Anette Kahane.

kahane„Es gibt kein Recht auf Hassreden“ lässt die Oberhasserin Anetta Kahane in einer Kolumne der FR verlauten. Das ist der Beginn einer Philippika gegen die Meinungsfreiheit, die ein Ausbruch unstillbaren Hasses gegen alle Andersdenkenden ist. Der Stil erinnert an die stalinistischen Hetzartikel der fünfziger Jahre unseligen Angedenkens. „Öffentlich hassen zu dürfen, als gäbe es kein Morgen. Alles sagen zu können, einfach alles. Das, so liest man in diesen Tagen, bedeutet Freiheit.“ Wo, bitte, liest man so etwas? Wer außerhalb der linksextremistischen Blogs wie Indymedia … (Fortsetzung hier bei Vera Lengsfeld!)

image_pdfimage_print

 

117 KOMMENTARE

  1. Klare Sache: Die meinen das ERNST! Über „wehret den Anfängen“ sind wir weit hinaus, es gilt, diesem Spuk ein Ende zu setzen!

    MAXIMALER WIDERSTAND!

    DAS SYSTEM MERKEL MUSS WEG!

  2. diese Stasi Spitzel wie diese Kahane sind alle Verbrecher und üble Dreckschweine die ihre Bekannten, Verwandten und auch Familie verraten haben. Ins Gefängnis zur Folter oder in den Tod getrieben haben

  3. Kahane – es fällt mir sehr schwer, sie als Frau zu bezeichnen – desavouiert sich mit ihrer fratzenhaften Mimik und ihrer absurden Äußerungen täglich mehr. Was ist das genau für eine „Stiftung“, die sie da vertritt? Welchen Auftrag hat die Stiftung? Ist sie möglicherweise sogar als verfassungsfeindlich einzustufen? Dieser ganze NGO-Dreck muss weg!
    ——————————————
    Schön, was die Petry da vom Stapel lässt 🙂

    Auch Frauke Petry sieht ihre AfD bereits als Nachfolgepartei der CDU: „Wir sollten aufhören, es zu bedauern, wenn Parteien verschwinden“, unkte sie Richtung Union, so etwas belebe den „demokratischen Prozess“. Der CDU stehe ein Weg wie der ÖVP in Österreich bevor: Von der Volks- zur Splitterpartei.

  4. und diese Stasi Knechte und Verbrecher können ihre üblen Denunziationen nahtlos fortsetzen und bekommen dafür von den Steuerzahlern noch Gehälter von denen ein Durchschnittsdeutscher nur träumen kann

  5. Die Medien sind natürlich unfähig die ganzen Prostituierten der positiven Berichterstattung über die Flüchtlingskrise zu benennen. Die ganzen minder begabten Schreiberlinge, die sich von einem Marxisten wie Soros das Geld in den Hintern stecken lassen, wären als freie Journalisten genauso wenig überlebensfähig wie die steuergepamperten Stasinachfolger der Kahane-Stiftung. Guckst du hier:

    Wir danken der Open Society Foundation für die Unterstützung!

    http://www.neuemedienmacher.de/projekte/medientrainings/
    http://dailycaller.com/2016/09/04/leaked-documents-soros-group-spent-600k-to-mainstream-pro-refugee-attitudes/

  6. Es fehlt gerade noch dass medusamäßig Schlangen aus dem Kopf kriechen.

    Sie hat, da propagandamäßig sich bestens auskennend schon lange bemerkt, dass man ihr wenn alles so weiter läuft wie im Moment den geliebten Sautrog entziehen könnte.

    Da werden solche Biester giftig.

    Als Teil der widerlichen Deutschlandabschaffer, die massiv gegen das deutsche Volk arbeiten gehört diese fürchterliche Person schnellstmöglich ihres Postens enthoben.

  7. Hört sich an, wie das Statement eines hasserfüllten Menschen, der kaum noch andere Gedanken hat.

  8. Zum Foto oben

    Da ist es wieder, dass in einer stürmisch verregneten Gewitternacht durch einschlagende Blitze im Glockenturm einer alten baufälligen Burgruine vom Dr. Frankenstein, aus gesammelten Leichenteilen zusammengeflickte mit einem gleißend funkenden Lichtbogen, und mit den aufschreienden Worten…..“ It’s Alive! “ zum Leben erweckte schauerliche Scheusal, dem der Doktor, nachdem er sich beim ersten Anblick des Biestes selbst übergeben mußte, den Namen “ Anetta “ gegeben hat,
    Hier ist die Stunde Ihrer Geburt

  9. In der Zeit der „Neuen Deutschen Welle“ gab es den schönen Hit „Codo“ von DÖF. Hier eine Textpassage:

    Seit 2.000 Jahren lebt die Erde ohne Liebe.
    Es regiert der Herr des Hasses.

    Hässlich, ich bin so hässlich, so grässlich hässlich:
    Ich bin der Hass!
    Hassen, ganz hässlich hassen, ich kann’s nicht lassen:
    Ich bin der Hass!

    Jetzt frage ich mich nur, warum ich beim Anblick der Frau Kahane sofort an diesen Song denken musste 🙂

  10. Das was diese rote Zora und ihre Bande da betreibt, erinnert mich an die üble Propaganda gegen die jüdische Weltverschwörung.

  11. Also wenn dieses EU Papier hier ECHT sein soll, dann ist die Kahane (Alias IM Victoria) unser kleinstes Übel. Hier scheint hinter unseren Rücken eine Verschwörung gegen die Indo europäischen Völker zu laufen, die man nur als gezielten Genozid erklären kann. Vielleicht sollten wir nach 70 Jahren den Holocaust mal bei Seite schieben und uns diesen Völkermord hier widmen !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=txW2UvBv-68

  12. Stalin erlebt z.Zt. seine Renaissance in Russland. Der totalitäre Killer von ca. 20 Millionen ‚SovietMenschen‘ erhält aktuell neue Museen und Standbilder und wird wieder als Retter des Vaterlandes gefeiert. Kahane hat eben ein gutes Gespür für den Wind des Zeitgeistes.

  13. MON DIEU ….

    „DAS GESICHT“, DAS SPIEGELBILD DES MENSCHEN!
    Schlimm ….

    Ich gehe davon aus, sie schaut nicht mehr im Spiegel,
    ansonsten würde sie selber einen Schock bekommen.

    WAS SPIELT SIE FÜR EINE VERHEISSUNGSVOLLE ROLLE IN UNSEREM SELBSTBEDIENUNGSSTAAT.

    Ist das wichtig und notwendig was diese Dame macht?
    Die schaut so unbedarft aus …..

    Bitte um Aufklärung, vielleicht kann man noch etwas von
    d e r lernen.

  14. Kein Politiker konnte mir bis dato schlüssig erklären, warum die Antonio-Amadeu-Stiftung von der Bundesregierung beauftragt wurde, sogenannte Hasskommentare zu identifizieren und letztendlich auch zu entfernen?

    Ich dachte immer, dass die zivil- und strafrechtlichen Möglichkeiten in diesen Fällen ausreichen sollten.

    Herr Maas, erklären Sie mir dies bitte! Vielen Dank.

  15. Es wäre schon viel gewonnen, wenn diese Stasiseilschaften aus den oberen Etagen entfernt würden (Mürkül zählt natürlich auch dazu).

  16. Meint die olle Stasifrau mit Hassrede etwa sowas?

    BERLIN. Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, hat beklagt, in den östlichen Bundesländern lebten zu wenig Ausländer. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane nach einem Bericht des Tagesspiegel.

    Gleichzeitig gebe es einen Strukturwandel, durch den ganze Gegenden entvölkert würden. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“ Laut Kahane sei es „die größte Bankrotterklärung“ der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung, „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“ geblieben sei.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/

    Da kann man der ollen Stasifrau Kahane doch nur Selbstlöschung gegen Rassismus empfehlen.

  17. @#21 mbisch_de (05. Sep 2016 16:52)

    Das hat man sich bei der DDR, dem 3.Reich und bei Georg Orwells 1984 abgeschaut, die Bevölkerung zu kleinen Denunzianten zu erziehen, weil der Überwachungs- und Verfolgungsapparat nie so umfänglich und perfekt sein kann, wie er sollte.

  18. Und der Richtigkeit halber muss man auch sagen, dass in Ostdeutschland die absolute Mehrheit der Bevölkerung bereits seit 1945 aus Nichtdeutschen besteht, die Stasifrau spricht von einem „noch zu deutschen“ Mitteldeutschland.

  19. Die von Anettchens enger Mitarbeiterin Julia Schramm abgesonderten Parolen

    „Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer frei!“

    „Bomber Harris – Flächenbrand – Deutschland wieder Ackerland!“

    sprudeln selbstverständlich von heißer Liebe zur weltweiten Menschheit nur so über und sind AUF GAR KEINEN FALL als „Heetßpietsch“ oder gar Volksverhetzung einzuordnen!

    Sollte jemand, insbesondere irgendein älterer Bürger der Stadt Dresden, diesbezüglich anderer Meinung sein, so verfügt die oben abgebildete „Dame“ – gestützt auf ihre einschlägigen Verbindungen und Erfahrungen aus heldenhafter Zeit sowie auf die finanziellen Zuwendungen von seiten des gegenwärtigen Regimes – garantiert über Mittel und Wege, um diesem unbotmäßigen Subjekt zu zeigen, wo es heutzutage (wieder) langgeht.

  20. Schon wieder diese hässliche Alte. Zum kotzen. Eigentlich braucht die überhaupt nichts zu sagen und der Magen dreht sich um. Das sowas überhaupt frei rumläuft. Die ist doch der Hass in Person.

  21. dem Foto nach ist die Kahane das Top Model
    und die größte Attraktion aus Gunther von Hagens Ausstellung … “ Körperwelten “

  22. #2 WoodRiverResident (05. Sep 2016 16:25)

    Mann, bin ich erschrocken!

    Ist DIE aus einer Geisterbahn entkommen?
    +++++++++++++++++++++++++

    Weiter so!

    Das sind genau diejenigen, die das erzeugen, was sie als Antisemitismus bekämpfen.

    Die ganze Familie stramme Kommunisten.

    Die sind oben, deren Opfer unten oder tot.

  23. #32 Waldorf und Statler (05. Sep 2016 17:06)

    dem Foto nach ist die Kahane das Top Model
    und die größte Attraktion aus Gunther von Hagens Ausstellung … “ Körperwelten “
    +++++++++++++++++++++

    Dr. Pröbstl sagte über sie:

    Die verhütet mit ihrem Gesicht…..

  24. „#16 Libero1 (05. Sep 2016 16:42)

    Das was diese rote Zora und ihre Bande da betreibt, erinnert mich an die üble Propaganda gegen die jüdische Weltverschwörung.“

    Stichpunkt Juden in Deutschland. Was hat denn den Vorsitzenden Schuster geritten. Gerade Menschen mit jüdischen Glauben sollten doch ehr als Angst vor der Muselinvasion haben, als so zu wettern!

    Erschreckend! Was er zum gestrigen Ergebnis in MV sagte:

    Herr Schuster, danken Sie bitte mit Merkel ab, damit ihre Religionsgemeinschaft nicht weiter in Deutschland und weltweit gefährdet ist! Peinlich:
    http://www.zentralratdjuden.de/

  25. Totalitäre, uneingeschränkte Flüchtlingspolitik wie von Kahane, LINKE, GRÜNE, SPD und CDU propagiert, ist wie totalitären, uneingeschränkten Krieg zu führen … ohne Sinn und Verstand und nur am eigenen Untergang orientiert … Mir gefällt das nicht. Hingegen mag ich ‚Wir schaffen das ab.‘

  26. Ein Kopf wie ein zerzauster Klobesen, kreischt stalinistischen Jargon – mehr ist mir beim Anblick dieser Figur bisher nicht in Erinnerung geblieben.

  27. @ #27 nicht die mama

    Meint die olle Stasifrau mit Hassrede etwa sowas?

    BERLIN. Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, hat beklagt, in den östlichen Bundesländern lebten zu wenig Ausländer. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane nach einem Bericht des Tagesspiegel.

    Dann wird man aus dem „Osten“ auch täglich solche Meldungen lesen wie aus dem bunten Westen:

    Hansaring Köln
    Auf dem Heimweg vom Feiern: Zwei Männer vergewaltigen 25-Jährige

    Der erste Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, zirka 180 cm groß, ein dunklerer Hauttyp, Südländer oder Nordafrikaner und hat dunkle, wellige Haare, streng nach hinten zum Zopf gebunden. Sein Mittäter wird als dunkelhäutig und ebenfalls ungefähr 180 cm groß beschrieben.

    Randalierender Flüchtling seit Monaten den Behörden bekannt

    Essen.
    23-Jähriger aus Ghana schlug am Wochenende mit einer Stange in Bergerhausen um sich und zerstörte Autos. Vorher hatte er schon Ämter unsicher gemacht.

    Derselbe Flüchtling hatte am 25. August auf der Schützenbahn in der Innenstadt eine Spur der Verwüstung hinterlassen, als er ebenfalls mit einer Eisenstange auf neun geparkte Fahrzeuge einschlug und Sachschaden in Höhe von 40 000 Euro verursachte. Bei seiner Festnahme wurde ein Polizeibeamter verletzt.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/randalierender-fluechtling-seit-monaten-den-behoerden-bekannt-id12162979.html#plx1363732707

  28. Quelle:http://www.krone.at von heute:

    11.158 Asylwerber waren heuer tatverdächtig

    Die ersten Zahlen:

    Körperverletzung, Drogendelikte, sexuelle Übergriffe – mit der Anzahl der Asylwerber in Österreich (derzeit rund 85.000) steigt auch die Zahl der Tatverdächtigen an. 11.158 Flüchtlinge sollen im ersten Halbjahr 2016 in Straftaten verwickelt gewesen sein. Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2015 waren es 15.236 Asylwerber.

  29. ACH SO EINE IST DAS, EINE VON VIELEN IN UNSEREM LAND:
    Die Dame hat ein Problem mit der Wahrheit ……

    „Am Schluss holt Kahane natürlich noch die ultimative Keule aus ihrer rhetorischen Trickkiste: „Die Neue Rechte will diesen Konsens der Nachkriegszeit brechen. Sie will nun endlich, endlich – nach dem viel zu langen Büßen für den Holocaust – wieder die „Wahrheit“ sagen dürfen. Ohne Zwang und Zensur.“

    (Die wünscht sich eine Zensur. Sie möchte für sich wieder alte DDR Zeiten aufblühen lassen).

    GEIL, die Alte, was die für tolle Ideen hat.
    Ich schätze die gehört zur Maasclique.

    DIE WAHRHEIT IST DOCH ETWAS GUTES!
    (Nur für manche wird sie dann peinlich).

    NUR NICHT FÜR kahane scheinbar, so was ich jetzt von ihr kennen gelernt habe.

    WIR WERDEN NICHT AUFHÖREN LÜGNER UND DESINFORMIERER ZU ENTLARVEN, kahane.

    Das ist das Recht und die Pflicht jeden Bürgers!

    D E M O K R A T I E die wir ja angeblich haben.
    Schon etwas davon gehört, kahane.

  30. Nicht vergessen:

    Merkel ist es, die Zuckerberg vor den Ohren der Weltöffentlichkeit zur Zensur deutschsprachiger Facebook-Einträge nötigte.

    Und Merkel ist es, die die Unverschämtheit verbreitete, ihre Kritiker würden Hass im Herzen tragen.

    Kahane ist nur Merkels dreckige kleine Erfüllungsgehilfin.

  31. @ #34 Greisin (05. Sep 2016 17:08)

    Dr. Pröbstl sagte über sie:
    Die verhütet mit ihrem Gesicht…..

    das war auch gut, danke das ich lachen durfte ! ;-))

  32. #38 Elvezia (05. Sep 2016 17:13)

    Wenn man das hochrechnet zu unserem Land, kann man sich ausrechnen, was für Horrorzahlen dabei herauskommen, die einfach verschwiegen und mit falschen Zahlen ergänzt werden. …..

  33. #37 Libero1 (05. Sep 2016 17:13)

    Genau darauf spekuliert die Menschenfeindin, sie hat zuviel in Adornos „Briefe an Mutti“ gelesen.

    „Ich habe nichts gegen die Rache als solche, wenn man auch nicht deren Exekutor sein möchte – nur gegen deren Rationalisierung als Recht und Gesetz. Also: möchten die Horst Güntherchen in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden, mit Vorzugsscheinen für Juden.“

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/die-vielen-hansjuergens-und-utes-1119685.html

  34. MERKEL MACHT WEITER, SO WIE GEHABT!

    WIR MACHEN AUCH WEITER SO WIE GEHABT!
    W I R S C H A F F E N D A S ! ! !

    Jetzt erst recht.

  35. Merkel und Medien wollen weiter Lügenmärchen verbreiten.

    Wir wollen die Bevölkerung aufklären was dieser Staat vor hat.

    DANN SEHEN WIR MAL WER AM ENDE DIE NASE VORNE HAT ….

  36. @ #48 Annie (05. Sep 2016 17:31)

    Die Zeit veröffentlicht Fotos und Details über AFD-Mitglieder in Mecklenburg-Vorpommern:

    diese Leute sind Personen vom öffentlichen Interesse, aber der Terminus und Tonfall gerade bei Ralph Weber, von wegen … Der Rechts(extrem)-Professor …u.s.w., ist an angeblicher Neutralität dieser Zeitung, dafür aber verbittert über den Wahlerfolg der AfD kaltschnäuzigen Ton, nicht zu überlesen

  37. Man muss sich dieses Gruselkabinett nur einmal bildlich vorstellen: Kahane, die mit Abstand Häßlichste aller Linkinnen unter der Sonne; Flintenuschi mit ihrer Betonfrisur; Angela Merkel mit der Raute vor dem Hosenlatz; Katrin Göring-Eklat mit ihrem Betroffenheitsduktus; Claudia Roth glänzt mit Sonne-Mond-und-Sterne und lila Strähnchen in ihren stohigen Haaren Toni Hofreiter, der als der „ungepflegteste“ und „unattrackivste“ Man-alive zu handeln ist.

    Soweit zum Äußeren. Das Innere, das Programatische ist hinlänglich bekannt und kann nur als völlig absurd bezeichnet werden.

  38. … ein typisches stalinistischen rotes Russenweib aus der DDR.

    Die hat bestimmt den Stalinstern implantiert. Am ehesten im Hirn.

  39. #34 ArmesDeutschland (05. Sep 2016 17:06)

    Schon wieder diese hässliche Alte. Zum kotzen. Eigentlich braucht die überhaupt nichts zu sagen und der Magen dreht sich um. Das sowas überhaupt frei rumläuft. Die ist doch der Hass in Person.
    ——————————————–
    Wenn ich bedenke, wieviele phantastische Frauen früher als Hexen verbrannt wurden, und solche wie die Kahane dürfen ihren psychopathischen Wahn ungehindert absondern, und sich dabei auch noch gut fühlen. Sie fühlen sich gut, weil sie die moralische Deutungshoheit für sich beanspruchen .. und anderen absprechen!

  40. #48 Annie (05. Sep 2016 17:31)

    ALSO ICH FINDE DIE MISCHUNG DER GEZEIGTEN PERSONEN O.K.
    Ich sehe da nichts rechtsradikales.

    „DIE ZEIT“ SOLLTE SICH EINMAL MIT DER DEUTSCHEN REGIERUNG AUSEINANDER SETZEN, MIT WIEVIEL RECHTSRADIKALENR ENERGIE, SIE RECHTSRADIKALE GRUPPEN IN DER UKRAINE UNTERSTÜTZT UND MIT IHNEN ZUSAMMEN ARBEITET, WAS DIESE REGIERUNG ZU VERANTWORTEN HAT.

    Das sind die wahren Nazis!

    „DIE WELT“ sollte doch journalistischer Neutralität an den Tag legen, und die ganzen Machenschaften in Saudi Arabien, mit Unterstützung der Bundesregierung, die Saudi Arabien und Deutschland zu verantworten haben.

    Darüber sollte berichtet werden, dass in Saudi Arabien, mit Unterstüztung der Deutschen Regierung, eine Mauer und Schutzwall gebaut wird, mit Unterstützung von Merkel und der Deutschen Polizei, die sich schon jahrelang dort aufhalten.

    Ganze Dörfer mit Bevölkerung wurden weggebombt, weil diese dem Bau des Schutzwall im Weg standen, und die Bevölkerung sich geweigert hat, von ihrer angestammten Heimat wegzugehen und dann ermordet wurde.

    IN DEUTSCHLAND IST MAN FROH, DASS DIE MENSCHEN NICHT MEHR HINTER EINER MAUER LEBEN MÜSSEN UND MERKEL UNTERSTÜTZT, DAS IN SAUDI ARABIEN, BEI DIESEM MÖRDERSYSTEM, MIT ANWESESENDHEIT DEUTSCHER FIRMEN UND POLIZEI, AUCH NOCH UND NIMMT KOLLATERALSCHÄDEN (MENSCHEN UND DÖRFER WERDEN EINFACH WEGGEBOMBT), IN KAUF.

    DAS IST DIE HUMANE MERKEL!
    MIR KOMMEN GLEICH DIE TRÄNEN….

  41. DIE AFD KANN STOLZ SEIN AUF IHRE ERFOLGE!

    Über wem viel geredet wird, muss wohl interessant sein,
    und hat viele Neider!

    Wenn Du einmal Erfolg hast, kann es Zufall sein.
    Wenn Du zweimal Erfolg hast, kann es Glück sein.
    Wenn Du dreimal Erfolg hast, so ist es Fleiß und Tüchtigkeit.

    TÜCHTIGE A F D !?

  42. Der heisse Internet-Wind weht dieser Sau Frau dermassen ins Gesicht, daß sie offensichtlich den Verstand verloren hat.

    Und bzgl. „Hass in den Medien“: gerade habe ich ein Zapping über ÖR und Info-Kanäle gemacht. Die freundlichste Kategorisierung der AfD war „nun kann die AfD weiter mit ihrer destruktiven Politik machen“. Was ja wohl alles über unsere heutige mediale Situation sagt.

  43. „Moralische Entrüstung
    ist der Heiligenschein
    der Scheinheiligen“
    Helmut Qualtinger

    DAS PASST ZU UNSEREN POLITIKER UND LÜGEN MEDIEN!

  44. Destruktiven Politik ???

    Die reden über ihre eigenen Erfahrungen mit Politik ….
    Aber Poltik haben die regierenden so wie so n i c h t betrieben.

  45. Danke Kewil für den Hinweis! Richtiges Trüffelschweinchen, dieser Kewil. Wenn er was findet, wird es delikat und nahrhaft. Lecker, lecker.

    Ich sehe die Protagonistin dieses Artikels und es rumort es in mir.

    Ochse oder Sau…das ist hier die Frage! Kennt jemand die Aktion „Ochsenkopf“. Hat mit der FDJ, dem Westfernsehen und der Anetta…eh…Antenne auf dem Dach zu tun. Es war einmal im Jahre 1961, da trug es sich zu, dass…

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43366009.html

  46. So liebe Leute, ich muss mal was loswerden. Ist es nötig, sich mit derartiger Häme über das — zugegeben nicht besonders vorteilhafte — Aussehen dieser Person auszulassen? Was hat das mit Politik zu tun?

    Niemand kann was dafür, so auf die Welt gekommen zu sein, und da leidet sie ja wohl schon genug drunter (ist glaub ich auch kinderlos). Also fokussieren wir uns doch auf ihre faschistische, d.h. gesinnungsbedingte Hässlichkeit, alles andere ist genau das intellektuelle Niveau des Linksdrecks selbst!

  47. Guter Artikel von Vera Längsfeld. Es bleibt zu hoffen, daß Kahane langsam mal eingefangen wird – und zwar vom Verfassungsschutz. Denn die Frau hetzt wie Joseph Goebbels.

  48. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/deutsche-pop-zustaende-dokumentarfilm-ueber-rechte-musik-a-1110731.html

    In ihrer Dokumentation erforschen Lucia Palacios und Dietmar Post, wie aus etwas eigentlich Gutem etwas eindeutig Böses werden konnte – und kommen zu einem ernüchternden Schluss.
    Rechtes, Reaktionäres oder Faschistisches begleiten die Popmusik seit Jahren.
    Das wäre nun nichts Neues, bemühte sich die Doku nicht auch, die Anschlussfähigkeit rechter Texte, Musik und Bildersprache herauszuarbeiten – von Riefenstahl bei Rammstein bis zur Ikonografie der Böhsen Onkelz, vom aufreizenden Spiel mit gewissen Symbolen und dem routinierten Distanzieren davon, worauf diese Symbole verweisen.
    Radikal herumpoltern und es anschließend nicht so gemeint haben wollen, mit dieser Methode können in Deutschland inzwischen sogar Wahlen gewonnen werden.

    Erwähnt werden aber Titel wie „Beate Zschäpe hört U2“ https://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI von der Antilopen Gang – wo die These, Xenophobie und Neonationalismus sei längst im Mainstream angekommen, auf einen unwiderlegbaren Punkt gebracht wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=pA6IPJB5_Vg

  49. Man muß die auch verstehen.
    Wer so aussieht, kann nicht anders als sich selbst hassen und andere die dafür verantwortlich gemacht werden.
    Jeder stelle sich vor, er steht morgens auf, geht in das Badezimmer und sieht in den Spiegel……ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄäääääääälllll
    r ö c h e l r ö c h e l

  50. http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/walterskirchen/5080045/Toleranz-2_Der-Weg-in-den-totalitaeren-Staat-durch-Zwang?_vl_backlink=/home/index.do

    Das Europaparlament erwägt, jede Form von „Intoleranz“ zu verbieten, zu verfolgen und Jugendliche notfalls umzuerziehen.

    Bei genauerem Hinsehen beinhaltet es jedoch einen Toleranz-Zwang und würde das Ende jeglicher offen geäußerter Kritik bedeuten, sollte es wie geplant vom EU-Parlament beschlossen und von den EU-Staaten umgesetzt werden.

    Der Text nennt sich „Europäisches Rahmenstatut zur Förderung der Toleranz“ und birgt einigen Sprengstoff.
    In der Einleitung heißt es: „Zweck dieses Gesetzes ist es, einen wirkungsvollen Mechanismus bereitzustellen, um in europäischen Gesellschaften Toleranz zu fördern und Intoleranz zu unterdrücken.“

    Zu unterdrücken! Im Text gipfelt diese Absicht in der Formulierung: „Es ist nicht nötig, tolerant gegenüber den Intoleranten zu sein.“ Das mag etwa in Hinblick auf radikale und fundamentalistische Gruppen plausibel klingen, ist jedoch nicht näher definiert und dadurch höchst problematisch.

    „Unter religiöse Intoleranz fällt auch Islamophobie“. Damit benutzt man einen an sich problematischen und von Fundamentalisten als Kampfmittel gebrauchten Begriff.

    Jugendliche, die sich eines „Hassverbrechens“ schuldig gemacht haben, sollen ein Umerziehungsprogramm absolvieren müssen.

    Als schwere Straftat soll übrigens schon die „Diffamierung einer Gruppe“ gelten.

    In den Schulen soll es „Toleranz-Unterricht“ geben.

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/walterskirchen/5076327/Europaeische-Werte_Die-muhsam-errungene-Toleranz-1?from=simarchiv

  51. Kaum zu glauben, dass dieser Person noch eine öffentliche Plattform gegeben wird und mit meinen Steuergeldern eine Stasi 2.0 installiert wurde.
    Ich schäme mich dafür, dass diese Leute „Deutsche“ sein sollen.

  52. Um Gottes willen…

    die sieht ja aus, als käme sie frisch aus einer Klapsmühle – und wenn man dann noch liest, was sie so absondert, wird es glasklar:

    Sie gehört in eine Klapsmühle…

    Dieses System ist von Grund auf verderbt. Weiber wie diese frigide Trockenpflaume Kahane müssen weg.

    Einfach weg mit dem Dreck.

  53. PI ich bin Euch doch etwas böse, warum? mich so erschrecken mit dem obigen Bild, setzt 10.000 Euro als Belohnung aus, für den, der noch etwas hässlicheres vorweisen und bieten kann, diese Belohnung wird garantiert nie zur Auszahlung fällig.

  54. Wäre ich Anetta Kahane dann hätte ich Angst. Ich würde mich nicht unbewaffnet auf die Strasse wagen.

  55. Könnte die verclonte Verwanntschaft vom „guten alten Red-Skull“ (Agents of Shield) sein! Er mittem roten Kopp und sie mit roten Fransen, inner Rübe die gleiche Scheiße! Na denn:
    h Hydra.
    .
    Im Thühringer landtag sitzen, übrigends bis heute, auch zwei STASI-Tucken! Soweit ich weis. Das, wir wissen es, bedeutet RRG! Ob das die Wähler gestern wusten in MV. Warum macht die AfD da keinen Rabatz?
    #

    Rot-Rot-Grün will Ex-Stasi-Spitzel nicht mehr „parlamentsunwürdig“ nennen

    Rot-Rot-Grün will Landtagsabgeordnete zwar weiter auf DDR-Verstrickungen überprüfen. Doch wer für die Stasi gespitzelt hat, soll künftig nicht mehr als „parlamentsunwürdig“ bezeichnet werden – so der Gesetzentwurf der Regierungsfraktion, der derzeit für heftige Diskussion sorgt.

    Quelle:
    http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Rot-Rot-Gruen-will-Ex-Stasi-Spitzel-nicht-mehr-parlamentsunwuerdig-nennen-1838944729

  56. Wer das Bild von dieser Frau veröffentlicht müßte wegen Körperverletzung 10000€ bezahlen, da wünscht man sich doch einen Burkini für Merkels Schwester.

  57. Würde mir jemand erzählen, dass dieses widerwärtige, Ekel und Abscheu erregende Wesen ihre eigene Mutter, ihre Schwester, ihren Bruder aus politisch-ideologischen Gründen ans Messer geliefert hat, ich wäre mitnichten überrascht.

  58. Soros Herr des globalen chaos

    Soros finanziert nicht nur großzügig, er liefert auch gleich die Agenden und Ideologien mit, die schließlich vertreten werden sollen.

    Es scheint wie ein “progressiver Kampf gegen das Abendland”. Die von dem Milliardär unterstützten Projekte teilen nämlich grundlegende gemeinsame Attribute, welche letztlich die Regierungen und Institutionen in westlichen Demokratien schwächen und die Werte und Normen der christlichen Tradition nachhaltig umwandeln sollen.

    So setzen sich die Soros-Netzwerke allesamt oberflächlich für Demokratie, Menschenrechte sowie wirtschaftliche, soziale und sexuelle Gerechtigkeit ein. Diese Forderungen kennen wir in Europa insbesondere aus dem linken politischen Spektrum.

    Das wahre Ziel dahinter ist jedoch, die Freiheit in jedem möglichen Bereich durch eine totalitäre Ideologie einzuschränken.

    Die westlichen Gesellschaften samt ihrer pluralistischen Demokratien sollen sukzessive zersetzt und deren eindeutige Identitäten und Werte zerstört werden.

    Die (illegale) Migration aus dem globalen Süden nach Europa, ind die USA und nach Israel ist dabei eines der “Steckenpferde” von Soros’ Netzwerken.

    Aus den Emails geht klar hervor, dass die nationalen Identitäten und die demografischen Zusammensetzungen der westlichen Demokratien unterminiert werden sollen. Am besten durch Zuwanderer aus völlig fremden Kulturkreisen wie eben dem Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika.

    So infiltrierten verschiedenste Gruppierungen aus dem Umfeld von Soros die europäische Politik, um bei Wahlen Politiker an die Macht zu hieven, welche sich im Umkehrschluss für offene Grenzen und Masseneinwanderung aussprechen. Aber auch finanzielle Zuwendungen für “regimetreue” Journalisten und Medien, die positiv über die Einwanderung berichten, ist Teil des Plans.

    Die aktuelle “Flüchtlingswelle” nach Europa samt dem Umbau des Asylwesens dürfte also (unter anderem) Soros‘ Werk sein.

    Etwa wurde auf den US Supreme Court massiv Einfluss genommen, um unter der Obama-Administration die Masseneinwanderung von Mexikanern und anderen Lateinamerikanern in die Vereinigten Staaten zu forcieren. In Israel und Europa wiederum arbeitet das Netzwerk mit muslimischen Verbänden zusammen, um die Politik der Regierungen als rassistisch und “islamophob” zu brandmarken. Daraus erklärt sich auch der weitgehend akzeptierte islamische Antisemitismus, während Medien und Politik für diesen immer “rechte Gruppierungen” verantwortlich machen.

  59. Neben der Migration, die in den USA bereits offen als “a weapon of war”, also eine Kriegswaffe, diskutiert wird, und der Zerstörung historischer Werte, ist auch die Umwandlung der sexuellen Identität westlicher Bevölkerungen ein erklärtes Ziel der Soros-Netzwerke. Massiv wird für Home-Ehe, Frühsexualisierung von Kindern, geschlechterneutrale Toiletten und Umkleidekabinen und andere Ideen unter dem Label der “sexuellen Vielfalt” lobbyiert. Damit wird die Sexualität, als intimster Bestandteil der Privatsphäre, zunehmend öffentlich.

  60. Wie erfolgreich, oder in machen Fällen auch nicht, Soros mit seiner Agenda bereits war, verdeutlichen zahlreiche historische Beispiele. Angefangen von seiner erstaunlichen Karriere in den USA – trotz Nazi-Kollaboration während des 2. Weltkrieges in Ungarn – bis hin zu politischen Umstürzen und Regimewechseln in der Ukraine, Albanien, Libyen, dem Irak und dem Arabischen Frühling im Allgemeinen.

    Auch in Russland war Soros massiv involviert, durch NGOs eine “Anti-Putin”-Opposition im Land aufzubauen. Sogar in Griechenland war das Netzwerk massiv dahinter, für den illegitimen politischen Umsturz in der Ukraine Werbung zu betreiben und Russland in den Medien als “Feind” dastehen zu lassen. Bekanntlich wird dieses Spiel mittlerweile in allen großen westlichen Medien gespielt.

  61. Wer jahrelang für die Stasi geschnüffelt, denunziert und andersdenkende Menschen berufsmäßig fertiggemacht hat, wer bei einer Verbrecherorganisation in Diensten stand, die selbst vor Mord nicht zurückschreckte, der sollte seinen Kopf vor Scham und Schande unter einen Sack stecken, dankbar sein nicht im Knast zu sitzen und nie wieder in der Öffentlichkeit auftreten! Es ist mir unverständlich das Schwesig und andere, Leute mit Stasi Vergangenheit in hohe Ämter hieven. Das ist ja wie nach 45.

  62. Jeden Tag ein Artikel über Frau Kahane und dem dazugefügten Foto und ich werde innerhalb kürzester Zeit mein Übergewicht los…

  63. Ach es gibt kein Recht auf „Hassreden“?

    Tja, sofern damit die Nennung unangenehmer Fakten zum Thema Flüchtingspolitik oder Islam gemeint sein sollten – doch, darauf gibt es ein Recht.

    Und das werden wir auch weiterhin wahrnehmen.

    Es bedarf schon etwas mehr als einer Stiftung, um uns freche Bürger einzuschüchtern, Frau Kahane.

  64. @ DFens
    „Bei der Dame ist die Schminke ab. Keine Ahnung, als was die wiedergeboren wird.“

    Als was wurde sie denn aktuell geboren bzw. von WAS stammt das häßliche Gerät ab???

  65. Der Anblick ist ja kaum zu ertragen.

    Könnte PI in Zukunft bitte darauf verzichten, die Artikel über die Stasilette auch mit Bildern selbiger zu verzieren? Ersatzhalber böte sich irgendeine Figur aus HdR an mit der Unterschrift „Symbolbild“.

  66. @ #31 Gendefekt,
    diesen lächerlichen Pumuckl haßt man nicht, den kann man nur verachten!

    Genauso sieht lebenslanger Frust aus, genauso!

    Bloß: was können wir dafür, daß die keiner will?

  67. Bei der stimmt die optische Erscheinung mit den Inhalten und den Taten die sie setzt wenn sie die Möglichkeit hat überein.

    GRAUSIG IGITT EKEL!!! Noch abstossender und optisch öhnlich dem Bundesferkel!!! PFUI TEIFEL!!

    Wenn dieses ES Kahane einmal Jusitzministerin werden sollte dann Gnade uns allen!!!!

  68. #69 Schwartov:

    So liebe Leute, ich muss mal was loswerden. Ist es nötig, sich mit derartiger Häme über das — zugegeben nicht besonders vorteilhafte — Aussehen dieser Person auszulassen? Was hat das mit Politik zu tun?

    Endlich mal einer, dankesehr! Das ständige Rumhacken auf Kahanes Aussehen ist nämlich genauso armselig wie das undurchdachte Zeugs, das Kahane von sich gegeben hat, darüber sollten wir uns aufregen. Darüber aufregen, dass Kahane montags eine Kolumne in der „Frankfurter Rundschau“ hat, wo es demnach niemanden mehr gibt, der imstande ist, einen guten von einem schlechten Text zu unterscheiden, Hauptsache, die Linie stimmt. Und der Einwände erhebt, wenn der politische Gegner mit unangenehmen Tieren in gleich vier Kategorien verglichen wird: den „wildgewordenen Säuen“ und „freilaufenden Schweinen“ bzw. „freilaufenden Säuen“ und der „losgelassenen Sau“.

    Wir sollten uns darüber aufregen, dass im FR-Ressort Politik eine derart unbedarfte Metaphern-Huberei veröffentlicht werden kann. Wo man der „losgelassenen Sau“ im Dorf „die Demokratie überlässt“, wenn, so Kahane, „der Identität vor der Vernunft in der Gesellschaft den Vorrang zu geben“ wird, Identität und Vernunft sind demnach Gegensätze undsoweiter, und die „freilaufenden Säue“ wohl doch nicht freilaufend sind, weil sie „erst einmal losgelassen“ werden müssen, so dass „ein Wettrennen von wildgewordenen Säuen“ entstehen kann, „die durchs Dorf getrieben werden“.

    Du meine Güte! Wer hat bei der FR diesen Quark zu verantworten?

  69. Entschuldigung, aber ist dies wirklich eine Frau oder eine Hassmachine? Sind Stegemann und Kahane ein Ehepaar,oder irre ich mich? Wieviel Hass und Lügen folgen noch? Ich fürchte Sie, Fruende, stehen jetzt leider nur am Anfang einer giftige Hassfluss !

  70. #18 Albert Leo Schlageter1 (05. Sep 2016 16:49)

    Also wenn dieses EU Papier hier ECHT sein soll, dann ist die Kahane (Alias IM Victoria) unser kleinstes Übel. Hier scheint hinter unseren Rücken eine Verschwörung gegen die Indo europäischen Völker zu laufen, die man nur als gezielten Genozid erklären kann. Vielleicht sollten wir nach 70 Jahren den Holocaust mal bei Seite schieben und uns diesen Völkermord hier widmen !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=txW2UvBv-68
    _____________________________________________

    ++Video unbedingt ansehen und teilen++

  71. Das eine derart hasserfüllte Jüdin mit einem vollkommen pathologischen Deutschenhass es überhaupt wagt anderen „Hassreden“ vorzuwerfen und sich hier als oberster Gesinnungswächter, als Schild und Schwert des Merkel-Regimes aufspielt, dafür gibt es nur ein Wort und das ist, nicht ohne Grund, jiddisch.
    CHUZPE!

  72. Nachtrag:
    Ich schließe mich denjenigen an, die kritisieren das manche hier sich auf die äußere Unattraktivität dieser Unperson kaprizieren. Es ist sehr schlechter Stil und SEHR links das zu tun. Überlassen wir dieses primitive Niveau den linken Minusmenschen. Das diese Minusmenschen fast ausnahmslos tatsächlich optisch unattraktiv sind, häufig auch kränklich aussehen und ungepflegt hat zwar durchaus auch mit ihrer verkommenen Gesinnung zu tun (Man vergleiche diese Gestalten einmal mit rechten Frauen und Männern: Marine Le Pen, Strache, Hofer, Haider, Frank Franz usw.) aber dennoch sollte man soviel Stil besitzen es dem Feind zu überlassen.Es gibt soviel ekelhaftes, widerliches, amoralisches und verachtenswertes an dieser Person, daß meine Gefühle für sie (ich hasse sie natürlich auch und bin stolz darauf es zuzugeben) keinen Deut anders wären wenn sie aussehen würde wie Alessandra Mussolini.

  73. Frau Kahane gehört vor Gericht und ihrer linksradikalen Stiftung müssen sämtliche Zuschüsse gestrichen werden!

  74. #95 linksgruenUNVERSIFFT (05. Sep 2016 20:25)

    Schwer zu sagen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass während ihrer Zeugung die Ausführenden das

    LIED DER PARTEI (Die Partei hat immer recht) (1950)

    gesungen haben. Auszug:

    „Sie hat uns alles gegeben,
    Sonne und Wind und sie geizte nie.
    Und wo sie war, war das Leben,
    Und was wir sind, sind wir durch sie.
    Sie hat uns niemals verlassen,
    Wenn die Welt fast erfror, war uns warm.
    Uns führte die Mutter der Massen,
    Es trug uns ihr mächtiger Arm.“

    Während des Höhepunktes haben die dann diese Zeilen aus dem Song gesungen:

    „Denn aus Lenin’schem Geist
    Wächst von Stalin geschweißt
    Die Partei, die Partei, die Partei.“

    Neun Monate später erblickte klein Anetta das rote Licht der Welt.

  75. Wenn Ich mir das Bild von Annette Kahane anschaue komme Ich zu zwe Schlussfolgerungen Annette ist vom Selbsthass den Sie als Hass auf andere Menschen uebertraegt schon innerlich zerfressen.2.Sie waere ein interessanter Fall fuer einen Psychiater Fakt ist weder Annette Kahane und Ihre Amadeu-Antonio Stiftung werden gebraucht. Die Steuergelder die man dieser Stasi Stiftung in den Rachen schmeisst kann man an anderer Stelle sinnvoller einsetzen. Es gibt z.b.unzaehlige Schulen wo dringender Renovierungsbedarf besteht. Aber aus Geldmangel nicht renoviert werden.

  76. #107 Altberliner (05. Sep 2016 22:50)

    … weder Annette Kahane und Ihre Amadeu-Antonio Stiftung werden gebraucht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und wie die gebraucht wird. Ohne Kahane kein alltäglicher Rassismus, den man uns vorwerfen kann.

  77. Die rote Hexe sorgt stets dafür, dass ich die Kobrille auf der Schüssel der Bahnhof-Toilette hübscher finde, als eine Brille in dieser Visage.

  78. #103 GD:

    Das eine derart hasserfüllte Jüdin mit einem vollkommen pathologischen Deutschenhass es überhaupt wagt..

    Das ist ja wohl das dämlichste Argument überhaupt, Sie sollten hier schnell wieder verschwinden.

  79. „Haß, Neid, Rachsucht verbinden zwei Menschen oft unlöslicher miteinander als Liebe oder Freundschaft es jemals zu tun vermögen. […] Der Haß, der Neid und die Rachsucht, so könnte man sagen, haben einen leiseren Schlaf als die Liebe. Der geringste Hauch weckt sie auf, während Liebe und Freundschaft auch bei Donner und Blitz ruhig weiter schlafen.“

    Arthur Schnitzler

  80. Von der SPD engagierte und staatlich finanzierte Ex-Stasi-Leute, die ausschließlich bei den Konserativen und Rechten am schnüffeln sind und Mitbürger Anzeigen?

    Das sind ja schöne Zustände!

  81. Über die vom ersten linksextremistischen Justizminister Heiko Zweierlei Maas (derzeit in eine Lügenaffäre verstrickt) hofierte Stasi-Denunziantin IM Viktoria und ihr altkommunistisches Verhältnis zu Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit ist alles gesagt. Sie soll mit ihrem lächerlichen Amadonio-Verein zur Hölle fahren.

  82. Frau Kahane liegt falsch … es gibt ein Recht auf “Hassrede”

    Kahane belügt ihre Leser. Ihre Darlegungen finden im geltenden Recht keine Stütze.

    „Hatespeech“ ist in Deutschland nicht justiziabel. Man darf in der Öffentlichkeit Hassbotschaften verbreiten – gegen Ausländer, gegen politische Gegner, gegen Schwule, gegen Lesben, gegen andere Minderheiten. Erst wenn man zugleich zu Hass und Gewalt aufruft oder die Menschenwürde in Frage stellt, ist der Straftatbestand der Volksverhetzung ( § 130 StGB) erfüllt.

    Nämlich Äußerungen, in denen zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgestachelt wird, werden in der Rechtsprechung der Strafgerichte so verstanden, dass damit eine verstärkte, auf die Gefühle des Aufgestachelten gemünzte, über die bloße Ablehnung und Verachtung hinaus ergehende Form des Anreizens zu einer emotional gesteigerten feindseligen Haltung gemeint ist (BGHSt 21, 371 ; 40, 97 ).

    Die Befürchtung, wegen einer wertenden Äußerung einschneidenden gerichtlichen Sanktionen ausgesetzt zu werden, trägt die Gefahr in sich, jene Diskussion zu lähmen oder einzuengen und damit Wirkungen herbeizuführen, die der Funktion der Freiheit der Meinungsäußerung in der durch das Grundgesetz konstituierten Ordnung zuwiderlaufen (vgl. BVerfGE 42, 163 [170] mwN).

    Ein Angriff gegen die Menschenwürde anderer, der sich durch eine dieser Handlungen ergeben muss, setzt voraus, dass sich die feindselige Handlung nicht nur gegen einzelne Persönlichkeitsrechte wie etwa die Ehre richtet, sondern den Menschen im Kern seiner Persönlichkeit trifft, indem er unter Missachtung des Gleichheitssatzes als minderwertig dargestellt und ihm das Lebensrecht in der Gemeinschaft bestritten wird (vgl. BVerfG NJW 2001, 61, 63).

    Dies aber nur dann, wenn man dem “Hassredner” in jeder Hinsicht Vorsatz nachweisen kann.

  83. Eine Meinungsfreiheit gibt es im deutschen Rumpfstaat durchaus nicht

    Im Rahmen ihrer albernen Selbstständigkeitskomödie erzählen die hiesigen Parteiengecken ja dem Volk immerzu, daß es die Meinungsfreiheit besitzen würde. Doch ist dies ein eitles Gauklerspiel, denn wie eh und je darf das Volk nur sagen, was den Mächtigen gefällt. Wer dagegen deren Lehren und Wahrheiten anzweifelt oder ablehnt, der landet wegen Hetze im Kerker. Als echte Liberale freilich fürchten und hassen auch die hiesigen Parteiengecken die Staatsgewalt und ziehen es daher oftmals vor mißliebige Denker und Stimmen gesellschaftlich ächten zu lassen und deren bürgerliche Existenz zu zerstören. So mußte der Bundesbankvorstand Thilo sein Amt aufgeben, weil er ein kluges Büchlein geschrieben hat, das den Parteiengecken so ganz und gar nicht gefallen hat, zudem wurde er in der Presse verteufelt und seine Vorträge von den Gewalttaten der Antifanten gestört. Daher gab es wohl im alten Preußen – trotz Zensurbehörde – wesentlich mehr Meinungsfreiheit, wie z. B. die Schriften von Kant bezeugen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  84. @#26 Drobo

    https://www.bloomberg.com/view/articles/2016-08-16/how-george-soros-threatens-to-make-israel-a-pariah

    Soros hat einen Dachschaden. Seine Organisation finanziert die Ausstellung „breaking the silence“, die durch Europa tourt. Israelische Soldaten (falls es welche sind) beichten ihre angeblichen Kriegsverbrechen. Allerdings gibt es keine „breaking the silence“ Ausstellung, die afghanische Frauen zu Wort kommen lässt oder die Gräueltaten z.B. der Hamas „aufdeckt“. Seine NGOs unterstützen Black Lives Matter. Sie heucheln über angebliche Gewaltexzesse von weißen Polizisten und ignorieren die Tatsache, dass Schwarze sich in USA größtenteils gegenseitig in Bandenkriegen abschlachten.

    Seine NGOs drängen die Regierungen die Grenzen für immer und ewig offenzuhalten. Das Paradox daran ist, dass es mitunter die einzigen Reigierungen sind, die überhaupt diese NGOs zulassen. Demzufolge ist der Terror von IS, Al Qaeda und co, Hamas und weiterer „psychisch gestörter“ Organisationen ein Liebesgruß von Soros!

Comments are closed.