AHMAD KHAN RAHAMI-WANTED FOR NEW YORK CITY BOMBING Picture: Twitter

Der Afghane Ahmad Khan Rahami (Foto) gilt als verantwortlich für die Bombenanschläge vom Wochenende in New York und New Jersey. Der 28-jährige hat sich bei seiner Verhaftung einen Schusswechsel mit fünf Polizisten geliefert, wobei ein Beamter verletzt und ein anderer durch seine Schutzweste gerettet wurde. Der Afghane erhält daher auch noch eine Anklage wegen fünffachen Mordversuchs. Passanten ist der bärtige Mohammedaner schlafend am Boden liegend im Durchgang einer Bar in New Jersey aufgefallen. Ermittler stufen die Vorfälle als Terrorismus ein. Es gibt zwar noch kein offizielles Bekennen des Islamischen Staates, aber der Moslem dürfte zumindest von den Dschihad-Aufrufen des IS inspiriert worden sein.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Blick berichtet:

Die Polizei hatte erst am Montagmorgen einen Fahndungsaufruf veröffentlicht, der Rahami zeigt und den 28-jährigen US-Amerikaner afghanischer Herkunft sowohl mit den Anschlägen von New York als auch mit den Sprengsätzen von Seaside Park und Elizabeth in Verbindung bringt. Offen ist, ob er allein handelte.

Der Festgenommene soll auch der Mann sein, der auf Überwachungsvideos in New York zu sehen war. Nach Polizeiangaben wohnte er in Elizabeth, wo am Sonntagabend der Bombenrucksack gefunden wurde. Der Sender NBC berichtete unter Bezug auf Ermittlerkreise, sein Fingerabdruck sei auf einer der nicht explodierten Bomben gefunden worden.

Die Bomben, die Ahmad Khan Rahami zusammenbaute, waren u.a. in Kochtöpfen untergebracht. Genauso wie die, die tschetschenische Moslems 2013 beim Anschlag auf den Bostoner Marathon verwendeten, bei denen drei Menschen getötet und 264 weitere verletzt wurden. In New York wurden 29 Menschen verletzt, und die Behörden sprechen von Glück, das keiner ums Leben kam. Eine Rohrbombe war in New Jersey an einer Straße detoniert, an der ein Rennen der Marineinfanterie mit mehr als 5000 Teilnehmern stattfand. Glücklicherweise hatte sich der Start verzögert, sonst hätte es dort eine Katastrophe geben können. Weitere Sprengsätze des Afghanen in New Jersey wurden rechtzeitig gefunden.

Der Dschihad in den USA intensiviert sich weiter. Damit steigen die Chancen von Donald Trump, der nächste US-Präsident zu werden, denn er findet im Gegensatz zu Clinton klare Worte zu den Islamterror.

image_pdfimage_print

 

114 KOMMENTARE

  1. Ich wünsche dem mörderischen Islam Bastard eine gute Zeit in den amerikanischen Hafteinrichtungen! Soll dort ziemlich hart sein, für typen die das leben von unschuldigen in Kauf nehmen.

    PS: Danke, Trump holt weiter auf!

  2. Fefe hat dazu was ausgegraben, was nicht ganz unlustig ist:
    Also dieser New-York-Bombenfall setzt echt Maßstäbe. Der Grund, wieso die eine Bombe nicht hochgegangen ist (die, von der sie dann die Fingerabdrücke und SIM-Karte entnehmen konnten), ist, dass Diebe den Koffer mit der Bombe fanden — und den Koffer klauten. Die Bombe haben sie liegen gelassen. Und beim Ausräumen haben sie den Zünder beschädigt. Money Quote:

    „Who in this world finds a pressure cooker with a phone and just takes the bag?“ a law enforcement source said.

    Das klingt wie so einer dieser Running Gags in einem Hollywoodfilm aus den 80ern. Jedesmal, wenn sich der Detektiv umdreht, hat jemand die Reifen von seinem aktuellen Auto geklaut.
    https://blog.fefe.de/?css=hukl.css
    und
    https://www.dnainfo.com/new-york/20160919/chelsea/thieves-helped-crack-chelsea-bombing-case-sources-say

  3. #4 Eurabier (20. Sep 2016 09:00)

    Wenn sich bei uns „nur“ 100 Einzelradikalisierte verabreden gleichzeitig zuzuschlagen, so wird das ein großes Blutbad geben!

  4. Obwohl der Kochtopfbomber mehrmals nach Affgarnixtan und Packistan reiste und sich dort auch längere Zeit aufhielt, rutschte er durch die engen Maschen des Überwachungsnetzes der US Behörden. Seltsam.

  5. Ein Muslim braucht keinen Kontakt direkt zum IS. Es genügt die Radikalisierung im Alltag wegen irgendwelcher Gründe!!!
    Ein bestimmter Prozentsatz der Muslime wird dann gewalttätig den Ungläubigen gegenüber, also uns allen. So einfach ist die Rechnung mit dem Islam.

  6. Grade auf N24… : „Tatverdächtiger war mehrmals in Pakistan und Afghanistan, und hat dort zeitweise gelebt …. Verbindungen zum IS liegen nicht vor“ Für wie blöd hält die Lügenpresse uns eigentlich?

  7. zu 7
    _________________________________________________
    Wenn nur 100 oder 1000 der Illegalen bereit sind für Gewalt gegen uns Ungläugige, werden immer einige von uns sterben müssen.

  8. Ein verwirrter seines Glaubens.
    Ein absoluter Einzeltäter der von Musel-Terror noch nie etwas gehört hat.
    Das fiel ihm neulich beim Bückgebet in einer Fledermaushöhle ein, nachdem er eine 9-jährige und zuvor ein Kamel ge.ickt hat.
    Die psychischen Störungen, die sein Handeln unausweichlich machten, springen ihm aus den Augen.
    Ach ja, mit Islam hatte das nichts zu tun!

  9. #7 Marie-Belen (20. Sep 2016 09:07)
    #12 Alvin (20. Sep 2016 09:11)

    Kollateralschäden des Merkelismus-GrünInismus

  10. Ich weiß von muslim. Kleinkindern, die hier wohnen, wie radikalisiert die nach dem Urlaub in der Türkei etc. sind. Regelrecht schießbereit in ihren Gebärden!!! Kinder im Vorschulalter. Ein Bekannter (Presse!) wohnt mittendrin in einem muslim. Umfeld.

  11. Ob der Bombenleger von NY Kontakt zum IS hatte, ist doch völlig bedeutungslos. Entscheidend ist die klammheimliche Radikalisierung im stillen Kämmerlein. Diese potenzielle Gefahr ist das, was uns zu allergrößter Sorge Anlass gibt!

  12. Wiederholung:

    Islam lässt sein blut´ges Band
    täglich flattern um die Erde.
    Süsse, Koransuren hat der Muezzin genannt.
    Dumme jauchzgen schon: „Willkommen!“
    Horch von fern ein Bombenknall,
    Islam, ja du bist´s,
    dich hab ich vernommen.

  13. #11 nordlys (20. Sep 2016 09:10)

    Grade auf N24… : „Tatverdächtiger war mehrmals in Pakistan und Afghanistan, und hat dort zeitweise gelebt …. Verbindungen zum IS liegen nicht vor“ Für wie blöd hält die Lügenpresse uns eigentlich?

    Wieso soll das gelogen sein?!
    Glauben sie nur Moslems vom IS verüben solche Attentate?
    In diesen Ländern lernt man in jeder Moschee, was man von ungläubige zu halten hat.
    Der IS ist nur einer von vielen solchen Vereinen, wenn auch der momentan bekannteste.

  14. Wenn Politik und Medien lediglich Kontakte zum IS als Gefahr für die Zivilisation darzustellen versuchen, dann ist das nur die Verharmlosung der verheerenden Gefahr, die von Einzeltätern ausgeht. Ich kann das nur als äußerst naiv bezeichnen.

  15. So lange sich Moslems in Westeuropa befinden, wird es terrorataken geben. Egal wie friedlich diese sich geben das kann sich innerhalb von Sekunden ändern. Alle Moslems, egal ob Mann oder Frau, diese leben in ihrem Verstand noch im 6ten Jahrhundert und wie es in einem Film, den es nicht mehr gezeigt wird, werden alle deren Kinder vom Kindesalter auf den Islam eingeschworen. Hatte die gelegenheit gehabt einen solchen Film zu kopieren wo ein 2 Jähriges Mädchen islamich befragt wurde und das in übersetzung in Deutscher Sprache. So wird jeder Moslem auf den Befehlen des Koran eingeschworen. Da hier Religionsfreiheit herrscht, darf jeder Moslem vom Islam sich für alle Zeiten „Verabschieden“ denn wer den Islam verläst, ist ein Todeskandidat. So bin ich der absoluten Meinung, das der Islam so wie in Angola strikt verboten werden muss wenn es um die Sicherheit des Volkes geht, wie es im Grundrecht, garantiert wird. Aber weil das Grundrecht, in Deutschland aus Amerika stammt, ist es bei dieser Regierung verhast und wird weitgehend ignoriert und das nennen diese Täter auch noch Demokratie.

  16. „Damit steigen die Chancen von Donald Trump, der nächste US-Präsident zu werden, denn er findet im Gegensatz zu Clinton klare Worte zu den Islamterror.“

    Mit „klaren Worten“ kann man die Korangläubigen nicht bekämpfen.

    Solange die Gewalt- und Tötungssuren im Koran als Anleitung dienen, solange müssen korangläubige Muslime in der freien Welt geächtet werden.

  17. Ist der Typ mal gründlich durchleuchtet worden bezüglich seiner Herkunft und Prägung ?
    Der sieht nicht aus wie ein Afghane. Nach dem Aussehen dürfte er vielmehr aus Marokko oder Algerien stammen.
    Sein angeblicher Name ist auch nicht afghanisch sondern pakistanisch. Wie ein Pakistaner sieht er jedoch erst recht nicht aus.

    Pakistaner haben mehr indisch-asiatische Gesichtszüge, Afghanen sind dunklelhäutiger und nicht so ebenmäßig.

    Will ja keine VT begründen. Aber der Kerl ist irgendwie suspekt.

  18. Eines beruhigt: Die Strafverfolgung fällt damit unter Bundesrecht, was bei solchen Verbrechen i.d.R. die Todesstrafe nach sich zieht.
    Besser wäre aber Knast nach dem Motto:
    „Und dann wird dir ein dicker Neger erstmal die Fresse schwanzpassend von den Zähnen befreien und du wirst bald deine Furze nicht mehr hören können.“
    Vielleicht kriegt er aber auch spitzen Bleistift ins Ohr und wird sich wirklich nach dem Tode sehnen, den er so liebt, wie er gesagt hat.

  19. Im Bildhintergrund ist ein VW Käfer zu sehen. Das beweisst die Schuld der Deutschen auch an diesem Attentat!

  20. Hat alles nichts mit nichts zu tun.
    Islam ist doch Frieden.
    Für wie blöd halten die uns eigentlich?
    Angeblich verfolgt sein und „geflüchtet“, aber dann sich längere Zeit im Urlaub da aufhalten, wo man angeblich verfolgt ist.
    Überall würde der „Asyl“grund wegfallen und eine Ausschaffung angeordnet werden, aber ganz sicher nicht in dem grünlinks-verblödeten Buntland.
    Das sowas in USA durchrutscht, macht mir noch mehr Sorgen für Europa, da wird das Islam-Gesindel millionenfach unkontrolliert reingewunken und am Allerwertesten geleckt.
    Man müßte die ganze Gutmenschenbrut und Asylindustriellen allesamt mit Strafanzeigen überziehen wegen Schleuserei, Menschenhandel und Beihilfe zum Asylbetrug und die Politgecken wegen Hochverrat.
    Kein einziger „Flüchtling“ hat hier irgendein Asylrecht, da alle, ausnahmslos alle über sichere Drittländer einreisen oder gleich aus sicheren Ländern direkt kommen. Samt ihrer psychischen Defizite namens Terror“religion“ Islam.
    Aber hat ja alles nichts mit nichts zu tun.

  21. @ #2 Stierkopf Greif (20. Sep 2016 09:00)

    Auch ein Einzeltäter kann IS-Kontakt haben, denn der Oberperverse, Bagdadi, rief bekanntlich zum Jedermannterror auf, und zwar Autoattentate, Nüsseknacken, Messern, Topfbomben und was Alles diesen tollwütigen Psychopathen einfällt!

  22. #30 Islam go home (20. Sep 2016 09:35)

    Ich sollte meine Beiträge zukünftig mit Ironie-Tags kennzeichnen.

  23. #20 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Sep 2016 09:27)

    Der sieht nicht aus wie ein Afghane.

    Ja, musste ich auch gerade überprüfen.
    Tatsächlich sind aber 27% der Afghanen Perser (Tadschiken). Diese sehen eher Westlich aus im Gegensatz zu den 2 anderen grossen ethnischen Gruppen die eher Pakistanisch bzw. Indisch/Asiatisch aussehen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Afghanistan#Ethnien

    Die Amerikaner sind da um einiges Ordentlicher als die Europäer, wenn es um die Herkunft der Einwanderer geht.

  24. Der Afghane erhält daher auch noch eine Anklage wegen fünffachen Mordversuchs.

    Bei der amerikanischen Justiz dürfte dieses konkrete Problem damit, anders als in Europa, gelöst sein.

    Clinton hat natürlich genau so reagiert, wie Merkel reagiert hätte: Wir wissen nichts über die Hintergründe, und falls doch, hat es mit dem Islam nichts zu tun. Mal schauen, ob das die amerikanischen Wähler auch unter Führungsstärke verstehen.

  25. Der sieht ja aus wie ein umF, also minderjährig.

    Jedenfalls schauen „unsere“ minderjährigen Flüchtilanten ähnlich aus…

  26. Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass 97% der von den USA aufgenommenen syrischen Flüchtlinge sunnitische Muslime waren

    Vor Monaten beschrieb Barack Obama den Vorschlag, dass christlichen Minderheiten der Vorzug gegeben werden sollte, als „beschämend“: „Das ist nicht amerikanisch. Das ist nicht, wer wir sind. Unser Mitgefühl hat keine religiösen Tests,“

    Heute jedoch ist schon aus der Statistik klar ersichtlich, dass es im Flüchtlingsprogramm ein klares Vorurteil gibt: es begünstigt diejenigen, die am meisten anfällig sind dafür, in Amerika Terrorakte zu begehen, während es diejenigen, die Völkermord erleben, ignoriert. Es ist die eigene Flüchtlingspolitik der Obama-Regierung, die „beschämend“ und „unamerikanisch“ ist, und die nicht repräsentiert „wer wir sind.“

    Quelle gatestoneinstitute.org

  27. DIE NETTEN BOMBER VON NEBENAN

    Ups, „unser“ afghanischer(paschtunischer) Terrorist, Riaz Khan Ahmadzai war angeblich jünger, also 17, sah aber alt aus. Ist seine Leiche denn nun bei seinen Verwandten in Afghanistan u. haben die auch die Überführung bezahlt? Schließlich wollten sie ihn doch haben.

    Pamela Geller:

    Muslim Migrant Ahmad Khan Rahami Sought in 3 Bombings in New York and New Jersey
    ByPamela Geller on September 19, 2016
    Jihad in America NYC/NJ Jihad Bombing

    President Obama is still hiding under his desk.

    Jihad enters in new phase in America. More Muslims sought in the bomb plots.

    Here is AFDI’s strategy to defeat the enemy. Excerpt:

    AFDI advocates deportation hearings against non-citizens who promote jihad in our nations.
    AFDI calls for an immediate halt of immigration by Muslims into nations that do not currently have a Muslim majority population.
    AFDI calls for laws providing that anyone seeking citizenship in the United States should be asked if he or she supports Sharia law, and investigated for ties to pro-Sharia groups. If so, citizenship should not be granted.
    AFDI calls for the cancellation of citizenship or permanent residency status for anyone who leaves the country of his residence to travel for the purpose of engaging in jihad activity, and for the refusal of reentry into his country of residence after that jihad activity.
    AFDI calls careful investigation of Muslims resident in non-Muslim country who have obtained naturalized citizenship or permanent residency status, to ensure that that status was not obtained under false pretenses.
    AFDI calls for the designation of the following as grounds for immediate deportation: fomenting, plotting, financing, attempting or carrying out jihad attacks; encouraging or threatening or attempting to carry out the punishments Islamic law mandates for apostasy, adultery, blasphemy, fornication or theft; threatening or attempting or carrying out honor murders, forced marriage, underage marriage, female genital mutilation, or polygamy.

    (…)

    “Police Hunt for Ahmad Khan Rahami in Connection With Manhattan Bombing,” By Marc Santora abd Al Baker, September 19, 2016:

    An F.B.I. investigation near the last known residence of Ahmad Khan Rahami, who is being sought in connection with the bombing in Manhattan on Saturday night. Credit Bryan Anselm for The New York Times

    (…)

    Mr. Rahami was born on Jan. 23, 1988, in Afghanistan. His last known address was in Elizabeth, N.J. He is described as about 5 feet 6 inches tall and about 200 pounds. Mr. Rahami has brown hair, brown eyes and brown facial hair.

    (…)

    A frequent patron of the restaurant, Ryan McCann, 33, said Ahmad Rahami was friendly and did not seem outwardly angry. Rather, Mr. McCann said, he was obsessed with fast cars, specifically Honda civics custom built to race.

    Mr. Rahami wore Western clothing, hung out on the sidewalk with friends and often slipped his regular customers free food, he said.

    “He’s a very friendly guy; he gave me free chicken,” Mr. McCann said. “He was always the most friendly man you ever met.”

    Mr. McCann said that the family lived in an apartment above the restaurant and that Mr. Rahami had been taking over more responsibility at the restaurant.

    “Lately, it was just the son, I haven’t seen the father in a while,” he said.

    To other customers, however, the Rahami family seemed reserved.

    “They seemed secretive, a little mysterious,” said Jessica Casanova, 23, a neighbor. “They’re too serious all the time.”

    Another neighbor, Joshua Sanchez, 24, was also struck by the familial insularity inside the chicken restaurant he referred to as “the shack.”

    “The dad and him would always be together at the shack, just them two, family business,” he said. “They never hired people, it was just the father and the son all the time.”…
    http://pamelageller.com/2016/09/muslim-migrant-ahmed-khan-rahami-sought-in-3-bombings-in-new-york-and-new-jersey.html/

  28. Im Moment tingelt ein Buch für 50 Euronen, „Islam“, Hrsg. Privatdozent Rainer Brunner – der darin 31 seiner Studenten („junge Islamwissenschaftler“) über den Islam schwärmen läßt – auf jeder Webseite rum. Sämtliche MSM jubilieren außerdem darüber. Der Hammer ist die darin neuentdeckte „islamische Tradition der „Ambiguitätstoleranz„, also ein immer schon total friedlicher, toleranter Islam, auch wenn seine Texte vor Blut nur so triefen.

    http://www.orient.uni-freiburg.de/islamwissenschaft/mitarbeiter/brunner

    Den Vögel schoß der über von dem Buch schwärmende FAZ-Rezensent Rainer Herrmann ab, der Lesern, die bis über beide Ohren in der Materie stecken, mal wieder ins Gesicht spuckte:

    Je stärker in Deutschland der Islam die öffentlichen Debatten prägt, umso mehr „besorgte Bürger“ melden sich zu Wort – manchmal schlicht nur Hetzer, die sich zu Fachleuten für das Thema erklären. Mit grobklotzigen Behauptungen ziehen sie durchs Land, etwa dass sich jeder Muslim bedingungslos an den Koran klammere, dass der Koran ein Buch des Schwertes sei und dass es jedem Muslim auferlegt sei, „Ungläubige“ zu töten. Meist mischt sich ein Körnchen Wahrheit unter viel Unsinn, und meist gilt die Regel: je geringer das Wissen, desto sicherer das Urteil. Unverändert gering bleibt jedoch die Zahl der Kenner. (…)

    Einzelne Kapitel eignen sich für den Schulunterricht beim Thema Islam. Wer sich in der Materie auskennt, wird sein Wissen erweitern, und wer sich einlesen will, begreift rasch, dass der Islam keineswegs so plump ist, wie die selbsternannten „Islamkenner“ glauben machen wollen.

    Zur vollständigen FAZ-Rezension etwas runterscollen:

    http://www.buecher.de/shop/ethik-moraltheologie-sozialethik/islam-einheit-und-vielfalt-einer-weltreligion/gebundenes-buch/products_products/detail/prod_id/35477620/

    Vielleicht sollte der NY-Sprenggläubige mal mehr Brunner und Herrmann lesen/sarc.

  29. Hoffen wir alle, das Trump an die Macht kommt und dann nur ein einziges Prozent auf „unsere“ Politiker abfärbt. Dann wird es hier vll. mal wieder etwas normaler.
    Was mich schon innerlich freut, wenn unsere „wir schaffen das“ Terrorpatin und alternativlose Moslem-Braut von Erowahns Gnaden ihren Antrittsbesuch bei Trump macht und dann der Hosenanzug flattert.

  30. #32 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 09:39)

    Tatsächlich sind aber 27% der Afghanen Perser (Tadschiken). Diese sehen eher Westlich aus im Gegensatz zu den 2 anderen grossen ethnischen Gruppen die eher Pakistanisch bzw. Indisch/Asiatisch aussehen.

    Stimmt schon, aber auch die Tadschiken haben trotz ihrer helleren Haut und mehr Nähe zum europäischen Aussehen einige asiatische Merkmale im Aussehen, die diesem Typen fehlen.

    Hinzu kommt der Name, der keinesfalls afghanischer sondern pakistanischer Herkunft ist.

    Deshalb vermute ich, daß etwas faul ist.

    Ich bin nun wirklich kein Anhänger von Verschwörungstheorien. Aber wie sieht die Geschichte aus, die ich mal vage als Mutmaßung in den Raum stellen möchte ?

    Ein abgehängter Algerier möchte gern nach Amerika. In Afghanistan herrschte Krieg. Also besorgte er sich gefälschte afghanische Papiere und reiste in die USA, um dort als Asylant aufgenommen zu werden. Als Algerier hätte er keine Chance gehabt.

    Da Algerier sich mit den feinen Unterschieden in Asien auch nicht auskennen, nimmt er quasi aus Versehen einen pakistanischen Namen an.

    Kontakte zu Al Kaida und später IS veranlaßten ihn, mehrfach in die Länder zu reisen, wo seine Instruktoren sitzen, nämlich Pakistan und Afghanistan.

    Er fungiert in den USA entweder jahrelang als Schläfer oder wartet selbstradikalisiert auf seine Chance.

    Muß alles nicht so sein, könnte aber. Klingt für mich jedenfalls plausibler als die offizielle Geschichte.

  31. Um eine zivilisierte. nicht mohammedanische Bevölkerung zu terrorisieren braucht es keinen IS Hintergrund.

    Es ist der Islam, der Mohammedanismus.

    Überall im Alltag zu bewundern.

  32. Der über nacht blitzartig Blitzradikalisierte Sprenggläubige gab an die Behörden in den USA hätten den Islam nicht den nötigen Respekt gezollt.

    Und wenn man bedenkt, dass die irre Merkel jetzt zwei Millionen Scharia-Asoziale nach Deutschland gelockt hat, und diese Moslems nichts anderes haben und können als ihren Affen-Scharia-Glauben, dann kann man erahnen was da noch auf Deutschland zukommen wird.

    🙂

  33. Ahmad Khan Rahami: 5 Fast Facts You Need to Know

    1. He Was Arrested in New Jersey After Being Found Sleeping in the Hallway of a Bar; a Shootout With Cops Ensued:::

    2. Five People Stopped on a New York City Bridge Are Members of Rahami’s Family, NBC News Reports:::

    3. His Family Once Tried to Sue the City of Elizabeth for Discrimination:::

    4. He Was Not on Any Terror Watch List & Studied Criminal Justice at a Local College:::

    5. Rahami Was Seen on Surveillance Video Near the Scene of the Chelsea Blast, Police Say:::

    ALLES AUSFÜHRLICH HIER(Engl.; bebildert)
    http://heavy.com/news/2016/09/ahmed-khan-rahami-wanted-poster-chelsea-23rd-street-bombing-explosion-suspect-name-photos-facebook-page-terrorist-tannerite/

  34. #39 kaeptnahab (20. Sep 2016 09:51)

    Ja, die irre Kanzlerin hat für die Scharia-Wölfe weit die Tür zum deutschen Schafstall aufgemacht.

    🙂

  35. #38 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    #32 Christ&Kapitalist

    Mir ist vollkommen egal, wie die aussehen oder auszusehen haben.
    Fakt ist, das ich von denen keinen hier haben will, wurscht, ob etwas heller oder dunkler oder sonstwas.
    Ausschlußgrund ist alleine schon das Bückbeten vor einem Blutgötzen, der seine Schäfchen zum Morden, Bombeblegen und Terror in alle Welt schickt.
    Das Pack hat mit seinem Drecks-Islam hier und anderswo nichts zu suchen.
    Wenn man die da ließe (damit sind auch Buschneger gemeint), wo sie herkommen, würde sich das Problem irgendwann von selber erledigen, notfalls bringen sich in Ermangelung anderer Ziele die Sprenggläubigen und Neger einfach gegenseitig um. Geldhähne zudrehen und machen lassen, dann gibts irgendwann viel Platz für zivilisierte Völker in warmen Ländern.

  36. #38 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    Absolut plausibel. Algerier oder Tunesier (haben einen Riesenanteil an den ausgereisten Dschihadisten). Oder die gute amerikanische Kost hat aus einem drahtigen „Afghanen“ (Paschtune etc.) einen etwas fülligeren Typ gemacht;)

  37. OT

    Aktion Kinder in Gefahr

    Gender Partei CDU: „Gender“ Doktrin jetzt auch in Hessens Schulen

    Frankfurt am Main, 20.09.2016

    Liebe Leser!

    Der Hessische Rundfunk (HR) hat es auf den Punkt gebracht: „Eine Notiz im Amtsblatt, ein Link auf der Seite des Kultusministeriums: So beiläufig ist vergangene Woche der neue Lehrplan zur Sexualerziehung für Hessens Schulen in Kraft getreten.“

    Abgeschirmt von der Öffentlichkeit – undemokratisch, um Proteste zu verhindern, hat mit Hessen nun ein drittes CDU-regiertes Bundesland Gender in die Schulen gebracht.

    Gegen den ausdrücklichen Willen der Eltern!

    Der HR berichtet: „Der Landeselternbeirat lehnte den Lehrplan mehrheitlich ab. ‚Einer der Knackpunkte war letztendlich das Thema Akzeptanz oder Toleranz‘, sagte Elternvertreter Reiner Pilz. ‚Der neue Lehrplan fordert letztlich Akzeptanz, das ging einigen Eltern letztlich zu weit.‘ “

    Ausdrückliches Ziel des neuen „Lehrplans Sexualerziehung“ ist die „Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen Menschen (LSBTI).“

    Um das zu gewährleisten, sollen Informationen über „die Vielfalt sexueller Orientierungen und Geschlechtsidentitäten“ an die Kinder vermittelt werden.

    Die Indoktrination soll mit sechs Jahren beginnen. In der Altersgruppe von 6 – 10 ist unter anderen das Thema „unterschiedliche Familiensituationen (z.B. Patchworkfamilien, Alleinerziehende, Pflegefamilien, gleichgeschlechtliche Partnerschaften)“ verbindlich vorgeschrieben!

    „Unterschiedliche sexuelle Orientierungen und geschlechtliche Identitäten (Hetero-, Bi-, Homo- und Transsexualität)“ ist verbindliches Thema für die 10- bis 12-jährigen Schüler.

    So wird die Indoktrination wie eine Initiation in die Gender-Ideologie vollzogen.

    Für die ältesten Schüler gibt es schließlich die Kurse „Geschlechtsspezifisches Rollenverhalten – Wandel der Rollenverständnisse in Abhängigkeit von Kultur und Alter“ und in „Aufklärung über sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität, ggf. Unterstützung für Schülerinnen und Schülern beim Coming Out.“

    Auf diese Weise wird die Schule zu einer regelrechten Anstalt zur Implementierung der Gender-Doktrin in der Gesellschaft gemacht.

    Ein Skandal hoch drei: 1. Von einer CDU-Regierung vollbracht – 2. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit und 3. Gegen den Willen der Eltern!

    http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/2016/09/gender-partei-cdu-gender-doktrin-nun.html

  38. Es wird auch in Deutschland noch blutiger,nachdem sich die hunderttausenden,jungen islamischen Soldaten hier,in Stellung gebracht haben.Der Cown-Down läuft.

  39. #43 Peter Gedoens (20. Sep 2016 09:57)

    Mir ist vollkommen egal, wie die aussehen oder auszusehen haben.
    Fakt ist, das ich von denen keinen hier haben will, wurscht, ob etwas heller oder dunkler oder sonstwas.

    Die haben hier alle nichts zu suchen, das ist richtig.

    Trotzdem wäre es interessant und vielleicht auch wichtig, zu wissen, wo die eigentliche Gefahr sitzt, damit man sie frühzeitig abwenden kann.

    Vor 40 Jahren lebten schon viele Nordafrikaner in Deutschland, ohne Anschläge zu begehen. Sie haben sich schon damals nicht integriert oder gar assimiliert und gehörten nicht hier her.
    Aber zumindest ging keine unmittelbare Gefahr für die gesamte Bevölkerung von ihnen aus (sehen wir mal von der erhöhten Kriminalität in Drogen, Einbrüchen, Körperverletzungen, Vergewaltigungen usw. ab).

    Die eigentliche Gefahr, da dürften wir uns einig sein, ist der Islam. Aber wo und wie findet die Radikalisierung statt ? Mit welchen Mitteln arbeiten die Attentäter ?

    Fakt ist, wir werden die Millionen Moslems in Europa so schnell nicht wieder los. Also müssen wir alles tun, uns so weit es geht vor ihnen zu schützen und Radikale frühzeitig zu erkennen.

    Wenn ein eindeutig Nordafrikaner mit afghanischen Paß und pakistanischen Namen auftaucht, gehört der sofort verhaftet und strengstens durchleuchtet.
    Läßt man den nach Asien aus- und wieder einreisen, ist das, als hätte man die Bombe selbst gebaut.

    Und deshalb ist mir die Diskrepanz, die in den offiziellen Angaben steckt, nicht geheuer.
    Daß trotzdem alle raus gehören, wird davon nicht berührt.

  40. Damit steigen die Chancen von Donald Trump, der nächste US-Präsident zu werden, …

    Mit Donald Trump ist das so ähnlich, wie mit Putin: Dem, was er sagt, kann man nur zustimmen und sich solche Aussagen von deutschen Politikern wünschen. Allerdings glaube ich, dass diese „Flüchtlingskriese“ von den US-Eliten gezielt als verdeckter rassistischer Krieg gegen das Deutsche Volk herbeigeführt wurde. Hinter den Kulissen zwingen sie unsere Politiker zu dieser Politik*, die dann nach außen wie ein Autogenozid aussehen soll. Wird Trump daran etwas ändern (können)?

    *Womit ich nicht behaupten will, dass Joschka, Angela u.a. diese Politik ohne innere Freude umsetz(t)en!

  41. Es gibt zwar noch kein offizielles Bekennen des Islamischen Staates, aber der Moslem dürfte zumindest von den Dschihad-Aufrufen des IS inspiriert worden sein.
    ++++++++++++++++++++++++++

    Das muß nicht so sein.

    Wenn man bedenkt, was seit 40 Jahren in Afghanistan organisiert verbrochen wird, muß man nicht auf den IS kommen.

  42. Die Familie des Täters stilisiert sich bereits als Opfer. Lt n24 wurde die Imbissbude des Bombers von den US Behörden schikaniert, insbesondere weil sie Moslems sind. Ich tippe eher darauf, dass das kulinarische Highlight der Kaschemme, Ziegenfuss in Hammelsud an Opiumcreme, in schmutzigen Töpfen zubereitet und mit lautem Getöse aufgetischt wurde.

  43. Warum hat die Polizei bei dem Schusswechsel keine Fakten geschaffen? In Russland gibts dazu eine klare Aussage: „Mit Terroristen wird nicht verhandelt bzw. lange gefackelt!“ Zu Recht, die wissen wovon sie reden. Solche Leute sind der Abschaum der Menschheit.

  44. #38 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Sep 2016 09:48)

    Ein abgehängter Algerier möchte gern nach Amerika. In Afghanistan herrschte Krieg. Also besorgte er sich gefälschte afghanische Papiere und reiste in die USA, um dort als Asylant aufgenommen zu werden. Als Algerier hätte er keine Chance gehabt.

    Da Algerier sich mit den feinen Unterschieden in Asien auch nicht auskennen, nimmt er quasi aus Versehen einen pakistanischen Namen an.

    Kontakte zu Al Kaida und später IS veranlaßten ihn, mehrfach in die Länder zu reisen, wo seine Instruktoren sitzen, nämlich Pakistan und Afghanistan.

    Er fungiert in den USA entweder jahrelang als Schläfer oder wartet selbstradikalisiert auf seine Chance.

    Muß alles nicht so sein, könnte aber. Klingt für mich jedenfalls plausibler als die offizielle Geschichte.

    Ihre These scheint mir durchaus plausibel, hat mit Verschwörung nicht zu tun, da solche Fälle in Europa massenhaft bekannt sind.

    Ich muss aber Peter Gedoens (#43) recht geben. Am ende ist es doch egal woher er kommt und ob er seinen Auftrag vom IS oder direkt aus dem Koran erhalten hat.

    Fraglich ist, wieso die USA, die ja bekannt dafür sind jeden Einreisenden genauestens zu durchleuchten, so einen überhaupt einreisen und bleiben lassen…?!

  45. Was die alle hier suchen? Na die Tür zum Paradies mit den 72 Jungfrauen.Und der Auftraggeber ist doch auch längst bekannt.Nein nicht Osama,sondern Mohammed.Anleitungen zum Terror werden auch immer öfter in Shopping Miles gratis verteilt.

  46. Wer die Reaktion von Frau Schwesig bei dem Willschen-Anne gesehen hat, als der CDU-ler sich traute das Alkoholproblem und die Gewaltbereitschaft der „Mufls“ in Bautzen anzusprechen, der weiß, daß Schwesig und Co die Wahrheit nur stört. Die leben selbst in einem selbstgefälligen Paralleluniversum und ignorieren rigoros alles und deuten den Rest passend um. Insofern wird die Tatsache, daß hier ein Moslem am Werke war, keinen dieser Lügenpolitiker jucken. Sie schauen einfach weg und hetzen gegen das „Pack“.

  47. #60 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 10:21)

    Fraglich ist, wieso die USA, die ja bekannt dafür sind jeden Einreisenden genauestens zu durchleuchten, so einen überhaupt einreisen und bleiben lassen…?!

    Die USA kochen auch nur mit Wasser.
    Wenn vor Jahren ein „armer“ Kriegsflüchtling aus Afghanistan kam mit adäquaten afghanischen Papieren, dann wurde der durchgewunken.

    Zu Peter Gedoens Aussage, die gehören nicht hier her, habe ich mich oben unter #55 geäußert.

  48. Nachschlag von Henryk M. Broder zum Buch von der „Islamwissenschaftlerin“ Lamya Kaddor („Deutschsein bedeutet in Zukunft, einen Migrationshintergrund zu haben, das bedeutet Deutschsein in Zukunft, nicht autochthon blaue Augen und helle Haare, sondern ein Kopftuch zu tragen, dunkelhaarig zu sein oder wie auch immer zu sein, das bedeutet heute Deutschsein“):

    Die genuin dumme Frau Kaddor und das Deutschsein heute

    Frau Kaddor, die sich das Label „liberal“ umgehängt hat, ist in ihrer genuinen Dummheit durch nichts zu erschüttern. Jeder Fahrlehrer, aus dessen Fahrschule fünf Dschihadisten hervorgegangen wären, hätte seine Lizenz längst zurückgegeben, wenn sie ihm nicht entzogen worden wäre.

    http://www.achgut.com/artikel/die_genuin_dumme_frau_kaddor_und_das_deutschsein_heute

  49. #56 Heinz (20. Sep 2016 10:07)

    Ich finde diese Verschwörungstheorien auch absolut lächerlich.

    Verrückt ist allerdingt, das unter Georg W. Bush, der ja im Irak Krieg führte praktisch kein einziger Flüchtling nach Europa kam.

    Ich glaube einfach, dass Merkel unter Obama ihre kranken sozialistischen Fantasien ausleben kann, was unter einem Republikanischen Präsident viel schwieriger bis unmöglich gewesen wäre.

  50. #60 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 10:21)

    Fraglich ist, wieso die USA, die ja bekannt dafür sind jeden Einreisenden genauestens zu durchleuchten, so einen überhaupt einreisen und bleiben lassen…?!

    Das ist leider ein Märchen… In den USA herrscht absolutes Behördendurcheinander, wichtige Informationen gehen verloren – ist einfach bei einer Giga-Bürokratie mit zig konkurrierenden Behörden so – und zu allem Überfluß werden entscheidende Ermittlungen zur Herkunft oft vom Weißen Haus oder vom State Department unterbunden. So z.B. im Fall der Massenmord-Moslems in San Bernardino. Oder der 9/11 Drahtzieher aus Saudi. Natürlich nie bei Otto-Normal-Tourist oder selbst John Doe bei der Wiedereinreise in sein Heimatland, die werden (höflich) durchleuchtet, daß es nur so kracht.

    Aktuell kommt gerade das raus:

    https://www.jihadwatch.org/2016/09/u-s-government-mistakenly-granted-citizenship-to-at-least-858-immigrants-many-from-countries-of-concern-to-national-security

    Die für mich bisher beste, umfassendeste und detailliertste Doku, warum die USA trotz schwerer Sicherheitsbedenken immer noch bereits vorher bekannte Massenmord-Moslems aktiv und wissentlich ins Land läßt und schützt, ist „Die Straßen des Terrors“ von Fabrizio Calvi und Jean-Christophe Klotz.

    Ist in 6 Teilen auf Youtube:

    https://www.youtube.com/watch?v=J-nwef6XzlM

    Hintergrund:

    http://programm.ard.de/TV/Programm/Sender/?sendung=287246682068592

    Der Bericht führt immer wieder mitten ins finstere Herz des Islams, zur Molembruderschaft, der Ikwahn, die bekanntlich für Obama von Beginn seiner Amtszeit an die einzig legitime „demokratische Kraft im Nahmen Osten“ war.

  51. Bin gespannt, wie Amerika auf diesen Anschlag reagieren wird. Mutter des Täters übrigens kopfwindeltragend was darauf hindeuten könnte, dass der Täter einem radikalisierten islamischen Milieu entstammt. Zu glauben, der Täter hätte bei seinen Besuchen im Mittleren Osten nichts abbekommen, ist reines Wunschdenken der Politik und der Medien.

    Clinton in ihrem Wahlkampf kommt mir vor wie Merkel 2.0. Ob das für einen Sieg ausreicht, wage ich nach diesen Anschlägen zu bezweifeln. Wer aber glaubt, dass man mit Trump einen charismatischen Führer der westlichen Welt erhält, negiert schlicht dessen IQ. Gerade die dt Wirtschaft wird unter seiner Führung vermutlich sehr zu leiden haben…

  52. Oh, sorry, drei Links. Nochmal:

    #60 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 10:21)

    Fraglich ist, wieso die USA, die ja bekannt dafür sind jeden Einreisenden genauestens zu durchleuchten, so einen überhaupt einreisen und bleiben lassen…?!

    Das ist leider ein Märchen… In den USA herrscht absolutes Behördendurcheinander, wichtige Informationen gehen verloren – ist einfach bei einer Giga-Bürokratie mit zig konkurrierenden Behörden so – und zu allem Überfluß werden entscheidende Ermittlungen zur Herkunft oft vom Weißen Haus oder vom State Department unterbunden. So z.B. im Fall der Massenmord-Moslems in San Bernardino. Oder der 9/11 Drahtzieher aus Saudi. Natürlich nie bei Otto-Normal-Tourist oder selbst John Doe bei der Wiedereinreise in sein Heimatland, die werden (höflich) durchleuchtet, daß es nur so kracht.

    Aktuell kommt gerade das raus:

    https://www.jihadwatch.org/2016/09/u-s-government-mistakenly-granted-citizenship-to-at-least-858-immigrants-many-from-countries-of-concern-to-national-security

    Die für mich bisher beste, umfassendeste und detailliertste Doku, warum die USA trotz schwerer Sicherheitsbedenken immer noch bereits vorher bekannte Massenmord-Moslems aktiv und wissentlich ins Land läßt und schützt, ist „Die Straßen des Terrors“ von Fabrizio Calvi und Jean-Christophe Klotz.

    Ist in 6 Teilen auf Youtube:

    https://www.youtube.com/watch?v=J-nwef6XzlM

    Hintergrund:

    *http://programm.ard.de/TV/Programm/Sender/?sendung=287246682068592

    Der Bericht führt immer wieder mitten ins finstere Herz des Islams, zur Molembruderschaft, der Ikwahn, die bekanntlich für Obama von Beginn seiner Amtszeit an die einzig legitime „demokratische Kraft im Nahmen Osten“ war.

  53. Also doch kriminelle, terroristische Islam-Drecksbrut die uns Angela Merkel CDU und SPD auch hier nach Deutschland bis in die hinterste Provinz reinstopfen.

  54. Von der Sorte „durchgeknallter Afghan“ mit Islamscheixdreckhintergrund haben wir zigtausende im Land.

    Prostmahlzeit.

    PS
    Aufklärung über Afghanen und vor allem Paschtunen hier in diesem Video:

    ab Minute 4:50
    https://www.youtube.com/watch?v=buEQ4QNTJtk

    An die Macher des Videos: Die Beschreibung des Videos ist selten schlecht gemacht. Natürlich braucht man in der Beschreibung eine Auflistung der Redner, der Orte und eine Zusammenfassung der Inhalte. Auch ein Transkript der Rede von >Siegfried Däbritz wäre nicht das schlechteste…

    Wer kann den betreffenden das mal mitteilen!?!

  55. Ob Verbindung zum IS ist eher für hier bei uns ein Kriterium, wegen der illegalen Einschleusung von Moslem-Horden durch Merkel.

    Übrigens wegen ihrer gerne zurück in die Vergangenheit-Rede: sie unterbindet ja nicht mal aktuell den Einfall von Illegalen.

    Der aktuelle Täter in den USA war wiederum einfach Moslem, der treu dem Koran gehandelt hat. Ob IS oder nicht, ist völlig belanglos.

    Würde Merkel den Koran lesen, würde sie so was vielleicht auch tun.
    Denn es stünde ja sozusagen im Grundgesetz (dem Koran)zu morden.
    Und an Gesetze muss man sich schon halten, weis Merkel.

  56. Ist doch egal, Ober der Bomber Kontakt zum IS hatte, oder nicht. Das verbindende Element der ganzen, Bomber, Messerer, LKW-Mörder etc., etc. ist der Islam und der damit verbundene Hass auf alles Nichtislamische.

  57. Musste lachen, wegen der Nachrichten:

    Nach 48 Stunden gehen die Us Behörden von Terroranschlag aus. Ui, das hat 10000 ende von Beamten und Millionen Dollar gekostet, was ich denen gleich nach der Explosion hätte sage können:

    POLITICAL CORRECTNESS KILLS!

    Wieder ein Muselkrieger von Obama und Hitlerys Gnade.

  58. Überraschung Überraschung…

    ganz ehrlich wenn irgendwo eine Bombe explodiert wette ich blind und mit jedem, dass es ein Moslem war. Wenn ich nur jemanden finden würde, der die Gegenwette hält, ich wäre wohlhabend

  59. #61 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 10:21)

    #38 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Sep 2016 09:48)

    …….

    Fraglich ist, wieso die USA, die ja bekannt dafür sind jeden Einreisenden genauestens zu durchleuchten, so einen überhaupt einreisen und bleiben lassen…?!
    ……………………………………..

    Ohne gültiges Visum (oder ESTA-Registrierung) lassen die Airlines doch niemanden an Bord eines USA-Fluges. Der Delinquent ist demnach vermutlich von seinem Glaubensbruder Hussein (Mu)Barack Obambi eingeladen worden.

  60. #70 Babieca (20. Sep 2016 10:40)

    Danke, die Doku werde ich sicher ausserhalb meiner Arbeitszeiten mal anschauen.

    Ich rede nur aus eigener Erfahrung. Ich gehe ab und zu in die USA (geschäftlich).
    Schon vor der Reise wird man befragt, dann nochmal am Flughafen. Und wenn man in den USA ankommt heisst es auch noch einmal 1-2 Stunden am Flughafen durch Sicherheitsschleusen gehen, bis man sich endlich die lang ersehnte Kippe anzünden kann…

    Aber ist wahrscheinlich wie mit den Zöllen in Europa; während der brave Europäer am Zoll schikaniert wird, laufen 200 Meter neben der Strasse massenweise Flüchtlinge unbehelligt über die Grenze.

  61. @ #37 Babieca (20. Sep 2016 09:47)

    Ambiguitätstoleranz (v. lat. ambiguitas „Zweideutigkeit“, „Doppelsinn“ und tolerare „erdulden“, „ertragen“), teilweise auch als Unsicherheits- oder Ungewissheitstoleranz bezeichnet, ist die Fähigkeit, mehrdeutige Situationen und widersprüchliche Handlungsweisen zu ertragen.

    Aha! Wenn der Kopf ab ist, dann kann der Geköpfte sich trösten, daß ihm der Kopf nicht zwingend hätte abgeschlagen werden müssen, wenn gerade Mondgott Allah nicht die Hand des Henkers hätte führen wollen:
    8;17 Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. (Kopfkratz!)
    22;14 Allah tut, was Er will.

    33;62 Auch bei denen, die früher dahingegangen sind, ist Allah so verfahren. Du wirst am Verfahren Allahs (sunna) keine Abänderung feststellen können.

    Also Moslems sollen, laut Allah im Koran, alles glauben u. umsetzen, was er seinem Kurier Mohammed offenbart u. damit jedem seiner Anhänger befohlen habe.

    Da heißt es dann, im Koran, der Kloran sei perfekt, klar verständlich, ohne Widersprüche, alles sei gültig, auch heute noch u. Allah kann eh machen wozu er gerade Laune habe:

    2;106 Wenn wir einen Vers (aus dem Wortlaut der Offenbarung) tilgen oder in Vergessenheit geraten lassen, bringen wir (dafür) einen besseren oder einen, der ihm gleich ist. Weißt du denn nicht, daß Allah zu allem die Macht hat?
    (Übers. Rudi Paret)

    2;106 Wenn Wir (einem Gesandten) das wunderbare Zeichen eines vorigen vorenthalten oder es in Vergessenheit geraten lassen, so geben wir ihm ein besseres oder ein ähnliches. Weißt du nicht, daß Allahs Allmacht unermeßlich ist?
    (Azhar Islaminstitut Kairo)

    2;176 Dies geschieht darum, weil Allah das Buch mit der Wahrheit herabgesandt hat. Und diejenigen, die sich über das Buch streiten, befinden sich gewiß in großer Feindschaft.

    26;192 Dieser Koran ist eine vom Herrn der Welten herabgesandte Offenbarung

    26;195 in klarer arabischer Sprache.

    26;198 Und hätten Wir ihn zu einem Nichtaraber herabgesandt,

    26;199 und hätte er ihn ihnen vorgelesen, würden sie (doch) nie an ihn geglaubt haben.

    26;201 Sie werden nicht an ihn glauben, bis sie die qualvolle Strafe erleben.

    26;208 Und nie zerstörten Wir eine Stadt, ohne daß sie Warner gehabt hätte (…gefälligst den Islam anzunehmen, gell!)

    26;210 Und es waren keine Satane, die den Koran herabbringen ließen. (Ach, nee?)

    44;58 Wir haben ihn (den Koran) in deiner Sprache leicht gemacht, damit sie sich ermahnen lassen.

    54;17 Und wir haben doch den Koran leicht (verständlich) gemacht (so daß er jedermann) zur Mahnung (dienen kann).

    54;40 Und wir haben doch den Koran leicht (verständlich) gemacht (so daß er jedermann) zur Mahnung (dienen kann).

    GUTEN APPETIT!

  62. @ #61 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 10:21)

    Lesen Sie bitte hier:
    #43 Maria-Bernhardine (20. Sep 2016 09:54)

  63. #78 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 11:05)

    Das kann ich bestätigen. Genau so isses. Und dieser Vergleich ist sehr treffend:

    Aber ist wahrscheinlich wie mit den Zöllen in Europa; während der brave Europäer am Zoll schikaniert wird, laufen 200 Meter neben der Strasse massenweise Flüchtlinge unbehelligt über die Grenze.

    Ich werde immer aufgebracht, wenn ich meine USA-Reisen vor und nach 9/11 vergleiche. Vorher gab es außer dem üblichen Zettel im Flieger und den kurzen Fragen bei der Einreise – nach einigem Schlangestehen – wenig. Ich durfte bei Nachtflügen immer mal wieder für ein Stündchen im Cockpit sitzen und einmal, bei einem Transitflug, hat der Flieger in JFK sogar auf mich gewartet, während ich nach dem 3. Aufruf muttseelenallein endlose Gänge zum Gate hetzte und sozusagen in letzter Sekunde ohne große Checks – bis auf das Ticket – in den Flieger gezogen wurde.

    Alles vorbei. Danke, Moslems, danke, Islam! Jetzt ein endloses Prozedere. Am schlimmsten mal in Miami, Fort Meyers: Im Terminal bei ausgefallener Klimaanlage eine Stunde auf Socken! für den Sicherheitscheck Schlange stehen. Aber alle zivilisierten Leute hielten brav ihre Schuhe in der Hand.

  64. @#10 Alvin , Akutzustand nennt der Psychologe das Stadium dieser Geisteskrankheit Schizophrenie, wo die Allgemeingefährdung eintritt, bis zum Selbstmordattentat.
    Solch Befallene können also nur mehr mittels Gewalt unschädlich gemacht werden.
    Der von solch (religiöser) Schizophrenie Befallene hört auf Stimmen und Befehle von unsichtbaren Gestalten eines Allah oder ERZENGEL GABRIEL und befolgt die Anweisungen wie im Koran beschrieben, bei Verlust von Realitätssinn und Empathie.
    Diese Krankheit ist offenbar durch menschliche Sprache und Worte des Koran übertragbar.(!)

  65. Wir können die Schuld nicht den „SPRENGGLÄUBIGEN“ der „Friedensreligion“ anlasten!
    Denn diese „Tickenden Zeitbomben“ tun nur ihre Pflicht ihrem teuflischen Götzen gegenüber.
    Schuld sind auch nicht Politiker wie etwa „ANGELA – Die Rache HONECKERS“ oder solche NUTZIDIOTEN bei „Hart aber UNFAIR“ die DEUTSCHLAND und die gesamte zivilisierte westliche Welt mit SSharia – fanatisierten Braunen und Schwarzen Hitlerverehrern und JUDENHASSERN aus Steppe, Wüste und Urwald fluten wollen!
    Schuld sind ganz allein wir Zahlbürger die wir solchen INLÄNDERHASSERN Macht und Einfluss zugestehen damit diese in die Lage versetzt werden ihr niederträchtiges Werk durchzuziehen können!
    UNGARN sollte uns ein Beispiel sein für Vernunft und Augenmaß!
    STAND YOUR GROUND!!!!

  66. 77 # misop
    Das ist keine Kunst:
    „Nicht jeder Muselman ist Terrorist!
    Aber (fast) JEDER Terrorist ist MUSELMAN!“

  67. #10 Alvin (20. Sep 2016 09:10)
    Ein Muslim braucht keinen Kontakt direkt zum IS. Es genügt die Radikalisierung im Alltag wegen irgendwelcher Gründe!!!
    ———————————————–

    SCHOKOPUDDING! 🙂

  68. #3 Christ&Kapitalist (20. Sep 2016 09:00)
    Ich wünsche dem mörderischen Islam Bastard eine gute Zeit in den amerikanischen Hafteinrichtungen! Soll dort ziemlich hart sein, für typen die das leben von unschuldigen in Kauf nehmen.
    ———————————————————————-

    Das Wichtigste: Dort erwartet ihn eine richtige Strafe!

    In DE würde er von den Migrantenbonusrichtern vielleicht nur Bewährung kriegen!

  69. Also, Ihr widerlichen Islamhasser! JEDE Religion und Weltanschauung hat ihre Radikalen und Gewalttätigen. Das sagt sogar der Papst!

    Habt Ihr etwa schon die katholischen Schulmädchen vergessen, die in tosenden Mobs durch die Straßen zogen und hunderte dänisch aussehende Menschen erschlugen, weil die dänische Zeitung Jyllands-Posten Jesus-Karikaturen abdruckte? Oder der radikale Vegetarier in Würzburg, der Reisende im Zug mit einer Axt erschlug, nur weil sie Fleischesser waren? Nicht zu vergessen: Die radikalen Atheisten, die beinahe jede Woche mit mit Ihrer Kampfparole „Nietzsche ist größer!“ gläubigen Christen und Muslimen den Kopf abschneiden oder sich in Nicht-Erwartung eines Paradieses in Menschenmengen in die Luft sprengen?

  70. #80 Maria-Bernhardine (20. Sep 2016 11:11)

    Ambiguitätstoleranz … teilweise auch als Unsicherheits- oder Ungewissheitstoleranz bezeichnet, ist die Fähigkeit, mehrdeutige Situationen und widersprüchliche Handlungsweisen zu ertragen. Aha! Wenn der Kopf ab ist, dann kann der Geköpfte sich trösten, daß ihm der Kopf nicht zwingend hätte abgeschlagen werden müssen, wenn gerade Mondgott Allah nicht die Hand des Henkers hätte führen wollen

    So ist es. Es ist nichts weiter als komplette Willkür und Willkürjustiz, in der der islamische Herrscher, Mufti, wr auch immer mit Exekutivmacht – und das ist auch der einzelne zur Selbstjustiz per Islam ermächtigte Mohammedaner – verfällt, weil er opportun entscheidet, was jeweils dem Islam am meisten nützt. Mal so, mal so. Kann man auch Imagepflege nennen. Mit einem verläßlichen Rechtssystem, wie es sich in Europa seit der Antike und hier besonders im römischen Recht herausgebildet hat, hat das genu nix zu tun. Auch wenn in diesem unsäglichen Buch mal wieder die krampfhafte These (Der Islam gehört zu Europa) aufgestellt wird, der Koran sei eine „spätantike Schrift“.

    Mag vielleicht gerade noch, mit sehr viel Ach und Krach, rein zeitlich auf seine Entstehungsjahre zutreffen, aber nicht auf seine Kostitutionalisierung etwa zwei Jahrhunderte nach Mos Tod. Wir reden hier über das 7. bis 9. Jhd. bei raubmörderischen, kriegs- und beutebesoffenen Wüstenstämmen, deren Triebkräft Macht, Plündern, Terror und Ficki-Ficki waren. Und sind.

    Die ungezügelte, religionsverbrämte Barbarei „Islam“ übt auf viele eine magische Anziehungskraft aus. So wie „Fight Club“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fight_Club_(Film)

    auf internationaler Ebene. Jede Versagerwurst, aber auch jeder ausgebuffte, skrupellose Stratege kann im Islam seine Schäfchen erst ins Trockene bringen, und dann Scheren und Schächten.

  71. Nochmal zu dem mohammedanischen Bombenleger Ahmad Khan Rahami von NY: Dieses woherauchimmer-Familienmitglied einer dubiosen islamischen Familien-Hühnerbraterei-„Rahami“-Sippe (die sind seit 2002 in NY), das bereits wegen Körperverletzung vorbestraft ist

    *http://nj1015.com/nj-suspect-in-chelsea-explosions-has-criminal-record/

    hat mit seiner Sippe bereits in der Vergangenheit die „Moslems sind Opfer“-Nummer mit Hilfe der mächtigen Islamverbände der USA durchgezogen.

    https://www.jihadwatch.org/2016/09/muslim-wanted-for-bombs-in-nyc-and-new-jersey-sued-police-claiming-they-persecuted-him-for-being-a-muslim

    Seine Kaution liegt bei 5,2 Millionen Dollar. Hehe!

    http://www.nj.com/union/index.ssf/2016/09/ahmad_khan_rahami_charged_with_attempted_murder_of.html

  72. #92 Kafir von Koeln (20. Sep 2016 12:38)

    Also, Ihr widerlichen Islamhasser! JEDE Religion und Weltanschauung hat ihre Radikalen und Gewalttätigen.

    @Kalif, ja du hast recht.
    Aber der Islam ist die große Religion, deren Gott (Allah) zu Gewalt und zum töten anderer Menschen aufruft. Die Koranverse sind dir bekannt.

    Merke Kalif:
    Der Islam ist erst dann eine Religion des Friedens und der Barmherzigkeit, wenn der Gott der Muslime – Allah – ein ebenso bedingungsloser Menschenfreund ist wie Jesus Christus.

    Und das Papst Franziskus verschweigt, dass die mörderischen Eroberungen der Katholischen Kirche durch deren Funktionäre, wie Päpste, Bischöfe etc. initiiert wurden, und nicht durch die chrisliche Lehre gedeckt ist, ist mehr als ein doofes Verhalten des Papstes.

  73. #96 Eve_of_Destruction (20. Sep 2016 12:52)

    Mein Statement „JEDE Religion und Weltanschauung…“ ist im Zusammenhang mit dem nachfolgenden Text zu sehen.

  74. Die USA exportieren nicht nur Gutes… Afghanistan hingegen exportiert Drogen und Terroristen.

    Alle Afghanen bitte zurück in ihre Heimat, alle ausländischen Soldaten von dort weg und dann eine Mauer drum.

  75. Die „Untersuchungen“ werden jetzt ergeben, ob der afghanische Fettsack „schon“ Terrorismus praktiziert hat, der „natürlich nix mit dem Islam zu tun hat, sondern diesen nur missbraucht“, oder ob es sich um eine in seinem „Kulturkreis“ gaaaaanz noooormale Beziehungstat handelte…
    Man darf gespannt sein!
    Mich würde außerdem interessieren, ob er nicht zwischendurch in Deutschland gelebt und Hartz-IV bezogen hat, bzw. von Deutschland aus in die USA eingereist ist.

    Bekanntlich ist unser Land schon seit den 1970er Jahren eine Erholungs-, Rekrutierungs- und Rückzugsbasis für Terroristen aus dem vorderen Orient!

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“, so die ehemalige Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer(CDU)

  76. #92 Kafir von Koeln (20. Sep 2016 12:38)

    Also, Ihr widerlichen Islamhasser! JEDE Religion und Weltanschauung hat ihre Radikalen und Gewalttätigen.

    Das ist eine faule Entschuldigung/Erklärung, denn im Islam ist es Allah der zum töten anderer Menschen aufruft.
    Im Christentum waren Menschen, die gegen die christliche Lehre, zum töten aufriefen.

    Die kath. Kirche ist durch Reformation und Aufklärung zur Besinnung gekommen.

    Wann kommt der Gott der Muslime, Allah, zur Besinnung?

    Da der Koran auf alle Zeit gültig ist, wird Allah nie ein bedingungsloser Meenschenfreund werden.
    Der Islam ist auf alle Ewigkeit auch eine Religion der Gewalt und des Tötens.

    Und desshalb ist der Islam in unserem Rechtsstaat abzulehnen und zu bekämpfen.

  77. #88 brontosaurus (20. Sep 2016 12:00)

    man könnte so eine Wette sogar als unredlich betrachten, da das Gegenüber kaum eine Chance hat zu gewinnen. Jeder einarmige Bandit würde bessere Gewinnchancen ausspucken

  78. #22 wilder frieder

    Wenn Politik und Medien lediglich Kontakte zum IS als Gefahr für die Zivilisation darzustellen versuchen, dann ist das nur die Verharmlosung der verheerenden Gefahr, die von Einzeltätern ausgeht. Ich kann das nur als äußerst naiv bezeichnen.

    Der Hinweis auf den fehlenden IS-Bezug ist halt der letzte verzweifelte Versuch der linken Medien, derartige islamische Anschläge noch so gut wie möglich zu relativieren. Vermutlich folgt hierzulande bald wieder etwas in dieser Art:

    Der – natürlich prinzipiell und dann selbst nach Verurteilung immer noch mutmaßliche – Täter hatte psychische Probleme, war geisteskrank, verzweifelt, hilflos, in den USA völlig vereinsamt, die Frauen und Arbeitgeber lehnten ihn ab, er schrie nach Respekt und Liebe! Könnt Ihr rechten islamophoben Dumpfbacken aus dem Knall der Explosion nicht die Stärke des Unglücks in seinem Herzen erahnen? Bittet diesen Schutz- und Hilfesuchenden inständig um Verzeihung, ja, betet ihn an!

  79. Welch eine Überraschung, da hat doch glatt wieder einer den Koran falsch interpretiert und Mohammel-Allahs Befehl im 5. Vers der 9. Sure, Ungläubige zu töten, wo er sie trifft, als Befehl verstanden, Ungläubige zu töten, wo er sie trifft…

  80. #90 Suppenkasper

    #10 Alvin
    Ein Muslim braucht keinen Kontakt direkt zum IS. Es genügt die Radikalisierung im Alltag wegen irgendwelcher Gründe!!!
    ———————————————–

    SCHOKOPUDDING! 🙂

    Nun ja, im Falle des/der dicken Hamza (http://www.mopo.de/image/24196006/2×1/940/470/5c3034f1bc46634bf15e794cd687b42f/OG/hamza.jpg) in Düsseldorf war es vermutlich Nutella. Die Medien wollten halt keine Schleichwerbung machen, deshalb der angebliche Schokopudding.
    😉

  81. Ein guter Bekannter hat mir gestern berichtet: Er wacht nachts auf und überhört ein Gespräch unterhalb seines Schlafzimmers bei offenem Fenster auf der Straße. Dabei glaubt er, Folgendes gehört zu haben: ‚Salem Aleikum‘. Der zweite antwortet: ‚Salem Aleikum. Hast du gehört, was unsere Brüder in Amerika gemacht haben?‘

  82. #20 Topflappen (20. Sep 2016 09:18)

    Ich hoffe nur, dass es kein deutscher Schnellkochtopf ala Fissler war, ansonsten…

    Die Fa. Fissler hat bestimmt manipulierte software zur Zertifizierung und Akkreditierung ihrer Schnellkochtöpfe verwendet.
    Außerdem reagieren Schnellkochtöpfe in freier Wildbahn anders als im Labor.
    Es wurden auch schon Selbstentzündungen nachgewiesen.

    Da gehört eine geharnischte Schadenersatzklage her sowie ein generelles Verbot von Schnellkochtöpfen.
    Und Handys sind einfach nicht gut genug überwacht. Klein-Heiko hat bestimmt schon eine Idee.

  83. Ein Glück, dass er wohl ein „verwirrter Einzeltäter“ ist, der den Koran falsch versteht und dass der Vorfall deshalb nichts mit dem ISSlam zu tun hat! -:)

  84. #101 Eve_of_Destruction (20. Sep 2016 13:19)

    Ist schon lustig. Jeder liest anscheinend nur die ersten beiden Sätze. Lies meinen Kommentar nochmal vollständig, dann kommst Du sicher zu einer anderen Bewertung.

  85. was macht mir jetzt mehr Angst? Das einer, der 20 Jahre in den USA ist, sich „Blitzradikalisert“ (jaja) oder dass hunderttausende dieser Typen nur LETZTES Jahr nach DE/EU gekommen sind ?

  86. die Araber bzw. Moslems sind eine Gefahr: Sie haben den ganzen Nord-Afrik. Raum unter ihre Kontrolle gebracht, die Perser besiegt und zu Moslems gemacht und jetzt ist Europa dran.

  87. Kurze Ergänzung: Vom Täter heißt es, dass er so amerikanisch gewesen sei, wie jemand nur sein konnte. Er trug westliche Kleidung, mochte schnelle Autos und war immer für ein Schwätzchen mit seinen Kunden zu haben. Seine Bekannten sind überrascht und hätten ausgerechnet von ihm das niemals erwartet.

    Da sieht man halt wieder, dass man keinem Moslem trauen kann, auch wenn er noch so integriert ist. Die haben alle den Koran-Chip im Kopf (eine Anomalie im Gehirn, die sich über die Jahrhunderte durch u. a. durch Inzucht herausgebildet hat), und man weiß nie, wann sie austicken.

  88. Hey Ahmed, viel Spaß beim Duschen im US-TERRORISTEN-KNAST, wenn die mit DIR fertig sind, schreist DU nicht mehr nach deinem geliebten ALLAH.
    Hättest dir nicht gerade die USA für deine Anschläge aussuchen sollen, da gibt’s MASSIV ÄRGER, NICHT WIE IN DEUTSCHLAND, WO MAN FERNSEHER UND PLAYSTATION ALS ZEITVERTREIB HAT, IN DER USA GIBT ES AAAABSOLUT NICHTS, NUR KAHLE WÄNDE UND VERGEWALTIGUNG. TSCHÜÜÜÜSS, BIS IN 190 JAHREN.

  89. Die Medien: Wieder typisch

    Man hörte „Für einen islamischen Anschlag gibt es keine Hinweise“

    Später kam dann die Wahrheit ans tageslicht.

    Auch in New York: Lügenpresse!

  90. Das Zeil scheint es zu sein, den Islam in seiner Gewalttätigkeit zu verharmlosen.

    Man kann davon ausgehen, dass es noch viel schlimmer ist, als man hier lesen kann.

Comments are closed.