mv_mazyekMan könnte meinen, in Mecklenburg-Vorpommern seien am vergangenen Wochenende bewaffnete Truppen einmarschiert, die beabsichtigen, auf alles zu schießen, das sich nicht dazu bekennt, ein Nazi zu sein. Antidemokraten und die Lynchpresse haben beschlossen, die Bevölkerung Mecklenburg-Vorpommerns für ihr Wahlverhalten abzustrafen. Während die einen in den sozialen Netzwerken zum Boykott der Urlaubsregion aufrufen, liefern die anderen unterstützend die hysterischen Schlagzeilen dazu: „Tourismusbranche in Sorge nach AfD-Wahlerfolg“, titelt die WELT; „Bleiben jetzt die Urlauber weg? ‚Reisewarnungen‘ nach AfD-Erfolg“, schreibt der Tagesspiegel ähnlich wie die MOPO: „Reisewarnung“ für Usedom. Wird der AfD-Erfolg die Urlauber vergraulen?“ Und man weiß auch schon von Prominenten, die nicht mehr im blauen „Nazi“-Land urlauben wollen.

(Von L.S.Gabriel)

Laut Tagesspiegel warnen Ökonomen, ausländische Investoren würden durch die AfD verschreckt werden. Und Tobias Woitendorf, Sprecher des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, kann zwar mit 11,7 Millionen Übernachtungen auf das beste Halbjahr der Tourismusgeschichte im Land zurückblicken, verbreitet aber nun Endzeitstimmung, weil ihm das Wahlergebnis nicht schmeckt: Nun sei eine Partei, die über den Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge sinniert, zweitstärkste Kraft in einem Land, imaginiert er ein militantes Szenarium und kreiert einen nicht vorhandenen Zusammenhang zwischen Tourismus und Invasion durch Gewalthorden: „Gastfreundschaft und Vorbehalte gegen Fremde passen nicht zusammen“, so Woitendorf.

Beate-Carola Johannsen, Chefin eines lokalen Tourismusverbandes, kreidet Ralph Weber, Greifswalder Professor und Direktkandidat des örtlichen Wahlkreises Vorpommern-Greifswald III, an, dass er keine touristische Kompetenz habe. Nein, er ist Rechtswissenschaftler wie Erwin Sellering (SPD), der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern. Darum geht es aber auch gar nicht, sondern nur um einen argument- und hilflosen Versuch, Ängste und Ressentiments zu schüren.

Aber auch prominente Antidemokraten machen nun ihrem Frust über den Wahlerfolg der ihnen verhassten AfD Luft und agieren wie trotzige Kinder, denen man Grenzen gesetzt hat.

Margot Käßmann, trinkfreudige Ex-Bischöfin hat ein Haus in Mecklenburg Vorpommern und wünschte sich für das dünn besiedelte Land viel mehr bunte Zuwanderung. Die AfD passt da gar nicht in „ihr“ Urlaubsland.

Der deutsche Obermoslem Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, offenbart ebenfalls zum wiederholten Male sein ganz eigenes Demokratieverständnis, denn auch er kann nicht mit dem Votum eines Fünftels der Wähler Mecklenburg-Vorpommerns leben: „Vor kurzem haben wir noch einen Kurzurlaub in Müritz an der mecklenburgischen Seenplatte gemacht. Das dürfte auch bei uns vorerst das letzte Mal gewesen sein“, droht er und unterstellt der AfD einmal mehr Rassismus.

Nicht die AfD schadet Mecklenburg-Vorpommern, sondern die antidemokratischen verbalen Brandstifter. In Wahrheit geht es nämlich weder der Lügenpresse, den linken Idioten, die via Twitter und Facebook zum Tourismusboykott aufrufen oder Leuten wie Mazyek darum, was in Mecklenburg-Vorpommern nun abgefrühstückt und erst einmal durch ist. Es geht um Panikmache und den verzweifelten Versuch, die Wähler wieder unter Kontrolle zu bekommen und das möglichst noch vor der Wahl in Berlin am 18. September. Schließlich ist das linkszerstörte Berlin so schön bunt und multikriminell, da sollte nicht womöglich wieder einmal Recht und Ordnung aufkeimen. Denn wo Mecklenburg-Vorpommern nun als Urlaubsland wegfällt, wollen Mazyek, Käßmann und die linke Hetzklientel vielleicht lieber bei den Dealern und Messerstechern im Görlitzer Park Erholung suchen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

275 KOMMENTARE

  1. Nach den nächsten Bundestagswahlen wird Mazyek nicht mehr in Deutschland leben wollen und nach Muselmanien auswandern.

    Gestern waren 106 683 Besucher bei PI.

  2. Jetzt weiß ich endlich, wo ich Urlaub machen kann und demnächst viele Gleichgesinnte und wenig Gesindel wie diesen Maissack treffen werde.

  3. Mecklenburg-Vorpommern bleibt Mecklenburg-Vorpommern, mit allem was und lieb und teuer ist;)

    Er versteht´s wohl als Drohung, andere als Versprechen.
    Der Orient, mit all seinen Zumutungen, ist heute überall – orientfreier Urlaub dürfte sich als Marktnische erweisen. Das sollte ruhig offensiv beworben werden.

  4. Wieder ein Grund mehr in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub zu machen.

    Da laufen einem keine schwarz vermummte Schleiereulen, stinkende Kopfwindel-Trägerinnen, bärtige moslemische Salafisten oder fette und vollgefressene Mazyeks über dem Weg.

    🙂

  5. Fast schon himmelschreiend traurig, wer jetzt keinen Urlaub mehr in MV machen möchste bei den phösen Rechten dort…

    Aber es wird auch ne Menge Leute geben, die gerade deshalb jetzt erst Recht dort Urlaub machen, weil sie dort eben den TAZ Schmierfink nicht mehr in Usedom anschauen müssen oder weil eben Herr Mazyek mit seiner aufdringlich penetranten Art dort nicht mehr weilt.

  6. schön, dass der m nicht mehr kommt, jetzt kann ich kommen. werde meinen Urlaub nutzen, mir das Haus der Rotweinfreundin mit ihren fröhlichen Untermietern ansehen. ach noch was: wie sagte sie so schön in der sz beilage. Auch ich werde in der Fastenzeit fasten. nur rotwein,sternerestaurant besuchen und besoffen Auto fahren und nüchterne Fußgänger gefährden. noch was wer war ihr beifahrer?

  7. Weiss er, dass in Sachsen-Anhalt 24 Prozent ihre Stimme einer demokratischen Partei gegeben haben? Dürfen sich die Menschen dort Hoffnung machen, dass er dieses Bundesland auch nicht mehr besucht?

  8. Mazyek und Möllemann waren gemeinsam in der FDP und haben seiner Zeit kräftig gegen Israel gehetzt, kann man das hier auf PI-news nicht mal sauber in einen Artikel fassen?

    Raussuchen und aufschreiben, aber dalli-dalli!
    H.R

  9. Mecklenburg-Vorpommerns absehbarer Abstieg!

    Ich dachte immer, „ausgrenzen“ ginge nicht?! Nur wenn die „Richtigen“ „ausgrenzen“, wozu Kuffnucke Cayman gehört.

  10. Muslime muessen auch keine Ferien an der Mecklenburgischen Seenplatte machen, was soll der Unsinn denn, Muslime machen Ferien in ihrer Heimat und bleiben am besten auch gleich da!
    Niemand wird traurig sein wenn dieser Typ keine Ferien mehr an der Mecklenburgischen Seenplatte macht…..!

  11. Das beste an den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern ist die Tatsache, dass jetzt die grünen Faschisten aus dem Landtag geflogen sind und einem an den Ostseestränden Religionsfaschisten wie Mazyek nicht mehr über den Weg laufen werden.

    Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

    🙂

  12. Habe dieses Jahr in MeckPomm einen Urlaub in der
    wohl schönsten Region Deutschlands verbracht.

    Dass mir bei künftigen Urlauben dort nun nicht mehr droht,
    die verlogene Visage von Mazyek,
    samt seiner kinderkopulierenden Bagage,
    sehen zu müssen,
    verschönert diese Urlaubsregion bedeutend!

  13. Wie wäre es mit einem lebenslänglichen Urlaub in Syrien.
    Da stammt seine Familie doch her.
    Ich zumindest würde ihn nicht vermissen.

  14. AfD in alle Landtage!

    Wenn die AfD in allen Landtagen sitzt, wo sie hingehören, dann macht dieser unerwünschte moslemische Hetzer Mazyek nirgendwo mehr in unserem Land Urlaub..

    Das ist doch Spitzen-Klasse.

    Er darf natürlich gerne Urlaub in seinen Moslem-Ghettos (NO-GO-Areas) bei seinen Brudas in Duisburg, Essen, Köln, Dortmund, Berlin, Frankfurt/M machen.. Er darf auch gleich das Land verlassen.

    Niemand wird ihn aufhalten..

    Fazit: Due M/V-ler freuen sich riesig…

  15. #11 schrottmacher (08. Sep 2016 07:34)

    Fast schon himmelschreiend traurig, wer jetzt keinen Urlaub mehr in MV machen möchste bei den phösen Rechten dort…

    Die rotgrünen Deppen werden bald nur noch in Teheran, Somalia oder in Falludscha und Ramadi ihren „bunten“ Multi-Kulti-Urlaub machen können.

    🙂 🙂 🙂

  16. OT
    WO BLEIBT DIE „COMFORT WOMEN“ – STATUE FÜR DIE DEUTSCHEN FRAUEN AUF DER DOMPLATTE IN KÖLN??????????????????????????????????????

    .
    „Plan afoot to install Europe’s first ‘comfort women’ statue in Freiburg

    BERLIN – A statue of a girl symbolizing the “comfort women” who were procured for Japan’s wartime military brothels is planned to be installed in December in Freiburg, Germany, upon a proposal from its South Korean friendship city of Suwon, Kyodo News learned Wednesday.“

    http://www.japantimes.co.jp/news/2016/09/08/national/plan-afoot-install-europes-first-comfort-women-statue-freiburg/#.V9D5-7skpjo

  17. #4 Lepanto2014 (08. Sep 2016 07:28)

    Der Orient, mit all seinen Zumutungen, ist heute überall – orientfreier Urlaub dürfte sich als Marktnische erweisen.

    Aso ich bin ein Fan des Orient und lebe hier schon 12 Jahre. Kommt immer auf den Teil des Orients an, in den kuffnuckischen Sand- und Steinwüsten oder im herrlichen Thailand. Bei uns im Norden übrigens kuffnuckenfrei.

  18. Wann wird der grossen Schande von Koeln vor dem Dom ein Denkmal errichtet in Form von einer Frau am Boden und zwanzig Baertige Islamer ums sie rum und einer auf ihr drauf!

  19. Margot Käßmann, trinkfreudige Ex-Bischöfin hat ein Haus in Mecklenburg Vorpommern und wünschte sich für das dünn besiedelte Land viel mehr bunte Zuwanderung. Die AfD passt da gar nicht in „ihr“ Urlaubsland.

    Also die Moralaposteline 1. Ranges kann sich nebenbei ein Haus als Dauer-Urlaubshaus leisten…

    Da soll noch mal einer sagen, mit der richtigen Moralgesinnung könnte man nichts verdienen.

  20. Syrien (Latakia) hat übrigens eine sehr schöne Mittelmeerküste, völlig kriegsfrei, auch als Erstwohnsitz für Syrer geeignet.

  21. Ich schrieb es schon in einem anderen Thread: Der Wahlerfolg der AfD trägt erste Früchte. Da soll mal noch jemand behaupten, Wahlen bringen mix.

    😉

  22. Ich fahre regelmäßig und gern nach Meck-Pomm zum baden. Das es nun „Reisewahrnungen“ gibt, ist doch lächerlich, linke Realsatire! Dass nun keine Gefahr mehr besteht Gestalten wie Käßmann oder Mayzeck am schönen Strand zu begegnen ist doch- seien wir ehrlich- die pure Werbung für das Bundesland. Vorletzten Sommer lief auf „meiner“ kleinen dänischen Ferieninsel, wo ich seit meiner Kindheit die Sommer verbracht habe, ein Ali mit seinem Rudel, Tschadorsklavinnen und zahlreiche Kinder, die in gebührendem Abstand hinter dem Herrscher herliefen betont raumgreifend, so das alles der Horde ausweichen musste, über die Einkaufszeile. Es wurde plötzlich ganz still auf der sonst mit gutgelaunten Feriengästen belebten Straße. DAS ist Tourismusschädigend!!! Die AfD hat dem Tourismusminister von MV also einen Gefallen getan! Thema im Auge behalten, nächsten Sommer die Tourismuszahlen überprüfen und Tourismusaufschwung bestätigen lassen.

  23. treffen sich ein ganz dicker(mayzek) und ein ganz dünner(ich). Sagt der dicke:man könnt meinen, hier ist ne Hungersnot ausgebrochen. Darauf der dünne(ich): man könnt meinen, Du bist dran schuld:-)

  24. Ein Syrer als Vorbild!

    Wenn die AfD nächstes Jahr mit 25% aller Abgeordneten im Bundestag sitzen wird, werden dann viele Syrer ihrem Landsmann folgen? 🙂

  25. Übrigens sind auch Thüringen, Sachsen, Sachsen Anhalt voller phöser rechter AfD Anhänger, es wird nun für Herr Mazyek schwierig nach Berlin zu kommen oder von dort weg.
    Bleibt nur noch der Weg über Polen, aber die mögen Moslems auch nicht so gerne…

    Also höchste Zeit, das Büro nach Köln zu verlegen, oder noch besser: nach Ankara… schließlich sind 2017 auch Wahlen in NRW. 😉

  26. In WELT ONLINE Interview sagt der Dicke dann

    Aber wir brauchen keine staatlichen Verbotsdebatten, die uns vorgaukeln, es geht um Werte, indem wir der Frau vorschreiben, was sie anzuziehen oder nicht anzuziehen hat.

    Lass uns mal veranschaulichen was er uns mit diesem einen voll geladenen Satz alles sagen will.

    „Wir“ ~ wer sind wir? Es gibt kein wir. Es gibt Deutschen und nicht Deutschen. Nach 3 Generationen beanspruchen die Muslime das Land für sich. Und werden immer radikaler in ihre Auslegung des Islams.

    Die Islamisten sind (noch) eine Minderheit in Deutschland und üben, wie überall auf der Welt eine ihre Zahl überproportionale Einfluss auf die heimische Politik aus.

    „staatliches Verbot“ übersetzt Gesetz. Er will nicht dass die deutsche Gerichtsinstanzen sich einmischen in Sachen wo sie nichts zu sagen haben. Sie verabscheuen unsere Rechtsstaatlichkeit.

    Der dicke Vertreter der intoleranteste Minderheit verlangt Toleranz. So wird der Täter zum Opfer, eine gängige Taktik diese Bastarde.

    „Debatte“ übersetzt Demokratie. Die Demokratie (einer auf Mehrheiten basierten Regierungsform) ist unerwünscht. Mit der Demokratie haben die Muslime sowieso ihre Probleme. Wie Erdogran schon sagte, die ist nur „ein Zug auf dem wir fahren bis wir am Ziel sind“.

    Also wer hat dann das sagen hier? Ja schlussfolgernd, für ihn sind es die Muslime, die sehr wohl vorschreiben was ihre Frauen anzuziehen hat. In einem laizistischen Staat soll wieder die Religion den Ton angeben. Und zwar seine Religion.

    Mazyek, der „Anwalt des Teufels“. Der Erdogan lässt grüßen.

    Moscheen niederreißen. Deportation. Dorthin wo ihre ideologische Weltanschauung, getarnt als Religion, kein Unheil für die Europäer anrichten kann.

  27. wie sie auf einmal alle Urlaub in MV gemacht haben wollen…

    Soll Mayzek halt Urlaub in Duisburg Marxloh machen oder gleich in eine der Demokratie Musterstaaten am persischen Golf

  28. Jetzt kommt er mit Islamfeindlichkeit! Er soll lieber einmal überlegen wie seine türkischen Herrenmenschen in Deutschland auftreten, ganz besonders Frauen gegenüber in einer arroganten gockelhaften vollkommen sich selbst überschätzenden Art und Weise, die jede Frau, die etwas auf sich hält, abstößt! Er soll seinen Männern besser einmal beibringen, wie man Frauen die Tür aufhält, Platz macht und sich nicht frech überall vordrängelt, galant zu sein hat gegenüber Frauen wenn man hier etwas erreichen will. Denn die Deutschen Frauen haben einen Wert! Hier kommt nicht der Mann zuerst nur weil er 10 cm größer und fetter ist, sondern hier heißt es LADYS FIRST! – Das wäre schon einmal ein Anfang!

  29. und weiter geht es mit
    Herrn von Beust:

    mit Höcke würde er nie koalieren:

    „Aber mit Schill haben Sie doch koaliert“
    seine Antwort:
    „Schill war kein Nazi“

    so im Tagesspiegel.

    Gut zuwissen, dass die CDU-Positionen
    der letzten Jahre Nahzieh waren,
    hatten die DDDR-Propagandisten doch recht…

  30. Dass Mazyek Islamkritik und Rassismus in einen Topf wirft, ist schon ungeheuerlich genug, dass er den Wahlerfolg der AfD auf eine tiefe Verankerung von rassistischen Ressentiments in unserer Gesellschaft zurückführt, bedeutet Generalverdacht und ist schlicht eine Frechheit. Die AfD wäre wohl gut beraten, das zur Anzeige zu bringen, denn das ist Volksverhetzung.

  31. Wo ich in M-V Urlaub mache, habe ich noch keine Musels gesehen- und ich hoffe, daß das für immer so bleibt !

    Zottelbärtige Läusezüchter und Nachthemdenträger, Mief- Mumien im schweren, schwarzen Kaftan, mit Massen an minderbemitteltem Nachwuchs am Strand… das wäre Horror- Urlaub !!!

    Gabriel Roeff

  32. Richtig so. Warum auch die Seenplatte? Die Kölner Domplatte ist doch viel schöner für Leute wie euch. Vor allem für Frau und Kind. Nee, nee ist recht so. Lass den Mecklenburgern ihre Ruhe und mach lieber Urlaub in der Türkei. One Way Ticket.

  33. Gut so. Dieser häßliche Schwamm hat sich sowieso schon viel zu sehr in Mitteldeutschland breit gemacht. Mit Ekel denke ich an den Semperopernball 2015.

  34. Das tiefe heimatliche Selbstverständnis wie ich es auch aus der Sächsischen Schweiz, dem Alpenrand und aus dem Osten Bayerns kenne, ist solchen Leuten wie Mazyek oder Käßmann fremd.

    Statt zu bewundern, dass es diesen Gebieten trotz der Veränderungen durch die moderne Welt gelungen ist dem Menschen Wurzeln und Geborgenheit zu geben, glauben sie, sie müssten mit ihrem religiösen und ideologischen Firlefanz dem Menschen erst eine Heimat geben.

    Als Bessermenschen und Arschkriecher an den Zeitgeist glauben sie man könnte den Leuten etwas madig machen, was sie so gerne hätten aber niemals erreichen: Eine Heimat!

  35. Hat dieser Mayzek eigentlich eine Fußfessel, damit man weiß wo er gerade ist und islamischen Blödsinn hetzt?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Er zog mit Fußfessel in den Dschihad

    Offenbacher ISIS-Kämpfer tot
     
    Hassan M. und seine Freunde verhöhnten die Polizei, weil der Dschihadist trotz Fußfessel nach Syrien ausreisen konnte, jetzt ist der Offenbacher tot.
    Der Islamist zog 2014 mit Fußfessel in den Dschihad und löste eine bundesweite Diskussion über die Überwachung von Dschihadisten aus.

    2013 hatte der Salafist ein Kamerateam des SWR angegriffen, wurde verurteilt und stand unter Beobachtung. Dass er ein Jahr später trotz Fußfessel und Überwachung nach Syrien ausreisen konnte, galt als sicherheitspolitischer Skandal.

    Jetzt ist Hassan M. nach BILD-Informationen in Nordsyrien gestorben, Sicherheitskreise bestätigten dies gegenüber BILD.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis-terroristen/offenbacher-fussfessel-dschihadist-in-syrien-getoetet-47671212.bild.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hassan M. tot! Na und … wieder ein moslemischer Terrorist und Schmarotzer weniger..

  36. Diese elende „Mai-Zecke“.
    Wieder einmal meldet der sich zu Wort. Hoffentlich nicht mehr lange. Solche Leute brauchen wir in Deutschland nicht. Raus!!!!!
    Margot Käßmann. Die Verräterin an Luther und seinen Türkenbriefen. Am Wochenende hat meine Tochter geheiratet. Einen Deutschen. Was sonst.Ich bin nicht mehr in der Kirche. Aber der Pfarrer hat eine fantastische Rede gehalten und auch Martin Luther erwähnt. Am Ausgang habe ich ihn dafür beglück wünscht. Solche Leute braucht die evangelische Kirche. Keine Margot Käßmann. Informiert euch über Luther. Der Mann hatte Durchblick.

  37. Warum nur macht der In MV Urlaub?
    Sollte lieber an die Gestaden der wunderschönen islamischen Länder fahren. Da gehört er hin, der Zentralrat der Vernebelten und Welteroberer.

  38. Ich fürchte, der Mohammedaner-Funktionär Mazyek mit seinem „Zentralrat“ spielt nur orientalisches Theater.

    Auf die Frage der von Storch in einem Offenen Brief, wie Mazyek es mit Scharia und Grundgesetz hält, hat der verlogenen Funktionär bisher nicht geantwortet.

    Ansonsten wäre das freiwillige Kontaktverbot zu einem schönen Teil von Deutschland ja schon der Anfang einer begrüßenswerten Entwicklung der Eindämmung islamistischer Aktivitäten. Wo doch nach Berichten des Verfassungsschutzes der Mohammedaner-Funktionär mit seinem ‚Zentralrat‘-Wühlverein auch schonmal die Islamo-Faschisten der Grauen Wölfe unterstützt.

    Aber, es wird nur orientalische Show bleiben, Türken, hieß es in der Presse, wollen Österreich verlassen, in einem Offenen Brief beklagen sie „Vertrauen und das Zugehörigkeitsgefühl von Menschen, die seit einer geraumen Zeit in Österreich leben, aber immer noch im ursprünglichen Heimatland (…) verwurzelt sind“ habe „rapide abgenommen“.

    Da das Vertrauen der Wirtsbevölkerung in einen Teil der Türken auch stark gelitten hat, eine WinWin-Situation für alle Seiten, wenn die Türken ihre Rückreise anträten. Sinngemäß auch auf den Mohammedaner-Funktionär anzuwenden.

    Aber auch bei den angeblich sich zurück in die Türkei sehnenden Türken in Vorarlberg sind wohl bisher die Koffer nicht gepackt worden. Zumal der Österreichische Aussenminister insbesondere allen Erdogan-Türken die Ausreise nahegelegt hat.

  39. die chinesen wurden in bayern brutal massakriert,da ist fuer mazyek die welt noch ok,er ist eben ein asshole,soll er doch in der tuerkei urlaub machen und gleich bleiben

  40. Na Wunderbar! Diese ZF Hackfresse will doch so oder so keiner sehen. Mir wäre der Urlaub versaut, wenn ich ihn sehen würde.

  41. Seitdem diese anti-DDOS-Server installiert ist, verweist pi-news.net auf cloudproxy?????.sucuri.net, welche in Kalifornien, USA beheimatet ist.

    Somit werden alle Besucher geloggt und stehen den amerikanischen Dienststellen offen zur Verfügung.

    Auch, die IP-Addressen der Moderatoren und Administratoren liegen seit Monaten weit offen. Das muss jedem klar sein.

  42. So so
    Den Deutschen möchtegern- Sultan wird man in Zukunft in Mc Pomm nicht mehr finden.
    Was muß ich jetzt,weinen oder lachen.

  43. Da werden die Gegenden, in denen sich diese Vogelscheuche frei bewegen kann, immer rarer.

    Am besten dieser Vogel verpisst sich hier aus Deutschland. Kann ja seine deutschen Handlanger alle mitnehmen.

  44. #39 INGRES (08. Sep 2016 07:59)
    Was für ein Stück Scheiße sind doch die Menschen die vom System leben.

    Hätte ich selber nicht besser formulieren können. Auch diese Burka-, Birkini-, Hauptkrebs- Selbstversuche sind wirklich unter aller Sau. Aber das System honoriert genau diese Art Beitrag.

    Autoren, die dieses Gedankengut nicht teilen werden arm und müssen um Spenden betteln zu überleben. Die Schule und Presse hat schon seit Jahren für die Linksindoktrination der Leser vorgesorgt.

    Wie Sarrazin zu recht behauptete „Deutschland schafft sich ab!“.

  45. Nun Herr Mazyek , nun wird es aber für sie sehr eng in deutschen Landen , denn die AfD wird sich nicht nur in Meck-Pomm ausbreiten sondern in sämtlichen Bundesländern !

  46. Die Käßmann hat den Namen nach ihrer Tat. Sie käßt sau dumm!

    Schön das diese Idioten nicht mehr dort hin fahren da brauchen wir keine Angst zu haben das wir diese Idioten zu treffen! Danke! wir fahren jedes Jahr dorthin.

  47. Und wieder Ausländer-Moslem-Bonus..

    Mit aller Weichheit des dt. Gesetzes….

    wird hier wieder geurteilt!.

    Heute war es ein Igel…

    Morgen ist es ein dt. Bürger..!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Igel-Fußball in Augsburg

    Mit Igel „Fußball“ gespielt:

    Warum der Angeklagte keine Strafe bekommt

    Einen Igel als Fußball missbraucht: Weil das Tier qualvoll verendete, stand ein Mann vor Gericht. Warum er am Ende keine Strafe bekam.

    Fußball mit einem Igel gespielt: Genau das sollen zwei Männer in einer Oktobernacht vorigen Jahres getan haben? Fakt ist: Der Igel starb. „Wir haben den verendete Igel am Tatort festgestellt“, sagt ein Polizeibeamter als Zeuge vor Gericht. „Er hat im Todeskampf seine Körperflüssigkeiten verloren, lag in seinem Urin.“

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Mit-Igel-Fussball-gespielt-Warum-der-Angeklagte-keine-Strafe-bekommt-id36205772.html

  48. Wenn die AfD also bundweit auf hohe Zahlen kommt, dann verkrümeln sich all diese Islam-Spacken aus dem Land? Das wäre für viele ein Grund mehr die AfD zu wählen!

  49. Denn wo Mecklenburg-Vorpommern nun als Urlaubsland wegfällt, wollen Mazyek, Käßmann und die linke Hetzklientel vielleicht lieber bei den Dealern und Messerstechern im Görlitzer Park Erholung suchen.

    Sehr gut ausgedrückt.

    Die Abwehrreaktionen der Gutmenschnazis werden immer absurder. Gestern Abend hat Lügenkleber wieder gefühlte 80% seiner Ekelsendung mit armen, flüchtigen Kindern gefüllt, die er gerne nach MeckPomm umsiedeln würde.

    Nachdem wir die Last der Nazis auf uns genommen haben, diese bis in die 100.ste Generation nach Adolf absühnen werden, schultern wir aktuell auch noch die ganze Welt – Heil Deutschland, heile Du die ganz Welt!

  50. Dafür wird der Syrer Aiman Mazyek sicher gern nach Köln reisen, denn dort ist der Tourismus durch die Vergewaltigungen und Terroranschläge seiner mohammedanischen GlaubensbrüderInnen stark rückläufig ohne einen einzigen AfD-MdL im Düsseldorfer Landtag:

    http://nrw-direkt.net/koeln-tourismus-ruecklaeufig/

    In diesem Jahr sind bislang deutlich weniger Touristen in die Domstadt gekommen. Selbst im Karnevalsmonat Februar sank die Zahl der Übernachtungen. Gründe sind die sexuellen Übergriffe durch Asylbewerber in der Silvesternacht sowie die Angst vor islamistischen Terror-Anschlägen.

    Im Februar sind in den Kölner Hotels und Pensionen mit 425.422 rund 3,1 Prozent weniger Gäste als im Vorjahresmonat abgestiegen. Bei den ausländischen Gästen gab es gar einen Rückgang um 8,9 Prozent. Im Januar ging die Gesamtzahl der Übernachtungen um 0,7 Prozent zurück. „Köln hat durch Silvester einen Image-Schaden erlitten, und das wird uns auch noch eine Weile begleiten“, sagte eine Sprecherin von Köln-Tourismus am Samstag. „Es gab keine größeren Stornierungen, aber eine Zurückhaltung bei spontanen Buchungen.“

    Die Sprecherin betonte aber auch, dass der Ereignisse der Silvesternacht nicht der alleinige Grund für den Rückgang der Touristen sind. Die „latente Terror-Gefahr in Europa“ habe zu einer allgemeinen Verunsicherung bei Städte-Reisen geführt. So hätten sich die Anschläge vom 13. November 2015 in Paris bereits im Dezember negativ auf die Übernachtungszahlen ausgewirkt. Zahlen für März lägen in Köln noch nicht vor, es werde aber keine steigende Tendenz erwartet.

  51. Die Meinungshoheit der Mainstreampresstituierten schmilzt wie Butter in der Sonne.

    „man kann sie nicht zwingen,die wahrheit zu sagen aber man kann sie dazu bringen,noch dreister und offensichtlicher zu lügen“

    Der Zeitpunkt ab wann die opportunistischen Oberratten der öffentlich rechtlichen das sinkende Schiff verlassen ist nah.:-)
    Bei der Propagandaprintkloake weht der eiserne Besen.
    Hartz 4 Journalisten werden die Medizin spüren,die der „fantastische Wirtschaftsaufschwung für alle“den Menschen gebracht hat.

  52. Ach, jetzt will er nicht mehr nach MV zum Urlaub machen. So eine Schande aber auch!
    Dann wird er bald nirgends in Deutschland mehr Urlaub machen können, denn die AfD wird sich in allen Ländern und im Bund etablieren und dafür sorgen, dass Mazyek nur noch ein Flug zum Mond bleibt, wo er dann weiter kompostieren kann.
    ——————————————-
    Gegen eine Schule in Dänemark sind am Mittwoch Rassismusvorwürfe laut geworden, weil sie ihre Klassen nach der ethnischen Herkunft der Schüler zusammensetzt. Seit dem neuen Schuljahr gibt es in der Unterstufe des Gymnasiums in einem Vorort von Aarhus vier Klassen, in die nur Kinder mit Migrationshintergrund gehen,

    In drei weiteren Klassen sind je zur Hälfte Kinder mit und ohne Migrationshintergrund.

    Damit versucht die Schule laut einem Bericht der Zeitung „Jyllands-Posten“, die Abwanderung von Schülern ohne Migrationshintergrund an andere Gymnasien zu verhindern. Während 2007 noch jeder vierte Gymnasiast an der Schule Einwanderer oder Nachkomme von Einwanderern war, sind es in dem neuen Jahrgang vier von fünf.
    Vorwurf der Diskriminierung

    „Es ist reine Diskriminierung, wenn man die Leute danach sortiert, ob sie weiße oder braune Dänen sind“, erklärte die Vorsitzende der Organisation „SOS mod Racisme“, Jette Møller. Eine Sprecherin des Instituts für Menschenrechte äußerte im Fernsehsender DR Zweifel daran, dass das Vorgehen des Gymnasiums legal ist. „Wenn das Kriterium Ethnizität ist, dann könnte es genauso gut einfach die Hautfarbe sein, und dann ist es rassistisch.“
    Wir haben unseren Sohn bereits Ende der Neunziger von einem Gymnasium genommen, weil dort einfach kein vernünftiges Lerner möglich war – wegen der Invasoren, die gar nicht wissen, was Schule leisten kann:

    Lehrer- und Schulverbände äußerten dagegen Verständnis für die Entscheidung. Rektor Yago Bundgaard wehrte sich am Mittwoch gegen die Vorwürfe. „In Wahrheit ist die Absicht doch gerade, dass wir Diskriminierung verhindern, weil so ein Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Jugendgruppen und ihrer Jugendkultur entstehen kann“, sagte der Schulleiter der Nachrichtenagentur Ritzau.

    Aus dem FOCUS

  53. Oh je, der arme. In NRW kann er ja auch nicht mehr urlauben, weil der Jäger die Gespräche mit DITIP wegen des Märtyrer-Comics in ihrer Vereinszeitung abgebrochen hat. Bayern geht auch nicht, weil die CSU ähnliche Positionen wie die AfD vertritt. Bleibt wohl nur noch Berlin-Kreuzberg oder Bad Godesberg. Aber da ist es ihm wahrscheinlich zu Multi-Kulti.

  54. Kann man den Blödmann nicht einfach abschieben?
    Schließlich ist er ein Islamist und der Islam gehört nicht zu Deutschland!

  55. Warum hält der sich überhaupt im christlichem
    Abendland auf..
    Das muß doch einem Moslem,genauso widerstreben..

    Aber zur Landnahme,eignet sich MeckPom hervorragend..
    Ehe man sich versieht,haben tausend von ihnen sich so sehr vermehrt,dass in 20 Jahren,über MV der Halbmond steht..

    Es sei denn,einige Deutsche finden dahin wieder zurück,bringen ihre Kinder mit und
    schaffen Arbeitsplätze für den Handwerker z.B.

    Das will aber auch keiner..

  56. Sehe ich jetzt hier einen verräterischen Widerspruch?

    Die Dummlinken sagen doch immer, dass Gewalt ein Hilfeschrei sei und man die Gewalttäter umarmen muss; dass unsere Liebesgesellschaft selbst auf den schlechtesten Menschen abfärbt – da wir nicht böse sind, lassen die uns in Ruhe?
    Und man solle Andersdenkende, auch jene mit falscher Meinung, nicht ausgrenzen. Also haben wir korrekte Ansichten? Danke, jetzt weiß ich, dass ich richtig liege und die Zecken selbst das Böse sind.

  57. #58 Eurabier (08. Sep 2016 08:14)
    Trotz Pegida hatt Dresden 2014 die höchste Zahl an Übernachtungen ausländischer Gäste: ….
    ++++
    Wer wegen Pegida Dresden meidet, soll doch bleiben wo der Pfeffer wächst!

  58. Absolut möglich

    Sicher werden nun einige Alt-68 Rucksacktouristen einen riesen Bogen um Mc-Pomm machen.
    Aber gut so,das Rot-Gesocks will eh nur auf kosten anderer leben,nämlich gratis.
    Mein Tipp, wer schon 45 Semester Quasselwissenschaft studiert hat braucht auch keinen Urlaub an der schönen Ostsee

  59. Wusste gar nicht das Mazyek und seine Frau Fans vom FKK sind.

    Jedenfalls gibt es auf Usedom viele Standabschnitte die für FKK vorbehalten sind da is nix mit Burkini und wer diesen Bereich mit Badebekleidung betritt wird genötigt sich auszuziehen. Dieses ungeschriebene Gesetz sollte Mazyek kennen wenn er sich in den Nacktbereich begibt.

    Er könnte doch mal ein Zeichen setzen und bei seinem nächsten Kurzurlaub auf Usedom mit seiner Frau einen Tag am FKK Strand die Ä… in die Sonne legen, sie werden merken wie schön es sein kann. Und seine Frau bekommt so mal die Gesunde Menge an Vitamin d

  60. #56 wilder frieder (08. Sep 2016 08:08)
    Mazyek spricht von vielen Beispielen gelungener Integration. Ob da auch Muslime dabei waren?
    ++++

    Einwanderer müssen qualifiziert sein und sich selber integrieren.
    Raubnomaden und Asylbetrüger brauchen wir nicht in Deutschland!
    Wir wären doch bescheuert, wenn wir solche Leute auch noch integrieren müßten!

  61. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ostdeutsche Städte wie Duisburg, Bonn…!

    Die strunz-dämlichen Politiker sind wohl erst zufrieden wenn alle ostdeutschen Städte wie Moslem-Ghettos aussehen wie in Duisburg, Essen, Bonn, Dortmund, Berlin, Frankfurt/M.

    Dann klopfen sie sich stolz auf die Schulter und rufen ..

    „Wir haben es geschafft!“

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  62. Unser Urlaub für 2017 ist grade wegen dieser positiven Entwicklung für Schwerin und Usedom geplant, da freue ich mich besonders auf das Fehlen dieser Gesichter! MV, wir kommen und bringen unsere Urlaubskasse mit.

  63. Hilfe, Mazyek will nicht mehr nach Meck-Pomm!
    Daraufhin kann man nur fordern „Zwei, drei, viele Meck-Pomms“ (frei nach Che Guevara!) – und was heißt das dann für Mazyek?!
    Abflug in ein Scharia-Land seiner Wahl!
    Und hoffentlich nimmt er recht viele seiner Glaubengenossen mit!

    @ #10 Wolfenstein (08. Sep 2016 07:34)
    Wieder ein Grund mehr in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub zu machen.
    Da laufen einem keine schwarz vermummte Schleiereulen, stinkende Kopfwindel-Trägerinnen, bärtige moslemische Salafisten oder fette und vollgefressene Mazyeks über dem Weg.

    Stimmt!

  64. Wie blöd dieser Mazyek ist, sieht man daran, daß er „IN Müritz an der Mecklenburger Seenplatte“ Urlaub machte.
    Auf solche Deppen, wie auch die Käsmann können wir hier oben gut verzichten.
    Ich sehe Mazyek direkt vor mir, wie er von 10 Bodyguards umringt in Waren/Müritz nach einer Shisha-Bar sucht und ständig ängstlich um sich blickt, daß ja nicht von irgendwo eine Torte geflogen kommt.

  65. Ich sage doch unser Land wird sich faktisch aufteilen, wie bei einer einvernehmlichen Scheidung. Die welche links-grün-multikulturell sind bleiben bitte in Westdeutschland oder ziehen ganz schnell dahin.

    Die anderen genießen ein traditionell deutsches Leben in Mitteldeutschland.

    Und auch in Berlin ist selbst bei nach!! 1989 Geborenen sehr schnell zu spüren ob sie eine traditionelle Prägung oder die des versifften Westens haben.

    Das hätte sich zu Mauerfallzeiten keiner vorstellen können, aber so ist es nun mal gekommen und da keiner den Westen säubern kann ist es „besser das halbe Deutschland ganz, als das ganze nur halb zu besitzen“ wie Konrad Adenauer mal meinte.

  66. War im August gerade erst, zum wiederholten mal, zwei Wochen in MV, an der Ostsee in Kühlungsborn.

    In der ganzen Zeit habe ich genau eine einzige Dame mit Kopftuch gesehen.

    Das hat den Erholungswert enorm gesteigert, ich komme garantiert wieder! Jetzt erst recht.

  67. Kann ich die Ferienwohnung die Mazyek nicht mehr haben will mieten? Ich bleibe auch doppelt so lange! Und wenn es so schön in Meck-Pomm ist wie man hört mit all den Freiheitsliebenden Menschen dort kann es sein, daß ich meine Kohle nehme und gleich dort bleibe.

  68. Die Insel ist sowieso zu voll geworden, ein paar Urlauber weniger kann da auf keinen Fall schaden.
    Und auf „Gäste“ wie die Sippe von Maissack kann man sehr gerne verzichten.

    Die Aussage dieses elenden Wicht’s ist mal wieder der Beweis, das der Islam keine andere Meinung toleriert, auch nicht die der Hausherren.

  69. Mazyek macht Meck Pomm als Urlaubsregion schlecht und empfindet Neukölln, Marxloh bzw. den Kopftuchruhrpot, Kopftuchbayern als schön….

    Jetzt weiß ich bescheid….

  70. Im Westen weiß man nie, was einen um das vor Jahren so beliebte Hotel erwartet.

    Ich habe schon einmal mehrere frühere beliebte Urlaubsorte im Westen zusammen mit dem Begriff „Flüchtlinge“ bei Google eingegeben und erfahren, daß es hierzu mehrere negative Zeitungsartikel aus der Umgebung gab.
    Ergebnis: Kein Urlaub dort. Leider.

  71. Dass wir aber allesamt mit diesem fatalen „Flüchtlings“- Zustrom nicht mehr sicher und angemessen leben können, davon spricht keiner dieser
    Deutschlandverräter. Mazyek ein türkisches U-Boot, kann ja nach Anatolien gehen, dort gibt es noch keine AfD.

  72. Wenn aus diesem Bereich alle Moslems wegen der AFD samt ihrer Unterstützer „Flüchten“, werden mit wahrscheinlicher Sicherheit, der Tourismus mit etlich langen „Voranmeldungen“ überhand nehmen. Meine ich.

  73. Dieser Mayzak ist einfach nur dumm

    Die Leute wollen eher keine Kopftuchweiber und Müllsacktragende Frauen um sich herum sehen ….
    Köln, die grossen Städte in NRW z.B. sind für mich schon längst gestorben

    der Erholungswert ist ohne Kopftuch und Müllsack wesentlich grösser , ohne aggressive Neeger und Araber …

    da bekomme ich schon immer Hals, wenn ich morgens von Potsdam nach Berlin rein fahre zur Arbeit

    und genau um diese Zustände nicht zu haben, haben die Leute in MV AfD u.a. gewählt

  74. #79 burka (08. Sep 2016 08:25)
    Wusste gar nicht das Mazyek und seine Frau Fans vom FKK sind.
    Jedenfalls gibt es auf Usedom viele Standabschnitte die für FKK vorbehalten sind da is nix mit Burkini und wer diesen Bereich mit Badebekleidung betritt wird genötigt sich auszuziehen. Dieses ungeschriebene Gesetz sollte Mazyek kennen wenn er sich in den Nacktbereich begibt.
    Er könnte doch mal ein Zeichen setzen und bei seinem nächsten Kurzurlaub auf Usedom mit seiner Frau einen Tag am FKK Strand die Ä… in die Sonne legen, sie werden merken wie schön es sein kann. Und seine Frau bekommt so mal die Gesunde Menge an Vitamin d.
    ++++

    Ich bin fast jedes Jahr für ein paar Tage auf Usedom.
    Eine vollverschleierte Sozialhilfeschlampe habe ich dort noch nie gesehen.
    Kopftuch-Sozialhilfeschlampen sind dort ganz selten.
    Ich glaube auch, dass Islamisten Angst vor einem Aufenthalt auf Usedom und auch ganz allgemein in den neuen Bundesländern haben.
    Und so soll es bleiben!

    Und die Islamisten aus den alten Bundesländern sollten umgehend möglichst vollständig rückgeführt werden!
    Deutschland braucht keine Islamisten!
    Wir haben auch ohne Islamisten schon zu viele Idioten hier!
    So zum Beispiel Sozialisten, Kommunisten und Grünisten.

  75. Wenn die Runde der Wahlen in Bund und Ländern einmal rum ist, wird Mazyek in Deutschland nicht mehr leben können und wir werden wieder eine „Fachkraft“ verlieren!!!

    🙁

  76. Ein positiver Nebeneffekt der AfD-Wahl. Der Kerl kann sich bei seinem Führer Erdolf ausheulen und am Besten ganz dort bleiben. Taqiyya-Lügner, Djihad-Förderer und sonstge Islamfanatiker brauchen wir hier nicht!

  77. #96 alte Frau (08. Sep 2016 08:40)

    Merkel reist selbst zur Kommunalwahl in die Provinz

    Was die Celler Zeitung verschweigt, es wurden viele Rufe „Merkel muß weg“ und „Wir sind das Volk“ laut-

    „Einmal die Kanzlerin in Celle sehen

    „Gerne hätten wir mehr von der Veranstaltung gehört, wenn sie durch die Gruppe nicht dauernd gestört worden wäre“, sagten Margitta und Hubert Beyel nach der Veranstaltung.“

    http://www.cellesche-zeitung.de/S5072301/Einmal-die-Kanzlerin-in-Celle-sehen-

  78. #103 Marie-Belen (08. Sep 2016 08:47)
    #96 alte Frau (08. Sep 2016 08:40)

    Merkel reist selbst zur Kommunalwahl in die Provinz

    Was die Celler Zeitung verschweigt, es wurden viele Rufe „Merkel muß weg“ und „Wir sind das Volk“ laut-

    „Einmal die Kanzlerin in Celle sehen
    ++++

    Celle ist auch die Geburtsstadt von Robert Freisler!
    Eigentlich müßte die Raute sich dort deshalb wohl fühlen!

  79. Mazyek,
    wird seid einiger Zeit nicht mehr zu Talkrunden Eingeladen.
    Das ist natürlich für einen Egomanen Tödlich fur’s Selbstwertgefühl.
    Dann Fallen die Spesen und die Aufwandsentschädigungen der
    GEZ Medien auch noch weg…….!.

    Also Schnell sich mit der Mcpomm Wahl ins Gespräch von Erwachsenen einmischen vielleicht klappt es dann ja wieder,
    mit den Einladungen..

  80. #65 Drohnenpilot (08. Sep 2016 08:15)

    Und wieder Ausländer-Moslem-Bonus..

    Die Zeit wird kommen, da Patrioten das Recht wieder in die eigene Hände nehmen

  81. #65 Drohnenpilot (08. Sep 2016 08:15)

    In Leipzig wird gerade gegen einen Linksterroristen verhandelt, den man nach einer Randale in der Nähe des Tatortes erwischt hat. Grund war mangelnde Fitness bei der Flucht.

    Mittlerweile wird behauptet, die Polizei hätte dem Linksterroristen einen Beutel mit Steinen umgehängt. Es wird immer grotesker!

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Haben-Polizisten-einem-Angeklagten-einen-Beutel-mit-Steinen-umgehaengt

    Wir erinnern uns alle an die Bilder vom 12.12.2015 in Leipzig, als 1.000 Linksterroristen gegen die Polizei gewütet und einen ganzen Stadtteil verwüstet haben. Vermutlich hat dort die Polizei auch vorher die Steine von OBI anliefern lassen, damit die Linksterroristen was zum Werfen haben.

  82. Liebes Ayman,
    schön dass Sie sich zukünftig für Urlaub in anderen Regionen dieser Welt entscheiden. Mekka, Hindukusch, Türkei sind Alternativen, die Ihrem ganz persönlichen Gemütszustand entsprechen und dort sind Sie dann auch unter Spreng- und grapschgläubigen Glaubensbrüdern. Wir hier in Meck-Pomm freuen uns über noch mehr Gäste, die eine sichere islamfreie Umgebung zu schätzen wissen. Schweden, Holländer, Schweizer Österreicher, Polen, Dänen, Tschechen, Russen… sind gern hier zu Gast und leben hier auch dauerhaft, weil die einheimische Bevölkerung durchaus nicht ausländerfeindlich ist.Sie mögen eine Region, die sich ihre Ursprünglichkeit entgegen allen islamischen Invasionsversuchen bewahrt hat.Das Märchen von den rückgängigen Urlauberzahlen wurde schon bei der letzten Landtagswahl erzählt, als die NPD in den Landtag einzog. Die Übernachtungszahlen allerdings, stiegen und steigen Jahr für Jahr weiter. Und das ist gut so!Vielleicht fragen Sie sich einfach mal, warum SIE und Ihre Glaubensbrüder in vielen Teilen dieses Landes so unbeliebt sind. Vielleicht liegt es ja an Ihrer herzlichen Kultur und Lebensfreude. Wir hier legen jedenfalls keinen Wert darauf, am FKK-Strand Burkinischnepfen zu sehen, unsere Frauen wünschen es nicht, von südländischen notgeilen Kreaturen belästigt zu werden.Das geplärre eines Muezzins würde hier im Geschrei der Möwen einfach untergehen. So einfach ist das.
    MfG ein Vorpommer

  83. Im Gegenteil, Mecklenburg-Vorpommern wird jetzt erst mein Urlaubsland. Man muß nun nicht mehr mit Migrantengewalt rechnen. 😀

  84. Ich beneide die Menschen dort, weil sie diesen fetten, verschlagenen Hetzer garantiert nicht mehr zu Gesicht bekommen werden. Gratulation !

  85. Wie hier schon geschrieben, waren ich ( wir)am Wochenende in Meckpomm. auf der Insel Usedom zur Unterstützung der AfD und haben dort als Wahlunterstützer und Wahlbeobachter fungiert.
    Am Samstag wurden von uns noch mehrere hundert Flyer
    an Haushalte verteilt.
    In den uns zugeteilten Wahllokalen lief alles normal ab. Das schönste waren die Blicke der Wahlhelfer, die sichtlich nervös waren. Aber die gemeldeten Zahlen der Wahlleiter stimmten mit unseren überein.

    Ich werde meinen Urlaub nächstes Jahr, mit Frau und Hund auf Usedom verbringen, tolle Gegend , sehr nette Menschen und viel Sehenswertes.
    Strand, Peenemünde,Wolgast, die Häfen einfach toll !!!

    Keine Burkas !! und das soll so bleiben.

  86. Man muss für die Moslems nur ungemütliche Bedingungen schaffen, dann verschwinden sie von selbst. Und einen Anfang dazu setzt heute die CSU im Bundestag: Antrag auf Verbot der Vollverschleierung, der doppelten Staatsbürgerschaft und auf Abschiebung bei absentem Asylgrund.
    Und dass Mazyek nicht mehr nach Meckpomm will, ist zu begrüßen, denn seine bloße Anwesenheit verdirbt Einem eh bloß die Urlaubsfreude.

  87. #39 jeanette (08. Sep 2016 07:58)
    Jetzt kommt er mit Islamfeindlichkeit!

    Islamfeindlichkeit ist auch ein Megaproblem.. Der Islam ist feindlich.

  88. #102 Marie-Belen (08. Sep 2016 08:47)

    #96 alte Frau (08. Sep 2016 08:40)

    Merkel reist selbst zur Kommunalwahl in die Provinz

    Was die Celler Zeitung verschweigt, es wurden viele Rufe „Merkel muß weg“ und „Wir sind das Volk“ laut-

    „Einmal die Kanzlerin in Celle sehen

    „Gerne hätten wir mehr von der Veranstaltung gehört, wenn sie durch die Gruppe nicht dauernd gestört worden wäre“, sagten Margitta und Hubert Beyel nach der Veranstaltung.“

    http://www.cellesche-zeitung.de/S5072301/Einmal-die-Kanzlerin-in-Celle-sehen-
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Danke für den Link 🙂 Suche noch ein Video dazu.

    Die Volksverräterin braucht noch viel mehr Gegenwind.

  89. Dieser Artikel hat mich endgültig motiviert, das erste Mal seit 2009 in diesem Herbst wieder einen schönen MVP-Urlaub zu machen. Klappt zwar nur für fünf Tage im Oktober, aber die werde ich auf Rügen genießen, zumal ich ja ganz sicher sein kann, weder Frau Käßmann noch Herrn Mazyek zu begegnen.

  90. Was für ein Rassist
    15% aller Bürger aus MV haben die AFD gewählt.
    Für diese 15% , seiner Meinung nach Fremdenfeinde, nimmt er 85% der Bürger aus MV in Sippenhaft.

    Gehe ich jetzt davon aus das er damit einverstanden ist das aufgrund der radikalen Muslime in Deutschland nun alle Muslime in Sippenhaft genommen werden dürfen?

  91. Der Mohammedaner Mazyek scheint, wie so viele
    seiner Recht(s)gläubigen geistig beschränkt zu sein. Gleichwohl verwundert das nicht bei eben dieser Psychopathenreligion Islam. Die-
    ser Islamapologet scheint wohl noch immer
    nicht kapiert zu haben, daß Er und sein gan-
    zes ungebildetes Islampack hier nicht will-
    kommen sind und nur Unmut hervorrufen. Soll-
    ten Sie, Herr Mohammedaner Mazyek, keinen Ur-
    laub mehr in MV machen wollen, ist kein Deut-
    scher darüber traurig. Je weniger wir Einhei-
    mischen von ihrem abscheulichen Islamgesin-
    del in der Öffentlichkeit visuell belästigt
    werden, um so angenehmer ist es für uns! Also
    bleiben Sie und Ihre Recht(s)gläubigen ruhig
    weg von MV und nicht nur von dort. Ihr dümm-
    liches Gerede, daß seit spätestens 09/11 kei-
    ne Trennlinie zwischen Islam und Extremismus
    gezogen worden sei, ist schlichtweg eine Un-
    verschämtheit. Der schlimmste Extremismus
    kommt aus dem Schandbuch Koran selbst und von
    ihrem kriminellen Monsterpropheten Mohammad.
    Fangen Sie damit an, diese Irrlehre eines
    geiteskranken Beduinen und Kamelhändlers auf
    den Müllhaufen der Geschichte zu werden, als
    uns Deutsche mit Ihren dummen Äußerungen zu
    belästigen. Wenn Sie etwas vernünftiges in
    Ihrem Leben noch tun wollen, dann nehmen Sie
    Ihr widerliches Islamgehabe und verlassen Sie
    schleunigst Deutschland und Europa. Wir Euro-
    päer wollen kein Stück von dieser abstrusen
    Religion Islam weder auf deutschem noch auf
    gesamteuropäischen Boden haben. Packen Sie
    Ihr Bündel und nehmen Sie alle Ihre schwach-
    sinnigen Propheteneiferer mit in ein Land
    wo Sie Ihrem Mondgott Allah wesentlich näher
    sind als auf europäischem Boden. Keinem einzi-
    gen Mohammedaner wird hier irgendjemand eine
    Träne nachweinen. Im Gegenteil, es wird ein
    großes Aufatmen geben.

  92. #112 ThomasEausF (08. Sep 2016 09:04)
    Hoffentlich fühlt er sich bald auch in ganz Deutschland nicht mehr wohl.
    ++++
    Ich gönne allen Muselmanen ein angenehmes Leben in islamischen Staaten!
    Da bin ich ganz sozial eingestellt!
    Falls Muselmanen in Deutschland mal Urlaub machen möchten, hätte ich auch nichts dagegen – aber bitte unverschleiert und ohne Kopftücher!

  93. Vielleicht demnächst das sicherste Bundesland, wo Frauen auch nachts allein spazieren können, chinesische Touristen keine Angst vor Axt-Terror haben müssen usw.
    Weiter so liebe Leute in MeckkPomm.

  94. Lese hier ja gerade das Mazyjek nicht mehr nach MV reisen und Urlaub machen wird , da die AFD dort so stark ist.
    Aussagen die ja auch viele Linke getätigt haben.
    2 Fragen stelle ich mir gerade.

    1. was machen er und alle die diese Aussage getroffen haben wenn in allen Bundesländern die AFD 20% hat? Und eventuell auch im Bund? Auswandern? Charmanter Gedanke
    2. Grob gerechnet haben 15% aller Bürger von MV die AFD gewählt. D.H. 85 % nicht. Er nimmt also wegen 15% alle Bürger in MV in Sippenhaft.
    Ist er deswegen
    a. Jetzt nicht auch ein Rassist?
    B. Ist es jetzt legitim alle Muslime in Sippenhaft zu nehmen weil es ja bekanntlich mind. 15%!Muslime gibt die Deutschland und unsere Werte ablehnen

    Interessante Gedanke die sich daraus ergeben

  95. Herr Mazyek arbeitet daran McPom Moslemfrei zu machen und das unter dem Geklatsche der Linken

    Das muß man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen….

  96. #117 rinhard (08. Sep 2016 09:08)

    “ Keinem einzi-
    gen Mohammedaner wird hier irgendjemand eine
    Träne nachweinen.“

    Ironie an: Kein Mohammedaner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
    Ironie aus.

  97. Eine Runde Mitleid für diesen Moslemhetzer, der kann ja einem so leid tun, das er Angst hat in Meck Pomm Urlaub zu machen, hat er Angst vor den Leuten in M-P oh jeh, ja wenn man dauert solche Islam Propaganda macht wird er bald in ganz Deutschland keinen Urlaub mehr machen können, AfD sei dank, hätte einen Tip für ihn, Urlaub in Syrien da ist er gleich bei seien Genossen, am besten Pass verlieren und bloss nicht nach Deutschland zurückkehren gar als Flüchtling getarnt!!!!!!!!!1

  98. „Gastfreundschaft und Vorbehalte gegen Fremde passen nicht zusammen“, so Woitendorf.

    ——

    Merkellinchen als deutsche Kanzlerin und „Ich werde Schaden vom deutschen Volk abwenden“ passt auch nicht zusammen!

  99. schreibt der Tagesspiegel ähnlich wie die MOPO: „Reisewarnung“ für Usedom.
    +++++++++++++++++

    Eine wunderbare Nachricht für die Nordlichter.

    Diejenigen, die gewarnt werden sollen, will sowieso keiner als Urlauber haben. Nicht nur, dass sie die BadegästInnen beobachten, belästigen und fotografieren, sondern sie hinterlassen Unmengen von Dreck in ihren Quartieren.

    Freut auch an der Küste, besonders auf Usedom, dass euch diese unwillkommenen Gäste ferngehalten werden.

  100. Jetzt plötzlich in Mecklenburg-Vorpommern nicht mehr Urlaub machen zu können ist einfach nur unsinnig. Bis vor wenigen Wochen war es ein gastfreundliches und schönes Bundesland und durch eine Landtagswahl soll sich alles geändert haben. Es sind die gleichen Menschen in MV, wie vor ein paar Wochen, noch nicht einmal deren politische Einstellung dürfte sich seither wesentlich geändert haben. Allein, sie haben die „Frechheit“ besessen, ihre Meinung im Rahmen einer Wahl kund zu tun.
    Wer damit nicht umgehen kann, ist kein Demokrat.

  101. Obwohl noch ein großer Teil der MP-Bevölkerung die roten Nazis gewählt haben, sind doch die hasserfüllten Ankündigungen dieses Moslems ein Grund, bevorzugt in Mecklenburg- Vorpommern Urlaub zu machen!

  102. Hoffentlich bleiben die Ossis auch in Zukunft stark, dann weiß ich, wohin ich meinen Altersruhesitz verlegen werde!
    Hier im bunten, drecksgrün versifften Nürnberg wird es immer unerträglicher.
    Der Illegalen-Anteil dürfte bei 80% liegen.

  103. Ist es nicht so das die Mohamedaner traumatisiert aus ihrer „Heimat“ flüchten weil ihnen der Mordsel Nachbar den Kopf abhacken will?
    Ist es nicht so das sich alle Asylaner nach der „Heimat“ sehnen…und das auch dürfen, sagen die Guten.
    Ist es nicht so das sie auch zurück MÜSSEN wenn der IS bald verreckt ist?
    Muss man sie dann wieder „Des-indegrieren?“

  104. Es wäre schön wenn der Fettsack ab dem 19.September Berlin mehr betreten will.Aber dann kann er nicht mehr an vorderster Linie immer mehr kackfreche Forderungen stellen.

  105. Das ist doch kompletter Bullshit, diese Drohung mit weniger Touri-Kohle.

    Ganz im Gegenteil, durch die „Arabellion“, Erdogan und damit dem Wegfall von Tunesien, Ägypten und Türkei als Urlaubsländer wissen viele doch gar nicht mehr, wo sie sicher Urlaub machen sollen. Griechenland wird nach der EU-Nummer immer teurer (und präsentierte sich über seine Medien als Deutschfeindlich) etc.

    Nur als Beispiel:
    Wir machen seit Jahren Urlaub in Dänemark. Kein preiswertes Urlaubsland, sog. Populisten gibt es dort noch mehr als bei uns (sie stützen sogar die Regierung), es gibt so gar Grenzkontrollen etc.

    Ergebnis:
    So viel Urlauber, wie in diesem Jahr, habe ich dort noch nicht gesehen. Selbst an unseren vermeintlichen „Geheimtipps“, wo früher nur 2-3 Autos parkten, wenn man angekommen war, parkten in diesem Jahr 15.

    Manche gut gelegenen Ferienhäuser sind schon auf Jahre hinaus belegt und ausgebucht.

    Von daher:
    Meck-Pomm wird das Ganze doch eher einen touristischen Aufschwung beschweren, als das Gegenteil. Dort dürfen Ausländer sogar Ferienhäuser kaufen (in Dänemark nicht möglich).

    @AFD: Bitte unbedingt mal das Land Dänemark und dessen touristische Zuwächse als Gegenbeispiel durch Eure Medienkanäle jagen.

    In ein sicheres Urlaubsland werden viele kommen!

  106. Na das ist doch wunderbar. Der Mazyek hat doch nicht mehr alle. Aber das ist doch ein Zeichen. Wenn die AfD in den Bundestag kommt hauen die ab. Klasse ! Warum sollen nur die Urlauber weg bleiben? Wer schreibt so einen Mist. Nur Deppen denen nichts mehr einfällt. Die Deutschen fliegen ja auch weiterhin in die Türkei obwohl dort ein geisteskranker an der Macht ist. Die AfD jedenfalls könnte es schaffen, das unsere Frauen und Mädchen zumindest in einem Bundesland sicherer sind vor Vergewaltigungen als in dem Rest Deutschlands.

  107. Ups – mit heißer Nadel geschrieben. Mist, dass es hier keine Veröffentlichungskontrolle mehr gibt. Muss natürlich bescheren etc. heißen (sind noch ein paar andere Tippfehler drin).

  108. Da Mazyek ja sozusagen als Alphatierchen bzw. Rudelführer seiner Anhänger fungiert müßte seine Aussage keinen Urlaub mehr in MV zu machen auch für seine Gefolgschaft eine Signalwirkung haben.Das wäre doch vollkommen Okay.Endlich ein Bundesland in dem noch deutsche Traditionen hochgehalten werden.Ohne Kopftuch,und Burkageschwader.

  109. Mazyek, der Lügenbold – Taqiyya-Großmeister – des „Propheten“, sollte seine Klamotten einpacken und zum IS abdüsen ..

  110. „Vor kurzem haben wir noch einen Kurzurlaub in Müritz an der mecklenburgischen Seenplatte gemacht.

    Urlaub ? von was ? und hieß es nicht mal

    „Wir schenken Euch nicht unsere Angst. ….Euer Hass ist unser Ansporn

    oder wie, aber im Prinzip ist es die bessere Werbung, wenn sich herumspricht , dass dieser Schmerbauch Mazyek sich nicht am Strand von Rügen z.B herumtollt

  111. bravo, ist doch fair, daß er den Eingeborenen sowas wie ihn und seine Schleiereulen nicht mehr zumuten will.

  112. Wir waren dieses Jahr das erste Mal in Meckelnburg-Vorpommern und ich fand es richtig entspannend, drei Wochen lang keine Neger oder Araber zu sehen, im Gegensatz zum linksversifften München.

    Habe nur ein paar wenige linksextreme Aufkleber und T-Shirts gesehen, die stammten aber eher von der Brut westlicher Touristen.

  113. Von mir aus können dieser Mayzek und seine Gesinnungsgenossen nicht nur MP sondern die komplette Republik meiden ! Ab nächsten September wirds eh eng mit seinen Urlaubsmöglichkeiten in Deutschland ! Den Kerl braucht man so notwendig wie ein Furunkel am A…..llerwertesten !

  114. …und ich habe NOCH NIE Urlaub in der Türkei gemacht und werde es NIEMALS denn im Urlaub will ich ja mal was anderes sehen…….

  115. Liebe Gutmenschen, Linksradikale, Grünverblendete und Muluken-Knuddler, solltet ihr einen deutschen Pass haben, gebt ihn einfach ab und zieht nach Afrika. Dort lebt eure Zielgruppe, dort bekommt ihr jede Menge Fiki Fiki und könnt dann anschließend im Stuhlkreis sinnieren, wie lieb ihr die Muluken doch habt!

    Wer Deutschland gegenüber loyal ist, der wählt nun einmal für sein Land, und das ist momentan nur die AfD, abgesehen von der NPD.
    Aber da diese einfach derzeit nicht stärkste Partei werden kann, ist es sinnvoll, dass man die AfD hochpushed, damit sie Regierungspartei wird.

    Ich bin übrigends sehr sehr stolz auf meine Nachbarn! Ich hoffe, Schleswig-Holstein zieht kommendes Jahr nach 🙂

  116. Das hatten wir schon in Dresden, daß die Medien sich das fortbleiben von Touristen und ausländischen Wissenschaftlern „herbeiwünschen“. Groß gewirkt hat es bisher zum Glück nicht, auch wenn man im Ausland nicht so gut erkennen kann, was gelogen ist und was nicht.

    Seltsamerweise hält es die angeblichen Flüchtlinge nicht davon ab, ins „schreckliche“ Deutschland zu kommen!

  117. Ist doch in Ordnung. Es zeigt sich -davon abgesehen- eine neue Landkarte der Welt: Kopftuchfrei oder Islamisiert und Kopftücher überall. So sieht das Urlaubsziel der Zukunft für viele aus! Das heißt auch relativ sicher und unbelästigt oder eben nicht. MeckPomm ist also für eine Schicht von Leuten urlaubsgeeignet!

  118. Also in meinem gesamten Berufs-und Bekanntenkreis höre ich genau das Gegenteil!
    Man empfindet grosse Symphatien für die Menschen in M.V. weil diese noch gesunden Menschenverstand und Heimatliebe haben. Das wird diesem Bundesland sogar noch mehr Touristen bescheren, wie ohnehin schon.
    Aber es ist schon sehr beschämend, wie sich hier Politiker und Mainstream-Medien als äußerst miese Verlierer outen, Pfui Teufel!
    Dann wird es wohl vorraussichtlich in 2 Wochen auch eine *Reisewarnung* für Berlin, und im Herbst nächsten Jahres eine *Reisewarnung* für ganz Deutschland geben.
    Ich lach mich über soviel politische Dummheit kaputt!

  119. Wie, Mayzeck und all die Kopfwindelträger_Innen nicht mehr in Mecklenburg-Vorpommern?

    Super!!!! Finde ich sehr sehr gut! Danke AfD!

    Hehehehe 😀

  120. Es wäre sehr interessant zu sehen, wie es wäre auf Sylt mit vielen Burkas und Kopftüchern! Was da mit den Immobilienpreisen und den Millionären passieren würde? Ob die Johannes B. Kerners immer noch ihr 2. Zuhause da hätten????

  121. Meine Verwandten aus dem Raum Stuttgart fahren immer an die Ostsee und tauchen 3 Wochen in eine völlig andere Welt ein – voll Andrenalin, endlich wieder unter *Weißen* zu sein.
    Die verschiedenen deutschen Dialekte und Mundarten an den Stränden zu hören ist für sie Heimat pur ! Einige Tage weg vom aufdringlichen röhrenden Straßengegröhle *yalla yalla, üglü üglü* der unzählig herumlungernden Kameltreiber in ihrer Stadt.

    Jetzt erst recht, auf nach Usedom !

  122. 2 meiner Bekannte ziehen ganz nach MwckPomm und auf Rügen!!! Alles Akademiker. Das zum Thema AFD und seine „undergeistige“ Wählerschaft lt. Linkspresse und BILD. MeckPomm wird für eine Zielgruppe sehr interessant werden.

  123. Kann Maissack öffentlich mitteilen wo er und seine Kopfabschneiderreligionsmitkämpfer keinen Urlaub machen?
    Dort buche ich dann sofort!

  124. Na dann wird es ja so langsam eng mit seinen Reisezielen. Nicht nach Frankreich wegen Front National, nicht nach Belgien wegen dem Vlaams Blok, nicht nach good old England wegen Ukip (und ausserdem Brexit), nicht nach Dänemark wegen DVP, nicht nach den Niederlanden wegen Geert’s PVV, nicht nach Osteuropa wegen den „rassistischen“ Regierungen. In Deutschland kann er auch wegen der AfD bald norgendwo mehr hin.
    Ich empfehle Syrien, Saudi Arabien, Katar und ähnliche Länder. Dort kann er sich dauerhaft aufhalten.

  125. Mazyek macht keinen Urlaub mehr in MV, kann es eine bessere Werbung für MV als Urlaubsgebiet geben? Jetzt muss nur noch verhindert werden, dass SPD/CDU den Anstieg von Urlaubern als Erfolg für sich verbucht…

  126. Deshalb hat man also länger nichts mehr von Herrn Mazyek gehört: Er war in Dunkeldeutschland im Urlaub.

    Das nächste Mal sollte er aber besser in Duisburg-Marxloh oder auch in Pforzheim Urlaub machen. In Duisburg und Pforzheim war es ja … (ähhh) ist es ja auch sehr schön. Eine Alternative gibt es doch immer.

  127. Wie Europa vor 300 Jahren nur knapp vor der Islamisierung bewahrt wurde

    Manche Schüler lernen noch von den beiden erfolgreich abgewehrten Türkenbelagerungen Wiens 1529 und 1683.
    Doch die Türken bedrohten Europa jahrhundertelang – und vor fast genau 300 Jahren, im August 1716, wurde ausgerechnet auf der venezianischen Mittelmeerinsel Korfu einer ihrer größten Angriffe entgegen allen Erwartungen abgeschlagen und Europa vor einer drohenden Islamisierung gerettet.
    Der Mann, der das möglich machte, hieß Johann Matthias von der Schulenburg und ist – im Gegensatz zu seinem berühmten Oberbefehlshaber Prinz Eugen von Savoyen – den meisten Menschen kaum bekannt. Dabei ist sein Anteil am Sieg über die Türken durchaus mit dem Eugens gleichzusetzen…
    https://www.unzensuriert.at/content/0021728-Kampf-um-Korfu-Wie-Europa-vor-300-Jahren-nur-knapp-vor-der-Islamisierung-bewahrt

  128. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Habe Freunde auf Usedom, die mir stolz erzählt haben, wie sie dort Windmühlen und Flüchtlinge fern halten. Tolle Insel. Nebenan gleich Polen, mit einer ebenfalls sehr aufgeklärten Flüchtlingspolitik. Herz was willst Du mehr? Urlaub in Meck Pom und ibs. auf Usedom jeder Zeit.

    Abgesehen davon ist es doch absolut irre zu glauben, dass dort jetzt die Gäste wegbleiben. Die meisten Deutschen sind gegen Merkel und ihre Politik auch wenn sie deshalb nicht gleich AfD wählen, will sagen auf Flüchtlingsbefürworter kann und konnte man in Meck Pom als Urlauber schon immer verzichten.

  129. Mazyek lügt wie so oft wie gedruckt: Nie und nimmer hat der IN Müritz Urlaub gemacht, denn Müritz ist ein See:

    Die Müritz ([?my???ts]; von slawisch morcze = „kleines Meer“) ist ein See innerhalb der Mecklenburgischen Seenplatte im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist der größte See, der vollständig innerhalb Deutschlands liegt. Der Bodensee ist zwar größer, an ihm haben aber auch Österreich und die Schweiz Anteile.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Müritz

  130. Ja,Ja-so wie in Dresden trotz Pegida die Hotels knackevoll sind, dieser Mazyek kann gerne in Ankara Urlaub machen, wo er hingehört!

  131. Kulturbereicherer machen ohnehin keinen Urlaub in McPomm und lassen Geld dort. Also kein Verlust. Usedom ist übrigens immer voll gebucht; so wird es auch bleiben 🙂

  132. War in den letzten Jahren zweimal im Urlaub in Meckpomm. Es war eine weitestgehende kopftuch- und fusselbartfreie Zeit. Ich denke, auf Mazyek & Co. kann dieses wunderschöne Bundesland gern verzichten.

  133. Weil das Volk demokratisch abgestimmt hat und in MP die AfD nun zweitstärkste Kraft ist macht Maizeck dort nicht mehr Urlaub???

    Wieso dat denn???

  134. #22 WahrerSozialDemokrat (08. Sep 2016 07:43)

    Wer möchte schon einen Herrn Mazyek im Urlaub als Nachbarn haben?
    ************************************************************************************************
    Moslem als Nachbar im Urlaub? Lebensgefahr!
    Wer’s nicht glaubt, hier für die Neu-Leser auf PI-news: http://www.pi-news.net/2016/07/frankreich-moslem-sticht-frau-und-ihre-drei-toechter-nieder-sie-waren-zu-leicht-bekleidet/

    Urlaub in M-V ohne Muselmanen,
    aber dalli-dalli!
    H.R

  135. Diese e-mail ging von mir vor zwei Tagen an Hosenmatz-Jeck:
    Sehr geehrter Herr Mazyek,

    wie der Presse zu entnehmen war,haben Sie versprochen, keinen Urlaub mehr in M-V zu machen. Wenn Sie nun noch versprechen, Ihre Mit-Moslems zum gleichen Verhalten zu überreden, wäre ich Ihnen echt dankbar.

    Dann gäbe es ein Land in Deutschland, wo man garantiert weder Gebetsteppiche, Kopftücher noch Burkinis antrifft!

    Danke.

    XXXXX XXXXXX

  136. # 126 Alte Frau

    Hier ist das Video von Merkels Auftritt in Celle samt Wutbürgern – Szenen, die man bisher nur aus dem Osten kannte. Das „Merkel-muss-weg“-Gebrüll hört man sogar noch in der Halle, wo Merkel eine Rede hält und auf eklige Weise versucht, sie bei Behinderten einzuschleimen, also einer Gruppe, die ihr in ihrer gesamten Amtszeit scheixxegal war, aber das soll wohl Mitmenschlichkeit vortäuschen und vorgaukeln, sie würde auch an andere Gruppen als nur an Flüchtlinge denken. Ausnahmsweise zeigt das Staatsfernsehen mal solche Bilder:

    https://www.youtube.com/watch?v=qxnYsJ2XwT4

  137. Brummbär lacht:
    Mhuahahah ! Kein Úrlaubsplatz in Macpom
    Maissack? Null Problemo! Ich kenn da einige
    Leute im brandenburgischen,die würden dich
    gerne mal übers Wochenende zum Schweinebauch-
    grillen und Wettbiertrinken einladen!
    Freizeitspiele machen die auch.Topfschlagen,
    Reise nach Jerusalem und Scheibenschiessen.
    Und gemütvolle Heimatlieder am lauschigen
    Lagerfeuer sind „obsolet!“(Neudeutscher
    Dummsprech). Wie wärs Mops ?
    Mal ein paar Tage deutsche Volkskultur
    schnuppern : Singen,Saufen Schiessen !
    Ich lach mich schlapp.

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  138. Na und, MP wird sich freuen. Ich würde mich auch freuen wenn Hr. M. ganz Deutschland nicht mehr besuchen würde bzw. verschwinden würde.

  139. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V. (ZMD) Mit rund 10.000 Mitgliedern vertritt der ZMD nur einen kleinen Teil der etwa 5 Millionen Muslime in Deutschland. Er bekommt auch ordentlich Steuergelder reingebuttert, da kann man der Hand die einem füttert gut zur Seite stehen, frei nach dem alten Motto, „wes Brot ich eß, des Lied ich sing!“

  140. #164 Alvin (08. Sep 2016 09:59)

    Das zum Thema AFD und seine „undergeistige“ Wählerschaft lt. Linkspresse und BILD.
    ###########

    Ja, und erst recht die Kandidaten, die jetzt im LT sitzen – von Polizeioberkommissar über rechtsanwälte, Dipl.-Ing.e bis zum Professor.

    Alle Primitivnaturen?

    Die Hetzer verlieren immer mehr an Vertrauensvorschuß.

  141. #130 eule54 (08. Sep 2016 09:09)

    „Falls die Musels zum Urlauben herkommen wollen, nichts dagg. aber bitte ohne KTs…“

    Bleibt noch hinzuzufügen: Und ohne Tierschlachtungen und Lagerfeuer in den Hotelzimmern und ohne krachende, rauschende, nächtliche, massiv störende Festivitäten und bezahlt eure Rechnungen, insbesondere die Krankenhausrechnungen, denn selbst die rote Münchner Abendzeitung meldete schon, dass mehrere Scheichs samt 70-köpfigem ebenfalls in den Kliniken untergebrachtem Familienclan ohne ihre Krankenhausrechnungen zu bezahlen, heimgeflogen seien! Die Gebrüder Grimm haben diese levantischen Gewohnheiten mit ihrem Märchen „Lumpengesindel“ faktisch vorweggenommen.
    Als wir in der Nähe des Hotels MERRIOT fürs Bürgerbegehren Unterschriften sammelten, berichtete eine Familie, dass sie schon drei Hotelzimmer probiert habe: „Moslems im Nachbarzimmer hält man nicht aus!“ Und so gebärdet sich dieses Pack ja überall, wo es aufschlägt!

  142. Nun erst Recht an die Ostsee oder die Müritz. keine Gefahr, der Feuermelderfresse von Muselaffen zu begegnen.

  143. Super,hoffentlich denken alle Musel so.Dadurch wird das schöne MV noch attraktiver.Alsoim Urlaub nicht in Muselländer-auf nach MV!

  144. Linksversifft sind in Mecklenburg-Vorpommern nur Teile der Universitätsstädte Rostock und Greifswald sowie die Landeshauptstadt Schwerin. Aber bei weitem nicht zu vergleichen mit dem Hamburger Schanzenviertel oder gar Berlin-Neukölln..

    Immer mehr Rentner und Pensionäre ziehen aus dem Westen um in unser schönes Land, wie auch Leif-Erik Holm kürzlich bemerkte.

    Was für ein Kindersegen sich jedoch einstellen würde, sollte unsere Regierung statt 1600€ monatlich für die Betreuung von „minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen“ für einheimischen deutschen Nachwuchs ausgeben mag sich keiner vorstellen.

    Befreundete Immobilienmakler hier oben haben jedenfalls viel zu tun, Golfplätze sprießen wie Pilze aus dem Boden und der Tourismus ist die Einnahmequelle im Nordosten. Da schmerzt auch jeder Nichteuropäer der einen der wenigen Arbeitsplätze in der sommerlichen Gastronomie besetzt, wie die Tage erst wieder im http://de.vapiano.com/de/restaurants/vapiano-rostock-neuer-markt-9-1/ in Rostock gesehen. Vor einem Jahr war die Mannschaft noch deutsch, jetzt stehen hier schon viere Dunkelhäutige am Tresen und bekochen die vielen hippen Studenten von der Rostocker Uni.

    An den Stränden und in den Resorts http://rostock.it-wms.com/wmspanoviewer.php sind sind die Parkplätze 2016 sogar noch voller mit Kennzeichen aus Bayern, NRW und sogar Schleswig-Holstein!!

  145. Ich wollte schon immer die Meck-Seenplatte besuchen. Das steht in den Herbstferien jetzt fest gebucht an. Macht also nix, wenn Mazyek nicht kommt. Erstens muss ich seine dumme Fresse dann nicht sehen und zweitens gleicht meine Buchung den „Verlust“ durch seine Abwesenheit aus… ;);)

  146. Als PEGIDA in Dresden in Fahrt kam, wurden massenweise erst Zimmer in der Stadt gebucht und dann wegen PEGIDA storniert, und in den Lügenmedien ein Geheul wegen dieser Fake-Aktionen angestimmt.Dabei weiß doch jeder, dass Antifanten dahinter steckten, die für solche Spielchen genug Zeit haben. Consuela Schwesig versorgt sie schließlich üppig, so dass sie mit ihrem Hartz4 nicht zu darben brauchen.
    In diesem Jahr ist in MeckPomm die Urlaubssaison vorbei und im nächsten Jahr ist sowieso Gras über die Sache gewachsen. Und mal sehen, ob Mazyek bis dahin vor Reisen nach Deutschland allgemein gewarnt hat.

  147. Da wird auch niemand traurig sein, wenn diese Beleidigte-Leberwurst nicht mehr kommt. Soll er doch Urlaub in der Türkei machen und gleich dort bleiben. Niemand wird ihn hier vermissen.

  148. Ich war gerade da, an der Ostsee. Wunderschönes Urlaubsland, faire Preise, und es sieht aus wie Deutschland vor 20 Jahren. Keine Kopftücher, keine Spacken. In Zukunft also auch keine linken Spinner mehr – toll, weiter so!

  149. Der selbst ernannte Ober-Musel und Taqiyya-Großmeister Mazyek stilisiert sich (mal wieder) als Opfer und fürchtet sich, das von „Nazis“ besiedelte MeckPomm zu betreten.
    Gab es in diesem Bundesland Pogrome gegen Mondgötzenanbeter? Anschläge auf Koran-Kraftwerke?
    Es stellt sich für mich eher die Frage: wer will DEN überhaupt im Land haben?
    Angesichts seiner beiden Kern-Kompetenzen (permanentes Fordern & Jammern) fühlt er sich mitsamt seiner Musel-Klientel hier in unserem Land nicht wohl. Daher sollte man ihm und seinen Glaubensbrüdern- und Schwestern die baldige Rückkehr in ein Land ohne „Kuffar“ (Ungläubige) nahelegen.
    Dann wäre ihnen UND uns gleichermaßen das Leben erträglicher!

  150. Vielleicht gefällt es Mazyek und seinesgleichen nach den nächsten Bundestagswahlen in „seinem Heimatland“ Deutschland auch nicht mehr?

    Gute Heimreise nach Kanakistan, Mazyek… und nimm deine ganze Bagage auch gleich mit.

    Ich bin immer wieder schockiert, was sich diese Untermenschen in unserem Land so herausnehmen können.

  151. AUFRUF ZU EINER MASSEN-KUNST-AKTION

    Schickt Aiman Mazyek u. MARGOT KÄßMANN

    Papiertaschentücher u. Toilettenpapier

    Als Warensendung innerhalb Deutschlands, Deutsche Post AG

    Darf nicht hermetisch verschlossen sein!
    (Also Stecklasche, Clip oder Adhäsionsverschluß)
    Private Mitteilungen NICHT erlaubt, aber ggf. Rechnung!
    „WARENSENDUNG“ MUß MAN DRAUFSCHREIBEN!

    1.) „Kompakt“ bis 50g: Porto 0,90€
    mind. 10 x 7cm
    max. 35,3 x 30 x 15cm

    2.) „Groß“ bis 500g: Porto 1,90€
    mind. 10 x 7cm
    max. 35,3 x 30 x 15cm

    +++++++++++++++++

    ZMD Vorstand. Vorsitzender: Aiman A. Mazyek (Bild & Lebenslauf) Sachsenring 20 50677 Köln Tel: …
    http://zentralrat.de/2593.php

    Professorin Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann
    Büro der Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017 Charlottenstraße 53/54 10117 Berlin

  152. #1 Marie-Belen

    Sollte Trump an ins Weiße Haus einziehen, wird es in Muselmanien recht schnell unangenehm. Trump hat angekündigt beim Muselmann mal genauer hinzusehen, um zu ergründen was wollen die eigentlich?

    Spannende Zeiten erwarten uns…

  153. #195 negerkuss

    Für einen Negerkuss und ´Kuchenränder´ bin ich mit meiner Oma immer gern mit zum Bäcker gelaufen, aber das Wort „Untermenschen“ solltest Du einfach aus Deinem Repertoire streichen, um dieses Forum nicht zu diskreditieren.

  154. Hilfe! Mazyek will nicht mehr nach Meck-Pomm
    ————–

    Ich wollte mal wissen ob er überhaupt schon mal in Meck-Pom Urlaub gemacht hat. Ich glaube nicht. Muss er auch nicht. Usedom ist eh überfüllt und bleibt somit mehr Platz für Andere in den wunderschönen Orten Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin, Zinnowitz, Trassenheide usw.Das schreibt ein Bürger aus dem Voralpenland Bayern.

  155. Hier in der Lausitz muss er nicht auftauchen. Hier gibt es ja bekanntlich sehr viele Nazi´s und AfD- Wähler….!

  156. Vor einiger Zeit habe ich noch Döner gegessen und mein Gemüse beimTürken gekauft aber damit dürfte jetzt Schluss sein. Ist es so Recht Herr Aiman Mydreck?

    Ihren Rassismus gegen Mecklenburger können Sie sich in ihren pharisäherhaften A…. schieben.

    Gruss aus Niedersachsen

  157. Wir waren in diesen Sommerferien (wieder) an der pommerschen Ostseeküste, polnischer Teil, an mehreren Orten von Stettin bis Danzig. Überall viele deutsche Urlauber (trotz des im August schlechten Wetters) zu sehen. Die Polen sagten uns, die Deutschen seien gekommen, „weil sie sich hier sicher fühlen.“ Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen!

  158. Als ob Maizeck ein Interesse an uns hätte und „Deutschland pur“ geniessen möchte…

    Der war mit Sicherheit nie in M-V, Maizeck drückt nur etwas auf die Tränendrüse, um den Gutmenschen ein schlechtes Gewissen zu machen.

    „Oooohhh, guck mal Willi, das arme Mohammedanerchen…“

  159. Auch für ihn LOL. MV wird ein Tourismus-Boom erleben. Der Aufwärtstrend wird weitergehen. Da kann man wirklich noch Urlaub in „Deutsch“land machen.

  160. „Hilfe! Mazyek will nicht mehr nach Meck-Pomm“
    ———————————————————————

    Gute Nachricht! Dann kann man sich dort sicher fühlen!

  161. Ergänzung zu meinem Kommentar von 11:16 Uhr, wenn er freigeschaltet werden sollte:

    Dem Muslim Aiman Mazyek „Hakle feucht“ oder eine Handvoll Sand schicken!

    Kloran Lokusverse:

    5;6 oder (wenn) einer von euch vom Abort kommt oder (wenn) ihr mit Frauen in Berührung gekommen seid und kein Wasser findet (um die Waschung vorzunehmen), dann sucht reinen Sand und streicht euch (damit) über das Gesicht und die Hände!

    4;43 oder (wenn) einer von euch vom Abort kommt oder (wenn) ihr mit Frauen in Berührung gekommen seid und kein Wasser findet (um die Waschung vorzunehmen), dann sucht guten (reinen) Sand und reibt euch dann Gesicht und Hände ab!

  162. Das wäre ja überhaupt ein SUPER Geschäftsmodell für den Urlaubsstandort Mecklenburg-Vorpommern,

    *Hier können Deutsche sich noch heimisch fühlen*

    sollte auf riesigen Werbetafeln in ganz M.V. Für Urlauber werben!

  163. […]
    „Tourismusbranche in Sorge nach AfD-Wahlerfolg“, titelt die WELT; „Bleiben jetzt die Urlauber weg? […]

    Ach du meine Nase! Das wird echt ganz schlimm für M-V, wenn die ganzen Leute zum Urlauben jetzt hierherkommen wollen, die eine Pause von den orientalisch-afrikanisch besetzten Gebieten in Deutschland brauchen. Es gibt doch gar nicht genug Hotels für so einen Ansturm.

    Aber leider bekommt auch M-V immer mehr desertierte „Reisende“ aufgehalst …

  164. #203 Friedhofsgemuese (08. Sep 2016 11:48)

    Wir waren in diesen Sommerferien (wieder) an der pommerschen Ostseeküste,

    Die Polen sagten uns, die Deutschen seien gekommen, „weil sie sich hier sicher fühlen.“ Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen!

    ————-

    Eher im Kopf zerplatzen lassen, würde ich sagen. Kennen das im Übrigen. Machen häufig von Usedom nach Polen rüber. Die Kopftücher sind in Polen um einiges kuscher, als bei uns. Mit als zu viel Verschleierung wagt sich da keine auf die Straße. Erfrischend ist das.

  165. #198 Weissensee > #195 negerkuss

    Er/Sie sollte dieses Wort aus dem Kopf streichen. Dann wäre mehr Platz für sinnvolles.

  166. Wenn all diese Ausgrenzer, Verleumder, Gesinnungsdiktatoren, Undemokraten sich dazu entschließen, lieber in moslemischen Ländern Urlaub zu machen, sollte man sie dazu noch ermuntern.
    Und wenn in MV dann nur noch die netten und freundlichen Menschen urlauben, wird es dort ohne die Störenfriede doch auch viel schöner!

  167. „Vor kurzem haben wir noch einen Kurzurlaub in Müritz an der mecklenburgischen Seenplatte gemacht. Das dürfte auch bei uns vorerst das letzte Mal gewesen sein“

    Gar keine so schlechte Idee von diesem Aiman.
    Wenn ich mir das fette Mastschwein Dickerchen mir Ringelschwanz am Strand von Prerow so vorstelle, nee, dann doch lieber nicht, ich will dort nicht die Fische füttern.
    Ich werde weiterhin (auch dieses WE wieder) nach MP reisen und dort meine Freunde treffen.
    Auch finde ich es gut wenn diese Schnapsdrossel nicht die Straßen in MP unsicher macht.

  168. Herr A.Mazyek kann gut und gerne auf sein MV-Urlaub verzichten und zu Hause bleiben.Es wird ihn niemand vermissen.

    Dafür fahren immer Bayern nach MV an die Ostseeküste.Ich werde nächstes Jahr auch wieder nach Mecklenburg-Vorpommern an die Ostseeküste fahren. Es hat mir sehr gut gefallen.

  169. Soll dieser Heini doch hinfahren wohin der will, oder noch besser komplett verschwinden. Ich fahre gerne nach Mecklenburg-Vorpommern, was nicht weit von mir ist, und Usedom besonders. Und dann mal schnell über die Grenze nach Polen, Swinemünde oder Stettin, und was sehe ich? Keine Kopftücher, keine Muselmänner, kein Dreck, keine breit grinsenden Asylbetrüger. Da fühlt man sich wohler als hier.

  170. #154 RRoland (08. Sep 2016 09:49)
    Wir waren dieses Jahr das erste Mal in Meckelnburg-Vorpommern und ich fand es richtig entspannend, drei Wochen lang keine Neger oder Araber zu sehen, im Gegensatz zum linksversifften München.

    Habe nur ein paar wenige linksextreme Aufkleber und T-Shirts gesehen, die stammten aber eher von der Brut westlicher Touristen.

    ——

    Das geht mir auch immer so wenn ich in Weimar, Erfurt, Dresden bin.
    Eine Wohltat für die Augen

  171. #65 Drohnenpilot (08. Sep 2016 08:15)

    Und wieder Ausländer-Moslem-Bonus..

    Mit aller Weichheit des dt. Gesetzes….

    wird hier wieder geurteilt!.

    Heute war es ein Igel…

    Morgen ist es ein dt. Bürger..!

    Wenn ich solche Sachen lese wird mir speiübel. Genauso als ich vorgestern, gestern und heute in der Zeitung dieses lesen musste:

    Sehbehinderte Frau an der Haltestelle niedergeschlagen
    Eine sehbehinderte 79-Jährige ist am Montagmorgen an der Haltestelle Rennweg zu Boden geschlagen worden. Die Polizei sucht eine korpulente, dunkelhäutige Frau.
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/sehbehinderte-frau-an-der-haltestelle-niedergeschlagen–126869475.html

    Belohnung ausgesetzt für die Suche nach prügelnder Mutter
    Im Fall der sehbehinderten Seniorin, die am Montag brutal niedergeschlagen worden war, gibt es weitere Beschreibungen der Täterin. Und 1000 Euro Belohnung für Hinweise, die zu ihrer Feststellung führen.
    Die 79-jährige, fast blinde Frau, die am Montagmorgen von einer Unbekannten attackiert worden war (die BZ berichtete gestern), hat einen Oberschenkelhalsbruch und einen Bruch des Ellenbogens erlitten.
    http://www.badische-zeitung.de/polizei-freiburg/belohnung-ausgesetzt-fuer-die-suche-nach-pruegelnder-mutter–126923464.html

    Immerhin wurde dieses Monster jetzt erwischt, wahrscheinlich wird ihr nicht viel passieren, polizeibekannt wegen Körperverletzungsdelikten ist die 24-jährige ja schon. Die wird sicher wieder mit Samthandschuhen angefasst oder mit Wattebäuschchen gestreichelt.

    Polizei ermittelt 24-Jährige, die auf sehbehinderte Frau einprügelte
    Im Fall der sehbehinderten Frau, die am Montag an einer Straßenbahnhaltestelle niedergeprügelt wurde, konnte die Polizei eine 24-jährige Frau als Täterin ausmachen.
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/polizei-ermittelt-24-jaehrige-die-auf-sehbehinderte-frau-einpruegelte

  172. Na dann bleibt doch wo der Pfeffer wächst! Ihr Heulsusen!
    Bitte kommen Sie auch nicht in meiner Region, Herr Mazyek.
    Das versuchen die immer wieder.
    Wenn die „Eliten“(?) ihren Willen nicht kriegen, versuchen sie den Wähler zu erpressen und zu nötigen. Diese Pseudodemokraten.
    Mecklenburg-Vorpommern ist „auch“ deshalb so beliebt, weil es dort nicht so „schrecklich bereichert“ ist.
    Ich hoffe, die Bürger in MV lassen sich davon nicht beeindrucken. Wenn wir Deutschen uns von diesen Typen erpressen lassen, dann sind wir wirklich tief gesunken.
    Ich mache demnächst dort Urlaub. War vor längerer Zeit auf Rügen. War wunderschön. Türkei ist für mich tabu. Herr Mazyek. Alles klar?

  173. Margot Käßmann, trinkfreudige Ex-Bischöfin hat ein Haus in Mecklenburg Vorpommern und wünschte sich für das dünn besiedelte Land viel mehr bunte Zuwanderung. Die AfD passt da gar nicht in „ihr“ Urlaubsland.
    ———————-
    Wenn sie ein Haus dort hat wie konnte sie das nicht wissen das in Vorpommern schon immer ganz viele Naaziehs wohnten. Scheinbar kam sie früher mit diesen Naaziehs ganz gut klar. Naaziehs radikalisieren sich nicht über Nacht.
    Einmal Naaziehs immer Naazieh.

    PS: Natürlich sind die beschriebenen Naaziehs in Wirklichkeit nur KONSERVATIVE Leute die nach ihrer täglichen harten Arbeit nur ihre Ruhe haben wollen. Die genau wissen wenn man sich mit anderen Religionen vermischt der Tag kommen wird wo es nicht mehr schön wird sein. Beispiele haben wir mittlerweile schon genügend Köln Hamburg fast ganz NRW usw. Es wird sogar noch viel schlimmer, weil zugleich auch die Antifa immer radikaler wird. Was die Käßmann erzählt ist ein totaler Schmarrn. Ich habe diese Frau mal geschätzt. Aber so kann man sich täuschen.

  174. Wir wollen mal realistisch bleiben, einen Urlaub an der Küste in MeckPomm sollte man zu Weihnachten gebucht haben, wegen der hohen Nachfrage. Nur ganz überzeugte Links-Islamisten stellen solch absurde Überlegungen an. Die kommen aber sowieso nicht, weil es keinen veganen Bioladen gibt, in dem halal geschächteter fair gehandelter Tofu angeboten wird und sie deshalb nix zu fressen finden.

    Für alle anderen dürfte wohl gelten: Endlich Ruhe vor Herrn Mazyeks Bückbeterfreunden! Was will man mehr im Urlaub als mal Frieden von diesen Asozialen?

    Ich für meinen Teil freue mich auf die nächste Saison in Mecklenburg-Vorpommern!

  175. Das hat die grosse Mehrheit, also die ca. 75 % Wähler, die eine Blockpartei gewählt und sich für weiteren Zustrom ausgesprochen haben nicht verdient. Bin dafür, dass die nächste Million primitiver Mörder und Vergewaltiger direkt nach MeckPomm geht.

  176. #10 Wolfenstein (08. Sep 2016 07:34)

    Wieder ein Grund mehr in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub zu machen.

    Da laufen einem keine schwarz vermummte Schleiereulen, […] Kopfwindel-Trägerinnen, bärtige moslemische Salafisten oder […] Mazyeks über dem Weg.

    Leider sind Sie da schlecht informiert: Auch hier sind schon jahrelang dauertelefonierende, gockelhaft rumstolzierende Männchenrudel, deren „Mitglieder“zahl größer wird, unterwegs oder hängen/stehen auf zentralen Plätzen rum, die Kopftuchdichte wird seit Jahren und gerade auch seit letztem Jahr immer größer, in den Straßenbahnen und Geschäften ist z. T. ein Geschrei wie auf dem Basar, „bimmeln“ Telefone, aus denen recht laut „Allah“ oder was ähnlich klingendes ertönt und es machen immer mehr Orientalen in ausgezeichnet erreichbaren Straßen Geschäfte auf: Barbier, an einem anderen steht „Babor“, Imbißläden, vor denen mit Wasserpfeifen gerauchwasserdampft wird, … Auch gibt es seit Jahren schon etliche Moscheen (solche, die immer als Hinterhofmoscheen bezeichnet werden).

    In der DDR-Bezirkshauptstadt z. B. war die Sowjetarmee stationiert. Die Soldaten waren kaserniert und ganz arme Hascherln, die Offiziere waren mit ihren Familien in den verschiedenen Wohngebieten untergebracht (meist blockweise, einige Familien wohnten aber auch „allein unter Deutschen“). Die Offiziersfamilien waren recht zahlreich. Aber die haben, auch wenn sie stets präsent waren, nicht halb soviel Raum eingenommen, wie diese „Reisenden“, die speziell seit 2015 überall rudelweise auftauchen.

    Und: Anfang der 80er Jahre, als wir Unterricht in den Betrieben hatten (PA: produktive Arbeit, ESP: Einführung in die sozialistische Produktion, TZ: technisches Zeichnen) haben wir einmal im Rahmen der vorgeschriebenen Arbeitsschutzbelehrung auch die Warnung erhalten, daß wir (besonders die blonden Mädchen) den dort sich zur Ausbildung aufhaltenden Pakistanern (? – weiß ich jetzt nicht mehr so genau) unbedingt aus dem Weg gehen sollten, weil die oft/immer irgendwelche Messer dabei hätten, die sie auch ruckzuck mal benutzen würden.

  177. Die Menschen aus MeckPomm werden sich freuen diese Hackfresse nicht mehr vor Ort sehen zu müssen.

  178. Ich würde das Angebot von Knuddelobermoslemgauleiter M aber voll ausschlachten. Eine bessere Steilvorlage zu Werbezwecken für den Tourismusverband in Mecklenburg Pommern geht nicht..

  179. Zur Zeit hat MVP eine Ausländeranteil von unter 4%, was immer noch ein Fliegenschiss ist gegen Bremen, Berlin oder gar Hamburg mit um die zwanzig oder noch mehr.

    Ausländer wie Europäer, Osteuropäer oder auch Vietnamesen oder Thailänderinnen haben in MVP aber keinerlei Probleme, da sie zum Großteil arbeiten und integriert sind.

    Sichtbar sind die rumlungernden Araber und einige Schwarzafrikaner dagegen in den größeren Städten wie Rostock, Schwerin, Greifswald und Stralsund. Tags vor den Ausländerbehörden und ab Nachmittag auch auf den Einkaufsboulevards, in Stadtpärken oder an kleinen innerstädtischen Seen.

    Das viele von denen schnell ihre Koffer packen und hier bereits diskutiert schnell nach Westdeutschland flüchten, liegt im Ruf MVP´s von 1991, als in Rostock-Lichtenhagen eine Notunterkunft brannte. Da war die Lage mit im Freien kampierenden Zigeunern eskaliert. Ein weiterer innerdeutscher Fluchtgrund ist die in MVP geringe „Ansammlungsdichte“ von Arabern und Schwarzen und die von Seiten der Bevölkerung deutlich wahrzunehmende ablehnende Haltung.

    Lediglich hier https://www.facebook.com/Antifa40plus und https://www.facebook.com/hrohilft/?hc_ref=PAGES_TIMELINE&fref=nf gibt es andere Meinungen.

  180. Ach Herr Maizek wo Sie Urlaub machen oder nicht ist eigentlich vollkommen uninteressant. Fakt ist eins wo Sie und Ihre Glaubensgenossen keinen Urlaub mehr machen um so schoener wird der Urlaub dort fuer uns. Richtig erholsam fuer uns ohne Kopfwindel und Muellsacktraegerinnen. Herr Maizek ist wie ein kleines Kind das seinen Willen nicht bekommt und nun schmollt. Herr Maizek wir empfehlen ihnen einen Urlaub in der Tuerkei oder in einem anderen streng islamischen Staat und bitte vergessen Sie unbedingt das Wiederkommen und nehmen Sie ihre saemtlichen Glaubensgenossen samt Anhang mit. Ich verstehe sowieso nicht was Sie die Entscheidung der Waehlerinnen und Waehler in Mc Pomm etwas angeht. Ach und an die selbsternannten Tourismusexperten die einen Einbruch des Tourismus in MV befuerchten da lasst euch gesagt sein das genau das Gegenteil von dem eintreten wird was Ihr befuerchtet. Viele werden jetzt erst die Schoenheit Mecklenburgs entdecken und die schoensten Wochen des Jahres unbeschwert geniessen koennen. Ohne laermende aufdringliche Horden von Moslems die ueberall anderen Ihren Glauben und ihre steinzeitlichen Wertvorstellungen mit aller Macht aufdruecken wollen und ueberall eine Spur der Verwuestung hinterlassen. Eiben Urlaub ohne agressiv bettelnder Zigeunerbanden an jeder Strassenecke. Auch koennen wir in MV noch eine wunderschoene Landschaft ohne diese haesslichen Spargel geniessen

  181. „Vor kurzem haben wir noch einen Kurzurlaub in Duisburg an der Sechs-Seenplatte gemacht. Das dürfte auch bei uns vorerst das letzte Mal gewesen sein“,

  182. „Die Welt“, Thorsten Mumme(Volontär an der Axel Springer Akademie https://twitter.com/thorstenmumme),

    bringt heute auch noch ein Interview mit dem Muslimbruderschafter Aiman Mazyek:

    Die Welt: Herr Mazyek, die AfD sitzt in neun Landtagen, aller Voraussicht nach kommt in zwei Wochen in Berlin noch ein zehnter dazu. Macht Ihnen diese Entwicklung Angst?

    Aiman Mazyek: Ja, natürlich! Noch mehr besorgt mich allerdings, dass diese Vorbehalte „gegen die anderen“ sich nun qua Wahlurne Bahn brechen. Die AfD weiß geschickt den bereiteten Boden für sich zu instrumentalisieren. Früher gab es noch Hemmschwellen und Sanktionen, die nun im Sog der Flüchtlingsdebatte wegfallen. So wird Rassismus immer mehr gesellschaftsfähig.

    (…)

    Die Welt: Trägt Angela Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik Schuld am Erstarken der AfD?

    Mazyek: Wer allein die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin für den AfD-Wahlerfolg verantwortlich macht, verkennt die tiefe Verankerung von rassistischen Ressentiments in unserer Gesellschaft.

    Die Welt: Ist Deutschland also auf dem rechten Auge blind?

    Mazyek: Oft unterschätzen wir das rassistische Gedankengut leider. Nach Mölln und Solingen hat der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker gesagt: Wehret den Anfängen. Doch lernen wir dazu? Haben wir etwa nach dem NSU-Terror(-MÄRCHEN!) die richtigen Schlüsse gezogen und diese auch umgesetzt?

    (…)

    Stattdessen sollte man Kante für Demokratie und Freiheit zeigen und dabei nicht zaghaft sein…

    VOM ISLAM AUF ANDERE SCHLIEßEN

    …und wollten sich mit Vertretern der AfD treffen. Das ist gescheitert. Wird es einen zweiten Versuch geben?

    Mazyek: Das ist momentan nicht geplant.

    Die Welt: Es scheiterte an der Einstellung der AfD zum Islam.

    Mazyek: Wir haben deutlich gemacht, dass das Parteiprogramm der AfD, das darauf ausgerichtet ist, Muslime zu Menschen zweiter Klasse zu machen, mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist. Das hat die AfD nicht eingesehen…
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157991952/Angriffe-gegen-Muslime-in-nie-gekanntem-Masse.html?config=print

  183. ayman klobrill-mazyek will also urlaub –
    vom beschwichtigen, lügen, relativieren –
    an der mv-seen platte gemacht haben.
    das glaubt der taqiyya-meister selbst nicht.

    wenn sein clan dort nun nicht mehr hin will,
    sind das maximal 12 personen weniger –
    aber tausende mehr, die das nun wissen.

    dem klobrill-mazyek sei als alternative
    der barbier im moselphilen zell am see empfohlen, selbst in der alpen-prawda.

    „Araber in Zell am See
    Sogar der Friseur wirbt auf Arabisch “
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/araber-in-zell-am-see-am-golf-von-oesterreich-1.1972089-2

  184. Immer das gleiche Ritual linker Urdemokraten.
    „Keine Räume für die AFD“ sagt die VHS.
    „VHS muss vermieten“ sagt Richter.

    „Nach dem Entscheid des Gerichts darf die schleswig-holsteinische AfD in dem Saal von Sonnabend früh um acht Uhr bis Sonntagabend um 20 Uhr tagen. Sollte sich die Volkshochschule als Vermieterin weiter sperren, droht ihr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 100000 Euro oder ersatzweise Zwangshaft/Ordnungshaft gegen den Leiter.

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Rendsburg/Gerichtsentscheidung-zum-AfD-Parteitag-in-Rendsburg

  185. #28 hoppsala (08. Sep 2016 07:50)
    Wann wird der grossen Schande von Koeln vor dem Dom ein Denkmal errichtet in […]

    Mahnmal, nicht Denkmal

  186. Warum macht die Pappnase nicht Urlaub in einem Islamischen Land ?
    Liegt es vielleicht daran dass er dort nicht die halbnackten Frauen begaffen und begrapschen kann, wie es seine Glaubensbrüder hier ebenso tun.
    Oder lehnt er die Islamischen Länder ab, das wäre ja voll Nazi.
    Von mir aus kann diese Kröte einen Landurlaub in der Schweinegüllegrube machen. Ich will solche Vollpfosten jedenfalls nicht in meinen Urlaubsdomizil sehen. Abgesehen davon interessiert es mich nicht die Bohne was diese Gesichtsbremse von sich gibt.

  187. Diese Vögel sind völlig weltfremd. Gerade weil wir hier kaum Ausländer haben, kommen die Leute bis aus Holland, Schweden und Dänemark zu uns. Und jubeln : Keine Kopftücher hier!!!!
    So sieht die Wahrheit aus.
    Liebe Urlauber, wir auf der Insel Usedom werden auch in Zukunft dafür alles tun, dass es so schön bleibt. Sie können sich auf uns Insulaner verlassen.
    Auf ein Kopftuchfreie Badesaison 2017!!!!

  188. Dieser üble Hetzer sollte besser sein Taqqiya-Maul mit Kernseife waschen.

    Unzumutbar!
    Wann werden wir derartige parasitäre und zersetzende Gestalten zum Teufel, also nach Islamien jagen?!

  189. Das etwa 80 % der Wähler nach seinem Gusto gewählt haben, dass scheint den Herren offensichtlich nicht zu interessieren. Aber, egal. Typisches Gehabe eines „Eingeschnappten und Beleidigten“. In der Welt fabuliert er, dass in Deutschland übergriffe auf Muslime in einem ungeahnten Maße stattfinden. Ich denke, und davon gehen weitestgehend auch alle anderen aus, anders herum wird ein Schuh draus.

  190. Titanic: in der Tat. Meine Schwiegermutter wohnt NWM. Wir kommen immer gerne an die Ostsee, aufgrund der von Ihnen beschriebenen „Besonderheit“. Ist der Urlaub beendet und ich komme von der BAB A7 in meine Heimatstadt, dann weis ich schon an der ersten roten Ampel, dass ich zu Hause bin. Unverkennbar.

  191. Das wird ein schwerer Verlust für Pommern werden! Schluchz! So kommt die Islamisierung nur noch scher voran! Darüber sind wir doch alle furchtbar traurig – oder etwa nicht? -:)

  192. Habe spontan beschlossen nächste Woche für ein paar Tage nach Mecklenburg-Vorpommern zu fahren.

    Wer Urlaub in Deutschland machen will, sollte öfters mal in den Osten fahren.

    Was für ein Verlust, wenn dort keine Moslems mehr hinfahren!

  193. Bitte eine Runde Mitleid mit dem armen Mazyek: In Mecklenburg-Vorpommern kann er keinen Urlaub mehr machen und die bösen rassistischen Deutschen sind islamfeindlich und greifen Moscheen. Flüchtlingsheime und die lieben Muslime an!

    Anbei ein paar Ausschnitte aus dem Interview mit der Zeitung „Die Welt“. Links zur ganzen Interview unten.

    „Angriffe gegen Muslime in nie gekanntem Maße“

    Aiman Mazyek ist Chef des Zentralrats der Muslime. Er beklagt wachsende Islamfeindlichkeit in Deutschland, man werde von Hass „geradezu erschlagen“. Die Burka-Debatte verstärke Missverständnisse noch.

    Die Welt:
    Trägt Angela Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik Schuld am Erstarken der AfD?

    Mazyek:
    Wer allein die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin für den AfD-Wahlerfolg verantwortlich macht, verkennt die tiefe Verankerung von rassistischen Ressentiments in unserer Gesellschaft.

    Die Welt:
    Spüren Sie eine wachsende Diskriminierung von Muslimen?

    Mazyek:
    Ja, und das ist nicht nur ein vages Gefühl; das lässt sich mit Zahlen belegen. Die Angriffe auf Moschee-Gemeinden haben sich von 2014 bis 2015 vervielfacht. Die Zahl der Anschläge auf Flüchtlingsheime nimmt in nie gekanntem Maße zu. Ebenso die körperlichen und verbalen Angriffe gegen Muslime auf den Straßen. Und nicht zuletzt die Hassdelikte im Internet.

    Die Welt:
    Was bewirkt das alles bei den Muslimen in Deutschland?

    Mazyek: Es herrscht ein Gefühl der Verunsicherung. Man ist geradezu erschlagen angesichts der Häufung von Vorurteilen und auch Hass, der einem entgegenschlägt. Muslimische wie nicht muslimische Extremisten heizen das noch weiter an, um die Gesellschaft zu spalten. Oft wird dieses ausgrenzende Moment dann in Stellvertreterdebatten ausgelebt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157991952/Angriffe-gegen-Muslime-in-nie-gekanntem-Masse.html

  194. Da wird Meck-Pomm aber leiden, wenn es auf die Gnade des sauberen Moslem-Bruders Mazyek verzichten muß, durch seine hochgeborene Gegenwart noch einmal beglückt zu werden. Ich schlage für Herrn Mazyek gleich ein anderes Urlaubsland vor: Wie wäre es mit Syrien? Es wäre sein Herkunftsland, es gibt dort weiterhin nicht unerhebliche Teile, in denen kein Krieg ist, und Herr Mazyek könnte dort praktischerweise gleich ganz bleiben, um dort „den“ Islam zu verwirklichen, den er so sehr zu haben wünscht! Und nehmen Sie Ihren ganzen Hofstaat gleich mit!

  195. Ein Urlaubsland, das von Kopftüchern, Burkinis und Burkas gemieden wird? Das muss wirklich eine ernstliche Bedrohung für den Tourismus sein.

  196. #259 Donna Camilla (08. Sep 2016 17:28)

    Anbei ein paar Ausschnitte aus dem Interview mit der Zeitung „Die Welt“. …

    „Angriffe gegen Muslime in nie gekanntem Maße“

    (…)

    Die Welt:
    Spüren Sie eine wachsende Diskriminierung von Muslimen?

    Mazyek:
    Ja, und das ist nicht nur ein vages Gefühl; das lässt sich mit Zahlen belegen. Die Angriffe auf Moschee-Gemeinden haben sich von 2014 bis 2015 vervielfacht. Die Zahl der Anschläge auf Flüchtlingsheime nimmt in nie gekanntem Maße zu. Ebenso die körperlichen und verbalen Angriffe gegen Muslime auf den Straßen. Und nicht zuletzt die Hassdelikte im Internet.

    Da haben wir sie, die typische Mazyeksche Blendgranate: Er unterstellt in seinen Haßtiraden eine Vervielfachung von vorgeblichen „Angriffen auf Muslime und Moscheen“, nennt diese Zahlen aber nicht. Wenn er keine bei dieser sich bestens darbietenden Gelegenheit nennen kann, hat er also auch keine.

    Mein Fazit: Diese Zahlen gibt es nicht; ich persönlich habe von solchen Übergriffe in der Realität (außer ein paar Farbschmierereien vielleicht, von denen wiederum ein Teil fingiert sein dürfte) nie etwas gesehen; so ist alles das, und so sind auch die übrigen Anwürfe frei erfunden, aus Gründen, die allzu offensichtlich sind. Der Mann lügt, daß sich die Balken biegen.

  197. Reiseveranstalter sollten damit werben, das man hier noch Urlaub machen kann wie früher. Das heisst ohne Pinguine, Kopftuchwindelträger, Surensöhne aus Anatolien, Arabien und Schwarzafrika. Das kurbelt den Tourismus garantiert an.
    😉

  198. Welch herber Verlust!

    Adelt doch die Hängelefze die Müritz nicht mehr durch ihre Anwesenheit!

    *schnief**schnüff**schluchz**einstückweitbetroffenundtraurigbin*

  199. Das ist doch alles Satire.
    Einfach nur noch lächerlich.Mir tun allerdings die Usedomer leid,jetzt wo der Fremdenverkehr
    wohl völlig zum Erliegen kommt.Wenn Speckman Mazyek den Wahlergebnisskandal in seinem Moslemverband thematisiert wird sicher kein Musel mehr dort hinfahren.DAS werden die Usedomer bestimmt ganz dolle merken…

  200. @ #241 Maria-Bernhardine (08. Sep 2016 14:00)

    Das Schockierende, ein Volontär der
    http://www.mz-web.de/image/1514966/max/1920/1080/7d1489d87c43988bf57ff25a893b693f/yi/148c5a00af331143-jpg.jpg
    Bild-Schauspielschule, äh Bild-Journalismus-Akademie darf, kritiklos, Werbung für Muslimbruderschafter Aiman Mazyek machen.
    http://media.gettyimages.com/photos/german-president-joachim-gauck-the-chairman-of-the-central-council-of-picture-id461486666

    Gerade jetzt, da A. Mazyek u. sein Zentralrat für Muslime e.V erneut, wegen Verfilzung mit radikalfrommen Moslems u. deren Organisationen, auffielen:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/verfassungsschutz-beobachtet-islam-verband/

    Statt kritisch zu hinterfragen, wer der Moslem A. Mazyek wirklich sei, genügt den regierungsnahen Medienfuzzis,
    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/1739638827/1.3370475/width610x580/gauck-mazyek-merkel-und-gabriel-vor-dem-brandenburger-tor.jpg
    wenn einer Umgang mit hohen Tieren hat, in diesem Falle mit Gauck und Merkel:
    http://www.mz-web.de/image/1514966/max/1920/1080/7d1489d87c43988bf57ff25a893b693f/yi/148c5a00af331143-jpg.jpg

    Der linksversifften Journaille fehlt jegliche Distanz zur (linken) Regierung; sie teilt sich die Macht mit ihr.

    Wobei die Journaille die Politiker in der Hand hat, weil sie jederzeit Häßliches aus einem Politikerleben veröffentlichen u. wochenlang aufbauschen könnte, was sie auch beim Schnäppchenjäger Wulff nutzte, um ihn wegzubekommen; bei IM-Erika u. IM-Larve faktisch nicht.

    Gauck adelte seinen Freund Aiman Mazyek u. beauftragte ihn, sich um die Flutlingsmassen zu kümmern:
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

    Die Journaille nennt den Muslimbruderschafter mit dem deutschen Bundespräsidenten in einem Zug in den Schlagzeilen. Geht noch mehr Aufwertung des hinterlistigen Islam-Missionars?

    13.01.2015 – Gauck und Mazyek: „Wir alle sind Deutschland“
    dw.com/de/gauck-und-mazyek-wir-alle-sind…/a-18188380

    03.07.2016 – Gauck und Mazyek mit Botschaften zum Ende des Ramadan
    domradio.de/…/gauck-und-mazyek-mit-botschaften-zum-ende-des…

  201. @ #261 Donna Camilla (08. Sep 2016 17:28)

    Lesen Sie bitte auch hier:
    #241 Maria-Bernhardine (08. Sep 2016 14:00)

  202. Dann fragt doch mal die Touristen die nicht zu uns kommen, warum ! Wegen der islamistischen Anschläge. Das sagen sie. Habe nämlich meine Freunde in USA gefragt. Die wollten eine Europa Tournee machen – machen sie aber nicht.

  203. Herr Pseudodemokrat Mazyek – welches Demokratieverständnis Sie und Ihresgleichen haben, offenbaren Sie zum Glück vor sich hin dümmeln auch mit solchen Äußerungen. Wer ALLE unter dem Wählervotum einiger leiden lassen möchte, ist eben KEIN Demokrat, kein friedfertiger oder liberaler und schon gar kein toleranter Mensch – das alles ist bezeichnend, für die Religionsgruppe, die Sie behaupten zu repräsentieren und nichts anderes haben die AfD und ihre Wähler genauestens erkannt!

    Im Übrigen, jeder deutsche Patriot welcher Glaubensrichtung auch immer ist geradezu regelmäßig in dem schönen Mecklenburg-Vorpommern und insbesondere auf der herrlichen Insel Rügen!Was erlebt er dort – absolut geringste bis faktisch keinerlei Muselmanen!Die Wähler haben abgestimmt, das dies auch so bleiben soll und DAS ist gelebte Demokratie, anders als die vom Systemkartell verordnete oder die von Ihnen angestrebte Pseudodemokratie. Wenn Sie also offerieren, Sie und Ihre Muselmanen wollen diesen herrlichen Landstrich meiden, ist der Wähler und Bewohner dieses Bundeslandes endlich einmal mit Ihren Äußerungen voll und ganz zufrieden, danke dafür!

  204. Herr Mazyek, bitte keine voreiligen Versprechungen. Wenn es so weitergeht mit den Wahlerfolgen der AfD, kann er bald gar nicht mehr in Deutschland Urlaub machen, der Arme. Meinen Urlaub habe ich schon sehr oft in diesem wunderschönen Teil Deutschlands verbracht und noch nie sind mir dort erkennbar irgendwelche Extremisten über den Weg gelaufen. Im Gegensatz zu meiner Heimatstadt in Ostwestfalen ging es dort überall friedlich zu. Übrigens ist es leider zur Zeit sehr schwierig, an der Ostsee noch einen Last-Minute-Urlaub zu ergattern, fast alles ausgebucht!

  205. Mazyek will nicht mehr nach Meck-Pomm!

    Das versüsst uns das Wahlergebnis vom Sonntag noch mehr!
    Verluste sämtlicher Blockparteien, die Grünen sogar aus dem Landtag heraus-komplimentiert – und jetzt bleibt auch noch der Mazyek fort!

    Deshalb, frei nach Che Guevara: „Schaffen wir zwei, drei, viele Meck-Pomms!“

    Grüne und Linke auf den Müllplatz der Geschichte, und Muslimen eine gute Heimreise in Scharialänder ihrer Wahl!

  206. Ich fahre gerne nach Mitteldeutschland – von der Ostsee bis in Erzgebirge
    weil ich dort Urlaub von unserer „bunten“ Westen machen kann. Hier treffe ich Heimatbewusstsein, Engagement und Solidarität und Hilfsbereitschaft der „Eingeborenen“. Das habe ich in vielen Gesprächen schätzen gelernt. Die gesteuerte und abgedrehte Presse sollte eigentlich an Solidarität im eigenen Land denken. Als damals in den 90ern ? Frankreich in einer Finanzkrise war, hat der Präsident an das Nationalbewusstsein seiner Bürger appelliert Urlaub im eigenen Land zu machen um das Geld im Land zu lassen. Wurde auch weitgehend befolgt.

    Deutsche „Nation“ ? undenkbar….

  207. Von diesem furchtbaren Schlag wird sich die Tourismus-Industrie in Mecklenburg-Vorpommern nie mehr erholen und die viel zu vielen Mecklenburg-Vorpommeraner, die immer noch Blockparteien gewählt haben erhalten so ihre verdiente Strafe.

  208. Dann fahren WIR eben nach MeckPom und haben dort vor Mazyek & Co. unsere Ruhe!

    Ich war vor Jahren auf Usedom. Wald bis ans Meer, wie in Kanada. Feiner Sand, fast wie in der Karibik. Ein Paradies für echte Naturfreunde!

  209. Diesen Scheiß mit den angeblich sinkenden Touristenzahlen hat schon seit der vorletzten und letzten Landtagswahl kolportiert, damals war es der Einzug der NPD in den Landtag von MV.

    Heute ist es eben die „böse“ AfD!!!

  210. „Urlaub in Müritz“ – wie dumm ist der denn; der weiß noch nicht mal, wo er war! Ach hätt‘ er doch mal Urlaub IN der Müritz gemacht und wäre nie wieder rausgekommen…

    MeckPomm bleibt MeckPomm! FKK statt Burkini! (Aber nicht so laut sagen, sonst kommen noch die, die das missverstehen.)
    Lasst uns der Tourismusindustrie dort kräftig unter die Arme greifen.

  211. #23 D Mark (08. Sep 2016 07:45)
    Umso wichtiger ist es, dass Patrioten jetzt genau diese Regionen (auch in Sachsen-Anhalt) durch Urlaube, Investitionen, Konsum stärken.
    #49 etsi (08. Sep 2016 08:05)
    Er wird nun statt in Mecklenburg-Vorpommern eben einfach in Sachsen-Anhalt Urlaub machen.

    Wir haben in diesem Jahr Urlaub in Sachsen-Anhalt gemacht und ich kannte es vorher nicht.
    Schöne Orte, schöne Landschaft, guter Wein, guter Sekt und gutes Essen, fleißige Menschen.
    Nun glaube ich zu wissen, warum es in Sachsen-Anhalt so schwer geht. Zu DDR-Zeiten ging es den Leuten gut und sie wurden in der Mangelwirtschaft hofiert. Anders als z.B. in Sachsen oder Thüringen haben nach der Wende viele nicht „Dienen“ und Anbieten gelernt. Ich vermute, das widerstrebt dem Menschenschlag und viele Menschen erwarten, dass man auf sie zugeht und nicht umgekehrt. Also könnten Kommunikationsprobleme der Grund für den abgehängten Status sein.

Comments are closed.