erdogeduldDer türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die EU-Staaten mit scharfen Worten aufgefordert, abschließend über den Beitritt seines Landes zu entscheiden. „Wenn die EU die Türkei als vollwertiges Mitglied aufnehmen will, sind wir bereit. Doch sie sollten wissen, dass wir ans Ende unserer Geduld gelangt sind“, sagte Erdogan am Samstag in einer im Fernsehen übertragenen Rede zur Eröffnung der Parlamentssaison in Ankara.

„Es ist nicht nötig, darum herum zu reden oder sich in diplomatischen Verrenkungen zu ergehen“, sagte Erdogan. „Es ist ihre Entscheidung, den Weg mit oder ohne die Türkei fortzusetzen.“ Der EU-Beitrittsprozess war in den 60er Jahren begonnen worden, 2005 wurden offizielle Beitrittsgespräche eröffnet. „Die Haltung Europas ist die von jemandem, der seine der Türkei gemachten Versprechen nicht halten will“, kritisierte der Präsident.

[…] Der Präsident sagte in seiner Rede, der Oktober werde ein wichtiger Monat für die Beziehungen mit der EU sein. Es sei „notwendig“, dass die EU den Türken noch in diesem Monat Visumsfreiheit gewähre. Die Aufhebung der Visumspflicht ist Teil des Flüchtlingspakts, den Ankara im März mit der EU geschlossen hatte. Doch verlangt die EU eine Änderung der scharfen türkischen Anti-Terror-Gesetze, bevor sie Visumsfreiheit gewährt.

(Auszug aus einem Artikel von Focus-online)


An dieser Stelle sei auch nochmal daran erinnert, dass die Türkei die von ihr mitproduzierten „Flüchtlinge“ aus Syrien gezielt zur Erpressung der EU Richtung Europa schickte. Man kann auch getrost davon ausgehen, dass die Türkei jedem „Flüchtling“, der zukünftig dort erscheint, einen türkischen Pass ausstellt, damit dieser dann ungehindert Richtung Europa verschwinden kann. Schließlich spricht Erdogan ganz offen davon, „den Islam siegreich nach Westen zu tragen“. Eine gute Analyse über die vor allem gegen Deutschland eingesetzte „Migrationswaffe“ hat im Februar Wolfram Weimer abgeliefert (PI berichtete hier).

Eine ähnlich erfolgreiche und verhängnisvolle Erpressung ist der Türkei im Jahre 1961 geglückt. Damals musste die BRD türkische Arbeitslose als sogenannte „Gastarbeiter“ aufnehmen, die zum großen Teil heute die hässliche Fratze des türkischen Imperialismus in Deutschland darstellen.

Ein EU-Beitritt bzw. die Visafreiheit wird einen weiteren Millionenfachen Zuzug von Türken nach Deutschland auslösen. Somit könnte Erdogan seine von Ihm unterdrückten Minderheiten (Kurden, Aleviten, Christen) nach Europa loswerden, ebenso werden sich wie in den vergangenen Jahrzehnten arbeitslose Türken in den deutschen Sozialsystemen einrichten wollen.

Ein großer Teil der in Deutschland lebenden Türken ist weder integriert und schon gar nicht assimiliert, sondern sie sind schlicht und einfach deutschfeindliche Okkupanten. Dies merkt man nicht nur im täglichen Umgang, sondern kann man auch wunderbar an ihrem Wahlverhalten sehen. In der Mehrheit wählen Sie türkische rechtsextreme Parteien. 9,8 Prozent der in Deutschland lebenden Türken haben im Juni 2015 bei der türkischen Parlamentswahl die Graue Wölfe Partei MHP gewählt. 54 Prozent stimmten für Erdogans AKP, die ebenfalls Deutschland als türkische Kolonie betrachtet.

Die Türkei benutzt Deutschland seit Jahrzehnten als Sozialamt für seinen arbeitslosen Bevölkerungsüberschuss. Laut einer Statistik aus dem Jahre 2012 sind fast 25 Prozent der in Deutschland lebenden Türken auf Hartz IV angewiesen.

Die Türkei nimmt nicht ihre eigenen Kriminellen zurück, wenn sie in die Türkei abgeschoben werden sollen (hier im Video ab Minute 10:00).

Es waren maßgeblich in Deutschland organisierte türkische Verbände, die über Jahrzehnte mit Hilfe ihrer deutschen Gesinnungsgenossen die Einführung der rassistischen doppelten Staatsbürgerschaft erwirkten und somit die ethnische Identität des deutschen Volkes für nicht mehr existent erklärten.

Die Türkei zerstört planmäßig durch Moschee-Bauten Deutschlands über Jahrhunderte gewachsene historische Identität. Hierzu werden imperialistische und von der Türkei aus gesteuerte Organisationen wie die DITIB in Stellung gebracht. Erdogan spricht ganz offen davon, „den Islam siegreich nach Westen zu tragen“.

Stoppt den türkischen Imperialismus in Deutschland und Europa! Deutschland ist keine Türken-Kolonie! Remigration jetzt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. „Es ist nicht nötig, darum herum zu reden oder sich in diplomatischen Verrenkungen zu ergehen“, sagte Erdogan. „Es ist ihre Entscheidung, den Weg mit oder ohne die Türkei fortzusetzen.“

    Stimmt, ist ganz einfach. Güle güle, Türkei! Güle güle Diyanet. Also DITIB, ATIB. Und alle 6 Millionen Stolztürken aus Deutschland, 2 Millionen Stolztürken aus Holland und 3 Millionen Stolztürken aus Österreich (Zahlen pi x Daumen gepeilt) ab zurück in die Türkei. Und ob die Türken nun Kurden oder Türken oder Jesiden sind, ist Wurst.

    Akif et al. bleiben übrigens hier! Das sind ganz prima Deutsche!

  2. die Türkei verletzt in erheblichem Maß die Menschenrechte.

    die Türkei hat keine Demokratie.

    die Türkei führt einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg in Syrien und Irak.

    die Türkei unterstützt den IS.

    warum sollte so ein Land in die EU eingelassen werden?

  3. Wenn die EU die Türkei als vollwertiges Mitglied aufnehmen will, sind wir bereit. Doch sie sollten wissen, dass wir ans Ende unserer Geduld gelangt sind

    Die Geduld der Europäischen Bevölkerung ist auch endlich und wird bereits stark überstapaziert.

    Nur die Dummheit unserer selbsternannten Eliten ist unendlich, somit bleibt uns dieser Schwachsinn noch eine Weile erhalten.

  4. DU KOMST HIER NICHT REIN !
    Und außerdem lösen wir dieser Verein, sowieso auf !
    Und jetzt, mach den Abflug Kümmeltürke !

  5. Der kann kläffen wie er will, die Türkei kommt niemals in die EU. Da reicht schon das Veto eines einzigen Landes. Okay – wenn außer Deutschland alle aus der EU austreten, könnte es doch noch was werden.

  6. Ich bin kein Freund von Erdolf, aber ich gebe ihm Recht. Es ist die Entscheidung der EU und nicht der Türkei. Das Herumgekaspere und Herumgeeiere der Europäer ist enervierend. Ich hätte auch keine Geduld mehr. Sie wollen einerseits und andererseits nicht. Klare Kante, klare Entscheidung, keine Diskussionen mehr. Aber dazu fehlt ihnen allemsat der Mut. Die Freunde über dem großen Teich haben es nicht erlaubt und, die Türkei ist und bleibt eine islamische Diktatur. Sie machen keinen Hehl daraus, dass sie so bleiben wollen, wie sind. Damit können und wollen die im Westen nicht umgehen. Sie können einfach nicht akzeptieren, dass andere Menschen anders sind und anders denken. Sie wollen durch immer neue oder Beharren auf ihren sog. demokratischen Forderungen die Türkei umkrempeln und die lassen das nicht zu. Hier liegt die Schuld keineswegs nur bei der Türkei, das muss offen gesagt werden. Die Deutschen neigen dazu, alles zu Tode zu diskutieren, weil sie ein NEIN nicht akzeptieren können.

  7. Erdo, laß Dir das nicht bieten, daß der Böhmermann nicht angeklagt wird – EU/Deutschland-Boykott jetzt! Nato-Austritt sofort!;)
    (Die Pfeiffen, die nach Incirlik wollen, kannst Du übrigens behalten).

  8. Wieso meldet der sich schon wieder ?
    Ich kann mir nicht erinnern, das wir mit einen Klodeckel gerammelt haben !

  9. #2 Babieca (05. Okt 2016 11:49)

    Stimmt, ist ganz einfach. Güle güle, Türkei!

    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Eben das ist mir auch aufgefallen.
    Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen.

    Erdogan spricht in dieser Rede aus, was jeder wissen müßte, nämlich daß er überhaupt keine Macht über Europa hat, lediglich als Bittsteller auftritt.

    Das tut er natürlich nicht demütig oder durch Taten überzeugend, sondern in türkisch-moslemischer Art und Weise frech und fordernd.
    Seine Erpressungsversuche kann man leicht ins Leere laufen lassen.
    Daß er das alles weiß, läßt er zwischen den Zeilen sogar durchblicken.

    Allein er vertraut auf die Dummheit der Dhimmis, auf jene, die vor Angst zittern, wenn er mit dem stumpfen Säbel rasselt.

    Im Grunde ist er nichts weiter als ein dumm-dreister Politclown.
    Leider fällt die Bundesmerkel immer wieder auf ihn herein. Und die Eu ?

  10. Aufplustern, drohen, sich selbst überschätzen, drohen, intolerant sein, drohen, laut fuchteln, drohen …. erlebe ich jeden Tag, ist wohl ein kulturell spezifisches Verhalten bei bestimmten Mitmenschen … 🙂 Schreck lass nach …

  11. Vor einem Jahr noch dachte ich, wenn die Türkei in die EU kommt wäre das der worst-case und der Anfang vom Ende – wegen der Niederlassungsfreiheit jedes Mitglieds. Ich dachte, dann werden wir mit Türken oder Kurden geschwemmt. Allerdings muss die Türkei für dieses Horrorszenario gar nicht mehr in der EU Mitglied sein, denn schließlich ist es Teil des milliardenschweren Abkommens, das Merkel mit Erdogan wegen den „Flüchtlingen“ geschlossen, dass die Türken diese Niederlassungsfreiheit schon jetzt erhalten.

    Mit anderen Worten: Wenn die Türken Mitglied der EU werden, kann es kaum noch schlimmer werden (davon abgesehen, dass es weitere Milliarden kostet) als es jetzt eh schon ist.

  12. #8 Lepanto2014

    Guter Vorschlag Erdogan die Leute zu schenken, die unbedingt nach Incirlik wollen, denn die kommen sämtlich aus der Linkspartei.

  13. #7 Der boese Wolf (05. Okt 2016 11:56)
    Okay – wenn außer Deutschland alle aus der EU austreten, könnte es doch noch was werden.

    Leider wird das nie passieren. Die EU existiert nur mit Deutschland, weil irgend jemand muß ja die Zeche zahlen. Ohne Deutschland ist die EU zum Untergang verurteilt. Max. werden die Geber-Staaten aussteigen. Unsere östlichen Nachbarn wären gut beraten sich mit Rußland gut zu stellen und alte Feindschaften zu beenden.
    Dann wäre eine „Ost“ EU mit Rußland (und direktem Marktzutritt nach China) möglich und die Pole würden sich in Europa komplett verschieben. Das Armenhaus wäre dann das Zentrum, Süden, Norden und Westen, die Blüte im Osten.
    Und genau das ist die Angst der Amis und die Triebkraft der aktuellen Geschehnisse.
    Die anderen Nationen können sehr gut ohne die Amis, aber die Amis können nicht ohne die anderen Nationen (es muß immer ein paar Trottel Investoren geben, welche die Schuldenorgien Geldpolitik stützen).

  14. Ich wäre bereit, 10 Türken aufzunehmen und einem Turbo-Ent-Isalmisierungsprogramm zu unerziehen, wenn wir im Gegenzug Claudia Roth in die Türkei abschieben könnten.

  15. Alle Balkan-Länder, die von den Osmanen okkupiert und annektiert waren, sind heute wieder frei.
    Ich bin dafür, das annektierte Byzanz wieder aus der Türkei herauszulösen. Der Freistaat Byzanz könnte dann ja gerne als europäischer Staat in die EU aufgenommen werden. Die restlichen 98 % des heutigen türkischen Staatsgebietes samt Bevölkerung haben in Europa nichts zu suchen.

  16. Normalerweise sollte, könnte sich darüber heimlich lustig machen und sollte ihn bzw die Türkei bis an der Ende ihrer Tage zappeln lassen.

    Wenn, ja wenn da nicht ein völlig unberechenbares, charakterloses Etwas an der Staatsspitze herumzuppeln würde, bei dem man leider nie weiss, welchen Scheiß sie sich als nächstes in den Kopf setzt!

  17. Schon lange nichts mehr gehört von der Jammer und Heulsuse.

    Was will er denn, der Wahnsinnige vom Bosporus?

    Will er mit seinen Islamischen Soldaten die in Deutschland sind, wenn er nicht das bekommt, was er fordert, Deutschland übernehmen?

    Oder ist er so vermessen, dass er Flüchtlinge als Druckmittel einsetzen wird?

    Zuzutrauen ist diesem Despoten alles!

  18. #19 Lawrence von Arabien (05. Okt 2016 12:15)

    Will er mit seinen Islamischen Soldaten die in Deutschland sind, wenn er nicht das bekommt, was er fordert, Deutschland übernehmen?

    Oder ist er so vermessen, dass er Flüchtlinge als Druckmittel einsetzen wird?

    Warum im Futur geschrieben ? Beides macht er doch bereits, sogar erfolgreich.

  19. Mensch, Ergowahn, du Heulsuse, jetzt reis Dich mal zusammen. Ihr gehört nicht zu Europa und schon gar nicht zu Deutschland!
    Kapiert?

  20. Man kann von ihm halten was man will, aber im Gegensatz zu unseren Luschen macht er klare Kante.
    Hätten wir auch so einen Kanzler, wäre Erdogan ein ganz kleiner Wicht.
    Er weiß aber, dass die EU ein zahnloser Tiger ist.
    Daher kann er sich das Auftreten leisten. Nur kommt es uns durch unsere unfähige Regierung eben als arrogant vor, da wir nichts anderes mehr kennen.

  21. Leider stimmt das …

    #21 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (05. Okt 2016 12:18)

    Ich hoffe, dass es noch nicht ganz so weit ist …

  22. @ #8 Lepanto2014 (05. Okt 2016 11:57)  
    Erdo, laß Dir das nicht bieten, daß der Böhmermann nicht angeklagt wird – EU/Deutschland-Boykott jetzt! Nato-Austritt sofort!;)
    (Die Pfeiffen, die nach Incirlik wollen, kannst Du übrigens behalten).

    Die Pfeiffen bzw. Nullnummern sind schon wohlbehalten in Incirlik eingeflogen worden!

    Muss man sich geben: Die Nato will den türkischen Kriegstreibern „Schutz und Solidarität“ gewähren, und dann dürfen deutsche Volkszertreter noch nicht einmal unsere Truppen besuchen!
    Dank, Dank und nochmals Dank, großer Erdowahn!

    CDU-Fassbombe Lamers, der vermutlich seinen Masochismus nicht nur „politisch“ auslebt, beteuerte denn auch in Ankara: Die Türken seien Verbündete, Partner, Freunde! Na denn!

  23. #3 hydrochlorid (05. Okt 2016 11:49)

    die Türkei verletzt in erheblichem Maß die Menschenrechte.

    die Türkei hat keine Demokratie.

    die Türkei führt einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg in Syrien und Irak.

    die Türkei unterstützt den IS.

    warum sollte so ein Land in die EU eingelassen werden?

    ++++++++++++++++++++++

    ersetzen Sie mal Türkei durch Deutschland 🙂

  24. In einem vorherigen Thema zur vielfältigen Einwanderung mittels sonnengebräunter Einwanderer habe ich auf die Seite „Conservo“
    verlinkt,
    Es wird behauptet, es handele sich um eine unsichere Seite.
    Das ist absolut nicht korrekt, ebenso die Seite „Journalistenwatch“.
    PI_Lesern dürfte das vollkommen klar sein.
    Wer da schon wieder seine dreckigen Finger drin hat….!

  25. Es liegt ein Übersetzungsfehler vor ! Erdogan hat gesagt , er fordert die EU auf, unverzüglich der Türkei beizutreten…..

  26. … dann übernehmen die Türken und der Islam vollends Europa. In der Geschichte wird dann stehen „??? Jahre später war Europa islamistisch“! „Die Christen wurden mehr und mehr vertrieben“, wie überall, was die Türken erobert hatten!

  27. Heute abend bei Maischberger ist von Storch dabei, die ist gut und bleibt immer cool! Das einzig gute bei Maische, da sitzen keine bezahlten Klatschaffen herum!

  28. Ich bin nicht religiös und vor allem bin ich
    glaubensfrei. Ich halte mich grundsätzlich nur
    an Fakten!

    Aber in diesem Fall schließe ich mich den Mil-
    lionen christlicher Stimmen in Deutschland und
    Europa an, die da rufen werden:

    „Gott bewahre uns davor, daß die Türkei je-
    mals Mitglied der EU noch die Visumfreiheit
    aufgehoben wird“!!!

    Schon mehrmals haben wir im letzten Jahrhun-
    dert den unsäglichen Fehler begangen, uns mit
    der Türkei einzulassen oder Türken den Zutritt
    nach Europa respekt. Deutschland zu gewähren.
    Es hat uns nie gut getan, geschweige etwas vernünftiges gebracht. Wir haben bis heute das Übel der muselmanischen Gastarbeiter aus den 60iger Jahren am Hals mit allen bekannten
    Problemen.

    Sollte die Politik wieder einmal eine schäd-
    liche Entscheidung treffen (die doppelte
    Staatsbürgerschaft ist ein schlimmes Beispiel
    für Identitätsverfall) ohne ihre Einhei-
    mischen Bürger zu befragen, dann gehören die-
    se Herrschaften in der Tat vor ein Gericht
    gestellt. Oder aber der Bürger hat einen
    Punkt erreicht, woraus sich dann doch ein
    Aufstand ergeben könnte.

    Das was Nato und EU aber auch einzelne euro-
    päische Staaten betreiben, ist keine konklu-
    dente Poltik und trägt nicht zum Wohle Euro-
    pas und seiner einzelnen Nationalstaaten bei.

    Nochmal: Möge der gesunde Menschenverstand
    verhüten, daß´die Türkei jemals in die euro-
    päische Union aufgenommen wird, zumindest so-
    lange sie es noch gibt. Alles andere wäre ein
    weiterer Sargnagel für Europa und Deutschland.

  29. Erdogan hat in der angeblichen Westlichen Wertegemeinschaft nicht die Geringste Berechtigung, jemals Zutritt zu bekommen, obwohl die sogenannte Wertegemeinschaft auch kein gutes Vorbild ist ….

    Wer die Menschenrechte so missachtet und für seine Macht so missbraucht, ist ein Despot.

    Das ist die Erdogan Philosophie:

    “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

    Ich hoffe das unsere Politiker noch registrieren, mit welchem charakterlosen und unzuverlässigen Politiker sie sie es tun haben.

    „Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit“.

  30. Wenn es im Inneren nicht läuft, muss man sich halt einen äußeren Feind suchen bzw. aufbauen!

    Immer dieselbe durchschaubare Leier!
    Funktioniert bei den minderbegabten Türken
    natürlich hervorragend!

  31. Im Prinzip ist es doch egal, ob nun ein Pleiteland mehr oder weniger in der EUdSSR ist. Da dank der FDJ-Wachtel täglich weiter tausende Bückbeter ungehindert hier hereinkommen, ist auch die Visumfreiheit im Prinzip bedeutungslos. Die Türkei würde den Zersetzungsprozess nur beschleunigen.

  32. Die Türkei benutzt Deutschland seit Jahrzehnten als Sozialamt für seinen arbeitslosen Bevölkerungsüberschuss.
    ——————-
    Dazu Necla Kelek…

    Gastarbeiter
    Die Kunst des Missverstehens
    Sie haben nicht Deutschland, sondern die Türkei gerettet.

    Geschätzt lebten um 1970 bis zu zehn Prozent der dreißig Millionen Menschen in der Türkei teilweise oder ganz von Überweisungen aus Deutschland – die Geburtenrate lag damals in der Westtürkei bei etwa 4,7 Kindern pro Frau und im Osten des Landes bei 7,4 Kindern. Vom damals in Deutschland ersparten Lohn – er war im Durchschnitt viermal so hoch wie in der Türkei – und dem Kindergeld konnte eine ganze Familie leben.

    Eigentlich brauchte man in Deutschland die türkischen Arbeiterinnen und Arbeiter so dringend nicht. Aber es gab geopolitische Gründe.

    Die Vereinigten Staaten drängten die Deutschen, die Türkei wirtschaftlich zu stützen

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/integration/gastarbeiter-die-kunst-des-missverstehens-11502703.html

    Als Dank dafür,lassen wir uns erpressen..

  33. Wer mal richtig lachen will, sollte diesen Bericht über die Rede von unserem Bundesmurksel lesen:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-angela-merkel-kritisiert-schliessung-der-balkanroute_id_6030684.html

    Wie dort berichtet wird, war die Schließung der Balkanroute falsch, weil dann ja doch noch 45.000 in Griechenland angekommen waren (wohl die, deren smartphone kaputt war und die das nicht mitbekommen hatten). Jetzt kommts: Bundesmurksel rechnet sogleich und stellt fest, dass dieser Umstand bedeutet, dass die Ankunft der 45.000 in Griechenland ja eigentlich bedeutet, dass in Deutschland 360.000 angekommen wären?? hä?? und deshalb hätte die Schließung der Balkanroute nichts gebracht.

    Ich hatte sie bis jetzt für intelligent aber boshaft gehalten. Nach dieser Rechnung nehme ich das mit der Intelligenz zurück.

  34. WIR sind am Ende unserer Geduld. Europa endet am Bosporus, und zwar abrupt. Nicht nur geographisch, sondern vor allem geistig. Wenn die Türkei sich spalten würde und auf dem kleinen europäischen Zipfel die säkularen/christlich-toleranten Bevölkerungsteile ihren eigenen Staat einrichten wollen, dann möge mir dieser willkommen sein. Der Rest kann ins islamische Mittelalter zurückfallen, wenn er das unbedingt so haben will. Gebt dem Erdolf ruhig seine Antwort. Sie heißt NEIN.

  35. Die Aufnahme der Türkei in die EU wäre der Tod der EU. Gleichzeitig würde eine beispiellose Islamisierung Europas voranschreiten. Auch die diktatorischen Zustände der Türkei, die dortige Aussetzung rechtsstaatlicher Prinzipien, all das ist mit den Werten der EU in keiner Weise kompatibel. Zudem würden die finanziellen Belastungen durch die Türkei die EU schlicht überfordern, denn die Türkei wäre ein noch viel größeres Fass ohne Boden, als Griechenland.

    Was will die Türkei mit einem Beitritt eigentlich erreichen? Sie hat mit der EU großzügigste Handelsvereinbarungen, die Wirtschaft dürfte von einem Beitritt also kaum profitieren. Erdogan braucht das politische Alibi für seinen Machtanspruch und genügend erpresserisches Potential, um diesen Anspruch zu festigen. Er nutzt nun die geopolitischen Vorstellungen der USA geschickt aus, um diesen Beitritt zu erzwingen. Die EU muss deshalb zu allererst die USA davon überzeugen, dass ein Beitritt der Türkei ein Chaos in Europa erzeugen würde und damit nicht den Interessen der USA entsprechen kann. Das dürfte schwerfallen, denn die Außenpolitik der USA ist von punktuellen Interessen geprägt und von daher weder geradlinig noch weitsichtig. Dabei ist es völlig belanglos, ob Clinton oder Trump die Präsidentschaft gewinnt.

  36. Erdogan macht für seine Türkei eine Politik, wie sie vergleichbar Orban für Ungarn oder Putin für Russland macht und wie sie jeder Staatsmann für sein Land und Volk betreiben sollte.

    Ich kann das Erdogan-Gebashe nicht nachvollziehen.
    Das ist doch genau der Politikertyp, wie er – mit Abstrichen, wie immer – auch für Deutschland wünschenswert ist. Kein Möchtegernhitler, sondern ein Vertreter der Interessen seines Landes (ob auch des Volkes, dem „kleinen Mann“, sei dahingestellt – das trifft aber auf Politiker jeden Typs zu, daß das alles Kapitalistenknechte sind).

    Erdogan ist insofern schon in Ordnung – es ist an den Politikern EU-Europas, insbesondere Deutschlands, dessen Mätzchen Kontra zu geben (1).
    Und selbstverständlich das orientalische Land Türkei nicht in die EU aufnehmen.

    (1) Aber nicht so primitiv wie ein Böhmermännchen mit seinem Türkenhassergedicht.
    Denn ersetzt man „Erdogan“ durch „Türkenmann“, ist leicht jedes Klischee zu entdecken, welches ein Türkenhasser den Türken beimisst. Dieses „Schmähgedicht“ bezieht sich nicht auf Erdogan persönlich, sondern auf Türken insgesamt. Darum regte Erdogan, sich schützend vor „seine Türken“ stellend, so darüber auf. Unter dem Deckmantel dieses „Gedichts“ konnten die ganzen gutmenschlichen Salonlinken mal so richtig die Sau rauslassen und ausdrücken, was sie sonst in Hinblick auf die offiziell geherzten „Kanaken“ nie zu sagen wagen.

  37. Respekt,
    mus „er“ sich Verdienen!

    Respekt gibt es nicht:
    bei Bedrohung
    bei Beschimpfunge
    oder einfach Dummheit…
    Mitleid dagegen habe ich schon, das er nicht Mitspielen darf:
    Im Konzert der Vollpfosten in Brüssel…
    Da alle Steuer Milliaden schon verplant sind gibt’s für den Führer der
    Islamis vom Bosperus auch nichts mehr abzustauben.
    Und natürlich für alles was die Islamis nicht „Gebacken kriegen“ die Europäer verantwortlich machen!

  38. Nachtrag:

    „Eine ähnlich erfolgreiche und verhängnisvolle Erpressung ist der Türkei im Jahre 1961 geglückt.“

    Nein, der Türkei nicht, sondern den transatlantischen „Freunden“.

  39. #46 afd-sympathisant (05. Okt 2016 12:54),
    ich konnte mir ein breites Grinsen auch nicht verkneifen! Man muss wohl Physik studiert haben, um diese Rechnung zu begreifen…

    Die geschlossene Balkanroute ist sicherlich nicht die Langzeitlösung, aber kurzfristig war sie quasi alternativlos. Nur die Überfüllung Griechenlands verhindert nun den Zulauf weiterer Flüchtlinge, das, Frau Merkel, ist die Realität. Die Aufnahme von Flüchtlingen direkt an der libyschen Küste durch unsere Kriegsschiffe ist in diesem Zusammenhang überaus kontraproduktiv. Wir werden es erleben, dass Italien aus allen Nähten platzt. Merkels Politik der Anreize ist schlicht verantwortungslos und wer glaubt, dass das EU-Türkei-Abkommen eine nachhaltige Lösung biete, ist mE hochgradig naiv!

  40. Wir Deutschen sollten endlich die Menschenrechte für uns Deutsche einfordern.

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 3 (Recht auf Leben und Freiheit)
    Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

    In Anbetracht der rasant zunehmenden Messerattacken, Raubüberfälle, Schlägereien, sexuelle Angriffe selbst auf Kinder ist unser Menschenrecht auf Sicherheit der Person schon lange nicht mehr gewährt.

    Das Massenhafte Bückbeten auf öffentlichen Gehwegen ist ein Verstoß gegen Artikel 29 der Menschenrechtskonvention.

    Nicht ohne Grund ist der Islam in Angola verboten worden.

    Überall auf der Welt betreibt der Islam rücksichtslose Christenverfolgung.

    Der Islam ist keine Religion, er ist eine Tötungsideologie. Das beweist allein schon der Koran an vielen Stellen.

    Schon von daher kann er nicht unter Religionsfreiheit fallen. Und erst recht nicht zu Deutschland gehören.

    Der Islam ist mit den Menschenrechten absolut nicht vereinbar, gehört also definitiv nicht zu Deutschland.

  41. Ich wäre auch dafür, dass die EU die widerliche Angelegenheit endlich zum Abschluss bringt. Die einzige Antwort kann nur lauten. Schleich di.
    Die Türkei hat doch noch nicht mal die Minimalforderungen die von der EU gestellt wurden und nicht mal die Hälfte der notwendigen Sachen umfassten gemacht. Gleichzeitig sollte man sämtliche Verträge der EU und aller darin enthaltenen Staten mit dem Despoten aus Ganzweitwegistan kündigen.

    #26 0Slm2012; Die einzig logische Reaktion darauf wäre gewesen, die deutschen Soldaten sofort alle heimzubeordern. Notfalls, aber immer noch besser als in Syrien, Türkei ihr Leben aufs Spiel zu setzen, könnten sie ja hierzulande die Asylbetrüger pampern. Aber nein unsere komplettvergaser haben nix besseres zu tun als vor dem Kümmeltürken im Dreck zu kriechen.

    #42 Zwiedenk; Ganz und gar nicht, erstens mal ist die Türkei noch viel pleiteer wie Griechenland. Vor den grossen Hilfsgeldern für Griechenland hatten die Griechen, trotz bloss 1/7 der Bevölkerung stets etwa ein Drittel der türkischen Wirtschaftskraft. Leider hab ich keine aktuellen Zahlen aber ich geh davon aus, dass sich das höchstens zu Gunsten Griechenlands verschoben hat. Die Türkei finanziert ihr ganzes angebliches Wachstum ausschliesslich durch heisslaufen der Notenpresse. Wenn die Türkei in die EU aufgenommen würde, dann wären die Summen die wir dahin überweisen müssten unübersehbar gigantisch. Da könnte man wahrscheinlich 20 Mal Griechenland durchfüttern.

  42. #46 afd-sympathisant; Das mit Einser-Abi und Füsik-Studium hab ich nur ganz am Anfang geglaubt. Das war zu Zeiten, wo sie öffentlich gemeint hat, Isch will Deuschland dienen. Nach wenigen Monaten, 100Tage Schamfrist sollte man ja einhalten, war jedoch allen klar, dass das gelogen war. Der Springbrunnen hats ja mal gesagt, wer aus der DDR in Moskau studieren dürfte war ein 110%iger Kommunist. Was die dort studiert hat, weiss wohl bloss sie selber, dass das das war, was behauptet wird, halt ich für ausgeschlossen. Dafür spricht ja auch, dass sie niemals im „erlernten Beruf“ gearbeitet hat.

  43. Die Türkei benutzt Deutschland seit Jahrzehnten als Sozialamt für seinen arbeitslosen Bevölkerungsüberschuss.
    ——————-
    Dazu Necla Kelek…
    Gastarbeiter
    Die Kunst des Missverstehens
    Sie haben nicht Deutschland, sondern die Türkei gerettet.
    Geschätzt lebten um 1970 bis zu zehn Prozent der dreißig Millionen Menschen in der Türkei teilweise oder ganz von Überweisungen aus Deutschland – die Geburtenrate lag damals in der Westtürkei bei etwa 4,7 Kindern pro Frau und im Osten des Landes bei 7,4 Kindern. Vom damals in Deutschland ersparten Lohn – er war im Durchschnitt viermal so hoch wie in der Türkei – und dem Kindergeld konnte eine ganze Familie leben.
    Eigentlich brauchte man in Deutschland die türkischen Arbeiterinnen und Arbeiter so dringend nicht. Aber es gab geopolitische Gründe.
    Die Vereinigten Staaten drängten die Deutschen, die Türkei wirtschaftlich zu stützen
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/integration/gastarbeiter-die-kunst-des-missverstehens-11502703.html
    Als Dank dafür,lassen wir uns erpressen..

  44. Dieser autoritäre Ton läuft ja hier nicht! Das ist für ihn noch neu!

    Wenn er jetzt gesagt hätte: Wiedergutmachungsschulden für irgendetwas, das wäre etwas anderes oder angedeutet hätte, er plane die Schließung der Grass-Routen mit Augenzwinkern auf die möglichen emotionalen Auswirkungen, die das für unsere neuen Gäste haben würde, aufmerksam gemacht hätte, das wäre diplomatischer gewesen.

    Aber so wie er ist, so wird er sicher die Flüchtlingsboote vollmachen in Richtung Norden schicken, um uns zu ärgern und zu bestrafen!

  45. Türkei bekommt Geld für die Luftwaffenbasis, die Patriot stehen dort rum – und kommen wohl nicht mehr zurüc (Geschenkt) und ich vermmute mal, dass man für die Stationierung auch noch Geld bezahlt.

    Für die Ausbaumaßnahmen sollen knapp 65 Millionen Euro veranschlagt worden sein. Davon seien zehn Millionen für die Einrichtung eines deutschen Flugbereichs, 15 Millionen Euro für feste Unterkünfte für die Soldaten und 4,5 Millionen Euro für ein Betreuungsgebäude vorgesehen. 34 Millionen Euro sollen in einen voll ausgerüsteten Gefechtsstand investiert werden1,8 Mio.

    Sollten die Türken nicht spuren:
    BW sofort abziehen
    100% Steuer auf Türkeireisen
    100% Steuer für Landeerlaubnis türkische Flugzeuge
    100 Visa/Jahr für Türken
    Einstellung aller Zahlungen an TR
    Kapitalkontrolle > 500 Euro/Monat
    keine Krankenversicherung für in der TR lebende Angehörige

  46. http://www.focus.de/politik/videos/repraesentative-umfrage-70-prozent-der-deutschen-finden-dass-der-islam-nicht-zu-deutschland-gehoert_id_6027429.html

    51 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die islamische Religion eine Legitimation zur Gewalt beinhalte, 31 Prozent hingegen stimmten dieser Aussage eher nicht oder überhaupt nicht zu. 25 Prozent fanden, dass Vertreterinnen eines Staates als Zeichen ihres muslimischen Glaubens ein Kopftuch tragen dürfen, 65 Prozent stimmten dieser Aussage eher nicht oder überhaupt nicht zu.

    Mit 32 Prozent war fast ein Drittel der Befragten der Meinung, dass sich der persönliche Alltag durch eine zunehmende Anzahl von Muslimen in Deutschland negativ verändere.

    Neun Prozent machten auf die Frage keine Angabe oder wussten es nicht. 57 Prozent hingegen finden, der Alltag werde dadurch nicht beeinflusst.

    Die Sorge, dass der Einfluss des Islam in Deutschland zu groß werde, teilten 71 Prozent, 23 Prozent sahen das nicht so.

  47. Gnade uns Gott,sollte es denn einen geben,wenn erst Afrika auf den Erdoganschen Menschenerpressungstrichter kommt.

  48. Teilweise hat er tasächlich recht, doch nur im verkehrten sinne, denn er hat das Glück, das ich nicht der Bundeskanzler bin. Denn würde ganz schnell mit seinen Erpressungsversuchen zu ende sein, weil ich ihm drohen würde, alle Türken des Landes verweisen und nach der Türkei zurück schicken würde, wenn er sich nicht genau dazu beweisen würde, das System dieses Landes zu akzeptieren und mit seinen Erpressungsversuchen auf der Stelle zurück rudert und darüber hinaus sich sovort zu entschuldigen.
    Doch dieser Stalinogan erhebt sich auf der Schwelle von seinen eingebildeten Allah, der ihm auch noch unterstellt sei. Er ist ein Teil des islamischen Terrorismus in Europa.

  49. 732 hat’s nur halb funktioniert, da kam ihnen der Karl Martell in die Quere.
    1529 hat’s auch nur halb funktioniert, da wurde es ihnen zu kalt und naß auf dem Balkan und die Wiener haben sich wesentlich erbitterter gewehrt, als man das erwartet hatte.
    1683 hat’s fast funktioniert, da kamen aber die Polen und Lothringer gerade noch rechtzeitig zu Hilfe.
    Jetzt funktioniert’s, weil jetzt hat man ja schon massenweise Infiltratoren im Dar al-Harb und willige Intriganten, die den Untergang des eigenen Volkes herbeisehnen.
    So ähnlich wie auf der iberischen Halbinsel Anfang des 8. Jahrhunderts…

  50. Als nächstes würde ich alle Deutsche Urlauber, die sich noch in der Türkei befinden, zum sofortiger Rückkehr nach Deutschland velangen und danach, dann alle Verträge mit der Türkei abbrechen und den Antrag stellen die Türkei aus der Nato zu entfernen, weil er als Natomitglied die europäischen Natomitglieder mit Erprewessungsversuchen bedroht. Sämtliche Urlaupsangebote zur Tütkei sind zu verbieten und türkische Reiseuntenehmen müsten geschlossen werden so auch ein Fluverbot von türkischen Fluggesellschaften. USW.

  51. „Somit könnte Erdogan seine von Ihm unterdrückten Minderheiten(Kurden, Aleviten, Christen)…“; pi-news.net

    ++++++++++++++++++

    Aleviten sind Kurden u. Kurden sind ein Volk, keine Religion!!!

  52. Das Erdogan noch an der Macht ist, haben wir Putin zu verdanken, dessen Geheimdienste Erdogan vor dem Putsch vorgewarnt haben.
    Damit kann die Türkei ihre imperialistischen Interressen in Deutschland weiter fortsetzen.

    Ich bewundere Putin für seine politisch inkorrekte Innenpolitik aber die Nummer mit der Türkei zeigt nur das ihm Deutschland am A… vorbeigeht. Er ist zuerst für sein Land da und lässt dafür auch gerne mal Deutschland dafür ins offene Messer laufen.

  53. Dem hätte ich schon mal so 1000 Türken zurück geschickt damit er sieht wie das mit Drohungen ist. Bundeswehr sofort aus der Türkei raus.
    Keine Geschäfte mit Türken.

  54. Der weiß doch schon längst das es mit einem EU-Beitritt nichts wird, er muss aber den starken Mann geben! 🙁

  55. wenn der wirklich sollte die EU so weit erpressen können, daß er aufgenommen werden würde, wäre es das sichere Ende der EU. Was wäre wenn…
    Aber so weit wird es nicht kommen. Die osteuropäischen Länder werden sich nicht noch einmal vom Islam beherrschen lassen.

  56. Erdogan droht. Hätten wir eine starke Regierung, deren Mitglieder den „dem deutschen Volke“ geleisteten Amtseid ernst nehmen, wäre der Mann nicht in der Position zu drohen. Das Problem indes sitzt nicht in Ankara, sondern in Berlin, respektive in Brüssel und Übersee, zugunsten derer diese Bande uns sukzessive zu verscherbeln gedenkt.

  57. Herr GröMuFaZ ( größter muslimischer Führer aller
    Zeiten),

    die Geduld der Mehrheit der Deutschen ist auch
    zu Ende.
    Was wollt Ihr Türken hier? Ihr habt doch in eurem
    Land genug zu tun. Denn, wir brauchen euch und eure
    Islamischen Mochtegern-Herrenmenschen hier nicht!

  58. Ich bin genau wie Erdogan auch dafür, das Thema „Türkei“ abschließend in der EU zu behandeln. Vielleicht könnte das während der Ratspräsidentschaft von Ungarn oder Polen geschehen oder bei einem Wahlsieg vielleicht auch von LePen oder Wilders. Die Grabrede sollte jedenfalls Jan Böhmermann halten. Ein nein ist für diese Faschistenfresse Erdogan zu wenig. Ein Tritt in den Arsch und ein Demütigung, die sich gewaschen hat wäre das Richtige. Gleichzeitig sollten die Bundeswehrtruppen in den freien Teil Zyperns verlegt werden und die Armenienresolution des Bundestages sollte ähnlich wie die Holocaustlüge Gesetzescharakter bekommen, damit gegen die faschistischen Türken mit dem Strafrecht vorgegangen werden kann.

  59. Das zum Thema:
    Der Islam gehöre angeblich zu Deutschland ……

    http://www.focus.de/politik/videos/repraesentative-umfrage-70-prozent-der-deutschen-finden-dass-der-islam-nicht-zu-deutschland-gehoert_id_6027429.html

    Außerdem:

    Merkel mit Ihrem Despoten Erdogan, (2 Seelenverwandte), gehören auch nicht zu Deutschland.

    Merkel kann nicht die Bundeskanzlerin von Deutschland sein, wenn sie gleichzeitig Politik betreibt, die gegen die eigene Bevölkerung gerichtet ist, und dies unter anderem zur Vernichtung der Werte, Kultur, Moral und der eigenen Identität führt.

    Merkel ist n i c h t meine Bundeskanzlerin, und so denken mittlerweile viele.

    Merkel mit Ihren Versagern muss abgewählt werden!

    AFD wählen!
    Um weiteren Schaden an der Bevölkerung
    und Deutschland zu verhindern.

  60. Das Argument, wer gegen die Meinung der Regierenden sei, im Zusammenhang mit der Migration in unserem Land, sei fremdenfeindlich, dieses Argument ist absurd.

    Es geht nicht um die Überwiegende Mehrheit der Migranten in unserem Land, die integriert und friedlich bei uns Leben, und nicht überwiegend negativ auffallen, sie Leben unter uns ….

    Es geht um die Migranten oder auch „Deutschtürken“ genannt, die mit muslimischen und ideologischen islamischen Hintergrund im Ghetto Deutschland Leben,
    (viele Leben ja bewusst nicht unter uns, und zwar aus ideologischen Gründen).

    Das ist die Migranten Gruppe die von der überwiegenden einheimischen Bevölkerung abgelehnt wird, und zwar berechtigt abgelehnt wird, da sie bewusst sich nicht in einer Modernen westlichen Gesellschaft wie der unsrigen, integrieren und anpassen wollen und Leben will.

    Türken Leben in Deutschland so:
    wie wenn sie aus der Türkei ihr kulturelles Leben nach Deutschland exportieren, und die Deutsche Bevölkerung hat das zu akzeptieren.

    Muslime verachten die westliche Kultur, Werte, Moral und Religion.

    Außerdem ist das Menschenbild gegenüber der westlichen Welt vieler Muslime, menschenverachtend und nicht kompatibel, mit unseren Vorstellungen.

    Aus den genannten Gründen entstehen Probleme, die sich bis zur 3. Generation manifestiert haben.

    Darum will der überwiegende Teil der Bevölkerung
    k e i n e Muslime in u n s e r e m Land haben, da dieses immer mit großen Problemen verbunden ist.

    Der Alltag bestätigt das!

    Außerdem ist der überwiegende Teil der Muslime darauf aus, durch ihre einnehmende Kultur, Deutschland zu übernehmen.

    Wer sich so äußert, hat in Deutschland so und so, kein Recht in diesem Land zu bleiben.

    Davor haben natürlich die Menschen Angst, ihre Identität und kulturelle Wurzeln zu verlieren.

    Darum:

    die Geschichte lehrt ….
    Der Islam gehört n i c h t zu Deutschland!

  61. Dieser Aggro-Islamist
    Erdowahn will nichts anderes als die im Islam übliche und gewaltsame Zwangsehe mit einer Ungläubigen („Christenclub“ EU). Er verabscheut dir Kulter der bereits durch Millionen Invasoren geschändeten Braut. Er hatte nie die Absucht die Braut in Liebe zu ehren. Sondern ihr Vermögen zu rauben und sie zu schänden. Das ist Erdowahns Charakter.

Comments are closed.