Der Grüne mit der großen Macke

mackDer ehemalige Landtagsabgeordnete der Grünen, Daniel Mack, hat seiner Enttäuschung über das Abschneiden der Grünen in Mecklenburg-Vorpommern auf authentische Weise Ausdruck verliehen. Nach der Wahl twitterte er: „Mecklenburg-Vorpommern, das am dümmsten besiedelte Bundesland“.

Mack hat laut wikipedia „Jura, Politikwissenschaft und Soziologie“ studiert und wählte später (nach Abschluss des Studiums??) aus seinen vielen Qualifikationen die „Politik“ aus. Von 2012 bis 2013 saß er als Nachrücker für eine ausscheidende Kollegin im Hessischen Landes-Parlament. Danach „arbeitete“ er dann als „Kommunikationsberater für digitale Kommunikation“.

Vermutlich stampfte der kleine Daniel schon damals in der Schule mit dem Fuße auf, wenn er nicht zum Klassensprecher gewählt wurde und sagte, dass alle doof sind. So ähnlich nimmt sich jedenfalls seine Reaktion auf die Entscheidung der Wähler gegen die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern aus.

Bei so viel Arroganz und Dummheit brachte er deshalb sogar seine eigenen Leute gegen sich auf, die zwar dasselbe denken, aber noch klug genug sind, ihre Verachtung für sich zu behalten. Reinhard Bütikofer schrieb ihm noch am Wahlabend (im Video bei Focus): „So einen arroganten Schwachsinn solltest Du Dir schenken. Böse Grüße von der Grünen Wahlparty in Schwerin“

Dem ist nichts hinzuzufügen…