Götz Kubitschek über die IB-Aktion in Berlin

Die Identitäre Bewegung Deutschlands war auf dem Brandenburger Tor, am symbolträchtigen „Tag der offenen Türen“, der diesmal unter dem Motto „Integration und Migration“ stand. Wir sollten […] nach der bisher spektakulärsten Aktion dieser politischen Jugendbewegung ein Resümee in zwei Richtungen ziehen. Zum einen: Wer hat wie berichtet, und warum? Zum andern: Wie muß die Nachbereitung laufen? Zu beiden Punkten haben wir im Verlauf der letzten 24 Stunden etliche mails und Anrufe bekommen, in denen wiederum eine Frage kopfschüttelnd, empört oder konsterniert häufiger als jede andere gestellt wurde: Warum berichtet die Junge Freiheit nicht, dieses konservative Leitmedium, das an der Aktion der Identitären Bewegung an sich und an der Parole („Sichere Grenze – sichere Zukunft“) im Besonderen doch keinerlei Anstoß würde nehmen können? (Fortsetzung auf sezession.de) UPDATE: Die JF berichtet mittlerweile doch über die IB-Aktion – siehe hier!