tuiflyMit koordinierten und hinterhältigen falschen Krankmeldungen auf Umwegen zu streiken, wie bei TUIfly geschehen, ist eine große linke Sauerei. In Zeiten des Wirtschaftswunders hätte man diese Leute rausgeschmissen. Nur so ist Deutschland wirtschaftlich stark geworden. Wir hatten die wenigsten Streiktage! In den ganzen Lügenmedien steht dazu kein Wort der Kritik. Die Lumpenpresse und -politik heult wieder einmal mit der linken Mehrheit. Anstand hat keiner. Jetzt wollen Presse und Passagiere noch Entschädigung.

Wenn sie kommt – die Firma wehrt sich noch – zahlt man das mit künftigen Tickets oder die Firma wird noch schneller aufgelöst. Die arabischen Luftlinien tanken wenig teures, steuerbelastetes Ökokerosin und sind von dämlichen Landegebühren weitgehend verschont, und Erdogan läßt bei Turkish Airlines keine verheerenden Streiks zu! All das wird regelmäßig ausgeblendet, wird aber weiterhin für Unruhe in der Luftfahrtbranche sorgen, bis halt mal wieder eine Firma mit vielen deutschen Angestellten pleite ist! Dann könnt ihr lange krankfeiern!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. Tja, was es nicht alles für „Zufälle“ gibt. Urplötzlich erkranken viele Mitarbeiter….

  2. Wenn die Grenzen nicht zu gemacht werden…………. sollten wir alle mal erkranken:

    GENERALSTREIK!

  3. -Es gibt zwei ordentliche Fluggesellschaften: Die von Israel und von Singapur.
    -In den 50er Jahren war die Lufthansa ein öffentliches Unternehmen.
    -Mir ist es so oder so schleierhaft wie man Modernisierungen und Innovationen zum Durchbruch verhelfen will bei den jetzigen Eigentümerstrukturen.Industriepolitik ist unerlässlich.
    ->Flugautos
    ->Wasserstoff statt die Scheichs noch reicher zu machen
    ->Raumfahrt und auch der Übergang zwischen Raumfahrt und normaler Luftfahrt fördern bzw. erschliessen.
    ->Vertikales starten und landen fördern bzw. Flugzeugtypen die dies können fördern.
    ->Droneneinsatz im Verkehr fördern(als Begleiter wie auch als Transportmittel).

  4. Wer weiß warum!?
    Vielleicht werden mit der Tui die Abschiebungen zum Berufserlebnis?
    Oder vielleicht auch die nächtlichen geheimen Einfuhrflüge der Invasoren?
    Wie 2015 die Bahnen/Waggons/Züge/Busse danach ausgesehen haben, wissen wir ja!

  5. 2 Wolfgang Langer (08. Okt 2016 15:09)

    Wenn die Grenzen nicht zu gemacht werden…………. sollten wir alle mal erkranken:

    GENERALSTREIK!

    Richtig. An einem November-Montag bspw.

    7. November beginnend, 8. und 9. folgend.

    Krankmeldung, oder eventuell Dienst nach Vorschrift.

    Alle Tage Sabotage?

  6. Ich nenne das abstimmen mit den Füßen und finde das mehr als richtig. Da Linke generell nicht zum Arbeiten neigen, halte ich die Annahme, dass das eine linke Aktion – im Sinne von linker Weltanschauung – ist, für ziemlich weit hergeholt.

  7. #9 RechtsGut (08. Okt 2016 15:14)

    2 Wolfgang Langer (08. Okt 2016 15:09)

    Wenn die Grenzen nicht zu gemacht werden…………. sollten wir alle mal erkranken:

    GENERALSTREIK!

    Richtig. An einem November-Montag bspw.

    7. November beginnend, 8. und 9. folgend.

    Krankmeldung, oder eventuell Dienst nach Vorschrift.

    Alle Tage Sabotage?
    ———————–
    Genau das meine ich!
    BIS DIE GRENZE ZU IST!

  8. Hallo Kewil, falsches Forum!! Wir sind Islamkritiker und nicht eine Arbeitgeberbewegung. Wenigstens war diesmal kein Unflat eingerührt wie zuletzt beim Generalauswurf gegen das ZDF. Bitte aufhören mit unentwegter Irreleitung! PI ist zu wichtig und zu kostbar, um darauf Deinen Hau-Drauf-Trieb auf Kosten unserer Sache abzureagieren.

    Dummes Zeug, lies erst mal unsere Headline!

  9. Streiken mit gelbem Zettel – so nennt man das wohl.
    Find ich gut, sollten alle machen – Generalstreik gegen die antideutsche Politik.
    Die Deutschen verdienen immer weniger, werden immer ärmer, während Politik und Wirtschaft sich dumm und dämlich verdienen, und das Steuergeld verprassen. Deshalb wurde auch die DM abgeschafft, da hat der antideutsche Irrsinn begonnen.

  10. Man sollte diese Piloten zu einem Amtsarzt oder konzerneigenen Mediziner schicken.

    Wenn Unternehmensumstrukturierungen diesen Leuten so sehr aufs Gemüt schlagen und sofort Stress auslösen, dass sie sich fluguntauglich fühlen, sollte man denen gleich die Pilotenlizenz entziehen. Wer über so wenig Resilienz verfügt, kann auch in akuten Stresssituationen keine Flugmanöver sicher durchführen

    Viele unserer Großväter mussten mit ihren Jagdbombern und Messerschmitts in den Einsätzen um ihr Leben fürchten, während die Flak auf sie feuerte. Und diese Piloten behaupten sie hätten Existenzangst und könnten deshalb aus Stress den Flieger nicht fliegen und lassen sich krank schreiben.

  11. Wenn sie wenigstens gegen die antideutsche Politik streiken würden, wäre es ja OK, aber was die hier machen ist purer Egoismus.

  12. Grundsätzlich ist die Methode nicht verkehrt.

    Lieber Sabotage als sich bis zum Tod für andere kaputtzuarbeiten.

  13. Genau das ist der Richtige Weg !

    ARBEIT NIEDERLEGEN !

    Die Hungerlöhne sind eh zum kotzen in Deutschland,
    wann streiken alle anderen ?

    Macht das in Deutschland Schule, kippt das System ruck zuck …ist die
    Regierung am ENDE !

    Ich hoffe das ALLE Betriebe bald streiken !

    Das ganze als Linke Gesinnung hin zu stellen ist in meinen Augen schwachsinn !

  14. So ganz klar sind mir die Gründe für den Krankenstreik nicht. Aber ich finde es bedenklich, dass sich wohl etliche Ärzte dafür hergegeben haben, eine Menge Leute aus Gefälligkeit krank zu schreiben, dürften die gleichen sein, die Abschiebebedrohte für transportunfähig deklarieren…

    Mir tun jetzt nur die Leute leid, die auf einem Flughafen sitzen und nicht wissen, wie sie weiterkommen.

  15. Sprengstoffanschlag: Aktuelle Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Sachsen

    Die Polizei Sachsen bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer Person, welche im Verdacht der Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags steht.

    Es handelt es sich bei der Person um:

    Jaber ALBAKR, geb. 10.01.1994 in Saasaa/Damaskus-Land/Syrien (siehe Foto)

    Aktuell ist ALBAKR, wie auf dem beigefügtem Bild, mit einem schwarzen Kapuzensweatshirt mit auffälligem Druck bekleidet.

    Hinweise zur Person bitte telefonisch an das Landeskriminalamt Sachsen unter 0351/8554114 oder an jede andere Polizeidienststelle oder per E-Mail an lka@polizei.sachsen.de

    FOTO

    http://www.jenapolis.de/2016/10/08/sprengstoffanschlag-aktuelle-oeffentlichkeitsfahndung-der-polizei-sachsen/

  16. Den Artikel haette man sich sparen können, wenigstens sind die TUI Mitarbeiter keine erbärmlichen Kriecher, die alles mit sich machen lassen. Und wer krank ist, ist krank.

  17. machen verbeamtete Lehrer genauso.
    Viele lassen sich wegen irgnedwelcher Krankheiten
    frühpensionieren. Sind sie dann erst mal tatsächlich Frühpensionäre, blühen se richtig auf und werden in der Kommunalpolitik aktiv. In NIedersachsen, wo man extra die Mindestdienstdauer von Bürgermeistern von 8 auf 5 Jahre gesenkt hat, winken bereits nach diesen 5 Jahren minimum 2.500 Euro Pension. So schaffen sich die Sozen hübsche zusätzliche Versorgungsposten.
    Während die Renten gekürzt werden.

  18. Seltsammer Artikel.Für seinen Arbeitsplatz zu kämpfen kann nur richtig sein.Das hat nichts mit links oder rechts zu tun.

  19. Es wäre mal interessant wenn Tuifly Strafanzeige wegen Leistungsbetrug stellt. Zumal die Krankenkassen und somit die Gesellschaft für diese Aktion für die Kosten aufkommt. Sicher wird es bei den Angestellten jemanden geben der bzgl. Disziplinar Amnesie und gegen Zahlung einer Prämie von z.B. 10.000€ als Kronzeuge gesprächig wird wer zu dieser Schweinerei aufgerufen hat. Für den einzelnen Angestellten ist es sicher angenehmer wenn statt einer Abmahnung und Strafanzeige mit dem ganzen Rechtsanwaltsgewusel mit drohendem späteren Arbeitsplatzverlust eine Fette „Sonderprämie“ bekommt, wenn er dem Unternehmen hilf diese Schweinerei aufzudecken. Es wird sicher noch irgendwo ein Schriftverkehr existieren, der als Beweis für den einzelnen Arbeitnehmer Gold wert ist.

  20. Also ich finde die Aktion gut, glaubt jemand die machen das aus Langeweile? Besonders gefällt mir das die da alle zusammen halten, fast schon so wie ein wilder Streik. Wer weiß denn warum die wirklich streiken, bzw. krank feiern? Vielleicht keine Lust Nachts die Familien der Moslems nach Deutschland einzu fliegen?

    Hier wird doch immer so viel von Generalstreik geschrieben, so wird es gemacht, wenn die Gewerkschaft und Betriebsrat nicht mitspielen, einfach zum Arzt latschen. Warum noch arbeiten in diesem Land? Die Mufftucken leben doch auch für immer vom Staat.

  21. Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung


    Sogenannte syrische Schutzsuchende und Kriegsflüchtlinge wollten Sprengstoffanschlag in Deutschland durchführen!

    Merkel, Maas, Claudia Roth, Volker Beck, Ralph Stegner und andere moralisch verwahrloste Akteure der deutschen Politik, wollen uns diesen Menschlichen Abfall der uns im eigenen Land wegbomben will tatsächlich als Schutzbedürftige verkaufen, die unsere ganze Solidarität bräuchten.

    Wir geben denen Wohnung, Kleidung, Geld – sie wollen unsere Arbeitsplätze, beanspruchen unsere Krankenkassen und belegen Plätze an unseren Schulen, so dass unsere Kinder unter diesem Multi-Kulti Wahn kaum noch richtig lernen können.

    Was bekommen wir zum Dank!

    Dieser Humanabfall der mit weit aufgerissenen und schreienden Mäulern über den Balkan hier herströmte, will Terror und Mord in Deutschland verursachen und Maas, Merkel, Gabriel dieser ganze CDU und SPD Abschaum versucht uns einzureden, dass wir all diese Leute hier in Deutschland ansiedeln müssten um die Wirtschaft am laufen zu halten.

    Leute hier bricht gerade in unserem eigenen Land der gleiche Terror los, den wir aus dem TV seit 50 Jahren und mehr zwischen Palästina und Israel kennen.

    Die Moslems werden hier in Deutschland genau so durchdrehen wie überall auf der Welt, wenn sie nicht ihre Herrschaft bekommen.

    Merkel und alle anderen Multi-Kulturalisten sind an diesem Wahnsinn schuld…

    ________________________


    Wir müssen davon ausgehen, dass uns die Innenministerien etwas verschweigen, weil wie De Maiziere sagen würde, die Bevölkerung beunruhigt werden könnte

    Ich bin mir sicher, dass die Innenministerien und das BKA mittlerweile fest davon ausgehen, dass IS Anschläge in Deutschland bevorstehen, denn der IS will seinen Erfolg in Deutschland.

    Der IS will mit einem erfolgreichen Schlag in Deutschland die Stimmung so richtig zum überkochen bringen, dies scheint erklärtes Ziel des IS zu sein, allerdings soll diese Gefahr nirgendwo diskutiert werden.

    Aber Chemnitz zeigt gerade wie kurz wir vor einem Deutschen Nizza oder Charlie Hebdo stehen.

    Merkel CDU und SPD, GRÜNE LINKE all diese perversen Politiker die immer mehr Islam in Deutschland ansiedeln wollen, haben diese Bedrohung für unser Leben erst bereitet.
    _______________________________

    Als wir in Deutschland kulturell noch unter uns waren, lebten wir noch in Frieden und mussten uns wegen diesem radikal-islamischen Abschaum überhaupt keine Gedanken machen.

    Aber Merkel, CDU und SPD lassen Leute in unser Land und behaupten die würden vor Fassbomben flüchten, dabei kommen die hierher um uns Deutsche wegzubomben, weil wir Nichtmuslime sind!

    Widerstand – schicken wir die zurück nach Syrien, wir brauchen unser Geld, Schul und Arbeitsplätze für unsere eigenen Kinder.

    Warum sollten wir diese Terrorbrut hier in Deutschland noch mit unseren Ressourcen Pampern?

  22. Gib das schöne Händchen, Barbara!

    Die deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks hat die iranische Vizepräsidentin und frühere Geiselnehmerin, Massoumeh Ebtekar, in Berlin empfangen. Worauf es in Teheran zu Irritationen kam: Der Grund: Viele Iraner glaubten offenbar, Hendricks sei ein Mann – und empörten sich darüber, dass Ebtekar einem Mann die Hand gibt… Die iranische Nachrichtenseite stellte dann jedoch klar, dass Barbara Hendricks „trotz der Spekulation und des Aussehens“ eine Frau sei – der strenge Sittenkodex der Islamischen Republik Iran sei also nicht verletzt worden. Gott sei Dank! Und nebenbei wurde der Beweis erbracht, dass die geschlechtliche Zugehörigkeit tatsächlich ein soziales Konstrukt ist.

    http://www.achgut.com/artikel/fundstueck_gib_das_schoene_haendchen_barbara

  23. unsere sogenannten Volksvertreter streiken jeden Tag,oder spürt jemand,dass Politik für unser Land und unsere Bürger noch gestaltet wird?

    Und wenn Mitarbeiter irgendwelcher Firmen streiken,bzw. sich fast all krank melden,wird dies schon Gründe haben.
    Bei diesem Neoliberalismus heutzutage werde die Mitarbeiter auch nur noch ausgebeutet.

    Wir sollten alle mal streiken..Es kann doch nicht sein,dass unsere Abgaben immer höher werden,damit Merkels Millionen Gäste hier auf unsere Kosten durchgefüttert werden!

  24. #34 lisa (08. Okt 2016 16:02)

    unsere sogenannten Volksvertreter streiken jeden Tag,oder spürt jemand,dass Politik für unser Land und unsere Bürger noch gestaltet wird?

    Und wenn Mitarbeiter irgendwelcher Firmen streiken,bzw. sich fast all krank melden,wird dies schon Gründe haben.
    Bei diesem Neoliberalismus heutzutage werde die Mitarbeiter auch nur noch ausgebeutet.

    Wir sollten alle mal streiken..Es kann doch nicht sein,dass unsere Abgaben immer höher werden,damit Merkels Millionen Gäste hier auf unsere Kosten durchgefüttert werden!

    Ich stimme völlig mit Ihnen überein. Uns drückt man die Löhne, uns stiehlt man die Renten, uns verteuert man das Leben Tag für Tag – dagegen müssen wir gemeinsam mit allen Mitteln kämpfen.

    Ich halte von den linken Arbeiterverräterparteien nichts, aber ich bin zu jedem strategischen Bündnis bereit, wenn es hier nur endlich einmal gegen die Lumperei losgeht.

  25. Wenns nicht die Urlauber treffen würde, die das ganze Jahr für den Urlaub ackern, würde ich die Aktion gut finden.

    Als mein Chef neulich wiedermal Lohnerhöhungen verteilt hat, und ich im 8. Jahr in Folge, also seit Beginn meiner Tätigkeit dort, wiederum ausgelassen wurde, hab ich mir erlaubt mal nachzufragen, wann ich denn auch mal dran sei, ein paar Euro mehr zu bekommen. Die Antwort: Du bekommst schon genug.

    Ich werde es demnächst ähnlich wie die Tuifly-Leute halten. Ich bin sonst immer auch krank auf Arbeit gewesen, habe mich durchgekämpf, Tabletten eingeworfen und los gings. Die Zeiten sind vorbei. Her mit den gelben Zetteln!

  26. Wenn Dein starker Arm es will, stehen alle Räder still.

    Wenn wir Deutschen doch mal streiken – krank machen – würden.
    Kein Steuergeld, kein Geld für Refugees.

    Man wird noch träumen dürfen.

  27. oh Schreck! Und wer holt jetzt Nachts die Rapefutschis aus Türkenland hierher ? Denkt an den Konsumindex! Nicht das der wieder im Arsch ist. Sonst haben die bei Mediamarkt und Saturn auch bald Rücken .

  28. #42 Schorschin (08. Okt 2016 16:07)

    Wenns nicht die Urlauber treffen würde, die das ganze Jahr für den Urlaub ackern, würde ich die Aktion gut finden.

    Als mein Chef neulich wiedermal Lohnerhöhungen verteilt hat, und ich im 8. Jahr in Folge, also seit Beginn meiner Tätigkeit dort, wiederum ausgelassen wurde, hab ich mir erlaubt mal nachzufragen, wann ich denn auch mal dran sei, ein paar Euro mehr zu bekommen. Die Antwort: Du bekommst schon genug.

    Ich werde es demnächst ähnlich wie die Tuifly-Leute halten. Ich bin sonst immer auch krank auf Arbeit gewesen, habe mich durchgekämpf, Tabletten eingeworfen und los gings. Die Zeiten sind vorbei. Her mit den gelben Zetteln!

    Wenn man nicht leistungsgerecht bezahlt wird, muß man bezahlungsgerecht arbeiten – das ist reine Notwehr.

    Ich war auch immer so dumm und habe mich ausbeuten lassen, aber man darf das nicht tun. Man darf die Betrüger nicht mit ihrem Lohn- und Rentendiebstahl durchkommen lassen.

    Lieber bewußt etwas kaputtmachen, lieber bewußt dem Laden schaden als sich zum Ausbeutungsopfer machen zu lassen.

    Die Zeiten wo unsere Arbeitsmoral angebracht war sind vorbei. Heute arbeiten wir nicht mehr für uns sondern für Futtertrog-Bonzen, Ausbeuter und Abzocker.

    Damit muß Schluß sein – wer da weiter mitmacht gibt das letzte bißchen Würde und Selbstachtung auf!

  29. Dieses richtige Beispiel „kollektiver“ Krankheit zeigt sehr eindrucksvoll, dass es sehr wohl möglich ist, Betriebe „still zu legen“.

  30. Wenn die wirklich Nacht für Nacht die Truppentransporter aus der Türkei betreut haben kann ich verstehen, daß die mit den Nerven runter sind.

  31. Warum sollen wir Deutsche uns noch an Gesetze und Vorschriften halten?

    Merkel lässt, mit voller Absicht, alle moslemischen Terroristen und illegale Invasoren in unser Land!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Asylsuchende

    BAMF winkt Flüchtlinge trotz falscher Pässe durch

    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erstattet nach der Entdeckung von gefälschten Pässen so gut wie nie Anzeige. Das erfuhr die „Welt am Sonntag“ aus Sicherheitskreisen. Konkrete Nachfragen dazu beantwortete das BAMF nicht.

    Im ersten Halbjahr 2016 überprüfte die Nürnberger Behörde insgesamt 217.465 Pässe, Geburtsurkunden oder Führerscheine von Asylsuchenden. Bei rund einem Prozent (2273 Fälle) bemerkte die physikalisch-technische Urkundenuntersuchung des BAMF schwere gerichtsfeste Manipulationen. Im Raum steht damit der Verdacht der Urkundenfälschung. Das kann mit fünf Jahren Gefängnis bestraft werden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158633882/BAMF-winkt-Fluechtlinge-trotz-falscher-Paesse-durch.html

  32. Die Fluggesellschaft hat die Möglichkeit und das Recht, die so plötzlich Erkrankten alle zum Vertrauensarzt vorzuladen!

  33. Bei der an sich guten Metronom-Eisenbahngesellschaft in Nordniedersachsen sind auch alle Triebfahrzeugführer und Schaffner „krank“.
    Zug fällt aus.
    Die Leute haben die Bevorzugung der Asylanten und die in Bezug zur Wirtschaftskraft geringen Löhne satt.

  34. #57 jeanette (08. Okt 2016 16:39)

    Die Fluggesellschaft hat die Möglichkeit und das Recht, die so plötzlich Erkrankten alle zum Vertrauensarzt vorzuladen!

    Theoretisch.
    Beim „Vertrauensarzt“ lässt man eine Fuffi rüberwachsen und soviel Vertrauensärzte gibt es gar nicht.

  35. Die Mitarbeiter von Tuifly sind an diesem Chaos nicht alleine schuld, sondern vielmehr die Ärzte, die großzügig gesunde Menschen krankschreiben. Ich vermisse dabei ganz besonders die immer so hochgepriesene Ethik dieses Berufstandes.

  36. Wer von Euch flog schon vor 20 Jahren? Könnt Ihr Euch noch an die hohen Preise von damals erinnern?

    Hat man den Flugmarkt so günstig gestaltet damit jeder Penner aus Gesamtelendistan für 100 Euro ein Flugticket kaufen kann? Ja!

    Wenn ich vor 20 Jahren nach New York geflogen bin, zahlte ich mind. das Doppelte wenn nicht das Drei-Vierfache vom heutigen Preis. Wegen den billigen Flugtickets kann jeder Drittweltaffe hier mehrmals pro Jahr einfliegen.

    Das Fliegen muss wieder bedeutend teurer werden!

  37. Leblose 15-Jährige im Stiegenhaus: Mädchen in Innsbruck verstorben

    Die Jugendliche wurde Ende September in einem Innsbrucker Haus gefunden. Sie ist nun im Krankenhaus gestorben. Eine Obduktion wurde durchgeführt.

    Ermittlungen gegen zwei junge Männer
    Die Polizei hatte kurz nach dem Auffinden des Mädchens Ermittlungen gegen einen 22-jährigen Syrer wegen des Verdachts des „Im-Stich-Lassens eines Verletzten“ eingeleitet. Der 22-Jährige hatte die Rettung verständigt, bei der anschließenden Befragung soll sich der junge Mann jedoch in Widersprüche verstrickt haben. Auch ein zweiter Syrer sei einvernommen worden.

    Das Mädchen soll – wie die TT berichtete – in der Wohnung der beiden Männer übernachtet und dort Drogen und Alkohol konsumiert haben. Da die 15-Jährige am nächsten Tag nur noch leblos in der Wohnung gelegen sei, habe einer der beiden Syrer sie aus der Wohnung geschafft und im Eingangsbereich des Hauses abgelegt. Die 15-Jährige war am 27. September in einem Stiegenhaus entdeckt worden.

    http://www.tt.com/panorama/verbrechen/12106087-91/leblose-15-j%C3%A4hrige-im-stiegenhaus-m%C3%A4dchen-in-innsbruck-verstorben.csp

  38. @#18 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (08. Okt 2016 15:38):

    Wenn sie wenigstens gegen die antideutsche Politik streiken würden, wäre es ja OK, aber was die hier machen ist purer Egoismus.

    Der Grund, aus dem sie streiken, ist für die Wirkung vollkommen gleichgültig.

    Es ist zwecklos, an das System Forderungen zu stellen. Die Politik lässt sich nicht vom Volk erpressen. Es funktioniert nicht, zu demonstrieren, zu streiken oder gar gewalttätig zu werden und das mit einer Forderung (z.B. Beendigung der antideutschen Politik zu verbinden). Das ist im Grunde die Haltung eines 5-Jährigen, der sich an der Supermarktkasse auf den Boden wirft und schreit – in der Hoffnung, das geht der Mama dermaßen auf den Geist, dass sie die grünen Gummischlangen (Quengelware) kauft.

    Wir müssen diese kindische Haltung aufgeben und uns als Erwachsene – als Träger des Systems begreifen. Wir können nichts erbetteln oder fordern, aber wir können Sand ins Getriebe werfen, u.a. indem wir uns verweigern. Der Sand liegt liegt dann im Getriebe – vollkommen unabhängig davon, was der Grund war, aus dem er geworfen wurde.

    Ein organisierter Generalstreik ist unmöglich, weil das illegal ist. Man kann keine entsprechende Organisation gründen und dazu aufrufen. Daher kann der von vielen erhoffte Generalstreik nur aus allgemeiner Lustlosigkeit hier und da aufflackern.

    Mir tun jetzt nur die Leute leid, die auf einem Flughafen sitzen und nicht wissen, wie sie weiterkommen.

    Natürlich ist das unangenehm. Aber wenn beim Zusammensturz des Systems nichts Schlimmeres passiert als das, dann kämen wir sehr gut davon. Ich glaube, wir müssen sehr, sehr viel Heftitgeres aushalten können, wenn wir es loswerden wollen.

  39. Streik ist ein Mittel des Arbeitskampfes.
    Streiken auf einem „gelben Schein“ (Krankheit) ist für mich ein no go. Die betroffenen „Kranken“ sollten sich schämen. So etwas ist asozial. Ich wäre auch nicht glücklich wenn mein Urlaubsflieger nicht anhebt. Aber es ist doch ein großer Unterschied ob gestreikt od. kollektiv einer auf „krank“ gemacht wird.

    P.S. Für den Streik bei den Renten privilegierten und hochbezahlten Piloten habe ich ebenfalls kein Verständnis. Dies hat auch nichts mir Sozialneid zu tun. Ein Kumpel am Hochofen hat auch Verantwortung und einen schweren Job.

  40. Sprengstoffspuren

    Terror-Razzia in Chemnitz: Syrer auf der Flucht

    Terror-Razzia in der ostdeutschen Stadt Chemnitz: Wie die Polizei von Sachsen am Samstag mitteilte, stehen Spezialeinheiten wegen des „Verdachts der Vorbereitung eines Sprengstoffanschlages“ in einem Großeinsatz. Eine Wohnsiedlung wurde komplett abgeriegelt. Bei der Erstürmung einer Wohnung wurden Spuren von Sprengstoff gefunden. Ein Verdächtiger, ein 22-jähriger Syrer, ist auf der Flucht. Aus Sicherheitskreisen hieß es, es gebe einen Zusammenhang mit der Terrormiliz Islamischer Staat.

    http://www.krone.at/welt/terror-razzia-in-chemnitz-syrer-auf-der-flucht-sprengstoffspuren-story-533395

  41. Dieses linke Deutschenhasser-Pack will alles was nur im entferntesten mit irgendetwas Deutschem zu tun hat in den Dreck ziehen und ausraddieren.Und damit der Alltagsbetrieb weitergeht,machen uns diese Dreckssäcke vom Merkel-Kartell abhängig von SAUdi-Barbarien,Kuhtar und Nazi-Türkei.

    DAS MERKEL-KARTELL MUSS VERSCHWINDEN! ENDGÜLTIG!!

  42. von wegen Bußgeld für einen steinreichen Scheich ! wetten der kommt ohne Strafe davon

    OT,-….Meldung vom 08.10.2016 – 16:00

    Betrunkener Scheich rast als Geisterfahrer über A1

    Hof bei Salzburg – Nur ein mutiger junger Autofahrer konnte den Horror-Raser aufhalten. Gegen 1.00 Uhr nachts bretterte ihm auf der Westautobahn zwischen Salzburg und Wien plötzlich ein Auto entgegen! Der 25-Jährige konnte den Geisterfahrer zum Anhalten bewegen und alarmierte die Polizei. Laut OE24 mussten die Beamten erstmal herausfinden, wen sie da vor sich haben. Der offensichtlich stark betrunkene Mann führte keine Reisedokumente bei sich.Über die Mietwagenfirma kam dann die Erkenntnis. Es handelte sich um einen urlaubenden Scheich aus Kuaweit. Der 38-Jährige hatte wohl im Österreich-Urlaub nicht nur sein Auto getankt, sondern auch selbst ordentlich gebechert.Zugeben wollte er aber gar nichts, auch einen Alkoholtest verweigerte der Geisterfahrer. Die Ermittlungen laufen noch. https://www.tag24.de/nachrichten/hof-salzburg-a1-scheich-autobahn-raser-geisterfahrer-aus-kuaweit-171110#article

  43. Vor einiger Zeit habe ich irgendwo eine geniale Idee für eine Streikmethode gelesen – im Zusammenhang mit einem Lokführerstreik. Und sie funktioniert auch nicht in der Produktion, sondern vor allem im Verkehrswesen, aber modifiziert auch in anderen Dienstleistungsbrancen, u.a. auch im öffentlichen Dienst.

    Ganz normal arbeiten gehen, aber keine Tickets mehr verkaufen/kontrollieren. Die Leute kostenlos fahren lassen oder bedienen.

    Das trifft dann die Richtigen – nicht die Kundschaft und würde sicher auch für sehr viel mehr Sympathie mit den Streikenden führen.

    Natürlich ist das illegal.

  44. Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.

    Das Flugpersonal soll in einer der undurchsichtigen Untergesellschaften „integriert“ werden, wo man seinen Arbeitsplatz zwar behalten kann, aber deutlich weniger verdient.

    Ich finde es sogar gut, dass dieser Wilde Streik nicht über die Gewerkschaften läuft, dann kann sich dieser Teil des internationalistischen Problems – Globalisierung, EUropäisierung – wenigstens nicht hervortun.

    Stimmt schon, Kewil, zu Zeiten des Wirtschaftswunders waren solche Wilden Streiks undenkbar.

    Wilde Streiks waren damals aber auch nicht nötig, da Gewerkschaften noch Gewerkschaften waren, globale Heuschrecken sich noch an nationale Gesetze halten mussten und die eigene Regierung keinen EUropaweiten und nicht zu gewinnenden Konkurrenzkampf mit Firmen aus Niedrigsteuer- und Niedrigabgabenländern etabliert hatte.

    Das einzige, was m.M.n. zu kritisieren ist, ist dass die Verantwortlichkeiten nicht auf Tapet kommen und die Streiker unter Garantie die EU, das bunte Deutschland und die Abschaffung des Nationalstaates als sicherer Hort für seine Bürger ganz dufte finden.

  45. Mein erster Gedanke: Sie lassen sich krankschreiben, weil sie in Sorge um ihren Arbeitsplatz sind? Ist es nicht eher so, dass sie ihrem Arbeitgeber schaden und der Arbeitsplatz noch schneller flöten geht? Was sind das für Ärzte, die diese Krankschreibungen machen? Sind das diesselben, die abschiebungsunwillige Asylanten krankschreiben? Würde ich in einem Flugzeug sitzen wollen, dessen Mitarbeiter (also Mitarbeiter der Airline) ihren Arbeitgeber bescheißen? Nein Danke.

  46. Deutsche Polizei: „Sie lachen über unsere Justiz“

    Der Vorsitzende der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat sich besorgt über die steigende Zahl straffälliger Flüchtlinge gezeigt. Konkret spricht er von „nordafrikanischen Intensivtätern“, die insbesondere rund um Bahnhöfe ihr Unwesen treiben. Wendt prangerte insbesondere fehlende Abschiebungen der Täter an: „Sie verachten unser Land und lachen über unsere Justiz.“ Wenn die Politik nicht die Voraussetzungen schaffe, „damit dauerhafte Intensivtäter wieder abgeschoben werden können, und die Justiz sich ebenso verweigert, wird die Polizei dieses Problem nicht lösen“.

    http://www.krone.at/welt/deutsche-polizei-sie-lachen-ueber-unsere-justiz-kriminelle-afrikaner-story-533037

  47. Bombenalarm im Regionalzug

    Am frühen Samstagmorgen gegen 02:28 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einer möglichen Bombendrohung im Regionalzug von Münster nach Essen. Ein 32-jähriger Mann afrikanischer Herkunft hatte geäußert, dass sich im Zug eine Bombe befinden würde. Der Zug wurde im Bahnhof Dülmen angehalten und die etwa 50 bis 70 Reisende mussten den Zug sofort verlassen. Der Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen. Herbeigerufene Sprengstoffexperten durchsuchten den Zug. Während der Durchsuchung wurden die umliegenden Häuser vorsorglich geräumt. Die 185 Bewohner wurden in einer Turnhalle mit Unterstützung von DRK, Feuerwehr und Ordnungsamt der Stadt Dülmen betreut. Es konnte kein Sprengsatz gefunden werden. Auf Anregung der Staatsanwaltschaft Münster wurde durch das Ordnungsamt der Stadt Dülmen die Unterbringung des Tatverdächtigen in einer psychiatrischen Klinik geprüft und angeordnet. Laut Polizei bestand zu keiner Zeit eine ernsthafte Bedrohung für die Bevölkerung.

    https://www.facebook.com/nrwaktuelltv/photos/a.192902920731699.41010.141394272549231/1310187802336533/?type=3&theater

  48. wer will denn noch mit der „Turkish Airline“ fliegen ?? Nur noch die Refugees die jede Nacht eingeflogen werden aus der Türkei, Joranien, Libanon!!. Zahlen tut die dt. Regierung..

    Diese beiden Fluglinien, wollen eine Fusion und die Arbeitsplätze in Billigländer verlegen und die Gehälter stark kürzen. Kewil kann doch für die Billigheimer billig arbeiten wenn er das braucht ! Die Krankmeldungen waren das richtige Siganl, auch wenn die Folgen leider die falschen getroffen hat, Urlauber und Geschäftsreisende

  49. Ehm…. wollten die von tuifly nicht dagegen protestieren, in eine arabische Fluglinie integriert zu werden? Ich kann hier kewil nicht ganz folgen. Kann mich da jemand aufklären?

  50. Ach, wie entrüstet hier einige tun , wenn ihnen ihr Urlaub durch sowas kaputt geht …
    darf keiner mehr streiken ? jedesmal wenn gestreikt wird ist es ein Hilferuf wegen Unterbezahlung oder sonstiger abstufungen zum Vorteil der Arbeitgeber.

    Manager verdienen in den Dax Unternehmen
    57 !!!!
    mal mehr als „normale“ Arbeiter !!

    Schei..t auf die Arbeit , so lange bis ihr anständig bezahlt und nicht mehr als Sklaven unterdrückt werdet !
    Wegen mir lasst den ganzen Flugverkehr platzen.

    Ach und mit dem krankschreiben wird ja hier soooo verteufelt …
    WER OHNE SCHULD IST WERFE DEN ERSTEN STEIN !!!

  51. #76 hydrochlorid (08. Okt 2016 17:21)

    @ #66 jeanette (08. Okt 2016 16:56)
    55 potato (08. Okt 2016 16:36)
    Zensur in Deutschland. Das Video ist in Deutschland nicht zugelassen!
    http://www.krone.at/videos/300-euro-reichen-nicht-mal-fuer-zwei-wochen-fluechtling-klagt-an-video-533222
    ——
    Gelöscht, für die Bürger nicht mehr verfügbar die traurige Wahrheit.
    ————–

    und hier kann man es trotzdem sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=_6Cg4syZbyU
    —-
    Danke, auch an die „krone“.
    Die „krone“ entwickelt sich zur Pflichtlektüre.
    „Wir haben keine Lust mehr“. Außer auf Drogenhandel und fixxen bzw. „schnackseln“?

    Meine indonesische Bekannte war grade zu Besuch bei uns und hat mir berichtet daß die Neger Djakarta mit Drogen überschwemmen.
    Aber Subjekt M. fliegt nach Afrika und hat dort die Millionen raus!!!

  52. Kreativer Protest ist schon richtig.

    Man kann auch allen, die als Praktikanten oder Betrugslöhner ausgenützt werden nur raten, Schaden anzurichten und Sand ins Getriebe zu streuen.

    Arbeitsmoral in einem betrügerischen System ist fatal.

  53. Ja, das haben unsere „Gäste“ noch nicht begriffen,selbst mit Arbeit,werden sie nicht viel mehr an Geld zur Verfügung haben,erstens sind es ungelernte Kräfte und zweitens sind die Löhne in Deutschland ja auch nicht so üppig und drittens bekommt ja nur der anerkannte „Flüchtling“ eine Arbeitsgenehmigung..
    Aber man schaue den schwarzen Menschen mal in die Augen,die sind ja sowas von „Stoned“,da schaut das „Gras“ Meilenweit aus den Augen,dass die mit der Kohle nicht hinkommen,kann ich mir gut vorstellen,daß was die Hartfamilie schon seit Jahren ertragen muß,sind für die ja Fremdworte,bisher wurdens in den Erstaufnahmeeinrichtungen ja gut gepampert und nun droht die harte Realität in Buntland,viel Arbeit,viel Stress und ein Schmerzensgeld,was sich dann Lohn nennen darf…
    Aber wie schnell die auch die Argumente der Gutmenschen übernehmen,“Wir sind alle gleich“ect.,dieses Wunschdenken wird vorerst nicht zur Realität werden..
    Was daraus alles noch erfolgen wird,kann man sich selber denken und ausrechnen, Prognostiziert wurde dies,hier,schon Hunderte Male

  54. Drum hab ich gestern meine LH Aktien verkauft, sogar mit Verlust. Dem Kranich geht es dank der Pilotenvereinigung auch nicht besser, dann geht halt Pleite.

  55. Und nächstes Jahr wundern sich die roten Affen, dass TUI auf „flexible“ Zeitarbeiter umsteigt.

  56. Kewil ist mir ein Rätsel. Oft stimme ich mit ihm überein, manchmal rätsele ich, heute frage ich mich, welche Laus ihm über die Leber gelaufen ist.
    Die Crew hat einen extrem harten Job. In den letzten 30 Jahren sind die Flugzeuge immer größer geworden, die Crews aber eher nicht. Statt einer guten Mahlzeit und Freigetränken müssen sie heute „Fast-Food“ zu horrenden Preisen verkaufen. Die Arbeitsplätze sind nicht mehr sicher. Bei einigen „Airlines“ müssen die Piloten dafür bezahlen, das sie fliegen dürfen.

    „Verwirrter“ schrieb eben: „Wer von Euch flog schon vor 20 Jahren? Könnt Ihr Euch noch an die hohen Preise von damals erinnern?
    Hat man den Flugmarkt so günstig gestaltet damit jeder Penner aus Gesamtelendistan für 100 Euro ein Flugticket kaufen kann? Ja!“

    Nun dazu:
    Damals waren die Preise auch nicht wesentlich höher. Nur diese „Sonderangebote“, die man ja eh nicht bekommt, die gab es nicht.
    Ein Beispiel: Oktober 1998 bin ich abends telefonisch darüber informiert worden, dass meine „Nanny“ im Sterben liegt. Einen Anruf zu British Airways, am nächsten morgen ging es über London und New York nach Philadelphia.
    Kostenpunkt hin und zurück etwas mehr als 800 Mark. Aufgrund der Umstände musste ich mich noch nicht einmal auf ein konkretes Rückflugdatum einlassen.

    Fazit:
    Flüge sind nicht wirklich billiger geworden!
    Der Service ist nicht mehr vorhanden!
    Die Menschlichkeit bei der Preisgestaltung fehlt heutzutage.

    Weiteres Beispiel und brandaktuell!
    Wir möchten nächsten Sonntag gerne in Dresden dabei sein. Das geht ab 49 Euro pro Flug, angeblich. Wie immer ich es drehe und wende, es kommt auf 200 Euro und mehr.

    VOLLES VERSTÄNDNIS für die TUI-Mitarbeiter!

  57. #78 Blimpi (08. Okt 2016 17:36)

    Ja, das haben unsere „Gäste“ noch nicht begriffen,selbst mit Arbeit,werden sie nicht viel mehr an Geld zur Verfügung haben,erstens sind es ungelernte Kräfte und zweitens sind die Löhne in Deutschland ja auch nicht so üppig und drittens bekommt ja nur der anerkannte „Flüchtling“ eine Arbeitsgenehmigung..
    Aber man schaue den schwarzen Menschen mal in die Augen,die sind ja sowas von „Stoned“,da schaut das „Gras“ Meilenweit aus den Augen,dass die mit der Kohle nicht hinkommen,kann ich mir gut vorstellen,daß was die Hartfamilie schon seit Jahren ertragen muß,sind für die ja Fremdworte,bisher wurdens in den Erstaufnahmeeinrichtungen ja gut gepampert und nun droht die harte Realität in Buntland,viel Arbeit,viel Stress und ein Schmerzensgeld,was sich dann Lohn nennen darf…
    Aber wie schnell die auch die Argumente der Gutmenschen übernehmen,“Wir sind alle gleich“ect.,dieses Wunschdenken wird vorerst nicht zur Realität werden..
    Was daraus alles noch erfolgen wird,kann man sich selber denken und ausrechnen, Prognostiziert wurde dies,hier,schon Hunderte Male

    Es wird für die meisten dieser hochmotivierten und hochqualifizierten jungen Männer wohl ein Wunschtraum bleiben eine „Arbeit“ zu finden, die deutlich mehr einbringt als die übliche Sozialpamperung.

    Also wird der Wunsch in aller Herrgottsfrühe aufzustehen und mindestens 8 Stunden lang zu schuften wie ein Stier und Steuern zu zahlen wie ein Depp schnell nachlassen.

    Was dann kommt könnten Wut und Enttäuschung sein.

    Wohin das führt sieht man in Liberia, Ruanda, Simbabwe, Kassyrien, Irak, Afghanistan vielen anderen idyllischen Urlaubsländern.

    Spätestens wenn es in buntländer Vorgärten so auschaut ist sozialadäquate Moderation angebracht:

    http://bilder4.n-tv.de/img/incoming/crop2763291/1511328883-cImg_16_9-w1200/2wj63014.jpg

  58. Das liebe Streikrecht

    Sollen Gewerkschaften mehr sein als ein Feigenblatt (wie etwa in Ostelbien während der Anmaßung der marxistischen Tyrannenknilche), so müssen sie natürlich ein echtes Streikrecht besitzen und mit diesem können sie natürlich ein Unternehmen dann auch lahm legen. Was an sich ja kein sonderliches Problem wäre, da sich entweder die Konkurrenz freut oder das Volk ein paar Wochen ohne Funktelefone, Bohrmaschinen oder Wäschetrockner auskommen mußte. Schwierig wird das Ganze, wenn es sich um Schlüsselbereiche der Infrastruktur wie Eisenbahn oder Post handelt. Doch muß man sich hier fragen, was für Vollnarren diese überhaupt privatisiert haben und ob es gelingt diese aufzuhalten, ehe sie auch noch die Schulen und die Polizei privatisieren können. Eisenbahnen, Post und das Fernmeldewesen wurden von den Altvorderen nämlich nicht grundlos mit Staatsbeamten betrieben. Da man diese aber privatisiert hat, so muß man halt auch die Streiks aushalten, sofern man diese nicht wieder verstaatlichen will.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  59. #57 jeanette (08. Okt 2016 16:39)

    Die Fluggesellschaft hat die Möglichkeit und das Recht, die so plötzlich Erkrankten alle zum Vertrauensarzt vorzuladen!

    Das geht leider nicht bei Piloten und anderen wie z.B. Lokführern, die Verantwortung für so viele Menschenleben tragen. Wenn der Pilot sagt, ihm ist immer mal schwindlig, dann kannste ihn nicht auf die Menschheit loslassen. Aussichtslos; man stelle sich vor, wenn dann wirklich was passiert! Ärztlich nachprüfen kann man sowas nicht …

  60. 76 hydrochlorid (08. Okt 2016 17:21)
    @ #66 jeanette (08. Okt 2016 16:56)
    55 potato (08. Okt 2016 16:36)
    Zensur in Deutschland. Das Video ist in Deutschland nicht zugelassen!
    und hier kann man es trotzdem sehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=_6Cg4syZbyU
    ——
    Danke! –
    Das sind wohl keine Vorzeigeflüchtlinge, mit denen lässt sich eher kein Staat machen!. – Und wenn erst einmal bekannt wird, dass 300 EUR keine zwei Wochen reichen das könnte Unruhe in den ganzen staatlichen Wohlfahrtapparat bringen … Die kommen hier her erklären frech Schwarz und Weiß ist ab sofort gleich, Grenzen haben zu fallen, den Afrikanern gehört alles was den Deutschen gehört, also so wie im Kommunismus, denken die! Dann noch deren grundlose Busch- und Freudens Tänze. Wenn man die gesehen hat, dann weiß man was uns blüht! Solche Nachbarn zu bekommen ist ganz sicher unser aller Wunschtraum!

  61. Jeder Deutsche muß sehen, daß er noch etwas aus den Sozialkassen erbeuten kann, bevor die letzten Groschen an Zuwanderer und nach Afrika verteilt werden. Ich gönne den Leuten ihr Krankengeld von ganzem Herzen. Dieses Geld können die Kassen wenigstens nicht an fremde Sozialschmarotzer verschleudern. Perfekt wäre, wenn die krank gemeldeten dieses Geld in Fernost oder Südamerika ausgeben würden. Ich möchte den finanziellen Zusammenbruch der BRD noch miterleben und in vollen Zügen genießen.

  62. #88 kitajima (08. Okt 2016 18:05)

    Jeder Deutsche muß sehen, daß er noch etwas aus den Sozialkassen erbeuten kann, bevor die letzten Groschen an Zuwanderer und nach Afrika verteilt werden. Ich gönne den Leuten ihr Krankengeld von ganzem Herzen. Dieses Geld können die Kassen wenigstens nicht an fremde Sozialschmarotzer verschleudern. Perfekt wäre, wenn die krank gemeldeten dieses Geld in Fernost oder Südamerika ausgeben würden. Ich möchte den finanziellen Zusammenbruch der BRD noch miterleben und in vollen Zügen genießen.

    Richtig, wir haben jahrzehntelang eingezahlt und jetzt will man uns unsere Ersparnisse, unsere Renten – alles was wir uns hart erarbeitet haben – stehlen.

    Schaut, daß Ihr die Lumperei sabotiert wo es nur geht. Seid nicht länger Arbeitssklaven für Eure eigene Abschaffung.

    Kassyrt, kostet Geld, richtet Schaden an, ruiniert das System wo Ihr nur könnt.

    Der Tag wo Buntland an allen Ecken und Enden brennt kommt früh genug.

  63. 81 Blimpi (08. Okt 2016 17:36)
    Ja, das haben unsere „Gäste“ ALLE GLEICH
    ——–
    Wir sind immer alle GLEICH!!! Bloß im Arbeitstempo, in der Pünktlichkeit, im Pflichtbewusstsein, in der Disziplin etc. sind wir leider nicht alle GLEICH!!

    Tatsache ist, dass alle GLEICH die Hand aufhalten! Die bekifften Drogenfreaks und Taugenichtse immer zuerst, hauptsächlich alle die, die noch nie etwas geleistet haben und nichts können!

  64. #87 Jeanette
    „Danke! –
    Das sind wohl keine Vorzeigeflüchtlinge, mit denen lässt sich eher kein Staat machen!. – Und wenn erst einmal bekannt wird, dass 300 EUR keine zwei Wochen reichen das könnte Unruhe in den ganzen staatlichen Wohlfahrtapparat bringen … “

    Danke für Deinen Beitrag!
    In den 80ern habe ich, damals Student für sieben Mark die Stunde arbeiten müssen. Bafök gab es nicht, da meine Eltern ein paar Mark zu viel verdient haben. Mit 300 Mark, gleich
    300 EURO kam ich den ganzen Monat lang aus, und das bei 170 Euro Miete für meine „Bude“.
    Mit einen paar Nachhilfeschülern gab es dann knapp 600 Mark.

    SO, und diese Herrschaften kommen mit dem doppelten Geld nicht aus?

    Ich bin froh, dass Dharma und ich bald unserem Dativ nach Goa folgen werden.
    Irgendwann gibt jeder Patriot auf, bzw. Ich habe keine Kraft mehr.
    Wenn im November meine OP geklappt hat, dann sind wir so gut wie weg.

  65. #84 peter wood

    800 Mark ist wie 2’000 Euronen heute 🙂

    Für Flüge ab Zürich bezahlte ich mind. CHF 1’500.– und der Franken hatte damals mehr Wert als heute. Auf Cheaptickets.ch wird der Hin-und Rückflug von Zürich aus für CHF 411.– angeboten.

  66. Kewil,

    Ich bin sonst immer Deiner Meinung, aber hier ganz und gar nicht. In der Branche kenne ich mich sehr gut aus, bin schließlich viele schöne Jahre als Pilot beschäftigt gewesen.

    Verzeihung, der Job als Pilot ist eine Berufung. Die Streiks haben mit Faulheit nichts, rein gar nichts zu tun. Drei der Firmen, bei denen ich einmal beschäftigt war, gingen in Insolvenz. Es waren 2 kleinere und ein größeres Unternehmen.

    Und jedes der drei Firmen ging aus den selben Gründen in die Insolvenz.

    Missmanagement

    Alle hatten einen aufgeblasenen Wasserkopf, am Marketing wurde extrem gespart, die Kunden würden bei Verspätungen nicht rechtzeitig informiert, die Einsätze der Crews wurden so geplant, dass es zu unnötigen Leerläufen kam, die Mietwagen zum Rroceeding vom Destination zur Homebase waren nicht oder gar falsch gebucht (SLK für 6 Besatzungsmitglieder), die Hotels wurden zu teuer vor Ort gebucht, statt über Internet von der Zentrale. Diese Liste kann ich noch viel weiter ausführen. Den Crews wurde ein Maximum an Einsatz abverlangt. Um 2200 von Düsseldorf nach Tiflis und zurück. Morgens 700 fällst Du todmüde aus dem Flieger. Und den Tag darauf ist um 0530 in Köln Check in, weil es um 630 nach Genf und zurück geht und später noch nach Nürnberg.

    Das hält der Organismus nicht gerne aus, ist der Sicherheit nicht zuträglich. Und eines kann ich Dir sagen. Die meisten Piloten, die nicht bei LH fliegen, haben ihre Ausbildung selber bezahlt. Da sind locker 85.000 € für weggegangen + Geld zum Leben und meistens noch ca 18.000 € für das erste Type Rating, die Simulator Schulung auf dem Verkehrsfluzeug plus Platzrunden.

    Und viele haben deshalb Schulden. Nun wird der Laden von irgend einem weltfremden Manager runter gewirtschaftet und deshalb gehen alle Baden.
    Sorry, ich habe vollstes Verständnis für die Kollegen.
    Ich frage mal ganz offen hier in die Runde, wer bereit war 85.000€ für seine Ausbildung zu zahlen, deren Prüfungen beinhart sind. Die Prüfungen kommen dann, wenn schon 50.000 verbraucht sind. Und wenn man dann in den Job will, muß man nochmal zum Teil einen 2 tägigen hammerharten Test bestehen, den sich irgendwelche Psychoheinis ausgedacht haben.
    Das alles nimmt niemand auf sich, um dann einen auf lau zu machen.

    Alle 6 Monate wirst du im Simulator gecheckt. Fällst Du durch, dann kannst du vielleicht noch mal rein. Ansonsten ist der Job weg. Einmal im Jahr hast Du einen Line Check. Wenn Du ihn vermasselst, bist Du weg vom Fenster.

    Und jedes Jahr wirst du vom Fliegerarzt durchleuchtet und auch der kann dich aus dem Job schmeißen. So wie mich. Und dann fängst Du bei Null an und verlierst Deine Berufung, Dein Hobby und alles was dir noch lieb ist.
    Denn Familie und Freunde, die sind meist vorher schon weg, weil die das nicht mitmachen, dass du jede 2. Einladung wegen einer Dienstplanänderung absagen mußtest. Und Deine Frau hält es auch nicht aus, wenn Du im Urlaub endlich mal im eigenen Bett und nicht im Hotel schlafen willst.

  67. die Gewerkschaften und auch die der Flugpiloten sind massiv von Extremisten der Grünen und DKP/Linke unterwandert. Das ist das Problem.

  68. #97 Karl Schröder

    Falsch, Grüne und Linke sind die Feinde der Luftfahrt und der Crews.
    Sie wollen den Flugverkehr am Liebsten einstellen, klagen gegen Flughäfen und rufen dazu auf, Flugzeuge als Verkehrsmittel nicht zu nutzen.

    Die Gewerkschaft Cockpit ist nur für Airlines mit LH Tarif zuständig. Air Berlin gehört nicht dazu.

    Die Gehaltspannen sind enorm. Bei einer Kölner Frachfirma verdient ein Copilot nach 5 Jahren 3300€, bei LH 11.000€.
    Bitte, es wird viel erzählt von der Presse, aber es ist vieles nicht so, wie es scheint.
    Heute würde ich diesen Beruf nicht mehr wählen. Er macht jedes soziale Leben (Freunde, Familie) unmöglich. Und auch wenn die Kohle fließt, man hat nichts davon. Ständig müde und auf Achse zu sein, seine Kinder nicht richtig aufwachsen zu sehen, heimatlos durch die Gegend zu fliegen, ich würde es nicht mehr machen. Denn es ist noch viel schlimmer geworden, als zu meiner Zeit vor 4 Jahren. Da ging es noch und hat auch zum Teil Spaß gemacht.

    Aber heute ? Wenn Air Berlin pleite geht, wo sollen die Piloten unterkommen ? Bei LH geht es nicht, denn hat es jeder zuerst versucht und einmal abgelehnt heißt für immer draußen. Also wo ?
    Genau, DAS WARS DANN für die Jungs. So auch für die von Tuifly.
    Kein Wunder also, denn ohne Alternative ist man erledigt. In jedem Job. Und hier hat man viel Geld investiert. Die Jungs tun mir leid.

  69. die haben sich nicht krank schreiben lassen, die haben sich „unfit to fly“ gemeldet. Da liegt es, Gott sei Dank, im Ermessen der Piloten, ob sie sich einen Flug zutrauen. Und ich möchte nicht von Piloten mit Existenzängsten im Hinterkopf geflogen werden. Ist die Germanwings-Tragödie schon wieder zu lange her?

  70. #1 Rabiator (08. Okt 2016 15:02)

    Tja, was es nicht alles für „Zufälle“ gibt. Urplötzlich erkranken viele Mitarbeiter….
    -.-.-.-.-

    War eben ’ne böse Epemie.:-)
    Steckt man nicht drin! 🙂 🙂

  71. #13 coolkeeper

    Danke coolkeeper – einer der ersten wirklich sinnvollen Kommentare.
    Den andere sei gesagt: wer treibt die Islamisierug des Landes voran? Genau – die Lobbyisten der Arbeitgeberverbände Hand in Hand mit der Politik. Und warum: die Asylanten „aus Syrien“ kosten den Staat ca 20 Mrd € / Jahr – die Seuerhinterziehung der Ultrareichen ca das 25-50 fache. Jetzt überlegt Euch, wer hier mit wem zusammenarbeitet. Oje … schon wieder so eine krude Verschwörungstherorie.

  72. #98 sportjunkie (08. Okt 2016 19:43)

    #97 Karl Schröder


    Aber heute ? Wenn Air Berlin pleite geht, wo sollen die Piloten unterkommen ? Bei LH geht es nicht, denn hat es jeder zuerst versucht und einmal abgelehnt heißt für immer draußen. Also wo ?
    Genau, DAS WARS DANN für die Jungs. So auch für die von Tuifly.
    Kein Wunder also, denn ohne Alternative ist man erledigt. In jedem Job. Und hier hat man viel Geld investiert. Die Jungs tun mir leid.
    -.-.-.-.-

    Das, was Sie da von der fliegenden Zunft schreiben gilt ja genau so auch für die Banker, die demnächst auf der Straße stehen.

    Da liest man beio den großen! Banken auch nur immer wieder von soundsovieltausenden, die entlassen werden sollen aus wirtschaftlichen Gründen.

    Da denke ich auch, dass letztendlich viele in H4 landen.

    Es ist doch gleich wie bei den Piloten: Wo sollen die „überzähligen“ Leute denn unterkommen, wenn alle einsparen???

    🙁 🙁 🙁

  73. #99 björnhoeckefan

    Du bist als Pilot ständig in der Klemme. Beispiel:

    Du übernimmst eine Karre vom Kollegen und der sagt Dir, dass am Propeller der Turboprp Maschine Öl Austritt. Der Kollege aber davor habe ihm erzählt, dass der Prop von der Technik frisch abgeschmiert worden sei und das kein Öl, sondern überschüssiges Fett sei.
    Nun, das alles ist gegen die Vorschrift gewesen. Das muß ein Techniker im Tech Log dokumentieren, nachdem Du es dort beanstandet hast. War aber nicht geschehen. Nun sage ich, dass ich es nicht so mache wie die davor. Trage es im Tech Log ein und rufe die Technik an. Da ist aber keiner mehr, da es schon 1830 ist. Der Flieger muß aber noch heute nach Köln überführt werden, da er in der Frühe von dort nach Genf fliegt. Aber das Management hat die Technik nach 1700 Uhr eingespart. Denn danach sei so gut wie Schluß mit dem Flugbetrieb. Also ist die Kiste plattgeschrieben. Und ich rufe die OPS an und sag ihnen das (Operation Center – Letstelle). Warum bist Du nicht geflogen, war doch nichts, sagen die anderen ! Leute I C H bin der verantwortliche Luftfahrzeugführer – I C H entscheide mit meiner Crew. M I C H kriegen sie am Arsch, wenn….. . Nicht Euch !

    Und am nächsten Tag Sitz ich im Büro beim Geschäftsführer. Wissen Sie, was uns das gekostet hat ? Sorry, aber sie sind nicht für mich zuständig, sondern der Flugbetriebsleiter. Laut Gesetz sind sie mir aus genau diesem Grund NICHT weisungsbefugt.

    Ich bin also im Recht, aber wenn gekündigt wird, wer glaubt ihr geht dann zuerst? Die Kollegen die die Karre ungecheckt weitergeflogen hatten, oder ich, der nach dem Gesetz und nach dem Prinzip Max Sicherheit handelte ?

    Das war nur ein Beispiel von vielen. Und wenn es der Airline dreckig geht, dann wird das Problem immer größer….,

  74. #102 Engelsgleiche

    Die haben eine kaufmännische Ausbildung gelernt. Damit können sie sich schon in anderen Bereichen bewerben (Buchhaltung, Büromanagenent, aquisecenter, kaufmännische Abteilungen in Autohäusern, Krankenhäusern, Sicherheitsfirmen,etc. Jede größere Firma hat eine kaufmännische Abteilung.
    Bei Versicherungen ist ebenfalls was möglich.
    Der ganze Dienstleistungssektor steht Ihnen offen. Und im Bereich Controlling wird sehr oft gesucht.

    Und haben die so viel in die Ausbildung investiert ?
    Der Pilot kann nur fliegen und planen. Für den gibt es keine Alternative wie im kaufmännischen Bereich

  75. Da haben die Linken ausnahmsweise mal etwas Richtig gemacht!
    Jeder der arbeitet, weiß wie diese amerkanisierte Wi“r“rtschaft heute so tickt(neue „Verträge“- Leiharbeit- 450 Teurojobs usw.)
    Wer auf dem ehrlich arbeitenden Mittelstand rumhackt, könnte schnell ein bitterböses Erwachen bekommen, bzw niemals an die Macht kommem!

  76. Die Deutschen Arbeitssklaven von TUIfly, die genau wie ich auch durch meine Steuern das Irrenhaus BRD bezahlen müssen, sehen es am Ende nicht ein, als Dank für ihre Arbeit in dubiose Zweitfirmen zu schlechteren Löhnen integriert zu werden.
    Dem Beispiel sollten viel mehr Arbeiter und Angestellte folgen. Was das mit „Links“ und „linker Indoktrination“ zu tun haben soll, mag sich mir nicht erschließen.

    @kewil
    In Zeiten des Wirtschaftswunders war solch eine Aktion auch nicht notwendig. Man konnte kündigen und hat im schlimmsten Fall danach 1-2 Wochen nach einem neuen Job suchen müssen. Auch im Niedriglohnbereich (Kistenschleppen in einer Brauerei, Straßenfeger, Müllmänner etc) konnte man in den 50ern und 60ern immer noch eine Familie mit 1-2 Kindern durchbringen – nicht gut, aber es ging einigermaßen. Heute läßt man unkontrolliert irgendwelches Gesockse nach Deutschland kommen, die selbstverständlich die Löhne drücken. Da mag diese Aktion hier zum Ärger der Fluggäste werden, verständlich ist sie aber allemal.

  77. Wenn ALLE Arbeitnehmer von Montag an sich für ein paar Wochen krank schreiben lassen würden, dann wären Merkel und Konsorten schnell am Ende……

  78. Ich (eigentlich auch kewil-Fan, wenn auch nicht immer mit seiner Meinung übereinstimmend) finde, kewil liegt hier falsch.
    Dazu hätte man, z.B. „byzanz“?, einen ganz anderen Artikel mit ganz anderem Tenor machen können.
    Bitte, kewil, mal hier lesen:

    Große Airlines wie Etihad investieren in andere Gesellschaften. So gehören auch 29,21 Prozent von Air Berlin der arabischen Fluggesellschaft.

    In der Welt der Airlines ist Etihad ein Global Player, in den Vereinigten Arabischen Emiraten die zweitgrößte staatliche Fluggesellschaft. An insgesamt sieben anderen Fluglinien ist Etihad beteiligt. B.Z. erklärt, was die Expansion der Airline für die gebeutelten Kunden von Air Berlin und Tuifly bedeutet.

    Zu den Etihad-Beteiligungen gehört auch Air Berlin mit 29,21 Prozent. Einen Teil davon, die Touristen-Flieger, die Urlauber an den Strand bringen, will die arabische Fluggesellschaft jetzt mit Tuifly zusammenlegen zu einer Ferienflieger-Holding.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/air-berlin-und-tuifly-wer-hat-am-himmel-was-mit-wem

    Wer weiß, was wirklich dahinter steckt…
    Wer weiß, was dieses fliegende Personal in der Nacht noch so alles machen muß…
    Vielleicht paßt ihnen auch der neue Arbeitgeber nicht?…

    Und auch ich möchte nicht in einem Flugzeug sitzen, wo das Personal „unfit to fly“ ist.
    Oben schrieb jemand „Germanwings schon vergessen?“ Sehr richtig.
    Und was die Ärzte betrifft, das Ärzte-bashing hier bringt gar nichts. Die können auch zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie falsche Diagnosen stellen.
    Was ist eigentlich aus den Ärzten vom Lubitz geworden?

    Und ganz allgemein, mit einem richtigen Generalstreik wäre das ganze Asyl- und Politikerschmarotzertum aber ganz schnell am Ende. Und das Sozialamt der Welt zahlungsunfähig.

  79. PS Ich bin nicht links, und die Fluggäste tun mir nur leid. Ich bin selbst kürzlich einem 20 Min. vor Abflug annullierten letzten Abend-Flug (GW) ohne Alternative zum Opfer gefallen. Da hatte ich Gelegenheit, mit Personal „privat“ zu sprechen, (weil ich die draußen bei den Rauchern wieder traf.) Die sind STINKsauer und mein Eindruck war, sie haben recht.

  80. Hier wird etwas zu kurz geschossen. Die deutsche und europäische Politik erlaubt Airlines am Markt teilzunehmen, die nicht den deutschen Gesetzen folgen. Hier wird mit atypischen Beschäftigungsverhältnissen gearbeitet. Auf Deutsch heisst das Scheinselbständigkeit. Und die Politik tut was? Nichts.
    Dann nimmt sich die deutsche Regierung eine einseitige Luftverkehrsabgabe heraus, die ausschliesslich deutsche Unternehmen trifft. Die Folgen dieser Politik ist, daß Unternehmen gezwungen werden asoziale Tricks bei den Firmenkonstruktiinen wählen. Also: Versteht das Problem und schimpft nicht auf die am Ende der Nahrungskette: Die Beschäftigten!
    Die Ursache für das Deaster liegt bei den Politikdarstellern, die Nichts kapieren!!!

  81. Piloten streiken nach Germanwings-Unglück vorerst nicht weiter

    25.03.2015 – 09:31

    Die Piloten der Vereinigung Cockpit verzichten zunächst auf weitere Streikdrohungen bei der Lufthansa und deren Tochtergesellschaft Germanwings. Hintergrund ist der Absturz der Germanwings-Maschine in Südfrankreich.
    (…)
    Nach dem Absturz musste die Fluggesellschaft eine Reihe von Flügen streichen. Es gäbe Crews, die nach dem Absturz nicht fliegen wollten.

    Warum???
    http://www.airliners.de/piloten-germanwings-absturz/35264

  82. #104 sportjunkie (08. Okt 2016 20:18)

    #102 Engelsgleiche

    Die haben eine kaufmännische Ausbildung gelernt. Damit können sie sich schon in anderen Bereichen bewerben (Buchhaltung, Büromanagenent, aquisecenter, kaufmännische Abteilungen in Autohäusern, Krankenhäusern, Sicherheitsfirmen,etc. Jede größere Firma hat eine kaufmännische Abteilung.
    Bei Versicherungen ist ebenfalls was möglich.
    Der ganze Dienstleistungssektor steht Ihnen offen. Und im Bereich Controlling wird sehr oft gesucht.

    Und haben die so viel in die Ausbildung investiert ?
    Der Pilot kann nur fliegen und planen. Für den gibt es keine Alternative wie im kaufmännischen Bereich
    -.-.-.-.-
    Vergessen Sie’s!
    Auch die Banker bzw. Kaufleute landen zum größten Teil in H4, weil, so viele Kaufleute – vor allen Dingen, wenn die um/ab die 40 Jahre alt sind- braucht keiner mehr.
    Die werden doch auch überall (weg)rationalisiert.
    Und der Dienstleistungssektor???
    Da führen wir das „Fachpersonal“ doch in unbegrenzter Menge ein. 🙁
    Theoretisch könnten wir die Zahlenjongleure ja als Invasorenzähler gebrauchen – aber da stellt sich die Regierung quer: Die wollen das alles ja gar nicht genau wissen!
    🙁 🙁 🙁

  83. Engelsgleiche

    Hier in Bonn werden Bürokaufleute und kaufmännische Mitarbeiter händeringend gesucht.
    Ein Kumpel unterrichtet an einer Schule für Kaufleute (Umschüler) Word und Exel. Die Umschüler machen in den 2 Jahren ein 6monatiges Praktikum in einem Betrieb.
    Letzten Fr erzählte er, dass von denen, die aus dem Praktikum zurück in die Schule kamen fast die Hälfte dort nach dem Abschluß anfangen kann.
    Also hier in Bonn scheint echt Bedarf zu sein.

    Aber klar, die Banken wird es bald ganz hart treffen. Da werden sehr viele gehen. Und ob die ALLE was finden werden, wohl kaum.
    Aber von den Crews werden hierzulande nur ganz wenige unterkommen.

  84. Diese „LINKE Sauerei™ hat einen Namen:

    – ver.di –

    Dieses Verbrechersyndikat handelt genau nach dem Muster, der Mafiasyndikate der dreißiger Jahre in den USA;

    – organisierte Sticheleien, gezielter Boykott, und Erpressung.

    Genau so „operiert“ das organisierte Verbrechen.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

    ;:grrrrrrrr:;

  85. #115 sportjunkie (08. Okt 2016 23:38)
    -.-.-.-.-
    Wie das mit Flug(zeug)personal geht –
    davon habe ich natürlich keine Ahnung.
    Aber ich könnte Ihnen von meinem Sohn erzählen, der gesundheitlicher Gründe wegen zweieinhalb Jahre arbeitstäglich 60km hin und wieder zurück zur kaufm. Ausbildung nach MG gefahren ist . Vom gut verdienenden Dachdecker zum arbeitslosen, IHK-geprüften Industriekaufmann.
    Allerdings war er bei Ausbildungsende fast 39 Jahre alt und bekam von den Arbeitgebern zu hören, er sei zu alt oder er hätte keine Berufserfahrung.Weder an dem einen noch an dem anderen konnte er von sich aus etwas machen.
    Er war zum Schluss sogar so weit, dass er trotz seines kaputten Rückens (OP) wieder als Dackdecker arbeiten wollte, weil H4 so gar nicht lustig war.
    Seitdem reagiere ich übrigens ziemlich allergisch, wenn mir jemand mit der Meinung kommt, es gäbe ja genug Arbeit und die „Harzer“ seien nur zu faul dazu.

    Das alles ist zwar schon zehn Jahre her und mein „Kind“ arbeitet mittlerweile auch schon lange und erfolgreich in seinem neuen Beruf – aber es war kein leichter Weg!

    Und jetzt mal unter uns Pastorentöchtern:Bonn? Wer will denn heutzutage noch nach BONN??? 🙂

  86. Diese Art Guerilla-Arbeitskampf ist die einzige Möglichkeit für Leute, die nicht unter die Tarifverträge fallen. Da helfen Gewerkschaften herzlich wenig. Das mag noch nicht für TUIfly gelten, aber genau das ist geplant. Die grossen Arbeitgeber in D sitzen so personell immer am längeren Hebel.
    Mit „Links“ hat das rein gar nichts zu tun.
    Eher wohl damit, dass Kewil TUI Aktien hat und ihm der Kurs nicht gefällt.

  87. Den Deutschen gehts zu wohl, kriegen den Hals nicht voll,

    siehe zahlreiche Pilotenstreiks bei ihren bereits hahnebuechenen Tarifen/Vorteilen die Lufthansa ihnen gewaehrt.

    Bei TUfly scheinen die Gewerkschaftsbonzen entsprechende Hetz-Organisierer eingesetzt zu haben, die das Personal entsprechend eingeseift haben.

    Wollt ihr mehr…..JAAAAAA, wiviiiieeel

    Eigentlich sollte fuer Verkehrsunternehmen,
    Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus, Lehrerschaft usw jede Streikaktion verboten sein,

    Differenzen durch andersartige Methoden ausgeraeumt werden, eine davon – unabhaengige Schlichtung

  88. #118 Abu Schnitzel al almani (09. Okt 2016 01:44)

    Das hat mit links sehr wohl „ein Stück weit™ zu tun, liebes Schnitzel.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigung_Cockpit

    Die LINKE Krake hat nun mal das Monopol im sog. „Arbeits_Kampf™, und ist die treibende ideologische Kraft des LINKEN Gewerkschaftkonglomerats gegen die verhassten Arbeitgeber. Und „Cock_spit“ ist nun mal ein Kind dieses LINKEN Machtmonopols, egal ob es sich „ver.di“, puc.ini, roSS.ini oder wie es sich auch immer nennen mag; na ja, Hauptsache nicht deutsch.

    Ach ja und getroffene „liberale“(Linke) bellen !

  89. # 116 Engelsgleiche

    Schade, dass er den Job als Dachdecker nicht mehr ausüben konnte.
    Denn genau diese Berufe wie Dachdecker, Zimmermann, Heizungs- Lüftungsbauer, Maler, etc sind meines Erachtens sehr schöne Berufe.
    Vor allem läßt sich damit überall Geld verdienen.

    Und ja, H4 ist alles andere als lustig. Und die Wenigsten, die da reinrutschen, wollen das. Es ist hochgradig unfair. Zu faul, das sind Äußerungen von Leuten, die in einer Blase leben. Als Beamte oder was auch immer.
    Aber schön, dass es letztendlich noch geklappt hat mit seinem neuen Job.

    Aber wie Du sehen kannst, es hat geklappt, zwar erst nach längerer Zeit, aber immerhin ist er dem H4 Mist entkommen.

    Zu Bonn, ja, es wird tagtäglich schlimmer. Aber hier in Ippendorf ist es Gott sei Dank zu teuer für das Pack. Dafür wohnt hier jedoch, dicht an dicht gedrängt, das Pack der Gutmenschen um mich herum, die mir tagtäglich verklickern wollen, wie toll es uns in Deutschland doch geht und wie groß die Gefahr von rechts sei,……
    Und es sind schon komische Gestalten. Die Tochter einer Anwältin, natürlich Alleinerziehende, deren Kunden hauptsächlich klagende Asyler sind, würde in der Stadt sexuell bereichert. Im Ernst jetzt, die Mutter sagt, dass das zwar schlimm sei, aber man deshalb noch längst nicht alles auf Asyler schieben könne. Es hätten ja auch Deutsche sein können……

  90. #118 omega

    Den Deutschen gehts zu wohl, kriegen den Hals nicht voll,

    siehe zahlreiche Pilotenstreiks bei ihren bereits hahnebuechenen Tarifen/Vorteilen die Lufthansa ihnen gewaehrt.

    Bei TUfly scheinen die Gewerkschaftsbonzen entsprechende Hetz-Organisierer eingesetzt zu haben, die das Personal entsprechend eingeseift haben.

    Wollt ihr mehr…..JAAAAAA, wiviiiieeel

    Eigentlich sollte fuer Verkehrsunternehmen,
    Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus, Lehrerschaft usw jede Streikaktion verboten sein,

    dan mus auch wie in diesem Fall verlagerung ins Ausland mit Lohnkürzungen verboten werden.Für Krankenhäuser liese sich sicher Indische Träger finden alle bekomen nur noch 10% ihres Gehaltes und dürfen nicht streiken.

  91. #118 Omega
    #119 7berjer

    Leute, ich bin bestimmt kein Linker. Aber informiert Euch mal genauer über das, worum es hier überhaupt geht. Bei Tuifly geht es um nichts anderes als darum, dass Besatzungen in ein Unternehmen gepreßt ( besser erpreßt ) werden sollen, von denen sie später in die Dauerarbeitslosigkeit befördert werden ( wegen mangelnder Alternativen ).
    Lest doch mal, was ich noch dazu hier gepostet habe und macht Euch mal ein Bild davon, was da wirklich abläuft.
    Hier geht es um nackte Existenzen. Entweder Du behälst den Job, oder Du bekommst in Deutschland keinen Pilotenjob mehr, da es keine Firma hier mehr gibt, wo Du noch hingehen kannst.

    Das ist mittlerweile hier im Land so schlimm geworden, als wenn ein Bergmann entlassen wird.

  92. #123 kewil (09. Okt 2016 14:18)
    #124 kewil (09. Okt 2016 14:47)
    -.-.-.-.-

    Ja,der deutsche Arbeitnehmer lernt!
    War fast so etwas wie ein Flashmob oder so.
    🙂

    Und schein ein äußerst effektives Verfahren mit einem gut gewählten Zeitpunkt gewesen zu sein: Kurz und (okay – nahezu) schmerzlos!
    🙂

  93. #125 Engelsgleiche (09. Okt 2016 15:46)

    #123 kewil (09. Okt 2016 14:18)
    #124 kewil (09. Okt 2016 14:47)
    -.-.-.-.-

    Okay, ich hab‘ (in diesem Fall) natürlich gut schreiben bei meiner Flugangst!
    🙂 🙂 🙂

  94. #124 Kewil

    Als Pilot brauche ich keine Krankmeldung, wenn ich mich „Unfit for flight“ melde.
    Das kann Übermüdung, häuslicher Stress oder eine starke seelische Belastung sein, mit der ich nicht fliegen möchte.
    AUS SICHERHEITSGRÜNDEN NICHT FLIEGEN MÖCHTE.

    Man kann das Flugzeug, anders als das Auto, nicht in der Luft anhalten und eine Pause machen.
    Und zeig mir mal den Arzt, der Dich als Pilot NICHT krankschreibt, wenn Du ihm sagst, Dir gehe es nicht gut.
    Der wird das nicht verantworten wollen, denn wenn dann was passiert, dann ist er ganz schnell im Eimer.

    Und das ist gut so !

  95. Lohndrückerei, um Dumpingpreise am Markt anbieten zu können..Outsourcen…um die Löhne drücken zu können.In meiner Branche (Maschinbau, Instandhaltung, Industriemontage) werden deutsche Firmen von Subunternehmern aus Polen Tchechien, Slovakei verdrängt. Ich habe auf Baustellen bei deutschen Konzernen Kollegen getroffen, die für Stundensätze ab 15 Euro plus Mwst. arbeiten. Und qualifiziert sind. Sie können von dem Geld in ihren Heimatländern gut leben..
    Die Tui Mitarbeiter haben korrekt gehandelt. Sie haben erkannt, das die Gewerkschaften, übrigens wurden die in der BRD von der CIA gegründet, ein Teil des Unterdrückungssystems sind. Sie unterstützen die Unternehmer bei deren Ausbeutung des Arbeiters. Erinnert ihr euch noch an den VW-Nutten Skandal?
    Ich selber praktiziere Streik durch gelben Zettel seit Merkel „Wir schaffen das“ verkündet hat.
    Ich bin doch nicht bescheuert, zu arbeiten, Steuern und Sozialabgaben zu zahlen, damit die Berliner Junta unsere Mörder damit finanziert? Und Solidargemeinschaft ist eine Krankenkasse schon lange nicht mehr. Denn z.B. Türken können ihre Verwandten zuhause auf Kosten ihrer Krankenkasse behandeln zu lassen.
    Den Ärzten kann man grundsätzlich keinen Vorwurf machen. Habe ich Kopfschmerzen, kann ich nicht arbeiten. Habe ich Rückenschmerzen, kann ich nicht arbeiten. Habe ich Magen Darm, kann ich nicht arbeiten. Gibt mir der Arzt keinen gelben Schein, ich falle wegen Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen von der Leiter…gebe ich das im Unfallbericht an..Und mache ihn haftbar. Habe ich Magen Darm, und bei einem Kunden werden die Produkte verseucht…wird es noch teuerer.

Comments are closed.