regensburg_bistumSeit mehr als einem Monat hielt eine Gruppe von rund 50 renitenten Zigeunerfachkräften, inkl. ihres Nachwuchses das Bistum Regensburg auf Trab. Erst wurde der Dom besetzt, nach nervtötenden Verhandlungen wurde im von der Kirche zur Verfügung gestellten Pfarrheim, mit eifriger Unterstützung linker Invasionshelfer, weiter gefordert, erpresst, genötigt und gedroht, bis das Bistum die bis dahin verpflegten und geduldeten Eindringlinge zum Gehen aufforderte (PI berichtete). Zu dieser Zeit wollte Generalvikar Michael Fuchs die Sache friedlich und ohne Polizei regeln und stellte vorerst kein Ultimatum , sondern hoffte auf einen Konsens, natürlich vergeblich. Am Samstag wurde es der Regensburger Kirchenleitung nun zu bunt und man machte endlich ernst.

(Von L.S.Gabriel)

Nachdem einige der Asylerpresser, u.a. aus den sicheren Herkunftsstaaten Albanien und dem Kosovo, nicht einmal davor zurückschreckten mit der Ermordung ihrer Kinder zu drohen, würde ihrer Forderungen nach Bleiberecht nicht nachgegeben und nachdem am Freitag die endlosen Gespräche zur Befriedung der Situation endgültig scheiterten, stellte die Kirche die Versorgung der Asylbetrüger ein. Das mittlerweile notwendig gewordene Sicherheitspersonal verhinderte auch eine weitere Verpflegung durch Refugee-Welcome-Terroristen und es wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet.

Am Montagabend ließ man die Polizei das besetzte Pfarrheim Sankt Emmeram räumen. Angesichts der Beamten zog die „Fahrende Gesellschaft“ aber unfreiwillig freiwillig ab, sodass die Exekutive nur durch natürliche Autorität wirken musste.

Am Ende waren von den rund 50 Personen noch 16 hartnäckige Forderungsspezialisten übrig gewesen. Für zwei von ihnen, einen 51-jährige Mazedonier und einen 39-jährigen Kosovaren lagen sogar schon gültige Abschiebebefehle vor, sie wurden festgenommen, inhaftiert und warten nun auf ihre Rückführung. Die anderen wurden auf Illegalenunterkünfte in Baden-Württemberg und Hamburg verteilt.

Protest kam, wie zu erwarten, von der Asyllobby. Der Bayerische Flüchtlingsrat und die „Bürgerinitiative Asyl Regensburg“ fanden es empörend, schließlich sei eine grundlegende Versorgung ein „humanitäres, menschenrechtliches und christliches Gebot“, echauffiert man sich.

Generalvikar Fuchs erklärte, als Kirche wolle man Menschen in Not zwar im Rahmen der Möglichkeiten helfen, sich aber nicht als Protestbühne missbraucht lassen. Es dürfe nicht Schule machen, dass durch gewaltsames Eindringen in kirchliche Räume staatliche Regelungen umgangen würden, so Fuchs.

Das Bistum darf nun jedenfalls wieder selber über seine Räumlichkeiten verfügen, ohne dass sich die Mitarbeiter beschimpfen und bedrohen lassen müssen.

Zuerst allerdings ziehen die Handwerker ein und beheben den durch die bunte Gesellschaft entstandenen Schaden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Bei manchen dauert es nur einen Monat, bis sie es kapieren. Bei anderen dauert es zwei Jahre (z.B. in Berlin) und wieder andere kapieren es überhaupt nie. Die müssen dann eines Tages einen hohen Preis dafür zahlen, bei dem wir mitblechen müssen. Ich meine jetzt nicht nur Geld – das zahlen wir jetzt sowieso schon.

  2. Bravo !
    Nur so geht es.
    Im Locus war ein Jammer Artikel zum Thema erschienen, dort wurden die Zigauner als arme Flüchtlinge dargestellt.
    Kein Wort davon, das sie aus sicheren Balkan Ländern kommen.
    Ekelhafter Schmieren Journalismus.
    Entsprechend waren die Kommentare des Leser.
    Weiter so !

  3. NRW: 1.000 € Bußgeld für einen „Streuner“

    Falsch hier ? Nein!

    In Regensburg gibt es kein
    Katzenproblem mehr.Ich sehe
    keine streunenden Katzen
    mehr vor dem Bistum “rumstreunen“!
    Allerdings läuft hier ein kleiner
    Junge mit einem Schild rum
    wo draufsteht:
    “Eine Katze ist keine Matratze“

    P.S.Ich mach mir langsam Sorgen!

  4. Schon das illegale Eindringen in unser Land geschieht durch Umgehung staatlicher Regelungen.
    Und die Kirche so : Jaaa, lasset die Kinderlein (also Männer im Alter bis 30) zu uns kommen.
    Vielleicht bekennt sich ja ein viertel Prozent von denen zum Christentum.
    Und der Rest treibt dann in der Bevölkerung sein Unwesen, sodass diese in Unsicherheit versetzt wird und sich ebenfalls auf die Kirche besinnt.

    Wenn die Illegalen Kirchen besetzen, trifft es die Richtigen.
    Hoffentlich war s schöön unangenehm für die kirchlichen Volkszerstörerbefürworter.

  5. #1 schinkenbraten

    Meinen Sie die Besetzung der Gerhart Hauptmann Schule? Das geht doch schon seit Ende 2012 so. Der Bezirk ist dadurch so in die roten Zahlen gerutscht, dass nicht einmal mehr Schulklos repariert werden konnten.

  6. Der Herr Fikar hat sie rausgeschmissen bevor sie ihm die Rübe abschneiden. Jetzt muss er nur noch die Bude renovieren, dann können die nächsten kommen. Solche Idioten lernen es nie.

  7. Rostock-Lichtenhagen ist ja bundesweit bekannt für brutale Übergriffe auf Ausländer in 1991. In den Systemmedien werden gern Bilder gezeigt, wo die Flammen dann auf den vietnamesisch bewohnten Teil des „Sonnenblumenhauses“ übergriffen. Halbe Wahrheit denn Auslöser der Übergriffe waren nicht die friedlichen Südostasiaten sondern mehrere hunderte Sinti und Roma, welche die Anwohner zur Weißglut brachten und dann von der extrem Rechten befeuert wurden.

    https://www.youtube.com/watch?v=5P21AfG6SPE

    PS: unser Gaukler hat zum Jubiläum in 2011 vor dem Haus eine kleines Eichbäumchen gepflanzt. Das jedoch wurde am nächsten Tag von der Rostocker Antifa in 1m Höhe abgesägt. Grund? Eiche=doitscher Rassismus und Militarismus!!!!!!

  8. Ich freue mich über jeden, der ENDLICH kapiert, wie wir getäuscht, ausgenutzt und ausgelacht werden!
    Hoffentlich wird der Vikar nicht irgendwann „rückfällig“…
    Irgendwann muss jeder kapieren, was mit uns gemacht wird – viele kapieren aber wohl erst, wenn sie selbst betroffen sind oder massiv angegangen werden…

  9. „Am Samstag wurde es der Regensburger Kirchenleitung nun zu bunt und man machte endlich ernst.“
    ———————–

    Wie, was? Zu bunt? In der bunten Republik? Regensburg ist bunt, nicht braun!

    Also jetzt auch schön weiter Vorbild sein und die Zigeuner weiter durchfüttern, ihr kirchlichen Gutmenschen.

    Erinnert ein wenig an das Kind, das unbedingt ein Haustier haben wollte, aber nach 4 Wochen wurde es dem Kind langweilig und lästig und die Eltern mussten sich um das Viech kümmern.

  10. „Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes. Das Christentum hat teilweise schon abgedankt. Es hat keine verpflichtende Sittenlehre, keine Dogmen mehr.“
    ( Peter Scholl Latour )

    Vielleicht macht sich ja doch noch ein Wille breit, das zu bewahren und selbstbewusst zu verteidigen, was wir haben……

  11. Es dürfe nicht Schule machen, dass durch gewaltsames Eindringen in kirchliche Räume staatliche Regelungen umgangen würden, so Fuchs.

    So, so… das dürfe nicht Schule machen, meint der Pseudo-Akademiker Pfaffe. Das macht schon seit Jahrzehnten Schule! Und es sind immer die Pfaffen-Affen, die das ermöglichen.

  12. Genauso so schlimm wie die ganzen Zigeuner, Araber und sonstiger Foder-Asiaten, die in Deutschland ihr Unwesen treiben, sind die Unterstützer vom linksradikalen Millieu bis hin zu den Gutmenschen im bürgerlichen Lager. Da muss auch irgendwann mal scharf durchgegriffen werden. „Haftung und Kontrolle müssen in einer Hand sein“ schreibt die Bundesbank zur Schuldenkrise in der Eurozone. Genauso müssen natürlich auch die ganzen Quislinge der Flüchtlingsflut zur Rechenschaft für Kosten ihrer „Schützlinge“ gezogen werden.

  13. Sobald der Großkassierer Kirche einmal keine Rechnung für „Schutzsuchenden-Betreuung“ an uns Steuerknechte stellen kann, sondern ins eigene Säckel greifen muß werden die Herzen plötzlich hart und der Verstand plötzlich normal. Da beginnt man dann zu rechnen.

    Wenn andere (=wir) die Kostenträger für den Asylbetrugs-Wahnsinn sind, hält die Kirche gierig die Hand auf und macht fröhlich mit. Da werden zur Ankurbelung des Geschäfts sogar Holzbötchen angebetet und die absurde Gefahr „Gott ertrinken zu lassen“ an die Wand gemalt.

  14. Was denn nun, wo ist denn da „DIE VOLLMUNDIG VERORDNETE CHRISTLICHKEIT“, erst rumschreien und alle anderen als Menschenfeinde und Nazis bezichtigen, aber nach ein paar Wochen von den „ARMEN MENSCHEN“ selbst DIE SCHNAUZE VOLL HABEN, anscheinend doch keine so tolle „BEREICHERUNG“.

    Ja, ja, nach oben Beten und nach unten treten.

    Aber den restlichen 80.000.000 Bundesbürgern über Jahrzehnten die selbe Scheiße ZUMUTEN, das ist an VERLOGENHEIT NICHT ZU ÜBERBIETEN.

    Na dann wünsche ich den „HEILIGEN“ noch eine gute Nacht, und schlafet in Frieden.

  15. Die junge Dame auf dem Foto mit der schwarzen Baggie-Mütze sieht eher aus wie eine linksgrüne Unterstützerin, nicht wie eine Zigeunerin.

    Diese Typen sind eigentlich das wahre Übel in diesem Land, die Zigeuner nur die Symptome.

  16. @ #10 Birgit (11. Aug 2016 19:22)

    Die linksversifften Kirchenleute, Politiker, Orgs u. Medien werden diesen Vikar so lange fertigmachen, bis er lobheischend u. eine Muselmanenfamilie preisend, in einem Kirchenhaus einquartiert.

  17. „Wer halb Kalkutta zu sich einlädt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta…..“
    Peter Scholl-Latour

  18. Erst wurde der Dom besetzt, nach nervtötenden Verhandlungen wurde im von der Kirche zur Verfügung gestellten Pfarrheim, mit eifriger Unterstützung linker Invasionshelfer, weiter gefordert, erpresst, genötigt und gedroht

    Werden Sie Invasionshelfer!

    Experte: Junge Flüchtlinge brauchen intensive Betreuung

    Es sei falsch, junge Menschen abrupt aus Wohngruppen und Familien herauszunehmen, nur weil sie das 18. Lebensjahr erreicht haben. Oftmals seien sie auf dem Weg in die Selbstständigkeit noch auf intensive Unterstützung angewiesen.

    Ein „Betreuungsvakuum“ sei außerdem gefährlich, da es nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes Versuche von islamistische Gruppen gibt, dies auszunutzen. Dennoch sei politische Radikalisierung und Gewaltbereitschaft kein spezifisches Flüchtlingsproblem, betonte der Experte. „Als Fachverband für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ist uns nichts darüber bekannt, dass sich diese Gruppe besonders oft und besonders schnell radikalisiert“, sagte Klaus.

    Werden Sie Invasionshelfer beim Fachverband für unbegleitete männliche Flüchtlinge

    http://www.evangelisch.de/inhalte/136592/20-07-2016/experte-junge-fluechtlinge-brauchen-intensive-betreuung?kamp=b-007&kamp_r=start

  19. Ich vermute, die Reinigung der sanitären Anlagen konnte nur von Feuerwehrleuten in ABC-Schutzkleidung unter Einsatz eines C-Rohres durchgeführt werden.

    Alles vollgeschi**en!

    P.S. Der Zentralrat der Fliesentischbesitzer ist über die Räumungsaktion empört!

  20. Zuerst waren es „Flüchtlinge“!
    Dann arme Roma vom Balkan.
    Danach Menschen die in Hungerstreit treten wollen.
    Doch zu Ende waren sie das was sie von Anfang an bereits waren, ganz einfache Erpresser!
    Manche benötigen eben etwas mehr Zeit, bis auch sie erkennen, was andere schon längst wussten.
    Wie oft eigentlich noch, um endlich zu realisieren, dass es vielen nur um Abgreifen unsere Kohle geht?
    Hilfe ja, aber Geld NEIN !!! Da wäre dieser Abzockersumpf ganz schnell trockeen gelegt.

  21. Ich würde die gane Bande in den Räumlichkeiten dieser Pro Asyl Initiative abladen und ihnen erklären, dass diese Leute Flüchtlinge lieben und sich um sie kümmern werden.
    Dann einfach abwarten.
    Und sollte einer von denen jemals zum Telefon greifen und sie umsiedeln wollen, dann muss mit Aller Macht die Nazikeule auf sie hernieder gehen. Vielleicht sorgt das für einen Lerneffekt.

  22. @ #18 Heisenberg73 (11. Aug 2016 19:29)

    Viele osteuropäische u. Balkan-Zigeuner sind Moslems oder Synkretisten.

    Wikipedia:
    Xoraxane, die in den vormals osmanischen Teilen des früheren Jugoslawien lebten, würden als muslimische Roma gelten, feierten aber auch die orthodoxen Feiertage mit, praktizierten „eine liberale Form des Islam bis hin zum muslimisch-orthodoxen Synkretismus verknüpft mit nicht-christlichen und nicht-muslimischen Elementen“, und zwar in ganz unterschiedlicher Intensität.

    Islam in Bulgarien:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Bulgarien

    Islam in Rumänien:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Rum%C3%A4nien

    Islam in Ungarn
    wikipedia.org/wiki/Islam_in_Ungarn

  23. von wegen

    Regensburger Kirchenleitung, Generalvikar Michael Fuchs wurde es nun zu bunt und machte endlich ernst….u.s.w… Protest kam, wie zu erwarten, von der Asyllobby. Der Bayrische Flüchtlingsrat und die „Bürgerinitiative Asyl Regensburg“

    spätestens bei der nächsten Demo gegen Pegida und der AfD stehen genau diese Heuchler von der Kirche und der Lobby wieder zusammen, daher konsequent kein Bedauern und Nachsicht für die selbst verschuldete Situation in Regensburg, …. AMEN !

  24. Der rote Franziskus in Rom hat wohl noch Ministrantenbesuch in seinen Privatgemächern, sonst hätte er hier schon längst zum Schaden Deutschlands interveniert…

  25. sodass die Exekutive nur durch natürliche Autorität wirken musste.

    Der war gut. 🙂

  26. Radikale sprenggläubige Mohammedaner, Erdogan Türken, Islamisten, Vergewaltigungs-Neger, Zigeuner, ausländische Drogendealer und Diebesbanden, Landnehmer und Wohlstandsräuber.

    Wir müssen fest zusammenhalten und gemeinsam gegen die Zerstörung unserer Heimat durch Überfremdung vorgehen.

    Wir müssen dagegenhalten mit allem was wir haben, angesichts der Vielzahl der Länder und Primitivkulturen mit denen wir es dank Merkel jetzt in unserem Land zu tun haben.

  27. Meine Oma (Gott hab sie selig )sagte immer, Leute schließt die Türen zu, die Zigeuner sind im Dorf. Zum Selbstschutz wegen , sollte man mit sowas keinen Kontakt haben.
    Warum dauert es immer so lange bis manche begreifen? ???

  28. Die Kirche hungert die Zigeuner aus, ich und Claudia sind empört. Sind wir wieder so weit, wehret den Zigeu… ähh Anfängen.

  29. Nachdem einige der Asylerpresser, u.a. aus den sicheren Herkunftsstaaten Albanien und dem Kosovo, nicht einmal davor zurückschreckten mit der Ermordung ihrer Kinder zu drohen

    Ich glaube, Zigeuner würden anderen Zigeunern, falls sie von denen irgendwas erpressen wollen, nicht mit der Ermordung ihrer eigenen Kinder drohen, weil sie genau wüssten, was dann käme: Mach doch! Mir doch egal!

  30. Lustig ist das Zigeunerleben – Fahria Fahria Hoooo
    Brauchen dem Kaiser kein Zzins zu geben –
    Fahria Fahria Hoooo

  31. #25 spiderPig: Schlupfmütze (im Hochsommer!) moslemischer Vollbart, Hornbrille (groß wie Abortdeckel) und beide Hände permanent am Schmierphone..

  32. Die anderen wurden auf Illegalenunterkünfte in Baden-Württemberg und Hamburg verteilt
    ——————————————-
    Wieso denn weiterverteilt? Was soll das? Raus damit! Ganz einfach.
    Von Hamburg werden die „Flüchtlinge“ dann weiter nach Bad Segeberg/Schleswig-Holstein verteilt.
    Wahnsinn! Mal abgesehen davon wenn der erste „Flüchtling“ wieder im Zug nach Hamburg sitzt…

    http://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Erste-Fluechtlinge-aus-Hamburg-in-Bad-Segeberg-angekommen

  33. Was ich persönlich immer vermutet habe und nun Eintritt ist, Gutmenschen, Salonhumanisten und Sonstige Erdoganversteher sind, sobald ihr Engagement nicht entsprechend honoriert wird (die Realität sie einholt), ab einem bestimmten Leidensdruck, zu den schärfsten und gnadenlosesten Hassern ihrer ehemaligen „Schutzbefolenen“. Muss wohl daran liegen, dass o.g. Personenkreis vornehmlich emotional denn rational agiert. Auf solche Leute muss man aufpassen, denn aus deren Reihen entspringen letztlich immer die Fanatiker.

  34. JUST IN – BREAKING – DEVELOPING

    Die Daily Mail als erstes Mainstream-Medium veröffentlicht erstmals eine teilweise Liste all derjenigen, die auf dem Weg der kriminellen & korrupten Clintons an die Macht mysteriöserweise verstarben

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3726250/Enemies-Hillary-Bill-say-27-year-old-murder-victim-Seth-Rich-suspected-leaking-DNC-emails-belongs-Clinton-Death-List-people-ties-couple-died-time.html

    (runterscrollen bis zur blauen Box)

  35. Ich kenne es auch noch von (mittlerweile verstorbenen) alten Verwandten: Kinder und Wäsche rein! Die Zigeuner kommen!

    Mütterlich- und väterlicherseits. Und beide kamen/kommen aus unterschiedlichen Gegenden.

    Aber überall präsent. Und vermehren sich wie Karnickel. Die jüngste Oma ist eine Roma (Ende 20). Hat mit 14 das erste Kind geworfen und das Blag hat sich dann auch mit 14 vermehrt.

  36. Zigeuner waren mir bisher u.a. als fahrendes Volk bekannt. Doch irgendetwas scheint die Räder ihrer lustigen Wagen hier zu behindern.
    Man sollte mal nachschauen, was die Fortführung ihrer traditionellen Reisefreude behindert. Möglicherweise muß man nur ihren Pferden wieder Beine machen.
    Als Wegzehrung könnte man ihnen mit unvermittelbaren Kötern aus Tierheimen aushelfen.

  37. #49 Babieca   (11. Aug 2016 20:01)  
    In Berlin hat man – oh Wunder – heute auch ein Zigeunerlager geräumt.
    [….]

    Vor Wahlen kommt, einem Ritual gleich, bei den Parteien immer wieder ein absurd anmutender Aktionismus auf.
    Sobald die Koalitionsverhandlungen abgeschlossen und die Posten verteilt sind,
    geht wieder alles seinen sozialistischen Gang.

  38. Was mich brennend interessieren würde ist, ob das Bistum Regensburg nach dieser Erfahrung einer „anderen“ Zigeunergruppe wieder Kirchenasyl gewähren würde. Nach Gutmenschenart darf man bezüglich „Schutzsuchender“ ja nicht generalisieren. Anders zu handeln wäre pure Heuchelei. Also auf ihr Verdammten dieser Erde, es ist wieder ein Platz frei, in Regensburg!

  39. Ich wohn in Bayern, gar nicht mal so weit weg voom Ort des Geschehens. Ihr hättet mal den geistigen Empörungsdünschiss des Sprechers des Bayerischen Flüchtlingsrates ( wenn ich das schon höre) hören müssen, den der abgesondert hat. Ich hab fast Pickel gekriegt, bei dem Mist- und so lange es solche Typen gibt, wird sich schwerlich was ändern. Das Fatale: Die meinen den Müll, den die absondern, tatsächl7ch; die sind davon voll überzeugt….

  40. #49 Babieca (11. Aug 2016 20:01)

    In Berlin hat man – oh Wunder – heute auch ein Zigeunerlager geräumt.

    die meisten der Menschen waren nach Rumänien zurückgekehrt, als Ämter die Reisekosten zahlten. Doch dann zogen andere Roma auf die Brache an der Heilbronner Straße. (…)

    Guckt euch diese Müllhalde an:

    http://www.tagesspiegel.de/themen/charlottenburg-wilmersdorf/berlin-charlottenburg-wildes-camp-am-bahndamm-geraeumt-roma-unauffindbar/13990954.html

    So so…

    Illegale Müllentsorgung – deutscher Bussgeldkatalog

    https://umwelt.bussgeldkatalog.org/

    Illegale Sperrmüllentsorgung

    Lagerung, Ablagerung und Behandlung von Sperrmüll
    kleines Einzelstück (z.B. Radio, Fernseher, Stuhl)

    37,50 – 150 €

    mehrere kleine Einzelstücke oder ein großes Einzelstück (z.B. Waschmaschine, Badewanne, Kommode)

    100 – 300 €

    – bis zu einer Menge von 1 Kubikmeter oder 100 Kilogramm

    100 – 300 €

    – über 1 Kubikmeter oder 100 Kilogramm
    400 – 1.500 €

  41. Die 2 hinteren jungen Damen(auf jeden Fall eine mit den langen Haaren mit schwarzer Häkelmütze) sind bestimmt von der Antifa,und sehen ihre Lebensaufgabe darin die Parasiten auf Steuerzahler’s Kosten auf den Thron zu hieven.
    Bestimmt ist da noch ein Quickie nach der Veranstaltung drin.
    Kann nicht verstehen das bei den hausgemachten unnötigen eigenen Problemen die Rente,Gesundheit,EU,Griechenlandrettung,
    Autobahnmaut,TTIP,usw. überhaupt nicht mehr angesprochen werden.
    Nur Flüchtlinge,Flüchtlinge,Flüchtlinge,….gibts nichts anderes wo unsere Politikversager tätig sein müßten????

  42. Au Mann- schafft Euch endlich mal ne Korrekturmöglichkeit an – vor allem für Leute mit Wurschtfingern… :))

  43. #38 soldat ohne land (11. Aug 2016 19:50)

    Meine Oma (Gott hab sie selig )sagte immer, Leute schließt die Türen zu, die Zigeuner sind im Dorf. Zum Selbstschutz wegen , sollte man mit sowas keinen Kontakt haben.
    Warum dauert es immer so lange bis manche begreifen? ???
    *******************************************

    Ich kenne das so.
    Es ging ging als Ruf durch die Dörfer:

    Nehmt die Wäsche von der Leine, holt die Kinder ins Haus und verrammelt die Fenster und Türen!

  44. Mann entblößt sich vor Touristin – die reagiert geistesgegenwärtig

    München – Ein 22-jähriger Mann hat eine britische Touristin am Hauptbahnhof belästigt. Erst begrapschte er sie, dann entblößte er sich selbst. Die Britin reagierte geistesgegenwärtig und half damit der Polizei.

    Eigentlich wollte die 36-jährige Frau aus London zusammen mit ihrem Mann die Sehenswürdigkeiten in München genießen. Doch was sie am Donnerstagabend am Münchner Hauptbahnhof zu sehen bekam, ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

    Im Gleisbereich näherte sich ihr laut Polizeibericht ein 22-jähriger Afghane und berührte sie erst am Hintern und öffnete dann seine Hose und packte sein Glied aus. Er beleidigte die Londonerin aufs übelste und versuchte sie anzuspucken, traf dabei aber einen anderen Passanten:

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/mann-entbloesst-sich-hauptbahnhof-touristin-reagiert-geistesgegenwaertig-6654871.html

  45. 50-Jährige in Freiburger Marktgasse sexuell bedrängt – Polizei sucht Zeugen

    Eine Frau ist am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit in sexueller Absicht in der Freiburger Marktgasse von einem Mann bedrängt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

    Der Täter wurde folgendermaßen beschrieben: Etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, maximal 30 Jahre alt, Schwarzafrikaner, dunkle Oberbekleidung, dunkler Rucksack, etwas längere Haare.

    http://www.badische-zeitung.de/50-jaehrige-in-freiburger-marktgasse-sexuell-bedraengt-polizei-sucht-zeugen

  46. Sind wir nicht längst schon zutiefst gedemütigt – unseres eh fast nicht vorhandenen Selbstbewusstsein als Nation endgültig beraubt.

    Spätestens nach grandiosen Kinoerfolgen wie
    „Fuck You Goethe“ und der allgemeinen Erheiterung über primitivstes Miteinander in Kurzdeutsch ist mir klar, dass hier nur noch abwärts angezeigt ist…..

  47. Gestern wurde in Berlin-Halensee ein Zigeunerlager geräumt. Zwei Jahre wurde dort unbehelligt kampiert.
    Angeblich haben die Zigeuner Geld angenommen [119 € ???] und sind nach Hause gereist….

    Seit gestern sind auf dem etwa 200 Meter langen und 70 Meter breiten brachliegenden Gelände Arbeiter in Schutzanzügen damit beschäftigt das Gelände zu räumen.
    Es werden Unmengen von Kontainern gebraucht.

    Der dumme Berliner blecht auch das!

  48. OT

    PP FRANZ IST EIN LINKER ISLAMOPHILER SATAN!

    +++++++++++++++++++

    KATH. INFO-MIX

    „“Msgr. Antonio Livi: „Dieser Papst läßt die öffentliche Meinung innerhalb der Kirche endgültig zusammenbrechen“
    10. Aug. 2016

    ROM. Soll sich die Kirche bei den Homosexuellen entschuldigen, wie Papst Franziskus im Juni meinte?

    Was für Folgen haben die ebenso spontanen wie umstrittenen Plaudereien des Papstes mit der Presse?

    Wie soll man die heilige Kommunion empfangen?

    Und warum macht Papst Franziskus bei der Wandlung keine Kniebeugen? Diese Fragen wurden Msgr. Antonio Livi gestellt, der an der Enzyklika Fides et Ratio (Glauben und Vernunft, 1998) von Johannes Paul II. mitgewirkt hatte…

    Der Vatikanist Antonio Socci wurde von anderen Katholiken sogar der „Lüge“ bezichtigt, als er dieses Verhalten von Papst Franziskus kritisierte.

    Katholische Medien veröffentlichen zum Gegenbeweis Bilder des knienden Papstes, ohne zu bemerken, daß sie damit die Zweifel darüber, warum der Papst auch beim eucharistischen Hochgebet keine Kniebeugen macht, nicht entkräfteten, sondern verstärkten.

    Der Papst kniet am Gründonnerstag zu meist „spektakulären“ Fußwaschungen, er kniete bei einem Gebetstreffen der Charismatischen Gemeindeerneuerung, er kniet, wenn er beichtet und er kniete auch schon zur eucharistischen Anbetung.

    Um so unverständlicher und beklemmender ist es, daß nach wie vor die Frage im Raum steht, warum er konsequent in der Zelebration der Heiligen Messe die vorgeschriebenen Kniebeugen unterläßt.

    „Papst schmeichelt der Welt und betreibt damit self-promotion nach unten“…““
    http://www.katholisches.info/2016/08/10/msgr-antonio-livi-dieser-papst-laesst-die-oeffentliche-meinung-innerhalb-der-kirche-endgueltig-zusammenbrechen/

    Kardinal Duka übt Kritik an „Willkommenspolitik“ und Islamisierung und wird von eigener Zeitung zensiert(!)…
    11. Aug. 2016, PRAG
    http://www.katholisches.info/2016/08/11/kardinal-duka-uebt-kritik-an-willkommenspolitik-und-islamisierung-und-wird-von-eigener-zeitung-zensuriert/

  49. Ich habe noch einige Roma-Tomaten, aber mir fällt es schwer, sie von den Sinti-Tomaten zu unterscheiden. Kann mir jemand einen Tipp geben?

  50. #65 Freya- (11. Aug 2016 20:20)

    Mann entblößt sich vor Touristin – die reagiert geistesgegenwärtig

    München – Ein 22-jähriger Mann hat eine britische Touristin am Hauptbahnhof belästigt. Erst begrapschte er sie, dann entblößte er sich selbst. Die Britin reagierte geistesgegenwärtig und half damit der Polizei.

    Eigentlich wollte die 36-jährige Frau aus London zusammen mit ihrem Mann die Sehenswürdigkeiten in München genießen. Doch was sie am Donnerstagabend am Münchner Hauptbahnhof zu sehen bekam, ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

    Im Gleisbereich näherte sich ihr laut Polizeibericht ein 22-jähriger Afghane und berührte sie erst am Hintern und öffnete dann seine Hose und packte sein Glied aus. Er beleidigte die Londonerin aufs übelste und versuchte sie anzuspucken, traf dabei aber einen anderen Passanten:

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/mann-entbloesst-sich-hauptbahnhof-touristin-reagiert-geistesgegenwaertig-6654871.html
    ******************************************

    Unbegreiflich, daß Frauen immer noch ohne Pfefferstrahlspray durch die Gegend laufen.
    Und wer keins besitzt, hat bestimmt in der Küche einen Fleischklopfer, mit dem er bei der Oma die Schnitzel vorbereiten will…oder so..
    Und wenn der OHNE HEMMUNG auf der Nase eine Angreifers landet…?
    Oh mein Gott.
    Meine Phantasie geht mit mir durch…

  51. #70 Maria-Bernhardine (11. Aug 2016 20:26)

    Die Gläubigen müssen halt lauter „Flectamus genua!“ rufen.

  52. Schade daß PI noch keine Möglichkeit bietet analog zu Facebook einen lachenden Smiley zu produzieren. Der wäre hier angebracht vor lauter Schadenfreude, ist es doch gerade die Kirche, die sich als schärfste Befürworterin jeglicher illegaler Landnahme aufführt. Aber wenn die Realität mit der Illusion kollidiert wird’s häufig komisch.

  53. #7 Elijah (11. Aug 2016 19:21)
    #1 schinkenbraten

    Meinen Sie die Besetzung der Gerhart Hauptmann Schule? Das geht doch schon seit Ende 2012 so. Der Bezirk ist dadurch so in die roten Zahlen gerutscht, dass nicht einmal mehr Schulklos repariert werden konnten.

    Ja, ich meinte diese Schule. Das sind also nicht zwei, sondern schon fast vier Jahre! Warum haben die Berliner diese Bezirksbürgermeister nicht zum Teufel gejagt? Ach – es waren ja keine Wahlen. Aber demnächst sind Wahlen in Berlin, aber die Berliner werden wahrscheinlich nicht viel anders wählen.

  54. Aus Schaden wird man klug aber Regensburg und andere Staedte wie Berlin allem Anschein nach nicht. Es fuerfte doch allgemein bekannt sein das grade die Zigeuner ach ja Sinti und Roma ueberall eine Spur der Verwuestung hinterlassen. Zur Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin die Stadtbezirksbuergermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg Monika Herrmann(Gruene) hat Erfolgreich eine Raeumung der besetzten Schule und des Oranienplatzes verhindert. Da der Senat die Kosten fuer die besetzte Schule nicht uebernimmt muss der Bezirk dafuer grade stehen. Noch zu Regensburg warum gewaehrt man diesen Leuten erst rechtswidrig Unterschlupf. Die Kosten fuer den Polizeieinsatz musss doch wieder der Steuerzahler tragen. Im Normalfall muesste das Bistum die Kosten tragen denn durch die Rechtswidrige Unterschlupfgewaehrung und da diese Leute versuchten die Kirche zu erpressen wurde der Polizeieinsatz doch erst noetig. Also werte Politei in Regensburg schickt eine gepfefferte Rechnung an das Bistum und lasst den Steuerzahler mal ungeschoren.

  55. #52 gonger (11. Aug 2016 20:05)

    – Flixbus –

    Und zwei Tage später sind sie wieder da.

    ————–

    #57 Cendrillon (11. Aug 2016 20:14)

    Ein deutscher Bußgeldgeldkatalog ist eben nur für Deutsche. Während das deutsche Versammlungsrecht („Jeder Deutsche hat das Recht..“) für alle alle dahergelaufenen wilden Völker gilt.

  56. Früher habe ich , wenn ich das Wort „Roma“ hörte, stets an Rom gedacht.
    Heute assoziiere ich damit nur noch Zigeuner.

  57. RAUBÜBERFALL: Fünf Täter aus dem Flüchtlingsmilieu?
    Mit Messer das Geld abgepresst

    KETSCH/SCHWETZINGEN. Einem 18-jährigen Ketscher wurde spätabends, als er auf dem Weg zur Nachtschicht war, mit vorgehaltenem Messer sein Geld abgenommen. Die Täter hatten alle karamellfarbene bis dunkle Haut und kommen vermutlich aus dem Flüchtlingsmilieu. Aus unerfindlichen Gründen hat die Polizei den Fall, der bereits am Abend des 17. Juli passierte, erst jetzt auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt.

    Uns hatten Bekannte des Opfers informiert und vermutet, dass die Sache vertuscht werden soll.

    http://www.morgenweb.de/region/schwetzinger-zeitung-hockenheimer-tageszeitung/schwetzingen/mit-messer-das-geld-abgepresst-1.2913350

  58. OT

    WENN ISLAM KOMMT, WIRD WÜSTE!

    ++++++++++++++++++++

    „“Christliche Festungen in Nubien – Langsames Erlöschen des Christentums
    11. Aug. 2016

    (Karthum) Im vierten nachchristlichen Jahrhundert ging das Reich von Kusch (Nubien) im Norden des heutigen Sudan unter. Die genauen Gründe dafür liegen noch im Dunkeln.

    Das Land zerfiel in eine Reihe von Kleinkönigtümern, darunter Makurien, Nobadien und Alwa.

    568 war die Christianisierung Nubiens bereits abgeschlossen, die von Byzanz und vor allem vom koptischen Ägypten aus erfolgte. Begonnen hatte sie noch zu apostolischer Zeit, wie die Apostelgeschichte belegt, wo von einem äthiopischen Kämmerer der Kandake berichtet wird, der nach Jerusalem gekommen war, um Gott anzubeten, und sich taufen ließ.

    (…)

    Trotz der arabisch-islamischen Eroberung Ägyptens konnten sich die christlichen Königreiche in Nubien (zunächst noch!) halten.

    Unter den Mamelucken, die seit 1250 Ägypten beherrschten, erhöhte sich der militärische Druck auf das christliche Nubien.

    1323 wurde der letzte König Makuriens von den muslimischen Angreifern in der Schlacht besiegt.

    Mitte des 14. Jahrhunderts scheint Makurien unter diesem Druck zusammengebrochen zu sein.

    Eine letzte christliche Provinz Makuriens, die Herrschaft Dotawo, um den 2. Nil-Katarakt, konnte sich bis ins 16. Jahrhundert behaupten.

    1518 wird in islamischen Quellen noch ein Herrscher in Nubien als „Feind der Muslime“ genannt. Damit könnte das christliche Dotawo gemeint sein, das noch für 1486 sicher belegt ist.

    Um 1560 hatten die TÜRKEN den Sudan bis zum 3. Nil-Katarakt erobert. In der Zwischenzeit muß auch diese letzte christliche Herrschaft beseitigt worden sein.

    Christliches Königreich Alwa 1504 zerstört

    80 Jahr länger als Makurien konnte sich das südlich davon gelegene christliche Königreich Alwa (Alodien) mit der Hauptstadt Soba halten, das erst Anfang des 16. Jahrhunderts von den TÜRKEN vernichtet wurde…

    Die archäologischen Funde verarmen dort in nachchristlicher Zeit. Das Gebiet wurde zum Menschenreservoir für die islamischen Sklavenhändler.

    Berichte aus dem 15. Jahrhundert sprechen davon, daß vor allem nubische Frauen auf dem arabischen Sklavenmarkt sehr begehrt waren…““
    http://www.katholisches.info/2016/08/11/christliche-festungen-in-nubien-langsames-erloeschen-des-christentums/

  59. #68 Haremhab (11. Aug 2016 20:22)

    Möchte jemand ein Roma-und-Sinti-Schnitzel?

    Nein, ich esse nur noch Jägerschnitzel oder Hering in Hausfrauensoße.
    Da bin ich auf der sicheren Seite und mache Klein-Heiko keine Arbeit.

  60. Haben wir Deutschen den Christengott oder hat dieser uns verlassen?

    „Man findet bei ihnen keine Priester wie die Druiden und auch keinen besonderen Hang zum Opferdienst. Als Götter verehren sie nur Sonne, Vulkan und Mond, die sie sehen und deren offenbaren Einfluss sie wahrnehmen.“ Schreibt der alte Oberrömer und unser möglicher Erschaffer Julius Cäsar über unsere Altvorderen. Dennoch muß man sagen, daß wir Deutschen doch einiges für den Christengott, seinen Sohn und deren substanzlosen Freund, den heiligen Geist getan haben: Reich ist unser Land an prachtvollen Kirchenbauten, Martin Luther übersetzte wortgetreu die Bibel, Meister Eckhart betrieb christliche Mystik, Johann Sebastian Bach und andere deutsche Komponisten schrieben dem Christentum herrliche Musikstücke, Roswitha von Gandersheim dichtete christliche Trauerspiele und Hildegard von Bingen hatte so manche Vision, ohne deshalb gleich zum Arzt zu gehen. Der Schwund an Frömmigkeit in deutschen Landen scheint zudem hauptsächlich die Schuld des Bodenpersonals des Christengott zu sein…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  61. #1 D Mark (11. Aug 2016 19:16)
    Kinderhospiz lehnt Spende ab, weil diese von „Nazi“ kommt.

    *******

    Hab dem netten Verein gerade eine Mail geschickt.

    Hallo,

    Als Vater von drei Kindern bin ich sehr dankbar für deren Gesundheit und kann Ihre Arbeit nicht hoch genug würdigen.
    Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, einen Teil einer kürzlich erhaltenen Erbschaft an Ihre Einrichtung zu spenden.

    Doch leider mußte ich aus der Presse entnehmen, daß Sie in der Annahme von Spendengeldern sehr wählerisch sind und so u.U. einige Ihrer anvertrauten Schützlinge nicht angemessen auf ihrem schweren Weg begleiten können.

    Ich muß Ihnen hier gestehen, daß ich AfD-Mitglied bin, welche ja durch die gutmenschliche Politik und Presse ebenfalls als Nazis verschrien werden.
    Es tut mir leid Ihnen mitteilen zu müssen, daß ich unter diesen Umständen von einer Spende an Ihr Hospiz absehen muß.

    Bei einem kurzer Anruf heute in der Kinderklinik Bonn konnte ich mit Freude vernehmen, daß man sich dort sehr dankbar über eine Spende, und das unabhängig von der politischen Ausrichtung des Spenders, zeigt.

    Freundliche Grüße an Sie und Ihre Schützlinge
    Ein Patriot und AfD-Wähler

  62. #71 Greisin (11. Aug 2016 20:26)

    Berlin ist pleite, das blechen nicht die Berliner, sondern ein Steurzahler aus einem Geberland.

    Berlin ist arm, aber versifft.

  63. #82 Freya- (11. Aug 2016 20:37)

    RAUBÜBERFALL: Fünf Täter aus dem Flüchtlingsmilieu?
    Mit Messer das Geld abgepresst

    KETSCH/SCHWETZINGEN. Einem 18-jährigen Ketscher wurde spätabends, als er auf dem Weg zur Nachtschicht war, mit vorgehaltenem Messer sein Geld abgenommen. Die Täter hatten alle karamellfarbene bis dunkle Haut und kommen vermutlich aus dem Flüchtlingsmilieu…

    Juristisch gesehen ist das ein schwerer Raub und wird mit einer Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren bestraft (§250 StGB). Aber Polizei und Justiz haben vielleicht besseres zu tun und müssen bei den Urhebern irgendwelcher Facebookeinträge mit Hausdurchsuchungen zuleibe rücken.

    Danke, Herr Maas, Danke für Nichts!

  64. zigeuner wohin?—-natürlich nach hamburg und ins kretschmann land bw-aber vor allem wieder mal hamburg-bubi scholz lässt grüssen-die haben hier nämlich einen kleinen der arme-kleine-mann-tick-wie man an olaf bubi scholz bildhaft sehen kann—-ausserdem war kurz vor der räumung der oberzigeuner aus hamburg in regensburg—hamburg hat nämlich schon eine selbstverwaltete zigeuneranlaufstelle-olaf bubi scholz, die nächsten wahlen kommen…!!!!!

  65. …. nicht einmal davor zurückschreckten mit der Ermordung ihrer Kinder zu drohen, würde ihrer Forderungen nach Bleiberecht nicht nachgegeben und …..
    ———————————————-
    Das muss man sich einmal vorstellen! Welches Drecksgeschmeiß haben wir uns da ins Land geholt? Danke IM-Erika, Frau Kasner, Frau Merkel, verheiratet mit Herrn Sauer, kinderlos und die gefährlichste Bundeskanzlerin, die man sich nur denken kann. Ihre dominierende Körpersprache reduziert sich auf die Raute vor ihrem Hosenlatz – das ist schon sehr suspekt.

  66. #1 D Mark (11. Aug 2016 19:16)

    Kinderhospiz lehnt Spende ab, weil diese von „Nazi“ kommt.
    ———————————————
    Da war ein römischer Kaiser – Vespasian – aber toleranter, der sagte: „Pecunia non olet!“ (Geld stinkt nicht!). Er hat also mit Scheiße Geld verdient. Besser gehts nicht 🙂

  67. Ich hab mir die Lage vor Ort mal angeschaut die Tage. Die linksverstrahlten Unterstützer müsste man zuerst durch die Waschanlage zur Reinigung schicken. So wie sie ausgesehen haben, vermute ich mal, ist noch keiner von denen einer geregelten Arbeit nachgegangen. Hier gibt es ein großes Nest von Antifa-Verbrechern, da sollte man mal richtig durchgreifen. Vor einem Jahr wurde schon mal die Abschiebung einer Trans was weis ich sexuellen Roma verhindert.

    Leider finde ich das Foto von der verlassenen Unterkunft nicht mehr, von wegen aushungern etc.
    Es wurden ca. 20 Babymilchgläser und 10 Milchtüten da gelassen. So groß kann der Hunger nicht gewesen sein. In der neuen Unterkunft gibt es ja wieder neue vom Steuerzahler finanziert. Einfach zum kotzen. Wann erhält die Polizei eindlich die Erlaubnis wie in Island gegen solche Zigeuner vorzugehen. Spätestns zehn Minuten nach solch einer Besetzung Polizei rein, auffordern zu gehen und wenn das nicht befolgt wird , sofort Knüppel aus dem Halfter und ab in den Knast, incl. Frauen und Kinder, sonnst tanzen die uns nur auf der Nase rum.

    http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/stadtteile/innenstadt/die-polizei-raeumt-das-pfarrheim-21345-art1414473.html

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/BI-Asyl-Keine-Aushungerung-der-Fluechtlinge-im-Pfarrzentrum-St-Emmeram-;art1172,385277

  68. #78 schinkenbraten

    Wieso die Schule nicht geräumt wurde? Weil ein Gericht dies untersagt hatte.

    „Flüchtlingen bewohnte Gerhart-Hauptmann-Schule nicht räumen lassen. Der Bezirk unterlag jetzt auch vor dem Oberverwaltungsgericht, das damit eine Entscheidung der Vorinstanz bestätigte. Demnach kann der Bezirk nicht mit einem Verwaltungsakt eine Räumung durchsetzen, vielmehr muss er zivilrechtlich versuchen, seine Eigentümerrechte durchzusetzen. Begründet wird dies unter anderem damit, dass die Schule, die zuvor lange leerstand, nicht öffentlich genutzt wurde. Dabei spiele es auch keine Rolle, dass der Bezirk plane, das Gebäude an der Ohlauer Straße/Reichenberger Straße künftig als Flüchtlingszentrum zu nutzen. Die derzeit 18 Bewohner dürfen also vorerst weiter dort bleiben.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-in-berlin-kreuzberg-gericht-untersagt-raeumung-der-gerhart-hauptmann-schule/12409602.html

    Jetzt stehen Wahlen an, also versucht man es wieder.

    „Flüchtlingen in besetzter Schule droht die Räumung

    2012 besetzten Flüchtlinge eine Schule in Berlin-Kreuzberg – zwei Dutzend von ihnen leben dort bis heute. Nun hat die Grünen-Bezirksbürgermeisterin genug: Das Gebäude soll geräumt werden.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157581512/Fluechtlingen-in-besetzter-Schule-droht-die-Raeumung.html

  69. #94 powerage49
    Leider finde ich das Foto von der verlassenen Unterkunft nicht mehr, von wegen aushungern etc.
    Es wurden ca. 20 Babymilchgläser und 10 Milchtüten da gelassen.
    😉
    Ich hab vor meiner Tür ein Napf Hundefutter
    hingestellt,deabei habe ich gar kein Hund!

  70. Impressum
    v.i.s.d.P. Gotthold Streitberger, Rosenstr. 3, 93197 Zeitlarn,
    Postadresse: BI Asyl, c/o Gotthold Streitberger, Rosenstr. 3, 93197 Zeitlarn

    *//biasyl-regensburg.de/impressum/

    Dieser Gotthold Streitberger hat offenbar große kognitive Defizite:

    wie ist das zu bewerten,

    wenn in den Glaubenssätzen des Islam zu Mord aufgerufen wird (Sure
    9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191) ?

    wie lässt sich das mit unseren christlichen Werten vereinbaren?

    Ist es dann nicht so, dass diejenigen, die diese Einwanderer hier haben wollen, dann entsprechend den Glaubensregeln die christlichen Einheimischen dadurch ausrotten wollen? Oder wissen diese Befürworter das einfach nicht?

    Warum leistet er Beihilfe zum illegalen Aufenthalt?

  71. Zieh-Gauner

    Ich wusste gar nicht, dass die Zigeuner in Rumänien (ein EU-Land?) politisch verfolgt sind. Man hätte diesen Zieh-Gaunern gleich den Rückweg zeigen sollen, statt sie monatelang auf unsere Kosten durchzufüttern.

    Aber des Gutmenschen großes Herz machts möglich – immer schön auf Kosten des arbeitenden Deutschen Michel.

  72. #1 D Mark (11. Aug 2016 19:16)

    Kinderhospiz lehnt Spende ab, weil diese von „Nazi“ kommt.

    ***http://www.focus.de/regional/thueringen/thueringen-kein-geld-von-neonazis-kinderhospiz-lehnt-spende-ab_id_5816375.html

    Der „Nazi“ schreibt:

    (…)Was ich am verwerflichsten finde ist aber folgendes:

    Da will doch tatsächlich der Trägerverin, der keine staatliche Unterstützung bekommt und um Spenden jammert, meine Spende verdoppeln und nun 1000€ an eine Anti-Rechts-Organisation spenden —> die staatliche Zuwendungen bekommt. —> Diese Herren sollten lieber die 1000€ für die Kinder ausgeben und nicht anderen Leuten die es ehrlich meinen eine Doppelmoral vorheucheln!

    Hier könnt ihr gerne eure Meinung dazu schreiben:
    https://www.facebook.com/kinderhospiz/photos/a.188931854650.122556.188916439650/10154305424474651/?type=3

    https://www.facebook.com/tommy.frenck/photos/a.138115039727517.1073741827.135992203273134/532170223655328/?type=3&theater

    Das „Kinderhospiz“ schreibt:

    (…)Der ehrenamtliche Vorstand unseres Vereins hat sich entschlossen – im Falle einer Überweisung auf unser Spendenkonto, den eingegangenen Betrag zurück zu überweisen und folgend aus privaten Mitteln (nicht aus dem Vereinsvermögen) diesen zu verdoppeln und an „EXIT – DEUTSCHLAND“, einem Hilfeverein mit dem Ziel Personen zur Seite zu stehen, die den Ausstieg aus der rechtsextremen Szene vollziehen wollen, zu spenden. Damit möchten wir ein eindeutiges Signal gegen Fremdenhass, Intoleranz, Antisemitismus und Gewalt setzen.

    https://www.facebook.com/kinderhospiz/photos/a.188931854650.122556.188916439650/10154305424474651/?type=3&theater

  73. Zigeuner: sie arbeiten, die kinder gehen zur schule und sind gebildet, sie heiraten nicht ihre verwandten:-)

  74. Förderverein Bayerischer Flüchtlingsrat e.V.
    Der Förderverein Bayerischer Flüchtlingsrat unterstützt seit 1991 die Arbeit des Flüchtlingsrats. Er hat derzeit rund 400 Mitglieder, deren Beiträge die Unabhängigkeit des Flüchtlingsrats sichern.

    Vertreten wird der Verein durch:
    – Irmi Deschler, München
    – Rechtsanwältin Iris Ludwig, München
    – Rechtsanwalt Michael Koch, Würzburg

    Büro München
    Sommerpause

    Das Büro Nordbayern geht vom 04.08. – 23.08.2016 in die Sommerpause. Wir sind ab dem 24.08.2016 wieder erreichbar.
    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Augsburger Str. 13
    80337 München Bayerischer Flüchtlingsrat | Büro Nordbayern
    Humboldtstr. 132
    90459 Nürnberg
    Tel: 089 – 76 22 34
    Fax: 089 – 76 22 36
    Tel: 0911 – 99 44 59 46
    Fax: 0911 – 99 44 59 48
    kontakt(at)fluechtlingsrat-bayern.de

    *//www.fluechtlingsrat-bayern.de/kontakt.html

  75. #1 D Mark (11. Aug 2016 19:16)

    Kinderhospiz lehnt Spende ab, weil diese von „Nazi“ kommt.

    ***http://www.focus.de/regional/thueringen/thueringen-kein-geld-von-neonazis-kinderhospiz-lehnt-spende-ab_id_5816375.html

    Der „Nazi“ schreibt:

    (…)Was ich am verwerflichsten finde ist aber folgendes:

    Da will doch tatsächlich der Trägerverin, der keine staatliche Unterstützung bekommt und um Spenden jammert, meine Spende verdoppeln und nun 1000€ an eine Anti-Rechts-Organisation spenden —> die staatliche Zuwendungen bekommt. —> Diese Herren sollten lieber die 1000€ für die Kinder ausgeben und nicht anderen Leuten die es ehrlich meinen eine Doppelmoral vorheucheln!

    Hier könnt ihr gerne eure Meinung dazu schreiben:
    ***https://www.facebook.com/kinderhospiz/photos/a.188931854650.122556.188916439650/10154305424474651/?type=3

    https://www.facebook.com/tommy.frenck/photos/a.138115039727517.1073741827.135992203273134/532170223655328/?type=3&theater

    Das „Kinderhospiz“ schreibt:

    (…)Der ehrenamtliche Vorstand unseres Vereins hat sich entschlossen – im Falle einer Überweisung auf unser Spendenkonto, den eingegangenen Betrag zurück zu überweisen und folgend aus privaten Mitteln (nicht aus dem Vereinsvermögen) diesen zu verdoppeln und an „EXIT – DEUTSCHLAND“, einem Hilfeverein mit dem Ziel Personen zur Seite zu stehen, die den Ausstieg aus der rechtsextremen Szene vollziehen wollen, zu spenden. Damit möchten wir ein eindeutiges Signal gegen Fremdenhass, Intoleranz, Antisemitismus und Gewalt setzen.

    https://www.facebook.com/kinderhospiz/photos/a.188931854650.122556.188916439650/10154305424474651/?type=3&theater

    Pecunia (non) olet?

  76. Die Frage ist nur, warum musste so etwas ueberhaupt so weit kommen,

    in einem „normalen“ Land, haetten Zigeuner sich so etwas garnicht erst getraut,

    sie wissen wie die windelweichgespuelte Gesellschaft reagiert, d.h. garnicht.

    Der Papst, ein internationalistischer Sozi von Scheitel bis zur Sohle, machts ja vor, wie alle unter ihm zu reagieren haben.

    Auch in diesem Falle gilt, der Fisch stinkt vom Kopf her, in so einem Falle muss das Volk seinen gesunden Menschenverstand einsetzen und handeln.

    Erst dann aendern sich Zustaende,

  77. Zu befürchten ist,daß die edlen,nächstenliebenden Dummbatzen aus dieser Sache nix gelernt haben und weder anders wählen noch sich künftig anders verhalten werden.Die nächsten,in der Kirche Schutz-Suchenden sind sicher ganz lieb und dankbar,so wie die Retter das verdient haben,nicht so verstörend undankbar wie diese.

  78. @MOD

    Falls der Kommentar
    #101 VivaEspaña (11. Aug 2016 21:23) Your comment is awaiting moderation.
    genehmigt wird, bitte korrigierte Version
    #104 VivaEspaña (11. Aug 2016 21:28) Your comment is awaiting moderation.

    verwenden.
    Ich entschuldige mich für meine Blödheit. Irgendwas vergesse ich immer.

    PS Es sind Zitate von öffentlich zugänglichen Seiten bei FB. Ich bin nicht bei Fratzenbuch (an)gemeldet…

  79. OT, dennoch kausal:

    In Schönefeld war auch Flugbetrieb in der Nacht.
    So gegen 3.00 oder 3.30 Uhr.
    Könnte vielleicht mal jemand recherchieren?

  80. Irmi Deschler, München:

    *//www.bvfest.de/training_selbstverteidigung.html?&tx_contactslist_pi1%5Bpointer%5D=4&cHash=d86b511ccbc4bf77cc00048faf1e55ff

    Irmi Deschler

    Herzogstandstr. 26, 81539 München
    T: 089 / 52 38 93 59
    F: 089 / 52 31 45 56
    i.deschler@t-online.de
    Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen; Handwerksarbeiten; Shiatsu-Behandlungen

    *//www.netzwerk-muenchen.de/i-deschler.htm
    —–
    Selbstbehauptungskurs für Mädchen

    Im Alltag sind Mädchen immer wieder Konflikt-, Ärger- und Belästigungssituationen ausgesetzt. Das Spektrum reicht von Missachtung bis hin zu körperlichen Angriffen und Belästigungen.

    Trainerin: Irmgard Deschler, Mitarbeiterin und Vorstand bei Wildwasser München – Initiative gegen sexuellen Missbrauch e.V., Traumatherapeutin; langjähriger Erfahrung in der Arbeit mit Kindern.
    *//www.wildwasser-muenchen.de/schulprojekt-kursinhalte.html

    Wildwasser München e. V.
    Rosenheimerstraße 30
    81669 München
    Tel. 089-600 39 331
    Fax. 089-614 66 287
    Mail info wildwasser-muenchen.de

    AG München Registergericht
    Registernummer: 171703

    Vorstand: Andrea Gollbach

    *//www.wildwasser-muenchen.de/kontakt.html
    ——–

    „Der Bayerische Flüchtlingsrat ist sehr stark mit Linksextremisten durchsetzt und arbeitet mit der durch den Verfassungsschutz beobachteten Antifa-NT zusammen. Verflechtungen ins Kafe Marat sind dabei besonders eng; schon aufgrund personeller Überschneidungen. Mithilfe der Medien, insbesondere der Süddeutschen Zeitung (SZ), gibt sich der Flüchtlingsrat ein bürgerliches Bild. Die CSU im Bayerischen Landtag weiß um die Verbindungen.“

    *//www.metropolico.org/2013/01/13/bayerischer-antifa-und-fluchtlingsrat/

    *//protest-muenchen.sub-bavaria.de/artikel/2132

  81. In sämtlichen Medien wurde immer nur von „Flüchtlingen“ geschrieben. Das einzige, wovor diese Leute geflüchtet sind, ist ihre eigene Unfähigkeit, ein geregeltes Leben mit Arbeit und festem Wohnsitz zu führen.

    Es war immer die Rede davon, dass sie in ihren Herkunftsländern (von Heimat kann man bei den Nomaden ja wohl nicht sprechen) schlecht behandelt und diskriminiert würden. Darunter verstehen diese Parasiten aber, dass sie dort – anders als im Schlaraffenland Germoney – ohne Arbeit keine kostenlose Vollversorgung bekommen.

    Eine Mutter hat bei der Dombesetzung tatsächlich gesagt, sie verstehe nicht, warum die Balkan-Staaten als sichere Herkunftsländer eingestuft würden. Schließlich gebe es dort keine (kostenlose) Krankenversicherung und keine Reisepässe für sie und ihre Kinder.

    Im hiesigen Altersheim „Michlstift“ (offenbar auch eine kirchliche oder kirchennahe/caritative Einrichtung) mussten im letzten Herbst/Winter alle Bewohner gegen ihren Willen (und den ihrer Angehörigen und Pfleger) ausziehen, weil man Platz für die neuen Herrenmenschen vorwiegend aus Islamistan brauchte.

    Nachdem diese vor 2 Monaten in im Rekordtempo neugebaute Unterkünfte umgezogen sind, hat man in dem Stift einen Schaden von mindestens 350.000 € festgestellt. Ebenso wie die sanitären Einrichtungen seien wertvolle historische Wandfresken (die wohl christlich-abendländische Motive zeigten) mutwillig total zerstört worden.

  82. Der Refugee Law Clinic Munich e.V. ist ein ehrenamtlicher eingetragener Verein München, der Geflüchteten kostenlose Rechtberatung anbietet.

    Wir bieten AsylbewerberInnen, Flüchtlingen und AusländerInnen eine kostenlose Anlaufstelle und stehen bei juristischen, administrativen und sonstigen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Dabei stehen wir in ständigem Kontakt mit den Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aus unserem Beirat. (Beirat) Egal ob jung oder alt, Mann oder Frau – wir möchten allen Asylbewerberinnen und Asylbewerbern, Flüchtlingen und Ausländern eine kostenlose Rechtberatung anbieten.

    Daher weht also der Wind.

    Domaininhaberin

    Franziska Faßbinder
    Feldmochingerstr. 56
    80993 München
    Deutschland

    Inhaltliche Verantwortlichkeit

    Refugee Law Clinic Munich e.V.
    Tulbeckstr. 2A
    80339 München

    Vertreten durch
    Tassilo Schröck
    Hao-Hao Wu
    Dominik Keller

    Kontakt
    Fax: +49 (89) 255513-4436
    E-Mail: info@lawclinicmunich.de
    Vereinsregistereintrag
    Eintrag beim Amtsgericht München
    Vereinsregisternummer VR 205440

    *//www.lawclinicmunich.de/impressum

  83. #30 JJ (11. Aug 2016 19:36)

    Ach……(Loriot)
    ………………………………………

    Nein! Doch! Ohhh!

    Luis de Funès

  84. Solche Meldungen sind immer richtige Schenkelklopfer,wenn der in Regensburg schon die Nase voll hat, was muss sich da erst in den anderen Asylantenburgen abspielen.
    Allerdings,wenn ich solche Aktionen sehe,daß sich Kirchenvertreter auf das Kirchenasyl berufen bekomme ich einen dicken Hals, die verantwortlichen würde ich alle wegen Beihilfe vor Gericht stellen,wir haben,noch, die Trennung von Staat und Kirche und da darf sich niemand erdreisten sich so zu benehmen.
    Wenn die Gerichte entscheiden, hat Ruhe in der Kapelle zu herrschen…

  85. #100 Andreas Werner (11. Aug 2016 21:17)

    Zieh-Gauner

    Ich wusste gar nicht, dass die Zigeuner in Rumänien (ein EU-Land?) politisch verfolgt sind.
    ++++

    DOCH !!!!

    die Ziegeuner sind in ALLEN Laendern der Welt „politisch verfolgt“… ganz wie die Musels… (Iron.off)

    ich könnte Liedchen darüber singen…

    deren Kritik gehört z.B. in den „ost“-MittelEU Staaten zur non-PC… diese Laender leiden unter dem Druck der Zigeuner, ganz wie der Westen unter dem Moslem-Druck…
    (darum wollen sie keinen weiteren Puckl auf den Rücken)

    ich überlege, welches von beiden ist schlimmer… diese Zigeuner leben bereits seit JAHRHUNDERTEN unter uns, sprechen eigentlich unsere Sprache, haben sich ihrer „Kultur“ aber niemals (nur durch die kommunistische Gewalt) abgewandt und sind integrations-unfaehig-und-willig… und GENAUSO grausam, wenn sie kriminell werden

    und haben eine verblüffend schnelle Generationswechsel…von etwa max. 18-20 Jahren…

    scheufz….
    dann lieber „unsere“ Zigeuner als die Musels… (hilfe)

  86. Zu dieser Zeit wollte Generalvikar Michael Fuchs die Sache friedlich und ohne Polizei regeln und stellte vorerst kein Ultimatum , sondern hoffte auf einen Konsens, natürlich vergeblich.

    Wie kann man nur so naiv sein, zu glauben, dass Zigeuner sich auf einen Konsens einlassen. Wenn dann nur dieser, dass der deutsche Staat ihnen ihr ganzes Leben lang alles bezahlt, und sie nicht arbeiten gehen müssen.

    Der Rest zu diesem Thema ist in den Polizeiberichten dokumentiert…

  87. Die patriotischen Bürger in Mecklenburg und Vorpommern sind wirklich aktiv. Da können sich andere Bundesländer was von abschauen:

    Stralsund
    Halber Schweinekopf vor SPD-Büro: Kripo ermittelt

    Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag vor dem Stralsunder Büro der SPD den halben Kopf des Tieres und eine Schuldzuweisung für den Terror in Europa abgelegt.

    Stralsund
    . Fremdenfeindliche Ekel-Attacke mitten im Wahlkampf: Vor dem Stralsunder Wahlkreisbüro der SPD haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag den halben Kopf eines geschlachteten Schweines abgelegt. Darunter lag ein in Klarsichtfolie eingeschlagenes Stück Papier mit der Botschaft: „Ihr seid durch Unterstützung der Willkommenskultur mitverantwortlich am Terror in Europa und Deutschland.“ Abgesehen davon, dass es korrekt hätte heißen müssen, „mitverantwortlich für den Terror“, ist der so formulierte und zugleich abartige Angriff auf die SPD fast fehlerfrei formuliert.

    Nach Angaben der Polizei liegen bisher keine Hinweise auf den oder die Täter vor. Die Tatzeit könne nach ersten Erkenntnissen von Mittwoch 17.30 Uhr bis Donnerstag 7.30 Uhr eingegrenzt werden, sagte eine Sprecherin des zuständigen Polizeipräsidiums in Neubrandenburg. Der Schweinekopf war morgens von einer Mitarbeiterin der Stadtverwaltung auf dem Weg zur Arbeit entdeckt worden. Dem Täter droht eine hohe Geldstrafe.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Stralsund/Politik/Halber-Schweinekopf-vor-SPD-Buero-Kripo-ermittelt

  88. #49 Babieca (11. Aug 2016 20:01)

    In Berlin hat man – oh Wunder – heute auch ein Zigeunerlager geräumt.
    ______________________

    Alles vollge….aus Tradition,Tradition verpflichtet, Bitte um Verständnis!

  89. betr. stark klingende Ueberschrift,
    Regensburg: Bistum hungert Zigeuner aus

    die nie und nimmer in diesem Weichbuntland zutrifft,
    dafuer werden hunderte islamhoeriger Antifaschisten, Autonome, Gruene, Linke, SPDler sorgen, die doch ihre unter Naturschutz lebenden Raubnomaden nicht hungern oder dursten sehen koennen,
    umsomehr ihnen bis jetzt jeder Wunsch von den Augen abgelesen wurde. Einfach nicht zumutbar – sagen sie.

  90. Zusatz-Info zu

    #104 VivaEspaña (11. Aug 2016 21:28)
    #1 D Mark (11. Aug 2016 19:16)

    Kinderhospiz lehnt Spende ab, weil diese von „Nazi“ kommt.

    http://www.focus.de/regional/thueringen/thueringen-kein-geld-von-neonazis-kinderhospiz-lehnt-spende-ab_id_5816375.html

    Vergleich vor Verwaltungsgericht
    Neonazi Frenck wendet Zwangsschließung seiner Gaststätte ab
    (…)Frenck hatte die Gaststätte direkt neben dem Hennebergischen Museum Kloster Veßra Mitte Dezember 2014 für 80.000 Euro gekauft. Seither veranstaltet er dort sogenannte Heimatabende. Der Neonazi sitzt für das rechtsextreme „Bündnis Zukunft Hildburghausen“ als Abgeordneter im Kreistag von Hildburghausen.

    Frenck gilt als Organisator der „Sügida“-Demonstrationen Anfang des Jahres in Suhl, die nach Ansicht des Thüringer Verfassungsschutzes von Rechtsextremen gesteuert werden.

    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/gaststaette-neonazi-tommy-frenck-kloster-vessra100.html

    Heimatabende…

  91. Frage: Jemand dringt illegal in meine Wohnung ein und ich weigere mich diesen mit Speisen und Getränken zu bewirten, ist das dann AUSHUNGERN?

  92. Immer wieder vergessen die GutmenschInnen warum die Zigeuner so unbeliebt sind. Schon seid ewigen Zeiten begegnet man dem sogenannten fahrend Volk nicht ohne Grund mit Misstrauen. Grade Zigeuner sind dafuer bekannt das Sie sich ihren Lebensunterhalt mit betteln,stehlen und betruegen verdienen besonders erwaehnenswert die. Wahrsage und Kartenlegemasche. Man bettelt mit Saeuglingen auf dem Arm oder schickt kleine Kinder vor um auf der Mitleidswelle zu reiten auch werden koerperliche Gebrechen oder andere schwere Erkrankungen wie
    z.b. Krebs vorgetaeuscht so wird immer wieder angegeben das man das Geld angeblich fuer eine lebensrettende Operation braucht. Von der Spur der Verwuestung die hinterlassen wird ganz zu schweigen.

  93. #121 leevancleef(12.Aug.2016 06:19)
    Es koennte man Aushungern nennen. Bei ungebeten Gaesten empfehle Ich eine ordentliche Knueppelkur um mit der Sprache GruenInnen es zu sagen garantiert ohne CO2 Austoss oekologisch korrekt. Ansonsten es wie Feldmarschall Bluecher halten immer feste druff trifft keinen Verkehrten.

  94. #41 weanabua1683 (11. Aug 2016 19:53)

    Lustig ist das Zigeunerleben – Fahria Fahria Hoooo
    Brauchen dem Kaiser kein Zzins zu geben –
    Fahria Fahria Hoooo
    #########

    Lustig ist es im grünen Wald, wo des Snipers Büchse knallt

    Scharia Scharia Hoooo

  95. DAS IST DOCH ALLES IRRSINN!

    Es ist doch offensichtlich, dass diese Gruppen von sogenannten „Asylanten“ wie in diesem Fall, nur zu uns gekommen sind, um unsere freiheitlichen, demokratischen Verhältnisse mit Unterstützung links versiffter Idioten nur ausnutzen wollen …. es ist traurig, dass eigene Bürger durch fehlgeleitetes Denken, dass auch noch unterstützen.

    Sie wollen scheinbar ausgenutzt werden!

    Das hat mit Toleranz und Hilfeleistung nichts mehr zu tun!

  96. Rotationseuropäer abschieben !!!! Albanien Rumänien Kosovo Bulgarien … alles sichere Länder !!

    Albanien soll wohl auch Beitritts-Kandidat zur EU werden .. super .. da kommt dann richtig Wirtschaftsleistung ins Land

  97. #86 Arminus der Cherusker (11. Aug 2016 20:47)

    #1 D Mark (11. Aug 2016 19:16)
    Kinderhospiz lehnt Spende ab, weil diese von „Nazi“ kommt.

    *******

    Hab dem netten Verein gerade eine Mail geschickt.

    Hallo,

    Als Vater von drei Kindern bin ich sehr dankbar für deren Gesundheit und kann Ihre Arbeit nicht hoch genug würdigen.
    Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, einen Teil einer kürzlich erhaltenen Erbschaft an Ihre Einrichtung zu spenden.

    Doch leider mußte ich aus der Presse entnehmen, daß Sie in der Annahme von Spendengeldern sehr wählerisch sind und so u.U. einige Ihrer anvertrauten Schützlinge nicht angemessen auf ihrem schweren Weg begleiten können.

    Ich muß Ihnen hier gestehen, daß ich AfD-Mitglied bin, welche ja durch die gutmenschliche Politik und Presse ebenfalls als Nazis verschrien werden.
    Es tut mir leid Ihnen mitteilen zu müssen, daß ich unter diesen Umständen von einer Spende an Ihr Hospiz absehen muß.

    Bei einem kurzer Anruf heute in der Kinderklinik Bonn konnte ich mit Freude vernehmen, daß man sich dort sehr dankbar über eine Spende, und das unabhängig von der politischen Ausrichtung des Spenders, zeigt.

    Freundliche Grüße an Sie und Ihre Schützlinge
    Ein Patriot und AfD-Wähler
    ———————————–

    super !!! richtig gemacht .. nur so kann man denen eins auswischen … der Asyllobby und den Unterstützern ..

  98. Altberliner schrieb heut in der Früh um 7.02 Uhr:

    „Man bettelt mit Saeuglingen auf dem Arm oder schickt kleine Kinder vor, um auf der Mitleidswelle zu reiten auch werden koerperliche Gebrechen (…) vorgetaeuscht (…)“

    So ist es! Bis vor einem Dreivierteljahr wohnte ich ich in Berlin. Mein Arbeitsweg führte mich täglich durch die Potsdamer Straße / Hauptstraße. Dabei kam ich an mehreren weiblichen Exemplaren der Spezies „Roma vulgaris“ vorbei, die – einen Plastikbecher vor sich – neben den Eingängen von Supermärkten hockten.

    In der Nähe des Kaiser-Wilhelm-Platzes (warum heißt der überhaupt noch so?? Schläft der Berliner Straßennamen-Reinigungsdienst?), in der Nähe der Einkaufspassage, sah ich regelmäßig – bei Regen, Schnee und Sonnenschein – ein Zigeunerweib mit einem Säugling im Arm sowie einem schon im Laufalter befindlichen Mädchen, das beim Betteln assistierte. Dieser Kindesmissbrauch (anders kann man das Ganze schlichtweg nicht bezeichnen) fand und findet wohl nach wie vor in Sichtweite einer der wenigen verbliebenen Polizeiwachen Berlins statt…

    Aber seien wir beruhigt: verglichen mit den ziganischen Sitten und Gebräuchen, die der Reisende auf dem Balkan bewundern kann, handelt es sich hierbei um ein folkloristisches Idyll. Etwa 2000 km südöstlich von Berlin-Schöneberg ist es in den einschlägigen Kreisen üblich, Kindern die Arme und / oder Beine zu brechen oder gleich ganz abzuhacken und diese bedauernswerten Wesen auf der Straße – vorzugsweise vor Kirchen oder Ausländerhotels – zu deponieren, wo ihnen von mitleidigen Zeitgenossen Geld zugesteckt wird. Diesen Brauch haben die Roma vermutlich aus ihrer indischen Urheimat nach Europa mitgebracht – auch in Indien sind bettelnde Torsos (oder heißt es Torsi?) kein seltener Anblick.

    Es steht zu befürchten, dass dieses Phänomen über kurz oder lang auch auf unseren Straßen heimisch wird…

  99. @ #127 Bernart (12. Aug 2016 09:13)

    Ihre letzen Sätze schockieren mich und erzeugen gleichzeitg Wut auf diesen abschaum

  100. Ich kriegs fast hautnah mit…ich lach mich scheckig (nicht bunt, sondern in den Grundfarben s-r-gold) über die ungelenken Ruderversuche, mit der die Kirche aus der Bredouille herauszurudern versucht.2 vor, 4 seitwärts und 3 zurück…
    Auch sehr rationale, empathische Menschen/Kleriker sind nicht gefeit vor Gehirnwäsche und somit einer lang anhaltenden falschen Einschätzung der Lage.Jamei und zefix, des kommt vielleicht doch von dem bombensicheren (ein Schelm wer Böses dabei denkt…) Gehalt, welches die Koleriker seit 1806 einstreichen.Trotz allem:Wir sind alle in Gottes Hand.Wenn nicht…is‘ eh wurscht.
    Amen

  101. Das habt ihr von der hochgepriesenen EU!Amen…
    Alles muss wieder resettet werden, bis zurück zur D-Mark!

Comments are closed.