krahDer Dresdner CDU-Politiker Maximilian Krah (Foto) ist aus seiner Partei ausgetreten und fordert auf seiner Seite cdu-austritt.de noch-aktive CDU-Mitglieder auf, ihm zu folgen. Nach seiner Meinung hat sich die Partei unter Angela Merkel mit der Energiewende, der Griechenland-Rettung und der Willkommenspolitik zu weit von der einstigen CDU entfernt. Wir drucken seinen lesenswerten Aufruf ungekürzt.

CDU-AUSTRITT. ZEIT ZU GEHEN.

Die Idee der Christdemokratie ist bestechend: demokratische Willensbildung, durch die christliche Ethik moderiert. Ergänzt um bürgerliche Tugenden, entstand eine politische Bewegung, die selten hip, stylish und trendy, aber zumeist vernünftig, moderat und ausgleichend war. Die Christdemokratie hat es mit diesem Programm vermocht, die verschiedenen politischen und ökonomischen Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte so zu integrieren, dass sie für die Entwicklung des Landes oft bereichernd, selten schädlich wurden. Sie war zumeist Motor einer kontinuierlichen Entwicklung, zumindest aber kleineres Übel.

Nun ist die CDU das Übel. Es begann bereits 2011 mit einer Energiewende, bei der rot-grüne Politik nicht abgemildert und ökonomisch unschädlich gemacht, sondern sogar noch verschärft und der mittelfristige Ausstieg durch eine Flucht aus der Kernenergie ersetzt wurde. 2013 ließ sich die CDU sozialpolitische Forderungen der SPD in einem Ausmaß in den Koalitionsvertrag diktieren, wie es dem Wahlergebnis nicht gerecht wurde. Gefolgt von dem Versenken von Milliarden deutscher Steuergelder in Griechenland, um ein Land im Euro zu halten, das dafür offensichtlich nicht fit ist.

Das alles war aber nur ein Vorgeschmack auf die Entscheidung, eine unkontrollierte, millionenfache Masseneinwanderung zuzulassen, hauptsächlich von gering qualifizierten jungen Männern aus islamischen Staaten.

Nach ihrem Grundsatzprogramm und ihrem Anspruch will die CDU konservative, liberale und christlich-soziale Strömungen unter einem Dach vereinen. Diese „Willkommenspolitik“ aber ist nicht konservativ, weil sie das Recht bricht und unsere Gesellschaft kulturellen, sozialen und ökonomischen Verwerfungen aussetzt. Sie ist nicht liberal, weil sie in unser freies, offenes Land rückständige bis mittelalterliche Wertvorstellungen, Frauen- und Gesellschaftsbilder importiert. Sie ist nicht einmal christlich oder sozial, weil sie Schutz und Hilfe nicht denen gewährt, die sie am nötigsten brauchen, sondern denen, die die stärksten Ellenbogen haben, um sich nach Deutschland durchzuschlagen – und das Geld, den Schlepper zu bezahlen.

Deutschlands Charakter als europäisches, liberales, friedliches Land steht auf dem Spiel. Es ist auf dem Weg, unsicherer, ärmer, unsolidarischer und rückständiger zu werden. Die Verantwortung für diese Politik und alle ihre Konsequenzen liegt letztlich allein bei der CDU und ihrer Vorsitzenden Angela Merkel, die diese Politik durchgesetzt hat.

Die Wähler haben das verstanden. Die CDU verliert mittlerweile bei jeder Landtagswahl, meist dramatisch. Sie liegt in Mecklenburg-Vorpommern hinter der AfD, ist in ihrem Stammland Baden-Württemberg nur mehr Juniorpartner der Grünen und erreicht in den Metropolen keine 20 Prozent mehr.

Die Mitgliederbasis der CDU ist nach wie vor intakt; es sind viele engagierte, aktive und großmütige Parteifreunde, die der Partei treu bleiben, weil sie die Chance sehen, innerhalb der CDU etwas zu verändern. Durch die Übernahme von Parteiämtern, Kandidaturen zu Parlamenten und öffentliche Stellungnahmen, so denken sie, lässt sich der verhängnisvolle Kurs korrigieren und die Idee der Christdemokratie retten. Diese Bemühungen sind aller Ehren wert.

Aber sie sind aussichtslos. Die Masse der Funktionäre ist von der Mitgliederbasis wie vom Volk völlig entkoppelt. Diese Funktionäre orientieren ihre Politik an den politischen und medialen Eliten statt an denen, die zu repräsentieren sie gewählt sind. Neun Minuten Standing Ovations für Angela Merkel auf dem letzten Bundesparteitag waren ein Aufstand der Funktionäre gegen die Basis.

Mit ihnen und mit dieser Bundesvorsitzenden wird es keinen Kurswechsel geben. Sie ignorieren, dass die CDU eine Wahl nach der anderen verliert. Sie ignorieren, dass die europäischen Nachbarn und Partner sich von Deutschland abwenden. Sie ignorieren, dass die Schwesterpartei CSU diese desaströse Migrationspolitik nicht mitträgt. Wenn aber weder das Volk noch die europäischen Partner und auch nicht der bayerische Ministerpräsident eine Korrektur herbeizuführen vermögen, wie soll es dann den einzelnen Mitgliedern gelingen?

Mit der Entscheidung der Bundesvorsitzenden, trotz der Wahlergebnisse in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin an ihrer Politik der offenen Grenzen festzuhalten und Obergrenzen für Zuwanderung abzulehnen, muss jedem, der aus christdemokratischer Überzeugung und demokratischem Patriotismus in der CDU für eine andere Politik streitet, eines klar sein: Es ist vorbei. Der Kampf ist aussichtslos. Er ist nur mehr ein Feigenblatt für eine Politik, die seinen Werten und Interessen widerspricht.

Es ist Zeit, zu gehen.

image_pdfimage_print

 

134 KOMMENTARE

  1. Konsequent ist ein Aufruf zum Eintritt in die AfD, da findet der konservative Mensch die Werte, die von der CDU in den letzten 20 Jahren aufgegeben wurden.

  2. Guter Mann, aber die AfD ist keine Alternative.

    Natürlich wähle ich die, aber 14.1 % von möglichen 100 % sind ein Witz.

    Nichts wird sich mehr ändern, Germanistan ist verloren – das war es dann. Geht trotzdem wählen!

  3. Respekt und Danke, Herr Krah ! Für Ihre Zukunft alles Gute ! Sehr gut, dass Sie ein Zeichen setzen. Leider bin ich kein CDU- Mitglied; ich würde Ihnen gewiss folgen.

  4. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff …

    Aktuell sind es aber wahrscheinlich noch zu wenige, um die „Elite“ der Partei zu stürzen.

  5. Mit der Entscheidung der Bundesvorsitzenden, trotz der Wahlergebnisse in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin an ihrer Politik der offenen Grenzen festzuhalten und Obergrenzen für Zuwanderung abzulehnen, muss jedem, der aus christdemokratischer Überzeugung und demokratischem Patriotismus in der CDU für eine andere Politik streitet, eines klar sein: Es ist vorbei.

    Alles was Sie über Bundeskanzlerin Merkel wissen müssen (Video, 01:00)
    https://youtu.be/I9QDFqufusI

    Bitte verteilen. Danke.

  6. Dresdner verlässt CDU: Es ist Zeit zu gehen

    Auch hier hat sich die Erkenntnis wohl erst nach zwei Jahren durchgesetzt – und nach deutlichen Wahlergebnissen.

    Zweiflerin (20. Sep 2016 11:48)

    Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

    Sowas ging mir zuerst auch durch den Kopf – aber sagen wir mal so:
    Besser eine späte Einsicht, als keine.

  7. Herr Krah fasst hervorragend zusammen, was in der CDU seit Merkel alles falsch läuft. Dessen Worte sollte man jedem CDU-Mitglied vorhalten.

    Stark ist, dass er auf seiner Seite cdu-austritt.de, CDU-Mitglieder auf, ihm zu folgen. Leider gibt es kaum Zahlen, über die Austritte seit Merkels Entschluss, alle reinzulassen vor einem Jahr. Hier eine interessante Grafik, die zeigt, dass die Mitgliederzahlen von CDU (und SPD) kontinuierlich runtergehen:
    http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/138672/mitgliederentwicklung-cdu-und-spd
    Aber leider geht dieses Diagramm nur bis Ende 2014. Ich habe aber mal gelesen, dass die Austritte seit September 2015 zwar überproportional gestiegen seien, aber durch Neueintritte kompensiert wurden (unfassbar!).

    Dass nicht viel mehr Mitglieder aus der Partei austreten, weil sie hoffen, dass sich bald alles zum Besseren wendet, kann ich aber nicht nachvollziehen. Denn massenhafte Austritte wären ein probates Mittel, die Partei zum Umdenken zu bewegen. Aber wie Herr Krah wohl richtig schreibt: „Es ist vorbei. Der Kampf ist aussichtslos“.

  8. https://twitter.com/hashtag/F%C3%BChrerinnenbunker?src=hash

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Ronnenberg/Nachrichten/Die-Stadt-Ronnenberg-will-eine-neue-Halbtagsstelle-fuer-Sozialarbeit-an-Grundschulen-schaffen

    Ronnenberg. SPD und Grüne hatten im Mai dieses Jahres die Schaffung einer neuen Sozialarbeiter-Stelle für Grundschulen beantragt.

    Gerade zu Beginn der Schullaufbahn wären positive Lernerfahrungen für Kinder ebenso wichtig wie die Beratung der Eltern, heißt es in dem Antrag.
    Dem folgten am Montag in der letzten Ausschuss-Sitzung der Legislaturperiode alle Mitglieder.

    „Für Ronnenberg ist das ein Meilenstein“, sagte Uwe Specht (SPD). „Wo gibt es das schon, dass alle Grundschulen mit Sozialarbeitern ausgestattet sind.“<<

    Komisch, wir brauchten das damals nicht.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fall-Vanessa-in-Hannover-Taeter-will-hoehere-Strafe-fuer-sich-nach-Saeureattentat

    Nach dem Säureattentat auf seine Exfreundin Vanessa Münstermann ist Daniel F. Ende August zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Erst akzeptierte er das Urteil, doch nun hat er Revision eingelegt. Er fordert dabei eine höhere Strafe für sich.

    Hannover. Auf einen ungewöhnlichen Schritt ist ein noch ungewöhnlicherer gefolgt. Als Daniel F., der die 27-jährige Vanessa Münstermann mit einer Säureattacke extrem entstellt hat, am 25. August wegen schwerer Körperverletzung zu zwölf Jahren Haft verurteilt wurde, hatte er in aller Öffentlichkeit erklärt, die Strafe annehmen zu wollen.
    Nach Ansicht vieler Prozessbeobachter war dies der einzige Moment in dem Schwurgerichtsverfahren, in dem F. eine Art von Größe zeigte. Doch nun soll dieser Rechtsmittelverzicht nicht mehr gelten.
    Über seinen Verteidiger Max Malpricht legte der 33-Jährige Revision ein.

    Völlig verrückt erscheint ein Brief, den F. an den Schwurgerichtsvorsitzenden geschrieben hat: Darin wü

  9. Dumm Merkel müsste gehen. Die klebt aber auf ihrem Patexstuhl fest.
    Aber die Nummer die sie jetzt abzieht ist noch erbärmlicher !

    Merkels Botschaft lautet: Ich habe verstanden

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/merkels-botschaft-lautet-ich-habe-verstanden/ar-BBwm6Fb?li=BBqg6Q9

    Wie geschrieben – last euch von der Zonetrulla nicht einlullen. Die Alte ist eine Falschspielerin, das hat sie in der DDR gelernt. Geht der nicht auf den Leim. Spätestens nach der NRW Wahl ist die weg.

  10. Richtig erkannt!

    Es ist Zeit zu gehen….

    ….Merkel und Helfershelfer gehen in den Knast!

    ….Millionen Bürger auf die Straßen!

    ….Kriminelle Invasoren, Abzocker und Wirtschaftsabenteurer in ihre Herkunftsländer – aber zackig!

    ….und nach dem Aufräumen wir wieder in eine Zukunft, die lebenswert ist!

  11. Herr Krah, sehr treffende Analyse. Mit einer Ausnahme: Sie sagen „Die Wähler haben das (die Folgen der merkelschen Politik) verstanden.“

    Denn die linken Parteien von CDU bis die LINKE bekommen nach wie vor 75 bis 85 % der Wählerstimmen. Die Leute, die wirklich etwas verstanden haben, sind eine vernachlässigbare Minderheit. Ist auch kein Wunder bei der tagtäglich versprühten Indoktrination durch die MSM.

  12. Ich will dem guten Mann ja nichts. Nur wer meint die CDU habe seit 2011 einen Niedergang erlebt, was hat der eigentlich gemacht als Merkel auftauchte? Wie konnte er in einer Partei sein, die diese Frau gehyped hat? Und im übrigen ist die CDU, wie die gesamte Politik, letztlich schon immer korrupt gewesen. Deshalb meinte ich ja 1974 als ich mich mal während des Studium sauf Heimaturlaub mit einem Bekannten Bademeister unterhalten habe (was den so beeindruckte, dass der meinte, ich würde mal was Großes in der Politik, auch meinte er mein Rückenkraul wäre nicht schlecht, ich erinner das Gespräch genau), das ich ein antändiger Mensch sei (es also mit der Politik bei mir nicht würde.

  13. Unterdessen rüsten Küstenbarbies Straßenschläger („Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“) zum Krieg gegen die Einheitsfeier am 3. Oktober in DD. Aus dem Leipziger „Conne Island“ (Zeckennest) kommt folgendes:

    In der Einladung zum sogenannten „Mobivortrag“ schreibt das Kulturzentrum, die Landeshauptstadt Dresden sei durch Pegida zum Symbol und Ausgangspunkt der Restauration des neuen deutschen Nationalismus geworden. „Die Brücken, die hier gebaut werden, verbinden völkische, rassistische und nationalistische Kräfte zu einem Konsens von Abschottung, Armut und Ausgrenzung… Also: Let‘s crash their party!“

    Obwohl das „Conne Island“ als Treffpunkt auch für Linksextreme gilt, bekommt der „Projekt Verein e.V.“ von der Stadt dieses Jahr 180?000 Euro Fördermittel, 8000 Euro mehr als letztes Jahr.

    Die CDU läuft dagegen Sturm. Stadtrat Ansbert Maciejewski (44): „Spätestens jetzt muss die Stadt die Förderung streichen. Wer noch behauptet, dort würden sich keine Linksextremisten organisieren, glaubt auch, die Erde sei eine Scheibe.“
    Zuletzt hatte das Kulturdezernat auf eine CDU-Anfrage zu den Vorgängen im „Conne Island“ geantwortet, es gebe keine Anhaltspunkte für eine linksextremistische Tätigkeit.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/linksextremismus/leipziger-autonome-wollen-einheitsfeier-in-dresden-stoeren-47899958.bild.html

    Zu spät, CDU. Seit der Wiederverinigung stellst du ununterbrochen die Landesregierung in Sachsen und hast bisher jedes Mal La Paloma gepfiffen, wenn es darum ging, diese staatlich geförderten Schlägertruppen, die sich als „links“ bezeichnen, als schlichte Kriminelle abzuwürgen.

  14. grimmenschnitter (20. Sep 2016 11:42)

    Konsequent ist ein Aufruf zum Eintritt in die AfD, da findet der konservative Mensch die Werte, die von der CDU in den letzten 20 Jahren aufgegeben wurden.

    Das ist NICHT richtig. Krah ist ein absoluter Aktivposten, er verkörperte das jung-erfolgreich-konservativ für eine „Stadt-Partei CDU“.

    Er ist nicht die Ratte, die bei 7% abspringt, sondern er könnte der erste Initiator des absoluten Niederganges sein.

    Erst wenn die RATTEN kommen, dann sollte es in der AfD für MANDATSTRÄGER eine genaue Prüfung geben. Denn wenn zu viele Eunuchen von der CDU in die AfD wollen, dann haben wir dieselbe Scheiße am Bein wie das, was in der mistigen CDU (und CSU!!!) gerade läuft.

    Krah hat zum AUSTRITT aus der CDU aufgerufen; das ist ein Paukenschlag. Und keineswegs eine „rattige“ Aktion.

    😀

    PS der TEXT ist unglaublich gut! Fasst alles sehr gut zusammen!!!

  15. Alles was Sie über Bundeskanzlerin Merkel wissen müssen (Video, 01:00)
    https://youtu.be/I9QDFqufusI

    Die lügt, Merkel lügt!

    Weder das Grundgesetz noch völkerrechtliche Bindungen stehen gegen das Schließen von Grenzen!
    Und was ist das für eine Ethik, Millionen von Kulturfremden aufzunehmen und damit die Probleme der Einwanderer nach Deutschland zu holen? Ist es ethisch hier die Grundlagen für einen Bürgerkrieg (dessen Bruchlinien die völkischen (ethnischen) Grenzen sind) zu legen?
    Merkels (und damit der gesammten politischen Elite Deutschlands) Politik ist menschenverachtend!

  16. Klasse der Mann! Warum gibt es in der CDU nur so wenig Aufrechte seines Kalibers?! – Dann wäre die Merkel längst vom Hof gejagt worden…

  17. Ohne Millionen von senilen Rentern (Stammwähler der CDU) wäre die Kanzlerinnen-Hexe schon längst weg vom Fenster und in einem Hochsicherheitstrakt.

    Wir müssen die irre Kanzlerin wegen Verfassungsbruch, Meineid und Hochverrat unbedingt vor einem ordenltichen Gericht zur Rechenschaft ziehen und ganz lange ins Zuchthaus stecken.

    🙂

  18. #15 Cassandra (20. Sep 2016 11:55)

    Ein Mann mit aufrechtem Gang. Lieber spät als nie!

    #16 Haremhab (20. Sep 2016 11:57)

    @ #15 Cassandra

    Besser aufrecht sterben, als auf den Knien leben!

    ¡Es mejor morir de pie que vivir toda una vida de rodillas!

    Viva Zapata!

  19. Es wir nicht viel nutzen. Letztlich müssen wir uns als Volk gegen die Zerstörung unseres Landes wehren. Es ist ein Jahr her, seit Frau Merkel die Grenzen öffnen lies. In einem Anfall von Humanität, hat sie unserem Volk schweren Schaden zugefügt. Sie hat weder uns, noch das demokratisch gewählte Parlament um Erlaubnis gefragt. Jedes Gesetz hat sie ohne eine Sekunde zu zögern, mit einem einzigen Telefonat gebrochen. Damit hat sie die Büchse der Pandora geöffnet und viele Millionen werden noch kommen. Es gibt aber kein Grundrecht auf ein besseres Leben. Weder in Deutschland, noch in einem anderen Land.
    Kein Kanzler seit 1945 hat uns und Europa so einen Schaden zugefügt.
    Die gute Beziehung zu unseren Nachbarn, war immer ein Schwerpunkt deutscher Politik. Und dazu muss man auch selbstverständlich Russland zählen. Frau Merkel steckt anscheinend völlig im After der amerikanischen Geopolitik. Im Weissbuch der Bundeswehr wird Russland wieder als Feindstaat geführt. Einen schlimmeren Dienst kann sie unserem Land nicht erweisen. Deutsche Truppen stehen weder an den Grenzen Russlands. Das ist ein Wahnsinn.
    Wie kann man das Ruder noch rumreissen, damit unser Land auch noch in 25 Jahren existiert. Entweder verrecken wir alle im Ansturm von Millionen Invasoren oder im Bombenhagel der russischen Streitkräfte, falls der Plan der Amerikaner und ihrer Nato aufgeht.
    Auf Wahlen würde ich nicht setzten. Damit betrügen wir uns nur selber. Schon heute schwebt das Beil einer Rot-Rot-Grünen Koalition über unseren Häuptern. Ausserdem befürchte ich, das wir schon zu tief im Arsch der Amerikaner stecken.
    Letztlich müssen wir Deutschen uns genau überlegen, was wir wollen. Ein Kreuzchen auf einem Wahlzettel wird nichts ändern. Ich befürchte, einen demokratischen Weg gibt es nicht mehr. Das ist sehr schlimm, aber leider die Realität.

  20. Was die Europolitik anbetrifft, so hatte sich der Börsenexperte Dirk Müller bereits im Mai eindrücklich geäussert:

    Griechenland Kredite: „Es ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.“

    Dirk Müller (Cashkurs) spricht über die neue Vergabe von Krediten an Griechenland, obwohl diese nicht tragfähig seien. Vor einem Jahr hatten wir genau dieselbe Diskussion und es hat sich nichts verändert außer, dass Griechenland noch mehr Schulden hat. Dies soll nun alles ohne großes Aufsehen über die Bühne gehen. Erst 2018 möchte die Bundesregierung der Bevölkerung klar machen, dass die Deutschen ihr Geld nicht mehr zurückbekommen

    https://www.youtube.com/watch?v=ziskaoHcAkA

    Ach ja und noch ein Angela Merkel Thema von heute:

    Meereis in der Arktis taut erstmals bis zum Nordpol

    In diesem Sommer ist die Meereisfläche in der Arktis weiter massiv geschrumpft. Wegen des Klimawandels taute das Eis bis in die Zentralarktis um den Nordpol hinein, erklärte der Klimaforscher Klaus Grosfeld. So weit nördlich ist das Eis bislang im Sommer noch nie geschmolzen.

    http://www.feelgreen.de/meereis-in-der-arktis-taut-erstmals-bis-zum-nordpol/id_79044548/index

    Da das Eis geschmolzen ist, müsste es jetzt in flüssiger Form in den Weltmeeren unterwegs sein…

    Hat irgendjemand mitbekommen, daß diesen Sommer in Holland ein Sandhügel überschwemmt wurde oder in Bangladesh die Deiche erhöht werden ?
    Die Eisschmelze ist nur eine Seite der Medaille, die andere Seite, sind die Niederschläge.
    Wo gibt es in Afrika derzeit eine Hungersnot, die nicht durch Krieg sondern Mutter Natur ausgelöst wurde ? Nirgends ?
    Das Wasser, welches durch die Eisschmelze „frei“ wird, regnet sich mittlerweile in Gegenden ab, wo es früher kaum Niederschlag gab, auch dadurch, das sich die Winde und damit verbunden Wolken intensivieren.
    Das Wasser wird in diesen ehemals trockenen Gebieten gebunden, durch Grundwasser, Vegetation, Seen und sorgt eben nicht für einen Anstieg des Meeresspiegels !

  21. Die Mitgliederbasis der CDU ist nach wie vor intakt; es sind viele engagierte, aktive und großmütige Parteifreunde, die der Partei treu bleiben,

    —————————————-

    Nochmal: wie konnten und können die sich dieser Frau ausliefern?

  22. Aus der CDU austreten ? Dieses Jahr erledigt, inklusive mehreren Seiten „Meinung“ zur aktuellen Lage.
    Glaubt ihr da hätte sich mal jemand gemeldet?

    Tschüss CDU

  23. Ich war schon vor einigen Jahren ausgetreten und mein Austritt mit einen entsprechender „Begründung“ direkt an dieser Furie Merkel geleitet. Damals schon wuste ich wie diese CDU unter ihr umgedreht wurde und ihr Dasein das Erbe von Konrad Adenauer eine Beleidigung darstellt. Hatte einmal genau hingesehen um zu dieser Erkenntnis zu kommen. Vor etlichen Jahren in meiner Zeit als ich noch ein Großmail war, hatte mir ein älterer Herr gesagt, wer nicht genau hinsieht, der sieht auch das Gold in der Mülltonne nicht. Habe darin sehr viel Gold finden können. Das heist, das ich mit Nachdenken vergangener Ereignisse, sehr offt, die Wurzel eines Übels finden konnte, aber das hat man mit Hilfe der ANTIFA dem Volk weitgehend abgewöhnt, was man daran sehen konnte, das die Parteien welche diesen Terror in Westeuropa zu verantworten haben, viel zu viele Stimmen erhilten.

  24. Die meisten CDU-Politiker wollen vor allem ihre lukrativen Posten behalten.

    Wie liefe es denn, wenn ein CDU-Hinterbänkler, der zufällig über einen Listenplatz nach Berlin rutschte, austreten würde? Müßte dieser als Parteiloser dann nicht abreisen, nachhause in sein Dorf oder Städtchen?

    Da meint so ein Wichtigtuer er könnte mit angebl. Unentbehrlichkeit angeben u. käme als EntTäuschter zurück in die Provinz.

    Alle Phrasen „Wählerwille umsetzen“ honorierte ihm kein Mensch. Ein Schulterklopfen „Gut gemacht, aufrecht geblieben!“, brächte ihm keine Extrakohle. Wenn er seinen eigenen Sermon selber geglaubt hätte… Jedenfalls würde er sich als Geschlagener fühlen.

  25. Für mich der falsche Ansatz. Ehrlicher wäre es doch, in der Partei zu bleiben und den Saustall aufzuräumen. Der Fisch stinkt vom Kopf. Und, das Verhalten erinnert an die vielen illegalen Invasoren, anstatt die Ärmel hoch zu krempeln und sich zu fragen, was kann ich für mein Land tun, leben sie wie Parasiten.

  26. Für mich ist das absolut keine Ratte, der Mann hat noch einen Arsch in der Hose und klebt nicht auf seinen Stuhl. Ansonsten könnte er noch locker 15 bis 30 Jahre an den Futtertrögen der Macht sitzen. Nach 30 Jahren wäre aber spätestens Feierabend, da dann die rechtgläubigen die Mehrheit haben.

  27. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 20.09.2016 11:04

    Linke rufen mit Plakaten im Schaufenster zur Gewalt auf

    Dresden – Wirbel um ein Plakat im Schaufenster eines Abgeordnetenbüros der Linkspartei in Dresden: Auf dem Papier wird offen zu Gewalt am Tag der Deutschen Einheit aufgerufen. Die Botschaft des Plakates ist eindeutig: Darauf zu sehen ein Gebäude in Flammen, vermummte werfen Flaschen auf Polizisten, dazu der Aufruf „Am dritten Oktober Antifa Action“ und „Einheitsfeier zum Desaster machen“, daneben das Emblem der Antifa.
    Auf einer Tafel neben dem Schaufenster an der Kamenzer Straße finden sich die Namen der Landtagsabgeordneten Juliana Nagel (38), Lutz Richter (42) von der Linkspartei, sowie der linken Europaparlamentarierin Cornelia Ernst (59). „Wir sind im Gespräch darüber, wer das Plakat angebracht hat“, sagt Juliane Nagel. „Das Büro wird von verschiedenen linken Gruppen als Treffort genutzt.“ Das Plakat sei keine Motivwahl der Partei. Ob es abgenommen wird, soll am Dienstag entschieden werden.Fakt ist: Die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einhit finden in diesem Jahr zentral für ganz Deutschland in Dresden statt. https://mopo24.de/nachrichten/dresden-gewalt-plakate-an-linken-bueros-einheitsfeier-zum-desaster-machen-164319

  28. Schöne Erkenntnisse, aber zu spät. Das Zeichen, dass es zu spät ist, ist eben, dass die Leute die vor 20 Jahren schon sich hätten wehren müssen, jetzt damit anfangen. Der Untergang ist besiegelt; denn die Invasoren sind da und noch werden sie täglich mehr.

  29. Die Raute wird jedenfalls nicht freiwillig gehen.

    „Die CDU ist nur der Zug, den wir besteigen, bis wir am Ziel sind“ (Sultanine).

  30. @sauer11mann (20. Sep 2016 11:54)
    Natürlich ist Herr Krah sicher keine Ratte.
    Er verhält sich jetzt sogar vorbildlich, indem er zum Austritt auffordert.
    Man hätte sich sowas eben nur viel viel früher gewünscht. Der Vergleich mit dem sinkenden Schiff ist deshalb zu verlockend. Die CDU wird auch nicht versinken, sie hat sich nur von sich selbst entfernt und ihre Mitglieder haben das bis jetzt mit getragen. Das ist ein echtes Armutszeugnis.
    Man könnte es so überspitzen:

    KLICK

    Mit Merkel wäre das Problem aber nicht behoben. Es ist ihre ganze Seilschaft, alle CDU-Bonzen, alle CSU-Bonzen die das mit getragen haben. Auch Seehofer gehört dazu.
    Der ganze CDU-Parteitag, der Merkel beklatscht hat, ist Teil des Problems.

  31. #32 DerHinweiser (20. Sep 2016 12:09)

    Aus der CDU austreten ? Dieses Jahr erledigt, inklusive mehreren Seiten „Meinung“ zur aktuellen Lage.
    Glaubt ihr da hätte sich mal jemand gemeldet?

    Tschüss CDU

    Ich kenne einige die in den letzten zwei Jahren aus der C*DU ausgetreten sind.
    Nicht bei einem einzigen hat sich jemals jemand von der C*DU gemeldet.

    Prima und weiter so.

  32. 27 # Wolfenstein
    Irrtum!
    Als „Bald Rentner“ sage ich das hauptsächlich die gegenderten, indoktrinierten und zu Selbsthass erzogenen jungen Leute die DEUTSCHLAND hassenden Altparteien wählen.
    Die Kunst- und Musikscene, der öffentliche Dienst, die Journalunken, die Parteisoldaten,
    die Arbeitnehmer etc. wurden alle erfolgreich dem Diktat der Political Correctness zwangsunterworfen.
    Wer aus der Reihe tanzt wird gnadenlos abserviert.
    Wie es „Angela – Die Rache HONECKERS“ ja vorbildlich versteht Kritiker in den eigenen Reihen abzuservieren.
    Als Rentner sind viele endlich frei von solchen Zwängen.
    Deshalb engagieren sich bei der AfD ja auch so viele Ältere.
    Deshalb wurde ja die staatlich subventionierte „SAntifa“ zwecks Einschüchterung geschaffen.
    Jede Diktatur hat ihre Schlägerbanden fürs Grobe!

  33. @ #31 INGRES (20. Sep 2016 12:09)

    Gutbezahlte Posten behalten, womöglich aufrücken können oder durch andere Empfehlungen aufsteigen.

    Stand Okt. 2015:

    Hinter den für die Kanzlerin reservierten Räumen, den Anlagen für abhörsichere Telekommunikation und den Plätzen für ihre wichtigsten Mitarbeiter sitzt ein Mann, dessen Gesicht man aus den Politiknachrichten kennt, der aber schon lange kein Politiker mehr ist: Ole von Beust, 58, ehemaliger Erster Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, ein Christdemokrat.

    Herr von Beust, was machen Sie hier eigentlich? Von Beust knipst sein strahlendes Lächeln an, das ihn einst zu einem der populärsten Politiker des Landes machte: „Ich arbeite.“ Von Beust gehört zur Wirtschaftsdelegation der Kanzlerin bei diesem Staatsbesuch. Nach der Truppenvisite wird es in die Hauptstadt Ankara gehen. Von Beust ist „Senior Adviser der ISPAT – Agentur für Investitionsförderung“, so steht es auch auf der Visitenkarte. Sein Arbeitgeber: Recep Tayyip Erdogan, der Ministerpräsident der Türkei, ihm ist die Agentur direkt unterstellt.

    Der wegen seines autoritären Stils umstrittene Erdogan will deutsches Geld in die Türkei locken. Dafür hat er nicht nur von Beust angeheuert – auch Rezzo Schlauch, ehemaliger grüner Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, und Wolf-Ruthart Born, früherer Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, stehen auf Erdogans Gehaltsliste.

    Keiner der drei spricht Türkisch. Aber ihre Namen öffnen Türen – im politischen Berlin.

    Viele Politiker wechseln Seiten

    In den vergangenen Jahren haben viele ehemalige Politiker die Seiten gewechselt. Sie verstärken das immer größer werdende Heer von Interessenvertretern in der Hauptstadt, das im Sinne ihrer Auftraggeber Gesetze und politische Entscheidungen beeinflussen soll.

    Für sie alle sind Großkampftage angebrochen. Der 22. September hat die Parteienlandschaft durcheinandergewirbelt und alte Netzwerke der Lobbyisten zerrissen.

    Mühsam aufgebaute Fäden zu den Entscheidungsträgern der FDP etwa sind nun wertlos, weil die Liberalen aus dem Parlament ausgeschieden sind. Gute Beziehungen zur Union, der SPD und vielleicht noch zu den Grünen sind wichtig. Wenn demnächst die entscheidenden Koalitionsverhandlungen beginnen, geht es auch für die Lobbyisten um alles…
    https://www.welt.de/wirtschaft/article120867979/Die-Stunde-der-Strippenzieher-in-Berlin.html

  34. https://youtu.be/I9QDFqufusI

    Was die wieder für einen Scheiß erzählt. In erste Linie hat sie für das DEUTSCHE VOLK da zu sein. Und am Schluß sagt sie die CDU und sie können den Kurs nicht gehen. Dann soll sie abhauen. Wenn sie was nicht kann, weg damit. Wir können es. Kein Mensch will die mehr haben. Die merkt doch nichts mehr.

  35. #43 Haremhab (20. Sep 2016 12:17)

    Falsch! Denn:

    1.) Die Kirche ist keine Partei u. kein Verein!

    2.) Keinen Freiraum dem Kommunismus u. Islam!

  36. #30 deruyter; Einer der beiden Pole ist lediglich ein grosser Schwimmender Eisklotz, Ob jetzt Nord oder Süd weiss ich nicht. Schmeisst man ein paar Eiswürfel in ein Glas Wasser und markiert sich die Haarlinie ändert sich diese nicht, wenn das Eis schmilzt. Ausserdem wurde immer behauptet, es wären schon 30% des Eises geschmolzen, das hat angeblich zu nem Anstieg des meeresspiegels um 30cm geführt. Die restlichen 70% sollen aber gleich mal 10 Meter ausmachen.

  37. der gute Mann zeigt Rückgrat.
    Man kann ja nicht lapidar sagen:Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
    Wenn man stets die Hoffnung hatte,dass man auch in der CDU ohne Merkel einen Neuanfang wagt um zu alten Wurzeln zurückzukehren,so ist sein „später Austritt“ nicht zu spät.
    Herr Krah hat einfach eingesehen,dass es trotz gehöriger Wahlschlappen für die CDU keine Veränderungen gibt und diese Merkel-CDU so ein hoffnungsloser Fall wird.
    Merkel kann weiter wursteln,kaum jemand widerspricht ihr und so wird es noch bis zu den BTW weiter gehen.
    Es gibt einfach zu viele devote Merkel-Jünger,die mit Merkel bis zum Untergang durchhalten.
    Kommt einem ja irgendwie bekannt vor…
    Herr Krah hat nun eingesehen,dass es nur noch verschenkte Zeit ist,weiterhin der CDU die Treue zu halten und hat die Konsequenzen gezogen.
    HUT ab ,vor dieser Entscheidung mit einer total guten Begründung!

  38. Erst wenn die RA**EN kommen, dann sollte es in der AfD für MANDATSTRÄGER eine genaue Prüfung geben.
    #23 RechtsGut (20. Sep 2016 12:03)

    Die bayerische AfD handhabt das bereits jetzt sehr restriktiv:

    Auf ihrem Landesparteitag in Ingolstadt hat die bayerische AfD den Beschluss gefasst, dass ehemalige Mitglieder anderer Parteien erst nach einer zwölfmonatigen Wartezeit in die AfD aufgenommen werden können. Ein deutliches und wichtiges Signal, das zeigt, dass Opportunisten und Karrieristen unerwünscht sind.
    http://patriotische-plattform.de/blog/2016/07/29/vorsicht-altparteilinge-ein-beitrag-von-benjamin-nolte/

    Man sollte es mit dem Ra**en-Verdacht aber nicht übertreiben. Mißtrauen ja, aber in Maßen. Denn die Signalwirkung solcher Parteiübertritte ist nicht zu unterschätzen. Siehe Guido Reil in Essen, der es sogar schon in die „Hart aber Fair“-Sendung gebracht hat. Auch an Reil wurde hier verschiedentlich herumgemosert, was ich daneben fand.

    Im Zweifelsfall würde ich eher die eine oder andere Ra**e in Kauf nehmen, als auf einen Schwung öffentlichkeitswirksamer Parteiübertritte mit möglicher Sogwirkung zu verzichten. Wenn es sich um wirklich gute Leute handelt, die der Partei gut zu Gesicht stehen: Herein damit. Was allein zählt, ist der (Wahl-) Erfolg der Partei.

  39. #52 Union Jack (20. Sep 2016 12:20)

    @lorbas

    sehr gut.

    Was jetzt genau?

    Dienstag, 16. Oktober 2007

    „Wir können auf kein einziges Talent, auf keinen Menschen in unserer Gesellschaft verzichten“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einem internationalen Symposium zur „Integration durch Bildung im 21. Jahrhundert“.

    http://www.n-tv.de/politik/Mehr-Bildung-fuer-Migranten-article237582.html

    Vor knapp 10 Jahren waren die Zeichen für „Sehende“ schon zu erkennen.

  40. OT Schweden: jüdisches Mädchen von muslimischen Somaliern brutal misshandelt und vergewaltigt. Nun ist sie aus Schweden geflohen.

    „Wir haben jüdische Wurzeln und wir werden von Muslimen angegriffen. Die Behörden tun alles, um die Somalier zu schützen“.

    Dem Mädchen gleichzeitig heftige Schläge ins Gesicht zufügend sang der Somalier während der brutalen Vergewaltigung: „Der schwarze Schwanz ist kostbar!“

    http://www.friatider.se/you-fng-whore-jewish-girl-13-forced-flee-sweden-after-being-brutally-raped-and-harrassed-muslims

  41. Traurig ist es, aber Krah hat Recht. Irgendwann, wahrscheinlich wenn es zu spät ist, wird auch der verbleibende Rest es bemerken.

  42. Hoffentlich randalieren und brandschatzen die linken Zecken am 3. Oktober in meiner Heimatstadt Dresden.
    Da sich dort erfahrungsgemäß permanent viele Tausend Touristen befinden, werden die Ereignisse quasi aus erster Hand in die Welt getragen, nämlich das wenns in Deutschland zu Terror, Folklore und Straßenschlachten kommt, daran keineswegs die immer propagierten „rechten Täter“ am Werk sind. Und gerade die Dresdner (bis auf die bekifften, asozialen Zecken in der Neustadt) gelten als sehr sensibel, wenn jemand ihre Stadt zerstören oder in Brand setzen will.
    Je mehr das arbeitsscheue linke Zeckenpack seine Fratze zeigt, könnte das auch den Wahlausgang zur BT-Wahl 2017 beeinflussen.
    Wobei sich mir immer noch nicht erschließt, weshalb grade im Osten soviele freiwillig und wider besseren Wissens die Linken und grünen Kommunisten wählen, die müßten es doch eigentlich besser wissen.

  43. Zu viele halten dem Merkel noch die Nibelungentreue …

    Mich wundert, dass der Armin Schuster aus Lörrach noch dabei ist.
    Seine Rede auf dem Bundesparteitag fand ich bemerkenswert – fand sie aber in keinem Live-Ticker! Auch in der nachfolgenden Presse war sie nicht zu finden, die vom Redner davor und danach (Bouffier?) sehr wohl.

  44. #62 kuilu (20. Sep 2016 12:33)

    OT Schweden: jüdisches Mädchen von muslimischen Somaliern brutal misshandelt und vergewaltigt. Nun ist sie aus Schweden geflohen.

    „Wir haben jüdische Wurzeln und wir werden von Muslimen angegriffen. Die Behörden tun alles, um die Somalier zu schützen“.

    Dem Mädchen gleichzeitig heftige Schläge ins Gesicht zufügend sang der Somalier während der brutalen Vergewaltigung: „Der schwarze Schwanz ist kostbar!“

    http://www.friatider.se/you-fng-whore-jewish-girl-13-forced-flee-sweden-after-being-brutally-raped-and-harrassed-muslims

    https://koptisch.wordpress.com/2012/06/25/die-madchen-betteln-darum-vergewaltigt-zu-werden/

  45. Während CDU-Mitglieder wie Maximilian Krah ihrer Partei angewidert den Rücken kehren, hat Angela Merkel die Wende eingeleitet, wie einst Egon Krenz.

    Sie glauben nicht, dass Egon Krenz die Wende eingeleitet hat? Ich auch nicht, er hat es aber so gesagt und sicher auch so gesehen.

    Nun hat Angela Merkel die Wende eingeleitet. Sie sieht, wie der Karren an die Wand fährt. Das ist ihr reichlich egal, sonst würde sie in Handeln kommen.
    Was Merkel jetzt tut, ist purer Populismus. Sie versucht, der Stimmung des Volkes gerade so viel entgegen zu kommen, dass sie ihren Arsch retten kann.

    Und was glauben Sie? Wird sie das schaffen?

    Ich bin mir sicher, sie wird.

    So wie Herr Müller mit den miesesten Ergebnissen aller Wahlen für die SPD in Berlin die bundesweit unbeliebteste Landesregierung weiter führen wird, so wird Angela Merkel 2017 die Bundestagswahlen gewinnen und ein Schwarz-Rot-Grünes Bündnis der Wahlverlierer eingehen.

    Wetten?

    Und warum?

    Weil die AfD nicht stark genug sein wird.
    Und weil die Alternative zu Angela Merkel Sigmar Gabriel wäre.

    Und das kann man doch wirklich nicht wollen.

    Wie hat es der FDP-Chef Lindner so treffend gesagt: die Deutschen wünschen sich eine konservative Regierung (was eine CDU unter Merkel nicht ist), wählen AfD und bekommen:

    Rot-Rot-Grün.

    Gute Nacht Deutschland.

  46. Frau Merkel ist ja als Taktikerin bekannt. Langfristige Überzeugungen werden bei ihr immer noch gesucht, genau so wie die Massenvernichtswaffen im Irak, die auch noch nicht gefunden wurden.

    Eine taktisch geführte Landesverteidigung mit der CDU-Merkel als Garant für offene Grenzen–nichts besseres kann der AFD in den nächsten 12 Monaten passieren.

  47. OT

    Habe gerade 4 Minuten- in Worten : vier Minuten – Radio gehört und habe schon wieder herzrasen.

    Misere hat sich mal wieder zu Wort gemeldet.
    Wenn ich diese arrogante, halb-gelangweilte, Stimme schon höre….

    Und dann die Botschaft (Befehl). Alle Deutschen müssen den „Flüchtlingen“, „Assylanten“, kurz Ficki-Ficki, mehr Neugierde entgegen bringen !

    Der hat doch wirklich die absolute
    Hammer-Voll-Meise.

    „Alle Deutschen..“ bin also auch ich einer davon.
    Habe ich diese Typen hergeholt, dass ich neugierig auf die sein muss ?
    Will ich dass die hier sind ?
    Baahhh…

    Wie gerne würde ich diese Schranze mal nachts allein am Cottbuser Tor aussetzen. Da kann er dann mit seinem Maßanzug neugierig rumrennen.
    Bin schon wieder so in Brast, könnte aus dem Stand hier jetzt ne Seite vollschreiben.
    Ich würde doch diese Typen noch mal soooo gerne ohne Polit-Schutz auf der Straße treffen. Wenn vielleicht doch mal sich etwas ändern sollte.

  48. Das ist ein Mann der bewusst lebt und bewusst Entscheidungen triff bevor der gänzliche Absturz kommt, der ja schon im Gange ist. Er schreibt das was Realität ist und sehr traurig für uns Wähler. Wir haben ja diese aroganten Arschlöscher gewählt und diese richten ihren Zorn gegen das eigene Volk. Siehe Facebook usw. Stellen den Chef von Facebook unter Druck.
    Arschlöschen müssen vertrieben werden. Gar nicht auszudenken, dass wir diese noch groß bezahlen, so lange die leben.

  49. Jeder, der seine Meinung ändert und nicht aus opportunistischen Gründen aus der CDU und anderen Altparteien austritt, der hat meine Unterstützung, auch wenn diese Erkenntnis etwas spät kommt.
    Wir dürfen nicht vergessen, dass die meisten PI-Leser selber mal andere Parteien gewählt haben, weil sie naiv genug waren und erst später aufgewacht sind.

  50. Am interessantesten an den Ausführungen von Herrn Krah ist dessen Hervorhebung der Diskrepanz zwischen der Funktionärsriege und der Parteibasis innerhalb der Union. Er wurde von den anderen Funktionieren trotz wiederholter Basisaufforderung gegen die zunehmende Kriminalität in den Multikultiregionen aktiv zu werden einfach ignoriert (Zitat: „Das sieht man ideologisch“).

    Aus vergleichbaren Gründen ist auch der inzwischen überregional bekannte engagierte Arbeitnehmervertreter Reil aus der SPD ausgetreten und in die AFD eingetreten.
    Auch er wurde von den anderen Funktionieren trotz wiederholter Basisaufforderung gegen die zunehmende Kriminalität in den Multikultiregionen aktiv zu werden einfach ignoriert (sinngmässes Zitat: „Das sieht man in der SPD ideologisch“).

    Bei beiden einstigen Volksparteien kristallisiert sich immer mehr heraus, dass sich eine Funktionärsriege etabliert hat, die mit medialem Beifall abgehoben von der Basis ihre „Besonderheit, Elite“ durch ihr Agieren gegen die Interessen ihrer Wähler unter Beweis stellt und das obwohl sie von denen finanziert und getragen wird.

    Mit anderen Worten: Ein Funktionär hat, will er in CDU und SPD überleben und prosperieren, jene zu schädigen und zu verraten, denen er gegenüber verpflichtet ist und daher die HAND ZU BEISSEN DIE IHN FÜTTERT.

    Aus diesem Kontext heraus sind die irren volksfeindlichen Sachentscheidungen dieser Berliner Regierung (Masseneinwanderung, Geldverschwendung u.a.) zu verstehen und zu bewerten, welche Deutschland und inzwischen ganz Europa dauerhaft destabilisieren.

  51. Tora, kann ich gut verstehen was sie schreiben. Mir geht es auch so wie Ihnen aber nicht erst seit diesem Irrsinn.

  52. Dazu fällt mir doch ganz spontan ein:

    Wenn Freunde nicht mehr sind, was sie mal waren,
    wenn sie Dir nichts mehr geben, vergiss‘ ihre Namen!
    Lieber Hass als gespielte Liebe,
    Ist alles, was wir fühlen eine Lüge?

    Es wird Zeit zu geh’n, zu geh’n, zu geh’n, zu geh’n, zu geh’n.
    Es wird Zeit zu geh’n, zu geh’n, zu geh’n, zu geh’n, zu geh’n.

    Kommst Du mit mir, oder bleibst Du steh’n?
    Trittst Du weiter auf der Stelle,
    oder beginnst Du zu sehn, zu seh’n, zu seh’n, zu seh’n, zu seh’n?

    Wenn ich nicht weiter weiss, hilft da noch eins,
    die Flucht nach vorne, Du weisst, was das heisst!
    Bring‘ ich weg von hier, ich will ins Licht,
    ans Ende dieser Welt, ganz egal wo das ist!
    […]

    https://www.youtube.com/watch?v=cAAt-59eea4

  53. #70 raginhard (20. Sep 2016 12:40)

    Frau Merkel ist ja als Taktikerin bekannt. Langfristige Überzeugungen werden bei ihr immer noch gesucht, genau so wie die Massenvernichtswaffen im Irak, die auch noch nicht gefunden wurden.

    Eher würde man in Bagdad eine Atombombe finden!

  54. Nachtrag:
    Rot-Rot-Grün ist die Alternative zu echten Problemlösungen.
    Zunehmende finanzielle Betreuung geht einher mit betreutem Denken. Da sind Linke, Grüne und Sozen unnachahmlich.
    Die AFD in Berlin hat ausreichend Zeit eigene Konzepte zu entwickeln. Sie sollte das Schauspiel geniessen, zugleich aber laut und deutlich die Verantwortlichkeiten benennen.

  55. Respekt, wenn man wegen der Taten seiner Parteiführung nicht mehr in den Spiegel schauen kann, ist es höchste Zeit zu gehen.

    Die C*DU revolutioniert die politische Landschaft geradezu, zuerst Volkspartei ohne Volk, dann Partei ohne Mitglieder.

    Und über dem Kanzler_Innenbunker wabern Traumbilder von einer Einheitspartei ohne Wahlen mit 130% aller Wählerstimmen?

  56. #73 RDX (20. Sep 2016 12:46)
    Jeder, der seine Meinung ändert und nicht aus opportunistischen Gründen aus der CDU und anderen Altparteien austritt, der hat meine Unterstützung, auch wenn diese Erkenntnis etwas spät kommt.
    ————————————————————————–

    Was heißt „opportunistisch“? Wenn jemand den Zeitgeist erfasst und danach handelt, ist er „opportunistisch“?

  57. #10 lorbas

    Vielen Dank für den Link.

    Die Statements sind sehr interessant. Die Mitglieder laufen der CDU demnach schon seit Jahren davon.

    Daher Hut ab vor Herrn Krah, der nicht nur aus der CDU ausgetreten ist, sondern das öffentlich gemacht hat und andere gleichzeitig dazu auffordert.
    Seine Argmumente sind sehr schlüssig und kann man auch im Gespräch mit Gutmenschen verwenden.

    P.S.: beim Presse-Echo wird auch PI erwähnt. Eine sehr erfreuliche Entwicklung, werden doch so auch andere auf diese tolle Seite aufmerksam.

  58. When it’s time to panic, panic as first.

    Glückwunsch an den Herren Krahl zur Erkenntnis.
    Willkommen im Club.

  59. Nach jedem weiteren Wahlergebnis werden noch weitere Krahs folgen. Es ist bitterer Ernst, welchen Merkel hier produziert und ein Ende ist nicht absehbar.
    Es ist gleichsam ein Zugrundegehen des Dritten Reiches, als Hitler sich seiner Verantwortung durch Selbstmord entzog und Deutschland der Vernichtung überantwortete. Heutige CDU ist Wiederholung der NSDAP, durchseucht von Verblendeten.
    Worauf wollen diese CDU-Granden noch warten?

  60. Nach seiner Meinung hat sich die Partei unter Angela Merkel mit der Energiewende, der Griechenland-Rettung und der Willkommenspolitik zu weit von der einstigen CDU entfernt.
    ++++

    Stimmt!
    Abschaffung der Wehrpflicht noch vergessen!
    Und die ganze Gender-Quotenscheiße in Aufsichtsräten etc..

  61. Ich finde es unmöglich, dass Ulfkotte in den Reigen der „Ratten verlassen das sinkende Schiff“ – Chor einstimmt.

    Maximilian Krah war für viele ein CDU-Hoffnungsträger. Sein Austritt tut der CDU -denke ich- RICHTIG WEH.

    Sie werfen ihm auch schon Dreck hinterher, die eierlosen Merkelianer, die Karrieristen in der CDU, die außer einer Parteikarriere genau NICHTS auf der Pfanne haben.

    Ekelhafter Haufen, die real existierende CDU!

  62. Warum kann Seehofer nicht statt seinem Gelaber, sich ebenso hinstellen uns sagen:

    MEKELLLLL! ES IST VORBEI – WIR KÜNDIGEN DIE ZUSAMMENARBEIT!!!!

    @ Merkel: verschwinden Sie aus unserem Land!
    @ CDU: verschwindet aus unserem Land!

  63. Frau Merkel ist ja als Taktikerin bekannt. Langfristige Überzeugungen werden bei ihr immer noch gesucht, genau so wie die Massenvernichtswaffen im Irak, die auch noch nicht gefunden wurden.
    #71 raginhard (20. Sep 2016 12:40)

    Doch, eine langfristige Überzeugung gibt es bei ihr offenbar: daß Deutschland abgeschafft werden muß.

    „Ceterum censeo Germaniam esse delendam.“
    Angela Merkel

  64. #94 Biloxi (20. Sep 2016 13:30)

    Frau Merkel ist ja als Taktikerin bekannt. Langfristige Überzeugungen werden bei ihr immer noch gesucht, genau so wie die Massenvernichtswaffen im Irak, die auch noch nicht gefunden wurden.
    #71 raginhard (20. Sep 2016 12:40)

    Doch, eine langfristige Überzeugung gibt es bei ihr offenbar: daß Deutschland abgeschafft werden muß.

    „Ceterum censeo Germaniam esse delendam.“
    Angela Merkel

    _Ich lieg auf dem Boden vor Lachen_

  65. #96 RechtsGut (20. Sep 2016 13:37)
    @Demokratie statt Merkel

    Für mich ist Seehofer und Söder genau so ein Schuldiger wie Merkel, Gabriel, Steinmeier, Tauber, Schäuble u.v.a.m.
    ++++

    Sämtliche Altparteipolitiker der CDU/CSU/SPD/SED/Grünen schaden dem Deutschen Volk!

  66. Jeder der jetzt die C*DU verlässt ist keine Ratte. Denn jetzt muss jeder der die C*DU verlässt und hart kritisiert mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen rechnen. Die hochbezahlten Postenjäger gehen erst, wenn die C*DU oder SchariaPD keine hochbezahlten Posten mehr zu verteilen hat, dann erst werden die „Ratten“ gehen und sich neue Futtertröge suchen.

  67. Diesen Satz

    Sie ist nicht einmal christlich oder sozial, weil sie Schutz und Hilfe nicht denen gewährt, die sie am nötigsten brauchen, sondern denen, die die stärksten Ellenbogen haben, um sich nach Deutschland durchzuschlagen – und das Geld, den Schlepper zu bezahlen.

    sollte man all den politisierenden und mit der Migration Geschäftemachenden Kirchenvertretern ins Gebetbuch heften. Gruß in diesem Zusammenhang an Woelki, Marx, Käßmann und Bedford-Strohm …

    Neben dem Unionsaustritt ist der Austritt aus den Kirchensteuereintreibungsverbänden, die sich Kirchen nennen, auch zu überlegen.

  68. Die CDU ist eine Islam- und Multikriminellenpartei geworden. Sie wird sich eines Tages fragen müssen, wie es soweit kommen konnte. Auf absehbare Zeit ist sie jedenfalls absolut unwählbar und eine große Gefahr für Deutschland. Dank Merkel und des Duracellpacks um sie herum.

  69. @ #34 deruyter (20. Sep 2016 12:09)
    „Meereisfläche in der Arktis weiter massiv geschrumpft. Klimawandels taute das Eis “

    klimaerwaermung hat viele positive aspekte

    fuer die schifffahrt/industrie/handel/jobs
    bedeutet eine eisfreie polroute zwischen den
    umschlagplaetzen schnelleren transport,

    der globale hauptemittent von schwefeldioxid (so2 anteil schweröl) muss weniger fahren.

    immobilien brauchen weniger beheizung,

    menschen weniger waermende kleidung etc.

    sollten beweisbar davon –
    also nicht durch tektonische bodenabsenkung –
    die pfahlhaeuser „tausender atoll-insulaner“ irgendwo absaufen, baut ihnen nagelneue oder bezahlt umzug, lebensrente und gratis fischen.

    allemal billiger und effizienter als der klimaschwindel mit trittins staubsaugerverbot.

  70. Schön auf den Punkt gebracht.

    Merkel wird nicht wegen ihrem „Wir schaffen das.“- Blödsinn in die Geschichte eignen, sondern 1. wg. der Energiewende, die bald zu Krise werden wird, 2. wg. der Hatz-IV-Versorgung der superfaulen Griechen und wegen ihrer naiven Willkommenskultur. All das nagt und zersetzt Deutschland. Abwählen, abwählen, austreten. Weg mit der CDU den sog. etablierten Parteien.

  71. #106 Tritt-Ihn (20. Sep 2016 14:23)

    Jetzt wird’s ganz schräg.

    Piraten-Politiker Claus Brunner soll vor seinem Suizid Mann mißbraucht und erwürgt haben.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/claus-brunner-soll-vor-suizid-mann-missbraucht-und-getoetet-haben

    Ich bin gespannt, wie sich das aufklärt.
    Auf jeden Fall müssen jetzt schnell die Nachrufe geändert werden.

    —————-

    Perverse Scheiß-Politiker. Da ist der Kinderficker Edathy ja geradezu ein Waisenknabe dagegen. Die Meldung wurde übrigens inzwischen bestätigt.

  72. #10 lorbas (20. Sep 2016 11:52)
    Hier der Link: Es ist Zeit, zu gehen.

    und die dazugehörigen:

    » Hier kommen Sie zu den veröffentlichten Statements!
    —————————————————

    Vielen Dank für diesen Link. Gerade die Statements ehemaliger CDU-Mitglieder machen traurig und wütend. Sie haben in der CDU eine wertkonservative Heimat gesucht und mussten erleben, wie unter der heutigen Parteiführung alle Werte verraten werden. Und nicht nur das: diejenigen die auf den Verrat hinweisen, fühlen sich fremd in ihrer eigenen Partei.

    Maßgeblichen Anteil daran hat Angela Merkel.
    Sie ist die Totengräberin konservativer Ideen in der CDU und vielleicht auch die Totengräberin der ganzen CDU und die Totengräberin Deutschlands.
    Bisschen viel Tod, den Merkel da über uns bringt.

  73. Machen gerade viele Ex-CDU Wähler. Die CDU ist tot als 40% Volkspartei, weiß es nur noch nicht. Die schrecklichen Wahlergebnisse lassen auch restliche CDU-Wähler jetzt mutig werden um vollends weg zu driften. Bis der deutsche Normalo das kapiert hat, bedarf es leider immer einiges an Zeit. Aber es läuft…

  74. Aber auch SPD ist für mich nicht mehr wählbar. Franz Müntefering (Zitat) “ mit 600,- Euro Rente im Monat ist man nicht arm“. Das sagt ein SPD Mann mit ca. 10.000,- Euro Rente. Vergesst SPD! Wählt eine neue Chance. Die alte Chance hat kläglich versagt, liebe SPD.

  75. zu 103
    _______________________________________________
    Recht so!

    Man hätte auch die verfolgten Christen aus Syrien raus holen können. Aber mit diesem Trümmerladen namens Bundeswehr geht gar nichts mehr aktiv. Die können nicht einmal mehr verwalten.

  76. Bleibt abzuwarten, wer zuerst von Bord geht.
    Die Ratten, die Mannschaft, angefangen mit dem Schiffsjungen, oder die Offiziere.
    Die Kapitänin darf ja erst von Bord, wenn die Schluppe versinkt oder wen sier rechtzeitig stolpert!
    Ein Horrido, ein Horrido, ein Waidmannsheil!
    Isafer grüsst Hubertus!!!

  77. Ade, ihr Brüder mein
    Ich kann nicht mehr bei euch sein
    Die Gesellschaft muß ich meiden
    Ich muß aus meiner Heimat scheiden
    Und das tut weh

    Wollt ihr mich noch einmal sehn
    Steiget auf des Berges Höhn
    Schaut herab ins tiefe Tal
    Da seht ihr mich zum letzten mal
    Und das tut weh

    Nun ade, ihr lieben Kameraden
    Gehet noch ein wenig mit
    Ich hab euch zwar alle geladen
    Hab gemacht kein Unterschied
    Ist euch aber der Weg zu weit
    Ich muß unter die fremden Leut
    Und das tut weh

  78. Ich habe als Prozeßbeobachter diesen eitlen Gimpel während der sogenannten „Bischof-Williamson-Prozesse“ in Regensburg in seiner Rolle als prall mit Heißluft gefülltem Zeugen erleben dürfen – na, Prost die Mahlzeit!

  79. #34 deruyter

    Da das Eis geschmolzen ist, müsste es jetzt in flüssiger Form in den Weltmeeren unterwegs sein…
    Hat irgendjemand mitbekommen, daß diesen Sommer in Holland ein Sandhügel überschwemmt wurde oder in Bangladesh die Deiche erhöht werden ?

    Abtauendes Meereis ändert am Wasserpegel der Weltmeere keinen Millimeter – nur wenn das Grönlandeis oder der antarktische Eisschild schmelzen, haben einige Regionen der Erde ein Problem.

  80. Dem Mann kann man zu seinem Mut nur gratulieren.

    Wer sich jetzt von der Merkel-CDU nicht lossagt, wird sich eines Tages sehr dafür schämen.

    Die historischen Vergleiche fürs künftie Schämen-müssen spar ich mir jetzt.

  81. Zum OT von
    #108 Metaspawn
    #106 Tritt-Ihn

    Jetzt wird’s ganz schräg.
    Piraten-Politiker Claus Brunner soll vor seinem Suizid Mann mißbraucht und erwürgt haben.

    „Nach Informationen der Zeitung wurde das Opfer in dessen Wohnung erwürgt und sei anschließend in Claus-Brunners Wohnung gebracht worden. Das Opfer soll 28 oder 29 Jahre alt sein. In dessen Wohnung haben die Ermittler laut „Bild“ zudem Blutlachen entdeckt. Zwischen Claus-Brunner und dem zierlichen Mann habe es eine Vorbeziehung gegeben.“

    Der Typ – bekannt wie’n bunter Hund in seinem Kiez – soll also eine Leiche von Wedding in seine Wohnung in Steglitz geschafft haben!? (WARUM? Um sich nach dem Mord auch noch an der Leiche zu vergehen ?!?) Welche Nationalität?
    War’s ’n MUFL vom Schwulen-Strich (wie bei Beck), den er vorher mit Drogen (Chrystal Meth?) gelockt, bezahlt und ‚gefügig‘ gemacht hat?!?

  82. Er wird schon nicht ins bodenlose fallen.
    Zur Not kann er seine Armbanduhr verticken oder seine teuren Reisetaschen…
    Die R*tten verlassen das sinkende Schiff.
    WACHSAM WERDEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  83. #5 Zweiflerin (20. Sep 2016 11:48)

    Die Ratten verlassen das sinkende Schiff …

    Aktuell sind es aber wahrscheinlich noch zu wenige, um die „Elite“ der Partei zu stürzen.

    ———————————————-
    Ich kann nicht verstehen, wie man im Zusammenhang mit unseren politischen Führern von „Elite“ sprechen kann. Was – bitte sehr!!! – ist an diesen tumben, volksverräterischen und vollkommen verblödeten deutschen Politikern elitär>?!?!

    Unter elitär verstehe ich Menschen, die intellektuell erhaben und redlich sind, die Analysen und statistische Erhebungen nicht für die eigene Unfähigkeit dermaßen verbiegen, dass ein Jeder erkennen kann, dass dort nur gepfuscht, schöngerechnet und mit Halbwahrheiten, wenn nicht gar mit LÜGEN hantiert wird.

    Dieses Pack in Berlin hat das DEUTSCHE VOLK längst verloren. Und die nächsten Wahlen werden ihnen zeigen, wo der Barthel den Most zapft!

  84. #34 deruyter
    #54 uli12us
    #105 LEUKOZYT

    Meereis in der Arktis taut erstmals bis zum Nordpol

    Panikmache!

    Derzeit ist die Eisfläche am Nordpol ca. 1 Million(!) Quadratkilometer größer als beim Tief 2012.

    Auch der Südpol liegt im Durchschnitt der letzten Jahrzehnte.

    http://nsidc.org/data/seaice_index/

  85. Hut ab, nur wenige haben die Courage, ihre eigene Sichtweise und ihre eigenen Empfindungen zu vertreten, auch wenn sie damit kräftig anecken. Die AFD ist nicht wirklich eine Alternative, sie ist in meinen Augen zu rückschrittlich. Ich würde sie wählen, um diesem Eurorettungs- und dem Umvolkungswahn ein Ende zu setzen.

  86. Bosbach: AfD einzige Alternative – 9.9.2016
    Veröffentlicht am 11.09.2016

    Die CDU ist so weit nach links gerückt, dass sie bereits den Grünen Konkurrenz macht. In der Füchtlingsfrage gibt es zwischen CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken überhaupt keinen Unterschied, weswegen die AfD die einzig konservative Alternative ist. Genau das hat Wolgang Bosbach in diesem Interview im Prinzip gesagt.

    Deswegen wirft auch Wolfgang Bosbach das Handtuch und bestätigt auch, das die Merkel-Flüchtlingspolitik die Menschen scharrenweise zur AfD treibt.

    https://www.youtube.com/watch?v=s5PUpvDesLs

  87. @ #108 Metaspawn (20. Sep 2016 14:27)

    Typisch Bekloppter mit Palituch UND Davidstern. Wegen irgendwas habe ich dochmal über den gelästert. Was war da nochmal? Fällt mir nicht mehr ein!

    Hatten die Piraten nicht auch mal den Kipo-Käufer/-Genießer, äh Kipo-Privatermittler Tauss aufgenommen?

  88. #76 Eurabier (20. Sep 2016 12:48)

    Hat Merkel zur Beruhigung der Bundesbürger Reiserleichterungen in Aussicht gestellt?

    Hihi

    Da muss ich sofort an Schabowski denken.
    Vom Satzbau her hätte sein legendärer Ausspruch tatsächlich auch aus ihrer Feder stammen können.

    „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“

  89. Auch hier ein Fall von gelungener Integration, bunter Bereicherung und asylantischer Vielfalt:

    Flüchtling soll Kinder aus Fenster geworfen haben

    Bonn (dpa) – Ein Syrer muss sich von diesem Dienstag an in Bonn vor Gericht verantworten, weil er seine drei Kinder aus dem Fenster einer Flüchtlingsunterkunft geworfen haben soll. Seine sieben Jahre alte Tochter und sein fünfjähriger Sohn erlitten durch den Sturz aus dem ersten Stock Schädelfrakturen und weitere Knochenbrüche. Die einjährige Tochter fiel auf ihren Bruder und kam deshalb vergleichsweise glimpflich mit Prellungen und einem Bluterguss an der Leber davon.

    Dem 36 Jahre alten Vater wird versuchter Mord an seinen drei Kindern zur Last gelegt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat er die Tat gestanden. Das Drama ereignete sich in Lohmar bei Bonn. Das Motiv für die Tat war laut Anklage, dass den Mann das Verhalten seiner Frau frustrierte. Diese wollte demnach «in Deutschland nicht mehr das aus der Heimat gewohnte Rollenverständnis akzeptieren und sich nicht mehr von ihm alles gefallen lassen». Für die Verhandlung vor dem Landgericht Bonn sind sechs Verhandlungstage bis zum 12. Oktober angesetzt.

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Fluechtling-soll-Kinder-aus-Fenster-geworfen-haben-_arid,1123302.html

    🙂

  90. 60 Biloxi (20. Sep 2016 12:32)

    Man sollte es mit dem Ra**en-Verdacht aber nicht übertreiben. Mißtrauen ja, aber in Maßen. Denn die Signalwirkung solcher Parteiübertritte ist nicht zu unterschätzen. Siehe Guido Reil in Essen, der es sogar schon in die „Hart aber Fair“-Sendung gebracht hat. Auch an Reil wurde hier verschiedentlich herumgemosert, was ich daneben fand.

    Im Zweifelsfall würde ich eher die eine oder andere Ra**e in Kauf nehmen, als auf einen Schwung öffentlichkeitswirksamer Parteiübertritte mit möglicher Sogwirkung zu verzichten. Wenn es sich um wirklich gute Leute handelt, die der Partei gut zu Gesicht stehen: Herein damit. Was allein zählt, ist der (Wahl-) Erfolg der Partei.

    Die AfD kann es sich m. E. nicht leisten auf Leute zu verzichten, die Erfahrung im politischen Geschäft haben, also auch mit Mandaten usw. Wenn die AfD ausschließlich mit Laien antritt, dann wird sie ganz fix im parlamentarischen Geschäft baden gehen.

    Natürlich muss man sich vor Trittbrettfahrern in Acht nehmen, also vor Leuten, die merken, dass sie in ihrer alten Partei nix mehr werden können und denken, dann können sie ja mal schnell umsatteln.

    Aber wenn jemand wirklich glaubwürdig ist, finde ich spricht nichts dagegen. Guido Reil ist ein gutes Beispiel, denn für den war der Schritt nicht leicht. Gleichzeitig ist er für die AfD im Ruhrpott ein absoluter Glücksgriff, gerade weil er erfahren ist, aus der Realität kommt, die Sprache der Bürger spricht und auch weiß, wie man politisch etwas in Realität umsetzt. Der hat das Zeug in Essen-Karnap das Direktmandat zu holen. Da wäre die AfD blöd, wenn sie auf so einen verzichten würde.

  91. #119 Smile (20. Sep 2016 15:55)

    Zum OT von
    #108 Metaspawn
    #106 Tritt-Ihn

    Jetzt wird’s ganz schräg.
    Piraten-Politiker Claus Brunner soll vor seinem Suizid Mann mißbraucht und erwürgt haben.

    „Nach Informationen der Zeitung wurde das Opfer in dessen Wohnung erwürgt und sei anschließend in Claus-Brunners Wohnung gebracht worden. Das Opfer soll 28 oder 29 Jahre alt sein. In dessen Wohnung haben die Ermittler laut „Bild“ zudem Blutlachen entdeckt. Zwischen Claus-Brunner und dem zierlichen Mann habe es eine Vorbeziehung gegeben.“

    Der Typ – bekannt wie’n bunter Hund in seinem Kiez – soll also eine Leiche von Wedding in seine Wohnung in Steglitz geschafft haben!? (WARUM? Um sich nach dem Mord auch noch an der Leiche zu vergehen ?!?) Welche Nationalität?
    War’s ’n MUFL vom Schwulen-Strich (wie bei Beck), den er vorher mit Drogen (Chrystal Meth?) gelockt, bezahlt und ‚gefügig‘ gemacht hat?!?

    Das Mordopfer soll von dem Gerwald Claus-Brunner über längeren Zeitraum massiv „gestalkt“ worden sein. Urgh. Was für eine Vorstellung, ständig so einen Stalker an der Backe, der vor der Tür heult, dann einbricht, einen erwürgt (oder wie es neuerdings heißt: „Stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper“). Dann wird die Leiche nach Steglitz gebracht. Wie? Naja, in Einzelteilen sollte das wohl möglich sein.

    Der Claus-Brunner hat sich dann übrigens mit Stromschlag umgebracht. Die Polente sagt, der Anblick det janzen sei bizarr und heftig gewesen und die Berliner Polente kriegt wirklich VIEL Schlimmes zu sehen an verhackstückten, vergammelten und zugerichteten Leichen.

  92. Erinnert mich an…
    „Gute Nacht Freunde,
    es ist Zeit für mich zu gehn.
    Was ich noch zu sagen hätte,
    dauert eine Zigarette
    und ein letztes Glas im Stehn.“

    Sehr schönes Lied.

  93. Konsequent wäre der Eintritt in die AfD, die einzige werterhaltende, soziale und rechtschaffene demokratische Partei in Buntland…

  94. #83 ridgleylisp (20. Sep 2016 13:01)

    #73 RDX (20. Sep 2016 12:46)
    Jeder, der seine Meinung ändert und nicht aus opportunistischen Gründen aus der CDU und anderen Altparteien austritt, der hat meine Unterstützung, auch wenn diese Erkenntnis etwas spät kommt.
    ————————————————————————–

    Was heißt „opportunistisch“? Wenn jemand den Zeitgeist erfasst und danach handelt, ist er „opportunistisch“?

    Jemand, der vor allem aus Karrieregründen seine Position wechselt. Er sollte nicht einfach den Zeitgeist erfassen, sondern wirklich von diesen Positionen überzeugt sein.

  95. Auf jeden Fall eine gelungene Zusammenfassung der Entwichlung. Interessant wäre hierzu sicher mal ein Artikel, der die Aus- bzw. Beitritte der einzelnen Parteien analysiert. Falls jemand da etwas gesehen hat, wäre ich sehr interessiert.

  96. Hut ab, auch wenn es reichlich spät kommt. Wie lange gibt es PI schon?
    CDU-Merkel hat den Verstand über die Vernunft erhoben. Das kann nur schief gehen.

  97. Angesichts der für Deutschland in jeder Hinsicht staats- und existenzgefährdenden Politik der Merkel-Partei (vormals bekannt unter der Bezeichnung „CDU“) ein nur folgerichtiger Schritt, Herr Maximilian Krah – nur die eine Frage bleibt: Warum erst jetzt?

  98. #3 Bamboocha (20. Sep 2016 11:46)

    Guter Mann, aber die AfD ist keine Alternative.

    Natürlich wähle ich die, aber 14.1 % von möglichen 100 % sind ein Witz.

    Nichts wird sich mehr ändern, Germanistan ist verloren – das war es dann. Geht trotzdem wählen!
    ———————————
    Sie widersprechen sich mit jedem Wort. Die gut 14% sind ein überragender Erfolg, wenn man bedenkt, dass die AfD nicht in allen Bezirken angetreten ist, weil eben die Parteistrukturen darunter noch fehlen. Doch nun gibt es Kohle vom Staat und anderseits gehen die Listenplätze bei SPD und CDU verloren.

    Die GroKo hat ausgedient und es werden Drei-Bündnisse geschlossen werden. Dabei müssen alle Kröten schlucken und Streit ist vorprogrammiert. Dies wird schon bei der Verteilung der Posten passieren.

    Wenn Sie glauben Deutschland wäre bereits verloren, können Sie das Wählen bleiben lassen, denn dann haben Sie bereits aufgegeben.

    Viele und täglich werden es mehr, haben Deutschland eben noch nicht verloren gegeben!.

  99. #3 Bamboocha (20. Sep 2016 11:46)

    Guter Mann, aber die AfD ist keine Alternative.

    Natürlich wähle ich die, aber 14.1 % von möglichen 100 % sind ein Witz.

    Nichts wird sich mehr ändern, Germanistan ist verloren – das war es dann. Geht trotzdem wählen!
    ————-
    Etwas besser sollte man schon rechnen können!
    Da so ungefähr nur 65 % wählen gehen, sind es 14,1% von 65% ,klingt schon besser oder ? Also haben nach Adam Ries 14 Wähler von 65 die AfD gewählt. Die anderen werden wie 1933 in einen Umerziehungslager oder isslamischen KZ über ihr Schweigen nachdenken können und wenn dann Kräne anrollen, hat dies bestimmt nichts mit Bautätigkeit zu tun!

  100. Obama, Clinton und ihre Hochfinanz haben Merkel in der Hand.

    Das dabei eine CDU zu Grunde geht, ist für die kein Problem.

    Die Schulden-Parteien SPD und Grüne, welche die Unternehmen an die Wall-Street ausliefern sind ohnehin besser.

    Wenn man erstmal den Deutschen genug Schulden aufgebrummt hat und die Wirtschaft durch Atomausstiegt und Solarzellen in den Ruin getrieuben hat, dann kann man bestimmen was in diesen Land läuft.

    Griechenladn lässt grüßen.
    Merkel, Gabriel und Co machen mit

Comments are closed.