nicolaus_festWird eigentlich noch Politik gemacht? Oder ist alles, was Hauptstadt und Regierung umtreibt, bis zur Bundestagswahl im Herbst 2017 auf zwei Fragen reduziert: Auf die Bekämpfung der AfD und die verwaltungstechnische Bewältigung des „Wir schaffen das“, also auf die ebenso endlosen wie ermüdenden Debatten um Integrationskurse, Familiennachzug, Burkas und Bukini? Selbst die Kanzlerin hat offenkundig Zeit, sich mit Dingen zu befassen, die zu früheren Zeiten als unterhalb der Richtlinienkompetenz begriffen wurden: Führerscheine und Kleinkredite.

Aber auch bei anderen Ministern fragt man sich, was sie eigentlich zur Rechtfertigung von Position und Diäten unternehmen. Beispielsweise Wolfgang Schäuble. Der Finanzminister baut Schulden ab. Das wäre schon eine Leistung, doch beruht der Erfolg weder auf intelligentem Sparen noch Restrukturierung, sondern allein auf der rechtswidrigen Zinspolitik des Herrn Draghi. Was der Minister hier politisch einstreicht, sind klassische Windfall Profits. Ansonsten: Kein neues Steuerkonzept, kein Abbau der kalten Progression, keine Ideen zur Verbesserung der Finanzverwaltung. Und den Cum-Ex-Betrügereien hat sein Haus jahrelang zugesehen.

Ähnlich ist es bei Frau Nahles. Gibt es sie eigentlich noch? Die absehbare Überforderung des Sozialstaats durch Hundertausende, die weder Asylanspruch noch Aufenthaltsrecht haben, scheint die Sozialdemokratin kalt zu lassen. Lieber gibt sie die Kassandra, mit monatlichen Hinweisen auf die fehlende Qualifizierung der als Facharbeiter bejubelten Migranten. Den dadurch aufgeworfenen Fragen nach Ausnahmen vom Mindestlohn begegnet sie durch Wegducken.

Ruhig ist auch das Familien-Ministerium. Wer dieses Ressort wie Gerhard Schröder für „Gedöns“ hält, kann sich nun bestätigt fühlen. Von Manuela Schwesig ist nichts zu hören. Zwar räumt selbst ihr Parteichef ein, dass die Integration in manchen Städten gescheitert ist und man hier mehr tun müsse – doch was das für die Familienpolitik heißt, will Frau Schwesig nicht verraten.

Und Ursula von der Leyen? Sie hat mit großem Trommelwirbel das bei Truppe und anderen Armeen durchaus beliebte Gewehr G36 ausmustern lassen, nun aber einen Prozess gegen den Hersteller verloren. Ansonsten? Die Aufgaben und Bedürfnisse des Militärs grundsätzlich neu zu bewerten, ist kein falscher Ansatz, aber außer Millionen an aushäusige Berater ist Substantielles noch nicht geleistet worden. Allein das vollmundig propagierte Versprechen, die Armee familienfreundlicher zu machen, ist noch kein Konzept. Und irgendwann sollte sie liefern, und zwar möglichst vor der kommenden Wahl.

Fast schon traditionell nichts zu vernehmen ist auch vom Ministerium für die Finanzierung von Potentaten und linkslastiger NGOs, bekannt als Entwicklungshilfe, unter Gerd Müller (CSU). In regierungsnahen Kreisen hält sich allerdings das Gerücht, der Etat für Namibia werde für die kommenden Jahre auf rund 80 Millionen im Jahr verdoppelt. Wer dann noch immer den Beteuerungen der Politik glaubt, der deutsche Steuerzahler werde nicht für ein über hundert Jahre zurückliegendes Verbrechen an den Hereros zahlen, mag das glauben. Namibia hat 2,5 Millionen Einwohner und bisher knapp eine Milliarde Euro an Entwicklungshilfe aus Deutschland erhalten.

Diesen Betrag würde man sich auch als Investition in die deutsche Datenautobahn wünschen. Aber Alexander Dobrindt (CSU) ist ebenfalls abgetaucht. Migranten und Willkommenskultur sind halt wichtiger als die Sicherung der infrastrukturellen Zukunft. Ebenso unsichtbar sind Frau Hendricks (Umwelt & Naturschutz), Hermann Gröhe (Gesundheit), Christian Schmidt (Landwirtschaft & Ernährung) und Johanna Wanka (Bildung & Forschung). Dabei ist vor allem die Untätigkeit und Ideenlosigkeit von Frau Wanka angesichts dramatisch einbrechender kognitiver Fähigkeiten und eines steigenden Analphabetismus in Deutschland ein veritabler Skandal. Wofür wird sie nur bezahlt?

Kommen wir zum Innenministerium unter Thomas de Maizière. Glückhaft war schon seine Arbeit als Verteidigungsminister kaum zu nennen, als Innenminister, der niemanden beunruhigen will, ist er von ähnlicher Fortune. Er wird als Verwaltungsfachmann gelobt, und das ist dann auch schon das Urteil: Ein Minister ist er nie geworden.

Bleiben noch Außenpolitik, Justiz und Wirtschaft. Frank-Walter Steinmeier hat einen guten Job gemacht, doch was eigentlich die Leitlinien und außenpolitischen Interessen dieses Landes sind, ist weiterhin unklar. Sigmar Gabriel hat lange gezögert, nun will er doch das Handelsabkommen CETA billigen – und damit, da amerikanische Firmen jederzeit Niederlassungen in Kanada gründen können, faktisch auch TTIP. Irgendwann möchten eben auch Sozialdemokraten bei der Ermächtigung zur Abschaffung zentraler rechtsstaatlicher Grundsätze mitmachen. Im Grunde entspricht der Richtungswechsel Gabriels auch seinem Vorgehen in der Vergütungsfrage für Windenergie: Links ankündigen, rechts handeln. Die absurd hohen Stromkosten muss der Verbraucher weiterhin zahlen – die sozialdemokratisch geführten Nord- und Ostseeländer werden ihren Einfluß schon geltend gemacht haben.

Bleibt Heiko Maas. Ihm kann man fast alles vorwerfen, bis hin zur Verleumdung und Rechtsbeugung; nur mangelnde Aktivität gerade nicht. Der Justizminister scheint zwar die Grenzen seines Amtes nicht zu kennen, aber er versucht zumindest, zu gestalten. Selbst wer keines seiner Vorhaben gutheißt, muss einräumen: Seine Diäten hat sich Maas, ob redlich oder nicht, verdient. Unter den Ministern ist er ein Lichtblick – auch wenn der Blick in den Abgrund geht.

(Im Original erschienen auf nicolaus-fest.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Unter den Ministern ist er ein Lichtblick – auch wenn der Blick in den Abgrund geht.

    Maasvoll treffend geurteilt!

    Noch nie hat sich die Politik so sehr vor dem Volk versteckt und tatenlos zugesehen, während das Volk eine neue Volkspartei wählt. Gerne weiter so bis 2017. Dann sind sie alle weit weg und grasen an jenen Pfründen, die sie sich jetzt per Lobbyisten sichern.

  2. Die Regierung eines Staates wird gnadenlos überschätzt. Ob es sie gibt oder nicht, tut fast nichts zur Sache.

    Belgien hatte über ein Jahr keine Regierung und Spanien ist aktuell auf dem Weg das noch zu toppen. Es ist egal wer seinen Zinken aus dem Ministerum hält, Hauptsache die Steuerverwaltung arbeitet noch und die Stütze ist pünktlich auf dem Konto…..

  3. Der Pirat Gerwald Claus-Brunner hatte den Mord schriftlich gestanden.
    Er bevorzugte feingliedrige Männer.
    Eigentlich schade, dass er unseren feingliedrigen Heiko Maas nicht kennenlernte. 🙁

  4. Eine traurige, aber zutreffende Zusammenfassung. Was mir auch auffiel: Man hört in letzter Zeit von recht vielen Ministern fast nichts mehr. Ich muss zwar zugeben, dass ich in letzter Zeit weitgehend nur noch ausländische Medien konsumiere, aber ich habe zum Beispiel von Schäuble seit einer gefühlten Ewigkeit nichts mehr gelesen/ gesehen/ gehört. Oder liegt das daran, dass sich hier in D alles nur noch (gefühlt) um Merkel und ihr Zeugs dreht? Wobei alleine die Tatsache, dass es in fast jeder Diskussion um ihr „Wir schaffen das“ geht, einem vernünftigen Bürger schon zu denken geben sollte.

  5. #6 zille1952 (21. Sep 2016 18:36)
    @1# lorbas,

    Haben sie einen Sprachfehler?
    Wie oft wollen sie diesen Schwachsinn eigentlich noch posten?
    ++++

    Soze oder zumindest Symphatisant der Raubnomaden-Angie?

  6. Unsere übergewichtigen Diätenempfänger und mit Ahnungslosigkeit bereicherten Minister schaffen die Zerstörung der deutschen Industrie und den Völkermord am deutschen Volk!

  7. Nette Zusammenfassung eines Kabinetts, einer großen Koalition, die per se schon die maximale Exekutiv-Hoheit nach dem GG hat, sollte das Parlament freiwillig versagen – was nach dem GG allerdings auch nicht vorgesehen ist: Islam, Islam, Islam.

    Checks und Balances, die gegenseitige Verfassungskontrolle, versagt, wenn sich die Nomenklatura einig ist.

  8. das nennt man wohl demokratie..heute habe ich im sterncenter.. die seite pi-new.net ..aufgerufen und was erschien „“stop das ist gegen die spielregeln..diese seite dürfen sie im wlan des centers nicht aufrufen“

  9. Unsere Systempolitiker ziehen sich so langsam zurück; dann heißt es wohl wieder bald einmal „Alle Macht den Räten“, als da sind:

    Der Zentralrat der Muslime,
    der Zentralrat der Afrikaner,
    und, und, und…..

    Nur „Der Zentralrat der Deutschen“, der ist nicht vorgesehen….

  10. #5 zille1952 (21. Sep 2016 18:36)

    @1# lorbas,

    Haben sie einen Sprachfehler?
    Wie oft wollen sie diesen Schwachsinn eigentlich noch posten?

    Lieber Zille1952,
    früher hätte ich vielleicht genauso reagiert wie Sie.
    Aber inzwischen bin ich klüger.
    lorbas ist auf MEINER Seite. Und da darf er sich alles erlauben. Von mir aus kann er dieses Merkelzitat alle 2 Kommentare schreiben wie er will.
    Die Hauptsache, er ist einer von meinen.
    was stört Sie daran?

  11. #8 Babieca (21. Sep 2016 18:48)

    Nette Zusammenfassung eines Kabinetts, einer großen Koalition, die per se schon die maximale Exekutiv-Hoheit nach dem GG hat, sollte das Parlament freiwillig versagen – was nach dem GG allerdings auch nicht vorgesehen ist: Islam, Islam, Islam.
    ——————————————
    Zusammenfassung eines Kabinetts?
    Wohl eher die Zusammenfassung eines Horrorkabinets! 🙁

  12. Ich überlege gerade, ist der Fest noch sauber, nachdem Klonovsky wankt, Pirincci hat ja weitgehend Freifahrt, bei dem gehört das ja dazu. Das hängt ja alles davon ab, was jemand zu Frauen geäußert hat. Aber ich meine der Fest hat sich noch im grünen Bereich gehalten. Nur zum Frauenfußball hat er sich mal negativ geäußert.

  13. …und der außerparlamentarische Widerstand
    „bekriegt“ sich…

    Es reicht !
    Lutz Bachmann und Tatjana Festerling,
    merkt ihr gar nicht wie durch euch der Widerstand einen Grabenkrieg durchmacht. Jede Äußerung eurerseits ist DAS GROßE FRESSEN
    für die Lügenmedien. Und sie fressen gerne jeden, der NICHT das merkelLied singt.
    Ihr habt bestimmt noch eure Handynummern – gegenseitig !
    Der „Krieg“ MUSS MUSS MUSS beendet werden.
    Keine neuen Statements über den anderen, sondern sich wieder anzunähern, das ist das allerallerwichtigste.
    Die Standpunkte in Bezug auf das merkel, die gesamte Diktatur und die illegale Asylpolitik SIND 100% GLEICH.
    Der Rest ist Organisation UND DARAN DARF DER WIDERSTAND IN DRESDEN, IN SACHSEN, IN DEUTSCHLAND UND EUROPA N I C H T SCHEITERN.
    Wenn ihr euch nicht besinnt, dann wird aus „5 vor zwölf“ „5 nach zwölf“.
    Frank Martin Viktor aus Berlin

  14. #10 liebvaterland (21. Sep 2016 18:52)

    das nennt man wohl demokratie..heute habe ich im sterncenter.. die seite pi-new.net ..aufgerufen und was erschien „“stop das ist gegen die spielregeln..diese seite dürfen sie im wlan des centers nicht aufrufen“

    Prima Werbung.
    „…. das muß ja eine hochinteressante Seite sein“

  15. #1 lorbas (21. Sep 2016 18:21)

    Merkel hat die Deutschlandfahne EIGENHÄNDIG weggeworfen( Man kann diese Ungeheuerlichkeit nicht oft genug posten!); die Vizepräsidentin Claudia Roth läuft hinter einem Schild „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ her, und es passiert…
    nichts!!!!!!!!!

  16. Mad Merkel will ja tatsächlich die Asylanten zu LKW-Fahrern ernennen. Das wird wild, Esel-Ali und seine Millionen Räuber fahren Gefahrgut, Benzin und Gas über die Autobahnen. Das knallt wie an Silvester hoch 1000.

  17. #4 zille1952 (21. Sep 2016 18:36)Wie oft wollen sie diesen Schwachsinn eigentlich noch posten?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Na Na, wir wollen hier doch nicht DDR2.1 spielen und einem Poster den Mund verbieten wollen? Jedem Tierchen sein Pläsierchen!
    Isafer grüßt auch dich ganz herzlich!

  18. Schlafende Hunde soll man nicht wecken, Hr. Fest.
    Es gibt nichts Schlimmeres als wenn Irre fleißig werden.

  19. #17 Cendrillon (21. Sep 2016 19:05)
    #10 liebvaterland (21. Sep 2016 18:52)

    das ist bei den Telekom Hotspots normal, das Seiten wie PI wg. jugendgefährdend geblockt werden.

    Demokratie ist anders…

  20. Herr Fest mit Verlaub

    Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, das Merkels Besentruppe voll im Kampf gegen RECHTS wirkt, da kommt zwar auch nichts , nicht mal dazu sind diese Helfer zu gebrauchen.

  21. Wird eigentlich noch Politik gemacht?

    Klare Antwort: Nein

    Um Politik zu machen braucht es fähige Politiker.
    Und was haben wir?
    Dödel, Pöbel, Dumpfbacken, Pack, Mischpoke, pädophilie Junkies, in Inzucht degenerierte Tattergreise,…
    Noch Fragen?

  22. #23 Durchblicker (21. Sep 2016 19:10)
    Mad Merkel will ja tatsächlich die Asylanten zu LKW-Fahrern ernennen. Das wird wild, Esel-Ali und seine Millionen Räuber fahren Gefahrgut, Benzin und Gas über die Autobahnen. Das knallt wie an Sylvester hoch 1000
    ++++

    Asylbetrüger sollen hier nicht LKW’s fahren sondern schleunigst abgeschoben werden!
    Husch husch, ab durch die Mitte!

  23. Politik, was ist das. Die sind doch nur noch mit sich selbst beschäftigt und ihre Sachen durchzuboxen ohne wenn und aber. Alles Kleingeister mittlerweile. Das Deutsche Volk geht denen, sorry, wörtlich am Arsch vorbei.

  24. Alles soweit ziemlich durchkalibriert Herr Fest. Sanft, beinah fast kuschelig kritisiert.
    Die gegnerischen Bildredakteure begreifen nun wen sie an ihnen verloren haben. Statt ideologischem Gedöns: Faktencheckige Analysen. Diese sind immer der Beginn von Bewältigung von aufgeworfenen Problemen.

    Zum Schluß jedoch erlagen sie dann – zwar nur kurz – ihrem eigenen Zynismus: Im Abgrund ist bei Maas kein Licht … sondern nur die größere kulmulative Finsternis des internationalen Sozentums, also des Kults welcher die zweitgrößten Leichenberge der Geschichte verursacht hat !

    …. und mit der Ideologie herumalbert, welch die größten Leichenberge der Geschichte schuf.

  25. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/freiburger-deklaration-islam-anders-14444900.html

    Die Freiburger Deklaration setzt sich für ein liberales Islamverständnis und gegen die gezielte Desintegration ein.
    Der Gegenwind war absehbar.
    Islamkritik dürfe nicht länger als Islamophobie denunziert, stattdessen müsse innerislamische Kritik gestärkt werden, um Muslime in die Lage zu versetzen, sich von desintegrierenden religiösen Vorschriften zu befreien.

    Was sich so vernünftig wie hoffnungsvoll anhört, hat natürlich sogleich Widerstand provoziert.

    Besonders schrill tönt der „Liberal-Islamische Bund“.

    Seine prominenteste Vertreterin, die Lehrerin Lamya Kaddor, hat gerade eine uneingelöste „Bringschuld“ der deutschen Gesellschaft gegenüber ihren Einwanderern ausgemacht.

    Ihr Verein betont darum, er habe ein ganz anderes Verständnis von Liberalität.

    Die Freiburger Deklaration werde nicht unterzeichnet, denn sie schließe sich auch „marginalisierenden Diskursen der Mehrheitsgesellschaft unreflektiert“ an.

    Lamya Kaddors Liberale fürchten um ihr bewährtes Geschäftsmodell der vormundschaftlichen Opferstilisierung.

    ..

    http://blogs.faz.net/stuetzen/2016/09/21/passo-continuo-ueber-das-abhacken-von-kreuzen-und-koepfen-6933/

    Gerade gestern berichtete die FAZ von Herrn de Maizière mit den Worten
    „Haben die Meinung der Religionen unterschätzt“
    und die Bürger sollen sich mit dem Unterschied zwischen Suniten und Schiiten beschäftigen.
    Gute Güte, wer schenkt diesem Menschen ein TV Gerät? Seit Jahren malträtiert uns das zwangsfinanzierte, öffentlich – rechtliche Fernsehen mit den gewaltvollen Umsetzungen der religiösen Meinungen der sunitischen und all der anderen, sonst wie gearteten Itten.
    Das Fernsehprogramm quillt über von Berichten über sog.Flüchtlinge, Araber – Islamis, dieser subkulturellen Szene mit ihrer Emotionsregulation ohne Schuld- und Schamgefühle, die sie als ihre Religion verkaufen wollen.
    Und dann sagt dieser Mensch: „Haben die Meinung der Religionen unterschätzt“.
    „Die Deutschen müssten nun wieder mehr selbst über Religion lernen, auch um die eigene Tradition und Denkweise erklären zu können.“ meint de Maizière.

    Und, wenn der Herr schon kein TV Gerät besitzt, so könnte der sich bei dem ehemaligen Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Ernest Renan orientieren, der bei einem Vortrag an der Sorbonne am 29. März 1883 zum Islam sagte:
    „So wie es in seine Religion eingeweiht ist, um das zehnte bis zwölfte Lebensjahr, wird das „muselmännische Kind“, das bis dahin zuweilen noch ziemlich geweckt war, plötzlich fanatisch, von jenem Dünkel gesättigt, es besitze Alles, was ihm als absolute Wahrheit gilt, wie über ein Vorrecht über das Glückliche, was gerade seine geistige Inferiorität ausmacht. Dieser dumme Hochmut ist das Laster, welches das ganze Sein des Muselmanns bestimmt. Die scheinbare Einfachheit seines Gottesdienstes flößt ihm eine wenig gerechtfertigte Verachtung vor den anderen Religionen ein.“

    ..

    https://crusaderjournal.com/2016/09/15/wave-of-car-burning-crimes-in-sweden-moves-to-poor-stockholm-suburb/

    STOCKHOLM (Reuters) – A wave of car burnings across Sweden that has seen more than 2,000 vehicles damaged or destroyed this year, moved on Monday night to the Stockholm suburb of Husby, where mass riots began three years ago and spread across the capital’s poorer suburbs.

  26. Den MSM entgleitet die Realität – heißt schlicht: Sie müssen die Realität endlich benennen: Mohammedaner karnickeln in Deutschland neue islamische Armeen und neue islamische Staaten mit islamischem Mordmännerüberschuß zusammen (nein, ich halte Wettkarnickeln mit Moslems nicht für die Lösung, „demography is destiny“ läßt sich vielfach variieren, modifizieren, modellieren, minimieren, wenn man will):

    Damit stieg der Anteil der Kinder ausländischer Mütter an allen Geburten auf 20 Prozent, wie das Statistische Bundesamt heute mitteilt. Bis 2014 hatte ihr Anteil bei etwa 17 bis 18 Prozent gelegen. Die meisten Kinder von ausländischen Müttern wurden 2015 von türkischen, polnischen und rumänischen Frauen geboren, wie die Grafik von Statista zeigt. Besonders stark war der Anstieg bei syrischen Müttern. Zwischen 2010 und 2011 war die Zahl der Geburten bei ihnen relativ gleichbleibend und hat sich mit der zunehmenden Zuwanderung 2015 auf 4800 Säuglinge verdoppelt. Die Grafik zeigt die Anzahl der Lebendgeborenen in Deutschland nach Staatsangehörigkeit der Mutter

    http://www.shz.de/deutschland-welt/babyboom-vor-allem-dank-auslaendischer-muetter-id13262161.html

    https://de.statista.com/infografik/5932/saeuglinge-nach-staatsangehoerigkeit-der-mutter/

  27. Die Ursula von der Leyden …erst Kindergärten in den Kasernen, dann aber den neuen Puma für im 8. Monat schwangere Frauen nachrüsten lassen! Was hat eine im 8. Monat schwangere Frau in einem Puma verloren…? ich empfehle das ganze Projekt „Puma“ nach mal zu überdenken! Bei 2 Meter länger passt noch ne Hebamme mit den nötigen medizinischen Anlagen rein.
    Zu den anderen Deppen fehlen mir einfach nur die Worte …und Gedanken zu machen, lohnt es eh nicht!
    Denn über Dreck denkt man nicht nach…der eine lebt damit, der andere kehrt ihn schleunigst raus!

  28. Alles richtig. Ich habe mich immer gefragt hat die Ursula von der Leyen Ahnung von Waffen und Armee. Wie kann man so ein Amt annehmen. Ja, Selbstüberschätzung, da steht sie nicht alleine da.
    Der Beitrag von Maas war der beste.

    was gefehlt hat, dass nun die Rechten vor allem in Sachsen agieren.
    So zeigen die neuesten Beiträge der heute Nachrichten, rechte Aufmärsche, die schon uralt sind. 58 %

    Ja, mir Sachsen mir sinn helle . . . das wees die ganze Welt. Und simmer ma nisch helle, dann hammer uns verstellt. :)))))

  29. Sie sind weder Kanzler, noch Minister. Sie sind im Grunde niemand. Keiner kann bzw. tut etwas, ausser „verwalten“, was Generationen anderer deutscher Politiker vor ihnen erdacht und geschaffen haben bzw. was Generationen vor uns erwirtschaftet haben. Aber mit verwalten geben sich diese Hirnis nicht zufrieden, sie verschleudern und verschwenden das Erreichte und Erarbeitete. Damit nicht genug, sie verwandeln Deutscbhland kulturell, gesellschaftlich und wirtschaftlich in ein Entwicklungsland auf Dritte-Welt-Niveau. Da sind Schwellenländer besser aufgestellt, allein bildungstechnisch. Auch hier kann der Deutsche nichts anderes als sein Potenzial verstecken bzw. verschwenden.

  30. #13 Marie-Belen (21. Sep 2016 19:00)

    Als Grundvoraussetzung für die Anerkennung eines Obersten Sowjets oder Zentralrats einer verfolgten Minderheit gilt für das zuständige Bundesamt den Nachweis einer politisch-UNkorrekten Diskriminierung durch Deutschen. Jetzt muss ich – als zugereister Außer-Parlamentarischer Staatssekretär – Ihnen zugestehen dass Deutschen sich untereinander leidenschaftlich diskriminieren indem sie bei den geringfügigsten Meinungsverschiedenheiten mit Qualifikationen wie „Nazi“ um sich schmeissen. Diese Begebenheit würde aber zu mindestens zwei „Zentralräten für Deutschen“, also zu einem unüberwindlichen Widerspruch führen. Ein einziger „Zentralrat der Deutschen“ ist also – rechtsstaatlich gesehen – ein Ding der Unmöglichkeit. Wären Sie übergewichtig oder KopftuchträgerIn – wie weiland Faxe – dann hätten Sie die Möglichkeit z.B. einen „Obersten Sowjet der Deutschen Fettleibigen“ oder ein „Zentralrat deutscher KopftuchträgerInnen“ zu gründen, dies sei Ihnen vielleicht eine trostreiche Alternative.
    http://www.gewichtsdiskriminierung.de/

  31. #18 Cendrillon (21. Sep 2016 19:05)
    #10 liebvaterland (21. Sep 2016 18:52)

    …heute habe ich im sterncenter.. die seite pi-new.net ..aufgerufen und erschien „“stop das ist gegen die spielregeln..diese seite dürfen sie im wlan des centers nicht aufrufen“
    —————–
    Prima Werbung. „…. das muß ja eine hochinteressante Seite sein“

    Hehe. Doppelt Hehe, wenn man bedenkt, daß MUFfLons 1:1 von freien Wlans – Jungefernstieg, Bautzener Kornmarkt – wie Motten vom Licht angezogen werden, um da „mit ihren Angehörigen Kontakt zu halten“. Oder so.

    Finde ich immer beachtlich, wie grandios die Wlan-Abdeckung von Faßbomben-total-kaputt-Syrien über total-schrecklich-Eritrea bis hin zu alles-kaputt-Libyen, Sudan, Südsudan und Ganzweitwegistan, also der „Kontakt zu den Familen“ per Schmartfon klappt. Besser als in D die Überwindung von Funklöchern…

  32. Es gab kein Verbrechen an den Hereros.

    Das Verbrechen begehen gerade unsere Volksveräter, indem sie dem deutschen Steuerzahler Milliarden entwenden und die Herero-Lüge zum Niederdrücken des deutschen Volkes missbrauchen.

    Sie nutzen wirklich ALLES, unser Geld überall mit vollen Händen zu verschleudern und wo es geht, versickern und versanden zu lassen, nur damit es nicht uns, unserer Bildung, der Forschung, der Infrastruktur, dem demografischen Wandel der deutschen Gesellschaft zugute kommt.

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“ Joseph Martin Fischer

  33. #1 lorbas
    Trotzdem danke für den Link, man kann es nicht oft genug sehen. Eine Frau, die das Land hasst, das sie regiert. Hoffentlich werden auf diese Video-Sequenz noch viele aus der CDU oder Wähler der CDU aufmerksam, damit es für die Partei mit dieser Frau an der Spitze noch weiter und noch schneller abwärts geht.

  34. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/mauschelei-um-die-gemeinschaftsdiagnose-in-sigmar-gabriels-wirtschaftsministerium-14446435.html

    Es geht um die Gemeinschaftsdiagnose der Konjunkturforschungsinstitute.
    Zwei Mal im Jahr schätzt eine Gruppe von Instituten, wie schnell die Wirtschaft in Deutschland wachsen wird – und sie geben Ratschläge, was der Staat tun sollte. Steuersenkungen für Arbeitnehmer haben die Institute zuletzt zum Beispiel vorgeschlagen, Umverteilung fanden sie nicht so angebracht.

    Würde Fratzschers Institut nicht an dieser Diagnose mitarbeiten, wäre das für ihn sehr ärgerlich. Dem Institut entgingen dann mehrere Hunderttausend Euro Umsatz – und vor allem wäre praktisch amtlich festgestellt, dass das Institut nicht zu den führenden Konjunkturforschern zählt.

    Ein heftiger Kratzer im Image. Dabei hatte es Fratzschers Ansehen als Instituts-Manager vor drei Jahren sehr geholfen, dass das DIW gleich zu Anfang seiner Amtszeit nach einer mehrjährigen Durststrecke wieder in die Gemeinschaftsdiagnose aufgenommen wurde.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/franzoesischer-buecherherbst-ende-der-sorglosigkeit-14445080.html

    Der französische Bücherherbst wappnet sich in Zeiten von Krieg und Terrorismus mit den neuen Fragen über physische und seelische Zerstörungen. In „Sorglosigkeit“ geht es um die Gewalt in der Gesellschaft, die eine einzige Kampf- und Chaoszone ist, und ihr „einziges Gesetz der Verrat“. Wie Michel Houellebecq schreibt Karine Tuil manchmal leicht schludrig. Aber „L’Insouciance“ liest sich nicht weniger mitreißend als „Unterwerfung“. Der Roman ist wie eine amerikanische Fernsehserie mit raschen Szenenwechseln konzipiert und enthält zahlreiche Anspielungen auf real existierende Figuren: François Vély entspricht in vielerlei Hinsicht Xavier Niel, dem Aktionär von „Le Monde“ und Eigentümer des Telekom-Konzerns „Free“, der seine Karriere mit Sex-Telefondiensten begann und wegen Zuhälterei einen Monat im Gefängnis verbrachte.

    http://www.spiegel.de/einestages/reddit-diskussion-ueber-familie-als-teil-des-nazi-regimes-a-1113280.html
    Und doch scheint sich ausgerechnet hier das berüchtigte „Godwin’s law“ nicht zu bewahrheiten: „Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit den Nazis oder Hitler dem Wert Eins an“, lautet eine sarkastische Voraussage des Autors Mike Godwin. Er kritisierte damit, dass Forenkommunikation allzu oft mit tumber Hau-drauf-Rhetorik und billigen Beleidigungen endet.

  35. Das Urteil über Steinmeier sollte härter ausfallen: Außer Spesen nix gewesen. An jeder Baustelle, die er bereisen zu müssen glaubte, hat er genau nix bewirkt. Nicht einmal die wenigen sogenannten Rückführungsabkommen, von denen es noch viel zu wenige gibt, verdienen diesen Namen, denn tatsächlich wird genau niemand nach Algerien oder Tunesien zurückgeführt.

  36. #23 Marie-Belen (21. Sep 2016 19:09)

    #1 lorbas (21. Sep 2016 18:21)

    Merkel hat die Deutschlandfahne EIGENHÄNDIG weggeworfen( Man kann diese Ungeheuerlichkeit nicht oft genug posten!); die Vizepräsidentin Claudia Roth läuft hinter einem Schild „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ her, und es passiert…
    nichts!!!!!!!!!
    ——————————————-
    Ja, das kann man gar nicht verstehen. Man müsste beide (recht unansehliche) Frauen für diesen widerlichen Verrat am Deutschen Volk sofort ihrer Ämter entheben und strafrechtlich belangen. Ich hoffe, dass das alles für Nürnberg II dokumentiert wird!!!

  37. Ein ausgezeichneter Beitrag. Fest legt die Finger in die zahlreichen politischen Wunden und kommt stets zur gleichen Frage: Wird noch regiert?
    Regieren setzt Ziele voraus und verkörpert zielgerichtetes Handeln zum Wohle Deutschlands und der deutschen Bevölkerung. Reagieren ist legiglich Handeln aus der Not; meist nur Flickschusterei und provisorisch.
    Meist wird Reagieren als Regieren verkauft, was leider von einem Großteil unserer Bevölkerung nicht erkannt wird.

  38. #17 Freiheitskämpfer (21. Sep 2016 19:01)
    #5 zille1952 (21. Sep 2016 18:36)

    @1# lorbas,

    Haben sie einen Sprachfehler?
    Wie oft wollen sie diesen Schwachsinn eigentlich noch posten?

    Lieber Zille1952,
    früher hätte ich vielleicht genauso reagiert wie Sie.
    Aber inzwischen bin ich klüger.
    lorbas ist auf MEINER Seite. Und da darf er sich alles erlauben. Von mir aus kann er dieses Merkelzitat alle 2 Kommentare schreiben wie er will.
    Die Hauptsache, er ist einer von meinen.
    was stört Sie daran?

    ****

    Ich würde mal sagen, zille1952 stört nicht der Kommentar von lorbas an sich. Sondern wird er (genau wie ich auch) eher die Schnauze voll haben von den immer und immer widerkäuerartig geposteten Texten und Kommentaren.
    Fest hat es oben doch klar geschrieben. Unser schönes Deutschland ist mittlerweile sich selbst überlassen. Eine funktionierende Regierung gibt es nicht mehr. Das Land wickelt sich selbstständig und völlig freiwillig selbst ab.

    Eigentlich wollte ich mich ja enthalten, zum Ist-Zustand unseres Landes irgendetwas weiteres zu schreiben. Dazu gibt es nichts mehr zu sagen. Ob Merkel nun Neger auf unsere Lkw setzen will – drauf geschi-xx-en!
    Es wurde alles gesagt. Jetzt ist Zeit zu handeln, jetzt sofort!
    Es gibt hier noch einige, die raten die AfD zu wählen als einzige Alternative für Deutschland. Ja wann denn? Die nächsten Wahlen sind in EINEM JAHR. Bis dahin sind weitere hunderttausende feindliche Legionen in unser Land eingefallen mit all den netten Folgen.

    Hier ist nicht der Ort, Empfehlungen für das was zu tun ist abzugeben. Jeder mit gesundem Menschenverstand sollte wissen, was nun ansteht. Es sollte etwas zu denken geben, daß geschichtsschreibende Ereignisse häufig im sogenannten Heißen Herbst stattgefunden haben. Zu solchen Ereignissen gehören sicher nicht Demos mit ein paar hundert Leuten vorm Kanzleramt.

  39. …auch eine Frau Petry, die sich bei Maischberger et al mit pöbelnden Gutmenschen einen Schlagabtausch liefert, kann man getrost in die Tonne klopfen.

  40. Die Sperre lässt sich leicht umgehen. Einfach die Adresse in den google-Übersetzer eingeben und von „deutsch“ nach „deutsch“ übersetzen.

    Bingo!

  41. #7 martin67 (21. Sep 2016 18:34)
    Wird eigentlich noch Politik gemacht?
    Nur noch Propaganda und Gehirnwäsche!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das stimmt auffallend und aufregend!
    Gilt aber nur für Leute, die -habn nit verstahn!

    Davon gibt es aber ziemlich viele -unter der Gaußschen Verteilung, nicht wahr?

  42. 3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (21. Sep 2016 18:27)

    Sehr schöne Beschreibung eines Gruselkabinetts.
    Oder war es doch eher ein Kasperltheater ?
    ………………………………………
    Nein, die Muppet Show!

  43. In der Phoenix-TV-Diskussion gibt es heute:

    phoenix Runde: „60 Millionen auf der Flucht – Das ungelöste Problem“
    phoenix Runde: Mi. 21.09.16, 22.15 – 23.00 Uhr; Wdh. Do. 22.09.16, 00.00 – 00.45 Uhr

    Die Zahl der Flüchtlinge hat angesichts der vielen Krisenherde in der Welt neue Höchststände erreicht. Über 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Es ist die größte Vertriebenenkrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Das Thema Flüchtlinge steht daher auch im Zentrum des derzeitigen UN-Gipfels in New York.

    Moderatorin Anke Plättner (Quelle: phoenix/ Christian Marquardt)

    Wie können Fluchtursachen wirkungsvoller bekämpft und Entwicklungsländer besser unterstützt werden? Was kann die internationale Staatengemeinschaft tun? Wie schnell können Maßnahmen umgesetzt werden?

    Anke Plättner diskutiert u.a. mit folgenden Gästen:

    – Aktham Suliman(Journalist)
    – Rudolf G. Adam (Sicherheitsexperte)
    – Georgios Pappas (Griechischer Rundfunk ERT)
    – Tankred Stöbe (Ärzte ohne Grenzen)

    Moderation: Anke Plättner

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1139868

  44. „Wird eigentlich noch Politik gemacht“

    Diese rhetorische Frage könnte sich der Nicolaus eigentlich ersparen.

    Politik wird -und wurde- immer gemacht und die Darsteller sind beliebig:

    Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und nicht absichtlich um das Volk bemüht.

    Hoffentlich kommt der Nachtgrabb nicht..

  45. Die Schlagzahl der treffenden Analysen erhöht sich hier und woanders immens. Es gelingt der Opposition immer besser, auf die wunden Punkte zu zeigen und die Lügner zu demaskieren. Das ist seit etwa einer Woche ganz massiv in den Artikeln und den Kommentaren zu spüren, wie ein intellektueller Dammbruch.

    Normalo-Kommentatoren reden mittlerweile von europaweiten Umvolkungsprogrammen, benennen die UN und endlich auch die nette OECD als Akteure, führen die absichtliche allgemeine und systematische Verdummung an und dergleichen – das sind Größenordnungen des benannten Schlamassels, die vor einem Jahr im allgemeinen Empfinden noch bei weitem nicht sichtbar und kaum zu erhoffen waren. Das Volk besteht gerade einen Intelligenztest, wenn auch etwas behäbig (zu dem Test gehören natürlich vorausgegangene Lüge und Demoralisierung in geschichtlich wohl kaum vergleichbarem Umfang, Zeitraum und Aufwand).

    Vor einem Jahr galten jene, die so etwas ansprachen, noch als verstiegen. Ich habe mich zum Beispiel gerade mit der Anti-AfD-Band „Jennifer Rostock“ beschäftigt, dahingegend, welche jungen Künstler hochkommen (und welche nicht) und wie diese dabei umgeformt werden und welche Funktion sie dann massenpsychologisch erfüllen, und warum sie DANN irgendwann ganz plötzlich zu so etwas bereit sein müssen wie Systempropaganda. (Damit will ich solche Künstler genau NICHT entschuldigen, sie haben sich eben mit dem Teufel eingelassen.) Viele, die über solche Fragen vor einem Jahr noch gelacht hätten, tun es bestimmt heute nicht mehr.

    Die Sache mit der Islamisierung wird mittlerweile nicht entschärft, aber mehr als Teilaspekt von größeren Nummern gesehen – Henne und Ei, wer kennt die eigentliche Ursache, oder greifen da gar mehrere Faktoren ineinander? Muß man seine geistige Energie denn noch in diese Frage stecken?

    Noch höher zu steigen – Soros bzw. darüber hinaus, bzw. weitere Manipulationsebenen anzunehmen, führt nicht wirklich weiter, sondern in eine nebulös spekulative Irre, weil sich dann die Ziele auflösen. Vielleicht sollen manche Theorien genau dies ja auch leisten: spalten, beschäftigen durch Recherche und Schulenzwist und dergleichen.

    Das Problem ist ab jetzt keine inhaltliche Findung oder Zuschärfung mehr, sonden nur noch, dass bei weitem zu wenige davon wissen, ihren Groll also nicht einordnen können und damit den zahlreichen Ablenkungsmaneuvern des Systems auf den Leim gehen, die Fixierung aufs „Merkel muss weg.“ ist das beste Beispiel, war es schon vor einem Jahr. Eine Fixerung vieler auf den Islam könnte ein ähnlicher, wenn nicht gar gewollter Effekt sein – nein, ich bin um Himmels Willen nicht gegen diese Kritik. Den thematischen Rahmen, den sie jetzt erreicht hat, finde ich aber viel besser als früher, für mein Empfinden ideal, wir drehen uns nicht mehr im Kreis.

  46. Merkelregime in Haft!!!

    Man kann die Menschheit nicht retten in dem man Drittweltmenschen in Erstweltländer

    – übermäßig – importiert.

    Was da in einem Monat (oder Woche ?) an Menschen in Afrika und Islamländer, nachwächst kann Europa in mehreren Jahr nicht integrieren.

    Utopia ! Ala Göring-Eckart

    Sorry liebe Gutmenschen. (Grundrechnen) Bitte um Gegenrechnung!

    Also, was wollt ihr?

    Kalkutta Welt? Plus ElitenDekadenz?

    Ist Gleich = Georg Orwell-Stasistaat?

    Links macht dumm. Es gab mal 1789.

    Fazit:

    Das Geldsystem der PrivatZinsRothschilds (und Kollegen) hat diese falsche Welt erschaffen.

    Nur Nationen können diese Machtfamilien stoppen. Also ihr Sklaven, – Warum schafft ihr die Nationen ab – ?

    SchwarzRotGold: Eine Revolutionsflagge!

    DeutschlandFlagge = Aus dem Dunkeln befreit, durch Blut getränkt, aus der Sklaverei ins Licht geführt. = Schwarz Rot Gold

    Die Farben der Deutschen Revolution.

    Islam ist nicht Multikulti.

    Fazit: Stop Islam und Merkel in Haft:

  47. regiert wird von egomanischen, opportunistischen, gierigen Sektenmitgliedern.
    Alle gemeinsam eint sie die grandiose Weltverbesserungsidee vom Einheitsmenschen.
    In deren Denke sind wir ewig gestrige, die dem humanoiden Fortschritt im Wege stehen.

    Dabei bin ich der festen Überzeugung, dass diese Plattform hier definitiv die Nachfolgeorganisation der weißen Rose ist. Kluge Leute, viel Text, wenig Handhabe und in der Minderheit. Dazu Risiko der Verdammung und Verbannung.
    Führungsebene deutlich höheres Risiko von Unfällen mit Fahrerflucht, Selbstverbrennungen, plötzlicher Diabetes, Infarkte etc

    was ein skuriler Alptraum, nicht mal Orwell oder Kafka hätten sich das ausmalen können.

  48. OT

    Nichtsnutz aus Sierra Leone, Moslem Bilal Kamara: „Alle meine Freunde stellen sich Europa als ein Paradies vor, als einen Ort, an dem alles leicht ist. Wir träumen davon, dass in Europa alles besser wäre, man anständiges Essen bekommt, schöne Kleider und große Autos.“

    …und Sozialgeld, Haus, Gebißsanierung u. willige Blondinen mit dicken Möpsen u. langen Beinen, gell!

    Wenn Ihr Tagediebe, nicht nur rammeln, streunen, bückbeten u. gammeln, sondern 10 Std. am Tag arbeiten würdet, dann wären Eure Länder auch kleine Paradiese!

    Vorausgesetzt, Ihr schickt Eure Kleptokraten u. Negerkönige in die Wüste. Faules Gesindel!
    http://www.krone.at/welt/meine-freunde-stellen-sich-eu-als-paradies-vor-afrika-fluechtling-story-530449

    Sierra Leone: 70% der Einwohner sind Muslime, meistens gehören diese dem sunnitischen Islam an…

    Weiterhin sind 27% Christen. Meist sind dies Protestanten…

    Etwa 9% der Christen sind Katholiken…

    Die Zahl der gläubigen Muslime wächst rasant, 1960 betrug der Anteil der Muslime in Sierra Leone noch 35%.

    Der Anteil der Muslime hat sich inzwischen auf 70% verdoppelt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sierra_Leone#Religion

    Der Neger rammelt fast den ganzen Tag. Der Moslem rammelt fast den ganzen Tag. Wenn ein Neger Moslem ist, dann werden Plagen am Fließband produziert.

  49. Und übrigends: An Alle Menschen die behaupten: „Die Welt sei so unlösbar kompliziert ! “

    Sollten sich mal folgendes merken:

    Am Ende jeder Frage steht entweder ein Ja oder ein Nein.

    MfG

  50. #9 Babieca (21. Sep 2016 18:48)
    Nette Zusammenfassung eines Kabinetts, einer großen Koalition, die per se schon die maximale Exekutiv-Hoheit nach dem GG hat, sollte das Parlament freiwillig versagen – …..

    Ja und genau da frage ich mich: warum?
    Sie haben die Macht. Und sie zerstören uns, das Land und die Kultur. Warum nur?…

  51. Der schwule Piraten-„Politiker“ Claus-Brunner, der sich gottlob das Leben genommen hat, war ein Mörder! Keine Sau interessiert das… Würde ein AfD-Politiker jemanden ermorden, würde die Nazikeule solange geschwungen werden bis sie bricht…

    Schrieb an einen Fraktionskollegen
    Piraten-Politiker Claus-Brunner gestand Tat in einem Brief
    Mittwoch, 21.09.2016, 20:57

    Zwei Tote in einer Wohnung. Der Pirat Gerwald Claus-Brunner soll einen jüngeren Mann getötet und später sich selbst das Leben genommen haben. Jetzt soll es einen Brief mit einem Geständnis geben.

    Der Piraten-Politiker hat einem Zeitungsbericht zufolge vor seinem Suizid die Tötung eines 29-jährigen Mannes gestanden. Wie die «Welt» unter Berufung auf Ermittlerkreise berichtet, machte er das Geständnis in einem Brief an einen Fraktionskollegen. Der Fall werde demnächst eingestellt, hieß es.

    Die Berliner Staatsanwaltschaft wollte den Bericht am Mittwoch nicht bestätigen. Die Einstellung der Ermittlungen sei aber möglich, da es keinen Beschuldigten mehr gebe, sagte deren Sprecher Martin Steltner.

    Der 44-jährige Piraten-Politiker soll den 29-Jährigen laut Staatsanwaltschaft „durch stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper“ in dessen Wohnung im Wedding getötet haben. Anschließend soll er die Leiche in seine eigene Wohnung im Stadtteil Steglitz transportiert haben, wo er sich einige Tage später das Leben nahm.

    „Die Leiche muss transportiert worden sein – wie auch immer“

    Berichte, wonach er sein Opfer mit einer Sackkarre durch Berlin gefahren haben soll, bestätigte die Staatsanwaltschaft ebenfalls nicht. Sprecher Steltner sagte aber: „Die Leiche muss transportiert worden sein – wie auch immer.“ Die beiden Toten waren am Montag in Brunners Mietwohnung entdeckt worden. Sie lagen laut Steltner in verschiedenen Zimmern.

    Claus-Brunner war 2011 als Mitglied der ersten Piratenfraktion ins Berliner Abgeordnetenhaus eingezogen. Er trat stets mit Latzhose und Kopftuch auf und war dadurch bekannt geworden. Bei der Wahl am Sonntag verpassten die Piraten den Wiedereinzug ins Parlament.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/schrieb-an-einen-fraktionskollegen-piraten-politiker-claus-brunner-gestand-tat-in-einem-brief_id_5969926.html

  52. #60 Orwellversteher (21. Sep 2016 21:49)

    „…Muß man seine geistige Energie denn noch in diese Frage stecken?…“

    Wer jetzt noch Fragen hat, wird keine Antwort hören wollen, außer sie wäre gemütsverträglich.

    „…wir drehen uns nicht mehr im Kreis.“

    Das Perpetuum Mobile(auch Demokratie genannt), benötigt Feindbilder, um das Wahlpack im Glauben zu lassen, daß es irgend „etwas“ ändern könnte.

    Die Feinbilder sind dabei ebenso beliebig, wie die Parteien, die ihre „Feindbilder“ in ihr Wahlprogramm aufnehmen.
    Dabei spielt es auch keinerlei Musik, ob das nun rechte oder linke Positionen sind.

    Wir haben unseren gesunden Menschenverstand an eine staatliche Institution verkauft.
    Der Homo Sapiens hat sich auf Grund der Evolution, seinen Nasenring zu Eigen gemacht.

    Meines Erachtens ist es längst zu spät, diese Fehlentwicklung aufzuhalten, deshalb bleibe ich bescheiden und halte mich an Mitmenschen, die es besser wissen.

    Das ist auf den ersten Blick ziemlich ernüchternd, aber zumindest eine wahrhaftige Haltung.

    Mehr kann ich dem Thema Politik leider nicht mehr abgewinnen.

  53. Wird eigentlich noch Politik gemacht?

    Das ist eine Gute frage.

    Es ist keine Politik, sondern teures schlechtes Staatstheater.

  54. Die wursteln gerade im Verborgenen, so hat sich erst kürzlich Assifantenbarbie Schwesig in der letzten Will-Sendung verplappert:
    https://www.youtube.com/watch?v=uAfd3Q5ya7Q

    Ab der 44. Minute reisst sie kurz Schäubles Haushaltstricksereien zu Gunsten der Siedler an, um dann kurz darauf noch genauer zu werden und zu sagen, dass ein bisheriges ominöses Programm für „präventive NixArbeit“ von bisher 50 Millionen um weitere 50 Millionen auf 100 Millionen aufgestockt wird.

    Wir haben`s ja, heil Siedler, die Erste.

    Heute Abend um 22:45 gabs eine Sendung im ZDF mit dem Titel „Irrsinn auf dem Wohnungsmarkt“, wo eine Hendricks zu Worte kam, welche sagte, dass momentan wie irre Sozialwohnungen genehmigt und gebaut werden.

    Heil Siedler, die Zweite.

    Natürlich halten sich zur Zeit wegen des Zulaufs für die AfD sämtliche Politiksparten zurück, denn alles, was sie sagen könnten ist: Heil Siedler, Deutsche ab nach hinten in den Bus.

  55. Dafür wird immer mehr Propaganda gemacht. Gerade beim Klebrigen auf DDR 2 wieder gesehen: Angeblicher Rechtsextremismus in den neuen Bundesländern würde die wirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland gefährden. Keine Lüge ist mehr dreist genug, um sie dem deutschen Doofmichel nicht aufzutischen und ihn damit einzuschüchtern. Auf allen Kanälen läuft wieder Nazi-Programm, SPON stellt dem Leser die Frage: „Waren Deine Grosseltern Nazis?“ Und so geht es fort, auch die tägliche Diffamierung der AfD nicht zu vergessen: ein AfD-Abgeordneter (Antiquitätenhändler) hätte mit Hakenkreuzen gehandelt, so die Überschrift, die AfD würde finanzielle Unterstützung aus dunklen Kanälen erhalten usw. Aber mit dem Junkie Volker Christel Beck soll man Mitleid haben, und die olle Drogentüte sitzt noch immer im BT, ein Schlag ins Gesicht aller rechtstreuen Bürger!

    Musste mich mal wieder auskotzen. Was täte man ohne PI …

  56. Es ist ein Trauerspiel: Norwegen und Schweden gehörten einmal zu den sichersten und friedlichsten Ländern der Welt, bis sie von gewissenlosen Politverbrechern in eine Multikultihölle verwandelt wurden.

  57. Viele Probleme erscheinen uns nur deshalb so groß, weil wir sie mit zu wenig Abstand betrachten.“
    Jochen Mariss

  58. „Anders als der Kommunismus wollte der Kapitalismus nie die Weltherrschaft übernehmen. Er tat es bloss.“
    Walter Ludin

  59. „Selbst die Kanzlerin hat offenkundig Zeit, sich mit Dingen zu befassen, die zu früheren Zeiten als unterhalb der Richtlinienkompetenz begriffen wurden: Führerscheine und Kleinkredite“

    Bei allen anderen Dingen traut sie sich nicht.
    Dazu geht sie dann in die Atlantik-Brücke und holt sich ein Zettel ab, auf dem steht, was sie zu tun hat.

    Aber so ist es auch in den Medien.
    Vorgestern habendie Lügenmedien den ganzen Tag völlig überflüssige Nachrichten über eine Grundsatzentscheidung für Fußballverträge (Wilhelmshafen) gesendet. Um nicht über schlimmeres berichten zu müssen.

    Man sieht: Der Sport dient der Politik und seinen Handlangermedien zur Unterdrückung seiner Untertanen.

  60. #11 eule54 (21. Sep 2016 18:42)

    #6 zille1952 (21. Sep 2016 18:36)
    @1# lorbas,

    Haben sie einen Sprachfehler?
    Wie oft wollen sie diesen Schwachsinn eigentlich noch posten?
    ++++

    Soze oder zumindest Symphatisant der Raubnomaden-Angie?

    @zille1952 sie sollten den blauen Text anklicken, vielleicht verstehen sie dann.

  61. Antifa-Plakat in Büro von Linken-Politikerin Juliane Nagel sorgt für Wirbel.
    Nagel falle regelmäßig bei linksextremen Aktionen auf.
    „Sie demonstriert beispielsweise mit Vermummten oder meldet Demos der Antifa an“, beklagte Wurlitzer.
    Wiederholt sei es in ihrem Leipziger Wahlkreis zu gewalttätigen Angriffen auf die Polizeiwache in Connewitz gekommen.

    Auf dem Plakat sei laut dem Nachrichtenportal Mopo24 ein brennendes Gebäude zu sehen, Vermummte, die Flaschen auf Polizisten werfen sowie der Aufruf „Am dritten Oktober Antifa Action“ und „Einheitsfeier zum Desaster machen“.
    Neben dem Namen Nagels stehen an dem Büro laut lokalen Medien auch jene des
    Landtagsabgeordneten Lutz Richter
    sowie der
    EU-Abgeordneten Cornelia Ernst.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/antifa-plakat-in-buero-von-linken-politikerin-sorgt-fuer-wirbel/

  62. #9 Dortmunder1 (21. Sep 2016 18:38)

    Und in Bochum werden Stellen bei der Poizei abgebaut.

    Ich sehe das eher so: Wenn die Polizei mit unseren Gästen überfordert ist, haben wir nicht zu wenig Polizei, sondern die falschen Gäste.

  63. #41 buntstift (21. Sep 2016 19:47)
    „Sie sind weder Kanzler, noch Minister. Keiner kann bzw. tut etwas, ausser „verwalten“, was Generationen anderer deutscher Politiker vor ihnen erdacht und geschaffen haben“

    Da würde ich (soweit Sie das als Vorwurf meinen, und das tun Sie) widersprechen. Wenn die nur den Betrieb so weiterführen würden wie vorher, hätten wir die Probleme nicht. Es gibt Vorschriften für den Umgang mit genau solchen Situationen. Gesetzgebung hat nämlich (u.a.) diese Aufgabe: Regeln zu schaffen für Situationen, die vielleicht eintreten können. Die Kanzlerin hat jedoch eigenmächtig die Anwendung dieser Regeln verboten, und das lässt sich soger relativ genau datieren, nämlich auf ein paar Tage nach der Show mit dem weinenden Mädchen. (Bin ja nur Laie in Fragen des Statsrechts: ist das schon ein Staatsstreich, wenn der Kanzler unbefugt und ungehindert Straftatbestände abschafft und der Polizei sogar noch die Mitwirkung befiehlt?)

    Untätigkeit ist nicht die schlechteste Option. Herr Fest belegt es selbst, indem auf die (seiner Ansicht nach) einzige Ausnahme im Kabinett verweist, nämlich den Justizminister.

    (Eigentlich fand ich diesen Artikel vom Fest, wie schon vorher mehrere vom Klonovsky, relativ unsachlich und krawallig. Mir schiene es sinnvoller, sich eisern sachlich mit dem konkreten Fehldenken und Fehlverhalten der Herrscherkaste zu befassen.)

  64. wirklich OT

    vorgestern mal wieder „Titanic“ im Fernsehen.

    Zum xten Mal dieser Film, wird er runternudelt.

    Gibt es eigentlich einen (deutschen?) Film zum „Untergang“ der >Wilhelm Gustloff<???

    Einfach mal so gefragt…

Comments are closed.