Dass die Deutsche Bank einen Haufen schwerer Fehler gemacht hat, ist unstrittig – PI hat sie immer wieder kritisiert. Aber was jetzt abgeht, wo sogar der Bankrott droht, spottet jeder Beschreibung. Die deutsche Presse, die die Milliarden, wenn nicht Billionen teure Rettung des Euro und Griechenlands samt aller ausländischen Banken immer freudig mitgetragen und sogar gefordert hat, springt jetzt seltsamerweise der wichtigsten deutschen Bank in den Rücken und hetzt durchgängig, und ausgerechnet der Wirtschaftsminister Gabriel (SPD) lacht im Ausland über eine mögliche Pleite! Ist das noch zu fassen? Ist der hirnamputiert?

Ein Bankrott der Deutschen Bank wäre ein Fiasko für Deutschland und eine Freude für die ausländische Konkurrenz. Die EU-Pleitestaaten würden lachen. Da reihen sich also Gabriel und andere ein! Immer dasselbe Muster: alles für das Ausland, für Deutschland nichts!

Und auf die Idee, dass die Amerikaner und andere eine konzertierte Aktion gestartet haben, um unseren Banken- und Finanzsektor zu schwächen und zu ruinieren, kommen die Deppin Merkel, der Schäuble, Gabriel und diese ganze Versager-Combo nicht. Dabei hätte Merkel keine einzige Million gebraucht. Ein Nebensatz in einer Rede, etwa „Die Leerverkäufer bei der Deutschen Bank-Aktie sollten sich nicht zu früh freuen“ oder sowas, hätte genügt, um die Geier zu vertreiben.

Der einzige Politiker, der durch Klugheit auffällt, ist mal wieder der Merkel-Gegner Peter Ramsauer (CSU), der völlig zu Recht von einem amerikanischen Wirtschaftskrieg spricht. Das zu blicken, dazu sind Merkel, Schäuble, Gabriel und die übrigen supranationalen Pfeifen zu dumm!

Und sie sind auch zu blöd und zu feige, den eigentlichen Verursacher der jetzigen Bankenkrise, die Draghi-EZB mit ihren Null- und Negativzinsen zu benennen und anzugreifen. Wenn dieser undemokratische Einmann-Diktator nicht bald gestoppt wird und aus der EZB fliegt, gehen auch noch jede Kreissparkasse, sämtliche Versicherungen, Stiftungen und Sparer über den Jordan. Das linke Biotop von Gewerkschaften bis zu den Kommunisten wird sich dann wundern, wenn auch ihr Geldbeutel leer bleibt. Dann ist Heulen und Zähneknirschen

image_pdfimage_print

 

136 KOMMENTARE

  1. springt jetzt seltsamerweise der wichtigsten deutschen Bank in den Rücken

    Soll wohl heißen „fällt“ jetzt…usw.

  2. Das nennt man Dolchstoss, darin sind die Sozialisten geübt, wie sonst keiner.

    An die breite Öffentlichkeit mit den Fakten, aber dalli-dalli!
    H.R

  3. Wird wie immer mit zweierlei Maas gemessen. Wobei es mich freuen würde wenn die Bank verschwinden würde. Ich sag nur Lebensmittel-Spekulationen und Derivate-Geschäfte.

  4. tut mir zwar in der Seele weh mich an die Seite von Gabriel zum lachen zu stellen aber ganz ehrlich „Deutsche“ Bank… guter Witz

    Einer der Grossaktionäre
    Hamad ibn Dschasim ibn Dschabir Al Thani aus Katar

    Das sich PI vor den Labelkarren „Deutsch“ spannen lässt um für die Aktionärsinteressen von Emiren in die Presche zu springen ist eine Lachnummer für sich

  5. Der einzige Politiker, der durch Klugheit auffällt, ist mal wieder der Merkel-Gegner Peter Ramsauer (CSU), der völlig zu Recht von einem amerikanischen Wirtschaftskrieg spricht. Das zu blicken, dazu sind Merkel, Schäuble, Gabriel und die übrigen supranationalen Pfeifen zu dumm!

    Alle „gut(menschlich)en Dinge sind drei:
    – Flutung mit orientalischen, wehrfähigen, ledigen Jungmuselmännern
    – VW-Skandal
    – Deutsche Bank
    Volle Bereitseiten. Deutschland wird sturmreif geschossen.
    Ob die „Pfeifen“ bloß dumm sind, wage ich zu bezweifeln, sie sind Marionetten der kriegsführenden Macht, die in der Wallstreet ihren Sitz haben dürfte.

  6. Naja, der Untergang der Deutschen Bank könnte auch zum 1. Dominostein des Weltfinanzsystems werden ….

    Dann würde sogar dieser Lusche das Lachen vergehen.

  7. Herrhausen als Chef der Deutschen Bank wollte schon mal die Citibank kaufen. Eine amerikanische Bank. Dann würde er umgebracht.

    Die Deutsche Bank ist der internationale Geldautomat. Da die Bänker als Teufel betrachtet werden, kann man sie überall gefahrlos verklagen und macht seinen Reibach. Man geht einen Zinskontrakt ein und wenn er gegen einen läuft, verklagt man die Bank. Und so hat die Deutsche Bank ca. 8000 Klagen am Hals. Zusätzlich zur USA die auch noch Geld haben will. So wie bei VW.

    RWE, EON gehen wegen dem Flatterstrom pleite und die Banken sind wegen der EU-Polititk dran. Jetzt fordern die Grünen der Verbot von Otto- und Dieselmotoren.

    Bayer wird dann an Monsanto zu. Grund gehen.

    Deutschland ist der Geldautomat sowohl als Staat als auch seine Unternehmen. Was übrig bleibt kaufen die Chinesen….

  8. Gabriel als Wirtschaftsminister der ist doch zu blöd die Tagesabrechnung einer Toilettenfrau hin zu bekommen. Schweinebacke ist doch eine totale Fehlbesetzung.

  9. Sicherlich einiges Wahres dran. Wer allerdings jemals mitbekommen hat, wie deutsche Banken mit Geld umgehen, was dort mitunter für Löhne und Honoare gezahlt werden, wie arbeitende Menschen um ihr bißchen Vermögen gebracht werden – der will zumindest gefühlsmäßig keine Rettung. Die sollen mal schön platt auf dem Bauch landen – wie seinerzeit die amerikanischen Banker auch, diese Leuteausplünderer – ich würde auch lachen, tut mir leid.

  10. Leider ist es nicht bekannt, das gerade die SPD in den Aufsichtsräten der meisten Medien und auch der Banken von dieser Bande durchsetzt ist. Das wird tunlichst verschwiegen.Da haben keine Politiker etwas zu suchen. Was für Probleme die Banken haben, ist davon gerade die SPD dran Schuld. So wird überwiegend die ganze Wirtschaft indirekt durch die SPD gesteuert, so auch das Deutsche Familien, sich durch ihr Einkommen keine Kinder leisten dürfen. Deshalb diese ultravielen Abtreibungen.

  11. Wahrscheinlich lacht sich der fette, tumbe
    Sigi auf dem Bild da oben einen Ast ab,
    daß einem als submediokre KNALLCHARGE,
    die mal so eben mit Ach und Krach an der
    KLIPPSCHULE vorbeigeschrammt ist,
    von den ÖFFENTLICH – RECHTLICHEN KNALLCHARGEN
    immer noch ein Mikro unter die Nase gehalten
    wird.

  12. Der Begriff Populist wurde speziell für Sigmar Gabriel erfunden. Ich erinnere mich noch daran, wie er kurz nach Fukushima mutig vor die Kameras trat und die deutschen Stromkonzerne in Grund und Boden verfluchte.

  13. OT

    Das Übliche aus dem Kalifat Al Kraft

    .
    „In Dortmund

    100 Menschen kreisen Polizisten ein

    Polizeibeamte in Dortmund sind bei einem Einsatz von einer aufgebrachten Menschenmenge eingekreist worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein 24-Jähriger zunächst ein Trinkpäckchen gegen einen Streifenwagen geworfen.

    Die Beamten bemerkten das nicht und fuhren weiter. Zwei Zivilbeamte jedoch beobachteten den Vorfall am Samstag und forderten den Mann auf, sich auszuweisen.

    Dieser habe daraufhin begonnen, die Beamten zu beleidigen. Das hätten rund 100 Personen mitbekommen und sich rund um die Beamten geschart.
    Aggressive Stimmung

    Nach Darstellung der Polizei hetzte der 24-Jährige die Menge auf, die Stimmung sei immer aggressiver geworden. Als die Polizisten den Mann in ihr Dienstfahrzeug setzten, habe dessen Ehefrau versucht, ihn daraus zu befreien. Ein Unbekannter habe – unter dem Applaus der Gruppe – eine Flasche auf das Auto geworfen, mehrere Menschen hätten die Straße blockiert.

    „Diese bedrohliche Szenerie dauerte einige Minuten an“, so die Polizei. Erst als sich weitere Einsatzwagen mit Martinshorn näherten, löste sich die Menge auf. Gegen den 24-Jährigen wird wegen Widerstands und Sachbeschädigung, gegen seine Frau wegen versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-menschenmenge-kreist-polizisten-ein-bedrohliche-szenerie_id_6022009.html

  14. Im Übrigen muss ich Kewil mal wieder loben, er ist der einzige hier, der so ein Thema aus Tapet bringt. Ganz ohne Islam.

    Deutschland geht nicht nur am Islam zu Grunde, auch an mangelnder Unterstüzung der Marktwirtschaft.

    Deutschland hat sich leider an die sozialistischen Franzosen gekettet, das wirtschaftsliberale England haben sie ziehen lassen.

    Die Deutschen werden den Preis zahlen und nicht nur die englischen Beiträge übernehmen müssen.

    PS. Auch der hier so geliebte Orban hat sich gegen einen Brexit ausgesprochen. Eine Geldquelle weniger….

  15. Vermutlich wäre es für Schweinchen Schlau ein innerer Reichsparteitag, wenn die Deutsche Bank künftig Türkische Bank heissen und statt Sparschweinchen Spar-Steinchen verschenken würde, die man dann zu Steinigungssteinchen umfunktionieren könnte, wenn aufgrund der EU-Strafzinspolitik das Simsalabim-Geld von der Türkischen Bank ausbleibt.

    Im Übrigen war es seine Partei, die unter Schröder die Leerverkäufe und andere Betrügereien neue Finanzprodukte in Deutschland legalisiert hat.

    Sozen schaden Deutschland.

  16. Am Ende werden Hausbesitzer mit einer Zwanghypothek zu Gunsten der Banken und Pleitestaaten beglückt!

  17. VW..Deutsche Bank..Das ist einfach Wirtschaftskrieg gegen die deutsche Wirtschaft. Kann mir doch keiner erzählen,dass die Amy`s nicht genauso an den Autos rum manipuliert haben.
    Ist aber auch gut, dass sich die Polit-Bonzen mit dem Groß-Kapital anlegen. Da werden bestimmt einige von ihren Marionetten-Fäden ziemlich dünne.

    Ob die Vorstände von Deutsche Bank, usw., eigentlich auch wählen gehen ?
    Böse Zungen behaupten ja immer, die bräuchten es gar nicht. Weil ja sie die Fäden ziehen.
    Von daher wäre das jetzt von Fett-Siggi gar nicht gut.

  18. Kewil, dass sich ein deutscher Politiker vor ein deutsches Unternehmen stellen sollte und auch das er Draghi und der EZB die Zähne zeigen sollte, kein Thema. Aber mein Mitleid mit denen, die seit der Finanzkrise so weiter gemacht haben wie vorher, hält sich arg in Grenzen.

  19. #10 unkas (03. Okt 2016 18:11)

    Sicherlich einiges Wahres dran. Wer allerdings jemals mitbekommen hat, wie deutsche Banken mit Geld umgehen, was dort mitunter für Löhne und Honoare gezahlt werden, wie arbeitende Menschen um ihr bißchen Vermögen gebracht werden – der will zumindest gefühlsmäßig keine Rettung.

    Stimmt schon.

    Nur muss man sagen, dass es alleine am Gesetzgeber liegt, was erlaubt ist und was mit einem Strafprozess belegt wird.

    Und der Gesetzgeber ist wer?

  20. … dieser, auf Rücken des steuerzahlenden deutschen Malochers voll-gefressener Marionettenpolitiker von Gnaden „Uncle Sams“, hat ja gut lachen! Egal was geschieht, er wird auch in Zukunft aufs Üppigste von seinen Untertanen zwangsversorgt werden!!!

  21. Trotz aller Fehler der deutschen Bank, sollte selbst ein Wirtschaftsministerdarsteller, so klug sein niemals das eigene Nest zu beschmutzen.
    Ein deutscher Wirtschaftsminister sollte immer zu 100% hinter deutschen Firmen stehen und deren Fehler intern klären.
    Leider hben wir keinen.

  22. Um die im Beitrag formulierte Frage,
    ob der fette, tumbe Sigi hirnamputiert sei,
    schlüssig zu beantworten:
    Nein,
    der VATERHASS hatte es längst zerfressen.
    Und TANTE HANNELORE ist einfach auch nur
    eine MÜLL – MUTTI.
    KANN WEG.

  23. Der einzige Politiker, der durch Klugheit auffällt, ist mal wieder der Merkel-Gegner Peter Ramsauer (CSU), der völlig zu Recht von einem amerikanischen Wirtschaftskrieg spricht.

    Und die AfD natürlich, und hier insbesondere und immer wieder Paul Hampel:

    08.10.2015

    Bereits im letzten Jahr gab es eine Kriegserklärung der USA gegen die Dieseltechnologie. Die aktuelle Affäre könnte VW in den Abgrund reißen. Nach der Deutschen- und der Commerzbank ist mit Volkswagen die nächste Säule der deutschen Wirtschaft durch US-Manipulationen stark beschädigt worden.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/55080-merkel-gibt-vw-zum-abschuss-frei

  24. OT

    Wo die Bundeskanzlerin voraussichtich nicht hinfahren wird
    <blockquoteIn Dortmund 100 Menschen kreisen Polizisten ein
    Polizeibeamte in Dortmund sind bei einem Einsatz von einer aufgebrachten Menschenmenge eingekreist worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein 24-Jähriger zunächst ein Trinkpäckchen gegen einen Streifenwagen geworfen.

    Die Beamten bemerkten das nicht und fuhren weiter. Zwei Zivilbeamte jedoch beobachteten den Vorfall am Samstag und forderten den Mann auf, sich auszuweisen.

    Dieser habe daraufhin begonnen, die Beamten zu beleidigen. Das hätten rund 100 Personen mitbekommen und sich rund um die Beamten geschart.
    Aggressive Stimmung

    Nach Darstellung der Polizei hetzte der 24-Jährige die Menge auf, die Stimmung sei immer aggressiver geworden. Als die Polizisten den Mann in ihr Dienstfahrzeug setzten, habe dessen Ehefrau versucht, ihn daraus zu befreien. Ein Unbekannter habe – unter dem Applaus der Gruppe – eine Flasche auf das Auto geworfen, mehrere Menschen hätten die Straße blockiert.

    „Diese bedrohliche Szenerie dauerte einige Minuten an“, so die Polizei. Erst als sich weitere Einsatzwagen mit Martinshorn näherten, löste sich die Menge auf. Gegen den 24-Jährigen wird wegen Widerstands und Sachbeschädigung, gegen seine Frau wegen versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.
    Immer diese aufgebrachten Ostfriesen und Schleswig-Holsteiner.

    http://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-menschenmenge-kreist-polizisten-ein-bedrohliche-szenerie_id_6022009.html

  25. OT

    Wo die Bundeskanzlerin voraussichtich nicht hinfahren wird

    In Dortmund 100 Menschen kreisen Polizisten ein

    Polizeibeamte in Dortmund sind bei einem Einsatz von einer aufgebrachten Menschenmenge eingekreist worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein 24-Jähriger zunächst ein Trinkpäckchen gegen einen Streifenwagen geworfen.

    Die Beamten bemerkten das nicht und fuhren weiter. Zwei Zivilbeamte jedoch beobachteten den Vorfall am Samstag und forderten den Mann auf, sich auszuweisen.

    Dieser habe daraufhin begonnen, die Beamten zu beleidigen. Das hätten rund 100 Personen mitbekommen und sich rund um die Beamten geschart.
    Aggressive Stimmung

    Nach Darstellung der Polizei hetzte der 24-Jährige die Menge auf, die Stimmung sei immer aggressiver geworden. Als die Polizisten den Mann in ihr Dienstfahrzeug setzten, habe dessen Ehefrau versucht, ihn daraus zu befreien. Ein Unbekannter habe – unter dem Applaus der Gruppe – eine Flasche auf das Auto geworfen, mehrere Menschen hätten die Straße blockiert.

    „Diese bedrohliche Szenerie dauerte einige Minuten an“, so die Polizei. Erst als sich weitere Einsatzwagen mit Martinshorn näherten, löste sich die Menge auf. Gegen den 24-Jährigen wird wegen Widerstands und Sachbeschädigung, gegen seine Frau wegen versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.
    Immer diese aufgebrachten Ostfriesen und Schleswig-Holsteiner.

    http://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-menschenmenge-kreist-polizisten-ein-bedrohliche-szenerie_id_6022009.html

  26. Und ich find‘ s auch einfach nur Klasse,
    was die KINDER von TANTE HANNELORE und MADAME FIETZ über ihre Eltern lesen müssen.

    THIS IS WHAT YOU WANT.AND THIS IS WHAT YOU GET.
    (Kennt das doofe FIETZ – MUTTCHEN aber auch nicht.

  27. An: #17 tora (03. Okt 2016 18:18)
    „Volkswagen-Chef Matthias Müller zeigt sich besorgt über die Polarisierung der Gesellschaft und zunehmenden Rassismus in Deutschland. In der „Welt am Sonntag“ kritisiert Müller vor allem die AfD, die massiv Vorurteile schüre. „Ich weiß nicht, ob schockierend ein Wort ist, das ausreicht. Ich halte das für dramatisch. Die AfD spiegelt nicht das Deutschland wider, dessen Bürger ich sein möchte“, sagte Müller.“

  28. Was soll es schon sein. Es gibt hier nur 2 Szenarien. Entweder ist die Pleite beabsichtigt und man lässt die Bank fallen und sie wird jemand anderem unterstellt. Oder es soll hier Stimmung gemacht werden, damit der Steuerzahler aus Angst die Rettung genehmigt.
    Leute, ihr merkt es doch selber. Hier und auf der Welt hat jemand den Schalter umgelegt.
    Und ich schreibe es auch immer wieder.
    Gott lässt jetzt dem Bösen freie Hand. Für eine kurze Zeit. Ihr werdet schon bald sehen, dass einer auftaucht, der den vermeintlichen Frieden bringt. Aber erst einmal muss das Chaos angestiftet werden.
    Ihr seit doch nicht dumm! Informiert euch lieber über das, was schon lange geschrieben steht. Wie soll den der Antichrist den Menschen Frieden vermitteln, wenn kein Krieg herrscht unter den Völkern.
    Diese Menschen da, das sind Schlecht, Korrupte und Bösartige Figuren. Gabriel ist doch nur einer unter denen.

  29. Ich habe schon vorige Woche geschrieben das die ASYLANTEN und alles andere Nebensachen werden , wenn die Deutsche Bank platt geht !

    Der Artikel hat Recht wenn er sagt , merkel hat anderen geholfen zB. Griechenland usw.
    man sollte aber nicht vergessen warum die Deutsche bank jetzt so da steht !!!!

    Illegaler Hypothekengeschäfte,
    Die Deutsche Bank ist das am stärksten im hochriskanten Derivate-Bereich engagierte Finanzinstitut der Welt , mit 46 BILLIONEN € !

    Sollte die Deutsche Bank zusammenbrechen, so wären die Folgen weitaus schlimmer als die der Lehman-Pleite 2008!!!

    kriminellen Machenschaften der Finanzindustrie, wurden bis heute NICHT von Schäuble und co. geändert oder bestraft .

    ALLE ,ob Politiker oder Banker sitzen in der Geldfalle , das ihnen sogar lieber ein Krieg wäre ,als zugeben zu müssen das der Euro plus weiterhin Derivatenhandel ( Wetten )der Untergang ist !

    Bereitet euch vor ,es wird bald klingeln , die Regierung sagte nicht umsonst , deckt euch mit Lebensmittel ein …..

  30. Merkel, Schäuble, Gabriel und Co. wollen doch den kompletten Untergang von Deutschland und da bleibt natürlich der Finanzsektor natürlich nicht aus. Der Befehl unbegrenzt viele Verbrecher aus der ganzen Welt in Europa rein zulassen stammt genauso aus der USA wie der die Deutsche Wirtschaft vor die Hunde gehen zu lassen. Die USA will Europa vernichten um als unumstrittene Weltmacht ohne jegliche Konkurrenz da zu stehen.

  31. an der Deutschen Bank ist doch nur noch der Name deutsch.

    Das Machtzentrum der Deutschen Bank ist seit vielen Jahren London, wo die Investmentbanker den Kurs vorgeben.

    Was diese Zocker in London der Deutschen Bank eingebrockt haben, muss jetzt der deutsche Steuerzahler auslöffeln….

    Aber Merkel bewundert ja die Geld-Magier wie Ackermann oder Dibelius,
    die sie nach Strich und Faden verarschen!

    Energiebranche ruiniert,
    Bankenbrache jetzt auch,
    Digitalisierung völlig verschlafen,
    die Automobilbranche hat auch den Anschluss verloren und lebt von der Substanz…

    Wirtschaftskrise, Depression, Massenarbeitslosigkeit, soziale und ethnische Unruhen, Bürgerkrieg.
    Der Fahrplan ist klar

  32. Das eine schließt das andere doch nicht aus. Die Deutsche Bank besteht aus den Leuten, die hier von den Kommentierern hier beschrieben werden, und die Bundesregierung besteht aus den Leuten, die von Kommentierern hier beschrieben werden.

    Und das mit dem Wirtschaftskrieg stimmt doch auch. Wenn die EU-Kommission von Apple 14 Milliarden verlangt, und daraufhin verlangen die Amis von der Deutschen Bank 14 Milliarden, dann sollte doch auffallen, dass 14 Milliarden exakt genau so viel ist wie 14 Milliarden.

    (Und, ohne Anhänger der Amis zu sein, weißgott nicht, im vorliegenden Falle hat ja offensichtlich die EU-Kommission in ihrer himmelschreienden Inkompetenz angefangen. Obendrein geht es bei Apple um eine nicht nachvollziehbare Steuernachforderung, denn die skandalöse Sonderregelung für Apple war ja schon lange bekannt und offensichtlich legal. Man kann die von mir aus ab nächsten Ersten aufheben, aber man kann nicht Steuern von vor zwanzig Jahren nachfordern. Die Empörung der Amis scheint mir hier verständlich.)

  33. #9 Sonnenstrahl (03. Okt 2016 18:08)

    Wenn die Banken schließen – Die Zustände nach dem Crash

    Gestern sah es für einige Kunden der Deutschen Bank bereits so aus als wäre es schon so weit:

    Kunden können nicht auf ihr Guthaben zugreifen, da dieses gesperrt ist“, beschwerte sich am Samstagmorgen eine Kundin beim Handelsblatt. Und: Ich bin fassungslos, kann keine Wochenendeinkäufe tätigen, da ich weder Bargeld erhalte noch mit Karte bezahlen kann.“ Die Bank betont, dass es sich dieses Mal nur um eine kurze Panne gehandelt habe und nur wenige Kunden betroffen gewesen seien.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/deutsche-bank-kleine-panne-in-der-grossen-krise/14633288.html

  34. OT
    Die Mutter des Grünen Cem Özdemir lebt seit 40 Jahren in Deutschland und kann kein Wort Deutsch sagen, lesen oder schreiben. Integration???

    Stimmt das? Das wäre ja der ober-Gau für den grünen Schmarotzer.

    „Montag, 3. Oktober 2016, 16:59
    von HeinrichCorrectus
    @ nebbichklopfer: Nicht die Nationalität im Reisepass sagt aus wer ein Deutscher ist. Wenn ein Österreicher nach 20 Jahren aus dem Knast kommt ist er deshalb kein Österreicher mehr? Es sind die Herkunft, Traditionen und Kultur die einen Menschen ausmachen, nicht der Reisepass. Und diese drei Wurzeln ist die EU bereit zu zerstören mit Hilfe von Merkel und Co. Die Mutter des Grünen Cem Özdemir lebt seit 40 Jahren in Deutschland und kann kein Wort Deutsch sagen, lesen oder schreiben. Integration???“
    http://www.krone.at/welt/merkel-und-gauck-von-demonstranten-uebel-beschimpft-haut-ab-story-532568

  35. #31 Thomas116 (03. Okt 2016 18:35)
    An: #17 tora (03. Okt 2016 18:18)
    „Volkswagen-Chef Matthias Müller zeigt sich besorgt über die Polarisierung der Gesellschaft und zunehmenden Rassismus in Deutschland. In der „Welt am Sonntag“ kritisiert Müller vor allem die AfD, die massiv Vorurteile schüre. „Ich weiß nicht, ob schockierend ein Wort ist, das ausreicht. Ich halte das für dramatisch. Die AfD spiegelt nicht das Deutschland wider, dessen Bürger ich sein möchte“, sagte Müller.“

    MÜLLERCHEN,
    willst du keiner Deutscher mehr sein?
    Dann VERPISS dich, bevor wir dich aus dem Land
    prügeln.

  36. Umwandlung in „Türkische Bank“?

    Erdogan-Berater: Türkei soll Deutsche Bank kaufen
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2016/09/528074/erdogan-berater-tuerkei-soll-deutsche-bank-kaufen/

    „Wie Bloomberg berichtet, hat Yigit Bulut, Berater des türkischen Präsidenten vorgeschlagen, die Türkei solle die Deutsche Bank kaufen. Die niedrige Aktienkurs wäre eine gute Gelegenheit für die Türkei, die Bank zu kaufen und damit zu einem Player an den internationalen Finanzmärkten aufzusteigen. Bulut fragte Erdogan auf Twitter: „Würde es Sie nicht glücklich machen, wenn aus der Deutschen Bank die Türkische Bank würde?“ Bulut argumentiert, dass die die Türkei die wirtschaftlichen Probleme in Europa nützen müsse, um sich Anteile an wichtigen Unternehmen zu sichern.“

  37. #27 kaeptnahab (03. Okt 2016 18:31)

    Dann gibt es aber auch keine Schuldzinsen mehr, denn das ist im Koran verboten.

    Ob der Türke so weit gedacht hat…

  38. An: #17 tora (03. Okt 2016 18:18)
    „Volkswagen-Chef Matthias Müller ……..Die AfD spiegelt nicht das Deutschland wider, dessen Bürger ich sein möchte“, sagte Müller.“

    Dann mach die Fliege. VW hat Deutschland genug geschadet, Ihr Pfeifen bekommt doch auch den Hals nicht voll. Dazu ist euch doch alles Recht. Solche Menschen braucht kein Land. Also Gute Reise !

  39. Wer zahlt eigentlich die Pensionen der Politiker, wenn Deutschland pleite ist?
    Dazu Christian Friedrich Hebbel (1860)
    Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.

  40. Zitat:“Ist der hirnamputiert?“

    Was soll diese alberne Frage?
    st Wasser nass? Ist gras grün?
    Ist Eis kalt?

  41. Die Regierung hat doch Plan-B in der Tasche. Ist doch nur Täuschungsmanöver.

    Außerdem haben die Banken doch den Pfand der Sparereinlagen.

  42. #38 martinfry (03. Okt 2016 18:48)

    … und nimm den Urheber dieses Gesülzes mit:

    „Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

    Sie mag auch nicht mehr hier leben.

  43. tja der linke denkt halt auch über die bank

    mal ist es der anwalt mal der politiker mal der schauspieler usw.

    das wird mit ihren geldern gemacht die ihr auf die bank bringt

  44. Nehmt ihn nicht ernst den Sigmar das Pack Gabriel.
    Das nennt man neudeutsch „Cerebralentkernung“.

    Schaut Euch mal das nachfolgende Video genau an. Und wirklich genau zuhören.

    Hier spricht Mr.Dax.(Dirk Müller) Logenmitglied im Rotary Club.

    https://www.youtube.com/watch?v=rkin5EpQILE

    Ich hatte immer den Eindruck, daß der ok ist. So kann man sich täuschen. Wir haben hier nur noch Verräter unter uns.

  45. # …Und auf die Idee, dass die Amerikaner und andere eine konzertierte Aktion gestartet haben, um unseren Banken- und Finanzsektor zu schwächen und zu ruinieren, kommen die „Deppen“ Merkel, der Schäuble, Gabriel und diese ganze Versager-Combo nicht…

    Und auf die Idee, daß die o.g. „Deppen“ das alles im US-Interesse durchziehen, also in diesem Sinne gar keine Deppen sind sondern ganz gemeine Volksverräter, kommt der Autor nicht?

  46. Die Deutsche Bank hat mit Deutschland aber gar nichts mehr zu tun. Da steht „Deutsche“ nur noch im Namen, als Erinnerung an früher. Das ist ein internationaler Bankenkonzern, so schlimm wie die anderen.

  47. lacht im Ausland über eine mögliche Pleite!
    _____________

    …doch wohl nicht darüber, daß die Musels in Katar mit ihrer Deutsche Bank Beteiligung bis dato eine Millarde in den Sand gesetzt haben.

    Ein Schalk, dieser Gabriel. 😉

  48. Naja, es sind nur 30% der Aktien der Deutschen Bank auch in deutschem Besitz. Mehr als 50% sind in ausländischem Besitz, Katar, Saudi Arabien etc. 20% sind in Streubesitz, u.a. Hedgefonds u.s.w

  49. #49 Thomas116 (03. Okt 2016 18:58)
    #38 martinfry (03. Okt 2016 18:48)

    … und nimm den Urheber dieses Gesülzes mit:

    „Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

    Sie mag auch nicht mehr hier leben.

    Ja,
    und vielleicht überlegt es sich auch unser
    VW – MÜLLERCHEN auch noch ein Weilchen,
    ob er die deutsche RASSISMUS – HÖLLE
    auch tatsächlich verlassen möchte,
    angesichts der VIER MILLIONEN EURO,
    die ihm DAS DEUTSCHE PACK jährlich spendiert,
    nochmal.
    Oder glaubt er tatsächlich, daß die BEREICHERER
    das erwirtschaften?

  50. #29 Cendrillon (03. Okt 2016 18:33)

    OT

    Wo die Bundeskanzlerin voraussichtich nicht hinfahren wird

    Die Kulturverweigerer sind nur so aggressiv, weil in den von ihnen besetzten Vierteln keine Merkel samt Gefolge auftaucht, um die Einheit mit ihnen zusammen zu feinern.
    🙄

  51. Es geht übrigens nicht nur um dieses eine Unternehmen. Wenn eine Bank so in Schwierigkeiten kommt, daß zunächst die Konten eingefroren werden (das passiert so ziemlich als erstes), dann löst das eine Kettenreaktion aus.
    Privatkunden haben plötzlich kein Geld mehr zur Verfügung, können Kredite nicht bedienen und es wird ihnen alles weggepfändet.
    Geschäftskunden können keine Gehälter mehr Zahlen, Rechnungen nicht begleichen und werden massenweise Pleite gehen. Deren Lieferanten werden mitgerissen wenn Rechnungen ausstehen usw.
    Das kann ein Auslöser für den endgültigen Niedergang unserer Wirtschaft werden. Egal wem die Bank gerade gehört.

  52. kewil, Du hast zwar vollkommen Recht, aber bedenke, was Besseres, als ein schneller, totaler finanzieller Zusammenbruch Deutschlands kann uns nicht passieren!
    Das wäre nämlich das Ende der Rundumversorgung für die 30-40 millionen Illegalen in Deutschland!
    Ich bin das lange Warten leid!

  53. #60 von Politikern gehasster Deutscher (03. Okt 2016 19:21)

    Das wäre nämlich das Ende der Rundumversorgung für die 30-40 millionen Illegalen in Deutschland!

    Das könnte sogar die Absicht dahinter sein, die „unerwartete“ Verschlechterung der Wirtschaftslage als Ausrede für die Einstellung dieser Zahlungen sein.
    Allerdings wird das dann für die Illegalen der Startschuß sein, sich selbst zu bedienen. Und das wird dann sehr unfreundlich.
    Das wäre die einfachste Methode, den Aufstand gegen und zu koordinieren. Und dank der gründlichen Streuung der Illegalen über das ganze Land wird das unkontrollierbar sein.

  54. Gabriel will sich lediglich lieb Kind beim deutschen Arbeiter machen indem er sich gegen die Auswüchse des Kapitalismus stellt.

  55. #20 Hessenossi

    Du brauchst dir keine Sorgen zu machen: Rot-Rot-Grün wird es mit Sicherheit nach der BT-Wahl nicht geben. Diese Koalition wäre rein rechnerisch derzeit knapp(!) möglich. D.h. wenn die GroKo jetzt platzen sollte, dann könnte es derzeit diese Koalition geben, falls keine Neuwahlen ausgerufen würden. Aber die die 3 genannten Parteien haben in den letzten Wahlen kräftig Verluste gemacht, und das wird dank AfD auch sicher so bleiben. D.h. es wird niemals für eine Koalition aus diesen 3 Parteien reichen. Wenn läuft es auf eine 4er Koalition hinaus.

  56. #53 Wasdalosist (03. Okt 2016 19:01)
    Nehmt ihn nicht ernst den Sigmar das Pack Gabriel.
    Das nennt man neudeutsch „Cerebralentkernung“.

    Schaut Euch mal das nachfolgende Video genau an. Und wirklich genau zuhören.

    Hier spricht Mr.Dax.(Dirk Müller) Logenmitglied im Rotary Club.

    https://www.youtube.com/watch?v=rkin5EpQILE

    Ich hatte immer den Eindruck, daß der ok ist. So kann man sich täuschen. Wir haben hier nur noch Verräter unter uns.

    Oh, da ist man erstmal wie erschlagen, das von dem so zu hoeren.

    Mit dieser hirnrissigen „Idee“ (es geht ja niemandem in Wirklichkeit darum, Frieden zu schaffen) haben sie sicher die ebenso hirnrissigen, albernen 68-er „Linken“ begeistert fuer die „Durchmischung“, die ja nicht stattfindet.

    Die Flutung mit Moerdern und Halsabschneidern, die ihre Mordlust auf ihre Massen von Kindern vererben (u.U. sogar biologisch) findet statt.
    Sie loescht alles, was wir an Menschlichkeit hervorgebracht haben im Laufe der gesellschaftlichen Entwicklung wieder aus. Mindestens fuer viele, viele Generationen, vielleicht fuer immer.

  57. Ohne eine Entflechtung der Banken wird die Volkswirtschaft wohl nicht gesunden

    Man merkt, daß es die Banken sind, die ihren liberalen Regierungshandpuppen im Abendland die Gesetze diktieren. Jede echte Regierung hätte nämlich dem ganzen Unfug schon lange ein Ende gemacht. Den Banken überhaupt zu erlauben, einander Geld zu leihen, hätte wohl jede weitsichtige Regierung von Anfang an unterlassen und spätestens nach der nächsten Bankenkrise strengstens verboten. So aber kann man keine Bank in den Konkurs schicken, ohne das ganze Bankenwesen zum Einstürzen zu bringen. Da sich das Bankengewerbe aber nicht selbst am Schopf aus dem Moor zu ziehen vermag, so muß es wohl kontrolliert zum Zusammenbruch gebracht werden. Die Folgen für die übrige Wirtschaft sollten sich in Grenzen halten, wenn der Staat sich sein Münzrecht zurückholt und diese entsprechend mit Geld versorgt. Selbst die Verluste der Privatleute könnten so begrenzt werden. Wie es dann weitergeht wird sich zeigen, aber ein Ende mit Schrecken ist doch immer besser als ein Schrecken ohne Ende.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  58. Herr Gabriel hat ausnahmsweise mal Recht mit der Beurteilung der miesen Situation der Deutschen Bank, aber es ist kein Grund zum Lachen, sondern eher zum Weinen.
    Die Bank hat in der vergangenen Zeit einen Fehler an den nächsten gereiht: Das begann, als der CEO Breuer in New York -offensichtlich in heiterer Stimmung – die Kreditwürdigkeit von Leo Kirch öffentlich in Zweifel zog. Die Folge waren Prozesse und ein Prozeß, der die DB um 900 Mio. Euro gekostet hat. Also nach heutigen Maßstäben peanuts.

    Später kam der Flop mit der Bank 24, wo man private Bankkunden verärgerte.
    Dann die Phase Fitchen/Jain: Jetzt wurde es ernst, jetzt wurde richtig gezockt. Investbankung, Derivate usw., also alle Aktivitäten,. die zuerst viel Geld einbrachten, heute aber zu einem erheblichen Teil für die Misere verantwortlich sind. Die Bankleitung sollte damals sogar nach London verlegt werden.
    Dann kamen riskante Immobiliengeschäfte in den USA und Manipulationen beim Leitzins dazu nach dem Motto „Wir sind die einzige deutsche Bank mit Weltgeltung“ und es wurde keine Chance ausgelassen, richtig Federn zu lassen.

    Die Politik der DB kann man nur mit Größenwahn erklären und erinnert mich stark an den CEO Schrempp von Daimler, der auch eine Weltmachtstellung anstrebte und scheiterte.

    Insofern ist eigentlich nicht einzusehen, warum der deutsche Steuerzahler für die Folgen dieser Fehlentwicklungen und -entscheidungen aufkommen sollte. Aber andererseits: Wenn man sieht, für welche politischen Vabanque-Spiele Milliarden versenkt bzw, verschenkt werden….

    verlegt werden.

  59. Deutsche Bank is too big too fail. Die Bank verwaltet Billionen. Deutsche Bank kann nie pleite gehen. Deutsche Bank war deutschlands einzige Grossbank, die es ohne Staatshilfen geschafft hat.

  60. Hat nichts mit obigen zu tun, aber ich habe mich schon monatelang gefreut, nachts kaum geschlafen, geschwitzt vor Aufregung. Heute kommt auf Vox der Erfolgsserie, die in aller Welt ein Millionenpublikum begeistert hat.Nun ja, in manchem Dorf oder in der Wüste, vielleicht auch bei Edeka oder Aldi. Der Club der toten Hirne!
    Ach nein, der Club der roten Bänder.Hat ja wohl auch Preise der Doof-Medien erhalten. Damit man glaubt, das war gut. Ich habe nur vereinzelt kurze Einblicke in die „Story“ gehabt. Aber ich glaube, wenn man Abends ein gutes Buch liest,ein gepflegtes Bier trinkt und ein schönes Bad nimmt, das ist aufregender als solch Scheiß!

  61. Alle in dieser Regierung sind erbärmliche Volks- und Vaterlandsverräter.

    Der Finanzwissenschaftler Max Otte wundert sich, dass die Bundesregierung sich so passiv verhalte.

    Amerika will sich offenbar der letzten deutschen Bank entledigen“
    http://www.deutschlandfunk.de/deutsche-bank-amerika-will-sich-offenbar-der-letzten.694.de.html?dram:article_id=367321
    30.9.16

    Der Ökonom Max Otte wirft die Frage auf, warum die Bundesregierung sich im Fall der Deutschen Bank so passiv verhält

    Der internationale Druck wiederum zeige sich in den USA: Er habe den Eindruck, dass Amerika sich der letzten deutschen Bank im Land entledigen wolle. Denn eine starke Deutsche Bank bedeute Macht, und die Bank sei nun einmal der einzig verbliebene internationale Player von internationalem Rang.

    Otte betonte, dass er die angedrohte Strafe von 16 Milliarden Dollar in den USA für unangemessen hält. Diese Summe soll die Bank wegen Vergehen mit Hypothekenpapieren zahlen. Er verwendete das Wort „Erpressungsmacht“ und legte dar: Wer nicht mitspiele, dem werde halt der Zugang zum US-Markt versperrt.

    Das ganze Interview ist hochinteressant.

    Kein Zufall, dass die Regierung weder in sachen VW noch bei der Deutschen Bank eingreift, sind sie doch alle Vasallen der Besatzungsmacht USA.

  62. Meine Güte …
    ich lese ja ganz gerne PI, damit ich auch endlich mal alternative Ansichten bekommen (nach dem ganzen System-Presse-Einheits-Kram) – aber dass jemand Partei für die Deutsche Bank ergreift ist schon der Hammer …
    Gerade die Privatbanken haben die Zockerei erst begonnen, die den Euro unter „Druck“ gesetzt haben (nein, ich wollte niemals den Euro, denn jeder mit nur ein wenig volkswirtschaftlichem Sachverstand konnte die Folgen bereits in den 90er sehen). Ok, ok … das war nicht nur die Deutsche Bank alleine – die gibt es aus Übersee so einige andere. Aber mal im Ernst: für was sind diese Zocker wichtig? Für die Realwirtschaft jedenfalls nicht. Ich würde dem Verein keine Träne hinterherweinen.
    Also nicht vergessen: die beiden großen Gefahren der Gegenwart sind der Islamismus und der Neoliberalismus.

  63. Draghi enteignet die deutschen Sparer..
    „Das Geld wird woanders gebraucht“

    Sparkasse schließ Negativzins auf Guthaben nicht mehr aus..

    Deutschland hat in der Geldpolitik zugunsten
    der Rettungsschirme und dem Ungleichgewicht
    in den Mitgliedsstaaten,seine Souverinität
    aufgegeben..

  64. Gabriel ist ein weiteres Argument für den „eisernen Besen“, mit dem unser Land ausgekehrt werden muss.

    Man darf einfach keinen blindwütigen Ideologen – Eat the rich! – auf den Platz eines rational denken müssenden Wirtschaftsministers – eine funktionierende Wirtschaft schafft Wohlstand für alle – setzen.

    Wer das tut, ist dieselbe Fehlbesetzung bzw. eine Besetzung, die zum Schaden von Land und Volk gereicht.

  65. …auf dem Flug nach Teheran zu den Hardcore-Schiiten, die den Gabriel zu einem Gespräch über Rechtsstaatlichkeit eingeladen hatten.

    In der Deutschen Bank hängen aber die sunnitischen bzw. wahhabitischen Saudis drin. Und schon hat sich Dschibril bei den iran. Schiiten eingeschleimt.

    Gabriels Mission: er wolle u. solle den angebl. gemäßigten Schiiten Hassan Rohani(Mudschtahid = Rechtsgelehrter u. Hodschatoleslam = islam. Gelehrtentitel), dessen Felle gerade davonschwimmen, stärken.

  66. Die „Deutsche Bank“ sollte doch sowieso demnächst
    in „Die Bank“ umbenannt werden. Also, was soll`s?

  67. #73 Tabu (03. Okt 2016 20:15)

    Draghi enteignet die deutschen Sparer..
    „Das Geld wird woanders gebraucht“
    ++++++++++++++++++

    Mensch, der klaut sogar Zitate!

    „Ihr Geld ist nicht weg, mein Freund. Es hat nur ein anderer.“
    [J. M. de Rothschild, Bankier (1792–1886)]

  68. Dass die Deutsche Bank einen Haufen schwerer Fehler gemacht hat, ist unstrittig

    Na, das ist aber eine verharmlosende Beschreibung der Geschäftspraktiken der „Deutschen Bank“. Dies darf ich als ehemaliger DB-Privatkunde und DB-Geschädigter wohl sagen.

    Ackermann brüstete sich damals noch, die Bank habe „gut verdient“ – ja, woran denn? U.a. auch an Privatkunden, die man gezielt abgezockt hat.

  69. .
    Es ist schon schlimm wie sich die ARD-Korrespondentin Karin Dohr (ich nehme an, dies ist sie, da sie den Teheranbesuch in der Tagesschau kommentiert) gegenüber dem Islam in Teheran prostituiert.
    Keine Spur mehr von emanzipierter, europäischer Frau, nein Kopftuch (wenn auch recht chic)!
    Ich denke , man hätte den Kommentar auch aus einem Studio ohne den Lappen auf dem Kopf machen können, aber unsere Multikultijournalisten sind sich ja leider als Europäer nichts mehr wert.

    (Ich nehme diesen Vorwurf selbstverständlich zurück ,wenn Frau Dohr gläubige Muslima ist, dann aber sollten wir über das Personal der ARD nachdenken, denen ihre Religiösität über die Aufklärung und Emanzipation in Europa geht.

    Die Stelle in der Tagesschau heute 20.11 Uhr

  70. Merkel, Schäuble, Gabriel sind nicht zu dumm. Die führen nur ihren Auftrag in despotischer Ergebenheit aus!

  71. Ich fürchte, es geht um weitaus mehr, als nur um die Deutsche Bank. Die schwierige Lage beim größten deutschen Geldhaus hat auch mehrere Dax -Vorstände auf den Plan gerufen. Besorgte Topmanager wie Siemens -Chef Joe Kaeser, Eon -Chef Johannes Teyssen und RWE -Chef Peter Terium betonten die Bedeutung des Geldhauses für die deutsche Wirtschaft. Daimler -Chef Dieter Zetsche sagte: „Starke deutsche Banken sind wichtig für eine starke deutsche Wirtschaft. Diese Verbindung ist eng. Und das wird so bleiben.“

    Das bleibt kein singuläres Event. Wer glaubt, dass die Commerzbank ein DB-Desaster irgendwie überstehen könnte, hat nichts verstanden. Wenn die DB in Frankfurt fällt, dann fällt die Commerzbank gleich mit – da hilft alles nichts, auch wenn man vor dem Fall noch verkauft hat. Das ist ein Angriff!

    In Paris, London, Moskau, Tokyo…würden in den Fachministerien Nachts die Lichter brennen, um die eigene Volkswirtschaft zu schützen – auch wenn man dabei mit so manchen Finanz-Schurken zusammen arbeiten muss. Deutschland ist wohl das einzige Land der Erde, in dem der wichtigste Fachminister in der Sache Witze reißt. Unglaublich!

  72. Banken, Versicherungen, Teppich- und Gebrauchtwagenhändler …

    bei Krisen und Pleiten in diesen Branchen hält sich mein Mitleid in sehr engen Grenzen.

  73. Nichts geschieht zufällig, alles hat seinen Sinn-

    auch wenn es momentan nicht so aussieht!

  74. #67 Hajo42 (03. Okt 2016 19:53)

    An der Oberfläche gut analysiert, aber bekanntlich hängt der Hammer woanders!

    Die Phase die wir jetzt erleben, mit quasi Nullzinsen, hatten wir schon einmal in Ostelbien
    von ~ 1150 bis ca 1450. Ausgehend von Magdeurg bis weit in die russische Steppe/Baltikum.
    Kurzfassung: Es existierten quasi horrende Negativzinsen, die durch Geldverrufung, man würde es heute in etwa massive Aufwertung des Geldes nennen, zu Stande kamen. Geld war das, was eigentlich es sein sollte, nämlich nur Tauschmittel.
    Ganz wichtig ist auch zu erwähnen, dass dies zeitgleich mit dem Magdeburger Stadtrecht durchgeführt wurde. Es war eine Kombination aus Recht und kluger „Geldpolitik“! Das eine gab es ohne das Andere nicht!

    Geld aufzubewahren war sinnlos ( Banken gab es damals nicht, weil sie niemand brauchte…!!) Bitte beachten, gilt für den ostelbischen Raum in der es die zinsbefreite Phase gab, die zu unvorstellbaren Wohlstand und zu den ausgeglichensten sozialsten Verhältnissen führte. Mal Städtegründungen, Bauwerke,Bevölkerungsentwicklung etc. bei Interesse zeitlich abgleichen.
    Es gibt Aufzeichnungen, die belegen das neben dem Wochenende auch der Montag arbeitsfrei war..
    Anm: Selbst die große Pestwelle (schwarzer Tod) 1347-1353 machte flächendeckend um Ostelbien einen Bogen, wobei zeitgleich in den anderen Gebieten Europas Millionen dahin gerafft wurden!
    I.ü. dauerte diese „zinsfreie! Phase wie beschrieben 300 Jahre!!

    Halten wir fest, Nullzinsen besser noch Negativzinsen führen unweigerlich zu Wohlstand über den Umweg der Vollbeschäftigung, wenn die Verteilung des Erarbeiteten halbwegs stimmt!
    Nachweis wurde über 300 Jahre in Ostelbien erbracht!

    Nur, heute, und das ist meine feste Überzeugung ist uns quasi die aktuelle zinsfreie Zeit nur „geliehen“ worden!!!
    Wenn man die/den Meinung/Standpunkt vertritt, dass es das große Ziel einiger Weniger ist Europa und v.a.D. Deutschland wieder in eine Zinsknechtschaft zu zwingen macht ganz Vieles aktuell und in den letzten Jahren/Jahrzehnten
    aus dieser Sicht Sinn.
    Bspw. die sogenannte Unabhängigkeit der EZB von den Nationalstaaten, die unterm Strich die jeweiligen nationalen Zentralbanken als ausführendes Organ geknechtet haben.
    Wäre ja Ok, aber bekanntlich steckt der Wolf im Schafpelz. Die halbe EZB(Oberste Führungsebene)waren fast alle bei Goldman Sachs (GS) und Co in Ihrem Leben. Wer berät Angela Merkel? Genau, ein Mitarbeiter von GS!
    Bitte auch mal die Lebensläufe des aktuellen und der letzten Vorstandsvorsitzenden der Dt.Bank durchleuchten! Ergebnis: wie gehabt…

    Wenn man dann noch die (Eigentümer-)Struktur der amerikanischen Notenbank halbwegs durchschaut und da v.a.D. die Eigentümerstruktur der New Yorker Federeal Reserve Bank erahnt,die als einzigste der regionalen FED Banken ganz zufällig einen ständigen Sitz im FMYC hat, weiß man wo der Hammer hängt! Letztendlich ist die größte EZB des Universums nur ein mickriger Außenposten der amerikanischen Notenbank und damit letztendlich privatwirtschaftlichen Interessen unterworfen!!!

    Natinalstaaten und Nationen sowie autchone Bevölkerungen sind schwer zu „Verzinsknechtschaften“.
    Deswegen oberstes Ziel, Derselbigen: Vernichten bzw. bis zur Unkenntlichkeit verstümmeln.

    Regional verbundene Banken, die sich sogar noch sozialen Zwecken verbunden fühlen, oder noch schlimmer Genossenschaftsbanken, auf die man überhaupt keinen Einfluss nehmen kann, müssen für das große Ziel der Zinsknechtschaft
    von der Bildfläche verschwinden!
    Diese kann man über den Umweg, die deutsche Bank mit Absicht gegen die Wand zu fahren bezwingen. Domino lässt grüßen!
    Natürlich wird es anders dargestellt am Tag X, logo!

    Aber interessiert eh kein Schwein.

  75. Oh ja wie witzig, es handelt sich bei der Deutschen Bank um eine SYSTEM – RELEVANTE Bank!

    Crashed die Deutsche Bank, kollabiert nicht nur unser System, es hat einen Domino Effekt zur Folge!

    Laut Gerüchten lagern in den Büchern der Deutschen Bank, versteckt, faule Derivate in Höhe von 50 Billionen EURO!

    Weshalb an einer Rettung nicht zu denken ist!

    Diese Bank hat sich verzockt! Kein Controlling, keine politischen Regularien, einfach nichts!

    Es ist ja im Grunde, politisch auch so gewollt! Wir alle stehen vor einer katastrophalen, epochalen Wendung…mit ganz ganz schlimmen gravierenden Folgen…..für die Gesamte Menschheit!

    WIDERSTAND JETZT!

  76. Bank retten?
    Also, erstmal verstehen, was die für Fehler gemacht haben.
    Und dann hinschauen, wer genau Schaden nimmt
    – (Groß)aktionäre, die sich verzockt haben? Die brauchen nicht „gerettet“ werden
    Wer Risikopapier kauft, muß auch Verlust hinnehmen können.
    – die kleinen Angstellten?
    – die kleinen Sparer?
    Diese am ehesten „retten“, aber direkt und nicht über die „deutsche Bank“
    – oder wer genau?
    Dann müßten Gesetze her zur Absicherung in der Zukunft.
    Wenn jemand retten, dann eher die kleinen Sparer.
    Wenn die Bank „gerettet“ wird, wird diese auch weiter zocken.
    Auch das mittlere und hohe Management in die Pflicht nehmen (z.B. mit privatem Vermögen).

    Vielleicht liege ich ja falsch, kennen mich in Volkswirtschaft zu wenig aus,
    aber den Vorschlag von kewil, die deutsche Bank zu retten, bloß weil sie deutsch ist, kann ich so erstmal nicht nachvollziehen.

    Hier im Forum werden ja schon einige Hinweise gegeben:
    – überzogene Gehälter (#11 unkas )
    – Verfilzung mit SPD (#12 Giftzwerg )
    – Illegaler Hypothekengeschäfte und hochriskanten … (#33 lfroggi )
    – wie „deutsch“ ist die deutsche Bank eigentlich? (#35 MonaMuenster )
    – …

  77. Ich bin da schon vor 2 Jahren weg aber sehe täglich wie Deutsche zu denen und der anderen Pleite-Bank rennen. Unfassbar.

  78. Und sie sind auch zu blöd und zu feige, den eigentlichen Verursacher der jetzigen Bankenkrise, die Draghi-EZB mit ihren Null- und Negativzinsen zu benennen und anzugreifen.

    Die EZB war nicht an den Betrügereien der Deutschen Bank beteiligt und auch nicht an den Abbau des Eigenkapitals.

  79. Der Deutschen Bank weine ich keine Träne hinterher. Hatte sie sich doch vor Jahren dem Investmentbanking zugewandt und die Privatkunden ignoriert.

  80. Es wurde ja schon die ganze letzte Woche Panik gemacht, vor allem in den US-Nachrichten.
    Gestern dann kam die Meldung, schon wieder Computer-Störung und Leute kamen nicht an ihr Geld.
    Dann kam ne klitzekleine Meldung, dass die „Strafe“ in den USA nun doch keine 14 Mrd. betragen wird.
    Ich bin noch zur Bank und habe Geld abgehoben, alles völlig OK. Ruhe bewahren, wie Cryan sagt. 🙂 Glaube, die hinterfotzige Merkel lässt die DB nicht fallen, das ist Bluff. Notfalls wird DB verstaatlicht.

    Darum grinst der fette Siggi und macht einen auf Klassenfeind, aber auf hartgeld fand ich dies:

    „Beide sind eins, der Finanzkapitalismus und die linke Ideologie; der eine hat die andere erst geschaffen und am Leben gehalten und umgekehrt, und beide werden gemeinsam untergehen.“

  81. Mittlerweile bin ich der Meinung, sollen doch ruhig die System-Firmen wie Deutsche Bank, RWE, und VW pleite gehen…

    Je schneller das Elend kommt, desto eher BRD-Sturz und Chaos!

    Ein ein friedvolles Abdanken von Muslimen und Linken glaub ich eh nicht mehr!

  82. #87 Synkope (03. Okt 2016 21:41)
    Vielleicht liege ich ja falsch, kennen mich in Volkswirtschaft zu wenig aus,
    aber den Vorschlag von kewil, die deutsche Bank zu retten, bloß weil sie deutsch ist, kann ich so erstmal nicht nachvollziehen.
    ————————————
    Nicht, weil sie „deutsch“ ist, was sie ja nicht mehr ist, sondern wg. der Veflechtungen muss sie „gerettet“ werden, es sei denn, du stehst auf Chaos und Anarchie…

    Zitat von hartgeld: „Um die Banken zu retten, müssen die Zinsen unten gehalten
    werden, weil die Banken kaputt sind und deshalb höhere Zinsen nicht zahlen könnten. Diese niedrigen Zinsen strangulieren aber nach und nach die Versicherer, die keine Renditen mehr zahlen und nicht mehr sinnvoll Rückstellungen bilden können. Und das erkennt James Autio
    messerscharf, indem er die (aus der alten „Deutschland-
    AG“ herrührende) Verflechtung von
    Versicherern und Banken als größtes Risiko ausmacht, verkörpert durch die Allianz: Geht
    DBK durch die Investmentgeschäfte pleite, dann auch die Allianz; geht die Allianz durch die Niedrigzinsen pleite, dann auch die DBK.“

  83. Mir ist die Deutsche Bank vollkommen Latte, ganz klar, aber da hängt halt einfach zu viel mit dran!

    Kleine Anekdote:

    Vor knapp 6 Jahren habe ich meine GmbH gegründet….dazu muss man seine 25.000 EUR auf das Firmenkonto einzahlen…..zuerst, -ging es nicht auf einmal, da dann der „Verdacht der Geldwäsche“ besteht!?!

    Also muss man die Summe splitten und einzahlen.

    Soweit so gut, als ich dann nach 14 Tagen die Einzahlung raus holen wollte, wollte man wissen, warum? Darum…geparktes Geld ist totes Kapital!

    Kurzum….es hat knapp 5 Wochen gedauert,(mit Androhung von Anwalt) bis ich die Einlage wieder ausgezahlt bekommen hatte.

    Um mir dann 2 Tage später via Post mit zu teilen, dass mir mein Firmenkonto,als auch mein Giro Konto nach 18 Jahren ohne Angabe von Gründen gekündigt ist.

    Mein Notar erzählte mir allerdings ähnliches….Ich bin somit froh, dass ich dort schon lange weg bin!

  84. @#90 Elijah

    Der Deutschen Bank weine ich keine Träne hinterher. Hatte sie sich doch vor Jahren dem Investmentbanking zugewandt und die Privatkunden ignoriert.

    Nah ja die haben auch umgedacht und 5Mio Privatkunden mit der Postbank dazu gekauft.
    @#87 Synkope

    – (Groß)aktionäre, die sich verzockt haben? Die brauchen nicht „gerettet“ werden

    (Groß)aktionäre sind z.B. Riesterrentner über die Versicherrungen.

  85. #15 Marie-Belen

    100 Personen… Gegen den 24-Jährigen wird wegen Widerstands und Sachbeschädigung, gegen seine Frau wegen versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.“

    Das klingt stark nach nahöstlichem MiHiGru! Wetten, dass in einem solchen Fall die beiden späteren Rentenzahler nach Feststellung der Personalien wieder entlassen werden? Der Staatsanwalt stellt dann wegen Geringfügigkeit wieder ein.

  86. DER ISLAM GEHÖRT ZU DEUTSCHLAND !

    ARD heißt : („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“)

    Daher berichtet die Korrespondentin der deutschen Tagesschau Karin Dohr in Teheran mit Kopftuch( Shayla )im Deutschen Fernsehen !????????

    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-16255.html

    von 00:11:11-00:11:30

    https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-219879.html

    von 00:01:40 bis 00:02:00

    oder

    Sendung: tagesschau (mit Gebärdensprache) 03.10.2016 20:00 Uhr

    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tsg-4653.html

    ebenfalls von 00:11:11-00:11:30

    Dankenswerterweise mußte die Gebärdendolmetscherin hier kein Kopftuch tragen !(oder wurde nicht dazu gezwungen ?) s.o.

    .

  87. In dem von Kewil gebrachten Artikel geht es, so meine ich, nicht um die Deutsche Bank. Es geht um das Verhalten des Wirtschaftsministers Gabriel. Umgehen mit Bankstern? Gehört zu seinem Geschäft. Sein Job wäre es, mit dieser Spezies geschickt und professionell Umzugehen um etwas für unser Land zu tun. Noch was: Die Deutsche Bank agiert nicht anders, als andere Investment- und Handelsbanken. Isso. Nur in anderen Ländern hat man dieses Spiel im Sinne der eigenen Volkswirtschaft besser im Griff. Dazu braucht man aber patriotische und kompetente Wirtschaftspolitiker.

  88. Um auf die letzte Frage des Artikels zu antworten: Nein, der ist nicht hirnamputiert.

    Um etwas zu amputieren muß es erst mal vorhanden sein.

  89. PI fragt , Ist der hirnamputiert ? Nein liebe PI , einen Hirnlosen kann man nicht hirnamputieren !

  90. Dem Dicken wird das Lachen vergehen, wenn die nächste Krise kommt und die „Gäste“ keinen Schokopudding mehr bekommen…

  91. #101 3141592653 (03. Okt 2016 23:06)

    Genau so sieht es aus. Ich fürchte jedoch, dass der feine Herr die Präferenzen hat, sich und seine Sippschaft in Sicherheit zu bringen.

    Ich bin sicher, sollte es wirklich bei uns wirklich groß und laut knallen, wird man nicht gegen die Invasoren, sondern gegen das eigene Volk vorgehen. Erinnert mich daran, wie man gegen die Serben angesichts der moslemischen Landnahme damals vorging.

  92. Wie deutsch ist die Deutsche Bank? Inwiefern hat sie sich für deutsche Interessen, insbesondere den deutschen Sparer, eingesetzt? Gar nicht! Im Gegenteil: das normale Kundengeschäft wurde zurückgefahren, der Normalbürger und der deutsche Mittelstand wurden rausgedrückt zugunsten internationaler Finanzspekulationen, einem Casinobetrieb mafiöser Dimension. Darum: kein Mitleid, keine Solidarität mit diesen geldgeilen Finanzjongleuren. Die haben sich die Suppe selber eingebrockt, sollen es dann auch selber auslöffeln. Es kann nicht wieder so laufen wie 2008: Banker stecken sich das Geld ein, gönnen sich immer höhere Boni, aber für die Verluste sollen die Steuerzahler aufkommen! Niemals wieder! Lasst die Bankgangster alle über die Klinge springen! Bricht erst die Deutsche Bank zusammen, wird das verfluchte Merkelregime mitsamt dem Euro in den Abgrund mitgerissen! Für was sollen die kleinen Arbeitnehmer noch alles aufkommen?! Wir schaffen bis zum Umfallen, uns wird über die Hälfte des Verdienstes vom Finanzamt abgeknöpft, ohne dass wir eine entsprechende Gegenleistung dafür erhalten, und dann sollen wir auch noch die Geldhaie, die uns ohnehin auspressen, (mal wieder) retten? Schluss damit!

  93. #97 Eugen vom hillige Koelle (03. Okt 2016 22:49)
    (…)
    Daher berichtet die Korrespondentin der deutschen Tagesschau Karin Dohr in Teheran mit Kopftuch( Shayla )im Deutschen Fernsehen !????????

    In den n-tv-Nachrichten heute (glaube 17.00h) stand eine (eindeutig deutsche) Reporterin vor den Türmen der DeuBa in Frankfurt. Sie trug ein Kopftuch, hellblau, lose um Kopf und Hals geschlungen.

    Damit war ich für den Rest des
    Tages Der Offenen Kaserne *)
    bereits bedient.

    Doch damit nicht genug, später kam der Bericht, dass die (nicht von unsereins) hochgeschätzte Frau BKin den Imam samt Familie in der Moschee, vor der kürzlich eine Platzpatrone verglühte, besucht hat.

    *) Die Moscheen sind unsere Kasernen ff. (Erdogan)

  94. Hat schon jemand hier geschrieben: auch ich kann es kaum erwarten daß dieses Lügengebilde zusammenkracht. Das wird schmerzhaft, aber besser als dieses elendigliche Siechtum was wir zur Zeit erleben.

    Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

  95. Die Deutsche Bank ist ein Global Player,die kann man nicht Bankrott gehen lassen,das würde eine Weltwirtschaftskrise nach sich ziehen.
    Das weiss das dicke G. genau,wahrscheinlich sind das nur wieder Rückzugsgefechte um sich im Falle des Falles von der CDU abgrenzen zu können,riecht er doch schon am Zaun vom Kanzleramt…
    An anderer Stelle war zu lesen,dass eine Milliardenrettung der Deutschen Bank,das politische Ende Merkels bedeuten würde,da wir dann wohl Oberkante Unterlippe im Schuldensumpf stecken werden..
    Na,mal schauen wie es weiter geht,ausgestanden ist das Problem noch lange nicht…

  96. Wer es immer noch nicht begreift: Unsere „Freunde, Retter und Befreier“ (damit meine ich nicht die US-amerikanische Gesamtbevölkerung) führen einen „sauberen“ Wirtschaftskrieg gegen uns (man google Dirk Müller). Eines nicht mehr fernen Tages wird ein „Rettungsplan für Deutschland“ fällig werden. Unsere „EU-Partner“ werden herzlich lachen. Mehr werden sie dafür nicht übrig haben.

  97. „Das linke Biotop von Gewerkschaften bis zu den Kommunisten wird sich dann wundern, wenn auch ihr Geldbeutel leer bleibt.“

    ____________________________________________

    Ach was, und das glaubst Du?

    T.a.M.

    Der Sonnerich

  98. #107 Blimpi (03. Okt 2016 23:52)

    Selbstverständlich lässt man die DB nicht Pleite gehen. Bei dem, was Lehman Brothers damals ausgelöst hat, wäre ein DB Untergang die zehnte Potenz davon. Ich habe den Eindruck, hier geht es um einen Übernahmekrieg. Kurse drücken und dann zuschlagen. Wer auch immer der Interessent ist. Übrigens, nicht nur mit einer Lüge sondern auch mit Wirtschaftskriegen begann bisher jeder heiße Krieg.

    Ich bleibe dabei. Die DB arbeitet exakt mit den selben Methoden, wie es andere große Banken auch tun. Aber nur der DB hat man den Krieg erklärt. Gabriel müsste retten, was zu retten ist. Nicht aus Sympatie gegenüber der DB sondern im Sinne unserer Volkswirtschaft. Statt dessen spottet er. Mehr noch: er jettet in den Orient und macht dort sein kruden Witze. Wäre spannend zu erfahren, ob er sich gegenüber den dortigen Finanz-Plutokratien auch so „kritisch“ äußert.

  99. #106 B. Trueger
    —————–
    Klar, diese Agonie ist unerträglich. Aber stell dir vor, alles bricht morgen zusammen. Wir haben Millionen hochaggressiver Moslems im Land. Das mag ich mir gar nicht vorstellen, was dann hier abgeht, wenn die nichts mehr vom Catering-Service geliefert kriegen.
    Und dann mit dieser anti-deutschen Regierung. Ich hoffe, dass wir es schaffen, die AfD zu stärken und an die Regierung zu bringen. Laut Höcke haben wir 10 Jahre Zeit dazu. Das spricht nicht für einen sofortigen Systemabbruch. Ansonsten können wir nur auf einen Putsch von Polizei/Bundeswehr hoffen mit vorübergehender Militärregierung. Aber ich glaube, das wird nicht passieren.

  100. Ein Bankrott der Deutschen Bank wäre ein Fiasko für Deutschland und eine Freude für die ausländische Konkurrenz. Die EU-Pleitestaaten würden lachen. Da reihen sich also Gabriel und andere ein! Immer dasselbe Muster: alles für das Ausland, für Deutschland nichts!

    Ja, die „Politik“ des „alles für das Ausland, nichts für Deutschland“ ist längst nicht mehr auf die Grünen beschränkt, sondern Programmatik und Herzensanliegen sämtlicher Blockparteien!

    Da muss man nicht nur an die Eurorettungsschirme für Griechenland denken oder den Alleingang in der „Flüchtlingspolitik“ von Big Mother, womit Deutschland zum Gespött in Europa wurde, aber auch zum Risiko, sondern auch an die linksgrüne Demontage der deutschen Wirtschaft, ob das Autoindustrie, Energiebereich oder andere betrifft.
    Der deutsche Michel, das „Pack“ (Gabriel), die „Mischpoke“ (Özdemir), die „Dödel des dunklen Deutschland“ (Gauck) werden diese „Politik“ schon weiter schultern und das Maul halten – hoffen die „Verantwortlichen“…

    „Bankchef John Cryan (Deutsche Bank) hatte Spekulanten für den Absturz des Börsenkurses verantwortlich gemacht. Sie wollten das Vertrauen in das Institut schwächen. Die Folgen der Niedrigzinsen und die immer strengeren Regeln der Aufsichtsbehörden lasten schwer auf den Geschäften des Instituts. Immer neue Spekulationen um Kapitallücken und mögliche Staatshilfen haben die Aktien in den vergangenen Wochen auf Talfahrt geschickt. Am Freitag war der Kurs erstmals unter die Marke von zehn Euro gesunken. („Handelsblatt“)

    „Niedrigzinsen“ auf unser aller Kosten, und „strenge Regeln der Aufsichtsbehörden“ sind natürlich mit dem EUdSSR-Moloch verbunden, und der Zusammenhang von Spekulationen und einer verhängnisvollen Bankenmacht einerseits und einer geldsozialistischen Staatsquote mit aufgeblähten Sozial- und Migrationsindustrien, die mehr Geld vernichten als frühere Kriege, andererseits, könnte sich jedem/r mit einigem Nachdenken erschließen…

  101. Die Deutsche Bank zu zerstören ist der Plan! Es handelt sich dabei um eine bewußt herbeigeführte Pleite. Verbunden mit dem Ziel den Weg dafür frei zu machen, dass andere Kräfte die Kapitalgeschichte Deutschlands künftig übernehemen und steuern. Habt ihr das nicht verstanden? Deutschland über Finanzströme abhängig machen ist das Ziel. Alle Finanzströme gehen über die Deutsche Bank. Es ist eine strategisch herbeigeführte Pleite so wie man über Consultingfirmen deutsche Unternehmen in die Lage versetzte über Fremdkapitalbeteiligungen „gefügig“ und abhängig zu machen. Schaut Euch an welche Fernsehsender aus dem kommerziellen Bereich uns noch gehören. Ziel ist uns am Ende des Tages komplett über die Finanzgeschichte gefügig und abhängig zu machen. Alles Geld aus Brüssel (Flüchtlingsfinanzierung) gehen über die Deutsche Bank! Aber nicht als Geschenk sondern als Schuld-Buchung! Macht Euch darüber mal Gedanken wieso Gabriel sich ins Fäustchen lacht. Er und seine Kumpane kommen dem Ziel der Deutschlandzerstörung jeden Tag einen Schritt näher!!! Solang der Deutsche Michl sich seinen Hamburger reinschieben kann geht er nicht auf die Straße.

  102. #114 media-watch (04. Okt 2016 00:50)

    […] Macht Euch darüber mal Gedanken wieso Gabriel sich ins Fäustchen lacht. Er und seine Kumpane kommen dem Ziel der Deutschlandzerstörung jeden Tag einen Schritt näher! […]

    Das trifft es wohl recht gut. Frei nach Kissinger: In der Wirtschaft und zwischen Staaten gibt es keine Beziehungen. Es gibt nur Interessen.

    Und nicht nur Gabriel lacht sich ins Fäustchen. Seine Reaktion ist nichts anderes, als ein Dokument tiefster Verachtung gegenüber Deutschland und dem Volk. Das DB-Desaster ist nur ein Vehikel, das er benutzt, um seiner Verachtung Luft zu machen. Er wird sich denken: mal ein bischen über die Bänkster herziehen, das bringt Punkte. Dabei sind die schlimmsten Abzocker nicht die Banken. Die sind Kaffeetanten im Vergleich zu den Sozialisten, wurscht, mit welcher Farbe die lackiert sind.

    Übrigens schon gehört? Bosch ist infolge des VW-Dingens der nächste. Es wird Milliardenklagen geben. Auf Siemens kommt wegen angeblicher Kartellangelegenheiten beim Bau von Großgeneratoren ein dicker Hund zu. LANXESS wird zwar nach der Ankündigung der Chemtura-Übernahme von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft (vor 4 Tagen), aber das ist ein Strohfeuer. Wird so enden wie Daimler-Crysler. Die Chinesen kaufen KUKA. Infineon der Nächste bitte. Es geht um den LED-Spezialisten Cree für 850 Millionen Dollar und die Sparte für Verbindungshalbleiter namens Wolfspeed. Auch die ams AG als potenzieller Übernahmekandidat wird genannt. Alles hohle Zähne ala Daimler-Crysler. Deutschland verliert die Goldstücke und erwirbt im Gegenzug einen Schrotthaufen nach den anderen. Wohlbekomms!

    Wie nannte es Akif? Das Schlachten hat begonnen. Und der Herr Minister plus Kumpane schlachten mit.

  103. Hier eine Übername aus dem „Germersheim sagt nein“ Strang, weil es so gut passt.

    #65 Ohnesorgtheater (04. Okt 2016 00:49)

    Vermutlich bald EURO CRASH – Hans Werner Sinn klärt auf.

    https://www.youtube.com/watch?v=iPDPS6xizgg

    ——————————————————–

    Ich gehe gern darauf ein. Der Ausschnitt aus dem Vortrag von Prof. Sinn (gehalten auf einer IHK Veranstaltung in München am 07.11.2012) macht sprachlos.

    Prof. Sinn stellt nüchtern Zahlen und Fakten vor, ohne Polemik und mit großem Sachverstand. Wir sollen über den ESM für mindestens 10 Billionen Euro (Zahlen von 2012) haften und zahlen. Reichen die Sparkonten? Reichen die Immobilienwerte? Wir werden Jahrzehnte nur noch zahlen und verarmen. Bisher läuft alles wie ein Uhrwerk so wie es Prof. Sinn damals darstellte.

    Und worüber wird in Deutschland geredet? Über Bargeld für Flutlinge in der Höhe, wie sie denjenigen zustehen, die hier Jahrzehnte geknufft haben.

    Auch das weiß der Herr Sozialist und Minister!

  104. Grundsätzlich möchte ich aber mal betonen, falls eventuell es jemand irrtürmlich glauben sollte, die Deutsche Bank ist nicht die Bank von Deutschland, BRD oder so etwas…

    Sie könnte sich auch KFC- oder Grünen-Bank nennen, bzgl. ihrer privatwirtschaftlichen Systemrelevanz.

    Im Gegensatz zu den Sparkassen ist der deutsche Volksanteil worauf Politiker enormen direkten Zugriff haben, bei der Deutschen Bank minimal! Lediglich der indirekte Querverschuldungsanteil dürfte sofort den „Bundesländern“ Berlin, Hamburg und Bremen bei Pleite der Deutschen Bank den absoluten finanziellen Todesstoß geben.

    Was aber eh längst überfällig ist!

  105. #107 Blimpi (03. Okt 2016 23:52)

    Die Deutsche Bank ist ein Global Player,die kann man nicht Bankrott gehen lassen,das würde eine Weltwirtschaftskrise nach sich ziehen.

    Keine weltweite, lediglich nur eine deutschweite!

    Für die weltwirtschaft ein überschaubares Risiko, für die deutsche Wirtschaft eher ein politisches Schuldenproblem, was neben Stadtstaat auch einige unrentable ( rein deutsche) Wirtschafszweige stürzen wird! Das kapiert aber ein Gabriel natürlich nicht! Die ganze Öko-Dingsbums-Energie-Spekulations-Blase wäre damit z.B. weg vom Fenster…

  106. Gabriel ist nur ne Marionette für die Unterschriften.Die Deutsche Bank hat die Strafe von 14 auf 5 Milliarden gedrückt dank Rechtsverdrehern und hat eine Geldreserve von 214 Milliarden und die deutschen Konzerne haben Angst das die AFD ihren Exportumsatz verringert ist mir aber Egal ob irgendwelche Auslandsaktionaere Kohle sehen Fazit gebt der AFD ein Chance oder resigniert „wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten“

  107. Alles, Alles rächt sich erst nachträglich! Deshalb glauben so Viele, daß sie fein ‚raus sind, obzwar sie zehn Jahre später unfein darin sind!

    Peter Altenberg

    (1859 – 1919), eigentlich Richard Engländer, österreichischer Schriftsteller

  108. Man sollte sich wesentlich mehr mit der Denk- und Handlungsweise großer Konzerne und ihrer Lenker beschäftigen.

    Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group, beklagt z.B. die Verlangsamung der Globalisierung und schwört auf mehr Offenheit, Vernetzung und Integration.

    Ebenso wie seine Mitheuchler von Deutscher Bank, Siemens, etc.

    http://www.delivering-tomorrow.de/an-interconnected-world-is-a-more-prosperous-world/

    http://www.delivering-tomorrow.de/author/appel/

    https://www.denkraum-soziale-marktwirtschaft.de/debatten/details/debatte/mehr-wohlstand-durch-globale-vernetzung/

    https://www.denkraum-soziale-marktwirtschaft.de/akteure/

  109. An die Mods: ich habe die Regeln für Kommentare zu Kenntnis gemommen. Verlinkungen zu linksextremen Webseiten unterbleiben in Zukunft. [Beitrag kann gelöscht werden.]

  110. Wenn die Deutsche Bank pleite geht wird das ein sehr schwerer Schlag nicht nur fuer das Bankenwesen sondern fuer die gesamte Volkswirtschaft. Zu gross sind die Verflechtungen zwischen Deutscher Bank und Wirtschaft. Auch die Deutsche Bank haelt Anteile an Grossunternehmen und gilt auch als wichtiger Kreditgeber fuer den Staat und die Wirtschaft. Mit seiner Politik treibt Hr. Gabriel den Ausverkauf Deutschlands weiter voran.Die Konkurrenz aus dem Ausland vor allen ausserhalb der Eurozone freut es. Die Deutsche Bank mit ihren internationalen Verbindungen und Beteiligungen war schon immer das Objekt der Begierde. Geruechten zu folge soll der tuerkische Regierungschef Erdogan schon ernsthaftes Interesse an einem Kauf der Deutschen Bank geaeussert haben. Sollte die Deutsche Bank pleite gehen ensteht ein Sog in den andere Banken und auch Firmen mit reingerissen werden. Bei den ganzen Nachrichten wie Milliardenklagen gegen VW oder die Deutsche Bank komt die ungeheuerliche Vermutung auf das man die deutsche Wirtschaft und mit ihr auch das Bankenwesen gezielt ruinieren will und das mit unabsehbaren Folgen nicht nur fuer Deutschland sondern fuer ganz Europa. Auf Grund der ibternationalen Verflechtungen wird eine Pleite der Deutschen Bank wird eine Pleite auch fuer die Weltwirtschaft nicht ohne negative Folgen bleiben.

  111. Man sollte Herrn Gabriel aber doch zugute halten, dass er als gelernter Deutsch- und Soziologielehrer beim besten Willen keinen wirtschaftspolitischen oder gar ökonomischen Sachverstand haben kann. Darin hat er uns PI-Kommentatoren leider nichts voraus.

    Siggis ist zwar grundsätzlich ideologisch geprägt, aber im Zweifelsfall wird schon die Pragmatik siegen. Einerseits geht es um seine Kanzlerkandidatur, andererseits wird er mit der Deutschen Bank kein zweites „Lehman Brothers“ inszenieren. Noch ein wenig Radau von dem Wonneproppen, dann ist aber auch gut.

  112. Die deutsche Bank war bis in die achtziger Jahre in guten Händen. Unvergessen der angeblich von der RAF ermordete Alfred Herrhausen.
    Der hatte einen Plan zur Entschuldung von Entwicklungsländern vorgebracht.
    Kurz darauf wurde das Attentat auf ihn verübt.
    Die Technologie des Anschlags war RAF untypisch.
    Er hatte wohl an den Säulen des Systems gerüttelt.
    Was wir jetzt sehen, ist Teil eines Wirtschaftskrieges gegen Deutschland, der vor mehr als hundert Jahren begonnen hat und nur kurz während des sog. „Kalten Krieges“ unterbrochen wurde. Qui bono?

  113. geh bitte – an dem Laden ist doch nichts mehr Deutsches. Das ist ein reiner Zockerladen, wer jetzt dort noch sein Konto oder Spareinlagen behält, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Das Teil geht früher oder später – eher früher – krachen, das es nur so scheppert.
    Also, letzte Gehirnwindungen zusammennehmen und dort das Konto auflösen.

  114. Er ist und bleibt eben nun mal ein Ekelpaket. Nicht mit ner Zange würde ich diesen Kerl anfassen wollen. Baah!

  115. Deutsche Bank!

    Zwei Drittel des Vorstands sind Ausländer. Die meisten davon Briten.

    Deutsche Bank hinterzieht in Luxemburg Steuern, die dem deutschen Volk gehören (siehe Luxemburg Leaks)

    Zinsmanipulationen, etc. etc.

    Aber AfD und PEGIDA ist für das schlechte Ansehen Deutschland im Ausland verantwortlich.

    Soll die Bank pleite gehen. Und mit ihm Hamad ibn Dschasim ibn Dschabir Al Than aus dem Emirat Katar als größtem Privatanktionär.

  116. Genau so ist es kewil – mit einer Ausnahme: Gabriel ist ein bösartiger Soze mit unterdurchschnittlicher Intelligenz und schlechten Manieren. Für den wäre der Konkurs der DB so etwas wie ein 48 Stunden Viagra.

    semper PI!

  117. #@31 Thomas116 (3.10.2016)

    Hmm. Danke für die Info-das hatte ich noch nicht gehört.
    Dann soll sich die ganze Mischpoke doch zusammen verziehen.
    Mir tat/tut es eben auch bisschen leid,wenn ich die ganzen Angriffe sehe. Aber stimmt schon. Verdient haben die das sicherlich nicht.

  118. Was ist der große Plan? Fur sich einzeln betrachtet sind die Vorgänge „lästig“ aber im großen Ganzen?
    Flüchtlingspolitik (gestern 6000 „in Seenot“ aus dem Meer gefischt)
    BW im Inneren
    Entwaffnung der Bürger
    Bargeld abschaffen
    Vorräte anlegen
    Gleichgeschaltete Medien
    Zensur im Internet/Überwachung

    Was ist der große Plan?

  119. #136 Tormentor (04. Okt 2016 11:22)

    Was ist der große Plan?

    Wer lesen kann, sollte im Vorteil sein!?
    In den letzten 136 Beiträgen, sind bestimmt mindestens 5 hochwertige Beiträge, die Deine Frage beantworten!

  120. #137 Topflappen
    Wo soll da der große plan sein ? Deutschland zerstören? Deutschland ist Zahlmeister fur die EU, UNO, NATO, IWF, Entwicklungshilfe etc.
    DAS kann es nicht sein….
    Danke übrigens für den netten Hinweis das ich des Lesens nicht mächtig bin.

  121. Die Deutsche Bank steht durch Misswirtschaft vor dem aus.

    Ok. Dann eben Abwicklung..Was solls.

    Jeder kleine Handwerker muss auch schließen, wenn er pleite ist.

    Alternativ könnte ja die Regierung 10 % von jedem Konto abbuchen, Dispokredit gilt hierbei als Guthaben, und der DB überweisen. Dann ist Kewil sicher glücklich.

  122. #139 norbert.gehrig

    Die Deutsche Bank steht durch Misswirtschaft vor dem aus.

    Ok. Dann eben Abwicklung..Was solls.

    Jeder kleine Handwerker muss auch schließen, wenn er pleite ist.

    Pleite ist ein Handwerker wen er seine Rechnungen nicht bezahlen kann und nicht wen seine Firma nur noch mit 16 Mrd € an der Börse bringt.

Comments are closed.