germersheim01Es bewegt sich etwas in Deutschland. Immer mehr Menschen wachen aus ihrer Lethargie auf und nehmen die extrem zunehmende Islamisierung als Bedrohung unser westlichen Lebensweise und unserer offenen und liberalen Gesellschaft wahr. Das Desinteresse und die Teilnahmslosigkeit der Bevölkerung beginnen seit der Massenflutung Deutschlands mit Millionen von Moslems zu weichen. Langsam beginnen die politisch korrekten Dämme zu brechen und die rotgrünen Tabus und Dogmen werden häufiger hinterfragt. Immer mehr Bürger wehren sich gegen Moscheen und die gar nicht mehr so schleichende Ausbreitung des Islams und der Scharia in unserem Alltag. So auch im idyllisch am Rhein gelegenen Germersheim in Rheinland-Pfalz. Dort demonstrierte am Samstag, den 1. Oktober die Interessengemeinschaft „Germersheim sagt nein zum DITIB-Moschee-Neubau“.

(Von PI-Pforzheim)

Bürgerbewegung Pax Europa hatte in den letzten Wochen schon mit Flugblättern auf das Problem aufmerksam gemacht (PI berichtete hier, hier und hier). In Germersheim sollte klammheimlich und hinter dem Rücken der Bevölkerung eine Moschee der DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) gebaut werden. Dazu noch an einer exponierten Stelle an der Ortseinfahrt.

Noch vor wenigen Monaten wäre eine islamkritische Demonstration gegen einen Moschee-Neubau auch in Rheinland-Pfalz ein Wagnis gewesen. Lösen doch solche politisch nicht korrekten Demonstrationen normalerweise eine ganze Flut von ritualisierten Handlungen bei den Islamisierungs-Befürwortern und Scharia-Verstehern der Kartell-Parteien aus. Da wären normalerweise im Straßenkampf erprobte Antifa-Kräfte bundesweit zusammengezogen und angekarrt worden. Die Blockpartei-Politiker hätten sämtliche Register gezogen um eine „bunte“ Gegendemo zu organisieren. Es wären keine Kosten gescheut worden z.B. für gratis Auftritte mit teuren aber systemtreuen Musikgruppen. Ganze Schulklassen mit vorgefertigten Transparenten hätten wie in der ehemaligen DDR antreten müssen. Die Moscheebau-Gegner z.B. in München oder in Köln können ein Lied davon singen.

Erstaunlicherweise blieb das alles für die Demo am Samstag auf dem Königsplatz in Germersheim aus. Die Waffen der Gutmenschen-Fraktion gegen große Teile der Bevölkerung sind zwischenzeitlich wohl stumpf geworden. Kein normaler Deutscher geht heute noch für den Bau von Moscheen, für die Einführung der Scharia oder gar für die Interessen eines türkischen Despoten auf die Straße. Und auch für teure Musikgruppen geht offenbar langsam das Geld aus. Das wird jetzt für die Vollversorgung von Millionen von „traumatisierten Schutzsuchenden“ aus der Dritten Welt gebraucht. So konnten sich ab 11 Uhr ca. 100 bis 150 Teilnehmer ungestört in Germersheim mit dem Motto „Germersheim sagt Nein zur DITIB-Moschee“ versammeln.

germersheim03

Es wurden alle Parteien und viele gesellschaftlich relevanten Gruppen von Germersheim von den Organisatoren eingeladen. Bis auf die AfD hatten aber alle abgesagt und so dominierte das Blau der AfD die Veranstaltung.

germersheim11jpg

Der erste Redner war der Organisator der Demonstration, Herr Michael Faber, von der Interessengemeinschaft. Er bedankte sich bei der Bürgerbewegung Pax Europa, die mit mehreren Flyer-Aktionen auf das Problem aufmerksam gemacht hatte und betonte, dass dies keine Veranstaltung der AfD sei.

Heute sei Grundsteinlegung für die umstrittene DITIB-Moschee in Germersheim und erst vor einer Woche hätte die Verwaltung ein Bürgergespräch gesucht, berichtete Faber. Alleine dies zeige doch was das für ein abgekartetes Spiel sei. Zudem solle der Bau direkt am Stadteingang errichtet werden, wodurch auch das Stadtbild von Germersheim total verändert würde, führte er aus. Dass die Moschee nach dem türkischen Feldmarschall und Generalstabschef der türkischen Armee, Fevzi Çakmak (gestorben 1950) benannt wird, ist ihm ebenfalls ein Dorn im Auge. Für eine christliche Kirche wäre die Benennung nach einem Mann des Militärs undenkbar, so Faber.

Zwischenzeitlich versuchte ein von sich überzeugter „Kämpfer gegen Rechts“, von seiner Wohnung am Königsplatz, während der Rede die Veranstaltung zu stören. Er hatte dazu die Boxen seiner Anlage auf das Fenstersims gestellt und die Lautstärke voll aufgedreht. Mit penetranter Reggae-Musik machte er seinem Unmut, über den Versuch sie rasche Islamisierung von Germersheim verhindern zu wollen, Luft. Bob Marley hätte sich wahrscheinlich im Grabe umgedreht, wüsste er, dass der linke Islamisierung-Befürworter seine Musik für die Durchsetzung von Moscheebauten missbraucht. Die Anlage der Veranstalter war aber um einiges lauter. Nach ca. einer Viertelstunde hatte die Polizei den Störer durch gutes Zureden davon überzeugt seinen Musikterror einzustellen.

Als zweites sprach dann der Landtagsabgeordnete für die AfD Matthias Joa:

joa

Er erinnerte an die großartige Geschichte von Germersheim. Auch meinte er, es gäbe in Deutschland zurzeit keine Asylantenkrise, sondern nur eine Krise der illegalen Einwanderer. Germersheim hätte ca. einen 50-prozentigen Migrationsanteil und da wäre es schwierig noch weiter Menschen aus der ganzen Welt zu integrieren. Selber war er mal Mitglied in der CDU. Aber er meinte, da könne man nichts mehr bewegen. Die CDU sei Teil des Problems. Die Bürger würden von dieser Partei nicht mehr vertreten. Gerade die CDU treibe die bewusste Abschaffung der Bundesrepublik voran. Schuld an dieser Entwicklung seien Merkel und ihre Helfershelfer. Was hätte man alles mit dem Geld, das für die Integration illegaler Einwanderer ausgegeben würde für die einheimische Bevölkerung machen können, fragte Joa.

Auch finde er, die Genehmigung einer DITIB-Moschee sei Politik gegen die eigene Bevölkerung. Wenn eine ausländische Kraft hier in Deutschland seine Macht ausspiele sei es Zeit aufzustehen. Er erklärte die Einheitsfront der Kartell-Parteien sei für die DITIB-Moschee, die ohne den Bürger zu beteiligen genehmigt worden sei. Hier werde die Bevölkerung für dumm erklärt. Die AfD stehe für Religionsfreiheit. Aber wer hier her komme, der müsse sich anpassen. Die DITIB dürfe in Deutschland keinen so großen Einfluss bekommen. Gerade die Rolle der SPD sei eine Schande für eine Partei, die doch mal die Interessen des kleinen Mannes vertreten wollte.

germersheim05

Nach Matthias Joa trat der zweite stellvertretender Vorsitzende der AfD, Joachim Paul aus Koblenz, ans Rednerpult und er hatte deutliche Worte:

paul

„Wegducken war gestern“, so Paul. Die Landesregierung hätte 30.000 Euro für ein Gutachten über die DITIB bezahlt, um zu wissen mit wem sie die letzten zehn Jahre am Verhandlungstisch saß. Dies sei ein absoluter Skandal. Dabei wisse doch jeder, dass die DITIB als türkische Religionsbehörde direkt Herrn Erdogan unterstellt sei. Wir in Deutschland leben im Gegensatz zur Türkei des Herrn Erdogan in einer Demokratie und würden nicht vor Volksdespoten kriechen. Die DITIB-Mitarbeiter auf deutschen Boden sind türkische Staatsbeamte. Es sei Zeit für sie zu gehen. Die DITIB ist keine geschützte Religionsgemeinschaft. Wieso verhandelt die Landesregierung überhaupt noch mit DITIB, wenn sie doch mit Erdogan sprechen könnte, fragt er. Jeder könne doch sehen was Erdogan in der Türkei mache. Dort gäbe es zurzeit Säuberungsaktionen und selbst auf deutschem Boden finden Übergriffe durch Erdogan-Anhänger auf seine Kritiker statt.

In einem Comic verherrlicht die DITIB den Märtyrertod von Moslems. Dieser Comic sei vergleichbar mit der Propaganda des Islamischen Staates. Die DITIB habe sich bisher auch nicht glaubhaft von diesem Comic distanziert, so Paul. Der AfD-Politiker sieht in der DITIB ein Herrschaftsinstrument der Türkei. Zusammenfassend zeigte Joachim Paul auf was für eine Gefährdung die DITIB für unsere Gesellschaft ist, was großen Beifall auslöste.

Die ganze Veranstaltung war herrlich politisch inkorrekt. Mit der AfD hat die Islamkritik jetzt in Deutschland einen starken Fürsprecher bekommen. Vor Jahren hatte ich den Traum, es gebe irgendwann einmal in Deutschland eine Partei, die die Ansichten von Politically Incorrect vertritt. Nun ist sie da. Sie nennt sich „Alternative für Deutschland“. Es war herrlich den Reden der Landtagsabgeordneten der AfD zuzuhören. Ich war einfach nur begeistert. Auch bin ich mir ganz sicher, dass mit dem Erstarken der AfD sich jetzt endlich einmal der Wille des Volkes durchsetzen könnte. Die AfD hatte übrigens bei der Landtagswahl 2016 in Germersheim ein Spitzenergebnis von 25 Prozent erreicht. Immer mehr Menschen haben die Schnauze voll von Islamisierung, Asylflutung, Griechenland-Rettung, Genderismus und der Zerstörung unserer Kultur und unseres Landes durch die Blockpartei-Politiker. Der Widerstand gegen die eigentlich unbunte Multi-Kulti-Ideologie von Frau Merkel und ihren Kartell-Parteien wächst!

Gegen Ende der Veranstaltung zog dann doch auch die Antifa auf. Einige Wenige haben hundert Meter weit weg ihre Antifa-Flagge gezeigt. Der Termin um 11 Uhr war den linken Kämpfern für Scharia und für Erdogan einfach zu früh. Sie blieben aber friedlich und ruhig. Bei genauerem Hinsehen erkannte man, dass es sich nur um ca. zehn „Milchbubis“ handelte, die noch nie im Leben Verantwortung zeigen oder arbeiten mussten.

germersheim_antifa

Gegen den Moschee-Neubau wurde erstaunlicherweise diese Woche von der CDU Einspruch erhoben. Die Mitglieder der CDU haben in Germersheim den Verantwortlichen die Türen eingerannt. Jetzt wurde bemängelt, dass die Parkplatzfrage für die Moschee noch nicht geklärt sei. Die DITIB scheren aber deutsche Gesetze nicht. Auf dem Baugrundstück sind schon Bagger aufgefahren und haben vollendete Tatsachen geschaffen. Die Türken feierten die Grundsteinlegung am Samstag unter sich.

Den Bau der Moschee in Germersheim wird man wohl nicht mehr verhindern können. Aber diese Angelegenheit wird der AfD weitere Wähler bringen. Und mit der AfD wird es weiter bergauf gehen. Die Redner der Partei, Matthias Joa und Joachim Paul, haben mich voll überzeugt. Mit Zuversicht sehe ich den nächsten Wahlen entgegen.

germersheim04

image_pdfimage_print

 

124 KOMMENTARE

  1. Jagt die herrschende Polit-Kamarilla zum Teufel. Dann regelt sich das mit den Moscheen von alleine.

  2. Freiheit statt Sozialismus!

    Deutschland statt Buntschland!

    Wer Deutschland erhalten will,
    muss gegen Buntschland aufstehen!

  3. Ja, dass ist richtig, es werden immer mehr wach….ich fürchte allerdings…zu langsam!!!

  4. Gute Aktion und weitermachen!

    Den Bau der Moschee in Germersheim wird man wohl nicht mehr verhindern können.

    Wieso? Macht doch ein illegales Spanferkelgrillen und Biertrinken auf dem Baugelände…

    Und dann lasst euch notfalls von der Polizei wegtragen, nächste Woche wieder und dann wieder…

    Protest muss ja nicht nur geredet sein.

  5. Ich möchte die Gesichter der Amtsträger von DITIB sehen, wenn beim Baggern dutzendweise Schweineköpfe an die Erdoberfläche kommen !

  6. Frage mich, wie man denn nur gegen so einen
    Friedensbunker, wie er eine Moschee ist, sein kann. Aus der Strassenwerbung wissen wir doch alle, dass dort der Weltfrieden durch die Mohammedaner ausgebrütet und installiert wird. Und überhaupt…
    Islam heißt Frieden .

  7. Wichtig ist und es sollte uns stärken:

    Die anderen werden immer weniger! Das hat heute auch klar Dresden gezeigt!

    Der Zersetzungsprozess innerhalb der gesamten Linken Bewegung ist unübersehbar…

  8. Hier zeigt Bundestagspräsident Lammert ganz offen seine niedrige Gesinnung:

    Lammert: Erstaunliche Empörung

    Mit Blick auf die Pöbeleien am Rande der Feierlichkeiten sagte Lammert: „Diejenigen, die heute besonders laut pfeifen und schreien und ihre erstaunliche Empörung kostenlos zu Markte tragen, die haben offenkundig das geringste Erinnerungsvermögen daran, in welcher Verfassung sich diese Stadt und dieses Land befunden haben, bevor die deutsche Einheit möglich wurde. Deshalb gilt mein besonderer Respekt all den Menschen hier in Dresden, in Sachsen, in Thüringen, in Sachsen-Anhalt, in Brandenburg, in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin, die wissen, was sie selbst in diesen Jahren geleistet und nicht vergessen haben, dass andere ihnen dabei geholfen haben.“

    http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Tag-der-Deutschen-Einheit-in-Dresden-startet-mit-Pfiffen-auf-dem-Neumarkt

  9. Raus mit dem Islam aus Europa!

    Isabella [von Kastillien] starb am 26. November 1504 in Medina del Campo. Ihre sterblichen Überreste befinden sich in der Krypta der Capilla Real (Königliche Kapelle) in Granada, Andalusien. Die Grabinschrift lautet:
    „Mohameticae sectae prostratores et heretice pervicacie extinctores Ferdinandus Aragonorum et Helisabetha Castelle vir et uxor unanimes Catolice appellati marmoreo clauduntur hoc tumulo.“
    „Die Vernichter der Mohammedanischen Sekte und Auslöscher der ketzerischen Falschheit, Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien Gemahl und Gemahlin, allerseits die Katholischen geheißen, umschließt dieses marmorne Grab.“

  10. Auch ich kann net glauben, dass es um Germersheim keine Bauern, die a paar Schweineköpfe und a paar Eimer Schweine-BLUT hergeben könnten, geben soll. Die Schweineköpfe kosten doch Nix, sondern fallen bei der Schlachtung als Abfallprodukt an. Die Bagger zögen dann schnell ab.

  11. Widerstand ist ja nun wirklich keine Erfindung der abgefuckten Antifa-Deppen.

    Grillparties mit ordentlich Schweinefleisch und Bier auf dem Baugelände der Satanskirche.

    Widerstand kann auch Spaß machen…

  12. Meinen Dank an die Klugen in Germersheim und die AFD!

    Der Rest möchte ja offensichtlich unter islamischer Herrschaft „leben“.

  13. Während die Bürger von Lahr/Schwarzw. nicht (mehr) aufmucken:

    25.04.2016
    „Spatenstich für Lahrer Moschee markiert einen Meilenstein

    Raus aus dem Hinterhof, rein in einen 2,5-Millionen-Euro-Bau: Die Lahrer Muslime bekommen eine neue Moschee. Bis zum Sommer 2018 soll sie fertig sein; nun war der offizielle Spatenstich..

    Das Interesse am Spatenstich für die Moschee an der Ecke Vogesen-/Römerstraße hätte nicht größer sein können:

    Etwa 400 Gäste, überwiegend Türken aus dem Raum Lahr, haben den Spatenstich miterleben wollen. Unter den Gästen befanden sich auch Vertreter der Stadtverwaltung, des Gemeinderats, der Türkisch-Islamischen Gemeinde sowie der katholischen und evangelischen Kirche…“

    EIN KÜBEL TURK-ISLAMISCHE SCHMIER-SEIFE

    „“Die Moschee soll zum Symbol der Toleranz werden“, sagte Babur auch an seine Kooperationspartner gerichtet, denen er für die Zusammenarbeit dankte. Allen voran den Spitzen der Verwaltung mit Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller und Bürgermeister Tilman Petters, den Schulen, der Polizei und den beiden Lahrer Konfessionen…““

    TURK-ISLAMISCHER „FRIEDEN“

    „“Der Spatenstich hat eine große Bedeutung für den Frieden und die Zusammengehörigkeit der Menschen in unserer Stadt“, sagte OB Müller.

    Die Moschee verglich Mehmet Tekin, Religionsattaché des (Anm.: TÜRKISCHEN) Konsulats in Karlsruhe, mit einer „kulturellen Brücke“ zwischen dem Islam und dem Christentum. Er bezeichnete sie als „Indikator für Liebe, Toleranz und gutes Zusammenleben“…““

    DIE TURK-ISLAMISCHEN BESATZER TRIUMPHIEREN

    „“Wir sind in Lahr angekommen“, bekannte Cihan Sarvan vom badischen Landesverband des Türkisch-Islamischen Vereins, der die Lahrer Gemeinde zum Neubau beglückwünschte.““
    http://www.badische-zeitung.de/lahr/spatenstich-fuer-lahrer-moschee-markiert-einen-meilenstein–121203091.html

    DER FREMDE KEIL,

    DER NACH 1989 INS STÄDTCHEN GETRIEBEN WURDE

    Ist ja kein Wunder, nachdem die Kleinstadt(meine Geburtsstadt) mit rd. 12000 sozialistisch sozialisierten Rußlanddeutschen verfremdet u. an den Rand des Ruins getrieben wurde! Hohe Kriminalität, Arbeitsscheu, Alkoholismus, Diebstahl, Raub, Drogen, Messerstechereien u. Integrationsverweigerung, besonders bei diesen Männern. Desinteresse an der Stadt u. Politik, außer am Sozialamt bzw. Staatsknete.

    Ich komme nur alle Jubeljahre zu Beerdigungen hin. Jedesmal bekomme ich einen Kulturschock, was da an gleichgültigen uneleganten Gestalten in Hauslatschen herumschlurft. Geschäfte stehen leer. Türken u. Kurden noch obendrein… Die Stadt ist im Eimer! Gruselig!

  14. OT: Pegida NRW Mann heute abend nach dem Spaziergang von vier Faschisten krankenhausreif geprügelt.

    +++ Überfall auf Pegida NRW Videoblogger nach der Veranstaltung in Duisburg +++

    Unser Maximilian,
    der seit dem ersten Tag von Pegida NRW unsere Veranstaltungen im Video festhält, wurde von 4 kriminellen Linken bzw. Antifanten der neuen SA, auf dem Heimweg überfallen und mit einem „Totschläger“ krankenhausreif geprügelt.

    Maximilian befindet sich derzeit im Krankenhaus und wir wünschen ihm eine schnelle Genesung

    In Dresden hat heute die Polizei bestätigt, dass es Schießbefehle auf deutsche Bürger gegeben hat.
    „Für den Fall der Fälle“

    Und in Duisburg werden friedliche Video Blogger von kriminellen Linksextremisten, Meinungsdiktatoren und selbsternannten „Nazijägern“ ins Krankenhaus geprügelt.

    SCHANDE!

    WIR KOMMEN WIEDER!

    Das, liebe Redner von Duispunkt, ist eure Schande. Ihr werft uns vor, dass wir mit unsere Kritik, Brände in Flüchtlingsheimen verursachen oder das Attentat auf Frau Reker aus Köln auf dem Gewissen hätten.

    Nein, ihr von Duispunkt habt diesen zusammengeschlagen Mann auf eurem Gewissen! Ihr seid schlimmer als die NSDAP mit ihrer SA!!

    ,

    https://www.facebook.com/pegida.nrw.offiziell/?ref=py_c

  15. Ansonsten wäre es nett, wenn mal ein paar Leutchen von PI auch durch Eintritt bei der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) ihre Islamkrititik mal finanziell untermauern würden!

    Je mehr Mitglieder, desto mehr Gelder, desto mehr Gehör!

    Es ist schon traurig, dass dort bundesweit keine 1000 Leutchen Mitglied sind, es wäre eigentlich ein Muss für jeden Islamkritiker, die einzige bundesweite aktive rein dem Islam vs. Grundgesetz und Islam vs. Menschenrechte verpflichtende Bürgerbewegung zu unterstützen!

  16. Wo der Feind einmal Platz genommen hat, da sucht er seinen Palast zu bewahren durch tägliche neue Verführungen. Er schläft nicht, sondern geht immer umher in seinem unruhigen Sinn, nicht nur zu verschlingen, sondern auch Achtung zu geben, dass ihm nichts entgeht. Der Islam und seine Engel beherrschen, regieren und bewegen, eines jeden und belehrten Menschen Gedanken, Worte und Werke. Ja alles was in und an ihm ist, das ist von der teuflischen Art inszeniert und beschmissen.
    Oh welch ein Unglück das vor allem Unbelehrte, ja auch vor die in welchen der Islam noch nicht gebunden ist! Das Elendste ist noch, dass die wenigsten solch Elend glauben oder davor erzittern.
    Dinge die man nicht sagen darf werden oft in diesem Stück von ihren Liebhabern für Geheimnisse an- und ausgegeben, die nicht jedermann fassen sollte, und daher auch nicht bekannt zu machen seien, da sie vielmehr um die Schande willen müssen verschwiegen werden.
    Und an die Maulchristen ist noch:
    Sie sagen, sie kennen Gott; aber mit den Werken verleugnen sie es. Das Blut Christi mache uns rein, heißt es. Antwort: Aber nicht durch Einbildung und leere Anmassung.
    Nur ein echter Christ beschützt Jesus vor dem Islam!

  17. GERMERSHEIM SAGT NEIN, ABER DER BUERGERMEISTER SAGT JA!

    DAS VOLK SAGT NEIN, ABER DIE NEUE WELTORDNUNG SAGT JA!

    CHRISTUS SAGT NEIN, ABER DIE CHURCH OF SATAN SAGT JA!

  18. #19 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2016 23:04) ergänzend:

    Sich bei der Islamkritik nur auf eine Partei zu verlassen, wäre ein törichter Fehler!

    Alle Parteien müssen machtvoll genau bei diesem Thema voran getrieben werden! Das kann aber nur eine Bürgerbewegung die sich konkret nur auf das Thema Islam, Islamisierung konzentriert, ganz frei von allen anderen politischen wichtigen Themenfeldern!

  19. Am Nationalfeiertag dreht sich wieder alles um Migranten. Warum denn? Die haben mit der Wiedervereinigung nichts zu tun und auch keien Leistung dafür erbracht. Wir waren damals im Widerstand.

  20. Sollte der Bau des Törkischen IS-Hasstempels nachträglich als illegal eingestuft werden, kann der Törke ihn selbst schleifen.

  21. OT,-….Meldung vom 3.10.2016

    Flüchtling zerschneidet Omi Gesicht, vergewaltigt und beraubt sie – die Medien schweigen

    Heibronn, Irakischer Serientäter (33) vergewaltigt die 55 Jährige wehrlose Frau, zerschneidet ihr Gesicht und Hals, verletzt sie schwer, dann raubt er noch die Handtasche. Die Medien berichten beharrlich nichts. Der Serienvergewaltiger und Raubtäter versucht an einem Tag in kürzester Zeit zwei Frauen zu schänden, beide verletzt er mit dem Messer, die Omi wird vergewaltigt und muss schwer verletzt im Krankenhaus behandelt werden…u.s.w. ganzer Text –> http://www.rapefugees.net/fluechtling-zerschneidet-omi-gesicht-vergewaltigt-und-beraubt-sie-die-medien-schweigen-heilbronn/

  22. ot

    Polizist wünscht Pegida öffentlich Erfolg

    Ein Polizist hat den Teilnehmern der Pegida-Demonstration am Tag der deutschen Einheit in Dresden per Lautsprecher-Durchsage einen „erfolgreichen Tag“ gewünscht. Die sächsische Polizei hat sich von der Aussage des Kollegen distanziert.

    Der Beamte hatte vor Beginn der Demonstration des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses am Nachmittag zunächst die Versammlungsauflagen verlesen, obwohl dies üblicherweise der Veranstalter macht. Er begründete dies mit einem Defekt an der Lautsprecheranlage von Pegida und betonte, er mache das „gerne“.

    Am Ende seiner Durchsage erklärte der Polizist vor mehreren tausend Pegida-Anhängern: „Wir wünschen einen erfolgreichen Tag für Sie!“ Die Menge quittierte dies mit Applaus und skandierte: „Eins, zwei, drei, danke Polizei!“

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79169594/tag-der-deutschen-einheit-polizist-wuenscht-pegida-per-oeffentlicher-lautsprecher-durchsage-erfolg.html

  23. Wenn man den mohammedanischen Teufelsanbetern den kleinen Finger gibt,
    schnappen sie kurz danach die ganze Hand und in diesem Stil geht es dann immer weiter und weiter.

    Es wird höchste Zeit, sich an den Heldentaten der Reconquista und der Türkenkriege ein Beispiel zu nehmen.

    Es müssen wieder andere Saiten aufgezogen werden, sonst verschlingt uns das Monster!

  24. #18 D Mark (03. Okt 2016 22:59)

    OT: Pegida NRW Mann heute abend nach dem Spaziergang von vier Faschisten krankenhausreif geprügelt.
    ———————————————-
    #28 Waldorf und Statler (03. Okt 2016 23:14)

    OT,-….Meldung vom 3.10.2016

    Flüchtling zerschneidet Omi Gesicht, vergewaltigt und beraubt sie – die Medien schweigen

    Heibronn, Irakischer Serientäter (33) vergewaltigt die 55 Jährige wehrlose Frau, zerschneidet ihr Gesicht und Hals, verletzt sie schwer, dann raubt er noch die Handtasche…..
    ———————————————-

    Aus dem vorigen Strang von #83 Sebastian Feltel (03. Okt 2016 22:31)

    CFR von heute: „Dieser offen gezeigte, organisierte und brutale Hass machte vor keiner Obszönität mehr Halt, und es war nur ein kleiner Schritt bis hin zur physischen Gewalt.“

  25. Die Hidschra nach Europa schreitet voran.
    Sure 33:27
    Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet.

  26. https://twitter.com/OliNor2016

    Promoting abortion and small families for Europeans while importing Islam is one agenda: Erasing and Replacing.

    Globalism wages war against peaceful nationalism by attacking Europe’s roots, traditions, and family values.

  27. #10 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2016 22:51)

    „Wichtig ist und es sollte uns stärken:

    Die anderen werden immer weniger! Das hat heute auch klar Dresden gezeigt!“

    Ja, Dresden. Dresden ist aber nicht überall – sondern bekanntlich Neukölln. Da klingt mir viel ZWECKoptimismus mit. Gerade ein Kölner müsste doch die Verhältnisse (täglich auf der Straße) klarer sehen.

  28. Da ich vor Ort war, und mich mit dem Verfasser dieses Artikels unterhalten habe, sage ich ‚Danke‘ für die treffende Zusammenfassung! Alles gut berichtet: Ja, es ist – wie ich schon an anderer Stelle sagte – erfrischend positiv zu sehen, dass die lächerlichen Antifanten-Kinder hier im Abstand gehalten wurden und absolut nicht Ernst zu nehmen sind! (es waren 13-14jährige Kinder mit „Die Partei“ Schildchen!)
    Gute Reden der AfD-Vertreter: leider haben sich offensichtlich zu wenig Einheimische, die direkt betroffen sind von dem Hass-Tempel zur Veranstaltung gewagt! (Wie ich im Flyer las, sind nur 56 Parkplätze für die Riesenmoschee geplant, somit ein Verkehrschaos für das Indoktrinations“gebet“ im betreffenden Stadtteil freitags programmiert!

  29. Glückwunsch an die Frauen und Männer, an die Alten und Jungen in Germersheim tief aus dem Osten. Jeder Wandel beginnt mit Widerspruch. Sei er noch so leise und scheinbar aussichtslos. Jeden Tag ein wenig mehr, jeden Tag ein paar wache Menschen mehr. Immer Schritt für Schritt!

  30. Ist immer wieder schön,von friedlichen Protesten hören zu können,das „zarte Pflänzchen“ des Widerstandes gegen die Invasion und die Islamische Umvolkung,scheint zu gedeihen.
    Schön ist es auch,wenn wie hier, der Österreichische Außenminister,mal Klartext redet und diese Regierung entlarvt und der Kaddor auch noch eins mitgibt.
    Wir brauchen noch viel mehr von diesen Politikern,die mit logischem Verstand,diesen Asylwahn und die Volksvernichtung Deutschlands,anprangern..

    „Grenzen „nicht mit freundlicher Überredung schützen“

    Eine weitere scharfe Wortmeldung von Kurz gab es, als Islamlehrerin Kaddor die ungarischen Grenzzäune ansprach: „Ich kann mich noch sehr gut an die Bilder an der ungarischen Grenze erinnern. Dort hat man Menschen niedergeknüppelt.“ Der Minister entgegnete darauf: „Genau dasselbe passiert jetzt in der Türkei und Deutschland wollte das so.“ Deutschland habe gewollt, dass die Türkei verhindert, dass sich Flüchtlinge auf den Weg nach Griechenland machen. Die türkischen Grenzschützer würden dies „sicher nicht mit freundlicher Überredung“ machen, so der Außenminister.“

    http://www.krone.at/oesterreich/deutschland-zwingt-uns-seine-asylpolitik-auf-kurz-bei-anne-will-story-532474

  31. Apropos: Ein Mitforist stellte an anderer Stelle die berechtigte Frage: „Warum ausgerechnet Dresden?“ In der Tat – warum veranstalten die ihren Staatszirkus ausgerechnet dort – und nicht in irgendeinem besonders schwarzgrünlinks-versifften Kaff, wo ihnen der Applaus sicher ist (z. B. Lingen an der Ems oder Köln am Rhein)? Mir kommt da ein böser Verdacht: Vielleicht war das ein Testballon: „Inwieweit haben wir die Lage am Ort des höchstentwickelten Widerstands noch im Griff?“

  32. In den n-tv-Nachrichten heute (glaube 17.00h) stand eine (eindeutig deutsche) Reporterin vor den Türmen der DeuBa in Frankfurt. Sie trug ein Kopftuch, hellblau, lose um Kopf und Hals geschlungen.

    Damit war ich für den Rest des
    Tages Der Offenen Kaserne *)
    bereits bedient.

    Doch damit nicht genug, später kam der Bericht, dass die (nicht von unsereins) hochgeschätzte Frau BKin den Imam samt Familie in der Moschee, vor der kürzlich eine Platzpatrone verglühte, besucht hat.

    *) Die Moscheen sind unsere Kasernen ff. (Erdogan)

  33. In der Zeit empört sich Tilman Steffen heftig darüber, dass merkelkritische Demonstranten überhaupt in Rufweite gelassen und nicht ganz weit weg gesperrt worden sind.

    Dazu ein sehr guter Leserkommentar:

    HerrP
    #18 — vor 1 Stunde 35

    Im nächsten Jahr erwarte ich am 3.Oktober dann lachende Menschen, die ordentlich aufgereiht stehen und kleine Deutschlandfähnchen (nein Entschuldigung, Frau Merkel, Europafähnchen!) schwenken, damit Tilman Steffen den Feiertag erlebt, den er sich so sehr wünscht. Anleitungen dazu, wie man eine solche Feier choreografiert, finden sich sicher noch in Archiven der DDR, sonst lässt sich Expertise in Nordkorea beschaffen.

    Es ist faszinierend, wie viele Artikel dem dann (zahlenmäßig) doch recht kleinen Grüppchen Menschen gewidmet wird, die ihren Unmut gegenüber Politikern geäußert haben, deren Äußerungen in jüngerer Vergangenheit ebenfalls nicht besonders zurückhaltend oder „höflich“ waren. Da würde ich mir etwas mehr Gelassenheit wünschen. Jedenfalls kann ich die gesetzliche Bestimmung, dass am 3.Oktober zwingend gute Laune zu herrschen hat und keinerlei kritische Stimme erhoben werden darf, nicht finden. Gab es Ausschreitungen, die für eine Auflösung der Versammlung gesprochen hätten? Wenn nicht, dann sollte ein Autor, der sich so häufig auf demokratische Werte beruft, auch nicht so vehement nach Maßnahmen durch die Polizei rufen und die für das Unterlassen solcher so kritisieren.
    Auch auf Trillerpfeifen hatten die heutigen Demonstranten kein Patent, sie sind vielmehr ein beliebtes Mittel, um sich Gehör zu verschaffen. Zu erleben ist dies auf zahllosen anderen Demonstrationen.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/dresden-tag-der-deutschen-einheit-einheitsfest-farce?page=5#comments

  34. Auch wenn ein Migrationshintergrund politisch korrekt verschwiegen wird, dürfte jeder hier wissen, wer (mal wieder) die Polizei bedrohte…:

    Montag, 03.10.2016, 17:42
    In Dortmund
    100 Menschen kreisen Polizisten ein

    Polizeibeamte in Dortmund sind bei einem Einsatz von einer aufgebrachten Menschenmenge eingekreist worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein 24-Jähriger zunächst ein Trinkpäckchen gegen einen Streifenwagen geworfen.

    Die Beamten bemerkten das nicht und fuhren weiter. Zwei Zivilbeamte jedoch beobachteten den Vorfall am Samstag und forderten den Mann auf, sich auszuweisen.

    Dieser habe daraufhin begonnen, die Beamten zu beleidigen. Das hätten rund 100 Personen mitbekommen und sich rund um die Beamten geschart.
    Aggressive Stimmung

    Nach Darstellung der Polizei hetzte der 24-Jährige die Menge auf, die Stimmung sei immer aggressiver geworden. Als die Polizisten den Mann in ihr Dienstfahrzeug setzten, habe dessen Ehefrau versucht, ihn daraus zu befreien. Ein Unbekannter habe – unter dem Applaus der Gruppe – eine Flasche auf das Auto geworfen, mehrere Menschen hätten die Straße blockiert.

    „Diese bedrohliche Szenerie dauerte einige Minuten an“, so die Polizei. Erst als sich weitere Einsatzwagen mit Martinshorn näherten, löste sich die Menge auf. Gegen den 24-Jährigen wird wegen Widerstands und Sachbeschädigung, gegen seine Frau wegen versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.

    http://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-menschenmenge-kreist-polizisten-ein-bedrohliche-szenerie_id_6022009.html

  35. #18 D Mark

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/84810-2016-10-03-17-28-05
    Roth entsetzt über demokratiefeindliche Proteste. Grünen-Politikerin Claudia Roth entsetzt über „brutalen Hass“ in Dresden.

    „Dieser offen gezeigte, organisierte und brutale Hass machte vor keiner Obszönität mehr Halt, und es war nur ein kleiner Schritt bis hin zur physischen Gewalt.“<<

    ..

    irre…

    http://www.bento.de/politik/dresden-am-tag-der-deutschen-einheit-was-bedeutet-wir-sind-das-volk-899732/#refsponi

    Der Satz "Wir sind das Volk" war einst Parole friedlich protestierender DDR-Bürger für die deutsche Einheit ­– heute ist der Satz zum Schlachtruf der Rechtspopulisten geworden, die versuchen, das Land zu spalten.

    ..

    https://www.computerbase.de/2016-10/staatstrojaner-bka-smartphones-tablets-ueberwachen/

  36. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158521308/Musliminnen-haben-Angst-im-oeffentlichen-Nahverkehr.html

    Nach Angaben der Bundesregierung sank die Zahl der Anschläge auf Moscheen sowie tätlicher Übergriffe auf Muslime im ersten Halbjahr 2016 auf 29. Im zweiten Halbjahr 2015 waren es noch 44 Vorfälle.

    Für die 26-jährige Hamburger Konvertitin ist das Maß inzwischen voll. „Ich werde tagtäglich beleidigt.

    Mein Sohn wird beleidigt und angerempelt. Wir werden angespuckt“, sagte die Pädagogikstudentin unter Tränen.

    Ihr vierjähriger Sohn werde als „kleiner Kanake“ beschimpft und bekomme Sprüche zu hören wie: „Das Problemvolk vermehrt sich.“

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dresden-einheitsfeiern-polizist-wuenschte-pegida-erfolgreichen-tag-a-1115009.html

    Die Durchsage eines Polizisten während der Einheitsfeiern in Dresden hat ein Nachspiel. Offenbar hatte der Beamte Pegida-Demonstranten Erfolg gewünscht.

    Die sächsische Polizei hat sich von der Durchsage eines Kollegen distanziert, der Teilnehmern der Pegida-Demonstration am Tag der deutschen Einheit in Dresden einen „erfolgreichen Tag“ gewünscht hatte.

    Diese Äußerung „entspricht nicht unserer Philosophie und wird einer Überprüfung unterzogen“, erklärte die Polizei am frühen Montagabend.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-ueber-den-26-tag-der-einheit-welches-deutschland-14464809.html

    Alle reden über „Wir sind das Volk“, aber niemand über „Wir sind ein Volk“. Das liegt auch daran, dass sich die Deutschen nicht mehr einig sind, was aus dem deutschen Volk einmal werden soll.

  37. Merkel und Gauck waren immer Opportunisten. Beide auch mit Stasi-Verangenheit. Mit Mauerfall udn Wiedervereinigung hatten beide auch nichts zu tun.

  38. #10 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2016 22:51)
    Wichtig ist und es sollte uns stärken:

    Die anderen werden immer weniger! Das hat heute auch klar Dresden gezeigt!

    Der Zersetzungsprozess innerhalb der gesamten Linken Bewegung ist unübersehbar…

    Diejenigen, die noch ein wenig Verstand haben, sehen ja mit jedem Tag mehr, was der Einstrom der islamischen „Flüchtlinge“ und anderer Barbaren mit sich bringt.
    Vorher wusste man es ja nicht, wenn man nicht direkt konfrontiert wurde damit, ging mir selber so.

    Die Folgen werden bestehen fuer viele, viele Generationen womoeglich. Auch wenn die hier aufwachsen, haben die das in sich und vererben es u.U. sogar durch biologische Mechanismen. So, wie man bei den Holocaust-Opfern genetische Folgen hat feststellen koennen. Aber es untersucht niemand diese Mohammedanischen Kopftreter darauf. Irgendwann wird man wohl mehr wissen.
    Vielleicht werden die linken Utopisten dann aufrichtig bereuen, was sie den Menschen hier, die sich entwickelt haben und trotz ihren jeweiligen perversen Eliten so viel Gutes zustande brachten, angetan haben.

  39. omg….

    http://www.bild.de/politik/ausland/provokation/theater-skandal-polen-48091750.bild.html

    Eine halbnackte Muslimin mit Kopfschleier zieht eine polnische Flagge aus ihrer Vagina, Jesus Christus steigt von einem Kreuz aus Benzinkanistern ab und vergewaltigt die Frau hinterrücks.

    Danach wischt er sich mit seinem Lendentuch in rot und weiß, den polnischen Nationalfarben, sein Geschlechtsteil ab…

    ……………..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Tag-der-offenen-Moscheen-in-Hannover

    Seit 1997 laden Moscheen Deutschland alljährlich am 3. Oktober zum Tag der Offenen Moschee ein – 180 haben sich in Niedersachsen beteiligt. Dem hannoverschen Landesbischof Ralf Meister war der Termin wichtig: „Wir erleben aktuell, dass Spannungen zwischen den Religionen wachsen“, sagte Meister.

    ..

  40. Ich wünschte, wir wären im linksverstrahlten Bonn und Köln schon so weit!

    Na, da müssen wohl noch ein paar Germanistik-Sutdentinnen, die feuchte Höschen von Karl Marx bekommen, von testosteron-umwölkten Arabern gemeuchelt werden.

    „Hallo, lieber Refugee!“
    „Hallo, dreckige Schlampe! Ich du fucken, ich dir toten. Allah! Allah!“

    Ich muss es aber ehrlich gestehen: Ich kann mit den Muselmanen besser als mit den linksdrehenden Stalin-Faschos von Heikis und Manus Gnaden.

  41. #43 Die Wehr (03. Okt 2016 23:54)
    Auch wenn ein Migrationshintergrund politisch korrekt verschwiegen wird, dürfte jeder hier wissen, wer (mal wieder) die Polizei bedrohte…:

    Montag, 03.10.2016, 17:42
    In Dortmund
    100 Menschen kreisen Polizisten ein(…)

    Das ist die Zukunft. Die haben mal geübt.
    Aber sie wollen nicht nur spielen.

    Deutschland hat 270.000 Polizisten (Zahl gestern in TV gehört) und mindestens 1 Mio. frische Flutlinge, die Alt-Muhsels nicht mit gerechnet.

    😯

  42. #45 Haremhab (03. Okt 2016 23:58)

    Merkel und Gauck waren immer Opportunisten. Beide auch mit Stasi-Verangenheit. Mit Mauerfall udn Wiedervereinigung hatten beide auch nichts zu tun.

    Angie war in der Sauna.

    Und an diese Soros-Geschichten glaub ich auch nicht. Ich glaub, Fromm-Pfarrer Gauck hat Angies Stasi-Akte im Safe. Und nur deshalb wurde er Bundespräsident. Man sollte das Mienenspiel dieser beiden DDR-Hinterlassenschaften untereinander mal genauer analysieren.

    Irgendjemand schrieb hier, wie und warum sie damals bei der CDU gelandet sei.
    Anmerkung: Sie neigte, lt. Eigenbekundung, ursprünglich zu den „Grünen“.

  43. Ihr wackeren Pforzheimer, was habt Ihr denn da für ein merkwürdiges Kunstwerk stehen, vor dem die Demo stattfand? Sind das Masken dort oben? Oder sollte das Schweinekopf werden?

  44. OT

    Islamisierung in Berlin

    Die gesamte Greenwich-Promenade am Tegeler See, einst ein spießig-bürgerliches Ambiente, ist nun durchbereichert. Zum Abend hin war die „Mischung“ Teils ZWEI DRITTEL Mohammedaner-Bereicherung, EIN DRITTEL Deutsch.

    Auch dieser Teil Berlins geht schleichend verloren. Dafür in den Rückzugsgebieten weiter fortschreitende „Geld-Germanisierung“, d.h. immer unbezahlbarer werden für den „kleinen Mann“ die wirklich noch deutschen Gebiete in der „deutschen“ Hauptstadt.

    Es steht nicht gut um unser Heimatland.

    Gar nicht gut.

  45. #48 VivaEspaña (04. Okt 2016 00:03)

    Deutschland hat 270.000 Polizisten (Zahl gestern in TV gehört) und mindestens 1 Mio. frische Flutlinge, die Alt-Muhsels nicht mit gerechnet.

    Korrekt. Wenn die Musels wollten (und sich untereinander „grün“ wären), wäre Deutschland schon heute Kalifenland.

    Was sie hindert:

    1. Sie SIND sich nicht untereinander grün.

    2. Sie wissen, dass irgendjemand in dem Land hier arbeiten muss, damit ihre Zähne beim Zahnarzt kostenlos gemacht werden – und sie über Tag trotzdem in der Mucki-Bude abhängen können.

  46. #40 Musashi (03. Okt 2016 23:47)

    Apropos: Ein Mitforist stellte an anderer Stelle die berechtigte Frage: „Warum ausgerechnet Dresden?“

    Jedes Jahr findet die „Feier“ in einer anderen Landeshauptstadt statt. Dresden ist erst wieder in 16 Jahren dran, wenn die Einheit dann überhaupt noch gefeiert wird.

  47. #40 Musashi (03. Okt 2016 23:47)

    Apropos: Ein Mitforist stellte an anderer Stelle die berechtigte Frage: „Warum ausgerechnet Dresden? […]

    Ist wohl eher anders herum. Die Bonzen haben Bammel vor hässlichen Bildern und waren herrlich angeschmiert. Ich Wette, die hätten das sehr gerne in einer unterwürfigen Region veranstaltet. Aber das ging nicht (hihi):

    Die offizielle Feier zum Tag der Deutschen Einheit findet seit 1990 in der Landeshauptstadt des Landes statt, das zu dem Zeitpunkt den Vorsitz im Bundesrat innehat. Dies ist mit der sogenannten „Königsteiner Vereinbarung“ in der absteigenden Reihenfolge der Einwohnerzahl der Länder geregelt. Der bis zum Jahr 2016/17 geltende Turnus weicht leicht von der aktuellen Reihenfolge der Bevölkerungszahlen ab, da er am 20./21. Dezember 1990 auf der Ministerpräsidentenkonferenz in München beschlossen wurde und sich die Bevölkerungszahlen der Länder seitdem durch die starke Binnenwanderung verändert haben.

    Die mussten also nach Dresden, ob die wollten oder nicht!

  48. Es ist so unglaublich unser Land: Überall hört man „Wir sagen nein zur Moschee“ und dann kommt am Ende „Wir können den Bau der Moschee nicht mehr verhindern“…

    So geht Politik gegen das eigene Volk!
    Das Merkel-System muß weg!!!

  49. #55 RechtsGut (04. Okt 2016 00:09)

    OT

    Islamisierung in Berlin

    Die gesamte Greenwich-Promenade am Tegeler See, einst ein spießig-bürgerliches Ambiente, ist nun durchbereichert. Zum Abend hin war die „Mischung“ Teils ZWEI DRITTEL Mohammedaner-Bereicherung, EIN DRITTEL Deutsch.

    Auch dieser Teil Berlins geht schleichend verloren. Dafür in den Rückzugsgebieten weiter fortschreitende „Geld-Germanisierung“, d.h. immer unbezahlbarer werden für den „kleinen Mann“ die wirklich noch deutschen Gebiete in der „deutschen“ Hauptstadt.

    Es steht nicht gut um unser Heimatland.

    Gar nicht gut.
    ………………………………..

    Ich bin froh, dass ich aus Bürlün weg bin, bevor es ein links-grün, muselisierter Slum wurde.
    Gruss aus Bayern!

  50. Oah, woas woar dess heit wieder schee in der Moschee ! Gäb’s bloß mee so ‚Tag der Moscheeee… !

  51. OT

    Ich war heute nach längerer Abstinenz mal wiedr bei Pegida NRW. Ich muss sagen, ich bin sehr enttäuscht. Ich fands echt niveaulos, Michael Diendorf mal ausgenommen.
    Aber sonst: Stotternde, offensichtlich unvorbereitete Redner, die mit den Händen in den Hosentaschen dastehen!? Den Faden verlieren!?
    Wir singen jetzt ein Lied!? Aus dem 17 Jahrhundert!? Kindergartenmelodie!?

    Alle Redner haben die bestehenden Zustände angeprangert, womit sie natürlich recht haben. Nur weiter kommt da nix. Die Stimmung jedoch, die dabei erzeugt wird, ist ganz unten anzusiedeln. Und das am Tag der Deutschen Einheit! Heute war das echt ne peinliche Vorstellung.

    So, genug gemotzt.
    Leute, Pegida-NRW braucht Unterstützung!

    Meine erste Idee:
    Wer postet hier bessere Sprüche als „Frei, sozial, national!“ oder „Ladi ladi ladi ladi Hooo – Antifa – Hurensöhööne!“

    Bitte, liebe PI-Leser, postet auch Eure erste Idee. Bitte. Danke!

    So, nu allen eine gute Nacht,

    Der Sonnerich

  52. #45 Bruder Tuck (03. Okt 2016 23:56)

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158521308/Musliminnen-haben-Angst-im-oeffentlichen-Nahverkehr.html

    Für die 26-jährige Hamburger Konvertitin ist das Maß inzwischen voll. „Ich werde tagtäglich beleidigt.

    — „Wilde 13—- Die HH-Wilhelmsburger Horror-Buslinie.
    ++++++++
    Gegen das Frauchen-Islam-Symbol, der Müllsack muss man zeigen, dass wir den Islam nicht haben wollen… Ja… die Bevölkerung wacht auf 🙂

  53. KEINE MOSCHEEN MEHR IN DEUTSCHLAND!

    DIE KÖNNEN SIE GEFÄLLIGST IN IHREN HEIMATLÄNDERN BAUEN, WO SIE HINGEHÖREN UND DAS LINKE DRECKSGESINDEL AUS DEUTSCHLAND KÖNNEN SIE GLEICH MITNEHMEN!

  54. #65 Ohnesorgtheater (04. Okt 2016 00:49)

    GEHEIM: Vermutlich bald EURO CRASH – Hans Werner Sinn klärt auf.

    https://www.youtube.com/watch?v=iPDPS6xizgg

    ——————————————————-

    Zwar etwas OT

    Aber ich gehe gern darauf ein. Der Ausschnitt aus dem Vortrag von Prof. Sinn (gehalten auf einer IHK Veranstaltung in München am 07.11.2012) macht sprachlos.

    Prof. Sinn stellt nüchtern Zahlen und Fakten vor, ohne Polemik und mit großem Sachverstand. Wir sollen über den ESM für mindestens 10 Billionen Euro (Zahlen von 2012) haften und zahlen. Reichen die Sparkonten? Reichen die Immobilienwerte? Wir werden Jahrzehnte nur noch zahlen und verarmen. Bisher läuft alles wie ein Uhrwerk so wie es Prof. Sinn damals darstellte.

    Und worüber wird in Deutschland geredet? Über Bargeld für Flutlinge in der Höhe wie für diejenigen, die hier Jahrzehnte geknufft haben.

  55. Oben waren wieder ein paar Horror-Vorgänge, ausgeführt von Merkels neuem Islam-Volk.

    Merkel ist dafür verantwortlich das solche Typen schlimmster Alpträume, in unser Land kommen konnten.

    Merkel ist die unmittelbare Komplizin solchen Abschaumes da sie ja gewusst hat, wen sie da herbei schleust.

    Derzeit merkelt Merkel noch zu diesem Syndrom ihrer abartigen Illegalen.

    Aber es wird Merkel noch so einholen, wie die Abartigen ihre in Panik weglaufenden deutschen Opfer, auch noch immer eingeholt haben.

    Merkel in ihrer Idiotie, verlangt sozusagen, nach ihrem eigenen Selbstmord.
    Das wäre allerdings Feigheit vor der Sühne.

    Merkel müsste wenn und sowieso natürlich, lebend gefangen werden.

    Damit sie viele Jahre Sühne in einer Zelle leisten kann.

  56. #71 DerSonnerich (04. Okt 2016 01:17)

    Liebe Organisatoren von Pegida-NRW,
    sorry, wenn ich mit Euch so hart ins Gericht gehe. Ich habe größten Respekt vor eurer Leistung, der Ausdauer und Standhaftigkeit und ich weiss, dass 70 Demos am Stück nicht nur ein echter Hammer (!) sind, sondern auch ganz schön an den Nerven zerren.
    Ich weiss auch, dass mein Beitrag zur Rettung Deutschlands nix ist im Vergleich zu Euch.
    Also, nochmal Entschuldigung bitte, ich will Euch nicht auf die Füsse treten, ich glaube nur Ihr solltet wissen, dass auch andere sehen, was Ihr wahrscheinlich selbst seht.

    Der Sonnerich

  57. besser spaet als nimmer,

    die Bevoekerungszentren wie NRW, alle Grosstaedte, bes. Berlin, Hamburg, Muenchen, Frankfurt sind mehrheitlich noch nicht aus dem Tiefschlaf aus Konsumidiotie, Fussball, Alkohol, Reisefimmel, Auto aufgewacht.

    Das bedarf offensichtlich ein weiteres spuerbares Ereignis vergleichbar mit Paris oder Bruessel,

    im Gegensatz dazu sind laendliche Bereiche noch wach, sie haben ihren gesunden Menschenverstand im Gegensatz zur Verstaedterung nie verloren, er beginnt gerade wieder zu atmen und Wurzeln zu schlagen.

    Wer die Wahrheit auf seiner Seite hat, ist unbesiegbar.

    EU – Merkel, ihr Hofstaat, Speichellecker das Systemestablishment muessen entmachtet und kaltgestellt werden = spaeter vor ein Tribunal sich wegen Landesverrat und Gesetzesbruch verantworten.

  58. Von @ #75 VivaEspaña (04. Okt 2016 01:20)

    Frau Dulig hat Angst. IM Larve und IM Erika im Sauseschritt.
    Kein Wunder bei den Plakaten, die das Pack mittlerweile hochhält, uiuiui:
    Tag der deutschen Einheit – Angela Merkel, Joachim Gauck und andere Politiker in Dresden
    https://www.youtube.com/watch?v=CFq8wsys1fs

    ——————-

    LOL: die Dulig livehaftig am Heulen!

    Was hat die SPD-priviligierte Tusse zu heulen??

    Zu heulen haben normale deutsche Frauen (und teils Kinder) was, die in Serie von Merkels eingeschleusten Volksschaaren belästigt und vergewaltigt werden!

    Und was ist das für ein SPD-Politiker, der bei einer solchen irr-sensiblen Heuchler-Suse gelandet ist?

  59. @ MOD

    Habe gerade von dem Überfall auf Maximilian, den Filmer von Pegida-NRW gelesen. Unter diesen Umständen ist mein Posting #71 reichlich unpassend und ich bereue es. könntet Ihr das löschen?

    Vielen Dank im Voraus!

    Der Sonnerich

  60. Sind die Panzer aus Dresden wieder abgezogen , oder bleiben die zur Sicherheit wenn die Deutsche Bank crasht ..?

  61. Bedenklich an obigen Bildern ist, daß da ja keiner unter 50 ist.
    Gibt’s in Germersheim keine Jungen ?
    Oder sind die alle gehirnvergiftete Antifa oder schon Dschihadbräute ?

  62. AN EINEM TAG !!!!!!!!

    Rom – Im Mittelmeer sind mehr als 5600 Flüchtlinge aus Seenot gerettet worden.
    Dies sei eine der höchsten Zahlen für einen einzigen Tag in diesem Jahr, so die italienische Küstenwache. Insgesamt hätten die Retter vor der libyschen Küste 39 Schlauchbooten und kleinen Fischerbooten zu Hilfe kommen müssen.

    Poah was sind das für 39 Schlauchboote wo
    5600 Neger drauf gehen ???

    Warum werden die nicht direkt am Strand von Afrika mit Fähren abgeholt , ist Billiger und alle können direkt nach GERMONY gebracht
    werden !

    FAHRT DIESE SOZIALBETRÜGER DIREKT WIEDER AN DEN STRAND ZURÜCK WO SIE HERGEKOMMEN SIND ;
    IN 2 TAGEN IST ENDE MIT ASYLANTEN !!!

  63. #86 GrundGesetzWatch (04. Okt 2016 02:38)

    ja wer Pegida nicht den Tot durch Folter wünscht der hat schon eine schwere Sünde begangen. Wie konnte dieser freche Polizist es wagen Bürgern einen schönen Tag zu wünschen die nicht hinter Ferkel stehen

  64. Der Bau von islamischen Hassreaktoren auf deutschen Boden,ist und bleibt Landnahme.

  65. #82 DerSonnerich

    Habe gerade von dem Überfall auf Maximilian, den Filmer von Pegida-NRW gelesen. Unter diesen Umständen ist mein Posting #71 reichlich unpassend und ich bereue es. könntet Ihr das löschen?

    Das ist kein Grund, notwendige Kritik zurückzuhalten. Die war schon längst überfällig.

    #73 DerSonnerich

    Meine erste Idee:
    Wer postet hier bessere Sprüche als „Frei, sozial, national!“ oder „Ladi ladi ladi ladi Hooo – Antifa – Hurensöhööne!“

    Man braucht überhaupt keine Sprüche. Die ersten Spaziergänge müssen still und ruhig verlaufen, sonst schreckt man die Leute nur ab.

    Was die Redner betrifft: Immerhin haben die einen kleinen Fortschritt gemacht, indem sie Schumacher rausgeworfen haben. Aber dafür sind dann andere Verschwörungstheoretiker gekommen.

    Lieber weniger Redner, als einer, der nur Blödsinn labert. Und Gesangseinlagen haben auf so einer Veranstaltung ohnehin nichts zu suchen.

    Man hat den Eindruck, daß so mancher Redner vom VS eingeschleust wurde, um die Bewegung ins lächerliche zu ziehen.

    Wichtig: Reden immer vorher geben lassen und gegenlesen. Wenn da einer mit so einem Blödsinn ankommt vonwegen, das Grundgesetz sei nicht mehr gültig (sich aber gleichzeitig darauf beruft), dann weg mit ihm!

    Am besten mal die Videos von Dresden aus der Anfangsphase angucken. Nur so funktioniert’s!

  66. Und auch für teure Musikgruppen geht offenbar langsam das Geld aus. Das wird jetzt für die Vollversorgung von Millionen von „traumatisierten Schutzsuchenden“ aus der Dritten Welt gebraucht.

    Ja, aber das ist zur Abschaffung Deutschlands doch noch effektiver, wenn man zwar gegen die Moschee, aber nicht gegen doe Flüchtlinge auf die Straße geht. Alles alles täglich 100% auf Kurs.

  67. Das Land der Dichter und Denker, wird Tag für Tag mehr zum Land der Richter und Henker.

    Islamkonform natürlich. Laßt uns einen schwarzen Würfel bauen.

  68. Liebe Germersheimer und die, die dort demonstrierten: DANKE VON UNS ALLEN!!!

    SUPER AKTION!

    Und das SCHÖNE ist: Wir werden immer mehr.

    Und wir werden immer unangenehmer!

    😀

    Und das ist auch gut so!

  69. #84 lfroggi (04. Okt 2016 02:33)
    Sind die Panzer aus Dresden wieder abgezogen , oder bleiben die zur Sicherheit wenn die Deutsche Bank crasht ..?
    ++++

    Tja, ich persönlich rechne damit, dass in naher Zukunft an einem Montag die Banken wegen €- oder Banken-Crashs mal geschlossen bleiben werden.

    Da es im Moment eh keine Zinsen gibt sollte man sich einen gewissen Bargeldvorrat, neben € auch in Dollar und Schweizer Franken, unters Kopfkissen legen.

    Der könnte helfen, die Zeit zu überbrücken, bis wieder Ordnung am Finanzmarkt herrscht.

  70. „In Leipzig: Umstrittene Abgeordnete: Unbekannte verüben Anschlag auf Büro von Bettina Kudla“

    „Auf das Wahlkreisbüro der umstrittenen CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla in Leipzig ist ein Anschlag verübt worden. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, beschmierten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, warfen vier Fenster ein und verwüsteten das Büro.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/in-leipzig-unbekannte-verueben-anschlag-auf-buero-von-bettina-kudla_id_6023663.html

  71. Die DITIB-Mitarbeiter auf deutschen Boden sind türkische Staatsbeamte. Es sei Zeit für sie zu gehen.

    Gut, dass wir dies so deutlich hören.
    AfD auf dem Weg zu über 40%.
    Kein Mensch will die Kasernen Erdogans in Deutschland.

  72. #102 Wnn (04. Okt 2016 07:12)
    Die DITIB-Mitarbeiter auf deutschen Boden sind türkische Staatsbeamte. Es sei Zeit für sie zu gehen.

    Gut, dass wir dies so deutlich hören.
    AfD auf dem Weg zu über 40%.
    Kein Mensch will die Kasernen Erdogans in Deutschland.
    ++++

    Nicht nur die DITIB-Mitarbeiter, sondern sämtliche Asylbetrüger und Islamisten sollten Deutschland schleunigst verlassen!

  73. #103 RechtsGut (04. Okt 2016 07:35)
    OT

    Dresden – Moschee – Benzinverpuffung

    Sehr schöner Kommentar bei „Heiko Maas“, dem Facebook-„Auftritt“ des Maasmännchens:

    Das war ein Polenböller iht Spasten, kein Bombenanschlag!!! Nicht mal ein Fenster ist im Arsch!!! Wen wollt ihr den Verarschen?

    Anschlag??? Ihr habt doch einen an der Waffel!!!

    https://www.facebook.com/heiko.maas.98/posts/1840302282865
    ———————————————–

    Ungeachtet dessen sprach man gestern im ZDF von einem Bombenanschlag.

    Mich wundert es, dass man nicht erwähnte, dass die Rechten eine Atombombe auf die Moschee geworfen haben….

  74. „Immer mehr Bürger wehren sich gegen Moscheen … Da wären normalerweise im Straßenkampf erprobte Antifa-Kräfte bundesweit zusammengezogen und angekarrt worden … Es wären keine Kosten gescheut worden z.B. für gratis Auftritte…“

    Die Menge machts. Die Widerstandsarmee scheint sich allmählich zu formieren.

  75. #98 Conservativ (04. Okt 2016 07:08)

    „In Leipzig: Umstrittene Abgeordnete: Unbekannte verüben Anschlag auf Büro von Bettina Kudla“

    „Auf das Wahlkreisbüro der umstrittenen CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla in Leipzig ist ein Anschlag verübt worden. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, beschmierten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, warfen vier Fenster ein und verwüsteten das Büro.“

    *http://www.focus.de/politik/deutschland/in-leipzig-unbekannte-verueben-anschlag-auf-buero-von-bettina-kudla_id_6023663.html*

    Zitat SPIEGEL:

    Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist ein Anschlag auf das Büro des Leipziger CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla verübt worden. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, beschmierten Unbekannte in der Nacht die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, warfen vier Fenster ein und verwüsteten das Büro. Hinweise auf mögliche Täter oder Hintergründe des Anschlags lagen zunächst nicht vor. Zuerst hatte der MDR berichtet.

    Bereits am Montagabend hätten Unbekannte versucht, in das Büro der CDU-Politikerin in Leipzig einzubrechen, sagte der Sprecher. Beamte fanden Einbruchspuren an der Tür. Bereits Ende August war in Leipzig ein ähnlicher Anschlag auf ihr Büro verübt worden. Auf der Plattform „Linksunten.indymedia“ war zuvor ein Bekennerschreiben mit Kritik an Kudla und der Asylpolitik der CDU veröffentlicht worden.

    Kudla war zuletzt wegen fremdenfeindlicher Tweets in die Kritik geraten. Unter anderem hatte sie den nationalsozialistischen Begriff „Umvolkung“ verwendet. Zuvor hatte sie den türkischen Journalisten Can Dündar als „Cansel Dünnschiss“ bezeichnet.

    Bei der nächsten Verfehlung soll Kudla aus der Unionsfraktion im Bundestag ausgeschlossen werden. Das habe man in der Fraktionsführung vereinbart, sagte ein hochrangiger CDU-Politiker dem SPIEGEL. In der Unionsspitze hofft man, dass Kudla auf einem Wahlkongress am 22. Oktober nicht wieder als Leipziger CDU-Kandidatin für die Bundestagswahl nominiert wird. Man habe sie auch deshalb nicht aus der Fraktion ausgeschlossen, weil man fürchte, sie könne sich dann der AfD anschließen, sagt ein Führungsmitglied der Fraktion: „Eine AfD-Rednerin im Bundestag ist das Letzte, was wir jetzt brauchen.“

    Die stellvertretende AfD-Europaabgeordnete Beatrix von Storch hatte Kudla einen Wechsel in ihre Partei angeboten.

  76. CFR spricht von
    Obszönität:

    hat sie vergessen
    unter welchen
    Spruchbändern
    s i e zu sehen war.

  77. Bürger aufwachen!
    Wer in einer Demokratie schläft,wacht in einer Diktatur auf.
    Noch ist nicht alles zu spät. Lasst euch nicht mehr unterdrücken und einen Maulkorb verpassen. Wir sind die Mehrheit.

  78. Was ist falsch in der Merkel´schen Lügenrepublik?

    Bei angeblichen 5 % Moslems in Deutschland drehen sich deutlich mehr als 90 % aller Nachrichten, Talkshows und auch immer mehr andere Sendungen um den Islam, und Quotenkopftücher und die Bärte des Propheten mit mindestens 30 % dürfen sowieso nirgends fehlen!!!

    Kein GEZ-Lügner, der nicht täglich seinen GEZ- und Lüggen-Kollegen übertrumpfen will!

  79. „Die DITIB scheren aber deutsche Gesetze nicht“

    In diesem Fall würde ich das so nicht sagen. Sie haben die Baugenehmigung in der Tasche. Ab jetzt wird es schwierig sein, dagegen vorzugehen.

    Ausserdem waren bei der Kundgebung nur 50 Demonstranten, aber ca. 600 bei der Grundsteinlegung.

  80. GERMERSHEIM SAGT NEIN, ABER DER BUERGERMEISTER SAGT JA!
    ______________________________________

    tja,
    Da fragt man sich, warum Germersheim zu solch einem Bürgermeister ja sagt ?

  81. Wie wäre es mit Schweinegülle rund um den Bauplatz? Das soll bei Teufelsaustreibungen helfen.

  82. Heute abend kommt in Sat1 auch eine Sendung über Islam(ismus). Der uns allen wohlbekannte Strunz ist dabei, zumindest wenn man seine Äusserungen im FFS glauben mag auch zu dem Schluss gekommen, dass die Hassprediger gefährlich sind. Allerdings bildet er sich noch immer ein, dass das bloss ein paar unrühmliche Aunahmen sind. Aber immerhin, man freut sich ja auch schon, dass ers so weit gebracht hat.
    Noch vor nem Jahr hätte er so eine Sendung sicher nicht gemacht.

    #14 Negerkuss; In Amerika zu Zeiten Al-Capones
    wurden gelegentlich mal Gegner in die Mauern eines Gebäudes integriert. Sowas könnte man ja auch mit ein paar Schweinswürstl oder ähnlichem Schweinernen machen.

    #62 media-watch; Heute wurde von obigem Strunz behauptet, dass es in Deutschland 3000Moscheen gibt. Ich glaub der hat irgendnen
    Zahlenfehler, Dyskalkulie oder wie das heisst,
    Vor knapp 10 Jahren gabs schon über 4000 der Dinger, wenn heutzutage bloss mehr 3000 da sind, dann müsste man gelegentlich was davon gehört haben, das eine abgerissen wurde. Aber man hört nur schweigen. Allerdings soll jede Woche irgendwo eine neue gebaut werden, die jedesmal noch protziger ausfallen muss, wie sämtliche Vorgänger.

  83. #11 johann (03. Okt 2016 22:53)

    Hier zeigt Bundestagspräsident Lammert ganz offen seine niedrige Gesinnung:

    Lammert: Erstaunliche Empörung

    Mit Blick auf die Pöbeleien am Rande der Feierlichkeiten sagte Lammert: „Diejenigen, die heute besonders laut pfeifen und schreien und ihre erstaunliche Empörung kostenlos zu Markte tragen, die haben offenkundig das geringste Erinnerungsvermögen daran, in welcher Verfassung sich diese Stadt und dieses Land befunden haben, bevor die deutsche Einheit möglich wurde. Deshalb gilt mein besonderer Respekt all den Menschen hier in Dresden, in Sachsen, in Thüringen, in Sachsen-Anhalt, in Brandenburg, in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin, die wissen, was sie selbst in diesen Jahren geleistet und nicht vergessen haben, dass andere ihnen dabei geholfen haben.“

    http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Tag-der-Deutschen-Einheit-in-Dresden-startet-mit-Pfiffen-auf-dem-Neumarkt
    ##############################################
    Und dann zeigen uns ein paar Dumm-Dosen ihre
    Titten mit der Aufschrift: Bomber Harris do it again? Was soll das? Wer Deutschland nicht liebt, darf Deutschland verlassen. Noch kann jeder freiwillig ausreisen. Zeiten können sich ändern! Wir brauchen viel mehr Öffentlichkeit, aber dalli-dalli!
    H.R

  84. #121 nichtG (04. Okt 2016 12:02)

    Weiß jemand ob man dieses Symbol der Islamisierung auch vom Rhein sieht…?
    ——————————————-

    Nein, vom Rhein aus sieht man die Moschee Germersheim nicht.
    Aber wenn du mit dem Auto nach Germersheim rein fährst, dann steht sie direkt am großen Kreisel.
    Sehr präsent.

    Aber eine Islamisierung findet ja nicht statt.
    😉

  85. Ok ,wir halten die Backe hin aber nicht den Kopf -warum sollten Christen Ja auch nur zu einer Moschee sagen nach alldem was Christen im Orient angetan wird ? Stoppt Merkel ! Stoppt Schäuble!
    Noch ist es nicht zu spät!

Comments are closed.