heiligen_seePotsdam: Aktuell sucht die Kriminalpolizei in Potsdam Zeugen nach einem Vorfall der sich bereits am 25.Juni 2016 ereignet hat. Eine 56-jährige Potsdamerin wollte zusammen mit ihrem Enkel einen Tag am Badestrand „Heiligen See“ verbringen. Gegen 14.00 Uhr sollen ca. fünf junge Männer mit südländischem Erscheinungsbild am Strand erschienen sein und vor der Familie und weiteren Badegästen öffentlich, für alle sichtbar, sich an den entblößten Geschlechtsteilen manipuliert haben. Erst nachdem mehrere anagierte Badegäste die vermutlich Jugendlichen ansprachen, dass sie die Handlungen unterlassen sollen, verließen die jungen Männer den Strand. Kurz bevor sie den Strand verließen, sollen zwei aus der Männergruppe provokatorisch ins Wasser uriniert haben.

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland im Jahr 2016 20 Prozent mehr Männer als Frauen. #Merkelsommer

Kaiserslautern: Ein Sexualdelikt ist am Donnerstag bei der Polizei angezeigt worden. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die am späten Montagabend in der Fischerstraße eine Beobachtung gemacht haben. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll hier gegen 23 Uhr ein unbekannter Mann eine Frau angesprochen und nach Feuer gefragt haben. Dann soll er plötzlich mit den Fäusten auf sie eingeschlagen haben, bis sie zu Boden stürzte. Anschließend habe er sie vergewaltigt. Vom Täter liegt derzeit folgende Beschreibung vor: etwa 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und schlank, im Gesicht ein Drei-Tage-Bart. Bekleidet war der Unbekannte mit Jeanshose, Jacke und Baseballmütze. Er sprach Deutsch mit unbekanntem ausländischem Akzent und roch nach Zigarettenrauch. (Kommentar Pi: Anscheinend möchte die Polizei Kaiserslautern den Täter nicht finden, oder warum lässt man die mit Sicherheit bekannte Ethnie oder wahrscheinliche Volkszugehörigkeit bei dem Fahndungsaufruf weg?)

Johanngeorgenstadt: Die Ausländerbehörde des Erzgebirgskreises hat auf die Vorfälle der vergangenen Woche im Asylbewerberheim Johanngeorgenstadt reagiert. Ein 22-jähriger Libyer wurde in eine Unterkunft in einer anderen Stadt verlegt. Am 26. Juli hatte der Libyer zusammen mit einem Landsmann auf dem Platz des Bergmanns Mädchen belästigt. Diese baten einen Passanten um Hilfe, der sie nach Hause fuhr. Ein anderer Mann verständigte die Heimleitung. Als er zur Ordnung gerufen wurde, reagierte der Libyer aggressiv. Zwei Tage später schlug er einen zwölfjährigen Syrer. Nach dem ersten Vorfall sei der Mann verwarnt worden, teilte das Landratsamt mit. Er habe versichert, sich künftig ruhig und kooperativ zu verhalten. Aufgrund der zweiten Verhaltensauffälligkeit sei es zur Umverteilung gekommen. Ende Juli waren im Johann’städter Heim 72 Asylbewerber untergebracht.

Bad Wörishofen: Am Donnerstagnachmittag kam es zunächst zu einer Beleidigung im Ostpark. Ein 17-jähriger Afghane wollte Kontakt mit einer 13-jährigen Wörishoferin auf dem Spielplatz aufnehmen. Als diese ihn abwies, beleidigte er sie verbal. Als der Vater des Kindes den jungen Mann zur Rede stellte, sei es angeblich zu zwei Ohrfeigen gegen den Jugendlichen gekommen. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung gegen den jungen Mann und wegen Körperverletzung gegen den 36-jährigen Familienvater. Gegenstand der Ermittlungen ist nun der exakte Ablauf des Vorfalls. Darüber hinaus verstieß der Jugendliche gegen die Stadtsatzung, da er im Ostpark Alkohol konsumierte.

Berlin: Am Alexanderplatz ist eine 17-jährige junge Frau von einem 27-Jährigen sexuell belästigt und darüber hinaus in übler Weise beschimpft und belästigt worden. Durch das Eingreifen von Polizeibeamten, die sich dort auf Streife befanden, konnte Schlimmeres verhindert werden. Nach Informationen der Berliner Morgenpost handelt es sich bei dem Täter um einen in Berlin untergebrachten Flüchtling aus dem Irak. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, war die Jugendliche mit zwei Freundinnen am Freitagabend am Alexanderplatz unterwegs. Gegen 21.30 Uhr bemerkte sie, dass der Mann ihr und ihren Freundinnen offenbar folgte, kurz darauf näherte er sich dem Trio von hinten und griff der 17-Jährigen unvermittelt an das Gesäß. Als sich die Jugendliche erschrocken umdrehte, um den Mann zur Rede zu stellen, soll dieser sie nach ihren eigenen Angaben mit dem Handrücken an der Brust berührt haben. Die junge Frau griff dem Mann daraufhin entschlossen ins Gesicht und drückte ihn weg. Der 27-Jährige pöbelte die 17-Jährige und ihre Freundinnen daraufhin an und beleidigte sie. Er verfolgte die Gruppe, bis die Polizisten das Geschehen mitbekamen und einschritten.

Erfurt: Gestern, kurz vor Mitternacht, sprach eine 21-jährige Reisende eine Streife der Bundespolizei im Erfurter Hauptbahnhof an. Die junge Frau machte einen verängstigten Eindruck und gab den Beamten zu verstehen, dass sie während der Fahrt in einem aus Kassel kommenden Regionalexpress von einem Mann belästigt worden sei. Nachdem dieser sie zunächst auffällig und über einen längeren Zeitraum mit den Augen fixiert hatte, wechselte die Frau ihren Platz. Der Mann folgte ihr, setzte sich auf eine gegenüberliegende Sitzbank und fing an, auffällig an seinem Geschlechtsteil zu manipulieren. Die Hose hat er dabei nicht geöffnet. Auch beim Ausstieg in Erfurt, wo die Frau umsteigen musste, folgte ihr der Mann. Aus diesem Grund wandte sie sich an die Bundespolizisten, die den Tatverdächtigen noch im Bahnhof feststellen konnten. Bei diesem handelte es sich um einen 31-jährigen iranischen Staatsangehörigen. Da er sich nicht ausweisen konnte, nahmen die Beamten den Mann vorläufig fest.

Heidelberg: Ein 30-Jähriger soll am späten Montagnachmittag einer Passantin am Treppenabgang von der Theodor-Heuß-Brücke zur Neckarwiese an den Busen gefasst haben, so die Polizei. Zeugen hatten gegen 17.40 Uhr die Situation beobachtet und kamen der Frau, die sich bereits verbal mit dem 30-Jährigen auseinandersetzen musste, zu Hilfe. Die Helfer wurden daraufhin von dem Mann beschimpft und beleidigt. Eine Polizeistreife nahm den 30-Jährigen schließlich kurze Zeit später im Bereich der Bismarckstraße/Schurmanstraße vorläufig fest. Er wollte sich über die Theodor-Heuß-Brücke in Richtung Bismarckplatz absetzen. Umherstehende Passanten und auch die festnehmenden Beamten wurden während der Festnahme des mutmaßlichen Täters massiv beleidigt. Da er erheblich alkoholisiert war, wurde dem Mann auf dem Revier eine Blutprobe entnommen. Bis zu seiner Nüchternheit am frühen Dienstagmorgen, verblieb der Verdächtige im Polizeigewahrsam. Wegen des Verdachts, ein Sexualdelikt begangen zu haben, ermittelt das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg nun gegen den 30-jährigen Gambier.

Plauen: Ein 16-Jähriger ist am vergangenen Freitag in Plauen von einem Mann in ein Gebüsch gedrängt und mehrfach unsittlich berührt worden. Wie die Polizei am Dienstag informierte, war der Jugendliche an der Zentralstraßenbahnhaltestelle am Tunnel, auf dem Bahngleises N4 von dem Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt worden. Der Unbekannte begleitete den jungen Mann anschließend zu Fuß über die Forststraße in Richtung Schlossstraße, bis zu einem Fußgängerweg am Mühlgraben. Zwischen dem Autohaus und dem Stadtstrand kam es zu dem sexuellen Übergriff. Der 16-Jährige konnte sich schließlich befreien und flüchten. Seinen Angaben zufolge ist der Mann etwa 30 Jahre alt, schlank und 1,80 Meter groß. Er hat einen ausgeprägten Dreitagebart, ähnlich einem Vollbart, schwarze kurze Haare und eine dunkle Hautfarbe. Der Mann spricht gebrochen Deutsch. Er soll laut der Jugendlichen eine ausländische Nationalität haben, vermutlich sei er arabischer Abstammung.

Hamburg: Ein 18-jähriger Marokkaner wurde am Freitag nach dem Verdacht der mehrfachen sexuellen Nötigung auf dem Kiez festgenommen. Die 22-jährige Geschädigte traf in den Morgenstunden insgesamt fünfmal im Bereich der Reeperbahn und den angrenzenden Straßen auf den späteren Beschuldigten. Beim ersten Treffen umarmte der 18-Jährige die Geschädigte gegen ihren Willen. Der Geschädigten gelang es, den Täter wegzustoßen und sich zu entfernen. Hiernach traf die Geschädigte vier weitere Male auf den Beschuldigten, der sie gegen ihren Willen umarmte und ihr unter den Rock griff. Bei dem dritten Aufeinandertreffen soll der Beschuldigte in Begleitung mehrerer Männer gewesen sein, die den 18-Jährigen anfeuerten. Die Geschädigte wehrte sich in allen Fällen verbal und körperlich gegen die Übergriffe des Tatverdächtigen. Bei dem letzten Zusammentreffen soll der Beschuldigte, nachdem er der Geschädigten erneut unter den Rock gegriffen hatte, sein Geschlechtsteil entblößt haben. In diesem Moment fuhr eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats 15 vorbei. Die Beamten wurden auf die Situation aufmerksam und konnten den alkoholisierten Mann vorläufig festnehmen.

Kisslegg: Ein Unbekannter hat sich am Dienstag gegen 15.30 Uhr im Bereich des Zugangs zum Badeplatz Holzmühlenweiher vor einer Frau entblößt. Das berichtet die Polizei. Zuvor hatte er die Frau auf Englisch angesprochen und gefragt, ob man um den See radeln könne. Als die Frau zu schreien begann, entfernte sich der Mann. Die Frau beschrieb den Mann als Ausländer aus dem arabischen Raum. Er soll zirka 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er habe dunkle Haare und trug eine lange Hose und Hemd.

13920650_1423827644310276_1028763949407333456_n

Obige Statistik stammt aus dem Welt-online-Artikel „Deutschland trägt seit 30 Jahren Europas Asyllast“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. an dieser Stelle wieder die
    Karte und Übersicht der sexellen Übergriffe und Vergewaltigungen durch Flüchtlinge, Asylanten und Fremdländer in Deutschlnd, diese Meldungen, Berichte u.Informationen werden andauernd durch kollektives ergänzen und aktualisieren auf den neusten Stand gehalten, letzter Stand 5.8.2016 bitte sehr — klick –> http://www.asylantenvergewaltigung.de/ wer einen sexuellen Übergriff oder Attacke melden will hier der direkte Link zum Meldeblatt, bitte sehr, machen sie mit, sagen sie es weiter –> http://www.rapefugees.net/vergewaltigung_melden/

  2. Nach dem Schwimmen werden wir diesen Eliten das Tauchen beibringen statt vor ihnen zu flüchten und uns zu beschweren. Erlebnispädgogisch wertvolle Arbeit am Objekt kann zur nachhaltigen Integration beitragen.

    Hört auf mit dem Jammern und geht auf diese Leute ganz offen zu. Die finden das sicher gut und werden wertvolle Erinnerungen bei der Abschiebung mitnehmen.

    Allahu Abschiehbar.

  3. Plauen: Ein 16-Jähriger ist am vergangenen Freitag in Plauen von einem Mann in ein Gebüsch gedrängt und mehrfach unsittlich berührt worden. [….]

    Liebe junge deutsche Heranwachsende und werdende Männer:

    Wenn Euch derartiges passiert, holt einfach aus und haut so einem Perversen richtig eine in die Fresse.

  4. #4 Thomas_Paine (06. Aug 2016 19:13)

    furchtbar oder? ich bin so heilfroh das ich auf dem Land wohne und einem guter Freund ein Baggerteich gehört. Wenn da Ölaugen auftauchen zählen die bis 3 dann sind die weg.

  5. Ich war etwas verblüfft über die „anagierten“ Badegäste und tippte auf „enragiert“, aber bei Google sehe ich, dass „anagiert“ die neue Schreibweise für „engagiert“ ist.

  6. #1 OMMO (06. Aug 2016 19:03)

    Nun ist er also tot und, so Gott will, bei seiner 72-jährigen zahnlosen Hexe in der Hölle.

    Aus dem FOCUS:

    Belgien: Angreifer stirbt nach Macheten-Attacke auf Polizistinnen

    Im belgischen Charleroi soll ein Mann zwei Polizistinnen mit einer Machete attackiert haben. Er wurde von einem Beamten mit Schüssen gestoppt. Nun ist er an seinen Verletzungen gestorben.

  7. Sklaven tun, was ihr Herr ihnen befiehlt.

    Die Anhänger des Islam betrachten sich als Sklaven Allahs.

    Was lehrt die Bibel?

    Verstehen sich gläubige Christen als Sklaven?

    Der Gott der Bibel will keine Sklaven!

    „14 Alle, die sich von Gottes Geist leiten lassen[s], sind seine Söhne ´und Töchter`. 15 Denn der Geist, den ihr empfangen habt, macht euch nicht zu Sklaven, sodass ihr von neuem in Angst und Furcht leben müsstet; er hat euch zu Söhnen und Töchtern gemacht, und durch ihn rufen wir, ´wenn wir beten`: »Abba, Vater!«“
    Römerbrief 8,14-15

  8. Sogar ins Wasser sollte der Einheimische Michel jetzt Fahrrad-/oder Motorradketten mitnehmen.

    Man kann diese sowohl verkürzen als auch verlängern (lassen).

    Verkürzt kann man diese als Handschutz (z.B. bei Felsen, Holzbretter) beim Schwimmen in der geballte Faust beidseitig gut und handlich mit sich führen.

    Verlängert sind sie als Unterarmschtutz gegen eventuell größere Fische vielseitig verwendbar.

    Ist auch noch ein gutes, kostenloses Fitnessraining

  9. Diesen kleinen Drecksäcken muss man einen verschärften körperlichen Verweis erteilen.

  10. Angela Merkel & Co sagen uns dass das alles eine Bereicherung für uns alle, für unser Land und unsere Kultur ist. Wer möchte das bei dieser Szene an einem Sonnentag am heimischen Badesee bezweifeln? Wenn man das vor seinen Augen hat verfällt man erst einmal in eine Schockstarre vor Entsetzen. Bundespräsident Gauck sagt sogar die sind wertvoller als Gold! Schön langsam dürfte sich bei der Bevölkerung die Schockstarre lösen so dass man sich jetzt gründlich den für uns existentiellen Fragen stellen können. Verbunden mit der Strategiefrage: Was können und müssen wir als Bevölkerung jetzt tun damit dieser Spuk baldmöglichst ein Ende hat? Vor dem Hintergrund dass wir offensichtlich nur noch ein politisches System haben (inkl. Mediensystem) das seiner Bevölkerung Scheisse für Schlagsahne verkauft!

  11. Belgien Angreifer stirbt nach Macheten-Attacke auf Polizei

    In der belgischen Stadt Charleroi hat ein Mann zwei Polizistinnen mit einer Machete angegriffen und verletzt – der Mann soll dabei „Allahu Akbar“ gerufen haben.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/belgien-angreifer-stirbt-nach-macheten-attacke-auf-polizei-14375227.html

    Hat Frau Kühnaxt von den Grünen schon mittels Twitter interveniert? Geht ja gar nicht, den armen Allah-Kerl einfach so totschießen und so. Sind wir etwa im Krieg?

  12. #9 Schall-und-Rauch (06. Aug 2016 19:21)

    Sklaven tun, was ihr Herr ihnen befiehlt.

    Die Anhänger des Islam betrachten sich als Sklaven Allahs.
    ………………………………………..

    Christen sind Gottes Kinder, Bückbeter sind Untertanen Satans.

  13. Rapefugees entblößen sich am „Heiligen See“
    ————————————————————————

    Junge Moslems sind nur wandelnde Geschlechtsteile. Gehirn gibt’s da nicht. Arbeitssinn und Lernen schon garnicht. Taugen nur zum F****n und Tottreten!

    DANKE, FRAU MERKEL!

  14. Rapefugees entblößen sich am „Heiligen See“? Würk de Gürk? Gab es da auch einen Dialog? Könnte ich mir so vorstelle:

    Rapefugees: „Wäre schön, wenn ihr ein bisschen geil wärt.“

    Bürger: „Wäre geil, wenn ihr ein bisschen schön wärt.“

    Na ja…wird wohl nix. Die sind wie Kaulquappen. Nur Schwimmkörper und Schwanz!

  15. Dazu noch mal mein kommentar zum OT unter „Das Kreuz mit den Migranten“:

    #12 Thomas_Paine (06. Aug 2016 17:28, gepostet unter „Das Kreuz mit den Migranten“)

    OT
    Achtung, TV-Tipp, jetzt gleich um 18:00 Uhr im Zweiten (ZDF):

    „Bikini trifft Burkini – Wo der Ruhrpott baden geht“: ZDF-Reportage aus dem Essener Grugabad

    Hab ich mir angesehen. Was für paradiesische Verhältrnisse, wenn ein Kamerateam dabei ist.

    Und diese Burkini-Tussies: Was für eine „sexuelle Befreiung“ sag ich da nur. Der Scheiß wird uns als die totale Normalität angedichtet. Widerlich.

    Und klar, das bei dem Stab an Security-Mitarbeitern es kaum Zwischenfälle gibt..

    Einfach mal 20 Jahre zurückdenken, erinnern und vergleichen, dann wird einem bewusst, wo wir heute angekommen sind.

  16. Unfassbar! Tötung von Schafen bleibt ungesühnt
    Düsseldorf –
    Die vier Paketpost-Räuber aus dem Rheinland. Sie wurden jetzt zwar verurteilt, aber der abscheuliche Mord von zwei Schafen bleibt ungesühnt.
    (…)
    Demir S. (27) war bei einem Paketdienst angestellt. Mit dem Wagen fuhr er seine Komplizen zu den Tatorten. So getarnt fielen sie in der Nachbarschaft kaum auf.

    Auf einem dieser Raubzüge, so gab Demir S. zu, habe man drei Schafe auf einer Weide bei Moers gesehen.

    Bilal F. (42), der Kopf der Bande, sei auf die Idee gekommen zwei der Schafe zu stehlen und zu schlachten. Das Fleisch sollte im Asylbewerberheim verkauft werden. Die Reste habe man im Wald verscharrt.

    (Hervorhebungen von mir)

    http://www.express.de/duesseldorf/unfassbar–toetung-von-schafen-bleibt-ungesuehnt-24512144

    RAUS MIT DEM PACK!

  17. Erst nachdem mehrere anagierte Badegäste die vermutlich Jugendlichen ansprachen, dass sie die Handlungen unterlassen sollen, verließen die jungen Männer den Strand.

    Geht doch. Die knicken gleich ein, wenn der Wind von vorne weht. Und genau da ist der Ansatzpunkt. Autorität zeigen, sie anschreien, sie vertreiben. Das nächste Mal überlegen sie sich, was sie tun.

  18. Ich bin zwar nicht ganz sicher, kann mir aber vorstellen, dass das Ziel der ganzen Übung war, dass Merkel vom 3 Afghanen vergewaltigt wird.
    Da kann ich ihr nur anraten, ein Mal ohne Begleitung an einen x-beliebigen Bahnhof in der Nacht zu gehen.

    Das Erlebnis wird sie für den Rest ihres Lebens gut in Erinnerung haben.

    Wenn die Asylos kein Halt vom 74- Jahrige machen, werden sie bei Merkel auch kaum zögern….hoffe ich zumindest.

  19. Heute habe ich auf KOPP-Verlag gelesen, dass alle Altparteien aufgrund des komplizierten Sitzverteilung ihre Sitze behalten oder vermehren, auch wenn sie herbe Verluste einfahren. Über 700 Diätenempfänger muss das deutsche Volk dann am Fressen halten.

  20. Zur Statistik. Sind 100% alle männlichen Asylanten oder 100% alle Asylanten aus einem Lande? Ich hätte auf das erste getippt.

  21. ………ich meine …eine Schönheit ist und war die Nacktschnecke nie! Das kann eine abschreckende Wirkung haben. Weiß man net…

  22. Wie naiv sind eigentlich Merkel, die gesamten CDU Gefolgsleute als auch die SPD Menschen der Bundesregierung ? Runter selbst bis zum kleinsten Ortsvorsteher prügeln die den Merkel Befehl ohne Rücksicht auf Verluste durch.

    Doch müssten die doch aus den Erfahrungen gelernt haben !
    Libanesen ! GERADE mal 35.000 an der Zahl. Die Mehrheit ist kriminell. 90 Prozent leben von der Sozialhilfe.
    Auch die Gastarbeiter aus Anatolien leben nunmehr (inklusive Nachwuchs und Nachzug) zu 60 Prozent von staatlichen Transferleistungen. Auch hier gibt es auffallend viele Kriminelle.
    Kosovo-Albaner ? Gefühlt nur Schwerkriminelle.
    Dann die Schwarzafrikaner, die seit nunmehr rund vier Jahrzehnten als Drogenhändler in Stadtparks, an Bahnhöfen und vor Schulen auffällig sind. Alle sind als Flüchtlinge hierher gekommen.

    Wer meint, dass von den 1,5 Millionen von Merkel eingeschleusten s.g. (Neu-)Flüchtlingen weniger Menschen kriminell sind, als von den bereits seit Jahrzehnten hier lebenden „Flüchtlingen“, hat aus der Geschichte nichts gelernt.
    Nicht dass unter dem „Deckmantel“ der Flucht ganze Kleinstädte an EU-Bürgern hier als Hartz IV Empfänger in das Land gekommen sind.
    Die zu allem Überfluss auch noch kriminell sind. Also nicht nur in Bezug auf das Abgreifen der Sozialleistungen.
    Weiter sehe ich in unserer Dortmunder Fussgängerzone seit Jahren indische Zigeuner aggressiv betteln und frage mich, was die hier verloren haben ? Vor allem wer die überhaupt in unser Land reingelassen hat.

  23. Die Top 10 Länder männlicher Migranten sind demnach alle Muslimisch……Das ist doch geplant und Absicht!

    Alla uh Akbar!

  24. OT
    Belgien typischer MMMM-Fall** also auch hier nix mit Nix, isschh scchwör, eschcht, Aalder.

    **MMMM-Fall?
    -Mann
    -Machete
    -manisch
    -Mohammedaner

  25. Aktuell und noch nicht in der obigen Liste aufgeführt

    Meldung vom Samstag, 06.08.2016 – 15:22 uhr

    Jugendliche von zudringlichem Zuwanderer belästigt</b

    Niederkassel – Polizei, Am Fr., 05.06.2016, gegen 16:30 Uhr, wurden zwei jugendliche Mädchen (16 u. 17 Jahre)aus Niederkassel durch eine 5-köpfige Gruppe Zuwanderer angesprochen. Drei der Beteiligten versuchten aktiv mit den Jugendlichen anzubandeln. Nachdem die Gruppe sich zunächst entfernt hatte kehrte ein 21-jährigen Zuwanderer aus Afghanistan zurück und belästigte die jungen Frauen nun nachdrücklicher. Nach Zeugenaussagen kam es hierbei auch zu unsittlichen Berührungen durch den Heranwachsenden. Die Zeugen verständigten daraufhin die Polizei, dem Tatverdächtigen gelang es jedoch sich vor Eintreffen der Beamten zu entfernen. Eine eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Die aufmerksamen Zeugen erkannten den jungen Zuwanderer jedoch 3 Std. später, als sich dieser erneut im Bereich bewegte. Er wurde daraufhin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, Haftgründe ergaben sich bei der weiteren Bearbeitung nicht. Mittels eines sprachkundigen Übersetzers wurde an seiner Unterbringungsanschrift eine Gefährderansprache durchgeführt und ihm in aller Deutlichkeit vermittelt, dass sein gezeigtes Verhalten hier nicht toleriert wird. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, darüber hinaus, ist über die Kommune eine Verlegung veranlasst. http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/niederkassel-polizei-jugendliche-von-zudringlichem-zuwanderer-belaestigt_id_5798174.html

    —————————————–

    beachten Sie den Terminus

    die Opfer ( 16.- 17 Jahre ) sind junge Frauen und der Täter ( Afghane 21 Jahre ) ist heranwachsend, es soll demnach bagatellisiert u. suggeriert werden es wäre ein Kinderstreich

  26. Türke schlägt Polizisten fast tot – kein Haftgrund

    Mehrfach soll ein wegen schwerer Gewalttaten polizeibekannter türkischer Mitbürger einem Kieler Polizisten ins Gesicht geschlagen haben.
    Der Polizist hat seither ein Schädel-Hirn-Trauma sowie Frakturen der Nasen- und Augenhöhle.
    Aus Sicht des Haftrichters ist das inzwischen völlig normal in Deutschland.
    Haftgründe liegen deshalb noch lange nicht vor.
    Die Kieler Nachrichten berichteten über den Fall, der in Polizeikreisen für Kopfschütteln sorgt.
    Mehr als 30 Mitbürger sollen das Vorgehen des Türken gefilmt haben.
    Der Polizist wird möglicherweise nie wieder einsatzfähig sein.

    Und der türkische Täter läuft frei herum.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/tuerke-schlaegt-polizisten-fast-tot-kein-haftgrund.html;jsessionid=23E40C61BDA0638A5E4CEC9A8291E0C0

  27. Der Inhalt der Handtaschen dürfte sich schon bald ändern

    Die einheimischen Frauen pflegen ja gewöhnlich in ihren Taschen genügend Dinge mit sich zu schleppen, um einen Mann vom Südpol zum Nordpol und zurück zu befördern. Doch da sich im Zuge der Scheinflüchtlingsschwemme der Lebensweg der deutschen Frauen und Mädchen auf den einer Schildmaid oder einen lebenden Gummipuppe verengen wird, so werden diese ihre Taschen auch entsprechend packen müssen. Die Schildmaid hat in etwa ein Schießeisen, einige Vorräte an blauen Bohnen, ein scharfes Küchenmesser, ein paar Knallfrösche und eine Notration Met dabei, da man ja nie weiß, wann und wo der Schildmaid vom Schlachtengott ein Gemetzel geschenkt wird. Die lebende Gummipuppe dagegen packt sich Kondome und Gleitmittel ein, in der Hoffnung die fremdländischen Eindringlinge, wenn diese über sie zur Befriedigung ihrer viehischen Gelüste herfallen, zu deren Benutzung bewegen zu können, damit es nicht so ungesund und schmerzhaft wird, wenn sie von diesen in allen drei Körperöffnungen penetriert wird.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  28. OT

    Gedenken an Hiroshima

    Berlin
    Im Volkspark Friedrichshain ertönte die Weltfriedensglocke. 150 Menschen gedachten des Atombombenabwurfs über Hiroshima und Nagasaki.

    Weiße Tauben und das Läuten der Friedensglocke: Mit einer Gedenkveranstaltung ist am Samstag in Berlin an die Opfer des Atombombenabwurfs über Hiroshima und Nagasaki vor 71 Jahren erinnert worden. Zu der Veranstaltung im Volkspark Friedrichshain kamen etwa 150 Menschen, wie der Vorstand der Friedensglockengesellschaft, Bernd Mewes, sagte.

    So weit so gut…

    Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann und Vertreter des Berliner Flüchtlingsrates erinnerten seinen Angaben zufolge an die katastrophalen Folgen des Atombombenabwurfs und drückten ihre Sorge angesichts der angespannten internationalen Situation aus.

    Was zum Teufel hat der „Flüchtlingsrat“ mit dem Atombombenabwurf auf Hiroshima zu tun?

    Ja sind denn alle Leute verrückt geworden?

    http://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article208013087/Gedenken-an-Hiroshima-im-Volkspark-Friedrichshain.html

  29. -rapefugees-entbloessen-sich-am-heiligen-see-

    Verkommt dieses Forum jetzt zum Bildzeitungsniveau, oder muß ich mich auch noch geistig entblößen?

    Dann wird`s aber Porno, Freunde der Wahrheit!

    Dieser unsägliche Artikel ist -gelinde gesagt- unheiliger FKK-Journalismus, während ein Kommentator mit seiner Aussage:“Christen sind Gottes Kinder, Bückbeter sind Untertanen Satans.“, dem Ganzen noch die Krone der Unerträglichkeit aufsetzt.

    ???

    Ich bin geradezu entzückt…

  30. #38 Cendrillon (06. Aug 2016 19:46)

    na ist doch ganz einfach

    „seht euch die Opfer dieser schlimmen Atombombenabwürfe an und hier neben uns sehen wir Opfer, die auch vor Bombenabwürfen geflohen sind“

    man muss nur die Synapsen richtig kurzschliessen

  31. B E L G I E N

    Belgiens muslimische Bevölkerung wird 2016 auf 700.000 anwachsen, das sind 6,2 Prozent der Gesamtbevölkerung. Dies geht aus einer neueren Studie des Pew Research Center hervor. Gemessen am Anteil der Gesamtbevölkerung hat Belgien die größte muslimische Bevölkerung in Westeuropa.
    https://de.gatestoneinstitute.org/7680/belgien-dschihadisten

    Wenn nur 1 Prozent Machetenfachkräfte sind,
    bedeutet dass 7000 Schlächter agieren können.

  32. #27 Ku-Kuk (06. Aug 2016 19:37)

    Die Frage ist berechtigt!

    Hat Angela überhaupt genügend sexuelle Erfüllung? Ihr Geist ist nach diesem Verlangen spezifisch gepolt und das weiß sie auch.

    Gerade in ihrem Alter bedürfen Frauen der erfüllten Sexualität, weil diese freudigen Gefühle eine Frau ganz einfach glücklich und leistungsfähiger machen, vorausgesetzt, der Liebhaber passt!

    Man kann das mit einer Pflanze oder Blume vergleichen, die regelmäßig Wasser braucht, damit sie schön aufblüht.

    Wir wissen alle, Schönheit kommt von innen! Angenommen, ein paar Neubürger würden sich erbarmen, die Gießkanne auszupacken. Welche Blüte käme bei Angela zum Vorschein?

    Schwarze Rose?

    Titanenwurz?

    Rafflesia?

    Was Rafflesia ist? Hier:

    http://www.deutschlandfunk.de/wunder-der-pflanzenwelt.676.de.html?dram:article_id=24096

  33. #25 Pedo Muhammad (06. Aug 2016 19:35)
    @ #17 OMMO

    Belgien Angreifer stirbt nach Macheten-Attacke auf Polizei …
    ++++

    Waidmannsheil und Waidmannsdank!

  34. Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs in Scheyern (Landkreis Pfaffenhofen/Ilm).
    Opfer sind zwei siebenjährige Mädchen: Nach dem Vorfall vom Nachmittag des 25. Juli gestaltet sich die Suche nach dem Täter allerdings schwierig – Bisher gibt es keine konkrete Spur zu dem unbekannten jungen Mann

    Nach einem Vorfall am Nachmittag des 25. Juli in Scheyern ermittelt die Kriminalpolizei wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern. Das bestätigte heute ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord auf Anfrage unserer Zeitung. Alle Bemühungen der Kripo haben allerdings bislang noch nicht zu einem Beschuldigten geführt. Es gebe noch keine bestimmte Person, gegen die sich der Tatverdacht richte. Will sagen: Die Identität des Täters ist bis dato unbekannt.
    Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kripo soll folgendes passiert sein: Am besagten Nachmittag, gegen 16 Uhr, waren zwei siebenjährige Mädchen aus Scheyern von der örtlichen Grundschule aus auf dem Heimweg, als sie auf einen jüngeren Mann trafen, der sein Geschlechtsteil entblößt hatte und sich daran verdingte. Zudem soll der Mann dabei den Blickkontakt zu den Kindern gesucht haben.
    Die beiden Mädchen rannten davon und berichteten daheim von dem Geschehen. Bei der Polizei gemeldet worden ist der Vorfall nach Angaben der Kripo aber nicht sofort nach Bekanntwerden, sondern erst einige Stunden später – nach 20 Uhr. Eine daraufhin eingeleitete Fahndung im Nahbereich des Tatorts hat wohl auch deshalb zu keinem Ergebnis geführt.

    Was die Ermittlungen zudem erschwert: Es liege keine konkrete Beschreibung des Täters vor, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord. Bekannt ist über den Unbekannten offenbar lediglich, dass es sich um einen jüngeren Mann beziehungsweise einen Teenager handeln soll. Die bisherigen Ermittlungen haben jedenfalls noch zu keinem konkreten Ergebnis geführt, hieß es heute. Es gebe bisher keine bestimmte Person, gegen die sich ein konkreter Tatverdacht richte. Anscheinend fehlt noch jede Spur zu dem Täter.

    Immerhin ist m.E. nicht auszuschließen, dass es sich um einen der 45 jungen Ilegallen handelt, die in Scheyern leben.

  35. http://pfaffenhofen-today.de/lesen–scheyern-05082016%5B29290%5D.html

    „Scheyern: Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern
    Opfer sind zwei siebenjährige Mädchen: Nach dem Vorfall vom Nachmittag des 25. Juli gestaltet sich die Suche nach dem Täter allerdings schwierig – Bisher gibt es keine konkrete Spur zu dem unbekannten jungen Mann. …
    Am besagten Nachmittag, gegen 16 Uhr, waren zwei siebenjährige Mädchen aus Scheyern von der örtlichen Grundschule aus auf dem Heimweg.“
    (Die Asylantenunterkunft wurde praktischerweise direkt auf dem Gelände der Grundschule eingerichtet!!)

    Ich erinnere mich an die „Informationsveranstaltung“ vor dem 15.2.2016 (Datum der Ankunft von 50 Schatzsuchenden), wo ein besorgter Vater sich nach der Sicherheit der Grundschulkinder erkundigen wollte, aber gnadenlos ausgebuht und ausgepfiffen wurde von den zahlreich anwesenden Gutmenschen !!!

  36. #48 Das_Sanfte_Lamm (06. Aug 2016 19:56)

    #45 Isch moeschte das nuescht (06. Aug 2016 19:52)

    Falsch: Rumänen, Bulgaren
    Richtig: Zigeuner
    ————————–
    Ja, ganz ohne PC geht es natürlich auch da nicht zu.
    Da wird natürlich wieder auch die Afd mit der NPD in einem Satz genannt usw.

    Trotzdem ein gelungener Artikel wo Nachbarn, Jobcentermitarbeiter und Politiker zu Wort kommen und Klartext sprechen.

  37. #42 ALI BABA und die 4 Zecken (06. Aug 2016 19:47)

    rapefugees-entbloessen-sich-am-heiligen-see-

    Verkommt dieses Forum jetzt zum Bildzeitungsniveau, oder muß ich mich auch noch geistig entblößen?

    Dann wird`s aber Porno, Freunde der Wahrheit!

    Soll PI etwa nicht darüber berichten ? Oder was stört Sie jetzt genau?

  38. #47 5to12 (06. Aug 2016 19:53)
    B E L G I E N

    Wenn nur 1 Prozent Machetenfachkräfte sind,
    bedeutet dass 7000 Schlächter agieren können.
    ——

    Das ist schon eine schöne Division … und der Generalstab sitzt in Sau die Arabische irgendwo zwischen Mecker und Machdiean … die Kommunikation erfolgt über Mobiltelefon und Internet … „das wird der Globalisierung geschuldet, das müssen wir aushalten …“

  39. #61 FreeSpeech (06. Aug 2016 20:10)

    Am besten immer die Tatwaffe beschlagnahmen, am besten mit einem Vorschlaghammer.
    …………………………………..

    Heckenschere wäre auch nicht verkehrt.

  40. #49 DFens (06. Aug 2016 19:57)
    Was Rafflesia ist? Hier:

    http://www.deutschlandfunk.de/wunder-der-pflanzenwelt.676.de.html?dram:article_id=24096

    Zitat:

    Rafflesia ist unter anderem deshalb so außergewöhnlich, weil sie ein absoluter Parasit ist. Sie lebt auf und von anderen Pflanzen. Sie besitzt keine übliche Wurzel, keinen Stängel und keine Blätter. Ihre Energie, alle Nährstoffe und auch Wasser bezieht sie aus den pflanzlichen Wirten, auf denen sie wächst.

    Auf die bei Pflanzen übliche Photosynthese kann sie daher verzichten.

    Angela Rafflesia. LOL.

    Hier noch ein sehr schöner naturwissenschaftlicher Beitrag über
    invasive gebietsfremde Arten.
    Nur zwei Minuten. Welcher Schalk sitzt denn da in der MDDR-Redaktion?
    Eine große Freude für jeden Verhaltensbiologen:
    http://www.ardmediathek.de/tv/BRISANT/Des-einen-Freud-des-anderen-Leid/Das-Erste/Video?bcastId=2673662&documentId=36974458

  41. #41 Cendrillon

    Als am 14 Februar hundertausende Flüchtlinge in Dresden beim lebendigen Leib verbrannt sind,davon nur Kinder Frauen und Greise.

    Da denkt keiner von denen an eine Gedenkveranstaltung. Ich könnte sowas von kotzen.

  42. POL-RZ: Zeugenaufruf nach sexueller Nötigung

    05.08.2016 – 10:46
    Ratzeburg (ots) – 04.08.2016 – Büchen

    Am gestrigen Donnerstagabend, gegen 19:15 Uhr, wurden zwei zwölfjährige Mädchen von einer männlichen Person unsittlich berührt. Dies geschah auf dem Tankstellengelände der STAR-Tankstelle in der Bahnhofstraße in Büchen. Die beiden Mädchen konnten den Mann wegschubsen und weglaufen.

    Der unbekannte Täter entfernte sich daraufhin über den rückwärtigen Fußweg in Richtung Möllner Straße und bog in diese ab.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43735/3396534

  43. 60 notar959 (06. Aug 2016 20:09)

    #47 5to12 (06. Aug 2016 19:53)
    B E L G I E N

    Wenn nur 1 Prozent Machetenfachkräfte sind,
    bedeutet dass 7000 Schlächter agieren können.
    ——

    Das ist schon eine schöne Division … und der Generalstab sitzt in Sau die Arabische irgendwo zwischen Mecker und Machdiean … die Kommunikation erfolgt über Mobiltelefon und Internet … „das wird der Globalisierung geschuldet, das müssen wir aushalten …“
    …………………………………….

    Keine Angst – der Trampel im Hosenanzug sagt: „Fier faffen daff!“

  44. Eben in der Lügenschau: In Belgien hat ein Mann zwei Polizistinnen mit einer Machete verletzt. Bei dem Angriff rief der Mann Gott ist Groß auf arabisch (jetzt umschreiben die Lügenmedien schon „allahu akbar“). Und jetzt der Brüller: „Das Motiv ist noch unklar“. Diese Volksverarscher!

  45. #64 VivaEspaña (06. Aug 2016 20:18)

    #49 DFens (06. Aug 2016 19:57)
    Was Rafflesia ist? Hier:

    http://www.deutschlandfunk.de/wunder-der-pflanzenwelt.676.de.html?dram:article_id=24096

    Zitat:

    Rafflesia ist unter anderem deshalb so außergewöhnlich, weil sie ein absoluter Parasit ist. Sie lebt auf und von anderen Pflanzen. Sie besitzt keine übliche Wurzel, keinen Stängel und keine Blätter. Ihre Energie, alle Nährstoffe und auch Wasser bezieht sie aus den pflanzlichen Wirten, auf denen sie wächst.

    Auf die bei Pflanzen übliche Photosynthese kann sie daher verzichten.

    Angela Rafflesia. LOL.

    Hier noch ein sehr schöner naturwissenschaftlicher Beitrag über
    invasive gebietsfremde Arten.
    Nur zwei Minuten. Welcher Schalk sitzt denn da in der MDDR-Redaktion?
    Eine große Freude für jeden Verhaltensbiologen:
    http://www.ardmediathek.de/tv/BRISANT/Des-einen-Freud-des-anderen-Leid/Das-Erste/Video?bcastId=2673662&documentId=36974458
    …………………………………….

    Der Waschbär darf ganzjährig bejagt werden …

  46. #59 Thomas_Paine (06. Aug 2016 20:08)
    #42 ALI BABA und die 4 Zecken (06. Aug 2016 19:47)

    „Soll PI etwa nicht darüber berichten ? Oder was stört Sie jetzt genau?“

    Mich stört die Beharrlichkeit mit der hier Effekthascherei betrieben wird, während die Ursachen für diesen Zustand nicht thematisiert werden.

    Wenn dies geschähe, hätte man ja nichts mehr zum Abkotzen.

    Eine Drehtür eines Einkaufszentrums, in dem politische Schnäppchenjäger sich oftmals im Ausverkauf, ihrer einmal entledigten 1-Eurosocken, ein neues Paar greifen, um hernach wieder zu nörgeln, daß die Qualität dieser Ware wieder nichts war…

    BILLIG, eben!

  47. „….sich an den entblößten Geschlechtsteilen manipuliert haben!“

    Wie soll das gehen ohne „Vorhaut“, die denen ja schon im Kindesalter entfernt wurde. Eben aus
    dem Grund, aus dem den Frauen die Klitoris beschnitten wird, nur damit keine Masturbation (Onanie) stattfinden kann!!!

  48. #70 ALI BABA und die 4 Zecken (06. Aug 2016 20:29)
    #59 Thomas_Paine (06. Aug 2016 20:08)
    #42 ALI BABA und die 4 Zecken (06. Aug 2016 19:47)

    „Soll PI etwa nicht darüber berichten ? Oder was stört Sie jetzt genau?“

    Mich stört die Beharrlichkeit mit der hier Effekthascherei betrieben wird, während die Ursachen für diesen Zustand nicht thematisiert werden.

    (…)

    Das stimmt doch überhaupt nicht.

    Welche Ursachen genau werden denn Ihrer Meinung nach nicht thematisiert?

    Und wie sollte man diese Ursachen, Ihrer Meinung nach, thematisieren?

  49. Ich kann diese erbärmliche Gewinsel pseudo-männlicher deutscher Pussies nicht mehr hören: statt ihren Namen zu tanzen sollten diese Schlappschwänze sich mal zusammenrotten.
    Mein Gott, vieviele Deutsche braucht es denn inzwischen, um lächerlichen 5 afrikanischen Ziegenhirten gegenüber zu treten und denen Respekt vor Deutschen beizubringen?

  50. #37 Elijah (06. Aug 2016 19:43)

    #29 heimat1946

    Und das Gesindel lassen wir rein.
    -.-.-.-.-

    Ja, und am weit geöffneten Tor stehen die Willkommensjublerinnen mit selbstgemalten Blumen-und Herzchentransparenten und Wurfbärchen!
    Refugees welcome!!!

    🙁

  51. #59 Thomas_Paine (06. Aug 2016 20:08)

    #42 ALI BABA und die 4 Zecken (06. Aug 2016 19:47)

    rapefugees-entbloessen-sich-am-heiligen-see-

    Verkommt dieses Forum jetzt zum Bildzeitungsniveau, oder muß ich mich auch noch geistig entblößen?

    Dann wird`s aber Porno, Freunde der Wahrheit!

    Soll PI etwa nicht darüber berichten ? Oder was stört Sie jetzt genau?

    PI MUSS darüber berichten. Mit Speck fängt man Mäuse. Nicht jeder, hier mitliest, ist ein hochgebildeter, arroganter Studierter aus der laberwissenschaftlichen Fakultät. Wo sonst soll das verblödete, gehirngewaschene, stammhirngesteuerte, vegetativ lebende (Fressen, Saufen, Vögeln und danach kommt gleich das Auto) solche Informationen hernehmen? Warum sind denn BLÖD und das Goldene Blatt erfolgreich? Und kann den Pöbel manipulieren?
    Hier wird eine solche Vielfalt (hähä) und Informationsbreite angeboten.
    Wem das nicht paßt, der kann sich ja bei einem Debattierclub in der VHS oder FH anmelden.

    Naja, der Zeckenali eben.

  52. noch eine Korr. zu
    #76 VivaEspaña (06. Aug 2016 20:47)
    vegetativ lebende Volk

    Immer wenn ich wütend werde, mache ich Fehler, ich bin dann mal weg.

    RIP Vorschau

  53. Ein Klassiker:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, ehem. Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Invasion, Flüchtilanten und (Des-)Integration (Deutschlands).

  54. #64 VivaEspaña (06. Aug 2016 20:18)


    Hier noch ein sehr schöner naturwissenschaftlicher Beitrag über
    invasive gebietsfremde Arten.



    -.-.-.-.-

    Vor zig JAhren, als das mit der Urlaubsreiserei in fernere Länder immer mehr wurde, hat man in Fernsehsendungen darauf hingewiesen, dass die Leute von ihren Urlaubsreisen keine Pflanzen (oder eben auch Viecher) mitbringen sollten, weil es hier bei uns zu Problemen führen würde: Keine natürlichen Feinde, die die entsprechenden Populationen in Schach halten könnten.

    Wenn ich in den letzten Jahren bei sich bietender Gelegenheit dieses Beispiel anbrachte und Vergleiche zog zur Situation der ungebremsten Einwanderung , da fielen meine besosnders guten Menschen regelmäßig in Schnappatmung und hätten mich am liebsten in der Luft zerrissen 😉

    Aber ich sehe da immer noch keinen Unterschied!!!
    🙂 !

  55. #70 Allahu Kackbar (06. Aug 2016 20:29)

    Der Waschbär darf ganzjährig bejagt werden …

    Also, zur Not nehme ich so einen Waschbär-MUFL auf, so zu MUFL-Konditionen allemal.

    Bisher habe ich durchaus positive Erfahrungen mit den Kerlchen gemacht. Gut, dem Waschzwang muss man natürlich in irgendeiner Form nachkommen.

  56. #11 Athenagoras (06. Aug 2016 19:21)

    #1 OMMO (06. Aug 2016 19:03)

    Nun ist er also tot und, so Gott will, bei seiner 72-jährigen zahnlosen Hexe in der Hölle.

    Aus dem FOCUS:

    Belgien: Angreifer stirbt nach Macheten-Attacke auf Polizistinnen

    Im belgischen Charleroi soll ein Mann zwei Polizistinnen mit einer Machete attackiert haben. Er wurde von einem Beamten mit Schüssen gestoppt. Nun ist er an seinen Verletzungen gestorben.

    Eine andere Sprache verstehen diese Terroristen leider nicht.

  57. #73 Thomas_Paine (06. Aug 2016 20:37)

    „Das stimmt doch überhaupt nicht.“

    Das stimmt sehr wohl.

    „Welche Ursachen genau werden denn Ihrer Meinung nach nicht thematisiert?“

    Eben die Ursachen unserer Entvolkung und deren Verursacher.

    „Und wie sollte man diese Ursachen, Ihrer Meinung nach, thematisieren?“

    Die illegalen Migranten könnten uns dabei ein Vorbild sein:

    Ein thematisieren von Problemen darf es -auf Dauer- nicht geben und im Wiederholungsfall sollte man nicht allzuviel Worte darüber verlieren.

    Letztendlich sollte sich jeder die Frage stellen:

    Wem habe ich das zu verdanken?

    Die eingeschleusten Fremden sind vom Volk nicht eingeladen worden und entblößen sich jetzt an einem See.

    Was zum Teufel, spielt das für eine Rolle?

    Wer zum Teufel, ist DAFÜR verantwortlich?!

    Und mit jeder weiteren Nachricht über nacktbadende Ausländer, wird der Boulevardpresse ein Zugeständnis gemacht.

    Mir fehlt die Wahrhaftigkeit im Diskurs.

    Mich langweilen die ewiglichen Plattitüden.

    Manchmal frage ich mich, warum ich überhaupt noch auf solche Fragen antworte.

    Nichts für ungut Kollege, bin momentan sehr müde.

    Bitte nicht persönlich nehmen!/Danke.

  58. m #82 Allahu Kackbar (06. Aug 2016 21:02)

    Ein Klassiker:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Wahrscheinlich kann man vielen Leuten mit ähnlichen Statements noch nicht einmal manipulativen Gesinnungsterror vorhalten.

    Denn etliche davon sind schlicht und ergreifend

    1. dumm

    2. weltfremd / ungebildet

    3. eigennützig (bspw. manche Akteure in der Asylindustrie)

    4. sexuell unausgelastet (man achte nur mal auf die seit einiger Zeit häufiger anzutreffenden unattraktiven Frauen mit oft deutlich jüngeren Stexxxxx im Schlepptau)

    Egal, wir schaffen das ja bekanntermaßen.

  59. #77 VivaEspaña (06. Aug 2016 20:47)

    „Naja, der Zeckenali eben.“

    Der Modejournalist würde jedenfalls etwas differenzierter argumentieren, in etwa so:

    Naja, mir ist der „Stoff“ ausgegangen…

    BLÖD, eben.

  60. Was sagte der Eliten-Papst noch vor ein paar Tagen:
    „Man kann nicht alle Islamisten mit Gewalt gleichsetzen. Es gibt auch Katholiken, die gewalttätig sind“.
    Er hat mit beiden Aussagen sicher Recht. Beim ersten ist es nur so, daß nach meiner Einschätzung mehr als 80% gewalttätig sind aber dafür keine Strafe bekommen (weil ja alles lt. Handlungsanweisung von GANZ OBEN unter den Teppich gekehrt werden soll) und gewalttätige Katholiken wandern in den Knast. Grund der Verschleierung ist doch nur, daß das Deutsche Volk nicht beunruhigt werden soll. Und außerdem, was bedeutet schon Gesetz im Land der Anarchie. Wo selbst Erfüllungsgehilfen sagen, daß sie ihre eigenen Gesetze haben oder das für sie die Gesetze nicht mehr gelten.
    Ich schätze mal, daß Merkel und Ihre Blutlinienbrüder zusammen sitzen und auf den Untergang Deutschlands/Europas trinken.
    Na dann, zum Wohl.

  61. #91 Wasdalosist (06. Aug 2016 21:54)

    „Ich schätze mal, daß Merkel und Ihre Blutlinienbrüder zusammen sitzen und auf den Untergang Deutschlands/Europas trinken.
    Na dann, zum Wohl.“

    Na denn, da trinken wir doch einen drauf!

    Mir schmeckt`s.

  62. #92 ALI BABA und die 4 Zecken(06. Aug 2016 22:03)

    Genau, das machen wir. Anders sind diese Birnen auch nicht mehr zu ertragen.

    In dem Sinne nochmals Prost

  63. #50 Das_Sanfte_Lamm (06. Aug 2016 19:56)
    #45 Isch moeschte das nuescht (06. Aug 2016 19:52)
    OT:

    Hier ein schöner Artikel über Einwanderung, Sozialbetrug, Scheinjobs, Lärm und Vermüllung.

    http://www.zeit.de/2016/31/gelsenkirchen-zuwanderer-rumaenien-bulgarien-sozialbetrug/komplettansicht

    gefunden auf Quotenqueen

    Falsch: Rumänen, Bulgaren
    Richtig: Zigeuner
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    So sieht eine bulgarische Stadt aus- Foto Gabrovo

    https://www.google.com/imgres?imgurl=http://bgtourinfo.net/balkan/images/gabrovo_17.jpg&imgrefurl=http://bgtourinfo.net/degabrovo.html&h=525&w=700&tbnid=JLJ-VTOZnC_0UM:&tbnh=160&tbnw=213&docid=KtmMvtNOgjD2GM&itg=1&usg=__-a1G_3iQgHGWb23zFLUSpJ_WGAs=

    So sehen die Wohnanlagen der Zigeuner in Bulgarien aus:
    https://www.google.com/search?q=%D1%86%D0%B8%D0%B3%D0%B0%D0%BD%D0%B8+%D0%B2+%D0%B1%D1%8A%D0%BB%D0%B3%D0%B0%D1%80%D0%B8%D1%8F&espv=2&biw=1280&bih=620&tbm=isch&imgil=9cL5wqlE3WF5JM%253A%253BnjUSTwbDKjahjM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fwww.novini.bg%25252Fnews%25252F57289-%25252525D1%2525252586%25252525D0%25252525B8%25252525D0%25252525B3%25252525D0%25252525B0%25252525D0%25252525BD%25252525D0%25252525B8-%25252525D0%25252525BE%25252525D0%25252525B1%25252525D0%25252525B5%25252525D0%25252525B7%25252525D0%25252525BA%25252525D0%25252525BE%25252525D1%2525252581%25252525D1%2525252582%25252525D0%25252525B8%25252525D1%2525252585%25252525D0%25252525B0-16-%25252525D0%25252525B5%25252525D1%2525252582%25252525D0%25252525B0%25252525D0%25252525B6%25252525D0%25252525B5%25252525D0%25252525BD-%25252525D0%25252525B1%25252525D0%25252525BB%25252525D0%25252525BE%25252525D0%25252525BA-%25252525D0%25252525B2-%25252525D0%25252525BF%25252525D0%25252525BB%25252525D0%25252525B5%25252525D0%25252525B2%25252525D0%25252525B5%25252525D0%25252525BD.html&source=iu&pf=m&fir=9cL5wqlE3WF5JM%253A%252CnjUSTwbDKjahjM%252C_&usg=__QeEk8_5BKdb4mlnVd2yyEa5yPIY%3D&ved=0ahUKEwiJw5P6za3OAhXGVhQKHXADCp4QyjcIPg&ei=2EWmV4n3JsatUfCGqPAJ#imgrc=9cL5wqlE3WF5JM%3A

  64. Fehlt noch der Wahre Sozialdemokrat.

    Politisch korrekt auf Linie, religiös ganz schön radikal (kann man verzeihen)

    Um diese Zeit hat er sich gern recht alkoholisch betüdelt gemeldet.

    Hey WSD, alter Lieblings-Diskussionsgegner mit Beleidigungseffekt (inzwischen nicht mehr bös gemeint), wo bleibst Du ?

  65. #93 Wasdalosist (06. Aug 2016 22:15)
    #94 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (06. Aug 2016 22:21)

    Was soll ich sagen, was will ich mehr?

    Auf einen geselligen Abend!

    Mit WSD natürlich noch unterhaltsamer.

  66. # Dativ 21:28 und „die Anderen“

    Vom Wintergarten her hörte ich eben: “ Freiheit ist nur der Spielraum, den uns die Macht läßt.“
    Und damit hat Dharma recht! Sorry, wenn ich teilweise vom Problem abweiche, aber wir haben eben den 75. meiner Mutter gefeiert und ich bin nicht mehr ganz nüchtern!
    Zum Thema „Freiheit und Angst“ folgendes Beispiel aus meinem Leben:
    1979, ich hatte eben erst ein Jahr den Führerschein und fuhr einen grünen Polo bin ich mit meiner damaligen Freundin nach Porec, Kroatien gefahren (Kaufhof Reisen, zwei Wochen HP für gefühlte 300 Mark). Im Speisesaal durften wir neben Chris und Alan, einem Pärchen aus Cardiff platz nehmen. Wir haben uns direkt gut verstanden und sind mit dem Polo (etwa 40 PS) durch Kroatien und Slowenien gefahren.
    ABER:
    Bei an einem FKK-Strand, wo, kann ich mich nicht mehr erinnern, da kamen von Chris aus plötzlich Bedenken. Nichts des doch Trotz, wir Vier waren da und Chris hatte plötzlich alle Bedenken verloren.

    ZUM THEMA: Dharma sagte eben (ich lese vor, was ich schreibe) „Wenn Du nur denkst, was morgen ist, dann hast Du heute vergessen!

    An den Dativ
    Dein Buch „Völkerwanderung“ ist bei mir gelandet. Der Verlag schickt Dir noch in Exemplar, sonst bekommst Du mein Exemplar.
    Uff, besoffen, sauer, da der Türkenhof aktiv ist, aber ich „ergebe mich der Macht“!

  67. Gerade eben wieder das volle Refugee-welcome-Programm in den Tagesthemen. Diese GEZ-Verbrecher werden immer so weitermachen mit ihrer Faktendreherei. Eines Tages müssen die sich verantworten für all ihre Lügengeschichten.

  68. „ … anagierte Badegäste…“ — könnte man vielleicht ein wenig mehr auf Rechtschreibung achten, man macht sich sonst lächerlich.

  69. #98 Timotheo (06. Aug 2016 22:44)

    Willkommen im Klub —- Hicks.

    Nur kurz nach Deinem Erlebnis fand ich mal einen tollen Badesee in Österreich.

    War leider eingezäunt.

    Wir schlüpften durch das Loch im Zaun und badeten so, wie Adam oder wer auch immer und geschaffen hatte.

    Als zwei uniformierte auftauchten, zückte ich meinen (damals brandneuen) BRD-Personalausweis im Plastikformat und meint:“Wir sind privilegiert, wir dürfen das.“

    Die beiden Sekurity-Männer in ihren Phantasieuniformen starrten einen Moment auf meinen Ausweis, dann einen längeren Moment auf die nackten Brüste meiner Begleiterinnen, verabschiedeten sich schließlich höflich und wünschten uns ein unbeschwertes Badevergnügen.

    Pakistan war damals noch weiter entfernt als der Mond.

    Darauf ein Bier !

  70. #99 weltbesoffen (06. Aug 2016 22:51)
    Gerade eben wieder das volle Refugee-welcome-Programm in den Tagesthemen. Diese GEZ-Verbrecher werden immer so weitermachen mit ihrer Faktendreherei. Eines Tages müssen die sich verantworten für all ihre Lügengeschichten.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich habe gesehen wie die Stasileute sich verantwortet haben für ihre Untaten.

  71. Ja, das ist Deutschland, wer seine Familie schützen will und diesen Ficklingen,das auch mal richtig erklärt,wird am Ende angezeigt.
    Derjenige in München,der durch seine „Beleidigungen“einen Terroristen verunsichert und viell. vom Töten abhält wird ebenfalls angezeigt,gut,die Anzeige wurde von der StA dann verworfen und kein Verfahren eröffnet,den Grünen ging die Tötung eines Terroristen zu weit,mich wundert,daß von diesem Einsatz keine Strafanzeigen bekannt wurden.
    Nur die Schnappschildkröte in Berlin steht über allem,egal was sie macht, sie hat den absoluten Schutz unserer ach so unabhängigen Justiz zu erwarten.
    Das ist Deutschland heute,man erkennt es nicht wieder.

  72. Vertuschen oder Verschweigen hilft doch nichts.Auch Deutschland ist im Zeitalter des Internet angekommen.So sind die Uebergriffe und Belaestigungen die von den Rapefugess ausgehen in Sekubden bekannt. Na ja vielleicht will das Maasmaennchen noch das gesamte Internet zensieren oder abschalten lassen. Es ist ja leider so das die Rapefugees sich allers erlauben duerfen. Es sind Steaftaten dabei fuer die ein Bio-Deutscher hinter Schloss und Riegel wandern wuerde zumindest wuerde man Ihm eine saftige Geldstrafe ueberbraten. So sieht die kulturelle Vielfalt ,Bereicherung und Lebensfreude aus wie die Politik uns immer weismachen will. Danke Frau Merkel dafuer das wir in unserem Land nicht mehr unserer Gesundheit und unseres Lebens sicher sind. Danke dafuer das unsere Frauen und Kinder begrabscht,sexuell genoetigt ,bestohlen und vergewaltigt werden. Wir muessen damit nicht leben das immer mehr Kriminalitaet in unser Land importiert wird und die Justiz gefasste Straftaeter mit Samthandschuhen anfaesst. Oder einfach gesagt das man diese Leute noch haetschelt und taetschelt. Wir haben such das ewige Gelaber von einem Generalverdacht satt. Wenn ein Deutscher eine schwere Straftat begeht dann heisst ja es war ein Deutscher warum nicht auch bei auslaendischen Straftaetern die Nationalitaet nennen?

  73. #108 Altberliner (06. Aug 2016 23:23)

    Wenn ein Deutscher eine schwere Straftat begeht dann heisst ja es war ein Deutscher warum nicht auch bei auslaendischen Straftaetern die Nationalitaet nennen?

    Weil der gesetzlich geschützt ist, quasi ein eingetragenes Warenzeichen, etwa so wie Coca-Cola.

    Alles klar ?

  74. @ Mod

    Wenn wir solche Leute wie pttr1 hier widerspruchslos dulden, machen wir uns nicht nur unglaubwürdig.
    Wir werden damit zurecht in die rechtsextreme Ecke gedrängt.

    Wollen wir das ?

    Natürlich darf jeder seine Meinung äußern, keine Frage.

    Aber unkommentiert ?

  75. #41 Cendrillion(06.Aug.19:46)
    Die Atombombenabwuerfe auf Hiroshima und Nagasaki werden immer wieder politisch missbraucht. In nicht allzuferner Zukunft wird Deutschland im vorauseilenden Kadavergehorsam auch dafuer die Verantwortung uebernehmen obwohl die USA die Atombomben damals abgeworfen haben. Das Gedenken an die Opfer von Dresden wird auch immer wieder missbraucht. Siehe Danksagung an Bomber-Harris von einem weiblichen Mitglied der Piratenpartei oder Claudia Roth Sie ist in Dresden um ein Zeichen gegen Auslaender und Fremdenfeindlichkeit sowie gegen Islamo und Homophobie zu setzen. Mit keinem Wort wurden von Ihr die Frauen,Kinder,Maenner und Greise erwaehnt die bei den Bombenangriffen ums Leben gekommen sind. Ich kann mich auch der Frage nur anschliessen was zum Teufel hat der Fluechtlingsrat mit Hiroshima und Nagasaki zu tun? Unf warum zum Teufel brauchen wir einen Fluechtlingsrat? Es gibt doch mehr als genug GutnenschInnen die den Flutlingen den Weg zu den Sozialkassen weisen bzw.diese ans Haendchen nehmen und Ihnen fleissig beim abkassieren helfen.

  76. „anagierte Badegäste“ ???
    Vielleicht sollte das „bandagierte“ heißen…

    Aber ich tippe daruf, daß die MOD recht hat:

    MOD: Vielen Dank für die Klarstellung. Die Vermutung liegt nahe, dass man in der Zeitungsredaktion bei dem Wort „engagieren“ völlig überfordert ist, weil da jemand offenbar nach der „Schreiben-nach-Gehör“-Methode in der Grundschule gelernt hat.

    *kranklach*

  77. #107 lorbas (06. Aug 2016 23:16)

    #100 Haudraufundschlus (06. Aug 2016 22:53)

    #115 Wilma Sagen (07. Aug 2016 00:14)

    „ … anagierte Badegäste…“

    MOD: Vielen Dank für die Klarstellung. Die Vermutung liegt nahe, dass man in der Polizeidienstelle mit dem Wort „engagieren“ völlig überfordert war. Kein Wunder, wo die Einstellungskriterien immer weiter nach unten gesenkt wurden.

    Hier wurde sich der „einfachen“ bzw. „leichten Sprache“ bedient: Die Konzepte der Leichten und Einfachen Sprache zielen darauf, sprachliche Hürden für diejenigen abzubauen, die Alltags- oder auch Fachsprachen (etwa „Amtsdeutsch“, Wissenschaftssprachen) nicht oder nur schwer verstehen. Während Leichte Sprache insbesondere seit Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland 2009 an Bedeutung gewonnen hat, erhält Einfache Sprache seit den jüngsten Erkenntnissen über das Ausmaß des funktionalen Analphabetismus besondere Relevanz.

    Leichte und Einfache Sprache werden oftmals synonym verwendet, obwohl Ausgangslage, Regeln und Zielgruppen sich unterscheiden. Erstere fokussiert Menschen mit kognitiven Behinderungen oder Lernschwierigkeiten. Letztere konzentriert sich auf Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen; niedrigschwellige Angebote sollen den Zugang zur Schriftsprache und den Spaß an Büchern erleichtern.

    http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/179351/leichte-und-einfache-sprache

    Da die Analphabeten im Lande immer mehr werden und die einzige Erwähnung die im Polizeibericht ist, verwendet man einfach die „Leichte und Einfache Sprache.“

  78. Bei emnid sind sie jetzt völlig durcheinander:

    CDU und SPD jeweils minus 1, AfD ebenfalls minus 1, dafür Grüne, Linke und FDP je plus 1:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

    Ich gebe im übrigen nicht allzuviel auf diese Umfragen, was die tatsächliche Stimmung betrifft. Entscheidend ist für mich, dass die AfD immer so bei 10 plus x liegt. Das allein ist schon bemerkenswert, wo AfD-Wählen und Unterstützen oft schon für eine Abmahnung und mehr reicht.

  79. #111 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (06. Aug 2016 23:52)
    #110 pttr1 (06. Aug 2016 23:46)
    Früher hätten wir einfach nur gesagt:“ach, hör doch auf !“
    Heute bist Du wirklich kontraproduktiv.
    Peinlich ist einfacher
    ———————————————–

    Jeder pro-amerikanisch und pro-israelisch eingestellte User hier weiß, dass es genügend krawallsüchtige Kräfte gibt, die in Deutschland leider antideutsch und Israel betreffend, eben antiisraelisch auftreten!
    Die Einen erklären als „Deutsche“, sie machen schon seit Jahren türkische Politik – und die Anderen geben sich eben für antiisraelische Hetze her.

  80. Gestern in einigen Online- Medien gelesen, Anträge auf den kleinen Waffenschein steigen exorbitant. Begründung der Gleichgeschalteten Medien:
    Nach den Anschlägen von Nizza und und und.
    Wahrheit ist doch wohl, das sich die Bürger in Deutschland gegen die alltäglichen Übergriffe der Illegal hier postierten Umvolkeren schützen wollen.
    Die Raute des Grauens interessiert das alles nichts. Wir sind freigegeben zum abschlachten.

  81. „Alle Leute haben eine Nähmaschine, ein Radio, einen Eisschrank und ein Telefon. Was machen wir nun? fragte der Fabrikbesitzer. / Bomben, sagte der Erfinder. / Krieg, sagte der General. / Wenn es nicht anders geht, sagte der Fabrikbesitzer.“
    Wolfgang Borchert

  82. #117 johann (07. Aug 2016 00:30)

    Bei emnid sind sie jetzt völlig durcheinander:

    CDU und SPD jeweils minus 1, AfD ebenfalls minus 1, dafür Grüne, Linke und FDP je plus 1:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

    Ich gebe im übrigen nicht allzuviel auf diese Umfragen, was die tatsächliche Stimmung betrifft. Entscheidend ist für mich, dass die AfD immer so bei 10 plus x liegt. Das allein ist schon bemerkenswert, wo AfD-Wählen und Unterstützen oft schon für eine Abmahnung und mehr reicht.

    Zur LTW in M.-V. wird die AfD als stärkste Kraft hervorgehen.

    Würde man die wahren Werte bekannt geben, gäbe es vermutlich kein halten mehr.

  83. @ #17 OMMO (06. Aug 2016 19:24)

    Belgien Angreifer stirbt nach Macheten-Attacke auf Polizei

    In der belgischen Stadt Charleroi hat ein Mann zwei Polizistinnen mit einer Machete angegriffen und verletzt – der Mann soll dabei „Allahu Akbar“ gerufen haben.
    ——————————————-

    War das eine Machete mit mentalen Problemen? Eine norwegische Machete? Nur der Versuch eines Amoklaufs ohne böse Absichten? Dumm ist nur, dass der an der Machete hängende Jungmann von einer Polizistin zu Alan geschickt wurde. Das bedeutet, dass er zwar ins Paradies darf, jedoch auf alle Ewigkeit ohne jeden Jungfrauenkontakt bleiben wird. Die Gesetze des Kloran sind in diesem Fall unerbittlich.

  84. OT OT OT aber neu! mönchengladbach!

    ein video, wie ein syrier mitm messer an der kreuzung rum läuft, das messer noch voll blut…

    https://www.facebook.com/sylwia.melodiasiewert/videos/10206919228686179/

    dazu der polizeibericht:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/3397364

    meine seltsamen gedanken dabei:
    warum streiten sich 2 syrer um geld?
    es sind studenten? syrischer herkunft?
    seit wann wohnen messerfachleute im studentenwohnheim?
    wieso findet man das messer auch noch dort im studentenwohnheim?

    …ich reg mich schon wieder auf…

  85. #122 luddsie (07. Aug 2016 02:18)
    …ich reg mich schon wieder auf…

    Dabei zückte der Tatverdächtige (23) ein Küchenmesser und fügte seinem Kontrahenten (20) eine mehrere Zentimeter lange Schnittwunde auf der Wange zu.

    Aber, aber. Das ist doch kein Grund zur Aufregung.
    Das ist ein Zeichen gelungener Integration und hoher Motivation. Das waren Medizinstudenten mit dem Berufsziel Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG). Mit Zusatzausbildung schafft man dann auch noch den Gehirnchirurgen.
    Die wollten bloß spielen üben.

  86. Die Araber/Muslime machen halt das was sie am besten können – sich ihren archaischen Trieben hingeben wo immer sie sind. Umsonst stehen ihre Heimatländer nicht in Flammen. Wenn man ohne Hirn und Verstand nur seine Triebe auslebt, kann es keine Evolution geben.
    Die hiesigen Sexbestien sind die dortigen Sexbestien gewesen – und die dort, sind froh diese endlich gratis los bekommen zu haben. Nun, unsere Frauen dürfen das nun bitter büsen (bzw. unsere Öko-Schrumpelpflaumen werden wieder feucht…).

  87. #121 toxxic (07. Aug 2016 01:32)
    Paradies
    ——–
    Keine Sorge, er wird schon Sex haben. Nur anders, als er sich das vorstellte. Er wird vom Teufel gefickt werden, von dem er auf Erden bereits geistig gefickt wurde.

  88. Die wirklich harten Zeiten und die wirklich brutalen Auseinandersetzungen kommen erst noch.

    Denn für ein gebrauchtes Fahrrad und eine Bäckerlehre mit anschließender Anstellung im Niedriglohnbereich (wenn es gut läuft1) kommen wohl die wenigsten der schatzsuchenden jungen Männer Afrikas und Asiens ins bunte Land.

    Die erwarten deutlich mehr und werden ihre Erwartungen wohl auch sehr deutlich hörbar artikulieren wenn die Zeit dafür reif ist.

  89. Diesen notgeilen sexuell frustrierten Bereichereraffen wollte doch bereits ein PRIESTER aus Bayern, ein gewisser Herr Wagner gratis Bordellbesuche ermöglichen, da andernfalls Übergriffe zu befürchten sind.

    WIE ER DOCH RECHT HATTE, vielleicht sollte man den Multikultis tatsächlich gratis Ficki Ficki auf Staatskosten auch noch anbieten, damit sie sich hier richtig ANGEKOMMEN UND BEHEIMATET fühlen!!!!

    PS.: Diese „GRÜNE“ uns geschenkte Göring könnte sich da als Erste melden, das würde sie zumindest glaubwürdiger machen, denn ein BUNDESFERKL oder eine STASI-KAHANE-SCHRECKSCHRAUBE würde diese Musels ja noch zusätzlich auch sexuell frustrieren (igtt, pfui Teifel).

    Jetzt im Ernst: Wie tief müssen wir dank unserer Gutmenschen noch sinken und sogar unsere Nachkommen diesem Wahnsinn schutzlos ausliefern??? WIE TIEF WIRDS NOCH WERDEN?

  90. #126 Johannisbeersorbet,

    das sagen doch normale Leute seit zig zig Monaten, aber es pfeifen die meisten drauf.
    Das Ganze wird ganz übel enden, aber solange aller verbrecherischen Politiker die Umvolkung mit diesem Volldampf betreiben, wird nix passieren.
    Wahlen werden in BRD Land auch nichts ändern, auch wenn die AfD 20 Prozent kriegt – dann tun sich alle anderen zusammen.
    Wer jetzt noch nicht die Verbrechen der Regierenden am eigenen Volk sieht, dem ist nicht mehr zu helfen.

  91. Brandenburg war mal schön: Seen mit kristallklarem Wasser, das Land war praktisch islamfrei, wenn man trotz roter Regierung einen Job hatte, konnte man da wunderbar leben. Dann kam die hässliche „Mutti“ mit der Topfdeckelfrisur und verwandelte dieses Land in ein IS-Rückzugsgebiet und einen Hort krimineler Forder-Asiaten.
    Diese „Frau“ war ja ne Zugereiste aus Hamburg. (Heimat)liebe kann sie offenbar nicht empfinden. Ich sag nur: Danke, liebe Mutti, ich liebe dich!

  92. #129 Henrica (07. Aug 2016 10:48)

    Wer jetzt noch nicht die Verbrechen der Regierenden am eigenen Volk sieht, dem ist nicht mehr zu helfen.
    ************************************************
    Gesehen werden diese Verbrechen der Regierenden am eigenen Volk wahrscheinlich inzwischen von den Meisten der Deutschen, egal ob sie in Ämtern und Behörden, Führungsetagen von Unternehmen, Handwerksbetrieben, Redaktionen von Fernseh- und Radiostationen oder Zeitungen *und und und* tätig sind.
    Aber im Moment wird die große Angst vor dem, was schon bald in diesem Land passieren wird,
    bei vielen noch von einer großen Lethargie überschattet!
    Es ist allerdings sehr fragwürdig, ob dieser
    Zustand auf Grund ständig neuer Meldungen über
    offensichtliche Vergehen der Regierenden gegenüber allen Schichten der Bevölkerung noch
    sehr lange anhält!

Comments are closed.