mmwDie Besetzung des Brandenburger Tors durch die Identitäre Bewegung war eine großartige Aktion – allerdings immer noch eher die Ausnahme als die Regel. Auch dass wenigstens in Dresden seit 2014 endlich größere Demonstrationen gegen die Siedlungspolitik stattfinden, ist ein wichtiger Schritt nach vorn. Aber nach wie vor fehlt es an Aktionsformen mit echter Breitenwirkung. Dem ganz normalen Bürger fehlen weiterhin einfache, risikoarme Möglichkeiten zu gemeinschaftlich aussagekräftigem Protest, es fehlt die große Summe der Millionen kleiner Zeichen gegen dieses verbrecherische Regime. Sind wir Deutschen in unserer Protestkultur zu unkreativ? Leiden wir unter Ideenarmut? Ein Vergleich mit anderen Ländern.

(Von Wittig)

Erinnert sich noch jemand an die „Merkel muss weg!“-Aktion, als auf dem Höhepunkt der sogenannten „Flüchtlingskrise“ im Herbst 2015 dazu aufgerufen wurde, jeden Abend um 18 Uhr mit allen zur Verfügung stehenden Utensilien – Autohupe, Topfdeckel etc. – im Rhythmus „Merkel muss weg!“ Krach zu schlagen? Leider wurde diese Aktionsidee schon nach ein paar Tagen zerredet und konnte keine Breitenwirkung entfalten. Wenige Wochen später allerdings wurde genau dieser Ansatz – Lärm mit Topfdeckeln – in Paris von der linken Bewegung „Nuits Debout“ unter dem Slogan „Casseroles Debout“ in die Tat umgesetzt – mit erheblichem Medienecho. Und aktuell ist die Topfdeckelaktion die wichtigste bürgerliche Protestform gegen das – wie Merkel ebenfalls demokratisch legitimierte, aber in der Handlungsweise ebenso unrechtmäßige – sozialistische Regime in Venezuela. Praktiziert wurde die Aktionsform auch bereits in der Türkei gegen Erdogan, wo allerdings nicht um 18.00 Uhr, sondern täglich um 21.00 Uhr unter breiter Beteiligung der Bevölkerung „Krach geschlagen“ wurde.

So schlecht scheint die Idee also nicht gewesen zu sein – wurde da in der konservativen Szene Deutschlands wieder mal vorschnell die Flinte ins Korn geworfen? Bestehen im konservativen Deutschland trotz Pegida immer noch die alten obrigkeitshörigen Reflexe, den Rasen nicht zu betreten – und dadurch dem politischen Gegner das Feld zu überlassen, der sich um Gebote und Verbote einen feuchten Kehricht schert? Leider gab es für die gescheiterte Lärmaktion in Deutschland nie einen Ersatz. Ein weltweit medienwirksam sichtbares oder hörbares Zeichen des Protests gegen das Unrecht, das den Deutschen 2014/15 durch die gesetzlose, grundgesetzwidrige, insgesamt komplett anarchische Massenansiedlung irgendwelcher dahergelaufener Araber und Afrikaner angetan wurde, blieb aus. 1:0 für Merkel.

Der Pegida-Winter 2014/15 hat gezeigt: Der einfache Bürger hat in unserem quasi-totalitären System, in dem die Regierung zu Abschreckung auf die Dienste gewalttätiger Schlägertrupps aus linksextremen und islamischen Kreisen zurückgreift, schlichtweg Angst, sich an Demonstrationen zu beteiligen. Dennoch ist die Zerschlagung vor allem der westdeutschen Pegidas durch die Antifa 2014/15 keine Entschuldigung, nicht nach neuen Protestmöglichkeiten für die breite Bevölkerung zu suchen. Wenn die eine Methode nicht funktioniert, muss eben eine neue Methode her.

Schauen wir uns einmal einfache, leicht umzusetzende Protestformen mit Breitenwirkung in anderen Ländern an. Nach dem 9. September 2001 trug beispielsweise jeder vernünftige Amerikaner eine Anstecknadel mit amerikanischer Flagge – nur ein kleines Zeichen, aber in der Masse ein starkes Symbol gemeinsamen Protestes und gemeinsamer Solidarität. Man fragt sich daher: Wo waren in Deutschland die Millionen Anstecknadeln mit deutscher Flagge, schwarzrotgold oder Wirmer-Fahne, nach Merkels 5. September 2015? Leider galt es in Deutschland damals wieder nur das übliche „hätte, wäre, müsste“: Hätten Millionen Deutsche im Herbst 2015 demonstrativ Anstecknadeln mit der deutschen Fahne getragen, wäre es Merkel und ihrer verlogenen Gaunertruppe nicht so leicht gefallen, von angeblich alldeutscher Willkommenskultur zu sprechen. Die Welt hätte verstanden, was hier wirklich los war. Und angesichts der Tausende, die auch heute noch jeden Tag die Grenze überqueren, müsste auch heute immer noch jeder vernünftige Deutsche jeden Tag mit einer Anstecknadel, einem Button oder besser noch einem T-Shirt „Merkel muss weg!“ durch das Land laufen. Statt dessen: Weit und breit ist nichts zu sehen. Also wieder eine Chance verpasst. Das Ergebnis ist bekannt: 2 Millionen Typen aus Afrika und Nahost im Land, ohne jede Rechtsgrundlage, Verfassungsbruch, Milliardenkosten, Köln, Ansbach, Würzburg. Und dennoch: Noch immer keine einzige Anstecknadel, kein „Merkel muss weg!“-T-Shirt, keine Buttons „Rapefugees not welcome“. 2:0 für Merkel.

Ein schönes weiteres Beispiel für ganz einfachen, aber gerade deswegen sehr breiten Protest kommt aus Thailand. Dort zogen sich vor einiger Zeit die Anhänger des korrupten Ministerpräsidenten Thaksin rote T-Shirts an, seine Gegner gelbe. Im Straßenbild zeigte sich schnell: die roten Hemden waren in der Minderzahl. Auf Deutschland übertragen steht die Frage im Raum: Wäre es in Deutschland im Sommer 2015 zu viel verlangt gewesen, sich als Gegner des Regimes jeden Tag mit einem – beispielsweise – gelben T-Shirt auf der Straße zu zeigen, wenn man schon nicht den Mut hatte, ein T-Shirt mit Wirmer-Fahne oder „Merkel muss weg!“ zu tragen? Sollen doch Merkels willige Helfer gern ihre roten Hemden anziehen, wir werden ja sehen, wer die Mehrheit ist. Dieses Beispiel aus Thailand mag manchem zu simpel erscheinen, aber Protest muss kommuniziert werden, und je simpler die Methode, desto leichter gelingt die Kommunikation in der Masse. Hätte man also diesen Sommer in Deutschland wenigstens eine derartige Aktion „gelbes T-Shirt“ – oder irgendetwas ähnlich simples – durchgeführt, hätte man wenigstens ein Zeichen gesetzt, das die Welt gesehen hätte: Wir Deutschen haben es satt! Aber so? Wieder ein Sommer vorbei, nichts passiert. Die Welt denkt längst: Die Deutschen, die haben das schon geschluckt, die kriegen wirklich gar nichts auf die Reihe, sollen sie daran zugrunde gehen. 3:0 für Merkel.

Um es auf den Punkt zu bringen: Pegida ist richtig und wichtig, die Identitäre Bewegung ist richtig und wichtig. Und die AfD ist natürlich auch richtig und wichtig. Aber: Wir brauchen auch neue Protestformen, wir brauchen mehr Kreativität. Und vor allem brauchen wir den risikoarmen, einfach organisierbaren und deshalb massenhaften Protest in der Breite, die Summe der Millionen kleiner Zeichen, die gemeinsam eine Botschaft tragen: Schluss mit der Siedlungspolitik, Schluss mit diesem verfluchten Regime!

image_pdfimage_print

 

177 KOMMENTARE

  1. „Merkel muß weg!“ mit CD-Marker auf jeden Geldschein. Einfach, kann jeder machen, Graswurzel- Guerllia.

  2. Ich denke schon, dass „spektakulärere“ Aktionen mehr Interesse hervorrufen und mehr Effekt haben würden. Die heutige Gesellschaft konsumiert nur noch, wenn es keine Action oder Videos oder Games oder sonstwas gibt, haben sie kein Interesse. Vor allem sollten künftige Aktionen nicht nur spektakulärer sein, sondern weh tun, den Verantwortlichen, die Gutmenschen, der Gesellschaft überhaupt. So tumbe Gesellen wie der Michel brauchen den Holzhammer, sonst hilft nichts.

  3. Das Problem mit dem Protest ist,daß es den Menschen noch nicht „schlecht“genug geht.
    Die breite Masse hat zwar Arbeit,zu welchem Preis allerdings,und man setzt das bisschen an Existenz nicht aufs Spiel und hat gegenüber dieser Politkaste resigniert.

    „Gegen die da Oben kannste eh nichts machen“..

    Jedenfalls haben die Menschen,wenn man sich mal Protestbeteiligungen anschaut,mehr Angst vor einem Chlorhühnchen,TTIP-Proteste,als vor Merkels Gästen.
    Falls sich daran etwas ändert,werden auch die Proteste zunehmen und auf fruchtbaren Boden stoßen…

  4. Das ist schwierig in Deutschland zu realisieren.
    Ein AfD-Aufkleber auf dem Auto ist ein Garant dafür, daß der Wagen in den nächsten Tagen mindestens rundum zerkratzt ist – mindestens.

    Ein T-Shirt, von vielen im Alltag getragen, wird die Antifa und ihre Sympathisanten auf den Plan rufen. Nicht jeder ist wehrhaft !

    Es müßte ein Zeichen her, daß sich schnell und billig überall anbringen läßt, aber nicht unbedingt Rückschlüsse auf den Anbringer zuläßt.

    Meine Idee dazu wäre blaues Isolierband. Ist billig, schnell besorgt und zunächst unauffällig.

    Man kann in Sekundenschnelle einen Streifen um den Griff eines Einkaufswagens kleben oder um einen Laternenpfahl, auf einen Stromkasten und was einem noch so einfällt.

    Viele Menschen würden das nebenbei registrieren, ohne zu wissen, was es bedeutet.

    Wenn sich tausende an so einer Aktion beteiligen, könnte man nach ein paar Wochen die Bombe platzen lassen und sagen, was es bedeutet.
    Ich denke, das hätte Wirkung.

  5. Schlag nach bei Hoffmann v. Fallersleben:
    Es muss noch kommen stärker, soll es von Wirkung sein!
    Der Mehrheit gefällt es eindeutig, was da abgeht, ansonsten hätte ja die AfD die Absolute…

  6. Es ist nicht das „wie“ des Protestes. Es mangelt an der Zahl der Protestler. Die großen Wahlen der letzten Zeit zeigen, dass mindestens 70% der deutschen Wähler diese Politik und die Vernichtung des Landes aktiv oder passiv unterstützen. Der durchschnittliche Deutsche ist degeneriert und lässt sich okkupieren. Der Medienapparat erreicht die allermeisten Menschen mit der Propaganda. Liebe Patrioten, hört auf zu träumen. Das Land geht unter. Es ist besser sich rechtzeitig damit abzufinden. Nicht einmal jetzt, in einer Zeit in der Volksdeutsche in Deutschland von den primitiven Abschaum der Welt massakriert werden bildet sich eine ausreichende wehrhafte Mehrheit um dagegen vorzugehen. Es wird sein wie in Südafrika, Brasilien und Mexico. Jeder muss für seine eigene Sicherheit sorgen. Türken bringen in wenigen Stunden 40000 in einer einzigen deutschen Stadt auf die Straße um Ihrem Führer zu huldigen. So viele deutsche Patrioten kommen nicht einmal in einem ganzen halben Jahr zu Pegida nach Dresden.

  7. Risikoarmer Protest?

    Kein Problem!

    Sonntag in Berlin: 9-18 Uhr in jedem Wahllokal

    Ab 18 Uhr als stiller Wahlbeobachter.

  8. „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    (napoleon)

  9. Ungarn Referendum.
    Rede von Viktor Orban wo er sagt: Schulz will Flüchtlingsquoten mit Liksregierten Städten und Regionen aushandeln wenn es mit dem Ungarischen Staat nicht geht.
    Im Klartext die Bundesregierung ausschalten.
    Der erwartete und gefürchtete „Starke Mann“ Europas…ist wiederum ein debiler Deutscher.

    13:56 In Brussels they are preparing a trick: if they can’t deal with the individual nation states,
    14:02 they will can make a deal with the cities, led by leftist (socialist) mayors,
    14:05 so they will accept the migrants…
    14:08 If they can’t deal with Hungary and Budapest,
    14:12 they’ll make an under-the-table deal with Zuglo, Salgotarján or Szeged [Hungarian municipalities]
    14:20 This is what was announced by the president of the European Parliament.
    14:25 This is where we will see whether there will be any migrant plantations.
    14:32 [Leftist opposition:] Lies, outrages. —That is why I advise
    14:42 citizens of cities under leftist leadership [Leftist opposition shouting profanities]
    http://gatesofvienna.net/2016/09/viktor-orban-this-is-nihilism-not-liberalism/#more-40867

  10. Der Witz an der Sache ist doch der, dass man als Bürgerlicher seine politische Teilhabe bisher über Wahlen oder gar eigene Beteiligung am institutionellen, politischen Prozess erwirkte – die vernünftigste, pragmatischste Form des „Protestes“, wenn man mit gewissen Zuständen oder Entscheidungen nicht zufrieden war.

    Die Tatsache, dass das in Deutschland im Jahr 2016 nicht mehr richtig funktioniert, weil sich CDU und SPD hinter der Raute des Schreckens in einer übergroßen Koalition verschanzt haben, ist der eigentliche Skandal. Die AFD ist so gesehen Protest genug – aber was die Regierenden von diesem Protest und uns „Protestlern“ halten, kriegen wir ja jeden Tag um die Ohren gehauen.

  11. Es gibt ja auch noch die deutsche „Qualitätspresse“, die jede solcher Aktionen als rechtsradikales gedankengut und diese leute als unverbesserliche Nazis darstellt

  12. Wenn so eine durchgeknallte Olle sagt
    “ wir schaffen das “
    Hat sie zuerst die Frage zu stellen ,
    “ wollen wir das schaffen „!!!

    Da sagen 80% Nein !

    Also ist es unser gutes Recht dagegen zu sein ,im übrigen ist es keine Straftat kein Willkommensklatscher zu sein !!

  13. Die Mehrheit der Bürger scheint immer noch nicht begriffen zu haben, was Merkel und ihre Einheitsaltpartei gerade anrichten. Die Wahlergebnisse wären vollkommen andere. Offensichtlich muss es richtig ekelhaft werden, bis sich wirklich etwas tut. Oder man sich erlaubt, eine eigene Meinung zu bilden und diese auch zu vertreten.

    Faktisch hetzen Merkel und ihr Verbrecherapparat unterschiedlichste Menschen aufeinander, die freiwillig niemals gemeinsam in einem Land leben würden, Bautzen ist der Anfang. Der Doofbürger peilt es aber immer noch nicht.

    MERKEL MUSS WEG!!!

  14. Es muß eine gigantische STERNFAHRT nach BERLIN
    her, bei der jeder, dem sein VATERLAND
    ein Wochenende und 100€ wert ist, auf der
    Matte zu stehen hat.
    Und die muß von allen NON – MAINSTREAM – MEDIEN
    im POWER – MODUS gepusht werden.
    Und da dürfen keine KOSTEN und MÜHEN eine
    ROLLE spielen.
    Es sollten Züge und Busse massenhaft gechartert
    werden und für kleines Geld zur Verfügung
    gestellt werden. Mal abgesehen davon, daß man
    jetzt schon für 20€ nach Berlin kommt.
    Und wenn dann wenigstens HUNDERTTAUSEND
    auf einem Platz stehen, dann muß man dann
    auch sagen:
    DEUTSCHLAND, das war’s.

  15. Es fängt ja schon da an, dass man eine Demo ANMELDET. Was man null manchen muss.

    Die Versammlungsfreiheit ist in Art. 8 GG als Grundrecht garantiert und lautet wie folgt: (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

  16. Noch vergessen zu erwähnen. Wer es nicht schafft, am Sonntag seinen Hintern ins Wahllokal zu schleppen, ist auch für jeden Widerstand verloren.

    Aber es war eh immer eine Minderheit, die die Wende brachte. In der DDR blieb ja die Mehrheit auch im trauten Heim als die Demos liefen.

  17. Das Problem ist, dass die meisten total von den Medien eingelullt und geistig flach gehalten werden. Und genau da sollte man ansetzten : mal sich in eine laufende Mainstreamfernsehsendung einhacken und Fakten bringen ( auch graussige ISIS Videos ). Die Indentitären haben da doch bestimmt fähige Leute für so was.

    Warum hat die AfD immer noch keinen eigenen Radiosender, jeder linksgrüne Pissnelke macht doch seinen eigene Medienmist. Das könnten wir doch auch.

    OT : Wie saudämlich ist denn dieser Vorschlag von der Zonenwachtel. Flüchtlinge als LKW Fahrer einzustellen, geht der der Untegang des eigenen Volkes nicht schnell genug, sollten jetzt die Kameltreiber die Deutschen auf den Strassen totfahren.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158160682/Kraftfahrer-gesucht-Merkel-gibt-Fluechtlingen-Tipps.html

  18. #1 Wokker (15. Sep 2016 14:40)
    „Merkel muß weg!“ mit CD-Marker auf jeden Geldschein. Einfach, kann jeder machen, Graswurzel- Guerllia.

    Merkels Gaeste muessen weg.

  19. @Foto
    „Wir schaffen das nicht.“ besser „Wir schaffen das ab.“ oder noch besser „Merkel muss weg. Wir schaffen das – ab.“

  20. Okay, OT, da ausreichende Anzahl themenaffine Postings bereits vorhanden.

    Zum Wasserverbrauch von Muslimen:

    http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Rituell_unreine_Substanzen_(an-Nadschasa)

    Derzeit läuft noch das „islamische Opferfest“, richtig?

    Damit, so las ich, solle dem Propheten Abraham (dem gleichen bigotten Spinner wie im Juden- und Christentum) gehuldigt werden, da er bereit gewesen sei, für einen üblen Geist („Gott“) seinen Sohn zu schlachten.

  21. #16 Edgar Werner

    4 Millionen? Schön wäre es! Nach jetzt 1 Jah merkelschen Asylwahns sind es mindestens 6 Millionen Moslems, eher Richtung 7 Millionen.

  22. Ein paar Tbesen:

    1. Die Bedeutung kreativer Protestaktionen wird weithin überschätzt. Wir sind nicht bei Greenpeace hier. Insbesondere haben wir auch keine Bilder süüüüsser Tierkinder aufzubieten.

    2. Nicht alles, was die Franzosen machen, ist richtig oder gar „besser“. Von den Türken wollen wir erst gar nicht anfangen.

    3. Ansonsten sehe ich die wahnsinnige Kreativität in anderen Ländern auch nicht aufblühen. Übrigens auch nicht von „links“.

    4. Ich hatte im Frühjahr 2015 die Spanferkel-Grill-Aktion „Das Ferkel muss weg!“ vorgeschlagen. Fand wenig Gegenliebe. Immerhin entstand so der Slogan „Merkel muss weg!“ (man kann doch die Kanzlerin nicht einfach beleidigen).

    Dass der Clou dieser Aktion gerade in der Doppelbedeutung des Wortes „Ferkel“ bestand, ist eine andere Geschichte.

    Wenn Bedarf besteht, ist diese Aktion vor Weihnachten jederzeit durchführbar.

  23. Geld für den Mittelmehr-Taxiservice
    Geld für den Sprachkurs
    Geld für die Möbel
    Geld für das Essen, Strom, Wasser, Gas
    Geld für das Alkohol
    Geld für das Öffentliche-WLAN-Netz
    Geld für die Schule und Integrationskurs
    Geld für den Arzt- und Zahnarztbesuch
    Geld für die Ausbildung
    Geld für den Führerschein
    Geld für den LKW-Führerschein
    Geld für den 3-Wochigen Urlaub in der Heimat
    Geld für die Familienzusammenführung
    Geld für die Kinder und Geburtenexplosion
    Geld für den Anwalt, die NGOs und die Asylindustrie

    Und jetzt?

    Der Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Weise, hat gefordert, den Einstieg von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt zu subventionieren

    http://www.presseportal.de/pm/51580/3430725

    Und der Deutscher Michel schluckt’s wie eine Nutte. Ohne Widerstand zu leisten.

  24. OZ Bautzen

    AfD Nürnberg

    „Der Polizeibericht ist klar, es gab 2 verletzte Asylbewerber, wohl durch Selbstverletzungen, daher musste der Krankenwagen gerufen werden.

    Ursache der Auseinandersetzungen waren Tätlichkeiten von Asylsuchenden gegenüber jungen deutschen Frauen sowie Männern. Wurde wohl Mal wieder gegrabscht.

    Die Asylbewerber gingen mit Latten, Flaschen und anderen Gegenständen auf die Polizei los. Von Übergriffen der Einheimischen gegenüber der Polizei wird nichts gemeldet.

    Dass man einen Krankenwagen mit Steinen bewarf, ist allerdings in der Tat nicht entschuldbar.

    Es ist sehr spannend zu sehen, wie durch die Medien versucht wird, Menschen, die sich nicht alles gefallen lassen, zu stigmatisieren. Genau darin liegt das Problem in unserer Gesellschaft, hilft man Frauen, die bedrängt werden und zeigt Zivilcourage, ist man ein böser Rechter. So haben Menschen, die in diesem Land Übergriffe begehen, wie an der Kölner Domplatte, leichtes Spiel. Und die Frauen bekommen mehr und mehr Angst, weil die Männer durch medialen und öffentlichen Druck dafür bestraft werden, wenn sie Frauen helfen und ihnen in einer Notlage beistehen. Frauen vor Belästigung, sexuellen Übergriffen oder Vergewaltigungen zu schützen macht einen in Deutschland nicht zum Held, sondern zum gewaltbereiten Rechten.

    Die verdrehende und tendenziöse Berichterstattung, zum Beispiel auf Bayern 5 zeigt Mal wieder nur eines, nämlich dass man nicht Medien vertrauen darf, sondern sich in Primärquellen informieren muss, wenn man wirklich wissen will, was in unserem Land passiert. Das ist traurig, wenn man bedenkt, dass gerade Staatsmedien eigentlich nicht für regierungstreue Propaganda gedacht sind, sondern den Auftrag haben, die Bevölkerung aufzuklären.

    Polizeibericht zum selber lesen:
    http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2016_44854.htm
    https://www.facebook.com/AfDNuernberg/photos/a.558043487576182.1073741832.547538231960041/1101334239913768/?type=3&theater

  25. wenn der herr stürzenberger mit ein paar wenigen in münchen steht, sieht man die kreativität der bürger.

  26. OT
    Noch kein Beitrag zu Bautzen?

    Bautzen bleibt deutsch! Unter diesem Motto treffen sich Bürger heute (Dopnnerstag) um 20:00 Uhr auf dem Holzmarkt in Bautzen mit anschließendem geschlossenen Gang zur Platte!

  27. Die Einwanderer demonstrieren doch eigentlich schon genügend wie fatal die Entscheidung von Frau Merkel war, hier ein muslimisches aggressives Mono-Kulti Volk zu etablieren und dadurch die ansässige friedfertig lebende Multi-Kulti Bevölkerung zu verdrängen. Es ist doch an Offensichtlichkeit nicht mehr zu überbieten. Die Frage ist, warum es viele trotzdem nicht wahr haben wollen. Da werden dann auch weitere Proteste und Demonstrationen nichts daran ändern.
    Vermutlich bedarf es erst einer Demonstration wie den angekündigten muslimischen Blitzkrieg. In dem ganze Stadtteile von islamischen Dschihadisten als Geisel genommen und die Bürger, die keinen Koranvers kennen, nach und nach abgeschlachtet werden. Eine schmutzige Bombe würde vielleicht auch ein paar Leute wachrütteln und ihnen klar machen, dass die Moslems uns nicht wirklich mögen.

  28. OT:
    Hat jemand die Pressekonferenz zu den Vorfällen in Bautzen geschaut?
    Und den unsäglichen Mist, den der „Experte“ Herr Funke dazu abgelassen hat?
    Ich bin sprachlos.

  29. Ich würde ja nicht behaupten, dass es uns noch nicht zu dreckig geht, oder das wir alle Weicheier sind. Im Gegensatz zu den linken Krawallmachern sind die konservativen in Lohn und Brot, es wäre nicht das erste Mal, dass durch ANTIFA Denunzianten konservative Protestler ihren Job verloeren haben, weil die Chefs keine Eier in der Hose haben. Wir Konservativen haben jedoch die demokratisch korrekte Möglichkeit spätestens 2017 mit diesem derzeitigen Sauhaufen ‚abzurechnen‘. Wer dann nicht AfD wählt um endlich einmal eine vernünftige Oppositionspartei ins Parlament zu bekommen, ist selber Schuld und soll hinterher nicht rumjammern. Wenn ich vielleicht keinen so Verantwortungsvollen Beruf hätte, keine Familie, um die ichmich Sorgen muss, dann wäre ich vielleicht sogar jeden Tag mit Tröte und Topfschlagend unterwegs!
    MERKEL MUSS WEG!

  30. Saul D. Alinskys Buch „Rules for Radicals“ von 1971 ist etwas das jeder hier kennen sollte, oder zumindest die namensgebenden Regeln einmal gesehen haben.

    “Power is not only what you have, but what the enemy thinks you have.” Power is derived from 2 main sources – money and people. “Have-Nots” must build power from flesh and blood.
    “Never go outside the expertise of your people.” It results in confusion, fear and retreat. Feeling secure adds to the backbone of anyone.
    “Whenever possible, go outside the expertise of the enemy.” Look for ways to increase insecurity, anxiety and uncertainty.
    “Make the enemy live up to its own book of rules.” If the rule is that every letter gets a reply, send 30,000 letters. You can kill them with this because no one can possibly obey all of their own rules.
    “Ridicule is man’s most potent weapon.” There is no defense. It’s irrational. It’s infuriating. It also works as a key pressure point to force the enemy into concessions.
    “A good tactic is one your people enjoy.” They’ll keep doing it without urging and come back to do more. They’re doing their thing, and will even suggest better ones.
    “A tactic that drags on too long becomes a drag.” Don’t become old news.
    “Keep the pressure on. Never let up.” Keep trying new things to keep the opposition off balance. As the opposition masters one approach, hit them from the flank with something new.
    “The threat is usually more terrifying than the thing itself.” Imagination and ego can dream up many more consequences than any activist.
    „The major premise for tactics is the development of operations that will maintain a constant pressure upon the opposition.“ It is this unceasing pressure that results in the reactions from the opposition that are essential for the success of the campaign.
    “If you push a negative hard enough, it will push through and become a positive.” Violence from the other side can win the public to your side because the public sympathizes with the underdog.
    “The price of a successful attack is a constructive alternative.” Never let the enemy score points because you’re caught without a solution to the problem.
    “Pick the target, freeze it, personalize it, and polarize it.” Cut off the support network and isolate the target from sympathy. Go after people and not institutions; people hurt faster than institutions.

  31. Wenn Jeder der gut 100.000 täglichen Leser hier 1000 Flugblätter mit zu Straftaten aufrufenden und „Ungläubigen“ diskriminierenden Koranversen verteilt, sind mehr als alle Bundesbürger aufgeklärt.

  32. Es gilt die Schweigespirale zu durchbrechen.
    Der Protest richtet sich nicht an die Regierenden. Die haben schon ihre Quellen und wissen, was das Volk denkt, abgesehen von Wahlen ist es ihnen egal.

    Nein, die Kundgebung des Protest richtet sich an die Schüchternen, Stillen, die sich nicht trauen, den Mund aufzumachen und lieber mit dem Strom schwimmen.
    Damit diese dann auch mitmachen, müssen sie
    1) sehen, dass viele oder eine beträchtliche Anzahl am Protest teilnehmen
    2) das gemeinsame Zeichen muss niederschwellig sein.
    3) das gemeinsame Zeichen darf anfangs nicht zu eindeutig sein: So wie man in der DDR auch nur „zufällig“ ein weißes Schleifchen an der Trabi-Antenne haben konnte, und sich je nachdem wer dazu fragte, auch dumm stellen konnte – oder eben T-Shirt in Thailand.

  33. http://www.tagesspiegel.de/berlin/regierender-buergermeister-mueller-vor-der-berlin-wahl-10-bis-14-prozent-fuer-afd-waeren-ein-zeichen-fuer-wiederaufstieg-der-nazis/14550544.html

    Ich finde, dieses delirierende, hilflose NAZI – GESABBEL
    durchaus zweckdienlich.
    Da weiß jeder gleich, auf welchem intellektuellen
    Level die Herrschaften inzwischen agieren.
    Inklusive „QUALITÄTSPRESSE“
    KEINEQUALITÄTSPRESSE sowieso.

    Und, liebe Berliner,
    überlegt euch gut, ob ihr diese RÄÄÄCHTS –
    POPULISTEN (wahlweise rechts, braun, Pack, Nazis,
    ich reagiere mittlerweile auf alles)
    wirklich wählen wollt.
    Und wenn ihr noch eine Entscheidungshilfe braucht,
    googlet einfach mal ISLAMISIERUNG GB.
    Dann könnt ihr eure SCHWARZROTROTGRÜNE ZUKUNFT
    in ECHTZEIT bestaunen.
    Oder aber seid euch eurer MACHT bewußt, daß ihr mit ZWEI FEDERSTRICHEN (soviele braucht es nämlich
    um ein KREUZ zu machen) dem SPUK in null Komma nichts ein ENDE zu bereiten.
    Auch die bereits Resignierten, die erst gar nicht
    mehr zu Wahl gingen, weil es sowieso alles
    DERSELBE DRECK ist.

    WENN EUCH DANACH IST KÖNNT IHR SIE AM SONNTAG
    PULVERISIEREN.
    UND GLAUBT MIR: SIE HABEN JETZT SCHON DIE HOSEN
    BIS ZUM GÜRTEL VOLL.

  34. Vergesst doch die Antifa Schlägertruppen. Hier in BW halten die keinen effektiv von Demos ab – sondern nur die Faulheit bzw. Desinteresse der „Bürger“.

  35. #14 martinfry (15. Sep 2016 15:07)

    Es muß eine gigantische STERNFAHRT nach BERLIN
    her,

    Oder noch lieber eine Kreuzfahrt nach Brüssel.

  36. Man müsste mal mit tausende von Menschen gegen die Burka/NIQAB demonstrienen in dem man sich selber in Burkas/NIQAB oder Mützen mit nur Sehschlitzen z.B auf der Domplatte stellt oder sitzt. Mal sehen wir Tolerant die Polizei/Regierende dann noch sind? Laut unserer Regierung ist es ja jeden zu zustehen sich zu kleiden wie er/sie es möchte. Sagte auch Fr. Hübsch (Muslima) Claudia Roth Grüne. Dann zeigen wir wie WELTOFFEN soch ene Verschleierung unter den NIQAB/BURKA wirklich ist. Dann werden die verlogenen Politiker und medien richtig heiss laufen mit verblödeten Kommentare!

  37. OT
    Merkel will Führerscheine für Syrer
    „Es werden überall Kraftfahrer gesucht“

    –> man erinnere sich nur nochmal an den Kraftfahrer von Nizza

  38. In der Tat ist konservativer Protest zu unkreativ, zu anständig, zu ehrlich. Aber das hat einen Grund.

    Was die Linken sich erlauben, ohne daß das geringste passiert, dafür würde ein Rechter (Konservativer) bestraft, unter Umständen sogar mit Gefängnis. Man geht gegen rechts mit äußerster Härte vor, und sieht den Linken sehr vieles einfach nach.

    Unbd wer riskiert schon einen phantasievollen Protest, wenn daraus dann eine strafbare Handlung konstruiert wird.

  39. #44 Christ&Kapitalist (15. Sep 2016 15:29)
    #14 martinfry (15. Sep 2016 15:07)

    Es muß eine gigantische STERNFAHRT nach BERLIN
    her,

    Oder noch lieber eine Kreuzfahrt nach Brüssel.

    QUATSCH.AUCH NICHT WITZIG.

  40. ……Einst stand ich in schönern Tagen
    Auf dem höchsten Berg am Rhein;
    Deutschlands Gauen vor mir lagen,
    Blühend hell im Sonnenschein.
    …………..
    …………..
    Schau ich jetzt von meinem Berge
    In das deutsche Land hinab:
    Seh ich nur ein Völklein Zwerge,
    Kriechend auf der Riesen Grab.
    …………..
    …………..
    Muttersöhnchen gehn in Seide,
    Nennen sich des Volkes Kern,
    Schurken tragen Ehrgeschmeide,
    Söldner brüsten sich als Herrn.

    Nur ein Spottbild auf die Ahnen
    Ist das Volk im deutschen Kleid;
    Und die alten Röcke mahnen
    Schmerzlich an die alte Zeit.

    Heinrich Heine
    Deutschland
    Ein Fragment

    Was ist nur aus uns geworden.
    Wir sind Untertanen einer unter Selbstgerechtigkeit und gewollter Blindheit leidenden Machtelite geworden.

    Das ist sehr traurig

    P.S.
    Liebe Gutmenschen:
    stört Euch nicht an dem Wort „Gauen“.
    Das hieß damals so und hat nichts mit unser jüngeren Vergangenheit zu tun.

  41. Große Schlauchbootaktion auf der Spree vor dem Kanzleramt, Boote mit DEUTSCHEN Flüchtlingen (Lederhose, Dirndl usw) und dem Slogan: „DEUTSCHE FLÜCHTEN AUS MERKELISTAN“…

  42. #37 Der boese Wolf (15. Sep 2016 15:25)

    Wenn Jeder der gut 100.000 täglichen Leser hier 1000 Flugblätter mit zu Straftaten aufrufenden und „Ungläubigen“ diskriminierenden Koranversen verteilt, sind mehr als alle Bundesbürger aufgeklärt.

    Ich denke auch, dass langfristig die sachliche und überzeugende Aufklärung die wichtigste Strategie ist, weil alle anderen Aktionen in erster Linie diejenigen ansprechen, die sowieso schon kritisch eingestellt sind und zweitens man bei Aktionen auf die Berichterstattung durch Medien angewiesen ist. Und wenn die darüber nicht berichten, wie etwa über das, was die IB im Gorki-Theater skandiert haben, dann erfährt halt fast keiner was davon.

    Was nicht heißt, dass ich kreative Aktionen kritisiere – ich finde das generell gut, kann aber Sachaufklärung nicht ersetzen.

    By the way: Der Internet-Auftritt der AfD-Berlin ist ein absolutes Desaster. Das ist ungefähr so attraktiv wie Omas Nylonstrümpfe. Da hätte wirklich mal etwas mehr Kreativität und Einfallsreichtum, gepaart mit Informationsgehalt gut getan. Dass man auf dieses kostbare Tool mittem im Wahlkampf verzichtet, ist fast unverzeihlich. Arghhh!

  43. #51 martinfry (15. Sep 2016 15:34)

    QUATSCH.AUCH NICHT WITZIG.

    Ich erachte es eher als Quatsch zu warten bis die schlafende Menge aufwacht. Denn die wird erst dann aufwachen, wenn es bereits zu spät ist und eine Islamisierung Europas unumkehrbar ist, wenn unsere Männer geköpft werden, unsere Kinder zwangsislamiert und zwangsverheiratet werden und unsere Frauen wie Vieh verkauft werden!

    Es muss etwas gewaltiges her, und zwar so gewaltig dass es niemand mehr unter den Tisch kehren kann.

    Eines ist sicher, die (west-)Europäer müssen wieder härter im nehmen werden

  44. #14 dwarsdryver (15. Sep 2016 15:03)
    Was soll dieser Defätismus?

    Korrekt analysiert. Es kann gar kein Verlust geben wenn man gar nicht kämpft.

  45. #49 Ichhabdenkragenvoll (15. Sep 2016 15:31)

    OT
    Merkel will Führerscheine für Syrer
    „Es werden überall Kraftfahrer gesucht“

    Ja, aber die ausländischen Führerscheine müssten zuvor umgeschrieben werden, was um die €500 kostet.

    Was mit Darlehen finanziert werden köööööönnte!

    Dann haben wir bald viele neue gut ausgebildete Kraftfahrer! 🙁

  46. #49 Ichhabdenkragenvoll

    Das machen die nie! Selbst HartzIV bringt mehr Kohle als die Job als Kraftfahrer. außerdem sind die dann tagelang weg, können also ihren Besitz nicht überwachen. Hinzu kommt, das ist ein 100+ (Wochen)Stundenjob (unbezahlte Überstunden, 45 Jahre lang). Deshalb finden die keine Fahrer. Die Syrer werden das erst recht nicht machen, die halten doch nicht einmal 40 Stunden durch.

    Das ist mal wieder nichts anderes als typische Merkel-Endsiegpropaganda.

  47. Konservativer Protest ist wohl zu wenig gewalttätig. Damit können die Linken und die Moslems die Gesellschaft besser verängstigen. Trotzdem ist Gewalt keine Lösung.

  48. Dass Merkel jetzt schon Tipps gibt, wer welche schlecht bezahlten Hilfsjobs machen könnte, zeigt noch mal anschaulich wie vollkommen durchgeknallt die beknackte Alte wirklich ist. Sowas darf immer noch „regieren“.

    Einfach nicht mehr zu fassen. Klapsmühle pur.

  49. Wie auch immer, es gärt im Volk. Das Volk reagiert zunehmend misstrauisch, weil es seine eigenen tagtäglichen Erfahrungen und die dazu diametral stehenden Verlautbarungen aus Politik und Presse nicht mehr zur Deckung bringen kann. Das frustriert. Die ‚Flüchtlingspolitik‘ ist dabei nur ein Teil vom Ganzen. Wir befinden uns offensichtlich in Umbruchzeiten und spüren, das auch die „Führung“ nicht weiß wo es hingehen wird und auch nicht wo es hingehen soll.

  50. #49 Ichhabdenkragenvoll (15. Sep 2016 15:31)

    OT
    Merkel will Führerscheine für Syrer
    „Es werden überall Kraftfahrer gesucht“

    Über ein Darlehen für einen Führerschein würde sich bestimmt auch so mancher deutsche Azubi freuen. Sollen die sich jetzt hinten anstellen, oder was?

  51. #61 Christ und Kapitalist

    „es muß etwas Gewaltiges her“

    Okay, für das „Gewaltige“ bist dann du
    zuständig.

  52. #36 Hoffnungsschimmer (15. Sep 2016 15:22)

    OT:
    Hat jemand die Pressekonferenz zu den Vorfällen in Bautzen geschaut?
    Und den unsäglichen Mist, den der „Experte“ Herr Funke dazu abgelassen hat?

    Funke war der Knaller. Die Polizei hat eindeutig erklärt, dass die Gewalt von den UMAs ausging. Funke sah das völlig anders, er hätte im Tagesspiegel gelesen…… blablabla.
    Er fantasierte dann von neonazistischen Gewaltschlägern, auch vom Nachhaken der Moderatoren ließ er sich nicht beirren. Wenigstens haben se den Spinner dann auch gleich ausm Bild genommen. Der Polizist hat übrigens in der PK nicht ein einziges Mal das Wort „rechts“ benutzt.

  53. Der Artikel ist lieb gemeint, aber selbst wenn die Bevölkerung sich z.B. mit roten (dafür) und blauen (dagegen) Hemden rüsten würde……

    Wie würde die Antifa frohlocken, wenn sich die paar rechten (in MV 23,8 Prozent der Wähler) „Deppen“ mit blauen Shirts outen würden? Dann würde jedem auffallen, dass dieses Volk, dass unser Volk aber auch GAR NICHT mehr zu retten ist.

    Und Mecklenburg Vorpommern ist eine Rakete gewesen, wir sprechen im Augenblick von ca. 15 Prozent im Volke, die rechte Parteien wählen (im besten Fall)

    Unsinn, der knalldumme Michel hat gezeigt (und wird es noch zeigen), dass er es sich gerne von Merkel und Konsorten besorgen lässt, Sadomaso pur.

  54. Nur die machtlosen Idioten „demonstrieren“, betteln also bei den Mächtigen. Personen mit Macht befehlen, verordnen, gebieten, weisen an, verlangen, setzen Ultimaten und ziehen dann auch die angedrohte Konsequenz, wenn nicht gemacht wurde, was gemacht werden sollte.

    Na dann demonstriert mal schön.

    ——-

    http://www.rundschau-online.de/region/oberberg/waldbroel/tragoedie-in-waldbroel-40-jaehriger-familienvater-stirbt-nach-pruegelattacke-24745340

    ——

    Realsatire
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74165/3429685

    ——

    https://www.unzensuriert.at/content/0021785-Justizministerium-verweigert-Auslieferung-eines-Syrers-der-daheim-seine-Ehefrau#comment-139711

  55. OT: Die Auseinandersetzungen am Bautzener Kornmarkt sind natürlich nicht ohne Vorwarnung gekommen. Die Situation hat sich dort in den letzten Tagen allmählich aufgeheizt. Ein Blick in die Berichterstattung der letzten Tage ist hilfreich, um die Vorfälle richtig einordnen zu können:

    Freitag, 9. September: Rechte Demonstration, linke Gegendemo, Linke und Asylbewerber bewerfen Polizei und Rechte mit Flaschen, keine Gewalt von Rechts.

    Dienstag, 14. September: r Asylbewerber bewirft Deutschen mit Bierflasche und sticht dem Verletzten anschließend mit einer abgebrochenen Bierflasche in den Rücken

    Mittwoch, 14. September: Lokale Geschäftsleute beklagen Übergriffe auf ihre Kunden. Bautzens Oberbürgermeister nennt als Schuldige ausdrücklich auch Asylbewerber, aber findet keinen Anlaß, Rechtsradikale zu beschuldigen.

    Mittwoch, 14. September, Abend: Asylbewerber und Deutsche geraten aneinander. Die Polizei schreitet ein und wird von Asylbewerbern mit Flaschen und Holzlatten angegriffen. Am Ende verfolgen die Deutschen die abziehenden Asylbewerber. Die Presse schreibt von ausländerfeindlichen Übergriffen, Politiker erklären sich betroffen.

    Donnerstag, 15. September: Die lokale Presse spricht von Bürgerwehren, Linke sprechen von Nazis. Die asozialen Asylbewerber werden demnächst andere Städte mit ihrer Anwesenheit erfreuen. Für heute Abend sind neue Aktionen angekündigt.

  56. #75 Grokogrenzdebil (15. Sep 2016 15:52)

    Der Artikel ist lieb gemeint, aber selbst wenn die Bevölkerung sich z.B. mit roten (dafür) und blauen (dagegen) Hemden rüsten würde……

    Wie würde die Antifa frohlocken, wenn sich die paar rechten (in MV 23,8 Prozent der Wähler) „Deppen“ mit blauen Shirts outen würden?

    Genau das habe ich unter #5 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (15. Sep 2016 14:47) schon geschrieben und auch einen Vorschlag gemacht. Ist aber wegen eines verbotenen Wortes lange in der Warteschleife hängegeblieben…

  57. zu #74 Nachtrag:

    Nach dem Hungertod eines 20-jährigen Hartz-IV-Empfängers in Speyer haben die Behörden jede Mitschuld bestritten. (…)
    Der 20-Jährige war am Sonntag tot in seiner Wohnung in der Speyerer Innenstadt aufgefunden worden. (…)
    Nach dem Ergebnis der Obduktion war der junge Mann verhungert. In ersten Vernehmungen gab die 48-Jährige an, sie und ihr Sohn hätten aus Geldmangel seit längerer Zeit keine Lebensmittel mehr kaufen können.

    Soso, für unsere „Flüchtlinge gibts also feinste Hotels, Taxifahrten und nur bestes Halal Essen, während man das eigene Volk eiskalt verhungern lässt. Aber die Behörden haben sich nach eigenen Angaben rührend um die zwei gekümmert:

    So sei der 48-Jährigen unter anderem ein Ein-Euro-Job vermittelt worden. (…)Der Sprecher der Stadt Speyer, Matthias Nowack, sprach von einem tragischen Fall.

    Wer dem netten Amt, das bestimmt schon die neuesten Smartphones für „Flüchtlinge“ bereithält, mal die Meinung schreiben möchte:

    Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen
    Kaiser-Wilhelm-Straße 52
    67059 Ludwigshafen am Rhein

  58. Ich wüßte ja, wie man protestieren und gleichzeitig nachhaltige Wirkung erzielen kann, aber das darf man nicht sagen und nicht schreiben, sonst kommt das Maasmännchen.

    Normal würde passiver Widerstand helfen, aber dazu sind wir mittlerweile zu faul und zu blöde.
    Nämlich Arbeits- und Steuerverweigerung. Leider müssen dazu auch wiederum viele mitmachen. Die paar Hanseln, die sofort dazu bereit sind kämen in Beugehaft, würden aber zig Millionen sich beteiligen würde sehr schnell das unsägliche Regime fallen.
    Siehe Rheinland, Kohlestreik => Versailler Vertrag.
    Die Franzosen konnten paar Mann an die Wand stellen, aber als sich plötzlich ALLE daran beteiligten, wars mit der Besatzungsmacht ganz schnell Essig, da war sie ein Papiertiger.
    Wenn Millionen koordiniert, wie z.B. in Muselmanenländern die Schuhe ausziehen und sie den Invasoren und Politdarstellern genau vors Gesicht halten. Jeder wüßte sofort, was gemeint ist, aber Schuhe ausziehen ist weder verboten, noch könnte eine „rechte“ Gesinnung unterstellt werden, soweit ich weiß, war diese Geste zwischen 1933-45 eher unüblich.
    Aber sowohl das Invasorenpack und die Politgecken wüßten, was die Stunde schlägt.
    Schuhe aus und die Sohle zeigen vorm Kanzleramt, vor jedem „Asylanten“heim, vor Salafistenständen, vor umgevolkten Häusern, einfach überall, sobald Moslemrotten und Invasorenhorden zu sehen sind.

  59. #73 Stierkopf Greif
    #36 Hoffnungsschimmer

    Was die Mufl-Moslems da machen ist ein typisches Verhalten von Eroberern.
    Diese Einwanderungsdschihad-„Flüchtlinge“ versuchen den öffentlichen Raum für den Islam zu erobern, und die Alt-Bevölkerung über die bewusst martialische Darstellung von aggressiver Dominanz einzuschüchtern und so zu beherrschen.

    Das macht jede Armee genau so und nicht anders. Was haben die Russen und Amis als erstes besetzt als sie 45 in die deutschen Städte eingedrungen sind, die größeren Plätze!

  60. Deutsche sollen Parolen skandiert haben, nach denen Bautzen (noch BRD) und der Kornmarkt den Deutschen gehöre. Wie hinlänglich bekannt machen gleichgeschaltete Deutsche derartiges nicht und die zuständige Polizeidirektion Görlitz stuft daher die Gruppe von etwa 80 deutschen (wurden die Personalien ordnungsgemäss überprüft ??) Männern und Frauen als „gewaltbereit“ ein und ordnet sie dem politisch rechten Spektrum zu. Das Neue Deutschland ist sich aber sicher dass es sich um Nazis handelt. Allerdings muss die veröffentlichte Meinung dafür pflichtgemässes Verständnis haben dass unsere „Flüchtlinge“ aus allen Wolken fielen wo sie erfuhren dass ihnen den Kornmarkt NICHT gehört obwohl die Kanzlerin dies völkerrechtsverbindlich zugesichert hatte. Statt der Kornmarkt auf den Nazis zurückzuerobern und den „Flüchtlingen“ zu übergeben, unternahm die Polizei nichts derartiges. Sogar die Helferin Frau Kuhbank musste dann das Weite suchen und sie erklärt dann auch dazu: »Die Eskalation ging von der Polizei aus.«
    Das Neue Deutschland schreckt dennoch nicht davor zurück die Selbstverteidigung Geflüchteter gegen die Polizei zu verurteilen. Das sind revisionistische Ansichten die eine Ullbrichtsche Säuberung der Redaktion herausfordern.
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1025589.hetzjagd-in-bautzen-polizei-beschuldigt-gefluechtete.html

  61. OT
    Bautzen
    Kein Deutscher, keine Deutsche hat das Recht sich gegen Antänzer und Abschaum aus Nordafrika zu wehren, basta!

    Diese Edlen und Tapferen Illegalen Siedler (alles John Doe’s,ohne Identität) was sage ich, Männer von der ganz aufrechten und Tapferen Sorte,
    die zu uns geeilt sind als Mama Merkel sie Gerufen hat
    Dieses verkommene Deutschland zu Retten
    Ironie off
    Ironiew

  62. #73 Stierkopf Greif:
    Herr Funke hat anscheinend schon Altersstarrsinn.
    Unbelehrbar, der Mann.
    Aber gut zu hören, dass die UMAs jetzt Alkohol Verbot haben und ab 19.00 Uhr das Heim nicht mehr verlassen dürfen.
    Ich denke, der Stress durch die Kerle war immens.
    Aber, Hauptsache Bautzen bleibt bunt….. :-;

  63. #65 RDX (15. Sep 2016 15:45)

    Konservativer Protest ist wohl zu wenig gewalttätig. Damit können die Linken und die Moslems die Gesellschaft besser verängstigen. Trotzdem ist Gewalt keine Lösung.

    Generell bin ich auch gegen Gewalt, vor allem weil unsere Gegner in der Hinsicht am längeren Hebel sitzen. Trotzdem mal einige Beobachtungen:
    Heidenau: Gewalttätiger Protest, inzwischen keine Flüchtlinge mehr da.
    Rostock: Gewaltbereite Neonazis drohen und protestieren regelmäßig, die Stimmung wird als „aggressiv“ beschrieben- Flüchtlingsheim wird nun woanders gebaut.
    Connewiz: Hooligans zerstören am Rande einer Legida Demo das linke Szeneviertel Connewiz- 200 Festnahmen aber keine (!) Anklage. Und die waren nicht zimperlich.

  64. Widerstand muss nicht unbedingt kreativ sein, er muss vor allem e f f e k t i v und nachhaltig sein! Und das heißt primär: Eben auch mal rauskommen aus der Softball-Mentalität, auch wenn es dabei wehtun könnte und man sich den einen oder anderen Kratzer holt..!

    Aber solange unser Volk großteils nur aus Sesselfurzern, Kleinbürgern, Bürokraten, Falschparker-Anzeigern, Maulhelden und Pseudo-Emanzen besteht, wird sich auch hier kaum was ändern..!

  65. Die meisten Konservativen haben im Gegensatz zu linken Nichtsnutzen eine Arbeit, ein Haus, eine Familie.

    Also etwas zu verlieren und wenig Freizeit.

    Zudem tut es den meisten Deutschen persönlich immer noch nicht weh genug.

    Aber Merkel arbeitet daran.

  66. #82 Hoffnungsschimmer (15. Sep 2016 16:08)

    Mindestens genauso schön wie die Selbstentlarvung von Funke war die Reaktion von ntv, wo ich zuerst die PK verfolgte. Direkt nachdem der Polizeisprecher von der Vorgeschichte der Auseinandersetzung berichtete,(zwei Demos gleichzeitig in Rufweite, eine von Buntmenschen, die andere von Patrioten) und dass die Gewalt von den UMAs aus der Buntmenschen-Demo aus anfing, schaltete ntv von der PK zurück ins Studio.

  67. Manchmal können sie doch nicht mehr lügen – in Bautzen haben die „Flüchtlinge“ die Deutschen, lt. SPON „Rechte“, angegriffen.

    Und da es „Rechte“ sind, dürfen die auch von „Flüchtlingen“ angegriffen werden.
    gmx

  68. Bautzen hat die Schnauze voll:

    Ausgangssperre für Mufl-Aylbetrüger

    Sag ich doch. Die gehören ALLE in der Nacht nicht auf die Straßen! Die richten schon am Tage genug Schaden an. Alle angeblichen Flüchtlinge zweifelhafter Herkunft gehören in gesicherte Sammellager, und dürfen da nur in Kontingenten Schichtweise raus, ab spätestens 19 Uhr herrscht Ausgangssperre. Und sage keiner das wäre gegen die Menschenrechte. Als ich beim Bund war durften wir die Kaserne auch nicht verlassen (und die kannten uns)!

    Bautzen wehrt sich:
    https://www.youtube.com/watch?v=PYMZenrOIlI

    https://www.youtube.com/watch?v=1ytfEPitmHo
    Ausgangssperre für Minderjährige:
    hattp://www.tagesspiegel.de/politik/nach-auseinandersetzung-mit-rechten-bautzen-erlaesst-ausgangssperre-fuer-minderjaehrige-fluechtlinge-ab-19-uhr/14550148.html

    Und jetzt toben natürlich die Linken. Aber allein die Tatsache dass es sich um Minderjährige handelt rechtfertig die Ausgangssperre, schließ hat der Staat eine Fürsorgepflicht gegenüber diesen Bübchen. Und Kinder gehören halt Abend ins Bett und nicht auf die Straße!

  69. OT

    Wegen Volksverhetzung Olivia Jones verklagt AfD

    Die Drag-Queen hat genug! Olivia Jones hat am Donnerstag in Hamburg Anzeige wegen Volksverhetzung erstattet. Betroffen: der Landesvorsitzenden der AfD Sachsen-Anhalt, André Poggenburg.

    Auslöser der Strafanzeige war ein Facebook-Post der AfD Sachsen-Anhalt. Darin werde Homosexualität mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht, erklärte die Drag-Queen in einem offenen Brief auf ihrer Website. „Wenn auf der Partei- und Fraktions-Facebookseite der AfD Sachsen-Anhalt Homosexualität mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht wird, ist das für mich keine Frage von Meinungsverschiedenheiten mehr, sondern Volksverhetzung.“

    Dem Facebook-Post der AfD vorausgegangen war eine Broschüre des Bundesministeriums für Gleichstellung in Sachsen-Anhalt. Diese Broschüre behandelt die Themen „gleichgeschlechtliche Liebe“ und „Homosexualität“. Unter anderem wird dort auch Olivia Jones Buch „Keine Angst in Andersrum“ erwähnt.

    Das veranlasste nun also die AfD Sachsen-Anhalt, auf ihrer Facebook-Seite eine „merkwürdige Erklärung“, so Jones, zu veröffentlichen.

    Den vermeintlichen Angriff ließ Jones natürlich nicht auf sich sitzen. Prompt marschierte sie auf die Davidwache und erstattete Anzeige. Sie wolle sich später „nicht fragen lassen müssen, warum ich die Klappe gehalten habe“, so die Drag Queen auf ihrer Homepage. Beim Lesen des AfD-Postings sei ihr sei das Lachen im Halse stecken geblieben.
    Und kess wie sie ist, bot sie gleich noch ihre Hilfe an:

    „Liebe AfD Sachsen-Anhalt, ich frage mich ernsthaft, ob eigentlich jemals eines Ihrer Fraktionsmitglieder eines der vom Ministerium empfohlenen Bücher gelesen hat. Ich schicke Ihnen meins gerne kostenlos zu. Wenn’s sein muss, komme ich sogar zum Vorlesen vorbei.“

    – Quelle: http://www.mopo.de/24749242 ©2016, Hamburger Morgenpost, 15.09.2016

    Hat jetzt Olivia Jones die Anzeige gestellt oder Oliver Knöbel?

  70. OT – „Gewalt in Bautzen“

    (…)Ein Großaufgebot von rund 100 Polizisten trennte am Mittwochabend die Gruppen. Die Sicherheitskräfte forderten sie auf, den Platz zu verlassen. Aus den Reihen der Asylsuchenden seien die Beamten unter anderem mit Flaschen und Holzlatten beworfen worden, hieß es. Es kam zum Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gewalt-in-bautzen-rechtsextreme-und-fluechtlinge-geraten-aneinander/14551632.html

  71. fantasielos allemal.
    Auf Pegida immer der gleiche Ablauf.
    NUll Humor
    Null Satire
    Es gibt einfache Mittel, um mal für Abwechslung zu sorgen, dafür brauchts nur wenig Zeit.
    Sogar an Ort und Stelle einer Pegidaveranstaltung
    könnte man schon mit etwas Kreativität und Sprühkreide freche und lustige Slogans auf das PflASTER SPRÜHEN:
    sPRÜHKREIDE ist wie Straßenkreide, das kann niemand verbieten
    Man kann in Niqaps einen Volkstanz aufführen, das ist Straßenkunst und Straßentheater
    man könnte auch freche Mundartgruppen einladen,
    die mit z.B. Merkelpappmasken o.ä. eine satirische musikalische Einlage servieren,
    meine Güte,
    man könnte …
    es ginbt hier zahlreiche Kommentatoren, die Nachts viel Zeit zum, schreiben haben, eine Art senile Bettflucht, die könnten die Herrschaften auch mal für solche Gedanken verwenden:
    wie machen wir unseren Widerstand origineller?

  72. #86 derBunte (15. Sep 2016 16:08)

    Generell bin ich auch gegen Gewalt, vor allem weil unsere Gegner in der Hinsicht am längeren Hebel sitzen. Trotzdem mal einige Beobachtungen:
    Heidenau: Gewalttätiger Protest, inzwischen keine Flüchtlinge mehr da.
    —————-
    Wenn man die Gewalt der Moslems weltweit beobachtet,sind die doch recht erfolgreich und werden sogar noch eingeladen!!

  73. Bautzen: Es ist nur noch eine Frage der Zeit

    wann Schusswaffen zu Einsatz kommen!

    Merkel hat Deutschland in den Vorhof der Hölle verwandelt.

    Und jeden Tag überquert eine komplette Brigade junger kampffähiger Moslemmänner die deutsche Grenze. Jeden Tag!

    Das Ruhrgebiet wird wohl als erstes zum Kampfgebiet werden.

  74. „Dann haben wir bald viele neue gut ausgebildete Kraftfahrer!“
    Ich lach mich tot,wenn die erstmal in ihre Lohntüte geschaut haben,kurz nachrechnen,was sie bisher bekommen haben und merken,daß sie für Nichts arbeiten,dürfte die Karriere bald beendet werden.
    Man ging von Häusern,Autos und Wohlstand aus und nicht um mit Hartz oder Löhnen, auf bisschen höherem Hartzniveau, knappsen zu müssen..

  75. #78 derBunte

    „Deutschland ist ein reiches Land.“

    Ein toller Reichtum.

    Wer im bunten Deutschland nicht höllisch aufpasst, ist bald ganz unten. Es gibt Depressive, die schlicht und einfach keine Kraft (manchmal auch nicht das Wissen) mehr haben, sich mit diesem System notfalls auch anzulegen. Beim Jobcenter hat man dann nicht selten ganz schlechte Karten. Das traurige Ergebnis sieht man in diesem Fall.

    Zynischen Glückwunsch an das zuständige Jobcenter, Gerd Schröder, seine SPD und das gesamte linke Spektrum, das Solidarität nur noch mit islamischen Invasoren kennt. Frau Merkel braucht man nicht zu beglückwünschen, da sie sich grundsätzlich noch weniger angesprochen fühlt. Sie beschäftigt sich außerdem momentan mit den zukünftigen Kraftfahrern.

    MERKEL MUSS WEG!!!

  76. Der erste Schritt wäre mal dem Beitragsservice die Einzugsermächtigung zu entziehen. Ich kann Euch versichern, man kommt dafür nicht ins Gefängnis. Der Gerichtsvollzieher kommt wegen der paar Kröten auch nicht extra vorbei. Man legt einfach einen Offenbarungseid (heißt heute Vermögensverzeichnis) ab, und die Sache ist erledigt. In einem nächsten Schritt legt man die Arbeit nieder und verweigert die Zahlung aller Steuern, soweit möglich. Ein Staat der es zu höchsten Aufgabe erklärt hat, millionen islamische Männer ohne Papiere in die Gesellschaft zu integrieren, kann doch nicht ernsthaft damit rechnen, daß normale Menschen dazu dauerhaft einen Beitrag leisten.

  77. #74 derBunte (15. Sep 2016 15:52)

    OT: Hauptsache unseren Asylanten Negern geht es gut:
    https://www.welt.de/vermischtes/article818850/Hartz-IV-Empfaenger-stirbt-an-Unterernaehrung.html
    ————————————————-

    Bei solchen Fällen wäre ich vorsichtig, meist steckt eine schwere selische Krankheit dahinter, wenn ein Mensch verhungert. Denn selbst mit gekürztem HIV-Satz gibt es Lebensmittel bei der Tafel, in Obdachlosen-Treffs oder auf Wochenmärkten und Bäckereien(die Sozialfälle sind in ihrem Umfeld oft bekannt).
    Solch einen Fall gab es schon mal, in dem ein jüngerer Mann sich einfach jeder Hilfe entzogen hat.

  78. http://www.bautzenerbote.de/medien-schreiben-bautzen-schlecht/

    https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2016_44854.htm

    Offizieller Polizeibericht: Aussage:

    „Auslöser der Tätlichkeiten sollen den Angaben nach Asylsuchende gewesen sein.“

    Wen wundert nach der Kölner Domplatte und diesen Vorgängen (http://www.rapefugees.net/)
    diese polizeiliche Angabe?

    Auslöser W A R E N offensichtlich Tätlichkeiten der Asylforderer, nur das man im patriotischen Osten noch auf Gegenwehr von Patrioten setzen darf, das haben diese Eroberer nicht bedacht!

    Das unserere Goebbelsschnauzen im Lande nun natürlich gleich wieder diese Nazi und Rechts schreien, wundert auch keinen mehr.

    Dabei waren das alles nur echte Helfer und Beschützer der anwesenden Frauen!!

    Wie so oft rattern die geistigen Maschinengewehre der Meinungsdiktatur los, ohne jegliche genaue Kenntnis der Geschehnise vor Ort!

    Hauptsache böse rassistische Nazi gegen arme leidende Flüchtling.

    Wir Patrioten sagen, nix arme Flüchtling – Forderer,Eroberer,Wohlstandsdieb und Selbstbereicherer finden in der korrupten Asylindustrie auf Kosten der einheimischen Alten,Schwachen,Kinder,Frauen und Arbeitnehmer wohlfeile Unterstützung der Umvolkung!

  79. MDR – immerhin – titelt:

    „Gewalt ging von jungen Flüchtlingen aus

    Junge Asylsuchende haben in Bautzen Steine und Flaschen auf Einheimische geworfen. Die traten ebenfalls gewaltbereit auf und haben die Flüchtlinge mit rechten Parolen provoziert.“

  80. #52 schinkenbraten (15. Sep 2016 15:32)
    In der Tat ist konservativer Protest zu unkreativ, zu anständig, zu ehrlich. Aber das hat einen Grund.
    (…)
    Unbd wer riskiert schon einen phantasievollen Protest, wenn daraus dann eine strafbare Handlung konstruiert wird.
    **********

    Die kleine Lady im Thüringer Landtag hat es doch vorgemacht. Man schließe die Augen und stelle sich vor – 10tausende, in schwarz wallenden Gewändern, nur mit Sehschlitz versehen versammeln sich zu einem Spaziergang.
    Eine Person in solcher dämlichen Kostümierung löst schon Unbehagen aus und dann 10tausende. Ich würde sagen, da bekommen selbst die abgerichtetesten Polizeischäferhunde und Pferde Angst!

    Denn wenn schon, dann aber auch gleiches Recht für Alle.
    Ich nehme auch an, auch die Medien würden sich bei der Berichterstattung vor „Begeisterung“ nur so überschlagen! 🙂

  81. Bautzen (Aktualisierung) – SPIEGEL ONLINE

    Flüchtlinge griffen laut Polizei betrunkene Rechte an

    Nach Zusammenstößen zweier Gruppen Jugendlicher in Bautzen hat die Polizei Details bekannt gegeben: Demnach griffen Flüchtlinge Jugendliche aus dem politisch rechten Spektrum an. Allerdings hätten sich die Rechten zuvor bei Facebook verabredet.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bautzen-fluechtlinge-griffen-laut-polizei-betrunkene-rechte-an-a-1112485.html

  82. 99 kitajima

    Sorry aber das ist naiv, sobald Pfändbares Vermögen oder Einkünfte bestehen,werden diese gepfändet,notfalls das Konto.
    Steuern kannste als Selbstständiger verweigern,der normale Arbeitnehmer hat gar keine Chance dazu…
    Wenn man allerdings nichts hat und unter einer Pfändungsgrenze liegt,kann man es natürlich versuchen,wer nichts hat,dem kann man nichts nehmen,höchstens auf Antrag, in die Erzwingungshaft genommen werden..

  83. Mein Dienstplan sieht diese Woche so aus.

    12.09-14.09 (3 Tage):
    Frühdienst von 6:00 – 14:00

    15.09-18.09 (4 Tage bzw. Nächte)
    Nachtschicht von 22:00-6:00

    Dienstfrei vom 18.09-20.09

    21.09-24.09 (4 Tage)
    Spätdienst von 14:00-22:00

    25.09-27.09 (3 Tage bzw. Nächte)
    Nachtschicht von 22:00-6:00

    Dienstfrei vom 27.09-30.09

    Danach wieder Frühdienst.

    Nun bin ich (51 J.) Mitglied bei der AfD, BPE und Identitäre. Bis hierher nur gezahlt aber nichts auf die Kette gekriegt, außer mal zwei Stammtischtreffen von BPE beigewohnt.

    Der Schichtdienst zerrt an der Physis.

    Es gibt Momente, da wäre ich am liebsten ohne Arbeit, da ich die Zeit brauche, um hier für unser Deutschland erst mal ein paar Hausaufgaben zu erledigen.

  84. Die Endphase der DDR hat doch gezeigt,
    daß derartige gesellschaftspolitische
    Prozesse nicht linear ablaufen, sondern
    mittels QUANTENSPRUNG, quasi springflutartig.
    Im Sommer ’89 saßen die Damen und Herren
    GenossInnen noch fest im Sattel und sahen
    sich in Wandlitz noch gemütlich beim
    Kaffeekränzchen den neuen NECKERMANN – KATALOG
    an.
    Kein halbes Jahr später waren sie erledigt.
    Wer weiß schon, was in einem halben Jahr sein
    wird.
    Wie wird es sein, wenn hier der erste BIG BANG
    stattfindet.
    Und der kommt irgendwann, so sicher wie das
    Amen in der Kirche.
    Hinzukommt das die Westdeutschen keinerlei
    Erfahrung mit derart existenziellen Herausforderung haben.
    Sie haben nach dem Krieg quasi in einer
    BESCHÜTZENDEN EINRICHTUNG (übrigens von den Amis)
    gelebt und haben ihre KONFLIKTFÄHIGKEIT
    verloren.
    Das Ergebnis: FRIEDE FREUDE EIERKUCHEN allenthalben.
    Nicht so unsere mitteldeutschen Landsleute.
    Keiner weiß besser, daß es FREIHEIT nicht
    GRATIS gibt und erkämpft werden muß.
    Und darum sind sie um so viel vitaler und
    engagierter als der Westmichel.
    Ohne unsere mitteldeutschen Landsleute wären
    wir heute schon verloren.

  85. #100 Blimpi

    Ich kann es nur vermuten. Aber heutige Kraftfahrer machen das wohl nur noch nach dem Motto, das Hobby zum Beruf machen. Die fahren gerne durch fremde Länder (wie gesagt, ist nur eine Vermutung), einen anderen Grund sehe ich nicht mehr. Das Gewerbe ist die totale Ausbeutung. Wenn die einigermaßen bezahlen würden gäbe es genug Deutsche die das machen würden. Dasselbe gilt für das Gaststätten und Hotelgewerbe, totale Ausbeutung.

  86. Ich kann mich nur immer wiederholen. Macht nicht mit bei der Debatte „Wir schaffen das“ oder „Wir schaffen das nicht“. Es geht nicht darum ob wir das schaffen. Es geht darum, ob wir das wollen (egal ob man das schaffen kann oder nicht). Wenn die Regierung oder eben „wir“ dass schaffen, was haben wir denn dann? Je mehr Leute rufen „wir schaffen das nicht“ und die Merkel zurückruft „wir schaffen das“, gibt es ein Tauziehen darüber. Die Asylantenflut bleibt doch die gleiche.

  87. Um Massen zu bewegen fehlt immer noch das Fundament.

    Das Fundament heißt: Aufklärung über den Islam mittels Koraninhalte. Die meisten Deutschen können sich überhaupt nicht vorstellen, dass im Koran zigfach zu Gewalttaten bis hin zu Massenmorden und Selbstmordattentaten aufgerufen wird und fallen aus allen Wolken, wenn sie damit konfrontiert werden. DAS muss unsere Hauptarbeit sein, dann läuft der Rest von selbst.

  88. Diese Topfdeckel-Klapperaktion wurde schon 1945 angewandt, wenn wieder einmal Gruppen sowjetischer Soldaten auf Vergewaltigungstour unterwegs waren.

  89. Nicht verzagen, die Natur hilft.

    „Speyer RP – 22-Jähriger im Rhein ertrunken – Zeugenaufruf
    15.09.2016 07:02 | Von: Polizeipräsidium Rheinpfalz
    Am Mittwochabend, gegen 17.45 Uhr, kam es in Speyer (Rheinland-Pfalz) im Bereich des Neuen Hafens zu einem Unglücksfall, bei dem ein 22-jähriger aus Afghanistan stammender Mann im Rhein ertrunken ist“

    http://www.polizeiticker.ch/news/artikel/speyer-rp-22-jaehriger-im-rhein-ertrunken-zeugenaufruf-85205/

    Der könnte noch leben, wenn unsere Exekutive nach Recht&Gesetz gehandelt hätte und ihn nicht ins Land gelassen oder abgeschoben hätte.

  90. #109 Westkultur

    Das machen die jungen Refugee-Männer nie mit! Die sind hierhergekommen um zu leben und um Party zu machen, nicht um zu arbeiten.

  91. Weder BP Gauck, BKlerin Merkel, VK Gabriel, JM Maas, Stegner, die Grünen und Linken und Konsorten etc. können im realen Leben ein soziales Miteinander und ein integrationsförderndes Verhalten seiner BürgerInnen gegenüber diesen bereicherten Flüchtlingen erzwingen.

    Mal sehen, wie weit dann Frau Merkel, Unternehmer und Konsorten mit ihren „Wir schaffen das“ kommen.

    Sie können doch selbst entscheiden, wen sie wählen, ob Sie in irgendeinen öffentlichen Bereich, bei allen Dienstleistungen, Läden, Restaurants, Vermietungen etc. Flüchtlinge zur Dienstleistung in Betracht ziehen wollen.

    UND:
    Ich habe, nachdem die Ungeheuerlichkeiten meiner unter mir wohnenden Moslems kein Ende nahmen, gegoogelt, (Weihnachten, an allen anderen Feiertagen, Sonntags vor den Gebetzeiten gestaubsaugt mit dem mosl. lächelnd vorgebrachten Hinweis: „Wir haben Religionsfreiheit“) mir die Gebetszeiten MEINER STADT gespeichert und lasse nun, immer im gesetzlichen Rahmen, hauptsächlich während der Gebetszeiten laute Musik und laute Geräte wie den Staubsauger, Harföhne etc, während den gesetzlich erlaubten Zeiten laufen. Denn gesetzlich habe auch ich Religionsfreiheit .-)))).

    Und dies immer ausschließlich ruhig, lächelnd und immer im gesetzlichen Rahmen.

  92. Waldbröl – Ein Mann ist nach einer Prügelattacke in Waldbröl bei Bonn gestorben. Eine bisher noch unbekannte Gruppe hatte den Familienvater vor einer Gaststätte zusammengeschlagen. Die Polizei überprüft einen Zusammenhang zu anderen Straftaten, die am selben Abend begangen wurden. Die Opfer dieser Straftaten gaben ebenfalls an, dass sie von mehreren Tätern angegriffen wurden.

    http://www.bild.de/bildlive/2016/15-pruegelattacke-47839796.bild.html

  93. #100

    Bei solchen Fällen wäre ich vorsichtig, meist steckt eine schwere selische Krankheit dahinter, wenn ein Mensch verhungert. Denn selbst mit gekürztem HIV-Satz gibt es Lebensmittel bei der Tafel, in Obdachlosen-Treffs oder auf Wochenmärkten und Bäckereien(die Sozialfälle sind in ihrem Umfeld oft bekannt).
    Solch einen Fall gab es schon mal, in dem ein jüngerer Mann sich einfach jeder Hilfe entzogen hat

    Trotzdem steht es doch in keiner Relation mit welchem Aufwand man sich hier um ausländische kriminelle kümmert, während man junge Deutsche verwahrlosen lässt. Die „Flüchtlinge“ bekommen sogar Betreuer, die „das mit den Behörden“ regeln. Der junge Mann hat übrigens gar keine Leistung bekommen. An vielen Tafeln haben inzwischen Moslems das sagen, manche arme Deutsche trauen sich da nicht mehr hin oder müssen sich mit den Resten begnügen wenn die edlen Wilden alles abgegrast haben.
    Natürlich hatte der junge Mann wahrscheinlich starke seelische Probleme, aber würde dieser „Staat“ nur 10 Prozent des Aufwands für „Flüchtlinge“ in solche Fälle investieren, würden sie nicht vorkommen. Mal abgesehen davon, dass dieser „Staat“ das Leben für viele Deutsche erst zur Hölle macht und sie dann depressiv werden. Die Ämter können bei Deutschen gnadenlos sein, während man sich mit den Arabern lieber nicht anlegt und hohe Leistungen bezahlt.
    Dass Deutsche verhungern während den Asylanten alles in den Arsch gesteckt wird zeigt nur wie tief der Hass aufs eigene Volk sitzt, wie krank unser Land geworden ist.

  94. #121 Nefe (15. Sep 2016 16:43)

    Mit Korannazis in einem Haus wohnen ist für mich nicht ertragbar. Da gibt es nur Die oder Ich. Ich weiß nicht, wie das Kräfteverhältnis aussieht und ob Tierhaltung, explizit Hundehaltung erlaubt ist. Wenn ein Rausekeln der Korannazis nicht erfolgsversprechend aussieht, würde ich schon die Konsequenzen ziehen und ausziehen. Der Vermieter kann dann ja an Korannazis und „Flüchtlinge“ vermieten und Spaß bekommen.

  95. Politische Atombombe explodiert:

    Nahles verkündet Rentenkürzung

    Rente fällt unter 40%

    Hat aber nix mit Refugee Welcome zu tun

    So ihr lieben Deutschen, jetzt gibt es die Quittung für Refugge Welcome Wahn! Die Rente fällt unter 40%m d.h. totale Verarmung der Millionen deutschen Rentner. Die meisten deutschen Rentner, gut 80% werden nach 45 Jahren Maloche wenigen bekommen als die Millionen Asylbetrüger die Merkel ins Land gelassen hat.

    Ich gehe sogar so weit, dass ich schon jetzt vorhersage, dass es überhaupt keine Rente mehr geben wird, sondern nur noch eine Einheitssozialhilfe damit die Rentner nicht verhungern (Ersparnisse werden dann angerechnet. Auch das Wohneigentum). Denn der Refugee-Wahn der Kanzlerin wird Deutschland in den Ruin treiben.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/altersvorsorge/id_79001044/rente-faellt-laut-andrea-nahles-auf-unter-40-prozent-des-einkommens.html

  96. Kreativität bedeutet aus gegebenen Dingen etwas brauchbares, schönes oder sonst was wertvolles machen können.

    Die Kreaivität kann da nicht sein, wo das Denken von vorne herein beschränkt, begrenzt wird.
    Wer sich aus geistiger Bequemlichkeit in seinem Horizont einengt, dessen Denken bleibt eben beschränkt. Wer aber wach und aufmerksam auf die Dinge und Geschehnisse achtet und darüber nachdenkt, wie sie sich zueinander verhalten der wird unbequem werden.

    Wo sind die Beschränkungen unserer Kreativität denn versteckt?

    Frauke Petry hat z.B. mit ihrem Verweis auf die zunehmend negative Aufladung von Begriffen, mit denen sich unsere Welt bisher erklären lies aufmerksam gemacht. Völkisch; gut oder böse?

    Beispiel: Aus einem Glas Wasser, daß man dem Durstigen mit Wohlwollen serviert hat und meinte eine gute Tat zu vollbringen, empfindet dieser als ein Glas Säure, daß er mit Empörung zurückweist. Wer für solche Dinge blind ist, der hat auch keinen Sinn dafür, wie sie sich auswirken. Negativ aufgeladene Begriffe sind wie die Pfähle eines Weidezauns. Je mehr man davon setzt, umso mehr sperrt man sich selber ein oder aus. Soweit zur Frage wo bleibt die Kreativität.

    Wo wird Gut und Böse hergeleitet?
    Aus der Meta-Ebene, einer übergeordneten Sichtweise. So wie man da tickt, so erfolgt die Sicht auf die Dinge.

    Ich nenne ein Beispiel für eine verpasste Chance:
    Der Bericht des Club of Rome.

    Sinngemäß läßt sich daraus eines herauslesen – „Jeder kehre vor seiner eigenen Tür und sauber bleibt das Stadtquartier“.

    Die linken Internationalisten haben größte Schwierigkeiten diesen Bericht propagandistisch zu verarbeiten, weil er genau genommen die Verantwortlichkeit in der Regionalität aufsetzt. Obwohl er politisch korrekt abgefasst ist – gerade was die Beschränkung der Geburtenzahl betrifft, wo auf eine Weise pauschalisiert wird, die die direkte Ansprache der verantwortlichen Länder vermeidet, ist die Aussage deutlich. Völkerwanderung kann keine Lösung sein!!!

    Mit diesem Bericht verhält es sich wie mit Sand, – der Kreative kann ALLES daraus machen und positiv besetzen. Der Tumbe kann nichts erkennen.

    Wäre nun der Begriff des Völkischen positiv besetzt, würde ich sagen, die Rückkehr des völkischen Denkens rettet die Welt. Und das deshalb, weil man mit den sprachlichen Werkzeugen „Links“ u. „Rechts“, kreativ eingeschränkt bleibt und daher NIEMALS eine Lösung finden wird. Der Zugang zu den wichtigen Lösungen von Morgen ist uns also durch ideologische Verblendung in der Metaebene versperrt. Wer Spaß am Denken hat, der wird mir recht geben.

    .

  97. Unter den 182 minderjährigen Flüchtlingen des Landkreises gebe es „Probleme mit einer Handvoll“, erklärte ein Sprecher des Landkreises, auch mit Alkoholkonsum in deren Unterkunft. Für die etwa 30 Flüchtlinge in Bautzen solle nun ein Alkoholverbot und eine Ausgangssperre ab 19.00 Uhr ausgesprochen werden.
    ———
    Seltsame Rechnung, eine Handvoll Probleme, aber 30 Alkoholverbote, was hat dieser Bürgermeister für Hände, oder Merkellinchen bei der sind auch eine Handvoll so 5 Millionen Gäste. Da heute die Polizei schon zu geben muss das die“ Neubürger“ angefangen haben ist doch sehr bezeichnent, nicht mit den Geschrei der rot-grün-schwarzen Deutschlandhasser nach einen runden Tisch gegen das Recht.

  98. #111 Westkultur (15. Sep 2016 16:36)

    Mein Dienstplan sieht diese Woche so aus.

    12.09-14.09 (3 Tage):
    Frühdienst von 6:00 – 14:00

    15.09-18.09 (4 Tage bzw. Nächte)
    Nachtschicht von 22:00-6:00

    Dienstfrei vom 18.09-20.09

    21.09-24.09 (4 Tage)
    Spätdienst von 14:00-22:00

    25.09-27.09 (3 Tage bzw. Nächte)
    Nachtschicht von 22:00-6:00

    Dienstfrei vom 27.09-30.09

    Danach wieder Frühdienst.

    Nun bin ich (51 J.) Mitglied bei der AfD, BPE und Identitäre. Bis hierher nur gezahlt aber nichts auf die Kette gekriegt, außer mal zwei Stammtischtreffen von BPE beigewohnt.

    Der Schichtdienst zerrt an der Physis.

    Es gibt Momente, da wäre ich am liebsten ohne Arbeit, da ich die Zeit brauche, um hier für unser Deutschland erst mal ein paar Hausaufgaben zu erledigen.

    Selbst ein so aufreibender Dienst wäre leichter zu ertragen, wenn man sich auf das Wesentliche konzentrieren könnte.

    Aber wir haben mit unseren Politikern und einem Gutteil der Wirtschaft die Räuber im Haus.

  99. Na, endlich!
    Bildet Netzwerke, übt Solidaritaet mit den Mutigen!
    Mit der Masse können die Maechtigen NICHTS anfangen, das ist deren Alptraum.

    „…diese Jungs hatten keine schwarze Stiefeln an und waren auch gut organisiert…“ über die IB-Aktion

    Ihr Deutschen seid doch sehr gut beim organisieren… Fantasie, naja auch… 🙂

    Wir Ungaren haben leider eine lange Geschichte des Widerstandes und sagen immer, es ist nicht unter der Würde bei anderen gute Dinge abzugucken, von denen einiges zu erlernen!
    Nicht mal Schande von den Linksfaschisten….
    Das Auspfeifen ist z.B. kosteneffektiv, wirkunsvoll… und GEWALTLOS

    der (berechtigte) Wut und die Unzufriedenheit tun einen beim Widerstand echt motivieren!

    Die GESCHICHTE unterdrückter Völker studieren + moderne Mittel und dann wird euch mit Sicherheit einiges einfallen!

  100. Ich fahre seit September 2015, also jetzt seit einem Jahr mit einem selbstgebastelten Merkelmussweg-Schild im Auto rum. Außerdem habe ich immer weitere solche Schilder griffbereit, falls jemand eines haben möchte. Bis jetzt, also in einem Jahr(!), bin ich dreimal angesprochen worden von anderen, woher ich diesen Aufkleber hätte, und konnte also nur dreimal einen weiterverschenken. Ich finde das sehr wenig. Ich bin etwas enttäuscht, dass offenbar den meisten das alles noch nicht schlimm genug ist in Deutschland.
    P.S. Ich wurde angesprochen, ob ich nicht Angst um mein Auto hätte.
    1. Nein, habe ich nicht. Das Risiko muss man eingehen. 2. Bis jetzt ist noch nichts passiert. Wahrscheinlich sind die Antifanten immer anderweitig beschäftigt.

  101. Als ich zum ersten Mal zu PI-news kam,
    brauchte ich ca. 2 Wochen bis mir das Licht aufgieng.
    Hier wird alles gesammelt was so schiefläuft in Germoney und der EU usw.
    Alles auf einer (PI)Seite .. der geballte Wahnsinn und die vielen Ungerechtigkeiten,
    deutsch-feindliches , so vieles oft herzzerreisend und teils schon nicht mehr auszuhalten .
    Jeder Beitrag gespickt mit vielen cleveren und patriotischen Kommentaren.
    PI-News (der TOP-AfD-Joker) hat meine Stimme und die weiterer 5 Leute(Bekannte+Verwandte)
    für die AfD in Baden-Wütendberg gesichert
    (und nix da mit Protestwähler, wir sind nun Stammwähler)
    PI-News sollte dringenst ganz oben in der Browser-Favoritenliste
    eines jedes Deutschen stehn.)
    Es gilt also PI-News.Net „überall“ in D. bekannt zu machen ,
    und mangels Aufkleber mach‘ ich mir einfach selber welche,
    bzw. normales Drucker-Papier und Pritt-Klebestift reicht ja schon
    Ein DIN4 Blatt ergibt wohl ca. 20 unaufdringliche geschmeidige Aufkleber
    Bin aber noch unschlüssig welche 3 Schlagworte über die Pi-News-Url gehören

    Merkel – Mafia – Wahnsinn
    *http://www.pi-news.net

    Merkel-Lügenpresse-Milliarden € kaputt
    *http://www.pi-news.net

    Deutschland verrecke ? . . NEIN
    *http://www.pi-news.net

  102. #116 Der boese Wolf (15. Sep 2016 16:39)

    Um Massen zu bewegen fehlt immer noch das Fundament.

    Das Fundament heißt: Aufklärung über den Islam mittels Koraninhalte. Die meisten Deutschen können sich überhaupt nicht vorstellen, dass im Koran zigfach zu Gewalttaten bis hin zu Massenmorden und Selbstmordattentaten aufgerufen wird und fallen aus allen Wolken, wenn sie damit konfrontiert werden. DAS muss unsere Hauptarbeit sein, dann läuft der Rest von selbst.

    Genau darum geht es: den Schneeballeffekt. Und facebook mag ein Scheixxladen sein, aber für Schneeballeffekte super geeignet. Wenn eine wichtige Nachricht dort nur 1000 x gelesen wird und von diesen tausend nur 20 sie wiederum weiterverbreiten und diese wiederum von je 1000 gelesen werden, dann hat man innerhalb kürzester Zeit Unmengen an Lesern erreicht.

    Auch wichtig: Leuten klarmachen, wie sehr sie in Medien beschissen werden. Ich persönlich verwende das Wort „Lügenpresse“ nicht, aber stelle fest, dass viele Leute nach wie vor großes Vertrauen in bestimmte Medien haben. Es ist wichtig, an konkreten Beispielen zu belegen (das muss man wirklich BEWEISEN können), wo und wann Medien schlicht gelogen haben. Wichtig: nicht nur ein Beispiel anführen, sondern besser gleich eine ganze Reihe.

    Wenn man es einmal geschafft hat, Risse in diesen Glauben an die journalistische Rechtschaffenheit zu bringen, dann werden diese Leute Nachrichten in Zukunft ganz anders abscannen. Das ist auch kaum mehr umkehrbar und kann ein Selbstläufer werden.

    Das Wichtigste ist aber, dass man die multiplikatorischen Schaltstellen besetzt, um seine Zeit nicht unnütz zu vergeuden, sondern um eine optimale Verbreitung zu erreichen. PI ist mit inzwischen mehr als 100 000 Lesern täglich auch ein guter Multiplikator, die Leser ihrerseits sind teilweise gut vernetzt und aktiv, was die Verbreitung betrifft usw. usw.

  103. Konservativer Protest ist halt konservativ.
    Nicht so bunt.
    In Österreich hat die Regierung begriffen, dass der konservative Protest auf konservative Weise einen konservativen Präsidenten hervorbringt.
    Auf konservative Weise wird der konservative Präsident gänzlich unkreativ die Regierung abberufen.
    Deswegen hat die bunte Regierung die Wahl verschoben.
    Um einen Wahlkampf vorzubereiten.
    Und um sich auf ihre gänzlich unkreative Abwahl vorzubereiten.
    Im März 2017 heisst Österreichs Präsident Hofer und Österreichs Kanzler Strache.
    Ganz konservativ und unkreativ.

  104. Weiss hier jemand, was in Bautzen abgeht?
    ————–
    Die längst vorhergesehenden,gewalttätigen Gebietsansprüche der Moslems beginnen.

  105. Heute unbedingt nach Bautzen kommen und die Bürger vor Ort unterstützen:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/09/15/bravo-bautzen-wehrt-sich-heute-abend-geht-es-weiter/

    Bravo! Bautzen wehrt sich! Heute abend geht es weiter!

    Gestern Abend ist die Situation in Bautzen eskaliert. Liest man die Polizeiberichte, ist eindeutig: Die Gewalt ging von etwa 15 bis 20 UMAs („Unbegleitete minderjährige Asylbewerber“) aus. Sie attackierten Einheimische und Hotelgäste, die in der Innenstadt flanieren wollten. Irgendwann ließen sich die Deutschen das nicht mehr gefallen – endlich! gottseidank! –, und formierten sich.

    Bautzen bleibt deutsch! Unter diesem Motto treffen sich Bürger heute (Dopnnerstag) um 20:00 Uhr auf dem Holzmarkt in Bautzen mit anschließendem geschlossenen Gang zur Platte! Im Aufruf heißt es:
    „Zeigen WIR, das wir diese momentanen kriegsähnlichen Zustände, provoziert von eigentlichen Schutzsuchenden nicht tolerieren! Bautzen ist und wird auch kein Sammelbecken für gewaltbereite Asylanten! Daher alle die uns unterstützen wollen und Gesicht zeigen um 20:00 Uhr auf dem Holzmarkt!“ Ich weiß nicht, wer die Demo macht – aber sie verdient jede Unterstützung! Also auf nach Bautzen!

  106. #133 DerLetzteDeutsche (15. Sep 2016 17:04)

    zu #5

    sehr geile Idee! Wie organisieren wir das?

    Danke, danke, aber wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, glaube ich kaum, daß man genügend Leute dafür mobilisieren kann.
    Das ganze hätte nur einen Effekt, wenn es sehr breit gestreut würde.

  107. Als neulich wiedermal Mazyek jammerte, schlug ich vor, ihm Papiertaschentücher zu schicken u. gab genaue Infos dazu.

    Es interessierte keinen einzigen Kommentator hier! Weder bekam ich ein Lob für die Idee, noch Widerspruch! Nur Gleichgültigkeit!

    Obwohl ich seine Vereinsadresse(ZMD e.V.) u. genaue Ausführungen zur Warensendung(innerhalb Deutschlands) dazuschrieb.

    Wenn Mazyek nur 200 Sendungen mit Taschentüchern aus ganz Deutschland bekommen hätte… Besser 2000 Stück.

    Warensendung nur NICHT hermetisch zukleben, sondern Stecklasche, Clip oder Adhäsionsverschluß. KEINE Privatmitteilungen, ABER Gebrauchsanleitung u. Rechnung erlaubt.

    WARENSENDUNG unbedingt außen draufschreiben!

    Warensendung:

    Kompakt
    mind. 10 x 7cm,
    max. 35,3 x 30 x 15cm
    bis 50g – 0,90€

    Groß
    mind. 10 x 7cm
    max. 35,3 x 30 x 15cm
    bis 500g – 1,90€

    (Verpackung mitwiegen! Wenn man ein luftgepolstertes Kuvert nimmt, kann ja ein gebrauchtes sein, sich an alle Vorgaben hält, braucht man gar nicht aufs Postamt oder zum Postshop, sondern kann in einen Postbriefkasten werfen. Absender gar nicht nötig.)

    Aiman A. Mazyek
    Sachsenring 20
    50677 Köln

    ++++++++++++++++++++

    Ein einzelnes kleines Päckchen Papiertaschentücher kann jeder entbehren. Wiegt etwa 22g; damit man mit Luftpolsterkuvert(gibt auch kleine; einfacher Papierumschlag könnte auf dem Postwege reißen) garantiert nicht über 50g kommt. Insgesamt 90-Cent-Briefmarke(n) pro „Kompakt-Warensendung“ drauf… Könnte sich jeder von uns hier leisten. Ansonsten Warensendung „Groß“ für 1,90€

    http://mediando.wepa-apothekenbedarf.de/media/online/zoom/40901_zoom.jpg
    Man könnte sowas ausdrucken und mit Tesa aufkleben:
    https://www.tierisch-tolle-geschenke.de/data/products/images/Taschent%C3%BCcher%20Papier%20Hunde%20Der%20tit%20nix%20Bulldogge.jpg
    Ich würde „Heul doch!“ draufschreiben.

  108. Nicht sehr kreativ finde ich tatsächlich das Plakat:
    WIR SCHAFFEN DAS NICHT

    Eine wirkungsvolle Aussage wäre:
    WIR WOLLEN DAS NICHT!

  109. Ganz BW ist gehorsam und gefügig? Nein ein kleiner Ort leistet Widerstand! In Bruchsal gibt es tapfere Bürger, die gegen den Putsch von Merkel
    auf die Straße gehen.

  110. @ #51 Ichhabdenkragenvoll (15. Sep 2016 15:31)

    Merkel will Führerscheine für Syrer
    „Es werden überall Kraftfahrer gesucht“

    Ah, ja, wunderbar! Dann demnächst auch auf deutschen Autobahnen. So wie hier oder da

    Don Andres

  111. #145 weanabua1683 (15. Sep 2016 17:37)

    Nicht sehr kreativ finde ich tatsächlich das Plakat:
    WIR SCHAFFEN DAS NICHT

    Eine wirkungsvolle Aussage wäre:
    WIR WOLLEN DAS NICHT!

    Na wenigesten einer … Danke.

    siehe mein Beitrag

    #115 Rautenschreck (bibelpoint) (15. Sep 2016 16:39)

  112. #142 Istdasdennzuglauben (15. Sep 2016 17:20)

    Die längst vorhergesehenden,gewalttätigen Gebietsansprüche der Moslems beginnen.

    Ich hätte gern etwas konkrete Informationen. Dem Mist aus den Merkel-Medien misstraue ich zutiefst.

  113. In nem „normalen“ Land hätten die Gewerkschaften
    schon längst einen 2-3 tägigen Generalstreik
    organisiert.Äußerst wirksam!Aber hierzulande scheinen Ver.di und alle anderen ja nicht fähig oder willens dazu zu sein 🙁

  114. JA die Identiätre Bewegung, war jemand mal bei denen auf der Webseite? man kann ja kaum mit denen wirklich in Kontakt treten als aussenstehender. Gerne wäre ich mal bei einer lokalen gruppe dabei, aber es gibt anscheinend keinen ansprechpartner

  115. #150 youang (15. Sep 2016 18:25)

    JA die Identiätre Bewegung, war jemand mal bei denen auf der Webseite? man kann ja kaum mit denen wirklich in Kontakt treten als aussenstehender. Gerne wäre ich mal bei einer lokalen gruppe dabei, aber es gibt anscheinend keinen ansprechpartner

    Also ich sehe Tel Nr und Email:

    http://www.identitaere-bewegung.de/footer-nav/impressum/

  116. #140 petmie (15. Sep 2016 17:16)
    +++ … Im März 2017 heisst Österreichs Präsident Hofer und Österreichs Kanzler Strache. Ganz konservativ und unkreativ.
    —–

    vorausgesetzt die Briefe halten Stand -:)

  117. BAUTZEN

    Also wenn ich das immer höre: Polizei sprüht Pfefferspray. Das sind dann immer aus wie Schwulis, die sich mit dem Körper nach hinten beugen und vorne vorsichtig sprühen. Nehmt denen das Pfefferspray weg und verteilt Wattekügelchen.

    Aber Spaß beseite. Wo sind wir hingeraten mit dem Pfefferspray und soweiter. Hier muss man handeln und nicht sprayen.

  118. Wie wär’s mit dieser Erklärung?:

    Konservative ARBEITEN meist und sind zu müde, kreative Proteste auszuhecken! Wieviele Linke leben auf der Bärenhaut von Staatsknete? Die haben also mehr Zeit um Theater zu machen!

  119. #150 youang (15. Sep 2016 18:25)

    JA die Identiätre Bewegung, war jemand mal bei denen auf der Webseite? man kann ja kaum mit denen wirklich in Kontakt treten als aussenstehender. Gerne wäre ich mal bei einer lokalen gruppe dabei, aber es gibt anscheinend keinen ansprechpartner

    ++++

    die sind vielleicht einfach (mit Recht) vorsichtig… eine geschlossene Gemeinschaft halt…

    du treibst besser zwei Mentoren auf, die dich für den Klub empfehlen…

    (die ung. „Zweigstelle“ nimmt z.B. nur Studenten auf)

  120. Das Zauberwort ist GENERALSTREIK!
    GENERALSTREIK! Mit Krankfeiern
    GENERALSTREIK! Mit Dienst nach Vorschrift
    GENERALSTREIK! Mit………….
    GENERALSTREIK! Mit………..

    Der wird mehr und mehr um sich greifen.
    Erst beginnen einige, dann immer mehr.
    Spätestens wenn 10% der Arbeitenden dabei sind ist der Ofen für Merkel aus.

  121. #151 AlexZ (15. Sep 2016 18:14)

    In nem „normalen“ Land hätten die Gewerkschaften
    schon längst ………………

    In einem „normalen“ Land ist Merkel NICHT Bundeskanzler!
    Alles Klar!?

  122. Jetzt begreife ich es:
    Die Politik-Kamarilla hat Angst, sich zu äussern, wie sie sich gerne äussern würde, weil es Handy-Kameras gibt.
    Es tauchen immer mehr Videos im Netz auf.
    Die wissen, das jede „falsche Lüge“ ihren Kopf kostet.
    (Eine „richtige Lüge“ ist eine, die man nicht nachweisen kann:-))

  123. #128 BePe (15. Sep 2016 16:54)

    Ich gehe sogar so weit, dass ich schon jetzt vorhersage, dass es überhaupt keine Rente mehr geben wird, sondern nur noch eine Einheitssozialhilfe damit die Rentner nicht verhungern (Ersparnisse werden dann angerechnet. Auch das Wohneigentum).

    Das haben linksgrüne Rassisten mit Sicherheit im Köcher, aber – da bin ich ganz sicher – dazu wird es nicht mehr kommen. Der Kessel platz vorher schon. Danach wird aufgeräumt.

    #139 Paula (15. Sep 2016 17:11)

    „Lügenpresse“ benutze ich schon. Eigentlich nur noch für ebensolche. Trifft der Ausdruck doch den Nagel auf dem Kopf. Argumente und Slogans, die man dazu kurz und bündig bringen kann, gibst reichlich. Wichtig: Kurz und bündig!

  124. „Bestehen im konservativen Deutschland trotz Pegida immer noch die alten obrigkeitshörigen Reflexe, den Rasen nicht zu betreten – und dadurch dem politischen Gegner das Feld zu überlassen, der sich um Gebote und Verbote einen feuchten Kehricht schert?“

    Diese „obrigkeitshörigen Reflexe“ bei uns Deutschen sogar als Revolutionäre hatte bereits Lenin mit dem ihm zugeschriebenen Satz von den „gelösten Bahnsteigkarten“ beschrieben…

    Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit!
    Der andere ist der, dass die mittelständische Ablehnung der ISlamisierung und der Ansiedlung Dritter-Welt-paupers bei uns von begründeten „Verlustängsten“ begleitet wird, noch bevor es zum „Protest“ kommt.

    „Verlustängste“ natürlich nicht im Sinne des politischen Gegners aus dem Mültkülti-Lager und seinem Sozpäd-Geschwurbel von den „Abstiegsängsten“ der Pegida-Demonstranten!

    Man muss allerdings als rechtstreuer Bürger mit seiner Ablehnung der ISlamischen Tsunamigration um seine Sicherheit, seinen Job und sogar um Leib und Leben fürchten!
    Im Gegensatz zu den Berufsdemonstranten, die im besten Fall „Studenten“ sind, in anderen Fällen autonome Sozialparasiten mit ihren „alternativen Lebensformen“, die seit den 1970er/80er Jahren mit „Staatsknete“ befördert werden wie die Antifa-Projekte, hat unsereins nämlich <i<wirklich „etwas zu verlieren“ und zumeist auch noch Verantwortung für Familie und Kinder!

    Das offiziöse Sytem mit seinen neo-totalitären Maasnahmen sowie ein linksextremistischer – und ISlamischer! – Terror zielen auf Existenzvernichtung ab!
    Z. B. müssen ISlamkritiker unter Polizeischutz leben – wenn sie prominent sind.
    Die Gegner der ISlamisierung im Kiez und in der Provinz schützt niemand.

    Und wer als „Rechtsextemist“ „geoutet“ wird, muss um Job und Wohnung fürchten. Nicht nur im öffentlichen Dienst, sondern auch in der Privatwirtschaft. So gesehen geht der politisch-korrekte Totalitarismus weit über die so genannte „Berufsverbots“-Praxis der 1970er Jahre hinaus, von deren Mythos Linke bis heute zehren…

    Dass die linksgrünen Kulturrevolutionäre so aggressiv sind, gerade auch bei der für sie „schicksalshaften“ Ansiedlung echter Globalisierungs- und Geschichtsverlierer aus den Gefilden von 1001 Nacht, liegt an ihren „Abstiegsängsten“, denn inzwischen haben auch die fettgewordenen 68er etwas zu verlieren: Ihre politisch-korrekte Deutungshoheit aus Lügen und Phantasmagorien, ihre privilegierten Sesselfurzerjobs in der Sozial- und Migrationsindustrie, auf Leerstühlen, in den Lügenmedien und als Abgeordnete – und ihre politischen „Mehrheiten“, bis vor kurzem unangefochten wie in kommunistischen Diktaturen!

    „Man fragt sich daher: Wo waren in Deutschland die Millionen Anstecknadeln mit deutscher Flagge, schwarzrotgold oder Wirmer-Fahne, nach Merkels 5. September 2015?“

    Richtig, aber schon das Drapieren einer Deutschlandfahne am Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst erfordert Mut, zumindest Mut zum Konflikt. Schon vor zehn Jahren bei der Fussball-WM wurden Mitarbeiter in den Hatz-IV-Behörden „von oben“ angehalten, vielleicht die Fahnen abzunehmen, weil sich leistungsbeziehende Mitesser eventuell „diskriminiert“ und „provoziert“ fühlen könnten…

    Vielleicht hat auch PI ungewollt die Funktion eines Ventils? Zumindest habe ich manchmal den Verdacht, wenn Kommentatoren hier um die AfD fröhliche Strategiespiele veranstalten, dass manches Engagement in die falsche Richtung geht.

    So! Hoffentlich habe ich jetzt keinen Pessimismus verbreitet! Jede/r muss sich eben wehren wie sie/er kann. Dazu gehört auch immer und überall das Gespräch. Und inzwischen bröckelt die verbale Diktatur des politisch-korrekten Neusprechs wie noch nie. Fakten können nicht einfach mehr unter den Tisch gekehrt werden, Journalisten laufen in unser Lager über, Mehrheiten wackeln usw. usf.
    Also pack´mers!

  125. Gerade in der Tagesschau.
    Und es wird immer klarer.
    Es sind die Asylsuchenden!
    Deswegen das Schweigen der Politiker. (AFD: HALTET DAS SCHWEIGEN AUS!! DIE WARTEN, DASS IHR EUCH BEWEGT)
    Zwar kam im Anschluss an den Bericht das Übliche “ aber die waren schon immer rechts“, aber ansonsten Alles klar.
    So klar wie in Köln.
    Und Rotz-Grün im Schock, denn: Zäune um’s Asylantenheim, Ausgangsverbot für Asylanten und Alkoholverbot für Musels. Das Rotz-Grüne Multi-Kulti-Gebäude hat Risse!

  126. Danke an Von Wittig, es ist ein wichtiges Thema.
    Freut mich auch, viele kreative Ideen hier zu lesen (müssen nur noch umgesetzt werden…).

    Die Idee vom Dativ (blaues Klebeband) finde ich z.B. gut. Aber wie wird die zum Massenbewegung?

    Ich selbst denke, die PI-Gruppen sind ein wichtiger Faktor, dort kann etwas entstehen.
    Was sich bewährt wird weiter gegeben.
    Der Anfang ist schwierig. Aber wenn z.B. 50 Pi Gruppen mit einem speziellen Symbol anfangen (z.B. blaues Klebeband), kann es was werden.

    Mein Vorschlag: der 3. Oktober, Tag der deutschen Einheit wird übel mißbraucht von den TerroristMohammed Anhängern als Tag der offenen Kaserne.
    Dort sollten (auch) kreative Proteste stattfinden

  127. Ich habe seit langem schon meine WLAN-SSID „Merkel muss weg“ genannt.

    In einem Mehrfamilienhaus ist dann keine Chance das WLAN zuzuordnen, es sei denn die Nachbarn stellen ähnliche politische Aussagen ein 🙂

  128. ich kaufte seit langer Zeit im Stadtteil bei dem mittlerweile pleite gegangenen italischen Gemüsehändler- leider sind dadurch die anderen neuen Händler aus Arabien mit Koran-Sprüchen und entsprechender Deko… auch aus Nordafrika nicht eingegangen. Auch mein abgelehnter Einkauf im Kopftuchsupermarkt, wie Lidl und Aldi, hat die Läden nicht kleiner, sondern größer gemacht. Bald steht HALHAL auch im Firmenlogo und an der Eingangstür…

  129. 127 Der boese Wolf (15. Sep 2016 16:53)

    „#121 Nefe (15. Sep 2016 16:43)
    Mit Korannazis in einem Haus wohnen ist für mich nicht ertragbar. Da gibt es nur Die oder Ich. Ich weiß nicht, wie das Kräfteverhältnis aussieht und ob Tierhaltung, explizit Hundehaltung erlaubt ist. Wenn ein Rausekeln der Korannazis nicht erfolgsversprechend aussieht, würde ich schon die Konsequenzen ziehen und ausziehen. Der Vermieter kann dann ja an Korannazis und „Flüchtlinge“ vermieten und Spaß bekommen.“

    Ja böser Wolf, alles richtig.
    Aber als Rentnerin eine bezahlbare Wohnung finden, ein anderes Thema. Ich habe allerdings von allen moslemischen Abscheulichkeiten, z.B. 50 (fünfzig!!!) seit ca. 10 Monaten nicht herausgestellten vollen gelben Müllsäcken in einem gesonderten, selten aufgesuchten Kellerraum mit anschließender Rattenplage, aus dem Badezimmer- Fenster hängenden offenen vollen Windeleimer mit benutzten Windeln, der sich bei Regen auf den unter ihnen liegenden Wäsche des Nachbarn ergoß etc. etc. Fotoaufnahmen gemacht und an das Gesundheitsamt, das Amt f. Öffentliche Ordnung und die Polizei gesandt.
    Die verschiedentlich herbeigerufenen Polizeibeamten haben dann diese türkischem Ehepaar gefragt, warum sie die benutzten Papierwindeln im offenen Eimer aus dem Fenster hängen. Ihre polizeilich festgehaltenen und vor Zeugen gemachte Antwort:“ Wir sind Moslems, können unseren Familien und Kindern nicht den Windelgeruch in der Wohnung zumuten. Und wenn den unter uns wohnenden Nachbarn die beschmutzte Wäsche nicht gefällt, so sollen sie diese nochmals waschen. Ca. 50 zeitliche Polizei- Aktionen einschl. Aktenzeichen sind gespeichert.

    Die schriftliche Auskunft der verschiedenen Ämter: Dies ist rechtlich Sache des Vermieters und uns sind rechtlich die Hände gebunden. Der Vermieter ist mir seiner Räumungsklage gegen diese türkische Familie gescheitert. Ein Argument, „die zwei kleinen Kinder, die den Kindergarten und Schule besuchen“.

    13x hat diese Familie die Landes- und Bundesbrandschutz- Verordnung wissentlich ignoriert und in dem hölzernen alten Treppenhaus ein Holz-Regal mit offen liegenden Schuhen aufgestellt. Die herbeigerufene Polizei hat diese Moslems dann auf die Verordnungen hingewiesen. Die polizeilich und mit Aktenzeichen festgehaltenen Antwort der türkischen Familie „Eure Gesetze gehen uns so am Arsch vorbei“. Die Polizei- Antwort: „Da muß der Vermieter durchgreifen“.

    Die Staatsanwaltschaft stuft dies alles „IM NICHT ÖFFENTLICHEN INTERESSE EIN“.

    Ich habe nun der türkische Familie angeboten, da ich alle ca. 50 polizeilichen Aktionen, polizeil. Aktenzeichen sowie Fotos gespeichert habe und dies möglicherweise mit deutschen, türkischen und englischen Kommentaren bei Facebook der Öffentlichkeit, ihren Moscheen-Besuchern sowie dem Schul- und Jugendamt zur Diskussion stellen könnte und gefragt, ob sie damit einverstanden wären. Komischerweise ist seither Ruhe.

    Sollte einmal PI solche Bilder brauchen, kann ich diese schicken.

  130. ja,ja,

    wir haben hier einen türkischen „Großunternehmer“ im Stadtteil, welcher ein Familienmitglied im Bauamt hat. Damit war er sich sicher, ein Döner Bude ohne Brandschutz in einem Ladenlokal aufzumachen.. hat nicht geklappt – das erste mal seit Jahren !! Ein „Gemüsegeschäft“ im Altstadtbereich mit drei Häusern und verschachtelten Hinterhöfen wurde statisch gesehen übelstens „umgearbeitet“ – hätte ein Deutscher nie genehmigt bekommen. Hinten drin selbst gebaute Holzbaracken, vermietet an Bulgaren und Rumänen, Container mit Müll und reichlich Brandpotential. Irgendwann ist diese „Urzelle“ seines „Nord“ und „Süd“ Imperiums dem Besitzer zu heiß geworden und hat verkauft. An °Syrer. Da haben die türkischen Landsleute erst mal Boykott gemacht. Nun läuft der Laden wieder, es gibt genug Gutmenschen welche es schick finden diese Zustände für ein paar Cent „Gewinn“ auf Restgemüse aus dem Terminausverkauf als kulturelle Bereicherung zu empfinden

  131. Als Zeichen des Protestes jeden Euro Geldschein an der blauen Besatzerfahne 2cm einreißen und gegen Sachwerte tauschen.

  132. Deutschland braucht dringend eine großflächige Aktion!
    Und vor allem eine Aufklärung über den Islam, die meisten (Gut)Menschen sind offenbar davon überzeugt, es sei eine friedliche Religion. Dabei ist sie schon immer mit Gewalt verbreitet worden und an Übernahme von Territorien gebunden.
    Man muss einen Weg finden sich zu organisieren,viele Menschen für eine Aktion zu mobilisieren und so auf friedliche Art Zeichen setzen, immer wieder.
    Es ist 5 nach 12.
    Wenn die Zahl junger, allein reisender Männer mit Mission und anderer Economys so rapide weiter wächst, haben wir bald sehr schlechte Chancen.
    Denn echte Kriegsflüchtlinge, die unsere Hilfe brauchen (und gern! bekommen), Menschen die dankbar und Integrationswillig sind, sind stark im Unterzahl!

    Tun wir was!!

  133. „Koloman Wallisch Kantate Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt und lässt andere kämpfen für seine Sache, der muss sich vorsehen: Denn, wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will: Denn, er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat.“

    Bertolt Brecht

  134. Das Bild .. hmm… Kreativität? .. darunter versteh‘ ich was andres. Also mindestens ein : ‚wir wollen das gar nicht schaffen !‘ hätte da herauskommen müssen. Das ist ein nichtssagender Zettel was dieser eigenartige Mann da hochhält. PI irre ich mich, oder habt ihr keine besseren Bilder mehr?

  135. So irre sind wir schon: Olivia Jones, Deutschlands bekannteste Dragqueen, hat André Poggenburg, den Landesvorsitzenden der AfD Sachsen-Anhalt, auf der Davidwache in St. Pauli wegen Volksverhetzung angezeigt.

    Die Queen wirbt bei Kindern mit einer Broschüre in Kitas und Grundschulen für Toleranz und Gleichstellung…

  136. Jaaah.. !, es I S T zu unkreativ ! Was ich dazu zu sagen hätte, kann man in einem kurzen Kommentar nicht ausreichend analysieren. Vllt. gelingt es mir bald einen ausführlichen zu schreiben.

  137. In meinem Umfeld gibt es diesbezüglich nichts mehr zu tun. 90% sind auf PI-Linie. Egal ob Freunde, Nachbarn, Kollegen, Lieferanten, Kunden, selbst wenn man mal mit Leuten von Behörden auf dieses Thema zu sprechen kommt. Alle haben die Schnauze voll.
    Die restlichen 10% kannste getrost abschreiben.
    Und wenn von denen das obligatorische Pro-Refugee-Gedöns kommt, wird das mit nem kurzen knackigen Spruch abgebügelt oder man macht alternativ ein angewidertes Gesicht. Die Reaktionen der restlichen Anwesenden besorgen dann den Rest 🙂

    In unserer Gemeinde wird KEIN Asylantenheim gebaut. Schon am Ortseingangsschild wurde dies kundgetan, als es zur Debatte stand. Thema vom Tisch. Unser Landrat (CDU), der sonst ein gerngesehener Gast auf diversen Veranstaltungen war, wird nun empfangen mit einem Banner am Ortseingang auf dem zu lesen ist „Herr xxx, Sie sind hier NICHT willkommen“. Die Quittung gab es im März. 65% Wahlbeteiligung, 41% davon AfD. Auf Bürgerversammlungen lassen sich seitdem die Vertreter von CDUSPDLINKEGRÜN immer entschuldigen. Ein Vertreter der AfD ist jeweils anwesend. DAS wirkt!

    Ich kann leider selbst nicht an größeren Demos oder Veranstaltungen teilnehmen.
    Aber im Kleinen tu ich, was ich kann. Wenn ich etwas boykottiere, schreibe ich sehr gern eine Email dazu, warum ich das tue. Der GEZ wurde die ELV entzogen. Ich trage 3 Ohringe in schwarz-rot-gelb. Ich halte im persönlichen Gespräch nicht mit meiner Meinung hinterm Berg. Ich erziehe meine Kinder „normal“. Wir nehmen nicht an irgendwelchen bunten Projekten teil etc.

    Ich denke, das Ganze braucht einfach noch Zeit zum Reifen. Da ist mit Hau-Ruck-Aktionen nicht geholfen. Die wirken nicht langfristig. Aber wenn immer mehr Gemeinden/Gemeinschaften geschlossen gegen den ganzen Irrsinn vorgehen, erreicht man damit wahrscheinlich auf lange Sicht mehr.
    Schlimmstenfalls trennt sich die Spreu vom Weizen und am Ende muss man sehen…

  138. Es würde ja schon reichen, wenn man sich gegenseitig nicht mehr so anmeckerte, wenn jemand man ausholt und was anderes tippt als erwartet.

    Deswegen sind ja hier Leute wie z.B. Volker Spielmann und Vielfaltspinsel und nuada und sogar dieser da mit dem Adlerkult (cherub oder so nennt der sich) so wichtig, weil sie mal andere Gedanken und Perspektiven reindrücken.

    Das ist Teil von einem Brainstorming. Zu einem Brainstorming gehört aber, dass Blödsinn gesagt werden darf, ja muss – deswegen gibt es so gut wie nirgends eines, weil jeder, der Ideen haben könnte, zugleich vorm Boss zittert. Auch hieran ist Deutschland SCHWER KRANK – der Neid, der Selbsthaß.

    Oder halt: ist der Selbsthaß vielleicht zu einem Teil auch der Neid auf das Schönere, Besserer, Klügere?

    Wir haben Überlegenheit ja eingehegt durch Sport und Spiel – auch Hirnspiele wie Schach. Dort darf einer noch besser sein und es muß ja niemand teilnehmen.

    An einem Krieg gegen dieses Volk müssen wir aber alle teilnehmen, spätestens wenn unser Flüchtlingsstatus dann nicht anerkannt wird – und das wird GARANTIERT so kommen.

    Im Skandinavischen gibt es das ungeschriebene Jante-Gesetz, mit dem sich alle gegenseitig fertigmachen, eine überlieferte Form von subtilem sozialem Egalitarismus. Das ist alt! Und aus dem lieblichen Skandinavien, dem Zuhause von Pippi und Billy.

    Ein Schriftsteller namens Huntford har übrigens schon ca. 1972 (!!!) ein Buch geschrieben, welches da heißet

    THE NEW TOTALITARIANS !

    Und über wen? Die Sozialdemokraten!

    Was hat er gesehen, damals schon? Du hast keine Chance, wenn Du Dich nicht fügst. Wir sind überall. Spiel Dich nicht so auf, Du bist nichts Besonderes. Du kannst was – na und?

    Das ist JANTE. Aber das alles geht nur in Friedenszeiten gut, im Überfluß.

    Wir leisten es uns seit Jahrzehnten, sehr intelligente Mitbürger wie Dreck zu behandeln und aus der Gesellschaft draußenzuhalten, wenn sie nicht

    – Ausländer sind
    – ein Minderheitengeplärre veranstalten
    – von Geburt zu irgendeiner BRD-Altelite (inkl. Parteien) gehören
    – sich als skrupellose Profitsklaven (z.B. McKinsey) oder Wunderkinder ohne gesellschaftliches Interesse (z.B. Google) ausbeuten lassen, mißbrauchen.

    Diese Gangart aus der Zeit des verlogenen Geschachers um den Überfluß rächt sich aber in der Zeit der wahren Bedrohung.

  139. @ #173 wilder frieder (16. Sep 2016 03:02)

    Der Oliver Jones(Oliver Knöbel, Körperlänge 2m) ist eine perverse Medien- u. Zeitgeisthure. Nicht wegen Frauenkleidern, sondern weil er sich ständig als Vorbild für Erwachsene u. Kinder aufspielt.

    Meinetwegen kann der das ganze Jahr im NarrenInnen-Kostüm gehen, aber er soll aus den Medien u. Schulen verschwinden oder in den Knast mit dem Perversling.

  140. Eindeutige Aussagen fehlen den Rechtsparteien WOHL, denn WAS soll sich der Unschlüssige unter dem Wahlspruch: „Damit München München bleibt“ vorstellen!? Und noch viel nichtssagender waren die meisten Aussagen in M-V: Und zwar sowas von hohl+platt, dass ich zunächst gar Nix spenden mochte!
    Wie wär´s daher mit:
    „Islamische Massenmorde per LKW auch bei uns? Deutschland wählt die AfD!“ oder
    „Nie wieder die Kölner Silvesternacht! Frauen wählen die AfD!“

  141. Ich schlage erneut die Aktion „HEUL DOCH!“ vor, siehe:

    #145 Maria-Bernhardine (15. Sep 2016 17:32)

    …wenn Mazyek wiedermal jammert, ein CDU- oder SPD-Politiker über Stimmenverluste heult oder einer wegen AfD-Erfolgen jault, wie zuletzt in Meck-Pomm.

  142. Das ist deswegen, weil es uns immer noch zu gut geht. In vielen anderen Ländern – auch europäische – ist es nicht besser. In vielen Ländern (NL, B, F, S, GB usw.) hat man es viel schlimmer ausarten lassen, als bei uns. In den Ländern mit breiter Protestbewegung, herrscht meistens eine viel prekärere Situation. In den östlichen Teilen der EU hat man wegen der Unterdrückung aus der Vergangenheit noch Revolution im Blut. Man hatte es dort damals auch erst lernen müssen. Das könnte sich dort aber mit steigendem Wohlstand legen. Aber trotzdem, wir müssen wieder anfangen uns zu wehren. Wehret den Anfängen. So schwer ist das auch gar nicht. Mit meinem „Patriot-T-Shirt“ und dem Identitären-Symbol z.B. erfahre ich viel mehr Anerkennung als ich gedacht habe. Man kann und man muss wirklich Flagge zeigen.

Comments are closed.