poschi„Qualitäts“-Journalist Ulf Poschardt (Foto) ist allen Ernstes der Ansicht, dass die Erdogan unterstützende und dessen Säuberungen lobende Kopftuchfrau Betül Ulusoy (PI berichtete) ein „Joker“ für die CDU sei. Deutschland brauche zudem „raum- und kulturfremde Einwanderung“. Damit meint Poschardt ganz offensichtlich den islamischen „Kultur“-Raum.

(Von Michael Stürzenberger)

In der WELT ist nicht unter Satire, sondern unter ernstgemeinter „Meinung“ zu lesen:

Und bis auf ein paar Rassisten und Evangelikale weiß das Land auch, dass wir „kultur- und raumfremde“ Zuwanderung brauchen, mehr noch, besonders von ihr profitieren können, wenn, ja wenn, wenn sich die hier lebenden und arbeitenden Menschen auch aus innerer Selbstverpflichtung heraus mit unserer eher säkularen, pluralistischen Demokratie identifizieren. Im Ideal: an ihr teilnehmen.

Deutschland braucht, wenn überhaupt, allenfalls eine qualifizierte individualisierte Einwanderung, die sich an den Bedürfnissen unserer Gesellschaft orientiert. Keinesfalls einen Massenzustrom von moslemischen Okkupanten, die unser Land früher oder später übernehmen wollen.

Poschardt hat es ganz offensichtlich immer noch nicht begriffen: Jeder praktizierende Moslem, der sich mit dem Islam beschäftigt, hat den tickenden Koranchip im Kopf. Dieser fordert kompromisslos die Machtübernahme durch den Islam und die Ablösung weltlicher Gesetze durch die „göttliche“ Scharia. Und zwar in dem Moment, wenn sich Moslems in der Gesellschaft stark genug für die Übernahme fühlen, wenn die prozentuale Mehrheit gegeben ist und Schlüsselpositionen besetzt sind.

Poschardt will nun einer fundamentalen Moslemin wie Ulusoy auch noch den Weg in politische Funktionen bei der CDU ebnen, indem er ihre islamkonformen extremistischen Ansichten quasi als Meinungsvielfalt darstellt, die die CDU in welcher Form auch immer „bereichere“:

Insbesondere aufstiegsorientierte Muslimas hat die Union, gefördert durch den Generalsekretär Peter Tauber, für sich gewinnen können und damit auch Milieus für sich erschlossen, die bislang die SPD ohne große Mühe für sich einvernehmen konnte.

Mit Betül Ulusoy hat die Junge Union in Berlin die bekannteste Muslima des Landes zu bieten, die, Kopftuch tragend, sehr publikumswirksam Einblicke gibt in die Lebens- und Ideenwelt einer kulturkonservativen Generation von leistungswilligen, loyalitätsfähigen, aber sehr religiösen Migranten.

Poschardt ist kein Einzelfall, sondern einer von zahllosen multikultibesoffenen Medienmenschen, die ihre islamverharmlosende Propaganda in die Köpfe unseres Volkes einhämmern. Jeder dieser Versuche, eine existentiell gefährliche faschistische Ideologie zu beschönigen und fundamentalistische Islam-U-Boote wie Ulusoy auf ihrem Weg an die Schaltstellen der Macht zu unterstützen, muss als das gebrandmarkt werden, was es ist: Eine unverantwortliche und gemeingefährliche Islam-Kollaboration, die zum Untergang unseres Landes führt, wenn sie nicht unverzüglich gestoppt wird. Hier der gesamte Artikel in der WELT.

Im Grunde genommen verhält sich Poschardt wie die gleichgeschalteten Schreiberlinge, die damals den National-Sozialismus unkritisch lobten. Zwischen Islam und National-Sozialismus passt von der totalitären Denkweise her kein Stück Papier.

» Kontakt: redaktion@welt.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

139 KOMMENTARE

  1. Nun ja, der Dunkelhäutige trägt eine weiße Maske

    .
    „Räuber bedrohen Autofahrer

    Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen Autofahrer in Vahrenwald bedroht und versucht, ihn zu berauben. Gegen 0.20 Uhr stoppten die Männer den 34 Jahre alten Fahrer eines Ford, der gerade aus der Sackgasse der Cillienstraße kommend in Richtung der Guth-Muths-Straße unterwegs war.

    Hannover
    . Einer der Täter riss die Beifahrertür auf, während sein mit einem Teleskopschlagstock bewaffneter Komplize die Fahrertür öffnete. Der Mann auf der Beifahrerseite ergriff das Handy, das der Autofahrer auf der Mittelkonsole abgelegt hatte. Diesem gelang es jedoch, dem Räuber das Handy wieder zu entreißen und um Hilfe zu rufen. Daraufhin flüchteten beide Täter. Beide waren dunkel gekleidet und trugen Basecaps. Der Täter mit dem Schlagstock trug zudem eine weiße Maske oder einen Mundschutz. Beide hatten einen dunkleren Teint. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05?11) 1?09?55?55 zu melden.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Vahrenwald/Raeuber-bedrohen-Autofahrer-in-Vahrenwald

  2. Wie lange sollen die Zerstoerer noch ueber uns entscheiden?
    Bis alle Kirchen abgebrochen sind und der Muezzin ruft?
    Die verdienen ihr Geld mit unserer Zerstoerung, gehts eigentlich noch Perverser?

  3. Hat man diesem Typen in den Kopf geschissen?

    Wenn dieser weltfremde Typ doch mal die Augen aufmacht und sich ein x-beliebiges Land anschaut, wo der Islam das Sagen hat, dann wird auch der blödeste Anhänger der grünen Ideologie sehen, da ist nix mit kultureller Vielfalt, toller Buntheit oder gar pluralistischen Demokratie!

    Überall wo Imame oder Ayatollahs das Sagen haben gibt es nur moslemische Mono-Kultur, schwarze Einfalt, derbstes Blutvergießen und gelebte Steinzeit.

    🙂

  4. Islam ist einfach nur scheiße. Selbst kleinste Mengen Islam mit seinem vielfälgigen Terror Ungläubige gegenüber, machen aus Deutschland letztendlich ein Drittes-Welt-Land.

    Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße ins Essen. Selbst Spuren davon machen jedes Lebensmittel ungenießbar.

    Islam ist Steinzeit pur und alles nur keine bunte Bereicherung.

    🙂

  5. Die Musliminnen,die in die Politik gehen,sind U-Boote im Kampf für einen Scharia-Staat.Das haben ideologisch verblendete Schreiberlinge wie Hr.Poschardt nur noch nicht begriffen.Er könnte aber diese Einsicht gewinnen, wenn er sich mal die Mühe machen würde, ihre befremdlichen Absonderungen über den Putsch in der Türkei auf Facebook richtig zu lesen.
    Die Dummheit von solchen Leuten schmerzt.Aber leider nicht sie selbst.

  6. Bei einem guten Blatt hätte dieser Schreibtischtäter nur noch den Kaffee zu kochen……daran sieht man doch wie Die Welt einzustufen ist…..und dann wundern die sich über den Auflagenrückgang…..Realitätsverweigerer wohin man schaut.
    So war das auch bei den Anhängern des DDR Regimes.

  7. Herr Stürzenberger hat völlig recht, wenn er diese Kopftuchtrulla als Islam Boot bezeichnet. Ein U-Boot ist sie schon lange nicht mehr.

    Mittlerweile tauchen immer mehr dieser kulturfremden Boote hier auf deutscher See auf….

  8. wie ich schon lange sage – ein Großteil der Deutschen ist das irrste, selbsthassendste, rückgratloseste Volk der Welt geworden.
    Diese Pestilenz in Form des grössten Feindes im eigenen Land, wird von niemand mehr übertroffen.
    Gegen den Feind aus den eigenen Reihen kann man nichts unternehmen – mittlerweile finde ich die deutschen – und auch österreichischen – Verräter viel schlimmer – als die ganzen angelockten F.ckilanten und Söldner. So tief würden nicht mal die sinken, in ihrem Land so gegen die eigene Bevölkerung zu wüten – mal vom IS und Konsorten abgesehen.

  9. …. besonders von ihr profitieren können, wenn, ja WENN, WENN sich die hier lebenden und arbeitenden Menschen auch aus innerer Selbstverpflichtung heraus mit unserer eher säkularen, pluralistischen Demokratie identifizieren.
    ———————————————-
    Ach, ich liebe Konditionalsätze. Besonders diesen: WENN Katzen Pferde wären, könnte man mit ihnen auf Bäumen reiten 🙂

  10. Zuwanderung mag sein?

    Kulturfremde braucht nur dieser Fritze von „Die Welt“, denn diese Aussage, dieser Verrat sichert dem seinen Job und bringt ihm Aufmerksamkeit!

  11. „Und bis auf ein paar Rassisten und Evangelikale weiß das Land auch, dass wir „kultur- und raumfremde“ Zuwanderung brauchen, mehr noch, besonders von ihr profitieren können, wenn, ja wenn, wenn sich die hier lebenden und arbeitenden Menschen auch aus innerer Selbstverpflichtung heraus mit unserer eher säkularen, pluralistischen Demokratie identifizieren. Im Ideal: an ihr teilnehmen.“

    Das ist geistiger Dünnschiss der flüssigsten Sorte. Warum macht ihr einen Thread dazu? Diese Aneinanderreihung von Fremdworten und Fachbegriffen, die Kompetenz und Wahrheit vermitteln sollen, sind den Aufmacher nicht wert. Einfach nur Quatsch, dem man ignorieren kann und sollte.

    Ansonsten …

    „Das Land weiß …“ Das Land weiß gar nichts und ist, wenn dann, höchst irritiert und würde die Muslime lieber heute als morgen wider los werden. Jedenfalls ist mir bisher noch niemand begegnet, der anders denkt.

  12. Ich kann solche Aussagen schon fast gar nicht mehr ernst nehmen. Meint er das wirklich so oder hat er einfach nur Spaß an der Provokation? Manchmal tippe ich bei solchen Kaspern fast schon auf Letzteres. Ich kann mir kaum vorstellen, dass angesichts der Ereignisse der vergangenen 12 Monate jemand allen Ernstes so einen ungeheuerlichen Stuss noch von sich gibt. Selbst viele ehemalige Gutmenschen und Willkommensklatscher haben inzwischen ihre naiven Ansichten revidiert. Für mich ist dieser Typ einfach nur ein Provokateur. Ich kann ihn nicht ernst nehmen.

  13. Ulf Poschardt fällt regelmäßig durch Quark auf. Sein Strickmuster ist erbärmlich simpel: Solange es einen selbst nicht betrifft, immer das maximal Böse verteidigen und sich damit selbst abfeiern, wie „offen“ und „tolerant“ man ist.

    Laß mal einen die Zimmerpflanze aus Poschis Welt-Büro in sein eigenes transferieren. Oder sein Auto auf Poschis Verlagsparkplatz parken. Dann ist aber Polen offen!

  14. Genialer Satz von Poschardt, damit ist alles über diese Maulhure (und über „Liberalität“?) gesagt:

    Zur Liberalität der Union gehört im Ideal eben auch die Liberalität gegenüber denjenigen, die ein anderes Verständnis von Freiheit haben.

  15. Meine Antwort auf den PI – Artikel hat -2- Seiten… der erste Aspekt ist das dem Grunde nach jeder einzelne WELT – Leser den Inhalt der von ihm gelesenen Zeitung verantworten… ja mittragen muss… und die Zahl der Leser geht bekanntlich rapide Richtung NULL.

    Der andere Aspekt ist das PI regelmäßig sogenannten „Leitmedien“ sehr viel Aufmerksamkeit schenkt… habe die das verdient? WER liest denn die „Welt“? Man sollte sie zwar zur Kenntnis nehmen und kritisieren… aber man darf sie nicht überbewerten für ihre Wirkung auf die Deutschen… da haben die STAATS – Sender schon ein ganz anderes Kaliber…

  16. Über genau dieses dumme Schwein habe ich mich gestern auch schon aufgeregt, als ich diese Unverschämtheit gelesen habe!
    Gut zu wissen dass man mittlerweile nicht mehr der einzige „Rassist und Evangelikale“ im Land ist, der meint, dass wir allenfalls fähige Menschen brauchen, die unserem Land nützen! Diese findet man aber trotz Diversity-Geschwafel nicht im „kulturfremden“ Raum!

  17. Sorry, Maulhure paßt nicht, das bedeutet etwas anderes. Mir schwirrte irgendwas zwischen „Mietmaul“ und „Systemhure“ im Kopf herum.

  18. „…wenn die prozentuale Mehrheit gegeben ist und Schlüsselpositionen besetzt sind.“

    Da möchte ich Michael widersprechen!

    Es ist für eine Übernahme der Macht NICHT wichtig irgendwelche Positionen vorher zu besetzen…

  19. Auch die Lügenpresse schafft sich ab. Und „das finde ich hervorragend. – Und soll ich euch was sagen? Ich freu mich drauf“, um bei der Wortwahl der Rassisten Trittin und Göre Eckart zu bleiben.

  20. Nur zu Erinnerung: Betül Ulusoy hat den Putsch in der Türkei bzw. die politischen „Säuberungen“ danach mit den Worten kommentiert: „Alles hat einen Segen, jetzt können wir ein wenig Dreck säubern. Jeder kriegt seine Strafe. Mit Gottes Erlaubnis.“

  21. Wäre es für alle Beteiligten nicht besser, wenn Herr Poschardt in „kultur- und raumfremde“ Regionen abwandern würde, z. B. um Saudi-Arabien mit seinen journalistischen Ergüssen zu bereichern?!
    Unser Verlust wird ihr Gewinn sein, könnte man dann sagen…

    Inzwischen sind immer mehr Menschen hierzulande – und keineswegs nur Rassisten und Evangelikale – der Meinung von #7 Wolfenstein (25. Aug 2016 18:34):
    „Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße ins Essen. Selbst Spuren davon machen jedes Lebensmittel ungenießbar.“

  22. Immer her mit den raumfremden Kulturen

    – Ein paar Klingonen wären nicht schlecht
    – Alf fehlt
    – Roger der bisexuelle 1601-Jährige aus Area 51
    – Alien Teenage Mutant Ninja Turtles

    Enemy Mine ist aber schon da.

  23. #22 Babieca (25. Aug 2016 18:45)

    Ulf Poschardt fällt regelmäßig durch Quark auf. Sein Strickmuster ist erbärmlich simpel: Solange es einen selbst nicht betrifft, immer das maximal Böse verteidigen und sich damit selbst abfeiern, wie „offen“ und „tolerant“ man ist.

    Laß mal einen die Zimmerpflanze aus Poschis Welt-Büro in sein eigenes transferieren. Oder sein Auto auf Poschis Verlagsparkplatz parken. Dann ist aber Polen offen!
    **********************************************

    Polen offen, super………
    woher kenne ich das, Alfred Tetzlaff, oder Stromberg?

  24. So Typen machen weiter, bis ganz Deutschland kaputt und/oder islamisiert ist.

    Noch haben wir Zeit, uns friedlich aber bestimmt dagegen zu wehren.

  25. #20 Jens Eits (25. Aug 2016 18:44)

    Wenn man ihn nicht ernst nehmen kann, müsste WO das unter „Satire“ veröffentlichen, oder – mit den Konsequenzen leben.

    Ich bin auch immer wieder hin- und hergerissen, ob es Boshaftigkeit oder unglaubliche Dummheit ist. – Es ist Beides, aber von Letzterem mehr.

  26. Was ich bemerkenswert finde, ist die dummdreiste Arroganz dieses Schmieranten. „Bis auf.. weiß das Land“ .
    Woher weiß dieser …Mensch… eigentlich, was das Land will?

  27. #23 Biloxi (25. Aug 2016 18:45)

    Genialer Satz von Poschardt, damit ist alles über diese Maulhure (und über „Liberalität“?) gesagt:

    Zur Liberalität der Union gehört im Ideal eben auch die Liberalität gegenüber denjenigen, die ein anderes Verständnis von Freiheit haben.

    —————-

    Wenn er Eier hätte, würde er uns die Liberalität und Freiheit des Islams erläutern. Indes ist wohl selbst diesem dummen Menschen irgendwo klar, dass man das zwar behaupten aber nicht ausfüllen kann. Der Islam kennt weder Freiheit noch Liberalität. Und austauschbar sind diese Begriffe bekanntlich nicht oder ist etwa die „islamische Freiheit“ zu köpfen, zu steinigen, zu beschneiden ist es die „Liberalität der Burka“ und der Frau als Diener des Mannes, was er da meint?

  28. Wenn an der Mär von der dringend gebrauchten Einwanderung auch nur ansatzweise etwas dran wäre, dann würden wir uns gezielt Chinesen einladen. Da wir das nicht tun, muß der Grund ein anderer sein. Cui bono?

  29. OT
    allerdings gibt es auch solche Beiträge auf WO wie den folgenden.

    Hamburg-Jungfernstieg

    verkommt langsam zum forderasiatischem Muxxel Treff mit all seinen negativen Begeleiterscheinungen, normale Menschen meiden den Ort abends inzwischen.

    unbedingt weiter runter scrollen zu den Leserkommentaren


    Hamburg
    Jungfernstieg
    16:44
    Vom „Wohnzimmer Hamburgs“ zur gefährlichen Kampfarena

    Die Gewalt-Vorfälle am Jungfernstieg, dem Vorzeigeplatz Hamburgs, häufen sich, etwas scheint aus den Fugen geraten. Alles gar nicht so schlimm, sagt die Polizei. Wirklich? Eine Erkundung.

    Wann hat die Verwandlung begonnen? Schon vor einigen Jahren, sagen sie bei der Polizei, andere finden, man kann sie erst seit einigen Wochen beobachten, wenn die Sonne langsam in die Alster kippt. Am Jungfernstieg wird dann das Publikum ausgewechselt, kurzhosige Touristen besteigen die Barkassen oder trotten die Treppen hinunter Richtung U-Bahn, Gruppen junger Männer bevölkern jetzt die Steintreppen; eine Sprachmischung aus Arabisch und Farsi legt sich über den Platz.

    Es gibt eine Gruppe Inline-Fahrer, die „Free-Skater“, die sich fast jeden Nachmittag durch bunte Hütchen schlängeln. Wenn die Verwandlung beginnt, verlassen sie den Platz meist fluchtartig, sie sagen, die Stimmung sei ihnen einfach zu aggressiv.

    Das größte Jugendzentrum Hamburgs, ohne Betreuer

    Es ist eine Welt ohne Türsteher, in die Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Hamburg strömen. Sie kommen oft aus Problembezirken, dem Hamburger Umland, manchmal aus Flüchtlingsunterkünften. Warum, ist klar: Sie gehen dahin, wo was los ist, wo es hip ist und auch ein bisschen gefährlich. Die Schanze ist zu alternativ-chic und der Eintritt auf der Reeperbahn zu teuer, der Jungfernstieg dagegen muss vielen wie ein Schlaraffenland vorkommen: Vor dem Apple-Store auf der anderen Seite gibt es 24 Stunden gratis W-Lan, eine Etage darunter Biernachschub beim Späti und vorne bei der Europapassage den McDonalds. Die Schaufenster glitzern, immer wieder röhren Luxuskarren den Asphalt entlang. Es ist das größte Jugendzentrum Hamburgs, ohne Betreuer.
    Der Apple-Store am Jungfernstieg
    Foto: Juergen Joost Der Apple-Store am Jungfernstieg

    Der Jungfernstieg ist das Postkartenmotiv Hamburgs, verkörpert Grandezza, aber immer auch schon Welten, die hier verschmelzen: Touristen legen mit der Barkasse zur Fleetfahrt ab, Jugendliche aus Billstedt sind mit der U2 in 15Minuten am Alsterpavillon, Studenten schleifen ihre Eltern auf Wochenendbesuch über die Prachtmeile. Hier flaniert die Stadt, vier Steinreihen, ein breiter Steg und dann die glitzernde Fontaine, es ist die größte Bühne Hamburgs. Doch etwas ist aus den Fugen geraten. Aus der Bühne wird immer öfter eine Kampfarena, mit Messerstechereien, Kopfnüssen und abgebrochenen Bierflaschen; mit Jungs auf der Suche nach dem Adrenalinkick und erschrockenen Passanten, die die Straßenseite wechseln.

    Auf Twitter schreiben Nutzer jetzt Sätze wie diesen: Muss mir wohl bald mal nen neuen Heimweg suchen. Den Jungfernstieg bekommen die nicht mehr hin.

    „Der hätte ihn sonst aufgeschlitzt“

    Ist das so? Oder muss Hamburg als Metropole solche Plätze aushalten? Wer in diesen Tagen den Jungfernstieg erkundet, merkt: Aushalten funktioniert nicht mehr, die Postkarte Hamburgs hat gewaltige Risse bekommen.

    Um 19.15 Uhr zerbricht der Mann mit der roten Trainingsjacke die Bierflasche, und die Jungs auf den Steinbänken springen auf. Es ist Dienstagabend dieser Woche und sie wissen, jetzt geht es los. Davor standen sich die zwei Männer nur gegenüber, Stirn an Stirn, einer zuckte, Kopfnuss. Nun will der mit der roten Jacke Rache, er greift den gezackten Bierstumpf und jagt dem Anderen hinterher, hetzt ihn über die befahrene Straße. Sie schlängeln sich um die Taxis herum, es sieht aus wie ein verstörender Tanz. Ein Passant tritt dem Angreifer, den die Polizei in ihrem Bericht am nächsten Tag als 24-Jährigen identifizieren wird, die Bierflasche aus der Hand, das Opfer, ein 18-jähriger Albaner, entkommt. In weiter Ferne rast die Polizei heran. Später sitzt der Passant, der eigentlich zum Pokémon sammeln gekommen war und stattdessen ein Verbrechen verhindert hat, unten am Wasser und ist fast etwas erschüttert über die eigene Courage: „Ich musste reagieren, der hätte ihn sonst aufgeschlitzt.“

    Vor zwei Jahren sei die Stimmung gekippt und habe sich seitdem nicht wieder erholt, sagt einer der Barkassenkapitäne. Er, der es aus der täglichen Anschauung wissen muss, sagt: „Es wird immer schlimmer.“ Regelmäßig würden die Penner auf den steinernen Stufen verhauen, wenn sich diese nicht rechtzeitig aus dem Staub machten. Jeden Abend gebe es Schlägereien.

    Doch es sind nicht nur die harten Statistiken, es ist dieses Gefühl, dass hier ständig etwas explodieren könnte. Er vermisse die Polizei, die hier entlang der Stufen nicht sichtbar sei. Die, erst wenn es dringend werde, mit Blaulicht und Sirene den Ballindamm hinunter rase. Doch in der einen Minute, die die Wagen vom Steindamm bis zum Jungfernstieg benötigen, seien die meisten Schläger längst verschwunden. Dass sie nicht aktiv sei, diesen Vorwurf weist die Polizei zurück. „Wir sind regelhaft vor Ort“, sagt Polizeisprecher Timo Zill. Bereits 2012 sei ein Präsenzkonzept entwickelt und immer wieder „lageorientiert angepasst“ worden. „Dieses Konzept umfasst einen Maßnahmenmix aus Prävention und Repression“, sagt Zill. Vor Ort seien uniformierte Polizeibeamte, Zivilfahnder und der Jugendschutz, eingesetzt würden aber auch die Reiterstaffel und Polizeihunde.

    …..weiter

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article157852289/Vom-Wohnzimmer-Hamburgs-zur-gefaehrlichen-Kampfarena.html

  30. #1 Marie-Belen (25. Aug 2016 18:23)


    „Räuber bedrohen Autofahrer

    Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen Autofahrer in Vahrenwald bedroht und versucht, ihn zu berauben.

    Aber das sind doch nur „Einzelfälle“ … Und „Unbekannte“ dazu; und sicher „Männer“ …

  31. Hat dieser offensichtlich geistig minderbemittele Liberale, der sich ja gerne als FDP Wähler outet, auch wenigsten ein Argument gebracht, weshalb wir diese kulturfremde Zuwanderung genau bräuchten? Nein? Dachte ich mir doch. 🙂

  32. Da ja die Welt damit auch eine raum- und kulturfremde Richtung eingeschlagen hat, sollte sie sich auch nicht wundern, wenn die raum- und kulturbekannten Richtungen sie immer weniger abonieren und kaufen.
    Dafür stehen doch bestimmt schon die raum- und kulturfremden Richtungen bereit, in diese Käuferbresche einzuspringen, was bestimmt ein schwarzes Plus ergibt.
    Weiter so Welt. Der raum- und kulturfremde Raum
    mit seiner leseaffinen Klientel bietet Expansionsmöglichkeiten ohne Ende.

  33. Es kommt der Tag, an dem das Rückkehrhilfegesetz (RückHG) von 1983 wieder in Kraft tritt. „Die Rückkehrhilfe, wird nur gezahlt für …., die (…) den Geltungsbereich dieses Gesetzes mit ihrer Familie auf Dauer verlassen haben.“

    Heißt: Rückkehr. Auf Dauer.

    Dieses Gesetz wurde damals gemacht für…Kultur- und Raumfremde.

  34. Die Junge Union will sich auch mal wieder ins Gespräch bringen, und das erreicht man bekanntlich am besten mit Themen, die andere auf die Palme bringen.

    Betül Ulusoy, die Kopftuchfrau, die nicht weiß, wie man sich hierzulande zu benehmen hat, ich sage nur: Bezirksamt Neukölln! Die Junge Union wird noch ihre Freude an der haben, militante Kämpferin für Erdogan, ihr übersteigerten Geltungsdrang zu bescheinigen, dürfte nicht übertrieben sein, man lese ihren selbstgefälligen Blog: Ich-ich-ich. „Ich schlendere durch ein Einkaufszentrum, wie immer etwas verträumt, als es plötzlich aus meiner Tasche tönt: ,Allahu akbar, Allahu akbar!‘ und das Nachmittagsgebet ankündigt. Ich erinnere mich nicht, ob…“. „Bild“ ist mal wieder auf der richtigen Spur:

    http://www.bild.de/politik/ausland/militaer-putsch-tuerkei/kopftuch-juristin-hetzt-fuer-erdogan-46875448.bild.html

  35. Deutschland brauche zudem „raum- und kulturfremde Einwanderung“.

    Nein, Sie****

    Deutschland braucht:

    A: massive RÜCKFÜHRUNGEN hier anwesender „Gäste“

    B: Job-und Lebens-planungssicherheits-perspektiven für Mio. BIO-deutscher, die (langzeits)-arbeitslos sind, der generation Praktikum angehören usw.

    C: WENIGER fürs Gemeinwohl völlig überflüssige Geschwätz-experten a la „qualitätsjournallie“ oder „orientalistische sozialpädagogen“, die mir tierisch auf die E***r gehen.

    D: Austritt aus dem F***ing euro, damit wir EIGENE Kontrolle über unser EIGENES Steuer+Privatgeld erhalten und sich sparen wieder lohnt anstelle der Brüsseler kalten enteignung.

    E bis Z: diverse weitere Punkte, die wir sicher EHER benötigen als NOCH MEHR KUFFNUCKEN-STRESS als wir ohnehin schon an der Backe haben.

    PI müßte dann von den 100 täglichen „bereicherungen“ berichten, statt bisher von 10.

    und ich hab einfach keine LUST mehr, mich allenortens mit dem dämlichen orient und den befindlichkeiten der mohamedaner rumzuärgern.
    ich werde tagtäglich ungewollt via Presse, TV, Politik, Gutmenschenterror bis hin zu Radio und sog. „engagierten gruppierungen“ genötigt, mich mit Minaretten, Moscheen, Burkas, ehrenmord, Döner, ramadan, mohammelmed, Terror, Koran und dem „euroislam“ und dem ganzen- mit verlaub- scheißdreck außeinanderzusetzen, den alle unsere Vorfahren aus europa über Jahrhunderte ferngehalten haben.

    Man kann- wie einige schon angesprochen haben- noch nicht einmal den neuen IKEA-Katalog durchblättern, ohne auf die wörtliche und bildliche „multikulti ist toll- für flüchtlinge hurrah-leier“ zu stoßen.

    ich hab es sooooo satt!

  36. Oder sein Auto auf Poschis Verlagsparkplatz parken.
    #24 Babieca (25. Aug 2016 18:45)

    Wo nämlich Ulfileins Porsche steht, hehe:

    „911“ ist eine ausufernde Liebesgeschichte voll technischer Details, aufgehübscht mit intellektuellem Namedropping von Baudrillard bis Barthes. … Doch abseits der historischen Fakten gerät Poschardt schnell ins Schwärmen – und dann wird´s oft verschwurbelt. Etwa wenn der Autor in Anlehnung an den französischen Philosophen Michel Foucault von einer „Biopolitik des Sportwagens“ schwadroniert …

    http://www.deutschlandradiokultur.de/verschwurbelte-schwaermerei.950.de.html?dram:article_id=254905

    Ganz offenkundig hat sich Ulfilein die Birne mit zu viel „französischem Quatsch“ zermatscht:

    1991 bezeichnete Paglia in einer spektakulären Vorlesung am MIT die postmoderne Philosophie etwa Foucaults oder Lacans als „französischen Quatsch“ (french rot), der für die Krise der amerikanischen Universitäten wie die Lebensfremdheit ihrer Absolventen verantwortlich sei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Camille_Paglia

  37. Die Masken fallen. Lange wurde ja bestritten, daß es sich bei der Einwanderung im großen Maßstab überhaupt um eine „raum- und kulturfremde Einwanderung“ (= islamische) handelt. Das haben nur „Nazis“ behauptet.
    Es war immer eine „angebliche Überfremdung“ und eine „angebliche Islamisierung“.

    Die kulturfremde Masseneinwanderung, die nicht mehr zu leugnen ist, läßt aber nur noch zwei Reaktionen zu, nämlich Ablehnung oder Affirmation (den Blödsinn mit der „Integration“ der Scharia können wir uns wirklich sparen).

    Es wird spannend, wer alles bereit ist, sich der Islamisierung bedingungslos zu unterwerfen, weil er keinerlei kulturellen Selbstbehauptungswillen besitzt.

  38. #49 sophie 81 (25. Aug 2016 19:03)

    ah, Danke Sophie, für das Photo (in der Grösse)
    Sowas hab ich schon lange gesucht.
    Danke

  39. #37 zarizyn (25. Aug 2016 19:01)

    OT
    allerdings gibt es auch solche Beiträge auf WO wie den folgenden.

    Hamburg-Jungfernstieg…
    —————————————-
    Die Zustände sind sehr treffend beschrieben. Die „Jugendlichen“ ziehen ihre Füße nicht hoch wenn die Alsterschiffe anlegen wollen. Warum…. Na gut, lassen wir das.

    Merkwürdigerweise ist das Promi-Cafe „Alex“ direkt daneben immer proppevoll, sogar am Sonntag früh sitzen da Touris.
    Die wollen was erleben! Die finden das toll bevor sie am Sonntag Mittag wieder den Zug besteigen, der sie in ihr langweiliges „Kuhkaffhausen“ zurück bringt.

    Die Welt ist ungefähr wie BILD : Die schreiben mal so – mal so.

  40. DIESEM IDIOTEN HAT MAN SO INS GEHIRN GESCHISSEN,
    DAS ES SCHON ÜBERLÄUFT.
    Islam.raus aus Deutschland,hat hier nichts zu suchen!!!

  41. Ich versuche nun schon minutenlang vergeblich, in der „Schlussfolgerung“ dieses Mannes so etwas wie einen logischen Kern zu finden, doch vergebens:

    Wir brauchen raum- und kulturfremde Zuwanderung
    WENN
    sich die Menschen, die in diesem Lande leben und arbeiten [sic!] zu Demokratie und Pluralismus bekennen.

    Im Umkehrschluss: So bald wir produktiv tätige Bevölkerung die Demokratie ablehnen, können wir auch auf den Zustrom von Kuffnucken verzichten.

    Kann mir das mal einer aufdröseln, was der sagen will?

  42. Wissen Sie Herr Ulf Poschardt, gerade so Leutz wie Sie, sind die typischen Opfer von Körperverletzungen, Diebstahl und Raub vorzugsweise in Kreuzberg, Moabit, Neuköln.

    Und gerade solche Mischpoke wie Sie ruft nach noch mehr???

    Tun Sie sich und uns einfach den Gefallen und ziehen nach Kabul, Bagdad,oder Mogadischu, wenn Sie sich so sehr nach den von mir aufgezählten Wahrscheinlichkeiten sehnen!

    Aber hören Sie auf dieses Land absichtlich mit menschlich – untauglichen, Kreaturen, der schlimmsten Sorte, fluten zu wollen!

    Und immer schön daran denken, es ist wie ein Bumerang…irgendwann kommt er zurück!

    Und das wird wirklich weh tun!

  43. #33 Johannisbeersorbet (25. Aug 2016 18:55)

    Immer her mit den raumfremden Kulturen
    ——————————————–

    Und Spocki darf natürlich auch nicht fehlen. Ich würde ihn sogar zum Integrationsminister ernennen. Stelle mir nämlich lustig vor, wie er zu den einschlägigen Forderungen nur seine Augenbrauen verzieht.

  44. Der ist Schwull, will was anderes ausprobieren.
    Das ist Deutschland Heute, ein Land wo nur Versager an der Oberflaeche schwimmen. Mit Burkini

  45. #52 Lepanto2014 (25. Aug 2016 19:08)

    …..Es wird spannend, wer alles bereit ist, sich der Islamisierung bedingungslos zu unterwerfen, weil er keinerlei kulturellen Selbstbehauptungswillen besitzt….
    ________________________________

    Allerdings…bis dann auch die Letzten Schlafmuckels hier merken, dass dies das Ende der Spaß – Gesellschaft ist!

  46. Die Hautfarbe, Jungs bei der Polizei, die Hautfarbe ist wichtig.

    Haben jetzt 2 Indianer, Eskimo, Biodeutsche das neue DM-Gas-Tier-F.-Ling-Spray (GTFLS) an einen F.-Ling ausprobiert oder haben die F.-Linge einen Biodeutschen, Indianer, Eskimo als Versuchsobjekt benutzt?

    OT
    Reizstoff in U-Bahn versprüht – Zeugensuche

    NÜRNBERG. (1542) Am Samstagabend (20.08.2016) im Zeitraum zwischen 21:50 Uhr und 21:55 Uhr versprühten zwei bislang unbekannte Männer in einer Nürnberger U-Bahn Reizstoff. Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte sucht Zeugen.

    Passanten verständigten am Samstagabend (20.08.2016) Polizei und Rettungsdienst, nachdem sie am U-Bahnhof Opernhaus einem Mann (37), der rücklings gestürzt war, aus dem Gleisbett geholfen hatten.

    Wie die Beamten nun auch anhand von Videoaufzeichnungen ermittelten, fuhren die zwei Tatverdächtigen zur vorgenannten Zeit mit der U 2 in Richtung Röthenbach. An der Haltestelle Opernhaus stieg das Duo aus und attackierte hierbei einen bislang namentlich nicht bekannten Fahrgast mit einem Reizmittel. Durch den starken Sprühstoß gelangte das Mittel offensichtlich auch in den Waggon.

    Während der Angegriffene in der U-Bahn verblieb und mit dieser weiterfuhr, verließ der später gestürzte 37-Jährige die Bahn.

    Vermutlich weil er durch die Augenreizung nichts mehr sehen konnte, fiel er dann orientierungslos ins Gleis. Er erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.

    Beschreibung der Tatverdächtigen:

    Person 1: etwa 45 Jahre alt, zirka 175 cm groß, schlank, trug ein rotes T-Shirt mit der schwarzen Aufschrift „Nürnberg“.

    Person 2: etwa 50 Jahre alt, Brillenträger, zirka 190 cm groß, schlank, bekleidet mit einem blauen Polo-Shirt.

    Bislang meldeten sich keine weiteren Geschädigten bei der Polizei.

    Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein und bittet deshalb Zeugen, wie auch mögliche Geschädigte, sich unter der Rufnummer 0911 2112 6115 zu melden.
    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/246963

  47. Leider werfen viele ihre Deutsche Zugehoerigkeit weg,

    wofuer- fuer das Grauen, Schariaverhaeltnisse was unausweichlich mit den kulturfremden Raubnomaden einsickert und sich taeglich vermehrt.

    Bei der Unterscheidung Patriot oder Multikulti
    trennen sich die Geister.

    Bevor ihnen nicht ein Messer am Hals steckt, sind sie wahrscheinlich unbekehrbar, Dummheit, Borniertheit sitzt tief, eben Tiefen Brainwash, das waren viele Jahrgaenge ab Kindergarten bis Uni ausgesetzt.

    Die Eltern waren auch nicht besser oder sahen zu.

  48. HEUTE – Kontraste:

    Do 25.08.2016 – 22:00 – 22:30

    PI warnt schon vorher und klärt auf.

    SKANDAL!

    Wir und PI haben es immer gewußt und schon frühzeitig darauf hingewiesen.

    Die deutsche Verbrecher-Regierung

    sponsert den moslemischen (palästinensischen)

    Terror gegen Israel.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutsche Steuergelder für Terroristen?

    Wie die palästinensische Regierung Mörder und

    deren Familien unterstützt

    Ohne internationale Hilfe wäre die Palästinensische Autonomiebehörde nicht überlebensfähig. Deutschland ist einer der größten Geldgeber. Doch während es vor Ort an Mitteln für Bildung und Infrastruktur fehlt, unterstützen die palästinensischen Behörden großzügig Terroristen und deren Familien. Aus einem „Märtyrerfonds“ fließen jedes Jahr Millionenbeträge an die Angehörigen von getöteten Terroristen, auch an solche von Selbstmordattentätern. Und inhaftierten Terroristen steht sogar ein monatliches „Gehalt“ zu.

    https://www.rbb-online.de/kontraste/naechste_sendung/naechste-sendung.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Unsere deutschen Rentner verrecken mit

    Mindestrente und die dt. Verbrecher-Regierung

    zahlt Moslem-Terroristen auch noch eine Rente..

    Oder ist das schon eine islamische Kopfsteuer?

  49. Was ich wirklich nicht verstehe!!!
    Wer sind diese Leute, diese Politiker und Journalisten. Auf welchem Planeten leben die? Wie kann man so weltfremd sein. Darüber habe ich in den letzten Monaten oft nachgedacht und mit anderen Leuten drüber geredet. Ich weiß doch, wo die in Berlin wohnen. Mitte, Prenzlauer Berg, Tiergarten. Aber auch all diese Bezirke sind doch kein Wolkenkuckucksheim. Man muss sich doch informieren. Selbst der letzte Journalist muss doch von den Übergriffen und Vergewaltigungen gehört haben. Es will mir einfach nicht in den Schädel welche Schwingungen die in ihren Gehirngängen haben. Denken die wirklich so??? Jeden Tag warte ich darauf, dass die Erleuchtung über dieses Land kommt und jeden Tag werde ich enttäuscht. Haben die kein Internet, keinen Fernseher, keine normalen Menschen in ihrem Umfeld?
    Wie kann man diesem Wahn ein endlich ein Ende setzen? Langsam breitet sich in mir die Panik aus, dass bei all der Aggression der Eindringlinge und der Beklopptheit von Politik und Journallie dieses wunderschöne Land verloren ist. Es jetzt noch zurückzuerobern wird ein harter Kampf. Ich habe wirklich Angst, dass er jetzt schon verloren ist.
    Grüße an alle aus Berlin
    von der, die regelmäßig nach Feierabend AfD-Plakate hängt, die in organisierten Aktionen dann in der Nacht wieder entfernt werden.

  50. #26 george walker

    Hilfe!
    Die SPD steigt auf 27 Prozent.

    Man kann es kaum glauben !

    Jetzt kommt es auf die Wahlbeteiligung an.
    Die Wahlbeteiligung bei der letzten Landtagswahl in MV lag bei 51,5 Prozent.
    (Niedrigste Wahlbeteiligung seit der Wende.)
    Da ist eine Menge Luft nach oben!

    Die Nichtwähler müssen jetzt ihren Arsch hochkriegen und AfD wählen.
    Dann relativiert sich das alles.

  51. Zitat aus der WELT:

    …ja wenn, wenn sich die hier lebenden und arbeitenden Menschen auch aus innerer Selbstverpflichtung heraus mit unserer eher säkularen, pluralistischen Demokratie identifizieren. Im Ideal: an ihr teilnehmen.

    Schon alleine an diesem Satz stimmt hinten und vorne nichts.
    1.Wir leben derzeit in einer Merkelschen- und Maasschen Gesinnungsdiktatur. Das hat mit Demokratie nichts zu tun.

    2. Die faulen Sozialisten waren schon immer scharf auf das Geld der Arbeiter.
    Nur fällt es den Arbeitern immer schwerer mit einem System zu identifizieren in denen ihre Töchter unter den Augen von Polizisten vergewaltigt und begrapscht werden wie in Köln. Man mag dabei nicht an die Einbruchsserien und die Kopftreter denken.

    Auf Facebook darf sich der geschundene Arbeiter jedenfalls nicht beschweren, da er sonst von Maas gleich einen Maulkorb bekommt.

  52. #69 Kimmiberlin (25. Aug 2016 19:27)

    ….von der, die regelmäßig nach Feierabend AfD-Plakate hängt, die in organisierten Aktionen dann in der Nacht wieder entfernt werden.
    _____________________________________

    Gruß zurück…hatte mich schon gewundert, wieso so wenig AfD Plakate zu sehen sind!

  53. noch ist ja Niemand verpflichtet solche Idioten durch Kauf solcher Machwerke zu unterstützen.
    Es wird aber nicht mehr lange dauern, da kommen erste Forderungen, daß solcher Schwachsinn mit Steuermitteln gefördert werden muss. Wetten dass?

  54. #51 Biloxi (25. Aug 2016 19:07)

    1991 bezeichnete Paglia in einer spektakulären Vorlesung am MIT die postmoderne Philosophie etwa Foucaults oder Lacans als „französischen Quatsch“ (french rot), der für die Krise der amerikanischen Universitäten wie die Lebensfremdheit ihrer Absolventen verantwortlich sei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Camille_Paglia

    ————————————–

    Ei Camille_Paglia: fortschrittlich!
    Dann siehe auch: http://www.sezession.de/53223/camille-paglia-roosh-v-zur-vergewaltigungsdebatte.html

    Beispiel:

    Sexuelle Freiheit, Befreiung der Sexualität: Das sind moderne Illusionen. Wird eine Rangordnung weggefegt, tritt sogleich eine andere an ihre Stelle, die vielleicht rigider ist als die erste. Es gibt Rangordnungen der Natur und abgewandelte Rangordnungen in der Gesellschaft. Gesellschaft ist (…) unser fragiles Bollwerk gegen die Natur. Wenn die Achtung vor Staat und Religion gering ist, sind die Menschen frei, empfinden diese Freiheit aber als unerträglich und streben nach neuer Knechtschaft.

    Oder, wie einer der beliebtesten Autoren der deutschsprachigen »Community«,»Lodovico Satana« alias »Endless Enigma« in seinem Handbuch „Lob des Sexismus“ schrieb:

    Der Schlüssel um »Frauen zu verstehen, zu verführen und zu behalten« ist nach Satana, den »fundamentalen Unterschied zwischen Männern und Frauen« anzuerkennen: »Ihn verdrängen, heißt leiden. Ihn verstehen, heißt verführen. Denn nirgendwo fällt dieser Unterschied so schwer ins Gewicht wie dort, wo sich die Geschlechter am nächsten kommen: in der Liebe, in Beziehungen und beim Sex.«

    Nur weil der Name Camille Paglia fiel.

  55. #70 Tritt-Ihn (25. Aug 2016 19:28)
    #26 george walker

    Hilfe!
    Die SPD steigt auf 27 Prozent.
    ————————
    Ach, das ist doch jedes mal das selbe vor den Wahlen. Das müsste das Volk eigentlich schon längst durchschaut haben. Immer kurz vor den Wahlen brechen die Prozente rechter Parteien drastisch ein, während die Prozente der Blockparteien nach oben schnellen.

    Dadurch sollen taktische Wähler motiviert werden eher doch besser scheinkonserative Parteien wie die FDP zu wählen.

    Vor jeder Wahl die selben Spielchen.

  56. #1 Marie-Belen (25. Aug 2016 18:23)

    Nun ja, der Dunkelhäutige trägt eine weiße Maske

    .
    „Räuber bedrohen Autofahrer

    Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen Autofahrer in Vahrenwald bedroht und versucht, ihn zu berauben. Gegen 0.20 Uhr stoppten die Männer den 34 Jahre alten Fahrer eines Ford, der gerade aus der Sackgasse der Cillienstraße kommend in Richtung der Guth-Muths-Straße unterwegs war.
    ______

    vahrenwald, kenne ich gut. da lungerten vor 15 jahren schon, bei schönem wetter, neger/araberrudel herum und haben mädels angeglotzt und belästigt. da hat mich auch mal ein autofahrender neger(!!!) ohne grund von der strasse gedrängt und mich, obwohl ich den unfall durch abbremsen verhindert habe, wüst beschimpft und mit flüchen belegt….
    jetzt ist wohl schon die nächste stufe erreicht.
    oh fröhliche berreicherung….

  57. Die Frage, Poschardt, ist doch immer, weshalb wird etwas gefordert. Welches Ziel will man erreichen?
    Im Fall des Zuzugs von Kulturfremden (Raumfremd??) heisst diese Antwort doch nur, man will Zwietracht und Streit in die Gesellschaft hineintragen. Weshalb kann sich jeder denken.

    https://www.youtube.com/watch?v=oHQc3tltKkU

  58. Österanistan – Zell am See:

    Arabische Touristinnen bespucken Bankmitarbeiter, beißen Polizisten, werfen SteineAuch eine gewöhnliche Bankangestellte sollte einmal wissen, dass es, aus welchen Gründen auch immer, ungehörig ist, von Araberinnen einen Ausweis zu verlangen.
    Daher muss man verstehen, dass die 48-jährige Frau, die mit ihrer Tochter in einer Filiale in Zell am See Geschäfte erledigen wollte, in einen Erregungszustand geriet, als nämliche Bankangestellte eine Ausweisleistung verlangte.

    Ebenso sollte man begreifen, dass sich in weiterer Folge diese begründete Erregung auch gegen herbeigerufene Polizisten richtete, die es wagten, die Touristinnen nach europäischen Maßnahmen zu räsonieren.

    Beißen, Treten und Spucken waren dann das Mindeste, womit sich die beiden brüskierten Damen gegen die Polizeibeamten wehren konnten.
    Dass ein kleiner Finger des Kiberers zu Schaden kam, ist doch lächerlich und dass dann auch noch von einem angeblichen Steinewerfen gesprochen worden ist…
    https://www.unzensuriert.at/content/0021607-Zell-am-See-Arabische-Touristinnen-bespucken-Bankmitarbeiter-beissen-Polizisten

  59. #18 Henrica (25. Aug 2016 18:42)

    wie ich schon lange sage – ein Großteil der Deutschen ist das irrste, selbsthassendste, rückgratloseste Volk der Welt geworden.

    Nun ist Ulf Poschardt allerdings ein ganz besonderer und interessanter Fall.

    Er war nämlich der Gegenspieler von Diedrich Diederichsen – also demjenigen, der die deutsche Variante der „Political Correctness“ erfunden und protegiert hat – in den 90er Jahren, nach den Ereignissen von Rostock-Lichtenhagen und Solingen.

    Damit verriet Diedrich sämtliche Ideen, die er zuvor als legendärer Punk-Journalist und Chefredakteur der „Sounds“ selbst entwickelt hatte.

    Auch Poschardt war einer dieser Punk-Journalisten. Somit war es ein Kampf auf Augenhöhe.

    Bis vor wenigen Jahren hat Poschardt durchaus noch vernünftige Artikel geschrieben. Das änderte sich dann ziemlich schlagartig mit dem Auftreten der AfD auf der politischen Bühne.

    Mittlerweile scheint er vollständig „merkelisiert“ worden zu sein. Jetzt kann man sich fragen: wodurch und wie ist er „merkelisiert“ worden?

    Sagen wir es mal so: die besseren Argumente werden es nicht gewesen sein. Und für Altersdemenz ist er noch zu jung.

    Das riecht danach, als ob hier nicht unbeträchtliche Summen Geldes eine Rolle gespielt haben könnten.

  60. Hat sich einer dieser voll vertrottelten, links gewickelten Besserwisser auch nur einmal die Zahlen angesehen, wie viele Personen bei uns je qkm leben und diese mit den anderen Ländern, oder unseren Nachbarn verglichen? Wie kann man nur so bekloppt sein anzunehmen, dass ausgerechnet hier soooo viel Platz wäre?
    Was ist dann mit all den Echsen, Molchen, Käfern und Fledermäusen auf die immer irre viel Rücksicht genommen werden muss? Für Zuwanderung ganz offenbar kein Problem wenn weitere Landschaft verbaut wird, es ist ja für NICHTDEUTSCHE.
    Man fragt sich echt auf welche Baumschule solche Blödmänner gingen, dass ihnen nicht einmal die einfachste Logik ins Hirn kommt, oder kann es sein, dass diese nur Ideologie im Kopf haben und deshalb wohl Hirn fehlt!

  61. Das Problem ist dass die fremden Kulturen die Rassisten sind die Deutsche
    vergewaltigen, berauben, überfallen und auch töten.
    was von Schweinepolitikern und dauerlügenden Drecksjournalisten wie U P
    permanent unter den Tisch gekehrt wird.

  62. Kopftuch-Aktivistin, Islam-Missionarin, Taqiyya-Meisterin, Heuchlerin, Lügnerin, Turk-Sunnitin Betül Ulusoy ein „Joker“ für die CDU?

    Kurz vor Ramadan 2015: Beide Stellen im Berliner öffentlichen Dienst nahm sie nicht an. Weder die eine, für die sie angebl. eine Absage wegen Hidschabtragens bekommen hätte, noch ein Extra-Angebot. Stattdessen schrieb sie danach lieber Ramadan-Anekdötchen auf Twitter u. Facebook. Vermutl. hat sie nie eine Stelle im Öffentl. Dienst gesucht, sondern wollte nur für den Islam – per getürkter Opferrolle – werben.

    Fakt: Sie hatte nie ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht. Sie meinte wohl über Kungelei mit der iranisch-schiitischen Quotenfrau Emine Demirbücken den Job zu bekommen.

    Doch nach dem ganzen Medienaufstand, den Ulusoy lostrat, wollte die Gesundheitssekretärin Demirbücken(Seit 2011 Staatssekretärin f. Gesundheit i. d. Senatsverwaltung f. Gesundh. u. Soz., Berlin), nicht öffentl. für sie lügen, sondern bat um schriftl. Bewerbung. Kam aber nie was.

    Das einzige, was Betül Ulusoy kann: sich mit Mitleidsmärchen an Polit-Promis ranwanzen, möglichst weit oben
    http://nerminismail.com/2014/03/kann-jeder-deutsch-sein/
    Ulusoy u. Gauck
    https://lh3.googleusercontent.com/-dohBRdj_dt4/UzNpps0E_TI/AAAAAAAABIM/zvd0mly3Dis/s506/27.03.14%2B-%2B1

  63. AM DEUTSCHEN WESEN SOLLEN
    DEUTSCHLAND u. DIE WELT GENESEN
    oder FÜR IMMER VERSCHWINDEN

    ZWEIERLEI VORSCHLÄGE ZU DIESEM ZWECK:

    Poschardt, Deutschland brauche zudem „raum- und kulturfremde Einwanderung“.

    Hitler meinte, Deutschland brauche raum- und kulturelle Auswanderung.

  64. Der Poschard war doch noch nie eine Leuchte! Was der immer für einen Stuss von sich gibt! Es ist nicht zu fassen!

  65. #77 isch moeschte das nuescht.

    Es wird auch interessant sein, zu sehen, was die NPD-Wähler mit ihren Stimmen machen.

    Im letzten Landtag von MV waren sie mit 6 Prozent vertreten.
    Jetzt stehen sie zwischen drei bis vier Prozent. Viele werden ihre Stimme nicht verschenken wollen.

    Ich kann mir vorstellen, daß die Hälfte davon zur AfD wechselt.

  66. Der Begriff Joker trifft es insofern recht gut, als der Joker ja als Schelm oder Harlekin dargestellt wird. So hat Frau U. die Bezirksdirektionen genarrt, ihre ihr angebotenen Referendariat-Stellen einfach nicht anzutreten. Über ihre lustigen Flunkereien gegenüber einer Reporterin des BR über ihren wahren Staus als Jurastudentin, statt Volljuristin habe ich mich schon mal geäußert. Man könnte sie vielleicht auch als Borderlinerin bezeichnen, aber auf jeden Fall ist sie ein ziemlich faules Ei.

  67. #22 Jens Eits (25. Aug 2016 18:44)

    Ich kann solche Aussagen schon fast gar nicht mehr ernst nehmen. Meint er das wirklich so oder hat er einfach nur Spaß an der Provokation?

    Punk-Journalisten hatten immer schon Spaß an der Provokation. Aber einfach den Merkel/Zetsche-Quatsch wiederkäuen, ist genau keine Provokation.

    Punk-Journalisten würden so etwas schreiben:

    „Im wesentlichen gibt es in Bayern zwei Arten von Menschen. Den Meineidbauern und den Anarcho-Seppel. Im heutigen München sind diese beiden Archetypen eine verhängnisvolle Koalition eingegangen.“

    So hätte das etwa der legendäre Kid P. formuliert.

  68. #88 lieschen m (25. Aug 2016 20:13)

    Der Begriff Joker trifft es insofern recht gut, als der Joker ja als Schelm oder Harlekin dargestellt wird.

    Ein „Joker“ ist schlicht ein Narr.

  69. Schon als der Poschart noch beim SZ-Magazin Blödsinn absonderte habe ich ihn aus dem Gedächtnis gestrichen.
    Hoffe daß er seinen Porsche inzwischen noch nicht zu Schrott gefahren hat…

  70. Poschardt ist kein Einzelfall/>

    Doch! Poschardt ist einer der schlimmsten Hetzer in diesem Land.

  71. Die turk-islamische Werbe-Agentin Ulusoy u. eines ihrer hinterlistigen Da’wa-Anekdötchen:

    28.07.2016
    „“Allahu akbar

    Gestern. Ich schlendere durch ein Einkaufszentrum, wie immer etwas verträumt, als es plötzlich aus meiner Tasche tönt: „Allahu akbar, Allahu akbar!“ und das Nachmittagsgebet ankündigt.

    Ich erinnere mich nicht, ob und wann ich zuvor jemals so große Angst hatte, auch physische Angst, aber das war ein Moment riesiger Angst. Ich suche also zitternd und eilig nach meinem dämlichen Handy in meiner dämlichen Tasche, wohlwissend, dass es gleich wieder „Allahu akbar“ rufen wird, lauter, intensiver…

    Aber mein Körper spielt nach wie vor verrückt…

    Langsam schaue ich mich um. Niemand interessiert sich für mich, niemand hat mich bemerkt… Ich flüchte langsam in einen Drogeriemarkt.

    Zwischen ruhigen Regalen hole ich tief Luft. Ich hatte gerade eine richtige Panikattacke. Wegen eines Gebetsrufes. Nein, wegen dem, was mit dem Gebetsruf mittlerweile assoziiert wird…

    Wie konnten wir zulassen, dass es so weit kommt?…““
    https://betuelulusoy.com/

  72. 77 Isch moeschte das nuescht

    „Immer kurz vor den Wahlen brechen die Prozente rechter Parteien drastisch ein, während die Prozente der Blockparteien nach oben schnellen.“

    Wieso? Die AfD legt doch um zwei Punkte zu von vormals 19 auf 21 Prozent, die SPD gewinnt auf Kosten der Grünen, die plötzlich wieder um den Einzug bangen müssen und Stasi-Linke sinkt um zwei Prozentpunkte. Und die NPD bleibt unverändert bei ihren drei Prozent. Insgesamt keine schlechte Umfrage. Die AfD kann im Hinblick darauf, dass sie bei allen Wahlen besser abgeschnitten hat als ihr das die Umfragen suggerierten zumindest die CDU schlagen. Die SPD profitiert von der Beliebtheit des Amtsinhabers und sicher nicht von der Güte ihrer Politik.

  73. Mein Kommentar zum WELT-Artikel wurde natürlich zensiert:

    Mit ihrer Kleidung und ihrer strikten Weigerung, jemals Christen oder Atheisten zu heiraten, sind Frauen wie Ulusoy nur ein Symbol für den völligen Unwillen der Moslems, sich in Deutschland jemals zu integrieren oder gar zu assimilieren. Ulusoys Engagement in der CDU und ihr süßliches Dauerlächeln täuschen darüber hinweg, dass sie eine typische Vertreterin der moslemischen Parallelgesellschaft ist und immer bleiben wird.

  74. „Qualitäts“-Journalist Ulf Poschardt ist allen Ernstes der Ansicht, dass die Erdogan unterstützende und dessen Säuberungen lobende Kopftuchfrau Betül Ulusoy (PI berichtete) ein „Joker“ für die CDU sei. Deutschland brauche zudem „raum- und kulturfremde Einwanderung“.
    ——————————————
    Einfach unglaublich, wie sich hier verschrobene Sonderlinge mit weltfremden Thesen zerstörerisch und ignorant wichtig tun. Das Experiment kulturfremder Einwanderung ist doch augenscheinlich bereits seit Jahrzehnten gescheitert und es ist doch seit Merkels Einladung total daneben gegangen. Und es ist da auch kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Wie kommt dieser Wirrkopf darauf noch mehr Kulturfremde herholen zu wollen? Poschardt braucht ne harte Therapie in Logik, Wahrheitstreue und Empathie den Biodeutschen gegenüber. Oder einfach Drogenentzug???

  75. Ob sich der überaus geschmeidige Herr Poschardt mit derartigen lächerlichen Artikeln für einen Posten in der CDU bewerben und so seinem Journalistenkollegen Steffen Seibert folgen möchte?

    Da es vermutlich auch mit der WELT finanziell abwärtsgeht, dürfte sein Posten als stellvertretender Chefredakteur nicht mehr allzu sicher sein. Da muss er natürlich vorsorgen.

  76. Also ich gönne Poschardt & Co. und all den Millionen Mitläufern, Beamten und Gleichgültigen den Islam in Reinstform.
    Leider werden dabei viele aufrechte Deutsche unter die Räder kommen.
    Die Schuldigen werden sich rechtzeitig absetzen und in unserem schönem Deutschland eine kulturelle und materielle Wüste hinterlassen. Falls wir nicht bald Widerstand leisten, wird unser Land für uns für alle Zeiten verloren sein!

  77. Bei diesem Umvolker,Deutschland- und Europa-Abschaffer interessieren mich vor allem seine Seilschaften.

  78. #91 lieschen m (25. Aug 2016 20:13)

    Der Begriff Joker trifft es insofern recht gut, als der Joker ja als Schelm oder Harlekin dargestellt wird. So hat Frau U. die Bezirksdirektionen genarrt, ihre ihr angebotenen Referendariat-Stellen einfach nicht anzutreten. Über ihre lustigen Flunkereien gegenüber einer Reporterin des BR über ihren wahren Staus als Jurastudentin, statt Volljuristin habe ich mich schon mal geäußert. Man könnte sie vielleicht auch als Borderlinerin bezeichnen, aber auf jeden Fall ist sie ein ziemlich faules Ei.

    Dazu kommt, dass sie flunkert wie die Märchenfee. Dem Tagesspiegel hat sie damals in den Block diktiert, sie sei auf einem „Hochbegabtengymnasium“ gewesen und dort wegen ihres Kopftuchs von den Lehrern um ihre guten Noten betrogen worden. Beides hat sich hinterher als falsch erwiesen, wurde aber vom TSP kritiklos, wie bei „Qualitätsjournalisten“ heute fast üblich, als Fakten unhinterfragt übernommen.

  79. Zu der Plattform Weltonline mag man stehen wie man will, ABER: die Kommentare und „Likes“ sprechen eine andere Sprache als die gewünschte Wahrnehmung der Systempresse. Bild, Spiegel, Focus…Ausschuss! WOnline ist das einigermaßen beachtbar (alleine Broder zieht)…ich brauche meistens nur die „Headline“ und scrolle zu den Kommentaren: HERRLICH!
    Diese Kommentare auf Wonline spiegeln tausend mal mehr wider als jedes „Umfrageinstitut“!

  80. Porchardt bleibt, wie die anderen linksverdrehten Sprüchleinplärrer auch, die Begründung schuldig für die Behauptung, dass wir „kultur- und raumfremde Zuwanderung brauchen“.

    Ich wüsste gerne, WOFÜR wir die brauchen. Das hat mir bis heute noch niemand vermitteln können.

  81. Und bis auf ein paar Rassisten und Evangelikale weiß das Land auch, dass wir „kultur- und raumfremde“ Zuwanderung brauchen, mehr noch, besonders von ihr profitieren können, wenn, ja wenn, wenn sich die hier lebenden und arbeitenden Menschen auch aus innerer Selbstverpflichtung heraus mit unserer eher säkularen, pluralistischen Demokratie identifizieren. Im Ideal: an ihr teilnehmen.

    Was für eine gequirlte Scheiße. Dies ist wohl die geistige Ausscheidung von jemanden, der meint, unser erbgeschuldetes Verbrechen des 3. Reiches zwingt uns moralisch dazu, etwas willkommenzuheißen, was wir an für sich total ablehnen müssen, weil es alle Eigenschaften hat, die wir eigentlich verachten müssen. Diese perverse Denkweise ist die Quintessenz, die alle linksGrünen Proleten und Verwirrte antreibt und uns in das humane Verderben führt. Leider finden diese Irren in Deutschland Gehör.

  82. #104 george walker (25. Aug 2016 20:48)
    Die AfD legt doch um zwei Punkte zu von vormals 19 auf 21 Prozent, die SPD gewinnt auf Kosten der Grünen, die plötzlich wieder um den Einzug bangen müssen und Stasi-Linke sinkt um zwei Prozentpunkte. Und die NPD bleibt unverändert bei ihren drei Prozent. Insgesamt keine schlechte Umfrage. Die AfD kann im Hinblick darauf, dass sie bei allen Wahlen besser abgeschnitten hat als ihr das die Umfragen suggerierten zumindest die CDU schlagen.

    So ist es. Ich habe die Diskrepanzen zwischen den Prognosen der „offiziellen“ Umfrageinstitute und dem tatsächlichen Wahlergebnis bei den vergangenen drei Landtagswahlen genau angesehen.

    Es ist trotz kleinerer Unterschiede fast immer so, dass die SPD am Ende 8-10% UNTER den Prognosen abschneidet und die AfD 25-50% (!!!) DARÜBER.

    Das hat sicher auch etwas damit zu tun, dass sich nicht jeder bei Telefonumfragen als AfD-Wähler outen möchte, aber wie dem auch sei: Ich gehe davon aus, dass beim jetztigen Stand der politischen Lage die AfD und den Erfahrungen bei den letzten drei Landtagswahlen bei ca. 28 % rauskommen wird. Es wäre also denkbar, dass sie in MV die stärkste Partei wird.

  83. #112 spencer (25. Aug 2016 21:37)

    Porchardt bleibt, wie die anderen linksverdrehten Sprüchleinplärrer auch, die Begründung schuldig für die Behauptung, dass wir „kultur- und raumfremde Zuwanderung brauchen“.

    Ich wüsste gerne, WOFÜR wir die brauchen. Das hat mir bis heute noch niemand vermitteln können.

    Ich glaube, das verhält sich wie mit diesen „Fachkräften“, die uns die LinksGrünen letztes Jahr als so notwendig angepriesen haben: Sie werden überhaupt nicht benötigt, erzeugen im Gegenteil Kosten und verändern unsere Gesellschaft in ungünstiger Weise. Hm… Wir brauchen so gut wie gar nichts – besonders keine LinksGrüne Ideen!

  84. …..habe daher auch mein Abo gekuendigt….
    ….vor allem die Hetze gegen Russland und Putin in stetiger Wiederholung, propagiert durch Julia Smirnowa, oder wie diese Schmierfinkin heisst, haben mich zu dieser Entscheidung bewegt…
    ….auch die Artikel dieses Herzinger waren nie des Lesens wert…..
    ….Broder habe ich hingegen stets gerne gelesen…

    …..aber es zaehlt die Konsequenz, auch wenn sie nicht immer angenehm ist…
    …aber wozu haben wir PI, Mannheimer , Open Speech, etc.?
    …..dort lese ich sowieso viel lieber….

  85. Es wird immer unglaublicher, wie kreativ Polizei und Medien bei den Täterbeschreibungen werden:

    Junge Frau am Nachhauseweg angegriffen

    Als die junge Beratzhauserin den Spielplatz passierte, bemerkte sie dort drei oder vier Männer, die sich angeregt, laut und in einer fremden Sprache unterhielten.

    Beschreibung des Täters:

    gebräunter Teint

    https://www.tvaktuell.com/beratzhausen-junge-frau-am-nachhauseweg-angegriffen-188256/

    Die Täter waren bestimmt als Flüchtlinge verkleidete und sonnengebräunte „Rechte“, die sich auf sächsisch unterhalten haben.

  86. „Rassisten und Evangelikale“ sind also die Feinde der Linken und Deutschland. Evangelikale sind noch die einzig wahren Christen in Europa, nachdem sich die Kirche (Kath. und Reformiert) schon lange vom Christentum abgewandt haben und sich dem Islam unterworfen haben. Wer so einen geistigen Dünnschiss verbreitet, wie dieser linke Brandstifter, ist entweder schon zum Islam konvertiert oder bräuchte dringend einen Exorzismus.

  87. @ #114 joke (25. Aug 2016 21:50)

    Eben. Der Hammer ist: WO sind die Fachkräfte unter denen, die eingewandert sind?

    Kunden von mir suchen händeringend Zimmerer, Maurer, Schweißer, Metallbauer, allg. Schlosser etc.

    Nach meiner Vorstellung müssten sich in diesem Ballungsraum etliche fremdländische Fachkräfte bewerben. Allein: es passiert nicht. Null!!! Warum nicht???

  88. dieser Schmierfink kann sein Frau / Töchter , soweit er das hat gerne mal im Asylheim Flüchtilantenheim arbeiten lassen …. oder mal mit Neegergesindel in Kontakt gehen

  89. Wenn man unter einem Joker eine Karte versteht, die eine beliebige andere Karte darstellen kann und wenn man nun die Kopftuchfrau als Joker für die CDU propagiert wie dieser Stricher,dann müsste die Kopftuchfrau in jedem Milieu, das der CDU zuneigt, stechen. Aber die traditionellen CDU-Wähler laufen davon, wenn sie in dieser von ihnen bisher präferierten Partei ein Kopftuch sehen. Vor Jahren konnte die CDU vielleicht die Leute noch damit beruhigen, dass man sagte, so schlimm ist der Islam doch gar nicht, oder die CDU sagte, jetzt kommt doch der friedliche Euro-Islam. Auch war die CDU damals in der komfortablen Lage, dass sie darauf verweisen konnte, dass die Linken den Islam uns noch viel brachialer aufzwingen würden. Die CDU konnte sich also als das kleinere Übel schick machen. Das geht heute nicht mehr, die meisten Leute wissen, dass der Islam eine Gewaltideologie ist, und die Wähler haben mit der AfD eine Partei, die sich gegen die Islamisierung Deutschlands stellt.

  90. 114 Paula

    Sie haben Recht, dass die AfD bei den Landtagswahlen im Vorfeld konstant zu niedrig bewertet wurde.

    Sachsen-Anhalt: Umfragen 17-19 Prozent. Wahl: 24

    Rheinland-P.: Umfragen 9-10 Prozent. Wahl: 13

    Ba-Wü: Umfragen: um 12 Prozent. Wahl: 15

    Aber es gibt mit Blick auf die jetzigen Umfragen ein Problem. Wir wissen nicht, ob die Umfrageinstitute das Unterschätzen der AfD mittlerweile korrigiert haben, also andere Modelle verwenden, die sich näher an der Realität bewegen.
    Nur wenn Infratest dasselbe Modell verwendet wie im März lässt sich auf 25 Prozent AfD hoffen. Und bei der SPD ist weniger die 27 Prozent das Problem, sondern der Umstand, dass die Partei in den Umfragen von ehemals 22 Prozent kommend, deutlich zugelegt hat auf Kosten der CDU, Linken und Grünen. Sie befindet sich im Aufwärtstrend.
    Nächste Woche kann die SPD vielleicht sogar bei 28 oder 29 Prozent liegen und das wird selbst mit der Unterbewertung der AfD und der Überbewertung der SPD schwierig.

  91. OT

    Imad Karim endlich wieder Facebook-entsperrt!

    Imad Karim mit John Locke.
    6 Std. ·
    ????? ????? ????? ??? ??? ????
    Die einmonatige Sperre ist nun heute zu Ende!
    In den letzten 18 Monaten war ich in Facebook vier mal für jeweils einen Monat, sieben mal für eine Woche und 13 Mal für jeweils drei Tage teilgesperrt gewesen. Also insgesamt war ich von ca. 550 Tage über 200 Tage gesperrt. Eine Hammelei (Schweinerei darf man nicht mehr sagen).
    Ihr seht, das ist der Beweis, wie schlecht ich in Deutschland integriert bin aber ich bemühe mich weiter, mich anzupassen doch es fällt mir schwer; Heiko Maas und co. zu gefallen!!
    Ich werde wieder der alte böse Junge bleiben!
    Euer Freund Imad
    ????? ????? ????? ??? ??? ????.
    ?? ???? ???????? ??? ???? ???????? ?? ???? ????????? ????? ???? ????, ???? ???? ?????? ? 13 ??? ???? ????? ????.
    ??? ?? ??????? ???? ??? ????? ??? ?? ????? ??? ?????? ???????? ??????? ??????? ????????. ??? ???? ??????? ??? ?? ?????? ?? ???? ????? ????? ??? ???????!!
    ???????? ????? ????? ????? ??????
    ?????? ????

    https://www.facebook.com/profile.php?id=100004832569316

    Bitte unbedingt abonieren, anfreunden, weitergebe, Freunde empfehlen!

    WIR SIND DER WIDERSTAND!

    MERKEL MUSS WEG!!!

  92. #122 george walker (25. Aug 2016 22:40)

    Mittlerweile haben die Umfrageinstitute das bestimmt „eingepreist“. Vielleicht noch etwas ungenau, aber ungefähr. Trotzdem vermute ich, dass es immer noch ein oder zwei Prozent mehr sein werden.
    Wenn die AfD VOR der CDU landen würde, wäre das fast so gut wie stärkste Partei. Das wäre eine Klatsche für Merkel.
    Ob Sellering 24 oder 27 erhält, ist eher Kosmetik.
    Außerdem hat er in interviews ja stramm den Merkel-Kurs kritisiert. Insofern hat er auf AfD gemacht……

  93. Da meint man oft, noch blöder geht es nicht: aber, ein Idiot findet sich dann doch. Wen will er denn haben? Papua-Neuguineer? Sri Lankaer? Blödmann, sag doch gleich Mohmmedaner! Schön ist aber das Eingständnis der kultur- und raumfremden Herkunft. Endlich ist es auch in der WeLT
    mal klar gesagt. Raffiniert in Goebbelscher Art die Verquickung von Rassisten und Religiösen. Egal, was man von beiden hält, hier haben wir ein klares Eingeständnis des kriminellen Bewußtseins!

  94. Jeden Tag ein neuer Anti-AfD Artikel auf welt.de

    Kritische Artikel liest man auf welt.de *sehr* selten und nachdem das Murkselregime bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern massiv an Stimmen verlieren wird, spielt muss die Lügenpresse das Volk eben noch mehr einlullen.

    Eine „zersetzende Wirkung“ hätte die AfD heißt es etwa heute als Aufmacher und gestern fantasierte man noch von bösen Rechtsradikalen die plötzlich aus dem nichts auftauchen und alle AfD Wählen.

    Ich bin sicher, wenn es morgen regnet ist auch die AfD daran schuld.

  95. „Und bis auf ein paar Rassisten und Evangelikale weiß das Land auch, dass wir „kultur- und raumfremde“ Zuwanderung brauchen“

    Mittlerweile sind es ja schon Millionen von Rassisten,sind doch ausgewiesen;und nach der Maaschen Theorie, alle,die die AfD wählen oder unterstützen,die diese Politik ablehnen und nicht nur ein paar.
    Irgendwie scheint das Islamgeschwurbel und die Verharmlosung der Tatsachen zum Realitätsverlust zu führen…

  96. Poschardt ab nach Saudiarabien! Da ist er dann hoffentlich ausreichend raum – und kulturfremd.
    Ich brauche und will das nicht – „Null“!

  97. Porsschadt schuldet uns eine Erklaerung
    Wie wir von einer Art und Kulturfremden Zuwanderung profitieren bzw.welchen Nutzen wir daraus ziehen. Die Zuwanderer die massenweise in unser Land stroemen bringen nicht nur Ihre Steinzeitliche Religion den Islam sondern Ihre genauso steinzeitlichen Anschauungen und Wertvorstellungen mit. Das aeussert sich u.a darin das diese Personen sich weigern unsere Sprache zu lernen sowie unsere Gesetze sowie unsere Sitten und Gebraeuche zu respektieren.Fuer diese Personen gelten nur der Koran. und die Scharia. Ach noch eine Frage wie profitieren wir von Analphabethen die sich jeder Bildung verweigern. Hr. Poschadt wenn Sie so fuer den. Islam schwaermen bitte tun Sie sich keinen Zwang an und wandern Sie in ein streng islamisches Land aus. Genug Auswahl haben Sie ja. Bloss . Esvergessen Sie nicht Sie muessen denn auf viele Vorzuege und Errungenschaften unserer Zivilisation verzichten.Nichts mehr mit Schweinebraten oder sich mal auf ein Bier oder ein Glas Wein treffen. Auch Theater,Kino oder Konzert sind dann absolutes Tabu. Es gibt eine besonders strenge Richtung im Islam die sogar Musik und das Schachspiel als Teufelszeug verdammt. Und hoffen Sie bei Rechtsstreitigkeiten nicht auf anwaltlichen Beistand und die Hilfe der Gerichte. Der Imam entscheidet streng nach der Scharia was Recht ist und was nicht.Lassen Sie sich hesagt sein die Scharia kennt sehr drastische Strafen angefsngen von den Koerperstrafen wie auspeitschen oder Hand abhacken bis hin zur Todesstrafe die man sehr gerne durch Steinigung vollstreckt.Also Hr.Poschadt viel Spass auf der Zeitreise in die Vergsngenheit und viel Freude in ihrer neuen Heimat.P.S.Sollten Sie auf den Gedanken kommen nach Afghanistan auszuwandern lassen Sie sich unbedingt einen Vollbart wachsen. Die Taliban sind dafuer bekannt jeden Erwachsenen Mann solange ins Gefaengnis zu stecken bis der Bart gewachsen ist. Bloss das es kein Luxusknast mit drei Mahlzeiten am Tag fliessend Warm und Kaltwasser und Fernsehen.

  98. Ja, ja, das Land braucht „raumfremde“ Zuwanderer genauso sehr wie es LÜGENPRESSE und LÜGENPRESSE-Journaille wie Poschard braucht!

  99. #26 george walker (25. Aug 2016 18:47)
    Neue Infratest-Umfrage bezüglich MV:
    Werte in Klammer Veränderung zur letzten Umfrage

    SPD 27 (+1)

    CDU 22 (-1)

    AfD 21 (+2)
    ———————————————————————–

    Diese AfD-Zahl ist wie immer, weit untertrieben! In Sachsen und S.A. war es bei Wahltermin um 30% mehr als vorausgesehen!

    Ich wette auf ungefähr 30% für AfD – Punkt!

  100. Bin froh, kein Abo mehr zu haben, die Lügenpresse von Axel Springer sieht keinen Pfennig mehr von mir!

  101. Dummiulfi die linke Giftspritze.

    Dieses A..l.. hat noch nicht gemerkt das es ausser in seinen betonierten Furzkreisen keinen mehr gibt,der auf sein linkes Gespeichel irgend einen Wert legt.

  102. Der kleine buckelige Schreiberling will sich und sein Zensur-Blättchen nur wichtiger machen als es ist.

    Die Anzahl der Links-Faschisten bei diesem Käseblatt ist unerträglich.

  103. #43 zarizyn

    Mit Interesse habe ich den Artikel über den Jungfernstieg gelesen.

    Der Tag kommt also, an dem sich die Hamburger nach einer harten Hand sehnen… Ronald, übernehmen Sie!!!

  104. Klar brauchen wir das, aber nicht in dem Ausmaß und dieser Qualität. Er soll doch mit gutem Beispiel vorangehen und mal ein paar Bartmonster in seiner feinen Bude aufnehmen.

  105. „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“
     
    Mustafa Kemal Atatürk (1881 – 1938)
    türkischer Politiker, Begründer der modernen Türkei

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Das werden aber diese dummen, deutschen, hündischen und regierungstreuen Qualitäts-Journalisten nie begreifen.

  106. Zitat Ulf Poschardt

    „Und bis auf ein paar Rassisten und Evangelikale weiß das Land auch, dass wir „kultur- und raumfremde“ Zuwanderung brauchen, mehr noch, besonders von ihr profitieren können, ……“ kursiv

    Ich würde von diesem Herren, da ich offensichtlich zu den Nichtwissenden des Landes gehöre gerne wissen, wieso wir „kultur- und raumfremde“ Zuwanderung brauchen wie wir von dieser profitieren können (übrigens eine blöde Formulierung: „das Land weiß“, wer ist eigentlich „das Land“?).

    Ich verlange sofort Aufklärung über diese Sachverhalte. Wenn dieser Herr sich im Besitz dieses höheren Wissens befindet, soll er doch uns dumme „Rassisten und Evangelikale“ an seinem Wissen teilhaben lassen.
    Denn wie heißt es schon bei der Sesamstraße: „wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm!“

  107. #24 Babieca (25. Aug 2016 18:45)
    Laß mal einen die Zimmerpflanze aus Poschis Welt-Büro in sein eigenes transferieren. Oder sein Auto auf Poschis Verlagsparkplatz parken. Dann ist aber Polen offen!
    ………………………
    Apropos Parkplatz:

    The European: Stimmt das Gerücht, dass Ihr Kollege Georg Diez darauf bestanden hat, Ihren angestammten Parkplatz zu übernehmen, weil der direkt neben dem des Kulturchefs liegt?
    Matussek: Jawoll. Er fährt so einen knallroten Angeber-Golf mit Heckflossen und Aufklebern von „Occupy“ und von den „Arctic Monkeys“. Der Kulturchef fährt Maserati. Ich glaube, Diez spart schon auf einen. Ich hatte ihn mal in einer nächtlichen Facebook-Notiz, nachdem er Krachts „Imperium“ auf nazinahes Gedankengut geröntgt hatte, als eifernden Denunzianten bezeichnet. Was er ja auch vom Kern her ist. Großes Aufheulen beim Kulturchef. Aber Diez ist nun mal ein Schienbeintreter, der sich mutig findet, wenn er die wunderbare Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff als kreischende schwäbische Hausfrau beschimpft und den wunderbaren Woody Allen ein für alle Male abräumt, weil er nie ausgebeutete dominikanische Putzfrauen zeigt – auf so etwas muss man erst mal kommen.

  108. Wieder so ein unbedeutender Mensch, ein nichts. On der auf der Welt ist oder nicht, ist furscht. Nichtnutze die sich durch dümmliches Geschwafel wichtig machen braucht die Welt nicht. Wir haben doch mittlerweile genug von diesen Futzis. Es langt !

Comments are closed.