kapelleEs ist nur eine Kapelle am Wegesrand, mag man vielleicht glauben, aber ich komme hier oft vorbei, und ich kenne sie auch an den Tagen, da sie benutzt wird. An Maria Himmelfahrt beispielsweise, einem Feiertag, den man im Norden nur kennt, weil die Bayern ungerechterweise schon wieder frei haben. An diesem Tag sind bei der Kapelle Andachten, inzwischen mit Priester, mit Gebeten, Musik und Fahnen. Fahnen des Landes und Fahnen der Kirche. Und weil ich hier seit 10 Jahren vorbei komme, sehe ich auch, wie sich das entwickelt. Gemäss dem Fortschreiten der Aufklärung dürften hier nur noch alte Männer und Frauen sein. Aber dieses Jahr war es völlig überfüllt mit Menschen jeden Alters. Dieses Jahr bremsten dort Radler und schlossen sich an. Die Leitkulturdebatte wird hier nicht mehr geführt. Sie ist bereits entschieden… (Don Alphonsos Blog in der FAZ!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Es gibt eine kleine Kappelle in der Nordeifel, tief im Tal, mit einem (manchmal)reißenden Fluss. Dort hängen an den Wänden viele Kacheln, auf denen dem Heiligen, der dort verehrt wird, für seine Hilfe gedankt wird.

    Schon am frühen Morgen gegen 7:00 h brennen dort an die 30 Kerzen.

    Auch diese Kappelle, wie vermutlich noch viele andere in unserem schönen Deutschland, wird sehr gut besucht – und das nicht nur von alten Leuten, auch da sind Fahrradfahrer und Motorradfahrer unterwegs, die die Kappele besuchen (und Autofahrer wie ich).

  2. Glaube nicht, dass der Don so begeistert ist, wenn seine Artikel hier auf PI verlinkt werden… Hast Du gefragt, kewil?

  3. #4 Horst_Voll (18. Okt 2016 15:30)

    Wegen Verlinkung um Erlaubnis bitten? So weit kommt’s noch!

    Don Alphonso ist übrigens nicht blöd und wird wissen oder erkennen, dass hier nicht mehr Nazis herumhängen als zum Beispiel im Conne Island.

  4. Ich frage mich nur, was geht in diesem fett herausgefressenen Bischof Marx vor, sich gegen das Abendland zu stellen und eine Leitkultur abzulehnen.
    Die Kirche, die in hohem Maße gegen ihre eigene Bevölkerung vorgeht, von der sie gleichzeitig durch die Kirchensteuer profitiert.
    Was sind das nur für scheinheilige abgehobene Pfaffen-ich sag nur raus aus der Kirche

  5. Ich hab als Jugendlicher noch zwei Prozessionen
    in Berlin mitbekommen..in Berlin Neukölln am
    Kranoldplatz wo eine uralte Kirche steht.

    Von dieser kleinen Gemeinde gibt es niemanden mehr..An die Klöster die Berlin hatte,erinnert nichts lebendiges mehr.
    Keine Schwesterntracht nirgendwo.

    Selbst in Münster,da wo der Nonnen Heimstatt war,ist nichts mehr wie noch Anfang der achtziger Jahre.
    Ich war vier und wir gingen zur katholischen Messe an Heiligabend..
    Der Chor der Nonnen,geht mir bis heute nicht aus dem Sinn..Deren Transeamus usque Bethlehem
    klang einfach nur wunderschön.

    Wer es noch kennen lernen durfte,vermißt diese Atmosphäre..

    OT
    nur auf frz.
    read:http://www.informations-en-direct-france.com/2016/10/un-couple-de-bobos-accueille-dans-leur-ferme-143-migrants-qui-les-chassent-ensuite-de-chez-eux.html?utm_source=_ob_share&utm_medium=_ob_facebook&utm_campaign=_ob_sharebar
    Ein Paar bietet 143 Migranten Platz auf ihre Farm an..Nun wurden sie unter Morddrohungen gewalttätig vertrieben von Haus und Hof..,,  

  6. Ja, ich kenne diese Wegesrandkapellen. Ich habe längere Zeit im Allgäu gelebt und fand den Anblick dieser Gebäude schön.

    Nach einer längeren Mopedausfahrt habe ich da öfters angehalten, um eine zu rauchen und mit etwaigen Besuchern zu klönen.
    Komisch irgendwie, es war immer ein sehr bereicherndes Gespräch, ohne Vorbehalte.
    Es kamen im erzkatholischen Allgäu niemals Differenzen auf, ob meiner Lebenseinstellung als Atheist.

    Das war ein Stück Heimat, ohne wenn und aber.

    Schön war`s!

  7. Meine Lieblingskapelle am Totenmaar

    Das Weinfelder Maar, auch Totenmaar genannt, liegt etwa zwei Kilometer von Daun entfernt und gehört zu den drei Dauner Maaren. Es ist etwa 525 m lang und 375 m und hat eine Tiefe von 51 m. Damit ist es das tiefste Maar der drei Dauner Maare.
    Den See umgibt ein Wall auf Tuff, welcher an der westlichen und südlichen Seite höher ist als an der östlichen und westlichen. Schwimmen ist hier nicht erlaubt.
    Um das Totenmaar ranken sich mehrere Sagen. Seinen Namen hat es durch die nahegelegene Kapelle mit Friedhof, die früher einmal die Pfarrkirche von Weinfeld war. Der Ort wurde aber im 16. Jh. wegen der Pest aufgegeben.

    Noch heute beerdigen die Bewohner des Ortes Schalkenmehren, der anstelle von Weinfeld gegründet wurde, oben am Totenmaar ihre Verstorbenen.

    https://www.youtube.com/watch?v=IYHoeqCwaNo

  8. Sogar ich als ausgemachter Religionsskeptiker würde dort haltmachen und ein oder zwei Kerzchen anzünden.
    So als symbolisches Zeichen gegen mohammedanische Verkopftuchung und sonstiger mohammedanischen geistigen Vermüllung der schönen Gegend dort.

  9. #7 Marie-Belen (18. Okt 2016 15:48)

    Danke für die schöne Erinnerung an das Totenmaar. Ich war schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr dort. Aber dank der schönen Beschreibung habe ich es direkt wieder vor Augen.

    Und was die Kapellen betrifft: mit der Religion habe ich es nicht so. Aber diese Kapellen gehören zur Deutschen Kultur. Nicht auszudenken, was fehlen würde, wenn es sie plötzlich nicht mehr gäbe.

    Gerade solche, auf den ersten Blick eher unbedeutenden, wenig spektakulären Artikel sind es, die uns immer wieder mal, selbst an Kleinigkeiten vor Augen führen, was wir an Deutschland, unserer Kultur und Tradition haben, und was es zu bewahren gilt.

    Moscheen gehören jedenfalls nicht nach Deutschland.

  10. Don Alphonso schürft aber leider doch. icht so tief, eenn es um die Ursachenforschung geht:

    Erlaubte Identität gab es nur in Zusammenhang mit dem Welt- und Internetproletariat, Marx, Stalin und dem historischen Materialismus, dem sich die Geschichte unterzuordnen hatte. In diesen Regionen gibt es Bürgerlichkeit und Religion nicht mehr als einigende und gestaltende Kraft. Dort marschiert dann Pegida, die Nazis werben für “national befreite Zonen“, und die AfD ist auf dem Weg zur stärksten Partei. Da ist er, der offen sichtbare Bruch in unserer Gesellschaft.

    Da ist es es: Sind mal wieder die Deformationen durch die DDR schuld. Dabei ist Don Alphonso selbst ein Beispiel, dass west- oder süd- oder norddeutsch geprägtes Bürgertum durchaus an seiner gewachsenen Identität hängen kann, reflektiert UND emotional. Wieso sollte es im Osten anders sein?

  11. Fremd in der Heimat

    Immer mehr Menschen fühlen sich in ihrer deutschen Heimat fremd. Mannheim, München, Köln, Berlin, doch wohin soll man gehen als Deutscher?

    http://www.focus.de/regional/muenchen/familie-verlaesst-muenchen-wegen-gescheiterter-integration-verzweifelte-mutter-schreibt-abschiedbrief-an-die-stadt_id_6071842.html

    Was erschreckend ist, ist die Duldsamkeit gegenüber diesen Zuständen. Mord, Totschlag und Vergewaltigung grassieren, No-Go-Areas allerorten, nachts trauen sich deutsche Mädchen und Frauen nicht mehr auf die Straßen, in Berlin hat die Polizei den Görlitzer Park aufgegeben und den Dealern überlassen, im Ruhrgebiet werden ganze Stadtteile den Raubnomaden kampflos überlassen.

    Im Osten gibt es zuweilen noch Lichtblicke, wo sich Bewohner nicht mit der Überfremdung und Vertreibung abfinden wollen (Bautzen, Zwickau, Sebnitz, Dresden) und sich auch aktiv zur Wehr setzen.

    Ist Deutschland wirklich so lebensunwert, dass es sich nicht lohnt, seine eigene Heimat zu verteidigen?

    https://www.youtube.com/watch?v=Idw1Ub32qjU

  12. „Diese Kapellen müssen verschwinden. Sie behindern wie Gipfelkreuze die Integration der Muslime.“ Ok, das war jetzt eine böser Scherz.

    OT dann das hier:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/neonazikonzert-in-der-schweiz-ein-anruf-bei-gemeindepraesident-rolf-zuellig-a-1117103.html

    Linke Hetze bei SPON vom feinsten. Die widerlegen sich mit dem Artikel selbst. 5.000 Neonazis, ein paar Hitlergrüße und alte Lieder in dem Schweizer Ort Unterwasser sind er Aufreger. Passiert ist so gut wie nichts und 12 Polizisten reichten. ABER die pössen, pössen Neonazis. Stellt euch dort 5.000 von der Antifa vor und es gäbe den Ort nicht, weil niedergebrannt. Was für eine Scheiß-Propaganda made bei SPIEGEL-Verlag. Künstlich gegen rechts.

  13. #6 Mainstream-is-overrated (18. Okt 2016 15:37)
    #4 Horst_Voll (18. Okt 2016 15:30)

    Wegen Verlinkung um Erlaubnis bitten? So weit kommt’s noch!

    So weit ist es quasi schon. Vor allem, wenn ein so langer Teil des Textes zitiert wird. Das fällt unter das absurde Leistungsschutzrecht, mit dem sich die MSM-Verlage von Google ihre Onlineauftritte finanzieren lassen wollten. Google lacht sich natürlich tot und schmeißt die einfach aus dem Index. Die leidtragenden sind die Blogs.

  14. #3 Mattes82 (18. Okt 2016 15:29)
    Endlich mal schöne nachrichten
    Ich habe noch ein funken hoffnung
    ———————————————-

    Google doch bitte mal „Rilke“ und dazu irgendwas Religiöses, also „Kapelle“ „Nonne“ „Christus“ oder so. Vielleicht findest Du was Schönes. Die anderen auch bitte! Die „Menschen, die schon hier bei uns waren“, scheinen das jetzt zu brauchen.

  15. OT,- …….Eilmeldung…..

    18.10.2016 – 16:01

    In Friseursalon Schuss in Düren gefallen – Teile der Innenstadt abgesperrt

    ach mindestens einem Schuss ist ein Teil Innenstadt von Düren abgesperrt worden. Der Schuss soll in einem Friseursalon der nordrhein-westfälischen Stadt gefallen sein.

    Es sei unklar, ob häufiger geschossen worden sei und ob es Verletzte gegeben habe, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagnachmittag. Auch ein Schütze sei bislang nicht identifiziert. Es seien aber „reichlich Kräfte“ vor Ort. http://www.focus.de/panorama/welt/in-friseursalon-schuss-in-dueren-gefallen-teile-der-innenstadt-abgesperrt_id_6086468.html

  16. Ich hab als Jugendlicher noch zwei Prozessionen
    in Berlin mitbekommen..in Berlin Neukölln am
    Kranoldplatz wo eine uralte Kirche steht.
    Von dieser kleinen Gemeinde gibt es niemanden mehr..An die Klöster die Berlin hatte,erinnert nichts lebendiges mehr.
    Keine Schwesterntracht nirgendwo.
    Selbst in Münster,da wo der Nonnen Heimstatt war,ist nichts mehr wie noch Anfang der achtziger Jahre.
    Ich war vier und wir gingen zur katholischen Messe an Heiligabend..
    Der Chor der Nonnen,geht mir bis heute nicht aus dem Sinn..Deren Transeamus usque Bethlehem
    klang einfach nur wunderschön.
    Wer es noch kennen lernen durfte,vermißt diese Atmosphäre..
    OT
    nur auf frz.
    read:http://www.informations-en-direct-france.com/2016/10/un-couple-de-bobos-accueille-dans-leur-ferme-143-migrants-qui-les-chassent-ensuite-de-chez-eux.html?utm_source=_ob_share&utm_medium=_ob_facebook&utm_campaign=_ob_sharebar
    Ein Paar bietet 143 Migranten Platz auf ihre Farm an..Nun wurden sie unter Morddrohungen gewalttätig vertrieben von Haus und Hof..  ,  

  17. +++ EINZELFALLMELDUNG FICKLING +++

    Sexuelle Belästigung und Körperverletzung

    ILLERTISSEN. Am Nachmittag des 25. September 2016 befanden sich zwei Jugendliche an einem kleinen See bei Au und waren davon überzeugt, unbeobachtet zu sein.
    Unvermittelt tauchte ein Mann auf und wurde sofort aufdringlich. Nach derzeitigem Kenntnisstand zog er sich bis auf die Unterhose aus und legte sich auf die junge Frau. Mit vereinten Kräften gelang es dem Pärchen den Angreifer abzuwehren, wobei es zu einem Handgemenge kam, in dessen Verlauf der Unbekannte einen faustgroßen Stein zur Hand nahm und damit zuschlagen wollte. Dies misslang aber aufgrund der Gegenwehr. Schließlich gelang es dem Pärchen mit einem Fahrrad zu fliehen, mit dem der Unbekannte offenbar zur Kiesgrube gelangt war.

    Zwischenzeitlich konnte durch die Polizei Illertissen ein Verdächtiger ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen 24-jährigen Malier, welcher derzeit in einer Unterkunft im Landkreis lebt. In seiner Vernehmung durch Ermittler der Kripo Neu-Ulm räumte er die Anwesenheit am Tatort ein. Die strafbaren Handlungen stellte er überwiegend in Abrede.

    Derzeit prüfen die Staatsanwaltschaft Memmingen und Kriminalpolizei Neu-Ulm, ob der Mann auch als Täter für einen sexuellen Übergriff auf zwei Frauen Mitte August im Stadtgebiet Neu-Ulm vermutlich in Frage kommt.
    (KPI Neu-Ulm)

    Quelle: http://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/249635

    #Merkelherbst

  18. Solch einen guten Text hätte ich bei Michael Klonovsky, Nicolaus Fest oder Roland Tichy erwartet. Aber nicht wirklich in der FAZ. Immerhin mal ein Lichtblick.

  19. Seit langer Zeit gefallen mir die Blog-Beiträge von Don Alphonso meist sehr gut. Allerdings etwas Essig gehört in den Wein. Entgegen Don Alphonsos Verlautbarungen, Leserzuschriften nicht zu zensieren, hat er es mal wieder gemacht. Meinen folgenden Beitrag hat er mal wieder nicht durchgelassen, bei einer heutigen Prüfung musste ich feststellen, dass auch der FAZke Don Alphonso meine Leserzuschrift NICHT veröffentlicht hat.

    Ob ihn die Werbung für meine Web-Seite, für die AfD oder für Pegida gestört hat, ist mir nicht klar – aber auch egal. Jedensfalls hilft gegen diese massive Einschränkung von Rede- und Meinungsfreiheit nur der Druck der Straße.

    Mein Beitrag, den D.A. zensiert hat, lautete unter dem Titel „So ein rührender Text“:

    Danke dafür! Seit einer Woche hier wieder im Land, welches für mich nur als „Schland“ firmiert, wird aus meiner Reise durch zehn Ländern, der Friedensfahrt Moskau 2016, ein Buch aus den Blogs von http://nobydick.de Was in den Visegard-Staaten, in Russland, Weißrussland und besonders in Ungarn zu spüren ist, erscheint mir als tiefe Verbundenheit der Menschen mit ihrem Land und ihrer Tradition, in Russland einer siegreichen Tradition wie gegen Napoleon und Hitler. Als nach Bayern emigrierter Preusse sind mir Plätze meiner Kindheit, Jugend und erster Arbeitstellen wie Dortmund, Köln, Gelsenkirchen weitgehend fremdes Land geworden, zwar keine no-go-areas, weil es mich überall hin verschlägt, aber vollkommen anders, als alles einmal war. Es mag für die verwaltenden Eliten, die gewählten Volksvertreter besser sein so, mir erscheint es weitaus schlechter. Wenn heute abend in München wieder Pegida sich trifft, honorige Menschen, ein emeritierter Professor, Journalisten, Ärzte und Anwälte, dann brüllt eine jugendlich verhetzte Antifa-Truppe mit pöbelndem Lärm gegen all den Versuch, Rede, Sinn und Antwort auf die Zeit zu finden. Wer liest Don Alphonso trotz aller Genialtität in Ausdruck, Gefühl, geschichtlichem Wissen und Verbundenheit zu seiner Heimat? Wie wirken Worte? Was allerdings mit Sicherheit wirkt, wäre eine AfD mit zweistelligen Prozentzahlen – auch in Bayern, ein Verlust der absoluten Mehrheit der CSU und der Zwang daraus, sich einen Partner suchen zu müssen. Rot-grün-rot versiffte Länderregierung machen Schland aus dem Land – nach meinem unmaßgeblichen, aber unabänderlichen Gefühl.

  20. Don Alphonso ist doch eher ein Bayerischer Nationalist, welcher von den ehemaligen Grenzen an der Adria träumt. Deutsche Patrioten, „Preissn“, sieht er maximal als das geringere Übel, gegenüber all der verordneten Buntheit und Folklore, nicht mehr und nicht weniger. Er wird nie ein Nicolaus Fest.

    Trotzdem bringt wirklich lesenswert kritische Berichte über hiesige Willkommenskultur. Wundere mich schon lange, dass die FAZ ihn noch nicht abgeschaltet hat. Wahrscheinlich ist der Don Alphonso das Feigenblatt der FAZ für jene Zeit, wenn das Pendel retour schlägt. Quasi, schaut her, wir haben schon immer kritisch berichten lassen..

  21. BREAKING: Multiple US sources tell us John Kerry asked Ecuador to stop Assange from publishing Clinton docs during FARC peace negotiations.

  22. Das obige Bild vermittelt HEIMAT ! Noch ! Die Großstädte in Deutschland haben das auch einmal getan. Haben es…………………jetzt nicht mehr. Einfach nur noch furchtbar was da abgeht. Da kann man nicht mehr hin gehen. Das sind jetzt schon alles Gettos.

  23. Letztendlich muss einem klar werden, dass das Christentum auch nur eine Invasorenreligion ist.
    Unter Gewalt wurde sie unserem Volk von den Franken aufgezwungen um der christlichen Sekte die Legitimation zu erteilen die Aristrokatie zu bestimmen und zu lenken.
    Dem einfachen Volk war das Christentum eigentlich egal und es folgte auch weiterhin ihren ursprünglichen natruellen Weg.Viele der „eingechristeten“ Feiertage, sind nur übernahmen unserer eigenen Feste und haben eigentlich mit dieser Arabersekte gar nichts zu tun.
    Die deutsche Kultur der Dichter und Denker entstand mit der Abkehr von dieser Arabersekte hin zur Aufklärung.
    Unsere Kultur wurde eigentlich mehr Unterdrückt und konnte sich nicht richtig entwickeln durch das Christentum. Dem Anhängen an diese vorzeitliche Unkultur ist doch wohl eher Nostalgie anstatt Logik und Verstand!
    Ich persönlich sehe zwischen diesen arabischen Sekten keinerlei Unterschiede. Für mich sind die allesamt suspekt.

    Natürlich toleriere ich deren Anhänger, solange sie diese nutzlose Anbeterei eines imaginären Vorsitzenden nicht all zu ernst nehmen. Alles andere macht mir Angst!

  24. #18 bjornhoecke-fan (18. Okt 2016 16:05)

    Hatte beruflich eine Weile mit dem Thema LSR zu tun. Daneben Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte und sonstige Leistungsschutzrecht. 😉

    Die Ausrisse hier auf PI sind zwar ab und an zu lang, aber Blogs sind explizit ausgenommen.

    Langes, komplexes Thema…

  25. Kleine Kapellen, irgendwann die letzten versteckten Refugien für verfolgte Befürworter einer christlich-abendländischen Kultur. Die Oberhirten haben ja längst ihre Kirchen verlassen und sind mit wehenden Fahnen übergelaufen.

  26. Putin redet Tacheles:

    https://deutsch.rt.com/international/42063-wladimir-putin–lander-hinter/https://deutsch.rt.com/international/42063-wladimir-putin–lander-hinter/

    STOP den Samtionen gegen Russwland!

    Esse gerade mein“ Plombir“-Vanille Eis, ein russisches Produkt, diese Woche bei LIDL erhältlich. zu 1,99…eine der leckersten Eissorten, die ich kenne..
    ..ansonsten gibt es in den russischen Geschäften bei uns auch ganz leckere Produkte!

    WIR SIND DAS VOLK!!!

    Macht mit, kauft mehr russische Produkte!

    ..bis es dann eines Tages heisst „Kauft nicht bei Russen!“ 😆

  27. Schöner Text, Don Alphonso alias Rainer Mayer wird immer besser. Einem FAZ-Leser ist dazu ein Gedicht des englischen Poeten A.E. Housman eingefallen:

    Into my heart an air that kills
    From yon far country blows:
    What are those blue remembered hills,
    What spires, what farms are those?

    That is the land of lost content,
    I see it shining plain,
    The happy highways where I went
    And cannot come again.

    Wurde übrigens in der englischen Krimiserie „Lewis“ zitiert. Das englische Privatfernsehen kann sowas, die Unterhaltungskiste mit Hochkultur füllen und einen Sergeant Hathaway erfinden, der als Beinahepriester ein humanistisch gebildeter Mensch ist.

  28. #25 RechtsGut (18. Okt 2016 16:09)

    Fall Freiburg – Studentin – umgebracht

    neue Erkenntnisse – neue Bilder (Fahrrad vom Täter).

    Bitte hier posten!!!
    ———

    Hatten wir dieses Update schon?

    18.10.2016
    Nachdem zwischenzeitlich die Angehörigen der 19-Jährigen über die weiteren Erkenntnisse, die sich aus der gestern durchgeführten rechtsmedizinischen Untersuchung ergeben haben, unterrichtet werden konnten, kann nunmehr ergänzend mitgeteilt werden, dass von einer Sexualstraftat ausgegangen werden muss. Die junge Frau wurde offenbar Opfer eines Sexualdelikts. Der mutmaßliche Täter könnte durch das am Dreisamufer befindliche Dornengebüsch möglicherweise Kratzer durch diese aufweisen.

    Auch konnten die Ermittler durch die weiträumige Absuche des Tatorts ein herrenloses Fahrrad auffinden. Dieses konnte mittig auf dem befestigten Fahrradweg am Dreisamufer weiter östlich aufgefunden und bislang niemandem zugeordnet werden. Es handelt sich um ein Damen Trekkingbike der Marke Schauff:

    -28 Zoll
    – Shimano Exage 500 CX 21 Gang
    – Gabel mintgrün, Gepäckträger schwarz, Schutzblech schwarz,
    Flaschenhalter in schwarzem Kunststoff
    – Doppelständer, an der Nabe hinten links ist eine Kupplung für
    einen Anhänger
    – Akkurücklicht am Sattelrohr
    – Sattel ebenfalls aus schwarzem Kunststoff

    Ein Foto des Fahrrades ist beigefügt.

    Die Ermittler haben deshalb folgende Fragen: Wer kann sachdienliche Angaben zur Herkunft oder zu einem möglichen Eigentümer des Fahrrades machen? Wem sind an ihm bekannten Personen im Nachgang zur Tat ungewöhnliche Kratzer aufgefallen? Wir bitten darum sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei unter Tel: 0761-8825777 zu richten. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3459451

  29. In den Kommentaren zu Don Alphonsos Artikel stößt man auf sowas:

    „Premiere für einen der bekanntesten Repräsentanten der Muslime: Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, wird am Reformationstag (31. Oktober) erstmals in einer evangelischen Kirche auftreten.“

    „Der „Geistliche Abend“ des Dekanats Altdorf zum Reformationstag am Montag, 31. Oktober, beginnt um 19 Uhr mit einem Festgottesdienst, 19.30 Uhr spricht Aiman Mazyek über das Miteinander der Religionen in Deutschland. Anschließend findet ein Empfang statt.“

    Ist das nicht schön?

    https://www.evangelisch.de/inhalte/139296/14-10-2016/muslim-mazyek-spricht-am-reformationstag-evangelischer-kirche

  30. Es gibt sehr viele Pestkapellen in Deutschland, die von den dankbaren Bürgern nach überstandener Seuche errichtet wurden.

    Ich wäre bereit, obwohl seit Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten, so wir diese Jahrhundertheimsuchung überstanden haben, für eine neue Kapelle eine Menge Geld zu spenden.

  31. BTW: das ist übrigens der FAZ-Blog, von dem man sich als FAZ zur Not distanzieren kann – siehe auch Telepolis und Heise-Mediengruppe. Der stellvertretende Chefredakteur sagte mir mal, dass sich Heise Telepolis „als Luxus leistet“ – der Luxus, linksradikale, antideutsche Propaganda zu verbereiten. Man schaue sich die Gründer und ihr Umfeld (Volker Grasmuck) an…

  32. #38 mainstream…

    heise.de ist dann anscheinend das Gegengewicht, dort steht oft Klartext.

  33. #29 UAW244 (18. Okt 2016 16:27)

    …Don Alphonso das Feigenblatt der FAZ für jene Zeit, wenn das Pendel retour schlägt. Quasi, schaut her, wir haben schon immer kritisch berichten lassen…

    Ich höre schon den Chef-Schmier-Finken der FAZ: Aber wir haben euch doch alle geliebt.
    Der das auch schon einmal gesagt hatte, verlor
    über Nacht seinen Ober-Stasi-Chef-Stuhl, bevor
    das Volk seine Unterdrückungs-„Firma“ stürmte.

  34. WEGEN VERSUCHTEN MORDES AUS HABGIER
    Mann überfiel 88-Jährigein ihrer Wohnung

    Köln – Es war ein brutaler Überfall. In Opladen bedrängte Vevangaune K. (22) a
    Am 26. Juli eine 88-Jährige in ihrer Wohnung.
    Er forderte Geld, würgte sie mit beiden Händen, legte laut Anklage Kleidungsstücke über Mund und Nase.

    Ein versuchter Mord aus Habgier, so die Anklage. Jetzt begann der Prozess gegen den Namibier vorm Kölner Landgericht.

    http://www.bild.de/regional/koeln/prozess/prozessauftakt-brutaler-ueberfall-auf-seniorin-48250070.bild.html

  35. Auch wir haben eine sehr schöne Lanz-Kapelle hier, die für Trauungen und Veranstaltungen von jederman gemietet werden kann:
    http://www.lanzkapelle.de/4-historie/
    „Die Lanz Kapelle wurde von Bürgerinnen und Bürgern gerettet: Die Sandsteine wurden Stück für Stück abgetragen, eingelagert und mit großer Unterstützung wieder aufgebaut.“

    Und jetzt schaut mal, was die Terroristen der Antifa daraus gemacht haben:
    https://i2.wp.com/rheinneckarblog.de/files/2016/10/lanz-kapelle-ex.jpg?w=720&ssl=1
    Weil Alice Weidel am Samstag dort über Geldpolitik sprach…

  36. Don Alphonso,
    now that’s what I call QUALITÄTSJOURNALISMUS!
    Aber wenden wir uns nun wieder den Niederungen der
    real existierenden „Qualitätspresse“ zu (hier:SPON).
    Die agiert nach nach wie vor auf diesem Level:

    http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1117060.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de/

    HERTZ STATT HETZE

    dichten uns die SPON – NERDS vor.
    Gemeint ist das Motto einer Anti – Pegida –
    Aufwallung in Dresden, wo wieder einmal ein Häuflein, von öffentlichen Arbeitnehmern
    freigestellter und herangekarrter ZWANGS –
    DELEGIERTER den AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN
    markieren mußte.
    (Belegt ist, daß sämtliche öffentlichen
    Bediensteten in ihrem e – Mail – Postfach
    ihre Zwangsrekrutierung vorfanden.
    Der Dresdner Oberbürgermeister ließ es sich
    nicht nehmen, per flächendeckender Postwurfsendung
    den AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN anzumahnen.
    Immerhin DREITAUSEND.
    Wieviele Dresdner darunter waren und wieviele
    professionelle Wander – Antifaschisten ließ sich nicht ermitteln.
    Sensationell allerdings das Motto mit den
    vielen Z – Lauten, wie in NATZI:

    HERZ STATT HETZE
    (HERZ STATT NATZI wäre auch gegangen, aber auch
    SEKT STATT SELTERS)
    Umfaßt doch dieses „Motto“ den gesamten
    geistigen Horizont nicht nur des „antifaschist –
    ischen“ Fußvolks.
    Das Erschreckende ist, daß inzwischen die vereinte
    sogenannte politische „Klasse“ samt der
    assoziierten LÜGENPRESSE (immer inklusive LÜGEN –
    TV ) in diesem intellektuellen SCHREBERGARTEN –
    UNIVERSUM ihrer geistigen INFANTILISIERUNG
    frönt.
    Glauben die HERRSCHAFTEN allen Ernstes, daß ein
    Volk, das mindestens Vize – Exportweltmeister
    wird, ab 17 Uhr das Hirn an der Garderobe
    abgibt?
    HERZ statt HETZE.
    Das Leben kann so einfach sein.

  37. Tausende verklagen Deutschland wegen subsidiärem Schutz
    Das BAMF gewährt Syrern oft nur subsidiären Schutz. Dagegen wehren sie sich vehement. Allein im August ist die Zahl der Klagen auf vollen Flüchtlingsstatus explodiert. Der Erfolg gibt ihnen recht.
    ———————————————
    Ich frage mich, wer diesen funktionalen Analphabeten diesen „Rechtsschutz“ angedient hat? Von alleine wären diese Kretins doch niemals darauf gekommen, dass man bei uns alles einklagen kann, und mag es noch so unverschämt sein!

  38. Düren: Laut „Kölnischer Rundschau“ soll eine Leiche im Friseursalon vorgefunden worden sein. Zwei weitere Menschen sollen schwer verletzt sein.

  39. Hamburger U-Bahn-Killer muss in die Psychiatrie
    „Ich bin gleich zu Hause. Ich liebe dich.“ Es war die letzte SMS, die die Berlinerin Amanda K. (20) schrieb. Kurz darauf war sie tot, ermordet von dem 29-jährigen Hamburger Hamin E. Das Landgericht ordnete nun an, dass der 29-Jährige dauerhaft in eine Psychiatrie untergebracht wird.

    http://www.mopo.de/hamburg/tat-in-berlin-hamburger-u-bahn-killer-muss-in-die-psychiatrie-24936038

    „Hamburger“

    Ein muslimischer Bundespräsident würde Normalität bedeuten

    http://www.huffingtonpost.de/bernd-zeller/ein-muslimischer-bundespr_b_12520836.html

    In Iran vielleicht

  40. Was hilft das alles, wenn die Amtskirche wie wahnsinnig den Asylbetrug fördert und blendend daran verdient?

    Die Kirchenfunktionäre paktieren mit dem Feind und führen ihre Schafe in den Tod. Ihre Schäfchen haben sie aber lange schon im Trockenen.

    Bei dem Zirkus mache ich nicht mit.

  41. @ #54 Freya- (18. Okt 2016 17:07)

    Macheten-Angreifer: ein Russe
    ———————————————–

    Ein Russe-Russe, ein Tschetschenien-Russe oder ein anderer Kaukasus-Russe? Ich habe da eine seltsame Vorahnung…

  42. Und noch ein „Hilfeschrei“ und „Brandbrief“ einer deutschen und desillusionierten Kindergärtnerin im eintönig-muslimischen mono-kulti 2016:

    Prügelnde Kinder, respektlose Väter, Deutsch spricht kaum einer: Der Hilfeschrei einer Erzieherin

    Seit 37 Jahren bin ich jetzt Kindergärtnerin im Ruhrgebiet. Vieles hat sich seitdem geändert – und nur wenig zum Guten.

    Früher gab es hier deutsche Metzger, Friseure und Geschäfte, jetzt ist alles türkisch. Es gibt türkische Cafés, türkische Bäckereien – sogar die Fahrschule ist türkisch.

    Offiziell sind wir ein christlicher Kindergarten, kirchlich gefördert. In der Realität sind von 75 Kindern 65 Muslime.

    Hier im Kindergarten herrschen Zustände, die man sich anderswo nicht vorstellen kann. Teilweise ist es völlig surreal was hier abläuft.

    Das Essen ist zum Beispiel immer ein Problemthema. Wir wollten sogar Wurst schon komplett abschaffen und vielleicht sogar komplett auf vegetarisches Essen umstellen.

    Man muss also peinlich genau aufpassen, denn wenn herauskommt, dass ein muslimisches Kind Schwein gegessen hat, ist im Kindergarten die Hölle los. Dann gibt es Stress von Eltern und teilweise sogar von den Behörden.

    Es kommt auch schon mal ein Geistlicher, der mit uns diskutiert, ob das Trinken von Apfelsaft erlaubt ist, weil die Unterschiede in der Fermentierung der Früchte beachtet werden müssen.

    Besonders kritisch ist die Lage für Kinder, die eine körperliche oder geistige Behinderung haben. [Anm.: Tritt bei muslimischen Kindern aufgrund der 1400-jährigen Inzucht gehäuft auf]

    Sie [die türkischen Väter] werden sogar sehr beleidigend, wenn wir es wagen, ihre Kinder behindert zu nennen.

    Die [muslimischen] Männer nehmen uns nicht für voll

    Die Kinder haben keine Zukunft

    Die ganzen Aggressionen entladen sich dann auf dem Spielplatz. Es ist unglaublich, wie die kleinen Kinder sich schon schlagen und treten. Eigentlich sind kleine Kinder total empathisch. Wenn in der Gruppe der Unter-Dreijährigen ein Kind weint, weinen alle mit. Aber das wird diesen Kindern abtrainiert. Wenn hier einer weint wird weiter getreten.

    Für die Gegend hier ist der Zug abgefahren. Für die Region bleibt nur zu hoffen, dass sie schnell genug stirbt, die Leute gezwungen werden, wegzuziehen.

    http://www.huffingtonpost.de/alina-papke/integration-keine-zukunft-fuer-diese-kinder_b_12523808.html?utm_hp_ref=germany

    Einfach nur unglaublich und tieftraurig, was der Islam für ein offensichtliches Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist. Er ist der eine große, unsterbliche Schandfleck der Menschheit. Und alle schauen weg, und viele verteidigen ihn auch noch als „Religionsfreiheit“ und unterwerfen sich ihm. Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit kann niemals irgendeine „Freiheit“ sein.

  43. W A A A H N S I N N ! ! Das BI soll diese Delikte mit Ort/Täter/Opfer mal öffentlich machen. Bei 11 Fällen dürfte das nicht schwer fallen.

    18.10.2016 – Rechtsextreme Gewalt Versuchter Mord und Totschlag nehmen zu

    Die Gewalt von Rechtsextremen nimmt zu und wird hemmungsloser: Elf versuchte Tötungsdelikte zählte das Bundesinnenministerium im laufenden Jahr – und damit deutlich mehr als 2015.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-zahl-versuchter-toetungsdelikte-durch-rechtsextreme-steigt-a-1117190.html

  44. Polizisten erschießen Mann nach Messerattacke am Moerser Bahnhof

    Nach einem Radunfall soll der 48-Jährige ein Messer gezückt und Polizisten bedroht haben. Die feuerten auf den Mann, der später im Krankenhaus starb.

    Wohl aber soll der 48-Jährige, der in einer Unterkunft an der Filder Straße lebte , drogenabhängig gewesen sein, er hätte in Kürze eine Therapie aufnehmen sollen.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/polizei-erschiesst-mann-in-naehe-des-bahnhofs-moers-id12284287.html

    Wenn das kein Zufall ist!

    Moers
    Wohncontainer für Flüchtlinge an der Filder Straße

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moers/wohncontainer-fuer-fluechtlinge-an-der-filder-strasse-aid-1.5105191

  45. Ich liebe die kleinen Kapellen in jedem Bayern Urlaub und zünde dort jedesmal eine Kerze an.
    Das gibt ein gutes Gefühl der Geborgenheit.

  46. @ #61 Ratanero (18. Okt 2016 18:05)

    Nur noch der Wahnsinn was der Lügel die letzten Tage zusammen fantasiert.

  47. #58 Johannisbeersorbet (18. Okt 2016 17:44)

    Was hilft das alles, wenn die Amtskirche wie wahnsinnig den Asylbetrug fördert und blendend daran verdient?

    Die Kirchenfunktionäre paktieren mit dem Feind und führen ihre Schafe in den Tod. Ihre Schäfchen haben sie aber lange schon im Trockenen.

    Bei dem Zirkus mache ich nicht mit.

    Genau so sehe ich dies auch: der gute Hirte beschützt seine Schafe vor der Bestie, unsere „Hirten“ werfen ihre Schäfchen den Bestien zum Fraß vor.

  48. ABTEILUNG KULTURFESTIVAL ?

    Versuchter Totschlag bei Schlägerei in Duisburg-Bruckhausen

    17. Oktober 2016Kein Kommentar

    Messer, Äxte und Knüppel eingesetzt bei Schlägerei – Polizei schlichtet größere Auseinandersetzung
    Duisburg (ots) – Mit 13 Streifenwagen schlichtete die Polizei heute eine größere Schlägerei auf der Eilperhostraße. Ein Mann (38) blieb verletzt auf der Straße liegen. Er hatte eine Stichverletzung im Rücken. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um ihn. Gegen 10:40 Uhr hatte ein Mann versucht, ein 13 Jahre altes Mädchen in sein Auto zu ziehen. Darüber lieferten sich zahlreiche Mitglieder der betroffenen Familien eine Prügelei, bei der auch Messer, Äxte und Knüppel zum Einsatz kamen.

    Außerdem fuhr man mit Autos aufeinander zu. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlages eingeleitet. https://www.rundschau-duisburg.de/2016/10/17/versuchter-totschlag-bei-schlaegerei-in-duisburg-bruckhausen-id068742.html

  49. #61 Ratanero (18. Okt 2016 18:05)

    W A A A H N S I N N ! ! (…Die Gewalt von Rechtsextremen nimmt zu und wird hemmungsloser: Elf versuchte Tötungsdelikte zählte das Bundesinnenministerium im laufenden Jahr…)
    ——————————-
    Sie sollten bitte nicht so laut schreien, sonst haben wir durch den radikalen Angriff mittels
    S p e r r u n g und GROSSBUCHSTABEN gleich das Dutzend voll.

  50. Nur mal so nebenbei.
    Habe so ein herrliches Modell für meine LGB von Pola im Garten stehen.
    Für alle Besucher ein absoluter Magnet und sehenswert.

  51. http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2016-

    40/artikel/kapelle-verwuestet-die-weltwoche-ausgabe-402016.html

    Täter sind mutmasslich Asylbewerber
    Schon in den letzten Monaten haben die Bewohner der Asylunterkunft Gubel im zugerischen Menzingen mehrfach für negative Schlagzeilen gesorgt. Letzte Woche wurde nun die Stockacher-Kapelle in Menzingen verwüstet. Die Täter, die mutmasslich aus dem Asylheim kamen, haben dabei Marien-Statuen umgeworfen, Bilder beschädigt und sonstiges Inventar zu Boden geworfen.

  52. Von diesen ekelhaften Pfaffen incl. der Oberkomiker in Rom rührt keiner einen Finger. Im Gegenteil ! Wahrscheinlich treffen sie sich einmal im Monat im Arsch des Islam. Die AfD hat zu 100 Prozent recht.

    Gewalt gegen Christen – Bischöfe geißeln AfD-Vorwürfe
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/gewalt-gegen-christen-%E2%80%93-bisch%C3%B6fe-gei%C3%9Feln-afd-vorw%C3%BCrfe/ar-AAj698j?li=AA520o&ocid=spartandhp

    Die Sterben an ihrer eigene Dummheit.

    Bitte um Entschuldigung für die harten Worte, ist aber immer besser als wenn einem der Hals platzt.

  53. Mir kommen die Tränen vor Rührung und…

    …dann vermiest mir alles dieser fremdkulturelle jesidische Kurdenrotzlöffel (18) aus Syrien, ein gewisser unbescheidene Berufsflüchtling namens Aras Bacho, die Stimmung:

    11.10.2016
    „Das muss Deutschland zu Integration beitragen

    (…)

    Mehr Zeit mit Migranten verbringen, ihnen die deutsche Sprache beibringen…

    Mit Migranten mehr Zeit in Schwimmbädern verbringen…

    Geld für Migranten spenden, sowie … Zeitschriften und Kleidung für sie kaufen…

    Zu sich einladen …

    Die deutschen Mannschaften vorstellen und in der Zukunft mehr Zeit mit ihnen verbringen…“
    freitag.de/autoren/aras-bacho/das-muss-deutschland-zu-integration-beitragen

  54. Es gibt eine Zeit zu Beten, damit allein kommt Deutschland aber nicht mehr aus der Misere.

    Ich halte es mehr mit Lukas: „… wer aber nichts hat, verkaufe seinen Mantel und kaufe ein Schwert.“

  55. AUFS CHRISTENTUM SCHAUEN

    MIT KULTURFREMDEN AUGEN

    Der Sermon des yezidischen Kurdenbengels Aras Bacho (18) ist was für die grenzdebilen Gutmenschdeutschen.

    MIT ISLAMISCHEN AUGEN

    Aber auch die studierten u./oder christlichen Gutmenschdeutschen sollen ständig untergejubelt bekommen, daß sie keine richtigen Menschen seien, falsch dächten u. fühlten, falsch sähen u. hörten, falsch glaubten(oder gar nicht – vom Islam/Koran her gesehen) u. nicht genug wüßten im Gegensatz zu Moslems oder anderen Fremdkulturellen.

    Für solche Gutmenschdeutschen gibt es den Moslem, genauer gesagt den schiitischen Iraner Dr. Navid Kermani, Kruzifixhasser.

    „Was geschieht, wenn einer der bedeutendsten deutschen[sic] Schriftsteller, der selbst ein Muslim ist, sich in die christliche Bildwelt versenkt?“

    (…)

    MIT SPÖTTISCHEN AUGEN

    „Und es wird zum Geschenk: Denn seine berückend geschriebenen Meditationen geben dem Christentum den Schrecken und die Schönheit zurück. Kermani hadert mit dem Kreuz…“

    Berückende Meditationen? Er soll, so einige der Rezensenten bei Amazon, ständig von Sex bzw. Erotik faseln, wo gar keine sei. Und auch dauernd den ach so „guten u. überlegenen“ Koran bzw. Islam dagegensetzen.

    MIT ABWERTENDEN AUGEN

    „Seine poetische Schule des Sehens macht süchtig: süchtig nach diesem speziellen Blick auf das Christentum und sehnsüchtig danach, selbst so sehen zu können (WIE EIN MUSELMANN? NEIN, DANKE!).“

    Aus dem Klappentext zu „Ungläubiges Staunen“, der neuesten Schmähschrift, gegen das Christentum u. Christen, Kermanis.

    2016, 12. Aufl., 303 Seiten, 49 farbige Abbildungen, Maße: 14,9 x 22,1 cm, Gebunden, Deutsch, Verlag: Beck, … Erscheinungsdatum: 17.09.2015 – 24,95€

    +++++++++++++++++

    Dieser zynische Moslem Kermani für gefühlsduselige Scheinchristen u. Linke muß dringend vom Thron gestürzt werden!!!
    http://eussner.blogspot.de/2015/06/navid-kermani-der-staatsscharlatan-von.html

    Er darf keinesfalls, als Kandidat, für die Bundespräsidentenwahl aufgestellt werden. Schon alleine seine First-Lady, die israelhassende u. mullahfreundliche Katajun Amirpur wäre ein Hindernis. Sie käme durch die Hintertür ins Schloß Schönblick – sie selbst ist kein schöner Anblick.

    Bundespräsident. Gauck-Wahl: SPD nominiert Prof. Dr. Katajun Amirpur
    http://eussner.blogspot.de/2012/03/bundesprasident-gauck-wahl-spd.html

    +++++++++++++++++++

    Bereits Kermanis Buchtitel ist eine Frechheit:

    „Ungläubiges Staunen – Über das Christentum“

    Hinterlistig bringt der Muselmann „Ungläubig“ und Christentum in eine Reihe.

    Das ist typisch für Kermanis Sätze, oft ellenlange Schachtelsätze: er beginnt mit einer schleimigen Freundlichkeit, um mit einer boshaften Spitze zu enden.

    Was will Kermani mit diesem unverschämten Titel wohl sagen?

    Ungläubig schaue er, mit islamischen Augen, auf das Christentum, diesen falschen, ja diesen Unglauben, diesen Frevel; diese Frechheit, sich nicht ans islamische Bilderverbot, Mohammed u. seinen Arab-Allah zu halten. Er kann es kaum glauben, wie abgründig schlecht das Christentum sei (im vergleich mit dem Islam). Wie könne es überhaupt nur das Christentum u. zudem immernoch geben.

    Kein Christ der Welt braucht islamische Kermani-Augen, um das Christentum u. die sakrale Kirchenkunst zu verstehen oder eben zu schmähen!

    Im übrigen gibt es nichts im Abendland, was Kermani, auf seine typische Art, nicht degradieren würde.

    Auch bei der Jubiläumsrede „65 Jahre Grundgesetz Deutschland“ hat er zunächst gelobt u. geschleimt, um dann angebl. Mängel, die seine islamischen Augen feststellten, herauszustreichen.
    https://www.facebook.com/akif.pirincci/posts/839001839474372:0
    Die ganzen deutschlandhassenden Politiker u. Medienfuzzis hingen dem fremdkulturellen Muselmann Kermani an den Lippen u. ließen sich von seinem Schleim einseifen, sodaß sie seine Bosheiten nicht bemerkten, schluckten oder auch noch zustimmten. Bundestagspräsident u. Scheinkathole Lammert protegiert den Kermani.

    Vaterunserumdichter Lammert hat just verkündet, er möchte aus der aktiven Politik weg. Nun, dann könnte er auch nicht Buntesreisepräsidentennachfolger Gaucks werden.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/norbert-lammert-kandidiert-nicht-wieder-fuer-bundestag-a-1117044.html

  56. Ich hoffe sehr, dass Sie Recht haben,

    mit Leitkultur und Kapelle.

    Wuerde mich auch anschliessen.

    Leider sind die Bilder bes; von verfuehrten Jugendlichen in Staedten.Ballungsregionen nicht so vielversprechend,

    was muss alles noch geschehen, ehe wie anno 89 Honnecker,

    diese Merkelmafia die sich in alle Ritzen der Macht, Medien, Bildungswesen von Bund bis Gemeinden wie Kletten eingenistet haben, durch machtvolle
    Millionenfache Demonstrationsteilnahme von Amt und Wuerden vertrieben und zur Verantwortung gezogen werden.

  57. In systematischer Kleinarbeit, über Jahre, haben Spiegel, Stern, Süd-Deutsche, ARD und ZDF den Deutschen den christlichen Glauben genommen und damit nicht nur die Beziehung zum Transzendentalen, zum Jenseits, zu übergeordneten Werten etc. zerstört, sondern auch ein wesentlicher Teil der Identität wurde so vernichtet.

    National-Sozialismus und Marxismus haben freilich hierzu den Boden gut vorbereitet.

    Nicht nur die weltanschaulich religiösen Inhalte wurden zerstört, sondern auch die teils folkloristische Verpackung, die das Leben lebenswert macht durch ästhetische Schönheit, Gemüt , Kunst etc.

    Wenn ich heute gesellschaftlich auf Deutsche treffe, so höre ich nicht selten: „Aus der Kirche bin ich längst ausgetreten“ und „Mit dem Glauben hab ich nichts am Hut“ oder „Religion passt nicht in diese Zeit“. Man glaubt, damit Signale von Modernität oder Trendyness zu geben.

    Zugezogene Deutsche verlangen im benachbarten Ausland immer wieder, über Einschaltung von Gerichten, die Entfernung von Kruzifixen aus Schulzimmern und öffentlichem Raum. Schafft nicht gerade viel Sympathie für die Zuwanderer! Über kurz oder lang werden sich diese mit den Muslos zusammenschliessen.

    Warum lieben viele Ausländer Bayern so sehr? Weil dort dieser suizidale Zerstörungsprozess noch nicht so weit fortgeschritten ist. Aber von ausserhalb des Freistaates arbeitet man schwer daran, dies zu korrigieren.

Comments are closed.