strassburgAm Freitagvormittag wurde im jüdischen Viertel von Straßburg ein Jude von einem Moslem mit einem Messer attackiert und verletzt. Nach dem ersten Stich in den Bauch, konnte das Opfer (62) entkommen. Der Attentäter habe laut Zeugen „Allahu Akbar“ gerufen, berichten mehrere französische Medien. Er wurde von Passanten überwältigt, der Attackierte wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Bereits 2010 soll derselbe islamische Blutbader einen Juden in Straßburg niedergestochen haben. Damals wurde er wegen „Unzurechnungsfähigkeit“ freigesprochen. Die „psychisch Gestörten“ bevölkern ganz Europa und es kommt, was PI schon seit Jahren als logische Konsequenz der Massenflutung Europas mit islamorientierten Hasstätern vorhersagt: Moslemische Folklore, wie sie in Israel an der Tagesordnung ist (z. B. hier, hier, hier), hält Einzug bei uns, und das wird alle „Ungläubigen“ betreffen. Der neue Gazastreifen entsteht mitten in Europa. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Die Angelegenheit würde sich drastisch entschärfen, wenn wir uns gestatten würden, die Ficklinge und Asylschwindler sofort auszuweisen. „Bestrafe einen, erziehe tausend!“

    Sie müssen uns vor Respekt aus der Hand frssen, diese Barbaren. Jedes zivil- oder trafrechtliche Vergehen muss dazu füren, dass die Täter ausgewiesen werden – für Sexualstraftaten ebenfalls.

  2. Strassbourg, das ist doch weit weg, das betrifft uns doch nicht. Da ist die Welt doch ganz anderst!
    Es wird schlimm kommen. Sehr schlimm. Die Polizei selbst hat naemlich schon schixx!

  3. Bald gibt es hier die nächsten Kosovos.Die Balkanisierung und Orientalisierung läuft frisch fröhlich weiter….

  4. Judenhass bei den Islam-Nazis. Nichts neues und leider millionenfach importiert. Trotzdem finden die ach so Guten den Islam nach wie vor friedlich und tolerant, komme, was da wolle.

  5. Die unheilige(n) Allianz(en) :
    Wir machen mit der EU was wir wollen,
    bis es die Leute merken , ist es zu spät.

    nix da zu spät .. ein Sturm zieht auf

  6. Der neue Gazastreifen entsteht mitten in Europa.

    Was heißt hier „der“, die: Gaza-Godesberg, Gaza-Garbsen, Gaza-Gießen etc. etc.

  7. Na, ihr Gutmenschen, schweigt ihr jetzt wieder mal betreten,schaut auf den Boden und steckt die Hände der Unschuld in den Hosensack, so wie in Düsseldorf beim Schlachtruf „Juden ins Gas“, skandiert von unseren beliebten muslimischen „Mitbürgern“ ja ? Wer dazu schweigt, ist in meinen Augen ein Antisemit. Und ein Schweinehund dazu.Und diese Leute sitzen in höchsten Ämtern. Was ist das bloß für ein psychopathischer Wahnsinn, der diese Subjekte so blind auf den Islam fixiert, dass sie ihn für exculpierbar und schützenswert erachten ?

  8. Fremde Kultur respektieren!
    Scharia für Moslems einführen, danach deutsches Strafrecht (falls was über bleibt…XD) und dann sofort rausschmeißen.
    Bei unklarer Herkunft: Helgoland als dauerhaftes Aufnahmelager herrichten, Zelte langen!
    So lange bis das Herkunftsland wieder einfällt!

  9. Bin gespannt, ob die Nachricht dem deutschen mainstream überhaupt eine Meldung wert ist – wurde ja „nur“ eine Person angegriffen und nicht in D…
    Der Bürger wird ja schon seit einiger Zeit darauf vorbereitet, sich an derartige Übergriffe gewöhnen zu müssen.
    Die große Mehrheit der „Bereicherungen“ ist doch friedlich und bringt unser unterentwickeltes Land echt voran – Allah sei Dank…

  10. „Allahu Akbar“ kann doch jeder rufen. Sicher werden die polizeichen Ermittlungen ergeben, dass der Täter wahlweise ein französischer LePen-Anhänger oder ein deutscher AfD’ler war, der damit die friedliche Religion Islam diskreditieren wollte.

  11. Den Zentralräten
    ist das alles egal.

    Hauptsache Deutschland
    wird geflutet.

    dafür kann man auch
    Opfer auf sich nehmen.

    Hauptsache,
    nie wieder Deutschland.
    da sind sie einer Meinung.

  12. Moslemische Folklore, wie sie in Israel an der Tagesordnung ist, hält Einzug bei uns, und das wird alle „Ungläubigen“ betreffen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Da gibt es einen großen Unterschied zwichen den Juden und uns. Die können nach Israel gehen.
    Aber wohin gehen wir?

    Wir haben nur diese eine Heimat, sonst keine mehr.

  13. NDR & WDR knapp bei Kasse? Verkauf von Luxusvillen und Kunstwerken

    Die Höhe des zukünftigen Rundfunkbeitrags ist hart umkämpft, und bei all den Milliardenbeträgen, die ARD, ZDF und Dritte Programme einnehmen, müssen die Öffentlich Rechtlichen anscheinend mal so richtig arg einsparen. Den Eindruck kann man unter Tränen fast schon bekommen, wenn man auf das jüngste Beispiel des rigiden Sparens beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) aufmerksam wird. Wie dem Hamburger Abendblatt vom NDR bestätigt wurde, hat man drei Hamburger Immobilien für mindestens 11,4 Millionen Euro verkauft.

    Interessant: Die zwei Mehrfamilienhäuser und eine Villa befinden sich im besten Hamburger Stadtteil Harvestehude. Die Villa ist ein frei stehendes Objekt aus dem Jahr 1900, mit 440 Quadratmetern Wohnfläche und einem parkähnlichem Garten. Das Grundstück hat insgesamt 2.900 Quadratmeter. Schon seit 1958 gehörte die Villa dem NDR und soll zuletzt nicht mehr vermietet gewesen sein. Sie wurde jetzt für mindestens 4,6 Millionen Euro verkauft, wahrscheinlich aber deutlich mehr.

    Der NDR sagte dazu im Rahmen seines Einspar­programms trenne man sich von nicht betriebsnotwendigen Immobilien in Harvestehude.

    Auch der Westdeutsche Rundfunk (WDR) scheint in der Vergangenheit von seinem TV- und Hörfunkgeschäft gelangweilt gewesen zu sein, und betätigte sich anscheind auch in der „Kunstsammlerszene“. So wurde vor Kurzem bekannt, dass der WDR 20 hochwertige Kunstwerke unter anderem von Max Beckmann versteigern ließ für rund 3 Millionen Euro. Weitere 20 Werke sollen noch in diesem Jahr folgen. Der Grund für den jetzigen Verkauf laut WDR-Intendant Tom Buhrow: Die Haushaltslage des WDR sei derzeit schwierig. Das heißt also im Umkehrschluss für NDR & WDR: Wäre die Haushaltslage aktuell nicht schwierig, würde man sich weiter in der Immobilien- und Kunszszene betätigen!?

    Unser abschließender Kommentar: Uns war bisher gar nicht bewusst, dass der Besitz von Luxusimmobilien und Kunstwerken in der Vergangenheit Satzungsinhalt der Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten war. Wenigstens wissen wir aber jetzt ein klein wenig genauer, wofür unsere Rundfunkgebühren (unter anderem) ausgegeben wurden. Ob man bei dem Milliardenberg, der immer noch Jahr für Jahr an die Öffentlich Rechtlichen fließt, wirklich von Sparanstrengungen reden kann, darf bezweifelt werden. Es wäre wirklich interessant zu erfahren, welche sonstigen nicht für den Rundfunkbetrieb wichtigen Vermögensgegenstände bei den Rundfunkanstalten völlig sinnfrei ohne jeglichen Nutzen vorhanden sind.

    http://finanzmarktwelt.de/ndr-wdr-knapp-bei-kasse-verkauf-von-luxusvillen-und-kunstwerken-40170/

  14. #21 sauer11mann (19. Aug 2016 18:44)

    Den Zentralräten
    ist das alles egal.

    Hauptsache Deutschland
    wird geflutet.
    +++++++++++++++++++++

    Ja, so ist es.

    Der Haß auf uns ist größer als die eigene Gefahr.

  15. Hier mal ein wenig O-Ton israelischer Politiker:

    Bibi hatte die französischen Juden schon im Januar 2015 dazu aufgerufen, nach Israel auszuwandern. Israel ist Euer Heim, so Netanjahu. Alle Einwanderer werde man mit offenen Armen empfangen. Israel verstärkte seit dem den Schutz seiner diplomatischen Vertretungen und jüdischer Einrichtungen nicht nur in Frankreich, sondern auch in anderen europäischen Ländern. In Sicherheitskreisen ist man um die Zehntausenden israelischen Touristen besorgt, die jedes Jahr nach Europa reisen.

    Im Gegensatz dazu bitte mal den O-Ton hiesiger Politiker hören (z.B. Merkel PK im Urlaub).

    Ist das nicht interessant? Juden fliehen aus Europa in Rekord-Zahlen und das Motto lautet: Wir schaffen das!

    Dem gegenüber wanzen sich Millionen !$3″8/ß?@ nach Europa und das Motto lautet…

  16. Es ist allgemein bekannt, dass die Juden Feinde der Moslems sind – das zieht sich durch den gesamten Koran.
    Juden stehen bei den gläubigen Moslems ganz oben auf der Liste.

    Aber hier im Land – und das ist bemerkenswert – stehen die Juden nicht auf Seiten der Islamkritiker, nein, sie stehen auf Seiten des Mainstreams und der Mohammedaner und verurteilen die Islamkritiker, bezeichnen sie als fremdenfeindliche Rassisten und vieles mehr.
    Der Michael Stürzenberger kann mehr über dieses abartige Verhalten erzählen.

    Das verstehe wer will.

    Aus diesem Grund hält sich mein Mitleid mit dem Opfer – und das tut mir sehr leid – in Grenzen.

  17. Anfang des Jahres hat Israel die letzten Juden aus Yemen ausgeflogen
    http://www.n-tv.de/politik/Israel-holt-Juden-aus-Jemen-article17275076.html

    Dank der selbstzerstörerischen Islamisierungspolitik in Europa wird man bald auch über Evakuierungsszenarien für Frankreich oder Belgien nachdenken müssen.

    Juncker, Merkel, Hollande und Co. sind verantwortlich für den Antisemitismus in Europa.

    Juncker, Merkel, Hollande und Co. zerstören das jüdische Leben in Europa.

    Und leider klatschen einige jüdische Verbände Beifall und preisen den Dialüg!

  18. Immer wieder erstaunlich zu sehen, wie toll die linken Gutis den Faschismus finden und hofieren. Nie wieder Faschismus auf deutschem und europäischen Boden? Nicht mit uns Linken. Aber die Finger machen wir uns nicht schmutzig, dafür haben wir die Moslems.

    @chrisbent: In Ihren Augen ist das so? Warum verweichlichen Sie diesen Sachverhalt? Es IST antisemitisch!!! Niemand würde sagen „In MEINEN Augen waren der 30-jähriege Krieg, der erste und der zweite Weltkrieg schlecht.“ Jeder Krieg IST schlecht, da darf es keine zwei Meinungen geben, genau wie bei dem von Ihnen angeführten Judenhass! Wer etwas anderes sagt, ist ein Faschist oder zumindest Faschismusfreund.
    Merken Sie sich für die nächste Diskussion mit einem G(M)utie: Die größten Antifaschisten kritisierten/kritisieren den Islam. Die Antifa ist genauso antifaschistisch wie die Deutsche Demokrat(t)ische Republik demokratisch war. Wenn jemand antifaschistisch ist, dann doch eher Sie und ich, sowie Plattformen wie PI.

  19. Je mehr Islamisten ins Land kommen, desto mehr und schneller wird der neue Antisemitismus seine Hochkonjunktur erleben. Auschwitz 2.0 ist dann nur noch eine Frage der Zeit, die Homosexuellen wird es zeitgleich bzw. als nächstes und ganz gezielt treffen. Dass ausgerechnet ein Land wie Deutschland mit einer solchen geschichtlichen Hypothek sowas zulässt und fördert, zeigt nur einmal mehr, wie geisteskrank die Linken sind und wie gefährlich nahe sie den Nazis von 1933-45 stehen!

  20. @Franco de Silva: Erstaunlich, allerdings. Allein es wundert mich nicht, sind doch Juden, Christen, selbst sogenannte Moslems und alle anderen Erdenbürger zu faul, den K(l)oran zu lesen. Solche Bücher lesen max. 2% der Menschen. Das war mit allen Büchern so, die eine Politik verfolgen. Deshalb sind Regime so erfolgreich: Deren Bücher werden nicht gelesen und nur dem Lovesprech vertraut. Zu diesem Fakt gibt es Studien.

    Der arme Jude könnte einer derjenigen sein, dem dieses Stockholmsyndrom gehörig auf den Geist geht.

  21. @ unwürdige Kuffar

    Einfach eine Muslima/Moslem heiraten u. alles wird gut!

    Hochzeit OB- Frankf., Peter Feldmann(jüd.) u. schwangere Turk-Muslima Zübeyde Temizel, April 2016:
    http://www.rtl-hessen.de/public/previews/2016-04-18-maz-off-feldmann.mp4-10.jpg?imgopts=640×360
    Juli 2016, Baby Züleyha da:
    http://www.extratipp.com/bilder/2016/07/31/6619390/400480904-peter-feldmann-zuebeyde-feldmann-zueleyha-baby-frankfurt-nachwuchs-oberbuergermeister-frankfurts-fir.jpg

    Ev. Vikarin Häcker u. Muselmann, Bengale Monir Khan:
    https://www.publik-forum.de/content/media/FB69E5C810A34AC5B36222CC74CA7757_03_haecker_636_322.jpg
    Inzw. selber Pastorin mit eigener Pfarrei, der Moslem darf am Altar helfen. Dies ist ihr Papi Hartmut, der beide traute:
    http://www.weilimdorf-evangelisch.de/wp-content/uploads/2013/02/hhaecker2013.jpg

  22. Aber hier im Land – und das ist bemerkenswert – stehen die Juden nicht auf Seiten der Islamkritiker, nein, sie stehen auf Seiten des Mainstreams und der Mohammedaner und verurteilen die Islamkritiker, bezeichnen sie als fremdenfeindliche Rassisten und vieles mehr.
    Der Michael Stürzenberger kann mehr über dieses abartige Verhalten erzählen. Das verstehe wer will.

    Man möchte keinen Anlass zum Streit liefern. Eklatant ist das bei Friedmann zu beobachten, der noch in 2008 knallharte Fragen zu den Suren stelle und heute friedlich wie ein Lämmchen ist. Das Werfet Angst und Schrecken in ihre Herzen… es funktioniert.

    https://www.youtube.com/watch?v=_Jat_hrECvM

  23. @ Mork vom Ork: Nie wieder Faschismus? Laaaangweilig!

    Kein Krieg in Mitteleuropa seit 1945 waren scheinbar zu viel des Guten.

  24. Zum Thema „Zentralrat“, Friedman etc: Meinen jüdischen Kumpels und Kumpelinen darf ich damit nicht kommen. Dann werden sie böse! Der ZR ein Interessenvertreter? Wenn ich das Wort hier jetzt schreibe, was meine Kumpels für den ZR auf der Pfanne haben, käme ich in die @MOD.

    Mal anders erklärt: Sind C. Roth, J. Trittin, R. Stegner, J. Fischer, H. Maas…Repräsentanten für Deutschland?

  25. @ #36 Wnn (19. Aug 2016 19:14)

    Was heißt „die Juden“?

    Einige der jüd. Promis u. linken Hirnis, wie unter Christen u. Atheisten leider auch!

    Verräter am eigenen Volke sind vor allem unsere Eliten u. Studierten.

  26. #16 Heisenberg73 (19. Aug 2016 18:39)

    „Jetzt müsste sich eigentlich der Zentralrat der Juden melden und vor der AfD warnen …“

    In D-Land ist das ja schon der Fall.

    In F-Land wird es auch nicht anders aussehen.

    Zentralräte in fremden Ländern sind die Totengräber der einheimischen Bevölkerung!

  27. So lange noch ca. 90 Prozent der Bevölkerung das Merkel-Regime und ihre gleichgeschalteten Blockparteien wählt, denke ich, haben wir noch viel zu wenig Scharia-Gotteskrieger, zu wenig moslemischen Terror und zu wenig Kriminalität in Deutschland.

    So einfach ist das!

  28. Zi2925 – … ‘Abdull?h Ibn ‘Umar, All?hs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass
    der Gesandte All?hs, All?hs Segen und Friede auf ihm, sagte:
    ”Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen, bis sich der eine von ihnen hinter
    einem Stein versteckt und dieser (Stein) spricht: »Du Diener All?hs, hier ist ein
    Jude, der sich hinter mir versteckt, so töte ihn.«“tat

    Aber der Islam hat ja nichts mit dem Islam zu tun…

  29. Ein Messerer in Strassburg? Moment mal. Da war doch was. Der dritte Attentäter von Paris/Bataclan kam doch auch aus Strassburg. Der 23-jährige Faoud Mohamed-Aggad lebte im Strassburger Stadtviertel Meinau und war 2013 zum IS nach Syrien gereist.

    Eine Freundin erzählte mir von Strassburg. In den Strassen schwer bewaffnetes Militär. Öffentliche Gebäude sind nur nach Taschenkontrollen etc. zu betreten. Ehemals kultivierte Gegenden sind durch den bekannten Moh- und I-Siff gekennzeichnet.

    Scheint dort eine Art Futureworld von Europa zu sein. Nur dass nicht Yul Brynner (sorry Kewil, der heißt wirklich so) der Star ist, sondern einer der mit „Mo“ beginnt und mit „ed“ endet.

  30. Ich las vor zwei drei Jahren ein Interview mit einem arabischen Psychiater. Sene Aussage: Muslime gehören alle in eine Psychotherapie.

  31. #50 FreeSpeech (19. Aug 2016 21:32)

    Muslime gehören alle in eine Psychotherapie.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mir egal, solange sie draußen bleiben, fernab von Europa.

  32. deutschland finsnziert.
    rechtsbeistand für judenkiller-terroristen.
    familienhilfe für jdenkiller-terroristen.
    ausbildung für judenkiller terroristen.
    gehalt für einsitzende judenkiller terroristen.
    illegale und legale arabishe siedlungen in israel.
    PLO regierung, hammas-regierung, klärwerke nur für araber, stürmer-NGO’s, legrstüle für antisemitismus…

    mit dem geld des deutschen michels, einfach so,
    sozialisten halt….

  33. #42 Maria-Bernhardine

    ja da schneidest was an.

    cohn bendit wird immer klar als jude tituliert,
    bei einer claudia rot von christin zu reden
    fällt den selben nie ein, dabei sinds
    beides linke und das linke ist eine
    intolerante religon die nichts
    religiöses neben sich duldet.

  34. Komisch, immer wenn ein Moslem einen Ungläubigen absticht, ist er psychisch gestört, unzurechnungsfähig, oder sonst was, um ihn vor dem Knast oder einer hohen Strafe zu bewahren.

    Sticht ein vermeintlicher oder richtiger Nazi jemand ab, ist er immer voll zurechnungsfähig, und wandert ab in den Knast…

    Wenn ein Moslem zusticht und Alahu Akbar schreit, handelt er korangemäß, und ist selbstverständlich voll zurechnungsfähig!

  35. #19 Babieca (19. Aug 2016 18:41)
    Gaza ist schon lange in Deutschland.

    Und Deutschland ist schon lange in Gaza.
    Von was Leben die? wer bezahlt die Patrone wenn sie einen Juden tötet, wer liefert die Druckerpressen für die hetzerischen Kinderbücher, wer bezahlt den Lohn der Hamas-Beamten. Selbst unsere linken Terroristen waren da gerne gesehen. Die Münchner Olympia Terroristen sogar auf Staatskosten zurückgeflogen und so weiter.
    Man bekommt den Eidruck Deutschland sucht da eine verschleierte „Lösung“.

  36. Die Behauptung, „DIE Juden“ würden die islamische Einwanderung befürworten, ist völlig falsch und absurd. Ich kenne zahlreiche jüdische Bürger, denen es am liebsten wäre, wenn weitere Zuwanderung von Moslems unterbunden würde – aber das wollen viele nicht öffentlich bekennen, aus Angst, als „rassistisch“, „fremdenfeindlich“, „rechtsextrem“, etc., abgestempelt und/oder erst recht zur Zielscheibe radikaler Moslems zu werden.

  37. Es braucht mehr Anschläge in Deutschland, den anschläge sind gut sie Wecken das schlafende land und weisen auf den IS-lamischen Faschissmus hin.

  38. Das Elsass ist ja der Mülleimer Frankreichs, zusammen mit Lothringen. Aber die dämlichen Elsässer wollen ja Franzosen sein, anstatt das was sie sind. Nämlich Deutsche.

Comments are closed.