Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump, der von unseren Medien immer gerne als „tumber Rassist“ gebrandmarkt wird, hat in einer Kirche in Detroit im US-Bundesstaat Michigan um die Unterstützung der schwarzen Wähler geworben. Trump, der inzwischen in Umfragen vor Hillary Clinton liegt, nannte die afroamerikanische Gemeinschaft eines „der größten Geschenke Gottes für uns“. Und weiter: „Wir sind alle Brüder und Schwestern“. Hier das Video seines Auftritts am 3.9.16. (Gefunden auf QQ)

image_pdfimage_print

 

156 KOMMENTARE

  1. Hahaha… mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Frau Dünschiss Hallali – wie war das doch gleich mit der angeblichen Falschbezeichnung als Lügenpresse? Geäußert hat sich diese Diarrhoe-Patientin gegenüber PI immer noch nicht… Nachtigall ick hör dir mächtig durch die Gegend trampeln.

  2. Kann man das nicht mal Deutsch synchronisieren??

    Bei meinem Englischlehrer habe ich zwar kaum Englisch aber viel über das 3.Reich gelernt.

  3. Wann kommt die Wende? Auch Deutschland braucht sie! –
    ————-
    Roman Herzog sagte einmal in einem Interview als Präsident des Bundesverfassungsgerichts: „Hielten wir uns in Deutschland an die Zehn Gebote, wir hätten ein anderes Land.“

    Mehr dazu hier: http://www.Die10GeboteGottes.de

  4. Ich denk es wird weiterhilft übersehen dass die Wahlen in den USA strikt nach Bundesstaaten entschieden werden. insofern kommt es für Trump nur darauf an möglichst vielen Menschen die sonst nicht mehr wählen in den Staaten die er gewinnen kann zu mobilisieren.

  5. Ohne das Bekenntnis zur Kirche und Familie,wird niemand Präsident in den USA,diese Ochsentour müssens alle durchstehen…

  6. Ja,es stimmt.Es gibt auch Afroamerikaner,die für Trump Symphatien haben und die Clinton für korrupt halten. Ob zu Recht oder nicht sei dahingestellt.

  7. Donald Trump ist in erste Linie Geschäftsmann. Ein Konservative ist er schon gar nicht. Mit dem Ehepaar Clinton war er lange befreundet, hat sie sogar zu seiner Hochzeit eingeladen und für ihre dubiose Stiftung gespendet. Ich traue Trump daher nicht!

    ABER alles ist besser als die linke Polit-Hexe und Merkel-Bewunderin Hillary Clinton! Sogar der Dackel meines Nachbarn wäre ein besserer Präsident!

  8. #8 Blimpi (03. Sep 2016 23:01)

    Ohne das Bekenntnis zur Kirche und Familie,wird niemand Präsident in den USA,diese Ochsentour müssens alle durchstehen…

    ++++

    wir in der EU, Heimat des Christentums, können darüber nur traeumen… mitnichten…

    was hatte alles unser MP OV und Ungarn in dem EU_Parlament einzustecken, als wir in unserem Grundgesetz zum Christentum bekannt haben…

    nna, mal schauen wie es bei den USA Wahlen wirkt!

    ansonsten ist es schon erstaunlich, wie tiefglaeubig/aberglaeubig/ Schwarze (und mitunter z.B auch Zigeuner!) sein können…

  9. Mir geht Religion gewaltig auf den Geist!

    Es gibt auch Afroamerikaner, die denken können, und friedlich leben wollen.

    Um aber friedlich leben zu können, müssen machtgeile und volksignoriernde Agitatoren, wie z.B. die Clintons, politisch kaltgestellt werden.

    Das könnte Trump, ohne dauernd interferiert zu werden, hinbekommen!

  10. Ich lese sehr gerne die Artikel bei PI, bin überzeugter AfD Wähler und Unterstützer, aber Donald Trump ist in meinen Augen eine Witzfigur und ein absoluter Vollidiot. Ich kann den Typen nicht ausstehen, mögen manche seiner Positionen auch richtig sein. Selten einen Typen gesehen, der so selbstverliebt und einfach nur fake ist und der sich so wenig unter Kontrolle hat. Jedes mal wenn ein Journalist/Politiker etwas sagt was ihm nicht passt schlägt er auf Twitter unkontrolliert um sich wie ein kleines Kind.
    Also in meinen Augen ist Donald Trump in Deutschland absolut kein „winning argument“ und ihr solltet euch überlegen ob ihr wirklich alles was er von sich gibt, hier wiederholen müsst.
    Ich hoffe auch die AfD ist schlau genug und lässt politisch von diesem Clown die Finger, denn nicht umsonst hat er Sympathiewerte in D um die 6%, was keines weiteren Kommentares bedarf. Selbst AfD Anhänger können ihn nicht ausstehen. Ich gehöre dazu……

  11. #13 AbsurdistanSiktirlan (03. Sep 2016 23:22)

    Die Alternative wäre die „Hure der Wall Street“, Hitlery Clinton mit ihrem Investmentbankster als Schwiegersohn.

    P.S. Ich hätte gerne Ted Cruz als Präsidentschaftskandidaten gesehen.

  12. Trump, der inzwischen in Umfragen vor Hillary Clinton liegt, nannte die afroamerikanische Gemeinschaft eines „der größten Geschenke Gottes für uns“.

    Geschenkte Menschen sozusagen.

    Wer glaubt, es mache einen Unterschied, ob Trump, die schwerkranke Hillary, ein Schimpanse oder ein Putzeimer amerikanischer Präsident wird, hat nichts begriffen. Und bei uns ist das nicht anders.

    Es ist ein geschlossenes System aus Schauspielern.

    Das dumme Geschrei der so genannten Linken ist genauso einzuordnen wie das Geschrei des Ansagers beim Wrestling, der einen der Darsteller als Bösewicht ankündigt. Das macht ihn für die Unzufriedenen attraktiv.

  13. @AbsurdistanSiktirlan: Und wo sind Ihre Argumente, die mich überzeugen sollen, gegen Trump zu sein? Sie machen es wie unsere Freunde von Links: Sie beleidigen, werden unsachlich, aber Argumente sind Beleidigung und Unsachlichkeit keine. Man kann doch nicht über andere meckern, wenn man selbst den gleichen Mist baut.

  14. @ AbsurdistanSiktirlan

    Ja, Trump ist ein hedonistischer Depp, dercdie Wahrheit zumindest teilweise ausspricht!

    Jedoch ist er das Putzmittel des Oval Office!

  15. @ AbsurdistanSiktirlan

    Ich bin mir sicher das Trump es schafft und später viele Sympatisanden in Europa haben wird. Er hat halt eben ein anderer Stil. Ich glaube auch das er mit Absicht provoziert.

  16. Nur mal zur Erinnerung:

    Das Chaos in Libyen und Syrien hat begonnen, als H. Clinton Aussenministerin war.
    Noch Fragen?

  17. #18 Allahu Kackbar

    Auch ich bin dank meiner verwandtschaftlichen Verbindungen in die USA Mitglied der Tea-Party-Bewegung und ein Freund von Ted Cruz. Vielleicht muss seine Zeit erst noch kommen. Wir Christen müssen uns in Geduld und Demut üben, was natürlich auch mir sehr schwer fällt….

  18. #12 AbsurdistanSiktirlan (03. Sep 2016 23:22)

    Ich kann den Typen nicht ausstehen, mögen manche seiner Positionen auch richtig sein. Selten einen Typen gesehen, der so selbstverliebt und einfach nur fake ist und der sich so wenig unter Kontrolle hat. Jedes mal wenn ein Journalist/Politiker etwas sagt was ihm nicht passt schlägt er auf Twitter unkontrolliert um sich wie ein kleines Kind.
    Also in meinen Augen ist Donald Trump in Deutschland absolut kein „winning argument“ und ihr solltet euch überlegen ob ihr wirklich alles was er von sich gibt, hier wiederholen müsst.

    Unkontrolliert um sich schlagen? Worüber ärgern sich? Mussten sie zu viel Steuern bezahlen? Oder hat das Geld in diesem Monat schon wieder nicht für den Parteibeitrag gereicht? Hat ihnen jemand die Schokolade weggenommen? Na macht nix. Hilfe ist unterwegs.

    Wenn der Donald erst mal dran ist, kriegen sie ein bisschen von dem ab, was ihnen zusteht. Ich habe mit 15 Jahren angefangen zu arbeiten. Ab 18 im Vier-Schicht-System. Dann ein wenig studiert. Seit dem an den Staat gezahlt. Ohne Unterlass bis Heute! Mein Schokoladenberg hat mittlerweile eine beträchtliche Höhe erreicht. Leider schwindet dieser zusehens. Also Klappe halten! Mein Wecker steht auf 05.20 Uhr. Scheiß Leben? Na klar! Ich muss ja Schokolade machen. Für mich und leider auch für Sie!

  19. #15 Deutscher Krieger

    Es gibt auch Afroamerikaner, die denken können

    Die werden in Afrika dringend als Führungskräfte gebraucht.

  20. #25 francomacorisano (03. Sep 2016 23:49)

    #18 Allahu Kackbar

    Auch ich bin dank meiner verwandtschaftlichen Verbindungen in die USA Mitglied der Tea-Party-Bewegung und ein Freund von Ted Cruz. Vielleicht muss seine Zeit erst noch kommen. Wir Christen müssen uns in Geduld und Demut üben, was natürlich auch mir sehr schwer fällt….
    ……………………………………….

    Ich habe auch Freunde und Verwandte (meiner Frau) in den USA und bin Mitglied bei der Tea Party Nation. Cruz war der Favorit der wahren Patrioten. Schade …

    LG,

    A. K.

  21. 30 LEUKOZYT (04. Sep 2016 00:05)

    Das Mikro muss nah ran an die Klappe 🙂 alter Trick….

  22. #29 johann (04. Sep 2016 00:05)

    Was ist da los? Bürgerkrieg in Buxtehude oder der Holsteiner Schweiz?

    Sekundäre Migration : Flüchtlinge fliehen in die Städte
    ………………………………………

    Ist mir sowas von recht. Wir leben zum Glück auf dem Land und müsssen dann weniger den Anblick dieser negerischen/muselmanischen Zombies ertragen. Die linksgrünversifften Städter können alle Möntschen „geschenkt“ bekommen (Lt. Rotzgöre Eckardt). Viel Spass dabei!

  23. Tja, dieses Video wird den Weg in unsre gelenkte Berichterstattung wohl nicht finden.

    Und wenn doch, dann hexen sie Trump einen Bombengürtel und den Gebetsumhang und machen ein Pogrom draus.

  24. #17 AbsurdistanSiktirlan (03. Sep 2016 23:22)

    zugeben, 1962 (kuba krise) hätte ich ihn nicht gerne als US presidenten gesehen, aber ich finde er ist einer der wenigen politiker dem gänzlich diese „verschleimtheit“ fehlt.
    ich halte ihn für einen ehrlichen (PI) menschen. ein echter „red blooded“ ami der alten schule halt, der sagt was sache ist, auch wenn es vielleicht nicht klug ist. das mag ich.
    okay, nach diesem „geschenk“ statement sollte ich vielleicht nochmal drüber nachdenken…. 😉

  25. #20 Iche:

    @AbsurdistanSiktirlan: Und wo sind Ihre Argumente, die mich überzeugen sollen, gegen Trump zu sein?

    Man sieht es.

    Aber es ist egal, ob wir für oder gegen ihn sind.

    Das wirklich Neue und Erschreckende am diesjährigen amerikanischen Wahlkampf ist, wie OFFEN den Amerikanern ins Gesicht gespuckt wird. Ein widerlicher halbseidener Primitivling gegen eine Frau mit offensichtlicher Hirnschädigung (und das meine ich nicht als Beleidigung sondern medizinisch).

    Das ist von Besenstiel vs. Putzeimer nicht mehr weit entfernt. Dahinter steckt eine grenzenlose Wählerverachtung.

  26. Oh my God, The Donald, die alte Rampensau, salbadert im Pfaffenton. Als ob er vorher Kreide gefressen hätte, so habe ich den noch nie gehört ;-))

    Naja, so schlimm war es nicht. So lange der Inhalt stimmt.

    Aber das hier ist so schlimm, dass es einen PI-Artikel wert wäre. Maria-Bernhardine sollte ihn schreiben, die hat die Fachkenntnis:

    Der Engel im Anderen
    Misstrauen gegenüber dem Fremden ist in uns tief verwurzelt. Es wurde von Ideologen schon immer genutzt, um Ängste zu schüren. Ein Fremder kann aber auch zum Engel werden, das erzählt Alfred Buß in seinem Wort zum Sonntag. | mehr

    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-alfred-buss-unna-116.html

  27. #34 Cedrick Winkleburger (04. Sep 2016 00:15)

    So, dann versuchen wir es mal auf eine Weise, mit der man nicht stundenlang im www schnüffeln muss. Begebe mich mit der Frage allerdings auf ein Terrain, wo ich selber nicht zuhause bin. Sollte ich hier also völligen Blödsinn blubbern, mögen es mir die Nummer

    #12 AbsurdistanSiktirlan (03. Sep 2016 23:22)

    bitte nachsehen und mich eines besseren belehren oder sich amüsiert zurücklehnen. Bitte nagelt mich jetzt nicht auf ein Baujahr fest, eine allgemeine Aussage reicht schon…

    http://scontent.cdninstagram.com/t51.2885-15/s480x480/e35/13397680_858780070892958_768098748_n.jpg?ig_cache_key=MTI2Nzc3ODcwOTk2OTAzMTM2OQ%3D%3D.2

    #34 Cedrick Winkleburger (04. Sep 2016 00:15)

    Hallo, olles Schlachtross! Schon lange machen wir das hier. Und wir werden gewinnen!!!

  28. #29 johann (04. Sep 2016 00:05)

    Was ist da los? Bürgerkrieg in Buxtehude oder der Holsteiner Schweiz?

    Hamburg hat vor einigen Wochen „Flüchtlinge“ nach Bad Segeberg ausgelagert und – guess what happened ? – *schwupps* saßen die alle wieder in der Nordbahn über Bad Oldesloe nach Hamburg.

    Anderes Beispiel :
    Ich war letzte Woche in Niedersachsen, Amt Neuhaus, östlich der Elbe. In Sumte waren alle „Flüchtlinge“ weg. Die haben einfach „rübergemacht“ über die Elbe.
    Kurz danach kann die Bestätigung vom Lokus, war aber nicht abgesprochen :

    http://www.focus.de/politik/deutschland/serie-hotspots-der-fluechtlingskrise-ein-jahr-spaeter-mini-dorf-sollte-1000-fluechtlinge-aufnehmen-darum-blieb-in-sumte-der-grosse-knall-aus_id_5888527.html

    Die Gründe sind jedem klar der gesunden Menschenverstand beitzt. Also im Leben stehenden Bürgern außer Politikern und „Fachleuten“ :

    In Hamburg sind „ihre Leute“, man kann doppelt Stütze kassieren, Drogen, Spielhallen, Gangs ihrer nat. Herkunft, und in der „Billbronx“ findet man beim libanesischen Autohändler für relativ wenig Geld einen ausgelutschten tiefergelegten Audi und dann klappt’s auch mit einer dummen blonden Frau.
    Also verständlich, daß die „Flüchtlinge“ flüchten.

  29. Essen: Flirt-workshop für F´linge:

    Flirt Workshop für geflüchtete Frauen und Männer
    „To fall in love in Germany“ Flirt Workshop for Refugees
    (….)

    http://liebes-welten.de/aktuelles/

    #44 gonger (04. Sep 2016 01:19)

    Danke für die Info, aber nicht weiter überraschend.
    Besonders infam finde ich aber den Wortgebrauch „fliehen“. Sie haben eine sichere Unterkunft im gelobten Land und müssen trotzdem weiter in die Städte „fliehen“. Das ist infam und skandalös.

  30. #41 Nuada (04. Sep 2016 01:01)

    Ein widerlicher halbseidener Primitivling

    Nur kein Neid, kommt nicht so gut, denn karma is a bitch.
    http://avia.pro/sites/default/files/maxresdefault_10_1.jpg

    gegen eine Frau mit offensichtlicher Hirnschädigung (und das meine ich nicht als Beleidigung sondern medizinisch).

    Doch das ist eine Beleidigung, und zwar von der allerübelsten Sorte: Diagnosen zur Diskriminierung verwenden, und weil Ihr Beitrag keine Satire erkennen läßt.
    Haben Sie auch ein paar Sachargumente und Belege, z.B. via links?

  31. #5 Herby46 (03. Sep 2016 22:54)

    .
    Der letzte
    Bundespräsident,
    der wirklich noch etwas
    getaugt hat, war Roman Herzog.
    Und der wollte schon damals
    einen Ruck, der durch
    das Land geht und
    die Leute auch
    wieder zur
    Vernunft
    bringt.
    .

  32. „Syria – Always Beautiful.“

    Werbevideo des Tourismusbehoerde Syriens **
    https://youtu.be/saXH4yQARqg

    ** „Syrien“, das ist da wo ÜBERALL krieg ist,
    wo die Fachkräfte wohnen, die mit Syrer-Pass
    automatisch ungeprueft inkl familiennachzug erst asyl, essen, arzt, sprache etc bekommen.

    EGAL, ob sie feige Deserteure ihrer Armee oder Tourismusarbeiter aus dem Video sind.
    (Die ZEIT hyperventiliert ALLES KRIEG DA)

  33. Die schwarze Kirche in den USA hat historisch einen hochgradig zivilisierendes Millieu aufrechterhalten. Ihre Prediger sind zumeist konservativ, Israel-freundlich, intellektuell – da könnte sich sogar die EKD eine Scheibe abschneiden! Die Kinder aus solchen Gemeinden wachsen in einem regulären Familienmillieu auf, nehmen die Schulen ernst und erreichen etwas.

    Leider erfassen diese Kirchen aber einen Großteil der schwarzen Gesellschaft nicht mehr. Das moderne Sozialsystem hat die Kirche zum großen Teil ins Abseits manövriert und die schwarze Familie zerstört: Drei Viertel der Kinder wachsen ohne einen Vater auf, und beziehen ihre Weltkenntnisse ausschließlich aus dem Gangstermillieu.

  34. #41 Nuada (04. Sep 2016 01:01)

    Das wirklich Neue und Erschreckende am diesjährigen amerikanischen Wahlkampf ist, wie OFFEN den Amerikanern ins Gesicht gespuckt wird. Ein widerlicher halbseidener Primitivling gegen eine Frau mit offensichtlicher Hirnschädigung
    __________

    „Gesicht gespuckt“…. naja, sie sind eventuell kein „primitivling“ und haben keine hirnschädigung, trotzdem reicht es wohl nicht aus um zu erkennen, dass die amerikaner sich diese kandidaten, mehr oder weniger, selber ausgesucht haben. trump ist nicht ohne grund der republikanische präsidentschaftskandidat.

    in gewissen „gebildeten“ kreisen gelten menschen die kein blatt vor den mund nehmen und PI mässig die wahrheit sagen als „primitiv“. diesen „elitären kreisen“ verdanken wir auch diese ganze SCHEISSE und das was noch kommen wird.

    (jetzt kein bezug auf „nuada“) ich kann mich über diese gängige deutsche überheblichkeit gegenüber diesen „primitiven“ amerikanern nur amüsieren. waren es doch diese kaugummi kauenden, lauten und ordinären amis die den elitären, gebildeten, „schöngeistigen“ deutschen erst gezeigt haben, dass man aus menschen keine lampenschirme und seife herstellt und den deutschen verbündeten (japan) den kannibalismus ausgetrieben haben.

  35. Ach Leute.Es spielt doch keine Rolle für uns,ob Trump oder Clinton PräsidentIn wird. Mit dem Merkelschen Chaos müssen wir hier eh selber fertig werden.Aber wir schaffen das! Versprochen.

  36. @Nuada:

    Ich bin bei Trump hin und hergerissen. Könnte gut sein, dass du Recht hast, es könnte aber genausogut sein, dass Donald Trump die letzte Chance ist. „Primitiv“ empfinde ich ihn übrigens nicht. Ich glaube du überziehst hier mit deiner Kritik. Ansonsten finde ich deine Kommentare sehr gut und eine „Bereicherung“ 😉 für PI!

  37. Na bitte, alles Lügen mit Asylgewalt !
    ZEIT findet den Einzelfall im Asylhaufen:

    Es war DOCH KEIN RELIGÖSER TOTSCHLAG !!!!

    http://www.zeit.de/hamburg/stadtleben/2016-09/hamburg-eidelstedt-fluechtlinge-gericht-freispruch

    „Der Afghane, ein Muslim, schlägt dem anderen mit einem Teleskopschlagstock auf den Kopf, der blutet stark, wird kurz bewusstlos. Der Afghane habe dabei laut „Allah ist groß – du Ungläubiger wirst sterben“ gebrüllt, wird der Verletzte später der Polizei erzählen.
    Er war zuvor zum Christentum konvertiert. „

  38. #54 Aussteiger (04. Sep 2016 02:09)
    Ach Leute.Es spielt doch keine Rolle für uns,ob Trump oder Clinton PräsidentIn wird.
    ———————————————————————-

    Im Gegenteil: Clinton und Merkel kultivieren sowas von „Sisterhood“. Clinton soll US-Präsidentin werden, und Merkel UN-Sekretärin. Darum tut Merkel jetzt alles um ihrer zukünftigen Rolle gerecht zu werden – und sei es mit dem Untergang Deutschlands erkauft!

  39. „Turk-Medien: PKK-Kämpfer töten zehn Soldaten und Dorfwache in der Türkei“

    Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.
    Der Kommentarbereich dieses Artikels ist geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    http://www.zeit.de/news/2016-09/03/tuerkei-medien-pkk-kaempfer-toeten-zehn-soldaten-und-dorfwache-in-der-tuerkei-03131404

    Linke Kurden, Oezcalan, Terrororganisten PKK,
    Friedenssommer-Kulturfest in Koeln heute.

    ALLE MIT TERRORCHEF AUFS HEMD GEDRUCKT,
    aber wehe jemand hat ne storch heinar jacke

  40. #57 LEUKOZYT (04. Sep 2016 02:53)

    Na bitte, alles Lügen mit Asylgewalt !
    ZEIT findet den Einzelfall im Asylhaufen:
    ——————
    Bei Hamburger Richtern unter dem erzlinksgrünen Senator „Till“ (wurde auch bereits bei einem Kifferkongress gesichtet)wird nicht verurteilt.
    Nicht mal der Wixxer, der auf eine dt. Frau gemacht hat bevor er sie gejagt hat durch St.Pauli.
    sind berühmt für ihren buterweichen Urteile.
    Außerdem kostet Knast nur Geld und macht Probleme.
    Nicht-verurteilen ist einfacher.
    *Ironiemodus aus*

    Hamburger Richter/-Innen haben offensichtlich 2x Angst :
    1.) vor ihrem weisungsbefugten Boss,
    2.) vor den „Brudas“.
    Die BILD-Regional und die vor sich hinvegetierende Oppositionspartei CDU sind auch „betroffen“. Das war’s dann.
    Ich behaupte auch mal daß es in HH eine AfD nicht gibt.

  41. Zu sehr treffend #53 Nuada (04. Sep 2016 02:01)
    Das wirklich Neue und Erschreckende am diesjährigen amerikanischen Wahlkampf ist, wie OFFEN den Amerikanern ins Gesicht gespuckt wird.
    Ein widerlicher halbseidener Primitivling gegen eine Frau mit offensichtlicher Hirnschädigung

    #46 VivaEspaña (04. Sep 2016 01:26)
    „Auf dieser Ebene unterhalte ich mich nicht.
    Haben Sie auch ein paar Sachargumente und Belege, z.B. via links?“

    Nuada hat Link:
    https://www.youtube.com/watch?v=ifIAlft47bM
    Jetzt fehlen aber noch Argumente zu halbseidener Primitivling

    Jetzt fehlen aber noch Argumente zu halbseidener Primitivling

  42. Dieses Dreckspack hört nicht auf !!!

    Mehrere Festnahmen bei Stadtfest in Essen!
    Zuwanderer belästigen und begrapschen Frauen !

    Essen – Sind Frauen auf keiner Großveranstaltung mehr sicher?

    Am späten Freitagabend eskalierte die Situation beim Stadtfestival „ESSEN.ORIGINAL“ in der Essener City. Noch in der Nacht zeigten vier Frauen sexuelle Übergriffe auf offener Straße an.

    Möglicherweise nur die Spitze des Eisberges – die Polizei richtete ein eigenes Hinweistelefon ein und erhöht die Präsenz auf dem Festival.

    Gegen Mitternacht hatten sich die Opfer unabhängig voneinander an die Polizei gewandt. Doch ihre Schilderungen glichen sich auf erschreckende Weise: Sie seien angetanzt, bedrängt und begrapscht worden.

    Die aggressivste Tätergruppe soll gleich an drei Orten in der City Frauen missbraucht haben. Dabei trieben vier bis sechs Nordafrikaner ihre Opfer in Enge, betatschten sie am ganzen Körper.

    Nach dieser Gruppe sucht die Polizei noch, mehrere einzelne Männer erwischten die Fahnder bereits kurz nach den Übergriffen.

    Besonders heikel: Das Festival geht heute und morgen weiter. Auf sechs Bühnen präsentieren Künstler, Institutionen, Bands und Chöre flächendeckend in der Innenstadt 100 Stunden Musik. Zehntausende Besucher strömen jeden Tag zu der kostenlosen Großveranstaltung.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/essen/zuwanderer-belaestigen-frauen-bei-stadtfest-47648864.bild.html

  43. Hier ist noch eine Meldung aus Berlin/Hamburg :
    Die Dumpfgrüne HH-2.Bürgermeisterin Fegebank (hat nix gelernt, nur studiert in der „Nachhaltigkeits-Uni“ Leuphans Lüneburg), wird beim Tanzen begrabbelt, will das nicht öffentlich machen (Köln ruft!) und wird im Fratzenbuch angegangen:
    “ Die Geister, die ich rief“. Das ist noch harmlos.

    Macht, was draus, pi-team, und entlässt mich endlich aus der Dauer-Moderation.

    http://www.mopo.de/hamburg/politik/nach-grapsch-attacke-jetzt-wird-fegebank-auch-noch-im–internet-bepoebelt-24685726

  44. #64 lfroggi (04. Sep 2016 03:16)

    Die Ermittler konzentrieren sich jetzt auf einen Vorfall an der Marktkirche/ Am Porscheplatz. Hier sollen etwa vier bis sechs Männer gegen 22 Uhr (Freitag, 2. September) zwei junge Frauen (17, 18) zunächst eingekreist, angetanzt und dabei auch sexuell genötigt haben. Möglicherweise konnten Besucher wichtige Beobachtungen machen, die der Kriminalpolizei bei der Aufklärung helfen können.

    Auch aus anderen Bereichen der Fußgängerzonen erhielt die Polizei Hinweise auf verdächtige Situationen. Augenscheinlich nordafrikanische Männer „tanzten“ bzw. näherten sich ahnungslosen Besuchern. Zwischen 22 – 4 Uhr (2./3. Sept.) fielen die Männer auf, die in unterschiedlichen Besetzungen vermutlich als Taschendiebe unterwegs waren und dazu den körperlichen Kontakt suchten. Die Telefonnummer 0201-829-8404 bleibt weiter geschaltet. Zeugen können ihren Beobachtungen schildern oder relevante Fotos zur Verfügung stellen. Im Notfall kann die Polizei auch unter der Nummer 110 alarmiert werden. /Peke

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3420249

  45. @ #64 lfroggi (04. Sep 2016 03:16)
    „Essen – Sind Frauen auf keiner Großveranstaltung mehr sicher?“

    doch – zb bei der wahlparty der afd morgen,
    zwischen „verbitterten ewiggestrigen Herren“

    „Stadtfestival „ESSEN.ORIGINAL“ Übergriffe“
    Die Veranstalter missbrauchen den grossen namen „ESSEN“ als weltweit bekanntes synonym deutscher schaffenskultur und genialitaet,

    fuer ein gratis billigkulturspektakel,
    das an sein geistiges erbe nicht ranreicht.

    vor allem ORIGINAL ist anmassende irreführung,
    und verhoehnung der ideale dieser stadt.

  46. Ich finde nur ein was seltsam:

    Bis vor einigen Tagen haben sich die Lügenmedien damit überschlagen und gegenseitig überboten, Herrn Trump unmöglich zu machen, kurz gesagt in sämtlichen Schattierungen gegen ihn zu hetzen.
    Und jetzt? Vollkommene Funkstille zu diesem Thema!
    Das kann nur bedeuten, das die wieder irgendeine Lügen-Offensive auf Lager haben, die dann mit voller Breitseite auf die Menschheit losgelassen wird.
    Bin mal gespannt was die für eine Sau durchs Dorf treiben.
    Ich nehme an, das es am Montag in voller Härte die AfD treffen wird, denn scheinbar hat derzeit kein Lügen-Schmierfink Zeit für Herrn Trump, also werden alle damit voll bschäftigt sein.

  47. @#60 LEUKOZYT :
    Aber waren es nicht
    :“die Kurden“,die von uns mit G-36 Sturmgewehren
    ausgerüstet gegen Die ISIS kämpften,um dei eingeschlossenen „Jesiden'“,zu beschüten??
    …Oder irre ich mich da??

  48. @ #64 lfroggi (04. Sep 2016 03:16)
    „Zuwanderer belästigen und begrapschen Frauen !“

    ich will es mir im grunde garnicht vorstellen
    und aus ruecksicht auf alle opfer von sex-gewalt
    erst recht nicht aussprechen/schreiben,

    aber je mehr buerger und asylbefuerworter eigene erfahrung in dieser richtung machen,
    und je mehr das natuerlich publiziert wird,
    desto schneller wird die politik gezwungen,
    zur vernunft zurueckkehren.

    zum beispiel mit wahlergebnissen in mv:
    je eher, je deutlicher, je schmerzhafter,
    desto besser fuer ein schnelles ende der
    gefaehrlich labilen sicherheitslage im land.

    frauen, maedchen, alte, arme:
    schade, dass mal wieder die schwaechsten
    die leid tragenden der merkel-politik sind

  49. „Türkisch-nationalistische Rockergruppen sind wie aus dem Nichts aufgetaucht. Sie bauen NRW als Basis auf. Erstmals geht es auch um harte Politik.“

    http://www.derwesten.de/region/tuerkische-rockergruppen-bauen-nrw-als-basis-auf-id12157548.html

    Neben bestehenden kurdischen Vereinigungen sind auch zwei gewaltbereite Trupps mit möglichen Verbindungen zur türkischen Regierung im Spiel, aber auch zu den Rechtsextremisten der „Grauen Wölfe“: „Osmanen Germania“ und „Turan e.V.“ seien „wie aus dem Nichts“ erschienen und „wie Pilze aus dem Boden“ geschossen,

    Fuer PI-leser nichts neues.
    Gut nur, dass der Osmane/Tuerke es mit
    Zweiraedern/Technik mental „nicht so hat“.

  50. Hallo liebe PI Gemeinde,
    Ich lese hier schon seit Anbeginn der Seite mit.
    Leider musste ich meinen seit einhundert Jahren bestehenden Betrieb wegen Überfremdung schließen.
    Täglich erfahre ich dank euch, was in unserem Heimatland passiert.
    In der Flüchtlingsunterkunft bei uns, sind über sechstausend Flüchtlinge anstatt der vorgesehenen dreitausend in der ehemaligen Kaserne untergebracht. Leider keine potenzielle Kundschaft.
    Hiesige blieben fern, dank der Präsenz der Ausländer.
    Da musste ich leider die Segel streichen und woanders mein Glück versuchen.

  51. #63 InflectionPoint (04. Sep 2016 03:14)
    #53 Nuada (04. Sep 2016 02:01)

    Je tiefer man da einsteigt, umso komplizierter wird es und schon ist man wieder beim zentralen Thema von PI:

    Hillary Clinton krank? VT?

    Gerne mal ein Nickerchen
    Auch Clintons ehemalige Assistentin Huma Adebin (40) hatte 2013 einer Kollegin per Mail mitgeteilt, dass die damalige Aussenministerin Hillary Clinton bei der Einhaltung ihrer Termine Hilfe brauche. Adebin: «Das ist sehr wichtig, weil sie oft verwirrt ist.»
    Adebin schrieb weiter, dass Clinton wichtige Besprechungen mit ausländischen Staatsvertretern fast verpasste, weil sie sich für ein Nickerchen hingelegt hatte.

    http://www.blick.ch/news/ausland/uswahlen/verschwoerungstheorien-nach-schuettel-anfall-wie-krank-ist-hillary-clinton-id5384293.html

    ***http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/07/ist-hillary-epileptisch-oder-von.html (videos im link)

    ***http://www.dailymail.co.uk/news/article-3320900/Newly-released-email-shows-aide-Huma-Abedin-warned-colleagues-Hillary-confused-needed-hand-holding-calls-foreign-leaders.html

    Hillary Clintons Beraterin
    Huma Mahmood Abedin,
    eine Muslimin mit Verbindung zur Moslembruderschaft?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Huma_Abedin

    Huma Mahmoud Abedins Mann
    exhibitionistisch und/oder sogar pädophil?
    ***https://beta.welt.de/politik/ausland/article157899656/Der-dritte-Sex-Skandal-war-Clintons-Beraterin-zu-viel.html?wtrid=crossdevice.welt.desktop.vwo.google-referrer.home-spliturl&betaredirect=true

    (Hervorhebungen von mir)

    Taqiyya?

    Da muß ich erst mal drüber schlafen.
    Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf

  52. #53 Nuada (04. Sep 2016 02:01)
    Auf dieser Ebene unterhalte ich mich nicht.
    Welche Ebene?

    https://www.youtube.com/watch?v=ifIAlft47bM
    Das Video überzeugt mich nicht. Kann zusammen geschnitten sein.

    PS Ich unterhalte mich am liebsten auf Bauarbeiter-Ebene, z.B. mit Viper :-)), das geht aber hier nicht, sonst erfolgt Moderation. Bauarbeitersprech ist am ehrlichsten.
    Aber Trump-Style ist auch nicht schlecht.
    Und Amtsdeutsch finde ich am allergeilsten.

    🙂

    GN8 allerseits und 55% für die AfD.

  53. Die Vorgänge in Essen zeigen:

    die Merkelatur hat absolut Null Kontrolle über ihre eingeschleusten moslemischen Horden.

    Was diese „Regierung“ abliefert, ist eine Beleidigung jeden Menschenverstandes.

    Weg mit diesen Irren!

  54. wer-den-teufel-ruft-der-bekommt-ihn-auch-

    Schon bin ich #77 unter Mod.
    Wenn ich nur wüßte, warum?
    Verbotene Worte waren nicht drin.
    Sollte es der Inhalt sein?
    ***grübel***
    Die Technik? Hmmm

  55. #52 D500 (04. Sep 2016 01:58)

    Lampenschirme? Seife? – Es ist erstaunlich, wie zähe sich infame Legenden halten und ebenso niederträchtig von Subjekten kolportiert werden!

  56. „74
    Warum stellst du deinen Betrieb nicht um? Mein Papa sein Nachbar ist Schreiner und die Keissäge läuft rund um die Uhr seit dem ein Flüchtlingsheim in der Nähe ist.

  57. @ AbsurdistanSiktirlan #17
    Sicherlich hat Mr. Trump auch seine Fehler, ein Politiker muss ja auch kein Heiliger sein. Aber er ist gegen das Establishment, gegen Wall-Street und New World Order. Außerdem spricht er sich gegen TTIP aus und möchte sich bei Kriegseinsätzen zurückhalten. Ich wünsche ihm, dass er Präsident wird.
    In unseren Medien wird grundsätzlich nur negativ über ihn berichtet, deshalb braucht man sich nicht wundern, wenn viele Deutsche keine gute Meinung über ihn haben.

  58. #54 Aussteiger (04. Sep 2016 02:09)

    Ach Leute.Es spielt doch keine Rolle für uns,ob Trump oder Clinton PräsidentIn wird. Mit dem Merkelschen Chaos müssen wir hier eh selber fertig werden.Aber wir schaffen das! Versprochen.

    Diese Auffassung teile ich überhaupt nicht. Wenn Trumpp Präsident wird und diese korrupte, linksliberale, zeitgeistaffine und kriegstreiberische Clique um Clinton verschwindet, hat das große Symbolkraft für die ganze Welt, für Europa und nicht zuletzt nicht für Deutschland. Es wäre ein großer Schlag für den politkorrekten Linksliberalismus und für die elende Merkel höchtstdaselbst. Killary Clinton und ihre Moslembrüder-nahen Beraterinnen wie Huma Abedin müssen weg!

  59. #84 Tiefseetaucher (04. Sep 2016 07:58)

    Wenn Trumpp Präsident wird und diese korrupte, linksliberale, zeitgeistaffine und kriegstreiberische Clique um Clinton verschwindet, hat das große Symbolkraft für die ganze Welt, für Europa und nicht zuletzt nicht für Deutschland.

    Sorry, da ist glatt ein „nicht“ zuviel reingerutscht.

    So muss der Satz lauten:

    Wenn Trumpp Präsident wird und diese korrupte, linksliberale, zeitgeistaffine und kriegstreiberische Clique um Clinton verschwindet, hat das große Symbolkraft für die ganze Welt, für Europa und nicht zuletzt für Deutschland.

  60. #81 forscher2016 (04. Sep 2016 06:36)

    Sollte es Trump schaffen, dann bricht die political correctness Diktatur in Europa zusammen und DAVOR FÜRCHTEN SICH MERKL UND KONSORTEN, UNSERE LINKSDEGENERIERTEN SOWIE DIE LÜGENPRESSE!!!

    Deshalb: TRUMP FOR PRESIDENT!!!

    So ist es !! Trumps Präsidentschaft würde – auch wenn er großen Anfeindungen ausgesetzt wäre – das Ende der Political Correctness einläuten, zunächst in den Staaten selbst und etwas später auch in Europa nebst Deutschland, die sich wie Mehltau über die westlichen Gesellschaften gelegt hat und jeden klaren Gedanken erstickt. Mit Trump könnte endlich wieder der gesunde Menschenverstand zum Kriterium der Politik werden, das Prinzip, wofür in Deutschland die AfD antritt.

  61. #59 johann (04. Sep 2016 03:01)

    Normalerweise müßte eine Regierung nach sowas zurücktreten:

    Überrollt
    Von ECKART LOHSE UND STEPHAN LÖWENSTEIN

    03.09.2016 · In der Nacht vom 4. auf den 5. September 2015 traf Angela Merkel eine historische Entscheidung, die Deutschland vielleicht auf Jahrzehnte verändert hat. Wie kam es dazu? Eine Rekonstruktion. (….)

    http://www.faz.net/aktuell/fluechtlingspolitik-ueberrollt-14418217.html

    Allein schon die Titelaufnahme mit der Familie und dem Stacheldraht ist eine manipulative Unverschämtheit! Sie ist sowas von gestellt und arrangiert, dass es einem die Schuhe auszieht. Ich bin selbst sehr engagiert auf fotografischem Sektor tätig und sehe sowas sofort. Diese Leute sind in Wirklichkeit völlig entspannt, das scheinbar heulende Mädchen hatte kurz darauf vermutlich einen Lachkrampf. Und die Frau hat zuvor sorgsam geprüft, ob ihr Makeup auch sitzt. Mich würde interessieren, wieviel die Agentur den „Refugees“ dafür zugesteckt hat. Eine Schande, wie man uns mit gestellten und erkauften Bildern belügt!

  62. Ungarn ruft zur Verteidigung der europäisch-christlichen Kultur auf

    http://unser-mitteleuropa.com/2016/09/03/ungarn-ruft-zur-verteidigung-der-europaisch-christlichen-kultur-auf/

    Wie Ungarns Außenminister Péter Szijjártó im Vorfeld eines Treffens mit seinen OSZE-Kollegen in Berlin gegenüber öffentlichen Medien erklärte,

    gebe es einen Angriff auf die europäisch-christliche Kultur;

    diesem könne man nur durch eine Zusammenarbeit zwischen Europa, Russland und Amerika entgegnen.

  63. Interessantes Video. In unseren Staatsmedien wird Trump ausschließlich als rumpelnder Spinner dargestellt, der permanent alle beleidigt. Er kann also durchaus auch anders, was aber keine reißerische Meldung wert ist. Sehr vieles von dem was er sagt ist richtig aber Mr. Perfect ist er bestimmt nicht. Doch den Luxus, sich für die perfekte Lösung entscheiden zu dürfen, gibt es leider nicht. Ich halte Trump jedoch für das kleinere Übel.

  64. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/andreas-glueck/no-border-no-nation-das-gewollte-migrationschaos.html;jsessionid=AAC113E013B124D8E124BDB87C194C82

    No border, no nation:

    das gewollte Migrationschaos

    Demokratie, Toleranz und Humanität wollen sie angeblich in die Welt tragen, doch die eigentlichen Ziele von superreichen Stiftungen und NGOs sind in Wahrheit äußerst eigennützig und materiell orientiert. Friederike Beck reißt den gutmenschlichen Weltverbesserungsorganisationen mit ihrem großen Enthüllungsreport eindrucksvoll die Maske vom Gesicht und fördert die dahinterliegende zutiefst menschenfeindliche und manipulative Fratze zutage.

  65. Vielleicht gibt es eine weitere Sensation (nach dem Brexit) auch in den USA im November. Leute wie Putin, Trump, China-Führer etc. sind gesucht in diesen muslimverseuchten und muslimgewalttätigen Zeiten. Weicheier wie Merkel sind heute fehl am Platz. Putin ist bei uns mehr beliebt wie alle anderen Politiker.

  66. Die NWO ist eine gefährlich vom globalen Okkultismus gesteuerte Sache.
    So wie es auch schon Kommunismus und Nazismus es waren.
    Erster und zweiter Weltkrieg waren hier nur Eröffnung und Mittelteil.
    Jetzt sind wir im Endspiel.

    Darum ist es jetzt so gefährlich wie noch nie, die NWO will nämlich nicht verlieren.

    Hillarys Kriegsdrohungen gegen Russland sind hier absolut ernst zu nehmen.

    Für diese NWO Spinner geht es jetzt um Alles oder nichts.

  67. @#52 D500:

    Sie haben mich vollkommen falsch verstanden.

    ich kann mich über diese gängige deutsche überheblichkeit gegenüber diesen „primitiven“ amerikanern nur amüsieren. waren

    Ich mag das auch nicht, und ich habe nicht die Amerikaner als primitiv bezeichnet oder sonst in irgendeiner Weise abgewertet. Im Gegenteil: Sie tun mir leid. Die USA sind uns in jeder Hinsicht einfach ein paar Jahre voraus.

    Ich kann mich auch nicht über Trumps wahre Persönlichkeit äußern, ich kenne ihn nicht. Niemand von uns kennt irgendeinen Politiker persönlich. Es geht also nur darum, welches Bild präsentiert wird.

    trotzdem reicht es wohl nicht aus um zu erkennen, dass die amerikaner sich diese kandidaten, mehr oder weniger, selber ausgesucht haben.
    Nein, das erkenne ich tatsächlich nicht. Politiker werden doch weder hier noch in den USA vom Volk ausgesucht, sondern präsentiert.

    trump ist nicht ohne grund der republikanische präsidentschaftskandidat.

    Selbstverständlich hat das einen Grund. In der Figur Trump werden einige Sorgen der weißen Amerikaner (und auch unsere) aufgenommen, die bislang tabu waren, und in einer emotional sehr unangenehmen primitiv wirkenden Persönlichkeit präsentiert. „Da! Ihr blödes Pack – wählt doch den. Der passt zu euch!“ empfinde ich als Verhöhnung, und das ist es ja auch.

    Auf jeden Fall beurteile ich Politiker nicht nach dem, was sie sagen – es gibt nämlich eine Technik, die sich „Lügen“ nennt, sondern nachdem, wie sie präsentiert werden.

    Hillary Clinton scheint wirklich eine Hirnschädigung zu haben. Sie können sich dazu das von mir in #53 verlinkte Video ansehen, in dem sie in der Öffentlichkeit sehr merkwürdige Kopf- und Gesichtsbewegungen macht. Sie können aber auch nach ihr in Zusammenhang mit seizure (Anfall) oder stroke (Schlaganfall) oder health (Gesundheit) googeln. Viele Amerikaner rätseln daran rum. Sie werden natürlich als Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

    Natürlich möchte ich damit Menschen mit solchen Erkrankungen nicht runtermachen – aber ich denke, wir sind uns einig: Sie sind nicht als Präsident geeignet.

    Zumindest nicht als das, was sich der Durchschnittswähler darunter vorstellt. Für das, was dieses Amt TATSÄCHLICH ist, sind sie natürlich durchaus geeignet. Dafür würde es auch eine Schaufensterpuppe tun. Und dass den Amerikanern das so offen präsentiert wird, das empfinde ich als „ins Gesicht spuckende Wählerverhohnung.“

  68. Die Gefährlichkeit von Hillary als unberechenbare Kriegstreiberin lässt sich durch folgende Verbindung aufzeigen:
    Victoria Nuland („fuck the EU“) war bereits unter Bill Clinton im Außenministerium wie auch jetzt unter Obama. Wohlgemerkt „Demokraten“. Sie ist verheiratet mit Robert Kagen, dem Mitbegründer von PNAC (Projekt of a New American Century). Man lese die Ziele dieser NGO und sehe sich die Mitglieder an.

    Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz… kennen wir die nicht alle diese Friedenstauben? Sie forderten schon in den 90ern ein neues Pearl Harbour um ihre Ziele durchzusetzen.
    Clinton ist nichts anderes als die Sprechpuppe dieser Kriegstreiber.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Project_for_the_New_American_Century
    https://de.wikipedia.org/wiki/Victoria_Nuland

  69. PNAC (Projekt of a New American Century) bedeutet nichts anderes als NWO = Novus Ordo Seclorum

    Also das, was auf jedem Dollar Schein als Losung steht.

    Es ist kein Zufall, dass Russland und China gemeinsam dagegen angehen, die kennen nämlich schon die Segnungen der westlichen NWO Wertsachengesellen (Opium-Krieg /Kommunismus)

    Der Angriff auf den Dollar hat schon begonnen.

  70. Der „Witz“ am US-Wahlkampf ist die Breite der Berichterstattung über ihn in Deutschland, obwohl Deutsche in aller Regel nicht an der dortigen Abstimmung teilnehmen dürfen.

    Am auffallendsten dabei „Spiegel-Online“, sowohl von der Masse her als auch in Hinblick auf die extreme Einseitigkeit zugunsten Clintons bei gleichzeitigem Trump-Bashing aus allen Kanonen.
    Und das, wohlgemerkt, ohne jede Relevanz für den Ausgang der Wahl.

    Das ist dann in etwa so, als wenn die Regenbogenpresse über die mutmaßliche Namensgebung des Nachwuchses eines britischen Thronfolgerpaars „berichtet“, da ist dann von „Goldenem Blatt“ über „Frau im Spiegel“ bis zu „Bunte“ und „die aktuelle“ kein Titelbild und kaum eine Seite frei davon.

    Auch da spielt es überhaupt keine Rolle, was die Hofreporter oder die Leserschaft über die Royals denkt.

    Das ganze ist schlicht und ergreifend Hofberichterstattung. Der Untertan im Satellitenstaat soll rund um die Uhr eingebimst bekommen, wo der Hammer hängt, nämlich in Washington.
    Das ist durchaus vergleichbar mit den Kaiserköpfen auf römischen Münzen oder der Queen auf jeder Briefmarke des Commonwealth.

    Bei SpOn und vergleichbaren Medien kommt dann noch hinzu, daß die „Edelfedern“ dort wohl von der Clinton/CIA-Clique eingenordet sind und absolut sicher, daß Clinton das Rennen machen wird. Schon um deren kleinlaute 180°-Wende zu erleben hoffe ich, der sich von diesem Medienbombardement durchaus mitreißen ließ, voll und ganz auf einen Triumph Trumps.

  71. Aus dem gleichen Grund lecken unsere Politiker den Muselmanen die Füße: Wahlvieh zu erschließen. Widerlich!

    Hat man erst Neger u. Moslems im Land,
    fordern sie Kopf, mindest die ganze Hand.

    +++++++++++++
    +++++++++++++

    Streit in Bosnien
    Bosnische Muslime wollen Serben-Referendum verbieten
    Datum:

    03.09.2016 16:51 Uhr

    „Mit einem Referendum wollen die bosnischen Serben an ihrem Nationalfeiertag am 9. Januar festhalten. Die muslimische Partei hingegen möchte die Volksabstimmung verhindern . Es droht neues Konfliktpotential…“
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/streit-in-bosnien-bosnische-muslime-wollen-serben-referendum-verbieten/14495888.html

  72. @ Drobo #91
    Diese Lügner und Verbrecher verstecken sich hinter Wohltätigkeitsvereinen und NGO`s um ihre teuflischen Pläne umsetzen zu können. Es gibt so gut wie keine Organisationen mehr, welche nicht mit Leuten aus der Soros-Truppe unterwandert sind.
    Und diese ganzen Schweinereien laufen unter dem Deckmäntelchen des Humanismus und der Demokratie.

  73. Jeder Mafiaboss betreibt zur Aufbesserung des eigenen Images nebenher noch einen Wohltätigkeitsverein und lässt sich damit als Philanthroph feiern.

  74. @#63 InflectionPoint:

    Jetzt fehlen aber noch Argumente zu halbseidener Primitivling

    Dafür gibt es keine Argumente. So wirkt der eben.

    Es geht dabei überhaupt nicht um den Inhalt seiner Reden. Vergleichen Sie ihn doch einfach mal mit dem AfD-Politiker, der heute Spitzenkandidat in Mecklenburg-Vorpommern ist. Oder von mir aus mit irgendeinem beliebigen Spitzenpolitiker. Die wirken im Allgemeinen wie normale Menschen.

    Als halbseidener Geschäftsmann wurde er schon lange präsentiert, BEVOR er in die Politik ging – unseriös, skandalumwittert, sehr zweifelhaftes Geschäftsgebaren und fast wie aus dem Bilderbuch: kauft sich ständig neue Glitzerflittchen als Ehefrauen. Der hat mit Sicherheit einen ganzen Stapel von „Leichen im Keller“, mit denen er erpressbar ist, nicht nur eine Geburtsurkunde (Obama) oder Stasi-Vergangenheit (Merkel, Gauck) oder Praktikantinnen-Affäre (Clinton). Das lässt sich bei einem Lebenswandel wie seinem gar nicht vermeiden.

    Es geht NICHT darum, was er wirklich ist. (Wahrscheinlich aber schon genau das, was er scheint). Es geht darum, dass diejenigen Wähler, die sehnsüchtig auf die politische Position warten, die er zu vertreten scheint, dazu gezwungen sind, jemanden zu wählen, der den meisten von ihnen vom Auftreten/Erscheinungsbild zuwider sein muss. Er muss eine eigene Intuition ignorieren.

    Wie ein Verdurstender auf hoher See. Konsevative traditionelle Weiße sind so ausgehungert nach ein paar hohlen Phrasen von der politischen Klasse, die Verständnis für ihre Sorgen aufzubringen scheinen, dass sie jede warnende innere Stimme über Bord werfen, und gierig Meerwasser saufen.

    In Europa kann man Ähnliches beobachten, aber sehr, sehr viel dezenter. Das AfD-Personal ist z.B. fast durchweg angenehm in der Wirkung, aber es werden auf andere Weise ständig Pferdefüße präsentiert, die etwas grummelnd geschluckt werden.

  75. Noch ein Verbrechen

    Anfang des Jahres gab der ehemalige KGB-Generalmajor Jurij Drozdow in einem Interview dem russischen TV-Sender „1. Kanal“, in der Sendung „Der Mensch und das Gesetz“, einen für uns äußerst interessanten Kommentar:

    Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihren jungen Jahren kurzzeitig in der ehemaligen UdSSR studiert. Und zwar an der Polytechnischen Universität in Donezk.

    Da eine derartige Bemerkung selbst die Interviewerin überrascht hatte, musste sie noch einmal nachhacken: „Merkel? In Donezk???“ Daraufhin kam vom Ex-Generalmajor eine eindeutige Antwort – mit einer Selbstverständlichkeit, bei der womöglich jeder Zuschauer und Zuhörer auch jetzt seine Ohren extra zuspitzen muss:

    „Ja, natürlich, in Donezk –

    in DER Stadt, die sie heute beschießt.

  76. #29 johann (04. Sep 2016 00:05)

    Der Trend zu Enklaven-, bzw. Ghettobildung wird sich verstärken.

    Bin gespannt, wann der ersten AfD-Bürgermeister seine Stadt oder Gemeinde zur islamfreien Enklave erklärt. Wann sind eigentlich Kommunalwahlen in Niedersachsen?

  77. Was ist Demokratie

    Der Staatsmann, Grundsteinleger der EU und erster Karlspreisträger 1950 (siehe WIKI) sagte zur Demokratie 1925 in seinem Buch folgendes:

    „Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die
    Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher:
    sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister.“

    Edward Bernays beschrieb es in seinem Buch 1928 „Propagande“ dann wie folgt:

    „Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppendenkens verstehen, wird es möglich sein, die Massen, ohne deren Wissen, nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern.“

    und weiter heißt es dort:

    „Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist……“

    hier

    https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bernays#Theoretische_Grundlagen

    kann man den Rest lesen.

  78. Die guten Nachrichten häufen sich in jüngster Zeit: Trump in den Umfragen jetzt vor Clinton, nachdem die vor kurzem noch mit 12 Prozentpunkten in Front lag. Soll heißen: Zwei Monate vor der Wahl dreht der Trend zugunsten von Trump.

    In Österreich liegt der FPÖ-Präsidentschaftsbewerber Hofer erkennbar vor dem Grünen van der Bellen. Und in Deutschland steigt die AfD in der Wählergunst immer mehr, was sich heute in Meck-Pomm hoffentlich auch im Ergebnis deutlich niederschlagen wird.

    So kann es weitergehen!

  79. Für uns in Deutschland und auch für Europa wäre es ein Segen,wenn Trump gewählt würde.Er ist sicher oft undiplomatisch und nicht umgänglich,aber schon allein die Tatsache,daß er kein Kriegstreiber ist und das Verhältnis zu Putin deutlich verbessern will,ist positiv zu bewerten.

  80. Überall im „Westen“ regiert die Umvolkung der weißen Rasse zugunsten von Exoten.

    In der schönen „demokratischen“ Schweiz gab es eine Volksinitiative «Für die Ausschaffung krimineller Ausländer (Ausschaffungsinitiative)» der SVP.

    Man verlangte die Ausweisung von rechtmässig in der Schweiz anwesenden ausländischen Staatsbürgern, die rechtskräftig für eines aus einer Liste von Delikten verurteilt wurden (schwere Delikte gegen Leib und Leben sowie Sozialhilfemissbrauch, Drogenhandel und Einbruch).

    Was ist daraus geworden?

    Das Gegenteil.
    Mit Täterschutzklauseln und anderen Finessen ist Volkes Wille abgeschafft worden.

  81. Grundsätzlich sind Schwarze und Weiße zu gleichen Leistungen und zu gleichen nationalen Bewußtsein in der Lage.

    Es ist Sache der frühen Erziehung, der Ausbildung, der individuellen Mühe und des Selbstbewustseins.

    Die Thesen von Rudolf Steiner (Schwarze, Vierhügelplatte, ec) kann ich aus meinen Erfahrungen nicht nachvollziehen.

  82. #114 Karlemann (04. Sep 2016 10:30)

    Grundsätzlich sind Schwarze und Weiße zu gleichen Leistungen und zu gleichen nationalen Bewußtsein in der Lage.

    Haben Neger und Bleichgesichter die gleichen Gene? Das wäre mir neu.

  83. @ #114 Karlemann (04. Sep 2016 10:30)

    Seit 500 Jahren versuchen die Weißen die Schwarzen zu Wissenschaft, Erfindungsgeist u. Fleiß zu erziehen.

    Kaum dreht der Weiße den Rücken, gammeln die Neger wieder in den Tag hinein, konsumieren/verbrauchen nur, bauen nichts an u. nichts auf. Nur wo die Weißen noch sind u. lehren, anleiten, führen u. Neger über Quoten bevorzugen, bildet sich eine breitere wohlhabende schwarze Schicht.

    Ansonsten nur Kleptokratie mit siechenden Negermassen, siehe Ghettos und Slums in Afrika und Amerika.

  84. @ Horst_Voll #112
    Diesen manipulierten Umfragen glaube ich kein Wort.
    Man erinnere sich nur an den Brexit. Die letzten Umfragen ergaben, dass ca. 70% gegen einen Austritt sind.
    Ich denke, ohne Hinblick auf Statistiken, dass Mr. Trump Präsident wird, weil die meisten Amis kein „weiter so“ wollen.

  85. #88 Tiefseetaucher (04. Sep 2016 08:17)
    http://www.faz.net/aktuell/fluechtlingspolitik-ueberrollt-14418217.html

    Allein schon die Titelaufnahme mit der Familie und dem Stacheldraht ist eine manipulative Unverschämtheit! Sie ist sowas von gestellt und arrangiert, dass es einem die Schuhe auszieht.

    Photoshop ist da wohl auch dabei. Mit blossen Händen greift wohl niemand Nato-racor-Draht an. Ausserdem wie war das Praktisch geschehen? Der Fotograf sitzt direkt an der Grenze und wartet ne halbe Stunde bis die sich durchgearbeitet haben, ohne hängen zu bleiben, ohne Handschuhe, ohne Kratzer, ohne Grenzpolizei?
    Der Logisch denkende Deutsche würde doch zuerst den drahtigen Jungen mit der Decke durchschicken und dann hochheben für Frau und Tochter. So wie dargestellt ist es ohne Photoshop nicht möglich.

  86. Von Trump könnte die AfD sicherlich auch noch das eine oder andere lernen.

    Trump nennt bspw. in einer Rede zur Immigrationspolitik die Namen, das Alter und den jeweiligen Werdegang von jungen Amerikanern, die von illegalen Einwanderern getötet wurden. Er gibt damit dem Thema ein Gesicht und konkretisiert die Probleme.

    Bei uns wird nach wie vor viel zu viel abstrakt um den heißen Brei geredet – Opfer der einheimischen Bevölkerung werden verleugnet und tot geschwiegen.

    Überhaupt gibt es keinen besseren Beweis für die Behauptung, wir hätten hierzulande eine Lügenpresse, als der Umgang derselbigen mit D. Trump. Man muss sich nur ein paar von Trumps Reden einmal ganz anhören, und dann weiß man, wie hierzulande manipuliert wird.

    D. Trump verspricht dem normalen Amerikaner wieder den amerikanischen Traum, jeder Amerikaner, egal welcher Herkunft und welcher Hautfarbe, kann durch harte Arbeit einen guten job haben und ein gutes Einkommen erzielen – ganz simpel und einfach. Gerade die schwarzen Communities in USA brauchen jobs. Gerade Schwarze sollten daher D.Trump wählen.

  87. #114 Karlemann (04. Sep 2016 10:30)

    Grundsätzlich sind Schwarze und Weiße zu gleichen Leistungen und zu gleichen nationalen Bewußtsein in der Lage.

    Es ist Sache der frühen Erziehung, der Ausbildung, der individuellen Mühe und des Selbstbewustseins.

    +++

    es wurde bereits wissenschaftlich bewiesen, (z.B. Zwillingsforschung)dass Gene und Erziehung zu etwa 50:50 % für die persönliche Entwicklung verantwortlich sind…

  88. Mr. Donald Trump würde genauso wie ich unter Moderation stehen.
    So tief ist die Political Correktnes im Stammhirn der Deutschen eingegraben das sie einen tüchtigen Geschäftsmann wegen Blonder Haare, blauen Augen, Deutscher Abstammung und wohlgeratener Kinder reflexartig ablehnen.
    Was er sagt und wie er das meint, ist dann gar nicht mehr wichtig.

  89. #95 Nuada (04. Sep 2016 08:49)

    Für das, was dieses Amt TATSÄCHLICH ist, sind sie natürlich durchaus geeignet. Dafür würde es auch eine Schaufensterpuppe tun. Und dass den Amerikanern das so offen präsentiert wird, das empfinde ich als „ins Gesicht spuckende Wählerverhohnung.“

    +++++

    wie wahr…“sollten Wahlen tatsaechlich etwas bewirken können, waeren sie bereits laengst verboten….“

  90. #98 18_1968:

    Der „Witz“ am US-Wahlkampf ist die Breite der Berichterstattung über ihn in Deutschland, obwohl Deutsche in aller Regel nicht an der dortigen Abstimmung teilnehmen dürfen.

    Das ist eine sehr gute Beobachtung, aber es ist kein Witz und keine Trottligkeit der Medien („Hahaha, die Deppen merken nichtmal, dass sie bei der Wahl nicht teilnehmen dürfen, und plustern sich auf, als ob ihre Meinung irgendeinen Einfluss auf den amerikanischen Wähler hätte. Wie doof sind die bloß!!!“)

    Wahlkampf ist eine Show, die ausschließlich der Gehirnwäsche dient. Dazu ist es nicht notwendig, dass die Zielgruppe wirklich wählen darf – verstärkt die Wirkung aber. Es ist allerdings vollkommen egal, wie die Wahl ausgeht. Der Wahlkampf dient nicht der Wahl – es ist umgekehrt: Wahlen müssen abgehalten werden, damit eine Begründung vor den Wahlkampf vorhanden ist, und das Volk ihn ernstnimmt und emotional stark beteiligt ist.

    Die amerikanischen Präsidentschaftswahlkämpfe sind sozusagen der weltweite „Superbowl“ in dieser Disziplin. Natürlich hängt man sich in den Satellitenstaaten da dran und nutzt es.

    Wie ich oben schon versucht habe, auszuführen, ist es vollkommen irrelevant, was Trump sagt oder was Hillary sagt. Das hat nichts damit zu tun, was in der Politik geschehen wird, wenn einer von ihnen Präsident wird (und es wird Trump, das steht m.E. schon fest).

    Ich möchte nur einmal dazu anregen, diese andressierte Fokussierung auf Wahlen und Wahlergebnisse etwas beiseite zu schieben

    Tatsächlich kann jede beliebige Politik unter jedem beliebigen Aushängeschild (US-Präsident, Bundeskanzler u.ä.) durchgezogen werden. Zur Wahl stehen sowieso nur Personen, die das WISSEN.

    Wenn das ein bisschen in den Hintergrund tritt, kann man einen Blick auf den wahren Grund für Wahlkämpfe (Massenhypnose) und die psychologisch-rituelle Bedeutung des Vorgangs des Wählens erhaschen und langsam verstehen lernen, wie das System wirklich funktioniert.

    Nichts ist Zufall. Dass Trump prollig wirkt, ist kein Zufall. (Das schafft ein Bild, des typischen „rücksichtslosen Ami-Trampels, dem es nur um „make money“ geht, weltweit)

    Dass Hillary trotz schwerer gesundheitlicher Schäden nicht von der Kandidatur zurücktritt, ist kein Zufall. Dass bei Obama ganz offen gezeigt wird, dass er ein Teleprompter-Ableser ist, ist kein Zufall und keine Panne. Dass Merkel mit abgenagten Fingerngeln rumläuft, ist keine Panne (künstliche Nägel sind kein Problem, sie könnte sich das machen lassen).

    Das sind viel interessantere Dinge als die Inhalte. Vor allem, weil sie uns ganz persönlich betreffen, und dazu beitragen können, uns aus der geistigen Gefangenschaft der Matrix wenigstens teilweise zu befreien.

  91. #90 NormalerMensch (04. Sep 2016 08: Ich halte Trump jedoch für das kleinere Übel.

    Interressant: WAS genau ist das ÜBEL…? Das er keine „ILLEGALEN“ im Land haben will? Das er keine Moslem-Terroristen im Land haben will?
    Das er keine Schmarotzer durchfüttern will?

    Dann ist MERKEL wohl kein ÜBEL…die schafft das.

  92. Lithuania sent military assistance to Ukraine regime in the form of different calibers for war against Donbass.

    Kriegsvorbereitungen

    Litauen liefert den NATO_NAZIS in der Ukraine Waffen.

  93. Ukraine using the truce for ongoing WAR preparations

    To Mariupol area Ukraine transferred a platoon of MLRS GRAD

  94. Clinton … Trump … alles gleich schlimme Aussichten ! Unfassbar, dass die keinen besseren Anführer finden, als diese zwei abgehalfterten Getalten …

  95. Warum habe ich, nach einigen Kommentaren das Gefühl, dieses Video wurde nicht bis zum Ende sinnerfassend gesehen.

    Allgemeiner dumpfer „Negerhass“, gläubiges „Wissen“ über „Finanz-Judentum“, überhebliches Dogma: „Reiche sind dumm“
    Feste Überzeugung eine „Spinne im Hintergrund“ ist das Wesen der Demokratie.

    Der Gedanke, das ein Mann aus ehrlicher Überzeugung, mit Intelligenz und eigenen Geld, für sein (multi-kulti)Heimatland kämpft….ist wohl vielen Deutschen suspekt.

    Für mich ist Donald Trump eine PI-Lichtgestalt mit deutschen Imigrations-Hintergrund. Wer ihn für „dumm“ und ungeeignet hält….der glaubt auch an 4 Meter Meeresspiegel Anstieg wegen des CO2 im Sprudelwasser.

  96. Trumb ist nicht der Kriegstreiber, wie er von allen „Medien“ hingestellt wird, nein, Clinton ist die GEHEIMBUND-GESTEUERTE, die Europa in einen Krieg mit Russland treiben wird.

  97. Es gibt viele Probleme – aber es gibt eine ganze Menge gute Leute mit dunkler Hautfarbe und eine ganze Menge kaputte Weiße.
    Trump macht das ganz richtig, indem er die guten Leute einen will. Die eifrigsten Antirassisten sind die eigentlichen Rassisten, weil sie nach Rasse sortieren und nicht nach Überzeugung.
    Man muß den Leuten in den Kopf gucken, muß ihre Taten beurteilen, nicht ihre Hautfarbe.
    Viele werden das noch begreifen müssen.

  98. #137 Selberdenker (04. Sep 2016 12:25)
    Die eifrigsten Antirassisten sind die eigentlichen Rassisten, weil sie nach Rasse sortieren und nicht nach Überzeugung.

    Ist da was durcheinander gekommen…oder stehe ich am Schlauch?

  99. @nuada: „Man sieht es“

    –>nun, man sieht an Höcke auch, dass er ein zweiter Hitler ist… sagen Leute. Ich sehe bei Höcke nichts.

    Ihre „Argumentation“ ist ebenfalls typisch links (also ich bezeichne Sie nicht als Links, sondern diese Argumentation ist linke Struktur). Ich habe bisher von Ihnen beiden nichts, aber auch gar nichts gehört, warum ich gegen Trump sein soll.

    Ich sträube mich nicht, bei vernünftiger Argumentation gegen Trump zu sein, aber bisher… nee.
    Das ist wie bei der Mondlandung: Ich kann mir vorstellen, dass die Amis das gefälscht haben, aber die Argumentationen, die bisher angeblich für eine Fälschung sprechen sollen, funktionieren überhaupt nicht.

    Die Sterne fehlen (fehlen bei meiner zig-mal bessern Kamera ebenfalls, wenn ich den Himmel fotografiere) – um nur eines der tausend Pseudoargumente zu nennen.

  100. #17 AbsurdistanSiktirlan (03. Sep 2016 23:22)
    „[…] aber Donald Trump ist in meinen Augen eine Witzfigur und ein absoluter Vollidiot. Ich kann den Typen nicht ausstehen, mögen manche seiner Positionen auch richtig sein. Selten einen Typen gesehen, der so selbstverliebt und einfach nur fake ist und der sich so wenig unter Kontrolle hat […]“.

    Dem (gesamten) Kommentar kann ich mich, inhaltlich, nur anschließen. Herr Trumps Erscheinung (nicht die äußerliche, da kann halt keiner was gegen tun ;-)) aber sein Auftreten ist dazu angetan, auch die teils ‚vernünftigen‘ Positionen, die er vertritt, wie aus dem Kasperletheater entnommen erscheinen zu lassen. Irg.wie ist er zu extrem viel Kohle gekommen, aber er wirkt in der Tat wie ein durchgeknallter intellektueller Tiefstflieger.
    Bin froh, dass ich kein ‚Ami‘ bin, dann hätte ich diesmal die Wahl zwischen Teufel und Belzebub, wie unser‘ Omma immer zu sagen pflegte, und die Gewissheit, in den nächsten Jahren entweder einen potentiell gefährlichen Kasper oder eine zwar intelligente aber hochkorrupte Linkstussi zum/zur Präsidenten/-tin zu haben. Leider muss man aber davon ausgehen, dass die Nominierung Herrn Trumps für Frau Clinton wohl das Freilos ins Weiße Haus bedeutet.

    Andererseits, zum ‚Trost‘: 1.) Glaubt denn jemand ernsthaft, dass es POTUS ist, der/die bestimmt, was in den USA geschieht? 2.) KEIN ‚Ami‘ zu sein bedeutet -wie auch wir hier seit geraumer Zeit erfahren müssen- ja nicht zwingend, kompetente Männer/Frauen an der Regierung zu haben, die Politik im Interesse der Mehrheit der Bürger machen…

  101. Bin froh, dass ich kein ‚Ami‘ bin, dann hätte ich diesmal die Wahl zwischen Teufel und Belzebub, wie unser‘ Omma immer zu sagen pflegte, und die Gewissheit, in den nächsten Jahren entweder einen potentiell gefährlichen Kasper oder eine zwar intelligente aber hochkorrupte Linkstussi zum/zur Präsidenten/-tin zu haben. Leider muss man aber davon ausgehen, dass die Nominierung Herrn Trumps für Frau Clinton wohl das Freilos ins Weiße Haus bedeutet.

    Dachte Anfangs auch so, habe mir aber dann ein paar Reden von Trump in voller Länge via youtube angeschaut und bin jetzt zu der Auffassung gekommen, dass bei diesen beiden Kandidaten Trump eindeutig das geringere Übel darstellen wird und hoffe, dass er entgegen aller Vorsehung die Wahl gewinnt. Das wäre auch ein Maximum an Kick Ass für unsere Medien und unsere politischen Kreise.

  102. #81 OStR Peter Roesch (04. Sep 2016 05:16)

    #52 D500 (04. Sep 2016 01:58)

    Lampenschirme? Seife? – Es ist erstaunlich, wie zähe sich infame Legenden halten und ebenso niederträchtig von Subjekten kolportiert werden!
    ________

    BEWIESENE TATSACHEN MIT DOKUMENTEN, ZEUGENAUSSAGEN, FILMAUFNAHMEN, ETC VON INVOLVIERTEN PERSONEN.

    nur mit der massenherstellung hat es nicht geklappt, aber nur weil es sich als nicht wirtschaftlich erwies und andere probleme vorrangig waren.

    als ob der schritt von barbarischer, industrieller massenschlachtung von menschen zu ihrer „verwertung“ so gross ist!

    aber eventuell leugnen sie subjekt ja auch den holocaust?

  103. Hä? Wir sind alle Brüder und Schwestern?

    Nie im Leben sind Mohren meine Geschwister! Mein Gentest weist auch Neandertaler-Erbgut auf! 😀

  104. #141 Iche:

    Ihre „Argumentation“ ist ebenfalls typisch links (also ich bezeichne Sie nicht als Links, sondern diese Argumentation ist linke Struktur).

    Nein, das ist sie definitiv nicht, sie ist Ihnen vermutlich nur fremd. Das ist kein Wunder, denn sie ist selten.

    Ich habe bisher von Ihnen beiden nichts, aber auch gar nichts gehört, warum ich gegen Trump sein soll.

    Ich zumindest habe auch nichts geschrieben, warum Sie gegen Trump sein sollen! Erstens: Wie käme ich dazu, Ihnen vorzuschreiben, gegen wen Sie sein sollen? Zweitens: Ich bin weder für noch gegen Trump – das muss ich doch auch gar nicht, weil meine Meinung zu ihm keinerlei Auswirkung hat – ich beobachte lediglich die Wirkung, die er hat.

    Auf mich wirkt er wie ein prolliger halbseidener windiger, rücksichtsloser Businessman der verkommenen High Society. Also, ich würde ihm keinen gebrauchten Toaster abkaufen oder einer Einladung zu einer seiner Partys folgen (nicht, dass er mich einladen würde), geschweige denn in eines seiner „Immobilienprojekte“ investieren.

    Und ich glaube, diese rein intuitive Wirkung hat er nicht nur auf mich, sondern auf die meisten – insbesondere auch auf traditionsbewusste Amerikaner – sie wird auch durch seinen Lebenslauf untermauert. Jetzt wird dieses Bild, das dem braven Durchschnitts-Ami (und Deutschen!) höchst suspekt ist, mit den Aussagen verknüpft, nach denen er sich verzweifelt sehnt.

    Er muss also seine Intuition vergewaltigen, wenn er eine Politik will, die er (angeblich) vertritt. Natürlich weiß kein Mensch, ob er das wirklich tut.

    Da ich Wahlkampf AUSSCHLIESSLICH als Massenbeeinflussung sehe (und zwar nicht dazu, eine bestimmte Partei oder Person zu wählen, sondern dazu, sich an das System zu binden und andere Bindungen – z.B. an die Intuition (als Vorurteil verunglimpft) – zu zerstören beobachte ich lediglich, was Trump bewirkt.

    Hillary, die offenbar eine neurologische Erkrankung hat, hat eine ähnliche Wirkung. Auch ihre Anhänger müssen eine Wahnsinns-Kröte schlucken.

    Vielleicht konnte ich damit etwas erklären, was ich damit meinte, dass meine „Argumentation“ selten ist.

    Ich versuche, dazu anzuregen, das uns Präsentierte zu BEOBACHTEN, anstatt eine Meinung zu bilden (Trump ist gut oder Trump ist schlecht). Gerade bei amerikanischen Politikern ist das ja noch einfacher als bei heimischen, weil sich ja niemand verpflichtet fühlen muss, sie zu wählen.

    Sie dürfen Trump gern gut finden. Aber wenn sein Auftreten, sein Aussehen, seine Vita Ihrer Intuition unangenehm ist, fühlen Sie sich einfach nicht gezwungen, das „um der Inhalte willen“ zu ignorieren.

    Zwischen den Herren Höcke und Hitler sehe ich auch keinerlei Ähnlichkeit. Aber ich verstehe, was diejenigen, die das behaupten, damit stark Gehirngewaschene diese Ähnlichkeit tatsächlich sehen und nicht nur so tun, als ob (wie die Medien)

  105. #19 Nuada (03. Sep 2016 23:28)

    Wer glaubt, es mache einen Unterschied, ob Trump, die schwerkranke Hillary, ein Schimpanse oder ein Putzeimer amerikanischer Präsident wird, hat nichts begriffen. Und bei uns ist das nicht anders.

    ___

    Hallo Nuada,
    ich wollte Ihnen schon lange antworten, hatte leider nie die Zeit. Habe über unseren damaligen Disput (ob Merkel allein verantwortlich ist, oder welche Mächte hinter ihr stehen mögen) lange nachgedacht und hier nun meine Antwort:
    Ich denke, dass hinter dieser ganzen „politischen Korrektness“ oder diesem „No Borders -no nations“ Geschwätz letztlich weder ein Soros (oder ein Wolfowitz oder wer auch immer) alleine persönlich dahinter steht. Ich meine dagegen, es gibt letztlich keine einzelnen identifizierbaren (und daher auch haftbaren Drahtzieher), die man ausmachen könnte. Was dahinter steckt, ist eine ganz bestimmte „Denke“ und die einzelnen Akteure sind nur Figuren in einem von niemanden gesteuerten System. Sie sind Exponenten, mehr aber nicht. Nur als Beispiel: Manchmal in der Geschichte der Wissenschaft werden an verschiedenen Stellen der Welt gleichzeitig Entdeckungen gemacht und niemand kann sagen, wer der eigentliche Urheber war. Es lag sozusagen in der Luft, eine geistige Grundströmung, die sich gleichsam wie aus dem Nichts etabliert hat. Mir fällt als Erklärung dazu die Chaostheorie ein: Politische Einstellungen lassen sich mit chaotischen Atttraktoren vergleichen und die einzelnen Akteure sind wie die Neuronen im Gehirn (oder die einzelnen Wassermoleküle in einer Wolke) nur „enslaved“ – ein Ausdruck von Walter Freeman -, sozusagen gefangen in einer ganz bestimmten Denke. So ist die NWO ein chaotischer Attraktor, hervorgegangen durch die wechselseitige Interaktion vieler, vieler Einzelspieler und somit ein emergentes Phänomen. Ein ähnlich emergentes Phänomen ist die deutsche Willkommenpolitik, hervorgegangen aus der Brodelküche der Altschechziger des vorigen Jahrhunderts.
    Dies klingt fürs erste erschreckend – so als ließe sich hier als Einzelner gar nichts machen, nichts verändern. Zuerst die good news: Tatsächlich kann sich ein Attraktorensystem ändern. Es kann also durchaus durch neue Interaktionen dazu kommen, dass sich eine neue Heimatverbundenheit einstellt und ein Schlussstrich unter diese absurde „Willkommenspolitik“ gezogen wird. Jetzt aber zu den bad news: Bis sich ein derart neues „emergentes“ Phänomen einstellt, vergeht Zeit – Zeit, die wir nicht mehr haben. Die nächsten hunderttausende aus Afrika stehen bald an der Grenze des Brenners. Ich mache mir große Sorgen!

  106. Hallo niki,

    ich denke auch nicht, dass eine einzige Person an der Spitze steht. Aber die Spitze ist im Nebel. Ich habe keine Ahnung, wie die aussieht. Falls es tatsächlich doch eine einzelne Person sein sollte, dann bin ich sicher, dass wir deren Namen noch nie gehört haben. Soros ist definitiv nicht die Spitze, aber er ist sicher einige Etagen näher dran als Merkel – dazwischen sind auf jeden Fall noch die großen Medienmogule.

    Ich gehe aber dennoch davon aus, dass es kein vom Himmel gefallenes Phänomen ist, sondern schon menschlichen Ursprungs.

    eine ganz bestimmte „Denke“

    trifft es m.E. recht gut. Eine Denke, die uns sehr fremd ist, so fremd, dass viele glauben, es könne sie gar nicht geben.

    Aber selbst, wenn wir den Ursprung einmal beiseite lassen (wo es auch wieder schwierig beweisbar wird, vor allem, weil das auch in Bereiche geht, die wirklich gefährlich sind) – es gibt Netzwerke dieser Leute. Egal, wo man anfängt – zum Beispiel bei Merkel oder irgendeiner Pro-Asyl-NGO – man kann mit klassischem Internetsurfen (springen von Link zu Link) ein gigantisches Geflecht teilweise erblicken und den Rest erahnen, das in seiner Größe, seinem Ausmaß und seiner Macht erschreckt.

    Ich habe mal ein Schaubild gehabt – finde es aber zu meinem großen Ärger nicht mehr im Netz und hab’s nicht gespeichert und müsste es selber aus dem Gedächtnis und mit viel Recherche wieder ähnlich erstellen (was ich schon seit Jahren aufschiebe). Es ist ab einer gewissen Stufe abwärts in fünf Bereiche aufgeteilt (Politik, Bildung, Religion, Medien und Kunst – glaube ich) und nationale europäische Regierungen sind ganz unten in der Hierarchie im Bereich Politik (noch weiter unten ist nicht mehr aufgeführt). Ganz an der Spitze steht Satan, was die Sache ein bisschen unseriös macht, aber alle anderen Instutionen gibt es nachprüfbar. Und tatsächlich hat dieses „Denke“ satanische Elemente, womit ich nicht ein kindisches „Die sind böse“ meine, sondern das, was von Vertretern des Satanismus (wie Crowley oder Lavey) ausgedrückt wird.

    Wie auch immer: Ich denke, die Konzentration auf Merkel ist ein Holzweg, der den Blick versperrt.

  107. Hallo Nuada,

    vielen Dank fürdie ausführliche Antwort. Das Stichwort „Merkel“ habe ich freilich nur ins Spiel gebracht, um unsere damalige Diskussion in Erinnerung zu rufen. Was mir dagegen wichtig ist, ist die Abgrenzung zum dem (meines Erachtens) Irrglauben, man könne sozusagen linearkausal einen „Weisenrat“, einen bestimmten Personenkreis eines oder mehrerer „Thinktanks“ ausmachen, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Dies erschiene mir als eine Verschwörungstheorie, die einem globalen Phänomen eine greifbare, verdinglichbare Gestalt geben wollen, um so einen oder mehrere Schuldige ausmachen zu können. Klar gibt es derartige Kreise und sie tragen keine unerhebliche Schuld an den derzeitigen Zuständen. Aber auch diese können sich nur im Dunstfeld einer „Denke“ ausbreiten, die -als emergentes Phänomens – nur schwer greifbar sind. Wobei mir der Ausdruck „Satan“ – solange er als Metapher verwendet wird – gar nicht so schlecht gefällt. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Es werden immer mehr werden,die an den derzeitigen Zuständen Kritik üben und die – durch ihre Vernetzung – eine neue „Denke“ auf den Weg bringen werden.Sorgen mache ich mir nur, wie bereits gesagt, wie viel Zeit uns noch bleibt, um umdenken zu können.
    ich wünsche noch einen schönen Abend

  108. Hallo niki,

    ich danke Ihnen auch für die sehr guten Anregungen. Mir geht es gar nicht so sehr um Schuldzuweisung an irgendwelche Kreise, sondern darum, den Blick dafür zu öffnen, dass ein Netzwerk solcher Kreise EXISTIERT, das Nationen genauso überspannt wie Bereiche (Religion, Kunst, Musik etc.)

    Es ist mir auch klar geworden, dass Sie nicht der Ansicht sind, Merkel habe die Weltherrschaft inne (um’s ein bisschen überspitzt auszudrücken), aber diese Ansicht ist auch bei den Aufwachenenden hier noch etwas verbreitet, und sie ist offensichtlich falsch. Viele merken zwar, dass z.B. Medien und Merkel ins gleiche Hörnchen blasen, denken dann aber irrigerweise, Merkel wäre der Boss und die Medien wären von ihr gleichgeschaltet. Das ist Denken in der vorgegebenen Struktur des Gemeinschaftskundeunterrichts aus der 8. Klasse (Bundeskanzler ist der Chef), aber die ist illusionär. Die eigentlichen Machtstrukturen sind ganz anders. Daher lassen sie sich auch nicht einfach wegwählen. Nur die alleruntersten Vertreter, die nichts zu sagen haben, sind wählbar. (Seehofer hat das ja auch offen zugegeben).

    Es werden immer mehr werden,die an den derzeitigen Zuständen Kritik üben und die – durch ihre Vernetzung – eine neue „Denke“ auf den Weg bringen werden.

    Das denke ich auch. Und ich bin nicht ohne Hoffnung. Überall erscheinen „Risse in der Matrix“. Und wir sollten das Denken neben dem Aktivismus nicht zu gering achten. Auch die Innnschau („wie wirkt Manipulation auf MICH“? anstatt „ich weiß alles, und nur andere werden gehirngewaschen“) bietet einen sehr reichen Fundus an Erkenntnis. Ich glaube, das brauchen wir auch.

    Wobei mir der Ausdruck „Satan“ – solange er als Metapher verwendet wird – gar nicht so schlecht gefällt.

    Mir auch. Er umfasst die Auflehung gegen die Natur (das Göttliche) zum Beispiel das Gendergetue und hässlicher (anstatt erhabener) Kunst, aber auch den absichtlichen Verstoß gegen den ganz gesunden Menschenverstand, der weiß: „Gute Zäune schaffen gute Nachbarn“ – was auch auf unsere Nachbarschaft mit den islamischen Völkern durchaus zutreffen könnte. Und er umfasst den Machbarkeitswahn. „Wir schaffen das“ = „Wir können aus Negern Deutsche machen“ = „Wir können aus Stroh Gold spinnen“. Auch unsere Märchen enthalten Hinweise – für all jene, die gern diesen Weg gehen. Es gibt sehr viele verschiedene Wege.

    ich wünsche noch einen schönen Abend

    Danke gleichfalls. Ich hoffe, die Erwartungen bei der Wahl haben sich erfüllt und der Sekt derer, die das Beste für unser Land wollen, fließt in Strömen. Ich habe noch gar nicht nachgesehen, mache das aber jetzt.

  109. #147 Nuada (04. Sep 2016 16:28)
    Auf mich wirkt er wie ein prolliger halbseidener windiger, rücksichtsloser Businessman der verkommenen High Society. Also, ich würde ihm keinen gebrauchten Toaster abkaufen oder einer Einladung zu einer seiner Partys folgen (nicht, dass er mich einladen würde), geschweige denn in eines seiner „Immobilienprojekte“ investieren.
    ——————————

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es den Ausdruck „halbseiden“ im Englischen überhaupt nicht gibt. Aber auch wenn es ihn gäbe, ich glaube, kein Amerikaner käme auf die Idee, Trump als „halbseiden“ zu bezeichnen. Trump’s Benehmen ist weder prollig noch das eines rücksichtslosen Geschäftsmannes. Jedenfalls nicht für Amerikaner. Er wirkt wie ein „Macher“.
    Zwei Dinge interessieren amerikanische Wähler: 1. gutbezahlte Jobs für alle und 2. Abtreibung. Einem erfolgreichen Unternehmer trauen Amis eben zu Jobs zu schaffen. Das 2. Thema, da ist er leider eingeknickt. Ben Carson wäre da der Kandidat für die wirklich Konservativen gewesen. Ben Carson unterstützt Trump aber nun und Trump hat den erzkonservativen Gouvernor von Indiana als Vize-Präsident erkoren, um eben genau diese Abtreibungsgegner-Klientel zu bedienen. Alles was Trump bisher gemacht hat auf seiner Wahlkampftour war klug und durchdacht.
    Arme Amerikaner sind nicht neidisch auf Millionäre, Stars oder gar Milliardäre, anders als in Deutschland. Schlägt man ihnen vor, die Reichen sollten doch mehr Steuern bezahlen, dann antwortet selbst der ärmste Schlucker: „Findest du nicht, dass die schon genug Steuern zahlen?“
    Amis wollen selber so wenig wie möglich Steuern zahlen (sehr vernünftig!), darum käme ihnen auch nie in den Sinn, Reiche mehr zu besteuern. Sie wollen keinerlei Einmischung vom Staat und erst recht keine Zwangskrankenversicherung wie Obamacare. Diese kostet – im günstigsten Tarif – 1500 $/Monat für 2 Personen. Dieses Geld hätten sie lieber zur eigenen Verwendung und vor allem wollen sie nicht die Abtreibungen von anderen finanzieren, wo die breite Mehrheit eh gegen Abtreibung ist. Vielleicht erinnerst du dich an die Angriffe auf Abtreibungskliniken in Amerika?
    Es gibt Leute, die Trump allein deshalb nicht wählen wollen, weil er die Abtreibungen nicht verbieten will.
    Deren Weltsicht ist so: Wer Babies abtreibt, ist gegen Gott. Linke sind gegen Gott. Sie sind selber suizidal und sie wollen die Welt zerstören, da all ihr Handeln permanent gegen Gott gerichtet ist (Genderwahnsinn etc. pp.) und sie selber Gott spielen wollen (Satan!). Darum werden sie scheitern müssen. Weil Gott eingreifen wird. 🙂
    Laut Endzeitreporter könnte Donald Trump von Gott „geschickt“ worden sein. Einfach mal auf youtube kucken…
    Wie er da oben so steht mit den Schwarzen sieht er aus wie der Elefant im Porzellanladen, aber er ist ernsthaft interessiert. Er wirkt eben etwas grobschlächtig, ich würde auf irische Abstammung tippen, nicht deutsche. Er hat die Bibel als das „beste Buch der Welt“ bezeichnet, anders als Obama, der ständig den Koran preist. Trump hat aber auch nicht behauptet wie Bush, ein „Wiedergeborener“ zu sein, um Wähler zu fangen.

    Die Clintons sind dermaßen offen korrupt, das kein vernünftiger Mensch sie mehr wählen wird können. Ein Whistleblower vom DNC (Democratic National Comittee) ist ermordet worden, nachdem er die Unterlagen über die Korruption offenlegte mit Namen etc. Die Demokratische Partei ist von den Clintons gekapert worden. Es sind bereits 56 Menschen umgekommen, die mit den Clintons zu tun hatten, gegen sie aussagen sollten/hätten können etc. pp. Meistens erschossen oder per Flugzeugunglück. Sanders hätte eigentlich der Kandidat der Demokraten werden müssen, er wurde betrogen, darum sind die Kalifornier geschlossen gegangen, als Hillary nominiert wurde.
    Hillary ist NWO-Kandidatin und zuletzt las ich, dass sie auch verdächtig ist, am Tod von John John Kennedy mitgewirkt zu haben (Flugzeugunglück!).

    „Der Fluch der Kennedys“ ist möglicherweise gar keiner, sondern alle Kennedys wurden ermordet, da sie der NWO im Weg standen. George Bush soll am Tag der Ermordung in Dallas gewesen sein.
    So lange wird von der Familie Bush schon an der NWO „gearbeitet“. Barb Bush ist Tochter von Aleister Crowley.
    John John ging nie in die Politik. Er gab stattdessen ein Magazin heraus. Er wusste, wie auch viele Amerikaner, dass die Mainstreampresse voll in der Hand der NWO ist. Der Name seines Magazins: George. 🙂
    Damit wollte er die Welt wissen lassen, wer seinen Vater und ihn? getötet hat, so die Vermutung einiger in USA.
    Das Dilemma ist also riesengroß in den USA und vielen ist es bewusst, ganz ohne das Land mit Flüchtlingen zu fluten wie hier.

  110. #13 francomacorisano (03. Sep 2016 23:10)

    Donald Trump ist in erste Linie Geschäftsmann. Ein Konservative ist er schon gar nicht. Mit dem Ehepaar Clinton war er lange befreundet, hat sie sogar zu seiner Hochzeit eingeladen und für ihre dubiose Stiftung gespendet. Ich traue Trump daher nicht

    ———

    Das man Trump nicht trauen soll, ist ja der Zweck, dieser von den Medien verbreiteten Propaganda.

    Der Mensch, wenn er nicht dumm ist, ändert sich, entwickelt sich, zieht andere Schlüsse etc. Und, befreundet sein, ist relativ, und relativ belanglos.

  111. @#152 FailedState:
    Es ist natürlich richtig, dass Amerikaner und Deutsche TENDENZIELL eine andere Weltanschauung haben, aber das

    darum käme ihnen auch nie in den Sinn, Reiche mehr zu besteuern.Sie wollen keinerlei Einmischung vom Staat und erst recht keine Zwangskrankenversicherung wie Obamacare.

    stimmt so pauschal nicht. Obama hat immerhin zwei Wahlen gewonnen und Clinton wird auch nicht 0% der Stimmen erhalten.

    Man erkennt die unterschiedliche Weltanschauung schon an der Sprache, z.B. „make money“ vs. „Geld verdienen“, und auch „make sense“ vs. „Sinn ergeben“(„Sinn machen“ ist ein Anglizismus)oder „Job“ vs. „Beruf“ (Berufung). Ich weiß, dass sie auch auch „earn money“ haben, aber das „make“ hat einen hohen Stellenwert. Das PrinzipMmachen vs. das Prinzip Sein, wobei wir uns auch Richtung Machen bewegen. Leider.

    Ich erlaube mir, unsere Weltanschauung für die ursprüngliche zu halten, die unseren (sehr verwandten) Völkern die eigene ist und von einigen Amerikanern schon noch gepflegt wird. Es ist aber richtig, dass sie weiter in diesen Macher-Wahn getrieben sind als wir, und dass daher der Typ, den Trump verkörpert, bei einigen Amerikanern Bewunderung hervorruft. Als Kandidat für das Bundeskanzleramt wäre er propagandistisch undenkbar. Ich bewundere solche Leute gar nicht, sie stoßen mich ab – aber die Nummer mit dem Neid aufs Geld – die muss doch nun wirklich nicht sein, oder?

    Ich mag die Amerikaner als Volk, hatte auch sehr intensive Gespräche mit ungewöhnlichen Amerikanern, und ich wünsche ihnen – wie es diese Freunde sich auch selber wünschen – dass sie auch wieder erkennen, wo sie herkommen und wer sie sind. Einen Trump zu bewundern passt jedenfalls nicht dazu. Sie sind noch weiter von ihrer Natur entfremdet als wir. Wir müssen nicht ständig darum wetteifern, alles am schlechtesten zu machen und das dümmste Volk auf Erden zu sein.

    Dass Clinton – auch ohne Erkrankung – katastrophal ist, sehe ich auch so.

    Wer die NWO wirklich verstanden hat, unterscheidet aber nicht zwischen verschiedenen Politikern. Es ging mir immer nur um die Propagandawirkung, die durch die Präsentation dieser verschiedenen Typen beabsichtigt ist.

    Ich gehe ziemlich sicher davon aus, dass Trump gewinnt. Das können die Medien steuern. Und so eine krass ungewöhnliche Figur wird nicht eingeführt, um zu verlieren.

  112. #154 Nuada (05. Sep 2016 00:02)

    @#152 FailedState:
    Es ist natürlich richtig, dass Amerikaner und Deutsche TENDENZIELL eine andere Weltanschauung haben, aber das

    darum käme ihnen auch nie in den Sinn, Reiche mehr zu besteuern.Sie wollen keinerlei Einmischung vom Staat und erst recht keine Zwangskrankenversicherung wie Obamacare.

    stimmt so pauschal nicht. Obama hat immerhin zwei Wahlen gewonnen und Clinton wird auch nicht 0% der Stimmen erhalten.
    ————————-
    Die Wahlen könnten gefälscht worden sein. Bei Clinton fast sicher. Obama hat aber auch als einziger Präsident eine so enorme Gegenbewegung wie die Teaparty hervorgebracht, zeitweise wurde befürchtet, es könnten Anschläge auf ihn verübt werden, so aufgeheizt war die Stimmung und das FBI ist bei Ted Nugent (sehr berühmter Rockmusiker) aufgekreuzt und hat sein Haus durchsucht (weil er angeblich zum Mord an Obama aufrief).

    Man erkennt die unterschiedliche Weltanschauung schon an der Sprache, z.B. „make money“ vs. „Geld verdienen“, und auch „make sense“ vs. „Sinn ergeben“(„Sinn machen“ ist ein Anglizismus)oder „Job“ vs. „Beruf“ (Berufung). Ich weiß, dass sie auch auch „earn money“ haben, aber das „make“ hat einen hohen Stellenwert. Das PrinzipMmachen vs. das Prinzip Sein, wobei wir uns auch Richtung Machen bewegen. Leider.

    Für mich hat Geld „machen“ nichts Negatives. Es beinhaltet, dass man selber was „machen“ muss, also arbeiten muss. Das beruht darauf, dass man für sich selbst verantwortlich ist und nicht der Staat. In Deutschland sind die Leute viel mehr vom Staat abhängig und auch staatsgläubig. Sie denken, der Staat wird ihnen schon helfen. In Amerika ist das nicht so verbreitet. Dies wurde mit HartzIV geradezu pervertiert.

    Ich erlaube mir, unsere Weltanschauung für die ursprüngliche zu halten, die unseren (sehr verwandten) Völkern die eigene ist und von einigen Amerikanern schon noch gepflegt wird. Es ist aber richtig, dass sie weiter in diesen Macher-Wahn getrieben sind als wir, und dass daher der Typ, den Trump verkörpert, bei einigen Amerikanern Bewunderung hervorruft. Als Kandidat für das Bundeskanzleramt wäre er propagandistisch undenkbar.

    Mit Bewunderung hat das nichts zu tun. Diejenigen, die für Trump sind, erhoffen sich, dass er Rezepte für die desolate Lage in denen sich Amerika und die Amerikaner befinden, hat. Wieso glaubst du, so jemand käme als Kanzler in D nicht in Frage? Sind denn Windbeutel wie Gabriel oder grenzdebil wirkende Merkels tatsächlich „seriöser“?

    Ich bewundere solche Leute gar nicht, sie stoßen mich ab – aber die Nummer mit dem Neid aufs Geld – die muss doch nun wirklich nicht sein, oder?

    Dennoch ist der Neid in D weit verbreitet, was sich häufig darin ausdrückt, dass einem ein Luxusauto von „Linken“ zerkratzt wird. Einfach so. Heutzutage eher gleich abgefackelt, siehe Berlin. Das rührt natürlich von Neid, der ununterbrochen hüben wie drüben von Sozen geschürt wird.

    Ich mag die Amerikaner als Volk, hatte auch sehr intensive Gespräche mit ungewöhnlichen Amerikanern, und ich wünsche ihnen – wie es diese Freunde sich auch selber wünschen – dass sie auch wieder erkennen, wo sie herkommen und wer sie sind. Einen Trump zu bewundern passt jedenfalls nicht dazu. Sie sind noch weiter von ihrer Natur entfremdet als wir. Wir müssen nicht ständig darum wetteifern, alles am schlechtesten zu machen und das dümmste Volk auf Erden zu sein.

    Wie kommst du darauf, dass wir das dümmste Volk auf Erden wären?

    Dass Clinton – auch ohne Erkrankung – katastrophal ist, sehe ich auch so.

    Wer die NWO wirklich verstanden hat, unterscheidet aber nicht zwischen verschiedenen Politikern. Es ging mir immer nur um die Propagandawirkung, die durch die Präsentation dieser verschiedenen Typen beabsichtigt ist.

    Nun, das ist eben die Gretchenfrage. Lt. einigen Quellen ist ja in der Führungsebene ein Richtungsstreit. Die NWO, für die u.a. die Bushs stehen, nun die Clintons mit etlichen anderen, die kann jedenfalls klar abgewählt werden. Dafür wurde Trump aufgestellt.

    Ich gehe ziemlich sicher davon aus, dass Trump gewinnt. Das können die Medien steuern. Und so eine krass ungewöhnliche Figur wird nicht eingeführt, um zu verlieren.

    Ich hoffe zwar, dass er gewinnt, sicher ist das aber keineswegs. Er hat jedenfalls ebenso seine Anhänger aufgerufen, die Wahl zu überwachen, da die Gegenseite versuchen wird, die Wahlen zu fälschen. Genau wie hier auch. Schon merkwürdig oder, wenn doch beide Kandidaten von ein- und derselben NWO sein sollen wie du glaubst?

    Wenn es dich interessiert, mehr über US-Politik zu erfahren, kann ich diesen Herrn hier empfehlen. Der äußert sich zu vielen Themen und hat ein sehr fundiertes Wissen. U.a. hat er auch Beiträge zur Grenzöffnung von Merkel.

    https://www.youtube.com/watch?v=us7-n7x3nPw

  113. #155 FailedState (05. Sep 2016 01:30)

    …Lt. einigen Quellen ist ja in der Führungsebene ein Richtungsstreit. …

    Schon merkwürdig oder, wenn doch beide Kandidaten von ein- und derselben NWO sein sollen wie du glaubst?

    ++++

    sorry, wenn ich mich einmische…. aber darum ist ja das Forum öffentlich…

    Auch die NWO-ler sollen nicht einheitlich sein, sondern die „radikalen“ wie. z.B die neocons kaempfen mit den „moderaten“ um die Vorherrschaft…

    ansonsten kontrollieren sie natürlich beide (alle)politischen Richtungen durch Infiltrierung usw.

    wir sollten mangels eines besseren die „moderaten“ unterstützen, damit die Aenderungen Richtung NWO nicht so rasch vorangetrieben werden… und hoffen dabei Zeit für unsere eigenen Ziele zu gewinnen! die Salamitaktik kennen wir ja von denen zu gut

  114. @#155 FailedState:

    Ich fürchte, wir müssen so langsam ein Ende finden. Nicht, weil das Thema durch wäre oder die Positionen zu weit auseinander, sondern weil es jetzt in sehr grundlegende Bereiche gehen müsste, für die ein Kommentarbereich nicht mehr der geeignete Ort ist.

    Deshalb nur noch ein paar Antworten.

    Mit Bewunderung hat das nichts zu tun. Diejenigen, die für Trump sind, erhoffen sich, dass er Rezepte für die desolate Lage in denen sich Amerika und die Amerikaner befinden, hat

    Ja. Das habe ich ja in #106 auch geschrieben („Meerwasser saufen“), worauf Du gemeint hast, dass der Typ, den Trump verkörpert bei Amerikanern schon besser ankommt als bei Deutschen, worauf ich zugestimmt habe, dass solche Typen in den USA eher bewundert werden als hierzulande.

    Daher auch

    Wieso glaubst du, so jemand käme als Kanzler in D nicht in Frage? Sind denn Windbeutel wie Gabriel oder grenzdebil wirkende Merkels tatsächlich „seriöser“?

    Ja. Ihre Wirkung (!) ist sehr viel seriöser. (zumindest zu dem Zeitpunkt, bevor sie gewählt wurden, und darum geht es ja). Merkel wirkt aber bei weitem nicht so „grenzdebil“ wie die kranke Clinton, die derzeit immer noch den Amerikanern als Kandidatin vorgesetzt wird, was ich wirklich für eine neue Stufe der Wäühlerverhöhnung halte, die hier noch nicht ginge. Schon Obama, der regelmäßig als stotternder Idiot gezeigt wurde, der ohne Teleprompter nicht mal einen Satz zu Ende improvisieren kann, ging in diese Richtung. Aber mit Clinton haben sie das noch übertroffen. Auch das ist ein Aspekt der NWO – grenzenlose Volksverachtung, die sich offenbar nicht mehr befriedigen lässt, wenn sie still geübt wird. Das fängt bei uns aber auch an – nu eben noch viel dezenter.

    Abwählen kann man die NWO nicht. Das wäre wie Saufen gegen Alkoholismus.

    Ich hoffe zwar, dass er gewinnt, sicher ist das aber keineswegs.

    Bei mir ist es umgekehrt. Mir ist es egal, wer gewinnt, aber ich bemühe mich darum, das System so gut zu vertehen, um das voraussagen zu können. Bein Trump werde ich auch einen bescheidenen Betrag wetten (zum 1. Mal im Leben. Ich beiße mich immer noch in den Hintern, dass ichs beim Brexit nicht gemacht habe, da standen die Quoten 7:1, und ich war sicher, dass er kommt, wusste aber nicht, wie Online-Wetten geht und ließ mich von dem, der’s weiß, entmutigen. So gut werden die Quoten für Trump wohl nicht sein.)

    Dennoch ist der Neid in D weit verbreitet,

    Sagen wir mal: Die Ansicht, Deutsche wären überdurchschnittlich neidisch, ist weit verbreitet. Aber das ist ja mit allen schlechten Eigenschaften so. Linke sind kein deutsches Phänomen. Und ich glaube auch nicht, dass der kleine Antifant, der ein Auto (keineswegs nur Luxusautos!)zerkratzt, das tut, weil er selber auch ganz dringend so ein Auto haben will und es sich nicht leisten kann. Vermutlich hat sein Papa ein ähnliches oder besseres Auto. Die tun das, um ihr Bedürfnis nach moralischer Hochwertigkeit und Rebellentum zu befriedigen. (Natürlich ist das Teil unseres induzierten Irreseins, aber Neid sehe ich bei Deutschen eher gering ausgeprägt, wir sind eher über Idealismus als über Materialismus zu verrücktem Verhalten aufzuhetzen).

    Wie kommst du darauf, dass wir das dümmste Volk auf Erden wären?

    Das glaube ich nicht und das habe ich auch nicht geschrieben.

    Mir drängt sich lediglich der Eindruck auf, dass einige (hier) diesen zweifelhaften Titel („Blödmichel!“ – „Kein anderes Volk würde sich das gefallen lassen…“ etc. ) eifersüchtig wie einen Schatz hüten und gegen jeden Einwand (z.B. „Eigentlich sind wir in dem Punkt klüger als die Amis (oder ein beliebiges anders Volk)“) mit Zähnen und Klauen verteidigt.

    Ich liebe mein Volk. Und sogar diese ganz typischen Macken.

  115. Capt. (04. Sep 2016 12:31)

    „Ist da was durcheinander gekommen…oder stehe ich am Schlauch?“

    Nein, das meine ich wirklich so. Menschen, die einen solchen Käse machen, nennen sich „Antirassisten“:

    http://www.pi-news.net/2016/09/georgetown-uni-vorfahrt-fuer-sklavenkinder/

    Es sind aber Rassisten.
    Quasi „Gut-Rasisten“.
    Es ist die gleiche Kacke, wie Migrantenquoten oder Pöstchenvergabe nach Hautfarbe oder Herkunft, wie die Besetzung mit völligen Flachzangen wie Sawsan Chebli (Sprecherin des Auswärtigen Amts), die zwar offensichtlich völlig ungeeignet sind, wo aber Hautfarbe und/odr Herkunft stimmen.
    Aydan Özo?uz ausgerechnet als Integrationstante mit türkisch islamistischem Hintegrund, die permanent gegen das wettert, in das sich in Deutschland integriert werden soll, ist ein ähnlicher Witz.
    Es gibt andere Beispiele.
    Leute wie Cem Özdemir kann man seit seiner Haltung zum Völkermord an den Armeniern wenigstens ernst nehmen.

Comments are closed.