bahn_poli45 Schwarzfahrer auf einen Schlag hat die Polizei in Ostwestfalen aus einer Regionalbahn gefischt. In den frühen Morgenstunden des Samstags waren die 17- bis 26-jährigen Bahnfahrer allesamt ohne gültigen Fahrschein unterwegs. Vermutlich waren sie mit der ersten Gelegenheit von einer großen Herforder Disco auf dem Heimweg nach Bielefeld, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Zugbegleiter, der sie erwischte, bat zwei Polizeibeamte um Hilfe, die in derselben Bahn eigentlich nur auf dem Weg zur Frühschicht waren. Weitere Polizisten nahmen die Schwarzfahrer-Gruppe am Bahnhof in Bielefeld in Empfang und zeigten sie an. (Hm, wer das wohl gewesen sein mag?)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

100 KOMMENTARE

  1. Hm, wer das wohl gewesen sein mag?
    ————————————-

    17-26-Jährige aus Ostwestfalen

    🙂 🙂 🙂

  2. was bedeutet -Schwarzfahrer??Solange um Deutsche Bevölkerung geht-das ist immer schwarz-fahren,hoffentlich waren das die Invasoren!-WAREN ERWISCHT!Das ist auch gültig für Invasoren-die Karte bezahlen-kriegen hier alles um sonst-ein Skandal!!!

  3. Na, tolle Menschen mit Anstand und Würde. Man die verarschen uns wo es nur geht. Was soll das ganze. Bis Deutschland was dazu gelernt hat ist es sowieso zu spät. Armes Deutschland !

  4. Insgesamt wurden durch die Bundespolizeiinspektion Münster 41 Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und 4 Strafanzeigen wegen Betruges gefertigt. Die tatverdächtigen 17-26-Jährigen aus Ostwestfalen nutzten den Zug ausnahmslos vom Bahnhof Herford bis Bielefeld.

    Diese Verbindung der Westfalenbahn ist die erste Rückfahrmöglichkeit für Besucher einer in Herford ansässigen Großraumdisco, um mit dem Zug von Herford zurück nach Bielefeld zu kommen.

    Vielleicht kennt einer sich in der Region aus. Ich gehe jedenfalls stark davon aus, dass es diese „Großraumdisco“ nicht mehr lange geben wird. Bei dem Publikum steht höchstens die Umwandlung in eine shisha-lounge mit angeschlossenenem arabischen Frisör und halal-Fressbuden an. Oder vielleicht sogar eine Moschee.
    Herford wird sich freuen.

  5. Konsequenzen? Ich vermute mal keine. Eine Aktion für den Arxxx. Hätte man bleiben lassen können und einen Haufen Geld sparen.

  6. Den Artikel verstehe ich nicht. Es gibt keine ausländischen Schwarzfahrer.

    Im Zug von Duisburg nach Bonn wurde neulich ein schwarzer Schwarzfahrer kontrolliert. Er zeigte ein Papier und brauchte nichts zu zahlen.

  7. können nur Einheimische Deppen gewesen sein, alle anderen hätten den Schaffner und die Polizisten aus dem Zug geworfen.

  8. Es werden nicht nur „Bunte“ unter den Schwarzfahrern gewesen sein. Auch unter einheimischen Jugendlichen ist es super cool und chillig einfach ohne Tickets in der besoffenen u bekifften Gruppe unterwegs zu sein. Dann wird bei der Kontrolle gergröhlt u gequiekt u der Konti ist dann der Nazi des Abends. Die gleichen Lutscher gröhlen u quieken nicht mehr,wenn ihre Mädels eben von den „Bunten“ begrapscht u befummelt werden. Dann wird sich nur doof gegenseitig angeglotzt mit roter Birne u gegebenfalls das Weite gesucht,falls es die in den Knien hängenden Buxxen überhaupt erlauben. Deutsche Jugend 2016!

  9. wenn diese 45 Schwarzfahrer glatzköpfig und stets besoffene Nazis in Springerstiefeln, ersatzweise AfD Wähler und Pegida Freunde wären hätte man das auch übertrieben hochgespielt und ausschmückend in dieser Meldung geschrieben,
    aber genau das hat man eben nicht

  10. #15 Tritt-Ihn (08. Aug 2016 15:56)

    Nun lebt er nicht mehr in Belgien. Wäre er vorher ausgereist, würde er noch leben!

  11. Na, das sind ja mal Frontnachrichten. Fürs Schwarzfahren, da kriegen wir sie dran, harhar, so grausam können wir sein. Wir freuen uns über unsere mächtige Gegenwehr und die zittern jetzt bestimmt in ihren Löchern. Bals ist der Feind vernichtet.

  12. Westfalenbahn oder Eurobahn RB61.
    Gibt es vom zuständigen Verkehrsverbund (ich glaube OWL) keine preisgünstigen Asylantenfahrkarten?
    Da müssen Verkehrsverbünde bzw. der Landkreis aber nachbessern!
    Die Strafen zahlen ohnehin die „Träääger“. Also was soll der Aufwand. Es werden bestimmt auch „besonders zu Schützende“, also MuFl’s darunter gewesen sein.
    Die sehen mit 16 so aus wie 25 und prüfen (womit wir wieder beim Thema wären) kann’s eh‘ keiner.

  13. Ganz klar, die hiessen alle hans peter und otto. Mohammedanische terrorgläubige und nutzlose neger® würden sowas niemals tun und müssen ab 7uhr immer zur arbeit und können deswegen gar nicht so lange in der disco bleiben!

  14. Schulanfänger ? Wollten die vielleicht zu ihrem ersten Deutschkurs fahren??? Und nun so eine Pleite – lol ;-))

  15. Wer das wohl war?
    Die Gäste von der blutverschmierten Raute des Grauens wohl eher nicht. Die wären ja gar nicht im Zug kontrolliert worden.

    Eigenes Erlebnis in Schleswig-Holstein in einer Regionalbahn von Lübeck nach Kiel: Der Kontrolleur, früher nannte man den Schaffner, kontrolliert, geht aber nur so weit durch den Zug, bis er auf augenscheinliche Merkel-Gäste trifft, und dreht um. Freie Fahrt für Moslem- Typen.

  16. (Hm, wer das wohl gewesen sein mag?)

    na wie der name schon sagt,schwarzfahrer in seiner reinsten bedeutung.

  17. Das müssen Bio-Deutsche gewesen sein; 45 Flüchtilanten gegen einen Zugbegleiter und zwei Polizisten in Zivil, das hätte einen RIESENAUFSTAND gegeben!

  18. (Hm, wer das wohl gewesen sein mag?)

    Das waren ganz bestimmt Männer.

    Aus Ostwestfalen.

    😯

  19. Keine Angst! Das waren keine Asylanten. Die hätte man nicht angezeigt. Das waren wohl ganz einfache deutsche Diskobesucher. Asylanten hätte man nicht verfolgt, das könnt ihr mir glauben.

  20. Merkel die Schlepperkönigin!

    Bundeswehr, die größte vom dt. Steuerzahler bezahlte Schlepperorganisation.

    .. So sieht also der Kampf gegen die afrikanischen Schlepper aus. Die karren die Invasoren ins Meer und die BW holt sie kostenlos ab.. Wie krank ist das denn?

    Sofort diese Invasoren zurückschicken.. dann steigt auch kein Asylant mehr in die Schlauchboote.

    Aber das will die Merkel nicht kapieren.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    An Bord der „Werra“

    Wie deutsche Soldaten im Mittelmeer Flüchtlinge retten

    Mit der „Operation Sophia“ will die EU den Menschenschmuggel übers Mittelmeer bekämpfen. Flüchtlinge werden vor dem Ertrinken bewahrt. Doch genau darauf spekulieren die Schlepper. Ein Besuch an Bord.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157542365/Wie-deutsche-Soldaten-im-Mittelmeer-Fluechtlinge-retten.html

  21. Wenn’s die allseits beliebten Staatsgäste gewesen wären, wären 3 Leute wohl kaum genug gewesen.
    Und es hätte diverse aufgeregte Statements der üblichen kriminellen Schlepperorganisationen gegeben, die sich über das „rassistische“ Bahnpersonal bzw. die Polizisten beklagt hätten. Zumindest der Kontrolleur wäre seinen Job losgewesen weil er internen Anweisungen entgegen gehandelt hätte.

  22. #25 magi (08. Aug 2016 16:18)

    Hoffentlich bekommt er nicht als potentieller Abtrünniger Probleme mit der chinesischen Regierung!

  23. Es ist schon mehr als peinlich, wie die krude deutsche LÜGENPRESSE Donald Trump seit Wochen täglich versucht zu desavouieren. Sie machen sogar vor der wahnsinnigen Intention nicht halt, dass Trump – wie übrigens jeder US-Präsident – die Atombombe einsetzen würde. Zu welcher Gelegenheit? Das weiß nur unsere Schmierenjournaille 🙂

    http://www.focus.de/politik/videos/warum-setzen-wir-sie-nicht-ein-mithilfe-dieses-koffers-koennte-trump-als-praesident-in-minuten-den-atomkrieg-starten_id_5802863.html

  24. Asylanten klauen..

    Ohne Strafe nach hause geschickt..

    Asylanten rauben..

    Ohne Strafen nach hause geschickt..

    Asylanten fahren schwarz..

    Ohne Strafe nach hause geschickt..

    Asylanten vergewaltigen..

    Ohne Strafe nach hause geschickt..

    Asylanten schänden dt. Kinder u. Frauen..

    Ohne Strafe nach hause geschickt..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der dt. Steuer-Michel

    parkt falsch,

    begeht eine Ordnungswidrigkeit,

    fährt Fahrrad ohne Licht,

    reicht seine Steuererklärung zu spät ein,

    zahlt seine GEZ-tapo Gebühr nicht

    usw..

    Bekommt sofort massive Strafgelder aufgebrummt bis hin zu Kontopfändung oder Gefängnis

  25. http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/agg-experten-fordern-schaerferes-antidiskriminierungsgesetz-a-1106564.html

    Um die Benachteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund besser verhindern zu können, sollte der Gesetzgeber dem Bericht zufolge „positive Maßnahmen“ vorschreiben.

    Denkbar sei zum Beispiel, dass sich Firmen dazu verpflichten, Minderheiten stärker zu fördern.<<

    ICH FORDERE……..

    https://www.youtube.com/watch?v=kSOmdwv7hEU

    Journalist fordert Merkel auf der Bundes Pressekonferenz zum Rücktritt auf

    https://www.youtube.com/watch?v=wOVVA8qT4Lw

    Passantin zu Merkel "Das Sie schnell abgewählt wird." ❗

  26. Tief in der Nacht:

    Bundesregierung schleust Flüchtlingsmassen über Flughäfen ein

    Offiziell entspannt sich die Flüchtlingskrise in Deutschland: Immer weniger spazieren über die Balkanroute, man sieht kaum noch Sonderzüge oder Busse. Kein Wunder: Offenbar reisen sie mit dem Flugzeug an. Bei Nacht und Nebel landet Sonderflug um Sonderflug an deutschen Flughäfen.

    Rest hier:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/tief-in-der-nacht-bundesregierung-schleust-fluechtlingsmassen-ueber-flughaefen-ein.html

  27. #29 Athenagoras (08. Aug 2016 16:28)

    Es ist schon mehr als peinlich, wie die krude deutsche LÜGENPRESSE Donald Trump seit Wochen täglich versucht zu desavouieren.

    Zumal ja wohl kaum ein Deutscher an den US-Wahlen teilnehmen kann…

  28. Die nehmen ihre Bußgeldbescheide und geben sie ihrem Integrationsbetreuer der die Bescheide dann der Stadt schickt, welche die Rechnung dann übernimmt.

    Das Spielchen kennen wir ja schon.

  29. NRW loswerden!

    Irgendwie müssen wir dieses rot/grüne Multi-kulti Drecksloch, NRW-Armenhaus und Kalifat loswerden.

    Am besten verschenken..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Schwacher Westen

    Nordrhein-Westfalen ist Deutschlands Bremsklotz

    Nordrhein-Westfalen findet keinen Ausweg aus dem Mix von Benachteiligungen und eigenen Fehlern. Dem bevölkerungsreichsten Land geht es so schlecht, dass es die ganze Republik mit nach unten zieht.

    Alle zehn Minuten hält die Straßenbahn-Linie 310 an der Haltestelle „Opel Werk 1“ in Bochum. Doch das Opel-Werk gibt es nicht mehr. Bagger zerlegen es auf der anderen Seite des Bauzauns. Gerade stürzt mit dumpfem Grollen ein Stück Hallendecke herab. „Dahinten, da stand der Kamin der Lackiererei. Das war eine Art Wahrzeichen für Bochum“, sagt Michael-Peter Müller und streckt den Arm nach halb links. „Jetzt ist es nur noch ein Schutthaufen.“

    Der Schutthaufen ist symptomatisch für den Zustand des bevölkerungsreichsten Bundeslandes. In der Region, zu Zeiten der Industrialisierung Kernstück der deutschen Wirtschaft, stagniert die Wertschöpfung, während der Rest der Republik einen Aufschwung genießt. Im August vor 70 Jahren wurde Nordrhein-Westfalen gegründet, das bald darauf einsetzende Wirtschaftswunder wäre ohne NRW undenkbar gewesen. Heute droht der kranke Mann am Rhein andere anzustecken.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article157508433/Nordrhein-Westfalen-ist-Deutschlands-Bremsklotz.html

    Dieses NRW braucht keiner!

  30. Bei Eintreffen des Zuges im Hauptbahnhof Bielefeld wurde von allen Personen ohne Fahrschein die Personalien festgestellt. Es wurden durch die Bundespolizeiinspektion Münster 41 Strafanzeigen wegen des Erschleichens von Leistungen und vier Strafanzeigen wegen Betruges angefertigt.

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/2485909-Reisende-muessen-am-Hauptbahnhof-Bielefeld-aussteigen-45-Fahrgaeste-ohne-Ticket

    Ui, wenn das Muttis Gäste waren, müssen jetzt 765 Personalien überprüft werden:
    http://www.pi-news.net/2015/02/fluechtling-unter-17-verschiedenen-namen-gemeldet/

  31. Weitere Polizisten nahmen die Schwarzfahrer-Gruppe am Bahnhof in Bielefeld in Empfang und zeigten sie an. (Hm, wer das wohl gewesen sein mag?)
    ————————
    Ernst Mosch und sein Blasorchester?

  32. #31 Eurabier (08. Aug 2016 16:34)

    Zumal ja wohl kaum ein Deutscher an den US-Wahlen teilnehmen kann…

    Ja, irgendwie niedlich, wie unsere Medien mit letzem Einsatz versuchen, die Deutschen zu überzeugen, Trump nicht zu wählen. Der Wahnsinn scheint schon sehr weit fortgeschritten zu sein.

  33. Türke schlägt Polizisten krankenhausreif – Staatsanwaltschaft sieht keinen Haftgrund

    -Sicher hat der Rechtgläubige einen bekannten Zweitwohnsitz in der Türkei- Und ausserdem hat er ja dabei nicht „Gott ist groß“ ( im Original: Allahu Kackbar) gerufen!

    Dumm nur, dass man nun denken könnte in Bielefeld, bzw. dem übrigen Deutschland, würden dadurch nun ordnungsliebende Menschen angetörnt werden, Recht und Gesetz in diesem Staat zur Geltung zu verhelfen !

    Offensichtlich möchte man gar nicht, das sich Freiwillige für solch ein Experiment melden ;-)))
    Ach ja, die Bewerbungszahlen bei der Polizei sprechen Bände !!!

  34. Bei „Schwarzfahrer“ denke ich sofort und unwillkürlich aus irgendeinem Grund an Afrikaner. Also, dieser fremdenfeindliche und rassistische Begriff muss sofort gestrichen werden.Es wundert mich, dass das nicht schon längst passiert ist.

  35. damit Sie Bescheid wissen

    OT,-….Meldung vom 8.8.2016

    Asylbewerber tritt Hochschwangerer in den Bauch

    HAMBURG. Während eines Streits in einem Hamburger Asylbewerberheim hat ein Iraker einer hochschwangeren 38jährigen in den Bauch getreten. Zwei Jugendliche und ein 56 Jahre alte Syrer seien bei der Auseinandersetzung am Freitag leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Irakerin mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Über die Auswirkungen des Tritts ist bislang nichts bekannt geworden.
    Bei den Verletzten handelt es sich demnach um Angehörige einer Familie. Angezettelt sollen den Streit ein 37 Jahre alter Iraker und zwei 21- und 46jährige Syrer haben. Dem Handgemenge vorausgegangen sei ein Streit unter Kindern am Vortag. Die Polizei führte „Gefährderansprachen“ durch, heißt es in einer Polizeimitteilung.
    Familie in andere Unterkunft verlegt. Die Familie der Betroffenen wurde nach der Auseinandersetzung in ein anderes Asylbewerberheim verlegt. Der 21 Jahre alte Syrer wurde festgenommen. Er war schon wegen eines anderen Vergehens per Haftbefehl gesucht worden. In der Nacht auf Samstag hatte die Polizei einen 16 Jahre alten Marokkaner in Hamburg vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, gemeinsam mit zwei noch unbekannten Tätern, einen Mann Geldbörse, Smartphone und mehrere Papiere geraubt zu haben. ( https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/asylbewerber-tritt-hochschwangerer-in-den-bauch/

  36. Es wird jegliche Moral und Gesetz gebrochen. Gestern war ich am Elfrather See, Krefeld. Modellbauschiffe, 4 er Gruppe und dann noch 3 Gruppe unserer Gäste “ Wo kann man grillen „. Zwar höflich gefragt, in relativ gutem deutch…dann wurden aus 4 und 3 = 7 ner Gruppe.

    ( Grillen ist überall verboten am See, stehen auch Schilder da )

    Alle liefen nebeneinander. Nun muss mann wissen, das der Weg sehr eng ist. Die Leute ginge denen aus dem Weg. Als wenn es ihr Weg gewesen wäre. Das mag kleinlich erscheinen, spiegelt aber das Selbstverständnis dieser Gäste wieder. Gekommen um zu bleiben.

    Wieso gibt es keinen Bericht vom 23 jährigen Syrer der einen Kollegen in Mönchengladbach das Gesicht zerschitten hat und dann mit dem Messer noch rumläuft ? Video auf Liveleak.

    Nirgendwo.

  37. Bei HG dazu zu lesen:
    [12:15] Leserzuschrift-DE zu Informant: Merkel schleust nachts illegal Tausende per Flugzeug nach Deutschland

    Anbei ein Artikel, der mir so auch von einer Mitarbeiterin einer Landtagsabgeordneten bestätigt wurde, dass es stimmt. Den Mitarbeitern wird allerdings erzählt, dass man die Flüchtlinge nachts reinbringe, damit sie nicht sehen, wie schön es bei uns ist, … wohl eher, dass die naiven Deutschen nicht sehen, wieviele Sie uns täglich wieder einschleppen. Voran Frontex, die größte legale Schlepperorganisation.

    [12:30] Das Schleppen über die sich schliessenden Landgrenzen ist offenbar zu schwierig geworden, also macht es die Hochverräterin Merkel so. Was einen wundert: dass alle noch den Mund halten.

  38. #32 eurabier

    Das ist so nicht ganz korrekt. Geh nach kalifornien, schrei alahu dreckgott, und als obamas liebling bekommst du vom kalifornischen gouverneur einen audweis und wirst automatisch ins wählerverzeichnis eingetragen. Irgendwer muss ja den clintonsozialismus wählen, und illegale araber, mexikaner und sonstiges drittweltpack fühlt sich mit stalins haushälterin eben wohl

  39. #17 Eurabier (08. Aug 2016 16:00)

    Nun lebt er nicht mehr in Belgien. Wäre er vorher ausgereist, würde er noch leben!
    ————————————————-

    Nee, ist besser so!

  40. #40 Martin Schmitt (08. Aug 2016 17:09)

    Schwarzfahrer klingt rassistisch. Dunkelfahrer klingt schöner.

    „Blinder Passagier“ wäre noch eine Variante. Aber so schnell wachsen die Augen dann wohl doch nicht zu ?

  41. Muss es nicht Buntfahrer heissen?

    Schwarzfahrer impliziert, dass es sich um unerwünschte schwarze Schafe in der Herde handelt und wird dem Umstand der Entwicklung „alternativer Beförderungsstrategien“ in anderen Kültüren nicht gerecht.

  42. Das waren schwarze Schwarzfahrer,
    die sich über uns kaputtlachen.

    Weil DIE zahlen keine 60.-
    Die zahlen wir Steuerzahler.

    Und ärgern uns SCHWARZ!

  43. Ein weiterer teurer neuer Kostenpunkt in der deutschen Minus-Rechnung mit den Neuankömmlingen: Es gibt Beamter da ist zum bearbeiten. Merkels gehirnlose Ideen werden immer teurer!

  44. Hm…. wenn es gewisse 45 Personen gewesen wären, hätte auch etwas von Widerstand im Polizeibericht gestanden.
    Kann natürlich sein, dass am Hauptbahnhof Bielefeld eine grössere Anzahl von Polizeibeamten die Leute in Empfang genommen hat.
    Und da die Polizei politische Maulkörbe verhängt bekommt, traue ich auch die vollkommene Verheimlichung nicht nur der ethnischen Hintergründen, sondern auch eines potentiellen Widerstandes zu.

    Vor allem bei Bio-Deutschen hätte man dies in dem Bericht auch ganz klar durchblicken lassen.

    Es waren wohl Gefügige ähm Refugees … das Erste werden die wohl (wenn es welche waren) die Vögel gesucht haben….

    Vor allem gibt es null Konsequenzen. Im Normalfall müssten die die 60 Euro (wenn die nicht zahlen können) abarbeiten.
    Aber dann kommen wieder die Grünlinge und schreien verbotene Zwangsarbeit. Nach 12 GG sogar zulässig.

  45. Hatten die denn schon vergessen, dass man für jede Passage Schleusergeld bezahlen muss?

  46. Oha, die neuen *Integrationsmaßnahmen* greifen schon ! Die Jungs wollten nur ausgeruht und pünktlich zur Frühschicht, wer sagt denn immer, dass die nicht arbeiten wollen. Das sind garantiert Spezialisten für Schweizer Uhrwerke , Motorenentwickler ( Zetsche wartet schon )und Programmierer für komplizierte Industriesteuerungen dabei. Keine Sorge, das Fahrgeld inkl. MwSt. kommt bald wieder rein, lasst sie nur …

  47. So was kenn ich auch aus München. Irgendwann mal vor ca 10 Jahren ungefähr um die Zeit.
    Am Marienplatz wurde da ne Gruppe Araber oder sonstige Moslems rausgezogen. Ca ein Dutzend Leute, Burkadichte mindestens 70%. Allesamt Schwarzfahrer.

    #47 Libero1; Kein Wunder, die schwedische Königin ist Deutsche und ungefähr so alt wie Erika.

  48. OT
    07.08.16, 15:15 Uhr
    Zwei junge britische Touristen sind in Köln von sechs Männern geschlagen, getreten und ausgeraubt worden. – Quelle: http://www.express.de/24517708

    Erst am Ende des Artikels kommt man widerwillig mit der Wahrheit raus:

    Laut Polizei sei einer von ihnen auffallend groß, schlank und dunkelhäutig gewesen. Zum Tatzeitpunkt trug er dunkle Kleidung und eine Louis-Vuitton-Umhängetasche.

    Die restlichen Männer seien etwa 1,70 Meter groß, haben eine normale Statur und wurden als arabisch aussehend beschrieben.(dpa)

  49. „Flüchtlinge“ dürfen den öffentlichen Nahverkehr vielerorts ganz offiziell kostenlos benutzen.

    Es waren also mit Sicherheit angetrunkene deutsche Jugendliche. Da darf man keine Nachsicht üben!
    Die Härte des Gesetzes wird mit ihnen sein.

  50. Die Merkel-Regierung ist dabei, ihr Ziel zu schaffen, aus illegaler „legale“ Migration zu machen:

    Tief in der Nacht: Bundesregierung schleust Flüchtlingsmassen über Flughäfen ein

    Köln-Bonn: Ab halb eins beginnt die »Rush-Hour for Refugees«. Maschinen aus der Türkei und Griechenland landen beinahe im Minutentakt. Das große Landen geht die ganze Nacht über weiter und endet erst gegen sechs Uhr morgens.

    Ein Leser berichtet Kopp Online, dass Maschinen auch am Flughafen Düsseldorf regelmäßig tief in der Nacht landen.

    »Bei uns in Wunstorf befindet sich ein Fliegerhorst der Bundeswehr. Seit einiger Zeit landen und starten dort immer öfter zivile Passagiermaschinen und anschließend verlassen Dutzende Busse das Gelände. Wir haben uns schon oft gefragt, warum dort – wo sonst nie eine Passagiermaschine landet – auf einmal Hochbetrieb herrscht. Es gibt keinen Grund, warum eine Passagiermaschine in Wunstorf landen müsste. Es sei denn, man will etwas vor der Öffentlichkeit verbergen.«

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/tief-in-der-nacht-bundesregierung-schleust-fluechtlingsmassen-ueber-flughaefen-ein.html;jsessionid=1D1D58413B899C0897A2BDAFC594F97A

  51. Aha, interessant. Wenn ich illegal in Ostwestfalen eingefallen bin, dann bin ich Ostwestfale. Wenn ich dann Urlaub in Lumumbistan mache, bin ich waschechter Lumumbe.
    Gleiches Recht für ALLE. Wenn Oma Inge fürs Schwarzfahren in den Knast gesteckt wird, warum dann Nachsicht walten lassen mit „jungen Ostwestfalen“? Gleiche Bestrafung für alle. Wie oft sehe ich aber das Gegenteil: dass grinsende Orientalen auf die Frage nach der Fahrkarte einfach sagen: „Hab isch nischt“ und damit durchkommen, oder im ICE ein Ticket von Flixbus vorzeigen, und das als Versehen deklarieren, woraufhin der strenge Schaffner gaaaaanz böse wird und sagt: „Nächste Station steigen Sie aber aus (sonst bewerfe ich Sie mit Wattebäuschchen)“.

  52. Das kann man Tagtäglich im Metronom erleben von Bremen nach Hamburg.Oder auch umgekehrt. Es gibt jeweils nur zwei Security Leute in den Metronomen. Und die müssen schon auf die Fahrkartenkontrolleure aufpassen. Wenn solche Ölaugen an Bord sind fahren diese selbstverständlich kostenlos. Erst großes Palaver,aber dann zieht sich die Security zurück. Will anscheinend keinen Ärger. Jo,und der dumme deutsche zahlt dann halt dafür. (Fahrpreiserhöhumgen)

  53. Weiß jemand näheres? Hier posten.

    18:31 Uhr
    Polizei jagt Messerstecher in Magdeburg

    In Magdeburg ist die Polizei zurzeit in einem Großeinsatz – sie fahndet nach einem Mann, der eine Frau niedergestochen und mehrere andere Leute angegriffen hat. Wie die „Magdeburger Volksstimme“ berichtet, verletzte der Täter am Nachmittag eine 64-jährige Frau schwer und flüchtete. Rund 40 Polizisten durchkämmen gerade den Magdeburger Stadttiel Neu-Olvenstedt, wo der Tatort liegt. Insgesamt gebe es wohl vier Tatorte. Vor seinem Messerangriff soll der Mann einem 14-Jährigen das Handy geraubt haben, danach einen Radfahrer geschubst haben und eine andere Frau auf den Kopf geschlagen haben.

    http://www.n-tv.de/der_tag/Montag-der-8-August-2016-article18362896.html

  54. Schwarzfahrer?
    Damit ist nur die Hautfarbe geklärt. Aber warum fahren sie ohne Fahrschein?

  55. Lernresistent: die Medien betreiben weiterhin krasse Verdummung und Manipulation:

    Nach der bisherigen Praxis der Medien zur Berichterstattung kann es nur so sein:

    Es waren allesamt illegale Eindringlinge, Nordafrikaner.

    Es ist bisher nicht nachgewiesen worden, das es keine getarnten Soldaten sind.

    Es ist ferner bisher nicht nachgewiesen worden, das einige unter 18 Jahre alt gewesen sein sollen.

    Wäre es anders, hätten die Medien es entsprechend geschrieben.

    Art. 111 Verfassung des Freistaates Bayern:
    (1) Die Presse hat die Aufgabe, im Dienst des demokratischen Gedankens über Vorgänge, Zustände und Einrichtungen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wahrheitsgemäß zu berichten.
    (2) Vorzensur ist verboten.

  56. Ich pendele jetzt seit einigen Jahren mit dem Zug zwischen Köln und meinem kleinen Heimatstädtchen nahe Paderborn und muss sagen, es ist Wahnsinn, wie NRW sich in dieser Zeit noch einmal zum Negativen gewandelt hat.

    Konnte man früher meistens immer mal ne Stunde dösen, sobald man aus der Rhein-Ruhr-Region raus war, ist das heute nicht einmal mehr in vielen hinterletzten Dorflinien drin.

    Habe in meiner Heimatstadt am letzten Wochenende zum allerersten Mal einen augenscheinlichen Salafisten (Bart, Kleidung) mit seinen zwei Söhnen (auch bereits ansatzweise so gekleidet) gesehen, einen Abend vorher hatte ein betrunkener Marokkaner in meiner Stammkneipe Frauen angemacht und sich auf der Damentoilette einen runtergeholt, bis der Wirt ihn dann rausschmiss.

    Wenn sich in NRW hier bei den nächsten LTW im März 2017 nichts ändert, dann geht die Lebensqualität hier endgültig den Bach runter. Gleiches gilt für die BTW 2017: Wenn sich da nichts tut (und bis dahin sind es ja auch noch mal 13 Monate) und hier noch vier Jahre diese Politik gefahren wird, dann herzlichen Glückwunsch. Habe präventiv schon die ersten Tschechisch-Lektionen absolviert. ^^

  57. Die Frage ist, ob die alle die jeweilige Strafe zahlen werden, bzw. müssen. Oder ob es im Sande verläuft. Man darf gespannt sein.

  58. Es waren bestimmt keine Flüstlinge!
    Da bin ich mir sehr sehr sicher und wenn doch dann war das ein Einzelfall ganz gewiss!

  59. Das Wort „Schwarzfahrer“ wird auch bald politisch korrekt abgeändert, denn die schwarzen Mitfahrer könnten sich ja mal wieder beideigt fühlen.
    Warum kann man diese Leute nicht einfach als das bezeichnen was sie sind „Betrüger“, da wäre keiner beleidigt, denn daraus ist keine farbliche Ableitung abzuleiten.

  60. Hallo, ohne shit, ich war der Zugbegleiter; War totaler stress. Ich dachte der Zug bewegt sich. Die Discogänger liefen durch alle abteile, von oben nach unten, hin und her. Die üblichen Beschimpfungen und natürlich keine Tickets.

  61. Eine EBE zieht generell ein Strafverfahren nach sich. In diesem Fall 265 a erschleichen von Leistungen!

  62. p.S.: Ein Ticket hätte gerade einmal 4,80 € gekostet und mit Stdtticket gerade mal 2,40!!!!

  63. Also, die „Disco“ ist der GoParc in Herford. Da lungern alle einheimischen Drogendealer und Nutten rum.
    Die machen auch „Programm“ für unsere Herzallerliebsten, die 14 – 16jährigen, locken komplette Gymnasialklassen an. Kannst sogar dort Geburtstag feiern.

    Hab versucht, meinekleine von dort wegzuhalten, gescheitert.

  64. Kleine Episode zum Thema Schwarzfahren: Fahrkartenkontrolle am 31.07. im IC 2384 ab 15:15 von Leipzig nach Berlin in der 1.Klasse, der junge Migrant (Afghane?) zeigt ein Papier vor. Zugbegleiterin: „Ja das gilt aber nicht im IC und erst recht nicht 1. Klasse, steht doch drauf“, nur Nah- oder Regionalverkehr usw. Nun ja, nix verstehen, hin und her, erst wollte sie glaub ich 41 Euro, dann runter auf 24 Euro, hat er auch nicht, am Ende 18 Euro kassiert. „Ich hab geschrieben, als ob MIT BAHNCARD, okay?“
    —- Alles banal, schon klar, bei der Minisumme, und ist ja so oder so alles von deutschem Steuergeld bezahlt. — Aber klappt das auch für einen DEUTSCHEN Jugendlichen? „Ich hab geschrieben, als ob MIT BAHNCARD, okay?“ Ich hab da nämlich noch Geschichten im Hinterkopf, wo Schulkinder im Winter aus dem Zug geworfen wurden, weil sie ihr Schülerticket zu Hause vergessen hatten…

  65. „Schwarzfahrer“ ist in doppelter Weise rassistisch.
    1. Nur in maskulinen Form. Geschlechter-Diskrimination.
    2. Schwarz = Hautfarbe

    Muss jetzt heißen:
    Bahnreisende mit Migrationshintergrund

  66. In Sambia oder Nigeria gibt es ja keine Straßenbahn. Woher sollten die lieben Neger unsere Gepflogenheiten eigentlich kennen?

  67. Die SPD und die Grünen werden wohl doch nicht ihre zukünftigen Wähler einer negativen konotation unterwerfen wollen…

    Da verschweigt man gerne Verbrechen..

    SPD: „Für einen Hand voll Stimmen“
    Grünen: „Die Öko-Nazis dieser Tage“

  68. #94 Freiheitsfan (08. Aug 2016 21:56)

    Natürlich ist diese Meldung nicht so „wichtig“.

    Das Bemerkenswerte daran finde ich, dass diese 43 Passagiere offensichtlich genügend Geld für einen Discobesuch etc. haben, aber nicht in der Lage sind, eines der preisgünstigen Mehrpersonen-tickets im NRW-Nahverkehr zu kaufen. Die Tarife sind zugegebenermaßen etwas schwierig für Neulinge, aber diese Leute bekommen von den Flüchtlingshelferkreisen jede erdenkliche Unterstützung.
    Es wäre kein Problem, sich nach den entsprechenden tickets für eine Fahrt nach Herford zu erkundigen oder direkt im Bahnhof die willkommensfreudigen Bürger zu fragen. Smartphones können sie ja wohl alle „bedienen“, dann dürfte ein Fahrkartenautomat auch kein Hindernis darstellen.
    Und wenn „Deutsche und andere Immigranten“ schwarz fahren, bekommen sie in der Regel eine saftige Rechnung dafür (aktuell 60 Euro), die im Gegensatz zu den „Schutzsuchenden“ auch bezahlt werden MÜSSEN.
    Du kannst davon ausgehen, dass diese 43 Passagiere niemals im Leben sowas zahlen würden, aber stattdessen am nächsten WE wieder in die Disco nach Herford fahren werden.

  69. So ist das in Deutschland, wenn einiger gleicher sind als andere:

    In Essen wird eine Richterin am Bankautomaten überfallen und umgehend gibt es gestochen scharfe Täterfotos in der Pressemitteilung der Polizei.
    Bei den massenhaft weniger „wichtigen“ Opfern von viel schwereren Straftaten dauert es oft fast ein Jahr, bis Fotos auftauchen, wenn überhaupt.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/ueberfall-auf-richterin-polizei-essen-fahndet-mit-neuem-foto-id12080165.html
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/fahndungsbilder-nach-ueberfall-auf-richterin-veroeffentlicht-id12053748.html
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/amtsrichterin-wehrt-sich-erfolgreich-gegen-drei-raeuber-id12047714.html

  70. ..Ich hab da nämlich noch Geschichten im Hinterkopf, wo Schulkinder im Winter aus dem Zug geworfen wurden, weil sie ihr Schülerticket zu Hause vergessen hatten…

    Da kann man sich noch durchsetzen. Aber „Männer“ aus OWL, die sich gemeinsam zu einer Unbotsmässigkeit verabreden, sollte man im Januar eine Freikarte gaben und dann in einem KuhDorf aus dem Zug befördern.

  71. Ich fuhr im Juni von Hamburg nach Essen. Da ich mein Fahrrad mithatte,msaß ich im hintersten awagen im Fahrradabteil auf einem Klappsitz.

    Nach Harburg gesellte sich ein Eritreer ider Somali neben mich. Bei der Kontrolle hatte er weder eine Fahrkarte noch Papiere dabei.

    Die Schaffnerin ging weiter.

    „Und DAS lassen Sie vor zahlenden und ehrlichen Kunden einfach so durchgehen?“ wandte ich laut ein.

    Sie sagte mir, in Bremen würde die Bundespolizei den Typen mitnehmen.

    Aber in Bremen war nirgends Bundespolizei zu sehen und der Bereicher ging seelenruhig die Bahnsteigtreppe hinunter.

    Deutschland 2016.

  72. Was gegen Einwanderer als Schwarzfahrergruppierung spricht:

    – es wurde überhaupt darüber berichtet
    – Einwanderer können per definitionem gar nicht schwarz fahren, da sie einen Freibrief für so ziemlich alle Straftaten haben.
    – der polizeiliche Aufwand war viel zu gering
    – eine Disko mit einem Minimum von 45 Einwanderern an einem Abend hätte schon längst dicht machen müssen, wegen akuten Frauenmangels.

    Die deutschen Jungs waren zu dem Zeitpunkt vermutlich zu besoffen, um bei der Kontrolle glaubhaft zu machen, dass sie Einwanderer seien – etwa, indem sie ein paar Worte auf Arabisch, Paschtun, Farsi, Nuristani oder Balochi hingemurmelt hätten, oder etwas, was ein gutmütiger Kontrolleuer als solches interpretiert hätte.

    Was lernen wir daraus? Alkohol macht dumm, wie schon Alan über seinen Erzengel Gabriel dem Muha-mäh ausrichten liess!

  73. deutsche bahnbetriebe gleich welcher art muessen unter strafandrohung dazu angehalten werden, den ausdruck „schwarzfahren“ nicht mehr zu verwenden.
    es ist doch klar, dass dieser begriff diskriminierend ist und ein unguenstiges licht auf mitbewohner schwarzer hautfarbe wirft. es gehoert auf den index wie neger, mohr, zwerg und dutzende andere.

  74. Unser gesamtes System ist darauf aufgebaut, dass sich Menschen an die Regeln halten. Auf der Unschuldsvermutung basiert fast das gesamt Rechtssystem.

    Wenn wir jetzt zu uns Menschen kommen die es gewohnt sind ohne Regeln zu leben, dann haben wir ein ein massives Problem. Oder wir erlauben uns für einen teil der Bevölkerung das Schuldprinzip anzuwenden. Wie das in den USA aussieht kann jeder in den Nachrichten sehen. Steht ein Schwarzer an einer Strassenecke, so ist er verdächtig, rennt er ist er schuldig.

    Wie kann man verhindern, amerikanische Verhältnisse hierzulande zu bekommen?

  75. Ich hau mir Schuhcrem ins Gesicht dann bin ich auch „schwarzfahrer“. Sollte sich die Gelegenheit ergeben in der ein solcher Scharzfahrer der die Schaffnerin beleidigt usw sich nicht trollt so werde ich helfen den Schartzfahrer des Zuges zu verweisen. Ganz sicher. Ob an einer Haltetstelle oder dazwischen. Auf jeden fall wird der Frau geholfen.

Comments are closed.