Markus Dröge (55) ist neuer Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Foto: Mike Wolff.

Markus Dröge (55) ist neuer Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Foto: Mike Wolff.Der Berliner Bischof Markus Dröge (Foto) von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat ganz offensichtlich ein ausgeprägtes Wahrnehmungsproblem und steht wohl auch mit der demokratischen Grundordnung, die außerhalb seiner Kirche (noch) bei uns gilt, auf Kriegsfuß. Es scheint ihm zutiefst zuwider zu sein, dass er eine Partei wie die AfD hinnehmen muss. So will er zumindest innerhalb seines Wirkungskreises den Kampf aufnehmen und fordert dazu auch seine Schäfchen auf. Es sei die Pflicht der Christen, den Thesen der AfD zu widersprechen. Denn es sei „keineswegs eine unbedenkliche Entwicklung, wenn Funktionäre einer Partei, die unser demokratisches System verachtet, auf demokratischem Wege in verantwortliche Positionen kommen“, so Dröge auf der Herbstsynode der EKBO am 27. Oktober in Berlin.

(Von L.S.Gabriel)

Er bedauert, rechtlich nicht verhindern zu können, dass AfD-Mitglieder und -Sympathisanten in der Kirche aktiv seien, sofern diese sich nicht menschenverachtend äußerten. Die Kirche habe jedoch die moralische Pflicht, deutlich zu machen, dass sie die Unterstützung einer Partei, die die Grundwerte unserer Gesellschaft aushöhle, nicht gutheißen könne. Hassbotschaften und menschenfeindliche Ideologien dürften nicht gesellschaftsfähig werden, wettert der Bischof.

Gleichzeitig bestreitet er, auf der Grundlage eines Besuches in einer Berliner „Flüchtlings“-Unterkunft, dass christliche Flüchtlinge bei uns von Moslems verfolgt würden. Sie seien bloß „vereinsamt und verschüchtert“. Andere Darstellungen seien lediglich eine medienwirksame Dramatisierung.

Wenn es um den Islam geht, hat Bischof Dröge offenbar kein Problem mit Hass und Menschenverachtung. Im Gegenteil, da engagiert er sich sogar dafür, dass beides weiter Verbreitung finden kann in Deutschland. Zum Beispiel, als die TU-Berlin die Räumlichkeiten für die Islamrituale auf ihrem Gelände schloss, weil dort u.a. der Hassprediger Abdul Adhim Kamouss von der radikalislamischen Al-Nur-Moschee auftrat, hatte Dröge erhebliche Einwände und sah die Religionsfreiheit in Gefahr.

Auch den Berichten betroffener Christen aus den Unterkünften scheint er wenig Glauben zu schenken. Die Christen werden dort beleidigt, geschlagen und mit dem Tod bedroht (PI berichtete u.a. hier und hier). Open Doors hat mehr als 500 Fälle von Übergriffen auf Christen durch Moslems in den Heimen dokumentiert. Aber Priesterkollegen Dröges wissen, wovor er die Augen verschließt. Pfarrer Gottfried Martens aus Berlin-Steglitz, der sich seit Jahren um christliche Flüchtlinge bemüht, hat bereits mehrfach von dieser Art der Christenverfolgung in Deutschland berichtet. Ihm reiche es allmählich mit der „Religion des Friedens“ schrieb er vor einiger Zeit sogar.

Hilfe dürfen sich die Christen vor Ort oftmals auch nicht erwarten, da auch die Wachleute Moslems sind, die selbst Hand anlegen an den verhassten Kuffar.

2015 schrumpfte die Mitgliederzahl der EKBO um 20.343. Mit Kirchenvertretern wie Bischof Dröge, der sich mehr um die Verfolger aus fremden Ideologien, denn um die Verfolgten in den Reihen seiner Gläubigen sorgt, wird diese Talfahrt sich weiter fortsetzen. Niemand braucht eine Hierarchie, um an Gott zu glauben und schon gar nicht, wenn deren Vertreter die eigenen Mitglieder als Lügner darstellt oder ihnen vorschreiben will, wie sie ihr politisches Wahlrecht als Bürger einer Demokratie wahrzunehmen haben. Er und seinesgleichen machen sich mitschuldig am Leid der Christen, nicht nur in Deutschland.

» Stellungnahme von Beatrix von Storch zu Dröges Ausfall

Kontakt:

Evangelische Kirche
Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Bischof Markus Dröge
Georgenkirchstraße
6910249 Berlin
Tel: +49 (0) 30 24344 – 294
Email: m.droege@ekbo.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print

 

241 KOMMENTARE

  1. Ein Bückling und Handlanger der islamischen Ideologie. Er ist ein Verräter an der Idee der Kreuzzüge, die das Abendland vor den Horden der Osmanen mit ihrem Blut zu retten versuchten. Den Feinden des Christentums und der säkularen Gesellschaft reicht er die Hand, ja unterstützt sie verbal und hetzt gegen Leute, die diese Mißstände anprangern! Da hat man nur noch Verachtung übrig, wie er seine Schäfchen dieser totalitären, frauenverachtenden Ideologie ausliefert!

  2. So langsam habe ich den Eindruck, dass die Kirchen mit ihrem Latein am Ende sind. Die derzeitige Sitution hat den Selbsterhaltungstrieb des Volkes geweckt. Dieser Selbsterhaltungswille ist stärker als ungerechtfertigte christliche Nächstenliebe und humanitäres Gedankengut. Beides kann nur in einer funktionierenden Gesellschaft gedeihen und wachsen. Wenn aber das Gefühl erstarkt, dass es um die nackte Existenz geht, dann ist jeder sich selbst der Nächste!

  3. Ich empfinde es es Pflicht eines gesunden Menschen, aus den Amtskirchen auszutreten. Denn Islamkollaborateure finanziert man nicht auch noch freiwillig.

  4. „Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließet vor den Menschen! Ihr kommt nicht hinein, und die hinein wollen, laßt ihr nicht hineingehen.“ Matthaeus 23:13

  5. Jedesmal wenn ich so ein kirchengeschwafel höre bin ich froh aus dem Drecksverein ausgetreten zu sein. Mittlerweile bin ich gegen jede Religion, sie sollte reine Privatsache sein!

  6. Wie kann man als Christ seine Mitmenschen dermaßen hassen wie es dieser Bischof Dröge tut? Was für ein verlogenes St*** Sc******

  7. Die Amtskirchen sind immer den jeweils Herrschenden in den Anus gekrochen. Sollte es je zu einem Wechsel kommen: Kirchensteuer abschaffen, die Kirchen enteignen. Es reicht jetzt langsam.

  8. Wenn er behauptet, daß die AfD

    unser demokratisches System verachtet

    , dann ist das Beleidigung und üble Nachrede.

    Warum stellt die AfD-Führung keine Strafanzeige?

    Die Grünen hätten das schon längst getan, wenn ihnen jemand in vergleichbarer Weise ans Bein gepinkelt hätte.

  9. Hallo Markus Dröge,
    sie biblisch nicht legitimiertes bodenpersonal.
    Hier ist einer von Merkels tausenden Irren,
    den Sie sich gerne nach Haus einladen dürfen, wo sie „ausgrenzen/rauswerfen/wechsperren“ zum Schutz ihrer Familie doch nicht mögen 😉

    „Aggressiver Patient aus Forensik entflohen
    Die Person mit dem Namen IDRIS MUSA gibt sich auch als Karim Lakciem aus und könnte bewaffnet sein.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Aggressiver-Patient-aus-Forensik-in-Schleswig-entflohen

    Achja, Sie Religionsdrogenverteiler (Marx):
    Vergessen Sie Kreuz, Bibel, Knoblauch nicht.
    „..er spricht deutsch mit algerischem Akzent. Idris Musa neigt zu Aggressivität und könnte bewaffnet sein….“ Vorsicht Bildchen !

  10. Wird diese Witzfigur von einem Bischof von Katar finanziert oder/und ist er schon Mitglied der mohammedanischen Sekte?

    Wer jetzt noch Mitglied in diesem Drecksstall namens EKD ist, ist mitschuldig
    am Verrat!

  11. Die Kirchenfürsten sollten in Zukunft nur von dem leben, was ihnen ihre Schäflein in den Klingelbeutel werfen.

    Keine Staatsknete mehr!

  12. Wenn er behauptet, daß die AfD

    unser demokratisches System verachtet

    , dann ist das Beleidigung und üble Nachrede.

    Warum stellt die AfD-Führung keine Strafanzeige?

    Die Grünen hätten das schon längst getan, wenn ihnen jemand in vergleichbarer Weise ans Bein gepinkelt hätte.

    Das ist etwas mit dem blockquote-Tag schiefgelaufen, sorry.

  13. Merkel: „….

    Wir machen ein freundliches Gesicht!..“

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Asylanten/Ausländer vergewaltigen unsere Frauen.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer belästigen unsere Frauen.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer schänden unsere Kinder.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer rauben, vergewaltigen dt. Rentner und Behinderte.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer greifen Polizisten an.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer begehen Einbrüche.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer verkaufen Drogen.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer begehen massig Diebstähle.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer schreien in unseren Städte Allahu Akbar und drohen uns und beschimpfen und als Ungläubige.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer betrügen unsere Sozialkassen.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    Asylanten/Ausländer stellen als illegale Eindringlinge auch noch Forderungen.

    Wir machen ein freundliches Gesicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    NEIN .. wir wollen kein freundliches

    Gesicht mehr für illegale gewalttätige und

    kriminelle Invasoren/Ausländer machen..

  14. @ #3 Chauvinismus jetzt (28. Okt 2016 20:11)
    „Die EKD ist in 20 Jahren am Ende.“

    während EDK schon heute um Tengelmann wächst.
    SO geht ERFOLG !

  15. leider bekommt die Kriche ihre Kohle nicht nur von ihren eigenen Schäfchen, sondern obendrauf auch noch ganz reguläre Steuergelder, folglich bezahlt jeder Steuerzahler diesen gottlosen Pfaffen auch noch mit

  16. Wichtige Meldung ! ! !

    FBI-Untersuchung gegen Clinton wird wieder aufgenommen.

    Damit ist Donald Trump der neue US-Praesident.

    Das aendert alles in der Islam-Frage fuer die Welt.

  17. Religionsfreiheit –
    sehr viele, vor allem demokratische Bürger, befreien sich von Religion – warum wohl ?!

  18. EV-Kirche:
    – Gauck, ev., geb. in der ehemaligen DDR
    – Merkel,ev., geb. in der ehemaligen DDR
    – Göring-Eckhardt, ev., geb. in der ehemaligen
    DDR
    – Bedford-Strom, ev. geb. in „Memmingen“

    Womit sie den letzt genannten gekauft haben möchte ich mal wissen – aber ich glaube, der ist von Natur aus so blöd und merkt NIX.

  19. Der ueberwiegende Teil der Pfaffen beider Konfessionen ist laengst auf dem Zug der Islamisierung aufgesprungen,
    \
    gleiche Borniertheit die sich in grossen Teilen der D Gesellschaft breitgemacht hat,

    die auf die infame Luegenpropaganda der Medien noch hereinfallen.

    Sie werden die ersten mit sein, deren Naivitaet und Verrat in einer Form bestraft wird, die sie verdienen

  20. Die Aussagen „die Partei, die unser demokratisches System verachtet“ hört man regelmäßig aus solchen Kreisen. Sie macht mich als AfD’ler auch jedesmal richtig wütend. Woher hat dieser Mann die Erkenntnis, dass die AfD unser demokratisches System verachten soll? Wenn, dann trifft das auf die Altparteien zu, die sich den Staat untereinander aufgeteilt haben und alle neuen Konkurrenten bis aufs Blut bekämpfen. Und auf die Merkel-Regierung, die sich nicht an Gesetze gebunden fühlt.

    Ich empfehle dem Mann, einfach mal an einer AfD-Sitzung teillzunehmen. Demokratischer (und somit biederer) ist eigentlich nicht möglich.

  21. Judas Iskariot (auch Iskarioth oder Iskariotes; griechisch ?????? ???????? oder ??????????; im evangelischen Bereich meist Judas Ischariot)erscheint im Neuen Testament als einer der zwölf Jünger Jesu von Nazaret, die er selbst als Apostel (zur Verkündigung Gesandte) berief.
    Nach allen vier Evangelien ermöglichte er Jesu Festnahme in Jerusalem im Garten Getsemani durch Kräfte der Tempelpolizei mit der Folge, dass Jesus anschließend an die Römer ausgeliefert und gekreuzigt wurde.
    Judas galt den Urchristen daher als derjenige, der Jesus „überliefert“ hat.
    Lukas spricht ausdrücklich von „Verrat“.
    ::::::::::::::::::::::::::
    Markus Dröge erscheint im Neuen Geschichtsbuch als einer der Jünger Allahs, die er selbst als „Apostel des Friedens“ berief.
    Nach allen vier Evangelien ermöglichte er das Deutsche Christliche Volk zu vernichten, durch Kräfte der Schariapolizei mit der Folge, dass die Deutschen Christen anschließend an die Islamisten ausgeliefert und geköpft werden.
    Markus galt den Christen daher als derjenige, der das Deutsche Volk „überliefert“ hat.
    Jesus spricht ausdrücklich von „Verrat“.

  22. OT
    Rick Grimes jagt wieder die Untoten…..

    manchmal wünscht man sich, es würde Rick wirklich geben, und er würde hier im Polit – und Mediensaustall mal so richtig ausmisten….

    The WAlking Dead—-RTL II

  23. Hört auf zu jammern und entzieht den Systempfaffen die Kohle. Wer noch Kirchensteuer zahlt, finanziert unseren Untergang.

  24. Müssen wir für so einen Übermenschen, der selbst die großen Fragen der Menschheit für alle verbindlich beantworten kann, nicht dankbar sein?

    Auch wenn es die ganz konkreten Folgen der Vergewaltigung, Raub und Mord hat?

    Dieser Mensch riskiert etwas, er setzt sich für die Minderbemittelten ein, so sein Selbstverständnis.

  25. Wer noch in diesem Verein Mitglied ist:
    KÜNDIGUNG

    Aber haltet sie unter Beobachtung !
    Immer schön den Daumen drauf halten, sonst versuchen sie immer wieder übermütig zu werden.

    Sie leben von der Lüge und von Märchen.
    Schenkt ihm einen politisch inkorrekten Kalender 2017
    guxtu auf Journalistenwatch unter „Empfehlungen“:

    -Pegida, der politisch inkorrekte Sand im Räderwerk der PC
    -Das Taqiyyatheater des Friedens
    -schwergewichtiige schwarze Schabracken
    und noch mehr Themen zur Überfremdung und Verfremdung unseres Lebens
    u.v.m.

  26. Dieser ganze Religionsmüll gehört auf den Scheiterhaufen – das ist nur Unterdrückung der Doofen durch die Reichen …..

    Weg mit diesem Nutzlosen Müll!

  27. Jetzt im „ersten“ mal wieder gehirnwaschung vom feinsten.kotz, wuerg , brech. 👿
    Sorry, natuerlich ot.

  28. #31 zarizyn (28. Okt 2016 20:32)

    OT
    Rick Grimes jagt wieder die Untoten…..

    manchmal wünscht man sich, es würde Rick wirklich geben, und er würde hier im Polit – und Mediensaustall mal so richtig ausmisten….

    The WAlking Dead—-RTL II

    ———————————————-
    Wir alle sind Rick Grimes, Daryl, Michonne usw. Wir müssen nur mehr werden.

  29. Die Bibel sagt:
    Wehe denen, die Böses gut nennen und Gutes böse, die Finsternis zu Licht machen und Licht zu Finsternis, die bitter zu süß machen und süß zu bitter.
    Jesaja 5:20

  30. Dieser Pfaffe ist doch völlig dämlich!
    Er könnte die AfD als Partner gegen den Islam gewinnen.
    Statt dessen biedern sich die dämlichen Paffen bei den Islamisten an.
    Andererseits streiten sich seit fast 500 Jahren die Katholen und Evangelen über marginale christliche Religionsunterschiede!
    Die sind doch wohl total bescheuert!

  31. Bischof Markus Dröge gehört zu den Unwürdenträgern, die sich bei den Muslimen anbiedern, in der Hoffnung Konvertiten zu gewinnen, auch wenn hierbei Verrat an den eigenen Schäfchen und dem Christentum begangen werden. Die Aussichten auf mehr Steuereinahmen und Einfluß in der Gesellschaft motiviert. Die orientalischen Christen und die AfD stören bei diesem Verrat an unserer Gesellschaft nur.

    Die Ausgrenzung der Afd ist hierbei ein willkommenes Instrument im Kampf gegen Islamkritik und für die Kircheninteressen.

    Er ist genauso ein Heuchler wie Kardinal Woelki. Dieser wird an Silvester sicher nicht den Dom verdunkeln wenn eine innerdeutsche Grenze rings um den Hauptbahnhof und den Dom Köln errichtet und mit rund 2000 Sicherheitskräften an 15 Grenzübergängen gesichert werden muß.

    Die Antworten können nur sein:

    1.Kirchenaustritt
    2.Bei der Wahl zwei Kreuze gegen diesen Irrsinn setzen.

    Es geht nicht nur um eine Änderung der Politik, es geht auch um den Erhalt unserer freien Wertgesellschaft für die unsere Ahnen gegen die Kirchen kämpften. Dieser Kampf muß nun wieder aufgenommen und nicht nur gegen die Kirchen sondern auch gegen den Islam geführt werden. Und zwar in allen Bereichen der Gesellschaft. In den Schulen, Hochschulen, am Arbeitsplatz und in der Freizeit. Jederzeit und überall.

  32. Nomen erst Omen;der dröge Bischof hat wohl nicht mehr alle Latten an seinem christlichen Zaun.Also,werter Herr Oberhirte:Bevor Sie so einen Schwachsinn von sich geben,lesen Sie erst mal das Programm der AfD.
    Danach kann man auf dieser Grundlage sachlich diskutieren.Wobei ich stark bezweifle,daß sich Gehirnwäsche allgemein rückgängig machen läßt.
    Aber Hoffnung ist ja ein christliches Prinzip.

  33. Toleranz der Intoleranz und dem Islam. Ab in den Abgrund ihr Christen. Ist das nicht auch Ausgrenzung wenn er die AfD ausgrenzt? Islam hat mit der Botschaft Jesu nichts zu tun.

  34. Abartig!

    Ist überhaupt noch jemand in diesem Land sicher?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Missbrauch

    Unbekannter Mann vergewaltigt Pony in

    Dortmunder Stall

    Dortmund. In Dortmund soll ein Mann am Donnerstag ein Pony vergewaltigt haben. Eine Zeugin entdeckte das Treiben in einem Stall und rief die Polizei.

    Im Dortmunder Stadtteil Kemminghausen hat ein unbekannter Mann am Donnerstag ein Pony vergewaltigt. Nach Angaben der Polizei öffnete der Mann die Box des Pferdes und führte es auf eine Wiese. Dort band er es an und verging sich an dem Tier.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nord-ost/unbekannter-mann-vergewaltigt-pony-id12312870.html

  35. Wess Brot ich ess, dess Lied ich sind:

    Weitgehend unbekannt ist in der Öffentlichkeit, dass die Bundesländer (mit Ausnahme von Hamburg und Bremen) aus ihren Haushalten auch einen Großteil der Gehälter der obersten kirchlichen Würdenträger übernehmen. Das gilt für Erzbischöfe, Bischöfe, Weihbischöfe oder Domvikare – nicht aber für einfache Priester, die von den Bistümern selbst bezahlt werden. Im vergangenen Jahr flossen auf diesem Weg fast 475 Millionen Euro an die katholische und evangelische Kirche.

  36. Wann und wo hat denn Jesus Christus diesen stinkfaulen Nichtsnutz und Kostgänger zu seinem Sprachrohr ernannt, und wenn ,sprach der Herr auch mit ihm über seine in aller Welt ermordeten,verbrannten und gequälten Jünger,oder hat der Dummschwatz mit dem Bäffchen gerade in diesem Moment das Lamm Gottes zum schächten für den ortsüblichen Mullah fest gehalten.Ich kann diese,für eine fette Weihnachtsgans, meinen Glauben verhurenden Trickbetrüger im Ornat nur eine Weile negieren.Sie benutzen Jesus Christus und seine Botschaft an uns zu ihrer persönlichen Profilierung und Wanst mästung.Hinaus aus den Tempeln mit den falschen Propheten den Liebedienern und Heuchlern.Jesus war kein Massenmörder,Kinderficker und Vergewaltiger schnitt auch keine Köpfe ab ,er war barmherzig und warmherzig aber auch nicht doof.

  37. #41 Der Gekreuzigte (01. Jun 2016 11:31)

    – Die christlichen Kirchen haben 2000 Jahre lang Frauen als minderwertig betrachtet und ihnen z.B. lange lange Zeit die Mitwirkung in Gottesdiensten versagt
    – Die christlichen Kirchen haben hunderte von Jahren Andersdenkende und Frauen verfolgt und als Häretiker und Hexen auf den Scheiterhaufen verbrannt
    – Sie haben den Fortschritt verweigert, geleugnet und bis aufs Messer bekämpft
    – diese Kirchen haben vor 75 Jahren in devotester Weise Adolf Hitler gehuldigt und ihn als von Gott gesandten Erlöser Deutschland gepriesen und angebetet
    Diese sogenannten christlichen „Kuttenbrunzer“ und Kinderschänder standen IMMER auf Seiten der Macht. Ob Herzog, Fürst oder König und Kaiser. NIE standen sie auf Seiten der Bedrückten, der Verfolgten und der Armen. Denen haben sie sinnigerweise den letzten Groschen für eine nichtsnutzigen Ablass aus den Taschen gezogen.
    Noch nie haben diese Kirchenfürsten nach Jesu Wort gelebt. Nicht in Wort und schon gar nicht in der Tat.
    Und jetzt zitieren sie aus den Zusammenhang gerissene Passagen von Jesu Worten.
    Ihr elenden und gottverdammten Heuchler.
    Eure Kirchen sollen über Euch zusammenstürzen und Eure Leiber sollen verfaulen.
    Macht an Euren Kirchen endlich die Lichter aus. Für immer. Nicht nur bei PEGIDA.
    Ihr verdammten Kinderschänder. Vielleicht kriecht ihr deshalb den Imanen in den Enddarm, weil ihr Euch am Iran ein Beispiel nehmen wollt. Dort wurde das Heiratsalter von Mädchen auf 9 Jahre gesenkt.
    Für Kirchenfürsten und Pädophile aus den Reihen der Grünen und SPD ein wahrhaftiges Paradies.

    IHR KOTZT MICH NUR NOCH AN

    http://www.pi-news.net/2016/06/radebeul-sachsen-buerger-wehren-sich-gegen-fluechtlingspropaganda-der-oertlichen-kirche/

  38. Was kümmert es den Bischof, dass die jungen Leute sich nicht mehr frei bewegen können und auch die Alten permanent Angst haben müssen. Hauptsache, jederzeit einen lockeren Spruch auf den Lippen.

  39. Demnächst feiern Wir den 500ten Geburtstag von M. Luther, dem Mann, der das Individuum in den Vordergrund stellte (der Gläubige Christ kann ohne Vermittlung durch einen Pfarrer mit Gott sprechen … usw.) und ohne dessen Revolution unsere Welt wahrlich anders aussehen würde. Hat dieser Pfarrer noch eine Ahnung von seinen Grundlagen, wenn er ausgerechnet einer zutiefst faschistischen Organisation wie dem Mohammedanertum versucht die Stange zu halten?

  40. Dieser Kleriker ist die eingebürgerte Hölle.

    Immer mit dem gottbefohlenen Zeigefinger die Wunde der Gläubigen bedienen, um letztendlich sich selbst reinzuwaschen.

    Der Junge mit dem Schwefelholz hat Lust am Zündeln.

    Wasser predigen und Wein saufen, das können die Schutzbefohlenen.

    Und einmal mehr, wende ich mich angeekelt ab!

  41. Dröges Gewäsch – Kirchenaustritt jetzt!

    Nur weil dieser Staat die Luxusgier junger Neger und Kassyrer um jeden Preis befriedigen will gibt es keine würdige Mindestrente.

  42. Da kram ich mal meine alte Landkarte bzgl. evangelischer vs. katholischer Staatskirche und Wahl von Hitler aus…

    Wobei nur Katholisch und Stimmenanteil NSDAP, aber doch eindeutig, jeweniger Katholiken damals, destomehr für NSDAP:

    https://drive.google.com/file/d/0B-c8T0smRMUyZWU2M2RiNTEtMzA2Yi00NzJkLWIzYTEtZTYwMzlhMDgzMDg3/view?usp=sharing

    Und die NSDAP war eine absolute linke Volks- und Religions-Ideologie! Da passten die Lutheraner perfekt hinein!

  43. #42 Marie-Belen (28. Okt 2016 20:36)
    #25 DenkichanDeutschland (28. Okt 2016 20:24)

    Ich wage zu hoffen…

    http://www.cnbc.com/2016/10/28/donald-trump-will-win-the-election-and-is-more-popular-than-obama-in-2008-ai-system-finds.html
    ————————————————-

    Die Wahl wird im November stattfinden. Bis dahin wird die Sonne auch über Washington noch einige Male auf- und untergehen.
    Wer dann am Wahltag untergeht – das wird sich zeigen. Bis dahin gibt es keinen Grund am Sieg Trumps zu zweifeln. Immerhin hat er als krasser Außenseiter eine große Schar Mitbewerber aus dem Rennen geworfen, denen viel größere Chancen eingeräumt worden sind, als ihm.

    Trump for President!

  44. Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung

    Sexuelle Übergriffe durch Merkels „Flüchtlinge“ hören nicht mehr auf.

    Im saarländischen Türkismühle sollte eine Sexualtat durch einen von Angela Merkel ins Land gelassenen Deutschlandschmarotzer vertuscht werden.

    Auch hier wieder ein Fall nach dem mittlerweile typischen Täterprofil:

    Gekommen um Deutsche Sozialkassen bzw. Steuergelder zu schmarotzen und um deutsche Frauen zu f*cken, weil man die eigenen ja in den angeblichen Kriegsländern zurück gelassen hat.

    Die Einzelheiten zu der Tat dieser abscheulichen Triebtätersau, die mitten unter uns wahrscheinlich unter dem Begriff „Flüchtling“ firmiert sind unter nachfogendem Link beschrieben.

    http://www.sol.de/neo/nachrichten/wnd/Sexueller-Uebergriff-am-Bahnhof-in-Tuerkismuehle;art34282,4809631
    ______________________________________________

  45. Naja die Muselmänner werden sich den Herrn Bischof Markus Dröge zu gegebener Zeit vornehmen, dann wird der erlauchte Herr das bestimmt auch verstehen, dass besagte Muselmänner ihn nicht sonderlich mögen und sein dummes Köpfchen vom Rumpfe trennen werden… Hosianna Herr Bischof und keine Angst, hat der Schlächter einen gewetzten Säbel geht´s schnell…

  46. #62 notar959 (28. Okt 2016 20:58)
    Demnächst feiern Wir den 500ten Geburtstag von M. Luther, dem Mann, der das Individuum in den Vordergrund stellte (der Gläubige Christ kann ohne Vermittlung durch einen Pfarrer mit Gott sprechen … usw.) und ohne dessen Revolution unsere Welt wahrlich anders aussehen würde. Hat dieser Pfarrer noch eine Ahnung von seinen Grundlagen, wenn er ausgerechnet einer zutiefst faschistischen Organisation wie dem Mohammedanertum versucht die Stange zu halten?
    ———————————————–

    Nein, er hat keine Ahnung, er macht sich mit der faschistischen Ideologie des Islam gemein und hofft, er wird überleben, wenn seine Kirchen zu Moscheen werden.
    Er täuscht sich, er wird einer der ersten sein, dem sie Kehle durchschneiden.
    Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.

  47. Güte, je!

    Vergesst endlich die Pfaffen! Im katholischen Fall sind es boshafte „weibliche“ Schwule (Tunten – würde man im außerkirchlichen Bereich sagen).

    Im protestantischen Fall passen sie zu den Musels, da sie selbst eine historische Bilderstürmer-Tradition haben.

    Die können da ja mal später versuchen, ihren Johann Sebastian Bach bei den Taliban abzuspielen. : – )

  48. die AfD verachte unsere Grundordnung?

    ist der Mann denn bei Trost?

    unsere Werte werden verachtet und zu Grabe getragen gerade
    von seiner und der katholischen Kirche,
    sowie von der Mehrheit der von ihm
    gelobten Parteipolitiker,
    seien sie in der Regierung
    oder in den Parlamenten verantwortlich.

    Schande über ihn und seinesgleichen

  49. Alle die falschen Pfaffen in dieser Gemeinde und Lehre sind, die sind in dem Abfall, Insekten, in Meinungen, in Irrtum, in Lügen und Ketzerei, in falsch-betrügerischen Weg und Gottesdiensten des verwirrten Babylon; und in den Dingen die des Geistes Gottes sind mitsamt ihren Lehrern blind und taub, ja gänzlich fremd und entfernt von der Bürgschaft Israels.
    Deshalb auch –
    es lebe die AfD

  50. #65 WahrerSozialDemokrat (28. Okt 2016 21:03)

    „Da kram ich mal meine alte Landkarte bzgl. evangelischer vs. katholischer Staatskirche und Wahl von Hitler aus…“

    Hoppla, also die „Staatskirche“ ist dann für diesen Irrtum verantwortlich.

    Sag` ich mal -Dankeschön-, für diese „Information“!

  51. Jesus hat Zeit seines irdischen Lebens ebenso Dinge ausgegrenzt, wie eingegrenzt. Ganz recht also, Herr „Bischof“ Dröge, es gibt Vieles, was mit der Botschaft Jesu unvereinbar wäre. Das, was Sie – offensichtlich kenntnisfrei – behaupten, daß es mit dem christlichen Glauben vereinbar wäre, gehört jedoch ganz unmittelbar mit dazu.

    Leute mit oder ohne Talar, die meinen, das Evangelium sei eine Einladung zum irdisch-politischen Paradies, haben im Neuen Testament nicht nur keine Verheißung, sondern werden darin zugleich auch falsche Propheten, Irreführer und Antichristen genannt.

    Jesus hat die Vorstellung als „Brotkönig“ stets verworfen. Der Zweck seiner Sendung war ein anderer, die „Speisungen der Tausende“ in den Evangelien waren nur Zeichen. Jesus ist nicht gekommen, die Welt zu ernähren, sondern, die Welt von ihrer Sünde zu erlösen. Man sehe also auf die explodierenden Austrittszahlen aus solchen Kirchen, die weder ihren Mitgliedern noch der Welt noch etwas Substantielles zu sagen haben als nur noch, zu den „irdischen“ Futtertrögen zu eilen, und erkenne, wessen Geist in Wahrheit die regiert, die solche Aussagen machen.

  52. Ich bin ja gespannt, wie sich die Typen nach der Wende verhalten.
    Das Internet vergißt nicht!
    Ideen habe ich genug für diese Unholte! Und es kommt eine Wende, auch wenn es vorher unschön wird.

  53. Angela Merkels dringend benötigte „Talente“ und Fachkräfte stellen im Saarland einen neuen Rekord auf

    Die Bewohner eines Asylantenhauses setzen dieses an einem Tag zwei mal nacheinander in Brand.

    Die Herdplatte war Schuld 🙂 🙂 🙂

    Die Herdplatte ist aber auch voll Nazi!!!
    Der Herd ist bestimmt gute alte deutsche Wertarbeit!

    http://www.sol.de/neo/nachrichten/sls/Haus-in-Hostenbach-brennt-zweimal-an-einem-Tag-Herdplatte-war-schuld;art34283,4809586

    Diese Fachkräfte braucht das Land!

  54. #79 Tolkewitzer (28. Okt 2016 21:16)

    Ich bin ja gespannt, wie sich die Typen nach der Wende verhalten.
    ————————————————–
    Wie nach dem 2.WK.

  55. Ich bin zwar getauft, aber diese uns über zwei Jahrtausende übergestülpte jüdische Gottheit war nie des Volkes Glauben.
    Da gehe ich doch eher für Wodan in den Kampf gegen diese islamischen Invasoren – bevor sie uns durch Übermacht erdrosseln.

  56. OT
    Montag Reformationstag: Mazyek in Altdorf bei Nürnberg bei einem Festgottesdienst.
    Pegida hat sich angemeldet.

  57. Merkels Angst vor Neuland

    : Soziale Netzwerke bedrohen die Demokratie

    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/10/28/soziale-netzwerke-bedrohen-die-demokratie/

    So fühlen sich neben Merkel auch die Zeitungsverleger und TV-Macher bedroht und wollen mit noch stärkerer Überwachung der sozialen Netzwerke die User aus diesen Vertreiben, damit eine umfangreicheInformation nicht mehr gegen ist, denn nur wenn der Staat die Medien kontrolliert und das Volk auf seine Linie trimmt, dann ist Merkels Demokratie gewährleistet.

  58. Ach nee,
    aber die ausgrenzenden faschistoiden Positionen der Arschheber-Ideologie namens Islam sind aber natürlich mit der Botschaft vereinbar oder was?

    Sackgesicht!

  59. #80 Tolkewitzer (28. Okt 2016 21:16)

    „Ich bin ja gespannt, wie sich die Typen nach der Wende verhalten.“

    Die werden sich nicht „verhalten“, die werden gehalten, um im nächsten System weiterhin ihre Daseinsberechtigung zu erhalten.

    Siehe Ex-DDR-linge in der heutigen „Politik“…

    Das Perpetuummobile ist existent und läuft und läuft und…und läuft!

  60. #83 rob567 (28. Okt 2016 21:22)

    Überraschung

    Vielleicht will er ja in die evangelische Kirche eintreten! ;)))

  61. Jetzt reicht’s aber wirklich. Zeigt den Kerl an und jeden, der die verleumderische Falschbehauptung weiterverbreitet, die AfD würde die Demokratie ablehnen oder sogar „verachten“. Das ist keine Meinung, sondern eine dreiste Lüge.

  62. Die evangelische Kirche könnte man eigentlich abschaffen. Wenn die Katholische Kirche in Deutschland so weiter macht, wird auch sie in der Bedeutungslosigkeit versinken, während sie die vielen anderen Staaten sogar wächst….

  63. Da haben sich die naiven Gutmenschen bei der Islamkonferenz von den Islamverbänden über den Tisch ziehen lassen.
    Auch Kleidung kritisiertSollen sich Bärte wachsen lassen – Syrer: Deutsche Moscheen konservativer als daheim

    Immer häufige beschweren sich syrische Flüchtlinge, dass deutsche Moscheen ihnen viel zu konservativ seien. In einigen soll ihnen sogar befohlen worden sein, sich Bärte wachsen zu lassen.

    Die Islamverbände erzählen den vertrottelten Gutmenschen Märchen aus 1001 Nacht. Und die Gutmenschen klammern sich verzweifelt an die Fatamorgana des „Europäischen“ Islam

  64. #81 Viper (28. Okt 2016 21:21)

    #79 Tolkewitzer (28. Okt 2016 21:16)
    Ich bin ja gespannt, wie sich die Typen nach der Wende verhalten.
    ————————————————–
    Wie nach dem 2.WK.

    Diesmal gibt es vielleicht danach noch eine Partei, die nicht verboten wird, die AfD!

  65. #29 Placker (28. Okt 2016 20:29)

    Dies DDR existierte bis 1990, danach kann man beispielsweise von Sachsen als ehemalige DDR sprechen. Gauck ist vor 1990 geboren, also in der DDR. Begriffen?? Frau Merkel ist in Hamburg geboren.

    Mann Mann Mann….

  66. Es gibt zunehmend Leute, denen das Licht erhellt, orientalischen Betrügern aufgesessen zu sein, welche mittels erfundener Geschichten über einen erdachten Gott, die Menschen am Nasenring hintennach ziehen, so wie dieser so genannte „Bischof“ und welche dann aus dieser Zwangsgemeinschaft förmlich austreten.
    Diese Gottesgeschichten wurden allesamt im so genannten“Heiligen Land“ erfunden , diese Gottheiten gibt es aber nicht! Keiner dieser Götter hatte jemals befohlen, er möge angebetet werden. WSeder der Liebe Gott, noch der Jachwe und auch nicht der Allah (wie sie auch heißen mögen).
    Alle aufgeschriebene Lügengeschichten aus einer Zeit wo niemand Lesen und Schreiben mächtig war.

  67. Seinerzeit warnten Bischöfe vor der Wahl von SPD und „Grünen“.
    Da konnte ich deren Religion auch nichts abgewinnen, aber immerhin waren die Vorturner glaubwürdig.

    Der EKD-Verein hingegen ist schlicht ein linksversiffter Speikübel, käme morgen ein Adolf II. an die Macht würden die schnurstracks dessen Lied singen.

  68. Wer über eine Partei und deren Sympathisanten derart schlecht urteilt, der soll auch sein Urteil begründen, ansonsten ist das für mich Hetze. Die Zeiten, in denen der Pfarrer der Gemeinde Verhaltensregeln erteilte, sind lange vorbei, wir sind mündige Menschen, die selbst entscheiden können, wen sie wählen. Noch etwas: ich finde es unmöglich von ihm, den Wahrheitsgehalt der Aussagen der christlichen Bewohner des Flüchtlingsheims anzuzweifeln. Es gibt genug Bestätigungen von Übergriffen gegen Christen, auch von der Polizei. Die Leute sind hierher gekommen, glaubten die Kirche würde sie in Deutschland schützen. Stattdessen lässt die Kirche sie fallen und unterstützt ihre Angreifer.

  69. #95 Cedrick Winkleburger (28. Okt 2016 21:38)

    #29 Placker (28. Okt 2016 20:29)

    Dies DDR existierte bis 1990, danach kann man beispielsweise von Sachsen als ehemalige DDR sprechen. Gauck ist vor 1990 geboren, also in der DDR. Begriffen?? Frau Merkel ist in Hamburg geboren.

    Mann Mann Mann….

    ———————————————-
    Merkel wurde überhaupt nicht geboren. Siehe hier:
    http://www.pi-news.net/2015/09/kanonenfutter/
    #54 Viper (15. Sep 2015 18:39)

  70. Eigentlich sollte man auf solch dumme Argumente grundsätzlich nicht mehr eingehen.
    Anstatt dass sich die Kirchen für Versöhnung einsetzen, hetzen sie gegen Andersdenkende.

  71. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-leitantrag-fuer-parteitag-partei-warnt-vor-rot-rot-gruen-a-1118786.html

    „Linksrutsch heißt Abstieg“: Beim Parteitag will sich die CSU auf einen Wahlkampf gegen das rot-rot-grüne Schreckgespenst einschwören.

    Der Leitantrag verspricht Milliarden für Rentner, Familien und überhaupt alle Steuerzahler. Und weiter:

    Ein solches Linksbündnis bedeute „höhere Steuern, Multikulti statt deutscher Leitkultur, außenpolitische Isolation und Benachteiligung für Familien“.

    Das Papier ist selbst für einen Leitantrag scharf im Ton: „Linksrutsch heißt Abstieg für Deutschland.“

    Die Grünen seien „die Multikulti-Partei“ und lehnten „unsere Leitkultur als Maßstab der Integration ab“, heißt es.

    Zudem werden sie – ganz entgegen schwarz-grüner Annäherungsversuche in der Vergangenheit – als „Anti-Familien-Partei“ und „Anti-Freiheits-Partei“ verspottet: „Veggie-Day und Wochenend-Fahrverbot, dafür Freigabe von Cannabis – so sieht der grüne Umerziehungskosmos aus.“

    Der Antrag schließt mit dem Bekenntnis zur Leitkultur: „Wir sind dagegen, dass sich unser weltoffenes Land durch Zuwanderung oder Migrationswellen verändert.“

    Die CSU gebe „den Menschen die Garantie, dass unser Land seine christliche Prägung behält“.<<

    ..

    https://www.facebook.com/ruehmling/posts/10210788352807603

    ..

    https://www.youtube.com/watch?v=SYIuEZ_zAdg

    Flüchtlingsdorf in Hannovers Innenstadt errichtet

  72. Deutschlands Gesellschaft ist mehrheitlich Geisteskrank, Islam ein arbischer Begriff ,heisst Unterwerfung, diese
    krankhafte Unterwerfunng hat tausende von Politiker und satanische Pfaffen heimgesucht.
    Da werden sogar die vier Evangelien missbraucht, weil dort nie vom Islam die Rede war, die Feinde des Christentums
    als die Evangelien niedergeschrieben wurden im neuen TM waren damals Atheisten und Juden, mit letzterer Glaubengemeinschaft
    hatte man sich durch Jesus versöhnt, mit den Islam wird es niemals eine Versöhnung geben, weil es die Muslime selbst
    mehrheitlich nicht wollen. Im Mittelalter hätte man solche Glaubensverräter auf den Scheiterhaufen verbrannt.

  73. Meine e-Post an den werten Herrn :

    Guten Tag, Herr Dröge !
    Vielleicht sollten Sie zur Abwechslung beachten, dass in einem säkularisierten Land ein Kirchenmitglied  k e i n e  Aussagen zu tätigen hat, die eher politischen Hintergrund haben.
    Sollten Sie jedoch nicht mit rein kirchlich – religiösen Dingen ausgelastet sein,  dann gehen Sie in Asylanten- Unterkünften und verbreiten Sie missionarisch die Lehren der Kirche  und wie man sich in Deutschland zu benehmen hat.
    Mit besten Grüßen eines Noch – Christen
    Gottfried Christoph Deutscher 

  74. Nomen est Omen.
    Hat aber bestimmt schon jemand geschrieben.
    Also mit solchen kognitiven Fähigkeiten und solcher Auffassungsgabe konnte der Kretin nur Pfaffe werden.
    Der wäre für jeden,wirklich jeden ordentlichen Beruf unbrauchbar.Wie unsere Geschenkten.

  75. Jesus hatte ebenfalls Prioritäten gesetzt
    Die Erhörung der Bitte einer heidnischen Frau: Matthäus 15,21-28

    21 Von dort zog sich Jesus in das Gebiet von Tyrus und Sidon zurück. 22 Da kam eine kanaanäische Frau aus jener Gegend zu ihm und rief: Hab Erbarmen mit mir, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter wird von einem Dämon gequält. 23 Jesus aber gab ihr keine Antwort. Da traten seine Jünger zu ihm und baten: Befrei sie (von ihrer Sorge), denn sie schreit hinter uns her. 24 Er antwortete: Ich bin nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt. 25 Doch die Frau kam, fiel vor ihm nieder und sagte: Herr, hilf mir! 26 Er erwiderte: Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den Hunden vorzuwerfen. 27 Da entgegnete sie: Ja, du hast recht, Herr! Aber selbst die Hunde bekommen von den Brotresten, die vom Tisch ihrer Herren fallen. 28 Darauf antwortete ihr Jesus: Frau, dein Glaube ist groß. Was du willst, soll geschehen. Und von dieser Stunde an war ihre Tochter geheilt.

  76. .
    Wer heute
    noch politisch
    korrekt ist, wird
    womöglich schon bald
    zu den verachtenswerten
    Halunken gezählt werden. Denn
    die falsche Idiologie von Multikulti
    ist längst als der Horror erkannt,
    den diese zwangsläufig nach
    sich zieht – weil sie
    das Eigene haßt –
    und so auch
    gedacht
    ist.
    .

  77. Vermutbar authentisch nah: Das sollt ihr beachten: Wenn ein Hausherr wüßte, zu welcher Stunde der Dieb käme, so wachte er und ließe nicht in sein Haus brechen. Lukas 12.39

    Zitat Ende

    Das ist in einem Kontext eingebettet wo von Aufmerksamkeit (Achtsamkeit im Leben) geredet worden ist. Sinngemäß, wenn wer schon auf seine Familie und sein Eigentum) achtgibt, wieviel achtsamer sollte aufrichtig und achtsam gelebt werden, wenn der Sohn des Ewigen jederzeit kommen könnte ….

    Wenn wer Holocaustbefürwortende und Hitlerfans, die Hörigen des größten des zentralen Weltmörderkults, des größten Vollversklavungskults und Genozidkults an vielen Völkern mit dem Endziel alle Juden zu vernichten, die mit dem Glauben nach Sure 5 aufwuchsen „Jesus und Maria wären Gott-vom-Thron stürzen Wollende“, die Gläubigen an Kindsbräute Sure 65, Vers 4, gier- und geifersexuelle Ausbeutende auch der eigenen Frauen, Sex-Dschihad fast alles erlaubt per Hadith — sogar das Ficken der Ehefrauen von gefangengenommenen Ehepaaren….usw, usw usw uvm …. dann würde ich das schon als gravierderen Grund zur Achtsamkeit und Wachsamkeit sehen als bei einem Kleinkriminellen, wie das Diebe sind ….

    Das evangelische Heuchlertum hat inzwischen wieder Dimensionen erreich welche in einer wirklichen Res publica Humanitas gewiß strafrechtlich verfolgt werden würden.

    Dass ein Seeler mit Ansprüchen auf Bewußtseinsentwicklung zum Ewiggültigen hin die Risken – seiner eventuell konkret nicht mal vorhandenen oder verlogenen Missionsbestrebungen – AUF ALLE AUSDEHNT ist genau derselbe mörderische Plan, wie der Merkels.

    Die Irren in ein Gefängnis (kann auch ein Staat sein) dort missionieren und wenn keinerlei Gefahren für die Eigenen besteht, dann gerne hierherreisen lassen …

    Heute sah ich Mütter en masse die ihre Kinder von der Volksschule abhohlten um sie vielleicht nur wenige Hundert Meter zu sich nach Hause zu begleiten in dem Ortsteil an dessen Ende eine „Flüchtlings“unterkunft ist und diese Straße entsprechend von „Zuzug“ frequentiert wird …. von denen wirklich viele Gesichtszüge haben (das ist kein Rassismus !!!, sondern das was die Art zu leben – pardon: hassen – ins Gesicht „eingraviert“), dass Kinder sicher nicht vorm „schwarzen Mann“ (wie der Dödel Fendrich singt) der Schrecken aufkommt, sondern von der schwarzen Seele darin/darüber/daneben …. die einzig solchen sympathisch sein können, die selbst solch schwarze Seeler unaufgearbeitet mit sich herumschleppen, wie dieser okkult-heuchlerische „Bi-schopf“.

    Angehöriger der Bruderschaft im Gespenstischen der Umnachtung der Seele.

    In diesem Fall paßt die Kleidung wie angemessen zum Inneleben. Die beiden „keinen Farben“ kleiden ihn „hervorragend“. Das Schwarze und das heuchlerische Weiße am Kragen ….

  78. … na, ja…
    zu Adolfs Zeiten haben solche „Gottesmänner“ auch schon Propaganda für ihren „Führer“ gemacht. In hetzerischen und diktatorischen Milieus fühlen sich die „Teufelsaustreiber“ pudelwohl!!! Die Inquisition lässt Grüssen!!!

  79. Hinter diesen verlogenen Pfaffen steht eine andere Strategie, die evang. und kathol.Wohlfahrtsgemeinschaften
    die pro-Flüchtlingsbetreuung saftige Rechnungen an den Staat ausstellen , sehen durch die AFD ihre Felle davonschwimmen,
    nach dem Ihnen immer mehr durch Austritte und fehlenden Einnahmen (Kirchensteuer) wollen Sie sich das einzige
    noch lukrative Geschäft nicht vermissen lassen, wie gut es ihnen bisher vorher ging (Limburg)
    wird verloren gehen, und schaut euch mal an ,wie die Kirchenbonzen unterwegs sind, Luxuslimosinen über 80tausend Euro
    plus Fahrer.

  80. Herr Dröge – Merkwürden- glauben Sie etwa nicht, was in der nachfolgenden Aufstellung der Organisation „open doors“ seit vielen Jahren zusammengetragen wird? Dort wird nicht gegen das GEbot „Du sollst nicht lügen“ verstossen.
    https://www.opendoors.de/verfolgung/weltverfolgungsindex2016/weltverfolgungsindex2016/
    Machen sie endlich Ihre Augen auf und fangen an zu sehen! Die Täter aus dem Nahen Osten erschleichen sich Asyl in Deutschland und fahren mit der Drangsalierung von geflüchteten Christen, hier bei uns in Deutschland, fort.
    Ihr Geswchwall und Gelall von Vereinsamung und Schüchternheit trifft für unsere Glaubensbrüder nicht zu, die müssen hier zurecht Angst haben, weil u.a.Sie als Vertreter der Christen in Deutschland dem politischen Islam den A*sch lecken.
    Pfui Sie Antichrist. Besinnen Sie sich endlich, oder sind Sie schon besinnungslos, gar schon konvertiert?
    H.R

  81. Ja… die Kirche hofft, dass durch ihre Islam-Sozialisierten Brüder mehr Menschen ihre Kirchen besuchen werden… ich gehe aber davon aus, dass das Gegenteil eintritt… ?

  82. Politik und Kirche zu verbinden, ist mit das größte Problem des Islam.

    Wenn Bischof Dröge damit auch im Christentum anfängt, hat er entweder gar nichts verstanden oder er ist vom Satan besessen.

  83. Einfach nur widerlich von der Kirche die Trennung von Staat und Kirche nicht akzeptieren zu wollen. Genauso wie bei den Islamisten.
    Jedoch:
    Die Kirchen-Organisation wird doch hauptsächlich nur noch von Caritas/Diakonie als größte Profiteure der Asylindustrie am Leben erhalten.
    Die Kirchensteuerzahler melden sich reihenweise ab und die von den Kirchen ach so hochverehrten und geschätzten Muslime werden die Kirchen wohl eher nicht unterstützen…

    Das Problem löst sich also von selbst bzw. ist abhängig vom Zustrom der „Flüchtlinge“.
    Daneben gibt es noch viele Diakonie/Caritas-betriebene Altenheime aber wenn die gut sind übernimmt ein privater Betreiber die gerne.

  84. Alles hat damit angefangen, dass vor Jahren beim Abendmahl in den evangelischen Kirchen plötzlich das türkische Fladenbrot als Leib Christi verteilt wurde. Dieses in Massen produzierte von Imamen gesegnete Islamische Faschistengebäck gehört mittlerweile zur Folklore in vielen Kirchengemeinden! Ekelhaft! So etwas sonntags Gläubigen Christen zu kredenzen!
    Solche Details erodieren die Gemeinschaft von der im Apostolischen Glaubensbekenntnis gesprochen wird. Das ist Verrat und das Bild rundet sich ab, wenn man die Entgleisungen und sonstige Taten wider die Gemeinde und deren ureigensten Interessen, durch viele Pastore (Schäfer) innerhalb der letzen 15 Jahre, betrachtet. Die Summe ergibt einen Verrat an den Christlichen Gemeindemitgliedern welche sich nicht vorbehaltlos als Gutmenschen vereinnahmen lassen. Den Betrug haben viele noch garnicht bemerkt, weil es ein schleichender Prozess ist.
    H.R

  85. #110 Freya- (28. Okt 2016 21:43)

    Danke. Unglaublich krank, wie diese Zeitung mitzittert, ob die lieben Schlächter vielleicht doch noch die Oberhand gewinnen können.

    Dem Schreiberling sollen die Finger abfaulen und der Rest auch.

  86. #71 Drobo
    Maas wird ohnehin als korruptster Justizminnister der Nachkriegszeit eingehen,
    was der will, ist doch klar, er möchte dass diese jungen Gebährmschinen ungestört ihre Kopftuchmädchen und Machonachwuchs
    in die Welt setzten können, da fällt mir das Zitat eines tunesischen Präsidenten ein, „Dank unserer gebährfreudigen
    Frauen werdn wir die Gesellschaft in Europa verändern“, Maas ist dabei nur einer von viele Erfüllungsgehilfen.

  87. Solange sein Gehalt vom Staat bezahlt und Kirchensteuer sprießen, wäre er doch blöde als säkularer sozialistischer Mensch Christus zu folgen…

    Stellt ihm nur eine Frage:

    „Ist Jesus wesensgleich des (unendlichen) Vaters?“

    Schwürbelt er um ein eindeutiges JA drum herum, dann ist er nur ein weiterer tiefer Fall…
    http://www.katholisches.info/2013/10/26/iota-unum-der-tiefe-fall-eines-papstes-und-unsere-zeit/

    Bischof Markus Dröge ist nur ein erschreckendes Beispiel menschlicher Schwäche!

    Wir Christen beten für ihn!

  88. Politik und Kirchenfürsten, eine Koalition des Bösen. Dass gerade wieder einmalein Pfaff Toleranz für Kriminelle und Ausgrenzung von Demokraten fordert, ist ja wohl die Regel!
    Das junge Christentum stand am Anfang vor der historischen Entscheidung, ob es eine gewisse Bandbreite der Glaubensinhalte zulassen soll oder Nulltoleranz auch gegenüber kleinsten Abweichungen zeigen muss. Bei Johannes 14,2 steht zwar. „In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen“, die Kirchen haben sich aber für eine rigorose Einheitsdoktrin entschieden, was Millionen von Abweichlern das Leben gekostet hat. Die Ostkirche zerfleischte sich in endlosen christologischen Haarspaltereien, der Westen war dafür „theologisch zu wenig entwickelt“, kein Wunder, da die maßgeblichen Bischöfe, Augustinus, Ambrosius und Cyrillus eben erst frisch vom Heidentum konvertiert waren. Man stritt sich hier eher um praktische Themen wie die Erbsünde und die „Ketzertaufe“.
    Als Dogma, also als eine für alle Katholiken verpflichtende Lehre, wurde der Anspruch der alleinseligmachende Kirche auf dem Konzil von Florenz (1438 – 1445) verkündet: „… dass niemand außerhalb der katholischen Kirche — weder Heide noch Jude noch Ungläubiger oder ein von der Einheit Getrennter — des ewigen Lebens teilhaftig wird, vielmehr dem ewigen Feuer verfällt, das dem Teufel und seinen Engeln bereitet ist…“ Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind 57 unfehlbare(!) Päpste dieser Lehre gefolgt.
    Die Abkehr von diesem Jenseitsmonopolismus in den letzten Jahrzehnten, der dem Herrgott ein größeres Mitspracherecht bei der Besiedlung von Himmel und Hölle einräumt, ist sicher positiv zu bewerten. Was aber ist mit den Renegaten, die das Florntinum ablehnten und dafür bislang als Ketzer in der Hölle braten. Werden sie nun gegen die Konzilsväter vertauscht? Fragen über Fragen.
    Gerne geben sich die Kirchen als Hüter und Wahrer der westlichen Freiheiten, die sie seinerzeit mit allen Mittel bekämpft haben. Nicht nachvollziehbar ist daher das massive Anschleimen an den Islam, der die Intoleranz und Herzlosigkeit der mittelalterlichen Kirche weiterhin praktiziert. Wo und wann hat ein maßgeblicher Ulema im Gegenzug seine Achtung für die Kuffar ausgesprochen und das Abschlachten der Christen mit einer Fatwah verdammt? Kirchenlehrer Origenes soll sich selbst kastriert haben. Das wiederholen nun die Kirchenfunktionäre, allerdings auf intellektueller Basis.
    Petrus selbst lavierte einst ziemlich hilflos zwischen Jakobus und Paulus, zwischen jüdischem Messias und universellem Christos. Er hat sogar den Herrn verleugnet, bis ihn der dritte Hahnenschrei zum Nachdenken brachte. Wir haben in Deutschland vermutlich zu wenige Hähne, die den Papst und seinen Woelki, Bedford-Strom, Dröge und ihre vielen Käßmanns in einem theologischen Morgenkonzert zu ihrer Bestimmung zurückkrähen könnten. Wie weiland Petrus stehen sie abseits, in einem Abseits, in das sie sich selbst manövriert haben. Sie verkennen die drohende Gefahr einer zunehmenden Bedeutungslosigkeit bei übermächtigem moslemischen Einfluss. Sie sehen nicht die desolate Lage vom koptischen Papst Tawadros II oder dem orthodoxen Patriarchen Bartholomeos I von Konstantinopel, nicht den Todeskampf der Syrischen Kirche. Ihr Ansehen und ihr Einfluss wird massiv abnehmen und damit werden ihre Brötchen kleiner und kleiner. Und dann werden sie bitterlich weinen, nicht um das abgeschaffte Christentum, sondern um die Hauptsache, ihr finanzielles Wohlergehen.

  89. Markus Dröge (Foto) und Wölki und Co, sind die Judase der Neuzeit, die würden sogar ihre Mutter für 30 Silberlinge , äh Euro
    an den Satan (Islam) verraten und verkaufen

  90. Der scheinbar unaufhaltsam zunehmende Atheismus in Deutschland, und in anderen europäischen Ländern, stellt langfristig für die Kirchen eine immer größer werdende Bedrohung dar.

    Am Ende dieser gesellschaftlichen Entwicklung könnte es nämlich durchaus sein, dass die Kirche keine Staatsknete mehr bekommt.

    Da kommt der Islam gerade recht. Wie sagte ein deutscher Bischof: Der Islam hat uns Gott zurück gebracht.

    Deswegen loben und hätscheln viele der Kirchenfürsten den Islam, da er dem Glauben an eine überirdische Gottheit grundlegend wieder neues Leben einhaucht. Das gefällt ihnen.
    Und im Übrigen haben sie keine Angst vor dieser totalitären Ideologie, da sie ja im Allgemeinen gut bewacht hinter dicken Mauern sitzen.

    Und sollte es tatsächlich mal wieder so richtig losgehen, mit den vermaledeiten Religionskriegen und Ähnlichem, dann sind sie ja aller Wahrscheinlichkeit schon längst tot. Sollen sich doch zukünftige Generationen mit dem Islam herumschlagen.
    Hauptsache gut gelebt.

  91. #29 Placker (28. Okt 2016 20:29)

    EV-Kirche:
    – Gauck, ev., geb. in der ehemaligen DDR
    – Merkel,ev., geb. in der ehemaligen DDR
    – Göring-Eckhardt, ev., geb. in der ehemaligen
    DDR
    – Bedford-Strom, ev. geb. in „Memmingen“

    Womit sie den letzt genannten gekauft haben möchte ich mal wissen – aber ich glaube, der ist von Natur aus so blöd und merkt NIX.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    In der Aufstellung fehlt m.E. noch die
    Wasser-predigen – Wein-trinken-Käßmann:

    Margot Käßmann will auch in der Bedrohung durch islamistische Terroristen an der biblischen Botschaft festhalten. Den Attentätern solle mit Liebe und Gebeten begegnet werden, sagt die frühere EKD-Ratspräsidentin. Denn das genau das sei für Terroristen «die größte Provokation». (Focus 27.03.2016)
    Hervorhebung durch mich

  92. Peinlich, wie der konformistische und obrigkeitsgläubige Herr Dröge damit in den Dienst des arabischen Götzens Satanallah und dessen selbsternannten Blutmessias Mohammed tritt.

  93. Es gibt nur eine einzige dreifältige Christenpflicht:
    Durch und mit Jesus sein Leben auszurichten und ihn anstatt zu verleugnen zu verkünden!

    Meines Wissens hat Jesus nie eine Partei gewählt, war weder für noch gegen eine, sondern nur der Wahrheit so wahr ihm Gott helfe verpflichtet!

    Kann dieser Pfaffe auch nur ansatzweise das von sich behaupten???

  94. Mir sagte einmal ein Katholischer: Die Jungfrauengeburt muss kann man nur als Beispiel und nicht als Tatsache sehen! HM, da wusste ich, dass diese Kirche nichts von Jesus als Erbe hat.

  95. „Es sei die Pflicht der Christen, den Thesen der AfD zu widersprechen. Denn es sei „keineswegs eine unbedenkliche Entwicklung, wenn Funktionäre einer Partei, die unser demokratisches System verachtet, auf demokratischem Wege in verantwortliche Positionen kommen“, so Dröge auf der Herbstsynode“

    ————————————

    Der weiß nicht, wovon er spricht und trotzdem macht er es.
    Also ist das Systempropaganda, aber keine demokratische.

  96. D R Ö G E !

    Name bürgt für Qualität!

    Mehr fällt mir zu diesem Pharisäer momentan nicht ein 🙁

    Das meiste wurde schon geschrieben!

  97. Pfaffenpolitik, siehe Merkel und Gauck, ist weder christlich, human noch staatlich!

    Wenn es einen Beweis noch bedurfte, warum ich gegen jeglichen Ansatz auch nur von Islamisierung bin, sind es genau diese politisch-sozialistischen Moralapostel im christlichen Gewand!

    Ich bin gläubiger Katholik, aber Gegner dieser anti-christlichen und liberal-islamischen Pseudo-Moralapostel ganz besonders in der Politik!!!

  98. Pfaffen sollten Jesus Heil verkünden und sich nicht in die Politik einmischen!

    Es scheint aber so, je weniger ein Pfaffe an Jesus glaubt, desto mehr redet er in der Politik mit…

    Und dann kommen auch mal gern politische Kompromisse bzgl. „Abtreibung“ und Co dabei heraus…

  99. Jau.Aber sein Verein grenzt munter Homosexuelle, Geschiedene und weiß Gott wen noch aus. Kapiert die geweihte Pomade eigentlich noch was die für einen Dreck lagert.

  100. Ende 2014 aus der ev. Kirche auszutreten, war – wie durch Bischof Dröge nun bestätigt – eine vorausschauende Entscheidung.
    Unmittelbar vor Weihnachten wird sich in den Amtsgerichten eher gelangweilt und die Sache ist in einer viertel Stunde erledigt.
    Da war es komplizierter, einen internationalen Führerschein zu beantragen.

  101. 😛 Vermutlich liebt Dröge den Spiritus aus der Flasche mehr, als den der Kirche:
    http://www.rbb-online.de/content/dam/rbb/rbb/rbb24/2016/2016_05/Bildfunk-aktuell/MArkus%20Dr%C3%B6ge.jpg.jpg/size=708×398.jpg

    März 2016
    Der evangelische Dummkopf, äh Landesbischof Markus Dröge hat sich am Dienstag (15. März) in Berlin mit dem, stets finster guckenden, Groß-Imam der Al-Azhar-Universität in Kairo, Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb*, DIESEM GROßEN ANTISEMITEN, getroffen…

    Die beiden Geistlichen diskutierten … und das Friedens- und Versöhnungszeugnis der Religionen. WO SOLL DAS IM ISLAM SEIN, AUßER

    UNTER DER FUCHTEL (DES SCHWERTES) DES ISLAMS?

    Angesichts des weltweiten Missbrauchs der Religion als Begündung für Gewalt und Terrorismus sei es dringend notwendig, die Friedenskraft der Religionen zu stärken, sagte Landesbischof Dröge.
    WO NUR GIBT ES FRIEDENSKRAFT IM ISLAM?

    „Wenn die Religionen sich wieder auf ihren theologischen Kern besinnen, können sie wesentliches für Frieden und Versöhnung beitragen.“
    DER KERN DES ISLAMS IST EXPANSION MITTELS WAFFEN

    Der Groß-Imam ist eine der höchsten Autoritäten der sunnitischen Muslime UND GROßER ANTISEMIT
    https://www.evangelisch.de/inhalte/132851/16-03-2016/landesbischof-der-evangelischen-kirche-berlin-brandenburg-schlesische-oberlausitz-trifft-gross-imam

    +++++++++++++++++++++

    *ANTISEMIT Ahmad Mohammad al-Tayyeb

    In der Regierung der Arabischen Republik Ägypten hat der Großscheich kraft seines Amtes automatisch den protokollarischen Rang eines Ministerpräsidenten und kann nur vom Präsidenten der Republik abberufen werden, als Rektor der al-Azhar Universität hatte al-Tayyeb zuvor schon den Rang eines Ministers inne. Der Großscheich von al-Azhar wird stets auf Lebenszeit berufen…

    Ahmad Mohammad al-Tayyeb ist Mitglied in der ägyptischen Gesellschaft für Philosophie, im Obersten Rat für Islamische Angelegenheiten, in der Islamischen Forscherversammlung, im Vertrauensrat der ägyptischen Radio- und Fernsehunion sowie Präsident des religiösen Ausschusses der ägyptischen Radio- und Fernsehunion…

    Al-Tayyeb hatte am 4. April 2002 Selbstmordattentate gegen Israel ausdrücklich gerechtfertigt und die Führer der arabischen Welt dazu aufgefordert, die „Palästinenser“ in ihrem Kampf zu unterstützen…

    2011 hatte er bei einer Veranstaltung der Muslimbruderschaft Stellung gegen die Judaisierung Jerusalems (die jüdische Besiedlung arabischer Stadtviertel) bezogen. Die al-Aqsa-Moschee werde von den Juden attackiert. 2013 hatte er im ägyptischen Staatsfernsehen erneut Juden attackiert…

    Er war einer der 138 Unterzeichner des offenen Briefes „Ein gemeinsames Wort zwischen Uns und Euch“ … den Persönlichkeiten des Islam am 13. Oktober 2007 an „Führer christlicher Kirchen überall“ BEI WIKI ALS PDF ZU ÖFFNEN

    AUCH KATHOLEN LECKEN DEM ANTISEMITEN DIE FÜßE

    Im Juni 2015 wurde berichtet, dass Ahmad Mohammad al-Tayyeb erstmals offiziell Europa besuchen werde, um an einer internationalen Tagung katholischer(!) und sunnitischer Vertreter aus Religion und Politik zum Thema „Orient und Okzident. Dialoge der Kultur“ teilzunehmen.

    Bei dieser von der Gemeinschaft Sant’Egidio organisierten Zusammenkunft gehe es darum, „einen anderen Islam vorzustellen als jenen, den gegenwärtig die Terrorgruppe “Islamischer Staat” repräsentiere“…

    Al-Tayyeb hielt am 15. März 2016 im Großen Protokollsaal des Reichstagsgebäudes in Berlin eine Rede vor Bundestagsabgeordneten…

    DIESES MISTSTÜCK SOLLTE EINREISEVERBOT

    VON SÄMTLICHE ABENDLÄNDERN ERHALTEN

    „Die Lösung für den israelischen Terror liegt in einer Ausweitung von Fidai-(Selbstmord-)attacken, die Horror in die Herzen der Feinde Allahs schlagen. Die islamischen Länder, Völker, Führer usw. müssen diese Märtyrerattacken unterstützen.“

    Seit der Offenbarung des Islam vor 1400 Jahren haben wir unter jüdischen und zionistischen Einmischungen in die Angelegenheiten der Muslime gelitten…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ahmad_Mohammad_al-Tayyeb

    Februar 2016
    O.g. antisemitisches Miststück Al Tayyeb war auch in Münster bei Mouhanad Khorchide u. in Rom beim Chrislam-Papst Franz.

    (Anm. d. mich)

  102. Der Wölki ist doch weder Mann noch Frau. Das einzige was der sich malkmalk rasieren müßte wären die Zähne.

  103. #150 Umsiedler (28. Okt 2016 22:52)

    Der Wölki ist doch weder Mann noch Frau. Das einzige was der sich malkmalk rasieren müßte wären die Zähne.

    ————————————————
    Auch schwarze Engel sind androgyn.

  104. #137 OMMO

    Der anscheinend unaufhaltsam zunehmende Atheismus in Deutschland und in anderen europäischen Ländern stellt langfristig für die Kirchen eine immer größer werdende Bedrohung dar.

    Am Ende dieser gesellschaftlichen Entwicklung könnte es nämlich durchaus sein, dass die Kirche keine Staatsknete mehr bekommt.

    Da kommt der Islam gerade recht. Wie sagte ein deutscher Bischof: Der Islam hat uns Gott zurückgebracht.

    Deswegen loben und hätscheln viele der Kirchenfürsten den Islam, da er dem Glauben an eine überirdische Gottheit grundlegend wieder neues Leben einhaucht. Das gefällt ihnen.
    Und im übrigen haben sie keine Angst vor dieser totalitären Ideologie, da sie ja im allgemeinen gutbewacht hinter dicken Mauern sitzen.

    Und sollte es tatsächlich mal wieder so richtig losgehen mit den vermaledeiten Religionskriegen und ähnlichem, dann sind sie ja aller Wahrscheinlichkeit nach schon längst tot. Sollen sich doch zukünftige Generationen mit dem Islam herumschlagen. Hauptsache gut gelebt.

    Ein guter Kommentar. Es dürfte allerdings noch schlimmer kommen, nämlich durch mit großem Pomp inszenierte Übertritte der Kirchenoberen und ihrer Priesterknechte zum Islam, idealerweise demonstrativ vor den Augen der islamischen Welt in Mekka selbst.

    Der Islam gibt dem Klerus absolute Macht und verschärften Obskurantismus wie früher zurück, bevor die Aufklärung im 18. Jahrhundert alles verdarb. Moslemische Köpfungen, Steinigungen und Baukräne im 21. Jahrhundert statt christlicher Folterkeller, Scheiterhaufen und Ertränkungen wie in der guten alten Zeit – wer könnte da widerstehen?
    😉

  105. #147 WahrerSozialDemokrat (28. Okt 2016 22:45)

    „Heil Staatsreligion“, oder wie man einen „Bürger“ vereinnahmen will.

    Wenn Du im Himmel, Deiner Seele keinen tieferen Kern findest, bist Du der Junge mit dem Schwefelholz:

    Wenn Gott nicht existiert, wirst Du zum Niemand.

    Das tut Deiner Seele nicht gut und deshalb machst Du weiter…

    …denn nur wer brennt, kann Andere anzünden.

    Ja, ist schon klar!

  106. @ #144 Wilma Sagen (28. Okt 2016 22:34)

    DRÖGE = trocken

    Drög(e)möller, Drögemühle: in trockener Lage,

    siehe auch Drögenkamp, Drögenheide

    Gegenteil:
    Peemöller, pee kommt von pede = Sumpfgelände

    (Aus Deutsches Namenlexikon, Gondrom)

  107. #95 Cedrick Winkleburger (28. Okt 2016 21:38)
    #29 Placker (28. Okt 2016 20:29)
    Dies DDR existierte bis 1990, danach kann man beispielsweise von Sachsen als ehemalige DDR sprechen. Gauck ist vor 1990 geboren, also in der DDR. Begriffen?? Frau Merkel ist in Hamburg geboren.

    -Mal eine kleine Richtigstellung :

    -Nicht jeder der vor 1990 in Rostock geboren wurde, wurde in der DDR geboren !
    Joachim Gaucks Geburtstag war am 24. Januar 1940 !

  108. #156 Maria-Bernhardine (28. Okt 2016 23:04)

    Haben Sie Ahnung von Onomastik? Ich interessiere mich ebenfalls dafür.

  109. Das Universum, ist ca. 14,3 Milliarden Jahre alt,nun weiss ich auch,wieso Gott sich 14,29 Milliarden Jahre Zeit lies,den Menschen zu erschaffen…
    Andererseits, wenn er doch ach so allwissend ist,hätte er die Katastrophe,die mit Adam begann,ganz ad Acta gelegt.
    Wie gemütlich müssen ihm dagegen die ersten 500 Millionen Jahre vorgekommen sein,keine Planeten,keine Lebewesen,nur Gas und Staub…

  110. https://www.welt.de/politik/deutschland/article140109991/Irritierende-Zwei-Klassen-Gesellschaft-in-Ravensbrueck.html

    Über 80 jährige KZ-Überlebende können sich mit Essenmarken anstellen.
    Promis, wie Daniela Schadt, sind leider so behindert, dass eine Bedienung erforderlich ist.
    Dann gibt es noch Bischöfe, wie Markus Dröge.
    Manche müssen auf vergoldet Sänften unter Beifall, hereingtragen werden. Als Oberhirte ist man in der Pflicht. Es muss eine Rede gehalten werden, Inhalt egal.

    Jetzt frage ich mich wer hat für seine Mitbürger mehr Leistung erbracht?
    Markus Dröge?
    Daniela Schadt?
    KZ-Überlebende?

    Die klare Antwort für mich, die KZ-Überlebenden hätten Annerkennung verdient.

    Und die Anderen, haben sich die einfach was genommen?

  111. Wer hier mitliest weiß, ich bin ein Heide, der von Religion nichts hält, nicht weil ich ein R Hasser bin, nein ich durfte es mir aussuchen als 10jähriger und ich fand damals R schon doof(1968)
    Wer natürlich da hinein geboren wurde, für den ist die Distanz zur Religion sicher schwieriger.
    Aber wer behauptet, Europa sei christlich geprägt, der verklärt die Tatsachen.
    Das Christentum war immer nur dazu da, die Schäfchen zu disziplinieren,
    man kann auch sagen dumm zu halten.
    Was hat das Christentum zur Entwicklung der Errungenschaften Europas denn beigetragen, was außerhalb der Bibel laut wurde , war doch alles Teufelswerk!
    Es soll von mir aus jeder glauben was ersie will, solange ersie es nicht für allgemeingültig erklärt.
    Wer heute und hier noch nicht begriffen hat, daß auch die Kirchen wie jede andere Religion nur dazu dienen die einfachen Menschen zu kontrollieren und zu bevormunden tut mir leid.
    Wer heute noch glaubt, der stellt sich nicht seiner Verantwortung für die Zukunft, weil er es wissen müßte.
    Ich weiß, ich bin Gottlos, aber ich habe allein ohne Gott meine 3 Kinder zu anständigen guten Menschen erzogen, die sich ihren Glauben selbst wählen durften.

  112. Es ist immer wieder faszinierend, wie manche Leute eine Aussage treffen können, die nicht nur falsch sondern falsch-in-falsch ist. Das führt leicht zu Gehirnverknotung, wenn man sich damit befasst.

    Dieser Bischof schafft es aber tatsächlich, eine Aussage zu machen, die falsch-in-falsch-in-falsch ist. Ich versuche mal, die Gehirnverknotung zu entwirren:

    1. Falsch: „Die AfD verachtet unser (wessen auch immer) demokratisches System“. Das trifft ganz offensichtlich nicht zu. Das ist, als ob man Negern vorwerfen würde, ihre Haut wäre zu hell. AfD-Anhänger sind meinem Eindruck nach Musterdemokraten.

    2. Falsch: Selbst WENN die AfD das demokratische System verachten würde, wäre sie deswegen noch lange nicht mit dem Christentum unvereinbar. Ist „unser demokratisches System“ für ihn der Liebe Gott? Scheint so.

    Christentum hat nichts mit Demokratie zu tun. ein Blick in die Geschichte genügt dafür, und es gibt kein einziges überliefertes Christuswort, aus dem man entnehmen könnte, er sei ein Demokrat gewesen. „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“ – ist ziemlich monarchistisch. Ihn müsste er auf jeden Fall aus seiner Kirche werfen, die AfD hingegen nicht.

    Meiner persönlichen Ansicht nach hat die Demokratie sogar (spirituell!) äußerst fragwürdige Auswirkungen.

    3. Falsch: Selbst WENN die AfD etwas propagieren würde, was wirklich nicht mit dem Christentum übereinstimmt, müsste er sich umso mehr um ihre Mitglieder kümmern und sie einbeziehen.

  113. Die Kirchen sind auch nur Wirtschaftsunternehmen, allerdings ohne jeden verwertbaren Output.
    Es sind Firmen mit Marketing und Vertrieb, aber ohne Entwicklung und Produktion.
    Eigentlich genial, wenn nicht Mitarbeiter wie Käßmann, Tebartz-van Elst, Wölki oder Dröge den schönen und in der Tradition verankerten Schein zerstören würden.

  114. #164 Nuada (28. Okt 2016 23:15)

    „Falsch“

    Schau mal her Kollegin, ich hab´ was von Dir gelernt:

    Falsch ist, wenn man sich über Falschaussagen echauffiert.

    Richtig ist, wenn man dieselben für sich sprechen läßt.

    „Gehirnverknotungen“ überlassen wir doch besser den Besserwissern.

    Nicht wahr?

  115. #160 Blimpi (28. Okt 2016 23:10)

    Das Universum, ist ca. 14,3 Milliarden Jahre alt,nun weiss ich auch,wieso Gott sich 14,29 Milliarden Jahre Zeit lies,den Menschen zu erschaffen…
    Andererseits, wenn er doch ach so allwissend ist,hätte er die Katastrophe,die mit Adam begann,ganz ad Acta gelegt.
    Wie gemütlich müssen ihm dagegen die ersten 500 Millionen Jahre vorgekommen sein,keine Planeten,keine Lebewesen,nur Gas und Staub…

    ———————————————-
    Das Universum ist 13,7 Mrd. Jahre alt. (Klugscheißmodus aus)
    Mich würde interessieren, ab wann die Menschen in den Himmel (oder die Hölle) kamen. Ab da, als sie von den Bäumen stiegen (ca. 7 Mio. Jahre) oder seit dem ersten auftreten des Homo Sapiens (ca. 200.000 Jahre) oder seit der Erfindung von monotheistischen Religionen (ca. 4.000 Jahre). Demnach war der Weltenraum 13.699.996.000 Jahre gottlos. Was soll man dazu sagen?

  116. @ #12 ha-be (28. Okt 2016 20:19)

    Jetzt quatscht der Katholen-Bischof Schick dem Evangelen-Pastor Gauck, der wenigstens keinen Namen nannte, nach… Beiden gemeinsam ist sichtbar das Saufen; anders können sie wohl ihren tagtäglichen Verrat nicht aushalten.

    …und empfiehlt ausgerechnet den Kruzifixverhöhner, den iranischen Schiiten Kermani:
    http://www.eussner.net/artikel_2009-07-06_18-40-14.html

    Vermaledeit!

    Hören diese Christen-(Ver-)Führer nicht richtig zu? Oder hat „nordbayern.de“ eine tricky Vorlage u. Verbindung geknüpft?

    +++++++++++++++++++++++

    Wir hatten bisher 9 evangel. Bundespräsidenten u. 2 katholische. Wir leben in Europa seit rd. 2000 Jahren mit Juden. Jetzt wäre mal ein Jude dran, zumal Gottessohn Jesus-Christus als jüdischer Mensch geboren wurde…

    🙂 HENRYK BRODER FOR PRESIDENT!!!

  117. #167 WahrerSozialDemokrat (28. Okt 2016 23:32)
    #155 ALI BABA und die 4 Zecken (28. Okt 2016 23:01)
    „???
    Kann keinen Bezug erkennen.“

    #147 WahrerSozialDemokrat (28. Okt 2016 22:45)
    „Pfaffen sollten Jesus Heil verkünden und sich nicht in die Politik einmischen!
    Es scheint aber so, je weniger ein Pfaffe an Jesus glaubt, desto mehr redet er in der Politik mit…“

    Jetzt besser?

  118. @ #165 AndTheWormsAteIntoHerBrain (28. Okt 2016 23:21)

    Das ist gemein von Ihnen, Peter Bischof Tebartz-van Elst in die Verräterreihe zu sortieren!!!

    Der linksverblödete Spiegel hat eine Intrige gestrickt u. Fallen ausgestellt.

    Das marode mittelalterliche Haus, „Bischofssitz“ bekam ein solides Bad, von deutschen Handwerkern mit deutschen Material; nicht die Wanne kostete 15000 Euro, sondern das ganze Bad, schließlich mußten überhaupt mal neue Leitungen her. Ferner mußte das Haus, das auf uraltem Gemäuer sitzt, stabilisiert werden u. zuguterletzt, ist es gar keines Bischofs Besitz, sondern wird immerwieder weitergereicht an den nächsten. Es wurden Tagungs- u. Seminarräume eingerichtet, Gästetoiletten u. Übernachtungsmöglichkeiten.

    Tebartz-van Elst wurde von kath. Neidern, Karrieristen, Verrätern sowie von Kommunisten in der Kirche u. in den Medien verleumdet, weil er sich deutlich gegen die Homoehe
    https://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Peter_Tebartz-van_Elst#Haltung_zu_Ehe_und_Familie
    u. gegen Islamophilie aussprach:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Peter_Tebartz-van_Elst#Haltung_zum_Islam

  119. Ich trete nicht aus der Kath. Kirche aus, sollen sich doch die Sozialisten, Verräter, Freimaurer u. Chrislamisten verpi..en!

    (Bin ja vor 10 Jahren wieder eingetreten. Davor war ich 17 Jahre draußen u. weitere 17 Jahre kirchenfern, was falsch war.)

  120. Die Kirche hat es komplett verpennt, einen in den Naturgesetzen verborgenen Gott zu verkaufen.

    Mit einer Art Harald Leschs Alpha Centauri am Sonntag Morgen in der Kirche hätten sich die Kirchenbesucherzahlen sicherlich ganz anders entwickelt.

    Etwas Mystisches ist ja auch erhalten geblieben, sonst hätte Einstein oder ein Nachfolger die einheitliche Feldtheorie zu einem Abschluss bringen können.

    Aber ein Pfarrer ist nun mal leider kein Astronomie-Professor. Immer die gleichen alten Kamellen vorzulesen reicht nicht mehr.

  121. 168 Viper
    Naja,das Universum ist etwas älter aber egal,
    Hölle kommt vom Begriff Gehenna

    Gehenna wurde später zu einer zentralen Müllhalde Nach Ansicht mancher Forscher wurden zu Zeiten Jesu an diesem Ort auch die Leichen von Gesetzesübertretern nach ihrer Hinrichtung verbrannt. Die Vorstellung von brennenden Menschenleichen inspirierte demnach jüdische wie danach auch christliche Theologen, hier ein Bild für die „Hölle“ zu sehen. Luther übersetzte Geenna achtmal mit ‚Hölle‘ (u. a. Mat. 5,22,29,30; 18,9; Mk 9,43,45) und viermal mit ‚höllisch‘. Auch neuere Bibelübersetzungen behalten ‚Hölle‘ als Übersetzung von Geenna bei.

  122. #171 WahrerSozialDemokrat (28. Okt 2016 23:40)
    #170 ALI BABA und die 4 Zecken (28. Okt 2016 23:37)

    „Wiederholst nur meine Meinung, versteh aber nicht deine Kritik zu meiner Meinung.“

    Meine Kritik zu Deiner Meinung würde -einmal wieder- diesen Themenstrang zu einem sehr Bösartigen machen und das willst Du ja als bekennender Systemchrist nicht.

    Kurzum werter „WSD“ Deine Meinung ist -für mich persönlich- eine Bestandsaufnahme mit der ich einfach nicht konform gehen kann, was aber nicht heißen soll, daß mir alle Deiner Kommentare nicht schmecken!

    Der Gulag läßt grüßen.

  123. seit 2000 Jahren belügen die ihre Kunden und nehmen sie nach Strich und Faden aus. Also warum soll man dem „Herrn Bischof“ jetzt wohl glauben.

  124. Seit paar Jahren stelle ich hier schon zu verschiedenen Personen die Bedeutung der Familiennamen ein.

    Hihihi, den Begriff „Onomastik“ kannte ich noch gar nicht oder überlas ihn stets. Bin also nicht so supergebildet. Mußte erst mal o.g. Wort gugeln.

  125. Ach, der Dröge!
    Nomen est nomen.

    Sind nicht schon genug aus der Ev. Kirche ausgetreten?
    Gerade im unchristlichen Berlin haut der soetwas heraus.

  126. #179 WahrerSozialDemokrat (29. Okt 2016 00:12)
    #176 ALI BABA und die 4 Zecken (29. Okt 2016 00:01)

    „Bla,bla von Ali Baba lässt mal wieder Grüßen!“

    Oh, enttäuscht?

    Tut mir jetzt aber nicht leid.

  127. Der IS-lam will Europa übernehmen um ihn genau wie den Nahen Osten Christenrein zu machen.

    Jesus hätte diese Menschen nicht abgelehnt, aber er hätte ihnen ohne wenn und aber gesagt das sie mit dem IS-lam auf dem falschen Dampfer sind.
    Vielleicht täte es dem Mann mal gut wieder die 4 Evangelien zu lesen, Jesus hatte keine Skrupel und war auch kein von falscher Toleranz geblendeter Linker Gutmensch. Er hätte den IS-lam so beurteilt wie das normaltikende Leute auch tun, Nämmlich an seinem verhalten in der Islamischen Welt, an der Sunna an Mohammeds Beispiel und am Koran.

    Und da finden wir halt nur Hass Terror und Intoleranz. Das hätte Jesus auch so gesagt, das hat er auch in den Evangelien getan, er hat die Dinge beim Nahmen genannt und den Menschen die Warheit als Spiegel vorgehalten.

    Das Problem der meisten Menschen damals sowie Heute, sie können die Warheit nicht ertragen. wenn sie unangenehm wird.

  128. Für einen Katholiken wie mich, ist es eigentlich keine Entgegnung wert, aber vermeintliche Katholiken, besonders in hohen Ämtern, reden ja so was sozialistisches fern vorn christlichem auch permanent weltlich daher.

    Glaubt mir, wer euch als Pfaffe nach dem Munde schwafelt oder euch den Mund verbieten will, ist fern von Jesus…

    Ein Pfaffe ist nur der Wahrheit verpflichtet und mit Politik hat das nichts zu tun! Aber sehr viel mit Bescheidenheit und Aufrichtigkeit!

  129. Solche Typen wie diesen Bischof werdet ihr nicht fangen durch eure Überzeugung, den könnt ihr nur anzweifeln durch Realität und Wahrheit!

    Glauben wird er aber deswegen immer noch nicht!

  130. #184 WahrerSozialDemokrat (29. Okt 2016 00:22)

    „Ein Pfaffe ist nur der Wahrheit verpflichtet und mit Politik hat das nichts zu tun! Aber sehr viel mit Bescheidenheit und Aufrichtigkeit!“

    Dann laß mich doch Dein „Pfaffe“ sein.

  131. #187 WahrerSozialDemokrat (29. Okt 2016 00:30)

    „Man kann jedem Menschen den Unglauben beweisen, aber keinem Menschen den Glauben nehmen!“

    Der Glaube ist für Alle da!

    Siehe:

    „Ich liebe euch doch alle…“

  132. Kein Wunder, er gehört schließlich auch der Kirche der vaselinierten Islam-Zäpfchen an.

  133. Denn es sei „keineswegs eine unbedenkliche Entwicklung, wenn Funktionäre einer Partei, die unser demokratisches System verachtet, auf demokratischem Wege in verantwortliche Positionen kommen“

    Das ist wohl eindeutig eine Anspielung auf Heiko Maas.

    Die Kirche habe jedoch die moralische Pflicht, deutlich zu machen, dass sie die Unterstützung einer Partei, die die Grundwerte unserer Gesellschaft aushöhle, nicht gutheißen könne.

    Meint er jetzt die Grünen, die ehemalige SED (Linke) oder gar die SPD oder die Merkelpartei?

    Hassbotschaften und menschenfeindliche Ideologien dürften nicht gesellschaftsfähig werden, wettert der Bischof.

    Hier bezieht er sich eindeutig auf den Islam.
    Ja, da kann ich ihm nur beipflichten.

  134. #188 ALI BABA und die 4 Zecken (29. Okt 2016 00:34)

    Du denkst nur im Bereich des menschlischen Sein oder Nichtsein. Bestenfalls mit möglichen drum und dran drüber hinaus…

    Ohne grundsätzlichen Sinn ist natürlich alles absurd. Da helfen dann aber auch keine Mars-Männlein zur allgemeinen Selbstbestätigung..

  135. Um die Gemüter bezüglich der Aussagen dieses Pseudo(anti?)christen zu beruhigen, hier mal ein sehr schönes Werk des deutschen Christen und Meister vor dem Herrn, Johann Sebastian Bach:
    https://www.youtube.com/watch?v=rrVDATvUitA

    Gott= Unendlicher Schöpfergeist.
    Dröge= Armselige Kreatur, die gar nicht weiß wovon sie redet.

    #164Nuada: Mal wieder gut analysiert. Beim Entwirren der Knoten kommt man so schnell gar nicht hinterher.

  136. #192 WahrerSozialDemokrat (29. Okt 2016 00:50)
    #188 ALI BABA und die 4 Zecken (29. Okt 2016 00:34)

    „Als wenn es um dich dabei gehen würde…“

    Bei diesem „Spiel“ geht es um Leben oder Tod.

    Weiterhin bin ich der Meinung, daß wir Deutschen endlich an einem Strang ziehen sollten.
    Dabei spielt es sicherlich keine Rolle, wie Du mich jetzt einschätzt, denn irgendwann werden wir heilfroh sein uns einander gefunden zu haben.

    Und genau -DAS- ist meine Religion.

    Hör` endlich auf mit Deinem Verfolgungswahn!

  137. Protestanten halt sowie Merkl …die ehemalige nationalsozialistische Staatskirche hat fertig ….und davon abgesehen sie hat doch ihre Ziele erreicht ….nur ohne Christen .

  138. Die Kirche wandelt sich in eine Art von kommunistischen Gesangsverein.

    Schäfchen aller Länder vereinigt euch. Und als gute Demokraten wird dann alle 4 Jahre der Gott mit dem besten Angebot gewählt. Wär das was?

    Genosse Bischof, seit wann ist die Kirche demokratisch? Kann man etwa per Kirchenvolksentscheid bestimmen, ob der Jesus gekreuzigt wurde?

    Und wieso befragt die Kirche nicht ihre Mitglieder, ob die Kirchen die Migranten in eigenen Unterkünften auf eigene Kosten beherbergen sollen? Ich war schon immer von Moralpredigern begeistert, deren Ideologie (nicht Glauben) andere bezahlen sollen.

    Also: Ganz einfach abstimmen lassen, was Jesus dazu gemeint hätte. Das könnte das Ende von „sanierten Badewannen“ für verarmte Thebarz & Co Obermoralisten bedeuten.

    Ich würde sagen. AfD sollte einen längst überfälligen Punkt in deren Programm aufnehmen:
    Die Einhebung der Kirchensteuer durch den Staat wird abgeschafft. Jeder Hirte soll davon leben, was ihm seine Schäfchen bereit sind für solche links-grüne ideologische Moralpredigten zu bezahlen.

    Halleluja und Amen.

  139. #197 Fudisere (29. Okt 2016 01:48)

    Die Kirche wandelt sich in eine Art von kommunistischen Gesangsverein.

    : – ) Na, wenn das mal keine grobe Täuschung ist! Die Kirche verdient Geld – wie seit eh und je. Die hat sich da, in Anlehnung an den „Öffentlichen Dienst“, ein neues, willkommenes Einkommensfeld im solidarisch finanzierten Dienstleistungssektor erarbeitet. Ganz nach dem bekannten Motto: „Wenn es keine Probleme, so schaffe welche, damit du dagegen Lösungen anbieten kannst.“

    Und wieso befragt die Kirche nicht ihre Mitglieder, ob die Kirchen die Migranten in eigenen Unterkünften auf eigene Kosten beherbergen sollen? Ich war schon immer von Moralpredigern begeistert, deren Ideologie (nicht Glauben) andere bezahlen sollen.

    An diesem Punkt treffen sich die „Amtskirchen“ in der Tat mit dem Kommunismus.

    Ich würde sagen. AfD sollte einen längst überfälligen Punkt in deren Programm aufnehmen:
    Die Einhebung der Kirchensteuer durch den Staat wird abgeschafft. Jeder Hirte soll davon leben, was ihm seine Schäfchen bereit sind für solche links-grüne ideologische Moralpredigten zu bezahlen.

    Leider gibt es hier und womöglich auch in der AfD nicht nur Liberale, sondern auch christliche Konservative.

    Leider war mit Säkularisierung keine Entmachtung der Kirche verbunden, sondern eine Entschädigungs-Vereinbarung bis auf den Sankt-Nimmerleins-Tag.
    Da können wir nur hoffen, dass die Imame nach Machtübernahme nicht so gern essen und trinken wie der Herr Pfarrer und der Herr Bischof.
    Mal so gesehen: Klar ficken die Musels auch kleine Kinder, genauso wie der Herr Pfarrer. Aber wenigstens sind sie dabei noch heterosexuell. Schwacher Trost. Ich weiß ja.

  140. Wer noch ein Brechmittel braucht (die Leserkommentare entschädigen aber dafür):

    Deutschland CDU-Vize
    „Wieder Politik für Menschen machen, die jeden Tag arbeiten gehen“

    CDU-Vorsitzende Laschet hat der eigenen Partei eine falsche Schwerpunktsetzung vorgeworfen.

    In Koalitionsverträgen sei „zu wenig an ganz normale Leute, die unser Land tragen“ gedacht worden
    Die CDU müsse weniger Minderheiten und den Blick nehmen, sondern die Durschnittsfamilie, forderte Laschet.

    (…)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159097803/Wieder-Politik-fuer-Menschen-machen-die-jeden-Tag-arbeiten-gehen.html

  141. #148 Umsiedler (28. Okt 2016 22:50)

    Jau.Aber sein Verein grenzt munter Homosexuelle, Geschiedene und weiß Gott wen noch aus.

    Homosexuelle?

    Ach! Kind!

    Versuch doch mal, als Heterosexueller Karriere in der katholischen Kirche zu machen! Viel Spaß!

    Die 10 Prozent Heten in der kathol. Amtskirche haben 30 bis 40 Jahre lang eine Haushälterin. Mit dem Ruhestand wird das die – offizielle – Partnerin. Aber keinen Tag vorher. Und wer das nicht durchhält (abgesehen von dem antiken Wüstenunfug jeden Tag von Kanzel / Altar), der ist da eben weg vom Fenster.

    #173 Maria-Bernhardine (28. Okt 2016 23:54)

    Ich trete nicht aus der Kath. Kirche aus, sollen sich doch die Sozialisten, Verräter, Freimaurer u. Chrislamisten verpi..en!

    (Bin ja vor 10 Jahren wieder eingetreten. Davor war ich 17 Jahre draußen u. weitere 17 Jahre kirchenfern, was falsch war.)

    Na, dann zahl eben schön weiter an die (ohnehin bis zum Geht-nicht-mehr) staatlich subventionierte Schwuchtel-Sekte! Und lass dir antike Zaubersprüche aus Nahost und weihevoll vorgetragenen Nonsens um die Ohren knallen!

    Aber jammer dann hier nicht rum!
    Klingst ja wie eine von Altersdemenz befallene Uta Ranke-Heinemann, die vor dem Tod „was fürs Herz“ braucht.

  142. Den dummen Pfaffen einfach mit einem Falschirm über Islamischen-Staat-Gebiet abwerfen, damit der Irre mal am eigenen Leib erfahren kann wie tolerant doch der Islam ist.

    Das wäre eine Win-Win-Situation für alle Beteiligte. Der dumme Pfaffe kann kurz vor seiner Hinrichtung durch bunte und weltoffene Scharia-Gotteskrieger noch sein Weltbild überdenken und wir hätten diesen Scharia-Versteher ein für alle mal los.

    🙂

  143. Die größte Frechheit: solche Pfaffen werden aus dem Steuersäckl finanziert, nicht etwa von der superreichen Kirche selbst.

    Da kommen bei einem Bischof schon mal 15.000 Euronen/Monat zusammen–plus freies Wohnen uvm.

    Es wird höchste Zeit, daß dieser Augiasstall ausgemistet wird.

    Wenn sie glauben, durch Anbiederungen an den Islam der kommenden „Großen Säuberung“ durch Islamisten zu entgehen, sind sie schief gewickelt:

    sie werden sogar die ersten sein.

  144. Man muß da schon um ein paar Ecken denken:

    lt. einem hohen engl Bischof sind 70% der „Gottesmänner“ schwul

    Gleichzeitig hat die Kirche aber große Probleme mit der „Verschwulung“ (A. Pirincci) der Gesellschaft.

  145. Erschreckend! Erschreckend, dass es sogar hier noch einige gibt, die freiwillig diese parasitären Volksverblödungs-Organisationen (gemeinhin als Amtskirchen bezeichnet) duch Zahlung von Kirchensteuer finanziell unterstützen!

    Diese „Kirchen“ sind nichts anderes, als verlogene und gewinnorientierte Unternehmen, die nunmehr seit 2000 Jahren immer wieder Unwissende finden, welche anscheinend weder selber denken, noch ohne Bevormundung/Fremdführung leben können.

    Aber sei’s drum – manche Wirrköpfe „glauben“ ja auch, dass Roth, Hofreiter, Kipping, Stegner, Merkel usw. GUTE Politiker sind. Dann dürfen (wahrscheinlich die selbe Spezies!) auch welche an Bedfort-Doppelname, Marx, Wölki usw. „glauben“…

    Ich persönlich würde mich allerdings zutiefst schämen, wenn ich als Erwachsener nicht fähig und in der Lage bin, MEIN Leben alleine und SELBSTBESTIMMT, also ohne irgendwelche religiösen Wahnvorstellungen, zu bewältigen!

  146. Bischof Dröge ist weder Hirte, noch Seelsorger. Er ist Rotarier und damit der philosophischen Jauche der Freimaurerei verpflichtet. Der Heilige Geist hat immer einen großen Bogen um ihn gemacht. Dröge ist übrigens schon mehrfach als politischer Agitator ganz dumm aufgefallen; vgl. http://www.babykaust.de/12/bischof%20droege/bischof_droege-m.htm und http://www.tagesspiegel.de/berlin/wegen-aeusserungen-in-fluechtlingspolitik-bischof-will-afd-vertreter-nicht-in-kirchenaemtern-sehen/12929954.html

  147. In den letzten Jahrzehnten hat keine andere ideologische Bewegung so viel Gewalt, Zerstörung und Destabilisierung hervorgebracht wie der Islam!

  148. klar, die antisemitischen lutherfans der „evangelischen“ fürchten die AfD. wenn die drankomt ist es aus mit der kirchensteuer und der staatlichen bezahlung der bischöfe …

  149. linksgruenUNVERSIFFT

    Mit Verlaub, aber so einen Schwachsinn habe ich noch nicht gehört. Wer sagt Ihnen das Menschen die an Jesus glauben nicht selbstbestimmt leben? Sie müssen von Ihren Atheismus so begeistert, von Ihrer Meinung so ereifert sein, dass Sie andere nicht im Glauben leben lassen können.

    Wissen Sie was eine Wahnvorstellung ist? Antwort: Eine Wahnvorstellung ist Jesus nicht zu kennen!
    Schade dass Sie der Wahrheit nicht folgen können.
    Dann werden Sie auch nach dem kurzen Weg auf dieser Erde bei den Mörder, Dieben und den anderen Verbrechern bleiben müssen, dass ist ganz klar!

  150. Unglaublich!
    Religion ist nunmal Opium für’s Volk.Ein herrliches Mittel zur Steuerung von Massen.
    Er ist eine weitere Bestätigung meines Austrittes.
    Meine „Kirche“ ist meine Familie und kein Volksmanipulierer, der sich anmaßt, ein Vertreter Gottes zu sein.

  151. Wenn Kirchenführer*innen sich auf das Niveau von Parteipolitik begeben, kam noch nie etwas Gutes bei raus.

    Früher wurden Linke verleumdet, heute sitzen, bei Kirchens und sonstwo, Linke auf gut bezahlen Posten und wollen sich die Futtertröge nicht wegnehmen lassen.

    Christi Botschaft ist politisch, hat aber mit parteipolitischer Beschlagnahme NICHTS zu tun.

    Was Christus sagt, gilt ewig, hat für immer Bestand.

    Ich weiss nicht, Herr Dröge, von welchem Christus Sie reden.

    Aber eins weiss ich: Christus steht auf der Seite der Ausgegrenzten, und nicht der selbstgerechten Pharisäer.

    Und Christus wird wiederkommen, Herr Dröge. Ich weiss, das ist für Sie nicht so wichtig. Viel wichtiger ist es Ihnen vielleicht, uns zu erzählen, dass Christus heute Müll trennen oder Elektrauto fahren würde.

    Gottseidank habe ich Verstand, der mich erkennen lässt, was Sie da reden. Sie sind kein Brückenbauer, sondern ein Mitläufer. Sie sind schon immer auf der Seite der Richtigen gewesen.

    Sind Sie sich wirklich sicher, dass Sie die Sache Jesu würdig vertreten?

    Mit besorgten Grüssen!

  152. Und hey, was hat die AfD mit Jesus zu tun? Die AfD wirft doch Bischof dröge auch nicht vor, dass seine Auslegung der Bergpredigt mit der Position der AfD zu den erneuerbaren Energien unvereinbar ist. Herr Dröge soll sich einfach mal um seine Angelegenheiten kümmern und sich nicht das Bäffchen bepredigen…

  153. „Nicht ihre Menschenliebe, sondern die Ohnmacht ihrer Menschenliebe hindert die Christen von heute, uns – zu verbrennen.“ (Nietzsche)
    Der „Herr Bischof“ macht seinem Namen alle Ehre: dröge – norddeutsch: langweilig, uninteressant (Wiktionary)!

    Die Zeiten, als der Protestantismus noch Charakter und Überzeugungen hatte, und wie ihn sozialwissenschaftlich ein Max Weber beschrieben hatte – Die protestantische Ethik und der ‘Geist’ des Kapitalismus -, sind nun mal endgültig vorbei!

    Daran ändert auch kein „Lutherjahr“ etwas, zumal dort im Rahmen eines verlogenen, selbst verleugnenden und einseitigen „Dialogs mit dem Islam“ auch die mittelalterlichen Anhänger des Propheten „geladen“ werden, die eben gerade keine Willens-, Glaubens- und Gewissensfreiheit kennen und anerkennen!

    Dafür sind auch die „Sozialwissenschaften“ ins Ideologische abgeglitten.
    Die religionssoziologischen Arbeiten von Max Weber würden manchem Multikulturalisten die Augen öffnen, weil daraus nämlich ersichtlich wird, warum islamische Gesellschaften als Wüsteneien vor sich hin stagnieren und muslimische Zuwanderer großenteils mit unseren Leistungsgesellschaften und Werten nicht kompatibel sind, was bekanntlich vor allem Probleme und Kosten mit sich bringt!

    Aber auch der Sozialismus der Linken ist vor Marx zurückgefallen und übt statt Produktionskritik nurmehr gesellschaftsauflösende Umverteilung zu Lasten von Erwerbstätigen, auch mit niedrigem Einkommen.

    Von der ehemaligen DDR, wo vielleicht nicht alles schlecht war, z. B. die konsequente Trennung von Kirche und Staat, könnte man vielleicht manches übernehmen.
    Wie die besagte Trennung von Kirche und Staat!

    Der auf den National-Sozialismus zurückgehenden „Sonderrolle der Kirchen gegenüber dem deutschen Staat“, worein sich jetzt auch Muslime schmuggeln wollen, muss endlich eine Abfuhr erteilt werden!
    Das pfäffische und pastorale Gelaber von Politikastern und Kirchenvertretern, so dass auch Bundestagsdebatten zum heuchlerischen „Wort zum Sonntag“ mutieren, kann ja niemand mehr ertragen („Moral zu predigen ist ebenso leicht als Moral zu begründen schwer ist.“ – Nietzsche)!
    In Frankreich und den USA hat die Trennung von Kirche und Staat nämlich auch Tradition, und „es“ wirkt!

    Ja, ich kann es nur immer wieder wiederholen: Aus den Amtskirchen austreten!
    Ich bin ja als AfD-Wähler auch nicht Mitglied bei Grünen oder in der CDU!

  154. Gleichzeitig bestreitet er, auf der Grundlage eines Besuches in einer Berliner „Flüchtlings“-Unterkunft, dass christliche Flüchtlinge bei uns von Moslems verfolgt würden. Sie seien bloß „vereinsamt und verschüchtert“. Andere Darstellungen seien lediglich eine medienwirksame Dramatisierung.

    ———
    Verschüchtert, was soll ein christlicher „Flüchtling auch sein, auf dem Meer aufpassen nicht über Bord geworfen zu werden, in der Unterkunft eine aufs Maul zu bekommen und von einen Bischof gesagt zu bekommen, du lügst so was gibt es nicht !

  155. #172 Maria-Bernhardine (28. Okt 2016 23:49)
    @ #165 AndTheWormsAteIntoHerBrain (28. Okt 2016 23:21)

    Das ist gemein von Ihnen, Peter Bischof Tebartz-van Elst in die Verräterreihe zu sortieren!!!

    danke für den link – das habe ich schon damals vermutet, das er was gemacht hat, dass denen nicht passt. denn die anderen in der kirche machen es genauso – siehe ehem. bischoff von ähm passau, der in einer ca. 200 qm wohnung lebt, die für ein paar mios renov. wurde. da gab es keinen aufschrei.

  156. Wenn sie könnten, wie sie wollten, würden diese Pfaffen den Hexenhammer rausholen und Scheiterhaufen errichten , wie im Mittelalter !
    Nächstenliebe ist für sie nur eine Geldquelle, die sie sich von der AfD nicht kaputt machen lassen wollen, so ungefähr wie beim Ablasshandel, Flüchtlinge begehen die Todsünden und der Staat bezahlt ihnen die Ablassprämien.

  157. Die Judas hat sich an der Tafel „Gottes“ haben sich sehr vermehrt. Jetzt entdeckt ihr wieder, Weihnachten, das Fest der Nächstenliebe, denn keine Geldquelle soll bei euch versiegen, ihr würdet auch Asylanten Eintrittskarten in einen Buff verschenken, hauptsache der Staat entschädigt euch großzügig dafür !

  158. Der Bischof dürfte schon bitter bereut haben, dass er sich so ahnungslos aus dem Fenster gehängt hat – woher zum Beispiel weiß er, dass die AfD Schwule einsperren will, wie er laut Deutschlandfunk gesagt hat („…dass Homosexuelle ins Gefängnis kommen sollten“)? Denn Dröge kriegt vor allem von „idea“-Lesern, also den Lesern einer christlichen Publikation, ordentlich den Marsch geblasen, ein Dr. Lothar Gassmann schreibt:

    Dies zeigt einmal mehr, wes Geistes Kind führende EKD-Vertreter sind: Anhänger der 68er-Kulturrevolution. Auch wenn ich nicht alle Programmpunkte der AfD teilen kann, so setzt sie sich doch am deutlichsten von allen großen Parteien gegen das unselige Gender Mainstreaming ein, das gerade von den Linkslastigen der EKD gefördert wird. Widerstand gegen die 68er der EKD ist Christenpflicht!

    http://www.idea.de/nachrichten/detail/bischof-droege-widerspruch-gegen-afd-ist-christenpflicht-98703.html

    #211 eagle:

    Unglaublich! Religion ist nunmal Opium für’s Volk. Ein herrliches Mittel zur Steuerung von Massen.

    Das Zitat ist leider falsch, genau das hat Marx nämlich nicht gesagt, Marx sagte nicht „fürs Volk“, also von oben verabreicht, sondern „des Volks“ als Trost:

    „Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“

  159. Die Kirchesteuer-Einnahmen sind trotz Mitgliederrückgang gestiegen wegen Lohn- und Rentenerhöhungen.

  160. #172 Maria-Bernhardine (28. Okt 2016 23:49)

    Danke für Ihre Richtigstellungen zu Tebart van Eltz.
    Aber der Drops ist gelutscht, der Mann wird noch sehr lange verunglimpft werden, so wie die Stadt Sebnitz.
    In beiden Fällen werden die ewigen Lügen in Dauerschleife wiederholt, besonders gern von den stromlinienförmigen linken Staatskabarettisten, die kein Programm ohne AfD, Pegida und Papst Benedikt hinbekommen.

  161. #162 DLinsst
    Ich sehe das so wie Sie. Die Kirchen gibt es nur, um die Bürger unter Kontrolle zu halten.
    Der Vatikan ist einer der Drahtzieher für die New World Order. Wenn alle Nationalstaaten abgeschafft und die Normalbürger versklavt sind, gibt es gar keine Religionen mehr.
    Aber bis es so weit ist und Deutschland abgeschafft ist, ist die US-Finanzmafia noch dringend auf die Islamisten angewiesen.

  162. Ich finde es einfach unverschämt wie weit sich
    manche Pfaffen in die Politik einmischen.
    Und dann auch noch so einseitig und dumm.

    „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“ heißt es
    doch in der Bibel.
    Was soviel heißt,wie die Kirche soll sich ums Seelen-
    heil kümmern und ihre Nase nicht in die Politik
    stecken.
    Wer sich mit Politik befasst sollte Politiker
    werden und nicht Pastor.
    Dann sind zwei völlig verschiedene Gebiete.

  163. Die Kirche drängst sich auf eine beängstigende Weise nach vorn. Klar will sie ihren verlorengegangenen Einfluss wieder ausweiten. Dazu bekommt sie ja auch alle Hilfe und reiht sic ein in die Front der Demokratiefeinde.
    Das ist wie in der Türkei, wo auch der Islam in der Politik immer größeren Einfluss gewinnt.

  164. #172 Maria-Bernhardine:

    Tebartz-van Elst wurde von kath. Neidern, Karrieristen, Verrätern sowie von Kommunisten in der Kirche u. in den Medien verleumdet, weil er sich deutlich gegen die Homoehe u. gegen Islamophilie aussprach:

    Nicht nur, vor allem weil er ein Traditionalist ist und Wert auf katholische Formen und Rituale legt, die sein Hauptkritiker Johannes zu Eltz schon längst über Bord geworfen hat.

    Tebartz-van Elst hat den Limburgern ein selten gelungenes, qualitativ hochwertiges Ensemble hinterlassen, das die Zeiten überdauern wird. Jetzt darf man nur noch gespannt sein, wie der neue Bischof das Ensemble genutzt wird, denn er will sich anderswo einrichten – vielleicht wie sein Vorvorgänger Kamphaus als Flüchtlingsunterkunft, die nach dem Auszug der Vandalen für Hunderttausende wieder bewohnbar gemacht werden musste? Die Wohnung sei „kaputtgewohnt“, erzählte man sich damals in Limburg, Bescheidenheit kann bekanntlich teuer sein.

    Das neue Bad meiner Nachbarin hat übrigens auch 15.000 Euro gekostet, kein „Protz & Prunk“, sondern nur schönes Design und gutes Material.

  165. Dröge, und du Oberkasper halte dich aus der Politik raus, die verstehste nämlich nicht. Dafür bieste zu behindert.

  166. Ekel-Geistiche wie Bischof Dröge haben das Evangelium so (miss)verstanden, dass das deutsche Arbeiterpack gefälligst für alle erfolglosen Völker auf dieser Erde mitzuarbeiten und zu bezahlen hat. Das Motto hat zu lauten: Arbeitsfreude und -eifer für die Bock- und Nutzlosen. Und wenn die hochmütigen Arbeitsdeutschen es wagen, beim Rackern für undankbare Fremde zu murren, so möchte Dröge diese Dunkel-Christen postwendend exkommunizieren. Selbstloser Altruismus bedeutet im Christentum wohl nicht nur, den Schwachen zu helfen, sondern auch diejenigen zu verköstigen, die keinen Bock darauf haben, selbst zu arbeiten. Und wer ein erfundenes Flüchtlings-Jammer-Märchen anzweifelt, versündigt sich gleichfalls besonders schwer. Schließlich heißt es wohl: Du sollst nicht argwöhnisch sein gegenüber Deines nächsten Flüchtlings Seemannsgarn, sonst kannst Du Dir Dein Himmelreich in die Haare schmieren.

  167. Das Jesuskind sollte seinem europäischen Bodenpersonal schleunigst Feuer unter dem Hintern machen

    Man weiß es nicht: Vielleicht hat das Jesuskind ja einfach keine Lust mehr darauf, daß sein Christentum die vorherrschende Religion im Abendland ist und möchte dieses auch dort gern als ebenso verfolgte und verachtete Untergrundsekte sehen wie es dies im heutigen Morgenland ist. Jedoch haben wir Deutschen so nicht mit ihm gewettet: Der römische Kaiser Konstantin und unser Frankenkönig Chlodwig machten nämlich das Christentum nur unter der Bedingung zur Staatsreligion, daß das Jesuskind der stärkere Gott wäre. Und zumindest bis vor kurzem konnte man sich über den Beitrag des Christentums zur Abwehr des Mohammedanismus wahrlich nicht beklagen: Papst Urban II. ersann die Kreuzzugsidee und diese ließ noch Pius V. die Seeschlacht von Lepanto gegen die Türken aushecken. Heute aber kämpft der angeblich christliche Klerus fast noch leidenschaftlicher für die Mohammedanisierung Europas wie die Mohammedaner es tun und daher werden wir wohl mit Machiavelli zum Heidentum zurückkehren müssen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  168. Dröge.
    Sein Name beschreibt ihn: Hirn ausgetrocknet, Gemüt fade. Genau richtig für den Esoterikverein Evangelische Landeskirche.
    Mir tun nur die Schäfchen leid, die ihn ertragen müssen.

  169. Der größte Feind GOTTES ist die Kirche!!!

    Diese Wahrheit sollten sich alle Mitglieder
    der beiden Konfessionen auf der Zunge zer-
    gehen lassen und ENDLICH AUSTRETEN!
    Man braucht,um an Gott oder eine göttliche
    Allmacht zu glauben,diese schmarotzenden
    Institutionen,namens Kirche NICHT!!!

  170. Im Übrigen könnte ich diesem verleumderischen
    Pfaffen tausend Positionen aufzählen,die
    nichts mit der Botschaft Jesu zu tun haben
    und die aber nicht aus den Reihen der AfD
    stammen.
    Solche unverschämten Äußerungen wie von
    diesem Bischof gehören angeklagt.Glauben die
    Kirchenbonzen etwa,wenn sie sich an den üblen
    Merkelkurs anbiedern,sie könnten von ihren
    eignen Skandalen ablenken?
    Diese Heuchelei einiger Kirchenoberen ist
    langsam unerträglich und ich hoffe,sie wird
    wie ein Bumerang wirken.
    Hilmar Hohenstein-AfD Mitglied!

  171. #231 Volker Spielmann

    Ihre Beiträge lese ich immer wieder gerne!

    und … wenn die Schäfchen dann aus den Amtskirchen zum Heidentum gewechselt sind, entsteht die neue Kirche der Wahrheit. ( Die Strömungen sind bereits vorhanden ).

  172. #134 Anita Steiner (28. Okt 2016 22:15)
    #103 alexandros
    Mayzek gehört nicht zu einer christlichen Veranstaltung eingeladen, sondern nackt in einen Schweipferch eingesperrt.
    #####################################################
    Ach, der darf ruhig bekleidet sein. Allerdings müssen die Schweine schon länger nichts mehr zu fressen bekommen haben. AMEN
    H.R

  173. Bin bereits im Februar aus dem Scheinheiligenverein ausgetreten. Spare jetzt 120 € jeden Monat. Absolut empfehlenswert.

  174. @gegenIslam

    Ich weiß nicht, der römische Kaiser Julian hat ja schon einmal versucht eine heidnische Kirche zu schaffen, ist damit aber gescheitert.

  175. Ich finde es ungerecht, homosexuelle und kath. Priester gleichzustellen.
    Homosexuell ist nicht meine Sache, habe aber nie Probleme mit denen gehabt. Die ich kenne sind in einer Partnerschaft und stehen zu dem Partner.
    Kath. Priester. So viel sexuelle Verklemmungen, hinterhältige Ausbrüche habe ich nur bei dieser Gruppe erlebt.
    Ich habe nur einen hinkenden Vergleich, da quillt das Sperma durch die Kophaut, darunter ist alles durcheinander, Verlies ist mit Glück verknüpft, Orgasmus mit Beischeissen verknüpft …….
    Da verwundert es mich nicht, das solche Leute vom Islam träumen.

  176. #233 Hilmar Hohenstein
    Sehr richtig!
    Schon Martin Luther hat seinerzeit erkannt und angeprangert, dass die katholische Kirche vom rechten Weg abgekommen ist und sich dem Bösen verschrieben hat.
    Leider ist die evangelische Kirche heutzutage keinen Deut besser.

  177. Sie nennen sich „Bischöfe“ und sollen die christliche Gemeinde nach GOTTES WORT leiten. Dazu haben sie sich in ihrem Amtsgelöbnis verpflichtet. Tatsächlich aber sind sie die reißenden Wölfe, von denen der Apostel Paulus bei seinem Abschied von den Ältesten der Gemeinde in Ephesus spricht, die die Gemeinde zerstören und es schon getan haben.

    In Deutschland waren und sind es folgende: die rheinischen Präsiden Kock und Schneider, die Muslime als ihre „Glaubensgeschwister“ bezeichnen und Kritik am mörderischen Islam als „unchristlich und krank“ betrachten.

    Weiterhin sind zu nennen der geschiedene Hannover-Bischof Ralf Meister, der ausgerechnet am Tag der Deutschen Einheit 2016 Christen zum Besuch von Moscheen aufforderte! Dann der umstrittene hessische „Kirchenpräsident“ Volker Jung – auch ein Islam-Freund.

    Nicht zu vergessen die „Bischöfinnen“ Jepsen – die an Christopher Street Aufzügen teilnahm, die multireligiöse Wartburg-Potter (HL) und Kirsten Fehrs (HH) – die der Kirche so sehr dienten, dass ihr 30 Prozent der Mitglieder den Rücken kehrten.

    Auch der Pfälzer Kirchenpräsident Christian Schad sorgt sich mehr um Muslime als um seine eigene Kirche. Dekan Otfried Sperl (Bamberg) rechtfertigt „multireligiöse Gebete“ mit Muslimen. Der Auslandvertreter der EKD, Martin Schindehütte bezeichnet ISRAEL als „Besatzungsmacht“ im eigenen Lande.

    Der ehemalige bayerische „Bischof“ Friedrich, vorher Propst in Jerusalem, bekam immer „Herzschmerzen“ , wenn er das vermeintliche Unrecht der israelischen „Besatzungsmacht“ an den armen mörderischen „Palis“ wahrzunehmen meinte. Auch Reiner Öchslen, „Islambeauftragter“ in Bayern, meinte „Hass sei nicht legitim“ – damit meinte er nicht etwa Muslime, sondern Kritiker des Islam.

    Weitere unterwürfige Islam-Unterworfene sind Ulrich Fischer in Baden, der Weihbischof Siebler in München, Klaus Hampe, Pressesprecher des Missionswerks Niedersachsen, der frühere badische Landesbischof Engelhardt, der „zuverlässiger Partner der islamischen Welt“ sein will; aus Baden kommt auch der „Landesbischof“ Cornelius-Bundschuh, der immer einer der ersten ist, die den Muslimen zum Ramadan „Gottes Segen“ und auch sonst alles Gute wünschen. Der Ramadan wird von den Muslimen gefeiert im Gedächtnis daran, dass Allah das Kampfbuch Koran gegen alle „Ungläubigen“ herabsandte und seinen Propheten Mo beauftragte, alle „Ungläubigen“ zu bekämpfen, „bis alles an Allah glaubt“ (Sure 9:38)

    Und noch ein württembergischer Kämpfer für die Islamisierung Deutschlands: Ottfried July: im Bündnis mit DGB und Linken demonstrierte er Anfang des Jahres 2016 gegen „Rechts“ und für den ISLAM.

    Dann der westfälische Ex-Präses Buß, der einen ständigen Kampf für die arabischen Terroristen gegen Israel führte. Allein in Westfalen bezahlt die Kirche 47 „Islambeauftragte“, die den Gläubigen weis machen sollen, dass Allah derselbe GOTT sei, der sich in der Bibel offenbart. Bei den Katholiken beschlossene Sache seit dem II. Vatikanischen Konzil!

    Die Reihe will nicht enden. Viele wären noch zu nennen. Der größte Islam-Dhimmi unter den Kirchenführern ist aber der bayerische „Bischof“ Bedford-Strohm, der zugleich von Imam Idriz berufenes Mitglied im Kuratorium des geplanten größten europäischen Missionszentrum in München ist. Er hat sich bereits dem Islam so sehr unterworfen, dass er bei seinem jüngsten Besuch auf dem Tempelberg in Jerusalem aus lauter Ehrfurcht vor der islamischen Ideologie sein Amtskreuz ablegte und damit seinen vermeintlich christlichen Glauben verriet.

Comments are closed.