image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

62 KOMMENTARE

  1. Er beschreibt hier die identische Entwicklung von heute. Der wahnsinnige Kaiser verbot das Tragen von Hosen, weil man diese als Barbarenkleidung ansah. Es liefen immer mehr Barbaren im Römischen Reich umher und die trugen halt Hosen. Zur „Integration“ (mein Wort, als Verbindung zu 2016), sollten sie halt Toga (oder was auch immer tragen).

    Heute geht es um die Burka, da laufen auch immer mehr durch den Westen und jetzt sollte Vollverschleierung verboten werden.

    Nun, wie damals der Kaiser, wurde / würde das Problem nicht gelöst, nur vertuscht und damit noch schlimmer gemacht, weil es die Gegenwehr unterdrückt, aus den Augen aus dem Sinn.

    Nicht die Hose / Burka gehört(e) verboten, sondern die Anwesenheit der Barbaren / Moslems bei uns, welche derartiges tragen.

  2. Es ist bereits zu spät. Wie die dekadente Nobilitäs im Weströmischen Reich wird auch die dekadente Buntländer Gutmenschen- und Profiteursclique radikal hinweggefegt werden. Schon die Kinder der heutigen ÖD-Schranzen sind verloren.

  3. Ja, ein großartiger und doch so einfacher, sofort einleuchtender Gedanke: Wenn man so etwas schon verbieten muß, ist es bereits zu spät. Aber es geht nicht nur ums Verbieten. Statt „Hosen verbieten“ kann man auch sagen: „Integrationsbeauftragte installieren“ oder „Islamkonferenzen einberufen“.

  4. Buuääärgh! Airan Maizeck wettet einen Kasten Ayran:

    Mazyek ist jedoch davopn überzeugt, dass es nur sehr wenige Frauen in Deutschland gibt, die in entsprechender Vollverschleierung auf die Straße gehen. Dafür ließ er sich auf eine Wette ein: „Einen Kasten Ayran, dass niemand hier in Deutschland mehr als fünf Burkaträgerinnen insgesamt auffindet„, sagte er.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/08/zentralrat-der-muslime-kritisiert–burkaisierung–der-innenpolit.html

    Man beachte übrigens die versteckte Heimtücke: Er sagt „Burka“. Also die in der Regel blaue, afghanische Variante. Davon dürfte es hierzulande tatsächlich kaum eine geben. Dafür aber an allen Ecken die pechschwarzen Abayas, diese Gruselmuselgespensterlappen aus Saudi und anderen arabischen Staaten.

    Aber Maizeck hat ja ausdrücklich „Burka“ gesagt. Soll er seinen Ayran alleine saufen.

    Moslems/Barbaren raus!

  5. Ich nehme an, dass es bei dem Video unter anderem um die Burka und deren Verbot geht.

    Nachdem kürzlich Unionspolitiker (und sogar einige moderne Islamwissenschaftler wie der Deutsch-Syrer Bassam Tibi!) dies gefordert haben, gabs natürlich die üblichen heftigen Gegenreaktionen von Sozialisten, Linken, Grünen und „offiziellen“ Islamvertreter wie Aiman Mazyek vom Zentralrat der Islamisten Muslime und DITIB.

    Mazyek reagierte „mit Befremden“ und wettete einen Kasten Ayran, dass man in Deutschland nicht mehr als fünf Burkaträgerinnen findet.

    Nun, allein im kleinen und beschaulichen Bad Godesberg dürften es wohl schon ein Vielfaches davon sein:

    https://www.google.de/search?q=bad+godesberg&biw=1600&bih=1183&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwjaxe7zrr7OAhVKAcAKHSK2APMQ_AUICCgD&dpr=0.8#tbm=isch&q=bad+godesberg+burka

    Wenn ihr welche seht, bitte fotografiert sie und schickt die Bilder dem Mazyek.

    Ähnlich wie in Berlin hat es übrigens diese Woche auch in Bad Godesberg (ehemaliges Bonner Diplomatenviertel!) zum wiederholten Male zwei Großeinsätze der Polizei gegeben:

    http://www.express.de/bonn/wieder-bad-godesberg–schlaegerei-in-der-city—und-fast-60-personen-schauten-zu-24542298

  6. Ob es zu spät ist mit den Islamgläubigen?

    Ich denke nicht.

    Sie tragen als äußere Mode u.a. einen Teppich im Gesicht und ihre Religion hat einen derart langen Bart, dass sie mit diesem Glauben nichts zu unserer Welt beitragen können außer uns zurückzuschicken ins tiefste Mittelalter.

    Diese Ideologie legt sich aktuell einfach kläglich offen, sie zeigt ihr intolerantes Denken und die Aggression immer deutlicher.

    Dies weckt ungeahnte Gegenkräfte, die zu einer weiteren Vertreibung dieser abartig-faschistischen Ideologie aus Europa führen wird – genau wie 1683.

    Dass dies nicht von Deutschland ausgehen wird, wer wüsste es nicht? Aber der Rest-Europa denkt noch klar, Gott sei Dank!

  7. SORRY!! OT!! Aber wichtig!! Denn,SIE tuen es doch!! Es werden „Flüchtlinge“per Flugzeug aus der Türkei Nachts nach NRW gebracht!! Das habe ich aus fast 1.Hand erfahren u diese Quelle ist absolut glaubwürdig,allein von berufswegen schon. Es kamen über 20 Flüge ohne FLUGKENNUNG aus der Türkei in NRW an! Und solche Aktionen dürften wohl noch weiter laufen. Also waren die Verdachts Meldungen vor einigen Tagen DOCH RICHTIG gewesen, hier auf PI. Diese Regierung ist eine SchleuserRegierung!! Es soll ja offizielle Dementis gegeben haben. Diese sind mal wieder völlig erlogen!

  8. Was beim Untergang des Römischen Reiches hundert(e) Jahre brauchte, machen wir dank modernder Fortbewegungsmittel und Medien (Satelitenschüssel, skype, Moneytransfer) innerhalb weniger Jahre und Jahrzehnte.

    Wir sind bereits über die Weggabelung hinaus. Es gibt einen Rückweg, aber dazu bräuchte es hart und ausdauernden Willen.

    Wehrhaftigekeit fängt im Kopf und im (glühenden) Herzen an. Ist man(n) da wirklich gut eingestellt, geht der Rest wie von selbst…

  9. @8Beaker

    Beaker (13. Aug 2016 14:38)

    SORRY!! OT!! Aber wichtig!! Denn,SIE tuen es doch!! Es werden „Flüchtlinge“per Flugzeug aus der Türkei Nachts nach NRW gebracht!! Das habe ich aus fast 1.Hand erfahren u diese Quelle ist absolut glaubwürdig,allein von berufswegen schon. Es kamen über 20 Flüge ohne FLUGKENNUNG aus der Türkei in NRW an! Und solche Aktionen dürften wohl noch weiter laufen. Also waren die Verdachts Meldungen vor einigen Tagen DOCH RICHTIG gewesen, hier auf PI. Diese Regierung ist eine SchleuserRegierung!! Es soll ja offizielle Dementis gegeben haben. Diese sind mal wieder völlig erlogen!

    Ich/wir bitten um genauere Angaben. Der Journalist von JUNGE FREIHEIT hat nichts feststellen können. Also müssten diese Flieger auf dem Vorfeld und nicht über die normalen Vorgänge abgefertigt werden.

    Wir alle hier müssen an der Sache dranbleiben!!!

  10. #9 Babieca (13. Aug 2016 14:42)
    #7 Wnn (13. Aug 2016 14:29)

    Dies weckt ungeahnte Gegenkräfte

    Dazu gehört auch, daß Gedanken wie Zahnpasta sind: Einmal aus der Tube, kann man sie nicht wieder zurückquetschen.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article157650427/Abgelehnte-Asylbewerber-auf-Inseln-bringen.html

    Gute und erfolgreiche Idee unserer australischen Freunde!

    Erster und wichtigster Punkt auf dieser Insel wäre für mich dieser Punkt:

    Vorführung eines Films in zwei Teilen:

    1 „Was Mohammed und seine Nachfolger in 1400 der Welt angetan haben. Ein Bericht der Schande mit eindrücklichen Bildern.“

    2 Direkter Vergleich wichtiger Botschaften aus der Bibel und dem Koran.

  11. Gottverdammte Romophobie!

    Die „Vergleiche“ werden immer absurder.
    Nein, die Gallier haben NICHT um die Wette karnickelt, was das Zeug hielt.

  12. Mmh,die Hose ist was germanisches.Kelten und Römer trugen Rock,Toga oder waren bemalt(Kelten).Man sollte keineswegs innovatives verbieten!
    Die islamische Degeneration ist allerdings eine spätantike antieuropäische entwicklungsfeindliche und sklavistisch-mafiotisch Infektion eines Kulturstratums. Arabien,die Perser und jedes Turk-Volk, das nicht islamisiert wurde/worden wäre,wäre heute tausendfach weiter(siehe z.B. die Finnen und die Ungarn mit vergleichbaren Wurzeln wie die Türken).Das gleiche gilt auch für Schwarzafrika(das allerdings unfähig war eine übergreifende abstrakte Staatlichkeit vergleichbar einem Karl dem Grossen oder den russischen Zaren hervorzubringen ).

  13. Die unzähligen Kopftücher und Abayas, die in meiner Stadt rumlaufen sind zutiefst abstoßend. Dennoch haben sie ihr Gutes: Man weiß gleich woran man dran ist. Und selbst der dumpfste „Es gigt keine Islamisierung“-Apologet kommt in Erklärungsnot.

    #4 Babieca

    Ich habe schon mehr als reichlich schwarze Abayas gesehen, aber noch keine einzige Burka. Übrigens immer spaßig, denen beim Essen zuzusehen, wenn sie bei jedem Bissen den Mundschutz hochheben. Das Problem ist, dass selbst hier bei PI immer „Burka“ gesagt wird, obwohl Vollverschleierung gemeint ist. Da führt natürlich die Forderung nach einem Burkaverbot ins Leere.

  14. Mein Urgroßmutter hat verlauten lassen: `Wenn de Fraan Husen tragen, geht de Welt unter` 🙂

  15. #4 Babieca (13. Aug 2016 14:25)

    Buuääärgh! Airan Maizeck wettet einen Kasten Ayran

    …………………………………….

    Wenn man seine Füsse 10 Minuten in eine Schüssel Ayran steckt, kann man hinterher wunderbar die Hornhaut abrubbeln!

  16. Die Parallelen sind nicht von der Hand zu weisen.

    1. Altes Rom
    – Riesiges Reich aufgebaut und zum Ruhm geführt
    – Barbaren fallen ein
    – Römer verbieten Barbarenkleidung
    – Barbaren gewinnen

    2. Römer Verträge
    – Große gemeinsame Wirtschaftszone aufgebaut
    – Neid der Welt auf sich gezogen
    – EU verbietet Barbaren-Burka (z.B. Frankreich hat das schon)
    – Barbaren gewinnen

  17. #21 badeofen (13. Aug 2016 15:12)

    Mein Urgroßmutter hat verlauten lassen: `Wenn de Fraan Husen tragen, geht de Welt unter` 🙂

    ————

    Meine Oma hat tatsächlich ähnliche gesagt. Glaube es waren noch mehr Dinge, auch z.B. wenn man Männer und Frauen nicht mehr unterscheiden kann.
    Oder waren es Frauen und Müllsäcke? Bin mir nicht mehr sicher.

  18. @#16 Stefan Cel Mare (13. Aug 2016 15:00)
    Gottverdammte Romophobie!
    __________________________________________________________________

    „Die „Vergleiche“ werden immer absurder.
    Nein, die Gallier haben NICHT um die Wette karnickelt, was das Zeug hielt.“
    __________________________________________________________________

    Auch wieder wahr.

    Aber ich finde der Vergleich zwischen PopoHochBetern und Germanen – Barbaren hinkt sowieso: Als 410 die Westgoten Rom eroberten waren das

    1. keine Barbaren, es wurde angeordnet die Kirchen zu schonen, kann man von den MüffelMuftis und ArschHochHeber´n mit Geschirrtuch auf dem Kopf ja nicht sagen. Sogar gut „integrierte hier geborene Törken“ pinkeln ins Wheiwasser-Becken, was kann man da erst von besonders primitiven Somalis oder AFFgahanistanis erwarten?

    2. waren die Goten nach gescheiterten mehreren Verhandlungen, mit den Römern über Land, als Besoldung für geleisteten Militärdienst entäuscht (kann man ja kaum mit der „IslamKonferenz Vergleichen, bei der die ArschHochHeber nur fordern, ohne jemals IRGEND-Etwas geleistet zu haben),

    3. Waren die Germanen, gerade im Dienst der Römer Profi-Krieger und kamen als geschlossene militärische Einheit. Die „Flüchtlinge“ sind zerzauste undisziplinierte Ast-Löcher (womit ich die Gefahr der Kasernierung im ganzen Land nicht klein reden will, die ja von der NWO Elite bewusst so organisiert wird)

    Deshalb finde ich das Video so treffend Burka = Hose, denn die Gefahr, erkannte der Kaiser in dem mehr und mehr einsickernden Barbaren richtig. So wie wir PI´ler heute.

    🙂

  19. #21 badeofen (13. Aug 2016 15:12)

    Mein Urgroßmutter hat verlauten lassen: `Wenn de Fraan Husen tragen, geht de Welt unter` 🙂

    …………………………………….

    Oder Hosenanzüge!

  20. #20 KDL (13. Aug 2016 15:11)

    Das Problem ist, dass selbst hier bei PI immer „Burka“ gesagt wird, obwohl Vollverschleierung gemeint ist.

    Ich erkläre mir das so, daß Burka einfach sprachlich „handlicher“ ist als das etwas sperrige „Vollverschleierung“. (Im letzten Strang haben das auch Marmorkuchen und Heta angemerkt).

    „Burka“ hat sich inzwischen als Synonym für „komplett zugehängtes Islamgespenst“ eingebürgert, auch wenn jeder Teil dieser islamischen Uniform einen speziellen Namen hat, der sich auch noch nach Land und Schnitt unterscheidet. Für die Frauenbirne gibt es Kopftuch, Hijab, Niqab, für den Körper Tschador (Iran), Abaya (Arabien) oder eben Burka (Afpak).

    Daß alle von Burka sprechen, ist wohl so ähnlich wie die Sammelbezeichnung „Jeep“ für alle Geländewagen. Obwohl Jeep eine ganz bestimmte und nur diese Marke meint. Oder „Cola“ für jegliche Art von brauner Kribbelbrause.

    Nur wenn man von ausgebufften Mohammedanern zu Wetten (und sei es nur um Wasserjoghurt) eingeladen wird, sollte man ganz genau wissen, was sie mit ihrer Wortwahl meinen – und wie sie versuchen, den Kuffar hinter die Palme zu führen.

  21. #28 Babieca (13. Aug 2016 15:28)

    #20 KDL (13. Aug 2016 15:11)

    Das Problem ist, dass selbst hier bei PI immer „Burka“ gesagt wird, obwohl Vollverschleierung gemeint ist.
    ————————————-

    Ich erkläre mir das so, daß Burka einfach sprachlich „handlicher“ ist als das etwas sperrige „Vollverschleierung“. (Im letzten Strang haben das auch Marmorkuchen und Heta angemerkt).
    ———————————————-
    Völlig wurscht, wie die Müllsäcke heissen. Jeder (zumindest hier) weiß, was gemeint ist.

  22. Der einzige Trost: Die linksgrünen Nichtsnutze werden neben uns am Baukran aufgehängt werden!

    Achtet darauf, wer sein SüdamErika-Ticket mit der SPD-Card bezahlt!

  23. #7 Wnn (13. Aug 2016 14:29)

    Sie tragen als äußere Mode u.a. einen Teppich
    im Gesicht
    ++++++++++++++++++++++++++

    Wenn ich mir vorstelle so ein Kerl hätte über mit gehangen und mir laufend die dreckige Matte übers Gesicht gewischt….

    Die armen Moslemfrauen.

  24. #4 Babieca; Uns wird ja laufend das Märchen aufgetischt, dass es in ganz Deutschland bloss 200 solcher Burka-Wanderzelte gäbe. Erst vor paar Tagen wieder. Ich frag mich nur immer, woher diese 200 nur immer davon wissen, dass ich in die grosse Stadt komme. Wenn ich in Nürnberg oder München bin, da brauch ich noch nicht mal ausm Bhf draussen zu sein, hab ich schon die Hälfte davon gesehen.
    Im übrigen bin ich dafür, dass Burkazwang eingeführt wird, um niemand zu diskriminieren natürlich auch für Männer.

    #20 KDL; Es spielt absolut keine Rolle, welche Art der Verschleierung genau da rumläuft. Am Mittwoch mein ich wars, wurde ja auch von sämtlichen Sendern auf dem Unterscheid rumgeritten. Wie gesagt, der ist vollkommen unwichtig. Ich kriegt das kotzen, wenn ich sowas sehe.

  25. Wer eine polemische Anekdote in ein offensichtlich ernst gemeintes Video reinbringt, den kann man doch gleich ganz vergessen. :’D
    Ansonsten ist das Video natürlich recht interessant und der Vergleich ziemlich spannend, weil ja auch Rom beinahe an einer machtgierigen monotheistischen Religion zugrunde gegangen ist. Dazu kamen eine Wirtschaftskrise, schwache Kaiser, Bürgerkriege und eine überbordende Bürokratie.
    Große Zahlen an Fremden konnten früher spielend integriert werden, doch der externe Faktor der „Völkerwanderung“ in Verbindung mit den ganzen internen Faktoren war einfach zu viel und führte zum Ende des westlichen Reichsteils.

    Ab hier hinkt der Vergleich zur EU dann aber zu stark.
    Denn nachdem stärkere Kaiser das Christentum im Ostteil unter Kontrolle gebracht und Verwaltung sowie Militär reformiert hatten, überdauerte das Reich noch ein Jahrtausend und wurde zu einer Bastion gegen den Islam.

    Ohne Rom hätten wir den ganzen Streit heute vielleicht nicht, denn dann wären wir, man verzeihe mir diese gewagte These, möglicherweise alle als Muslime geboren. 😀

  26. Was ist der Unterschied zwischen
    einer Burka und ein Hosenanzug?

    Der Hosenanzug läuft von alleine 😀

  27. Islamisierung die Schraube der Islamisierung Stück für Stück zurückdrehen dazu gehört natürlich auch das burka verbot ein guter Anfang. Den Muslimen das Leben nicht angenehm gestalten sondern Keine Leistung ohne Gegenleistung . mir ist es völlig egal zu welchem Völkchen der sogenannte Flüchtling gehört nur sollte er unsere Leitkultur und unsere Gesetzte des täglichem Lebens akzeptiert . Die klare Aussage das der Islam nicht zu Deutschland gehört und das dem Islam Deutschland nie gehören wird ist längst überfällig .
    Ein wirklich guter Anfang wäre unsere Schule klare Regeln schaffen . Die Schule verändern zum Anfang 2 Stunden Sport , 2 stunden Deutsch , 2 Stunden Mathe im Nachmittag die anderen Fächer wer seine Kinder nicht schickt sollte hart bestraft werden .
    keine Religion kein Gebrabbel in nicht Deutsch .
    Merkel und co nicht mehr wählen Die Afd ist eine echte Alternative ich würde sie sogar wählen selbst wenn Hugo Egon Balder ihr vorsitzender wäre .
    Den Amerikaner geht es Ähnlich nur haben sie leider nicht die Möglichkeit einer AFD . Sie haben nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera . oder Trump.

  28. #18 sirius (13. Aug 2016 15:05)

    „…Man sollte keineswegs innovatives verbieten!…
    Die islamische Degeneration ist allerdings eine spätantike antieuropäische entwicklungsfeindliche und sklavistisch-mafiotisch Infektion eines Kulturstratums. Arabien,die Perser und jedes Turk-Volk, das nicht islamisiert wurde/worden wäre,wäre heute tausendfach weiter(siehe z.B. die Finnen und die Ungarn mit vergleichbaren Wurzeln wie die Türken).Das gleiche gilt auch für Schwarzafrika….“
    ++++

    wie wahr…

    auch die (unter-)Hose ist eine Erfindung der Reitervölker…

    damals hat Honorius die Hunnenvölker Atilla’s befürchtet 🙂 (mitunter die Germanen als Verbündeten)

    übrigens:

    der grösste Traditionstreffen dieser „bogenspannenden“ (íjfeszít?) Turk-Völker (insg. 28 Staemme) findet derzeit, seit 2008, auf der Bugacer Pussta, in Ungarn statt.

    Kurultaj-Stammesversammlung 2016

    http://kurultaj.hu/english/
    http://kurultaj.hu/category/video/

    Die Islamisierung ist das grösste Drama dieser intelligenten und edlen Völker… Schade um unsere mittelasiatischen „Verwandten“

    Die Germanen sollten sich überlegen, ob sie sich doch nicht anschliessen wollen…. wer weiss, vielleicht waeren sie da besser aufgehoben…?

  29. Die Burka ist nur das Symptom, nicht die Ursache des Problems.

    Hier wird also ein Ablenkungsmaneuver gefahren und über etwas diskutiert, was im Endeffekt nichts bringt.

    Selbet wenn die Burka verboten wird, ist der Moslem mit Islamchip im Kopf immer noch da und macht Probleme.

  30. #4 Babieca (13. Aug 2016 14:25)

    Buuääärgh! Airan Maizeck wettet einen Kasten Ayran:

    Mazyek ist jedoch davopn überzeugt, dass es nur sehr wenige Frauen in Deutschland gibt, die in entsprechender Vollverschleierung auf die Straße gehen. Dafür ließ er sich auf eine Wette ein: „Einen Kasten Ayran, dass niemand hier in Deutschland mehr als fünf Burkaträgerinnen insgesamt auffindet„, sagte er.
    ———————————————
    Da findet er in deutschen Großstädten an jeder Kreuzung min. vier Burkafratzen.

    Auch mit den Kopftüchern ging es vor ca. 20 Jahren ganz langsam los. Damals konnte sich auch niemand vorstellen, wie sich diese Kopfwindel einmal durchsetzen würde. Damals dachte ich auch, das kann ja nicht so schlimm werden. Und doch, es sogar schlimmer gekommen als ich jemals für möglich gehalten hätte 🙁

  31. #25 Harpye (13. Aug 2016 15:20)

    SO gehört das!
    ————————————————–
    Wie bitte? Der hockt jetzt in Tunis und und prahlt weiter, wie ihm nichts passiert ist – „Hahaha, die sind so blöd und lassen mich auch noch laufen! Brüder, auf nach Europa. Nix Kopf ab, nix Folter, Gefängnisse voll, Party…“

  32. #42 Athenagoras (13. Aug 2016 16:35)

    Auch mit den Kopftüchern ging es vor ca. 20 Jahren ganz langsam los. Damals konnte sich auch niemand vorstellen, wie sich diese Kopfwindel einmal durchsetzen würde.
    +++++++++++++++++++++++

    Alles ging schleichend voran, zuvor auch die Umerziehung zur Wertelosigkeit und zum Deutschenhass.

    Erst wurde jahrzehntelang gehetzt, wie verklemmt, spießig, miefig doch das deutsche Volk sei.
    Es war von verlogener Sexualmoral, Kleinstadtidylle und Prüderie die Rede. Begriffe wie „Jungfrau“ oder „Enthaltsamkeit“ wurden und werden dem Gespött der Gosse preisgegeben.

    Parallel dazu erfand man die „sexuelle Revolution“, die letztendlich den Frauen zwar kein wahres Mitspracherecht brachten, aber die von geilen Revoluzzern nach jeweiliger Lust und Laune frequentiert wurden. (wer zweimal mit dergleichen pennt – und einer der Erfinder dieser hemmungslosen Frauenausbeutung und Vernuttung, der RAF-Terrorist und Kommune-1-Mitgründer, Teufel, wurde vor Jahren von jedem Staats-TV-Sender mit Nachruf geehrt)

    Die Nachwuchserzeugung mußte unterbunden werden und so erfanden sie „Mein Bauch gehört mir“, die jährliche ca. 300-tausendfache Abtreibung – auf Kosten der Steuer- und Beitragszahler.

    Dazu kam die flächendeckende Einführung und Verabreichung der Anti-Baby-Pille seit den 1960er Jahren, einer Art chemische Kriegsführung gegen die westliche Zivilisation.

    Schon die ganz Kleinen werden auf Sex getrimmt, obwohl sie keine Ahnung haben, worum es geht. Heute prangt von jeder BLÖD- und anderen Zeitungen täglich eine neue Hure auf der ersten Seite. Ein feines Vorbild für Mädchen.

    Viele Frauen haben heute keinen Anstand und keine Ehre mehr, sie machen für viele die Beine breit.

    Die Laissez-faire-Politin = „lassen Sie machen, lassen Sie laufen“ ist eine Phraseologie, die jegliche Ordnung und Moral zersetzt hat.

    Den deutschen Selbsthaß befördern die Staats-TV-Sender, die unsere Vorfahren als Verbrecher abstempeln.

  33. Kopftuch und Verschleierung sind die Uniformen der weiblichen Anhänger einer terroristischen Vereinigung.

    Wäre unter normalen Umständen hilfreich bei der Verhaftung und anschließenden Ausweisung dieser Terroristen.

  34. Also bei der Abaya sind ja noch die Augen etwas frei.Jedenfalls auf Wikipedia. Ich habe aber hier mehrfach (aber immer dieselbe) auch Gesichtsverschleierte gesehen. Zum ersten mal vor Jahren auf der Poststelle plötzlich neben mir (das Käppi-Männchen daneben, die große schlanke Postfrau schien einen irritierten Blick zu haben als sie sie bedienen mußte). Ich hab sie dann noch zweimal gesehen.Einmal als die beiden einen kleinen Fiffi spazieren führten (was mich wunderte, weil ich inzwischen wußte, dass Hunde haram sins). Dann stand sie mal plötzlich wie aus dem Nichts plötzlich auf der anderen Seite (alleine) an einer Ampel. Da hab ich mich erschrocken. Das war weit üebr 30 C an dem Tag und sah daher derart gespenstisch aus. Ich meine ich habe sie vor kurzem noch mal gesehen. Aber ich weiß nicht wo.
    Als ich die beiden damals mit dem Hund sah (also Hund kann man nicht sagen, für meinen Vater fing der Hund eigentlich beim Schäferhund erst an, gerade habe ich während Olympia den Gauck nicht weg geschaltet, er klang surreal, ich habe den jahrelang nicht mehr akustisch gehört), da waren die beiden da unterwegs wo unsere lokale Unterkunft ist, die zwar nu 500 m Luftlinie weg ist, an der ich aber auf 50 m 10 Jahre vorbeigefahren bin, ohne dass ich wußte, dass die dort ist. Ich überlegte damals wo mag die Burka?-Frau wohnen. Nachdem ich wußte, wo die Unterkunft ist, dachte ich: die waren da in der Nähe mit dem Hund unterwegs, da wohnen die in der Unterkunft. Heute gehen da in der Nähe der Unterkunft (liegt am Weg in den Wald) die Syrer spazieren, aber mittlerweile auch Schwarze.
    Ansonsten seh ich so aus dem Augenwinkel da junge, friedliche Schwarze rumhängen. Richtig beschaulich.
    Aber gestern haben sie zu Dritt um 9:30 einen in der Nähe des Atlantis auf den Lippedamm überfallen. Da bin ich bisher aber immer nur als Abkürzung auf dem Heimweg mal ein kleines Stück gefahren, im Dunkeln eh nicht. Aber jetzt fahr ich auch dieses kurze Stück nicht mehr im Hellen. Also rund um Atlantis un Eissporthalle ist es nicht ungefährlich. Da sind ja auch die Neuen angekommen.

  35. Aktueller Spiegel: “ Es waren Migranten, die die Bundesrepublik mitaufgebaut habe, ihren Wohlstand erwirtschaftet haben. Sie prägen Gesellschaft, Kultur und Politik. Dass es sich heute , insbesondere in unseren Städten , so gut leben lässt, ist auch ihr Verdienst.“ (S.8)

  36. #31 Babieca

    Du hast völlig Recht mit deinen Ausführungen. Aber die Wahl des korrekten Ausdrucks ist wichtig, damit eben unser Freund Mazyek einen nicht in die Falle locken kann. Und sollte mal jemand eine Klage gegen die Vollverschleierung anstrengen, dann darf er natürlich nicht das Wort „Burka“ verwenden.

    #32 Viper

    Völlig wurscht, wie die Müllsäcke heissen. Jeder (zumindest hier) weiß, was gemeint ist.

    Nicht nur hier weiß es jeder, sondern auch der gutmenschlichste Islamversteher versteht was mit „Burka“ gemeint ist. Aber gerade hier sollten wir sprachlich exakter sein. Ich wehre mich auch regelmäßig gegen Begriffe wie „Islamismus“ oder auch „Muslime“ (satt „Moslems“), die ein verzerrtes Bild erzeugen, bzw. politisch korrekt sind.

  37. BETRACHTUNG:

    Das Erstaunliche ist nicht, dass es irgendwo eine mittelalterliche Ideologie (nix gegen das Mittelalter, das ist nur ein Wort für „völlig aus der Zeit“) wie den Islam gibt.
    Immer schon gab es verrückte Sekten.
    Das Erstaunliche ist, dass Menschen, die einem tagtäglich etwas von der angeblichen Diskriminierung der Frau, der Benachteiligung von Schwulen oder Antisemitismus vorsabbern, die mit Abstand frauen- , schwulen-, und judenfeindlichste Ideologie aller Zeiten verteidigen.
    Letztendlich ist das ein Beweis für die unendliche Dummheit der Spezies Mensch.

  38. #12.#17:Ein ehemaliger Ausbilder von mir berichtete mir,das er diese Info von einem uns beiden bekannten Bundesbeamten habe. Also 1.Hand. Warum sollte er soowas erzählen,wenn es Quatsch wäre oder er es selbst von PI wüsste. Das hat dieser Mann nicht nötig. Und mein Ex-Ausbilder ist eher unpolitisch und kein Kenner von PI oder anderen Blogs. Deshalb halte ich diese Info für echt und es muss einfach mehr gesucht werden! NRW hat viele Flughäfen und Köln-Porz-Wahn ist Militärischer Bereich.

  39. #55 Beaker (13. Aug 2016 18:54)

    „#12.#17: …“
    ——————————-

    Sag es bitte weiter: nicht nur mit Kommentarnummern zitieren, die können sich ändern. Immer mit Name, denn den liefert dann auch die Suchfunktion

  40. #41 Micheline (13. Aug 2016 16:10)
    Ich fordere Burka-Verbot !!!

    Willst du wirklich das die feindliche Armee Zivilkleidung anzieht?

  41. Naja, eigentlich logisch, dass ein Hosenverbot nichts bringt.
    Hosen ohne den Barabern darin kopftreten ebensowenig wie ein Kaftan ohne den Barbaren darin.

    Nicht die Hosen müssen raus, die Barbaren sind es die verboten gehören.

    Das hat Kaiser Honorius nach der Plünderung Roms auch gewusst.

    Dumm ist nicht immer der, der Dummes tut.

    Aber wer ganz sicher dumm – oder verschlagen oder boshaft – ist, das ist der, der die Fehler anderer Leute nochmal begeht.

    Füsikerin…. mmmmuuuuaahahaaa…

  42. #48 Nalanda (13. Aug 2016 16:48)

    Das muss diese gelobte Diversity sein; gestern noch Rapefugee, heute Ragefugee – und morgen hoffentlich Cagefugee.

  43. Die Überrollung des römischen Reiches ist durchaus mit der derzeitigen Überrollung mit den Islamischen zu vergleichen.

    Es handelt sich bei den Eindringlingen um eine Kultur mit niedrigeren Organisationsgrad/Menschenrechten/Technik/Wirtschaft/Rechtsauslegung/etc (siehe Herkunftsländer)

  44. Man könnte ja auch eine Burka-Pflicht für alle muslimische Einwanderer einführen.

    Aber auch ohne ein Bura-Verbot würden die deutschen Bürger besser sehen, was in ihrer Gesellschaft so los ist. Denn die Burka im Kopf der Islamischen kann man nicht sofort sehen.

Comments are closed.