heuchler1Am Montag Abend (12.9.) führte die Identitäre Bewegung Deutschland gemeinsam mit Kontrakultur Halle und Dresden 5k im Studio R des Berliner Maxim-Gorki-Theaters eine ästhetische Intervention durch. Wir besuchten die Veranstaltung mit dem Titel „radioeins und Freitag Salon: Jakob Augstein im Gespräch mit Margot Käßmann“, um den Vertretern des linksliberalen Establishments und ihrem scheinheiligen Publikum frischen Wind ins Gesicht zu blasen.

Die Teilnehmer der Intervention wollten mit ihrer Aktion ein Zeichen gegen die Pseudomoral der Vertreter des Kulturbetriebes und der Kirche setzen, die durch ihr Wirken die derzeit stattfindende Massenmigration fortwährend beschönigen und ihre Folgen gezielt verschleiern und in Abrede stellen; denn weder Käßmann noch Augstein leben dort, wo sich das wirkliche Leben abspielt. Sie werden nicht mit den Problemen konfrontiert, die sie uns zu hinterlassen gedenken: Berlin-Neukölln, Duisburg-Marxloh, Brüssel-Molenbeek, die Banlieues von Paris…

heuchler2

Dennoch betätigen sie sich stets als selbstverliebte Fürsprecher einer Entwicklung, die uns Deutsche zur Minderheit im eigenen Land werden lässt. Käßmann entblödet sich dabei nicht, zu sagen: „Wir sollten versuchen, den Terroristen mit Beten und Liebe zu begegnen“. Mit der ihm eigenen Schäbigkeit twittert Augstein: „Schlauchbootlippen und Silikonbrüste wird Frau nicht so schnell los wie eine Burka“ und „Der Kampf gegen den Terror wird nicht mit Waffen gewonnen werden. Sind wir stark genug, die Waffen niederzulegen?“

Mit derartigen Aussagen werden sie zu Handlangern einer verfehlten Politik, die Gewalt, den Verlust der inneren Sicherheit und die Islamisierung Deutschlands in Kauf nimmt. Sie sind diejenigen, die einer Einwanderungsgesellschaft das Wort reden und dem Großen Austausch so den Weg ebnen.

heuchler4

Die Teilnehmer der Ästhetischen Intervention Nummer 1 führten daher den beiden Protagonisten vor Augen, was sie sind: Heuchler. Anschließend machten die Aktivisten eine deutlich hörbare Ansage: „Augstein, Käßmann, hört gut her! Die Zukunft wird identitär!“ Mit dem Ruf „Europa! Jugend! Reconquista!“ verließen die Aktivisten das Gebäude.

Augstein und Käßmann sind typische Vertreter des linksliberalen Establishments. Sie sind, so wie viele andere auch, verantwortlich für die derzeitige Situation und daher auch Adressaten künftiger Interventionen.

Die Identitäre Bewegung Deutschlands dankt radioeins für die störungsfreie Übertragung der Intervention.

Martin Sellner zur IB-Aktion:


(Text und Fotos übernommen von der Facebook-Seite der IB Deutschland)

image_pdfimage_print

 

170 KOMMENTARE

  1. Sehr gut. Schlagt sie (die linken Heuchler) auf der Kohlbergebene 3. Dort treiben sie ihr gefährliches Unwesen.

  2. Jakob, der Antisemit, hat er jetzt Angst, dass ihm die Bodentruppen ein wenig Widerspruch entgegen schleudern? Das ist er nicht gewohnt bei einem Rundum-Jasager-Kartell seiner Zunft.

  3. In der Sächsischen Zeitung wird heute die IB im Zusammenhang mit dieser Aktion erneut als rechtsextrem verunglimpft. Kann man gegen diese Verleumdungen nicht rechtliche Schritte einleiten?

  4. Großartige Aktion.

    Waren und sind es doch solche Deutschfeinde wie Augstein, Käßmann und Vorgänger, die die Unkultur seit Jahrzehnten propagiert haben, angefangen von Kommune 1 bis zu Botux usw.

  5. Eine vollkommen friedliche und harmlose Protestaktion der Identitären Bewegung und den RBB-Moderator überkommt ein Ekelgefühl.

    Bei den Aktionen der Linksautonomen (Autos abfackeln und AfD-Mitglieder bedrohen und zusammenschlagen) hat er sicher eine entspanntere Gefühlslage.

    Demaskierung gelungen – gut gemacht IB!

  6. Mal im Ernst: In normalen, also geistig nicht so degenerierten Gesellschaften, säßen insbesondere Käsemann wie Augstein in der geschlossenen Pxsychiatrie und nicht im Fernsehen.

  7. Ja. da waren sie wohl überrascht unsere Gutmenschen Blödies! Bisher war es ja nur linken Antifanten vorbehalten Veranstaltungen zu stören. Jetzt nehmen sich auch andere Gruppen dies Recht um zu zeigen, dass man das Feld nicht nur ultra-Linken und sozialverblödeten Gutmenschen überlassen wird. Wer an akutem Hilfssyndrom leidet, der soll Helfen, aber nicht nur permanent davon faseln und andere dazu auffordern. Da hat es auch einmal die beiden ganz speziellen Besserwisser und Volkserzieher erwischt.

  8. Sagt den linken Moralkapitalisten nicht, dass sie Unrecht haben. Sagt ihnen, dass sie schlechte Menschen sind.

  9. Im Gegensatz zu den Aktionen der Indentitären sind die Aktionen der Anitfa-SA-Einheiten meist extrem gewalttätig und nehmen keine Rücksicht auf Menschenleben oder Sachschäden.

    Die linke Anitfa-SA sind die Schlägertruppen der rotgrünen Gutmenschen-Spinner. In Berlin haben die Antifa-SA-Einheiten bisher hunderte von Autos gefackelt, Millionenschäden verursacht und die Polizei tagelang beschäftigt.

    Finanziert werden die linken Schläger mit Steuergelder. Insider nennen die Antifa-SA schon längst einfach nur die „Leibstandarte Manuela Schwesig“.

    🙂

  10. Mich widert vor allem an, wenn ich in die Gesichter der Gutmenschnazis blicke, mit ihren heldenhaft verblödeten Gesichtszügen und dem sicheren Wissen, jetzt die ganze Welt gerettet und uns von dem Naziübel erlöst zu haben.

  11. #7 eigenvalue (14. Sep 2016 11:18)

    Sagt den linken Moralkapitalisten nicht, dass sie Unrecht haben. Sagt ihnen, dass sie schlechte Menschen sind.
    ——————-

    Mehr noch. Nennt sie Nazischweine, das zieht.

  12. Ob Käßmann im Anschluß auch betont hat, daß man den Identitären mit Liebe begegnen soll (wie den ISlern)?

  13. Super Aktion!
    Ein mehrfaches und immer lauter werdendes „Laaangweilig“ bei der nächsten Life-Vorstellung von Michael Mittermeier oder ähnlichen ***PIEP*** käme auch ganz gut…

  14. „Kaperung des öffentlichen Raums durch Rechte …“
    Da sind sie aufgeschreckt, diese Meinungsterroristen! Dachten doch diese Linksfaschisten, sie haben die absolute Meinungshoheit in der Öffentlichkeit. Nein, ihr Heuchler, Schritt für Schritt holen wir uns unser Land zurück!

  15. Tolle Aktion der Identitären!!!
    Aber ob das jetzt hilfreich ist, kurz vor den Wahlen?
    Leider glauben immer noch viel zu viele den Lügen der MM und lassen sich dadurch (IB=rechtsextrem) abschrecken!

    OT

    Gestern mal die aktuellen Zahlen vom BAMF nachgelesen.
    Schon mal jemandem aufgefallen, dass die Zahl der Erstanträge wieder stark ansteigt?

    Januar: 52.085
    Februar: 67.770
    März: 59.925
    April: 60.915
    Mai: 55.215
    Juni: 74.580
    Juli: 74.400
    August: 91.331

    Würde mit der „Einfliegung“ zusammenpassen!

    Gesamtzahl Anträge 01-08/2015: 231.302
    Gesamtzahl Anträge 01-08/2016: 564.506

    Von den nicht registrierten Illegalen will ich jetzt gar nicht reden…

  16. Mit Bodentruppen kennt sich Lügner Augstein ja bestens aus! Außerdem vermute ich stark, dass er Kokain-süchtig ist!

  17. Augstein, der Typ der sich mit der Deutschlandfahne die Nase putzt und da rein rotzt…
    Warum regt der sich eigentlich nicht auf, wenn Linksextremisten Gewalt anwenden, während sie solche Störaktionen machen?
    Darum stimmt das HEUCHLER

  18. Helden!!!!!

    Und das linksgrün-pädohile Establishment ist ratlos!

    Wehrt Euch, Widerstand, es gibt kein ruhiges Kässmannland! 🙂

    Jakob Walser: „Kommen ursprünglich aus Frankreich“ Aha, was für Nazis! 🙂

  19. Augstein und Käßmann relativieren also, das es richtig war, mit allierten Kräften die Nationalsozialisten mit Waffengewalt zu begegenen, man hätte lieber die Waffen niederlegen und versuchen sollen, Adolf mit Beten und Liebe zu begegnen?

    Das halte ich für in höchster Form Volksverhetzend, schlimmsten Terroristen, Fanatikern und Extremisten nicht mit Waffengewalt ihre Grenzen zu zeigen.

    Aber Käßmann und Augstein dürfen sich gleich nach Roth, Gabriel,Merkel und Stegner befleißigen, in die islamischen Hochburgen der Welt zu reisen und dort mit Liebe und Beten Gehör zu finden, die Menschenrechte zu achten, die Freiheit der Andersdenkenden zu achten und in deren Ländern eine multikulturelle Vielfalt der Toleranz und Nächstenliebe zur Entstehung zu bringen, bevor sie hier weiter uns alle mit ihren Ideologien nerven!

    Liebe Gutmenschen der WeltEure Adressaten sind permanent die Falschen!!Geht in die unfreie Welt und kämpft wofür auch immer Ihr kämpfen müßt – aber niemand hindert Euch am Verlassen dieses bösen Deutschlands und Europas….

  20. Der Kölner würde sagen:“Is et net schöönnn..!“

    Da echaufiert sich ein augenscheinlich gebildeter Mensch, sich selbst Journalist und Herausgeber/Verleger nennend, über Praktiken, die er sonst propagiert, medial unterstützt und für die einzige Möglichkeit reklamiert.

    Wenigstens ist ihm aufgefallen, dass diese „… jungen Männer nett und adrett
    gekleidet waren, das man ihre Gesichter sehen konnte…“.

    Fürwahr, ein schreckliches Erlebnis für ihn. Seine sonst betätschelte, gepflegte und gehegte Klientel entspricht wirklich einer anderen Kleidungsordnung.

    Bleibt zu hoffen, dass dieses Ereignis ihn nicht zu schwer traumatisiert hat, dass er
    sich in die lange Schlange der Sozilalleistungsempfänger einreiht.

    Für die Aktion, von mir 5 Sterne +

  21. OT !!!

    *** Ingeborg, 33, alleinstehend, 133 kg, Bahnhofsklatscherin *** :
    Tag 1: Habe heute Kulleraugen im TV gesehen, das macht mich traurig
    Tag 2: Im Fernsehen waren auch einige junge Männer zu sehen, die schauen toll aus.
    Tag 3: Ich fühle mich einsam, ich brauch einen Mann. Ob vielleicht einer von denen….
    Tag 4: War heute auf dem Bahnhof, da waren viele junge Männer, aber auch viele Frauen aus meiner Nachbarschaft. Die schnappen mir noch meine Männer weg. Ich hasse die.
    Tag5: Hab heute Plüschtiere bei Ebay bestellt. Verdammt sind die teuer!
    Tag6: War heute nochmal auf dem Bahnhof. Zum Glück sind noch Männer da, es kommen jeden Tag neue. Ich bin happy.
    Tag7: Verdammt wo bleibt mein Paket?
    Tag8: Ich mag meinen Vibrator, aber ein Mann wäre mit viel lieber. Mein Gott ich will so gern einen Mann!
    Tag9: Mein Paket ist endlich da. Drei Teddys, neun Hasen und eine Zuglufttier.
    Tag10: Habe alle Plüschtiere am Bahnhof jungen Männern zugeworfen. Einer hat mich angelacht. Ich könnte da hinschmelzen.
    Tag11: In den Plüschtieren waren Bettwanzen. Dieser verdammte Kammerjäger hat 278 Euro verlangt!
    Tag12: Ich muss sparen, ich beschränke mich jetzt auf Klatschen.
    Tag13: Hab einen angesprochen. Er heißt Ali. Er sagt er mag keine fetten Schweine, aber ich könnte ihm etwas Geld geben dann ändert er seine Meinung. Ich bin zum Geldautomat gelaufen, er hat sich bedankt. Ich glaub ich habe mich verliebt.
    Tag14: Meine Hände tun weh.
    Tag15: Ali wollte heute zum Bahnhof kommen. Ich kann ihn nicht entdecken. Hoffentlich ist ihm nichts passiert.
    Tag16: Habe heute drei Stunden geklatscht. Neben mir stand eine blöde Schlampe die hat immer versucht lauter zu klatschen als ich. Ich hätte sie umbringen können.
    Tag17: Habe Hornhaut an den Händen. Es tut weh.
    Tag18: Habe heute trotz Schmerzen vier Stunden und 25 Minuten geklatscht. Eine Frau mit einem schwarzen Umhang umarmte mich. Die sind alle so freundlich. Verdammt mein Handy ist weg!
    Tag19: Ich brauch endlich einen Mann.
    Tag20: Habe heute von einer Nachbarin gehört das Flüchtlinge in das Treppenhaus gekackt hätten. Die Alte spinnt doch! Ich hasse die.
    Tag21: War wieder auf dem Bahnhof. Hab zwei Stunden geklatscht. Hab Mohamed kennengelernt. Hab ihn mit nach Haus genommen.
    Tag22: Hab Frühstück für Mohamed gemacht. Er sagt er braucht Geld für seine kranke Mutter. Ich liebe ihn so sehr.
    Tag23: Die Bank hat mir den Kredit bewilligt. Habe Mohamed die 5000 Euro gegeben. Er muss leider schnell weg um das Geld seiner Mutter zu bringen.
    Tag24: War heute nochmal kurz Klatschen. Musste nach einer halben Stunde aufhören. Diese verdammten Schmerzen.
    Tag25: Hab von meinem letzten Geld Hornhautentferner gekauft.
    Tag26: Die Schmerzen sind unerträglich. Das verdammte Zeug hilft nicht.
    Tag27: Meine Nachbarin sagte wieder das Flüchtlinge ins Treppenhaus gekackt hätten. Die Alte lügt!
    Tag28: Die Hornhaut ist jetzt 4 cm dick. Ich konnte heute nicht Klatschen gehen.
    Tag29: Bin heute im Treppenhaus in einem Kackhaufen ausgerutscht. Hab mir drei Rippen geprellt.
    Tag30: Diese verdammte Hornhaut! Kann den Vibrator nicht mehr einschalten.
    Tag31: Mohamed hat sich noch nicht gemeldet. Ich hoffe ihm ist nichts passiert. War beim Arzt wegen meinen Händen. Er sagt, so was hätte er noch nie gesehen. Der spinnt doch!

    Gruss

  22. #3 hellga

    In der Sächsischen Zeitung wird heute die IB (…) als rechtsextrem verunglimpft. Kann man gegen diese Verleumdungen nicht rechtliche Schritte einleiten?

    Ich fürchte nein, denn schließlich wird die IB mittlerweile vom Verfassungsschutz beobachtet. Aber das ist schon ein Witz, denn die IB macht niemals gewalttätige Aktionen, wie z.B. die Antifa, sondern macht lediglich mit (genialen) Aktionen und Bannern auf Missstände aufmerksam. Das Verrückte, Organisationen wie die Antifa oder die Amadeo Antonio-Stiftung von Frau Kahane werden (soweit ich weiß) nicht vom VS beobachtet, dabei sind die mit Sicherheit nicht nur linksextrem, sondern auch verfassungsfeindlich. Aber diese werden ja vom System gebraucht.

  23. Gestern kam wieder ein großartiges Beispiel für die Lügenmedien.

    SWR-Report Mainz berichtete über Gewalt im Wahlkampf. Gleich gings los mit „rechts und links“. Nur hatten sie kein Beispiel für die bösen Rechten, darum logen sie etwas zusammen, was man im Netz schon in echt gesehen hatte.

    SWR: LInke Spontandemo mit ca. 30 Vermummten….sie werden massiv attakiert von Teilnehmern der AfD-Wahlparty… Karateangriff eines rechtsradikalen Rappers….

    Seit wann sind Spontandemos und Vemummung durch unsere Gesetze gedeckt?

    Die zweite böse rechte Gewalt: Auf einem Plakat steht Merkel muss weg.

    Die Brandanschläge und Überfälle werden verharmlosend dargestellt.

    Auf die Dauer werden die Lügenbarone das nicht durchhalten können.

  24. #26 KDL (14. Sep 2016 11:43)

    … schließlich wird die IB mittlerweile vom Verfassungsschutz beobachtet.
    ,,,,,,,,,,,,,,,

    Das ist heute eine Auszeichnung.

  25. Massenschlägerei

    Hauptbahnhof Nürnberg: Über 20 Männer prügeln aufeinander ein

    Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen mindestens 20 Männern kam es am frühen Sonntagmorgen im Westtunnel des Nürnberger Hauptbahnhofs.

    Reisende informierten die Bundespolizei gegen 4.30 Uhr über eine Schlägerei zwischen zwei Flüchtlingsgruppen im Westtunnel des Nürnberger Hauptbahnhofs. Als die Beamten eintrafen, flüchteten sofort mehrere Personen in Richtung der Bahnsteige und des Südausgangs.

    Am Tatort befanden sich noch vier Männer, die deutliche Merkmale einer Gewalttat zeigten. Ein 24-jähriger Äthiopier war derart verletzt worden, dass er von einem hinzugezogenen Notarzt in eine Klinik eingewiesen wurde. Ein weiterer 26-jähriger äthiopischer Staatsangehöriger erlitt leichtere Verletzungen. Zwei Eritreer im Alter von 20 und 27 Jahren wurden festgenommen und konnten nach erfolgter polizeilicher Sachbearbeitung die Dienststelle wieder verlassen.

    Eine sofortige Auswertung der Videoaufzeichnung ergab, dass zuvor zwei Gruppen mit jeweils zehn bis zwölf Männern im Westtunnel aufeinander eingeschlagen haben. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Körperverletzungen ein.

    http://www.infranken.de/regional/nuernberg/Hauptbahnhof-Nuernberg-Ueber-20-Maenner-pruegeln-aufeinander-ein;art88523,2149431

  26. Wer sich freiwillig eine Diskussion zwischen Käsmann und Augstein anschaut, der tut dass entweder, weil er innerlich zerrissen ist zwischen der Wahrnehmung der Realität und der internalisierten links-grünen Konditionierung, in der Hoffnung, dass die zweifelnden Stimmen im Kopf dadurch abgewürgt werden.
    Oder er steht fest zu seinem irrational verklärten Weltbild, und zelebriert an solchen Abenden einfach das falsche, überhebliche ethisch-moralische Erhabenheitsgefühl unter Gleichgesinnten.

  27. „Margot Käßmann und ihr evangelischer Wanderzirkus.“ H.M. Broder

    Es ist schon erstaunlich wie LINKS=Kommunismus und der ‚Wahre Glaube=Mohammedanismus‘ sich in seinem Hass auf alles ‚Westliche‘ gegenseitig stützt und ergänzt und das bereits sehr, sehr lange und auch schon mit einer Menge von Toten in Deutschland. z.B. Olympia Massaker 1972 das zwar von Arabern aus Palästina durchgeführt wurde aber nicht ohne Unterstützung der hiesigen LINKEN hätte statt finden können. Vorausgegangen waren da schon der LINKE Anschlag auf ein jüdisches Altersheim in München 1970 durch ‚Tupamaros‘ usf. Leider alles im Abwehrkampf gegen ‚Räääächtz‘ schon vergessen.

  28. Die Identitären machen endlich das, was die Konservativen die letzten Jahrzehnte in die Verliererecke gedrängt hat: Gegen linksGrüne Ideologievorbeter, GesinnungspolitikerInnen, Gedankenvorschreiber und Meinungsfaschisten gewinnt man nicht die Oberhand, wenn man mit anständigem, zurücknehmenden Konservatismus agiert: Diese Identitären spielen die gleiche Klaviatur wie die LinksGrünen, denen dabei die Spucke wegbleibt, die sich gewaltig empören und dabei selbst auch ihren schlechten Charakter zeigen: Sie – die LinksGrünen – tun so, als ob dieses Verhalten so abgrundschlecht wäre und dabei haben sie dieses Verhalten geboren! Drecksheuchler elendige.

  29. Neuigkeiten aus der Volksrepublik Marburg:

    Marburg-Biedenkopf (ots) – Erst Zigarette geklaut, dann Nase gebrochen

    Marburg: Vermutlich gibt es viele Passanten und Zeugen eines Vorfalls am gestrigen Montagabend an den zur Zeit gut besuchten Lahnterrassen am Erlenring. Leider sind diese der Polizei bislang genauso wenig bekannt wie die Komplizen eines in Marburg wohnenden 16-Jährigen, der dort für Ärger sorgte. Gegen 21.45 Uhr klaute er unvermittelt einer sich an den Terrassen aufhaltenden Frau eine Zigarette, woraufhin er sich verbal mit einem ihrer männlichen Begleiter zu seinem Fehlverhalten auseinandersetzte. Offenbar noch nicht zufrieden mit dem Ergebnis dieser Auseinandersetzung kam er nach dem Motto „dann hol ich meine großen Brüder“ nur 15 Minuten später zurück – dieses Mal in Begleitung von etwa 15 weiteren Personen. Reden wollte der 16-jährige Dieb jetzt nicht mehr. Stattdessen schlug die Gruppe auf seinen 19-jährigen „Kontrahenten“ von zuvor ein. Dabei nutzte der 16-Jährige auch seine Tasche als Waffe und schleuderte sie dem 19-Jährigen ins Gesicht. Vermutlich befand sich ein schwerer Gegenstand in dieser Tasche, wodurch dem 19-jährigen das Nasenbein gebrochen wurde. Freunde kamen dem 19-Jährigen zu Hilfe, woraufhin die Angreifer in Richtung Kino flüchteten. Der 16-Jährige konnte durch die Polizei bei den Fahndungsmaßnahmen im Stadtgebiet aufgegriffen werden, zu seinen Begleitern hat er sich noch nicht äußern wollen. Die Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060, bittet um Hinweise auf die Angreifen. Der 16-Jährige wurde im Anschluss an die erkennungsdienstliche Behandlung wieder entlassen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3428639

    Hilfesuchender wird geschlagen

    Marburg: Drei Jugendliche stritten sich verbal am frühen Sonntagmorgen auf dem Fußweg zur Wilhelm-Röpke-Straße. Hilfesuchend hielt einer der Jugendlichen gegen 02.15 Uhr ein vorbeifahrendes Auto an. Die Situation eskalierte jedoch aus unbekannter Ursache, so dass die zwei Autoinsassen schließlich auf die drei Jugendlichen einschlugen und sich erst aus dem Staub machten, als ein weiteres Auto anhielt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060, in Verbindung zu setzen.

  30. #26 KDL (14. Sep 2016 11:43)

    Das Verrückte, Organisationen wie die Antifa oder die Amadeo Antonio-Stiftung von Frau Kahane werden (soweit ich weiß) nicht vom VS beobachtet, dabei sind die mit Sicherheit nicht nur linksextrem, sondern auch verfassungsfeindlich. Aber diese werden ja vom System gebraucht.

    Wusste ich gar nicht, das ist in der Tat verrückt!

    einmal mehr das passende und aussagekräftige Zitat:

    „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“
    Alexander Issajewitsch Solschenizyn

  31. Wunderbare Aktion – weiter so.

    Was faselt der für einen Scheiß? Kaperung durch Rechte. Die haben keinen öffentlichen Raum „gekapert“. Der öffentliche Raum gehört jedem.

    Hören wir mal genau hin was Augstein sagt: Das Scheinwerferlicht macht den Raum dunkel. Man sieht die Leute ja nicht und plötzlich fangen sie an zu brüllen – organisiert zu brüllen“.
    Und genau das ist richtig. Die links versifften sind doch auch organisiert.

    Und man sieht es ihnen auch nicht an Herr Augstein, Frau Käßmann, daß sie links Organisierte sind.Selbst wenn sie das Wort Nazi benutzen, sollten sie wissen was es bedeutet. Zum besseren Verständnis hier mal eine Definition:

    Nazis bedeutet „Nationale Zionisten“. Die, die sie meinen sind Nasos und das bedeutet „Nationale Sozialisten“.

    Die Abkürzung ist schon von großer Bedeutung.

  32. Herzlichen Dank an die Identitären.

    Video

    …dann gingen die Lichter an und man sah die, das waren ganz nette, adrette, nett aussehende junge Leute…also wer glaubt, den Nazi erkennt man irgenwie, äh, äh, an kurzen Haaren und an schwarzen Springerstiefeln, der irrt sich. Der Nazi sieht heutzutage ganz anständig angezogen aus, so der nette Student von nebenan…

    Dieser linksverdrehte Schwätzer ist ein Volksverhetzer! Mit dieser Aussage hat er alle Andersdenkenden in die Nazi-Schublade geschoben.

    Leute – macht die Augen auf! NIEMAND ist ein Nazi, der eine andere Meinung vertritt, die dem Mainstream nicht entgegen kommt.

    Erschreckend ist, dass NUR die Multikulti-Befürworter in den Medien auftauchen und somit weiterhin einen Keil in die Bevölkerung treiben.

  33. Ich fand einen Leserbrief, den ich für gelungen halte:

    Angela Merkel verneinte noch im August einen Zusammenhang zwischen der wachsenden Terrorgefahr un dem Zuzug von Flüchtlingen. „Das Phänomen des islamistischen Terrors … hatten wir auch schon vorher.“

    Auf welch Dummheit bei den Bürgern hofft eine solche Argumentation? Genau so kann ich sagen: „Einen Zusammenhang zwischen Krebs und Asbest verneine ich. Krebs gab es auch schon vorher.“

  34. 25 antivirus (14. Sep 2016 11:42)

    OT !!!

    *** Ingeborg, 33, alleinstehend, 133 kg, Bahnhofsklatscherin ***

    GENIAL, hab mich fast kaputt gelacht. 😀

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  35. #22 susiquattro (14. Sep 2016 11:38)

    Augstein und Käßmann relativieren also, das es richtig war, mit allierten Kräften die Nationalsozialisten mit Waffengewalt zu begegenen, man hätte lieber die Waffen niederlegen und versuchen sollen, Adolf mit Beten und Liebe zu begegnen?“

    Wie um Himmels Willen kommen Sie auf so eine Idee? Die heutige Flüchtlingssituation, einschließlich der Karrieren der Zwei wären doch ohne den Sieg der Alliierten überhaupt nicht möglich gewesen.Trauer um deutsche Opfer der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden Sie bei diesen Masken nicht finden.Sie sind geradezu die Fortsetzung des Bombenterrors und freuen sich auf die endgültige Vernichtung des deutschen Volkes. Also ganz sicher nicht „Wattebäuschchen gegen Deutsche“, sondern Taharush und Massenmord.

  36. Die Zahl der Arschlöscher in Deutschland nehmen jeden Tag zu. Die zwei gehören jetzt auch zu diesem erlauschten Kreis. Glückwunsch ihr Deppen.

  37. Genauso geht es, nur noch geschriebenes allein Wort hilft nicht mehr; da müssen auch Taten folgen, bis den Käsfrauen und Augsteins die Augen übergehen.

  38. #21 Hedwig (14. Sep 2016 11:34)
    +++Bravo!! Super Aktion! Es lebe die Freiheit, die Vernunft, der ‚gesunde Menschenverstand
    —–

    Einigkeit und Recht und Freiheit … die erste Zeile der Deutschen Nationalhymne seit 1952 bis heute … hier steht bereits alles für was sich einzusetzen lohnt … nur wer jetzt bereits ‚Deutsch‘ und ‚National‘ schon als faschistisch bekämpft – z.B. die Deutsche Flagge angewidert wegwirft oder die Deutsche FußballNationalmannschaft zu Die Mannschaft kastriert – bekämpft auch Einigkeit und Recht und Freiheit …

  39. das ist hart für das Ochlokratenpack der Systemparteien. Eine beeindruckende Alternative zu ihrem heißgeliebten kreischenden und johlenden Brandstifter und Totschlägergesindel dumpfbackiger Antifatzken.
    Die Quittung für eure Schandtaten und Verbrechen kommt.

  40. Augstein hetzt auf Facebook gegen die Identitären! Wer kann eine Anzeige prüfen??

    Nazis sehen heute wieder ganz anständig aus. Keine kurzgeschorenen Haare, keine Springerstiefel – sondern die netten Jurastudenten von nebenan.

    Aber in den Köpfen die selbe faule braune Suppe wie früher. Völkisches Denken hat in Deutschland Konjunktur. Man sollte sich keine Illusionen machen: Die uns da am Montag abend im Berliner Gorki-Theater besucht haben, das waren die Sturmtruppen der AfD. Wenn man Sonntag in Berlin Wahl ist, sollte man daran denken. Hier wächst eine Partei, die einen undemokratischen Kern hat und deren Sympathisanten für Auftritte sorgen, die an Berlin in den 30er Jahren erinnern. Die SA lässt grüßen.

    Quelle: https://de-de.facebook.com/JakobAugstein/

  41. Da haben sich auf der linken Bühne der Eitelkeiten ja die VertreterInnen gleich zweier sterbender Sekten vor Schreck in die Seidenblüschen gepinkelt! Dem Berufssöhnchen mit Privatblatt, dem nicht mal die eigene Mutter traute und dessen Vater wer auch immer ist (einer der Kandidaten reüssierte passenderweise als Volksverräter), fällt wie immer nichts anderes ein als hysterisch „Nazis“ zu kreischen. Und das weil Menschen sich erlaubt haben vernehmlich ihre Meinung zu sagen und friedlich in einem roten Theater demonstrierten, indem nichtmal ein teures Lämpchen beschädigt wurde! Während Jakobs Gesinnungsgenossen, die ungewaschenen Bodentruppen der Linken, in Moslemmanier, in Gruppen Andersdenkenden auflauern und – deren Tod billigend inkaufnehmend – auf deren Köpfe einschlagen!
    Hoffentlich haben die Bediensteten der beiden Alk-ExpertInnen auf das Schreckchen schnell noch ein paar Gläser Champagner gereicht!

  42. „Heuchler“ trifft doch den Nagel auf den Kopf.

    Augstein, der Pseudo-Linke, der auf die Frage, wieso er Umverteilung immer nur von anderen fordert und nicht selbst etwas von seinem Erbe an Bedürftige umverteilt, dummdreist antwortet, man dürfe „solche Fragen nicht personalisieren“. Toller Tipp für all jene, die sich schon immer gefragt haben, wie man die Diskrepanz zwischen Wasser predigen und Wein saufen flapsig hinwegplaudern kann.

    Des weiteren ist Augstein sich nicht zu blöde, zu zeigen, dass es für ihn nur zwei Minderheiten gibt, die respektvollen Umgang verdienen, nämlich Moslems und Homosexuelle. Wie Claudia Roth hat er überhaupt keine Probleme damit, Begriffe wie „Spasti“ und „Autist“ als Schimpfworte für politische Gegner zu verwenden, das sind also Minderheiten, auf denen man als Augstein lustig herumtrampeln kann.

    Es gibt eben solche und solche Minderheiten für Augstein, je nachdem, welche gerade hip ist. Mal abgesehen von der Tatsache, dass die meisten hochfunktionalen Autisten einen IQ haben, der gut und gerne 20-40 Punkte über dem von Augstein liegen dürfte, stelle man sich mal vor, ein „rechter“ Journalist würde für politische Gegner Begriffe wie „Kameltreiber“ oder „Neger“ benutzen (analog zu Augsteins Begriff „Spasti“).

    Wie man denn einem Euro-Skeptiker in einer Diskussion entgegentreten könne, wenn der anfange, mit wirtschaftlichen Daten zu argumentieren, fragt dort ein Stichwortgeber den Autor. Für Augstein ganz einfach: „Du mit deinen Zahlen, du bist irgend so’n Spasti, du verstehst aber gar nicht, was los ist“, solle man seinem Gegenüber entgegenhalten. Um dies zu sagen, brauche man allerdings einen gewissen Mut, der den meisten Politikern leider fehle. In der Tat: Man muss wohl schon mit dem Selbstbewusstsein eines Millionenerben ausgestattet sein, um einen Andersdenkenden als „Spasti“ anzupöbeln, ohne selbst ein einziges Argument vorzubringen.

    http://www.achgut.com/artikel/jakob_augstein_aussen_rot_und_innen_braun

    Zum Thema Autisten (Augstein: „Wir alle sind Opfer einer Ideologie des Egoismus. Sie wurde für eine Welt des Krieges entwickelt und verheert heute den Frieden. Eine Ideologie der Kälte und des Autismus. Eine Ideologie von Psychopathen für Psychopathen. Das ist die Idee des neuen Buchs von Frank Schirrmacher.’“) bekommt er in seiner eigenen Zeitung von Autisten Saures. Daraufhin windet er sich peinlich heraus, er habe zwar „Autist“ gesagt, aber was ganz anderes gemeint und irgendwie hat es beim Googlen wohl auch nicht soweit gereicht, dass es zu ihm durchgedrungen wäre, dass Autisten keine Psychopathen sind und umgekehrt.

    ‘Ich denke, Herr Augstein wollte an dieser Stelle eigentlich “Herzlosigkeit” verwenden, aber da jene Menschen, die sich von seinem Text angesprochen fühlen sollten bei “Herzlosigkeit” gleich geistig auf Bildschirmschoner schalten, musste der klangvolle Begriff Autismus herhalten.’

    Schreibt Mela, und wenn man “Autismus” durch “Herzlosigkeit” ersetzt, klingt der Text vielleicht weniger intellektuell, dafür stimmt die Aussage. Autisten sind bei Augstein dem jüngeren Vokabel für etwas anderes, für Egoismus, Kälte, Psychopathie. „Neger“ dürfte ich, wenn ich mich recht erinnere auch für dich, einen „Neger“ nicht mehr nennen, weil damit ja Konnotation verbunden wären; wenn aber jemand, hier Augstein, etwas, das er ablehnt mit einer Vokabel neu belegt, die eine Menschengruppe definiert: dann ist das okay? Ich bin mir ganz sicher, dass du darüber noch einmal dringend nachdenken willst.

    Kurzum: Ob man einer gesellschaftlichen Gruppierung gegenüber sich respektvoll verhält, hängt für Augstein von der Größe und dem Einfluss der jeweiligen Lobby ab.

    Nirgendwo ist Heuchelei besser diagnostizierbar, als wenn Moral davon abhängig gemacht wird, wie die Reaktionen des „Publikums“ ausfallen. Echte Moral muss aber unabhängig vom Wohl und Wehe, also der Bewertung durch Dritte existieren und auch dann, wenn man NICHT damit öffentlich punkten kann. Bei „Spastis“ und „Autisten“ traut sich Augstein, so richtig auf den Schlamm zu hauen, weil er genau weiß, dass von dort naturbedingt so gut wie nie Protest kommt.

    Das ist nicht nur heuchlerisch, das ist obendrein auch noch feige. Aber so isser halt.

  43. Hab mir nochmal ein Foto aus dem „Schweinfurter Tagblatt“ angeschaut, vom 2.9.2016, quasi ein Jahr nach dem Beginn der Masseninvasion, wie die Invasoren die Bahnschienen Richtung ungarisch-österreischicher Grenze marschierten, nachdem ihnen zugesichert wurde, von Merkel, dass sie ohne Papiere nach Deutschland „einreisen“ dürfen! Ich habe gezählt: 2 Kinder, 4 Frauen und 130 Männer!

  44. Eine richtig gute Aktion der IB die vor allem eines den linken Gutmenschen zeigt, sie werden auch in ihren linken Nischen nicht mehr sicher vor Protest sein.

  45. „Mit der ihm eigenen Schäbigkeit twittert Augstein: „Schlauchbootlippen und Silikonbrüste wird Frau nicht so schnell los wie eine Burka“ und „Der Kampf gegen den Terror wird nicht mit Waffen gewonnen werden. Sind wir stark genug, die Waffen niederzulegen?“

    Wenn das die Mohammedaner lesen, wundert es nicht, dass sie uns alle für vollverblödet halten. Solche von Einfalt und körperlicher Schwäche durchtränkten Dumm – Ergüsse stacheln archaische Geröllhaldenbewohner nur an.

  46. Super, Klasse, Hut ab, großes Aufsehen ohne Gewalt erzeugt, vorbildlich, weiter so, ich bin stolz auf euch!

  47. Radio eins – dieser linke Zeckensender….
    Früher war das mal ein wirklich guter Sender mit echt guten Moderatoren. Aber das hat sich inzwischen ins komplette Gegenteil verkehrt.
    Fazit: mich ekelt es auch vor diesem Sender!

  48. RBB-Moderator hatte ein Ekelgefühl.

    Wenn die Gegenseite (Antifa) Menschen angegreifen schlagen oft auch Krankenhausreif, Autos angezündet werden, fühlt er sich dann in seinem Element der gute Mann? Muss ja so sein, weil ich noch nie eklike Worte in die andere Richtung von Moderatoren hörte.

  49. Käßmann gab danach zu Protokoll, sie fände es „bedrückend, dass junge Männer in Berlin im Jahr 2016 antisemitische Parolen in eine Veranstaltung hineinbrüllen“ – was genau haben die jungen Männer denn gebrüllt? Weiß das jemand? Erfährt man leider nirgends. Oder lügt Käßmann?

    „Tagesspiegel“-Leser Caladan schreibt, er habe den Radiomitschnitt gehört. „Ich habe unhöfliche, aber keine explizit rechten Parolen gehört. Vielleicht kann der Tagesspiegel das noch herausarbeiten. Ich finde die auch nicht toll, aber würde ein CSUler derartig durch ,linke Parolen‘ gestört werden, würde man das hier als ,Aufstand der Anständigen‘ etc. feiern.“ Also was genau war da los?

    http://www.tagesspiegel.de/medien/rechtsextreme-gruppe-bei-rbb-sendung-radio-eins-sendung-von-identitaerer-bewegung-gestoert/14538794.html

  50. Dieser ewig pubertierende Augstein lavert wieder von Nazis. Nur weil jemand eigenkulturbewusst und patriotisch ist. Ja sie können´s halt nicht lassen, diese linken Spinner. Sie sind immer mehr am verzweifeln weil sie ihr Multi-Kulti-Kartenhäuschen langsam aber sicher einstürzen sehen.
    Steter Tropfen höhlt den Stein.
    Bitte nicht aufhören, Identitäre.

  51. Im Gegensatz zu den Andern ist immer NULL Gewalt bei den ID. Und seine Meinung wird man ja noch sagen dürfen.

  52. Brummbär fragt:
    Hat unser Armanibolschewik Augstein wieder
    seine schön rotunterlaufenden Schniefaugen gehabt?
    Und hat die Reichseinheitspfäffin Margot
    Merlot-Käsmann wieder alle in die Sauna eingeladen?
    Schade,dass ich nicht dabei war!Ich ergötze
    mich gelegendlich gern an den ulkigen Selbst-
    zerfleischungen der Hofnarren.
    Vivat IB !

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  53. Danke IB !
    #
    ps. Merkellaberei gerade eben war eine Kanzelrede reinsten Wassers! Würg.
    Die soll aus dem BKA verschwinden und meinethalben irgendwo in einer Dorfkirche predigen!

  54. Identitäre zeigen Gesicht im Gegensatz zu den Burkahaft schwarz vermummten linksextremen echten Fanatikern und Steinewerfern!

    Im Gegensatz zu den Andersdenkenden der AfD und Pegida muß Augstein von den angeblich Bösen aber keine Torten, Steine, Flaschen oder Flammen befürchten – es ist so peinlich offensichtlich, wer die wirklich Gewaltsäenden in Wort und Handlung im Lande sind Herr Augstein!

    Die neuen Faschisten tarnen sich als Antifaschisten!

  55. Sehenswert war auch das Herumgeeiere des rbb gestern abend, wieso man nicht zeigen könne, was da eigentlich stattgefunden hat. Margot Honecker hätte geheult vor Glück.

    Wuhaha….ja, das wäre ja noch schöner, wenn der Zuschauer sich selbst ein Urteil bilden dürfte. Dafür bezahlt er doch nicht GEZ, sondern die ist für betreutes Fernsehen gedacht….

  56. Sehr gute Aktion!

    Heuchler und Ignoranten brauchen viel mehr Gegenwind. Argumente erreichen unsere Salonlinken und Faschismuswegbereiter ja leider nicht.

  57. #46 wertstoff21

    es ist doch toll,
    wenn man so
    über ein festgefügtes
    Weltbild verfügt –
    und darüber hinaus
    über ein
    wohlverdientes Einkommen,
    das einem
    seine schwere Arbeit
    so erleichtert.

    auch wenn man
    für seine Meinung
    auf die Straße
    gesetzt würde –
    alles ginge weiter
    wie bisher.

    toller Hecht, dieser Walstein.

  58. Wenn ich dem Augstein sein Gelaber höre, könnt ich platzen! Jetzt sieht dieser Typ mal, was AfD‘ ler aushalten müssen; die stehen auch einer organisierten Meute gegenüber, (Antifa) die dann noch munter drauflos drischt und tritt. Reconquista!

  59. #56 fozibaer (14. Sep 2016 12:26)

    „RBB-Moderator hatte ein Ekelgefühl.“

    Wenn ich den DDRBB sehe bekomme ich einen Brechreiz.

  60. #57 Heta (14. Sep 2016 12:27)

    Käßmann gab danach zu Protokoll, sie fände es „bedrückend, dass junge Männer in Berlin im Jahr 2016 antisemitische Parolen in eine Veranstaltung hineinbrüllen“ – was genau haben die jungen Männer denn gebrüllt? Weiß das jemand? Erfährt man leider nirgends.“

    „Identitär“ ist klar antisemitisch es sei denn, es geht um jüdische Identität. „Make America Great Again“ ist auch antisemitisch. Überhaupt ist ja grundsätzlich unser Weißsein eine Konstruktion die andere, Schwarze, Gelbe, Juden und Braune ausschließt. Wir sind folglich von Natur aus, nur weil es uns gibt anti – ( … ). Tja.

    Dass man das im Jahr 2016 !!! überhaupt noch erklären muss. LOL

  61. Noch was: Was, „Herr“ Augstein, heißt hier Nazis? Dies Äußerung ist für meinen Geschmack schon grenzwertig in Richtung verleumndnerische Nachrede…

  62. #73 DonCativo (14. Sep 2016 12:41)

    „Jetzt sieht dieser Typ mal, was AfD‘ ler aushalten müssen; die stehen auch einer organisierten Meute gegenüber, (Antifa) die dann noch munter drauflos drischt und tritt.“

    weil er ein weichei ist, austeilen ja, einstecken nein.

  63. #70 Apusapus (14. Sep 2016 12:43)

    Okzidentaler Philosemitismus ist Antisemitismus im Gegensatz zu orientalem Antisemitismus, der eigentlich ein Philosemitismus ist!

    Ist doch einleuchtend, oder?

  64. Antisemitisch???? Habe nichts dergleichen gehört, die einzigen Antisemiten sind die, die Käßmann und Konsorten millionenfachbins Land lassen. Ich sags doch: Saufen macht dämlich….

  65. Der Funktionockel in der Sendung berichtete uns von seinem Ekel. Der Titel des Videos heisst:
    „Indentitäre Bewegung interveniert bei RBB-Sendung (…)“
    Wir bräuchten eigentlich Videos mit dem Titel „Indentitäre Bewegung interviewt bei RBB-Sendung“. Das kommt aber nicht vor. Sie tun es nicht.

    immer wieder: Dämonisierung statt Dialog.

    Sie führen lieber Gespräche mit Trägerinnen der Burka oder mit Salafisten. Einige von ihnen wollen sogar mit dem IS (bestialischste Folterungen, massenhafte Menschenschlachtungen und Kindermorde) „in Dialog treten“.
    Gleichgeschaltete Journalisten interviewen andere gleichgeschaltete Journalisten.
    Die Neulinken können es nicht fassen, dass die Rebellen heute Konservative sind!
    Mit ideologischer Masturbation allein könnt ihr der Identitären Bewegung jedoch nicht begegnen.

    Ein starker Auftritt. Danke, IB!

  66. SEHR GUT IB! Weiter so. Freue mich schon auf die nächsten Aktionen. An die AFD > nicht distanzieren, sondern unterstützen. Sonst wird man unglaubwürdig.

  67. Heuchelei, WiKi

    „Der Philosoph und Theologe Friedrich Kirchner definierte Heuchelei als eine „aus selbstsüchtigen Interessen entspringende Verhüllung der wahren und Vorspiegelung einer falschen, in dem Betreffenden nicht vorhandenen lobenswerten Gesinnung“ und führt aus, dass ein Heuchler besser erscheinen wolle, als er ist, „um Mächtigen zu gefallen“ und „davon Gewinn zu haben“. Vorgeheuchelt werden „politische, religiöse, ethische Grundsätze, um vorwärts zu kommen“, sei es aus Feigheit, des Broterwerbs oder der „Liebedienerei“ wegen. Die Heuchelei würde seiner Meinung nach „leicht durch despotisches Regiment in Staat und Kirche geweckt“, wobei „strenge Staatsgesetze“ und „orthodoxe Religionsedikte“ die Menschheit nicht „gut und fromm“, sondern heuchlerisch machen würden.“ o.W.

  68. Das Gorki Affentheater ist mit dem Mauerkreuzdieben, Happening mit Leichenschändungen u. Tierquälereien verfilzt:
    http://www.morgenpost.de/berlin/article134131680/Maxim-Gorki-Theater-unterstuetzte-Diebe-der-Mauerkreuze.html

    „Flüchtlinge fressen“: Das Zentrum für politische Schönheit provoziert …
    Kultur
    17.06.2016 – Was sich zwischen Humboldt-Universität und Maxim-Gorki-Theater abspielt, … Im letzten Jahr sorgten sie mit „Die Toten kommen“ für Aufsehen: Hunderte … symbolisch für die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge…
    https://www.welt.de/kultur/article156322573/Kuenstler-drohen-Fluechtlinge-an-Tiger-zu-verfuettern.html

  69. OT

    Entschuldigung bitte für Rechtschreibfehler.

    Mein Laptop lahmt derart, daß es ewig dauert, bis ich etwas lesen oder korrigieren kann.

    Bekomme bald ein neues Teil eingesetzt. Habe null Ahnung. Mein Sohn kümmert sich.

  70. OT

    Gestern mal die aktuellen Zahlen vom BAMF nachgelesen.
    Schon mal jemandem aufgefallen, dass die Zahl der Erstanträge wieder stark ansteigt?

    Januar: 52.085
    Februar: 67.770
    März: 59.925
    April: 60.915
    Mai: 55.215
    Juni: 74.580
    Juli: 74.400
    August: 91.331

    Würde mit der „Einfliegung“ zusammenpassen!

    Gesamtzahl Anträge 01-08/2015: 231.302
    Gesamtzahl Anträge 01-08/2016: 564.506

    Von den nicht registrierten Illegalen will ich jetzt gar nicht reden…

  71. Diesen Radiomoderator und die üblichen Journalisten wird alle das gkeiche Schicksal ereignen.

    Sollten die Medien irgendwann gezwungen sein, dass die Ckinton bzw, Soros-Mail öffentlich gemacht werden müssen, weil man sich sonst lächerlich macht, dann sind sie ihren Job. los.

    Dann bricht das ganze Lügengebäude vom arabischen Frühling und den Fluchtursachen zusammen und es bleibt übrig was es ist:
    Das Werk eines durchgeknallten marxistischen Millionärs, der einen Bevölkerungsbrei will, und einer kriegslüsternen geldgeilen Schnepfe im Kampf für eine NWO.
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/40479-funf-geleakte-syrien-dokumente-man/

  72. Augstein, Käßmann – solche Gestalten gehören von den Podesten.
    Sollen sie ihre schrägen, schmutzigen moralischen Zeigefingen einpacken und von mir aus in Chile eine Villa beziehen.
    Man wird wohl noch hoffen dürfen…

  73. Sehr gute Aktion wieder von den Identitären! Mir machen diese jungen Menschen sehr viel Mut und Hoffnung auf die Rettung unserer Nation, weil sie an Bildung, Kraft, Kultur, Moral und innerer Haltung dem jämmerlichen Gossentrupp der SA-ntifa weit überlegen sind.

  74. Eine evangelische Schnapsdrossel und ein linksversiffter Schmierenjournalist – was soll da schon Konstruktives dabei herauskommen ?

  75. #58 Heta (14. Sep 2016 12:27)

    was genau haben die jungen Männer denn gebrüllt? Weiß das jemand?

    „Augstein, Käßmann, hört gut her! Die Zukunft wird identitär!“

    sowie

    „Europa! Jugend! Reconquista!“

    Steht doch auch im Artikel. Mehr war da nicht.

  76. und wieder holt bübchen augstein die nazikeule raus. noch ein paar mal und der letzte doofmichel merkt, dass die nazikeule der neue judenstern ist

  77. Jeder Konservative, der nach alten Wertvorstellungen lebt, wird von den 68ern und Spätachtundsechzigern inzwischen als Nationalsozialist bezeichnet.
    Aber was soll’s, ich frage dann zurück, was ich denn in meinem Leben schlechtes gemacht habe? Habe ich was gestohlen, habe ich jemanden umgebracht?
    Und schließlich waren auch Oskar Schindler und John Rabe Nationalsozialisten. Letzterer ist bis heute in China unvergessen.
    Ob eine Fatima Roth seinerzeit auch so gehandelt hätte?

  78. Bei diesen Aktionen verstehe ich nicht, wieso die GEZ-genährten Medien der IB „rechtsradikalität“ unterstellen.

    Auch verstehe ich nicht, aus welchem Grunde sich die AfD von der IB distanziert. Schliesslich sind beide Organisationen unabhängig voneinander.

  79. Fachkraft der Woche:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Brandstifter-muessen-nach-Feuer-in-Fluechtlingsunterkunft-Winsen-fuenf-Jahre-in-Haft

    Fünf Jahre in Haft muss ein 17-jähriger Afghane, der im April in einer Flüchtlingsunterkunft im niedersächsischen Winsen „aus Verärgerung und Wut über seine Unterbringungssituation“ einen Brand gelegt hatte.

    Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von rund 550 000 Euro.

    Menschen wurden nicht verletzt.

    ..

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutsche-wirtschaft-will-mehr-fluechtlinge-einstellen-a-1112203.html

    Ende August waren bei den Jobcentern und Arbeitsagenturen 153.000 geflüchtete Männer und Frauen als arbeitslos registriert.

    Zusammen mit den etwa 193.000 Menschen, die noch in Integrations- und beruflichen Eingliederungskursen stecken, betrug die Zahl der Arbeit suchenden Flüchtlinge demnach 346.000.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158104880/Angehoerige-sollen-rasch-zu-uns-kommen-koennen.html

    Bärbel Kofler will mehr Flüchtlinge aus Griechenland nach Deutschland holen und Familienzusammenführung beschleunigen.

  80. @ #14 Aktiver Patriot (14. Sep 2016 11:21)
    Wer geht eigentlich heute noch zu dem seltsamen Mittermaier? Das sind doch nur noch Verantslatungen für Taube oder Blinde, bei denen wohl kaum noch „normale“ Menschen zu finden sind,

  81. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/deutsche-glauben-nicht-an-gute-jobperspektiven-von-fluechtlingen-14434885.html

    So schätzen drei von vier Deutschen den durchschnittlichen Bildungsstand der Flüchtlinge als niedrig ein, wie aus dem am Mittwoch in Berlin vorgestellten Bildungsbarometer des ifo-Instituts hervorgeht.

    Mehr als jeder Zweite glaubt nicht, dass die Flüchtlinge dabei helfen, den Fachkräftemangel der Wirtschaft zu verringern.

    Jeder Dritte geht schon davon aus.

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=nCeCF-w912U&feature=youtu.be
    Helmut Markwort über unkontrollierte Masseneinwanderung – 14.8.2016

    .

    http://www.egon-w-kreutzer.de/003/tk160913.html

    Woher kommt der Meinungsterror?

    7. Oder will man einen Bürgerkrieg inszenieren, weil ein großer Krieg wie gegen Russland nicht mehr funktioniert, da die eigene Vernichtung droht und somit als Lösung der Spannungen der spätkapitalistischen Zyklen einzig der innere Krieg möglich ist?

  82. Sehr gut die AKTION !

    Aha ?!
    Seine Erlaucht Haji „Israelkritiker_in™ Jakub al Augstein, ist also not very amused, ob der „Kaperung des Raumes durch Rrrrrechte“(das dürfen übrigens nur LINKE und Türk/Arab_ische iSSlamNAZIS), und ist empört über den „Nazi von heute“, daß er sich „heute ganz anständig anzieht“. – Ja vielleicht sollte „man“ sie alle zwingen, beispielsweise einen BRAUNEN STERN zu tragen oder gleich mit dem Brandeisen….. – gell Jakub ?

    Ach ja die „Kaperung des Raumes“, aka vollzogenes MARSCHIEREN DURCH DEN ÖFFENTLICHEN RAUM seit den 70ern bis heute durch die LINKE ist völlig legitim, wa ?

    Soviel zum selektiven Demokratieverständnis von GenoSSe Augstein.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

    :mrgreen:.

  83. #47 wertstoff21 ,

    naja im Zweifel …

    Aber Sie werden lachen, einen islamischen Antisemitismus gibt es nicht. Ich las das auf der Netzseite des World Jewish Congress. Antisemitismus ist ein europäisches Kulturprodukt und bevor die Moslems mit uns in näheren Kontakt kamen kannten sie das nicht.

    Antisemitismus ist, so kann man dort auch lesen, in unsere europäische Kultur eingewoben. Sicherlich unangefochtene Lehrmeinung im Jahr 2016.

    Anhand dieser Analyse kann man sich viele Aussagen jüdischer Organisationen besser erklären. Wenn z.B. die EU als „richtige Antwort“ auf all den in unsere europäische Kultur eingewobenen Antisemitismus ist, dann ist auch klar, dass die EU alles daran setzen muss, der europäischen Kultur ein Ende zu bereiten. Und wenn es die Menschen sind, die Kulturen schaffen – dann muss es auch den Europäern selbst an den Kragen gehen und sie müssen wenigstens die weiße Inzucht aufgeben.

    Natürlich ist auch der Rassismus eingewoben und die ganzen Phobien und allgemein die Menschenverachtung, von der Wissenschaft mal ganz zu schweigen.

    Unsere Existenz verbreitet Angst und Schrecken.Das mit dem noch „fruchtbaren Schoß“ ist da ein echtes Problem, ganz wörtlich.Und Identität wird, egal wie sanft sie definiert wird, im Zusammenhang mit Europa immer als Bedrohung des „Anderen“ aufgefasst.Man kann sich, als friedlicher, umgänglicher Mensch sowas gar nicht ausdenken. Man muss es lesen und dann ernst nehmen. Es ist ganz kurz gefasst, die Grundlage der heutigen Politik.

  84. Immer wenn die Homos dabei sind sich Gedanken zur Masseninvasion und vor allem dem Schwulenhassimport zu machen, reagieren die Medien mit solchen Artikeln (Schwulenhass durch weisse Heteros):

    Titelseite heute,
    http://www.blick.ch/people-tv/badi-verweis-poebeleien-rauswurf-aus-dem-pub-wird-schwulenhass-wieder-salonfaehig-id5487647.html

    Und wieder lassen sich die Homos von den Medien in die Opferrolle drängen/missbrauchen. Wenn die Homos nicht zu Europa gehören sollten, frage ich mich warum sich Europa ständig über die grösstenteils, homosexuellen Griechen und Römer definiert.

  85. Kleiner Tip für die Identitären:

    Bei dem Podium und den anwesenden Groupies, wäre die Losung
    – „Unter den Talaren – Muff von 40 Jahren“ – viel passender gewesen.

    Den Gegner am besten mit der eigenen Waffe schlagen !

    Was meint ihr wie dumm und „betroffen™ die anwesende Genossenschaft aus der Wäsche geblinzelt hätte. Vielleicht wären sie sogar ins Grübeln gekommen.

    Trotzdem, super Aktion, und beim nächsten mal wird’s besser !

    ;:toitoitoi:;

  86. @Heta

    Danke für den Link! Ein ergibiger Artikel.

    Liegt Protest auf Linie, sind es „Aktivisten“, liegt Protest nicht auf Linie, sind es „rechte Störer“ mit „miesen Propagandatricks“.

    😀

    Bewegung schreiben diese „objektiven Qualitätsjournalisten“ in Anführungszeichen.

    🙂

    Augsteinchen nennt die IB – bequem über Twitter – „feiges Pack“, stellt sich ihnen aber nicht – der selbstgerechte Feigling.
    Was die IB da getan hat, erfordert in der heutigen Zeit enormen, bewundernswerten Mut!

    Der Deutsche Journalisten-Verband fordert indes die Hörfunk- und Fernsehsender in Deutschland auf, ihre Sicherheitskonzepte für Live-Sendungen auf den Prüfstand zu stellen. „Die Aktion zeigt, dass die Rechtsextremen Live-Sendungen für ihre miesen Propagandatricks nutzen wollen“, sagt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall.

    Übersetzung: Der Deutsche (Einheits-)Journalisten-Verband möchte künftig Gesinnungsprüfungen bei Zuschauern von Live-Sendungen.
    Na die sind mal wenigstens ehrlich!
    😉

    http://www.tagesspiegel.de/medien/rechtsextreme-gruppe-bei-rbb-sendung-radio-eins-sendung-von-identitaerer-bewegung-gestoert/14538794.html

    Heta:

    Käßmann gab danach zu Protokoll, sie fände es „bedrückend, dass junge Männer in Berlin im Jahr 2016 antisemitische Parolen in eine Veranstaltung hineinbrüllen“

    Wo Käßmann von „antisemitische Parolen“ (die es definitiv nicht gab) faselt, konnte ich nicht finden.

  87. Großartig! Warum kann sowas nicht auch mal in einem Bürgerhaus stattfinden, wenn den überrollten Einwohnern mal wieder verkündet wird, daß sie hunderte „Flüchtlinge“ in den Ort gesteckt bekommen und zusehen sollen, wie sie damit klarkommen?

  88. @ #109 Bruder Tuck (14. Sep 2016 13:11)

    …und was ist mit Merkels „Spätkommunismus“ u. ihren Plänen u. Planwirtschaft? Oder ist das Neokommunismus.

    Ich hasse Kapitalismuskritik im Zusammenhang mit der Deutschlandflutung mit Fremdkulturellen.

    Denn Merkel hat einen großen Plan:

    Mit den Fremdkulturellen will sie nämlich die bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaften Europas, insbesondere Deutschland zerstören, um „Auferstanden aus Ruinen“, den Sozialismus als Lösung anzubieten bzw. endgültig einzuführen.

    Nur hat diese dumme Diktatorin Erika-Angela die Rechnung ohne die islamischen Gäste gemacht: diese wollen keinen Kommunismus, sondern Islamherrschaft.

  89. #115 Selberdenker (14. Sep 2016 13:27)

    „Der Deutsche Journalisten-Verband fordert indes die Hörfunk- und Fernsehsender in Deutschland auf, ihre Sicherheitskonzepte für Live-Sendungen auf den Prüfstand zu stellen. „Die Aktion zeigt, dass die Rechtsextremen Live-Sendungen für ihre miesen Propagandatricks nutzen wollen“, sagt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall.“
    ———————————————————

    So so „Der Deutsche Journalisten-Verband“ aka LÜGENMEDIEN, fordern also Gesichts und Gesinnungskontrolle gegen Rrrrrrrrächz….
    Nur die LINKEn dürfen sich seit den 70ern nach Gusto austoben; mal mehr mal weniger „radikal“.

    https://www.youtube.com/watch?v=tN1GEiO1vmI

    HEUCHLER !!!!!

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

    :mrgreen:.

  90. Vox populi vox Dei (wörtlich: ‚Volkes Stimme [ist] Gottes Stimme‘) bedeutet übertragen „die öffentliche Meinung hat großes Gewicht“.

    … wer dagegen handelt verliert in Demokratien Wahlen, in Despotien den Kopf … 😉

  91. #101 Stefan Cel Mare:

    „Augstein, Käßmann, hört gut her! Die Zukunft wird identitär!“ sowie „Europa! Jugend! Reconquista!“ Steht doch auch im Artikel. Mehr war da nicht.

    Wenn da nicht mehr war, dann sollte man Käßmann fragen, warum sie die Unwahrheit gesagt hat, botschafterin@ekd.de:

    Käßmann sagte dem Evangelischen Pressedienst (epd), sie habe sich in der konkreten Situation nicht bedroht gefühlt. „Aber ich finde es bedrückend, dass junge Männer in Berlin im Jahr 2016 antisemitische Parolen in eine Veranstaltung hineinbrüllen“, fügte sie hinzu. Wer Argumente habe, müsse auch den Mut haben, zu diskutieren – „und sollte nicht andere niederschreien und sich dann verziehen“, sagte die Theologin.

    Man sollte auch ein paar Worte über das „postmigrantische“ Gorki-Theater verlieren, wo das sinnfreie Käßmann/Augstein-Geplänkel, veranstaltet vom RBB, stattgefunden hat. Wo Deutschen-Bashing zum guten Ton gehört („Bloß weil man 6 Millionen Juden vergast hat und die Welt in Schutt und Asche legte, ist man doch nicht für immer immun gegen Menschenfeindlichkeit“, schreibt die für Unverschämtheiten bekannte Mely Kiyak in ihrer aktuellen Gorki-Kolumne):

    http://kolumne.gorki.de/kolumne-57/

    Was „postmigrantisch“ heißt, weiß kein Mensch, wohl Migranten auf und hinter der Bühne und die Autoren heißen Dönotör und die Intendantin heißt Shermin Langhoff, und die rassistischen Deutschen subventionieren jede Eintrittskarte mit 130 Euro. Langhoff, Deutsch-Türkin, die glaubte, uns auch schonmal im Deutschlandradio belehren zu müssen, dass wir ein „Demokratieproblem“ hätten.

  92. @ #83 Apusapus (14. Sep 2016 12:43)

    Es gibt drei klassische Großrassen auf der Welt, die nur noch bei Mordfällen u. Auffinden von Skeletten, insbesondere Schädel(Kiefer, Zähne, Augenhöhlen, Augenwülste, Nasenbein, Schädelform), Haare u. Haarinnere/-mark, der Opfer genannt werden:

    Kaukasische Rasse: Weiße, inkl. Slawen, Südeuropäer, Juden, Araber, Nordafrikaner, einige Turkvölker, Kurden, Perser, einige Völker vom Hindukusch, teilweise Inder usw. Die Ainu, bevor sie von Mongoliden dezimiert u. zwangsgemischt wurden:
    http://www.messagetoeagle.com/wp-content/uploads/2015/10/ainupeopleofjapan1.jpg

    Mongolide Rasse: Ostasiaten u. andere Mandeläugige, nord- u. südamerkanische Indianer, Eskimos, Innuit, Innu, einige Turkvölker u. Hindukuscher usw.

    Negride Rasse:
    Neger, Aborigines

  93. „Augstein, Käßmann, hört gut her! Die Zukunft wird identitär!“

    Sosehr ich die Aktion unterstütze, so suboptimal finde ich doch diesen Spruch. Den versteht kaum jemand, der nicht im Thema drin ist.

    Zudem zeugt er von einer Überschätzung der eigenen Ideologie, Begrifflichkeiten. Man sollte eine normale Sprache benutzen.

    Na ja, es kommt wohl auch drauf an, wie man das online begleitet und unterfüttert, also informiert.

    Mir ist nicht ganz klar, was die Identitären genau wollen. Wollen sie einen ethnischen Purismus, oder wollen sie eine quantitativ und qualitativ kontrollierte Einwanderung, mit dem Augenmerk auf den Erhalt der örtlichen kulturellen Identität?

    Es ist ja immer eine Sache des Maßes. Korrekt gesteuerte (und gebremste) Zuwanderung führt eben dazu, daß die neuen Menschen Deutsche werden über Generationen und daß hier kein Kulturrelativismus entsteht. So wie im 19. Jahrhundert z.B. mit den Polen, den Schimanskis und Konsorten. Die sind auch reinrassige Deutsche geworden – was man von den hiesigen Musels nicht behaupten kann.

  94. Im Gegensatz zu den Antifanten kommt bei den Identitären Aktionen niemand zu Schaden. Es werden weder Torten geworfen noch Gebäude und / oder andere Dinge beschädigt…….DAS ärgert diese Typen wie Augstein und Co. auch so unglaublich – nicht ungebildetes Pack, sondern der nette Jurastudent, der sehr wohl in der Lage ist, sich aus den gegenwärtigen Zuständen ein Bild zu machen und zivilisiert etwas dagegen zu unternehmen.

  95. Einfach klasse!!!
    Die dämlichen Gesichter der Alk-Käsefrau und des Salonkommunisten Augstein hätte ich gern gesehen!

  96. Klasse Aktion der jungen Hoffnungsträger!!

    Nur so geht`s.

    Ich glaube und hoffe, dass der schlafende Michel, angeregt durch die Berichterstattung der vielen Vorfälle mit unseren „Neubürgern“, sich eine kritische Haltung gegenüber den Politidioten und Schmierenjournalisten zulegt. Schließlich ist ja so, dass sich die Übergriffe und skandalösen Auswirkungen des Einwanderungstsunamis immer weniger verschweigen lassen und im öffentlichen Raum kommuniziert werden (müssen).

  97. Augstein ist primitiv im Denken und in der Wortwahl. Voll verantwortlich. Käßmann kann einem nur noch leid tun.

  98. Bei den Augsteins dieser Welt, sind alle Nazis die nicht exakt ihr linkes Weltbild teilen, uns steht noch ein langer Kampf bevor, bis die Medien wieder neutral und mittig berichten.
    Gutes Beispiel hierzu ist auch von „REPORT MAINZ“ in
    diesem Beitrag: http://mediathek.daserste.de/REPORT-MAINZ/Wahlk%C3%A4mpfe-in-Deutschland-werden-immer-b/Video?bcastId=310120&documentId=37718902
    von 1:00 – 1:45 zu sehen wie die linke Lügenpropaganda wieder zuschlägt.
    Die Wirklichkeit und Wahrheit der Vorfälle findest du hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=J1o1h3SPqS4

    Bitte schreibt dazu wie ich auch eine kurze Beschwerde, und zwar hier: http://www.ard.de/home/ardmediathek/Kontaktformular_ARD_Mediathek/88804/index.html?pv=3.7.10&puid=1F639DE8-E74F-4079-8DAD-11D70C874CE6

  99. Ich habe meinen Zweifel ob ein Theater der richtige Platz für Protest ist. Viele fühlen sich gestört und das spricht sich rum. Für eingefleischte AfD-ler ist das kein Problem, für sympatisanten der AfD oder Neutale schon. Protest mit Plakate auf der Straße ohne Lärm ist viel wirkungsvoller.

  100. Super! Endlich wird „von rechts“ mit Mitteln agiert, die seit den 68er-Zeiten zum Repertoire der Linken gehören. Da sollten sich linksgrüne Kulturrevolutionäre schon mal dran gewöhnen!

    Mit Störungen von Lehrveranstaltungen an Unis hatte es Mitte der 1960er Jahre begonnen, setzte sich mit der Sprengung von Kundgebungen der „bürgerlichen Parteien“ – damals „noch“ CDU/CSU, FDP und SPD -, fort und wird heute mit dem neo-totalitären Staatsauftrag eines „Kampfes gegen Rechts“ gegen jedermann und -frau exekutiert, den/die ein poststalinistischer „Anti“-Faschismus zum „Nazi“ oder „Rassisten“ erklärt.

    Die Vorbilder dieser „direkten Aktionen“ kamen von weither, aus China, wo der kulturrevolutionäre Terror der „Roten Garden“ Maos das Land ins Chaos stürzte und nicht zuletzt aus den USA, wo diese Art der „tätigen Demokratie“ im Wilden Westen zelebriert wurde, gelegentlich verbunden mit Teeren und Federn, was ja den salonlinken Dummwaflern bei „radioeins und Freitag Salon: Jakob Augstein im Gespräch mit Margot Käßmann“ erspart blieb, wie überhaupt die Identitären gewaltfrei agieren, was man von Augstein jr.´s Sturmabteilungen der Anti-Fa und des ISlamismus nicht behaupten kann.

    Insofern ist es erfreulich, dass es linke Kreaturen wie Augsteinchen jr. – Antisemiten tragen nicht immer Springerstefel oder Palitücher! – und die Käßmännin getroffen hat! Und dann noch mit dem stimmigen Anwurf „Heuchler“!

    Dass einen von uns bezahltem rbb-Beamten „Ekel überkam“, ist ihm unbenommen, lag vielleicht auch an Augsteinchen jr. („Im Zweifel stinkt´s“) oder Käßmännins Fahne?
    Über Geschmack kann man bekanntlich (nicht) streiten…
    Mich ekelt es z. B. wenn Muslimas in vollem Wichs ins Schwimmbadbecken steigen! Wer weiß, was unsereins sich da holen kann…

  101. #56 Paula (14. Sep 2016 12:14)
    „Heuchler“ trifft doch den Nagel auf den Kopf.

    Augstein, der Pseudo-Linke, der auf die Frage, wieso er Umverteilung immer nur von anderen fordert und nicht selbst etwas von seinem Erbe an Bedürftige umverteilt, dummdreist antwortet, man dürfe „solche Fragen nicht personalisieren“. Toller Tipp für all jene, die sich schon immer gefragt haben, wie man die Diskrepanz zwischen Wasser predigen und Wein saufen flapsig hinwegplaudern kann.
    ————————————————————————–

    Genau! Das muss diesem Augstein immer vor seine tropfende Nase vorgehalten werden!

  102. #129 fozibaer (14. Sep 2016 15:08)

    niemand interessiert sich für irgendwelche Plakate, jeder Idiot kann Plakate hinhängen und tut es auch, ich werde erschlagen von Plakaten von Union und SPD ich brauche keine Plakate und ja es darf stören, es soll sich rumsprechen. Die Rotweinsozialisten sollen in ihrer Wohlfühlzone gestört werden wo sie sich einhellig selber bestätigen können wie toll sie doch sind

  103. #125 Maria-Bernhardine (14. Sep 2016 14:04)

    @ #83 Apusapus (14. Sep 2016 12:43)

    Es gibt drei klassische Großrassen auf der Welt,

    ++++

    mitnichten… für mich gibt es nur zweierlei Arten von MENSCHEN auf Erden…

    die einen, die was zustandebringen und in der Lage sind vielfaeltige Hochkulturen und menschenwürdige Zivilisationen aufzubauen…

    und

    solche, die parasitieren und/oder grausam zerstören…

    unabhaengig von deren Hautfarbe !

    PUNKT

    Ich will nur mit der ersten Sorte zusammenleben!

  104. Großartige Aktion.Witzig und geistreich.

    #41 Wasdalosist

    Jeder kann für sich Abkürzungen privat definieren wie er will.Im öffentlichen Raum, dazu zählt auch PI, sollten solche Erklärungen
    faktenbasiert sein.

    NAZI ist noch immer die Abkürzung für National-Sozialisten und nicht für National-Zionisten, die es übrigens gar nicht gibt.
    Das “ Z “ in NAZI hängt mit deutschen Aussprache von Wörtern zusammen, die im Wort die Buchstabenfolge – tio- wie z.B. in Nation enthalten.

  105. #3 hellga (14. Sep 2016 11:08)

    „Rechtsextrem“ ist keine Verunglimpfung, sondern eine Würdigung.

    Der Begriff „Rechtsextrem“ ist kaum definiert und wird von der Lügenpresse stets mit negativer Konnotation benutzt und diffamiert. Was bedeutet „rechtsextrem“? Extrem für Freiheit, Demokratie und Rechte und hat NICHTS mit rassistisch oder ausländerfeindlich zu tun. Solange WIR aber übers rechte Stöckchen springen, wird es auch hingehalten.

    Sollten Lügenmedien allerdings uns mit „rassistisch“ oder „ausländerfeindlich“ diffamieren, MUSS natürlich Strafanzeige gem. § 186, 197 StGB erstattet werden.

  106. #18 bolgida

    Der Anstieg ist wenig überraschend. Ist erst doch jetzt das gute Wetter um die Überfahrt im Schlauchboot zu wagen.

  107. #54 wertstoff21 (14. Sep 2016 12:13)

    Auf jede islamkritische und Linkskritische Veranstaltung gehören Nazi-raus-Plakate. Dann wird die Nazikeule zum Bummerang. Und das schmerzt Linke mehr als alles anderes.

  108. #103 Anusuk (14. Sep 2016 13:04)

    Jeder Konservative, der nach alten Wertvorstellungen lebt, wird von den 68ern und Spätachtundsechzigern inzwischen als Nationalsozialist bezeichnet.

    Ich bin zwar sozial, aber Sozialist bin ich schon mal gar nicht und „national“ spielt für mich nur eine ganz untergeordnete Rolle. Da könnte man schon mal genau nachfragen, wieso man als Nationalsozialist bezeichnet wird. Und nicht vergessen, die Nazikeule kann man selbst viel besser und effektiver.

  109. Nicht schlecht soweit. Perfekt würde eine solche Aktion, wenn zwei drei Reihen hinter den eigentlichen Aktivisten noch ein gutes Dutzend Sympathisanten eingeschleust wären, die spontan Beifall klatschen. Denn wenn ich es richtig mitbekommen habe, wurden die Identitären schließlich als „Störer“ rausgeführt. Das kann man noch halbwegs begründen. Zuschauer, die applaudiert haben und sonst nichts, kann man nicht einfach rauswerfen. Das bedeutet, sie würden bis zum Ende der Veranstaltung im Publikum bleiben, und den Heuchlern auf der Bühne wäre bewußt, daß sie vor der außerparlamentarischen Opposition diskutieren.

  110. „Europa, Jugend, Reconquista“!

    Das kling gut, es trifft meine Empfindung gegenüber den geliebten europäischen Vaterländern.

    Da ein Großteil der 40 – 75 jährigen verloren ist (die CDU, SPD, Grün, FDP & Linke Wähler) setze ich meine letzte Hoffnung auf die identitäre Jugend.

    Abe wahrscheinlich ist es schon zu spät.

  111. „Die ideologischen Bodentruppen der AfD“
    Gegen die Antifa, die ideologischen Bodentruppen der Linken/Grünen/SPD/CDU hat er aber nichts.

    Nazis erkennt man nicht mehr
    Doch, die haben meistens schwarze Sonnenbrillen und Kaputzenpullis mit Antifa-Emblem an.

  112. Ich ziehe den Hut vor diesen jungen IB Akteuren. Vor allem ist es die Gewaltfreiheit, die diese Demonstranten so angenehm von den Faschisten der Antifa unterscheidet. Und genau das ist es, was die Identitären für den Mainstream so unangreifbar macht.

  113. Danke Böser Wolf, habe schon eine ähnliche Antwort vermutet. Der Begrffsinhalt verstehe ich natürlich auch so, nur……die große Masse des Volkes ist da eben anders programmiert und es tut einem in der Seele leid, wie diese aufrechten Leute von der IB dadurch missgedeutet werden…..
    Na ja, nichts ist so fein gesponne, dass es nicht kommt ans Licht der Sonne….

  114. Wenn ich den Namen „Jakob Augstein“ lese, dann fällt mir automatisch ein Machwerk ein, welches er vor etwa zwei Jahren in seiner SPIEGEL-Kolumne veröffentlichte und in dem er – möglicherweise ungewollt, aber ganz sicher bin ich mir nicht – enthüllt hat, worum es den Gutmenschen und Räffjutschie-Knutschern in Wirklichkeit geht.

    Besagter Augsteinscher Sermon ist ein einziges Lamento über die mangelnde Aufnahmebereitschaft und Gastfreundschaft der Deutschen gegenüber den „Flüchtlingen“. Am Schluss seines Rührstücks kommt Jaköble auf die Neue Welt zu sprechen:

    „Im Inneren der Freiheitsstatue im Hafen von New York kann man eine Inschrift lesen:

    „Behaltet, o alte Lande, euren sagenumwobenen Prunk“, ruft sie mit stummen Lippen. „Gebt mir eure Müden, eure Armen, Eure geknechteten Massen, die frei zu atmen begehren, den elenden Unrat eurer gedrängten Küsten; schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen. Hoch halt‘ ich mein Licht am gold’nen Tore!“

    Europa sollte den Mut haben, eine solche Statue zu errichten.“ (Ende des Augstein-Zitats)

    Mein erster Gedanke, als ich diesen Abschnitt las: Jene erhabenen Worte, die die Freiheitsstatue „mit stummen Lippen ruft“, sind ihr wohl kaum von Winnetou, dem Häuptling der Apatschen, oder seiner wunderschönen Schwester Nscho-tschi eingegeben worden!

    (Natürlich habe ich mich auch damals gefragt, wievielen Armen, Geknechteten und Heimatlosen das herzensgute Augsteinchen wohl in seinem persönlichen „Hafen der Seligen“ einen Anlegeplatz zur Verfügung gestellt, sprich: sie bei sich zu Hause aufgenommen hat…)

  115. Diese Käßmann…was macht die eigentlich sonst noch, wenn sie nicht gerade besoffen Auto fährt oder moralschmarotzerisches bzw. moralinsaures Gerede absondert?

    Ist diese Frau jemals in ihrem Leben schon mal einer ehrlich und anständigen Arbeit nachgegangen.

    Wenn diese Frau quacksalbt, dann immer mit so einem widerlichen Tenor, der anderen Menschen vorschreibt, wie sie zu leben haben und was sie Tun und lassen sollen…

    Der dünnschissartige Ausfluss den diese Frau Käßmann in den Talkshows absondert ist so wertlos und Gehaltlos wie der einer Kathrin Göring Eckardt (abgebrochene Theologiestudentin) oder der berufslosen Claudia Fatima Roth. Allerdings befürchte ich, dass diese Frau Käßmann für diesen dünnschiss-Sondermüll, den sie bei ihren Auftritten in ganz Deutschland verzapft auch noch horrende Tantiemen kassiert.

    Wer für die Worthülsen eines nichtssagenden Berufsschwätzers auch noch bezahlt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  116. Es ist gut, dass die Systemmedien diese tolle Aktion,
    übertragen haben.
    Na klar, mit den üblichen Kotz-Kommentaren.
    Aber so zeigen sie auch – unbeabsichtigt – dem Volk, dass es Widerstand gibt. Man also, auch friedlich, nicht ohnmächtig sein muss.

    Danke IB !

  117. Die IB ist der Hammer!!!Die Aktionen sind kreativ und friedlich. Umso lächerlicher, dass sie von den Demokratiefeinden schon das Stigma „Nazi“ bekommen haben.Geradezu zwanghaft und pathologisch diese Gutmenschen.

    In jedem anderen Land würde das Volk es förmlich riechen,dass hier etwas gewaltig schiefläuft. Alleine schon die Reaktion der Gutmenschen zeigt dies immer wieder.

    Nur in Buntland herrscht gespenstische Ruhe im Volk

  118. Coole Aktion,
    find ich sehr gut, wird aber nur nicht all zu viel bringen; man müsste mehr machen als nur Protest solcher Veranstaltungen! Arbeit niederlegen und auf die Gasse gehen – passiver und aktiver Widerstand jetzt!!!

  119. #95 bolgida (14. Sep 2016 12:55)
    OT

    Gestern mal die aktuellen Zahlen vom BAMF nachgelesen.
    Schon mal jemandem aufgefallen, dass die Zahl der Erstanträge wieder stark ansteigt?

    Januar: 52.085
    Februar: 67.770
    März: 59.925
    April: 60.915
    Mai: 55.215
    Juni: 74.580
    Juli: 74.400
    August: 91.331

    Würde mit der „Einfliegung“ zusammenpassen!

    Gesamtzahl Anträge 01-08/2015: 231.302
    Gesamtzahl Anträge 01-08/2016: 564.506

    Von den nicht registrierten Illegalen will ich jetzt gar nicht reden…

    Unglaublich! Ein Jahr nach dem grenzenlosen Wahnsinn, den nicht zurechtfertigenden Ausraub unseres Sozialsystems zu starten, hält unsere Regierung weiterhin die Grenzen weit offen. Wenn die Millionen bereits wieder anstürmenden Menschen in diesem Jahr die Zahlen von 2015 übertreffen, wird das unser Sozialsystem bald nicht mehr leisten können.

    Wir haben doch jetzt schon (angeblich) kaum Geld für die eigenen Bürger! Die eigenen Rentner müssen häufig am Existenzminimum dahinleben usw… Eine Schande ist das! So ein Wahnsinn!

    Ich finde die Aktionen von IB super!

  120. #95 bolgida (14. Sep 2016 12:55)
    OT

    Gestern mal die aktuellen Zahlen vom BAMF nachgelesen.
    Schon mal jemandem aufgefallen, dass die Zahl der Erstanträge wieder stark ansteigt?

    „aufgefallen“ … es fällt den Leuten evtl nicht mehr so auf, weil der Zustrom viel organisierter stattfindet.

  121. Achja, dem Herrn Augstein lief ein „Schauer über den Rücken“. Wahrscheinlich ein angenehmer Schauer, endlich einmal ein echter Antifaschist im Angesicht des Feindes sein zu dürfen. Und an die 30er Jahre hat der feine Herr Augstein jr. sich erinnert gefühlt. Wann ist der kleine Jakob noch einmal geboren worden? Es sei ihm ins Stammbuch geschrieben, dass die SA damals und ganz gewiss die roten Recken von heute anders mit ihren politischen Gegnern umgesprungen sind. Um nur ein harmloses Beispiel zu nennen: Der Eistortenwurf gegen Prof. Meuthen.

    Ach, noch etwas, Herr Augstein, was sie da in Berlin gesehen haben, waren nicht die Letzten von gestern sondern die Ersten von morgen.

  122. #125 Maria-Bernhardine (14. Sep 2016 14:04)

    Es gibt drei klassische Großrassen auf der Welt

    Wollen wir mal nicht die letzten Überlebenden der Rasse des Homo Erectus vergessen: den Homo floresiensis auf Sumatra.

    http://images.techtimes.com/data/images/full/209088/homo-floresiensis.jpg

    Es ist schon übel genug, dass die politisch korrekte „Wissenschaft“ sie wahlweise als ausgestorben oder als „moderne Menschen mit einem Down-Symptom“ diffamiert (letzte Sichtung 2013, soviel zum Thema „ausgestorben“).

    Wie auch etliche Tiere (Elefanten, Nashörner) auf Sumatra unterliegen sie dem Sumatra-Symptom. In ihrem Fall bedeutet das eine durchschnittliche Körpergrösse von einem Meter.

  123. @ #165 Stefan Cel Mare (14. Sep 2016 20:55)

    Sie verwechseln Mongolide und Mongoloide(Down-Syndrom). Ich arbeitete vor Jahrzehnten als Erzieherin für Geistigbehinderte. Daher kenne ich den Unterschied.

    Wiki: Mongoloid und Mongoloide sind Weiterleitungen auf diesen Artikel „Down-Syndrom). Für den veralteten rassenkundlichen Begriff siehe Mongolide.

  124. Welches Publikum geht denn zu den 2 Spinnern Kässtein und Augenmann? Die besoffene, antideutsche Protestante ist allerdings auch hier in meiner Gegend erfolgreich, ihre Vorträge sind ausgebucht. So viele Gestörte in der grünen BRD.

  125. Wie wäre es denn mal mit folgender Aktion:
    Identitäre gehen als größere Gruppe alle mit Burka od. Nijab auf Veranstaltungen oder durch Fußgängerzonen od. Kaufhäuser. Die müssen dabei nichts sagen, rufen oder irgendetwas provokantes machen! Einfach nur rumlaufen und für Verunsicherung bei den Bürgern sorgen. Dadurch kommen Diskussionen beim deutschen Michel auf und er macht sich vielleicht doch einmal sorgenvolle Gedanken, wenn er hautnah damit konfrontiert wird.

  126. #2 Wnn (14. Sep 2016 11:07)
    Das ist er nicht gewohnt bei einem Rundum-Jasager-Kartell seiner Zunft.
    ——————————————-

    Es gab vor nicht allzulanger Zeit eine Podiumsdiskussion über den Journalistenberuf.

    Wer solche Leute wie den Walser-Augstein selbst kennengelernt hat, sieht da etwas anderes, als man ihn sehen lassen will.

    Augstein scheint für mich ein ganz brutaler Vorgesetzter zu sein, vor dem alle zittern – etwa so, wie es der Petra Hinz nachgesagt wird, aber genau da wäre ich vorsichtig, immerhin sagt das die SPD, und der darf man nicht trauen. Augstein war nicht einmal besonders bemüht um eine liebliche Fassade. Das war sehr beklemmend.

  127. #167 Maria-Bernhardine (14. Sep 2016 21:28)

    @ #165 Stefan Cel Mare (14. Sep 2016 20:55)

    Sie verwechseln Mongolide und Mongoloide(Down-Syndrom).

    Ich verwechsele gar nichts, da ich nur den Unfug politisch-korrekter „Wissenschaftler“ an dieser Stelle zitiert habe.

    Demnach wäre folgerichtig das Sumatra-Nashorn einfach ein Spitzmaulnashorn mit „Down-Syndrom“. Ähnliches gälte für den dortigen Elefanten.

    Was für ein Unfug!

  128. Was Augstein da von sich gibt ist einfach nur präpotent. Und der Sprecher in diesem RBB-Interview gibt – wie man es von Öffentlich Rechtlichen Sendern nicht anders erwarten kann – diesem Typ noch Steilvorlagen.
    Ganz anderes als z. B. der schmieriege Kleber Sabatina James interviewt hat („dürften nicht die muslimischen Eltern am besten wissen, was für ihr Kind am besten ist?“).

    Tatsache ist: Dem linksliberalen Establishment wird die Lufthoheit streitig gemacht; gewinnt die AfD wie Mecklenburg-Vorpommern bei Wahlen über 20%, dann reagiert es pikiert (Igittigitt, soviele „Nazis“, die unter uns sind).

  129. OT

    Berlin

    Vor-Ort-Bericht aus der Abschlusswahlkampfveranstaltung der CDU in Berlin mit Merkel:

    Scharfschützen auf den Dächern und den obersten Balkonen, sehr viel Polizei, ich hatte eine Eintrittskarte (von einem Bekannten aus den
    Medien) für den Sicherheitsblock mit Sitzplätzen für Engeladene. In dem Bloch saßen drei Gruppen, im Gehirn versteinerte Alte Männer mit ihren Frauen über 80, wohlhabende mittelalterliche Frauen mit teuer gekleideten Kindern, und offensichtlich männliche Junge Union-Mitglieder mit teuren Klamotten und wohlgekämmt und einem Schild „Mutti ist die Beste“ – und ich als einziger Gegner.

    Viele Buhrufe beim Eintreffen von Merkel auf dem Platz, sehr laute und beständige „Merkel muss weg“ Rufe, laute Rufe „Lügnerin“. Merkel und Henkel diffamieren AfD und politische Gegener wie immer als rechtsextreme Schreihälse. Lauter Lügen über Bildungspolitik und populistische Geschichten wie CDU-Büro in England um Firmen nach Berlin zu locken, die wegen des Brexit gehen wollen. Meine lauten Zwischenrufe waren offensichtlich bis vorn zu hören, denn die Leute drehten sich nach mir um. Ich solle doch weggehen, das sei ihre Veranstaltung, ha,ha,ha

Comments are closed.