gipfelkreuz2Die Medien, allen voran die Süddeutsche Zeitung, überschlugen sich mit Meldungen über unsere symbolträchtige Aktion am Schafreiter. Eine „Nacht- und Nebel Aktion“, eine Provokation, gar von Rechtsextremen war die Rede. Die Quelle war ein Wanderer, der am Gipfel freundlich und normal mit uns plauderte, um dann in Windeseile abzusteigen, um die ungeheuerliche Tat in denunziatorischer Absicht anonym an die Medien und den Alpenverein zu melden.

Was war geschehen? Bereits zum dritten Mal schlug ein Unbekannter mit der Axt ein Gipfelkreuz im bayerischen Voralpenland um. Über den oder die Täter ist wenig bekannt.

In diesen unruhigen Zeiten, in denen das alte Europa bereits mehrfach angegriffen wurde, sind Taten wie diese jedoch mehr als nur ein Symbol. Das Gipfelkreuz in den Bergen ist Teil unserer Tradition. Welcher Bergsteiger hat nach dem Erklimmen des Gipfels nicht schon ein solches ehrfürchtig berührt? Wen hat nicht schon einmal eine Sehnsucht überkommen beim Anblick eines weit oben blitzenden Kreuzes, während man der alltäglichen Fron im Büro oder auf der Baustelle nachging?

Wir fordern Respekt für unsere christlichen Werte und bayerischen Traditionen! Da wir den Gipfel nicht bis zum Errichten eines passenden Kreuzes nackt lassen wollten, packten wir kurzentschlossen selbst an.

gipfelkreuz3

Unter Federführung der Bad Tölzer Gefährten schleppten wir gemeinsam mit der IB Tirol im Schweiße unseres Angesichts ein selbstgefertigtes massives Gipfelkreuz auf den Schafreiter (2.102 m). Feierlich stellten wir das Symbol des christlichen Europas wieder auf.

gipfelkreuz1

Seitens der Wanderer schlug uns Sympathie und Anerkennung für unser Vorhaben entgegen. Der zunächst argwöhnischen Beobachtung durch die Bergbauern folgte nach getaner Tat eine Einladung zu Hochprozentigem und zur kommenden Bergmesse.

gipfelkreuz4

(Im Original erschienen auf der Facebook-Seite der IB Bayern)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

169 KOMMENTARE

  1. Das groesste Schwein im ganzen Land,
    ist und bleibt
    der Denunziant.

    Ziehe -mit groesster Hochachtung-
    den Hut vor der IB!

  2. dass isst dochch
    v e r r b o t t e n !

    überall Nahziehs.

    obwohl:
    die haben
    k e i n
    Hakenkreuz
    aufgerichtet.

  3. Katholische Familie tritt zum Islam über
    Um des Himmels willen

    Amberg/Weiden. „Wir sind inzwischen so viele Konvertiten, dass wir während des Ramadans nicht mehr in die Moschee passen“, erzählt die 36-jährige Tochter, die bereits vor fünf Jahren den Glauben gewechselt hat. Weiden, Amberg und Schwandorf würden jeweils zwei Moscheen mit Hunderten Plätzen zählen. Neben Mutter (63) und Tochter trat auch Vater Günter Hermann (65) zum Islam über: „Keineswegs aus Hass oder Wut, sondern der tiefen inneren Überzeugung wegen.“

    Renate Hermann schildert die „unkomplizierte“ Konversion: Einfach in Gegenwart einer muslimischen Zeugin (in diesem Fall ihre Tochter) das Glaubensbekenntnis des Islam beten. Die Mutter trägt eine Art Kopftuch, genannt Hidschab, der auch die Schultern bedeckt. Die Tochter, die ihren Namen nicht öffentlich machen möchte, verhüllt sich mit einem dunklen Nikab, der nur die Augen frei gibt: „Aus Schamgefühl, Respekt vor meiner eigenen Weiblichkeit und aus Liebe zu Allah.“ Den Nikab („in allen Farbschattierungen, gekauft über Ebay“) legt sie nur an, „wenn mich jemand sieht, der nicht nahe mit mir verwandt ist“. Die Verschleierung geschehe ohne jeden Zwang.

    http://www.onetz.de/amberg-in-der-oberpfalz/vermischtes/katholische-familie-tritt-zum-islam-ueber-um-des-himmels-willen-d1694824.html

  4. Noch ist Deutschland nicht verloren! Bravo für diese Aktion.

    Und gut, dass die Alpen-Prawda schäumt!
    Je mehr, desto besser für die AfD.

    Es wird der Zeitpunkt kommen, ab dem die Ent-Gutnazifizierung startet. Dann dürfen Herr Prantl und Konsorten auswandern und in Saudi-Arabien um Asyl bzw. Toleranz bitten. Man wäre gespannt, was man dort zu atheistischen Umtrieben sagt bzw. der Bitte, religiöse Symbole aus dem Alltag zu entfernen.

  5. Ich wünsche ja niemandem etwas böses, aber denjenigen, die meinen solche Gipfelkreuze „fällen“ zu müssen, wünsche ich nur, dass sie von selbigem erschlagen werden oder beim Abstieg schneller unten sind, als ihnen lieb ist!

  6. Wenn ein CDU Mitglied Abschiebung und Schließen der Grenzen fordert ist das eben was anderes, als wenn exakt das Gleiche von einem AfD Mitglied gefordert wird.

  7. Habt ihr das Kreuz auch in Richtung Orient ausgerichtet? Das wäre natürlich eine ideale Botschaft an die mittelalterlichen Horden kameltreibender, ziegen- und schafliebenden, frauenfeindlichen und mindergebildeten Islam-Faschisten! Wir sind stolz auf euch – einwandfreie Aktion! Gott mit Euch!

  8. Griaß God ihr Gipfl Stürma,
    wia i scho gestean in am Kommentar gschriebn hob wurde im BR3 {bleda rotz 3 } üba de Sache berichtet.
    Ihr wurdet ois Rechtsextreme betitelt und ’s wurde extra betont des koa Nazisymbole auf am Kreiz sei dadn.
    ‚etz wern oiso Chrisdn scho ois Nazis ogseng?
    Wann wern de easdn echdn Deitschn bzw. Bayern in Reservate umgesiedeldn wern?

  9. laut MERKUR haben Nazis das Kreuz aufgestellt und Beobachtern war ganz „mulmig“ wo sie diese jungen Menschen gesehen haben. Ach ja und natürlich wird umgehend ein neues Kreuz hergestellt kann ja nicht sein, dass da ein „Nazikreuz“ auf dem Berg steht.

    Die haben wirklich einen an der Schüssel.

    Hätten F.linge einen Halbmond aufgestellt hätte die Presse vermutlich einen gemeinschaftlichen Ständer bekommen

  10. Und beim nächsten mal, bitte auch an die Integration denken:
    Die gesellschaftlich benachteiligten Jungs aus der Shisha-Bar haben sicher riesig Lust auf eine ausgedehnte Bergwanderung.

  11. #17 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (07. Sep 2016 12:29)

    nach 5Meter Aufstieg wurde schon das singen „Say it loud…*schnaufschnauf* eingestellt. Nach 100m hiess es zurück in die Siffbude

  12. ot
    karin wilke, afd, zur gez:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/82273-gez-45-mio-mahnverfahren

    derzeit 4,5 Millionen Konten von Bürgern, Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen im Mahnverfahren oder in Vollstreckung.
    Der sächsische Justizminister spricht von einem deshalb geradezu sprunghaft angestiegenen Widerstand gegen seine Vollzugsbeamten.</b.

    uiuiui, 4,5mio einzelfälle… 🙂
    als sächsischer justizminister würde ich meine vollzugsbeamte mal für ein paar monate nach griechenland zum steuern eintreiben ausleihen, das würde den griechischen staatsfinanzen gut tun und das fehlen der eintreiber in deutschland würde bei uns angesichts schäubles wohlgefüllter steuerkassen

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/82575-ezb-schauble-zinsen

    garnicht nicht auffallen.
    daher liebe vollzugsbeamte, locker bleiben und bei den gez-flüchtenden (g.e.z.fugees) ruhig mal beide augen zudrücken/ermessensspielraum nutzen und als nicht beitreibbar zurückschicken. es gibt wichtigeres.
    mehr willkommenskultur für gezfugees wagen! 🙂

  13. Danke ! Wie sagt man im Volksmund – Rechte Menschen sind das !

    Von jetzt erst recht ! Frau Kahane !

  14. #9 vitrine (07. Sep 2016 12:21)

    Es wird die Zeit kommen, da werden solche unglaublichen Deppen wegen Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung und Zeigens Verfassungsfeindlicher Symbole verurteilt und inhaftiert werden. Alternativ können sie in einem islamischen Land Asyl beantragen.

  15. „Die Quelle war ein Wanderer, der am Gipfel freundlich und normal mit uns plauderte, um dann in Windeseile abzusteigen, um die ungeheuerliche Tat in denunziatorischer Absicht anonym an die Medien und den Alpenverein zu melden.“
    ————————————————————————–

    Ich rate mal: Hatte der einen Schmerbauch? Dann war’s vielleicht der Prantl in Person! :mrgreen:

  16. #19 John Maynard (07. Sep 2016 12:36)

    Etwas Dynamit im unteren Teil des Kreuzes würde die Aufklärung enorm erleichtern.

    Oh, das sehe ich – selbst als „Gottfreier“ – nicht so.
    Schöne Aktion! lobt ein Ungläubiger, ich.

    #19 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (07. Sep 2016 12:29)

    Böse Zungen munkeln, der Antifa-Jugend ist beim Aufstieg auf halbem Wege die Puste ausgegangen, als sie das Kreuz wieder entfernen wollten.
    Sie mußten umkehren.

    Das kommt vom vielen Kiffen. Da verschieben sich die Dimensionen.

  17. Was hat denn die SZ gegen ein Gipfelkreuz? Die Gipfelkreuze sind Bestandteil unserer christlichen Tradition und Kultur. Wahrscheinlich wuerde sich dieses Schmierblatt vor Begeisterung ueberschlagen wenn statt des Gipfelkreuzes der islamische Halbmond errichtet wurde. Bravo an die IB und Ich schliesse mich gerne dem Wunsch an Gott segne euch

  18. Auf einen Berg gehört ein Kreuz und wenn die linken Spinner im Fünfeck hüpfen. Gute Aktion.

    zu #9 vitrine (07. Sep 2016 12:21)

    Katholische Familie tritt zum Islam über
    Um des Himmels willen

    ———————————————–
    Wenn man denkt, es geht nicht mehr irrer, wird man eines Besseren belehrt.

  19. SUPER Aktion!

    EIn paar richtig fette Nägel oder besser noch Schrauben im unteren Bereich des Holzes, würden jede Axt oder Säge das nächste Mal das Fürchten lehren! LOL

  20. Ich bin wie immer von den Jungs begeistert.

    Meine Hochachtung!
    Ihr seid super – immer genau die richtigen gewaltfreien Aktionen, die jeder Depp interpretieren kann.

  21. #37 Altberliner
    Was hat denn die SZ gegen ein Gipfelkreuz? Die Gipfelkreuze sind Bestandteil unserer christlichen Tradition und Kultur.

    Nazi!;) Das Kreuz ist ein klarer Fall für den Verfassungsschutz!

  22. #41 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    Wie Sie schon richtig anmerkten: Die Wachstumsgrenze des Cannabis begrenzt den Gipfelaufstieg der Linken!

  23. #19 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (07. Sep 2016 12:29)

    Böse Zungen munkeln, der Antifa-Jugend ist beim Aufstieg auf halbem Wege die Puste ausgegangen, als sie das Kreuz wieder entfernen wollten.
    Sie mußten umkehren.
    ———–

    Hinzu kam, dass sie nach ausgeschlafenem Kiff für den Aufstieg viel zu spät dran waren und in der Berghütte hätten übernachten müssen. Der Betreiber bietet aber keine Betten für Bettnässer an.

  24. @John Maynard
    „Etwas Dynamit im unteren Teil des Kreuzes würde die Aufklärung enorm erleichtern.“

    Sind denn da keine DDR-Selbstschußanlagen mit Auslösefunktion Axthieb mehr übrig? A bissl Schrot im Arsch hat noch keinem Deppen geschadet und steigert den Erziehungseffekt ganz enorm ;)))

  25. #44 Lepanto2014 (07. Sep 2016 12:58)

    Nicht nur das.
    Man hört, die Piraten haben sich auch auf den Weg gemacht. Sie wollten eine Totenkopfflagge ans Kreuz nageln.
    Schon im Tal merkten sie, daß sie Hammer und Nägel vergessen hatten, nahmen ein Bad im Gebirgsbach und wurden fortan nicht mehr gesehen.

  26. Was linksverdrehte Dumpfbacken und Blödiane absolut nicht abkönnen ist jede Art von gelebter Tradition. Keiner hat sich hunderte Jahre an Gipfelkreuzen gestört, sie gehörten einfach dazu. Doch mit der Islamisierung sind plötzlich Kreuze zum Aufreger geworden. Wie viele linke Spacken waren jemals auf einem Berggipfel? Sind sind zwar der Gipfel von Intoleranz und Blödheit, aber können sich ebenso wie Islamisten an Kreuzen stören. Man kann auf die einen wie die anderen jedoch gerne verzichten.

  27. #48 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (07. Sep 2016 13:01)

    Das mit dem Bad im Gebirgsbach glaube ich nicht.

  28. Linke schaffen es auch bis zum Gipfel, aber nur so, wie weiland Hermann Buhl am Nanga Parbat, also mit uns Volkers Pervitin.

  29. Zu guter Letzt wird gemunkelt, eine Bundestagsdelegation habe sich von Berlin aus auf den Weg gemacht, das rechtsextreme Kreuz zu besichtigen, eine Expertenkommission zu bilden und den Abriß zu beschließen.
    Als sie in Paris ankamen, fragten sie bei Hollande nach, ob er wüßte, warum sie ausgerechnet bei ihm gelandet seien.

  30. #50 Christ&Kapitalist (07. Sep 2016 13:03)

    OT

    Halbmond auf Berggipfel
    ———————————————–
    Jetzt reicht’s!!!! Runter mit dem Shice-ding!!

  31. #54 Ekirlu (07. Sep 2016 13:04)

    Moslems, Linke und Vampire hassen Kreuze.

    ————————————————
    Muselmanen und Kommunisten sind Vampire. Sie saugen ganze Völker aus.

  32. Find ich gut.
    Auch wenn ich Atheist bin, gilt immer noch:
    Unser Land, unsere Kultur, unsere Regeln. Punkt.
    Diese Berge befinden sich in unserem Land.
    Und es gehört eben zu unserer Kultur, auf unseren Gipfeln Kreuze aufzustellen. Also, wo ist das Problem?
    Alles innerhalb der deutschen Nationalgrenzen gehört nun mal zu Deutschland. Und nicht der ganzen Welt, Herr Reinhold Messner. Und wir bestimmen hier.
    Wer da auch immer die Axt angelegt hat, respektiert nicht unsere Kultur. Er bekämpft sie sogar.
    Als Nächstes wollt Ihr auch noch unsere Fahnen verbannen. Was?

  33. Typisch Gutmensch, lebt in Schanghai aber haut uns hier islamische Eroberungssymbole aufs Dach!
    Hat offenbar keine Ahnung was der Islam für unendliches Leid auf der Welt verursacht.
    Schade dass sowas nicht hart bestraft wird.

  34. Der Terror durch Ausländer in unseren dt.

    Städten nimmt immer mehr zu und nichts

    passiert..

    Keine Ausweisungen, keine Abschiebungen, keine Strafen.. NICHTS!!

    Endlich raus das Pack!

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dortmund

    Polizisten von Menschenmenge umringt und beschimpft

    Mitten auf einer Straße in Dortmund ist ein Jugendlicher mit einer Waffe bedroht worden. Als Polizisten einschritten, rottete sich eine Menschenmenge zusammen – und beschimpfte die Beamten.

    Es war ein Anblick, bei dem die Polizisten sofort auf die Bremse traten: Bei ihrer Streifenfahrt am Dienstagnachmittag beobachten sie zufällig, wie ein 15-Jähriger einem anderen Jugendlichen mitten auf der Bergmannstraße in Dortmund eine Waffe an den Kopf hielt. Die Polizisten sprangen aus dem Wagen und überwältigten den Jungen.

    Jedoch: Noch während sie ihn festnahmen, umzingelte eine Menschenmasse die Beamten, berichtete die Polizei. Mehrere Dutzend Personen schrien die Uniformierten an, versuchten zum Teil, zu dem Tatverdächtigen zu gelangen.

    Erst als Unterstützung eintraf, beruhigte sich die Lage, und die Menge löste sich auf.

    http://www.welt.de/vermischtes/article157972933/Polizisten-von-Menschenmenge-umringt-und-beschimpft.html

  35. Gute Aktion. Und die Jungs haben eine schöne Wanderung mit Ertüchtigungseffekt gemacht.

    Aber was nun?

    Wird das Kreuz in der alten Form wieder hergestellt?

    Wer ist bzw. fühlt sich verantwortlich für die Kreuze? Heimatvereine, oder Tourismus-Fördervereine oder wer? Muß ja bisher Leute gegeben haben, die das instand gehalten haben.

  36. http://www.fm1today.ch/leuchtender-halbmond-auf-gipfel-erzuernt-gemueter/288826

    Auf einem Gipfel im Alpstein hat ein Appenzeller Künstler einen leuchtenden Halbmond installiert. Wanderer und die Behörden fühlen sich vor den Kopf gestossen.

    Die Politik gibt dem Künstler eine Frist von einer Woche, um den Halbmond wieder zu entfernen.

    ………………………………..

    http://www.achgut.com/artikel/das_neue_deutschland

    Auch scheint sich Heiko Maas, der hyperaktive Justizminister, der mit seiner Antifa-Truppe Amadeu-Stiftung und ihren Netzkontrollen ins Zwielicht gerät, noch mehr aber wegen einer wahrscheinlichen Lüge vor dem Parlament, immer tiefer ins Schamassel zu begeben, nicht ohne zuvor noch lächelnd in Talkshows von der Immigration als notwendig für den Arbeitsmarkt zu schwafeln.

    Was ist da nur passiert, verdammt noch mal, die halten sich ja gar nicht an das Drehbuch, das man schon geschrieben hatte, auch die Wirtschaft ist längst abgesprungen und muss mit teuren Werbespots an ihre Pflicht und Schuldigkeit erinnert werden, nämlich Flüchtlinge in Arbeit und Brot zu bringen.

    Gerade sechzig Lehrstellen wurden von den Dax-Konzernen bisher angeboten, da denkt sich doch die Politik: Seid ihr eigentlich bescheuert?

    Abschiebungen von Asylerschleichern bisher: rund 6000 von mehreren Hunderttausend notwendigen – eine Abschiebung kostet mittlerweile fünf bis sechsstellige Beträge.

    Und, wie der Grüne Boris Palmer anmerkte: „Nur ein Prozent der Asylbewerber werden nach dem Grundgesetz anerkannt.
    Kein Syrer erhält Asyl nach dem Grundgesetz. Nahezu alle erhalten subsidiären Schutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention.
    Und für diese kann ein Staat Grenzen setzen. Das nennt man Kontingente.“<<

    Eigentlich müsste man den ganzen Artikel FETT machen. Sieht aber der Mod nicht so gerne.

    …………………………………

    omg…….

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/fluechtlinge-einschulung-in-hessen-nur-sehr-schleppend-a-1111095.html

    Birgit Koch: Bildung sei ein Menschenrecht, und zwar vom ersten Tag an, an dem die Flüchtlinge in Deutschland seien – "egal, ob die Menschen hier bleiben oder nicht".<<

  37. Übrigens, hier bei uns Flachlandtirolern in Mitteldeutschland stehen Gipfelkreuze auf manchen 30m-Hügeln, kein Witz. Zum Teil richtig aufwendige große Dinger.

  38. #52 Christ&Kapitalist (07. Sep 2016 13:03)

    Das ist ja der Gipfel an Dreistigkeit!

    Die Kriegslist: Ein Atheist gibt den islamischen „Halbmond“, ist eh nur eine Mondsichel, als Kunstwerk aus u. jubelt uns so den arab. Mond- u. Kriegsgott Allah unter.

    Danke für diese wichtige Info zur Islamisierung Europas.

    🙁 Das ausgelassene Mittagessen, hatte keinen Hunger, kommt mir gleich wieder hoch.

  39. Super Aktion! Gut gemacht!
    Gibt es ein Foto von dem netten bolschewistischen Denunzianten? der freut sich bestimmt, wenn er öffentlich gemacht wird! Wer mediengeil ist, sollte doch seinen Willen bekommen, oder?

  40. Als heidnischer Priester (kein Neuheidentum, sonder die altgermanische Traditin) kann und will ich an diesem Punkt nicht schweigen.

    Ein Lob auf die IB für diese Aktion.

    Das Kreuz ist älter als die christliche Religion und symbolisiert das Zusammentreffen von Raum und Zeit, sozusagen den Beginn der Materie.

    Auch die Übernahme durch die christliche Religion ist im Grunde nicht schlimm. Das ursprüngliche Symbol der Christen war der Fisch.

    Man kann den Standpunkt vertreten, dass alle Religionen Darstellungen des einen ursprünglichen Weges sind, aber bewertet das nicht über.

    Zurzeit scheint einmal wieder ein Krieg der Religionen in Europa im vollen Gange zu sein.

    Auch bekennende Atheisten sind mit als religiös im ursprünglichen Sinne zu werten, das Wort bedeutet, dass man die Idee einer höheren Persönlichkeit Gottes nicht in Betracht zieht. Gar kein Glauben wäre sozusagen im reinen Materialismus wie beispielsweise unseres gegenwärtigen europäischen Systems oder dem früheren Sozialismus zu erwarten. Dies ist ein gewaltiger Unterschied.

    Ich gebe vielen Recht, die diese blutrünstigen Zeitgenossen ins Reich der Vampire u.ä. einordnen. Tatsächlich zeigt sich auf diese Weise die Erscheinungsform der dunklen Kräfte, unserer Gegner.

    Die christliche Religion konnte in Europa Fuß fassen, weil die Germanen durchaus tolerant in Glaubensbeziehungen waren und sind.

    Abewr sie hat nunmal das Problem wie alle Religionen, dass sie missionieren soll.
    Da die christliche Kirche immer weniger Menschen erreicht, wird es für später aufgekommene Religionen leichter, diese Gebiete zu übernehmen.
    Dem kann nur gemeinsam widerstanden werden.
    Es ist deshalb dem christlichen Lager zu wünschen, dass es genug Kraft findet, um die dunkle Bedrohung abzuwenden.

    Mittlerweile sind sich viele nicht mal mehr bewusst, wo sie überhaupt hinlaufen.
    Auch das ist ein Zeichen der Dunkelheit, die alle, einschließlich unserer Regierenden umgibt.
    Mal ebenso einfach zum Islam übertreten, was soll das eigentlich bringen?
    Von wem will man wechseln? Von Gott zu Gott?
    Man verliert seine Wurzel, seine Identität, seine Verbindung zum Stamm.
    Auf jeden Fall Hut ab vor der IB für die Aktion. Dies als Tradition zu bezeichnen ist absolut richtig, eine Tradition muss nicht tausende Jahre alt sein, aber die Menschen in der jeweiligen Umgebung geprägt haben.

    Hailam Thunaraz Dughito anthi Aiwam!
    (Heil Donar, dem tugendlichen und ewigen)

  41. Geile Aktion! Aber…
    Beim nächsten Mal sagt Bescheid… Dann besorge ich ein massives Kreuz aus Vierkant-VA mit Funkalarm – innen gefüllt mit Schweineblut!

  42. Eine super Aktion! Vielen Dank dafür. Ihr macht einem wieder Mut und gebt Hoffnung, dass doch noch nicht alles verloren ist. Macht weiter so!

  43. Rechtsextremismus“experte“ ist enttäuscht: Schwarz-gelb statt schwarz-weiß-rot!

    http://www.hna.de/lokales/schwalmstadt/frielendorf-ort78946/identitaere-bewegung-gibt-aktivisten-nordhessen-6727015.html

    <blockquote
    Woran erkennt man deren Aufkleber? Wie sehen Graffitis aus?

    von Horn: Die Identitäre Bewegung hat sich eigene Symboliken gesucht, um sich von den bereits bestehenden rechtsextremen Gruppierungen abzusetzen. Ihr Logo beispielsweise stammt aus einem Hollywoodfilm, die Farbgebung ist schwarz-gelb nicht schwarz-weiß-rot. Häufig werden bekannte Motive aus der Lebenswelt von Jugendlichen genutzt, um interessanter zu wirken.

  44. #9 vitrine (07. Sep 2016 12:21)
    Katholische Familie tritt zum Islam über
    …Neben Mutter (63) und Tochter trat auch Vater Günter Hermann (65) zum Islam über…
    Renate Hermann schildert die „unkomplizierte“ Konversion: Einfach in Gegenwart einer muslimischen Zeugin (in diesem Fall ihre Tochter) das Glaubensbekenntnis des Islam beten.

    Und was sagt Günter dazu, war es auch so einfach?
    Hat auch noch die Tochter ihn zum Muselmann gemessert?

  45. und natürlich ein großes Lob an die IB Bad Tölz und Tirol.
    Wenn dann noch die Alpenprawda wohlwollend (mit Gift und Galle) darüber berichtet, was will man mehr…

    Danke und prost…

  46. Unter Federführung der Bad Tölzer Gefährten schleppten wir gemeinsam mit der IB Tirol im Schweiße unseres Angesichts ein selbstgefertigtes massives Gipfelkreuz auf den Schafreiter (2.102 m). Feierlich stellten wir das Symbol des christlichen Europas wieder auf.

    Das Absägen von Gipfelkreuzen wird von unseren verkappten Kirchenvertretern nicht mehr kommentiert.
    Es ist jedoch damit zu rechnen, dass solche Kirchenvertreter das Wiederaufstellen eines Gipfelkreuzes verurteilen, sich davon „distanzieren“.
    Was Ihr Jungs da getan habt, ist ein vitales Bekenntnis, ein Lebenszeichen das unsere Kirchen nicht mehr leisten.
    Wenn unsere blassen, kriecherischen Kirchenfuzzis in ihren tollen Gewändern keinen Standpunkt mehr einnehmen – Ihr tut es.

    Großen Dank auch dafür!

  47. „…..Die Quelle war ein Wanderer, der am Gipfel freundlich und normal mit uns plauderte, um dann in Windeseile abzusteigen, um die ungeheuerliche Tat in denunziatorischer Absicht anonym an die Medien und den Alpenverein zu melden…..“
    ———————————————————

    An solchen „Aktionen“ kann man sehen, wie weit die LINKEn Vaterlandsverräter sich auch schon an ihre Schützling_innen „integriert“ haben; Taqyyia inklusive.

    Keinen Fußbreit den Volksverrätern !!!!!!!!!!!!

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

    :mrgreen:.

  48. Mit 10 Haftbefehlen gesuchter Marokkaner gefasst, zudem hat er zweimal im Monat, eben an 26 verschiedenen Tagen im Jahr Geburtstag

    OT,-….Meldung vom 06.09.16 – 14:19 Uhr

    Kölner Hauptbahnhof Bundespolizei fasst zehnfach gesuchten Straftäter

    Köln –

    Die Bundespolizei hat am Dienstagmorgen einen 10-fach gesuchten Mann festgenommen.

    Gegen 02.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 18-jährigen Marokkaner. Da die Personalien des jungen Mannes bei der polizeilichen Kontrolle nicht einwandfrei festgestellt werden konnten, nahmen ihn die Beamten mit zur Wache im Kölner Hauptbahnhof. Seit 2014 untergetaucht. Nach seiner Identifizierung per Fingerabdruck (Fast ID) stellte sich heraus, dass der von der Polizei schon mehrfach aufgegriffen wurde und seit 2014 untergetaucht war. Weiterhin wurde ermittelt, dass er mit 26 verschiedenen Geburtsdaten im polizeilichen Fahndungssystem auftauchte und er 10 Mal durch verschiedene Staatsanwaltschaften im Bundesgebiet wegen Eigentumsdelikten und Schwarzfahrens gesucht wurde. Die Bundespolizisten nahmen den Gesuchten fest und übergaben ihn zuständigkeitshalber an die Kriminalpolizei Köln. http://www.ksta.de/koeln/koelner-hauptbahnhof-bundespolizei-fasst-zehnfach-gesuchten-straftaeter-24701382

  49. Wie ist das eigentlich, wenn ein AfD-Mitglied Schrankenwärter ist und die Schranke wegen eines Zuges schließt. Fahren SPD-Mitglieder dann aus Trotz weiter?

  50. Ich bin nicht gläubig, doch die Gipfelkreuze gefallen mir sehr. Das Kreuz ist ein Symbol, was uns vor dem Bösen bewahrt (Muslime und Barbaren).

  51. #98 Eurabier (07. Sep 2016 13:52)

    Wie ist das eigentlich, wenn ein AfD-Mitglied Schrankenwärter ist und die Schranke wegen eines Zuges schließt. Fahren SPD-Mitglieder dann aus Trotz weiter?

    Nein, nicht aus Trotz. Aus Toleranz !
    Kein Zug ist illegal.

  52. Ich bin nicht gläubig, doch die Gipfelkreuze gefallen mir sehr. Das Kreuz ist ein Symbol, welches uns vor dem Bösen bewahrt (Muslime und Barbaren).

    „Führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen!“

  53. #103 Eurabier (07. Sep 2016 13:55)

    Merkel ruft Parteien zur Geschlossenheit gegen AfD auf
    ————————————————-
    Ich rufe, Merkel in die Geschlossene für Deutschland.

  54. #96 7berjer (07. Sep 2016 13:51)

    Ach ja, vergessen hinzuzufügen,

    Gut gemacht, GOTT BESCHÜTZE EUCH PATRIOTEN !!!

  55. #95 Selberdenker

    Die beiden Großkirchen in Deutschland sind schon lange nicht mehr christlich. Mittlerweile pflegen die Menschen selbst das christliche Brauchtum, ihnen ist es eben nicht egal, was mit den Kirchengebäuden, Kapelle, Wege- und Gipfelkreuzen geschieht. Selbst wenn sie gar nicht gläubig sind, liegen ihnen diese Zeignisse unserer Kultur am Herzen – im Gegensatz zu den Pfaffen.

  56. Als Nichtchrist habe ich immer Bedenken gegenüber Kreuzen in freier Wildbahn. Ich kritisiere das als Überhebung eine Märchenbuches gegenüber den Fakten. Dennoch: Selbst wenn die Gesellschaft freiwillig einlenkt und keine Kreuze mehr aufstellt (diese Zeit wird kommen), muss das, was zu unserer Vergangenheit zählt als Gedenken erhalten bleiben. Nur durch unsere lange Kulturgeschichte und das Andenken daran sind wir so weit gekommen. Die bereits aufgestellten Kreuze auf den Bergen zählen zu unserer Identität! Die bekloppten Kommunisten haben in der DDR gewütet und alte nichtkommunistische Gebäude vernichtet. Der Moslem macht es mit nichtmuslimischen Gebäuden ebenfalls. Wer seine Kultur vergisst, seine Geschichte verleugnet, der endet im Chaos. Und nein, ihr dämlichen Linken, das ist KEINE Meinung, sondern, wie eben von mir dargestellt, ein FAKT!!!

  57. Merkel ruft Parteien zur Geschlossenheit gegen AfD auf……

    Aufruf diese Parteien in die Geschlossene einzuweisen.

  58. Diese Aktion macht Mut und schenkt Lebensfreude!
    Daaaaaaaanke Jungs!

    Die Presse tickt doch nicht mehr richtig … Nazis überall Nazis – ich kenn keinen einzigen.

  59. Wer seine Kultur vergisst, seine Geschichte verleugnet, der endet im Chaos.

    Genau das ist es, was auch die NWO will

    Auf dem Chaos die neue Ordnung schaffen

  60. Die Presse tickt doch nicht mehr richtig

    Irre Irreführer, gefährliche Penner und Volksfeinde
    Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

  61. Gott sei Dank: Es gibt noch richtige Mannsbilder in diesem Land!

    Es gibt nichts Gutes,außer man tut es!

    Gut gemacht, weiter so!

  62. Wie sang es schon auf den Brettern, welche die Welt bedeuten: „da streiten sich die Leut herum, wohl um den Wert des Glücks“, bis zum nächsten Hackenschwinger am neuen Gipfelkreuz!
    Prost! mit einem Hochprozentigen.
    So ähnlich, als in den AfD um die Schriften eines gewissen Gedeon gestritten wurde! eigentli saublöd.

  63. Noch im vergangenen Jahr sang Renate Hermann im katholischen Kirchenchor. Heute geht die ehemalige Pfarrgemeinderätin zum Freitagsgebet in die Moschee. Die Oberpfälzerin konvertierte zum Islam: „Aus Liebe zu Allah.“ Immer mehr Katholiken und Protestanten werden Muslime,
    ———————-

    Aus Liebe zu Allah..???
    Hat die den christlichen Gott etwa nicht mehr
    lieb gehabt?

    Und die 36.j Tochter nun im Nikab..
    Da hat die christliche Erziehung ja doll Früchte getragen..

    So langsam,hoffe ich doch auf sowas wie Hölle..
    Dort dürfen die Bekloppten dann bis in alle Ewigkeit schmoren..

  64. Diesen Gipfelstürmern ein: Vergelts Gott.

    Das sind so Aktionen,die jeder einzelne mitmachen und mittragen kann..
    Und wenn es nur das Kreuz an einer Kette ist..

  65. Applaus für die IB. Vielen Dank. Das Gipfelkreuz gehört zu unserer Kultur, und auch wenn es nur provisorisch ist (sorry, aber man sieht am Holz dass das nix für die Ewigkeit ist), so ist es zumindest ein Beweis, dass es immer noch Leute gibt denen unsere Kultur nicht scheissegal ist.

    Mag man von der IB halten was man will, und auch wenn es wahrscheinlich ersetzt wird (wie schon gesagt, nix für die ewigkeit), so ist es zumindest ein gutes Zeichen dass wir uns nicht unsere Kultur kaputtmachen lassen.

  66. Das Funktionärschristentum der Amtskirchen ist Wegbereiter und Großprofiteur des Asylbetrugs.

    Zu dessen Nutz und Frommen sollte man keinen Finger rühren. Allenfalls für ein revolutionäres Volkschristentum in der Nachfolge des Rebellen Jesus, das die alten Pharisäer und Hohepriester hinwegfegt.

  67. # 113

    so wie der 21-jährige syrische „Zahnarzt“ der von ARD vor einer Klinik gefilmt wurde mit dem Wunsch dass der dort bald als „Zahnartz“ arbeiten kann….

  68. Noch im vergangenen Jahr sang Renate Hermann im katholischen Kirchenchor. Heute geht die ehemalige Pfarrgemeinderätin zum Freitagsgebet in die Moschee. Die Oberpfälzerin konvertierte zum Islam: „Aus Liebe zu Allah.“ Immer mehr Katholiken und Protestanten werden Muslime,
    ———————-

    Aus Liebe zu Allah..???
    Hat die den christlichen Gott etwa nicht mehr
    lieb gehabt?

    Und die 36.j Tochter nun im Nikab..
    Da hat die christliche Erziehung ja doll Früchte getragen..

    So langsam,hoffe ich doch auf sowas wie Hölle..
    Dort dürfen die Bekloppten dann bis in alle Ewigkeit schmoren..

    #120 Tabu (07. Sep 2016 14:51) Your comment is awaiting moderation.

    Diesen Gipfelstürmern ein: Vergelts Gott.

    Das sind so Aktionen,die jeder einzelne mitmachen und mittragen kann..
    Und wenn es nur das Kreuz an einer Kette ist..

  69. #14 Eurabier (07. Sep 2016 12:27)
    Hat die zuständige Bezirksregierung bereits die Entfernung des Kreuzes veranlasst?
    __________________

    ‚Ironie aus‘ vergessen oder Ernst gemeint?

    Solche Kommentare sind der Sache wenig hilfreich.

    Kommentieren ist einfach, beim selber was tun scheiden sich die Geister. Mann o Mann.

  70. Der Kluge baut auf.
    Der Dumme zerstört.
    Der Böse muß eine Axt auf den Gipfel tragen.
    Die Guten müssen vereint ein schweres Kreuz hochschleppen.

    Die Bösen und die Dummen sind im Vorteil. So funktioniert die Welt.

  71. Rechtsextreme sind ganz klar daran zu erkennen, daß sie Kreuze auf Berggipfeln aufstellen!

    Nehmt euch in acht!

    Der nächste Schritt werden „Gipfelhakenkreuze“ sein!

    Und dann geschieht die Gipfelergreifung!

    Die Amadeu-Antonio-Stiftung arbeitet bereits an einer Informationsbroschüre über die hinterhältigen, heimtückischen und verschlagenen Identitären.

    🙂

  72. @122 Durbacher

    Bei DIESEM Posting ist Mann-o-Mann tatsächlich das Einzige, was einem einfällt.

  73. Ungeheuerlich!
    Sie haben ein Kreuz errichtet in
    ABSURDISTAN!
    Fast so ein unentschuldbares Sakrileg welches ASSAD begangen hat:
    Als er vor den Augen der WAHABITEN aus
    SAUDI-BARBARIEN und von SALATFASCHISTEN aus der Steinzeit Frauen und „Ungläubigen“ in SYRIEN Rechte zusprach!
    Dafür musste schon GADDAFFI büßen.
    Übrigens heißt der türkische KRUMMSÄBESL deshalb so weil er auf keinen Fall wie ein CHRISTLICHES SCHWERT als Kreuz geformt sein darf.
    Das Gleiche gilt für die „Arabischen ARABESKEN“ in z.B. Fensterscheiben und in den Gängen der Behausungen.

  74. 124 # iche
    Soweit kommts noch das wir uns von den Musulkokken vorschreiben lassen was wir hier aufstellen und was nicht!
    STAY YOUR GROUND!!!
    Das ist UNSER Land und Gäste haben sich uns anzupassen!
    Keiner wird gezwungen zu uns zu kommen oder gar hier zu verweilen!
    Sozialgeld nur für DEUTSCHE Bürger!
    Ansonsten:
    In SAUDI-BARBARIEN ist noch viel Platz und KAABA den Musaulmanentreff gibts gleich nebenan!
    Da gibt’s keine Kreuze!

  75. Ihr Identitären beeindruckt mich immer mehr, die Aktion auf dem Brandenburger Tor war erstklassig.
    Nun schleppt ihr ein schweres Holzkreuz, auf einen über 2000 Meter hohen Berg, um das zerstörte zu ersetzen, Respekt und Hut ab.
    Das Volk steht mehrheitlich hinter euch und euren „guten Taten“, bin schon gespannt was für ein „Coup“ euch als nächstes einfällt, wünsche euch dabei den größtmöglichen Erfolg und ein respektvolles
    „Weiter so“!

  76. #32 kaeptnahab (07. Sep 2016 12:42)

    „… daher liebe vollzugsbeamte, locker bleiben und bei den gez-flüchtenden (g.e.z.fugees) ruhig mal beide augen zudrücken/ermessensspielraum nutzen und als nicht beitreibbar zurückschicken. es gibt wichtigeres.
    mehr willkommenskultur für gezfugees wagen!“
    ____________________________________________

    Nochmal zur Klarstellung und weil sich bei Ankündigung eines dieser sogenannten
    „Vollzugsbeamten“ der ein oder andere die Hose nass macht.
    Seit dem Jahr 2012 sind diese Leute durch zahlreiche Gesetzes-Aufhebungen nicht mehr im sog. „Beamtendienst“ der BRD, sie sind seitdem freie Handelsvertreter nach HGB. Mit den fetten Bezügen aus der Staatskasse ist es ja auch vorbei, die müssen ihr Geld jetzt selbst verdienen.
    Zu hoheitlichen Aufgaben, z.B. Vollstreckungen sind sie nicht mehr befugt und schon gar nicht unter Hinzunahme von Polizei, absolut illegal !!
    Lasst euch im Zweifel immer schriftlich bestätigen, dass sie legitim handeln, nach der großen Abrechnung werden diese Leute von internationalen Gerichten zur Verantwortung gezogen.
    Außerdem fehlt auf dem Wisch zur „Vollstreckung“ die Unterschrift eines Richtes, die wissen auch warum sie nicht unterschreiben und bei GEZ sowieso nicht.
    Lasst euch nicht verarschen !
    ( Anmerkung : in meiner Nähe wohnen einige „Gerichtsvollzieher“, daher bin ich gut im Bilde, was dort abläuft. )
    Zum Nachlesen, Themen rechts unten :
    http://schaebel.de/

  77. Kreuz auf einen Berg schleppen…

    Was sagt eigentlich die Hüterin des Kreuzes,die Kirche (evangelisch oder katholisch,egal)dazu?
    Ich höre nichts.
    Schweigen.
    Weder Protest noch Zustimmung.

    Hmm…

  78. Wenn jemand ein, mit Tradition und unseren Werten,behaftetes Gipfelkreuz entfernt,finden sich sofort Befürworter des Ganzen und sind natürlich auch prompt für eine Abschaffung.
    Da regt sich kaum jemand auf,im Gegenteil,da werden Bewahrer gegen den Christenhass noch verunglimpft.
    Wenn man aber die Eingangstür zu einer Jallerbude zu mauert,ja dann kommen Presse,Kripo,Staatsschutz,betroffene Politiker und geben sich die Klinken gegenseitig in die Hand…
    Wie tief können wir noch sinken?

  79. #148 Sophie 24 (07. Sep 2016 17:37)
    Kreuz auf einen Berg schleppen…

    Was sagt eigentlich die Hüterin des Kreuzes,die Kirche (evangelisch oder katholisch,egal)dazu?
    Ich höre nichts.
    Schweigen.
    Weder Protest noch Zustimmung.

    Hmm…

    Darüber das Kreuze geschändet werden hat die Kirche nichts gesagt.

    Darüber das eins aufgestellt wurde hat sich die Kirche , lt. Pressemeldungen , aufgeregt.
    Waren ja Nazis die das aufstellten

  80. Dank und Hochachtung fuer die Identitaeren, die den Berg erstiegen, um das geschaendete, traditionelle Gipfelkreuz wieder zu errichten.

    Deutschland und Europa muss leben ohne die staendige Bedrohung durch die Linksparteien, Regierungen den Islam im Land und weltweit.

    Deshalb Rekonquesta pur

  81. Ich würde wirklich gerne wissen, wer dieser Vogel ist, der die mutigen jungen Leute denunziert hat. Die Identitären sind die wahren Helden unserer Zeit!

  82. …..Die Quelle war ein Wanderer, der am Gipfel freundlich und normal mit uns plauderte, um dann in Windeseile abzusteigen, um die ungeheuerliche Tat in denunziatorischer Absicht anonym an die Medien und den Alpenverein zu melden…….
    —————
    So sind sie die Gutmenschen, scheinheilige feige Denunzianten, die ihr christliches Kreuz für eine Schlagzeile in den Medien verkaufen!!! Es wird noch so weit kommen, dass diese Leute denen mangelnde Zivilcourage von Kindheitsbeinen anhaftet, freiwillig zum Islam übertreten, einzig und allein, weil sie sich Schutz in der „mächtigen Gruppe“ (die täglich droht umfangreicher zu werden) versprechen. Es sind GRUPPENHELDEN genauso wie die Sektenmitglieder, ohne Sekte sind sie gar nichts oder die Hippies von damals und ihre Nachkommen, alleine degenerierte Angsthasen in der Gruppe die großen Sprücheklopfer und Superhelden!

  83. Ich bin die sicher, die IB Bayern ist eine rechtsextreme Vereinigung, während der Kreuzumhacker eine schwere Kindheit hatte.

  84. DANKESCHÖN FÜR DIESE AKTION!

    Das ist ein gutes Zeichen, dass es doch noch Menschen gibt, denen das nicht egal ist ….

    Übrigens:
    Wo war der Aufschrei der Politik, Lügenmedien und Gutmenschen.

    Achja, die waren bei der Altkleidersammlung um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen.

  85. Demnächst schreibt die „Blödzeitung“:

    NAZIS BAUEN UMGEHACKTE GIPFELKREUZE WIEDER AUF!
    (Jetzt sind sie ganz verwirrt und rennen im Kreis).

  86. #143 brontosaurus (07. Sep 2016 15:58)

    DAS IST DER MERKEL TROJANER ….
    Hau ihn wwesch und mach ihn fertig…..

  87. DIE KIRCHE, VIELMEHR DIE KATH. WIE AUCH EV. EXISTIEREN NICHT MEHR, DIE SIND KONVERTIERT, ZUR HALSABSCHNEIDER IDEOLOGIE.

    Da gehören sie auch hin!

  88. Da sieht man mal, wem man noch trauen kann ! Ein Wanderer gibt sich als Freund und freundlich aus, und hetzt dann herum gegen eine gute Sache und irgendwie auch gegen Christentum.
    Wäre ich dabei gewesen, hätte ich diesen Typen ausfindig gemacht.
    Dient er auch dem Islam oder Teufel ??
    Wer hat das Kreuz abgehackt ?? Christenhasser oder waren es eher Moslems ??
    Oder radikale Antichristen, die ja mit dem Islam Hand in Hand arbeiten ??!!!

  89. Klasse !!
    Ich ziehe den Hut vor euch.
    Ihr seit eine super Truppe, weiter so.
    Werde euch zumindest finanziell unterstützen.

  90. R E S P E K T ! ! !

    Das ist eine sehr lobenswerte gemeinnützige ehrenamtliche Arbeit.

    Leider wird sowas in der politischen/ medialen Buntschland -Landschaft weniger gewürdigt als diverse andere politkorrekte „Aktivisten“ und deren (un)taten.

  91. Unsere Werte – unser Land !
    Klasse Burschen ! Nicht kleckern, – klotzen !
    Da gibts doch wieder eine kleine „Zuwendung“
    – und lasst es Euch nicht madig machen, weil es a bissl zu klein ist ! Der Dicke Siggi hätte nicht mal dieses Kreuz auch nur 10 Meter schleppen können !

  92. Blödsinn: Doppelter Kommentar. Was ist hier los?

    Klasse Aktion der IB. Das sagt ein alter Heide und Bergwanderer!

  93. Da kann man mal sehen, wie verkommen das gesellschaftliche Klima bereits ist.
    Skandal! Da stellen die „Rechten“ ein Gipfelkreuz auf.
    Früher ein ganz normaler Vorgang.
    Oh, ich vergaß, natürlich nicht, wenn es „die Falschen“ tun.
    Natürlich hätten es die Umwerter gerne, wenn die Gipfel unserer Berge ohne das Symbol unserer christlichen Tradition bleibt.
    Nachdem so ein Lump sie umgehauen hat.
    Der Umgang mit diesem Kerl sollte in bester Wildschütztradition erfolgen.

  94. Die Jungs (und Mädels) von der IB sind einfach unglaublich, da können die Eltern richtig stolz sein! Hoffentlich werden meine Jungs auch mal so tolle Typen!

  95. das macht Mut. Bei solchen jungen Leuten ist Deutschland noch nicht verloren.

    In den Bayern 1 Nachrichten wurde von dieser Aktion berichtet, aber etwas vermehrter bzw. Politisch Korrekter
    Kurzgefasst in etwa so: nachdem ein Kreuz von Unbekannten zerstört wurde, haben Rechtsgerichtete das Kreuz wieder aufgestellt, vermutlich die Rechtsextremen von der Identitären Bewegung. Es war dann im Bericht,bzw. im kommentierten Bericht die Frage „ob man das Kreuz schon stehen lassen kann, nachdem es von Rechtsextremisten aufgestellt wurde. Unerträglich, solch kommentiere Nachrichten. DANKE an die IDENTITÄREN

  96. Natürlich werden diese Identitären Spott und Hohn ernten. Aber nur von solchen Menschen, die sich bloß mit Speichelleckern, Hofnarren oder Kriminellen umgeben.

    Aber wie sagte Jesus in der Bergpredigt in Mt 5, 11-12:

    Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen. Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel reichlich belohnt werden. Denn ebenso haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind.
    Salz und Licht

  97. Nachtrag zu B1 Nachrichten
    das Problem war nicht der Täter, der das Kreuz beschädigt hat, das wurde nur in einem Nebensatz erwähnt. Das echte und gravierende Problem waren die „Rechtsextremen“ die es wieder aufgestellt haben. wären es doch Linke gewesen, aber nein Rechtsextremisten, das Kreuz kann man unmöglich stehen lassen

Comments are closed.