Asylbetrüger werden nicht abgeschoben

abschiebungAnders als häufig behauptet, können nur die wenigsten der insgesamt 549.000 abgelehnten Asylbewerber in Deutschland abgeschoben werden. Fast jeder zweite von ihnen hat nämlich bereits ein unbefristetes Aufenthaltsrecht. Sie sind also nicht mehr nur geduldet, sondern dürfen dauerhaft bleiben und bei ausreichender Integration auch etwa acht Jahre nach Einreise deutsche Staatsbürger werden. (Auszug aus einem Artikel von welt.de). Die AfD weist darauf hin, dass im ersten Halbjahr 2016 nur 6 Prozent der in Deutschland lebenden Asylbetrüger auch abgeschoben wurden.