lossburg_sommerDer Schwarzwald-Luftkurort Loßburg – idyllisch gelegen im Kinzigtal – empfängt seine Gäste mit erfrischender Herzlichkeit… – so beschreibt sich die Gemeinde Loßburg im „Zauberland an der Kinzig“ in ihrer Tourismuswerbung. Diese Zeiten dürften aber spätestens seit diesem Wochenende vorbei sein, als es auf dem Dorffest zu schweren sexuellen Übergriffen auf Frauen durch schwarzafrikanische „Schutzsuchende“ kam.

Der Schwarzwälder Bote berichtet:

Die Männer – laut Polizei fünf vermutlich aus Schwarzafrika stammende Männer – waren bereits als Gruppe auf dem Dorffest unterwegs gewesen.

Gegen 1.30 Uhr wurde die junge Frau im Bereich des Toilettenwagens von den Männern festgehalten. Die 18-Jährige wurde am ganzen Körper betatscht beziehungsweise berührt.

Versuche des Opfers, sich loszureißen, scheiterten. Erst als die Geschädigte laut zu schreien anfing, beendeten die Täter ihre Handlungen.

In der Zwischenzeit sind weitere Fälle bekannt geworden. Deshalb gibt es jetzt durch die Polizei eine „Präventionsverstaltung“ – allerdings nicht für die potentiellen Opfer, sondern für die „Flüchtlinge“:

Um zukünftig ähnlichen Vorfällen Einhalt zu bieten, werden Vertreter des Kriminalkommissariats und des Landratsamts Freudenstadt sowie ehrenamtliche Helfern des Flüchtlingskreises Loßburg die Asylsuchenden zu einer Präventionsveranstaltung einladen. Dort sollen allgemeine Hinweise bei Besuchen von Veranstaltungen sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.

Die verhängnisvollen Folgen der Grenzöffnung durch Merkel mit dem massenhaften Zuzug meist junger Männer aus aller Welt zeigen sich jetzt bis in die kleinsten Winkel Deutschlands. Kein Ort ist mehr sicher. Zu den „Tipps gegen Einbrüchen“ muss die Polizei jetzt auch „Flüchtlinge“ darüber aufklären, dass Frauen nicht sexuell belästigt werden dürfen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

195 KOMMENTARE

  1. Das gibt es nur bei uns, meine russischen Kollegen schütteln nur noch den Kopf wenn sie sowas lesen

  2. Inhalt der Präventionsmaßnahmen:

    Bitte, bitte tut uns nichts, dann gibt es auch Schokopudding!

    Äähhhm Schokopudding bei fünf schwarzen Angreifern könnte zu Misverständnissen führen und bedeuten, dass die von der Dorfjugend zu Pudding gekloppt werden – geht also auch nicht 🙂

  3. Nach wie vor bin ich der meinung dass die neger in arbeitslager gehören, bis sie ihre heimreise und den schaden den sie dem deutschen volk zugefügt haben abgearbeitet haben. Ganz nach dem wortlaut deutscher gesetze und im übrigen 100% verfassungskonform

  4. Kontrastprogramm zur Entschärfung mit Vanillepudding.Macht glücklich,sanftmütig,zufrieden und ist hell.

  5. 1 Dichter (08. Aug 2016 12:50)

    Die machen das doch nur, damit wir nicht durch Inzucht degenerieren.
    ————————————————
    Ist absolut richtig. Aber was machen wir, wenn der Nachwuchs nicht mehr Schwarz oder Weiß ist, sondern BRAUN.
    Da haben wir dann aber ein echtes Problem!

  6. Ergänzende Information: Das Dorffest fand schon vor zwei Wochen statt, aber die weiteren Ermittlungen und die „Präventionsveranstaltung“ wurden erst jetzt in der Presse mitgeteil:

    Loßburg – Im Zusammenhang mit den Fällen von sexueller Belästigung beim Dorffest in Loßburg haben die Ermittler des Kriminalkommissariats Freudenstadt inzwischen mehrere geschädigte Frauen vernommen und nach den tatverdächtigen Männern gefahndet.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.lossburg-noetigung-auf-dorffest-drei-frauen-betroffen.987ff6af-f985-494d-bb3e-e73719810fa3.html

  7. Die Polizei, der hilfreiche Präventions-Sozialarbeiter für Rechtsflüchtlinge und Kulturbereicherer.

    Die Arbeit als Polizist ist gelebte Buntheit und bietet abenteuerliche Vielfalt, die diesem Beruf weiteren Zulauf bescheren wird.

  8. Tja das wars dann wohl… Wohin wandert ihr aus ?
    Afrika scheidet ja wohl aus… Australien ?
    Neuseeland ? Kanada ? So ist das wenn eine Gruppe von Opportunisten den „Rest“ der Bevölkerung im Stich lässt ( oder sogar bewusst verkauft ).

  9. Ich wüsste schon was man mit den Typen machen könnte…aber Ich denke mal dann werde Ich hier gesperrt.

  10. #10 Malachir

    Afrika sollte eigentlich gehen. Die neger sind auf dem weg nach deutschland, der boden ist wenn bestellt extrem fruchtbar, und die sollen sich mal wagen sich zu beschweren wenn wir das gebiet um unser land verminen. Jeder neger auf meiner farm kriegt ketten oder eine gewehrsalve hinterher. Das wirkt selbst bei denen wunder

  11. Das ist doch längst wie mit diesen leeren Ritualen gegen Ende der DDR.

    Irgendwann glauben nur noch der letzte Betonkopf und ein paar Ratten an den Mist.

    Nur dass bei uns nicht mal der Betonkopf dran glaubt.

    Denn der Betonkopf ganz oben bei uns, der will nichts für die Menschen.

    Nehmen wir einen Honecker oder einen Mielke: durchgeknallt, brutal, fanatisch, zynisch, verächtlich – aber dass diese irgendwann auch mal an was geglaubt hatten, damit aber eben in den Wahn der Macht und den Starrsinn der Demenz gerieten, will ich nicht ausschließen. (Keine Verteidigung oder so, nur Analyse.)

    Bei der jetzigen Obrigkit ist das anders.

  12. Übrigens auch 2016 werden, trotz anderslautender PressePropaganda, Hunderttausende Beutesuchende aus Gesamtmohammedanistan in Deutschland einschlendern. Es sind dann wie gehabt überwiegend junge Männer (kulturlos, bildungslos, bindungslos, herzlos, schmerzfrei) die auch auf die kleinsten Weiler verteilt werden … heute mal ein Sonderfall in der Stadt bewundert: absolutschwarze Mama mit Kinderwagen im Regen, die war tatsächlich so schwarz, das es mir unmöglich war Gesichtszüge zu erkennen, fast gruselig so was … meine (scheinheilige) Frage, wo denn das Rathaus sei, konnte sie nicht beantworten bzw. habe ich nicht verstanden, könnte irgendwas englisches gewesen sein, bin mir aber nicht sicher, klang sehr guttural …

  13. Irgendwann gibt es ein Fest, wo der erste
    von dieser Drecksäcken, Tot überm Zaun hängt !
    Der Krug, geht solange zur Wasser, bis er bricht !

  14. Dort sollen allgemeine Hinweise bei Besuchen von Veranstaltungen sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.

    Da musste ich laut lachen. Das ist der Abschreckung absolut nicht dienlich. 🙂

    Ganz ehrlich, ich will solche Artikel nicht mehr lesen. Neulich habe ich beobachtet, wie zwei Araber, einem Mädchen, ich würde sagen so um die 14 Jahre hinterher starrten. Da hat mich gleich Wut gepackt und ich habe wirklich überlegt, ob ich sie alleine dafür nicht angreifen sollte. Der Gedanke war da, die Situation günstig, aber ich habs bleiben lassen.

    Da sieht mir eigentlich gar nicht ähnlich, im Alltag neige ich nicht zu Gewalt o.Ä. aber mit jedem Artikel, radikalisiere ich mich etwas mehr.

  15. Bin ja so gespannt was passiert, wenn die „Schützlinge“ mal an eine Rockerbraut , z.B. „Mongols Germany , geraten. Dann gibt es wahrscheinlich Kleinholz , denn diese Jungs sind nicht sehr kultursensibel. Da würde ich gern in der ersten Reihe mit einem Scotch auf Eis als Zuschauer sitzen. Cheers !

  16. so ein Abschaum !!! ich habe nur noch Hass !!! wo waren denn die Männer beim Dorffest ?? besoffen unterm Tisch ?

    Merkel hau ab und nimm deine Helfershelfer mit !!!!!!

  17. Präventionsveranstaltung für Sittenstrolche mit Ponyreiten, Kanufahren u. Freikarten fürs Schwimmbad?

    Da der Verfassungsschutz mich eh schon erschnüffelt hat, das Schwarzwälder Kinzigtal(Es gibt auch eine Kinzig in Hessen) ist die Heimat der Mutter meiner Mutter…, auch leben dort noch Verwandte.

    Kinzigtaler Tracht:
    http://www.kinzigtal.com/var/kinzigtal/storage/images/media/bildarchiv-kinzigtal/bildarchiv-gastliches-kinzigtal/bilder-hausach/einbacher-tracht/13006-1-ger-DE/Einbacher-Tracht_front_large.jpg

    Kinzigtal:
    http://www.eichwaelder.de/Altes/schwarzwaldhochstrasse2013-10b.JPG

  18. @#2 Asbach:
    <blockquoteDas gibt es nur bei uns
    Das ist der letzte verzweifelte Versuch, sich selbst zu belügen, um zu verhindern, dass das ganze Weltbild in Scherben fällt. Du wirst das vermutlich nicht mehr lange aufrechterhalten können.

  19. Wenn man die öffentlich auf dem Dorfplatz auspeitschen würde, wäre das vielleicht effektiver.
    Aber solange die Bürger immer nur auf den Staat gucken, der keinen Finger krumm macht, wird sich nichts ändern.
    Erst wenn die Bürger zur Selbstjustiz greifen, wird sich etwas ändern.
    Vielleicht bilden sich ja irgendwann mal unter den gedemütigten und vergewaltigten Bürgern per „Blitzradikalisierung“ Rache- Mobs, die tun, was getan werden muss.

    „Wenn du eine hilfreiche Hand brauchst – blicke auf deine eigene!“

    Dieser Staat hat so was von fertig. Die Menschen müssen anfangen, ihre Töchter, Frauen und Kinder selbst zu schützen, aber auch über die Mörder und Vergewaltiger selbst zu Gericht zu sitzen, zu verurteilen und das Urteil dann auch zu vollstrecken.
    Recht und Gesetz existieren nicht mehr. Der Bürger muss es also selbst in die Hand nehmen.

  20. Auffallend ist !

    In Bayern kommen solche Täter sofort in Untersuchungshaft.

    Im Rest Deutschlands gibt es nur eine sogenannte „Gefährder-Ansprache“.

    Man könnte also anders, wenn man wollte.

  21. „liebe Autoknacker, bei uns in Deutschland ist es illegal Autoradios zu klauen, uns ist natürlich völlig bewusst, dass es hier zu interkulturellen Missverständnissen kommen kann deswegen bitten wir sie dieses nicht zu tun“

    Ihre verblödete Polizei

  22. Sorry, aber wo waren die Männer auf dem Dorffest ? Schon betrunken ? Wir hatten gerade an diesem Wochenende Kerb,wir haben auch eine Handvoll“junge Männer“ im Dorf, die wohnen sogar genau neben dem Festgelände, aber gesehen habe ich gar keinen. Alles eine Sache des Auftretens !

  23. Die sind so verflucht lächerlich…
    Einladen bietet Einhalt!? Und keiner kommt – ist ja keine Pflichtveranstaltung…

    Ausladen, äähm AUSWEISEN meinte ich – VERWIRKT!!! uuuund tschüss!!!

    „die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.“

    Die da wären? Also in der Praxis meine ich??

  24. ich fasse es nicht, da muss den Neegern noch Verhalten beigebracht werden ; vielleicht noch das kacxxxx.. das können die ja auch nicht .. . siehe Sporthallen .. da schxxx die in die Duschen …

    meine Familie und mich packt so ein Neeger nicht an !!!!!

  25. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittes gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt..

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  26. #24 Tritt-Ihn   (08. Aug 2016 13:06)  
    […]
    In Bayern kommen solche Täter sofort in Untersuchungshaft.
    […]

    Ja und dann?

  27. Ich weiss nicht warum, aber da wird immer der letzte mit dem ersten Vokal verwechselt.
    Es heisst nicht Schutz- sondern Schatzsuchende.
    Wobei man das Schatz auf zweierlei Weise verstehen kann, wobei die Bedeutung für uns immer schlecht ist.

  28. OT
    die popelistische! SPD befindet sich weiterhin unter 20% und „das ist auch gut so“ …

  29. Wie schrieb Henryk M. Broder so schön: Als Kapitän der Titanic hätte Frau Merkel nach dem Zusammenstoß erklärt: „Mein Kurs war richtig. Die Eisberge haben sich falsch verhalten.“

  30. Immer wieder gut ..

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, ehem. Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Invasion, Fikki-/Grapschilanten und (Des-)Integration (Deutschlands).

  31. #22 Nuada   (08. Aug 2016 13:06)  

    Das ist der letzte verzweifelte Versuch, sich selbst zu belügen, um zu verhindern, dass das ganze Weltbild in Scherben fällt. Du wirst das vermutlich nicht mehr lange aufrechterhalten können.

    Auch diese Lebenslüge vom Utopia des identitätslosen multikulturellen Menschenzoos wird wie alle bisherigen Ideen vom Reich der Träume in einer barbarischen Trümmerwüste enden.

  32. Zu erkennen, dass diese Verbrechen eben keine Einzelfälle sind, und sie trotzdem durch weitere Invasion weiter zu fördern, macht unsere Regierung zu Schreibtischtätern.

    Sie wird ihrer gerechten Strafe nicht entgehen.

    Eine Nachfolge-Regierung wird sich wieder um den Schutz Bürger der kümmern.

  33. Schlimmer noch in Bad Arolsen – Das gelang nicht bei einer Messerstecherei, die sich in der Nacht zum Sonntag gegen 0.20 Uhr nach einer Rangelei auf der Tanzfläche der Reithalle entwickelte. Verletzt wurde ein Angetrunkener mit einem kleineren Messer, wie die Polizei berichtete. Die relativ kurzer Klinge steckte plötzlich im unteren Rückenbereich des Opfers. Der mutmaßliche Täter konnte unerkannt flüchten. Zeugen beschreiben ihn als 17 bis 18 Jahre alt, schlank, dunkelhäutig, 1,75 Meter groß mit langen, schwarzen Haaren. Er trug eine helle Hose und ein schwarze Jacke.

    Am gleichen Abend wurden von jungen Frauen vier Grabschereien auf der Tanzfläche angezeigt. Polizei und Sicherheitsdienst waren sofort zur Stelle und nahmen die Personalien der jungen Männer auf. Ihnen wurde ebenso wie anderen Randalieren am frühen Morgen Platzverweise ausgesprochen. http://www.wlz-online.de/waldeck/bad-arolsen/polizei-sucht-fluechtigen-messerstecher-6642665.html

  34. @Asbach: Ja, nicht nur die, auch bei meinen polnischen Kollegen kann man denken, in Deutschland herrscht Dauerregen: Die haben immer den Scheibenwischer an.

    Ich finde diese Institution furchtbar, denn hier wird ein Generalverdacht gegenüber Flüchtlingen ausgesprochen. Wenn das die Frau Künast hört, dann wird sie aber zurecht sauer und spuckt grüne Galle und die Frau Rot bekommt eine Stresswarze. Wären die Opfer schön zu Hause geblieben, wäre denen so etwas nicht passiert. In den Hadithen steht nicht umsonst, dass die Frau nichts auf der Straße zu suchen hat!
    Frauen einsperren für den Frieden!

    Kleine weiße Friedensburka, fliege über`s Weib.
    Bringst der Frau ihren Frieden, gegen Grapschen zum Zeitvertreib.

    Und Allah sandte seinen juckigen Propheten und alle Frauen erlaubten ihm (dem Propheten), sich an ihnen zu entjucken, indem sie ihre Schleier darnieder warfen. Und der Prophet sagte: Oh ihr Menschen, hört die Botschaft Allahs: Wen`s juckt, der entjucke sich, denn es juckt niemanden, wenn eine Frau ohne Schleier als Entjucker dient und hat sie ihr Antientjuckungskleid vergessen, ist sie die Schuldige, dann juckt es keinen Menschen (Mann), aber hat sie die Antientjuckungsbekleidung, so siehe, wird der Gejuckte sich nicht an ihr entjucken, denn Allah hat gebaut die Frau in dieser Weise, dass sie unter dem Antientjuckungskleid schwitzt, so dass sie stinke und dem Gejuckten bei diesem Gestanke der Juckreiz entschwindet, siehe Allah ist barmherzig.

  35. Früher auf Volksfesten wars doch so, das wenn du dem Nachbarn´s Freundin an den Arsch gelangt hast…gabs ne Schlägerei. So ganz unverbindlich. Heute können 6 Neger die Alte unterm Tisch schnackseln, die Buam saufen weiter.
    Das bedeutet doch sie san damit einverstanden und wenn man sich im Englischen Garten umschaut, san die Menscher a ganz happy mitn Nescher an der Hand.

  36. Ist ja nicht mehr auszuhalten!
    Die Flutlinge bepieseln sich wahrscheinlich schon vor Lachen.
    Wie tief müssen wir noch sinken?

  37. Das ist alles so hilflos. Manchmal komme ich mir inzwischen wie die Eingeboren der Südsee vor, die die Tripper verseuchten Seeleute unter Cook und Bley mit Blumen und Kokosnüssen begrüßt haben, ohne zu wissen, was ihnen durch diesen Kontakt am Ende blüht.

  38. @ #19 Kohlenmunkpeter (08. Aug 2016 13:06)

    In Zeiten der Bedrohung

    Die Bauern haben die Hauptwege mit großen Bäumen geletzt und Baumstämme so gelagert, dass sie diese lawinenartig auf die Angreifer niederprasseln lassen können – eine fürchterliche Waffe.

    Ein aufgestauter Teich kann sofort geflutet werden, um den Soldaten den letzten Rest an Angriffslust zu nehmen.

    Das Vieh haben die Bauern bereits auf die Hochweide getrieben und damit in Sicherheit gebracht, auch der Schäfer ist mit seiner Herde weiter und über den Paß gezogen.

    Alle Gatter sind geschlossen und Palisaden schützen zusätzlich vor unliebsamern Besuchern.

    Die Stauwehre sind geschlossen und lassen den Wasserstand des Flusses so weit ansteigen, dass weder die Furt noch die Seitenfußwege des hinteren Talbodens begehbar sind.

    Die Brücke ist abgebaut und die Zugänge zu den Berghängen mit Palisaden und Stammlawinen gesichert.

    Eine dichte Reihe von gut getarnten Spähern lassen die schwedischen Eindringlinge keine Sekunde aus den Augen.

    Ein schwedischer Reiter hat versucht, die Letze zu umgehen und sein Pferd in das sumpfige Bachgelände getrieben – dabei bricht er sich beinahe den Hals.

    Ein warnendes Signal für die anderen: Ein Umgehendieser Letze ist gleich mehrfach lebensgefährlich.

    Denn die Soldaten werden schon erwartet und jeden Moment können die Bauern sie effektiv treffen und an ihrem weiteren Vormarsch massiv hindern.

    Und im Wald verbergen sich weitere bewaffnete Bauern – sollten die Soldaten versuchen, die Letze zu durchbrechen, erwartet sie auf allen Ebenen erbitterter Widerstand.

    Die Wege und Pfade sind schmal und lassen
    keine wirkungsvolle Truppenformation zu – im Gänsemarsch müssen die Soldaten das Tal durchqueren.

    Auch die – durch Feuerzeichen, Böllerschüsse, Spiegel und Boten – alarmierten Bauern der Nachbartäler sind schon eingetroffen und schwören, Land, Hof und Leben zu schützen und zu verteidigen –

    mit Sensen, Dreschflegeln, Mistgabeln und Zimmermannsbeilen – und mit Gottes Hilfe!
    http://www.jugendheim-gersbach.de/Schwarzwald-Krieg-Fortification-Black-Forest.html
    (Vermutl. Szene aus dem 30-j. Krieg mit den von den Evangelen bestellten protestantischen Schweden. Wo sich im Hl. Röm. Reich Deutscher Nation der Protestantismus festkrallte, wurden die Bücher propagandistisch aufbereitet, die schwed. Soldaten als Engel bezeichnet u. Gott wohne in Schweden… Nun werden die islamischen Krieger, die von den beiden Evangelen Merkel u. Gauck eingeladen wurden, als neue Heilige verehrt…)

  39. Auch linksgrüne Nichtsnutze können nun Opfer ihrer eigenen, todbringenden Ideologie werden!

  40. „Tief im Osten…“ (Frei nach Herbert irgendwas)

    Bei uns gab es das noch nicht und wird es das auch nie geben. Den Blick senken vor diesen Gestalten? Weit gefehlt. Die wissen ganz genau, daß die hier nicht in Köln, Berlin oder München sind. Dazu haben Freund und Helfer zu lange Anfahrtswege… 🙂

  41. #21 Maria-Bernhardine (08. Aug 2016 13:06)
    ……Da der Verfassungsschutz mich eh schon erschnüffelt hat…..

    Das war für Die sicher nicht schwer, weil du immer soviel Details fallen lässt.
    Vllt. läuft man sich neben deiner Kirche mal über den Weg oder 150 Meter weiter beim Einkaufen.

  42. Wer referiert bei der Präventionsveranstaltung?
    Ein übergewichtiges, naives Polizistengirlie?
    Das wird ein Meilenstein an Integration!

  43. #13 machtjagarnix (08. Aug 2016 13:02)

    Meiner kann’s schon gar nicht mehr erwarten und liegt immer griffbereit im Fußraum des Beifahrers!! (ich liebe es schließlich Softball zu spielen)
    81cm / Alu mit folgenden Verzierungen:

    http://www.foerderkreis-heimatkunde.de/images/24-abb-10.gif

    http://www.ostufer.net/de/component/joomgallery/image?view=image&format=raw&type=img&id=1568

    Und sollte er mal „abhanden kommen“ sind nicht mal 20,- futsch und er wird umgehend ersetzt…

  44. Unfassbar!

    Ich selbst wurde ebenfalls Opfer einer erniedrigenden verbalen Belästigung, die, wenn ich kein Handy am Ohr gehabt hätte und wie ein Wiesel gelaufen wäre, wahrscheinlich anders geendet wäre. Das geschah allerdings bevor die große Invasion im letzen Jahr einsetze.
    Auch bei mir handelt es sich um junge starke gut gekleidete männliche Migranten.
    Die Poizei hat es seinerzeit soviel interessiert, als sei in China ein Sack Reis…
    Nun steht man da. Ich habe seither Angst allein in den Ort zu gehen. Mein Kind darf gar nicht mehr ohne unsere Begleitung irgenwohin.
    Nun wohne ich auf dem Land, da denkt man, man sei dort noch eingermaßen von diesen jungen Männern verschont…Pustekuchen! Die vermehren sich hier wie die Kanickel! Es werden immer mehr! Und man sieht sie überhall rumlungern! Vor udn in den Supermärkten, auf den Feldern, in den Wäldern immer schön mit guten und geschenkten Fahrrädern unterwegs.
    Und immer in Gruppen! Wir sind hier mittlerweile, wenn man einen Kreis von ca. 8 Kilometer zieht von ca. 2500 bis 3000 überwiegend jungen Männern umgeben. Das übersteigt teils die Einwohnerzahl manch örtlicher Gemeinde!
    Am liesten würde ich der Merkel ein saftigen Brief ins Kanzleramt senden und sie für das, was mir angetan wurde, und falls meiner Familie insbesondere unserem Kind etwas angetan werden würde, ich sie persönlich dafür in die Verantwortung ziehen möchte udn gegen sie eine Strafanzeige stellen würde.
    Doch würde ich dies tun, bin ich hinterher die Geaschte, weil das wahrscheinlich, bei dieser verkehrten Welt und mit unseren neuen StasiBehörde und all dem politischen Correctnes Scheiss, als eine Drohung angesehen werden würde.
    Was kann man noch tun, um sich gegen diese Invasion zu wehren? Und was kann man tun, damit unsere Regierung wieder für seine Bürger verantwortlich handelt und diese endlich unter Schutz stellt! Vorallem was kann man tun, das die Täter Täter bleiben und bestraft werden und die Opfer entsprechende Behandlung etc. erfahrem?
    Das kann und darf so nicht weitergehen.
    Mich erinnert das irgendwie alles ans Dritte Reich, nur das wir, wir Deutschen diesemal die OPfer sind und unser Land, gezwungen oder freiwillig verlassen werden.
    Ich begreif das alles einfach nicht. Man denkt jeden Tag, man befindet sich in einem Albtraum, doch es ist die bittere Realität.
    Wie kann eine Frau, in einem angeblich halbwegs demokratischen Land solch eine Alleinmacht ausüben. Wie kann diese Frau es zuallsen, das unser Volk nicht mehr beschützt wird und das eigene Volk terrorisiert wird? Ich könnte platzen vor Wut!

  45. „Dort sollen allgemeine Hinweise bei Besuchen von Veranstaltungen“

    weil sie das ja ncht wissen, dass man das nicht macht.
    Ich weiß ja auch nicht, wie es in Saudi Arabien läuft und würde erstmal direkt am Flughafen die scharfen arabischen security guards in den Schritt fassen und so. Weil ich ja nicht weiß, wie es in Arabien läuft. Besonders nicht, nachden ich schon einige Wochen dort gelebt habe und ein internetfähiges Smartphone habe oder einen Mund, mit dem ich alteingesessene Flüchtlinge oder Helfergutmenschen fragen kann, worauf ich achten muss.

    „sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.“

    Die werden sicher drakonisch.
    Aufnahme der vermeintlichen Personendaten, so wie Freilassung mit Einstellung der Verfahrens oder 1 Jahr Bewährungsstrafe. Mindestens.

  46. … sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.

    Genau: „Du gabschi-grabschi, dir passieren nixi-nixi.“

    Die einzige Sprache, die diese Primaten zu einer Verhaltensänderung veranlaßt, ist die maximale Erhöhung ihres persönlichen Risikos. Das sieht so aus: Sofort zusammenschlagen und abschieben. Das Zusammenschlagen kann man überspringen, wenn das Abschieben zuverlässig und zeitnah funktioniert.

  47. OT !!!

    Was den meisten ja eh klar war,
    jetzt ist es heraus :

    n-tv text Mo. 08.08.2016, 13:15

    „Möglich wäre auch der Führerscheinentzug bei Hasskommentaren und Propaganda in den sozialen Netzwerken. „, so Wendt ( Deutsche Polizeigewerkschaft).

    Na, dann werden ja bald bestimmte Politiker und deren Freunde mit dem Tretauto durch die Gegend
    fahren…

    Nein aber mal im Ernst !! Das ist ein ziemlicher schlag. Denn bestimmt 85% der Autofahrer müssen das Auto nutzen. Und nicht nur Menschen mit Gewerbe sind auf Autos angewiesen- fast jeder braucht das Auto für den Weg zur Arbeit !!!

    Und von wegen, Führerscheinentzug bei Steuerhinterziehung – wie es anfangs begründet wurde. Ha, ha, ha, ha, wer von den wirklich Großen ist dafür überhaupt schon mal verurteil worden ???

    Führen die das wirklich ein, dann braucht es neuer Überlegungen..
    Denn es werden sich dann wirklich sehr viele Menschen überlegen, was sie sagen.
    Was unter Hetze, oder gar „Propaganda“ zu verstehen ist, das lässt sich bis ins unendliche dehnen.
    Und für manche ist der Führerscheinentzug wahrscheinlich wirklich schmerzhafter, als ein paar Tage Knast.

    Das haben die sich wirklich „toll“ ausgedacht.
    Nur nicht für die Großhinterzieher, oder die wirklich Kriminellen-die werden sich vor Lachen gar nicht mehr einkriegen.
    Ich allerdings könnte heulen (aber mehr wie ein Wolf).

  48. In der Pionierkaserne in Ingolstadt betreibt die Bundeswehr eine zivile Ausbildung zum Betonbauer und Schweißer. Demnächst werden dort auch einige junge „Flüchtlinge“ eine Ausbildung aufnehmen.

    Was nicht in der Zeitung steht, ich aber aus erster Hand von einem Mitarbeiter der dortigen Geländebetreuung erfahren habe: Damit es die neuen Herrenmenschen so angenehm wie möglich haben, müssen sie nicht wie viele kartoffeldeutsche Lehrlinge mit den umständlichen, nervigen und teuren öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, sondern werden jeden Tag mit der Fahrbereitschaft der Bundeswehr in ihren Unterkünften abgeholt und abends wieder zurückgebracht.

    Eine Gruppe soll in Regensburg wohnen, das sind auf der Straße 90 km. Die Fahrt mit der vorhandenen, direkten Zugverbindung will man den jungen Männern anscheinend nicht zumuten, weil man offenbar befürchtet, dass sie mit den pünktlichen Abfahrtszeiten der Deutschen Bahn überfordert wären (oder weil man die anderen Fahrgäste nicht verunsichern möchte?)

    Und rund um die Ausbildungshallen wird mit einem Millionenaufwand ein hoher Sichtschutzzaun gebaut, damit die Traumatisierten keine Militärfahrzeuge zu sehen bekommen, wodurch sie retraumatisiert werden könnten.

    Die Bediensteten langen sich nur noch an ihren vom vielen Schütteln schmerzenden Kopf, wie der Bund hier für ein paar Musel-Hanseln, die wahrscheinlich die anstrengende Ausbildung schon bald wieder abbrechen werden, Millionen von Euro zum Fenster hinauswirft, während die eigene Truppe immer mehr kaputtgespart wird.

  49. von #2 Asbach:

    Das gibt es nur bei uns, meine russischen Kollegen schütteln nur noch den Kopf wenn sie sowas lesen

    ——————-

    Und bei uns auch die polnischen Kollegen:

    niemals würde die dortige Bevölkerung so etwas hinnehmen.

    Politisch Verantwortliche könnten sich gerade noch die Justiz-Eiche aussuchen, wo das Urteil vollstreckt würde.

  50. Niemand nach Hitler hat das Leben der Deutschen so verändert wie Merkel und ihre CDU/CSU. Bis ins letzte verschlafene „Nest“ sind die negativer Veränderungen sichtbar. Das Leben hat sich negativ verändert. Im Frühstücks-TV wird sinniert, wie man die fallenden Umfragewerte für Merkel und die steigenden für Seehofer wieder gerade bügeln kann. So tickt das von allen zwangs-bezahlte TV. Das türkische Volk hat recht: gesteuerte Lügenpresse in Deutschland, aber das wußten wir schon vorher. Ich hoffe Merkel wird vom Hof gejagt und zwar so, dass die Ergebnisse so überraschend hoch sind wie bei Brexit der Engländer!

  51. zu 59
    __________________________________________
    Merkel ist Diktatur pur. Alles wird geheim entschieden. Es kommen viel mehr Muslime versteckt rein, wie offiziell angegeben.

  52. Jetzt sollen diese Blödmänner und Nichtskönner auch noch eine „FÜHRUNGSQUOTE“ bekommen; nach dem Motto:

    „Chef kann jeder“.

    .
    „Gegen Diskriminierung
    Experten fordern Führungsquote auch für Migranten

    Berater der Antidiskriminierungsstelle des Bundes verlangen eine Reform des Gleichbehandlungsgesetzes. Klagen gegen Firmen sollen leichter werden und mehr Minderheiten Zugang zu Chefposten bekommen.“

    http://www.welt.de/wirtschaft/article157542378/Experten-fordern-Fuehrungsquote-auch-fuer-Migranten.html

  53. #18 furor__teutonicus (08. Aug 2016 13:04)

    Da sieht mir eigentlich gar nicht ähnlich, im Alltag neige ich nicht zu Gewalt o.Ä. aber mit jedem Artikel, radikalisiere ich mich etwas mehr.

    Das geht mir auch so. Unsere eigene regierung sorgt dafür, daß ehemals normale und friedliche Menschen wie ich fremdenfeindlich werden.
    Ich sehe einen Neger – dicker Hals!
    Ich sehe ein Kopftuch – dicker Hals!
    Ich sehe Araber oder Türken – dicker Hals!

  54. …Versuche des Opfers, sich loszureißen, scheiterten…

    Sich loszuschneiden wäre sicher erfolgreicher gewesen.
    Ich begreife nicht, warum potentielle Opfer nicht vorsorgende Massnahmen ergreifen.

  55. Die Männer – laut Polizei fünf vermutlich aus Schwarzafrika stammende Männer – waren bereits als Gruppe auf dem Dorffest unterwegs gewesen.

    Gegen 1.30 Uhr wurde die junge Frau im Bereich des Toilettenwagens von den Männern festgehalten. Die 18-Jährige wurde am ganzen Körper betatscht beziehungsweise berührt.

    Versuche des Opfers, sich loszureißen, scheiterten. Erst als die Geschädigte laut zu schreien anfing, beendeten die Täter ihre Handlungen.

    In einer gesunden Gesellschaft hätte das ordentlich Keile gegeben – Afrikaner oder nicht. In jeder Gesellschaft der Erde schützen Männer ihre Frauen vor solchen Übergriffen. Nur in Deutschland nicht!
    Als ob man Afrikanern in einer „Präventionsverstaltung“ extra erklären müsste, dass man sich nicht an Frauen vergreift! Das ist absurd!

  56. OT: Die linksGrünen Spinnerinnen machen weiter Druck:

    Gleichbehandlungs-Gremium
    Kommt die Migrantenquote für Unternehmen?
    Das Antidiskriminierungs-Gesetz muss reformiert werden, fordert ein Gremium. Für Unternehmen könnte eine Migrantenquote kommen. Auch Vermieter könnten ihre Wohnungen nicht mehr so vermieten, wie sie wollen.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/agg-reformvorschlaege-mit-migrantenquote-14377447.html

    Was lenken diese LinksGrünen Faschisten da wieder ein? Wann wacht der Bürger auf und realisiert, daß er sich in einer linksGrünen Bobbahn befindet und durch den Kurs dieser Spinnerinnen hindurchbugsiert wird? Wann kommt der „Aufstand der Erwachten“? Überfällig ist er. Das Joch dieser Unterdrückerinnen muß abgeworfen werden.

  57. Deshalb gibt es jetzt durch die Polizei eine „Präventionsverstaltung“ – allerdings nicht für die potentiellen Opfer, sondern für die „Flüchtlinge“:
    +++++++++++++++++++++

    Was sind denn das für Hampelmänner in diesem Nest, dass sie nicht in diese „Präventionsverstaltung“ gehen und Klartext reden.

    Man kann auch einen Schwarzen Mann erschrecken.

  58. Ich lese Einladung.
    Sollte wohl Vorladung heißen.
    Und Folgen ihres Verhaltens werden erklärt.
    Welche Folgen?
    Für die Frauen?
    Die Täter haben ja keine Folgen zu tragen.

  59. Ich hoffe, dass das Fass jetzt zum Überlaufen kommt. Die Deutschen brauchen es so. Jetzt sieht jeder in diesem Land, was überall mit diesen Frühsteinzeitwesen los ist. Die Wahlen in Meck.Pomm. werden der Anfang sein. Zum Glück sind diese Unwesen bundesweit verteilt. Jeder hat jetzt die Chance entsprechend zu wählen.

  60. Es wundert mich, dass an der Bezeichnung Schwarzwald noch keiner Anstoß genommen hat. Ist ja voll rassistisch. Märchenwald würde vielleicht besser passen.

  61. Auf so einem Dorffest, wo jeder jeden kennt, also auch die Polizei, kann man doch die Ordnungshüter bei Brause (Bier geht ja nicht )und Bratwurst mal in ein Gespräch verwickeln und dann sollten die Dorfjugend bzw. die Männer den Negern mal zeigen wo im Kinzigtal der Hammer hängt.

    Was die Touristen danach später berichten wenn sie erst einmal zuhause sind scheint da auch keinen zu interessieren. :

    @59 einnormalerbürger:
    Tipp:
    Flugzeuge am Himmel kann man mit http://www.flightradar24.com wunderbar am Himmel verfolgen. Es braucht nur etwas Mühe und Zeit um das herauszupuzzeln (Gesellschaft, woher, wohin).

  62. #69 Alvin (08. Aug 2016 13:56)

    Ich hoffe, dass das Fass jetzt zum Überlaufen kommt. Die Deutschen brauchen es so.
    ++++++++++++++++++++++

    Jetzt schon?

    H. H. von Fallersleben hatte es schon vor fast 200 Jahren erfaßt:

    Euch muß das bißchen Leben
    so gründlich sein verhaßt
    daß Ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last

    Erst dann vielleicht erwacht noch
    in Euch ein besserer Geist
    Der Geist, der über Nacht noch,
    Euch hin zur Freiheit heißt.

  63. Schreien hilft bei einer drohenden Vergewaltigung nicht viel in unserem linksversifften Staat. Als Frau würde ich mehrmals und so laut es irgend geht „Heil Hitler!“ rufen. Wäre doch gelacht, wenn dann nicht sofort Rettung naht!

  64. Meine Frau stammt aus Polen.Sie meinte nur, sowas gäbe es in Polen garantiert nicht.Man hätte die Bande kurz und klein gekloppt.
    Die Polen lachen sich über uns trottel kapput. Ich lasse mir nichts gefallen und hab jetzt eine Anzeige wegen Volksverhetzung am Hals.
    Gute Nacht Deutschland.

  65. Da, das Bild oben kommt mir bekannt vor. Sieht bei uns im Ort ähnlich aus. Gruppen von Orientalen oder Negern, die herumlungern, Leute beobachten, taxieren.

    Mir unbegreiflich, warum sich eine Mehrheit der Einheimischen so etwas gefallen lässt.

    Will man wirklich so lange zusehen, bis ganz Deutschland schwarz und/oder muslimisch geworden ist?

    Wann ist es endlich „bunt“ genug?

  66. #65 joke (08. Aug 2016 13:54)

    hey Wohnung sieht geil, brauch ich 3 Badezimmer 300qm passt genau!!

    Ja aber sie haben doch angegeben Frittenwender bei McD zu sein wie wollen sie das bezahlen?

    DISKRIMINIERUNG!!!!!

  67. Der Brüller des Jahres!!!

    Deutschland im totalen Asylwahn.

    Chinese unterschreibt Diebstahlanzeige,

    beantragt aber stattdessen Asyl !!!


    So hatte sich ein Chinese seine Europa-Tour nicht vorgestellt: Eigentlich wollte sich der 31-Jährige Heidelberg ansehen und dann weiter nach Paris reisen. Doch er landete in einer Flüchtlingsunterkunft in Dülmen.

    Der junge Mann aus dem Großraum Peking war in Heidelberg bestohlen worden. Wie die „Westfälischen Nachrichten“ online berichten, wollte der Chinese den Diebstahl anzeigen, fand sich aber in der fremden Stadt nicht zurecht. Statt auf einer Polizeidienststelle kreuzte er vermutlich im Rathaus auf.

    Dort unterschrieb der 31-Jährige statt einer Anzeige wohl einen Asylantrag. Sein normaler Reisepass wurde eingezogen, er erhielt Flüchtlingsdokumente. Die Maschinerie sei kaum noch zu stoppen gewesen. „Der Mann sprach weder Englisch noch Deutsch“, sagt Christoph Schlütermann aus dem Kreisvorstand des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Dülmen.
    Kein gewöhnlicher Flüchtling

    In der dortigen Flüchtlingsunterkunft landete der Chinese schließlich – als unregistrierter Flüchtling. Er bekam dort Essen, Trinken und einen Schlafplatz. Auch Taschengeld nahm er dem Bericht zufolge an. Irgendwann habe Schlütermann vom DRK jedoch gemerkt, dass es sich bei dem Chinesen um keinen gewöhnlichen Flüchtling handele.

    Mithilfe einer Sprach-App gelang die Verständigung: „Ich will in Italien spazieren gehen“, habe die App übersetzt. Schlütermann wurde klar: Der Chinese ist Tourist und will kein Asyl in Deutschland. Langsam klärte sich die Situation des Mannes auf.
    Visum an falscher Stelle abgespeichert

    Der DRK-Vorstand nahm Kontakt zu Botschaften und Konsulaten auf – und stieß auf ein weiteres Problem: Das Visum, das der 31-Jährige bei seiner Einreise am Frankfurter Flughafen vorgelegt hatte, sei an falscher Stelle am Computer abgelegt worden und daher nicht sofort auffindbar.

    Erst nach einer Woche konnte der Asiate die Flüchtlingsunterkunft wieder verlassen. „Nachdem er sich Geld aus der Heimat hat schicken lassen, hat er meines Wissens seinen Europa-Trip fortsetzen können“, sagt Schlütermann.

    Was hier in Deutschland abläuft kann man nur noch mit einer kollektiven Massenpsychose erklären die große Teile des deutschen Volkes heimsucht.

    Wer wettet gegen mich: ich wette 100 Euro, dass er von einem Refugee beklaut wurde, wer wettet dagegen?

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/urlaub-endet-in-fluechtlingsheim-chinese-unterschreibt-statt-diebstahlanzeige-asylantrag_id_5802044.html

  68. Es ist eine rein politische Frage !

    Wenn eine Landesregierung Druck auf seine Justiz ausübt, harte Urteile zu sprechen, dann tut sie das auch.

    3,5 Jahre Haft für einen Iraker, wegen sexueller Belästigung in Bayern.
    2 Jahre Bewährung für einen Marokkaner, wegen sexueller Belästigung in Hamburg.

  69. OT aus der BILD-Zeitung. Vorsicht man könnte sich totlachen und sieht, wie geil das System auf Asylanten ist:

    13:31 POLITIK
    Chinesischer Tourist wird versehentlich Flüchtling
    Dülmen – Asyldschungel statt Europareise: Weil er statt einer Diebstahlanzeige einen Asylantrag unterzeichnete, steckte ein chinesischer Tourist fast zwei Wochen lang in einem Flüchtlingsheim im Münsterland fest.
    „Er hatte eine Maschinerie in Gang gesetzt, aus der er erstmal gar nicht wieder rauskam“, sagte Christoph Schlütermann, Kreisvorstand beim Deutschen Roten Kreuz, das das Heim in Dülmen betreibt.
    Wie schließlich mit Hilfe einer Übersetzungs-App herauskam, war dem Rucksacktouristen nach seiner Ankunft in Stuttgart die Geldbörse abhanden gekommen. Statt an die Polizei, geriet er wohl an eine Behörde in Heidelberg, die ihm den Asylantrag vorlegte. Daraufhin wurde er in die Erstaufnahmeeinrichtung in Dortmund gebracht, wo man ihm Reisepass und Visum abnahm.
    Erst in Dülmen endete seine Odyssee als falscher Flüchtling. Zwölf Tage lang musste er jedoch mit der Weiterreise nach Frankreich und Italien warten, bis seine Geschichte rekonstruiert und fehlende Dokumente besorgt waren, wie Schlütermann weiter berichtete.

  70. Auf unseren Dorffesten war immer genügend Dorfjugend von der Feuerwehr anwesend, schöne kräftige junge Kerle…

    mehr sage ich jetzt nicht dazu!

  71. @furor__teutonicus (08. Aug 2016 13:04)
    @Tolkewitzer (08. Aug 2016 13:51)

    Das geht mir auch ähnlich durch den Kopf.
    Das wird sehr vielen Männern so gehen.
    Die Herrschaften in Regierungsverantwortung haben das verbockt.
    Man könnte fast meinen, sie warten auf Gegenreaktionen der eingesessenen Bevölkerung, die sie dann hart bestrafen können.
    Dann würde es keine „Präventionsverstaltung“ geben.
    Einheimische kämen direkt an den Nazi-Pranger.
    Den Gefallen dürfen wir den Herrschenden nicht tun.
    Unsere Gegner sind die Herrschenden mit ihrer unverantwortlichen, gefährlichen und spalterischen Politik.
    Wir müssen wieder lernen, unsere Frauen auch körperlich zu beschützen, auch wenn es uns aberzogen wurde. Wir müssen lernen, uns zu diesem Zweck zu verbünden.
    Wir müssen wachsam sein. Vorurteile können auch schützen.
    Pauschale Ausländerfeindschaft dient aber nur den Spaltern. Viele augenscheinliche Ausländer können sogar starke Verbündete sein.

    Grüße

  72. Hemmungs-Losburg im Zauberland an der Klit-zig. Ein Paradies für rundum verhätschelte schwanzafrikanische Staatsgäste der Buntland-Führung.

    Wenn ihr ein besseres Leben als die Arbeitstrottel haben wollt, dann kommt nach Germoney… lautet der Lockruf des leistungslosen Luxus‘ weltweit.

    Für Arbeits- und Zahldeutsche müßte es heißen:

    Eure Kinder haben keine Zukunft wenn ihr die Bonzen nicht bald vom Futtertrog verjagt.

    Ich – 60 Jahre, schwerbehindert, seit drei Monaten arbeitslos – mußte mich erst kürzlich für eine Aushilfsstelle in der Staatsgästebetreuung bewerben. Es ging darum, den Chefärzten und Atomphysikern möglichst alle Fördertöpfe (Fortbildungen, Familiengeld, etc.) zu erschließen, damit denen ja kein Fitzelchen Staatsknete entgeht.

    Die deutschen Aushilfssklaven kriegen einen Lumpenlohn und haben die Funktion auf erwartungsfrohe Handaufhalter aus aller Welt einen Sterntaler-Regen niedergehen zu lassen.

    Beim Einstellungsgespräch wird man noch gefragt, ob man „auf dem Boden des Grundgesetzes“ stehe. Meine Antwort:

    „Unsere Bonzen und das ganze Dreckssystem haben doch mit Recht und Gesetz schon lange nichts mehr zu tun – wieso soll dann ausgerechnet ich der Trottel sein?“

    Vermutlich gibt das jetzt großen Ärger mit der Agentur für Arbeit und eventuell auch eine Sperre, aber das verstärkt nur meine Verachtung für den Verbrecherstaat.

    Wer im bunten Land schuftet wird um die Früchte seiner Arbeit bestohlen. Er soll möglichst bis zum Verrecken arbeiten und zahlen, damit die Futtertrog-Bonzen und andere von seinem Schweiß und Blut gut leben können.

    Rente mit 84? – Arxxxlecken!

  73. Auch wenn es viele (Gutmenschen) es nicht gerne hören: Dieses „Flüchtlings“-Verbrecher-Gesockse gehört aus unserem Land geprügelt!!!

  74. Hoffentlich schrecken die machtgeilen Eliten vor konstruierten Reker und nsu Vorfällen zurück.

  75. Mittlerweile habe ich immer ein Messer und ein Pfefferspray bei mir.
    Wie weit ist es hier gekommen?

    @#10 Malachir
    Soll ich als Frau warten bis ich auch an der Reihe bin? Nur hier im Forum reden?.Tag für Tag passiert draußen der gleiche Scheiß.
    Sobald einer Deutscher aufbegehrt, hat man ihn an der Gurgel.
    Mit Dreschflegel kann man auch nicht mehr um sich schlagen. Selbst Notwehr wird doch hier bestraft.
    Wenn sie in unsere Häuser kommen, können wir uns nicht verteidigen. Wenn wir jemanden erschießen sind wir dran.
    Das ist nicht meine Art leben zu wollen.

    Wie sollen wir Frauen und Kinder uns verteidigen vor einer Horde Wilden?
    Wie verteidigen sollen sich unsere Männer verteidigen wenn man nachts unterwegs ist und eine Horde Wilder kommt?
    Utopisch zu glauben, dass man gegen 20 Nafris eine Chance hat.
    Ich möchte Familie nicht im Krankenhaus besuchen müssen oder beerdigen.

  76. Ein halbes Jahr nach Schwedt! (DDR-Militärgefängnis)
    Danach würden sie nach Hause laufen, wie angestochen.

  77. #20 Hennes (08. Aug 2016 13:05)
    „wo waren denn die Männer beim Dorffest ?? besoffen unterm Tisch ?“
    ——————————————————–

    Und wenn, dann haben sie sich diesen Rausch verdient, denn unsere Gesellschaft ist mörderisch und so hart, davon haben die Invasoren keine Ahnung. Machen wir und nicht so schlecht. Gerade sehe ich auf Phoenix, dass junge deutsche Studenten ein Jahr lang arbeitend durch Australien iehen – aber NO MONEY. Sie – wir – lassen uns diese Frechheit gefallen, ja suchen sie noch auf weil der psychische Druck hier so riesig ist.

    Kriegten unsere Invasoren diesen Druck nur fünf Minuten ab, sie wären Staub. Auch die Türken haben doch noch keine Ahnung, was auf sie wartet. Die werden rundrum verwöhnt – und sie schafften lange einfach keinen Aufstieg, weil sie es in Wirklichkeit nicht bringen, zu weich sind. Lass mal die Türkenförderung verschwinden – diese Firmen gehen ein, sofern sie nicht einfach Deckfirmen für Kriminalität sind, Waschmaschinen.

    Nein: die Türken und die Muslime, die bringen’s nicht. Lass für fünf Minuten den Psychokrieg gegen uns aus sein, oder den Psychokrieg genauso auf die losgehen und DIE FLIEHEN IN SCHAREN.

  78. @Eulenspieglein (08. Aug 2016 14:06)

    Auf unseren Dorffesten war immer genügend Dorfjugend von der Feuerwehr anwesend, schöne kräftige junge Kerle…

    mehr sage ich jetzt nicht dazu!

    Früher… Sowas gibt es vielleicht noch in Osteuropa. Da gäbe es vermutlich direkt eine „Präventionsverstaltung“. In Deutschland nicht.
    Es würden direkt einige kreischende deutsche Gutmenschen-Airbags vor den Vergewaltigern aufpoppen.
    Die Vergewaltiger ziehen grinsend ab – und fühlen sich bestätigt.

  79. Bei rechten Übergriffen (die sich zumeist als unwahr oder bösartig verfälscht darstellen und kein Widerruf stattfindet) kommt die ganze Heuchlerbande von Politkern zu Wort. Viele reisen vor Ort und labern ihre auswendig gelernten Dinge herunter.

    Doch kein einziger Politiker hat sich je bei den massiven aktuellen Übergriffen auf deutsche Landsleute wehrhaft zu Wort gemeldet.

    Wir sind denen scheiss egal. Ganz einfach. Die Politiker werden geschützt und deren Kinder gehen auf die guten Schulen.

    Die Grüninnen, Linken, die Rote SA und der ganze doppelmoralistische Wir-hassen-Deutschland-Club freut sich wahrscheinlich insgeheim, wenn Deutschland jeden Tag ein wenig stirbt.

    Und das nicht erst seit Merkels Befehl. Das schon seit dem Ende der 70er Jahre.

  80. #60 Alvin (08. Aug 2016 13:47)

    Niemand nach Hitler hat das Leben der Deutschen so verändert wie Merkel und ihre CDU/CSU. Bis ins letzte verschlafene „Nest“ sind die negativer Veränderungen sichtbar. Das Leben hat sich negativ verändert. Im Frühstücks-TV wird sinniert, wie man die fallenden Umfragewerte für Merkel und die steigenden für Seehofer wieder gerade bügeln kann. So tickt das von allen zwangs-bezahlte TV. Das türkische Volk hat recht: gesteuerte Lügenpresse in Deutschland, aber das wußten wir schon vorher. Ich hoffe Merkel wird vom Hof gejagt und zwar so, dass die Ergebnisse so überraschend hoch sind wie bei Brexit der Engländer!

    Das alte böse Spiel:

    Selbst wenn Merkel gehen müßte werden Söder und Seehofer genau so weiter machen wie die geschaßte Führerin.

    Die Kirmesboxereien sind nur Schau und Ablenkung.

    Alle Altparteien sind gleich schädlich für Deutschland.

    Alle Altparteiler müssen weg. Es reicht, wenn unsere Kinder und Enkel sicher leben sollen, muß ein radikaler Wandel kommen.

  81. Welch wunderbare Menschen uns dank Frau Merkels Großtat uns da geschenkt wurden. DIE brauchen WIR nicht (Sorry Frau Kahane).
    Und jetzt darf die Polizei diese Völker aufklären??? Ich glaub ich spinne. Gastrecht verwirkt. Fort damit. Egal wohin!

  82. #30 Volker Spielmann (08. Aug 2016 13:11)

    Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld …
    ——————

    Nettes Zitat. Aber nur mal so gefragt: Wo sind die Recken?

  83. Wenn die Flutung Deutschlands mit primitiven, verohten, in der Dritten Welt „sozialisierten“ Afrika-Negern erst mal richtig ins Rollen kommt, wird es nicht mehr bei solchen „Einzefällen“ bleiben. Ich sehe schwarz!

  84. 14x fache Heimtücke im Eigenheim:
    „Die Angeklagte Eunice W. (M) wird in einen Verhandlungssaal geführt“

    Was hat die Dunkelhaut_In verbrochen ?
    „Die 43 Jahre alte Angeklagte hatte gestanden, ihren 58 Jahre alten Ehemann im Oktober 2015 mit 14 Messerstichen getötet zu haben…
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Norddeutschland/Mord-an-Familienvater-Lebenslange-Haft-gefordert

    Nach dem Ergebnis der Obduktion habe das Opfer geschlafen, als die Angeklagte auf es eingestochen habe…Dadurch sei das Mordmerkmal der Heimtücke erfüllt.“

  85. #82 afd-sympathisant

    Das ist nicht zum Totlachen. Denn dieser Fall zeigt was hier abgeht. Diese Asylfanatiker sind derart dem Wahnsinn verfallen, dass sie zwanghaft jeden Ausländer automatisch zum Asylanten machen. Und ist er erstmal im Refugeeheim will man ihn gar nicht mehr gehen lassen. Ich glaube der Chinese hatte nur Glück, dass er auf einen noch normalen Beamten getroffen ist der ihn laufen ließ.

    Wär er den wahnsinnige Asylhelfershelfern der Merkel in die Hände gefallen hätten die ihn nicht freigelassen, sondern wahrscheinlich im Keller angekettet, und ihn so lange mit Waterbording oder der Musik der Toten Hosen gefoltert bis er „freiwillig“ zugibt ein politischer Flüchtling aus China zu sein. 🙂

  86. #96 Kafir von Koeln

    Ich bin dafür.

    Und als erstes sollte mann alle „Experten“ die die Studie erstellt haben durch Migranten ersetzen.

  87. Hier bei uns müsste man sich im Falle eines Angriffs 2x wehren : Gegen den islamistisch-negroiden Angreifer und gegen den deutschen Gutmenschen.

    Neulich beim ALDI (Linken-Gegend) an der Kasse :
    Vollverhüllte Kopftuchtante, nur ihre Fresse guckte raus (könnte sogar eine dt. Konvertitin gewesen sein) drängelt sich vor.

    Ich mache mich breit, lasse sie mit Hilfe des Einkaufswagen nicht durch.
    Ich lasse nur Omas vor aber Muslime erst recht nicht.
    Kopftuchtrulla schaut mich böse an, redet irgend etwas wie „Scheiß Deutscher oder Deutschland“. Ich antworte nicht, denn sonst wäre es ja im Falle eines Angriffs eine „Beziehungstat“. Ja, ich kenne mich aus 😉 (Fall in Reutlingen, stand hier bei pi).
    Beim Einpacken sehe ich daß sie telefoniert und schon erscheint ihr Freund/Bruda (Neger) und geht drohend auf mich zu während ich mich zum Parkplatz begeben will.
    Gott sei Dank kommt grade der Bus um die Ecke und hält direkt am Supermarkt-Eingang.
    Ich schnell rein da und weg. Was hätte ich machen sollen wenn sie aus ihrem Gespenstergewand ein Messer geholt hätte?
    Daher mindestens immer „einen Reker oder eine KünAxt“ Abstand halten.
    Später habe ich dann mein Auto vom Parkplatz abgeholt.
    Bei solchen Erlebnissen entsteht nur noch Hass. Purer Hass.

  88. Da wäre doch die religions(scharia)konforme Lösung die Beste: Hand ab, Schwanz ab, Rübe ab.

    Solche Methoden kennen diese „Herren“ doch bestens von Zuhause.

    In der Bibel steht doch auch : Auge um Auge, Zahn um Zahn. Was soll also dieses weichgespülte Gelaber, wo sich die N****R doch nur kaputtlachen drüber….

  89. #80 BePe (08. Aug 2016 14:03)

    Also das mit dem Chinesen ist Realsatire, das kann sich kein Komiker besser ausdenken und spiegelt den ganzen Refugee-Irrsinn der BRD 2015/16 wieder.

  90. @Johannisbeersorbet (08. Aug 2016 14:23)

    Wenn Merkel nicht mehr zu halten ist, werden sie Seehofer oder eine andere Gestalt als Stimmenfänger gegen die AfD losschicken.
    Die werden dann genau das sagen, für das sie selbst PEGIDA seit Monaten verteufeln.
    Die CSU könnte 2017 zu diesem Zwecke bundesweit antreten.
    Am Ende gibt es dann Koalitionsgespräche mit der ehemaligen Schwesterpartei.

    Das Ergebnis: Die gleichen Vögel bleiben weiter an der Macht.

    Völlig abwegig ist das nicht.
    Abwarten…

  91. @ #98 daskindbeimnamennennen

    Nettes Zitat. Aber nur mal so gefragt: Wo sind die Recken?

    Genau!
    Die „Recken“ sind nicht einzelne mutige Männer auf einem Dorffest. Das wird nichts bringen. Diese Männer werden es büßen müssen. Wenn sie es überleben, dann stehen sie auf der „Liste“ des Staates.
    Unsere Polizei und der klägliche Rest der Bundeswehr müsste aufbegehren. Zudem die Richter wieder Recht sprechen, die Medien die Wahrheit schreiben.
    Ich bin diesbezüglich jedoch alles andere als zuversichtlich.
    Wir machen ja den Bock auch noch zum Gärtner.

  92. #103 Heisenberg73 (08. Aug 2016 14:33)

    #80 BePe (08. Aug 2016 14:03)

    Als sich 55 v Chr. ein ägyptischer Tourist namens „Tennisplatzis“ in Massilia an einer Warteschlange einreihte, kam er unfreiwillig zur Fremdenlegion. 🙂

    Aber das war Fikition, heute ist so etwas in Deutschland denkbar!

  93. Warum gibt es solche Veranstaltungen nur bei uns? War schon überall auf der Welt, aber so etwas bescheuertes habe ich nirgendwo gesehen.
    Wer sich daneben benimmt, der hat auch die Konseqenzen zu tragen. Wie heißt es doch sonst immer: „Unwissenheit schützt nicht vor Strafen“!
    Ganz einfach nur so: wer Straftaten begeht fliegt aus dem Land! Das wäre das einzig Vernünftige.

  94. @#96 Kafir von Koeln (08. Aug 2016 14:23)

    „Experten“ – linksGrüne Ideologie-Pharisäer sind das. Experten? Wohl selbsternannte… oder bei linksGrünen Eingeschleimte, oder von LinksGrün abgesonderte „Experten“ sind das, mit dem Anspruch uns alle zu drangsalieren.

  95. #105 Selberdenker (08. Aug 2016 14:35)

    @Johannisbeersorbet (08. Aug 2016 14:23)

    Wenn Merkel nicht mehr zu halten ist, werden sie Seehofer oder eine andere Gestalt als Stimmenfänger gegen die AfD losschicken.
    ———————————–
    Ist nicht nötig. Die AfD beschäftigt sich…mit sich selbst:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/psychologische-hilfe-mit-der-afd-beim-paartherapeuten-kolumne-a-1106567.html

    Keine Zeit für Wahlkämpfe. Keine Plakate in Nordwestmecklenburg vorletztes Wochenende (das ist die Gegend um Wismar) oder Lüneburg (Kommunalwahl in Nds.) gestern.

    Ich zitiere ungern SPON aber Fleischhauer ist akzeptabel und wo er Recht hat, hat er Recht.

  96. #105 Heisenberg73

    Ja es ist Irrsinn. In einem normalen Land hätten die Beamten, nachdem sie den Irrtum nach einigen Stunden erkannt haben laut losgelacht, den Asylantrag einfache zerrissen und den Chinesen laufen lassen, aber nicht so im Land der Asylwahnsinnigen.

  97. #110 Eurabier (08. Aug 2016 14:37)

    Vielleicht wird so ein Reflutschie, wenn er lange genug vor dem Bundestag herumlungert, auf einmal „Abgeordneter wider Willen“. Würde wahrscheinlich auch wochenlang keinem auffallen. Dem Irrsinn sind keine Grenzen mehr gesetzt.

  98. #114 gonger (08. Aug 2016 14:39)

    Der Spiegel macht sich über die AfD-BW lustig. Das ist auch redlich verdient bei der Show, die Meuthen da abgezogen hat.

    Ich würde aber mit der AfD-MP nicht so hart ins Gericht gehen. Die machen schon Wahlkampf, kann man auf YT sehen. Radio-Interviews, öffentliche Veranstaltungen usw. Wahlplakate werden in MP in großen Stil von Antifa-SA zerstört.

  99. Ich bin enttäuscht von der AfD!

    Sie hat die Wähler auch nur hingehalten!
    Wir haben diese Partei unterstützt. Ich hätte erwartet, dass sie solange zusammenhalten bis die Wahlen vorbei sind um dann über die Dinge zu streiten über die auch die alten Parteien streiten. Macht, Geld, Gier, Ruhm..-
    pfui Teufel

  100. Na, damit die Präventivmaßnahme auch Wirkung zeigt, sollte man sie auch ein entsprechendes Papier unterschreiben lassen, dass sie sich auch dran halten. Und wenn nicht, könnten sie ja in 4 Sozialstunden ihre eigene Unterkunft reinigen, so wären die deutschen Putzkolonnen auch ein wenig entlastet und die schwarzen Männer wüssten endlich wo hier die Hacke am Stiel ist;-))

  101. #80 BePe

    Ha,Ha,Ha…

    Die Flüchtlings-Industrie ist so scharf auf Flüchtlinge, daß man aufpassen muss, daß man nicht in einer Gaststätte KO-Tropfen ins Glas geschüttet bekommt und am nächsten Tag in einer Flüchtlings-Unterkunft aufwacht !

  102. Gibt es keine deutschen Männer mehr in der Gegend?
    Es gibt auch in Europa noch Länder, wo illegale Grapscher nicht weit kommen würden. Aber es ist nicht Buntland…

  103. Weisung von Angela Merkel (direkt von ihrem Team an Psychologinnen):

    Alle Kriminalpolizisten und -innen die diese „Präventions“-„Aufklärung“ durchführen müssen sich künftig zuerst „so richtig tüchtig vergewaltigen lassen“ um diese „Präventionsschulungen“ auch glaubwürdig an jenen durchführen zu können, welche mit der „Lehre von der Vergewaltigung“ von klein auf durch ihre muslimischen Eltern aufgezogen worden sind.

    ….denn die beginnt vollislamisch schon bei der eigenen „Mutter“, durchgeführt durch den „Vater“-

    Falschmeldung … oder die „neue Psychologie“ ?

    PS.: Diese Frage werden sie – etwa auch in der Form „Die ganze (oder fast die ganze) Wahrheit“ oder „gedrehte „Wahrheiten““ am Ende von Lügenpressetexten kaum je zu lesen bekommen …..

    Und das hat einen Grund vor allem: Die Schläuigkeiten der Selbstsüchtigsten – das sind fast immer Sklavenhaltungsgläubige – halten solche Fragen unter Verschluß.

  104. #122 Istdasdennzuglauben (08. Aug 2016 14:56)

    Das mit der AfD ist nicht fair, zumindest hier sollte man objektiv sein. Wahlkampf ist echter WahlKAMPF, hier mal ein Beispiel:

    http://www.afd-harburg.de/blog/2016/08/05/wildwest-im-landkreis-afd-wahlkaempfer-sollten-ueberfahren-werden/

    Als ergänzende Info sollte man erwähnen, dass nicht nur am 4. 9. Wahlen in M-V stattfinden, sondern auch am 11. 9. Kommunalwahlen in Niedersachsen, wo die AfD teilweise antrit:

    Erstmals bei Kommunalwahlen in Niedersachsen will die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) mit Kandidaten für mindestens 46 Kreistage und Stadträte antreten. Nach dem Erfolg der AfD bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt hofft der niedersächsische Landesparteivorsitzende Paul Hampel auf ein zweistelliges Wahlergebnis.
    http://www.focus.de/regional/hannover/wahlen-niedersachsen-bereitet-sich-auf-kommunalwahlen-vor_id_5554374.html

  105. Als Präventivmaßnahme sollte die Versammlungsfreiheit für Ausländer eingeschränkt werden, was legal durchaus moeglich ist. Solche Übergriffe gehen fast immer nur von Gruppen aus. Außerdem erschwert die Bildung solcher Gruppen die Integration. Ansammlungen von mehr als drei Ausländern unter freiem Himmel sollten von der Polizei sofort aufgeloest werden. Und auf solchen Dorffesten ist ja wohl Polizei präsent, um solche Gruppenbildungen sofort zu bemerken.

  106. #124 Heisenberg73 (08. Aug 2016 15:03)

    Apropos Realsatire

    Die Pfa**en hungern jetzt die geliebten Reflutschis aus, weil die nicht mehr gehen wollen! Köstlich!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/von-lebensmittelversorgung-abgeschnitten-aushungern-so-erklaert-das-bistum-regensburg-sein-hartes-vorgehen-gegen-fluechtlinge_id_5802116.html#comments

    Alle nur wegen des Geldes. Die Pfaffen verdienen sich am Asylbetrug dumm und dämlich. Die lassen sich ihre „soziale Arbeit“ vom Staat mit vielen Milliarden Steuergeld vergolden. Die „kirchlichen“ Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser finanziert in Wahrheit zu 99% der Staat aus dem allgemeinen Steuersäckel. Die Bischöfe zahlt der Staat mit fürstlichem Salär und die meisten Kirchen werden auch vom Staat und den Kommunen renoviert, saniert und unterhalten.

    Die Kirchen selbst scheffeln immer nur Geld. Sie haben gewaltigen Immobilienbesitz, spekulieren mit Milliardensummen an der Börse, haben Beteiligungen an Waffenfirmen, Kondomherstellern und anderem – Hauptsache Reibach machen.

    Jetzt, wo man für die Zigeuner nicht kassieren kann, sondern ein paar Kröten für Wasser und Strom aus der eigenen Kasse zahlen soll drehen sie durch.

    Nur auf Profit aus und das dann als Nächstenliebe verkaufen. Solange der dumme Michel die „Nächstenliebe“ finanziert und die Kirche die Hand aufhalten kann ist alles gut…

  107. Ich möchte niemanden zu nahe treten, aber vor 30 Jahren hätten diese fünf Gestalten nicht unversehrt verlassen. Da hätte sich die Dorfjugend zusammengetan und die Fäuste sprechen lassen. Die ungeliebten Gäste wären die nächsten sechs Wochen gar nicht körperlich in der Lage gewesen, Frauen zu begrapschen.
    Aber heute… Traurig, traurig.

  108. „…zukünftig … werden Vertreter …die Asylsuchenden … einladen. Dort sollen allgemeine Hinweise … sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.“

    Ironie On : Bereits nach der 1.Veranstaltung reisten eingeladene Asylsuchende umhehend in ihre Heimatländer zurück. Sie hatten erkannt, das es nicht rechtskonform war, wie sie hier die Landesgrenzen überschritten hatten !
    Ironie off !

  109. #19 Abschaffungskommando (08. Aug 2016 13:05)

    Bin ja so gespannt was passiert, wenn die „Schützlinge“ mal an eine Rockerbraut , z.B. „Mongols Germany , geraten. Dann gibt es wahrscheinlich Kleinholz , denn diese Jungs sind nicht sehr kultursensibel. Da würde ich gern in der ersten Reihe mit einem Scotch auf Eis als Zuschauer sitzen. Cheers
    ____________________________

    Sei doch selbst Mongos oder 81er…warum darauf waren, dass andere es erledigen?

    Jeder kann ein „Rocker“ sein…

  110. #121 Tritt-Ihn

    Wenn man es genau nimmt, handelt es sich hier um Freiheitsentzug. Der Chinese sollte diese Irren und den Staat BRD verklagen wegen Freiheitsberaubung.

    § 239
    Freiheitsberaubung

    (1) Wer einen Menschen einsperrt oder auf andere Weise der Freiheit beraubt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    (3) Auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter
    1. das Opfer länger als eine Woche der Freiheit beraubt oder
    2. durch die Tat oder eine während der Tat begangene Handlung eine schwere Gesundheitsschädigung des Opfers verursacht.

    (4) Verursacht der Täter durch die Tat oder eine während der Tat begangene Handlung den Tod des Opfers, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

    (5) In minder schweren Fällen des Absatzes 3 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 4 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

  111. POL-FR: Eschbach – Sammelunterkunft für Flüchtlinge – Streit um Whisky

    08.08.2016 – 13:52
    Freiburg (ots) – Am Donnerstagmorgen, 04. August, gegen 11.00 Uhr musste die Polizei aus Heitersheim und Müllheim wegen einer handfesten Auseinandersetzung in der Sammelunterkunft für Flüchtlinge in Eschbach ausrücken. Ein Bewohner der Unterkunft mit Nigerianischer Herkunft geriet mit zwei Bewohnern aus Georgien wegen einer Flasche Whisky in Streit. Die beiden Männer traten und schlugen im Verlauf der sich anspitzenden Auseinandersetzung auf den Nigerianischen Flüchtling ein. Das Sicherheitspersonal wurde auf den Streit aufmerksam und trennte die aufgebrachten Männer. Der 27-jährige Bewohner aus Nigeria zog sich in seine Unterkunft zurück, kam wenige Sekunden später mit einem langen Messer wieder und ging entschlossen auf einen der beiden Georgier zu. Dieser wehrte sich mit einem Fußtritt. Mehrere Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens waren notwendig, um den Angreifer mit seinem Messer zu überwältigen. Die Polizei in Heitersheim, Tel. 07634-50710, ermittelt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3398483

  112. POL-KA: (KA) Ettlingen- Frau in Schwimmbad sexuell belästigt

    08.08.2016 – 14:56
    Ettlingen (ots) – Eine 21-jährige Frau ist am Sonntag gegen 14.45 Uhr im Albgaubad von einem bislang Unbekannten sexuell belästigt worden. Zunächst beobachtete er die junge Frau nur, dann näherte er sich ihr im Nichtschwimmerbecken und fasst ihr mehrfach in den Schritt. Erst als das Opfer ihn wegstieß, machte er sich davon. Wer Hinweise auf den 40 bis 50-jährigen Südländer, der circa 165 cm groß und muskulös ist, geben kann oder selbst von ihm belästigt wurde, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Ettlingen, Telefon 07243 32000, zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3398649

  113. #132 Karl Walter

    Ja es ist traurig, dass ein Land so fällt durch dieses Politikergesockse.

    Wir haben aber nicht mehr diese Situation wie früher aufm Dorf.
    Das hier entspricht einem ganz anderen Ausmaß.

    WEnn sie heute diese Wilde verprügeln, nützt das gar nichts. Die rufen mitm Handy 200 ihrer Gattung.
    Danach sind sie entweder im ewigen Koma oder tot.
    Wenn Sie das überleben sollten, bekommen Sie mit dem deutschen Gesetzt Probleme. Fette Probleme.

    Eine mutige Dorfjugend nützt nichts.
    Was ist in Berlin! Wie viele Leute kloppen da?

  114. Die traumatisierten Schutzsuchenden sind doch alle durch bunte Bildchen und die HelferInnenX-Kreise bestens infomiert, was man in zivilisierten Ländern tun darf und was nicht. Wenn all die Akademiker, Fachkräfte und Singles mit Niveau zu blöde sind, sich das zu merken, sollte man ihnen die wichtigsten Regeln auf die Stirn tätowieren, wenn sie sich nicht dran halten.

  115. Der Schwarzwald-Luftkurort Loßburg ist von meiner Urlaubsliste gestrichen. Soviel Dummheit in einer Gemeinde kann eigentlich überhaupt nicht geben. Was bringt das Ganze ? Ihr Menschen in Der Schwarzwald-Luftkurort Loßburg seid ja nur noch doof. Könnt ihr dann Reklame in Afrika machen damit noch mehr kommen. Kauf aber vorher Gummi Lolas wenn es an Frauen mangelt. Dann lohnt es sich bestimmt. Ich werde das auf jeden Fall verbreiten und für diesen Ort Reklame machen.

  116. #140 Bavaricus (08. Aug 2016 15:32)

    Wenn all die Akademiker, Fachkräfte und Singles mit Niveau zu blöde sind, sich das zu merken, sollte man ihnen die wichtigsten Regeln auf die Stirn tätowieren, wenn sie sich nicht dran halten.
    ___________________________________________

    Genau, und zwar mit nem Vorschlaghammer!

  117. Wer den Tourismus in Loßburg ankurbeln möchte, kann sich direkt an Bürgermeister Enderle wenden:

    Kontaktdaten
    Rathaus Loßburg
    Hauptstraße 50
    72290 Loßburg
    Telefon: 07446 9504-0
    Telefax: 0 74 46 / 95 04-10
    postgemeinde@lossburg.de

  118. und wenn dann der Erste Neger von der Brücke baumelt ist das Geheule wieder groß!

    Es wundert mich echt daß es diesbezüglich noch keinen Zwischenfall gegeben hat.

    Ich will in keinem Land leben wo man eine Bürgerwehr braucht.

  119. #118 Verdrossen

    Ich bin enttäuscht von der AfD!

    ———————————–

    Nein Sie sind enttäuscht von der Demokratie. In jeder Partei wird es immer unterschiedliche Flügel und Personen geben, manche gefallen einem besser andere lehnt man eher ab- ein ganz normaler Vorgang. Wenn Sie eine Partei wollen, die zu 100% ihren Vorstellungen entspricht, müssen Sie schon eine eigene gründen. Klar ist die AfD nicht ‚allheilbringend‘ und löst alle politischen, sozialen und private Probleme- so wies die Sozen immer von der SPD erwartet haben. Wählen Sie AfD & schauen sie was passiert, jede andere Wahl ist eine Stimme für die bekannten Blockparteien. Sie werden nicht alleine sein!

  120. #71 Tolkewitzer (08. Aug 2016 13:56)

    Ich halte das für real.
    Prof. Veith ist allerdings Adventist.
    Deshalb ist wohl immer ein bisschen Sauerteig dabei.

  121. OT,-

    Jetzt bewerben – Werdet Abschiebehelfer
    In Kürze ein gefragter und ehrenvoller Beruf.

    Du bist voll motiviert und fühlst Dich geeignet, Dich ehrenamtlich für die Aufrechterhaltung unseres sozialen Gefüges einzubringen? Dann werde Abschiebehelfer! Wir haben eine Bewerbung für Dich vorbereitet, welche Du nur noch ausdrucken, durch Deine persönlichen Daten ergänzen und absenden musst…. BEWERBUNGSFORMULAR hier –> http://www.shirtzshop.de/docs/abschiebehelfer.pdf

    Jetzt schon ausrüsten mit der ABSCHIEBEHELFER Weste –> https://blog.halle-leaks.de/jetzt-schon-ausruesten-mit-der-abschiebehelfer-weste/

  122. #54 einnormalerbuerger (08. Aug 2016 13:41)

    Nun steht man da. Ich habe seither Angst allein in den Ort zu gehen.! Es werden immer mehr! Und man sieht sie überall rumlungern! Vor und in den Supermärkten, auf den Feldern, in den Wäldern immer schön mit guten und geschenkten Fahrrädern unterwegs.
    Und immer in Gruppen! Wir sind hier mittlerweile, wenn man einen Kreis von ca. 8 Kilometer zieht von ca. 2500 bis 3000 überwiegend jungen Männern umgeben. Das übersteigt teils die Einwohnerzahl manch örtlicher Gemeinde!
    ______________________
    Ich verstehe Sie sehr gut. Mir würde es genau so gehen. Die anderen Bewohner sehen das wohl nicht so schlimm. Auf den Feldern und Wäldern ist mir noch keiner begegnet. Außer im Stadtholz das wissen die inzwischen auch, dass da viele junge Joggerinnen unterwegs sind.

    Da ist doch bei der Zuteilung etwas schief gelaufen.
    Zur gerechten Verteilung von Asylforderer gibt es Richtwerte für Gemeinden und Bezirke in Relation zur Wohnbevölkerung von 1,5 Prozent.
    Das heißt: Ein Bezirk mit 50.000 Einwohnern müsste Unterkünfte für 750 Asylwerber bereitstellen, ein Bezirk mit 10.000 Einwohner Unterkünfte für 150 Asylforderer.

  123. @ #136 Elijah (08. Aug 2016 15:30)

    Ich wünsche den versoffenen Flutlingen Leberzirrhose binnen 5 Jahren.

    Und das beichte ich nicht.

  124. #148 Tritt-Ihn (08. Aug 2016 16:20)

    Bedauerliches kulturelles Missverständnis! Die beiden sind heute Abend wieder frei.

  125. Das alles birgt auch eine Riesen-Chance.

    Die dt. Bevölkerung (mitsamt den korrekten/ehrlichen Alt-Migranten) wird früher oder später den ((-für die absolut umfangreiche Wende nötigen-)) Siedepunkt erreichen.
    So leid es mir jetzt um die geschundenen Frauen, Kinder, Männer usw. tut , das Lehrgeld (auch für die anti-deutschen Koksnasen-Eliten u. sonstige grün-linke Rotz-Aktivisten) muss wohl doch auf die harte Tour erwirtschaftet werden.

    Wird sicher noch ein hartes Jahr , aber was erduldet man nicht alles , für ein schöneres Leben ohne diese vielen häßlichen „Schmarotz-Warzen“ .

    „Wachsam , nicht allein , legal-bewaffnet und immer wehr-bereit sein“ , heisst das Motto der kommenden Monate …….

  126. #118 Verdrossen (08. Aug 2016 14:48)
    Ich bin enttäuscht von der AfD!

    Sie hat die Wähler auch nur hingehalten!
    Wir haben diese Partei unterstützt. Ich hätte erwartet, dass sie solange zusammenhalten bis die Wahlen vorbei sind um dann über die Dinge zu streiten über die auch die alten Parteien streiten. Macht, Geld, Gier, Ruhm..-
    pfui Teufel
    ———————————————————————–

    Nanu, mal klar denken: Hat die AfD im Moment irgendwelche Regierungsgewalt? Wo sie kann lässt sie ja von sich hören!

  127. Ich werfe den GEZ und MS-Medien und der Polizei vor, dass sie über diese Vorfälle nicht berichten.
    Dann wären die heutigen Opfer vermutlich auch besser vorbereitet. Das ist eine richtige Sauerei !!!
    Mal abgesehen, dass der eigentliche Grund für diese Taten (unkontrollierte Einwanderung von Kulturfremden) von Merkel und Co. zu verantworten ist.

  128. Dort sollen allgemeine Hinweise bei Besuchen von Veranstaltungen sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.

    Die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhalten sehen für „Flüchtlinge“ schlimmstenfalls wie folgt aus:
    Geringfügige Bewährungsstrafe (de facto: Keine Strafe), evtl. die Ableistung von Sozialstunden (deren Nichtableistung meist folgenlos bleibt). Das Asylverfahren bleibt davon natürlich unberührt.
    Also alles höchst beeindruckend und abschreckend. So macht sich ein Staat nachhaltig lächerlich.

  129. #1 Dichter: Das kriegen die westlichen Länder und Deutschland notfalls auch ohne diese Primitivlinge hin. Wenn man sich die Menschheit so ansieht, ist sie auf einem guten Weg.

    Es wundert mich, dass das Justizstrichmännchen noch keinen Gesetzesentwurf vorgelegt hat, der die Verweigerung von Sex mit Buntbürgern unter Strafe stellt.

  130. Servus,
    nach dem OEZ Massaker wurden Rings um „meine “ Gemeinde alle Feste wie z.B. Sonnwendefeiern abgesagt.In unserer Gemeinde die von einem SPD Würgermeister regiert wird ,welche auch die erste Gemeinde war die mit einer Traglufthalle für die Invasoren beglückt wurde, wurde natürlich nix abgesagt,hier wird weiter gemacht als wenn nix wäre….und natürlich haben die min. 3 x täglichen Polizeieinsätze am Invasoren Lager {gleich neben der Realschule} gar nix mit den Invasoren zutun…..alles nach dem Motto „gehen sie weiter hier gibt es nichts zu sehen…“unser Würgermeister wäre auch ein guter Kapitän für die Titanic gewesen…..ja so steuert nun wie die Titanic München und der ganze Landkreis auf den islamischen Eisberg zu…..

  131. Erst sich total blamieren und dann Präventionsmaßnahmen. Die Armlänge-Frau bewegt sich auf dem gleichen Niveau. Die beste Präventionsmaßnahme ist Pfefferspray und Elektroschocker – so weit sind wir schon.

  132. Die „Präventionsveranstaltung“ hätte sofort nach den Geschehnissen durch die ansässige Dorfjugend in Form von einem körperlichen Verweis durchgeführt werden müssen. Das hatte früher eigentlich immer geholfen wenn es richtig auf die Fresse gab.

  133. vermutlich aus Schwarzafrika stammende Männer

    Tja, das kommt davon.
    Seit der Negerumverteilung können die auch aus Frankreich, Belgien, Schweden und Deutschland kommen und Dank der EU-Migrationsfreiheit viele Frauen belästigen statt „nur“ die eigenen.

    Warum nur haben Ungarn, Tschechen, Slowaken und Polen diese Vergewaltigungen nicht?

  134. #85 Johannisbeersorbet (08. Aug 2016 14:10)

    „Wer im bunten Land schuftet wird um die Früchte seiner Arbeit bestohlen. Er soll möglichst bis zum Verrecken arbeiten und zahlen, damit die Futtertrog-Bonzen und andere von seinem Schweiß und Blut gut leben können.“

    Schuften und arbeiten für Andere, war schon immer für´n Arsch.

    Diesem System müssen die Willigen entzogen werden.

    Bist du Zivilist-im Auftrag dieser Groteske- bist du nichts wert.

    Bist du dagegen, bist du ein Systemschädling.

    Sanktionen sind nur ein Druckmittel, für Willige.

    Einfach loslassen und keinen Finger mehr für „diese Baustelle“ krumm machen!

  135. #1 Dichter   (08. Aug 2016 12:50)  

    Die machen das doch nur, damit wir nicht durch Inzucht degenerieren.

    Sehr richtig! Und der Stichwortgeber ist der Rassist Schäuble: » Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe. «

    Gibt es einen Artikel, in dem das Zitat dieses Idioten mal grundlegend auseinandergepflückt wird?

  136. Die Präventionsveranstaltung, die die Russen in Murmansk für übergriffige Nahostficklinge abgehalten haben, war aber viel lehrreicher. Der pädagogisch wertvolle Einsatz von Baseballschlägern und diversen Knüppeln hat das frisch erworbene Wissen darum was sich gehört und was nicht, nachdrücklich vertieft und verfestigt. Der argumentativ unterstützende, anschließende mehrtägige Krankenhausaufenthalt aktivierte geradezu vorbildlich die bis dahin schlummernden kognitiven Fähigkeiten der jungen Veranstaltungsteilnehmer. Mehr noch, durch die engagierte praktische Lebenshilfe der russischen Männer trat das Interesse an russischem Frischfleisch, äh, ich meine russichen Frauen, in den Hintergrund und rief die aufrichtige Sehnsucht nach anderen Ländern hervor. In Murmansk ist seitdem jedenfalls Ruhe.

  137. „Wir pfaffen daff. Daff wird aber vieler Anstrengungen bedürfen und wir brauchen ein hohes Maß an neuem Denken.“
    Oder hat sie „hohles“ Maß gesagt? Egal, kommt eh auf das gleiche raus. Denn um das Hohle Maß an neuem Denken zu erreichen, ist es wichtig, hohl zu sein, entweder, weil man dumm geboren ist (siehe abgebrochene StudentInnen mit Altkittel und Fetthaar-Hintergrund im Deutschen BT), sich seine Rübe gegen die Wand haut, oder aber sich den letzten Funken Verstand kaputt säuft („Brüssel“).
    Was eigentlich ist der/das Maas für „Denken“? Liebe angebliche Physikerin der Nacht, in welcher Maßeinheit misst man denn „Denke“?
    Euren Stuhlkreis-Dschihad für übelste Sextäter kann ich einfach nicht ertragen. Bevor ich es schaffe, mich auf euer Niveau herabzusaufen, würde ich wegen Alkoholintoxikation versterben.

  138. Soldaten, junge, Soldaten.
    Dabei ist völlig klar, das es Soldaten getarnt in Zivilkleidung sind.

    Kriegswaffen haben die bereits im Lande. Allerdings haben die Behörden erst ein einziges Waffenlager entdeckt.

    Soldaten sind jung, kräftig, männlich. Kein Soldat zieht mit Frau und Kind in den Eroberungsfeldzug.

    Andererseits: Wer vor Krieg oder Katastrophe sich fliehend retten will, lässt kaum Frau und Kind in der Gefahr zurück.

    Deshalb: Es sind Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.
    Immerhin sind etwa 24.000 von denen bereits namentlich den Behörden bekannt geworden. Getan wird aber vorerst nichts dagegen, man will erst weiter beobachten. Und natürlich niemanden beunruhigen.

    Es ist bisher nicht nachgewiesen worden, das es anders wäre. Also kann es den Umständen nach nur so sein.

  139. @ #171 EvilWilhelm (08. Aug 2016 18:47)
    Zunehmend mehr „Flüchtlinge“ klagen ihr Recht auf lebenslange Alimentation ein:
    ——————-
    Lernresistent: die Medien betreiben weiterhin krasse Verdummung und Manipulation:

    Das kann so überhaupt nicht stimmen.

    Die illegalen Eindringlinge beherrschen weder unsere Sprache, noch kennen sie unsere Gesetze. Ganz besonders können sie sich bei den Asylgesetzen naturgemäß nicht auskennen. Selbst für Anwälte ist dieser Bereich ein „Dschungel“.

    Es ist viel mehr anzunehmen, das die Eindringlinge von den Asylhelferkreisen und NGOs dazu angestachelt und angeleitet werden. Die entsprechenden Anwälte verdienen prächtig damit, die NGOs auch.

    Der rücksichtslose „Sturm“ der französischen Grenze bei Ventimiglia durch die Eindringlinge wurde ja auch von zumeist jungen, weiblichen Aktivisten gesteuert. Ist auf den Video sehr gut zu sehen.

    Die Medien verheimlichen solche Vorgänge verfassungswidrig:

    Art. 111 Verfassung des Freistaates Bayern:
    (1) Die Presse hat die Aufgabe, im Dienst des demokratischen Gedankens über Vorgänge, Zustände und Einrichtungen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wahrheitsgemäß zu berichten.
    (2) Vorzensur ist verboten.

  140. § 263 StGB Betrug

    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    Grundgesetz Artikel 16a:
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist

    In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt

    Demzufolge basieren wohl praktisch alle Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz auf Betrug.

  141. @hydrochlorid (08. Aug 2016 19:07)

    An den Film „Die Zeitmaschine“, die völlig verpeilten Eloi habe ich auch schon gedacht.
    Die Eloi erinnern mich sehr stark an die heutigen Deutschen.
    Sieh Dir mal diese Szene an:

    https://www.youtube.com/watch?v=5rjXEfeHll4

    Eine Frau ertrinkt und alle glotzen nur unbeteiligt.

    Es ist wie Silvester am Kölner HBF in Buntland, oder?
    Mit dem Unterschied, dass Silvester wirklich niemand geholfen hat.

  142. Prävention heisst Vorbeugung, diese Maßnahmen sind nach so einem Vorfall fehl am Platze. Abschieben die Täter, alles andere ist Hohn uns Bürgern gegenüber. Wer sich so danebenbenimmt hat seinen Schutzstatus verspielt. Bei diesem Gesocks ist jede Hoffnung vergebens, widerlich sind diese Leute.

  143. #178 Selberdenker (08. Aug 2016 19:24)

    @Horst_Voll

    An den Film „Die Zeitmaschine“, die völlig verpeilten Eloi habe ich auch schon gedacht.
    Die Eloi erinnern mich sehr stark an die heutigen Deutschen.
    Sieh Dir mal diese Szene an:

    https://www.youtube.com/watch?v=5rjXEfeHll4

    Eine Frau ertrinkt und alle glotzen nur unbeteiligt.

    Es ist wie Silvester am Kölner HBF in Buntland, oder?
    Mit dem Unterschied, dass Silvester wirklich niemand geholfen hat.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, wer hätte gedacht, dass der Zeitreisende es nur bis ins Jahr 2016 geschafft hat 🙂

    Der Film wird bestimmt bald von Heiko Maas als „Hate Movie“ verboten. 😀

  144. Praeventionsmassnahme wenn das nicht so traurig waere koennte Ich schallend darueber lachen. Aber typisch unser Buntland wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist deckt man Ihn ab. Leider sieht das heute so aus unsere ungebetenen Gaese haben mehr Rechte wie wir Einheimische zu gut Deutsch diese ungebetenen Gaeste geniessen bei uns Narrenfreiheit jeder Akt der Notwehr denen gegenueber wird als Fremdenfeindlicher Angrif gewertet und entsprechend geahndet. Ich plaediere fuer eine Mittelalterliche Strafe in Ketten legen und ab auf die Galeere.

  145. #182 Albroller1 (08. Aug 2016 21:14)

    kann man diesen (m)ferkeln nicht einen
    Masturbationsraum in ihrem Asylheim einrichten.
    ——————————————–

    Ja. Ganz hinten im Schweinekoben. Gleich neben den Ziegen.

  146. Von den Spitzen der Politik bis zu kleinen Angestellten.

    Was glauben diese Leute, was passiert wenn sich der Wind dreht?

    Glauben sie nicht, dass sie irgendwann zur verantwortung gezogen werden.

  147. Leute, wird sind immer noch zu nett!
    Solange wir uns das noch gefallen lassen, geht es uns immer noch nicht schlecht genug! Es muss immer erst noch schlimmer kommen, ehe der Dt. Michel aufwacht und dann schlägt er alles kurz und klein auch das oder die Falsche/-n.
    Demnächst werden die Steuern drastische erhöht werden: Refugee-Soli, MwSt rauf, VermögensSt und als Krönung auch noch ein „Lastenausgleichsgesetz“, d. h. wir sollen unsere bereits bezahlten Immobilien noch mal schön ‚ablatzen‘, da diese mit einer Hypothek/Grundschuld belastet werden! Vorgeschlagen hat dies die SPD im BT vor ca. 8 Wochen.
    Aber die Stimmung in Bunt-Schland ist immer noch so gut, wie auf der RMS Titanic, da hat die Band auch bis ganz zum Schluss gespielt!

    Deutschland ist am Arsch! Aber Hauptsach‘, wir sind Fußballweltmeister!

  148. #142 Paula (08. Aug 2016 15:54)

    Wer den Tourismus in Loßburg ankurbeln möchte, kann sich direkt an Bürgermeister Enderle wenden.
    ***************************************
    BW mit Tattergreis MP Kretschmann und Kalifat NRW sind bereits von der Liste gestrichen.
    z.Z. gehen nur noch die neuen Bundesländer, außer Thüringen.

  149. @daskindbeimnamennennen

    Die halten es wohl mit Friedrich dem Großen und erwarten geduldig den baldigen Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung: „Dann und bei ähnlicher Gestaltung der Dinge ist es Zeit zu handeln, obgleich es auch dann nicht notwendig ist, gleich zuerst auf der Bühne zu erscheinen. (Vielmehr soll man warten, bis die Gegner vom Kampfe erschöpft sind.)“

  150. Heute live erlebt, bei mir vor’m Garten läuft eine Gruppe Syrer vorbei, allesamt hacke voll und laufen Schlangenlinien vom Bahnhof her. Sie bleiben gegenüber am Spielplatz stehen und reißen Äste vom Marillenbaum runter und pflücken die Früchte, packen sie in eine Tüte. Ich schüttel den Kopf, trink meinen Russ gemütlich weiter und arbeite weiter.

    Plötzlich laufen sie wie eine Herde Vieh auf die andere Straßenseite und weiter in die Richtung, in die sie vorher gingen.

    Ich denke mir schon, dass da eine Streife die Straße runter fahren wird, damit die so plötzlich in einem Zug die Seite wechseln und abhauen.. aber plötzlich sehe ich, dass die Gruppe auf einmal ein Mädchen, ca. Anfang 20, klein und attraktiv gebaut, mit lockigem Haar in ihrer Mitte hat, die sie angaffen, anlachen und anlabern, während diese mit gesenktem Blick, sichtlich irritiert, versucht weiter ihres Weges zu gehen, an ihnen vorbei.

    Nachdem es den Arschlöchern nicht gelang, sie aufzuhalten, zieht sie weiter und die fünf Kerle ihr zielstrebig hinterher, lachend und lallend wie die besoffenen Arschlöcher die sie sind. In dem Moment entscheide ich, hinterherzujoggen, weil ich spüre dass hier etwas nicht in Ordnung ist.

    Das Mädel ist mittlerweile schon im Power-Walking Modus und versucht, von den Typen wegzukommen, die stöhnen, raunen und lallen immer noch wie die letzten Barbaren.

    Dann dreht sich einer um und sieht, dass ein kräftig gebauter, großer Typ ihnen mit der Bierflasche in der Hand folgt. Worte werden ausgetauscht. Die Stimmung ebbt ab. Ein weiterer Typ blickt sich nach mir um. Die Jungs verlangsamen sich, das Mädchen gewinnt Abstand. Ich verlangsame mich, und folge auf gleichbleibenden Abstand, bis die Frau gute 30 Meter Vorsprung hat.

    Zwei weitere Männer biegen zwischen der Gruppe sexuell benotstandeter Saufnasen und der kleinen Frau auf und geht zufällig in dieselbe Richtung. Mittlerweile hat sich ihr Abstand auf gute 50 Meter vergrößert.

    Ich stehe nur da, Puls auf 120, Bierflasche fest umklammert und denke mir, was ist da gerade (fast) passiert? Mitten am hellichten Tag?

    Was ist mit diesen Heuchlern los? Besoffen, notgeil, respektlos, war da nicht was mit Alkoholverbot im Islam, ihr widerlichen Heuchler?

    Kaum zuhause angekommen gibt es nur eine Erkenntnis. Ohne SSW oder Pfeffergas geht es nicht mehr außer Haus, selbst nicht, um in den eigenen Garten zu gehen.

  151. So ist das in Deutschland, wenn einiger gleicher sind als andere:

    In Essen wird eine Richterin am Bankautomaten überfallen und umgehend gibt es gestochen scharfe Täterfotos in der Pressemitteilung der Polizei.
    Bei den massenhaft weniger „wichtigen“ Opfern von viel schwereren Straftaten dauert es oft fast ein Jahr, bis Fotos auftauchen, wenn überhaupt.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/ueberfall-auf-richterin-polizei-essen-fahndet-mit-neuem-foto-id12080165.html
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/fahndungsbilder-nach-ueberfall-auf-richterin-veroeffentlicht-id12053748.html
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/amtsrichterin-wehrt-sich-erfolgreich-gegen-drei-raeuber-id12047714.html

  152. „sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.“

    Was sind denn die Folgen? Die jetzigen Täter werden nicht bestraft, sondern dürfen weitermachen wie bisher. Green Gangstas Paradise.

  153. CDU-MdB droht Bürger nach Merkelkritik auf facebook mit Meldung beim Arbeitgeber:

    CDU-Abgeordneter bedroht Merkel-Kritiker

    Es war am Tag des „Sommerinterviews“ der Kanzlerin im ZDF, als sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Matthias Zimmer in einer facebook-Debatte zu der Bemerkung hinreißen ließ, die Bundeskanzlerin habe mit ihrer „Flüchtlingspolitik“ „alles richtig gemacht“, er sei „stolz auf sie“, auch wenn so „manche Wildsau sich an ihr reibe“.

    Ein Kommentator sah das anders:
    „Zu dem Thema Einwanderung und Integration macht sie rein alles(!) falsch. Auch der Täter in Reutlingen hätte längst abgeschoben gehört. Der Täter in Brüssel bzw. seine Mitstreiter kamen durchaus durch den Rechtsbruch herein. So wie unzählige weitere Menschen, die beteiligt sind an verschiedensten Übergriffen in diesem Land. (….)

    Professor macht Druck

    Der Professor aus Frankfurt, offenbar Widerspruch nicht gewohnt, ließ sich trotzdem zu Drohungen hinreißen, die eine strafrechtliche Prüfung der Tatbestände von Nötigung und Beleidigung als erfolgversprechend erscheinen lassen. Zunächst kündigte er an:
    „Ja, dann werde ich ihren Arbeitgeber mal fragen, ob das denn betriebstypisch ist was Sie da absondern.“

    Und fragte kurz später, am 28. Juli um 15:28 Uhr, auf seinem eigenen Profil:
    „Eine Frage zur FB-Etikette: Wenn jemand in seinem Profil seinen Arbeitgeber angegeben hat und dann in Kommentaren gegen Ausländer hetzt: Ist er dann eine reine Privatperson oder muss sich sein Arbeitgeber diese Kommentare zurechnen lassen?“ (….)

    http://www.theeuropean.de/joachim-nikolaus-steinhoefel/11196-diskussion-ueber-merkels-asylpolitik
    http://www.matthias-zimmer.de/inhalte/1016917/zur-person/index.html

  154. „muss die Polizei jetzt auch „Flüchtlinge“ darüber aufklären, dass Frauen nicht sexuell belästigt werden dürfen.“

    Klar, und Innenminister Thomas die Misere hat dem IS sämtliche Aktivitäten in Deutschland untersagt! So einfach ist das, uns vor dem Terror zu schützen …

  155. @ #194 Hans R. Brecher (09. Aug 2016 03:00)

    „muss die Polizei jetzt auch „Flüchtlinge“ darüber aufklären, dass Frauen nicht sexuell belästigt werden dürfen.“
    ———————————————-

    Die Antwort darauf, lieber Zeitgenosse, ist JA. Man muss sie vorher aufklären! Zumindest hatte dies Simone Peters, ihres Zeichens grüne Grüne während einer Diskussionssendung, unter anderem mit Frau Schwarzer von sich abgesondert. Im Zusammenhang mit den Sylvesterübergriffen in Köln und anderen Städten fragte sie, dass man auch abklären müsse, inwieweit die Täter bereits die Gelegenheit zur Teilnahme an einem Integrationskurs hatten! Meine Meinung: Plöter geht’s nicht!

  156. Frueher in Bayern haette man die zum Watschentanz eingeladen, heute kriegen sie lebenslang 5-Sterne-all-inclusive.

    Was fuer eine Lumperei.

  157. Unverständlich, wie kann man auf die jungen Männer schimpfen? WIR haben selbst Schuld! Haben die Schutzsuchenden nicht integriert und ihnen erklärt, dass man keine Frauen belästigen oder vergewaltigen darf. Woher sollen die Männer das wissen, wenn es ihnen nicht gesagt wird? WIR haben wieder mal versagt.
    =============================================
    So oder ähnlich würden Grüne das kommentieren.
    Meine Meinung: wer sich wie ein Schwein benimmt, hat hier nichts verloren – sofortige Abreise!!!

  158. Und unsere Duckmäuser laden die neuen Herrenmenschen noch brav für Präventionsmaßnahmen ein.Armutszeugnis für unser Land.Aber wehe Klaus,Hinz & Kunz wechseln die Straßenseite wenn so ein Trupp Dschungelpudel flanieren geht,dann wirste als Nazi hingestellt,weil die Farbigen sich deshalb diffamiert fühlen.

  159. Es gibt Orte in Europa, da wären die Belästiger grün und blau geprügelt worden von einheimischen Männern. Und es gab eine Zeit, da wäre das in Deutschland ebenfalls so abgelaufen. Da hätte man denen bereits im Vorfeld zu verstehen gegeben, was ihnen blüht, wenn…..
    Das wurde dann auch nicht Selbstjustiz genannt, derartige Dinge wurden kurzerhand, unbürokratisch und dauerhaft gelöst.
    Irgendwie nervt mich das Herumgejammere mit „Merkel hat Schuld“ nur noch. In einem Land voller Männerattrappen läuft es eben so ab wie es derzeit abläuft.

  160. solche Spezies nennt man allgemein „Wilde“. Sie
    kommen direkt aus dem Busch.

    Was haben solche wilden Urwalda…. in einem
    Land des 21. Jahrhunderts verloren???

  161. #155 Midsummer (08. Aug 2016 17:03)
    OT

    Chinesischer Tourist wird zwangsweise zum Flüchtling gemacht:

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/urlaub-endet-in-fluechtlingsheim-chinese-unterschreibt-statt-diebstahlanzeige-asylantrag_id_5802044.html

    ******************************************************************************************************
    Wenn der Chinese einen gewieften Anwalt hat, verklagt er die geisteskranke Deutsche Asylkammarilla auf ordentlich Schmerzensgeld wegen Freiheitsberaubung. Und zwar dalli-dalli!
    H.R

    Diese Meldung möchte ich in der Causa als nächstes in TV, Rundfunk und Presse vernehmen.

  162. #163 nicht die mama (08. Aug 2016 17:58)
    vermutlich aus Schwarzafrika stammende Männer

    Tja, das kommt davon.
    Seit der Negerumverteilung können die auch aus Frankreich, Belgien, Schweden und Deutschland kommen und Dank der EU-Migrationsfreiheit viele Frauen belästigen statt „nur“ die eigenen.

    Warum nur haben Ungarn, Tschechen, Slowaken und Polen diese Vergewaltigungen nicht?

    ******************************************************************************************************
    Weil bei denen zu wenige „Deutsche“ rumlaufen.
    https://www.youtube.com/watch?v=IA6ijz0yXQ8

    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

Comments are closed.