corDer bei Grünen hoch angesehene Club of Rome will, dass jede Frau in den Industriestaaten mit höchstens einem Kind zum 50. Geburtstag 80.000 Dollar als Prämie kriegt dafür, dass sie nicht noch mehr Kinder großgezogen und damit die Welt vor CO2 und Zerstörung gerettet hat. Die Armen in der Dritten Welt, die sich von Fladenbrot, Ameisen und Regenwürmern nähren, sollen dagegen so viele Kinder haben dürfen, wie der Urwald hergibt oder der Islam erlaubt. PI teilt diese Forderung, aber nur, wenn sich der dämliche Club of Rome als gutes Beispiel erstmal selber gleich aufhängt und nicht mehr die Umwelt verpestet.

Kein Verein hat seit 1972 soviel Mist geredet, wie dieser Deppen-Club, nach dessen Prophezeiungen es seit 2003 weltweit kein Benzin und Petroleum mehr gibt! Reaktionen:

Ärger über den Club of Rome!
Oh Herr, lass Hirn regnen!
Nicht mal der SPIEGEL findet das noch gut!
Dirk Maxeiner über den Schwachsinn!
Hier die Falschprognosen dieses Irrenvereins von 1971!
Hier Joschka Fischer mit Christbaum!

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Wen wundert es mittlerweile?
    Die NWO-ler sind auf Trab, deren Zeit laeuft davon…

    Dieses „vornehme Club“ ist natürlich eines deren Sprachröhre.

  2. China, Latainamerika und Indien mit Einschränkungen haben Wege gefunden, die Bevölkerungsexplosion zumindest einzudämmen oder zu verlangsamen.

    In Afrika ist man noch nicht so weit, und in den islamischen Ländern ignoriert man das Problem penetrant.

    Der Club der Komiker soll sich am besten dort einsetzen.

  3. Höchstens ein Kind bis zum 50.?
    Das ist doch jetzt schon so.
    Außer natürlich bei den Bereicherern.
    Und was ich immer schon mal sagen wollte:

    Die Endphase der DDR hat doch gezeigt,
    daß derartige gesellschaftspolitische
    Prozesse nicht linear ablaufen, sondern
    mittels QUANTENSPRUNG, quasi springflutartig.
    Im Sommer ’89 saßen die Damen und Herren
    GenossInnen noch fest im Sattel und sahen
    sich in Wandlitz noch gemütlich beim
    Kaffeekränzchen den neuen NECKERMANN – KATALOG
    an.
    Kein halbes Jahr später waren sie erledigt.
    Wer weiß schon, was in einem halben Jahr sein
    wird.
    Wie wird es sein, wenn hier der erste BIG BANG
    stattfindet.
    Und der kommt irgendwann, so sicher wie das
    Amen in der Kirche.
    Hinzukommt das die Westdeutschen keinerlei
    Erfahrung mit derart existenziellen Herausforderung haben.
    Sie haben nach dem Krieg quasi in einer
    BESCHÜTZENDEN EINRICHTUNG (übrigens von den Amis)
    gelebt und haben ihre KONFLIKTFÄHIGKEIT
    verloren.
    Das Ergebnis: FRIEDE FREUDE EIERKUCHEN allenthalben.
    Nicht so unsere mitteldeutschen Landsleute.
    Keiner weiß besser, daß es FREIHEIT nicht
    GRATIS gibt und erkämpft werden muß.
    Und darum sind sie um so viel vitaler und
    engagierter als der Westmichel.
    Ohne unsere mitteldeutschen Landsleute wären
    wir heute schon verloren.

  4. Je dreister die Forderungen und dümmer die Aussagen, umso erfolgreicher bei den Gutmenschen!
    Die Grünen ziehen Energie aus Scheiße nicht nur in Biogasanlagen, sondern auch aus solchen Gebilden wie „Club of Rome“.

  5. http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_79004710/martin-schulz-sieht-in-trump-eine-gefahr-fuer-die-ganze-welt.html

    Schulz ist eine Gefahr für die Demokratie!!

    Was erlauben Schulz?

    Was erdreistet sich nach der deutschen Geschichte ein Deutscher, den amerikanischen Befreiern Belehrungen über deren freie demokratische Wahlen halten zu dürfen???

    So almählich hackt es bei den Scheindemokraten und Machthabern !!

    Es ist halt so, das dieses demokratische freiheitliche 800 Millionenvolk immer noch selbst entscheidet, wen es wählt und nicht diese geschichtlich lächerliche Randnotiz von einer tiefrot kommunistischen Clownsfigur!

    Liebe Amerikaner – wir werden die Dreckskommunisten einfach nicht los, sie beißen sich fest in den Sesseln der Macht und schwadronieren jeden Tag dümmeres Zeug, hoffentlich müßt Ihr nicht bald wieder anrücken und das rote Pack in die Schranken weisen…

  6. Der Club of Grünlingen beginnt soeben großflächig abzusterben, es bleibt nur noch Grausen, wenn man sich diese Truppe näher ansieht. Ihre Lügen und die Ideologie des „Wir werden die Welt retten“ stinken zum Himmel. Stellt Euch vor, der Wähler wäre auch noch auf die Piraten reingefallen.

  7. Die letzten Länder, die weniger eigene (!) Kinder brauchen, sind Deutschland und Japan.
    Überhaupt die europäischen Völker.

    Andererseits wäre es Zeit, dass Afrika und Asien mal das ungezügelte Karnickeln einstellen.
    Es kann nicht sein, dass diese Regionen der Erde ausser Kinderproduktion fast nichts können und ihren Bevölkerungsüberschuss dann in die 1. Welt exportieren.

  8. Wir hassen uns eben selber. Darum sehnen wir uns auch nach einer Authorität, die uns beim Rest der Welt durch Angst und Schrecken aufwerten kann.

    Diese Authorität war der Nationalsozialismus und in der Zukunft ist es der Islam. Kinder darf man dann auch wieder bekommen.

  9. So so, die weißen Deutschen/Europäer sollen also endgültig vernichtet werden. Und selbstverständlich wird das Programm nicht auf Afrika/Moslemstaaten ausgedehnt (dort gibt es keine Industriestaaten), stattdessen sollen wohl dann die dortigen Überschussbewohner die Deutschen/Europäer ersetzen.

    Dieses CoR Programm ist ein rassistischer Genozid!

    Denn es gibt keinen vernünftigen Grund dies in der EU umzusetzen (bei weit unter 2 Kindern pro Frau!), es sei denn, dass diesen Typen das Aussterben der Weißen nicht schnell genug geht. Das einzig Motiv der Clubmitglieder kann daher nur antiweißer Rassismus sein.

  10. Ich würde sagen, dann soll dieser Club of Rome mit gutem Beispiel vorangehen!
    Diese Menschenverachter braucht kein Mensch!

  11. Der Club of Rome wies immerhin auf die Schädlichkeit unbegrenzter Menschenvermehrung hin und darauf, daß die Rohstoffe nicht allzeit leicht verfügbar sind.
    Hätte man da eher drauf gehört, in Hinblick auf das Erdöl, wären die Saudis nie derart gestopft worden wie sie es heute sind und wahrscheinlich wäre der Bevölkerungsexplosion entgegengewirkt worden. Die einzigen, die aus den Prognosen dieses Clubs ihre Schlüsse gezogen hatten waren die Chinesen, und die sind erstens ganz sicher nicht von westlicher NWO-Freimaurereibeherrscht und zweitens war die 1-Kind-Politik trotz aller daraus erwachsenen Schwierigkeiten das Vernünftigste, was im Reich der Mitte je verordnet worden ist.

  12. .
    Und (bis zu)
    100 % Erbschaftssteuer
    wollen die Eine-Welt-Idiologen
    auch noch kassieren. Am besten sie nehmen
    den Eltern gleich nach der Geburt die
    Kinder weck und geben sie
    dann staatlich geprüften
    Indoktriniererinnen
    in die Obhut.
    .

  13. Ok Prämie mit 50 einkassieren und dann nochmal nachlesen,gab doch erst vor einiger Zeit den Fall der 65jährigen mit Vierlingen

  14. Das Bevoelkerungswachstum ist katastrophal.

    Es muss aber dort eingedaemmt werden, wo es am groessten ist.

    Man muss auch vermeiden, dass es in Gesellschaften mit grossem verbrauchsmaessigen footprint hineinimportiert wird (wie es jetzt leider getan wird).

  15. Auch die selbsternannten NWO-Eliten sind nur Menschen die Fehler machen. Nur, wenn selbsternannte Obertrottel einen Fehler machen, dann aber richtig. Z.B. haben die selbsternannten Vollidioten das Internet unterschätz oder gar nicht auf der Rechnung gehabt. Vielen Dank dafür.

  16. #17 18_1968 (15. Sep 2016 17:09)

    Die einzigen, die aus den Prognosen dieses Clubs ihre Schlüsse gezogen hatten waren die Chinesen, und die sind erstens ganz sicher nicht von westlicher NWO-Freimaurereibeherrscht und zweitens war die 1-Kind-Politik trotz aller daraus erwachsenen Schwierigkeiten das Vernünftigste, was im Reich der Mitte je verordnet worden ist.

    +++++

    mit den Chinesen ist es eine heikle Geschichte… die tun sich übrigens neulich auch expandieren…. ich möchte z.B. auch keine Chinesische Herrschaft in meinem Land…

  17. Ägypten z.B. hatte 1952 25.000.000 Einwohner, gerade wird der 100.000.000te erwartet.

    Deutschland (Ost+West) hatte 1952 70.000.000 Einwohner. Bei gleicher Entwicklung wie in Ägypten müssten jetzt unglaubliche 350.000.000 hier leben – allein die Vorstellung ist der reine Horror.

  18. #25 Animeasz
    Soweit ich informiert bin, konnten die Chinesen nicht einmal ein Kind pro Familie ernähren als diese ein-Kind-Politik eingeführt wurde. Es hatte nichts mit CO2 zu tun sondern ganz einfach nur mit der Unfähigkeit alle seine Bürger zu ernähren.

  19. Nun ja – ich selbst gehörte einmal zu den Anhängern des „Club of Rome“! Damals nämlich, als das sehr bekannt Werk „Die Gren7zen des Wachstums“ erschien und auf die schwerwiegenden Probleme unserer Wirtschaftsweise mit vermeintlich ewig möglichem (exp0onentiellen!) Wachstum hinwies! Selten dämlich ist allerdings die Forderung, ausgerechnet Beo den ohnehin sehr kinderarmen Industriestaate mit der Begrenzung der Kinderzahl beginnen zu wollen! Die Zahl der Nachkommen in den Entwicklungsländern mit deren unerträglich hohen Geburtenraten muss dringend mit allen zu Gebote und menschlich vertretbaren Mitteln verringert werden! Rechnerisch ist es doch längst so, dass dort jährlich ein Bevölkerungszuwachs in der Größenordnung der europäischen Bevölkerung besteht – also müssten wir uns schnellstmöglich selbst ausrotten und die Erde würde damit nur wenige Jahre Luft“ gewinnen, da danach bereits wieder die Anzahl der Menschen auf der Erde wieder anwachsen würde! Und was geschieht dann – was sagen die „Fachleute“ dazu?

  20. Mit vier Frauen und 23 Kindern nach Germoney

    Vor etwa einem Jahr reiste ein syrischer Asylforderer und sein Schariaanhang, bestehend aus vier Frauen und 23 Kindern, illegal über die Türkei nach Deutschland.

    Darüber sollten sich die Deppen diese Vereins mal Gedanken machen. Die kennen nichts anderes es als den ganzen Tag zu vögeln. Die sollen schauen das sie die Kin der die sie machen auch ernähren können.

  21. Diese Vollpfosten haben nicht begriffen, dass in jedem Kubikmeter Gestein alle Elemente des Periodensystems (bis auf die Instabilen) enthalten sind. Folglich kann man diese bei entsprechendem Energieeinsatz auch gewinnen und es ist immer alles vorhanden. Sollte ein Element knapp werden, lohnt es sich, es auch aus Gesteinen mit geringerer Konzentration zu gewinnen, das Entscheidende ist der Energieeinsatz.
    Da aber somit alle Elemente vorhanden sind, kann man aus diesen dann – wieder mit Energieeinsatz – alle Dinge zusammenbauen, die man möchte (Chemie).
    Bei genügend Energie, z.B. durch Atomkraft oder in Zukunft Fusio, sind die Aussagen dieser Vollpfosten absolut unfassbar. Aber in Deutschland mit kommender Energieknappheit natürlich immer noch richtig.

  22. #25 Animeasz (15. Sep 2016 17:18)

    „ich möchte z.B. auch keine Chinesische Herrschaft in meinem Land…“

    Ich auch nicht. Sind nicht alle lieb, bloß weil keine Mohammedaner.

    #27 Verwirrter (15. Sep 2016 17:28)

    Natürlich. Von CO2 sprach damals kein Mensch, auch der Club of Rome nicht.

  23. Bei gleicher Entwicklung wie in Ägypten müssten jetzt unglaubliche 350.000.000 hier leben – allein die Vorstellung ist der reine Horror.
    #26 notar959 (15. Sep 2016 17:19)

    Dieses Gedankenspiel hat Gunnar Heinsohn auch schon einmal gespielt:

    Wenn wir uns in Deutschland vermehrt hätten wie die Palästinenser im Gazastreifen, gäbe es heute 550 Millionen Deutsche. Und es wären 80 Millionen Jünglinge zwischen 15 und 30 Jahren. Glauben Sie denn, die 80 Millionen jungen deutschen Männer wären zehnmal so pazifistisch wie die 7 Millionen, die wir heute haben? Oder würden die nicht viel eher in Prag und Danzig und Breslau Bomben werfen und – ähnlich wie die Palästinenser – sagen: Das ist doch unser Gebiet, das hat man uns weggenommen wegen historischer Ereignisse, für die wir nichts können?

    http://www.nzz.ch/articleeo5x7-1.76650

  24. Wenn sich diese Verschwörungspraktiker mal wieder treffen, sollte man eine Eliteeinheit eines unabhängigen Staates (Russland oder China) hinschicken und diese hochkriminellen Völkermörder alle hopsnehmen. Oder am besten gleich binladen.

    Die BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION geht garantiert auch auf die zurück; die Idee, dass hochtechnologisierte Industriestaaten dieselbe oder eine größere Anzahl an Erwerbstätigen benötigen würde, ist genauso meschugge wie der jetzige Vorschlag und zu diesem dann auch noch ein zusätzlicher Widerspruch.

    Erstaunlich, wie totalitäre Faschisten ihre menschenverachtenden Ideologien ganz offen kommunizieren können, wenn sie sich nur in aller Öffentlichkeit als Religion des Friedens…ääääähhh…als gemeinnütziger Verein präsentieren.

  25. OT, aber unterstützenswert:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/09/15/bravo-bautzen-wehrt-sich-heute-abend-geht-es-weiter/

    Bravo! Bautzen wehrt sich! Heute abend geht es weiter!

    Gestern Abend ist die Situation in Bautzen eskaliert. Liest man die Polizeiberichte, ist eindeutig: Die Gewalt ging von etwa 15 bis 20 UMAs („Unbegleitete minderjährige Asylbewerber“) aus. Sie attackierten Einheimische und Hotelgäste, die in der Innenstadt flanieren wollten. Irgendwann ließen sich die Deutschen das nicht mehr gefallen – endlich! gottseidank! –, und formierten sich.

    Bautzen bleibt deutsch! Unter diesem Motto treffen sich Bürger heute (Dopnnerstag) um 20:00 Uhr auf dem Holzmarkt in Bautzen mit anschließendem geschlossenen Gang zur Platte! Im Aufruf heißt es:
    „Zeigen WIR, das wir diese momentanen kriegsähnlichen Zustände, provoziert von eigentlichen Schutzsuchenden nicht tolerieren! Bautzen ist und wird auch kein Sammelbecken für gewaltbereite Asylanten! Daher alle die uns unterstützen wollen und Gesicht zeigen um 20:00 Uhr auf dem Holzmarkt!“ Ich weiß nicht, wer die Demo macht – aber sie verdient jede Unterstützung! Also auf nach Bautzen!

  26. Ob die Grünen sich da nicht ins eigene Fleisch schneiden?
    Bei so wenigen Kindern, gibt es für viele Grüne nix zu fi….!
    Ob dat mal gut geht?

  27. #28 deris (15. Sep 2016 17:32)

    Das ist ein Freimaurerclub und die Schürzenträger waren noch nie für geistreiche Umsetzung sonst sinnvoller Gedanken bekannt. Ich glaub deren Leitspruch lautet „gut gemeint & schlecht gemacht“.

  28. #26 notar959 (15. Sep 2016 17:19)

    Ägypten z.B. hatte 1952 25.000.000 Einwohner, gerade wird der 100.000.000te erwartet.

    Oder die „Was guckst du?“ : Im Jahre 1950 20,09 Millionen Einwohner, im Jahre 2015 78,74 Millionen Einwohner. Die vervierfachen sich auch in zwei Generationen.

  29. http://www.spiegel.de/politik/ausland/libyen-235-000-fluechtlinge-warten-auf-ueberfahrt-nach-italien-a-1112451.html

    Die Uno fordert, die Not der Flüchtlinge in ihren Herkunftsländern zu bekämpfen.

    Im Krisenstaat Libyen warten nach Angaben eines Sprechers bereits 235.000 Menschen auf eine Überfahrt nach Italien.

    Laut dem Innenministerium in Rom trafen seit Jahresbeginn insgesamt 128.397 Flüchtlinge an der italienischen Küste ein.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jakob-augstein-identitaere-stoeren-veranstaltung-kolumne-a-1112417.html

    Mit Parolen gegen Debatten: Am Montag störte eine rechte Jugendgruppe eine Veranstaltung unseres SPON-Kolumnisten Jakob Augstein. Hier berichtet er von dem Zwischenfall – und darüber, was er dabei über die neuen Nazis lernte.

    Ich habe die „Identitären“ Nazis genannt.

    Man muss mit dem Wort vorsichtig sein.
    Es sind nicht alle, die eine andere Meinung haben, Nazis. Aber hier trifft es zu. Diese Leute predigen weder Eroberungskrieg noch Judenmord.

    Ihre Ideologie heißt „Ethnopluralismus“. Jedes Volk hat ein Recht auf seinen eigenen Raum – und soll da auch bitte bleiben.

    Globalisierung, Migration, Multikulturalismus sind des Teufels.

    Das Wort „Raum“ erinnert nicht umsonst an Martin Heidegger und Carl Schmitt, Heroen der neuen wie der alten Rechten. Denn so fesch sich dies „Identitären“ geben, so alt ist ihr Denken. Es sind junge Greise, die da demonstrieren.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bautzen-fluechtlinge-griffen-laut-polizei-betrunkene-rechte-an-a-1112485.html

    Demnach griffen Flüchtlinge Jugendliche aus dem politisch rechten Spektrum an. Allerdings hätten sich die Rechten zuvor bei Facebook verabredet.

  30. #17 18_1968

    Die haben aber nur die weißen Industriestaaten in ihrem Programm, obwohl in den Industriestaaten seit 40-20 Jahren die Geburtenraten unter 2 Kindern pro Frau liegen.

    Dieses Programm müsste man auf die „Karnickel“nationen in Afrika und den Moslemstaaten ausdehnen, dies machen die Linken aber nicht. Warum? Man kann dahinter nur antiweißen Rassismus vermuten!

  31. DIE MACHT DER DUMMHEIT VOR DEM ENDE

    Die Besetzung des Club of Rome rekrutiert sich ebenso aus utopistisch umnachteten Vollpfosten wie nahezu jede Gruppierung, die sich die Weltenrettung auf die Fahne geschrieben hat.
    Die einen malen den Weltuntergang mit falschen Fakten an die Wand und die anderen maßen sich an, in ihrer verträumten Hippiesanftmut, aber mit stalinistischer Umsetzungsabsicht, den Menschen samt seinem Gesellschaftsgefüge neu erfinden zu wollen.
    Immer mehr Menschen durchschauen die Untauglichkeit dieses Irrenprogramms.

  32. #4 martinfry (15. Sep 2016 16:55)

    So eine gequirrlte, spaltende Schei§e!
    Lass diesen Ossi / Wessi Quatsch!

    Was haben denn die Ossis erreicht? Pegida?
    Und was bringt uns bzw. euch Pegida denn groß, ausser Repressalien, Beschimpfungen und gefühlte 1000 Antifa Gegendemos? Zum Dank dafür werden speziell ostdeutsche Länder als Braun diffamiert!
    Fragen über Fragen…..mehr sag ich dazu nicht!

  33. #18 Pedo Muhammad (15. Sep 2016 17:13)
    ‚Vollpfosten‘, in der Tat

    0.038 Vol% ‚giftiges‘ CO2

    Wow 🙂
    ++++

    Jetzt habe ich doch etwas Angst davor, dass sich unser Scheißwetter in Deutschland nachhaltig verbessert!
    Dabei würde ich so gerne weiter frieren!
    Können die Grünen mir dabei helfen?

  34. Ein schönes Beispiel für deren Beklopptheit. Es stimmt sicher, dass die Bewohner der reichen Länder deutlich umweltschädlicher sind als die Bewohner der armen Länder. Insofern ist jeder Anstieg der Einwohnerzhal der reichen Länder bedenklich. Da gebe ich denen recht. Allerdings steigt die Einwohnerzahl der reichen Ländern schon seit Jahren nicht durch biologische Fortpflanzung, sondern ausschließlich durch Einwanderung. Bei vernünftiger Einwanderungspolitik hätte Deutschland (oder auch Frankreich) heute mindestens fünf Millionen umweltvernichtende Einwohner weniger.

    Man wird unterstellen können, dass diese Dummplunzen diese meine (doch wirklich naheliegende) Überlegung noch nicht angestellt haben und sie auch nicht anstellen werden.

  35. #27 Verwirrter (15. Sep 2016 17:28)

    #25 Animeasz
    Soweit ich informiert bin, konnten die Chinesen nicht einmal ein Kind pro Familie ernähren als diese ein-Kind-Politik eingeführt wurde. Es hatte nichts mit CO2 zu tun sondern ganz einfach nur mit der Unfähigkeit alle seine Bürger zu ernähren.

    +++++
    genau, CO2 war nicht deren grösstes Problem… das Problem hiess damals: KOMMUNISTEN und deren untaugliche sog. „Volkswirtschaft“…

    und die Komis pflegen ausserdem gerne deren eigene Bevölkerung zu dezimieren… auf die eine oder die andere Weise

  36. Diese Institutionen gehen immer den Weg de geringsten Widerstands. Niemals würden sie sich gegen Moslems, die übermäsßige Geburtenrate oder sonst schwierige Probleme stellen. Dazu haben sie keinen Mut. Und das gilt für alle NGO.

  37. #38 JJ (15. Sep 2016 17:57)

    #4 martinfry (15. Sep 2016 16:55)

    Was haben denn die Ossis erreicht?

    ++++

    die haben erreicht, dass DE im Ausland noch einigermassen respektiert und dessen Bevölkerung nicht nur ausgelacht,oder bemitleidet wird…

    aber was hast du selbst dazu beigetragen??

    Fragen über Fragen…..mehr sag ich dazu nicht!

  38. #38 JJ

    „…mehr sag ich dazu nicht!“

    Besser isses.
    Aber Pegida hat schon den Stein ins Rollen
    gebracht, gelle.

  39. #43 Dieter Wallheim

    „Diese Institutionen gehen immer den Weg des geringsten Widerstands. “

    So macht es auch die Merkel. Die weiß genau, dass sie mit den 70-80 Deutschen machen kann was sie will, die schlucken alles.

    Ich glaube sogar, dass sehr viele Deutsche, wenn sie ein Schreiben vom Staat erhalten würden in dem sie aufgefordert werden in 2 Wochen zumpersönlichen Erschießungstermin zu erscheinen, glatt pünktlich dort erscheinen und sich brav in der Reihe anstellen und auf die Erschießung warten.

  40. Diese Stoffelhaben 1970 vorhergesagt,daß im Jahr 2000 der letzt Tropfen Erdöl gefördert wird.
    Dann sei nichts mehr da.
    Deshalb tanke ich meine Pkw seit 2000 auch mit Leitungswasser.
    Geht doch!

  41. #34 Anton Marionette (15. Sep 2016 17:39)
    #26 notar959 (15. Sep 2016 17:19)

    Ägypten z.B. hatte 1952 25.000.000 Einwohner, gerade wird der 100.000.000te erwartet.

    Oder die „Was guckst du?“ : Im Jahre 1950 20,09 Millionen Einwohner, im Jahre 2015 78,74 Millionen Einwohner. Die vervierfachen sich auch in zwei Generationen.
    ——-
    Ja, und so ist es auch im übrigen Gesamtmohammedanistan. Ficken für Allah auf Teufel komm raus. Das hält keine Landwirtschaft aus und eine unterentwickelte schon überhaupt nicht. Es fördert aber den Überschuß an jungen Männern die keine Chance auf ein auskömmliches Leben haben und führt – siehe dort – in Bürgerkrieg und Krieg. Diesen ‚Überschuß‘ jetzt in Europa resp. Germoney aufnehmen und integrieren zu wollen können glaubt grenzt an Wahsinn. Sie bringen ihren Frust mit, merken auch bei uns wird es für sie nicht besser und machen Bürgerkrieg und Krieg – siehe aktuell Bautzen. Und von Afrika, mit einem täglichen Plus an 1.000.000 Neubürger pro Tag, haben wir
    noch gar nicht gesprochen.

  42. soviele Laternen gibt es gar nicht, wie es schon Typen gibt – die sich dort melden sollten.
    Logo, die Ausrottung der Weißen kann nicht schnell genug gehen, ich würde gerne in eine Zeitmaschine steigen, um zu sehen wie die Welt ohne Weisse heute aussehen würde.
    Wahrscheinlich stinkende Müllhäuschen, kein Auto, kein Strom, gar nichts – eine Kloake ohne jegliche Zivilisation.
    Oder fällt Euch ganz spontan jetzt eine einzige Erfindung ein, die die ganzen Nichtkaukasier gemacht hätten? Ich rede jetzt nicht von Chinesen oder Japanern, nein die Gelobt sei Ullah Typen. Na?

  43. Das ist aber nicht alles:
    Sie fordern zudem in einem von einem CSU Funktionär („Der Club of Rome war seiner Zeit immer weit voraus“) vorgestellten und publizierten Buch eine 100%ige Erbschaftsteuer !

    Unsere Kinder sollen wohl zu besitzlosen, rechtlosen und total überwachten Arbeitssklaven auf Niedriglohn gesetzt werden.

    Der COR ist einer der vielen Denkfabriken, die nichts im Sinne der Bürger tun. Aspen Institut, Bertelsmann Stiftung, UN, Trilaterale Kommission, Bilderberger, Atlantikbrücke, Council in Forgain Relations sind ebenfalls Hirnbereiche der elitären NWO planenden Familienclans wie den Scihiffs, Warburgs, Rockefellers, Rothschilds ( „Geld ist die neue Religion und Rothschild ist sein Prophet“ – Heinrich Heine ), Kuhn‘ und Loeb’s.
    All diese „hohen Familienkreise“ sind heiratsmäßig miteinander verbunden. Zuletzt heiratete eine Tochter von Al Gore ( Chefdenker und Lobbyist der Klimalüge ) einen Nachfahren von Jacob Heinrich Schiff ( Hauptfinanzier der Bolschewistischen Revolution ).
    Das UN Gebäude steht in NY auf einem Grunstück von Rockefeller.
    Eric Warburg gründete die Atlantikbrücke, sein Nachfahre war zuletzt noch deren Boss.
    Paul Warburg entwarf die Strategiepapiere zur Gründung des Federal Reserve Systems (FED – Eine private Bank !). JFK wollte deren Macht mit der Executive Order 11110 aufheben und das Geldmonopol in staatliche Hände überführen und einen auf Silber basierenden Dollar herausgeben. Kurz darauf das Attentat auf ihn und der Attentäter wurde ermordet. Zuvor hielt er noch eine sehr interessante und eindringliche Rede über die akute Gefahr einer weltweit agierenden und Mächtigen Verschwöung, die man sich mal auf youtube anhören sollte.
    Etwa 100 Jahre zuvor das gleiche Spiel:
    Lincoln wollte zur Finanzierung des Bürgerkrieges nicht länger Rothschilds Wucherzinsen zahlen und ließ sogenannte „Greenbucks drücken ( Noch vorhandene Originale werden heute zu Höchstpreisen unter Sammlern gehandelt ). Er wurde erschossen, der Attentäter soll tot sein, einige Quellen berichten jedoch, er sei nach England entkommen.

    Wir leben in einem Zeitalter, indem eine kleine Clique verbrecherischer Familienclans die Welt in ihren Fängen hält. Aber jeder Staat, der das erkennt und dagegen aufbegehrt, der wird militärisch durch die USA vernichtet.

    Zuletzt waren es Libyen und der Irak. Beide wollten nicht nur den Dollar als Leitwährung in Frage stellen, weil sie auch beim Kauf von Öl Yuan, Yen, Schweizer Franken, Rubel und Euro akzeptieren wollten, sie besaßen auch noch die „Dreistigkeit“ staatliches Geld basierend auf Silber (Silberstandard) herausgeben zu wollen. Zudem besaßen sie keine Zentralbanken ! Jetzt jedoch haben Sie eine.
    Auch Kuba hat seit etwa einem Jahr eine Zentralbank. Und auf einmal klappt es wieder mit den Beziehungen zu den USA ? Davor galt es als Schurkenstaat. Nur Nord Korea ist noch ohne Zentralbank. Der Iran hat meines Wissens ebenfalls kürzlich eine etablieren müssen.

    Es ist an der Zeit, dass sich die Völker dieser Welt von diesen verschwörerischen Pestgeschwüren und deren Think Tanks und Freimaurerorden befreien.

  44. WARUM sind solche unnütze und zu nichts zu gebrauchende Luft Verbraucher auf unserem schönen Planeten?
    Ist das eine Prüfung??
    Ob der Mensch in der Lage ist, solche „Prüfungen“ zu überleben?
    Anders kann man sich diesen allgemeinen Irrsinn von ein paar wenigen – die aber die ganze Welt in Atem halten – nicht mehr erklären..
    Ich habe gelesen, es sollen ganze 7 Familien sein, die diese Welt „lenken“ und ins Verderben führen.
    Natürlich mit Millionen willigen Helfershelfern, sonst wäre diese kranke Schxxxx ja gar nicht möglich.

  45. Die Finanzheuschrecken haben ihre Gründe für die Zerstörung der Nationen

    Das unermüdliche Streben der Finanzheuschrecken nach der Zerstörung der Nationen hat nicht zuletzt geschäftliche Gründe: Neigen doch die Staaten zur Selbstgenügsamkeit, wie Aristoteles sagt, und diese muß natürlich jene stören, die mit kosmopolitischen Konzernen Geld scheffeln und keine Steuern bezahlen wollen. Pflegen doch die Staaten ihre reicheren Bürgern die Lasten für ihre Erhaltung vorrangig aufzuerlegen. Dann geht es natürlich auch um die liebe Herrschaft: Einheitliche Bevölkerungen lehnen sich leicht gegen die Herrschaft der fremdländischen Finanzheuschrecken auf, Mischvölker dagegen kann man mühelos entzweien. Dies kann man namentlich bei den nordamerikanischen Wilden sehen, dem kosmopolitischen Mischvolk schlechthin, sobald dort das Volk murrt, wird die Fehde der Weißkittel und Schwarzfüße ausgegraben und breit getreten und niemand kommt auf den Gedanken zu fragen, warum sich die dortige Zentralbank in Privatbesitz befindet und dergleichen mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  46. Ich glaube, dass ein Großteil der Menschheit in D.
    einfach nur schwachsinnig, oder uninteressiert
    an allen politischen und gesellschaftlichen
    Problemen ist. Ich bin mit Sicherheit kein Durchblicker. Aber die gravierenden Probleme
    der Gegenwart sind nicht zu übersehen.

  47. Danke Kewil. Das ist alles so unwirklich. Was ist nur in der Welt los? Kosmische Strahlen? Sonnenprotuberanzen? Magnetfeldsprünge? Außerirdische Mikroben?

    In einem neuen Bericht an den „Club of Rome“ fordern zwei Autoren eine Geldprämie von 80.000 Dollar, die zum 50. Geburtstag an Frauen ausgezahlt werden soll, die höchstens ein Kind großgezogen haben. „Meine Tochter ist das gefährlichste Tier der Welt“, hatte Berichts-Koautor Jorgen Randers bei der Buchvorstellung gesagt. Sie verbrauche 30-Mal mehr Ressourcen als Kinder in Entwicklungsländern. Deshalb müssten die Geburtenzahlen auch in Industriestaaten sinken. „In meinem Land haben wir mit Geldprämien die Kinderzahl auf 1,8 Kinder pro Frau gesteigert“, sagte er. „Für diese Kinder wird Steuergeld ausgegeben, und sie kommen erst 25 Jahre später ins Erwerbsleben. Erst dann hat man jemanden, der Steuern zahlt. Diese Strategie ist falsch und dumm.“

    Jorgen Randers – Satanas – Abraxas – weiche von mir!!!

    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B8rgen_Randers

    Drei Minuten, die eine angemessene Reaktion gegenüber der von mir zitierten Kreatur darstellen. Es lohnt sich, alles zu schauen, der Höhepunkt dann bei 2m40s.

    https://www.youtube.com/watch?v=WJ4bYx0MPBc

  48. Jagut, aber das ist ja total rassistisch, weil nur die Frauen in Industriestaaten die 80000 Euro bekommen. Das „gefährlichste Tier der Welt“, seine Tochter also, sollte dann in ca. 50 Jahren nicht mehr in einem Industriestaat leben. Diejenigen Länder mit der großen Bevölkerungsexplosion bekommen dann das Geld. Das Geld ist dann zwar nicht mehr da, kann aber auch von dem Holz der Bäume gedruckt werden, die durch diese Maßnahmen gerettet werden konnten. Voila, fertig ist die Klapsmühle.

  49. „Hartz-IV-Empfänger stirbt an Unterernährung“ … na Hauptsache den Illegalen gehts hier gut!

    https://www.welt.de/vermischtes/article818850/Hartz-IV-Empfaenger-stirbt-an-Unterernaehrung.html

    Das Amt hat alles richtig gemacht. Die haben ja die Leute angeschrieben … Wer schreibt, bleibt! Damit haben die ja ihrer Pflicht genüge getan. Wenn der Mann einfach stirbt, was kann das Amt dafür?[/ironie aus]

    Also wenn einer keine Einnahmen hat, dann fragt das Finanzamt, wovon er lebt. Er könnte ja die Raubsteuerbehörde bescheißen. Wenn hier aber einer seit Jahren kein Geld vom Amt bekommt, dann fragt sich kein Amt, wovon der lebt. Das ist soziale Kälte …. aber Hauptsache den Rapefugees gehts hier gut.

    https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2016/09/h30fgonplj0.jpg

  50. #45 Animeasz (15. Sep 2016 18:00)
    #27 Verwirrter (15. Sep 2016 17:28)
    #25 Animeasz
    Soweit ich informiert bin, konnten die Chinesen nicht einmal ein Kind pro Familie ernähren … Es hatte … mit der Unfähigkeit alle seine Bürger zu ernähren.

    Mittlerweile hat China ein großes Anbaugarten namens Afrika eingenommen. Diese Entwicklung wird die Migrationsbewegungen sicher nicht drosseln.

    Daten über Zuwanderer – die meist Flüchtlinge genannt werden

    Es ist nützlich, sich selbst ein Bild von den Einwanderungs-Daten zu machen, denen in der allgemeinen Berichterstattung keine Aufmerksamkeit geschenkt wird. Solche Grafiken zeigt TE in Zukunft regelmäßig.

    http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/daten-ueber-zuwanderer-die-meist-fluechtlinge-genannt-werden/

    Berlin-Wahl Für Flüchtlinge gibt es noch viel zu tun
    Rund 55.000 Flüchtlinge sind in Berlin aufgenommen worden, davon haben etwa 15.000 eine gute Bleibeperspektive und sind zudem im arbeitsfähigen Alter. Aber nur 5000 werden in Jobcentern betreut, und sogar nur 300 von ihnen wurden nach Angaben der Regionaldirektion der Arbeitsagentur vermittelt: in Einstiegsqualifikationen, Praktika, Ausbildungen, Jobs.
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/wahl/berlin-wahl-fuer-fluechtlinge-gibt-es-noch-viel-zu-tun-24744756

    Interessante Informationsquelle

  51. #60 JJ (15. Sep 2016 18:33)

    #48 Animeasz (15. Sep 2016 18:05)

    Seit Jahrzehnten trage ich dazu bei
    und nicht nur als Schreibtischtäter!

    ++++

    na dann ist gut… seid gewiss, aus dem (vernünftigen) Ausland drücken die Leute Euch den Daumen, bloss deren Stimme schallt nicht so weit, wie dieser Unsinn da oben

  52. Welche Ansichten und Empfehlungen kann man sonst von anti-weissen Rassisten, dekadenten Kulturverächtern und Xenofetischisten erwarten?

  53. #58 DFens (15. Sep 2016 18:26)

    Ich frage mich, ob sich Jorgen Randers die Nüsse rausnehmen liess, um nicht noch ein weiteres „Monster“ in die welt zu setzen.

    Widerliches Gesindel.

  54. #61 Union Jack (15. Sep 2016 18:47)

    #45 Animeasz (15. Sep 2016 18:00)
    #27 Verwirrter (15. Sep 2016 17:28)
    #25 Animeasz

    Mittlerweile hat China ein großes Anbaugarten namens Afrika eingenommen. Diese Entwicklung wird die Migrationsbewegungen sicher nicht drosseln.

    +++

    jaja, die schleichenden Imperialisten… wir dürfen sie nicht aus den Augen lassen…

  55. Gegen max. 1 Kind wäre nicht unbedingt was ein zu wenden, wenn jede Frau nur 1 kind hinterlässt wirkt das sehr gut gegen die Überbevölkerung…

    Dann allerdings muss man andere aus dem Lande raushalten. Wenn die sich vermehren wie die Karnickel in Australien und nicht genug zu futtern haben…, Nun, es wird ihnen seit Jahrzehnten gesagt das es andere Arten der Altersvorsorge gibt aber die sind ja nichtmal fähig das zu verstehen. Kein Wunder auch, wenn die Welt immer und immer wieder den Hungerkatastrophen entegenwirkte.

  56. Wir Europäer erfüllen doch die Wünsche dieses Club of Rome, indem wir uns nicht mehr vermehren. Dann soll man uns aber auch in Ruhe schrumpfen lassen und die „fehlenden“ Einwohner nicht mit Afrikanern auffüllen. Dazu kommt, dass die Afrikaner, die auswandern in kurzer Zeit wieder nachproduziert werden, sodass das Wachstum dort ungebremst weitergeht.

    Die Forderung an die Europäer, nebst Nichtvermehrungsprämie ist völlig hirnrissig angesichts der Bevölkerungsentwicklung in Europa. Oder wollen die, dass wir Europäer aussterben, damit hier noch mehr Afrikaner Platz haben? Und wenn man es mit dem Energieverbrauch begründet, dann ist das natürlich auch völliger Bullshit, weil die hier reinströmenden Afrikaner genauso viel Energie verbrauchen werden, wie die Ur-Europäer. Schon alleine deswegen, weil es hier kälter ist als in Afrika.

  57. #81 KDL

    Bullshit, weil die hier reinströmenden Afrikaner genauso viel Energie verbrauchen werden, wie die Ur-Europäer. Schon alleine deswegen, weil es hier kälter ist als in Afrika.#

    Noch viel mehr, die müssen Ihre Wohnung auf 30°C heizen, damit sie nicht frieren. 😀 😀

  58. Da kann ich kewil nur zustimmen. Der Club will uns also ausrotten und danach sind dann nur noch Araber und Afrikaner auf der Welt. Angesichts der dortigen Entwicklung in den letzten 100 Jahren ist das dann der endgültige Untergang der Menschheit.

  59. Warum hat dieser Thread die Tags „Grüne“ und „Idioten“?
    Ist das nicht doppelt gemoppelt? 🙂
    #61 Eurabier (15. Sep 2016 18:16)

    Das stimmt einerseits, aber andererseits:

    Jeder Grüne ist ein Idiot,
    aber nicht jeder Idiot ist ein Grüner. 🙂

    Das ist so ähnlich wie die Sache mit den Terroristen und den Moslems.

  60. Der Vorschlag zeugt von einem stark degenerierten Gehirn dieser „Experten“. Vermutlich zu viel gekokst. Oder sie Planen schon die nächsten Flüchtlingswellen, die unweigerlich entstünden, wenn die Vorschläge umgesetzt würden (Migrationsdruck von überbevölkerten armen Ländern zu den aussterbenden reichen Ländern, denn bei einer derart niedrigen Geburtenrate stirbt ein Volk unweigerlich aus).

  61. sind denn die Irrenhäuser schon alle überfüllt? Irgendwo müsste sich doch noch ein Plätzchen für diese armen Menschlein finden lassen. Daß die Idioten von Spiegel und ähnlichen Schmierenblättern denen noch beipflichten ist doch auch nichts Neues.
    Aber vielleicht ist ja das Sommerloch durch die Ereignisse von Bautzen beendet.

  62. #84 Biloxi (15. Sep 2016 19:41)

    Jeder Grüne ist ein Idiot,
    aber nicht jeder Idiot ist ein Grüner. 🙂

    Ha! Exakt das hatte ich auch vor, zu posten…

  63. Eigene Kinder, möglichst viele, werden in Zukunft die einzige Altersvorsorge sein. Und wißt Ihr was? Auch bei den Deutschen.
    Da bin ich ganz sicher.

  64. Ich bin voll dafür! Wenn es nicht nur die Industrie- sondern vor allem auch die Schnackselstaaten betrifft.

    Die Weltbevölkerung M U S S schrumpfen. Weniger Menschen auf diesem Planeten sind die grünste Maßnahme überhaupt. Weniger Menschen bedeuten weniger Ressourcenverbrauch, weniger Emmission, weniger Verschmutzung, weniger Bodenversiegelung, mehr Natur, mehr Artenreichtum etc., etc. — Mehr als widersinnig, dass diese Maßnahme uns Deutschen – auch und gerade – von den sog. „Grünen“ verwehrt wird. Deutschland ist absolut überbevölkert. 50-60 Mio. wären für dieses Land mehr als ausreichend. Bei weiterschreitender Automatisierung und Digitalisierung brauchen wir auch nicht mehr Personen. Wir hätten auch genug Geld, jede zeitweise Überalterung zu finanzieren – wenn man uns das Geld nur ließe. Das Bevölkerungswachstum wird uns an bisher kaum beachtete Grenzen führen: Bald gibt es nicht mehr genug Sand zum Bauen. Aber Deutschland wird mit Neusiedlern geflutet, als gäbe es kein morgen. Und Häuser werden gebaut, und Straßen, und Windräder (Billionen Tonnen Beton) …

  65. #90 Gutmannsdoerfer (15. Sep 2016 20:56)

    Deutschland ist absolut überbevölkert. 50-60 Mio. wären für dieses Land mehr als ausreichend.

    Das stimmt. Was aber immer wieder vergessen wird: Wenn jetzt 82 Mio Menschen in diesem Land leben und später nur noch 50 Mio, dann muß auch Wohnraum und Infrastruktur für 32 Mio Menschen beseitigt werden. Wenn man das nicht tut, machen sich Siedler darin breit!
    Und genau das passiert gerade.

    Und in der Vergangenheit lief es so, daß die Deutschen ZUSÄTZLICH Häuser für sich gebaut haben, um ihre ursprünglichen Wohnviertel den Kanaxen zu überlassen, also im Grunde genau falsch.

  66. „Club of Rome“???

    Waren das nicht die Erfinder des „Waldsterben“, das es nie gegeben hat???

    Hatten die nicht Anfang der 80er Jahre, behauptet, dass die Erdölvorkommen nur noch für 20 Jahre reichen…..???

  67. Was in dem Kurzartikel unterging: Der Club of Rom fordert auch 100% – in Worten einhundert Prozent – Erbschaftssteuer. Sprich alles in den Konsum, nichts sparen für meine Kinder, alles Umverteilen.

  68. #91 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (15. Sep 2016 21:38)

    dann muß auch Wohnraum und Infrastruktur für 32 Mio Menschen beseitigt werden.

    Aber selbstverständlich! Wenn alles stehenbliebe und wir Neues dazubauten, wäre nicht viel gewonnen, was unser Lebensumfeld anbelangt. Die Städte könnten zu gut durchlüfteten Gartenstädten werden, viele unsinnige Umgehungsstraßen müssten renaturiert werden, die Windräder abgebaut…

    Dieses Land hat/hatte wunderschöne Landschaften, wie schön könnte es wieder werden…

  69. Der „Club of Rome“ besteht eben nicht aus „Vollpfosten“ sondern aus hochintelligenten Bestien, die ganz genau wissen, was sie wollen und wie sie es erreichen können.
    Sie wollen, dass die Menschheit im Chaos untergeht, damit der „neue Mensch“ die Erde übernehmen und ein „Heilsbringer“ den verbliebenen Rest beliebig gängeln kann.

  70. Kommentar zu dem verhungerten jungen Mann.
    Es gibt Klöster, Tafeln, alles mögliche um fast umsonst an Essen zu kommen. Verhungern geht in Deutschland nicht wirklich.Da scheinen mir eher krankhafte Verhältnisse vorgelegen zu haben. Es ist krank, sich selbst verhungern zu lassen, denn so war es.Und wieso ist die Frau Mutter nicht mitvrhungert ? Für sie hat es noch gereicht? Das läßt tief blicken. Aber erstmal alles schön auf die „Behörde“ schieben.

  71. #42 BePe (15. Sep 2016 17:44)

    „Man kann dahinter nur antiweißen Rassismus vermuten!“

    Ja klar. Faktenfeindliches, durchgegendertes Geschwätz. Im Kern waren die Mahnungen seinerzeit berechtigt, aber dem wurde die weißenfeindliche, insbesonders weißemännerfeindliche Irrsinnsideologie übergestülpt.
    Wie bei den Sozen, „Grünen“, Linkspartei oder Piraten, deren Kernanliegen ja nicht verkehrt waren/sind, aber von einer völlig kranken, menschheitsfeindlichen Ideologie überdeckt wurden.

    Ich frag mich immer, was diese Leute eigentlich wollen. Meinen die tatsächlich, in einer von orientalischen/schwarzafrikanisch dominierten Welt besser leben zu können? Daß Mohammedaner oder Neger den Karren aus dem Dreck ziehen könnten?
    Es ist wirklich nur krank zu nennen. Alles was nötig war/ist und zivilisatorische Höhe darstellt, Spitzenforschung, Freiheit, Wohlstand, Gleichberechtigung wurde und wird von Genderwahn, Rassismusriecherei, Religionstol(l)eranz in die Gosse geritten.
    So viel Platz bietet das gesamte Internet nicht, den Schwachsinn aufzuzählen, den die allermeisten dieser Thinktanks und NGOs, von Amnesty International über Greenpeace bis Reporter ohne Grenzen so verbreiten.
    Es ist zum Erbrechen.
    Hugh, ich habe gesprochen.

  72. #12 BePe (15. Sep 2016 17:05)
    Gute Erkenntnis alles richtig
    und sie machen weiter und nun.

    „Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand.”
    Max Frisch (1911-1991)

    Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden-
    Heraklit von Ephesos um 500 v. Chr.

    Es Ist Besser Ein Licht Anzuzünden,
    Als Auf Die Dunkelheit Zu Schimpfen.
    Konfuzius (551-479 v. Chr.)

  73. Die Zivilisation,wie wir sie heute kennen,dürfte es in 100 Jahren nicht mehr geben.
    Die reichen Kontinente und Länder werden sich Waffenstarrend abschotten müssen um die Millionen von Hungernden und Perspektivlosen,wahrscheinlich Afrikaner,Inder,Chinesen,abwehren zu können,die Bodenschätze,das Erdöl,alles wird aufgebraucht sein.Die Erosion des fruchtbaren Bodens,wird soweit gediegen sein,dass nicht mehr genug an Lebensmitteln angebaut werden kann.Als erstes werden Kriege um das die Wasserversorgung geführt werden.
    Die Afrikaner hinken doch hinter allem um 100 Jahre zurück,die jetzt schon armen Staaten,werden noch ärmer werden,niemand kann und will ihnen helfen.
    Indien,China,Pakistan,alle werden Verteilungskämpfe führen,da leben ja jetzt schon ca. 3 Mrd. Menschen…
    Die Zukunft wird düster,keine Sozialsysteme mehr,nur noch das blanke Überleben,den Rest kann man sich ja ausmalen…
    Darüber hätte der CoR berichten sollen…

  74. #90 Gutmannsdoerfer (15. Sep 2016 20:56)
    Ach so deshalb heißt es, weniger ist mehr.
    Mehr für ein paar wenige natürlich,
    mehr Sonne und Mond und Sterne.
    Keine Staus auf Straßen, keine Schlangen
    zum Anstellen alles gleich sofort.
    Ach ich wär so gerne Millionär
    hätt es gar nicht Schwör.

  75. #99 Blimpi (16. Sep 2016 00:22)
    Die reichen Kontinente und Länder…
    Wo und welche noch?
    Inseln wird es geben auf dehnen
    sie sich Sonnen werden.
    Kriegsschiffe auf 500 Meilen Zone
    die alles versenken was da auf See
    angeschippert kommt.
    Die werden alle an Inzucht
    dahinsiechen und ihre Kinder Essen.

  76. #87 Stefan Cel Mare (15. Sep 2016 20:33)
    #84 Biloxi (15. Sep 2016 19:41)
    Ein Grüner ist erst dann richtig Glücklich,
    wen er anderen etwas verbieten kann.

  77. Die hohe Zahl an Kindern erklärt sich durch das Fehlen einer Rente. Die Kinder gehen arbeiten und können die Eltern versorgen. Je mehr Kinder, desto besser die Versorgung. Seit Jahren stecken wir viel Geld, um die Armut zu bekämpfen. Es ist aber eben nicht die Armut, sondern die Altersarmut, die dort bekämpft werden m?ßte.

  78. Internationale Gespräche über das größte Problem auf der Erde (Überbefölkerung) sind notwendig.

    Aber nicht so.

    Also: Erstmal Gelder für diesen Verein streichen

    Für eine Bevölkerungsreduktion sind organisierte Staaten notwendig (s. China)

    Aber das wollen die Industrienationen in der Dritten Welt nicht.

    Dieser „Club“ ist also eine billige Show.
    Wie die Grünen

  79. #103 Fredegundis (16. Sep 2016 02:55)

    „Die hohe Zahl an Kindern erklärt sich durch das Fehlen einer Rente.“

    Das ist die gängige sozialgeographische Erklärung, der tatsächliche Grund ist aber die moderne medizinische Versorgung, mit welcher die Mentalität nicht Schritt hielt.

    Wo Reichtum im Protzen gemessen wird und mit möglichst vielen Kindern, Frauen und Vieh geprotzt wird, die Protzerei dazu Hauptsache ist (vgl. Öl-Orientalen mit Autos, Rap-Neger mit Goldkette), kann nicht von sinnvoller Lebensplanung ausgegangen werden.

  80. Einerseits sich ständig über (muslimische) „Invasoren“ aufregen, andererseits aber unbegrenzte Vermehrung von Menschen (in Afrika) befürworten. Schizophrenie oder chronischer Realitätsverlust? Der Mensch ist der einzige globale Schädling der Erdgeschichte. Wer unbegrenztes Wachstum von Bevölkerung und Wirschaft befürwortet, hat sie nicht mehr alle. Das bedeutet auch immer mehr (militärische) Konflikt um Ressourssen, wo die USA ganz vorn dabei sind. Kewil ist daher ein Musterexemplar für die hirnlosen, parasitären Exemplare der Art Mensch. Wenn er schon von „Aufhängen“ redet, dann bitte mit gutem Beipsiel vorangehen!!!

  81. #100 adebar (16. Sep 2016 00:22)

    #90 Gutmannsdoerfer (15. Sep 2016 20:56)
    Ach so deshalb heißt es, weniger ist mehr.
    Mehr für ein paar wenige natürlich,
    mehr Sonne und Mond und Sterne.
    Keine Staus auf Straßen, keine Schlangen
    zum Anstellen alles gleich sofort.
    Ach ich wär so gerne Millionär
    hätt es gar nicht Schwör.

    Man liest so allerlei Blödes. Dies gehört dazu.

    Wenn Du es so schön findest dass Deutschland bis an den Rand zugebaut wird, bist Du bestimmt tatkräftig beim Invasoreneinschleusen und -intergrieren dabei. Warum sollte man sich auch sein eigenes Land so gestalten dürfen, dass man gern und gut hier leben kann.

    Afrika ist ein derart großer Kontinent, dass, sebst alle Wüsten ausgeklammert, alle Invasoren dort bequem leben könnten, und ein Vielfaches an Platz hätten, den selbst eine reduzierte Bevölkerung hier hätte.

    Aber Adebar will gern Sonne Mond und Sterne auch mit den Afrikanern teilen. Das kannst Du in Deinem Garten machen, wenn Du willst, aber drück Deinen Teilungswahn nicht anderen auf.

  82. #27 Verwirrter

    Soweit ich informiert bin, konnten die Chinesen nicht einmal ein Kind pro Familie ernähren als diese ein-Kind-Politik eingeführt wurde. Es hatte nichts mit CO2 zu tun sondern ganz einfach nur mit der Unfähigkeit alle seine Bürger zu ernähren.

    Die Kinder kammen ja dan illegal jetzt hat China mio die nicht in die Schule durften, gleichzeitig wurden die Renten halbiert, weil die Arbeitskräfte weniger werden.

  83. #92 francomacorisano

    „Club of Rome“???

    ….
    Hatten die nicht Anfang der 80er Jahre, behauptet, dass die Erdölvorkommen nur noch für 20 Jahre reichen…..???

    Die Erdölvorkommen die für den Preiß der 80ger wirtschaftlich waren gibt es nicht mehr, da hatte der Club recht.

  84. Allein in Deutschland grasen 12 Millionen Rinder, die ihre Spinat-Fladen hinter sich lassen und die Umgebung mit Pupen und Pisse verseuchen. Warum so viele Rinder? Weil die deutschen Bauern nicht etwa nur für den Eigenbedarf produzieren, sondern für den Fleischexport in alle möglichen Länder, gerade auch nach Arabien! Dafür wird in Kauf genommen, dass Böden und Grundwasser in hohem Maße verseucht werden und Menschen und Tieren der gesunde Lebensraum genommen wird.

    Und das alles mit links-grün verseuchter Agrarpoltik, die natürlich von den Alt-Parteien um des Profits willen unterstützt und mit Steuergeldern bezahlt wird.

  85. #108 Gutmannsdoerfer (16. Sep 2016 11:32)
    #100 adebar (16. Sep 2016 00:22)
    Siehe dazu die Thread Überschrift,
    Club of Rom. Darauf bezogen war dies
    deine Beitragsbestätigung. Also nicht
    gleich Beißen. Wen das alles war was
    du dazu Interpretierst, hast du mit dem
    Blödsinn recht.
    #101 adebar (16. Sep 2016 00:29)
    #99 Blimpi (16. Sep 2016 00:22)
    dies ist eine Erweiterung seines
    Komments, nicht mehr nicht weniger.
    Ältere Schreiberlinge kennen den
    adebar und wissen wo der Einzuordnen ist.
    #98 adebar (16. Sep 2016 00:14)
    #101 adebar (16. Sep 2016 00:29)
    #102 adebar (16. Sep 2016 00:50)

    Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst.Philip Dormer Stanhope Earl of Chesterfield, Vizekönig von Irland

    Es hört doch jeder nur, was er versteht. Johann Wolfgang von Goethe

    „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.“ Goethe

Comments are closed.