Syphilis-Infektionen haben 2015 in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Das Berliner Robert Koch-Institut (RKI) registrierte 6834 diagnostizierte Fälle. Das seien 19 Prozent mehr als im Vorjahr (5722 Fälle). Syphilis bleibt vor allem ein Großstadt-Phänomen. Auch deshalb liegt die Berliner Innenstadt mit ihren zahlreichen Clubs, Saunen und Pornokinos bei den Fallzahlen vorn. Bundesweit ist Syphilis jedoch nach wie vor vor allem in der Schwulenszene präsent. Der Anteil der Fälle, die vermutlich über sexuelle Kontakte zwischen Männern übertragen wurden, lag 2015 bei 85 Prozent… (Mehrere Blätter berichteten. Bei AIDS ist es übrigens ähnlich!)

image_pdfimage_print

 

151 KOMMENTARE

  1. Syphilis zeigt sich auch als Geschwüre im Mund.
    Andauernd liest man, daß Kinder von diesen Fikilanten geküßt werden.

    Gibt es schon Syphilis bei Kindern?

  2. Man könnte meinen, dass die halbe Welt schwul oder lesbisch ist.
    Ich hatte schwule/lesbische Kollegen, Chefs, Nachbarn, früher auch mal Freunde.
    Es wurden immer mehr.
    Wir zahlen das alles mit.
    Für Normalos gibt es weder Zahnersatz noch Brillen, aber diese Lustseuchen dürfen wir mitbezahlen.
    Geschlechtsangleichende Operationen ebenso und alles, was die Genderpolitik noch so mit sich bringt.
    Bis vor wenigen Jahrzehnten war Homosexualität strafbar. Dann war sie geduldet. Jetzt scheint sie erwünscht zu sein, trotz aller Probleme, die sie mit sich bringt.

  3. #2 Christ&Kapitalist (18. Aug 2016 07:52)

    Was will uns dieser Artikel sagen?

    Hetze gegen Schwule von kewil.

  4. Liebe Schawuchteln, der Enddarm ist kein Genital. Da er Wasser absorbieren soll, ist er auch völlig durchlässig für Viren und Bakterien aller Art.
    Wie eine offene Grenze halt.

  5. #4 CCAA73 (18. Aug 2016 07:55)

    Hetze gegen Schwule von kewil.

    Habe ich mir auch gedacht, ich bin zwar auch gegen Homosexualität per se und gegen Werbung fürs Schwul-sein. Doch gegen Homosexuelle selber habe ich nichts. und ich glaube die meisten hier sehen das so. Kewil scheint das ganze etwas zu verwischen..

    ————————

    #6 WahrerSozialDemokrat (18. Aug 2016 08:03)

    Jegliche Art der uneingeschränkten Willkommenskultur ist zu hinterfragen!

    😀

  6. Bei Aids muss man ein bisschen rechnen bis man herausbekommt wie verbreitet das ist. Wenn man die Zahlen der Homosexuellen, der Prostituierten und der Drogenabhängigen zusammen zählt und dann von der Gesamtzahl der Aidskranken abzieht stellt man fest. Unter der normalen Bevölkerung gibt es so gut wie keine Aidskranken. Bzw. So wenig das die komplette Panikmache reinste Propaganda war um davon abzulenken wer eigentlich das Aidsproblem hat.

  7. Jetzt ist Berlin auch noch Hauptstadt der Syphilis.
    Die höchsten Fallzahlen pro 100.000 Einwohner registrierten Ärzte in Berlin (39), Köln (36), München (30), Frankfurt (30), Düsseldorf (27), Hamburg (21) und
    Stuttgart (20).
    Am niedrigsten war die Zahl der gemeldeten Diagnosen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen mit maximal
    3,7 Fällen pro 100.000 Einwohner.

    Wenn da mal nicht die AfD daran schuld ist?
    Sie hat sicher großflächig mit infiziert.
    Ach, wie schön bunt ist doch „unsere“ WeLT!

    Der Erreger der Syphilis ist das Bakterium Treponema pallidum ssp. pallidum.

    Eine Randgruppe kann deutlich aufatmen:
    Die Syphilis wird hauptsächlich bei sexuellen Handlungen durch Schleimhautkontakt und ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen.
    Bei Schafen und Ziegen ist man außen vor!

  8. längst ausgestorbene krankheiten in unseren ländern, wie rachitis, tuberkulose !! haben wieder hochsaison, von „mitbewohnern“ wie läusen, wanzen und anderen lieben tierchen gar nicht erst zu reden.

    da freut man sich doch über diese „bereicherungen“.

  9. Diese Statistik wird wohl stimmen: plus 19%. Das große Verbrechen der ganzen Bundesregierung und der Behörden allgemein ist das komplette Verschweigen der Zahl aller Kriminalfälle in Deutschland. Motto: Die Gewalttaten der muslim. Asylanten werden verschwiegen. Die gesamte Polizei arbeitet an diesen furchtbaren deal mit. Mehr Betrug am Volk geht nicht. Das ist dasselbe als wenn Tötungsdelikte in der Statistik für Morde nicht aufgeführt werden. Ich höre jeden Tag Blaulicht der Polizei. Früher war es praktisch nicht zu hören bzw. ein seltenes Erlebnis.
    Man merkt in welchem Staat wir wirklich leben.

  10. Die Hoffnung, dass Syphilis im Schwulenbereich bleibt, kann man begraben! Dazu kommen HIV, Hepatitis, TBC, Parasiten und andere ansteckenden Seuchen, die man sich im Nu einhandelt bei geringstem Kontakt, muss gar kein Körperkontakt sein. Spucken etc. reicht schon!

  11. Syphilis war praktisch nicht vorhanden. Jetzt, wo Arabien und Afrika hier einzieht wird es wieder ein Thema. Genauso wie im Film „Jenseits von Afrika“ vor 100 Jahren in Afrika. Deutschland ist jetzt Afrika. CDU und Stinkefinger SPD sei Dank. Das dumme Volk merkt nicht was wirklich läuft.

  12. Ganz ehrlich, ich finde diesen Artikel nicht gut.
    Passt nicht zu PI und hetzt gegen Schwule.

    Meiner Meinung nach hat sich Kewil hier vergriffen.

  13. #11 Grenzedicht (18. Aug 2016 08:13)
    OT
    Bundeskanzlerin Merkel hat einen Zusammenhang zwischen dem Zuzug von Flüchtlingen und der wachsenden Terrorgefahr zurückgewiesen. Reagieren müsse Deutschland mit Aufstockung von Personal.

    https://www.youtube.com/watch?v=AtY9oIlIUms
    ++++

    Woran klar erkennbar ist, dass Merkel in die geschlossene Irrenanstalt gehört!
    Sie merkt nichts mehr!

  14. Ja, so ist das im Sozialismus: Die Lust wird privatisiert, die Kosten werden sozialisiert. Wir alle bezahlen deren Lust mit unseren Kassenbeiträgen.

  15. zu 14

    _______________________________________________
    Da wird einem klar, weshalb Bayern das gefährlichste Land in Europa ist neben Frankreich und Belgien. Die große CSU und er König Seehofer sind letztendlich auch nur kleine Versager. Der Bayer an sich ist ein naiver CSU-Dauerwähler incl. höchster Terrorgefahr.

  16. Schwule dürfen sogar kein Blut spenden. Ich habe nachgefragt und die Antwort erhalten: Bei Homosexuellen ist die Treue zum Partner statistisch gesehen weit weniger ausgeprägt als bei heterosexuellen Menschen. Deshalb gibt es viel mehr Geschlechtsverkehr untereinander, was zur Verbreitung von Krankheiten beiträgt. Deshalb das. Die Szene der Schwulen ist hier selbst gefragt. Nicht immer nur andere anschwärzen, sondern vor der eigenen Haustür kehren.

  17. #18 Jens Eits (18. Aug 2016 08:20)

    Ja, ja, ja – alles Hetze wenn es einem nicht passt…

    Mensch, Mensch, Mensch, merkt ihr euer Linksversifftsein denn wirklich nicht mehr selber???

    Schwule sind genausowenig eine Tabugruppe, wie Moslems oder sonst wer!

  18. #4 CCAA73 (18. Aug 2016 07:55)

    Hetze gegen Schwule von kewil.

    Lassen wir mal so stehen. Dann „hetzen“ wir also auch gegen den Islam und die Kuuffnucken!?

  19. Zusätzlich fällt mir noch folgende Frage ein:

    „Schwule Lustseuche“
    Seit wann sind Viren denn schwul? XD.

  20. #20 WahrerSozialDemokrat (18. Aug 2016 08:30)

    Schwule sind genausowenig eine Tabugruppe, wie Moslems oder sonst wer!
    **********************************************
    Jawohl.

  21. #23 WahrerSozialDemokrat (18. Aug 2016 08:30)
    #18 Jens Eits (18. Aug 2016 08:20)

    Ja, ja, ja – alles Hetze wenn es einem nicht passt…

    Mensch, Mensch, Mensch, merkt ihr euer Linksversifftsein denn wirklich nicht mehr selber???

    Schwule sind genausowenig eine Tabugruppe, wie Moslems oder sonst wer!
    ++++

    Zumindest braucht die Evolution zur Weiterentwicklung der Menschheit keine Schwulen!

  22. Es ist ja leider das öffentliche Bild, das vielfach von Homosexuellen gezeichnet wird :
    Immer fröhlich am Rammeln, am CSD stets im nietenbesetzten Ledertanga auf allen Vieren an der Leine geführt über den Asphalt kriechend, bunt , schrill , tuntig , permissiv. Ach ja : Chrystal Meth konsumierend habe ich vergessen.
    Es gibt aber auch die Homosexuellen, für die das eine Privatsache ist, die sogar konservative Haltungen haben. Die eheähnliche, dauerhafte Partnerschaften eingehen. Es gibt die sogar in der AFD. Homosexuelle gab es immer und wird es immer geben. Damit muß man menschlich umgehen. Prinzipiell sollte man denen nicht das Leben schwer machen. Es werden ja , so weit ich weiß, auch nicht mehr. Der Anteil dürfte sich da wohl konstant halten.

    Gruß
    Typhoeus

  23. Eine weitere Erfolg der Politik der Heimatzerstörer, ausgerottet geglaubte Krankheiten kommen zurück!!!
    Toll es wird immer bunter!!!!!

    WAS KOMMT WOHL ALS NÄCHSTES AUF UNS ZU????

  24. Jeder nach seiner Fasson, ich habe nichts gegen Schwule, aber mein Kopfkino spielt mir dann immer die Situation vor, im Kakao-Bunker eines anderen Mannes herumzustochern, iiihwürgschüttel, ich kann das einfach nicht abstellen, tut mir leid.

  25. @ typhoeus: genau das meinte ich damit. Jene, welche Sie lobend erwähnen, sind nicht das Problem. Diese dekadenten egomanischen Egozentriker, die uns allen ihr Leben aufdrücken wollen, sind diejenigen, welche für solche Schlagzeilen sorgen.

  26. Schwule Männer sind leider keine echten Männer mehr, sie haben aufgegeben eine Frau zu erobern bzw. für eine Frau zu kämpfen.

  27. Also mir wird schlecht, wenn ich das Bild da oben sehe. Und das ist keine Hetze, sondern ein natürlicher Reflex, den wir aber lernen sollen zu unterdrücken oder dies schon gelernt haben.

  28. Syphilis hatte stets viele Namen

    .
    „Daneben sind aus der Geschichte mehrere hundert andere Namen für die Syphilis überliefert. Diese bezogen sich auf das äußere Erscheinungsbild (Morbus pustulatus), auf abgefallene Körperteile, auf Heilige (Hiob, Rochus und andere), auf vermeintliche Ursachen (Lues venera, Lues aphrodisiaca) oder auf das vermeintliche Herkunftsland. So ist die Syphilis in verschiedenen europäischen Sprachen unter anderem als neapolitanische, italienische, französische, spanische, kastilische, englische, schottische oder polnische Krankheit benannt worden, je nachdem, aus welchem Land die Erkrankung in den jeweiligen Sprachkreis vermeintlich eingeschleppt worden ist.“

  29. Ich sage dazu aus naturwissenschaftlicher Sich seit 40 Jahren: alles was unnatürlich ist, ist gefährlich. Für das Natürliche hat die Natur Vorkehrungen getroffen; wenn auch nicht perfekt. Aber der Darm ist nun mal nicht dafür konstruiert und hat ein weniger saures Milieu habe ich mal gelesen. Die ursprünglichen Menschen wußten das natürlich noch nicht wissenschaftlich. Aber sie haben m. E. auch wegen ihres instinktiven Wissens die unnatürlichen Dinge extrem geächtet. Deshalb auch die drastischen Ansichten des AT zum Thema.
    Die können wir natürlich heute nicht mehr so vertreten. Deshalb müßte man freilich von den Schwulen Disziplin und Zurückhaltung fordern. Es passiert freilich das Gegenteil. Diese Gesellschaft ist halt zu 100% kaputt. Und was man müßte werden wir nicht (und unsere Nachkommen auch nicht in Freiheit) mehr erleben.

  30. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass plötzlich alle schwul und lesbisch sein sollen. Was ich mir zwar vorstellen könnte: Die Theorie einer sog. Notschwulität: Männer, die es vorziehen, mit Männern „Sex zu haben“ – statt komplett abstinent zu leben.

    Wir hatten bereits vor der muslimischen Landnahme einen Männerübergang in der Gesellschaft. Dann kamen – neben den Salafisten und sonstigen Mohammed-Fundis – auch die Schwulen aus den arabischen Ländern, zwar somit de facto „Schutzsuchenden“.

    Gesellschaften mit Männerüberhang haben zwei Möglichkeiten: Kriege (auch Wirtschaftskriege) führen. Oder Schwulitäten. Bei China (Nachwirkungen der Ein-Kind-Politik) ging es in Richtung Wirtschaftskrieg, nach außen.

  31. #2 Christ&Kapitalist (18. Aug 2016 07:52)

    Was will uns dieser Artikel sagen?

    ———————

    Das habe ich versucht in #34 INGRES (18. Aug 2016 08:43) auszuführen.

  32. #34 INGRES (18. Aug 2016 08:43)

    Ich sage dazu aus naturwissenschaftlicher Sich seit 40 Jahren: alles was unnatürlich ist, ist gefährlich.

    Verzeihung: Als Naturwissenschaftler würde man die Begrifflichkeit „unnatürlich“ nicht wählen.

    Interessant ist in diesem Zusammenhang sicherlich die Auseinandersetzung zwischen den Verhaltensbiologen Irenäus Eibl-Eibesfeldt und Volker Sommer.

    Ich weise darauf hin, dass Analsex auch bei Heterosexuellen vorkommt. Vorsichtig wäre ich, wenn hier die christliche Fraktion argumentiert.

    Sicherlich dürfte zwar die Mehrheit hier einer Generation angehören, die vom Aids-Thema der 80-er geprägt wurde. Heute wird wie blöde gevögelt. Damals hielt man sich, durchaus verunsichert, gern zurück.

    Ob Gauweiler doch Recht hatte?

  33. Man könnte jetzt sagen, in islamisch geprägten Ländern sind diese Krankheiten nahezu unbekannt. Hauptgründe: Trotz erlaubter Polygamie ist die Promiskuität erheblich geringer und obwohl es dort sicher genauso viele Menschen mit homosexueller Veranlagung gibt, wird diese wesentlich seltener ausgelebt als bei uns. Bedeutet: Würden wir hier die kulturellen Vorzüge des Islam übernehmen, wäre bei uns in dieser Hinsicht auch weniger Gefahr. Wir müssten nur Frauen und Homosexuelle und Andersgläubige unterdrücken.

    Im südlichen Afrika ist die Promiskuität ähnlich wie bei uns, aber die Menschen dort sterben wie die Fliegen an AIDS… Bei uns wäre das auch so, wenn es da nicht gewisse zivilisatorische, wissenschaftliche und medizinische Fortschritte gegeben hätte. So brauchen wir Frauen, Homosexuelle und Andersgläubige nicht zu unterdrücken.

    Aber wir sollten Toleranz nicht mit Entgegenkommen verwechseln.
    Wenn jemand sich mit seinem Geschlecht nicht wohl fühlt, so kann die Allgemeinheit nicht auch für Wohlfühlen verantwortlich sein. Und so sollte es auch bei andersgläubigen sein. Macht was ihr wollt, aber hier gelten unsere Regeln.

  34. Also um Geschlechtskrankheiten ins Land zu schleppen, brauchen wir keine Flüchtlinge. Hab mit eigenen Augen schon gesehen, mit was und wem sich unsere Landsmänner im Ausland vergnügen, ob in Brasilien oder Thailand. Mein Kumpel hatte sich auch einen „Genitalschnupfen“ geholt, ich hatte wohl Dusel.
    Nee leute, da muß ich mal für die Araber ne Lanze brechen. Die meisten von denen haben nur Schafe und Ziegen gefickt, die Mädels dürfen doch noch nicht mal auf die Straße, das wissen wir doch.

  35. Kewil, das ist nichts Neues.

    Vor zwanzig Jahren waren es die osteuropäischen Prostituierten.

    Dann war es auch mal offene TB; immer mit Berlin als „Vorreiter“.

    Wenn Sie sich in der schwulen Szene so gut auskennen („Bei AIDS ist das ähnlich!“) dann helfen Sie lieber mit aufzuklären, auf Safer Sex hinzuweisen, oder wollen Sie eine Sitten-Scharia-Polizei installieren?

    Oder wollen Sie der geneigten Leserschaft nach islamischer „Sitte“ nahebringen, was „halal“ oder „haram“ sei?

  36. Übrigens man müßte mit sehr drastischen Maßnahmen gegen Schwule vorgehen, so wie die sich mittlerweile gebärden. Wie werden das aber nicht mehr erleben. Aber der Islam wird das Problem lösen, so wie er den Feminismus lösen wird. Schwule und Frauen haben eine Riesen-Chance gehabt, aber nicht genutzt.

  37. Interessante Zahlen, die ich so nicht kannte. Wie man diese Fallzahlen bewertet, ist eine ganz andere Sache. Aber sie zu kennen ist „hilfreich“. PI-Leser sind ja meist zunächst an reinen Fakten interessiert, besonders solchen, die sonst kaum präsentiert werden.

  38. Dass immer mehr Massen schwul werden, ist auch eine Folge unserer dekadenten und zerrütteten Gesellschaftsordnung. Das rächt sich, wie jeder Wissenschaftler weiß. Ich denke nicht, dass das Hetze ist.

  39. Auf dem Bild sieht es aus, als säßen sie in einem Schwimmbad voller Wixbrühe, uuuaah!

  40. Seit langem ist es gang und gäbe, daß sich Motorsportler/Rennfahrer für ihr/en Hobby/Beruf selbst versichern müssen.
    Auch Reisende in ferne Kontinente müssen auf ihre eigenen Kosten eine Krankenversicherung abschließen, um am Urlaubsort eine angemessene Behandlung zu erfahren.
    Wann wird es endlich selbstverständlich für Bungeejumper, Downhill-fahrer, Schwule, Paraglider, Parcour-Sportler etc, Versicherungen abzuschließen, daß sie ihre gefährlichen Hobbys nicht mehr auf Kosten der Allgemeinheit ausüben?
    Dann wäre doch alles in Ordnung, der Rest ist jedem seine Privatsache, und die Berufs- Enddarmbewohner könnten ihre albernen Diskriminierungsvorwürfe stecken lassen.
    Übrigens:
    Danke Kewil für diesen sachlichen, wertungsfreien und informativen Bericht!

  41. Solche Vorgänge sind nur im Irrenhaus Deutschland dank Murksels offenen Grenzen möglich:

    Ein gewalttätiger Sexualstraftäter und Asylforderer wurde bereits viermal abgeschoben und kehrte jedes mal wieder zurück.

    Bei der drohenden fünften Abschiebung täuscht er Magenschmerzen vor, trickst im Krankenhaus einen Justizvollzugsbeamten und zwei Security-Leute aus flieht.

    Die aufgelaufenen Kosten für diesen Angie-Gast dürften sich sicherlich die 1 Mio Euro Grenze inzwischen überschritten haben.

    Murksel sei Dank !

    http://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/ingelheim-am-rhein-polizei-haeftling-aus-gfa-ingelheim-weiterhin-abgaengig-polizei-fahndet-mit-foto_id_5834677.html

    Nun wurde er also wieder festgenommen, das Spiel „Ich-tanz-den-deutschen-Behörden-auf-der-Nase-rum“ kann also weiter gehen.

    http://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/kriminalitaet-geflohener-haeftling-in-ingelheim-festgenommen_id_5835632.html

    Diese Dinge muss man unseren sogenannten Abgeordneten bei Bürgersprechstunden und Wahlkampfveranstaltungen unter die Nase reiben.

    Tip: Ausdrucken und in der Nähe der CDU/SPD/Grünen/FPD – Wahlkampfstände an Passanten verteilen.

  42. Einfach mal ’ne Frage zum Bild oben.

    Ist das wirklich Wasser worin die schwimmen ?
    Das Wasser sieht verdächtig nach Sperma aus.

  43. Ich verstehe den Sinn des Artikels darin aufzuzeigen, dass

    1) gewisse Regeln der Natürlichkeit gelten
    2) das Nichtbeachten derselben tedenziell und in der Masse negative Auswirkungen (bsp. Krankheiten) gehäuft zu Folge hat.

    Ich kann dieser Sichtweise einiges abgewinnen, jedoch liegt die Hauptursache für die steigende Prävalenz von Geschlechtskrankheiten eher in der Migration und der Bereitschaft auch unserer Frauen sich mit derartigen „Kulturbereicherer“ auch sexuell einzulassen begründet. Die Tatsache, dass die hohe Durchseuchung inzwischen allgemein bekannt ist scheint viele unserer toleranzerzogenen Ladies nicht zu beeindrucken. Auch die Herrn, die sich im Ausland in Thailand oder sonst wo unvorsichtig vergnügen sind in diesem Kontext zu erwähnen.

    Wie gesagt ich bin auch froh nicht zur männlichen „Hinterladerfraktion“ (Pfui Teifel Aschf….igittt!!!) zu gehören, mich ekelt allein die Vorstellung auf das Tiefste, denke aber doch, dass die zunehmende Durchseuchung eher aus der Migration und der sexuellen Offenheit gegenüber oftmals auch infizierten Kulturbereicherer aus Zentralafrika und dem südlichen Afrika resultiert. Ich denke auch, dass unter einheimischen Frauen inzwischen die Durchseuchung deshalb im Steigen begriffen ist.

  44. Dann ist es halt so,das ganze ist einfach nur Schwulenbashing.
    Es gibt anderes was im zunehmen begriffen ist und das ist nicht mit Pillen zu heilen.

  45. Bestimmte Schwarzafrikanische Länder sind ja bekannt für Ihre hohen Aids qoten (bis zu 80%), und viele von da kommen ja jetzt als Flüchtling getarnt, werden diese Unpersonen die hier in unser Land einfallen eigentlich auf AIDS getestet? Oder haben wir hier ein paar hundertausend Aids Kranke rumrennen? UNFASSBAR

  46. #4 CCAA73 (18. Aug 2016 07:55)
    Hetze gegen Schwule von kewil.
    Reine Tatsachenbeschreibung ist für Sie schon „Hetze“???

    Für die einen ist es „Hetze“, für die anderen „Tatsachenbeschreibung“, auf jeden Fall ist der Beitrag Grenzwertig und schadet Pi eher, als dass er nützt!

  47. Im vierten Stadium der Syphilis – auch Lues IV oder Neurosyphilis genannt – kommt es schließlich aufgrund des Bakterien-Befalls von Gehirn zu Persönlichkeitsveränderungen und Halluzinationen.

    Vielleicht deshalb dann die Allahu Akbar Rufe und das Begrapschen und Abschlachten unschuldiger Menschen.

  48. Unsere Gesellschaft ist völlig degeneriert: Schwule und alle Minderheiten werden demnächst einen eigene Feiertag haben, während Normalos langsam aussterben und sich aufreiben, alle Minderheiten fair zu inkludieren.

    Normale natürliche Abwehr-Reflexe sind Schutzfaktoren, die Minderheiten nicht zurückstufen, sondern sie als das ansehen, was sie sind: eine Minderheit im Meer des Normalen, das die Gesellschaft voranbringt.

    Niemand braucht z.B. CSDs, an denen der aggressive Schwulenteil seine lächerlichen Kostüme und ihr Rudelverhalten präsentiert. Jede Minderheit erhält heute durch dämlich-links-grün-drehende Journalisten-Aktivisten ihren Teil des Ruhms, während der hart arbeitende Vater und die Mutter von 3 Kindern nicht mehr ernst genommen werden.

  49. Zum Glück kann man sich aussuchen, ob man mit diesen Herren im Pool plätschern will (IGITT!)oder nicht.
    Gefährlicher ist da schon der hustende Zuwachs in der U-Bahn … die Einreisenden werden nämlich entgegen aller Versicherungen durch Beschwichtiger offenbar NICHT untersucht sondern einfach unkontrolliert auf uns losgelassen.

  50. +++ Wichtige Info auf der LEGIDA-Seite +++

    +++ WICHTIG NEUE LEGIDA FACEBOOK SEITE +++

    Wir bitten euch den Beitrag reichlich zu Teilen, vielen Dank!
    Leipzig: Da einer „treuen linken FanInnen“ unserer Seite augenscheinlich die mühevoll auswendig gelernten Argumente ausgegangen sind, hat man auf das altbewährte Mittel der Meldung beim Stasiführungsoffizier und der daraus folgenden vorübergehenden Sperrung unseres Hauptredakteurs zurückgegriffen. Wie in alten Zeiten, wenn die Argumente ausgehen muß die Stasi zum Mundtod machen ran. Gelernt ist gelernt. Da uns dieser Kindergarten nun doch etwas zu aufregend wird, werden wir unsere täglichen Artikel ab sofort auf unserer neuen #LEGIDA Facebook Seite und auf unserer LEGIDA #VK Seite weiterführen.
    Hier nochmal für alle die Links:

    – FACEBOOK:
    Hier der Link zur neuen Facebook Seite – bitte dort Liken!
    https://fb.me/legidaoffiziell

    – VK:
    Da in Zukunft mit weiteren „Aktionen“ gegen unsere Seiten gerechnet werden muss bitte unbedingt auch VK liken.
    https://vk.com/legidaleipzig

    – Webseite:
    Weiterhin sind wir ausserdem auf unserer „normalen“ Internetseite mit alles verfassten Artikeln online.
    https://legida.eu

    WIDERSTAND! WIDERSTAND! WIDERSTAND!

  51. Demnach schützt man sich beim Oktoberfest mit einem Zaun vor den eigenen Gästen, und die EU Grenzen sind sperrangelweit offen , denn

    OT,-….Meldung vom 18.8 2016, 1:37 Uhr

    Merkel sieht keine Verbindung zwischen Flüchtlingszuzug und Terror

    Mehr Flüchtlinge und damit mehr Terror in Deutschland? Diesen Zusammenhang sieht die Kanzlerin nicht. Ihre Partei, so verspricht sie, will für mehr Sicherheit sorgen.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einen Zusammenhang zwischen der gewachsenen Terrorgefahr und dem Zuzug von Flüchtlingen zurückgewiesen. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern sagte sie auf die Frage, ob mit den Flüchtlingen auch der Terrorismus nach Deutschland gekommen sei, es sei in der Tat zu erkennen, dass versucht werde, Flüchtlinge für islamistischen Terrorismus zu gewinnen. Allerdings sei „das Phänomen des islamistischen Terrorismus des IS nicht ein Phänomen, das durch die Flüchtlinge zu uns gekommen ist, sondern das wir auch schon vorher hatten.“Bei der Veranstaltung in Neustrelitz machte sie zudem deutlich, dass die Union auf die zunehmenden Bedrohungen für die Sicherheit mit einer besseren personellen Ausstattung der zuständigen Behörden und mit mehr staatlichen Befugnissen reagieren will. Es sei richtig, dass CDU und CSU beides kombinieren: „Mehr Personal plus mehr Eingriffsmöglichkeiten“, so Merkel. „Durch die Digitalisierung, durch die sozialen Medien, durch das sogenannte Darknet, das ja durch den Amoklauf in München jetzt noch mal in die Presse gekommen ist, müssen wir dauernd und permanent unsere Dinge anpassen“, sagte die Kanzlerin. „Das, was früher Videoüberwachung war, das wird in Kürze zum Beispiel auch Gesichtserkennung sein.“Am 4. September wird in Mecklenburg-Vorpommern ein neuer Landtag gewählt. http://www.zeit.de/politik/2016-08/angela-merkel-fluechtlinge-terror-wahlkampf-mecklenburg-vorpommern

  52. Wenn ich solch einen Satz („Schwule Lustseuche Syphilis am Steigen“) lese, dreht sich mir immer der Magen um. Iss am Tun dran, oder was? Warum nicht einfach „Schwule Lustseuche Syphilis steigt“?

  53. ad #15 WahrerSozialDemokrat

    In dem verlinkten Blog wird behauptet, die Berliner Aids-Hilfe lädt Schwule dienstags und mittwochs anonym und ohne Anmeldung zum Chlamydien-Test, Tripper-Test, HIV- und Syphilis-Schnell-oder Labortest, während sich Frauen und Hetero-Männer nur an einem Wochentag auf HIV testen lassen können und dafür anmelden müssen …
    Schaut so linke Gleichberechtigung aus?

  54. Syphilis ist eine Geschlechtskrankheit, die in gleicher Weise Heterosexuelle infiziert. Hilfreich ist da ein Gang durch die Geschichte seit der Entdeckungs Amerikas, wer alles an der Lustseuche erkrankte. Mit Sicherheit nicht nur Schwule.

    Was mir auffällt:

    Wenn Homosexuelle in islamischen Ländern am Baukran aufgehängt werden oder in deutschen Großstädten von Moslems gemobbt werden, gibt sich PI als Verteidiger von Schwulenrechten.

    Bei Syphilis ist es dann auf einmal „die Schwulenseuche“.

    Ja, was denn nun?

  55. #51 fundichrist (18. Aug 2016 09:07)

    Dann ist es halt so,das ganze ist einfach nur Schwulenbashing.

    Warum ist das Schwulenbashing, wenn man Schwule darauf hinweist, daß ihr Lebensstil zu einem erhötem Erkrankungrisiko führt.
    Bei Rauchern macht man das auch.
    Ich bin dafür, daß auf Kondomschachteln warnhinweise kommen, „Analverkehr gefährdet ihre Gesundeit“ und die entsprechenden Schockbilder von verfaulten Genitalien.

  56. Es gab einmal eine Zeit, in der die Volksgesundheit höchsten WErt hatte.

    Wer eine solche gefährliche KRankheit hatte, mußte z. T. bis zu Heilung in eine geschlossene Klinik. [Galt auch für TBC.]

    Registriert wurden sie alle und mußten sich in Abständen untersuchen lassen.

    Heute wird nicht mal mehr AIDS registriert.

    Was sagt uns das?

    Es ist gewollt, dass das Volk mit schlimmsten Seuchen infiziert werden soll.
    Die Pharmaindustrie ist der Gewinner.

  57. #34 INGRES

    Ich sage dazu aus naturwissenschaftlicher Sich seit 40 Jahren: alles was unnatürlich ist, ist gefährlich.

    Ich möchte zu bedenken geben, dass unsere Landesgrenzen auch nicht von der Natur vorgegeben worden sind.

    Das gleiche gilt für elektrisches Licht und eigentlich alle technischen Errungenschaften. Das mit dem unnatürlich wird gerne genommen, wenn’s gerade passt.

  58. #17 Marie-Belen (18. Aug 2016 08:20)
    Gestern waren 110 473 Besucher bei PI.
    ————————

    danke schön !

  59. #59 Kleinzschachwitzer (18. Aug 2016 09:33)

    … gibt sich PI als Verteidiger von Schwulenrechten.
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Mal so, mal so …..

    MSM einmal anders.

  60. #56 Waldorf und Statler (18. Aug 2016 09:17)

    OT,-….Meldung vom 18.8 2016, 1:37 Uhr

    Merkel sieht keine Verbindung zwischen Flüchtlingszuzug und Terror

    So etwas nennt man wohl pathologische Realitätsverweigerung im Endstadium.
    Mit dieser Frau sollte sich mal ein Gutachter beschäftigen.

  61. #61 martin67 (18. Aug 2016 09:37)

    Es gab einmal eine Zeit, in der die Volksgesundheit höchsten WErt hatte.

    Wer eine solche gefährliche KRankheit hatte, mußte z. T. bis zu Heilung in eine geschlossene Klinik. [Galt auch für TBC.]

    Registriert wurden sie alle und mußten sich in Abständen untersuchen lassen.

    Heute wird nicht mal mehr AIDS registriert.

    Was sagt uns das?

    Es ist gewollt, dass das Volk mit schlimmsten Seuchen infiziert werden soll.
    Die Pharmaindustrie ist der Gewinner.
    ————————-
    Ich weiß, dass in einem Erstaufnahmelager 500 Personen pro Woche untersucht wurden und dass das nicht reichte. Es sollten mehr untersucht werden, es wurden Ärzte aus dem Ruhestand geholt usw. Die Kranken werden in großer Zahl direkt in die Kliniken gebracht – oft Thorax – und bevorzugt drangenommen, weil es ja auffallen würde, wenn sie den ganzen Tag in den Ambulanzwarteräumen sitzen würden.
    (Wahrscheinlich auch besser für das Mobiliar)
    Die Kranken sind auf jeden Fall schon mal im Land und gehen auch nicht wieder ohne Weiteres von hier weg.
    Man kann sich vorstellen, wie infektiös diese Müllhalden sind, die sie hinterlassen, überall wo sie campiert haben, und wieviele Deutsche Helfer sich schon was eingefangen haben.

  62. @ #75 rama (18. Aug 2016 10:18)

    Ich habe schon vor 15 Jahren meinen Lungenarzt gewechselt, weil es mir zu unsauber erschien und schon damals die Invasoren massenhaft dort untersucht wurden.

  63. Wird vielleicht vielen Leuten nicht gefallen was ich schreibe. Aber ich schreibe es trotzdem.
    Die Zunahme von Geschlechtskrankheiten ist die Folge von fehlender monogamen Lebensweise.
    Die Gesellschaft ist wohlstandsdegeneriert und rein konsumbezogen. Wir leben in einer Spaßgesellschaft die keine Werte mehr kennt und in der jeder seine persönlichen Triebe und Freiheiten mit dem Ellenbogen auslebt.
    Das ist auch nichts neues, das gab es auch schon im Altertum und in allen anderen Epochen.
    Es gibt ein Mittel das solche Erkrankungen vorbeugen kann. Leider gibt es dies nicht auf Rezept. Es heißt Treue und Verlässlichkeit. Das gilt für beiderlei Geschlechter und unabhänig von der sexuellen Ausrichtung.
    Menschen die wahre positive Werte verinnerlicht haben leben auch nach diesen Werten.
    Leider gehören sie damit zu einer Minderheit die diskriminiert und als rückständig und bieder diffamiert wird.
    Das normale / durchschnittliche gilt heute nicht mehr als zeitgemäß. Stattdessen wird jede möglichst extreme Abweichung der Norm gefeiert und frenetisch bejubelt und ins mediale Lampenlicht gerückt. Was zum Teufel hat ein mit seiner Sexualität schwer gestörter Perverser mit Vollbart und in Frauenkleider auf einer Bühne zu suchen ? Genau genommen wird hier ein Krankheitsbild gefeiert. Da frage ich mich warum wird dann nicht Oma Gertrud mit ihren Wasserbeinen oder Krampfadern als neuer Superstar gefeiert oder Onkel Horst mit seinem Raucherbein oder Heinz mit seinem enzündeten Eiterpickel am Arsch ? Zumal dies ja den gleichen ästhetischen Eindruck vermittelt wie die Transe mit Bart und in Weiberklamotten. Kommt aber bestimmt noch. Degeneriert genug ist unsere Gesellschaft inzwischen.

  64. #52 coolejahn (18. Aug 2016 09:08)
    Bestimmte Schwarzafrikanische Länder sind ja bekannt für Ihre hohen Aids qoten (bis zu 80%), (…)
    **************************
    Wer weiß das schon, wie viele Aids verseuchte Bananbieger sich jetzt schon hier befinden. Es ist doch nicht einmal bekannt, wie viele widerrechtlich Eingereiste sich wirklich in Deutschland befinden. Abgesehen davon, mir tun die vergewaltigten Frauen/Mädchen leid, sie werden misshandelt und mit wer weiß was infiziert. Trotzdem werden ausgerechnet von Frauen die Grünen, SPD, CDU und Linke gewählt. Man sollte den Frauen das Wahlrecht wieder entziehen denn dafür sind die Suffragetten damals nicht auf die Straße gegangen. Ist schon erstaunlich, wie schnell Europas angeblich doch so gebildete Frauen, nun im Genderwahn verblöden.

    Und zu den „Jungs“ mit dem rosa Tütü, wenn sie sich nicht überall in den Mittelpunkt rücken würden und so ein Trara um sich machen würden, hätte auch keiner was gegen sie. Aber sie müssen eben immer schrill und tuntig auf sich aufmerksam machen und das, das ödet einen nur noch an!

  65. #2 Christ&Kapitalist (18. Aug 2016 07:52)

    Was will uns dieser Artikel sagen?

    Tja, das frage ich mich auch. Den einen Tag sind „junge Menschen“ am Elend dieses Landes schuld, mal Alte, mal Ossis, mal Wessis, mal Schwule, mal Frauen usw. usw.

    Diese Spalterei ist vollkommen destruktiv, um nicht zu sagen: idiotisch.

  66. Watschel, auch Bigotterie gehörte zu allen Zeiten dazu, wie auch Thermen, Badehäuser und Prostitution.

    Die „guten alten Zeiten“ voller Tugend gab es so nie.

    Dafür gibt es heute hingegen Penicillin, mit dem sich Siphyllis heilen lässt. Bei entsprechend früher Diagnose.

    Sehen Sie den Zusammenhang?

  67. Seit Jahren (nicht erst seit 2015) wird unser Land von Menschen aus Drittwelt- oder Schwellenländern überflutet, die an ihrem Herkunftsort keine oder zumindest kaum qualifizierte medizinische Versorgung erfahren haben. Diese Leute bringen teilweise Erkrankungen und Parasiten mit, die bei den flüchtigen Checks in den Aufnahmestellen, sofern sie überhaupt stattfinden, oft nicht erkannt werden.
    Hier liegt eindeutig ein Versagen des Staates vor, der fahrlässig und wohl vornehmlich aus Kostengründen auf ausführliche Untersuchungen verzichtet und dadurch für die Verbreitung dieser Krankheiten direkt verantwortlich ist.
    In diesem Zusammenhang könnte man auch noch Tuberkulose erwähnen, die in Deutschland fast ausgestorben war, in den letzten Jahren aber wieder kräftig am Ansteigen ist. Und das verbunden mit enormen Kosten für Behandlung und Rehabilitation. Da reicht eine vergleichsweise günstige Antibiotika-Therapie nicht aus.
    Schwule in diesem Zusammenhang als Brutstätte von Seuchen hinzustellen trifft meines Erachtens nur bedingt zu. Wie wir alle wissen, besteht der überwiegende Teil unserer exotischen Neubürger aus Männern zwischen 20 und 35 Jahren, die zudem vornehmlich in Großstätten residieren und nicht selten mit 20 Euro Taschengeld pro Woche nicht auszukommen bereit sind. Wenn die hiesigen Drogenkartelle gerade mit Nebenverdienstdealern gesättigt sind bietet sich eben auch der Schwulenstrich als lukrative Einnahmequelle an.
    Nur hier könnte man einem Teil der Großstadtschwulen einen Vorwurf machen, denn nicht jeder von ihnen pflegt sich am Straßenstrich zu vergnügen. Fahrlässige Partnerwahl und ungeschützten Sex im Gebüsch fordert Ansteckungen mit Geschlechtskrankheiten geradezu heraus. Nach AIDS eine für mich vollkommen unverständliche Herangehensweise.
    Gehen wir aber mal davon aus, millionen medizinisch kaum untersuchter Frauen aus besagten Regionen würden unser Land überrennen. Auch hier würden viele einem schnellen Euro auf dem Straßenstrich nicht abgeneigt sein. Wenns denn sein muss auch ohne Gummi. Die Angesteckten würden fast ausnahmslos heterosexuelle Männer sein, die in vielen Fällen ebenso fahrlässig ihrer dringenden Begierde nachgeben. Und schlimmer noch: ein großer Teil dieser Männer würde die neu erworbenen Mikroben nach hause zu ihren Frauen tragen und womöglich zu ihren ungeborenen Kindern.
    Die Umstände sind nun aktuell bei Syphilis so, dass schwule Männer ein weitaus höheres Risiko an Ansteckung haben. Das aber durch eine fahrlässige Triebbefriedigung, die sie durchaus mit vielen heterosexuellen Männern teilen.
    Schwulenhasser hier im Forum mögen mir meine Re­la­ti­vie­rung verzeihen. Ich möchte Sie nicht im Mindesten Ihrer sicherlich sorgsam gehegten und gepflegten Vorurteile berauben. Aber nicht die Schwulen sind dafür verantwortlich, dass man hierzulande Grenzen abschafft und untätig zusieht, wie Abertausende von kranken Menschen in unser Land kommen und unsere Bevölkerung großzügig an ihrem Siechtum teilhaben lassen!

  68. Eine Krankheit, die Homosexuelle wie Hetereosexuelle gleichermaßen treffen kann, als „schwule Lustseuche“ zu bezeichnen, ist Hetze.

    Aber was will man von einem Autor erwarten, der Schwule hasst, Antisemiten verteidigt und regelmäßig gegen Arbeitnehmer hetzt?

  69. Eigentlich ist es mir völlig Wurst, wie sich diese „Lehmgrubenfachkräfte“ gegenseitig begatten, solange sie das abgeschottet in ihren Aids-Höhlen machen. Wenn ich allerdings solche Bilder wie oben sehe bekomme ich einen Würgereiz und könnte pausenlos kotzen. Unvorstellbar, wie sich zwei solcher Bartfressen gegenseitig ablabbern, pfui Dreck !
    Ich frage mich auch, was diese Info hier bei PI soll ?

  70. #38 deutschlandsterben (18. Aug 2016 08:39)
    „Schwule Männer sind leider keine echten Männer mehr, sie haben aufgegeben eine Frau zu erobern bzw. für eine Frau zu kämpfen.“

    Schwule Männer gehen auf jede AfD und Merkel Muss weg Demonstration in Berlin während viele angeblich patriotische hetero Männer faul auf der Couch liegen. Außerdem haben viele schwule Männer ein festeres und stabileres Rückgrat als so manche hetero „Männer“. Zum Beispiel Westerwelle und Steinmeier. Ist wie eine Kuh mit einem Kuhfladen zu vergleichen.

  71. #80 martin67 (18. Aug 2016 10:24)

    @ #75 rama (18. Aug 2016 10:18)

    Ich habe schon vor 15 Jahren meinen Lungenarzt gewechselt, weil es mir zu unsauber erschien und schon damals die Invasoren massenhaft dort untersucht wurden.
    ————————-
    Damals schon – auweia
    Das ist hart.
    War das im Ruhrgebiet?

  72. Diese Blog kommt mir langsam vor wie das ZDF-Mittagsmagazin. Momentan tobt der Bär in DE in Form von öffendlich werden einer Deutschen Mitäterschaft bei der Unterstützung eines Terrorstaates, namentlich Erdogan Türkei.
    Das der IS massiv und in jeder Form durch Erdogan unterstützt wird pfeifen die Spatzen schon lange von den Dächern Istanbuls,dafür sind auch schon etliche wissl blower vom Erdogan Regiem “ gesäubert“ worden.
    Der eigendliche Skandal ist,das trotz des Wissens darum,puzmunter Deals und Geschäfte mit dem Faschist vom Bosporus getätigt wurden.Die eigene Bevölkerung wurde bewust für dumm verkauft und der Stinkefinger gezeigt.
    Kommt nicht oft vor ,aber Dank an die LINKE

  73. Da in diesem Artikel von einigen scheinbar in erster Linie „Hetze gegen Schwule“ gesehen wird, scheint die maassche-Konditionierung ja prima zu funktionieren.

    Fragen Sie sich doch bitte einfach auch mal „Was kostet das?“, „Wer bezahlt das?“ und „Ist dies gerechtfertigt?“

  74. Ach,die können mich mal am Ars§§ lecken,aber das sollten die nicht wörtlich nehmen.

  75. 4 Cracker (18. Aug 2016 11:12)
    Da in diesem Artikel von einigen scheinbar in erster Linie „Hetze gegen Schwule“ gesehen wird,
    Fragen Sie sich doch bitte einfach auch mal „Was kostet das?“, „Wer bezahlt das?“ und „Ist dies gerechtfertigt?“
    Und wer bezahlt die Rente?

  76. #7 ibiza2009   (18. Aug 2016 08:04)  

    Auf dem Foto ist kein Refugee oder Türke zu erkennen.

    Schwule rechte Gruppe ?

    ============

    laut Link handelt es sich um ein Foto aus Island.
    Auf Island gibt es kaum Flüchtlinge. Island taucht unter den Top-50 der Aufnahmeländer nicht auf.

  77. #49 INGRES (18. Aug 2016 08:55)

    Übrigens man müßte mit sehr drastischen Maßnahmen gegen Schwule vorgehen, so wie die sich mittlerweile gebärden. Wie werden das aber nicht mehr erleben. Aber der Islam wird das Problem lösen, so wie er den Feminismus lösen wird. Schwule und Frauen haben eine Riesen-Chance gehabt, aber nicht genutzt.

    Das ist schön formuliert. So sehe ich das auch.

    Die Rechte der Frauen (und Schwulen) in diesem Land sind ein Geschenk der heterosexuellen Männer an diese Großgruppen. Sollten „wir“ den Islam überleben, haben wir die historische Erfahrung gesammelt, dass Weiber und Tunten Grenzen brauchen.

  78. Man muss nicht alles vögeln was bei drei nicht auf dem Baum ist, das gilt für Männlein und Weiblein.

  79. Alle Vorurteile der Salafisten gegenüber dem dekadenten Abendland werden bestätigt.

    Alle Vorurteile gegen verseuchte schwarze Triebtäter werden bestätigt.

    Alle Vorurteile gegen Gottlose Enddarm-vergötterer werden bestätigt.

    Alle Vorurteile sind bestätigte „Hetze“…
    und damit für uns verboten. Nicht für Muselmanen. Die haben auch schon gezeigt wie sie damit umgehen.
    Schwule gehängt, Neger kastriert, Gender-Quatsch unterdrückt.
    Wir sind schon so weit das wir uns auf die Islamisierung direkt freuen damit endlich „Irgendwer“ aufräumt.

  80. Weiteres Resultat der rot-grünen Zuhälter Gesetze;Berlin die Hauptstadt der Syphilis und Gonorrhoe!Das
    Rumficken der 68er hat höchstens einen Zusammenbruch der Geburtenquote zur Folge gehabt,eine Frau Ditfurth oder eine Frau C.F. Roth(unbewusst-bewusste Transhumanistin.LOL) sind heute genauso abgestumpft und frigide wie victorianische Gouvernanten;der Unterschied besteht allerdings darin,das die Zahl der Kinderchen damals bedeutend höher war.
    Polyamorie ist eben nix stabiles und nix drittes,es existiert zwar kann aber nicht gesellschaftliches Ideal sein nur die (christliche)Monogamie.
    Das Zölibat ist die dritte Lebensform und es gehört zum Reifen eines jeden Menschen genauso wie die gesunde(christliche) Orientierung hin auf eine stabile Beziehung(und wer halt mit 60 keine Junge mehr abkriegt dem muss man christlich und frei bescheiden: Pech gehabt).

  81. In dem Zusammenhang die Kinder. Bei uns sind es „Ihre“ Kinder, bei Den Moslems sind es „Seine“ und auch bei zB. Elton John sind es „Seine“ zwei Söhne, der Partner hat mit seinem Schwanz nichts dazu beigetragen und die Mutter auch nicht.

  82. ich wusste schon beim lesen der Schlagzeile, dass der Artikel von Kewil ist.

    Der politische Gegner wird dies mit Wohlwollen zur Kenntnis nehmen.

    Der Unfug den Kewil hier (teilweise) verzapft zieht PI in Mißkredit.

    Wenn man über einen solchen Artikel berichtet – kann man ja – dann geht das auch in objektivierter und sachlicher Art und Weise.

    Kewil, Du bist ein Depp.

  83. #89 Digitaaal (18. Aug 2016 10:53)

    Eine Krankheit, die Homosexuelle wie Hetereosexuelle gleichermaßen treffen kann, als „schwule Lustseuche“ zu bezeichnen, ist Hetze.

    Der letzte Satz ist entscheidend, der da lautet:

    Der Anteil der Fälle, die vermutlich über sexuelle Kontakte zwischen Männern übertragen wurden, lag 2015 bei 85 Prozent…

    , aber so weit bist du wohl nicht mehr gekommen

  84. Kann mir mal jemand erklären, wie man sich in nem Pornokino Krankheiten zuziehen kann.
    Auch wenn sich dort in der Gegend alles mögliche Gelichter rumtreibt, die einzige Krankheit, die ich mir vorstellen kann ist Grippe oder TBC, was aber auch schon übel enug ist.

  85. #3 rama (18. Aug 2016 07:55)

    Bis vor wnigen Jahrzehnten war Homosexualität strafbar. Dann war sie geduldet. Jetzt scheint sie erwünscht zu sein.
    ——————————————–
    Und demnächst wird sie Pflicht werden.
    Spätestens dann wandere ich auch noch aus…

  86. #108 uli12us (18. Aug 2016 12:50)

    Kann mir mal jemand erklären, wie man sich in nem Pornokino Krankheiten zuziehen kann.
    Auch wenn sich dort in der Gegend alles mögliche Gelichter rumtreibt, die einzige Krankheit, die ich mir vorstellen kann ist Grippe oder TBC, was aber auch schon übel enug ist.

    Noch nie davon gehört, dass man in vielen Pornokinos nicht nur Sex ansehen, sondern auch direkt Sex machen kann?

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=%22Sex+im+Pornokino%22

    Manchmal gibt es das sogar für Heteros.

  87. #12 Teiwaz_First (18. Aug 2016 08:12)

    Eine Randgruppe kann deutlich aufatmen:
    Die Syphilis wird hauptsächlich bei sexuellen Handlungen durch Schleimhautkontakt und ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen.
    Bei Schafen und Ziegen ist man außen vor!

    Nicht nur bei denen. Aus aktueller Sicht der Dinge ist auch eine Übertragung inbekannter Viren durch Aliens so gut wie ausgeschlossen.

    Das ist eine gute Nachricht für alle Liebhaber von Aliensex. Ebenso für die Aliens, die kaum befürchten müssen, auf der Erde durch Schnupfen o.ä. ausgerottet zu werden.

    Eine schlechte Nachricht allerdings für einen Teilbereich der Science Fiction, die genau auf dieser Idee aufbaut.

  88. Tja, für mich hat es fast den Eindruck, es wird immer etwas neues ins Feld geführt, um uns Stück für Stück auszudünnen, obgleich die warmen Brüder eh nicht von Bedeutung für unser Volk sind. Vielleicht entwickeln Beck und der Rest der Deutschlandabschaffer ein Virus, das den weißen heterosexuellen Europäer auch befallen könnte. Mittlerweile halte ich fast alles für möglich in Merkel-Deutschland.

  89. Ja, was will uns dieser Artikel sagen? wird gefragt.
    Dieser Artikel kann uns sehr viel sagen, wenn man nur will.

    Das Bild, das der Öffentlichkeit von Schwulen vermittelt wird, ist CSD, Schwulensauna, Schwulenclub und wildes Durcheinanderbumsen. Und da nichts von nichts kommt, kommen eben entsprechende Folgen.

    Die anständigen Schwulen sollten sich gegen diese – ich nenne es jetzt mal tatsächlich Machenschaften – der Homo-Verbände und ihrer Funktionäre wehren. Es gibt solche, die das tun. Und es gibt auch Schwule, die ein geordnetes bürgerliches Leben führen.

    In den Schulen wird etwas ähnliches vermittelt: Sexualität ohne jede Verantwortung und ohne alle Regeln, nur freiwillig sollte es halt schon noch sein, und dann auch möglichst ausufernd.

    Aber trösten wir uns: Die Natur ist auf Dauer immer stärker und wehrt sich. Unter anderem auch mit AIDS, Syphilis & Co.

  90. #12 Teiwaz_First (18. Aug 2016 08:12)

    Jetzt ist Berlin auch noch Hauptstadt der Syphilis.
    Die höchsten Fallzahlen pro 100.000 Einwohner registrierten Ärzte in Berlin (39), Köln (36), München (30), Frankfurt (30), Düsseldorf (27), Hamburg (21) und
    Stuttgart (20).
    Am niedrigsten war die Zahl der gemeldeten Diagnosen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen mit maximal
    3,7 Fällen pro 100.000 Einwohner.

    Statistiken bringen mich zum Grübeln.

    http://www.freiepresse.de/SACHSEN/Rechtsextremistische-Taeter-sind-meist-Einheimische-artikel9603397.php

    In der Druckversion der Zeitung schrieb man am 15.08.2016 noch, dass „im „Phänomenbereich Rechts“ 46 Verdächtige auf 100.000 Einwohner entfallen“. „So entfallen auf Meißen 27 Tatverdächtige, was einem statistischen Vergleichswert von 98 Tatverdächtigen pro 100.000 Einwohner entspricht. In Heidenau und Umfeld seien es 31 Verdächtige: 127 Verdächtige pro 100.000 Einwohner. Auch Freital, Hoyerswerda und Rechenberg-Bienenmühle mit Clausnitz stächen hervor.“

    Nun frage ich mich, ob es schlimmer ist, in Berlin, Köln, München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg oder Stuttgart an Syphilis zu erkranken oder in Sachsen einem rechten Patrioten zu begegnen.

  91. #106 sickboy

    Volle Zustimmung!

    Solche Artikel säen eher Zwietracht, wo wir Einheit dringendst bräuchten.

    Außerdem bin ich kein dämlicher Moslem, der sich verklemmt für die Fickerei anderer Leute interessieren muss.

  92. Übrigens: Steht es eigentlich zweifelsfrei fest, dass das Bild oben schwule Männer zeigt?

  93. Zur Beruhigung der Gemüter hier ein Köbes-Witz:

    „Herr Ober – ich bekomme einen Strammen Max!“

    „Ja, da kann isch doch nix daföer! Dann kucken S’e doch woanners hin!“

  94. #8 WahrerSozialDemokrat (18. Aug 2016 08:07)

    #4 CCAA73 (18. Aug 2016 07:55)

    Hetze gegen Schwule von kewil.

    Reine Tatsachenbeschreibung ist für Sie schon „Hetze“???
    _________

    ja, das ist bei homos, linken und moslems so wenn sie mit tatsachen konfrontiert werden.
    muss der unterbewusste (und berechtigte) minderwertigkeitskomplex sein.

  95. #121 Thomas_Paine (18. Aug 2016 14:47)

    Also, von wegen „schwule“ Lustseuche.
    _______

    hä? das ist doch bei aids auch so. ohne die beidseitig bespielbaren wäre das eine reine homosache.
    natürlich sind geistig gesunde menschen dagegen nicht immun (leider).

  96. #3 rama

    Wir zahlen das alles mit.
    Für Normalos gibt es weder Zahnersatz noch Brillen, aber diese Lustseuchen dürfen wir mitbezahlen.

    Eben. Niemand kann behaupten, daß Schwule keinen Schaden anrichten.

    § 175 muß wieder eingeführt werden.

  97. Man muss es so sehen: 3-4 Prozent sind schwul oder lesbisch.

    Nur ein Teil lebt seine Sexualität unverantwortlich hemmungslos exzessiv aus, nimmt Drogen wie Meth, geht zu Strichern und auf Sexpartys: Das ist der Typus Volker Beck.

    Es gibt jedoch auch konservative Homosexuelle, die in festen Partnerschaften leben und oft sogar AfD wählen.

    Kewil schadet mit seiner undifferenzierten Art PI und dem AfD-Umfeld.
    Schon im AfD-Fall Gideon hat Kewil sich total verrannt.

  98. #123 D500 (18. Aug 2016 14:57)

    #121 Thomas_Paine (18. Aug 2016 14:47)

    Also, von wegen „schwule“ Lustseuche.
    _______

    hä? das ist doch bei aids auch so. ohne die beidseitig bespielbaren wäre das eine reine homosache.
    natürlich sind geistig gesunde menschen dagegen nicht immun (leider).

    Schwule,
    Junkies (Spritzentausch),
    Prostituierte,

    das sind die 3 Haupt Risikogruppen, die für die Verbreitung von Geschlechtskrankheiten verantwortlich sind.

    Quelle: zB Aidshilfe

  99. Früher oder später wird diese Minderheit draufkommen, dass sie die ersten Opfer von den NEUEN im Land sein werden. (runter vom Dach und Messer)

    Vielleicht checken es die Schwulen in den Medien, die eigentlich viel Macht dort hätten, die Medienmeinung umzuschwenken aus Islam-Abwehr.

    Kann sein, wenn sie auch verdammt lange brauch(t)en, draufzukommen, wie sehr sie von den NEUzuwanderern verachtet werden.

    Ansonsten hat und wird es die immer geben und sollten nicht wirklich stören (Jörg Haider bis Prinz Eugen den Türken-Besieger….)

  100. #3 rama

    Wir zahlen das alles mit.
    Für Normalos gibt es weder Zahnersatz noch Brillen, aber diese Lustseuchen dürfen wir mitbezahlen.

    Wir zahlen auch dem Raucher sein Raucherbein oder seinen Lungenkrebs mit und auch dem Alkoholiker seine Leberzirrhose oder sein Korsakow-Syndrom.

    Also, immer auf dem Teppich bleiben.

  101. Nicht nur die als Lustseuche bekannte Syphylis ist wieder auf dem Vormarsch. Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation kurz WHO werden durch die Fluechtlinge Krankheiten eingeschleppt die in Deutschland und Europa schon als laengst ausgerottet galten. Darunter multiresistente Erreger. Multiresistent heisst die Errger haben sich an die Impfstoffe bzw.Antibiotika so angepasst das herkoemmliche Wirkstoffecund Antibiotika wirkungslos bleiben.Danke vielmals an die Politik die allem Anschein nach die Ausbreitung solcher Krankheiten auch noch foerdert

  102. #127 Thomas_Paine

    Wir zahlen auch dem Raucher sein Raucherbein oder seinen Lungenkrebs mit und auch dem Alkoholiker seine Leberzirrhose oder sein Korsakow-Syndrom.

    Der Raucher zahlt Tabaksteuer, der Alkoholiker zahlt Alkoholsteuer.

    Wo ist die entsprechende Steuer für Schwule?

  103. Alleine schon zum Schutz der Bevölkerung vor solchen Krankheiten, ist es dringend geboten nach einer rechtskonservativen Wende in Deutschland, den § 175 wieder vollumfänglich einzuführen, nach dem Stand vor 1968.

  104. Wieso gibt es hier Leute die meinen mann müsse von diesem Bericht abstand nehmen? Homophobie wird vorgeworfen und man säuselt wieder was von Hetze…

    Wo sind wir inzwischen angekommen? Dies ist nun einmal eine klare Feststellung der Sachlage! Syphilis scheint ein Homo Problem zu sein. Das ganz ohne Wertung meine Lieben.

  105. #132 tuari.nomos (18. Aug 2016 17:44)

    kewil müsste schon mal sagen bzw. schreiben, was er denn nun ganz konkret in Bezug auf die Schwulen fordert. Bestrafen? Und, wenn ja, wie bestrafen?

    Im Übrigen gibt es auch Schwule, die Selbstkritik bezüglich schwulen Verhaltens üben, wie z.B. Wolfgang Joop:

    AIDS

    Sex auf Leben und Tod

    Bareback-Partys sind der letzte Kick unter Schwulen – ein Zeichen von Hoffnungslosigkeit und Dekadenz

    Von Wolfgang Joop

    Mehr:

    http://www.zeit.de/2004/49/aids-Joop

  106. Eines aber muss ich allerdings sagen:

    Wenn neuerdings zwischen Freiern und Prostituierten Kondome gesetzlich vorgeschriebene Pflicht sind, dann sollten Kondome bei Schwulen erst recht gesetzlich vorgeschriebene Pflicht sein.

    Alles andere ist absurd, Doppelmoral und ungerecht!

    Denn nicht durch Sex, sondern durch ungeschützten Sex verbreiten sich ja, gerade auch bei Schwulen, HIV und andere Geschlechtskrankheiten.

  107. #127 Thomas_Paine (18. Aug 2016 16:33)

    Ne, ich würde auf dem Teppich bleiben, wenn man noch eine Zahnfüllung bekäme. ohne 80 € dazu zahlen zu müssen.
    Geschlechtsangleichende OPs sind für mich Privatsache genau wie Kinderwunschgeschichten wenns nicht klappt mit dem Nachwuchs und einiges andere.
    Und Extremsportarten würde ich auch privat versichern wollen.

  108. #5 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) (18. Aug 2016 07:59)

    Liebe Schawuchteln, der Enddarm ist kein Genital. Da er Wasser absorbieren soll, ist er auch völlig durchlässig für Viren und Bakterien aller Art.
    Wie eine offene Grenze halt.
    —————————–
    LOL 😆

    Schwule sind schon gestraft genug, da muss man nicht auch noch auf ihnen herumhacken. Allerdings werden sie zunehmend durch unsere verfehlte Politik auch zur Strafe für Normalos.

  109. #4 CCAA73 (18. Aug 2016 07:55)
    #2 Christ&Kapitalist (18. Aug 2016 07:52)

    Was will uns dieser Artikel sagen?

    Hetze gegen Schwule von kewil.
    ————————————————————————

    Das ist keine Hetze, das sind leider Tatsachen! Und wer Tatsachen verunglimpft statt sie einzusehen muss die Konsequenzen erleiden: Wieviele Schwule starben in den 80er Jahren an HIV, weil sie die wissenschaftlichen Warnungen ignorierten? Auch in meiner Bekanntschaft!

    In allen Kulturen ist eine gewisse Tabuisierung des Schwulseins wie auch des Inzests ein Bestandteil der Stammesweisheit, und aus gutem Grunde: Es ging um die Erhaltung des Stammes. Dass unsere Kultur es nicht mehr tut, spricht für unsere Aufklärung und Humanität, aber nicht für unseren Selbsterhaltungstrieb!

  110. Syphilis wird durch Bakterien ausgelöst und die Inkubationszeit (Zeit von Ansteckung bis Reaktion des Körpers) beträgt 10 Tage bis 3 Monate. In dieser Zeit kann ein Mann oder eine Frau die Erkrankung weitergeben. Der Artikel ist mir zu einseitig – als würden Frauen nicht an Syphilis erkranken! Werden die Erkrankten nach ihrer sexuellen Ausrichtung (schwul, hetero, häufiger Gay-Saunabesuch etc.) gefragt oder auf welche Fakten stützt sich die Generalaussage (Syphilis=Schwulenseuche)?

  111. #45 Blue02 (18. Aug 2016 08:50)
    #74 bjornhoecke-fan (18. Aug 2016 09:37

    Ja ich weiß schon was gemeint ist. Da es Schwule gibt, gibt es sie auch von Natur aus. Aber es gibt sehr wenige (auch wenn man momentan den Eindruck hat, dass alle Männer schwul sind). Insofern trifft die Natur eben keine Vorkehrungen wenn es sich um Ausnahmen handelt.

    Das mit dem Anal-Sex bei Heterosexuellen ist auf den ersten Blick ein gewichtigeres Agument. Aber das ist auch abartig. Also ich finde das widerlich und bin wenn es im falschen „Loch“ stattfindet nicht erregt(also wenn ich so was gesehen habe). Ist das nicht auch nicht lediglich eine Sache für die Pornographie? Oder bringt das Frauen was? Die haben dich keine Prostata oder gehts da um den Omega-Punkt (meine habe ich mal gehört, weiß aber jetzt nicht genau, müßte nachschlagen)
    Eigentlich also kein Gegenargument (außer Omega-Punkt)
    #Warum soll die Natur sich um Abartiges kümmern? Sie kann sich nicht um alles kümmern?

    Aber kann natürlich sein, dass ich das was ich abartig finde nur subjektiv unnatürlich ist. Dann wirds schwierig.

    PS.: So stelle ich mir Diskussionen vor. Das bringt dann was.

  112. #85 Paula (18. Aug 2016 10:34)

    Ne, ja Paula, es sind alle am Elend dieses Landes und insbesondere an der Bedrohung meiner Existenz schuldig, die sich exponiert unflätig, ideologisch benehmen. Und ist zwar eben nicht Merkel schuld daran! Schuld sind die Bürger die sich unflätig, ideologisch benehmen usw. Ganz besonders schuld die, die sich akzentuiert ideologisch benehmen. Das sind eben als Gruppe z.B. eben Frauen. Auch wenns schwerfällt das einzusehen.
    Aber hier auf PI kann es noch veröffentlicht werden, wenn es auch noch nicht verfängt.

  113. @ wien1529:

    Rachitis ist nicht ansteckend, sondern eine durch vitamin-D-mangel v.a. bei kindern entstehende krankheit.

    Mag gut sein, dass maximalpigmentierte diesen mangel hier leichter bekommen, da ihre haut für mehr sonne gemacht ist.

  114. #135 rama (18. Aug 2016 19:16)

    #127 Thomas_Paine (18. Aug 2016 16:33)

    Ne, ich würde auf dem Teppich bleiben, wenn man noch eine Zahnfüllung bekäme. ohne 80 € dazu zahlen zu müssen.
    Geschlechtsangleichende OPs sind für mich Privatsache genau wie Kinderwunschgeschichten wenns nicht klappt mit dem Nachwuchs und einiges andere.
    Und Extremsportarten würde ich auch privat versichern wollen.

    Motorradfahrer, Fallschirmspringer, Gleitschirmflieger, Bungeejumper, Kitesurfer, Abfahrtsläufer u.ä. müssten sich bei mir auch privat versichern und dazu einen Organspende-Ausweis vorweisen.
    Wer Geld für Motorrad sowie für Ausrüstung, Unterkunft und andere Aufwendungen hat, muss locker auch das Geld für die private Krankenversicherung bei riskanten Unternehmungen haben.

  115. Ich empfehle jedem, sich einmal seine Gehaltsabrechnung anzuschauen, unter dem Punkt „Krankenversicherung“.

    Dieser Betrag ist zu verdoppeln. Denn der sog. „Arbeitgeberanteil“ ist genau der Betrag, den die Firma bei der Kalkulation des Bruttolohn-Angebots bereits vorher abgezogen hat.

    Diesen Anteil bezahlt nur zum Schein der Arbeitgeber. Wie kommt der Arbeitgeber an dieses Geld? Von Deiner geleisteten Arbeit!

    Wir zählen also beide Anteile zusammen, das ist der Krankenversicherungsbeitrag, den der Arbeiter zu zahlen hat.

    Als nächstes überlegen wir uns, ob dieser Betrag für eine Krankenversicherung angemessen ist.

    In gesunden Zeiten würde man dies Wucher nennen.

    Wie dieser Artikel zeigt, sind die Schwulen maßgebliche Mitverursacher dieses überhöhten Beitrags. Ein Posten, der vermeidbar wäre, wenn der Staat diese Betätigung schon im Vorfeld unterbinden würde.

    Gleichgeschlechtliche Unzucht verursacht nicht nur einen erheblichen ethisch-moralischen, sondern auch einen handfesten objektiv bezifferbaren finanziellen Schaden.

    Das haben zivilisierte Staaten schon sehr früh erkannt, und dementsprechend solche Betätigungen unter Strafe gestellt.

    Die gegenwärtigen Entwicklungen bestätigen, daß eine solche Vorschrift notwendig ist.

    Die Abschaffung dieser Vorschrift hat zu einem Werteverfall, zur sittlichen Entartung der Gesellschaft, und schließlich zur Frühsexualisierung unserer Kinder geführt.

    Das alles war zu der Zeit, als diese Vorschrift noch galt, unmöglich.

  116. Nicht jeder Homosexuelle lebt promiskuitiv. Die Promiskuität ist zwar bei Homosexuellen meiner Meinung nach häufiger verbreitet, aber eine Verallgemeinerung nicht zulässig. Ich kenne sehr nette Schwule und Lesben, die absolut liebe Menschen sind. Eine gute Freundin von mir ist lesbisch: Wo ist das Problem?

    Wenn sich Heterosexuelle durchbu****, dann haben sie auch häufig Geschlechtskrankheiten.

  117. #22 Jens Eits (18. Aug 2016 08:20)
    Ganz ehrlich, ich finde diesen Artikel nicht gut.
    Passt nicht zu PI und hetzt gegen Schwule.

    Meiner Meinung nach hat sich Kewil hier vergriffen.
    ——-
    Hmm,ist er Ihnen zu politisch inkorrekt?

  118. Also meine Kommentare bezogen sich auf Aids, dass ja auch erwähnt wurde (das entsteht leichter über den Darm). Ob Syphilis bei Schwulen eine größere Chance hat weiß ich nicht und habe ich auch nicht geprüft.Ich habe nur einmal die Folgen der Syphilis erlebt. Das war ein Mann, der umgebettet werden mußte und der sich in meinen Armen wie ein kleines Kind an mich krallte. Er war nur noch Haut und Knochen.

  119. Nicht unerwähnt bleiben sollte übrigens, dass die Tatsache, dass auch Normalsexuelle von Geschlechtskrankheiten betroffen sein können, die Schwulen nicht entlastet.
    Selbstverständlich ist häufig wechselnder Geschlechtsverkehr grundsätzlich eine Perversion und unanständig. Ich gehe davon aus, dass die Menschen (die Moralsystem oder Religionen)auch hinter ihrer Forderung nach Treue und Beschränkung instinktiv die Gefahren eines solchen Verhaltens rationalisiert haben.
    Etwas als Gefahr oder pervers zu empfinden ist m.E. etwas was auf verschiedenen Ebenen abläuft- Das Moralgebot (obwohl bewußt) entsteht unbewußt auch aus dem instinktiven Erkennen der Gefahr.
    Irgendwann würde man vielleicht die Beziehung zwischen diesen Ebenen exakt beweisen können (eine Ebene ist vielleicht nur die bewußte Wahrnehmung der anderen). Aber wenn der Islam rationales Denken zerstören wird reicht die Zeit für die westliche Wssenschaft nicht mehr aus.

  120. Interessant ist die Frage warum Seuchen wie AIDS und SYPH punktgenau dann auftreten wenn Perversionen überhand nehmen?
    Analog zu Epedemien wie EBOLA, LHASSA, DENGHU etc. in überbevölkerten Ländern?
    Könnte es sein das „Mutter Natur“ hier ein Regulativ in die Evulotion eingebaut hat?
    Seit B.F. SKINNERS Versuchen mit Rattenpopulationen wissen wir das das unnatürliche Zusammenpferchen von Lebewesen sehr zuverlässig zu Konflikten wie etwa Kannibalismus, Beissereien, Progromen und Genoziden führt sowie die Ausbreitung von Seuchen begünstigt.
    Wissenschaftlich belegt durch Untersuchungen bezügl. ca. 300 untergegangenen Großreichen und Hochkulturen ist das sich in der letzten Phase vor dem endgültigem Niedergang sexuelle Perversionen sowie Extreme und Ausschweifungen in Bezug auf Drogen, Völlerei und Faulheit massiv ausbreiteten.
    Dadurch verloren z.B. das IMPERIUM ROMANUM und das CHINESISCHE GROSSREICH ihre Wehrhaftigkeit so das die zum Schutz gegen Barbaren errichteten Wälle wie der HADRIANWall und der LIMES in EUROPA überrannt wurden und in CHINA die Bewachung der CHINESISCHEN MAUER nachließ und deshalb die MONGOLEN den Schutzwall überwinden konnten.
    Es scheint so zu sein wie bei einem angeschlagenem Wal, wo auch sofort die Raubfische das normalerweise Wehrhafte Tier angreifen und ihn den Rest geben?

  121. #151 brontosaurus (19. Aug 2016 10:51)

    Ich vermute seit eh und je, spätestens seit ich sechzehn bin, dass die Natur ein Regulativ gegen Ausschweifungen hat, die ihren Zweck gefährden. Weder Naturkatastrophen (wenn auch nicht alle) noch unnatürliches Verhalten sind ein reiner Zufall auf perverses Verhalten. Man wird das irgendwann beweisen können, wenn wir den Islam überleben. Momentan könnte es freilich sein, dass die Natur den Islam bevorzugt, da der weniger pervers als unser System ist.

  122. Sündenpfuhl und Sittenverfall
    Sodom und Gomorra ist nicht mehr weit, bald haben es unsere Politkasper geschafft.

Comments are closed.