pose_hilfeUnter uns gibt es tatsächlich Leute wie Alan Posener, die der oben zitierten Meinung sind. Der WELT-Journalist, der sich selten verdächtig macht, das Tagesgeschehen mit einem Hauch von Logik zu versehen, holt erst mal die RAF aus der Klamottenkiste:

Als der linke Lehrer Fritz Rodewald der Polizei sagte, dass die RAF-Gründerin Ulrike Meinhof bei ihm übernachten würde, wurde er von Terroristen mit dem Tod bedroht, von Linken als Verräter gebrandmarkt, beruflich diskriminiert und gesellschaftlich isoliert.

Das sagt viel über Linksradikale aus. Zu denen übrigens auch Posener gehört.

Im Umkreis des Nationalsozialistischen Untergrunds gab es Hunderte, die über die Mordtaten der Terrortruppe Bescheid wussten. Ein Held wie Rodewald fand sich in diesem Umfeld leider nicht.

Ein interessanter Hinweis für die Staatsanwaltschaft München. Wer solche Zahlen kennt, kann sie vermutlich auch mit einer langen Reihe von Namen belegen.

Und nun haben Syrer den Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr in ihre Wohnung aufgenommen, dann erkannt, wer er ist – ihn daraufhin gefesselt und der Polizei übergeben. Sie sind Deutschlands erste syrische Helden. Zweifellos wird der Islamische Staat, zu dem der Bombenbauer al-Bakr wohl Beziehungen hatte, ihnen nach dem Leben trachten.

Zweifellos trachtet der Islamische Staat nach unser aller Leben. Diese Gefahr wird zweifellos nicht dadurch geringer, dass über das ganze Land verteilt Syrer oder „Syrer“ in die Wohngebiete einsickern und dort weiteren Syrern oder „Syrern“ Unterschlupf gewähren. Offenbar werden die von den Sozialämtern gezahlten Wohnungen nebenbei zur Unterbringung von Illegalen genutzt – oder wie darf man die betreffenden Bild-Stories hier und hier interpretieren?

Vielleicht werden wir deshalb diese Helden niemals öffentlich feiern können, obwohl sie ihr Leben riskiert haben, um ihr Gastland zu schützen. Sie verdienen, wie Rodewald, das Bundesverdienstkreuz. Er lehnte übrigens die angebotene Ehrung verbittert ab.

Wenn es nicht tatsächlich so geschehen wäre, könnte man glatt meinen, Posener hätte selbst das Drehbuch zu diesem Heldenepos geschrieben. Wenn man sich das merkwürdige Foto bei der Bildzeitung ansieht, könnte man übrigens auch auf die Idee kommen, dass eine Heldin den Terroristen in den Schwitzkasten nahm.

freundin_al(Zum Vergrößern aufs Bild klicken)

Die Diskussion über Terroristen, die als Flüchtlinge getarnt in Deutschland einsickern, blieb bisher abstrakt.

Besonders abstrakt blieb diese Diskussion für die Reisenden eines Zuges bei Würzburg und die Besucher eines Festivals in Ansbach. Deswegen hat da auch niemand ein Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Nicht die Hongkong-Chinesen, die sich schützend vor ihren Schwiegersohn stellten und auch nicht der Ordner, der den Selbstmordattentäter wegen eines unguten Gefühls nicht auf das Festival-Gelände ließ.

Die einen beschworen – zu Recht – die Gefahr, die anderen – zu Recht – die Tatsache, dass die meisten Syrer hier sind, weil sie vor dem Terror fliehen, dem Terror des alawitischen Assad-Regimes, der schiitischen Iraner und der mit dem Segen der orthodoxen Kirche agierenden Russen hauptsächlich, aber auch des sunnitischen Kalifats. Nun ist die Diskussion konkret geworden.

Schön, dass es Posener bei seinem Wortschwall schafft, nach der russisch-orthodoxen Kirche noch das IS-Kalifat zu erwähnen. Wobei er natürlich recht hat: das Kalifat ist das geringste Problem. Es dient als Ablenkungsmanöver, wie wir gleich sehen werden. Die Global Player sitzen ganz woanders.

Die Klima-Mafia hat es geschafft, die weltweite Dekarbonisierung durchzusetzen. Sehr zum Unmut der erdöl- und erdgasexportierenden Länder, zu denen auch die frackenden USA gehören.

Es gibt nur noch ein schmales Zeitfenster, um die kohlenstoffhaltigen Bodenschätze in Dollars umzumünzen. Ab 2045 können Länder wie Katar und Saudi-Arabien nur noch Sand verkaufen.

Deswegen ist es im Nachhinein betrachtet für erdgasexportierende Orientalen ganz günstig, dass die Ukraine vor Jahren mal ihre Gasrechnung nicht bezahlte, Gaslieferant Russland zwei Wochen lang den Hahn zudrehte und der Hühnerhaufen in Brüssel 2009 vollkommen panisch eine „Diversifizierung“ seiner Gasimporte beschloss.

Zwar saß  dank der Gazprom-Direktverbindung Nord Stream (initiiert durch Putin und Schröder) niemand in Westeuropa im Kalten, doch einmal in eine fixe Idee verrannt, lässt sich Brüssel nicht mehr aufhalten.

Altkanzler Schröder wurde übrigens 2005 von der grünen Mafia für seine Gazprom-Zusammenarbeit gescholten, während nie ein Hahn danach krähte, dass Ex-Vizekanzler Fischer mit seiner Nabucco-Pipeline scheiterte. Das nur mal so nebenbei.

Denn viel wichtiger ist: Das größte zusammenhängende Erdgasfeld der Welt hat Allah ausgerechnet zwischen seinen sunnitischen und seinen schiitischen Islam platziert. Es gehört zu zwei Dritteln Katar und zu einem Drittel dem Iran. Das Feld muss zwischen 2004 und 2005 entdeckt worden sein, also zu der Zeit, wo Putin sich gerade Gedanken um eine Transitländer-unabhängige Erdgasversorgung seines Großabnehmers Deutschland über den Nord Stream machte. Keine Transitländer bedeutet: kein Ärger, keine Gebühren. Die Polen waren so eingeschnappt, dass sie fortan die Amerikaner hofierten.

Während das erdgasreichste Land der Welt, nämlich Russland, hervorragend mit Europa verkabelt ist und nur wegen der Ukraine jetzt neue Pipeline-Routen bauen muss, muss sich derjenige beeilen, der das Gas aus dem Iran South Pars und dem Katar North Dome noch rechtzeitig vor der Dekarbonisierung zu den gut zahlenden Kunden in Europa pumpen will. Hierbei kommt man schwerlich an Syrien vorbei.

Ukraine und Syrien – zwei Pipeline-Transitländer – zwei Bürgerkriege. Bürgerkriege?

Einer Pipeline Katar-Saudi-Arabien-Syrien-Türkei hat Assad nicht zugestimmt. Diese Entscheidung fiel ausgerechnet im Jahr 2009 als der Hühnerhaufen EU unbedingt darauf bestand, nicht-russisches, also womöglich orientalisches Erdgas importieren zu wollen.

Dummerweise hatten die Türken nicht auf Assads Erlaubnis gewartet, sondern schon mal die Anschlüsse für das Gas aus Katar gelegt. Sie wollten an dem Pipelinegeschäft mitverdienen, ihren eigenen Energiehunger günstig stillen und sich als letzter Pipeline-Boss vor den Toren Europas positionieren um sich wieder einmal als unverzichtbares EU-Mitglied ins Gespräch zu bringen.

Als jedoch Assad 2011 einer Erdgas-Pipeline Iran-Irak-Syrien-Mittelmeer-Griechenland zustimmte, brachen in dem bis dahin verhältnismäßig gesettelten Land plötzlich Unruhen aus.

Seitdem bilden genau diejenigen Staaten, die die Erdgas-Pipeline von Katar aus über das syrische Aleppo in die Türkei legen wollen, eine Allianz gegen Assad. Was für ein Zufall.

gaspiplines-und-syrien-krieg

Wobei die Rolle Saudi Arabiens zwielichtig ist, denn die Saudis haben nicht unbedingt etwas davon, wenn Katar Erdgas nach Europa verkauft. Sie sind mehr an der Vorherrschaft in der Region interessiert und boten Putin sogar an, dafür Sorge zu tragen, dass niemand aus der Golfregion Erdgas über Syrien nach Europa transportiert. Putin sollte im Gegenzug dabei zusehen wie man Assad gegen ein Muslimbrüder-Regime eintauscht. Dafür wollten die Saudis freundlicherweise auch die olympischen Winterspiele in Sochi vor Terror „schützen“. Das übliche islamische Geschäftsmodell.

Zur Ergänzung dieser Ausführungen, die vermutlich nur an der Oberfläche der ganzen stattfindenden Abartigkeiten kratzen, ist noch anzumerken: Die iranische Pipeline soll durch Homs führen, die katarische durch Aleppo. Zwei syrische Städte, die der deutsche Fernsehzuschauer bestens aus den Nachrichtensendungen kennt. Zumindest teilweise.

Zusammengefasst kann man sagen: Die EU hat 2009 wegen der herumzickenden Ukraine „diversifiziertes“ Erdgas bestellt. Der Preis dafür sind tote und entwurzelte Syrer.

Von daher ist es nur gerecht, dass die gehirnamputierte EU jetzt dieses Flüchtlingsproblem am Hals hat und infolge dieses Problems politische Köpfe rollen werden bis der Kontinent wieder bei Verstand ist.

Hätte sich die EU nicht so dämlich angestellt und keinen Wettbewerb um Erdgaslieferungen in Gang gesetzt und hätte sie diesen nicht auch noch mit ihrem ständigen Klimarettungsgesabbel befeuert, dann wäre Syrien heute ein friedliches Land.

Noch Fragen zum Thema Syrien, Posener?

Schon 2001 wurde im Bundestag seitens „Joschka“ Fischer ein langes Gesicht gezogen, als Putin das Angebot einer echten Partnerschaft und Zusammenarbeit unterbreitete. Fischers Rolle und die seines US-Mäzens George Soros sind in diesem ganzen Erdgas-Spektakel überhaupt noch nicht aufgeklärt.

Warum kniet sich die Presse da nicht rein, Posener?

Man muss sich auch einmal folgendes fragen: Warum sind ausgerechnet von den drei größten Erdgasbesitzern der Welt zwei unter Sanktionen geraten und welche Rolle spielt dabei Nummer 3?

  • • Russland: 47.570.000 Mio. Kubikmeter, Sanktionen seit 2014
  • • Iran: 29.610.000 Mio. Kubikmeter, Sanktionen von 2006 bis 2015
  • • Katar: 25.370.000 Mio. Kubikmeter, nie sanktioniert

Und wer versucht ganz offensichtlich Deutschland dazu zu bewegen, sich von seinem wichtigsten Gas- und Öllieferanten Russland abzuwenden, für dessen Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit niemand anders als unser Altkanzler Schröder bürgt? Lässt sich seine dumme Pute von Nachfolgerin etwa von Katar und der Türkei mit Terror und Flüchtlingen erpressen, weil Katar unbedingt seine Pipeline will?

Bislang exportiert Katar das Gas aufwändig als Flüssiggas. Syrien wegbomben ist vermutlich billiger. Für die Schäden kommen ja andere auf.

Gestern haben sich Russland und die Türkei verständigt. Eine neue Gaspipeline mit Namen Turkish Stream wird von Russland durch das Schwarze Meer von der Türkei aus Europa mit Gas versorgen. Gleichzeitig baut Erdogan seit März 2015 an TANAP – der Transanatolischen Pipeline. Diese kann Erdgas aus Zentralasien, Asebaidschan und dem Iran aufnehmen. Erdogan ist spätestens 2019 die Schlüsselfigur am Erdgashahn. Soviel zum Thema „Diversifizierung“.

Ach ja: Und Katar ist immer noch außen vor.

Schon seit dem ersten Spatenstich für TANAP im letzten Jahr stiegen die Flüchtlingszahlen. Liegt es da nicht klar auf der Hand, dass der Flüssiggasexporteur Katar reichlich sauer ist und mit dem in Syrien aufmarschierten Islamistenpack die bockigen Syrer zu den abtrünnigen Türken rüberbombt?

Und wieso behauptet ein US-Diplomat am Sonntag im deutschen Fernsehen: „Es gibt keinen syrischen Staat mehr“? Hat die Pipeline-Mafia das Beutestück schon unter sich aufgeteilt? Seit wann weiß Merkel davon?

Doch Posener ist mit seinen Gedanken ganz woanders. Die Pipeline-Mafia und ihre Ziele Homs und Aleppo interessieren ihn nicht. Er will die Syrer nicht wirklich retten, nicht ihr Land befrieden, keine politischen Intrigen aufdecken, sondern Syrer für seine eigenen stragischen Zwecke benutzen. Er will Multikulti-Helden kreiieren anstatt aufzuklären.

Die Vertreter der Pipeline-Mafia haben von Posener ein dickes Lob verdient, weil sie möglicherweise und rein zufällig bemerkt haben könnten, dass sich ein Terrorist nach Chemnitz eingeschlichen hat:

Hier ein Mann, auf den schon ein „befreundeter“ Dienst, sei es der türkische, sei es der amerikanische, aufmerksam gemacht hatte. Und dort Syrer, die ihn festnehmen, als er den deutschen Polizeikräften entschlüpft.

„Wo Gefahr ist/ Wächst das Rettende auch“, schrieb Friedrich Hölderlin. Es ist richtig, die als Flüchtlinge eingereisten Menschen genauer unter die Lupe zu nehmen. Es ist falsch, sie unter Generalverdacht zu stellen.

Unter ihnen gibt es gewiss einige Hundert, vielleicht tausend Terroristen. Und ebenso gewiss viele, die beim Aufspüren dieser Schläfer helfen können und wollen. Diese potenziellen Helfer und Helden braucht das Land. Allein schaffen wir es nicht.

Was man durchaus alleine schaffen kann, ist ein Abo bei einer Zeitung zu kündigen. Denn wo die Gefahr der Volksverdummung besteht, ist auch das Rettende nah. Es steht außer Frage, dass der Zusammenhang zwischen dem syrischen Bürgerkrieg und einer Schröder- und Putinhassenden, Erdoganschleimenden Klima- und Flüchtlingskanzlerin für die deutsche Presse viel zu kompliziert ist. Viel einfacher ist es, die Sicherheitsgesetze in Deutschland zu verschärfen und ein paar Helden zu kreieren. Dass dies auf dem Rücken des syrischen Volkes – und zunehmend auch auf dem Rücken des deutschen – geschieht, ficht einen Posener nicht an.

Wo sind eigentlich die vielen Exil-Syrer, die Assad des Fassbombenabwurfs bezichtigen? Wo sind die Syrer, die dem Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag die Tür einrennen, Klagen einreichen und Beweise liefern?

Warum setzen die zu Hunderttausenden in Deutschland gestrandeten Syrer nicht so etwas wie eine Exil-Regierung ein? Das wäre doch das Normalste der Welt, wenn man es mit einem Diktator zu tun hat, oder nicht?

Die einzigen Bewegungen, die man auf Deutschlands Straßen sieht, sind die von Afrikanern, die ein dauerhaftes Bleiberecht und Sex fordern.

Wieso gehen die Syrer nicht zu Zehntausenden gegen Assad auf die Straße? Die Türken und Kurden sind doch auch ständig mit Pro- oder Contra-Erdgogan-Transparenten unterwegs.

Also, wo sind sie, die syrischen Supporter eines Assad-Sturzes, wo die in den Startlöchern stehenden Nachkriegspolitiker?

Posener, wenn Ihnen zum Stichwort Syrer nichts anderes einfällt, als RAF, NSU, Bundesverdienstkreuz und Hölderlin, dann haben Sie Ihren Beruf verfehlt. Gott schütze die Syrer vor Leuten wie Ihnen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

109 KOMMENTARE

  1. Mit anderen Worten: Wir brauchen „Flüchtlinge“ um Probleme zu lösen, die wir ohne diese „Flüchtlinge“ nicht hätten.

    Das leuchtet natürlich ein.

  2. Ich bin übrigens inzwischen überzeugt, dass die „Fesselungsaktion“ des Terror-Syrers durch angebliche „gute“(?) Syrer eine Inszenierung war, die letzteren ermöglichen sollte, als angebliche „Helden“ dazustehen.

  3. Schon aufgefallen?

    Wegen einem Merkel-Gast fährt der ganze dt. Sicherheitsapparat hoch und sucht diesen Moslem-Terroristen..

    Sie hätten einfach Merkel fragen sollen. Sie hat doch diese Terroristen ins Land gelassen.

    ABER…

    Das täglich türkisch/libanesische/kurdische/zigane Verbrecherclans ganze Stadtteile und sogar Städte terrorisieren scheint dieser Merkel-Diktatur egal zu sein..

    Wo sind da die militärischen und polizeilichen Sonderkommandos diese ausländischen Verbrecher ausheben und internieren??

    NICHTS.. GAR NICHTS passiert da..

    Nur die AfD kann es noch richten…

    Nur die AfD stellst sich schützend vor die Polizei und den dt. Bürger.

    AfD wählen ist Bürgerpflicht! ..

  4. Posener ist einfach eine Witzfigur! Egal was passiert, egal wie schlimm es ist – diese Propagandisten machen aus jeder noch so schmählichen Niederlage einen glorreichen Sieg.

    Man kennt das spätestens seit der Goebbels-Propaganda zur Stalingrad-Pleite. Posener macht genau dasselbe. Er steht in echter Nachfolge zu Goebbels und seinen Schergen!

  5. Das Foto mit dem „gefesselten“ Terroristen ist genauso unglaubwürdig wie die ganze restliche story. Riecht zu sehr nach Flüchtlingspropaganda.

    Das linksextreme Idioten wie Posener darauf reinfallen oder so etwas für ihre Propaganda nutzen, verwundert aber weniger.

  6. Also ich war noch schneller als Posener und habe das mit den Syrern ohne die wir aufgeschmissen sin längt als Satire an Bekannte verbreitet gehabt. Und natürlich war ich mir sicher, dass das auch so vom System aufgegriffen wir. Die jetzige ideologische Gleichschaltung ist viel schlimmer als die zwangsweise Gleichschaltung unter den Nazis. Also sind die Folgen auch schlimmer.
    Übrigens die Aktion der Syrer (wenn echt) war eigentlich strafbar. Gegen Deutsche würde jetzt zumindest ermittelt.

  7. Mal kurz zu dem Foto mit dem vermeintlichen Attentaeter.
    Wer glaubt dieses Fake-Zeug eigentlich noch…

    Der sitzt auf dem Sofa ist fein saeuberlich gefesselt und wird als gefesselt noch gewuergt, warum dieses Schauspiel?!

    Weil das ganze ein wiedereinmal inszeniert ist!

  8. Das mit den guten Syrern ist ein Fake.
    Wenn ich den Bösen fessel, laß ich den auf dem Boden liegen und schlepp den nicht für ein Foto aufs Sofa. Die Sache stinkt zum Himmel. Da will man uns für dumm verkaufen.
    Hat kein Kampf stattgefunden, Möbel alle am Platz, keine Hautverletzungen? Weshalb Schwitzkasten wen gefesselt?

  9. Das ist ein politischer und staatlicher Offenbarungseid, den der Vertreter der medialen Dressurelite da ausspricht. Warum kommt nicht endlich Merkel mit der Info rum und tritt (noch) in Würde zurück? Sie ist nicht so schnell wie Gadaffi.

  10. Der Kampf gegen die politische Korrektheit ist die adäquate Beschäftigung jener Alterskohorte, die von ihren ahnungslosen 68er-Eltern dazu erzogen wurden, ihre Bedürfnisse ungehindert zu artikulieren. Und siehe da, sie wollen „Neger“ und „Zigeuner“ sagen, sie wollen sagen, dass die Muslime unser Unglück sind und dass sich die Juden in Palästina wie Nazis aufführen, dass die Atomkraft die Energie der Zukunft ist und sich die Leute in Fukushima nicht so haben sollen, dass Gutmenschen doof und Zyniker viel netter sind. Wie räche ich mich an meinen linken Eltern? Ich finde alles toll, was die blöd fanden, ätsch, bätsch. Das Muster hat Jan Fleischhauer vorgegeben.

    (Alan Döner Posener ist einer der führenden Schwachmaten und roten Socken bei Springer!) https://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article122299794/Meine-Eltern-sind-doof.html

    http://www.pi-news.net/2013/11/alan-doner-posener-uber-politische-korrektheit/

  11. ja das hört sich logisch an, wenn ich Ratten im Haus habe hole ich mir noch mehr in der Hoffnung dass die sich gegenseitig totbeissen

  12. „Wir verlieren unsere europäischen Werte und die Identität auf dieselbe Art und Weise, wie Frösche in heissem Wasser langsam gekocht werden. Ganz einfach, langsam werden es mehr und mehr Muslime sein, und wir werden Europa nicht wiedererkennen.“ — Der ungarische Präsident Viktor Orbán, 30. September 2016.

  13. Ich bin gerade mal wieder von meiner lokalen Lügenpresse als Bürgerkommentator gesperrt worden. Ehrlich gesagt, ich kann schon gar nicht mehr sagen, wie oft mir das schon passiert ist. Da will man nun in den Dialog treten und ständig wird man gesperrt. Genau diese Leute regen sich dann aber im Staatsfernsehen auf, wenn Bürger wie ich in Dresden den Bonzen meine Kritik um die Ohren pfeffere. Wo bitte soll ich es denn sonst tun? Einerseits beschweren die sich, mit uns könne man nicht reden, andererseits wollen sie uns gar nicht hören. Was denn nun?

    Ich mache weiter, unter neuem Nick, mit neuer Emailadresse und neuer IP. Wir sind viele, wir sind das Volk.

  14. #10 misop (11. Okt 2016 15:26)

    ja das hört sich logisch an, wenn ich Ratten im Haus habe hole ich mir noch mehr in der Hoffnung dass die sich gegenseitig totbeissen

    … auch ein Ansatz.

    aber kein guter…

    😀

  15. wenn ich das Foto mit dem angeblichen Syrischen “ Helden Flüchtling “ sehe, und dann lese

    obwohl sie ihr Leben riskiert haben, um ihr Gastland zu schützen…u.s.w….die Tatsache, dass die meisten Syrer hier sind, weil sie vor dem Terror fliehen,

    dann verstehe ich nicht, dass genau diese “ Helden „, die den kampfbereiten und entschlossenen Is Krieger überrumpelt, gefesselt und dingfest gemacht haben, dann aber zu feige sind auf diese gleiche Art und Weise ihr eigenes Herkunftsland selbst vom Terror zu befreien

  16. Die wahren Helden dieser Geschichte sind die Leute, die dieses Arschloch aufspüren, konfrontieren, verfolgen und den volatilen Sprengstoff entschärfen mussten.

    Aber nein, das waren ja Polizisten/Beamte und die gelten schließlich seit dem 3. Reich als böse und schuldig durch Assoziation. Also werden Syrer, die was Selbstverständliches tun zu Helden erklärt, weil sie Syrer sind. Heldentum weil Flüchtling der seine Gastgeber nicht in die Luft sprengen will! Einfach nur krank und pervers!

  17. Früher gab es „Kopfgeldjäger“, heute gibt es seit neuestem „Kopfasyljäger“.
    Das klingt noch recht ungewohnt, aber mit der Zeit….

    OT

    Da werden die Spenden bestimmt reichlich fließen!
    Für uns ist auch nur unterstützenswert, was garantiert nichts mit Flüchtilanten zu tun hat.

    „In einem Brief

    Pfarrer ruft zu Spenden auf – doch Flüchtlinge sollen nichts bekommen“

    http://www.focus.de/regional/muenchen/in-einem-brief-pfarrer-ruft-zu-spenden-auf-doch-fluechtlinge-sollen-davon-keinen-cent-bekommen_id_6054367.html

  18. Niemand labert mehr Müll als dieser Posener – im Verlag nur „Gollum“ genannt laut Nicolaus Fest – der gehört abgestellt.

    Unfassbar das der noch Geld für diesen Bullshit bekommt.

  19. HEUTE SCHON GELACHT?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Jetzt wo den NRW-Politikern die Scheiße

    (NRW-NO-GO-Area) bis zum Hals und drüber

    steht wollen sie „Härte“ zeigen..

    Sie werden aus Angst vor Ausländerfeindlichkeit gar nichts machen. Nur der doofe NRW-Steuerzahler muss noch mehr Beamtenposten bezahlen.

    NRW Verbrecherparadies ist eh durch die massive Ausländerkriminalität und dem Moslem-Terror zum Untergang verdammt.

    Wir alle wissen doch genau das das nur Phrasen sind.. weil sie Angst vor der AfD haben und Angst davor ihre Pöstchen und den Zugriff auf die steuerfinanzierten Fressnäpfe zu verlieren..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Politik

    NRW sagt Kriminellen den Kampf an

    Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung reagiert auf die wachsenden Probleme mit kriminellen Clans, Rockern, Dieben, Straßenräubern, Einbrechern und fremdenfeindlichen Hetzern: Staatsanwaltschaften und Gerichte vor allem in Großstädten sollen mit zusätzlichem Personal besser ausgestattet werden. Der Druck auf Straftäter soll besonders in Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Duisburg und Aachen erhöht werden. Alleine diese Städte erhalten 80 neue Richter und Staatsanwälte.

    http://www.derwesten.de/politik/nrw-sagt-kriminellen-den-kampf-an-aimp-id12266435.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Politik

    Mehr Staatsanwälte und Richter gegen Kriminelle

    Düsseldorf. Die Landesregierung will der wachsenden Kriminalität in Großstädten noch in diesem Jahr mit 200 zusätzlichen Juristen begegnen. Der Druck auf Clans, Rocker, Diebe, Straßenräuber, Einbrecher und fremdenfeindliche Hetzer soll besonders in Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Duisburg und Aachen erhöht werden. Allein diese Städte erhalten 80 neue Richter beziehungsweise Staatsanwälte. Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) stellte am Montag eine Reihe von Maßnahmen vor.

    Soziale Brennpunkte wie die Dortmunder Nordstadt und Viertel, in denen kriminelle Großfamilien Angst und Schrecken verbreiten, erhalten spezielle Sonderdezernate mit Staatsanwälten, die diese Täter intensiv beobachten. Zum 1.?November wird ein Dezernat für den „Brennpunkt Nordstadt“ geschaffen. Spezialabteilungen, die Clan-Strukturen angehen, wird es auch bei den Staatsanwaltschaften in Essen und Bielefeld geben. Duisburg und Aachen bekommen außerdem Dezernate für Rockerkriminalität. Personell deutlich aufgestockt werden auch die Abteilungen, die sich mit Einbrüchen beschäftigen.

    „Wenn uns der Nachweis gelingt, dass

    Taten von einer Bande reisender Täter

    begangen werden und nicht nur von

    Einzeltätern, ist eine effektivere

    Strafverfolgung möglich“, sagte der Minister.

    (…. BLA…BLA … BLA… BLA…!)

    http://www.derwesten.de/politik/mehr-staatsanwaelte-und-richter-gegen-kriminelle-aimp-id12266053.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Herzhaft gelacht..

    Also wird alles so bleiben wie es ist..

    Mit Straftätern kann man halt mehr verdienen als mit dem braven Bürger..

    NRW fühlt sich eben im größten rot/grünen Verbrecherparadies so richtig wohl.

  20. Ich erwäge ernsthaft, den syrischen „Helden“ wegen Körperverletzung und Folter anzuzeigen. Auf dem Bild ist doch eindeutig erkennbar, das der Gefangene wehrlos ist und keine Gefahr mehr darstellt.Das „in den Schwitzkasten“ nehmen ist also unnötige Körperverletzung. Das dann noch zu fotografieren und ins Netz zu stellen erinnert an Abu Graib. Das da noch keiner drauf gekommen ist….

  21. Die Super-Syrer bilden offensichtlich in Leipzig ein ganz widerliches, massiges Dickicht wehrfähiger, rumlungernder, schmarotzender Gestalten. Mohammed A. spricht kein Wort Deutsch. Trotzdem kriegt sich Bild über den „Helden-Flüchtling“ nicht mehr ein und läßt sich von einem Dolmetscher allerlei Döntjes erzählen. Mjam-Mjam klappt:

    Mohamed A. (36) zu BILD: „Wir sind zum Bahnhof gefahren und haben ihn zu einem Freund gebracht, dort Reis mit Lammfleisch gegessen. Dann sind wir zu einem anderen Kumpel gefahren. Dort hat der Terrorist übernachtet.“ (…)

    Flüchtlings-Held Mohamed A. lässt sich aus Angst vor Rache nur von hinten fotografieren (…)

    Mohamed zu BILD: „Er bot uns 1000 Euro und 200 Dollar an, wenn wir ihn freilassen. Die hatte er in einem Rucksack, zusammen mit einem Messer.“ Mohammed: „Ich bin Deutschland so dankbar, dass es uns aufgenommen hat. Wir konnten nicht zulassen, dass er Deutschen etwas antut!“

    Muhahaha! Genau. Das nächste Märchen aus 1001 Nacht.

    http://www.bild.de/news/inland/terrorismus/helden-fluechtlinge-fesselten-terroristen-48227342.bild.html

    Hier die Bild-Version in der FAZ zusammengefaßt:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/syrische-fluechtlinge-berichten-albakr-wollte-sich-freikaufen-14475774.html

  22. aus Syrien abhauen und sich hier als “ Helden “ im aktiven Kampf gegen den IS feiern lassen, oder wie, diese Feiglinge sollen gefälligst im eigenen Herkunftsland Helden spielen, und dort gegen den Terror und gegen die IS kämpfen, so einfach ist das

  23. Das Machtmonopol des Staates soll mit Illegalen Migranten geteilt werden? Na, dann doch lieber mit deutschen Bürgerwehren.

    Herr Posener vergosst, dass die bisherigen Terroristen bei der sogenannten überwiegenden Mehrheit gut integrierter und friedlicher Muslime über Monate sicher untertauchen konnten, wie z.B. in Molenbeek: http://www.spiegel.de/politik/ausland/festnahme-von-salah-abdeslam-in-molenbeek-die-jagd-geht-weiter-a-1083209.html

    Da beeindruckt mich nicht eine inszenierte Heldentat, die nichts anderes ist als Propaganda für Merkels katastrophale Politik. Die SPD möchte jetzt noch von den Maiziere einen Ritterschlag für die syrischen Helden, in der Hoffnung damit die Stimmung in der Bevölkerung zu drehen.

    In kanpp drei Monaten ist Silvester. Um den Kölner Hauptbahnhof und den Dom wird eine Grenze errichtet und mit 1000 Polizisten sowie 400 privaten Sicherheitskräften gesichert. Ohne einen Ausweis darf man nach Kökn dann nicht einreisen, im Gegensatz zur deutschen Grenze die für jeden Kriminelle offen ist. Das hat aber mit Merkels Flüchtlingspolitik aber sicher nichts zu tun, denn da kommen ja nur Schutzsuchende vor Gewalt und wollen lediglich ein bisschen sexuelle Bespaßung und Raub.

    Der Münchner Nazi-Imam hat die Syrer auch schon als Helden erkoren, ebenso wie Mazyek. Und der Staat unterstützt auch noch diese Propaganda. Idriz aht auch ein schönes Foto vom Frühstück in Penzberg gepostet. Strikte Geschlechtertrennung und die Frauen mit Kopftuch und Schador: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1216206948451914&set=a.440519719353978.99480.100001878619444&type=3&theater

    Und dieser Mann präsentiert sich als Reform Moslem. Absurd. Er ist ein stramm konservativer Taqqia-Moslem und Islamist mit besten Beziehungen zu den saudischen Faschisten und Muslimbrüdern.

  24. Piekfeine Klamotten, modischer Gürtel, schneeweise Socken, nicht den geringsten Schmutz an den Füßen.
    Sehr seltsam aussehende, abgemagerte, von Leid gezeichnete Flüchtlinge.

  25. #13 Allahu Kackbar (11. Okt. 2016 16:21)

    „Oh, Herr, bitte wirf Hirn vom Himmel!“

    Was nutzt es, wenn die Idioten es liegen lasse, weil sie nichts damit anzufangen wissen?

  26. Gottchen, man soll doch von dem linken Waschweib Posener (als Jude übrigens ein Schmutzfink, der ständig ins eigene Nest hosiert im Gegensatz zu Broder beispielsweise) nicht erwarten, daß es strategische Weltpolitik durchschaut, geschweige denn erläutern kann.
    Es ist doch immer nur gequirlter linker Phrasendünnpfiff a la 68er APO, egal wo und wenn er hinter seinem Donnerbalken den Kopf hervorstreckt. Der Posener….der Jubelperser der WELT, der Zorn der Klofliege Summsi.

  27. Also in Belgien haben es Teroristen leichter. Sie können dort Monate in der „belgischen“ Umma leben, ohne von irgendeinem Rechtgläubigen ans Messer geliefert zu werden.

    Aber das ist bei uns sicher auch nur eine Frage der Zeit!

  28. Wenn ich Herrn Posner richtig verstehe, dann sind wir also schon so weit, daß die Polizei auf Hilfe aus den Parallelgesellschaften angewiesen ist, weil sie es nicht mehr allein schafft – prima.

  29. #5 nucki (11. Okt 2016 15:13)

    die welt, dass ist doch das schweineblättchen, das a…h soros seinen bockmist verzapfen lässt.
    ————————-

    Vielleicht bezahlt er sie bzw. hat Anteile.

  30. #36 ThomasEausF (11. Okt 2016 16:04)

    In Katja Kippings Bauernparadies „DDR“ gab es auch „Freiwillige Helfer der Volkspolizei“ und der Grenztruppen. Staaten, die auf Milizen oder Fremdenlegionäre zurück greifen müssen, sind im Kern instabil…

  31. Jetzt mal eine ernste frage: wieso haben unsere syrischen fachkrafthelden eigentlich kabelbinder praktisch da, um ihre freunde vom is zu fesseln? Also ich weiss es ja nicht aber für kabelbinder djeser grösse gibt es nicht allzu viele verwendungen(bombenbau wäre jedoch zufällig eine), und als traumatisierter hartzender flüchtling hat man mit seinen 404 euro doch besseres zu tun als erstmal im baumarkt grosse kabelbinder zu kaufen? Oder sehe ich da irgendetwas nicht? Nachdem ich das foto gesehen habe sieht das für mich plötzlich fischig aus, zwischen pr-aktion und die syrischen fachkraftheldenweltretter haben selbst is-dreck am stecken…

  32. Klasse Artikel zu den Gas-Macht-Motiven des Nahost-Pokers mit deutscher Beteiligung (Fischer, Merkel/Erdowahn) – und immer schön die Kenntnislosigkeit des Herrn Posener herausstellend!

    Zum Foto: an den Füßen hat der Tropf tatsächlich das von seinem Komplizen genannte Stromkabel, anscheinend ein Verlängerungskabel mit Dreifach-Steckdose. An den Unterarmen ist ein dünnes schwarzes Kabel erkennbar, ebenfalls verknotet. Und im rechten Mundwinkel scheint etwas Blutkruste von einem Schlag zu zeugen. Die Helden (der Schmale in Rot und enger Jeans und der Fotograf) präsentieren ihn wie eine Trophäe, wie man es von diesen Ku**nu**en kennt.

  33. Eigentlich ist es ganz einfach.
    Die Syrer fesselten einen Landsmann.
    Damit haben sie sich Bleiberecht verdient, sind ja schließlich Helden.
    Der gefesselte Landsmann wird der Polizei übergeben, die ihn kurz darauf wieder laufen lassen wird, da keine Fluchtgefahr besteht und auch er bekommt Bleiberecht, weil er im Syrien Assads als IS-Terrorist ja verfolgt würde.
    Für die Syrer eine Win-Win-Situation, die wir bezahlen müssen und die zumindest beim Terroristen in Zukunft eine ganze Armee an Bawachern binden wird, die woanders sicherlich genug zu tun hätten.

  34. Das Foto sieht mir stark aus nach einem Fake. Nicht zuletzt weil die Person im roten T-Shirt, die den Würgegriff ausübt – wie eine Frau aussieht. Aber auch wenn nicht: Wie konnten die beiden schmächtigen Syrer einen zum eigenen Tod entschlossenen Terroristen so einfach überwältigen und fesseln? Sorry, das ist alles völlig unglaubwürdig!

  35. Der Sache mit den „syrischen Helden“ trau ich nicht so ganz. Der Bombenbauer ist aufgeflogen, für die IS also nicht mehr tauglich. Ausgerechnet bei einem ihm nicht bekannten Syrer sucht er Unterschlupf?
    Dann wird eine große Schau abgezogen – mit fesseln und so. Danach wird er, wohlwissend, dass ihm in Deutschland dank einer Kuscheljustiz nicht viel passiert, der Polizei übergeben.
    Vielleicht werde ich immer misstrauischer, aber für mich stinkt das Ganze zum Himmel.

  36. #34 BossCo139 (11. Okt 2016 15:52)

    #13 Allahu Kackbar (11. Okt. 2016 16:21)

    „Oh, Herr, bitte wirf Hirn vom Himmel!“

    Was nutzt es, wenn die Idioten es liegen lasse, weil sie nichts damit anzufangen wissen?

    Das sind Produkte jahrhundertelanger islamisch-arabischer Inzucht. Hirten sind die gerne. Handwerker nicht. Das machten immer die Christen.

    Nein, die Merkel ist dran, die Zukunftsvisionen planmäßig wahr zu machen.

    Wenn ihr niemand in den Arm fällt, dann ist Deutschland in einem Jahr kaputt. Es ist ja jetzt schon schwerst beschädigt, das Straßenbild ist schon schwer beeinträchtigt durch die für uns völlig nutzlosen illegalen Einwander. Nicht unser Konflikt, nicht unsere Nachbarn, nicht unsere Traditionen, nicht unsere Ethnie.

    Beginn der Massenabschiebungen sofort!!! Grenzen zu, „Flüchtlinge“ internieren und KEINERLEI Geldleistungen mehr an sog. Flüchtlinge.

    Aushungern, diese illegalen Einwanderer!

  37. #42 KDL (11. Okt 2016 16:12)

    Achte auf den Brustausschnitt und Füsse
    und Beckenform…..

    EINE FRAU zwecks Inszenierung, um Deppen
    zu beeindrucken!

  38. Es bestätigt nur, wie richtig es war, daß Angela Merkel diese vielen Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur und Lebensfreude zu uns holte und keinen Unterschied machte zwischen guten und bösen Flüchtlingen. Denn alle sind ja Menschen, wie wir auch.

    Deshalb ist auch die Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus hinfällig, wie die Unterscheidung zwischen Alkohol und Alkoholismus. Das eine löst man ja bekanntlicht durch das andere.
    Dies ist unser, besonders aber Muttis Beitrag, zur Lösung des Terrors und zur Sicherung des Weltfriedens.

    Denn erstens: Wenn sie alle hier sind, können sie nirgendwo auf der Welt mehr irgend etwas anrichten.
    Und zweitens: Hier lösen sich bekanntlich ja alle Probleme von selbst. Und wenn nicht, haben wir ja durch Merkel jetzt all die flüchtenden Problemlöser.

    Wir schaffen das Angela!

  39. Zweifellos wird der Islamische Staat, zu dem der Bombenbauer al-Bakr wohl Beziehungen hatte, ihnen nach dem Leben trachten.

    Eben, Posener, und warum werden die näheren Umstände seiner Festnahme dann von euch medial rausposaunt, wenn das die angeblichen Helden an Leib und Leben gefährdet? Ihr linken Medienfritzen seid entweder zwanghafte Lügner oder skrupellose Dreckschweine, beides der Naziklasse.

  40. Gegen Hölderlin hab ich in dem Zusammenhang nichts einzuwenden („Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch“), der Vergleich zur RAF bietet sich an (Unterschlupf gewähren) und, vorausgesetzt, dass die Geschichte sich so zugetragen hat: Wir können dankbar sein, dass es auch solche Syrer gibt, denn ohne sie befände sich der potentielle Bombenleger womöglich noch heute auf freiem Fuß.

    Posener brauchte übrigens dreißig Zeilen, um seine Botschaft an den Mann zu bringen, der PI-Autor hingegen brauchte wieviele?, bei zweihundert hab ich aufgehört zu zählen. In Zeiten des Info-Overkills sind wir für jeden dankbar, der die Tinte gut halten kann.

  41. von wegen„ Simsalabim „, am Geldautomaten dieser Neecher wird demnächst Leute antanzen nehmen was er braucht

    OT,-….Meldung vom 11.10.2016

    Nigerianer wollte mit Holzlatte Geld vom leeren Konto abheben

    Gütersloh: Am Montagmorgen betrat ein 33-jähriger Asylbewerber aus Nigeria ein Kreditinstitut am Konrad-Adenauer-Platz, um Geld von seinem Konto abzuholen.
    Die Mitarbeiter verwehrten jedoch diesen Wunsch, da sich kein Geld auf dem Konto befand.Daraufhin verließ der Mann für wenige Minuten die Bank und kehrte danach mit einer Holzlatte zurück. Mit der Latte in der Hand, die er drohend erhob, wiederholte er schließlich seine Forderung nach Geld.
    Die Bankangestellten riefen daraufhin die Polizei über den Polizeiruf 110. Die eingesetzten Beamten trafen schließlich auf den 33-Jährigen, der mittlerweile wieder ruhig und zugänglich war. Die Voraussetzungen zur zwangsweisen Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik wurden geprüft, lagen jedoch nicht vor. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung wurde eingeleitet. http://opposition24.com/nigerianer-wollte-mit-holzlatte-geld-vom-leeren-konto-abheben/295701

  42. Zitat#28 Travis Bickle (11. Okt 2016 15:39)

    Ich erwäge ernsthaft, den syrischen „Helden“ wegen Körperverletzung und Folter anzuzeigen. Auf dem Bild ist doch eindeutig erkennbar, das der Gefangene wehrlos ist und keine Gefahr mehr darstellt.Das „in den Schwitzkasten“ nehmen ist also unnötige Körperverletzung. Das dann noch zu fotografieren und ins Netz zu stellen erinnert an Abu Graib. Das da noch keiner drauf gekommen ist….

    Ja, schlimm. Noch schlimmer war nur die deutsche-Kartoffeln- Nathsie-Bürgerwehr, die einen armen, wehrlosen, Traumatisierten mit Nazi-Kabelbindern zum Abholen bereitgestellt hatte. Da war der Aufschrei enorm. So wie die Dankesarien für diese bösen Syrer-Verbrecher, die den anderen Traumatisierten mit Dreifachsteckdosenkabel festbanden…

    Bürgerwehr fesselt Flüchtling nach Streit im Supermarkt

    Eine selbsternannte Bürgerwehr in Sachsen setzt einen 21-jährigen Flüchtling mit Kabelbindern an einem Baum fest. Die Polizei fand das Festhalten „sinnvoll“.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/arnsdorf-in-sachsen-buergerwehr-fesselt-fluechtling-nach-streit-im-supermarkt/13678214.html

  43. #48 Heta (11. Okt 2016 16:19)

    Posener brauchte übrigens dreißig Zeilen, um seine Botschaft an den Mann zu bringen, der PI-Autor hingegen brauchte wieviele?, bei zweihundert hab ich aufgehört zu zählen. In Zeiten des Info-Overkills sind wir für jeden dankbar, der die Tinte gut halten kann.

    Posener ist ein Dünnbrettbohrer. Er schafft es, in 30 Zeilen nichts Vernünftiges zu schreiben. Der „Info-Overkill“ besteht darin, dass viele Poseners jeden Tag 30 nichtssagende Zeilen geistigen Dünnschiss schreiben und lediglich die Regierungsmeinung repetieren.

    Wer das offizielle Narrativ widerlegen will, der muss schon etwas härtere Bretter bohren.

  44. Und nochmal, die „Wahrheit“ („Prawda“) aus Hamburg:

    Vereitelter Anschlag

    Na sowas, es gibt auch gute Syrer!

    Weil sie den Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr überwältigt haben, werden drei Syrer als Helden gefeiert. Ist es wirklich so ungewöhnlich, dass Menschen Terror ablehnen?
    Ein Kommentar von Andrea Backhaus

    Mehr:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-10/vereitelter-anschlag-chemnitz-leipzig-syrer-fahndungshelfer?cid=9401597#cid-9401597

    (Wie immer: Unter dem Artikel mitdiskutieren!)

  45. Was hätte man eigentlich gemacht wenn ein paar stramme Nazis den Terrorsyrer gefesselt und eingesperrt hätten.

    Wäre dann die Überschrift gewesen „wir brauchen Nazis denn ohne sie schaffen wir es nicht“?

  46. Bestimmt hat er das ganze Wasserstoffperoxyd nur zum Haarfärben besorgt. Alle wollten sich nur blondieren, so fängt Integration an. Nix bombenbauen.

  47. …noch eine blöde Frage?

    Soll ich jetzt stolz auf die „Neubürger“ sein oder mich für Polizei und SEK schämen?

  48. #57 misop

    Was hätte man eigentlich gemacht wenn ein paar stramme Nazis den Terrorsyrer gefesselt und eingesperrt hätten.

    Wäre dann die Überschrift gewesen „wir brauchen Nazis denn ohne sie schaffen wir es nicht“?

    Damit ist alles dazu gesagt.

    Vielleicht das noch: der Chemiker soll in einer Internet-Gruppe für syrische Invasoren couchsurfing-mässig nach einem Schlafplatz gesucht haben. Von dort wird wohl auch das Foto stammen. Wieso wird diese Internet-Gruppe (Facebook?) nicht dauerüberwacht?

  49. Vielleicht wurde er „geopfert“ die anderen sprengen sich dann bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes bei der Heiligsprechung am Tag der deutschen Einheit 2017 im Kölner Dom in die Luft.

  50. LOL. Da fällt mir ein: ich habe vor einer Woche eine Weile lang gegoogelt, woher ich Wasserstoffperoxid bekommen kann. Apotheke. Habe nämlich seit Wochen eine helle, aber blutgetränkte Hose herumliegen und das Zeug soll Wunder wirken.

    Nun, seit der Chemnitz-Nummer sollte ich wohl noch ein paar Wochen mit dem Kauf abwarten.

  51. <blockquote> Imad Karim hat tagesschaus Foto geteilt
    4 Minuten ·
    Das habe ich dort geschrieben aber ich finde diesen Kommentar von mir dort nicht mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Schaut bitte nach, wer von Euch Zeit und Lust hat.

    __________________________________

    Oh tagesschau, das ist wirklich peinlich. Ihr beleidigt unsere Intelligenz und das Schlimme, Ihr merkt nicht mal aber unsere Trost: Durch das Nichtanmerken beleidigt Ihr Eure Intelligenz, sofern sie durch die political correctness nicht bereits weggezüchtet ist.
    Ich, Imad Karim, halblibanese und Halbsyrer, Jemand, der weiß, dass Sie die UNWAHRHEIT sagen.
    Armes Deutschland, ein großartiges , einst aufgeklärtes Land wird von seinen Kindern, die sich für GÖTTER halten, totgelogen und der Barbarei des religiösen Fanatismus des Mittelalters geopfert.

    Ich weiß was Eure „FLÜCHTLINGE“ von Deutschland halten. Sie lachen Deutschland aus. Diese „Flüchtlinge“, wenn ich mit ihnen arabisch rede, halten die Deutschen für IDIOTEN. Und wenn ich sie frage warum sie die Deutschen für IDIOTEN halten, dann antworten sie mir auf Arabisch

    ?? ???, ?? ??? ??? ???? ???? ?????? ?? ??? ????? ????? ???? ??? ???? ????? ??? ???????. ???? ?? ?????? ???????? ????? ??????? ??????? ???? ??????? ???? ???? ????? ???? ????? ???? ????? ??????? ?? ?? ????? ?????? ????? ?? ????

    Also übersetzt hört sich ihre Antwort so an:

    weder Hund, Katze oder Mensch lässt seine Familie allein, wenn sie in Gefahr ist. Wir VERARSCHEN die deutschen IDIOTEN und sie glauben uns. Allein die Tatsache, dass sie uns glauben, zeigt, wie eingebildet sie sind und wie sehr sie abgehoben haben. Aber das ist gut so, denn in paar Jahren bekommen wir die Einbürgerung dann werden wir ihnen zeigen und sie dazu erziehen, die wahre Religion anzunehmen ob sie wollen oder nicht.

    WÜRDEN EURE FLÜCHTLINGE DAS LAND; DAS SIE AUFNAHM, RESPEKTIEREN UND SCHÜTZEN, WÜRDEN SIE SICH IN IHREM LAND NICHT GEGENSEITIG UMBRINGEN UND DAS SEIT 1400 JAHREN . EURE (HEILIGE) FLÜCHTLINGE WÜRDEN ZUMINDEST DIE WAFFE NEHMEN UND IHR LAND VERTEIDIGEN, IN DEM SIE GEBOREN SIND!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Aber daran denkt kein an political correctness erkrankter Kollege von Ihnen!!!!

  52. .
    Der sieht
    ja noch blasierter
    aus als wie der Bahners
    und schreibt, wie sollte es
    auch anders sein, einen ähnlich
    abstrusen Quark – am Anfang
    und Ende kommt stets der
    Chorus Heil Multikulti !
    Auch so ein übler
    Türöffner.
    .

  53. Der Syrer Allah Abasi, Dein Freund und Helfer
    „Wir wollen keine Terroristen hier“

    Dschaber al-Bakr soll keine Ausnahme bleiben: Syrische Flüchtlinge wollen dabei helfen, Terrorverdächtige in Deutschland zu finden. „Wir sind vor dem Krieg geflohen, wir wollen so etwas nicht mehr erleben“, sagt Allaa Abasi im Interview mit dem RND.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Politik-Nachrichten/Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Allaa-Abasi-Wir-wollen-keine-Terroristen-hier

    Die Einschraenkung folgt auf dem Fusse:

    „Eine Minderheit in den Facebook-Gruppen zweifelt aber daran, dass Jaber al-Bakr ein Terrorist ist. Deshalb sind sie auch dagegen, dass wir die Fahndungsfotos geteilt und mitgeholfen haben, dass er festgenommen wurde“

  54. #2 Rabiator; Wenns gegen nen deutschen geht, gibts nicht ein Müh Ermessensspielraum. Da wird jedes noch so abstruse Gesetz bis zum letzten Pünktchen korrekt durchgesetzt. Sobalds um jemanden geht, der weder hierher gehört, noch rein rechtlich hier sein darf, geht die Ermessensschere bis ins unendliche auf.

    #9 INGRES; Nein, wärs nicht, jeder hat das Recht einen Straftäter den er erkannt hat vorläufig zu verhaften. Bloss dürften die wenigsten dazu in der Lage sein. Und natürlich wird sich die ganze gutmenschliche Presse auf ihn stürzen und wenigstens moralisch zerfleischen.

    #26 Bamboocha; Ich dachte Gollum wär Schäuble,
    der Mann aus Stein, aber natürlich nur, wenns darum geht, den Deutschen was gutes zu tun, selbst wenn man nur ein paar Mrd zurück an den Einzahler gibt.

  55. #63 Travis Bickle (11. Okt 2016 16:55)

    Genau.
    Die „syr.Helden“ können genauso Teil des Netzwerkes sein und haben den, dem die Polizei auf der Spur war, als „Bauernopfer“ ausgeliefert.
    Man wird es uns aber nicht mitteilen, um uns nicht zu beunruhigen.

  56. „Unter uns gibt es tatsächlich Leute wie Alan Posener, die der oben zitierten Meinung sind.“

    Herrlich sind die Kommentare unter dem WELT Artikel. Gefühlt 90% glauben der Story um die 3 Syrer nicht. 🙂

  57. Die Super-Syrer sind verlogene, miese Deserteure und primitive Muskel-Prollos, die sich in Deutschland durchschmarotzen. Ein Ammar, ein Ali, ein Mohammed.

    Der Syrer (Ammar) kommt aus der Provinz Hama, wo der IS nicht sein Unwesen treibt. (…) Er ist weggelaufen, um dem Dienst an der Front zu entgehen. Deshalb möchte er seinen Nachnamen nicht veröffentlicht sehen. (…) „Ich habe viereinhalb Jahre Pharmazie in Syrien studiert“, sagt er. „Mein Ziel ist es, hier einen guten Job zu finden.“

    Der Nachbar von oben sei ein anderer Typ. Nett, ja, aber eher ungebildet und mit dicken Muskeln. Der Sprachkurs sei Alis Sache nicht gewesen. Er habe vor allem daran gedacht, wie er seine Frau und die Kinder nachholen könne nach Deutschland.

    RAUS! Alle!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158688297/Als-al-Bakr-in-seiner-Wohnung-stand-ahnte-Amman-nichts.html

  58. Herr Posener WIR BRAUCHEN KEINE SYRER !!!

    Wenn Sie Syrer oder sonstige Neger wollen oder brauchen, machen Sie Platz in Ihrem Haus und bezahlen sie deren Scheisse !

    Lassen Sie sich gegenüber von Ihrem Haus ein Asylantenheim bauen , dann haben sie dieses Volk den ganzen Tag um sich .

    Aber verschonen Sie uns „Normale “ Deutsche mit Ihrem Deutschlandabschaffenden Müllgelaber !!

  59. WELT: „Was hat al-Bakr in der Türkei gemacht?

    Ein erster Hinweis darauf könnte eine mysteriöse Reise des Bombenbastlers in die Türkei geben. Nach Informationen der „Welt“ gehen die Ermittler davon aus, dass sich al-Bakr im Sommer mehrere Wochen, eventuell sogar Monate, in der Türkei aufgehalten haben soll.“

  60. ich finde die vom PI-Autor angestellte Analyse zur Ursache der Konflikte im Zusammenhang mit Bau und Planung der Gasleitungen sehr erhellend.

  61. „Im Umkreis des Nationalsozialistischen Untergrunds gab es Hunderte, die über die Mordtaten der Terrortruppe Bescheid wussten. Ein Held wie Rodewald fand sich in diesem Umfeld leider nicht.

    Ein interessanter Hinweis für die Staatsanwaltschaft München. Wer solche Zahlen kennt, kann sie vermutlich auch mit einer langen Reihe von Namen belegen.“

    Das ist gut. Fragt sich nur, warum keiner von denen die 600.000 ausgelobten Belohnungseuros abgreift.

    Aber jedenfalls schaffen wir es nicht ohne Syrer. Nach neumoderner Fachmathematik bedarf es ja 3 gute Syrer, um einen Bösen unter denen zu fangen.
    Wie mag die Quote bei Maghrebinern sein? 10 Marrokaner auf einen Antänzer? Und bei den schwarzen? 25 gute Neger auf einen Drogendealer?

    Hochgerechnet auf die tagtäglich gemeldete „Flüchtlings“kriminalität brauchen wir also etwa 30- bis 40Millionen weitere Flüchtlinge, um das Importverbrechen eindämmen zu können.

    Gottlob ist Merkel ja gerade zum Nachschubsichern in den Wachstumsregionen des schwarzen Kontinents.

  62. Die verarschen uns doch diese Syrer. Da steckt mehr dahinter. Der hatte sowieso keine Chance davon zu kommen außer er spreng sich in die Luft. Und viele gehen denn auf den Leim !

  63. Tagesgeschäft am Bankschalter….gerade stand ein „Schwarzafrikanischer“ 19 jähriger Syrer, mit leicht grauem Haaransatz aus Aleppo bei mir am Schalter und auf meine Frage wann er den geboren sei, musste er erst lange im Asylausweis blättern um mir dann in Bestem Englisch das Datum zu nennen. Der Asylausweis ausgestellt von einer Frau Sönmez. Der Fisch stinkt vom Kopf weg, besonders hier im verblödeten München. Deutschland du wirst verarscht, ausgenommen und auch bald zerbombt….und ganz ehrlich……ich glaube wir haben es langsam auch verdient.

  64. #80 schlecht-Mensch (11. Okt 2016 18:04)

    ich finde die vom PI-Autor angestellte Analyse zur Ursache der Konflikte im Zusammenhang mit Bau und Planung der Gasleitungen sehr erhellend.

    Richtig. Dem schließe ich mich an! Sehr guter Artikel!

    Man vergisst vor lauter Helden-Syrern ja ganz, auch mal ein Lob rüberzureichen!

  65. In den zahlreichen Nachrichtensendungen auf NTV kam gestern ein Bericht, wo der Syrer zitiert wurde. Er sagte, der Festgenommene hätte ihn angerufen und gebeten, bei ihm schlafen zu können . „Keine Ahnung, woher der meine Nummer hatte“. Das hat er wohl wörtlich gesagt!!! Das wurde nur in einer einzigen Sendung so gebracht. Die übliche Version lautete immer, der Festgenommene habe ihn auf dem Bahnhof von Leipzig angesprochen. Das würde alles in einem anderen Licht erscheinen lassen.

  66. Gerade gelesen: Die sprengen die Tür auf – obwohl sie mit hochexplosivem Sprengstoff rechnen müssen?

    Die lassen einen Terroristen mit Rucksack unkontrolliert bis nach Leipzig reisen und dort untertauchen?

    Dann diese Bilder von der Festnahme???

    Wie so oft: So richtig „glücklich“ ist man mit all den Erklärungen nicht…

  67. Das die MainstreamMedien positive PR für kulturfremde Invasoren machen ist klar. Ob es dann stimmt ist nicht gesichert.

    „Die Guter Flüchting Böser Flüchtling-Erzählung“, könnte sich auch als „Böser Flüchtling deckt IS-Kumpel“ herausstellen.

    Außerdem: Was macht „Guter Flüchtling“ am Bahnhof?

    Antanzen, Fickilanti, Dealen, Prügeln? FamilienNachzug, Oder Was?

    Moslems, geht wieder Heim Ziegen (fi….),hüten.

    Die Menschheit brauch Fortschritt, – kein Affenalter!

  68. Lachhaft, diese Sache mit den drei heldenhaften Syrern. Erinnert mich an die angebliche Hilfeleistung an einem verunfallten N.P.D-Funktionär. Nacher kam raus, dass die Syrer bloß daneben gestanden hätten. Abgesehen davon, losen die Syrer höchstens Probleme, die es ohne sie nicht gäbe. Und wenn beim nächsten Mal die Bombe hochgeht, was machen wir dann? Jedenfalls steht nicht erst jetzt fest, dass im Flüchtlingsstrom eine Menge Terroristen und andere Verbrecher mitgeschwommen sind.

  69. 90 RechtsGut (11. Okt 2016 19:35)

    Die lassen einen Terroristen mit Rucksack unkontrolliert bis nach Leipzig reisen und dort untertauchen?
    ——————–

    Kann es sein, dass man einen Anschlag will, um Notstandsgesetze sofort durchzubringen, die sich allerdings ausschließlich gegen uns richten.

    Jetzt klappt das alles damit wieder nicht so wie gedacht.

  70. Zu diesem Welt-Schreiberling „Poser“ folgendes Zitat:

    „Es gibt zu viele Wichtigtuer, die nichts Wichtiges tun.“
    Friedrich Dürrenmatt

  71. Es gibt also Syrer, die uns bei Problemen helfen, die wir ohne Syrer nicht hätte. Die SPD und andere politische Tiefflieger sind ob dieser einzigartigen positiven Meldung schier aus dem Häuschen. Vielleicht noch ein türkischer Kopftreter, der den Rollstuhl seines deutschen Opfers schiebt oder ein nordafrikanischer Neger, der dankenswerterweise bei der Vergewaltigung einer 90jährigen ein Kondom trägt und eine gefundene Geldbörse wäre auch mal wieder drann.

    Wie geistig inkontinent kann man eigentlich sein, wenn man für bürgerlich rechtmässiges Verhalten sofort ein Lob des Innenministers fordert, weil dieses Verhalten ausnahmsweise von einem sog. Flüchtling ausgeht.

  72. Es gibt Posener den aalglatten,den konformen Liebediener und Speichellecker der glaubt, uns ein kleiners ungewolltes Ungemach als Oberlehrer im Gegensatz zu einem größeren ungewollten Ungemach bekömmlich machen zu müssen.Er glaubt er müsse und sollte uns belehren,und dann gibt es seinen Pendant H.M.Broder ,durchaus streitbar die Person.Einer der Beiden mag sein Heimatland.

  73. Der erste Kommentar ist m. E. der beste!

    @ #1 Thomas_Paine (11. Okt 2016 15:10)  
    „Mit anderen Worten: Wir brauchen ‚Flüchtlinge‘ um Probleme zu lösen, die wir ohne diese ‚Flüchtlinge‘ nicht hätten.
    Das leuchtet natürlich ein.“

    Soviel zum Dummwafler Posener als gewerbsmäßiger Gutmensch mit Anstellungs- oder Honorarvertrag bei der WELT, wieder einer, der seine „politische Erweckung“, wie viele, als Maoist, in diesem Fall bei der Studenten- bzw. Mao-KPD begann, in der Szene auch KPD-A-Null genannt…

    Der obige Artikel mit seinen konkurrierenden Erdöl- und Ergasverbindungen und seinen verschiedenen Interessen trifft m. E. das Syrien-Problem nur teilweise, denn es ist eingebettet in eine großräumige Destabilisierung des Nahen und Mittleren Ostens.

    Natürlich sind bei dieser Region Erdölvorkommen und strategische Lage von Bedeutung, denn sonst hätten die meisten ISlamischen Länder aufgrund ihrer „Kultur“ und ihrer Mentalitäten weniger Bedeutung als Zentralafrika oder Paraguay!

    Ich glaube z. B. bei aller berechtigten Kritik am US-amerikanischen Angriffskrieg gegen den Irak nicht, dass es den Amerikanern allein und ausschließlich „um Öl“ ging, denn auch ohne Irak, Iran oder Libyen und deren Ölressourcen hätten die USA genügend schwarzes Gold zur Verfügung – auch zur internationalen Vermarktung und zur Beherrschung des Weltmarkts!
    Vielmehr konnten die USA uns Europäer immer wieder zwingen, erdöl- oder ergasexportierende Staaten zu boykottieren, wo dann die USA als „unsere Freunde“ mit großer Freude „einspringen“ konnten: Libyen, Irak, Iran, Russland!

    Bei Saddam Hussein ging es Bush jr. (und den hinter ihm stehenden Kreisen) vielleicht auch zu Recht – aber mithilfe von schmutzigen Manipulationen und dreisten Fälschungen -, darum, eine mögliche Regionalmacht, die aufgrund ihres Erdölreichtums hochgerüstet und unberechenbar war, auszuschalten.
    Insofern muss man die Propaganda gegen den Iran heute kritisch sehen, zumal, wenn man die ständigen „Partner“ der USA und ihrer EU(dSSR)-Anhängsel im Morgenland sieht: Saudi-Arabien, Katar, Pakistan (mit Atomwaffen!) und die Türkei!

    Die zur Zeit stattfindende Zerschlagung der Terrorbanden in Aleppo, die sich wie für ISlamisten jeder Richtung üblich, hinter der Zivilbevölkerung verstecken und verschanzen, löste erwartungsgemäß eine Kriegshetze aus, bei der ein blasierter Norbert Röttgen (Union), als eines der bissigsten Männlein in Merkels Stall, vorpreschen darf!

    Mit der Destabilisierung des Nahen und Mittleren Ostens, beginnend mit Afghanistan und Irak, dann mit den „Arabellions“ sogar gegen pro-westliche, säkulare Regime und schließlich dem Herbeibomben eines failed states in Libyen, wurden und werden „Flüchtlings“tsunamis Richtung Europa „billigend in Kauf“ genommen.

    Ganz ohne Grund – strategischer oder politischer Art -, wurde Syrien de facto angegriffen – von „Bürgerkrieg“ zu reden, ist genauso manipulativ wie der Begriff „Flüchtlinge“ -, um ein real-sozialistisches Überbleibsel des Kalten Kriegs zu vernichten, immerhin das stabilste und sicherste arabische Land bis dato, zudem mit einer reformorientierten Führung!

    Mod: Kommentar gekürzt

  74. #9 INGRES (11. Okt 2016 15:16)


    Übrigens die Aktion der Syrer (wenn echt) war eigentlich strafbar. Gegen Deutsche würde jetzt zumindest ermittelt.
    —————————————————

    Nein, würde nicht.

    Es gibt den Jedermann-Paragraph, § 127 Abs. 1 StPO und § 229 BGB.
    Außerdem gibt es auch noch das Notwehrrecht (§ 32 StGB).

    Juristisch ist das einwandfrei und nicht strafbar.

    Ich kann Ihre Wut aber verstehen:

    Auch ich hoffe das unsere Kanzlerdiktatorin zur Rechenschaft gezogen wird für ihre zahlreichen Rechtsbrüche (Dublin, GG, usw.)!

    Ich wähle AFD 🙂

  75. #1 Thomas_Paine (11. Okt 2016 15:10)

    Mit anderen Worten: Wir brauchen „Flüchtlinge“ um Probleme zu lösen, die wir ohne diese „Flüchtlinge“ nicht hätten.

    Das leuchtet natürlich ein.

    ————————————————–

    Sehr guter Kommentar.
    Damit ist alles gesagt.

  76. Wenn man sich das merkwürdige Foto bei der Bildzeitung ansieht, könnte man übrigens auch auf die Idee kommen, dass eine Heldin den Terroristen in den Schwitzkasten nahm.

    ………Blödsinn, ein schlanker, junger Syrer, der evtl. augenscheinlich durch seinen „Androgynen“ Gürtel ein wenig feminin wirkt…na und?

    Und wenn es so wäre, wäre es für diesen (..Pieps..) noch schlimmer!

    Ich möchte auch noch einmal betonen, dass es „normale“ „Flüchtlinge“ gibt. Die schauen sich allerdings komplett, alles, mit offenen neugierigen Augen alles an.

    Man merkt, dass Sie positiv überrascht sind! -Nicht viele, aber es gibt diese Menschen!

    Ich war eh noch nie jemand der alle über einen Kamm geschert hat!

    Natürlich, in der Masse, in dieser Zeit, für unsere Identität, Kultur, usw. -schädlich! Klar!

  77. Im Übrigen stelle ich mir die Szene relativ skurril vor…da kommt ein Araber in ein Polizei Revier und zeigt den Augen Standard Polizisten…eine Geiselnahme!

    Ich gehe jede Wette darauf ein, erst ein Vorgesetzter hat es gerafft und ist mit Sicherheit kurz vorm Infarkt gewesen…

    …….Herrlich!

  78. Die syrischen Helden…
    Aber jetzt bitte nicht alle Syrer unter Generalverdacht stellen: alle Syrer seien Terroristen-Fänger!

    Alle muslimischen Syrer verehren den Terroristen Mohammed, werden also einen Mohammed-Terroristen eher als Helden feiern.

  79. Guter Syrer fängt bösen Syrer?

    Welch ein Schmierentheater!
    Man fühlt sich erinnert an die Sauerlandgruppe oder an das Celler Loch.

    Hätte nur noch gefehlt, wenn der Syrer ein „Merkel Gut“-Plakat hochgehalten hätte.

  80. Flüchtlinge, die Geldbörsen von vertrottelten Deutschen finden und abgeben. Flüchtlinge, die 50.000 Euro und Sparbüchern in aufregenden Geheimfächern finden und abgeben. Schwimmende Flüchtlinge, die NPD-Mitglieder vor dem Ertrinkungstod retten. Flüchtlinge, die gastfreundlich ihr kärgliches Mahl mit Rentnern teilen, die – verirrt in der deutschen Wildnis – Hunger litten.

    Und jetzt:

    Flüchtlinge – von edler Hilfsbereitschaft durchdrungen – bieten wildfremden Menschen, die sie am Bahnhof treffen, Obdach. Dann, dank der segensreichen Einrichtung des informativen Staatsfernsehen gewahr worden, dass es sich um einen gar bösen Terroristen handelt, zögern sie nicht, den Übeltäter zu überwältigen und ihn ordentlich verschnürt bei der Polizei abzuliefern.

    Und das alles, OBWOHL so viele unter uns diesen wunderbaren hilfreichen Menschen gegenüber skeptisch sind.

    Und die Moral von der Geschicht:

    „Wir brauchen diese Menschen – wir schaffen es zwar, aber nicht alleine.“

    Und wir sollten uns was schämen.

    Denn eigentlich sind wir Trottel. Es grenzt an ein Wunder, dass wir die letzten 10.000 Jahre ohne Flüchtlinge überlebt haben. (Diese Botschaft zieht sich durch die ganze Propaganda).

    Gottlob herrscht in Syrien Krieg und Chaos. Denn wenn dort alles, in Ordnung wäre, dann kämen diese hilfsbereiten, tüchtigen und ehrlichen Menschen ja gar nicht auf die Idee, uns zu Hilfe zu eilen, und wir müssten alle kläglich ertrinken, verhungern, hätten kein Geld (weil wir es andauernd verlieren oder verpeilt in Geheimfächern ablegen) und würden noch in die Luft gesprengt. Von wem eigentlich? Ach, ist ja egal, von irgendwem halt.

    Das sind Storys für Kleinkinder. Für schwachsinnige Kleinkinder.

    Es lohnt sich nicht, zu überlegen, wie das wirklich abgelaufen ist. Das ist gar nicht abgelaufen! Es gibt den guten Syrer nicht und es gibt den bösen Terror-Syrer auch nicht. Möglicherweise hat irgendein Geheimdienst wirklich den Sprengstoff abgelegt, weil es so einfacher ist, als die Polizei einzuweihen, aber vielleicht noch nichtmal das. Aber es ist auch möglich, dass es auch den Sprengstoff nie gab. (Das braucht wenige Eingeweihte. Eine Polizeistation denkt, eine andere entschärft ihn).

    Lügenpresse geht weit über unzutreffnede Gehässigkeiten gegen AfD-ler hinaus! Sie erfinden ganzen Ereignisse. Sie schaffen wirklich eine Illusionswelt.

    Und das ist kein deutsches Phänomen, sondern eines, das sich durch die gesamte „westliche“ Welt und sogar darüber hinaus zieht.

    https://news.google.com/news/story?ncl=dMsGiXj1zxsprpMbwiHt5Ic46SZhM&q=germany+refugee+is&lr=German&hl=en&sa=X&ved=0ahUKEwiw57zYzdTPAhVDtxQKHUvgBe4QqgIIKDAA

  81. Nicht eurer Ernst, oder?

    „Hätte sich die EU nicht so dämlich angestellt und keinen Wettbewerb um Erdgaslieferungen in Gang gesetzt und hätte sie diesen nicht auch noch mit ihrem ständigen Klimarettungsgesabbel befeuert, dann wäre Syrien heute ein friedliches Land.“

    Rolf Dobelli, Die Kunst des klaren Denkens.dtv
    S.57-59 Rückschaufehler, …Zitat: S,59 Schreiben Sie Ihre Vorhersagen nieder, vergleichen Sie ihre Notizen von Zeit zu Zeit mit der tatsächlichen Entwicklung. Sie werden erstaunt sein, wie schlechte Prognostiker Sie sind….S.58..rückbklickend scheint alles einer einsichtigen Notwendigkeit zu folgen.

  82. „Warum kniet sich die Presse da nicht hinein?“ Weil es ein sehr komplexes Thema ist, dass eine besondere geistige Befähigung voraussetzt, internationale Sachverhalte zu erkennen und inhaltlich richtig zu bewerten. Darüber zu berichten, dass die AfD von 13 auf 12 % der Wählerstimmen gefallen ist, ist DIE Sache des Chefredakteurs. Investigativ ist ein Fremdwort für sie!

  83. Es gilt grundsätzlich: Glaube NIEMALS das, was dir von Politik und Wirtschaft vorgesetzt wird. Es ist die 8 Todsünde.

Comments are closed.