cohnDaniel Cohn-Bendit (Foto), ehemaliger Sprecher der Grünen für Haschkekse, Sexorgien und „Schmusen“ mit Kindergartenkindern sieht sich auf seine alten Tage zu Höherem berufen. Cohn-Bendit will zum Tag der Deutschen Einheit in der historischen Paulskirche von Frankfurt was Staatsmännisches sagen, doch davon sind nicht alle Parteien begeistert.

fr-online schreibt:

Die Diskussion über den geplanten Auftritt des Europapolitikers Daniel Cohn-Bendit (Grüne) bei der Feierstunde zum Tag der deutschen Einheit hat sich am Wochenende zu einem heftigen Streit zwischen CDU und Grünen ausgewachsen. Der Fraktionschef der Grünen im Römer, Manuel Stock, ging den CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael zu Löwenstein scharf an, weil Löwenstein in der FR von einer „pädophilen Vergangenheit Cohn-Bendits“ gesprochen hatte.

„Die Formulierung einer ,pädophilen Vergangenheit‘ von Dany Cohn-Bendit ist unter der Gürtellinie und ist nicht akzeptabel“, sagte Stock. Cohn-Bendit habe sich „hinlänglich und erschöpfend zu dem Thema geäußert, ihm vorgeworfene Verfehlungen glaubwürdig als haltlos zurückgewiesen und verbale Unschärfen zugestanden und sich dafür mehrfach entschuldigt“.

Davon, wie diese „verbalen Unschärfen“ aussehen, kann sich jeder selbst ein Bild machen, anhand einer Gesprächsrunde mit dem Schriftsteller Paul Guth von 1982, in der der ehemalige Odenwaldschüler Cohn-Bendit seine Art zu leben und seine Auffassung von Pädagogik der Öffentlichkeit vorstellte. Dort zeigte er nicht nur durch seine verbalen Statements, was ihm Kinder wert sind. Die ganze Haltung des grünen Opas zeugt von Überheblichkeit und dem Wunsche, diejenigen lächerlich zu machen, die auch nur verhalten seinen Umgang mit Kindergartenkindern hinterfragen:

Cohn-Bendit: Es gibt Eifersucht, es gibt Treue; es gibt das Überholen davon.. Es gibt sehr wenige Orgien, Herr Guth. Sehr wenige. Desto besser! Oder desto schlimmer; oder schade. Ich weiß es nicht. Ich meine, dass mit den wenigen Orgien, die ich…

Milde Drogen, wir verteidigen das. Haschisch-Küchlein sind fantastisch! Ich habe heute Abend eis gegessen: fantastisch sag ich Ihnen! Ich fühle mich fit entspannt; es geht mir echt gut.

Jetzt arbeite ich mit kleinen Kindern, Paul Guth. Ach was sie mit mir nicht tun!

Paul Guth [?]: Was sind denn alternative Kindergärten?

Cohn-Bendit: Um 9 Uhr morgens gehe ich hin zu meinen acht kleinen Knirpsen zwischen 16 Monaten und zwei Jahren. Ich wasche ihnen den Popo ab, ich kitzle sie, sie kitzeln mich, wir schmusen uns.

Paul Guth: Das muss etwas für Sie sein, sie antasten … Ja, echt; vorausgesetzt, dass es nicht zu viel „Schmusen“ gibt.

Cohn-Bendit: Vorausgesetzt, dass es nicht zu viel „Schmusen“ gibt. Also bitte, Paul Guth, aber nein, das ist lächerlich.

Guth: Sie könnten Ihnen Ideen in den Kopf setzen, mit Ihrem Schmusen.

Frau aus der Zuhörerschaft: Aber warum ihnen keine Ideen in den Kopf setzen?

Cohn-Bendit: Zuerst setze ich ihnen keine Ideen in den Kopf. Wissen Sie. die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös. Bei den ganz Kleinen ist es etwas anderes, aber bei den Vier- bis Sechsjährigen. Wenn ein kleines 5-jähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen. Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Es ist ein wahnsinnig erotisches Spiel.

Daniel Cohn-Bendit ist natürlich nicht der Einzige, der sich an früh sexualisierten Kindern begeistern kann. Erika Steinbach zählt weitere Grünen-Mitglieder auf, die ähnliche Auffassungen vertraten:

Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach ging noch weiter: „Bis heute sitzen auch im Bundestag noch immer Grüne, die sich offensiv dafür eingesetzt haben, dass Kindesmissbrauch straffrei gestellt wird: Jürgen Trittin, Volker Beck, Renate Künast.“ Cohn-Bendit sei „als Schüler der Odenwaldschule durch pädophile, kriminelle Lehrer sozialisiert worden“ und habe sich „mehr als eindeutig in Richtung Straffreiheit für Kindesmissbrauch geäußert“.

Dabei ist es wohl auch geblieben, denn Cohn-Bendit hat sich – wie die anderen – nicht vom Bildungsplan in Baden-Württemberg distanziert, zum Beispiel, der den Jüngeren bereits den Umgang mit Sexspielzeug näher bringen soll. Insofern hat er an einem anständigen traditionsreichen Ort deutscher Geschichte wie der Paulskirche nichts verloren und ist in einem Sex-Shop besser aufgehoben.

Trotzdem muss Cohn-Bendit am 3. Oktober nicht leer ausgehen. Die Muslime in Deutschland missbrauchen ja bekanntermaßen unseren Nationalfeiertag als Tag der offenen Tür für ihre Moscheen. Da könnte Cohn-Bendit ja alternativ hingehen und einen Vortrag halten. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem islamischen Thema: „Wie Mann das Herz einer 6-Jährigen gewinnt“ oder „Der verschmuste Prophet. Szenen einer Ehe mit der 9-jährigen Aisha“.

Könnte sein, dass er dort auf eine dankbare aufgeschlossene und aufmerksame Zuhörerschaft trifft. Der Islam gilt als sehr tolerant und kinderlieb. Da sollten sich grüne und muslimische Weltanschauungen sicher schnell näher kommen und sich auf gemeinsame Wurzeln und Werte besinnen können.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

164 KOMMENTARE

  1. Cohn-Bendit will zum Tag der Deutschen Einheit in der historischen Paulskirche von Frankfurt was Staatsmännisches sagen,

    Hoffentlich lässt er die Hose zu.

  2. Mir graut vor dem Moment, wenn die zugewanderten neuen männlichen Kinderpflege-Fachkräfte ihre ersten Praktika in deutschen Kinderkrippen absolvieren. Die Grünen und Linken werden applaudieren und sich über den „Arbeitseinsatz“ sehr freuen. Gibt dann gleich ein paar Extra-Teddybären.

  3. Es ist schon Klar, warum dieser Abschaum aus Wixxe mit Scheissespuren seine email-Adresse nicht preisgibt.

    Mein Ausdrucksniveau i.d.F ausnahmsweise angebracht.

    „Täglich sterben Menschen bei Kriege oder Erdbeben. Aber dieser Cohn-Bendit, der ist immernoch am Leben“

  4. #1 furor__teutonicus (08. Sep 2016 18:10)

    Hoffentlich lässt er die Hose zu.

    Das hängt wohl davon ab, ob Kinder anwesend sein werden.

  5. Liebe Berliner Eltern, bitte nicht die kleinen 3-6 jährigen in die erste Reihe stellen.
    Diese öffnen ja bekanntlich diesem Pädo den Hosenlatz…

    ich geh jetzt erst mal kotzen

  6. Ach der rote Daniel ist wiedermal aufgetaucht !
    Geht ihm das Frischfleisch aus ? Hat er nix zu rauchen ?
    Schlimm nur, das diese Banausen ein entspannteres Leben haben, als wir und auch noch genug dabei verdienen !

  7. Und anschließend schnell in den nächsten Kinderpuff.
    Da kann er sich dann abreagieren.
    Die Kirchenoberen der Paulskirche können ihm dann sicher den schnellsten Weg in diesen Puff weisen.
    Vielleicht haben sie für diese unsägliche Kreatur auch noch ein paar Meßdiener parat.

    Einfach nur ekelhaft und widerwärtig!

  8. Als „Tag der Deutschen Einheit“ ist der 3. Oktober ganz und gar ungeeignet!

    Wie wäre es mit „Tag der deutschen Pädophilie“?“

  9. Ja der passt gut in die Reihe der Selbstbeweihräucherer und Mainstreamanhänger.
    Aber solange wir von Politikern umgeben sind,die Pädophilie,Kinderehen,Frauenverachtende Grundwerte akzeptieren,die einem GG-Widrigen Islam Tür und Tor öffnen,die Deutschland Umvolken oder verrecken sehen wollen,die den Volkstod auf ihre Fahnen heften und öfftenlich propagieren,werden solche Redner ja gerne gehört.
    War jemand auch von der AfD als Redner eingeladen worden oder scheut man lieber die Wahrheiten,die der mitzuteilen hätte…?

  10. Da freut sich der Ossi,wenn zum Tag der Einheit
    ein degeneriertes westliches Arschloch ne Ansprache hält.

    Daran wird deutlich,wie versifft der Westen ist..
    Schützen wir unsere Restgebiete des gesunden Menschenverstandes..
    Wenn es sein muß,mit meinem Leben..

  11. 68er sind dumm und und unfähig. Solche studierten nur unnützes zum dumm labern. Wir brauchen keine 68er Schmarotzer!

  12. Ich habe lange geschwankt, welche Partei die größte geistige Verkommenheit aufweist.

    And the Winner is: Die GRÜNEN!

  13. Man hat in diesem Lande so oft schon die Böcke zu Gärtnern erklärt, daß es nicht mehr zu zählen ist – es ist also symptomatisch, passend für die bunt-grünrote Republik, die so ganz nach dem Geschmack der „Becks“ und „Cohn-Bendits“ in diesem Lande sein dürfte – parteiübergreifend versteht sich.

    Was so etwas fingiert, das ist nicht mehr meine Regierung. Pfui Teufel.

  14. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem islamischen Thema: „Wie Mann das Herz einer 6-Jährigen gewinnt“ oder „Der verschmuste Prophet. Szenen einer Ehe mit der 9-jährigen Aisha“

    Dann würde sogar ich mal in so einen Muselbunker gehen.
    Aber nur um zu sehen wie die diesem Pädo den eigenen Schwanz zum Lutschen in sein Maul schieben, bevor sein Kopf auf seinem Rücken abgelegt wird.

  15. Cohn-Band..ähh Bendit:

    aus Wiki:
    „Im Mai 1968 wurde er prominenter Sprecher der Studenten in Paris. Nach seiner Ausweisung aus Frankreich war er im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) und der APO aktiv. In den 1970er Jahren gehörte er zur Sponti-Szene in Frankfurt am Main und gab das Stadtmagazin Pflasterstrand heraus.

    Ab 1978 engagierte er sich für die damals entstehende Partei der Grünen und entwickelte sich dort mit Joschka Fischer zu einem Vertreter des „Realo“-Flügels. 1989 bis 1997 war er der erste Dezernent des neu eingerichteten Amts für multi-kulturelle Angelegenheiten in Frankfurt am Main. Von 1994 bis 2014 war er Mitglied im Europäischen Parlament. Ab 2002 war er dort Co-Vorsitzender der Fraktion der Grünen / Europäische Freie Allianz. Er kandidierte abwechselnd für die deutschen Grünen und die französischen Les Verts bzw. Europe Écologie-Les Verts.

    Zur Europawahl 2014 zog sich Cohn-Bendit aus der aktiven Politik zurück. Er begründete dies mit der gesundheitlichen Belastung, werde aber weiterhin „demonstrieren gehen“.[1]

    Cohn-Bendit schrieb zahlreiche politische Aufsätze und Bücher und moderiert verschiedene Fernsehsendungen. Er wohnt in Frankfurt am Main, ist seit 1997 mit seiner langjährigen Partnerin Ingrid Apel verheiratet. Er hat mit ihr einen Sohn und zog Ingrids Sohn Niko Apel mit auf.“

    Sogar die Franzosen haben ihn ausgewiesen !

    Er zog Ingrids Sohn mit auf…
    Das glaube ich dem kleinen Pervers… sofort.

    Seit 1978 füttern wir den mit seinen Grünlingen schon durch—unfassbar…

  16. EU-Vergleich

    Flüchtlinge in Deutschland sind oft überqualifiziert.

    Sie haben eine vergleichsweise gute Ausbildung – und arbeiten oft in Jobs für Geringqualifizierte: Flüchtlinge sind in Deutschland schlechter integriert als in anderen Ländern. Eine OECD-Studie nennt dafür zwei wichtige Gründe.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-in-deutschland-sind-oft-ueberqualifiziert-a-1111237.html

    Das Ziegenhüterdiplom kennt sicher mehrere Abstufungen.

    Ziegen hüten

    Schafe hüten

    Zusatzpunkte gibt es für die Herren Neger welche noch die Befruchtung schaffen.

  17. Seht Euch diesen Molch, mit seinen gefärbten Haaren, doch nur an..
    Und so etwas darf in einer Kirche „sprechen.
    Ich weiß, viele sehen das anders, aber für mich ist eine Kirche ein geheiligter Ort. Zumindest die Priester müssten das ähnlich sehen. Ja, wirkliche Priester werden das auch tun. Nur eben nicht die Amtspfaffen.

    Die größte Aufgabe eines jeden Volkes, jedes Vaters, jeder Mutter, jedes Menschen(!), muss es doch sein Schaden vom höchsten Gut der Menschen – den Kindern – abzuwenden.
    Diese Kretins dürfen hier gegen jede biologische und moralische Ordnung ihren Schleim absondern.
    So schaffen sie sich ihre ganz „eigene“ neue Generation.
    Der Schaden für das einzelne Individuum, für die Menschen überhaupt wird kaum zu messen sein.
    Sie tun genau das Gegenteil von dem was sie labern – sie wollen die Jahrtausende alte Grundstruktur der Gene, und menschliches Leben -zusammenleben –
    außer Kraft setzen.
    Und wir wissen es…..

  18. #21 merkel.muss.weg.sofort (08. Sep 2016 18:30)
    EU-Vergleich

    Flüchtlinge in Deutschland sind oft überqualifiziert.

    Sie haben eine vergleichsweise gute Ausbildung

    Na ja das ist ja nicht deren Schuld. Diese Raketenwissenschaftler und Herzchirurgen können nichts dafür dass wir im Moment nichts zum Mond schießen und die Organspenden sich nicht erhöhen. Vielleicht werden wir demnächst mal wieder neue Brücken bauen und Ingenieure aus Afghanistan oder Syrien brauchen, die uns erklären, wie das geht. Da können wir nur froh sein, dass es diese Menschen bei uns gibt.

  19. Nach über ein Jahr hab ich mir auf N24 wieder mal Studio Friedmann angetan. Fand es interessant das auch mal einer von der AfD eingeladen wurde. Aber ich habs mir nicht zu Ende angeschaut. Eine absolute Zumutung. Schon nach 10 min hatte ich genug. Was für ein aroganter Gockel dieser Friedmann. Hätte ich dort gestanden, wär mir ja sowas der Kragen geplatzt.

  20. .
    Der Joe,
    also der von der
    Deutschen Bank, hat ma
    gesaat – The Deutsche Bank
    is not a german Bank. Das nämliche
    kann man eben auch von
    Deutschland sagen …
    Und das ist halt
    der Beweis.
    .

  21. Widerwärtig und krank!

    Seine Pension und seine Ansprüche durch Steuern finanziert ersatzlos streichen!

  22. Deutschland 2016.Ein Kinderschänder, laut weithin sichtbarer Selbstaussage läuft frei herum.Wie sehnsüchtig warte ich darauf, solcherart Dreckschweine durch die Straßen zu prügeln, bevor man sie für lange Zeit wegsperrt.

  23. Die Grünen haben 1989/90 ganz vehement gegen die deutsche Wiedervereinigung votiert.
    *Nie wieder Deutschland*,
    vor diesem Transparent posierte 1989 Claudia Roth, Frau Dittfurt und andere Grüne, im Internet nachzulesen.
    Und nun soll am *Tag der Deutschen Einheit* ausgerechnet ein Grüner, noch dazu mit Pädo-Hintergrund, eine Festrede halten!?
    Ich fasse es nicht!
    Dann könnte auch gleich Egon Krenz dort auftreten. Deutschland mutiert in immer schnelleren Schritten zu einer Bananenrepublik!

  24. Die Kirche ist inzwischen auch zur Hure verkommen, die es mit jedem „treibt“.
    Da paßt Cohn-Bendit gut mit rein.
    Ich bin froh und dankbar, daß viele tiefgläubige Christen aus dieser Hure, die sich jedem an den Hals schmeißt, ausgetreten sind.
    Unser Gott läßt sich nicht spotten.Bis jetzt war es immer so, daß eine Hure von ihren Freiern und ihrem Zuhälter zusammengeschlagen wurde, wenn sie nicht pariert hat.
    Genauso wird es den Mainstream-Kirchen und allen, die kein eigenes Rückgrat mehr haben, ergehen.Leider, denn es wird schlimm werden.

  25. Daniel Cohn-Bendit! Lebt der nicht in Frankreich ? War oder ist der nicht in einem franz. Parlament als Abgeordneter? Was hat der Typ hier zu suchen? Noch dazu in der Paulskirche? Gab/Gibt es nicht noch einen ausstehenden Haftbefehl aus den 70`igern gegen den? Der Vorhautschupser soll bloss keinem gestandenen Ossi übern Weg laufen!

  26. Meine Güte, wie spießig und gestrig.
    Nur weil der sich vor ein paar Jahrzehnten von kleinen Kindern hat am Sack spielen lassen? Ist doch heut fast gesellschaftsfähig. Man sollte Vertreter von Gruppen an solch prominenter Stelle zu Wort kommen lassen, die immer noch diskriminiert und unverstanden sind.
    Armin Meiwes soll reden. Das wäre zukunftsweisend.

  27. Cohn Bandit ausgerechnet den Menschen der alle Tugenden hat die ein Mensch nicht haben sollte.
    Der gehört doch schon lange weg. Da sieht man wie verkommen diese Politdeppen in Berlin sind.

  28. OT
    Die Ratten verlassen und wechslen das Schiff, weil es absaufen wird. Aber die Pöstchen will man wiederhaben! Geld stinkt ja nunmal nicht!
    #
    #
    Berliner Ex-Piraten

    Simon Weiß und Martin Delius treten in Linke ein

    Am Donnerstag sind die Piraten Simon Weiß und Martin Delius offiziell in die Linkspartei eingetreten. „Ich bin Sozialist“, sagt Delius zu dem Schritt.

    Eine Annäherung gab es schon zu Beginn des Wahljahres zwischen ehemaligen Piraten und der Linkspartei in Berlin. 36 Ex-Piraten verkündeten im Januar ihre Unterstützung für die Linke. „Das war ein Prozess der natürlichen Annäherung“, sagte damals Fraktionschef Martin Delius im Doppelinterview mit Klaus Lederer, Vorsitzender der Linken in Berlin. Das Gespräch können Sie hier nachlesen.

    (Weiter hier)

    Q:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-ex-piraten-simon-weiss-und-martin-delius-treten-in-linke-ein/14517604.html

  29. OT der zweite

    eventuell TV-Tipp

    20.15 werden die kleinen Parteien bei RBB in einer 90 min Sendung vorgestellt. Die AfD ist nicht dabei, weil sie bei ca 15% steht.

  30. Immer wieder erstaunlich mit welcher Leidenschaft die Grünen grapschende Asylanten, Kinderficker und andere Verbrecher verteidigen und mit welcher Frechheit die gleichen Leute vollkommen andere Masstäbe bei Patrioten ansetzen, welche friedlich ihr Demonstrationsrecht in Anspruch nehmen.
    Ach, was freu`ich mich auf den Bundeswahlkampf, ich werde den Pädos viel Spass am Wahlstand bereiten..

  31. #18 Metaspawn (08. Sep 2016 18:23)

    Ich habe lange geschwankt, welche Partei die größte geistige Verkommenheit aufweist.

    And the Winner is: Die GRÜNEN!

    ————————————————
    Echt? Lange gewankt? Ich brauche darüber nicht mal nachzudenken. In dieser Partei sind lauter Leute, die man in normalen Zeiten in die geschlossene Abteilung einer Irrenanstalt gesperrt hatte. Aber daran ist zu erkennen, in was für Zeiten wir leben.

  32. #6 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (08. Sep 2016 18:15)

    1848 wäre er mit Schimpf und Schande und vor allem mit Knüppeln aus der Paulskirche vertrieben worden.
    Vor der Tür hätte man ihn gelyncht.

    Vielleicht wiederholt sich Geschichte ja doch ?
    ———————————————-
    Zwischen 1789 und 1799 wäre er von den Jakobinern einen Kopf kürzer gemacht worden, und das alles ohne Stuhlkreis und Neusprech!

  33. Ändert man einfach die Location, kann der Redner zum „Tag der offenen Moscheen“ predigen. Das passt doch viel besser als die Paulskirche.

  34. #30 nordlys (08. Sep 2016 18:37)

    Nach über ein Jahr hab ich mir auf N24 wieder mal Studio Friedmann angetan. Fand es interessant das auch mal einer von der AfD eingeladen wurde. Aber ich habs mir nicht zu Ende angeschaut. Eine absolute Zumutung. Schon nach 10 min hatte ich genug. Was für ein aroganter Gockel dieser Friedmann. Hätte ich dort gestanden, wär mir ja sowas der Kragen geplatzt.
    ——————————————
    Der ist doch manisch-depressiv, der dreht irgendwann völlig durch …. und ab gehts in die Klapse!

  35. Die Meldung dazu bei JF paßt wie der berühmte Arsch in die Windel:
    #
    Grüne Pädo-Debatte: Cohn-Bendit fordert Schlußstrich

    FRANKFURT/MAIN. Der Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit hat die Debatte um die pädophile Vergangenheit seiner Partei für beendet erklärt. Die Grünen hätten dieses Kapitel ihrer Geschichte von einem unabhängigen Gutachter in einem Buch aufarbeiten lassen. „Ich finde: Jetzt reicht es“, sagte er der Frankfurter Rundschau.

    (weiter bei JF)

    Q:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/gruene-paedo-debatte-cohn-bendit-fordert-schlussstrich/

  36. 38 Pilot Pirx (08. Sep 2016 18:43)

    Stimmt!
    Denn der ist eh der Vorsitzende der grünen Knastgruppe und damit Parteimitgliet der Grünen! Soweit ich weis!

  37. Und wer bitte soll dem zu hören? Schlimm genug, dass so einer frei rum läuft, dann noch eine Festrede? Na gut, ich hab besseres vor am 3. Okt.,
    werde mit Gleichgesinnten in Dresden bestimmt bessere Reden hören und einen schönen Spaziergang machen.
    Con Bendit kann sein Liedlein …. ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all‘ …. dann in Frankfurt vor wem auch immer singen.

    Die Grünen müssen weg, nauso wie:
    MERKEL MUSS WEG

    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/frau-merkel-treten-sie-jetzt-zurueck/startseite/aktion/231314Z11245/nc/1/

  38. 34 zille1952 (08. Sep 2016 18:39)

    Egon Grenz,(noch) nicht als Festredner. Würde mich aber nicht wundern, wenn der prominent im Publikum sitzt!
    Merke:
    In bunte Deutschelan iss alles jut!

  39. Ich hoffe, es kommt heute noch ein erbauliches Thema bei pi?!?!
    Heute jagt ja eine ekelhafte Meldung die nächste..
    Mir ist schlecht und ich bekomme immer öfter ganz schlimme Vorstellungen, was man mit diesen ganzen Deutschen Hassern alles anstellen sollte – ehe es ab in den Steinbruch geht. Kleine Hämmer – große Steine.

  40. #55 Trikolore (08. Sep 2016 18:59)

    Die Meldung dazu bei JF paßt wie der berühmte Arsch in die Windel: Die Grünen hätten dieses Kapitel ihrer Geschichte von einem unabhängigen Gutachter in einem Buch aufarbeiten lassen. „Ich finde: Jetzt reicht es“, sagte er…
    ——-

    das ende aller rechtsstreitigkeiten und strafprozesse ist gefunden:
    „unabhängigen“ gutachter beauftragen, in buch aufarbeiten und gut ist. generalabsolution.
    gilt natürlich nur bei stinken, nie bei rrrächtz.

  41. Bald wird in Deutschland auch das Kinderficken wie in der Türkei „entkrmininalisiert“. In dieser Hinsicht setzt dieses perverse Schwein ein „progressives Zeichen“ das gut zum Zustand dieses Landes geführt von der FERKL KANZLERIN passt.

  42. von der körpergrösse her kommts hin—aber ernsthaft: wollte diesem … eine email schicken, aber der hat die email adresse von der webseite gelöscht!!!

  43. Jaja, „alles ganz harmlos, Dany hat nix mit Pädophilie zu tun…“

    Natürlich nicht, darum ist sein Buch „Der grosse Basar“ auch komplett aus dem Handel, vom Gebrauchtmarkt und aus den politischen Archiven verschwunden, obwohl der interessierte Leser gerade linke, regelmässig als „Manifeste“ verklärte, Machwerke sonst im 357. Nachdruck erwerben oder sogar kostenlos aus irgendwelchen Multiplikator-Archiven beziehen kann.
    🙄

    Warum denn, wenn Danys Phantasien gaaanz harmlos und dodaal unschuldig waren?

    Sogar die bekannt linkslastige Wikipedia führt einen Eintag über Cohn-Bendits Machwerk, mit interessanten Reaktionen einiger Zeitgenossen wie Ex-Verfassungsrichter Vosskuhle.

    Im März 2013 sagte der Präsident des Bundesverfassungsgerichtes Andreas Voßkuhle seine zugesagte Laudatio zur Verleihung des Theodor-Heuss-Preises der überparteilichen Theodor-Heuss-Stiftung an Cohn-Bendit mit der Begründung ab, Cohn-Bendit habe sich „in nicht unproblematischer Weise über die Sexualität zwischen Erwachsenen und Kindern geäußert“.

    In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel im Mai 2013 erklärte Cohn-Bendit, Der grosse Basar sei „nicht nur furchtbar schlecht geschrieben, sondern auch eine merkwürdige Kolportage aus Fiktion und Erlebtem“. Das Buch sei „aus einem Interview entstanden, als eine Art Manifest gegen die bürgerliche Gesellschaft“.

    Bettina Röhl thematisierte Cohn-Bendis Machwerk ebenfalls, auch hier sind die Reaktionen bezeichnend.

    Im Januar 2001 beschuldigte die Journalistin Bettina Röhl auf ihrer Web-Seite[14] Cohn-Bendit des sexuellen Missbrauchs von Kindern und bezog sich dabei auf eine Textpassage aus Der grosse Basar.[15] Röhl bot die Entdeckung der Textpassagen mehreren Presseorganen zum Verkauf an.[16] Die britische Wochenzeitung The Observer druckte den von Röhl beanstandeten Buchauszug ab.[16] Die französische Tageszeitung Libération entschied sich gegen Röhls Geschichte, das Nachrichtenmagazin L’Express (Frankreich), die Bildzeitung (Deutschland) und La Repubblica (Italien) griffen das Thema jedoch auf, wobei L’Express das Buch rezensiert hatte, nachdem es erschienen war, und damals nichts Anstößiges darin entdeckt hatte.[16] Der ehemalige Außenminister Klaus Kinkel (FDP) forderte am 31. Januar 2001 den Europaabgeordneten Daniel Cohn-Bendit in einem offenen Brief in der Berliner Zeitung dazu auf, sich von den Äußerungen zu distanzieren.[17]

    Verschiedene französische, österreichische und Schweizer Politiker aus dem politisch rechten Lager qualifizierten Cohn-Bendit als pädophil.

    Natürlich, die pöhsen Rechten mal wieder.

    Als ob man politisch rechts stehen müsste, um etwas, das quakt, watschelt und aussieht wie eine Ente, auch als Ente zu identifizieren.

    Ein nicht verschrobenes Anstands- und Rechtsempfinden reichen dazu völlig aus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_grosse_Basar

  44. „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und Publizist

  45. Ich hab gehört der Prophet war nicht nur kinderlieb sondern auch tierlieb. Trifft das auch auf Cohn B. zu?

  46. Ein deutscher Staat, der islamische Kinderehen u. Polygynie anerkennt, legalisiert so

    oder so (mit dem perversen Daniel Cohn-Bendit als Redner) Pädophilie.

    Mir wird speiübel!

    🙁

  47. basst scho!

    genau, das passt
    zu dem ganzen
    verkommenen
    System
    mit einer
    Nägelbeißerin
    vorne dran.

    und die Leute
    wählen
    die …
    noch.

  48. #4 Deutscher Krieger (08. Sep 2016 18:13)

    Es ist schon Klar, warum dieser Abschaum aus Wixxe mit Scheissespuren seine email-Adresse nicht preisgibt.

    Mein Ausdrucksniveau i.d.F ausnahmsweise angebracht.

    „Täglich sterben Menschen bei Kriege oder Erdbeben. Aber dieser Cohn-Bendit, der ist immernoch am Leben“

    #26 Deutscher Krieger (08. Sep 2016 18:31)

    So Assassinos. Am 3.10 in Frankfurt, habt ihr die Chance was ehrenhaftes zu tun!

    Deutscher Krieger – nur ein weiterer Antifant, der hier als agent provocateur Dreck ins Forum schmiert…..

  49. Wenn schon ein Politiker sprechen soll, dann doch jemand, dem das Deutsche Volk am Herzen liegt. Solche ehrenwerten Menschen findet man wohl am ehesten in der AfD – Höcke, Gauland, Pazderski,…

    Das verlogene Gelaber der Rauten-Anhänger jeglicher Coleur werde ich mir jedenfalls nie und nimmer anhören, nicht einmal unter üppigem Schmerzensgeld.

  50. Das wäre so, als ob Salafisten oder IS-Kämpfer in Flüchtlingsheimen über Frieden referierten…

    Für die „heute show“ gäbe das natürlich einen wirklich spritzig witzigen Auftritt… 🙂

    Aber Realhumor über Linke, so die Anordnung von ganz oben, ist tabu resp. strikt verboten in den „politisch neutralen“ Staatsmedien.

  51. Eine Strategie ist dahinter erkennbar: Die sog. linke Einheit ALLER IM DERZEITIGEN BUNDESTAG VERTRETENE PARTEIEN der Angela Merkl vorsteht und die sie schon bei einem Treffen mit Kretschmann abgesprochen haben soll wird durch derartige Gesten offen symbolisiert.

    Wer kommt sonst auf die Idee einen einstigen deklarierten Gegner der Einheit (die Grünen lehnten geschlossen die Wiedervereinigung ab) und Päderasten die Festrede zu halten? Es wird jetzt offen gezeigt was alles geht…..

    So frei nach dem Motto: Gemeinsam schaffen wir (Parteien, Lügenpresse, Wahlfälscher, Antifsschläger u.a.) es gegen aufkeimenden Widerstand und WIR werden immer die (gezählte) Mehrheit behalten (zumindest bis wir das Volk endgültig ausgetauscht haben).

    DAS WOLLEN SIE JETZT AUFZEIGEN UND UNS IHRE MACHT DADURCH DEMONSTRIEREN…..

  52. Auch die offen geduldete Entweihung einer christlichen Kirche durch diesen Perversling ist in diesem Kontext zu sehen.

  53. @69 Claude Eckel.

    Antifant? Was haben Sie denn für ein Problem, mich mit einem der schlimmsten Begriffe zu beleidigen, den es zur Zeit gibt? Ich meine es ernst. Bendit muss am Besten, für seine pädophile Missionierung sterben.

    Ich möchte auch PI nicht in den Dreck ziehen.

    Aber Sie sind für mich ein Spinner.

    PAH!

  54. Was sagt das über unser Land aus, wenn so ein Mensch eine Rede halten darf?

    Der Typ spricht desweiteren schlechtes Englisch und kann sich auch allgemein nicht artikulieren. Sowas ist EU-Politiker. Das ist alles unfassbar.

  55. „Der Islam gilt als sehr tolerant und kinderlieb.“

    Kloran und „Liebe“ zu Kindern

    3;14 Zum Genuß wird den Menschen die Freude gemacht an ihrem Trieb zu Frauen und Kindern und aufgespeicherten Mengen von Gold und Silber und Rassepferden und Vieh und Saatfeldern. Dies ist der Genuß des irdischen Lebens; doch bei Allah ist die schönste Heimkehr.

    65;4 Und wenn ihr bei denjenigen von euren Frauen, die keine Menstruation mehr erwarten, (irgendwelche) Zweifel hegt, soll ihre Wartezeit (im Fall der Ehescheidung) drei Monate betragen.
    Ebenso bei denen, die (ihres jugendlichen Alters wegen noch) keine Menstruation gehabt haben.

    9;24 Sag: Wenn eure Väter, eure Söhne/Kinder, eure Brüder, eure Gattinnen und eure Sippe, Herdenbesitz, den ihr gewonnen habt, Handel, dessen Niedergang ihr fürchtet, und Wohnungen, die euch gefallen, euch lieber sind als Allah und sein Gesandter und Kriegführen um Allahs willen, dann wartet (nur) ab, bis Allah mit seiner Entscheidung kommt!

    Allahs Paradies-Puff:

    56;17 Bedient werden sie von Jünglingen, die nicht altern,
    56:18 mit Humpen und Kannen (voll Wein)

    …übrigens nur für Muselmänner. Denn laut Mohammed kommen fast alle Frauen in die Hölle (findet man im WWW; bitte selber gugeln, hab grad keine Zeit). Wenn einge wenige Muslimas in den Islam-Himmel dürfen, bekommen sie eh nur ihren Ehemann; dieser hat aber keine Zeit für seine eifersüchtigen Alten, denn er treibt es mit den jugendlichen Mundschenken sowie mit zig männl. u. weibl. Huris (siehe eslam.de, Blog von Aydan Özoguz´ radikalfrommen Brüdern Yavuz u. Gürhan Özoguz).

  56. Ich bin ja durchaus geneigt auch dem Latzhosencohnbendit seinerzeitige Zeitgeistverirrung zuzubilligen.
    Aber aus Gründen der „politischen Hygiene“ sollten sich Leute wie er schlicht etwas zurückhalten.
    Das ist im Grunde nicht anders als wie mit geläuterten Nazis, denen ja auch nicht zu Gute gehalten wird, daß „die Zeiten damals eben andere waren“.

  57. Haben jetzt alle „besorgten Bürger“ Dampf abgelassen? Erstmal: Cohn-Bendit sieht sich nicht „zu Höherem berufen“, d.h. er „will“ auch keine Rede zum Tag der deutschen Einheit halten, er wurde vielmehr von Frankfurts Oberbürgermeister darum gebeten. Dann: Fändet ihr es so toll, wenn man euch den Unfug, den ihr vor vierzig Jahren abgelassen habt, noch heute ständig um die Ohren haute?

    Es geht um die drei Sätze, die Lorbas oben (#75) zitiert, so hirnrissiges Zeugs sagte man damals, Wilhelm Reich, Sigmund Freud, frühkindliche Sexualität und so und Will McBride machte die schönen Fotos dazu. Was heute anstößig ist, war damals Zeitgeist, Cohn-Bendit findet die Sätze heute genauso dämlich wie wir alle, Schluss aus. Wenn Bettina Röhl das Zeugs vor fünfzehn Jahren nicht an die große Glocke gehängt hätte, würde ohnehin kein Hahn danach krähen.

    Will McBride, „Zeig mal!“, erschienen 1980 im evangelischen Jugenddienst-Verlag:

    http://67.media.tumblr.com/70c4985065a6ba58643b92990a099d7e/tumblr_nj03u5cLNm1rpgpe2o2_1280.jpg

  58. #18 Metaspawn   (08. Sep 2016 18:23)  
    Ich habe lange geschwankt, welche Partei die größte geistige Verkommenheit aufweist.
    And the Winner is: Die GRÜNEN!

    Na gut, die „Piraten“ sind auch nicht übel.

  59. #84 Heta (08. Sep 2016 20:17)
    […]
    Will McBride, „Zeig mal!“, erschienen 1980 im evangelischen Jugenddienst-Verlag:

    http://67.media.tumblr.com/70c4985065a6ba58643b92990

    Ja – es gab Zeiten, als in der ARD (!) derart unappetitliches Zeug von Friedrich Küppersbusch im Magazin „ZAK“ vor laufender Kamera öffentlich niedergemacht wurde – und das auch völlig zu Recht.

  60. Es ist mir unerklärlich, wie man solche verrückten und abartigen grünen Spinner überhaupt wählen kann. Die Grünen sind für mich die allerletzte Partei. Gender-Gaga lässt grüßen.

  61. Guter Artikel!

    Wer kommt eigentlich auf die Idee, ausgerechnet Cohn-Bendit in die Paulskirche nach Frankfurt einzuladen, um eine „staatsmännische“ Rede zu halten?

  62. Cohn-Bendit hat sich mit I. Eibl-Eibesfeldt ein Streitgespräch geliefert, in dem er seine menschenverachtende Ideologie des Multikulturalismus vehement verteidigte. Und außer ideologische heiße Luft gibt es keinerlei ernsthafte Argumente für „multikulturelle“ Gesellschaften! Allerdings hat er schon damals begriffen ,dass solche Gesellschaften „hart und brutal“ sein werden.

    Dieser Mensch und all die anderen Grünen (neuerdings auch SPD und CDU) sind die eigentlichen Menschenverachtenden der Jetztzeit. Ganz im Sinne ihrer politischen Lehrer, die man im kommunistischen Dunstkreis („Erziehung zum neuen Menschen“) verorten kann.
    Es war aber bisher schon immer so in der menschlichen Geschichte: Wer die angeborenen Verhaltensweisen des Menschen ignoriert und gegen sie ankämpft, wird zum millionenfachen Mörder und kommt selber um. Wir befinden uns mitten in so einen menschenverachtenden Experiment.

    Wer das Streitgespräch nachlesen möchte:
    Irenäus Eibl-Eibesfeldt: „In der Falle des Kurzzeitdenkens“. Piper Verlag, München 1998

  63. #90 wiesengrund   (08. Sep 2016 20:26)  
    Cohn-Bendit hat sich mit I. Eibl-Eibesfeldt ein Streitgespräch geliefert, in dem er seine menschenverachtende Ideologie des Multikulturalismus vehement verteidigte. Und außer ideologische heiße Luft gibt es keinerlei ernsthafte Argumente für „multikulturelle“ Gesellschaften!
    Allerdings hat er schon damals begriffen ,dass solche Gesellschaften „hart und brutal“ sein werden.

    Cohn-Bendit ist wie fast alle führenden Grünen Maoist und Anhänger Pol-Pots.
    Damit sind bereits alle Fragen zu seinem Verhältnis zur Menschenwürde beantwortet.

  64. Wie so oft sind die Bürger Für Frankfurt unter Wolfgang Hübner diejenigen die gegen die Machenschaften des pädo-deutschfeindlichen Sumpfes in Frankfurt gut begründet opponieren:

    http://bff-frankfurt.de/artikel/index.php?id=1080

    BFF verzichtet auf Cohn-Bendits Rede

    Der falsche Mann am falschen Ort zum richtigen Anlass

    Die BFF-Fraktion wird an dem Festakt für die Deutsche Einheit am 3. Oktober in der Paulskirche nicht teilnehmen.

    Mit dem von Oberbürgermeister Feldmann bestimmten Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit ist ein Mann zum Festredner bestimmt worden, der ein Propagandist und Stratege jener sogenannten „multikulturellen Gesellschaft“ war und ist, die Deutschland und einige andere Staaten Europas immer öfter erschüttert und auch zu zerstören droht.

    Cohn-Bendit ist ausweislich dokumentierter Äußerungen kein Freund, sondern ein Feind deutscher Identität und nationaler Zugehörigkeit. Zudem hat der Politiker früher äußerst fragwürdige pädophile Sympathien erkennen lassen.

    Letzteres ist allerdings nicht ausschlaggebend für die Entscheidung der BFF-Fraktion – wichtiger sind die politischen Gründe.

    Der erste Frankfurter Stadtrat für multikulturelle Angelegenheiten hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass die „multikulturelle Gesellschaft“ dazu dienen soll, Deutschland ethnisch und sozial zu destabilisieren.

  65. Der Typ ist indiskutabel!!
    Ich will gar nicht wissen, was der hässliche Vogel für Schandtaten auf dem Kerbholz hat…

    Immerhin hat die Versager CDU einmal eingesehen, dass so einer lieber die Fresse halten sollte…

  66. Na gut, die „Piraten“ sind auch nicht übel.

    Gibt es diese nichtsnutzigen Schmarotzer überhaupt noch?
    Die wurden doch sicher schon aus dem Hotel Mama geworfen…

  67. Er hat ja auch verlauten lassen das er „die ganze Scheiße satt“ hat und er fordert einen „Schlußstrich“. Dazu kann ich nur sagen, daß er meiner Meinung nach ganz gut bedient ist. Wenn der Herr nicht der wäre der er ist, wäre er aufgrund seiner „Vorlieben“ schon vor Jahren in der politischen Versenkung verschwunden.

  68. bei uns im Ort hat ein aufrechter Bürger selbst gemachte Anti Grünen Plakate, allerdings sehr klien im A5 Format, schön laminiert und per Tacker befestigt, an Bushaltestellen aufgehängt, u.a. mit dem o.g. Bandit Spruch drauf.

    “ Grüne Pädo Verbrecher nicht wählen“, oder so ähnlich.

    Die offiziellen Wahlplakate der grün Faschos faseln etwas von “ Grün ist Liebe“

  69. #84 Heta (08. Sep 2016 20:17)

    Haben jetzt alle „besorgten Bürger“ Dampf abgelassen? Erstmal: Cohn-Bendit sieht sich nicht „zu Höherem berufen“, d.h. er „will“ auch keine Rede zum Tag der deutschen Einheit halten, er wurde vielmehr von Frankfurts Oberbürgermeister darum gebeten. Dann: Fändet ihr es so toll, wenn man euch den Unfug, den ihr vor vierzig Jahren abgelassen habt, noch heute ständig um die Ohren haute?

    Unfug? Besorgte Bürger?

    Ihr Kommentar zeigt, wes Geistes Kind Sie sind!

  70. Kotz, kotz – warum will uns dieser gestörte Kinder- und TeeniefiXXXX ständig von „seinen Orgien“ erzählen? Geht ihm dann erneut einer ab, wenn er öffentlich über seine Eskapaden mit Minderjährigen berichtet? Kranker Typ – genauso wie Crystel Beck. Man sollte nicht zu viele LSD-Kekse naschen.

  71. #90 wiesengrund:

    In seinem Buch „Heimat Babylon“ (1992) hat Cohn-Bendit durchaus vernünftige Thesen vertreten, wenn unsere Politiker allein seiner Aufforderung gefolgt wären, die negativen Seiten von Einwanderung nicht zu tabuisieren, wäre uns manches erspart geblieben. Und da stand: „Es muss also den Immigrationsgesellschaften erlaubt sein, über mögliche Grenzen der Einwanderung nachzudenken.“

  72. #100 Jungle_42:

    Vor fünfunddreißig Jahren berichtet hat. Erkennen Sie den Unterschied?

    #99 Vitrine:

    Sie machen mir Spaß! Wes Geistes Kind bin ich denn?

  73. Solange man uns, die nach 1945 geboren sind, ständig mit der NAZI-Keule eine überzieht, so lange müssen sich die Grünen den Zusatz gefallen lassen, eine schwule pädophile Kiffervereinigung zu sein.

  74. Leute, ganz ehrlich. Habe jetzt die Hälfte der Kommentare gelesen. Das ist unterirdisch, was einige schreiben. Ich finde, das geht echt nicht.Menschenverachtend und gewaltverherrlichend. Klar sind wir einer Meinung, aber genau solche Auswüchse werden uns eines Tages vorgeworfen. Das ist nicht der richtige We.Man kann z.B. doch nicht jemand „durch die Straßen prügeln“, wo sind wir denn ? In einem RECHTSSTAAT.Ich wundere mich, daß die Moderation nix macht.

  75. #93 Hausener Bub:

    Die Bürger für Frankfurt argumentieren wenigstens politisch, während die Frankfurter AfD auch nur diesen Pädomist nachbetet. Unser Herr Oberbürgermeister mal wieder oder war’s sein famoser Büroleiter, dem Cohn-Bendit als Festredner zum Tag der deutschen Einheit eingefallen ist?

    Cohn-Bendit „pädophile Sympathien“ zu unterstellen, wie es die BFF tun, ist allerdings auch Quatsch, das war progressives Maulheldentum, mehr nicht.

    In meinem Lieblingsfilm „Die Invasion der Barbaren“ sagt Pierre, Vater zweier kleiner Töchter: „Eine winzige Berührung durch ihre zarte Hand und mein Schwanz wird so hart wie der eines Zuchtbullen, was in unserem Alter, wie ihr wisst, ein Geschenk Gottes ist.“ Auf der Ebene spielt sich das ab, könnten einfältige Gemüter auch als Pädophilie werten, aber such is life. Zwanzig internationale Preise gab’s für „Die Invasion die Barbaren“, darunter den Oscar 2004.

  76. #heta
    Cohn-Bendit wurde gebeten ? Mit etwas Anstand im Leib hätte er abgelehnt.
    Und: so hirnrissiges Zeug haben damals alle gesagt? Nö, ich nicht, zum Beispiel.Sex/Erotik mit Kindern verbietet sich moralisch von ganz allein und ist keine Zeitgeistfrage.Das war eine abartige Entgleisung diese Herrn, die tief blicken läßt.

  77. #106 heta

    „Eine winzige Berührung durch ihre zarte Hand und mein Schwanz wird so hart wie der eines Zuchtbullen, was in unserem Alter, wie ihr wisst, ein Geschenk Gottes ist.“ Auf der Ebene spielt sich das ab, könnten einfältige Gemüter auch als Pädophilie werten,

    Ist das Ihr Ernst? Gehören Sie zu den „Philosophen“, die jeden Dreck zum Guten relativieren wollen.

    Es ist scheißegal wie man das nennt. Ein Vater, der einen Steifen bekommt, weil seine Tochter ihn dort berührt hat, muss zum Psychiater gehen, und es nicht als Geschenk Gottes ansehen.

    (Auch wenn es sich hier nach Ihrer Aussage um ein Film handelt!)

  78. #102 Heta (08. Sep 2016 20:53)

    Pädosexuelle Äußerungen sind kein Unfug, sondern kriminell und geisteskrank.

    Heute und vor 40 Jahren.

  79. Was für eine Kreatur!

    Die Aufruhrhetze hat er schon mit der Muttermilch eingesogen. Der Vater schon knallharter Kommunist, RA der Roten Hilfe und engagierter Trotzkist!

    In Frankreich, wo er geboren wurde, hat er 1968 fast einen Bürgerkrieg ausgelöst. „Ich bin ein anarchistischer Marxist.“
    Er wollte sogar, dass die französische Trikolore durch eine Rote Fahne ersetzt wird.
    Frankreich wies in aus.

    In der BRD wurde er mit offenen Armen und Posten empfangen, obwohl er keinen Berufsabschluß hat.

    Als er wieder nach Frankreich zurück darf und er von dort noch einmal ins EU-Scheinparlament will, wird seine Pädovergangenheit bekannt. Er wird nicht Kandidat.
    Aber in der BRD!

    Also!
    Was zeichnet ihn aus, diesen Grenzgänger am 3. Oktober 2016 über unsere Befreiung von der kommunistischen Fremdherrschaft zu sprechen?

  80. …Und dazu passend, (Für starke Nerven – bzw. Liebhaber des Persiflierten – Movies) ein Klassiker….

    …….Happiness (Regisseur Todd Solondz 1998)

    😉

    Must See!
    _____________________________________________

    Und damit auch unsere „Gäste (aber eigentlich auch allen anderen Macho – Hirnis) zu abendlicher Movie Unterhaltung kommen, empfehle ich….

    ….zunächst…“Bettwurst“ (Regisseur Rosa von Praunheim)

    ….danach ist einem irgendwie…komisch, bzw. leichtes Unwohlsein macht sich breit..

    ….im Anschluss daran wird nochmals nachgelegt, mit…..

    ……..Hundstage (Regisseurs Ulrich Seidl 2001)

    ……..und nun viel Spaß dabei!

    🙂

  81. Und ewig grüßt das Pädotier …

    Ich will ja kein Spielverderber sein bei der quartalsmäßigen rechten Hatz auf Cohn-Bendit – aber dessen pädosexuelle Erfahrungsberichte sind nun doch schon ein recht alter Hut!

    Irritierend ist dabei vielleicht, dass dieser Typ immer noch als Europaabgeordneter sein Unwesen treibt, aber sei´s drum.

    Jede junge Partei hat doch in ihrer chaotischen Anfangszeit ihre schillernden Vögel, die es nach und nach auszusieben gilt. Die AfD Baden-Württemberg hat(te) dafür ihren Paranoiker Wolfgang G. Nur dass der keine kleinen Kinder sondern anscheinend eher Juden ficken wollte.

    Bei Letztgenanntem ist der Umgang seitens PI-News samt Kommentarschreibern aber deutlich milder gewesen, wenn nicht sogar verständnisvoll, bishin zur Zustimmung.

    Auch wenn es nicht ins festgefahrene Feindbild rechter Patrioten passen mag: Als jemand, der sich früher sehr viel Unter Linken bewegt hat, kann ich guten Gewissens und ohne Übertreibung behaupten, dass die Verachtung für Pädophile im linken Lager ganz genauso stark ausgeprägt ist wie im rechten! Das gilt jedenfalls für Grünen-Wähler. Bei SED-Wählern wird es jedoch kaum anders sein.

    Da besteht also keine Gefahr! Alles im „grünen Bereich“!

    Lediglich die Einstellung zum Konsum von selbstgebackenen bewusstseinserweiternden leckeren Plätzchen ist im linken Lager eine gänzlich andere, vermutlich aus guter, langjähriger, Erfahrung.

    Und auch das mag hier wohl kaum einer glauben: Aber nicht jeder, der gerne Haschischkekse konsumiert, popelt deshalb auch zwingend und mit großer Freude in fremden Kinderarschlöchern herum, wie Cohn-Bendit dies vor annähernd hundert Jahren anscheinend so ähnlich zu tun pflegte.

    Ich habe Sorge, das hier gerade mal wieder mutwillig sehr einfache aber fehlerhafte neuronale Verknüpfungen in Leserhirnen hergestellt werden, die sich dann im Laufe der Zeit zu dicken Strängen verdichten.

    Das eine (Kinderficken) hat mit dem anderen (Cannabis konsumieren) aber nichts zu tun!

    P.S.: Die Kekse damals Unter Linken waren wirklich der Hammer! Kann es nur empfehlen! Bringt einen dazu die Dinge auch mal aus der Sicht der Anderen zu sehen. Ist nicht gerade einfach zu ertragen, kann aber unter Umständen, sofern nur selten angewandt, ausgesprochen heilsam sein.

    🙂

  82. Ich finde Heta äußerst merkwürdig. Er/Sie/Es versucht sich als Analyst und relativiert jeden Scheiß und beleidigt die kognitive Intelligenz vieler User damit.

    Wie ein bezahlter Scheinpsychiologe von der Antifa.

    Ich halte sie für eine Lachnummer auf PI. „ES“ hat satirischen Unterhaltungswert, mehr nicht. Ich kenne ihr Alter und ihre Lebenserfahrung nicht. Aber vielleicht ist sie bei den Jusos oder bei Rigaer94 besser aufgehoben.

    Aber Naja: Meinungsfreiheit, nöööschh!

  83. Solch ein Dreck ! Unfassbar !

    Ein Staat, Kirche oder Organisation die solch ein Subjekt popagiert hat sich wahrlich selbst ad absurdum geführt….

    Da hilft nur noch der Untergang oder Paris 1789.

  84. Nachtrag: Könnte glatt Patrick P. aus Dinslaken sein, der unsere Band aufgelöst hat, nachdem ich diese Aussage von ihm beanstandet habe:

    P. :“ Die Medien sollten es besser verschweigen, dass ein Paar Attentäter von Paris, als Flüchtlinge nach Europa gekommen sind.“

  85. #122 Unter Rechten (08. Sep 2016 22:39)

    P.S.: Die Kekse damals Unter Linken waren wirklich der Hammer! Kann es nur empfehlen! Bringt einen dazu die Dinge auch mal aus der Sicht der Anderen zu sehen. Ist nicht gerade einfach zu ertragen, kann aber unter Umständen, sofern nur selten angewandt, ausgesprochen heilsam sein.
    ____________________________________________

    Rezept Bitte!

    🙂

  86. Das System aus Irren muss halt stets Irre aufbieten um dem Volk zu zeigen:

    Du bist nichts, wir Irren lassen uns nicht beirren.

  87. Eine absolute Schnapsidee ausgerechnet einen Politiker der Gruenen die Festrede zum Tag der deutschen Einheit halten zu lassen. Egal ob es nun Cohn-Bendit oder ein anderer oder andere aus diesem Haufen ist. Hier wird wohl mit voller Absicht vergessen das die Gruenen nicht nur Deutschlandhasser sind sondern immer vehement gegen die deutsche Wiederveinigung aufgetreten sind. Eine Partei die am luebsten Deutschland abschaffen wuerde hat an so einem geschichtstraechtigen Ort wie die Frankfurter Psulskirche nichts zu suchen. Fuer die an deutscher Geschichte Interessierten In dieser Kirche tagte das allererste gesamtdeutsche Parlament.

  88. Warum kritisieren Sie Bettina Röhl, die Fakten über diesen miesen Typen Bendit, der in keiner selbstbewussten Gesellschaft überhaupt noch öffentlich auftreten dürfte, geschweige denn eine staatsmännische Rede halten, aufgezeigt hat? Sehen Sie diese Dame, welche persönlich die Verirrungen dieser Zeit sehr hautnah IN IHRER KINDHEIT erleben und erleiden „durfte“ als Verräterin, outen Sie sich JETZT selbst?

    Fragen über Fragen bezüglich Ihrer Motivlage und Ihrer Hintergründe, jedenfalls nicht sehr vertrauenerweckende…..

    Ich habe hingegen eine andere Vermutung: Sie haben selbst ein Problem damit mit bestimmten Fakten Ihrer Ideologie konfrontiert zu werden….

    Die versuchte falsche Reinwaschung Linker was deren Haltung zu Kindesmissbrauch anbelangt spricht jedenfalls Bände….

    Die Zitate insbesondere dieses Cohn Bendits und vieler anderer Linker sprechen da eine ganz andere Sprache und sind genauso eindeutig wie bestimmte Koransuren bezüglich Mord und Gewalt…

    Wie geschrieben, NUR!!! eine Vermutung….
    lg aus den Tiroler Bergen

  89. Apropos Lügenpresse:
    Claudia Roth hatte mit lautem Getöse AfD Mann Frohnmaier verklagt, weil der sich erkühnte zu erkennen, Roth habe in Köln „mittelbar mitvergewaltigt“. Gerne empörten sich die gleichgeschalteten Medien solidarisch mir der Frau aus der Pädophilenpartei, in der wohligen Sicherheit die Herren Richter würden dem Kritiker aus der AfD mal so richtig eines aus Maul geben. Das hat offenbar nicht geklappt. Die Richter des Oberlandesgerichts Köln gaben schon im April Roth eins aufs Maul, bzw. belehrten sie in Sachen Meinungsfreiheit. Darüber haben die Systemmedien nichts oder fast nichts berichtet. Wie kommts?

  90. Für Menschen wie Cohn Bendit ist es so das alles geht solange Sie sicher und ihren Lastern fröhnen können -im Alter werden dann manche weise weil die Sexualität ohne Medizin abnimmt .Ansonsten reiner Egoismus ohne Rücksicht auf Kinder oder Grenzen -nützlich ist hier die gänzlich unwissenschaftliche Psychologie -Soweit kommt es wenn Einer zu dumm ist das christliche Gedankenmodell des friedlichen Zusammenlebens nicht mal in den Ansätzen zu verstehen -ein 68iger -verachtenswert

  91. #113 Deutscher Krieger:

    Ist das Ihr Ernst? Gehören Sie zu den „Philosophen“, die jeden Dreck zum Guten relativieren wollen.

    Guter Mann, es handelt sich um einen Filmdialog, der Film handelt von Alt-Achtundsechzigern, die ihre damalige Rolle reflektieren, ihre lächerlichen Ansichten und Irrtümer, auch über die Sexualität, eine tragische Komödie. „Die Invasion der Barbaren“ ist einer der intelligentesten Filme der letzten Jahrzehnte, 9/11 kommt auch vor. Ein kanadischer Film, lief erst neulich wieder im Fernsehen.

    Es ist scheißegal wie man das nennt. Ein Vater, der einen Steifen bekommt, weil seine Tochter ihn dort berührt hat, muss zum Psychiater gehen, und es nicht als Geschenk Gottes ansehen.

    Sind Sie so lebensunerfahren? Es geht nicht darum, dass die zarte Kinderhand ihn „dort“ berührt, sondern irgendwo berührt. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass man den Dialogsatz so eindeutig missverstehen könnte.

  92. Boah sind Sie aber schnell. Haben Sie ne App, die Ihnen Pushnachrichten zu kommen lässt?

    Man macht damit aber auch keine Scherze, wegen Vater + Tochter. Wobei ich Ihnen jetzt zugestehen muss, dass der Witz von perversen bildlichen Vorstellungen lebt. Trotzdem geschmacklos.

    Jeder Mensch hat irgendwie Lebenserfahrung, sonst wäre man ja tot.

    Wichtig sind Taten, und keine „Komm-ersma-in-mein-Alter“-Floskeln.

    Und Ihre Aussage : Würdet ihr es gut finden, euch alte Ansichten um die Ohren zu hauen? (Im Fall Cohn-B.)

    Dazu muss ich sagen, dass Cohn-Bendit seine politische Chance in meinen Augen, mit seiner Pädo-Ära vertan hat und er deswegen nicht in diesem Milleu zu sein hat.

    Zweite Chancen sollten nicht in allen Aspekten gegeben werden.

    Und ich verstehe nicht, was Sie hier bei PI wollen?

    Wie sehen Sie sich selbst?

    Was ist Ihre Aufgabe hier?

  93. #122 Unter Rechten (08. Sep 2016 22:39)

    Auch wenn es nicht ins festgefahrene Feindbild rechter Patrioten passen mag: Als jemand, der sich früher sehr viel Unter Linken bewegt hat, kann ich guten Gewissens und ohne Übertreibung behaupten, dass die Verachtung für Pädophile im linken Lager ganz genauso stark ausgeprägt ist wie im rechten! Das gilt jedenfalls für Grünen-Wähler. Bei SED-Wählern wird es jedoch kaum anders sein.

    Wer pädosexuelle Äußerungen als kriminell bewertet, ist weder ein „rechter Patriot“, noch ein „besorgter Bürger“, sondern geistig normal im Kopf.

    Das linksgrüne Milieu leistet der Frühsexualisierung von Kindern massiv Vorschub. Das nennen Sie alles im „grünen Bereich“?

    Aber nicht jeder, der gerne Haschischkekse konsumiert, popelt deshalb auch zwingend und mit großer Freude in fremden Kinderarschlöchern herum, wie Cohn-Bendit dies vor annähernd hundert Jahren anscheinend so ähnlich zu tun pflegte.

    Von Ihrer abstoßenden Ausdrucksweise einmal abgesehen: Man popelt auch nicht mit großer Freude in den Körperöffnungen der eigenen Kinder herum!

  94. 122 Unter Rechten:

    …popelt deshalb auch zwingend und mit großer Freude in fremden Kinderarschlöchern herum, wie Cohn-Bendit dies vor annähernd hundert Jahren anscheinend so ähnlich zu tun pflegte.

    Haben Sie selbst einschlägige Erfahrungen? Waren vielleicht selbst damals im Bockenheimer Kinderladen zugegen? Denn selbst die Bigottesten unter Cohn-Bendits Verächtern konnten dieses Detail bisher nicht aus dem Hut zaubern.

  95. @#140 Deutscher Krieger (09. Sep 2016 02:19)
    Oder finden es Grüne geil, mit vermeidbaren, oder unpasdenden Anspielungen zu jonglieren?
    ———————————————–
    …Vielleicht muss man:“Hetasexuell“sein!
    …Sorry…konnt ich mir nich verkneifen!;-)

  96. #heta

    #Deutscher Krieger

    Oder finden es Grüne geil, mit vermeidbaren, oder unpassenden Anspielungen zu jonglieren?


    Wenn die Grünen so ihre Intelligenz definieren, so sind diese eine ganz besondere Art von Idioten.

    Denn Grüne:

    -Abschaffung von Polizeiutensilien, wie MPs, Hunde, Reizgas
    -Liebe deinen Feind
    -Abschaffung von Flaggen, Grenzen
    -Drogenliberalität
    -Frühe Sexualisierung ( z.B Plüschmuschis im Kindergarten)
    – und und und…

    Warum mach‘ ich mir die Mühe für Sie?

    Mann, bin ich doof …. 🙂

  97. Jetzt streitet diese S.u alles ab, und meinte – er wollte nur provozieren. Ja ne ist klar, für eine Provokation – nehme ich dazu Paedoliebe her. Der Redner passt allerdings perfekt zum Zustand der BRD.

  98. das paßt doch. der alte kinderfickerverteidiger und die neuen kinderfickerinvasorenverteidiger hand in hand …

  99. Unserer KINDER einzige LOBBY ist die überfüllte Suppenküche! Für alles andere und jeden anderen ist Zeit und Geld da! – Kein Schulbus, der die Kinder sicher von zuhause abholt und zurück bringt! Kein warmes Essen in den Schulen. Dafür aber Lehrer, die bei Schülermobbing diskret die Augen schließen, haben selbst Angst von gewalttätigen Schülern gemobbt zu werden! – Die Gebäude zerfallen so wie die Bildung selbst! – Als Ersatz für alles steht heute der „Umgang mit Sexspielzeug“ auf dem Stundenplan! – Ist doch fantastisch!

  100. #139 Heta (09. Sep 2016 02:05)

    Haben Sie selbst einschlägige Erfahrungen? Waren vielleicht selbst damals im Bockenheimer Kinderladen zugegen? Denn selbst die Bigottesten unter Cohn-Bendits Verächtern konnten dieses Detail bisher nicht aus dem Hut zaubern.
    ++++++++++++++++++++++++

    Interessant, dass wir hier Cohn-Bandit-Versteher finden.

    Wer oder was muß man sein, wenn man sich für Kinderschänder einsetzt?
    Und das unter übelster Beschimpfung der normalsten Normalos, denn nur Normale lehnen Kinderfixxerei ab.

  101. Cohn-Bendit hat sich in all den Jahren auch nicht zum besseren verändert, wie schon damals sind seine Ansichten teils Abstoßend und Ekelhaft.

  102. #154 Mick (09. Sep 2016 11:02)

    Cohn-Bendit hat sich in all den Jahren auch nicht zum besseren verändert, wie schon damals sind seine Ansichten teils Abstoßend und Ekelhaft.
    #######################

    Der ist doch gar kein Deutscher. In Frankreich geboren, für F ins Eu-Parlament, aber der soll am 3.10.16 sprechen?!

    Hat der vielleicht Pässe zum Auswechseln?

  103. Warum seid ihr nicht willens, zwischen dem Mann, der heute siebzig ist, und dem Mann, der er vor vierzig Jahren war, zu unterscheiden? Und euch vorzustellen, dass er damals Zeug von sich gegeben hat, das heute anstößig ist, aber damals dem linken Zeitgeist entsprach?

    Er empfinde nichts als „Scham“, sagte Cohn-Bendit 2001 der französischen Zeitung „Libération“, wenn ihm sein Geschreibsel von 1975 vorgehalten werde, das sei „unverantwortlich“ gewesen. Aber es sei absurd anzunehmen, „dass ich pädophil gewesen bin“, sagte er. „Die Pädophilie ist ein Verbrechen. Der sexuelle Missbrauch ist etwas, das man bekämpfen muss. Es hat von meiner Seite keinen pädophilen Akt gegeben“:

    http://www.liberation.fr/evenement/2001/02/23/l-affaire-cohn-bendit-ou-le-proces-de-mai-68_355607

    Cohn-Bendits Weggefährte Thomas Schmid, später Chefredakteur der „Welt“, schrieb: „Es wird seine politischen Gegner gewiss berauscht haben, den oft so selbstgerechten Cohn-Bendit, den immerwährenden Schreihals der Talkshows, einmal ,überführen‘ zu können. Doch dadurch wird aus den Zitaten Cohn-Bendits kein Missbrauch. Bisher hat sich niemand gemeldet, der sich von damals her als sein Opfer fühlt“:

    http://www.welt.de/kultur/article116327519/Cohn-Bendit-irrte-doch-war-er-kein-Paedophiler.html

  104. Typischer „Grüner“ dieser Cohn-BANDIT: keinen Beruf erlernt, kein Studium beendet:
    Wer nichts ist und wer nichts kann, fängt gleich bei den „Grünen“ an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit
    „Im Herbst 1965 begann Cohn-Bendit ein Mathematikstudium an der Universität Paris-Süd (Orsay), das er nach nur einer Woche aufgab.
    Er wechselte ins Fach Soziologie an die Universität Paris-Nanterre, wo er eine kleine anarchistische Gruppe kannte.

    Cohn-Bendit schrieb sich im Herbst 1968 offiziell als Student der Soziologie an der Goethe-Universität ein und besuchte Vorlesungen unter anderen bei Theodor W. Adorno und Jürgen Habermas, zwei Vertretern der Frankfurter Schule, beendete aber sein Studium nicht.“

    Da er schon an der Goethe-Universität immatrikuliert gewesen war, hätte er sich folgendes Goethe-Zitat verinnerlichen können:
    „Wer sich allzu grün macht, den fressen die Ziegen.“
    Ich wünschte tatsächlich, dass die Ziegen die „Grünen“ endlich auffräßen.

  105. Ich habe mir gerade das Video „mit dem Schriftsteller Paul Guth von 1982, in der der ehemalige Odenwaldschüler Cohn-Bendit seine Art zu leben und seine Auffassung von Pädagogik der Öffentlichkeit vorstellte“ angesehen.

    Da fiel mir Joschka Fischer ein, der mal was sagte von tollen Hunden erschlagen.

    Unfaßbar das alles.

    Sein/e Fanatiker/in
    #157 Heta (09. Sep 2016 11:34)

    Schlägt dem Fass den Boden aus mit:

    „Warum seid ihr nicht willens, zwischen dem Mann, der heute siebzig ist, und dem Mann, der er vor vierzig Jahren war, zu unterscheiden? Und euch vorzustellen, dass er damals Zeug von sich gegeben hat, das heute anstößig ist, aber damals dem linken Zeitgeist entsprach?“

    Wenn der Zeitgeist die Entschuldigung für alle Verbrechen der Welt sein soll, dann gab es keine Völkermorde, keine MVM [auf japan], keinen Gulag usw.

    Pfui Teufel, das hier im PI!

  106. #160 Heta (09. Sep 2016 11:58)

    Hier kann man studieren, wie Kinderschutz in Dummheit umschlägt: Facebook hat das berühmte Vietnamfoto gelöscht, auf dem ein nacktes Mädchen zu sehen ist, das vor Napalmbomben flieht:
    +++++++++++++++++++++

    Kinderschutz? Nee!

    Das war eines der vielen großen US-Kriegsverbrechen, dass verharmlost werden soll.

    Ansonsten kommt ja einerseits der Pornodreck aus den USA und andererseits die Knute der Poltischen Korrektheit.

    Wie perfide: Die Dummen werden erst verdorben, damit dann auf sie dreschen kann.

  107. Es gab Zeiten, in denen hätte es nur einmal kurz geraucht. . . . . schwupps, weg war der Kinderschänder.

    Heutzutage diskutieren wir das alles brav aus, wie die Behinderten.

    Wehe, wenn solch ein perverses Schwein meine Kinder anfasst. . . .

    da wir nicht in asozialen grünen, schwarzen und roten Kreisen verkehren, ist die Gefahr allerdings recht gering.

  108. Ob die Grünlinge dem Kindesmißbrauch auch tatsächlich abgeschworen haben?

    Als die Grünlinge zum ersten Mal auf der Bühne des Parteienzirkus aufgetreten sind, taten sie sich vor allem mit der Forderung hervor, daß Kinder fortan ungestraft mißbraucht werden können sollten, was sie natürlich in ihren üblichen Sophistenjargon verpackt haben; dies hat allerdings dann die Schelme dazu verleitet, Arges von den Grünlingen zu denken, da solche Forderungen ein Eigeninteresse an der Straffreiheit vermuten lassen; und zumindest einer der Grünlinge hat sich ja in seinen Büchlein selbst der Kinderschändung überführt. Da man aber mit solchen Forderungen in europäischen Ländern keine Wahlen gewinnen kann, ließen die Grünlinge davon, fingen aber zur selben Zeit an den Mohammedanismus und dessen Masseneinwanderung zu fördern; was ziemlich verdächtig ist, denn der Mohammedanismus setzt ja bekanntlich das Heiratsalter von Mädchen auf 6 bis 9 Jahre herab; was zudem erklären würde, warum die Grünlinge den Mohammedanismus, trotz des großen Ideologiewiderspruchs, so gern haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  109. Ich für meinen Teil halte es mit Matthias Alexander, dem Frankfurter Lokalchef der FAZ, der sich von der Aufgeregtheit rechter Kreise nicht anstecken lässt und gelassen – ähnlich wie ich (sorry!) – schreibt:

    Mehrere Weggefährten aus jener Zeit wie der Journalist Thomas Schmid, die der ideologischen Blindheit unverdächtig sind, haben diese Interpretation bestätigt und Cohn-Bendit vom Verdacht der Pädophilie freigesprochen. Bis heute ist außerdem kein Fall bekannt, in dem ein damaliger Schutzbefohlener Vorwürfe gegen Cohn-Bendit erhoben hätte. Die Antwort auf die Frage, ob man ihm als Redner zuhören kann, hängt also von der Bereitschaft ab, einem Menschen eine sehr törichte Bemerkung zu verzeihen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/streit-in-frankfurt-darf-cohn-bendit-die-deutsche-einheit-feiern-14427009.html

  110. #169 Heta (09. Sep 2016 16:15)

    Ich für meinen Teil halte es mit Matthias Alexander, dem Frankfurter Lokalchef der FAZ, der sich von der Aufgeregtheit rechter Kreise nicht anstecken lässt und gelassen
    +++++++++++++++++++++++++

    Rechte Kreise – da erfahren wir doch endlich aus welcher Ecke du augenscheinlich kommst.

    Aber es geht dir hier nicht um rechts oder links, sondern um Cohn-Bandit. Aber der ist nur für dich und ein paar andere sakrosankt.
    Aber heißt das bei so einem anders?

  111. #157 Heta (09. Sep 2016 11:34)

    Warum seid ihr nicht willens, zwischen dem Mann, der heute siebzig ist, und dem Mann, der er vor vierzig Jahren war, zu unterscheiden? Und euch vorzustellen, dass er damals Zeug von sich gegeben hat, das heute anstößig ist, aber damals dem linken Zeitgeist entsprach?

    Eine Zwischenfrage, nur um Heuchelei auszuschließen: Hätten Sie diese reichliche Gnade für ehemalige Angehörige der Wehrmacht auch?

    Das umso mehr, als in diesen Tagen sichtbar wird, daß die linksgrüne „Sexualisierung von Kindern“ schon im Vorschulalter, die im Grunde genau an die Phantasien eines Herrn Cohn-Bendit (zugegeben in jüngeren Jahren) anschließt, durchaus kein Produkt der Vergangenheit ist.

    Ich bin nicht der Ansicht, daß solche Leute überhaupt noch ein Amt bekleiden oder eine Aufgabe wahrnehmen dürften, von dessen Werte aus sie sich anmaßen können, dem Otto-Normal-Bürger die Welt erklären zu wollen.

    Die Deutschenfeindlichkeit dieses sauberen Herrn, nebst der seiner Partei selbigen Sumpfes, spricht ebenfalls nicht dafür, ausgerechnet an einem als Nationalfeiertag deklarierten Tage dieses Volkes auftreten zu dürfen, in welcher Form auch immer.

  112. @ #172 Tom62 (09. Sep 2016 22:11)

    Das hast du wunderbar ge- und beschrieben.

    Du weißt aber schon, warum ein/e Heta diesen Kerl reinwaschen will.

Comments are closed.