libanesen[…] In Gelsenkirchen suchte die Polizei nach etlichen Gewaltexzessen den Dialog mit den Daueraggressoren. Ende 2015 traf sich der Chef der Polizeiwache Süd mit den Anführern libanesischer Clans. Die Männer machten schnell klar, dass sie nicht gekommen waren, um über ein friedliches Miteinander zu verhandeln.

Die Polizei werde „einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen, weil wir zu viele sind“, sollen die drei Mitglieder der „Familien-Union“ laut einem internen Polizeibericht gesagt haben. Als der Polizeichef entgegnete, mehr Beamten in den Problembezirk zu schicken, zeigten sich die Männer offenbar unbeeindruckt. „Das Land hat eh kein Geld, so viele Polizisten einzusetzen, um die Konfrontation mit den Libanesen zu suchen.“

(Auszug aus einem Artikel über „bunte“ No-go-Areas in NRW, der komplett beim zuwanderungsfreundlichen „Kölner Stadt Anzeiger“ gelesen werden kann)

image_pdfimage_print

 

198 KOMMENTARE

  1. Es wird auch nicht die reguläre Polizei sein, die den Krieg gegen dieses Ungezifer in einer besseren Zukunft gewinnen wird.

  2. Was soll die Aufregung?

    Ab Mai 1945 unterstand die Gelsenkirchener Polizei auch dem Kommando der britischen Militärregierung. Die jetzige Machtübernahme lässt sich auf dem 5. September 2015 datieren.

    Allerdings wären mir die Tommies doch lieber!

  3. Das ist unverhohlene Provokation und Selbstherrlichkeit. Sie sind sich ihrer Sache sicher, leider muß man ihnen Recht geben, die Polizei bzw. der Staatsapparat sind zu weich, zu nachgiebig, zu ängstlich. So ist Landnahme und Machtanspruch garantiert!! Eine lächerliche Deeskalationsstrategie, über die diese Typen nur lachen können. Und so geht es munter weiter!!

  4. „Das Land hat eh kein Geld, so viele Polizisten einzusetzen, um die Konfrontation mit den Libanesen zu suchen.“
    ——————————-
    Wo er recht hat hat er recht bzw. das Geld wird lieber für die Betüterung von „Flüchtlingen“ verplempert.
    Schuld ist auch die Polizei „die den Dialog sucht“. Was gibt es denn schon groß zu bereden? NRW-Jäger vom Feinsten.

  5. Das ist nur der Anfang. Die Marroks, Algerier und demnächst Syrer und Libyer arbeiten schon an eigenen Vierteln. Deutschland will es so, Deutschland bekommt es, Parasiten, die sich wie die Karnickel vermehren und aber weitaus besser als diese organisiert sind.

  6. Bunte Folklore, damit müssen wir leben.

    Viel wichtiger ist der Krampf gegen Rächtz und Donald Trump natürlich.

  7. #2 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (30. Sep 2016 12:55)
    Hat es das in Deutschland schon mal gegeben, daß sich ein Polizeichef mit den Sprechern eines Verbrechersyndikats zu Verhandlungen trifft ?

    Ich könnte mir gut vorstellen, daß er bei dem Treffen mit einer weißen Fahne wedelte. Es ist einfach nicht mehr zu fassen, was sich hier abspielt.

  8. Vielleicht sollten die Politiker einen „Runden Tisch gegen Rechts“ einberufen. Das wird sicher helfen!
    Mal ganz ehrlich, das ist doch nur der Anfang. Das Ruhrgebiet entgleitet der deutschen Rechtsordnung. Städte wie Berlin und Hamburg oder Bremen werden bald folgen. Die Clans lachen sich doch tot über unsere Polizei. Wenn sich der Polizeichef mit den Anführern trifft und die sich über Ihn lustig machen, da gehört doch der Knüppel und nicht die Kuscheldecke dazwischen.

  9. Es wird Zeit die mächtigste Waffe überhaupt einzusetzen. Geldhahn zudrehen! Diese freche Drecksgesellschaft gehört ausgehungert.

  10. Leute, was sind wir alle blöde.

    d hauen laut Zeitung 150 Libanesen aufeinander ein – 2 Leichtverletzte und die Polizei bekommt Prügel …

    HEY – die testen nur aus was möglich ist – ich bin mir sicher – 1000 Gewaltbereite reichen um Deutschland zu übernehmen denn wir inclusive Pozelei + Bundeswehr (hoho- Hebammenverein) sind eine totale Lachnummer – Hosenpupser vom Feinsten

    Deutschland hat fertig

    Inshalla

  11. Nach dem Willen der Landesverräter sind wir auf dem Weg in die Sklaverei, die kriminellen Herrenmenschen bringen es überdeutlich zum Ausdruck.

  12. Wie in Italien. Dort verhandelt die Polizei ja auch mit der Mafia! Und irgendwann übernehmen die den ganzen Laden!

  13. Das wird Tote geben wenn dieser Konflikt ausgetragen werden sollte. Freiwillig hauen die Muselakken jedenfalls nicht wieder nach Libanesien ab, soviel ist sicher.

  14. Hier – da leider notwendig – nochmal mein Aufruf an alle, die es betrifft:

    Hören Sie endlich damit auf, dieses Gesocks als “Libanesen” zu bezeichnen! Dieses Etikett ist genau so falsch wie die Bezeichnung “Rumänen” oder “Bulgaren” für das aus Südosteuropa stammende asoziale Gesindel, das in immer größerer Zahl in deutsch und andere westeuropäische Städte einfällt.

    Vielleicht trägt die folgende Schilderung zur Klärung bei:

    Vor einigen Jahren kam ich mit einem nach Deutschland eingewanderten, seit Jahrzehnten hier ansässigen Mann ins Gespräch. Zu besagtem Zeitpunkt betätigte er sich als Fremdenführer in der Stadt, in der ich lebe. Während einer Stadtrundfahrt gab er seine Erklärungen auf Englisch ab, und mir fiel sofort der etwas exotische Akzent seines ansonsten einwandfreien Englisch auf. Bei passender Gelegenheit fragte ich ihn, wo er herstamme – ich hatte auf Osteuropa (Russland, Ukraine, Ex-Jugoslawien) getippt und war einigermaßen überrascht, als er sagte: Libanon. Der Ton, in dem er mir dies mitteilte, und sein Gesichtsausdruck verrieten mir, dass er sich offensichtlich wegen seiner Herkunft schämte. Mir war natürlich klar, weshalb: zu jener Zeit brachte die Presse immer wieder Artikel über Jugendbanden, die in deutschen Städten Verbrechen begingen und als “aus dem Libanon stammend” bezeichnet wurden. Tatsächlich handelte es sich um Kurden, die ursprünglich aus der Türkei in den Libanon geflüchtet waren, dort wohl auch unangenehm aufgefallen waren und – im Gegensatz zu hiesigen Gepflogenheiten – die rote Karte gezeigt bekommen hatten. Diese Rotzlöffel hatten es ganz offensichtlich geschafft, das Ansehen des Libanon derart tief in den Dreck zu ziehen, dass ein hochgebildeter Mann (Ingenieur, beherrscht mehrere Fremdsprachen fließend) seine Herkunft nur mit verschämtem Blick kundzutun wagt!!

    Ob diejenigen, denen wir es zu verdanken haben, dass Hunderttausende Europa-untauglicher Typen importiert wurden, auch mal daran gedacht haben, dass es gerade Menschen wie der oben erwähnte Libanese sind, die möglicherweise die Zeche für die verfehlte Einwanderungspolitik bezahlen müssen?

    Sind sich die Politiker und Beamten, die diesem Gesindel die Einreise plus Daueraufenthaltserlaubnis ermöglicht und ihnen vielleicht sogar die deutsche Staatsbürgerschaft zugeschustert haben, darüber im klaren, was sie damit angerichtet haben?

    Wird jemals ans Tageslicht gebracht werden, wer diese Funktionsträger waren und welche Interessen dahintersteckten? Werden sie jemals vor Gericht gestellt werden – ebenso wie ein Arzt, der seinen Patienten wissentlich Aids-verseuchtes Blut injiziert?

  15. Dämlicher geht es nicht.
    Früher haben wir bei solchem Luschen den Dialog mit Hickorie-Knuepeln geführt.
    Einen besseren Pädagogen gibt es nicht!

  16. ich habe es schon vor ein paar tagen geschrieben, entweder wir gewinnen das ding oder wir gehen unter.

    ein zwischending gibt es nicht.

  17. Dieses Beweises, dass die den deutschen Staat aber auch kein bißchen ernst nehmen, hätte es nicht bedurft. Würde aber mal gerne den Bericht sehen, den dieser Deeskalations-Weltmeister an seine Vorgesetzten schreiben muss.

  18. Peter Scholl-Latour sagte einmal, dass man mit 300 französischen Fallschirmjägern jeden Aufstand in Afrika niederschlagen kann.

    NRW hat zwar Jägerpolizisten aber die beißen icht. Vielleicht kann Marine Le Pen nächstes Jahr ein paar Transall auf Schalke schicken, dann ist Ruhe mit Hannelore Kraft-Libanesen.

  19. #11 Verwirrter (30. Sep 2016 13:05)

    Es wird Zeit die mächtigste Waffe überhaupt einzusetzen. Geldhahn zudrehen! Diese freche Drecksgesellschaft gehört ausgehungert.

    Wem den Geldhahn zudrehen ? Den libanesischen Clans ? Die lachen sich tot.

    Zwar kassieren die zu 90% Hartz IV. Aber das ist nichts anderes als ein kleines Taschengeld nebenbei für die. Das wird innerhalb weniger Minuten in einem arabischen „Kulturverein“ verspielt.

    Das richtige Geld verdient dieser Abschaum mit Drogenhandel, Menschenhandel, Erpressung usw.

  20. Natürlich lassen sich die Kamelf*cker nicht durch die deutsche Polizei beeindrucken. Warum denn auch?

    Jetzt wird es langsam ernst. Wir brauchen sofort mehr Lichterketten gegen Rächtz und mehr staatliche Förderung für Amadeu-Antonio-Stiftung. Keinen Fußbreit dem rechten Mob. Deutschland, verrecke…

  21. Für sochle kriminelle Sippen benötigt man dringend Internierungslager!
    Warum sind die in unserem Land und keiner schmeisst sie raus? Das muss die eigentliche Frage sein!

  22. Blöder Vergleich, aber das Ruhrgebiet war auch in alter Zeit ein Herd von Randale. Rote Ruhrarmee gegen preußische Freikorps. Ist also nichts besonderes.

  23. Diese Libanesen haben vollkommen Recht. Deutschland bzw. NRW, das Kalifat Al Kraft, ist ein “failed state“. Es besteht kein ernsthafter bzw. nicht mal der geringste Wille seitens der politisch Verantwortlichen, dieses Land für Deutsche noch lebenswert zu erhalten. Es geht nur noch um eine mehr oder weniger geordnete Übergabe an moslemische Clan-Chefs. Alles andere ist Politikern, Juristen und den Journalisten der Lügenmedien egal.

  24. Natürlich wird DIESE Polizei den Krieg nicht gewinnen. DIESE Polizei ist ja bemüht, „rechte Straftaten“ in Form von reinen Gesinnungsdelikten aufzuklären, Israel-Fahnen aus Fenstern zu entfernen um die Mohammedaner nicht zu provozieren und dem roten Mob beim Brennen und Sachbeschädigen freie Hand zu lassen.
    So gesehen hat das Libanesengesocks ja Recht.

    Aber: Leoparden wechseln ihre Flecken nicht. Es kommen andere Wahlergebnisse,damit andere Gesetze, andere Richter und eine andere Polizei. Und drei neue Stempel für die Personalakten: „Auf der Flucht erschossen“; „Im Zuge der Wirren umgekommen“; „Ausgeschafft per TT/MM/JJ“.

    Die Zeiten, in denen Kriminelle ungestraft Menschen terrorisieren können werden sehr schnell enden.

  25. Das ist kompletter Schwachsinn!

    Wenn die Polizei langsam aber sicher immer wieder ein oder zwei dieser Raubkatzen hinweg nimmt, werden diese Raubnomaden langsam aber sicher im Land ausgedünnt, und schon ist das Problem vom Tisch. Diese Taktik wird dem Land gut tun. Kriminelle dort hin wo sie herkommen, die braucht kein Mensch und auch kein Land.

  26. Das Zitat im Bild des Artikel – Ist die reine Wahrheit. Daher sucht sich die Knüppelgarde des Schweinesystems leichte Ziele, also Deutsche, die was gegen das Schweinesystem haben, da kann man ja fast alles machen, ohne wirkliche Gegenwehr befürchten zu müssen.

  27. Da kommt auch keine Polizei, sondern mehrere SEKs und die sollten diese Typen allesamt gefesselt und geknebelt vor die libanesische Küste bringen und dort absetzen.

  28. #14 PSI (30. Sep 2016 13:08)

    Wie in Italien. Dort verhandelt die Polizei ja auch mit der Mafia! Und irgendwann übernehmen die den ganzen Laden!
    ################################################
    Andere Situation, in Italien sind ca. 75% aller Polizisten sowieso auf der Lohnliste der „feinen Gesellschaft“.
    Aufwachen, aber dalli-dalli!
    H.R

  29. Warum wird gegen solchen Unrat nicht knallhart Militär eingesetzt ? Bitte keine Gefangenen machen , ab in die Kiste und entsorgen !

  30. #28 gegenIslam (30. Sep 2016 13:18)

    Und den Unsinn, den Sie da geschrieben haben, den meinen Sie in aller Ernsthaftigkeit?

    1. Die Juntajustiz müßte da mitspielen und die hat Anweisung Südländer nur in Extremfällen einzusperren.

    2. Bekommen die „tumben“ Libanesen natürlich nicht mit, daß sie ständig weniger werden und tun dann nichts.

    3. Herr und Hirn vom Himmel, Sie kennen den Spruch.

  31. #28 gegenIslam (30. Sep 2016 13:18)

    Wenn die Polizei langsam aber sicher immer wieder ein oder zwei dieser Raubkatzen hinweg nimmt, werden diese Raubnomaden langsam aber sicher im Land ausgedünnt

    Leichter gesagt als getan.
    Finde erst mal einen Richter, der nach und nach eines oder zwei dieser blutrünstigen Raubtiere aus dem Verkehr zieht, wenn die Unterchefs, Brüda und Cousins mit einem feisten Lächeln im Gerichtssaal sitzen.
    „Wir wissen wo Dein Haus wohnt“.

  32. Ungarn will…

    kein zweites Köln werden

    kein moslemischen Terror

    keine Moslem-Ghettos

    keine Vergewaltigungen seiner Kinder

    keine moslemischen NO-GO-Areas

    keine Moscheen

    usw. usw..

    Orban schützt seine Bürger…

    Das ist ein wahrer Präsident!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Referendum

    Orban lässt Ungarn über Flüchtlingsquoten abstimmen

    Ungarn will seine Bürger über das System der EU-Flüchtlingskontingente in einem Referendum entscheiden lassen. Ministerpräsident Viktor Orban nennt die Quoten einen „Machtmissbrauch“ der EU.

    Ungarn will sein Volk über den Plan der Europäischen Union zur Verteilung von Flüchtlingen abstimmen lassen. Ministerpräsident Victor Orban rief am Mittwoch ein nationales Referendum über den Quotenplan der Gemeinschaft aus. Diejenigen, die zugunsten des Vorschlag stimmen würden, würden für Ungarns Unabhängigkeit stimmen und den verpflichtenden Quotenplan ablehnen, sagte er.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article152597506/Orban-laesst-Ungarn-ueber-Fluechtlingsquoten-abstimmen.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das verlogenen an dieser Diskussion und Anfeindung an Ungarn ist, das die meisten Asyl-Invasoren gar nicht nach Ungarn wollen sondern ins gelobte Geld- und Sozialparadies Germoney..

  33. Es ist schon traurig, die halbe Welt kann wochenlang darüber diskutieren, ob ein Kleid Schwarz/Blau oder Gold/Weiss ist.

    Aber wichtige Informationen werden einen Tag Publiziert und verschwinden dann wieder, und es ist war nie etwas gewesen weil nicht sein kann was nicht sein darf.

  34. Das ist die beste Antwort darauf, warum wir auf die Straße gehen, bevor es in Dresden so viele Mohammedaner gbt!

  35. Allein dieses Treffen signalisiert die TOTALE SELBSTAUFGABE des Staates Deutschland, für den wir alle oft und viel Steuern zahlen.

    Der Staat DARF DAS GAR NICHT, denn es ist in den Gesetzen nicht vorgesehen.

    So wie der Staat nicht Illegale Einwanderer, Verbrecher und Siedler und Invasoren aus aller Herren Länder hineinlassen DARF.

    Der Staat ist mittlerweile der größte Gesetzesbrecher in Deutschland. In meinen Augen hat der Staat Züge des Organiserten Verbrechens.

  36. Eine Kapitulation der Bunten Republik vor krimminellen ausländischen Banden!
    Wer noch an Multikulti glaubt, ist nicht ganz dicht in der Birne!!! 🙁

    #30 ebre (30. Sep 2016 13:20)
    Warum wird gegen solchen Unrat nicht knallhart Militär eingesetzt ? Bitte keine Gefangenen machen , ab in die Kiste und entsorgen !
    🙂 🙂 🙂

  37. NRW ist doch bereits exterritoriales Gebiet Dank politischer Versager wie Kraft und Jäger sind die doch schon auf der Vorstufe zur Anarchie angelangt .
    Ich bin ja kein Staatsrechtler aber so wie ich es gelernt habe definiert sich ein Staat über das Staatsgebiet welches durch Grenzen gesichert wird . Ich frage mich wenn dies nicht mehr geschieht und die innere Sicherheit von den Verantwortlichen nicht mehr garantiert werden kann , muss ich als Bürger dann noch Steuern entrichten ? An ein System das nicht seinen Aufgaben nachkommt ?

  38. #4 UP36 ………leider muß man ihnen Recht geben, die Polizei bzw. der Staatsapparat sind zu weich, zu nachgiebig, zu ängstlich.

    Da muss ich dir etwas wiedersprechen, weder zu weich noch zu feige, wenn es um Hells Angels / Bandidos etc geht dann kennt der Staat komischerweise kein Pardon.

    Mit unzähligen bis an zie Zähne bewaffneter Knüppelbullen räuchern sie die Clubhäuser der Rockerbanden aus.
    So oft passiert.
    (Nur den Rockerclub Osmanen, die haben NICHTS zu befürchten)

    Es ist eher selektiv, sie könnten schon wenn sie wollten, aber sie wollen nicht.
    Es ist deren Unwille ein zu greifen da Muslime zu einem Heiligtum erklärt worden sind.

    Angst haben sie weder vor den Libanesen noch vor anderen Araber / Türkengruppen Gruppen, die zuständigen Minister (Staat und Polizei)und Richter haben nur vor einem Angst, nach einer ordentlichen Aktion in den Medien und im Bundestag für Rassist/Rechts/Nazi ausgemacht zu werden.

    Was glaubst du wie Claudia Roth und Konsorten anfangen zu blären wenn die Polizei 200 Libanesen verhaftet und der Richter sie alle in den Knast schmeisst?

    Die Medien würden schimpf und schande brüllen weil die Polizei gewalt benutzte und alle Instanzen müssen sich dem Rassismusvorwurf stellen.

    Genau wie die Situation in Aachen vor ca einem jahr, wo zwei Arabische Straftäter vor der Polizei in eine Strasse flüchteten und eine riesige Horde Muslime sich gegen die Polizei stellte, sofort kam eine (Kapitalutions-)Anweisung von oben „zurück ziehen und de-eskalieren“.

    Wären es Deutsche gewesen hätte die Polizei dort die ganze Strasse niedergeprügelt.

    Der zuständige Polizeipräsidet wollte sich nicht die Finger verbrennen, Angst seinen Job zu verlieren.

    Die haben nur Angst vor diesem System, nicht vor den kriminellen Ratten selber.

  39. Tja, wenn westliche Staaten Angsthasen haben und Unentschlossene regieren. Das ist das Resultat. Nicht nur in Deutschland!

  40. Es gehöhrt doch schließlich zur staatsverordneten UMVOLKUNG. Denke das dieser Begriff auch nur eine ihrer Erfindungen sind, um etwas gegen das steuerzahlende Volk ausrichten zu können das sich ihrer im Art. 5 garantierten Meinungsfreiheit besser berauben zu können. Das dieser Begriff angeblich aus der Nazidiktatur sein soll, darf bezweifelt werden, Nicht bezweifelt werden kann, ja sogar muß, das diese Lumpen etwas mit Demokratie zu tun haben, aber statt dessen die politische Übernahme der NSDAP betreiben, und so genau diese Politik betreiben, wie es die Zersetzungspolitik der Ost-Gestapo verfolgt wird. Diese Gestapo, auch ein Begriff der aus den Erfindungskästchen der Roten Verfassungsfeinde stammt und angewendet wird, als Beleidigung gekennzeichnet wird, so wie es einst ein Polizist gegen mich angewendet hatte, doch im Gerichtsverfahren hatte ich diesen Begriff erst einmal den dämlichen Gerichtsdienern sagen müssen das es nur eine kommunistische Erfindung als Abkürzung des Begriffes GEheine STAatsPOlizei sein und diese hat ja jedes Land, also wo ist da eine Beleidigung zu entdecken. Das verfahren wurde eingestellt und dafür war dieses Kasperle-Theater zum Tagesgespäch in der Richterkantine geworden. Sein der Zeit ist mein Name in dieser „Beschaulichkeit“ verhasst.
    So ist es in diesem Lande, da wird die übernommene Politik der NSDAP betrieben und nennen es Demokratie. Kein Wunder das die ganze Welt darüber lacht, was sich in diesem Bereich „Politiker“ nennt.

  41. Diese islamischen Landnehmer sind gekommen um sich das zu nehmen was unsere Omas und Opas nach dem zweiten Weltkrieg aufgebaut haben.

    In ihren eigenen Ländern bekommen sie nichts auf die Reihe als islamischen Hass, Gewalt, Terror und Unterdrückung.

    Deutschland wird auch ein islamischer Trümmerstaat werden, wenn wir diese Steinzeit-Mohammed Jünger nicht schnellstmöglich aus unserem Land werfen.

    Wer glaubt, man könne diese Islam-Mohammed Kulturen integrieren, der muss ein links-verblendeter Volltrottel und Hippie-Utopist sein.

    Diese Leute sind nicht gekommen um sich in Deutschland zu integrieren, sondern um Land zu nehmen und zu herrschen.

  42. #40 Jaques NL (30. Sep 2016 13:34)

    #4 UP36

    Die haben nur Angst vor diesem System, nicht vor den kriminellen Ratten selber.

    +++++

    jawohl, genau so ist es….

    darum:

    Aufklaerung der Ignoranten und SOLIDARITAET mit den Mutigen !

  43. #33 Christ&Kapitalist (30. Sep 2016 13:30)

    Nachträgliche Korrektur:

    Aber wichtige Informationen werden einen Tag Publiziert und verschwinden dann wieder als wäre nie etwas gewesen, weil nicht sein kann was nicht sein darf.

  44. #16 Bernart

    Ich bin menschlich völlig konform mit Ihnen. Auch ich bedauere die Menschen, die alles in ihrer Macht stehende tun, sich bei uns zu integrieren.

    Inzwischen ist es jedoch leider so, dass derart viele Verbrechen von deren Landsleuten an uns begangen werden, dass es schlichtweg zu gefährlich wurde, unbedarft auf sie zuzugehen. Bis wir die Zeit haben zu erkennen, ob es sich bei solchen Gegenübern um Feinde oder Freunde handelt, ist es häufig schon zu spät zur Gegenwehr. Darum bleibt nichts anderes, als ihnen von vorneherein die kalte Schulter zu zeigen und zur sofortigen Gegenwehr bereit zu sein.

    Diejenigen, die schuldlos davon betroffen sind, werden natürlich dadurch zu Kollateralschäden, was mir ehrlich leid tut. Doch eine bessere, und vor allem sicherere Lösung ist mir nicht bekannt.

  45. Das ist eine islamische Kriegserklärung.

    Was wäre zu tun?

    – Deutsche aus dem Viertel evakuieren
    – Viertel von der Kommunikation abschneiden
    – Viertel von der Stromversorgung abschneiden
    – Viertll von der Wasserversorgung abschneiden
    – Viertel von der medizinischen Versorgung abschneiden
    – finanzielle Leistung an Mitglieder einstellen
    – Viretel militärisch abriegeln

    Dann können die ja eigenen Staat spielen, mal schauen wie lange die das durchhalten.

  46. Wir sind die Täter, die Unterdrücker.

    Wie können wir es zulassen, das wir uns anmaßen über Generationen gewachsene familiäre Struckturen aufbrechen zu wollen.
    Niemand gibt freiwillig sein Identität auf (wir vielleicht).
    Wenn man sich Gäste einläd, dann ist man gastfreundlich und achtet die Eigenheiten des Anderen.
    Also !!
    Hört auf zu jammern.

    Kopftuch auf, Bart wachsen lassen, auf die Knie fallen.
    Alles wird gut solange Du hörig bist.

  47. Dänemark: Drei junge Einwanderer fügten einem 15 Jahre altem Mädchen Schnitte im Gesicht zu.
    Nachdem in Frederica bereits einer 17 Jährigen das Gesicht zerschnitten wurde, traf es diesmal eine 15 Jährige auf dem Heimweg. Einer setzte sich auf sie, um sie zu fixieren, und schnitt ihr vom Mund bis zum Ohr.

    http://lokalavisen.dk/chokerende-blodig-skamfering-af-unge-danske-piger-15-aarig-pige-overfaldet-og-snittet-i-ansigtet-af-tre-unge-indvandrere-/Politi/20160928/artikler/160929187/1265

  48. Wo bleibt Heta, die von Perlen vor die Säue werfen spricht, wenn Hollebeq eine fantastisch gute Rede hält, aber nicht gleich 100.000 PI-Leser frenetische Kommentare schreiben ?

    Gute Reden sind wichtig, werden sicher auch von vielen zur Kenntnis genommen. Wer viel Zeit hat, kommentiert sie auch.

    Aber hier, mit diesem Artikel haben wir es mit einem anderen Kaliber zu tun, mit einem Thema, daß uns alle direkt und hautnah betrifft, das jeden brutal und unerwartet treffen kann, schmerzhaft.
    Das ist ein Stück Realität.

    Ist es jetzt Perlen vor die Säue geworfen, wenn Heta sich dazu nicht äußert ?

  49. An alle dummen Refugee-HelferInnen

    alle diese Clan-Männer sind in der 80ern als Babys mit süßen braunen Kulleraugen von euren dummen VorgängerInnen der ersten dummen Helfergeneration betuttelt wurden. Ach was waren die süß als Babys.

    Die wurden übrigens auch eigeflogen, so wie es Mutti-Moslem auch jetzt wieder macht.

  50. Brummbär meint:
    Offensichtlich geht der Plan der „Bilderberger“
    langsam auf.Schon Jockel Fischer,ehemaliger
    Aussenminister (Ich und Henry haben darüber geredet)sagte in einem Pressegespräch sinngemäß „Die Deutschen sind zu tüchtig und zu erfolg-
    reich.Das geht nicht gut und daher müsse die Bevölkerung durch Zuzug unterentwickelter
    Einwanderer verdünnt werden.Auch der Finanz-verweser Schäuble sah die
    Gefahr einer Inzucht
    -bei 8o millionen Deutschen !!-am Horizont auf-
    ziehen.Und unsre gottgleiche Sonnenkanzlerin,
    die noch vor einigen Jahren immerhin die weise
    Erkenntnis hatte,dass Multikulti gescheitert
    sei ? Sie läd alle Bedrängten der Erde,alle
    Diebe ,Lumpen Sexisten usw ein an unsrem
    vollen Tischen Platz zu nehmen,es sei ja für
    den Frieden.Selbstredend hat sie uns,das Volk,
    nicht vorher gefragt.Und was machen Madamme,
    wenn sich der Pöbel maulend zu Wort meldet?
    Richtig: Bedrohen,Einschüchtern,Belügen und
    Betrügen. Aufs Grundgesetz scheisst Madamme
    genau so wie ihre subalternen Spiessgesellen!
    Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht.
    Unerschöpflicher deutscher Sprichwortschatz!
    (Au weia,war das jetzt Räächtz ?? )
    Sprünge hat die Kruke nämlich schon reichlich

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  51. #51 Sic Semper Tyrannis

    die gehen zunehmend in den offenen Krieg gegen uns Europäer über.

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis in den Städten die ersten Kalaschnikowsalven Massen an Deutschen niedermähen.

  52. Das sind immer so die Zeiten, in denen man sich eine gewisse RoboCop-Lösung wünscht: Zwanzig kugelsichere und bewaffnete Metallbüchsen mit der entsprechenden Programmierung – und ab geht die Post! Ist übrigens gar nicht so ironisch zu verstehen..!

  53. #57 theo417

    Kein Problem, die Mutter aller Moslems wartet schon darauf die in jedem deutschen Dorf anzusiedeln.

  54. Vor 1933 haben kriminelle Banden am Rhein unter den Augen der damals völlig machtlosen Polizei ihre Fastnachtfeiern abhalten können.
    Ab 1933 war der Spuk schnell vorbei und die Kriminellen saßen alle im KZ.
    Nicht, dass ich mir diese Zeit zurück wünsche.
    Aber man sieht, mit einer Regierung, die diesen Namen auch verdient, könnte sich Vieles ändern.

  55. Das bis in die 90er Jahre akademische Thema der Bundesrepublik „Schönwetterdemokratie oder Wehrhafte Demokratie“ hat sich seit längerem erledigt. Schönwetterdemokratie.

    Statt des Adlers – nein, ohne Tiere geht es in der Heraldik nicht – wäre als neues deutsches Wappentier ein Hase passabel. Eine Blindschleiche/alternativ ein Wattwurm ist auch nicht schlecht. Oder ein Schaf.

    Ein in der Heraldik bisher unbekanntes Symbol böte sich auch an. Ein Fußabtreter.

  56. #11 Verwirrter (30. Sep 2016 13:05)

    Es wird Zeit die mächtigste Waffe überhaupt einzusetzen. Geldhahn zudrehen! Diese freche Drecksgesellschaft gehört ausgehungert.
    ********************************************
    Dann werden sich diese organisierten Horden
    von Nichtsnutzen ohne Rücksicht auf Verluste
    in unseren Häusern und Wohnungen das holen, was sie für ihr Überleben im *Paradiso Allemagne* benötigen!!! Als erstes werden Geschäfte aller Art geplündert und anschließend der einzelne Bürger noch massiver ausgeraubt, als es jetzt schon der Fall ist! Die Lösung des *Geldhahn zu drehen* für Parasiten, die sich schon vor vielen Jahrzehnten in Deutschland eingenistet haben, wird wohl erst nach Durchsetzung einer rigorosen Abschiebung von zugereisten Asylschmarotzern der letzten Monate
    funktionieren!

  57. #16 Bernart:

    Schicken Sie Ihren Aufruf an den KStA-Autor Christian Parth, der „frischen Wind in die selbstreferentielle Medienwelt“ bringen will, könnte ja sein, dass er der Sache nachgeht.

    Parths aktueller Artikel zeugt immerhin davon, dass er nicht zu jenen gehört, die ausländische Täterschaft diskret unter den Teppich kehren. Ich habe keine Ahnung, wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ derzeit politisch aufgestellt ist, aber den NRW-Innenminister als weltfremden Depp dastehen zu lassen, ist doch schonmal ein Anfang. Die Leser sehen das genauso: „Lieber Gott oder Allah oder meinetwegen auch der heilige Kürbis“, schreibt einer, „wann erlöst ihr uns von diesem unfähigen Minister?“

    c.parth@stilsicherheit.com

  58. Ein anschauliches Beispiel für die Dummheit deutscher Politiker und Politikerinnen und die völlige Unfähigkeit aller herrschenden Parteien dieses Land zu führen. Wer solche abscheulichen gesellschaftlichen Zustände generiert gehört genauso ausgewiesen wie das kriminelle Araberpack, das seine idiotischen Gastgeber verhöhnt.

    Und:
    Wieder mal ein köstlicher Schachzug vom unaufhaltsamen Kometen, dem charismatischen „Rockstar“ der AfD, Bernd Höcke: Er gab in unaufgeregtem Ton seinen Kommentar zu Bautzen ab. Vor dem Reichstag stehend! (Youtube) Haha.

  59. DER DEUTSCHE STAAT HAT SEIN GEWALTMONOPOL SCHON LÄNGST AUS DEN HÄNDEN GEGEBEN, DA ER VOR LAUTER TOLERANZBESOFFENHEIT,
    BESTIMMTEN GRUPPEN IN UNSERER GESELLSCHAFT, KEINE GRENZEN AUFGEZEIGT HAT …. JETZT IST ES ZU SPÄT !

    „Das Gewaltmonopol des Staates ist eine Grundlage zum Funktionieren des Rechtsstaates. Es gehört zu den Obliegenheiten eines souveränen Staates und dient der Garantie für Frieden und Ordnung in einem Staat“.

  60. „Meiner Meinung nach gehört jeder der in NRW wohnt persönlich von einem asozialen und extrem kriminellen Libanesen-Clan persönlich bedroht und bereichert.“

    Wieso das denn? Was soll denn bitte ein solch undifferenzierter Blödsinn?

    Nicht jeder in NRW hat entsprechend gewählt und lange nicht alle wollen solche Zustände, die sind aber mit ein paar Sprüchen hier auf PI und ein paar Wahlen auch nicht zum Positiven hin verändert.

    Bitte mal nachdenken …

  61. #28 gegenIslam (30. Sep 2016 13:18)

    Das ist kompletter Schwachsinn!

    Wenn die Polizei langsam aber sicher immer wieder ein oder zwei dieser Raubkatzen hinweg nimmt, werden diese Raubnomaden langsam aber sicher im Land ausgedünnt, und schon ist das Problem vom Tisch. Diese Taktik wird dem Land gut tun. Kriminelle dort hin wo sie herkommen, die braucht kein Mensch und auch kein Land.

    Entschuldigung aber Das ist kompletter Schwachsinn!

    Während die Polizisten noch am Bericht schreiben, sind die Täter schon lange auf freien Fuß.
    Oder die Täter sind plötzlich die Opfer.
    So wie eine Vergewaltigung ja auch ein Kavaliersdelikt ist.
    Wir werden eben langsam aber sicher an neue Formen der Gesellschaft gewöhnt.
    Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özo?uz hat am 21.09.2015 ein Eckpunktepapier für eine integrative Flüchtlingspolitik in Deutschland vorgestellt.,
    Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden. Es liegt an uns, ob wir darin dennoch eher die Chancen sehen wollen oder die Schwierigkeiten

  62. #11 Verwirrter (30. Sep 2016 13:05)

    Es wird Zeit die mächtigste Waffe überhaupt einzusetzen. Geldhahn zudrehen! Diese freche Drecksgesellschaft gehört ausgehungert. – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    DIESER ANSATZ IST RICHTIG. Einen anderen gibt es nicht.
    Selbst Zurückschicken ist bei langjährig hier Wohnenden keine durchsetzbare Lösung. Eine „ASYLPOLIZEI“ müsste aufgebaut werden mit Sonderbefugnissen.

  63. Joseph Martin ist momentan omnipräsent. Die Leitmedien reißen sich förmlich in den letzten Tagen um „seine“ Meinung:

    […]Offensichtlich sind die Fundamente der westlichen Welt – Europa, Transatlantismus und Westbindung – ins Rutschen geraten, ohne dass die möglichen Konsequenzen dieser Entwicklung bisher wirklich wahrgenommen wurden.

    Großbritannien und die Vereinigten Staaten auf einem neoisolationistischen Kurs und Frankreich auf dem Weg hinaus aus Europa und zurück zum Nationalismus – wie gesagt, so muss es nicht, aber es kann so bis 2017 kommen. Die Welt des Westens wäre dann nicht wiederzuerkennen; Europa wäre kein Ort der Stabilität mehr, sondern erneut ein Kontinent des Chaos mit einer mehr als ungewissen Zukunft.

    […]Sollte das europäische Projekt scheitern oder auch nur dauerhaft geschwächt werden, so würde Deutschland wirtschaftlich und politisch dafür den höchsten Preis zu zahlen haben. Zu sehr ist das Land mit seinen Interessen vom Gelingen Europas abhängig, und nirgendwo wäre eine Renationalisierung gefährlicher als in diesem Land der Mitte. Der deutsche Nationalismus hat in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gezeigt, wozu er fähig ist. Und welches Unheil er über den Kontinent zu bringen vermag.
    […]
    Eine Rückkehr Deutschlands in die Mittellage würde Europa gefährden, in Russland gefährliche Illusionen schüren und das Land vor nicht beherrschbare Herausforderungen stellen. Um genau diese Frage wird es aber bei den nächsten Bundestagswahlen 2017 gehen, und zwar gleichermaßen von rechts wie links. Sollte Angela Merkel wegen ihrer Flüchtlingspolitik von ihrer Partei gestürzt werden, so würde in der Sache auch ein radikaler Kurswechsel erfolgen,[…]

    Die AfD verkörpert jene nationalistischen und noch schlimmeren Kräfte im Milieu der deutschen Rechten und Rechtskonservativen, die zurück in die alte Mittellage mit einer engen Bindung an Russland wollen. Die Anschlussfähigkeit von Union und AfD wäre also das definitive Ende der Bonner Republik und ein Verrat am Erbe Adenauers. Und von links droht die identische Gefahr. Eine rot-rot-grüne Koalition müsste auf eine Linkspartei vertrauen, in der führende Figuren faktisch dasselbe wollen: Nähe zu Russland, raus aus oder zumindest Lockerung der Westbindung.

    Man kann nur hoffen, dass diese Kelche allesamt an uns vorübergehen. Und man sieht auch, was vom Verbleiben Angela Merkels im Amt der Bundeskanzlerin über 2017 hinaus abhängt – für Deutschland, für Europa und den Westen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/aussenansicht-die-fundamente-rutschen-1.3183134

  64. #51 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (30. Sep 2016 13:48)

    Wo bleibt Heta, die von Perlen vor die Säue werfen spricht, wenn Hollebeq eine fantastisch gute Rede hält, aber nicht gleich 100.000 PI-Leser frenetische Kommentare schreiben ?

    Nein, all das sind Missverständnisse.

    Es muss anders gehen. Jeder an seinem Platz. Für viele, viele, viele Menschen wird Pegida am Montag in Dresden der RICHTIGE PLATZ sein.

    Dafür sollten wir Werbung machen und motivieren, und das gegenseitige Übelnehmen hintan stellen!

    MONTAG, Tag der DEUTSCHEN EINHEIT, ist der Tag für das Volk, für das „Pack“. Zeigen wir es ihnen!

  65. Kriminalität

    Berlin ist verloren an die arabischen Clans

    Kriminelle arabische Großfamilien beherrschen ganze Stadtviertel, vor allem in Berlin. Nun rekrutieren sie auch in Flüchtlingsheimen. Ihr Hauptargument: Selbst im Knast ist es besser als im Krieg. Von Michael Behrendt
    Ein erstaunlicher Anblick: Luxuslimousinen vor Flüchtlingsheimen. Wem die wohl gehören? Den Flüchtlingen sicher nicht. Not und Armut, die Sorge um Verwandte und Freunde im syrischen Krieg stehen in den Gesichtern geschrieben, die aus den Fenstern schauen. Diese Menschen haben alles verloren. Sie fragen sich, wie es weitergeht. Genau deshalb parken die teuren Schlitten vor dem Heim. Berlins berüchtigte arabische Großfamilien haben die Flüchtlinge entdeckt…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article154174175/Berlins-Unterwelt-ist-verloren-an-die-arabischen-Clans.html

    http://www.presseportal.de/pm/6561/2457108

  66. AKTUELLES THEMA:
    N-TV: 2015 kamen nur 890.000 „Flüchtlinge“ nach Deutschland.

    Also ich kann mich an eine Statistik des Sprechers der Bunderegierung Hr. Seibert Anfang des Jahres erinnern die besagte das 2015 2.000.000 (in Worten zwei Millionen!!!) „Flüchtlinge“ nach Deutschland kamen. Und weiter hieß es: 850.000 Ausländer seien im gleichen Zeitraum wieder ausgewandert. Na – hat einer was gemerkt? Nein? Gekommen sind „Flüchtlinge“ – gegangen sin Ausländer. Im großen Stil waren das Portugiesen, Spanier, Polen, Griechen etc. die ihre Heimreise angetreten haben weil sich die persönlichen oder auch finanziellen Rahmenbedingungen in ihren Heimatländern verbessert hat. Leute also die, mit Masse hier gearbeitet haben und Steuern entrichteten. Sozialtouristen mit Steuerzahlern in einen Topf zu werfen ist einfach nur erbärmlich und zeugt davon für wie dämlich man die eigene Bevölkerung hält. Kein Zweifel unter den Ausgereisten befanden sich auch Albaner, Serben…etc. aber eben nicht in diesem Umfang!Außerdem gab der Herr Innenminister fast Zeitgleich in einer PK zum Besten dass das Innenministerium von 500.000 illegal/unkontrolliert Eingereisten ausgeht! Diese Äußerung habe ich nur einmal gehört. Vermutlich fiel sie der Zensur zum Opfer. Das heißt nach Regierungsangaben zufolge sind 2.500.000 geschenkte Menschen nach D. gekommen. Heute lese ich es waren aber nur 890.000. Ich wette zwei Wochen vor der Bundestagswahl werden es nur noch 50.000 sein die aber auch schon auf gepackten Koffern sitzen und es nicht erwarten zu können wieder nach Afghanistan, Nigeria, Somalia… reisen zu dürfen. LÜGEN, LÜGEN, LÜGEN

  67. Na… das Links-Versifften NRW verdient es nicht anders… Kölner-Silvester-Party war friedlich wie immer… 🙁 🙁


  68. Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOLD STA: Bundespolizisten bedroht
    28.07.2016 –
    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.
    Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten
    „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

  69. Die Polizei werde „einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen, weil wir zu viele sind“, sollen die drei Mitglieder der „Familien-Union“ laut einem internen Polizeibericht gesagt haben. Als der Polizeichef entgegnete, mehr Beamten in den Problembezirk zu schicken, zeigten sich die Männer offenbar unbeeindruckt. „Das Land hat eh kein Geld, so viele Polizisten einzusetzen, um die Konfrontation mit den Libanesen zu suchen.“

    Und er hat völlig recht.

    Es kann es denen nicht mal übel nehmen. Warum sich an Gesetze halten, die niemand durchsetzt?

    Die Deutschen zahlen sogar die GEZ Beiträge, weil sie Angst haben, sie kommen ins Gefängnis, wenn sie es nicht tun. Die Knäste platzen aus allen Nähten, kein Personal. Das trifft höchstens Einzelne, die dann in den Meiden landen.

    Der ganze Laden wird nur noch von Leuten zusammen gehalten, die sich freiwillig an die Regeln halten. Wenn nur 20% der arbitenden Bevölkerung nicht mehr mitmachen, heißts game over für das Imperium.

  70. „Die Polizei werde „einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen, weil wir zu viele sind“, sollen die drei Mitglieder der „Familien-Union“ laut einem internen Polizeibericht gesagt haben. Als der Polizeichef entgegnete, mehr Beamten in den Problembezirk zu schicken, zeigten sich die Männer offenbar unbeeindruckt. „Das Land hat eh kein Geld, so viele Polizisten einzusetzen, um die Konfrontation mit den Libanesen zu suchen.“ – Quelle: http://www.ksta.de/24820404 ©2016

    SCHON ALLEINE DIESE DROHUNG WÄRE GRUND GENUG, DIESES GESINDEL IN EINEM GROSSEN FLIEGER ZU VERFRACHTEN, UND DAHIN ZU SCHICKEN WO SIE HER GEKOMMEN SIND …..

    DIESE DROHUNG BEDEUTET GLEICHZEITIG:

    Ihr werdet uns nicht daran hindern können, weiterhin in diesem Staat uns mit Gewalt durchzusetzen,da er n i c h t in der Lage ist, uns aufzuhalten,

    „DAS IST SOZUSAGEN EINE KRIEGSERKLÄRUNG AN DIEGESLLESCHAFT DIESES LANDES!

  71. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dieser unfähige IM Jäger (SPD)wird bald

    diesen libanesischen Clanchefs die Füße

    küssen und um Entschuldigung bitten..

    .

    Die größte Angst dieser unfähigen Politiker

    ist es, das sie befürchten das diese

    Ausländer einen Straßenkrieg anfangen und

    Stadtviertel brennen werden.

    Dagegen können sie nämlich nichts tun..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  72. „Muslime sind mehrheitlich nicht in der Lage, eine offene, moderne Gesellschaft zu gründen“, sagt der niederländische Schriftsteller und Filmschaffende Leon de Winter. Man brauche etwas, womit man diese Gesellschaften öffnen könne. Er setzt auf Aufklärung. Der Gedanke, unsere Vorstellung von Freiheit und Demokratie nur westlichen Ländern vorzubehalten, widerstrebt de Winter.
    Im Dialog spricht Michael Krons mit dem international renommierten Bestseller-Autor über seine Wertvorstellungen und über seinen neuen Roman „Geronimo“.

    PHOENIX: Im Dialog: Michael Krons mit Leon de Winter vom 30.09.2016: https://www.youtube.com/watch?v=JWfc3yxjjU0

  73. #57 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod:

    Wo bleibt Heta, die von Perlen vor die Säue werfen spricht, wenn Hollebeq eine fantastisch gute Rede hält, aber nicht gleich 100.000 PI-Leser frenetische Kommentare schreiben ?

    Wer spricht von hunderttausend? Drei-vier, die Houellebecqs „prachtvolle Rede“ (Klonovsky) überhaupt zur Kenntnis nehmen, wären schonmal nicht schlecht gewesen, stattdessen wurde ellenlang das ewig gleiche Zeugs (Islam ist scheiße) wiedergekäut. Alexander Kisslers Anmerkungen zu Houellebecq seien in dem Zusammenhang empfohlen („Der Geist steht nicht mehr links“):

    http://cicero.de/salon/michel-houellebecqs-rede-der-geist-steht-nicht-mehr-links

  74. Dieser Satz ist nicht ganz richti
    Berlin ist verloren an die arabischen Clans
    denn es werden diese Clans dazu benutzt, was damals Stalin vor hatte und was jetzt geschieht, ist nur das was diese eingebildeten Stalinisten tun um Stalins Erbe zu vollenden. Nur mit den „kleinen“ Unterschiet, das es nicht nur bei Berlin bleibt, sondern ganz Westeuropa damit gemaeint ist. Was bereits weitgehend erfolgreich durchgeführt wurde. Das Oberhaupt dieses Staatsverbrechens ist an erster Linie zu denken, die IM Erika, zusätzlich auch noch verschiedene ehemaligen Stasimitarbeiter. Das hatte ich mir nicht einmal im Traum vorstellen können, als ich nachdenkend in Stasiknast war. Da fällt mir ein, was damals mein Vernehmer ausgesagt hatte, ist bereits weigehen eingetroffen.

  75. #32 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (30. Sep 2016 13:21)

    In solchen Fällen müssen Richter inkognito arbeiten. Mit Tarnnamen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

  76. Wir dürfen nie vergessen, dass dieses Ungeziefer auch als „Kriegsflüchtlinge“ in unser Land eingeschleppt und dort „ausgewildert“ wurde!

    Das Grundgesetz sieht nur Asyl für politisch Verfolgte vor! Punkt!
    Die zeitweise Aufnahme von „Kriegsflüchtlingen“ aus Gebieten, in denen Bürgerkriege und blutige Konflikte zur Folklore und zum politischen Alltag gehören, geht auf „überstaatliche“ Regelungen der EU(dSSR) und der UN0 zurück, die im übrigen unseren osteuropäischen Nachbarn piepegal sind, die außerdem angesichts der multikulturellen Realitäten (Big Mother würde jetzt von „Fakten“ reden) in Westeuropa einstimmig sagen, und das völlig zu Recht: NO MUSLIMS!

    In einer kürzlichen Podiumsdiskussion über und gegen die AfD mit den beiden Kotz-Brocken Elmar Brok (CDU) und Pöbelsozi Stegner, erklärten die in dankenswerter Offenheit ihre Sicht der Dinge!

    Gemäß Elmar Brok, der für jede Menge einge-bro(c)kte Sch… steht, besteht „vernünftige Politik“ darin, dass Deutschland eineinhalb Millionen kulturfremde „Flüchtlinge“ „wegen des Grundgesetzes und der UN-Flüchtlingskonvention“ aufnimmt, wobei sich natürlich sofort die Frage aufdrängt, warum nur Deutschland, zumal die Negativbeispiele libanesischer, palästinensischer und kosovarischer „Flüchtlinge“ in der Vergangenheit eine Warnung sein müssten?

    Und warum wollen die alle wohl vorrangig zu uns und nicht auch nach Irland, Italien oder Island, wenn´s angeblich „ums nackte Leben“ geht!?
    Die olle Kamelle mit den „ein bis zwei Millionen Flüchtlingen“, die „Jordanien mit seinen viereinhalb Millionen Einwohnern“ aufgenommen hat, ist natürlich ausgelutscht. Jordanien ist erstens ISlamisch,
    zweitens arabisch und
    drittens Nachbar von Syrien und dem Irak!

    Als Deutschland – Ost- und Westzonen – , sowie Österreich, nach dem Zweiten Weltkrieg zwölf Millionen Vertriebene und Flüchtlinge aus dem Osten aufgenommen haben, hat sich jedenfalls kein arabisches Land bereit erklärt, „auch“ deutsche Flüchtlinge aufzunehmen. (Es sind allerdings gesuchte Nazis wie Otto Skorzeny in den Nahen Osten geflüchtet, Leute, die später Nasser und den linken Baath-Regimes im Kampf gegen den Judenstaat zu Diensten waren).

    Noch dämlicher ist das „Argument“ von Brok gewesen, 95% der Opfer des Islamischen Terrorismus seien Muslime. Als ob das ein Grund wäre, Muselmanen mit ihrer Gewaltkultur bei uns anzusiedeln!
    Der Terrorismus der RAF, der freilich ein Sturm im Wasserglas war gegen den Islamischen Terror, hat auch „zu 95% Deutsche“ betroffen. Deswegen haben weder Australien noch Kanada vermehrt „deutschen Flüchtlinge“ aufgenommen.
    Dass freilich ISlamischer Terrorismus diese Ausmaße hat, wie er sie hat, spricht dagegen eindringlichst gegen die massenhafte Aufnahme von „Personen“ aus dieser Region!

    Hackresse Stegner wollte denn auch „die Gesellschaft“ darauf politisch-korrekt verpflichten, im Zusammenhang mit der Penetration nicht nur unseres Landes durch ISlamische Eidringlinge, „nicht nur Negativbeispiele“ zu thematisieren, als ob es allzuviele positive Beispiele gäbe, außer den angekündigten „Fachkräften“, von denen mal die Rede war. Vielleicht meint Stegner auch arabische und muslimische Nobelpreisträger…

    Natürlich wollte Stegner dann Themen in den Vordergrund rücken aus Zeiten, als die inzwischen demente „Oma SPD“ noch „halbwegs jung“ war, Themen wie Renten, Krankenversicherung, am besten wohl noch „Vollbeschäftigung“…
    Die durchweg negativen Einflüsse auf seine „sozialdemokratischen Kompetenzthemen“ durch eine massenhafte ISlamische Problemzuwanderung versuchte Stegner als linker Sozi natürlich zu leugnen.

    Man kann auch das lautstarke Integrationsgedöns nicht ernst nehmen. Denn die „Verantwortlichen“ müssten erst einmal erklären, wie sie mit ihrem Nachtwächterstaat obige Clanangehörige dazu bringen wollen, die Mühsal auf sich zu nehmen, sich die deutsche Sprache, Bildung und Wissen anzueignen, um dann in ein
    mäßig bezahltes und stressreiches Berufsleben einzutreten, wenn es für Kind und Kegel in Form von Hartz-IV ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt, das mit kriminellen Machenschaften komfortabel und ohne große Risiken aufgebessert werden kann!

    „Parallelgesellschaften gab und gibt es immer wieder, etwa die streng abgegrenzten Chinatowns oder Little Italys in den amerikanischen Großstädten, die traditionellen jüdischen Viertel in Europa, die Baschkiren, Tschuwaschen oder Tataren in Rußland, die verschiedenen Nationalitäten in den historischen Habsburger und Osmanischen Großreichen. Klein-Kairo oder Neu-Ankara in Teilen Berlins wurden erst zum Objekt der Wut, weil sie sich von der deutschen Mehrheitsgesellschaft über den Sozial- und Umverteilungsstaat millionenfach aushalten lassen. Arabische oder türkische Stadtteile in Deutschland sind durchaus erträglich, falls sie sich selbst versorgen. Nicht einmal die Lehrerin mit Kopftuch wäre in einer türkischen Schule zu bemängeln, die von den Eltern der dort freiwillig unterrichteten Kinder selbst bezahlt wird. Wenn aber weit mehr als die Hälfte der Araber und Türken in Berlin von deutscher Sozialhilfe zuzüglich zahlreicher Nebenleistungen – verglichen mit vielen Landsleuten in der Heimat geradezu fürstlich – leben, dann ist der Zorn derer, die die Rechnung dafür bezahlen sollen, nur verständlich.“ André F. Lichtschlag, FEINDBILD MUSLIM/SCHAUPLÄTE VERFEHLTER EINWANDERUNGS- UND SOZIALPOITIK

  77. #16 Bernart (30. Sep 2016 13:09)

    Hier – da leider notwendig – nochmal mein Aufruf an alle, die es betrifft:

    Hören Sie endlich damit auf, dieses Gesocks als “Libanesen” zu bezeichnen! Dieses Etikett ist genau so falsch wie die Bezeichnung “Rumänen” oder “Bulgaren” für das aus Südosteuropa stammende asoziale Gesindel, das in immer größerer Zahl in deutsch und andere westeuropäische Städte einfällt.

    […] Artikel über Jugendbanden, die in deutschen Städten Verbrechen begingen und als “aus dem Libanon stammend” bezeichnet wurden. Tatsächlich handelte es sich um Kurden, die ursprünglich aus der Türkei in den Libanon geflüchtet waren, dort wohl auch unangenehm aufgefallen waren und – im Gegensatz zu hiesigen Gepflogenheiten – die rote Karte gezeigt bekommen hatten. Diese Rotzlöffel hatten es ganz offensichtlich geschafft, das Ansehen des Libanon derart tief in den Dreck zu ziehen, dass ein hochgebildeter Mann (Ingenieur, beherrscht mehrere Fremdsprachen fließend) seine Herkunft nur mit verschämtem Blick kundzutun wagt!! […]

    Vielen Dank für die interessante Anekdote und die informative Klarstellung. Ich hatte mich schon gewundert, wie Libanesen auf der einen in vielen Ländern als erfolgreiche Wirtschaftselite auftauchen können, auf der anderen Seite in Deutschland als asozialer Verbrecherabschaum.

    Dieser Artikel in der Ostthüringer Zeitung geht detailliert darauf ein und benennt diese Asylaltlast korrekt; es handelt sich um die arabischsprachige Volksgruppe der Mhallamiye-Kurden.

    Übrigens, ratet mal, wer schuld ist:

    In gewisser Weise wiederholte sich das Schicksal: Durch die restriktive Integrationspolitik seien Mhallamiye-Kurden hierzulande erneut ausgegrenzt worden, erklärt Ghadban. Asylanträge wurden abgelehnt. Wegen teils fehlender Papiere konnten Mhallamiye-Kurden aber nicht abgeschoben werden. „Sie wurden absichtlich an den Rand der Gesellschaft gedrängt, mit dem Ziel, sie zur Rückkehr zu bewegen“, ist Ghadbans Sicht.

  78. #77 Schlaf war gestern (30. Sep 2016 14:13)

    Für Diejenigen, die man, aus welchen Gründen auch immer, in ihre Herkunftsländer nicht verfrachten kann, könnte Putin in Sibirien kostengünstiges und kultursensibles Outsourcing des Justizvollzugs anbieten.

  79. Natürlich haben die „Staatenlosen“ Libanesen Recht,
    NRW so was von verkommen und Abgewirtschaftet und es wird sich nichts mehr ändern, da niemand die Zustände benennt um nicht als Nestbechmutzer abgestempelt zu werden.
    z.B.
    Lt. NRW Innenminister Jäger handelt es sich um 2244 Verdächtige aus Nordafrika in der
    Düsseldorfer Antänzer Szene.
    Eine Abhilfe scheint kompliziert so das Innenministerium,
    Hannelore Kraft beteuert noch nie etwas davon gehört zu haben und will klare Kante(das nenne ich Dynamisch,,Ironie“)
    so wie die SPD Wähler sie beauftragt haben.

    Einfache Probleme fordern Einfache Lösungen! Basta
    Man muss nur wollen….

    Keine Angst, wir Schaffen das, auch gegen den Widerstand der Asylmafia

  80. Da fällt mir gerade wieder das ein, was ich am letzten Montag bei der BÄRGIDA von einen Redner anhören muste. Der behauptette tasächlich, das die Nato ein Kriegstreiber gegen Putin sei. Aber er hatte ja nicht die ganze Entwicklung miterleben können, da er erst weit nach den Mauerfall zu etwas gekommen ist, was man bei ERwachsenen menschen meist vermuten muß nämlich so wie sich schon viele Bürger ausdrücken und das es mit Verstand zu tun hat. Bei vielen leider noch fehlt, was man bei den Wahlen sehen kann, die ihre Stimmen an den verantwortlichen verschenken die den Völkermord am Volke getreiben und sich an dessen Stergelder bereichern.

  81. Deutschland, die Wohlfühloase für

    ausländische Kriminelle aus aller Welt

    Sorry.. liebe ostdeutschen Mitbürger!

    Ihr habt einen sicheren Unrechtsstaat (DDR)

    gegen

    einen dekadenten Verbrecherstaat (BRD)

    getauscht!


    Die Politiker haben aus Deutschland ein Verbrecher-Paradies gemacht!

    Hauptstadt der Multi-Kulti-Kloake….. NRW!

    ———————————————-

    DEUTSCHLAND 2016

    Danke an die dt. Politik!

    Verbrecherische arabische/libanesischer/kurdische/türkische Großclans:

    Miri,
    Omeirat,
    Al Zein,
    Abou Chaker,
    Semou,
    Fakhro,
    Remmo,
    Fakhro,
    El-Zein,
    Osman

    Italienische Mafia:

    Cosa Nostra
    Clans: Gela,
    Agrigento,
    Partinicio,
    Catania

    kalabresische Ndrangheta

    Clans: Romeo-Pelle-Vottari
    Nirta-Strangio
    Farao-Marincola

    Camorra
    Clans: Licciardi,
    Moccia,
    Cava,
    Ascione,

    Gewalttätige Rockerclubs:

    Hells Angels
    Osmani-Clan
    Mongols
    Bandidos
    Satudarah
    Osmanen-Germania

    Gewalttätige Antifa!

    andere linksextreme Faschisten

    Einbrecher-Organisationen aus:

    Georgien
    Rumänien
    Albanien
    Bulgarien
    Armenien
    Tschetschenien

    und viele andere ausländische Verbrecher!

    Zigeuner-Clans, Goman u. a.

    afrikanische/arabische Vergewaltiger

    Drogenhändler aus Afrika

    mörderische moslemische Hardcore-Jihadisten / Terroristen / fanatische Salafisten

    hunderttausende moslemische/osteuropäische Kleinkriminelle und Schwerverbrecher

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und dann wollen uns diese dämlichen

    Politiker erzählen, dass wir ein Problem mit

    der AfD hätten!

    Unfassbar!

  82. Zwangsfinanzierte Kinder_Innen Beeinflussung von ARD und ZDF, selbstverständlich mit Kopftuchtrulla:

    Spekulationen über den Namen gab es einige. Nun ist es raus: Das neue multimediale Angebot für Jugendliche von ARD und ZDF heißt «funk». Es startet an diesem Samstag (1. Oktober).

    ARD und ZDF haben es sich bis ganz zum Schluss aufgehoben, den neuen Namen bekanntzugeben, als am Donnerstag die neuen Formate für «funk», das man wie «Funk» auf Deutsch ausspricht, nicht wie «funk» auf Englisch, in Berlin vorgestellt wurden. Der Arbeitstitel «Junges Angebot», mit dem sich die Macher bisher zufriedengeben mussten, ist damit Geschichte.

    Die neuen Online-Formate für 14- bis 29-Jährige sollen deutlich anders sein als die von ARD und ZDF gewohnten Programme. Ausdrücklich ist «funk» nicht als neuer Kanal fürs jüngere Publikum geplant, in dem die üblichen Sendungen zu sehen sind. Mit klassischem linearen Fernsehen hat «funk» kaum etwas zu tun. Ein Schwerpunkt sollen Webvideos sein, kündigten die Programmgeschäftsführer Florian Hager und Sophie Burkhardt an.

    Die Journalisten und Schriftsteller/innen (l-r) Friedemann Karig, Ronja von Rönne und Nemi El-Hassan.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/das-jugendangebot-von-ard-und-zdf-hei%C3%9Ft-funk-133823236–finance.html

  83. #32 Wolfenstein (30. Sep 2016 13:27)

    Dem roten Kalifat-Kraft gönne ich diese kulturelle bunte Bereicherung von ganzen Herzen.

    Die Bevölkerung hat damals für die rotgrüne Multi-Kulti-Kriminalität mit großer Mehrheit gestimmt.

    Meiner Meinung nach gehört jeder der in NRW wohnt persönlich von einem asozialen und extrem kriminellen Libanesen-Clan persönlich bedroht und bereichert.

    Nur wenn die Menschen persönlich von der Multi-Kulti-Irren-Ideologie betroffen sind setzt unter Umständen ein Umdenken ein.

    Sonst leider nicht.
    -.-.-.-.-

    Eigentlich verbietet mir der Anstand, meine Meinung in Bezug auf Ihren Kommentar öffentlich zu posten, aber ich meine: Sie ticken doch nicht mehr sauber!

  84. Die Polizei wird nicht kapitulieren. Und – wir müssen lernen zu unterscheiden: Nicht jeder Syrer, den Putin auf den Fluchtweg bringt, ist ein Teil dieses Abschaums, das sich schon Jahrzehnte hier wie die Made im Speck tummelt. Die ausufernde Kriminalität durch Ausländer hat nicht erst mit Syrien ihren Ausgang genommen. Man richte den Blick zurück – auf die 90iger Jahre, dann erkennt man schnell, wo der Anfang liegt, und das sich dessen Dynamik seither nur verstärkte. Und im Übrigen plädiere ich dafür, die Politik des Potentaten im Kreml etwas kritischer zu betrachten. Der repräsentiert nich das, was wir hier haben möchten! Es sei denn, man verzichtet zugunsten eines faschistoiden Politikansatzes von Vorneherein auf Meinungsfreiheit, wie sie in diesem Forum herrscht.

  85. Wir schlitzen euch auf“

    Dass hier nicht nur einfach kriminelle Verhaltensweisen, sondern andere Normen aus einem anderen Kulturkreis zur Wirkung kommen, zeigt folgende Meldung vom 28.07.2016 aus dem Presseportal[5]:

    „Düsseldorf, Ratingen, Erkrath (ots) – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.
    Eine Gruppe von jungen Männern (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten ,Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!‘ Die fortwährenden Versuche der Gefangenenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.“

    http://www.geolitico.de/2016/09/29/selbstjustiz-und-fehderecht/

  86. #27 vlad (30. Sep 2016 13:16)

    Aber: Leoparden wechseln ihre Flecken nicht. Es kommen andere Wahlergebnisse,damit andere Gesetze, andere Richter und eine andere Polizei. Und drei neue Stempel für die Personalakten: „Auf der Flucht erschossen“; „Im Zuge der Wirren umgekommen“; „Ausgeschafft per TT/MM/JJ“.

    Sehr schöne Idee! Außerdem… Tiere bekommen gar keine Personalakte… Erspart viele Einträge!

  87. WENN MAN DIESE ABARTIGEN UND KRIMINELLEN EREIGNISSE TAGTÄGLICH SIEHT, UND DAS SCHON JAHRZEHNTELANG, DURCH DIE ANGEBLICHEN UNS BEREICHERNDEN MENSCHEN, (nicht alle, aber sehr viele) DIE AUS ISLAMISCHEN LÄNDER BEI UNS SIND, UND SEHE WIE SICH UNSERE POLITIKER DAZU VERHALTEN, KOMME ICH ZU DER ERKENNTNIS:

    Das sie sich überhaupt n i c h t bewusst sind, was sie durch ihre unverantwortlichen Entscheidungen, die eine Katastrophe für dieses Land bedeuten, angerichtet haben..

    Sie machen weiter mit ihrer „Umvolkungspoltik“ und Verdrängungspoltik der eigenen Bevölkerung, und machen so, als wenn nichts passiert wäre.

    Wenn man dann ihre Fehlentscheidungen kritisiert, wird man als Rechtsradikaler und Populist bezeichnet …

    DA MUSS MAN SICH SCHON WIRKLICH DIE FRAGE STELLEN:
    WER DA RECHTSRADIKAL UND POPULIST IST ……

  88. #7 Metaspawn (30. Sep 2016 13:02)
    Das ist nur der Anfang. Die Marroks, Algerier und demnächst Syrer und Libyer arbeiten schon an eigenen Vierteln. Deutschland will es so, Deutschland bekommt es, Parasiten, die sich wie die Karnickel vermehren und aber weitaus besser als diese organisiert sind.
    ———-
    Das sehe ich auch so. Es wird zu Landkarten führen, wie im Mittelalter oder sollen wir sagen, wie in Afghanistan?
    Entweder, jeder, der Ärger macht, wird mit Stumpf und Stiel aus Deutschland entfernt oder wir kriegen/behalten den Libanon in Deutschland.

  89. Die Anführer drecks-libanesischer Clans stören den öffentlichen Frieden und drohen Straftaten gegenüber der Polizei an. Die Polizei hätte darauf reagieren sollen und dieses Pack verhaften müssen. Dieses Pack gehört in Internierungslager und nach Absitzen der Haftstrafe ausgewiesen und falls vorhanden die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen.

    Wenn die Polizei nicht in der Lage ist, die Ordnung wieder herzustellen und die Politik nicht gewillt ist, da Gelsenkirchen ja so schön bunt sein soll, dann müssen wir die „Ordnung“ in die Hand nehmen. Es ist nicht 5 vor 12, es ist 11 Uhr 59.

  90. #1 Schreibknecht (30. Sep 2016 12:55)

    Diese Weicheier dürfen diesen Unrat der Unmenschlichkeit noch nicht einmal schief ansehen,denn damit würden sie sich als „Rechtspopulisten“ outen.Und was die Flinten-Uschi mit der Bundeswehr gemacht hat,ist einfach nur ekelhaft.Die fordert doch tatsächlich,dass Deutschland mehr muschliemische Soldaten brauche.Klar,und dann ballern sie auf den nächstbesten „Unglübigen“,den sie sehen.Willkommen im Irrenhaus Buntistan,hier ist der Wahnsinn an der Macht!

  91. #94 Heta

    #89 Vugulaerer Molem:

    Sehr wichtig, danke für den Hinweis. Dazu passt das Interview, das Leon de Winter letzte Woche der „Basler Zeitung“ gegeben hat:

    http://bazonline.ch/ausland/europa/merkels-handeln-hat-etwas-tragisches/story/12542779

    (Kann mir jemand erklären, warum ich die „Basler Zeitung“ nicht kopieren kann?)

    Stimmt, in Windows Live Mail geht das Kopieren nicht. Vermutlich wurde das von der „Basler Zeitung“ irgendwie gesperrt. Abhilfe schafft die Firefox-Erweiterung „Fireshot“ (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/fireshot/), mit der Webseiten in verschiedenen Formaten wie PDF oder JPEG abgespeichert werden können.

  92. #32 Wolfenstein

    #100 Engelsgleiche

    Es ist mMn schon so wie #Wolfenstein schreibt. Die Menschen lernen immer am besten und schnellsten das, was sie am eigenen Lieb erleiden.
    Dennoch finde ich, dass nicht alle NRW-Bewohner diese Lehre brauchen, viele haben schließlich nicht die links-rot-grün versifften Kriminellen mit ihrer Wahl unterstützt. Es reicht völlig aus wenn die, die diese Verbrecher an die Macht gebracht haben, nun auch die Auswirkungen ertragen müssen.

  93. Die öffentliche Debatte um Migration und Integration kreist immer nur um eine Gruppe – Menschen mit arabisch-islamischem Hintergrund.

    WARUM EIGENTLICH?
    DIESE FRAGE GEBE ICH WEITER AN UNSERE POLITIKER …….

  94. @ #16 Bernart (30. Sep 2016 13:09)
    Wenn man die Verbrecher nicht als Libanesen bennen soll, warum dann eigentlich afrikaner mit deutschen Pass als Deutsche?
    Diese Eindringlinge sind ja nicht aus dem Wald gekommen, sondern aus einem Land und dahin gehören sie auch alle wieder hin!

  95. #102 BadReligion2.0 (30. Sep 2016 14:54)
    „Nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen“
    ————–
    Wie blöd ist das denn?
    In Abschiebehaft nehmen, bis die die Kurve kratzen.

    Leider sind nicht diese Leute unser Problem, sondern die Politiker und die Justiz.

    Politiker und Richter sollten zwangsweise in Stadtteilen mit Parallelgesellschaften leben müssen, dann würden sich dort die Verhältnisse recht bald ändern. Leider leben diese Typen, die maximalen Einfluß auf das Leben in Deutschland hätten, in einem Paralleluniversum von Deutschland – ihrem privaten Ponyhof und glauben, das wäre Deutschland.

  96. #100 Engelsgleiche (30. Sep 2016 14:52)

    #32 Wolfenstein (30. Sep 2016 13:27)

    Dem roten Kalifat-Kraft gönne ich diese kulturelle bunte Bereicherung von ganzen Herzen.

    Die Bevölkerung hat damals für die rotgrüne Multi-Kulti-Kriminalität mit großer Mehrheit gestimmt.

    Meiner Meinung nach gehört jeder der in NRW wohnt persönlich von einem asozialen und extrem kriminellen Libanesen-Clan persönlich bedroht und bereichert.

    Nur wenn die Menschen persönlich von der Multi-Kulti-Irren-Ideologie betroffen sind setzt unter Umständen ein Umdenken ein.

    Sonst leider nicht.
    -.-.-.-.-

    Eigentlich verbietet mir der Anstand, meine Meinung in Bezug auf Ihren Kommentar öffentlich zu posten, aber ich meine: Sie ticken doch nicht mehr sauber!

    Das mit dem „ticken“ will ich mal nicht beurteilen…
    Aber zumindest ist die Aussage nicht ganz korrekt: Keiner hat in NRW für Multi-Bunti-Sonstwasdeppen gestimmt… Sonst wäre die Strafe ja nur gerecht!
    Es ist aber im Gegenteil so, daß eben NIEMAND diesen ganzen Schwachsinn jemals wählen würde…
    NIEMAND würde auch eine Schleuserkönigin an die Macht wählen… Oder ist die Rautenratte mit einem Wahlprogramm „Ich schleuse jede Drecksau ein“ angetreten? Oder die Grünverblödeten mit „Wir gendern eure scheiß deutschen Kinder Hirntot“? Eben… Das alles stand nie zu Wahl!
    Im Gegenteil war die Wahl beschränkt auf „Vollverblödet aber Grün“, „Hirntot statt Christlich“, etc.
    Und das da keine sinnvolle Wählerentscheidung möglich war – man kann es schön mit den DDR-Zeiten vergleichen!
    NRW war früher DER treibende Teil Deutschlands – und das nicht, weil hier alle Ficki-Ficki-Schreiend durch die City rannten!
    Die Leute haben hart gearbeitet und erwarteten GENAU DAS auch von ihren Politikern…
    Das diese wiederum den Kehrwert der Intelligenz definierten hätte wohl niemand geahnt…
    Außerdem kann man ja (noch) im Internet schön verfolgen, daß eben nicht nur NRW verblödet und aberglaubisiert wird… Die ganze Welt ist doch quasi vom Absterben der Hirnfunktionen bedroht…
    Es wäre also unfair den niemals gefragten NRW’lern hier „Dummheit“ oder „Schuld“ vorzuwerfen… Allenfalls „der nahezu krankhafte Glaube an das Gute“ mag hier zutreffen… Aber der war ja früher durchaus positiv besetzt!
    Übrigens: Das Problem mit Schwuchtel-Clans-von-sonst-wo-her und Konsorten könnte auch hier in NRW jede Putzfrau lösen – man müsste halt mal eine zu Wort kommen lassen!

  97. „SOLCHE POLITIKER WÜNSCHE ICH MIR IN DIESEM LAND!
    DIESE SPRACHE VERSTEHEN AUCH MUSLIME, UND NICHT IMMER DIESES NICHTS HALBES ODER GANZES VON SICH GEBEN“.

    EINE KLARE ANSAGE IST SINNVOLL FÜR BEIDE SEITEN!
    ———————————————————

    JULIA GILLARD, Premierministerin Australien:

    Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen.

    ZITAT: „EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN“

    AKZEPTIEREN SIE ES, ODER VERLASSEN SIE DAS LAND.
    ICH HABE ES SATT, DASS DIESE NATION SICH STÄNDIG SORGEN MACHEN MUSS, OB SIE EINIGE INDIVIDUEN ODER DEREN LAND BELEIDIGT.

    SEIT DEN TERRORISTISCHEN ANSCHLÄGEN AUF BALI SPÜREN WIR EINEN ZUNEHMENDEN PATRIOTISMUS BEI DER MEHRHEIT DER AUSTRALIER.

    DIESE KULTUR IST IN ÜBER ZWEI JAHRHUNDERTEN GEWACHSEN, GEPRÄGT VON GEFECHTEN, PROZESSEN UND SIEGEN VON MILLIONEN VON FRAUEN UND MÄNNERN,
    DIE ALLE NUR FRIEDEN GESUCHT UND GEWOLLT HABEN.
    WIR SPRECHEN ÜBERWIEGEND ENGLISCH, NICHT SPANISCH, LIBANESISCH, CHINESISCH, JAPANISCH, RUSSISCH, ITALIENISCH, DEUTSCH ODER ANDERE SPRACHEN. DESWEGEN, WENN IHR TEIL UNSERER GESELLSCHAFT WERDEN WOLLT …. LERNT UNSERE SPRACHE!

    DIE MEISTEN AUSTRALIER GLAUBEN AN GOTT.
    ES SIND NICHT EINIGE WENIGE CHRISTEN, ES IST KEIN POLITISCH RECHTER FLÜGEL, ES IST KEIN POLITISCH MOTIVIERTER ZWANG, NEIN, ES IST EINE TATSACHE, DENN CHRISTLICHE FRAUEN UND MÄNNER, MIT CHRISTLICHEN PRINZIPIEN, HABEN DIESE NATION GEGRÜNDET, UND DIES IST GANZ KLAR DOKUMENTIERT. UND ES IST SICHERLICH ANGEMESSEN, DIES AN DEN WÄNDEN UNSERER SCHULEN ZUM AUSDRUCK ZU BRINGEN.

    WENN GOTT EUCH BELEIDIGT, DANN SCHLAGE ICH EUCH VOR EINEN ANDEREN TEIL DIESER WELT ALS EURE NEUE HEIMAT ZU BETRACHTEN, DENN GOTT IST TEIL UNSERER KULTUR.
    WIR WERDEN EURE GLAUBENSRICHTUNGEN AKZEPTIEREN, UND WERDEN SIE NICHT IN FRAGE STELLEN.

    ALLES WAS WIR VERLANGEN IST, DASS IHR UNSEREN GLAUBEN AKZEPTIERT, UND IN HARMONIE, FRIEDE UND FREUDE MIT UNS LEBT.

    DIES IST UNSERE NATION, UNSER LAND UND UNSER LEBENSSTIL, UND WIR RÄUMEN EUCH JEDE MÖGLICHKEIT EIN, ALL DIESE ERRUNGENSCHAFTEN MIT UNS ZU GENIESSEN UND ZU TEILEN.

    ABER WENN IHR EUCH STÄNDIG BESCHWERT, MITLEID SUCHT,UNSERE FAHNEN VERBRENNT, UNSEREN GLAUBEN VERURTEILT, UNSERE CHRISTLICHEN WERTE MISSACHTET, UNSEREN LEBENSSTIL VERURTEILT, DANN ERMUTIGE ICH EUCH EINEN WEITEREN VORTEIL UNSERER GROSSARTIGEN AUSTRALISCHEN DEMOKRATIE UND GESELLSCHAFT ZU NUTZEN:

    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!
    WENN IHR HIER NICHT GLÜCKLICH SEIT, DANN GEHT!
    WIR HABEN EUCH NICHT GEZWUNGEN HIERHER ZU KOMMEN.
    IHR HABT GEBETEN HIER SEIN ZU DÜRFEN.
    ALSO AKZEPTIERT DAS LAND, DAS EUCH AKZEPTIERT HAT.“

    ——————————————————–

    DIESER FRAU KANN MAN NUR NOCH RESPEKT ZOLLEN, DA SIE RECHT HAT UND DIE WAHRHEIT AUSSPRICHT!

    UNSERE POLITIKER SIND NICHT FÄHIG UND ZU FEIGE, DIESE WAHRHEITEN AUSZUSPRECHEN.

  98. Wegen den Libanesen und anderen Moslems werden wir den Polizeistaat kriegen, der sich später gegen alle anderen „Abweichler“ wenden wid.

  99. #93 Dr. T (30. Sep 2016 14:42)
    Übrigens, ratet mal, wer schuld ist: In gewisser Weise wiederholte sich das Schicksal: Durch die restriktive Integrationspolitik seien Mhallamiye-Kurden hierzulande erneut ausgegrenzt worden, erklärt Ghadban. Asylanträge wurden abgelehnt. Wegen teils fehlender Papiere konnten Mhallamiye-Kurden aber nicht abgeschoben werden. „Sie wurden absichtlich an den Rand der Gesellschaft gedrängt, mit dem Ziel, sie zur Rückkehr zu bewegen“, ist Ghadbans Sicht

    Ja die übliche Jammershow.
    Wenn die Primitivkulturen eins schnell lernen, dann ist es den Deutschen die Schuld für die eigene Unfähigkeit zu geben und Bringschuld einzufordern.

  100. #100 Engelsgleiche (30. Sep 2016 14:52)

    „Wolfenstein“ ist ein Troll, der mit seinen platten Postings diesem Blog den Schein eines Tummelplatzes von schlichten, tumben Unzufriedenen geben will. Früher postete er unter dem Níck „Templer“. Dann war einige Zeit Ruhe, wahrscheinlich wegen Dauermoderation. – Nicht füttern!

  101. So traurig das erscheinen mag, aber da haben sie wohl sogar recht. Deutschland ist ein Drecksland wo jeder machen kann was er will, ach ich freue mich schon auf Rot Rot Grün….

  102. Da schau sich mal einer das auf unsere Kosten vollgefressene Mu..im-Pack an. Widerlich.

    Genauso widerlich ist das anbiedern der Polizei

    Und noch eins. Lernt endlich Deutsch, ihr arabischen mu..imischen ANALapetischen Dumpfbacken.
    Wir wollen nicht MIT euch Krieg führen

    SONDERN GEGEN EUCH.

    Und es sei euch versichert. Wir gewinnen ihn. Mit oder ohne verweichlichte Polizeipräidenten.

  103. Der Essener OB hat auch schon mit dem Zeigefinger gewedelt. (Dudu pöhser Libanese). Straffällige „Libanesen“ sollen ausgewiesen werden. Entweder sind die Staatenlos oder „Deutsche“. Selbst wenn einer einen libanesischen Pass hat, der Libanon nimmt sein kriminelles Pack nicht zurück. Die „Libanesen“ lachen sich schlapp.

  104. Hier sind nicht die netten Bullen (Toto&Harry) von nebenan gefragt, sondern Heckler&Koch.
    Ausmisten den Saustall.
    Keine Tabus alles muss raus wie beim Sommerschlussverkauf. Ausweisen den kompletten Clan mit Stumpf und Stiel, aber dalli-dalli.
    H.R

  105. #103 0Slm2012 (30. Sep 2016 14:41)

    Sehr gut. Wesentliche Punkte zu „Flüchtlingen“, nationalem Recht, supranationalem Recht als Spinnkram und Knebelsystem, sowie europäischer vs. arabischer Wirklichkeit kurz unmrissen.

  106. #131 Dortmunder1 (30. Sep 2016 15:30)

    Der Essener OB hat auch schon mit dem Zeigefinger gewedelt. (Dudu pöhser Libanese). Straffällige „Libanesen“ sollen ausgewiesen werden. Entweder sind die Staatenlos oder „Deutsche“. Selbst wenn einer einen libanesischen Pass hat, der Libanon nimmt sein kriminelles Pack nicht zurück. Die „Libanesen“ lachen sich schlapp.
    ################################################
    Ausfliegen in die Antakrtis. Dort gibt’s auch kein Winterabschiebeverbot. Ausweisen, aber dalli-dalli!
    H.R

  107. Ich bin für die sofortige Abwahl ALLER Regierungen mit ROTGRÜNLINKER Beteiligung! Was die NRW-Politführungskasper und die dortige Polizei betrifft: alle gehirnamputierten Multikultirotgrün-Verbrecher festnehmen und wegen Hochverrat, Betrug und Meineid anklagen! Die Polizeiführung durch fähige Leute ersetzen und als erste Maßnahme mit mehreren Hundertschaften und SEK’s in alle muselverseuchten No-go-Areas einmarschieren und jeden Musel, der auch nur blöd schaut, wenn nötig mit unmittelbarem Zwang festnehmen, internieren, enteignen und schnellstmöglich ab nach Vorderasien/Afrika. Diese Maßnahmen werden als „heimatnahe Familienzusammenführung“ deklariert und zur europaweiten Nachahmung empfohlen. Es muss doch möglich sein, diesen verbrecherischen Musel-Clans endlich Herr zu werden?

  108. @PI

    Passend zu dem Thema ist der Fall mit dem Miri-Clan aus Bremen. Die hatten 2013 Bauarbeiter zusammengeschlagen.
    Mitte 2014 hatte PI einen Artikel dazu, das es so lange dauert bis der Fall vor Gericht kommt.
    Jetzt haben sich gerade die „Bürger in Wut“ (BIW, Bremen) gemeldet. Es sind nun zwei WEITERE Jahr verstrichen und das Gericht hat noch immer KEINE Verhandlung angesetzt.

    http://www.pi-news.net/2014/07/gericht-hat-keine-zeit-fuer-miris/

    http://www.biw-bremen.de/blog,300-baustellenuberfall-angeklagte-noch-immer-nicht-vor-gericht

  109. Diese Clans stehen über Recht und Ordnung, hier sollte man von staatlicher Seite längst mit aller Härte reagieren…und wenn die Polizei nicht ausreicht mit militärischen Einsatzkräften, dann werden die ganz schnell sehen wer den Krieg gewinnt!

  110. Schon seit dem alten (prä-islamischen) Ägypten war die erste und wichtigste Aufgabe der Polizei, die Reichen vor den Verzweifelten zu schützen.
    Daran hat sich nicht allzu viel geändert, die Reichen werden erst dann über den Krummdolch springen müssen, wenn der Afro-asiatischen Horde die leichten Opfer ausgehen.

  111. #129 Doublebig (30. Sep 2016 15:22)

    Nein, nicht jeder. Wenn du als Deutscher nur irgendwo falsch parkst, zeigt die Staatsmacht immer noch vollste Härte. Halt nur gegen weiche Ziele, die erzogen sind, sich nicht zusammenzurotten und zu wehren.

  112. Der weinerliche Ton hier ist zum Kotzen !! Kein Wunder, dass in diesem Land nichts voran geht.
    Der eine Teil wünscht sich den Untergang des deutschen Volkes, der andere Teil heult herum, statt etwas zu bewegen. Leute … schämt euch !

    Organisiert euch zu Bürgerwehren, wie wir es hier tun, werdet AfD – Mitglied, geht zu den Identitären, beteiligt euch am Info – Kampf im Internet … es gibt so viele Möglickeiten. Aber hört endlich auf, hier euer resigniertes Gejammere zu verbreiten …

  113. Die Libanesen müssen sich die fette Beute Deutschland aber mit Negern,Türken und Zigeunern teilen.

  114. Die Polizei kann sich schließlich nicht um solche Nebensächlichkeiten wie Raub, Vergewaltigung und Drogenhandel der Libanesen kümmern. Sie hat genug damit zu tun, um im Kampf gegen „Rechts“, Polenböller werfende Jugendliche zu verhaften.

  115. Was denkt sich eigentlich die Justiz dabei, diese Sorte „Personen“ noch weiter auf die Gesellschaft loszulassen? Geht`s eigentlich noch?!

    Entweder abschieben oder für alle Zeiten einbuchten. (Und wenn es zu wenig Haftplätze gibt, müssen endlich zusätzliche geschaffen werden!)

    Die Justiz (nicht alle, aber offensichtlich die allermeisten dort) arbeitet nicht nur gegen die ohnehin vollkommen überlastete Polizei, sondern gegen die gesamte Gesellschaft. Die Richterschaft scheint in großen Teilen vollkommen durchgeknallt zu sein.

  116. #143 0d1n (30. Sep 2016 15:47)
    Der weinerliche Ton hier ist zum Kotzen !! Kein Wunder, dass in diesem Land nichts voran geht.
    Der eine Teil wünscht sich den Untergang des deutschen Volkes, der andere Teil heult herum, statt etwas zu bewegen. Leute … schämt euch !

    Organisiert euch zu Bürgerwehren, wie wir es hier tun, werdet AfD – Mitglied, geht zu den Identitären, beteiligt euch am Info – Kampf im Internet … es gibt so viele Möglickeiten. Aber hört endlich auf, hier euer resigniertes Gejammere zu verbreiten …
    +++++++
    Gut gebrüllt Löwe … die Zeit wird es bringen… 😉

  117. Hier noch ein weiterer Beweis, dass unsere „€liten & Volkszertreter“ schon lange Bescheid wissen und uns Bürger/innen bewusst den wilden Tieren zum frass vorwerfen:

    https://www.youtube.com/watch?v=UgX-PyAoqFg

    Wenn keine politische Wende um 180° erfolgt, war’s das mit der Buntrepublik und der jetzigen Bevölkerung.

  118. #62 SaXxonia (30. Sep 2016 14:02)
    …*Geldhahn zu drehen* für Parasiten, die sich schon vor vielen Jahrzehnten in Deutschland eingenistet haben,…

    Das kann man nicht oft genug wiederholen! Es geht ja nicht nur um die 500.000 abgelehnten Asylanten, nicht nur um die 2 Mio. aktuellen Wirtschaftsflüchtlinge, sondern auch um die zahllosen Dauer-Asylbetrüger – alle müssen raus!

    Wie Guido Reil so schön gesagt hat: die wenigsten haben begriffen, wie sich die Einstellung der Gäste geändert hat. Wir leben nicht mehr in den 60er oder 70er Jahren. Damals kamen Leute, die durch Arbeit für sich und ihre Familie etwas erreichen wollten. Ich glaube kaum, dass unter der jetzigen Generation noch viele so denken. Sozialstaat aussaugen ist da doch wesentlich angenehmer und dazu auch viel bequemer. Wenn man dabei noch die Polizei zum Narren halten kann, so fühlt man sich um so mehr bestätigt.

  119. Heute kommen die SchmarotzerKriminellen&Brut der Welt,um an der deutschen Sozialtitte zu saugen,und weiße Frauen zu vögeln.

  120. Angesichts der Tatsache, dass ja ständig neue sogenannte „Flüchtlinge“ hinzukommen: In spätestens 20-30 Jahren wird Deutschland ein „failed state“ sein, wo nur noch kriminelle Banden und Clans herrschen.

  121. #140 Wolfgang der Haessliche (30. Sep 2016 15:43)

    Schon seit dem alten (prä-islamischen) Ägypten war die erste und wichtigste Aufgabe der Polizei, die Reichen vor den Verzweifelten zu schützen.

    Ich glaube, Sie verwechseln da was. Die Reichen und Mächtigen werden sich im Zweifelsfalle eine eigene Security anschaffen, der deutsche Mittelstand, der sich an die Gesetze hält, hart arbeitet und Steuern zahlt, wird zum Opfer des Rückzugs des Staats und der Polizei. Sprich: der „kleine“ deutsche Mann, der Tischler, der Fleischer, der Landwirt, die Verkäuferin usw.

    Und es handelt sich bei den Libanesen- und sonstigen nach Deutschland eingedrungenen Clans auch nicht um „Verzweifelte“, sondern vielmehr um boshafte Kriminelle, die keine Lust haben, auf ehrliche Weise zu Geld zu kommen, sondern mit Kriminalität extrem reich werden, um sich ihre Sportwagen, ihre Markenklamotten und ihren Goldschmuck leisten zu können.

  122. Naja, viellicht hätte NRW mehr Geld für die Polizei, wenn NRW nicht dem Geburten Jihad ausgesetzt wäre und die vielen ausländischen Kinder mit Hartz IV versorgen müßte? Die Eltern zu einem Großteil natürlich mit dazu. Wie sagte der Soziologe Gunnar Heinsohn: „Wir können nicht jeder Frau jedes Kind bezahlen.“ Wenn das Hartz IV Geld nicht mehr gezahlt werden könnte, weil der Staat pleite ist – was wird dann? Schon jetzt geht 1/3 des Bundesetats ins Sozialsystem. Bei den Städten z.T. 2/3 des kommunalen Haushalts für Soziales.

  123. Also ganz so, wie im Libanon nach der mohammedanischen Einflüchtung?

    Deutschland wird weiterhin Deutschland bleiben!

    So sagte der Hosenanzug während des letzten Weisheitsschubes.

    Gemeint hat die Grösste Kanzler_In aller Zeiten eher Folgendes:

    Deutschland wird weiterhin Deutschland heissen, auch wenn wir halb Arabien hier angesiedelt, Deutschland umgevolkt und ethnisch Deutsche minorisiert haben.

    Nur liessen sich mit der korrekten Aussage keine Wähler, abgesehen vom linksextremen Rand, abfischen.

  124. # 153 Thomas_Paine
    Mit ‚Verzweifelten‘ waren eigentlich die kleinen Europäer gemeint.
    Gegen die werden die Europäischen Reichen durchaus von der Europäischen Polizei geschützt…..
    Gegen die Invasoren müssen sie sie ja (noch) nicht schützen……

  125. #111 Engelsgleiche (30. Sep 2016 14:52)
    #32 Wolfenstein (30. Sep 2016 13:27)

    Dem roten Kalifat-Kraft gönne ich diese kulturelle bunte Bereicherung von ganzen Herzen.

    Die Bevölkerung hat damals für die rotgrüne Multi-Kulti-Kriminalität mit großer Mehrheit gestimmt.

    Meiner Meinung nach gehört jeder der in NRW wohnt persönlich von einem asozialen und extrem kriminellen Libanesen-Clan persönlich bedroht und bereichert.

    Nur wenn die Menschen persönlich von der Multi-Kulti-Irren-Ideologie betroffen sind setzt unter Umständen ein Umdenken ein.

    Sonst leider nicht.
    -.-.-.-.-

    Eigentlich verbietet mir der Anstand, meine Meinung in Bezug auf Ihren Kommentar öffentlich zu posten, aber ich meine: Sie ticken doch nicht mehr sauber!

    @Engelsgleiche
    Wer wird denn gleich so böse sein! Der Wolfenstein meint doch ganz bestimmt nur die Wähler der bunten Kriminellen. Und da stimme ich ihm voll zu. Anders lernen die nix.
    Sie kennen den Spruch von Konfuzius bezüglich des Lernens?

  126. #143 0d1n (30. Sep 2016 15:47)
    …Kein Wunder, dass in diesem Land nichts voran geht…

    Lieber Freund, ich verstehe Deine Ungeduld, aber unterschätze dieses ‚Jammer-Forum‘ nicht!
    Hier lesen um die 100.000 Menschen mit.

    Es ist für viele sehr wichtig, nach viel MSM-Denkunterdrückung erstmal wieder Gleichgesinnte zu hören.
    Vielen wird es ähnlich gegangen sein wie mir, die dachten: bin ich denn in diesem Land der Einzige, der noch normal denkt; nach dem Motto: wer ist hier der Geisterfahrer, die oder ich.
    Dann stößt man auf PI und merkt: es gibt doch noch Menschen, die denken, dass eine Familie aus Mann, Frau und Kindern besteht;
    die denken, dass das Christentum nicht nur eine temporäre Erscheinung war, als Laune der Natur quasi, sondern Teil unserer Kultur und unseres Glaubens;
    die denken, dass Deutschland unser Land ist, das Land der Deutschen, das nicht zum Verteilen an den Rest der Welt frei steht; etc. etc.

    Wenn man im Klar-Denken wieder gefestigt ist, folgen die Taten nach.

    Patrioten kommen langsam, aber gewaltig!

  127. Die Gewaltspirale dieser fremdkulturellen islamischen Verbrecher dreht sich immer ra-
    santer und schneller.

    Bezogen auf die derzeitigen Zustände und Er-
    scheinungsformen in unserem Land wünscht man
    sich manchmal im stillen Polizei- und Sicher-
    heitsstrukturen zurück wie sie es in den 1930-
    bis Mitte der 1940iger Jahre gegeben hat.
    Auch in der DDR waren für solche Herrschaften
    ganz andere Durchgriffs- und Zugriffsmöglich-
    keiten vorhanden. Niemand dieser unerträg-
    lichen fremdkulturellen Plagen hätte sich da-
    mals erlaubt die Staatsgewalt anzugreifen
    oder ihr gar mit Krieg zu drohen. Wenn unser
    Rechtsstaat vor einer hochkriminellen Fremd-
    religion in die Knie geht nur um unser frei-
    heitliches System nicht zu beeinträchtigen,
    dann bin ich gerne bereit weniger Freiheit,
    weniger Toleranz und Liberalität hinzunehmen.

    Wenn wir so weitermachen mit dem Menschenma-
    terial das wir hier hereingelassen haben
    (mehrheitlich eben dieses Mohammedanerpack)
    gerät nicht nur unser rechtsstaat in´s Wanken
    sondern auch ein Großteil unserer Freiheit! Letztere ist seit den Vorfällen in Köln und dem nicht mehr verkraftbaren Zustrom von zivi-
    lisationslosen Mohammedanern schon weitgehend
    eingeschränkt.

  128. #120 LupusDuctus (30. Sep 2016 15:09)

    #32 Wolfenstein

    #100 Engelsgleiche

    Dennoch finde ich, dass nicht alle NRW-Bewohner diese Lehre brauchen, viele haben schließlich nicht die links-rot-grün versifften Kriminellen mit ihrer Wahl unterstützt. Es reicht völlig aus wenn die, die diese Verbrecher an die Macht gebracht haben, nun auch die Auswirkungen ertragen müssen.
    -.-.-.-.-
    Na, da haben doch wenigstens wir hier den gemeinsamen Nenner gefunden!
    🙂

  129. Da fällt mir gerade wieder das ein, was ich am letzten Montag bei der BÄRGIDA von einen Redner anhören muste. Der behauptette tasächlich, das die Nato ein Kriegstreiber gegen Putin sei. Aber er hatte ja nicht die ganze Entwicklung miterleben können, da er erst weit nach den Mauerfall zu etwas gekommen ist, was man bei ERwachsenen menschen meist vermuten muß nämlich so wie sich schon viele Bürger ausdrücken und das es mit Verstand zu tun hat. Bei vielen leider noch fehlt, was man bei den Wahlen sehen kann, die ihre Stimmen an den verantwortlichen verschenken die den Völkermord am Volke getreiben und sich an dessen Stergelder bereichern.

    ???
    Sag mal Giftzwerg, was für Pillen hast Du Dir denn eingeworfen?

  130. So ein „Gespräch“ stelle ich mir völlig anders vor. Zwei schwerbewaffnete Hundertschaften GSG9 oder KSK legen diese Bezirke mit Drecksgesindel in Schutt und Asche, filmen dabei live und stellen das Ganze bei YouTube, den 20:00 Nachrichten und der Presse des jeweiligen Heimatlands ein. Das wird so lange wiederholt, wie es erforderlich ist.

  131. Erstaunlich, dass der Kölner Stadtanzünder solche Berichte bringt! Geschehen hier noch Zeichen und Wunder – oder nur mit einem einzelnen Bericht „beweisen“, dass man nicht auf dem einen Auge blind ist? Wie dem auch sei – hier hilft nur eines: Abschieben, abschieben, abschieben! Dann wird auch deren Zahl bald unter die für die vorhandene Polizei noch handhabbare „kritische Masse“ fallen!

  132. Jedenfalls beginnt in Deutschland langsam das, was schon in dystopischen Filmen wie „Mad Max“ (1980), „Die Klapperschlange“ (1981), „Robocop“ (1987) oder „Wolfzeit“ (2003) beschrieben wurde: Ein „Krieg aller gegen alle“, eine Welt, die im Wesentlichen nur von Kriminellen beherrscht wird und wo das „Recht des Stärkeren“ gilt.

    Wie sagt der Arbeitslose Keva Rosenberg in „Robocop“:

    „It’s a free society – except there ain’t nothin‘ free, because there’s no guarantees, you know? You’re on your own. It’s the law of the jungle. Hoo-hoo.“

    „Es ist ein freies Land hier. Aber frei ist hier eigentlich nichts, weil hier nichts sicher ist, wissen Sie. Du stehst allein da. Gesetz des Dschungels.“

    https://www.youtube.com/watch?v=Y-2WPo0yE9w

  133. #103 Dr. T (30. Sep 2016 14:42)

    Der Libanese Ghadban dürfte – welch ein Wunder – in dieser Frage nicht ganz unparteiisch sein… 🙄

    Ghadban studierte von 1966 bis 1972 Philosophie in Beirut. Nach der arabischen Niederlage im Sechstagekrieg gegen Israel 1967 war er an der Gründung der „Neuen Linken“ beteiligt, die – im Gegensatz zur Libanesischen Kommunistischen Partei, die Israel anerkannt hatte – den Kampf der Palästinenser unterstützte. 1972 ging Ghadban nach Europa, um sich in West-Berlin niederzulassen. Dort studierte er Islamwissenschaft und promovierte als Politologe.

    1976 war er Mitbegründer der Libanonhilfe für die Unterstützung der Bürgerkriegsflüchtlinge im Libanon und Berlin. 1977 bis 1992 leistete er Sozialarbeit mit arabischen Berlinern, u. a. als Leiter der Beratungsstelle für Araber beim Diakonischen Werk in Berlin. Seitdem ist er in der Migrationsforschung mit dem Schwerpunkt Islam tätig und hat zu dem Themengebiet mehrere Bücher und Aufsätze verfasst. 2003/04 war er an einem Initiativkreis beteiligt, der zur Gründung der Muslimischen Akademie in Deutschland führte. 2006 und 2008 war er Mitglied in den beratenden Gremien der ersten Deutschen Islamkonferenz sowie zu Studien am Institute for Advanced Study in Princeton, USA. Daneben erhielt er Lehraufträge an der Evangelischen Hochschule Berlin.

    Ghadban ist Gründungsmitglied des 2015 gegründeten Muslimischen Forums Deutschland.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ralph_Ghadban

  134. Putin würde dieses staatsfeindliche Dreckspack innerhalb einer Woche aufreiben und eliminieren – aber sowas darf man ja nicht mehr öffentlich schreiben…

  135. #1 Schreibknecht (30. Sep 2016 12:55)

    Es wird auch nicht die reguläre Polizei sein, die den Krieg gegen dieses Ungezifer in einer besseren Zukunft gewinnen wird.

    Diese Trachtengruppe ist nur ein Hindernis.

  136. Ende 2015 war das? 10 Monate und nichts ist passiert.

    Da ist es ganz offensichtlich, dass diese Zustände gewollt sind.

    Da diese Clans sogar namentlich bekannt sind ist es eigentlich sehr einfach, die Rädelsführer zu neutralisieren und die Clans aus Deutschland zu vertreiben.

    Es bleiben noch ein paar Jahre, dann werden die Leute nach Lösungen wie auf den Phillipinen schreien und einen NRW-Duterte wählen.

    Offensichtlich ist es aber genau das, was Grüne und SPD wollen: Todesschwadronen, Killerkommandos und Selbstjustiz.

  137. #102 0Slm2012

    …soundsoviel Flüchtlinge wurden von der Türkei, Jordanien und dem Libanon aufgenommen. Prozentual WESENTLICH mehr als Deutschland. Aha. Habt ihr schon einmal darauf geachtet wie in diesen Ländern die Flüchtlingslager aussehen? Große weiße Zelte mit großen blauen Buchstaben: UNHCR sprich Weltflüchtlingshilfswerk. Und wer glaubt ihr zahlt vorrangig für die Unterhaltung dieser Orte, im übrigen für TATSÄCHLICHEN FLÜCHTLINGE? Mit Masse die christliche Welt. Das wir uns richtig verstehen. Es ist gut und absolut richtig diesen Menschen denen tatsächlich die Bomben um die Ohren geflogen sind zu helfen und ein Obdach zu geben. Aber genau hier hört die Nächstenliebe dieser Staaten auf. Müssten diese Staaten auch nur ein zehntel der Kosten die in Deutschland pro Person entstehen aufwenden, man hätte innerhalb kürzester Zeit die Grenzen dicht gemacht. Dieses „Argument“ ist also genauso unsinnig wie der größte Teil dieser „Flüchtlings“debatte in Deutschland.

  138. #170 Germaner (30. Sep 2016 16:51)
    Putin würde dieses staatsfeindliche Dreckspack innerhalb einer Woche aufreiben und eliminieren – aber sowas darf man ja nicht mehr öffentlich schreiben…
    +++++++
    Ja… der blutige, Verbrecher (woher hat er seine Milliarden?) KGB Diktator würde die Nachtwölfe MC hier einführen… an ihm ist wirklich nur gut, dass er kein Moslem ist…!!

  139. #1 Schreibknecht (30. Sep 2016 12:55)
    Es wird auch nicht die reguläre Polizei sein, die den Krieg gegen dieses Ungeziefer in einer besseren Zukunft gewinnen wird.

    @ Ich glaube auch das auf die regulären Staatstruppen kein Verlass ist und Bürgerwehren und Paramilitär das richten müssen, wenn wir als deutsche Ethnie nicht untergehen wollen. Wir werden Südamerikanische Verhältnisse bekommen.
    Danke ihr NWO-Knechte!

  140. #47 Jaques NL (30. Sep 2016 13:34)

    So ist es.
    Als die Regierung den Krieg gg die Rocker ausgerufen hatte, zeigte sie sich extrem kreativ: Beschlagnahme von Vereinsgeldern, Beschlagnahme von Privatvermögen. Hier bei mir ist im nächstengelegenen Charter der Bandidos jede Woche das SEK eingeritten, bis das Charter geschlossen wurde. Einige Mitglieder wurden permanent von der Polizei drangsaliert, auf Arbeit, zu Hause, wo auch immer. Gegen diese sogenannten Libanesen-Clans könnte man sich ähnlich erfinderisch zeigen, wenn man denn wollte.

  141. Eigentlich lehne ich die liberalen Waffengesetze der USA ja eher ab.

    Eigentlich.

    Wenn’s aber irgendwann einmal gar nicht mehr anders gehen sollte, dann würde sogar ich mir einen Ballermann besorgen. Wenn auch zähneknirschend.

    Denn was soll man sonst machen, wenn die Polizei einen nicht mehr schützen kann?

  142. #179 Stierkopf Greif (30. Sep 2016 17:52)
    #47 Jaques NL (30. Sep 2016 13:34)

    So ist es.
    Als die Regierung den Krieg gg die Rocker ausgerufen hatte, zeigte sie sich extrem kreativ: Beschlagnahme von Vereinsgeldern, Beschlagnahme von Privatvermögen. Hier bei mir ist im nächstengelegenen Charter der Bandidos jede Woche das SEK eingeritten, bis das Charter geschlossen wurde. Einige Mitglieder wurden permanent von der Polizei drangsaliert, auf Arbeit, zu Hause, wo auch immer. Gegen diese sogenannten Libanesen-Clans könnte man sich ähnlich erfinderisch zeigen, wenn man denn wollte.
    ————
    Allerdings. Und dazu bitte eine Beweislastumkehr bei der Vermögensherkunft.

  143. #186 ThomasEausF (30. Sep 2016 18:51)
    #179 Stierkopf Greif (30. Sep 2016 17:52)
    #47 Jaques NL (30. Sep 2016 13:34)

    So ist es.
    Als die Regierung den Krieg gg die Rocker ausgerufen hatte, zeigte sie sich extrem kreativ: Beschlagnahme von Vereinsgeldern, Beschlagnahme von Privatvermögen. Hier bei mir ist im nächstengelegenen Charter der Bandidos jede Woche das SEK eingeritten, bis das Charter geschlossen wurde. Einige Mitglieder wurden permanent von der Polizei drangsaliert, auf Arbeit, zu Hause, wo auch immer. Gegen diese sogenannten Libanesen-Clans könnte man sich ähnlich erfinderisch zeigen, wenn man denn wollte.
    ————
    Allerdings. Und dazu bitte eine Beweislastumkehr bei der Vermögensherkunft.
    ++++++++
    Ja… sehr lieb…
    Wie willst du dann Islam-Muttis Gäste bewirten…?

  144. „Die Polizei werde „einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen, weil wir zu viele sind“, sollen die drei Mitglieder der „Familien-Union“ laut einem internen Polizeibericht gesagt haben. Als der Polizeichef entgegnete, mehr Beamten in den Problembezirk zu schicken, zeigten sich die Männer offenbar unbeeindruckt. „Das Land hat eh kein Geld, so viele Polizisten einzusetzen, um die Konfrontation mit den Libanesen zu suchen.“
    ——————-

    DAS steht jetzt in den polizeiakten.

    eine explizite drohung mit gewalt gegen alle polizisten.
    ausgesprochen im namen aller libanesenclans.

    geht es in zukunft bei kontakten der behörden mit den libanesen etwas sportlicher zu und jammern dann die libanesen über zuviel härte, unverhältnismäßigkeit beim schußwaffengebrauch durch die polizei usw., dann kann man ihnen entgegnen:

    „was wollt ihr denn?
    IHR habt uns den krieg erklärt!
    IHR wollt die konfrontation!
    IHR behauptet stärker zu sein!
    WIR zeigen euch jetzt wer der stärkere ist.
    IHR wollt das staatliche gewaltmonopol an euch reißen!
    WIR werden das nicht zulassen!
    IHR ruft eure cousins?
    WIR haben noch viele hundertschaften aus anderen bundesländern zur verfügung.“

    sollte die polizei sich an den ausspruch eines britischen offiziers in palästina erinnern, der da lautet:

    „das einzige was ein araber versteht, ist ein aufgepflanztes seitengewehr!“

    und in zukunft robuster gegen die libanesenclans vorgehen, dann hat die kriegserklärung der clanchefs das verursacht.

    es wäre nicht verwunderlich, wenn bald ein „das haben wir doch garnicht so gemeint“ von den clanchefs heuchlerisch nachgeschoben wird.

    —-
    „Das Land hat eh kein Geld, so viele Polizisten einzusetzen, um die Konfrontation mit den Libanesen zu suchen.“
    —-
    das wollen wir mal sehen.

    p.s.: außer dem „land ohne geld“ gibt es noch den bund mit bundespolizei und der bundeswehr, die jetzt auch im inneren mitmischen darf.

  145. Die Herren aus dem Libanon hätten mal besser im Geschichtsunterricht aufpassen sollen. Dann wüssten sie, wie die Deutschen solche Rasse- und Religionskriege zu führen pflegen. Jedenfalls nicht mir der Verkehrspolizei.

    😀

  146. Zu gegebener Zeit werden wohl entsprechend ausgerüstete Sonderkommandos gebildet werden müssen, die diese Pest mit Mitteln ausmerzen, die vielleicht nicht gerade GG-konform sind aber sehr wirkungsvoll.

  147. 11 Verwirrter (30. Sep 2016 13:05)
    Es wird Zeit die mächtigste Waffe überhaupt einzusetzen. Geldhahn zudrehen! Diese freche Drecksgesellschaft gehört ausgehungert.

    Ungünstig, denn dann gehen die bei uns auf noch üblere Raubzüge. Mein Therapievorschlag:

    -Moscheen und Koranschulen schließen
    -Zusage, alle Hass- und Gewaltsuren aus dem Koran zu streichen, erzwingen
    -Halal-Produktion und -Import verbieten, damit sie Nix mehr zum Fr…ssen haben
    -Strom, Gas, Wasser, IT und Mobilfunk in den No-Go-Areas abschalten

    Davon stürzen die halsüberkopf außer Landes, sodass sie sogar freiwillig in die bereitgestellten Busse, Züge, Flieger und Schiffe steigen werden! 🙂

  148. Seit seinem Amtsantritt verfolgt Duterte eine brutale Politik gegen Drogenhändler und Abhängige. Von Anfang Juli bis Ende September wurden 1247 Menschen bei Polizeiaktionen getötet, in weiteren 1721 ungeklärten Tötungsdelikten wird ermittelt.

  149. Statt mit dem organisierten Verbrechen zu verhandeln, sollte die Polizei ihren grundsätzlichen Aufgaben nachkommen, heisst in diesem Fall, den ganzen Dreck zusammenkehren und entsorgen …

  150. Ohne Militär sind diese arabischen Clans nicht zu bekämpfen. Mit Militär meine ich nicht unsere verschwuchtelte Bunteswehr, die sich in die Hosen scheißen, um von der Schusswaffe Gebrauch zu machen, sondern richtiges Militär, z. B. US-Streitkräfte, die richtig losballern, wenn es Krieg gibt.

  151. Es wird Zeit daß unsere Polizei solchen kriminellen Elementen so entgegetreten darf wie es in ihren Herkunftsländern üblich ist.

  152. Es wird der Tag kommen,
    an dem die linksfanatischen, ehemaligen „Refuges Welcome-Rufer“,
    nach dem Terminater schreien werden!

    Wir können Terminators bauen. Die nicht!

  153. Ich denke diese Clans sind gewollt. Warum auch immer… Man könnte einfach mit einer 1000-Mann Bundeswehrtruppe da rein gehen und alle hoch nehmen. Man macht es nicht warum auch immer…

Comments are closed.