immobWenn man den Wohnungsmarkt im Großraum Ulm besieht, so sind – auf Seite 20 im Ulmer Wochenblatt – folgende Inserate im Angebotsteil:  Zwei 5-Zimmer-Wohnungen und ein Bauernhaus. Dem gegenüber stehen 37 Anzeigen, in denen eine Wohnung oder ein Zimmer nachgefragt wird. Arbeiter, Lehrer, junge Paare, Rentner, Lehrlinge oder Studenten suchen nach Wohnungen. Und um die Suchanzeige etwas aufzuwerten, lässt der Vater der Studentin (selbstverständlich Nichtraucherin) dann auch seinen Doktortitel mit in den Vierzeiler einfließen:

1 – 2 Zimmer in Ulm. Wir suchen für unsere Tochter (Erstsem., NR) Zi./Whg. ab sofort. Fam. Dr. Thomas ******

So wie Papa Dr. Thomas ****** seinen akademischen Grad aufnimmt und den Tabakverzicht seiner Tochter betont, heben andere hervor, dass sie keine Haustiere haben oder zumindest einen „gut erzogenen Hund“ und natürlich ein festes Einkommen. Das war im Grunde schon immer so, man muss sich halt irgendwie positiv absetzen von den anderen.

Zu denen, die sich da auf traditionelle Weise abstrampeln, um eine Mietwohnung beziehen und bezahlen zu dürfen, hat sich eine neue Gruppe, die der illegal nach Deutschland Eingereisten, gesellt. Die so genannten „Flüchtlinge“, denen die Fassbomben offensichtlich noch bis nach Österreich drohend über dem Kopf schwebten, fühlen sich jetzt in Ulm sicher. Aber nur, wenn sie auch eine Wohnung bekommen. Also erscheinen auch sie auf dem Wohnungsmarkt oder werden dort platziert.

Fünf der insgesamt 42 Wohnungssuchanzeigen, die im Ulmer Wochenblatt erschienen sind, also etwa ein Achtel, stammen von „Flüchtlingen“ oder vielmehr sind für sie in Auftrag gegeben worden. Und das auf eine Weise, die ins Auge fällt und die die popeligen Anzeigen der anderen locker in den Schatten stellt. Sie sind erstens einmal gelb unterlegt, zudem haben sie die vier- bis fünffache Größe der übrigen „Klein“anzeigen (sic) und kosten entsprechend mehr.

Zwar bekommen die „Flüchtlinge“ Taschengeld, Kindergeld, freie ärztliche Versorgung, freies Essen und Wohnen, kostenlose Kleidung, und sie hätten also wohl viel Geld über. Ob sie aber von dem fetten Überfluss die großen Anzeigen bezahlt haben, darf stark bezweifelt werden.

Sicher ist in einem Falle, dass die evangelische Kirche („Ev. Einrichtung für Jugendhilfe“) als Vermittler zwischengeschaltet ist. Vermutlich hat sie die Anzeige mit dem Geld ihrer Schafe bezahlt, wenn nicht, mit den Steuergeldern der nichtevangelischen Bevölkerung. Auch in den anderen Fällen sind deutsche oder afrikanisierte Deutsche als Vermittler tätig, vermutlich nicht auf eigene Kosten.

Ob das so ist, kann man im Grunde schnell herausfinden. Als evangelischer Gläubiger sollte man erfahren dürfen, ob auch eigene Kirchensteuergelder in die gelben Anzeigen der Refugees geflossen sind. Und auch die übrigen guten hilfsbereiten Menschen werden sicher erklären, ob sie auch einem deutschen Obdachlosen mit ebenfalls „guten Verständigungsmöglichkeiten“ oder einem aus den anderen Gruppen so eine Anzeige schalten würden. In den Anzeigen sind die E-Mail-Adressen der Flüchtlingshelfer zu sehen. Erkundigen Sie sich. Vielleicht wird auch Ihnen geholfen, es sind ja keine Rassisten, die dort zugange sind. Sagen sie.

(Spürnase: Manuel)

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. was sind wir
    doch alle für
    missgünstige Menschen.

    bloss gut, dass Mürkül
    uns das austreibt.

    die schafft das.

    ()

  2. Hier kommen noch Mehr Flüchtlinge

    Lindau (ots) – Die Bundespolizei hat am Sonntag (14. August) auf der BAB 96 einen mutmaßlichen Schleuser im Fernbus festgenommen. Der Serbe hatte offenbar zwei kosovarische Staatsangehörige von Italien nach Deutschland bringen wollen. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3406012

  3. Der Pfarrer hat die Anzeige sicher nicht aus eigenen Tasche bezahlt, so viel ist sicher.

    Aber hier sieht man sehr schön, wer in diesem Land zuerst kommt und für wen Geld da ist.

    Kleiner Tip: Die Deutschen sind es nicht.

  4. So schnell sind die neuen Häuser für Merkels Gäste nicht gebaut. Da muß man eben vorher anmieten:

    Antrag gegen Flüchtlingsheim
    AfD scheitert vor Verwaltungsgericht
    Bei dem Versuch, eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Darmstadt zu verhindern, ist die AfD vor dem Verwaltungsgericht gescheitert. Geplant sind Häuser für etwa 900 Asylbewerber.(…)
    Das sei ein „wichtiger Erfolg für den Rechtsstaat und die Perspektive der Schutzsuchenden in Darmstadt“. Die Stadt könne auf einen möglichen Anstieg der Flüchtlingszahlen adäquat reagieren.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/afd-darmstadt-scheitert-vor-verwaltungsgericht-14391625.html

    :mrgreen:

  5. Ich, 49, männlich, weiß, deutsch, hetero, positiv-steuerzahlend, kinderlos, katholisch, rauchend, neige zu übernachtenden unsexuellen Liebschaften und lauten Unmutsäußerungen wenn bescheurte Politik, suche 2-3-Zimmerwohnung in ruhiger Lage Köln linksrheinisch, so um Bickendorf.

    Wichtig: Supermarkt, Spielplatz, Kindergarten, Schule, kath. Kirche, S- oder Straßenbahn und AfD-Bürgerbüro in fußläufiger (10 min bei 3km/h) Nähe… (Nur falls ich noch eine Frau für die Zukunftsgestaltung finde.)

    Ansonsten suche ich echt gerade aktuell eine Wohnung mit diesen Vorgaben!

    Bewerbungsschreiben von Vermietern bitte an PI-News…

    P.S. Mit „Nazi-Vermietern“ komm ich zurecht, solange ich gegen Sozialismus sein darf…

  6. Bei Syriern wäre ich vorsichtig. Ab und zu liest man davon, dass sie psychisch gestört sind. Und wer kann in solche Leute vorab hereinschauen?

    „Psychischer Ausnahmezustand: 17-Jähriger wehrt sich gegen Kontrolle und landet in Psychatrie

    Leonberg. Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt das Polizeirevier Leonberg derzeit gegen einen 17-jährigen Flüchtling aus Syrien. Der junge Mann wehrte sich zunächst heftig gegen eine Kontrolle, beleidigte die Polizisten und landete schlussendlich in einer psychatrischen Einrichtung.
    Der 17-Jährige hielt sich am Montagabend gemeinsam mit weiteren jungen Leuten im Grünbereich des Zugangsportals zum Engelbergtunnel am Ende der Gerlinger Straße auf. Gegen 20 Uhr alarmierte eine Anwohnerin die Polizei, da die Gruppe dem Alkohol frönte und es offenbar auch zu einer Schlägerei gekommen war.“

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Psychischer-Ausnahmezustand-17-Jaehriger-wehrt-sich-gegen-Kontrolle-und-landet-in-Psychatrie-_arid,1116367.html

  7. Wohnen wird teurer, Krankenkasse wird teuer, Rente wird weniger, Straße wird unsicherer, Steuern werden steigen?

    Und warum?

  8. Üble Sache,das!
    Aber Sehr Gut, das PI solche miese Aktionen aufdeckt und Publik macht.

    Wachsam bleiben!
    lokführer

  9. „Flüchtlingsrat sucht“… ist das nicht der absolute Wahnsinn in diesem Land?

    Früher gab es einen Studienrat, einen Medizinalrat, alles ehrenwert… und jetzt? einen Flüchtlingsrat.

    Ich krieg die Krise, so bescheuert und zum Reinschlagen ist das. Man wird innerlich täglich aggressiver.

  10. #13 Eurabier (17. Aug 2016 22:20)

    Wohnen wird teurer, Krankenkasse wird teuer, Rente wird weniger, Straße wird unsicherer, Steuern werden steigen?

    Und warum?

    ———————-

    Einfache Antwort: Weil die Deutschen immer älter werden. Aber daran wird gerade gearbeitet.

  11. Sorry, es ist komplett OT, ich weiß, aber den Spott über die nichtrauchende Tochter kann ich hier absolut nicht nachvollziehen, und ich sehe auch keinerlei Bezug zum Thema Invasion.

    Unter mir im Altbau ist vor einigen Monaten eine Raucherin eingezogen (die biestige Hausverwalterin war zu dumm, sie zu fragen), die, weil die Holzdecken und Böden undicht sind, meine Wohnung mit zum Erbrechen ekligen Gestank verpestet. Alles Abdichten mit Klebebändern und PU-Schaum brachte nichts, so dass ich jetzt ein zweites sehr teures Luftreinigungsgerät kaufen muss.

    Zusätzlich weht auf der Vorder- wie Rückseite bei offenen Fenstern vor allem von den Proletariern im Sozialbau (inklusive drei eritreischer Asylanten) nebenan her immer wieder Tabakrauch in meine Wohnung, so dass ordentliches Lüften unmöglich ist.

    Auch dank unserer besonderen Freunde, den Invasoren, sind günstige Wohnungen in der Stadt, in der ich wohne, sehr selten geworden, umziehen ist also nicht mehr so einfach, und wer weiß, was dort dann mit anderen Mietern los ist.

  12. #4 francoforte (17. Aug 2016 22:07)

    Zwei Fragen:

    1. In welche Richtung ist der Zug unterwegs – Wiesbaden oder Koblenz?
    2. Ich gehe vemutlich recht in der Annahme, dass es sich NICHT um den fahrplanmässigen Regionalexpress handelt?

  13. Nach gereicht:

    Ich wollte mich eigentlich nur ein bisschen aufs Ohr legen und mich mit ein wenig mit Olympia ablenken und ausnahmsweise mal berieseln lassen…

    …..da ich eh nicht so der Fute- Fan bin…aber das irgendwie Olympia ist, schaue ich es halt an…ABER BEI DIESER „STIMME“ kann man nicht dösen, da SIE irgendwie NICHT PASST???

    …Kann mir Bitte jemand erklären, was mit dieser Stimme zu diesem Spiel nicht stimmt?

  14. @ Stefan cel mare

    1. Das war ein Ersatzzug, welcher dort nur stand, also nicht unterwegs war.

    2. Ja, Sie haben Recht.

    Das Bild entstand unterhalb des Bahnhofs an der Auto-Fähre nach Bingen bezw. auf dem Weg Richtung Lorch/Koblenz.

  15. #16 Autobahn

    Die gelbe Farbe symbolisiert die Farbe der Wände kurz nach dem Einzug, oder?

    Der Verdacht liegt nahe, wenn man alle die stinkigen, Zigaretten und Wasserpfeife rauchenden Invasoren sieht, die dann auch häufig ihre Zimmer in Heimen und Containern in Brand stecken. Nach ihrem Auszug wird man die Wohnungen und Häuser alle totalsanieren müssen.

  16. Ich möchte endlich aus diesem ewig, anhaltenden, Gender -Wahnsinn aufgezwickt werden!

    Täterbeschreibung: Graue, kurz – Haar – Frisur, markantes Gesicht, derbes, übertriebens all beherrschendes – auftreten, leicht faschistoid, – gegenüber Männern..herrisch, Öko,usw. einfach schrecklich….

  17. Ganz ehrlich, ich hab eine solche Wut in mir. Ich habe vor mir selbst Angst. Auf der Arbeit wird alles gefordert, dann sieht und hört man nur noch, Flüchtlinge hier, Flüchtlinge dort.. Der 16 Tonner Sigi zeigt dem Volk den Stinkefinger, Irländer hausen hier in Hessen wie die Vandalen, gemacht wird nichts..Mich kotzt einfach nur noch alles an….

  18. Seite 14 – Stellenmarkt

    Die Diakonie Neu-Ulm sucht:

    Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin (m/w)

    …für die Betreuung von männlichen unbegleiteten minderjährigen Fucklingen..

    natürlich sind sie wieder einmal alle männlich
    natürlich sind sie alle angeblich minderjährig
    und natürlich alle „traumatisiert“

    Warum zum Teufel halsen wir uns ohne Not die Probleme der dritten Welt auf? Was haben wir mit diesen illegalen Nichtsnutzen zu schaffen?

    Was für Kosten
    Was für ein Wahnsinn

    Deutschland im Jahre 2016

  19. In Moslemistan muss es 1999 einen wahren Baby-Boom gegeben haben – alle Männlichen Unzivilisierten Ficklinge (MUFLs) sind 17 Jahre alt!
    Na, sowas …..
    😉

  20. In einer Anzeige heißt es „Die junge Familie ist als Flüchtlingsfamilie anerkannt.“

    Was soll das denn sein? Es gibt keinen Status „als Flüchtling anerkannt“. Klar, wenn ein Flüchtling hier ist, ist er ein Flüchtling und wenn ich einen Antrag gestellt habe und arauf auch eine Antwort erhalten habe (sicher mit Aktenzeichen), ergibt das doch keinen juristischen Status: „Ich bin anerkannter Flüchtling“. So ist auch jeder Verhaftete ein „anerkanter Häftling“ …

  21. Passiert in Neustadt/Coburg: Ein Asylbewerber misshandelt eine 5-Jährige – und die Polizei versuchte, die Herkunft des Täters zu verschleiern:

    „Die Polizei hatte die Herkunft des Mannes in ihrer Presseerklärung nicht thematisiert. Auf Nachfrage bestätigt der Polizeisprecher am Mittwoch, dass es sich bei dem Beschuldigten um einen Asylbewerber handelt. Man habe sich dafür entschieden, die Herkunft nicht öffentlich zu machen, da diese Information für den konkreten Fall „aus polizeilicher Sicht nicht relevant ist“.“

    http://www.infranken.de/regional/coburg/Nach-Vorfall-auf-Neustadter-Spielplatz-Uebergriff-sorgt-fuer-Gespraechsstoff;art214,2103100#anker

  22. von wegen

    Keiner will ihn ( Boateng ) als Nachbarn

    wo genau sind denn diese links grünen vorzeige Eliten, diese Glitzer VIP`s, Jet- Set Promis der besseren Lebensart, die reichen und schönen Sport und Musik – Kultur Eliten des Landes die in ihren zweit Häusern und Villen durchaus eine mehrköpfige Afghanische Familie aufnehmen könnten, wo wohnt Genosse Lafontaine, Mittemeier, G. Schröder, Özdemir, Roth, Joko Winterscheidt und Klaas Heufer, Künast, Maas und Gabriel, doch etwa nicht auf 50 Quadratmeter im vierten Stock eines zehnstöckigen Hochhauses, die Adressen dieser Polit Heuchler sollte man den Wohnungssuchenden Neechern geben

  23. Hoffen wir, dass das den potenziellen Vermietern auch auffällt und sie auf diese unverschämt marktschreierischen Anzeigen gerade nicht eingehen.

  24. Der staat baut alsbald Wohnungen für die Zukunft der internationalen wirtschaft – von unseren Steuergeldern.

  25. Sohn einer Kundin möchte sein Haus (ausgerechnet in meiner Nachbarschaft) verkaufen. Seine erste Präferenz: Verkauf an die Gemeinde. Was das heute bedeutet, ist klar: Moslem-Einquartierung. M.a.W.: junge, ausgeruhte, voll allimentierte Männer mit zweifelhaftem kulturellem Hintergrund. Zahlen keine Miete, keinen Strom, keine Krankenversicherung, keine Kleidung, kein Essen – erhalten aber alles davon von meinen gezahlten Steuern.

    Waffenkauf plus abgerichteter Hund. Hat nicht jeder den Finanzhinterbau zum Auswandern nach Kanada oder Australien. Wobei die Chancen in Australien sowieso stark an die Art des Jobs gebunden sind.

  26. ,wer erinnert sich noch daran:

    POLITIK WOHNUNG GEKÜNDIGT

    Wenn Gemeinden Flüchtlinge gutgeschrieben werden

    Die Gemeinde Eschbach kündigt einer Mieterin die Wohnung – für Flüchtlinge. Unmöglich, findet die Frau. Unvermeidlich, sagt der Bürgermeister. Der Fall zeigt, wie verzwickt der Kampf um Wohnraum ist.

    _________

    Kündigung ist rechtens

    Wohnung soll Flüchtlingsunterkunft werden: Ehepaar muss ausziehen

    Ein Ehepaar aus NRW soll seine Wohnung räumen. Die Stadt will dort Flüchtlinge unterbringen. Die Mieter sind empört. Sie sind nicht die ersten, die ihre Bleibe für Flüchtlinge aufgeben sollen.

    Mehr:

    http://www.focus.de/immobilien/mieten/kuendigung-ist-rechtens-wohnung-soll-fluechtlingsunterkunft-werden-ehepaar-muss-ausziehen_id_5011547.html

  27. Wenn man „anerkannte Flüchtlingsfamilien“, also Mohammedanersippen in allen Konstellationen in der Bude hat – die teilweise schon Jahrzehnte in D leben – passiert unweigerlich das:

    Blutiger Familienstreit in der Ostpreußenstraße! Ein Iraner (42) ging mit einem Messer auf seinen Schwager (39) los, weil dieser seiner Ehefrau beim Auszug helfen wollte. Das Opfer kam mit mehreren Messerstichen ins Krankenhaus, ist außer Lebensgefahr.

    Diese Leute sind ohne Mord und Totschlag und Gemetzel nicht glücklich.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/familienstreit-endet-in-messerstecherei-friedrichsdorf-47360160.bild.html

  28. Da ich davon ausgehe, dass die Mehrheit der betroffenen Studenten dem linken Zeitgeist huldigen, hält sich mein Mitleid in engen Grenzen. Die anderen tun mir dafür leid!

  29. OT:

    Es gibt gerade eine kuriose Situation im Olympiastudio. Sofort fiel mir auf, dass die Reiter-Männer alle kurze Hosen, also unästhetisch blanke Beine haben. A B E R der Clou fiel mit gerade erst auf. Die Frau im Team hat lange Hose. Ich meine nicht das das nicht angemessen ist. Das formt natürlich noch mehr. Aber dass die Situation umgekehrt ist, hat schon was Kurioses. Ist nicht schlimm. Aber kurios.
    Obwohl: vielleicht ist es erklärbar: Reiten ist ja ein sehr sehr aristokratischer Sport. Da geziemt es sich eigentlich nicht für eine Frau halbnackt aufzutreten. Da Männer physisch eh nur albern sind ist es wahrscheinlich da egal, ob man die Aristokratie seines Sports unterläuft. Aber lange Trainingshosen hätten es auch getan.

    PS.: Habe gerade Frauenringen gesehen. Muß sagen, da ist die Emanzipation der Frau ganz gelungen. Das seh ich gerne. Aber Frauen-Schlammringen ist noch aufregender.

  30. Merkel fühlt sich absolut unterstützt von ihrer NWO Clique.
    Sie arbeitet intensiv daran, die Homogenität der Völker Europas zu vernichten.

    Wer, um Gottes Willen stoppt diese Hexe noch?

  31. Stellen wir uns vor die AfD wird in MV stärkste Kraft.

    http://boerse.prognosys.de/charts/ltw-mv-2016

    Sie stellt den Ministerpräsidenten und kann sich ihre Koalitionspartner aussuchen.
    Wenn aber keiner mit der AfD koalieren will, müsste es doch theoretisch zu Neuwahlen kommen.
    Es kann doch keine Regierungsbildung der Restparteien gegen den Willen der stärksten politischen Kraft geben !

    Oder wie seht ihr das ?

  32. #4 francoforte (17. Aug 2016 22:07)

    Merkel MUSS weg!

    Folgendes in Rüdesheim am Rhein heute abend gefunden:

    http://www.directupload.net/file/d/4450/6muixf3l_jpg.htm

    http://www.directupload.net/file/d/4450/g2qwbsiv_jpg.htm

    ———————–

    Bitte eine andere Upload Möglichkeit nutzen!

    Directupload funktioniert überhaupt nicht mit Ad-Blocker.

    Was soll auf den Bildern zu sehen sein?

    ————————

    Und meinerseits eine Bitte:

    nicht einfach nur einen Link einstellen!

    Sondern mit wenigen Worten dabei schreiben, worum es geht.

    Ich selbst klicke wortlos eingestellte Links niemals an.

  33. #40 Tritt-Ihn (17. Aug 2016 23:31)

    Hatte ich auch gefragt. Ein User schrieb, dass die anderen Parteien dann trotzdem gegen die AfD eine Koalition bilden können … und werden!

    Wäre natürlich das erste mal in der BRD.

  34. #45 Tritt-Ihn (17. Aug 2016 23:47)

    ————————-

    Ich übernehme mal einen Text aus einem anderen Faden dazu:

    #25 petmie (17. Aug 2016 22:29)

    Amtliches Endergebnis der Wahl vom 04.09.2016 in Mecklenburg Vorpommern:
    SPD 16,7 %
    CDU 16,3 %
    Linke 13,5 %
    Grüne 4,7 %
    FDP 4,6 %
    AFD 31,5 %
    NPD 8,5 %
    Sonstige: 4,2 %

    Die Regierungsbildung „gegen Rechts“ erfolgt schnell. Herr Sellering, der die Wahl „gewonnen“ hat, bleibt Ministerpräsident. Herr Caffier von der CDU äussert sich zufrieden darüber, dass der Angriff der Rechtspopulisten souverän abgewehrt wurde. Es gebe keinen Grund, die erfolgreiche Politik Merkels zu ändern. Personelle Konsequenzen schafften Unruhe, und ausserdem werde das Land gut regiert.

    Herr Holter von den Linken, neuer Bildungsminister in der Regierung Sellering III, kündigt eine Bildungsoffensive gegen Rechts mit mehr Inklusion an. Er freut sich über den Wahlsieg der Linken, der die Regierungsbeteiligung brachte.

    Auch auf Bundesebene äussern sich Vertreter aller im Bundestag vertretenen Parteien zufrieden über den Wahlausgang. Die überaus erfolgreiche Regierung Merkel verkündet, keinen Anlass für eine Kurskorrektur zu sehen. Immerhin hätte eine überwältigende Mehrheit der Wähler für die Fortsetzung der alternativlosen Flüchtlingspolitikgestimmt, nun müsse die Herkulesaufgabe der Integration gestemmt werden. Wir schaffen das.

  35. #34 Blue02; Dummerweise auch wesentlich ans Alter. Wennst über 40 bist, kannst das vergessen. Absurderweise sind Geschwätzwissenschaftler auch dort besser angesehen als Arbeiter.

    #45 Heisenberg73; Das gabs zwar schon, dass 2 schwächere gegen eine geringfügig stärkere Partei eine Koalition gebildet haben. In dem Fall könnte ich mir aber vorstellen, dass es mindestens eine 3-Parteienkoalition sein muss. Unter normalen Umständen dürfte der BP das nicht genehmigen.
    Aber so wie wir den I(O)M kennen, wird er da natürlich nichts dagegen unternehmen.

  36. das soll ausländer halt hier ansiedeln so das deutschland vernichtet wird

    ausrottung durch ausdürrung durch zuführen von menschen (völkermord)

    erinnert an die weibliche variante des mordens denn frauen mordern meistens nicht nicht direkt weil sie schwach sind sondern meist mit gift

  37. Natürlich können zwei schwache Parteien gegen eine starke koalieren und die Regierung bilden. So geschehen in Baden-Württemberg 2011. CDU 39,0 %, Grüne 24,2 %, SPD 23,1 %.

  38. Die Aufhebung des geltenden Rechts hat dazu geführt, dass Illegale rechtlich geduldet werden, damit legitim sind.
    Diejenigen die rechtlich Staatsbürger sind und Kritik üben aber als illegitim erklärt werden.
    Die Legitimen fordern, wie täglich zu lesen, ihr Recht, Legalität, erst gleiche Rechte, dann eigene Rechte. Während den Illegitimen wesentliche Grundrechte unter fadenscheinigen Gründen abgesprochen werden, wie Recht auch Wohnung, auf freies Versammeln (Grillen Fulda) usw.
    Das ist der Prozess der sich hier vollzieht.
    Das kann alles, bloß nicht gut gehen. Das heimatlich System, die Götzendienst(religion)ideologie, Islam genannt, das alles bestimmt diese Leute bis ins Mark und überall hin.
    Die Pestbeulen dieser Verdrehtheit zeigen sich und beginnen langsam zu platzen.

  39. Jetzt kommt man im osmanische erdawahnischen Köln den Forderungen der türkischen Konsulin nach und verbietet das Kurden“fest“.

    Kurdenfest wird aus Sicherheitsgründen abgesagt
    Düsseldorf/Köln. Das für den 3. September geplante „Internationale Kurdische Kulturfestival“ im Kölner Stadion wird aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden. Der Stadionvermieter folgt damit der Empfehlung der Polizei. Die türkische Generalkonsulin Sule Gürel nannte die Veranstaltung „terroristische Propaganda“.
    Die Sportstätten Köln GmbH hatte die Veranstaltung zunächst verteidigt. In einer Mitteilung dazu hieß es: „Bei dieser Organisation handelt es sich um einen in Deutschland eingetragenen Verein, der sich mit seinen Tätigkeiten am Meinungsbildungsprozess der deutschen demokratischen Gesellschaft beteiligt.“
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/kurdisches-kulturfestival-in-koeln-tuerkische-generalkonsulin-sule-guerel-fordert-verbot-aid-1.6193500

    Wie die Kurden, die daran teilnehmen wollten, das auslegen werden, darüber braucht niemand groß zu spekulieren.
    Dieses Land hier wird, von der Merkel-Junta bewußt und gewollt herbeige“führt“, zu einem Nahost Kriegsplatz werden.

  40. #27 Allahu Kackbar (17. Aug 2016 22:38)

    In Moslemistan muss es 1999 einen wahren Baby-Boom gegeben haben – alle Männlichen Unzivilisierten Ficklinge (MUFLs) sind 17 Jahre alt!
    ———————————-
    Ich bin ja schon über 60 Jahre alt. Aber wenn ich einer dieser Invasoren wäre, würde ich bei unseren Behörden sicher auch noch als 17 jähriger MUFL durchgehen.

  41. „Flüchtlinge“? Was für „Flüchtlinge“? Ach ja, wer vor der heimischen Justiz abhaut ist ein „Flüchtling“. An wen ich vermiete bestimme immer noch ich und nicht ein hergelaufener, selbsternannter Sowjet. Diese „Herrschaften“ hatten in ihren Ländern Wohnungen satt. Gute Heimreise.

  42. Hört, Ihr Politiker dort oben in Euren bequemen Sesseln am Reißbrett der Geschichte …
    Heute sehen die Wohbnungsgesuche wie oben aus. Deutsche Bürger suchen nach einem Lebensplatz, nach einem Zuhause.
    Morgen – wenn gewählt werden soll – werden so Eure Stimmengesuche aussehen. Ihr werdet jeder Stimme nachrennen müssen. Aber, lasst Euch gesagt sein:
    Mögt Ihr ein kurzes Gedächtnis haben, das Volk hat ein langes und wird Euch Eure Dummheit nicht vergeben!

  43. # 44 Demokratie-statt-Merkel
    Wahrscheinlich soll das genannte Bild aussagen:
    Die Worte stehen unter Hochspannung und der Deutschland-Zug ist bereits abgefahren.

  44. @#43 Tritt-Ihn (17. Aug 2016 23:31)

    Stellen wir uns vor die AfD wird in MV stärkste Kraft. (…)

    Sie stellt den Ministerpräsidenten und kann sich ihre Koalitionspartner aussuchen.

    Die Reihenfolge geht andersrum. Niemand kann einfach einen Ministerpräsidenten stellen. Er wird vom Parlament gewählt.

    Bei Koalitionsverhandlungen geht es darum: „Wählt bei dieser Wahl unseren Kandidaten für den Ministerpräsidenten/Bundeskanzler, dafür geben wir euch ein paar Ministerpöstchen in seinem Kabinett.“

    Dann findet die Wahl statt und ist natürlich langweilig (wird vom Volk nichtmal als richtige Wahl wahrgenommen), weil jeder vorher genau weiß, wie sie ausgeht: Die gesamte Koalition, die ja eine Mehrheit hat, stimmt für den Kandidaten. Und dann ist er Ministerpräsident und stellt sein Kabinett vor, (wobei er sich natürlich an das hält, was in den Koalitionsverhandlungen ausgehandelt wurde)

    Ich habe das jetzt etwas flapsig formuliert, aber es ist trotzdem korrekt: So funktioniert die Regierungsbildung.

    Etwas wie „stärkste politische Kraft“ gibt es rechtlich nicht. Das ist wie überhaupt das ganze Statistikzeug nur Blabla (wie x% Ballbesitz und soundsoviele Ecken beim Fußball) mit dem der Wahlabend und zahllose weitere politischen Sendungen und Zeitungsspalten gefüllt werden, damit dem politisch interessierten Bürger nicht so langweilig wird, dass er aufhört, politisch interessiert zu sein.

    Es kann doch keine Regierungsbildung der Restparteien gegen den Willen der stärksten politischen Kraft geben !

    Doch, das geht
    #45 Heisenberg73:

    Ein User schrieb, dass die anderen Parteien dann trotzdem gegen die AfD eine Koalition bilden können … und werden!

    Wäre natürlich das erste mal in der BRD.

    Keineswegs.
    Die sozialliberalen Koalitionen auf Bundesebene 1969, 1976 und 1980 kamen alle gegen die stärkste Kraft CDU zustande und in den Ländern ist das garantiert auch schon sehr oft vorgekommen (z.B. 2011 in Baden-Württemberg), darunter sicher auch schwarzgelbe Koalitionen gegen die stärkste Kraft SPD. Das ist nicht ungewöhnlich, uch in anderen Ländern gibt es das. Das hat nur noch nie Theater ausgelöst, weil es ausdrücklich so vorgesehen ist.

    Aber ist auch kein Grund, sich darüber zu ärgern, wenn es die AfD treffen sollte. Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern hat nicht die Weltherrschaft inne, und noch nichtmal offiziell einen Einfluss auf die Außengrenzen der BRD etc.

  45. Wir machen gerade die Erfahrung dass 80 Prozent der Anfragen für eine zu vermietende Wohnung in einem Stuttgarter-Vorort von Flüchtlingen sind.

  46. Mein Vermieter hat zwei seiner Wohnungen an Türken vermietet. Laut seiner eigenen Aussage „Wenn die raus sind, nie wieder!“ Ich bin mir sicher, daß auch andere Vermieter ähnliche Erfahrungen mit „Flüchtlingen“ machen werden. Aber was kommt dann? Irgendwo müssen die Invasoren ja hin. Wird dann irgendwann enteignet? Werden die dauerhaft in Turnhallen untergebracht werden? Und da kommen ja noch zig- und Hunderttausende nach, die jetzt erstmal ihre Anker-Kontakte hier platziert haben. Darüber würde ich gerne mal etwas fundiertes lesen.

    Falls also jemand, in diesem mittlerweile von unsäglich lästigem OT-Wust gefluteten Beitrag, eine Quelle wüsste wäre ich dankbar.

  47. @ #25 Sunny

    Und ich dachte, ich sei der Einzige, der so fühlt.

    Ohne den Oberlehrer spielen zu wollen, aber um die Ehre der Iren zu retten:
    Es sind sicherlich keine „Irländer“, die hausen wie die Vandalen … sondern wohl eher „Irrländer“. Oder? 🙂

  48. Wo es hier gerade um „Wohnungen“ geht. GEZ zum Mittag, „Drehscheibe“ oder so ähnlich.

    Einbrüche während Urlaub, wo verstecken sie ihre Wertsachen – wurde gefragt. Als Experte dann „ehemaliger“ Einbrecher, der jetzt „im Sicherheitsbereich“ tätig ist, natürlich war es ein Moslem.

    Danach „gesprengte“ Geldautomaten in NRW, „Audi-Band“ aus den Niederlanden fährt Bullen im R5 davon. Etwa 200 Mitglieder soll die Bande haben, aus Utrecht kommen und, Spannung, natürlich sind es Moslems, Nordafrikaner. „Leider“ kann die Knüppelgarde nichts machen, es wird daher weiter munter gesprengt.

    Nächster Betrag, das „Leid“ der Invasoren, im Club Y in Westdeutscher Stadt Z, treffen sich seit Jahren die Invasoren aus „Mittelmeer bis Hindukusch“ und klagen sich ihr „Leid“. Einblendung der Moslems vor dem „Club“ beim Musizieren, munter dabei ein Blonde, die dringend Bereicherung zu brauchen scheint.

  49. ICH KÜRZLICH IN EINEM INTERNET CAFE

    als mich doch tatsächlich so eine Gruppe von ekelerregenden Typen mit einem fürchterlichen Kauderwelsch (apropos: KAUDER-WELSCH, woran erinnert mich das gerade?) anspricht mit der Bitte – eigentlich war das mehr eine Forderung – ihnen per Internet eine Wohnung zu beschaffen.

    Ich glaube, die sprechen keinen Fremden mehr an mit so einem Quatsch. Andererseits hatten die Typen wahrscheinlich nur auf ihre Erfahrungen im realitätsentrückten Deutschland abgehoben.

  50. #19 Eduardo (17. Aug 2016 22:27)

    Oh mein Gott, ich habe exakt das selbe Problem und dazu noch Trampelnachbarn die arbeitslos sind und den ganzen Tag nur nerven. Meine Wohnung stinkt nach Marihuana und Crack.

    Suche jetzt seit Januar in Hamburg eine neue gute Wohnung aber die sind alle nicht mehr bezahlbar, es ist schrecklich bei der SAGA GWG (staatliche Wohnungsgesellschaft) werden Asylanten ganz offen bevorzugt, die bekommen hier ernsthaft super günstige Wohnungen (hauptsächlich Neubau) in top Lage mitten in der Stadt obwohl die zu 95 % nicht arbeiten gehen. Sagte mir der Hausmeister, die rocken das Wohnhaus ab in belästigen Nachbarn. Ich bin solvent und habe exakt 0 Angebote bekommen, 2014 hatte ich in 4 Monaten 12 Angebote.

    Eine Katastrophe.

  51. Ich frage mich ohnehin, warum es noch Studentenwohnheime / -zimmer für Deutsche gibt. Die Deutschen Studenten stehen doch auf den Straßen, blöken gegen Rechts oder empfangen Refugees … da brauchen sie auch keine kostengünstigen Zimmer!

    Studenten, macht eure Zimmer frei für die Flüchtlinge! Geht mit gutem Beispiel voran!

  52. Apropos Umziehen, Wohnungen etc., hat unser Stasimaas den nicht, ich glaub Anfang 2015 ein Gesetz eingeführt, das deutsche Mieter nicht so leicht mehr ihren Wohnraum wechseln können. Ja doch, ich glaube seitdem benötigt man unzählige Formulare und irgendeine Bescheinigung vom Vermieter oder der Meldestelle oder so ähnlich. Ist krass, wo ich jetzt daran denken muss. Hunderttausende „Neubürger“ kamen ohne Papiere über unsere Landesgrenze und sind abgetaucht. Du meine Güte, ich hab mir damals nichts dabei gedacht. Ich welcher Bananenrepublik leb ich den? Wie konnte es soweit kommen, waren wir betäubt?

  53. Mich würde mal eine exakte Auflistung interessieren, wieviele Wohnungen in Deutschland von Hartz 4 Ausländern belegt sind. Würde man die und die Pseudo-Flüchtlinge schnellstmöglich nach Hause schicken, wäre das Problem mit bezahlbaren Wohnungen sofort gelöst.
    1,5 Mio Ausländer bekommen in Deutschland Hartz 4. Zuzüglich der Passdeutschen, Zahl 4,6 Mio!!! und wahrscheinlich gewollt nicht zu ermitteln. Und dann noch 2 Mio Flüchtilanten, unfassbar.

    Anbei noch Zahlen zu den Einbürgerungen.

    https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Einbuergerungen.html

    Von 1980-1989 gab es ca. 400000, von 1990-2010 3,7 Mio un von 2010-2016 545000, also seit 1980 ca. 4,6 Mio Einbürgerungen. Wenn man googelt und sich die Einbürgerungsfeiern in Berlin mit Buschkovsky mal anschaut, kann man sich denken, wieviele davon einer geregelten Arbeit nachgeht.

  54. Tja, ich würde mir dieses Engagement für deutsche Obdachlose, arme Rentner, junge (geldlose und nicht aus Arztfamilien stammenden) Studenten wünschen.

    Es ist unglaublich. Bei uns im Ort bekommen die Flüchtlinge aus Nordafrika (da wo die Deutschen auch mal gerne Urlaub machen!) ganze Häuser angemietet. Die erste Frage meines Flüchtlingsnachbars war: „Wo ist der Zahnarzt“… I

    Kost, Logis und medizinische Versorgung ganz kostenlos… Wer sagt da schon „nein“?

Comments are closed.