kreuzWo früher das Kreuz hing, hängt heute das Rauchverbot. Die Kirchen sind leer, Gott stirbt. [..] Das ist eine Entwicklung, die mich beängstigt. Wir selber holen die Kreuze herunter. Noch vor wenigen Jahren war Zürich eine protestantische Stadt, nun wurde sogar der Andachtsraum im Unispital in einen «Raum der Stille» verwandelt – und mit nichtssagendem Kitsch möbliert. [..] Wir müssen Rücksicht nehmen auf die Muslime. Ich verlange ja auch nicht, dass sie den Halbmond von ihren Moscheen runternehmen, wenn ich durch Istanbul spaziere. Das ist ihre Welt. Und hier ist unsere. Wer zu uns kommt, muss auch mit unseren Symbolen leben können. Es geht einfach nicht, dass wir in vorauseilendem Gehorsam uns selber beiseiteschaffen. (Auszug aus einem Interview mit dem Schweizer Autor Thomas Hürlimann, weiterlesen im Tagesanzeiger)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

78 KOMMENTARE

  1. das herabnehmen der kreuze,ist gleichzeitig das symbol der unterwerfung gegenüber dem islam.

    ich halte von allen nahostsekten nichts.
    aber wie sollen uns moslems jemals respektieren,wenn solche wirklich hirnbefreite aktionen toleriert werden.

  2. Warum soll ich mir eine schwarze Augenbinde vor die Augen binden und dann in den dunklen Keller gehn, den schwarzen Kater suchen, der überhaupt nicht vorhanden ist.

    Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.

    (Mark Twain)

  3. Europa ist dem Tode geweiht:

    „Weil ihr den Herrn verlassen habt, wird er euch verlassen.“ (Zweites Buch der Chronik 24, 20)

  4. „Istanbul…Das ist ihre Welt“???

    Was soll denn der Scheiß? Konstantinopel gehört dem Islam??
    Ich glaub, mein Schwein pfeift!
    Raus mit dem Islam-Gesindel aus Byzanz!

  5. #4 Mindgre (22. Okt 2016 16:55)
    Europa ist dem Tode geweiht:

    „Weil ihr den Herrn verlassen habt, wird er euch verlassen.“ (Zweites Buch der Chronik 24, 20)

    ———————-

    Vielmehr haben uns die vermeintlichen Gottes Vertreter und verlassen und verraten.
    Der Herr wird in der Seele jedes gläubigen Christen dennoch bleiben.

  6. #1 lorbas (22. Okt 2016 16:47)

    Wir nehmen auch die Fahnen ab !
    ********************************************

    Bald tagt die AfD auf dem Hambacher Schloß.

    Die Originalfahne in schwarz-rot-gold mit der Aufschrift „Deutschlands Wiedergeburt“ befindet sich dort in der Dauerausstellung.

  7. #7 Starenberg (22. Okt 2016 17:00)

    „Istanbul…Das ist ihre Welt“???

    Was soll denn der Scheiß? Konstantinopel gehört dem Islam??
    Ich glaub, mein Schwein pfeift!
    Raus mit dem Islam-Gesindel aus Byzanz!

    Da hört man den wütenden Historiker. Alles richtig. Aber nehmen wir den status quo, wie er nun mal heute ist, sonst heißt es, man würde Krieg schüren.

  8. Originalton Angela Merkel:
    „Mit Blick auf die AfD, die im Islam verfassungsfeindliche Werte sieht, gab Merkel zu:

    „Ich weiß, dass es Sorgen vor dem Islam gibt.“
    Es liege aber an den Bürgern, diesen Sorgen auch durch die Pflege christlicher Traditionen zu begegnen. „Wieviel christliche Weihnachtslieder kennen wir denn noch und wieviel bringen wir denn unseren Kindern und Enkeln noch bei?“, fragte Merkel.

    „Dann muss man eben mal ein paar Liederzettel kopieren und einen, der noch Blockflöte spielen kann (…) mal bitten“, empfahl die Kanzlerin. Als Gelächter im Saal einsetzte, sagte sie: „Ich meine das ganz ehrlich. Sonst geht uns ein Stück Heimat verloren.“
    Halleluhja.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundeskanzlerin-merkel-nennt-afd-nein-sager-partei-14493191.html

  9. Ich denke der Autor liegt etwas falsch.

    Wenn sich jemand von den offiziellen Nachrichtensendungen abwendet, dann heißt das ja auch nicht, dass man auf Information verzichten will.

    So wie sich die MM von der Wahrheit verabschiedet haben, so haben sich die christlichen Kirchen von der Verkündung des Wort Gottes und des Lebens Jesu verabschiedet. Sie sind zu einem Religionsverein gutmenschlicher, werterelativierender Selbsterlöser verkommen.

    Wer Wahrheit in der Information meint und sich auf das heute-journal beruft, liegt genauso daneben wie jemand der Wahrhaftigkeit meint und sich auf die christlichen Kirchen beruft,

    Wer Wahrheit und Wahrhaftigkeit im Glauben sucht, für den reicht es im Neuen Testament zu lesen und sich dazu zu bekennen.

  10. Nur sind es ja auch die Pfarrer und Kardinäle, die mit am lautesten schreien, wir sollen tolerant gegenüber dem Islam sein. Ein Pfarrer forderte sogar Gutscheine für Islamisten um kostenlos ins Puff gehen zu können.
    Verrückte Welt.
    Sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche arbeitet fleißig am Untergang des Christentums mit.

  11. Europa muss mit dem Presslufthammer statt Saeuseltoenen gereinigt und geraeumt werden,

    die Negativelite (Linkschaoten)muessen entmachtet und zur Verantwortung gezogen werden

    ansonsten sind wir dem Ende naeher als sich manche traeumen moechten, deshalb aufwachen Penner.

  12. #6 eckie (22. Okt 2016 16:57)

    „Sie sind vom Islam gefangen und werden als Geiseln einbehalten.
    Flüchten aus Aleppo dürfen nur die Bewaffneten.“

    Das war auch so eine Lüge, die das Pack von Beginn an entlarvt hat: es kommen eben nicht die Verfolgten, sondern mehrheitlich die (ehemals bewaffneten) Verfolger und IS-Kämpfer.

    Und wenn mal ein Gutmensch irgendwie erfährt, dass ich mal bei der Bundeswehr war, dann wird aber die Nase gerümpft…

  13. Diese armen, armen, armen „Flüchtlinge“..

    Mir kommen die Tränen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dieser Luxus-„Flüchtling“ will zurück nach Syrien.. Syrien muss voll schlimm sei wenn sie alle zurückwollen oder dort Urlaub machen…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Flüchtling tobt:

    „Musste Rolex verkaufen“

    Ein syrischer Flüchtling übernachtete ausschließlich in Luxus-Hotels.

    Abdul Kader al-Zuebi praktizierte in seiner Heimat Syrien als Arzt und war damit überaus erfolgreich. Rund 7.000 Euro soll der 28-Jährige nach eigenen Aussagen monatlich verdient haben, dann musste er allerdings fliehen.

    Über Umwege gelangte Abdul schließlich in Großbritannien. Eigentlich wollte der Syrer weiter nach Deutschland, die Behörden nahmen ihm in London allerdings den Pass ab. Abdul reagierte empört und forderte lautstark die Rückgabe seines Dokuments.

    Nun soll er einem Bericht der Daily Mail nach so getobt haben, dass er von der Polizei verhaftet wurde. Abdul soll dabei Störung der öffentlichen Ordnung vor einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen worden sein. Nun hat der Arzt endgültig genug von Großbritannien. Seinen letzten Facebook-Posts nach will er nun zurück nach Syrien reisen und sich dort für das Assad-Regime kämpfen.

    Zuvor soll der Arzt britischen Medien zufolge seine goldene Rolex für rund 3000 Euro verkauft haben, damit er seinen Lebensstandard in England aufrechterhalten kann. So soll der Flüchtling ausschließlich in 5-Sterne-Hotels übernachtet haben.

    http://www.oe24.at/welt/Fluechtling-tobt-Musste-Rolex-verkaufen/255773994

  14. Die Kirche hat doch zur Islamisierung selber beigetragen!
    Selbst durch Moslems ermordete Christen ließen den Islam für Papst, Bischöfe und Priester friedlich erscheinen.

  15. Würden europäische Kirchenvetreter weniger in den Allah kriechen, dann wüßten viel mehr Menschen, wie gefährlich der Islam ist!

  16. Will man jedoch konsequent sein, müsste man sogar Fensterkreuze entfernen, von denen es in D erstaunlich viele gibt. Auch Kreuzschlüssel und Kreuzbänder sollte es noch erwischen 🙂
    ———————————————
    Türkischstämmiger Bremer Politiker der SPD-Fraktion ist für seinen „gewerbsmäßigen Betrug angeklagt und wird hoffentlich bald verurteilt. Alleine die Zurückzahlung der Schulden wird ihn Zeit seines Lebens erheblich belasten:

    http://www.bild.de/regional/bremen/politiker/bremer-spd-fraktion-will-oeztuerk-ausschliessen-48404608.bild.html

  17. Steinach: Flüchtlinge stoßen auf Widerstand

    Er kritisiert auch die freiwilligen Flüchtlingshelfer, die wiederum kein Verständnis für den Groll der Anwohner hätten: „Die kommen ein, zweimal in der Woche, wohnen ganz woanders, ersetzen kaputte Fahrräder und schleppen herbei, was die Leute einfordern“, glaubt er zu beobachten. „Wer hier nur ab und zu herkommt, der hat keine Ahnung wie das ist, wenn man nebenan wohnt.“

    Maier versucht die Situation nüchtern zu betrachten: „Manche meiner Nachbarn sind schon radikalisiert“, sagt er. Einer greife ohne Scheu zu verbaler Gewalt, wenn es um die neuen Nachbarn geht, bis hin zu dem Ausspruch: „Nicht mehr lange, und ich geh’ da mit dem Baseballschläger rein.“

    Die Wut scheint groß. Reden will niemand mit den neuen Nachbarn: Die Berührungsangst will niemand aufbrechen. Vom Bürgermeister fühlen sich die Alteingesessenen allein gelassen. Der rede nur davon, dass es die Pflicht der Gemeinden sei, die Kontingente zu erfüllen und empfehle, mit den Flüchtlingen sprechen. „Das lehnen wir ab, dass wir dauern rübergehen, die verstehen uns nicht.“ Anfangs hätten er und seine Frau gegrüßt, es sei nichts zurückgekommen: Die Männer ignorieren die Frauen und umgekehrt. „Damit können wir nichts anfangen. Ich gehe da nicht mehr rüber, ich fege auch nicht mehr zusammen.“ Seitdem grüße auch er nicht mehr. Viele der Alteingesessenen hier seien mit den Nerven fertig. Sie ernten Kritik dafür, gelten als intolerant und als Leute, die die Flüchtlinge nicht willkommen heißen. „Aber so eine Belastung würde jeden fertigmachen, nur bei uns heißt es dann gleich: fremdenfeindlich. Dabei nehmen wir Menschen auf, die in Not sind. Hilfe bei Kleinigkeiten würden wir nie verweigern.“

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.steinach-fluechtlinge-stossen-auf-widerstand.9b1b9ad2-519f-4616-a0c1-0ea301c08b60.html

  18. #24 Athenagoras

    Was hat denn der türkische SPD-Politiker angestellt? Mal schauen…

    Die Ermittlungen gegen Öztürk stehen in Zusammenhang mit dem Verdacht des massenhaften Sozialbetrugs durch Zuwanderer und zwei Vereine in Bremerhaven.

    Oh!

    Mal recherchieren, wie der sich bisher zum Thema „Flüchtlinge“ geäußert hat…

  19. Dass die gottlosen Leute für das Blut-Geld auch ein Legat machten, und einen Acker kauften für die Fremden? Ei, werden die Leute gesagt haben, das sind Männer! Die sorgen für die Fremden! Unterdessen war Christus immer weg gekreuzigt. Deshalb werden die Kinder wenden gegen ihre Eltern und kein Stein bleiben auf den anderen bis Jesus wieder kommt in diese Welt!
    Wehe dem falschen Papa zusammen mit der gesamten heuchlerischen Klerisei!

  20. Der „Glaube“, egal welcher Konfession, ist auch nur eine Form der Diktatur,die Menschen disziplinieren und unterdrücken soll.
    Wohin dies führt zeigen uns diese „Gottesstaaten“ und auch die Vergangenheit der kath.Kirche,was diesen Kirchenfürsten nicht passt,wird kurzer Hand zur Sünde erklärt oder es wird eine Fatwa erlassen und schon kann man gegen Oppositionelle mit aller Kraft und Härte vorgehen.
    Im Namen Gottes !

  21. Auch die Kreuze sind ein Import aus dem Nahen Osten, der die Kulturen Mitteleuropas so vollkommen und gründlich vernichtet hat, daß er nun behauptet, unsere Wurzel zu sein. Es dauerte eineinhalb Jahrtausende, bis die Aufklärung ihm die schlimmsten Zähne zog. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Nun stehen wir allerdings gemeinsam wieder an derselben Stelle. Wann findet sich der nächste Verräter wie ein Chlodwig, der zur neuen Religion übertritt und daraufhin die Eroberungswelle reitet? Wenn man sich die Leitfiguren in Berlin, Brüssel, London und anderswo so anschaut, meint man fast, der Übertritt sei nur noch eine Formsache.

  22. #26 JanPett

    Die Kommentare darunter sind auch lesenswert. Der Wind scheint sich flächendeckend zu drehen.

  23. Dagegen etwas Erfreuliches besonders für die Christen in Syrien: in den befreiten Gebieten wurde in einem Festakt der Grundstein für ein neues Kloster gelegt zusammen mit dem syrisch-katholischen Patriarchen.
    Dazu vieles zur aktuellen Situation in Aleppo, wie sie die MSM nicht darstellen udn ein aktuelles Interview mit Präsident al-Assad (auch über die Vorwürfe „Faßbomben“, Chemiewaffenangriffe) und Bild-Montagen zur Untermalung). S. http://is.gd/a6K5cy
    bzw. https://mephistohinterfragt.wordpress.com/interviews-mit-praesident-dr-al-assad/

  24. #16 raginhard (22. Okt 2016 17:20)

    Originalton Angela Merkel:
    „Mit Blick auf die AfD, die im Islam verfassungsfeindliche Werte sieht, gab Merkel zu:

    „Ich weiß, dass es Sorgen vor dem Islam gibt.“
    Es liege aber an den Bürgern, diesen Sorgen auch durch die Pflege christlicher Traditionen zu begegnen. „Wieviel christliche Weihnachtslieder kennen wir denn noch und wieviel bringen wir denn unseren Kindern und Enkeln noch bei?“, fragte Merkel.

    „Dann muss man eben mal ein paar Liederzettel kopieren und einen, der noch Blockflöte spielen kann (…) mal bitten“, empfahl die Kanzlerin. Als Gelächter im Saal einsetzte, sagte sie: „Ich meine das ganz ehrlich. Sonst geht uns ein Stück Heimat verloren.“
    Halleluhja.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundeskanzlerin-merkel-nennt-afd-nein-sager-partei-14493191.html

    ========================================
    Habe mich krankgelacht, aber ganz leise, weil es so peinlich ist!
    Dass ist inetwa so, wie wenn man eine Messerattacke mit einem Wattebällchen abwehren soll.

  25. #10 El raton
    #4 Mindgre

    „Europa ist dem Tode geweiht.“

    Die Eliten Europas sind gerade dabei, alles, was diesen Kontinent ausgezeichnet hat, über Bord zu werfen.

    Selbstbehauptungstrieb ist verboten, Ländergrenzen, Heterosexualität, Ehe, Elternschaft werden als gestrig erklärt, die alte europäische Religion, das Christentum, abgeschafft. Dafür gibt es neue Glaubensbekenntnisse der Political Correctness und das fleißige Unterdrücken von allem, was auf deren Wahnsinn hinweist.

    Überzeugte Christen haben zu all dem eine Interpretation, die sich auf die Bibel gründet – und die Plausibilität dieser Interpretation ist nicht von der Hand zu weisen. (Das kann natürlich jeder anders sehen, aber ich sehe es so.)

  26. Wir haben keine Gäste,wir haben Invasoren und die Morden,Brandschatzen,Vergewaltigen und Plündern halt mal,wie man es aus der Geschichte her,kennt.

  27. Schulen und Untergang die Zweite:
    Schüler müssen „Allahu akbar“ vortragen

    http://www.unsertirol24.com/2016/10/20/schueler-muessen-allahu-akbar-vortragen/

    „An einer Grundschule in Garmisch-Partenkirchen (Bayern) ist ein empörter Vater an die Öffentlichkeit getreten, weil seine Tochter eine Sure aus dem Koran auswendig lernen musste. …“

    Garmisch, wo gerade erst der Brandbrief diese Woche durch das Netz ging. Wer wohl die Leerkraft (gewollt ohne „h“) ist, doch nicht eine Fachkraft mit Kopftuch? Die Schule jedenfalls schweigt (noch).

  28. Diese Aktionen geschehen nicht oder wenigstens so gut wie nie auf Verlangen von Moslems. Es mag sein, dass es ihnen recht ist, es mag sogar sein, dass sie es verlangen würden, wenn es nicht von selber gemacht würde, aber bislang ging es so gut wie nie von ihnen aus.

    Christliche Dekoration, insbesondere weihnachtliche Dekoration ist im Islam nichts Verbotenes. Man muss sich nur einmal in der Vorweihnachtszeit im Türkenviertel umsehen, wie es da an den Fenstern blinkt und blitzt (nicht die typisch deutsche Art, mehr die amerikanische) und Türkenläden verkaufen das auch.

    Was zutrifft, ist, dass die Anwesenheit der Moslems für diejenigen, die christliche Symbolik nicht ertragen können, höchst praktisch ist. Sie eignen sich als Vorwand.

    Dieses Bild hier ist aus einem Einkaufszentrum in Istanbul und das hier aus dem Iran.

  29. @#38 Durbacher , Liederzettel kopieren und Blockflöte sind vom Islam verboten, da gilt nur Koransure auswendig lernen, die Pfaffen wollen das bereits so.

  30. @ #8 MuslimFreund (22. Okt 2016 16:59)

    Netter Versuch durch den Link Provision bei KOPP einzuheimsen…
    Was für ein schmutziger Trick!

  31. Ich hoer immer nur wir sollen Ruecksicht auf die Muslime nehmen.Das ist in etwa so das Ich Ruecksicht auf einen Einbrecher nehme damit Er ungestoert sich an meinem Hab und Gut bereichern kann. Auf ungebetene Gaeste nimmt man keine Ruecksicht sondern wirft Sie raus. Gerade diese falsche Toleranz bschleunigt die Islamisierung Europas rasant. Der Islam nimmt auch keine Ruecksicht auf andere Religionen sondern bekaempft diese wo es nur geht mit aeusserster Gewalt. Warum sind wohl Millionen von Christen auf der Flucht vor dem Islam? Warum kommt es immer wieder zu Angriffen von muslimischen auf christliche Fluechtlinge garantiert nicht aus Toleranz. Das Kreuz gehoert nun mal zu unserer christlichen Tradition und wem das nicht passt ein freundlicher und toleranter Tritt in den Allerwertesten und da lang gehts zurueck nach Muselmanien da kannst Du dich austoben aber nicht hier. Das ist unser Land das Christentum gehoert zu uns und nicht der Islam. Zu Frau Merkel christliche Traditionen pflegen ha ha. So etwas geht doch gar nicht mehr. In den Kindergaerten wird mit Ruecksicht auf die Muselkinder kein Weihnachten mehr gefeiert,im vorauseilenden Gehorsam laesst man die beliebten St. Martin Umzuege ausfallen oder benennt Sie in Laternenfest um.Oder aus den Weihnachtsmaerkten werden Wintermaerkte. Gewalt kann man nicht mit dem singen von Weihnachtsliedern oder gar mit Ruecksicht begegnen.Der Islam ist eine Menschen verachtende,steinzeitliche gewalttaetige Ideologie die unter dem aeusserst fadenscheinigen Deckmantel der Religion die Weltherrschaft an sich reissen will.

  32. #16 raginhard(22. Okt 2016 17:20)

    Merkel befördert mit der von ihr betriebenen Moslem-Invasion im Grunde nichts anderes als den „Aufeinanderprall der Kulturen“.

    „Mit Blick auf die AfD, die im Islam verfassungsfeindliche Werte sieht, gab Merkel zu:

    „Ich weiß, dass es Sorgen vor dem Islam gibt.“
    Es liege aber an den Bürgern, diesen Sorgen auch durch die Pflege christlicher Traditionen zu begegnen. „Wieviel christliche Weihnachtslieder kennen wir denn noch und wieviel bringen wir denn unseren Kindern und Enkeln noch bei?“, fragte Merkel.

    Nichts als Heuchelei, zu entlarven durch Fragen etwa wie die, wieviele Liedtexte aus dem Evangelischen Gesangbuch Merkel denn noch auswendig rezitieren könne.

    Merkel möge ihren „weisen“ Rat, man möge sich der christlichen Kultur wieder befleißigen, doch bitte (beispielsweise) den ägyptischen Kopten geben, die gerade wegen dieser ihrer Kultur und ihres Glaubens von den Moslems mal mehr, mal weniger drangsaliert werden. Man kann den Kopten sicherlich eines nicht vorwerfen, nämlich, daß sie ihre christliche Kultur nicht pflegen und den Glauben, was sie haben, nicht praktizieren würden.

    Mein Fazit: Setzen, Merkel, sechs. Und schweigen Sie endlich, solange Sie nichts Substantielles zum Thema beizutragen haben.

  33. Scheinbar ist der tiefe christliche Glaube nur noch in wenigen Hirnen gespeichert als Folgeresultat eines wissenschaftlich technischem Denkens,
    wo eben Anekdoten, Märchen, Legenden zusammengefaßt in dem Verhaltensgebotsfibel namentlich Bibel an Bedeutung verliert !

    Diesem vernachlässigtem Gebotsdenken steht jetzt das Islam-Schwert Merkels, der Koran als empfohlener Imperativ zur Verfügung, denn zur Umvolkung gehört auch die mögliche Konvertierung, die hat in den Schulen mit dem verordneten Kennenlernen dieser Befehlslektüre bereits begonnen!

    Atheisten allein werden dieser Entwicklung nur noch mit Entsetzen zusehen können und hoffen diese jetzige Zeit noch hinter sich zu bringen, allerdings ohne dem Ende mit dem Hackmesser eines IS Henkers!

  34. Von Gott verlassene Gottesmänner treiben den Untergang der Kirchen und die Islamisierung sogar noch an!
    Ihre fetten Saläre bezahlt übrigens DER STAAT–sprich wir alle!
    Das sind bei einem Bischof schon mal 10-15.000 Euronen pro Monat plus Dienstlimousine plus KOSTENFREIE repräsentative Wohnung/Haus.

    Warum mästet man die Pfaffen, die die Abschaffung des Deutschen Volkes vorantreiben!?

  35. Wo früher das Kreuz hing, hängt heute das Rauchverbot.

    Und wem haben wir beides zu verdanken? Na, wem wohl.

    „Das stinkt doch so!“, keiften die Weiber. Die ihrerseits nie ein Problem damit hatten, stattdessen an den unmöglichsten Orten zu rauchen. In der winzig kleinen Kaffeeküche etwa.

  36. #17 georgS:
    Meine Zustimmung! Die Bibel ist nämlich nach wie vor höchst aktuell. Die damaligen Kirchenvertreter (Schriftgelehrte und Älteste…) haben Jesus aus Neid ermordet. Also auch schon damals war nicht viel los mit der Kirche!
    Und was ist heute…? Von den Massenmedien werden die Menschen geradezu vollgeschüttet mit Gottesferne.

  37. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158944506/Die-wahre-Fluechtlingskrise-faengt-jetzt-erst-an.html
    Das Epizentrum des Jahrhundertproblems liegt in Afrika.
    Die Zahl der Flüchtlinge, die sich von Afrika aus aufs Mittelmeer wagen, liegt seit Monaten sehr hoch. Das wird so bleiben. Das Schicksal Europas hängt auf Jahrzehnte an der afrikanischen Frage.

    Drei Zahlen reichen, um zu verstehen, warum Afrika für Europa eine epochale Frage wird.

    Erstens: Auf dem Kontinent bekommt jede Frau im Schnitt vier Kinder, im Rest der Welt nur zwei.

    Zweitens: Bald leben zwei Milliarden Menschen in Afrika, mehr als in Indien, mehr als in China.

    Drittens: Gerade mal 20 Prozent der Afrikaner haben einen fest entlohnten Job. Alle anderen schlagen sich irgendwie durch. Die Zahl der Menschen steigt rasend schnell, die der Jobs langsam.

    Hunderte Millionen werden ohne Perspektive sein.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-jugend-wird-politischer-das-beispiel-marburg-14485530.html

    Wie Rechte und Linke sich in der Studentenstadt bekriegen, könnte man sich an die Weimarer Republik erinnert fühlen.

    Wo sonst in Deutschland tragen Kommunisten und Nationalisten ihre Fehden noch auf offener Straße aus, mit Protesten und Gegenprotesten, Steinwürfen auf Fensterscheiben, Schmierereien und Pöbeleien. Manchmal schlägt auch einer zu.

    In Marburg wird die Gesinnung von Studenten in Höhenmetern gemessen. Wer in einem der Verbindungshäuser wohnt, auf dem Berg nahe dem Landgrafenschloss, der bezeichnet sich meistens als konservativ oder auch als rechts.

    Manche haben sogar Verbindungen in die rechtsextreme Szene.

    ..

    #15

    https://www.welt.de/wirtschaft/article158964187/An-diesen-Orten-fuerchten-sich-die-Deutschen-am-meisten.html

    Der wichtigste Befund ist die Tatsache, dass 68 Prozent der Befragten das Gefühl haben, die Sicherheitslage im öffentlichen Raum habe sich in den vergangenen zwei bis drei Jahren „eher oder stark verschlechtert“.

    Ebenfalls 68 Prozent gaben an, vor allem auf Bahnhöfen und U-Bahnhöfen um Leib und Leben und das Eigentum zu fürchten.

    Eine Verschlechterung der Sicherheitslage sehen 67 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund und 68 Prozent ohne.

  38. https://www.welt.de/politik/deutschland/article158955983/Wenn-schwule-Atheisten-auf-Muslime-treffen.html

    Das will sich die JIK ersparen und stattdessen „Diskussionen ermöglichen und die Leute damit zu eigenem Engagement anregen“.

    Ein Diskursexperiment. Derzeit, sagt Prasch, „ist es bei Debatten über Islam und Migration doch so, dass 20 Prozent der Bevölkerung, nämlich die Anhänger des Rechtspopulismus, den größten Teil des öffentlichen Diskursraums besetzen“. Hingegen ständen die anderen 80 Prozent, „die mit der Einwanderung und mit Muslimen recht gut klarkommen, in den Debatten am Rand“.

    ..

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158958879/Fuer-Fluechtlinge-ist-Deutschland-der-Sehnsuchtsort-in-Europa.html

    Selbst wenn sie in anderen EU-Ländern als Asylbewerber anerkannt sind, reisen Flüchtlinge nach Deutschland weiter.

    Weil es hier mehr Geld gibt. ❗

    Das ist zwar illegal, aber Flüchtlinge sind an viel Illegalität gewöhnt.<< 🙂 🙂

    ..

    http://www.bild.de/regional/koeln/schlaegerei/junge-in-schule-verpruegelt-48398772.bild.html

  39. Die Kirchen hatten 2000 Jahre Zeit etwas Vernünftiges zuwege zu bringen.
    Jetzt ist deren Zeit abgelaufen, und die Pfaffen wissen das.
    Glauben sie etwa, durch hinterfotzige Anbiederei an die Mohammedaner ihr Hälschen retten zu können?
    Sie werden die ersten sein…um die sich die neuen Herrenmenschen „kümmern“ werden…

  40. Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben

    Sofern sich die europäischen Völker nicht mit dem preußischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz für einen glorreichen Untergang im Sinne Friedrichs des Großen begeistern und die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung doch noch abwehren sollten, dürfte der jähe Untergang der abendländischen Zivilisation den zukünftigen Geschichtsschreibern einige Rätsel aufgeben. Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen, nachdem ihre Ahnen unter Karl dem Hammer die Sarazenen bei Poitiers besiegt, unter Prinz Eugen die Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad vernichtend geschlagen, bei Las Navas de Tolosa die Mauren zerschmettert, Malta und Wien verbissen gegen die Osmanen verteidigt und die osmanische Flotte bei Lepanto vernichtet haben. Immerhin haben ja weder Seuchen noch Naturkatastrophen und auch keine inneren Kriege die Europäer derart geschwächt, als daß man damit die heutigen Vorgänge erklären könnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  41. 50 Bruder Tuck (22. Okt 2016 19:15)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158955983/Wenn-schwule-Atheisten-auf-Muslime-treffen.html

    Höhö! Die Junge Islamkonferenz (JIK) ist ausschließlich von den üblichen Verdächtigen (u.a. Stiftung Mercator, Humboldt-Uni-Berin, mittendrin in der JIK Naika Foroutan) ins Leben gerufen, um Islam, Islam, Islam zu propagieren. Und ihm einen Tarnanstrich der Milde zu verpassen.

    https://www.stiftung-mercator.de/de/projekt/junge-islam-konferenz-jik/

    *https://www.projekte.hu-berlin.de/de/junited

    *http://www.junge-islamkonferenz.de/

  42. Historiker haben gerade herausgefunden, dass Jesus nicht gekreuzigt, sondern ertränkt wurde. Jetzt sollen die Kreuze entfernt, und durch Aquarien ersetzt werden.

  43. Eine Kirche, die Alluha-Akbar-Schreie in ihren Kirchen zulässt, Scharia-Asylanten Kirchenasyl gewährt, Moscheebau begrüßt und gegen Pediga und AfD hetzt und dabei gemeinsame Sache mit den Welteroberungs-Moslems macht, ist mir zutiefst suspekt.

    So arg, dass ich sogar wahrscheinlich Beifall klatschen würde, wenn die Friedens-Moslems die Kirchen der bunten und vielfäligen Multi-Kulti-Spinner anzünden tun.

    🙂

  44. . ?

    57 Joseph Pistone (22. Okt 2016 19:49)

    Die Moslems zwingen uns nicht dazu, das könnten die gar nicht, DAS MACHEN „WIR“ alles selbst

    WIR machen das bestimmt nicht. Das machen ein paar durchgedrehte Eliten aber WIR halten die Klappe anstatt diese Leute endlich vom Hof zu jagen.

  45. In der Hoffnung, dass hier viele verdrehte Grüne und Sozen heimlich mitlesen: Als Atheist bin ich heilfroh in einem (noch) christlichen Umfeld leben zu dürfen; in einem islamischen Umfeld würde ich dies höchst wahrscheinlich nicht überleben.

  46. Während vom Staat und linker Gesellschaft alles dafür getan wird einen sekulären Staat zu haben wird der wiederum Multikulti hofiert. Das beinhaltet das diejenigen gefördert werden die wiederum Politik und glauben nicht trennen.
    Kranke Gesellschaft

  47. Wozu an die Auferstehung glauben, wenn man doch viel einfacher das Klima retten kann. Im Stuhlkreis geht es ums Wohlfühlen und um „Entschleunigung“ und „durchatmen“ und „auftanken“.

    Diese Gesellschaft ist moralischer und gleichzeitig verkommener als zur Zeit der Bekennenden Kirche.

    Heute sehe ich nirgends Alfred Delps oder Dietrich Bonhoeffers.

    Stattdessen nur Kässmann und Woelki.

    Es ist zum Heulen.

  48. #55 Claude Eckel

    Bei dem Thema“ Merkel will ein islamisches Deutschland“ haben Sie in Kommentar #6 folgendes geschrieben:

    „…Ich habe mich schon oft gefragt, was wohl wäre, wenn sie Jesus nicht gekreuzigt, sondern ertränkt hätten. Würde dann in jedem bayerischem Klassenzimmer und Gerichtssaal ein Aquarium stehen? “

    Und jetzt, paar Tage später, ist die Frage an sich selbst zu einer quasi „erwiesenen“ Behauptung mutiert. Völlig ironiefrei, oder?

    Offensichtlich lesen die Gegner des christlichen Abendlandes nicht nur mit…

    Aber wenigstens der Name gut gewählt!

  49. Aus dem ganzen Wahnsinn sollte jeder sein Fazit ziehen.

    1. Wir müssen gar nichts

    2. Kirchenaustritt –> Schluss mit islamverherrlichender Kirche und Kirchensteuer

    3.. Konsum auf das Nötigste einschränken sowie maximal möglicher Rückzug aus der Arbeitswelt

  50. „Die Kirchen sind leer, Gott stirbt“

    Ich sag nur: Katar und Geld regiert die Welt. Das hier eingekauft worden ist und sich die korrupten politiker noch bis zum abwinken, die Taschewn voll machen, auf kosten der Steuerzahler, ist eine Sauerei.

    Diese! Herrschaften, wenn es so weit ist, werden sich gut saniert, vorab, verpissen.

    Hier, ab min 12:23. zeigt sich: https://www.youtube.co/watch?v=ORS_S9isYFcwas

    was für! Heuchler, hier das Sagen haben, „Kopfschütteln“

    PS:Für diese „Parteien“ gibt es nur noch eins! Den Artenschutz und die Ausweichquartiere, denke jetzt mal an die „Eidechsen-Problematik“ bei! Stuttgart 21

    Manfred Leger, der Geschäftsführer des umstrittenen Bahnprojektes Stuttgart 21,
    zeigt sich von der „Eidechsen-Problematik“, wie er es nennt, zunehmend genervt.

    Der „Stuttgarter Zeitung“ sagte er am Mittwoch, bei einer Begehung habe „jemand wieder Eidechsen entdeckt“. Mit Blick auf die neuerlichen Verzögerungen des Großprojektes
    mache ihm der Artenschutz „am meisten Sorgen“.

    Ausweichquartiere zu finden sei
    mittlerweile „unglaublich schwierig“, überdies koste das Umsiedeln jeder Eidechse
    zwischen 2000 und 4000 Euro. „Die teuerste Eidechse, die wir in „Untertürkheim“ umgezogen haben, hat 8600 Euro gekostet.“ Insgesamt müssten etwa 10.000 Tiere „behandelt“ werden. Das Thema sei „ausufernd“.

    Aso! Die teuerste Eidechse die aus „Untertürkheim“ umgezogen ist, kostet 8600, Euro. Die arme Eidechse.

    Artenschutzes – Naturschützer sind empört.
    https://www.greenpeace-magazin.de/nachrichtenarchiv/die-neuen-bahnhofs-blockierer-eidechsen-verzoegern-stuttgart-21

  51. #64 Jedem Volk sein Land   (22. Okt 2016 21:23)  
    Eine Schande wie die Alten in unserer Gesellschaft gemolken werden und das Geld dafür unseren jungen Gästen aus aller Welt in den Arsch gesteckt wird, die sich auf dem Wohlstand was unsere Vorfahren aufgebaut haben erholen.

    „Gästen“? Das war doch wohl ein Versprecher!

  52. 49 Bruder Tuck

    Spätestens,wenn die ersten Staaten ,Schweden,Pleite gehen und dies entsprechende Volksaufstände nach sich zieht,gehen die Türen am Mittelmeer aber so was von zu.
    Wenn die Menschen erst einmal begriffen haben,daß alles,was sie sich erarbeitet und geschaffen haben,den Bach runtergeht,ist Schluß mit Lustig und Kunterbunt,nur dieser Prozess wird dann sehr blutig,weil die um die es geht,sich nicht freiwillig in ihr Schicksal fügen werden.
    Der Europäische Bürgerkrieg ist die kommende Realität,die Uhr tickt,aber die Umvolker glauben immer noch,daß man diesen Prozess als Unumkehrbar gestalten kann.

  53. „Wo früher das Kreuz hing, hängt heute das Rauchverbot“

    Lustig, 2008 hat mich politisiert wegen des unsäglichen Rauchverbots in Bayern, da wurden alle Mechanismen (Quorum-Fehler, Volksabstimmungs-Fehler, Wissenschaftsmissbrauch, FDP-Versagen, CSU-Versagen, Landesparlamentversagen, CSU-Heuchelei, Machtlosigkeit gegenüber organisierter UNO->WHO->EU->Lions-Club/https://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei#Deutschland ; Rotarier https://rotary.de/ ) überdeutlich.

  54. Die Kirchen haben die Religion verkauft.

    Ihre Aufgaben war es, die Religion den Menschen nahe zu bringen.

    Jetzt verkündigen sie die Interessen der jeweiligen Regierungen und bekommen dafür das Geld der Steuerzahler für ihre überladenen, ineffizienten und parasitären Strukturen.

    Wer das Christentum wirklich verstanden hat, müßte sofort austreten. Jesus war NICHT auf der Seite des großen Imperiums.

  55. #39 Nuada (22. Okt 2016 18:32)

    Christliche Dekoration, insbesondere weihnachtliche Dekoration ist im Islam nichts Verbotenes. Man muss sich nur einmal in der Vorweihnachtszeit im Türkenviertel umsehen, wie es da an den Fenstern blinkt und blitzt (nicht die typisch deutsche Art, mehr die amerikanische) und Türkenläden verkaufen das auch.

    ——————————————–
    Weihnachtliche Deko und christliche Symbolik haben recht wenig miteinander zu tun.

    Bedenkenswert fand ich den Aspekt, dass das Kreuz auch ein Symbol für den Tod ist, den wir in unserer spirituellen Wellnes-Welt immer weniger ertragen.

  56. Thomas Hürlimann:

    Zum Reformationsjubiläum wollen die Deutschen hauptsächlich Luthers Antisemitismus thematisieren – und aus Quotengründen seine Frau zur eigentlichen Reformatorin erklären. Wie lustig das sind wird, kann man sich vorstellen. Und dann wundern sie sich, dass ihre Kirchen leer sind.

    Ich fürchte, Hürlimann hat recht, hab ich mir auch schon ausgemalt: Wie sie emsig daran arbeiten, ihre eigene Geschäftsgrundlage nachhaltig zu beschädigen, zum Jubiläum in Diskussionsforen und Leitartikeln rauf und runter, alle anderen Themen überdeckend: „Martin Luther und die Juden“, unsere famose EKD-Reformationsbotschafterin Käßmann ist diesbezüglich schon seit Jahren zugange.

    Aber was soll’s, das Interview mit Hürlimann hat hier ohnehin niemand gelesen. Ein ganz wunderbarer Schriftsteller übrigens, ein Sprachkünstler, dieser Hürlimann.

    http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/wo-frueher-das-kreuz-hing-haengt-heute-das-rauchverbot/story/30928065

  57. Diese unverantwortliche,unterwürfige,unsere Kultur und Werte vernichtende Politiker Kaste muss abgewählt werden, so dass in Deutschland wieder normale und lebenswerte Verhältnisse sind ……

    AfD
    wählen!

    Um diese irrationale und Deutschland
    vernichtende Politik zu beenden.

    Merkel muss weg!

    Der Merkel Wahnsinn
    muss beendet werden.

  58. Oh Leute! Wie dumm muss man sein, wenn man jetzt noch Irlmaier, Rensburg usw. als Unsinn abhandelt.

    Und der Heiland wird weggeräumt heißt es da immer wieder. Und wenn sie ihn wieder hervor holen, da ist es schon zu spät.

    Lernt lieber „Lesen“. Ihr hab hier doch die Anleitung, um das gezielter zu bekämpfen.
    Wartet nicht auf AFD und Co. Dann wird es zu spät sein!

  59. Ich bin gläubig, aber keine Kirchgängerin.
    Die Institution Kirche ist mir egal,
    aber ich trage wieder täglich eine Kette mit einem Kreuz.
    Und das ist nicht klein, sondern gut sichtbar.
    Allerdings, nicht so penetrant wie die Kopftücher um mich herum.
    Aber, es gibt mir ein gutes Gefühl in dieser verrückten Welt.

  60. Gestern in einer ländlichen Pizzaria bin ich vom Hocker gefallen. Waren dort im Gastraum zwei Kruzifixe an den Wänden, so viele sieht man in der Stadt nicht mal in der Kirche.

  61. Das Abendland ist dekadent und verdummt. Es hat sein Überlebensrecht verwirkt.

    Soll es untergehen, mich betrifft das nicht mehr.

  62. #81 Johannisbeersorbet:
    das mag so sein. Es habe schon seit einiger zeit Kultur- oder Geschichtsphilosophen vorhergesagt, das Abendland befinde sich in der Phase des verfalls oder Untergangs. Z.B. Oswald Spengler hat dies bereits vor ca. 100 jahren vorhergesagt. Es sieht derzeit tatsächlich so aus. Dekadenz und Verfall der Ordnung und Sitten,Abkehr von der Religion… usw. Es deutet leider darauf hin, daß es bergab geht. Man weiß aber nie, … es kann eine Wende oder Änderung durchaus auch kommen.

Comments are closed.