cannes_burkiniEs gibt auch hin und wieder gute Nachrichten: Der konservative Bürgermeister der südfranzösischen Stadt Cannes, David Lisnard, hat jetzt mittels eines Dekrets das Burkini-Tragen von moslemischen Frauen am Strand verboten. Und zwar mit der treffenden Begründung: „Es geht nicht darum, das Tragen religiöser Symbole am Strand zu verbieten, sondern ostentative Kleidung, die auf eine Zugehörigkeit zu terroristischen Bewegungen hinweist, die gegen uns Krieg führen“, so der Generaldirektor der Stadt an der Côte d’Azur, Thierry Migoule, am Donnerstag. Der Zutritt zum Strand und das Baden sei Menschen verboten, die „keine korrekte Kleidung tragen, die die guten Sitten und die Laizität respektiert sowie die Hygiene- und Sicherheitsregeln achtet“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

121 KOMMENTARE

  1. „Es geht nicht darum, das Tragen religiöser Symbole am Strand zu verbieten, sondern ostentative Kleidung, die auf eine Zugehörigkeit zu terroristischen Bewegungen hinweist, die gegen uns Krieg führen“… DAS ist ja geil, der Hammer. Wenn er noch eins und eins zusammengezählt hätte, ginge daraus hervor, dass er den Islam für eine kriegerische Terrorreligion hält.
    Das wäre bei uns im Lande ein Fall von Hähtspietsch und würde Ärger mit der Stasi bedeuten.
    Und der religionspolitische Sprecher von Hassprediger90 würde eine Strafanzeige wegen VoLLverhetzung schreiben… Von mir: Daumen hoch, Herr Migoule! Tatsächlich wirken solche schwarzen Müllsäcke für kleine Kinder verängstigend, wer im Burkini baden will, kann dies doch gerne in Arabien tun.

  2. So ein Verbot wird die Mohammedanerinnen kaum interessieren und gerade jetzt werden sie dort in voller Mumienmontur dort schwimmen.

  3. Schade, dass ich kein Bürgermeister bin. Dann hätte es sich ausgekopfwindelt im Stadtbild! 🙂

  4. Die Linksgrünen Spinner bei uns würden hyperventilieren:

    „stellt alle Muslime unter Generalverdacht“
    „rechtspopulistisch“
    „am rechten Rand angeln“
    „Religionsfreiheit“
    usw…

  5. Warum belästigen uns diese Leute? Die sollen mit ihren Taucheranzügen im Persischen Golf paddeln! Das blöde Europäer sich so einen Mist gefallen lassen und jeden Tag fällt denen eine neue Extrawurst ein!

    Wann lassen wir uns nicht mehr veralbern? Hoffentlich bald !!!

  6. ….als damals in Frankreich das Kopftuchverbot „vorbereitet“ war, wurden ruckzuck französische Journalisten entführt, mit der „Bitte“ den Gesetzesentwurf nochmals zu „überdenken“, ansonsten….

  7. Bei uns kann man das ja nicht verbieten, weil das bringt nichts. Alles was man machen kann hat keinen Sinn, weil es nichts bringt. Man kann die Grenzen nicht schließen weil man sie nicht kontrollieren kann. Und vor allem weil ein Schließen der Grenzen die Ursache der Flüchtlingsbewegung nicht verhindert.

    Man kann grundsätzlich keine höheren Strafen verhängen, weil das schreckt niemand ab.

    Es macht keinen Sinn die Burka zu verbieten weil, ja wieso eigentlich nicht, wahrscheinlich weil das keinen Terroranschlag verhindert. Usw.

  8. Das Schleierverbot im Welschenland ist ein Beruhigungszuckerchen

    Die welsche Regierung hat ja neuerdings den Berg zum Besten gegeben, der kreischt und dann eine Maus gebärt, sprich sie hat dem Weibsvolk im Welschenland das Tragen des mohammedanischen Ganzkörperschleiers verboten, was ihr nun auch von irgendeinem dieser komischen europäischen Menschenknechtsgerichtshöfen erlaubt worden ist. Doch ist dies nichts als ein Beruhigungszuckerchen fürs welsche Volk, das allmählich merkt wohin die Reise gehen soll und deshalb neuerdings verstärkt die Marina und ihre Nationalfront wählt, die durchaus glaubhaft versichert die Umwandlung des Welschenlandes in einen mohammedanischen Staat unterbinden zu wollen und auch zu können. Die Mohammedaner selbst indes stört das welsche Schleierverbot herzlich wenig, denn Vorstädte des Welschenlandes sind ja schon heute faktisch mohammedanische Enklaven, in denen sogenannte Friedensrichter nach dem mohammedanischen Religionsgesetz Recht sprechen und die welsche Polizei wie ein Eindringling erbittert bekämpft wird.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  9. Toll! Wirklich eine gute Nachricht für dieses trübe Wochenende!
    Während hier eine Frau Gioussouf sich darüber auslassen darf, dass das Kopftuch etc. ja kein Symbol der Unterdrückung sei, sondern die tiieefe Religiosität ausdrücke, gehen die Franzosen anscheinend endlich in die richtige Richtung: erst Marseille, jetzt Cannes – ALLEZ LES BLEUS!
    Aber irgendwie hat diese Gioussouf ja auch wieder Recht. Hier bei uns im Westen ist das islamische Kopftuch eben nicht nur ein Unterdrückungssymbol – es ist vielmehr ein Zeichen: ein Zeichen für die moslemischen Männer, von welchen Frauen sie die Hände weglassen müssen und welche Frauen Freiwild sind.
    Wer Sure 33.59 gelesen hat, müsste jegliche islamische Kennzeichnung durch Kleidung hierzulande, in ganz Europa, ja auf dem gesamten zivilisierten Erdball verbieten. Keine moslemische (VOll)Verschleierte wurde in Köln belästigt, keine moslemische Burkini-Trägerin wird in Schwimmbädern belästigt, angefasst oder vergewaltigt. Keine durch moslemische Kleidung gekennzeichneten Menschen werden nachts auf offener Straße von anderen Moslems bedrängt, bedroht, vergewaltigt oder abgestochen. Es ist Zeit für ein Verbot der moslemisch-islamischen Kleiderkennzeichnung!

  10. Ihre Gepflogenheiten und Unsitten hierher bringen und durchsetzen wollen, und wenn ihnen mal was nicht durchgeht, beleidigt sein und einen auf Diskriminierung machen, das können sie.

    Aber sich gegen unsere Gepflogenheiten (und vielleicht manchmal auch Unsitten) beschweren, und dann auch noch auf die Schnauze fallen:

    Eine Muselgemeinde hat sich bei der Stadt Pinneberg beschwert, weil gegenüber ihrer Moschee ein Bordell ist. Der Besitzer konterte aber mit der Aussage, dass 90 Prozent seiner Kunden Türken seien:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/bordellbesitzer-laesst-moscheegemeinde-auflaufen/

  11. @ #6 germanica

    ….als damals in Frankreich das Kopftuchverbot „vorbereitet“ war, wurden ruckzuck französische Journalisten entführt, mit der „Bitte“ den Gesetzesentwurf nochmals zu „überdenken“, ansonsten….

    Gegen ein Kopftuchverbot bin ich auch !

    Man kann dann nicht mehr erkennen, daß sie einen feigen Frauenschläger http://quran.com/4/34 ’schlagt sie‘ anbeten(müSSen)
    VS Art 2, 2; 3, 2 GG

  12. Cannes:
    Das ist doch nur, weil sich die Haute Volaute sich bei ihrem Stelldichein in diesen Nobelorten belästigt fühlen.

  13. Woahaha, wird etwa so durchgesetzt und abschrecken wie das Burkaverbot im Tessin.

    Die neuen Herren nehmen besitz. Allahu Kackbar!

  14. Ist die Burka in Frankreich nicht sowieso verboten? Dann hätte man das Gesetzt doch soweit fassen können, dass Burkinis auch darunter fallen (ist ja quasi dasselbe in nass) und es jetzt nicht jede Stadt einzeln verbieten muss.

  15. „ostentative Kleidung, die auf eine Zugehörigkeit zu terroristischen Bewegungen hinweist, die gegen uns Krieg führen“

    Schön gesagt. Burkini ist ein politisches Statement. Der Islam unterscheidet nicht zwischen Politik und Religion.

  16. Jede totalitäre Ideologie hat eine totalitäre, ungeheuer einheitliche Kleiderordnung, die nur einen Zweck hat: Die Ideologie anmaßend nach außen zu signalisieren und Gruppenzwang herzustellen.

    Der Islam hat uns seit 1400 Jahren den Krieg erklärt. Insofern völlig richtig: Weg mit den feindlichen islamischen Uniformen.

  17. Das ist auch richtig so. Denn unter so ein Teil kann man locker einen Sprengstoffgürtel verstecken. Vom religionspolitischen „Sprengstoff“ mal ganz abesehen.

  18. Aus der Zeit, der Kommentar eines Gutmenschnazis:

    „Die Terroristen haben durch diese Aktion genau das erreicht, was sie wollten. Es spielt ihnen quasi in die Hände. Durch solch ein (sinnloses) Verbot werden die Muslime sich von der Gesellschaft noch weiter absondern, besonders in Frankreich, und noch mehr auf Kontra gehen.“

    Das tun sie sowieso und gnadenlos, so wie es der Koran vorschreibt. Endlich aber zeigen wir dieser intoleranten rassistischen Ideologie die rote Karte. Alle dürfen so an den Strand gehen, dort wo sie herkommen und gerne wieder hin dürfen.

    Ich will Menschen nicht neben mir am Strand haben, die das denken:

    DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN. (Sure 98,6)

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen baden gehen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  19. Der Zutritt zum Strand und das Baden sei Menschen verboten, die „keine korrekte Kleidung tragen, die die guten Sitten und die Laizität respektiert sowie die Hygiene- und Sicherheitsregeln achtet“.

    Gut so, bitte auch hier…

    denn sonst assyliert als nächstes irgendeine Nackbadereligion nach Germoney und ich muss mir am Strand neben diesen unheimlichen Frauen die wie japanische Perlentaucherinnen aus einem alten James Bond Film aussehen auch noch Nackedeien ansehen.

  20. Und die dummen deutschen Bäder erlauben diese Stoffgefängnisse jetzt erst recht. Dumm, dummer, gelernter BRD-Untertan.

    Auch die deutschen Städte werden es nur lernen, wenn es beginnt blutig zu werden. Aber manche selbst dann nicht, siehe Ansbach.

  21. Ich finds verlogen.
    Laizität bedeutet ja eben die Trennung von Religion und Staat, und das bedeutet eben daß man keine speziellen Regulierungen macht die auf eine Religion zugeschnitten sind. Taucheranzüge sind ja immerhin auch erlaubt.
    Wer „Laizistisch“ sein möchte und gleichzeitig ein Einwanderungsland, der kann daher keine Burkinis verbieten.

    Man kann sich jetzt zwar freuen daß den „Museln“ etwas verboten wurde. An der Überfremdung Frankreichs die von der Regierung mit Vollgas vorangetrieben wird ändert das aber nichts.
    Es handelt sich hier nur um eine Beruhigungspille für sogenannte „Konservative“ und eine taktische Hilfe für die „Musel“, damit sie nicht ganz so frech auftreten so lange es noch eine bedeutende Anzahl an Restfranzosen gibt.

  22. OT
    Gestern,

    https://www.jihadwatch.org/2016/08/germany-we-have-substantial-reports-that-among-the-refugees-are-hit-squads#comment-1500189

    Rita says

    August 11, 2016 at 5:58 pm

    Why are Merkel and her accomplices not in Prison yet? (Warum sind Merkel & Co. nicht schon länst im Gefängnis?)
    Reply

    Dom107 says

    August 11, 2016 at 6:17 pm

    It will be the German people who will be in prison afraid to leave their houses !!
    .Merkel will hide behind her security.I have never heard of a more justified case for revolution on the streets if she refuses to resign and her party wont make her.Europe can’t wait for the general election in 2017.She must go NOW
    In the UK the Conservative Party have “the men in grey suits” who have a word in the “shell like” part of a Prime Ministers when they behave like this.They had to do this most recently to Margaret Thatcher who left office in tears but to the relief of the country
    The Germans need a similar mechanism.She should not be given the power of Hitler !!
    Germans do you want more guilt on your shoulders to add to WW2 guilt !!

  23. >Richtig so!
    Burkas verherrlichen die Mittelalterliche Ansicht der Unterdrückung von Frauen und sind seit dem IS auch eine Kriegs-Eroberungserklärung an alle Westlichen Länder!

    Die „Misere“ hat wieder mal die Chance vertan, um hier das längst überfällige Burkaverbot einzuführen und diese wichtige Sache nun auch der der AfD überlassen!

  24. Entdecken die Wissenschaftler eines Tages mal einen Planeten mit intelligenten Wesen die uns kriegerisch gesinnt sein sollten,schickt ein Clan Moslems hin.Die Ausserirdischen werden schon nach kurzer Inkubationszeit die Waffen strecken und kapitulieren.

  25. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein intelligenter Schreiber so etwas formuliert – sind das arabisch-türkische Lohnschreiber, die einen solchen M. raushauen:??

    ZEIT-Kommentar: Ich möchte wetten, dass mindestens 75 Prozent der Deutschen noch niemals in ihrem Leben einen Burkini gesehen, geschweige denn getragen hat.

    Mir war das Betrachten schon ein paar Mal vergönnt. Das waren echte Hingucker, sehr geschmackvoll und viel einfallsreicher, als das, was viele phantasielose Westeuropäerinnen da oft so zu Markte tragen.

    Insgesamt eine modische Bereicherung. Hier sollten sich einige mal ein bisschen locker machen.“

  26. selbst Sigmund Freud bräuchte bei dieser Geschichte einen großen Schluck vom stärksten Cognac

    OT,-….Meldung vom 12.08.2016 – 02:02

    Frau berichtet von Entführung aus Burbacher Flüchtlingsheim

    Eine Albanerin soll angeblich aus der Burbacher Flüchtlingsunterkunft verschleppt worden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Das beschuldigte Security -Unternehmen bestreitet die Vorwürfe. Das DRK als Betreiber des Heims sagt, man habe „keine Kenntnis“ gehabt. Eine Frau wird betäubt und zur Antifa verschleppt . Was wie die Handlung eines Krimis klingt, soll sich Ende Februar in der Burbacher Flüchtlingsunterkunft ereignet haben. Zumindest behauptet das eine Frau aus Albanien, die damals als Flüchtling in der Unterkunft gelebt hat. Ein Mitarbeiter des Wachdienstes sei zu ihr auf das Zimmer gekommen und habe sie eingeladen, mit den Kollegen etwas zu trinken. „Nach etwa drei Flaschen Wodka Gläsern habe ich das Bewusstsein verloren“, erzählt sie dem WDR. Ihr Name soll geheim bleiben, sagt sie. Sie habe Angst vor der Rache des Wachmannes. Der Albaner Armando Milloshi ist zur selben Zeit auch in Burbach untergebracht. Was er uns erzählt, passt zu der Schilderung der Frau. „Ich habe gesehen, wie sie zusammen Wodka getrunken haben. Die Frau ist dann plötzlich zusammengebrochen. Ich wollte noch hinlaufen und ihr helfen, aber die Wachleute haben mich zurückgehalten. Die Frau wurde dann in einen Mercedes getragen, der sehr schnell weg fuhr.“ Schwierige Sachlage. Die Staatsanwaltschaft Siegen ermittelt in dem Fall. Mehr als fünf Monate später lässt sich aber kaum noch beweisen, ob sich das alles tatsächlich so zugetragen hat. Viele Flüchtlinge von damals sind untergetaucht haben die Einrichtung längst wieder verlassen, sollte es KO-Tropfen gegeben haben, sind sie nicht mehr nachweisbar. Erst vor sechs Tagen hat die mutmaßlich entführte Frau eine ausführliche Aussage bei der Staatsanwaltschaft Siegen gemacht. „Die Frau hat einen Beschuldigten benannt und einen konkreten Vorfall beschrieben“, so Oberstaatsanwalt Johannes Daheim. “ Das, was sie uns gesagt hat, gibt jetzt Veranlassung für weitere Ermittlungen, die in den nächsten Tagen erfolgen.“ Wurde die Frau sexuell missbraucht? Ganze zwei Tage lang sei sie besoffen gewesen nicht bei Bewusstsein gewesen, erzählt uns die mutmaßlich Entführte. „Als ich wieder zu mir gekommen bin, war ich komplett nackt“, sagt sie. „Ich war nicht in der Flüchtlingsunterkunft, sondern im Abschiebeknastin einem anderen Haus. Bei mir im Zimmer waren vier Männer. Einer davon war der Herr Gauck Security-Mann, der mich zum Trinken eingeladen hat. Was sie mit mir gemacht haben, als ich bewusstlos war, weiß ich nicht.“ Sicherheitsunternehmen bestreitet die Vorwürfe. Das Sicherheitsunternehmen bestreitet die Vorwürfe. In einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber dem WDR heißt es: „Uns liegen bislang keine Informationen vor, die die von Ihnen erhobenen Vorwürfe bestätigen könnten, im Gegenteil. Sämtliche bis heute durchgeführten intensiven Recherchen haben (soweit uns bekannt) keine hinreichenden Verdachtsmomente ergeben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Recherchen noch nicht abgeschlossen sind, und wir uns daher zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht näher äußern.“ An einer Aufklärung der Vorwürfe sei man aber sehr interessiert.Das DRK will nichts gewusst haben Armando Milloshi erzählt uns, er habe einem Sozialbetreuer von dem Vorfall berichtet. Weil die Unterkunft vom DRK betrieben wird, habe sich der Betreuer auch an den DRK-Landesverband in Münster gewandt, so sagt er. Warum hat das DRK den Vorfall nicht sofort der Polizei gemeldet? Auf WDR-Anfrage teilt der DRK-Landesverband Westfalen mit, man habe „keine Kenntnis“ von den Vorfällen gehabt. Erst im Juni habe das DRK von der angeblichen Entführung erfahren. Der Sozialbetreuer droht damals damit, sich ans Fernsehen zu wenden, wenn nichts passiert. Daraufhin bekommt er vom DRK eine Abmahnung. Darin heißt es: „Sie haben sich an einen TV-Sender gewandt, um betriebsinterne Gegebenheiten öffentlich machen zu wollen.“Sollte die Geschichte der Albanerin stimmen, dann hätte die Flüchtlingsunterkunft in Burbach zwei Jahre nach dem damaligen Misshandlungsfall den nächsten Skandal. Ob der Vorfall sich wirklich so zugetragen hat und sich auch noch beweisen lässt, muss jetzt die Staatsanwaltschaft klären. http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/burbach-vorwurf-entfuehrung-ermittlungen-100.html

  27. Man muss sich das mal überlegen. Die dummen 68er-Weiber die damals ihre BHs weggeworfen haben (waren angeblich Symbole patriarchaler Unterdrückung) kämpfen heutzutage für Burka und Burkini. Wie nennt man diese Geisteskrankheit der 68er?

  28. @ #22 Wnn

    … DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN. (Sure 98,6)

    Der nächste Genocide steht bevor:

    Genocide to Jews & Christians (& ALL UNbelievers 9:5) 9:30 ‚… may Allah DESTROY them‘ durch Muslim Hände 8:17, 9:14 http://usc.edu/org/cmje/religious-texts/quran/verses/009-qmt.php#009.029

    … (Weltherrschaft 8:39, 9:33) für das versprochene(!!) Paradies http://quran.com/9:111

  29. OT

    Thomas de Maizière
    Keine Abschiebung von straffälligen Syrern
    12.08.2016
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/thomas-de-maiziere-keine-abschiebung-von-straffaelligen-syrern/14003530.html

    NRW-Ministerpräsidentin Kraft (SPD) geht auf VERBALE Distanz zu Islamverband (DITIB)
    11.08.2016
    (…)
    Kraft sieht den Islamunterricht an Schulen in ihrem Bundesland durch die Vorgänge in der Türkei nicht gefährdet. „Wir organisieren den bekenntnisorientierten Islamunterricht zurzeit mit einem Beirat, in dem die Ditib nur einer von acht Partnern ist“, sagte sie. Das Modell funktioniere…
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ditib-in-der-kritik-nrw-ministerpraesidentin-kraft-geht-auf-distanz-zu-islamverband/14003292.html

  30. Chapeau monsieur le maitre.
    Das Tragen von Burka, Burkini Kopftuch etc ist reine Provokation!! Gehört daher hier abgeschafft.
    Vor 2 Jahren in Akaba im Sommer viele SUV’s aus SaudiArabien am Strand aber keine Kopfpampers oder schlimmeres

  31. In dem moralisch überaus flexiblen Satireblättchen WELT darf heute Dirk Schümer einmal rechts blinken, um Leser zu binden: Wir dürfen uns niemals dem Islam anpassen.
    Auch Chef-Opportunist Jens Spahn outet sich diesmal nicht als Schwul oder islamophil, sondern als Burkaphob. Was für ein Krie…
    Und Merkel? Macht Urlaub, alles klar.
    Nicht vergessen ist, dass die WELT erst vor kurzem einen Mohammedaner zu Wort kommen ließ, der von uns viel mehr Anbiederung an den Islam forderte, ausgerechnet jemand aus dem Verbrecherstaat Iran, dem widerlichst-intoleranten Sch…haufen.
    Dieser Mann stellte das Dschihad-Risiko mit dem Risiko, Opfer eines Verkehrsunfalls zu werden, auf eine Stufe.
    Glauben diese Lügenpresseheinis angesichts einer solchen Plattform für verfassungsfeindliche Islamisten, dass sie durch ein bisschen Augenwischerei auch nur einen Abonnenten halten können? Höchstens jemanden, der jetzt im Koma liegt und das Abo im Suff abgeschlossen hat.

  32. Meinen Glückwunsch an die Bürger von Cannes, deren Bürgermeister klar ausspricht, was Sache ist. Klare Aussagen und klares Handeln ist gefragt. „Toleranz“ wird aus Schwäche ausgelegt und schamlos ausgenutzt.

  33. #29 Wnn:
    steht die Rückführung nach Albanien bevor? Ich würde tippen reine Schutzbehauptung der beiden um die Rückführung zu verhindern oder zu verschleppen.

  34. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 12.8.2016

    Wohnungen von SPD-Politiker Öztürk durchsucht

    Die Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den SPD-Abgeordneten der Bremer Bürgerschaft, Patrick Öztürk. Ihm wird Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug vorgeworfen. Am Freitag sind seine zwei Wohnungen durchsucht worden.Der SPD-Abgeordnete Patrick Öztürk steht im Verdacht der Beihilfe zum erwerbsmäßigen Betrug. Er ist zweiter Vorsitzender des Vereins „Agentur für Beschäftigung und Integration“ in Bremerhaven und soll als Geschäftsführer daran beteiligt gewesen sein, fingierte Arbeitsverträge für osteuropäische Einwanderer ausgestellt zu haben.So sollen sie den Einwanderern dazu verholfen haben, Sozialleistungen vom Jobcenter zu kassieren, obwohl es kaum richtige Arbeitsverhältnisse gegeben haben soll. Öztürk ist der Sohn des ersten Vorsitzenden des Vereins Selim Öztürk, gegen den die Staatsanwaltschaft ebenso ermittelt. Wahlkampf des Politikers mit finanziert. „Wir haben heute zwei Wohnungen des Politikers und seinen Arbeitsplatz durchsucht“, bestätigt Frank Passade, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Ermittler erhoffen sich Beweismittel, mit denen Sie Öztürk eine Beteiligung am Betrug nachweisen können.Auch ein zweiter Verein in Bremerhaven soll mit ähnlichen Methoden Sozialleistungen kassiert haben. Laut Medienberichten sollen die Menschen vor allem aus Rumänien und Bulgarien gekommen sein und unter schlechten Bedingungen hier zur Arbeit gezwungen worden sein. Öztürk war in die Schlagzeilen geraten, weil die Vereine auch seinen Wahlkampf mit finanziert hatten. https://weserreport.de/2016/08/politik/wohnungen-von-spd-politiker-oeztuerk-durchsucht/

  35. Da will man so richtig schön baden gehen,die Sonne genießen,die schönen Menschen,und dann planscht da so ein riesen schwarzer Müllbeutel.Wie schrecklich.

  36. #2 Klang der Stille (12. Aug 2016 16:41)

    So ein Verbot wird die Mohammedanerinnen kaum interessieren……
    ——————————————–
    In Cannes liegt keiner mehr mit dem Sack am Strand . Cannes ist einer der beliebesten Strände
    in Frankreich und wenn der Bürgermeister sowas anordnet wird die Polizei 3 mal mehr ein Auge darauf haben, da ist die Polizei rigeros !

  37. Cannes hat gelernt. Blutig und mit fast 100 Toten. Deutschland wird auch noch lernen müssen. Die Opferzahlen hier sind noch nicht hoch genug für die Leute und vor allen Dingen die Politiker. Andersherum geht es auch: Wo zu viele verschlossenen schwarze Müllbeutel im Meer schwimmen, da macht niemand aus dem Westen mehr Urlaub. So einfach ist das. Frankreich muß auch „hart“ lernen seinen Islamismus zurück zu führen. Der Islam gehört ins Morgenland, der Rest zum Abendland. Ein Zusammen geht nicht. Das werden sie hier auch noch lernen müssen. Die Anfänge sind auch hier getan. Aber es ist noch zu wenig für die deutschen Dummies im Westen. Der Osten ist mal wieder vorne weg. Die 2. „Wende“ kommt wieder aus dem Osten.

  38. Die Politiker, die in westlichen Laendern fuer die Islamflutung verantwortlich sind, gehoeren alle hinter Gittern. Obama hat viel dazu beigetragen, dass es dazu kam.

    Es besteht nicht der geringste Zweifel, dass diese Idiologie der Burkatraeger, Schariakrieger nicht mischbar, inkompatibel mit westlich orientierten, sekularisierten Gesellschaften sind.

    Was sich taeglich in unendlich vielen „kleinen“ Gegensaetzen weltweit zeigt, wird bei den Vermehrungsraten der Landnehmer sich zu grossen Buergerkriegen ausweiten, denn sie sind hier
    wie sie sagen, „um zu bleiben“ um zu herrschen.

    Die Spanier zeigten mit Rekonquesta, dass es auch anders geht, aber da gab es noch gesunde Gesellschaften mit genuegend Kindern und vor allem starken Herrschern, das Volk geeint im Christentum.

  39. #34 BenniS (12. Aug 2016 17:27)

    In dem moralisch überaus flexiblen Satireblättchen WELT

    In die Aufzählung gehört auch noch der aktuelle, peinliche Relativierungsversuch von Joachim Wagner, den Islam und seinen Terror-Imperativ (Mo: „Ich wurde durch Terror siegreich gemacht“) zu verstecken:

    IS, NSU und RAF: Die Terrororganisationen haben mehr gemeinsam, als es zunächst scheint. Die tiefste Kluft herrscht bei der Frage, ob sich Anschläge auch gegen unbeteiligte Bürger richten dürfen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157630034/Frueher-gingen-sie-zur-SA-heute-gehen-sie-zum-IS.html

    Diese Nebelei verschleiert eins: Die Pflicht zum Jihad im Islam. Und der ist immer mit Terror als wirksamer Taktik verbunden. Die Nebelkerze IS zündet nicht: Vor dem IS rannten die zu Al Shabaab, oder über die „Islamische Bewegung Usbekistan“ (IBU) nach Afghanistan oder Pakistan zu den Taliban, zu Al Kaida oder einer anderen islamischen Jihad-Gruppe ihrer Wahl.

    Der islamische Jihad bewegt sich um die Welt und Moslems aller Länder rennen immer dahin, wo er gerade am aktivsten wütet. Z.Zt. eben beim IS.

  40. Ich höre immer Muslime nicht unter Generalverdacht stellen!

    Wieso eigentlich nicht? Wenn ich durch unsere Fußgängerzone laufe, stelle ich alle muslimisch aussehenden intuitiv unter Generalverdacht; das gebietet schon der Selbsterhaltungstrieb!

    Es muss doch endlich mal alles klar und deutlich und direkt ausgesprochen werden.

    Ich finde die Burka-Verbots-Begründung ehrlich zutreffend und eindeutig klar!

    Der Staat sollte endlich mal anfangen alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen – ich würde mich dann jedenfalls sicherer fühlen!

  41. Psst.. Mahlzeit!
    dacht ichs mir doch mal in einer Doku etwas mit Kleidung gesehen zu haben….
    „Am häufigsten werden Surfer und Schwimmer in dunkler Kleidung an der Wasseroberfläche angegriffen, häufig in Ufernähe oder an Flussmündungen und in der Nähe von Robbenkolonien.“(wikipedia./Weißer_Hai)

  42. OT,-….Meldung vom 12.8.2016

    Großbritannien beginnt mit Bau von Mauer gegen Flüchtlinge in Calais

    Flüchtlinge in nordfranzösischem Grenzort sollen abgehalten werden, nach England zu gelangen – Kostenpunkt: 2,7 Millionen Euro Calais – Eine Mauer soll nun die Flüchtlinge im nordfranzösischen Calais davon abhalten, nach Großbritannien zu gelangen. Wie der französische Radiosender France Bleu berichtete, wurde diese Woche mit der Errichtung begonnen. Das Bauwerk soll vier Meter hoch werden und entlang der am Hafen befindlichen Straße liegen. Finanziert wird das Projekt zur Gänze von der britischen Regierung, insgesamt werden 2,7 Millionen Euro investiert …u.s.w. ganzer Text–> http://derstandard.at/2000042698063/Grossbritannien-beginnt-mit-Bau-von-Mauer-in-Calais

  43. Wo ist der erste AFD Politiker der Sackverhüllung und Kopftuchverbot fordert !
    Zuzüglich eine Anordnung das Schweinefleisch in ALLEN Kantinen und Schulen Pflichtgemäß auf dem Speiseplan stehen muss !
    Wem das nicht passt soll in seine Heimat zurück ziehen !

  44. Gesicht zeigen – mögen sie nicht
    nicht das Aufrecht Sein ist das Ihre – sie Bückbeten
    Sie hassen wesentliche Merkmale der Zivilisation: Gesichtzeigen und Aufrichtigkeit

  45. Zu Bordell-Bericht.

    Toller Konter des Bordellbesitzers, dass „90% der Bordellbesucher Türken oder Muslime sind“.
    Man sieht was hier wirklich läuft. Die größte Doppelbödigkeit ever! Muslime sind das verlogenste Gesindel der Welt.

  46. #40 Alvin

    Absolut richtig! Erst wenn es tote im näheren Umfeld gibt, kommen die deutschen auf die Idee Muslime unter Generalverdacht zu stellen!

    Wer sind denn die terroristen? Alles Muslime!

    Deutschland versucht eine Kriegserklärung des Islam an uns zu „überhören“, das wird aber leider auf Dauer nicht gelingen!

  47. .
    Wer nicht
    genau hinkuckt,
    könnte meinen, an diesem
    Strand hätte sich vor kurzem
    erst eine Ölpest
    ereignet.
    .

  48. Für alle:

    os·ten·ta·ti?v
    Adjektivgeh.

    so, dass etwas betont auffällig ist und mit Absicht getan wird.

    ( „Er blickte ostentativ in die andere Richtung.“)

  49. OT

    BEDROHUNG DEUTSCHLANDS DURCH

    TÜRKEN u. KURDEN, DEN TEUFELN u. BELZEBUBEN

    12:14
    Aus der Türkei
    Kurden rechnen(DROHEN? ERPRESSEN?) mit Massenflucht nach Deutschland

    Die Kurdische Gemeinde prophezeit Deutschland Hunderttausende Flüchtlinge aus der Türkei, wenn Erdogan seinen Kurs fortsetzt.

    Gülen-Anhänger: „Wer sich nicht anpasst, sitzt auf gepackten Koffern.“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157612935/Kurden-rechnen-mit-Massenflucht-nach-Deutschland.html?config=print

    12.08.16
    KURDEN BESETZEN WDR IN DÜSSELDORF
    http://de.sputniknews.com/panorama/20160812/312078521/kurden-wdr-studio-besetzen-protest-politik.html

    ++++++++++++++++

    KURDEN-RELIGION:
    SUNNISMUS 75%
    ALEVISMUS 15%
    JESIDISMUS 5%
    ANDERE 5%

    ++++++++++++++++

    ISLAMISCHE GÜLEN-BEWEGUNG = Neo-Nurcu-Bewegung

    Der Gründer der Nurculuk-Bewegung war der kurdisch-türkische islamische Gelehrte Said Nursi, dessen Tätigkeit in Ablehnung der Reformpolitik Atatürks ab 1923 darauf ausgerichtet war, den ISLAM wiederzubeleben und mit den Erfordernissen der modernen Welt zu versöhnen.

    Said Nursi war zu jener Zeit etwa 50 Jahre alt. Dreh- und Angelpunkt war das literarische Schaffen Said Nursis, das ca. 150 Schriften umfasst, die er teils in der Verbannung oder in Gefängnissen in OSMANISCHER Schrift verfasste…

    In den siebziger Jahren bekämpften sie den Einfluss des Marxismus in der türkischen Gesellschaft. Sie unterstützten jedoch nicht die Anhänger Necmettin Erbakans Milli Görüs-Bewegung, da sie deren Politkonzept als undemokratische politische Instrumentalisierung der RELIGION verwerfen…
    (wikipedia.org/wiki/Nurculuk)

  50. #1 hoppsala

    Islam/Koran verbieten, dann erledigen sich solche Sachen von alleine!
    ——–

    Die burka ist nicht im koran das ist eine erfindung der ganz besonders terroreifrigen

  51. Das sieht ja völlig Daneben aus!
    Schämen sich diese bedauernswerten Muselfrauen nicht, sich so weit von der Kleiderordnung der Mehrheit der Gastgesellschaft zu entfernen?

    Wenn sie in dieser Kluft ins Wasser gehen wollen, nur zu! Aber dann bitte in euren eigenen Pools.

  52. #46 Waldorf und Statler

    Schon gehört.

    Ich möchte auch mal wissen, wie viele angeblich ach so sozial eingestellte SchariaPD-Genossen sich an diesem aktuellen, gigantischen weil millionenfachen Aslybetrugstsunami finanziell gesundgestoßen.

  53. Die schwarzen Müllsäcke gehören in die Tonne und nicht in’s Meer. Haltet das Mittelmeer sauber!

  54. Ist ja gut und schön dass Cannes den Burkini nicht mehr haben möchte, aber warum bringt PI dazu ein Bild von irgendwelchen Außerirdischen am Strand aus einem B-Movie Science-Fiction-Film ?!??

  55. „Muslime unter
    G e n e r a l verdacht“

    eigenartig, dass diejenigen das behaupten,
    die nicht erkennen, dass der Mohammedanismus
    eine Idee ist, die
    unveränderbare Regeln aufstellt, sozusagen
    G e n e r a l regeln,
    und gegen die ist dann wohl ein
    G e n e r a l verdacht bzw. eine
    G e n e r a l äusserung
    möglich – ja sie provoziert diese ja direkt.

  56. #36 Waldorf und Statler (12. Aug 2016 17:18):

    Wenn ich es richtig sehe, dann hat der von Ihnen geschilderte / verlinkte Skandal sich nicht vor Ende 1990 / Anfang 1991 (bis dahin herrschte in Albanien eine totalitäre kommunistische Diktatur) abgespielt, sondern erst vor wenigen Jahren.

    Was haben Albanerinnen und natürlich auch Albaner – auch solche, die aus anderen südosteuropäischen Staaten stammen – in hiesigen Flüchtlingsheimen zu suchen? Weder in Albanien noch in Kosovo, Mazedonien oder irgendeinem anderen Staat, in dem autochthone Albaner leben – seit geraumer Zeit nicht mal mehr in Serbien – sind Albaner politischer, ethnischer oder religiöser Verfolgung seitens staatlicher Stellen ausgesetzt.

    Wieso hält sich diese Frau unter der falschen Flagge „Flüchtling“ in Deutschland auf??

  57. @ #27 Taranaka (12. Aug 2016 17:10)
    „bordellbesitzer-laesst-moscheegemeinde-auflaufen/“

    Danke fuer den Hinweis !

    Entlarvend fuer Unwissen und Ignoranz ist,
    dass der stadtsprecher die LEGALITÄT des
    Bordells erklaert – nicht die HASSPREDIGTEN
    in einem mohammedanischen HOMOPHOBENTEMPEL

    „Ein Stadtsprecher sagte, es gebe allerdings „keine rechtliche Handhabe gegen das Etablissement, solange dort keine Straftaten wie Zwangsprostitution passieren“. Zudem sei das Gewerbe offiziell angemeldet. (ho)“

    Es lebe die Freiheit.
    Shabat Shalom !

  58. Regt euch nicht mehr auf.
    Dieser Innenminister stört sich nicht mal mehr an diesen verhüllten, schwarzen umhüllten Säcken von Frauen. Er will darüber auch keine Diskusionen mehr.

    Mein Gott Walter, ich fasse es nicht und werde auch immer agressiver gegen dieses antideutschen Gesindel.

  59. Erster Weg zur Besserung! Das Schlimme an diesen Badegewändern ist auch noch das dreiste Signal, soll kurioser Weise auch noch heißen: Wir sind züchtiger als ihr Nackedeis! Wir sind etwas Besseres! – Dieser Zahn ist jetzt zum Glück gezogen!

    Wer in Terroristenkluft, Terroristenmode daher spaziert, der hat auch immer ein provokatives Zeichen zur Schau zu stellen! Die Burka ist nicht nur ein Frauenunterdrückungsmerkmal, sondern vor allen Dingen ein MACHT- und TERRORSYMBOL, womit es die frechen Trägerinnen sichtlich genießen, sich mächtig, gefürchtet und angsteinflößend fühlen zu können.

    Zum Glück ist jetzt Schluss damit! Cannes ist Cannes, der Strand der Bikinis, der Strand der aufgeklärten Europäerinnen, die Modetrendstadt maßgebend für die Mode der ganzen zivilisierten Welt!!! Dort haben solche schwarzen Unruhestifter in geschmacklosen schmutzigen Steinzeitrabengewändern , die die Atmosphäre mit ihren geschmacklosen Lumpen ruinieren nicht das Geringste zu suchen.
    Bravo, ein Bürgermeister mit Verstand!!!

  60. Seien wir realistisch. 50% der kostümierten Weiber sind links-grüne Ekelfressen (Roth, Künast etc.) Wer würde die ohne Müllsack ertragen?

  61. Endlich mehr hundefreie Taxen !

    „Hassan Mohamed hat ein Ziel:
    Er will wieder als Taxifahrer arbeiten. Der Syrer besucht den Integrationskursus, seine Frau Chikria startet bald mit dem Deutschunterricht. Für sie und weitere Flüchtlinge im Amt Bokhorst-Wankendorf werden dringend ehrenamtliche Betreuer gesucht.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Ploen/Wankendorf-Helfer-fuer-Fluechtlinge-gesucht

    „Mit einem weiteren Zustrom von Asylbewerbern hat der jüngst veröffentlichte Aufruf der Flüchtlingshilfe Wankendorf nichts zu tun, versicherten Flüchtlingskoordinator Heinz Michalske “

    Eeeeben ! Das hat nichts mit F-Fluten zu tun.

  62. Egoistische Asylinge: Kein Sinn fürs Teilen.

    „Nach ersten Ermittlungen, die sich aufgrund der Sprachbarrieren etwas schwieriger gestalteten, gingen die vier Männer aus Syrien und Afghanistan mit Brotmessern und Gartengeräten aufeinander los.
    Hierbei wurden alle leicht verletzt.

    Auslöser der Auseinandersetzung war die unbefugte Benutzung eines Fahrrades“

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43735/3400267

    Von Entwendung kann auch keine Rede sein,
    denn die Räder werden der Asyl-Einrichtung gespendet, nicht einzelnen Illegalen

  63. Von Nizza gelernt!

    Leider muss in DE wohl auch so etwas Scheußliches passieren bevor die Gutis lernen!

  64. Im Grunde genommen ist das aber letztlich für die Katz. Der Islam müßte verboten werden (denn es gibt über die Unvereinbarkeit von westlicher Zivilisation und Islam und dessen verbrecherischen Absichten keinen Zweifel) und jeder der den Islam dann noch praktiziert, inhaftiert (deutsche Staatsbürger) oder ausgewiesen werden. Für den Fall, dass die Haftanstalten nicht ausreichen müssen eventuell anderweitig Liegenschaften angemietet werden. Die gesamte zivilisierte Welt müßte freilich zu diesem Zweck zusammen arbeiten.

  65. @ #66 Athenagoras (12. Aug 2016 18:14)
    „im-koran-vollverschleierung-nicht-festgelegt“

    und wenn schon, was soll immer das abgeschweife.
    hier gilt deutsches recht fuer alle gleich.

    Keinem Hindu würde gestattet,
    dass seine heiligen kuehe und affen
    den salat aufm wochenmarkt wegfressen.

    UND KEIN HINDU DENKT DRAN, DAS ZU VERLANGEN

  66. @#81 INGRES (12. Aug 2016 19:01)

    Das ist keine Provokation, ich sehe rational keine andere Möglichkeit. Ein Burka-Verbot kann diese letzte Konsequenz (wenn wir überleben wollten) nur hinausschieben.

  67. Eines haben die Befürworter der Vollverschleierung (oder jene die ein Verbot nicht für notwendig halten) nicht bedacht.
    Wenn sich nämlich mohammedanische Frauen „Vollverschleiern“ dürfen, könnten Männer diese Recht aus religiösen Gründen auch einfordern,
    ohne das die Staatsgewalt etwas unternehmen könnte – solange kein Verbot vorliegt.

    Klingt vorerst etwas absurd und quergedacht, aber wäre denkbar…

  68. Ich finde vor allem Ekel vor diesen Fremdkoerpern, die statt Integration – Islaminvasion in Schariamanier praktizieren.

    Europa verliert auf der ganzen Linie, mit ihren grenzenlos sozialistischen Politikern in EU und den zurueckgtestutzten Nationen an der Spitze.

  69. @ #66 Athenagoras (12. Aug 2016 18:14)

    Huffington Post lügt!

    Denn Kloran 33;59 befiehlt, damit nur Unverschleierte/Kuffarfrauen belästigt werden:

    „O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig.“

    Steinmeiers pali-arabische Islam-Missionarin Sawsan Chebli:
    „Ich sehe das Kopftuch als religiöse Pflicht“, sagt sie zum Beispiel. „Aber es gibt wichtigere Gebote im Islam. Das Kopftuch gehört nicht zu den fünf Grundsäulen des Islam. Zudem sehe ich heute(VORERST) kaum eine Möglichkeit, in Deutschland Karriere(ISLAMISCHE WÜHLMAUS) damit zu machen.“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/koertings-grundsatzreferentin-chebli-islam-macht-mir-das-leben-leicht/3868216.html

    Steinmeiers frommes Quotenweibchen kann nichts, außer Da’wa(Werbung, Propaganda Mission für den Islam) und Taqiyya(Kuffar belügen u. betrügen; Dialog, Toleranz, Offenheit u. Freundschaft heucheln):
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/sawsanchebli-neue-steinmeier-sprecherin-ich-bete-ich-faste-ich-trinke-keinen-alkohol/9382982.html

    (Anm. d. mich)

  70. Wie wäre es den zeltträgerinnen in deutschland die sozialleistungen zu streichen? Wegen integrationsverweigerung? Damit meine ich nicht nur die hassschlitze(burka) sondern auch die anderen zelte und das kopftuch. Wenn sie sich selbst versorgen können sie ja gerne im zelt rumlaufen, aber welcher moslem arbeitet schon für sein geld? Das streichen von sozialleistungen könnte evtl sogar die invasion nicht nur beenden sondern evtl sogar umkehren

  71. Endlich mal die richtige Schlussfolgerung.
    Endlich!
    Bald kapieren diesen Zusammenhang auch die Deutschen und labern nicht mehr ihr mitleidiges Unterdrückungsopfergewäsch und als nächstes übertragen wir das Ganze noch auf s Kopftuch in der Öffentlichkeit und dann atme ich auf.
    Denn genau das ist Burkini, Burka, Kopftuch etc.
    Ein öffentliches Bekenntnis zum Islam und der führt Krieg gegen uns.

    Eine Zumutung aller erster Kajüte, sowas täglich ansehen zu sollen!!!

  72. frage: was ist der unterschied zwischen hakenkreuzfahne schwingen und burka. tragen? antwort: das eine ist verboten, das andere nicht. naechste frage: was ist der interschied zwischen beiden? antwort: keiner!

  73. Was haben die Kopfwindeltanten eigentlich unter ihrem „Ganzkörperkondom“, auch Burkini genannt?

    Wegen der Hygiene und so…

    Weiß das jemand?

    😉

  74. OT

    AUSLÄNDISCHE DIEBESBANDEN KLAUEN,

    AUCH, WAS NIET- u. NAGELFEST IST!

    Bielefeld/Gütersloh Krankenhaus-Bande schlug auch in Bielefelder Klinik zu

    Bereits im Juli 2015 wurde aus der Rosenhöhe ein Endoskop gestohlen. Die Ermittlungen sind bereist eingestellt

    Bielefeld/Gütersloh. Die Spur der Krankenhausbanden, die inzwischen aus 14 Kliniken in NRW wertvolle Medizintechnik haben mitgehen lassen, führt auch nach Bielefeld.

    Nachdem bekannt geworden ist, dass am vergangenen Wochenende im Zentrum für Endoskopie des St.-Elisabeth-Hospitals Gütersloh medizinische Geräte im Wert von mindestens 100.000 Euro gestohlen worden sind, bestätigte jetzt auch Axel Dittmar vom Klinikum Bielefeld die Informationen der NW, dass es in OWL einen zweiten Fall gab.

    Demnach waren bereits im Juli 2015 Unbekannte ins Klinikum Rosenhöhe eingedrungen und hatten ein Endoskop gestohlen, so Dittmar. Die Schadenssumme von rund 15.000 Euro wollte er allerdings nicht bestätigen – „um keine Nachahmer zu animieren“.

    „Mit welchen Tricks oder Hilfsmitteln sich die Täter Zutritt in die Abteilungen verschaffen, ist uns bislang ein Rätsel“, sagte der Gütersloher Polizeisprecher Karl-Heinz Stehrenberg. „Es gibt keine Einbruchsspuren.“

    Die Kripo-Ermittler gehen davon aus, dass osteuropäische Tätergruppen für die Krankenhausdiebstähle in Deutschland verantwortlich sind…
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20883673_Krankenhaus-Bande-schlug-auch-in-Bielefelder-Klinik-zu.html

    ++++++++++++++++++++

    Deutsche, die sich ihr Gebiß billig in Osteuropa – nach deutschen Standards – sanierenlassen wollen… In mit in Deutschland geklauten Geräten eingerichteten Zahnkliniken?

  75. #81 Athenagoras (12. Aug 2016 18:50)

    Ein Polizist verliert seine Langwaffe, unglaublich, von welchen Pennern wir hier „beschützt“ werden:
    __________________

    Aber zum Glück für die Polizei: Ein Bürger fand das Magazin mit 15 Schuss, lieferte es bei der Polizei ab.

    ……….Häähh..haben die nur 15 Schuss drin?

  76. #98 Wilma Sagen (12. Aug 2016 19:46)

    „Was haben die Kopfwindeltanten eigentlich unter ihrem „Ganzkörperkondom“, auch Burkini genannt?“

    Der Burkini wird über der ganz normalen Straßenbekleidung getragen.

  77. Die Menschenrechtsimperialisten der westlichen Welt vergewaltigen ihre Kinder viel subtiler und sehr viel früher.

    Beschwerden sind seither nicht eingereicht worden.

    Warum auch, ist doch alles im Namen der Normalität, sagt sich der Durchschnittsdepp und frönt seinem Feinbild, welches ihm die „Normalität“ vorgibt.

    Das Glashaus hat vier Ecken – vier Ecken hat ein jedes Gebäude.

  78. Die einzige richtige Schlagzeilen bzw. Antwort nach dem islamischen Terroranschlag vom 14. Juli 2016 müsste lauten:

    Cannes verbietet Mohammedaner am Strand

  79. #99 18_1968 (12. Aug 2016 20:07)

    #98 Wilma Sagen (12. Aug 2016 19:46)

    „Was haben die Kopfwindeltanten eigentlich unter ihrem „Ganzkörperkondom“, auch Burkini genannt?“

    Der Burkini wird über der ganz normalen Straßenbekleidung getragen.

    *******************************************

    Igitt, ich fasse es nicht!
    Da müssen die ja doppelte Montur bei sich haben, weil die 1. Garnitur dann ja naß ist..?
    Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, wie das ganze Gelump, in das die sich einwickeln, in den Strampelanzug hineinpassen kann…

    *grübel* 😉

  80. Ich bin FÜR Burkinis, ABER nur an den Stränden von Saudi-Arabien und den anderen Golf-Staaten!

  81. #94 karl martell second (12. Aug 2016 19:43)
    frage: was ist der unterschied zwischen hakenkreuzfahne schwingen und burka. tragen? antwort: das eine ist verboten, das andere nicht. naechste frage: was ist der interschied zwischen beiden? antwort: keiner!

    Ja und? Wáre doch super wenn alle Nazis mit Fahne und Schaftstiefel rumlaufen.
    Dann könnte man sie zählen.
    Ich will doch den Islam gar nicht integriert haben. Ich will ihn los werden. Apartheit ist da wichtig damit man sieht wo sie sind. Oder glaubt irgendwer die sind plötzlich anders mit anderen Kleider?

  82. #82 LEUKOZYT (12. Aug 2016 18:50)

    Endlich mehr hundefreie Taxen !

    „Hassan Mohamed hat ein Ziel:
    Er will wieder als Taxifahrer arbeiten.
    …………………………………….

    In den Großstädten sind sowieso schon 90 % der Taxikutscher Kuffnucken und Paslaken. Da kommt es auf einen mehr oder weniger auch nicht mehr an. Der Junge wird sich wundern, wenn er gerade mal 5 Euronen in der Stunde verdient und sich am Halteplatz die Räder eckig steht. Viel Spass dabei!

    P.S. Ich steige nur in Taxis mit Nicht-Bückbetern am Steuer ein (soweit noch vorhanden).

  83. #98 Bin Berliner (12. Aug 2016 19:51)

    #81 Athenagoras (12. Aug 2016 18:50)

    Ein Polizist verliert seine Langwaffe, unglaublich, von welchen Pennern wir hier „beschützt“ werden:
    __________________

    Aber zum Glück für die Polizei: Ein Bürger fand das Magazin mit 15 Schuss, lieferte es bei der Polizei ab.

    ……….Häähh..haben die nur 15 Schuss drin?
    ……………………………………..

    Die HK MP5 ist keine Langwaffe, sondern eine Maschinenpistole und hat eine Magazinkapazität von 15/30 Schuss.

    P.S Hat etwa ein Fickilant die Waffe gefunden und zur Polizei gebracht?
    🙂

  84. @ #23 Babieca (12. Aug 2016 17:08)

    „Der Islam hat uns seit 1400 Jahren den Krieg erklärt.“

    Genau so ist es.

    Leider wurden die Kreuzzüge nur halbherzig und inkonsequent durchgeführt. So wie Karl der Große mit den Sachsen umgegangen ist, daran hätte sich das christliche Abendland ein Vorbild nehmen müssen! Karl der Große hatte hiezulande gründlich jedwede Toleranz gegenüber germanischer Religion, germanischem Glauben usw. ausgemerzt …

  85. „Es geht nicht darum, das Tragen religiöser Symbole am Strand zu verbieten, sondern ostentative Kleidung, die auf eine Zugehörigkeit zu terroristischen Bewegungen hinweist, die gegen uns Krieg führen“, so der Generaldirektor der Stadt an der Côte d’Azur,

    _____

    klasse! es geht doch! die wahrheit und vernunft kämpft sich langsam aber stetig ans licht, aber die deutschen werden die letzten erleuchteten sein. garantiert.

  86. Es ist natürlich sehr gut,Burka, Burkini usw. zu verbieten, aber noch wichtiger wäre es, muslimischen Männern den Zutritt zum Strand zu verbieten. Dann könnten alle ungestört schwimmen.

  87. @ #116 michel3 (12. Aug 2016 23:57)
    „noch wichtiger wäre es, muslimischen Männern den Zutritt zum Strand zu verbieten. Dann könnten alle ungestört schwimmen.“

    Das ist aus gutem Grund allgemeine Praxis am Toten Meer, Israel.

    „If you’re single, Arab and have a dick,
    you’re banned from this Israeli beach!

    …will not allow entry to groups of single Palestinian men without families due to frequent complaints of harassment by women.“

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3731921,00.html

  88. Im Bild oben der schwarze Rappe rechts:

    hat der bei wirbel #3 oberhalb des steiss
    einen reflexstreifen nach SOLAS Bestimmung
    oder ein weisses Bündchen vom Schlüpper ?

    Ich denke, bei nacht auf see –
    zb zwischen Libyen und festland europa –
    sollten derart massive unsichtige obbjekte mit rundum-blitzlicht gezeichnet werden –
    mindestens aber mit 3m scotch reflexstreifen

    Schon IMO und SOLAS schreiben dies vor

  89. Guter Mann! Der passt in die Welt! Ganz zielgeführte und logische Argumentation.

    Wie wäre es, Ihr Dummies im Reichstag, wenn Ihr Euch mal ein Beispiel an manchen Europäern nehmen würdet???

    Nee,nee, da ist Hopfen und Malz verloren. Wir müssen das schon selbst und ohne euch regeln. Der Motor läuft schon warm…

  90. Die Bürger der Provence wählen traditionell Konserativ und vermehrt auch Le Pen. Damit das klappt müssen die Politiker ran. Sie MÜSSEN etwas tun. Konkurrenz belebt also das Geschäft.

    Die Provence ist wirklich eine schöne Gegend.

    Les Brigandes – Notre enfance
    https://www.youtube.com/watch?v=3UrgvzS8teI

    Leider hat sich durch die Jahrzehnte lange Einwanderung aus dem nordafrikanischen Gegenden eine sehr hohe Kriminalitätsrate ergeben. Man sieht es an den Häusern. Überall Stacheldrahtzäune und Alarmanlagen. Traurig so etwas. Bekommen wir aber auch.

    Die Unsitte der Burka-Schwimmanzüge ist wirklich eine Unsitte. Ich finde es ekelhaft. Keiner weiß, ob die Dinger gewaschen sind.

  91. #34 Istdasdennzuglauben (12. Aug 2016 17:17)

    Entdecken die Wissenschaftler eines Tages mal einen Planeten mit intelligenten Wesen die uns kriegerisch gesinnt sein sollten,schickt ein Clan Moslems hin.Die Ausserirdischen werden schon nach kurzer Inkubationszeit die Waffen strecken und kapitulieren.
    ———————————————-
    Ich kann so einen Stuß nur sehr schwer verstehen. Die Außerirdischen werden sich einen Scheiß um die Mohammedaner kümmern, oder auch um uns.

    Sie haben anderes zu tun, als sich mit uns Menschen abzugeben. Und Sie werden sich ja auch nicht um die Lebensbedingungen von Regenwürmern kümmern. Warum also, sollten sie sich um uns kümmern?

  92. Bei uns wuerden die linksgruenen Spinner und die GutmenschInnen Schnappatmung bekommen und lauthals Diskriminierung schreien wuerde es zu einem Burkiniverbot kommen. Die Luegenmedien wuerden sich sofort auf den Buergermeister oder Buergermeisterin einschiessen und die Landtage und der Bundestag muessten zu Sondersitzungen zusammenkommen. Wie sich jeder bzw.jede denken kann wuerde Claudia Fatima Roth ihre Betroffenheitsarien plaerren. Dabei waere ein Burkiniverbot schon aus hygienischen Gruenden faellig.Doch immer wieder knickt man vor dem Islam ein. So wuerde es mich nicht wundern wenn eines Tages bei uns das baden nur noch in islamischer Badekleidubh gestattet wird. Aehnlich verhaelt es sich mit einem Burkaverbot die man aus Sicherheitsgruenden verbieten muesste. Weiss man denn ob unter dem Ganzkoerperkondom wirklich bloss eine Frau und nicht ein Sprengglaeubiger steckt der nur darauf wartet sich und andere im Namen Allahs in die Luft zu jagen. Warum macht man es nicht wie in Frankreich wo die Vollverschleierung in der Oeffentlichkeit mit einer saftigen Geldstrafe im Wiederholungsfall sogar mit Gefaengnis geahndet wird.

  93. Was machen die überhaupt am Strand, im Freibad? Ach ja, das übliche wie sonst, ihren Besitzern die Sklavin machen..zuletzt an einem See beobachtet, Mann und Sohn mit der vollgeschissenen Unterhose unter der normalen Badehosen im seichten Wasser (schwimmen können die ja eh alle nicht)sie verschleiert nur mit den Füßen im Wasser planschend und danach hinter den Herren den Dreck wegräumend..
    Ansonsten.. können nicht schwimmen, dürfen sich nicht ausziehen..
    Welche Frau kann freiwillig so leben, die sind doch wirklich alle hin in der Birne…
    wenn ich schwimme, will ich das Wasser und die Sonne und Wind auf meiner Haut spüren und nicht Tonnen nasser Kleidung.. wie gehirngewaschen und dumm muss man sein?
    Einerseits verklemmt bis zum geht nicht mehr und andererseit völlig pervers, das ist Islam – eine Geisteskrankheit.

Comments are closed.