rentner_umf[…] Man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, wie tiefgreifend sich das Bevölkerungsbild verändern wird, wenn in den nächsten beiden Jahrzehnten die jetzigen, von Abstammungs-Deutschen dominierten Rentnerjahrgänge, mit zunehmendem Alter, Krankheit oder Tod aus der Öffentlichkeit abtreten und die ebenfalls überwiegend abstammungsdeutschen geburtenstarken Jahrgänge der heute 45- bis 65jährigen, die derzeit auf dem Höhepunkt ihres Berufslebens stehen und den Großteil der für Transferleistungen benötigten Steuern und Abgaben erwirtschaften, das Rentenalter erreichen, selbst auf Transferzahlungen angewiesen sind und sich sukzessive ebenfalls aus dem Straßenbild zurückziehen. (Fortsetzung bei der Jungen Freiheit)

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Man braucht überhaupt keine Phantasie – ein Besuch westdeutscher Großstädte und ein kleiner Abendspaziergang in den entsprechenden Vororten reicht völlig aus.

  2. Ich muss es leider schreiben: die europäischen Frauen wollen keinen großen Aufwand mit der Kindererziehung, lieber Shoppen usw. und keine Kinder bekommen. Die Männer können leider keine Kinder bekommen.

  3. In Bunde in Ostfriesland,zeigen,die “ Mini Jungen“ der Wirtschaftsflüchtlinge bereits, wie der Hase zu laufen hat, sie lassen sich nichts von den Lehrerinen sagen, drangsalieren die anderen Schüler

  4. Mich hat es – und das tut es immer noch – schon lange gewundert, wie die meisten Mitmenschen offenbar überhaupt kein Gespür für das sich seit Jahren anbahnende „Umkippen“ haben. Anders kann man es ja nicht mehr nennen.

    Bei uns in der kleinen Stadt (südliches NRW) hat sich über die vergangenen 10-20 Jahre die Zusammensetzung bereits massiv(!) verschoben. Trotzdem treffe ich auf Bekannte, die allen Ernstes meinen, die „Gefahr von Rechts“ sei das große Problem für unsere Gesellschaft.

    Es gibt in jeder menschlichen Gemeinschaft einen Anteil besonders sensibler (sensitiver) Personen. Anstatt auf deren meist sehr frühzeitige Hinweise/Mahnungen vor Fehlentwicklungen zu hören, ist es Usus, gerade diese Menschen zu diskreditieren und mundtot zu machen. Das ist, wie wenn sich jemand ständig schwere Schmerzmittel reinpfeift, um wichtige Rückmeldungen seines Körpers auszublenden…

    Wohin dies führt, liegt auf der Hand
    🙁

  5. und sich sukzessive ebenfalls aus dem Straßenbild zurückziehen.

    Darüber schreibe ich in meinen Kommentaren seit langer Zeit.

    Die —jetzt legen wir doch mal einen Begriff fest— AGGRESSOREN/Kriegsgegner haben es geschafft, uns zu verdängen. Aus der Öffentlichkeit. Gut, wir haben andere Probleme die der Lösung bedürfen. Aber sie drängen konsequent in die Lücken.

  6. #2 Deutschlandsterben: es tut mir leid, aber meine Erfahrung war, dass es die deutsche Manner sind, die keine Familie wollten. Freundin, ja. Sex, ja. Heiraten, Kinder, und Familie? NEIN.

  7. Einfach mal morgens an der Kita oder der Grundschule vorbei gehen, dann ist klar, wohin die Reise geht (+ zukünftige Einwanderungsschübe natürlich).

    Nicht auf das Bild in der S-Bahn morgens vertrauen: Diese Menschen fahren zur Arbeit !

  8. #6 Wnn (19. Sep 2016 08:44)

    Zeigt auch wunderbar, wie dumm junge Muslime sind, denn wer erwirtschaftet für sie die Transfereinkommen, die ihnen von Merkels‘ Vasallen gezahlt werden?

    Ohne deutsche Arbeitssklaven wäre es mit ihrem Wohlstand vorbei.

    Aktuell. War gestern Nachmittag und am Abend am Jungfernstieg. Übel ist kein Ausdruck dafür.

    Heute sollte besser keine Jungfer mehr das Areal betreten. Dagegen ist die Reeperbahn eine Prachtstraße.

  9. #9 nimbus (19. Sep 2016 08:49)

    Rund 35 Jahre gesellschaftlicher Rosenkrieg gegen deutsche Männer zeigt nun seine Wirkung. Wer Männer verteufelt und kriminalisiert, der darf nichts anderes erwarten.

  10. Multikulturalismus ist Völkermord!

    Muttikulturalismus ist Völkermord!

    Wo bleiben die CDU-Mitglieder, die nun einen personellen Neuanfang an der CDU-Spitze fordern?

    Alles Feiglinge wie unter Hitler?

    CDU-Mitglieder als Mörder?

  11. #12 Eurabier (19. Sep 2016 08:57)

    Die sind alle schon „tot“.

    „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.“

  12. #7 Domingo (19. Sep 2016 08:46)

    Darüber schreibe ich in meinen Kommentaren seit langer Zeit.

    Das betone auch ich schon seit langem immer wieder.
    Demografie ist die stärkste Waffe der Dritten Welt gegen uns.

    Warum verstehen das nur so wenige ?

    Alle, die heute an den Schaltstellen der Macht sitzen, sind zumeist keine Antifa Schreikinder, sondern Menschen mittleren Alters, die in einem anderen Deutschland aufgewachsen sind, egal ob Ost oder West.

    Alle, die heute etwas zu sagen haben, haben noch bewußt ein lebenswertes Deutschland erlebt.
    Wie alles nun den Bach heruntergeht, ist so offensichtlich. Warum sehen die das nicht ?

  13. #13 Marie-Belen (19. Sep 2016 09:03)
    #14 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Sep 2016 09:03)

    Der Hartz IV-Uterus ist mächtiger als jede Atombombe!

    Und jetzt Steuern erwirtschaften, das Hartz IV muss pünktlich fließen!

  14. Es war 2008, zur Bundestagswahl. Zwei Kandidaten mit großen Vorhaben hatten einen Listenplatz erreicht. Man stellte sie uns vor. Später, mehr oder weniger alkoholisiert, stellten sie ihren Schachtplan vor: Merkel absetzen.

    Mit einem habe ich nochmal gesprochen und ihn erinnert. Er wußte von nix.

  15. #11 Marie-Belen (19. Sep 2016 08:51)
    Bautzen zeigt, wie´s geht……

    Unbedingt lesen!

    „Sachsen-Exorzismus bei Anne Will
    Eskalation in Bautzen – Was steckt dahinter?

    Das war nichts für Herzschwache! Bluthochdruck pur bei Anne Will, die mit Jakob Augstein und Manuela Schwesig auch noch den gutmütigsten Zuschauer auf die Palme getrieben hat. Eine Horrorkomödie über Sachsen und Flüchtlinge.“

    http://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/eskalation-in-bautzen-was-steckt-dahinter/

    Danke für diesen Link! Hervorragend kommentiert. Vor allem den Lichterkette-Jaschke. Der war sogar Augstein zu offensichtlich im Anus steckend. Und der Medien-Erbe ist schon peinlich genug. Diese nach unten gehenden Mundwinkel und die immer größere Ähnlichkeit zu seinem Vater. Man braucht große Eimer, um das auszuhalten.

  16. @ #9 nimbus (19. Sep 2016 08:49)

    #2 Deutschlandsterben: es tut mir leid, aber meine Erfahrung war, dass es die deutsche Manner sind, die keine Familie wollten. Freundin, ja. Sex, ja. Heiraten, Kinder, und Familie? NEIN.

    Es mag diese Einzelfälle geben, aber die Masse der Männer will oder wollte Familie mit Kindern – sie bekamen aber schnell mit, dass ein deutscher Mann und Vater nur zum Abzocken gemacht ist – dank der guten deutschen Familienpolitik und Rechtsprechung.

    Ist nämlich ein Deutscher in die Vaterfalle getappt, ist er ausgeliefert, bis aufs Hemd

    Im Übrigen gibt es auch Frauen, die sich als Scheusale entpuppen … ich habe mein Kind allein erzogen und von der armen „Mutter“ keinen Cent bekommen

  17. Deutschland ist verloren.

    Die rotgrünen Irren um die irren Kanzlerin wollen mit aller Macht Deutschland vernichten. Dazu werden Millionen von asozialen Scharia-Krieger nach Deutschland gelockt um dem deutschen Volk den Rest zu geben.

    In den nächsten Jahren wird Deutschland ganz schnell „Araberisiert“ werden und der Islam wird sich mit Gewalt seine Rechte nehmen. Die Islamsierung wird gewaltige Ausmaße annehmen.

    Der tägliche moslemische Terror, der kommende Dschihad, wird das Kapital aus Deutschland vertreiben vertreiben und unser Wohlstand wird Geschichte sein. Wir werden Zustände wie heute in Aleppo haben. Eselskarren und Frauensteinigungen werden das Stadtbild prägen.

    Die irre Kanzlerin hat dann ganze Arbeit geleistet.

    🙂

  18. #17 Wnn (19. Sep 2016 09:06)

    Diese nach unten gehenden Mundwinkel und die immer größere Ähnlichkeit zu seinem Vater. Man braucht große Eimer, um das auszuhalten.

    Welchen Vater meinen Sie? 🙂

  19. Ich war am Wochenende an einer Geburtstagsfeier eines Bekannten.
    Vor Ort waren auch ein paar Weiber im höheren Bildungsgrad.
    Eine davon, Jura Studentin, und Bald Anwältin schwärmte vom Flüchtlingsstrom.
    Sie meinte es wäre doch super, das andere Kulturen zu uns stossen, unseren rechten Parteien Wind aus den Segeln nehme und den Einfluss der (von ihr verhassten Christenheit) Christenheit mindere, es gibt uns die Chance die Gesellschaft nachhaltig positiv zu ändern. Ausserdem wäre es gut für unsere Gene, wenn wir uns mit den Flüchtlingen vermischen würden. Schlechte Nachrichten über Flüchtlinge tat sie als rechte Propaganda der Medien ab.
    Ich bin fast explodiert vor Wut, und das sind die Anwälte und Richter von morgen!!!

  20. #15 Eurabier (19. Sep 2016 09:05)

    Der Hartz IV-Uterus ist mächtiger als jede Atombombe!

    Und jetzt Steuern erwirtschaften, das Hartz IV muss pünktlich fließen!

    Knallhart ausgedrückt und vollkommen richtig.

    Das Erwirtschaften von Steuern, um diesen Wahnsinn zu finanzieren, habe ich mir vor 6 Jahren abgewöhnt.
    Nach anfänglichen Entzugserscheinungen lebe ich nun sehr wohl und weit entfernt von Deutschland.
    Außer für die Ausstellung eines neuen Reisepasses bekommt dieser Staat keinen Cent mehr von mir.

    Wie schrieb gestern im Wahlthread sehr treffen: Eine Burg kann man nicht stürmen. Man muß sie aushungern !

  21. Das wird hier werden wie in allen DRITTEN WELTSTAATEN, wie beispielsweise in der Karibik oder sonst wo. 10 % Weiße werden die guten anspruchsvollen Jobs bedienen, der Rest der Migrationsbevölkerung, die keine Bildung hat, wird Hilfsarbeiten verrichten oder klauen gehen anstelle zu arbeiten. Die Armut wird werden wie in der Dritten Welt und die Kriminalität wird ebenso wie dort sein. Das heißt, man wird sich nur noch mit dem Auto von A nach B bewegen können, in bewachten Wohnsiedlungen wohnen können, während außerhalb der Mob und das Chaos, Drogen, Raub und Gewalt toben!

    – Unbeschadet überleben werden nur diejenigen, die genügend Geld haben sich abzusondern und bewachen zu lassen, es sich leisten können!!! So wie in Südamerika oder Afrika!

    – Genauso wie an Silvester. Wer es sich leisten kann, der feiert in Kurhäusern oder exklusiven Hotels dort, wo der Eintritt teuer ist und nicht jeder Einlass findet, während dem hinter den Zäunen die Flaschen und die Brandraketen unkontrolliert in die Menge geschleudert werden! Wer kein Geld hat muss sich mit dem Chaos und der Gewalt arrangieren! So wird unsere Zukunft aussehen wenn hier wie gehabt weiter geflutet wird! Bald!!!

  22. @ #7 Domingo (19. Sep 2016 08:46)

    Darüber schreibe ich in meinen Kommentaren seit langer Zeit.

    schön, dass du es aus der guten Stube heraus schreibst – sicher wirst du damit viel erreichen!

    warum engagierst du dich nicht auf der Straße? In der AfD zum Beispiel? Gehst du zu Demos, stehst du an Infoständen, verteilst du Flyer?

    Wenn nicht, biust du nichts weiter als ein Schreiberling … der nichts bewegen wird

  23. Unsere Medien kotzen gerade über den Erfolg der AfD richtig ab.

    Sie können es nicht verstehen, dass in einer so arg „weltoffenen“ Stadt wie Berlin die bösen Nazis so viele Stimmen bekommen konnten.

    Der rote Müller sagte wörtlich: „Wir ärgern uns alle über die AfD! Berlin so doch so weltoffen.“

    Ich aber denke die Blockparteien-Politiker haben eher den „Arsch offen“!

    🙂

  24. #27 jeanette (19. Sep 2016 09:11)

    Deutschland wird brasilianisiert oder südafrikanisiert werden, mit Gated Communities.

  25. @kosmischer Staub
    Toller Kommentar, spricht mir voll aus der Seele.
    Die Erkenntnis habe ich auch schon oft gewonnen.
    Das Schlimmste ist, dass die sensitiven Menschen gerade von denen, die sie warnen wollen, z.T. noch verhöhnt werden.
    Leider liegt das wohl irgendwo in der menschlichen Natur, was allerdings auch die Frage beantwortet, warum noch nie frühzeitig etwas aufgehalten wurde.
    Wenn es dann zu spät ist, machen die Leute große Augen und fragen, warum habt Ihr Nichts gesagt?

  26. Folgendes hab‘ ich schon häufiger gebracht. Ist aber inhaltlich gehaltvoller als die üblichen Politnudgespinphrasen:
    Den wachsenden Mohammedanerzuzuzg haben BK Helmut Schmidt [AUSSER DIENST (2008):“zunehmende Gefährdung des inneren Friedens“] und Prof. Eibl-Eibesfeld [Der Mensch-Das riskierte Wesen : Zur Naturgeschichte menschlicher Unvernunft (1988)] hinreichend problematisiert. Zitat aus dem Kapitel ‚Übertreibungen der Nächstenliebe‘:
    „Diese [die eingesessene Bevölkerung] steht in der Mehrzahl einer Massenimmigration, wie Umfragen ergaben, ablehnend gegenüber. Bisweilen kommt es sogar zu Ausbrüchen von Fremdenhaß. Dann geben sich die Befürworter der Immigration überrascht und sprechen von „irrationalen Ängsten“ oder von „Demagogen, die den Ausländerhaß schürten“. Daß der
    Irrationalität möglicherweise eine Ratio des Überlebens zugrunde liegt, die ihre stammesgeschichtlichen Wurzeln hat, kommt ihnen gar nicht erst in den Sinn. Dieselben Politiker bewilligen Millionen für Verteidigungszwecke, damit dem Land nur ja kein Quadratzentimeter Boden geraubt werde – aus altruistischen Gründen sind sie aber bereit , Land abzutreten. Keinem chinesischem oder japanischem Staatsmann würde dergleichen einfallen. … Zu erwarten, daß die Einwanderer ihr Fortpflanzungsverhalten einschränken, ist naiv. Für die Einwanderer wäre dies ja eine falsche Strategie: Wollen sie ihre Existenz absichern, dann müssen sie Macht erlangen, um sich von der Dominanz der Eingesessenen zu lösen. Und Macht gewinnt man über Anzahl. Ein „Kampf der Wiegen“ ist in dieser Situation unausweichlich, wobei es sich im wesentlichen um Automatismen und nur zum geringsten Teil um bewußte Strategien handelt.“
    Bemerkenswert diese Erkenntnistiefe vor 28 Jahren, während unsere derzeitige Nomenklatura
    in die Geschichte als Beispiel eingehen wird.

  27. Ja, ich bin 64, fit wie 20, aber ich werde den Zeitpunkt zu sondieren haben, an dem ich mich der Sache durch Selbstmord entziehe, (falls ich nicht vorher natürlich sterben sollte) denn irgendwann wird der Zeitpunkt kommen zu dem ich nicht mehr wehrhaft wirken werde (auch wenn ich natürlich jederzeit, wenn ich Pech habe auch heute einer Übermacht zum Opfer fallen kann, aber ich paß gut auf wo ich mich bewege) und dann will ich nicht wehrloses Schlachtvieh sein. Schade sonst hätte es mich jetzt interessiert einen Rekord aufzustellen, obwohl ich als ich 20 war eigentlich nicht alt werden wollte.

  28. #25 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 09:09)

    Ich bin fast explodiert vor Wut, und das sind die Anwälte und Richter von morgen!!!

    Diesen jungen Leuten kann man noch nicht einmal einen ernsten Vorwurf machen.
    Wer heute 25 Jahre alt ist, wurde vom Kindergarten an links indoktriniert. Die wissen es nicht besser.

    Aber die Leute, wie ich oben schrieb, die heute an den Schaltstellen der Macht sitzen, die müssen es besser wissen. Warum handeln sie nicht entsprechend.

    Eine plausible Antwort suche ich schon seit Jahren.

  29. Selbst wenn pro Jahr nur 200000 hereinströmen mit späterem Familiennachzug plus reichlichen Kindernachwuchs wird Deutschland innerhalb von 30 Jahren sich komplett in ein aribisches Land verwandeln. Jetzt ist das Straßenbild in Großstädten an bestimmten Plätzen schon teilweise sehr fremd. Wer täglich mit diesem Bild konfrontiert ist dem fällt es vielleicht gar nicht mehr so auf. Wenn man eine Großstadt nur alle 3 oder 5 Jahre besucht sind die Bilder dramatisch. Wenn zum Beispiel ein Straubinger alle 5 Jahre mal nach München fährt der fühlt sich in eine andere Welt versetzt.

  30. 30 Eurabier (19. Sep 2016 09:14)
    #27 jeanette (19. Sep 2016 09:11)
    Deutschland wird brasilianisiert oder südafrikanisiert werden, mit Gated Communities.

    ——
    Diesen Flüchtlingsbefürwortern, denen sollte man einmal ein Ticket nach Sao Paulo schenken, von mir aus auch round-trip. Dort sollten sie sich einmal ALLEIN eine Woche bewegen, nicht in einer Gruppe! Vielleicht würden ihnen dann ihre verträumten Augen aufgehen!

    Dann können sie dort die Via Paulista eine Woche hoch und runter laufen, um ihren Rückflug nicht zu gefährden!

  31. #36 fozibaer (19. Sep 2016 09:22)

    Noch vor 15 Jahren habe ich in Bayern mein Haus und auch mein Auto nie abgeschlossen. War kein Problem.
    Das kann man heute nicht mehr wagen.

    Jeder könnte die Veränderung spüren, die negative Veränderung im Land.
    Warum ist es den meisten egal ?

  32. Massenzuwanderung ist kultureller und faktischer Genozid an der deutschen Bevölkerung.

    Wir befinden uns mittlerweile im Krieg. (Klein)Terrorkrieg des Islam und Demographiekrieg des Islam und afrikanischer Ethnien.

    Im Krieg muss man(n) sich entscheiden:

    1. Auf welcher Seite steht man.
    2. Will man Täter oder Opfer sein.

    Ein beschissenes Szenario, aber wir haben uns das nicht herbeigewünscht und auch nicht ausgesucht. Dennoch muss man(n) auf diese beiden Fragen Antworten haben.

    Ich habe mich entschieden.

  33. #34 INGRES (19. Sep 2016 09:19)

    Ja, ich bin 64, fit wie 20, aber ich werde den Zeitpunkt zu sondieren haben, an dem ich mich der Sache durch Selbstmord entziehe.

    Ich bin mittlerweile sechzig,habe aber die Fitness geopfert.

  34. Ein normaler Politiker dürfte es nie zulassen das eine gefährliche Religion sich hier breit macht. Das ist schlimmer als ein verlorener Krieg. Nach einem verlorenen Krieg kann man sein Land wieder aufbauen. Mit verschiedenen Religionen im Land ist dieses Land auf ewig zerstört bis die schwächere Religion komplett ausgerottet ist.

  35. Aber die Leute, wie ich oben schrieb, die heute an den Schaltstellen der Macht sitzen, die müssen es besser wissen. Warum handeln sie nicht entsprechend.

    Korrumpiert. Peng.

  36. 39 Eurabier (19. Sep 2016 09:24)
    #36 fozibaer (19. Sep 2016 09:22)
    Bei Frankfurt macht es schon einen Unterschied ob Oder oder Main!
    —-
    Hier in Frankfurt ist es lustig, besonders ab 20:00 Uhr!

  37. # Christ&Kapitalist (09:09)
    Vielleicht bekommen die Damen ja noch einige nachhaltig wirksame Schlüsselerlebnisse mit unseren wunderbaren,neuen Kulturen.Der neue Genpool ist eher nix.Minder intelligent,aggressiv,kriminell und soziopathisch.
    Nicht die Hoffnung aufgeben.Es gibt viele Leute,die noch aufwachen werden.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  38. Die Sache wird weit weniger schlimm ausgehen, wie man sich das vorstellt, denn es gilt immer noch das Darwin-gesetz. Survival of the fittest.

    Wer sich am besten anpassen kann, überlebt.
    Klar, sind die Rentenversprechen für die heutige Generation 40+ Makulatur. Aber viele davon sind aufgrund ihrer guten Bildung sehr anpassungsfähig und werden Wege finden.

    Verlierer sind eigentlich die vielen sozial schwachen Deutschen, die sich dann mit dem neuen Nahost Proletarial zusammenschließen dürfen.

  39. #42 Eurabier
    Und als Beruhigungspille gibt es immer noch den SPARGEL:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/warum-terrorangst-unsinn-ist-kolumne-von-christian-stoecker-a-1112699.html

    Warum Terrorangst Unsinn ist

    Es ist höchst unwahrscheinlich, selbst jemals zum Opfer von Terror zu werden. Warum beherrscht die Angst davor die Gemütslage der Deutschen?

    Eine Kolumne von Christian Stöcker

    Interessante Argumentation. Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, von einem Nazi erschlagen zu werden ?

  40. #50 Lepanto2014 (19. Sep 2016 09:34)

    Ich schlage den linksgrünen Nichtsnutzen immer Folgendes um die ungeschächteten OhrInnen und die explodieren dann immer:

    „Der linksgrüne Multikulturalismus hat in Deutschland mehr Todesopfer gefordert als die Kernkraftwerke in Japan!“

  41. #35 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Sep 2016 09:21)

    Diesen jungen Leuten kann man noch nicht einmal einen ernsten Vorwurf machen.
    Wer heute 25 Jahre alt ist, wurde vom Kindergarten an links indoktriniert. Die wissen es nicht besser.

    Das ist wohl leider wahr.

    Aber die Leute, wie ich oben schrieb, die heute an den Schaltstellen der Macht sitzen, die müssen es besser wissen. Warum handeln sie nicht entsprechend.
    Eine plausible Antwort suche ich schon seit Jahren.

    Sind doch alles post-kommunistische Ideologen, die genau wissen was sie machen.
    Kommunisten haben schon Oft versucht die „perfekte Gesellschaft“ oder den „perfekten Mensch“ zu schaffen. Sie glauben damit der Menschheit was gutes zu tun und wer dabei nicht mitmacht ist ein vermeintlicher Unmensch, ein Populist, ein Sklave der Oberklasse die man zu bekämpfen hat.

    Habe gerade gestern eine Doku über Hugo Chavez gesehen. Die Parallelen vom Sozialistischen Werdegang Venezuelas zu den heutigen Geschehnissen in Deutschland sind furchterregend (Staatsgelder an andere Völker verschenkt, Denunzierung und Verfolgung Politischer Gegner, Einschleusung „passender“ Menschen). Aber sie haben gezeigt, das in Deutschland schon lange etwas passiert ist, was niemand wahr haben will.

  42. #54 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 09:43)

    Sind doch alles post-kommunistische Ideologen, die genau wissen was sie machen.

    Das mag für viele zutreffen. Aber alle ?

    Der Standpunkt, den heute die AfD vertritt, diese „Nazi-Partei“, ist nahezu identisch mit dem Standpunkt, den vor 20 Jahren die CDU innehatte.

    Und viel von denen, die vor 20 Jahren schon oben waren, sind es heute auch noch. Sollen die alle zu Kommunisten mutiert sein ?

    Waren die früher Nazis, ohne es zu wissen ?

    Wo liegt der tiefere Grund ?

  43. Erkennen Sie das Land hier? Schweden 2016
    https://www.youtube.com/watch?v=jeQNi3yC5ZU

    In Malmö in diesen Tagen sind mehrere Bomben hochgegangen. Wird aber von der (internationaler) Presse kaum Achtung geschenkt.

    Malmö
    *https://www.youtube.com/watch?v=zwnXDaaG2fc
    *https://www.youtube.com/watch?v=-DXXkwOZPUA
    *https://www.youtube.com/watch?v=Rzc5K1ds7Gg
    *https://www.youtube.com/watch?v=_Zrm_YmByTk
    *https://www.youtube.com/watch?v=kxwaGEYCuqM

    Göteborg
    *https://www.youtube.com/watch?v=EDIiybcJsx8

    Stockholm
    https://www.youtube.com/watch?v=WOKuDOROxdI

    Irgendwann mal werden aus Angst erschossen zu werden die Überreste nicht mehr aufgeräumt und dann sieht es aus wie im Libanon.

    Der Krieg ist längst in Europa angekommen. Nicht nur in Paris und Nizza.

  44. Ich zitiere den ukrainischen Asow-Kommandeur Andrej Biletsky vor zwei Wochen bei der Intermarium-Konferenz in Warschau: „Die bedauernswerten Deutschen kann nur noch eine neue Varusschlacht retten,wenn man sich ihre Städte anschaut! Wir slawischen Völker haben eine deutlich bessere Zukunft,dank unserer geschlossenen Grenzen“!

  45. Der neue Herr im Haus:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-09/wahl-berlin-michael-mueller-afd-migranten-weltstadt

    14,2 Prozent zu viel

    Auch in Berlin ist die Politik fahrlässig mit der AfD umgegangen. Statt sich den Problemen der Stadt zu widmen, wurde versucht, dem Rassismus mit Verständnis zu begegnen.

    Ein Gastbeitrag von Imran Ayata

    ?mran Ayata ist Mitbegründer von Kanak Attak und ehemalige Redakteur von Die Beute. Er ist im Hauptberuf geschäftsführender Gesellschafter der Agentur Ballhaus West.

  46. #27 jeanette (19. Sep 2016 09:11)

    Gut beschrieben. Ihr Beitrag lädt zum weiterdenken ein. Offensichtlich funktioniert eine Demokratie nur dann, wenn es sich um eine direkte Demokratie handelt.
    Sobald Gewährsleute = Repräsentanten ins Spiel kommen wird die Prognose ungünstig, wg. innerer und äusserer Korruption der Volksvertreter.
    Eine repräsentative Demokratie scheint, je länger sie dauert, in einen Neofeudalismus zu entarten.

    Während nach dem Motto „haltet den Dieb“ noch der Gegensatz von links-rechts betont wird, hat sich lautlos die Distanz zwischen oben und unten vergrössert. Was vielleicht Zweck der Übung war.

  47. #26 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Sep 2016 09:10)
    #15 Eurabier (19. Sep 2016 09:05)
    Der Hartz IV-Uterus ist mächtiger als jede Atombombe!

    Knallhart ausgedrückt und vollkommen richtig.

    Sie haben er erkannt und hervorragend formuliert. Danke.

  48. Dieser Mann war von Anfang an nicht ernst zu nehmen. Was ist los mit dem? Lebt er im Wolkenkuckucksheim oder was will der?
    Papst: Herzliche Aufnahme von Flüchtlingen bester Terrorschutz
    „Eine gastfreundliche Aufnahme von Flüchtlingen in Europa ist nach Ansicht von Papst Franziskus das wirksamste Heilmittel gegen islamistischen Terrorismus.“
    http://www.kath.net/news/56764

  49. #53 Eurabier
    das kann man ruhig bestätigen.
    So hätte man an das Ergebnis dieser Wahl einen entscheidenen Anteil hinzufügen können, wenn man statt hier nur kluge Reden zu schwingen, und statt dessen mit entsprechenden selbst erstellten Flugblättern zu kleben, was jeder der auch hier schreiben tut, überall aufklärend mit gewirkt zu haben. Denn hier nur „kluge Sprüche“ zu schreiben, kann niemand lesen der von PI keine Ahnung hat und das sind leider noch zu viele der Wähler, so mit Sicherheit die man zu den „Nichtwählern“ zählen muß. Aber auch solche, die SPD,CDU und besonders die linken ob Rot oder Grün sind, gat nichts vom wahren Islam wissen oder nur befürchten, wenn es hier keine Moslems oder „Flüchtlingen“ geben würde, nicht mehr ihren „Stoff“ erhalten können.

  50. Mit etwas Weitsicht konnte man das sich anbahnende Drama bereits in den Achtziger Jahren erahnen. Das es dann tatsächlich so schnell umgesetzt wurde, überrascht dann doch etwas. Hier haben die Volksverräter beginnend mit Schröder und Fischer, sowie anschließend Kohl und Konsorten und nicht zuletzt natürlich die IM´ s wie Erika, Gauck und Gesinnungsgenossen ganze Arbeit geleistet.

    Wenn man sich die heutigen Zustände in der Alt-BRD ansieht, könnte man heulen. Oft ist man hier als Deutscher bereits in der Minderheit, gegenüber Osteuropäern, Türken, Balkanesen, Arabern uns sonstigen Orientalen. Jetzt kommen noch massenweise ebenfalls völlig kulturfremde Nord- und Schwarzafrikaner dazu. Welch ein Wahnsinn!

    Da die meisten Deutschen bereits völlig gelähmt sind und sich anscheinend willenlos in ihr Schicksal ergeben haben – jahrzehntelange Manipulation, Gehirnwäsche und Schuldkult haben eben ihre Wirkung entfaltet – kann man nur noch darauf hoffen, dass andere europäische Völker noch ihren Urinstinkt von Widerstand behalten haben und entsprechende Impulse auslösen (Briten, Franzosen, Niederländer, Italiener etc.), so dass auch die Deutschen doch noch aufwachen…

  51. Sehr gut zu diesem Thema ist das „Umvolkungs“ Buch von Pirincci. Ausführlicher und krasser, Akif halt. Nichts für schwache Nerven

  52. Bekannte von mir erwägen in Österreich für ihre 2 Kinder in jüngerem Alter 2 Eigentumswohnungen zu kaufen. Sie sagen, dass Österreich bestimmt noch die Kurve kriegt. In Österreich kriegt man noch 60 bis 65% konservative Kräfte zusammen die es nicht zulassen werden das ihr Land verfremdet wird.

  53. @ #2 deutschlandsterben (19. Sep 2016 08:35)

    Und ich muß leider schreiben: die deutschen Männer wollen keine Kinder u. wenn, dann kein zweites,

    denn die Frauen sollen mitarbeiten u. falls er eine jüngere möchte, für die alte nichts zahlen müssen u.

    falls er faul ist, muß die alte Frau ihm noch Unterhalt zahlen, während er sich mit der neuen im Bett wälzt.

    Wenn die alte Frau ihr Erbe in einen gemeinsamen Hausbau steckte, gehört ihm jetzt die Hälfte.

    Ich kenne zwei Fälle, beide Frauen landeten in der Psychiatrie. Sie wurden einfach nicht fertig damit, daß sie eigenhändig die Steine zum gemeinsamen Hausbau schleppten u. er es sich nachher unter den Nagel riß. Eine brachte sich schließlich, nach zig Versuchen, selber um.

    In dem anderen Fall wollte er nie Kinder, nötigte seine Ehefrau zu einer Abtreibung u. machte dann seinem Frischfleisch gleich Zwillinge.

    Dann gibt es noch die Frauen, die eh arbeiten MÜSSEN, weil die Kohle nicht reicht, die der Mann verdient.

    Diese Frauen dürfen sich dann mit Putzstellen u. an der Supermarktskasse karrieretechnisch selbstverwirklichen, gell!

    Schließlich gibt es noch viele deutsche, sogar honorige Männer die ihre Freundinnen oder sogar Ehefrauen zu Abtreibungen nötigen:

    „Wenn Du das Kind behalten willst, kannst Du nicht auf meine Unterstützung hoffen. Ich will kein Zweites! Wir hatten nur eines vereinbart! Du bist sogar zu doof, die Pille richtig zu einnehmen! Laß Dich endlich sterilisieren oder ich verlaß Dich!“

    Peter Maffay hat in den 1980ern oder 1990er-Jahren seine damalige Frau zu einer Abtreibung genötigt, er sei (noch) nicht reif, Vater zu werden u. führe doch ein unruhiges Künstlerleben. Bald nach der Abtreibung nahm er sich eine andere Frau, machte ihr ein Kind u. zeigte sich in allen Medien als kleine glückliche Familie.

    Das war sogar in den lockeren 1980/1990ern so obszön, daß es durch alle Medien ging. Seine Imageberater starteten daraufhin eine Charmeoffensive: Peter Mafay der (Tabaluga-)Kinderfreund spendet für Waisenhäuser in Osteuropa.
    4-mal verheiratet, die 4.Ehe ist wieder kaputt u. sein Frischfleisch wird immer jünger, im verhältnis zu ihm, dem vorzeitig runzlichen Hutzelzweg:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Maffay#Ehen_und_Kinder
    (Im übrigen kann man Wiki u. Stars nicht trauen, bezügl. Jahreszahlen u. auch ich habe das genaue Jahr nicht mehr im Kopf.)

    +++++++++++++++++++

    Ja u. dann gibt es sogar noch paar Fälle, wo deutsche Männer ihre Geliebte umbrachten, weil sie nicht abtreiben wollte.

    ++++++++++++++++

    Besonders linke Männer mögen keine Kinder, aber mit einer Muselmanin schon:

    Der verheuchelte Grüne Michael Vesper ging für Abtreibunge zu Demos, mit der iranischen Schiitin Ferdos Forudastan(inzw. Gaucks Beraterin) machte er drei Kinder; eine zeitlang stand bei Wiki vier.

  54. Die überwiegende Mehrzahl der Berliner möchte offensichtlich eben doch die bunte Ficklings-Bereicherung. Anders kann ich mir die gestrigen Wahlergebnisse nicht erklären.

    Man sollte das Netz des Länderfinanzausgleichs kappen; dann wäre das abgefuckte, dreckige und k…..verseuchte Berlin (arm, aber sexy) ganz schnell am Ende.

  55. #67 Eugen vom Michelsberg (19. Sep 2016 10:17)

    Auf den Schildern gibt es keine Kilometerangaben.
    Man könnte sie also genausogut in Bayern auf der A8 Richtung Österreich aufstellen, oder auf der A3 oder in Sachsen auf der A4, eben überall, wo es Richtung Osten (Mekka) geht.

  56. #17 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Die meisten Politiker, welche heute an der Macht sind, die leben bzw. sind in einer Generation aufgewachsen, bei der der Anteil Migranten wesentlich kleiner ist. Zudem gehören die meisten noch zu den Gutausgebildeten. Damit haben sie in ihrem täglichen Leben nie wirklichen Kontakt zu den Migranten und jenen Deutschen, welche sich mit denen herumschlagen müssen.
    Natürlich waren die Sozialisten auch bei dieser Generation klar in der Minderheit. Doch sie wussten, dass man über die Politik, die Gerichte und vor allem die Medien an die Schalthebel der Macht kommt. Während die Bürgerlichen vielleicht ein Unternehmen aufgebaut haben, haben die Linken nach und nach ihre Ideen umgesetzt. Zudem konnten sie mit ihrem Weltbild die Gesellschaft beeinflussen. Heute muss man sich z.B. rechtfertigen, wenn man für Grenzen ist. Dabei ist das eine Selbstverständlichkeit.

  57. @ #64 fozibaer (19. Sep 2016 10:05)

    Österreich ist zahlenmäßig, was die Gesamtbevölkerung betrifft, gemessen an Deutschland, ein winziges u. daher wendiges, immernoch kath. Land; gerade bei den Älteren sind die Türkenüberfälle auf Wien nicht vergessen; vermutl. werden diese heute in den linksversifften Schulen gar nicht mehr thematisiert.

    Die jahrzehntelange Gehirnwäsche, zum Nachteil der indigenen Bevölkerung, ist wohl in Deutschland am schlimmsten.

    ++++++++++++++++

    Deutschland rd. 82 Mio. Einwohner
    Österreich rd. 8,7 Mio. Einwohner

    Man sieht, Deutschland ist ein schwerfälliger Apparat bei sooo vielen Einwohnern, wovon ein Viertel(rd. 20 Mio.) fremdwurzelig und davon die Hälfte(rd. 10 Mio.) islamisch ist.

    ++++++++++++++++++++

    Peter Leifeld, kath. Theologe u. Religionssoziologe, meinte 2013 schon 10% der Deutschen Bevölkerung sei islamisch, von daher gehöre der Islam zu Deutschland. Das wären also rd. 8 Mio., (etwa soviel wie Österreich Gesamteinwohner hat). Ich lege noch 2 Mio. neueingewanderte(der letzten 3 J.) Moslems für Deutschland obendrauf, macht oben von mir genannte rd. 10 Mio. Moslems in Deutschland.

  58. #55 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Sep 2016 09:47)

    Der Standpunkt, den heute die AfD vertritt, diese „Nazi-Partei“, ist nahezu identisch mit dem Standpunkt, den vor 20 Jahren die CDU innehatte.

    Und viel von denen, die vor 20 Jahren schon oben waren, sind es heute auch noch. Sollen die alle zu Kommunisten mutiert sein ?

    Waren die früher Nazis, ohne es zu wissen ?

    Wo liegt der tiefere Grund ?

    Also meiner Überzeugung nach, hat es Links/Grün in Deutschland irgendwie (mittels Medien) Geschafft die moralische Deutungshoheit für sich zu beanspruchen, sie sind sozusagen die Inquisitoren von heute.

    Das grösste Werk dabei ist doch, dass uns gesagt wird, die Nazis wären Rechts gewesen, obwohl die Nazis ganz einfach Nationalistisch waren, was nichts mit dem Rechts/Links Spektrum zu tun hat. In anderen Ländern sind rechte Parteien ganz normal und werden nicht als Gefahr für die Gesellschaft wahrgenommen.

    Der grosse Fehler der CDU war es auf diesen Zug aufzuspringen, um Wähleranteile zu behalten. Das ist aber eigentlich nicht der Sinn der Demokratie. Parteien müssen ihre Standpunkt vertreten und nicht die eigene Ideologie für den Erfolg verraten.

  59. Hier nochmal ein Einwurf bzgl. Thomas Barnett.
    Wer (wie ich) bisher gezaudert hat, sich das englische Original zu bestellen, kann sich freuen: Ab November werden zwei seiner Bücher auf Deutsch übersetzt vorliegen. Hier vorzubestellen:

    https://www.j-k-fischer-verlag.de/J-K-Fischer-Verlag/Drehbuch-fuer-den-3-Weltkrieg–3613.html
    und
    https://www.j-k-fischer-verlag.de/J-K-Fischer-Verlag/Der-Weg-in-die-Weltdiktatur–3612.html

    Angeblich schreibt er wohl sinngemäß auch, dass Leute, die sich gegen eine Neuordnung der Welt(herrschaft)wenden zu töten sind. (Finde ledier gerade den passenden Link dazu nicht mehr).
    Sollte also die gezielte Destabilisierung Deutschlands/Europas tatsächlich ein Baustein auf dem Weg zu einer Restrukturierung der großen Machtverhältnisse sein, stellt sich schon die Frage, wie man mit ein paar Prozent AfD und einigen widerspenstigen Visegrad-Staaten dagegen ankommen will.
    (Bitte nicht falsch verstehen, auch ich freue mich riesig über den Aufbau der AfD als politisches Gegengewicht, aber ganz langfristig gesehen, müssen viel größere Kaliber her).

    Jedenfalls bin ich schon sehr gespannt, was einen entsprechend noch in den Büchern erwartet und falls man schnell liest, purzelt ggf. noch eine Geschenkidee für Weihnachten für „naive Gutmenschen“ raus 🙂

  60. #78 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 10:27)

    Der grosse Fehler der CDU war es auf diesen Zug aufzuspringen, um Wähleranteile zu behalten. Das ist aber eigentlich nicht der Sinn der Demokratie. Parteien müssen ihre Standpunkt vertreten und nicht die eigene Ideologie für den Erfolg verraten.

    Danke !
    Damit dürften wir den Tatsachen wohl recht nahe kommen.
    Den vielzitierten Verschwörungstheorien zu dem Thema mag ich nicht folgen.
    Die Wendehalsigkeit zu eigenen Machtgunsten der ehemals Konservativen scheint viel plausibler.

  61. #66 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Sep 2016 10:13)

    #64 fozibaer (19. Sep 2016 10:05)

    In Österreich sieht es nicht besser aus als in Deutschland. Die härtere Tonart und die Erfolge der FPÖ dürfen uns nicht täuschen. Auch Österreich ist Links-Grün-verseucht.
    Da verschieben sich nur manchmal die Linien – Links nach Grün:
    —————-

    Das stimmt so nicht. Wer die Karte bei den Hofburgwahlen gesehen hat, sah, dass nur die größeren Städte 3-4 an der Zahl grün waren, der Rest, das gesamte Land war fest in konservativer Hand. Wenn das Land nicht mitspielt, sind den wenigen Städten die Hände gebunden.Man darf auch nicht vergessen Österreich ist nur von Länder umgeben (Slowakei, Tschechien,Slowenien, Kroatien, Ungarn) die eine ähnliche Politik verfolgen wie die FPÖ. Selbst Bayern steht noch näher zur FPÖ wenn man die Programme vergleicht als zu den Grünen.

  62. #81 fozibaer (19. Sep 2016 10:37)

    Wer die Karte bei den Hofburgwahlen gesehen hat, sah, dass nur die größeren Städte 3-4 an der Zahl grün waren, der Rest, das gesamte Land war fest in konservativer Hand.

    Stimmt schon. Allerdings sah es in Deutschland noch vor ganz wenigen Jahren genauso aus.
    Die Links-Grüne-Pest hat sich mittlerweile durchs ganze Land gefressen. Und in Österreich ist sie auch dabei, das anzustreben.
    Sie sind nur ein paar Jahre hinterher.
    Als in Österreich die Grünen erstmals nennenswerte Erfolge aufweisen konnten, waren sie in Deutschland schon ein paar Jahre lang etabliert.
    Österreich zog nach und wird weiter nachziehen.

  63. #65 Oxenstierna (19. Sep 2016 09:56)

    Papst: Herzliche Aufnahme von Flüchtlingen bester Terrorschutz
    „Eine gastfreundliche Aufnahme von Flüchtlingen in Europa ist nach Ansicht von Papst Franziskus das wirksamste Heilmittel gegen islamistischen Terrorismus.“
    http://www.kath.net/news/56764

    Diese Knallcharge kann keiner ernst nehmen. Der beste Terrorschutz besteht darin, sich Mohammedaner so weit wie möglich vom Leib zu halten und zurück in ihre islamverseuchten Länder zu expedieren.

    Alternativ kann Franzi ja mal seinem eigenen Land Argentinien vorschlagen, Millionen Mohammedaner gastfreundlich aufzunehmen. Argentinien schafft das! Ist schließlich siebenmal so groß wie Deutschland,

    https://mapfight.appspot.com/ar-vs-de/argentina-germany-size-comparison

    umfaßt also locker ein Staatsgebiet so groß wie Deutschland, Frankreich, Italien und Griechenland zusammen. Also hopp, Franzi, rein mit den Negern und Mohammedanern nach Argentinien und immer freundlich sein! Wenn ihr auch noch alle die aus Europa nehmt, ist das für Europa ein hervorragender Terrorschutz.

  64. Ich weiss nicht wie weit du von Österreich weg bist. Ich bin öfter in Österreich. Dort hat man schon das Gefühl das es ein konservatives Land ist. Die Wahl in Wien wo die Grünen in einem Bezirk bei einer wiederholungswahl jetzt 32% absahnten soll man nicht überbewerten. Die Wahlbeteiligung war sehr sehr niedrig und trotzdem kam die FPÖ auf über 20% oder so ähnlich.

  65. 54 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 09:43)

    Genau! Und G. Soros ist der schlimmste Kommunist, gefolgt von Goldman Sachs, auch Zetsche und Konsorten gehören zur Partei… Was für ein Unsinn!

  66. #82 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Sep 2016 10:42)

    #81 fozibaer (19. Sep 2016 10:37)

    Wer die Karte bei den Hofburgwahlen gesehen hat, sah, dass nur die größeren Städte 3-4 an der Zahl grün waren, der Rest, das gesamte Land war fest in konservativer Hand.

    Stimmt schon. Allerdings sah es in Deutschland noch vor ganz wenigen Jahren genauso aus.
    Die Links-Grüne-Pest hat sich mittlerweile durchs ganze Land gefressen. Und in Österreich ist sie auch dabei, das anzustreben.

    Sie sind nur ein paar Jahre hinterher.
    Als in Österreich die Grünen erstmals nennenswerte Erfolge aufweisen konnten, waren sie in Deutschland schon ein paar Jahre lang etabliert.
    Österreich zog nach und wird weiter nachziehen.
    ———-

    Dieser Prozess, Ausdehnung der links-grünen Idiologie ist seit 5-6 Monaten in Österreich gestoppt.
    Die großen Migrationströme richtung Deutschland quer durch Österreich 2015 haben sehr viele Österreicher erschreckt die jetzt aus ihrem Dornröschenschlaft aufgewacht sind.

  67. #79 Zentralrat_der_beleidigten_Steuerzahler (19. Sep 2016 10:36)

    aber ganz langfristig gesehen, müssen viel größere Kaliber her

    Sie haben da ein Wort benutzt, das nicht von der Hand zu weisen ist. Unter den Kommentatoren hier gab es immer wieder den Hinweis, die AFD sei der letzte Versuch die Konflikte friedlich beizulegen.
    Das ist auch als Wunsch der großen Mehrheit hier zu verstehen.
    Leider hat unsere Seite die Entwicklung nicht in der Hand, weil wir auf kaltem (= nicht legitimiertem) Wege von einer Mitwirkung ausgeschlossen wurden.
    „Rechts ist keine Meinung“; mit „Rechten“ wird nicht verhandelt; usw. Der Einsatz von Kalibern ist den ehemaligen Soldaten hier durchaus ein Begriff.

  68. #80 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (19. Sep 2016 10:36)

    Den vielzitierten Verschwörungstheorien zu dem Thema mag ich nicht folgen.

    Sehe ich eben genau so!
    Danke für den Zuspruch.

  69. Nicht die zugewanderten und noch zuwandernden „Fachkräfte“ werden dereinst unsere Renten sichern, wie uns immer zur Beruhigung vorgegaukelt wird, sondern es wird genau anders herum sein: Die zukünftigen Rentner werden durch stetige Absenkung des Rentenniveaus die jungen Männer und Familienväter mit ihren bis zu vier Frauen und 15 Kinder – vorwiegend aus dem islamisch-arabischen und -afrikanischen Kulturkreis – ernähren müssen.

    Die heutige Generation der 30 – 60-jährigen werden die großen Verlierer sein. Sie mussten während ihres Arbeitslebens immer mehr Steuern und Abgaben bezahlen, um den ausufernden Sozialstaat aufrecht zu erhalten. Ihnen blieb und bleibt immer weniger Netto vom Brutto, und fürs Alter ansparen können sie sich auch nichts mehr, weil es keine Zinsen mehr gibt. Und wenn sie selbst in Rente sein werden, werden sie auch noch für den Merkelschen Jahrhundertfehler blechen müssen.

  70. #78 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 10:27)

    meiner Überzeugung nach, hat es Links/Grün in Deutschland irgendwie (mittels Medien) Geschafft die moralische Deutungshoheit für sich zu beanspruchen, sie sind sozusagen die Inquisitoren von heute.

    Ich kann das aus eigener Erfahrung für den linken Flügel der SPD aus der alten Bonner Republik bestätigen; das Konzept dieser machtbewußten Nomenklatura ist seit Merkel auch lupenrein in der CDU zu besichtigen. Oberstes Mantra der kadergeschulten Machtclique – die mit westlicher Demokratie nichts inm sinn hatte und die repräsentative Demokratie als ideale Ausgangsbasis für einen kalten, vom Wähler unbemerkten Staatsstreich sah – war immer: „Wir müssen die Schaltstellen der Gesellschaft besetzen. Rundfunkanstalten, Rundfunkräte, Medien, dazu die wichtigsten Ministerien (Außen, Innen, Finanzen, Wirtschaft, Verteidigung), außerdem Kontrolle der Gewerkschaften. Dann können wir mit dem Umbau der Gesellschaft nach unseren Vorstellen beginnen.“

    Sie sind auf diesem Weg sehr weit gekommen. Inzwischen vereint als Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNESED.

  71. #84 fozibaer (19. Sep 2016 10:46)

    Ich weiss nicht wie weit du von Österreich weg bist. Ich bin öfter in Österreich. Dort hat man schon das Gefühl das es ein konservatives Land ist.

    So ist das mit der persönlichen Wahrnehmung.
    Ich bin von Österreich fast 8.000 Kilometer entfernt.

    Aber die Entwicklung in Österreich konnte ich über die Jahre schön beobachten.

    Sommerurlaube in den 70er Jahren – da war Österreich wirklich konservativ.

    Von 1990 bis 92 habe ich in Wien gewohnt und mußte beobachten, wie aus der anfangs noch konservativen Stadt innerhalb kürzester Zeit eine Grübe Pampe wurde.

    2000 bis 2006 lebte ich in Berchtesgaden, war fast täglich in Salzburg. Es war schon unerträglich.

    Die Dörfchen auf dem Land in Niederösterreich waren selbst 2006 noch konservativ. Heute sieht es dort fast so aus wie in Deutschlands kleinen Dörfern: immer mehr Invasoren, immer mehr Links-Grüne Spinner.

    Die Parallelen zwischen Deutschland und Österreich sind unverkennbar, mit geringem Zeitversatz.

    Eine starke FPÖ sagt nur aus, daß es noch Menschen mit gesundem Menschenverstand gibt. Die AfD, die ja viel jünger ist als die FPÖ erstarkt auch mehr und mehr.

    Trotzdem ist das Land Grün-kaputt.

    Vielleicht kommt ja noch eine Wende. Meine Hoffnung ist gering.

  72. #85 fozibaer (19. Sep 2016 10:52)

    Dieser Prozess, Ausdehnung der links-grünen Idiologie ist seit 5-6 Monaten in Österreich gestoppt.
    Die großen Migrationströme richtung Deutschland quer durch Österreich 2015 haben sehr viele Österreicher erschreckt die jetzt aus ihrem Dornröschenschlaft aufgewacht sind.

    Erschreckt ist der richtige Ausdruck. Die FPÖ hat dadurch erheblich mehr Zuspruch als zuvor.

    Aber wer stellt noch gleich die Regierung ?
    Wieviel % haben die Systemparteien ?
    Ich sehe keinen grundlegenden Stimmungswandel, nur ein paar Erschreckte mehr.

  73. #5 kosmischer Staub,

    ja, leider, sie treffen genau den Nagel auf den Kopf. Habe gerade eine psychiatrische Abhandlung über das „Verdrängen“ gelesen, 40% der Menschen sind lateresponder – d.h. sie haben so einen starken Verdrängungsmechanismus in ihrer Psyche drin – das auch offensichtlichste Tatsachen nicht zu ihnen durchdringen können.
    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
    Early responder – wie z.B. Sie oder viele im Forum überlauern die Gefahr schon viel vorher – und verdrängen diese auch nicht. Weil es nicht mehr geht. Um diese – nein, das darf nicht sein – und diese ignoranten potentiellen Selbstmörder zu überzeugen – dafür ist keine Zeit mehr.
    Diese Studie war auch im Bezug auf Überlebende bei z.B. Flugzeugabstürzen interessant – die Early-responder rannten sofort raus und über alle Hindernisse hinweg – die Late-responder suchen noch ihr !!!Handgepäck – angesichts des brennenden Flugzeugs, und mussten dafür leider viele mit ihrem Leben bezahlen, da sie zu langsam reagierten.

  74. #90 Babieca (19. Sep 2016 10:54)

    Wir müssen die Schaltstellen der Gesellschaft besetzen. Rundfunkanstalten, Rundfunkräte, Medien, dazu die wichtigsten Ministerien (Außen, Innen, Finanzen, Wirtschaft, Verteidigung), außerdem Kontrolle der Gewerkschaften. Dann können wir mit dem Umbau der Gesellschaft nach unseren Vorstellen beginnen.

    Ein ganz wichtiger Satz, der heute mehr denn je für die konservativen Kräfte gelten muß.
    Die Auswüchse sehen wir im Extremfall bei Quasselrunden mit Anne Will und Co. aber auch bei der Tagesschau usw.

    Nur, wie macht man das rückgängig ?

  75. #90 Babieca (19. Sep 2016 10:54)
    #78 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 10:27)

    meiner Überzeugung nach, hat es Links/Grün in Deutschland irgendwie (mittels Medien) Geschafft die moralische Deutungshoheit für sich zu beanspruchen, sie sind sozusagen die Inquisitoren von heute

    Vergesst Schulen und Hochschulen nicht, bzw. deren Output.

  76. #96 raginhard (19. Sep 2016 11:07)

    Vergesst Schulen und Hochschulen nicht, bzw. deren Output.

    Stimmt.
    Das sind auch ganz üble Indoktrinationsanstalten. Allerdings dürfte der Einfluß der Medien noch viel wichtiger sein.

    Dreht sich dort einmal der Wind, wird es sich auch in Schulen und Unis ändern.
    Schließlich ist man nur hipp, wenn man mit dem Wind bläst, haben vor allem Unis in ihrer Geschichte immer wieder gezeigt.

  77. Ja, der Artikel ist nur zu wahr.
    Deshalb kann ich Jedem nur raten, kümmert Euch um die Alten!!!

    Sie sind ein Stück aussterbendes Deutschland.
    Niemand weiß mehr über unserer Land, um wirklich gelebte Zeitgeschichte, als sie.
    Sind sie weg, vergeht auch die nach und nach.

    Wie sehr zehre ich gerade heute noch von den Erzählungen der Alten. Oft reichten sie bis in die Zeit des 1.Weltkrieges zurück.
    Wissen das kein Lehrbuch vermittelt.
    Und eine Sache die ich wirklich bereue, ist die, sie nicht viel mehr gefragt zu haben !

    Auch so, sich um die Alten zu kümmern ist wirklicher Dienst an unserem Land. Ist eigentlich Pflicht für jeden ehrbaren Menschen.
    Sie sind auch die großen Verlierer dieser Zeit.
    Und auch hier kann jeder etwas tun.
    Und wenn es nur ist, ihnen ein Lächeln zu schenken.
    Sie mal im Supermarkt vorzulassen.

    Das schon würde auch den „Anderen“ unseren Anstand zeigen.

  78. #78 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 10:27)

    Der grosse Fehler der CDU war es auf diesen Zug aufzuspringen, um Wähleranteile zu behalten. Das ist aber eigentlich nicht der Sinn der Demokratie. Parteien müssen ihre Standpunkt vertreten und nicht die eigene Ideologie für den Erfolg verraten.

    Das gefällt mir an den Republikanern in den USA. Dort wollten die Eliten in der Partei diese auch verwässern und sie für illegale Mexikaner und Moslems öffnen. Nur hat dort die Parteibasis revoltiert. Man hat den Republikanern den Tod prophezeit und nun sind die in beiden Parlamentskammern tonangebend und die Umfragewerte für Donald Trump sehen auch gut aus.

    Die CDU hat hier einen entscheidenden Fehler gemacht, obwohl sie es aus dem Ausland hätte wissen müssen. Dort sind reihenweise Parteien zusammengebrochen, weil sie bürgerliche Werte verraten haben. Nicht unter Merkels Amtszeit wird der Zusammenbruch kommen, sondern nachher, weil diese Parteien im Prinzip keine Positionen mehr hat Merkel das letzte ist, was diese Partei noch zusammenhält.

  79. Eine Pressestimme aus Lothringen (via welt.de):

    „Nichts ist mehr wie es war in diesem florierenden, geordneten und beispielhaften Deutschland. Eine Million Flüchtlinge haben das Modell ins Wanken gebracht und die deutsche Ausnahme beendet – und nebenbei den politischen und sozialen Konsens zerbrochen, der die Grundlage des Bundesstaats war.

    Die Kanzlerin hat einen neuen Denkzettel von einer populistischen und europakritischen Partei bekommen, die vor der Migrationswelle nicht mehr war als ein harmloser Folklore-Verein. Mit dem Vorstoß der Alternative für Deutschland in der als offen und tolerant bekannten Hauptstadt ist ein Damm gebrochen. Infolgedessen ist die mächtigste Frau der Welt in ihrem eigenen Lager schwer geschwächt.“

    http://www.republicain-lorrain.fr/france-monde/2016/09/18/elections-regionales-a-berlin-la-cdu-de-merkel-chute-les-populistes-percent

  80. Ich bin so dankbar für die Gnade der frühen Geburt. Die paar Jährchen, die ich noch habe kriege ich noch rum.

    Mich werden sie nicht mehr lange ausbeuten können für ihre Vernichtungspolitik. Aber die Guten und ihre Kinder werden ihr Leben lang zahlen müssen. So dumm, daß sie nicht irgendwann merken können, wie man sie verarscht und welche Riesenlast man auf ihre Schultern gelegt hat, können die gar nicht sein. Aber dann wird es zu spät sein.

    Wenigstens habe ich glückliche Jahre in einem sicheren, wohlhabenden, zukunftsfrohen Deutschland gehabt. Wenn Buntland zum Teufel geht, kann ich gelassen und mit ein wenig klammheimlicher Freude zusehen. Die Doofen kriegen was sie wollten und meine Zeit ist ohnehin rum.

  81. #99 RDX (19. Sep 2016 11:13)

    #78 Christ&Kapitalist (19. Sep 2016 10:27)

    Der grosse Fehler der CDU war es auf diesen Zug aufzuspringen, um Wähleranteile zu behalten. Das ist aber eigentlich nicht der Sinn der Demokratie. Parteien müssen ihre Standpunkt vertreten und nicht die eigene Ideologie für den Erfolg verraten.

    Das gefällt mir an den Republikanern in den USA. Dort wollten die Eliten in der Partei diese auch verwässern und sie für illegale Mexikaner und Moslems öffnen. Nur hat dort die Parteibasis revoltiert. Man hat den Republikanern den Tod prophezeit und nun sind die in beiden Parlamentskammern tonangebend und die Umfragewerte für Donald Trump sehen auch gut aus.

    Die CDU hat hier einen entscheidenden Fehler gemacht, obwohl sie es aus dem Ausland hätte wissen müssen. Dort sind reihenweise Parteien zusammengebrochen, weil sie bürgerliche Werte verraten haben. Nicht unter Merkels Amtszeit wird der Zusammenbruch kommen, sondern nachher, weil diese Parteien im Prinzip keine Positionen mehr hat Merkel das letzte ist, was diese Partei noch zusammenhält.

    Das ist ja das totale Armutszeugnis. So eine Partei braucht dann wirklich keiner mehr. Das ist ja noch jämmerlicher als die Arbeiterverräter-Partei mit ihren volksfernen Bonzen.

  82. #87 raginhard (19. Sep 2016 10:52)

    Ich meinte das zwar im übertragenen Sinne als Metapher, aber im schlechtesten Fall, muss es dann wohl doch wörtlich genommen werden.

    Mich beschäftigt aber auch immer wieder die Frage, ob tatsächlich noch mal ein grundlegendes Umschwenken möglich ist. Vgl. JF-Artikel, um den es ja eigentlich hier geht, und auch sonst gibt es genug Rechenbeispiele im Web, nach denen die bio-deutsche Bevölkerung sich prozentual zu den Einwohnern dezimiert. (Gleiches gilt natürlich entsprechend auch bei einigen unserer Nachbarländern.)
    Eine wahllose Durchmischung verschiedenster Kulturen und damit auch verschiedenster (egoistischer) Interessen führt zwangsläufig zu einer Destabilisierung, da jede dieser Gruppen ihre eigenen Ziele verfolgt.
    Die Berlin-Wahl fand ich in diesem Kontext eigentlich sehr interessant, denn schaut man sich die Farbbalken an, so liegen (außer der der FDP) fast alle ähnlich hoch bzw. niedrig. Es gibt keine eindeutige Tendenz mehr zu einzelnen Standpunkten/Hauptthemen der Parteien. (Klar: „alles auf nach links“, aber das meine ich hier nicht).
    Aber wie man es hier im Kleinen sieht, verhält es sich doch auch im Großen mit der Gesamtbevölkerung (nicht alleine auf Parteipräferenzen bezogen): Viele Einzelgruppen mit festen, eigenen Interessen, die sich gegen alle anderen abgrenzen.
    Daher zurück zur Ausgangsfrage: Wie bekommt man hier die Mehrheit wieder in EIN Boot, damit wenigstens die Grundrichtung wieder korrigiert werden kann? Und ist das rechnerisch überhaupt noch möglich? Die Uhr tickt gegen uns.

  83. #99 RDX (19. Sep 2016 11:13)
    Das gefällt mir an den Republikanern in den USA.

    Das sehe ich auch so. Ausserdem hat die USA ein viel sichereres System. Die Gewaltenteilung ist viel ausgeprägter, ausserdem ist die Meinung und Redefreiheit praktisch uneingeschränkt. Ein derart bewaffnetes Volk kann man auch nicht dermassen hinters Licht führen.

    Die CDU hat hier einen entscheidenden Fehler gemacht, obwohl sie es aus dem Ausland hätte wissen müssen. Dort sind reihenweise Parteien zusammengebrochen, weil sie bürgerliche Werte verraten haben. Nicht unter Merkels Amtszeit wird der Zusammenbruch kommen, sondern nachher, weil diese Parteien im Prinzip keine Positionen mehr hat Merkel das letzte ist, was diese Partei noch zusammenhält.

    Abwarten! Ich glaube nicht, dass die CDU Merkel noch lange die Stange halten wird, wenn sie sehen wie viel Erfolg die AFD hat.
    die CDU wirkt auf mich momentan sehr gespalten.

  84. #98 tora (19. Sep 2016 11:13)

    Ja, da sprechen Sie mir auch aus der Seele.
    All das echte Wissen um das tatsächliche Leben während der Kriege stirbt mit den älteren Menschen aus.
    Ich erinnere mich an meine Kindheit, da war es ein völlig normales Straßenbild, dass jüngere wie ältere Herren mit Krüken auf einem Bein unterwegs waren. Das waren Kriegsverletzungen und man hat auch noch viele Geschichten aus dem Alltag dazu gehört. So z.B. dass Familien teilweise gezwungen wurden, Kriegsgefange zur Zwangsarbeit im eigenen Betrieb aufzunehmen (die dann immer nur heimlich Essen zugesteckt bekommen durften) etc. (So ein Fall ist mir tatsächlich persönlich bekannt).
    Heute kann sich von den Jüngeren das keiner mehr überhaupt nur ansatzweise vorstellen.

    Auch das Beispiel mit im Supermarkt vorlassen, Sitzplatz anbieten etc. finde ich sehr gut. Ich mache das auch und sehe zu oft zu große Dankbarkeit in den Augen (ein schreckliches Zeichen dafür, dass diese Selbstverständlichkeiten heute leider keine mehr sind).

  85. Was die Invasoren-Männchen wollen: Vergnügen

    El Taharrusch dschamai: „Lebensfreude“

    Dt. Mädchen/Frauen belästigen: „Spaß haben“

    Wer verhilft den Invasoren zu Ficki-Ficki?
    Wer führt ihnen deutsche Mädchen/Frauen zu?

    Die AWO/SPD Essen u. der (blonde) deutsche Mann,
    Horst Wenzel, Ficki-Coach aus Köln:
    „Flirten“ weit gefaßt, näml. als Affäre inkl. Sexstellungen u. Promiskuität:
    http://flirtuniversity.de/dozenten/

    Kursteilnehmer Ali (17) trägt ein schwarzes Gigolo-Hemd.

    Da die jungen Fickilanten vor allem aus Syrien, dem Iran u. Afghanistan kamen, galt es die Sprachbarriere zu überwinden:

    „Jede Erklärung wurde ins Arabische und ins Persische übersetzt.“

    Fragen der ungeduldigen Fickilanten:

    „Wann darf ich eine Frau küssen?“

    „Wann schlafen wir miteinander?“

    „Wie macht man Schluß?“

    Ein syr. Fickilant, nach der deutschen Mißbilligung des El Taharrusch in Köln:

    „Mir fällt es schwer, zu zeigen, wenn ich Spaß habe.“
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/essener-fluechtlinge-erhielten-beziehungstipps-id12174441.html

    Was uns das xenophile Drecksblatt(Reporter Thorsten Schabelon u. Fotograf Stefan Arend) verschweigen u. der Ficki-Coach Horst Wenzel wohl nicht thematisiert, daß die Fickilanten deutsche Mädchen/Frauen wie Gegenstände benutzen u. sicherlich Lustseuchen verbreiten.

    Sie müßten nur Regeln u. Gesetze einhalten.

    Die auf den Tafeln abgebildeten Frauen sind islamkonform alle gesichtslos, eben zu fickende Masse.

    (Die abgebildeten mit Hijab wie ein Gegenstand zu kaufen u. als Saatfeld, Kloran 2;223, zu mißbrauchen, wann immer ihr Besitzer möchte, das ist Vergewaltigung in der Ehe.)

    Ob sich die Fickilanten für Hijabis interessierten? Die wollten doch nur wissen, wie man geschickt an deutsche Mädchen u. Frauen, ohne Gegenwehr, herankomme!

    Jungfräuliche Ehefrauen verschaffen ihnen ihre Familien. Dazu brauchen sie keine deutschen Ficki-Kurse, sondern den Kloran
    4;15 + 4;34 + 60;10 – 60;11 + 33;49 + 33;50

    7;189 + 16;72 usw.

    4;24 Und (verboten sind euch) die ehrbaren Frauen, außer was ihr (an Ehefrauen als Sklavinnen) besitzt/die aus gerechter Kriegsbeute stammen (und deren Ehebande dadurch nichtig wurden).

    4;25 Und diejenigen von euch, die nicht so bemittelt sind, daß sie ehrbare gläubige Frauen zu heiraten vermögen, (sollen welche) von euren gläubigen Mägden (heiraten), die ihr (als Sklavinnen) besitzt.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  86. 104 Zentralrat_der_beleidigten_Steuerzahler (19. Sep 2016 11:36)

    Es geht um einen grundsätzlichen Richtungsentscheid.
    Dazu muß ich ein klein wenig ausholen.

    Unter den herrschenden Bedingungen leben wir hier in Deutschland in einer tendenziell lebensfeindlichen Umgebung. Folgender Fall: Sie haben Hunger und nichts zu essen. Sie nehmen sich Pfeil und Bogen und schiessen einen Hasen oder ein Reh. Oder sie nehn?en sich einen Haken, einen Wurm und fangen Fische. Für sie selbst mag das gehen, auch für einige tausend Andere–aber nicht für Millionen. So viel gibt die Natur hier nicht her.
    Sie sind also zwingend auf die Arbeit und Erzeugnisse anderer Menschen angewiesen. Auf die Viehzüchter, auf die Fischzüchter und Fangboote. Auf die Bauern mit dem Weizen. Auf die Transporteure auswärtiger Nahrungsmittel (Oliven, Bananen, Kaffee). Bei Strafe ihres eigenen Untergangs sind sie auf die Kooperation ihrer näheren und weiteren Nachbarn angewiesen.

    Und dann entsteht eine Kultur, in der Egoismen und spezielle „Hobbies“ stark in den Vordergrund rücken.

    Die Gemeinsamkeiten werden bewusst vernachlässigt, um irgendwelche Minderheiten zu „schützen“.
    Bei der Wahlanalyse zeigt sich eindrücklich, daß wir keine Mehrheitsparteien mehr haben. Das Volk ist nicht mehr in Lage sich zu Mehrheiten zusammenzufinden. In der Tendenz ist das lebensgefährlich.
    Die Lösung dürfte nicht einfach sein.
    Der Erhalt des Gemeinwohls ist überlebenswichtig und muß über Minderheiteninteressen gestellt werden. Die rechtlichen Vorgaben dazu müssen eindeutig und zwingend gefasst werden.

  87. #83 Babieca (19. Sep 2016 10:42)

    #65 Oxenstierna (19. Sep 2016 09:56)

    Papst: Herzliche Aufnahme von Flüchtlingen bester Terrorschutz
    „Eine gastfreundliche Aufnahme von Flüchtlingen in Europa ist nach Ansicht von Papst Franziskus das wirksamste Heilmittel gegen islamistischen Terrorismus.“
    http://www.kath.net/news/56764

    Diese Knallcharge kann keiner ernst nehmen. Der beste Terrorschutz besteht darin, sich Mohammedaner so weit wie möglich vom Leib zu halten und zurück in ihre islamverseuchten Länder zu expedieren.

    Alternativ kann Franzi ja mal seinem eigenen Land Argentinien vorschlagen, Millionen Mohammedaner gastfreundlich aufzunehmen. Argentinien schafft das! Ist schließlich siebenmal so groß wie Deutschland,

    https://mapfight.appspot.com/ar-vs-de/argentina-germany-size-comparison

    umfaßt also locker ein Staatsgebiet so groß wie Deutschland, Frankreich, Italien und Griechenland zusammen. Also hopp, Franzi, rein mit den Negern und Mohammedanern nach Argentinien und immer freundlich sein! Wenn ihr auch noch alle die aus Europa nehmt, ist das für Europa ein hervorragender Terrorschutz.
    ############################################################################################
    Hier noch ein schönes Bild für den altersverwirrten Papst aus Südamerika:
    http://bilder3.n-tv.de/img/incoming/origs13705366/1812739652-w1000-h960/afrika3.jpg
    AUFWACHEN DEUTSCHE LANDSLEUTE,
    ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  88. Wenn ich tagsüber vor meine Haustüre trete, dann komme ich mir vor wie in einem Vorort von Aleppo! Überall arabische Hackfressen, vollvermummte Schleiereulen, hochschwanger und mit vielen Kinderwägen, und viele dunkelschwarze Lampedusaneger, die betrunken herumlungern.

    Merkel hat Millionen von Asoziale, Analphabeten, Raubnomaden und Scharia-Gotteskrieger nach Deutschland gelockt.

    Gerade die Milionen von Scharia-Schein-Asylanten werden bald gewaltsam die primitive Affen-Scharia in Deutschland einforden. Und dann haben wir Zustände Dank der irren Kanzlerin in Deutschland wie jetzt schon in Syrien, Lybien, Irak oder in Somalia!

    🙂

  89. #5 kosmischer Staub (19. Sep 2016 08:43)

    Mich hat es – und das tut es immer noch – schon lange gewundert, wie die meisten Mitmenschen offenbar überhaupt kein Gespür für das sich seit Jahren anbahnende „Umkippen“ haben. Anders kann man es ja nicht mehr nennen.

    Dann müssen Sie mal den US-Katastrophenfilm Dante´s Peak gucken, der gerade kürzlich wieder im Fernsehen lief!

    Der Vulkanologe Dr. Harry Dalton (alias Pierce Brosnan) erklärt hier dieses Ihnen und anderen kaum begreifliche Phänomen eindringlich anhand der bekannten Metapher mit dem Frosch und dem Topf mit kochendem Wasser.

    Auf die vom umittelbar bevorstehenden Vulkanausbruch übertragene Situation in der idyllischen Kleinstadt Dante´s Peak übertragen, hieße das, wenn das Vulkanologenteam heute erst eingetroffen wäre, hätte man die Zeichen erkannt und sofort Alarm geschlagen.

    Da man sich aber schon viel früher vor Ort befand, als die Lage noch relativ ruhig war (nur leichte Anomalitäten), gewöhnte man sich an die langsam genug immer drastischer werdende Situation und hielt es (noch) nicht für nötig die Bevölkerung zu alarmieren.

    Der Showdown zeigt dann den ausbrechenden Vulkan und die in Panik geratene Kleinstadt-Bevölkerung, die nicht rechtzeitig evakuiert wurde und nun beim viel zu späten Fluchtversuch in ihr eigenes Verderben rennt.

    Der Film ist von 1997, aber ich musste sofort an die aktuelle Situation im eigenen Land denken.

    http://paraguay-immobilien.info/

  90. #110 raginhard (19. Sep 2016 12:22)

    Der Erhalt des Gemeinwohls ist überlebenswichtig und muß über Minderheiteninteressen gestellt werden. Die rechtlichen Vorgaben dazu müssen eindeutig und zwingend gefasst werden.

    Ah, das haben Sie jetzt sehr schön und prägnant auf einen Punkt gebracht.
    Daraus lässt sich dann eigentlich auch alles ableiten.

  91. Est ist letztendlich egal, ob wir nun eine Geburtsrate von einem, zwei, vier oder zehn Kinder pro Frau haben. Die Welt insgesamt und Europa insbesondere ist ohnehin viel zu dicht besiedelt, ein natürlicher Bevölkerungsrückgang wäre nachhaltig eine gute Sache gewesen.

    Aber es hatte nie was mit den Renten zu tun. Es hatte nie was mit Konjunktur zu tun. Und es hatte erst recht nie was mit Menschlichkeit und Nächstenliebe zu tun. Ich kann mir zwar immer noch nicht ganz erklären, warum, aber es ist inzwischen offensichtlich, dass die europäischen Völker unerwünscht geworden sind, und dass ein künstlicher Prozess im Gange ist, welcher letztendlich beabsichtigt, uns auszulöschen und durch eine neue Kultur (ups, pardon, Kültür) zu ersetzen.

    Wir sind ein friedfertiges Volk. Wenn man uns mit zigtausenden IS-Terroristen, und unzähligen Gotteskriegern (und jeder strenggläubige Muslim empfindet sich selbst als solcher) ohne Obergrenze flutet, wird es gezwungenermassen früher oder später zu einem Krieg kommen, dem wir dann wehrlos ausgesetzt sind.

    Und egal, wie viele sie sind, alle unsere Kinder werden dann Kriegsbeute sein.

  92. #44 RechtsGut (19. Sep 2016 09:27)

    Massenzuwanderung ist kultureller und faktischer Genozid an der deutschen Bevölkerung.

    Wir befinden uns mittlerweile im Krieg. (Klein)Terrorkrieg des Islam und Demographiekrieg des Islam und afrikanischer Ethnien.

    Im Krieg muss man(n) sich entscheiden:

    1. Auf welcher Seite steht man.
    2. Will man Täter oder Opfer sein.

    Ein beschissenes Szenario, aber wir haben uns das nicht herbeigewünscht und auch nicht ausgesucht. Dennoch muss man(n) auf diese beiden Fragen Antworten haben.

    Ich habe mich entschieden.

    Das sehe ich genau so. Und ich habe mich auch entschieden, dass ich lieber als freier Mensch sterben werde, als mich jemals der Sharia zu beugen.

    Und ich werde die Menschen, die ich liebe, bis zu meinem letzten Atemzug verteidigen, so gut ich nur kann. Allerdings mache ich mir keine Illusionen, dass ich als Otto Normalverbraucher auch nur den Hauch einer Chance hätte gegen unzählige, bewaffnete Angreifer, die auf uns losgelassen werden und obendrein von unserer Polizei, unserem Rechtssystem und bald sogar noch von unserer Bundeswehr gegen uns beschützt werden.

    Aber ich hatte ein schönes, wenn auch relativ kurzes Leben, ich kann nicht klagen. Unsere Kinder tun mir sehr leid.

  93. Überwiegend sind es zweite, dritte und vierte Söhne, chancenlos in der Heimat, die fordernd und mit hohen Ansprüchen auftreten, ohne an Ausbildung und Leistungswillen auch nur entfernt in der Lage zu sein, in absehbarer Zeit den als selbstverständlich erwarteten Wohlstand selbst zu erarbeiten.

    Es verhält sich so, dass Merkels Adoptivsöhne (bis auf absolute Ausnahmen) „leer“ sind. Da ist überhaupt kein Sachwissen vorhanden. Jedes deutsche Kind steckt diese Typen schon nach drei Jahren Kindergarten vom Wissen her in die Tasche.

    Ich finde es mittlerweile witzig, dass wir dauernd von „Deutsch lernen“ sprechen.

    Wenn jemand in seiner Heimat keine Sachkunde, keine Gesellschaftskunde, keine Biologie – einfach NICHTS – gelernt hat, was soll dann bitteschön ins Deutsche übersetzt werden?

    Es bleibt gar nichts anderes übrig, als denen parallel zum Spracherwerb ein Minimum an Sachkunde zu vermitteln.

    Ein Haufen Überqualifizierter mit mehreren Staatsexamina verplempert also seine hochbezahlte Zeit damit, Menschen, die offenbar aus der Steinzeit zu uns gebeamt wurden, anhand eines Apfelbaums das Jahr zu erklären. Das ist Kindergartenniveau. Unterirdisch.

    Selbst die primitivsten Tätigkeiten (wie Zettel in einen Ordner abheften) muss man endlos üben ohne sich darauf verlassen zu können, dass es dann wirklich so gemacht wird.

    Von denen, mit denen ich bisher zu tun hatte, können vielleicht 2 Leute nach 2 Jahren Aufenthalt ganz sachte in Praktika vermittelt werden.

    Um die auf ein echt ausbildungsfähiges Level zu bringen, muss man meiner Schätzung nach 5 Jahre Intensivstunterricht in Kleinstgruppen machen.Die notwendige Intelligenz vorausgesetzt. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die uns geschenkten Zweit- und Drittsöhne teilweise aus Cousinenehen stammen.

    Ich gehe jede Wette ein, dass das Ausbildungsniveau extra noch abgesenkt wird für diese Klientel. Oder in aufwändigst betreuten Kuschelgruppen stattfindet anstatt in der Realwirtschaft.

    Während unsere Kids bis zum Umfallen lernen und in der realen Welt malochen!

    Und diese staatliche Betüddelung wird ewig so weitergehen, weil sie immer meilenweit hinterherhinken werden. Unsere Kinder wissen schon durch eine Sendung mit der Maus mehr als als diese (fast) erwachsenen Typen.

    Diese Typen werden Mühlsteine an den Hälsen unserer Kinder sein!

    Es gibt unter diesen Typen welche, die wirklich nett sind. Und sie können ja nichts dafür, dass man ihnen NICHTS beigebracht hat.

    Es ist allerdings eine absolute Frechheit, was unser Staat da treibt. Während die eigenen Kinder zu immer höheren und schnelleren Leistungen getrimmt werden, betüddelt unser Staat die Kinder fremder Länder mit einem Zeit- und Mittelaufwand, der ohne gleichen ist.

    Wenn deutsche Eltern mitbekommen, mit welcher Intensität diese ausländischen Jugendlichen im Vergleich zu den einheimischen Kindern betreut werden, dann wird es ganz gewaltig im Karton rappeln. Nicht ohne Grund wird staatlicherseits peinlich darauf geachtet, diese Typen getrennt zu beschulen. Wenn die Eltern der deutschen Kinder mitkriegen, welcher Aufwand für diese Typen betrieben wird, dann gehen sie auf die Barrikaden.

  94. Es ist ein Trauerspiel unsere Omas und Opas, die unser Land aufgebaut haben sitzen unter oft widrigen Bedingungen im Greisenheim und dann wie oben auf dem Bild zu sehen ist strömen jetzt Illegale mit Sieges- und Eroberungsgesten nach Deutschland ein und denken, dass hier in Deutschland jetzt alles ihnen gehört und wir für sie zahlen müssten.

    In ihren eigenen Ländern haben sie nichts vollbracht als die Hinterwelts – Koranlehre auf dem Teppich zu beten und haben vielerorts nur ein Loch wo sie reinscheixxen, aber sobald sie hier bei ihrer Mama Merkel sind und die Knete vom Amt kommt, machen sie auf dicke Hose und Ficki-Ficki Anmache in den Citys auf Märkten, Plätzen und in Bus und Bahn.

  95. #121 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (19. Sep 2016 17:47)

    Oma und Opa helfen..einen Teufel werde ich tun ..das sind überwiegend die die F-linge befürworten und bemuttern..Nein Danke Oma keinen Bock Dir zu helfen..

  96. #121 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (19. Sep 2016 17:47)

    strömen jetzt Illegale mit Sieges- und Eroberungsgesten nach Deutschland ein und denken, dass hier in Deutschland jetzt alles ihnen gehört und wir für sie zahlen müssten.

    Womit sie auch offensichtlich recht zu haben scheinen. Mir kommt es vor, als hätten wir grad schon wieder einen Weltkrieg verloren.

  97. Das kleine Bild im Bild zeigt es ganz gut: Die Moslems sind auch eine Art Spaßgesellschaft, jedenfalls solange sie ihre Eroberungen so risikolos machen können, unser Land ihnen auf dem Silbertablett gebracht wird.
    Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende. Es muß nur erst extrem viel schlimmer werden, damit es aufwacht.
    Vielleicht wacht ein Teil gar nicht mehr auf. Aber ganz sicher werden fast alle dieser Araber hier in der Gosse landen, der Traum von der „Teilhabe“ ein Traum bleiben. Und je mehr von ihresgleichen nachströmen, umso kleiner wird der Anteil für jeden dieser Spermaspender.

  98. Man darf die jüngeren Menschen nicht einfach so pauschalisieren. Ich bin selbst 27 und veorte mich eher rechts als links. Dabei hatte ich früher beste Freunde die Migranten waren natürlich aber Europäer wie Rumänen Italiener. In der Arbeit haben wir fleißige Bulgaren ein paar Serben und nur ca eine Hand voll Muslime. Es gab bisher nie irgendwelche Vorkommnisse. Ich hatte mich sogar mit Negermädchen gut verstanden in 2 Klassen hatte ich jeweils 1 davon in meinem ganzen Leben. Verblendet und Multikultianhänger bin ich deswegen ganz und garnicht. Soweit ich mich zurück erinnern kann waren es immer wieder Muslime vermehrt Türken die den Unterricht gestört haben, sie waren laut und nervig. Der schlimmste allerdings war ein 1,60 großer Libanese der das Klischee des Macho 100% bediente. Die Mädels in unserer Klasse waren überhaupt nicht angetan von seinem gehabe von wegen Machos sind so beliebt. Kein Mädchen konnte ihn leiden und mieden ihn wo es nur ging. Muslimische Freunde hatte ich natürlich keine ich kam mit dieser Art von Gruppe nur schwer klar, meistens versuchte ich nicht mit solchen in Berührung zu kommen.

    Deutschland und vorallem die 3 Großstädte die ich bisher beobachtet habe sowie an Banhöfen und öffentlichen Platzen haben sich in ca 3 Jahren derartig gewaltig verändert dass als ich aus dem Urlaub kam, dachte ich wäre im Orient oder irgendwo in Syrien. Kopftücher auf den ersten paar Metern unter deutschem Boden, lungernde Neger an jeder Ecke. Der Bevölkerungsausstauch geht rasend schnell und ich denke falls es so in diesem Tempo weitergeht ist spätestens 2020 das Schicksal besiegelt. Wir werden ein Bunter Mischlingsstaat werden der ungefähr an Braslien hinkommt ebenso die Probleme die dort auftreten auch hier haben. Schießerein und Totschlag werden täglich passieren in Großstädten dazu die verslamung und vermüllung. Die Hoffnung dass sich etwas ändert besteht IMMER allerdings je länger es dauert desto drastischer müssen die Maßnahmen sein. Ich bin der Meinung die AFD wird Deutschland nicht retten können aber den Umtausch etwas verzögern um ein paar Jahre. Wahlen werden nichts ausrichten können. Die Altparteien schließen sich zusammen oder werden die AFD verbieten wenn sie zu gefährlich wird. Das einzige was hilft ist eine Revolution bzw eine kurzfristige Machtübernahme des Militärs um die öffentliche Ordnung wiederherzustellen. Wenn Menschen auf offener Straße erstochen werden und das am hellichten Tag, wenn Muslime zu zehntausenden auf die Straße gehen um zu demonstrieren ohne Erlaubnis oder Straßen blockiern um zu beten, fragt euch mal, haben wir dann noch eine öffentliche Ordnung? Die Polizei hat alle Händevoll zutun sie sind unterbesetzt, schlecht ausgerüstet und dürfen zu wenig. Sie können euch nicht schützen drum tut es selbst. Ich mache seit einiger Zeit Kampfsport, eigene mir Taktiten an und analysiere meine Umgebung z.b wo gibt es Verstecke für z.b Lebensmittel wo kann man sich vor Angreifern schützen, gibt es Kugelsichere Wände, irgendwelche Strategischen Positionen die umkämpft werden im Bürgerkrieg wie Supermärkte, Tankstellen usw. Ich habe allen Grund mich vorzubereiten denn unweit von meinem Wohnort ist ein Heerlager(Flüchtlingsheim) und sehe dort überwiegend junge Negermänner ein und ausgehen. Körperlich sind das Spargeltarzane aber man sollte ihre Gewaltbereitschaft nicht unterschätzen. Je dümmer desto eher neigen sie zur Gewalt. Afrika hat einen Durchschnitts IQ von 70 somit ist mit jedem zu rechnen. Bereitet euch lieber vor auf das was kommt anstatt auf wahlen zu hoffen. Das schlimme ist das heute viele zu bequem sind und genau das wird unser Untergang sein. Die Natur sortiert eben aus und wenn wir Europäer den hintern nicht hochkriegen, uns alles am Wertesten vorbei geht und auch unsere Zukunft, dann muss ich sagen es ist verdient oder nicht? Von nichts kommt nichts und die Baumwollbewirtschaftugnsfachkräfte haben nichts zu verlieren im Gegenteil sie können ein früher einst tolles Land erobern das motiviert und was haben wir zu verlieren fragt ihr euch? ALLES!

Comments are closed.