graue_woelfe_fuerthDass die türkisch-islamische Eroberung nicht vor traditionell-christlich geprägten Festen halt macht, weiß mittlerweile jeder PI-Leser. Trotzdem ist es immer wieder erschreckend festzustellen, wie dieser Prozess unter dem bunten Multi-Kulti-Deckmantel schleichend und damit für die Mehrheit der Bürger nicht erkennbar fortschreitet.

(Von spiderPig, PI-Nürnberg)

Bis zum 12. Oktober findet in diesem Jahr noch die Michaelis-Kirchweih in Fürth/Mittelfranken statt. Sie wird auch „Königin der fränkischen Kirchweihen“ genannt. Laut Wikipedia ist sie eine der ältesten Volksfeste und man nimmt an, dass sie seit 900 (!) Jahren durchgeführt wird. Höhepunkt ist der am zweiten Kirchweihsonntag stattfindende Erntedankfestzug.

Der Festzug hat seinen Ursprung im Jahr 1817, in dem es nach andauernden Missernten endlich wieder eine reiche Ernte gab. In diesem Jahr sollten am Umzug 90 Gruppierungen teilnehmen. Hier ein paar Bilder der mit viel Liebe durch Verwendung von Obst und Gemüse herausgeputzten Festwägen:

kirchweih4

kirchweih3

kirchweih2

kirchweih1

Dem Zeitgeist geschuldet ist die Aufblähung des Umzuges durch Teilnehmer, die im engeren Sinn nichts mit Erntedank (Erntedankfest = im Christentum ein Fest nach der Ernte im Herbst, bei dem die Gläubigen Gott für die Gaben der Ernte danken) zu tun hat, z.B. Vorstellung von Vereinen, Berufsverbänden usw. Aber gut, es gibt Schlimmeres, nämlich die Gruppe 82: eine „Osmanische Militärkapelle“!

Die Gruppe, Janitscharen-Tracht (?) mit Krummsäbel, huldigte mit großem Banner dem türkischen Nationalisten Kemal Atatürk. Die Originale haben Jahrhunderte lang die christlichen Völker in Südosteuropa terrorisiert. Wie bereits beim Aufmarsch der türkischen Imperialisten in Nürnberg kamen weiße Tauben als Beweis für die angebliche Friedfertigkeit der Türken/Osmanen zum Einsatz. In Fürth wurden sie, in einem Käfig eingesperrt, wie Pace-Fähnchen vor der Gruppe getragen. Sicherlich wissen die Türken, wie das deutsche Publikum auf weiße Täubchen reagiert.

Zu allem Überfluss war wieder die Graue Wölfe-Fahne der rechtsextremen türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung (Milliyetçi Hareket Partisi, MHP) mit den drei Halbmonden auf grünem und rotem Untergrund zu sehen.

halbmond-fahne2

Zwar war am „Festwagen“ der Türken ein Hinweis auf Marmaris (Fürther Partnerstadt) angebracht, das aber eher als Alibi zu sehen und deshalb zu vernachlässigen ist. Den Türken ging es darum, durch ihren Auftritt ein politisches Statement zu setzen, und keiner der am Rande stehenden Bürger war in der Lage, die Vereinnahmung dieser Veranstaltung durch die Grauen Wölfe zu erkennen. Meinen laut geäußerten Unmut über dieses Verhalten nahmen die neben mir stehenden Bürger mit Unverständnis auf.

Googelt man übrigens nach „Verband der türkischen Gemeinschaft Fürth“ weist der erste Treffer auf die Selimiye Moschee in Fürth hin. Der Dachverband ist die ATIB, eine der drei extrem rechten türkischen Organisationen. Und hier schließt sich der Kreis wieder.

Passend dazu gibt es in Deutschland auch über 50 türkische Fatih-Moscheen (zu deutsch „Eroberer-Moschee“). Die Fatih-Moscheen sind nach Mehmed II, dem Christenschlächter und Eroberer des christlichen Konstantinopel benannt.


Hier das Video der Graue Wölfe-Gruppe:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

94 KOMMENTARE

  1. Nun stelle man sich den Aufschrei der linken Wichte vor, wäre dort eine Reichskriegsflagge gezeigt worden.

  2. Danke für die schönen Bilder von den Erntedankfestwagen!

    Der türkische Krempel gehört nach Anatolien.
    Ekelhaft.

  3. Mit dem Anwerbeabkommen hat man den damaligen Westdeutschen der Bonner Republik ein Ei ins Nest gelegt, aus dem heute Monster schlüpfen – abgesehen davon, dass die damalige Regierung vorsätzlich (noch einmal: VORSÄTZLICH)) log, weil man nie vorhatte, dafür zu sorgen, dass die Türken jemals wieder in die Heimat zurückkehren.

  4. #1 Schreibknecht (10. Okt 2016 12:29)
    Nun stelle man sich den Aufschrei der linken Wichte vor, wäre dort eine Reichskriegsflagge gezeigt worden.

    Falls die aus dem Kaiserreich gemeint ist- die ist nicht verboten.

  5. Haarsträubend!Ja,ja, eine Islamisierung findet nicht statt.Dagegen hilft: Ladet ein paar Spanier ein von den „Moros y Cristianos“ Feiern und von der Semana Santa.

  6. Auch die Wissenschaft kann ihre Ernte einfahren.

    Und wieder sind keine Mohammedaner dabei:

    „Mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften werden in diesem Jahr zwei Ökonomen für ihre Arbeit auf dem Gebiet der Vertragstheorie ausgezeichnet: Die Ehrung geht an den US-Briten Oliver Hart und den Finnen Bengt Holmström, wie das Preiskomitee am Montag in Stockholm bekanntgab.“

  7. damit für die Mehrheit der Bürger nicht erkennbar fortschreitet.

    Wir leben im Informationszeitalter. Trotz gleichgeschalteter Mainstream-Presse war es noch nie so einfach, selbst zu recherchieren wie heute.

    Ein Volk das nicht aus dem Wachkoma hochkommt, egal was passiert, muss eben irgendwann mit den Konsequenzen leben.
    Mein Mitleid hält sich da mittlerweile in sehr engen Grenzen.
    Seitdem ich mich offen zur AfD bekenne, ist mein Freundes- und Bekanntenkreis um gut die Hälfte geschrumpft.
    Warum soll man sich für hirngewaschene Idioten und Systemlinge noch irgendwie aufopfern?

    Wenn ich kämpfe dann nicht, weil ich den deutschen Schlafmichel so liebe sondern weil ich diejenigen, die ihn abschaffen wollen, noch weit mehr hasse.

  8. #4 Das_Sanfte_Lamm (10. Okt 2016 12:31)

    #1 Schreibknecht (10. Okt 2016 12:29)
    Nun stelle man sich den Aufschrei der linken Wichte vor, wäre dort eine Reichskriegsflagge gezeigt worden.

    Falls die aus dem Kaiserreich gemeint ist- die ist nicht verboten.

    Und was genau ändert das an meiner Aussage? Zumal die grauen Wölfe auch nicht verboten sind.

  9. #3 Das_Sanfte_Lamm (10. Okt 2016 12:30)

    Mit dem Anwerbeabkommen hat man den damaligen Westdeutschen der Bonner Republik ein Ei ins Nest gelegt, aus dem heute Monster schlüpfen – abgesehen davon, dass die damalige Regierung vorsätzlich (noch einmal: VORSÄTZLICH)) log, weil man nie vorhatte, dafür zu sorgen, dass die Türken jemals wieder in die Heimat zurückkehren.

    Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  10. Dieses Fest erinnert mich an unser alljaehriges Blumenkarnewal in Debrecen… Sehr schön…!

    und was die Türkenfahnen anbetrifft…

    ich kann mich noch genau erinnern, was ich als King instinktiv gespürt habe, als eine türkische Gastkapelle auf den Strassen unserer Burg Buda anlaesslich eines intern. Treffens mit ihren Trommeln und Thrillerflöten aufmarschierte….

    einen Krampf im Magen….

  11. Solange Faschisten eine Migrationshintergrund haben, sind sie bei den total bunten und vielfältigen Gutmenschen willkommen. Diese gehen auch zu Tagen der offenen Moschee um über den Islam das zu hören was sie hören möchten. Hauptsache am Ende des Tages passt die Illusion vom total friedlichen Islam, der nichts mit der islamsichen Gewalt zu tun hat, in der bunten Multi Kulti Illusion.

    Hier auch ein aktuelles Beispiel das diese Toleranzidioten von der Deutschen Justiz nicht im Stich gelassen werden. Der Judenhass bekommt rechtsstaatliche Rückendeckung: https://bgakasselblog.wordpress.com/2015/11/22/ditib-melsungen-die-lehre-ueber-den-juden/

    Man stelle sich vor, eine katholische Website oder die AfD würden so etwas veröffentlichen auf ihren Websiten. Dann würden Polemikschleudern wie Stegner schnappatmen oder die ANTIFA in den Krieg gegen böse Deutsche ziehen. Aber bei Muslimen ist all dieser Antisemitismus kein Problem. Da muß man Verständnis zeigen und relativieren.

    Die bösen Braunen sind überall. Jetzt wurde sogar einer bei der AfD tatsächlich identifiziert: http://www.shz.de/regionales/kiel/kieler-afd-kandidat-ich-bin-kein-quoten-neger-id15013951.html

    Das ist ja echt blöd für die Gutmenschen gegen die ausländerfeindliche AfD. Hoffentlich erfährt niemand, das ein dunkelhäutiger Migrant bei der AfD aktiv ist. Sogar Homosexuelle sollen Parteimitglieder sein.

    Und dann wagt es auch noch der Migrant Shahram Kholgh Amoz das Integrationsgeschwafel zu kritisieren:

    „Missbraucht bitte „mich und mein Werdegang“ nicht als „Argument“ für Euer Integrationsgeschwafel. ICH habe nie einen Integrationskurs besucht. Ich konnte kein Wort Deutsch, aber ich wollte, ich sah mich als Gast, als Jemand der sich die Integration verdienen und diese nicht serviert bekommen muss. Aber was schreibe ich: nicht mehr!
    Für „den Rest“ verschwende ich hier nicht mehr meine Zeit: die hier am Bahnhof nur noch klatschen, aber über „zu viele (zahlende) Deutsche“ auf Mallorca schimpfen und/oder die ein Dach für die ganze Welt auf dem Fleckchen Deutschland haben wollen, sich aber in den letzten 50 Jahren nicht einmal um einen einzigen Obdachlosen gekümmert haben und/oder die militant für die Erhaltung manch einer indianischen Kultur kämpfen und unsere Polizei Beamtinnen mit Steine bewerfen, aber „die deutsche Kultur“ bekämpfen und „Deutschland verrecke“ schreien und/oder die über zehn Drecksjahre dieses Landes (absolut Zurecht) schimpfen, aber 100 Drecksjahre anderer Länder schlicht ignorieren und durch unsachliche Diffamierung der Wahrhaften in Deutschland, nichts anderes als das Ebenbild der damaligen Nazis (jetzt im grünen Pelz) und deren Propagandamaschine darstellen und/oder die „den Hausherren“ das Hausrecht absprechen und sie nicht nur zwingen „Gäste“ (die sich „Flüchtlinge“ nennen, jedoch über 4000 Kilometer befriedetes Land hierher spazieren) selbst dann durchzufüttern, wenn sie Frauen vergewaltigen und die „Hauseigentümer/-herren“ verletzen und bestehlen, sondern den Hausherren auch noch zwingen wollen diese „Gäste“ im „Grundbuch des Landes als Eigentümer“ einzutragen, damit man sie nie wieder los wird und/oder
    Sei es drum [..].
    Quelle:
    https://www.facebook.com/shahram.kholghamoz/posts/1209608755776812

    Aber der ist sicher nur ein Opfer böser Rassistendeutscher geworden oder wurde gezwungen so etwas zu schreiben. Da fällt den linken Gutmenschen sicher eine passende Begrüdnung ein. Hauptsache am Ende des Tages stimme die eigenen Vorstellungen wieder.

    Mod: Kommentar gekürzt.

  12. eine „Osmanische Militärkapelle“

    So eine näselnde, lärmende Osmanencombo mit Krachinstrumenten aus dem letzten offiziellen islamischen Kalifat (das das Osmanische Reich war) gehört zu jeder türkischen Hochzeit. Gestern, Sonntag, hier™ in voller Lautstärke mal wieder um 1200 mitten in die Stille.

  13. Noch immer träumen sie von alter Überlegenheit, die aber vor 333 Jahren Gott sei Dank ihr Ende nahm. In diesem Reich der Träume und dem Paradies von Allah sind sie gefangen und laufen gerne dafür Werbung bzw. bücken sich. Sonst aber nehmen sie an keinen kulturellen Veranstaltungen teil, die für uns maßgebend sind. Immer aber, wenn sie ihre dümmlichen politischen Hassstatements ablassen wollen, treten sie auf den Plan.

    Direkt weitermarschieren nach Istanbul, bitte! And never come back!

  14. Schiiten verwandelten Wiener Innenstadt durch Demonstration in „Islam-Zone“

    Innenstadt voll von Moslems
    Der Aufmarsch der Moslems verwandelte den ersten Bezirk Wiens für kurze Zeit in eine regelrechte „Islam-Zone“.
    Auf Fotos waren islamische Prediger und Geistliche, ebenso wie zahlreiche in schwarz gekleidete, verschleierte Frauen samt Kinderwagen zu sehen.
    In der ersten Reihe des Demo-Zuges marschierten Kinder.
    Die Kärntnerstraße glich einer Straßenszene in Teheran.
    https://www.unzensuriert.at/content/0021991-Schiiten-verwandelten-Wiener-Innenstadt-durch-Demonstration-Islam-Zone

  15. Es geht nicht nur um die Grauen Wölfe. Da liefen auch Janitscharen mit. Das sind wie wohl bekannt ist, von Christen als „Steuer“ an den türkischen Staat abgebene Kinder, die brutalst behandelt wurden und zu Killer umfunktioniert wurden. Sozusagen die ersten Kindersoldaten. Sie bildenten das Rückrat der türkisch-osmanischen Armee und waren bekannt für ihre Grausamkeit. Sie wurden natürlich auch gegen uns Christen in den Türkeikriegen eingesetzt. (In Wien residierte der dt. Kaiser).

  16. Dass die Muslime hier alle Rechte haben sollte jetzt mal jeder wissen

    Integration — die ?? HAHA

    dieses Irrenhaus ist am verrecken und ich bin froh darüber

  17. …mit Krummsäbel…

    Solange wie nicht blankgezogen wird, haben
    die zahlreichen anwesenden Christen eine Überlebenschance.
    Es werden alle Traditionen nur noch mit
    Füßen getreten bis alle begriffen haben,
    dass wir wegen der Barmherzlichkeit den
    Kopf hinzuhalten haben.
    Man stelle sich einmal vor, wenn Christen
    in einem muslimischen Land z.B. zum Ende
    des Ramadans öffentlich mit dem Kreuz eine
    Prozession durchführen würden.
    Lieber nicht vorstellen, ob da noch einer
    das Kreuz tragen könnte ?

    Übrigens,
    am Sonntag, den 16.09.2016 findet in Dresden auf dem Theaterplatz (Semperoper) um
    !! 12.00 Uhr !! die Demo zum zweiten Jahrestag der Gründung von PEGIDA statt.

  18. Dieser Auftritt ist eine völlige Verulkung des Erntens.
    Wenn man bedenkt das das Zweistromland das Zentrum des Hopfenanbaus war, Kleinasien eine Hochburg des Weinanbaus und der Maghreb die Kornkammer des römischen Reiches.(Na das war vor dem Islam).LOL

  19. #10 Animeasz (10. Okt 2016 12:41)

    Das kann ich gut nachvollziehen. Der Türkenkrach ist Kriegsmusik. Nichts weiter. Man stelle sich vor, ein Deutscher spielte zu seiner Hochzeit (mit Autokorso und Schüssen in die Luft *fg*) oder zum Erntedank sowas wie „Alte Kameraden“, „Hoch Heidecksburg“, „Gruß an Böhmen“, oder den „Fehrbelliner Reitermarsch“. *Kreisch*. 199 weitere zur Auswahl:

    https://www.youtube.com/watch?v=UbTw0pBfKQU&list=PLEEFC3F5EFA43B9CA

    Oder so:

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=ungarischer+Marsch+m%C3%A4rsche

  20. Ihnen ist doch in ihrem Buch vom Chef, reiche Ernte versprochen. Dass sie sich nun dankbar zeigen ist neu.

  21. Kemal Atatürk, war ein Vorbild von einem echten Nationalisten mit gesundem Denken und deswegen hat er den Islam gehasst ….

    Kemal mit den Janitscharen in Verbindung zu bringen, das war ein ganz gewaltiger Ausrutscher.

    Das geistige Erbe Kemals wurde und wird von den islamen Psychopathen der AKP und der Osmanli Partiti Stück für Stück zerstört. Schon das Vorhaben einer Errichtung einer Moschee auf dem Ghezi Platz direkt neben Atatürk`s Denkmal war eine hinterfotzige Frechheit Erdogans…

  22. Wenn ein islamischer Nachbar ihn anzeigt, ein islamischer Polizist ihn verhaftet, ein islamischer Staatsanwalt ihn anklagt und ein islamischer Richter ihn nach Gesetzen verurteilt, die islamische Politiker beschlossen haben. Dann wird der Deutsche bemerken, daß Deutschland sich verändert hat. Eine Islamisierung findet nicht statt. Und damit müssen wir uns abfinden – sagt Merkel.

  23. Na und? Wenn der hier rot-rot-grüner Kanzler wird, kommt es darauf auch nicht mehr an:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-was-spricht-fuer-ihn-als-spd-kanzlerkandidat-a-1115850.html

    Dazu keine Autos mehr ab 2030. Man hat in diesem Land demnächst sowieso nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder man ist alt, hatte seine Spaß und stirbt oder man ist noch jung genug und geht weg. Eine Chance hat Deutschland jedenfalls bei all dem Irrsinn keine mehr. Die Nummer mit den verbotenen Verbrennungsmotoren hat mir persönlich den den Rest geben. Das wird noch krasser, als die Energiewende. Mit Volldampf und Kopf zuerst gegen die Wand. Da ist dieses türkisch unterstützte Erntedankfest erst mal ohne jede Bedeutung.

  24. #30 Metaspawn (10. Okt 2016 13:05)

    Die Nummer mit den verbotenen Verbrennungsmotoren hat mir persönlich den den Rest geben. Das wird noch krasser, als die Energiewende. Mit Volldampf und Kopf zuerst gegen die Wand.

    Ging mir ähnlich. Die Partei, die Partei, die Partei befiehlt ideologisch/kommunistische Planwirtschaft, weil der freie Bürger, die Marktwirtschaft und der freie Geist ihren bornierten, diktatorischen Kurs der wahnhaften Weltbeglückung nicht mittragen und ihn auslachen.

    In Deutschland toben sich Zwangsneurotiker aus. Neuerdings heißen sie „Politiker“.

  25. Wer über 5 Jahrzehnte den T.Ürken den A*sch leckt, der wird wohl kaum erwarten, das die Geleckten aus dem Paradies verschwinden. Allein das unselige Kindergeld, die Toleranz bei Urlaubsfahrten mit dem Auto Richtung Anatolien, die zu über 90% in einer anschließenden KRANKMELDUNG mündeten und somit eine Abwesenheit vom Arbeitsplatz für z.T. mehrere Monate führten, sind hier genannt. Seit 1964 gibt es ein Abkommen, duch das sogar in der Türkei lebende Familienangehörige krankenversichert sind und 2016 immer noch bleiben.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/nrw-innenminister-prangert-auslaendische-parallelgesellschaften-an/
    Der Jägermeister Meisterjäger aus NRW irrt. Es gibt keine mohammedanischen Parallelgesellschaften es handelt sich ausnahmslos um GEGENGESELLSCHAFTEN MIT VERSORGUNGSANSPRUCH OHNE GEGENLEISTUNG.
    Aufwachen, handeln aber dalli-dalli!
    H.R

  26. Tk tk tk tktttr tk tk tktttr…

    enorm viel Bereicherung.

    Europäische Märsche haben ja wirklich was als „Marschierhilfe“ und mit teils sogar gewissen Heiterkeiten und Klingelspiel, welche das lange Ziehen in den Krieg sogar teils vergessen machen konnten …. hätten sie bloß mal und daraus einen Marschmmusikwetteberb gemacht.

    Diese „Art“ „Musik“ ist jedoch nur auf eins ausgerichtet. Einschüchterung. Opressionsvorstufen durch Akustik. Lärmende Unterdrückung von Sanftem …

  27. Die Bayern sind unser Untergang.

    Dort ist alles erlaubt. Aber die Dankbarkeit der Invasoren ist ihnen schon dreimal gezeigt worden, in Würzburg/Ochsenfurt, München, Ansbach.

  28. …und der Turk-Nationalfaschist, Säufer u. Knabenschänder ATATÜRK war ebenfalls ein Christenschlächter u.a. Vertreibung u. Vernichtung der Pontosgriechen…

    Die Kurden hat Atatürk übrigens auch bekämpft.

    Ansonsten betete Atatürk (. Blender) mit Imamen, wenn er eine Schule einweihte:
    http://www.istanbulpark.de/c/content/images/image/535_ataturk_betet.jpg

    ERDOGAN IN ATATÜRKS FUßSTAPFEN!!!

    Wikipedia:
    „“Mustafa Kemal Pascha, seit 1934 mit dem Nachnamen Atatürk; im September 1921 von der Nationalversammlung zum Marschall (türk.: Maresal) ernannt und mit dem Ehrentitel Ghazi (in türkischer Lateinschrift: Gazi) geehrt… Ghazi (wer einen Kriegszug unternimmt, Angreifer, Eroberer) ist die Bezeichnung für einen islamischen Krieger, der an dem Ghazw teilnimmt und damit zum „Kämpfer für die Sache Allahs“ wird.

    Mit aller Härte und Brutalität wurde der Scheich-Said-Aufstand militärisch niedergeschlagen und dabei das Ziel verfolgt, die kurdische Opposition weitestmöglich auszulöschen.

    Im Juni erging ein Verbot der Fortschrittspartei; Notstandsgesetze, Pressezensur und Justizapparat wurden gegen Opponenten in Stellung gebracht.

    Ein 1926 in Izmir aufgedecktes Mordkomplott dreier Verschwörer gegen den Präsidenten wurde von Mustafa Kemal als Gelegenheit genutzt, mit den Häuptern der Opposition als vermeintlichen Drahtziehern des geplanten Anschlags im Rahmen eines Schauprozesses vor dem „Freiheitsgericht“ abzurechnen.

    Die Republik nahm Züge einer Diktatur an.

    Atatürk schrieb 1918:
    „…Aus welchem Grund sollte ich mich auf den niedrigeren Stand der allgemeinen Bevölkerung zurückbegeben, …? (…) Nicht ich darf mich ihnen, sondern sie müssen sich mir annähern.“[10]

    Dieses Programm verwirklichte er Zug um Zug, nachdem er gesiegt und in der Funktion des Staatspräsidenten die erstrebte Schlüsselposition innehatte.““

    Bekannte Sprüche, die Atatürk zugeschrieben werden, sollen nicht von ihm oder gar gänzlich erfunden sein. (Kann man gugeln, hab grad keine Zeit mehr.)

    +++

    „Über das kleinislamische Schisma hinweg spannt sich eine Brücke gemeinsamer Grundwerte. Der wichtigste: Türkün türkten baska dostu yoktur – ein Türke kann nur eines Türken Freund sein.“
    1983:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

    „Noch geht der Bauer in Anatolien hinter hölzernem Pflug. Seine primitiven Ochsenkarren haben hölzerne Scheibenräder wie vor Tausenden von Jahren.“
    1949:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44437598.html

  29. Weshalb darf sich dieses verfassungsfeindliche Terrorpack, das sich in den Moscheen in D obendrein erwiesenermaßen Waffenlager schafft, bei uns überhaupt frei bewegen!? Rrraauuus! Tun Sie endlich Etwas, Maas+Misere! Ein weiteres Thema für N. Fests Videobotschaften! DAS sind schließlich die Demokratiefeinde, nicht die AfD-ler!

  30. Links/Rot/Grün verstrahlte Träumer_Innen erwachen in der Realität:

    Leipzig: Ernüchterung auf Conne Island

    Uns zur Problemlage so explizit zu äußern, fällt uns schwer, da wir nicht in die rassistische Kerbe von AfD und CDU/CSU schlagen wollen. Die Situation ist jedoch derart angespannt und belastend für viele Betroffene und auch für die Betreiber_innen des Conne Islands, dass ein verbales Umschiffen des Sachverhalts nicht mehr zweckdienlich scheint. Wir halten eine Thematisierung der Problematik innerhalb der Linken für längst überfällig und wollen dem Rechtspopulismus nicht die Deutungshoheit in dieser Debatte überlassen. Mehrere Anläufe einer öffentlichen Auseinandersetzung zur Situation in Kooperation mit anderen Clubs wie dem Institut für Zukunft (IfZ) schlugen fehl, da es den meisten Veranstalter_innen ähnlich schwer fällt sich zu artikulieren, ohne dabei in den rassistischen Tenor einzustimmen.

    http://www.achgut.com/artikel/ernuechterung_auf_conne_island

  31. #39 aenderung (10. Okt 2016 13:23)

    OT

    ich habe es kommen sehen,

    „Merkel dankt Syrer in Leipzig für Hinweis an Polizei“

    Das ist ja unfassbar dreist. Diese Blitzreaktion steht in starkem Kontrast zu ihrem Schweigen nach Ansbach, Würzburg ff.

  32. @Moderation

    MOD: Warnung, sieht nach fake aus. Die angegebene Adresse Keibelstr. 36 ist eine Polizeidienststelle!

    Tatsächlich, es scheint ein etwas aufwendigerer Fake zu sein.
    Sorry!

  33. @ #30 Metaspawn (10. Okt 2016 13:05)

    Bei Schulz kann man damit rechnen, daß seine Leber nicht mehr lange hält. Wer rückt dann aber nach? Fetti Gabriel? Der braucht vermutl. nachts ein sexy Beatmungsgerät u. Diabetes soll er auch haben.

    Spekulationen beiseite! Denn „Mutti“ Merkel darf weitermachen…

  34. Ich fasse es nicht! Ulbig läßt sich zu Beginn der PK über Tweets aus! Das ist Punkt Eins der PK!!!

    „Danke allen! Danke für die Unterstützung der Bevölkerung. Leider waren 20 Prozent von Haß geprägt, gegen Flüchtlinge. Denen erteilen wir eine klare Absage!“

    Dann erst kommt er zum islamischen Terror. Toll, was die Behörden alles detailliert über die islamischen Massenmörder in spe wissen! Was für ein ekelhaftes Geseiher: „Wie wir im Zusammenspiel der Behörden die Sicherheit der Menschen in unserem Land gewährleisten können.“

  35. Ich fasse die PK bereits jetzt zusammen:

    „Wir Behörden haben hervorragend funktioniert, wir sind die Besten, liebe Deutsche, legt euch wieder hin und habt die Moslems weiter lieb.“

  36. #32 Babieca (10. Okt 2016 13:13)

    Ja, das ist nur noch mit sozialistischer Diktatur zu vergleichen. „Wir wissen, was gut und richtig für euch ist.“ Und eben: „Die Partei, die Partei, die hat immer recht“ So blöd waren nicht mal die Nazis. Technik ist Evolution, die befiehlt man nicht einfach. Mal ganz abgesehen von den Naturgesetzen, um die es geht. Es gibt seit 150 Jahren keine leistungsfähigen Akkus für Autos, die den Namen verdienen und wo die Grenzen sind, das erfährt gerade Samsung.

    Ich hoffe, es bleibt noch genug Demokratie übrig, um das abzuwenden. Alternativ mag man auch tatsächlich seitens der Politik Unmögliches konzedieren, wenn man endlich erfährt und kapiert, dass es einfach nicht geht, nachdem man es mittels durchschnittlicher Schulbildung längst hätte wissen können.

    Wenn allerdings jetzt die ganze europäische Autoindustrie wuschig gemacht wird und Entwicklung und Innovation der Verbrennungsmotoren quasi alternativlos einstellt und diesen E-Murks versucht,
    bricht alles auch schon vor 2030 zusammen. Die investieren einfach schon heute nicht mehr, so wie Vattenfall und eon, greifen noch ein paar Subventionen ab und dann war es das.

    Einziger Trost, ein über kurz oder lang nicht mehr deutsches Volk wird dann davon geplagt werden und kann sich um die Knochen streiten und dabei Allah hoch leben lassen.

  37. Multikulti ist angesagt.
    Ich habe mich mal bei einem Polizeibeamten über eine Sache in Bezug auf Multikulti geäußert. Die Antwort kam hier prompt! Wenn es mir nicht passt, dann soll ich auswandern.

    Gut zu wissen, dass Euch demnächst, dank „Multikulti“ die eine oder andere Suppenschüsseln um die Ohren fliegen wird.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nach-sprengstoff-fund-in-chemnitz-polizei-verhaftet-terrorverdaechtigen-syrer/14663332.html

  38. #38 ossi46 (10. Okt 2016 13:22)

    Die Bayern sind unser Untergang.

    ————————————————
    Nicht die Bayern sind der Untergang, München ist es.

  39. Nächstes Jahr werden dann vielleicht auch schon Korane von den Invasoren verteilt.

    Und übernächstes Jahr eine Steinigung vorgeführt.

  40. PK zum Sprengläubigen von Chemnitz, LKA-Mensch Jörg Michaelis:

    „Ein ausdrücklicher Hinweis an die Medienvertreter: Es besteht im Moment ein dringendes Interesse daran, die Hinweisgeber nicht weiter in Gefahr zu bringen.“

    Kurz: Nenne die „Verschnür-Moslems“ nicht, denn die sind dann tot. Ob vor Lachen oder durch Mit-Koraner, ist noch unklar. Was für eine Klamotte.

  41. OT

    Laufband bei Phoenix: „Steinmeier in Nigeria eingetroffen“. Ach! Wußte wer, daß der parallel zur Diktatorenwachtel (Mali, Niger, Äthiopien) bei den Negern rumrobbt?

  42. Ich will keine asylbetrügende Neger, Araber, Zigeuner, Dönerbrater, Afghanen und Paschtunen mehr sehen in Deutschland!
    Los, husch husch, kratzt die Kurve und haut ab änach Kuffnuckistan!

  43. „Meinen laut geäußerten Unmut über dieses Verhalten nahmen die neben mir stehenden Bürger mit Unverständnis auf.“

    Was mir dazu nur einfällt, wissen alle hier aus Erfahrung.
    Also diesmal OHNE WORTE.Außer:
    Der Westen ist im ARSCH!

  44. #50 Viper (10. Okt 2016 13:42)

    #38 ossi46 (10. Okt 2016 13:22)

    Die Bayern sind unser Untergang.

    ————————————————
    Nicht die Bayern sind der Untergang, München ist es.

    ——————-

    Die miese Bilanz beim Oktoberfest sollte denen eigentlich zu denken gegeben. Wir aber erst mal auf ignore geschaltet, wie überall. Aufgewacht wird, der Brauch will es so diesem unseren Lande, wenn es zu spät ist.

  45. Am Samstag hörte ich in meiner 2000-Seelen-Gemeinde das Trommeln und Pfeifen der Janitscharenmusik.

    Offenbar anlässlich einer Türkenhochzeit die mit dem üblichen Hupkonzert in der Nähe vorbeizog. Gesehen habe ich es nicht aber gehört – es ging unter die Haut. Zudem wenn man weiss, dass die Janitscharen aus christlichen, geraubten Kinder entstanden.

    Mit entsprechender Erziehung/Gehirnwäsche kann fast jeder umgebogen werden. So wie man Grünen und Linken der 86-Generation die Gehirne gewaschen hat. Das Ergebnis sieht man in unseren Parlamenten. Auch unserer FDJ-Kanzlerin hat man das Gehirn gewaschen.

  46. OT

    pi-news ist bei alexa.com jetzt bei „Rank in Germany auf Platz 390“ und beim „Global Ranking“ auf Platz 12.390:

    http://www.alexa.com/siteinfo/pi-news.net

    Zum Vergleich:

    taz.de ist auf alexa.com bei „Rank in Germany“ auf Platz 562 und beim „Global Ranking“ auf Platz 12.458:

    http://www.alexa.com/siteinfo/taz.de

    D.h. pi-news ist jetzt sowohl im deutschen als auch im globalen Ranking vor taz.de, im deutschen Ranking sogar 172 Plätze!

    (Stand: 10. Oktober 2016, 14:14 Uhr.)

  47. (Erntedankfest = im Christentum ein Fest nach der Ernte im Herbst, bei dem die Gläubigen Gott für die Gaben der Ernte danken)

    Das ist viel älter… Das Christentum hat trotz gegenteiliger Behauptung unsere Wurzeln nicht gepachtet, sondern sich auf jede einzelne Tradition aufgepfropft um sie in Beschlag zu nehmen und das Bewußtsein der eigentlichen Wurzeln auszuradieren. Aber tut hier jetzt nichts zur Sache. Oder doch? Was jetzt passiert ist genau das gleiche wie anno dazumal, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Und da ist das Zähneklappern groß…

  48. #60 Thomas_Paine (10. Okt 2016 14:14)

    Also ich mach das jetzt immer so:
    Zum Lügenüberblick SPON, dann hier her, um die jeweiligen Wahrheit zu recherchieren und zu diskutieren. SPON geht allerdings ziemlich an die Nerven und wird von mir immer weniger genutzt. Aber leider fehlt bei PI immer noch ein Gesamtüberblick.

  49. #48 Babieca (10. Okt 2016 13:34)
    Ich fasse es nicht! Ulbig läßt sich zu Beginn der PK über Tweets aus! Das ist Punkt Eins der PK!!!

    ————–

    Gut, aber Ulbig etc. sind nicht das Problem. Das Problem sind die politisch debilen Bürger denen das nicht auffällt.

  50. #50 Metaspawn (10. Okt 2016 13:37)

    Kennt sich jemand fachmännisch mit Tesla aus? Ein Bekannter von mit steht voll auf USA und damit auch auf Elektroautos und Tesla. Er behauptet die hätten die Zukunft entwickelt (und die Deutschen mit ihren dicken Benzinautos sind die rückständigen und Bösen), sind ja die USA.

  51. Soso, eine Folkloregruppe*** in alten Militäruniformen aus den guten Tagen des osmanischen Eroberungsreiches auf einem Erntefest in Toitschland – was soll uns das wohl sagen?

    Nur die allerdoofsten Kälber und die Toitschen zahlen ihre Bomber selber.

    ***Folklore ist der sichtbare Ausdruck sämtlicher Traditionen einer ethnischen Gemeinschaft. Sie beruht meistenteils auf mündlicher Überlieferung. Wikipedia

  52. #64 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Sehe ich nicht so. Beim Erntedankfest freut man sich über die reiche Ernte, und zusätzlich dankt man dem höheren Wesen, das man verehrt, mehr oder weniger.

    Was die Türken da treiben, ist das Kapern einer hiesigen Tradition, und eine Umdeutung zu militärisch-historischem Triumph. Feindliche Soldaten aus der Geschichte und ihre Waffen und ihre Musik haben da nichts verloren, gar nichts! Wenn einmal ein Polizei- oder Militärmusikkorps bei enem Umzug spielt, ist es ein deutsches, also eines der Feiernden.

    Grausig, wie diese Osmanenteufel wieder hämische Urständ feiern. Dass die Zugleitung die überhaupt zugelassen hat, wundert mich schon sehr.

    Demnächst feiern wir Aschura in den Straßen, oder das Zuckerfest, und werden dazu abkommandiert. Wartet ab, so wird es kommen…

  53. #67 INGRES (10. Okt 2016 14:27)

    Kennt sich jemand fachmännisch mit Tesla aus? Ein Bekannter von mit steht voll auf USA und damit auch auf Elektroautos und Tesla. Er behauptet die hätten die Zukunft entwickelt (und die Deutschen mit ihren dicken Benzinautos sind die rückständigen und Bösen), sind ja die USA.

    ———–

    Ich habe etwas Kontakt zu Teslafahren. Man kann wohl 80 km weit damit fahren, so schnell man darf und kann, bevor der Akku leer ist. 200 km kommt damit weit, wenn man sich zurück hält und 450 km nur unter optimalsten Bedingungen und sehr langsam. Wer es also täglich 40 km zur Arbeit hat oder nur in der Stadt rumkurvt, ist evtl. leicht zu begeistern. In den Urlaub kann man mit solchen Autos aber keinesfalls fahren.

    Ich kann nur noch mal die Grundfragen widerholen: Warum gibt es nicht längst E-Autos? Warum forschen die Marinen der Welt seit 150 Jahren an Akkus für ihre U-Boote? Warum benutzt das Militär keine E-Panzer und baut Atomreaktoren in die ernster zu nehmenden U-Bote und Flugzeugträger ein?

    Die Antwort liegt in der Physik des elektrischen Stroms und seiner weitgehend nach wie vor vergleichsweise geringen Speicherbarkeit. Grenzen aktuell bei Samsung zu beobachten. Wenn man sich das im Zusammenhang Autos vorstellt, die dann abfackeln, ist das, was Samsung gerade erlebt ein Kindergeburtstag.

    Die Politik ist dabei sich selbst und uns völlig zu verarschen. Die haben entweder samt sonders nicht die geringste wissenschaftliche Ahnung oder planen noch was ganz anders, schlimmeres. Die westlichen Bürger müssen jedenfalls aufstehen und sich bilden, sonst gehen sie nicht nur bald zu Fuß, sondern werden ihre gesamte Wirtschaft ruiniert sehen.

    Und schließlich habe ich nichts gegen E-Autos, nur erzwingen kann man es nicht und die Technik dafür sehe bei allem Tesla- und sonstigen Gerede, wie dargelegt, lange nicht.

  54. Diese Musel mit ihrem paramilitärischen politischen Zeugs haben in so einem ERNTEDANK-Zug nix zu suchen!!!
    EKELHAFTE UNTERWANDERUNG und Einvernahmung zu ihren Päsentationszwecken und Thema verfehlt!!!
    Wären sie mit ihren 1000den Bohnenstangen und geernteten Zwiebeln und Knoblauchsträngen mitgezogen OK. Aber so? NEIN verdammt nochmal.

  55. #73 JJ (10. Okt 2016 15:01)

    Wären sie mit ihren 1000den Bohnenstangen und geernteten Zwiebeln und Knoblauchsträngen mitgezogen (…)

    Hihi. Aber du hast vollkommen recht. Im Islam gibt es keinen Erntedank. Nur Mord und Totschlag und Jihad und Islam, Islam, Islam.

    Fieberhaft beschäftigen sich aktuell Islamer und Gutis übrigens damit, wie sie Europäern gleichzeitig unterjubeln können

    1. Warum der Islam keinen Erntedank hat

    2. Warum Ramadan islamischer Erntedank ist.

    Schulindoktrination:

    Im Islam ähneln der Fastenmonat Ramadan und das daran anschließende Ramadanfest einer Erntedankfeier. Durch das tägliche Fasten, fünf Gebete am Tag und die Lesungen aus dem Koran setzen sich die Muslime in dieser Zeit sehr stark mit der Schöpfung und Gnade Gottes auseinander. Auch außerhalb des Ramadans beginnen alle täglichen Gebete mit den Worten „Alhamdu lillahi rabbi al-alamin“, was übersetzt bedeutet: Wir danken Allah (Gott), dem Herrn der Welten.

    http://www.kidsweb.de/schule/kidsweb_spezial/ernte_dank_spezial/erntedank_welt.html

    Islam ist Islam:

    11. Erntedank im Islam?

    Der Islam kennt nur zwei religiöse Feste: Das Ramadanfest im Anschluß an den Fastenmonat Ramadan und das Opferfest im Anschluß an die Zeit der Pilgerfahrt. Der Muslim lernt im Monat Ramadan durch sein tägliches Fasten die besondere Bedeutung von Gottes Schöpfung und Gnade kennen und genießt die Gaben Gottes sehr intensiv. Zusammen mit den fünf täglichen Gebeten und zusätzlichen Koranrezitationen stellt der gesamten Monat ein sehr intensives religiöses Erlebnis dar. Im übrigen beginnt jedes der fünf täglichen Gebete mit den Worten „Alhamdu lillahi rabbi al-alamin“ = „Wir danken Allah (=Gott), dem Herrn der Welten“. Der Muslim bedankt sich hiermit für alle Gaben Gottes, nicht zuletzt für die, Gott bewußt dienen zu dürfen.

    http://islam.de/1641.php

    In der mörderischen, unmenschlichen Ideologie Islam ist alles darauf ausgerichtet, den Menschen von so normalen Dingen wie z.B. der Ernte zu entkoppeln, weil das Allahs (= Mos), also dem islamischen Größenwahn widerspricht. Es gelten nur Allahs Mordfeste, die zudem – lunarer Kalender des Islam – vom tiefsten Winter in den Hochsommer und zurück wandern.

    Sich da scheinheilig mit islamischer Kriegsmusik in den deutschen Erntedank zu wurmen, ist auch dem Totalversagen totalitärer Toleranz gegenüber außerdeutschem Totalitarismus („Folklore“) durch lokale Verwaltungsfuzzies geschuldet. Was meint ihr, wie die Alarm geschlagen hätten, wenn der Neo-BDM mit Erntetraube in dem Zug hätte mitlatschen wollen… Aber wenn das Ganze im Türkkostüm daherkommt, ist es natürlich töfte.

  56. Unglaublich!!!
    Da wird ein religiöses, christliches Fest, das zum Dank für die Gaben unseres Schöpfers von den hart arbeitenden deutschen Bauern gefeiert wird, von den Invasoren vereinnahmt, um unter dröhnenden Kriegstrommeln die traditionellen Symbole ihres islamischen Abschlachtungs-und Eroberungsheeres aufmarschieren zu lassen und dabei ihre faschistischen Vorbilder zu verherrlichen! Schlimmer kann man unsere Kultur, Tradition und Religion nicht verhöhnen und mit Füssen treten!!
    Unsere Vorfahren haben ihr Blut im Kampf gegen diese Schlächter gegeben, um uns eine Zukunft in Freiheit zu geben! Und was macht der Blöd-Michel heute? Er steht am Strassenrand, gibt begeisterten Beifall und jubelt seinem Untergang zu, genau wie die berüchtigten Bahnhofsklatscher!!!

  57. Das hier geht weit über ein Erntedankfest mit ein paar Türken hinaus:

    https://www.facebook.com/ConstantinschreiberTV/photos/a.401647786553718.115159.376046122447218/1301876086530879/?type=3&theater

    Es ist Zeit für eine muslimischen Präsidenten?! Leute es geht wesentlich schneller, als ihr es euch bislang vorstellen konntet. Diese Milchschnitte Schreiber, die da einen vermeintlichen Professor gibt, zeigt euch, wie das geht.

    Wir müssen die AfD wählen und nochmals die AfD wählen. Letzte Chance. Aller letzte Chance. Die wollen uns, unser Land fertig machen und zwar so schnell, wie möglich.

  58. „Meinen laut geäußerten Unmut über dieses Verhalten nahmen die neben mir stehenden Bürger mit Unverständnis auf.“

    …wie ich diese Art von Situationen kenne… wir -also die informierten Bürger- sind eben dank des Informationskrieges der MSM- in der MINDERHEIT…

    …und der nächste Schritt des Autors ist der in die soziale Isolation… sofern er sich nicht bereits wg. seines Engagaments dort befindet…

  59. Europa hat viele Menschenleben dafür gelassen, von den Türken nicht erobert und unterjocht zu werden. Wie geschichtsvergessen kann man eigentlich sein, dieses Pack in voller Montur und übergroßen Türkenfahnen in unserer Stadt herumlaufen zu lassen. Würden wir etwa auf die Idee kommen und in TelAviv in SS-Uniformen an einem Volksfest teilnehmen? Man würde uns nicht lassen und wir würden auch nicht auf diese abartige Idee kommen.

  60. Oh man!
    Die sind doch alle komplett Wahnsinnig!
    Diese ganze auf „links-grün-gewaschene Ökofrizen-Scheiße“ geht mir sehr auf den Keks!
    Diese Ökofritzen müßen wie die Invasoren endlich aus unserer Heimat vertrieben werden!

  61. Leute:

    3 Halbmonde sind die Kriegsflagge des osmanischen Reiches

    Mit dieser Flagge marschierten die Osmanen auf dem Balkan ein und schlachteten Christen ab und unterjochten die Völker.

    Besonders litten die Ungarn unter dem Joch der 3 Halbmonde der Osmanen!

    Als das ungarische Heer am 29. August 1526 in der Schlacht von Mohács von Süleyman I. vernichtend geschlagen wurde, begann eine fast 200-jährige Phase ständiger Bedrohung für das Land. Durch das türkische Vordringen in Ungarn (1526–1686) wurde besonders Zentralungarn verwüstet. Mehr als hunderttausend Gefangene wurden dabei ins Osmanische Reich verschleppt.

    Ungarn zerbrach schließlich in drei Teile. Der größte Teil Ungarns kam unter türkische Herrschaft, wobei die noch nicht eroberten Gebiete entweder unter habsburgische Herrschaft gerieten (darunter der Westen Oberungarns oder Königliches Ungarn) oder von Ungarn getrennt und als untertäniges Fürstentum Siebenbürgen (ung.: Erdélyi Fejedelemség) unter die Oberhoheit des Osmanischen Reiches gestellt wurden.

    Bis Ende des 17. Jahrhunderts blieb Siebenbürgen ein Vasallenstaat der Hohen Pforte. Dies bedeutete innerpolitisch zwar Freiheit, außenpolitisch jedoch türkische Kontrolle, Billigung des durch die Stände (ungarisch rend, Plural rendek) gewählten Fürsten durch die Hohe Pforte sowie jährliche Tributleistungen. Jedoch kam es genau wie vorher zu osmanischen Übergriffen und Plünderungszügen in das Gebiet der Sieben Stühle und auch darüber hinaus, bei denen sich die Türken als sog. Renner und Brenner betätigten und für Verwüstung, Mord und Menschenraub sorgten

  62. Übrigens: Besonders geeignet für diese Art von „Integration“ ist sicherlich der 6. Januar. Da können dann die Weisen – oder Zauberer – aus dem Morgenland alle dem Jesuskindlein huldigen.

  63. Was hat diese Sch…Türkenflagge in der deutschen
    Öffentlichkeit zu suchen???

    Warum wird so etwas nicht verboten?

    Damit zeigen diese Steinzeitislamisten doch ungeniert,
    was sie mit diesem unserem Lande und letztendlich mit uns vorhaben!

  64. Gaue Wölfe und Schlafschafe, das passt irgendwie.

    Beim Erntedankfest sind die auch richtig, denn Deutschland wird ja wenn man die soziale Hängematte betrachtet, die der Mittelschicht die Kehle zudrückt regelrecht abgeerntet.

    Die Finanzeliten ernten auch gleich mit.

    Zu ertragen ist der ganze Wahnsinn bei uns nur noch mit sehr scharzem Humor.

  65. #22 Babieca (10. Okt 2016 12:56)

    ++++

    Halihó Babieca !
    Danke, I schwaerme für Soldatenmusik!

    (wir kennen ALLE Deutschen Soldatenlieder und Maersche…)

    das hier für dich :

    Der berühmteste ung. Marsch aller Zeiten : Rákóczi Induló (der GROSSE Engel-Staatswappen: Virtuti confido)
    https://www.youtube.com/watch?v=5qqv617G6vY

    google noch:

    Hunyadi Induló, Klapka Induló, Komáromi induló

    der Marsch für die Ung. Garde 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=7LPQwemF2po

    die Soldatenmusik jeglicher Art ist sehr populaer bei uns !
    einen schönen Abend !

  66. Hätten die Fürther eine polnische Partnerstadt, könnte ja zum nächsten Umzug zusätzlich eine Schwadron Ulanen auftreten. Die sind auch schön „bunt“ mit ihren lustigen weiß-roten Wimpeln an den Lanzen.

  67. #5 Das_Sanfte_Lamm (10. Okt 2016 12:31)

    #1 Schreibknecht (10. Okt 2016 12:29)
    Nun stelle man sich den Aufschrei der linken Wichte vor, wäre dort eine Reichskriegsflagge gezeigt worden.

    Falls die aus dem Kaiserreich gemeint ist- die ist nicht verboten.

    Stimmt, bei uns nicht.

    Aber beispielsweise in Frankreich als damals involviertes Land wäre ich mit dem Zeigen allerdings vorsichtig.

    Man darf hier nicht vergessen, dass die Osmanen ihre Flagge nicht in ihrem Land zeigen, sondern in unserem und dass diese Flagge die Kriegsflagge aus der Erobererzeit des Osmanenreiches darstellt – und dass die Türken das sehr genau wissen.

  68. #79 Moralist (10. Okt 2016 16:09)

    Wenn soziale Isolation, dann ist es eben so. Aber aufhören kann man nicht!

  69. Was haben türkische Fahnen und Mondgötzendiener bei einem Erntedankfest (in christlicher Tradition) zu suchen?!
    Welcher islam-arschkriechende Depp hat das erlaubt? Reicht es nicht, daß die satanische Kopfabschneidersekte sich in allen anderen Bereichen unserer Gesellschaft wie ein aggressiver Krebs ausbreitet? Müssen auch noch unsere Feste und Traditionen diesem Satanskult geopfert werden?!

  70. Alles Indikatoren einer osmanischen und islamischen Radikalisierung unserer Gesellschaft.

    Spätestens seit dem ein Mitglied der SPD die 70.000 Mann starke Demo für den Türkischen Potentaten angemeldet und organisiert hat, wissen die Bürger, dass es in Deutschland Parteien gibt, welche systematische Kräfte aufbauen, welche nichts mit der Verfassung zu tun haben.

Comments are closed.