„Wir sind ein Volk, das Blut trinkt, und uns ist zu Ohr gekommen, dass es kein köstliches Blut gibt, als das der Römer – dafür sind wir gekommen.“ Diese krasse Aussage machte der Gefährte und wichtigste Feldherr Mohammeds, Khalid Ibn Al-Walid, während seines Kriegszugs nach Syrien. Und dabei handelt es sich um eine Aussage eines Muslims, die von Muslimen überliefert wurde und in einem der wichtigsten Geschichtsbücher der islamischen Weltliteratur bis heute festgehalten wurde und heute noch von muslimischen Gelehrten zitiert wird. Unsere These ist, dass die Gewalt ein Wesensbestandteil des Islams ist, so wie ihn Mohammed gepredigt und vorgelebt hat.

Khalid Ibn Al-Walid ist lediglich ein Werkzeug der islamischen Ideologie und des Propheten Mohammeds gewesen. Vielen Muslimen fällt es schwer, die Wurzel des Übels zum Verdorren zu bringen – die Person Mohammed, wie sie in der sunnitischen Welt auf Grundlage der „authentischen Hadithe“ und einer dubiosen Lebensgeschichte aus den ersten islamischen Jahrhunderten gezeichnet wird.

(Quelle: islam-analyse.com)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

53 KOMMENTARE

  1. Das beste ist es, den Islam und Mohammed selbst zu Wort kommen zu lassen.

    Der Islam ist Frieden. – Dreister lügen kann man kaum, wenn man die Geschichte und die Quellen des Islam kennt.

  2. Der helle Wahnsinn – und keiner bei uns hat gelernt, solche Dinge zur Kenntnis zu nehmen. Stattdessen diffamieren heute Ex-Nazis demokratisch gewählte Volksverteter und beschimpfen diese. Hardy Krüger redete heute auf der Blauen Couch / ZDF von seinem Todfeind Donald Trump und allen neuen Nazis in der AfD, die man entfernen müsse.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2854820/Hardy-Krueger-auf-dem-blauen-Sofa?bc=sts;suc

    https://www.amazon.de/review/R2T70Q8VMOXEF2/ref=cm_cr_rdp_perm

  3. 1. Gewalt gibt es überall.
    2. Gewalt kann als lustvoll erlebt werden, und zwar von jedem. Das gehört zur Conditio humana.
    3. Es gibt Kulturen, die das lustvolle erleben von Gewalt anerkennen und solche, die es verleugnen.
    4. Wenn Kulturen die lustvolle Seite von Gewalt konsequent verleugnen, dann führt das dazu, das phantasielose Leute tatsächlich den Kontakt zu dieser menschlichen Möglichkeit verlieren.
    5. Nichtsdestoweniger: Gewalt gibt es überall. Bei den einen lustvoll, bei den anderen lustlos-pflichtgemäß.

  4. Anhänger einer Sekte, die einen Dämonen anbeten, ihre Kinder ohne Bedenken einem Teufel opfern, blutigste Menschenopfer ihren Mondgott zu tausenden darbieten, nennen wir normalerweise Satanisten.

    Sie selber nennen sich aber erstaunlicherweise rechtgläubige Moslems!

    🙂

  5. Genug Analyse.
    Man muss die Details dieser Psychosekte nicht alle einzeln durchkauen.

    Eine einzelne Koransure genügt, um sie gänzlich abzulehnen. Barino in Ehren, aber er gründet wohl gerade eine Islam-Analysen-Hochschule, und wir sollen uns alle als Studenten eintragen.
    Nein Danke.

  6. koransuren de ist nicht mehr online. Service not available. War das vielleicht nicht die „richtige“ Übersetzung?

  7. „Wir sind ein Volk, das Blut trinkt, und uns ist zu Ohr gekommen, dass es kein köstliches Blut gibt, als das der Römer – dafür sind wir gekommen.“

    Na prima, kann den Vampiren mal einer erklären, daß „Römer“ ebenfalls wie die zu schlachtenden christlichen Völker Schweinefleisch essen, somit Schweine-DNA sowie Schweineprodukte, und somit das christliche Blut absolut haram ist. Da nützt kein Rosenwasser mehr etwas…

    Wenn ein Spanferkelrest ausreicht, um eine Moschee zu verhindern, wie ist es dann mit Haram-Blut? Christen essen etliche kg Schweinefleisch im Jahr seit fast ihrer Geburt an (Fleisch im Hipp-Gläschen), da müßten die Christen ja eigentlich total TABU sein…

    Fragen über Fragen…

  8. #1Burka
    Laut Quran ist jeder!, auch ein Kind ab dem Zeitpunkt ein Muslim, der das islamische Glaubensbekenntnis aufgesagt hat und untersteht damit der Sharia.
    Da diese Kinder das muslimische Glaubensbekenntnis auch in deutsch aufgesagt haben, können sich diese Kinder nicht mehr herausreden, daß sie nicht wußten, was sie sagen.
    Laut Quran sind sie jetzt Muslime.

  9. Man hört liest nichts anderes mehr als Islam und was dazu gehört. Der Islam gehört nicht zu Deutschland und damit hat sich alles geklärt. RAUS AUS DEUTSCHLAND, und alles hat wieder seine anständigen Lauf der Zeit. Das Problem ist doch sooooooooooooooooooo einfach !

  10. #1 burka (22. Okt 2016 13:39)

    Wer die Jugend kontrolloriert,kontrolliert die Zukunft. „Das Rautenbündis“,bestehend aus dem widerwärtigsten Unrat,den die Menschheit jemals produzierte (Moslems,Kommunisten,machthungrige NWO-Verrückte und grüne Menschenfeinde) hat die Welt in den Untergang namens Islamokalypse getrieben.

  11. #9 Wnn (22. Okt 2016 13:46)

    Kreisch lachbrüll, auf dem Boden roll…

    Die Alte flennt doch schon bei ein paar liebevollen, realistischen Mails, frißt Börek und setzt artig das Kopftuch auf. Die soll mal ganz gut aufpassen, daß die harte Realität die Warzenkröte nicht einholt.

    Sexuelle Erfahrung auf Matratzen hat die ja schon, jetzt fehlt noch die kulturelle Verschönerung ala Steinigen, Foltern und Baukranbestückung. Keine Angst, Schreckwarze, auch Du wirst das harte Multikultileben noch „genießen“ dürfen. Mal schauen, ob Du hart genug dafür bist, denn kein Schwanz ist so hart wie das Leben !

  12. #1 burka (22. Okt 2016 13:39)

    „Eltern empört: Bayrische Schule „zwingt“ Schüler „Allahu akbar“ vorzutragen“
    ——————————————-
    Die Eltern müssen gegen diese „Lehrer“ unbedingt vorgehen, und zwar bis zur allerletzten Konsequenz!!

  13. #7 Cendrillon (22. Okt 2016 13:45)

    koransuren de ist nicht mehr online. Service not available. War das vielleicht nicht die „richtige“ Übersetzung?

    Die sind umgezogen und haben die Seite dramatisch eingedampft. Alle Hadithe sind rausgeschmissen, es ist extrem benutzerunfreundlich geworden, man versteckt die Inhalte, so gut man kann. Ein Klick auf die entsprechende Sure links zeigt aber immer noch alle vier Übersetzunsvergleiche:

    http://www.ewige-religion.info/koran/

  14. #10 AE (22. Okt 2016 13:49)

    Wenn ich meinem Büchlein Glauben schenken darf, reicht das Runterleiern der Shahada alleine nicht aus. Sie muß ANDÄCHTIG sein und mit vollster Überzeugung gesprochen worden sein, sonst gilt sie nicht.

    Kann aber sein, war bei mir auch so im Deutschunterricht, daß runtergeleierte Gedichte wegen fehlender „Stimmung“ mit einer schlechteren Note bewertet wurden, daß die Kinder bessere Noten bekamen, wenn sie demütig und mit vollster Überzeugung diese Mistwörter rezitiert haben. Dann nämlich erst könnte die Shahada gültig sein.

    Aber Moslems sind ja immer im Lügen gut, deswegen befürchte ich auch, daß die Zitiererei leider aus den Kindern Moslems gemacht hat. Man sollte eben diese Kinder ab sofort beobachten, ob sie in der Pause von den Bückbeterplagen diesbezüglich angesprochen und unter Moslem-Kuratel gestellt werden.

  15. #10AE
    Und ein Muslim, der sich von Allah abwendet, muß laut Quran getötet werden.
    Jetzt wißt ihr, was diesen Kindern angetan wurde.

  16. #13 Notabene (22. Okt 2016 13:54)
    #9 Wnn (22. Okt 2016 13:46)

    Kreisch lachbrüll, auf dem Boden roll…

    Die Alte flennt doch schon bei ein paar liebevollen, realistischen Mails, frißt Börek und setzt artig das Kopftuch auf. Die soll mal ganz gut aufpassen, daß die harte Realität die Warzenkröte nicht einholt.

    Sexuelle Erfahrung auf Matratzen hat die ja schon, jetzt fehlt noch die kulturelle Verschönerung ala Steinigen, Foltern und Baukranbestückung. Keine Angst, Schreckwarze, auch Du wirst das harte Multikultileben noch „genießen“ dürfen. Mal schauen, ob Du hart genug dafür bist, denn kein Schwanz ist so hart wie das Leben !

    Bei dieser Frau komme ich regelmäßig ins Stocken, sie heult ihr Gutmenschentum in alle Kameras, beleidigt, diskriminiert und verdreht Tatsachen. Eine Schande für Deutschland. Die Quittungen dafür bekommt sie täglich.

  17. schon gehört Alt Grüner Fundi will Neu Aleppo für angeblich “ Syrische Flüchtlinge “ in Meck Pomm aufbauen

    OT,-….Meldung vom 21.10.2016

    „Warum nicht ein Neu-Aleppo in Vorpommern gründen?“

    Der Islamismus-Experte Kurt Edler hält die Angst vor islamistischen Jugendlichen in Deutschland für überzogen. Und er hat teils erstaunlich einfache Ideen, um die Menschen hier zu integrieren. Edler: Warum richten wir nicht in Vorpommern ein Neu-Aleppo ein? Mit vielen fähigen Leuten aus unserem Land und aus Syrien. Dann zeigen wir, dass das, was die britischen und irischen Auswanderer im Nordosten der USA geschafft haben, auch bei uns möglich ist. ganzer Text –>
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158936917/Warum-nicht-ein-Neu-Aleppo-in-Vorpommern-gruenden.html

  18. Laut DNA- Wissenschaft sind alle Menschen identisch – was beim Vergleich von z.B. Megan Fox und Whoopi Goldberg ja sofort offensichtlich ist.
    Wie kann denn da das Blut der einen leckerer sein als das der anderen ?
    Naja, Hauptsache die Katja weiß, daß der Jürgen ein Nazischwein ist und der Abdullah begehrenswert.

  19. #16 Babieca (22. Okt 2016 13:55)

    ++++++ Festhalten ++++++++

    Pudding-Hamza frei!

    Es wurde ausreichend Pudding kalt gestellt. Deshalb gibt es keinen Haftgrund mehr. Wenn Hamza Pudding hat, ist er ein ganz lieber Kerl.

  20. #27 Cassandra (22. Okt 2016 14:13)

    Zu dem Artikel:

    Ich sitze auf dem Fensterbrett und von gegenüber (falls das Ganze überhaupt stimmt) rufen mir welche zu:

    „Asfred aschaffa burleburle, sib brebiulbano gasa, bregga, bresga“, da verstehe ich doch auch nicht, was die Schreier von mir wollen. Seit wann verstehen Invasoren so gut Deutsch ?

  21. OT:

    Sympathisch!

    Körperverletzung
    Rangsdorf TF

    Donnerstag, den 20.10.2016, 11.55 Uhr

    Ein zu Besuch in einer Rangsdorfer Flüchtlingsunterkunft weilender 41-jähriger syrischer Flüchtling aus Bremen hat am Donnerstagmittag einen Mitarbeiter der Asylbewerberunterkunft angegriffen und gewürgt, als ihn der Mitarbeiter darauf hingewiesen hat, dass Besucher sich anmelden müssen. Bei dem Angriff erlitt der Mitarbeiter Schmerzen im Hals-und Mundbereich. Auch sein Pullover wurde beschädigt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Körperverletzung auf.

  22. http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/frankfurt-mit-140-bei-rot-ueber-die-ampel-14492544.html

    Am Steuer saß der Angeklagte Yassine A., der sich nach Überzeugung der Ermittler mit Freunden ein Rennen lieferte.

    Er fuhr nach den Berechnungen eines Sachverständigen 140 Stundenkilometer, erlaubt sind dort 70. Die Ampel soll für ihn zu diesem Zeitpunkt schon sieben Sekunden Rot gezeigt haben.

    A., 22 Jahre alt, Auszubildender, deutscher und marokkanischer Staatsangehöriger, hat, obwohl nicht angeschnallt, nur Prellungen erlitten.

    Hessen hat einen Gesetzentwurf eingebracht, der schon das Organisieren solcher Rennen unter Strafe stellen soll. In Berlin muss sich derzeit ein mutmaßlicher Teilnehmer einer solchen Raserei wegen Mordes verantworten. <<

    ………..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-jugend-wird-politischer-das-beispiel-marburg-14485530.html

    Wie Rechte und Linke sich in der Studentenstadt bekriegen, könnte man sich an die Weimarer Republik erinnert fühlen.

    Wo sonst in Deutschland tragen Kommunisten und Nationalisten ihre Fehden noch auf offener Straße aus, mit Protesten und Gegenprotesten, Steinwürfen auf Fensterscheiben, Schmierereien und Pöbeleien. Manchmal schlägt auch einer zu.

    In Marburg wird die Gesinnung von Studenten in Höhenmetern gemessen. Wer in einem der Verbindungshäuser wohnt, auf dem Berg nahe dem Landgrafenschloss, der bezeichnet sich meistens als konservativ oder auch als rechts. Manche haben sogar Verbindungen in die rechtsextreme Szene.

  23. #19 Babieca (22. Okt 2016 14:00)

    #7 Cendrillon (22. Okt 2016 13:45)

    koransuren de ist nicht mehr online. Service not available. War das vielleicht nicht die „richtige“ Übersetzung?

    Die sind umgezogen und haben die Seite dramatisch eingedampft. Alle Hadithe sind rausgeschmissen, es ist extrem benutzerunfreundlich geworden, man versteckt die Inhalte, so gut man kann. Ein Klick auf die entsprechende Sure links zeigt aber immer noch alle vier Übersetzunsvergleiche:

    http://www.ewige-religion.info/koran/

    Stimmt.
    Die ewige-Religion-Seite ist an Unlesbarkeit nicht mehr zu übertreffen. Dagegen war koransure de ein Muster an einfacher Lesbarkeit.

    Das hat allerdings mit dem Islam nicht zu tun(TM)

  24. @SaXxonia

    Habe vorletzte Nacht etwas h*****d**m*** hinterlegt. Vielleicht ist es hilfreich.

  25. #34 Cendrillon (22. Okt 2016 14:31)

    Die haben Angst, daß noch mehr aufwachen und den Koran hinterfragen. Kommt mir genauso wie der entschärfte LIES-Koran vor, da fehlt nämlich auch das Harte, Brutale. Um kaum einer hat Lust, sich durch das Inet zu guckeln, um richtige Infos zu bekommen. Dann schon lieber seinen Fratzenbooklabertaschenfreundeskreis checken, ob Doofido mittlerweile seine x-te CD rausgebracht hat.

  26. http://www.ewige-religion.info
    … /koran/

    Das soll also die Nachfolgeseite von koransuren.de sein? Es ist unmöglich von der Startseite aus diese Seite überhaupt aufzurufen.

    Webdesign-technisch würde ich jetzt sagen: „Setzen 6“. Das scheint allerdings keine Frage des Webdesigns zu sein. Babieca hat recht: hier sollen Inhalte versteckt werden. Möglichst niemand sollte das lesen was wirklich im Koran steht.

    Könnte es sein, daß alle islamkritischen Seiten systematisch übernommen und heruntergefahren werden? Wobei koransuren.de eigentlich gar nicht islamkritisch ist oder war. Einfach nur eine einfache und elegante Möglichkeit sich das Vormittelalter anzutun.

  27. Islamkritiker „Teile des Korans müssen neutralisiert werden“ – Quelle: http://www.mopo.de/24931874 ©2016

    Der Deutsch-Ägypter Hamed Abdel-Samad ist Deutschlands bekanntester Islamkritiker. Mit seinem Buch „Der Koran – Botschaft der Liebe, Botschaft des Hasses“ will er die Unantastbarkeit des Korans brechen. Der 44-jährige Autor ist nicht unumstritten und steht inzwischen unter Polizeischutz. Was verlangt er konkret von Muslimen? Die MOPO hat zum Gespräch gebeten. – Quelle: http://www.mopo.de/24931874 ©2016

    http://www.mopo.de/hamburg/islamkritiker–teile-des-korans-muessen-neutralisiert-werden–24931874

  28. #38 Cendrillon (22. Okt 2016 14:39)

    hier sollen Inhalte versteckt werden. Möglichst niemand sollte das lesen was wirklich im Koran steht. Könnte es sein, daß alle islamkritischen Seiten systematisch übernommen und heruntergefahren werden? Wobei koransuren.de eigentlich gar nicht islamkritisch ist oder war. (…)

    Das Gefühl habe ich auch. Eine zweite Seite, die derart überarbeitet wurde, ist Moscheesuche.de Gemacht von dem Islam-Konvertiten Muhammad Max Krüper. Früher hat er noch ausdrücklich klargestellt, daß er ausschließlich sunnitische Moscheen aufnimmt, und die ungläubigen Ketzer (meine Worte) von Schiiten und Ahmadiyyas bei ihm nichts verloren haben. Außerdem gab es diverse Durchhangel-Verlinkungen zu moslembruderschaftsnahen Arabisch-Schulen in Ägypten.

    Alles weg, jetzt kommt die Seite schlank und aufgeräumt und unschuldig daher, obwohl sich an der Policy genau nichts geändert hat. Wird nur nicht mehr mitgeteilt.

  29. muslimsconqueringeurope.tumblr.com konnte kurz aufgerufen werden mit all den Scheußlichkeiten, dann war die Seite kurz nicht aufrufbar und nun gehts nur noch mit Passwort!

    Der Rest funktioniert noch ohne.

  30. Nicht zufällig zankt sich der Mohammedanismus mit jeder anderen Religion

    Es wäre zwar ein wenig ungerecht, hier allein mit dem Mohammedanismus ins Gericht zu gehen, denn dessen Unduldsamkeit, Grausamkeit und Herrschsucht findet sich durchaus auch bei den anderen neumodischen Eingottglauben, man lese hierzu einmal im alten Testament die Räuberpistole von der Einnahme Jerichos und achtete darauf wie die Auserwählten der Gottheit mit dessen Einwohnern verfahren (während freilich das Christentum seine derartigen Neigungen im Weltgericht ausleben mußte, da es anfangs eine ohnmächtige Unterschichtenreligion im Römerreich war, jedoch sich umgehend als Staatsreligion ebenso unduldsam und herrschsüchtig wie der Mohammedanismus zeigte); aber schwer fällt beim Mohammedanismus doch ins Gewicht, daß dieser in der selben Zeit, als er seine Lehren entwickelte, in den Vollbesitz der unumschränkten Herrschaft, in seinem Entstehungsgebiet gelangt; und deshalb seine Lehren seine Gläubigen in ganz anderer Weise zur Gewaltsamkeit und Unterdrückung beflügeln als das Christentum.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  31. Islam ist Frieden???

    Wer das glaubt, zieht sich die Hose mit der Kneifzange an!

    Der Islam ist keine Religion und Frieden schon
    gar nicht.
    Die Leitkultur des Islam ist der Koran und der
    Koran ist nichts anderes als eine Raub- und Mordgebrauchsanweisung gegenüber allen Menschen/Andergläubigen, die sich diese Affenreligion nicht zu eigen machen wollen.

    Gelebt wird sie von Primitivethnien, die ganz
    offensichtlich ein gestörtes Verhältnis zu täglicher Arbeit für den Lebensunterhalt haben!

  32. #31 Notabene (22. Okt 2016 14:23)

    #27 Cassandra (22. Okt 2016 14:13)

    Zu dem Artikel:

    Ich sitze auf dem Fensterbrett und von gegenüber (falls das Ganze überhaupt stimmt) rufen mir welche zu:

    „Asfred aschaffa burleburle, sib brebiulbano gasa, bregga, bresga“, da verstehe ich doch auch nicht, was die Schreier von mir wollen. Seit wann verstehen Invasoren so gut Deutsch ?
    ===============================
    Nein, nein. Das waren keine DEUTSCHEN Anwohner, sonst hätte es nicht geheißen, dass „Anwohner“ gerufen hätten. Die „Anwohner“ waren meines Erachtens AUCH F-linge.
    Hätten DEUTSCHE gerufen: „Spring doch!“, hätte es in der Meldung geheißen, „NAZIS“ oder „Rassisten“ haben „Flüchtling“ zum Selbstmord animiert.
    .
    Wer zwischen den Zeilen lesen kann, ist im Vorteil 😉 !
    .
    Auf thueringen24.de hieß es zudem:
    Die Polizei in Schmölln wollte gegenüber Thüringen24 das Benehmen der Anwohner nicht bestätigen und verwies nur auf die zuvor verschickte Pressemitteilung.
    „Nachtigall, ick hör´Dir trapsen.“

  33. @ #4 brueckenbauer (22. Okt 2016 13:43)

    Brückenbauen zum Islam?

    Sind Sie etwa Navid Kermani?

    Ein Atheist?

    Oder linksverstrahlter Psychofuzzi, Pfarrer oder Soziologe?

    Richtig ist zu sagen, daß jedem Menschen Gutes u. Böses möglich sei bzw. in ihm stecke.

    Die Frage ist, was man fördern möchte. Der Islam fördert ganz eindeutig das Böse.

    Theoretisch fordert der Islam, siehe Kloran 48;29 u. Sure 9 usw., dazu auf, daß die Muslime untereinander gut, freundschaftlich, loyal u. hilfsbereit sein, zu den Nichtmoslems aber hart, grausam u. sich fernhalten sollen, außer zum Tricksen zwecks Islamisierung.

    Aber ist es objektiv was Gutes, wenn der Islam Muslimas traktiert, islamische „Sünder“ auspeischt, steinigt, hängt u. jeden Moslem der vom Islam abweicht mit Körperstrafen bis hin zur Tötung bestraft?

    Fazit, der Islam fördert nicht mal das Gute (im Menschen) innerhalb seiner Religion.

  34. @ #47 Volker Spielmann (22. Okt 2016 16:25)

    Wie oft soll man noch sagen, daß die Bibel alte Geschichten, Gleichnisse u. Legenden erzählt, aber nie, nie, niemals zeitlos u. grenzenlos dazu auffordert, alle abweichenden Völker, es sei denn sie würden jüdisch oder christlich werden, abzumetzeln?

    Immer waren es lokal u. zeitlich begrenzte Kriege. Strafen gegen namentlich bestimmte Sündergruppen, nie Strafen gegen die ganze Menschheit.

    Außerdem galt die ganze Bibel noch nie als Gottes zeitloses Wort für immer u. jederzeit u. ewig anzuwenden, außer den Zehn Geboten.

    In der Bibel ist eben nicht Gottes Wort inlibriert, sondern es ist in Jesus-Christus inkarniert.

    Während im Koran Arab-Allahs Wort inlibriert ist – nach islamischer Vorstellung – also Allahs Wort wurde zeitlos gültiges unkritisierbares Buch. Welcher Mensch wagt einen Gott zu kritisieren, weiß etwas besser, als Allah? Hier ist der Haken!

    In zig(!) Surenversen wird immerwieder beteuert, daß der Koran ewig gültig, nicht kritisierbar, weil absolut u. direkt von Allah sei. Manchmal heißt es sogar, daß Allahs Anweisungen und oder Befehle klar, in deutlicher Sprache u. immer zu befolgen seien, wie früher, so heute noch.

    Bin grad zu faul diese Kloranverse rauszusuchen, trotzdem ein paar:

    2;140 Wisset ihr es besser oder Allah?

    33;61 Verflucht seien sie! Wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und rücksichtslos hingerichtet werden.

    33;62 (Folget) dem Brauch Allahs im Falle derer, die vordem hingingen/früheren Generationen; und du wirst in Allahs Brauch/Verfahren/Handlungsart nie einen Wandel finden.

    15;90 Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,
    15;91 die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  35. #1 burka (22. Okt 2016 13:39)

    Eltern empört: Bayrische Schule „zwingt“ Schüler „Allahu akbar“ vorzutragen
    ——————–

    Wenn das jemand vorträgt, d. h. bekennt, dann ist er/sie doch ein Moslem – oder nicht?

    Mit einem Glaubensbekenntnis scherzt man nicht.

  36. @ #41 johann (22. Okt 2016 14:48)

    HAMED ABDEL-SAMAD(HAS) WILL DEN ISLAM RETTEN!

    Seit kurzem ist HAS für mich entgültig ein Taqiyya-Meister, Islamisierer, Islam-Missionar. Obwohl ich es zuvor schon ahnte: HAS gibt Fehler des Islams zu, um die Weltislamisierung um so besser betreiben zu können.

    HAS brachte schon vor Jahren Klöpse, daß Moslems in Deutschland (zurecht) ein Recht auf Moscheebau hätten, der deutsche Staat mit gemäßigten Moscheegemeinden mehr zusammen arbeiten sollte (um Radikalisierung jugendl. Moslems zu verhindern). Um die Macht der „Islamisten“ einzudämmen, sollte man die Zusammenarbeit mit den Kirchen in Deutschland herunterfahren.

    HAS will bloß den Kloran schmackhaft aufbereiten. Damit unser Widerstand gegen den Islam breche?

    (Der perverse Massenmörder) Mohammed soll Prophet bleiben, wie damals in Mekka.

    Das Mystische u. Schöne im Kloran, die „gute“ Kultur im Islam, sollte man, will HAS unbedingt retten.

    (Habe keines seiner Bücher.) Vorerst genügt mir, was Amazon-Kunden ausplauschen bzw. zitieren:

    „Man spürt diesem Buch die Tiefe des Verständnisses ebenso an wie der Grad der Besorgtheit von HAS um seine Kultur bzw. den darin geprägten Glauben.“

    „Der Gedanke der Solidarität mit Armen und Schwachen(Anm.: Nur für u. unter Moslems!) ist für ihn ein beachtlicher Pfeiler, der viele islamische Gesellschaften bis heute zusammenhält.“

    „Eine Verhinderung dieser Kritik brächte nur den Rechten Parteien Zulauf und schadet den Gläubigen bzw. ihrem Zusammenleben auf lange Sicht.“

    „Hamed Abdel-Samad ein wichtiger Deutscher erklärt den Koran! Die Gegensätze des schönen Wortes machen die Faszination dieses Werkes aus… Hamed Abdel-Samad erklärt es in einer tollen bildlichen Sprache. Ein Meisterwerk der Deutschen Literatur, was helfen kann Spannungen zwischen den Religionen abzubauen.“

    „“Solche Bücher birgen die Gefahr eines grundlegendes Mißverständnisses: Es wird suggeriert, Muslime müssten nur fleißig genug „Korankritik“ betreiben, und schon würde alles gut.““

    „Ein überaus hilfreiches Werkzeug für eine wichtige fortlaufende Diskussion – und sicherlich auch eine Vorbereitung auf sein nächstes Buch, in dem er sich mit der Zukunft des Islams auseinandersetzt.“

    „“Am Ende des großartigen Buchs zitiert Hamed Abdel-Samad zwei sehr „spirituelle“ Passagen aus dem Koran, die sein kürzlich verstorbener Vater in seiner Funktion als Imam oft mit „seiner wunderschönen Stimme laut gesungen hatte. Manche Gläubige begannen bei diesen Stellen zu weinen. Es sind sehnsuchtsgeladene Passagen, geschrieben von einem Menschen, der nach Wahrheit, Gerechtigkeit und Vollkommenheit suchte…““

    „Ein kostbares Buch weil für Muslime die Tür zum spirituellen Gebrauch des Koran offen bleibt.“

    ++++++++++++++++

    HAS soll geschrieben haben: „Für mich persönlich ist der Koran ein menschliches Buch, das sowohl die inneren Konflikte des Propheten als auch die äußere Entwicklung einer Gemeinschaft beschreibt.“(82)(Anm.: Vermutl. die Seitenangabe.)

    (Anm.: d. mich)

    Fazit: HAS ist Khorchide-Anhänger u. kommt wie auch Bassam Tibi u. Necla Kelek nicht auf die Idee, daß Deutschland u. auch Europa überhaupt keinen Islam brauchen. Weder einen grünen, modernen, lila-blaßblauen noch europäischen.

    Ich kann als Deutsche nur für Deutschland fordern: Alle Moslems ´raus aus Deutschland inkl. o.g. listigen Reformschwätzer!

  37. @ #52 ossi46 (22. Okt 2016 19:21)

    Nach islamischer Vorstellung Ja! Man kann sogar telefonisch konvertieren oder einfach behaupten, man sei jetzt Moslem u. habe (empfohlen ist vor Zeugen) die Schahada dreimal ausgesprochen. Nachzuweisen braucht man nichts, auch die Zeugen braucht man nicht zu nennen. Zur Not genügt Arab-Allah als Zeuge u. daß man es ernst meine, was keiner wirkl. prüft.

  38. @Maria-Bernhardine

    So reden sich aber die Muselmanen auch immer bezüglich ihres grünen Büchleins heraus. Die Ausrede kann ich daher nicht gelten lassen.

  39. Wenn die alle von Islam zum Christentum übertreten würde, wäre ein großes Problem gelöst. Die müßten dann nur noch lernen, von links nach rechts zu schreiben. Dann wird bestimmt alles gut.

Comments are closed.