polizeijpgWie die Polizei heute meldet, platzte am Samstag gegen 17.30 Uhr ein 23-jähriger Arabisch sprechender Mann in die Karmelkirche in Duisburg in eine christliche Hochzeitsfeier, plärrte mehrmals Allahu Akbar und zerstörte völlig hysterisch, unter unverständlichem Geschrei den Blumenschmuck. Dann griff der 57-jährige Onkel des Bräutigams, ein Polizist, beherzt ein und komplimentierte den irren Allah-Krieger aus dem Gotteshaus. Vor der Kirche folgte eine Rauferei mit dem sich Wehrenden, der aber bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festgehalten werden konnte. Der Moslem wurde in die Psychiatrie gebracht, der Polizist begab sich leicht verletzt wieder zur Hochzeitsgesellschaft. Die übrigen Gäste kamen offenbar mit einem Schrecken davon. Der aber tief sitzen kann, denn sogar bisher unbedarfte Menschen denken, wenn sie den islamischen Kampfruf hören mittlerweile an Gewalt und Tod. Beides gehört aber mit dem Islam dann wohl nun zu Deutschland.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

135 KOMMENTARE

  1. Ich versuche mir vorzustellen, der Mohammedaner hätte im katholischen Polen oder Kroatien versucht, in der gleichen Art eine Hochzeitsfeier zu stören……..

  2. „El Classico“!

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, ehem. Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Invasion, Fikki-/Grapschilanten und (Des-)Integration (Deutschlands).

  3. 1 Das_Sanfte_Lamm ,

    es hat doch erstmal gereicht. Jedenfalls hat der Brautvater seine Tochter nicht, wie hier immer wieder zu lesen ist, dem Angreifer übergeben. Nein, wir sind weder Polen noch Kroaten. Ein Deutscher hat ausgereicht, den Kerl nach draußen zu bringen.

  4. #1: Der wäre nicht in der Psychatrie, sondern auf dem Friedhof gelandet.

    Ist doch nix passiert, einer dieser Einzelfälle. Solche Hochzeitsfeiern bzw. Trauungen wird es wohl künftig häufiger geben. Das kann man dann seinen Enkeln erzählen.

  5. Bei ca. 85% Systemparteiwählern bzw. Nichtwählern besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, daß es die Richtigen getroffen hat.
    Wie war das früher…?
    Wer nicht hören will muß fühlen!

  6. Die Einschläge kommen näher.

    Immer mehr Indigene werden von den Taten der Einzeltäter betroffen: man erlebt grapschende und randalierende Mohammedaner in Discos, Kirchen werden geschändet, Exhibitionisten, Diebe, Räuber, Vergewaltiger belästigen und schädigen Menschen im eigenen Bekannten- und Verwandtenkreis, Menschen werden ohne Grund angegriffen und schwer verletzt, manchmal sogar getötet.

    Die meisten Fälle enden zwar in der Sackgasse Regionalpresse, aber die Einschlagsdichte macht den Unterschied. Und ich denke, dass inzwischen auch viele Polizisten die Nase voll haben von diesem Staat.

    Ob die kritische Masse erreicht wird, bevor es zu spät ist?

  7. #4 Apusapus   (17. Okt 2016 18:16)  
    1 Das_Sanfte_Lamm ,
    es hat doch erstmal gereicht. Jedenfalls hat der Brautvater seine Tochter nicht, wie hier immer wieder zu lesen ist, dem Angreifer übergeben. Nein, wir sind weder Polen noch Kroaten. Ein Deutscher hat ausgereicht, den Kerl nach draußen zu bringen.

    Eben das „nach draussen bringen“ hat aus meiner Sicht nicht gereicht.
    Normal wäre es, wenn 3-4 Männer aufgestanden wären und dem noch so die Fresse poliert hätten, dass selbst der Mohammedaner es rafft, was ihm beim nächsten mal blüht

  8. Diese Einzelfälle haben im arabischen Raum in der Regel noch eine Bombe dabei. Ja, es wird noch richtig bunt hier im Lande!

  9. Schon wieder einer in die Psychiatie. Wird langsam voll da. Die sollen Muselmannshausen (Islamländer) überdachen und mit Gummi verkleiden und schon haben alle Platz.

  10. Den hatte doch bestimmt Kardinal Marx (UrUr- Großneffe von Karl Marx ? ? ?) zur bolschewistischen Bereicherung in die Kirche eingeladen…..

  11. #7 Flammpanzer (17. Okt 2016 18:18)

    Wenn das Ding doch „Kamelkirche“ heißt …

    ————————————————
    Das „r“ habe ich zuerst auch überlesen.

  12. Tja, die meisten sind wohl schon so verblödet (siehe Bahnhofsklatscher), dass sie das nicht weiter stört.

  13. Alles nicht tragisch.

    Der Schlafmichel in meiner Umgebung regt sich lieber über Pegida oder AfD auf

    Oder über die „Pöbler“ am 3.Oktober in Dresden.(mit Schwiegervater heftigen Streit deswegen).

    Alles andere findet im Michel-Hirn nicht statt,weil in der Berichterstattung kaum präsent.

  14. Der Bräutigam erzählt im Kommentarbereich der WAZ was anderes als die Polizei:

    Richtigstellung
    von marcel_lo81 | #2

    Liebe Redaktion,

    leider ist der Vorfall nicht richtig wiedergegeben worden. Es kam zu keinem Störungsfall während des Traugottesdienstes. Richtig ist, dass sich eine unbekannte Person unter die Gäste des Gottesdienstes gemischt hat. Dieser Mann hat sich während des Gottesdienstes friedlich und ruhig verhalten. Lediglich durch seine Mimik und Gestik ist einigen Gästen aufgefallen, dass er anscheinend psychische Probleme hat. Erst nach dem Auszug des Brautpaares und aller Gäste hat der Mann begonnen, in der Kirche Blumen abzureißen und unverständliche Sätze von sich zu geben. Erst als ein Gespräch nicht mehr möglich war und der Mann sich der Empfehlung des als Gast anwesenden Polizisten und eines Pfarreibediensteten widersetzte, die Kirche zu verlassen, kam es zu einem kurzen Handgemenge. Wirkliche Verletzungen sind keinem der Beteiligten entstanden. Wir als Brautpaar und die Gäste haben nichts davon mitbekommen. Stattdessen erlebten wir eine traumhafte Trauung.

    Grüße der Bräutigam

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/23-jaehriger-stoert-kirchliche-trauung-im-duisburger-innenhafen-id12282343.html

    Abwiegeln?

  15. Kirchen werden geschändet? Nein, die Schande klebt wie ein vertrocknetes Stück Scheisse am Randalierer.

    Aber das wird seine Wirkung haben. Auch der deutsche Schlafmichel wird sich auf solche Ereignisse seinen Reim machen und aufwachen.

    Davon mal abgesehen: wie oft werden Kirchen von Anhänger*innen dieser Mondreligion bespuckt…

  16. #16 Babieca (17. Okt 2016 18:24)

    Da hat marcel_lo81 wohl schon die richtige Angst vor der Bombe und versucht sich bei dem Störer und seiner 150-köpfigen Familie einzuschleifen.

  17. Die übrigen Gäste kamen mit einem Schrecken davon.
    ++++

    Wieviele davon wohl die Neger-Merkel aus der Zone gewählt haben?

  18. Puuh – alle können so stolz in NRW auf sich sein, die nicht längst zu schnöden Ausländerfeinden geworden sind.

  19. „Gleich und gleich gesellt sich gern!“

    Nach dem Motto bauen unsere Politirren unser Land zur Freiluftirrenanstalt um.

    Wem von den Gesunden das nicht passt, der kann sich ja zu Hause verbarrikadieren.

    Verkehrte Welt, von Irren, für Irre…

  20. #16 Babieca,

    was soll man dazu noch sagen – dann ist ja eh alles in Butter, oder? Ein Bräutigam, dessen schöner Tag durch so einen Irren fast zerstört wurde, schreibt auch noch einen Abwiegelungsbrief an die Lügenpresse.
    Danke, mir reichts.

  21. Ich kenne einen Mann (wirklich Deutscher), der hat ein Häuschen in einem beschaulichen Ort in Thüringen. Der gesamte Ort kennt sich. Leider sind dort auch diverse 17jährige promovierte Atomkraftphysiker, Chefärzte und angehende Nobelpreisträger untergebracht, welche sich aufgrund schwerer Traumata, Depressionen oder eben doch einfach NUR VOLLVERBLÖDUNG danebenbenehmen. In solchen Fällen rücken immer mehrere Herren der deutschen Schöpfung aus, es gibt richtig eine auf die Mütze, man verabschiedet sich und geht nach Hause. Bei Eintreffen diverser Kräfte, die nun nach den bösen Nobelpreisträgerfeinden suchen leidet irgendwie der gesamte Ort immer an grooooßen Gedächtnislücken, kennt die eigenen Nachbarn nicht, hat den von Gegenüber seit Wochen nicht mehr gesehen……
    Komisch, irgendwie müssen die immer weniger ausrücken. Das Nest hat Ruhe.

  22. Es wäre für das *Aufwachen* sehr hilfreich, wenn dieses junge Traupaar selbst zur Asyl-Industrie gehören würde.
    Erfahrung bildet!

  23. Bei BASF macht es aber oft BUMS in letzter Zeit:

    Freitag, 14.10.2016
    Ludwigshafen, Werk Nord

    Ludwigshafen. Erneut hat sich eine Betriebsstörung bei der BASF ereignet. Dabei ist beim Verbrennen überschüssiger Gase durch eine Fackel ein Gemisch aus Wasser mit Spuren der Chemikalie Rohnaphtalin und Ruß niedergegangen.

    Laut einer Pressemitteilung ereignete sich die Störung am Freitagmorgen, gegen 8.15 Uhr, beim Wiederanfahren einer Anlage im Werksteil Nord.

    Montag, 17.10.2016,
    Werk Lampertheim
    8:30 Uhr

    An einem Filter im BASF-Werk in Lampertheim kommt es am Montagmorgen gegen 8:30 Uhr zu einer Verpuffung.

    Laut Mitteilung des Unternehmens werden dabei vier Menschen verletzt und müssen ins Krankenhaus. Wie schwer ist nicht bekannt.

    Montag, 17.10.2016
    Ludwigshafen, Landeshafen Nord
    11:30 Uhr

    Bei BASF Ludwigshafen, Landeshafen Nord kam es gegen 11:30 aus bisher ungeklärter Ursache zu einer schweren Explosion mit mehreren Verletzen und einem Toten.

    Ist diese Häufung von Unglücken Zufall?

    Wikileaks enthüllt mögliche deutsche Terror-Ziele

    Nachdem gestern eine Liste mit potenziellen Terror-Zielen weltweit veröffentlicht wurde, sind jetzt auch deutsche Ziele bekannt. Im Visier der Terroristen demnach: der Hamburger Hafen, Siemens und BASF.

    http://www.bild.de/politik/2010/basf-siemens-sylt-14954180.bild.html

    2010 warnten die USA vor Terroranschläge auf BASF!
    Quelle Wikileaks

    Diese Häufung von Explosionen bei BASF riecht nach Terror!

    Wenn Islamisten BASF infiltriert haben und die Explosionen gezielt herbeigeführt haben, dann war es das für Angela Merkel!

    Warten wir ab, ob ein Bekennervideo vom IS kommt!

  24. Weiter geht es mit Duisburg, neue Details zu dem „Flüchtling“, der sein wenige Wochen altes Kind auf Ebay verticken wollte:

    Der 28-jährige Flüchtling, der vor rund einem Jahr mit dem großen Flüchtlingsstrom in Deutschland angekommen ist und seit dem 1. Juli?2016 mit seiner Frau (20) in einer Wohnung in Rheinhausen-Mitte untergebracht ist (…)

    Also kaum in Germoney angekommen, wird ein Kind als Geldmaschine angesetzt.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/vater-gesteht-baby-bei-ebay-kleinanzeigen-angeboten-zu-haben-id12282203.html#plx317616130

  25. Ach ja, man sollte von Gabriel ob der Kirchenschändungen jetzt keine Pack-Reden erwarten, die fallen ihm bloss ein, wenns um „illegal entsorgte“ Sauköpfe auf Korankraftwerk-Baustellen geht.

  26. Hinweis:

    ich habe gerade vernommen, dass jemand wegen eines „Hasskommentars“ (auf Facebook) gegen Flüchtlinge (der sich auch gegen Juden gerichtet haben soll (was für ein Glück)) zu 1,5 Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt worden sein soll.
    Nun schien der keine besonders feine Person zu sein. Aber es gibt ja juristisch keine Hasskommentare oder ist das bereits ein neuer regulärer Tatbestand. Insofern wäre es interessant wofür der verurteilt wurde, was nicht durch normale Strafgesetze wegen Beleidigung etc. abgedeckt war, bzw. wieweit ein Roland Freisler-Urteil gesprochen wurde. Das Gericht jedenfalls sah es als erschwerend an, dass die Aussagen unter Zunahme allgemeiner „Frndenfeindlichkeit“ getätigt wurden.

  27. Es ist der Akutzustand eines an Religiöser Schizophrenie Erkrankten, ein Islame eben.
    Ursprung dieses Verhalten ist dieser krankhaft angstmachende Islam, welcher mit dem Inhalt des so genannten Koran alle Welt mit dieser
    faschistoiden Doktrine ansteckt. Geringfügige Unterschiede der Auslegungen dieses Schriftwerkes bewirken weltweite Kriege und entzweien Völker.
    Ursache für Schizophrenie ist also Angst! http://www.lundbeck.com/upload/at/Patientenbroschuere_Schizophrenie.pdf
    Angst ist Distress und hat Dauerfolgen u.A. die Auslösung von Schizophrenie, einer Geisteskrankheit, wie diese sich bei der „Religion“ Islam zeigt.
    Angst erzeugt Angst, ein circulus virtuosus. Durch Angst werden Botenstoffe , so genannte Morphine im Körper ausgeschüttet.
    Damit einhergehend entsteht Realitätsverlust und Emphatieverlust, der Befallene kann zwischen Wirklichkeit und Angstvorstellungen nicht
    mehr unterscheiden, es geht auch die EMpfindung für Mitmenschen verloren, der Befallene wird unbeeinflussbar von seinen Mitmenschen und
    lebt im Wahne , nur mehr den Aufträgen, Verheißungen und Befehlen der Schrift Koran zu entsprechen.
    S.a. Distress: https://de.wikipedia.org/wiki/Stressor
    instinktiv trachtet der Befallene Distress durch Betätigungsmuster abzubauen, so wie das der Koran vorschreibt – der Regelkreis schließt sich!
    Höhepunkt einer Schizophrenen Erkrankung ist der Akutfall, zB. beim Selbstmordanschlag. http://www.netdoktor.at/krankheit/schizophrenie-7535
    Daher Islam Verbot
    Diese Wahnidee, dass Allah ein Gott sei und das Buch des Islam, nämlich Koran befohlen hätte,zeigt die Verrücktheit und Abgehobenheit von jeglicher Realität.
    Alleine sind Naturgesetze das MANIFEST UNSERES SEINS, welche zu achten und zu respektieren seien.
    Es gibt nur eine Konsequenz – Islam Verbot

  28. Hätte dieser Klorangeschädigte IS-Jünger das damals auf meiner Hochzeit probiert/gemacht, hätte er gleich paar Meter weiter von der Kirche seine letzte Ruhestätte gefunden.

    Allerdings ausserhalb der Friedhofsmauer auf dem schmutzigen Feld!

    Unglaublich was diese WixXxer sich heutzutage erlauben. Die arme Braut, der Bräutigam findet die Geschehnisse wohln nicht allzutragisch.
    Typischer Waschlappen.

  29. Die Hochzeit wird das Brautpaar im Leben nicht mehr vergessen…

    Der Moslem wurde in die Psychiatrie gebracht

    Der macht nun auf Kosten des Deutschen Steuerzahlers einen hübschen Kuraufenthalt!

    Bringt aber gar nichts, für beide Seiten! 😉

  30. Ich kann hier keine psychische Störung erkennen:
    „völlig hysterisch, unverständliches Geschrei, Allahu Akbar, …“

    Alles völlig normal und gehört mit dem Islam zu Deutschland.

  31. Finde den Unterschied!

    Verletzter = WOLFSBURGER
    Beschuldigter = AUS WOLFSBURG STAMMENDER

    17.10.2016 – Wolfsburg Versuchter Totschlag: Streit im Schachtweg eskaliert

    In der Nacht zum Sonntag wurde im Schachtweg vor einem Tanzlokal ein 26 Jahre alter Wolfsburger bei einer Auseinandersetzung mit einem 35-jährigen Besucher schwer verletzt. Polizisten nahmen den aus Wolfsburg stammenden Beschuldigten vor dem Lokal fest. Noch am Sonntag wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ das Wolfsburger Amtsgericht noch am Sonntag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 35-Jährigen.

    Den Ermittlungen nach gerieten beide Mäner im Schachtweg aus noch ungeklärter Ursache gegen 02.00 Uhr in ein Streitgespräch, das in der Folge eskalierte. Im weiteren Verlauf wurde der 26-Jährige mit einem noch unbekannten Gegenstand erheblich verletzt. Er erlitt eine blutendende Verletzung im Oberkörperbereich. Rettungskräfte brachten den zunächst Bewusstlosen ins Klinikum. Nach Aussage des Notarztes bestand nur aufgrund glücklicher Umstände keine Lebensgefahr.

    In seiner Vernehmung leugnete der wegen Eigentumsdelikte und Raubstraftaten polizeilich bekannte 35-Jährige die Tat. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig gebracht. Das 26-jährige Opfer wurde inzwischen aus dem Klinikum entlassen. http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Versuchter-Totschlag-Streit-im-Schachtweg-eskaliert

  32. #15 bayer01 (17. Okt 2016 18:23)

    Alles nicht tragisch.

    Der Schlafmichel in meiner Umgebung regt sich lieber über Pegida oder AfD auf

    Oder über die „Pöbler“ am 3.Oktober in Dresden.(mit Schwiegervater heftigen Streit deswegen).

    Alles andere findet im Michel-Hirn nicht statt,weil in der Berichterstattung kaum präsent.
    ——————————————-
    Viele kennen das Problem in der Familie, ich auch.
    Dem Schwiegervater mal folgenden Artikel vorlegen. Manch einer braucht halt länger um die Realität zu erkennen, und wir sind dafür da, dass immer mehr Leute aufgeklärt werden und das klappt nicht gleich beim ersten Versuch.

    http://m.tagesspiegel.de/politik/zwei-jahre-nach-gruendung-bei-pegida-ist-nicht-pegida-das-problem/14694596.html?utm_referrer=

  33. #21 afd-sympathisant (17. Okt 2016 18:28)
    #25 hartz4inflorida (17. Okt 2016 18:32)
    #26 Henrica (17. Okt 2016 18:33)

    Sehe ich auch so. Der Bräutigam redet sich den Einschlag unmittelbar neben sich (metaphorisch gesehen) schön, nur weil er davon, sagt er, nichts mitbekommen hat.

  34. #16 Babieca (17. Okt 2016 18:24)

    Vielleicht wollte er einfach nur die Kirche schänden oder ein paar Reliquien klauen.

    Und war dann ganz überrascht, so viele elende Ungläubige dort vorzufinden.

    Kann passieren.

  35. Wir sollten uns mal ein Beispiel an der Schweiz nehmen. die planen für kriminelle koranverehrer den bau von internierungslagern, bis dieser abfall aus der schweiz entsorgt werden kann.
    Zitat SVP-Präsiden Toni Brunner:
    „Wichtig ist, dass diejenigen, welche die Chance auf Asyl in der Schweiz verwirkt haben, da nicht mehr nach belieben rein- und rausspazieren können.“

    und:
    „Wir lassen uns in der Schweiz auf der Nase rumtanzen und registrieren nicht, dass solche Internierungslager anderswo bereits Tatsache sind.“

    Die wehrhaften Schweizer haben vom Asylantentsunami wohl endlich genug, obwohl es scheinbar auch dort noch überzeugte gutmenschen und gesinnungsdiktatoren gibt, die wohl ein problem damit haben kriminelle (neger)moslems einzusperren.

  36. #9 Das_Sanfte_Lamm (17. Okt 2016 18:19)

    Leider sind unsere Männer sowas von behäbig geworden, nachdem sie jahrelang von dominanten Müttern klein gehalten wurden und sich derweil in rosaroten Waldorfkindergartenhäuschen mit Holzsteinchen und Filztierchen beschäftigt haben.

  37. .
    In diesem
    zur Chaos-Suppe
    verrührten und stetig
    aufgeheizten, hochkochenden
    Merkel-Nochdeutschland
    muß ma langsam auf
    alles gefaßt sein.
    Tja, der Krimi
    wird jetzt
    Alltag.
    .

  38. Ich wohne in Duisburg und kann bestätigen, dass die Stadt mittlerweile dem vorderen oder hinteren Orient zuzuordnen ist. Deutsche sind in der Minderheit. Nur noch schlimm der Zustand!!

  39. #30 MonaMuenster (17. Okt 2016 18:34)
    Bei BASF macht es aber oft BUMS in letzter Zeit..

    Nein. Für die Größe passiert da im Verhältnis nicht viel. Die BASF ist das größe Chemiegelände Europas. Auch im Verhältnis zum Handwerk sind Arbeitsunfälle in der Chemie sogar weniger. – Wir freuen uns immer auf das planmäßige Ablassen am Steamcracker, die 150 m hohe Flamme sieht man 30 km bis hierher…

  40. Passt zu der Vermutung, daß die Herkunftsländer der Bereicherer ihre Gefängnisse und Irrenanstalten in den Flüchtlingsstrom entsorgt haben. Und komme mir niemand mit Kriegstraumatisierung. Die sah und sieht etwas anders aus.

  41. Diesen Irren hätte ich ohne jede Selbstverletzung sofort außer Gefecht gesetzt.
    Überall, im Wagen, in der Wohnung, in den Zimmern liegen sie herum – die Gerätschaft zu einer effizienten Selbstverteidigung. In meinen Jacken übrigens auch 🙂
    Soll mal einer kommen, dem wird es danach sehr schlecht ergehen!

  42. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht….ne bunte Hochzeit halt. Werden mehr werden.
    Keine Männer mehr im Land, die so einem auf die Fresse kloppen, die Polizei kann wie immer nichts machen….es muss erst was passieren….und alle psychisch krank…..super.
    Das “Neue Deutschland“……kotz!

  43. #9 Das_Sanfte_Lamm ,

    klar, verstehe schon – aber lohnt es sich eine Verurteilung in Kauf zu nehmen? Wenn man nicht ziemlich sicher sein kann weg zu kommen, muss man sich nicht der nationalen Ehre halber in Gefahr bringen.Polen ist Polen und hier ist BRD und BRD Justiz.

    Obwohl das Recht auf unserer Seite ist, sind die Gerichte nicht auf unserer Seite.

    Mich freut es aber nun öfter über nette und gelungene Gegenwehr zu lesen. Die Geschichte von dem kleinen Mädchen, dass dem Angreifer Maulschellen verpasste hätten wir gar nicht mitbekommen, hätte der fremde Feigling sich nicht bei der Polizei ausflennen wollen. Kaum einer wird sich bei der Zeitung melden, wenn eine Notwehrsituation ein erfolgreiches Ende fand. Also ich täte es eher nicht.

    #16 Babieca ,

    eigentlich schön, dass die Trauung wegen der Sache nicht gestört wurde. Was „keine wirklichen“ Verletzungen sind,wissen nur die, die den Typen hinaus brachten.Eigentlich schön auch dieses „keine wirklichen Verletzungen“ – man stelle sich das jämmerliche Gewimmere vor, wenn andere Völkerschaften eins auf die Nase bekommen. So eine Prellung oder kleine Abschürfung ist für uns keine große Sache. Da zu flennen wäre für uns peinlich. Es ist ein anderes Ehrgefühl.

    Abwiegeln – ja, kann auch sein. Vermutlich haben sich aber wirklich alle vorrangig darum bemüht, dem jungen Paar den Tag nicht zu verderben.

  44. fremdländische Variante von “ Hau den Lukas „

    OT,-….Meldung vom 17.10.16 – 16:35 Uhr

    Asylbewerber schlagen auf Lichtkunstfestival aufeinander ein

    Von einer Auseinandersetzung gewalttätiger und alkoholisierter Asylbewerber wurde das Lichtkunst-Festival in Weilheim überschattet. Gegen 22.15 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, dass es am Rande des Lichtkunstfestivals eine Massenschlägerei eskaliert. Aufgrund eines vorangegangenen Einsatzes, konnte ein Großaufgebot von Polizei, insgesamt elf Streifenwagenbesatzungen in die Weilheimer Altstadt fahren. 3 Lukasse Syrer (21, 22, 26) wurden festgesetzt, 50 Meter weiter hielten sich zwei Lukasse eritreische Staatsangehörige und ein Lukas guineischer Staatsangehöriger auf.Mit Faustschlägen und Flaschen wurde aufeinander losgegangen. Einem Lukas Syrer wurde sogar absichtlich der Arm gebrochen. Alle waren deutlich alkoholisiert und aggressiv, und wurden somit vorübergehend von der Polizei in Gewahrsam genommen und nach erster Tatbestandsaufnahme wieder entlassen. http://www.shortnews.de/id/1212887/asylbewerber-schlagen-auf-lichtkunstfestival-aufeinander-ein

  45. #30 MonaMuenster

    Bei BASF macht es aber oft BUMS in letzter Zeit:

    Kein Wunder. Geiz ist Geil.

    Kein Geld für notwendige Investitionen und immer kürzere Revisionszeiträume.

    In der Kraftwerkssparte sieht es noch schlimmer aus. Irgendwann macht es auch dort mal einen riesen BUMS.

    Dann ist dunkel Deutschland angesagt. 🙂

  46. Nun stellen Sie sich doch einmal vor, ein als Rechter bezeichneter Bürger stört die noch bevorstehne Hochzeit dieses Maass mit seinem neuen Schwarm.

  47. …..gehört aber mit dem Islam dann wohl nun zu Deutschland.

    Sagte auch schon Christian Wulff: „Der Islam gehört zu Deutschland.
    Angela Merkel sieht den Islam als Teil der deutschen Gesellschaft. Beim Besuch des türkischen Ministerpräsidenten schloss sich die Kanzlerin den Worten des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff an.

    Das werden harte Zeiten werden für uns deutsche. Hier hat es mehr Weicheier als Männer. Alle schon auf Gender Mainstream getrimmt. Zu feige sich zu wehren.

  48. Heute erzählte mir ein arabischer Geschäftsmann: „Wenn man die hier härter anfassen würde, dann würden die sich das hier nicht alles rausnehmen!“ Wie arrogant und rotzfrech sie sind fügte er hinzu und dass die Deutschen nur Putzleute für sie sind ohne Achtung. Er arbeitet manchmal ehrenamtlich als Übersetzer und erzählte für welche grotesken Situationen man ihn anruft, um beispielsweise Streits zu schlichten. Manchmal haben die Invasoren einfach eine Wut, weil zum Beispiel der Müll nicht gelehrt wurde, anstatt die Mülltüte zwei Meter weiter in den Container selbst auszuschütten! Das mutet man diesen Kerlen alles nicht zu. Das ist ein Fehler!

    IN DER ARMEE MÜSSEN DIE SOLDATEN AUCH SAUBERKEIT, GEHORSAM UND DISZIPLIN LERNEN, WARUM BEKOMMT MAN DAS IN DIE ASYLANTENKÖPFE NICHT HINEIN!!!
    WARUM BLEIBEN DIESE LEUTE VON DIESEN ZIVILISIERUNGSMASSNAHMEN VERSCHONT???

  49. @ Buntesprädikant Gauck

    Duisburg ist viel zu orientalisch bunt;
    Deutschland geht islamisch vor den Hund!

    ++++++++++++++++++++++++++

    @ Buntesprädikant Gauck

    Ich möchte einen Juden als Bundespräsidenten haben.
    Darum sollten Sie Henryk Broder als Kandidaten vorschlagen.
    Kermani, Mazyek, Özdemir und Umma muß man verjagen!
    Oder darf man das in der Bundesrepublik nicht laut sagen?

    RÜCKBAU SÄMTLICHER MOSCHEEN,

    MILLIONEN MOSLEMS SOLLEN GEHEN,

    RESTLICHE KÖNNEN ZU HAUSE BETEN.

    😛

  50. In einem normalen Land (und die USA sind in dieser Hinsicht (noch) ein normales Land) hätte man ihn einfach erschossen.

  51. #41 Stefan Cel Mare (17. Okt 2016 18:44)

    Hehe…

    —————

    #52 Apusapus (17. Okt 2016 18:51)

    man stelle sich das jämmerliche Gewimmere vor, wenn andere Völkerschaften eins auf die Nase bekommen.

    Ja. Dann ermittelt auch ganz fix der Staatsschutz:

    Ein 24-Jähriger ist in einer Cottbuser Disco rassistisch beschimpft und ins Gesicht geschlagen worden. Auslöser sei das «arabisch aussehende Äußere» des Mannes gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag. Das Opfer wurde mit Gesichtsverletzungen im Krankenhaus behandelt. Der mutmaßliche Täter, ein der Polizei wegen Gewaltstraftaten bekannter 28-Jähriger, flüchtete nach der Tat zunächst, konnte dann aber namentlich ermittelt werden. Gegen ihn ermittelt der Staatsschutz.

    *http://www.bild.de/regional/aktuelles/berlin/mann-indisco-fremdenfeindlich-beschimpft-48325124.bild.html

    Umgekehrt – bei einem gewaltstrafbekannten Araber, der in der Disse einen Deutschen schlägt und beleidigt – ermittelt kein Staatsschutz, sondern es folgt in aller Regel ein verschmitztes „Dudu.“

  52. Es fällt so langsam auf, dass immer mehr anscheinend psychisch erkrankte Flüchtlinge hier Randale machen. Da psychisch Erkrankte nicht grundsätzlich aggressiv sind, scheint mir dieses Verhalten zumindest hinterfragenswert zu sein. Mir kommt es jedenfalls so vor, als ob dieses Verhalten Methode hat und ganz bestimmten Zielen dient…

  53. #53 Waldorf und Statler (17. Okt 2016 18:51)

    Schmerz – viel, viel mehr Schmerz.

    Nur dann wachen die Schlafmichel auf.

    Und der wird kommen – wie das Amen in der Kirche.

  54. Seinerzeit wurden Pferdediebe an Ort und Stelle gehängt.
    Und es wurden mit der Zeit weniger.
    Heute werden sie unterstützt und gefördert.
    Und es werden immer mehr.
    “Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen,
    werdet Ihr sie brauchen um zu weinen”.

  55. Es nimmt immer mehr zu, allein der 16-jährige der in Hamburg gestern sinnlos und brutal aus dem Leben gerissen wurde – der ist den ‚Medien‘ nicht einen Pfifferling wert.
    Entsetzen = Fehlanzeige.
    Fassungslosigkeit = ach, was, nicht doch.
    Da ist ja z.B. der Tod eines Syrers der zig-Menschen zerfetzen wollte ja viel mehr wert, was ?! Und verdient natürlich tausend mal mehr ‚Anteilnahme‘, nicht wahr … ??!!
    Ich wünsche diesen Medienvertretern daß sie alle jämmerlich an Krebs krepieren, oder im besten Falle ihren Götzen zum Fraß vorgeworfen werden.
    WI-DER-LICH.
    Ihr Drecksmedien-Vertreter, selbst Regenwürmer haben mehr Charakter als Ihr.

  56. halb OT,-

    Kategorie: Bereicherung, Hassreligion, Islam,

    Heimlich in Englischer Moschee gefilmt die prädigt einer in schwarzem Kartoffelsack gehüllten Muslima die Blut und Galle spuckt, von wegen “ Ungläubige töten …u.s.w. “ … 2.25 Min. Video mit deutscher Übersetzung wurde am 14.10.2016 veröffentlicht — klick–> https://www.youtube.com/watch?v=BDEhMlvEX2o

  57. Für PI-ler und Islamkenner nicht Neues, kann man aber nicht oft genug erwähnen: Zum erstenmal haben Open Doors, der Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland (ZOCD), der AVC (Aktion für verfolgte Christen und Notleidende) und die Europäischen Missionsgemeinschaft (EMG) den Versuch unternommen, systematisch die Gewalt von Mohammedanern gegen alles nicht mohammedanische in den deutschen Asylbuden zu erfassen.

    In einer bundesweiten Erhebung wurden zwischen Februar und September religiös motivierte Übergriffe auf 743 christliche und zehn jesidische Flüchtlinge in deutschen Asylunterkünften dokumentiert. (…)

    Mehr als die Hälfte der Befragten, die zum Teil mehrere Übergriffe erlebt haben, berichteten von Körperverletzungen, 314 von Todesdrohungen gegen sie selbst oder ihre Familien. Viele berichteten von sexuellen Übergriffen, Beleidigungen und psychisch belastender Abwertung. In mehr als 600 Fällen seien Mitflüchtlinge die Täter gewesen, in rund 200 Fällen Angehörige des meist muslimischen Wachpersonals.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158836275/Das-hat-mit-dem-Rechtsstaat-nichts-zu-tun.html

    Vollkommen normales, islamisches Standardverhalten. Wo der Islam einzieht, zieht die Zivilisation aus.

  58. Es ist schon sehr erstaunlich, wie es *geistig Behinderte* schaffen, tausende Kilometer und etliche Ländergrenzen zu überwinden um nach Deutschland zu kommen.
    Oder ist es doch eher so, das willige Ärzte, finanziert von der Asyl-und Integrationsindustrie, solche Auftragsgutachten erstellen, um von der Gefährlichkeit des Islam abzulenken?

  59. #1 Das_Sanfte_Lamm (17. Okt 2016 18:11)
    Ich versuche mir vorzustellen, der Mohammedaner hätte im katholischen Polen oder Kroatien versucht, in der gleichen Art eine Hochzeitsfeier zu stören……..

    Ich fürchte, dass es mit der Psychiatrie nicht getan wäre. Eher Kieferchirurgie oder Intensivstation.

  60. OT

    In Dresden findet die Anti-PEGIDA-Veranstaltung Herz statt Hetze statt des bunt-breit-tolerant-weltoffen-besoffen-staatlichen Bündnisses von SPDcduVerdiLinkeGRÜne_FDPEvangelenKatholenusw

    Bzgl. „Toleranz“ dann dieses:

    Dresden. Einen Tag nach dem Pegida-Geburtstag will Dresden am Montagabend ein Zeichen von Toleranz und Weltoffenheit aussenden. Sowohl die Gruppe „Herz statt Hetze“ als auch Oberbürgermeister Dirk Hilbert haben dazu aufgerufen, am Abend auf die Straße zu gehen. Mehrere Tausend Menschen werden in der Stadt erwartet.

    19.14 Uhr: Am Neumarkt wurde ein Mann festgenommen, der einen Zettel mit der Aufschrift „Vielen Dank ihr Heuchler“ hochhielt.

    Festgenommen? Weil er ein Schild hochgehalten hat?

    http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Weltoffenes-Zeichen-aus-Dresden-Der-Montag-im-DNN-Ticker

  61. #38 Cendrillon (17. Okt 2016 18:42)

    „Herz statt Hetze“ – Den Slogan sollten „Rechte“ kapern! Pegida sowieso!

    Die Linksversifften liefern echt gute Steilvorlagen.

  62. #82 Der boese Wolf (17. Okt 2016 19:25)

    #38 Cendrillon (17. Okt 2016 18:42)

    „Herz statt Hetze“ – Den Slogan sollten „Rechte“ kapern! Pegida sowieso!

    Die Linksversifften liefern echt gute Steilvorlagen.

    Der Hammer ist ja folgendes (Video von der Festnahme auf der verlinkten Seite vorhanden)

    Dresden, 17.10.2016: Die Polizei eskortiert einen Mann vom Neumarkt, der ein Schild mit der Aufschrift „Vielen Dank ihr Heuchler“ zeigte.

    Das muß man sich mal vorstellen. Jemand der ein Schild hochhält wird festgenommen und abgeführt.

    Das sind SED-Gest*po-Methoden

    http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Weltoffenes-Zeichen-aus-Dresden-Der-Montag-im-DNN-Ticker

  63. @ #60 ReissfesterGalgenstrick (17. Okt 2016 19:01)

    ja die „ Buddy “ Filme mit Bud Spencer, an trüben, kalten, windig nassen Herbst und Wintertagen ein aufheiternder Lichtblick, bringt jedem nach dem sehen immer ein Grinsen ins Gesicht

  64. Er hat wohl den Abschiebebescheid bekommen. Mission erfüllt, er darf bleiben, da psy. krank. Erstmal auf Kur, den Armen, traumatisierten Jungen.

  65. 80 Cendrillon (17. Okt 2016 19:23)
    OT
    In Dresden findet die Anti-PEGIDA-Veranstaltung Herz statt Hetze statt des bunt-breit-tolerant-weltoffen-besoffen-staatlichen Bündnisses von SPDcduVerdiLinkeGRÜne_FDPEvangelenKatholenusw
    ———–
    Scheinen ja wohl nicht mehr als 500 Leute gekommen zu sein. Kameras wurden sehr geschickt gehalten, so als wären haufenweise Leute da!

  66. #27 Kimmiberlin (17. Okt 2016 18:33)
    Das Nest hat Ruhe.

    Aber nicht doch, sagen wir lieber „der beschauliche Ort in Thüringen hat Ruhe.“
    😉
    Die Story gefällt mir und zeigt uns ganz deutlich wo die Sonne aufgeht. Im Osten!
    Zum Glück ist die Zeckenplage im Osten regional stark begrenzt, mit Zentrum Jena und Leipzig.
    Ggf. haben ein paar Kammerjäger noch freie Kapazitäten und säubern auch diese schönen Städte.

  67. an der Alster: Am Sonntagabend hat ein unbekannter Täter einen jungen Mann (16) unter der Kennedybrücke erstochen und seine Freundin (15) ins Wasser gestoßen.

    Aus dem Nichts fing er an, mit einem Messer auf den 16-Jährigen einzustechen.

    Er soll etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, zwischen 23 und 25 Jahre alt sein und laut Polizei eine „südländische Erscheinung“ haben. Er soll kurze, dunkle Haare haben, einen Dreitagebart tragen und zur Tatzeit einen braunen Pullover und eine braune Jeans angehabt haben. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich dringend bei den Ermittlern unter Tel. 42 86 – 56 789 zu melden. – Quelle: mopo.de

  68. Wollen die Moslems sich denn nicht bald mal dagegen wehren, dass ihnen immerzu psychische Erkrankungen angedichtet werden, kaum, dass sie im Nahmen ihres Propheten tun, was Moslems eben so tun…….sollen?

    Die lassen sich wohl alles..gefallen.

  69. #63 Westgermane,

    ja, es wird schlimm aber wir sind auf unserem Boden. Diese Fremden werden, wenn sie nicht rechtzeitig abziehen, in fremder Erde verscharrt und sicher nicht islamisch.

    Das Ergebnis des Iron Man Hawi Wettbewerb dieses Jahres macht mich ganz schön zuversichtlich.Auch wenn wir als Volk noch nicht so aussehen wie wir könnten, können wir doch.Wir sind kein Genmüll.

    Wir sind oft deprimiert über das Auftreten unserer Landsleute aber stellen Sie sich mal vor, Sie seien ein intelligenter Afrikaner! Wie grausam ist das!Völlig hoffnungslos, denn da ist es keine äußerliche Programmierung sondern reinste Biologie.

    Wir haben jeden Grund zur Hoffnung.

  70. Na ein Glück war er Polizist (der 57 jährige, der den Moslem rausgeworfen hat), sonst glühten die Alarmmeldedrähte der Arschlochpresse seit dem Wochenende wegen dem „Naziübergriff“ auf einen harmlosen Schutzsuchenden, der außerdem wegen Freiheitsberaubung direkt vor der Kirche von der Knüppelgarde verhaftet worden wäre.

    Als Muster dient hier der Fachkraftmoslem in Sachsen, der im Juni oder Juli in dem Supermarkt „beruhigt“ und davor an einen Baum gefesselt wurde, ob seiner Friedlichkeit, dem folgenden Sturm im Scheißeglas der Arschlochpresse und den nun sicherlich „verbesserten“ Befehlen für die Knüppelgarde, wie man dann mit den „Nazi“-Tätern umgehen soll.

  71. Für den normalen GEZ-Michel mag das noch zu ertragen sein; der denkt sich nix Böses, wenn da einer mit einem dreifachen Allahu akbar die Bude stürmt.

    Als PI-Leser und Islam-Gelehrter wartest du in einem solchen Moment gleich auf eine Explosion oder die Ankunft der Brüder Kalaschnikow. Das erhöht möglicherweise die Lebenserwartung, da man gleich auf Flucht schaltet, kostet aber erheblich mehr Nerven.

  72. #70 Babieca (17. Okt 2016 19:07)

    #70 Babieca (17. Okt 2016 19:07)

    #41 Stefan Cel Mare (17. Okt 2016 18:44)

    Hehe…

    —————

    #52 Apusapus (17. Okt 2016 18:51)

    man stelle sich das jämmerliche Gewimmere vor, wenn andere Völkerschaften eins auf die Nase bekommen.

    Ja. Dann ermittelt auch ganz fix der Staatsschutz:

    Ein 24-Jähriger ist in einer Cottbuser Disco rassistisch beschimpft und ins Gesicht geschlagen worden. Auslöser sei das «arabisch aussehende Äußere» des Mannes gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag. Das Opfer wurde mit Gesichtsverletzungen im Krankenhaus behandelt. Der mutmaßliche Täter, ein der Polizei wegen Gewaltstraftaten bekannter 28-Jähriger, flüchtete nach der Tat zunächst, konnte dann aber namentlich ermittelt werden. Gegen ihn ermittelt der Staatsschutz.“

    Tja, ist schon komisch,ich lese Staatsschutz und schwupps bin ich auf der Seite des „wegen Gewaltstraftaten bekannten 28 Jährigen“.Ob ich das vor fünf Jahren gewesen wäre, weiß ich nicht. Das neue WIR.Sie schaffen das! LOL

  73. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  74. OT
    üble ZDF Manipulation zur Trauerfeier in Nizza.
    Ausgerechnet ein Imam, evtl. sogar der Anstifter des Terroristen ?, darf seinen üblen islam-Senf dazu geben,Marine Le Pen und der FN würden das Attentat zum Stimmenfang nutzen usw usf, bla bla bla, unglaublich dreiste, aber offensichtliche Manipulation.

    Was glaubt das ZDF eigentlich, beim wem solch plumpe pro Islam Propaganda noch verfängt?

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/228#/beitrag/video/2859786/ZDF-heute-journal-vom-15-Oktober-2016

  75. Gab es da nicht mal den Fall das einer wegen Plakate verhaftet wurde, dann hilt er ein unbesch. Plakat hoch – und wurde verhaftet ?

  76. Heute in Duisburg, hochqualifizierte Fachkräftec (Ärzte, Ingenieure und Nachrichtentechniker) frönen ihrem Hobby.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/familien-gehen-mit-messern-aexten-und-knueppeln-aufeinander-los-id12283103.html
    Die Duisburger Polizei ist mit 13 Streifenwagen nach Bruckhausen ausgerückt. Dort lieferten sich mehrere Mitglieder zweier Familien eine Prügelei.

    Der 38-Jährige blieb schließlich verletzt auf der Straße liegen. Er hatte eine Stichverletzung im Rücken.

  77. Letztes Jahr am Heiligen Aend zogen muslimische Jugendliche durch unsere kleine Stadt, schmissen Böller und riefen Allahu Akbar. Ich konnts erst selbst gar nicht fassen, weil die Bereicherungsdichte bei uns für westliche Verhältnisse noch nicht so hoch ist. Hat aber mit den Flüchtlingen rapide zugenommen. Da wird jetzt immer mehr kommen.
    Hoffentlich sind jetzt ein paar von dieser Hochzeitsgesellschaft wach geworden. Aber vielleicht ist das in Duisburg schon längst Alltag…

  78. #24 nicht die mama (17. Okt 2016 18:32)

    Korrektur:

    Das waren keine Irren, Irre explodieren nicht, wenn der Schatten der Zivilisation auf sie fällt.

    Frei nach Tarantino

  79. Jeden Tag kommen solche Meldungen rein und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, es häufen sich diese Vorfälle mehr und mehr.

    Das ist das Ergebnis von Merkels Gesellschaftsexperiments: ungebremste Invasion muslimischer junger Männer auf Einladung von Merkel.

  80. #107 Demonizer   (17. Okt 2016 20:23)  
    Jeden Tag kommen solche Meldungen rein und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, es häufen sich diese Vorfälle mehr und mehr.
    Das ist das Ergebnis von Merkels Gesellschaftsexperiments: ungebremste Invasion muslimischer junger Männer auf Einladung von Merkel.

    Das Beste ist, dass aus Schwarzafrika noch mehr kommen.
    Mittlerweile ist main bei 18-20 (in Worten: Achtzehn bis Zwanzig) Millionen „Flüchtlingen™“ , die aus Schwarzafrika kommen werden.

  81. 🙂

    #109 Das_Sanfte_Lamm (17. Okt 2016 20:31)

    #107 Demonizer (17. Okt 2016 20:23)
    Jeden Tag kommen solche Meldungen rein und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, es häufen sich diese Vorfälle mehr und mehr.
    Das ist das Ergebnis von Merkels Gesellschaftsexperiments: ungebremste Invasion muslimischer junger Männer auf Einladung von Merkel.

    Das Beste ist, dass aus Schwarzafrika noch mehr kommen.
    Mittlerweile ist main bei 18-20 (in Worten: Achtzehn bis Zwanzig) Millionen „Flüchtlingen™“ , die aus Schwarzafrika kommen werden.
    —————————–

    Ich kann daran nichts „Bestes“ erkennen. Das ist eine Katastrophe. ;-(

  82. Schon auffallend, wie häufig Islamterroristen in der Psychatrie landen. Das ist die teuerste Unterbringung, die man sich vorstellen kann.

  83. Vor der Kirche folgte eine Rauferei mit dem sich Wehrenden, der aber bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festgehalten werden konnte.

    Ich frage mich gerade, ob die ersten Anzeigen wegen rassistischer Gewalt bereits gestellt wurden.

    Schön, wie bunt und vielfältig dieses Land geworden ist.

  84. Umso besser!
    Die Front rückt immer näher, es gibt immer mehr Be.- und Getroffene. Deren Bekannten.- und Verwandtenkreis bekommen die Horrorstories brühwarm auf dem Silbertablett serviert und und und….. Irgendwann ist dann der Zenit erreicht und die =jetzt noch= Gutmenschen werden in der Minorität sein.
    Und dann bin ich mal auf die nächsten Umfragewerte dieser unserer „Regierung“ gespannt. Ich freue mich heute schon diebisch drauf.

  85. @#111 Elijah , Islam ist die Erkrankung an Schizophrenie! Allgemein als Narren zu sehen, aber einige im Akutzustand als gefährlich !

  86. #16 Babieca (17. Okt 2016 18:24)
    Der Bräutigam erzählt im Kommentarbereich der WAZ was anderes als die Polizei:

    Richtigstellung
    von marcel_lo81 | #2

    Liebe Redaktion,

    leider ist der Vorfall nicht richtig wiedergegeben worden. Es kam zu keinem Störungsfall während des Traugottesdienstes. Richtig ist, dass sich eine unbekannte Person unter die Gäste des Gottesdienstes gemischt hat. Dieser Mann hat sich während des Gottesdienstes friedlich und ruhig verhalten. Lediglich durch seine Mimik und Gestik ist einigen Gästen aufgefallen, dass er anscheinend psychische Probleme hat. Erst nach dem Auszug des Brautpaares und aller Gäste hat der Mann begonnen, in der Kirche Blumen abzureißen und unverständliche Sätze von sich zu geben. Erst als ein Gespräch nicht mehr möglich war und der Mann sich der Empfehlung des als Gast anwesenden Polizisten und eines Pfarreibediensteten widersetzte, die Kirche zu verlassen, kam es zu einem kurzen Handgemenge. Wirkliche Verletzungen sind keinem der Beteiligten entstanden. Wir als Brautpaar und die Gäste haben nichts davon mitbekommen. Stattdessen erlebten wir eine traumhafte Trauung.

    Grüße der Bräutigam

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/23-jaehriger-stoert-kirchliche-trauung-im-duisburger-innenhafen-id12282343.html

    Abwiegeln?
    ###################################################
    Wenn das vor vielen Jahrzehnten auf meiner Hochzeit gewesen wäre, damals hätte der Pfarrer noch mitgeprügelt, dem hätten unsere Frauen die Gesangbücher über die Arabische Runkelrübe gezogen und ihm einen perfekten Scheitel verpasst. Die Jungs von der Freiwilligen Feuerwehr hätten anschließend den Rest erledigt. Peinlich für einen Nichtschwimmer im Feuerlöschteich zu landen. Der 2016er Bräutigam ist ein feiges AR…PIIIIIEEEP!
    Allahulakbarflut in Deutschland eindämmen,
    aber dalli-dalli.
    H.R

  87. #111 Elijah (17. Okt 2016 20:46)

    Schon auffallend, wie häufig Islamterroristen in der Psychatrie landen. Das ist die teuerste Unterbringung, die man sich vorstellen kann.
    ………………………………………
    Das die Häufigkeit von bekloppten und/oder körperlich behinderten Kindern bei den Herrschaften aus dem muselmanischen „Kulturkreis“ überdurchschnittlich hoch ist, hat Thilo Sarrazin bereits in seinem Klassiker „Deutschland schafft sich ab“ beschrieben. Ursache ist der jahrhundertelange Inzest bei den Bückbetern. Da entwickelt sich die DNA langsam in Richtung „Gemüse“.

  88. #16 Babieca (17. Okt 2016 18:24)

    Der Bräutigam erzählt im Kommentarbereich der WAZ was anderes als die Polizei:

    Richtigstellung
    von marcel_lo81

    Mag ja sein. Oder auch nicht. So einen Bräutigam-Kommentar schreibe ich ruck-zuck auch.

    Die Polizei schreibt jedenfalls, einer der ihren sei leicht verletzt worden. Noch dazu von einem Kulturbereicherer/Mann, was doch sonst gern unterschlagen wird.

  89. @#96 Apusapus

    „ja, es wird schlimm aber wir sind auf unserem Boden. Diese Fremden werden, wenn sie nicht rechtzeitig abziehen, in fremder Erde verscharrt und sicher nicht islamisch.

    Das Ergebnis des Iron Man Hawi Wettbewerb dieses Jahres macht mich ganz schön zuversichtlich.Auch wenn wir als Volk noch nicht so aussehen wie wir könnten, können wir doch.Wir sind kein Genmüll.

    Wir sind oft deprimiert über das Auftreten unserer Landsleute aber stellen Sie sich mal vor, Sie seien ein intelligenter Afrikaner! Wie grausam ist das!Völlig hoffnungslos, denn da ist es keine äußerliche Programmierung sondern reinste Biologie.

    Wir haben jeden Grund zur Hoffnung.“

    —————————————————

    Aber wir müssen auch aufpassen und auf unsere Ahnen hören, zum Beispiel auf Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse:

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.

    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

    Genau das, was Schweitzer beschrieb, können wir heute in jeder westdeutschen Großstadt beobachten.

  90. #121 dnnleser ,

    ja, natürlich. Gerade nehmen schwarze Studenten in Süd Afrika ihre Universitäten auseinander. Das, was wir ihnen als Chance durch Bildung anbieten ist nur für wenige wirklich eine glückliche Situation.Gerade sah ich ein Video von einem studentischen Treffen, in dem eine Afrikanerin erklärte, die gesamte weiße Wissenschaft müsse aus den Unis verschwinden, damit sich die Schwarzen entkolonisieren können. Ich verstehe das. Unser Denken ist für Afrikaner fremd, wenn auch nicht für alle. Diese Afrikanerin meinte, das Wissen der Hexer solle an den Unis gelehrt werden.Auch das kann ich nachvollziehen. Wenn wir glauben die Leute würden glücklich werden sobald sie über einen vergleichbaren Wohlstand (wie auch immer sie dazu kommen)verfügen ist denke ich falsch. Es fehlt was entscheidendes. Die Identität und naja die Spiritualität geht verloren.Nichts passt, nichts ist ihr eigenes und unsere Maßstäbe sind für sie Zwänge oder total unerreichbar.

    Weil man hier(also ich auch) früher die intelligenten Afrikaner kennenlernte, konnte dieser ganze Unfug von der Gleichheit lange Zeit geglaubt werden.Nun kommen die „normalen“ hier an und – tja, unsere Vorväter hatten Recht.

    Bis heute glaube ich daran, dass alle Völker auf der Welt das Recht haben frei und nach den eigenen Vorstellungen zu leben, auch die Afrikanischen Völker . Aber wir sollten bis auf klitzekleine Ausnahmen jeden Kontakt meiden. Im Interesse beider Seiten.

    Mir ist die ganz besondere afrikanische Grausamkeit ein wirklicher Schrecken.Das ist mit drin, wenn ich sage, dass es schrecklich werden wird.Aber ich denke nicht, dass das Ende so sein wird wie es für uns vorgeplant ist.

  91. Ist das jetzt jetzt amtlich?

    Wer dem Islam folgt, ist also psychisch Krank?
    Dieser Sichtweise ist durchaus etwas abzugewinnen.

    Der Islam in unseren westlichen Kulturkreisen ist derart abwegig und fremd gegenüber der rechtsstaatliche Ordnung, dass man ihn in die Klinik der pathologischen Erkrankunegn einordnen könnte.

  92. @ #1 Das_Sanfte_Lamm (17. Okt 2016 18:11)

    @ #77 JJ (17. Okt 2016 19:18)

    FRANZÖSISCHE REVOLUTIONÄRE u. BESATZER

    ALS DAS DEUTSCHE VOLK NOCH BIß HATTE

    Kirchenkampf am Niederrhein 1794 – 1801

    „“Nachdem die französischen Revolutionstruppen im Oktober 1794 den Rhein überschritten, begann auch für das bisherige Erzbistum Köln eine neue Zeit…

    Den Kampf gegen die Kirchen und das Christentum brachten die Revolutionsarmeen mit an den Niederrhein.

    So wollten sie mit der Einführung des Revolutionskalenders den christlichen Sonntag aus dem Leben der Menschen verdrängen…

    Auch wurde die Anweisung getroffen, alle Kruzifixe, Madonnenbilder und andere Gegenstände, die die Verbundenheit mit dem christlichen Glauben zeigten, wurden verboten und entfernt. Alle Kirchen mussten ihre Kreuze herabnehmen…

    KÖLN
    Zu Anfang dieses Monats wurden im Dom 10-stündige Gebete abgehalten, damit Gott uns Waffenstillstand verleihen möge. Der große Dom war fast den ganzen Tag gedrängt voll von Menschen.

    +++Ein französischer Soldat trat ein und ging bedeckten Hauptes umher. Unser Bürgermeister Reiner Klespe ersuchte ihn höflich, den Helm abzunehmen, um Erregung von Gläubigen zu vermeiden, die kniefällig den eucharistischen Christus anbeteten.

    +++Der freche Mensch antwortete: „Mein Helm ist mehr wert, als das, was im Tabernakel ausgesetzt ist. Sofort schlug ihn ein daneben stehendes Fräulein ins Gesicht, dass er tüchtig aus der Nase und dem Mund blutete.

    +++Er versuchte blank zu ziehen, aber kräftige Männer hielten ihm die Hände auf den Rücken fest. Man nahm ihm den Säbel ab, riss ihn an den Haaren zu Boden, er bekam Faustschläge ins Gesicht und eine große Tracht Prügel,

    alles lief zusammen, die Leute fielen haufenweise hin, wobei verschiedene Kostbarkeiten verloren gingen. Der Schuldige wurde aus der Kirche geworfen und von französischen Kommandanten in das Gefängnis von St. Gereon geführt…““
    http://www.epoche-napoleon.net/geschichte/kirchenkampf.html

    😛

  93. @Apusapus –
    ich kann jedes Deiner Worte unterschreiben.

    Ich denke auch, die wirkliche Gefahr für uns Europäer, sind nicht die Schwarzen oder Moslems, die wir einfach draußen halten müssen, sondern viel eher der Feind im eigenen Land – in Form von linksgrünen Gutmenschen- welche in Boshaftigkeit oder Naivität jeden zum Faschisten erklären, der sich seine kulturelle Identität erhalten will.

    Hitler schrieb: „Leben ist Kampf.“ – kann man in jedem deutschen Wald oder der afrikanischen Sahara mit genügend Zeit und Muße beobachten. Warum sollten die angeblich höchstentwickelten Säugetiere von diesem universalen Prinzip ausgenommen sein?

    Wenn es dem Deutschen auch aberzogen wurde, zu kämpfen, wird er vom Schwarzen und vom Muslim – vor allem aber, von seiner eigenen Hochverrats-„Regierung“ – wieder dazu gezwungen werden oder er wird untergehen.

    „Es ist möglich, dass der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.“
    Tagebücher, 4.1.1860
    Christian Friedrich Hebbel über Deutschland

    „Aber ich denke nicht, dass das Ende so sein wird wie es für uns vorgeplant ist.“

    Die Deutschen müssen endlich ihren – von Heinrich Mann sehr gut beobachteten – Untertan ablegen, den Arsch hochkriegen und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln. Wenn wir das auch noch friedlich hinbekommen und das ganze Gesindel hier ausgeschafft haben, dann ist schon viel gewonnen.

  94. Hier liegt ganz klar ein Verständigungsproblem vor!
    Was sich für uns wie:
    „Alla beknaktbar“
    oder so ähnlich anhört war sicherlich nur der Gruß dieser gerade im DEUTSCH Lernprozess befindlichen Fachkraft:
    „Hallo Nachbar!“

  95. Der Rassismus, Gewalt, Intoleranz geht eindeutig vom Islam aus, der nichts anderes als eine Kriegerideologie ist.

    Bin ich ein Rassist, wenn ich die Katholische Kirche kritisiere, aber wenn ich den angeblich zu Deutschland gehörenden Islam kritisiere, bin ich ein solcher???? Ist der Islam ein Mensch?

    Oder knicken die Politiker nur vor dieser Hassideologie des Mohammeds ein, weil sie Angst vor dessen Gewalt haben.

    Kriechen sie vor dem Islam, weil sie uns in diesem höheren aber zynischen Sinne vor den Moslems schützen wollen.

    Da müssen wir wohl Bürgerwehren aufbauen…….

  96. Die bislang noch nicht so ganz überzeugten Hochzeitsgäste überlegen sich womöglich nach dieser Showeinlage des (logo!) geistig verwirrten Arabischsprachigen, ob man zukünftig nicht doch eine politische Alternative wählen sollte.

    Womöglich steckt sogar die AfD selbst hinter solchen Auftritten? Ich meine, sich einen 7-Tage Bart wachsen zu lassen und „Albert mach ma!“ schreien kann nun wirklich jeder Hugo.

  97. #125 dnnleser,

    ach, ich glaube nicht an den deutschen Untertanengeist. Gerade erst hörte ich wieder die Geschichte einer alten Verwandten, ich höre gern zu, die erzählte, wie in der „Nazizeit“ ein Lehrer von der Schule flog, weil er den Kopf einer Schülerin an die Tafel geknallt hatte.Die Eltern hatten eine schönen Aufstand gemacht. Für das Ziehen am Ohr einer Schülerin erhielt eine Lehrerin einen tüchtigen Verweis und die Schulleitung stellte klar, das sie keinerlei körperliche Gewalt gegen die Kinder zulassen würde und so war das dann auch.

    So wie uns das immer erzählt wird, war es nicht und sind wir nicht.Wir sind keine naturgegebenen Mucker. Aber man hat uns das Vertrauen in uns selbst wirklich genommen.Es hassen uns auch nicht alle Nationen und wir haben das Zeug zum Überleben und das Zeug den Himmel zu erwerben und den werden wir gern mit den anderen Weißen teilen und sie mit uns.

    Man hat unsere guten Eigenschaften in Schwäche verwandelt, aber da stehen wir nicht allein. Sehen Sie sich die alten Wikinger an und dann die Schweden. Die Gene sind da aber das Bewusstsein des Erbes ist verschüttet.Sich durch zu wühlen ist schwer aber es fängt an.Überall.

  98. #16 Babieca (17. Okt 2016 18:24)
    Der Bräutigam erzählt im Kommentarbereich der WAZ was anderes als die Polizei:
    ————————————————————————-

    Will der Bräutigam die Polizei der Lüge bezichtigen? Interessant!

    Ist wohl eher ein Gutmensch der sich auf Biegen und Brechen seine eigene Wahrheit zurechtbiegen will!

  99. #121 dnnleser (17. Okt 2016 21:20)

    Aber wir müssen auch aufpassen und auf unsere Ahnen hören, zum Beispiel auf Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse:

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.

    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.
    ———————————————————————–

    Alber Schweitzer hätte in der heutigen Gesellschaft keine Chance. Die LÜGENMEDIEN würden ihn kurz und klein hacken!

  100. @129 Apusapus

    „Die Gene sind da aber das Bewusstsein des Erbes ist verschüttet.
    Sich durch zu wühlen ist schwer aber es fängt an.
    Überall.“

    Ihr Wort in Gottes Ohr – egal ob er nun Jesus oder Odin heißt – Gnade uns Gott.

  101. „Willst du heiraten, so besinn dich fein Sonst bekömmst du Essig statt des Wein!“
    Abraham a Sancta Clara

  102. Zum schönsten Tag im Leben: Während der Trauung, toppchickes Security-Personal vor die Kirche! Man gönnt sich ja sonst nichts.

Comments are closed.