neufferMartin Neuffer war früher NDR-Intendant, Oberstadtdirektor von Hannover und SPD-Mitglied (!). Rudolf Augstein veröffentlichte 1982 dessen Gedanken zur absehbaren Überbevölkerung und Migration im Spiegel unter dem Titel „Die Erde wächst nicht mit“. Darin prophezeit Neuffer Grenzsicherungssysteme mit Todeszäunen und Hundelaufgehegen. Die Einwanderung kulturfremder Menschen bezeichnet er als Landnahme, die weit mehr Probleme schaffe, als sie löse. Neuffer, der in der SPD als links galt, befürchtete bereits zu diesem Zeitpunkt, dass alle Integrationsbemühungen scheitern und sich ein türkisch-islamisches Subproletariat bilden werde. Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen würden zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen führen.

(Von Michael Stürzenberger)

Nicolaus Fest hat den umfangreichen Original-Artikel aus dem Spiegel vom 19.4.1982 in seinen wesentlichen Aussagen zusammengefasst und als historisches Fundstück auf seinem Blog veröffentlicht. PI brachte hierzu bereits 2012 einen Beitrag, aber hier nochmal die wichtigsten Formulierungen, da sie heutzutage besser denn je passen:

– „Die reichen Länder (…) werden Minenfelder legen, Todeszäune und Hundelaufgehege bauen. Die DDR wird endlich eine lukrative Exportindustrie in Grenzsicherungssystemen entwickeln können.“

– „In Wirklichkeit handelt es sich (bei der Einwanderung kulturfremder Menschen) gar nicht um Einwanderung, sondern um eine Art friedlicher Landnahme.“

– „Alles deutet darauf hin, dass solche Wanderungen insgesamt weit mehr Probleme schaffen, als sie lösen – und das nicht nur vorübergehend, sondern über lange geschichtliche Zeiträume.“

– „Andererseits führt die gutgemeinte Integrationspolitik der Bundesrepublik zu oft untragbaren Belastungen für deutsche Kinder und Lehrer.“

– „Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen, besonders der Türken, führen zu zusätzlichen Krawallen und zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen und Plätzen unserer Städte. Die Gruppen exportieren die heimischen Konflikte nach Deutschland und tragen sie hier mit aller Rücksichtslosigkeit aus. Sie wenden sich dabei immer stärker und immer radikaler auch gegen die deutsche Polizei.“

– „Die schwerwiegendsten Probleme sind bei den Türken entstanden. (…) Die Verlagerung des türkischen Bevölkerungswachstums in die Bundesrepublik ist (…) ein gemeingefährlicher Unfug.“

– „Die Gefahr, dass alle Integrationsbemühungen völlig illusorisch werden und dass sich zugleich eine Art türkisch-islamisches Subproletariat bildet, liegt auf der Hand.“

– Das bedeutet, dass auch das Asylrecht neu geregelt werden muss. (…) Es ist eine Illusion zu glauben, die Bundesrepublik könne in dieser Lage die Grenzen für alle Asylanten der Erde weit offen halten.“

Heutzutage würde ein Autor für diese Aussagen sofort entlassen, existentiell vernichtet und gesellschaftlich stigmatisiert werden. In den frühen 80er Jahren war die Gesellschaft aber noch nicht in diesem Umfang politisch korrekt konditioniert, so dass Journalisten und Politiker noch halbwegs klare Gedanken publizieren konnten. Das linksgrüne Gift hat seine volle Wirkung erst Anfang des neuen Jahrtausends entfaltet. Diese verhängnisvolle Entwicklung gilt es jetzt rasch wieder umzukehren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Wer 1 + 1 zusammenzählen kann, weiß, dass wir durch die unkontrollierte Zuwanderung von Negern, Zigeunern, Arabern, Dönerbratern, Afghanen und Paschtunen in einen Bürgerkrieg schlittern!

  2. Mit dieser Einstellung würde er heute sofort von den rotgrünen Scharia-Verstehern und Multi-Kulti-Irren zum Nazi-Nazi erklärt werden.

    Gerade die rotgrünen Spinnern würden Herrn Neuffer dazu noch seine Existens vernichten, nur um ihre Irren-Ideologie nicht in Frage stellen zu müssen.

    Wir haben in Deutschland wegen den rotgrünen Spinnern zur Zeit Zustände wie im SED-Regime oder wie unter Adolf Hitler.

  3. Gut, aber wir wissen doch, dass die Politiker nichts falsch machen, sondern dass sie im Auftrag der USA Europa zerstören sollen. Das können wir nicht so einfach umkehren. Insbesondere muß die USA durch die Bürger der USA zur Räson gebracht werden.

  4. Haben Sie Jean Raspail gelesen, der in den 70-er Jahren das viel pointierter und klarsichtiger voraussagte?

  5. Damals waren die Menschen eben geistig gesund…

    Ich frage mich immer noch, wie diese vernünftigen gesellschaftlichen Führungspersonen, den heutigen Spinnern und Ideologen weichen konnten?

    Einfacher Generationenwechsel (also neue Ansichten) oder war es wirklich der Marsch durch die Institutionen (durch die Kulturmarxisten)?

  6. Die 1980er waren das letzte Jahrzehnt der Vernunft, da wirkte das linksgrün-pädophile Gift der Krankfurter Schule noch nicht.

    In den 1990ern kippte dann das System beim Übergang von der Bonner in die Berliner Republik, womöglich irreversibel.

    Ab dem 11. September 2001 kam dann noch mit einem New Yorker Paukenschlag die Islamisierung hinzu und die 2010er gaben dann das Land der Invasion Preis, mit Teddybären in München und islamischen Gruppenvergewaltigungen auf dem Kölner Tahrir-Platz.

    Es werden nun Terrorangriffe gegen die deutsche Zivilbevölkerung folgen, was aus „medienethischen“ Grünen (oder Gründen?) heruntergespielt werden wird.

    Wir schaffen, dass Deutschland sich abschafft!

    2020 – Kölner Dom wird Volkskammerpräsident*n-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  7. Von wegen politisch-korrekter Konditionierung:

    Rein lernpsychologisch dürfte es nicht funktioniert haben. Was aber immerhin voraussetzt, dass die Lernpsychologie richtig liege.

    Es war Anfang bis Mitte der 1980-er Jahre, als zunächst im universitären Millieu diese Konditionierungsversuche anfingen, zwar äußerst massiv durch vornehmlich „feministische“ Gruppierungen.

    Der Begriff der „pc“ selbst gelangte erst ca. 1994 bis 1995 aus den USA nach Deutschland.

    Der reine Sachverhalt des entsprechenden Verhaltens ist uralt. Früher sagte man einfach:

    Doppelmoral, Bigotterie, Pharisäertum, (strategisch) gespielte Moral.

    Die Pharisäer waren eine antik-jüdische Auslegungsgruppe der jüdischen Religion, deren Interpretation ihres Glaubens durch Orthodoxie geprägt war.

    Pharisäer, später in Übertragung: engstirniger, engherziger, selbstgerechter Mensch.

    Ich persönlich hatte den Eindruck, dass zu Anfang der 90-er Jahre zunächst eine erfrischend vernünftige Stimmung herrschte, in der man glaubte, den Dogmatismus und das Dauermoralisieren der 80-er („Filme mit Botschaft“ etc.) überwunden zu haben. Sicher hing das auch und vor allem mit dem (leider nur vorläufigen) Ende des kommunistischen Ideologie-Blocks zusammen.

    Wie wir heute wissen: eine Fehleinschätzung.

  8. Merkel muß weg, die Grünen müssen weg, die Linken müssen weg und alle die bisher vor der Merkel gebuckelt (…) haben. Weiter: Grenzen zu und die Invasoren abfangen (Mittelmeer!) und zurückbringen. Und hier im Lande abschieben, abschieben, abschieben. Die ganze Asylantenindustrie austrocknen… So hat Deutschland noch eine Chance.

  9. Eine forcierte Einwanderung in eines der dichtesten Bevoelkerten Laender ist nicht nur Landnahme, sondern Genozid.

  10. Chicago erlebt eine Welle der Gewalt!

    In Chicago machen Weiße nur noch die Minderheit aus.
    Der Rest besteht aus Afroamerikanern, Hispanics und Asiaten.

    Die Stadt hat 2,9 Mio. Einwohner, aber in den ersten acht Monaten schon 500 Morde zu verzeichnen.
    (Zum Vergleich: im Jahre 2015 gab es in Deutschland 296 Morde)

    Video:
    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Chicago-erlebt-eine-Welle-der-Gewalt-article18593726.html

    Zitat Sarrazin:
    Aus der soziologischen Forschung ist bekannt, daß das gegenseitige Vertrauen (das soziale Kapital) in einer Gesellschaft abnimmt, wenn deren kulturelle Unterschiedlichkeit (Diversität) zunimmt.

  11. GrünLinksVersiffteGender-FAZ ist in Aufruhr:

    OT
    Sperrung einer Foto-Ikone Irrlicht Facebook

    Jetzt wird es ernst: Facebook sperrt ein Foto, das zu den Ikonen der Kriegsfotografie gehört. Das dürfen wir nicht durchgehen lassen. Ein Kommentar.
    09.09.2016, von Mathias Müller von Blumencron
    http://www.faz.net/aktuell/politik/sperrung-einer-foto-ikone-irrlicht-facebook-14427910.html

    Aber wenn Tausende Kommentare von einem MaaSS und einer Kahandingsda gesperrt werden, dann war bisher NIX zu hören.

  12. sehr interessant ist auch die
    Sendung “ Tagesschau vor 20 Jahren“, läuft auf irgendeinem ARD Sonderkanal. Auf einem CDU Parteitag wurde ausrücklich der weiteren Aufnahme von „Flüchtlingen“ aus aller Welt wiedersprochen, auch von IM Erika.

  13. Danke Herr Stürzenberger! Das macht Spass das zu lesen. Bitte allen zukommen lassen auch den EInheitsblättern und Claus Kleber von Schwarzen Kanal.

  14. Der Gauk Spruch,etwas abgewandelt würde prächtig passen..

    „Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Wirtschaftsflüchtlinge und Glücksritter sind im Moment das Problem“..

    Derjenige,der mit guter Qualifizierung den Weg nach Deutschland sucht um dort mit eigener Hände Arbeit für seinen Wohlstand und auch,damit verbunden, für den Wohlstand in dem Lande sorgt,indem er in die Sozialkassen einzahlt und Steuern entrichtet,wird sich versuchen zu integrieren, es gibt ca. 30 Mill.,entsprechend ausgebildet,Arbeit suchende Europäer, die unsere Werte schützen und vertreten,nur die sind wohl irgendwie unerwünscht,lieber besteht man weiterhin auf die Mär vom gut ausgebildeten Asylforderer..
    Das dies zu Problemen und Auseinandersetzungen führen muß,auch die haben einen Sozialneid,wurde schon früh erkannt und selbst die Berliner Politdomina tat ja kund,das Multikulti gescheitert ist.

    „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“, sagte Kanzlerin Angela Merkel auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Potsdam.

    Tja und dann kam bei ihr die große Wende,so wie die Errichtung einer Meinungs-und Gesinnungsdiktatur,was uns das eingebrockt hat,muss man ja nicht neu erklären.
    Manchmal sollte man auf die Erkenntnisse der Altvorderen mal zurückgreifen aber wer vom Cäsarenwahn befallen ist,dürfte gegen alle anderen Meinungen Immun geworden sein..

  15. Es wäre interessant zu hören, was der C.H. Beck Verlag in München zu dem Buch sagt, ob es aus dem Sortiment geworfen wurde oder noch erhältlich ist.

  16. #9 Tritt-Ihn
    Soweit ich informiert bin gehören die Waffengesetzte in Illinois zu den strengsten in den USA. Nützen tut das allerdings nur den Verbrechern.

  17. Erinnerungen an eine Zeit als das öffentliche deutsche Fernsehen noch nicht völlig gleichgeschaltet war.

    Als es noch einen Emil Obermann gab mit seiner an Fairheit nicht mehr zu überbietenden „Pro und Contra“-Runde gab.

    Als es noch einen Gerd Löwenthal gab und die Noch-Fragen-Kienzles.

    Und heute?
    Die Nachgeburten der Alt68er und K.E.v.Sch. k*tzen die Fernsehstunden mit ihrer gleichgeschaltet-linksverk*ckten SchÜÜÜÜsse zu.

    Ich will die alten Zeiten zurück!

  18. neulich lief mir mal der jetzige NDR Intendant Lutz Marmor in Hamburg über den Weg. Ich habe den nicht gleich erkannt, und faule Eier hatte ich leider auch nicht dabei…..

  19. Unbekannte haben im Stadthaus von Bergen (Kreis Celle), Niedersachsen, eine weiße Substanz versprüht und damit einen Wahlkampfauftritt von Frauke Petry verhindert! Das Stadthaus bleibt vorsichtshalber für drei oder vier Tage gesperrt! Ich vermute, Hackfresse Stegner hat seiner linken SA persönlich den Befehl dafür gegeben!

  20. Der Bericht faßt die von der Politik gewünschte Relativierung, Verharmlosung und Leugnung der tatsächlichen Lage, die in der Geschichte Europas kein Beispiel hat, anschaulich zusammen.

    .
    „Ein Jahr Willkommenskultur
    Eine schleichende Angst
    von Markus Ackeret, Berlin 9.9.2016, 13:00 Uhr
    Die Deutschen fühlen sich durch Terrorgefahr und Flüchtlingskrise so verunsichert wie lange nicht mehr. Das hat oft mit messbaren Faktoren wenig zu tun.“

    http://www.nzz.ch/international/ein-jahr-willkommenskultur/ein-jahr-willkommenskultur-eine-schleichende-angst-ld.115781

  21. Gutes Beispiel dafür, dass „links sein“ und Kritik an bestimmten Dingen sich nicht so sehr ausschliessen, wie viele auch hier immer wieder gerne meinen.

  22. In den 80ern erschien viele gute Artikel, auch beim Spiegel.
    Nur leider bleibt der Beigeschmack, daß die nicht viel genützt haben.
    🙁

  23. OT
    Berlin
    hier mal etwas zum Lachen, außer man ist selbst betroffen. Ausgerechnet die Verantwortliche für die untragbaren Zustände prangert eben diese an und fordert tatsächlich “ mehr Polizeipräsens“.
    Ekelhafte Grünen Else.
    Es ist echt nicht zu fassen.

    „Kreuzberg Bürgermeisterin Herrmann: „Hier existiert knallharte mafiöse Kriminalität“ –

    Dealer, Raubüberfälle, autonome Hausbesetzer: Die Kreuzberger Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) wünscht sich mehr Polizeipräsenz in ihrem Kiez. „Hier existiert knallharte mafiöse Kriminalität“, sagte sie „Zeit online“. „Da kommst du nicht weiter mit Sozialarbeitern und dem Ordnungsamt.“

    Am Görlitzer Park, dem Zentrum der Drogenkriminalität, werde viel Geld verdient. Die kleinen Dealer aber seien nur das Ende der Kette. Statt sie hochzunehmen müssten die großen Drogenlager ausgemerzt werden, forderte Herrmann.
    Friedrichshain-Kreuzberg sei ein „Seismograph für die Metropole Berlin“, sagte die Grünen-Politikerin. Hier gebe es Lebensentwürfe von der Wagenburg bis zum Penthouse – und dadurch oft Spannungen. „Das wird Berlin in den nächsten Jahren in Gänze erleben“, warnte Herrmann. (dpa) – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24715264 ©2016
    – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24715264 ©2016

  24. #9 Tritt-Ihn (09. Sep 2016 19:27)

    Verstehe ich aber. Keine Perspektive und keine Zukunft, ausser Gewalt und Kriminalität.

    Wird bei uns in manchen Städten auch sehr bald so sein.
    In manchen Städten (HH, Berlin, FFM, Bonn) ist es schon so, dass man ab 22Uhr ohne Schusswaffe sich verloren vorkommt.

    Habe bis 2013 in HH gewohnt. Entweder man hat Freunde am Kiez bis 22Uhr besucht oder Du bist die Nacht über dageblieben. Ob Mann oder Frau, alleine bist Du da nicht mehr gerne raus.
    In gewissen Vierteln ist der Taxidienst nicht bereit gewesen, dort hin zu fahren- erst ab Morgendämmerung wieder.

  25. Ich vermisse die guten alten Zeiten hier in Europa wo Leute noch den Mumm hatten Tatsachen anzusprechen. Früher war es Gang und Gäbe Tacheles zu reden, hier ein Beispiel von General Wellington:

    We always have been, we are, and I hope that we always shall be, detested in France.

    Wir waren immer, wir sind, und ich hoffe dass wir in Frankreich für immer verhasst/verabscheut sein werden.

  26. Zuerst mal mein Dank an Nikolaus Fest dafür, diesen Text wieder öffentlich zu machen und an Michael Stürzenberger dafür, dass er ihn hier kommentiert. Vor allem mein Dank dafür, dass nun die merkwürdigen Gestalten, die hier unter dem Artikel über die unbelehrbare Merkel ihr fraunefeindliches und -verächtliches Gift verspritzt haben endlich zum Schweigen gebracht sein sollten:
    Der obige Text ist von 1982 zu dieser Zeit war Helmut Kohl Bundeskanzler – ein MANN und VATER!
    Die Unterzeichnung des Resettlement Programms der UNO wurde 2004 vollzogen. Damit wurde der dauerhaften Ansiedlung von Schwarzafrikanern in ganz Europa grünes licht gegeben. Zu dieser Zeit war Gerhardt Schröder Bundeskanzler: ein MANN und VATER (#Ingres hat ja Adoption ausdrücklich „erlaubt“).
    Die Islamische Liga hat in den 1990ern die Flutung Europas mit „Flüchtlingen“ beschlossen (nachzulesen bei Bassam Tibi „Der wahre Imam“). Zu dieser Zeit war Helmut Kohl immer noch Kanzler – ein MANN und VATER!

    Vielleicht hört jetzt endlich die unsägliche Debatte darüber auf, die derzeitige Situation wäre alleine deshalb entstanden, weil Merkel eine FRAU und KINDERLOS (was sie nicht ist, sie hat Stiefkinder und -enkel. Wenn Adoption bei Schröder „ok“ ist, dann sollte dies auch für Merkel gelten).ist. Die Zerstörung unseres Landes und unseres Kontinents ist schon viel länger in Planung und Umsetzung. Dazu kann man übrigen auch ein paar interessante Zitate auf JouWatch nachlesen (P. Helmes, Zerstörung der Identität). Die dort zitierten: Alles Männer!

    Übrigens: jetzt nicht schreien, die GRÜNINNEN sind alles schuld! Die sind vieles Schuld, aber nicht alles. Es war die SPD in Hessen, die die Grünen 1982 in den Landtag holten – Landeschef damals: Holger Bohmer, ein MANN! Es war Gerhardt Schröder, der Joschka Fischer zum Außenminister machte – wie gesagt, Schröder war ein Mann!

  27. OT
    Dortmund
    es geht jeden Tag weiter,bald sind nicht mal mehr die Polizisten Herr im eigenen Haus,
    Zustände wie in Afrika……

    „Pistole am Kopf
    Menschenmenge umzingelt Polizisten in Dortmund

    Mehrere Dutzend Menschen haben Polizisten bei der Festnahme eines Tatverdächtigen in Dortmund umzingelt. Die Menschen hätten am Dienstagnachmittag geschrien und teilweise versucht, zu dem Verdächtigen zu gelangen, teilte die Polizei mit.

    Als Unterstützung eintraf, habe sich die Lage beruhigt und die Menge aufgelöst. Menschenmengen hätten zuletzt immer wieder in Dortmund versucht, Einfluss auf die Polizeiarbeit zu nehmen.

    Die Streifenbeamten hatten zuvor beobachtet, wie ein Jugendlicher einen anderen mit einer Schusswaffe bedrohte und sie ihm an den Kopf hielt. Sie zwangen den 15-Jährigen unter Vorhalt ihrer Dienstwaffe zu Boden. Dann waren sie schnell von der Menschenmenge umzingelt.
    Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei der Schusswaffe des 15-Jährigen um eine täuschend echte Attrappe. Der Jugendliche wurde später aus dem Gewahrsam entlassen. (dpa)
    – Quelle: http://www.ksta.de/24703962 ©2016http://www.ksta.de/24703962 ©2016

  28. #24 zarizyn (09. Sep 2016 19:43)
    OT
    Berlin
    hier mal etwas zum Lachen, außer man ist selbst betroffen. Ausgerechnet die Verantwortliche für die untragbaren Zustände prangert eben diese an und fordert tatsächlich “ mehr Polizeipräsens“.
    Ekelhafte Grünen Else.
    Es ist echt nicht zu fassen.

    „Kreuzberg Bürgermeisterin Herrmann: „Hier existiert knallharte mafiöse Kriminalität“ –

    Dealer, Raubüberfälle, autonome Hausbesetzer: Die Kreuzberger Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) wünscht sich mehr Polizeipräsenz in ihrem Kiez. „Hier existiert knallharte mafiöse Kriminalität“, sagte sie „Zeit online“. „Da kommst du nicht weiter mit Sozialarbeitern und dem Ordnungsamt.“
    ++++

    Die doofe Kuh ist überhaupt nicht Multi-Kulti-kultursensibel!

  29. OT

    Zu dem Brandanschlag in Magdeburg auf die Polizei- und DB-Fahrzeuge haben sich linke Zecken bekannt.

    (gerade in den Nachrichten gehört)

  30. Alles Binsenweisheiten!

    Auch in anderen Ländern hat man dies schon VOR JAHRZEHNTEN begriffen, nur in Deutschland ignoriert man diese allgemein bekannte Erkenntnis.

    Es handelt sich um kulturellen Selbstmord der in Germanistan läuft. Wird auch zur Vollendung gebracht.

  31. Was für ein kluger Mann mit Weitsicht. In den heutigen Blockparteien sind leider meist nur noch Trottel und Arschkriecher vertreten. Sie alle müssen schnellstmöglich abtreten, bevor sie Volk und Vaterland noch mehr Schaden zufügen können!

  32. #32 Glubb (09. Sep 2016 19:50)
    Was für ein kluger Mann mit Weitsicht. In den heutigen Blockparteien sind leider meist nur noch Trottel und Arschkriecher vertreten.
    ++++

    Blockparteien = Schmutzparteien

  33. #23 zarizyn (09. Sep 2016 19:43)

    OT
    Berlin
    hier mal etwas zum Lachen, außer man ist selbst betroffen. Ausgerechnet die Verantwortliche für die untragbaren Zustände prangert eben diese an und fordert tatsächlich “ mehr Polizeipräsens“.
    Ekelhafte Grünen Else.
    Es ist echt nicht zu fassen.

    „Kreuzberg Bürgermeisterin Herrmann: „Hier existiert knallharte mafiöse Kriminalität“ –

    ———————————————–

    Was regt sich die dumme Tussi denn auf? Jetzt hat sie doch genau das, für das die Gröönen jahrelang gekämpft haben (und immer noch kämpfen, auf das es in ganz D so aussehe).

  34. Früher gab’s halt auch noch unter den Linken kluge, unbefangene Köpfe. Die Zeiten sind vorbei. Wer heute links ist, der ist in der Regel indoktriniert bis zum Anschlag. Da werden nur noch Phrasen gedroschen. Aber die Linke ist in ihrer übersättigten Dekadenz mittlerweile an einem Punkt angelangt, dass nur noch Niedergang folgen kann. Überall, wo die geistige Frische, der Aufbruch und die Kreativität fehlen, geht es diesen Weg. Die Rechte dagegen ist gut aufgestellt, hier merkt man den Aufbruch, den neuen Geist, die Energie. Das kommende Zeitalter wird das der Rechten sein – und das ist verdammt gut so.

  35. Das Abziehbildchen gegen das Grapschen war nicht deutlich zu erkennen, das Klingelglöckchen gegen das Stehlen und Rauben wurde selbst schon od. geklaut, und Reizgas gegen Übergriffe mußte anders wo schon versprüht werden, nun gibt es die wirklich echte V- Waffe gegen fremdländische Attacken

    OT,-….Meldung vom 08.09.2016 – 13:45 Uhr

    Bundeskriminalamt empfiehlt: Frauen sollen Turnschuhe tragen, damit sie vor Asylbewerbern weglaufen können

    Deutschland. Dank Merkels Asylpolitik kamen allein im letzten Jahr weit über eine Million Einwanderer aus der Dritten Welt, fast ausschließlich Männer, nach Deutschland. Seitdem ist die Anzahl der sexuellen Übergriffe explodiert. Jetzt gibt das Bundeskriminalamt Tipps an deutsche Frauen, wie sie sich vor Vergewaltigungen schützen können.“Wenn Frauen ein beklemmendes Gefühl dabei haben, wenn sie auf eine Gruppe Männer stoßen oder eine Situation wahrnehmen, von der eine Gefahr ausgehen könnte, sollten sie ihrer Intuition auf jeden Fall vertrauen und vermeiden, in diese Situation hineinzugeraten“, sagte Markus Koths, Pressesprecher des Bundeskriminalamts (BKA), laut shz.de.Dazu müsse man notfalls bereit sein, „Umwege in Kauf zu nehmen“. Außerdem sollte man schauen, „ob eventuell Polizisten in der Nähe sind, die man ansprechen kann“.Sollte man trotz aller Vorsichtsmaßnahmen von Asylbewerbern angegriffen werden, sei es ganz wichtig, dass man sich wehrt. „Hierbei dann möglichst mutig und entschlossen vorgehen. Aber auch lautes Schreien ist eine gute Methode Passanten auf sich aufmerksam zu machen“, meint der BKA-Pressesprecher.“Rufen Sie bitte Refugees Welcome die Polizei!“
    Dazu gehöre auch, eine Person in der direkten Umgebung ganz konkret anzusprechen, so dass diese sofort weiß, dass nur sie gemeint ist. So könne der Druck erhöht werden, zu helfen. Ein Beispiel hierfür wäre: „Sie da drüben mit der Brille und dem blauen Anorak, rufen Sie bitte die Polizei!“ Sollte es vorher keine Möglichkeit geben, die Polizei zu alarmieren, sollten Betroffene spätestens nach der Vergewaltigung den Notruf wählen und die Polizei verständigen. Außerdem können Frauen nach sexuellen Übergriffen die staatliche Webseite hilfetelefon.de aufrufen, um Beratung zu erhalten.

    Weitere Tipps des Bundeskriminalamts für Frauen:

    – Mindestens zu zweit oder dritt gehen.
    – Turnschuhe statt High Heels tragen, damit man weglaufen kann.
    – Alkohol und Drogen meiden.
    – Am besten nur aus Flaschen trinken und selbst den Flaschendeckel entfernen.
    – Nicht nur auf das Handy schauen, sondern aktiv die Gegend observieren.
    Im Ernstfall nicht wie ein Opfer, sondern wie ein Gegner handeln: Genitalien, Gelenke, Augen, Nase und Ohren als Verteidigungsziele wählen, weil dort das Schmerzempfinden am stärksten ist. http://www.freiezeiten.net/Bundesregierung-empfiehlt-Frauen-sollen-Turnschuhe-tragen-um-vor-Asylbewerbern-weglaufen-zu-koennen

  36. Ich habe auf meinem Dachboden noch stapelweise alte „Spiegel“ aus den 80er und 90er Jahren, da werde ich mal drin stöbern und sicher einiges finden, was ich der Stinkefinger-Partei unter die Nase reiben kann 🙂

  37. Der Berliner AfD-Abgeornete Pazderski ist ein
    Super-Mann, sachlich, ruhig, abgeklärt und überzeugend, hab es vorher schon gewusst, aber in dem Video kann man ihn nochmal kennen lernen.
    Regt euch nicht über das Klatschvieh und über die Moderatoren auf, die wissen es nicht besser.

    Guggst du:https://www.youtube.com/watch?v=amYaLadtEXw

  38. Die beschriebene Landnahmel aesst sich auch mit der taegliche Irrsin beschreiben. Wir erleben jeden Tag dank der Politik von Frau Merkel wie die Landnahme vo sich geht. No Go Areas schiessen wie Pilze aus dem Boden und breiten sich wie Krebsgeschwuere aus. Es haben sich Parallelgesellschaften gebildet die nur Ihre eigenen Gesetze wie z.b. die Scharia respektieren. Verfeindete Volksgruppen tragen Ihre Konflikte offen auf unserem Boden aus wie z.b. Tuerken gegen Kurdem und alle zusammen gegen die Deutschen. Ganze Strassenzuege befinden sich mittlerweile in der Hand oder besser gesagt unter Kontrolle krimineller Familienclans. Die Politik verschliesst die Augen davor und spricht immer nur von bedauerlichen Einzelfaellen.

  39. Asselborn, dieser schmierige luxemburgische Alkoholiker im auswärtigen Amt (?), schwadroniert über die Verschärfung unserer Flüchtlingspolitik. Der Clown möchte, dass Deutschland noch ein paar Millionen von diesen Nichtskönnern und Solzialleistungen abfingernde „Talente“ aufnimmt. Wieviele von diesen widerlichen Ficklingen nahm noch Luxemburg auf?

    Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat unterdessen die Vorschläge der CSU für eine Verschärfung der Flüchtlingspolitik scharf kritisiert. „Die neuesten Forderungen CSU in der Flüchtlingspolitik und Parolen wie ‚Deutschland muss Deutschland bleiben‘ führen zu einer Abschottung gegenüber Flüchtlingen“ sagte Asselborn der „Welt“.

  40. PS:

    „Die neuesten Forderungen CSU in der Flüchtlingspolitik und Parolen wie ‚Deutschland muss Deutschland bleiben‘ führen zu einer Abschottung gegenüber Flüchtlingen“ sagte Asselborn der „Welt“.
    ——————————————–
    Führe zu einer Abschottung gegenüber Flüchtlingen! Und was ist daran jetzt zu beanstanden? Ist es nicht unser RECHT, in unserem LAND selber zu entscheiden, WEN und in welcher GRÖSZENORDNUNG wir bereit sind aufzunehmen?!?!?!?!?!

  41. #37 Athenagoras (09. Sep 2016 20:15)

    Asselborn, dieser schmierige luxemburgische Alkoholiker im auswärtigen Amt (?), schwadroniert über die Verschärfung unserer Flüchtlingspolitik…..
    ———————————————–

    27. April 1949: Kellerassel born.

  42. OT
    Frage bzgl pi Gruppe Koblenz, pi Gruppe Gruppe Mainz

    Beide Gruppen haben nicht auf mail geantwortet.
    Sind die aktiv?

    Weiß jemand was?

  43. #1 Wolfenstein (09. Sep 2016 19:12)

    Wir haben in Deutschland wegen den rotgrünen Spinnern zur Zeit Zustände wie im SED-Regime oder wie unter Adolf Hitler.
    ——————————————–
    Wir bewegen uns kontinuierlich in Richtung NORDKOTEA!

  44. – Das bedeutet, dass auch das Asylrecht neu geregelt werden muss. (…) Es ist eine Illusion zu glauben, die Bundesrepublik könne in dieser Lage die Grenzen für alle Asylanten der Erde weit offen halten.“
    ++++++++++++++++++++++++++

    Das ist die eine Seite unseres Volkstodes.
    Die andere Seite ist, dass schon längst in den letzten Jahrzehnten unser Volksvermögen an die Bankster-Heuschrecken verscherbelt wurde.

    Angefangen hat der große Ausverkauf nach dem Ende der DDR.

    – Die Veruntreuung der Treuhand – Interview mit Dr. Klaus Blessing
    https://www.youtube.com/watch?v=fbdzwd1PXiU

    – Goldrausch – Die Geschichte der Treuhand Doku (2011)
    https://www.youtube.com/watch?v=nz0grgcFLiY

    Leider ist kein Verweis zu einem Video zu finden über

    Verkauftes Land
    D 2003, (90 Min.)

    „TV-Dokudrama mit „Bella Block“-Freund Rudolf Kowalski als Chef der Treuhand

    1991 soll die Treuhand die Wirtschaft der ehemaligen DDR privatisieren. Deren idealistischer Vorstand Klaus Schucht (Rudolf Kowalski) realisiert bald, dass die westdeutsche Wirtschaft und Politik eigene Interessen verfolgen… Mit einem Mix aus Zeitzeugen-Interviews und Spielszenen dokumentiert Regisseur Königstein, wie die einstige DDR in einem gigantischen Ausverkauf abgewickelt wurde.“

    Diese Verbrechen sind jetzt die Vorlage für alle großen Plünderungen der Völker, besonders wenn sie am Tropf von EZB und IWF hängen.

  45. Zwei Zitate aus der vorgestrigen Generaldebatte im Bundestag zur Flüchtlingspolitik und Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern:

    Göre-Eckardt ist froh, dass sich das Land verändert hat und weiter verändern werde:

    „Der Wandel ist so sicher wie der nächste Winter“

    SPD-Fraktionschef Oppermann:

    „Verlierer dieser Entwicklung [dass immer mehr Bürger die AfD wählen] werden nicht einzelne demokratische Parteien sein, sondern allenfalls die Demokratie insgesamt.“

    Das schlägt doch dem Fass den Boden aus. Gibt es eigentlich noch etwas dreisteres und undemokratischeres als diese Aussage, dass demokratische Wahlen schlecht für die Demokratie sind, nur weil jetzt immer mehr Wähler nicht mehr die „richtigen“ Parteien wählen? Die Demokratie ist Verlierer der Demokratie?

    Hier sieht man wieder mal ganz deutlich, wer die wahren Feinde der Demokratie sind. Nämlich genau die, die Angst vor der Demokratie haben, wenn der Wind sich dreht und langsam aber sicher ihre Felle davonschwimmen sehen. Da hilft nur noch die Umerziehung des untreu gewordenen Wahlvolkes, und Maas & Co haben da ja schon ganze Arbeit geleistet.

  46. #1 Wolfenstein (09. Sep 2016 19:12)

    Wir haben in Deutschland wegen den rotgrünen Spinnern zur Zeit Zustände wie im SED-Regime oder wie unter Adolf Hitler.
    ++++++++++++++++++

    Nee, ganz und gar nicht was unsere Identität und unser Volkseigentum betrifft.

    Meine Eltern und Großeltern haben die Zeit bis 45 erlebt und ich die Zeit danach.

  47. nach dem
    Iridium-Anschlag
    werden unsere Gäste
    uns ganz schnell
    alleine lassen,
    wenn’s nichts mehr
    zu fressen gibt.

    (übrigens:
    die sind nicht mal
    im Besitz
    von Aktentaschen)

  48. #55 Libero1 (09. Sep 2016 20:32)
    Hier sieht man wieder mal ganz deutlich, wer die wahren Feinde der Demokratie sind. Nämlich genau die, die Angst vor der Demokratie haben, wenn der Wind sich dreht und langsam aber sicher ihre Felle davonschwimmen sehen. Da hilft nur noch die Umerziehung des untreu gewordenen Wahlvolkes, und Maas & Co haben da ja schon ganze Arbeit geleistet.
    ———————————————
    Nein, sie haben keine Angst vor der Demokratie. Vielmehr verunstalten und beugen sie demokratische Regeln in einem Maße, das einer PARTEIENDIKTATUR in nichts nachsteht. Da werden Verträge gebrochen, obwohl vorher etwas anderes angekündigt wurde (Wir stehen nicht für die Schulden anderer EU-Länder ein!). Da muss Irland zweimal über den Vertrag von Lissabon abstimmen – bis das gewünschte Ergebnis endlich passt. Da werden die Briten genötigt, erneut über den bereits abgestimmten BREXIT zu entscheiden. Da werden alle Neger, alle Barbaren, die Analphabeten sind, die zum großen Teil völlig verroht und affektiert sind, unkontrolliert und nicht erfasst, hier in unser schönes Land gelassen!

    Das alles stinkt doch zum HIMMEL!!!

  49. #32 eowyn von rohan

    Der obige Text ist von 1982 zu dieser Zeit war Helmut Kohl Bundeskanzler – ein MANN und VATER!

    Ja, aber noch nicht im April, als der andere Helmut noch längst nicht ans Abdanken dachte, sondern erst ab Oktober!

  50. Das linksgrüne Gift bzw die linksgrüne Maffia ist auch in Ö am Werk:

    In der Nacht auf Donnerstag drangen Unbekannte in Wien- Floridsdorf in eine Zweigstelle der in Oberösterreich ansässigen Druckerei „kbprintcom.at“ ein – jene Firma, die landesweit (Niederösterreich ausgenommen) für die Produktion der Wahlkarten bzw. der in die Schlagzeilen geratenen Kuverts verantwortlich ist.

    Politischer Hintergrund?

    War es nur ein Zufall? Daran wollen Ermittler nicht so recht glauben. Denn selbst die laienhaftesten Einbrecher würden sich in einer Druckerei keine große Beute erhoffen. Und so könnte durchaus auch ein politischer Hintergrund vorliegen.

    Die heimgesuchte Firmen- Zweigstelle der Druckerei hat übrigens nichts mit Wahlkarten bzw. -kuverts zu tun, auch wenn an diesem Standort noch Stunden vor dem Einbruch die Überprüfungen der fehlerhaften Kuverts über die Bühne gingen. Die Ermittlungen der Polizei laufen jedenfalls auf Hochtouren.

    http://www.krone.at/oesterreich/noe-mysterioeser-einbruch-in-wahlkarten-druckerei-politisches-motiv-story-528807

  51. Hat es etwas in den frühen 80ern genutzt? Viele Politiker waren noch Patrioten und die Bürger aufgeweckter. Trotzdem wurde Deutschland mit Türken gefüllt und das Volk belogen.

    Die meisten der heutigen Politiker würden ihre eigene Tochter verkaufen – und der Bürger schläft tief und fest.

  52. Ja, es war alles längst bekannt.

    Wie die Hölle des Absehbaren zum Motiv, rissen die Irren in Politik und Medien die Macht an sich.

    Und fluten seit dem unser Land mit Moslems.

    Noch mehr Beweis für Wahnsinn in den Hirnen der Täter kann es nicht geben!

  53. Das waren noch Zeiten!Linke waren links, wie es sichcgehört; hatten aber noch gesunden Menschenverstand
    Für derartige Aussagen würde man heute als rechter Hetzer, Nazi, Rassist etc tituliert werden; die berufliche Existenz stünde auf dem Spiel; es würde einem gar nach dem Leben getrachtet werden.
    Es muss ein Zusammenbruch kommen; ich glaube kaum, dass sich das Malheur friedlich regeln lässt.

  54. NDR-Intendant Neuffer – wo er recht hat, hat er recht. Ein Vordenker, der recht behalten hat!
    Aber darf man das politisch korrekt sagen?

  55. Das Eindringen der islamischen Massen ist Landnahme, und die EU und der Euro sind Versailles ohne Krieg.
    Die Deutschen haben kampflos alles hergegeben, wofür sie jahrhundertelang gekämpft haben. Die Gehirnwäsche der Deutschen ist atemberaubend.

  56. Mühldorf: 19-Jährige mit Maßkrug angegriffen
    „Während des Volksfestes soll es in der Nacht auf Dienstag zu einem körperlichen Angriff auf eine junge Frau mit einem Maßkrug gekommen sein.
    Kurz nach Mitternacht, gegen 1 Uhr, soll ein unbekannter Mann eine 19-jährige Schülerin kurz vor der Innbrücke angesprochen haben. Als das Mädchen den Mann zurückwies, schlug dieser ihr einen Maßkrug gegen den Kopf. Anschließend flüchtete der unbekannte Täter in Richtung Stadtmitte, die Schülerin ging wieder zurück zu ihren Freundinnen auf das Volksfest.
    Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 170 cm, um die 25 Jahre alt, schlank, athletische Statur, spricht gebrochen Deutsch, trug eine schwarze Lederjacke. Haben Sie den Vorfall beobachtet oder kennen Sie den Täter?(…)“ http://www.innsalzach24.de/innsalzach/polizeimeldungen/muehldorf-frau-masskrug-angegriffen-kriminalpolizei-bittet-hinweise-6734007.html

    Neuaubing: Versuchter Mord in Unterkunft
    „Am Ende des Kampfes hatte der eine ein mehrfach gebrochenes Kiefer und der andere war mit Messerstichen übersäht: Nach einem Zechgelage in der Nacht zu Donnerstag haben sich ein 24-jähriger und ein 25-jähriger Somalier in der Asylbewerberunterkunft in Neuaubing derart in die Haare gekriegt, so dass der ältere der beiden seinem Kontrahenten mehrere Faustschläge und somit einen doppelten Kieferbruch verpasste. Daraufhin zückte der 24-Jährige ein Messer und rammte es mehrmals in den Rücken seines Landsmanns. Als der sich umdrehte, stach er ihm auch in den Bauch. Beide mussten nach der blutigen Auseinandersetzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Mittlerweile wurde über den Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen beide Männer erstellt und zwar gegen den Schläger wegen Körperverletzung und gegen den Messerstecher wegen versuchten Mordes. Beide Somalier befinden sich in U-haft.“ http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.kieferbrueche-und-messerstiche-brutaler-kampf-zwichen-betrunkenen-somaliern.53144e0b-3e6c-4826-b348-3856fdc8b5dc.html

  57. Nicht das dieser Artikel des Speichel von 1982 ein eindeutiger Beleg für meine „Thesen“ ist, die ich seit Jahren immer wieder bringe, ohne jeden Lernerfolg bei den jeweiligen Mitkommentatoren und Artikelautoren. Welche das wären?

    1. Immer wieder schreiben manche Deppen sie wollen gern wieder Verhältnisse wie in den 1980ern, da war alles sooooo toll. Z.B. als die AfD gegründet wurde und in dem Machwerk zum Gründungsparteitag praktisch die CDU von Kohl 1982 stand.

    Ja warum konnte der Speichel dann nur 1982 genau so einen Artikel bringen? Nach Meinung vieler müßte es doch an der Invasionsfront damals völlig ruhig gewesen sein, da es diese Front gar nicht gab.

    2. Da es diese Front offensichtlich aber doch gab, muß es Verantwortliche dafür gegeben haben, die die Invasion zugelassen haben. Die falschen Helden, also jenes Lumpenpack von Politverbrecher, welches ständig in Nachrufen geehrt wird. Scheel, Genscher oder Schmidt fallen einem sofort ein, als aktuelle Beispiele. Man darf aber bis Adenauer zurückgehen und Kohl gleich mit einreihen, auch wenn er noch lebt.

    Aber den gleichen Deppen ihre geliebten Helden nehmen, geht ja gar nicht. Systemverbrecherparteipolitiker hätten doch nie nimmer nicht das deutsche Volk verraten.

    3. Wer solche „intelligente“ (ignorant-verblödete) „Mitkämpfer“ hat, sollte nicht hoffen zu siegen. Was direkt zur AfD führt und wieder zu deren Gründung, denn die da hat damals schriftlich ihre Vorbilder niedergelegt, bei erwähntem Parteitag, zufällig tauchen da all die Namen auf, die ich unter falsche Helden stehen hab und bis heute wurde daran nicht gerüttelt, weshalb man besser nicht auf die AfD bauen sollte. Aber das ist ja Ketzerei und ich jetzt sowieso der Nazi, sofern überhaupt noch jemand bis hierher gelesen hat.

    Na dann siegt mal schön. „Es gibt keine Alternative im Etablierten“ weder damals noch heute.

  58. #7 Eurabier

    In den 1990ern kippte dann das System beim Übergang von der Bonner in die Berliner Republik, womöglich irreversibel.

    Es so darzustellen, kann leicht – v.a. von den Jüngeren – fehlinterpretiert werden. Man könnte denken, Sie gäben dem Umzug des Regierungssitzes vom damals gemütlichen, überschaubaren Bonn in die schrille Welt-Metropole Berlin die Hauptschuld an dem in der Verfassung (GG) ja nach wie vor gar nicht verankerten „Systemwechsel“ (besser: gesamtpolitischer Paradigmenwechsel). So war es aber nicht.
    Richtig ist daran allenfalls, dass die „Berliner“ MdB’s aufgrund der spürbar multikulturellen, primär türk-frisierten Umgebung am neuen Regierungssitz speziell vom Thema Migration und all seinen Folgen wesentlich hautnaher betroffen und daher stärker sensibilisiert (gewesen) sind als im Vergleich die alten „Bonner“ MdB’s, die 1993 die markante Einschneidung des Asylrechts in Art.16 a GG, von Merkel quasi-diktatorisch im Herbst 2015 zur Makulatur degradiert, rigide durchsetzten.

    Vermutlich hat Ihr Nachredner, Blue02, Zeitpunkt und Verursacher richtig getroffen, indem er sagt, dass der Begriff der „pc“ selbst erst ca. 1994-95 aus den USA nach Deutschland gelangte. Dieser Zeitpunkt korreliert interessanterweise fast deckungsgleich mit dem Beginn des Internets in Mitteleuropa.
    Ab dem Moment nämlich, in dem die Schranken der konventionellen, primär nationalen Massenmedien Zeitung/Presse, TV, Radio fielen, und die m.M.n. wichtigste Erfindung seit 1886 durch Carl Benz namens Internet ihren -globalen- Siegeszug auch außerhalb der USA antrat, müssen hinter den politischen Kulissen in Bonn, aber auch an den Schaltzentralen der nationalen Sicherheitsbehörden sämtliche Alarmglocken geschrillt haben.
    Man erkannte plötzlich, dass man mit der politischen und leitmedialen Führung die einheimische Bevölkerung ab sofort NIE WIEDER so leicht, mehr oder weniger manipulativ, steuern und in Schach halten werde können wie bisher, dass mit dem im Kern anonymen, den weltumspannenden Meinungsaustausch zwischen privaten Bürgern einer Vielzahl von Staaten revolutionierenden Internet der Geist der nahezu unbeschränkten, kaum kontrollierbaren Meinungsfreiheit ENDGÜLTIG aus der Flasche entweichen würde – und schon fiel den hauptberuflichen Bedenkenträgern und Unkenrufern das Ende der Weimarer Republik ein – als das gleichsam wie ein Erbbaurecht weitergereichte Urtrauma der Bonner Adenauer-Republik.
    Man scheint um 1995 herum sehr rasch begriffen zu haben, dass der noch größere Fehler, den das Volk, unser vermeintlicher, rein nomineller Souverän, unter keinen Umständen verzeihen würde, darin bestünde, die Einführung des Internet in D zu verschleppen oder sogar zu hintertreiben. Dass so etwas möglich ist, zeigen Länder wie Saudi-Arabien, China und Nordkorea zur Genüge.

    Man befand sich also offenbar in einem riesengroßen Dilemma. Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Zeitgeist SCHRIEEN zumindest im übertragenen Sinn nach dem neuen faszinierenden Medium. Die Deutsche Geschichte mit der wohl heutzutage jedem Viertklässler bekannten Massenhypnose durch eine anfangs kleine braune Clique schien ultimativ den Druck auf den politischen STOP-Knopf zu verlangen.

    In dieser zweischneidigen Situation 1994-95 kam die jenseits des großen Teichs seit einigen Jahren kultivierte political correctness, die Etablierung einer gesellschaftspolitischen Tugendwächter-Moral aus vorgeblich besten, weil humanitären Motiven, unseren Staatslenkern wie gerufen, bot sie doch den dringend nötigen Ausweg, einerseits der Entwicklung des Internets in Mitteleuropa keine Steine in den Weg zu legen, andererseits die Nachkommen des NS-Tätervolks an einer kurzen digitalen Leine weiter führen zu können.

    Zwei volle Jahrzehnte ist es der deutschen Variante der p.c. auf eine für spätere Generationen nur schwer nachvollziehbare Manier gelungen, die grundgesetzlich verbriefte Meinungsfreiheit (Art.5) massiv auszuhöhlen, ohne dass die Erben des „Internet-Kanzlers“ Helmut Kohl diesem skandalösen Mißstand Einhalt gebieten wollten.
    Deshalb dürfen sich alle Freidenker, alle wahren Patrioten, alle intellektuellen Kritiker bei den Grabschern und Antänzern der Kölner Silvesternacht 2015 bedanken. Erst ihr „Treiben“ brachte unserem Land den überfälligen Umschwung und das selbstgebaute Denk-Gefängnis zum Einsturz. Es war wie das lange herbeigesehnte reinigende Gewitter nach endlosen Monaten geistiger Dürre und das Klima bedrückender Schwüle.
    Seit Januar 2016 neigt sich die in totale Schieflage geratene Waage der Meinungsfreiheit allmählich wieder dem ausgewogenen Normalzustand, der Mittellage zwischen Freiheit und Sicherheit, zu, welchen die Synchronizität des US-Imports von Internet und p.c. 1994-95 so unfassbar lange außer Kraft gesetzt hat.

  59. #eowyn..
    Ich fand Ihren Kommentar etwas merkwürdig. Aber Sie haben recht, es liegt natürlich nicht am Frausein von Frau Merkel,daß sie so eine irre Politik betreibt (Flüchtlinge und Türkei).Und was sollte das auch bitte mit ihrer Kinderlosigkeit zu tun haben? Kinderlos,im ureigentlichen Sinn, ist sie allerdings in der Tat.

  60. Eine kluge und richtige Einschätzung von
    #8 Blue02 (09. Sep 2016 19:20)

    Bis 1977 bestimmten linke Ideologen die Debatte hauptsächlich im universitären Bereich. Der extremste Ausleger war die Linksmiliz „RAF“. Die Arbeiterschaft war ganz überwiegend konservativ und betrachtete die Diskussionen als ausserhalb ihrer Lebenswelt liegend.

    Nach dem Selbstmord der 4 Bandenchefs fand ca 2 Jahre lang eine breit angelegte Diskussion über die Art des Weitermachens statt. Bewaffneter Kampf im Untergrund oder politische Langzeitarbeit. Die schon vorhandenen linken Bürgerinitiativen wandelten sich teilweise in bunt-alternative Wahlbündnisse, daraus die „Grünen“.
    Spätestens mit dem Amtsantritt des konservativen H. Kohl fing die Wühlarbeit der Linken richtig an.

    Warum gab es nicht mehr Widerstand ?
    -Die Masse des Volkes hat am Anfang eines gesellschaftlichen Experimentes keine Vorstellung, ob es gut oder schlecht enden wird. Damit fehlt die Beweiskraft.
    -die klassiche Arbeiterschaft war im Schrumpfen, durch das Ende ihrer Industrien, durch natürlichen Tod und stillgelegt durch soziale Beruhigungsgelder oder korrumpierte Gewerkschaftsvertreter.

    Was man hier sieht, ist die Wirkung eines sich rasch ausdehnenden tertiären Bereichs, der von der unmittelbaren Produktion abgekoppelt ist und der den ganzen langen Tag viel Zeit zum Nachdenken hat.
    Siehe auch die Wirkung dieser Zeitgenossen in Frankreich, Griechenland oder Italien.

  61. #16 Hallodeutschland (09. Sep 2016 19:34)

    Danke Herr Stürzenberger! Das macht Spass das zu lesen. Bitte allen zukommen lassen auch den EInheitsblättern und Claus Kleber von Schwarzen Kanal.

    *******************************************
    Ja! BITTE unbedingt auch an
    KARL EDUARD von KLEBER senden!

    😉

  62. #35 eule54 (09. Sep 2016 19:49)

    „….

    „Kreuzberg Bürgermeisterin Herrmann
    ++++…“

    „Die doofe Kuh ist überhaupt nicht Multi-Kulti-kultursensibel!“

    *****************************************
    Bei dem letzten Satz mußte ich herzhaft lachen.
    Nur sollte man so liebe Tiere nicht beleidigen.

    Wie wär´s mit „Schrankkoffer“´?

  63. Eine Anmerkung, an der hier mit ziemlicher Sicherheit nicht gedacht wurde. Zu dieser hier bezeichneten Zeit, lebte noch Axel Springer. Als er starb, war der Einstieg der Komunisten in diesem Verlagsimperium nicht mehr aufgehalten worden. Zu seiner Zeit damals versuchte diese komunistischen Bandieten, den Verlag unter einer feindlichen Übernahme mit der WAB-Gruppe an sich zu reißen, das am Widerstand von Axel Springer mißlang. Ich hatte mal die Gelegenheit ihm persönlich kennen zu lernen und mich eingehend in politischen Dingen zu unterhalten und weis deshalb seine persönliche Einstellung. Er selbt war Jude und bei den Komunisten verhasst, wie kein anderer. Denn unter seiner Regie, wurden damals an der Grenze zu Ostberlin, nach der Abgrenzung durch den Mauerbau, die Nachrichten-Leucht-Gestelle errichtet, die weit nach Ostberlin deren Verbrechen zeigten. Ständige Angriffe der Stasi waren die Folge und auch die im Umlauf gebrachte Hetzpropaganda kam von der Stasi. Aber weit vor dem Mauerbau, durch den Studentenaufstand, der ebenfals von der Stasi erst in gang gebracht wurde, als 68ger bekannt ist, dann die direkten Stasikontakte elementiert wurden, wenn sie erfuhren, das ihre Agenten, so mus es bezeichnet werden, in Visir des BND geraten waren, bevor diese in Haft geraten konnten. Einer davon der umgebracht wurde, ist dessen Namen ein Teil der Kochstraße umbenannt worden. Dieser hatte damals den millionen schweren Schaden am Springerverlagshaus geleitet gehabt und war beinahe Verhaftet worden, nur sein plötzlicher „Abschied“ vom Leben, entging er der Verhaftung. Nach dem Mauerfall, war bekannt geworden, das der BND von der Stasi unterwandert war und gefährlich werdenden Situationen, sofort an der Stasizentrale geleitet hatte.
    So sieht es richtig aus, und deshalb stimmen die eingangs geschriebenen ausführungen, welches heute nachdem die Axel Springer verstörben ist und seine Leitung feht, nicht mehr möglich ist und deshalb dieser Verlag komunistisch verseucht ist. Zur absoluten Lügenpresse versumpft ist.

  64. Die linke Ideologie könnte ja sogar recht haben und erfolgreich sein. Nur ein entscheidender Fehler. Auf der islamischen Gegenseite gibt es eben kein Äquivalent. Damit hat man irgendwie nicht gerechnet. Die Jahre vergehen und der Mitzug erfolgt nicht. Dumm gelaufen. Oh.

  65. Martin Neuffer:

    Es ist gut, daß unter dem Druck der Entwicklung nunmehr eine intensive öffentliche Diskussion der mit der Türkeneinwanderung zusammenhängenden Probleme in Gang zu kommen scheint.

    Wo denn? Nicht beim NDR, dessen Intendant Neuffer bis 1980 war, sein Buch „Die Erde wächst nicht mit“ ist zwei Jahre später erschienen, und anderswo auch nicht, nichts kam da in Gang. Zehn Jahre später saß Joachim Wagner, damals NDR-„Panorama“-Chef, im Grimme-Institut in Marl und stellte selbstkritisch fest:

    Wir gucken von den schönen Vierteln aus auf jene Viertel, wo die Probleme sind mit der falschen Scheu, auf die Probleme hinzuweisen.

    Und er forderte „eine realitätsgerechtere Berichterstattung über das Zusammenleben von Deutschen und Ausländern“ – und, tat sich danach was? Nichts tat sich, die Probleme wurden weiter tabuisiert.

    Joachim Wagner gehört übrigens wie Neuffer zu denen, die genau benennen konnten, was falsch läuft, sobald sie den Sender verlassen hatten, Wolfgang Herles ist ein weiteres Beispiel, d.h. sie alle hatten nicht den Mut, sich als Anstaltsinsassen offen zu äußern.

  66. ouch „kampf gegen rechts“

    bald sind die grenzen komplett abgeschafft ein mensch 1 gesetz und eine welt für alle menschen und an einer sprache wird auch gearbeitet werden schritt für schritt mehr richtung englisch was

    und alle menschen sind gleich und müssen gleich gemacht werden

  67. „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, daß gibt Mord und Totschlag.“

    Helmut Schmidt auf einer DGB-Veranstaltung 1981

  68. „In Wirklichkeit handelt es sich (bei der Einwanderung kulturfremder Menschen) gar nicht um Einwanderung, sondern um eine Art friedlicher Landnahme.“

    So hat es fast wortwörtlich in den 90er der Wissenschaftler Eibel-Eibesfeldt auch im Focus ausgedrückt. Damals ging das noch problemlos zu publizieren.
    Wer hat nun von wem abgeschrieben?

  69. Schön der Blödling Kaiser Wilhelm II. war ein Muslimfreund und es schien genetisch bedingt, bei der meisten dt. Politiker ähnlich zu sein. Der deutsche Einwanderungsimperialismus wird von den Nachbarnländern nicht mitgetragen. Nach der Entnazifizierung, muss die Entislamisierung ran!

    Fuxk off Sharia!

  70. @18_1968 In den 80er erschienen,viele,gute Artikel,auch im Spiegel.

    Stimmt, insbesondere das allgemein,bekannte Spiegelbuch :“Flick-Die gekaufte Republik“
    mit Beiträgen von Heinrich Böll und Hans Magnus Enzenberger,welches u.a die Vernehmungsprotokolle von
    Kohl,Genscher,Alfred Dregger,etc. beinhaltet,weswegen man ja auch das Buch verbieten wollte,wie Insider wissen.

    Mir graust es wenn ich mich in dieser z.T. kranken und dekadenten Spaßgesellschaft umschaue.

  71. Über 30 Jahre später wieder oder immer noch aktuell? Fakt ist, dass niemand in den vergangenen 30 Jahren etwas gelernt hat bzw. lernen wollte. Das ist mehr als grob fahrlässig. Damals mag das noch als friedliche Landnahme durchgegangen sein, die heutige Invasion ist alles andere als friedlich. Das ist ein Krieg mit Menschen als Waffen.

  72. Der Mann hat recht. So isses…. was wird dagegen gemamacht, NICHTS! Deshalb müssen wir was tun. AfD wählen ist des Deutschen erste Bürgerpflicht.

Comments are closed.