kitaEs ist zwar noch ein paar Tage hin bis Weihnachten, aber schon bald werden die heimischen Konsumtempel aufrüsten und mit den ersten Bäckereien wird die Zimt- und Mandelzeit eingeleitet werden. Die einzigen, die davon nicht genug bekommen können sind die Kinder. Bis zum großen Ereignis wird sich die Freude in Aufregung steigern und eigentlich ist das auch in der hektischsten Zeit des Jahres eines der wenigen Dinge, die noch echt sind. In Deutschland ist es Tradition, dass unsere christlichen Feste auch in den Kindertagesstätten und Schulen, zumindest im kleinen Rahmen, Beachtung finden. Leider wird diese Kultur- und Wertebildung immer öfter dem moslemischen, plusdeutschen Nachwuchs geopfert, so auch in der Sara-Nussbaum-Kita in Kassel.

(Von L.S.Gabriel)

Schon seit einigen Jahren findet in der Kasseler Multikulti-Kita Weihnachten nicht mehr statt. Aufgrund von Elternbeschwerden hat die HNA nachgefragt und erfuhr, dass die Erzieherinnen der steuerzahlerfinanzierten Einrichtung „mit Verweis auf die unterschiedlichen Kulturen“ auf christliche Rituale verzichten würden, dies geschehe in Absprache mit der Kita-Leitung und entspreche nicht der Linie der Stadt Kassel, wie diese angibt.

Man würde in dieser Traditionsabschaffer-Einrichtung zwar zumindest noch „Weihnachtliches“ backen und basteln (was immer damit gemeint ist), aber es gebe kein christliches Weihnachtsfest. Moslems feiern schließlich kein Weihnachten. Die Kasseler Kita hat mit einer Mehrheit an nichtchristlichen Kindern die Umvolkung schon beinahe abgeschlossen. Die Eltern der deutschen Kinder haben trotz Beschwerde einfach Pech, ebenso wie ihre Kleinen. Dafür aber wird darauf geachtet, dass die Kinder der Islaminvasion nicht mit Kuffar-Speisen kontaminiert werden.

Die Erzieherinnen müssen Augenmerk darauf legen, dass die Kleinen sich nicht so sehr anfreunden und wie normale Kinder eventuell ihre Brote tauschen. Und selbstverständlich erfolgt die Integration der deutschen „Unreinen“ in die Gesellschaft der Rechtgläubigen auch beim Mittagstisch, dort wird nämlich konsequent kein Schweinefleisch angeboten.

Weihnachten ist eines unserer Kulturgüter, wer damit nicht leben kann, sollte dahin zurückkehren, wo es das nicht gibt. Schaffen wir demnächst auch die vier Jahreszeiten ab, weil es die in Afrika so nicht gibt?

Die Kinder der Sara-Nussbaum-Kita in Kassel lernen: Deutsche Kultur und Tradition ist minderwertig und die deutschen Kartoffel haben sich gefälligst anzupassen. Was Hänschen lernt, braucht man Hans später nicht einprügeln.

Halal-Essen, Halal-Feste, Koran, Moschee, Kopftuch – in der oder leicht abgewandelter Reihenfolge passiert umgekehrte Integration. Eine Islamisierung findet nicht statt.

Kontakt:

Städtische Kindertagesstätte
Sara-Nussbaum-Haus
Untere Königsstraße 82
34117 Kassel
Tel.: 0561-779114
E-Mail: kita.sara-nussbaum@stadt-kassel.de

Leiter: Joachim Struppert
E-Mail: joachim.struppert@kassel.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

150 KOMMENTARE

  1. Unglaublich dass dies soweit kommen musste, wir verstecken Jesus dem Satan zuliebe!

    Und hoffen aber alle in den Himmel zu kommen, wenn wir uns da nur nicht irren!

  2. Wenn wir selbst keinen Respekt vor unseren Traditionen haben, warum sollten es dann die Mohammedaner haben? Schritt für Schritt verändern wir unter dem Druck der Mohammedaner unsere eigene Identität.

  3. Auch beim Mittagstisch wird kein Schweinefleisch angeboten

    Kommando Oink Oink – übernehmen Sie!

  4. Daraus kann man auch urteilen, wer Recht Gast frei heißen möge: nämlich nicht der alles ohne Unterschied aufnimmt, was nur kommt, mit Hintansetzung aller Prüfung; sondern der auch darauf sieht, wer es wert sei.

  5. gestern in unserer stadt. kindergarten-kinder laufen durch die stadt mit gelben westen. begleiter, 2 kopftücher, ein linksgrüner und eien biologisch abbaubare.

    kein deutsches kind……….

  6. Eine Schande!

    Merkels-Asylanten versauen uns hier im eigenen Land so langsam aber sicher unser ganzes Leben.

    Schwimmbäder kann man nicht mehr besuchen, in Bus und Bahn ist es nicht mehr sicher, in den Fußgängerzonen und auf den Märkten lungern überall versoffene Kuffnucken und Ölaugen.

    Auf unseren Festen wird gegrapscht, geklaut, belästigt, vergewaltigt.

    In den Bahnhöfen und Zügen ist das Gepäck nicht mehr sicher.

    Und jetzt sollen wir wegen Merkels Illegalen auch noch auf Weihnachten verzichten, damit dann zum Dank an Sylvester wieder über unsere Frauen und Töchter hergefallen wird.

    Ich will mein Deutschland in dem ich aufgewachsen bin zurück – raus mit diesem Betrügerabschaum – die sind alles Andere, aber keine Flüchtlinge

  7. Wenn die Amtskirchen da begeistert mitmachen und nach immer mehr Einwanderung ins Sozialsystem und wertewandelnde Umvolkung schreien, sollte man auch keine Kirchensteuer mehr zahlen.

  8. Die Deutschen sollten ihren Kindern extra Brote mit Aufschnitt aus Schweinefleisch mitgeben und bei den Erzieherinnen betonen, das sei Geflügel-Aufschnitt.

    Was ist eigentlich mit Ramadan? Dürfen moslemische Kinder da was essen und wenn nein, müssen unsere Kinder dann mithungern?

  9. Soll der Laden doch zum Teufel gehn.

    Langsam habe ich alter Depp es satt, mich für Leben und Zukunft wildfremder Leute Kinder abzuzappeln und mich dafür noch blöd anmachen zu lassen.

    Wenn die eigenen Eltern auf die Zukunft ihrer Brut pfeifen, tue ich das auch.

  10. Diese linksversiffte Erzieherkaste wird sich bald am Ende befinden!

    Sie treiben das Ende Deutschlands voran! Und merken erst, wenn es zu spät ist was sie angerichtet haben.

    Selbst Kleinkinder sollen ihre Tradition verleugnen!

    Es gibt ja auch keinen St. Martin- Laternenumzug mehr, sondern Sonne-Mond- und Sterne Fest!

    Wie tief müssen die noch dem Islam in den A….. kriechen?

  11. In Schleswig Holstein gibt es in keiner Kita und keiner Schule mehr Schweinefleisch.

    Meine Kinder kommen auf eine Privatschule…

  12. Eine Kerze, ein Licht, NÄCHSTENLIEBE, Solidarität mit Deiner Gemeinschaft, ein schönes Lied, eine prachtvolle Kirche: Hochverrat unserer Regierung nach.

  13. #2 alles-so-schoen-bunt-hier (07. Okt 2016 19:47)

    So sehe ich das auch. Es sind „christliche“ Deutsche (CDU/CSU) die diesen Zuständen massiv Vorschub leisten.

  14. Was soll man denn schon noch groß dazu sagen ? Meine geliebte Frau ist selber Erzeiherin, reißt sich den Arsch für alle möglichen Kinder auf, muß sich durch muslimische Väter beschimpfen lassen, die haben sogar schon die Scheiße ihrer Kinder untersuchen lassen ob diese Bälger wirklich kein Schweinefleisch zu fressen bekommen hatten, denen wurde deshalb auch vor den Augen meiner Frau am Arsch gerochen und man ging in die Küche um zu kontrollieren, was sich da im Kühlschrank befindet.

    Diese Land ist im Arsch, da ist niochts mehr zu machen außer …

  15. Na gut, Jesus ist ja nicht drin in Weihnachten.
    Das ist ein babylonnisches Fest und ehrt andere Gottheiten (Nimrod). Eigentlich müssten die Invasoren aus dem Prient mit Babylon kompatibel sein, denn sie beten den Mondgott an.
    Aber gut, weil die meisten Deutschen denken, Weihnachten sei ein christliches Fest, und auch die Invasoren dies wohl annehmen, ist es eine Kampfansage und sollte auch so behandelt werden.
    Nirgendwo in der Bibel steht, dass wir Jesu´s Geburtstag feiern sollen.
    Seine Auferstehung schon eher jeden Sonntag im Gottesdienst.
    Vergib ihnen HERR, denn sie wissen nicht, was sie tun.

  16. #14 DDuesenberg (07. Okt 2016 19:59)

    In Schleswig Holstein gibt es in keiner Kita und keiner Schule mehr Schweinefleisch.

    Meine Kinder kommen auf eine Privatschule…
    ______________________________________________

    Dem kann ich nur zustimmen ! Wenn man die Möglichkeit hat seine Kinder vor muslimischen kindlichen Verbrecherbn zu schützen, dann sollte man das tun und auch Oma und Opa, wenn das Geld für eine private Schule nicht reichen sollte, sehr gern um Hilfe bitten.

    Wenn meinem kleinen liebe Enkel durch Muselmanen etwas passieren sollte, der ist erst jetzt in die Schule gekommen, ich denke, ich würde dann zum Fasch… en …

  17. OT

    Ist das nicht ein Grund zur Freude !!!

    “ Flüchtling boxt sich bis nach oben

    Hamid Jafari hat sich durchgeboxt. Der 15-Jährige war nicht nur monatelang bei der Flucht aus Afghanistan auf sich allein gestellt, sondern hat es Anfang September auch im Sport bis ganz nach oben geschafft: Er ist zweifacher Amateurweltmeister, und zwar im Kick- und im Thaiboxen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Fluechtling-Hamid-Jafari-aus-Afghanistan-ist-Amateurweltmeister-im-Kickboxen-und-Thaiboxen-und-lebt-und-trainiert-in-Fluechtlingsuntekunft-an-Manskestrasse-in-Lehrte

  18. „Weihnachten, auch Weihnacht, Christfest oder Heiliger Christ genannt, ist das Fest der Geburt Jesu Christi. Festtag ist der 25. Dezember, der Christtag, auch Hochfest der Geburt des Herrn, dessen Feierlichkeiten am Vorabend, dem Heiligen Abend (auch Heiligabend, Heilige Nacht, Christnacht, Weihnachtsabend), beginnen. Er ist in vielen Staaten ein gesetzlicher Feiertag. In Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen anderen Ländern kommt als zweiter Weihnachtsfeiertag der 26. Dezember hinzu, der auch als Stephanstag begangen wird.“

    wikip.

  19. #14 DDuesenberg (07. Okt 2016 19:59)

    In Schleswig Holstein gibt es in keiner Kita und keiner Schule mehr Schweinefleisch.

    Meine Kinder kommen auf eine Privatschule…

    Tatsächlich

    Knackige Wiener Würstchen, Königsberger Klöpse oder Schnitzel sind vom Speiseplan gestrichen: „In Flensburgs Kitas und Grundschulen gilt ein Schweinefleischverbot“ erläutert Stadtsprecherin Berit Erichsen. Damit folge man Empfehlungen von Ernährungsexperten und vermeide Konflikte mit muslimischen Eltern. Die lehnen Schweinefleisch ab, da es nach islamischem Glauben als unrein gilt.

    Bei den Essensausschreibungen für Schulen mit Migrantenkindern seien Anbieter ausdrücklich angewiesen worden, multikulturelle Bedürfnissezu beachten und auf Schweinefleisch zu verzichten.

    Dass Bratwürste und Frikadellen nur noch in der Geflügel- und Rindervariante auf den Teller kommen, stößt in der Politik auf Unverständnis.

    „Schweinefleisch gehört zu unserem Kulturkreis, es gibt keinen Grund, darauf zu verzichten“, betont Hans-Jörn Arp, Landtagsabgeordneter der CDU. Er habe „null Verständnis, dass hier in vorauseilendem Gehorsam deutschen Kindern Verzicht auferlegt wird“.

    So ein S*uladen. Ich würde diesen Kitaleuten die Schweinewurst links und rechts in die …. hauen.

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/viele-kitas-in-schleswig-holstein-verzichten-auf-schweinefleisch-id12800836.html

  20. Kita ohne Weihnachten würde für mich bedeuten ‚Kinder und Kindeskinder sofort aus dieser Anstalt raus‘ – sofort, da gibt es überhaupt keine Diskussion.

  21. #20 Marie-Belen (07. Okt 2016 20:06)

    OT

    Ist das nicht ein Grund zur Freude !!!

    “ Flüchtling boxt sich bis nach oben

    Hamid Jafari hat sich durchgeboxt. Der 15-Jährige war nicht nur monatelang bei der Flucht aus Afghanistan auf sich allein gestellt, sondern hat es Anfang September auch im Sport bis ganz nach oben geschafft: Er ist zweifacher Amateurweltmeister, und zwar im Kick- und im Thaiboxen.“

    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Fluechtling-Hamid-Jafari-aus-Afghanistan-ist-Amateurweltmeister-im-Kickboxen-und-Thaiboxen-und-lebt-und-trainiert-in-Fluechtlingsuntekunft-an-Manskestrasse-in-Lehrte*

    Wenn er Paschtune ist, dann haben wir einen Kick- und Thaiboxenden Tötungsfanatiker. JEDE/R SOLLTE WISSEN, WAS PASCHTUNWALI IST!!! (Danke @Siegfried Daebritz!)

    http://bazonline.ch/das-beste-aus-der-zeitung/unsere-politik-ist-oberflaechlich-und-dumm/story/10516475

  22. Sara Nussbaum (* 29. November 1868 in Merzhausen; † 13. Dezember 1956 in Kassel) war eine deutsche Rot-Kreuz-Schwester und Überlebende des Holocaustes.

    Ich bezweifle, das eine jüdische Rot-Kreuz-Schwester etwas gegen Weihnachtsfeiern gehabt hätte!

    Bei einem Kindergarten mit diesem Namenshintergrund, sollte man eigentlich selbstverständlich alle jüdische und christliche Feste feiern!

    Und wenn man das nicht mehr gewährleisten kann, dann sollte man falsche und verlogene Tatsachen auflösen und es den Moslems übergeben…

    Das zumindest wäre ehrlich!

    Nichts ist schlimmer als die verlogene Lüge!

  23. Wundert sich jemand?
    Kita ohne Weihnachten ist doch nur konsequent. In den letzten Jahren wurde in den Kitas das Feiern christlicher Feiertage geschleift und man mußte geistig behindert sein, um nicht zu begreifen, daß auch Weihnachten an die Reihe kommt.

  24. Man weiß wirklich nicht mehr wohin mit seiner Wut! Riecht es denn wirklich so gut im Halal-Arsch der Pimmelschnitzer und Bückbeter? Aber es ist wohl wie immer im Leben, je dümmer, also je geringer der IQ umso dreister das Benehmen!

  25. Zum Bild: Blonde Kinder kriegen sowieso keine Geschenke mehr; sie sind laut Apothekenblatt nazi-verdächtig.

    Geschenke denen, die aus politischen Gründen hier um Asyl bitten, um sich dann bescheiden in unsere Gesellschaft einzufügen, also diejenigen, die nebenbei auch noch des Wohlstand unserer Rentner sichern, den Fachkräftemangel beseitigen, uns durch ihre Lebensfreude bereichern, unser Land sicher, solidarisch und lebenswert machen.

  26. @ #14 DDuesenberg (07. Okt 2016 19:59)
    „In Schleswig Holstein gibt es in keiner Kita und keiner Schule mehr Schweinefleisch.“

    Redleffsen in Satrup, Mittelangeln
    – „Wurst seit 1965“ –
    hat einen Betriebskindergarten !
    Du kannst wetten, was es dort SATT gibt …

  27. Warum zum Teufel kann man den Kindergarten nicht Kindergarten heißen lassen? Achso: ist ja Autobahn, also voll Nazi.

    Es gibt eine Möglichkeit, dass die authochtonen Kinder wieder unter sich sind und Weihnachten zelebrieren können. Ich spiele diese Karte einfach mal aus: Wer war Sara Nussbaum? Mal sehen, wie lange die Invasoren die Kinder in den Kindergarten lassen?

    Grüße

  28. Arabisch-orientalisch aussehender Exhibitionist belästigt seit Monaten kleine Kinder im Saarbrücker Schlosspark

    Bitte AfD-Saar und besonders Josef Dörr, bekommt endlich den Hintern hoch. Das mit Asylanten vollgestopfte arme kleine Saarland müsste uch 40 bis 50 % der Wählerstimmen bringen bei der nächsten Wahl.

    http://www.sol.de/neo/nachrichten/saarbruecken/Maedchen-Exhibitionist-belaestigt-Maedchen-in-Saarbruecker-Park;art34275,4806066

  29. „Stille Nacht! Heilige Nacht!
    Alles schläft, einsam wacht
    nur das traute hoch heilige Paar.
    „Holder Knabe im lockigen Haar,
    schlaf in himmlischer Ruh‘,
    schlaf in himmlischer Ruh‘!

    Stille Nacht! Heilige Nacht!
    Gottes Sohn, o wie lacht
    lieb‘ aus deinem göttlichen Mund,
    da uns schlägt die rettende Stund‘:
    Jesus in deiner Geburt.
    Jesus in deiner Geburt.
    Stille Nacht! Heilige Nacht!
    Die der Welt Heil gebracht,
    aus des Himmels goldenen Höh’n
    uns der Gnade Fülle läßt sehn:
    Jesum in Menschengestalt.
    Jesum in Menschengestalt.“

  30. #1 hoppsala (07. Okt 2016 19:44)

    Unglaublich dass dies soweit kommen musste, wir verstecken Jesus dem Satan zuliebe!
    ———————-

    Und unsere Hetz- und Lügenmedien lügen uns jeden Tag vor, wie friedlich und großartig die Mörderideologie Islam ist.

    Und viele Deutsche wissen nicht mal mehr, warum es welche Feiertage gibt.

  31. So kriminell sind Merkels Gäste

    Stuttgart-Mitte (ots) – Ein bislang unbekannter Mann hat am Freitag (07.10.2016) an der Straße Neue Brücke eine 25-jährige Frau sexuell belästigt und ihr dabei an die Brust und in den Schritt gefasst. Die junge Frau war gegen 02.35 Uhr alleine zu Fuß unterwegs, als sie von dem Unbekannten zunächst um einer Zigarette gebeten wurde. Als sie den Weg ohne zu reagieren fortsetzte, hielt sie der Unbekannte fest, bedrängte sie und griff ihr mehrfach an die Brust sowie unter den Rock. Die Frau konnte sich schreiend aus dem Griff des Mannes befreien und flüchten. Der als nordafrikanisch beschriebene Unbekannte soll zirka 35 bis 40 Jahre alt, schlank und etwa 160 Zentimeter groß sein. Er hatte kurz rasierte dunkle Haare mit auffälligen Geheimratsecken und sprach gebrochenes Deutsch mit ausländischem Akzent. Bekleidet war er mit einer sehr hellen verwaschenen Jeans und langärmliger Oberbekleidung. Ein unbekannter Begleiter des Verdächtigen blieb während des Übergriffs unbeteiligt im Hintergrund. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3450198

  32. #18 rama (07. Okt 2016 20:03)

    Das ist ein babylonnisches Fest und ehrt andere Gottheiten (Nimrod). (…) Nirgendwo in der Bibel steht, dass wir Jesu´s Geburtstag feiern sollen. Seine Auferstehung schon eher jeden Sonntag im Gottesdienst.

    Wie gaga ist das denn? Weil es keinen Geburtstagsfeierbefehl im NT gibt, handelt es sich beim Weihnachtsfest um ein babylonisches Fest?

    Wir feiern Weihnachten, weil wir glauben, dass Gott Mensch geworden ist. Wer das leugnet hat keinerlei Grund, Jesu Auferstehung zu feiern.

    Zur Klärung deiner Jesus-Probleme empfehle ich dir das Glaubensbekenntnis des Athanasius von Alexandria.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Athanasisches_Glaubensbekenntnis#Volltext

  33. […]„mit Verweis auf die unterschiedlichen Kulturen“ […]

    Alleine den Begriff „Kultur“ im Zusammenhang mit Raubnomaden und mohammedanischen Völkern zu verwenden, die ungefragt nach Deutschland kommen und dreiste Ansprüche stellen, ist eine sprachliche Vergewaltigung dieses Wortes.

  34. Sara-Nussbaum-Kita.

    Das ist freilich vor dem Hintergrund mehrheitlich muslimischer Nachfragerklientel brüllend komisch.

    Da hier schon auf den Namen entsprechend hingewiesen wurde … sonst hätte ich gesagt: Bringt die nicht auf blöde Ideen. Sondern wird die Kita, gemäß neuerer deutscher pc, in Windeseile umbenannt nach irgendeinem kleinen blöden, indoktrinierten Jungen, der bei „IS“ oder „Taliban“ gefesselten Ungläubigen, erwachsenen Männern, den Kopf vom Rumpf geschnitten hat.

    „Super, Muhammad! Da bekommst du ein Stück Türkischen Honig zum Opferfest.“

  35. Vor 16 Jahren kam mein Sohn in den Kindergarten. Das erste, was die Kindergartenleiterin uns sagte, war, dass er nichts zu essen mitbringen soll, sondern Frühstücksgeld eingesammelt würde. Die türkischen Mütter hätten sich bereit erklärt, einzukaufen. In der Gruppe waren damals nur 3 Türken. Aber schon für die musste die ganze Gruppe eine Extrawurst braten.

  36. und jetzt?

    „Als Morgengabe seines AfD-Beitritts fordert der frühere stellvertretende Bild am Sonntag-Chef Nicolaus Fest ein faktisches Verbot der öffentlichen islamischen Reliogionsausübung (Kopftuchverbot in der Öffentlichkeit, Schließung aller Moscheen) in Deutschland. Wenn es nach ihm geht, gehört der Islam genauso geächtet wie der Nationalsozialismus. Der Enkel eines von den Nationalsozialisten mit Berufsverbot belegten Zentrumspolitikers will sich damit in guter, antitotalitärer Familientradition sehen, so trägt er es vor. Er hält den „Islam nicht für eine Religion, sondern für eine totalitäre Bewegung“.

    Diese Thesen sind haarsträubend: Linke Extremisten haben Ähnliches auch schon von der Katholischen Kirche behauptet. Sei’s drum. Die negativen Gefühle, die der Islam bei vielen (und bei weitem nicht nur politisch rechtslastigen) Deutschen hervorruft, sind nachvollziehbar. Der maßgebliche internationale Terrorismus fußt auf dem Islam, weltweit gelten Muslime als die am schwersten zu integrierenden Einwanderer, die Kriege und Bürgerkriege im „Grünen Gürtel“ von Nordafrika bis Persien bedrohen den Frieden an den europäischen Grenzen, Millionen islamisch geprägte Einwanderer die europäische Kultur.“

  37. Die Kita meines Sohnes war damals unter evangelischer Leitung.
    Es gab in 4 Gruppen, höchstens 5 türkische Kinder.
    Dort wurden alle christlichen Feste ganz wunderbar vorbereitet und gefeiert.
    Ich freue mich immer noch darüber, wenn ich mir mal die Fotos aus dieser schönen Zeit anschaue.
    Heute ist die Kita im Besitz der Johanniter.
    Wenn ich dort mal vorbei fahre, sehe ich viele Kopftuchmütter.
    Ich denke, es hat sich auch dort viel geändert.
    Leider.

  38. Verzichten die Kita Mitarbeiterinnen auch aufs Weihnachtsgeld,wenn ausgezahlt,und auf Weihnachtsfeiertage?

  39. Allah = Satan
    Mohammel = Der Falsche Prophet

    Unsere Kinder waren in einem katholischen Kindergarten ohne Multi-Bunti und Genderwahn.

    Wie sagte Jesus:
    „Ich bin der Weg und keiner kommt zum Vater außer durch mich!“

  40. #37 ReissfesterGalgenstrick (07. Okt 2016 20:18)

    Wo bleibt/ist Thilo Sarrazin ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thilo_Sarrazin

    Bin zwar nicht vom anderen Ufer, aber ich vermisse ihn …

    EBEN, völlig richtig. Sarrazin sollte verdammt nochmal seine bürgerliche Pflicht tun und die AfD mit seiner Mitgliedschaft nach vorne bringen.

    GENAUSO HORST BUSCHKOWSKY, der Neuköllner Ex-Bürgermeister!

    Herr Sarrazin, Herr Buschkowsky, Sie haben eine Pflicht zu erfüllen. Das Vaterland braucht Sie!

    (und das ist heilig ernst gemeint!)

  41. Bananenrepublik eben
    Steigerung um 140 Prozent280.000 Ausländer in Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben

    Mehr als 280.000 Ausländer waren zum 1. September dieses Jahres im Fahndungssystem der Polizei zur Festnahme ausgeschrieben, etwa weil sie abgeschoben werden sollen. Das sei eine Steigerung um rund 140 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, meldete der Radiosender HR-Info unter Berufung auf das Bundeskriminalamt.

    Die Links/Rot/GRÜN regierten Bundesländer verhindern die Abschiebung!

  42. Mit den Völkern der Sarazenen, Türken, Arabern und Tataren wurden los gemacht und die Mohammedaner ergossen sich über die Welt: das war eine große Strafe Gottes. Und die Not wird zu groß werden, wenn die bestimmte Zeit erwachen wird, die der Tag des Gerichts in den Prophetien heißt, da der Zorn des Allmächtigen wird anbrennen über die gegenwärtige Welt das Reich des Antichrists, dass die Menschen vor Angst nicht werden wissen wohin sie sich verkriechen sollen. Sie werden so in die Enge getrieben werden, dass sie nicht werden wissen wo aus noch ein. Hätte man Gott lernen kennen und fürchten, so hätte man solch Geheul nicht nötig. So aber ist es ein gerechtes Weh, und hat ganz was Knechtisches zum Fundament.

  43. Willkommen im Irrenhaus oder sollte Ich besser sagen im islamischen Kalifat Deutschland. Jetzt muessen unsere Kinder schon unter dem Multi-Kulti Wahn leiden. Wem unsere Traditionen zu denen auch das Weihnachtsfest gehoert nicht passen der hat unser Land auf schnellsten Weg verlassen. Diese falsche Ruecksichtnahme auf den Islam ist einfach nur noch zum k….. Weihnachten gehoert zu Deutschland und nicht der Islam. Aber was solls wenn schon im vorauseilenden Gehorsam die ersten Weihnachtsmaerkte in Wintermaerkte umbenannt wurde und ein Berliner Stadtbezirksparlament sich gegen christliche Weihnachtsmaerkte mit Ruecksicht auf muskimische Mitbuerger ausspricht.

  44. Die althergebrachten Feiern der Weißen in Europa wurden von dem Orientimport übernommen und umgetauft.
    Mit der Erfindung der Orientalen vom „Lieben Jesulein“ wurden die Naiven übertölpelt und weinen bittere Krokodilstränen, weil schon wieder eine Orientale Scheinheiligkeit diese Kindereien zu überholen trachtet.
    Schert euch doch nicht um solchen Humbug aus diesem selbstgemachten „Heiligen Land“, wo kein solcher Tannenbaum herstammt, weil es dort sowas garnicht gibt! Der Tannebaum ist europäisch, das sollt ihr immer bedenken und war Zeichen des Lichterfestes unserer Altvorderen, was uns von diesen Orientalen gestohlen wurde, so wie die heute unser Land stehlen.

  45. @änderung
    rama hat recht. Ich weißt nicht ob du es weißt, die Erde und ihre Bevölkerung ist wesentlich älter der
    die christliche Religion.
    Da gab es schon die eine oder andere Gottheit. Oder denskt du wie die Mondanbeter, nur unser Gott ist der richtige.

  46. OT

    Mal was Lustiges zwischendurch.
    Klein Heiko’s FB-Seite wurde nach seinen hochgeistigen Ergüssen bei dem „Duell“ mit Gauland mächtig mit Kommentaren bombardiert.

    Der hier hat’s mir besonders angetan:
    Hallo Herr Maas, Ich habe schon öfter erlebt, dass man Sie als „laufenden Meter“ oder „Fruchtzwerg“ betitelt hat. Ich verurteile diese Wortwahl auf´s Schärfste. Aber, um jetzt mal auf mein ursprüngliches Anliegen zu kommen, in welcher Kinderabteilung lassen Sie schneidern?

  47. Zauberwort „Integration“.
    Mit solchen Vorhaben ersticken wir bzw. solche Kindergärten jeden Versuch, die ausländischen Kinder zu integrieren. Vielleicht gab es auch Druck seitens der ausl. Eltern?
    Was auch immer… Es ist unendlich traurig (und das sagt eine Agnostikerin!).

  48. Bald wird Schweinefleisch verboten – auch für Ungläubige und Haustiere und das nicht nur im Kindergarten. Statt Weihnachten gibt es ein Mondfest zu Ehren der Aloha-Götze.

  49. Schweden-Royals in Berlin Königin Silvia herzt Flüchtlingskinder

    Hoffnung brachte Silvia dann in eine Flüchtlingsinitiative in Neukölln. Ein Mädchen malte ihr ein Bild, setzte sich mit gebastelter Krone auf Königin Silvias Schoß – die echte Königin lachte.

    Nimm‘ die Flüchtlinge mit nach Schweden. Danke.

  50. #61 Allahu Kackbar (07. Okt 2016 20:45)

    Allah = Satan
    Mohammel = Der Falsche Prophet

    Unsere Kinder waren in einem katholischen Kindergarten ohne Multi-Bunti und Genderwahn.

    Wie sagte Jesus:
    „Ich bin der Weg und keiner kommt zum Vater außer durch mich!“

    In ein paar Jahren werden rein christliche private Kindergärten und Kitas ein Erfolgsmodell sein; auch für Atheisten.

    So viel ich weiß haben schon jetzt christliche Schulen im Umland Berlins entsprechend Zulauf.

    Ich bin sicher, dass es eine Renaissance bodenständiger, leistungsorientierter Erziehung geben wird, wo Eltern stolz sein werden nicht dem Mulikuli anzuhängen, sondern Traditionen, Offenheit und den althergebrachten Tugenden.

    Die Linken werden kochen! Soooooviele Naasis!

  51. Grüß Gott,
    erinnert Euch daran was der Papst letztes Jahr sagte!
    Er sagte dieses Weihnachten 2015 könnte das letzte werden!
    Dieser Papst ist auch wie Merkel und Co. ein Verräter!
    Was sollte man auch von einem Papst erwarten der Satanisten des Füße wäscht und küsst?

  52. #75 Frenchie (07. Okt 2016 21:08)

    Na klar. Demnächst auch das Opferfest (das höchste islamische Fest!) und dann wird in der Kita einem Schaf der Hals durchgeschnitten.

  53. #66 Haremhab (07. Okt 2016 20:50)

    Wenn beim kleinen Anteil Moslems schon sowas passiert, was ist denn bei einer Mehrheit?
    ……………………………………..

    Dann rollen die „Dhimmi-Köpfe“ …

  54. WANN BERICHTET PI ÜBER NACHFOLGENDES?

    1.) FRIEDENSNOBELPREIS

    Aktualisiert am 07. Oktober 2016, 11:28 Uhr

    Der neue Preisträger des Friedensnobelpreises 2016 ist Juan Manuel Santos. Das wurde am heutigen Freitag von der Nobelpreis-Jury in Oslo bekannt gegeben. Der kolumbianische Präsident habe sich diese Ehre mit seinem Einsatz für die Friedensverhandlungen mit der Rebellengruppe Farc verdient, begründete die Jury.

    (…)

    …WEIL DER PRÄSIDENT GEGEN DAS VOLK REGIERT:

    +++Bei einem Referendum hatte das kolumbianische Volk vor wenigen Tagen das erste Friedensabkommen der Regierung mit der Farc abgelehnt.+++ Grund dafür war das Versprechen, auch Farc, die sich schwerer Verbrechen schuldig gemacht hatten, Strafminderung zu gewähren…“
    http://web.de/magazine/politik/nobelpreis-2016-kolumbiens-praesident-juan-manuel-santos-gewinnt-friedensnobelpreis-31944178

    2.) SEESCHLACHT VON LEPANTO

    Sieg der „Heiligen Liega“ über die eroberungssüchtigen Islam-Türken vor 445 Jahren am 7. Okt. 1571.
    http://www.katholisches.info/2014/10/09/die-rosenkranzkoenigin-und-die-schlacht-von-lepanto/

    ++++++++++++++++++++

    PI-News sollte nicht zum Kanal einer Partei(AfD) werden.

  55. #62 RechtsGut (07. Okt 2016 20:46)

    Ich halte Sarrazin und Buschkowsky mittlerweile für Nebelkerzen, um uns zu beruhigen. Da steckt nichts dahinter.

  56. Kann es nicht sein das der Kindergarten aus eigenen Antrieb Weihnachten abgeschafft hat. Weil Moslem kaufen auch an Weihnachten Geschenke für Ihre Kinder zumindest die wo nicht fanatisch sind.
    Ich glaube das die Erzieherinnen gedacht haben das es halt politisch korrekt ist kein Weihnachten zu feiern.

  57. Ich bin Christ und möchte diese Werte weiter leben und auch meine liebsten möchten dieses auch.

    Unter diesen Umständen, dass die Christlichen Werte abgeschafft werden sollen und werden. Möchte ich denen mitteilen, welche hier nach Europa und Deutschland kommen, dass ich den Islam verachte.

    Verlassen Sie Europa und kehren in Ihren Ländern zurück, da wo Ihr Glaube der Islam zu Hause ist.

  58. Eine Umvolkung findet nicht statt, ebensowenig eine Islamisierung! Wer was anderes sagt, ist ein Regimefeind Nahtsi!

  59. Was sind denn das für gewissenlose Eltern, die ihre Kinder in islamische Kindergärten bringen?

  60. #70 Ratanero

    Julia Schramm hat diesen Kommentar bereits pflichtgemäß der Kahane gemeldet, die als Stasi-Offizier_*In (nicht etwa als IM, wie in den anderen, 400 gesperrten Stasiakten nachzulesen ist) einen direkten Draht zur angeblich 150-köpfigen Abteilung von Arvato/Bertelsmann hat, welche wiederum von Maas‘ Ministerium gebuttert wird.

    Julia und Heiko sind übrigens BFF! Und da schließt sich der links-grün-inzestiöse Kreis.

  61. Vielleicht koennen national und traditionsbewusste Deutsche eine Weihnachtsfeier sogar in homogen europaeischer Zusammensetzung ausserhalb des Systemkindergartens arrangieren.

    Bis dahin – frohe Weihnacht und O Tannenbaum-wie gruen nicht rot sind deine Blaetter.

  62. Ständig müssen unsere armen muslimischen Mitbürger christliche Traditionen, Feste und Feiern im Jahreskreis erdulden. Wo bleibt da Amnesty International, wo der Aufschrei in den Medien?
    Wie halten die das alle bloß aus? Wäre es nicht das Beste, dieses Land einfach zu verlassen, um all dem zu entfliehen?
    Fragen über Fragen.

  63. #18 rama (07. Okt 2016 20:03)

    Na gut, Jesus ist ja nicht drin in Weihnachten.

    Richtig. Die römisch-katholische Kirche hat seinen Geburststag passenderweise auf den Tag der Saturnalien gelegt. Eine Win-Win-Situation. Die Römer konnten weiterhin die Saturnalien feiern, ohne viel Abstriche machen zu müssen. Die Christen konnten den Geburtstag von Jesus feiern. Allen war geholfen.

    Das ist ein babylonnisches Fest und ehrt andere Gottheiten (Nimrod).

    Im Rom wurde hingegen Saturn geehrt. Letztendlich geht es natürlich um die Wintersonnenwende. Und die wurde sogar bei den Kelten und Germanen gefeiert.

    Für sesshafte, zivilisierte und oftmals agrarische Völker waren die Sonnenwenden immer von entscheidender Bedeutung.

  64. #68 spor (07. Okt 2016 20:58)

    rama hat recht. Ich weißt nicht ob du es weißt, die Erde und ihre Bevölkerung ist wesentlich älter der die christliche Religion.

    „rama“ (ein Namensvetter des Hindugotts Rama) ist vermutlich Esoteriker. Und Esoteriker sind Spinner. Sie suchen, aber sie finden nicht.

    Natürlich ist die Erde älter als 2000 Jahre. Jesus ist aber auch älter als die Erde und jedes Universum. Jesus ist vor der Zeit gezeugt. Also wo ist dein Problem?

  65. Wenn er Paschtune ist, dann haben wir einen Kick- und Thaiboxenden Tötungsfanatiker. JEDE/R SOLLTE WISSEN, WAS PASCHTUNWALI IST!!! (Danke @Siegfried Daebritz!)

    Ich möchte es gar nicht wissen. Er gehört nicht hierher. Egal was er ist.

    Wenn es micht interessieren würde, würde ich eine Reise nach Afganistan unternehmen oder einen Volkshochschulkurs besuchen. Bis dahin verschont mich bitte mit Nebensächlichkeiten.

  66. Ich bin dafür, dass in diesen multi-bunturellen Kinderaufbewahranstalten dafür der Rammeldamdam „gefeiert“ wird. Bedeutet, die kleinen Blagen bekommen den ganzen Tag nix zu Essen und zu Trinken und dürfen sich dafür in der Nacht daheim den Ranzen mit fettmachendem Süsskram die kleinen Ranzen vollhauen.

    „Alle meine Musels,
    beten in der Moschee,
    beten in der Moschee,
    Fresse auf dem Teppich,
    A*loch in die Höh!“
    (Melodie sollte bekannt sein)

  67. OT: Die Handgranate wurde von einem Mann geworfen. Andere Männer waren involviert.

    So sind sie, die Männer. Gell, INGRES?

  68. @Lichterkette;Älter als Osram? Ganz ehrlich, wie kann man so borniert sein und z. B. die hinduistische Religion gegenüber dem Christentum so abwerten. Gott will es, oder was?

  69. Ich kann den Eltern nur raten, eigene Advent-und Weihnachtsfeiern,außerhalb der Kita zu organisieren.
    Ebenso St.Martinsumzüge-und Feiern.
    Hocken die Erzieherinnen eben allein mit ihren Musels bei Geflügelbratwurst.
    Und ich denke auch, das christliche Kitas und Schulen – ohne moslemische Kinder – bald sehr gefragt sein werden und dann wie Pilze aus dem Boden schießen.

  70. Zum Thema passend:
    Mein ältester Sohn macht gerade sein FSJ an einer Grundschule mit angeschlossener Werkrealschule.Die Schüler bestehen zum größten Teil aus Moslems, mit einigen wenigen deutschen Kindern.Es wird kein einziger christlicher Feiertag mehr begangen,Weihnachten und Ostern gestrichen.
    Die „Flüchtlings“-Kinder sprechen kein Deutsch,kein Englisch und sollen so unterrichtet werden,den meisten Eltern ist es völlig egal,ob die Blagen etwas lernen.Am Elternabend waren ganze zwei Elternteile von der gesamten Klasse anwesend.In der Schulkantine gibt es nur Halal-Futter.
    Mehrmals pro Woche kommen Polizei und Krankenwagen,weil sich die süßen Kleinen in der Pause blutig prügeln oder die Hauptschüler Waffen dabei haben.Ich habe schon einmal vorgeschlagen,das Regierungskabinett mit Kanzlerin dort einmal hospitieren zu lassen,damit ein Bezug zur Realität hergestellt wird.

  71. #103 WahrerSozialDemokrat (07. Okt 2016 21:46)

    Die Zukunft Deutschlands, wenn wir weiter kuschen und unseren Kindern beibringen, dass das so sein muss. Grauenhaft!

  72. @Eclipse: Unter dieser Prämisse hast du einhundertprozentig recht. Mir ging nur der religiöse Touch in der Argumentation auf den Keks. Älter als das Universum, klingt schwer nach Alahu akabar, oder so.
    Somit: Never Surrender

  73. #104 seegurke (07. Okt 2016 21:48)

    Na da kann Dein ältester Sohn aber froh sein, daß er so tolerante Eltern hat. Meinem Sohn würde ich das verbieten.

  74. @ #83 vitrine (07. Okt 2016 21:14)

    Jedenfalls, wie ich nun schon seit Jahren hier anprangere, ist der polit. Ziehsohn Buschkowskys der „palästinensische“ Araber Raed Saleh, Beschützer der kriminellen Großfamilien u.a. „Dienstwagenaffäre“: Buhlerei mit seinem Schützling u. Freund, dem Multiverbrecher(über 100 Delikte) Yehya Al-Ahmad/El-Ahmad.

    Drei Kandidaten hatte die SPD für ihre Mitglieder zur Wahl zum „Regierender Bürgermeister“ von Berlin angeboten:

    Den braven Parteisoldaten Michael Müller;
    wieder ein Schwuli, nämlich Jan Stöß(Was für ein Namen für einen Afi!) UND
    den hinterlistigen Muselmann Raed Saleh.
    Buschkowsky unterstützte letzteren.

    Buschkowsky meinte (faktisch, nicht wortwörtlich), mit der Verschleuderung des deutschen Passes an Moslems, könnte man sich selbst – korankonform; siehe „wala u. bara“ u.a. Kloran 9;1 – Segregierende integrieren.

  75. #103 WahrerSozialDemokrat (07. Okt 2016 21:46)

    Die Kinder sollen wudu mit dem Gammelwasser machen.

  76. #104 seegurke (07. Okt 2016 21:48)

    Ich würde meine Kinder niemals in so eine Schule schicken. Warum tolerieren die Eltern diese Zustände?

  77. Abgesehen davon, daß die Wintersonnenwende eigentlich Heidnischer Herkunft ist und erst relativ spat von den Papisten sozusagen einverleibt wurde, paßt das schon.
    Jesus (angeblich) in Bethlehem geboren, also weit von Syrien ist das nicht….
    Die drei Weisen kamen auch aus dem „Morgenland‘ , einer war Perser, einer sogar schwarz.
    Zimt, Nelken und ähnliche Gewürze stammen aus dem islamisch besetzten bzw. kontrollierten Indonesien.
    Also, wozu die Aufregeung ?
    2000 Jahre lang habt ihr euch – wenn Anfangs auch widerwillig – einem nahöstlichen Kult unterworfen, jetzt kommt halt ein anderer solcher daher…..Der Nikolo fällt dieses Jahr zwar aus, dafür geht’s zum Krampus umso munterer zu.
    Schon Pfefferspray gekauft und Karate gelernt ?

  78. #42 Marie-Belen (07. Okt 2016 20:24)

    Nehmen oder nahmen die Mohammedaner, so sie denn arbeiteten, auch das Weihnachtsgeld?

    Also ich habe selbst in der Personalabteilung eines größeren Betriebes gearbeitet. Wir hatten keine Probleme mit den muslimischen Mitarbeitern bezüglich der Zahlung von „Weihnachtsgeld“. Wobei sie ja schon seit Jahren nicht mehr so hieß, sondern man nannte die Zahlung lt. Tarifvertrag „Jahresleistung“.
    Ob man evtl. da schon an eine bevorstehende Islamisierung gedacht hat, wer weiß?
    :mrgreen:

  79. Nunja – schaut man in die Kindergärten/-tagesstätten und Grundschulen sieht man schon überwiegend Migrantennachwuchs. Das konnten wir in den hiesigen Einrichtungen ganz direkt mitbekommen.
    Man braucht also höchstens 15-20 Jahre in die Zukunft zu denken, dann ist klar, daß wir Einheimischen nur mehr eine Minderheit darstellen werden.

    Wie Christen oder Atheisten in den vom Islam-Faschismus dominierten Ländern leben, kann man bereits heute beobachten.

    Macht aber alles NIX, weil: wir integrieren die ja hier in unserem tollen Buntschland und basteln nebenbei im Nullkommagarnichts den total toleranten, friedlichen Euro-Islam, nach dem die Zuwanderer sich alle so sehnen…

    Ich frage mich ja, was die Kanzler-Darstellerin vorher geraucht hat, als sie meinte, Deutschland werde deutsch bleiben.

  80. Was wäre wohl, wenn der Weihnachtsmann in der Adventszeit die Kita unangekündigt besuchte und kleine Geschenke an alle Kinder verteilte?

    Eventuell müßte er sich selbstbewußt, unterstützt vom tätowierten Knecht Ruprecht, Einlaß verschaffen, alles ganz sanft und sozialpädagogisch, aber mit männlicher Bestimmtheit.

    Niemand behindert ernsthaft den Weihnachtsmann.

    Es ist ein Kulturkampf. Als solcher ist er zu führen.

  81. #67 eckie (07. Okt 2016 20:54)

    Der Tannebaum ist europäisch, das sollt ihr immer bedenken und war Zeichen des Lichterfestes unserer Altvorderen

    Auch die Sache mit Tannenbaum und Lichterfest stammt aus dem alten Rom, von den Saturnalien.

    Der zentrale Tannenbaum befand sich auf dem Forum in Rom. Seine Lichter wurden unter dem Ruf „Io Saturnalia!“ durch den amtierenden Priester entzündet. Der Tannenbaum diente als Kommunikationsmittel. Die Lichter weiterer Tannenbäume wurden beim Anblick der entzündeten Lichter auf dem Forum ebenfalls entzündet. Und so verbreitete sich die Kunde in Windeseile.

    Die Römer hatten weder Fernsehen noch Smartphone.

  82. #109 Maria-Bernhardine (07. Okt 2016 22:00)

    Buschkowsky meinte (faktisch, nicht wortwörtlich), mit der Verschleuderung des deutschen Passes an Moslems, könnte man sich selbst – korankonform; siehe „wala u. bara“ u.a. Kloran 9;1 – Segregierende integrieren.

    Das glaube ich sofort. Buschkowsky, der selbst keine Kinder hat, hat nichts zu verlieren. Es ist ihm schlichtweg egal, ob Deutschland islamisiert wird oder nicht.

  83. Warum ist sowas möglich ? Nicht weil die Moslems
    das wollen,sonden weil DEUTSCHE den Willen der Moslems durchsetzen !!! Alle die Kommentare hier schreiben in denen gegen Moslems gewettert wird,sollten darauf mal eine Antwort finden !

  84. Man kann nie früh genug mit der Gehirnwäsche und der Umvolkung beginnen.
    Mein Kind würde sofort dort abgemeldet werden.
    Problem ist natürlich,beide Elternteile müssen arbeiten gehen,schliesslich reichen die Löhne ja nicht mehr aus um ,als Alleinverdiener, eine Familie durch den Monat bringen zu können und solche Kindergehirnwäsche Einrichtungen gibts ja leider zu Hauf,da ist bald eine so Multikuliti versifft, wie die andere,es gibt bei diesen Müsli fressenden Birkenstockmonstern ja nur das eine, verquaste Weltbild, von der bunten Republik,die bisherige, mit deutschen Traditionen und Riten gewachsene Erfolgsgeschichte eines demokratischen Staates,muß unter allen Umständen geschliffen und vernichtet werden muß…

  85. Von Luther über Bismarck und Hitler, die 68er bis jetzt zu Merkel, musste es so weit kommen. In kleinen Schritten – vielleicht sogar ungewollt – wurde das Rückgrat des deutschen Christentums aufgeweicht.

    Widerstand gegen Turbokapitalismus, Konsumerismus und Zerstörung der Familie gibt es praktisch keinen mehr.

    Dem Islam werden Tür und Tor geöffnet. Schuld sind wir alle, die Medien und die Politik und all die, welche in Wohlstand und Egoismus einschlafen!

  86. Jeder ,der es sich nicht leisten kann, seine Kinder in PRIVATE KINDERGÄRTEN und SCHULEN schicken zu können, in denen Deutschland mit seiner Kultur noch Deutschland sein darf und wo die Kinder von ordentlichem Personal erzogen werden, in einem Feld, in dem noch auf umfangreiche Manieren wert gelegt wird, der ist verratzt wie bedauernswert!

    Es ist eine Schande, dass man seine Kinder in PRIVATSCHULEN schicken muss, weil die staatlichen Kindergärten und Schulen den Kindern nichts mehr vermitteln können mit ihren unqualifiziertem wie knappem Personal, das oftmals schlampig in ausgeleierten Jeans, in abgelaufenen Schuhen und ungekämmt daherkommt, der Kinder „Kumpel“ sein möchte anstatt Vorbild, oftmals selbst nicht über ausreichende Umgangsformen verfügt, kurzum eine Zumutung als Lehrkraft darstellt!

  87. Das Muslime beleidigt sind wenn man selber Weihnachten feiert ist deren Sache. Aber wenn man schon so konsequent ist den Weihnachtsbaum zu streichen, dann sollte man auch nicht so unsensibel sein Muslime mit Weihnachtsgeld zu beleidigen.

  88. #60 aenderung (07. Okt 2016 20:43)

    Ich habe mir den verlinkten Artikel nicht wirklich durchgelesen, bin müde und will mich daher nicht inhaltlich auseinandersetzen.

    Aber was mich wirklich verärgert ist, daß seit knapp 10 Jahren die Zahl von 4 Millionen Moslems in Deutschland herumgeistert.
    Sie scheint sich nicht zu verändern, bleibt stabil.
    Gut, hier ist die Rede von 4 Millionen + X, aber das reicht bei Weitem nicht.

    In der „Islamkonferenz“ 2012 wird bereits die Zahl von einem 7%igen Bevölkerungsanteil in Deutschland genannt.

    Das wären etwa 5,6 Millionen.

    Hinzu kommen Geburten, „normaler“ Zuzug und Merkel Wahnsinn.

    Ich denke, 8 Millionen sind mittlerweile absolut realistisch, also etwa 10%.

    Die 4 Millonen sind nur ein Sedativ, um die Bevölkerung weiter im Tiefschlaf zu belassen.

  89. 14 DDuesenberg (07. Okt 2016 19:59)

    In Schleswig Holstein gibt es in keiner Kita und keiner Schule mehr Schweinefleisch.

    Meine Kinder kommen auf eine Privatschule…

    ****************************************

    Wenigstens sollten die Eltern dann mal die Grünflächen mit Schweinegülle kräftig düngen.
    Das soll sich sehr positiv auf den Pflanzenwuchs auswirken.

  90. Ich habe in anderem Zusammenhang schon gesagt, dass die denen doch vegetarisches Essen geben sollen. Das ist garantiert halal sowie für nun wirklich jede Religion problemlos geeignet. Hindus sind ja (je nach Frömmigkeit) Vegetarier, und (obwohl ich kein Vegetarier bin) indisches vegetarisches Essen ist köstlich.

    Ein Kompromiss könnte auch koscheres Essen sein, koscher ist ja auch so was ähnliches wie halal und insofern unproblematisch. Gerade in einer „Sara-Nussbaum-Dingens“ böte sich das doch an, und wenn die Eltern das sähen, dass auf dem Essen ihrer Kinder jedesmal groß der Davidsstern drauf ist, wären die sicher auch beruhigt.

  91. Gelungene Integration schafft man durch die Abschaffung von Weihnachten? Da hat jemand gleichzeitig den Verstand abgeschafft.

  92. „Kultursensibles Arbeiten“ und wie man das im „Kliniksalltag“ umsetzt:
    ab ca. 13:10
    http://www.ardmediathek.de/tv/Lokalzeit-Bergisches-Land/Lokalzeit-Bergisches-Land/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7293604&documentId=38158476
    U.a. wurde berichtet, wie man das Problem mit einer Patientin, die sich weigerte, selbst im Operationssaal ihr Kopftuch abzunehmen, „kultursensibel“ gelöst hat.
    Wenn man die gezeigten, sich unterwerfenden, unterwürfigen Mitarbeiter sieht und hört, kann man nur sagen, dieses Land hat seinen Untergang verdient.
    Selbstverständlich hat dieses Krankenhaus einen
    „muslimischen Gebetsraum“ (Helios Klinik Wuppertal).

  93. #18 rama

    Was soll dieses Geschwafel?.Dein Kommentar spielt doch nur den Moslems in die Hände.

    Übrigens:Falls Du es noch nicht wissen solltest, Weihnachten hat nichts mit Babylon, sondern mit dem römischen Sol-Fest im Dezember.

    Der erste schriftliche Beleg für ein Weihnachtsfest stammt aus dem 7.Jhdt.

  94. #131 nickes

    Die Idee mit dem koscheren Essen finde gut, weil es einen Hinweis gibt auf Sara Nussbaum und deren jüdischen Glauben.

    Alles andere finde unsinnig, weil es wichtig ist, kompromißlos unsere Kultur und Zivilastion in Deutschland und Europa bei den Moslems durchzusetzen, ansonsten haben sie hier in Deutschland nichts verloren.Das muß einmla klar und deutlich ausgesprochen werden.

    Ein Nachgeben wird von Moselms immer als Schwäche ausgelegt.Die verstehen nur die Sprache der Stärke.

  95. So kann man auch seine eigene Kultur und Werte einer menschenverachtenden Ideologie opfern, und sich selber verleugnen, aus welchen Gründen auch immer.

    Ich verstehe nicht, dass sich die Eltern nicht dagegen wehren und den eigenen Kinder ihrer Kultur und Werte berauben.

    So etwas müßte verboten werden, da dies auf Kosten der kleinen Kinder geht, die darüber selber nicht entscheiden
    dürfen.

    Armes Deutschland, was macht man aus dir ….

  96. „Wer bestimmt bei u n s eigentlich die Regeln? ….
    „Auf alle Fälle n i c h t unsere Politiker!

    Der Premier John Howard, Australien:

    Wörtlich sagte er,

    EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN.

    Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt. Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.

    Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.

    Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen.

    Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache!

    Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.

    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen. Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.

    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.

    Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:
    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN! Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen.

    Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.

    „Wäre es nicht schön und angebracht, solche Worte auch von einem deutschen Spitzenpolitiker zu hören?“

  97. Wem unsere Kultur und Werte in Deutschland n i c h t gefallen, hat die Demokratische Möglichkeit, u n s e r Land ungehindert zu verlassen.

    Wir halten niemanden zurück!

    Das Land in dem diese unverschämten Kulturvernichter und chronischeb Forderer Leben ist Deutschland und nicht irgend ein Arabischen oder Muslimisches Land, und hier gelten unsere Regeln.

    Ich kann auch nicht in den genannten Ländern öffentlich fordern, dass dieses und jenes mir nicht gefällt, und ich will, das man das abschaffen muss.

    Dann wird man nämlich hergehen und mich entweder einsperren oder außer Landes verweisen, und das mit recht.

    In Deutschland reißen Muslime das Maul auf, und schon unterwirft man sich einer Steinzeit Kultur, ohne dass man Rücksicht nimmt auf die eigene Kultur und der eigenen Bevölkerung.

    Kein Wunder, dass die Menschen in diesem Land wütend
    werden und ihre eigenen Politiker k e i n Vetrauen mehr entgegen bringen.

    Merkel mit ihrer Idiokratie
    und Abnicker Politiker, muss abgewählt werden.

    AfD wählen:
    damit wieder normale politische
    Verhältnisse in u n s e r e m Land sind.

  98. Um Misverständnisse eben aus dem Weg zu räumen, ich denke genau so wie ihr über den Islam und würde diese Religion niemals verteidigen wollen, aber diesmal komme ich nicht drum herum diese Angelegenheit so objektiv beurteilen zu müssen wie nur Möglich.

    Muslime erkennen Jesus als den Propheten vor ihren Mohamed an, er heisst im Islam Isa ibn Maryam (Jesus der Sohn Marias) und am 24 Dezember gibt es in jeder Moschee ein spezielles Gebet ihm zu ehren.

    In Arabischen Ländern hat man mit Weihnachten nicht so viel aber eine damalige Muslimische Frau aus Syrien die ich im Krankenhaus kennen lernte schickte mir mal mit einer SMS Weihnachtsgrüsse.

    In der Türkei (vergleicht dieses Land nicht mit den Arabischen) in den ganz grossen Städten steht Weihnachten sehr wohl im Einkauszentrum Zentral mit beleuchteten Glöckchen und Engeln etc.

    Googelt eben nach Weihnachten Türkei, ihr werdet dort sogar belichtete dekorierte Weihnachtsbäume zu sehen bekommen.

    Also so schlimm ist das im Grunde alles gar nicht.

    Nein Nein nein, ich will hier diese Religion nicht reinwaschen !!!

    Ich will Euch nur sagen das dieses ganze anbiedern, dieses ganze den Muslimen entgegen kommen wollen von diesen Linken politisch Korrekten Schwachköpfen manchmal gar nicht von Muslimen gefordert wird.

    Es kann wirklich verdammt gut Möglich sein das Muslime hier gar nichts gefordert haben sondern das diese Vollposten der Kita sich den Muslimen von selber aus meinen anbiedern, also ihnen entgegen kommen, obowhl sie (warscheinlich) gar nicht darum frugen.

    Denn dieses Argument das Muslime Weihnachten nicht feiern (was stimmt) bedeutet nicht das Muslime mit Jesus Probleme haben.

    Hier in diesem Fall bin ich davon überzeugt das dieses Anbiederei von der Kita kam ohne das Muslime sich vorher über Weihnachten beschwert haben.

  99. #133 VivaEspaña (07. Okt 2016 23:28)

    „Kultursensibles Arbeiten“ und wie man das im „Kliniksalltag“ umsetzt:
    ab ca. 13:10
    http://www.ardmediathek.de/tv/Lokalzeit-Bergisches-Land/Lokalzeit-Bergisches-Land/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7293604&documentId=38158476
    U.a. wurde berichtet, wie man das Problem mit einer Patientin, die sich weigerte, selbst im Operationssaal ihr Kopftuch abzunehmen, „kultursensibel“ gelöst hat.
    Wenn man die gezeigten, sich unterwerfenden, unterwürfigen Mitarbeiter sieht und hört, kann man nur sagen, dieses Land hat seinen Untergang verdient.
    Selbstverständlich hat dieses Krankenhaus einen
    „muslimischen Gebetsraum“ (Helios Klinik Wuppertal).

    Bücken. Immer noch tiefer bücken und die Seife aufheben!

    Ich habs dann natürlich noch weiter angeschaut, als die dicke Frau mit der grünen Kette im Studio stand. Es ist ja alles so wichtichchchch, was Sevinc Brilling tut (deutsch eingeheiratet, oder was?). Ein wenig mehr Übung bitte beim Aussprechen von „interkulturelle Sensibilisierung“, Frau Brilling! Oder solche Wortungetüme am besten ganz weglassen.

    Ich bin nur noch entsetzt.

  100. Es wird auch der Tag kommen, an dem in Deutschland die letzte Weihnachtsfeier stattfinden wird!
    Das wird dann auch nicht in einer „Kita“ (In manchem Land sagt man noch Kindergar(d)en – aber in D wohl zu deutsch)sein, sondern in der Familie, in der Arbeitsgruppe oder im Altersheim.
    Alles wird vom Winde verweht sein.

  101. Am besten wir schaffen die Kitas ab und die Schulen gleich mit. So will es Allah. Das spart Milliarden! Araber brauchen nicht Lesen und Schreiben lernen, also dürfen Deutsche das auch nicht! Deutschland – ein Land voll Idioten!

  102. #140 Jaques NL (08. Okt 2016 00:34)

    Ich will Euch nur sagen das dieses ganze anbiedern, dieses ganze den Muslimen entgegen kommen wollen von diesen Linken politisch Korrekten Schwachköpfen manchmal gar nicht von Muslimen gefordert wird.

    Das ist sehr häufig so, richtig.

    Es scheint hier auf dieser Plattform auch Einvernehmen darüber zu herrschen, dass man zumindest einen Teil der Muslime – im Gegensatz zu den linken pc-Freaks – ernst nehmen kann (muss).
    Etwas so krankes wie den „Feminismus“ oder Genderismus hat zumindest m.W. der Islam noch nirgendwo hervorgebracht.

    Denn dieses Argument das Muslime Weihnachten nicht feiern (was stimmt) bedeutet nicht das Muslime mit Jesus Probleme haben.

    Haben sie ja auch nicht. Sie messen dem nur eine andere Rolle zu.

    Zur Frage steht: Kann und darf das für die Bevölkerung eines Staates mit Aufklärungsanspruch eine Rolle spielen?

    Weihnachten ist – nebenbei bemerkt – auch nicht das wichtigste religiöse Fest für die Christen. M.W. ist das Ostern. (Was auch damit zusammenhängen könnte, dass es, aus christlicher Perspektive, als Siegesfest über vorangegangene, polytheistische Fruchtbarkeitskulte deutbar ist).

    Die Figur Mohammed wird in eher konservativen deutschen Kreisen gern als Psychopath und Gewaltverbrecher dargestellt. Ob das korrekt ist, kann ich nicht wirklich beurteilen. FALLS es aber richtig ist: Theodosius (der letzte römische, dem Christentum verfallene Kaiser des römischen Gesamtreiches, vor Teilung in West und Ost) war das dann ebenfalls. (Konstantin würde ich persönlich eher als wahlweise Weichei oder Diplomat einschätzen wollen).

    Der letzte römische Kaiser von Rang war „Mark Aurel“. Und wenn man Marcus Aurelius Antonius im historischen Rückblick eines vorwerfen dürfte, dann das, dass er den terroristischen Monotheismus, vertreten durch das „Christentum“, nicht hart genug zu bekämpfen vermochte.

    Die Krankheit Islam hat zwei Vorläufer.

  103. #22 Polarkreistiger (07. Okt 2016 20:07)

    Was ist eigentlich eine „rechte Parole“?

    Gibts da eine Broschüre oder Handbuch, wo man die nachschlagen kann?

  104. Das Hochfest der Geburt unseres Herren und Erlösers Jesus Christus erfährt ja auch bei der deutschen Kartoffel wenig Wertschätzung. Es verkommt zu einem gefühlsduseligen Geschenke- und Konsumfest.

    Würden wir Weihnachten im Zeichen der Menschwerdung unseres Heilandes begehen, würde sich dieser kulturelle Konflikt gar nicht erst ergeben.

    Und ebenso Epiphanie, Karfreitag, Ostern, Christi Himmelfahrt, Trinitatis, Mariæ Himmelfahrt… die Liste ist leider lang.

  105. Ich nehme an, dort finden auch keine Weihnachtsferien statt und die Angestellten arbeiten an den Feiertagen durch?

    Weihnachtsgeld wäre natürlich auch abzuschaffen.

    Bitte konsequent sein.

  106. Ich bin immer mehr fassungslos. Wie kann das sein? Kann man diesen Islam-Wahn nicht aufhalten? Wo bleibt unsere deutsche Kultur?

  107. #49 Lichterkette (07. Okt 2016 20:36)

    Wir feiern Weihnachten, weil wir glauben, dass Gott Mensch geworden ist. Wer das leugnet hat keinerlei Grund, Jesu Auferstehung zu feiern.

    ——————

    Das kann man jeden Tag tun.
    Nicht nur zur Zeit der Wintersonnenwende.

  108. Auch wenn Erzieherinnen knapp sind, die würde ich entlassen. Dann müssen sie sich vor eventuellen Übergriffen der Schwarzbunten nicht mehr fürchten.

  109. Hier macht ein Kindergarten Politik. Wie bescheuert ist das denn…. wer muss sich denn hier wem anpassen. Hallo ihr Basteltanten – wir sind in Deutschland und es ist eure Pflicht Deutsche Werte und Kultur zu vermitteln. Wenn nicht, dann haut ab ! Könnt euern Shop ja in Syrien weiter machen. Blöde Tanten !

  110. Da hilft nur eins:
    Elternvereinigung!
    Christbaum direkt vor der Kita aufstellen und den Weihnachtsman/Nikolaus mit nem dicken Sack auffahren lassen!
    Weihnachtsfeier im Freien. Sollst mal sehen, wie die Mihigru Blagen den dicken roten Mann belagern, nur um was umsonst zu erhaschen!
    Da ist es denen und ihren Eltern auf einmal völlig egal, welcher Kulturkreis und Religion das letztendlich so inszeniert.
    Nur sollte der Nikolaus seine Rute für die bräsigen Kitaangestellten nicht vergessen! LOL

  111. Ich glaube nicht, daß mohammedanische Eltern die Abschaffung der Weihnachtsaktivitäten gefordert hatten.
    Es geht wie meistens von den heimat- identitäts- und charakterlosen Verrätern wie diesem Kindergartenleiter aus. Und er winkt uns aus dem moslemischen Arsch wo er wohnt freundlich zu…
    Ekelhaft. Wer gibt sein Kind freiwillig in so eine Einrichtung???

  112. wenn die Kleinen keine Weihnachten mehr feiern dürfen, dann dürfen die Musel auch kein Weihnachtsgeld mehr einstecken, oder wie?

  113. Empfehle dringeds!:
    Die AfD sollte mit vielen Bürgern Weihnachten dort vor Ort stattfinden lassen mit Geschenken Gebäck und allem was dazu gehört!!

Comments are closed.