polizei1Willkommenskultur bedeutet unter anderem, dass die Leichtigkeit und Unbeschwertheit, die dieses Landes vor Merkels Willkommensstaatsstreich kennzeichneten, für immer verschwunden sein dürften. Überall droht der Einzelfall.

Es ist zum Beispiel nicht mehr möglich, sorglos auf ein Volksfest zu gehen. Nach einem Jahr Merkelscher Selfie-Politik muss eine junge, westlich gekleidete Frau, sei sie nun Einheimische, Studentin, Gastarbeiterin oder Touristin, bei jeder Art öffentlicher Lustbarkeit damit rechnen, von sogenannten Flüchtlingen verfolgt, belästigt, begrapscht, beklaut oder gar ohne jedes Plazet penetriert zu werden, so wie ein nächtlicher autochthoner maskuliner Passant bzw. Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln zu gewärtigen hat, auf eine Gruppe juveniler Heißblüter mit Importbiographie zu treffen, deren unbändiger Stolz in Verbindung mit gewissen Rudelinstinkten bereits in seiner schieren Existenz eine Provokation wittert.

Gewissermaßen als krönende Draufgabe – auch wenn Politik und Medien jetzt so tun, als sei es das Hauptproblem, es ist nur das gewisse Extra, der spezielle Fall, nicht der strukturelle – schwebt über jedem Stadtteilfest, jedem großen Fußballspiel, jeder Messe, jeder Demonstration, jedem Weihnachtsmarkt, überhaupt jeder Menschenansammlung die Drohung eines terroristischen Angriffs durch Dschihadisten bzw. verwirrte Einzeltäter.

Gewiss existierte die Terrorgefahr auch ohne Merkels Politik der offenen Grenzen, doch trefflich wie Fischlein im Ozean, um ein Bild des großen Vorsitzenden und Terrorspitzenpaten Mao Tse-tung aufzugreifen, schwimmen die Radikalen in der Masse der muslimischen Einwanderer, aus deren frustriertestem oder auch bloß für Paradiesverheißungen empfänglichstem Segment den Gottesterroristen eine gewaltige Rekrutenschar entgegenwächst bzw. -fiebert. (Weiterlesen in Michael Klonovskys Acta diurna)

» Auch lesenswert: Soeren Kern vom Gatestone-Institut zum #Merkelsommer

image_pdfimage_print

 

156 KOMMENTARE

  1. 10% Moslems und ein westliches Land ist am Ende.

    Siehe Libanon.
    Ist das nicht drohendes Beispiel genug?

  2. Das ist ja der Gipfel, „Flüchtlinge“ müssen bei der Sparkasse Mühlheim, ganauso wie bei Deutsche Kontogebühren. Eine Frechheit ist das. Da regen sich die Helfer mit Recht auf. Erst verweigert man den „Flüchtlingen“ ihr versproches kostenloses Haus, kostenloses Auto, und 2000 € Sozialhilfe im Monat, und dann müssen sie auch noch wie jeder Deutsche Gebühren bezahlen.Pfui Frau Ferkel.

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/kritik-an-sparkasse-wegen-konto-gebuehren-fuer-fluechtlinge-id12105895.html

  3. Die Türkei hat eine Reisewarnung veröffentlicht, in der sie davor warnt, dass Schweden weltweit das Land mit den meisten Vergewaltigungen ist.

    http://www.krone.at/welt/tuerkei-warnt-schweden-ein-land-der-vergewaltiger-groteske-racheaktion-story-525581

    Was die Türkei allerdings vergessen hat, ist eine Reisewarnung für Deutschland rauszugeben, in der sie darauf hinweist, dass 70-80% der hiesigen Vergewaltiger Türken sind.

    https://dwdpress.wordpress.com/2014/10/20/70-80-der-vergewaltigungen-begehen-turkenmuslime/

  4. Ich als nicht gerade hässliche Frau, o.k., den Musels ist es egal , Hauptsache ein Lo…habe Angst, selbst am helllichten Tag. Mehr Angst habe ich allerdings um meine Tochter, 8 Jahre und ein bildschöner Engel. Meine Verachtung für diese faschistische Ideologie, seinen Anhängern, die Gutmenschen, noch mehr die Weggucker und Verantwortungslosen, die Verräter in Berlin, Brüssel und USA wächst von Tag zu Tag.

  5. Bevor sich etwas ändert, muss es erst die arischen Rotweingürtel der linksgrünen StaatsschmarotzerInnen treffen, aber diese Nichtsnutze scheinen nur durch Schmerz zu lernen, reißen uns aber tragischerweise mit ins Verderben!

    Wie werden einst die Überlebenden mit den schmarotzenden linksgrünen Nichtsnutzen nach dem Bürgerkrieg umgehen?

  6. @Aussteiger
    Das ist auch etwas, was die Gutmenschen Propaganda vorführt!
    Denn es werden uns ja Menschen geschenkt und hochqualifizierte noch dazu!
    Und um diese vor den neidischen Bio-Deutschen zu schützen, braucht es eben mehr Politei!

    Ich vermute das sind alles Korporierte, von einem grünen Corps, die jetzt endlich mal so richtig Dampf ablassen!

    Ich bewundere immer wieder die Elektro- und Zuliefererindustrie aus Eritrea, Syrien, Somalia, Ghana, Algerien, Tunesien, Marokko usw…

    Besonders jedoch die dort gelebte und importierte Menschlichkeit und Zuwendung!

  7. Im Gegensatz zu den Moslems hat die rote RAF nur das Politikergesindel und den Geldadel angegriffen und bedroht.

    Da hat die Politiker-Kaste mit allen Mittel zurückgeschlagen. Die RAF wurde gnadenlos und mit allen Mitteln gejagt. Selbst heute noch fahren unsere Politiker-Luschen nur noch mit gepanzerter Limousine und mit bewaffneten Begleitschutz durchs Land.

    Da aber die Anbeter Mohammeds nur das gemeine Volk niedermetzelt und in die Luft sprengt ist von unseren Blockparteien-Politiker nicht viel Widerstand gegen den Islam zu erwarten.

  8. Ich habe heute draußen gefrühstückt, will heißen Wiesen, Kühe, Pferde, Berge bei richtigem Wetter … was war ich froh, dass mir noch das Polster für meinen Hintern fehlte. So war ich gerade drinnen, als „unsere“ Asylanten (kichernd, drei an der Zahl) vorbei radelten. Ich will nicht, dass sie sehen, dass hier tagsüber eine Frau allein ist. Wir sind 256 Menschen im Dorf und haben mittendrin ein Haus mit 20 solchen Typen aufgedrückt bekommen (Hausbesitzer saniert sich sicher). Seit sie da sind, lass ich mich morgens einsperren …
    In der nahen Kleinstadt (Bayern) strunzen die Typen überall herum. Ich bin immer in Hab-Acht-Stimmung. Baden gehen – würde mir nicht mehr einfallen. Vielleicht lächerlich, aber mein Leben hat sich bereits verändert.

  9. #5 Eurabier (19. Aug 2016 22:20)

    Da es nach dem Bürgerkrieg nichts mehr zu schmarotzen geben wird, werden die Nichtsnutze wohl oder übel arbeiten müssen.

    Fragt sich nur: Was?

  10. #5 Eurabier (19. Aug 2016 22:20)

    Bevor sich etwas ändert, muss es erst die arischen Rotweingürtel der linksgrünen StaatsschmarotzerInnen treffen, aber diese Nichtsnutze scheinen nur durch Schmerz zu lernen, reißen uns aber tragischerweise mit ins Verderben!
    ———————————————–
    Und nicht einmal dann. Ihre größte Sorge ist dann immer noch, es könnten die „Rechten“ zu ihrem Vorteil nutzen. Alles schon passiert (kam sogar schon im TV).

  11. Welch ein Glück, dass meine Familie nicht davon leben muss, von Menschenmassen umgeben zu sein.
    Die armen Menschen, die ihr Geld auf Volksfesten u. ä. verdienen müssen, tun mir leid.

  12. #12 Marie-Belen (19. Aug 2016 22:26)

    Fragt sich nur: Was?

    Der Bedarf an nichtsnutzigen LaberköpfInnen der rotweingschwägerten Heitmeyer-, Leggewie- und Bade-Studiengänge wird gegen Null tendieren!

  13. In der Sendung „Die Kinder von Aleppo“:

    Ein Syrer, der in Goslar untergekommen ist, teilt seiner Verwandtschaft in Aleppo mit: „Kommt alle hierher. Die Leute sind alt hier und sterben“.

    Krass.

  14. #13 Viper (19. Aug 2016 22:26)

    Auch seine grüne Vergangenheit wird Deutschland dereinst aufarbeiten und bewältigen müssen.

    – Michael Klonovsky

  15. #17 Paula (19. Aug 2016 22:31)

    Die Leute in Goslar sind alt und sterben, mit Ausnahme von Siegmar Gabriel!

  16. Warum sollen wir nicht auf Volksfeste gehen? Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.

    Auf unseren Volksfesten haben illegale Eindringlinge überhaupt nichts zu suchen.

    Wenn die sich nicht benehmen können, illegal im Land sind sie ausserdem, haben sie hier überhaupt nichts zu suchen.

    Die Illegalen sollen Abstand halten, die illegalen haben auf der Strasse und in unseren Parks überhaupt nichts verloren.

    Wo wir feiern, haben die Illegalen überhaupt nicht zu sein. Wo wir sitzen, haben die Illegalen einen sehr großen Abstand zu halten. Wo wir laufen, haben die Illegalen nichts zu suchen.

    Wir müssen uns endlich auf unser WIR besinnen, darauf, das Deutschland uns, also dem Volk, gehört.

    Die Russen in Murmansk haben ihr „Revier“ sehr erfolgreich und wirksam verteidigt.

    *//www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/25932-Murmansk-Tut-uns-leid-Kln-ist-2500-Kilometer-weiter-sdlich-von-hier.html

    Die Zeiten des „Kuschel-Teddy-Schmuse-Beileids-Psycho-Integration-Lern-Bildchen“ Syndroms sind endgültig völlig vorbei. Politik, Polizei und vor allem die Justiz wollen dem deutschen Volk nicht helfen.

  17. Mein Leben spielt sich nur noch in den eigenen vier Wänden habe, weil ich keinen Bock habe, mich auf das „neue Deutschland“ einzulassen! Hier geisteskranke, gewalttätige und vergewaltigende Ausländer – dort gehirngewaschene, links-umgepolte und nicht minder gestörte „Ex-Deutsche“. Dass dieses Land abermals eine sündhaft teure Rechnung für sein Fehlverhalten blechen wird, steht außer Frage! Die Rechnung wird dieses Mal jedoch um einiges höher sein als nach 45!!!

  18. #13 Viper (19. Aug 2016 22:26)

    Eine KommunistIn hat ihre eigene mohammedanische Vergewaltigung verschwiegen, damit die Vernunftbürger dies nicht instrumentalisieren sollten!

    Wie krank und von Selbsthass zerfressen sind Kommunisten, die entweder ihre eigenes Volk einsperren oder durch andere Völker ausradieren?

  19. Was ein gequirlter Rotz-Artikel.
    Aneinanderreihung von Phrasen, hätte man in wenigen Worten prägnanter ausdrücken können.

    Erinnert mich an Diedrich Diedrichsen von Spex damals, andere Branche, ich weiss.. aber da ging es auch nicht mehr um Content, sondern nur um Pseudo-Intellektualität, auf deutsch: Geschwurbel.

    Kinners, bitte.
    Wir brauchen klare Aussagen:

    Merkel MUSS weg!

  20. @ #11 Kackehochdrei (19. Aug 2016 22:25)
    Wir sind 256 Menschen im Dorf und haben mittendrin ein Haus mit 20 solchen Typen aufgedrückt bekommen
    ————-

    Es müsste doch 256 Menschen möglich sein, 20 illegalen Eindringlingen den Aufenthalt so zu vergällen, das sie lieber gehen.

  21. #22 Eurabier (19. Aug 2016 22:32)

    Gabriel wird immer dicker; ich befürchte, er wird eines Tages platzen.

  22. Ich habe erst jetzt über die Verlinkung Klonovskys seinen Beitrag zu Nolte gelesen. Nolte hat zwar gerade seinen eigenen Strang, aber hier paßt eben Klonovsky mit seiner Feststellung:

    Außerdem war er angstfrei; der intellektuelle Terror, der seit dem sogenannten Historikerstreit 1986/87 über ihn hereinbrach, dieser peinlichen Lakaiendebatte mit a priori feststehendem Resultat, und mit seiner Ausstoßung aus der Zunft endete, hat ihn nicht beirren können, weiter seine Fragen zu stellen und nach Antworten zu suchen.

  23. #28 hydrochlorid (19. Aug 2016 22:38)
    @ #11 Kackehochdrei (19. Aug 2016 22:25)

    Es müsste doch 256 Menschen möglich sein, 20 illegalen Eindringlingen den Aufenthalt so zu vergällen, das sie lieber gehen.

    5% linksgrüner FaschistInnen zogen 1983 in den Bundestag ein und haben diese Land umgepolt!

    http://img.welt.de/img/politik/crop101700131/9996933629-ci3x2l-w900/cn-gruen-DW-Politik-Bonn.jpg

    Es zählt nicht die Mehrheit, es zählt die faschistische Entschlossenheit!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  24. #9 Thomas Teller (19. Aug 2016 22:25)
    wenn wir uns nicht selber wehren, hilft uns keiner.

    Mein Reden seit Jahr und Tag.
    Wahlen werden nichts mehr richten und die einzige Hoffnung ist,so zynisch es auch klingt, der Zerfall der staatlichen Ordnung- erst dann kann man die Dinge regeln ohne dass ma sich auf diesen erbärmlichen Justizapparat verlassen muss.

  25. Unser Nationalbewusstsein soll endgültig vernichtet werden und warum?
    1.Bei den roten Edeldenkern gilt das Nationalbewusstsein als Wurzel allen Übels,d.h. Krieg,Rassismus,Ausgrenzung etc. Dabei wird aber übersehen,dass Solidarität in einem Millionenvolk ohne Nationalbewusstsein kaum zu realisieren ist,siehe USA.
    2.Die totale, elitäre Globalisierung von Alles und Jedem verlangt die Zerstörung von Nationalbewusstsein, da dieses eher Lokalität und eine gewisse gruppenspezifische Abgrenzung fördert. Dabei wird vergessen,dass Menschen ein Bedürfnis nach Identität und einer gewissen Abgrenzung haben,quasi als Schutzraum.

  26. #25 Eurabier (19. Aug 2016 22:35)

    #13 Viper (19. Aug 2016 22:26)

    Eine KommunistIn hat ihre eigene mohammedanische Vergewaltigung verschwiegen, damit die Vernunftbürger dies nicht instrumentalisieren sollten!

    Wie krank und von Selbsthass zerfressen sind Kommunisten, die entweder ihre eigenes Volk einsperren oder durch andere Völker ausradieren?

    ———————————————-
    Früher sperrte man solche Leute in die Psychiatrie, um sie vor sich selbst zu schützen.

  27. Wenn was am laufenden Band zuverlässig abläuft, dann sind es die Einzelfälle! Die kommen jetzt so zuverlässig wie die jährliche Preiserhöhung im Nahverkehr und mit noch viel höherer Frequenz.

  28. Der Nominativ ist der Wer-Fall
    Der Genitiv ist der Wes-Fall
    Der Dativ ist der Wem-Fall
    Der Akkusativ ist der Wen-Fall
    Der Edathyv ist der Einzel-Fall

  29. Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  30. #28 RDA (19. Aug 2016 22:35)

    Selbst in homöopathischer Dosis verunreinigen Musels jede Zivilisation.

    Auch das ist ein unendliches Geheimnis der Invasions-Spinner (Bombycidae bombycidae): Homöopatisches Nix ändert angeblich die Galaxis, aber islamische unhomöopatische Invsionsheere haben genau null Wirkung.

    Brigitte, übernehmen Sie!

  31. #27 Namenlose (19. Aug 2016 22:37)

    Erinnert mich an Diedrich Diedrichsen von Spex damals, andere Branche, ich weiss.. aber da ging es auch nicht mehr um Content, sondern nur um Pseudo-Intellektualität, auf deutsch: Geschwurbel.

    Nö, da ging es schon um mehr.

    Diedrich Diedrichsen war später der „Erfinder“ der deutschen Variante der „Political Correctness“.

  32. Und genau das ist ein Riesenproblem.

    Das sozial-kulturelle Miteinander wird komplett zum Erliegen gebracht.
    Niemand geht mehr irgendwo hin.
    Selbst das Einkaufen gleicht mittlerweile militärischen Aktionen.

    Die Folge:
    Ödnis in den Städten, Kommunikation nur noch via Netz, Rückzug und damit Preisgabe des öffentlichen Raumes.

  33. #43 Babieca (19. Aug 2016 22:56)

    Homöopatisches Nix ändert angeblich die Galaxis

    Hä?

  34. #46 Stefan Cel Mare (19. Aug 2016 22:59)

    Sagen die Homöopathie-Weiber. Kommt nicht von mir. Ich habe mich dereinst nur für Recherchen unter die begeben.

  35. @ #34 Eurabier (19. Aug 2016 22:41)

    Es zählt nicht die Mehrheit, es zählt die faschistische Entschlossenheit!
    ————

    Oder die normative Kraft des Faktischen, wie die Russen in Murmansk eindrucksvoll zeigten;

    *//www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/25932-Murmansk-Tut-uns-leid-Kln-ist-2500-Kilometer-weiter-sdlich-von-hier.html

  36. #34 Eurabier (19. Aug 2016 22:41)

    5% linksgrüner FaschistInnen zogen 1983 in den Bundestag ein und haben diese Land umgepolt!

    http://img.welt.de/img/politik/crop101700131/9996933629-ci3x2l-w900/cn-gruen-DW-Politik-Bonn.jpg

    Es zählt nicht die Mehrheit, es zählt die faschistische Entschlossenheit!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    Sie wissen aber hoffentlich schon, was Faschismus ist und was der Unterschied zum maoistischen Kommunismus ist, dem die Grünen immer noch anhängen?

  37. #3 magi (19. Aug 2016 22:11)
    Die Türkei hat eine Reisewarnung veröffentlicht, in der sie davor warnt, dass Schweden weltweit das Land mit den meisten Vergewaltigungen ist.

    http://www.krone.at/welt/tuerkei-warnt-schweden-ein-land-der-vergewaltiger-groteske-racheaktion-story-525581

    Was die Türkei allerdings vergessen hat, ist eine Reisewarnung für Deutschland rauszugeben, in der sie darauf hinweist, dass 70-80% der hiesigen Vergewaltiger Türken sind.
    ————————————————————————

    Und die restlichen 20-30% sind Araber, Afrikaner, usw.

  38. #44 Babieca (19. Aug 2016 22:56)

    Auch das ist ein unendliches Geheimnis der Invasions-Spinner (Bombycidae bombycidae): Homöopatisches Nix ändert angeblich die Galaxis, aber islamische unhomöopatische Invsionsheere haben genau null Wirkung.

    Brigitte, übernehmen Sie!

    Das Problem ist immer das Gleiche, ein paar größenwahnsinnige Spinner, die sich selbst anderen gegenüber für intellektuell und moralisch überlegen halten (was Größenwahn ist), basteln sich im Kopf ein Utopia zusammen, in dem irgendwann hinter den sieben Bergen Milch und Honig fließen und jeder jeden liebt. Gibt man diesen Spinnern Geld und Macht, um sie in politische Ämter zu hieven, ist das Unglück vorprogrammiert.

  39. #52 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 23:03)

    Kommunismus ist eine Teilmenge des Faschismus!

    Darauf einen Godwin

  40. #44 Babieca (19. Aug 2016 22:56)

    Verstehe was Sie meinen. Leider gibt es bei PI keine Vote-Funktion. Also von mir einen manuellen Daumen hoch 😉

  41. Ein Artikel, den man sich von unseren Drecksmedien wünschen würde.

    http://www.nzz.ch/feuilleton/zeitgeschehen/denkverbote-statt-debatte-haben-die-deutschen-das-streiten-verlernt-ld.111884#kommentare

    Das Land steckt mitten in der grössten Krise der Nachkriegszeit – und es herrscht Friedhofsruhe.

    Wer die Probleme beim Namen nennt, wird schnell in die rechte Ecke gestellt.

    Immerhin darf mittlerweile darüber geredet werden, dass offene Grenzen auch Menschen anlocken, die den Islam als Aufforderung zu Terror verstehen.

    Ganz zu schweigen von kulturellen Differenzen, womit ein anderes Verhältnis nicht nur zu Gewalt oder zu Frauen gemeint ist, sondern auch zu Arbeitsdisziplin und Rechtsstaatlichkeit.

    Mittlerweile macht sich die Ahnung breit, dass die Versorgung der Migranten über die nächsten Jahrzehnte hinweg laut realistischen Schätzungen in den kommenden Jahren Hunderte von Milliarden Euro kosten könnte.

    Immer vorausgesetzt, dass die Eingereisten auch bleiben, obwohl Asyl und Schutz eigentlich nur vorübergehend gewährt werden.

    In Deutschland führt der Vorwurf, rechts oder rechtsradikal zu sein, zum gesellschaftlichen Ausschluss.

    Auch der Gebrauch bestimmter Vokabeln wie «Wirtschaftsflüchtlinge» oder die Rede von «wir und sie» entlarve das Gegenüber als «rechts» und gebietet Meldung.

    Ein ganz besonders untrügliches Kennzeichen rechter Gesinnung:
    Satire.

    Damit ist die Stiftung durchaus auf Regierungslinie.

    Das Bundesinnenministerium assistiert auf Twitter:

    «Wir sprechen uns gegen Hatespeech aus, egal ob strafbar oder nicht.
    Jeder darf seine Meinung äussern, aber sachlich & ohne Angriffe.» S
    atiriker, packt eure spitze Feder ein! Der Arm der Volkspädagogen reicht weit.
    Nieder mit Karl Kraus! <<

    ………..

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157769387/So-teuer-sind-Abschiebungen-von-Migranten.html

    …………………

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/eisenhuettenstadt-zwei-haftbefehle-gegen-terror-verdaechtige-in-brandenburg-14397241.html

    Ist der mutmaßliche IS-Sympathisant aus Eisenhüttenstadt doch gefährlicher als zunächst gedacht?

    Nach seiner Festnahme kommt der Mann frei, dann wieder in Gewahrsam. Nun ergeht ein Haftbefehl – nicht nur gegen ihn.

    …………………..

    http://www.bild.de/regional/berlin/prozesse/dreister-banden-einbruch-in-berlin-und-brandenburg-47405284.bild.html

    Vier Albanern wird wegen besonders dreister Raubzüge zwischen Juli und August 2015 der Prozess gemacht.

    Die Einbrecher gingen „mit unglaublicher Abgebrühtheit“ vor, so eine Ermittlerin (41): „Während vor einem Haus schon die Polizei stand, wurde nebenan weiter eingebrochen." Einer von ihnen, Erjon A. (31), hat sogar einen Universitäts-Abschluss – als Sozialarbeiter!

  42. http://www.bild.de/regional/berlin/terror/verdacht-in-eisenhuettenstadt-47409578.bild.html

    Freitagnachmittag standen die Fahnder dann wieder vor der Tür des arbeitslosen ISIS-Anhängers und er kurz danach vor dem Haftrichter!

    „Konkret ging es um Möglichkeiten zur Beschaffung von Sprengstoff. Dabei war auch das Stadtfest Eisenhüttenstadt als möglicher Anlass erwähnt worden.“

    .

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/sex-verbrecher-narrt-deutschland-47391850,view=conversionToLogin.bild.html

    Viermal hat Deutschland Özen C. schon abgeschoben, viermal kam er zurück.

    Jetzt haben die Behörden seinen Asylantrag abgelehnt.

    Doch das verhindert nicht, dass er wiederkommt! Dabei ist C. gefährlich und vorbestraft!

    ………

    Zumindest auf dem Gewaltsektor vorne mit dabei.

    http://www.bild.de/sport/olympia/olympia-2016/harutyunyan-gewinnt-bronze-47411320.bild.html

    Für Harutyunyan, der vor 15 Jahren mit seiner Familie aus Armenien nach Deutschland geflohen war, ist der dritte Platz bei seiner Olympia-Premiere ein großer Erfolg.

    Artem sagte vor den Spielen: „Uns wurde nichts geschenkt, wir haben im Asylheim gelebt, hatten Hunger.

    Ich habe mein Fachabitur gemacht, bis 2010 von Hartz 4 gelebt.“ <<<

    Volkswirtschaftlich ne interessante Bilanz 😉

  43. Habe soeben diese E-mail der Telekom erhalten

    Im Jahr 2015 ist die Zahl der Einbrüche stark gestiegen – die polizeiliche Kriminalstatistik gibt einen Anstieg von fast 10 % an. Gerade in der Urlaubszeit sollten Sie sich daher fragen, ob Sie Ihr Zuhause ausreichend vor ungebetenen Gästen geschützt haben.

  44. Wenn es einen jetzt erwischt als Opfer von einem islamischen Einzelfall, muss man noch aufpassen, dass man sich in seinem letzten Augenblick nicht noch ueber die Muslime aufregt.
    Mann, es gibt genug Probleme, warum muessen wir uns mit den Muslimen auch noch staendigen Mord und Terrorismus aufhalsen?

  45. Überall droht der Einzelfall…

    Geile Idee für Y-Tours:

    – In Berlin als Jude mit Kippa…
    – In Köln als Deuscher durch die Keupstraße oder über die Ringe…

    Könnte man als deutsches Erlebnis-Event super vermarkten, inkl. Krankenversicherung…

    – In Marxloh mit Minirock…

    Klar mit Sicherheitstürken im Hintergrund falls plötzlich zu realistisch… (Sicherheitsmoslems im Preis inbegriffen)

  46. Wenn man die letzten Tage als stiller Mitleser einschlägige Medien fernab der MSM verfolgt, wird immer deutlicher, in welche Richtung es geht. Eigentlich braucht man sich nur noch zurückzulehnen und auf den Tag X warten. Das Merkel-Regime hat fertig! Die letzten nervös artikulierten verbalen Zuckungen überraschen nicht mehr, sind vielmehr Bestätigung. Wer einmal eine Diktatur hat fallen sehen, weiß die Zeichen zu deuten. Der heiße Herbst beginnt am 4.9. mit den Wahlen in Meck-Pomm, genau ein Jahr nach der weltweiten Bekanntgebung der Kapitulation Deutschlands von einer Irren, die nicht länger ihre wahnwitzigen Visionen unter Kontrolle halten konnte. Man sollte auf alles gefasst sein und mit wachem Verstand die Befreiungszüge der sich in ihren in Strampelanzügen windenden deutschlandhassend Regierenden mit Abstand verfolgen, um sich nicht dem Genuss zu entziehen, diese wildgewordenen Horden, jenseits politisch eidesstattlicher Verpflichtung dem Deutschen Volk, erlegen dem eigenen geistigen Dünnpfiff, ihr Mandat vergessend, nach jedem Strohhalm greifen, der irgendwie scheinbar taugt, um zu retten, für das Bestehenbleiben künftigen Broterwerbs, verfolgen zu können. Ein Hochgenuss, die Rohrkrepierer vor ihren Scherben fehlender Intelligenz und Weitseicht winselnd zu sehen. Man möchte fast noch nachtreten, besinnt sich aber. Mit denen auf einer Stufe, käme derselben Eigenverachtung gleich, wie diese uns täglich offerieren. Es gilt, entspannt beobachten, wie sich der Griff ins Leere weiter gestaltet. Viel Spaß beim Zuschauen, zurücklehnen ist angesagt 😉

  47. http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Apothekerin-sammelt-Spenden-fuer-Opfer-des-Amoklaufs-von-Muenchen

    Beim Amoklauf von München wurde ein 13-jähriger Junge von zwei Kugeln getroffen.
    In einer Not-Operation wurde er damals gerettet. Aber die medizinische Behandlung kostet Geld. Die Chefin seines Vaters sammelt deshalb Spenden für den Schüler.

    Damit Benet und seine aus dem Kosovo stammende Familie bestmöglich versorgt werden können, hat Birgit Lauterbach ein Spendenkonto eingerichtet. Die Apothekerin schrieb Bekannte und Kollegen an. Sie selbst will mehr als 1000 Euro spenden, wie sie der „Münchener Abendzeitung“ sagte.

    Die Resonanz sei überwältigend, berichtet Lauterbach.

    „Für die Nachsorge ist wirtschaftlich hinreichend gesorgt“, sagte Lauterbach der „Süddeutschen Zeitung“.

    Mit dem Spendengeld sollen beispielsweise Rechnungen für die Zahnprothesen des 13-Jährigen bezahlt werden – durch die Kugel hat Benet viele Zähne verloren – und auch eine Kinderbetreuung für die beiden jüngeren Geschwister von Benet, während die Mutter ihn zum Arzt begleitet.

    Der Vater ist als Fahrer in Lauterbachs Apotheke angestellt, die Mutter ist Hausfrau. <<

    Zahlt doch alles die Krankenkasse.
    Oder irre ich mich.

  48. #48 Babieca (19. Aug 2016 23:02)

    Vergleichbare Phänomene gibt es allerdings in mehreren Bereichen. Ich sag da einfach nur: falsche Mess-Skala.

    Die armen Nachtfalter haben damit aber nichts zu tun.

  49. Menschen die
    – in Höhlen oder Lehmhütten groß geworden sind,
    – archaische Lebensformen pflegen,
    – ihre Frauen verschleiern,
    – die Ehepartner ihrer Kinder bestimmen wollen,
    – nach Blutrache trachten,
    – andere Religionen als „Ungläubige“ ächten
    – und diese schlagen, unterdrücken und korangetreu töten wollen,
    passen NICHT nach Europa!!!

  50. #48 Babieca (19. Aug 2016 23:02)

    Sagen die Homöopathie-Weiber. Kommt nicht von mir. Ich habe mich dereinst nur für Recherchen unter die begeben.

    Die wohlstandsverwöhnte Klientel jenseits der Vierzig – entweder ist das Reihenhaus abbezahlt Mann geht arbeiten, Kinder (sofern vorhanden) sind weitestgehend unabhängig, Haushalt ist vollautomatisiert und Frau sitzt den ganzen Tag im hypothekenfreien Reihenhäuschen.
    Oder das gleiche Alter – Single geblieben, Attraktivität nicht mehr vorhanden, man wird mittlerweile von der Männerwelt ignoriert und nicht mehr angeflirtet – aber das „Untenrum“ sowie das Herz wollen Zweisamkeit, was in weite Ferne gerückt ist.
    Da sucht Frau sich Hobbys wie Homöopathie oder in den Neunzigern Seidenmalerei, wo man vorzugsweise Krawatten mit Garfields oder Goofys bemalte und damit den Ehemann zur Arbeit schickte, ein Outfit, dass IdR im ÖPNV oder im Großraumbüro für Lachkrämpfe sorgte.

  51. OT (aber egal, ich bin eh moderiert):

    Wann kommt endlich der Artikel zu dem staubigen Flüchtlingsknaben, der außer in russischen Propagandamedien und bei PI der ganzen Welt Herzlein rührt, weil der völlig schutzlos in einem Rettungswagen sitzt?

    Liebe Leute: Dieses Rührbild wäre das gefundene Fressen schlechthin.
    Es soll uns die totale Hilflosigkeit eines Kindes (der da von der türkischen Küste, der da jetzt irgendwo an einer Hauswand klebt, der läßt grüßen) vorführen, welches wegen grimmiger Assad-Russeniwans blut- und dreckverschmiert in völligem Chaos dem sicheren Ende entgegensieht. Daß der Junge in einem sauberen Rettungswagen sitzt und wohl gerade auf dem Weg zur Versorgung ist, daß das Bild, was höchstwahrscheinlich das Zeug zum „Pressefoto des Jahres“ hat, wohl etwas nachgebessert, um nicht nicht zu sagen: inszeniert, ist, interessiert das wen?

  52. #31 hydrochlorid
    Die 20 Asylanten tragen nicht weiter auf. Allah sei Dank (wir leben ja im Allahghäu). Die hiesige Bevölkerung veranstaltet „Teestuben“ (man fragt sich, wer da hingeht??) und immerhin – die Freiwillige Feuerwehr schreibt launig auf ihre Einladungen „Magst Du Schwein, darfst Du rein.“ Eine Lehrerin in meiner unmittelbaren Nachbarschaft tönte vollmundig, sie wolle mit denen Gassi gehen (sie hat einen Hund) und „en passent“ Deutsch beibringen. Ein Depp fand sich. Achmed. Mit dem ging sie tatsächlich zweimal um 6 Uhr früh in stockdunkler Nacht (Winter) über die Felder. Danach ein Riesenartikel in der örtlichen Tageszeitung über ihr Verdienst zur Integration. Merke: Manche holen sich ihr persönliches „benefit“ über solche Aktionen. Zum Kotzen.

  53. #35 Berlinzentrale
    You made my day (evening). Habe selten so gelacht. Prima. Muss ich mir abspeichern, damit ich noch öfter was zum Lachen habe!!!

  54. Ich will den wehrten situations-dokumentierenden, PI aufrecht erhaltenden Teilnehmern nicht vorgreifen, aber es scheint sich abzuzeichnen, dass es weder D. Trump noch die AfD in die Sphären schaffen wird, die die meisten (ca. 100.000) PI-Leser anvisieren.
    Was wird aus PI, wenn die beiden alten Frauen die Macht über fleissige Völker (der US-Mallocher will sich auch nur seine Harley leisten, so seine Holzhütte nicht abgebrannt oder aufgeschwommen ist) bekommen?

    Die Probleme gehen weit über die Problematik der Stoffsäcke mit Sehschlitzen hinaus. Die Bundesregierung hat dies offensichtlich noch nicht begriffen und scheint mit einer diffusen bzw. ungeklärten Kleiderodnung dem Michel imprägnieren zu können.

  55. #65 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 23:28)

    Ja und nein. Die Frauen haben sich die Sachen – gerade bei diesem Thema – ja nicht selber ausgedacht.

    Und gerade in der Biologie wird gerne mit falschen Skalen gemessen. Vermutlich, damit man überhaupt etwas zu messen hat.

  56. „Gewissermaßen als krönende Draufgabe – auch wenn Politik und Medien jetzt so tun, als sei es das Hauptproblem, es ist nur das gewisse Extra, der spezielle Fall, nicht der strukturelle – schwebt über jedem Stadtteilfest, jedem großen Fußballspiel, jeder Messe, jeder Demonstration, jedem Weihnachtsmarkt, überhaupt jeder Menschenansammlung die Drohung eines terroristischen Angriffs durch Dschihadisten bzw. verwirrte Einzeltäter.“
    ————————————————————————

    Das gibt dem Wort BOMBENSTIMMUNG eine ganz neue Bedeutung!

  57. Schwangerschaftsverhütung auf Afrikanisch in deutscher Asylbude

    OT,-….Meldung vom 19.08.2016 – 12:57 Uhr

    Heißes Fett ins Gesicht geschüttet

    Holzkirchen. Ein 31-jähriger Asylsuchender ist bei einem Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Holzkirchen (Landkreis Miesbach) schwer verletzt worden und liegt nun im Koma. Eine 32-jährige Mitbewohnerin hatte dem jungen Mann in der Gemeinschaftsküche heißes Fett ins Gesicht geschüttet. Der Mann soll die Frau zuvor unsittlich am Po berührt haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Verletzte wurde nach dem Vorfall vom Mittwoch mit schwersten Verbrennungen in eine Münchner Klinik geflogen. Etwa 20 Prozent seiner Haut sind verbrannt. http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/heisses-fett-ins-gesicht-geschuettet_

  58. #60 RDA (19. Aug 2016 23:14)
    #44 Babieca (19. Aug 2016 22:56)

    Babieca ist eine Speerspitze auf PI!

  59. Von jetzt auf gleich könnte sich was ändern!

    In Berlin oder in MV könnte das Volk, ganz böswillig die AfD plötzlich über 50% wählen…

    Ganz egal, ob die AfD selbst damit was anfangen könnte!

    Eins ist aber gewiss, selbst die AfD könnte es nicht noch mehr versauen…

    Für alle aufrechten SPD-ler, CDU-ler, CSU-ler, Grün-ler, FDP-ler ist die AfD nur noch das geringste „Übel“ zur eigenen Partei…

  60. Ach Leute, ich bin ja viel unterwegs und lese hier aber interessiert mit:)
    Mein Düsseldorf geht unter ich hab das Gefühl teilweise in einem anderen Land zu sein, wo ich nie Urlaub machen würde.

  61. #75 Kackehochdrei (19. Aug 2016 23:44)

    Gerne…..

    man beachte die auffällige „Klientel“ die immer wieder versucht zu Rauben…..

  62. #76 WahrerSozialDemokrat (19. Aug 2016 23:44)

    #66 Tritt-Ihn (19. Aug 2016 23:34)

    Wichtigere Frage: Wer beordert endlich unsere Jungs aus der Türkei zurück???

    Verlorener Posten!

    ————————–

    Noch wichtigere Frage:
    Wer beordert endlich „unsere“ Türken in die Türkei zurück???

  63. Und hier noch so ein „Einzelfall“ bei dem —

    „sich die Polizei sich aufgrund des hohen Gewaltpotentials der Großfamilie nicht mal mehr an die Tatverdächtigen herantraute. So wurden die Männer nicht festgenommen, obwohl sie sich noch am Tatort aufhielten.“

    Die „südländische Großfamilie“ hatte zuvor drei Bauarbeiter niedergestochen!

    http://www.focus.de/regional/videos/taeter-schlendern-an-polizei-vorbei-unbezahlte-baustellenrechnung-eskaliert-in-messerstecherei-mit-drei-verletzten_id_5842907.html

  64. Wenn ich eine Frau sehe, die gerade von Asylanten angegrabscht wird, frage ich sie zuerst, wen sie gewählt hat. Hat sie CDU-SPD-Linke-Grüne gewählt, so darf sie null Hilfe von mir erwarten. Ein Liedchen pfeifend werde ich vorbeiziehen und ihr fröhlich sagen: „Du schaffst das!“

  65. Es ist einfach nur noch zum k.. tzen. Ich bin mittlerweile soweit, als halb-Italienerin, dass ich alle Kopftücher , Burkas (von wegen, sind ja nicht sooo viele, hallo: Düaseldorf) , dunkelhaarige zum kotzen finde und misstraue. Ich habe zwei Töchter, wovon einer schon die Tasche in der Altstadt aus der Hand gerissen wurde.wir haben alle drei Hüftlange blonde Haare. Und Ja ich bin über 40 sehe aus wie 30 und bin im Herzen 20 und wenn es soweit ist; bin ich weg. Italien . Mein Beruf hält mich hier noch. Aber ansonsten wer Düsseldorf früher kannte weiß, was ich meine… Fehlt nur noch der passende Mann 🙂
    Tut mir leid, musste mal raus! Pi und all die Kommentatoren ihr seid toll macht weiter! Ich empfehle euch und mach Werbung für Euch 🙂

  66. #83 schutzengel (19. Aug 2016 23:58)
    (…)
    Mein Düsseldorf geht unter ich hab das Gefühl teilweise in einem anderen Land zu sein, wo ich nie Urlaub machen würde.

    Genau so ist es. Es wird von Tag zu Tag sichtbar schlimmer. Totale Neger- und Kuffnuckenflutung. ÜBERALL.

    Hier kann man die total verblödete Jugend sehen und das Bild ist sogar noch geschönt, weil die im Vordergrund stehenden Dixi-Schei$$häuser nicht auf dem Bild sind. Heute hatten sie sich dort Liegestühle aufgestellt, weil die Pokemon-Jagd ja so anstrengend ist:

    Die Pokémon-Brücke auf der Kö. Noch immer lockt sie jeden Tag tausende vorwiegend junge Menschen an, die dort Pokémon-Figuren jagen.
    Doch jetzt ist Schluss mit lustig! Am Mittwoch, wenn die Schulferien vorbei sind, hebt die Stadt die Sperrungen für den Autoverkehr auf.
    Die Toiletten werden weggebracht, die Bänke kommen wieder an ihre angestammten Plätze zurück.
    – Quelle: http://www.express.de/24617528 ©2016

    http://www.express.de/duesseldorf/schluss–aus–vorbei–stadt-beendet-strassensperrung-auf-der-pok%C3%A9mon-bruecke-24617528

    Vor dem Carsh-Haus rappten junge Neger und Kuffnucken auf Pappe-Parkett vor einem bunten Publikum. Begeisterte (dürre) Neger-MUFLs darunter. Und viele schwarze Müllsäcke wandelten vorbei und schauten etwas indigniert.
    Die Kopftücher hab ich gar nicht erst gezählt.
    Die saßen überwiegend auf den Mäuerchen (wer den Platz kennt.) Und alles vermüllt. Wie auf der Girardet-Brücke, die ja jetzt Pokemon-Brücke (s.o.) genannt wird, auch.

  67. Neue Flüchtlingsroute Italien-Schweiz-Germoney:

    Weil am Rhein, Fr, 19. August 2016 17:16 Uhr

    Angekommen
    19 Asylsuchende kommen an einem Tag nach Weil am Rhein

    Einen ungewöhnlich hohen Andrang von Asylsuchenden hat es beim Polizeirevier Weil am Rhein gegeben. Die Menschen nehmen zunehmend die neue Route über Italien und die Schweiz.

    Insgesamt 19 Personen erschienen in der Zeit zwischen 18.30 und 19.30 Uhr auf der Polizeidienststelle und begehrten Asyl. Die aus Syrien, Gambia und Ghana stammenden Flüchtlinge wurden mit Hilfe einer zufällig anwesenden Gruppe des Präsidiums Einsatz erfasst und später zur Gemeinschaftsunterkunft Haltingen gebracht.

    Um sich mit den Flüchtlingen verständigen zu können und ihnen die weiteren Abläufe zu erklären, wurde eine Dolmetscherin hinzugezogen. Da dieser Andrang nicht allein vom Polizeirevier Weil zu bewältigen war, wurden das Polizeirevier Lörrach und die Bundespolizei um Unterstützung gebeten.

    Diese übernahmen dann auch einen Teil der Asylsuchenden, obwohl auch bei ihnen weitere Flüchtlinge um Asyl nachgesucht hatten. Nachdem die Erfassung bis gegen Mitternacht andauerte, konnten auch die letzten Asylsuchenden zur Unterkunft Haltingen gebracht werden. Die Leiterin des Polizeireviers Weil, Polizeirätin Kathrin Mutter, bedankte sich am Freitag bei den Stellen, die die Arbeit ihres Reviers so schnell und unbürokratisch unterstützt haben.

    Seit Wochen treffen beim Polizeirevier Weil nahezu täglich Asylsuchende ein, die meist illegal über Italien und die Schweiz einreisen. Von Weil, beziehungsweise von Haltingen aus reisen die Schutzsuchenden nach der Erfassung durch das Revier dann weiter zur Erstaufnahmeeinrichtung nach Karlsruhe.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/19-asylsuchende-kommen-an-einem-tag-nach-weil-am-rhein

  68. #6 Aussteiger (19. Aug 2016 22:14)
    Komisch,dass die ach so schöne“bunte“Republik immer mehr Polizei benötigt.

    Dieser kluge „Nachdenksatz“ entlarvt so manche
    geschönte Merkel- und Gutmenschenrede.

    Es gibt keine Bereicherung, sondern nur eine
    „Entreicherung“ der Deutschen.
    Denn auch mehr Polizei will bezahlt werden.
    Mal ganz abgesehen von den ganzen immateriellen Schäden.

  69. #83 schutzengel (19. Aug 2016 23:58)

    Ach Leute, ich bin ja viel unterwegs und lese hier aber interessiert mit:)
    Mein Düsseldorf geht unter ich hab das Gefühl teilweise in einem anderen Land zu sein, wo ich nie Urlaub machen würde.
    ……………………………………..
    Bin kürzlich mal durch Frankfurt-Höchst gefahren – da sieht es aus wie in Kabul oder Timbuktu.

  70. Das muss doch eigentlich dem letzten Meduenglaeubigen auffallen das immer nur von bedauerlichen Einzelfaellen gesprochen oder geschrieben wird die zudem noch psychisch krank sind. Eigenartig wie schnell die Ermittlungsbehoerden auf einmal Krankenakten hervorzaubern koennen aus denen hervorgeht das die Einzelfaelle an schweren seelischen Erkrankungen leiden bzw.litten und in entsprechender Fachaerztlicher Behandlung sind bzw.waren. Dank der Politik von Merkel&Co duerfen wir uns auf noch mehr solcher Einzelfaelle freuen. So werden dieses Jahr zum Muenchener Oktoberfest die Sicherheitsmassnahmnen verschaerft. Es werden Taschenkontrollen und aehnliche Sicherheitsmassnahmen eingefuehrt. Doch hier draengt sich die Frage auf was Taschenkontrollen gegen eine oder mehrere Horden notgeiler Bereicherer ausrichten wollen die nur auf Ficki Ficki aus sind.

  71. OT,-….Meldung vom 19.8.2916

    Lesben, Schwule, Transsexuelle Kita-Koffer für sexuelle Aufklärung ist umstritten Sexuelle Vielfalt schon in der Kita

    In Sachsen-Anhalt sollen schon Kindergarten-Kinder mit sexueller Vielfalt und unterschiedlichen Familienmodellen vertraut gemacht werden.

    Dazu können Kita-Erzieher auf entsprechende Kinderbücher zurückgreifen, die das Thema altersgerecht behandeln. Das Ministerium für Justiz und Gleichstellung hat 2.000 Broschüren mit entsprechenden Empfehlungen an Kitas und Grundschulen verteilt. wie die Mitteldeutsche Zeitung meldet, erhalten Erzieher und Grundschullehrer außerdem Empfehlungen für altersgerechte Kinderbücher zum Thema, die Info Kampagne ist Teil eines Aktionsplanes für mehr Akzeptanz für sexuelle Minderheiten. Ab 2017 sollen auch so genannte Kita – Koffer mit Lernmaterial zum Thema eingesetzt werden
    https://www.facebook.com/FREI.statt.bunt/photos/a.665844593462017.1073741828.665497003496776/1130831150296690/?type=3&theater … ganzer Text und zweiter Link –> http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/landespolitik-sachsen-anhalt/lesben–schwule–transsexuelle-kita-koffer-fuer-sexuelle-aufklaerung-ist-umstritten-24613210

  72. Sieht aus wie
    Voll OT
    isses aber nich, weil Brot&Spiele:

    +++ Teuflische App: Bischof hält Pokémon Go-Spieler für „wandelnde Tote“ (19.08.2016) +++

    Für den sizilianischen Bischof Antonio Stagliano ist das beliebte Smartphone-Spiel Pokémon Go eine Ausgeburt der Hölle. Er droht mit rechtlichen Schritten.

    +++ Französischer Bürgermeister verbietet Pokémon im Ort (17.08.2016) +++

    „Wahllos und anarchisch“ angesiedelt: Aus Sicherheitsgründen hat der Bürgermeister eines Dorfs im Osten Frankreichs die virtuelle Anwesenheit von Pokémons in seinem Ort verboten.

    http://www.t-online.de/spiele/id_78416972/pokemon-go-bischof-haelt-spieler-fuer-wandelnde-tote-.html

    Die Stadt Düsseldoof hingegen unterstützt.
    Janeeisklar:
    Wer ständig aufs Spyphone gl*tzt, nimmt ja auch sonst nichts mehr wahr. Das Straßenbild oder den Einzelfall:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/mit-dem-doppeldecker-auf-pokemon-jagd-in-duesseldorf-aid-1.6200281

  73. .
    Die Blendvokabel
    Willkommenskultur ist
    ebenso wie Integration Ausdruck
    der Verhöhnung und bedeutet für
    die Deutschen im Endeffekt
    nichts anderes als das
    faktische Ende der
    Gemütlichkeit.
    .

  74. # 96 Waldorf und Statler

    Die Kinder sollten auch lernen, dass
    Schwulen-Perversitaet-Praxis verantwortlich ist,
    dass unter den stark steigenedem Syphilistraegern
    80% aus dem Schwulen Umfeld kommen.

    igitt igitt, das war einmal nahezu verschwunden, zumindest in D.

  75. Dieser Willkommens Rassismus, denn um Nichts anderes geht es hier, kam ja völlig ohne Vorbereitung. Der Spiegel wollte zu den Vorfällen vom 4. September die Akten einsehen, der Führerbunker teilte mit, es gebe keine. Ordre Mutti eben. Die „Frau“, die selbst den Satz: „Mein Beileid gehört den Angehörigen“ vom Blatt ablesen muss, hat den Willkommensrassismus völlig ohne Vorbereitung durchgedrückt!
    Und spontan aus unserem Land ein einziges Sicherheitsrisiko für Einzelfälle gemacht. Vielleicht geht ja zu Weihnachten, Karneval und Ostern ein wenig der Wind, dann gibt man Orkanwarnungen raus, statt zuzugeben, dass der Islam uns IM EIGENEN LAND BEREITS JETZT!!! unsere Lebensart verbietet.

  76. Also ich muß mich wiederholen. Legt euch einen richtigen Hund zu (keine Fußhupe). Seit ich einen amtlichen Hund habe (Riesenschnauzer) machen die Invasoren einen Bogen um mich und mein Anwesen.

    Vorher meinten die hier rumlatschen zu können.

    In einer Woche ist Schützenfest – nicht meine Baustelle, aber auf vielfache Bitten werde ich Patroullie gehen. Es wird garantiert jede Menge Geschenke geben die bunt sind…

  77. Eine Anfrage an offensichtlich grün/pädoversiffte Eltern, ob man ihre 9-Jährige Tochter einmal ficken dürfte, endete für interessierte, aber ortsfremde Polit-Realisten mit der Androhung von Schlägen.

  78. @ #99 omega (20. Aug 2016 01:18)

    Buddelkasten war gestern, die Kinder werden demnächst wenn sie aus der Kita kommen ihren Eltern, Omas und Opas viel zu erzählen haben, was sie vorher selbst noch nicht wußten oder aus Scham und Pietät verheimlicht haben, die sodomistisch transsexuell schwul nekrophile Gleichstellungsbehörde sorgt schon dafür

  79. Was grämt ihr euch?
    die Willkommenskultur™ fordert ihre Opfer!
    Aber keine Sorge, das sind alles nur Einzelfälle™ und wer wollte den Traumatisierten™ auch ihren Spaß verwehren? – So grausam dürfen wir nicht sein!

  80. #7 beany

    „Ich als nicht gerade hässliche Frau, o.k., den Musels ist es egal , Hauptsache ein Lo…habe Angst, selbst am helllichten Tag. Mehr Angst habe ich allerdings um meine Tochter, 8 Jahre und ein bildschöner Engel. Meine Verachtung für diese faschistische Ideologie, seinen Anhängern, die Gutmenschen, noch mehr die Weggucker und Verantwortungslosen, die Verräter in Berlin, Brüssel und USA wächst von Tag zu Tag.“

    Liebe beany,
    wir (meine Frau und ich) verstehen Ihre Ängste.
    Unsere Enkeltochter ist 14, und auch ein
    bildhübsches deutsches Mädchen.
    Sollte sie belästigt werden (wir beobachten hier
    in unserem Kaff seit einiger Zeit sehr viele
    Neger), werden ihr Vater und ich bestimmt nicht untätig bleiben.
    Da ich 8 Jahre lang Soldat war, habe ich ein
    lockeres Verhältnis zu physischer Gewalt.
    Hat bisher immer, zu meinen Gunsten,
    funktioniert.

  81. @nouwo
    Aber Vorsicht, daß ihr nicht erwischt werdet, denn ihr habt nicht den „Flüchtlings-Bonus“ und könnt auf ein mildes Urteil hoffen.
    Merkels Gäste, werden immer bevorzugt behandelt! Also Obacht!

  82. # 101 B.Trueger

    der beste Hund ist und bleibt ein gesunder Schaeferhund wobei die Huendin wesentlich schaerfer und smarter ist. (keine Rueckschluesse auf Menschen)

    Habe allerdings einen von einer Tschechischen Blutlinie, sieht wie ein Wolf aus, also Sable Farbe, schwarzer Kopf, grau meliert mit hellen Streifen an Brust. In Nordamerika „working dog“ gennannt
    Ist nach den groesseren schwarz/tan farbigen Nordamerikanischen Schaeferhunden der erste dieser Art, er steckt an Treue, Intelligenz, Mut usw. alle 3 Vorgaenger in den Schatten.
    Diese Art Hunden wurde im Ostblock so viel ich hoerte, bei Grenzpatrollien benutzt – missbraucht.

  83. Polizei Presseportal Kiel:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3408046

    Zitat:

    Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten die Kollegen des 4. Polizeireviers ein Quad fest, das unsicher im Straßenverkehr geführt wurde und entschlossen sich zu einer Kontrolle. Der Fahrzeugführer, ein 24jähriger irakischer Asylbewerber, gab an, das Quad vom Vater seiner Freundin gekauft zu haben. Der Iraker, regelmäßiger Cannabiskonsument, fuhr unter Drogeneinfluss, war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, führte ein verbotenes Butterflymesser in der Hosentasche mit und war im Besitz eines als gestohlen gemeldeten iPhone6. Am Quad war ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2015 angebracht. Der Mann war – auch unter Aliaspersonalien – in der Vergangenheit in verschiedenen Deliktsfeldern aufgefallen: Falschgeld, gefährliche Körperverletzung, Beleidigung, Hausfriedensbruch, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz.

    ——————–

    Grund der Berichterstattung:

    Dortige Polizeianwärter fragten gelegentlich nach realitätsnäheren Fällen, die in der Ausbildung verwendet werden.

    Obiger Fall hat sich am 17.08.2016 genau so zugetragen.

  84. Mal n annern Schnack:
    Wie Lückenpresse zur deutschen Nation steht.

    „Stenzler hatte sich 1915 freiwillig zur U-BootFlotte gemeldet und war offenbar stolz darauf. Bevor er am 30. März 1917 mit der Besatzung auslief, um südlich von Irland Seeminen zu legen, schrieb er noch seiner Mutter, dass sie in den kommenden vier Wochen wohl nichts von ihm hören werde:“…
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein/1917-gesunken-Deutsches-U-Boot-Wrack-vor-Esbjerg-entdeckt

    Diese klar antideutsche Presse verfasst auch
    Schulbücher, die von der Politk für Gebrauch
    an Schulen freigegeben werden.

    Die werden dann gelesen und verinnerlicht, dass in der DEUTSCHEN Armee KEIN DEUTSCHER
    stolz sein KANN. Bei allen anderen Nationen –
    zb der von Kriegsberbrecher „Bomber Harris“ –
    laufen selbst die Grünen Khmer mit.

    Selbsthass verhindert Liebe zum Leben.

  85. @112 LEUKOZYT

    „Stenzler hatte sich 1915 freiwillig zur U-Boot-Flotte gemeldet und war offenbar stolz darauf.“

    Das eine ist, dass sie sich sowas nicht vorstellen können. Das andere ist, dass sie dabei aber noch nicht einmal logisch denken können. Denn selbstverständlich (und nicht „offenbar“) ist jemand stolz darauf, dass er sich freiwillig meldet – denn sonst täte er es ja wohl nicht.

  86. #11 Allahu Kackbar (19. Aug 2016 22:23)

    Doischeland wird Zombieland.

    Die Zombie-Metapher hatte ich angesichts der Allah-Invasoren auch.

    Eine andere treffende Metapher fiel mir jüngst wieder auf. Steven Spielbergs vermeintlicher Erstling „Duell“. Der 55-er Peterbuilt-Truck als düsteres Relikt aus der Vergangenheit. Islam flamable. Der Feind hat kein konkretes Gesicht (Verhüllung), versteckt sich hinter einer „Idee“.

  87. Sehr gut beschrieben, was aus diesem Land geworden ist. Jemand schreibt treffsicher: “ 10% Islam und ein Land ist zu Ende“. So ist es. Ich vertrete schon seit langem die These „3% Islam“ ist genug. Und der muß streng in jedem Einzelfall kontrolliert werden. Ab 33% Islam übernehmen sie die Muslime ein Land, weil in puncto Gewalt das Abendland keine Chance hat gegen gewaltbereite Muslime. Der Islam ist der Tod des Christentums und eines „ausgeglichenen aufgeklärten“ Lebens!. Merkel ist der Nagel im Sarg Deutschland.

  88. Habt ihr das Bild schon gesehen?
    Guckt euch jeden einzelnen Arm an,
    alle im nachhinein eingefügt.
    Ein Skandal!
    So werden wir seit vielen Jahren manipuliert!
    Die alten Hasen wissen das aber für die neu Aufgewachten sehr interessant.

    http://images.google.de/imgres?imgurl=http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1499101.1358479914/940×528/kukluxklanaffaere-polizei.jpg&imgrefurl=http://www.sueddeutsche.de/politik/ku-klux-klan-affaere-der-polizei-liste-seltsamer-zufaelle-1.1499049&h=528&w=940&tbnid=k_yh6OnCdOiuPM:&docid=s5_TW-bUn_AY4M&ei=CNq2V9ioC4SbU4W2k-AC&tbm=isch

  89. Lt. den Innenministern, soll der Polizei-und Sicherheitsapparat deutlich aufgestockt, bzw. vergrößert werden. Ok, mehr Polizisten (letztendlich arme Hampelmänner der Politiker und der grün/rot versifften Justiz) sind nicht schlecht, kosten aber richtig Kohle. D.h. wir geben Milliarden aus, um ein Sicherheitsproblem in den Griff zu kriegen, dass wir ohne diese hergelaufenen Nixnutze, gar nicht hätten. Übrigens: Bin vorgestern nach Frankreich gefahren, Übergang Rheinbrücke Mühlhausen. Die Franzosen haben intensiv kontrolliert, anstellen an der Grenze, wie in der gutenn, alten Zeit. Am Tag drauf bei der Rückfahrt: Kontrollen auf deutscher Seite= Fehlanzeige. Wie vor 14 Tagen auf der Rückfahrt von Österreich. Ich hätte den halben IS samt Kalaschnikows und Sprengstoffgürteln dabei haben können- kein Problem, die könnten jetzt schon loslegen. D.h. die viel propagierten Kontrollen sind genauso eine Propagandalüge, wie alles andere.

  90. Diese grün-linken Gutmenschen sind wirklich nur noch oberpeinlich. In ihrer naiven oder dümmlichen Profilierungssucht blamieren sie sich bis auf die Knochen und merken es nicht mal.
    Und dann noch diese ständige Relativiererei.
    Ja, in Deutschland gibt es auch häusliche Gewalt und auf dem Oktoberfest werden auch schon mal Frauen angegrabscht. Aber diese Vorfälle mit der arabischen Massenmigration zu vergleichen, ist völlig daneben.

  91. #16 Kackehochdrei (19. Aug 2016 22:25)

    Ich habe heute draußen gefrühstückt, will heißen Wiesen, Kühe, Pferde, Berge bei richtigem Wetter … was war ich froh, dass mir noch das Polster für meinen Hintern fehlte. So war ich gerade drinnen, als „unsere“ Asylanten (kichernd, drei an der Zahl) vorbei radelten. Ich will nicht, dass sie sehen, dass hier tagsüber eine Frau allein ist. Wir sind 256 Menschen im Dorf und haben mittendrin ein Haus mit 20 solchen Typen aufgedrückt bekommen (Hausbesitzer saniert sich sicher). Seit sie da sind, lass ich mich morgens einsperren …
    In der nahen Kleinstadt (Bayern) strunzen die Typen überall herum. Ich bin immer in Hab-Acht-Stimmung. Baden gehen – würde mir nicht mehr einfallen. Vielleicht lächerlich, aber mein Leben hat sich bereits verändert.
    ————————-
    Ist ja furchtbar und die Stimmung bei den anderen Dorfbewohner ist wohl genauso.
    Ich fahre öfters mit dem Radl durch schöne idylisch gelegene kleine Dörfchen und denke manchmal hier möchte ich wohnen. Aber man ist nirgends mehr wo sicher.

  92. „Alle sind alt hier und sterben bald“

    Und wer zahlt denen dann Hartz,Kindergeld,versorgt sie von vorn bis hinten, usw.?

  93. #47 Stefan Cel Mare (19. Aug 2016 22:59)
    +++#43 Babieca (19. Aug 2016 22:56)
    Homöopatisches Nix ändert angeblich die Galaxis
    Hä?
    ——
    Homöopathie, Wirkstoffkonzentration gemessen in Potenzen, Einheit D1, D2, … D12.
    Potenz? Eine Potenz ist, wenn man 1 Gramm eines Wirkstoffes in Basel in den Rhein wirft und in Mainz zusammen mit 100 mml Rheinwasser wieder rausfischt … 🙂 speziell Mädchen sind von der Wirksamkeit der Homöopathie oft sehr überzeugt … eine Diskusssion darüber sollte man(n) unterlassen, so wie ebenfalls über Rebirthing, Chakren, Kochen nach Hildegard von Bingen, Celestine, sechster Sinn, Traumfangen, Veganes Essen …

  94. Wo unsere Willkommenskultur hinfuehrt wissen wir spaetestens seid der Silvesternacht von Koeln. Es wird wohl zu spaet sein bis die letzten Refugees Willkommen Jubler und Teddybaeren werfenden Bahnhofsklatscher aufwachen. Weder Bundeswehr noch Polizei sind in der Lage uns im Ernstfall zu schuetzen. Wobei auch hier ein gesundes Misstrauen angebracht ist. Flintenuschi will verstaerkt Migranten fuer den Dienst in der Bundeswehr werben. Das Gleiche machen Bund und Laender auch mit dem Polizeidienst.Komisch wenn nicht sogar Eigenartig das auf einmal auffaellt das ca 15 000 Polizisten bei Bund und Laendern fehlen. Aber vorher wurden Massenweise Stellen bei der Polizei abgebaut. Hier einige Beispiele aus dem Land Brandenburg Die Rot-Rote Kandesregierung hat eine Polizeireform auf den Weg gebracht die einen weiteren Stellenabbau bei der Polizei bei gleichzeitiger Vergroesserung der Schutzbereiche beeinhaltet was natuerlich zu einer groesseren Verunsericherung der Bevoelkerung fuehrt.Besonders im Grenznahen Bereich klagt die Bevoelkerung besonders Landwirte und Gewerbetreibende ueber steigende Kriminalitaet und mangelnde Polizeipraesenz. So wurden die Wasserwerfer der Brandenburger Polizei verkauft die jetzt fuer mehrere tausend Euro zurueckgemietet werden. Grade heute werden die Wasserwerfer hoechstwahrscheinlich in Potsdam gebraucht. Der PotsdamervPegida Ableger Pogida hat fuer heute einevDemonstration angemeldet waehrend Gleichzeitig 6 Gegendemos genehmigt wurden darunter die der als extrem Gewaltbereiten Antifa. Dann noch das Pokalspiel SV Babelsberg 03 gegen den SC Freiburg und die Babeksberger Fans gelten als Sympathisanten wenn nicht sogar als Mitglieder der Antifa. Zum Schluss unsere Polizei ist ja mit weitaus wichtigeren Dingen beschaeftigt. Zum einen muss auch Sie mit einer staendig auswuchernden Buerokratie kaempfen und zum 2.Sie muss ja im Auftrag von Heiko Maaslos und Stasi Annette Kahane Jagd auf sogenannte Hasskommentatoren die bei Facebook aktiv sind.

  95. #127 bayer01 (20. Aug 2016 08:09)

    Gilt nur für Deutsche.
    Das türkische Katasteramt verweigert die Zusammenarbeit mit deutschen Behörden.
    Noch nie war eine Regierung dümmer als diese jetzt.

  96. @ Altberliner #130
    Würde auch gerne bei einer Pegida-Demonstration teilnehmen, aber die Entfernung von meinem Wohnort ist zu groß.
    Ich finde es außerdem nicht richtig, dass gleichzeit Gegendemos stattfinden dürfen. Die Antifa behindert nämlich die Pegidas massiv. Viele Bürger trauen sich aufgrund der gewaltsamen Übergriffe und Drohungen dort nicht teilzunehmen und können so von ihrem Recht auf Demonstrationsfreiheit nicht Gebrauch machen. So was darf in einer Demokratie nicht sein. Deshalb dürfen die Gegendemos nicht am gleichen Tag erfolgen, sondern gesondert.

  97. #17 Marie-Belen (19. Aug 2016 22:26)
    #5 Eurabier (19. Aug 2016 22:20)

    Da es nach dem Bürgerkrieg nichts mehr zu schmarotzen geben wird, werden die Nichtsnutze wohl oder übel arbeiten müssen.

    Fragt sich nur: Was?

    Ist doch ganz einfach , die werden bei dem großen Abwasch gleich mit „Entsorgt“!
    Bitte ,bitte,bitte laß Mir C.Roth!
    Ich will doch nur Spielen mit Ihr!

  98. #129 notar959 (20. Aug 2016 08:37)

    Homöopathie, Wirkstoffkonzentration gemessen in Potenzen, Einheit D1, D2, … D12.
    Potenz? Eine Potenz ist, wenn man 1 Gramm eines Wirkstoffes in Basel in den Rhein wirft und in Mainz zusammen mit 100 mml Rheinwasser wieder rausfischt … 🙂 speziell Mädchen sind von der Wirksamkeit der Homöopathie oft sehr überzeugt … eine Diskusssion darüber sollte man(n) unterlassen, so wie ebenfalls über Rebirthing, Chakren, Kochen nach Hildegard von Bingen, Celestine, sechster Sinn, Traumfangen, Veganes Essen …
    ———————-
    Yoga, Reiki, Qui Gong, Tai Chi, TM, Matrix Energetics, Kinesiologie, Akupunktur, Energiebahnen, Wünschelruten, Kraniosakraltherapie, Tibetanischer Tempeltanz…

  99. #6 Aussteiger (19. Aug 2016 22:14)

    Komisch,dass die ach so schöne“bunte“Republik immer mehr Polizei benötigt.
    —————————————–

    Das wird aber ganz offensichtlich lange nicht reichen, um das Sicherheitsgefühl und die Sicherheit wiederherzustellen.
    Mehr Polizei ist zu wenig und wird zu spät greifen.

  100. Lt. Sure 98,6 sind die Ungläubigen die schlechtesten, lt. 98,7 die Gläubigen die besten Geschöpfe. Ich erinnere mich an ein Gespräch in den 90-ern mit einem M., der mir die Wertigkeit der Ungläubigen klar machte . Angesprochen auf die Tötung Ungläubiger, meinte der gut integrierte M. , daß sei keine große Sache, eher so wie (Überlegungsphase) Ameisen totschlagen.
    Da weiß man Bescheid.

  101. Liebes Deutsches Vaterland,warum verlässt du Mich?!
    Was habe ich dir an GETAN ( politiker,politkomparsen,neue diktatoren)???
    Warum bist du so zu mir,daß wir zum Weltsozialamt werden,und warum soll der Deutsche Michel
    die ganze Weltbevölkerung bezahlen?!
    Warum sollen eigentlich wir das gesammmmtttteee Deutsche Volk ( Biodeutsche ) wohl gemerkt für alle daher gelaufenen die ZECHE zahlen?!Warum nur wird das ganze zum Schluss mehr kosten als alle zwei Weltkriege zusammen?!
    Warum hilfst du er EIGENEN BEVÖLKERUNG NICHT ( ihr politiker in Berlin ) wenn es ihr dreckig geht ( weiß nicht genau wie viele Obdachlose es gibt in unserem Vaterland gibt ) ,warum nur nicht denen ?!
    Warum du „politkomparse“ hilfst du diesen Menschen nicht?!
    Was versprichst du dir davon,nur den Ausländern allgemein so unter die Arme ( vermehrt ) zu greifen,und nicht der einheimischen Bevölkerung die den ganzen Sozialstaat trägt ?!
    Hallo hast du schon bemerkt das wir dich bzw. deine „arbeit ENTLOHNEN“ ?!
    Merkst du „politkomparse“ eigentlich noch worauf ich hinaus möchte ?!
    Ja und da FRAGE ich mich warum bist du so empört,daß dich dein Volk das dich gewählt hat am liebsten nur noch von hinten sieht ?!
    Bist du dir eigentlich noch im klaren,daß wir das DEUTSCHE VOLK EIGENTLICH DEN C H E F
    SIND ?!
    Wie war das ERMAHNUNG,ERMAHNUNG;ABMAHNUNG,und dann Kündigung?!
    Mod: Kommentar gekürzt

  102. Ich betrachte es als mental GESUND, bei Gruppen (auch kulturell!) völlig unbekannter Menschen Obacht walten zu lassen; erst recht gilt dies für Menschenmassen.

    Die riesengroße Begeisterung für die einströmenden Massen – vornehmlich junger Männer – konnte ich daher zu keiner Zeit nachvollziehen. Auch wenn die von Bombardements betroffenen Menschen Mitgefühl und Hilfe verdient haben, darf man doch eigene Sicherheitsbelange und den Erhalt der eigenen Identität niemals zur Disposition stellen. Nix mit Zugeständnissen an die „Neubürger“ und „täglich neuem Aushandeln des Miteinanders“.

    Möglich war dies alles nur unter der Dauer-Gehirnwäsche der Medien und dem treudoofen Glauben, unsere Politdarsteller würden schon gut und richtig handeln.

  103. Dazu der sehr gute offene Brief –

    weitergeben – mitmachen – aktiv werden!

    Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
    worauf warten wir in Deutschland, in Europa – auf die nächste Großrazzia, neuerliche Terrorwarnungen, einen weiteren Anschlag eines islamistischen Einzeltäters oder auf den ganz großen Knall???
    Ich kann einfach nicht mehr… Nein, ich kann einfach nicht mehr täglich die Nachrichten hören, sehen oder lesen, die Hände in den Schoß legen und nichts tun. Schließlich bin ich (49 Jahre, gebürtige Hamburgerin, verheiratet) zum einen Mutter von drei Kindern (14, 17, 18 Jahre), zum anderen verbeamtete Lehrerin und Personalrätin an einer Hamburger Stadtteilschule, d.h. ich habe sowohl privat wie auch beruflich ein Interesse daran, was in diesem Land geschieht und wie die Zukunft dieses Landes aussehen wird.
    Vor gut einem Jahr war für mich die Welt in Deutschland vermeintlich noch mehr oder weniger in Ordnung, doch dieser Eindruck hat sich drastisch geändert. Zum einen haben die sexuellen Übergriffe in der Silversternacht und die islamistisch motivierten Terroranschläge in Würzburg und Ansbach sowie in Frankreich und Belgien dazu beigetragen. Andererseits hat sich das Bevölkerungsbild einer Kreisstadt wie Bad Oldesloe, nur 6 km von meinem Wohnort entfernt, mit knappp 25 000 Einwohnern innerhalb kürzester Zeit stark verändert. Beruflich war ich noch nie direkt oder indirekt in so viele Konfliktfälle von Schülern mit Migrationshintergrund involviert wie im vergangenen Schuljahr. Ich selbst war nie eine Helikoptermutter, die ihre Kinder ständig umkreist hat. Natürlich habe ich mir als Mutter Sorgen gemacht und meine Kinder auf die Gefahren im Verkehr hingewiesen und sie vor dem Mitgehen mit Fremden gewarnt. Jetzt aber, wo meine Kinder langsam flügge werden, alleine mit Freunden in Diskotheken, auf Reisen und Veranstaltungen gehen, komme ich aus Angst vor sexuellen und gewalttätigen Übergriffen oder gar Attentaten durch Menschen mit Migrationshintergrund kaum noch zur Ruhe, da ich selber beruflich wie auch privat Opfer solcher Taten kenne.
    Für mich ist es keineswegs normal, dass sich mittlerweile viele Menschen mit Pfefferspray o.ä. bewaffnen, Selbstverteidigungskurse besuchen, den „Kleinen Waffenschein“ beantragen, ihre Autos von innen verriegeln, öffentliche Plätze und Großveranstaltungen meiden, sich aus Angst vor Wohnungseinbrüchen nicht einmal mehr zu Hause sicher fühlen sowie sich Gedanken über das Auswandern machen. Ebenso empfinde ich es als äußerst befremdlich und extrem bedenklich, dass ein Bekannter von mir, Polizist in Lübeck, von einem ihm und seinen Kollegen verhängten Maulkorb in Sachen Flüchtlingspolitik berichtet und dem Kollegium meiner Schule nahegelegt wurde, über einen Vorfall mit Acht- und Zehntklässlern im Zusammenhang mit einer Schreckschusspistole und Allahu-akbar-Rufen gegenüber der Elternschaft zu schweigen. Desweiteren finde ich es erschreckend, dass langjährige Freundschaften durch die Politik der offenen Grenzen zerbrechen, da es nur noch das Lager der Gutmenschen und der Rassisten zu geben scheint. Traurig stimmt mich zudem die berechtigte Sorge vieler Menschen, aber insbesondere alleinerziehender Mütter, vor der drohenden Altersarmut.
    Deutschland hat sich auf einen gefährlichen Weg begeben. An das „Wir schaffen das“ von Frau Merkel glauben mittlerweile nur noch 8% der Befragten. Der innere Zusammenhalt der Gesellschaft zerfällt zusehends, links- und rechtsextremistische Anschläge binden die Sicherheitskräfte, innerpolitische Konflikte der Türkei finden hier ihren Ausdruck, die religiösen und gesellschaftlichen Konflikte aus dem Nahen Osten stoßen bei uns auf fruchtbaren Boden, der Terrorismus des IS wurde importiert, die Salafistenszene blüht und für Millionen Afrikaner ist Deutschland das Ziel ihrer Träume auf ein besseres Leben. Nahezu täglich stehe ich im Austausch mit einem sehr guten Freund, dem Leiter der Bundespolizei am Hamburger Flughafen, den ich mit seiner ausdrücklichen Genehmigung in diesem Schreiben erwähnen darf. Herr Thomas Seifert verfügt über langjährige Berufserfahrung zum Thema Migration, insbesondere der illegalen Migration und kann auf Erfahrungen durch lange Auslandseinsätze auf dem Balkan und in Libyen zurückgreifen. Wie auch ich steht Herr Seifert dem derzeitigen Migrationsgeschehen äußerst skeptisch gegenüber und wir beide stellen in unseren Berufsfeldern zunehmend die erodierenden Kräfte von Kollegen aufgrund von Personalmangel, Überlastung und Überforderung durch Aufgaben, für die wir nicht ausgebildet sind (z.B. Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen), fest.
    Tagein tagaus verfolge ich die News zu den oben im Betreff genannten Punkten im TV und online, stelle Internetrecherchen zu bestimmten Artikeln an, gucke Diskussionsrunden, Interviews und Talkshows und lese Bücher wie „Generation Allah“, „Vorsicht, Bürgerkrieg“, „Das ist ja irre“, „Deutschland im Blaulicht“ und „Die Patin“. Und hier kommen Sie, meine sehr geehrten Damen und Herren, als Buchautoren, Publizisten, Talkshowgäste, Islamkritiker oder Sicherheitsexperten, um nur einige Beispiele zu nennen, ins Spiel. Uns allen ist gemeinsam, dass wir weder fremdenfeindlich noch rechtsradikal sind. Jeder einzelne von uns sieht aufgrund seines professionellen Hintergrundes jedoch die diversen Probleme, die sich aufgrund der derzeitigen Migrationspolitik ergeben. und die viele von Ihnen in den vergangenen Monaten in den Medien benannt haben. An dieser Stelle seien als einige Beispiele nur die zunehmende Kriminalität, Einschleppung von Terror, die steigende Radikalisierung unter jungen Muslimen und zunehmend aufgeweichte Bildungsstandards genannt.
    Was möchte ich mit diesem an Sie gerichteten Schreiben erreichen? Zum einen möchte ich stellvertretend für viele Bürgerinnen und Bürgern Ihnen durch meine persönlichen Ängste und Erfahrungen einen Eindruck vermitteln, was viele Menschen in diesem Land bewegt. Zum anderen, und dies ist mir noch viel wichtiger, möchte ich Sie anregen und bitten, dass wir uns aufgrund unserer ganz unterschiedlichen Berufsfelder z.B. via E-Mail „connecten“ und austauschen. Vielleicht ist diese Idee naiv gedacht, doch ich möchte etwas anschieben und vielleicht hat einer von Ihnen ja eine viel bessere Idee, wie nicht parteipolitisch aktive Menschen etwas erreichen können. Ihren Antworten, Kritiken oder Anregungen zu diesem Schreiben sehe ich erwartungsvoll entgegen!
    Mein Wunsch für unsere Zukunft, die unserer Kinder und die Zukunft dieses Landes: Möge Deutschland ein friedvolles Land sein, in dem Meinungs- und Pressefreiheit herrschen, die Sicherheit gewährleistet und das Leben lebenswert ist!
    Ich wünsche Ihnen allen noch einen ruhigen und erholsamen Sommer und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen
    Ihre Petra Paulsen

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=876204412484446&id=571879539583603

  104. Michael Klonovsky sieht es genau richtig – danke dafür!
    Die ganze „Debatte“ um Burkaverbote geht komplett am eigentlichen Problem vorbei. Es geht eben NICHT um die unterdrückten Mosleminnen, die könnten sich im Westen freikämpfen, es geht um die westlichen Frauen; genauer um die westlich gekleideten Frauen.
    Sure 33, 59 sagt es klar und deutlich: „O Prophet, sag deinen Gattinnen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen etwas von ihrem Überwurf über sich herunterziehen. Das ist eher geeignet, daß sie erkannt und so nicht belästigt werden. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig“
    Das Kopftuch markierte also gläubige moslemische Frauen als Tabu – ungläubige, unverschleierte waren dagegen Belästigungen (sprich Vergewaltigungen) schutzlos ausgeliefert. Da der Koran unabänderlich und auf ewig gültig ist, darf angenommen werden, dass diese Kennzeichung auch heute noch ihre Gültigkeit besitzt.
    Die Vergewaltigungsstatistiken Norwegens und Schwedens – nachzulesen auf der Webseite des Gatestone Institute – legen dies dar. Die Mehrheit der Opfer sind Bio-Schwedinnen und Norwegerinnen , die Täter sind idR Moslems Rothernham und Newcastle lassen ebenfalls grüßen – nachzulesen in der FAZ vom 27.02.2015.
    Um die unverschleierten Frauen vor sexuellen Übergriffen zu schützen, müssen also sowohl die Burka, als auch das islamische Kopftuch verboten werden.

    Die Übergriffe an Silvester trafen westliche Frauen, keine Moslemin wurde auch nur angerührt. Die Schwimmbadübergriffe treffen westliche Frauen, keine Moslemin wird auch nur angerührt. Die sexuellen Übergriffe steigen rasant – die Verschleierung der Mosleminnen ebenfalls. Für sie ist es abgesehen von der Abgrenzung zu uns „Ungläubigen“ auch eine Art Selbstschutz. Sie kennen Sure 33,59 und wissen, wie sie sich schützen können. Wohlgemerkt: dies gilt ausschließlich für westliche Länder – in islamischen sieht es sicher anders aus.
    Wer also ernsthaft die Sicherheit wieder herstellen will, wer Frauen wieder die Möglichkeit geben will, sich frei zu bewegen, ohne Angst auch abends unterwegs zu sein, der kommt an einem kompletten Verbot der islamischen Kleiderkennzeichnung nicht vorbei. Leider will das in der Politik niemand. Auch die AfD sieht in der Hauptsache die Intergrationsverhinderung durch Vollverschleierung. Für uns Frauen ist aber die Kennzeichnung der Mosleminnen als Tabu viel entscheidender!

  105. Die kleine Hosentaschenwaffe der Invasoren könnte der Pocket-Shot sein. Total ausverkauft, die Produktion kommt mit den Lieferungen nach Deutschland nicht nach. Ich stelle mir da so etwas vor wie die Zalando-Bestellungen ins Camp.

  106. #142 RechtsGut (20. Aug 2016 11:11)

    Diese Lehrerin und Personalrätin braucht sich da mal nicht großmachen.

    Durch ihren Beruf und gerade auch als Personalrätin, die in einem System SPD-GEW vermutlich genau das Gegenteil von dem tut, was ihre Aufgabe gegenüber dem Personal wäre, hat sie selbst fleißig an der Genese dieses Zustandes mitgebastelt.

    Sie hat vermutlich selbst reichlich berufliche Leichen auf ihrem Weg produziert, ist konservativen Arbeitnehmern oder aufmüpfigen Bediensteten vermutlich oft genug in den Rücken gefallen, ist vielleicht gar selbst Mitglied in der Partei
    (oder gewesen).

  107. @ THR # 139
    Die Drahtzieher dieses satanistischen Eroberungsfeldzuges haben absolut keine Skrupel. Denen ist alles menschliche abhanden gekommen. Denen geht es nur um`s Geld und da ist ihnen jedes, noch so verachtungsvolle Mittel, Recht. Ich frage mich, wie gehirngewaschen unsere Politiker sein müssen, dass sie es fertig bringen, bei dieser Teufelei mitzumachen.

  108. #133 Istdasdennzuglauben (20. Aug 2016 09:07)

    Wie kriegen wir Deutsche jemals unsere Köpfe aus dem Anus der Sieger?!

    ————————————————-
    Schier unmöglich, da deren Schließmuskel noch sehr funktionsfähig ist.

  109. #30 Namenlose (19. Aug 2016 22:37)
    Was ein gequirlter Rotz-Artikel.
    Aneinanderreihung von Phrasen, hätte man in wenigen Worten prägnanter ausdrücken können.
    Erinnert mich an Diedrich Diedrichsen von Spex damals, andere Branche, ich weiss.. aber da ging es auch nicht mehr um Content, sondern nur um Pseudo-Intellektualität, auf deutsch: Geschwurbel.
    Kinners, bitte.
    Wir brauchen klare Aussagen:
    Merkel MUSS weg!

    *******

    Dem stimme ich 100%IG zu!
    Ich schätze Michael Klonowski sehr als Mensch, der noch klar bei Verstand ist und die Dinge beim Namen nennt.
    Jedoch nervt dieser pseudointellelektuelle Schreibstil ungemein. Man erliegt der Vermutung, Klonowski suhlt sich im Geschriebenen nur um des Schreibens selbst. Da gibt es noch mehr Kandidaten: Broder, Röhl etc.
    Ich denke, einige werden jetzt das Verlangen verspüren mich zu kreuzigen.
    Aber nochmal präzisiert. Ich lehne diese Leute und deren Meinung keineswegs ab. Im Gegenteil.
    Doch stellt sich die Frage, wen wollen sie damit erreichen? Die FAZ oder SZ-Leser? Oder doch eher die Bild-Leser den Plebs, der mit Mistgabeln das Parlament und die Ämter stürmt und das Verräterpack zum Teufel jagd.

    Revolution, Putsch, Aufstand wie auch immer ist niemals streifenfrei sauber. Das sollten sich auch hier einige zu Herzen nehmen. Es wird niemand kommen, der uns den schmutzigen Job abnimmt.

    Es muß sauber gemacht werden, und dazu muß u.a. auch Merkel weg.

  110. #55 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 23:09)

    #44 Babieca (19. Aug 2016 22:56)

    Auch das ist ein unendliches Geheimnis der Invasions-Spinner (Bombycidae bombycidae): Homöopatisches Nix ändert angeblich die Galaxis, aber islamische unhomöopatische Invsionsheere haben genau null Wirkung.

    Brigitte, übernehmen Sie!

    Das Problem ist immer das Gleiche, ein paar größenwahnsinnige Spinner, die sich selbst anderen gegenüber für intellektuell und moralisch überlegen halten (was Größenwahn ist), basteln sich im Kopf ein Utopia zusammen, in dem irgendwann hinter den sieben Bergen Milch und Honig fließen und jeder jeden liebt. Gibt man diesen Spinnern Geld und Macht, um sie in politische Ämter zu hieven, ist das Unglück vorprogrammiert.

    Genau das Grundproblem auf den Punkt gebracht. Bravo !
    Der grundsätzliche Denkfehler dieser Utopisten ist allderdings das Verweigern volkswirtschaftlicher Tatsachen konkret dem ökonomischen Prinzip. Es gibt nicht unendlich viele Güter um alle Bedürfnisse zu befriedigen. Der Kollaps unseres Sozialsystems ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Wahltaktisch wird die Regierung die massiven Steuererhöhungen und Leistungskürzungen auf die Zeit nach der BTW 2017 zu verschieben versuchen.
    Beides ist jedoch eine finanzpolitische Notwendigkeit wenn diese Asylindustrie weiterhin mit Unsummen finanziert werden soll.
    Dazu gesellen sich massive Verteilungskämpfe um Studienplätze, Arbeitsplätze und Wohnraum.
    Unsere Gesellschaft wird sich noch stärker in Verlierer und Gewinner dieser Einwanderungspolitik aufspalten.
    Der soziale Frieden wird im immer stärker werdenden Maße bedroht.
    Wir werden Zustände bekommen wie in der dritten Welt mit Massenarbeitslosigkeit, ausufernden Gewalt und unbedeutend werdendem Wirtschaftsstandort Deutschland und Bildungsmisere in jeder Hinsicht.

  111. #33 Babieca (19. Aug 2016 22:40)

    Nolte hat zwar gerade seinen eigenen Strang, aber hier paßt eben Klonovsky mit seiner Feststellung:
    Außerdem war er angstfrei;

    Das ist mit Sicherheit falsch. Ein intelligenter Mensch ist niemals angstfrei. Angstfrei zu sein, bedeutet lediglich dumm zu sein, Konsequenzen und Gefahren nicht erkennen oder richtig einschätzen zu können.

    Laut Michael Stürmer in seinem Interview beim DLF hat ihn die Debatte, die darin vertretenene intellektuelle Unredlichkeit, die heute wie Mehltau über allem liegt und jede argumentative Debatte unterdrückt, tief verletzt.

    Michael Stürmer sagt, Nolte sei der Wahrheit verpflichtet gewesen, und nichts als der Wahrheit. Und das zeichnet eine mutigen, die Angst überwindende und sich Widerständen entgegenstellende Persönlichkeit aus. Persönlichkeiten, die uns heute fehlen. Stattdessen haben wir Fähnchen im Wind, die sich beim kleinsten Widerstand wegducken und entschuldigen, eine Meinung vertreten zu haben, die nicht der beherrschenden Ideologie entspricht.

    Nolte hatte den Mut gerade zu stehen, ein Beispiel, dem wir jetzt folgen sollten.

    http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/08/18/historiker_ernst_nolte_gestorben_interview_mit_dem_dlf_20160818_1320_456c9947.mp3

  112. Während sich überall die „Einzelfälle“ abspielen, muß das Maasmännchen und Herr Misere zusehen, wie die Quote der einzuziehenden Führerscheine erreicht wird.

  113. Mal wieder eine gelassen ausgeprochene anderswo tabuisierte Wahrheit auf PI. Danke dafür. Wenn ich es mal grob überschlage, kommen für mich und meine Famnilie eine ganze Reihe Verzichte auf öffentlichen Raum zustande im letzten Jahr: Mein Sohn ging zweimal nicht zur Kirmes, weil ich das Thema abbog und safere Freizeitvorschläge machte. Meine hübsche Tochter fährt kaum noch Bus oder U-Bahn. Wir holen sie abends lieber ab oder spendieren gerne ein Taxi. Frauentaxi! Auf Flugreisen verzichten wir gänzlich. Inzwischen bevorzugen wir auch wieder Autoreisen statt Zugreisen. Inzwischen ist es ja auch nicht mehr armutsverdächtig im eigenen land Ferien zu machen. Wie schön.Auf Stadtteilfeste – inzwischen überall mit oblgatorischen Taschenkontrollen, gehen wir mit mulmigen Gefühl. Zum Glück gehe ich schon lange nicht mehr auf Konzerte. Meine Tochter leider schon. Ich mache mir immer Sorgen um sie. Zum Glück geht sie nicht in Schwimmbäder. Wenn ich gehe, schaue ich mich genau um wer wo schwimmt und verschwinde rechtzeitig. Auf dem Fußweg zwingen mich jetzt noch öfter als früher arabisch aussehende, oft übergewichtige junge Männer, oft mit stumpfen, ja blödsinnigen Gesichtsausdruck, ihnen auf ihrem Weg Platz zu machen. Sie machen mir, einer Frau (52), unmissverständlich klar, nicht einen Zentimeter zur Seite zu gehen, selbst wenn ich dafür auf den Hundestreifen ausweichen muss. Danke Frau Merkel.

  114. #149 Watschel (20. Aug 2016 12:01)

    Dem allem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Allenfalls vielleicht noch der Hinweis, daß alle Aufrufe zur Solidarität untereinander wenig fruchten, wenn das Volk binnen kurzer Zeit noch einmal stärker fragmentiert wird, als dies bereits in den letzten 30-40 Jahren schleichend geschehen ist.

    Anders gesagt: mit anderen deutschen Familien, die wie unsereiner ihre Kinder unter braver Arbeitsleistung und kräftigen Steuerabgaben zu gebildeten, kultivierten und friedlichen Menschen aufziehen, verbindet mich eine gemeinsame positive Vorstellung von unserer zukünfigen Gesellschaft, teilweise auch ein ähnliches Lebensgefühl.

    Mit den Glücksrittern aus fernen Ländern aber praktisch nichts; Ausnahme: tatsächlich Verfolgte, die für eine gewisse Zeit hier in Deutschland Unterschlupf finden dürfen.

  115. Man muß sich tatsächlich mehr bewaffnen. Sich wehren geht gegen Angriffe nur mit Waffen. Da haben die Deutschen/Schweizer immer mehr recht. BILD dreht heute wieder eine Aussage von F. Petry völlig um. BILD und Merkel ist ein schreckliches Team. Dass Familie Merkel von BILD bezahlt wird, ist eine Schande. Die Waffenhändler wird es freuen.

  116. So barbarisch ging es auf deutschen Straßen noch nie zu, auch nicht im Dritten Reich. Dort gab es die Verbrechen in fernen Lagern im Osten, aber die Alltagsbarbarei und Einzelfälle gibt es nur in der grünen BRD. Das ist der Tiefpunkt der Zivilisation.

  117. #31 hydrochlorid   (19. Aug 2016 22:38)  
    @ #11 Kackehochdrei (19. Aug 2016 22:25)
    Wir sind 256 Menschen im Dorf und haben mittendrin ein Haus mit 20 solchen Typen aufgedrückt bekommen
    ————-
    Es müsste doch 256 Menschen möglich sein, 20 illegalen Eindringlingen den Aufenthalt so zu vergällen, das sie lieber gehen.
    ************************************************
    Wie recht Sie doch mit dieser Aussage haben!!
    Gerade die Menschen in den ländlichen Gegenden sollten sich die *Dunkeldeutschen* in Sachsen und anderen Regionen der ehem. DDR zum Vorbild nehmen, denen es doch ganz gut gelingt,
    mit deutlichen Blicken und vielen, vielen neu angeschafften großen und kleinen Hunden eine regelrechte Fluchtbewegung in wesentlich ausländerfreundliche Gebiete Deutschlands auszulösen!!

  118. #134 pro afd fan (20. Aug 2016 09:12)

    @ Altberliner #130
    Würde auch gerne bei einer Pegida-Demonstration teilnehmen, aber die Entfernung von meinem Wohnort ist zu groß.
    *****Wohin zu groß??
    ———————————————–
    Ich finde es außerdem nicht richtig, dass gleichzeit Gegendemos stattfinden dürfen. Die Antifa behindert nämlich die Pegidas massiv.
    *****Wenn sich genügend PEGIDA-Demonstranten in allen größeren Städten Deutschlands immer montags 18.00 Uhr einfinden würden, hätten die Linksfaschisten keine Chance!!
    Siehe Dresden, dort saßen sie am letzten Montag auf dem Altmarkt für eine gewisse Zeit mitten drin und keiner nahm dieses kleine Häuflein so richtig ernst!
    Am 30. Juli in Berlin verhielt es sich ähnlich. Die vereinzelten *Kämpfer für die Abschaffung des deutschen Vaterlandes*, die am Straßenrand Aufstellung genommen hatten, gingen doch unter bei den vielen Menschen im Demonstrationszug!!! Um so mehr Menschen den Mut aufbringen gemeinsam auf die Straße zu gehen, um so stärker fühlt sich jeder einzelne!

    Viele Bürger trauen sich aufgrund der gewaltsamen Übergriffe und Drohungen dort nicht teilzunehmen und können so von ihrem Recht auf Demonstrationsfreiheit nicht Gebrauch machen.

  119. Hier eine überarbeitete Version:

    #134 pro afd fan (20. Aug 2016 09:12)

    Ich finde es außerdem nicht richtig, dass gleichzeit Gegendemos stattfinden dürfen. Die Antifa behindert nämlich die Pegidas massiv.
    Viele Bürger trauen sich aufgrund der gewaltsamen Übergriffe und Drohungen dort nicht teilzunehmen und können so von ihrem Recht auf Demonstrationsfreiheit nicht Gebrauch machen.
    ***********************************************
    Wenn sich genügend PEGIDA-Demonstranten in allen größeren Städten Deutschlands immer montags 18.00 Uhr einfinden würden, hätten die Linksfaschisten keine Chance!!
    Siehe Dresden, dort saßen sie am letzten Montag auf dem Altmarkt für eine gewisse Zeit mitten drin und keiner nahm dieses kleine Häuflein so richtig ernst!
    Am 30. Juli in Berlin verhielt es sich ähnlich. Die vereinzelten *Kämpfer für die Abschaffung des deutschen Vaterlandes*, die am Straßenrand Aufstellung genommen hatten, gingen doch unter bei den vielen Menschen im Demonstrationszug!!! Um so mehr Menschen den Mut aufbringen gemeinsam auf die Straße zu gehen, um so stärker fühlt sich jeder einzelne!

Comments are closed.