Was Pastor Alfred Buß aus Unna in der ARD als „Wort zum Sonntag“ anbietet, ist ein Schlag ins Gesicht aller Christen und islam-skeptischen Atheisten. Als Beispiel für einen ehrlichen Athleten nannte er, ohne dessen Namen zu nennen, Cassius Clay, der zum Islam übergetreten sei und seinen Namen geändert habe. „Jesus hätte seine Freude an ihm gehabt“, sagte dieser Pastor, als hätte der Boxer, der nun Mohammed Ali hieß, nur Friedliches im Sinn gehabt.

Hatte er seine Titel nicht auch wegen gewalttätiger Auftritte abgeben müssen? Er war Kriegsdienstverweigerer zur Zeit des Vietnam-Kriegs, okay. Aber er hatte z.B. Oriana Fallaci, die berühmte italienische Journalistin, beinahe mit seinen Kumpanen umgebracht, als sie über seine Konversion zum Islam recherchieren wollte. Verdient ein solcher Muslim das Lob eines Pfarrers?

Es spricht der Lehre Jesu Hohn, dass er Freude gehabt haben könnte, wenn jemand sich zu einem „Propheten“ bekennt, der mordete und ein Kind (Aisha) als Ehefrau missbrauchte. (Andreas W.)

Siehe auch PI-Beitrag:

» Lügenmedien in Rio im Krieg gegen Russland

Kontakt:

» alfred.buss@wort-zum-sonntag.de

image_pdfimage_print

 

131 KOMMENTARE

  1. Eines Tages, eines Tages wird Alfred Buß für den zum Himmel schreienden Blödsinn, den er von sich gegeben hat, Buße tun müssen.

  2. Mohammed Ali:

    „Ob ich je einen Brief geschrieben, je ein Buch gelesen habe? Wahrhaftig nicht. Ich schreibe keine Briefe und lese keine Bücher. Das brauche ich nicht, weil ich mehr weiss als ihr alle. Ich weiss zum Beispiel, dass Allah ein älterer Gott ist als euer Jahwe und euer Jesus und dass Arabisch eine ältere Sprache ist als Englisch. Englisch ist erst vierhundert Jahre alt.“

    „Elijah Mohammed liebe ich mehr als meine Mutter. Denn Elijah Mohammed ist Muslim und meine Mutter Christin. Für Elijah Mohammed würde ich sogar sterben. Für meine Mama nicht.“

    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/06/06/die-medien-trauern/

  3. Ich kann mich an eine TV Doku erinnern, in der sehr deutlich dargestellt wurde dass der junge Cassius Clay in die Fänge einer kriminellen und gefährlichen Muslim Organisation geraten ist, die ihn in guten Zeiten geschröpft hat wie eine Weihnachtsgans, in schlechten Zeiten komplett im Stich gelassen hat, und von der er sich ein Leben lang nicht befreien konnte – weil er ANGST vor ihnen hatte, um sein Leben und das Leben seiner Familie fürchtete.

  4. Der Knabe ist ein typischer alt 68 ziger!

    So eine Witzfigur, würde seine eigene Mutter verkaufen!

    Ekelhaft und Systemkonform, paßt zum geistigen Zustand der Kirchen!

    Wenn Mohammed recht hat, dann hat Jesus nicht recht oder Gott Vater ist Schizo!

    Denn NT und Koran sind inkompartibel oder anders formuliert, htte Gott seinen einzigen Sohn geopfert und ihn als seine Offebarung präsentiert, welche den alten Bund erneuerte um dann ein paar Jahrhunderte später zu sagen, durch Mohammed welcher das AT und NT beseitigt und sogar das Gegenteil behautet im NT,dann frage ich mich ob der Alte nicht ganz dicht ist!

    Dies ist jetzt bewußt kurz gefasst und provokativ aber nur so läßt sich der Müll dieses Herrn und seiner Auftrageber, der oder den Kirchen hinterfragen!

  5. #1 Newsflash (21. Aug 2016 14:08)

    Dann fasten und beten wir 14 Tage mit Frau Käßmann, und danach feiern wir mit einem erschlankten Sigmar Gabriel das Zuckerfest.

  6. Die letzten Monate hat sich bei mir der Verdacht erhärtet, dass die beiden vormals christlichen Amtskirchen komplett zum Islam übergelaufen sind. Wann fangen die an, die Kreuze in den Kirchen abbauen zu lassen?

  7. “Es hilft kein Hohn, es hilft kein Spott,
    es hilft kein Fluchen und kein Beten.
    Die Nachricht stimmt, der liebe Gott,
    ist aus der Kirche ausgetreten.”
    (Erich Kästner)

  8. Ja, die Boxer: einen zu viel auf die Glocke bekommen – und schon wird man anfällig fürs Konvertieren, wobei ja schon eine gewisse Grund-Blödheit gegeben sein muss, um überhaupt Boxer zu werden.

    Siehe auch: Mike Tyson aka „Malik Abdul Aziz“ – oder der Kölner Rummelboxer Pierre Vogel aka Abu Hamza.

  9. Ein typischer Fall eines sich nur noch als „politisch“ verstehenden so genannten „Christentums“, das mit dem christlichen Gauben nur insofern noch etwas zu tun hat, als daß es sich zwar mit dessen Federn schmückt, ohne aber tatsächlich etwas von seinem Wesen, Geist und Inhalt innezuhaben.

    Die der ARD genehme „Pfarrerschaft“, meistens von pseudoevangelisch-liberaler bis links-grüner Färbung, deren Thesen mit der christlichen Überlieferung, insbesondere dem Wort vom Kreuz und der Versöhnung mit Gott, wie die Apostel sie gelehrt haben, nichts mehr zu tun haben, macht da keine Ausnahme.

    Natürlich mag man die eine oder andere Eigenschaft des Boxers Cassius Clay alias M. Ali loben. Das mag in einigen Bereichen vielleicht so sein, oder eben auch nicht; es liegt immer auch im Auge des Betrachters, wie man das sehen will.

    Die Konvertierung des Boxers zum Islam aber hat mit dem christlichen Glauben nichts zu tun, sondern mit seinem krassen Gegenteil, weil mit Abfall von demselben; es liegt auf der Hand, daß derjenige dann auch einen anderen (islamischen) Namen bekommt – so wie übrigens (umgekehrt) auch im Christentum der Täufling, der sich zur Taufe entschieden hatte, anfangs einen anderen Namen erhalten hatte, mit dem er seine neue Bindung an Christus vor der Außenwelt bezeugte.

    Es ist ein Seitenwechsel.

  10. Bei uns hat im Staatssender MDR zur „Morgenandacht“ ein Laberpfaffe gesagt: „Gott ist immer online!“

    War Gott auch online in der Kölner Silvesternacht oder beim „Täglichen Einzelfall“? War Gott online, als friedliebende Schutzsuchende ausländischen Gästen in einem Zug mit der Axt der Scheitel gezogen wurde?

    Mittlerweile finde ich „Religionsfreiheit“ nicht mehr so gut, wird doch unter deren Deckmantel Dummheit erzwungen und Gewalt verbreitet. Die christlichen Kirchen sind mit ihrer Dummheit genauso Wegbereiter für Gewalt, wie die islamischen Horden selbst.

    Es wird Zeit, da die Axt kurz über der Wurzel anzusetzen und diesen religiösen Wildwuchs aus Deutschland zu bannen. Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Es wäre für diese Leute besser gewesen, sie hätten einen solchen Kulturkampf nie begonnen. Dieser Schuss gegen das eigene Volk geht ganz sicher voll nach hinten los.

  11. Walter Wallenschuß: Der letzte Deutsche der Moorkolonie „Bismarck“ (Ostpreußen)

    „Walter Wallenschuß, nicht Valteris Valen?ius, ich bin Deutscher.“ Angesichts der 85 Jahre ein erstaunlich frisches Gesicht bei leidlicher Rasur, klare blaue Augen und ein schmuddeliger Trainingsanzug. Walter spricht ein schriftreines Deutsch mit leichter ostpreußischer Färbung.

    Walter Wallenschuß, einer der letzten Deutschen in Ostpreußen.

    Wie eine mythische, mit seiner Umgebung verwachsene Figur steht er bei unserem Weggang da, gebeugt und auf einen Stock gestützt, aber immer noch voller Lebenskraft. Zum Abschied reicht er die Hand. Deren Finger sind infolge einer Verletzung steif. Das beim Abschied von in Ostpreußen verbliebenen Deutschen gerufene „Kommt wieder!“ sagt er nicht. Doch seine Augen lassen einen nicht los. Der letzte Bewohner der Moorkolonie „Bismarck“.

    https://jungefreiheit.de/wissen/geschichte/2016/walter-nicht-valteris-ich-bin-deutscher/

    Am Fall Ostpreußen sieht man schön, wie unsere Regierung ur-deutsche Interessen verrät.

    Putin hat die Krim zurückgeholt, deutsche Nationalkonservative klatschen Applaus.

    Königsberg und die letzten Deutschen in Ostpreußen werden hingegen verraten….

  12. @#9 Claude Eckel (21. Aug 2016 14:19)

    „…wobei ja schon eine gewisse Grund-Blödheit gegeben sein muss, um überhaupt Boxer zu werden….“
    __________________________________________________________________
    Nö! Mache Krav Maga, dies enthält jede Menge Boxen, denn der Vater von Emi Lichtenfeld, dem Begründer von Krav Maga betrieb eine Boxschule, so war Ei als Kind schon entsprechend gebrieft.
    Es enthält auch jede Menge Tritte wie Thai Boxen und Elemente des Ringens uvm. Aber das Boxen ist das schwierigste, auch im direkte Vergleich zu Taekwondo oder Karate was ich vor vielen Jahren machte.

    Aber es stimmt wenn man zu oft eine auf die Nuss bekommen hat…

    Siehe auch: Mike Tyson aka „Malik Abdul Aziz“ – oder der Kölner Rummelboxer Pierre Vogel aka Abu Hamza.

    Aber dafür gibts Kopfschutz.
    🙂

  13. Sagt eine die…. die mit Leibwächtern und gepanzerter Limousine durchs Land fährt!!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD-Frau verteidigt Polizei-Arbeit

    Ministerpräsidentin Kraft stellt klar:

    „Es gibt keine No-Go-Areas in NRW“

    Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die Arbeit ihrer Polizei verteidigt.
    In einem Interview mit der „Rheinischen Post“ sagte Kraft: „Es gibt keine No-Go-Area in NRW.“ Kraft weiter: „Es gibt vereinzelt Bereiche, in die ein Polizist nicht alleine hingehen würde, sondern, wo zum Beispiel zwei Streifenwagen hinfahren oder eben bei Bedarf auch mehr Kräfte. Aber es gibt keine Straße in Nordrhein-Westfalen, in die sich die Polizei nicht traut.“

    Es gebe Stadtteile, in denen sich soziale und städtebauliche Probleme addieren und mit Zuwanderung vermischen. Die NRW-Kommunen würden dem aber mit Hilfe des Landes gegensteuern.

    http://www.focus.de/politik/videos/spd-frau-verteidigt-polizei-arbeit-ministerpraesidentin-kraft-stellt-klar-es-gibt-keine-no-go-areas-in-nrw_id_5843224.html

  14. Pastor: Jesus hätte Freude an Mohammed Ali…

    Sigmund Freud: Pastor wäre nicht so durcheinander, und hätte mehr Freude im Leben, wenn er auf schwulenpornos und harte Drogen verzichten würde

  15. Dieser mit GEZ Zwangsgeldern bezahlte Pfaffe spricht auch nicht im Auftrag des Herrn, sondern das was ARD/ZDF von ihm verlangt. Frei nach dem Motto, wes Geld ich fress, des Lied ich sing.

  16. Mohammed Ali war ein Rassist, ein Rassist wie alle Moslems, nur hatten seine rassistischen Worte mehr Gewicht

  17. Weil die deutschen Gutmenschen sich Multikulti als neue Heilslehre ausgewählt haben, sollten sie sich intensiv damit auseinandersetzen, was Muslime von der Integration in andere Kulturen tatsächlich halten.

    Keiner hat das prägnanter ausgedrückt als der Größte, dessen kleines Licht so groß in seinen Fäusten leuchtete:

    https://www.youtube.com/watch?v=RjHLnAAR7Fo

    Und wer einigermaßen bei sprachlichem Verstand ist, weiß, was diese Sure für die Hoffnung auf Integration bedeutet:

    Sure 5, Vers 52: „Oh Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden.

  18. Manchmal frage ich mich,ob die meisten,die in den Medien auftreten nicht doch auf irgendeinem Drogentrip sind…
    Watt für ’ne Nebelkerze!!!

  19. OT:

    Refugee-Unterkünfte:

    Firmen bleiben auf Kosten für Flüchtlingsheime sitzen!

    Ganz ehrlich, ich habe NULL Mitleid mit diesen Trittbrettfahren und Abzocker (viele habe schamlos überteuerte Preise in Rechnung gestellt). Warum soll es denen auch besser ergehen als uns deutschen Steuerzahlern. Wer Profit machen will auf Kosten Deutschlands und zukünftiger deutscher Generation gehört bestraft.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article157774216/Firmen-bleiben-auf-Kosten-fuer-Fluechtlingsheime-sitzen.html

  20. Alfred Buß (* 6. April 1947 in Bühren, heute: Uplengen, Ostfriesland) ist ein deutscher evangel. Theologe und war von 2004 bis 2012 Präses der Evangel. Kirche von Westfalen mit Sitz in Bielefeld…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Bu%C3%9F

    Nach dem Kampf gegen Liston im Jahr 1964 bekannte sich Clay auch öffentlich zur „Nation of Islam“ und vertrat die rassistische Black-Supremacy-Ideologie. Die Gruppe ist eine religiöse, separatistische afroamerikanische Organisation, die in den 1950er und frühen 1960er Jahren von Elijah Muhammad und Malcolm X geführt wurde. Cassius Clay legte seinen „Sklavennamen“, wie er sagte, ab und nannte sich Muhammad Ali. 1975 bekannte er sich zum sunnitischen Islam[22]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Ali#Bekenntnis_zum_Islam

  21. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 21.08.2016 – 13:02

    Terror und Katastrophenfall: Bundesregierung rät zu Hamsterkäufen

    Berlin – Deutschlands Bürger sollen sich für den Fall schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs wappnen.

    Nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ ruft die Bundesregierung in ihrem neuen Zivilschutzkonzept dazu auf, „einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen“ und für einen Zeitraum von fünf Tagen je zwei Liter Wasser pro Person und Tag vorzuhalten. Ziel sei es, dass sich die Bevölkerung vorübergehend selbst versorgen könne, bis staatliche Maßnahmen greifen, zitiert die Zeitung aus dem Text. Er wurde vom Bundesinnenministerium erarbeitet. Das geltende Konzept für „zivile Verteidigung“ stammt von 1995.Das nach mehr als 20 Jahren erneuerte Notfallkonzept für Katastrophen und große Terroranschläge will die Bundesregierung am Mittwoch verabschieden. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) werde die Pläne nach der Kabinettssitzung auch der Öffentlichkeit vorstellen, sagte ein Ministeriumssprecher am Sonntag zu dem Zeitungsbericht. Über Inhalte des Konzepts machte er keine Angaben. Nach früheren Berichten soll der Notfallplan unter anderem die Versorgung mit Trinkwasser, Nahrungsmitteln, Öl und Strom oder auch die Lagerung von Impfstoffen oder Antibiotika regeln. https://mopo24.de/nachrichten/zivilschutzkonzept-terror-und-katastrophenfall-bundesregierung-raet-zu-hamsterkaeufen-154000

  22. @ #21 eigenvalue (21. Aug 2016 14:42)

    Ach, wurde Jesus-Christus in der Kaaba zu Mekka geboren u. gar nicht im Stall zu Bethlehem?

    Und weshalb braucht(e) der Mohammedanismus das Schwert, um sich auszubreiten? Weil die christlichen, jüdischen, polytheistischen, hinduistischen u. buddhistischen Völker vom Islam so begeistert waren/sind?

  23. es wird zeit diesem pack alle steuerlichen vergünstigungen zu streichen. bis hin zur kirchensteuer. hartz reicht für die …

  24. Muhammed Ali war ein großmäuliger, rassistischer Penner, der für Geld anderen auf’s Maul gehauen hat und sich vermehrt hat wie ein Karnickel.
    Also ein wahrer Vorzeigemoslem.

  25. OT
    Im Zuliefererstreit von VW liegt offensichtlich räuberische Erpressung seitens der Prevent-Gruppe vor.
    Die Mehrheit der Kapitalseigner in der Prevent-Gruppe haben russische Oligarchen, welche bereits auch BMW räuberisch um 750 Millionen Euro erpreßt hatten.
    Von VW wollen die russischen Oligarchen ca. 500 Millionen Euro erpressen.
    VW muß letztlich wohl zahlen, weil der Umstieg auf andere Zulieferer ca. 18 Monate dauert.
    Der Beschaffungsvorstand Sanz hatte die strategische Fehlentscheidung getroffen, die betroffenen Getriebe-Gußteile und verschiedene Sitzbezüge nur an jeweils einen Zulieferer zu vergeben!
    Ich kann leider aus Gründen des Informantenschutzes keine Quellenangabe machen.

  26. Die Zersetzung der amerikanischen Protestantischen Kirche hat vor fast 30 Jahren schon eingesetzt, weil man sich modischen sozialen Strömungen angeschlossen hat. So kann man Abtreibung gutheißen, Gender toll finden und sich auch dem Islam anbiedern. Und dieser „Humanismus“ muss natürlich mit Waffengewalt „zur Verteidigung umfassender Werte“in die Welt getragen werden. Dieser Virus hat nun auch unsere Kirchen infiziert.

    Dann kommt so sein Geschwurbel ohne spirituelle Tiefe heraus wie von einem minderbegabten Provinzpolitiker.

    Ein absolut lesenswertes Buch dazu:
    https://www.buchhandel.de/buch/Multikulturalismus-und-die-Politik-der-Schuld-9783902475008

  27. … übrigens, wenn „Merkels Gäste“ es mit der Argumentation „Gäste arbeiten nicht“ ablehen, wertschöpfend zur Existenzsicherung tätig zu werden, dann halte ich das durchaus für ein akzeptables Argument.

    Aber Gäste reisen auch zeitnah wieder ab!!!!!! … den Satz muss man dann aber auch anführen.

  28. Woelki, Käsefrau, der Palastbauer und jetzt
    dieser Buß !
    Wer jetzt noch einen Cent für diese verlogenen
    Kirchenfritzen zahlt, akzeptiert, dass die
    Religion des Friedens vor seine Tür mit dem
    Hackebeil auftaucht und das vollendet, was die
    Religion des Friedens FORDERT – Mord – Mord –
    Mord an den „Ungläubigen“ fordert.
    Werden die oben genannten um Barmherzlichkeit
    betteln können, wenn der Mord vor ihnen steht ?
    Buß, Sie werden irgendwann BÜßEN, dass Sie
    den Kopf freiwillig hingehalten haben.

  29. 4 in 1 – 4 Fälle aus München in einem Link:

    1. Zwei Nigerianer fahren ohne Fahrscheine. Daraufhin beleidigen und bedrohen sie vier Fahrkartenkontrolleure.

    2. Ein Belgier kommt in eine Personenkontrolle und leistet Widerstand. 24 Stunden später trifft er wieder auf die Polizei und leistet erneut Widerstand. Er wird dann gefesselt zur Wache gebracht.

    3. Ein Kenianer schlägt einer deutschen Obdachlosen, nach einem Streit, mit der Faust ins Gesicht.

    4. Ein Pole wurde, wegen Erschleichen von Leistungen, zu einer Geldstrafe in Höhe von 473,50€ verurteilt. Da er diese Strafe nicht zahlen konnte, erwartet ihn nun eine 20-tägige Ersatzfreiheitsstrafe.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3397968

  30. @#20 Wnn (21. Aug 2016 14:37)

    Danke für den Link, man lernt ja nie aus.
    Mag „Mohhamed Ali“ nicht, schon deshalb weil er ArschHochHeber und SchiSSLahm Anhänger wurde.

    Bin aber ehrlich beeindruckt von seiner Argumentationsfähigkeit (damals noch recht jung und noch nicht so viel auf die Glocke bekommen?)

    Kann ihm auch zustimmen, mit der Ausnahme dass es nicht so zu sein hat!

    Es obliegt den Menschen selbst ob sie mit Menschen anderer Ethnien zusammen leben und Nachwuchs haben wollen. Ich z.B. liebe eine Asiatin.
    🙂

  31. Die evangelische Kirche ist sowieso ein Fall für die Anstalt. Bei mir im Ort findet ein wöchentlicher Freilicht-Gottesdienst unter einem Baum statt. Da bin ich mal hin. Dort haben die minutenlang „Salam“ gesungen.

    Diese Bessermenschen sind auch argumentativ nicht zugänglich. Denen geht es nur um das eigene Seelenwelless, um sich in der eigenen Gutheit zu suhlen.

    Im Übrigen finden es Neger chic zum Islam zu konvertieren. Es geht dabei nicht um die Inhalte der Religion, sondern um die Weißen anzupissen. Der Polizistenmörder von Dalles hatte auch solche Verbindungen.

  32. Was sagt die Bibel zu Mondgott Allah?

    EGMOND PRILL, ev. Theologe, geb. in Sachsen:

    „“Im alten Orient gab es Mondkulte. Der Mond wurde göttlich verehrt. In Babylon war der Mond höchster Staatsgott. Und bis heute zeigen weltweit Staatsflaggen und religiöse Gebäude die Mondsichel. Im Islam wird nach dem Mondkalender gerechnet.

    Der Gott der Bibel sieht das kritisch und erklärt: „Meine Seele ist Feind euren Neumonden und Jahresfesten; sie sind mir eine Last, ich bin’s müde, sie zu tragen. Und wenn ihr auch eure Hände ausbreitet, verberge ich doch meine Augen vor euch; und wenn ihr auch viel betet, höre ich euch doch nicht; denn eure Hände sind voll Blut.“ (Jesaja 1,13b-15).

    Die Bibel schmunzelt über vermeintliche Mondgötter. So heißt es doch im Schöpfungsbekenntnis, dass der Schöpfer Sonne und Mond wie Lampen an den Himmel gehängt hat. „Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, dass sie schienen auf die Erde.“ (1. Mose 1,17). Der Mond als Lampe für die Nacht, mehr nicht.““
    http://www.egmond-prill.de/cms/front_content.php?idcat=8

  33. @ #30 magi (21. Aug 2016 14:56)

    DEN „BELGIER“ MÖCHTE ICH MAL SEHEN!

    Bückbeter oder Neger?

  34. Alles, was an Cassius Mohammed Clay Ali lobenswert war, war sein Boxtalent.
    Ob Jesus das allein toll an diesem Typen fand?
    Das würde ich ernsthaft anzweifeln.

    Mohammed Ali ist zu einer Popmarke gemacht worden – in Wirklichkeit war er ein Arschloch, ein Rassist, ein Islamist ein gewaltiger Großkotz vor dem Herrn.

    Ein anderes Arschloch mit ähnlichen Eigenschaften (außer dem Boxtalent), Recep Tayyip Erdo?an, ist neulich extra zu Mohammed Alis Vergrabung nach Amerika geflogen.
    Er wollte dort irgendein islamischs Relikt abgeben, wurde abgewiesen und ist beleidigt wieder in sein Sultanat zurück geflogen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-verlaesst-muhammad-alis-trauerfeier-veraergert-a-1096964.html

    Pfaffe Alfred Buß (der Name scheint Programm), Cassius Mohammed Clay, Erdo?an – alles politisches Kaschperletheater, über das man eigentlich nur lachen sollte. 😀

  35. Wahnsinn:

    Es geht wohl jetzt sehr schnell los!

    Wie hier schon erwähnt berichten alle Medien von der Aufforderung der Politik, Nahrungsmittelvorräte anzulegen.

    Alle Vorhersagen der Alternativen Medien scheinen einzutreten…..

  36. #1 Newsflash:

    „haolam“: Für letztere Vermutung spricht, das man sogar in der Bundesregierung zumindest diskutiert, was in anderen europäischen Ländern längst als notwendig praktiziert wird: Der Einsatz der Armee im Inneren zur Verteidigung gegen die jihadistischen Kampfeinheiten.

    Man sollte von „haolam“ kein Wort übernehmen, das man nicht selbst gegenrecherchiert hat. Das Regierungsgutachten wurde 2012 in Auftrag gegeben, Anlass waren der 11. September, das Elbehochwasser 2002 und dann auch noch der sog. menschengemachte Klimawandel. Typisches Ablenkungsmanöver! Die größte Katastrophe nebulös an die Wand malen, um die aktuelle beherrschbar erscheinen zu lassen.

  37. OT
    Burka go Home,
    und nimm deinen Pascha gleich mit

    PS
    Wenn dir Morgen früh ein Rudel von 2 Burka Gestalten mit einem
    Haufen Kinder entgegen kommt was ist das nicht?
    Richtig !
    Es ist nicht der Städtische Kindergarten!
    Sondern
    der Wörtliche Araberclan auf dem Weg zum Sozialamt…

  38. Warum versuchen alle sich mit Dummheit zu übertreffen? Gibt es dafür EU-Subventionen, Freikarten ins Puff oder Steuererleichterungen? Einen Grund muss es doch geben. Do dumm kann doch niemand sein.

  39. #24 Tess
    Muhammed Ali war ein großmäuliger, rassistischer Penner, der für Geld anderen auf’s Maul gehauen hat und sich vermehrt hat wie ein Karnickel.
    Also ein wahrer Vorzeigemoslem
    ———
    Richtig!
    1975, als 15.jähriger war ich als Austauschschüler in New Jersey. Dieser Penner hatte dort ein Haus. Wenn ich nun schreibe was J.B., mein Gastvater zu ihm meinte, dann fliege ich hier raus!

  40. #20 Wnn (21. Aug 2016 14:37)
    Weil die deutschen Gutmenschen sich Multikulti als neue Heilslehre ausgewählt haben, sollten sie sich intensiv damit auseinandersetzen, was Muslime von der Integration in andere Kulturen tatsächlich halten.
    […]

    Mohammedaner sind weder integrierbar noch integrationswillig.
    Und das überall auf der Welt.
    Punkt.

  41. Im ARD und ZDF dürfen ausschließlich psychisch Gestörte auftreten. Sie tragen unter Hypnose ekelhafte sozialistische Staatspropaganda vor. Dann werden sie von ihren Betreuern wieder in die Anstalt zurück gefahren.

  42. 3 in 1 – 3 Fälle aus München in einem Link:

    1. Kosovare täuschte gegenüber Polizisten vor eine Waffe zu haben, indem er „Baretta“ rief und sein T-Shirt hochzog. Bei der Festnahme attackierte der Mann die Beamten mit seinen Ellenbogen und mit Kopfstößen.

    2. Ein 24-jähriger Pole, mit einem Atemalkoholgehalt von 3,22 Promille, durchbrach eine Absperrung am Hauptbahnhof und beleidigte und bespuckte die Beamten und die Diensthunde.

    3. ACHTUNG SLAPSTICK! Ein 43-jähriger Iraker schlief im Bahnhof und wurde von den Beamten geweckt. Daraufhin entdeckten sie bei dem Mann ein Brotmesser, sowie eine Geld- und Paybackkarte einer fremden Person. Die Gegenstände wurden konfisziert und der Mann musste mit auf die Polizeiwache. Da das Messer waffenrechtlich nicht zu beanstanden war, wurde es dem Mann zurückgegeben und er durfte die Wache wieder verlassen. Er weigerte sich allerdings dies zu tun und die Beamten versuchten ihn an den Oberarmen aus der Wache zu führen. DABEI HIELT ER DAS MESSER IN DER HAND! Der Mann richtete das Messer gegen sich selbst und versuchte sich am Oberschenkel zu verletzen. Die Beamten mussten Schlagstöcke und Pfefferspray einsetzen, um den Mann wieder zu entwaffnen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3387945

  43. @#1 Newsflash (21. Aug 2016 14:08)

    „Wir schaffen das“?

    Bundesregierung rechnet offenbar miut islamistischen Angriffen auf Deutschland:

    Rechnet die Bundesregierung mit dramatischer Eskalation? Erstmals seit Ende des Kalten Krieges sollen Bürger Vorräte anlegen

    http://haolam.de/artikel_26129.html

    Hast Du eine Ahnung, ob Israel Flüchtlinge aus Deutschland aufnimmt?
    Die Israelis geben sich wenigstens ernsthaft Mühe, ihre Bürger zu schützen.
    Wer keine Möglichkeit zur Ausreise hat, sollte in Deutschland das mal gooooogeln:

    Krav Maga

  44. #35 cybex   (21. Aug 2016 15:06)  
    —– EILMELDUNG ——

    Es wird bald losgehen.

    ++++++
    Wie,
    Rollen die Panzer schon Richtung Russland?

    Wann kommt die Sondersendung im ZDF?

  45. Der Trottel in Rom hat es vorgemacht. wieman dem Islam die Zehen küsst und sich als Diener dieser Mordersippe nützlich macht, nur in der Angst von den vielen Reichtümern wieder befreit zu werden, welche den naiven Europäern im Glauben an einen nichtexistenten Gott abgeluchst wurden.

  46. #1 Newsflash
    #36 cybex
    #24 Waldorf und Statler

    Vielleicht geht ja bald der Terrorangriff, der dann natürlich nichts mit den im Schutz der Refugees eingesickerter 3000+XXXXX IS-Terror-Refugees zu tun haben wird los.

    Diesen Schläfern juckt anscheinend der Abzugsfinger.

    Wenn diese 3000+X IS-Terror-Refugees, die von Geheimdiensten bestätigt wurden, das Terror-Szenario umsetzen was ich mir mal ausgedacht habe, dann Gute Nacht deutsche Städte/Deutschland.

    Ps.: Man kann echt nur noch mit Zynismus auf die von Merkel und Konsorten angerichte 3 deutsche Katastrophe in 100 regieren.

  47. Immer wieder witzig wie die Menschen die hier mit ihrem „Christentum“ kommen.
    Das ist ihr eingeschleppter arabischer Märchenbrei! Unsere Götter wurden zu wertlos erklärt und dann sollten wir uns mit dem Christentum zufrieden geben.
    Für das einfache Volk war das nichts, das hat auch weiterhin seinen Naturglauben gepflegt, das Christentum war nur dafür da die Arsitokratie zu ermächtigen „nach Gottes gnaden“, letztendlich diente er auch nur diesem Zweck.
    Gott ist eine arabische Erfindung und hat mit uns gar nichts zu tun.

  48. #47 Mautpreller (21. Aug 2016 15:20)
    #35 cybex (21. Aug 2016 15:06)
    —– EILMELDUNG ——

    Es wird bald losgehen.

    ++++++

    Wie,
    Rollen die Panzer schon Richtung Russland?
    Wann kommt die Sondersendung im ZDF?

    Die rosa Genderwehr dürfte es kaum über die polnische Grenze schaffen und bei den russischen Streitkräften eher für einen Ausbruch an Heiterkeit sorgen..

  49. #35 cybex:

    Siehste, funktioniert doch bestens! Alle übernehmen, das Thema ist in der Welt und überdeckt alles andere. Siehe oben #36.

  50. M.A. hat seinen Sklavenhalter gewechselt. Inzwischen weiß er, dass er von dem neuen Besitzer nach Strich und Faden betrogen worden ist – nämlich nicht nur um 72 Rosinen – fälschlich als Jungfrauen übersetzt – sondern auch um das ewige Leben.

  51. #25 Maria-Bernhardine (21. Aug 2016 14:48)

    Das Christentum hat erstmals die weibliche Sicht der Dinge zum Maxim erhoben. Das war ein Luxus und ein zivilisatorischer Fortschritt. Allerdings bedarf Weiblichkeit vor Allem eines: SCHUTZ.

    Das hatte man auf der Halbinsel (Semiten) noch nicht verstanden. Aus der europäischen Ferne allerdings schon. Damals. Und leider auch nicht bis zum Schluss.

  52. Brummbär nickt:
    Na klar,friert ruhig reichlich Schrippen ein.
    Auch ein paar Pullen Bier sind im Krisenfall
    nicht von Übel. Der Ami machts ja auch so.
    Nur,der hat in seinem Notfallbunker noch ne
    Kiste Handgranaten ,für alle Familienmitglieder
    je ein MG und ein Container mit Munition .
    Bei uns wird wohl ein Walking Stöckchen reichen,
    für die Armlänge Abstand und so.
    Ach ja,eine Flasche Ajax für die Blutlachen,
    die immer nach dem Schächten der Ungläubigen den Boden versauen. Man ist ja schliesslich
    deutsch und also reinlich!!
    Es ist nur noch zum heulen.

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  53. #4 RealEuropean:

    Die Muslimorganisation, in deren Fänge Muhammad Ali geriet, war die „Nation of Islam“, dass er seitdem „die rassistische Black-Supremacy-Ideologie“ vertrat, steht sogar bei Wiki, hätte also auch dem Herrn Pfarrer bekannt sein können, denn den nachfolgendem Satz vom „Sklavennamen“ hat er ja durchaus gelesen. Aber als Schwarzer kann man ja bekanntlich kein Rassist sein. Zum Thema „Nation of Islam“ siehe vor allem Mugabe- und Ghaddafi-Freund Louis Farrakhan; Hassprediger Farrakhan ist bekanntlich auch Judenhasser („synagogue of Satan“).

    #16 nordlys:

    Dieser mit GEZ Zwangsgeldern bezahlte Pfaffe…

    Das „Wort zum Sonntag“ wird nicht aus Gebühren finanziert, sondern läuft unter Verantwortung der Kirchen, der NDR stellt lediglich die Technik zur Verfügung.

  54. „Jesus hätte seine Freude an ihm gehabt“, sagte dieser Pastor,
    ———————————————-
    Jesus hätte in ihm den Verräter erkannt! Dementsprechend niedrig wird wohl die „Freude“ an ihm ausgefallen sein 🙂

  55. Frei nach Klaus Kinski :

    „Jesus hätte eine Peitsche genommen und sie ihm in die Fresse gehauen, DAS hätte er gemacht !!“

  56. halb OT
    Man muss doch einmal nüchtern feststellen: Das Regime hat in einer spektakulären Nacht-und-Nebel Aktion 2 Millionen komplett Fremde ins Land fluten lassen. Und sie sind damit durchgekommen. Nun kommt der wesentlich weniger spektakuläre Familiennachzug. Damit werden sie auch durchkommen. Das ist die totale Vernichtung.

    Es wird versucht die Moslems gleichmäßig übers Land zu verteilen um Ghettobildung zu verhindern, die deutsche Identität schon den Kindergartenkindern auszutreiben (Wir sind bunt), und man wird nun den öffentlichen Raum als Appeasement vorauseilend islamisieren.

    Aber hier ist die Achillesverse des Regimes.

    Wie schreckt man Vögel ab? Durch Vogelscheuchen. Wie schreckt man Vampire ab? Durch Knoblauch. Wie schreckt man Moslems ab? Durch Mohammedbilder.

    Mohammedbilder im öffentlichem Raum sind der schlimmste Alptraum des Regimes.

  57. Noch ein bemerkenswerter Satz des linksverdrehten Pastors:

    „Brasilien bezahlt die Party aus Steuergeldern, den Gewinn aber streicht nicht das brasilianische Volk, den streichen andere ein.”

    Soso, das brasilianische Volk.

    Wenn es um andere Länder geht, dann darf man noch solche Wörter wie Volk in den Mund nehmen.

    Aber wenn das eigene Volk bis auf’s Blut (nicht nur sprichwörtlich) geschröpft wird, dann ist jeder Widerstand dagegen voll Nahtzie.

  58. #37 Selberdenker (21. Aug 2016 15:05)
    Alles, was an Cassius Mohammed Clay Ali lobenswert war, war sein Boxtalent.
    Ob Jesus das allein toll an diesem Typen fand?
    Das würde ich ernsthaft anzweifeln.

    Mohammed Ali ist zu einer Popmarke gemacht worden – in Wirklichkeit war er ein Arschloch, ein Rassist, ein Islamist ein gewaltiger Großkotz vor dem Herrn.

    Das gilt so gut für alle Schwarzen Boxer. Naja ist nun mal so. Selbst Klitschko muss sich von den vorm Kampf ins Gesicht spucken lassen. Wäre es umkehrt, hätten wir wieder einen Negeraufstand in den USA – Rassssismus. ^^

  59. @#21 eigenvalue, dort ist die Wurzel der Religionserfinder und der Geschichtenerzähler, Fiegender Teppich und Ali Baba und die 40 Räuber.
    Religionsgeschichten wurden mit dem Sancrosanctus verbrämt, damit sich dazu keiner mehr getraute an diesem Schmöker eine Silbe zu verändern in Angst um sein Seelenheil und der ewigen Verdammnis.
    Diese Gegend der Erfinder wurde dazu als „Heiliges Land“ apostrophiert, was soviel bedeutet dass da der Liebe Gott erfunden wurde. Zwischen Jerusalem und Mekka- der Arschspalte dieser Welt, genannt Nördlicher Grabenbruch.

  60. ANDERES EIN INS DIE FRESSE HAUEN UND HIRNSCHAEDEN PRODUZIEREN IST ALSO FRIEDLICH.
    DIE PFARRER WOLLEN ALLE SCHAEFCHEN ZUM ISLAM SCHICKEN, SO IST DER AUFTRAG DER NWO UND SIE TUN IHR BESTES!

  61. OT
    Im Zuliefererstreit von VW liegt offenbar räuberische Erpressung seitens der Prevent-Gruppe vor.
    Die Mehrheit der Kapitalseigner in der Prevent-Gruppe haben russische Oligarchen, welche bereits auch BMW räuberisch um 750 Millionen Euro erpreßt hatten.
    Von VW wollen die russischen Oligarchen ca. 500 Millionen Euro erpressen.
    VW muß letztlich wohl zahlen, weil der Umstieg auf andere Zulieferer ca. 18 Monate dauert.
    Der Beschaffungsvorstand Sanz hatte die strategische Fehlentscheidung getroffen, die betroffenen Getriebe-Gußteile und verschiedene Sitzbezüge nur an jeweils einen Zulieferer zu vergeben!
    Ich kann leider aus Gründen des Informantenschutzes keine Quellenangabe machen.

  62. Diesem Pfaffenhütchen springt die Dummheit schon aus dem Gesicht.

    Ich fordere:Redeverbot für Pfaffen und sonstige Männer.

  63. Muhammad Ali hat man beizeiten die Birne vermatscht, bei dem Herrn Pfarrer gilt diese Ausrede nicht.

  64. Dieser Pfarrer mit seinem Wort zum Sonntag ist mir echt ein Dorn im Auge schon seit langem. Ihm habe ich auch schon vor längerer Zeit geschrieben. Dieser Kerl scheint ganz offensichtlich für die Asylindustrie zu arbeiten und die Bevölkerung zu verarschen

    alfred.buss@wort-zum-sonntag.de

  65. Macht die katholische und evangelische Kirche jetzt Propaganda, dass am besten alle Christen zum Islam konvertieren sollten?
    Jeses Christus würde sich sicher nicht darüber freuen, aber umso mehr George Soros und Kumpane.

  66. Gott ist nicht das Problem –
    aber seine Stellvertreter
    Sind wir in Not oder gar in Todesgefahr, kann uns das Verlangen
    nach Schutz und Trost total beherrschen. Starr vor Angst und
    Entsetzen erfand der Mensch Gott. Eigentlich genial.
    Doch bald reisten auf diesem Ticket
    Medizinmänner, Schamanen, Gurus, Priester, Ayatollahs und dergleichen.
    Und die sind das Problem.

  67. #38 cybex (21. Aug 2016 15:06)

    —– EILMELDUNG ——
    Es wird bald losgehen.
    Sämtliche Nachrichtensender berichten über das anlegen von Nahrungsmittelvorräten.
    http://meta.tagesschau.de/id/114968/neue-zivilschutzplaene-hamstern-fuer-den-katastrophenfall

    Unglaublich, die Kommentare… Jede Menge Dödels, die nun aufgescheucht mit dem Fernglas draußen nach dem Feind suchen, der Deutschland bedroht.
    Der Ami ?
    Der Russe ?
    Syrische Rebellen ?
    Afghanische Mujaheddin ?
    Weithin kein Feind zu sehen… Na, wird wohl vorbeugende Maßnahme wegen Hochwassergefahr sein (ja, schrieben auch einige !)

    Hallo ?!

    Rafft den keiner mehr so richtig, daß der Feind schon in der eigenen Bude waltet, quasi direkt vor der Nase steht ?
    Reichen die Schlägereien der Invasoren in den „Asyl“-Heimen nicht, die sie ab und zu auch mal selbst anstecken ?
    Die 50.000 (Fünfzigtausend !) ja so dolle integrierten Türken in Köln, die begeistert herumblökten, als Sultan Erdowahn Flüssiges pupste ?
    Die Berichte über die Ghettos und NoGo- Areas, wie Marxloh ?
    Die zahllosen Berichte über Gewalt und Kriminalität der „Bereicherer“?
    Die zahllosen Berichte über Übergriffe gegen Frauen und Kinder ?

    Die Kommentarfunktion wurde geschlossen, aber vernünftige Texte waren kaum drin (warum wohl…).

  68. der fromme Herr und Fan von Box-Ali hat doch bestimmt eine e-mail Adresse

    Möge man den armen Irren zuschütten mit klugen males, auf daß er noch was lerne,
    es nutzt ihm nichts, wenn nur hier gepostet wird.

  69. #63 Papillon:

    Muhammad Ali hat man beizeiten die Birne vermatscht, bei dem Herrn Pfarrer gilt diese Ausrede nicht.

    Der Herr Pfarrer hätte vor allem auf die richtige Reihenfolge achten sollen, so entsteht ein völlig schiefes Bild. Er sagte, Muhammed Ali habe seinen „Sklavennamen“ abgelegt, sei Muslim geworden und habe den Kriegsdienst verweigert, so als sei Muslimsein mit absoluter Friedfertigkeit verbunden. Es war genau umgekehrt: Cassius Clay hatte 1967 den Kriegsdienst verweigert, was unangenehme Folgen für ihn hatte, 1975 ist er zum Islam konvertiert und hat seinen „Sklavennamen“ abgelegt, wie sein geistiges Vorbild Elijah Muhammad (1897-1975), der ehemalige Chef der „Nation of Islam“, das gefordert hat. So wird ein Schuh draus.

    Und morgen hört hoffentlich diese Google-Zappelei auf.

  70. „Wohin der Teufel nicht gehen mag, dorthin schickt er entweder einen Pfaffen oder ein altes Weib.“ (Russisches Sprichwort)

  71. 70 Heta (21. Aug 2016 16:56)

    … Es war genau umgekehrt: Cassius Clay hatte 1967 den Kriegsdienst verweigert, was unangenehme Folgen für ihn hatte, 1975 ist er zum Islam konvertiert und hat seinen „Sklavennamen“ abgelegt, wie sein geistiges Vorbild Elijah Muhammad (1897-1975), der ehemalige Chef der „Nation of Islam“, das gefordert hat. So wird ein Schuh draus…
    …………………………………….
    Mohammed war Araber. Araber haben sich über Jahrhunderte hinweg Sklaven aus Afrika „besorgt“. Da kann man sehen, welch geistige Flachpfeife Cassius alias Mohammett war.

  72. Der Boxer Ali hatte jedenfalls mehr in seiner kaputtgekloppten Birne, als jeder verschwulte Gottesmann.

    Außerdem stand er zu seinem Wort.

  73. Und wer mehr über die schwarze „Nation of Islam“ erfahren möchte, der lese diesen „Independent“-Artikel speziell über den Gründer Wallace D. Fard, einen obskuren Klinkenputzer („Mein Name ist W.D. Fard und ich komme aus der Heiligen Stadt Mekka“), der 1934 auf mysteriöse Weise verschwand; Elijah Muhammad geb. Poole war sein Nachfolger:

    http://www.independent.co.uk/news/world/muhammad-ali-nation-of-islam-michael-parkinson-interview-who-were-elijah-muhammad-a7066301.html

  74. #80 eule54

    Unglaublich, wie kann man sich nur an einen einzigen Lieferanten binden. Mal von dem Fall abgesehen, die Fabrik hätte auch komplett abbrennen können, was dann, das wäre dann eine noch größere Katastrophe.

    Und die Bundesregierung der sind deutsche Arbeitnehmer mal wieder egal. Wenn diese Oligarchen schon bei BMW so eine Nummer durchgezogen haben, dann hätte die Bundesregierung die Übernahme der sächsischen Firma verhindern müssen.

  75. Das Jesuskind sollte seinem europäischen Bodenpersonal schleunigst Feuer unter dem Hintern machen

    Man weiß es nicht: Vielleicht hat das Jesuskind ja einfach keine Lust mehr darauf, daß sein Christentum die vorherrschende Religion im Abendland ist und möchte dieses auch dort gern als ebenso verfolgte und verachtete Untergrundsekte sehen wie es dies im heutigen Morgenland ist. Jedoch haben wir Deutschen so nicht mit ihm gewettet: Der römische Kaiser Konstantin und unser Frankenkönig Chlodwig machten nämlich das Christentum nur unter der Bedingung zur Staatsreligion, daß das Jesuskind der stärkere Gott wäre. Und zumindest bis vor kurzem konnte man sich über den Beitrag des Christentums zur Abwehr des Mohammedanismus wahrlich nicht beklagen: Papst Urban II. ersann die Kreuzzugsidee und diese ließ noch Pius V. die Seeschlacht von Lepanto gegen die Türken aushecken. Heute aber kämpft der angeblich christliche Klerus fast noch leidenschaftlicher für die Mohammedanisierung Europas wie die Mohammedaner es tun und daher werden wir wohl mit Machiavelli zum Heidentum zurückkehren müssen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  76. #10 Claude Eckel (21. Aug 2016 14:19)

    Ja, die Boxer: einen zu viel auf die Glocke bekommen – und schon wird man anfällig fürs Konvertieren, wobei ja schon eine gewisse Grund-Blödheit gegeben sein muss, um überhaupt Boxer zu werden.

    Siehe auch: Mike Tyson aka „Malik Abdul Aziz“ – oder der Kölner Rummelboxer Pierre Vogel aka Abu Hamza.

    Ja, Sie haben Recht, Boxen ist sehr schädlich für das Gehirn, dies ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Wer zu dieser gewalttätigen „Pseudoreligion“ konvertiert, muss tatsächlich die meisten seiner Großhirnzellen eingebüßt haben.

    Gefährlicher Boxsport: Faust aufs Gehirn
    Jetzt fordert die British Medical Association (BMA) in einem neuen Bericht, dass nicht nur Amateur- und Profi-Boxen komplett verboten werden sollen, sondern auch die gemischten Kampfkünste, kurz MMA (mixed martial arts).
    Laut BMA verursacht Boxen schwere Hirnschäden, heftige Blutungen im Gehirn und den Augen, sowie Ohren- und Nasenverletzungen. Eine Folge des Boxens seien aber nicht nur akute, sondern auch chronische Gehirnverletzungen, schreibt die BMA in ihrer Veröffentlichung. Besonders bei Berufsboxern kämen diese Erkrankungen häufig vor.

    Stark geschädigt werden beim Boxen auch die Gehirnzellen. So stellten Forscher der Universität Göteborg fest, dass selbst bei Amateurboxern die Rückenmarksflüssigkeit in den Tagen nach einem Kampf erhöhte Werte bestimmter Stoffe enthält, die auf Verletzungen von Neuronen und anderen Hirnzellen hinweisen. Diese Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler vergangenes Jahr im Fachmagazin „Archives of Neurology“.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/gefaehrlicher-boxsport-faust-aufs-gehirn-a-503829.html

  77. #93 Allahu Kackbar:

    Mohammed war Araber. Araber haben sich über Jahrhunderte hinweg Sklaven aus Afrika „besorgt“. Da kann man sehen, welch geistige Flachpfeife Cassius alias Mohammett war.

    Man lese dazu den Wiki-Eintrag über „Ostafrikanischen Sklavenhandel“, in Saudi-Arabien wurde die Sklaverei erst 1962 abgeschafft.

    In der amerikanischen Fernsehserie „Navy CIS“ sind es immer nur die muslimischen Tatverdächtigen, die nicht mit ihrem „Sklavennamen“ angeredet werden wollen; Special Agent Jethro Leroy Gibbs guckt einmal arrogant, und das war’s dann mit dem „Sklavennamen“.

  78. DER ISLAM-MISSIONAR MUHAMMAD ALI

    Cassius Clay, das dicke Negerlein,
    wollte gar kein Christ mehr sein!
    Er wollte Sklave Arab-Allahs werden,
    für den Kriegskult Muhammads werben.
    Auch dessen Cousin Ali fand er fein,
    verheiratet mit Propheten-Töchterlein.

    Amerika hat den Boxer reich gemacht,
    zum Dank dafür versprühte er nur Haß.
    Hätte er lieber in der Sahara gelebt,
    wo sich alles um Sand und Kamele dreht?
    Wollte er Negerkönig in Afrika sein,
    im dürren Busch mit zig Kinderlein?

    1964 heiratete er das Fotomodell Sonji Roi (1946–2005), nur 41 Tage nachdem er sie am 14. August 1964 kennengelernt hatte. Roi war zuvor zum Islam konvertiert.

    Die Ehe hielt zwei Jahre und wurde 1966 unter dem Druck des Anführers der „Nation of Islam“ Elijah Muhammad geschieden. Grund war die zu westliche Einstellung von Sonji Roi in den Augen der islamischen Extremisten.

    1967 heiratete Ali seine zweite Frau Belinda Boyd (* 1950), mit der er vier seiner neun Kinder hat (Maryum, Muhammad Junior, Rasheda und Jamillah).

    1975 trennte sich Ali von Belinda, nachdem er bereits mehrere Monate ein Verhältnis mit Veronica Porché (* 1955) hatte, die er 1977 heiratete.

    Ihre gemeinsame Tochter Laila hat sich ebenfalls für eine Karriere als Profiboxerin entschieden. Die zweite Tochter Hana Yasmeen ist Autorin und hat mehrere Bücher über ihren Vater veröffentlicht.

    1985 heiratete Ali Yolanda Williams, die er bereits seit seiner Kindheit kannte (Ali war gelegentlich ihr Babysitter) und zusammen adoptierten sie ein Kind namens Asaad.

    Zu diesem Zeitpunkt war seine Krankheit schon weit fortgeschritten.

    Muhammad Ali hat außerdem noch zwei weitere Kinder aus außerehelichen Verhältnissen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Ali#Privatleben

    Zu Beginn, während einer Jenazah, einer traditionellen ISLAMISCHEN Trauer-Zeremonie gedachten Tausende dem verstorbenen Boxer, darunter auch Sänger Yusuf Islam (früher Cat Stevens) und der türkische Präsident Erdogan.

    Muhammad Ali habe eine „sehr, sehr besondere Bedeutung“ für die Religionsgemeinschaft gehabt, sagte der Imam Zaid Shakir, der bei der Organisation der Trauerzeremonie mitgewirkt hatte.
    ok-magazin.de/people/news/muslimische-trauerfeier-tausende-ehren-boxlegende-muhammad-ali-41323-id-309096.html

  79. #100 Donna Camilla
    Nicht Boxen verursacht schwere Hinrschäden sondern, das BMA und die welche dort arbeiten scheinen schon länger davon betroffen zu sein!

    Was man damit erreichen will ist etwas anderes, die Wehrloisgkeit der westlichen Gesellschaften!

    Wir sollen alle den neuen Herren unterwürfig sein!

  80. Meiner meinung nach sagt er

    „Auch Jesus hatte wohl seine Freude an ihm“. Das „hätte“ im obigen Artikel ist aber trotzdem richtig, wenn bedeuten soll

    Jesus hätte angblich „Freude an Mohammed Ali“ gehabt. Das „angeblich hätte“, hergeleitet aus „hat“.

    Das andere „hätte“ (also das, das sagen will: wenn Jesus dabeigewesen wäre, hätte er Freude gehabt) ist im Video nicht zu hören, oder ich habs an den Löffeln.

    Ich finde das „hatte“, das im Video zu hören ist noch einen Zacken unverschämter.

  81. #93 Allahu Kackbar:

    Die Geschichte mit dem „Sklavennamen“ ist noch aus einem anderen Grund dämlich: Seine Vornamen Cassius Marcellus hatte Muhammad Ali von seinen Eltern, sein Vater hieß genauso: nach dem weißen Politiker Cassius Marcellus Clay, einem entschiedenen Gegner der Sklaverei – das soll ein „Sklavenname“ sein? Sein Urgroßvater väterlicherseits war übrigens ein weißer Ire. Ihren zweiten Sohn haben die Clay-Eltern Rudolph Valentino getauft. Auch der konvertierte zum Islam und hieß fortan Rahman Ali.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Cassius_Marcellus_Clay

  82. Die Evangolen in W- Deutschland haben komplett den Verstand verloren !
    Luther würde sich von diesen sektiererischen Figuren mit Abscheu abwenden und widerrufen.
    Nach dem sie den Heiland vom Kreuz gerissen haben, stellen sie mit ihren Natternzüngchen die Konversion zum iSSlam als beispielhaft dar, was geradezu als Ermunterung dazu angesehen werden kann.

    Pfui, es schüttelt mich vor soviel VERRAT !

  83. Laßt uns diese Flachpfaffen einfach ignorieren. Da kommt nichts bei raus. So hohl, die kann man ineinanderstellen.

  84. Der Gute hat halt einen zuviel auf die Rübe bekommen, ein normaler Mensch tritt garantiert nicht freiwillig zum Islam über. Auch Drogen können das bewirken,siehe dieser „Heilige“ hier:https://de.wikipedia.org/wiki/Cat_Stevens

    Offenbar kann auch zuviel Meßwein das bewirken, die EKD Deppen sind ja der lebende Beweis dafür. Ich bin zwar Atheist, aber, sollte Jesus je gelebt haben, an diesen Typen hätte er garantiert nicht „seine Freude“ gehabt.

  85. @ Claude Eckel

    Immerhin sagt er (Cassius bzw. Muhammed)auch in dem selben Artikel:

    „Wenn ich nicht in Florida, sondern in Alabama leben würde, würde ich für die stimmen, die nicht dafür sind, dass Weisse und Schwarze sich mischen. Ich wähle keine Typen wie Sammy Davis, die eine blonde Schwedin heiraten. Hunde sollen unter sich bleiben, Filzläuse sollen unter sich bleiben, Weisse sollen unter sich bleiben.“

    Nun gut, ob er Weiße als „Hunde“ oder „Filzläuse“ beschreibt- geschenkt!!! Aber ob auch der Pfarrer Buß oder oder die anderen „Gutmenschen“ diesen Ausspruch kennen – sicherlich nicht!!!

  86. Der ehemalige Lehrer und Präses der EKD Westfalen hat sich – obwohl eigentlich der Bibel verpflichtet – schon immer als Antisemit erwiesen und den Islam nach Kräften unterstützt.

    Als vor 6 Jahren die türkische „Gaza-Befreiungsflotte“ mit SED-„Spitzenpolitikerinnen“ und Bundestagsabgeordneten an Bord die israelische Seeblockade gewaltsam durchbrechen wollte und es Tote gab, machte dieser Mann schon einen Tag später ISRAEL für den blutigen Vorfall verantwortlich. Vermutlich kriegt er für sein sonntägliches Wort auch noch Geld.

  87. Ich habe schon seit einigen Wochen den ev.Gemeindebrief meiner Kirchengemeinde aufbewahrt, weil der Inhalt, geschrieben vom Pastor sicher hier auch interessiert. Ich zitiere wörtlich:“ Als sie mich holten, gab es keinen, der protestieren konnte (M.Niemöller).Diese Sätze holten mich ein, als in Diskussionen die Forderung laut wurde, man müsse die Religionsfreiheit der muslimischen Gemeinde einschränken und sie unter staatliche Kontrolle stellen.
    Das hatten wir schon einmal:Auch in den letzten Bänken unserer Kirche saß die Gestapo und verfolgte argwöhnisch die Predigten meines Vorgängers Pfr…… Das darf es nie wieder geben.Und es ist keine Beruhigung, dass es um eine andere Religionsgemeinschaft geht. Das lehrt uns unsere bittere Geschichte“
    Ich kann nicht verstehen, wie man so etwas gleichsetzen kann!

  88. den Bart hat er scbon.
    den Koran
    wird er auch bald
    intus haben.

    is ja kein großer Unterschied…
    gelle, Frau Käsemann.

  89. Was sind das doch fuer pervertierte, weltfremde,

    veraeterrische Gestalten auf den Kanzeln der ev.

    Kirchen.

    Man braucht sich allerdings bei einem Bedford- Strohm der selbst den Vogel abschiesst, nicht zu wundern.

  90. Ich wollte eigentlich schon lange was schreiben, aber ich kotze noch immer.

    Jesus kotzt mit. Das tröstet mich. Solche „Pastoren“, die ihre Schäfchen an die Wölfe verfüttern, kotzt er direkt in die ewige Hölle.

  91. Heute habe ich mit jemandem gesprochen, der die interviews mit den „Schutzsuchenden“ für das BAMFF führt und den „Entscheidern“ damit zuarbeitet.
    Da sind dezentral in vielen Bundesländern eine Menge Leute kurzfristig deshalb eingestellt worden und führen dann nach einer kurzen Schulung diese interviews.
    Er hat mir genau das bestätigt, was wir hier alle sowieso schon angenommen haben. Im Grunde kommt jeder mit einer einigermaßen „plausiblen“ Geschichte zu seiner Asylanerkennung. Nur wer sich nicht durch „Flüchtlingshelfer“ etc. vorbereitet und zu offensichtlich Ungereimtheiten erzählt, bekommt etwas Schwierigkeiten (was eigentlich auch egal ist, weil die Abschiebung praktisch ja meist scheitert).
    Besonders krass fand ich, wieviel „Flüchtlinge“ aus Bangladesch, Pakistan, China…. auch hier Asyl wollen.
    Einige sagen dann im interview auch ganz offen, dass es ihnen wirtschaftlich schlecht ging (11-köpfige Familie mußte unterhalten werden z. B.) und sie deshalb hergekommen sind.
    Scholl-Latour hat mal gesagt „Wir retten nicht Kalkutta, wenn wir Kalkutta hier hin holen…“
    Aber genau das passiert.

  92. Ich war mehrfach länger in Islamische Ländern und denke jetzt mal laut.

    Gleicher Vorfall und die Folgen.
    Tatbestand Zoll verlassen und nicht Landestyisch bekleidet.
    Den geschuggelten Alkohl trinken.
    Einheimische betatschen und beklauen
    Versuch zu misionieren. Klopperei mit Einheimischen anfangen, dabei ein Todesfall.

    Europa, kennt man. Rassisch, Herkunftsabhängig
    Islamische Staaten
    Titulus INRI kann vieleicht geändert werden
    Das Holz kann eine Eisenstange sein. Einen Podest wird es gebem, soll ja gesehen werden. Da gibt es keinen Rassismus. Das betrifft alle. Heutzutage ist alles moderner, da wird wahrscheinlich mit dem Mobile gefilmt

    Voll friedlich!!!

  93. #12 Heisenberg73

    „Wort zum Sonntag“?

    Ach so, diese 5 Minuten, wo ganz Deutschland zur Toilette geht.

    Mal sehen, vielleicht mache ich für YouTube eine Spezialversion einer Buß-Ansprache in „Wort zum Sonntag“, bei der im Hintergrund ständig Dutzende von Klospülungen zu hören sind.
    😉

    Hier eine weitere geeignete Vorlage:

    https://www.youtube.com/watch?v=y57hy6B-nyE

  94. Jesus hätte, wie bereits andere hier im Forum meinten, Cassius Clay/Muhammad Ali als zutiefst unsympathischen und ignoranten Anhänger des perfiden Antichristen Mohammed mit Sicherheit in die Hölle gewünscht, und seinen Verehrer, den matschigen Herrn Buß, ebenso.

  95. @ #112 Maxi9 (21. Aug 2016 20:45)

    Wie meinen Sie das genau? Also ich stehe grad auf dem Schlauch.

    Müssen wir jede Religion tolerieren u. machen lasssen?

    Was wäre los, wenn Neuheiden wieder Tiere u. Menschen in heiligen Hainen opfern u. Met aus Hirnschalen saufen wollten? Würden wir dann wegschauen?

    Was, wenn Hindus ihrer Göttin Kali wieder Kinder opfern u. massenweise Witwen verbrennen wollten?

    Man müßte überhaupt mal etwas genauer das Treiben in den Hindutempeln beobachten, wenn da kleine Mädchen für oder zu irgendeiner Hinduheiligen/-göttin/-inkarnation abgerichtet u. einer normalen Kindheit beraubt werden…

  96. Das „Wort“ habe ich live gesehen und bin fast explodiert…da sieht man wieder, wie dumm und naiv Pfaffen sein können.
    Man darf nicht vergessen, daß die Kirchen, mit ihren Hilfsorganisationen viel an den Illegalen verdienen…das ist auch das Einzige, was die interessiert…glaubt bitte nicht an eine „Seelenrettung“, die Kirchen sind nur Organisationen, die die Naivität von Menschen ausnutzen, die ihr Heil in einem virtuellen Gott suchen.

  97. Bitte schickt allen Würdenträgern der Kirchen folgende Worte Jesu:

    An die Bischöfe deutscher Sprache: Wen liebt ihr mehr? Frau Merkel oder Jesus Christus?

    Das Wort des Auferstandenen an Petrus: 21,15-23

    15Als sie gegessen hatten, sagte Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich mehr als diese? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Lämmer!

    16Zum zweiten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe!

    17Zum dritten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Da wurde Petrus traurig, weil Jesus ihn zum dritten Mal gefragt hatte: Hast du mich lieb? Er gab ihm zu Antwort: Herr, du weißt alles; du weißt, dass ich dich lieb habe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe!

  98. #121 Maria-Bernhardine
    Ich hatte wie gesagt, zitiert, was ein ev.Pfarrer im Gemeindebrief schrieb. Viele verlangen, dass die Imame bzw. das was sie predigen, genauer beobachtet werden, da es ja bewiesen ist, dass es auch Hassprediger in Deutschland gibt. Dazu müssten die Predigten ins Deutsche übersetzt werden. Während der Nazizeit saßen wohl auch Gestapo-Leute in der Kirche des jetzigen Pfarrers und kontrollierten, ob der damalige Pfarrer nichts gegen das Regime sagte. Diese Kontrolle, egal ob in Moschee oder Kirche, wird vom Pfarrer in einen Topf geworfen! Das ist es, was mich so empört.

  99. #8 Der boese Wolf (21. Aug 2016 14:18)

    Wer nimmt die Popen noch ernst? Einer bekloppter wie der Andere. Schweben wohl alle auf Woelki sieben.

    ——–
    Nicht vergessen deren Kinder, siehe Merkel und den Gaukler

  100. Guckt doch nur in das verkniffene Gesicht dieses Verachters der eigenen Religionsgemeinschaft. Wahrscheinlich hat der nicht nur die Augen genkiffen, die Mundwinkel auf Kniehöhe und keinen A…. in der Hose!

  101. Übrigens: Wenn Alis Vorfahren von den Moslems versklavt worden wären wäre er niemals geboren wurden da die alle kastriert wurden.

  102. Jesus soll das Christentum gegründet haben; Tatsache ist aber wohl, dass sich die Pfaffen ihren Jesus je nach politischer Großwetterlage skrupellos zurechtkneten, natürlich zum eigenen Vorteil.
    Jesus war Jude, was hätte er wohl generell von so einem heidnischen Spektakel wie den Gladiatorespielen und somit auch von ihren weichgespülten Nachfolgeveranstaltungen gehalten?
    Cassius Clay war Christ und ist vom Glauben abgefallen. Das Urteil über Apostaten war von Paulus bis zu den „Moslempäpsten“ eindeutig hart und vernichtend:
    1.Tim.4; 1 – 3: 1 „Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten etliche von dem Glauben abfallen werden, indem sie achten auf betrügerische Geister und Lehren von Dämonen, 2 die in Heuchelei Lügen reden und betreffs des eigenen Gewissens wie mit einem Brenneisen gehärtet sind, 3 verbieten zu heiraten, und gebieten, sich von Speisen zu enthalten, die Gott geschaffen hat zur Annehmung mit Danksagung für die, die glauben und die Wahrheit erkennen.“
    Oder 2.Pet.2,22: „Es ist ihnen aber nach dem wahren Sprichwort ergangen: Der Hund kehrte um zu seinem eigenen Gespei, und die gewaschene Sau zum Wälzen im Kot.“
    Und jahrhundertelang galt das Jesuswort: Joh.14,6: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich!“
    Und was steht in der Bibel über das Hinschleimen zum Lügenpropheten. Apokal.20;10:
    „Und der Teufel, der Verführer, wurde in den Pfuhl von Feuer und Schwefel geworfen, wo auch das Tier und der Lügenprophet sind…“
    Herr Buß und seine Gesinnungsgenossen sind definitiv vom Christentum abgefallen. Was das für ihre „Jenseitshoffnungen“ bringen wird, kann ich nicht sagen, aber ihre diesseitigen Nahrungsquellen dürften sie – hoffentlich – mit derartigem Gewäsch erheblich gefährden. Inschallah!

  103. In den 1930er Jahren gab es die sog. „Bekennende Kirche“ als Widerstand gegen die gleichgeschaltete evang. Kirche unter Reichsbischof Müller …

Comments are closed.