flexi_gabrielBundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat zusammen mit seinen rotgrünen Kollaborateuren ein neues Steuerkonzept entwickelt, das an Dummheit wieder einmal kaum zu überbieten ist. So wirbt der SPD-Vorsitzende mit dem „Grünbuch Energieeffizienz“ für die sogenannte Flexisteuer. Dies bedeutet konkret: Nicht alle Preissenkungen bei Öl sollen an den Verbraucher an den Zapfsäulen weitergegeben werden. Also, eine Steuer, die automatisch steigt, sobald der globale Marktpreis für Öl fällt.

(Von AlphaCentauri)

Gabriel führt aus:

„Wir werden keines der Klimaschutzziele erreichen, wenn wir in der Energie-Effizienz nicht besser werden.“

Ja, sicher. Deutschland rettet die Umwelt. Aber wer ist „wir“?  Deutschland? Besser gesagt, der deutsche Steuerzahler. Jeder Bürger, jedes Kleinunternehmen, jedes mittelständische Unternehmen und jedes Großunternehmen.

Offensichtlich haben Gabriel und seine rotgrünen Kumpanen erneut bewiesen, dass sie nicht nur fern jeglicher Realität leben, sondern auch bewusst gegen den deutschen Bürger agieren. Wir erinnern uns: 1998 forderten die Grünen 5 DM pro Liter Benzin. Ein Wahnwitz, der mit realer Binnenwirtschaft nicht zu vereinbaren ist und mit der Realität ohnehin nicht. Auch damals lautete das Credo: Deutschland rettet die Umwelt! Wie auch heute mit der ausgearbeiteten „Flexi-Steuer“.

Gabriels Sprachrohr im Bundeswirtschaftsministerium, Katharina Dubel, dazu:

Denn klar ist, dass diese niedrigen Öl- und Gaspreise für fossile Brennstoffe natürlich einen gewissen Gegenwind für Energieeffizienz verursachen. Was nicht viel koste, werde mehr verbraucht, das schade der Umwelt.

Aber sicher doch. Nun wird der Tankverschluss geöffnet, bis Anschlag aufgetankt und nur noch im roten Drehzahlbereich geheizt. Vielmehr noch. Dank des niedrigen Ölpreises folgt als nächstes, dass V8-SUVs zum Volkssport werden. So verblödet ist der deutsche Steuerzahler. Zumindest sehen die Politdarsteller in Berlin dies so und wollen den Bundesbürger abermals bevormunden. Dass sie darin hervorragende Arbeit leisten, wissen wir aufgrund der „Ökosteuer“, die es ausschließlich in Deutschland gibt. Gut, viel für die Umwelt hat sie nicht gebracht, aber man kann sie ja auch nicht einfach wieder abschaffen. Das wäre ja zum Wohle des Landes und würde so manchen Arbeitnehmer und Unternehmer entlasten. Das geht nicht. Denn dies ist mit der rotgrünen, aber auch mit der CDUFDPDieLINKE-Logik nicht zu vereinbaren. Gabriel & Co. setzen sich doch dafür ein, dem deutschen Volke zu schaden und nicht, Schaden abzuwenden.

Aber es geht noch weiter. Swantje Fiedler vom „Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft“, das sich mit einer umweltgerechten Preisbildung befasst:

Jetzt sei es Zeit, umweltschädliches Verhalten stärker über den Preis zu sanktionieren, bisher seien die Regelungen unübersichtlich und ineffektiv: Die Steuern sind sehr uneinheitlich ausgestaltet. Die Steuern auf leichtes Heizöl sind sehr niedrig in Deutschland. Und damit haben wir kein richtiges Signal für CO2-Einsparung.

Selbst Heizöl ist noch viel zu billig. Das muss teurer werden. Sanktionen müssen her! Die arbeitende Bevölkerung soll doch bitte noch mehr für die Umwelt tun. Und ist sie nicht willig, dann eben mit Gewalt, also Sanktionen. Rauf mit dem Preis für Heizöl. Aber sofort!

Ist ja auch leicht, wenn man vom Steuertopf lebt und fürstlich entlohnt wird für seine Quacksalberei. Aber muss uns das wundern? Nein, denn Gabriel & Konsorten hätten TTIP und CETA schon längst durchgedrückt, auch wenn sie stets das Gegenteil predigten.

Aber nicht nur die oben erwähnte Swantje Fiedler würde die Einführung von Sanktionen gegen den Steuerzahler begrüßen. Auch das Umweltministerium signalisierte Zustimmung:

„Dass wir generell immer über Maßnahmen diskutieren, dass wir offen sind für Maßnahmen, die geeignet sind, den Ressourcenverbrauch zu verringern.“

Und dies geht eben nur durch Zuhilfenahme von Steuererhöhungen. Erst die Energiesteuer („Öko“steuer), dann die „Flexi-Steuer“ und was dann? Eventuell die „Klimasteuer“?

Die USA, China, Russland, Indien und weitere Staaten dagegen verfahren mit einem gänzlich anderen Konzept. Den Bürger möglichst zu entlasten und damit die Kaufkraft nicht zu beeinträchtigen. Der sog. Klimaschutz steht hinten an. In Deutschland dagegen gibt es nur eine Methode: Steuern rauf. Je mehr Steuern, desto besser. Die Islamisierung Deutschlands und Europas ist eben nicht billig und muss irgendwie finanziert werden.

Wir leben in wahrhaft verrückten Zeiten. Täglich wird man mit politischem und medialen Irrsinn belästigt, belastet und bestraft. Ob die „Flexi-Steuer“ kommt oder eingestampft wird, ist zweitrangig. Viel wichtiger ist das damit gesendete Signal. Das Establishment ist kreativ und findet immer neue Wege und Mittel, um das Volk zu knechten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Am einfachsten und effektivsten wäre es, jeden Bundesbürger so gleoch zu besteuern, dass nur das Existenzminimum übrigbleibt.

  2. Eigentlich bin ich ihm dankbar für seinen Schwachsinn. Niemand könnte die SPD besser demontieren als er.

  3. #1 Heisenberg73 (19. Aug 2016 14:35)
    Die Sonderschule wäre schon der richtige Ort für ihn gewesen.
    ———
    Da hätte er nur kleinen Kindern, für die noch Hoffnung besteht, einen Platz weggenommen.

    So schön es (Sonderschule) auch klingen mag – er gehört woanders hin.
    Vielleicht erst mal vor Gericht wegen seines Mittelfingers, der nach Hause telefonieren will.

  4. Die SPD hat man im vorigen Jahrhundert gebraucht. Im laufenden Jahrhundert nicht mehr. Sie ist ein Relikt alter (Arbeitnehmer)-Zeit. Heute sind in Berlin Karrieristen dran. Gute Leute gibt es nicht mehr in Berlin. Der Meck-Pomm SPD-Sellering scheint eine Ausnahme zu sein. Insgesamt benötigt man die SPD nicht mehr. Gabriel und Maas sind die 2 negativen Leitfiguren dieses Vereins. Mehr „Pack“ in dem Job geht nimmer: Fremdgeher und Stinkefinger.
    Keinerlei Erziehung. Null Vorbild.

  5. Milliarden für die Invasoren und Steuererhöhungen für das gemeine Volk.
    Tja so sind halt diese Sozies.
    Da wird dem Familienvater mal ein Sonntäglicher Ausflug mit der Familie in Frage gestellt.
    Der Kostenfaktor Benzin,ist allein für die täglichen Fahrten zur Arbeit schon immens aber das interessiert diese Hohen Herren in ihren dicken,vom Staat bezahlten Limousinen, absolut nicht und bei deren Einkommen schon erst recht nicht…

  6. mit dieser Flexi-Steuer heist`s dann: „Rauf gehts immer, runter nimmer.“
    Wer dem Volk den Mittelfinger zeigt, sollte im selben Moment platzen…..

  7. Der zeigt dem Volk ständig den Stinkefinger – aber, weisst Du was, Fetti, wir zeigen ihn Dir zurück. Denn das Pack, das bist Du und Deine Konsorten!

  8. DER muss natürlich nicht mehr auf die Listen, er steht da schon seit vielen Jahren, gleich zweimal, einmal als „Regierungsverbrecher“ und dann bei den“Sozialdemokrat(t)en“.

  9. Schön blöd, so kurz vor der Wahl und bei DEN Umfragewerten für die SPD so etwas ins Gespräch zu bringen. Tolle Wahlwerbung für die AfD!

  10. So viel gedanklichen Müll, wie der Gabriel ständig produziert, der bräuchte eine eigene Sondermülldeponie alleine schon für seine geistigen Abfälle. Flexisteuer auf geistigen Müll! Einer wie Gabriel sollte damit voll besteuert werden, einhundert Prozent!

  11. Es müssen die Steuern erhöht werden.
    Wie sollen denn sonst die Fachkräfte aus dem Orient bezahlt werden?

  12. Der Fetts*ck soll erst mal bei sich selber anfangen und seinen exorbitanten CO2-Ausstoß reduzieren, indem er mindestens 50kg abnimmt.
    Kalorienarme Diät verringert auch den Ressourcenverbrauch.

    Wenn ich der König von Deutschland wär‘, würde ich Übergewicht besteuern.
    Die Raucher müssen ja auch bluten, genau wie die Autofahrer und überhaupt alle Malocher, um den Schei§§laden hier am Laufen zu kalten.

    :mrgreen:

  13. Das dieser Stuß technisch überhaupt nicht machbar ist, weiß Fetti natürlich nicht. So ist das eben, wenn berufslose Nichtsnutze ihr Heil in der Politik suchen und ein Volk von Deppen diese auch noch machen lässt.

  14. Nochmal auf den Stinkefinger zu kommen, die im Übrigen eine tolle Aktion war, und die im übrigen auch nicht spurlos an Gabriel vorbeigegangen sein dürfte. Aber noch einmal zu Gabriels Person. Gabriel ist und bleibt ein unansehnlicher, vollgefressener Prolet. Der Stinkfinger von ihm war nichts weiter als eine hilflose Geste.

  15. Diese Dreckschweine sorgen schon jetzt dafür, dass Angestellte 70-80% ihres BruttoEinkommens für horrende Beiträge und Steuern, incl. MwSt Benzinsteuer u.s.w ausgeben…. !!!!

  16. Steuersenkungen oder andere Erleichterungen für die Bürger kommen für diese Volksver….. nicht in Frage!

  17. Der Dicke braucht Geld für die Asylantenindustrie.

    Und dafür fasst man am besten dem deutschen Steuerbürger in die Tasche und tarnt das ganze mit ökologischen Argumenten. Du bist so dumm und durchschaubar, Dicker!

    Ich hoffe, die Wähler strafen Dich und Deinesgleichen geauso ab wie die bekloppten Grünen mit ihrem Veggy-Day. Wenn Du dann mal wieder in Deiner dicken schwarzen Limousine durch die Landen fährst, denk an uns: wir sind das Pack, dem Du den Stinkefeinger zeigst.

    Und wir werden uns daran erinnern, Gabriel!

  18. Sigmar Gabriel Synonym für

    kriegt den Hals nicht voll
    unersättlich

    Weg mit dem SPD-Pack!

  19. bitte Gabriel weiter so. Die AFD braucht jedes Kreuzchen und die 4,9% sind zum Greifen nah. Ansonsten ein Fall für die Männer mit den weißen Kitteln und den Turnschuhen.

  20. Stinkefinger Sigmar!

    0,2% beträgt der sog Klimaschutzbeitrag der Bunten Republik am Weltklima!
    Und es wird sich aufgeführt als seine es 200%!

    Wir werden von Idioten beherrscht und zwar in allen Lebenslagen!

    Ausbeuten, ausquetschen, verramschen und verar… das ist die SPD!

  21. @#10 Alvin (19. Aug 2016 14:43)

    Warum zeigt Gabriel niemand an!

    Warum immer warten, bis „die“ was tun, warum nicht mal selbst aktiv werden?!

    Zeigen Sie ihn doch an. Wo ist das Problem?

  22. Gabriel hat sich geoutet als er meinte, dass das gemeine Volk, das er auch gerne als Pack bezeichnet, keinen Anspruch auf billiges Benzin hätte.

    Gerade diese arrogante Ansicht zeigt doch dass der überfette Gabriel mit seiner Scharia-Partei-Deutschland die Belange der einheimische Bevölkerung an seinem fetten Arsch vorbei geht.

    Das „Pack“ hat in den Augen Gabriels für Benzin richtig Geld zu zahlen, damit privilegierte Porsche-Fahrer und sozialdemokratische Minister freie Fahrt auf der dann leereren Autobahn haben.

    🙂

  23. niedriger weltmarktpreis und hoher endverbraucherpreis?

    das heißt, der ölpreis ermittelt sich in zukunft nach dem karriereprinzip der spd:

    bei weniger intelligenz/niedrigem iq einfach mehr befördern, irgendwann ist der dümmste ganz oben.

  24. Gehe ich recht in der Annahme, daß Gebriels Pläne nicht einschließen, daß der Preis an der Tanke auch unverändert bleibt, wenn der Ölpreis wieder in die Höhe steigt?

    Hab ich mir gedacht!
    Da ist dann Schluß mit Flex…oder Flex wieder ganz flexibel nach oben angepaßt, und beim nächsten Ölpreisverfall verbleiben wir dann auf dem Niveau.
    Wenn irgendjemand schimpft, zeigen wir mit dem Finger auf die bösen Ölkonzerne.

  25. Das einzige Problem bei solchen Sachen ist, dass der Bürger sagt, dass das richtig ist, weil es die Dicken (also nicht Gabriel) trifft.

  26. Es ist sowieso schon eine Sauerei, auf etwas, das nahezu jeder braucht, über 400% Steuer draufzuhauen. Sogar eine Steuer auf eine Steuer (was verboten ist) wird da noch erhoben und jetzt dieser Geistesblitz vom dicken Siggi.

  27. Dieser fette Schweinebraten hat sich da etwas ausgedacht, das den Begriff Abzocke geradezu neu definiert. Der Staat soll am sinkenden Ölpreis verdienen?!

    Allein die Unterstellung, dass wir jetzt alle wie blöd losrasen oder uns zum Zigaretten holen oder was auch immer ins Auto setzen, nur weil der Sprit ein Cent günstiger ist, ist eine Unverschämtheit.

    Da fährt eine Familie in den Urlaub und spart vielleicht 50 EUR am Sprit und dieser Schweinehund will es für den Staat haben?!

    Aber zeigt uns ja was er von uns dem Pack hält und zeigt uns den Stinkefinger dazu.

    Klimaziele, Flexisteuer. Deutschland rettet die Klimaziele dieses Märchen vom Menschen gemachten Klimawandel ist nur noch mit dem Hexenwahn vergangener Jahrhunderte zu vergleichen.

    Man wird irre in diesem Scheißland mit mit soclen Scheipolitikern.

  28. Für die SPD steht nach dem Sturz des -ismus fest :

    „wir sozialisieren nicht mehr die Betriebe, sondern den ganzen Menschen“.

  29. Den freut sicher insgeheim auch, dass VW systematisch kaputt gemacht wird. Nieder mit der deutschen Industrie …

  30. würde mich auch nicht wundern, wenn es demnächst auch noch eine politisch gewollte Steuer auf Abrieb von Gummisohlen beim täglichen laufen auf Bürgersteigen und Gehwegen gibt

  31. Der Kerl gilt für mich als voll asozial. Das zeigt er auch immer wieder mit seinem Verhalten. Wegen der Umwelt. War dieser Volksdepp eigentlich schon ein mal in einem anderen Land und einer Großstadt mit 12 Millionen Einwohnern in der Rushhour im Stau gestanden? Beispiel Bangkok. Was da in einer Stunde rausgeblasen wird, schaffen wir in einem Jahr nicht. Nichts mit ASU, TÜF und so.
    Ach so, hatte ich ja vergessen, die fliegen ja immer mit dem Hubschrauber. Da steht man nicht im Stau.

  32. #35 INGRES (19. Aug 2016 15:00)

    Jetzt hab ich mich wohl vertan. Dachte, die Steuer würde nach Hubraum bemessen. Mehr Hubraum desto we niger Prozente oder so. Aber ist an der Säule schwer realisierbar. Es sei denn man stellt zusätzliches Personal ein. Was ja aber mit Flüchtlingen zu realisieren wäre.

  33. Steuererhöhungen können vernünftigerweise nur eines nach sich ziehen: Konsumverzicht.

    Man gut auf Konsum verzichten, ohne dass einem was fehlt. Oft steigt dadurch sogar die Lebensqualität. Man kann dann auch weniger arbeiten – aber genau das funktioniert beim Deutschen nicht, die Arbeit ist für den deutschen soziale Legitimation und Reputation. Hauptsache Arbeit, notfalls für den eigenen Feind.

  34. Das Problem mit Gabriel wird sich bald von alleine lösen.

    Irgendwann in naher Zukunft wird dieser lebende Rollmops von alleine platzen, wenn er so weiterfrisst.

    Da bin ich mir ganz sicher!

    🙂

  35. Gabriel führt aus:

    „Wir werden keines der Klimaschutzziele erreichen, wenn wir in der Energie-Effizienz nicht besser werden.“
    ————————————————
    Diese Klimawandel-shice wurde nur für solche Hirnfürze (wie diese Flexisteuer) erfunden.

  36. Würde ein Autohersteller ein Fahrzeug mit 1l Verbrauch in Serie bringen, fordert Sigi-Schlauberger bestimmt eine Erhöhung des Literpreises um das fünf- bis sechsfache.

    Ersparnis/Entlastung für den Autofahrer = NULL

  37. Der steht stellvertretend für die geistige Qualität des bundesdeutschen Politpersonals:

    U n t e r i r d i s c h !!

  38. Ich denke mal dass der Minister-Dienstwagen von Gabriel alleine schon wegen dem Gewicht des an Land lebenden Wals Gabriel das doppelte an Benzin verbraucht wie normal.

    🙂

  39. Aber wundern tut das hier keinen, oder? Jedenfalls möchte ich das hoffen, denn wir wissen doch, daß man über das Geldsystem alles steuern kann, dafür ist es ja da.

    Wo es möglich ist, für gespartes Geld Minuszinsen zu kassieren, da ist es auch locker möglich, für sinkende Preise die Steuern anzuheben. Es braucht nur eine Formel dafür.

  40. die größte politische Sportskanone eben der feiste Siggi, sieht seine eigenen Füße nicht wenn er nach unten blickt so schmerbäuchig fett ist der, es täte ihm auch mal gut sich mehr zu Fuß zu bewegen, man sieht es ihn ja an, fährt selber jeden Meter mit Benzin das er nicht selbst bezahlen muß und

  41. Irgendwo muss das Geld für Merkels „Deutschland muss weg“-Projekt ja her kommen. Um vor der Bundestagswahl das böse Wort der „Steuererhöhung“ nicht zu laut verhallen zu lassen, werden jetzt alle verfügbaren Töpfe, bei denen sich Entnahmen erst zeitversetzt niederschlagen, zur Ader gelassen. Die Bürger werden bei den Zusatzbeiträgen für die Krankenkassen durch entsprechende Vorankündigungen bereits weichgeklopft. In anderen Sozialkassen wird es nicht anders laufen. Wo die Ursachen der Kostenexplosionen liegen, lässt sich hinter verschiedenen Posten wunderbar verschleiern.
    Weiterhin werden wir mit Sicherheit eine deutliche Zunahme von Projekten erleben, bei denen ursprünglich staatliche Aufgaben in privatwirtschaftliche Hände, bei langfristig garantierter Rendite, verschoben werden. Also nichts anderes, als Finanzierung auf Pump, zu einer ansonsten am Markt nicht zu erzielenden hohen und risikoarmen Verzinsung, auf Kosten zukünftiger Generationen.

    Und die Flexi-Steuer für Erdöl und Benzin ist auch nichts anderes als die Absicht, die jetzt noch versteckten Löcher schnell zu stopfen. Als der Ölpreis über 100$ pro Barrel lag, da hat sich der Staat durch die erhöhte Mehrwertsteuer zusätzlich auf Kosten der Bürger die Taschen voll gemacht. Mit der Flexi-Steuer wird der Staat noch zusätzlich das abschöpfen, was bei den hohen Erdölpreisen bei den Rohstoffproduzenten und Raffienerien gelandet ist. Es wird also langfristig wieder Benzinpreise geben, als läge der Rohölpreis wieder im dreistelligen Bereich. Und dem Michel wird dann erklärt werden, dass das überhaupt kein Problem ist, weil, sollte der Rohölpreis tatsächlich mal wieder steigen, die Steuer ja abgesenkt würde. Der Haken an der Sache ist, dass die Steuerabgaben dauerhaft trotzdem deutlich über der aktuellen Abzocke liegen werden, weil aufgrund moderner Erdölfördertechnologie zwischen 60$ und 80$ pro Barrel riesige, erschließbare Reservekapazitäten existieren, die einen dreistelligen Ölpreis in der nächsten Dekade extrem unwahrscheinlich machen. Und diesen Rahm möchte die Regierung nun gerne abschöpfen. Der Dumm-Michel wird es schon irgendwie schlucken, und dann vergessen.

  42. Linke können nur eins, das deutsche Volk ausplündern.

    Es ist ein Wunder, dass die nicht auch noch unser Blut verkaufen, und mit unseren Organen an der Terminbörse spekulieren. Für den Fall, dass wir Deutschen aufgrund der immer höheren Arbeitsbelastung, um das Steuergeld zu erarbeiten für die große Germoney-Party von Merkels Millionen Gästen, und dadurch vorzeitig durch Herzinfarkt verrecken.

  43. Wäre ich Spritkonzern, würde ich mir denken: „Hm, die zahlen 2 €uro, obwohl wir nur 1 €uro verlangen? Warum soll das der deutsche Staat kassieren? Verlange ich doch lieber selbst gleich die 2 €uro… wie? dann zahlen die 2,50 €uro? Okay, verlang ich die auch…“

  44. #21 VivaEspaña (19. Aug 2016 14:51)

    Richtig, Übergewicht sollte besteuert werden (und außerdem fette 🙂 Aufschläge in der Krankenversicherung.
    Was ich im Falle dieses Fettsackes besonders ungerecht finde: Der mästet sich zum ermäßigten MwSt-Satz von 7% (Lebensmittel).

  45. Die Autofahrer-Lobby ist sehr mächtig.

    Der ADAC hat 19,2 Mio. Mitglieder.
    Also mehr Mitglieder als Gewerkschaften und alle Parteien zusammen.

    Ich kann mich noch an den SPD-Vorstoß erinnern, flächendeckend Tempo 120 auf den deutschen Autobahnen einzuführen.
    Das war kurz vor der Bundestagswahl 2013.
    Steinbrück hat das Thema aber schnell einschlafen lassen.

    Sigmar Gabriel wurde übrigens damals von Journalisten erwischt, wie er (bzw. sein Fahrer) mit 180 km/h zu einem Wahlkampfauftritt nach Kiel bretterte.

    Autofahrer sind auch Wähler.
    Solche unausgegorenen Vorschläge können schnell zum Bumerang werden.

  46. Irgendwo habe ich heute einen Kommentar von Babieca gelesen, den ich auch gerade schreiben wollte. Aber ließ ich sein, weil ich dachte hat sie hier geschrieben. Aber kann nicht sein, hab den ja heute morgen gelesen. Aber er paßt hier auch. Ging darum, dass die Politelite nur Firlefanz macht, satt sich um echte Sachen zu kümmern. Aber wie gesagt, de Bürger könnte so was ja erkennen. Aber der Bürger findet das gut, es geht ja um die Umwelt. So war das jedenfalls als ich damals gegenüber Kollegen die Stromsteuer kritisierte. Die fanden die gut, wei sie für die Umwelt war. Ich war wütend weil ich sowieso wissenschaftlich Strom gespart habe.

  47. Irgendwie muss man halt die Ansiedlung der Mo- und Allahfans finanzieren. Nichts ist umsonst, auch wenn es manchmal so scheint. Die lebenslange Vollversorgung der nicht arbeitenden Frommen jedenfalls nicht.

    Die Flexisteuer wird dabei nur ein kleiner Baustein von vielen sein. Die Anhebung der Krankenversicherungszusatzbeiträge ein anderer. Ständige Leistungskürzungen sind wir inzwischen auch gewohnt.

    CDU, SPD, Grüne und andere Verbrecher haben jetzt schon viele Jahre die Erfahrung gemacht, dass sie mit der Mehrheit der dummen Deutschen praktisch ALLES machen können. Vielleicht sollte sich dies bald mal ändern! Es wird Zeit.

    AFD WÄHLEN!!!

  48. Erwartet Gabriel etwa, gewählt zu werden, wenn er 2017 für die SPD antritt? So wird das nichts, erst die Frechheit mit dem Mittelfinger und dann noch seine tolle Idee einer Flexisteuer.Benzin und Heizöl, Dinge die für uns kein Luxus, sondern unverzichtbar sind, sollen höher besteuert werden unter dem Vorwand, etwas für die Umwelt zu tun. Denkt Gabriel, dass wir die Heizung auf 28 Grad hochstellen oder so zum Spaß ständig mit dem Auto fahren, weil ja alles so billig ist? Er weiß sicher genau, dass das die Wenigsten machen aber er möchte die z.Zt. niedrigen Preise für eine Steuererhöhung durch die Hintertür missbrauchen. Wo dann die Steuern bleiben werden, das können wir uns alle denken. Wer soll diesen Mann wählen? Solche üblen Steuertricks würden uns alle treffen.

  49. #62 INGRES (19. Aug 2016 15:23)

    Also ich habe (und spare) immer noch Strom (also ich laß mir einiges einfallen, aber nur als Sport und außerdem ist das jetzt ausgelutscht), aber nicht für die Umwelt, sondern für den Geldbeutel und als Sport. Also das mit der Umwelt ist dann aber ein guter Trick, den sich der Bürger halt unterjubeln läßt.

  50. #61 Kapitaen Notaras (19. Aug 2016 15:21)

    Nicht nur Merkel muss weg …

    ————————————————
    Genau! SED (CDU/CSU/SPD/FDP/LINKE/Bündnis 33/die Braunen) muß weg.

  51. #49 Thomas_Paine

    Da macht doch die unselige Merkel nicht mit. Merkel gibt doch nie zu, dass ihre Türkei-Politik gescheitert ist.

    Ach hätten wir Deutschen doch den österreichischen Außenminister statt Steinmeier.

    Österreichs Außenminister Kurz

    „Die Balkan-Route bleibt geschlossen“

    Österreichs Außenminister Sebastian Kurz kritisiert die deutsche Politik der offenen Grenzen in der Flüchtlingsfrage nicht erst seit Angela Merkels Satz „Wir schaffen das.“

    … …

    Kurz Nennen Sie es, wie Sie wollen. Aber die EU muss das Grundprinzip von Staaten übernehmen, die den Zustrom von Flüchtlingen wirksam gestoppt haben, also etwa Spanien oder Australien. Das heißt, wer sich illegal auf den Weg macht, kommt nicht durch.

    Und unsere BRD- Versager heizen den Zustrom durch immer mehr Schlupflöcher und Anreize ins Germoney-Sozialparadies noch an. Neuste schwachsinnige Idee aus dem Anstaltsstadl der BRD-Politik, hier geborene Ausländer-Kinder sollen sofort die BRD-Staatsbürgerschaft erhalten. Dies wird zu einer drastischen Zunahme der Einreise von schwangeren Afrikanerinnen/Asiatinnen führen. Kaum geboren, holen sie dann die Sippe des Kindes nach, denn so ein Kind kann ja nicht ohne Oma, Opa, Tanten, Onkel und Cousins aufwachsen.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/sebastian-kurz-die-balkan-route-bleibt-geschlossen-aid-1.6198204

  52. #62 INGRES (19. Aug 2016 15:23)

    War es der hier?

    Politikverständnis der Nullen an den Hebeln der Macht:

    1. Echte Probleme werden zügig wegerklärt, vertuscht oder gelobt, damit man nicht handeln muß.

    2. Eingebildete Probleme („menschgemachter Klimawandel“, Tsunamis in Deutschland, Feinstaub, *grusel*) werden mit gigantischem Aufwand aufgebaut, bekämpft, um anschließend – vorher ist nix los, hinterher auch nicht – zu verkünden: „Guck, haben wir erfolgreich gelöst“.

  53. Servus,
    das Sigmar hätte „früher“ höchstens als Vorkoster arbeiten können.
    Seine Leibesfülle zeigt ja auch das er für diesen Beruf auserwählt ist.
    Ich wette wenn der fette Sigi mal einen Tag Diät halten dann wäre das Welthungerproblem gelöst! Der frisst doch nicht für 2 Milliarden Menschen weil er schwanger ist…..?
    Vielleicht ist er kein Mensch sondern ein “ schwarzes Loch“ daher saugt er alles in sich auf und gibt nur Blödsinn wieder ab?
    Oh wie freue ich mich auf den Tag an dem der Sigi Fersengeld geben darf weil die Deutschen ihn mit „Willkommenskultur“ beglücken werden….

  54. Gabriel glaubt, dass er seine verkorkste Politik mit der SED-Planwirtschaft wieder richten kann. Ein Trugschluss. Er soll sich dazu mal mit einem beliebigen Ossi unterhalten.

  55. Immer noch spurlos verschwunden

    update

    OT,-….Meldung vom 19.08.2016

    1000 Euro Belohnung für Hinweise auf Maschinenpistole

    Leipzig (dpa/sn) – Auf der Suche nach ihrer verlorenen Maschinenpistole ( Pi ,- berichtete
    http://www.pi-news.net/2016/08/staat-verliert-waffen-und-munition/ ) hat die Leipziger Polizei eine Belohnung ausgesetzt. Für einen Hinweis auf den Verbleib der Waffe soll es 1000 Euro geben. Plakate mit entsprechenden Informationen wurden im Stadtteil Grünau ausgehängt, wo die Maschinenpistole vorige Woche abhanden gekommen war. Nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig ist es sehr wahrscheinlich, dass jemand die Heckler & Koch MP5 gefunden hat. In ihrem Aufruf fragt die Polizei konkret, ob ein Zeuge den Finder der Waffe beobachtet oder jemanden mit einem verdächtigen Gegenstand gesehen hat. Außerdem interessiert die Beamten, ob Zeugen am Tag des Verschwindens der Waffe in Grünau ein «Aufschlaggeräusch von Metall auf festem Untergrund» gehört haben. Die Suche nach der Waffe blieb seit vorigem Donnerstag erfolglos. Bisher ist lediglich das Magazin wieder aufgetaucht, das gefunden und abgegeben wurde. Ein Beamter hatte die Waffe bei einem Einsatz an einer Tankstelle in einem Plattenbauviertel verloren, zu dem er am Donnerstagabend gerufen wurde. Einen geplanten Diebstahl der Waffe schließt die Polizei aus. http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/1000-Euro-Belohnung-fuer-Hinweise-auf-Maschinenpistole-artikel9608028.php

  56. Wehe diese kaputten Hirne, mit fett durchsetzt, werden losgelassen. Der ist doch so Dumm das er brummt.
    Gabriel auch du must weg …………………und zwar ganz, ganz schnell.

  57. Was heißt hier SPD? Nahezu alle Parteien (vielleicht mit Ausnahme der FDP) machen bei diesem Unsinn mit. Da steht die SPD nur stellvertretend.

    Gab es da nicht mal einen interessanten Kompromiss zur Erhöhung der Mehrwertsteuer? Aus eins oder zwei mach drei?

    Ich frage mich schon lange, aus welchem Grund die Deutschen so einen Unsinn nahezu regungslos hinnehmen. In anderen Ländern (s. nur Frankreich) gibt es schwere soziale Verwerfungen, wenn die Regierung mal wieder zuschlägt.

    Ein Versuch der Antwort.

    Die anderen Länder können sich so einen Schwachsinn (bezogen auf allgemeine Entscheidungen im ökonomischen Zusammenhang) nicht leisten.

    Deutschland kann es sich anscheinend finanziell leisten, solche Schwachsinnspolitiker an der Macht zu belassen, die eine Volkswirtschaft als ihr persönliches Experimetierfeld ansehen.

    Ach ja, Draghi oh Draghi hilf(t).

    Wie gut, dass die öffentliche Hand ihre Wahnsinnspolitik auf Kosten der enteigneten Kapitalbesitzer – darunter auch Rentner – geräuschlos durchziehen kann. Aber da war ich ja schon weiter oben.

  58. #78 Waldorf und Statler (19. Aug 2016 15:45)

    Immer noch spurlos verschwunden update OT,-….Meldung vom 19.08.2016 1000 Euro Belohnung für Hinweise auf Maschinenpistole

    Hihi! Um es mit deinen Worten – „ein Karfunkelstein“ – zu sagen: Warum hat die MP nicht längst ein Flüchtilant gefunden?

  59. #1 Heisenberg73 (19. Aug 2016 14:35)

    Die Sonderschule wäre schon der richtige Ort für ihn gewesen.

    Na, das wäre doch in Ordnung gewesen, wenn er das Zeug dazu gehabt hätte.

  60. #70 Babieca (19. Aug 2016 15:28)

    Solche Typen waren auch in Berlin zur Derbywoche vor der Trabrennbahn Mariendorf (in gebührendem Abstand natpürlich, da Pferde solche Idioten beißen würden) unterwegs. So ungefähr zehn Plakatträger(innen) oder so.

    Ich glaube, diese Kranken blieben weitgehend unbeachtet.

  61. Ja, es gäbe ja noch die Möglichkeit, statt Steuern zu erhöhen, die Ausgaben des Staates für Sinnlosigkeiten zu kürzen, wie Milliarden für Flüchtlinge, die uns nichts bringen oder fette Politiker, für die das genauso zutrifft.

    Der Laden gehört ausgemistet. Die da oben stehen schon bis zum Hals in ihrer Scheiße.

  62. Wie war das doch gleich:
    Wer hat uns verraten, Sozialdemokraten!
    versündigen sich am Menschen.

  63. Staatliche Maßnahmen vorn und hinten, Marktwirtschaft gibt es nicht mehr. Der Stinkefinger ist Wirtschaftsminister, und Wirtschaft ist, wenn wo Bier gezapft wird. Der Ressourcenverbrauch wird von den Menschen verursacht, d.h. je mehr Menschen (auf engem Raum), desto höher der Verbrauch. Da stapeln sie den Geburtenüberschuss der ganzen Welt bei sich und wundern sich, dass es anfängt zu stinken. Nicht nur Kühe sondern Methangas ab, noch dazu fahren sie kein Auto und sind sogar nützlich, weil es sie sonst nicht gäbe.

  64. Was würde august Bebel dazu sagen ?

    #67 Tritt-Ihn (19. Aug 2016 15:21)
    Solche unausgegorenen Vorschläge können schnell zum Bumerang werden.

    Die SPD kann mittlerweile eine ganze Bumerang-Nationalmanschaft aufstellen,

  65. #85 Babieca (19. Aug 2016 15:52)

    #78 Waldorf und Statler (19. Aug 2016 15:45)

    Warum hat die MP nicht längst ein Flüchtilant gefunden?
    ————————————————
    Hat er, hat er. Anders, als bei den sorgsam drapierten Geldbörsen, wird die noch für eine größere Bereicherung gebraucht .

  66. Fat Siggi kündigt also eine riesen Steuererhöhung an. Was geht das diese unqualifizierte Hilfsschul-Kraft an, wie viel Energie ich verbrauche? Nichts. Zumal das Geld, ähnlich wie bei der Ökosteuer, gar nicht für Öko verwendet würde, sondern diese Langfinger es völlig zweckentfremdet einsetzen würden.
    Greif ordentlich zu, Siggi. Versuch mal, mit deinen dicken Wurstfingern ordentlich in die Tasche der Pendler zu greifen, die so blöd sind, weite Strecken zur Arbeit zu fahren. Für Lohnerhöhungen, die hinter der Inflation zurück bleiben. Du schelmischer Nimmersatt, du! Das Leben ist kein Güllehof. Projekt 15 im Jahr 2017- du faffst daff!

  67. Kürzlich habe ich im Weltnetz folgenden Satz gelesen, mit dem Gabriel gemeint ist:
    „Früher waren Dick und Doof noch zwei Personen“.

  68. Unglaublich was dieser ungehobelte Mensch von sich gibt! „Klimaziele“- ein Idioten- Unwort, das an vorgetäuschter Wichtigkeit und Hybris seinesgleichen sucht!
    Ich mache mir weniger Sorgen um das Klima, als um die Raumzeit- Krümmung, die dieses schwarze Loch durch sein Gewicht erzeugt und das ganz Deutschland in den Untergang, jenseits des Ereignishorizonts, zieht!

  69. #95 BenniS (19. Aug 2016 16:14)

    Ich sagte es schon oben.

    In der deutschen Politik gibt es nur diese Alternative. Die Entscheidung zwischen teurer oder noch teurer.

    So war das schon immer.

    Nebenbei bemerkt. Das ist auch der eigentliche Grund, warum die CDU überhaupt noch Wähler findet.

  70. In der DDR kam der Liter Sprit 1,50 Mark Festpreis. Egal ob Benzin oder Diesel. Der Ölpreis hat niemand interessiert.
    So ungefähr will es unser Sigmar? Bleibt diese Regelung auch bestehen, wenn der Ölpreis wieder steigt?

  71. Mal ehrlich: Gabriel und Merkel, wenn man sich die beiden so ansieht, dann ist eigentlich schon klar, was für eine Politik bei denen hinten raus kommt. Und diese beiden ….. (zensiert) bestimmen über uns und unser Land. Hilfe!!!

  72. #99 Kapitaen Notaras (19. Aug 2016 16:23)

    Einen kleinen Unterschied gibt es doch, wobei ich bitte nicht missverstanden werden möge. Ich bin kein Gabriel-Fan.

    Der gute Erzengel kann immerhin noch die Nahrung auf dem üblichen Weg zu sich nehmen. weil er den Mund frei hat. Ob Fr. Merkel rein technisch zur normalen Nahrungsaufnahme in der Lage ist angesichts ihrer Daueraufenthalte in anderen Weichteilen, möge man ihre Ärzte fragen. Evt. ist da schon lange künstliche Ernährung angesagt. Zur Zeit scheint sie ja (ferienbedingt!) ihre Nahrungsaufnahme konservativ gestalten zu können. Aber bald gilt es wieder hineinzukrauchen. Die Irren am Bosporus und im Kreml warten schon. Und dann gibt es da schließlich auch noch Hollande und Juncker.

  73. Dies bedeutet konkret: Nicht alle Preissenkungen bei Öl sollen an den Verbraucher an den Zapfsäulen weitergegeben werden. Also, eine Steuer, die automatisch steigt, sobald der globale Marktpreis für Öl fällt.

    Jetzt ergibt alles Sinn. Er hat uns nicht den Mittelfinger gezeigt, er hat seinen Vorschlag in Gebärdensprache übersetzt.

  74. #1 Heisenberg73 (19. Aug 2016 14:35)

    Die Sonderschule wäre schon der richtige Ort für ihn gewesen.

    Bloß nicht !
    Der würde seine Mitschüler komplett unterfordern.

  75. Tja, das Geld der anderen Leute wird knapp, da muss sich Comrade Gabriel neue Einnahmequellen erschliessen.

    „Mehr und höhere Steuern für die Deutschen! Zum Wohle der Deutschen!“

    Finde den Fehler.

    Nein, der Fi**fehler auf dem Bild gilt nicht, auch wenn er gross genug ist, um nicht übersehen zu werden.

  76. Flexi-Steuer ? So ein TorfKopp
    Die „Abzocke“ hätte er doch geschickt auch als „Aktion gegen Rechts“ tarnen können .
    Also eine Brandbeschleuniger-Steuer = Flüchtlingsheim-Abfackeln fast unbezahlbar zu machen .
    Diese merkbefreite Schnabeltasse sollte zurück zu seinen Wurzeln = sozialistischer Hirnfigg zum geheuchelten Wohle der dt. Bevölkerung.
    Aber egal , ist ja eh schon angezählt , und keiner wird diese Scharia-Fassbombe vermissen. 🙂 . tschau-tschau Gabi

  77. Na prima wieder ein Vorschlag mehr um die Verbraucher abzuzocken. Diese Flexisteuer angeblich um die Energieeffizienz zu steigern wurd ja donn doch bloss dazu benutzt um Merkels Gaesten ein Rundum Sorglospaket sprich einen dauerhaften Urlaub im Schlaraffenland zu gewaehrleisten. Die geplante Flexisteuer wird sich nicht nur an den Zapfsaeulen bemerkbar machen. Auch die Fahrpteise fuer Bus und Bahn sowie fuer Taxen und andere Transportdienstleistungen werden steigen. Die Verkehrsunternehmen sowie die Taxibetriebe und Speditionen geben jede Preiserhoehung auch durch Steuern an Ihre Kunden weiter. Vielleicht sollen Polizei und Rettungsdienste wie die Feuerwehr wieder mit Pferd und Wagen zum Eunsatzort fahren um die Umwelt zu schonen und um Spritkosten zu sparen. Auch die genannten waeren vin dieser Flexisteuer betroffen oder meint Hr Gabriel die kriegen den Kraftstoff geschenkt. Zum Glueck ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wir haben es naechtes Jahr in der Hand eine Neuauflage der Groko oder Rot Gruen und damit auch die geplante Flexisteuer zu verhindern.

  78. #102 furor__teutonicus (19. Aug 2016 16:40)

    Sie verwenden sehr zutreffend den Begriff „Zapfsäule“. Ein Ort, an dem schon lange der Kunde gezapft wird.

    Aber da sieht man sie wieder einmal, die typische Lethargie des Deutschen. Nicht einmal da, wo er tatsächlich Einfluss nehmen kann, tut er das. Aus Bequemlichkeit. Oder, war ja immer so.

    Warum gibt es denn so wenig gas-tankende Autobesitzer?

    Billiger geht es nicht mehr. Da kann man den ganzen Quark mit dem Elektroantrieb vergessen. Jedenfalls auf absehbare Zeit.

  79. Das Geld brauchen die Volksverräter für die gigantischen Umvolkungskosten.

  80. Ich bin für eine „Schwachsinnteuer “ für Politikerergüsse ! Da bräuchten wir uns um genügend Kohle keine Gedanken mehr zu machen ! Aber mal ernsthaft: Niemand wird die SPD so totsicher ins Nirvana führen, wie diese Witzfigur !

  81. #106 pfeffer-gel (19. Aug 2016 16:50)

    Flexi-Steuer ? So ein TorfKopp
    Die „Abzocke“ hätte er doch geschickt auch als „Aktion gegen Rechts“ tarnen können .
    Also eine Brandbeschleuniger-Steuer = Flüchtlingsheim-Abfackeln fast unbezahlbar zu machen .
    Diese merkbefreite Schnabeltasse sollte zurück zu seinen Wurzeln = sozialistischer Hirnfigg zum geheuchelten Wohle der dt. Bevölkerung.
    Aber egal , ist ja eh schon angezählt , und keiner wird diese Scharia-Fassbombe vermissen. 🙂 . tschau-tschau Gabi

    „merkbefreite Schnabeltasse“ und „Scharia-Fassbombe“
    Hahaha wie geil ist das denn ? 😀 😀 😀
    You made my day !

  82. #110 Pablo (19. Aug 2016 17:04)

    Ich bin für eine „Schwachsinnteuer “ für Politikerergüsse ! Da bräuchten wir uns um genügend Kohle keine Gedanken mehr zu machen ! Aber mal ernsthaft: Niemand wird die SPD so totsicher ins Nirvana führen, wie diese Witzfigur !

    Na da wäre ich mir aber mal nicht so sicher. Vollzeitunsympath Ralle gibt sich auch alle Mühe auch den letzten SPD-Wähler zu vergraulen.

  83. Erdrückend ist die Steuerlast im deutschen Rumpfstaat fürwahr

    Auf gar vielerlei Weise vergreifen sich die Parteiengecken am Geldbeutel der Deutschen, um den Banken und dem Ausland mit üppigen Schenkungen allzeit gefällig sein zu können: So zahlt man in Deutschland bis zu 42% Einkommenssteuer, 18% Verbrauchssteuer auf alle Waren, mehr als eine 1 Mark für jeden Liter Benzin aufgrund der verschiedenen Mineralölsteuer, dann die Grundsteuern und die Gemeindegebühren und dann noch so Späße wie die Stromsteuer und dergleichen mehr, die hier aufzuzählen jeden Rahmen sprengen würde. Rechnet man diese Belastungen zusammen, so verbleibt einem kaum noch etwas von seinem Einkommen. Und doch ist die Geldnot der Parteiengecken so sehr gewachsen, daß sie nun schon die Renten versteuern, obwohl es sich bei diesen um bereits versteuertes Einkommen handelt. Daher verwundert es doch sehr, daß sich einige der Parteiengecken erfrechen im Wahlkrampf nach Steuererhöhungen zu verlangen, doch haben sich diese eben eine Armenhilfeempfängerkaste als Wählerschaft geschaffen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  84. Zwei Dinge, die vielleicht grob zum Thema passen:

    1. Viele Zuwanderer in unserer Gegend (jaja – NRW, seufz!) fahren die dicksten Schlitten, teilweise mehrere pro Familie.

    2. Die Energieeinsparung durch das behutsame Schrumpfen des angestammten Deutschen Volkes wird mehr als zunichte gemacht, indem Horden von Menschen ins Land geholt werden, die genau das möglichst doppelt und dreifach haben wollen, was es hier die letzten Jahrzehnte gab (siehe 1.)

    Keine über´s Knie gebrochene Kausalkonstruktion – nur eine Beobachtung und Überlegungen, die mir in den Sinn kamen.

  85. Grade der Fettsack hats nötig. Ein Auto das den transportieren muss (mein Beileid dem armen Schnauferl) braucht doch gleich mal 2 Liter mehr wie im Normalfall.

    #81 Waldorf und Statler: Na klar. Gaaanz gutes Geschäft, 1000€ wenn man den Bullen verrät wo sie die Knarre haben liegenlassen aber wenigstens 2000 wenn man die weiterverscherbelt.

    #84 Verschaerft; Eine gewisse Mitschuld hat wohl auch, dass Berlin von den Ländern, die Geld verdienen ewig weit weg ist. Paris liegt ja doch relativ zentral. Da ist der Mob gleich mal vor Ort, wenn die zu sehr über die Stränge schlagen. Bis man von München oder Stuttgart in Berlin ist dauerts dagegen.

  86. Gabriel wurde für diese Idee schon vor Tagen auf dem Satire-Blog PPQ grandios durch den Kakao gezogen:


    Wenige Wochen vor der Wahlniederlage in Mecklenburg-Vorpommern bringt sich der scheidende SPD-Chef Sigmar Gabriel wieder ins Gespräch. Mit einer Maßnahme, die die Teilhabe benachteiligter Bevölkerungsschichten an der Finanzierung des Gemeinwesens verstärken soll, zielt der bis heute amtierende Pop-Beauftragte der deutschen Sozialdemokratie in Zeiten knapper Kassen auf höhere Einnahmen für seinen CDU-Kollegen Schäuble im Finanzministerium. Gabriels Plan: Eine automatische Steuererhöhung für Benzin, sobald der Benzinpreis fällt.

    Gabriel, von Haus aus ein Mann mit festen Überzeugungen von großer Schwankungsbreite, spendiert der vor drei Jahren maßgeblich von seiner Partei in Zusammenarbeit mit der Bundesworthülsenfabrik entwickelten Benzinpreisbremse ein neues Gaspedal. …

    Um die Energiewende bis 2050 zu schaffen, will er mehr „Effizienz beim Energieverbrauch“ durch durchweg höhere Preise erzielen. Das spare den Menschen im Lande noch mehr Geld als billiges Benzin: „Energie, die wir einsparen, müssen wir nicht bezahlen.“

    Ein Milliardengeschenk des Sozialdemokraten an die Bevölkerung, das deren Mitwirkung zudem in den Mittelpunkt stellt. Je weniger die Menschen draußen im Lande sich bewegen, desto mehr Wohlstand können sie genießen.

    Gegen den fahrlässigen Boykott der E-Auto-Initiative

    Gabriel sieht darin einen guten Beitrag, das Instrumentarium für mehr Energieeffizienz „weiterzuentwickeln und zu ergänzen“, um den Primärenergieverbrauch bis 2050 zu halbieren, obwohl sein A8 immer noch 180 fährt.

    Eine große SPD-Tradition: Waschen, ohne nass zu werden.

    Den ganzen schönen Text gibt es hier:
    http://www.politplatschquatsch.com/

  87. Dieser FreXXack will bloß eines: An unser Geld!!! Die Wege sind unterschiedlich verbal verkleidet, das Ziel ist immer das gleiche!

  88. ob es hierhin passt?
    ich weiss es nicht.
    heute hatte ich da mein handy einwahl nicht funktionierte bei einem mobilfunkanbieter,das netz spielt keine rolle..
    ein gespräch mit einer kontrollierten,bestenfalls 9 euro servicekraft…

    wie menschenverachtend deutschlands politik/medienhure die versklavung der bevölkerung vorrantreibt ist einfach nur beschämend.

    eine angebliche linksjournalie die diese untragbaren verhältnisse anprangert,sie ist nicht existent.
    der links journalismus der hinter der bevölkerung steht ist nicht existent.
    die opfer der us lakaienschaft,sprich des sogenannten linksabschaums,ist nicht existent.

    niemand der hinter den menschen steht,niemand der die medienverbrecher ala kleber,atai,gniffke,reschke etc,etc…für bürgervertretung steht.

    es gibt keinerlei links oder rechts.
    es gibt elitären west abschaum und eine soziopathische lakaienpolitik/presse..
    die sich mit dem teufel verbrüdern würde,hätte sie die möglichkeit auf noch grösseres kapital,noch grössere macht..

  89. Wer solche Schweine maßlos fettfüttert, wird letztendlich von ihnen kahlgefressen. Ja, man kann nur noch von Schweinen reden, abgehoben, arrogant, weltfremd , arbeitsscheu, halbstudiert, vollverbödet und volksschädlich. Aber klug genug, das ausgepresste Steuervieh noch weiter durchzumangeln. Raus mit dem Polit-Dreck aus der Regierungsverantwortung und weg mit deren astronomische Rentenbezüge, die man als Diebstahl am Volk betrachten muß.

  90. Das Establishment ist kreativ und findet immer neue Wege und Mittel, um das Volk zu knechten.
    ———
    … das Volk lässt sich ja auch knechten und alles über sich ergehen. Ansonsten würde es ja Stinkefinger-Siggi und sein rotes, unpatriotisches Gesocks zum Teufel jagen …
    Es wäre so einfach – ein kleines Kreuz an der richtigen Stelle würde völlig ausreichen !

  91. Weiter so!!! Unser adipöser Freund sägt fleissig weiter an seinem durch seine Fettleibigkeit geschundenen Stuhl.
    Perfekt, dass er dem Wahlvolk solche Häppchen kurz vor der Wahl anbietet. Dabei hat der Siggi wohl verpeilt, dass nicht alle sein Häppchen fressen wollen, nicht jeder möchte so aussehen, wie er, der vor lauter Fettleibigkeit gerade mal noch den Mittelfinger hoch bekommt…

  92. Und ich bin für sofortiges und flexibles Abberufen von Staatsdienern und Politikern.Und sage mir niemand das ginge nicht in modernen Zeiten.
    In den USA kann zumindest der US-Präsident bei Neuwahlen die Adminisration und Verwaltung neu besetzen. Festangestellte Beamte entmachten durch parallele Organisation.In der Schweiz entscheidet das Volk noch häufig direkt über den Lohn der Repräsentanten,dort haben wir auch noch ein Milizprinzip das in den meisten Kantonen noch existiert,auch wenn die Verwaltung und Parteienoligarchie versucht dieses auszuhebeln.

  93. Bei Hartgeld.com hatte ich einen sehr schönen Cartoon zu unserem Herrm Vizekanzler gesehen.

    Überschrift: Früher waren Dick und Doof 2 Personen. Heute geht das in einem.

    Mehr ist dazu nicht zu sagen

  94. Nachdem unter Beteiligung der SPD an der Regierung die Löhne für deutsche Arbeitnehmer uferlos gestiegen und gleichzeitig Benzin und Heizöl uferlose gefallen sind, lasse ich meinen fünf-Liter-Motor-Mercedes jetzt die ganze Nacht hindurch im Leerlauf vor sich hinblubbern. Das Abschalten des Motors rentiert sich ja kaum noch. Und wird es mir wegen der voll aufgedrehten Heizung zu warm, öffne ich halt die Fenster.

    Frage an den dicken Siggi: Wer hat uns verraten …

  95. Diese offensichtliche Steuererhöhung trifft vor allem den „kleinen Mann“ für den Siggi zuletzt wieder Politik machen wollte. (Aber das scheint sofort wieder gecancelt zu sein.)
    Siggi und Co. brauchen Geld für die Asylindustrie. Der Grund mit den Klimazielen ist doch nur vorgeschoben.
    Für wie blöde halten die uns eigentlich ???
    Ich glaub es ja nicht….

  96. -sigmar-gabriel-und-die-flexisteuer-

    Also der Sigmar ist schon der richtige Amtsträger.

    Es spielt dabei noch nicht einmal eine Rolle, welcher Partei er angehört.

    Der Typ ist auch nur ne` Dienstmagd des Systems, oder wie lassen sich sonst die widersprüchlichen Aussagen und „Ideen“ der Parteiangehörigen deuten?

    Es ist schlicht und ergreifend beliebig, was ein Parteifunktionär absondert!

  97. Das Establishment ist kreativ und findet immer neue Wege und Mittel, um das Volk zu knechten.

    Der Wähler hat es in der Hand, den Wahnsinn insgesamt zu stoppen: Dieses und nächstes Jahr bei den Wahlen.

    Aber wie ich meine „deutschen fetten Säue“ (Luther) kenne, wird das Signal an die Alt- und Volksparteien lauten: Weiter so. Mich juckt´s nicht!

  98. Wie bei nahezu allen Maasnahmen des Merkel-Regimes und den noch absurderen Forderungen ihrer grün-roten Schmutz-Opposition ist das der zentrale Punkt:

    „Offensichtlich haben Gabriel und seine rotgrünen Kumpanen erneut bewiesen, dass sie nicht nur fern jeglicher Realität leben, sondern auch bewusst gegen den deutschen Bürger agieren.“

    Dem steuer-sozialistischen Umverteilungsregime mit seiner ausufernden Sozial- und Migrationsindustrie samt halbkrimineller „Flüchtlings“lobby entspricht die Narrenfreiheit für muselmanische Besatzer samt Kind und Kegel, die hier ihre Konflikte austragen, ihre Sturmabteilungen des Erdogan´schen AKP-Faschismus mobilisieren, Jugend-, Gewalt- und Drogenkriminalität ausleben und parasitär unsere Sozialsysteme plündern – vor allem bei Hartz-IV, Kindergeld, Renten und gesetzlichen Krankenversicherungen, deren Beiträge für uns Erwerbstätige erklärtermaasen wieder steigen werden, nachdem inzwischen auch schon ein Rentenalter ab 70 in die „Diskussion“ geworfen wird! Zum Dank bringen die uns jetzt auch noch ihre Terrorfolklore ins Land!

    Die Masse des „Packs“, der „Mischpoke“, des „dunklen Deutschlands“ soll ackern, buckeln und der Willkommensdiktatur für kulturfremde Eindringlinge aus dem Orient bestellten Beifall zollen!

    Kommunistische Regime, von den Rot(h)en Khmer über die DDR bis zu Nordkorea, waren auch gegen die „eigenen Bevölkerungen“ gerichtet, die real-sozialistischen Utopien und Experimenten massenhaft zum Opfer gebracht wurden; allerdings arbeitete kein kommunistisches Unrechtsregime auf die Abschaffung der eigenen Bevölkerung durch einen „großen Austausch“ hin…

    Das linksgrüne Multikulti-Experiment aller Blockparteien hierzulande zwingt uns aber dazu, die feindliche Übernahme durch Muslime auch noch zu erwirtschaften. Dafür und für anderen Irrsinn erdenken die „Verantwortlichen“ immer neue Maasnahmen an Abgaben und Steuern, die im Übrigen mit unerträglicher kulturrevolutionärer Umerziehung, Bespitzelung und der Augrenzung von „rechten“ Regimegegnern einhergehen!

  99. Nur weiter so, dann verschwindet die SPD ganz von der Bildfläche. Diese Partei ist so unnötig wie ein Kropf.

  100. Um ja nicht Merkels Willkommenskultur zu gefähreden, müssen die Bürger angelogen werden.
    Dass die Flüchtlinge mindestens 60 Milliarden pro Jahr kosten, ist ja schon bekannt. Und da das Geld nicht vom Himmel fällt, muss es ja irgendwo her kommen. Also feilen die Politiker an Tricks, wie sie über die Hintertür an die Milliarden der Steuerzahler und deutschen Bürger kommen.
    Dass der Zusatzbeitrag der Krankenkassen stark erhöht wird, liest man in fast jeder Zeitung. Hat aber sicher nichts mit den Flüchtlingen zu tun. ?!?!?

  101. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nach-verheerenden-umfragen-spd-will-sich-wieder-um-die-kleinen-leute-kuemmern-a-284818.html

    Mittwoch, 04.02.2004 .
    Nach verheerenden Umfragen: SPD will sich wieder um die kleinen Leute kümmern .
    SPD-Fraktionsvorsitzender Sigmar Gabriel fordert seine Partei auf, künftig mehr Rücksicht auf sozial Schwache zu nehmen.

    Auch der Spitzenkandidat der SPD für die Landtagswahl im Saarland, Heiko Maas, übte offen Kritik: „Wir haben das Vertrauen unserer Stammwähler verloren“. „Wir dürfen bei den Reformen nicht immer nur Rentner, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger belasten“,
    sagte er der „Berliner Zeitung“.

    „Es muss vorwärts gehen. Aber die Bevölkerung muss die Chance haben, die Richtung zu begreifen“, sagte Schartau dem „Handelsblatt“. „Die Schlagzahl ist zu hoch. Das ist kontraproduktiv.“

    Der Bevölkerung die Chance geben,
    die Richtung zu begreifen
    Die Schlagzahl ist zu hoch ,
    SPD will sich wieder um die kleinen Leute kümmern.

    „jaja , ihr deutschfeindliche SPD , tu uns nun einfach den Gefallen und fahr‘ Vollstoff und für immer zur Hölle

    +++++++++++++++
    #106 pfeffer-gel
    #111 Watschel ,Hahaha wie geil ist das denn ?
    ——- gern geschehn 🙂 ——–

  102. Lt. der Tagesschau erhält die SPD bei den Wahl-Umfragen in Mecklenburg-Vorpommern 26%.
    Haben denn die dortigen Bürger keine Zeitungen oder TV`s?
    Jaja, wer`s glaubt wird selig.
    @pfeffer-gel
    Hoffentlich sind die Bürger nicht so dumm und fallen auf Versprechen der SPD herein. Nach der Wahl kann sich Gabriel sicher nicht mehr an die Geschenke an die kleinen Leute erinnern.
    Ich glaube den etablierten Parteien kein Wort mehr.

  103. Mit dieser Flexisteuer kommen Kriminelle aus dem Bund sogar an die Harz-IV-Gelder der Ärmsten, die von Ländern und Gemeinden zu bezahlen sind.

    Selbstverständlich ist der Bund auf diese Gelder angewiesen, nachdem die rosigen Wirtschaftszahlen eben doch nicht so ganz rosig sind.

  104. Wenn ich Gabriel sehe, wünsche ich mir immer, dass er eines Tages die Zeit, die er als Politiker mit seiner dummen Plapperei auf wichtig gemacht hat, später einmal im Straßenbau oder im Bergwerk bei richtig harter Arbeit verbringen wird und sich dabei sein hirnrissiges Geschwätz von früher anhören muss.

    Ein Nichtsnutz und Dummschwätzer, wie er im Buche steht. Ist schon der Wahnsinn, was für Minusgestalten Deutschland hervorgebracht hat.

  105. @ Exm3m #136
    Ich sehe das anders. Gabriel hat sowieso keine Chance auf eine Kanzlerschaft. Für die Bilderberger wäre er doch ein guter Kandidat, ist er doch ein folgsamer Diener der Hochfinanz und Großkonzerne.
    Der SPD fallen eben keine besseren Konzepte ein.
    In ihrer Not kommen sie auf die dümmsten Ideen.

  106. Benzin – Trittin – Ruin
    Danke SPD

    =========================
    Der dicke Schmarotzer wieder am Unfug reden – wie immer! Raustrauen wird sich der feige Soze so schnell nicht mehr: Sie werden überall ausgebuht – UND DAS IST AUCH GUT SO!!!

  107. Diese Qualle ist doch noch dämlicher als sie fett ist!
    Umso schöner das der NIE Kanzler wird.

  108. @55 Wolfenstein
    😀 schmeiß mich weg!

    zum Thema :
    wieder ein an einfallslosigkeit
    nicht zu toppender Vorstoss
    vom fetten Siggi .
    insgesamt hat diese spd
    keine Skrupel ,
    sich täglich, öffentlich,
    lächerlich zu machen !
    5% werden konkret .

  109. #1 Heisenberg73 (19. Aug 2016 14:35)

    Die Sonderschule wäre schon der richtige Ort für ihn gewesen.

    *******************************************
    Wurde das hinterfragt, ob er nicht vielleicht doch die Hilfsschule „besucht“ hat?

    Anders kann ich mir das bei dem
    „Anti-Logiker“ kaum vorstellen.

  110. #55 Wolfenstein (19. Aug 2016 15:08)

    Ich denke mal dass der Minister-Dienstwagen von Gabriel alleine schon wegen dem Gewicht des an Land lebenden Wals Gabriel das doppelte an Benzin verbraucht wie normal.

    🙂

    ******************************************
    Und doppelt verstärkte Stoßdämpfer müssen in der Hämorrhoidenschaukel von Fettboy bestimmt auch eingebaut sein.

    😉

  111. #134 pfeffer-gel

    nee, is klar….

    Die Deutschen werden gemolken, wo es nur geht….

    http://www.bild.de/politik/inland/bundesagentur-fuer-arbeit/jobcenter-fahnden-noch-intensiver-nach-einkuenften-47410096.bild.html

    Die Ausweitung des zuvor vierteljährlichen Datenabgleichs dieser Personen sei nötig, „weil deren Einkommen und Vermögen unter bestimmten Voraussetzungen bei der Person, die Leistungen bezieht, zu berücksichtigen sind“, heißt es in einer internen Weisung der Bundesagentur für Arbeit.

  112. Ich verstehe nicht, weshalb die SPD in MeckPomm um den Sieg der Wahlstimmen kämpft. Ca. 26% oder so. Der Spitzenkandidat mag relativ sympathisch sein, aber im Augenblick zählt doch nur eines: die chaotische Berliner SPD-Merkel Regierung. Die macht jedes Bundesland kaputt, ob es will oder nicht. Kann jemand die SPD mit diesem unverschämten fettleibigen ungebildeten „Stinkefinger“ Parteichef noch wählen? Ich persönlich als Wessie hoffe auf die Ossies als kleine Helden bei der Wahl in Meck Pomm. Übrigens ziehen einige !!! meiner Bekannte ganz nach MeckPomm (Rügen)! Das ist es noch relativ musel- und damit gewaltfrei.

  113. #148 Alvin

    Rügen = Restdeutschland

    („nur eine kleine Insel
    ganz hoch droben in Deutschland…“,
    frei nach Asterix)

  114. Überall wird man heute beschissen und die Mehrheit sagt jetzt offiziell: Früher war alles besser!“
    Selbst beim Eis kaufen muss man jetzt aufpassen, dass man keine umweltschädliche „Mogelpackung mit 900ml“, anstatt früher hatten die immer 1000ml (1 Liter) inhalt erwischt!
    Da half heute nur noch ein fester Griff,so dass die Sülze schön rausquoll und den Deckel zugeknallt!
    Beim Benzinflexibetrug durch die nicht selbst fahrenden,teuer chauffierten Politbonzen hilft deren radikale Abwahl und wer nicht weit hat, fährt nach Österreich zum Tanken!
    Merke stets: Wer hat uns verraten? Die Sozialnazis von der SPD
    https://www.youtube.com/watch?v=8vFL0QWxugI

Comments are closed.