roehl.PGWenn es richtig ist, und es ist verdammt richtig, dass Sprache, dass Wörter das Denken der Menschen beeinflussen, dann steht fest, dass es den Erfindern und Implementierern der Vokabel “Willkommenskultur” gelungen ist, einen fatalen allgemeinen Verblödungsprozess gezielt in die Gesellschaft und in die Hirne vieler Menschen hinein zu tragen. Wie besoffen produzieren die Deutschen ihre Willkommenskultur und dies ohne Rücksicht auf Verluste und ohne Rücksicht auf die Realität. Die Frage, wo die Verabschiedungskultur bleibt, ist deswegen zur aktuell wichtigsten Frage der Zeit geworden. (Weiterlesen bei rolandtichy.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

92 KOMMENTARE

  1. OT
    Kurzgeschichte frei nach Rosamunde Pilcher

    Zusammengefasst:
    Das“ Syrische“ Ehepaar Ephraim (31J) und Amber(12J) A. haben sich auf der Reise nach Deutschland mit Hilfe ihrer Schlepper(freunde) kennengelernt. Zur Hochzeit der beiden in einem Türkischen Kulturverein
    Waren keine Verwandte geladen.
    Der „Syrische“ Bauhelfer Ephraim hat vor noch seine Ehefrau die in Syrien mit den 7 Kindernlebt
    nachzuholen und dann mit seinen 2 Ehefrauen zusammen zuleben und ein eigenes Baugeschäft
    Aufzubauen…
    Amber möchte nach dem Vorbild ihrer Mutter 12 eigene Kinder und ihrem Ephraim eine gute Frau sein…
    Beide wollen in Germonny bleiben !

    Rosamunde P. in Co Produktion mit der Lügenpresse
    Soweit so gut..
    Aber wollen die Deutschen das auch?

  2. Die sozialfaschistische Republik BRD fusst im wesentlichen auf zwei Standbeinen zur Durchsetzung ihres 1000-jährigen Multikultireichs:

    1. Ausufernde Gedenkbürokratie, eng verzahnt mit
    2. Der Wunderwaffe Nazi-Clearing oder -Reinigung

    Jeder, der auch nur leicht vom genormten Meinungsbild der geliebten Führerin abweicht, ist ein Nazi und wird liebend gerne als Prügelknabe zur Selbst-Therapie des deutschen Volkes benutzt.

    Diese Therapie mündet in dem einfachen, auch für Analphabeten verständlichen Aufkleber „No Nazi“, der überall dort schnell geklebt wird, wo man nicht so euphorisch willkommnens-kulturell agiert wie es Pjöngjang-Berlin vorsieht.

    Das aktuelle Stadium dieser Therapie ist gekennzeichnet durch radikaler werdende Maßnahmen den verhassten Nazis gegenüber. Diese Aktivitäten werden umso brutaler, je offensichtlicher die Mängel der sozialfaschistischen Republik BRD werden.

  3. Verabschiedungskultur …..werde ich nun in meinen Wortschatz aufnehmen und für ordentliche Verbreitung sorgen.
    Gutes Wort, vielen Dank Frau Röhl.

  4. Abschiedskultur?

    Daff faffen wia net!

    Es gibt zu viele Neger, Zigeuner, Araber, Dönerbrater und Paschtunen hier, die nur mit Gewaltanwendung Deutschland verlassen würden.
    Unsere Politiker und Behörden haben Angst vor einer gewaltsamen Abschiebung!
    Falls es dazu käme, gäbe es einen Bürgerkrieg, bei denen die Kuffnucken plündernd und mordend über Deutschland herfallen!
    Das ist die bittere Wahrheit, welche wir hauptsächlich Merkel und dem rotgrünen Pack zu verdanken haben!

  5. Kriminalität von Zuwanderern
    BKA-Zahlen widerlegen Trump-These

    Die hohe Zuwanderung habe in Deutschland zu einem massiven Anstieg der Kriminalität geführt – mit dieser Äußerung hat US-Präsidentschaftskandidat Trump erneut für Wirbel gesorgt. Doch seine These deckt sich nicht mit Zahlen des BKA – im Gegenteil.
    Anders als vom US-republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump behauptet, ist die von Zuwanderern verübte Kriminalität in Deutschland nicht gestiegen. Das geht aus Zahlen des Bundeskriminalamts (BKA) vom Juni hervor.

    Demnach gingen die durch Zuwanderer verübten Straftaten während des ersten Quartals 2016 sogar zurück. Registriert wurde von Januar bis März ein Rückgang der Fallzahlen um rund 18 Prozent. In mehr als der Hälfte der rund 69.000 Fälle im ersten Quartal ging es demnach um Diebstähle sowie um Vermögens- und Fälschungsdelikte. Vergleiche mit früheren Zeiträumen sind nicht möglich, da hierfür keine separaten Erhebungen für Straftaten von Zuwanderern vorliegen.

    Endlich haben wir es jetzt Amtlich von BKA , die einzigen die Kriminell wohl sind in dieser Statistik sind nicht die Flüchtlinge sondern wohl ehr die dunkel Deutschen. Also haben wir doch eine schöne heile Welt in Deutschland oder geschönte Statistik kurz vor den Landtagswahlen.

  6. Nur eine konsequente Verabschiebungskultur führt zur Integration derjenigen, die bleiben und sich assimilieren wollen.

  7. Realitätssinn war selten die Stärke des deutschen Volkes. Um so härter dann das Erwachen.

  8. „Abschiedskultur“ bedeutet heute mehr, dass unsereins von der abendländischen Kultur messerscharf abgeschnitten werden wird.
    Wenn die Bundesregierung heute (wenn auch berechtigt) dem Wahnsinnigen in Ankara „Terrorunterstützung“ vorwirft, obwohl der nicht nur eine „Fünfte Kolonne“ hier unterhält, sondern Millionen von Unterstützern, dann zeugt das nicht von großer Diplomatie.
    Im Gegenteil, es dünkt einem, als wollten sie bewußt und gewollt einen „Bürgerkrieg“ hier provozieren.
    Langsam wird einem nur noch schlecht, wenn man hört, was die verzapfen.

  9. Habe mich heute mit einem sehr netten Polizisten unterhalten. Er meinte mit einer Abschiedskultur wäre es nicht getan. Auch ein Rückführungsgeld zur Starthilfe hätte nur die Folge, dass die Leute ausreisen und unter falschem Namen wieder einreisen um das Geld unzählige Male zu kassieren. Er hat mir klar gemacht dass die Polizei inklusive Bundeswehr zahlenmäßig bei weitem unterlegen sind und wenn die Leute jemals an Waffen kommen dann wäre es das Ende für Deutschland. Die einzige Möglichkeit die noch helfen kann wäre, wenn man die Asylanten in ihren Heimen einsperrt mit Wachpersonal und Ausgangssperre, gar kein Taschengeld mehr gibt, sie natürlich mit Nahrung versorgt aber auf keine Extrawünsche eingeht. Ihnen es also so unangenehm wie möglich zu machen damit die das Land freiwillig verlassen und auch jeden Abraten nach Deutschland zu kommen.

    Das muss man sich mal überlegen, man kann nur hoffen dass es dem Pack hier irgendwann reicht nachdem sie alles geplündert haben. Tolle Zukunft und täglich kommen tausende von diesen Ficki-Ficki Idioten (ohne Familiennachzug) weiter in dieses Land. Oh man. Heute hat die AfD Umfrage 13,5 ergeben. Wie soll das enden? Eine Regierungsbeteiligung ist in 5 Jahren vielleicht möglich wenn nicht sogar in 9 Jahren bis dahin gibt es das Land nicht mehr

  10. Mit der Türkei ist es jetzt endgültig vorbei! Die Bundesregierung wirft der Türkei (Erdogan) Unterstützung für gewaltbereite Islamisten vor. Damit ist bei Erdogan der Kragen geplatzt, ob er es zu gibt oder nicht. Die Türken hier verspielen sich allmählich alle Sympathien und erkennen es in ihrem Erdogan-Wahn nicht einmal. Viele von UNS EHEMALIGE GRÜNE ODER LINKE mußten auch irgendwann merken, dass man entweder Nichtwähler war oder AFD wählen muß.

  11. #12 FrankfurterSchueler (16. Aug 2016 17:12)
    „Abschiedskultur“ bedeutet heute mehr, dass unsereins von der abendländischen Kultur messerscharf abgeschnitten werden wird.
    Wenn die Bundesregierung heute (wenn auch berechtigt) dem Wahnsinnigen in Ankara „Terrorunterstützung“ vorwirft, obwohl der nicht nur eine „Fünfte Kolonne“ hier unterhält, sondern Millionen von Unterstützern, dann zeugt das nicht von großer Diplomatie.
    Im Gegenteil, es dünkt einem, als wollten sie bewußt und gewollt einen „Bürgerkrieg“ hier provozieren.
    Langsam wird einem nur noch schlecht, wenn man hört, was die verzapfen.
    ++++

    Merkels Außenpolitik ist grandios gescheitert!

    Alle Staaten, vor allem in der EU, sind gegen uns.
    Die Scheckbuchdiplomatie Merkels ist trotz des Einsatzes von Billionen € restlos gescheitert!

    Auch die Innenpolitik ist völlig gescheitert.
    Vor allem die Innere Sicherheit ist futsch.
    Durch eingeladene Neger, Zigeuner, Araber, Dönerbrater und Paschtunen!

    MERKEL, HAU ENDLICH AB!

  12. zu 15
    _______________________________________

    Danke für den Beitrag.

    Sehe ich schon immer so ähnlich, aber mich fragt ja niemand!

  13. In diesen Staat stimmt keine einzige Statistik. Alle sind so geschönt, dass sie dem Auftraggeber dienen.

  14. #15 Aktiver Patriot (16. Aug 2016 17:12)
    Es gibt sehr viele Länder, in denen werden kriminelle Ausländer ins Gefängnis gesteckt oder abgeschoben.
    ++++

    Das kriminelle Multi-Kulti-Pack kommt danach auf den kürzesten Weg nach Doitscheland und wird hier mit Teddybären empfangen!
    Wir kriegen so Kriminelle, Mörder und Terroristen geschenkt!

  15. wer illegal eingereist ist gehört rausgeschmissen. Wer hier ist, egal ob legal oder illegal und erkennt, daß es ihm hier nicht gefällt, der kann gehen. wer geht, den sollte man freundlich verabschieden. Das ist Kultur.
    Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen. Punkt!
    Das gilt auch und vor allem für Frau Merkel!

  16. Ja, es wird höchste Zeit, die „Willkommenskultur“ gegen eine „Abschiedskultur“ zu ersetzen, auch auf Regierungsebene. Ohne ein Abschiedsministerium sollte es aber dann nicht gehen. 🙂

  17. Genau! Der Imperativ der bedingungslosen Willkommenskultur ist menschenverachtend!
    Unsere Politiker haben scheinbar nur vergessen, das sie diese Resolution auf der Generalversammlung der vereinten Nationen am 13. September 2007, A/61/L.67 mit Zusatz 1, 61/295 auch mit unterschrieben haben.
    …und schon wieder ein Vertrag, der gebrochen wurde.

    http://www.dgvn.de/fileadmin/user_upload/BILDER/bilder_themenschwerpunkte/indigene_Voelker

    Resolution_Nr._61_295_Erklaerung_der_Vereinten_Nationen_ueber_die_Rechte_der_indigenen_Voelker.pdf

    Nach Art. 8 Abs. 1) dieser Resolution haben einheimische Völker und Personen das Recht, einer erzwungenen Assimilation oder der Zerstörung ihrer Kultur NICHT unterworfen zu werden.
    Gem. Abs. 2) müssen die Staaten einen wirkungsvollen Mechanismus bereitstellen, um Maßnahmen zu verhindern, die den einheimischen Völkern ihre Integrität als unterschiedliche Völker und ihre kulturellen Werte und Identitäten entzieht.
    Jede Form von erzwungenem Bevölkerungstransfer mit dem Ziel oder mit der Auswirkung, diese Rechte zu brechen oder zu unterlaufen muss vom Staat verhindert werden. Dazu gehört jede Form von erzwungener Assimilation und Integration.

  18. #20 Alvin (16. Aug 2016 17:23)
    In diesen Staat stimmt keine einzige Statistik. Alle sind so geschönt, dass sie dem Auftraggeber dienen.
    ++++

    Vor allem wenn die Statistiken von Sozenvereinen wie z. B. der „Bertelsmann-Stiftung“ erstellt werden.

    Die größte Lachnummer war die Statistik, aus der hervorging, dass Neger, Zigeuner, Araber, Dönerbrater usw. besser ausgebildet sind, als Biodeutsche.
    Inzwischen mußten sogar die Sozen und Grünen zugeben, dass 2/3 von diesem Geschmeiß Analphabeten sind!
    Für die Rettung unserer Renten!
    *total kranklach*

  19. #23 Berggeist (16. Aug 2016 17:26)
    wer illegal eingereist ist gehört rausgeschmissen. Wer hier ist, egal ob legal oder illegal und erkennt, daß es ihm hier nicht gefällt, der kann gehen. wer geht, den sollte man freundlich verabschieden. Das ist Kultur.
    Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen. Punkt!
    Das gilt auch und vor allem für Frau Merkel!
    ++++

    Geht bei Merkel nicht, weil sie mit ihrem breiten Gesäß mittels Pattex auf der Regierungsbank festgeklebt ist!

  20. Besser wäre eine Ausschaffungskultur!

    Weil wenn man nur treudoof zum ungebetenen Gast „Auf Wiedersehen“ sagt, heißt dass noch lange nicht dass der Gast geht.

    Notfalls muss man da mit Gewalt nachhelfen.

    🙂

  21. Von was müssen wir uns Deutsche nicht alles verabschieden.Von ein Leben ohne Libanesen-Clans,ohne Kopftuchtrullas,ohne Wintermärkte,ohne Moscheen,ohne Kopftreter,ohne Massenvergewaltigungen,ohne islamische Mordattacken.
    Nun müssen wir das Elend der Welt pampern,und geht mal der Schokopudding aus,brennen die alles nieder.

  22. Also ich habe mir artig den Röhl-Aufsatz angetan u. sinngemäß verstanden, jede Medaille hat zwei Seiten:
    Geburt u. Tod
    Kommen u. Gehen
    Gut u. Böse

    +++++++++++++++++++++

    Willkommen u. Verabschiedung; Leben u. Sterben:

    🙁 Also zur Willkommenskultur der Gastgeber gehört der Gegenpol: der Willkommene hackt dem Gastgeber die Rübe ab u. schreit Allahu Akbar.

  23. Merkels Gäste sind sich zu fein für die Arbeit..

    Unfassbar!.. Die meisten Asyl-Invasoren können nicht lesen und schreiben, haben keine Schulbildung und keinen Abschluss aber wollen Mindestlohn.

    Sofort raus das Pack!

    Aber die dämlichen unterwürfigen Politiker verhandeln noch ganz lieb mit diesen Asyl-Invasoren..

    Was für eine kranke Politik!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gemeinnützige Tätigkeit abgelehnt

    „Wir sind Merkels Gäste“:

    Asylbewerber verweigern Arbeit

    WALDENURG. Asylbewerber haben sich im sächsischen Waldenburg geweigert, gemeinnützige Arbeit zu leisten, weil sie Gäste von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seien. Das berichtet der Bürgermeister der Stadt, Bernd Pohlers (Freie Wähler), im Amtsblatt.

    Demnach habe die Stadt sieben Arbeitsgelegenheiten geschaffen, um den Asylsuchenden Beschäftigung zu verschaffen, Langeweile entgegenzuwirken und die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erhöhen. Die Stellen umfaßten 20 Wochenstunden bei einem Stundenlohn von 1,05 Euro. Die Arbeitsgelegenheiten wurden vom Landkreis Zwickau bewilligt.

    Ab April hätten alle männlichen Bewohner der örtlichen Flüchtlingsunterkunft an den gemeinnützigen Tätigkeiten im Stadtgebiet teilnehmen können. In der ersten Woche sei die Maßnahme gut angelaufen. Die Asylsucheden wurden abgeholt, zu ihren Arbeitsplätzen und danach wieder nach Hause gebracht. Doch schon kurze darauf änderten die Asylsuchenden ihre Ansicht.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wir-sind-merkels-gaeste-asylbewerber-verweigern-arbeit/

  24. Miroslava Berdnyk vom ukrainischen Geheimdienst verhaftet

    Miroslava Berdnik ist eine ukrainisch-jüdische Bloggerin und Humanistin. Schon früh warnte sie vor schlimmen Folgen des ukrainischen Nationalismus und erntlarvte seine nazistischen Wurzeln. Sie ist die Tochter eines berühmten ukrainischen Schriftstellers. Nach dem Sieg des Maidan trat sie in der israelischen Knesseth auf und berichtete über die wahren Hintergründe des Maidan.
    Miroslava ist schwer krank und hat mehrere schwere OPs hinter sich. Es besteht die Gefahr, dass sie die Verhaftung nicht überleben wird.

  25. Die Bundesregierung wirft der Türkei (Erdogan) Unterstützung für gewaltbereite Islamisten vor….

    Ich lach mich schlapp.
    Das machen die doch schon lange selber, liefern Waffen ohne Ende.

    Hat der Putsch wohl nicht das richtige Ergebnis gebracht.

    Tja Berlin, mal wieder ganz grosse Scheisse gebaut, aber schuld sind ja immer die andern.

    Wie erbärmlich, wie jämmerlich, wie durchsichtig, zum Kotzen ist diese Regierung.

  26. #6 eule54 (16. Aug 2016 16:59)

    Abschiedskultur?

    Daff faffen wia net!

    Falls es dazu käme, gäbe es einen Bürgerkrieg, bei denen die Kuffnucken plündernd und mordend über Deutschland herfallen!
    Das ist die bittere Wahrheit, welche wir hauptsächlich Merkel und dem rotgrünen Pack zu verdanken haben!
    —————————————
    Ja, diese Entwicklung sehe ich auch, allerdings noch sehr erstaunt. Denn ich frage mich, welchen Bedrohungsgrad im Inneren wir zu tolerieren bereit sind, bis wir uns endlich unseres Selbsterhaltungstriebs bewusst werden – und das elende gotteslästerliche Mohammedaner-Geschmeiß mit einem One-Way-Ticket ausstatten. Das muss alles sehr geordnet und gesittet vorbereitet werden, damit niemand nacherher behaupten kann, dass ihm von einem der pöööösen Nazzziiiieeesss ein Haar gekrümmt wurde.

    Sie müssen raus (zum großen Teil jedenfalls), anders geht es nicht!

  27. 29 Marie-Belen (16. Aug 2016 17:55)
    OT
    Ach, nee…
    Jetzt soll doch die Bürgerwehr her!
    Und fordert eine neue „Kultur des Hinsehens“.“
    ——————-
    = Einführung der Scharia-Polizei durch die Hintertür. Zu diesem Job werden sie die arbeitslosen Salafisten und Muselmänner zu Hauf melden. Ihre Ablehnung verhindert die Antidiskriminierungsscheiße.

  28. „Abschiedskultur“

    Sooo ist eeesss!

    Es wird Zeit, dass die Refugees wieder in ihre Heimat zurückkehren. Einige Refugees wissen auch schon, dass sie wieder gehen müssen.

    „Wir sind Merkels Gäste“:

    Asylbewerber verweigern Arbeit

    Ich unterstütze ausdrücklich die Aussagen und die Arbeitsverweigerung von Merkels Gästen (die fälschlicherweise als Refugees bezeichnet werden). Denn die über 1 Millionen Nichtflüchtlinge (also Gäste oder Asylbetrüger ganz wie man meint) werden jetzt bald gehen müssen. Sie haben unsere Gastfreundschaft lange genug beansprucht, ja schon überstrapaziert, um nicht zu sagen, teilweise schamlos ausgenutzt.

    Liebe 1+X Million Nichtflüchtlinge, die große Merkel-Sause ist vorbei, die Party ist beendet, das Buffet ist aufgefuttert und der Gastgeber pleite und nur noch genervt, es wird höchste Zeit, dass ihr wieder geht. Oder international formuliert, damit es auch Merkels Gäste verstehen: Game Over!

    Die echten Syrer können bleiben bis der Krieg, hoffentlich bald zu Ende ist.

    „Wir sind Merkels Gäste“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wir-sind-merkels-gaeste-asylbewerber-verweigern-arbeit/

  29. #1 Mautpreller (16. Aug 2016 16:49)

    OT
    Kurzgeschichte frei nach Rosamunde Pilcher


    Rosamunde P. in Co Produktion mit der Lügenpresse
    Soweit so gut..
    Aber wollen die Deutschen das auch?
    -.-.-.-.-

    Nö!
    Ich nicht!!
    Und ich BIN Deutsche!!!
    🙂

  30. OT: Ich habe geraden den ironischen Artikel der AFD zur Anhebung des Rentenalter auf 69 Jahre gelesen……
    Darin fordern Sie die Rente ab 100.
    Lasst das bitte!
    Das nehme sonst welche als bare Münze und sagen:“Siehst du, die AFD will uns sogar bis 100 arbeiten lassen.“

  31. @ Berlin 8
    So gut wie alle Statistiken sind gefälscht. Es gibt dazu eine gute Doku mit dem Titel : “ Im Land der Lügen.“
    Da wird aber unsere Katastrophenkanzlerin mit ihren Befehlsgebern weinen, wenn es zur Abschiedskultur kommt. Bei 80% der Flüchtlinge weiß man ja gar nicht, aus welchem Land sie kommen, weil die Pässe (Handy gerettet) verloren gingen. Wohin will man diese denn abschieben. Die Schleuser haben ihre Kunden dahingehend ja gut informiert, was zu tun ist, damit sie in Deutschland bleiben können.

  32. Frau Röhl
    wir haben längst eine Verabschiedungskultur.
    Es sind die wahren Facharbeiter, Akademiker die dieses Land verlassen.
    Wenn einem 30 Cent von jedem Euronen bleibt der von ehrlicher erwirtschafteter qualifizierter Arbeit bleibt und ein unersättlicher Umverteilungstaat immer noch mehr herauspressen will,so ist das die echte Verabschiedungskultur.

  33. Bettina Röhl: Wo ist die Abschiedskultur?

    „Die Frage, wo die Verabschiedungskultur bleibt, ist deswegen zur aktuell wichtigsten Frage der Zeit geworden.“

    Genau diese Frage sollte man sich stellen und nicht zum Jammerlamm -ob jedweder Nachricht- verkommen!

  34. OT

    DAS ÜBERRASCHT MICH JETZT ABER – TOTAL!!!

    .
    „Geschlechtskrankheit
    Die Syphilis ist wieder auf dem Vormarsch

    Party, Drogen, Sex: Das wilde Großstadtleben hinterlässt seine Spuren. Noch nie seit Einführung der Meldepflicht im Jahr 2001 war die Zahl der Syphilis -Infektionen in Deutschland so hoch. Das Robert Koch-Institut (RKI) registrierte im vergangenen Jahr 5,2 Syphilis-Fälle auf 100.000 Einwohner in Niedersachsen

    Berlin/Hannover. Syphilis-Infektionen haben 2015 in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Das Berliner Robert Koch-Institut (RKI) registrierte 6834 diagnostizierte Fälle. Das seien 19 Prozent mehr als im Vorjahr (5722 Fälle), heißt es im Infektionsepidemiologischen Jahrbuch des Instituts. Es ist auch mit Abstand der höchste Wert seit 2001. Damals wurde die Krankheit meldepflichtig. Bundesweit kamen im Jahr 2015 rund 8,5 Syphilis-Fälle auf 100.000 Einwohner.

    Insgesamt infizierten sich in Niedersachsen im vergangenen Jahr 408 Menschen (2014: 372) und in Bremen waren es 58 (2014: 28). Die Hansestadt mit 8,8 Fällen pro 100.000 Einwohner leicht über dem bundesweiten Schnitt von 8,5 Fällen. Die höchsten Fallzahlen registrierten Ärzte in den Stadtstaaten Berlin (39) und Hamburg (21). Leicht höher als im Bundesdurchschnitt lagen die Zahlen auch in Sachsen (8,6). Am niedrigsten war die Zahl der gemeldeten Diagnosen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen mit maximal 3,7 Fällen pro 100.000 Einwohner.

    Deutlich mehr Männer sind betroffen

    Syphilis bleibt vor allem ein Großstadt-Phänomen. Auch deshalb liegt die Berliner Innenstadt mit ihren zahlreichen Clubs, Saunen und Pornokinos bei den Fallzahlen vorn. Bundesweit ist Syphilis jedoch nach wie vor allem in der Schwulenszene präsent. Der Anteil der Fälle, die vermutlich über sexuelle Kontakte zwischen Männern übertragen wurden, lag 2015 bei 85 Prozent. Das ist nochmals ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr (84 Prozent). Die Zahl der Meldungen stiegen neben Berlin zum Beispiel auch in Köln, Hamburg, München, Frankfurt (Main), Düsseldorf und Leipzig an.

    Insgesamt haben sich die meisten Infizierten in Deutschland angesteckt. Mit 16 Fällen pro 100.000 Einwohner erhielten deutlich mehr Männer die Diagnose Syphilis als Frauen (1 Fall pro 100.000 Einwohner). Doch weiterhin wird nur bei rund einem Drittel der Patienten die Krankheit im Frühstadium entdeckt, oft erst später.
    Syphilis lässt sich mit Penizillin gut behandeln

    Syphilis wird durch das Bakterium Treponema pallidum hervorgerufen. Zu den ersten Symptomen zählen Geschwüre im Genitalbereich oder im Mund. Diese sondern eine stark ansteckende Flüssigkeit ab. Bei sexuellen Handlungen kann es so zur Übertragung kommen. Nach dem Abheilen der Geschwüre verläuft die Krankheit in Schüben.

    Syphilis lässt sich mit Penizillin gut behandeln. Unbehandelt führt die Infektion zu Hautausschlägen und später auch zu Organschäden. Davon kann auch das Gehirn betroffen sein – mit neurologischen Folgen. Heute ist auch bekannt, dass sich Betroffene leichter mit HIV anstecken können.

    Bei den Syphilis-Ansteckungszahlen ist Deutschland aber keine Ausnahme. Die Situation sei in anderen westeuropäischen Staaten ähnlich, vor allem unter schwulen Männer, heißt es im RKI-Jahrbuch.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Die-Syphilis-ist-wieder-auf-dem-Vormarsch-in-Niedersachsen-und-Bremen

  35. OT: Die kürzlich hier gefeierten Hymnen-Sänger der deutschen Hockeyherren verabschieden sich heute leider von der Triple-Gold-Mission. Die Gauchos packen denen gerade den Kasten voll. Denen gelingt alles, unseren gar nix!

  36. #34 pro afd fan (16. Aug 2016 18:14)

    „Wohin will man diese denn abschieben.“

    ******************************************

    Auf Inseln; bzw. gepachteten Gebieten.
    Da fällt dann vielen Glücksrittern ihre Herkunft und/oder die Paßnummer schnell ein.

  37. Interessante Entwicklung

    Iran allows Russia to use all its facilities, airbases

    in order to carry out airstrikes on terrorist targets in Syria.

    Das erhöht die Schlagkraft der russischen Bomber erheblich, die deutlich mehr Last tragen können.

  38. OT: Link dazu

    Die Bundesregierung ist laut Anfrage an den BT (vertraulicherweise!!!) selbst der Ansicht, dass die Türkei eine Zitat: „Aktionsplattform“ für Islamisten“ sei.
    Unter anderem habe Ankara z.B. die Zusammenarbeit mit der Hamas intensiviert.
    Wie muss man unter diesem Gesichtspunkt den Merkel-Deal und die damit verbundene VIsa-Freiheit nach Europa bewerten???

  39. #16 DerPatriot12345611

    Die Polizei könnte erheblich zur Problemlösung beitragen ! Anstatt nur zu jammern „Wir sind unterbesetzt“ oder „Wir sind nicht gut genug ausgerüstet“ usw., und sich auch noch brav an Sprechverbote bzgl Nennung von Verdächtigen mit Migrationshintergrund oder Wörter wie „Vergewaltigung“ doch möglichst abzuschwächen zu halten, könnten sie hingehen und laut sagen: „Liebe Bürger, wir können euch nicht mehr schützen“ ! „Wir können die Folgen der Politik nicht mehr begrenzen“ ! Das würde wirken ! Wie heißt noch mal der Gewerkschafter da? Wendt glaube ich. Aber wird er nicht machen. Das würde ihn den Posten kosten… Die Polizisten erleben unser wunderbares buntes Deutschland jeden Tag ! Warum sagen die nichts ? Kadavergehorsam ???

  40. Ich kann nur jedem Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns raten, einen Nachmittag durch Duisburgs Innenstadt zu schlendern.

    Dann weiß er, was los ist in diesem Land und er weiß ebenfalls, was er nächsten Monat zu wählen hat!!

  41. Also doch! Die Türkei ist ein Hort des Terrorismus und des Islamismus. Endlich ist es Raus; war ja auch eine schwere Geburt zu dieser Erkenntnis zu gelangen….

    Als nächstes muss wohl dann auch die Erkenntnis folgen, dass der Islam eben nicht kunterbunt und Multikulti ist!

  42. #23 Allahu Kackbar (16. Aug 2016 17:29)

    Noch ein paar Volltreffer aus Bayern . Ich dachte, unser IM Hermann hat alles im Griff – sagt er doch immer. Bayern ist sicher -:) lol.

    Verwirrte Person randaliert und verletzt Polizeibeamten
    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/246393

    Streit mit Messer endet tödlich – Kripo Landshut ermittelt
    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/246414

    Schwere Bauchverletzung nach Messerstich – Täter festgenommen
    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/246439

    Exhibitionist zeigte sich vor Kindern – Zeugenaufruf
    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/246355

    Medizinisches Gerät gestohlen – Zeugensuche
    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/246366

  43. .
    Dem steht
    leider das 1. Gesetz
    der Nomadenmoral entgegen,
    das da lautet – Grenzen sind offen
    zu halten, besser noch ganz
    abzuschaffen. Solange
    die NM bestimmend
    ist, wird sich hier
    auch nichts
    ändern.
    .

  44. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wir-sind-merkels-gaeste-asylbewerber-verweigern-arbeit/

    „Wir sind Merkels Gäste“: Asylbewerber verweigern Arbeit…………..
    „Später wurde dann von den genannten Personen argumentiert, daß sie Gäste von Frau Merkel sind und Gäste ja nicht arbeiten müßten“, beschreibt Bürgermeister Pohlers den Vorgang in der Juni-Ausgabe des Stadtboten

    Das Bemerkenswerteste an dieser Geschichte ist, dass sie überhaupt berichtet wird.
    Alimentiert bis zum Todestag – 50 Jahre Sozialhilfe – Merkel’s Gäste.
    Merkel und ihre Gäste verabschieden, jetzt!

  45. Rentnerin vergewaltigt
    16.08.2016
    60-Jährige wurde in Eichstätt von einem Unbekannten angesprochen – dann kam ein zweiter Mann hinzu, zog sie ins Gebüsch und missbrauchte sie

    (ty) Wie heute von der Polizei gemeldet wird, ist am vergangenen Donnerstagabend eine 60-jährige Frau bei einem Sparziergang auf dem Herzogsteg in Eichstätt in ein Gebüsch gezogen und vergewaltigt worden. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

    Die Rentnerin war den Angaben zufolge gegen 23 Uhr mit ihrem Hund spazieren, als sie von einem bislang unbekannten Mann angesprochen wurde. Im Verlauf des Gesprächs sei ein weiterer Mann hinzugekommen. „Dieser bedrängte die Seniorin und forderte sie zum Geschlechtsverkehr auf“, erklärte heute ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord.

    „Als die Frau sich wehrte, zog er sie ins Gebüsch und führte dort gewaltsam den Geschlechtsverkehr durch“, berichtet der Polizei-Sprecher weiter. Trotz lauter Hilfeschreie des Opfers habe der andere Unbekannte nicht eingegriffen, sondern teilnahmslos zugeschaut. Anschließend seien die beiden Männer in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Männer wurden vom Opfer wie folgt beschrieben: Beide waren etwa 175 Zentimeter groß und sprachen mit ausländischem Akzent. Der Mann, der die Rentnerin vergewaltigt hat, trug ein weißes T-Shirt mit Aufdruck, war von kräftiger Statur und hatte kurze, schwarze Haare. Zur Bekleidung des anderen Mannes liegt keine Beschreibung vor. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (08 41) 93 43 -0 entgegen. http://ingolstadt-today.de/lesen–vergewaltigung-16082016-in11%5B29622%5D.html

  46. Arabisches Sprichwort:
    Der Gast ist am ersten Tag wie Gold, am zweiten Tag wie Silber und am dritten Tag wie stinkender Fisch.

  47. #41 Dr.Merkwuerdigliebe (16. Aug 2016 18:22)
    +++OT: Link dazu
    Die Bundesregierung ist laut Anfrage an den BT (vertraulicherweise!!!) selbst der Ansicht, dass die Türkei eine Zitat: „Aktionsplattform“ für Islamisten“ sei.
    Unter anderem habe Ankara z.B. die Zusammenarbeit mit der Hamas intensiviert.
    Wie muss man unter diesem Gesichtspunkt den Merkel-Deal und die damit verbundene VIsa-Freiheit nach Europa bewerten???
    ——–
    … die Bundesregierung sagt auch, das sich „die Türkei seit Jahren Innen-, und Außenpolitisch islamisiert„. Nun ist es höchstoffiziell raus das Böswort Islamisierung. Nun liebe Büntesregürung was bedeutet das für die hier lebenden ‚Menschen mit türkischen Wurzeln‘, also die die mit großer Mehrheit den Törkenfööhrer mitsamt seiner Islamisierung für den größten Fööhrer seit Mohammed halten? Und vor allem, was bedeutet das für ‚die Menschen, die hier schon länger leben‘, also die Deutschen Bürger? Eine Islamisierung findet nicht statt? Denkste. Geh mal in der Stadt spazieren.

  48. @
    #16 DerPatriot12345611 (16. Aug 2016 17:15) Habe mich heute mit einem sehr netten Polizisten unterhalten. Er meinte mit einer Abschiedskultur wäre es nicht getan. Auch ein Rückführungsgeld zur Starthilfe hätte nur die Folge, dass die Leute ausreisen und unter falschem Namen wieder einreisen um das Geld unzählige Male zu kassieren. Er hat mir klar gemacht dass die Polizei inklusive Bundeswehr zahlenmäßig bei weitem unterlegen sind und wenn die Leute jemals an Waffen kommen dann wäre es das Ende für Deutschland.

    ________

    Wer glaubt, dass die Politiker und sonstigen “Eliten” das nicht längst alles wissen?

    Warum machen die “Eliten“ trotzdem weiter?

    Die genaue Antwort weiß ich nicht, aber deutlich ist:

    Die „Eliten” wollen den Islam fördern.

    Sie haben ihre Zeit nicht genutzt, den verfolgten Christen weltweit zu helfen.

    Stattdessen haben sie den Islam gestärkt.

    Den Islam, der nur die Selbstgerechtigkeit durch eigene Taten kennt.

    Das Fundament des Islam ist die Verleugnung von Jesus als dem einzigen Retter von Sünde und ewigem Tod, der jeden Menschen, der ihm glaubt, Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.

    „Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so wiederkehren, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel.“ Apostelgeschichte, 1. Kapitel.

    Bei dem Turmbau zu Babel wurden urplötzlich alle „großartigen“ Pläne der “Eliten“ zunichte. So wird es wieder sein.

  49. #57 eo (16. Aug 2016 18:36)

    Soweit so gut, aber diese „Nomadenmoral“ ist nicht dem natürlichen Instinkt dieser Nomaden zuzuweisen, sondern denjenigen, die diese „Moral“ dazu benutzen -im Namen der Menschenrechte- das Recht des Souveräns zu unterwandern.

    Und genau diese doppelte Moral, macht es für den nicht aufgeklärten Menschen so schwer, diese Gedankenblockade zu durchbrechen.

    Folglich will niemand ein Bösmensch sein, auch wenn es eigentlich dringend notwendig wäre.

    Die sich selbst erfüllende Prophezeiung greift eben immer!

  50. #56 RechtsGut (16. Aug 2016 18:35)

    OT

    Mittlerweile betrachte ich NAZI als Kompliment, denn genau DAS bin ich…

    ich bin
    Nicht
    An
    Zuwanderung
    Interessiert

    Der war gut 🙂 🙂

  51. Wo bleibt eigentlich die Willkommenskultur für Christen in den Moscheen?

    Wann dürfen Christen in die Moscheen, gastweise, einziehen mit großer Prozession mit Monstranz, Kruzifix,
    https://thumbs.dreamstime.com/z/katholische-prozession-14336378.jpg
    Madonnen- u. Heiligenfiguren – ohne die Schuhe ausziehen zu müssen u. ohne Kopftücher für Frauen – ein Hochamt feiern, mit Weihrauch, Marienlob
    http://static1.mainpost.de/storage/scl/mpnlneu/koen/7220656_m3w760h500q75s1v29117_1M8IZ0.jpg?version=1467105783
    u. Predigt auf die Allerheiligste Dreifaltigkeit u. gegen die Christenverfolgung in islamischen Ländern?

    😛 Ups, plötzlich doch nicht Derselbe: Islamgott Kaaba-Allah u. Allerheiligste Dreifaltigkeit!!!

  52. Abschiedskultur: 2015 wurden 21000 abgeschoben, 2016 bis jetzt wohl so 13000, das heißt, der größte Teil der nicht Asylberechtigten ist da, bleibt da und es passiert rein gar nichts.
    Es wurde ja immer wieder gesagt, dass die Anerkennungsquote bei 2-3% liegt, also brauchen wir eine Abschiebebehörde, die sich ausschließlich um die Ausschaffung kümmert.

    Nun erwartet man wesentlich mehr Arbeitslose, durch die vielen unbeschäftigten und vor allem ungebildeten Zuwanderer. Die werden keine unserer Renten bezahlen.
    Wenn ein 25-30jähriger in 5-7 Jahren durch Deutschkurse und Ausbildung auf den Arbeitsmarkt schafft, dann zahlt er keine 40 Jahre in die Sozialkassen ein.

    Bisher sehen wir also nur Kosten, Kosten und Kosten auf uns zukommen, keine Fachkräfte, keine zusätzlichen Renteneinzahler… und das Beispiel über den Bäckerlehrlings-„Flüchtling“, der wegen dem Gruppenzwang nicht mehr arbeiten ging ( weil die anderen ohne Arbeit auch Geld bekommen) zeigt, wie verdammt verfahren die Kiste schon ist.

  53. #28 Wolfenstein (16. Aug 2016 17:35)

    Weil wenn man nur treudoof zum ungebetenen Gast „Auf Wiedersehen“ sagt, heißt dass noch lange nicht dass der Gast geht.

    Ja, weil er plötzlich doch gut deutsch versteht. Es heißt ja „Auf WIEDERSEHEN“ …Und würde man sagen „Lebe wohl“, wüsste er auch, wie mans auslegen kann.
    Also muss man sagen: Go Home auf Nimmer Wiedersehen.

  54. #68 Demonizer (16. Aug 2016 19:20)

    Und wenn es „nur“ die Kosten in Milliardenhöhe wären!

    Dazu kommt ja noch die Islamisierung, die Gewalt, die Terroranschläge, die Vergewaltigungen, die Krankheiten usw, die diese Leute einschleppen.

    Wir verlieren unser Land, unsere Kultur, unsere Identität.

    DAS ist tausendmal schlimmer als die Kosten des ganzen Multikulti-Irrsinns! Denn das kann nicht repariert oder ersetzt werden.

  55. #70 Heisenberg73 (16. Aug 2016 19:25)

    #68 Demonizer (16. Aug 2016 19:20)

    Und wenn es „nur“ die Kosten in Milliardenhöhe wären!

    Dazu kommt ja noch die Islamisierung, die Gewalt, die Terroranschläge, die Vergewaltigungen, die Krankheiten usw, die diese Leute einschleppen.
    ———————————

    Ist schon klar…

    Alle Argumente der Gutmenschen/Willkommensklatscher und Regierungsdarsteller pro Asylirrsinn sind in sich zusammengestürzt und somit glänzend widerlegt.

  56. Bettina Röhl, eine hochintelligente Frau. Sie sind super!
    Ich mag auch Vera Lengsfeld und den österreichischen Außenminister, um nur einige kluge Köpfe zu nennen.
    DANKE!

  57. #1 Mautpreller (16. Aug 2016 16:49)

    OT
    Kurzgeschichte frei nach Rosamunde Pilcher

    Zusammengefasst:
    Das“ Syrische“ Ehepaar Ephraim (31J) und Amber(12J) A. haben sich auf der Reise nach Deutschland mit Hilfe ihrer Schlepper(freunde) kennengelernt. Zur Hochzeit der beiden in einem Türkischen Kulturverein
    Waren keine Verwandte geladen.
    Der „Syrische“ Bauhelfer Ephraim hat vor noch seine Ehefrau die in Syrien mit den 7 Kindernlebt
    nachzuholen und dann mit seinen 2 Ehefrauen zusammen zuleben und ein eigenes Baugeschäft
    Aufzubauen…
    Amber möchte nach dem Vorbild ihrer Mutter 12 eigene Kinder und ihrem Ephraim eine gute Frau sein…
    Beide wollen in Germonny bleiben !

    Rosamunde P. in Co Produktion mit der Lügenpresse
    Soweit so gut..
    Aber wollen die Deutschen das auch?

    ======================================
    Über die Geschichte habe ich herzlich gelacht.
    Nur der letzte Satz macht traurig: Die Deutschen und die hier arbeitenden und lebenden Menschen wollen DAS nicht.

  58. War die doofe Mutti nie in Arabia
    Die muss doch wissen was für ein Pack sie hier reinholt

  59. Bei dem schönen Wetter heute habe ich wieder etliche somalisch/eritreische Kräuselköppe munter durch die Gegend radeln sehen (woher haben die bloß die Fahrräder?). Nur gut, daß sie nicht im Schwimmbad waren…..

    Die Welt ist schön und vier paffen daff!

  60. Wer oder was wird verabschiedet? Dieser islamverstrahlte Bodensatz der Menschheit sicher nicht. Verabschiedet wurde schon der Rechtsstaat, allerdings nur recht einseitig. Verabschiedet wurde die Meinungsfreiheit, verabschiedet hat sich bei vielen das Denkvermögen, als nächstes wird der Michel verabschiedet. Wenn jemand glaubt, dass nur einer in sein Land zurückkehrt, der ist ein ausgewachsenes Träumerle.

  61. @ Wotan Niemand (55)
    Seit Erdogan in Ungnade bei den USA, zwecks Verbindung und Versöhnung mit Putin, gefallen ist, stellt unsere Regierung nun fest, dass die Türkei ein Hort des Terrorismus ist. Jeder informierte Bürger hat dies schon vor 2 Jahren gewusst.
    @ Schall und Rauch (64)
    Die Antworten auf all Ihre Fragen bekommen Sie, wenn Sie sich über die „Frankfurter Schule“ und „Adam Weishaupt“ informieren.
    Diese Massenmigration ist politisch gewollt um in Deutschland, bzw. Europa Chaos zu erzeugen. Ziel der Finanzmafia ist die „New World Order“. Deswegen wird bei uns die Islamisierung vorangetrieben, welche zur Zerstörung unserer Nationalstaaten beiträgt.

  62. #65 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Aug 2016 19:07) #

    .
    Sicher muß
    man da differenzieren,
    also etwa Nomaden 1. Ordnung
    und 2. Ordnung. Aber was die
    echten Nomaden vereint –
    es muß bei Ritualen
    echtes Blut
    fließen.
    .

  63. solange merkel,kleber,arai,gniffke,röpcke nicht allesamt weggesperrt sind.
    gibt es in deutschland keine demokratie

  64. #79 eo (16. Aug 2016 20:22)
    #65 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Aug 2016 19:07) #

    Die Blutrituale sind auch nur Rituale und Rituale werden wiederum von Willigen gelebt.

    Wer seine Hände nicht schmutzig machen will, dem kommen solche Rituale -natürlich- zupass.

    Hab` mal bei Dir reingeschaut…

    … interessant!

    Im Übrigen macht das Wort „Ritual“ keinen Unterschied, wessen Blut letztendlich fließt.

  65. Auch bei „Tichy“ ein wieder mal sehr guter Artikel von Anabel Schunke zur „Willkommenskultur“. Ich glaube, es wurde hier bei PI vor kurzem schon mal thematisiert, aber im Rückblick erscheint es irgendwie noch surrealer und man fragt sich, wo eigentlich das Maximum der nach oben offenen Skala des gutmenschlichen Irrsinns liegt:

    In im bayerischen Übersee hat es kürzlich 3 sexuelle Übergriffe von „Flüchtlingen“ gegeben, obwohl dort nur 39 „Schutzbedürftige“ untergebracht sind. Als „Prävention“ und damit die Willkommenskulturdiktatur nicht ja nicht an Kraft verliert, haben die gutmenschlichen Betreuerinnen der Rapefugees folgende Leitlinien an die Eltern von Mädchen und jungen Frauen herausgegeben:

    “Eltern sollen Mädchen aufklären – Wichtig ist deswegen, so eine Flüchtlingshelferin, dass Mädchen entsprechend selbstbewusst auftreten. Sie rät Eltern dazu, ihre Kinder aufzuklären. Sie müssten ihren Mädchen erklären, wie sie sich gegenüber den Asylbewerber zu verhalten hätten, um sie nicht herauszufordern.”

    Es müsste möglich sein, die Post- und E-Mail Adressen sowie Telefonnummern dieser Betreuungseinrichtung herauszufinden, wo diese Verbrecherinnen beschäftigt sind, die keine Skrupel haben, unsere Mädchen den Krokodilen zum Fraß vorzuwerfen und dann auch noch ihre Mütter dafür verantwortlich machen, weil sie ihre Töchter nicht richtig „aufgeklärt“ haben, wie man sich den Raubtieren gegenüber verhält, um diese nicht „herauszufordern“.

  66. #81 Libero1 (16. Aug 2016 20:49)

    Auch bei „Tichy“ ein wieder mal sehr guter Artikel von Anabel Schunke zur „Willkommenskultur“. Ich glaube, es wurde hier bei PI vor kurzem schon mal thematisiert, aber im Rückblick erscheint es irgendwie noch surrealer und man fragt sich, wo eigentlich das Maximum der nach oben offenen Skala des gutmenschlichen Irrsinns liegt:

    In im bayerischen Übersee hat es kürzlich 3 sexuelle Übergriffe von „Flüchtlingen“ gegeben, obwohl dort nur 39 „Schutzbedürftige“ untergebracht sind. Als „Prävention“ und damit die Willkommenskulturdiktatur nicht ja nicht an Kraft verliert, haben die gutmenschlichen Betreuerinnen der Rapefugees folgende Leitlinien an die Eltern von Mädchen und jungen Frauen herausgegeben:

    “Eltern sollen Mädchen aufklären – Wichtig ist deswegen, so eine Flüchtlingshelferin, dass Mädchen entsprechend selbstbewusst auftreten. Sie rät Eltern dazu, ihre Kinder aufzuklären. Sie müssten ihren Mädchen erklären, wie sie sich gegenüber den Asylbewerber zu verhalten hätten, um sie nicht herauszufordern.”
    ………………………………….

    Mein Tip: Immer eine Schrotflintenlänge Abstand halten!

  67. Willkommenskultur und deren Zwang dazu sind: MENSCHENVERACHTEND!
    Vollkommen richtig! Danke für das Aussprechen dieser Wahrheit. Solange unser Bundes-Freisler-Minister nicht „dazwischen grätscht“ müssen wir die freie Rede noch genießen.
    Ich möchte einem islamischen Machetenschwinger kein freundliches Gesicht zeigen, ich möchte für Asylanten, die wir hier nicht aufnhemen müssen, kein Geld bezahlen.
    Die Kummerfratze hat sie reingelassen, soll sie die Suppe auslöffeln. Ich bin kein gläubiger Mensch, aber manchmal eünsche ich mir, die Hölle existierte wirklich für Menschen wie Merkel oder Soros. Oder alternativ die Reinkarnation, wie es die Hindus glauben, als Mistkäfer.

  68. „Die Verabschiedungskultur sowie das Wort Verabschiedungskultur müssen dringend ihre gebührende Wirkung in der Gesellschaft entfalten, als Gedankenbeschleuniger und um gebotene Abschiede zu ermöglichen. Ein bisschen Brainstorming ist angesagt, um die gedankliche öffentliche Verödung aufzubrechen.
    … Die gezielte Inkaufnahme der Ausweitung und Neubildung von Parallelgesellschaften, der enormen Aufblähung des sozialen Sektors und die demographischen Verwerfungen durch den sich ausweitenden Überschuss an jungen Männern innerhalb der Alterstufe der 15-30jährigen mit unabsehbaren Folgen (gesellschaftsrelevanter sexueller Notstand), sind willkommensunkulturelle, nicht einlösbare Wechsel auf die Zukunft und es gibt viele andere Wechsel mehr.
    Verabschiedungskultur ist geltendes Verfassungsrecht.“

    Völlig richtig! Und nicht vergessen, dass die „Flüchtlinge“ verfassungsrechtlich bestenfalls nur „auf Zeit bei uns sind“!

    Leider hat „man“ auch vor Jahren gezielt „vergessen“, andere muslimische „Bürgerkriegsflüchtlinge“ – die im Grundgesetz gar nicht vorgesehen sind! – wieder nachhause zu schicken, nämlich ins Kosovo und in den Libanon. Heute betrachten diese „Flüchtlinge“ mit ihrer hohen Kriminalitätsquote unser Land als Beute!

    Die „Antiterror“-Maßnahmen von die Misere sind völlig wertlos, da das Schlagwort von der „Abschiebung“ ein reines Sedativum ist, denn unter dem Merkel-Regime, das sich beharrlich weigert, die Grenzen zu sichern, gibt es nur wenige Abschiebungen, die ja jetzt schon jederzeit möglich wären.
    Dabei ist es auch völlig wurscht, ob es um Illegale, um Nichtasylberechtigte und/oder um Kriminelle geht bzw. um „Flüchtlinge“, deren „Fluchtgründe“ inzwischen erledigt sind!

    Mod: Kommentar gekürzt

  69. Die Asyl-Lobby hat ja bereits ihren Verein Pro Asyl.
    Wann gründen wir unseren Verein Pro Abschiebung???
    Ich will Repatriierung!!!

  70. OT:

    Was ist aus der Identitätsfrage des „schweizer“ Attentäters geworden? Alles schon versickert? Da haben die Vertuscher mit ihrer Hinhaltetaktik also gewonnen!

  71. Viele Worte über Willkommens- und Abschiedskultur – ZU VIELE Worte über Willkommens- und Abschiedskultur.

    Ich bringe das für mich jetzt mal auf einen Nenner:

    Ich habe sie (und damit meine ich die ungebetenen Gäste) nicht willkommen geheißen und ich werde sie auch nicht verabschieden. Ich bin froh, wenn sie weg sind.

    Dieses Land, unser Deutschland, ist durch die selbsternannte El-ite zu einer Klo-ake geworden. Aber wer selbst so tief in der Sch…. drin steckt wird auch daran ersticken. Viel Spaß dabei.

  72. Ach ja Abschiedskultur…kenne ich, hab mich von dem guten alten liebgewonnen Deutschland verabschiedet. Und wer weiß, vllt. muss man sich auch irgendwann von den Deutschen verabschieden….

  73. Ausschaffung muss organisiert werden.

    Das ist logistisch, technisch, ökonomisch, politisch, propagandistisch, juristisch udn völkerrechtlich nicht einfach zu organisieren.

    Die Regierung und deren Mitläufer sind überfordert.

  74. @#31 Drohnenpilot:

    Merkels Gäste sind sich zu fein für die Arbeit..

    Unfassbar!..

    Klar, es ist schon unglaublich, was die für eine Mentalität haben. Aber trotzdem war mir die Nachricht ein innerer Reichsparteitag.

    Asylbewerber haben sich im sächsischen Waldenburg geweigert, gemeinnützige Arbeit zu leisten,

    Das ist doch eh nix, was wir brauchen, sondern betreutes „Wir spielen Arbeiten“. Und mit all den Sozialarbeitergehältern für abholen, danebenstehen, jeden Handgriff 100 mal erklären und wieder in ihr Asylantenheim bringen…
    teurer, als wenn’s deutsche Arbeiter zu einem angemessenen Lohn machen – viele könnten das brauchen.

    weil sie Gäste von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seien.

    Gut, dass sie das wissen, und nicht der Ansicht sind – wie unsere Hohepriester behaupten – sie wären das neue deutsche Volk.

    Da steht doch, warum die Stadt das gemacht hat.

    Langeweile entgegenzuwirken und die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erhöhen.

    Beides ist nicht wünschenswert!

    Prima, dass die die den Integrationsscheiß nicht mitmachen.

    Mod: Kommentar gekürzt

  75. Dreckschwein Soros will als verbrecherischer Kriegsgewinnler für seine Idee der NWO (Menschen als globale Manövriermasse) Menschenmassen hin und herkarren, wie einst Stalin und andere Diktatoren.
    Dafür braucht er aber keine Züge mehr, es gibt ja heute klimatisierte Grossraumflugzeuge.

  76. @ Schweinehack #74
    Im Internet kann man nachlesen, was Peter Scholl Latour über die Syrer sagt: “ Sie sind ein gewalttätiges Volk, sie können nicht anders.“
    Und eben genau solche Leute braucht Merkel um unser Land zu zerstören. Mit friedlichen Menschen ist dies nicht machbar.

Comments are closed.