vera_lengsfeldDie Publizistin Vera Lengsfeld war am Donnerstag zu Gast bei Deutschlandradio Kultur „Im Gespräch“. Es entwickelte sich am Anfang ein sehr ruhiges und sachliches Gespräch mit der Britta Bürger über die Inhaftierung der früheren DDR-Bürgerrechtlerin im berüchtigten Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Erst im zweiten Teil, in dem es um Lengsfelds aktuelle Artikel in ihrem Blog und auf der „Achse des Guten“ zur Massenzuwanderung nach Deutschland geht, zeigt die bis dahin freundliche Radio-Moderatorin – ganz auf Merkel-Linie getrimmt – ihr anderes Gesicht. Aber urteilen Sie selbst (hier auf das Feld „Beitrag hören“ links oben klicken)!

image_pdfimage_print

 

86 KOMMENTARE

  1. Zu meinem Erstaunen las ich allerdings auch, dass Frau Lengsfeld immer noch in der CDU ist. Damit ist sie für mich eine Links-Grüne. Sorry.

  2. Vera Lengsfeld und Bettina Röhl sind zwei Frauen/Journalistinnen, vor denen ich ganz große Hochachtung habe.

  3. Ich denke, dass sie einer sicher sehr starken Gruppe innerhalb der Union angehört, die meint Merkl ablösen und dann eine Kurskorrektur durchsetzen zu können.
    Sollte sich anbsehbarer Zeit dies als nicht durchsetzbar herausstellen und die AFD gute Arbeit machen und vor allem bei den nächsten anstehenden Wahlen Erdrutschsiege erringen, dann könnte es bald allen gegenteiligen Beteuerungen zum Trotz zu einer Überläuferwelle kommen (war und ist auch in Österreich i.V,m. der FPÖ) zumindest teiweise so gewesen.

  4. #3 forscher2016 (12. Aug 2016 09:02)

    Der Andenpakt in der C*DU hat einen neuen Zweck: Nicht mehr den nächsten Kanzler stellen sondern sich in den Anden ins Exil absetzen!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Andenpakt_(CDU)#cite_note-4

    Unter dem Namen Andenpakt (auch: Pacto Andino Segundo) beschrieb das Magazin Der Spiegel Ende Juni 2003 eine nichtoffizielle Interessengruppe innerhalb der CDU. Diese erlangte größere Aufmerksamkeit in den Medien, da ihr erheblicher politischer Einfluss und eine Konkurrenz zu Angela Merkel zugeschrieben wurde. Offizielle Äußerungen der angeblichen Mitglieder des Paktes zu dessen Existenz und Zielen sind kaum bekannt, nur vereinzelt wurde die Existenz eines entsprechenden politischen Netzwerkes bestätigt.

    ..

    Als Mitglieder des Andenpaktes wurden im Spiegel in einer Infografik 17 Personen benannt, andere wurden im Artikeltext und von anderen Medien mit dem Pakt in Verbindung gebracht. Zu den im Spiegel-Artikel benannten Personen zählen: Roland Koch, Christian Wulff, Friedbert Pflüger, Christoph Böhr, Matthias Wissmann, Günther Oettinger, Franz Josef Jung, Peter Jacoby, Volker Bouffier, Kurt Lauk, Elmar Brok, Hans-Gert Pöttering, Wulf Schönbohm, Jürgen Doetz, Bernd Huck, Helmut Aurenz und Heinrich Haasis. Huck sei der Generalsekretär des Bundes. Darüber hinaus wurden weitere Personen, z. B. Peter Müller und Friedrich Merz,[3] in Verbindung mit dem Pakt genannt. Weiter führt der Spiegel aus, dass Frauen im Andenpakt „nichts verloren“ hätten, und von Ostdeutschen trenne die Mitglieder die andere politische Biografie.

  5. Auch Frau Lengsfeld bleibt im Konsens. Den letzten Schritt wagt auch sie nicht. Wenn es darauf ankommt, ist das Hemd halt näher als der Rock. Das gleiche gilt übrigens auch für Herrn Sarrazin. Alles Scheingefechte, die dem deutschen Michel vorspielen sollen, hier sind Personen des öffenlichen Lebens, die sich dem Mainstream und der politischen Kaste entgegenstellen. Das System, in dem wir Leben, ist das große Problem…

  6. Sarrazin hat ein großes Loch in die Schweigemauer gerissen. Sicher auch Vera Lengsfeld die seinerzeitige Bürgerrechtlerin bewegt nur trippelnd vorwärts um nicht gleich einen Sozialtod zu sterben. Aber auch Bushidos oder Gaballiers Äußerungen sind ähnlich einzuordnen. Das ist alles sehr sehr viel, während andere schweigen oder noch hinter der Tastatur sitzen. Historiker werden das eines Tages einordnen und viele gewendete Größen bei künftigen Preisverleihungen Beifall klatschen. Geschichte wiederholt sich. Leider.

  7. #5 Alucard (12. Aug 2016 09:14)

    Thilo Sarrazin und Vera Lengsfeld sind wahrscheinlich der Meinung, innerhalb ihrer Parteien etwas bewirken zu können, evtl. innerhalb des Systems.

  8. Vera Lengsfeld`s Meinung passt halt nicht im DDR 2.0 Funk.
    Ralf Stegners Februar 2016:

    „Paragraphen sind mir schnurz, wenn es darum geht, Menschen zu helfen“. /blockquote>

    Egal ist ihm also Artikel 16a Absatz 2 im Grundgesetz, wonach niemand, der Europa durchwandert, ein Recht auf Asyl in Deutschland habe. Die Menschen kommen ja sowieso.

    Denn für diese Politikermischpoke der Altparteien steht trotz aller Gesetzestexte wohl fest, dass sie eine Allianz der Guten sind.
    Jetzt werden wir gerade wieder erpresst. Das Türkeidesaster wird auch auf unserem Boden ausgetragen.
    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-putsch-versuch-hunderttausende-schutzsuchende-kurden-und-guelen-anhaenger-fuerchten-massenflucht_id_5817376.html
    So nach dem Motto, wenn du den Erdowahn nicht in Griff bekommst, kommen wir zu dir, Anne (Mutter auf tükisch) Merkel.
    Sie ist Schuld daran, dass der Terror hier Einzug gehalten hat. Sie erpresst das Volk mit Sanktionen und einer ihrer Schoßhündchen gebährt sich wie ein Rumpelstilzchen (Maas) und droht dem eigenen zahlenden Volk mit drastischen Strafen. Pfui Deutschland!
    § 253 StGB – Erpressung
    (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.
    (3) Der Versuch ist strafbar.
    (4) 1In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr. 2Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung einer Erpressung verbunden hat.

  9. #8 Verdrossen
    sorry, dass jetzt alles als Zitat erscheint. Ist mir ein Fehler unterlaufen. Das andere ist natürlich meine Meinung und kein Zitat von Stegner. 🙂
    Nicht dass ich hier noch Probleme bekomme.
    Stegner Zitat:
    „Paragraphen sind mir schnurz, wenn es darum geht, Menschen zu helfen“

  10. Interessanter Beitrag…
    Alle Achtung Vera Lengsfeld hat überzeugt…
    auch die typisch tendenziell fragende Naiv-Gut-menschin Britta Bürger konnte sie nicht aufs Glatteis führen…!
    Leider hat Vera die Problematik des Islam-Faschismus nicht erwähnt…
    wahrscheinlich versteht sie sie nicht oder hatte Angst sie anzusprechen…

  11. #1 Sobieski_król_polski (12. Aug 2016 08:54)

    Zu meinem Erstaunen las ich allerdings auch, dass Frau Lengsfeld immer noch in der CDU ist. Damit ist sie für mich eine Links-Grüne. Sorry.

    Kennen wir ja hinlänglich: Nicht 100 % auf meiner Wellenlänge, also inakzeptabel. In Bezug auf die AfD oft genug zu lesen.

    Aber es kommt nun mal nicht darauf an, wo jemand ist, sondern auf seine Meinung! Kleiner Hinweis am Rande, nach meinen Informationen ist die Frau von ihrem eigenen Ehemann bei der Stasi denunziert worden!

  12. #7 Der boese Wolf (12. Aug 2016 09:31)

    Thilo Sarrazin und Vera Lengsfeld sind wahrscheinlich der Meinung, innerhalb ihrer Parteien etwas bewirken zu können, evtl. innerhalb des Systems.

    Das ist zunächst einmal nicht schlecht.
    Aber es ist vergeblich.

  13. .
    Der einst
    informative
    Deutschlandfunk
    ist längst zu eim üblen
    Propagandasender (Koran erklärt)
    mutiert und sollte besser
    Antideutschlandfunk
    genannt werden.
    .

  14. (leicht OT)

    Ich empfehle unbedingt diesen Artikel bei „Tichys Einblick“:
    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/chicken-run-mit-merkel-auf-autopilot/

    Auch wenn Angela Merkels Litanei „Wir schaffen das!“ heute wie eine Durchhalteparole klingt, also einen Notstand impliziert, so bleibt es doch die Verschleierung einer politischen Agenda, die nicht etwa Zuwanderung wie eine ungewollte Naturgewalt nur bestmöglich verwalten will, sondern sie im Gegenteil explizit herbeisehnt. Dabei wird nichts dem Zufall überlassen.(…)

    Nein, Deutschland verändert sich nicht nach Gutdünken, wie sich etwa das Wetter verändert, wenn ein Sturm aufzieht oder die Sonne wieder durchkommt. Das Land verändert sich, weil die Weichen dafür gestellt wurden. Halten wir fest: Konkrete politische Entscheidungen treiben Veränderungen voran. Dabei mag viel Bürgerfernes auf den Weg gebracht worden sein, aber wenig Zufälliges.(…)

    Womit nur haben wir diese Frau verdient???

  15. #5 Alucard (12. Aug 2016 09:14)

    Wir sollten und freuen, daß es überhaupt Menschen gibt, die sich trauen, offen die Probleme zu benennen.
    Sarrazin hat für die Meinungsfreiheit und Diskussionskultur viel getan und viel Prügel einstecken müssen.
    Lengsfeld ist ebenfalls eine Stimme des konservativen Lagers, welches es eben noch zu Teilen in der CDU gibt.
    Wir sollten diese Leute freundlich als Multiplikatoren und Bindegleider betrachten.
    Nicht immer so viel schimpfen und nörgeln.
    Die AFD hat ihr Potential, schreckt aber auch viele Leute immer noch ab.
    Die sollten sich einfach mal ab und zu entwas zurücknehmen und seriöser auftreten.
    Erregung, Protest und Wut sind das eine.
    Vertrauen in die eigene Politik zu erzeugen , ist dann schon schwieriger und dauert seine Zeit.
    Letztendlich wird man irgendwann koalitionsfähig werden müssen.
    Auch wenn so mancher von der alleinigen Weltherrschaft der AFD träumt.

  16. zu #11
    …Leider hat Vera die Problematik des Islam-Faschismus nicht erwähnt…
    wahrscheinlich versteht sie sie nicht oder hatte Angst sie anzusprechen…
    WENN DAS HACKEBEIL DES IS-LAM’s ÜBER DEM
    KOPF KREIST, IST ES NUR VERSTÄNDLICH, DEN
    MUND ZU HALTEN.
    Denn, wenn die Invasion von illegal einreisenden IS-lamisten weitergeht, werden
    diese Mörderbanden noch mehr Hackebeile
    aus ihren kulturbereichernden Rucksäcken
    dem UNGLÄUBIGN Deutschen „präsentieren“.
    Auch Lengsfeld zählt bei der IS-Lam-Mörder-
    bande trotz CDU-Mitgliedschaft inzwischen zu den UNGLÄUBIGEN.

  17. Was ist eigentlich so schwer daran, den „letzten Schritt“ zu gehen?
    Mann sollte ihn nur PLÖTZLICH & LAUT (mit Pauken und Trompeten) gehen, was zuletzt auch als Lebensversicherung gelten kann!?

  18. #13 raginhard (12. Aug 2016 09:47)

    Das ist zunächst einmal nicht schlecht.
    Aber es ist vergeblich.

    Möglicherweise. Für ein klares Urteil bräuchten wir mehr Insiderwissen.

  19. Ein anderes gutes Beispiel ausgewogener Berichterstattung konnte man im Info-Radio,in der Sendung zwoelfzweiundzwanzig, geniesen. Hier wurde der Berliner AfD-Spitzenkandidat für die Abgeordnetenhaus-Wahl, Georg Pazderski, interviewt. Die Stimme der Radio-Tante wurde immer schriller, als Herr Pazderski ihr seine Sicht der Dinge klar und sachlich erläuterte. Muss mann gehört haben. Das ganze erinnerte mich an einen Ehestreit, in welchen die holde Gattin ihrem Alten einen reinwürgen will!

    Als Podcast nachzuhören hier: http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/zwoelfzweiundzwanzig/201608/23877.html

  20. Nun, noch betrachte ich Lengsfeld mit Vorbehalt. Es sieht bei ihr eher nach „kreuzen“ aus: AfD würde sie nicht beitreten, vertritt aber in ihrem Blog deren Ansichten, aber möchte trotzdem CDE-Mitglied bleiben. Ein Schlingern ohne Ende. Bei einer klaren Position wäre sie wohl nicht einmal zum Deutschlandfunk eingeladen worden.

  21. Frau Lengsfeld ist in der CDU ohne Stimme, ohne Amt, ohne Funktion. Mir war gar nicht klar, dass sie immer noch diesem miesen Laden angehört. Nur verstehe ich nicht, wenn ich ihre Texte lese, weshalb sie diese Partei für wählbar hält und die AfD nicht.

    #15 KDL
    meine volle Zustimmung. Und die Grünen wollen die Flutung ohnehin, bei denen war es immer offenes Programm.

  22. #22 siegfried (12. Aug 2016 10:03)

    So reagieren Menschen, die argumentativ mit dem Rücken zur Wand stehen. Kenne ich auch aus dem privaten Bereich. Sehr amüsant.

  23. Ich kann diese Art von Interviews nicht mehr hören, in denen Gutmenschnazis die vorwurfsvollen Fragen stellen.

    Der DLF ist in diesem Zusammenhang völlig islam-abgedriftet, eine Schande für deutsche Denker, Aufklärung und Intelligenz.

    Diese Journalisten werde ich mir merken. Ihnen wird hoffentlich in naher Zukunft der Prozess gemacht, so wie sie heute auf Friedhöfe gehen, um befehlsausführende Großväter im Sarg hinter Gitter zu legen.

  24. „Diese Sozialutopie wird Europa zerstören, denn sie ist ebenso wenig umsetzbar, wie die bereits gescheiterten Sozialutopien des letzten Jahrhunderts. Da haben wir ihn wieder, den Hang der kosmopolitischen Intellektuellen Europas „zu abstrakten politischen Idealen, die mit einer totalen, nahezu rousseauschen Interesselosigkeit an konkreten menschlichen Schicksalen einhergehen“.

    Das ist nur möglich, weil ein „einflussreicher Teil der europäischen Eliten diese neuzeitliche Völkerwanderung begrüßt und bereit ist, sie zu ihrem Gunsten zu nutzen.“

  25. #12 Orient (12. Aug 2016 09:43)

    #1 Sobieski_król_polski (12. Aug 2016 08:54)

    Aber es kommt nun mal nicht darauf an, wo jemand ist, sondern auf seine Meinung! Kleiner Hinweis am Rande, nach meinen Informationen ist die Frau von ihrem eigenen Ehemann bei der Stasi denunziert worden!

    Lengsfeld ist zweimal geschieden, hat drei Kinder und war in erster Ehe mit dem Journalisten Sebastian Kleinschmidt, Sohn von Karl Kleinschmidt, verheiratet.[23] 1991 erfuhr sie aus den Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit, dass ihr zweiter Ehemann, der Lyriker Knud Wollenberger, sie als IM Donald bespitzelt hatte. Sie reichte die Scheidung ein und nahm ihren Geburtsnamen wieder an. Sie verzieh ihm nach zehn Jahren, als er sich bei ihr entschuldigte.[

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld

  26. #19 fmvf (12. Aug 2016 09:59)
    zu #11
    …Leider hat Vera die Problematik des Islam-Faschismus nicht erwähnt…
    wahrscheinlich versteht sie sie nicht oder hatte Angst sie anzusprechen…
    WENN DAS HACKEBEIL DES IS-LAM’s ÜBER DEM
    KOPF KREIST, IST ES NUR VERSTÄNDLICH, DEN
    MUND ZU HALTEN.
    Denn, wenn die Invasion von illegal einreisenden IS-lamisten weitergeht, werden
    diese Mörderbanden noch mehr Hackebeile
    aus ihren kulturbereichernden Rucksäcken
    dem UNGLÄUBIGN Deutschen „präsentieren“.
    Auch Lengsfeld zählt bei der IS-Lam-Mörder-
    bande trotz CDU-Mitgliedschaft inzwischen zu den UNGLÄUBIGEN.
    —————————————————
    Ich glaube schon, wenn Vera die Problematik erkannt hätte, hätte sie sie angesprochen…
    mutig ist sie ja…
    Viel schlimmer ist die langsame Islamisierung der Gesellschaft… zB. dies Müllbeutel-Nonnen, Kopftuch-Krieger versuchen die Gesellschaft massiv zu verändern…
    Der Dreck will eine Kloster-Gesellschaft errichten… sie spielen immer die Lieben… solange sie nicht an der Macht sind…
    Alleine schon die Vorstellung, dass unsere Frauen genötigt werden die Verhüllungs-Scheiße vom blutigen Mohammed anzunehmen … erzeugt die reine Kotze…
    warum so was erlaubt wird…???
    Merkel muss weg…
    Merkel muss weg…

  27. …aber eine Korrektur ist mit dem gegenwärtigen politischen Personal nicht in Sicht.

    „Von einer Eindämmung der Migration ist nirgends die Rede. Viel aber von notwendiger „Solidarität“, was nichts anders heißt, als dass alle anderen Staaten verpflichtet sein sollen, die von Merkel gerufenen Migranten aufzunehmen“.

    „Die Folge der Entwicklung der letzen 25 Jahre in der arabischen Welt sind 4 Millionen Flüchtlinge, die in den Lagern der Türkei, Jordaniens und des Libanon sitzen. Es gibt keinerlei Anzeichen, dass die Politik auf der Suche nach einer Lösung für diese Menschen ist“.

    „Wo es keine Diskussion geben darf, gibt es auch keine Lösungsvorschläge“.

  28. #28 raginhard (12. Aug 2016 10:14)
    „Diese Sozialutopie wird Europa zerstören, denn sie ist ebenso wenig umsetzbar, wie die bereits gescheiterten Sozialutopien des letzten Jahrhunderts. Da haben wir ihn wieder, den Hang der kosmopolitischen Intellektuellen Europas „zu abstrakten politischen Idealen, die mit einer totalen, nahezu rousseauschen Interesselosigkeit an konkreten menschlichen Schicksalen einhergehen“.

    Das ist nur möglich, weil ein „einflussreicher Teil der europäischen Eliten diese neuzeitliche Völkerwanderung begrüßt und bereit ist, sie zu ihrem Gunsten zu nutzen.“

    Sehr gut! Ist das ein Zitat von Lengsfeld?

  29. Auch wenn es manchen zu langsam geht, ein großer Tanker dreht sich nur langsam. Wer beim Angriff zu weit nach vorn prescht kann schnell abgeschossen werden. Ähnliches gilt für die geistige Veränderung unserer Gesellschaft. Wir müssen leider Geduld aufbringen eine kritische Masse wach zu machen und mitzunehmen, andernfalls verpufft alles, einige tausend werden sozial abgeschaltet und das jetzige Herrschaftssystem verkrustet noch mehr.

  30. #35 Weissensee (12. Aug 2016 10:20)
    Auch wenn es manchen zu langsam geht, ein großer Tanker dreht sich nur langsam. Wer beim Angriff zu weit nach vorn prescht kann schnell abgeschossen werden. Ähnliches gilt für die geistige Veränderung unserer Gesellschaft. Wir müssen leider Geduld aufbringen eine kritische Masse wach zu machen und mitzunehmen, andernfalls verpufft alles, einige tausend werden sozial abgeschaltet und das jetzige Herrschaftssystem verkrustet noch mehr.
    —————————————————-
    Der wichtigste Kämpfer gegen den Islam-Faschismus ist der tapfere Michael Stürzenberger … vor allem seine YouTube-Beträge…
    ansonsten… sehe ich wenige Kämpfer die auch regelmäßig auf die Straße gehen…
    nun… Glücklicherweise ändert sich dies langsam…
    nun ja… wer Spendet gegen den Islam-Faschismus ist auch ein guter Patriot…

  31. Gibt #nichtG aber auch Millionen deutsche Wohlstandsbürger mit Hausfinanzierung, denen ein Stürzenberger ähnlich auf den Sack geht wie ein Rudi Dutschke seinerzeit. Jeder Patient braucht sein individuelle abgestimmte Medikation und die heute bei der AntiFa mitmarschieren werden leider auch in 5 Jahren noch mit uns deutschen Boden teilen müssen.

  32. Thilo Sarrazin bleibt in der SPD, und Vera Lengsfeld bleibt in der CDU. Trotzdem gehen beide unbeirrt ihren Weg – und bleiben so ein Stachel im Fleisch der verrotteten Großparteien.

  33. #41 AtticusFinch (12. Aug 2016 10:50)
    Thilo Sarrazin bleibt in der SPD, und Vera Lengsfeld bleibt in der CDU. Trotzdem gehen beide unbeirrt ihren Weg – und bleiben so ein Stachel im Fleisch der verrotteten Großparteien.

    Genau so ist es. Habe mir das Interview jetzt doch angehört. VL reagiert hervorragend und lässt diese Gutmenschnazitante einfach abprallen. Auch dümmste Vorwürfe kontert sie bestens.

    Immer mehr merken es – und die letzten sind jene völlig blinden, verblödeten Propaganda-Redakteure im DLF, die unser Geld nicht durch objektive Nachrichten zurückzahlen, sondern durch Utopien, die niemand mehr ernst nehmen kann.

  34. #1 Sobieski_król_polski (12. Aug 2016 08:54)

    Volle Zustimmung. Systemfuzzis eben.

    Und zu:

    #7 Der boese Wolf (12. Aug 2016 09:31)

    Thilo Sarrazin und Vera Lengsfeld sind wahrscheinlich der Meinung, innerhalb ihrer Parteien etwas bewirken zu können, evtl. innerhalb des Systems.

    Ich sage nur:

    https://www.youtube.com/watch?v=q2rVcxkbIQc

    Ach ihr Systemgläubigen…

  35. #44 Peter_thomas Du arbeitest nach dem Prinzip der AntiFa immer stur wiederholen „Nazis raus“ und „ihr seid lächerlich“ .. aber besser werden die Argumente dadurch nicht.

    Sieh mal, würde ein Sarrazin zur AfD wechseln und gleich eine Lengsfeld mitbringen, wäre das für viele Erwachte ein schöner Baustein, aber uns gilt es doch nicht zu bekehren? und und im Gegenzug würden beide keinen Sendeplatz bei der Lückenpresse mehr erhalten und Millionen würden weiter schnarchen. Nun kannst Du entscheiden ob Du das wirklich willst..

  36. #22 siegfried (12. Aug 2016 10:03)

    …AfD-Spitzenkandidat für die Abgeordnetenhaus-Wahl, Georg Pazderski…
    Als Podcast nachzuhören hier: http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/zwoelfzweiundzwanzig/201608/23877.html

    Vielen Dank für den Link.
    Habe zwischenzeitlich ca. 2/3 des Interviews gehört und finde Herrn Pazderski sehr souverän und überzeugend – solche Klardenker und -sprecher brauchen wir!

    Über die Art der Interviewerin legt man dagegen besser den Mantel des Schweigens. So sind sie halt…

  37. #46 Weissensee

    GUUUUT. Seeeehr gut.

    Konzentriere Dich auf die „Antifa“. Die Medizin wirkt!
    Du bist einer von Angela Merkel’s besten Schülern.

    In den USA hat man für solche Vera Langfelds ein Substantiv:“cuckservative„.

    Langsfeld ist weder red-pilled noch kann sie ein Power-Level vorweisen. Ihre Artikel sind weichgespülter Kaffee, ideal für die Große Mehrheit dieser Nation: Rentner und alte Opas.

    Schwach!

  38. Was soll denn das hier Gequake über, die wollen was in ihrer Partei bewegen.

    So lange sie Teil dieser Partei (Systems) sind, sind sie genauso gefährlich wie jeder Moslem, der uns attackiert. Sie ermöglichen es mit ihrer Stimme, mit ihrer Mitgliedschaft. Da können sie noch so schön daherreden.

    Wer euch schön nach dem Mund redet…

    Zuerst sind die rot(z)grünlinksdoofen Parteien eure Erzfeinde und Verursacher aller Probleme und dann toleriert ihr doch Teile davon.

    Diese Marionetten haben keine Eier oder Eierstöcke, wie ihr wollt.

    ERKENNE DEINEN FEIND.

    Ich fass‘ es nicht mehr. Gehirngewaschen wie, ach ich weiß nicht… Mach doch was ihr wollt. Sorry für meinen Wutausbruch.

    Brauch dies jetzt nochmal:

    https://www.youtube.com/watch?v=GSGMDHMAJrY

    Germany is done… quote

  39. Thilo Sarrazin und Vera Lengsfeld sind wahrscheinlich der Meinung, innerhalb ihrer Parteien etwas bewirken zu können, evtl. innerhalb des Systems.
    #7 Der boese Wolf (12. Aug 2016 09:31)

    Richtig, und das tun sie ja auch. Als einzelne Dissidenten sind sie doch viel wirkungsvoller, als wenn sie in der AfD zwei unter vielen wären. Man kann sich ja schon denken, wie die Systempolitiker und -medien ihnen hämisch hinterherpöbeln würden: „Jetzt sind diese populistischen Hetzer endlich da, wo sie hingehören“ u. ä. Gerade bei Sarrazin habe ich die ja auch hier immer wieder gegen ihn erhobenen Vorwürfe nie verstanden. Sein Wert würde rapide sinken, wäre er nicht mehr in der SPD. Und das Schönste: So ist er ein ständiges Ärgernis für die Genossen.

  40. G. Pazderski, AfD Berlin bei inforadio 1222
    sehr gut argumentiert.
    Mit ihm hat die AfD einen sehr guten Mann ins Rennen geschickt.

  41. #18 typhoeus (12. Aug 2016 09:54)

    #5 Alucard (12. Aug 2016 09:14)

    …Letztendlich wird man irgendwann koalitionsfähig werden müssen. …

    _____________________________________________

    Hauptsache nichts am System ändern?
    Die Parlamentarische Demoklratie ist der Weisheit letzter Schluss? Wer ist unfähig zur Koalition mit der AfD? Wer ist man? und wieso „wird müssen“? Hab ich da ein Naturgesetzt verpennt?

    Fragen über Fragen.

    Allen einen schönen Tag!

    Der Sonnerich

  42. #50 Biloxi:

    Gerade bei Sarrazin habe ich die ja auch hier immer wieder gegen ihn erhobenen Vorwürfe nie verstanden. Sein Wert würde rapide sinken, wäre er nicht mehr in der SPD. Und das Schönste: So ist er ein ständiges Ärgernis für die Genossen.

    Ein Ärgernis wie auch Buschkowsky, dem dieser Vorwurf auch ewig und alle drei Tage gemacht wurde. Was eine gewisse PI-Kundschaft aber nie begreifen wird, trostlos. PI versinkt immer mehr in belanglosem Geschwätz.

  43. Sagt einmal spinnen hier ein paar? Wenn sich Leute wie eine Frau Legsfeld oder ein Herr Sarrazzin in ihren Parteien als Mitglieder zu dem historischen Wahnsinn den ihre Parteien anrichten offen äussern und Kritik üben und trotzdem nicht wie viele andere zu AFD gehen, WAS SOLL DARAN SO FALSCH SEIN?

    Sie zeigen offen als bekennende Christ- und Sozialdemokraten die Fakten auf und kritisieren offen ihre Parteien, welche wegen der Stimmung nicht einmal mehr sich trauen sie auszuschliessen.

    Ich bin diesen couragierten Leuten sehr dankbar, denn dass weder die CDU noch die SPD Ansätze zeigen auf diese internen Kritiker zu hören und die Heimat total zerstören, muss doch inzwischen dem Naivsten klar sein.

    Zudem stehen ja beide nicht aktiv zur Wahl, weswegen wegen ihrer richtigen Kritik mit Sicherheit niemand, der nur halbwegs logisch denkt CDU und SPD wählt. Im Gegenteil, sie bestätigen ja die inhaltliche Berechtigung der Positionen der AFD.

    Also bitte, seid vernünftig und erkennt das demokratische Recht jedes Bürgers grundsätzlich an, selbst entscheiden zu dürfen bei welcher Partei er Mitglied sein will. Für mich zählt nicht welcher Partei jemand angehört, sondern wie er sich gegenüber dem Wahnsinn verhält, der derzeit über die Heimat hereinbricht.

    JEDER SOLL UND MUSS AUCH NACH EINER VERÄNDERUNG DAS RECHT HABEN SELBST ZU ENTSCHEIDEN WO ER MITGLIED SEIN WILL. Daran hat man mit Sicherheit nicht seine Loyalität der Heimat gegenüber zu beurteilen, sondern ausschliesslich an seinen Taten und öffentlichen Positionen und Stellungnahmen.

    Deutschland und auch die anderen europäischen Staaten müssen befreit werden, ABER AUCH ALS GEFESTIGTE UND DANN TATSÄCHLICHE Demokratien der Zukunft!!!

    Bitte denkt daran….

  44. @ Heta

    Belangloses Geschwätz?
    Hier wird viel von Werten geredet. Farbe bekennen. Einstehen für das, was man denkt. Dann kann ich für meinen Teil nicht akzeptieren, dass diese Leute immer noch schön in ihren jeweiligen Parteien sind / vom System, das euch/uns schadet, direkt oder indirekt profitieren.

  45. #56 forscher2016 (12. Aug 2016 11:55)

    Ich kann deinen Wunsch nach Toleranz verstehen.

    Doch verstehe auch mich: In Deutschland werden MENSCHEN GETÖTET und VERGEWALTIGT und ich soll auf verständnisvollen Schmusekurs mit Menschen gehen, die sich von ihrer das Unheil zumindest mitverursachenden Partei, aus Opportunitätsgründen oder vielleicht auch wegen missionarischen Hintergurnd nicht zu lösen vermögen. Nein. Wo ist das Kante zeigen, das hier immer gefordert wird.

  46. Was bringt konkret die SPD dem Herrn Sarrazzin und die CDU der Frau Längsfeld?
    Es ist doch ächerlich zu glauben, dass diese total autoritär und volksfern geführten Parteien interne Abweichler auch noch belohnen.
    Wenn Leute nun anfangen die demokratischen Grundrechte jedes Bürgers tatsächlich in Frage zu stellen, dann setzten sie sich dem Vorwurf einer autoritäteren Geisnnung zu recht aus…..

  47. Nachsatz: unsere Anworten haben sich überschnitten, deshalb ad Kante zeigen:
    Wer den Wahnsinn öffentlich auch als Christ oder Sozialdemokrat benennt und aufzeigt ZEIGT AUCH „KANTE“.
    PS.: Ich verstehe Deinen Zorn, aber ich appelliere trotzdem dafür dabei nicht selbst in ein tatsächlich autoritäres Denkmuster abzugleiten, denn
    1) wollen wir eine befreite Heimat mit wieder freien Bürgern und
    2) das kann dann nur eine tatsächliche Demokratie sein, in der wieder die genannten Bürger das Sagen haben.

    BITTE DENKT DARAN!!!

  48. #60 forscher2016 (12. Aug 2016 12:09)

    Ich bin libertär, also grundsätzlich misstrauisch jeglicher Autorität oder autoritärem Verhalten gegenüber.

    Ich möchte aber wissen, wo jemand steht. Keine Schlingerkurse mehr. Die Zeit ist zu weit fortgeschritten.

  49. #60 forscher2016
    > wer offen die spd und cdu unterstützt zeigt auch kante

    topkek!

    KANN MICH BITTE JEMAND AUFWECKEN

  50. 62 peter thomas:
    genau solche Methoden meinte ich:
    Mein richtiges Zitat: „Wer den Wahnsinn öffentlich auch als Christ oder Sozialdemokrat benennt und aufzeigt ZEIGT AUCH „KANTE“.

    Warum fangt jetzt auch ihr in eurem Übereifer an WIE DIE LÜGENPRESSE Zitate zu kürzen und damit den Inhalt zu verfälschen und auch sonstige Grundrechte (bsp.: das Recht selbst entscheiden wo man Mitglied ist und besispielsweise auch als CDU oder Sozialdemokrat die Heimatzerstörung zu kritisieren)in Frage zu stellen?

    DAMIT STELLT IHR EUCH IN EINEM GEWISSEN SINN MIT UNSEREN FEINDEN AUF EINE STUFE UND MERK(EL)T ES GAR NICHT!!!

    Bitte denkt doch darüber nach……
    Nicht die Demokratie ist der Fehler, sondern die Scheindemokratie durch gestörte Heimatselbsthasser, die anderen Zerstörung arbeiten!!!!

    Erkennt bitte diesen Unterschied!!!!

  51. Noch einmal dass die derzeitige CDU und SPD nicht willens und in der Lage sind vom Wahnsinn der Heimatzerstörung abzuweichen ist jedem klar aber:

    Wenn einzelne Parteimitglieder, die bekannt sind, aber selbst nicht zur Wahl stehen in den Parteien den Wahnsinn öffentlich benennen und trotzdem Mitglieder blieben, dann bestätigen sie

    1)trotzdem die mehr als berechtigten Positionen der AFD und helfen ihr damit indirekt, da sie selbst nicht gewählt werden können, da inzwischen jedem klar ist, dass mit diesen Parteien auch die betreffende inhaltliche Kritik nicht umsetzbar ist und
    2) sind auch diese Leute bereit Nachteile im Kauf zunehmen oder glaubt ihr sie machen sich bei der irren Führung beider Parteien durch ihr Tun beliebt?

    Wie gesagt, fangen wir bitte nicht an tatsächliche demokratische Grundrechte als nationalliberale Opposition in Frage zu stellen, das wäre unserem Ansinnen zu Recht nicht würdig.

  52. #26 Eurabier (12. Aug 2016 10:09)

    Gab es in den letzten Tagen Blitzeinbürgerungen in Berlin und Rostock?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlen-in-berlin-und-mecklenburg-vorpommern-umfragen-sehen-spd-vorne-a-1107314.html

    Berlin und Mecklenburg-Vorpommern: Umfragen sehen SPD bei Landtagswahlen vorn

    Vermutlich einfach nur eine ‚gute‘ Vorbereitung der Gefälligkeitspresse – schließlich darf der Effekt des Stalin’schen Diktums nicht ganz überraschend eintreten, sonst wird es zu auffällig:

    „Nicht der Wähler zählt, der Zähler zählt!“

  53. Bitte AFD überwacht die Auszählung wo und wie immer ihr könnt, sie werden die Wahlfälschung auf jeden Fall versuchen, seid vorbereitet…..

  54. In Mecklenburg-Vorpommern verliert die SPD im Vergleich zur Wahl 2011 zwar deutlich, wird in der Umfrage aber mit 24 Prozent stärkste Kraft. Knapp dahinter liegt die CDU mit 23 Prozent. AfD und Linkspartei kommen jeweils auf 19 Prozent … Die Fehlertoleranz liegt demnach bei maximal plus/minus drei Punkten.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlen-in-berlin-und-mecklenburg-vorpommern-umfragen-sehen-spd-vorne-a-1107314.html
    (#26 Eurabier, #67 le waldsterben)

    Bedeutet: Die SPD landet bei 21 und die AfD bei 22 Prozent. :-))

    Ich würde ohne Zögern 100 € darauf wetten, daß die AfD die SPD packt. Erinnern wir uns an die Umfragen vor den Wahlen vom 13. März:

    BaWÜ (Erhebungszeitraum: 18.-20. Januar)
    SPD: 15 (tatsächlich dann: 12,7)
    AfD: 11 (15,1)

    S-A (11.-13. Januar)
    SPD: 19 (10,6!)
    AfD: 15 (24,3!

  55. #40 Weissensee (12. Aug 2016 10:41)
    Gibt #nichtG aber auch Millionen deutsche Wohlstandsbürger mit Hausfinanzierung, denen ein Stürzenberger ähnlich auf den Sack geht wie ein Rudi Dutschke seinerzeit. Jeder Patient braucht sein individuelle abgestimmte Medikation und die heute bei der AntiFa mitmarschieren werden leider auch in 5 Jahren noch mit uns deutschen Boden teilen müssen.
    —————————————————–
    Stürzi ist für mich der beste Mann
    und ja… es gibt genug Arschlöcher die die Islamisierung nicht sehen…
    Ja… Dutschke war für mich ein rotes Tuch..
    und ja… in München hat er schlechte Karten weil er scheinbar manche als Nazis bezeichnet haben soll…
    mit ihm wäre PEGIDA in München erfolgreicher… 😉
    ich kannte noch die Zeit als die Leutchen für FKK in München kämpften jetzt kämpfen sie für das Kopftuch…
    Ja… die SA antifa bleibt uns erhalten aber kuschen fördert die Schmarotzer nur…
    Hitler konnte so seine Kriege durchziehen wie du weißt…

  56. #53 DerSonnerich (12. Aug 2016 11:35)

    Hauptsache nichts am System ändern?
    Die Parlamentarische Demokratie ist der Weisheit letzter Schluss? Wer ist unfähig zur Koalition mit der AfD? Wer ist man? und wieso „wird müssen“? Hab ich da ein Naturgesetzt verpennt?

    Fragen über Fragen.

    Allen einen schönen Tag!

    Der Sonnerich

    Was soll denn am „System“ geändert werden?
    Die Demokratie abschaffen?
    Ob die parlamentarische Demokratie der Weisheit letzter Schluß ist kann ich nicht sagen, das kann wohl niemand.
    Bevor ich die allerdings gegen etwas anderes eintausche sollte man schon genau wissen um was es sich dabei handelt.
    Das schweizer System ist schon das, was ich mir vorstelle. Die Arbeit im politischen Alltag muß ja getan werden. Da kann ich kaum über jedes Gesetz und jede Verordnung von 60 Millionen Wahlberechtigten abstimmen lassen kann. Insofern ist das Prinzip des Representanten aus meiner Sicht richtig. Ich wähle ja nicht wirklich das Wahlprogramm, sondern ein politisches Millieu und hoffe, das diese Vertreter in meinem Sinn und Verständis Politik betreiben. Lediglich für wichtige Entscheidungen sollte es stets die Möglichkeit geben, das ganze Volk abstimmen zu lassen, eben wie es in der Schweiz praktiziert wird.
    …und ja, es ist meine Meinung, daß man irgendwann versuchen muß, die AFD politisch an einer Regierung zu beteiligen. Da wird es natürlich Nörgler geben die darüber schimpfen, daß man nun von der reinen Lehre abweicht und das Wahlprogramm nicht zu 100% umsetzt. Aber in der Politik geht es stets um das Mögliche und Machbare, Kompromisse inbegriffen. Immer noch besser als das Land endgültig den Linken und Grünen zu überlassen.

    …und nein, in der Politik geht es nicht um Naturgesetze. Du kannst also ruhig bleiben, haßt nichts verpennt.

    Gruß
    Typhoeus

  57. Ja… #55 Heta und du hast die Wahrheit…
    du währst ein schöner Mohammed geworden…? 😉
    CDU Mitglied, SPD Mitglied Sarrazzin erinnern mich an Freidenker in der NSDAP …
    aber es ist gut, dass die NSDAP weg ist…
    hätte man die NSDAP reformiert wären noch mehr Nazis unbescholten weg gekommen…
    deshalb ist es auch gut, dass der anfangs glühende Hitler-Verehrer Staufenberg gescheitert ist…!!!

  58. Die hiesige Lizenzpresse wird sich wohl bis zum bitteren Ende für die Scheinflüchtlinge begeistern

    Das würdelose Betragen der hiesigen Lizenzpresse erinnert stark an das der marxistischen Presse in Mitteldeutschland während der letzten Wochen und Monate vor dem Sturz der marxistischen Tyrannenknilche. Diese nämlich hörte nicht auf sich für den sogenannten Aufbau des Marxismus zu begeistern, den marxistischen Klassenkampf zu verkünden und die Widersacher der marxistischen Tyrannenknilche mit allerlei schlimmen Namen und bösen Worten zu belegen, während die Anmaßung ihre Meister um sie herum zusammenbrach. So nun auch die Lizenzpresse: Unermüdlich trommelt diese für die Aufnahme der Scheinflüchtlinge, versucht dem Volk einzureden, daß man Einwanderung brauche und beschimpft die Gegner der Scheinflüchtlingsschwemme auf jede erdenkliche Weise, während die öffentliche Ordnung im deutschen Rumpfstaat immer mehr zusammenbricht, sich das Volk scharenweise von der Lizenzpresse abwendet und die Parteiengecken ihren Abgang vorbereiten (die Pfarrerstochter soll ja nach Paraguay fliehen wollen).

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  59. Naja, wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Von einer Britta Bürger erwartet wohl niemand selbstständiges Denken oder gar den Mut sich regierungskritisch zu äußern. Von den Angestellen des Deutschlandfunks, die es geschafft haben, sich an die Fleischtröge der Staatsmedien zu dienen, erwartet man genau das was sie auch zuverlässig liefern: vorrauseilenden Gehorsam gegenüber ihren Arbeitgebern, geflissentliche Staatspropaganda und die eifrige Diffamierung Andersdenkender. Bürger verstand es dann auch, in der ihr eigenen perfiden Weise, teilweise im Ton einer Staatsanwältin die regierungskritische Lengsfeld in ihrer Sendung als irgendwie bemitleidenswerte, psychisch gestörte Aktivistin hinzustellen, deren Gestörtheit schon im Kindesalter begann(mit dem bösen Stasivater)und die bei ihrer Mitwirkung bei der regierungskritischen „Achse des Guten“ ihren vorläufigen traurigen Höhepunkt fand.
    Für diese professionelle Pathologisierung Dissidenter gabs bestimmt Lob aus der Berliner Waschmaschine. Ich frage mich, ob die Reschkes, Hayalis und Bürgers dieses Landes Frau Merkel auch gelegentlich deren A. wund l. müssen.
    Es wird Zeit, dass die regierende Klasse mal auf ihre eigene psychische Gesundheit überprüft wird.

  60. Lengsfeld, Sarrazin, Wagenknecht, Bosbach etc., ja, sie kritisieren viel und sagen durchaus Richtiges, aber alle haben auch gemeinsam, dass sie gegen die AfD hetzen (auch in diesem Interview wieder Vera Lengsfeld: „AfD keine Alternative“). Somit sind sie in meinen Augen Systemlinge, denn wenn sie es aufrichtig meinen würden und es ihnen um die Sache ginge, würden sie nicht die einzige Partei ablehnen und diffamieren, welche sich diesem Irrsinn einsam und tapfer entgegenstellt. Nein, so lange sie nicht den letzten Schritt machen und überlaufen oder zumindest positiv die AfD ansprechen, sind es Populisten und Scheingefechte, da sie durch ihren besonnenen Ton Wähler an ihren Parteien halten, deren Politik sie schon lange nicht mehr vertreten. Denn wer die oben genannten Personen wählt, bekommt MERKEL und LINKS. So einfach ist das.

  61. #1 Sobieski_król_polski (12. Aug 2016 08:54)

    Zu meinem Erstaunen las ich allerdings auch, dass Frau Lengsfeld immer noch in der CDU ist. Damit ist sie für mich eine Links-Grüne. Sorry.

    Sie machen sich die Sache zu einfach! Auch und gerade in unseren ehemaligen „Volksparteien“ sind solche unbequemen Mitglieder wichtig! Zum einen können sie Einfluss auf die Richtung „ihrer“ Partei nehmen, zum anderen sind sie in der Öffentlichkeit bekannt und erhöhen so den Druck auf die Parteifunktionäre, ihre Entscheidungen zu überdenken!
    Das heißt nicht, dass es nicht wünschenswert wäre, das eine oder andere bekannte „Gesicht“ eines Tages in der AfD zu sehen. Voreilige Schritte in dies Richtung können aber dazu führen, dass sie in der Öffentlichkeit (d. h. bei den Medienmachern)anschließend „verbrannt“ sind (d. h. aus dem Kreis der Verfasser ausgeschlossen werden, wie dies z. B. bei Eva Herman der Fall ist!).

  62. #76 RadiationStorm
    Ja… dem kann ich mich anschließen …!
    Es sind sogenannte Stimmen-Bringer, um Wahl-Vieh zu halten … für die Verbrecher-Parteien … und für die Lüge-Presse, Lügen-Politiker…

  63. #77 deris (12. Aug 2016 16:52)

    Ich kriege es langsam wirklich nicht mehr auf die Reihe.

    DIE SACHE IST EINFACH!

    Und nebenbei, wen interessiert es, ob sie dann „verbrannt“ sind. Es sind Personen im Rampenlicht. Das ist ihr Berufsrisiko. Die müssen mit so etwas rechnen und werden nicht gleich auf H4-Niveau fallen. Fragt dich eine Partei, ob du verbrannt in deinem Job bist. Nö.

    Deutschland steht vor einer epochalen Umwälzung / Bedrohung. Und jetzt fangen wir an tolerant gegenüber den (auch indirekten, passiven) Mitverursachern zu werden. Klare Fronten bitte.

    Ist PI langsam ebenfalls vom Gutmenschentum durchsetzt?

  64. Übrigens … sehe gerade… phoenix -> Wutbürger (von L.Presse gemacht) …
    hoffe der 3 Weg nimmt nicht zu viele Stimmen der AfD…?

  65. #2 Cassandra (12. Aug 2016 08:58)

    Vera Lengsfeld und Bettina Röhl sind zwei Frauen/Journalistinnen, vor denen ich ganz große Hochachtung habe.

    Ich schätze die beiden auch sehr und ihre Artikel bedeuten für mich absolute Lesepflicht.

    Und dennoch ist Lengsfeld in einem Punkt schief gewickelt. So eine kluge, geradlinige Frau, die schon so lange erkannt hat, wie Merkel und ihre Entourage Deutschland schaden, und dann doch nicht konsequent handelt und mit Angst vor der eigenen Courage agiert:

    Aber die AfD sei für sie keine Alternative, sagt Lengsfeld. „Ich kämpfe dafür, dass die CDU wieder zu ihren eigenen Prinzipien zurückfindet.“

    Da können Sie aber lange warten, hoch geschätzte Vera Lengsfeld! Wer A sagt, muss auch B sagen. Sie vertreten fast ausschließlich AfD-Positionen und lassen sich in Ihren Urteilen vom gesunden Menschenverstand leiten und nicht von vorgegebenen Parteilinien. Das ist AfD pur! Und dann in der „angeschwulten“ CDU – sorry, BenniS! – zu bleiben, der „modernen Großstadtpartei“ der X-Beliebigkeit und des Merkel-Kults – nee, da sind Sie merkwürdig inkonsequent!

  66. #71: die parlamentarische Demokratie als trichter-demokratie. Am ende sind es im Vergleich wenige die ihre strippen nach gut duenken ziehen. Die direkte Demokratie bildet die volksherrschaft. Die schweiz als vorbild und beste Form der demokratie! Ein graus für diejenigen, die sich seit jahren von den fuettertroegen der Steuerzahler ernaehren.

  67. Britta Bürger?
    So höhren sich die neuen Stasi-Offiziere beim öffentlichen Verhör an.

    „Jetzt haben Sie in einen //SEHR POLEMISCHEN// Stile geschrieben“ (Gefällt meinen Arbeitgebern gar nicht)

    „Finden Sie nicht, dass sie //SEHR POLEMISCH// geschrieben haben“ (Das muss ich nochmal wiederholen. Hat mein Redakteur gerade gesagt)

    „Ihre Artikel sind auch auf der AfD nahen Seite Freie Welt erschienen“ (.. dass Alfa und andere dort schreiben ist egal)

    Dann nochmal:
    „Sie haben einen //SEHR POLEMISCHEN// Stil geschrieben“
    (vielleicht kann ich Lengsfeld ja für meine Stasitruppe gewinnen )

    Für diese unglaubliche antidemokratische Propaganda des Deutschlandfunks muss ich noch bezahlen? Eine unglaubliche Unverschämtheit.

Comments are closed.