wolfIm ehemaligen Hotel Wiesenau in Wachtberg-Pech/Voreifel wohnen jetzt in herrlicher Natur 50 „Flüchtlinge“. Das wirkt sich zwar negativ auf die Tourismus-Statistik aus, aber das ist egal. Kleine Opfer müssen gebracht werden. Damit sich die „Flüchtlinge“ richtig wohl fühlen, muss das Essen natürlich islamkonform zubereitet werden. Ein unreiner Ungläubiger, Metzger Adalbert Wolf (Foto), hat hocherfreut das Catering übernommen, durfte das Essen für die neuen Gäste täglich frisch kochen, und er war sehr stolz darauf, schon viel über die kulinarischen Vorlieben der islamischen VIP-Gäste gelernt zu haben.

(Von Verena B., Bonn)

Die Geschmäcker der Neuankömmlinge zu treffen, sei gar nicht so einfach. „Da muss man sich immer wieder den Kopf zerbrechen, was man kocht“, sagt Wolf, denn deutsche Hausmannskost wird von den moslemischen VIP’s verschmäht. „Da prallen die kulinarischen Vorlieben zweier Kulturen aufeinander.“

Der General-Anzeiger berichtet zum Entzücken seiner ungläubigen Leser:

[..] Essen ging unangetastet zurück

Besonders bei syrischen und afghanischen Flüchtlingen sei seine Küche anfangs überhaupt nicht gut angekommen. Deutsche Hausmannskost wie Kartoffeln und Braten in Soße wurden von den Bewohnern der Unterkunft regelrecht verschmäht. Das Essen sei unangetastet zurückgegangen.

Er habe sich deshalb bei der Leitung der Unterkunft und bei den Geflüchteten erkundigt, was ihnen schmeckt und was nicht. Dabei kam heraus: Die Flüchtlinge bevorzugen eher mediterrane Kost, seitdem stehen vermehrt Oliven, Paprika und Auberginen auf der Speisekarte.

Die deutsche Tradition, das Essen mit Soßen zu schwemmen, stoße bei den Flüchtlingen auf Stirnrunzeln und Ablehnung. „Ich nehme mal an, die wollen nicht essen, was die nicht sehen“, sagt Wolf. Das habe wahrscheinlich auch einen religiösen Hintergrund, weil die Bewohner nicht wüssten, was alles in einer Soße enthalten sei. Über die Essgewohnheiten der Flüchtlinge wollte sich Einrichtungsleiterin Tülün Kahlenberg gegenüber dem GA nicht äußern.

Lieber verbrannt als zu hell

Dabei muss Wolf die kulturellen Eigenheiten durchaus berücksichtigen. Deshalb füllt er die Paprika mit Rinderhack. „Wir Deutsche würden das ja mit Schweinefleisch machen, weil das saftiger wird“, sagt Wolf. In der Unterkunft würden aber überwiegend Muslime leben, und die dürften Schwein aus religiösen Gründen nun einmal nicht essen.

Nach einer halben Stunde bei 100 Grad holt Wolf die gefüllten Paprika aus dem Ofen. Anschließend werden sie, mit Käse gekrönt, noch einmal bis zu zehn Minuten lang bei 160 Grad gebacken.

Wolfs Kunden in der Unterkunft bevorzugen ihr Essen durchgebraten, und das lieber zu dunkel als zu hell. „Wir würden wahrscheinlich sagen, das ist verbrannt, das können Sie keinem mehr vorsetzen“, sagt der Metzger. „Aber die wollen das so.“ Auch das sei eine neue Erfahrung gewesen. Für Grillfeste während des Ramadans lieferte Wolf das Fleisch und Gemüse, das sich die Bewohner dann selbst grillen durften. „Da hatten die Spaß dran“, sagt Wolf.

Um den Essgewohnheiten seiner Kunden weiter entgegenzukommen, wollte Wolf schließlich einen syrischen Praktikanten einstellen. Ein Termin zur Belehrung im Veterinäramt in Rheinbach und ein Dolmetscher waren schon organisiert. Doch daraus wurde nichts. Sein Praktikant wurde nach Streitereien nach Fritzdorf verlegt.

Der Herr Praktikant war einer der drei syrischen Asylbewerber zwischen 22 und 30 Jahren, die wegen ihres aufsässigen Verhaltens in der Pecher Flüchtlingsunterkunft aufgefallen waren. Das hatte damit begonnen, dass die rund 50 Bewohner im Juni über die Auslegung des Terrormonats Ramadan in Streit gerieten, bei dem sich vor allem die drei Syrer hervortaten. Das ging so weit, dass diese auch die Autorität der Unterkunftsleiterin Tülün Kahlenberg (laut Koran minderwertige Frau) in Frage stellten. Ein Syrer machte aus Wut einen Sitzstreik auf der Straße. Gemeindesprecherin Margrit Märtens berichtet, dass die drei Ruhestörer nun ins Übergangsheim in Fritzdorf „umgemeldet“ (abgeschoben) wurden. Sollen die sich doch mit den drei „Schutzsuchenden“ amüsieren!

Einer von ihnen sei derzeit aber weiterhin wegen gesundheitlicher Probleme (traumatisiert, schizophren, depressiv, Gebisssanierung, Magenverstimmung?) im Krankenhaus: „Sobald er entlassen wird, rechnen wir mit einer entsprechenden Mitteilung, damit Bürgermeisterin Renate Offergeld erneut ein Gespräch mit ihm führen kann“, sagte Märtens weiter. Strafrechtliche Ermittlungen gebe es jedoch nicht: „Es war ein Verstoß gegen die Hausordnung.“

[..] Am Freitag wird Catering-Metzger Wolf vorerst die letzte Mahlzeit zubereiten. Dann übernimmt ein anderer Caterer. Wahrscheinlich der Abwechslung zuliebe, wie Wolf mutmaßt. Beim Deutschen Roten Kreuz, das für den Betrieb der Unterkunft zuständig ist, war dazu aus Urlaubsgründen niemand zu erreichen.

Die islamisierte Innenstadt von Bad Godesberg ist übrigens jetzt moslemberuhigt. Der verstärkte Polizeieinsatz zeigte große Wirkung: Die kriminellen moslemischen Jugendbanden wurden aus dem Kurpark vertrieben, sie treffen sich jetzt woanders!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

168 KOMMENTARE

  1. Wir haben letzten Sommer bereits gesehen, daß die traumatisierten Schatzsuchenden ganze Essenspakete, volle Wasserflaschen, Klamotten usw. einfach überall weggeschmissen haben, wo sie europäischen Boden zertrampelten.
    Bei uns galt immer: „Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!“ Und nichts weggeschmissen.
    Entweder haben sie keinen Hunger, oder sie essen was hier üblich ist. Zumal sie es kostenlos serviert bekommen.
    Ein Unding ohne Worte…

  2. Zitat:
    Besonders bei syrischen und afghanischen Flüchtlingen sei seine Küche anfangs überhaupt nicht gut angekommen. Deutsche Hausmannskost wie Kartoffeln und Braten in Soße wurden von den Bewohnern der Unterkunft regelrecht verschmäht. Das Essen sei unangetastet zurückgegangen.
    Zit-Ende

    Von so einer Fressplatte kann ich als Deutscher und Rentner NUR TRÄUMEN!!

  3. Unfassbar, welche Ansprüche die „Scheinflüchtlinge“ stellen. Wenn denen das Essen nicht gefällt, sollen sie Hunde- und Katzenfutter essen.

  4. Wieso man sich mit denen solchen Aufwand macht ist unverständlich. Bei uns zu Haus hiess es damals:

    Wer nicht mag, der hat gehabt oder Brot ist nicht hart. Kein Brot ist hart.

    Aber wir haben ja, im Gegensatz zu diesen vollgefressenen Faulenzern, auch echte Not kennen gelernt.

  5. Diese Verräter schaufeln sich die Taschen voll, mit von uns erarbeiteten Steuergeldern.

    Die Geschmäcker der Neuankömmlinge zu treffen, sei gar nicht so einfach. „Da muss man sich immer wieder den Kopf zerbrechen, was man kocht“, sagt Wolf, denn deutsche Hausmannskost wird von den moslemischen VIP’s verschmäht. „Da prallen die kulinarischen Vorlieben zweier Kulturen aufeinander.“

    Den Kopf mußt Du Dir bald nicht zerbrechen, Deinen Kopf wirst Du bald verlieren. Nach ISLAMISCHEM Brauch, DummKOPF.
    PS.: Hat sich der Herr schon einmal den KOPF für deutsche Obdachlose oder arme Kinder „zerbrochen“?
    Die hätten sich bestimmt auch über leckere DEUTSCHE Hausmannskost gefreut…

  6. Hallo,
    „Metzger Adalbert Wolf (Foto), hat hocherfreut das Catering übernommen“
    ich würde bei diesem Metzer nicht mehr einkaufen, würde gerne sehen, wenn dass mehrere machen, ob ihm dann sein blödes Grinsen vergehen würde.

    Josi

  7. Hat den Refutschies schon mal jemand erzählt das in den Cateringbehälter vorher Schweinefleisch drin gelegen hat ? 😉

  8. Ich würde alle diese Asylbetrüger in Schweineställe einquartieren, Massentierhaltung vorausgesetzt. Dort ist es warm, dort gibt es Wasser, Essen und ein Dach über dem Kopf. Wer damit nicht nicht einverstanden ist, dürfte gerne in Steinbrüchen seinen Unterhalt verdienen…natürlich in Steinbrüchen jenseits europäischer Grenzen.

  9. Ich traeum wohl oder ??!?! Das ist alles nur noch Irrsinn, Quatsch und Unglaublich, die kochen nicht mal selbst…… Echt jetzt!

  10. Das Catering übernimmt jetzt sicher ein Cousin von Heimleiterin Külün Kahlenberg. Metzger Adalbert Wolf darf dann als Subunternehmer weiter die Arbeit machen, aber zum halben Preis.

  11. Braucht es noch einen Beweis, daß unsere Politiker nicht alle Latten am Zaun haben?

    Hier ist der Beweis !!!!

    Nichts Besseres zu tun?
    Bundestag soll über Kartoffelnamen beraten !

    Der Bundestag soll sich für die Gleichbehandlung der Geschlechter bei der Vergabe von Kartoffelnamen einsetzen.
    Die Petition 66662 begründet, dass weit mehr als 90 Prozent aller Kartoffelsorten weibliche Namen tragen. Bei der Namensgebung von Hoch- und Tiefdruckgebieten werde dagegen regelmäßig das Geschlecht gewechselt.

    Der Initiator fordert nun mittelfristig „eine ausgeglichene Mischung“ zwischen weiblichen und männlichen Kartoffelbezeichnungen, wie auf der Internetseite des Bundestages zu lesen ist.

    http://www.bild.de/politik/inland/bundestag/beschaeftigt-sich-mit-kartoffelnamen-47103084.bild.html

  12. Nachweis, dass die Behälter halal waren, ansonsten Klagen.

    So solche Verräter in Ruin und Pleite treiben.

    Staatsanwälte somit auch in Zwickmühle getrieben, prima!

  13. Das sind genau die Typen, die an der Asylantenlawine auch noch großartig verdienen und einen Teufel tun werden, diese Zustände zu beenden.

  14. Das ist einfach nur noch ekelhaft man sich den Flüchtlingen an den Hals wirft!!!
    Den Herren mundet es nicht,sollen sie doch zurückgehen wo sie hergekommen sind!

  15. Ich bezweifele ob der Hallal- Metzger überhaupt dazu kommt sein auf diese Art und Weise verdientes Geld zu genießen.
    Wenn seine Futterlinge die Macht übernehmen werden sowieso alle Kufar geköpft, egal ob Metzger oder Bafff!

    Genau wegen solche Vollpfosten überlebt Merkels- Regime weiter! Der ist mit seiner Dummheit auch noch stolz! Ich fasse es nicht!
    Man sollte für diese Eindringlinge nicht mal einen Finger krümmen, das wäre die Lösung!
    Lasst die SPDerler und Grünidioten sie bedienen, da vergeht denen bald die Lust!
    Tritt im Arsch bringt schon was!

  16. Gebt ihnen endlich das, wonach sie begehren:

    München: Flüchtlinge kaufen billiges Tierfutter für den eigenen Verzehr
    Viele Flüchtlinge kaufen inzwischen bei einem Katzen- und Hundefutterhandel in München kiloweise Fleisch ein, um es dann selbst zu essen. Das Kilo Fleisch ist ab 2,50 Euro erhältlich.

    Der Handel weist in Deutsch und in Englisch ausdrücklich darauf hin, dass die Ware für den menschlichen Verzehr nicht geeignet ist. Dennoch ist der Laden ein Geheimtipp für die Flüchtlinge.

    „Es besteht kein Gesundheitsrisiko für Mensch und Tier“, so eine Sprecherin des Kreisverwaltungsreferates. Die Verwendung des Fleisches liege nicht in der Verantwortung des Verkäufers.

    Wir wissen was sie wollen und geben ihnen doch das Falsche. Macht endlich Verträge mit dem Abdecker um die Ecke, wir wollen doch auch schön öko und regional.

  17. Tja, jetzt is er aber traurig der Metzger.
    Hat wohl den DRK-Bonzen zuwenig Vitamin B ins Essen getan. Hat auf jedenfall bestimmt schon genug Schäfchen ins Trockene gebracht.Oder ?
    Wohl bekomms !!!

  18. Die „Scheinflüchtlinge“ lassen sich von uns finanziell aushalten und machen von früh bis spät nichts anderes als fressen, faulenzen, fiXXXn.

  19. schlimm wie einige deutsche scheinbar auch den letzten rest selbstrespekt verloren haben.

    im englischen sagt man dazu „cuckolding“

  20. Sich über die Moslems aufzuregen, weil die nun mal Halal-Fraß wollen, ist müßig und deswegen geht unser Land auch nicht vor die Hunde.
    Unser Land geht vor die Hunde wegen solch arschkriechenden und geldgeilen Typen wie dem Koch.
    Wittert wohl ein fettes Geschäft mit dem Beköstigen der Moslems.
    Solche charakterlosen Typen verkaufen auch ihre Töchter in den Puff wenn die Kohle stimmt.

    Nochmal:
    Kein Moslem würde hier irgendetwas bekommen, keine Moschee bauen und keinen müden Euro bekommen, wenn es nicht ehrlose Deutsche gäbe, die dieses wegen des eigenen Vorteils ermöglichen.

    Diese Volk ist von innen heraus krank.

  21. OT

    INTERNET-VIDEO ZEIGT BRUTALE SZENEN

    Massenschlägerei in Flüchtlings-Aufnahme!

    Dortmund – Es sind wüste Szenen im Wartebereich einer Behörde: Laut schreiend prügeln Männer und Frauen aufeinander ein. Erst mit Fäusten, dann mit Stühlen. Zwei Menschen gehen hart getroffen zu Boden. Ein Mann im blauen Hemd prügelt weiter auf ein wehrloses Opfer ein.

    Laut Polizei wurde die Schlägerei in der Aufnahmestelle für Asylsuchende an der Huckarder Straße in Dortmund gefilmt! Am Dienstag tauchte das Video bei Facebook auf. Zu sehen sind auch Unbeteiligte, die noch versuchen, zu schlichten. Doch die Prügelnden sind wie im Rausch.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/koerperverletzung/massenschlaegerei-in-dortmunder-fluechtlings-behoerde-47120060.bild.html, Bild, 02.08.2016, 19:47 Uhr

  22. Dieser Metzger steht symbolhaft für Millionen Dummdeutsche, die denken sie sind besonders tolerant und clever.
    Ein Volk mit Millionen von solchen und ähnlichen Typen hat das was kommt verdient!

  23. Für Merkels Gäste wird ja ordentlich aufgefahren, wie man auf dem Foto sieht. Die Einwohner von Seniorenheimen, die unser Land nach dem Krieg aufgebaut haben, können von sowas nur träumen. Die bekommen den letzten Fraß vorgesetzt und schlagen sich nicht auf Steuerzahlerkosten den Bauch voll.

  24. Ich verstehe nicht wie ein Deutscher so tief fallen kann! Wegen Geld?
    Der soll am Bahnhof gehen und sein Arsch anbieten.
    Erstens ist er dazu prädestiniert. Zweitens, so verdient er womöglich mehr!
    Mein Gott, was für Idioten!

  25. „Da muss man sich immer wieder den Kopf zerbrechen, was man kocht“, sagt Wolf

    Zerbrochen wird hier garnix!
    Abschneiden reicht.

    Verflucht den Fleischer/Schlachter erst, wenn man bei ihm keine Schweineköpfe mehr kaufen kann.

  26. OT

    Sehr bedenklich!

    Die Aktuelle Kamera macht gerade mit Mittelmeer-Flüchtilanten auf. Schon 250.000 seien dieses Jahr über das Mittelmeer gekommen.

    Zwischen den Zeilen gelesen:
    man will uns auf sehr unangenehme Dinge vorbereiten.

    Im Moment ist die Lage nicht angespannt. Das könnte sich sehr schnell ändern.

    Auch Schlagzeile Nr. 2 handelt von Flüchtilanten, die übers Meer kommen. Wie es aussieht sind die ersten 5 Minuten diesem Thema gewidmet.

    Das ist eine ziemlich klare Ansage des Staatsmediums! Macht euch bereit, Michels. Da kommt noch was.

    Und weiter geht es: auch die dritte Schlagzeile ist den Flüchtilanten gewidmet.

  27. #1 sauer11mann (02. Aug 2016 19:19)

    Kauft nicht
    beim deutschen
    Halal-Metzger.

    #18 Heisenberg73 (02. Aug 2016 19:44)

    Das sind genau die Typen, die an der Asylantenlawine auch noch großartig verdienen und einen Teufel tun werden, diese Zustände zu beenden.

    Ich gehe jede Wette ein, die Dorfdamen gehen auch weiterhin brav jeden Fraitag ihren Braten bei ihm kaufen, um sich an der Theke dann untereinander über die schlimmen Zustände seit der Invasion aufzuregen.

  28. #33 Ku-Kuk (02. Aug 2016 19:56)

    Ich verstehe nicht wie ein Deutscher so tief fallen kann! Wegen Geld?
    Der soll am Bahnhof gehen und sein Arsch anbieten.
    Erstens ist er dazu prädestiniert. Zweitens, so verdient er womöglich mehr!
    Mein Gott, was für Idioten!

    Du sprichst mir aus der Seele Ku-Kuk!

    Lieber kaufe ich mir die billigste abgepackte Industriewurst als die Metzgerei eines sochen Volksverräter-Arschlochs zu unterstützen.

    Soll er sich doch in der Türkei eine Metzgerei aufmachen, dann darf er auch schön die Tiere qualvoll schächten bevor er seine Wurstplatte zubereitet.

    Mich widern solche leute einfach nur noch an, die denjenigen auch noch den A*sch abwischen, die illegal in unser Land gekommen sind, um im Auftrag des IS unser Sozialsystem kaputt zu schmarotzen, bis hier die vom IS angestrebten Unruhen ausbrechen.

    Diese islamischen Invasoren und radikalen Erdogan Anhänger müssen so schnell es geht aus Deutschland herausgeschmissen werden.

    Alles was Merkel mit illegalen Methoden hier rein ließ muss auch wieder raus, wenn es sein muss.

    Beim rausschmeißen brauchen wir uns dann auch nicht an irgendwelche Rechtsvorschriften zu halten, wenn man beim reinlassen auch alle Vorschriften wie Dublin II ignoriert hat.

    Raus mit denen und zwar so viel, so schnell wie nur möglich.

    Bei mir in der ganzen Familie hat mittlerweile jeder Tag für Tag eine Scheiss Wut im Bauch wegen dem was Merkel uns hier ins Land geholt hat.

    Ich will endlich wieder in Frieden und Harmonie leben und nicht umgeben von primitiven Horden und korangeschulten Hasslems.

  29. OT

    Messerstecherei in Hochheim: 72-Jähriger auf offener Straße niedergestochen
    Von Angelika Heyer

    HOCHHEIM – Die Frankfurter Straße in Hochheim ist am frühen Dienstagmorgen Schauplatz eines schlimmen Verbrechens geworden: Ein 72-jähriger Hochheimer wurde niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Der Polizei gelang es im Rahmen einer umfangreichen Fahndung, den Tatverdächtigen festzunehmen.
    Ersten Ermittlungen zufolge war der Rentner gegen 4.50 Uhr auf die Frankfurter Straße getreten, um seine Mülltonnen zur Leerung herauszustellen. Dabei beobachtete er offenbar einen Mann, der mehrere geparkte Autos beschädigte. Als der 72-Jährige den jungen Mann ansprach, wurde er angegriffen, wobei der Täter mit einer Stichwaffe mehrfach auf sein Opfer einstach. Dann flüchtete der Täter.

    Da wird ein 72 jährigen Rentner morgens um 05:00 Uhr auf der Straße abgestochen und die Drecksmedien schreiben von Messerstecherei.
    Unter „Messerstecherei“ versteht man was ganz anderes als unter „abstechen“.
    Die Entschuldigungsgründe und Relativierungen werden schon sprachlich in die Meldungen eingebaut.
    Widerlich, welch Entehrung dieses couragierten Mannes, dem durch das Wort „Messerstecherei“ eine Mitschuld unter geschoben wird.

  30. Die Geschmäcker der Neuankömmlinge zu treffen, sei gar nicht so einfach. „Da muss man sich immer wieder den Kopf zerbrechen, was man kocht“, sagt Wolf,

    auch die Linksgrünen Bahnhofsklatscher und AfD Hasser sollen sich beim nächsten … “ Fest der Kulturen “ … unbedingt mal so richtig Fremdländisch bekochen lassen, weil

    Meldung vom 04.02.16

    München: Flüchtlinge kaufen billiges Tierfutter für den eigenen Verzehr

    Viele Flüchtlinge kaufen inzwischen bei einem Katzen- und Hundefutterhandel in München kiloweise Fleisch ein, um es dann selbst zu essen. Das Kilo Fleisch ist ab 2,50 Euro erhältlich. Der Handel weist in Deutsch und in Englisch ausdrücklich darauf hin, dass die Ware für den menschlichen Verzehr nicht geeignet ist. Dennoch ist der Laden ein Geheimtipp für die Flüchtlinge.“Es besteht kein Gesundheitsrisiko für Mensch und Tier“, so eine Sprecherin des Kreisverwaltungsreferates. Die Verwendung des Fleisches liege nicht in der Verantwortung des Verkäufers. http://www.shortnews.de/id/1188929/muenchen-fluechtlinge-kaufen-billiges-tierfutter-fuer-den-eigenen-verzehr#

  31. #36 Placker (02. Aug 2016 20:01)
    Wer noch nicht genug hat:

    Kosovarische Familie auf bestem Weg zur Integration
    „Ich will bleiben, ich will Altdorfer werden“

    http://n-land.de/news/altdorf/ich-will-bleiben-ich-will-altdorfer-werden

    Würg…

    __________________

    wenn ich sowas lese denke ich es lohnt sich nicht mehr zu kämpfen für dieses Land.
    wer jung ist, ist gut beraten sich ein anderes Land zu suchen wo er mit seiner Familie Heimisch werden kann.

    leider sind in Osteuropa die sprachen so schwer zu lernen.
    die Schweiz ist zwar auch voll von auslaendern, aber dennoch sind die einheimischen nicht ganz so linksgrün indoktriniert wie die deutschen.

  32. Der Ar$ch macht das NUR wegen des Geldes! Die sind alle so verkommen, es ist zum Heulen.

  33. #38 Cendrillon (02. Aug 2016 20:05)
    OT

    Sehr bedenklich!

    Die Aktuelle Kamera macht gerade mit Mittelmeer-Flüchtilanten auf. Schon 250.000 seien dieses Jahr über das Mittelmeer gekommen.

    ____________

    klar, die werden ja direkt in Sichtweite der Strände dort abgeholt (an der 12 meinen zone)
    in den Medien wird immer von „seenotrettung“ geredet, tatsächlich handelt es sich um Schlepperei.

  34. „Deutsche Hausmannskost wie Kartoffeln und Braten in Soße wurden von den Bewohnern der Unterkunft regelrecht verschmäht. Das Essen sei unangetastet zurückgegangen.“
    ————————————————————————

    Der Metzger kann froh sein dass die hohen Gäste ihn nicht auf der Stelle abgeschlachtet haben, wie es ja bei den Messermoslems gang und gebe ist!

  35. #28 e7c (02. Aug 2016 19:48)

    im englischen sagt man dazu „cuckolding“

    „ass-kisser“ trifft es wohl eher.

  36. #38 Cendrillon (02. Aug 2016 20:05)
    OT

    Sehr bedenklich!

    Die Aktuelle Kamera macht gerade mit Mittelmeer-Flüchtilanten auf. Schon 250.000 seien dieses Jahr über das Mittelmeer gekommen.

    ____________

    ps: vor einigen Jahren noch wurden die „Hilfsorganisationen“ und sogar Fischer die Illegale mit dem boot nach Italien brachten auch tatsächlich angeklagt.
    seitdem die Italiener wissen dass die schutzbedürftigen eh alle nach D weiterreisen wo sie willkommen sind geschieht dies nicht mehr.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/italiens-drakonische-fluechtlingsgesetze-notfall-als-normalzustand-1.1788639

  37. Dieser Flüchtlingskult ist eine Verhöhnung allderer, die nach 45 als echte Flüchtlinge oder Vertriebene ankamen und dieses Land mit viel Schweiss wieder aufgebaut haben.

  38. Dieser Metzger macht das nur wegen dem Geld, er will von der Asylindustrie profitieren, sich aber gleichzeitig als Gutmensch aufspielen.

    Solche Leute sind Volksverräter, die für ein paar Silberlinge, oder wertlose Euros, als Judaslohn ihre Heimat verkaufen.

  39. #30 Made in Germany West (02. Aug 2016 19:52)
    OT

    INTERNET-VIDEO ZEIGT BRUTALE SZENEN

    _______________

    die schutzsuchenden muselfrauen kloppen ja auch mit!
    scheint also schon fortschritte bei der integration zu geben!

  40. kleiner Erfolg: Rostock wird nicht wie geplant eine „Flüchtlings“-Unterkunft bauen. Der Protest der Normalos war erfolgreich.

  41. Lasst mich mal das Catering übernehmen…ich wüsste schon, welch lecker – Beilagen ich den Herrschaften reichen würde.

    OINK OINK

  42. Im Asylauffangbecken für die neuen Herrenmenschen bei uns im Ort im Westerwald das aber wegen zu wenig Gästen zugemacht werden soll(bestimmt bis nach der BW 2017),kommt 3mal am Tag ein Cathering-Bus aus einen Ort in 22km Entfernung.Will nicht wissen was der verdient?!

  43. „“In der Unterkunft würden aber überwiegend Muslime leben, und die dürften Schwein aus religiösen Gründen nun einmal nicht essen.““

    DOCH! SIE DÜRFEN SCHWEIN ESSEN,

    WENN SIE SONST HUNGERN MÜßTEN!

    ALSO LAßT DIE UNVERSCHÄMTEN HUNGERN!!!

    Koran
    2;171 Verboten hat Er euch nur (den Genuß von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Maß zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld;…

    5;3 Wer sich vor Hunger gezwungen findet, etwas Verbotenes zu essen, ohne vorsätzlich eine Sünde zu beabsichtigen, dem wird Allah verzeihen,…

  44. Auch so ein Arschloch

    Ehemaliger Fliegerkamerad, Do27 Pilot,
    ein kerniger, sehr bodenständiger Schwabe aus
    dem Raum Schwenningen, ein richtiger Kerl.

    Er suchte sein kommerzielles Glück in
    einer kleinen, edlen Seniorenwohnanlage
    im Schwarzwald.

    Vor einigen Wochen erfuhr ich
    das die Alten raus und junge Illegale
    im Auftrag des Landkreises drin sind.

    Ich werde ihn, wenn er einfliegen sollte,
    konfrontieren.

    Besser keine als solche Freunde.

  45. #50 Patriot123…

    Wie war nochmal der Witz mit Merkel, Petrus und „tja, das war vor der Wahl, jetzt ist nach der Wahl!“

  46. #5 hartz4inflorida (02. Aug 2016 19:32)

    Hartz 4 in Florida – kommt mir bekannt vor,

    🙂 😉 🙂

    hatte ich auch mal vor!

  47. Sexuelle Belästigung: Flüchtlings-Kinder sollen 12-Jährige bedrängt haben

    Königsbach-Stein. Vier Jungen im Alter zwischen elf und 13 Jahren stehen im Verdacht, ein zwölfjähriges Mädchen am vergangenen Mittwoch in Königsbach-Stein massiv sexuell belästigt zu haben. Die Tatverdächtigen stammen laut Polizei jeweils aus asylsuchenden Familien.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Sexuelle-Belaestigung-Fluechtlings-Kinder-sollen-12-Jaehrige-bedraengt-haben-_arid,1113768.html

  48. #44 e7c (02. Aug 2016 20:10)
    #38 Cendrillon (02. Aug 2016 20:05)
    OT

    Sehr bedenklich!

    Die Aktuelle Kamera macht gerade mit Mittelmeer-Flüchtilanten auf. Schon 250.000 seien dieses Jahr über das Mittelmeer gekommen.

    ____________

    klar, die werden ja direkt in Sichtweite der Strände dort abgeholt (an der 12 meinen zone)
    in den Medien wird immer von „seenotrettung“ geredet, tatsächlich handelt es sich um Schlepperei.
    __________________

    Na klar, es reicht schon bald schon aus, Knöchel -tief vor der libyschen Küste rum – zu – plantschen, und schwupps, holt dich ein Deutscher – Seenotrettungsschlepperkreuzer ab und betüddelt Dich auf Steuerkosten ein leben lang!

  49. Fachkräfte sollten gut behandelt werden sonst laufen sie zur Konkurrenz.

    Die reinste Irrenanstalt…

  50. Ich kaufe nie etwas bei Türken oder Arabern.
    Kein Obst und Gemüse, keine Döner,keine Autos.
    Und ich lasse meine Hosen nur in einer deutschen Änderungsschneiderei kürzen.
    Lese ich auf Waren: „Herkunftsland Türkei“,
    wandert es gleich zurück ins Regal.
    Unseren „Ditch“ im Einkaufszentrum hat jetzt ein Türke samt Kopftuchfrau übernommen, seitdem habe ich dort keine einzige Brezel mehr gekauft.
    Leider nur ein kleiner persönlicher Widerstand,
    aber immerhin. 🙂

  51. Hier bei Bild.de gibt es auch ein Video zu sehen wo ein arabisch aussehender Mann (wahrscheinlich eine Nutte) am Dortmunder Hafen vögelt.

    Merkels Gäste sind offenbar komplett von ihrem Trieb beherrscht und gesteuert, alleine diese Tatsache ist schon ein Sicherheitsrisiko und ein Bruch mit den Werten unserer Zivilisation.

    Abschieben, rausschmeissen fertig!

    Geert Wilders hat mal gesagt, „Der Islam verschmutzt den öffentlichen Raum“, recht hat er.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/koerperverletzung/massenschlaegerei-in-dortmunder-fluechtlings-behoerde-47120060.bild.html

  52. ach ja dem feinen Herrn F.ling ist nichts gut genug. Oh man wie kann man sich nur so zum Affen machen, aber es kann schlimmer kommen.

    Bei uns in der nächsten F.lanten Unterkunft durften 10 Polizeiwagen anrollen weil das Essen nicht lecker genug war da hatte der Metzger aber noch mal Glück gehabt. Besonderes Schmankerl der Caterer der die edlen F.linge in dem Heim verköstigt ist der selbe der für die Kindergärten das Essen anliefert.

    auch schön dieser Bückvorgang
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157450352/Wie-eine-Gruppe-Roma-Regensburg-in-Atem-haelt.html

    „Erst besetzten sie den Regensburger Dom, dann ein Pfarrheim: Eine Roma-Gruppe vom Westbalkan will so das Bleiberecht erlangen. Die Behörden verzichten auf die Räumung, auch aus Sorge um die Migranten.

    die armen könnten sich was antun… oh weh. Na vielleicht sollte ich das auch einmal probieren, ich suche mir eine Wohnung, zahle keine Pfennig und die Räumung wird dann ausgesetzt aus Sorge um meine Gesundheit, befürchte irgendwie das das nicht funktioniert.

  53. Mich würde mal interessieren was ein Musel machen würde, wenn man ihn in Zelle sperren und nur Schweinefleisch als Nahrung anbieten würde. Würde der Musel dann nach ein paar Tagen doch das unreine Schweinefleisch runterwürgen, oder würde er als „Märtyrer“ für seinen Glauben verhungern?
    Egal was er tut, schade um das Schwein! Es ist es nämlich nicht wert, wie jedes andere Tier auch, für einen Musel geschlachtet zu werden!

  54. #75 Bin Berliner (02. Aug 2016 20:25)

    kann eigentlich nicht mehr lange dauern bis die ersten Touristen von tunesischen Stränden direkt eingefangen werden und nach Italien gekarrt werden

    „ach sie wollen gar kein Asyl? es sah so aus als ob sie auf ihrer Luftmatraze in Seenot wären“

  55. .
    Die Krisen-
    und Kriegsgewinnler
    sind seit jeher stets der
    Verachtung anheimgefallen.
    Das dürfte der gute
    Metzgermeister
    auch noch
    merken.
    .

  56. Ja dann, eben krebserregend verkohlt! Des Moslems Wille ist sein Himmelreich. Hoffentlich siechen sie nicht lange auf unsere Pflegekosten dahin, sondern geben schnell den Löffel ab. Inschtrallallah!
    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/bauchspeicheldruesenkrebs-knuspriges-fleisch-erhoeht-tumorrisiko_aid_392138.html

    ES GIBT LEIDER AUCH GEGENTEILIGE UNTERSUCHUNGEN:

    „“…dass ausgerechnet die verkohlten Brandschäden an Steak und Bratwurst das Krebsrisiko verringern können. Denn sie wirken als Aktivkohle, und in dieser Funktion können sie vor allem Benzpyren an sich docken, so dass es unresorbiert den Verdauungstrakt durchwandert und schließlich ausgeschieden wird, ohne einen sonderlichen oxidativen Schaden angerichtet zu haben.

    „Dies erklärt“, resümiert Studienleiter Bau Stavric, „warum ein gesteigerter Benzpyrenkonsum in Studien nicht automatisch auf ein gesteigertes Krebsrisiko hinausläuft – es kommt eben auch auf die Zubereitung des Essens an“. Und da präsentierten sich ausgerechnet jene verkohlten Fleischareale als Prophylaxe, die paradoxerweise oft als extrem gefährlich eingeschätzt und herausgeschnitten werden.

    Das Team um Stavric entdeckte darüber hinaus, dass neben der „Fleischkohle“ auch pflanzliche Substanzen zum Entschärfen von Benzpyren beitragen, wie etwa das vor allem in Kapern und Liebstöckel vorkommende Quercetin. Wer jedoch sein Kotelett mit Maiskeimöl einreibt, erzielt genau den umgekehrten Effekt, dass nämlich Benzpyren gelöst wird und im Darm als oxidativer Brandherd mit hohem Krebspotenzial aktiv wird.

    Viele Kräuter verhindern Krebserzeugung…““
    http://www.welt.de/gesundheit/article129137548/Gerade-verkohltes-Fleisch-kann-Krebsrisiko-senken.html?config=print

  57. #42 e7c (02. Aug 2016 20:08)

    Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

    Mein Rückzugsgebiet ist Serbien – so lange es nicht der EU beitritt, bin ich bisher bestens gefahren damit. Weit unten an der Donau, Grenze Rumänien.
    Sprechen fast alle Deutsch dort, keine (wirklich KEIN EINZIGER) Bückbeter zu sehen und man kann super leben wenn man Gegrilltes und Ländliches geniessen kann.
    Und die Sprache lernt man schnell wenn man vor Ort ist. Und der Präsident räumt auch wirklich mit der Korruption auf – langsam aber stetig.
    Solange es nicht in der EU ist…

  58. Gerichte mit Sauce mögen die nicht.
    Aber nicht nur, wie der Metzger annimmt, weil sie ihm nicht trauen. Klar kann man nicht sehen, was in der Sauce verarbeitet wurde.

    Der eigentliche Grund liegt aber woanders: Das eingereiste Muselpack ißt mit den Fingern. Da kann man keine größere Menge Sauce aufnehmen.
    Die sind Fladenbrot und Gemüse gewöhnt, ab und zu mal ein Stück tote Ziege. Das geht gut mit den Fingern.
    Mit Messer und Gabel würden die sich eher selbst die Augen ausstechen.
    Messer haben in diesen Unkulturen eh eine andere Bedeutung als bei uns…

    Nebenbei: Wenn ich mir vorstelle, wie die auf ihren Hockklos hocken, bzw. mit den Füßen auf einer Klobrille hockend ihr Geschäft verrichten und anschließend mit einem kleinen Becher Wasser und der linken Hand ihren Hintern abwischen….
    Allein Seife kennen die nicht.

    Danach gehts an den Tisch oder auf den Boden zum Essen….

    Mahlzeit !

  59. WAS ES KOSTET u. die Umwelt belastet, ein Rind schlachtreif zu mästen!

    Schweine, die Allesfresser, sind viel billiger zu mästen.

  60. #79 Hoffnungsschimmer (02. Aug 2016 20:29)

    Mein Arzt hat mich zu einem Facharzt überwiesen.
    Stand dort an der Tür: Wir sprechen Türkisch, Syrisch, Arabisch, Russisch, Polnisch und Deutsch.
    Bin ich wieder gegangen und habe um eine neue Überweisung gebeten – hat er aber sofort gemacht – hat er verstanden.

  61. #89 Maria-Bernhardine (02. Aug 2016 20:39)

    und eine Schüssel Reis wäre noch billiger und am billigsten wären Grenzkontrollen

  62. #73 Marie-Belen (02. Aug 2016 20:28)

    EILMELDUNG

    AKTION SAUBERER FUßBALL

    „Aktion sei „notwendig“

    Türkischer Fußballverband entlässt Funktionäre und Schiedsrichter“

    http://www.focus.de/sport/fussball/aktion-sei-notwendig-tuerkischer-fussballverband-entlaesst-funktionaere-und-schiedsrichter_id_5785731.html

    Und Merkel kriecht diesem Hitler 2.0 weiterhin in sein stinkendes Loch, während sie einem völlig unschuldigen Putin und dem ganzen russischen Volk Sanktionen verhängt.

    Erdogan ist Unterstützer, wenn nicht sogar Angehöriger des IS, der IS hat durch Erdogan mittlerweile ein stehendes Heer in Deutschland!

    Die Türkei darf trotz allem in der Nato bleiben, dies ist der Beweis dafür, dass die USA über ganz Europa bestimmen.

    Normalerweise müssten wir gute Beziehungen zu Russland haben und die islamistische Türkei ächten.
    _____________________________________

    Schon mal über folgende Theorie nachgedacht?

    Wäre es nicht möglich, das Erdogan sich vom IS hat erpressen lassen, dadurch das der IS damit gedroht hat, die ganze Türkei in Schutt und Asche zu Bomben, wenn Erdogan nicht das macht was die IS Führer befehlen – und Öl liefert der IS auch nicht mehr an die Türkei wenn Erdogan nicht gehorcht.

    Es wäre nicht unwahrscheinlich, das der IS Erdogan den Befehl erteilt hat, die hier in Deutschland lebenden Moslems gegen Deutsche aufzuhetzen, um Unruhen in Deutschland auszulösen. Dann hätte der IS alles erreicht was er will.

    Wenn diese Theorie stimmt, müssen wir in Deutschland mit dem Schlimmsten rechnen, denn wenn Erdogan zu den hier lebenden Türken sagt:

    macht für den IS den Djihad, dann werden diese Erdogan Herdentiere dies auch tun.

    Aber Merkel ist zu dumm, um auch nur ansatzweise so weit zu denken.

  63. #82 kvasir (02. Aug 2016 20:34)

    Mich würde mal interessieren was ein Musel machen würde, wenn man ihn in Zelle sperren und nur Schweinefleisch als Nahrung anbieten würde.

    Er würde es essen.
    Merke: Allah ist der größte Listenschmied. Und als solcher hat er für seine Anhänger natürlich in jeder nur denkbaren Situation ein Hintertürchen offen gelassen.

    Droht ein Musel Hunger, und hat er keine Möglichkeit an seinen Halal-Fraß zu kommen, darf er Schweine- und sogar Menschenfleisch essen.

  64. #83 misop (02. Aug 2016 20:35)
    #75 Bin Berliner (02. Aug 2016 20:25)

    kann eigentlich nicht mehr lange dauern bis die ersten Touristen von tunesischen Stränden direkt eingefangen werden und nach Italien gekarrt werden

    „ach sie wollen gar kein Asyl? es sah so aus als ob sie auf ihrer Luftmatraze in Seenot wären“
    ______________________________

    Sehr, sehr geil..genau den, hatte ich vorhin als erstes überlegt!

    Einfach „eingesammelt“, egal ob Flüchtling, Tourist, oder sonst was..Hauptsache es kostet den Steuerzahler Geld und letztlich seine Heimat….

  65. Was hat denn dieser Metzger mit dem zurückgegangenen Essen gemacht? Weggeschmissen? Selber gefressen? An die Hunde verfüttert? Oder hat er es gar irgendwelchen Biodeutschen serviert?

  66. #93 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (02. Aug 2016 20:46)

    stellt sich glatt die Frage was er bevorzugen würde

  67. Ein weiteres Herrenlager der Heiligen. Ein Hotel in prächtiger Natur und Gourmet-Essen, kaum zu toppen,

    Ansprüche dieser edlen Herren dennoch nicht vollständig gedeckt. Es darf ein wenig mehr sein!

  68. Nach der Scharia darf jeder Moslem in der Diaspora Schweinefleisch, also nicht „halal“ essen.

  69. OT,OT

    der Brexit ist Tatsache. Die Engländer sind in der Europaflagge mit einem Stern vertreten.

    Dies gilt auch für das Europa Sterne- Symbol auf meinen Autokennzeichen.

    Nach den Brexit habe ich einen Stern entfernt.

    Vielleicht macht dies Schule?
    Also einen Stern auf dem Autokennzeichen tilgen!

  70. Na ja, wenn der Herr Metzger Adalbert Wolf aus Bad Godesberg/Bonn dann seine Reture Bratensoße und die Kartoffeln gut gemischt mit etwas Körperflüssigkeit vom Abschaum seinen nächsten Kunden als Bratkartoffeln untergeschoben hat…..“Guten Appetit, Bad Godesberg“ auch! LoL
    Strafe muss sein, sprach Wallenstein und schob die … mit hinein!

  71. #98 Grenzedicht (02. Aug 2016 21:00)

    OT
    Disco-Besuch endet in Emden für mehrere Polizisten mit schwersten Verletzungen

    https://www.youtube.com/watch?v=LFNk7mT7Jo4

    80 Personen attackieren die Beamten. Klar wer das wieder war. Männer!

    In Kiel geschah ähnliches:

    Regionales
    Kiel
    19:27
    Schaulustige filmen brutale Attacke auf Polizisten

    Statt zu helfen, haben 30 Passanten den Angriff auf einen Beamten mit ihren Handys festgehalten. Der Polizist erlitt dabei mehrere Knochenbrüche im Gesicht. Wie die Politik auf den Vorfall reagiert.

    Den brutalen Angriff auf einen dabei schwer verletzten Polizisten in Kiel haben nach Angaben der Polizei etwa 30 Schaulustige verfolgt. Dabei solle die Attacke auch mit Smartphones gefilmt worden sein, teilte die Polizei am Dienstag mit. Auf die Aussagen der Zeugen und deren Videoaufnahmen seien die Ermittler nun angewiesen.

    Ein 37 Jahre alter Polizei-Obermeister war in der Nacht zum Sonntag im Stadtteil Gaarden bei einer Kontrolle aus einer aggressiven Gruppe heraus von einem Mann unvermittelt geschlagen worden. Er erlitt dabei einen mehrfachen Nasenbruch, einen Bruch der Augenhöhle, einen Jochbeinbruch und einen Bänderriss am Fuß. Als Tatverdächtiger wurde ein 20-Jähriger ermittelt. Gegen dessen 21 Jahre alten Bruder läuft ebenfalls ein Verfahren.

    „Schärfere Gesetze bewirken nichts“

    Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) verlangte eine gesellschaftliche Debatte über mehr Respekt. Es müsse darüber gesprochen werden, wie man sich gegenüber Rettungskräften oder Polizisten zu verhalten habe, sagte Studt am Dienstag in Kiel.

    Schärfere Gesetze würden nach Ansicht des Ministers nichts bewirken: „Strafverschärfungen haben zu null Veränderungen im Täterverhalten geführt.“ Der Paragraf 113, der im Strafgesetzbuches Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte regelt, sei im Jahr 2011 verschärft worden.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article157455003/Schaulustige-filmen-brutale-Attacke-auf-Polizisten.html

  72. Bonn: „Flüchtlinge“ mögen es durchgebraten..

    Ich mag „Flüchtlinge“ …. durchgebraten.
    😉

  73. #9 wiederfreiesdeutschland (02. Aug 2016 19:35)

    Dieser Metzger ist ein Volksverräter.

    Kauft nicht bei Volksverrätern.
    *************************************
    Ich hoffe aber auch keiner der Pi´ler hier kauft Kebab ( ????? kab?b) oder fährt in Urlaub zu Erdowahn!!!

  74. Welthungerhilfe-Plakat:
    Ein Teller mit etwas Reis! Darunter die Worte:
    WENIGER IST LEER!
    .
    Menschen verhungern weltweit, aber unsere „Gäste“ leben wie die Maden im Speck. Bekommen großzügig Hartz-4, ohne auch nur EINEN Cent in unser Sozialsystem eingezahlt zu haben. Wer kann mir diese Ungerechtigkeit erklären??????

    Eine verkehrte Welt, dank MERKEL.

  75. Und nur MÄNNER dürfen das gute Essen austeilen, Frauen sind UNREIN. Und das fordern solche kleinen Dreckspatzen, die unsere Polizistinnen „Schlampen“ nennen.
    .
    Liebe Polizei, wie lange macht Ihr das noch mit????

  76. Hört, hört, ein Kartoffelgericht trifft nicht den Gusto der neuen Herren, sie „lassen“ es unangetastet zurückgehen! Zu Hause fressen se Fladen, die über KuhscheiXXe gebacken wurden, und hier sagt das deutsche Essen nicht zu? Wie doof ist die Kartoffel, dass sie kuscht und sich dem Gusto anpasst! Müssen wir dieses widerliche mediterrane Zeug jetzt alle fressen? Ich mag mein Schweinefleisch mit Kartoffeln, mit diesem gegrillten orientalischen Gemüse-ScheiXx und den Fladenbroten kann man mich jagen!
    Ich bin auch der Meinung: Hunger ist der beste Koch, dann sollen se den Kitt von den Fenstern freXXen!
    Merkel wollte anscheinend Menschen importieren, die noch schlechter mit Messer und Gabel essen können als sie selbst und sich noch unkultivierter herumflääzen, dass man sich fremdschämen muss, auf dass sie nicht mehr das Letzte dieses Landes ist!

  77. Fehlt nur noch, dass Metzger Adalbert Wolf einen Kochkurs in syrischer und afghanischer Küche belegen muss, natürlich mit Koran-Diplom und Halal-Zertifikat.

  78. #9 wiederfreiesdeutschland (02. Aug 2016 19:35)

    Dieser Metzger ist ein Volksverräter.

    Kauft nicht bei Volksverrätern.

    ___________________________________________________

    Du sprichst mir aus dem Herzen!
    Zitat: Kauft nicht bei Volksverrätern.

    Muss lauten: Kauft nicht bei (West)Deutschen Volksverrätern!

    Empty

  79. „Wir würden wahrscheinlich sagen, das ist verbrannt, das können Sie keinem mehr vorsetzen“, sagt der Metzger. „Aber die wollen das so.“

    Her mit den Kohlen !
    Sowohl als auch !

  80. #9 wiederfreiesdeutschland (02. Aug 2016 19:35)
    Dieser Metzger ist ein Volksverräter.
    Kauft nicht bei Volksverrätern.
    ———
    Was möchtest du? Soll es lieber ein türkischer Metzger machen? – Na also.

  81. #103 Grenzedicht (02. Aug 2016 21:00)

    OT
    Disco-Besuch endet in Emden für mehrere Polizisten mit schwersten Verletzungen

    https://www.youtube.com/watch?v=LFNk7mT7Jo4

    80 Personen attackieren die Beamten. Klar wer das wieder war. Männer!

    Wenn die Polizei schon nicht mehr mit den kriminellen Korankriegern fertig wird, die uns Merkel in den Pelz gesetzt hat, müssen wir es, wenn es darauf ankommt, dann doch selbst in die Hand nehmen.

    Merkels Landfahrer scheinen nur eine einzige Sprache zu verstehen.

  82. #107 Die Wehr (02. Aug 2016 21:05)
    Angriffe auf Polizisten
    ————-
    Was laufen da nur für kranke Gestalten herum!

    Wir brauchen Mindesthaftstrafen für Angriffe auf Polizeibeamte.

  83. Servus,diese Gesellen des Satans würden von mir nur Haferbrei oder trockenen Reis und zum Nachtisch frische Bio Watschen oder Bio Arschtritte bekommen,aber natürlich nur Bio von freilaufenden Stahlkappenschuhäumen geerntet. Wobei wenn es nach mir ginge gebe es keine Moslems in Europa.

  84. Wieder ein Grund mehr Vegetarierin zu bleiben…
    Einfach ekelhaft: Unsere Obdachlosen verhungern, jedes vierte Kind geht hungrig in die Schule und hier werden die gebackenen Paprikas mit Käse „gekrönt“, damit es den Bessermenschen auch ja genehm ist.
    Ach, ich könnte ko**en

  85. #111 Cassandra (02. Aug 2016 21:14)

    Und nur MÄNNER dürfen das gute Essen austeilen, Frauen sind UNREIN.
    Und das fordern solche kleinen Dreckspatzen, die unsere Polizistinnen „Schlampen“ nennen.
    Liebe Polizei, wie lange macht Ihr das noch mit????
    ***********************************************
    Vermutlich werden es POLIZISTINNEN sein, die
    irgendwann einen **Marsch der Unzufriedenen** quer durch dieses Land anführen werden!
    Die Beleidigungen, Demütigungen, Kränkungen aber auch Verletzungen die sie bundesweit bei ihren Einsätzen erleben, sind mittlerweile kaum noch zu ertragen!!!

  86. vielleicht testen die Hundefutter,
    um festzustellen,
    dass Hundsein gar nicht so schlecht ist.

    der erste Schritt,
    den Islam zu hinterfragen.

    es besteht noch Hoffnung, Leute.

  87. #107 Die Wehr (02. Aug 2016 21:05)
    Angriffe auf Polizisten
    ————-
    #121 ThomasEausF (02. Aug 2016 21:39)
    Was laufen da nur für kranke Gestalten herum!
    Wir brauchen Mindesthaftstrafen für Angriffe auf Polizeibeamte.
    ************************************************
    Wo sollen diese vielen *Übeltäter* denn alle untergebracht werden, die dafür vorgesehenen
    Einrichtungen sind teilweise schon jetzt überbelegt!!!

  88. Da fuehl ich mich richtig gut nicht in Deutschland zu sein und fuer diesen Quatsch auch nur einen Euro Steuergeld hergeben zu muessen. Mein Beileid an alle deutschen Steuersklaven.

  89. Bei uns im Ort gibts solche „Unternehmer“ auch. Metzger, Bäcker und Wäscherei profitieren gut von dem Flüchtlingsheim. Die KFZ Werkstatt hat sogar 2 von denen als Azubis eingestellt. Der Höhepunkt war dann im Juli ein Sommerfest mit den Flüchtlingen, auf dem auch der Bürgermeister und die ganzen anderen Profiteure aufgetreten ist und zusammen gegrillt haben. Ist einfach nur zum kotzen.

  90. Ich könnte reihern… Fragen Sie mal einen deutschen Hartzi, wann er das letzte Mal Fleisch beim Metzger kaufen konnte, für den gibt es nur Discounterware! Und im Ramadan jeden Abend frisches Grillfleisch? Das ist eine Sauerei sondergleichen. Die verfressen den Wochensatz eines Grundsicherungsempfängers an EINEM Abend! Ich bin sowas von sauer, das kann man sich nicht vorstellen.

  91. Eins ist nach solch´ einem Bericht wohl sonnenklar: „integrieren“ werden sich diese Migranten im Leben nicht – jedenfalls nicht in die deutsche Kultur.

    Wer jetzt noch diese „Flüchtlinge“ mit den Vertriebenen aus dem Osten nach dem 2.WK vergleicht (das haben „WIR“ damals schließlich auch geschafft), dem ist nicht mehr zu helfen.

    Glaubt einer der geistig gesunden Deutschen etwa, diese Invasoren würden nach der Pamperei in den Aufnahmezentren, Wohnheimen usw. irgendwann in einer kleinen Etagenwohnung leben und die nächsten Jahrzehnte 35-40 Stunden/Woche für eine relativ bescheidene Existenz arbeiten wollen?

    Linksgrüne sind sicher froh, daß „WIR“ so tolle Fürsorge für die „Schutzsuchenden“ leisten – KOTZ!

  92. „Flüchtlinge mögen es durchgebraten“

    Na, na, na, wer will denn hier etwa einen Flüchtling durchbraten.
    Also mir wäre es lieber, sie würden alle durchbrennen…..

  93. Den Unternehmer/Metzger kann ich verstehen, der macht sein Geschäft. Sogar DRK, Caritas & Co. – auch denen geht es ums Geld.

    Kein Verständnis hab ich hingegen für Politiker und die Schlepperhelfer („Ehrenamtliche Helfer“), die den Irrsinn möglich machen.

    Wäre ich übrigens als Flüchtling in einem orientalischen Land, ich würde klaglos verbrannten, überwürzten Schächthammel essen und mich nicht beschweren, weil es zur Verdauung keinen Doppelkorn gibt.

  94. Bekommen arme Rentner oder Hartz4ler und gebrechliche usw. auch dieses „Catering“?

  95. Wenn ich wirklicher Kriegsflüchtling wäre, ich wäre schon überglücklich wenn ich jeden Tag Hirse mit Brot essen koennte, um einen satten Magen zu bekommen.

    Diese muslimischen „Flüchtlinge“ mit ihren kackdreisten Forderungen (nur Halalfraß), die sofort ausflippen, wenns nicht genehm ist….wer da ehrenamtlich hilft, der wuerde wohl auch seine eigene Sch*** fressen, wenn er denkt, denn Flüchtlingen sei damit geholfen.

  96. Meine Vorfahren haben Erbsen mit Würmern gegessen, sind zum Teil verhungert und eine Vorfahrin wurde mit 27 Jahren erschlagen, als sie die Kartoffeln ausgrub, die der Bauer in der Erde gelassen hatte. Von ihren 4 Kindern hat 1 überlebt.

  97. Kann mir einer sagen, warum ich zensiert werde?

    MOD: Wir zensieren nicht. Zeitverzögerte Freischaltungen sind leider bei vielen Teilnehmern technisch bedingt.

  98. #16 Wnn (02. Aug 2016 19:39)

    -Darf denn ein Schweinefleisch-Anfasser -überhaupt Halal zubereiten? Sind denn seine -Töpfe nicht zutiefst verunreinigt? Fragen -über Fragen, beantwortet für rechtgeleitete -deutsche Hornochsen

    Praxis: Zubereiten (Arbeiten) darf er.
    Pfannen und Töpfe sind als beschmutzt zu betrachten und müssen auf Kosten der Verursacher durch neue ersetzt werden. (erlebt)

    Warum nicht praktisch. Catering wie durschnittlich landesüblich, Menge wie die durschschnittliche Jahresmenge / 365.
    Nicht wie jetzt, das bestmögliche nach deutschen Verhältnissen. Es sollte alles landestypisch sein, Geschmack wie in den Ländern, Portionen wie in den Ländern, Zubereitung wie typisch in den Ländern. Wer nachweisen kann, dass er immer im Restaurant isst, soll natürlich auch hier bewirtet werden.

  99. solche Abzocker und Profiteuere der Asylindustrie haben neben den Bahnhofsklatschern; Teddybärchenwerfer und der unfähigen Politikmischpoke die Hauptschuld an der Illegaleninvasion.

  100. Ja, wenn man so etwas sieht und daran denkt, daß etwa 20%-25 unserer Kinder von Armut bedroht sind und ohne Frühstück in die Schule müssen oder in eine Suppenküche gehen müssen,kommt nur noch Wut in einem hoch,für die Einen ist alles da und bei den Kids wird gnadenlos gespart,da werden sogar die Kommuniongeschenke aufs Hartz angerechnet…

  101. Was erhält ein deutscher Arbeitsloser auf Hartz 4, der Jahrzehnte Steuern und Sozialabgaben bezahlt hat? Oder die alleinerziehende Mutter, die händeringend eine Wohnung sucht? Kommt zu denen auch ein Koch, Reinigungsfirma, Servicepersonal, Sozialarbeiter oder sonst wer?
    Nix, Arschtritte können sie sich abholen und
    für Nahrung + Getränke 143 Euro oder für Bildung 1,54 Euro. Für Kinder 14 – 17 Jahre wird diese Füllhornausschüttung um 25% gekürzt. Na ja, 17-jährige essen bekanntermaßen nicht viel.
    Deutschland 2016 n. Chr.
    Eine einzige Schande!!!

  102. Wär schon sehr schön, wenn auch für UNSERE bedürftigen Bürger mal so ein Aufwand zum Nulltarif betrieben werden würde, aber die können sich ja in der Tafel eindecken, soweit nicht auch diese schon von den Scheinflüchtlingen und Sozailschmarotzern überrannt und geplündert worden sind. Eine Schande sowas. Es gibt ja Gott sei Dank immer noch Geschäfte die nicht Asylantenorientiert sind und dort werd ich in Zukunft einkaufen. Wird ja immer schöner hier im Land, die eigenen Leute müssen Mülltonnen plündern und Flaschen sammeln damit sie mehr schlecht als recht über die Runden kommen und den undankbaren Wirtschaftsflüchtlingen wird hinten reingeschoben, was vorne nicht mehr Platz hat.

  103. Das Interesse an den „Flüchtlingen“ ist doch nur vorgeschoben. Man hat darin die Chance gesehen, dem Steuerzahler eine gigantische Arbeitsbeschaffungsmaßnahme aufzudrücken. Natürlich freuen sich alle, die damit einen Reibach machen können. Für den Rest bedeutet das ganz unverhohlen Sklaverei. Moment, ist die nicht verboten?

  104. Mir sind wieder mal meine Großeltern eingefallen. Opa war noch im Krieg und danach waren sie Generation, die das Land wieder aufgebaut haben. Was haben die schuften müssen. Mit den Stiefeln im Dreck gestanden. Die Oma hat erzählt, während des Krieges haben sie aus Kartoffelschalen eine Suppe gekocht. Muss ekelhaft geschmeckt haben, aber es gab nichts. Erst durch jahrelange Arbeit haben sie sich ein klein wenig Wohlstand erarbeitet. Von wegen ins Ausland „fliehen“ und dort unverschämte Forderungen stellen „wo ist mein Haus, mein Catering, meine Lieblingsspeisen usw. usw.“. Bei Frechheiten wie „Essen ging unangetastet zurück“ hätte meine Oma vor Empörung einen Schrei losgelassen. Wenn ich als kleiner Bub das Essen nicht wollte, sagte die Oma nur „wenn´s wieder Krieg gibt, lernst du es“. Meine Großeltern würden sich im Grab drehen, müssten sie die heutigen Verhältnisse erleben. Zum Glück bleibt ihnen das erspart. Horden von Sozialschmarotzern und Kriminellen fallen ein und stellen übelst dreiste Forderungen. Ein wirklicher Flüchtling, der eben dem Kugelhagel entronnen und halb verhungert ist, wäre für Unterkunft und Lebensmittel dankbar. Doch davon kann keine Rede sein. Nichts ist gut genug und die Verachtung der Ungläubigen grenzenlos. Grotesk, da suchen Grüne Leute (Deutsche), die den Machos mitten in der Nacht das Essen ans Bett tragen. Geht´s noch? Ein echter Flüchtling mit Hunger würde sich auf die Straße stellen und auf den LKW warten. Aber sicher nicht ins Bett legen und warten bis die Speisen serviert werden.
    Derweil ist Schäuble über eine Rentenapassung Ost zu West empört. Kein Geld für Rentner vorhanden.

  105. Wie erging es wohl allen echten Flüchtlingen in der Weltgeschichte zuvor. (in die USA, im 2. Weltkrieg…). Gab es schon jemals eine solchen Luxus und das echte Paradies „ungearbeitet“ für „Flüchtlinge“? Nein. Das dümmste Volk auf Erden ist mit das deutsche! Vor allen die deutsche Führung. Führer Merkel.

  106. zu 137

    ________________________________________________

    Unglaublich was in diesem Land passiert. Wer noch etwas für diesen Staat macht ist ein Idiot, auch finanziell. Wer finanziell überversorgten Asylanten auch noch als „Freiwilliger“ obendrauf hilft, gehört in die Klapse. Wißt ihr, wie Einheimische von den Ämtern gedemütigt werden wegen 1,- und wie den Muslim-Machos jedes Geld der Welt in den Arsch geschoben wird, ohne jemals nachzufragen? Oder glaubt ihr, dass ein Muslim jemals einen 10-seitigen Brief einer Behörde bekommt um ihn zu kontrollieren?

  107. Wer nichts will, der hat;
    wer nichts frißt, ist satt!

    Wenn die Maus satt ist, schmeckt das Mehl bitter.

    (Deutsche Weisheiten)

  108. #8 FanvonMichaelStürzenberger (02. Aug 2016 19:34)

    Diese Verräter schaufeln sich die Taschen voll, mit von uns erarbeiteten Steuergeldern.

    Die Geschmäcker der Neuankömmlinge zu treffen, sei gar nicht so einfach. „Da muss man sich immer wieder den Kopf zerbrechen, was man kocht“, sagt Wolf, denn deutsche Hausmannskost wird von den moslemischen VIP’s verschmäht. „Da prallen die kulinarischen Vorlieben zweier Kulturen aufeinander.“

    Den Kopf mußt Du Dir bald nicht zerbrechen, Deinen Kopf wirst Du bald verlieren. Nach ISLAMISCHEM Brauch, DummKOPF.
    PS.: Hat sich der Herr schon einmal den KOPF für deutsche Obdachlose oder arme Kinder „zerbrochen“?
    Die hätten sich bestimmt auch über leckere DEUTSCHE Hausmannskost gefreut…
    **********************************************
    Erkenne den Unterschied!
    Wenn der Dummdeutsche Halal Metzger im Dienste der Raute des Grauens deren Gäste beköstigt, bekommt er sein Blutgeld aus den Kassen der öffentlichen Hand. Für arme Rentner und Obdachlose müsste er was von seinem eigenen Geld investieren. Da reichts dann nicht mal für ein paar Reststücke der feinen Wurstwaren. Da hört die Liebe zum eigenen Volksstamm aber abrupt auf!

    AUFWACHEN DEUTSCHLAND, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  109. #8 FanvonMichaelStürzenberger (02. Aug 2016 19:34)

    Diese Verräter schaufeln sich die Taschen voll, mit von uns erarbeiteten Steuergeldern.

    Der Metzger möchte also gern einen syrischen Mitarbeiter in seiner Metzgerei? Tipp an den Metzger: Zeigen sie ihren Schutzsuchenden nicht wie der Fleischwolf funktioniert.

    Es ist so eine Art Kollaboration mit dem System. Vergesst nicht das die Minorität der Mächtigen nur durch Kollaboration einiger vor der Macht der Majorität geschützt werden kann. Deshalb haben Denunzianten wie Kahane, Schramm oder Beck so eine Hochkonjunktur. Sie zerstören das was sie ernährt. Würde sich ein Hund gegenüber seinem Besitzer so benehmen würde er wohl im Tierheim enden.

    dsFw

  110. Scheint ein gutes Geschäft zu sein mit diesen Kaffern, der scheint sich ja richtig zu freuen.
    Und wir Deppen, die um 8 Uhr am Bahnhof zum Weg in die Arbeit sind, dürfen diese Party finanzieren.
    Ich kann die Larven dieser Volksverräter nicht mehr sehen.
    Mein Blutdruck ist auf >180…

  111. Da grinst er noch feist in die Kamera, diese miese kleine Krämerseele! So sehen Leute aus, die sich noch schnell am Kadaver Deutschland ein gutes Stück abschneiden.

  112. „Der Metzger möchte also gern einen syrischen Mitarbeiter in seiner Metzgerei? Tipp an den Metzger: Zeigen sie ihren Schutzsuchenden nicht wie der Fleischwolf funktioniert.“

    Doch-der Metzger muß rein in den Fleischwolf-dann räuspern sich vielleicht mal ein paar eingeschläferte Volltrottel in diesem Land. Obwohl-ich glaubs eher nicht …

  113. Ich kann nicht schreiben weil ich dauernd beim kotzen bin. Soviel bekloppte auf einen Haufen verträgt mein Magen nicht.
    Metzer mit Halali ist bei mir aus dem Rennen.

    Dieses Geschmeiß hat schon dort wo sie hergekommen sind nichts gearbeitet. Jetzt sehen, das es noch besser geht. Denkt einer von Euch die würden überhaupt nochmal was arbeiten . Nee… die denken doch ihr Ali oder Moha hätte das für sie gemacht. Und da bestätigt sich ja dann auch der Koran. Die Ungläubigen sind nur für sie da. Wenn da mal einer, von den Ungläubigen, um die Ecke gebracht wird, dann ist auch nur Islam- bzw. Korankonform.

  114. Die Krisengewinnler vergessen das sie noch da sind, wenn Mutti längst weg ist…

    Ich würde als Kunde in diese Metzgerei keinen Fuß mehr setzen.

  115. #80 Hoffnungsschimmer (02. Aug 2016 20:29)

    Ich halte das seid Jahren auch so. Bitte noch mehr Deutsche dran teilnehmen.

  116. Wären wir in einem Land, wo die Männer noch Eier in der Hose haben, wo die Menschen sich noch gegen Unrecht und Unterdrückung wehren, würde man den Schlachter durch seinen eigenen Fleischwolf drehen.
    Doch sind wir hier in Deutschland, im Land der erbärmlich feigen Lemminge, die tatenlos zusehen, wie die Schmarotzer und Sektenfanatiker im Schulterschluß mit verbrecherischen deutschen Politikern dieses Land in Stücke reißen.
    Wer sich so dekadent und duckmäuserisch verhält, wie die meisten Deutschen, der sollte ganz einfach die Schnauze halten!

  117. @ ku-kuk

    Genau wegen solche Vollpfosten überlebt Merkels- Regime weiter!

    Ohne tausende (mehr oder weniger) freiwillige Helfer wäre das Merkelsche Willkommensregime im letzten Jahr zusammengebrochen.

    Sicher mit unschönen Begleiterscheinungen, aber die wären nichts gewesen gegen das, was uns in den nächsten Jahren erwartet.

    Und mit diesen Helfern meine ich nicht 17 jährige Bahnhofsklatscherinnen und Linke, sondern Angehörige von THW, DRK, Freiwilligen Feuerwehren usw. die beim Einrichten von „Flüchtlings“unterkünften tagelang bis zum Umfallen geschuftet haben.
    Geschuftet für den eigenen Untergang…. 🙁

  118. #159 Eugen von Savoyen (03. Aug 2016 10:50)

    Die Krisengewinnler vergessen das sie noch da sind, wenn Mutti längst weg ist…
    Ich würde als Kunde in diese Metzgerei keinen Fuß mehr setzen.
    ************************************************
    Wäre es nicht angebracht, diesem übereifrigen Metzgermeister wenigsten ein paar der hier
    abgegebenen Kommentare in gedruckter Form zu überreichen? Vielleicht gibt es einen Foristen aus seiner Nähe, der dies übernehmen könnte!!!
    Mir wäre es eine große Freude dies zu tun, leider ist die Entfernung zu groß dafür!

  119. Unfassbar ! Manche Rentner müssen buchstäblich den Kitt aus Fensterscheiben fressen,und den „Herrschaften“ schmeckt unser Essen nicht und wird verpöhnt. Das zeigt doch allein schon wie Geisteskrank diese Gesellschaft ist. Eigene Bürger verrecken lassen, und Islamis alles in den Arsch schieben.Obendrein sind die uns auch noch sooo Dankbar dafür 🙁

  120. Ich sag nur eins-.
    Wir haben uns lange genug verarschen und demütigen lassen.
    Punkt. Aus. Raus !!!! Und dieses Gutmenschengesindel gleich mit !!

  121. #53 e7c; Ich kenn mich mit seerecht nicht aus, rein vom logischen her sollte es ausreichend sein, in seenot geratene im geografisch nächstliegenden Hafen abzuliefern. Das ist ganz bestimmt keiner in Italien. Selbst nach Allergien oder Ägypten ists von Lybien aus näher als nach Festlandialien.

    #61 DerPatriot12345611; Echt nicht? Wahrscheinlich dafür dann halt 2, jede einzelne dann etwas kleiner.

    #88 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod ; Gabeln waren ja bis ins Spätmittelalter auch bei uns verpönt, wegen der Ähnlichkeit zum Drezack des Teufels. Die ganzen Rittersleut asen wohl allesamt mit den Fingern.

  122. #88 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (02. Aug 2016 20:38)

    Gerichte mit Sauce mögen die nicht.
    Aber nicht nur, wie der Metzger annimmt, weil sie ihm nicht trauen. Klar kann man nicht sehen, was in der Sauce verarbeitet wurde.

    Der eigentliche Grund liegt aber woanders: Das eingereiste Muselpack ißt mit den Fingern. Da kann man keine größere Menge Sauce aufnehmen.
    Die sind Fladenbrot und Gemüse gewöhnt, ab und zu mal ein Stück tote Ziege. Das geht gut mit den Fingern.
    Mit Messer und Gabel würden die sich eher selbst die Augen ausstechen.
    Messer haben in diesen Unkulturen eh eine andere Bedeutung als bei uns…
    ——————————
    😆 Das stimmt. Von daher mögen die keine ganzen Bratenscheiben und alles, was noch auf dem Teller klein geschnitten werden muss.
    Meistens wird deren Essen auch in Dutzenden kleiner Schüsseln in mundgerechten Stückchen serviert.
    Köfte, Hummus, Couscous… da der Schlachter offensichtlich zu dämlich war, geht der offenbar lukrative Auftrag nun wohl an irgendeinen Türken/Araber.

    Ich würde so einen Auftrag auch sofort annehmen. Dann gäb’s jeden Tag nur Hirsebrei mit Tomatensuppe, genauso wie bei denen in der Heimat. :-))

  123. Man könnte dem Essen auch Halowach beifügen, so wie es früher noch in Altersheimen gehandhabt wurde. Dann wäre wohl bald Schicht im Schacht mit Prügeleien und FickiFicki-Belästigungen. *gg*

    Wäre cool, wenn das hier ein Caterer mal aufgreifen könnte. 🙂

  124. Wieso können Baufirmen, Cateringfirmen, Busunternehmen, Vermieter usw. ungehindert gegen die Interessen des Volkes ihre Geschäfte machen? Deutsches Volk, wo bleibt euer kreative Widerstand?

    „Kein Volk kann auf Dauer unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner Unterjochung teilnimmt.“ (Gandhi)

  125. Jeder Deusche sollte sich schämen sein Geld mit unserem Leid zu verdienen.

    Ich habe in meinem Büro die Anweisung erteilt keine Aufträge mehr anzunehmen, wenn der Kunde nur annähernd einen Namen hat, den ich dem Islam zuordnen kann.

    Lieber gehe ich vor die Hunde bevor ich auch nur einen Cent mit diesen menschenverachtenden Kreaturen verdiene.

    So sollte/muss jeder handeln. Ich verachte Menschen die ihre Werte für Geld verkaufen. Bei uns kaufen die reichsten Bauern alte Häuser und stopfen sie mit Asylanten voll. Jedoch stets im Nachbarort. Ein verachtenswertes Verhalten.

Comments are closed.