schwedenJede Nation in Europa wird (wurde) durch Normen geregelt, nach denen sich die jeweilige Gesellschaft richtet(e). Mit dem Multikulturalismus ist das anders. Im Multikultiparadies muss sich niemand diesen Regeln anpassen, jeder kann seinen eigenen Gesetzen folgen. Das hat bekanntlich zu Parallelgesellschaften geführt. Die schwedische Polizei hat längst den Kampf gegen die Kriminalität und Gewalt in jetzt 55 „no-go“ Zonen verloren (PI berichtete), und durch die vorwiegend islamische Masseneinwanderung haben sich islamische Regeln zur Norm entwickelt. Nun wurden die Schweden durch einen mit Steuergeldern finanzierten Fernseh-Spot dazu aufgefordert, den Widerstand gegen eine multi-kulturelle (eigentlich islamische) Gesellschaft und die Einwanderung aus der Dritten Welt aufzugeben.

(Von Alster)

In einem „Neuen Schweden“ sollten sich nicht nur die „Neuen Schweden“ integrieren, auch die „etablierten Schweden“ müssten diese Aufgabe erfüllen. Die schwedische Organisation „Individuell Människohjälp“ (IM – individuelle Menschenhilfe) hat den gesendeten Spot „Das neue Land“ kreiert.

TV-Spot fordert Multi-Kulti: „Es gibt kein Zurück!“


Die vollständige Übersetzung:

Es gibt keinen Weg zurück: Schweden wird nie mehr so sein, wie es einmal war. Dies ist eine Tatsache, und gerade Schweden wird gebraucht als ein sicherer Zufluchtsort für Menschen, die gezwungen sind, ihre Heimatländer zu verlassen. Ein Teil der Bevölkerung wünscht sich zurück. Es ist wichtig, diese Wünsche zu artikulieren und zu diskutieren, jedoch müssen wir auch vorwärtsgehen und gemeinsam einen Weg finden, zusammen zu leben. Denn Europa und Schweden sind vor allem einem ausgesetzt: der Veränderung.

Es ist höchste Zeit einzusehen, dass es neue Generationen von Schweden geben wird, die sowohl andere Kulturen, Sprachen als auch Gebräuche mitbringen und dass dies eine positive Kraft ist. In dem neuen Land geht es darum eine Zukunft zu formen. Schwedisch zu sein handelt um viel mehr als nur Hautfarbe oder Geburtsort. Es muss sowohl ein „du“, „ich“ und „alle zusammen“ geben.

Es sind nicht nur neue Generationen von Schweden, die Teil dieses Integrationsprozesses sind. Alle müssen Teil dieser Integration sein, auch „etablierte“ schwedische Mitbürger. Integration bedeutet nämlich nicht, dass der eine Teil sich an den anderen anpasst oder dass alle gleich denken, handeln und fühlen. Integration handelt viel mehr um Aufeinander zugehen – von beiden Seiten.

Lasst uns eine Zukunft erschaffen, die sowohl auf Realität und einem Glauben in die Zukunft aufbaut. Lasst uns ein Wir-Gefühl formulieren und ein Land schaffen, in dem Hass und Ängste keine Bedeutung mehr zukommt. Wir alle haben das neue Land in uns, in unserer Sichtweise, Gedanken und unseren Taten. Es ist Zeit, dass wir ein Land bauen, auf das wir stolz sein können und welches integrativ und nachhaltig ist – etwas ganz Anderes.

Das neue Land.

Die Reaktionen auf die TV-Kampagne seien durchgehend negativ gewesen, und im Kommentarbereich (inzwischen dort geschlossen) auf YouTube sei die Organisation des »Landesverrats« beschuldigt worden. Wird das als Widerstand reichen? In Schweden sehen wir in Echtzeit das Scheitern des Multikultitraums, dem wir in nichts nachstehen. Schweden hat sich als inhumanitäre Großmacht gegen die Eigenen gestellt.

Schwedisches Chaos – ganz ähnlich wie in Deutschland.

image_pdfimage_print

 

159 KOMMENTARE

  1. Multikulti ist gescheitert.
    Das wusste vor einigen Jahren sogar die Bundeshosenanzugs-Mutti!

    MERKEL MUSS WEG.

  2. Ethnoforming.

    Also ist das sogenannte „Multi-Kulti“ doch nur ein weiteres sozialistisches Experiment am lebenden Objekt.

    Wären Menschen Hündchen, sässen die Verantwortlichen im Knast.
    Ohne Diäten und Bezüge.

  3. So kann es nicht weiter gehen, weder in Schweden noch in Deutschland oder sonst wo in unserem schönen Europa!
    Viktor Orbán zeigt die Lösung auf.

    Und so wird es kommen, davon bin ich fest überzeugt.
    Man sollte sich hier in Deutschland schon einmal mit einer Verabschiedungskultur befassen-

    Danke, Viktor Orbán!
    Reconquista.

    .
    „Orbán fordert „gigantische Flüchtlingsstadt“ in Libyen

    Die Außengrenzen der europäischen Union müssten unter einer „totalen Kontrolle“ stehen, sagte Viktor Orbán auf dem Flüchtlingsgipfel in Wien. Libyen spiele dabei eine entscheidende Rolle.

    Die Europäische Union sollte eine „gigantische Flüchtlingsstadt“ an der libyschen Küste errichten, forderte der ungarische Premierminister Viktor Orbán. Dort sollten dann unter der Mithilfe der neuen libyschen Regierung die Asylgesuche von aus Afrika eintreffenden Flüchtlingen bearbeitet werden, erklärt der Staatschef weiter.

    Die Außengrenzen der europäischen Union müssten unter einer „totalen Kontrolle“ stehen, sagte Orbán am Rande des Flüchtlingsgipfels der europäischen und der Balkanstaaten in Wien. Diese Grenzsicherung umfasse auch die Mittelmeerländer, bei denen Libyen eine entscheidende Rolle spiele…….“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article158357092/Orban-fordert-gigantische-Fluechtlingsstadt-in-Libyen.html

  4. Jetzt kann es eigentlich nur noch eines geben: aktiven WIDERSTAND. Würden sich die heutigen Schweden ihrer kämpferischen Ahnen würdig erweisen, müssten sie jetzt einen Aufstand machen.

  5. Wieder hat das Merkel Deutschland noch ein Stück mehr zerstört: „mehrere Hundert“ pro Monat will sie aus Griechenland und Italien aufnehmen – Invasoren „mit Bleiberecht“, also ohne jede Prüfung. Rechtsstaat außer Kraft gesetzt.

  6. Es ist überall derselbe Dreck. Da soll der normalen Bevölkerung etwas aufgedrängt werden, was sie nicht will und was nur zu ihrem Nachteil ist. Genau wie hier in Deutschland. Toleranz, Toleranz, Toleranz,…. koste es was es wolle:
    Da wurde ein Geist aus der Flasche gelassen, der nur schwer wieder zu bändigen ist. Rational ist das nicht mehr erklärbar. Das läuft in der Tat irgendwie auf die Auflösung von Nationen hinaus. Für die europäischen Nationen geht es bergab. Aber wir wissen nicht, was noch kommt, das weiß Gott allein. Möglicherweise kommt da noch ein starker Gegengeist, der diese Drecksbande von Politspinnern und Medienheinis hinwegfegt.

  7. Die Schweden haben sich selbst abgeschafft, falls nicht noch ein Wunder passiert. Und danach siehts nicht aus.

    Schweden wird schon bald ein 3. Welt Staat, ein muslimischer „failed state“ sein, mitten in Europa. Die letzten Bio-Schweden werden sich in Reservate im Norden zurückziehen müssen.

    Schweden ist eine Warnung, eine düsterer Blick in die Zukunft, was auch Deutschland blüht, wenn Figuren wie Merkel weitermachen dürfen.

  8. Jetzt ist mir klar warum die nächste Klassenreise des Lütten nach Schweden geht…
    Da lernt er was für die Zukunft.

    Donald Tusk scheint sich in Wien von Merkel abgewandt zu haben wenn man die Nachrichten interpretiert…Noch ein Freund weg.

  9. Mich erstaunt immer wieder wie lange diese Zustände toleriert werden bis zum endgültigen aus !!!

    erinnert mich an das Grönemeierlied – wir schauen kurz auf und Grasen Dan gemütlich weiter …..

    Deutschland Erwache

  10. Und auch Deutschland wird bald zum „Neuland“ erklärt werden, spätestens in Murkels Neujahrsansprache!

  11. Habe mir mal die FB Seite der Frau Kudla von der CDU angeschaut.

    Da tobt sich gerade der linksgrüne Gutmenschenmob aus mit übelsten Beschimpfungen gegen eine Frau, die nur ihre Meinung und die Wahrheit sagt.

    Wenn es so weitergeht, ist Deutschland in wenigen Jahren muslimisch. Da reicht ein Blick in die Klassenräume, die Geburtssääle oder die Fussgängerzonen.

  12. Es wird so weitergehen, bis es keine friedliche Lösung mehr geben kann. Man erinnere sich an Rumänien 1989 …

  13. Das einstige große Schweden, mit seiner großartigen Geschichte, das tut im Herzen weh. Gustav Adolf hätte damals die Schlacht bei Lützen gewinnen sollen, die Geschichte Europas wäre eine bessere gewesen. Wo seid Ihr Kämpfer, für Freiheit, Brüderlichkeit und Selbstbestimmtheit?
    Wo sind die Kämpfer, die Söhne der Winkinger, die Söhne Gustav Adolfs???

  14. Die Masse der Orks auf der Erde, die lustvoll Ork sind, ist weit größer als die der Zivilisierten. Seit die Zivilisierten aus unterschiedlichen Gründen Orks in Massen ins Land lassen, u.a. in der Hoffnung, die Orks mögen sich der Zivilisation anpassen, geht das ideologische-Irrsinns-Projekt zeitgleich mit der Zivilisation unter.

    Habt ihr schon von dem Bosnier – „Flüchtling“ – in Ö/Wien gelesen, der seine EX per Handgranate in Bosnien sprengte?

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3803723/Bosnian-migrant-blew-ex-girlfriend-HAND-GRENADE-ran-man.html?

    Den islamischen Bosniern, die die USA nach dem Jugo-Krieg in Massen in Missouri angesiedelt haben und die jetzt Killary wählen?

    http://www.rawstory.com/2016/09/muslim-refugees-of-another-era-could-put-missouri-in-play-for-clinton/

  15. Ich habs jetzt verstanden.Die Weltregierung hat es so entschieden. Es geht hier nicht um „Merkel“ oder andere Personen. Wer die Sache mit den ganz Oberen nicht begreift, denkt immer noch „Merkel muss weg“. Es geht hier nicht um Merkel …

  16. Wenn dieser ganze Wahnsinn – hoffentlich bald – einmal hinter uns liegt, müssen die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden, ein Nürnberger Prozess gegen die Multikulti-Befürworter in Politik und Medien. Nochmal dürfen die linken Seilschaften nicht mehr so billig wegkommen, wie nach der Wende 1989/90.

  17. Gerade eben auf Tagesschau: „Wenn ihr weiterhin AFD wählt, werden im Ausland keine deutschen Produkte mehr gekauft!“ Hahaha… Was die uns da als Nachrichten und Politiktalk verkaufen, hat ja nicht mal mehr was mit Propaganda zu tun. Das ist einfach nur noch COMEDY IN REINFORM!

  18. Schweden ist nicht Deutschland.

    Es wird einen Aufstand der Anständigen gegen den linksbunten Wahn geben.
    Leipzig, Dresden, Erfurt, Bautezn, Mecklenburg-Vorpommern, Ostberlin und viele andere zeigen, dass es auch anders geht.

    Noch wenige Tage vor ihrem Untergang feierten die Granden des SED-Staates den 40. Jahrestag der DDR.
    Noch wenige Stunden vor dem Untergang war die Besatzung der Titanic der Meinung, sie sei unsinkbar.
    Noch wenige Stunden vor seinem Ende hoffte Hitler auf ein Wunder und eine Wende des Krieges.

    Und so hoffen Merkel und ihre Bande auch noch kurz vor ihrem Ende auf den Sieg.

    Der wird nicht kommen.

    Es siegt immer die Realität. Und von der haben sich die Politiker unseres Landes meilenweit entfernt.

    Das wird sich bitter rächen.

    Bald schon.

  19. #3 Marie-Belen (24. Sep 2016 20:01)

    Orbans Idee ist nicht neu, man lese und staune, schon 2004 hatte Schily von der SPD den gleichen Vorschlag gemacht!!!

    .

    „Asylpolitik
    Schily für Flüchtlingslager in Afrika

    Nach der Affäre um das deutsche Flüchtlingsschiff „Cap Anamur“ hat Innenminister Schily (SPD) den britischen Vorschlag aufgegriffen, in Nordafrika Aufnahmelager für Asylbewerber einzurichten, die nach Europa wollen. Der Chef der Organisation, Bierdel, wies Vorwürfe zurück.

    undesinnenminister Otto Schily (SPD) hat vorgeschlagen, an der nordafrikanischen Küste Lager für afrikanische Asylbewerber einzurichten.

    Dort sollten EU-Beamte die Asylanträge von afrikanischen Flüchtlingen vor ihrer Einreise in die Europäische Union prüfen. Schily erklärte in Brüssel: „Ich glaube, daß auch die nordafrikanischen Länder ein Interesse daran haben müssen, daß sich die Sache nicht so entwickelt, wie sie sich entwickelt.“

    Es müsse eine Lösung gefunden werden, Flüchtlinge aus Seenot zu retten, ohne dabei anderen Anreize für die Überfahrt zu geben. Aufnahmelager in Nordafrika – wie von Großbritannien vorgeschlagen – könnten eine Lösung sein. In den Lagern müßten Asylbewerber mit Ziel Europa bis zur Entscheidung über ihre Anträge warten. Hintergrund sind die Vorfälle um das Flüchtlingsschiff der deutschen Hilfsorganisation „Cap Anamur“, das Afrikaner im Mittelmeer aufgenommen und nach Italien gebracht hatte.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/asylpolitik-schily-fuer-fluechtlingslager-in-afrika-1178370.html

  20. #21 Jedem Volk sein Land (24. Sep 2016 20:16)

    Wer keine Argumente hat, der muss lügen.

    So einfach ist das bei der Kampagne gegen die AfD.

  21. „Wenn der jüngste Tag nicht kommt, so wird der Türke bald kommen und so mit uns umgehen, dass wir sagen werden: Hier war einmal Deutschland.“
    Dr. Martin Luther

  22. Wer kann mir helfen?
    Ich suche den Link der hier oft kopiert wurde.
    Bezüglich einem Buch (CIA) das besagt, dass es 2017 eine Große Rückwanderungswelle von Muslimen gibt, die Europa verlassen.
    Hat jemand noch diesen Link?

  23. Der deutsche Fußball schaltet solche Spots und jetzt auch Schweden. Der deutsche Arbeitgeberpräsident plärrt durch die Nachrichten, Fremdenhass vernichte Wohlstand. Niemand hasst Fremde, sondern lediglich Intolerante Menschen, die niemals in unserer Kultur ankommen. Wer das nicht begreift, muss dies mit 45% AfD bald verstehen lernen.

  24. Mit Wehmut denke ich an:

    „ABBA – Agnetha – Björn – Benny – Annafrida“
    Björn Borg
    Anita Ekberg
    Alfred Nobel
    Selma Lagerlöf
    Greta Garbo
    Astrid Lindgren
    Zarah Leander
    Ingrid Bergman
    Ingmar Bergman
    Ingemar Stenmark
    Inger Nilsson
    Stefan Edberg
    usw. usw.

  25. Ich bin froh, mit meinen Kindern und Enkeln schon mal in Schweden gewesen zu sein, auf den Spuren von Astrid Lindgren:http://treffpunkt-schweden.com/in-smaland/astrid-lindgrens-welt oder hier:http://www.smalandreisen.de/ausflug/lindgren_loenneberga.shtm
    Zuletzt vor 3 Jahren, keine einzige Burka gesehen, warum? Die Anal-phabeten aus Kuffnuckistan wissen garnicht wer Emil aus Lönneberga überhaupt war. Pippi Langstrumpf? Ebenfalls Fehlanzeige. Lesen? Fehlanzeige, die können nur den Koran rezitieren – sonst nix!
    Dort, aber nur dort ist Schweden noch lebenswert!
    Also auf geht’s zeigt euren Kindern nochmal ein Stück Schweden, bevor alles „den Bach runter geht“,
    und zwar dalli-dalli!
    H.R

  26. „Ingolstadt (dk) Ein 24-Jähriger Ingolstädter ist Samstagfrüh bei einer Auseinandersetzung vor einer Ingolstädter Disco verletzt worden. Zudem wurden ihm auch noch seine Armbanduhr und sein Geldbeutel gestohlen.“

    „Der Haupttäter kann wie folgt beschrieben werden: Etwa 23 Jahre alt, 180 cm groß, südländisches Aussehen“

    http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/ingolstadt/dkonline-Ingolstadt-DKmobil-Geschlagen-und-bestohlen;art64745,3270637?fCMS=qa98qjg0a2tmbsc620b6e27e53

  27. Vor allem der ländliche Raum in Europa hat einen großen Vorteil. Während sich sich Solidarität der Moslems meist nur auf den Familienclan erstreckt, so existiert bei uns so etwas wie eine Solidarität innerhalb eines Gemeinwesens. Wenn sich die Menschen aus der Allimentierung der Moslems zurückziehen, dann gibt es auch ein Hauen und Stechen der Clans und diversen ethnischen Gruppen um die begehrten Güter.

    Die Städte sind verloren, doch die ländlichen Gegenden im Süden und Südosten, sowie in Sachsen und Thüringen haben im Winter große Vorteile.
    Winterdienst einstellen, Straßenbeleuchtung aus.
    Für Schweden gilt das erst recht.

    Das Gemeinwesen auf der untersten Ebene ist die Stärke Deutschlands.

  28. #12 hydrochlorid   (24. Sep 2016 20:08)  
    dieser Spot basiert vollständig auf Lügen und verdrehten Fakten.

    Die gesamte stattfindende Umvolkung basiert auf einer gigantischen Lüge.

  29. Das Video ist so deprimierend … Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wie man „es“ anpacken sollte. Ich bin unendlich traurig heute abend.

  30. War in letzter Zeit öfter geschäftlich in Schweden. Göteborg ist schon ziemlich Scheiße – aber Malmö erst… Und die ganzen Kleinstädte in der Gegend – grauenhaft. „Failed State“ trifft es.

    Allerdings holen wir gerade mächtig auf. Es muß was passieren – sonst sind wir verloren.

  31. OT (sorry Alster)

    Seit gestern ist in Stuttgart übrigens Cannstatter Wasen.

    cannstatter-volksfest.de/de/landing-page/

    Eine weitere Möglichkeit, das gescheiterte Deutschland zu besichtigen. Der ist nicht wie die Wiesen eingezäunt, aber seit Jahren ein islamisches Ausflipp-Fest.

  32. #28 Petra-D   (24. Sep 2016 20:19)  
    Wer kann mir helfen?
    Ich suche den Link der hier oft kopiert wurde.
    Bezüglich einem Buch (CIA) das besagt, dass es 2017 eine Große Rückwanderungswelle von Muslimen gibt, die Europa verlassen.
    Hat jemand noch diesen Link?

    Diese Rückwanderungwelle wird es nicht geben.
    Im Gegenteil – es wird geschätzt dass ab 2020 die ersten deutschen Städte bzw. Teile von ihnen faktisch unregierbar sein werden.

    Freiwillig werden den Mohammedaner Europa nie mehr verlassen. Es sei denn, man bringt si dazu wie in Spanien oder vor Wien.

  33. Es gibt nur konsequente Lösungen und kein Wischi-Waschi.
    Nach Merkel geht es nur auf die Radikale Art.
    1.) Grenzen dicht machen und nur Personen mit Ausweis, bzw. gültige Visa einreisen lassen.
    2.) Verbot von Vereinen und Organisationen wie Pro Asyl , Antifa usw.
    3.) Verhaftung der Linken Staatsfeinde und Zuführung zum Prozess
    Nürnberg 2.0, mit Einziehung aller Vermögenswerte.
    4.) Entlassung von Linken Lehrern, Richtern und Amtsträgern welche an diesem Volksverrat beteiligt sind bzw. dieses geduldet haben.
    5.) Aufrüstung der Bundeswehr und Wiedereinführung der Wehrpflicht.
    Einberufung der Reservisten zum Schutz des Landes und der Demokratie. (Das hat jeder der Soldat ist und war beim feierlichen Gelöbnis geschworen.)
    6.) Kontrolle der Personen mit Südländischen, Arabischen und Afrikanischen Aussehen und ggf. die sofortige Verhaftung und Unterbringung in Militärische Haftanstalten bis zur Abschiebung bzw. Rückführung.
    7.) Einziehen aller Vermögenswerte der Illegalen Migranten.
    8.) Abschiebung bzw. Rückführung in die Herkunftsstaaten.
    9.) Die Staaten welche ihre Asylanten nicht zurück nehmen müssten alle Beziehungen abgebrochen und die Entwicklungshilfe einbehalten werden. Sollte das nicht reichen muss Militärisch interveniert werden, solange bis entweder diese Staaten einlenken oder die Regierung welche sich verweigern aus dem Amt enthoben wurden. Anschließend werden Besatzungszonen eingerichtet in welche die Asylanten zurück geführt werden. Wenn das abgeschlossen ist, wird das Militär abgezogen und die Länder können sich um ihre Mist selbst kümmern.

  34. #38 Lady Bess (24. Sep 2016 20:28)
    Ist das nicht irre?

    Merkel: Deutsche sollten häufiger Urlaub in der arabischen Welt machen

    http://www.huffingtonpost.de/2016/09/24/angela-merkel-urlaub-arabische-welt-_n_12167426.html
    ##########################################################################################################
    Seit Jahren gilt auf pi-news schon die Parole:
    KEIN URLAUBSORT WO CHRISTENMORD!
    Die Merkel ist wahnsinnig, die gehört weggesperrt!
    Einsperren, abschließen, Schlüssel wegwerfen,
    aber dalli-dalli!
    H.R

  35. Das ist übrigens ein tolles Video.

    Man sollte es überall verbreiten.

    Weil es in so unglaublicher Weise entlarvend ist.

    Es ist alles grau. Grau in grau. Davor die Menschen, die von dem Grau(en) geradezu erdrückt werden.

    Es ist immer wieder schön zu sehen, wie das Unterbewusstsein seine klaren Botschaften zum Ausdruck bringt. Danke für dieses tolle Video.

    Wer das sieht, verliert jeden Glauben an ein buntes Multikulti. Hier starrt einen das Entsetzen einer gescheiterten Ideologie an.

  36. Ich mache mir keine Hoffnungen mehr, dass Europa Europa bleben wird so wie die Älteren es noch kannten.

    Europa wird ein häßlicher Mischmasch mit einigen sehr reichen Leuten werden, die an schönen Orten wohnen und vielen Millionen Malochern werden, die sich den trüben Rest teilen müssen, mit Millionen unterbelichteten Nichtskönnern, Tagedieben und Glücksrittern.
    ? ? ?

  37. Dieses Video ist sowas von ekelhaft, Ich denke dieses Video geht jedoch nach hinten los, denn es wird einigen mehr bewusst machen, dass ihre eigene Kultur ausgerottet werden soll.

  38. Es wird soweit kommen, dass die reichen Schweden auswandern und die Gutmenschen die kein Geld haben werden im Chaos unter gehen.

  39. @ kart

    Exakt. Nur so geht es.

    Leider – ain´t gonna happen. Es sei denn, AfD und andere erreichen mehr als 50%. Und selbst dann wird viele den Mut verlassen.

  40. #13 Heisenberg73 (24. Sep 2016 20:09)
    Frau Kudla spricht von der Realität, nicht mehr und nicht weniger.

    Es gibt für das westliche Europa nur eine kleine Chance, nämlich dass der orthodoxe Islam (Salafismus) abflachen und nahezu verschwinden wird. Vor vierzig Jahren sah man kaum eine verschleierte Frau in Palestina, Jordanien, Libyen oder dem Irak. Der unsäglich dumme und widerwärtige Islam, der in den letzten zwanzig Jahren eine unerträgliche Renaissance erfahren hat, ist eines der größten Probleme der gesamten aufgeklärten westlichen Welt.

    Vom naiven Refugee welcome Geschrei der westlichen EU Staaten und vornehmlich von Deutschland, mit ihrer von Sinnen gekommenen Kanzlerin, profitieren die Oststaaten, die welche sich erfolgreich wehren, den Muselmann zu beherbergen! Die Zuwanderung von Firmen und die Zuwanderung von Privatpersonen aus Merkel-welcome GmbH in die Visegrád-Staaten hat längst begonnen.

  41. „Hurra wir kapitulieren“, so hieß das Buch von Herrn Broder.
    Es ist in Schweden Realität geworden.
    Und… nein, es gibt keine Islamisierung.

  42. Schweden ist gescheitert – Das „Neue Land“

    Schwedens heiliger Krieg gegen Kinderbücher

    Jan Lööf, einem der beliebtesten Kinderbauchautoren Schwedens, wurde vor kurzem von seinem Verlag gesagt, wenn er sein Erfolgsbuch Mein Großvater ist ein Seeräuber aus dem Jahr 1966 nicht politisch korrekter umschreibt und die Bilder darin ändert, wird es vom Markt genommen.

    Der ehemalige schwedische Premierminister Frederik Reinfeldt erklärte bekanntlich 2014, dass Schweden den Immigranten gehört, nicht den Schweden, die dort seit Generationen gelebt haben. Er vermittelte damit, dass er glaubt, die Zukunft Schwedens werde von Nichtschweden gestaltet, was eine eigentümliche Verachtung seiner eigenen Kultur beweist.

  43. Es ist so erschreckend, wie das Volksheim Schweden in 40 Jahren so kaputt geht!

    Einst mein Lieblingsland nach Deutschland!

    Das Land von Abba, den endlosen Wäldern, der großartigen Geschichte, Kunst, der tollen Artenvielfalt.

    Was ist aus den Recken des Nordens geworden! Die Männer in Schweden sind nur noch Waschlappen! Die Frauen haben eh das Sagen und dann sollen die sich eben auch bereichern lassen von Primitivlingen! Diese Familienpolitik der Weichflöten ist jetzt ganz verkehrt, da sich keiner mehr wehrt! Die Männer werden es nicht mehr tun!

    Kann passieren, dass die Schweden in die Wälder flüchten zu ihren Bären und Wölfen. Das wird das Muselpack nicht hin wollen. Die wollen alle in den Großstädten bleiben.

    Boahh krass, keinen Bock mehr! Dies ist ein teuflischer Plan, geschmiedet die Völker Europas seit Jahrzehnten zu verändern!!!

    Wir müssen aus unseren Komfortzonen raus und uns verteidigen!

    Ich werde keinen Sch… Musel oder Afrikaner an mich ranlassen!

    Ekelhaftes, primitives Pack! Keine Errungenschaft, keine Sozialkompetenz, nichts!

    Aber alles bekannt!

    Ist doch Vorsatz von bestimmten Eliten über dem Teich!

    Davon bin ich sowas von überzeugt!

    Ich warte auf den Knall!

    Dann geht’s los!

    Hoffentlich bald!!!

    Wie Höcke in seiner Rede in Erfurt diese Woche sagte: Es ist schon nach 12!
    https://www.youtube.com/watch?v=0_Zxlgbx9dE

  44. #33 georgS (24. Sep 2016 20:23)

    Vor allem der ländliche Raum in Europa hat einen großen Vorteil. Während sich sich Solidarität der Moslems meist nur auf den Familienclan erstreckt, so existiert bei uns so etwas wie eine Solidarität innerhalb eines Gemeinwesens. Wenn sich die Menschen aus der Allimentierung der Moslems zurückziehen, dann gibt es auch ein Hauen und Stechen der Clans und diversen ethnischen Gruppen um die begehrten Güter.

    Die Städte sind verloren, doch die ländlichen Gegenden im Süden und Südosten, sowie in Sachsen und Thüringen haben im Winter große Vorteile.
    Winterdienst einstellen, Straßenbeleuchtung aus.
    Für Schweden gilt das erst recht.

    Das Gemeinwesen auf der untersten Ebene ist die Stärke Deutschlands.
    ……………………………………….
    Ausserdem gibt es bei uns viele Sportschützen und Jäger.
    🙂

  45. Gibt immer wieder die Frage im deutschen Feuilleton „Warum sind die Schwedenkrimis so gut?“

    Habe jetzt z.B. mit den Sebastian-Bergmann-Dingern, geschrieben von von zwei schwedischen Medienmenschen (Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt), angefangen. Ich habe eine schlichte Antwort: Die sind manchmal – in der Regel überbewertet – so gut, weil den schwedischen Medienfuzzies ihr eigenes Hypergrauenvolles Schweden-korrektes-Biotop stinkt und sie gnadenlos gegen die mörderische schwedische PC schreiben. Da ist der Druck auf dem Kessel noch großer als in Deutschland. Und das kommt in D., nur noch einen Schritt vom schwedischen Irrsinn entfernt, instinktiv gut an.

    Der Band 1., „Der Mann, der kein Mörder war“, ist streckenweise klasse. Deshalb, weil er z.B. das ganze Betroffenheitsspektakel an Schulen ausführlich nachzeichnet, die Suggestion, das Geweine, das lustvolle Gewälze und das Ramadrama von unbeteiligten Guties und Schülern beschreibt, bei dem alle Schüler, so richtig erst durch das Erwachsenegejaule motiviert, begeistert mitmachen und „traumatisiert“ spielen und vortäuschen („endlich mal was los“.)

    Die Handlung ist eher dünn. Aber spannend…

  46. Im bunten Land wird es auch ein böses Erwachen geben. Heutige Eltern machen auf mich einen ziemlich verblödeten Eindruck. Nicht zu vergleichen mit früheren Elterngenerationen, die noch für Sicherheit und Zukunft ihrer Kinder sorgten.

    Die heutigen Doofies machen sich mehr Sorgen, die künftigen Konkurrenten ihrer Brut hochzupäppeln.

  47. Auf Zukunftsszenarien unserer EXPERTEN sind
    wir längst nicht mehr angewiesen.
    Jeder kann unsere ZUKUNFT in ECHTZEIT im Browser
    abrufen, wenn er ISLAMISIERUNG GB oder Schweden
    einzieht.
    Und all die Volldeppen, die in ihren bislang
    Immobilien – technisch befreiten Zonen
    glauben, daß dieser Krug an ihnen vorbeigeht,
    sollte, dank der inzwischen fast überall sichtbaren MASSENINVASION realisiert haben,
    daß die Einschläge immer näher kommen.
    Und so wie bei euch hat’s in den Ballungsräumen
    auch einmal angefangen.

    Und all denjenigen, die sich über die
    RÜCKKEHR DER NAZIS
    wundern,
    sei noch einmal die Analyse eines Politikers
    vorgelegt, welcher der
    POLITISCHEN GRUNDRECHENARTEN
    noch mächtig war (immer wieder gerne) :

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

    Zitat, HEINZ KÜHN,
    SOZIALDEMOKRATISCHE PARTEI DEUTSCHLANDS
    und ehemaliger NRW – MINISTERPRÄSIDENT

    Und heute haben wir Tante Hannelore und den
    fetten, tumben Sigi.

  48. https://www.youtube.com/watch?v=nbkmhYQDJH4

    Ich will mein Land zurück ! Ingrid Carlqvist über den Multikulti-Albtraum

    Und wen klagt sie an.

    Die Sozialdemokraten.

    Wir haben diese Heimatverräter auch schon
    viel zu lange an der deutschen Mutterbrust
    genährt.
    .
    Hier ein Spon Artikel..
    Kriegskredite 1914
    Der Sündenfall der SPD
    Die SPD, größte Fraktion im Reichstag,stimmte den Krediten für den Ersten Weltkrieg zu.

    http://www.spiegel.de/einestages/spd-im-ersten-weltkrieg-wie-es-zur-kriegskredite-zustimmung-kam-a-976886.html
    ———
    Ohne diese Zustimmung,keine Waffen um Krieg
    zu führen.

    1925 – SPD- Forderung nach Vereinigte Staaten von Europa.

    1933 Hitlers Ermächtigungsgesetz stimmten 444
    SPD Abgeordnete in Mehrheit zu..

    Damit hatte A.H.freie Bahn Parteien zu eleminieren..Auch die so hilfreiche SPD,die
    sich später als Opfer stilisierte.

    Die Opfer aber,waren das deutsche Volk..

    Wenn schon die SPD zusimmte und die Mehrheit der Arbeiterschaft waren SPD’ler,konnte ja alles nicht so schlimm sein..dachten sie.

    Die Sozialdemokraten haben nicht nur Schweden
    kaputt bekommen,sondern auch Deutschland.

    ( wird noch moderiert..)

  49. OT : In der Zeit tobt der Kampf im Kommentarbereich

    Bis jetzt gibt es über 730 Kommentare zu einem Artikel von Kolja Rudzio:

    AfD : Ungleichheit? Ihnen doch egal

    Anders als die Überschrift vermuten lässt, behandelt der Artikel die Gründe für
    den großen Zuspruch für die AfD sehr differenziert.

    In einer Umfrage im Frühjahr gaben 79 Prozent der AfD-Anhänger sogar an, ihre eigene wirtschaftliche Situation sei „gut“ oder „sehr gut“. Sie äußerten sich damit genauso zufrieden wie die Sympathisanten der Volksparteien CDU und CSU. Die Mehrheit der AfD-Sympathisanten dürfte man wirtschaftlich also eher unter N wie Normalbürger richtig einordnen.

    Aufschlussreich ist aber auch, wofür die AfD laut ihren Programmen und Flyern sonst noch eintritt. Für die traditionelle Familie mit Vater und Mutter. Für mehr Respekt gegenüber Hausfrauen. Für eine besser ausgerüstete Polizei. Für ein gegliedertes Schulsystem statt Einheitsschule. Nach einem Wutprogramm der Unterschicht klingt das alles nicht, eher nach der Mittelschichtsagenda einer CDU vergangener Tage.

    Und damit trifft der Autor den Nagel auf den Kopf: Die AfD ist kein Sammelbecken für Loser, sondern die neue Heimat für Konservative, die vom Linksruck der CDU enttäuscht sind.
    Kein Wunder, dass die linke Zeit-Leserschaft durchdreht, vor allem bei so vielen Pro-AfD-Kommentaren. Lesenswert.

  50. Nachtrag zu #53 ReissfesterGalgenstrick (24. Sep 2016 20:44)

    Dann lernt dieses landraubende „Pack“ hoffentlich wozu die Beine noch taugen, ausser diese sich in den Bauch zu stehen od. hochzulegen …

  51. Das Projekt der Bonzen: Die Vernichtung der Selbstbestimmung der Völker, ist am Wackeln.
    Heute erst den asozialen Chef der Managerparasiten im Fernsehen gesehen. Dieser Arbeitgeberpräsident jammerte rum das die Leute die AfD wählen und die zunehmende Verrohung der Sprache, der Internationale Kapitalmarkt blablabla.
    Dabei haben er und seine Bande gelogen und beschissen das es raucht.
    Ganze Bevölkerungsteile sind vollkommen verarmt, Suppenküchen die randvoll mit Asylanten sind und die ärmsten Deutschen dort noch nicht einmal mehr was bekommen, da sie nicht brutal und hart genug sind.
    Löhne die Millionen in die Altersarmut treibt und das alles mit Hilfe ihrer etablierten Mittäter in den Parlamenten.

    Er und seine Bande sind für den Islamtsunami zuständig, damit der immer mehr in den Dreck getretene Pöbel von deren verkommenen Machenschaften abgelenkt ist.
    Und der Machtapperat wundert sich…“Wieso lässt der dämliche Pöbel nicht alles mit sich machen?“!
    Ich hab so einen Hals….

  52. Wenn ja wenigstens das mit der Realität wahr wäre und man den Islam als das behandeln würde, was er ist, nämlich eine durch und durch faschistische Kraft, die jede Wirtsgesellschaft korrodiert, in der sie sich festsetzt. Zum Glück kenne ich inzwischen ein paar Schweden. Die können auch anders, wenn sie nur wollen…

  53. #33 georgS (24. Sep 2016 20:23)

    Die Städte sind verloren, doch die ländlichen Gegenden im Süden und Südosten, sowie in Sachsen und Thüringen haben im Winter große Vorteile. Winterdienst einstellen, Straßenbeleuchtung aus.

    Ja. Aber ist es nicht zum Heulen? Der Islam kommt, die Zivilisation geht. Jetzt machen wir uns schon Gedanken darüber, wie wir unsere Selbstverständlichkeiten, unsere per Hirn, Frieden, Kooperation und Steuergeld geschaffenen Errungenschaften von der Wüste (Spanien ist voll davon) bis zur Arktis, von der Tropen- bis Polarnacht wegen der islamischen Barbarenhorden ausknipsen, statt die Horden zu verscheuchen?

    Wer zu Fuß etc. auf eigene Faust hier reinschwappt ist, kann auf demselben Weg wieder rausgeschwappt werden.

  54. another-era-could-put-missouri-in-play-for-clinton/

    #17 spencer (24. Sep 2016 20:13)

    Leute,
    ladet Euch mal die neueste Statistik des BAMF zu den Asylantragszahlen herunter (siehe Link unten; Seite 5 von 11).
    Im August 2016 sind 3x (!!!) soviel Asylanträge gestellt worden, wie im August 2015!
    Es sollen weniger Asylanten gekommen sein in 2016? Das ist die pure Lüge! Schaut es Euch an!

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/aktuelle-zahlen-zu-asyl-august-2016.pdf?__blob=publicationFile

    —————————————-

    Das liegt daran, dass von den über 1,5Mio „Flüchtlingen“ 2015 keinen Asylantrag gestellt haben und es nun sukzessive tun oder getan haben. Also zählen die erst 2016 in der Statistik mit.

  55. Nur zur Erinnerung:

    ➡ Das schwedische einwanderungskritische Internet-Magazin Fria Tider erklärte dazu: »Norwegen bereitet sich darauf vor, die Genfer Flüchtlingskonvention aufzukündigen und die Grenze zu Schweden mit Gewalt zu sichern – ohne den Menschen die Möglichkeit zu geben, einen Asylantrag zu stellen.«

    Quelle:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/tyler-durden/norwegen-warnt-vor-zusammenbruch-schwedens-und-will-grenzen-notfalls-mit-gewalt-schuetzen.html

  56. 🙁 Diese o.g. Unverschämtheit regt mich so auf, daß ich Bauchweh bekomme!

    (Islamische) Invasoren dringen, korankonform, in ein Land ein u. geben den Ton an.

    (Auswanderungspflicht für Moslems, auf Arab-Allahs Weg, um für die Sache Allahs zu kämpfen/Krieg zu führen; dazu gibt es mindestens 15 Verse in 11 Suren (verteilt), also was ich in meinem Schreibheft notierte. Bin grad zu faul, die Nummern abzutippen.)

    Es ist keine höfliche Bitte (auch) Schweden müßten sich anderen Kulturen freundlich annähern oder wenigstens dafür interessieren, sondern ist ein Befehl, von den fremdkulturellen Land- u. Machtnehmern ausgesprochen.

    Was passiert denn, wenn es Schweden nicht tun?

    Es geht nicht um Zulu- u. Wudu-Folklore, sondern um den Islam:

    Kloran 5;3 Heute haben diejenigen, die ungläubig sind, hinsichtlich eurer Religion nichts mehr zu hoffen (da sie nichts mehr dagegen ausrichten können); also fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich. Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben erwählt.

    Wenn die Fremdkulturellen von Migranten sprechen, meinen sie Moslems.

    Wenn die Fremdkulturellen von Menschen sprechen, dann meinen sie Moslems,

    denn im Koran steht, daß Nichtmoslems bloß Hunde 7;176, Tiere 8;55, schlimmer als Vieh 7;179, hassenswerte lebensunwerte Kreaturen(Kuffar) seien, 7;72 u. 7;182 u. 48;29 u. 66,9 http://www.ewige-religion.info/koran/

  57. #16 Babieca (24. Sep 2016 20:13)

    Korrekt. Was wir hier dieser Tage live miterleben, ist nicht weniger als das herannahende Ende eines Zeitgeistes, eines Zeitgeistes der kompletten und vollständigen Selbstverneinung.

    Das Problem ist lediglich: Diese ganze „bunte“ Ideologie wird, wie alle Ideologien, erst an sich selbst zu Grunde gehen müssen. Sie wird so krachend an ihren ganzen eigenen Ansprüchen scheitern müssen, dass auch dem letzten Idioten klar wird: Nein, das war es dann doch nicht so.

    Die Frage ist lediglich: Was genau steht von Europa noch, wenn denn dann endlich auch der letzte gemerkt hat, dass es durchaus auch Gruppen von Menschen auf diesem Planeten gibt, die es mit Friede, Freude, Eierkuchen bzw. uns „Ungläubigen“ nicht so sehr haben.

    Aber kurzum: Das System steuert m.E. nach auf sein Ende zu – aber in diesem Zuge leider gleichzeitig auf den dafür noch notwendigen Höhepunkt seiner Selbst.

  58. #56 martinfry   (24. Sep 2016 20:54)  
    […]
    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980
    Zitat, HEINZ KÜHN,
    SOZIALDEMOKRATISCHE PARTEI DEUTSCHLANDS
    und ehemaliger NRW – MINISTERPRÄSIDENT
    Und heute haben wir Tante Hannelore und den
    fetten, tumben Sigi.

    Das Schlimme ist, dass diese Zahl mittlerweile abschritten ist und beinahe täglich kommen immer mehr Primitvkulturen dazu, die hier angesiedelt werden und bei denen man nie vorhat, dafür zu sorgen, dass die in ihre Heimatländer zurückgehen.

  59. Auch Multi-Kulti-Deutschland ist gescheitert!

    Dresden!

    Auf der Jagd nach ihrer Handtasche

    UMA (18) bricht OMA (77) den Finger!

    So verhält man sich typischerweise gegenüber den Menschen die einem Schutz vor angeblichem Krieg, Folter oder politischer Verfolgung bieten.

    http://www.bild.de/regional/dresden/raubueberfall/uma-bricht-oma-den-finger-47970946.bild.html

    Solche Leute fliehen nicht vor Krieg, Terror, Gewalt, Kriminalität und Willkür – nein – sie tragen all dies selbst in sich und sind verantwortlich dafür, dass deren Länder so sind wie sie sind.

    Wenn Deutschland weiter mit diesen Leuten geflutet wird, werden wir bald genau so ein Trümmerstaat sein.

  60. #32 Conservativ (24. Sep 2016 20:22)

    „Ingolstadt (dk) Ein 24-Jähriger Ingolstädter ist Samstagfrüh bei einer Auseinandersetzung vor einer Ingolstädter Disco verletzt worden. Zudem wurden ihm auch noch seine Armbanduhr und sein Geldbeutel gestohlen.“

    „Der Haupttäter kann wie folgt beschrieben werden: Etwa 23 Jahre alt, 180 cm groß, südländisches Aussehen“

    http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/ingolstadt/dkonline-Ingolstadt-DKmobil-Geschlagen-und-bestohlen;art64745,3270637?fCMS=qa98qjg0a2tmbsc620b

    Gibt ein gutes Gegenmittel:

    Feiert als Deutsche nur noch im eigenen Haus oder Garten, bzw. bei Freunden und meidet die teuren und meist in südländischer Hand befindlichen Amüsierschuppen.

    Wenn die finanziell ausgetrocknet werden ändert sich vielleicht was. Sicherer ist es auf jeden Fall.

    Es ist auch für das politische Erwachen besser, wenn man sich bewußt von der Amüsierpöbel- und Brot-und-Spiele-Mentalität verabschiedet.

    Das System soll seine dreckigen Ablenkungen und „Genüße“ für sich behalten. Wir brauchen den Dreck nicht. Wir bauen lieber eine Gegenwelt auf, die sich bewußt vom Systemrummel abhebt.

  61. Nein Towarischtsch; Es findet keine iSSlamisierung statt™ !

    Seit heute Morgen schieSSen die Lügenmedien zorrrröck.
    Die Anschläge, die Gewalt, die Gefahr von rrrrrrächz etc.pp., schon 507 „RECHTE GEWALTVERBRECHEN“ soll es seit Anfang des Jahres schon gegeben haben, und so…….

    Was aber verschwiegen wird; tagtäglich gibt es in Deutschland „GEWALTVERBRECHEN“ , die von ausländischen Eindringlingen, von „einfachen“ Belästigungen, über Körperverletzung, Vergewaltigung bis zum Mord an Deutschen verbrochen werden. Unsere Gauck’schen „Eliten“ aber veranlassen, daß all diese Verbrechen verschwiegen, relativiert oder umgedeutet werden. Heute wurde sogar der Capo von BrüSSelistan, seine GenoSSen_schaft Haji el Schulz dazu bemüht, den verbalen Kampf gegen rrrrrrrächz zu forcieren. Allmählich kommen die bunten™ Einschläge aber näher, nehmen zu, und proportional dazu auch die Beschwichtigungsversuche und die LÜGEN der Selbsterkorenen Gauck’schen „Eliten“. Letztendlich wird sich die Nazikeule aber zum Bumerang für die „elitären“ Aktivist_innen entwickeln.

    Ach ja zum Thema:
    Schweden wird immer mehr zur „NO GO AREA“ für Einheimische, oder nicht_iSSlamische Minderheiten.

    “You f****ng whore!”: Jewish girl, 13, forced to flee Sweden after being brutally raped and harrassed by Muslims

    „Savages. Worse still, the government covers for and supports these barbarians.

    ”You f****ng whore!”: Jewish girl, 13, forced to flee Sweden after being brutally raped and harrassed by Muslims”, By FriaTider, September 20, 2016:
    Friends of the Somali rapist began harassing and beating 13-year-old Ida after he was convicted
    Despite documented injuries, prosecutor Jens Göransson consistently drops all charges
    Social services threaten to put Ida in a foster home because she lives in a Muslim “risk environment”
    Now, the family is forced to flee to Norway in order to keep the girl to themselves Inrikes. When Ida had just turned twelve, she was brutally raped by a Somali man. Since then, she has been forced to endure being beaten, threatened and sexually harassed by the rapist’s Muslim friends. Since the charges have been consistently dropped by procecutors, the family now sees no other alternative but to flee to Norway.
    “We have Jewish roots and get attacked by Muslims. The authorities are doing everything to protect the Somalis,” Ida’s father told the Free Times.Both the Free Times and the local paper Sundsvalls Tidning have previously reported on the now 20-year-old Somali man who last summer got away with 180 hours of youth service after having tricked Ida – at that point a 12-year-old girl – to his apartment in Sundsvall in Northern Sweden and subjected her to a bloody and prolonged rape.
    “Black dick is expensive!” the Muslim man chanted while brutally raping the 12-year-old and beating her continuously in the face….“

    http://pamelageller.com/2016/09/you-fng-whore-jewish-girl-13-forced-to-flee-sweden-after-being-brutally-raped-and-harrassed-by-muslims.html/

    FUCK FaschiSSlam !!!!!!!!!!!!!

  62. Für Normalverdiener in Steuerklasse I ist es wirtschaftlicher Wahnsinn, heutzutage noch einer steuer- und sozialversicherungpflichtigen Beschäftigung nachzugehen.

    Wer heute noch so unvernünftig ist, der handelt wie Boxer das treudoofe Arbeitspferd aus Orwells „Animal Farm“. Das hat sich auch für die Schweine zu Tode geschuftet und hatte keinerlei Nutzen von den Früchten seiner harten Arbeit.

  63. Man gewinnt immer mehr den Eindruck, dass da scheinbar tatsächlich irgendwelche „Mächte“ aus Politik und Wirtschaft am Werk sind, die langfristig eine Zersetzung (man könnte auch sagen verwässern/verdünnen bzw. „Strecken“ durch Einwanderung) der europäischen Nationalstaaten zum Ziel haben und diesen Plan konsequent vorantreiben, mithilfe abertausender nützlicher Idioten aus der Flüchtlingsindustrie. Ich könnte mir vorstellen, dass hier maßgeblich wirtschaftliche Gründe im Vordergrund stehen. Man will Europa über die nächsten Jahre mit Millionen von Menschen aus Afrika und dem Orient fluten, die allesamt dazu beitragen sollen den Konsum anzukurbeln in einer Gesellschaft, die zunehmend überaltert und nicht mehr genügend Nachwuchs produziert. Um Humanität geht es hier (wenn überhaupt) nur in zweiter Linie. Ich kaufe es Mad Mama einfach nicht ab, dass sie sich plötzlich von Gefühlen leiten lässt, dass ihr das Schicksal der „Flüchtlinge“ so sehr ans Herz geht. Dazu ist sie zu berechnend, zu kühl und zu besonnen. Roth ja, Schwesig ja, Göring-Eckardt ja, Jelpke ja, wenn diese 4 über „Geflüchtete“ reden und dass man ihnen unbedingt helfen müsse, dann meinen sie das auch so. Aber Merkel kaufe ich das nie und nimmer ab. Ich glaube, sie ist eine der wenigen Eingeweihten weltweit, die wirklich wissen, was wirklich im Hintergrund gespielt wird und wie das Ergebnis am Ende aussehen soll. Vielleicht stecken aber auch andere Pläne und Ziele dahinter, die keiner von uns ahnt. Aber dass diese Misanthropin urplötzlich ein weiches Herz bekommt und Millionen illegalen Armuts- und Elendseinwanderern helfen will, weil ihr deren Schicksal nahe geht, kann mir wirklich keiner erzählen.

  64. Ich meine, ich weiß seit längerem, das Schweden definitiv verloren ist. Nur frage ich mich immer, wie leben die „autochthonen“ Schweden denn unter diesen Umständen? Eigentlich müssen doch breite Schichten längs verarmt in der Gosse leben. Wovon lebt Schweden. Was produziert und handelt die schwedische Industrie? Das muß doch eigentlich in weiten Teilen bereits . Welt sein. Aber das müssen die einheimischen Schweden doch mitbekommen haben. Wie ertragen die das denn in der Breite. Man hört doch nichts, außer Protesten von aufgeklärten Widerständlern.
    Dann hab ich vor kurzen mal einen Bericht über einige vorgelagerte schwedische Inseln gesehen. Ja dort lebten die glücklichsten Menschen der Welt. Und meinten das sei so, weil sie nicht in der Stadt lebten. Nun ist das ja bis zu einem gewissen Grade immer so. Ich fühl mich auch wohler heir zwischen Stadt und land mit angeschlossenem Naturpark. Aber das Idyll der Schweden auf den Inseln schien in dem Bericht nicht durch den Zustand auf dem Festland gestört.

  65. @ 7berjer

    Unglaublich. Was für ein Abschaum.

    Da lobe ich mir den Vater aus Italien der den Vergewaltiger seiner Tochter so übel zurichtete daß dessen wichtigstes Körperteil entfernt werden musste.

    Sollte man profilaktisch machen bei diesen Primitivlingen.

  66. Ich freue mich heute schon auf buntesweit nach dem Vorbild der Antifa (nur härter) operierende Kampfgruppen junger, zorniger, enttäuschter Schatzsucher.

  67. Man könnte fast meinen, es gäbe Allah und er wäre groß, denn seine Horden breiten sich überall aus.
    Aber es ist die links-grün-versiffte Dummheit der Gutmenschen, die diese islamischen Invasoren nährt!
    WIDERSTAND!

  68. So woe die Nazis – oder eher die nationalen Sozialisten – die eine Rasse schaffen wollten, wird nun eine Reverse-Rasse geschaffen.
    Jeder, der damals nicht arisch sein wollte oder das nicht mitmachen wollte, war seinen Lebens am Ende nicht mehr sicher.
    So auch heute, wer nicht bei diesem neuen sozialistischen Projekt teilhaben will, wird am Ende auch nicht mehr sicher sein.
    Wir erleben den Hass der Etablierten der Politik, Medien und der Bevölkerung mehr und mehr.

  69. Also ich weiß gar nicht was ihr habt!

    Solange in Deutschland nicht gegen die muslimische Eroberung protestiert wird, sondern Kirchen und Gewerkschaften zusammen mit der Antifa gegen Neonazi-Gewalt demonstrieren, kann es mit der Islamisierung in Deutschland eigentlich doch nicht so schlimm sein!
    :mrgreen:
    Demonstration gegen Neonazi-Gewalt in Dortmund
    „In Dortmund haben am Samstag (24.09.2016) nach WDR-Informationen mehr als 2.500 Menschen friedlich gegen rechtsextremistische Gewalt demonstriert. Erstmals gingen Kirchen und Gewerkschaften gemeinsam mit linken Antifa-Gruppen auf die Straße. Mehr als 40 Organisationen und Gruppierungen hatten dazu aufgerufen.“

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/demo-gegen-neonazi-gewalt-in-dortmund-100.html

  70. Dumm nur, dass Schweden mit dieser Kapitulation der linken Gutmenschen immer mehr den Ländern in Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten gleichen wird, aus denen all die vorwiegend moslemischen Flutlinge flohen, weil sie und ihresgleichen dort nichts auf die Reihe brachten.

    Perfekt passend zum „neuen Land“ ist der neue Ikea-Katalog mit einem hämisch grinsenden Dschihadisten auf dem Umschlag.

  71. WIR SIND DAS VOLK! Und wir – wie auch die Schweden – bestimmen selbst, wer zu uns gehört und was uns vor allem kulturell auszeichnet. Das ist nicht „populistisch“ oder gar „rassistisch“, sondern unser gutes, übrigens völkerrechtlich verankertes RECHT.

    Die IB sollte sich einmal die Erklärung der UN über die Rechte der indigenen Völker ansehen. Die ist zwar für ehemals kolonisierte „indigene Völker“ gedacht. Aber die europäischen Völker sind heute mindestens ebenso bedroht wie diese Völker im 19. und 20. Jahrhundert. Und für die gilt nach der Erklärung der Vereinten Nationen über die Rechte der indigenen Völker (2007) folgendes:

    … das Recht jedes Volkes anerkennend, verschieden zu sein, sich als verschieden zu betrachten und als solches geachtet zu werden … ferner erklärend, dass alle Lehren, Politiken und Praktiken, die sich auf die Überlegenheit von Völkern oder Personen auf Grund der nationalen Herkunft oder rassischer, religiöser, ethnischer
    oder kultureller Unterschiede gründen oder diese propagieren, rassistisch, wissenschaftlich falsch, rechtlich ungültig, moralisch verwerflich und sozial ungerecht sind,… eingedenk dessen, dass keine Bestimmung dieser Erklärung dazu benutzt werden darf, einem Volk sein in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht ausgeübtes Recht auf Selbstbestimmung
    zu verweigern, … Artikel 2: Indigene Völker und Menschen sind frei und allen anderen Völkern und Menschen gleichgestellt
    und haben das Recht, bei der Ausübung ihrer Rechte keinerlei Diskriminierung ausgesetzt
    zu sein, insbesondere nicht auf Grund ihrer indigenen Herkunft oder Identität
    …. Artikel 8: 1. Indigene Völker und Menschen haben das Recht, keiner Zwangsassimilation oder Zerstörung ihrer Kultur ausgesetzt zu werden. 2. Die Staaten richten wirksame Mechanismen zur Verhütung und Wiedergutmachung
    der folgenden Handlungen ein: a) jeder Handlung, die zum Ziel oder zur Folge hat, dass indigene Völker und Menschen
    ihrer Integrität als eigenständige Völker oder ihrer kulturellen Werte oder ihrer ethnischen Identität beraubt werden;
    b) jeder Handlung, die zum Ziel oder zur Folge hat, dass ihnen der Besitz ihres Landes,
    ihrer Gebiete oder ihrer Ressourcen entzogen wird; … d) jeder Form der Zwangsassimilation oder Zwangsintegration;
    e) jeder Form der Propaganda, die darauf abzielt, rassische oder ethnische Diskriminierung, die sich gegen sie richtet, zu fördern oder dazu aufzustacheln.

    http://www.un.org/Depts/german/gv-61/band3/ar61295.pdf

    Es wird hier vielleicht Manchem schwerfallen, sich auf eine Stufe mit Urwaldvölkern zu stellen. Dennoch erscheint mir das Selbstbestimmungsrecht unserer europäischen Völker ein bisher völlig unterbelichtetes, interessantes Argument im Meinungskampf zu sein.

    WIR SIND DAS VOLK! UND IHR MULTIKULTIS SEID DIE RASSISTEN!

  72. Schweden hat über hundert jahre keinen Krieg mehr erlebt, das lähmt jede Widerstandskraft und endet in totaler Verblödung.

  73. #27 Marie-Belen

    Es muß wieder ein Europa der Vaterländer geben!
    ———————————————-
    Da kann ich voll zustimmen. Das wird aber nur funktionieren wenn wir alle zusammenhalten und gemeinsam dieses Europa der Vaterländer wollen. Und alle nach § 16 a GG illegalen Einwanderer aus unseren Ländern schmeißen.

  74. Ich wurde im Jahre 1998 von einer sehr vornehmen gebildeten und konservativen patriotischen Familie nach Schweden eingeladen (Göteborg), mit der ich seit einiger Zeit in schriftlichem Austauach stand. Da ich sehr sprachbegabt bin, nutzte ich die Einladung ( für drei Wochen über die Weihnachtszeit ) auch gleich, um mir noch autodidaktisch Schwedisch beizubringen und eine Grammatik von 600 Seiten intensiv durchzuarbeiten, mir ein schwedisches Vokabular aufzubauen und dann meine ersten Leseversuche zu machen ( Selma Lagerlöfs „Körkarlen“ ( Der Fuhrmann des Todes). Die Familie unterstützte mich dabei, wir lasen abends in deren salonartigen Wohnzimmer Gedichte hörten Sinfonien der großen skandinavischen Komponisten Berwald, Grieg, Sibelius, da die Familie Wagner sehr verehrte auch Wagner. Als mir die Stadt zum ersten Mal gezeigt wurde, war ich recht enttäuscht, da ich, der die Zusammenhänge damals noch nicht so recht verstand,ich hatte mich nicht damit beschäftigt, fast keine Schweden sah, wie man sie sich gemeinhin so vorstellt. Stattdessen überwiegend dunkelhaarige Menschen. Blonde Schweden waren in der absoluten Minderzahl. Auch machte die Bevölkerung, was den Kleidungsstil betraf, damals schon einen recht schäbigen Eindruck auf mich. Wenn ich mich dann mal mit Schweden unterhielt, konnten sie meine Bemühungen, Schwedisch zu lernen, überhaupt nicht nachvollziehen, fanden das teils sogar lächerlich, betonten immer wieder, wie unbedeutend Schweden sei, wie wichtig es für das Land sei, sich international auszurichten, um zu überleben. Das Schlimmste für mich war aber, dass ich überall mitbekam, wie sehr die Schweden ihre eigenen Kultur verachteten, kleinredeten, niedermachten. Wenn ich dann auch noch daherkam und mich über die Schönheit der schwedischen Literatur ausließ und ihnen zu verstehen gab, dass ich Schweden und die Sprache bewundere, die großen historischen Errungenschaften und dass ich, nachdem ich Selma Lagerlöfs Gesamtwerk ( auch Strindberg ) auf Deutsch gelesen hatte, mich nun daran machte, die Sprache intensiv zu erlernen, da ich germanische Sprachen ohnehin sehr schätze, wurde ich gar nicht mehr für voll genommen und nahezu als Außerirdischer betrachtet. Mir schlug Verachtung als „Ewiggestrigem“ entgegen. Die abendlichen Begegnungen mit der Familie im Salon, die intensiven Gespräche, die wunderbare kulkturelle Atmosphäre, das Ambiente…, all das war so surreal und ich kam mir vor wie in einem vom Aussterben bedrohten Refugium, einer von einer feindlichen Umwelt umgebenen Insel…Ich hatte mich sogar eine Zeit lang mit dem Gedanken beschäftigt, in dieses wunderschöne Land zu ziehen, aber die extreme Selbstverachtung der Schweden hatte mich davon abgehalten, da ich dies schon in Deutschland schon immer als widerwärtig ampfand. Ja, das war meine erste Erfahrung mit Schweden. Die Liebe zur Sprache und zur Literatur ist geblieben und ansonsten habe ich so viel Mitleid mit diesem wunderschönen, großartigen, zutiefst geschundenen Land.
    Der Untergang begann unter diesem extrem widerlichen Olof Palme in den siebziger Jahren. Was hat dieses linke Gesindel dem Land schwersten Schaden zugefügt!

  75. Und wie es einen Weg gibt.
    Und wenn die linken Spinner nicht alsbald die Kurve kriegen, ist dieser Weg unausweichlich!

  76. Der Spot und der Text dazu sind grauenhaft. Was sind das für Volksverbrecher, die hinter diesem Spot stehen?

    Ich habe vor einem Jahr verschiedenen Personen erzählt, dass Schweden dabei ist zum 3.Welt Land zu werden wegen der Umvolkung, dafür wurde ich belächelt bis angefeindet.

    Gibt es in Schweden eine Partei ähnlich der AfD/FPÖ?
    Gibt es dort Ableger von Pegida/Festung Europa?
    Haben die Schweden überhaupt noch eine Chance zur Gegenwehr?

  77. #31 Hans.Rosenthal (24. Sep 2016 20:22)

    Ich bin froh, mit meinen Kindern und Enkeln schon mal in Schweden gewesen zu sein, auf den Spuren von Astrid Lindgren:http://treffpunkt-schweden.com/in-smaland/astrid-lindgrens-welt oder hier:http://www.smalandreisen.de/ausflug/lindgren_loenneberga.shtm
    Zuletzt vor 3 Jahren, keine einzige Burka gesehen, warum? Die Anal-phabeten aus Kuffnuckistan wissen garnicht wer Emil aus Lönneberga überhaupt war. Pippi Langstrumpf? Ebenfalls Fehlanzeige. Lesen? Fehlanzeige, die können nur den Koran rezitieren – sonst nix!
    Dort, aber nur dort ist Schweden noch lebenswert!
    Also auf geht’s zeigt euren Kindern nochmal ein Stück Schweden, bevor alles „den Bach runter geht“,
    und zwar dalli-dalli!
    H.R
    ————————————-
    Wenngleich Sie sicherlich Recht haben, heißt es immer noch Michel aus Lönneberga.

    Was die Schweden vor 40 Jahren mit ihrer Umvolkung wissentlich begonnen haben interessiert mich nicht.

    Mein Interesse gilt einzig und allein Deutschland. Sollen die anderen Staaten doch den Bach runtergehen. Interessiert mich nicht!.

  78. #89 Albert von Manstein (24. Sep 2016 21:49)
    ……………………………………..
    Hervorragender Beitrag! Den kopiere ich mir.
    Besser kann man unsere Situation nicht beschreiben – danke!

  79. #58 Lady Bess

    OH MEIN GOTT, SCHAUT MAL:

    http://i.imgur.com/bbLGJ6P.jpg

    Schön ist der Kommentar über dem Titelbild:

    „They aren’t even trying to hide it anymore. Don’t let Obama and Clinton do this to us. Vote november 8th.“

    (Sinngemäß: Sie versuchen nicht einmal mehr, es zu verstecken. Sorgt dafür, dass Obama und Clinton dies nicht auch uns antun. Geht deshalb am 8. November zur Wahl.“

  80. #106 tiger_one (24. Sep 2016 22:33)
    Ist schon interessant, dass sie andere Länder nicht interessieren. Aber sicher sind viele Schweden genauso gelähmt ob der aktuellen Auswirkungen wie in unserem Land. Schweden komplett abzuschreiben wäre genauso zu naiv wie in Teile von Deutschland aufzugeben. Es muss für unsere Zukunft und die unserer Kinder gekämpft werden. Warum sollten wir also Teile unseres Europas irgendwelchen Kanaxxen überlassen.
    Abgesehen davon,finde ich hier Hinweise auf kleine Rechtschreibfehler oder sonstige „Fehler“ ziemlich unangebracht. So auch der Hinweis auf den „Michel aus Lönneberga“, der im schwedischen Original nun mal „Emil“ heißt.

  81. Multikulti ist nicht gescheitert, sondern Multikulti musste von Anfang an zu diesen Zuständen, vor allem zur Bildung von Parallelgesellschaften führen. Das ist das natürliche und zwangsläufige Resultat einer Zwangsvermischung großer Menschenmengen aus völlig unterschiedlichen Kulturen. Parallelgesellschaften sind Ausdruck der Selbsterhaltungskraft einer Kultur. Denn eine Kultur wäre keine Kultur, wenn sie nicht mit diesem Selbsterhaltungstrieb ausgestattet wäre. Parallelgesellschaften sind das natürliche Resultat der Besiedlung eines fremden Landes durch eine Gruppe von Angehörigen einer bestimmten Kultur. Je nach dem Grad des Erfolgs ihrer Anpassungs- und Überlebensstrategien können bestimmte Kulturen andere an den Rand drängen und zur Minderheit machen. Die Menschengemeinschaft in diesem Punkt gehorcht denselben Regeln wie die Tier- und Pflanzengemeinschaften.

  82. Ist der Eimer voll,das Volk noch mehr Angst gegen Überfremdung entwickelt,nimmt es selbst das Heft in die Hände und das bedeutet halt Bürgerkrieg,mit all seinen Auswüchsen.
    Die angestammte Bevölkerung wird,sobald es denen wirtschaftl.dreckig geht, auf die Barrikaden gehen.
    Der alte Satz,
    „Revolutionen werden immer mit leeren Bäuchen begonnen..“hat heute noch seine Berechtigung,auch wenn die leeren Bäuche,das Sozialsystem und die Unmöglichkeit der Ernährung der Familie bedeutet.
    Eine Frechheit ist dieser Spot nun wirklich,würde mich aber nicht wundern,wenn es hier sowas auch gäbe,der Ansatz ist ja schon da mit dem Werbespot..
    „Wir zusammen“….

  83. #108 Allahu Kackbar

    Vielen Dank! Ich habe diesen Beitrag ausschließlich dafür geschrieben, dass er verbreitet wird!

  84. #110 Kreuzritter20 (24. Sep 2016 23:12)

    Das zweite „in“ bitte wegdenken oder einfach nicht mitlesen..!

  85. #92 Albert von Manstein

    Der Nobelpreisträger Konrad Lorenz hatte mit Sicherheit seine Verdienste. In den 40er Jahren übernahm er den Lehrstuhl für Biologie in Königsberg. Seinen Eindruck von dieser Stadt mit seiner hohen geistigen Blüte drückte er mit den Worten aus: „Ganz Königsberg war Kant.“ Bezeichnenderweise schrieb er auch eine Abhandlung über „die Kantschen Apriori im Lichte der modernen Biologie.“ Was für ein fruchtbarer Acker für Wissenschaft und Kultur Deutschland doch war, bis die ideologisch vernagelten Nazis alles ihrem Wahnsinn opferten. Daher lehne ich vor allem jegliche menschenbeglückende Ideologie ab, wie sie heutzutage wohl hauptsächlich von den Linken gepredigt werden.

  86. Die Kampagne wäre gar nicht übel. Aber die andere Seite zieht nunmal nicht mit. Bestenfalls oberflächlich. Man kann so lange rumträumen, wie man will, sie zieht einfach nicht mit. Es wird immer und immer wieder Kooperation gewählt, in der Hoffnung die andere Seite würde irgendwann auch mal echte Kooperation wählen.
    Aber auf der anderen Seite ist nur Verachtung, in den Variationen offen oder getarnt, sonst nichts.

  87. https://crusaderjournal.com/2016/09/15/wave-of-car-burning-crimes-in-sweden-moves-to-poor-stockholm-suburb/

    STOCKHOLM (Reuters) – A wave of car burnings across Sweden that has seen more than 2,000 vehicles damaged or destroyed this year, moved on Monday night to the Stockholm suburb of Husby, where mass riots began three years ago and spread across the capital’s poorer suburbs.

    http://www.blick.ch/news/ausland/schweden-schickt-afrikanisches-team-heim-sex-mob-attacke-bei-junioren-fussball-turnier-id5316381.html

  88. Das wirklich Schlimme ist noch nicht einmal die multikulturelle Gesellschaft an sich, denn mit manchen Kulturen vermag man ja tatsächlich zu koexistieren, das wirklich Schlimme ist die Tatsache, dass der Islam überhaupt kein Interesse hat an einer multikulturellen Gesellschaft, sondern er will hier eine islamische Monokultur etablieren.

    An einem aufeinander Zugehen, wie es die grenzdebilen Gutmenschen so hübsch formulieren, hat der Islam leider absolut kein Interesse. Auf uns zugehen werden diese Kreaturen nur mit einem Messer oder einem erigierten Penis. Und auf unsere Freundlichkeit werden sie nur mit Hohn und Spott antworten, und unsere Toleranz interpretieren sie als Schwäche, als eine Einladung zur Gewalt. Was geschieht wohl, wenn man Wölfe unter die Schafe bringt? Werden sie dann friedlich koexistieren?

    Deren Philosophie ist kein Versuch der friedlichen Koexistenz und Kooperation, sondern eine Philosophie der Verdrängung, des ethnischen und religiösen Konkurrenzkampfes, eine Rassenlehre des islamischen Übermenschen übelster Sorte.

    Genau so gut hätte man auch versuchen können eine Million NAZI-SS-Schergen aus dem Dritten Reich in Israel anzusiedeln mit der Behauptung es brauche eben etwas guten Willen, dann schaffe man das schon. Der Islam wird das bestimmt schaffen, er wird es schaffen unsere Kultur zu vernichten, nur wir werden es leider nicht schaffen zu überleben, wenn es so weitergeht.

    Deren Ideologie ist ganz einfach: „Lasst uns Christen und Juden töten, und wenn es gelingt, dann war es Allahs Wille, ansonsten hätte er es nicht geschehen lassen. Und wenn es Allahs Wille war, dann kann es moralisch ja nicht falsch sein.“

    Das klingt verrückt, aber exakt so denken diese Leute. Wir haben das Denken dieser Leute noch nicht einmal ansatzweise verstanden. Sie mögen aussehen wie wir, zwei Arme und Beine haben wie wir, aber in ihrem Inneren, was deren Denkstrukturen und mentalen Prozesse angeht, sind es völlig fremdartige Wesen.

    Der Niedergang des christlichen Libanon durch Moslem-„Flüchtlinge“

    https://youtu.be/Sj7iKHf1U-w

    Brigitte Gabriel hat im Libanon erlebt, was passiert, wenn ein christliches Land moslemische „Flüchtlinge“ aufnimmt. Es kommt zum Bürgerkrieg.

    Könnte es vielleicht sein, dass manche Politiker exakt das wollen, einen Bürgerkrieg? Wie sonst soll man deren hochgradig irrationale Politik erklären?

  89. Schweden – 80% der Polizisten wollen kündigen
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/09/schweden-80-der-polizisten-wollen.html

    Die Zahl der Gewaltverbrechen ist dramatisch gestiegen. 2014 fanden 82 Morde statt, 2015 waren es 103, eine Steigerung um 26 Prozent. Bisher in diesem Jahr wurden 107 Menschen getötet, mehr als im gesamten Vorjahr. In der Region von Göteborg ist die Kriminalität besonders gestiegen, von 11 Morde in 2014 auf 24 in 2015. Jetzt wurde Göteborg von Mafia-Exekutionen und mehreren Attacken mit Handgranaten getroffen. Ein 8-jähriger Bub wurde bei einer dieser Attacken getötet.

    Laut eines Berichts der Gesellschaft für Kriminalitätsprävention (BRÅ), wurde jeder vierte Bürger von Malmö ein Opfer eines Verbrechens vergangenes Jahr. Glen Sjögren von der Stadtpolizei schätzt, 200 Menschen werden jeden Monat ausgeraubt. Dazu, jeder vierte Rentner verlässt seine Wohnung nicht mehr, aus Angst, ein Verbrechensopfer zu werden. Vor 20 Jahren war diese unhaltbare Situation völlig undenkbar. Die Stadt geht in der Gesetzlosigkeit unter.

  90. Was für ein Horror.
    Schweden ist ein Versuchslabor geworden mit Fremdüberflutung und auch mit Bargeldabschaffung ist man dort sehr weit.
    Dort wird für Gesamt-Europa gesprobt.
    Der Widerstand muss wachsen – wenn nicht in Schweden dann im Rest Europas.
    Wie es aussieht, sehr schnell.

  91. Dass sich die alteingesessenen Schweden den Einwanderern anpassen müssen, hat der einflussreiche schwedische Pastor Stanley Sjöberg noch viel unverfrorener formuliert als die Organisation „Individuell Människohjälp“.

    Wem dienen Schwedens christliche Führer?

    (. . . . . .)
    Nach dem Terroranschlag von Orlando, Florida, im Juni 2016, bei dem der IS-Sympathisant Omar Mateen in einem Schwulennachtclub 49 Menschen ermordete, schrieb Stanley Sjöberg, ein anderer einflussreicher christlicher Pastor in Schweden, auf seiner Facebookseite, Homosexuelle sollten versuchen, weniger aufzufallen, um Muslime nicht zu provozieren. Nach dieser Äußerung über das Orlando-Massaker sagte Sjöberg einem christlichen Magazin:

    „Doch ich glaube, dass wir angesichts von vielen Hunderttausend Muslimen, die wir hierher gebracht haben, uns dem multikulturellen Weg anpassen müssen. Ich denke, dass Politiker und ernsthafte Denker mit mir darin übereinstimmen, dass wir nicht einfach mit unserer Kultur so weitermachen können, mit Schwulenfestivals oder Alkohol in der Öffentlichkeit. Wir in Europa müssen einen Schritt zurücktreten, etwas mehr rücksichtsvolle Haltung gegenüber der Umwelt zeigen.“

    (. . . . . .)

  92. Schweden ist gescheitert – Das „Neue Land“

    Es tut mir in der Seele weh und ich verstehe es nicht – aber auch hier:
    Die Schweden wollen es offenbar so, sie geben ihr wunderschönes Land preis.

  93. Tja, MortenMorten,
    gut beschrieben, was uns
    runterzieht. Aber die Linken sind
    in der Regel zweite Garnitur und werden
    benutzt und korrumpiert. Die dürfen
    sich wichtig machen und können
    sich sexuell austoben, aber
    müssen dafür immer wie
    der Electrola-Hund
    his master’s voice
    gehorchen.
    .

  94. Daß die blonde Rasse ausstirbt liegt aber nicht nur an der Politik, sondern auch an dem ätzenden Verhalten ihrer Weiber. Ich verbringe ja viel Zeit in Schweden und habe noch kaum eine getroffen, die ich auch in meinem Privatleben haben wollte. Deren Forderungen und gleichzeitige Verachtung für alle, die nicht ihren Vorstellungen von Perfektion entsprechen (alter Mann = „gubbe“) sind nicht weniger arrogant als das herrische Benehmen der Musels. Die Männer ziehen sich zurück oder schauen sich längst woanders um, schließlich steht ihnen die Welt ja genauso offen wie umgekehrt. Selbst hoch im Norden laufen ziemlich viele Thailänderinnen rum, und dafür gibt es einen Grund…

  95. Multikulti ist überall. Nur so, wie man das in Europa, wie Schweden und Deutscbhland, macht, mit Gewalt gegen die Einheimischen, mit Bedrohung der Einheimischen, mit Benachteiligung, Erniedrigung und Bestrafung der Einheimischen (darin sind die Deutschen Spezialisten in Ermangelung anderer Befähigungen), dann scheitert Multikulti. Dass Europa, besser gesagt, Nord- und Mitteleuropa so krank und öde ist, daran trägt es selbst die Schuld. Zu satt, zu arrogant, zu behütet, zu friedlich = innerlich tot. Dabei hat Europa sovieles an Sprachen, Kulturen und Ethnien zu bieten, dass es durch Inzucht und Religion völlig verblödete und verrohte Kreaturen nicht braucht. Die Europäer haben es bis heute nicht geschafft, sich einander anzunähern und ihre Vorbehalte gegeneinander abzubauen. Da wollen sie solche Gestalten integrieren bzw. geben vor, sie verstehen zu wollen.

  96. Natürlich sind die Asylanten und Invasoren und Siedler nicht „schuld“, allerdings kann man ihnen das Leben in Deutschland auch so unangenehm wie möglich machen.

    Ich muss niemanden mögen. Und ich darf auch zeigen, wen ich nicht mag…

  97. Merkels Gäste bei der bunten Bereicherung?

    Mysteriöse Gewalttat: Spaziergänger findet lebensgefährlich verletzte Frau

    Stutensee-Friedrichstal. Mit einer rätselhaften Gewalttat muss sich die Karlsruher Kriminalpolizei beschäftigen. Es geht um den Fund einer Frau in einem Waldstück bei Friedrichstal, deren Identität zunächst noch nicht klar war und die lebensgefährliche Verletzungen erlitten hat. Welcher Art diese Verletzungen sind, wurde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gemacht.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Mysterioese-Gewalttat-Spaziergaenger-findet-lebensgefaehrlich-verletzte-Frau-_arid,1124184.html

  98. #104 Carina (24. Sep 2016 22:31)

    Gibt es in Schweden eine Partei ähnlich der AfD/FPÖ?
    Gibt es dort Ableger von Pegida/Festung Europa?
    Haben die Schweden überhaupt noch eine Chance zur Gegenwehr?

    In Schweden gibt es die Schwedendemokraten.
    Die sind mit derzeit 12% Stimmenanteil im Reichstag.
    Denke aber, die werden bei der nächsten Wahl nochmals deutlich zulegen.
    Grob dargestellt, verdoppeln sich bei jeder Wahl die Stimmenzuwächse der Schwedendemokraten. Bei der nächsten Wahl wird das dann wohl nicht mehr so sein, aber stark zulagen werden Sie weiterhin.
    Hier kannst Du Informationen erhalten :

    http://status.st/

    Gruß
    typhoeus

  99. Was für ein Geschwafel! Glauben die Verfasser eigtl selber, was sie da ablassen?

    Uns steht die Überrennung durch acht Mio. Moslems bevor, und zwar wenn die im vergangenen Jahr hereingeströmte Vorhut ihre Weiber und ihre bisherige Brut nachholt. Wie können wir aber verhindern, dass das eintritt? Auf die nächste BT-Wahl zu warten und auf eine andere BT-Mehrheit, die die Gesetze ändert, zu hoffen, wird wohl nicht reichen.

  100. Ich habe keine 5 Sekunden Mitleid mit den Schweden; im Gegenteil: Die brauchen das! Wo kommen den Hardcore Feminismus, Genderwahn, Multikulti Affentheater usw. her? Genau: Aus Schweden! Mir war diese Land und seine Bevölkerung schon immer suspekt. Was will man von einem Land erwarten, wo einem eine Frau 24 Std.nach EINVERNEHMLICHEN Sex einen Mann wegen Vergewaltigung anzeigen kann, nur weil sie sich jrtzt doch schlecht dabei fühlt? Ein Land, wo Du wie ein Methadon behandelter Drogenjunkie behandelt wirst, nur weil Du in einem SPEZIALGESCHÄFT ne Pulle Bier kaufst! Ein Land, wo Du beinahe im Knast landest, wenn Du das Wahnsinnstempolimit von 80 auf der Autobahn geringfügig überschreitest. Es gibt noch viel, viel mehr…Nein, mir tun diese Gutmenschen-Schweden nicht Leid, die brauchen das; wie bestellt so geliefert!

  101. Und schon wieder ist hier in den Niederlande in einer stadt (Maassluis)der notzustand ausgerufen durch den burgermeister, vonwegen unruhen drogenhandel und
    klompetter hauser kampfe, durch Magreb wissenschaftler!

    Ach ja, auch unsere luckenpresse versaumt herkunft von tater zu nennnen.
    Ach , ja die haben ja 2 passe.
    Bin ich blod.

  102. Keine Partei hat dem deutschen Volk so viel Schaden zugefügt wie Bündnis90/DieGrünen! Was sie möchten haben sie uns deutschen NICHT-Migranten unmissverständlich mitgeteilt. „Deutschland verrecke“ und „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ kann man NICHT fehlinterpretieren! Merkel hatte mit Ihrer Flüchtlingspolitik insbesondere grüne „Wähler“ im Sinn. Heute hat sie sich darüber beklagt – dass die Balkanroute immer noch nicht vollständig geschlossen sei und seit Februar 2016 mehr als 50.000 illegal über die Balkanroute nach Deutschland eingereist seien. Was für ein Wandel im Lichte der Wahlerfolge der AfD! Aber erbärmlicher und schlechter war noch kein Staatsoberhaupt in der gesamten Nachkriegsgeschichte. Sie will Ihren Jahrtausendfehler nicht eingestehen, da sie sonst sofort zurücktreten müsste und sie möchte Kanzlerin – auch über das Jahr 2017 hinaus bleiben!

    Simone Peter von den Grünen würde am liebsten alle Neger aus Afrika illegal nach Deutschland einreisen lassen. Den Grünen ging und geht es hauptsächlich um die Vernichtung des Deutschen Volkes! Die Grüne leben und sie haben bisher immer zu Lasten von Dritten gelebt – Ihren Multi-Kulti-Traum lassen sich die Grünen von den verhassten deutschen Steuerzahler bezahlen!
    Wir brauchen endlich eine Rassendiskussion – um den Grünen entgegentreten zu können und um argumentieren zu können, wenn von den Grünen wieder die Rassismus-Keule geschwungen wird. Der Rassismusvorwurf darf nicht länger als Totschlagsargument hingenommen werden. Solange dem Rassismusvorwurf nicht widersprochen wird, werden die Grünen alles versuchen, um unser geliebtes Land mit ihrem ungebildeten, muslimischen Flüchtlingen zu fluten.

    Die Grünen verwenden den Begriff „RASSISMUS“ genau so, wie die Nazis den Begriff „Relativismus“ verwendet haben – nämlich mit dem Ziel eine bewährte ein überlegene Theorie zu diskreditieren. Wir dürfen uns das nicht länger gefallen lassen – und schon gar nicht von den Grünen Versagern!
    Zur Erinnerung – die Nazis bekämpften die Relativitätstheorie von Albert Einstein – indem sie (insbesondere Goebbels) ihn als „Relativitätsjuden“ bezeichneten! „RELATIVISMUS“ war – im Falle von Albert Einstein – das Totschlagargument par excellence gewesen sind; so wie heute „RASSISMUS“ das Totschlagargument par excellence der Grünen ist – die Grünen haben in dieser Hinsicht von der NSDAP viel gelernt! (Überhaut haben, beide Parteien – die NSDAP und die Grünen sehr viel gemein, beide haben – und das ist ein Alleinstellungsmerkmal dieser beiden Parteien – GEWALT auf unsere Straßen gebracht. Beide haben sich hemmungslos der GEWALT, der Einschüchterung, der Nötigung, der Drohung bedient um Andersdenkende zumindest einzuschüchtern. (Wie sind Forderungen – wie beispielsweise:
    „BLEIBERECHT FÜR ALLE ANSONSTEN KRAWALLE!“
    die auf Demos erst kürzlich in Hamburg zu sehen waren, denn anders zu verstehen? – Das sind politische Nötigungen und nichts anderes! Auch diese Methode haben sich die Grünen von der NSDAP abgeschaut. Beide Parteien haben mit Schlägertruppen zusammen gearbeitet – die NSDAP mit der SA die Grünen mit der ANTIFA (Wobei die Grünen die ANTIFA auch weiterhin finanziell unterstützt – umso jederzeit auch weiterhin auf das Mittel der hemmungslosen Gewalt bei der politischen Auseinandersetzung zurückgreifen zu können.

    Albert Einstein nun musste 1933 Deutschland verlassen. Seine Schriften wurden verbrannt. Wenn sich beispielsweise ein Universitätsprofessor als Anhänger der Relativitätstheorie offenbarte war es für ihn als „Relativist“ sehr gefährlich – seine wissenschaftliche Karriere war augenblicklich beendet etc. Man konnte eben nicht der Theorie eines „Relativitätsjuden“ (so wurde Albert Einstein Goebbels bezeichnet) zustimmen. Hierzu ist in Wikipedia zu lesen: „Am 10. Mai 1933 proklamierte Propagandaminister Joseph Goebbels: „Jüdischer Intellektualismus ist tot“[48] und ließ im Rahmen der öffentlichen Verbrennung „undeutschen Schrifttums“ symbolisch auch Schriften von Einstein verbrennen. Einstein fand auch heraus, dass sein Name auf einer Attentatsliste mit Kopfgeld von 5000 Dollar stand.[48] Eine deutsche Zeitschrift setzte seinen Namen auf eine Liste der Feinde der deutschen Nation mit dem Kommentar: „noch nicht gehängt“
    Dass seine ART (Allgemeine Relativitätstheorie) alles erklärt – was auch Issac Newtons Gravitationstheorie erklärt und darüber hinaus auch noch die beiden Anomalien von Newtons Gravitationstheorie (Die Merkurperiheliumsanamalie und die (nach Newton zu geringe) Lichtablenkung im Gravitationsfeld von Sternen) erklären konnte – war vollkommen unerheblich! Wichtig war nur der Fakt – dass die „obskure Pseudowissenschaft – der Relativismus“ – von einem Juden – den Relativitätsjuden Albert Einstein entwickelt wurde – und somit „Jüdisches Gedankengut“ war! Goebbels bezeichnete Einstein als „Relativist“ die ART als „Relativismus“ und sprach im Falle von Albert Einstein von „obskurer Pseudowissenschaft“.

    Würden die Grünen heute im Falle von Konrad Lorenz anders handeln – als es Goebbels im Falle von Albert Einstein tat? Wohl kaum – auch Lorenz Leben wäre heute vermutlich durch die von den Grünen bezahlte ANTIFA bedroht.
    Zur Erinnerung:
    Konrad Lorenz (Nobelpreis im Jahr 1973)
    Konrad Lorenz war ein genialer Wissenschaftler – durch ihn wissen wir was „PRÄGUNG“ bedeutet – nämlich irreversible Lernvorgänge, die meist in der Kindheit stattfinden. Lorenz selbst hatte das mit Experimenten mit Graugänsen immer wieder vorgeführt. Lorenz wurde 1973 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet – und die Max-Planck-Gesellschaft berief ihn nach Buldern und richtete ihn in einem alten Schloss ein Institut ein. (Das ist alles von jedem Leser nachprüfbar!) Dieser Konrad Lorenz war Mitglied der NSDAP und veröffentlichte 1943 mehrere Artikel in denen er die „rassenhygienischen Maßnahmen“ der nationalsozialistischen Regierung wissenschaftlich untermauerte. Lorenz distanzierte sich später NICHT von seinen Artikel – da er „Wissenschaftler“ sei – und dies als richtig erachtete! Wenn ich mir nun die Artikel von Konrad Lorenz ansehe – Lorenz sagt da ganz klar, dass es (genetisch) bedingte Unterschiede hinsichtlich der intellektuellen Fähigkeiten zwischen Rassen gebe! (Zu Erinnerung die Universität Salzburg hat Lorenz die 1983 verliehene Ehrendoktorwürde – damals war man sehr stolz, dass Lorenz diese akzeptierte im Dezember 2015 wieder aberkannt – eben wegen den Artikel, die er in den 1940er Jahren verfasste. Siehe FAZ: Wie verhielt sich der Verhaltensforscher?“ von 21.12.2015 – die Aberkennung der Ehrendoktorwürde erfolgte nicht weil man an seiner wissenschaftlichen Leistung Zweifel hatte – oder etwas weil man der Meinung war Lorenz Theorien sein widerlegt (falsifiziert) worden – das war mitnichten der Fall; sondern vielmehr weil sich das „politische Klima“ verändert hatte – aus „political correctness“ sozusagen! Rassenunterschiede hinsichtlich intellektueller Fähigkeiten aufgrund von Vererbung! Das ist doch sicherlich nach der Definition von Bündnis90/die Grünen ganz eindeutig „Rassismus!? Oder etwa nicht? Und dafür dann noch den Nobelpreis…
    Lorenz sagte ganz klar und vollkommen unmissverständlich: – und weitere Nobelpreisträger sehen das genauso, dass Afrikaner, dass die Bewohner des Nahen Ostens niemals einen Beethoven, einen Bach, einen Mozart (ich gehe hier von dem deutschsprachigen Raum aus!) einen Kant, einen Siemens, einen Daimler, einen Einstein, einen Max Planck usw. usw. usw. werden hervorbringen können. Zur Lebenszeit der erstgenannten hatte Deutschland ca. 20 Millionen Einwohner – die einen Goethe, einen Schiller, einen Kleist, ich könnte hunderte für das 18-te und tausende für das 19-te und 20-te Jahrhundert – von Weltrang! nennen hervorbrachte und dieses Volk wird nun geflutet zum großen Teil Muslimen – die NICHTS aber auch gar NICHTS bisher hervorgebracht haben – dieses Volk wird überrannt; aufgrund volksverachtender und volkszerstörender Politik! Wie kann es sein, dass ein 20 Millionen Volk (im Jahr 1800!) einen Kant, einen Schiller, einen Goethe, einen Beethoven, einen Bach usw. usw. hervorbringt und eine Milliarde Afrikaner ÜBERHAUPT NICHTS!!! Hatten die Menschen im Jahr 1800 etwa Internet? Hatten Deutsche im Jahr 1800 etwa bessere Bildungsmöglichkeiten – hatten die Deutschen des 18-ten Jahrhunderts bessere Informationsmöglichkeiten – als die Menschen aus dem Nahen Osten heute? Ich denke nicht – das Gegenteil ist der Fall, die Afrikaner heute, insbesondere die Muslime (wenn man beispielsweise an Katar, wenn man an die reichen Ölstaaten denkt!) haben und hatten weitaus bessere Möglichkeiten als die die unsere Vorfahren jemals hatten! Herausgekommen ist NICHTS! Und das wird sich auch nicht ändern – was wir uns mit den Flüchtlingen und was wir uns mit den muslimischen Migranten hereingeholt haben, sind Riesenprobleme, sind Kriminalität (man muss sich nur in den Gefängnissen die Religionszugehörigkeit der Insassen ansehen – das sind über 80% MUSLIME!) sind Gewalt, UND TERROR (Paris, Nizza, Würzburg etc.) und letztlich die Zerstörung unseres geliebten Deutschland und die Zerstörung Europas und damit die Zerstörung unserer europäischen Völker!!

  103. #134 DonCativo (25. Sep 2016 09:17)
    Ich habe keine 5 Sekunden Mitleid mit den Schweden; im Gegenteil: Die brauchen das! Wo kommen den Hardcore-Feminismus, Genderwahn, Multikulti-Affentheater usw. her? Genau: Aus Schweden!

    Leider geht es nicht um Mitleid. Auch nicht um „Schuldfragen“.
    Z. B. kommt auch jede Menge des von Ihnen aufgeführten Schwachsinns aus Norwegen, das noch nicht einmal in der EU(dSSR) Mitglied ist, und wo auch die Grünen nur perpher eine Rolle spielen, weil praktisch alle Parteien rotgrün gefärbt sind, eine totalitäre Einfärbung (im Ergebnis übrigens braun), die bei uns eher noch als „Prozess“ abläuft…
    Vom geplagten Frankreich mit über 10% muslimischer Problembevölkerung z. B. gar nicht zu reden! Oder England, Belgien, die Niederlande…

    Das Konzept einer gesellschaftszerstörenden grünen Destruktionspartei stammt übrigens genauso wie der radikalfaschistische National-Sozialismus und der nach Albanien und Nordkorea dogmatischste Kommunismus, nämlich der der Einheits-Sozialisten der DDR, aus Deutschland, genauso wie Big Mothers jetzt im Alleingang geschaffene „Flüchtlingskrise“, was Aufhebung der Souveränität an den Grenzen und das Durchwinken Hundertausender illegaler Muselmanen in unsere Sozialsysteme betrifft.

    So wie das Phänomen der Grünen quasi ein deutscher Exportschlager im negativen Sinne ist, etwa so wie die Syphilis einer aus der Neuen Welt war, versucht Big Mother die von ihr verursachte „Faktenlage“ zu exportieren und andere europäische Länder mit „in Haftung“ zu nehmen. Auch die osteuropäischen Länder sollen dabei mit ISlam überschwemmt werden, bis sie sich selbst nicht mehr wiedererkennen!

    Der Diskurs mit „Rechtspopulisten“ soll demnach auch gemäß mancher „differenzierenden Unionspolitiker“ usw. erst stattfinden, wenn diese die „normative Kraft des Faktischen“ (einst Kohl, jetzt Murksel) anerkennen und auf Grundlage der geschaffenen „Fakten“ zu agieren bereit sind, also etwas Integration hier und vor allem mehr sozialistische Geldvernichtung da…

    Dabei geht es um etwas anderes!
    Wir wollen ja nichts anderes als neue Mehrheiten und Machtverhältnisse, bevor die anderen sie mit ihrer Dschihadzuwanderung in ihrem Sinne endgültig schaffen, indem möglichst viele Anhänger einer obskurantischen Politreligion eingebürgert und in Stimmbürger verwandelt werden – die wir obendrein lebenslang unterhalten müssen!

    Unsere Politik muss aber sein, unsere Gesellschaften so islam-unfreundlich und so aufgeklärt und leistungsorientiert wie möglich zu machen, so dass nicht nur Muselmanen massenhaft in ihre Herkunftsländer remigrieren, sondern mit ihnen auch möglichst viele der linksgrünen Kulturrevolutionäre, über die man sich auf Kuba, in Simbabwe und Nordkorea sicher freuen wird.
    Das setzt namentlich in Schweden, Norwegen, Holland, der Schweiz, Österreich und vor allem bei uns einen Umbau der Sozialsysteme nach amerikanischem Vorbild voraus.
    Allein das Problem der schmarotzenden Parallelgesellschaften würde sich schlagartig minimieren!

    „Auch der weiße US-Amerikaner lernt … von klein auf, für die Seinen am zivilreligiösen Schamaltar Buße zu tun. Allerdings sind die Türken Amerikas nicht nur schwarzhaarig, sondern auch in kräftigeren Tönen dunkelhäutig. Und sie sind meist Christen, keine Moslems.
    In den letzten Jahren hat sich die Situation ein wenig entspannt. Nicht etwa, weil die US-Regierung die Biographie von Martin Luther King, den hölzernen Kirchturm der Southern Baptists oder die Goldkettchen des halbstarken Rappers verbot, sondern weil das Kabinett Clinton systematisch den Sozialhilfebezug auf höchstens fünf Jahre kürzte, die Polizei auf ’null Toleranz‘ umschwenkte und viele Staaten die Waffengesetze liberalisierten, so daß jetzt auch die Opfer bewaffnet sind. Die Kriminalität sinkt, das Ansehen der Schwarzen steigt langsam.“ André F. Lichtschlag,FEINDBILD MUSLIM/SCHAUPLÄTZE VERFEHLTER EINWANDERUGS- UND SOZIALPOLITIK

  104. Es ist nicht befremdlich, wenn AUCH Menschen mit schwarzer Hautfarbe oder Aussehens zu sehen sind. Und wir sehen viele freundlich dreinblickende Schweden. Aber als letzte Person spricht dann natürlich eine Muslima mit Kopftuch und verkündet „das neue Land“ und das ist wie ein Zeichen, „Leute wir Muslims sagen wo es lang geht“ und das geht gar nicht. Warum tut sich das kleine Schweden das an ? Was soll das „neue Land“ ? Wenn ich Menschen aufnehme, haben diese sich zu integrieren in das bestehende System. Diese unterwürfige Haltung dort ist doch völlig fehl am Platze.

  105. #138 0Slm2012   (25. Sep 2016 09:59)  
    Und sollte es mit der „freiwilligen“ Remigration nicht klappen, werden wir jeden Patrioten brauchen. Egal ob Schwede, Norweger, Däne, Pole, Deutscher usw. Eben alle patriotischen, weißen, christlich geprägten „alten“ Europäer!
    In meinen Augen kann es keine christliche, moslemfreie Enklave in Europa geben. Uns gehört ganz Europa. Restlos raus mit den Kanaxxen!

  106. #31 Hans.Rosenthal (24. Sep 2016 20:22)
    Ich bin froh, mit meinen Kindern und Enkeln schon mal in Schweden gewesen zu sein, auf den Spuren von Astrid Lindgren:http://treffpunkt-schweden.com/in-smaland/astrid-lindgrens-welt oder hier:http://www.smalandreisen.de/ausflug/lindgren_loenneberga.shtm
    Zuletzt vor 3 Jahren, keine einzige Burka gesehen, warum? Die Anal-phabeten aus Kuffnuckistan wissen garnicht wer Emil aus Lönneberga überhaupt war
    ——————

    michel, nicht emil.

    der emil ist der mit den detektiven 🙂

  107. wer die Filme Ingmar Bergmanns kennt, weiß ja, daß die Schweden schon seit langen einen Hang zum Selbstmord haben. Jetzt aber zeigt sich der Ausdruck ihrer „Lebensfreude“ im Masochismus der Selbstkastration. Das ist das Resultat, wenn man die Weltmeisterschaft der politischen Toleranz anstrebt.

  108. Hier sieht man doch die 2 Phasen im Umbau zur Einwanderergesellschaft (der Umvolkung). Erst werden möglichst kulturfremde (Moslems, Schwarzafrikaner) angesiedelt. Einer Generation später versucht man in Phase 2 das Schwedische oder Deutsche umzudeuten, von Ethnie zu Wer-einen-Pass-hat.

    In Phase 2 kann die Urbevölkerung nichts mehr dagegen machen.

  109. Gibt es eigentlich auch in Afrika und Arabien eine Umvolkung oder werden einfach nur die europäischen Völker rassistisch und ethnisch ausgedünnt?

    Ja, eine rhetorische Frage.

  110. #149 Selberdenker (25. Sep 2016 12:40)

    Gibt es eigentlich auch in Afrika und Arabien eine Umvolkung oder werden einfach nur die europäischen Völker rassistisch und ethnisch ausgedünnt?

    Ja, eine rhetorische Frage.

    Die gibt es wohl nur und exklusiv bei uns in Europa!

    Gestern war in der Wochenendbeilage unserer Zeitung ein Artikel unter der Überschrift:

    „Jeder Mensch braucht einen Plan
    BZ-INTERVIEW mit dem Ökonomen und Glücksforscher Karlheinz Ruckriegel, der sagt: Geld und Arbeit allein machen nicht glücklich /.“
    http://www.badische-zeitung.de/ratgeber/bildungwissen/jeder-mensch-braucht-einen-plan

    Gleich unter der Überschrift ein wunderschönes Photo von drei glücklichen Menschen abgebildet: ein Kohlenrabenschwarzer, eine dunkelblonde Frau und das hellbraune Produkt dieser „Liaison“.
    Dieses Photo soll wohl implizieren, dass Multikulti glücklich macht.

    In dem Artikel geht es hauptsächlich um Arbeit und bedingungsloses Grundeinkommen, nicht einmal um Liebe, Ehe und Familie, aber man fügt dem Artikel ein solches Photo bei. Gehirnwäsche pur.

  111. Es ist nicht so sehr erstaunlich das unsere Staatsmedien nicht so gern über Schweden berichten . Nachdem Merkel und Konsorten versucht haben sich die Welt so zu machen wie sie Ihnen gefällt auch kein Wunder …Die internationale Presse (der freien nicht muslim. Welt natürlich ) berichtet verstärckt über Denkverbote im Land der Dichter und Banker -aber das stört den jungen deutschen Antifanten anscheinend nicht ?
    Er macht sich jeden Tag Gedanken wie er seine eigene Zukunft schneller zerstören kann um am Ende damit rein gar nichts zu erreichen -clever…nach dem Motto „lebe heute“

  112. Auch Schweden verübt gerade staatlich-kulturellen Selbstmord

    Ähnlich wie die Engländer und Welschen haben auch die Schweden die Warnungen des Aristoteles vor den Gefahren der Einwanderung – „Zu Aufständen führt auch die Anwesenheit verschiedener Stämme, jedenfalls so lange, bis eine organische Einheit hergestellt ist. Wie nämlich ein Staat nicht aus einer beliebigen Volksmasse entsteht, so auch nicht in einer beliebigen Zeitdauer.“ – und diejenige Rousseaus vor der Anwesenheit feindseliger Religion – „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Gott hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ – im Staate mißachtet und laufen deshalb Gefahr staatlich-kulturellen Selbstmord zu verüben; denn die Schweden erlaubten eine umfangreiche Einwanderung aus mohammedanischen Ländern und da der Mohammedanismus mit der Kultur und den Sitten Schwedens unvereinbar ist, so wird er diese zerstören und beseitigen, sobald er die Macht dazu hat wie überall sonst.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  113. #84 Jens Eits (24. Sep 2016 21:33)

    Man gewinnt immer mehr den Eindruck, dass da scheinbar tatsächlich irgendwelche „Mächte“ aus Politik und Wirtschaft am Werk sind, die langfristig eine Zersetzung (man könnte auch sagen verwässern/verdünnen bzw. „Strecken“ durch Einwanderung) der europäischen Nationalstaaten zum Ziel haben und diesen Plan konsequent vorantreiben, mithilfe abertausender nützlicher Idioten aus der Flüchtlingsindustrie.

    Und ich gewinne den Eindruck, dass derzeit immer mehr Leute aus der „Also, mit Verschwörungstheorien hab ich gaaaar nichts am Hut“-Truppe diesen Eindruck gewinnen.

    Das ist sehr erfreulich für alle, die diesen Eindruck schon lange haben. Letztlich ist es nämlich – etwas flapsig ausgedrückt – so:

    Die einzige Alternative zum Aluhut ist die Narrenkappe.

    Natürlich hat es keine humanitären Gründe, das ist nur eine der Begründungen, die einer gewissen Zielgruppe (Gutmenschen) gegeben wird. Eine andere Zielgruppe sind die Angsthasen, denen wird die Begründung gegeben, man brauche Zuwanderung für die Rente und dass wir nicht kläglich verhungern müssen, und dann gibt es noch die FAZ- und Handelsblatt-lesenden Möchtegern-Schlaumeier, denen man schwachsinnige wirtschaftliche Begründungen in sehr komplizierter Wortwahl gibt (damit sie sich einbilden können, sie wären die Tollsten, wenn sie so tun, als ob sie es verstehen würden – in Wirklichkeit ist es Bullshit).

    Vielleicht stecken aber auch andere Pläne und Ziele dahinter, die keiner von uns ahnt.

    Man kann im Lauf der Jahre ganz schön weit kommen, auf jeden Fall über eine Ahnung hinaus. Aber schnell geht es nicht, und man kriegt es auch von niemandem auf dem Silbertablett serviert – das geht einfach nicht.

    Merkel hat sicher ein sehr weitgehendes Wissen, aber zu den ganz Eingeweihten würde ich sie nicht zählen. Dazu steht sie als Regierungschefin zu sehr in der Öffentlichkeit.

    Ich denke, es funktioniert nach dem Need-to-know-Prinzip. Jeder bekommt gerade so viel gesagt, dass er seine Aufgabe erfüllen kann – mehr aber nicht. Das ist bei Merkel, die nur reden muss, nicht viel. Dennoch ist sie nicht ganz blöd und kann sich gewiss einiges denken. (wir können es ja auch und sie hat mehr Insider-Einsichten)

  114. Schweden ist das allerbeste Beispiel dafür, wie sich ein Volk ohne Selbstachtung vor die eigenen Füsse spuckt.

  115. #143 wien1529 (25. Sep 2016 10:55)
    #31 Hans.Rosenthal (24. Sep 2016 20:22)
    Ich bin froh, mit meinen Kindern und Enkeln schon mal in Schweden gewesen zu sein, auf den Spuren von Astrid Lindgren:http://treffpunkt-schweden.com/in-smaland/astrid-lindgrens-welt oder hier:http://www.smalandreisen.de/ausflug/lindgren_loenneberga.shtm
    Zuletzt vor 3 Jahren, keine einzige Burka gesehen, warum? Die Anal-phabeten aus Kuffnuckistan wissen garnicht wer Emil aus Lönneberga überhaupt war
    ——————

    michel, nicht emil.

    der emil ist der mit den detektiven 🙂
    ******************************************************************************************************
    Ich hab alle Lindgren Bücher im schwedischen Original gelesen, der Bursche vom Katthulthof heisst Emil. In der Deutschen Übersetzung wurde Michel daraus, weil Erich Kästner mit seinem Emil und den Detektiven zeitgleich im Deutschsprachigen Raum so erfolgreich war!
    Schnell noch Lindgren lesen, aber dalli-dalli!
    H.R
    Guckst Du hier:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/5/5b/EmilIL%C3%B6nneberga.jpg

  116. #105 tiger_one (24. Sep 2016 22:33)
    #31 Hans.Rosenthal (24. Sep 2016 20:22)

    Ich bin froh, mit meinen Kindern und Enkeln schon mal in Schweden gewesen zu sein, auf den Spuren von Astrid Lindgren:http://treffpunkt-schweden.com/in-smaland/astrid-lindgrens-welt oder hier:http://www.smalandreisen.de/ausflug/lindgren_loenneberga.shtm
    Zuletzt vor 3 Jahren, keine einzige Burka gesehen, warum? Die Anal-phabeten aus Kuffnuckistan wissen garnicht wer Emil aus Lönneberga überhaupt war. Pippi Langstrumpf? Ebenfalls Fehlanzeige. Lesen? Fehlanzeige, die können nur den Koran rezitieren – sonst nix!
    Dort, aber nur dort ist Schweden noch lebenswert!
    Also auf geht’s zeigt euren Kindern nochmal ein Stück Schweden, bevor alles „den Bach runter geht“,
    und zwar dalli-dalli!
    H.R
    ————————————-
    Wenngleich Sie sicherlich Recht haben, heißt es immer noch Michel aus Lönneberga.

    Was die Schweden vor 40 Jahren mit ihrer Umvolkung wissentlich begonnen haben interessiert mich nicht.

    Mein Interesse gilt einzig und allein Deutschland. Sollen die anderen Staaten doch den Bach runtergehen. Interessiert mich nicht!.
    ################################################
    Ich hab alle Lindgren Bücher im schwedischen Original gelesen, der Bursche vom Katthulthof heisst Emil. In der Deutschen Übersetzung wurde Michel daraus, weil Erich Kästner mit seinem Emil und den Detektiven zeitgleich im Deutschsprachigen Raum so erfolgreich war!
    Schnell noch Lindgren lesen, aber dalli-dalli!
    H.R
    Guckst Du hier:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/5/5b/EmilIL%C3%

  117. #156 Hans.Rosenthal (25. Sep 2016 16:51) Your comment is awaiting moderation.
    #143 wien1529 (25. Sep 2016 10:55)
    #31 Hans.Rosenthal (24. Sep 2016 20:22)
    Ich bin froh, mit meinen Kindern und Enkeln schon mal in Schweden gewesen zu sein, auf den Spuren von Astrid Lindgren:http://treffpunkt-schweden.com/in-smaland/astrid-lindgrens-welt oder hier:http://www.smalandreisen.de/ausflug/lindgren_loenneberga.shtm
    Zuletzt vor 3 Jahren, keine einzige Burka gesehen, warum? Die Anal-phabeten aus Kuffnuckistan wissen garnicht wer Emil aus Lönneberga überhaupt war
    ——————

    michel, nicht emil.

    der emil ist der mit den detektiven 🙂
    ******************************************************************************************************
    Ich hab alle Lindgren Bücher im schwedischen Original gelesen, der Bursche vom Katthulthof heisst Emil. In der Deutschen Übersetzung wurde Michel daraus, weil Erich Kästner mit seinem Emil und den Detektiven zeitgleich im Deutschsprachigen Raum so erfolgreich war!
    Schnell noch Lindgren lesen, aber dalli-dalli!
    H.R
    Guckst Du hier:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/5/5b/EmilIL%C3%B6nneberga.jpg

    #158 Hans.Rosenthal (25. Sep 2016 17:01) Your comment is awaiting moderation.
    #105 tiger_one (24. Sep 2016 22:33)
    #31 Hans.Rosenthal (24. Sep 2016 20:22)

    Ich bin froh, mit meinen Kindern und Enkeln schon mal in Schweden gewesen zu sein, auf den Spuren von Astrid Lindgren:http://treffpunkt-schweden.com/in-smaland/astrid-lindgrens-welt oder hier:http://www.smalandreisen.de/ausflug/lindgren_loenneberga.shtm
    Zuletzt vor 3 Jahren, keine einzige Burka gesehen, warum? Die Anal-phabeten aus Kuffnuckistan wissen garnicht wer Emil aus Lönneberga überhaupt war. Pippi Langstrumpf? Ebenfalls Fehlanzeige. Lesen? Fehlanzeige, die können nur den Koran rezitieren – sonst nix!
    Dort, aber nur dort ist Schweden noch lebenswert!
    Also auf geht’s zeigt euren Kindern nochmal ein Stück Schweden, bevor alles „den Bach runter geht“,
    und zwar dalli-dalli!
    H.R
    ————————————-
    Wenngleich Sie sicherlich Recht haben, heißt es immer noch Michel aus Lönneberga.

    Was die Schweden vor 40 Jahren mit ihrer Umvolkung wissentlich begonnen haben interessiert mich nicht.

    Mein Interesse gilt einzig und allein Deutschland. Sollen die anderen Staaten doch den Bach runtergehen. Interessiert mich nicht!.
    ################################################
    Ich hab alle Lindgren Bücher im schwedischen Original gelesen, der Bursche vom Katthulthof heisst Emil. In der Deutschen Übersetzung wurde Michel daraus, weil Erich Kästner mit seinem Emil und den Detektiven zeitgleich im Deutschsprachigen Raum so erfolgreich war!
    Schnell noch Lindgren lesen, aber dalli-dalli!
    H.R
    Guckst Du hier:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/5/5b/EmilIL%C3
    ############################################################################################################################################################################################################
    ABER VIEL
    LEICHT HABT IHR BEIDEN JA RECHT !
    MICHEL ODER EMIL IST MITTLERWEILE EGAL.
    DER NEUE LAUSEJUNGE AUS SMALAND WIRD WOHL
    MEHMET AUS LÖNNEBERGA HEISSEN.

    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  118. 154 what be must must be

    Nein, das Volk als solches spuck nicht vor die eigenen Füsse, es schießt sich eine Kugel in den Kopf, denn es wird aus der Geschichte ausradiert.

  119. Hasspropaganda der übelsten Sorte. Die dahinterstehenden Mächte wollen das absolute Chaos. So viel steht fest. An die multikulturelle Utopie glauben nur ihre willfährigen Erfüllungsgehilfen.

  120. Das haben die Schweden ihrer Antisemitischen Aussenministerin zu verdanken.

    Danke du Palifreundliche Nazibraut

Comments are closed.