X. Tagung der 24. Landessynode vom 13. bis 16. Juni 2012 in Hannover. Landesbischof Ralf Meister spricht am 15.06.2012. © Jens Schulze, Hannover

„Wir schaffen das“, dieser Spruch ohne konkreten Inhalt wurde von Angela Merkel vor genau einem Jahr geprägt, um ein ganzes Volk für ihre einsame Entscheidung in der Flüchtlingsfrage in die Pflicht zu nehmen. Was genau geschafft werden soll, hat sie nie umrissen, wie man es von einer Politikerin, von einer Bundeskanzlerin zumal, eigentlich erwarten dürfte. Vielmehr wurde an die Opferbereitschaft eines im Prinzip zum Opfern stets bereiten Volkes appelliert, ihr blind zu folgen, ohne zu wissen, was sie eigentlich will.

Eine Opposition gab es auch nicht, die über ein Jahr hinweg danach gefragt hätte, denn die wenigen Parteien, die die Opposition im Bundestag formal ausmachen, sind in dieser unbestimmten Frage so sehr auf Merkels Linie, dass sich kritische Nachfragen erübrigen. Nur langsam scheinen die ersten zu erwachen und sich zu fragen, warum sie der Kanzlerin ähnlich unkritisch folgten wie dazumal viele einem anderen mit seinem Versprechen vom „Endsieg“.

Und während die politische Klasse sich langsam überlegt, ob man vielleicht sogar Fehler gemacht haben könnte (um sie dann wie Gabriel auf die Kanzlerin zu schieben), gibt es andere, die den schönen Traum von der deutschen Opferbereitschaft gebetsmühlenartig weiterträumen möchten.

Das wäre zum Beispiel die Evangelische Kirche in Deutschland: Seinen Segen in Zeiten des Zweifels spendete jetzt Ralf Meister (Foto oben), Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, der populistischen Parole seiner Kanzlerin. „Wir schaffen das!“ sei richtig gewesen, verkündet er den Kirchensteuer zahlenden Schafen in Niedersachsen. Auch er sagt natürlich nicht, was das genau ist, nur, dass es richtig ist zu folgen und nicht nachzufragen. Der Meister verkündete:

„Dieser Satz war für mich ein Impuls, keine Strategie und keine Vorhersage. Es war eine Aufforderung zur Humanität gegenüber Menschen in Not“, sagte Meister dem Evangelischen Pressedienst (epd). […] Die Frage, ob man es tatsächlich schaffen werde, wollte Meister im Interview mit dem epd nicht direkt beantworten: „Ich halte diese Frage für falsch“, sagt er. „Sie suggeriert, wir könnten prophezeien, ob wir alle politischen, sozialen und ökonomischen Fragen, die mit dem Eintreffen der Flüchtlinge gestellt sind, schon heute verlässlich beantworten können.“ Die Integration werde aber ein langer Weg sein, der von der einheimischen Bevölkerung viel verlange, aber von den geflüchteten Menschen noch mehr.

Also falsche Fragen. Da wäre es doch an der Zeit, ihm einmal konkrete Fragen zu stellen. Anders als bei Merkel, die keine Auskunft gibt (nach dem Motto „Kanzlerin befiehl, wir folgen dir!“), dürfte bei dem Kirchenmann Meister noch ein Rest Rechtfertigungsgefühl vorhanden und abrufbar sein. Dies sollte man sich zunutze machen und in höflicher Form den Pfarrer bitten, die immer noch nicht beantworteten Fragen zum „Wir schaffen das“ mit Inhalt zu füllen, zumal er sich die Losung zu eigen gemacht hat.

Zum Beispiel:

– Sollen alle Menschen nach Deutschland kommen dürfen, die das wollen?
– Sollte sich die Kirche dafür einsetzen, dass Mazedonien und die anderen Transitländer wieder ihre Grenzen öffnen, damit wieder alle Refugees ungehindert nach Deutschland kommen können?
– Gibt es Länder, die nach Meinung der Kirche sichere Herkunftsländer sind?
– Wie viel Geld aus der Kirchensteuer gibt die Hannoversche Landeskirche für Flüchtlingsprojekte aus?
– Haben Kirchenparlamente darüber abgestimmt?
– Wenn die Flüchtlinge in Deutschland integriert sind – und nicht mehr nach Hause wollen – wer soll dann die zerstörten Gebiete aufbauen? Niemand? Evangelische Christen aus dem FSJ (Freiwilligen Sozialen Jahr)?
– Ist der Herr Pfarrer schon mit gutem Beispiel vorangegangen und hat Lohn und Wohnung mit den Armen geteilt? Schafft er das?

Es gibt noch mehr Fragen und wir möchten unsere Leser ermuntern, sie dem Herrn Bischof vorzulegen. Gerne veröffentlichen wir auch interessante Antworten und helfen dem Bischof so bei seiner Mission.

Kontakt:

rmeisterLandeskirchenamt der Evangelisch-
lutherischen Landeskirche Hannovers
Landesbischof Ralf Meister
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 563583-0
E-Mail: landesbischof@evlka.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

259 KOMMENTARE

  1. Ja, klar, wenn man sein Gehalt vom Staat kriegt, dann soll man gutes sagen über die Hand, die einen füttert.

  2. Ich kann das nicht mehr hören, wir schaffen das…. Und der Hansel da oben , der Bischof, den ist wohl nicht mehr, zu Helfen.

  3. Der Kirchen-Dussel braucht sicherlich auch keine Steuern für die Asylbetrüger bezahlen, so wie die arbeitenden Normalbürger!

  4. „Wir schaffen das“ ist, wenn man darüber nachdenkt, eine völlig hohle Phrase. Etwa so hohl wie: „Alles wird gut“.

    Bemerkenswert ist die verbale Geschwulst, die der Kirchenbeamte da vom Stapel läßt.
    Da aber solcherlei Demagogie-Geschwülste nur über Systemmedien verbreitet werden, ist man bereits dagegen immun, wenn man nur TV nicht benutzt und Lügenpresse ignoriert.

    Also einfach ignorieren, den Dreck. Und Namen für später notieren.

  5. #3 eule54 (31. Aug 2016 21:54)

    Nee, er lebt ja von Steuern.

  6. Klar hätte ich eine weiter Frage. Es gibt mehr als eine Milliarde Menschen in Afrika. In ein paar Jahren werden es über 4 Milliarden sein. Ist der Herr Bischof der Meinung, dass wir, wenn wir es z.B. mit gemieteten Kreuzfahrtschiffen möglich machen könnten, mehrere Milliarden Menschen zu uns holen sollten? Sie brauchen schließlich unsere Hilfe…

  7. „Wir faffen daf“

    N24-Emnid-Umfrage zur Flüchtlingspolitik: / Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an „Wir schaffen das“

    Vor einem Jahr sorgte Angela Merkel mit ihrem Satz „Wir schaffen das“ für rege Diskussionen bei den Bürgern. Wie sehen das die Deutschen heute? Und wie gut managt die Kanzlerin die Flüchtlingskrise?

    In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage bewertet die Mehrheit der Deutschen die Aussage „Wir schaffen das“ als unglaubwürdig. 54 Prozent Befragten glauben nicht an Angela Merkels Credo, 43 Prozent halten die Aussage Merkels für glaubwürdig.

  8. Die Rundumversorgung, das Durchfüttern, Aufpeppeln, Deutsch lernen, Schulabschluss machen, Beruf lernen, Studium durchziehen…. das Wohnen, Essen, die medizinische Versorgung, die gesamte Infrastruktur kostet in Deutschland sehr viel Geld!

    Es kostet wesentlich mehr als dies alles in den jeweiligen Heimatländern der WirtschaftsFlüchtlinge durchzuführen.

    Ethisch-moralisch und wenn man so will vom kirchlichen Standpunkt her betrachtet ist es in allerhöchstem Masse unmoralisch dies alles in Deutschland zu vollziehen.

    Ihr Kirchenleute! Nach eurem Verständnis (nicht nach meinem)

    ist es eine Todsünde einigen wenigen Privilegierten dies ALLES in Deutschland zukommen zu lassen während andere in ihren Heimatländern dahin darben müssen.

    Und das schlimmste kommt am Schluss: wer Menschen anlockt unter Lebensgefahr das Mittelmeer zu durchqueren ist ein Massenmörder.

    Die Mörder sind unter uns: Ihr seid diese Massenmörder!

  9. Einen wunmderschönen Guten Abend, hoch geschätzter Bischof Meister. Darf ich – in aller Höflichkeit und mit genau dem Respekt, den Sie verdienen – besorgt nachfragen, wer Ihnen ins Gehirn geschissen hat?

  10. Wem die Gläubigen in Scharen weglaufen, der braucht neue Einnahmequellen.

    Wir schaffen das, mit unserem Steuergeld die überflüssige evangelische Kirchenabspaltung mit der Asylindustrie über Wasser zu halten.

    Sämtliches Steuergeld, das in Illegale fließt, ist Diebesgut.

    Du sollst nicht stehlen – außer die evangelische Pfarrerstochter verführt dich dazu…

  11. Er wird seinen IMPULS bekommen.
    Und zwar nächsten Sonntag um 18 Uhr.
    Und dann eine Woche später bei der Kommunalwahl in seiner eigenen Stadt Hannover.
    Und dann am 18. 9. in Berlin.
    Und dann am 7. 5. in Schleswig-Holstein.
    Und dann am 14. 5. in NRW.
    Dieser Mann wird dann hoffentlich vor lauter Impulsen nicht mehr laufen können und nur noch zucken.

  12. „Wir schaffen das“

    hat doch frappierende Ähnlichkeit mit

    „Yes we can“

    Haben sich ja auch dieselben Leute ausgedacht.

  13. Die evangelische Kirche könnte man eigentlich auflösen. Mit Glauben hat sie nicht mehr viel zu tun.

    ABER wir Katholiken müssen aufpassen, dass es uns nicht genau so ergeht….!!!

  14. Bischof Meister trifft den Nagel auf den Kopf : Wir sind ein blindes Volk, das wie ein Ochse an der Nase herum geführt wird.

  15. #8 lorbas (31. Aug 2016 21:58)

    „Wir faffen daf“

    N24-Emnid-Umfrage zur Flüchtlingspolitik: / Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an „Wir schaffen das“

    Vor einem Jahr sorgte Angela Merkel mit ihrem Satz „Wir schaffen das“ für rege Diskussionen bei den Bürgern. Wie sehen das die Deutschen heute? Und wie gut managt die Kanzlerin die Flüchtlingskrise?

    In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage bewertet die Mehrheit der Deutschen die Aussage „Wir schaffen das“ als unglaubwürdig. 54 Prozent Befragten glauben nicht an Angela Merkels Credo, 43 Prozent halten die Aussage Merkels für glaubwürdig.

    Eine getürkte Umfrage. In Wahrheit ist das Verhältnis vielleicht 70:30 – mindestens! Fast immer wenn ich mit jemandem spreche und die Merkel-Phrase Erwähnung findet, kommt die Reaktion: „Mich hat keiner gefragt, ob ich das überhaupt schaffen will. Und weshalb sollte ich das wollen?“

  16. #13 Haremhab (31. Aug 2016 22:01)

    Die evangelische Kirche hat auch Hitler gelobt.
    ————-

    Es gab sogar Pfarrer, die in Uniform predigten und es gab Hakenkreuzfahnen an Kirchen.

  17. Ob der komische Mann derart humanitäre Gefühle gegenüber den deutschen Opfern von Merkels Gästen hat. Sicher nicht, andernfalls hätte man sich an sein Statement sicherlich erinnert, als es um das Pogrom in Köln zur Silversternacht ging.

    Ich bin für das Verbot jeglicher Religionen in Deutschland. Entweder es geht Gewalt oder Dummheit von ihnen aus. Außerdem ist das Mittelalter längst vorbei.

  18. #13 johann (31. Aug 2016 22:01)
    Er wird seinen IMPULS bekommen.
    Und zwar nächsten Sonntag um 18 Uhr.
    Und dann eine Woche später bei der Kommunalwahl in seiner eigenen Stadt Hannover.
    Und dann am 18. 9. in Berlin.
    Und dann am 7. 5. in Schleswig-Holstein.
    Und dann am 14. 5. in NRW.
    Dieser Mann wird dann hoffentlich vor lauter Impulsen nicht mehr laufen können und nur noch zucken.

    Ja. Genau so ist es zu hoffen. Hauptsache die Leute kriegen nicht kalte Füße. Die Propaganda des Staatsfunks läuft auf Hochtouren. Und der Michel ist da sehr ängstlich und empfindlich….

  19. Noch so ein Blödmann von der ev. Kirche.
    Da scheinen nur noch Blödmänner zu arbeiten.

    Martin Luther würde diese Vollidioten und Volksverräter mit der Peitsche aus seiner Kirche jagen, wenn er noch könnte.

  20. Ich schreib dem jetzt nicht, das bringt nichts. Bin ein wenig müde geworden, von dem vielen Schreiben an Hinz und Kunz. Der Michel soll es richten. Sprich: Wach werden und die AfD wählen. Die Masse der regierenden Idioten anzuschreiben ist ein Full-time-Job.

  21. Landesbischof Ralf Meister zum geplanten Parteiprogramm der AfD:

    Die evangelischen Kirchen stehen zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung unseres Landes und damit zur Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sowie der ungestörten Religionsausübung. Wir erwarten von allen Parteien, Religionen und Weltanschauungsgemeinschaften, dass sie sich ohne Einschränkung zum Grundgesetz und damit zum liberalen Rechtsstaat bekennen.
    Unter dieser Voraussetzung ist es geradezu befremdlich und zugleich gefährlich, in irgendeiner Weise die freie Religionsausübung einschränken zu wollen. Die Erfahrungen in vielen Gemeinden unserer Landeskirche und im Haus der Religionen zeigen, dass interreligiöse Begegnungen und Dialoge gelingen, wenn sie sensibel und respektvoll geprägt sind.

    Gerade auf diesem Hintergrund sollte es möglichst bald zum Abschluss der Verträge mit den muslimischen Verbänden kommen, die wir bei aller noch nötigen Diskussion klar befürworten. Wir brauchen Verträge, die mit einer breiten Mehrheit die islamischen Gemeinschaften anerkennen und sich mit ihnen über Rechte und Pflichten in unserem Staat verständigen.

    Hannover, 18. April 2016
    Landesbischof Ralf Meister

    Bin mal gespannt, was der Schäfchenzähler hierzu sagt, denn ich werde mich mal an ihn wenden:

    Bis zu 40.000 Nicht-Muslime drangsaliert
    Laut einer Studie sind tausende aus Syrien und dem Irak geflohene Christen in deutschen Flüchtlingsheimen Gewalt und Drohungen ausgesetzt. Sicherheitspersonal und muslimische Flüchtlinge sollen für die Übergriffe verantwortlich sein.
    Quelle:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/christliche-fluechtlinge-bis-zu-40-000-nicht-muslime-im-fluechtlingsheim-drangsaliert-14223089.html

  22. Auch soeben im Radio auf NDR-Info eine Sendung zum Thema: Ein Jahr nach Merkels „Wir schaffen das“

    Habe die Sendung von Anfang bis Ende verfolgt. Befragungen auf der Straße wurden eingespielt, Zuhörer konnten anrufen und ihre Meinung kundtun. Gefühlte 80-90% positiv gestimmt, die restlichen 10-20% hatten leise Zweifel ob wir das schaffen bzw. schaffen wir nur, wenn diese oder jene Maßnahmen ergriffen werden.

    Vom NDR habe ich eigentlich kaum etwas anderes erwartet, aber es macht einen schon ein bisschen sprachlos, wie dreist man hier nach wie vor versucht, die Bevölkerung für dumm zu verkaufen.

  23. Allmählich grenzt es an Langeweile, hier immer wieder von den ständigen Fehlleistungen der (heute: evangelischen) Pfaffen zu lesen.

  24. Jedesmal wenn ich so einen Rotz lese weiß ich warum ich den Verein verlassen habe. Manchmal würde ich gerne wieder eintreten, nur um wieder auszutreten.

  25. #19 Tiefseetaucher (31. Aug 2016 22:03)

    #8 lorbas (31. Aug 2016 21:58)

    „Wir faffen daf“

    N24-Emnid-Umfrage zur Flüchtlingspolitik: / Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an „Wir schaffen das“

    Vor einem Jahr sorgte Angela Merkel mit ihrem Satz „Wir schaffen das“ für rege Diskussionen bei den Bürgern. Wie sehen das die Deutschen heute? Und wie gut managt die Kanzlerin die Flüchtlingskrise?

    In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage bewertet die Mehrheit der Deutschen die Aussage „Wir schaffen das“ als unglaubwürdig. 54 Prozent Befragten glauben nicht an Angela Merkels Credo, 43 Prozent halten die Aussage Merkels für glaubwürdig.

    Eine getürkte Umfrage. In Wahrheit ist das Verhältnis vielleicht 70:30 – mindestens! Fast immer wenn ich mit jemandem spreche und die Merkel-Phrase Erwähnung findet, kommt die Reaktion: „Mich hat keiner gefragt, ob ich das überhaupt schaffen will. Und weshalb sollte ich das wollen?“

    Auf jeden Fall.

    Sehr viele mit denen ich spreche finden das es eine Unverschämtheit ist das auch ihr Steuergeld ungefragt verwendet wird.
    Überall fehlt das Geld, bei jedoch derzeit Steuereinnahmen in noch nie dagewesener Höhe.

    Die Menschen werden nur noch belogen, betrogen und hinter das Licht geführt, aber nach und nach merken es immer mehr.

  26. #26 Jens Eits (31. Aug 2016 22:09)

    Da wird die Realität einfach umgedreht, uns schon ist alles in Ordnung bei den Lügenmedien. War heute beim „Mittagsmagazin“ auch so. Flüchtlingspropaganda wie im Herbst 2015.

    Die wahren Zahlen sind eher 80:20 gegen Merkel und ihre Irrsinnspolitik.

    Aber was juckt das die Lügner und Hetzer vom Fernsehen oder Radio, die leben vom erpressten Geld der Bürger und dürfen munter für Merkel weiterlügen.

    Ich sage immer: Vergesst nach der kommenden Wende nicht, besonders bei den Medien und Kirchen nach den Tätern und „Merkels Helfern“ zu suchen und sie vor Gericht zu stellen.

  27. Nachhilfe für einen Bischof:

    Nucleus christlicher Gesellschaften sind die 10 Gebote:
    (1) Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
    (2) Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.
    (3) Du sollst den Feiertag heiligen.
    (4) Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.
    (5) Du sollst nicht morden.
    (6) Du sollst nicht ehebrechen.
    (7) Du sollst nicht stehlen.
    (8) Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
    (9) Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.
    (10) Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was sein ist.

    Nucleus mohammedanischer Gesellschaften sind die fünf Säulen des Islam:
    (1) Das Glaubensbekenntnis aussprechen
    „Es ist kein wahrer Gott außer Allah, und Muhammad ist sein Gesandter.”
    (2) Das Gebet, fünfmal täglich
    (3) Zakat geben (Unterstützung der Bedürftigen)
    (4) Fasten im Ramadhan
    (5) Pilgerreise nach Makkah

    Der auffällige Unterschied zwischen den ‚Betriebsanleitungen‘ ist, das sich die christliche mit dem Verhältnis zwischen Mensch und seinem Gott UND zwischen Mensch und seiner Gesellschaft beschäftigt. Die mohammedanische beschäftigt sich fast ausschließlich mit dem Verhältnis Mensch und seinem Gott, die gesellschaftliche Dimension fällt dagegen mickrig aus. Das hat Konsequenzen.
    Mit beiden ‚göttlichen Betriebsanleitungen‘ kann man grundsätzlich Gesellschaften aufbauen und betreiben. Aus beiden sind daraus ganz spezifische ‚kulturelle Selbstverständlichkeiten‘ entstanden, die sich klar unterscheiden lassen. Was in den real existierenden Gesellschaften auch leicht besichtigt werden kann – wenn man denn will. Alle Menschen sind gleich? Ja. Ihre Überzeugungen sind es aber nicht! Dies zu ignorieren führt zu keiner Integration sondern zu Konfrontation – auch wenn es gut gemeint sein sollte. Das müssten speziell unsere Kirchenführer ganz genau wissen.

  28. „Die Integration werde aber ein langer Weg sein, der von der einheimischen Bevölkerung viel verlange, aber von den geflüchteten Menschen noch mehr.“
    Ist das nicht wieder typisch? Die Deutschen sollen sich und ihr Land grundlegend (bis zur Selbstaufgabe und ggfs Zerstörung ihrer Heimat) ändern und dem Kerl fällt nichts Besseres ein, als solch eine „Leistung“ runterzuspielen, kleinerzureden und im Vergleich die sogenannte Integration der sogenannten Flüchtlinge als viel bedeutender und großartiger hinzustellen? So macht man sich Feinde, Bischof!!!

  29. „Dieser Satz war für mich ein Impuls, keine Strategie und keine Vorhersage. Es war eine Aufforderung zur Humanität gegenüber Menschen in Not“, sagte Meister

    Du mich auch.

    Und jetzt kommt die AK-Langversion aka Tagesthemen mit dem Oberekel Thomas Roth, diesem widerlichen Moralphilipp. Und prompt drückt er auf die Tränendrüsen und hält dem Merkel die Stange.

    Mit Sicherheit gibt es in wenigen Sekunden einen erbaulichen TT-Kommentar zum Thema mit dem üblichen Inhalt.

  30. OT

    „Präsidentin Dilma Rousseff des Amtes enthoben.
    Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hat den Kampf um ihr Amt verloren: Der Senat votierte am Mittwoch mit 61 zu 20 Stimmen klar für die Absetzung der Staatschefin“.

    „Und der Sparzwang macht auch vor der Diplomatie nicht halt: Brasilianische Botschaften in mehreren afrikanischen Staaten sollen geschlossen werden“.
    http://www.welt.de/politik/article157918275/Praesidentin-Dilma-Rousseff-des-Amtes-enthoben.html

  31. Komisch, bei armen Fremdländern verspürt er einen spontanen Impuls, die armen Deutschen zu verwalten war wohl schon zu langweilig?

    Wird der Fremde normal, beginnt das Final! Es kann auf Dauer nur einen geben und überleben…

    Die realexistierenden islamischen Ländern sind der Beweis dafür!!!

  32. „Wir schaffen das.“ Die dumpfeste aller Parolen. Die einfachste aller einfachen Antworten auf komplizierte Fragen. Am Sonntag wird das Volk Frau Merkel schon sagen, was es davon hält. Ich tippe auf 20%+X für die AfD, womit sie hoffentlich die CDU überflügeln wird. Natürlich reicht das für nichts und das ganz große Lager der Merkelisten von der Linkspartei bis zur CDU wird die Macht vorerst in den Händen behalten. Aber das Volk wird auch sehen, dass es für eine dünne Mehrheit im Parlament ein immer breiteres Bündnis der Parteien braucht. Und wenn neben der AfD auch noch die NPD den Sprung über die 5%-Hürde schafft, gehe ich in meinen kleinen Weinkeller und hole den besten Tropfen raus. Nicht weil ich die NPD mag, sondern weil sich die Systemparteien eine doppelte Ohrfeige redlich verdient haben.

  33. Man kann nur etwas schaffen, von dem man vorher genau weiß, welche Qualität und welche Quantität es hat. Also wenn genau bekannt ist, um WAS es sich genau handelt, was man schaffen will, und um welche Größenordnung. Ein abstraktes „DAS“ ohne zahlenmäßige Obergrenze kann kein Land dieser Erde schaffen, und deswegen wird die Murksel mit ihrer hohlen Parole auch scheitern. Ihre unbegrenzte Einladungspolitik der offenen Grenzen wird platzen wie ein Eitergeschwür.

    Hier sei noch mal an das treffende Zitat von Napoleon erinnert:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  34. Tagesthemen

    „March of hope“

    Jetzt huldigt die Aktuelle-Kamera-Langversion einem syrischen Muhammed, dem Initiator des sogenannten „March of hope“. Mit anderen Worten: der Initiator der Invasion nach Germoney.

    Arxxxloch.
    Sitzt seit einem Jahr in Zwickau und kann kein Wort deutsch. Trägt aber Markenoutfit und Nerdbrille.

    Wir wäre es denn mit dem „March back to Syria“?

  35. Der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, Ralf Meister: „Dieser Satz war für mich ein Impuls, keine Strategie und keine Vorhersage. Es war eine Aufforderung zur Humanität gegenüber Menschen in Not“

    Botschafter praktischer christlicher Nächstenliebe.

    Gottes Liebe für Kinder in Not wird durch persönliches Engagement praktisch erfahrbar. Kinderarmut in Deutschland e.V. entstand aus einer privaten Initiative, weil sich 2 Menschen nicht mit der Not von Kindern in Deutschland abfinden wollten.

    http://www.kinderarmut-in-deutschland.de/de/projekte-fuer-kinder-und-muetter-in-not/

    Bedürftige Nachbarn hoffen auf Spenden – denn es gibt in der Region mehr Leid, als viele vermuten: http://menschen-in-not.net/

  36. Ja klar Bischoff.

    Die „F.-Linge“ werden doch erst einmal als Ev. oder Kath. auf dem Formular angekreutzt.

    Und wenn es nur die Hälfte der F.-Linge ist, bis das korrigiert wird, sind 6-12 Monate vorbei.

    Viele werden auch gleich mit GEZ angemeldet.
    Der Staat zahlt also die DDR-Sender an sich selber zurück für die „ÖR-Propaganda“.

    Und der Deutsche Michel buckelt morgen wieder um 8Uhr für das Steueraufkommen.

  37. Es darf den Deutschenfeinden nicht gelingen, unser Land zu islamisieren.
    Karlsruhe (ots) – (KA) Karlsruhe – 23-Jähriger nach schwerem Raub dem Haftrichter vorgeführt
    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird ein 23-jähriger Iraker dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann wird beschuldigt, Dienstagnacht einer 69-Jährigen die Handtasche geraubt zu haben. Als die Frau kurz vor 24.00 Uhr die Haustüre in der Lauterbergstraße aufschließen wollte, soll der Beschuldigte von hinten an sein Opfer herangetreten sein und zunächst versucht haben, ihr die Tasche zu entreißen. Als dies aufgrund der Gegenwehr nicht sofort gelang, soll er der Frau so stark gegen den Unterarm getreten haben, dass diese die Tasche aufgrund der Schmerzen loslassen musste. Mit dem Raubgut soll er dann in Richtung Ettlinger Straße geflüchtet sein. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Streife den 23-Jährigen in Tatortnähe antreffen und aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibung kontrollieren. Die Beamten fanden in den Hosentaschen des Mannes neben dem Mobiltelefon des Opfers weitere Gegenstände, die zweifelsfrei dem Eigentum der 69-Jährigen zuzuordnen waren. Weiterhin hatte der Beschuldigte ein Klappmesser im Hosenbund stecken. Der 23-Jährige ist bereits mehrfach wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Er wurde erst vor wenigen Wochen aus der Strafhaft entlassen.
    Rüdiger Rehring, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3417797

  38. Wir schaffen das?

    Die Irre macht doch gar nichts…Die Lasten werden alle auf die deutsche Bevölkerung übertragen…Es gibt Kommunen, da schreiben die Bürgermeister ins Amtsblatt, dass die Gemeindeverwaltung eine Liste erstellt in der freie Wohnungen gesammelt werden…

    Toll die Gemeinde macht eine Liste … kann jedes Kind…aber die Wohnungen sollen die Deutschen stellen für Merkels Fremde!

    Und noch was zu dem Satz wir schaffen das…der jetzt als eine Art Satz des Jahrtausends geadelt wird …

    Der Satz – Wir schaffen das — ist der Offenabrungseid der eigenen Unfähigkeit…

    Merkel war zu dumm zu unentschlossen und zu Machtlos die Asylantenströme auf dem Balkan zurück zu halten und dort zu versorgen… jeder anständige Kanzler hätte den Asylanten vor Ort geholfen….aber diese Nichtsnutzige sogenannte Staatenlenkerin -Angela Merkel-

    Setzt diese Merkel auf einen Go-Kart wenn sie was lenken will aber nicht an die exponierteste Stelle der deutschen Nation …ich wage das Wort Kanzler in zusammenhang mit dieser Frau gar nicht auszusprechen …sie besitzt nicht die geringstge Qualifikation für dieses Amt…

    Merkel kam nur in dieses Amt, weil sie zur rechten Zeit, dass Vakuum Helmut Kohls in der CDU füllte, allerdings mit ihren schmutzigen Intrigen, die sie in der FDJ gelernt hat und nicht mit Kompetenz und Qualität…

    Merkel wird nicht positiv in die Geschichte eingehen, auch wenn derzeit schon daran gearbeitet wird…

    Wir schaffen das …wird immer das Brandzeichen des Unvermögens der Angela Merkel sein und niemals ein -Yes we can- oder -Ich bin ein Berliner-

    Das Angela, dass Format fehlt wird sie bald spüren…ich frage mich wo und wie wird diese Frau ihren Ruhestand verbringen…

    Die geht ins Ausland wie Margot Honnecker und wird verbiestert auf das Deutschland schimpfen …Wetten?

    Adolf Hitler hat Deutschland ja den Untergang gewünscht, weil das Volk nicht fähig war, den Endsieg herbeizuführen…

    Und jetzt wenn Merkel scheitert…waren wir wohl nicht bereit für die totale Islamisierung und Afrikanisierung Deutschlands?

    Die Politik dieser Merkel ist übrigens der reinste Kulturmarxismus unmd Kommunismus… all dies ist überall auf der welt gescheitert…

    Soll sie doch nach Nordkorea verschwinden…

  39. Ich bete zu Gott und zu Jesus Christus seinem Sohn, dass diese verlogenen
    Bischofsdarsteller ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.
    Und diese Bestrafung möge ihnen nicht erst im Jenseits zu Teil werden.

  40. Wir Pfaffen das!

    Wer noch drinnen ist: Raus aus dieser Kirche, die nicht Gott, sondern dem Merkel-Regime zu Diensten ist.

  41. Wer seine selbst definierte „Humanität“ über gültige Gesetze stellt und dadurch die rechtsstaatliche Ordnung und die Sicherheit der Menschen in diesem Land gefährdet ist ein Krimineller der gefasst, eingebuchtet und vor Gericht gestellt gehört. Und dann vor dem Reichstag an einen Baukran gehängt…

  42. Die Kirche hat hier in Hannover meiner reichen und krankenVermieterin Honig ums Maul geschmiert und schliesslich noch zum Notar kutschiert…
    Letztes Jahr ist die Frau gestorben,die Kirche hat nun Millionenimmobilien geerbt!!!
    Ja das sind die Kirchen und die Pfaffen,pfui deibel!

  43. Übrigens die Kosten für die Asylanten werden auf Pump finanziert.

    Statt unsere Altschulden abzubauen, werdne die Steuern verbraten um Illegale unintegrierbare Mohammendaner und Steinzeit-Dschungel Neger zu versorgen…

    Sollten die Zinsen für die Kredite auch nur um 1 % Punkt steigen, werden die Schulden immer schwerer zurück zu zahlen sein…aber das müssen dann ja eh unsere Kinder machen, während Merkel auf der Finca in Paraquay sitzt…

    Die Früchte die wir für unsere Kinder hier in Deutschland geschaffen haben, werden von dieser linken Kulturmarxistin und ihren Unterstützern aus CDU und SPD an Fremde verschleudert und das ohne Sinn und
    Verstand.

    Für einen Bruchteil des Geldes hätten wir die Menschen in den LAgern in Jordanien und dem Libanon versorgen können und wir hätten hier diese ganzen Probleme jetzt nicht…

    Merkel —CDU udn SPD alles Versager und Nichtsnutze, sie müssen alle abgewählt werden…

  44. In den Kirchen sitzen arbeitscheue Absahner die dem Volk das Geld aus der Tasche ziehen.

    Im Mittelalter wie heute!

    Abschaffen!

  45. #47 talkingkraut (31. Aug 2016 22:25)

    Vor dem Landgericht Krefeld findet ein Prozess gegen einen Iraner statt, der zeigt, wie Deutschland selbst auf dem Sozialamt bereichert wird: „Die Staatsanwaltschaft Krefeld wirft dem 21 Jahre alten, unter diversen Aliasnamen auftretenden Angeklagten Folgendes vor: Am 23.11.2009 habe der Angeklagte gegen 12.10 Uhr das Dienstzimmer des Zeugen B. auf dem Sozialamt der Stadt Krefeld aufgesucht, um sich – grundlos – zu beschweren. Als der Zeuge den Angeklagten gebeten habe, sein Dienstzimmer zu verlassen, damit er in der, den Angeklagten betreffenden Angelegenheit ungestört telefonieren könne, habe der Angeklagte eine massive Schreibtischlampe vom Tisch genommen und diese gegen die Wand geworfen. Sodann habe er mit der Faust die Schiebetür der Schrankwand eingeschlagen. Des Weiteren habe er sämtliche Kabel von einem PC abgezogen, so dass das gesamte Netz der Datenverarbeitung im 1. Obergeschoß ausgefallen sei.

    Am 26.11.2009 habe der Angeklagte das Büro des Zeugen R. vom Fachbereich Ordnung der Stadt Krefeld betreten, seine rechte Hand gehoben, mit den Fingern eine – Schusswaffe angedeutet und gedroht, „wenn mein Bruder ein Problem bekommt, irgendwo in einem anderen Land, dann mach ich hier im Büro im Sozialamt und in ganz Deutschland eine große Schießerei. Du wirst sehen, das ist kein Spaß, das ist Ernst, ich schwöre. Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich habe keine Angst“. Beim Verlassen des Rathauses habe er sodann die städtische Mitarbeiterin S. mit den Worten, „lach‘ nicht so blöd, Du alte Fotze“ beschimpft.
    Am 14.12.2009 gegen 09.45 Uhr habe der Angeklagte das Dienstzimmer der Zeugin C. betreten und sie grundlos als „Fotze“ beschimpft, wobei er sich in den Schritt gegriffen habe. Am 17.12.2009 gegen 10.30 Uhr habe der Angeklagte im Dienstzimmer des Zeugen B. des Sozialamtes der Stadt Krefeld vorgesprochen, von diesem u.a. ein Ticket 2000 gefordert und lautstark diverse Beschwerden vorgebracht. Der Zeuge B. habe vergeblich versucht, beruhigend auf den Angeklagten einzureden. Die Aggressivität des Angeschuldigten habe sich gesteigert, als der Bote K. in Begleitung des Hausmeisters ihn wegen des von dem Oberbürgermeister der Stadt Krefeld verhängten Hausverbots aufgefordert habe, das Rathaus zu verlassen. Der Angeklagte sei mit geballten Fäusten drohend mit den Worten „was willst Du“ auf den Zeugen K. zugegangen und habe ihn mit beiden Fäusten zur Seite geschubst. Der Zeuge K. habe sich von dem Angeklagten bedroht gefühlt und ihm einen Faustschlag gegen den Hals versetzt. Äußerlich unbeeindruckt von dem Schlag habe der Angeklagte den Zeugen K. weggeschubst, aus seiner hinteren Gesäßtasche ein Taschenmesser mit einer ca. 5 cm langen geöffneten Klinge gezogen, damit den Zeugen K. bedroht und auch in Bauchhöhe nach ihm gestochen. Der Zeuge habe die Angriffe mit den Händen bzw. mit einem Ventilatorfuß abgewehrt und sei dabei durch das Nachbarbüro in das dahinterliegende Büro des Zeugen D. geflohen. Auf dem Weg dorthin habe der Angeklagte den Zeugen K. mit allem beworfen, was er habe greifen können, u.a. mit einem Blumentopf und einer Thermoskanne, wobei er in der anderen Hand nach wie vor das Messer gehalten habe. Zuletzt habe er einen Metallschlüsselkasten nach ihm geschleudert, der ihn an der Stirn getroffen habe.

    Sodann habe sich der Angeklagte dem Besucher H. K. zugewandt, der sich auf den Flur geflüchtet habe. Er habe ihm einen Tacker hinterher geworfen, der ihn am Kopf traf. Der Zeuge H. K. habe eine Platzwunde am rechten Ohr davongetragen. Der Zeuge K. habe eine Jochbeinprellung, eine Schürfwunde an der rechten Hand und eine Prellung des linken Handgelenkes erlitten. Der Sachschaden der durch den Angeschuldigten angerichteten Verwüstungen belaufe sich auf ca. 676 €. Bei Eintreffen der Polizeistreife im Rathaus habe der Angeklagte einen TFTMonitor mit Verkabelung in der Hand gehalten und sich in drohender Haltung gegen den Polizeibeamten S. gerichtet. Seiner Aufforderung, den Monitor fallen zu lassen, sei der Angeklagte nicht nachgekommen. Vielmehr habe er den Monitor gezielt in Richtung des Kopfes des Polizisten geworfen, welcher den Monitor mit dem Oberarm habe abwehren können. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sei es den Polizeibeamten gelungen, den Angeschuldigten am Boden zu fixieren. Während der Behandlung einer Schnittverletzung im RTW habe der Angeklagte gegenüber dem Polizeibeamten S. erklärt, dass er das nächste Mal statt eines Messers eine Pistole mitführen werde. Er werde damit mindestens 10 Köpfe zerschießen. Er werde sich die Waffen im Iran besorgen. Außerdem kenne er viele Araber, die ihn mit Waffen versorgen könnten. Die Polizeibeamten haben sich sein Gesicht merken sollen, denn diese werde er ebenfalls töten. Der Fehler – nur mit einem Messer das Rathaus aufzusuchen – werde ihm nicht noch einmal unterlaufen.

    Am 20.12.2009 gegen 05.30 Uhr habe der Angeklagte, der im Alexianer-Krankenhaus in Krefeld untergebracht gewesen sei, das Zimmer der dort ebenfalls untergebrachten Geschädigten N. aufgesucht. Er habe sie zu sich herangezogen, so dass sie mit den Füßen den Boden berührt habe. Er habe ihre Schlafanzughose und seine Hose heruntergezogen. Um ihren erwarteten Widerstand zu brechen, habe er mit seinem linken Gipsarm den Oberkörper der Geschädigten im Brust-/Halsbereich auf das Bett gedrückt und sie sodann vergewaltigt. Der Angeklagte habe erst von der Geschädigten abgelassen, als ein Krankenpfleger das Zimmer betreten habe“.

    (Quelle: Landgericht Krefeld 2010)

    https://koptisch.wordpress.com/2010/07/04/kann-einer-mir-sagen-wo-die-staatsmacht-abblieb/#more-4123

  46. lorbas, die können aufrufen zum Spenden wie sie möchten.. nix, aber auch rein gar nix spenden wir noch.. sogar die „teilweise“ zu mhh klein gewordene Markenkleider werden zerissen und ein Abend bevor der Müll geholt dort entsorgt…wir haben regelrecht zugemacht..

    Im übrigen, den ganzen Tag heute Gehirnwäsche mit „Wir schaffen das“ hat enorm genervt. Merken diese Idioten von der Presse und Medien denn nicht, das sie damit genau das Gegenteil erreichen….

    Boah, wann wache ich endlich aus diesem Alptraum auf….

  47. Und in Nürnberg werden 2040 die Meisterhänger nach Errichtung des Kalifats alle Pastoren am Baukran aufhängen…..

    Sollen wir wirklich für diese protestantischen Dummköpfe kämpfen?

  48. Zum Glück bin ich vor 8 Jahren aus der sozialistisch-genderistisch-islamophilen evangelischen Glaubensverräter-Kirche ausgetreten.
    Bin aber immer noch Christ.

    Allahu Sackhaar!

  49. http://www.welt.de/politik/article157919236/Prozess-endet-mit-Eklat-Das-ist-noch-nicht-das-Ende.html

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/freispruch-im-prozess-um-leiche-in-hamburger-lokal-14414305.html

    Die Schutzgelderpressung hatte nach Ansicht von Staatsanwaltschaft und Verteidigung bereits zwei Jahre zuvor begonnen.

    Das polizeibekannte Opfer habe den Koch unter Druck gesetzt. Es habe etwa in einem Internet Bewertungsportal manipulierte negative Kritiken gegeben, Gäste seien belästigt worden, Unbekannte hätten Scheiben eingeworfen.

    Rund 25 000 Euro hatte der Wirt nach eigenen Angaben schon bezahlt.

    Im Jahr 2015 registrierten die deutschen Behörden 97 Fälle von Schutzgelderpressung, ähnlich viele wie 2014.

    In den Jahren davor waren jeweils um die 140 Fälle gemeldet worden. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen.

    Die meisten Opfer sagen nicht gegen ihre Erpresser aus; das „Anzeigeverhalten“ sei gering ausgeprägt, wie es kürzlich aus der Berliner Senatsinnenverwaltung hieß.

    Immerhin: Zwei Drittel der Fälle werden aufgeklärt.

  50. In meinen linken Träumen gibt es auf der Welt nur ein Volk, weder weiß noch schwarz, weder groß noch klein, weder schön noch häßlich, weder reich noch arm, weder Frau noch Mann, weder klug noch dumm, weder Flüchtling noch Heimat, weder links noch rechts…

    Und dann wach ich schweißgebadet auf, alle waren plötzlich links-gleich…

    Metropolis Rescore 02 – Shift Change
    https://www.youtube.com/watch?v=wLMp46Ojy5o

  51. Wir schaffen DAS ?

    ist austauschbar..

    Milliarden für die gezockte Bankenkrise, für Atommüllendlagerung, zu sanierende Verkehrswege für Europa, Sozialleistungen für Zuwanderer…. am Ende zahlt der kleine Mann und seine Nachkommen mit immer höheren Steuern und niedrigeren Renten sowie wertlosen Euronen für diese „Politikerfiktionen“. Da hätten wir nach der Wende auch mal schnell ein Teil Ostpreußens den Russen als Wirtschaftszone abkaufen sollen, da wäre auch genug freies Land für Zuwanderer zum Kultivieren gewesen.
    Die evangelische Kirche treibt momentan mit ihren Vorstellungen und Aussagen massiv ihre eigenen „Mitglieder“ aus den Reihen. Leider werden die neuen „Betreuten“ wohl keine Kirchensteuer zahlen… Ob diese Rechnung langfristig aufgeht ?

  52. Heinrich Heine hat es geahnt.

    Die Wanderratten, o wehe!
    Sie sind schon in der Nähe.
    Sie rücken heran, ich höre schon
    Ihr Pfeifen – die Zahl ist Legion.

    O wehe! wir sind verloren,
    Sie sind schon vor den Toren!
    Der Bürgermeister und Senat,
    Sie schütteln die Köpfe, und keiner weiß Rat.

    Die Bürgerschaft greift zu den Waffen,
    Die Glocken läuten die Pfaffen.
    Gefährdet ist das Palladium
    Des sittlichen Staats, das Eigentum.

    https://www.zum.de/Faecher/D/BW/gym/Heine/ratten.htm

  53. Ich frage mich was sich diese evangelische Volltrottel von der Islamisierung und Afrikanisierung Deutschlands erwartet,

    ein besseres Leben?

    Soll er sich doch mal die christlichen Minderheiten in den Islamländern ansehen…aber für die scheint er sich nicht zu interessieren…

    Der Typ will nur Aufmerksamkeit und sich wichtig tun, weil er sein Dasein sonst wahrscheinlich als sinnlos empfindet…allerdings bemerkt der Schwätzer nicht, dass er mit seiner pro Islam Quacksalberei nicht nur uns hier bei PI auf den Sack geht…

    Denke in Zukunft muss man auch diese Pfaffen mal etwas härter anpacken, ganz im Sinne Friedrich Nietzsches – Der Pfaffe ist ein Beefsteakfresser-

  54. Herzlichst willkommen auf der berühmten Nürnberg 2.0 Liste werter „Bischof“ Ralf Meister …

    Keine Sorge, wir werden euch Wendehälse zu gegebener Zeit nicht vergessen (von wegen „Das wusste ich aber nicht, oder konnte doch keiner ahnen“.)

    Dümmlicher Pfaffe!

  55. Oh ja Herr Bischof , wir schaffen das , die AfD wird die CDU mitsamt Merkel ins Aus kicken ! Die Altparteien werden am 04.09.mit den Zähnen klappern ! Der Sekt ist kalt gestellt !

  56. Warum schwubbeln diese hirnamputierten Sozialromantiker immer von „Menschen in Not“.

    Wer glaubt den diesen verlogenen Mist eigentlich noch?

    Wer durch 5 sichere Staaten wandert nur um die besten Sozialleistungen zu erbeuten ist doch kein Mensch in Not sondern ein Asyloptimierer aka Raubnomade….

  57. Nochmal Heine

    Warnung

    Solche Bücher läßt du drucken!
    Teurer Freund, du bist verloren!
    Willst du Geld und Ehre haben,
    Mußt du dich gehörig ducken.

    Nimmer hätt ich dir geraten,
    So zu sprechen vor dem Volke,
    So zu sprechen von den Pfaffen
    Und von hohen Potentaten!

    Teurer Freund, du bist verloren!
    Fürsten haben lange Arme,
    Pfaffen haben lange Zungen,
    Und das Volk hat lange Ohren!

  58. #58 Eurabier (31. Aug 2016 22:38)

    Und in Nürnberg werden 2040 die Meisterhänger nach Errichtung des Kalifats alle Pastoren am Baukran aufhängen…..

    ———————————————–
    Allen voran der Merker Sixtus Beckmesser Nixmerker Ralf Meister.

  59. #60 Volker Thordags (31. Aug 2016 22:43)

    ein Teil Ostpreußens
    ————————–

    Sag mal, weißt du eigentlich, was das für ein schönes Land ist? Zu schade für Neger usw.!

    Also bitte nicht solchen Dünnschiss schreiben.

  60. #63 ReissfesterGalgenstrick (31. Aug 2016 22:45)

    Korrektur: Dümmlicher (Pf)Affe!

  61. #66 Viper (31. Aug 2016 22:49)

    #58 Eurabier (31. Aug 2016 22:38)

    Nochmal

    Allen voran der Merker Sixtus Beckmesser Nixmerker Ralf Meister.

  62. „Das Werk erschien erstmals 1845 bei der Gebauer’schen Buchhandlung zu Leipzig und ist seit 1868 unter dem Namen Pfaffenspiegel bekannt. Es versteht sich als Abrechnung mit dem Kirchenstaat bzw. der geistlichen Obrigkeit; es stellt laut Autorenintention kein „kulturgeschichtliches Werk“, vielmehr einen Bericht über Zustände und historische Entwicklung der „göttlichen Perversion“ dar.“

    (wikip.)

  63. Als Katholik verweise ich nur auf die Tatsache, dass leider beide deutschen Amtskirchen und auch der Papst in dieser Hinsicht ähnlich auftreten (von abstufungen abgesehen). Deshalb habe ich sowohl für kath als die ev. Amtskirche nur eine Botschaft parat:

    Ihr seid die übelste Abart der HURE BABYLON und führt gewissenlos eure Schafe in den Untergang. Der Feuersee sei euch verlogenen Amtskirchenträger die ihr wisst was ihr tut sicher!!!

    In der Nazizeit wart ihr die Nazihure, im Osten die Stasihure in Italien die Mafiahure und JETZT seid ihr die Dschihadhure!!!

    EURE Hurenpartner wechseln, ihr bleibt immer gleich!!!

  64. Ohne Linke (Sozialisten, Kommunisten, Liberale, Genderisten, Islamonisten) hätte Deutschland, Europa eine Überlebenschance!

    Mehr gibt es als Grundsatz dazu und überhaupt nicht zu sagen und zu verstehen!

  65. An dieser Merkelgläubigen Labertasche kann man erkennen, das dieses anheimelnde Gefühl von zu Unrecht empfangenen Bezügen die Synapsen schon ganz beträchtlich durcheinander bringen kann.

  66. #58 Sunny (31. Aug 2016 22:36)

    lorbas, die können aufrufen zum Spenden wie sie möchten.. nix, aber auch rein gar nix spenden wir noch.. sogar die „teilweise“ zu mhh klein gewordene Markenkleider werden zerissen und ein Abend bevor der Müll geholt dort entsorgt…wir haben regelrecht zugemacht..

    Im übrigen, den ganzen Tag heute Gehirnwäsche mit „Wir schaffen das“ hat enorm genervt. Merken diese Idioten von der Presse und Medien denn nicht, das sie damit genau das Gegenteil erreichen….

    Boah, wann wache ich endlich aus diesem Alptraum auf….

    Ich wollte damit nur zeigen das es auch in Deutschland Not gibt.

  67. #74 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    ja ich war schon dort, auch in den Masuren – Als Experiment wäre mal interessant gewesen wer zuerst geht oder stirbt – die ansässigen Russen oder Stark-Pigmentierten 😉

    ansonsten ist die „Kritik“ durchaus berechtigt

  68. Ja lorbas, das ist klar, aber wenn ich sehe wer in der Kleiderkammer im Nachbarort sich Kleidung raus sucht, dann vergeht einem die Lust… und Geldspenden haben wir eingestellt, nach dem Hochwasser in Bayern, glaub 2013 war es, als wir später hörten das von den Spendengeldern nicht alles ankam und es für andere Zwecke eingesetzt wurde..
    Einem deutschen Bettler -und den erkennt man mit meinen 56 Jahre sofort- würde ich ohne mit der Wimper zu zucken, nen 5 Euro Schein geben, wenn er mich darum bitten würde..und sorry einen Hut akzeptiere ich nicht, hab ich noch nie auch vor der Invasion der Ficklingen oder Zigeuner

  69. OT

    ACH……………………

    .
    „Katharina Fegebank

    Hamburger Bürgermeisterin mehrfach bei Feier begrapscht

    Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank soll bei einem Fest der Landesvertretung in Berlin begrapscht worden sein. Ein 30-Jähriger steht im Verdacht, die Grünen-Politikerin mehrfach unsittlich angefasst zu haben.

    Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der Vorfall soll zu späterer Stunde geschehen sein. Viele Gäste hatten sich bereits auf den Heimweg gemacht, als sich ein Betrunkener der Politikerin auf der Tanzfläche genähert habe. Mehrmals habe er die Politikerin begrapscht, die den Mann daraufhin zur Rede stellte und die Security rief.

    Schließlich habe die Polizei den Mann mit aufs Revier genommen. Es sei nicht klar, ob es sich um einen Gast der Feier handelt, oder ob der Täter von außerhalb kam. „Das war ein sehr unschönes Erlebnis für mich, leider am Ende eines wirklich schönen Abends. Der Rest ist jetzt Sache der Polizei“, wird Fegebank bei der „Bild“-Zeitung zitiert. Sie habe Anzeige erstattet. Auch eine zweite Frau habe angegeben, an dem Abend begrapscht worden zu sein.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/katharina-fegebank-hamburger-buergermeisterin-mehrfach-bei-feier-begrapscht_id_5885024.html

  70. HEILIG und SCHLEIMIG

    So sind sie, die alten und neuen
    Kerzenschlecker.

    Mad Mama wird sie segnen…..

    FALLS, sie noch KANN……….

  71. #9 Cendrillon (31. Aug 2016 21:59)

    Die Rundumversorgung, das Durchfüttern, Aufpeppeln, Deutsch lernen, Schulabschluss machen,
    —————————-

    Ach, Schulabschluss geht schnell.
    Ich sah Bewerbungsunterlagen eines Kannaxxen aus Afghanistan. Im Lebenslauf:
    2010 Flucht nach Europa
    2011 Abitur

    Kein Witz.

    Und ein paar Unterlagen waren in einer Schrift, die ich nicht kenne, evtl. Arabisch.

  72. #22 Sebastian Feltel (31. Aug 2016 22:05)

    Ich bin für das Verbot jeglicher Religionen in Deutschland. Entweder es geht Gewalt oder Dummheit von ihnen aus. Außerdem ist das Mittelalter längst vorbei.

    Na toll – Sie wissen offenbar gar nicht, wessen Forderungen Sie da propagieren.
    Genau darum geht es letztendlich!
    Unter dem Deckmantel, alle Religionen zu verbieten, soll letztendlich eine Welt-Religion entstehen; die ist faschistisch.
    Ob Sie gläubig sind oder nicht spielt dabei keine Rolle – diejenigen, die die Politik bestimmen, arbeiten aber daran.
    Auch der Islam wird nicht gewinnen, er ist nur Mittel zum Zweck.
    Aber als erstes sind die Christen dran.

  73. OT

    EIN REUIGER SÜNDER
    (hoffentl. war er auch beichten)

    Der schwule – mit Kontaktanzeigen für „Natursekt“ u. Bekenntnis „Zwei Männer u. ein Hund“ – kath. Theologe Dr. David Berger,
    http://volkundglauben.blogspot.de/2015/10/vatikanischer-schwulenexperte-50-aller.html
    der Homokritikern einen Maulkorb verpassen u. Auftritten in TV-Shows untersagen lassen wollte,
    http://www.medrum.de/content/david-bergers-verleumderische-angriffe-auf-die-freiheit-und-grundwerte-der-kultur
    gibt sich, zumindest bezügl. seiner Anschuldigungen gegen Papst em. Benedikt XVI., dieser sei schwul, reumütig:

    David Berger entschuldigt sich bei Benedikt XVI. – „Es war Zeitgeistigkeit und Eitelkeit“
    27. August 2016

    (…)

    Im Zuge seiner darauf folgenden „Abrechnung“ mit der „homophoben“ katholischen Kirche verbreitete er das Gerücht, nicht nur er, sondern auch der damals amtierende, „homophobe“ Papst Benedikt XVI. sei wohl homosexuell.

    Fatalerweise“ habe er das damals ausgesprochen und sich dabei „auf zweifelhafte Studien“ gestützt“, „nach denen Männer, die sich kritisch zur Gay-Szene äußern, angeblich häufig ungeoutet schwul sind“.

    Ihn habe damals in seinem Angriff gegen Benedikt XVI. „Zeitgeistigkeit, menschliche Schwäche und falscher Ehrgeiz verbunden mit Eitelkeit geleitet“. Wörtlich schrieb Berger nun:

    (…)

    Gleichzeit mit seiner Entschuldigung formulierte David Berger eine scharfe Kritik am Pontifikat von Papst Franziskus, die er als „Tragödie“ bezeichnet.

    „Gerade vor dem Hintergrund der Tragödie des derzeitigen Pontifikates von Papst Franziskus, der das Papstamt schwer beschädigt, die Kirche unter seinen immer neuen dogmatischen Deviationen schwer leiden lässt, die Welt mit seinem zeitgeistigen Islam-Appeasement in einen gefährlichen Irrweg treibt, erscheint Papst Benedikt XVI als die große Lichtgestalt auf dem Petersthron. Als der Papst einer Catholica, die noch um ihre Tradition und Identität weiß.“

    Der „Kontrast zwischen den beiden Pontifikaten“ habe ihm „erst die Größe Benedikts immer mehr bewusst gemacht“, so Berger, der in seiner Entschuldigung gegenüber Benedikt XVI. und seiner Kritik an Papst Franziskus soweit ging, Benedikt XVI. als „Papst“ anzusprechen…““
    http://www.katholisches.info/2016/08/27/david-berger-entschuldigt-sich-bei-benedikt-xvi-es-war-zeitgeistigkeit-und-eitelkeit/

    Die beiden Kirchenzersetzer, der kath. Theol. Prof. u. Priester
    Dr. Hans Derselbegott-Weltethos Küng und

    Prof. Dr. theol.
    Uta Christus-nur-Mensch Ranke-Heinemann bereuen wohl nicht bis ins Grab, dann fahren sie ins Fegefeuer hinab: letzte Chance für Sünder…

  74. #83 Volker Thordags (31. Aug 2016 23:02)

    Experiment
    —————-
    🙂

  75. Och Mensch, heute Abend bin ich aber schwer unter Moderation.. aber macht nur… ich war selbst jahrelang Moderator bei einem Flugforum und ich weiß wie schwer es sein kann.. Ihr könnt dann dieses posting wieder löschen, Danke..und ich meine es ernst es ist keine Ironie… ein Forum bedeutet Arbeit, ich hab es irgendwann aufgegeben, es geht an die Nerven…

    MOD: Vielen Dank für dein Verständnis 😉

  76. Streit in Asylunterkunft löst Großeinsatz der Polizei aus Simbach
    Seit geraumer Zeit herrscht dicke Luft zwischen den Irakern und den Syrern in der Flüchtlingsunterkunft in Simbach. Am Mittwoch mündete der Streit in einer brutalen Auseinandersetzung.
    http://www.merkur.de/bayern/streit-asylunterkunft-loest-grosseinsatz-polizei-simbach-6708650.html

    Olav Gutting über Flüchlingspolitik von Angela Merkel
    Schon mehrfach ist Olav Gutting bei t-online.de zu Wort gekommen. Der Grund: Der Bundestagsabgeordnete der CDU gilt in seiner Partei als einer der wichtigsten Kritiker der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel.
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78851432/olav-gutting-ueber-fluechlingspolitik-von-angela-merkel.html

  77. Ich bin schon begeistert. Wenn das alles so einfach wäre wie das hier teils rüberkommt …

    Eine merkel schreibt nicht was sie sagt.
    Wenn überhaupt überfliegt sie die reden die sie halten soll – so wie praktisch alle politiker.

    Wer seine meinung sagt endet wie zb. wulf oder barschel oder möllemann…

  78. Wenn Das die Kirche nicht wachrüttelt dann gute Nacht Jesus! Meine Nachricht an diesen Spinner auf dem Bild per Email!
    ———

    Betreff: Wir schaffen das…

    Ich bin empört, dass die Kirche muslimische Massenimmigration billigt!

    Das Schutzsuchen der Flüchtlinge ist eine Lüge. Sie wollen dorthin, wo es was zu holen gibt.

    Die innere Sicherheit bricht zusammen, und das HAT MIT DEM ISLAM ZUTUN!

    Es kommen meistens nur Männer mit starker muslimischer Prägung nach Deutschland. Unterstützen Sie besser die Christen.

    Diese Männer PISSEN auf das Christentum!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Steffens.

    Nachtrag (Mail II):

    Ich helfe Ihnen auf die Sprünge:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/christliche-fluechtlinge-bis-zu-40-000-nicht-muslime-im-fluechtlingsheim-drangsaliert-14223089.html

    http://m.tagesspiegel.de/politik/muslime-sollen-christen-ueber-bord-geworfen-haben-religioeser-hass-unter-fluechtlingen/11654110.html?utm_referrer=

    http://m.welt.de/regionales/muenchen/article108877871/Gipfelkreuz-vor-arabischen-Touristen-versteckt.html

    http://www.via-ferrata.de/tag/gipfelkreuz-abgesaegt/

    Sie verarschen Jesus höchstpersönlich!! Sie fallen ihm in den Rücken.

  79. http://diepresse.com/home/alpbach/5078256/Es-gibt-zu-viele-die-nichts-zu-verlieren-haben?_vl_backlink=/home/index.do

    Aber warum steigt neben dem Wohlstand auch die Unzufriedenheit? Roland Koch:

    „Die Informationssysteme erzeugen Ungeduld.“ Es gebe mittlerweile keine Zeit für Nachhaltigkeit. Der Anspruch auf Geschwindigkeit sei so hoch, dass die Regierungen diesen nicht mehr erfüllen werden. Deshalb seien die Politiker in den Augen vieler „Idioten“, die nichts umsetzen. „Wohlstand, Demokratie, Sozialsysteme, Rechtssystem, all das verdanken wir offensichtlich Idioten“, formuliert es Koch betont zynisch.

    Man sieht: Obwohl Koch seit sechs Jahren in der Privatwirtschaft tätig ist, CEO beim Baukonzern Bilfinger Berger war, heute im Aufsichtsrat von UBS und Vodafone Deutschland sitzt, schlägt sein Herz nach wie vor für die Politik und für Politiker.

    Auch für Angela Merkel? „Wir sind seit vielen Jahren befreundet, wir haben davor aber auch lange miteinander gerauft“, erzählt er, der einst im CDU-internen Machtkampf um die Kanzlerschaft unterlegen ist.

    Eine kleine Spitze gegen seine große Kontrahentin kann er sich dann doch nicht verkneifen.
    War Merkels „Wir schaffen das!“ zur Flüchtlingspolitik richtig? Koch betont zwar, dass Deutschlands Rolle in der Krisenbewältigung „unterbewertet“ werde, dass sehr viele Fortschritte – etwa in Libyen – zu wenig Anerkennung finden.

    Merkel mache handwerklich gute Arbeit, auf ihre emotionale Kompetenz angesprochen, meint Koch: „Nicht jeder hat überall die gleichen Stärken.“

    ———————————

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/5078181/Deutschland_Die-Rechten-und-die-ganz-Rechten?_vl_backlink=/home/index.do

    Die AfD werde „in der Sache abstimmen“, kündigte Meuthen im „Mannheimer Morgen“ an. „Wenn die NPD vernünftige Vorschläge macht, würden wir genauso wenig gegen sie stimmen, wie wenn das bei den Linken der Fall wäre.“

    Gegen den 17-Jährigen, der Jörg Meuthen mit einer Torte attackiert hat, ermittelt die Polizei übrigens nicht wegen linksextremer Umtriebe.
    Er wurde wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

  80. @ #64 alexandros

    Leider ist das Alltag in Deutschland geworden
    Katharina Fegebank (GRÜNE) Hamburger Bürgermeisterin mehrfach bei Feier begrapscht

    Nein, zum Glück hat es endlich mal die richtigen erwischt.

    Was werden die Reaktionen sein? Wenn es ein (Bio-)Deutscher war, wird es einen riesen Aufschrei geben, sämtliche linksrotzgrünen und sonstigen Feministinnen werden aus ihrem seit letztem Silvester anhaltenden Tiefschlaf aufwachen, auf die Barrikaden gehen und sich vor Empörung und Betroffenheit überschlagen.

    Und wenn es ein „Flüchtling“, Migrant oder MiHiGru war, werden sie weiterschlafen und die zwei betroffenen Frauen werden sagen, halb so schlimm, man darf jetzt auf gar keinen Fall pauschalisieren und Ausländer unter Generalverdacht stellen, weil das nur den bösen „Rechten“ in die Hände spielen würde.

  81. Es ist einfach nur noch primitiv solche Äußerungen zu veröffentlichen.Warum gibt man eigentlich solchen Leuten noch eine Plattform um ihren Schwachsinn zu verbreiten?

  82. Also eigentlich ist Merkel mit dem Satz
    „Wir schaffen das“
    doch grundehrlich.
    Die Frage ist doch, was damit gemeint ist.
    Wenn es darum geht, Deutschland und die europäischen Vaterländer abzuschaffen, hat sie doch Recht.
    Die Marionette und ihre Strippenzieher sind auf dem besten Weg.

  83. Zitat

    #30 Beany (31. Aug 2016 22:12)

    Jedesmal wenn ich so einen Rotz lese weiß ich warum ich den Verein verlassen habe. Manchmal würde ich gerne wieder eintreten, nur um wieder auszutreten.

    /Zitat

    So geht es mir auch.
    Warum kann man nicht in 12 Monatsraten austreten? Das würde viel mehr Spaß machen.

  84. NDR erklärt gerade Heikos Lieblingsband „Feine Sahne Filet“ und berichtet nur über die polizeifeindlichen Phrasen „Knüppel Fresse rein…“

    Von „Deutschland verrecke!“, wie wir das wissen, ist nicht die Rede!

    SCHEISSSENDER!

  85. Es ist ganz einfach:

    auch vor zehn und vor zwanzig Jahren war das Elend auf der Welt schon riesig – in der dritten Welt -, und einer wie der hat das gewußt, denn wir alle haben das gewußt.

    Wenn er also wirklich die Nächstenliebe und Feindesliebe als Opferung der eigenen Kinder für das Ende der Welt interpretiert – was man vielleicht können mag oder auch nicht, egal – wenn wir ihm also unterstellen, gerade nicht zu lügen,

    dann fragt sich, warum er nicht seit zehn, seit zwanzig Jahren genau dort, am Ende der Welt, das Elend bekämpft hat, anstatt hier diese evangelische Karriere zu machen, in die man nur reinkommt, wenn man aus evangelischen Elitefamilen stammt.

    Im übrigen macht mir PI irgendwie keinen Spaß mehr.

  86. #55 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (31. Aug 2016 22:32)

    Übrigens die Kosten für die Asylanten werden auf Pump finanziert.

    Pump? Wer ist Pump?

    Ist damit das deutsche Steuerzahlerpack und deren dunkeldeutsches Kinderpack gemeint???

  87. Und wenn ich sage „Träum schön“, dann träumste schön, oder wie? Selber denken kommt wieder in Mode.

  88. Ich trat 1979 bereits aus der EKD aus. Und ich bitte alle, die noch ein wenig zweifeln, über ihren Schatten zu springen.

    Mein sozialdemokratischer Vater war relativ jung gestorben mit 59 und die zuständige Kirche hatte es nicht nötig, zu seiner Beisetzung den Pfarrer, der uns getauft und konfirmiert hat, sprechen zu lassen. Vielleicht wollte sie auch nicht.

  89. Oder kürzer formuliert:

    Ralfi war nie in Afrika oder in Indien!

    Wenn er so heilig ist, wieso ist er dann hier Bischof gewoden, anstatt seit Jahrzehnten in der dritten Welt zu helfen?

    Wieso verlangt er das von uns, was er selbst nicht gebracht hat? Ohne dass wir gefragt wurden!

  90. #31 GermCore (31. Aug 2016 19:56)

    Wooow….wie souverän er wirkt

    Bleibt ruhig
    Wir werden unbeirrt, sachlich und nur mit demokratischen Mitteln unsere Positionen weiterhin verteidigen und vortragen…….
    ________

    hört sich natürlich gut an. aber was ist demokratie eigentlich?
    ist ein land nach über 30 jahren linker gehirnwäsche, die schon im kindergarten beginnt, noch demokratisch?

    ist ein land, das menschen fremder, inkompatibler kultur unbeschränkt einlass und wahlrecht gewährt noch EIN land?
    die menschen machen ein land aus. EUROPÄER haben deutschland geschaffen.

    die millionen von „neubürgern“ die jeden tag mehr werden, werden nicht AFD wählen. die zeit arbeitet gegen uns.
    meiner meinung ist es für demokratie schon zu spät.

  91. Bischof Meister, der kein Meister seiner schwindenden Schar der Glaeubigen ist, ist gleichzusetzen mit den ev. Bischof Doppelname Bedford Strohm, seine Anbiederung ist ekelhaft.

    Beide lassen eher ihr eigenes Volk/Gesellschaft vor die Hunde gehen, ehe ihre Aufgabe zu erfuellen und fuer sie da zu sein, ihre Interessen zu vertreten.

    Nur um Scheinasylanten, Menschenueberschuss aus Nahost und Afrika den D aufs Auge zu druecken, die niemals und nimmer integrierbar sind.

    Wir brauchen wieder Maenner an der Spitze,
    keine Frauen oder Waschlappen,die sich unter Merkel wie die finanzierten Migrantenbaelger vermehrten – ueberproportional, man sieht was dabei herauskam.

  92. „Wir“ hätten es vielleicht geschafft, wenn nicht die Grenzen weiterhin so weit geöffnet wären und unvermindert weitere Invasoren einfallen würden!
    Merkel hat ein Fass ohne Boden Namens Reem erschaffen und zudem noch die Büchse der Pandorra geöffnet, denn diese Invasoren sind uns alles andere als gut gesonnen geschweige dankbar und das zeigen sie uns auch jeden Tag unverblümt!
    „Wir“ hätten sie vor einem Jahr drauf festnageln sollen, dass mit den Ungarn-Invasoren die Tore geschlossen werden MÜSSEN!

    So ist es jedoch nicht zu schaffen, auch mit dem „Wir“ nicht!
    Wenn sie sich umschaut, ganz Europa hasst und isoliert sie!
    Den Point of better to go hat sie schon verpasst!

  93. #116 D500 (31. Aug 2016 23:50)
    uups, falscher thread. bitte löschen (musste mich zwischenzeitlich neu einloggen).

  94. Früher wurden die kirchlichen Würdenträger durch die Bank mit „HOCHWÜRDEN“ angesprochen.
    Heute lautet die Anrede wohl eher „MERKWÜRDEN“!

    Aufwachen Landsleute, aber dalli-dalli!
    H.R

  95. @ #90 Union Jack

    Streit in Asylunterkunft löst Großeinsatz der Polizei aus

    Im Bericht heißt es, gegen die drei Angreifer wurde Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen.

    Auf ganz Deutschland gerechnet summieren sich die Kosten für Polizeieinsätze, Gerichtsverfahren usw. wahrscheinlich auf mehrere Milliarden Euro pro Jahr. Weil die Polizei und Justiz mit den Neubürgern aber heillos überlastet ist, kann es bis zu einem Verfahren schon mal zwei bis drei Jahre dauern. Und weil dann die Täter und Zeugen keine Erinnerungen haben, wegen Verständigungsproblemen usw. werden die Verfahren in der Regel eingestellt oder die Täter zu lächerlichen Sozialstunden oder Bewährungsstrafen verurteilt. Kosten immens, Konsequenzen und Abschreckung gleich null. Der Failed State Deutschland nimmt von Tag zu Tag konkretere Gestalten an. Aber wahrscheinlich ist ein totaler Zusammenbruch so wie 1945 notwendig, damit es einen Neuanfang geben kann.

  96. In der DDR-Kinderzeitschrift “FRÖSI” wurde im September 1967 folgendes Gedicht von Angela veröffentlicht:
    “Revolution von Oben”
    Ernst Thälmann, schreite du voran,
    ich lieb’ den Sozialismus,
    drum steh ich hier nun meinen Mann,
    weil Revanchismus weg muss.
    Schon lange will das rote Heer
    den Feind eliminieren.
    Ich brauch’ hierfür kein Schießgewehr –
    ich werd’ ihn infiltrieren!
    Ich werd Chef der BRD,
    – der Klassenfeind wird’s hassen! –
    und folg’ dem Plan der SED,
    sie pleitegeh’n zu lassen!”
    (wieder entdeckt von P.Miehlke im “Eulenspiegel” 4/12)
    Kommentar: Aha, dann macht das endlich Sinn, was Sie jetzt tut…

  97. Ralf Meister studierte evangelische Theologie und Judaistik an den Universitäten Hamburg und Jerusalem.

    Nach dem Studium war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität in Hamburg…

    1996 wechselte er als Referent in die Redaktion Kiel des Evangelischen Rundfunkreferates der Norddeutschen Kirchen.

    Durch zahlreiche Beiträge wurde er den Hörerinnen und Hörern des Norddeutschen Rundfunks (NDR) in dessen Sendegebiet der Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein bekannt…

    Im Jahre 2001 wurde Ralf Meister außerdem zu einem der Sprecher des Wortes zum Sonntag im Ersten Deutschen Fernsehen (ARD) bestimmt, wodurch er einen bundesweiten Bekanntheitsgrad erlangte…

    Ralf Meister ist in zweiter Ehe verheiratet und hat drei Kinder…

    u.a.:

    Mitglied im Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes in Niedersachsen

    Mitglied der Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs

    Mitglied der Kammer für nachhaltige Entwicklung der EKD.

    Von 2014 bis 2016 als Vertreter der gesellschaftlichen Gruppen Mitglied in der Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe (Endlagerkommission)

    Fünf Minuten mit Gott: Denkanstöße für jeden Tag (Hrsg.)

    Mehr:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_Meister

  98. In Hamburg ist die 2. Bürgermeisterin begrabscht worden. Man hat den Täter zwar gefasst, kann aber noch nicht sagen wer er ist, denn er hat keinen Ausweis. Wir Deutschen werden zu Trottel degradiert.

    Wer jetzt nicht AfD wählt ist es selbst in Schuld.

    http://www.derwesten.de/politik/hamburgs-zweite-buergermeisterin-fegebank-bei-fest-begrapscht-id12153531.html
    Über die Identität des Mannes, der keine Papiere dabei gehabt haben soll, ist offenbar noch nichts bekannt.

  99. #123 Dortmunder1 (01. Sep 2016 00:05)

    War nur ein AfD Mann, der nicht wusste, dass
    er nicht am Futtertrog der Rapefugees
    naschen sollte.

    ES IST WAHL in Mac P.

  100. Um Mißverständnissen vorzubeugen:
    Nichts gegen Erdbebenhilfe für Italien.

    Aber das hier ist wirklich ekelhaft:
    Die gelernte FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda IM Erika ist auf PR-Jück und instrumentalisiert das Erdbeben für ihre Wahlkrampf-Propaganda.
    Unterstützt von BLÖD:

    ITALIENS ERDBEBENHELD LEO
    Rettungshund gibt Merkel Pfötchen

    http://www.bild.de/politik/ausland/angela-merkel/fuer-erbebenheld-ueberwindet-sie-ihre-hunde-angst-47603362.bild.html

    Wie jetzt? Die Hundeangst plötzlich weg?

    Die Rheinische Pest sieht’s etwas differenzierter:
    http://www.rp-online.de/politik/ausland/angela-merkel-in-italien-fluechtlinge-autos-und-ein-tapferer-hund-aid-1.6229025

    Schönste Assoziationsketten werden da ins vorgewaschene Hirn des Schlafmichels gepflanzt.

    Das M*istst*ück hat immer noch 47% Zustimmung!

    ***dauerschwallerbrechen***3 Eimer voll***

  101. Tag aus, Tag ein, landauf, landab.. ? belästigt uns eine obskure persona non grata, ununterbrochen mit ihren zwielichtigen ‚Gästen‘, und deren subalternen Sympatisanten und ihrer infantilen Weltsicht.

  102. Ich wäre ja dazu geneigt denen ein kleines bissi zu glauben,wenn sie vorher gegen Hartz,Kinderarmut,Altersarmut,Suppenküchen und andere soz. Ungerechtigkeiten angegangen wären.
    Als es ihre deutschen „Schäfchen“ betraf,bekam keiner dieser Schwurbler das Maul auf,aber wenn die Politdomina ihr OK gibt,ja dann wird aus alles Rohren gesülzt und geschwurbelt ,was das Zeug hält.
    Ne ihr Glaubenskünstler,bei mir habt ihr schon lange ausgedient,diese Scheinheiligkeit ist nicht mehr zu überbieten.
    Es gibt sicher viele „kleine“ Geistliche,die auch das leben was sie predigen,die meine ich auch explizit nicht,es sind die da Oben,die sich mit der Politk und deren Gesinnungsdiktatur verbündet haben…

  103. Fünf Minuten mit Gott: Denkanstöße für jeden Tag Gebundene Ausgabe – 16. August 2012
    von Ralf Meister (Autor)
    „Es geht um Lebenssinn und Grenzerfahrungen, um Beziehungen und Beruf, um Politik und Umwelt…“
    (Mehr bei amazon.de)

    Fünf Minuten mit dem lieben Gott: Gebundene Ausgabe – 8. März 2010
    von Margot Käßmann
    Aus einer Kundenrezension:
    „Bei einem Text war uns aufgefallen, dass vom Bibeltext direkt Stellen gefehlt haben bzw. ‚weichgespült‘ widergegeben wurden, wohl um es kindgerechter zu gestalten. Das hat uns gestört.“
    (Mehr bei amazon.de)

  104. #97 Deutscher Krieger (31. Aug 2016 23:20)
    Wenn Das die Kirche nicht wachrüttelt dann gute Nacht Jesus! Meine Nachricht an diesen Spinner auf dem Bild per Email!
    ….. Sie verarschen Jesus höchstpersönlich!! Sie fallen ihm in den Rücken.
    ====================

    Nicht umsonst lesen wir in der Bibel die Prophezeiung über diejenigen, die gegen den wahren König Krieg führen. Sie versuchen es jedenfalls:

    Offenbarung 19, 11 Dann sah ich den Himmel geöffnet, und es stand dort ein weißes Pferd. Und der, der auf dem Pferd saß, wird der Treue und Wahrhaftige genannt, weil er gerecht richtet und Krieg führt. 12 Seine Augen waren wie Feuerflammen, und auf dem Kopf hatte er viele Kronen. ….. und sein Name ist »Das Wort Gottes«. ….. 16 Auf seinem Gewand ….. stand folgender Titel geschrieben: König der Könige und Herr der Herren. ….. 19 Dann sah ich, wie das Tier die Könige der Erde und ihre Heere versammelte, um gegen den Reiter auf dem Pferd und sein Heer zu kämpfen. (Offenbarung 19)

  105. #127 Dortmunder1 (01. Sep 2016 00:05)

    Manuela Schwesig war auch in der Nähe. Ich stelle mir gerade vor, was wohl gewsen wäre, wenn auch sie begrapscht worden wäre. Und dann noch von einem F´ling, der sich da irgendwie eingeschlichen hatte (ist ja nicht so schwierig bei so einem Fest). Schwesig hat ja bekanntlich dringend vor der Wahl der AfD gewarnt, auch wegen des angeblich „antiquierten Frauenbilds).

  106. #131 5to12 (01. Sep 2016 00:13)
    WENN Kirchenleute in den HIMMEL kommen,
    bleibe ich sogar lieber in diesem Jammertal!

    ____________________________

    In diesem Zusammenhang eine Prophezeiung, die Jesus ausgesprochen hat:

    Matthäus Evangelium 7, 15:
    „Hütet euch aber vor den falschen Propheten, welche in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind. 16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln? 17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der faule Baum aber bringt schlechte Früchte. 18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein fauler Baum kann keine guten Früchte bringen. 19 Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. 20 Darum sollt ihr sie an ihren Früchten erkennen.
    21 Nicht jeder, der zu mir sagt: „Herr, Herr“, wird in das Himmelreich eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut.

  107. Wenn das Abendland noch prosperieren will,
    sollte es sich, von diesen orientalischen
    Märchenglauben verabschieden.

    ZUERST vom ISLAM!

  108. Armee Wenk und Gruppe Steiner bitte greifen sie an!!!
    Wo sind ihre Erfolge/Gegenschläge???!!
    Neeeeiiiiiinnnnn….
    Blondie, du bist schuld!

  109. Mannheim: Bunte Neubürger geben Impulse zur Innenstadtbelebung

    Mannheim: Streit zwischen Nigerianern und Gambiern – 100 Flüchtlinge gerieten aneinander

    Bei den Schlägereien wurden ein 21-Jähriger und zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt.

    Mannheim. (pol/rl) Knapp 100 Flüchtlinge gerieten in einer Flüchtlingsunterkunft in der Industriestraße am Mittwochmorgen aneinander. Laut Polizei kam es kurz nach Mitternacht zu Streitigkeiten zwischen Nigerianern und Gambiern, in die bis zu 100 Personen verwickelt waren. Dabei kam es auch zu Schlägereien, bei denen ein 21-jähriger Bewohner und zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt wurden. Die Sicherheitsleute wollten die Kontrahenten beruhigen.

    Der 21-Jährige und der verletzte Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes kamen zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus. Beim Eintreffen der starken Polizeikräfte zogen sich die meisten der aufgebrachten Männer in ihre Zimmer zurück. Rund verbliebene 40 Personen musste die Polizei des Platzes verweisen. Zwei Rädelsführer wurden wegen des Verdachts der Körperverletzung vorläufig festgenommen. Zwei weitere Personen kamen in Haft, weil sie sich den Anweisungen der Polizei widersetzten und störten. Alle vier Personen kamen im Laufe des Donnerstagmorgens wieder auf freien Fuß.

    http://www.rnz.de/nachrichten/mannheim_artikel,-Mannheim-Streit-zwischen-Nigerianern-und-Gambiern-100-Fluechtlinge-gerieten-aneinander-_arid,218445.html#null

  110. @Alles-Schall-und-Rauch

    Ich bin nicht religiös und nicht bibelfest, doch ich erkenne JESUS an, nicht MOHAMMED.

    Diese Bibelverse mit dem König klingen so, als will die Kirche und der Islam das Heer sein, das gegen den Reiter kämpfen will. Also, dass diese sich diese Rolle ausgesucht haben.

  111. OT

    „“Die Zukunft Europas und die Zukunft Afrikas – Simple Gedanken, weil die Grundwahrheiten jeder Frage simpel sind
    Von Remo Winkler
    29. Aug. 2016

    (Brüssel) Laut Statistik lebt eine Milliarde Afrikaner auf einem Kontinent mit einer Größe von 30 Millionen Quadratkilometern. Und es leben rund 750 Millionen Europäer auf einem Kontinent von 10 Millionen Quadratkilometern.

    Die Zahlen reichen aus, um einige Überlegungen rund um die „Aufwiegelung von Migranten“ (Maurizio Blondet) anzustellen, denen von den Ökumenisten unterschiedlichster Couleur, ob fromm, ob laizistisch oder kriminell, zugerufen wird, sich auf den Weg nach Europa zu machen.

    Gibt es einen vernünftigen Grund, die Einwanderung von Afrikanern in Europa zu tolerieren oder gar zu fördern? Macht es etwa einen erkennbaren Sinn, sie einzuladen, am Drama der Arbeitslosigkeit teilzunehmen? Oder sie in die Unterwelt der europäischen Städte zu importieren?

    Wäre es nicht angebrachter und sinnvoller, den Afrikaner dabei zu helfen, ihren Kontinent und dessen Reichtümer verantwortungsvoll zu nutzen?…

    All das Geld, das seit Jahren zur Versorgung und „Integration“ der Einwanderer ausgegeben wird, die aus islamischer Sicht als Kolonisierung verstanden und betrieben wird, fehlt den europäischen Völkern auf dem Arbeitsmarkt, um ein erstes Stichwort zu nennen.

    Mir ist dabei durchaus bewußt, daß zunächst der ganze Troß von Migrations- und Integrationsbeauftragten, in deutschen Landen ein ganzes Heer auf allen Verwaltungsebenen samt einer Galaxie von Vereinen und Verbänden, die drumherum kreisen, daß also dieser Troß bei Umsetzung des erwähnten Grundsatzes zunächst auf den Arbeitsmarkt drücken würde.

    Die Umschulung in diesem Sektor ist jedoch weit sinnvoller und zielführender als die vielfach sinnlosen Integrations-, Umschulungs-, Ausbildungs- und Sprachkurse für Migranten, oder sie gar nicht seltenen, mit Steuergeldern bezahlten Unterhaltungskurse, um die zumeist jungen und männlichen „Neubürger“ bei Laune zu halten.

    (…)

    Angeheizt und belemmert vom ideologischen und auch theologischen Delirium, das in der Sache völlig sinnwidrig „Gutmenschentum“ genannt wird, exportieren die europäischen Länder masochistisch qualifizierte Intelligenz und importieren eine explosive und nur notdürftig verborgene Feindseligkeit.

    (…)

    Wer schon einmal das Glück hatte Afrika zu bereisen, weiß wie von Gott gesegnet dieser Kontinent über weite Strecken ist. Der Kontinent ist fruchtbar, verfügt über ein günstiges Klima, sodaß in nicht unerheblichen Teilen das ganze Jahr hindurch geerntet werden kann, und er ist reich an Bodenschätzen.

    Im Vergleich dazu sind weite Teile Europas weit weniger fruchtbar, das ungünstige nördliche Klima erlaubt manchmal nur eine Ernte, und die Bodenschätze, man nehme beispielsweise den deutschen Sprachraum, sind karg gesät.

    Vergleicht man die klimatischen und geologischen Bedingungen Norwegens mit Äquatorialafrika, müßten die Afrikaner von der Hand in den Mund leben können und umgekehrt die Norweger längst verhungert sein…““
    http://www.katholisches.info/2016/08/29/die-zukunft-europas-und-die-zukunft-afrikas-simple-gedanken-weil-die-grundwahrheiten-jeder-frage-simpel-sind/

  112. Politiker, Pfaffen, Gewerkschaftler (SPD) und parasitären Gutis geht der Arsch auf Grundeis!!!
    Und das ist auch gut so!
    Zitat: Sekt-Wowi
    🙂

  113. Arbeite und bete, da wollen sie wieder hin die weltlichen Fürsten Satans. Hintergedanke: ein in Elend lebendes Volk braucht ihren Trost und Zuspruch, gelegentlich tritt man dann wieder als Gönner auf.
    Wer heute noch Kirchensteuer zahlt, wirft Perlen vor die Säue, wie schon unsere Vorfahren es demütig taten.
    Leid, Elend und Tod brachten diese Kirchen-Banausen und religiösen Irren über die Menschen und Völker, egal welcher Religion sie zugetan waren und sind.
    Und sie tun das auch weiterhin, niemand hält sie auf oder beendet den Spuk, der durch die Jahrhunderte geistert und die Menschheit geisselt.

    Der Glaube an eine übergeordnete, allwissende und dem Menschen gewogene Macht ist nichts verwerfliches, wahrscheinlich sogar notwendig.
    Aber diese lausig fromme, kirchliche Spezies und ihre religiösen Vertreter sind es mit Sicherheit nicht.

  114. Höchst sonderbar erscheint die Wandlung der christlich-abendländischen Geistlichkeit

    Als notorischen Anhänger des Heidentums war uns der neumodische Eingottglaube des Christentums und seine Priesterschaft zwar immer unverständlich, aber neuerdings scheint der christlich-abendländische Klerus mit seinem Herkommen gebrochen zu haben. Was auch immer man nämlich gegen den besagten Klerus vorbringen kann, so kann man ihm doch nicht nachsagen, daß er nicht eine der treibenden Kräfte bei der Verteidigung Europas gegen den Mohammedanismus gewesen ist. Man denke hier etwa an den Papst Urban II., den Urheber der Kreuzzüge, oder an Pius V., den Architekten der berühmten Seeschlacht von Lepanto. Irgendetwas muß man also dem Klerus in den Meßwein getan haben, daß dieser nunmehr die Verdrängung der europäischen Urbevölkerung durch eine arabisch-afrikanische Mischbevölkerung mohammedanischen Glaubens so emsig und inbrünstig unterstützt und zwar vom kleinen Gemeindepfarrer bis hin zum Papst. Doch womöglich wollen diese nur als Schafe unter Wölfen leben, wie es geschrieben steht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  115. Du sollst dir ein Abbild machen!

    #22 Sebastian Feltel (31. Aug 2016 22:05)

    Ich bin für das Verbot jeglicher Religionen in Deutschland. Entweder es geht Gewalt oder Dummheit von ihnen aus. Außerdem ist das Mittelalter längst vorbei.

    Die Aussagen sind mir zu undifferenziert. Der Mensch ist ein „religiöses Tier“, weil er um seine Sterblichkeit weiß. Religionen lassen sich deshalb nicht verbieten. Das Problem hatte bereits der historische Linksradikalen-Vorläufer Robespierre („Tugend und Terror“), der – behelfsweise – daher zur „Göttin der Vernunft“ griff.

    Das Modell Kemal Atatürk reicht völlig aus: Religion nicht im öffentlichen Raum.

    Problematisch sind m.E. i.e.L. monotheistische Religionen, also der ganze Scheiß, der in der Nahmittelost-Wüste entstand. Ein Gott, der Allein-Gott ist, trägt das Grundprinzip des Diktatorischen in die Gesellschaft.

    Gewalt – ist zunächst ein beschreibender (wertfreier) Begriff.

    „Das Mittelalter“ war in religöser Hinsicht insgesamt wohl weniger problematisch als die frühe Neuzeit.

    Jüngst versucht das Linksradikalen-Magazin „Spiegel“ z.B. einen Artikel über die Münsteraner „Wiedertäufer“-Bewegung zu verkaufen.
    Was beim Spiegel seit geraumen Monaten, fast Jahren, nicht etwa als unterschwellige Kritik an den Abartigkeiten / Interpretierbarkeiten der drei Buchreligionen zu verstehen ist, sondern als „Seht her, wir waren nicht besser als der Islam!“ Stimmt ja auch. Nur liegen die derbsten Exzesse des Christentum eben mittlerweile 500 Jahre zurück.

    Dumm – ist die Eigenschaft der überwältigenden Mehrheit der Menschen.

    Insgesamt haben wir nun mal in Westeuropa etliche 100 Jahre Kulturgeschichte über Interpretationen des Christentums. Auch als „Atheist“ wollte ich nicht auf deutsche Romanik, französische Gotik oder italienische Renaissance verzichten.

    Sofern ich historisch richtig informiert bin, war das „Heilige Römische Reich (deutscher Nation)“ in gewisser Weise Rechtsnachfolger des Imperium Romanum im Sinne des weströmischen Reichs (ca. 50 Jahre nach Kaiser Konstantin kam es ja zur Reichsteilung in „Westrom“ und „Ostrom“, sprich Byzanz.

    Das Hauptproblem von Religionen sehe ich in dem Streit zwischen Ikonoklasmus / Ikonophobie (Bilderfurcht) und Bilderphilie.

    M.E. führt Ikonophobie zum Kulturniedergang. Das Diktum der Religion verhindert die Entwicklung von Wissenschaft.

    Wer Boticellis „Geburt der Venus“ gesehen hat und sich diese Bildfassung der Schönheit vor dem Terrorregime von Savonarola vorstellt …

  116. #130 5to12 (01. Sep 2016 00:13)
    WENN Kirchenleute in den HIMMEL kommen,
    bleibe ich sogar lieber in diesem Jammertal!

    —————
    meine alternative:

    – Wenn DIESE Kirchenleute in den Himmel kommen,
    werde ich mich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln, aus diesem elendiglichen Jammertal heraus KÄMPFEN!

  117. #87 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Ich sah Bewerbungsunterlagen eines Kannaxxen aus Afghanistan. Im Lebenslauf:
    2010 Flucht nach Europa
    2011 Abitur

    Meine Antwort wäre:

    Herzlichen Glückwunsch! Sie sind der ideale Kandidat für unsere Außenstelle Kabul.

  118. #131 5to12 (01. Sep 2016 00:13)

    WENN Kirchenleute in den HIMMEL kommen,

    Unwahrscheinlich! Es sei denn, nur durch Jesus in persönlicher Anerkenntnis der Wesensgleichheit (homooùsion) des Vaters und des Sohnes! Geklärt und Bewahrheitet im Jahr 325!

    Die Wesensgleichheitsleugner (Abtrünnige der Heilslehre) bildeten später dann über erfundenen Mohammed (Wortursprung: „Der Gepriesene“ ursprünglich Jesus damit gemeint) den Islam als Anti-Christen-These der Trinität und gleichwohl Anti-Juden-These überhaupt, in erbitterter Feindschaft und Unverständnis der Schrift!

    Der Ursprung des Islams, ohne dass es der Islam wusste:
    http://www.katholisches.info/2013/10/26/iota-unum-der-tiefe-fall-eines-papstes-und-unsere-zeit/

    Heutige Kirchenleute sehen es ähnlich wie Muslime, Jesus nett und toll, aber bestenfalls ein damals zeitgeistiger Prophet mit Klimbim-Göttlichkeit…

    Mohammed (Der Gepriesene) mit allen weltlichen Lastern behaftet und von Jesus befreit, scheint da wesentlich näher am Mensch zu sein…

  119. Der demokratische Rechtsstaat hat nicht humanitär zu sein, sondern gerecht.

    Merkel setzte, ohne Zustimmung des Parlamentes, geltendes Recht ausser Kraft.

    Sie wurde dafür als „mutig“ und „visionär“ beklatscht.

    Ich teile diese Ansicht so nicht.

    Und ich finde es schlimm, wie sich evangelische Kirchenleitungen, vom Steuerzahler (nicht vom Kirchensteuerzahler!) fürstlich bezahlt, zu willfährigen Verbündeten einer gegen alle Vernunft regierenden Machtperson machen.

    Ich dachte, man wäre heute klüger.

    Offenbar irre ich mich.

  120. @ #134 SKID ROW (01. Sep 2016 00:18)
    „BITTE auf dem SideButton „Hilfe für Flüchtlinge“ drücken!“

    gibt ne prima retoure fuer kampagne gegen afd:

    100x personen spenden 100x je 1 ct,
    und fordern separate spendenquittungen.
    auf papier, mit umschlag und porto.
    in 3-facher ausfertigung per kurierdienst.
    notariell beglaubigt – wer glaubt schon pfaffen ?

  121. Der Herr Landesplage oder – Bierholer oder Wischdenhof ist LEIDER nicht mehr per Mail zu Kontaktieren. Der Server will wohl nicht mehr. Warum ? Zuviele Freudesbotschaften der Bevölkerung ? Alle wollen schaffen ? Dieses Kirchengesocks, das sich auf Kosten der Steuerzahler mästet, ohne überhaupt irgendwas beizutragen außer sonntägliches Gelaber von der Kanzel und sich erdreistet, das Volk als dummes Vieh wie im MA zu betrachten,sollte endlich mal aus seinen Funktionen entfernt werden. Danach Stall ausmisten beim Großviehzüchter, Sand stapeln in der Wüste oder Streichhölzer schnitzen in Sibirien. Diese Kirchenoberensind doch dermaßen abgehoben, die wissen doch gar nicht mehr, wie der Bürger sein Geld verdient.

  122. „Wohin der Teufel nicht gehen mag, dorthin schickt er entweder einen Pfaffen oder ein altes Weib.“ (Russisches Sprichwort)

  123. #150 LEUKOZYT (01. Sep 2016 00:51)

    War halt ne (sorry) Itaka-Bude, wäre es ne deutsche Metzgerei gewesen… wären bestenfalls 400 Linke im Kampf gegen Rechts prophylaktisch dort gewesen!

    Toll wenn irgendeine Minderheiten sich gegen Islam stämmt, solange aber Deutsche in Deutschland als Mehrheit sich noch nicht einmal gegen die eigenen inneren Deutschland-Feinde von links sich wehren können, erkenne ich nichts positives…

    Der Feind der Deutschen ist der Anti-Deutsche!

    Und den Anti-Deutschen gilt es zu bekämpfen! Egal ob biodeutsch, neodeutsch oder (inter)nationaler Pseudo-Humanist!

  124. @ #125 Maria-Bernhardine
    „Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes..

    Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs

    Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe (Endlagerkommission) “

    was bitte qualifiziert jemanden,
    der an unbewiesene wesen/geister glaubt,
    in diesen komissionen miturteilen zu können ?

    wer kann mit absoluten laien arbeiten,
    die nicht die bohne sachverstand haben ?

    wer nur hat politisch interesse daran,
    dass unwissende/glaubende geisterbeschwörer
    sich zu komplexen themen geistlich aeussern ?

    einem pfaffen fehlt per se ratio + wissen,
    deshalb kann er ja nur an etwas *glauben* .

    raus aus der wissenschaft mit solchen typen.

  125. #160 WahrerSozialDemokrat (01. Sep 2016 01:13)

    Der Feind der Deutschen ist der Anti-Deutsche!

    Und den Anti-Deutschen gilt es zu bekämpfen! Egal ob biodeutsch, neodeutsch oder (inter)nationaler Pseudo-Humanist!

    Nichts hinzuzufügen. Wo fangen wir an ? Vor allem, wie ?

  126. #145 Deutscher Krieger (01. Sep 2016 00:36)

    @Alles-Schall-und-Rauch

    Ich bin nicht religiös und nicht bibelfest, doch ich erkenne JESUS an, nicht MOHAMMED.

    Und warum Jesus?

    Jesus war – da dürfte Monty Python nah an der Realität gewesen sein – eine Art Softie-Widerstandskämpfer gegen die römischen Besatzer des damalig vorhandenen Nahost-Staatskonstrukts. Nicht mehr, nicht weniger.

    Mohammed war eine Type, die wahrscheinlich auf den Arianismus positiv Bezug nahm, damit letztendlich eine Folgeerscheinung des Konzils von Nizäa in 325 n. Chr. war.

    Mein römischer Lieblingskaiser ist Marc Aurel. In einem Punkt übe ich historisch Kritik an ihm: Er hat die Christen nicht scharf genug bekämpft – mögen ihn Pestepidemie und die Parther auch abgehalten haben, die ideologische Gefahr des semitischen „Christentums“ zu erkennen.

    In „Deutschland“ erkannte man diese Gefahr spätestens, als der Ablasshandel (zur Finanzierung des Petersdoms) seine Blüten trieb. Der Rest – Geschichte.

  127. Evang. Bischof lobt Merkels „Wir schaffen das“
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Darauf gibt es nur eine Antwort:

    Wir wollen das nicht ! (noch friedlich)

  128. @ #121 GrundGesetzWatch
    „in Erwartung wer sie im Freibad begrabscht.“

    fuer nordeuropaeische verhaeltnisse ist frau
    trägesack oben rum deutlich zu fett,
    um „attraktiv/anziehend/zeigbar“ zu wirken.

    sie weiss dass, deshalb selbst im leeren schwimmbad der speck-kompressor-anzug in uni.

    weniger futtern, mehr koerperlich tun:
    mehr disziplin, mehr willen, weniger tofu.
    ist schwer – grad fuer den gruenen komplex.

  129. #165 WahrerSozialDemokrat (01. Sep 2016 01:26)

    Das klappt solange, bis man auf einen grünen Gutmenschen trifft. Da kannste reden bis zum Weltuntergang, no chance. Die Linken in meinem Dorf kenne ich persönlich, da läuft das noch a bissel anders. Von denen lassen wir uns sogar „begrillen“. Aber Grüne ? Die klatschen sogar noch zu einem Windrad 10 m vor ihrem Grundstück Beifall. Alles schon erlebt. Soviel Grütze kann man gar nicht in der Birne haben, mir fällt nur momentan das entsprechende Fachwort nicht ein. Makulative Degeneration oder so ? Keene Ahnung, nicht mein Fachgebiet. Muss aber was mit pseudopolitischer Degeneration zu tun haben, sprich Gehirnerweichung in Reinkultur. Eine Gehirnwindung mehr wie … um nicht auf die Treppe zu scheixxen. Schönes Deutschland!

  130. #160 WahrerSozialDemokrat (01. Sep 2016 01:13)

    Der Feind der Deutschen ist der Anti-Deutsche!

    Mag sein. Aber Sie müssen „deutsch“ bei solch einer Aussage zuerst definieren – und dann abwarten, ob Ihre Definition Zustimmung findet.

    Was – verdammt – ist „deutsch“?

    Ist das keltisch oder germanisch? (vor-römisch)?

    Ist das eine Rechtsnachfolge aus dem vorchristlichen Italien?

    Ist das seit Otto dem Großen?

    Ist das seit der Reformation?

    Das „Anti-Deutsche“ (i.S. des aktuellen, internationalistisch ausgelegten Linksradikalismus) ist doch „nur“ eine historische Momentaufnahme.

    Ob ich „deutsch“ bin, geht mir am Arsch vorbei. Ich bin Steuerzahler in Deutschland. Und ich habe – verdammt noch mal – keine Lust, faule junge Typen zu finanzieren, die nicht Manns genug sind, ein Gewehr gegen Typen aus der archaischen Vorzeit in die Hand zu nehmen (möglicherweise aber auch, weil sie selbst zu diesen Typen gehören!), aber forsch genug, in einer fremden Kultur deren Frauen in den Schritt zu greifen.

  131. #121 GrundGesetzWatch (31. Aug 2016 23:59)

    @ #85 Marie-Belen @ #106 Geisterstunde

    Ja, Geisterstunde, der Grabscher ist wirklich sehr mutig wie du schreibst. Die stellt ja ihre Nippel richtig raus in Erwartung wer sie im Freibad begrabscht.
    http://img.abendblatt.de/img/hamburg/crop131634053/5036315743-cv3_2-q85/Katharina-Fegebank.jpg

    Kein Hinweis zur Identität des Täters…

    Könnte es evtl. einer von der Sorte gewesen sein, die gerne „große Brüste fucken“ und eine Vorliebe für „will töte dich küssen“ haben ?????

    http://www.severint.net/wp-content/uploads/2016/01/der-zettel-von-koeln.jpg

  132. #160 WahrerSozialDemokrat (01. Sep 2016 01:13)

    PS:
    Würdest du dich noch mit einer „DEUTSCHEN“ Frau vermehren wollen? Also einer, die sozialisiert wurde vor dem Hintergrund von 45 Jahren dogmatischem Feminismus?

    Das „deutsch“ führt uns nicht weiter. Wir haben ein Problem mit einer Fremdinvasion aus einem archaischen „Kultur“umfeld, genannt „Islam“. Die Invasoren können siegen, nicht, weil sie stark wären (Sie sind es nicht!), sondern weil WIR schwach sind.

    Ausdrucksgebungen „unserer“ Schwachheit:
    das Merkel, der Feminismus, der Selbsthass (anerzogen durch die Siegermächte des I. und II. Weltkriegs).

  133. #169 Jens Eits (01. Sep 2016 01:47)

    Also immer diese Vorurteile. Tss Tss …
    (Das sind doch nur Einzelfälle).

  134. #171 Jens Eits (01. Sep 2016 01:47)

    und eine Vorliebe für „will töte dich küssen“

    Tja, da führt uns der Islam zurück in die Urzeit / Ursuppe. Der wesentliche Entscheidungskonflikt „damals“ war:

    a) Kann ich das essen?
    b) Kann es mich essen?
    c) Könnten wir miteinander Körpersäfte austauschen?

  135. #172 Blue02 (01. Sep 2016 01:48)

    Naja, also Selbsthass finde ich nur bei den Grünen (siehe Fatima Roth) und dann noch bei den Linken. Ich für mich persönlich halte mich da raus, ich bin nicht der Büsser einer Vor-Vor- Generation. Warum auch. Wer sich die Weste anziehen will, solle sich selbst hinterfragen. Für Ereignisse von vor 70 Jahren sehe ich mich persönlich überhaupt nicht zuständig und muss deshalb auch kein Schuldbewusstsein haben. Das mag ja den Deutschen über Jahrzehnte eingeimpft worden sein, abe da war ich wohl nicht bei. Gelinde gesagt tangiert es mich analpäriphär.

  136. Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kann die AfD an diesem Sonntag auf einen großen Erfolg hoffen. Einer neuen Umfrage zufolge liegt die AfD vor der CDU. Die Rechtspopulisten kämen nach der am Mittwoch veröffentlichten Erhebung des Instituts Insa im Auftrag der Zeitschrift „Cicero“ auf 23 Prozent und wären zweitstärkste Partei hinter der SPD.

    Die Sozialdemokraten schaffen es darin auf 28 Prozent, die CDU erreicht nur 20 Prozent

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157915425/AfD-ueberholt-CDU-in-Mecklenburg-Vorpommern.html

  137. @#164 Blue02 (01. Sep 2016 01:29)

    hätte es das christentum nicht gegeben, wäre europa spätestens im 17. jahrhundert islamisch geworden.

  138. @Blue02

    Weil unter Jesus nicht so viele Kinder gef… werden, wie unter Mohammed.

    Das soll kein Witz sein. Wenn es anders ist, lass es mich wissen.

    Ersteres habe ich so geschrieben, da es dreckige Päderasten in der Kirche gibt. Zweiteres, da es im Islam legitimiert wird und Pädophile dort in der Gesellschaft verbreitet ist.

    Und weil das Christentum, bzw. Jesus viel eher zu Europa gehört als der Islam.

  139. @ #169 Andreas aus Deutschland
    „Eine Gehirnwindung mehr wie … um nicht auf die Treppe zu scheixxen. “

    so abwegig ist deine analyse nicht, denn du scheinst vergrünte haushalt zu kennen .

    anstatt listung moeglicher einzelmerkmale
    kann man ihn auf wenige grundsaetze bringen:

    was bisher gut war, ist bei gruenen schlecht,
    was recht/richtig ist, wird spiessig/falsch,
    was funktioniert wird kaputt vergrünisiert.

    u a deshalb kann man hirnbegruente *riechen*,
    denn wasser und seife, aufraeumen, abwaschen,
    essensreste entfernen, ordnung halten etc. gilt politisch als buergerlich/spiessig und wird nicht praktiziert. sie muffeln streng.

    probleme wie techn defekte werden auch nicht
    analysiert und beseitigt, sondern liegen gelassen und ohne zeitmangel auf spaeter vertagt. hoffnung auf „selbstreparatur“

    der hirnvergruente ist schlicht und faul,
    diskutiert mehr als denken und wegarbeiten.
    aehnliches gilt fuer linksversiffte.

  140. „Anklagen ist in demselben Maße leichter als Verteidigen, wie es leichter ist, Wunden beizubringen, als heilen.“
    Quintilian

  141. o t

    Die „Eliten“(Gauck) müssen ja echt verzweifelt sein…..
    Sie verschießen gerade ihr letztes Pulver.

    Gerade läuft bei N24 folgende „News“ über den Ticker:

    Mecklenburg-Vorpommern: AfD würde mit NPD zusammenarbeiten.

    Ps.
    Das Sommerloch hat sich noch nicht geschlossen.

  142. Bemerkenswert finde ich mittlerweile die „Robustheit“ der meisten AfD-Wähler. Da kann sich in B-W die AfD-Fraktion etwas unglücklich zerlegen oder Meuthen/Holm eine „Zusammenarbeit“ mit der NPD unterstellt werden, aber kaum ein AfD-Wähler läßt sich offenbar durch die medialen Hassreaktionen abwerben…… Im Gegenteil: Durch die Erfahrung zahlloser Attacken und Lügenmeldungen zur AfD reagieren die meisten (ausweislich vieler Leserkommentare in diversen foren) nur noch genervt über solche durchsichtigen Diffamierungen.
    per aspera ad astra („Durch das Raue zu den Sternen“), wie der Lateiner sagt. Und die Blockparteien geraten immer mehr in Panik.
    Ein focus-Leser hat das gestern gut auf den Punkt gebracht, sinngemäß: Manuela Schwesig warnt vor der Wahl der AfD wegen des angeblich reaktionären Frauenbilds, aber läßt gleichzeitig immer mehr Kinderehen durch hereinflutende Moslems zu, wo Frauen/Kinderrechte verachtet werden.

  143. „Gewalt und Recht sind es, die alles in der Welt regeln, Gewalt in Ermangelung des Rechts.“

    Joseph Joubert

  144. „Der denkbar höchste Grad der Lüge ist dann erreicht, wenn das Urteilsvermögen zwischen Wahrheit und Falschheit aufhört und der Lügende seiner eigenen Lüge glaubt und sich darüber entrüstet, daß andere in seine Worte Zweifel setzen.“

    Franz v. Holtzendorff

  145. „Der Wahrheit dienen wenige in Wahrheit, weil nur wenige den reinen Willen haben gerecht zu sein und selbst von diesen wieder die wenigsten die Kraft, gerecht sein zu können.“

    Friedrich Nietzsche

  146. PS:

    #176 Deutscher Krieger (01. Sep 2016 02:35)

    @Blue02

    Weil unter Jesus nicht so viele Kinder gef… werden, wie unter Mohammed.

    Über beide Personen ist historisch wenige Konkretes zu fassen. Beide Personen unterliegen der (entweder wohlwollenden, bezugnehmenden oder aber negativen) Interpretation nachfolgender Generationen.

    Also, wenn Jesus so war, wie er über die Jahrhunderte künstlerisch dargestellt wurde, dann war er zumindest schwul oder ein esoterisch durchgeknallter „Lila Pudel“ (die Begrifflichkeit eines relativ modernen Phänomens auf das römische Altertum übertragend).

    Bleibt nun die Frage: Muss man zwischen einem Weichei und einem Wüterich wählen?
    Tut mir leid. Ich finde beide Modelle gleichermaßen unsouverän.

  147. Ist denn hier einer erfahren, im erstellen einer Petition?
    Ich bins leider nicht. Aber unterschreibe sicher.
    Die Steuerfinanzierung der Kirchen, die ja im 3. Reich eingeführt wurde, ist echt voll Nazi.
    Mitläufertum finanzieren, nichts anderes.

  148. #182 johann (01. Sep 2016 03:08)

    Ein focus-Leser hat das gestern gut auf den Punkt gebracht, sinngemäß: Manuela Schwesig warnt vor der Wahl der AfD wegen des angeblich reaktionären Frauenbilds, aber läßt gleichzeitig immer mehr Kinderehen durch hereinflutende Moslems zu, wo Frauen/Kinderrechte verachtet werden.

    Naja, warten wir einfach mal ab, bis Herr Stefan Schwesig, der beruflichen wie privaten Zukunft halber, zum Islam konvertiert. Ett Manuelchen aka Küstenbarbie ist bis dahin alt und häßlich genug, dass wir ihre Burka mehr als Gnade denn als Belastung empfinden werden.

    Die haben zwei Kinder, ne? Schade, die gehen natürlich als Sklaven an den Hof von Kalif Erdogan.

  149. Sie schafft es auch, die Lügenpresse ist begeistert:

    Stimmgewaltige, aufklärerische Ansprache an die gesamte Bevölkerung:

    http://www.n24.de/n24/Wissen/Kultur-Gesellschaft/d/9068438/die–duemmsten-kaelber–der-afd.html

    Ich persönlich halte das Dahingeplappere für aneinandergeklatschte, billige, populistische Phrasen, die weder Bezug zur Realität haben, noch einer Überprüfung standhalten.
    Aber genau aus diesen Gründen ist die Qualitätpresse ja so begeistert:
    Brave Schafe blöken, was man ihnen vorgibt.

  150. #185 bet-ei-geuze (01. Sep 2016 03:22)

    Ich wollte gerade was Äquivalentes schreiben, aber es ist in diesem Fall besser die Klassiker zu zitieren. Die haben die Wahrheit über den Menschen einfach gediegener ausgedrückt.

  151. humanität gepaart mit fehlendem hausverstand ist blödheit.

    das herr evangelischer hirte, hat jesus nie von uns verlangt, dass wir verblöden aus lauter wohlfühldusselei.

    und nicht jeder eignet sich zum märtyrer.

  152. alle menschen sind gleich deshalb kann zuführung von neuen menschen kein problem sein

    alles ist blos ein bescheuertes wissen was jeder lernen kann

    und alle menschen sind gleich

    jesus war ein linker ein menschengott für alle menschen der menschlichen gleichheit

    und alle menschen sind gleich

  153. Die undurchdachte Flüchtlingspolitik wurde durch noch weniger durchdachte Lügen versucht zu rechtfertigen und als diese Lügen einen Denkprozess in Gang setzten, schwang man die moralische Keule und bediente sich dabei der Medien, die sich mE in einer noch nie dagewesenen Art instrumentalisieren ließen. Genau das hat unser Land gespalten.

    Man sprach von Schutzsuchenden, nachdem man gemerkt hat, dass Asylsuchende wohl nicht der richtige Ausdruck sei und Bürgerkriegsflüchtlinge wohl auch nicht der treffende Begriff für diese Völkerwanderung sein kann. Hier wird von Menschen in Not gesprochen. Dann wurde noch von einem Fachkräftemangel gefaselt und zuguterletzt wurde von einer Bereicherung für Deutschland und der Sicherung der Renten fantasiert.

    Das sind allesamt Lügen, die sehr leicht zu durchschauen sind!

    Die Flüchtlinge kamen aus Lagern der Türkei, sie waren also sicher untergebracht. Sie kamen nicht direkt aus Bürgerkriegsgebieten, sie kamen aus Afghanistan, Pakistan, Irak, Syrien, jetzt kommen sie aus Erithrea, Somalia, den Maghrebstaaten, und sie alle wollen nach Deutschland, weil es da mit die höchsten Sozialleistungen gibt. Sie wollen nicht in Frankreich, Griechenland, Italien oder Österreich bleiben. Und genau das hat Merkel zu verantworten durch ihre Sätze „Wir schaffen das“ und „Wir sind nicht in der Lage, unsere Grenzen zu schützen“.

    Für diese dümmlichste Wortwahl in der Geschichte sollte Merkel samt ihrer Partei schadensersatzpflichtig gemacht werden!

  154. Geld habe die „frommen“ Verbände damit verdient.
    Für Caritas und Diakonie ist das ein Milliarden Geschäft und andere, die so ganz unscheinbar tun sind ebenfalls mit von der Partie!
    Humanität???
    Da brülle ich doch vor Lachen!!!!

  155. „Dieser Satz war für mich ein Impuls, keine Strategie und keine Vorhersage. Es war eine Aufforderung zur Humanität gegenüber Menschen in Not“ – was ist das für eine Blendgranate?

    Diese Wirtschaftsflüchtlinge und Versorgungssuchende haben zum Teil sehr viel Geld dafür bezahlt, um nach Deutschland zu kommen. Sie haben viele Schleuser reich gemacht und bei uns verdient die Asylindustrie prächtig an den Neuangekommenen. Wieviel Naivität beseelt unsere Gutmenschen, die nicht begreifen wollen, dass sie als nützliche Idioten vor den Karren eines einträglichen Geschäfts gespannt werden? Der Staat wäre ohne sie niemals in der Lage gewesen, diese Flut von Migranten ordentlich zu koordinieren.

    Das Schlimme daran ist, dass Merkel mit ihrer grenzenlos naiven Politik Deutschland in Europa isoliert hat. Unsere europäischen Nachbarn wollen weder die Kosten dieser Völkerwanderung mittragen noch wollen sie diese „Flüchtlinge“ in ihr Land lassen. Die stellen nämlich auch die Frage nach dem Warum!

    Merkel hat bis heute keine Antwort auf die Frage, warum wir das schaffen sollen, warum wir diesen Kulturschock ertragen sollen, warum müssen wir Integrationsunwillige integrieren, warum müssen wir unsere sozialen Sicherungssysteme für Fremde aufbrauchen?!

    Die naheliegendste Frage ist doch die: Warum sollen wir Merkel länger ertragen?

  156. Schon im Altertum haben die damaligen Könige die Götzen der Fremden angenommen. Der jeweilige Ausgang dieser Politik war für die Völker einfach nur furchtbar.

    Und wenn bei uns was passiert, jammert man von der Kanzel runter: „Wir können Gottes Wege nicht verstehen…“
    Weil dann plötzlich Gott an allem Elend schuld ist. Aber wir wurden vor den Schriftgelehrten ja auch eindringlich gewarnt.

  157. Ich glaub ich tret nochmal in die ev. Kirche ein.
    Und zwar nur um nochmals demonstrativ austreten zu können aus diesem Mistverein.

  158. OT:
    Hamburgs zweite Bürgermeisterin (Grüne) wurde auf einem Fest unsittlich begrabscht.
    Und danach noch eine andere Frau vom gleichen Mann.
    Der „Mann“ hatte keine Papiere bei sich.
    Konnten Jan-Henrik oder Malte ihre Hände nicht bei sich behalten?
    Mitleid mit Frau Bürgermeisterin?
    Nein.
    Diese Meldung entlockt mir nur ein Grinsen. 🙂

  159. Juchu endlich haben die Herrschenden es geschafft uns gegeneinander aufzuwiegeln ohne das wir den wahren Grund bzw Schuld bei den Finanzheinis suchen.. Wirklich sehr gut gemacht die Hirnmanipulation funzt. Alles was wir derzeit auf unserem Planeten an Ungereimtheiten/Ungerechtigkeiten sehen, sind die Früchte und gezielte Weichenstellung einiger elitärer Finanzkreise. Das schlafende Volk in der Welt soll sich ja die Köpfe einschlagen um Chaos zu erzeugen danach werden sich die Verursacher als Lösung präsentieren, die totale Versklavung als Human Ressourcen ohne Rechte. Und viele werden es nach diesem unbeschreiblichen noch kommenden Chaos dankend annehmen. Menschen wacht endlich auf hört auf die Unzufriedenheit gegen euresgleichen zu lenken. Arm gegen Reich, Muslime gegen Christen, Flüchtlinge gegen Einheimische usw….. Es ist alles geplant, um euch von der Liebe die Ihr innwendig habt abzulenken. Es soll Angst und Verzweiflung gestreut werden denn nur so lassen sich die Bürger lenken und akzeptieren die neue weltordnung inklusive Chip im Arsch………?
    Weniger anzeigen

  160. …Opferbereitschaft eines allzeit
    zum Opfer bereiten Volkes…

    erinnert mich an:

    Führer befiehl, wir folgen dir

    typisch, Kirchen.

    wann segnen sie
    Busse und Bahnen.

    ein Boot haben sie ja schon
    in den Dom gestellt.

  161. .
    Oh Mann,
    ‚wir schaffen das‘
    ist SED-Kindergarten-Sprech.
    Da hat die Rautze nur in die
    Mottenkiste gegriffen
    und ein bißchen
    geschüttelt.

    Was sind
    das nur für Heinis,
    wollen sie doch aus Gutmichelei,
    sozusagen aus falsch verstandener
    Humanität, hierzulande der
    Barbarei unbegrenzt
    Einlaß gewähren.
    .

  162. Ein interessanter Bericht aus der Region Ingolstadt insbesonders unter der Ruprik „Weniger Ehrenamt“:

    http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Mentor-DKmobil-Abschiebung-leicht-gemacht;art599,3261622

    Gestern im Radio Merkel’s Satz gehört:
    „Deutschland wird Deutschland bleiben“.
    Wie verlogen ist diese Person und auch der Gabriel lügt uns was vor sh. hier:

    Gabriel hatte am Sonntagabend im ZDF gesagt, die Verhandlungen zwischen der EU und den USA über das transatlantische Freihandelsabkommen seien «de facto gescheitert, weil wir uns den amerikanischen Forderungen natürlich als Europäer nicht unterwerfen dürfen». Er verwies auf die harte Verhandlungslinie der USA. «Da bewegt sich nichts», sagte Gabriel. Er handelte sich damit Kritik von Wirtschaftsverbänden sowie vom Koalitionspartner Union ein.

    Die US-Regierung hat sich einem Medienbericht zufolge irritiert über die negativen Äusserungen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zum Freihandelsabkommen TTIP gezeigt. Der Sprecher des US-Handelsbeauftragten Michael Froman sagte «Spiegel Online», die Verhandlungen machten
    stetig Fortschritte»,

    Auch die EU-Kommission widersprach Gabriel. «Der Ball rollt jetzt. Die Kommission macht stetig Fortschritte», sagte Kommissionssprecher Margaritis Schinas am Montag. Wenn die Bedingungen stimmten, könnten die 2013 gestarteten Verhandlungen bis Jahresende abgeschlossen werden, sagte Kommissionssprecher Margaritis Schinas am Montag.

  163. Vier Tage, 13.000 neue Flüchtlinge: Italien am Limit Die italienische Marine ist im Dauer-Rettungseinsatz. Das Versorgungssystem für über 100.000 Schutzbedürftige im Land gerät mehr und mehr unter Druck.
    *http://www.diepresse.com/home/panorama/welt/5077802/Vier-Tage-13000-neue-Fluchtlinge_Italien-am-Limit?from=gl.home_panorama

    Regierung will Problemviertel mit Milliarden-Paket befrieden
    Breitere Gehwege, neue Spielplätze und Wohnungen für Flüchtlinge: Die Bundesregierung will Kommunen in ganz Deutschland mit einem Milliarden-Paket fördern. Schwierige Stadtteile sollen mit dem Geld „eine besondere Integrationsleistung“ erbringen – von der alle profitieren.

    Ziel der Strategie ist, die verschiedenen Fördermittel zu bündeln…(umleiten)


    *http://www.focus.de/immobilien/bauen/plan-des-bundesbauministeriums-regierung-will-problemviertel-mit-milliarden-paket-befrieden_id_5884599.html

    Unglaublich! Was ist denn ein benachteiligter Stadtteil? Mann hätte besser das Geld in die Toilette spülen oder besser noch einen Mauer drumherum bauen.

  164. Dem frommen Gottesmann sei es gesagt, ich halte die Begründung von Merkel, ein freundliches Gesicht zu zeigen, für den Bruch von Recht und Verfassung für unzureichend.

  165. #102 Puenktchen (31. Aug 2016 23:27)

    Also eigentlich ist Merkel mit dem Satz
    „Wir schaffen das“
    doch grundehrlich.
    Die Frage ist doch, was damit gemeint ist.
    Wenn es darum geht, Deutschland und die europäischen Vaterländer abzuschaffen, hat sie doch Recht.
    Die Marionette und ihre Strippenzieher sind auf dem besten Weg.
    ———————-
    Über das „Wir schaffen das“: Wer ist wir? Ihre unsichtbaren Freunde? Hierüber wurde von mir ein Leserbrief veröffentlicht. Habe vier positive Feedbacks erhalten.

  166. Diese kirchlichen und politischen Heuchler widern mich dermaßen an. Als vor ca. 2 Jahren die finanziellen Hilfen ( alleine von Deutschland um 51%) für die Flüchlingslager z.B. in Libanon gekürzt wurden und die Leute dort teilweise hungern mussten, haben unsere Politiker nichts unternommen. Auch die Kirchen haben dies nicht kritisiert. Schließlich wird der Mensch ja erst zum Menschen, wenn er in Deutschland gelandet ist. Denn nur hier ist die Massenmigration erwünscht, um unser Land zu zerstören. Wer immer noch an diesen Pseudo-Humanismus von Merkel & Co. glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

  167. Was für ein Musterdeutscher. Er hinterfragt nichts, was die Möchtegern-Obrigkeit von sich gibt und fordert. Er tut, was ihm gesagt wird. Er übt Nächstenliebe, aber bitte nur bei genehmen Personen. Merkel ist bestimmt stolz auf solche Untertanen.

  168. Wenn ich so einen Stuss schon höre!!! Schade, dass man nicht mehrmals aus der Kirche austreten kann.

  169. Aus der Kirche austreten! Auch wenn das in Leben bisher kein Thema war. Für diese Firma zahlt man keine Steuern.

  170. Dieser Satz war die Aufforderung an den Abschaum dieser Welt, nach Deutschland zu kommen umd hier zu klauen, zu rauben, zu vergewaltigen und zu morden…oder kurz, zu magdeburgisieren

  171. #219 Andi500 (01. Sep 2016 08:52)

    Wir zahlen das. Mich würden die monatlichen Kosten des Irrsinns interessieren.

    Bundesweit? Circa 100.000 sexuelle belästigte Frauen, ein paar Dutzend vergewaltigte Frauen, 3 oder 4 Ermordete, ca. 5.000 Zusammengeschlagene, ca. 20.000 Einbrüche und Diebstähle, ca. 10.000 Beraubte und ein paar hundert Millionen €. Und das ist nur der momentane Stand, diese Zahlen werden noch massiv ansteigen…

  172. Die Kirche hat schon immer versagt. Wieso soll sie jetzt etwas für uns tun? Ich kann nur jedem raten: Tretet aus aus diesem verlogenen Verein! Die können sich ja um ihre neuen (schwarzen) Schäfchen kümmern. Reich genug dazu sind sie ja …

  173. Es soll schon solche Religioten gegeben haben, welche vom Publikum für ihre schädliche Haltung gesteinigt worden sind.

  174. @ wilder frieder #198
    Das haben Sie treffend auf den Punkt gebracht.
    Das merkelsche Abschaffungssystem benutzt die Gutmenschen als nützliche Idioten für ihre Massenmigration. Aber diese Naivlinge begreifen es einfach nicht und reden sich ein, dass sie die neuen Heiligen sind.

  175. Also, meine Frau und ich haben im Haus auf 3 Ebenen 270m² Wohnfläche.
    Wir kämen nieeeeemals auf die Idee, diesen muslimischen Abschaum auch nur 1cm² zur Verfügung zu stellen, geschweige denn 1 Cent zu spenden.
    Denn wir stellten stets die Frage, warum diese Invasoren nicht in islamische Länder geflüchtet sind….
    Soviel mal zur Aussage des zukünftigen Imam-Pfaffen:
    Die Integration werde aber ein langer Weg sein, der von der einheimischen Bevölkerung viel verlange,…..

  176. Der Meister soll seine „Flüchtlingskrise“ gefälligst
    alleine meistern.

    Ich jedenfalls habe nicht Millionen von Analphabeten
    und Grabpschern eingeladen.

  177. @ #215 pscheffl (01. Sep 2016 07:33)

    …Nein! Auch diese kommen zuerst ins FEGEFEUER(PURGATORIUM), wie wir sündigen Christen. Letzte Chance zu bereuen; m.E. kommen nur Heilige direkt in den Himmel:

    „“Da nach der Lehre der katholischen Kirche „nichts Unreines in den Himmel kommen kann“, ist die Vorstellung eines Ortes oder eines Prozesses der Läuterung entstanden, der Fegefeuer genannt wird.

    Im Fegefeuer besteht die Qual darin, dass der Verstorbene zwar schon die vollkommene Gegenwart und Liebe Gottes spürt, sich aber aufgrund seiner Sünden dieser Liebe nicht würdig fühlt. Genau das macht den großen Schmerz aus.

    Der Mensch wird so von seinen letzten Sündenfolgen aus der zeitlichen Existenz durch seine Reue geläutert.

    Das Fegefeuer erfährt, wer in der Gnade Gottes stirbt, aber noch nicht vollkommen geläutert ist, um die Heiligkeit zu erlangen, die notwendig ist, in die Freude des Himmels eingehen zu können.

    Das Purgatorium ist somit völlig verschieden von der Bestrafung der Verdammten in der Hölle…““
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fegefeuer
    Partikulargericht

    „Der Hauptunterschied zwischen PARTIKULARGERICHT und dem Endgericht ist, daß das Partikulargericht direkt nach dem Tode jedes Menschen stattfindet und nicht erst am JÜNGSTEN TAG.

    Es handelt sich um Gottes Gericht über die Seele des einzelnen und ist nicht, wie das JÜNGSTE GERICHT, zugleich mit der Auferstehung des Leibes verbunden.

    Die Lehre vom Partikulargericht entwickelte sich in Verbindung mit jener über das Purgatorium über die Läuterung, die eine Seele nach dem Tod erfährt, sofern sie nicht als heilig unmittelbar in den Himmel aufgenommen wird.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Partikulargericht

    ENDGERICHT am Jüngsten Tag:
    DAS JÜNGSTE GERICHT
    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCngstes_Gericht

    Ungetaufte kommen nirgendwo hin, gemäß ihres atheistischen Glaubens/Wunsches. Ob diese als unerlöste Geister nächtens herumspuken müssen oder direkt in die Hölle fahren?

    „Das Fegefeuer ist der Ort, an dem diejenigen, die im Stand der heiligmachenden Gnade sterben, noch zeitliche Sündenstrafen abbüßen sollen.

    Diejenigen, die nicht im Stand der Gnade sterben, gehen gemäß der 1336 in der Bulle Benedictus Deus entfalteten Lehre für immer dem Himmel verloren; sie kommen in die Hölle.“
    (Siehe Link Fegefeuer)

    Dies ist die Gerechtigkeit der Heiligsten Dreifaltigkeit.

    ++++++++++++++++++++++

    Während es im Islam überhaupt keine Heilsgewißheit gibt, da kann der Moslem bückbeten soviel er will u. sich die dicksten Gebetsbeulen(Kloran 48;29 – s. Wiki unter Gebetsfleck) in die Birne klopfen;

    nicht mal der Mudschahid, der auf der höchsten Stufe bei Allah steht, kommt sicher in den Allah-Paradiespuff(u. die allermeisten Muslimas eh in die Hölle, laut Halbgott Mohammed), wenn Mondgott Allah keine LAUNE hat; Kloran:
    5;18 Er vergibt, wem Er will, und Er straft, wen Er will.
    22;14 Allah tut, was Er will.
    9;27 Doch hernach kehrt Sich Allah gnädig dem zu, dem Er will.

    ++++++++++++++++++

    Übrigens, in der Ev. Kirche ist DIE BEICHTE keineswegs abgeschafft:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Beichte

  178. Jesus Christus –
    so er demnächst wiederkehrt –
    wird dann schon den einen oder anderen
    „Christlichen Tempel“ auskehren!

    Das walte Gott!

  179. Von diesen Idiotien hat die evangelische Kirche genug. Dafür bin ich ausgetreten aus diesem Versager Verein.

  180. Der soll mal sein Hirn aktivieren, das scheinbar nicht mehr vorhanden ist. So ein Dummschwätzer.

  181. #236 Maria-Bernhardine (01. Sep 2016 11:13)

    @ #149 Blue02 (01. Sep 2016 00:46)

    Daß Sie in diesem Zusammenhang den 100000fachen Christenschlächter(Ghazi) u. Pädophilen Atatürk, der sehr wohl bei Eröffnungen von Schulen öffentl. mit Imamen zum Mondgott Allah betete, positiv erwähnen, ist der Hammer!
    http://www.istanbulpark.de/c/content/images/image/535_ataturk_betet.jpg

    Na, ob Sie dem guten, alten Kemal da mal nicht unrecht tun!

    Mark Aurel war auch ein „Christenschlächter“. Und ich finde den geil. : – )
    (Was ich weniger gut an ihm finde: Er war beim Schlachten definitiv zu zurückhaltend).

    Dass Atatürk mit einigen muselmanischen Religionsheinis auf einem Foto abgebildet ist, sehen Sie als Beleg für seine Kalifenheinischaft? Schon mal was von Realpolitik gehört?

    Dass Mustafa Kemal pädophil gewesen sei, halte ich für eine boshafte Unterstellung Ihrerseits. Belege?
    Er hatte – positionsbedingt – ein Problem mit Alkohol, nicht mit Kindern.

    Den „Osmanen“ war Kemal immer verhasst – eben, weil er KEIN Monotheismus-Heini war. Kemal hielt nichts von derlei Religionen.

  182. #218 SirHenry (01. Sep 2016 07:46)

    Dem frommen Gottesmann sei es gesagt, ich halte die Begründung von Merkel, ein freundliches Gesicht zu zeigen, für den Bruch von Recht und Verfassung für unzureichend.

    Ganz abgesehen davon finde die Ausdrucksweise bezeichnend: „ein freundliches Gesicht ZEIGEN“ weist bereits in der Formulierungstechnik auf den gespielten Charakter der Emotion hin. Der komplette Satz des Merkel war ein bislang unerreichtes Highlight des Politsprechs:

    „Ich muss ganz ehrlich sagen: Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen, dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

    „Ganz ehrlich“
    „Wir“: Vereinnahmung
    „anfangen, sich entschuldigen zu müssen“
    „in Notsituationen“: wessen?

    Die Gestelztheit der Formulierung allein ist eine Ausgeburt an Anmaßung.

  183. „Dieser Satz war für mich ein Impuls, keine Strategie und keine Vorhersage. Es war eine Aufforderung zur Humanität gegenüber Menschen in Not“, sagte Meister dem Evangelischen Pressedienst
    ———–
    Der Pope verwechselt Humanität mit Mord am eigenen Volk !

  184. Wir schaffen das!!!

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitiker abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Vorsicht vor den Populistischen Sprüchen F. Sellering SPD.Am 5. + 11 September sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender! Berlin hat die Möglichkeit am 18. September Rot/Rot zustimmen.

  185. Dieser saudämliche Satz stammt noch nicht mal von Frau Merkel, den hat sie beim Gabriel abgekupfert:

    Die FAZ berichtet heute:

    „Wir schaffen das“ stammt nicht von Merkel

    Der Satz ist schon jetzt historisch mit der Flüchtlingskrise verknüpft. Und mit Angela Merkel. Doch jetzt wird klar, dass ein anderer Politiker den Satz schon gut eine Woche vor der Kanzlerin gesagt hat – und ihn heute nicht wiederholen würde.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/wir-schaffen-das-ist-von-gabriel-14415508.html

  186. #186 Blue02

    „Lila Pudel“

    Ist schon echt blasphemisch wie Sie Jesus darstellen, auch für mich als Ungläubiger.

    Sie haben mich falsch verstanden.Vielleicht habe ich das auch falsch formuliert. Mit unter Jesus und Mohammed meine ich das pädophile Handeln heutiger Glaubensanhänger.

  187. @208 Religion-ist-ein-Gendefekt

    Muslime attackieren junges Paar, weil sie eine Pizza mit Schinken bestellt haben

    Das Paar tut mir Leid, aber LOOOOOOOOOOOOOOOOL!

  188. #158 WahrerSozialDemokrat (01. Sep 2016 01:13)

    #150 LEUKOZYT (01. Sep 2016 00:51)

    War halt ne (sorry) Itaka-Bude, wäre es ne deutsche Metzgerei gewesen… wären bestenfalls 400 Linke im Kampf gegen Rechts prophylaktisch dort gewesen!

    Welche Pizzeria ist denn heute noch italienisch?

    Der Wirt ist Kosovo-Albaner.

  189. „Lasset die Kinderlein zu mir kommen“

    #247 Deutscher Krieger (01. Sep 2016 13:17)

    #186 Blue02

    „Lila Pudel“

    Ist schon echt blasphemisch wie Sie Jesus darstellen, auch für mich als Ungläubiger.

    Sie haben mich falsch verstanden.Vielleicht habe ich das auch falsch formuliert. Mit unter Jesus und Mohammed meine ich das pädophile Handeln heutiger Glaubensanhänger.

    Ich lebe komfortabel damit, wenn Sie Jesus-Freaks und Mohammed-Anbeter als Kinderficker bezeichnen. Auch wenn ich es selbst deshalb nicht mache, weil mir die Aussage zu pauschal, zu wertend, daher zu unwissenschaftlich wäre.

    Ich selbst fertigte niemals Bilder und Skulpturen von schwulen Männern an altertümlichen Hinrichtungsinstrumenten an. Was Sie mit „Blasphemie“ meinen, ist mir nicht bekannt.

    Herzlichen Gruß vom Aufklärungskrieger
    an den strategischen Bündnispartner!

  190. #250 nicht die mama (01. Sep 2016 14:15)

    #158 WahrerSozialDemokrat (01. Sep 2016 01:13)

    #150 LEUKOZYT (01. Sep 2016 00:51)

    War halt ne (sorry) Itaka-Bude, wäre es ne deutsche Metzgerei gewesen… wären bestenfalls 400 Linke im Kampf gegen Rechts prophylaktisch dort gewesen!

    Welche Pizzeria ist denn heute noch italienisch?

    Der Wirt ist Kosovo-Albaner.

    Mir wird schlagartig klar, warum ich die Pizza seit etlichen Jahren nur noch daheim mache.

    Und ich Depp wunderte mich immer, warum die Italiener der letzten Jahre so viel dunkelhäutiger und missgelaunter sind als noch in den 80-ern.

  191. gut, daß ich nicht evangelisch bin!
    Erstens WILL ich das nicht schaffen.
    Zweitens kann er ja ein paar Invasoren in seinen heiligen Hallen verpflegen.
    Drittens muss die Merkel weg, und zwar schnellstens!
    Dann wollen wir mal sehen, wer danach noch zu dem irrsinnigen Spruch steht.

  192. Wohlan Herr Bischof! Dann mal auf ins nächste Flüchtilantenheim um Sch… aus der Dusche zu kratzen. Die eigenen Besitztümer bis auf Letzte teilen (Davon hat ein Bischof sicher genug). Sich soldarisch mit Krätze und Tbc infizieren – das ist gelebte Religion.

  193. @ Berggeist #254
    Glauben Sie bitte nicht, dass die katholischen Geistlichen einen Deut besser sind. Auch diese wollen die Islamisierung vorantreiben und machen dafür Propaganda. Bin letztes Jahr aus diesem scheinheiligen Verein ausgetreten.

  194. Wenn ich nicht schon vor 38 Jahren aus der Kirche ausgetreten wäre so hätte ich es spätestens letztes Jahr getan.Diese Oberpfaffen sind zum kotzen.Mir fehlen die Worte.Diese blasierten Affen…die haben sämtliche Bodenhaftung zum kirchensteuerzahlenden arbeitenden Volk verloren.

  195. Bischof Meister hat sich immer für die Gerechtigkeit und das deutsche Volk eingesetzt und ist lediglich missverstanden worden. So oder ähnlich wird es heißen, falls wir die Invasion überleben sollten.
    Denken wir an Kardinal Faulhaber, der bewegende Messen für Hitler gelesen hat oder Graf v. Galen, der für Gebetsbücher mit zahlreichen Gebeten für den Führer und seinen Krieg das Imprimatur gegeben hat. Ab 45 wurden diese heiligen Männer dann als heimliche Widerstandskämpfer gefeiert. Und bis dahin hat es auch der Heilige Geist geschafft, Pius XII ins Ohr zu flüstern, dass der Nationalsozialismus satanisch sei. Nach dem sehr günstigen Konkordat mit Ribbentrop hatte er doch sehr viel Verständnis für den Führer. Das Konkordat gilt übrigens noch immer und erlaubt Bischöfen und Prälaten den Griff in Steuerkasse!!!
    Aber der fiese Opportunismus hat Tradition, wie schon der hl. Athanasios, der Schutzpatron aller Wendehälse belegt. Je nach Großwetterlage forderte er den Kaiser zu rigoroser Strenge gegenüber „Ketzern“ auf oder er verlangte Toleranz. Widerlich, aber kirchlich!

  196. @252 Blue.

    Von Pauschalität ist garnicht die Rede.

    Es ist halt bekannt, dass es Knabenmißbrauch in kirchlichen Einrichtungen gegeben hat.

    Und über Kinderehe in muslimischen Ländern und inzwischen bei uns, müssen wir uns auch nicht streiten, oder?

    Aufgeklärt haben Sie mich damit nicht. Und mir ist es eigentlich auch scheißegal, wie Sie über Propheten, Götter oder sonstwas denken. Herrscht ja schließlich Meinungsfreiheit!

    Gruß

  197. @150 Leukozyt

    Ich kaufe die Pizza nur noch bei echten Italienern.

    Ein italienischer Wirt, mit dem ich über Saudi-Arabien bzw. über Muslime gesprochen habe, sagte das sind alles dreckige Verbrecher.

    Sie mischen sich in jede Branche ein, und bringen alles in Verruf.

    Man hat den Qualitätsunterschied sofort gemerkt und es war wie bei UBAHN, man konnte die Zubereitung nachverfolgen.

  198. ein weiterer „christlicher“ Vollpfosten des Islam ..

    Die Evangelischen und Katholiken überbieten sich gegenseitig in den Enddarm der Anhängerschaft des Islam zu gelangen.

Comments are closed.