Anhänger jubeln am Mittwoch (20.04.2011) in der Innenstadt von Frankfurt am Main dem umstrittenen Prediger Vogel zu. Der vielfach als islamistisch eingestufte salafistische Prediger hatte zu einer Demonstration unter dem Titel "Islam - die missverstandene Religion !" aufgerufen. Aufgrund einer "unklaren Gefährdungslage" und den angekündigten Gegendemonstrationen links- und rechtsextremer Gruppierungen war die Veranstaltung zunächst verboten worden. Foto: Boris Roessler dpa/lhe

In Dresden ist am hellichten Spätnachmittag eine 63-Jährige Frau von drei – angeblich – syrischen Jugendlichen angegriffen worden. Die alte Dame lief gegen 18.30 Uhr in Begleitung ihres Lebensgefährten über den Wiener Platz. Einer der Jugendlichen stellte ihr ein Bein. Die 63-Jährige stürzte und verletzte sich am Knie. Danach bewarfen die Jugendlichen sie mit einem Feuerwerkskörper. Das Alter der Lauser: 13, 13, 14. Die 63-Jährige musste ärztlich behandelt werden.

Der Fall verhallte, wie jeder Einzelfall, in den lokalen Medien. Malen wir uns jetzt nicht aus, was passiert wäre, wenn Dresdner Herkunftsnazis eine 63jährige syrische Schutzsuchende umgeworfen und gedemütigt hätten. Uns soll auch nicht die Frage interessieren, wie in einer doch angeblich vollrohr rechten Stadt, wo Ausländer Angst haben, abends auf die Straße zu gehen, dergleichen passieren kann, einer Stadt, in der überdies, wie wir ständig lesen, quasi null Migranten leben. Verschwenden wir auch nicht unsere Zeit, indem wir über die Befindität der Frau nachsinnen, die in Zukunft nicht mehr ganz so unbeschwert durch ihre Stadt laufen wird (könnte sie in Aleppo schließlich auch nicht). Lenken wir unser Interesse vielmehr auf die Mentalität dieser Racker. Sie kommen – angeblich – aus einem Bürgerkriegsland, sind – angeblich – vor Gewalt und Terror geflohen, sind – angeblich – traumatisiert und schutzbedürftig und wurden in einem fremden Land durchaus gastlich aufgenommen. Nicht nur ihre Dankbarkeit für Gratis-Kost und Gratis-Logis scheint sich, anders als Deutschland selbst, in Grenzen zu halten, auch ihr Respekt vor diesem Land und seinen Bewohnern ist offenkundig wenig ausgeprägt. Warum? Was für eine Mentalität verbirgt sich dahinter?

Ich unterstelle, es handelt sich um die Mentalität der Landnahme. Sie ist in deutschen Städten überall mit Händen zu fassen. Ihre Bilder und Symbole sind vielgestaltig: das raumgreifende, aggressive öffentliche Auftreten junger muslimischer Männer, die regelmäßigen Gewalttaten gegen sichtlich Einheimische, die sich am nächsten Morgen meistens nur in den Polizeiberichten finden, die noch regelmäßigere sexuelle Belästigung von westlich gekleideten Frauen, die dröhnende orientalische Musik aus offenen Autofenstern, Rockerkriege und Massenschlägereien zwischen Großfamilien, zu denen schon mal ganze Polizeihundertschaften ausrücken (das schadet dem Wirtschaftsstandort Deutschland im Gegensatz zu Pegida aber nicht), nächtliche Autorennfahrten testosteronbefeuerter Neumitbürger durch leider nicht völlig leere Innenstädte mit zuweilen (deutschen) Toten, immer mehr Schulen mit hohem Migrantenanteil bzw. muslimischer Mehrheit und das gezielte Mobbing deutscher bzw. europäischer Schüler dort, per Händi organisierte Spontanzusammenrottungen spontan empörter Araber gegen diensttuende Polizisten, das immer häufigere Auftauchen von Kopftuch, Kaftan und Schleier im Straßenbild, der straßenzugsweise Häuserkauf durch beispielsweise türkische Investoren, die gezielt an türkische Mieter vermieten, am Ende orientalisierte Stadtviertel, Segregation, Auszug der letzten Einheimischen, Parallelgesellschaft. Und wehe, wenn den Kartoffeln und Schweinefleischfressern die Mittel für die Alimente ausgehen!

Es ist dieses Klima, im dem drei – angeblich – syrische Frühteenager in einer immer noch recht deutschen Stadt in aller dreisten Unschuld eine pensionsnahe eingeborene Unreine umschubsen, und zwar weil sie es können. Natürlich auch, weil sie zur Fremdenfeindlichkeit erzogen worden sind, aber vor allem eben, weil sie begriffen haben, dass diese Gesellschaft sturmreif ist, dass sie ihnen keine Regeln diktiert, weil sie zu schwach ist, dass die Menschen sich nicht wehren, weil sie entweder alt oder enteiert und sowieso immer in der Unterzahl sind, weil sie sich untereinander nicht solidarisieren, sondern die meisten lieber betreten die Blicke senken und schnell weitergehen, wenn irgendwo Gewalt ausbricht. Diese Schlingel haben gelernt, dass die Polizei ihnen nichts tut und dass es nichts gibt, was sie einschüchtern könnte. Sie haben kapiert, dass es in Deutschland keine Clans, keine Großfamilien, keine Männer, keine Brüder, keine Enkel gibt, sondern nur beliebig angreifbare Einzelne, und ganz besonders dürfte es diese Schlawiner kitzeln (sofern sie dergleichen überhaupt mitbekommen), dass in den Medien dieses Landes ständig behauptet wird, von deutschen Dunkelmännern ginge eine große Gefahr aus: für Europa für Flüchtlinge, für die Demokratie, für Frauen, für Muslime. Diese Rabauken haben begriffen, dass Deutschland schwach und ehrlos ist, denn in einem Land, wo Menschen mit Ehre im Leib leben, laufen sie zusammen und schlagen dir die Fresse ein, wenn du in aller Öffentlichkeit eine alte Frau angreifst. Hier aber, im drohenden Vierten Reich, kriegst du einen Kaugummi, einen Sozialhelfer und eine Aufenthaltsgenehmigung.

(Im Original auf Acta Diurna)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

103 KOMMENTARE

  1. Neues aus der Volksrepublik Marburg:

    Marburg-Biedenkopf – Junge Frau bedrängt und bespuckt

    Marburg: Bereits am Sonntag, 4. September bedrängte ein etwa 25-jähriger Mann eine junge Frau in der Reitgasse. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung sowie Beleidigung und sucht dringend nach Zeugen. Wie berichtet wurde, war die 24-Jährige gegen 3 Uhr mit mehreren Freundinnen in der Reitgasse unterwegs und wurde dort unvermittelt von einem in gebrochen Deutsch sprechenden Mann angesprochen und belästigt. Ohne die Frau zu berühren, drängte er sie in Richtung einer Hauswand und stieß dabei üble Beleidigungen aus. Unter anderem fiel dabei das spanische Wort „Puta“. Von der Ankündigung der Frau, die Polizei zu rufen, ließ sich der Mann nicht beeindrucken. Er folgte dem Opfer bis zur Alten Universität und spuckte ihr dort ins Gesicht. Danach flüchtete er durch eine Seitengasse in Höhe Kornmarkt. Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben: Dreitagebart, dunkle, große Augen, dunkles, kurzes Haar, etwa 180 cm groß, leicht gebräunte Haut, schlank, bekleidet mit weißen Turnschuhen, Jeans, einem weiß/rot karierten Hemd sowie einem „Hipster-Beutel“ oder Rucksack. In seiner Begleitung befanden sich zwei etwa 165 cm große Männer mit dunklen Haaren und dunklerer Hautfarbe. Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zu dem mutmaßlichen Täter und seinen Begleitern machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3443386

  2. Weg mit dem Dreck. Die Justiz soll sich erst gar nicht damit befassen. Einfach weg und gut ist´s.

  3. Die Landnahme läuft, die Deutsche Bank wankt, es wird bald richtig knallen.

    Ich empfehle allen PI-Lesern, die liquide sind, kauft Euch eine Immobilie im Ausland.

  4. Mit Verlaub, denen gehört richtig in den Arsch getreten!
    Tut mir Leid, das ich sowas sagen muß……

  5. Hat Klonovsky völlig zutreffend beschrieben.

    Heute eine 63jährige Frau, das ist langweilig.
    Also morgen ein 50jähriger Mann, auch keine Hürde. Übermorgen dann ein 40jähriger Mann usw. Steigender Schwierigkeitsgrad = mehr Kick, jeder sieht´s, was sind wir für eine erbärmliche Gesellschaft.

  6. #4 siglindewohlfahrt (29. Sep 2016 20:40)

    Na dann geh mit gutem Beispiel voran!

  7. Der Fall verhallte, wie jeder Einzelfall, in den lokalen Medien

    Apropos Dresden und apropos „in den Medien verhallen“:

    die beiden schlimmen „Bombenanschläge“ von vor zwei Tagen sind heute nahezu völlig aus den Medien verschwunden. So schnell geht das. Geschwindigkeit ist keine Hexerei.

    Falls da nichts mehr kommt sollte dringend nachgehakt werden.

  8. OT

    Noch einmal rasch ein TV-Tipp:
    die Lügenmedien diskutieren über die Lügenmedien.

    Gleich auf 3SAT.

    heute · Do, 29. Sep · 21:00-22:00 · 3sat

    scobel – Niedergang des Journalismus

    Lügenpresse-Vorwürfe, Hetzjagden auf Journalisten und ein allgemeiner Vertrauensverlust des Berufsstandes prägen die Wahrnehmung des Journalismus in der Öffentlichkeit.

    Die Diagnose eines „Niedergangs des Journalismus“ scheint mehr als berechtigt. Der Generalverdacht gegen die Medien in Deutschland lautet, dass sie einem Prozess der schleichenden Monopolisierung unterliegen.

  9. Aus meiner Berufserfahrung kann ich sagen, dass die größten A-Löcher, die mir begegnet waren, meistens Anhänger einer gewissen Religion waren, selbst kleine Pimpfe. Woher das wohl kommt?

  10. tja, die klorollenmützenträger können nicht mal richtig ins klo kacken….aber hier das maul aufreißen…wir kriegen euch!!!

    ps. zu den ca. 6.mio „familienangehörigen“ die die nullbons reinschleppen, kommen ja auch noch die zig mio ziegen….. wollen doch schließlich ihren gewohnheiten nachgehen… oder hühner, kamele usw…..

  11. Der arabisch mohamedanisch genetische Unrat macht sich mit Hilfe des deutschen Steuerzahlers recht fett und breit! Wahrscheinlich haben das Merkel und die linksrotgrün total Verblödeten, Konrad Lorenz und Georg Mendel nicht gelesen, noch eingehend studiert! Ist Merkel mitsamt Entourage nicht eher eine schlimme Krankheit, als Staatslenkerin?

  12. #7 Cendrillon (29. Sep 2016 20:43)

    Genau! Ohrenbetäubendes Schweigen. Wer die Möglichkeit in Dresden hat, bitte dranbleiben. Wenn die mediale Kanonade vom Dienstag nicht aufgeht, wissen wir die Gründe dafür. Die Hetze ist raus, sie wirkt – selbst dann, wenn eine eventuell notwendig gewordene Richtigstellung auf Seite 6 unten links mit 4 Zeilen erscheint.

  13. #3 afd-sympathisant (29. Sep 2016 20:38)

    Die Landnahme läuft, die Deutsche Bank wankt, es wird bald richtig knallen.

    Ich empfehle allen PI-Lesern, die liquide sind, kauft Euch eine Immobilie im Ausland.

    Zu Zeiten der guten sicheren D-Mark war die Deutsche Bank ein Hort der Stabilität und ein Sinnbild der Seriosität.

    Heute im Zeitalter der Dreckswährung, der Drecksmoral, der Dreckspolitik und der Dreckszukunft verkommt alles.

    Ich will mein Land zurück!

  14. Nachdem die Islamanhänger ihre eigenen Länder zerstört haben, kommen sie in einer pervers-selbstverständlich dreisten Weise in unser Land geströmt und denken sie könnten sich hier alles nehemen was sie wollen.

    Die kommen in dem vollen Bewusstsein hier her mit der Grundhaltung – Deutschland gehört jetzt uns –

    Deshalb wird es eine Integration wie die Willkommensidioten und Bahnhofstrottel denken, niemals geben.

    Wegen der Versgerin Merkel werden die Illegalen Moslemischen und Negriden Eroberer aus Afrika uns alles aus der Hand reißen, was unsere Eltern und Großeltern nach dem zweiten Weltkrieg aufgebaut haben.

  15. @Cendrillion #7:

    Genau das haben mein Mann und ich gerade festgestellt: dafür, dass die Medien sich gestern gegenseitig überbotennhaben mit der Berichterstattung über den „bestialischen Anschlag “ auf die Moschee ist es heute verdächtig ruhig. Entweder waren’s die Musels selbst oder es steckte tatsächlich die Antifa & Co. dahinter…….wir werden’s in den letzten zwei Fällen wohl nie erfahren….. Oder aber der Imam wollte seine Versicherung betuppen…….

  16. Ein klein wenig OT für den netten Hintergrund beim Lesen hier. Wer noch nicht genug hat, LIVE Stream: Donald Trump Rally in Bedford, NH 9/29/16 (RSB Cameras). Müsste gleich losgehen, inclusive köstlichen Chat dort.

    Right Side Broadcasting mal wieder…oh man…wie ich diese Jungs und Mädels liebe.

    Im übrigen bin ich dafür, dass dieses Medienportal in ein paar Jahren, wenn PI die ARD abgelöst hat, unser Partnersender bei den Amis wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=0-OxxRl_tj8

  17. Ein Fall für „El Classico“:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer, ehem. Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Invasion, Fikki-/Grapschilanten und (Des-)Integration (Deutschlands).

  18. #8 Freya- (29. Sep 2016 20:45)

    Trump Fan wird von wildem linken und schwarzen Mob attackiert, weil er eine Make America Great Baseballcap trägt -BRUTAL, ist wie hier :

    https://www.youtube.com/watch?v=i7VG919ttTA

    Ich spiele mit dem Gedanken, für solche Fälle eine Handgranate am Körper zu tragen. Den Sicherungsstift kann man immer noch ziehen, wenn eine ganze Meute über einem ist und dann geht man wenigstens nicht alleine.

    Was ist aus meinem guten, sicheren Deutschland geworden, daß man solche Gedanken haben muß – was haben Verbrecher nur aus unserem Leben gemacht?

  19. wollen Sie, als Grün alternatives AfD hassendes, vegan schwules multikulturelles Paar demnächst heiraten ?, und suchen dafür eine nette “ Wohlfühloase “ …zum …“ JA “ sagen, dann sind sie im Bahnhof Frankfurt/M genau richtig, denn

    OT,-….Meldung vom 29.09.16 – 19:36 Uhr

    Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren

    Die Kontrolle über die Kriminalität in Frankfurt ist in diesem Sommer verloren gegangen. Immer mehr Junkies und Dealer sind im Bahnhofsviertel unterwegs. Zustände schrecken auch internationale Gäste ab.
    Der Sicherheitsdezernent Markus Frank reklamiert, dass anscheinend Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) dem Zerfall nur untätig zusieht.Uringestank und organisierte Bettlerbanden runden das Bild des Bahnhofes ab. Konzepte gegen die Kriminalität scheint es nicht zu geben, es könnte also noch alles viel schlimmer werden http://www.shortnews.de/id/1211918/frankfurt-main-polizei-hat-kontrolle-ueber-bahnhof-verloren

  20. Giovanni di Lorenzo:

    „Die Allmacht der Grünen !
    Auch weil alle Parteien sein wollten wie sie, kommt die Opposition jetzt von rechts.“

    „Eine Gegenhegemonie breitet sich aus.
    (Rechte Bewegungen und Parteien)
    Dies ging einher mit den Exzessen der Grünwerdung Deutschlands, der Überhöhung der Political Correctness, dem Glauben an die Erziehbarkeit des Menschen, bis zur Niederschlagung alles Bösen, der Neigung der tonangebenden Milieus, von sich auf den Rest der Bevölkerung zu schließen.

    http://www.zeit.de/2016/40/opposition-gruene-afd-wahl

  21. 21 DFens (29. Sep 2016 21:04)

    Ein klein wenig OT für den netten Hintergrund beim Lesen hier. Wer noch nicht genug hat, LIVE Stream: Donald Trump Rally in Bedford, NH 9/29/16 (RSB Cameras). Müsste gleich losgehen, inclusive köstlichen Chat dort.

    Right Side Broadcasting mal wieder…oh man…wie ich diese Jungs und Mädels liebe.
    ………………………………….

    Super – danke! Habe ich gleich abonniert.

  22. So kriminell sind Merkels Gäste; Algerier mit zwei Identitäten – bedeutet zweimal Sozialhilfe – klaut
    Heidelberg (ots) – Zwei 15 und 16 Jahre alten Schülern ist es zu verdanken, dass am späten Mittwochnachmittag ein Ladendieb dingfest gemacht werden konnte.
    Die beiden Jungs hatten den Mann kurz nach 17 Uhr in einem Einkaufsmarkt im Franzosengewann im Stadtteil Kirchheim dabei beobachtet, wie er Zigaretten stahl und aus dem Geschäft flüchtete. Die Schüler nahmen die Verfolgung des Flüchtenden auf und konnten ihn an der Haltestelle Ilse-Krall-Straße einholen und bis zum Eintreffen der Polizei trotz heftiger Gegenwehr festhalten.
    Bei der Durchsuchung des Mannes, bei dem es sich um einen 35-jährigen Algerier handelte, wurden zwar nur zwei Schachteln Zigaretten im Gesamtwert von etwas über 10.- Euro gefunden.
    Allerdings stellte sich heraus, dass er sich mit zwei verschiedenen Identitäten in Heidelberg aufhält und mit über 2 Promille stark angetrunken war.
    Die beiden tapferen Jungs wurden zum Glück nicht verletzt. Der Verdächtige wurde nach Abschluss der Formalitäten wieder auf freien Fuß gesetzt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3443890

  23. „Schlingel“, „Schlawiner“, „Rabauken“, „Racker“ klingen aber extrem verharmlosend und verniedlichend für dieses Gesindel!
    Fehlt nur noch „dummer Jungenstreich“!

  24. In Dresden ist am hellichten Spätnachmittag eine 63-Jährige Frau von drei – angeblich – syrischen Jugendlichen angegriffen worden.

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

  25. #23 Waldorf und Statler (29. Sep 2016 21:06)

    Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren

    Die Kontrolle über die Kriminalität in Frankfurt ist in diesem Sommer verloren gegangen. Immer mehr Junkies und Dealer sind im Bahnhofsviertel unterwegs. Zustände schrecken auch internationale Gäste ab.
    Der Sicherheitsdezernent Markus Frank reklamiert, dass anscheinend Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) dem Zerfall nur untätig zusieht.Uringestank und organisierte Bettlerbanden runden das Bild des Bahnhofes ab. Konzepte gegen die Kriminalität scheint es nicht zu geben, es könnte also noch alles viel schlimmer werden

    http://www.shortnews.de/id/1211918/frankfurt-main-polizei-hat-kontrolle-ueber-bahnhof-verloren

    Drei Familienclans kontrollieren Marxloh

    Duisburg. Die meisten Mitglieder der kriminellen Großfamilien im Duisburger Stadtteil sind jung und vorbestraft. Ein geheimes Polizei-Papier belegt, wie sie sich in dem Viertel verhalten und welchen kriminellen Geschäften sie nachgehen.

    Der Problemstadtteil Duisburg-Marxloh wird derzeit von drei libanesischen Großfamilien kontrolliert, die abhängig vom Anlass gegen oder miteinander agieren. Hinzu kommen kleinere kriminelle Gruppen, die mit Drogen handeln, und Personen, die der Rockerbande Hells Angels nahe stehen. Das geht aus einem streng geheimen Lagebild der Polizei über die Kriminalitätsstrukturen in der sogenannten No-Go-Area Marxloh hervor, das unserer Redaktion vorliegt.
    Der 21 Seiten starke „Erfahrungsbericht Nord“ des Polizeipräsidiums Duisburg gewährt erstmals Einblicke in die Welt der Organisierten Kriminalität in Marxloh und in die Clanstrukturen der kriminellen Großfamilien. Polizeiintern werden die Banden auch als „Street Corner Society“ bezeichnet, weil sie sich oft in großen Gruppen auf den Straßen zeigen, um ihre Stärke zu demonstrieren. Nirgends in NRW ist diese „Kriminalitäts-Kultur“ derzeit so stark ausgeprägt wie in Marxloh. Diese Großfamilien erkennen die Polizei als Autorität nicht an, heißt es in dem Lagebericht.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/duisburg-drei-familienclans-kontrollieren-marxloh-aid-1.5434151

  26. #55 RechtsGut (29. Sep 2016 14:06)

    EILT EILT EILT

    die Dresdner Moschee , die Eroberer-Moschee Dresden, hat ihren Facebook-Account gesperrt.

    Ah ja.

    Es werden noch Wetten angenommen?!?

    Es werden keine Wetten mehr angenommen!
    Die Kugel rollt- rien ne vas plus!

    Das „Sprengstoffattentat“ hat wohl ganz andere Hintergründe, aber keinen rechten.
    Und schon wird in den Korrekt-Medien nix mehr darüber berichtet.
    Dafür aber Polizeiwagen vor den Dresdner Moscheen – immerhin, ein kleiner Anfang.
    Vor allen Moscheen gehören Polizisten.

  27. Die Umerziehung läuft auf allen Kanälen.
    Gestern im Urlaubsbomber von den Kanaren, lief auf den Monitoren im Hauptgang ein 30 minütiger Trickfilm für Kinder.

    Inhalt: Ein extrem gelbblonder! und blauäugiger Jugendlicher wurde als brutaler Schulschläger dargestellt, welcher sich nur an die Schwächsten der Schule ran traute. Der gutgebaute, cool und äußerst sympathische schwarzafrikanische Jugendliche ging natürlich oft dazwischen und ließ den gelbblonden Jugendlichen im Kampf wie Fallobst aussehen. Zum Schluss rettete der schwarzafrikanische Jugendliche dem Weißen (gelbblonden) noch spektakulär das Leben,worauf hin dieser sich bedankte und versprach, er werde nie wieder die schwächeren Kinder auf dem Schulhof schlagen und tyrannisieren.

    Habe dann noch auf den Abspann geachtet ob evt. die „Kahane Stiftung“ der Auftraggeber war. Nein, war eine US Produktion. Dort läuft scheinbar der selbe Schwachsinn.

  28. II

    #23 Waldorf und Statler (29. Sep 2016 21:06)

    Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren

    Die Kontrolle über die Kriminalität in Frankfurt ist in diesem Sommer verloren gegangen. Immer mehr Junkies und Dealer sind im Bahnhofsviertel unterwegs. Zustände schrecken auch internationale Gäste ab.
    Der Sicherheitsdezernent Markus Frank reklamiert, dass anscheinend Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) dem Zerfall nur untätig zusieht.Uringestank und organisierte Bettlerbanden runden das Bild des Bahnhofes ab. Konzepte gegen die Kriminalität scheint es nicht zu geben, es könnte also noch alles viel schlimmer werden

    http://www.shortnews.de/id/1211918/frankfurt-main-polizei-hat-kontrolle-ueber-bahnhof-verloren

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der auf Mhallamiye-Kurden zurückführbaren Straftaten in Niedersachsen versechsfacht – von 100 auf 600.
    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“.
    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“
    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems.
    Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“
    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

    http://www.presseportal.de/pm/6561/2457108

  29. Es gab am 13.09. im Lokalteil vom Westfalen-Blatt einen größeren Artikel mit der Überschrift: „Was geschah mit David M.?“, 17-jähriger mit Schädel-Hirn-Trauma auf Bahnhof entdeckt.
    Untertitel zum Bild des Bahnhofes: Hier wurde David M. am 20. August frühmorgens reglos und mit schweren Verletzungen auf dem Bahnsteig entdeckt. Bis heute ist nicht abschließend geklärt, was dem Jugendlichen zugestoßen ist. An einem Unfall glaubt die Familie nicht.

    Erlicht gesagt, ich auch nicht. Aber es kommt noch besser.
    WB schreibt: David M. liegt schwer verletzt im Koma. Ist er das Opfer eines Verbrechens? Oder eines Unfalls? „Das wissen wir noch nicht „, sagt OStA Ralf Meyer aus Paderborn.
    Weiter schreibt das WB: Es war der 20. August, ein Samstag, als ein Lokführer gegen 04.30 Uhr den reglosen Körper des 17-jährigen auf einem Bahnsteig im Bahnhof Lippstadt entdeckte.
    Der Jugendliche Azubi (Fa. Hella) wurde nach Notversorgung in das Clemenshospital Münster geflogen. Dort liegt er in der Intensiv der Neurochirurgie im Koma.
    Der Vater saagt, mit etwas Glück, können wir in ein paar Monaten mit unserem Sohn reden. Die Ärzte mussten wegen einer Gehirnblutung die Schädeldecke abnehmen.
    Weiter wird geschrieben, dass der Vater befürchtet (nicht nur er), dass die Kripo nicht mit dem nötigen Elan (das Opfer hies nur David nicht Ali) ermittelt, deshalb hat er den Stafverteidiger Dr. Recksick (Bielefeld) eingeschaltet. Dieser sagte, dass er den Eindruck des Vaters teile. Man hätte sofort forensische Beweise sichern und die Überwachungsvideos der Lippstädter Discozene auswerten müssen.
    Nun wirds lustig. Der Sprecher der Kreispolizeibehörde Soest sagt dem WB: Die Polizei gehe davon aus, dass der Jugendliche gestürzt sei. Immerhin hatte der Jugendliche 1,7 Promille Alkohol im Blut.
    Dem Anwalt erscheinen die Ahnnahmen der Pr Polizei nicht schlüssig: „Die schweren und zahlreichen Verletzungen passen meiner Meinung nicht zu einem Sturz“. Ein Rechtsmediziner stellte nun fest: offene Schädelverletzung an der Stirn, einen Kieferbruch, eine Knochenverletzung am rechten Auge, drei verletzte Knöchel an der linken Hand, eine Schnittwunde am linken Ellenbogen, eine Schnittwunde am linken Knie und Schleifspuren am Unterschenkel.
    Die Bundespolizei sagt: „Leider gibt es dort wo der Junge gefunden wurde keine Videoüberwachung.“
    Ein Privatdetektiv fand heraus, das David mit einem Bekannten und einem Arbeitskollegen in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Disco „Joys“ war, 600 Meter vom Bahnhof entfernt.
    In der Disco soll David in einem Streit verwickelt gewesen sein. Nach dem Verlassen der Disco sollen sich David und seine Kollegen aus den Augen verloren haben. Um 03.06 Uhr hat er noch eine SMS an eine Motorradfirma verschickt, was danach geschah liegt im Dunkeln.
    Eineinhalb Stunden später wurde der Verletzte auf em Bahnsteig eintdeckt. Vater: „David lag da mit nacktem Oberkörper. Wo ist sein schwarz-kariertes Oberhemd geblieben?“
    Bis dato keinerlei Meldung mehr über diesen Fall in den örtlichen Medien.
    Sagt wohl alles.

  30. Wir haben das Jahr 2016. Diese Jahreszahl sollten wir im Gedächtnis behalten, da ab 2017 eine neue Zeitrechnung beginnen wird. Wir haben zwei Varianten:
    1. Die kopftuchtragenden Islamfrauen und ihre Blagen werden die Oberhand gewinnen, Kriminalität und Gewalt werden zum Alltag. Pfefferspray zur Notwendigkeit. Stark pigmentierte Menschen legen sich auf Kinder und küssen diese gegen ihren Willen auf den Mund. Boooaaah, wie ekelhaft.
    ODER
    2. Bautzen war der Vorreiter. Das deutsche Volk wehrt sich. Nicht nur an der Wahlurne, sondern auch im Alltag. Hey, es ging uns lange gut, aber die Couch und das Laptop sind keine Lösung. MENSCHEN, schlagt zurück.

    Eine ganz räääächte Person aus Berlin
    Ich glaube an Deutschland, ich liebe Deutschland und ich möchte auch nächstes Jahr noch deutsche Weihnachten feiern.

  31. BuntSchland im Jahr 2016: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  32. #35 Wnn (29. Sep 2016 21:23)

    Soeben läuft auf 3sat:
    der Niedergang des Journalismus.

    Äh ja… schlafe gerade ein sehe das gerade.

    4 : 0

  33. Ist euch schon mal aufgefallen, dass sich dieser feige Abschaum sich nur an Wehrlose hält?

    Ich wünschte mir mal, die treffen auf den RICHTIGEN wie diesen Edekaladenbesitzer, der diesen frechen Rotzgören mal ordentlich den Hosenboden versohlt!
    Geht auch anonym,… mit ner Zwille!

  34. Vorsicht mit Kommentaren.
    Einer der Männer auf dem Bild könnte mal unser „Bundespräsident“ sein.

    Hmmm, im Vergleich zum jetzigen,…………………??

  35. Trinkst Du noch oder fickst Du schon?!

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. In einem Schreiben entschuldigt sich der Verein Refugees Welcome dafür, dass Frauen von Männern ungefragt angefasst worden seien.

    Bonn.

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge auf dem Eventschiff Township in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. Die Vorfälle sollen bereits am 7. November 2015 stattgefunden haben.

    Das geht aus einem Entschuldigungsschreiben des Vereins Refugees Welcome e. V. hervor, der die Party organisiert hatte. Darin heißt es unter anderem „Auf der Party wurden unserer Beobachtung nach diverse Frauen von Männern belästigt, ungewollt angefasst oder unangebracht angegangen. Dafür möchten wir uns als Mit-Veranstalter in aller Form entschuldigen.“

    Die Bonner Polizei wusste bislang nichts von den Übergriffen, einen Tag nach der Party sei nur ein Handtaschendiebstahl auf dem Schiff angezeigt worden. Inzwischen hat das Kriminalkommissariat 12 Ermittlungen aufgenommen und bittet Teilnehmer der Party oder Zeugen der Vorfälle, sich unter der Telefonnummer (0228) 150 zu melden.

    https://derkritischekommentator.wordpress.com/2016/01/07/trinkst-du-noch-oder-fickst-du-schon/

  36. Hier die “ Refugee Crime Map „,

    eben die Flüchtlinge, Asylanten und Fremdländer – Kriminalitäts Landkarte Deutschlands –> http://www.refcrime.info/de/verbrechen/karte

    Alle Meldungen werden stets aktualisiert, letzter Stand 29.9.2016

    wer einen Einbruch, sexuelle Attacke, Raub, Betrug, illegale Einreise, Sachbeschädigung od. Drogendelikt von Asylanten und Fremdländer begangen, melden will, hier der direkte Link zum Meldeblatt –> http://www.refcrime.info/de/verbrechen/einsenden machen Sie mit, sagen sie es weiter !

  37. @ bobby2: Na er ist wohl in die Faust und das Messer eines kulturbereicherers gelaufen. Wenn man den Name – wie gesagt – ggn Ali tauschen würde wäre die Sache klar.

  38. mit diesen Rotzlöffeln muss verfahren werden, wie es ihnen in ihrer Heimat bei solchen Entgleisungen geschähe. Ich würde sagen: an Ort und Stelle öffentlich auspeitschen. Anschließend könnte man ja die Striemen mit Schweineschmalz behandeln.

  39. @lorbas : sieht so „herzlich willkommen“ aus? Wo sollen die Hormone hin? Die Bärchenwerfer sollten sich den Fikifikifacharbeitern zur Verfügung stellen. Und deren „Männer“ würden wohl noch zusehen.

  40. @ #33 lorbas (29. Sep 2016 21:22)

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Ja lorbas, es ist nicht nur in Frankfurt/M außer Kontrolle, sondern das ganze Land ist “ out of Control “ und von keinem außer uns selbt können wir Hilfe für eine Änderung dieser Zustände erwarten,

  41. Der Artikel ist korrekt. Der deutsche schaut weg, gesenkter Blick, gebückt, durch die ewige ErbSchuld unserer Opas…..
    Man schaut weg und ist froh wenn es einen nicht selber erwischt. Hilfe ist nicht zu erwarten. DIE fallen wie ein Rudel Löwen über die Zebras her und die Herde kann nur flüchten. Doch manchmal kämpfen die Zebras. Und gewinnen denn gemeinsam sind sie stark. Leider liegt es nicht in ihrem Instinkt zu kämpfen.

  42. der niemals nicht genannte islamische terroranschlag in graz hat folgendes urteil, trotz unermüdlicher bemühungen der „sachverständigen“ psychiater erbracht:

    das geschworenengericht hat hausverstand und lebenserfahrung eingebracht und einstimmig beschlossen:

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5092999/Lebenslange-Haft-fur-Amokfahrer-Alen-R?from=newsletter&xtor=EPR-20003-%5brss-newsletter%5d

    der begnadete schauspieler und leider nicht erfolgreiche lügnerische bosnische österreicher ist

    zurechnungsfähig und schuldfähig.

  43. #53 Tormentor (29. Sep 2016 21:45)

    @lorbas :

    sieht so „herzlich willkommen“ aus? Wo sollen die Hormone hin? Die Bärchenwerfer sollten sich den Fikifikifacharbeitern zur Verfügung stellen. Und deren „Männer“ würden wohl noch zusehen.

    150.000 Kondome für Flüchtlinge: Warum Sex zur Integration gehört

    http://www.vice.com/de/read/diese-stiftung-hat-150000-kondome-fuer-fluechtlinge-gesammelt-671

    #54 Waldorf und Statler (29. Sep 2016 21:46)

    @ #33 lorbas (29. Sep 2016 21:22)

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Ja lorbas, es ist nicht nur in Frankfurt/M außer Kontrolle, sondern das ganze Land ist “ out of Control “ und von keinem außer uns selbt können wir Hilfe für eine Änderung dieser Zustände erwarten,


    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOLD STA: Bundespolizisten bedroht
    28.07.2016 –
    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.
    Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

  44. Lorbas Ich würde die Bahnhofsklatscher und div. grüne je 4 Wochen zur ähm, Integrationskurs abkommandiert.

  45. Klonovsky über muslimische Landnahme

    Mit diesem Text ist nochmal alles sehr gut zusammengefasst.
    Die Deutschen wollen es nicht hören, nicht wahrhaben.
    In den letzten Wochen habe ich in Köln mehrfach im Freundes- und Bekanntenkreis (es sind oft nicht dumme Leute) vorsichtig das Thema angesprochen. Es ist zwecklos gewesen. Man wendet sich ab, weicht aus oder käut 1/1 die Blödmenschen-Propaganda wieder, die ihnen der Staatsfunk eingetrichtert hat.
    Ich fühle mich oft wie die Frau mit dem Schwert in diesem Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=vfaiwjyHy9M
    (Michonne läuft mit den Toten)

    Nein, ich werde keinem dieser Sorte Zombies die Birne einschlagen, weder argumentativ, noch real. Ich werde weiter mit der Herde ziehen, in der Hoffnung, dass sie nicht über mich herfallen. Ich habe weder die Kraft, noch die Mittel, mich momentan offen dem Kampf zu stellen, der nötig wäre.
    Außerdem würde ich, in diesem Umfeld, meine Familie stark belasten, was ich nicht will.
    Ich bin Demokrat. Wenn die Deutschen diesen Wahnsinn zu 80% so wollen, kann ich es nicht ändern. Es ist alles gesagt, auch von besseren Leuten wie mir. Die Entwicklung gibt Medien wie PI Recht.
    Ich bin Selberdenker und Waldgänger, wie viele hier und anderswo im Land.
    Ich bin bereit, mich und meine Leute im Notfall zu verteidigen und werde es tun.
    Es ist so viel geschrieben und gesagt worden.
    Ich für meinen Teil bin müde.
    Gegen Ignoranz, Verblendung, geistige Trägheit, ideologische Eitelkeit und gegen Dummheit helfen weder Schwert, noch Argument – dagegen helfen nur die bitteren Pillen der Selbsterfahrung. Bin ich Pessimist oder Realist? Es wird sie jedenfalls geben, diese Pillen.
    Ja, ich bin gerade schon etwas resigniert.
    Deutschland sollte es eigentlich nicht sein! Es lebe die Meinungsfreiheit!

    Macht´s gut für ein Weilchen.

    SAPERE AUDE!

  46. #36 UAW244,

    natürlich läuft in den USA die gleiche Indoktrination der Kinder durch die Produkte der Unterhaltungsindustrie ab wie bei uns.Der meiste Müll kommt von dort und weißen amerikanischen Kindern musste dort schon in den 60er Jahren klargemacht werden, wie segensreich die Schulintegration doch sei.

    Ich bin selbst darauf reingefallen, wie vermutlich fast jeder Andere auch und hielt die weißen Eltern, die sich in den Südstaaten mit Händen und Füßen dagegen wehrten dass die Schulen für schwarze Schüler geöffnet wurden für Unmenschen. Mit Hilfe bewaffneter Nationalgardisten wurden die Proteste beendet und dann kam das große Verschweigen der Gewalt gegen weiße Schüler,das Absinken der Bildung, Schulen die wie Gefängnisse aussehen und die weiße Flucht.

    Hollywood erzählt die Geschichte natürlich etwas anders.Wir haben da vollständig konstruierte Bilder im Kopf. Jede amerikanische Fernsehserie zeigt mal mehr, mal weniger primitiv die bösen, dummen Weißen und die guten, klugen Schwarzen, die unter dem ewigen Rassismus zu leiden haben.

    Man achte mal darauf, wie viele schwarze Täter in den US Serien vorkommen und sehe sich dann mal die offiziellen Statistiken an.Die echten Zahlen sind auf den Kopf gestellt aber durch die Komplizenschaft der Presse wird die Wahrnehmung der Zuschauer nachhaltig beeinflusst und diese Scheinwelt beherrscht dann das Denken und Fühlen der Leute.

    Dass es aber unter der Oberfläche doch langsam zu Ausbrüchen von Realtitätssinn kommt und Leute zunehmend wütend werden, wird durch den Trumpwahlkampf sichtbarer, denn Trump bietet ein Ventil und eine Projektionsfläche für die Hoffnungen vieler Weißer.

  47. @selberdenker ich habe dieselbe Erfahrungen gemacht. Die eine springen sofort auf den Zug auf. Bei anderen ist nix zu machen. Aber diese Woche habe ich einen neuen Pi Leser gewonnen. Wenn ich andere zum Thema anspreche – eher subtiler als offen – auch in WhatsApp etc wird das ignorierte. Versuche auf das Thema zu lenken aber man verschließt ja man presst die Augen zu, man hält sich die Ohren zu und fängt laut zu singen an. 90% haben ihre Meinung bereits gefasst, und die kann nicht geändert werden. Ich bleibe aber dran – weil ich ein positives Beispiel habe: MICH
    Vor 2 Jahren war ich der Meinung man muss helfen, aber dank Merkel ist die Stimmung bei mir gekippt. Wie kann man das Land mit diesen Typen Fluten? Die Griechenrettung hat auch ihren Beitrag geleistet. Die Lügenpresse allen voran. Habe über die, die ständig davon gesprochen haben, gelacht. Doch dann gingen mir die Augen auf. Danke ARD & ZDF….

  48. Vor 70 Jahren wäre man mit solchem Pack anders umgegangen. Denen gegenüber gibt es nur eine Art, sich den beanspruchbaren Respekt zu verschaffen. Wenn dies immer mehr Leute forden, dies aus gutem Grund, muss sich niemand mehr über den „Ruck des Rechtes“ in Deutschland wundern. Da Politik und Justiz die Fresse halten, ist es eine logische Folge, dass das Volk sich radikalisiert. Das ist gut, richtig und notwendig. So eine Art Selbstheilung des Volkskörpers.

    Wer die SED 2.0 & Blockparteien wählt, muss sich nicht wundern, wenn es immer schlimmer wird. Ich werde so extrem wie möglich wählen, damit diese „Selbstheilungskräfte“ schnell stark und arbeitsfähig werden.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jedem Politiker, jedem Richter, jedem Polizisten der das (GG) nicht bis aufs Messer verteidigt, gehört das Eigentum beschlagnahmt und er des Landes verwiesen.

    Packen wir es an!

  49. Man kann es drehen und wenden wie man will, wir sind derzeit wehrlos. Denn entweder gibt es eine Übermacht oder wer sich wehrt geht als Rassist vor Gericht. Ich sehe da momentan keine Entrinne, außer es trifft einen nicht. Da kann der Klonovsky schreiben was er will über ehrlos usw. Es gibt keine Möglichkeit sich zu wehren, außer vielleicht für Rocker, also für Leute denen es egal ist ob sie im Gefängnis landen. Jeder Einzelne des es trifft ist verloren, es sei denn die Täter verkalkulieren sich mal. Sonst bleibt nur noch die Hofnung auf Militär. Oder es müßte endlich jemand konket Bürgerwehren organisieren, statt montags spazieren zu gehen. . Es muß konkret organisiert werden. Es passiert nicht von selbst. Ich bin keiner der Organisatoren. Aber prinzipiell gibt es solche Leute. Aber die müssen jetzt damit anfangen!

  50. Rief „Allahu Akbar“

    Terrorfahrt in Wien: 21- Jähriger festgenommen

    Ein 21- Jähriger hat am Donnerstag im Wiener Bezirk Favoriten gezielt versucht, mit seinem Wagen Passanten zu überfahren. Brisant: Der Täter – ein Österreicher mit türkischen Wurzeln – soll mehrfach „Allahu Akbar“ aus dem geöffneten Fenster gerufen und einen Koran auf der Rückbank liegen gehabt haben.

    http://www.krone.at/oesterreich/terrorfahrt-in-wien-21-jaehriger-festgenommen-rief-allahu-akbar-story-531984

  51. Nochmal: es müssen konkret Bürgerwehren aufgestellt werden, die Moslems und Afrikanern konkret im Kampf Paroli bieten können. Also wenn die 50 zusammen bekommen benötigt man 100 Deutsche, die sie entweder einschüchtern oder zusammen schlagen. Man muß diese Leute jetzt rekrutieren. Ich weiß nicht wie man rekrutiert, würde aber zur Verfügung stehen. Allerdings ist das dann Krieg. Aber alles anderes ist unnötiges sabbeln; denn Putin oder Ledernacken stehen nicht zur Verfügung.

  52. Fangen die Muslime hier in Europa Krieg an, so haben sie sich selbst stigmatisiert, und in den Fuß geschossen.

    Wird seitens der Muslime viel Blut fliessen, werden sich die Europäer zu wehren wissen. Wie ein Boxer, der nach unzähligen Drangsalierungen plötzlich zuschlägt. Reaktion nennt man sowas.

    Glaubt ihr, Europa wird dem Islamisten kampflos überlassen?

    Glaubt ihr, die Leute sehen zu, wie ihre Liebsten grundlos ermordet werden?

    Nein!

    Muslime erklären uns jeden Tag den Krieg, trauen sich den Blitzkrieg aber noch nicht zu.

    Dann hören wir auch von Linken :“Ihr hattet Recht.“
    und „Kämpf um dein Leben!“

    Die Muslime haben schon verloren! Wie Hitler. Hoffen wir, dass sich für uns das Schicksal zum Positiven wendet.

  53. Anfangen kann man damit, sich selbst in ausreichende Kondition zu bringen, um es mit mindestens 3 oder 4 von denen aufnehmen zu können.
    Selbstverteidigungskurse belegen, die Verwendung von Gelegenheitswaffen (Steine, Stöcke, usw.) lernen und auf der Hut sein.
    Gilt auch für Kinder, einschließlich Mädchen (außer natürlich ihr gefällt der Mustafa und seine ‚Kultur‘ besser…..).
    Nicht auf Hilfe warten, die wird nämlich erst dann kommen, wenn Weiße es wiedererlernen, einander beizustehen.
    Im Moment ‚dürfen‘ sie es ja nicht…..

  54. #66 INGRES,
    „ehrlos“ das ist mir auch übel aufgestoßen. Das ist Schwachsinn.Was stellt der Mann sich denn vor?
    Wir leben hier unter Lagerbedingungen nur sind die Elektozäune unsichtbar und die wenigsten Leute ahnen es.
    Ehrlos ist der Sieger, der den Besiegten und der Starke der den Wehrlosen tritt.Ehrlos sind die Lügner und Betrüger. Dass die die Macht haben ändert nichts daran.
    Wenn mir einer Ehrlosigkeit vorwirft, soll er doch bitte voran gehen und die Wege zeigen.

    Es gibt Mut in diesem Land aber darüber schreibt er nicht.

  55. @ Klonovsky

    Also ich bin 63 Jahre alt u. keine alte Dame, weil nämlich keine 83! Ich bin eine ältere Dame, wenn schon Dame!

  56. @Wolfgang, sollte man es mit 2 aufnehmen können, ist man wohl schon sehr gut – doch wie soll ein Älterer ggn. diese Typen, die den ganzen Tag Zeit haben und ihre Zeit wohl in der Mucki-Bude verbringen, ankommen? Wenn man den ganzen Tag buckelt – damit DIE in die Mucki-Bude gehen können – ist man froh, wenn man frei hat. btw. habe heute mein Krav Maga Buch bekommen. Mal sehen.

  57. Man(n) / Frau ist allein – es wir keine Hilfe kommen – faßt man einen der Täter an, wird man selber belangt. So ist es gewollt – also am besten aus den Staub machen, wie der Typ in München, der die drei Belästiger vertrieben hat oder der Vorfall in Berlin bei REWE….

  58. Ich bin jetzt nicht der Kämpfer und auch nicht sportlich, möchte aber noch etwas berichten:
    Damals, in der Schule – hieß es immer – man Prügelt sich nicht, der Klügere gibt nach, etc.
    Jedenfalls haben mich immer zwei Typen (damals – noch Deutsche) nun, drangsaliert, usw.
    Eines Tages ist mir der Kragen geplatzt, ich habe einen der Jungs am Kragen gepackt – das hat gereicht.
    Sie haben mich ab diesem Zeitpunkt in Ruhe gelassen.
    Sogar noch gegrüßt.
    DAS IST UNSER PROBLEM: Wir zeigen den anderen keine Grenzen – wir kämpfen nicht, denn Kampf ist schlecht.
    Doch würden wir es tun, würde die Polizei und die Justiz durchgreifen, würden bei einer Bedrohung die Leute zusammenkommen und nicht den Kopf einziehen und wegschauen – der Spuk wäre gleich vorbei…..

  59. #68 INGRES (29. Sep 2016 22:42)

    Nochmal: es müssen konkret Bürgerwehren aufgestellt werden, die Moslems und Afrikanern konkret im Kampf Paroli bieten können. Also wenn die 50 zusammen bekommen benötigt man 100 Deutsche, die sie entweder einschüchtern oder zusammenschlagen… Man muß diese Leute jetzt rekrutieren. Ich weiß nicht wie man rekrutiert, würde aber zur Verfügung stehen. Allerdings ist das dann Krieg. Aber alles anderes ist unnötiges sabbeln; denn Putin oder Ledernacken stehen nicht zur Verfügung.

    Das wird kommen, das muss kommen. Allerdings muss es dazu erst den nötigen politischen Raum geben. Wenn Sie jetzt in so etwas einsteigen, haben Sie damit ihre bürgerliche Existenz runiert. Die meisten Ihrer Freunde werden sich abwenden und Sie sind Ihren Job los. Die Rolle der AfD wird u.a. sein, Räume für deutsche Organisationen der Selbsthilfe zu schaffen und ihnen eine Stimme zu geben. Es müssen solche Sachen wie das ADG, überhaupt alle PC über Bord. Die Regierungslinie wird sich die nächsten 10 Jahre noch nicht ändern, notfalls sehen wir sogar eine CSUCDUFDPSPDGrüneLinke-Koalition, aber vielleicht gibt es bis dahin Kommunen, einzelne Bundesländer o.ä. mit einer patriotischen Mehrheit… Erst dann geht auch so etwas. Vorher verschießen Sie nur Ihr Pulver.

  60. #66 INGRES (29. Sep 2016 22:34)

    Man kann es drehen und wenden wie man will, wir sind derzeit wehrlos. Denn entweder gibt es eine Übermacht oder wer sich wehrt geht als Rassist vor Gericht.“

    Ich denke auch nicht, dass Deutsche, die unter Einsatz von Gewalt sich selbst verteidigt oder anderen geholfen haben mit ihren Geschichten zur nächsten Tageszeitung laufen um sich ein Ermittlungsverfahren einzuhandeln.

    Die Art der Angriffe, hinterrücks und in Überzahl und die Opferauswahl dieser ehrlosen Fremden, um mal unseren Begriff von Ehre und nicht den der Fremden aufzufrischen, macht Gegenwehr zu selten möglich.

  61. Wenn ich schon diese jugendlichen Pimpfe mit Taliban-Vollbart sehe, wie auf dem Foto oben , mitten rechts der mit der weißen Ziegenmütze, dann könnte ich kotzen. Da würde ich brennend gerne mal mit dem Flammwerfer dran. Als Erziehungsmaßnahme zur westlichen Integration, sozusagen.

  62. 25 Waldorf und Statler (29. Sep 2016 21:06)

    Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
    Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) dem Zerfall nur untätig zusieht.Uringestank und organisierte Bettlerbanden runden das Bild des Bahnhofes ab.
    ———-

    Nicht nur über den Bahnhof hat man die Kontrolle verloren. Wer in Frankfurt über die FRESSGASS (einst Frankfurts Edelmeile) spaziert, stolpert über Zigarettenkippen zwischen jedem Pflasterstein, Laub, Taubendreck und Müll, dazwischen liegt hier und da mal eine tote Taube. Der Oberbürgermeister Herr Peter Feldmann könnte wirklich etwas für Frankfurt tun, es fängt vor allen Dingen mit der SAUBERKEIT an! Alle Boutiquen haben die Meile verlassen wegen der teuren Mietpreise und ein mittelprächtiges Lokal, in dem die Leute wie die Heringe sitzen, reiht sich ans andere in dieser ungepflegten Atmosphäre mitten im Straßenschmutz.

    Als nächstes sind die Bettler dran, welche die Leute aufs Aggressivste belästigen in fast jedem Lokal unter freiem Himmel! Keiner fühlt sich zuständig, diese aufdringlichen wie dreisten Elendsgestalten fernzuhalten. Dazwischen hüpfen die UN Flüchtlingshelfer und suchen nach Spendenopfern. Gegen Nachmittag sieht man dann unsere Gäste, Grüppchen von Flüchtlingen, flanierend mit ihren Smartphones, Adidas und anderen Markenklamotten wie auf dem Laufsteg gutgelaunt und ausgeschlafen durch die Gegend.

    Man kann sich gut vorstellen, wie es in Frankfurt im Mittelalter zugegangen ist, so ähnlich, nur trugen die Leute andere Kleidung und erfreuten sich an anderer Musik, fühlten sich im Dreck wohl!

  63. #10 Cendrillon (29. Sep 2016 20:48)

    OT

    Noch einmal rasch ein TV-Tipp:
    die Lügenmedien diskutieren über die Lügenmedien.

    Gleich auf 3SAT.

    heute · Do, 29. Sep · 21:00-22:00 · 3sat

    scobel – Niedergang des Journalismus

    Man soll aber bloß nicht meinen, da käme bis auf ein paar Bröckchen ernsthaft sowas wie Selbstkritik bei Journalisten auf: Stimme aus dem Off, sinngemäß: „Leider können sich im Internet ja normale Bürger UNKONTROLLIERT UND UNZENSIERT äußern“.

    Tja, echt doof, so’n Bürger.

  64. @ #67 Libero1 (29. Sep 2016 22:34)

    JAGD AUF KUFFAR

    Kloran auf der Rückbank:

    4;102 Für die Ungläubigen hält Allah eine qual- und schmachvolle Strafe bereit.
    4;104 Ihr sollt dem Feind unermüdlich nachsetzen.
    (Azhar Islaminstitut Kairo)

    4;102 Wahrlich, Allah hat für die Ungläubigen eine schmähliche Strafe bereitet.
    4;104 Und lasset nicht nach, die Ungläubigen aufzuspüren.
    (Rassoul; Salafisten-Kloran)

    4;102 Allah hat für die Ungläubigen (im Jenseits) eine erniedrigende Strafe bereit.
    4;104 Und laßt nicht nach (in eurer Bereitschaft), den Feind aufzusuchen (und zum Kampf zu stellen)!
    (Übers. Rudi Paret)

    4;102 Gewiß, Allah bereitet für die Ungläubigen schmachvolle Strafe.
    4;104 Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) zu suchen.
    (Mazyek-Blog, islam.de)

    4;102 Gewiss, Allah hat für die Kuffar eine erniedrigende Pein vorgezählt.
    4;104 Und lasset nicht nach, trachtend nach dem Volk.
    (Özoguz-Blog, muslim-markt.de)

    4;102 Siehe, Allah hat für die Ungläubigen schändende Strafe bereitet.
    4;104 Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volks
    (gutenberg.spiegel.de)

  65. Den drei syrischen Terroristen am 3. Oktober in Dresden den Islamya-Kaddor-Preis für Integration verleihen!

  66. Und wehe, wenn den Kartoffeln und Schweinefleischfressern die Mittel für die Alimente ausgehen!

    Das wird dann eine schmerzliche Lektion sein. Einfach nur weil man die Irren Politiker weiter machen lassen ließ.

    Persönlich sehe ich den Widerstand gegen die Invasion wachsen.
    Ja, er könnte stärker sein. Trotzdem sollten wir nicht den Optimismus verlieren – ES IST UNSER LAND!
    In Gesprächen mit Politikern und Mitgliedern unterschiedlicher Parteien bekommt man unweigerlich mit wie innerlich zerrissen die Parteien sind.
    Möcht nur an die Web-Site für C*DÜ erinnern 😉

  67. Ein sehr guter Artikel, der die Realität exakt beschreibt!
    Dagegen erzeugen manche Artikel in der Presse nur noch Brechreiz. Zum Beispiel heute in der Kölner Presse. Dort wird die zunehmende Gewalt an den Schulen beschrieben und beklagt, und dann fällt der Satz: „Ein besonderes, neues Problem sei aber die Enthemmung der rechtsradikalen Szene.“
    Die Gewalt an den Schulen hat zu allerletzt mit der „rechten Szene“ zu tun! Natürlich werden die wahren hauptsächlichen Ursachen nicht genannt!
    http://www.ksta.de/kultur/pruegeleien–nackte-schuelerin-auf-parkplatz-geht-es-an-den-schulen-immer-brutaler-zu–24826004

  68. #59 lorbas (29. Sep 2016 21:55)

    #53 Tormentor (29. Sep 2016 21:45)

    @lorbas :

    sieht so „herzlich willkommen“ aus? Wo sollen die Hormone hin? Die Bärchenwerfer sollten sich den Fikifikifacharbeitern zur Verfügung stellen. Und deren „Männer“ würden wohl noch zusehen.

    150.000 Kondome für Flüchtlinge: Warum Sex zur Integration gehört
    ……………………………………….
    Welche europäische Frau mit Hirn will wohl mit einem Primitiv-Ethnier aus Muselmanien oder Negerien „fucken“?
    Da könnte man gleich mit einem Humboldt-Kalmar in die Kiste gehen.

  69. Die angeblich Schutzsuchenden fuehren sich schon auf aks sund Sie die Herren im Lande. Doch wehe wenn der Deutsche Michel mit seiner Geduld am Ende ist dann kracht es ganz gewaltig. Immer mehr Menschen gehen die Augen auf was Merkels Politik in unserem Land anrichtet. Doch noch immer wird versucht uns dieses Herrenmenschengehabe und diese Invasion uns als kulturelle Bereicherung zu verkaufen. Bei allen die nicht in den Willkommensjubel wie die vollkommen verbloedeten Bahnhofsklatscher mit einstimmen wird die abgedroschene Nazikeule geschwungen die leider imner noch wirkt. Es gibt leider in der etablierten Politik immer noch zu viele denen die Islamisierung unseres Landes nicht schnell genug geht und am liebsten die gesamte islamische Welt nach Deutschland holen wuerden und diesen angeblichen Fluechtlingen auch noch erzaehlen das Sie nur Rechte aber keine Pflichten haben. Inzwischen duerfte es ja bis in den entferntesteten Winkel der Erde rumgesprochen haben das unsere Justiz wahrscheinlich auf hoechste Weisung einen Kuschelkurs mit auslaendischen Straftaetern faehrt. Wo sonst kommen z.b.ueberfuehrte Vergewaltiger mit laecherlichen Bewaehrungsstrafen und ein paar Sozialstunden die vermutlich noch nicht einmal abgeleistet werden davon. So deutet alles darauf hin das diese Landnahme durch islamische Invasoren nicht nur politisch gewollt sondern auch gefoerdert wird

  70. Kriminelle haben doch in Germoney keine Chance.
    Unsere Sicherheitskräfte wie Polizei, Zoll und Bundesgrenzschutz sind gnadenlos und können durch Ihre excellente Ausbildung Täter jeden Alters und Bil-dung mit aller Härte und brutal-strafrechtlichen Konsequenzen verfolgen.
    So , das galt für’s plattmachen von dt. Kartoffeln und Schlafmichl.

    Sobald es aber mal keine dt. Landleute zum figgn gibt,
    rennen „unsere“ Sicherheitskräfte anscheinend kopflos wie Suppenhühner durch die Gegend 🙂
    Mensch ihr Polizei-Leute usw. ,
    gerade wenn es mal derb u. eng wird ,
    benutzt endlich eure Knarren
    oder gebt sie an Patrioten ab.
    Ja ich weiss , Polizist o.ä.
    das ist heutzutage ein Scheixx-Job !
    http://www.bo.de/lokales/achern-oberkirch/grosseinsatz-bei-achern-offenbar-polizisten-verletzt

  71. Ist das jetzt auch schon normal im ‚Netto‘ ?

    Da hab‘ ich’s eben an die Kasse geschafft. Doch seine Durchlaucht, 1,83m Dunkelheit, mit Limo u. ein paar Süßigkeiten, wollen unbedingt vorbei. Macht er auch! Vorbei auch an der migrantischen Mutter mit Kind vor mir. Selbst die, ist dann doch etwas entrüstet. Vorne an der Kasse baut sich ‚the Prince out of Africa‘ dann noch großspurig auf, mit einem öligen ‚willste was ? – mir kann keiner was!‘ – Blick.

    Es sind dies all die netten kleinen Alltags-Scharmüzel die unser Leben seit über einem Jahr so ungemein bereichern.

    Ums mal mit der nicht mehr unter uns weilenden FDP ‚Schwesterwelle‘ Guido und dem damaligen Wahlspruch ‚Mehr Netto vom Brutto‘ zu sagen. Das ist nix anderes als ultra- Brutto brutalo-Einwanderung mit Mega-Netto-Stress. Daran dürfen wir uns inzwischen abarbeiten und gewöhnen, denn wir haben ja sonst nix zu tun.

    Es fehlt nur noch die erste Seligsprechung des nächsten besten Negers direkt nach der überfahrt durch Pope(l)Francis mit einem shanty von Un-Bootsmann Be-Woelcki.

  72. @ 89 Beta : die richtige Reaktion bei netto wäre gewesen: wenn sie ihn dran nehmen könnt ihr alles zurück Räumen und ich komme nie wieder zu euch.
    Oder einfach laut werden damit andere auch mitbekommen was los ist.
    Das ist das Problem wir halten einfach immer unsere Schnauze….

  73. @ Maria-Bernhardine (gestern, 23.29 Uhr)

    Manch einer redet oft und gern
    von „ält’ren Damen“, „ält’ren Herrn“.
    Doch frag‘ ich mich dabei zumeist,
    was denn das Wörtchen „Älter“ heißt.
    Wie soll ich’s deuten, bitte sehr?
    Ist’s weniger als „alt“? Ist’s mehr?
    Und noch ’ne Frage hätt‘ ich dann:
    Wo fängt für euch das Altsein an?
    So mancher ist noch keine zwanzig
    und doch schon schal, verbraucht und ranzig.
    Dagegen gibt es Senioren,
    vor siebzig, achtzig Jahr’n geboren –
    die sind vital und voller Schwung,
    im Kopf sowie im Herzen jung!
    Ich glaub‘, ich lieg‘ hiermit nicht schief:
    Das Wörtchen „alt“ ist relativ!

  74. Legt man als nichtmigrationshintergründiger Eingeborener Wert auf körperliche Unversehrtheit, so muss man ständig darauf achten, die edlen Herrenmenschen nicht durch diskriminierendes und damit ausländerfeindliches, sprich rechtsextremes Verhalten zu provozieren. Als solches gilt hierzulande heutzutage bereits:

    – die Straßenseite zu wechseln, wenn einem eine Horde von drei bis zehn männlichen Eindringlingen im Alter von – sagen wir – 15 bis 35 Jahren entgegenkommt;

    – nicht die Straßenseite zu wechseln, wenn einem eine Horde von drei bis zehn männlichen Eindringlingen im Alter von – sagen wir – 15 bis 35 Jahren entgegenkommt;

    – zur Seite zu schauen, wenn eine Horde von drei bis zehn männlichen Eindringlingen im Alter von – sagen wir – 15 bis 35 Jahren an einem vorbeigeht;

    – nicht zur Seite zu schauen, wenn eine Horde von drei bis zehn männlichen Eindringlingen im Alter von – sagen wir – 15 bis 35 Jahren an einem vorbeigeht;

    – ohne erkennbare Reaktion weiterzugehen, wenn man von einer Horde von drei bis zehn männlichen Eindringlingen im Alter von – sagen wir – 15 bis 35 Jahren angebettelt („Ey, hassema Ssigarrättääh?“) oder angepöbelt wird;

    – ablehnend / abweisend zu reagieren, wenn man von einer Horde von drei bis zehn männlichen Eindringlingen im Alter von – sagen wir – 15 bis 35 Jahren angebettelt („Ey, hassema Ssigarrättääh?“) oder angepöbelt wird…

    … und … und … und …

  75. Landnahme ? Viele können sich ja nicht mal selbst ernähren. Ihren Sponsoren geht auch bald das Geld aus und der deutsche Michel hat auch keine Lust mehr für anderer Familien zu arbeiten und sie zu versorgen, wobei die eigene Familie dabei unterversorgt wird.

    Landnahme? Viel Vergnügen und viel Erfolg bei der Gestaltung und dem Aufbau des „neuen Landes“ ohne Michels Fleiss.

  76. Wenn die Politiker nichts unternehmen muss das Volk was unternehmen. Und es wird nicht mehr lange dauern dann ist es soweit.

  77. Kondome für Flüchtlinge !!
    An sich keine schlechte Sache. Denkt man mal ds ganze zu Ende: Es kommen deutlich mehr Männer als Frauen nach Deutschland.

    Wo sollen die Frauen für die Männer denn herkommen ????
    In Deutschland gibt es neben einvernehmlichen Sex noch eine zweit Variante. Die Kostet aber Geld und ist dann auch einvernehmlich.
    Wenn die erste Variante nicht greift, wer zahlt dann für die Zweite.
    .
    Man könnte eine Pöbelsteuer einführen.
    Jeder, der etwas sagt, das nicht dem politischen Mainstream entspricht: also „rumpöbelt“, muß diese Steuer zahlen.
    Von diesem Geld könnte man dann die Variante zwei finanzieren.

    Das wäre doch mal soetwas von sozial.

  78. Ich habe heute im Focus zu Maybrit Illner „Die Kosten der Flüchtlingspolitik holen uns ein – folgenden Kommentar gelesen, ich habe so etwas für vollkommen unmöglich erachtet – aber leider hat die Dame die den Kommentar verfasst hat – die Wahrheit geschrieben:

    Nachfolgend der Kommentar:


    Armut in Deutschland

    von Angelika Bertram

    Schöne Worte von Frau Dreyer. Es ist also so, dass in Rheinland Pfalz keine Bevorzugung der Flüchtlinge erfolgt. Dann sollte Frau Dreyer sich mal in Ludwigshafen umschauen. Dort mussten Menschen ihre Wohnungen räumen, diese wurden abgerissen und Neubauten erstellt. Bewohnt werden diese Neubauten ausschliesslich von Flüchlingen. Die sozial schwachen Deutschen wurden in heruntergekommenen Wohnblocks einquartiert. Dies zum Thema Gleichbehandlung.

  79. #19 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (29. Sep 2016 21:01)

    Die kommen in dem vollen Bewusstsein hier her mit der Grundhaltung – Deutschland gehört jetzt uns –

    Warum ist das wohl so ?
    Ihnen wurde gehuldigt, sie wurden und werden gefeiert.
    Sie wurden wie große Fürsten empfangen ,wie Sieger.
    Ja Sieger, die ein Land nehmen weil sich die Bevölkerung Ihnen zu Füssen wirft.
    (1938 Hitler in Wien)
    Im Prinzip ist letztes Jahr Deutschland aufgegeben worden.
    1989 friedliche Revolution – 2015 friedliche Landnahme von unserer Führung gewollt gefördert unterstützt .

  80. An #61 Selberdenker (29. Sep 2016 22:10)

    Lassen Sie den Kopf nicht hängen!

    Was denken Sie, gegen wie viel Unwissenheit, Borniertheit, Gutmenschentum und Selbstgerechtigkeit ich jeden Tag anrenne.
    Aber es hat ein Gutes. Man wird besser in seiner Argumentation, denkt genauer über den eigenen Standpunkt nach und ab und zu erreicht man sogar jemanden.

    Sie selbst haben doch schon gute Beiträge auf PI geschrieben. Und mancher liest das und lernt daraus.

    Die AfD. PEGIDA, viele nachdenkliche und kritische Bürger geben Anlaß zur Hoffnung.

    Ich habe die DDR erlebt. Damals gab es Umweltbibliotheken, konspirative Treffen in den Kirchen, Ausbürgerungen kritischer Künstler usw. Niemand dachte, daß solch vereinzelter Widerstand etwas bewirken könne.

    Dann kam der Zusammenbruch der UdSSR, die Grenzöffnung in Ungarn und die DDR war plötzlich über Nacht Geschichte.

    Ich spekuliere jetzt mal: Trump wird Präsident. Er läßt Europa links liegen, beendet den Krieg im Nahen Osten und verbündet sich mit China und Russland.

    Damit wäre die Merkel-Bande völlig hilflos. Sie wäre eine Marionette ohne Marionettenspieler (Obama & Co.), der Mittelmeerraum käme zur Ruhe und der Russland-Feldzug wäre auch abgesagt.

    Es gibt also noch Hoffnung.

  81. Die 63-jährige Oma ist den „politisch Verantwortlichen“ als „Kollateralschaden“ ihrer Umvolkungspolitik natürlich scheißegal, selbst, wenn sie in sozialistischer Arbeiterwohlfahrt oder Volkssolidarität Plätzchen für „unsere Neubürger“ backen würde und ständig eine Jutetasche mit SPD- oder Linksparteilogo mit sich rumträgt!

    Sie kann noch froh sein, wenn sie als Opfer nicht als „arme Volksgenossin“ verspottet wird, wie das Augsteichnchen jr., eher -schweinchen muss man ja sagen, unlängst in einer Talkschau im Zusammenhang mit einer Rentnerin getan hat, die aus ihrer Sozialwohnung wegen der Flüchtlinge gekündigt wurde.

    Sollte derartiges es überhaupt in die Lücken- und Lügenmedien schaffen – dazu müssen es allerdings schon ein paar Tote sein, wie bei den blutigen Beziehungstaten syrischer „Zuwanderer“ -, werden wir umgehend von Migrations- und Islam“forschern“ beleert, dass es sich nun mal um „Halbwüchsige voller Hormone, mit schlechten Erfahrungen und einem anderen Ehrenkodex“ handelt, wie es der Bautzener Theaterindentant Lutz Hillmann unlängst als „entlastendes Argument“ vorbrachte. Eine solche Umschreibung hier bei PI wäre allerdings „rassistisch“!

    Und natürlich gilt solcherlei Entlastung nicht für echte Wirrköpfe, die vor Moscheen Schweinsköpfe ablegen oder Polenböller in die Luft blasen. Das ist nämlich umgehend „eine besorgniserregende Zunahme fremdenfeindlicher Gewalt“, die den Staatsschutz auf den Plan ruft.

    Der Staat ist aber nicht mehr in der Lage unsere Grenzen zu schützen, geschweige denn uns und unsere Unversehrtheit und unser Eigentum – Grenzen sichern die „böhsen Balkanstaaten und Österreich“ für uns -, wie er auch unfähig ist, orientalische Clans und Intensivtäter und -töter wegzusperren oder des Landes zu verweisen!

    Für Berlin-Neukölln räumte unlängst bei Dampfplauderer „Lanz“ die neu-alte Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey von der SPD, die Heinz Buschkowsky ablöste, aber nicht ersetzte, ein, dass (orientalische, balkanische und afrikanische) Drogendealer allesamt „polizeibekannt“ seien, es aber „nicht möglich sei“, sie aus dem Verkehr zu ziehen.
    Warum das so ist, konnte sie einem ausnahmsweise sprachlosen Lanz auch nicht so recht erklären, nur, dass sie „nicht schuld oder verantwortlich“ sei…
    Irgendwie hat man den Eindruck, dass die „Verantwortlichen“ alle nicht „schuld“ und „verantwortlich“ sind, auch wenn sie „Rechtspopulisten“ ständig anpinkeln, weil sie „keine politische Mitverantwortung“ für Big Mothers „postfaktische Zeiten“ übernehmen wollen.

    Mit ihren „Integrationskonzepten“, die sie seit Jahren auflegen und mit jeder Menge Geldvernichtung konzipieren, wollen sie uns in „Sicherheit“ wiegen.
    Warum sich freilich junge Orientalen auf Bildung, Schule, Ausbildung und einen stressigen, mäßig bezahlten Beruf „einlassen“ sollten, wenn sie perspektivisch lebenslang ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ in Gestalt von Hatz-IV und Kindergeld erhalten, das sie dann ohne spürbare Konsequenzen mit Kriminalität jeder Art aufbessern können, wie das unzählige Migrantenbiographien in unseren Großstädten praktisch tun, müssten die „Verantwortlichen“ uns einmal erklären…

  82. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  83. Schematisch verkürzt, und der Bericht stellt einen wirksamen Aufklärungs-Leitfaden, für die Straße, dar. Das sollte dann jeder Depp und Ignorant verstehen. Die Angst muss ihnen tief in die Eier steigen.

Comments are closed.