Auf Lesbos explodiert wieder einmal die Willkommenskultur. Schon vielfach haben die nach Frieden Suchenden auf der Insel Gebäude und Container angezündet. „Normale“ Randale gibt’s ohnehin fast täglich auf Lesbos (PI berichtete mehrfach). Im betroffenen Lager Moria leben derzeit rund 6.000 Invasoren, es ist einer der Gewalt-Hotspots auf der griechischen Insel. Den Illegalen dauert die Bearbeitung der Asylanträge zu lange, deshalb protestierten mehrere Dutzend vornehmlich pakistanische Eindringlinge vor dem Containerkomplex der EU-Asylbehörde EASO und warfen Steine. Die Mitarbeiter ergriffen die Flucht vor den gewalttätigen Horden. Kurz darauf standen mehrere Büros in Flammen. Die Illegalen in Moria sollen zum Großteil im Zuge des Türkeideals dahin zurückgeführt werden, dürfen aber davor noch einen Asylantrag stellen. Nun müssen die zerstörten Container ersetzt werden, die Behörde wird wohl so noch länger brauchen, für die Bearbeitung. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

87 KOMMENTARE

  1. Ich verurteile die Tat auf das schärste.
    Der Schokopudding ist nicht vorhanden und die zukünftigen Touristen auf Stank Lesbos, sollten erinnert werden ausreichende Vorräte mit zu führen.

  2. Sind das gute oder schlechte Bilder und Nachrichten?

    Es geschieht den Umvolkern aus Brüssel recht, wenn sie von ihren „Schätzchen“ bereichert werden und es nicht PEGIDA oder Heidenauer sind.

    Was wäre wohl, wenn sich Europäer in Afrika oder Asien so aufführen würden? Das aber tun sie nicht, im Gegenteil, sie lassen Milliarden an Devisen dort. Und wer steckt die sich wohl in die Taschen.

    Soros, Sutherland, Timmermanns & Co.?

  3. Ist Frau Roth, an der Unglücksstelle und fordert mehr Mittel im Kampf gegen Krächtz ?

  4. Die Griechen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
    Leonidas hätte mit 300 Spartanern ganz schnell für Ordnung gesorgt.

  5. dreckige Verbrecher, weiter nichts. Ihr Land ist sicher froh, diesen Abschaum los geworden zu sein, nach Europa zieht anscheinend nur der Bodensatz – die Länder werden froh sein, diese Verbrecher los zu sein.

  6. Das Video wurde von einem argentinischen TV-Team gedreht. Was für ein Glück, dass es das weltweite Internet gibt

    Im deutschen verkleberten Staats-TV wird man solche Bilder höchstens im Spätnachtprogramm sehen. Wenn überhaupt. Solche Bilder könnten ja fremdenfeindliche Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft fördern

  7. Von Soros bezahlte Verbrecher-NGO’s zündeln hier ganz klar mit. Ebenso in Calais und auch anderswo. Das gesammte europäische Regierungsgesindel kriecht weiter arschleckend vor diesem Gesindel. Es ist so erbärmlich.

  8. Moria

    Moria, war das nicht jener Ort in Herr der Ringe, den die gierigen Zwerge zu einer wüsten Höhle gemacht hatten, in der nur noch grauenhafte Wesen hausten…

    wie sich die Bilder gleichen….Zufall?

  9. auch in diesem Fall haben die Christen den Brand nicht gelegt, aber wenn es brennt und das Feuer lodert singt, auch Nero Hier ist die Liste und Übersicht zu Brandstiftungen mit Tatverdächtigen Flüchtlingen, Asylanten und Fremdländern für das Jahr 2016, Klick

  10. Habe ich das was verpasst? Ist in Pakistan Krieg, eine Hungersnot, ein Vulkan ausgebrochen oder was zum Teufel machen die hier eigentlich?

  11. So langsam muss doch endlich auch der letzte linksgrünrot verblödete Gutmensch realisieren, dass diese hochagressiven Horden alles andere, nur keine wirklichen Kriegsflüchtlinge oder politisch Verfolgte sind. Das kann man zur Zeit auch im französischen Illegalen-Slum in Callais beobachten, dass nun endlich geräumt wird. Fast ausschließlich junge Männer fackelten dort heute Nacht Müllcontainer und Mobil-WC,s ab und griffen Polizisten tätlich an.
    Verhalten sich so echte Flüchtlinge?

  12. #4 Dichter (24. Okt 2016 19:36)
    Das ist eben ihre Art, Dankbarkeit zu bezeugen.
    ————————————————–

    Wir sind als Deutsche nur nicht gewöhnt, diese Art Dankbarkeit zu schätzen.
    Dabei geben sich die islamischen Horden doch so viel Mühe, uns von ihrer Friedfertigkeit zu überzeugen.

    Danke Angela.

  13. Nun müssen die zerstörten Container ersetzt werden…..

    Lasst dieses Pack unter freiem Himmel schlafen, damit sie erkennen wie gut es ihnen im Gegensatz zu ihrer Herkunft geht !!

    Wenn man Calais beobachtet , sieht man was für ein Abschaum von Afrika nach Europa will
    (und kommt)!

  14. Illegale zünden EU-Asylbehörde-Büro an
    ————————————-
    Jeder tut was er kann.

  15. Falls die Anzünder hier mitlesen, eine kleine Bitte: Könnte Ihr bitte mal bei meinem Finanzamt vorbeischauen?

  16. Auf Lesbos könnten sich vermutlich all die Damen der bald verschwindenden Pädo-Partei wohlfühlen.

  17. Geliefert wie bestellt. Diese Menschen pflegen halt eine andere Art von Kommunikation. Kulturbedingt eben.

    Auch das muß Multikulti aushalten.

  18. Man muss sich das immer zwischenmenschlich praktisch vorstellen:

    Da steh ich als flüchtiger Penner und Nichtsnutz erstmal am Strand und ein netter Mensch gibt mir erstmal Obdach, Essen und Trinken (ggf. hat er mich sogar vorm bösen Meer gerettet) und weil mich der nette Mensch nicht sofort lieb hat, meine Angewohnheiten nicht direkt übernimmt und mich nicht sofort adoptiert und meine Füße nicht küsst, zünde ich ihm aus Frust seine Behausungen an, vergewaltige seine Frauen und verlange alles von ihm, was er selbst seinen eigenen Kindern kaum noch geben kann…

    Und das soll normal sein???

    Oder etwas sein, bzgl. dessen man Verständnis haben sollte, müsste, könnte…

    Das sind keine arme Flüchtlinge, das sind primitive Barbaren!

  19. Zu Zeiten des Vietnamkrieges, haben sie auch bei uns am Gymnasium „Burn, Baby, burn, burn warehouse burn“ skandiert.

    Mein Motto heute lautet:

    Burn Buntland burn…

    Brenne, verrecke, gehe zum Teufel, verschwinde – mach‘ endlich Platz für das wiederauferstandene anständige gute Deutschland, daß seinen Bürgern Sicherheit, Grundwohlstand und Zukunft bietet.

    Hau ab und räume den Platz für ein Deutschland der anständigen Löhne, würdigen Renten und der friedlichen Beschaulichkeit, das keine Furcht vor Betrug, Raub und Mord kennt.

  20. … diese Menschen .. mit ihrer vielfältigen Kultur .. … leben doch bloß ihr Folklore aus .. das müssen wir alles aushalten …
    schutzbedürftig ?

    und ? was passiert ? werden dieses Verbrecher sofort abgeschoben ?? gibt es Konsequenzen , oder gibt es gleich Freifahrt nach Germoney mit dem ICE ?

  21. #5 Henrica (24. Okt 2016 19:41)

    dreckige Verbrecher, weiter nichts. Ihr Land ist sicher froh, diesen Abschaum los geworden zu sein, nach Europa zieht anscheinend nur der Bodensatz – die Länder werden froh sein, diese Verbrecher los zu sein.

    ————–

    Syrer spricht Klartext

    Alle die ihr kommen lassen habt sind unser Abfall

    .. sie sind alle von der Isis uns Al Nusra

    https://youtu.be/fSdxf1zKpHM

  22. Solche Bilder werden nie im deutschen Fernsehen zu sehen sein. Aber wenn in diesem komischen Aleppo eine Garage umfällt, das bringen sie. Wir haben keine intakten Medien und keine intakte Information-Welt. Es ist genauso wie in einer Diktatur. Die Leute durchschauen das aber allmählich. Gut für alternative Parteien.

  23. #12 zille1952 (24. Okt 2016 19:48)

    So langsam muss doch endlich auch der letzte linksgrünrot verblödete Gutmensch realisieren, dass diese hochagressiven Horden alles andere, nur keine wirklichen Kriegsflüchtlinge oder politisch Verfolgte sind. Das kann man zur Zeit auch im französischen Illegalen-Slum in Callais beobachten, dass nun endlich geräumt wird. Fast ausschließlich junge Männer fackelten dort heute Nacht Müllcontainer und Mobil-WC,s ab und griffen Polizisten tätlich an.
    Verhalten sich so echte Flüchtlinge?

    Man hat die ruhiggestellt, indem man ihnen versprach, bald nach Buntland-Schlaraffenland-Germoney verbracht zu werden.

    Dort warten Haus, Auto, viel Geld und willige billige Bären. Leistungsloser Luxus lebenslang.

  24. Hartz-IV Kontrollen!

    Es wird wieder den kleinen doofen dt. Malocher treffen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Werden diese schärferen Kontrollen auch

    die libanesischen / türkischen / kurdischen

    und Zigeuner Großclans treffen, die zu

    Millionen Hartz4 und andere Sozialleistungen

    erschwindeln?

    Sie haben durch Straftaten, Kriminalität und organisiertes Verbrechen Millionen Euros gehortet oder ins Ausland geschafft (die teuersten Autos) und beziehen trotzdem dt. Sozialleistungen. Wird es sie auch treffen?

    Wohl nicht.. Sie können sich die teuersten Anwälte leisten, obwohl sie Sozialleistungen beziehen..

    Aus Angst vor Randale und Drohungen werden diese ausländischen Verbrecher-Clans sowieso verschont..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Neue Bußgelder von Arbeitsagentur

    Hartz-IV-Empfänger müssen eher zahlen

    Die Arbeitsagentur belegte bislang Hartz-IV-Empfänger mit einer Geldstrafe, wenn sie falsche Angaben machten – aber nicht, wenn sie etwas verschwiegen. Das ändert sich einem Medienbericht zufolge ab sofort.

    Die Bundesagentur für Arbeit hat einem Bericht zufolge die Bußgeld-Regeln für Hartz-IV-Empfänger verschärft. Den Beziehern drohe ab sofort eine Strafe von bis zu 5000 Euro, wenn sie den Jobcentern wichtige Informationen verschweigen, berichtete die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine neue interne Weisung der Bundesagentur.

    http://www.n-tv.de/politik/Hartz-IV-Empfaenger-muessen-eher-zahlen-article18917976.html

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/hartz-iv-empfaengern-droht-schneller-bussgeld-14495312.html

  25. man sieht jetzt tatsächlich immer mehr Schwarze auf den Straßen,
    wahrscheinlich direkt aus Italien, ohne die deutsche Bevölkerung darüber zu informieren, wieviele wann nach hier gekommen sind und noch kommen werden, man hört gar nichts mehr von wegen Quote oder so, das Ganze wird wohl nach dem Reinfall und Merkels Blamage wegen der nicht eingehaltenen Aufteilungsvereinbarungen mit den übrigen EU Ländern nur noch heimlich abgewickelt.

  26. Na so was:

    OT
    Auswärtiges Amt hat 4 neue Fotos hinzugefügt.
    8 Std. ·

    ++ Welches Europa wollen wir? Auftaktveranstaltung in Berlin ++

    400 junge Menschen, Moderatorin Dunja Hayali und Außenminister Frank-Walter Steinmeier kamen heute (24.Oktober) im Auswärtigen Amt zusammen, um über Europa zu diskutieren. Die Veranstaltung wurde live auf Facebook übertragen, das Video ist weiterhin abrufbar: http://t1p.de/b60r.

    https://www.facebook.com/AuswaertigesAmt/photos/pcb.1082244395206063/1082243505206152/?type=3

  27. Die amerikanische Urlaubsindustrie bietet Reisen nach Afrika an. da wird uiach damit geworben, den Löwen „Sessil“ zu erschießen.
    Hat bereits ein zahnärtzlicher Berufkollege von Assad erledigt.
    Hochkonjunktur erleben derzeit Amerikanische Reisebüros. Diese werben mit der Möglichkeit:
    „die Zeit war noch nicht so gut, Kaufverweigerer von Philips-Rasieren abzuknallen“. Man müsse sich dazu nur in eines der Gebiete begeben, die derzeit neben Urlaubsziel auch als „bleihaltiges“ Territorium gehandelt wird.

  28. OT

    TV-Tipp „Phoenix – Unter den Linden“

    Nanu? Was ist denn jetzt los? Nicht mehr mit „Rechtspopulismus“ und „fremdenfeindlich“? Was sind das für neue Töne? Neue Mitte? Politische Konkurrenz? Da reibt man sich doch glatt die die Augen vor lauter Erstaunen.

    heute · Mo, 24. Okt · 22:15-23:00 · PHOENIX

    Unter den Linden

    Flucht aus dem Paradies – Die Volksparteien und der Fluch der „Neuen Mitte“

    Wahlen werden in der Mitte gewonnen. Mit diesem Credo formierten Gerhard Schröder und Angela Merkel ihre Parteien um. Doch die „Neue Mitte“ führte auch zum teilweisen Identitätsverlust der beiden Volksparteien und zum Dauerzustand der Großen Koalition.

    Die politischen Ränder wurden von beiden Volksparteien vernachlässigt – sträflich, wie viele meinen. Denn die Ränder werden nun politisch neu besetzt. Welche Antworten finden SPD und Union auf die neue politische Konkurrenz? Welches Personal steht dafür zur Verfügung?

    Michaela Kolster diskutiert mit: * Elisabeth Niejahr, Die Zeit * Michael Spreng, Politikberater Lange Jahre galt den Wahlkampfmanagern der beiden Volksparteien eine Erkenntnis als Angelpunkt ihrer Strategien – Wahlen werden in der Mitte gewonnen.

    Mit diesem einhelligen Credo formierten erst der Sozialdemokrat Gerhard Schröder und später die Christdemokratin Angela Merkel ihre Parteien um. Doch die „Neue Mitte“ führte auch zum teilweisen Identitätsverlust der beiden Volksparteien und zum Dauerzustand der Großen Koalition. Die politischen Ränder wurden von beiden Volksparteien vernachlässigt – sträflich, wie viele meinen.

    Denn die Ränder werden nun politisch neu besetzt. Welche Antworten finden SPD und Union auf die neue politische Konkurrenz? Wie positionieren sich die Volksparteien neu? Welches Personal steht dafür zur Verfügung?

    Diese und weitere Fragen diskutiert Michaela Kolster mit ihren Gästen

    – Elisabeth Niejahr, Die Zeit

    – Michael Spreng, Politikberater

    Anweisung von oben:

    Nix mehr mit Rechtspopulismus und so. Unsere Wahlanalysen ergaben, dass dies in höchstem Masse kontraproduktiv ist

    gez.
    Thomas Oppermann (i.a.v.)

  29. http://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/fluechtlinge-sechs-jahre-vom-deutschkurs-bis-zum-job-a-1118033.html

    „Das sind nicht die Fachkräfte von heute, sondern von übermorgen.“
    Das ist das Fazit von Markus Schmitz, Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Bayern, nach Auswertung der Daten von mehr als 2000 jugendlichen Flüchtlingen.

    Vom ersten Deutschkurs bis zum Abschluss der Ausbildung dauere es voraussichtlich sechs Jahre, „ohne dass irgendjemand etwas falsch gemacht hat“, so Schmitz.

    ..

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-hetzer-zu-geldstrafe-und-bewaehrung-verurteilt-a-1118062.html

    Für Hetze gegen Flüchtlinge über sein Facebook-Konto ist ein 20-jähriger Arbeitsloser aus Düsseldorf zu einem halben Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden.

    Außerdem muss er 1500 Euro zahlen.

    ..

    http://www.krone.at/oesterreich/baumgartner-bricht-lanze-fuer-identitaeren-chef-wirbel-um-fb-posting-story-535880

    Felix Baumgarntner, einst berühmt geworden für seinen Stratosphärensprung, ist mittlerweile ebenso für zahllose Sprünge in Fettnäpfchen bekannt: sei es das Plädoyer für „die g’sunde Watschn“, das Jausenpauserl, bei dem seine Freundin als Beistelltisch fungierte, oder sein „Idioten“- Sager in Richtung Politiker.

    Nun ließ sich der 47- Jährige erneut zu einem politischen Statement hinreißen und sympathisiert via Facebook ganz offen mit dem rechtsextremen Identitären- Chef Martin Sellner.

  30. da brennen Container von EU-Behörden?

    Boah, muss ich das jetzt schlimm finden?

    Unmöglich, dass Illegale überhaupt das ANZÜNDEN KÖNNEN, dass die dort frei herumlaufen können, das ist der eigentliche Skandal!

    Daran ist die Merkel schuld. Und das meine ich bitterernst. Der Alleingang Deutschlands hat Europa ruiniert und unsere Gesellschaften noch weiter zu einem Pulverfass werden lassen.

    Ich hoffe nur inständig, dass das Pulverfass auch wirklich unter dem Arxxx der VERANTWORTLICHEN explodiert. Diese sind: Die Merkel-Junta und alle, die an verantwortlicher oder propagandistischer Stelle die -in meinen Augen- VERBRECHEN und VERFASSUNGSBRÜCHE erst möglich gemacht haben.

    Mein -völlig subjektiver- Eindruck: Wir werden von Verbrecher_Innen regiert!

  31. Ein klarer Beweis dafür, das es faktisch tatsächlich kriminelle Eindringlinge sind und keine Flüchtlinge.

    Einen sehr großen Teil dieser Eindringlinge haben
    Regina Egla Catrambone, Christopher Catrambone und die 20-jährige Tochter Maria Luisa Catrambone
    illegal von der libyschen Küste nach Lesbos geschleust.

    Bereits Ende 2014 haben sie angefangen mit einer eigens dafür gegründeten „MOAS“-Organisation Afrikaner nach Europa zu schleusen.

    *//www.spiegel.de/panorama/moas-reiches-paar-rettet-fluechtlinge-mit-phoenix-1-aus-mittelmeer-a-1002230.html
    *//www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-08/schiffsunglueck-fluechtlinge-rettung

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Christopher Catrambone hat die entsprechenden Kapitänspatente, kennt also die Regeln des internatiolen Seerechts sehr gut.

    Insbesondere auch weil er auf Malta eine Firma als Versicherungsmakler betreibt:
    Tangiers Group, Plc
    54 Melita Street, Valletta VLT 1122, Malta

    Tel: +356 2247 9700

  32. @ #40 Hennes (24. Okt 2016 20:13)

    Merkel wird gesucht wegen Hochverrat!!!!!

    Aber nicht erst seit gestern, denn Merkel hat schon lange ihr Gewissen verkauft

  33. Einfangen und dann ab auf ein altes Landungsboot Richtung östliches Mittelmeer. Weg mit den Brandstiftern, weg aus Europa mit den Verbrechern. Egal ob Mann, Frau Kind!
    H.R

  34. an #7 Cendrillon (24. Okt 2016 19:41)

    Im deutschen verkleberten Staats-TV wird man solche Bilder höchstens im Spätnachtprogramm sehen. Wenn überhaupt.

    Wenn überhaupt wird bestimmt in den Vordergrund gerückt, daß es sich um eine Protestaktion gehandelt hat. Also völlig verständlich 🙁

  35. Ich kann und werde es nie begreifen, wie man sich von diesen Horden terrorisieren läßt. Ganz egal wo, immer kneift man den Schwanz ein und läßt diese Wilden wüten. Das wird alles in einem blutigen Bürgerkrieg enden – keinen Tag eher. Alles andere sind nur noch Wunschträume.

  36. OT

    Online Petition und Revision gegen das Schandurteil von Hamburg im Vergewaltigungsprozess gegen serbische Kriminelle

    die Bürger sind so empört über die Skandaljustiz, das eine Online Petition eingerichtet wurde, und der Staatsanwalt hat bereits Revision angekündigt.

    Man merkt, die Leute lassen sich kein X mehr für ein U vormachen, jetzt ist Schluss mit Lustig.

    „Nach der brutalen Vergewaltigung einer 14-Jährigen in Harburg könnte der Prozess neu aufgerollt werden. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt. Das sagte die Sprecherin der Anklagebehörde, Nana Frombach, am Montag NDR 90,3. Das Landgericht hatte in der vergangenen Woche den 21-jährigen Haupttäter zu vier Jahren Haft verurteilt, vier Jugendliche bekamen Bewährungsstrafen.
    Staatsanwaltschaft will Urteil überprüfen lassen

    Die Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer für drei der Angeklagten härtere Strafen verlangt. Für einen 16-Jährigen hatte sie zwei Jahre und sechs Monate Jugendhaft beantragt – ohne Bewährung. Für einen 14-jährigen und einen 17-jährigen Täter hatte sie auf eine sogenannte Vorbewährung plädiert. Da hätte erst noch geprüft werden müssen, ob die Jugendlichen mit Bewährung davonkommen oder doch ins Gefängnis müssen. „Wir wollen überprüfen lassen, ob das mildere Urteil rechtsfehlerhaft ist“, erklärte Frombach.

    Tausende unterstützen Online-Petition

    Viele hatten das Urteil als zu milde kritisiert. Bis zum Montagmorgen hatten zum Beispiel schon mehr als 15.000 Menschen eine Online-Petition unterstützt, die die Hamburger Staatsanwaltschaft auffordert, Revision einzulegen. Frombach betonte jedoch, dass die Entscheidung für die Revision unabhängig von der Online-Petition erfolgt sei. Von solchen Petitionen lasse sich die Anklagebehörde bei ihrer Arbeit nicht beeinflussen.

    „http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Nach-Vergewaltigungsurteil-Revision-eingelegt,vergewaltigung270.html

  37. #15 Zwiedenk (24. Okt 2016 19:48)
    Habe ich das was verpasst? Ist in Pakistan Krieg, eine Hungersnot, ein Vulkan ausgebrochen oder was zum Teufel machen die hier eigentlich?
    ————————————————————————

    Schon vergessen? Diese INVASOREN sind doch von Merkel speziell eingeladen worden!

  38. Eure herzlosen Beiträge machen mich traurig und ein Stück weit betroffen.
    Wie unsensibel ihr doch seid. Das ist doch nur Heimweh. Die fühlen sich fremd und wollten so nur ein bisserl mehr afrikanische Atmosphäre und Umgebung schaffen. Ist das denn nicht verständlich?

  39. Das hat der Sultan vom Bosporus doch geschickt eingefädelt. Familienzusammenführung auf die andere Art.

    Montag, 24. Oktober 2016
    Nach Putschversuch in der TürkeiDutzende Diplomaten suchen deutsches Asyl

    Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei fürchten Zehntausende die „Säuberungswelle“ im Staatsapparat. 35 türkische Diplomaten beantragen seither Asyl in Deutschland. Das könnte zu einer neuerlichen Belastungsprobe führen…..
    http://www.n-tv.de/politik/Dutzende-Diplomaten-suchen-deutsches-Asyl-article18925406.html

  40. Jetzt fällt mir doch tatsächlich eine Facharbeit für die Heimatlosen ein: Man könnte sie in der Müllverbrennungsanlage als Facharbeiter für Müllverbrennung einsetzen! So wären sie doch noch für irgendetwas nütze! Dafür scheinen sie allem Anschein nach zu taugen!

  41. Asylanten spielen so bunt und vielfältig Fußball:

    Integration durch lokale Fußballbräuche: Funkick endet mit Massenschlägerei

    Weil am Rhein. Ein Fußball-Freundschaftsspiel zwischen dem TJZ Weil am Rhein und einer Asylbewerbermannschaft des FV Tumringen ist am Sonntagabend in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) völlig aus dem Ruder gelaufen. Am Ende gab es eine Masschenschlägerei, die erst durch ein Großaufgebot an Polizei, Bundespolizei und Zoll beendet werden konnte.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Integration-durch-lokale-Fussballbraeuche-Funkick-endet-mit-Massenschlaegerei-_arid,1129661.html

  42. Europas Marinen wieder sehr „erfolgreich“ bei der Schlepperkriminalität: Heute wieder 4000 Zudringlinge in Sizilien gelandet.
    Seht euch die Bilder an: alles junge Kerle, kräftig gebaut, wie sie winken, triumphierend.
    Einer simuliert Verletzung, humpelt vor der Kamera.
    Und immer wieder heißt es in den Lügenmedien:
    „Flüchtlinge“ – „Aus Seenot gerettet“ „Schutzsuchende“ usw.- Ich kann diese Verarxxxung nicht mehr hören.
    Rettung im Mittelmeer: Hunderte Flüchtlinge nach Italien gebracht

    Bisher in diesem Jahr schon wieder Hunderttausende angelandet.
    Europa kann es wohl nicht schnell genug gehen mit der Umvolkung.

  43. Abschieben, ALLE SOFORT abschieben!
    Abschiebung macht glücklich!!!
    Auf zum fröhlichen Abschieben!!!

  44. Diese „Flüchtilanten“ überfielen Häuser in benachbarten Dörfer und Städtchen, selbst tagsüber wenn die Bewohner im Hause waren. War in unserer buntesdt. Lückenpresse NIE thematisiert, aber der Unmut der frz. Bevölkerung wuchs von Tag zu Tag. Deshalb die heutige Räumung dieses Schmuddel.- und Ganovencamps namens Djungel.

  45. Kein Pudding mehr?
    Habe gestern einen Bericht über die DDR-Flüchtlinge in der deutschen Botschaft in Prag 1989 gesehen. Die Leute hausten dort unter katastrophalen hygienischen Umständen in Zelten. Da hat keiner auch nur irgendwas in Brand gesteckt.
    Was hätten die Westalliierten 1945 mit DPs gemacht, wenn diese in ihrer Zone, z.b. in Friedland so randaliert hätten?

    a) hätten sich gefreut, weil diese Fachkräfte für einen Boom in der Nissenhüttenbauenden Industrie gesort haben
    b) sofort Retour nach Väterchen Stalin, ohne den Randalen nicht vorher deren Blutgruppe in die Armachsel zu tätovieren.

  46. Ist doch Alles nicht so gemeint,sieht schlimm aus ist es aber nicht.Auch der Zigeunerzirkus ist nicht so schlimm wie es scheint,na Mensch die werden doch mal flächendeckend deutsche wehrlose Rentner in die Verzweiflung treiben dürfen ,ausrauben ist das mindeste was man den alten Nazis antun kann.Die werden alle gemacht, da pellen sich Fleischwurst Altmeier und seine Konsorten ein Ei drauf,hohoh.Na haben die doch verdient.Oh Du verblödetes strunzdummes ,durch den Schredder deiner Feinde gejagtes deutsches Volk, willst deine eigenen Leute nicht mehr schützen,krepier an deiner Trägheit reich deinen Schlächtern die devote Hand .Die Restdeutschen müssen sich ihrer Situation klar werden,viel Zeit bleibt nicht ,die Parolen der gekauften Lumpen werden sie nicht schützen ,auch kein Blockflöten gedudel,auch kein Multikulti Kapitulationsgeschwafel .Wehrt euch oder lasst euch im Geburtenjihad zu Seich zerreiben,lassst euch nicht heimatlos machen .Unser Recht auf unsere Heimat,wehrt euch.

  47. #63 Tritt-Ihn (24. Okt 2016 21:28)

    Düsseldorf

    Nach Millionenschaden durch Brandstiftung eines Flüchtlingsheimes.
    (Schokopudding!)

    Tatverdächtiger Rädelsführer aus Untersuchungshaft entlassen.
    Staatsanwalt sieht keine Fluchtgefahr.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ramadan-brandstiftung-tatverdaechtiger-wieder-auf-freiem-fuss/
    ________

    *PRUST* „Keine Fluchtgefahr“……….

    Unbestätigten Gerüchten zufolge hat er schon einen millionenschweren Werbevertrag mit Dr. Oetker in der Tasche.

  48. #45 hydrochlorid (24. Okt 2016 20:21)

    Ein klarer Beweis dafür, das es faktisch tatsächlich kriminelle Eindringlinge sind und keine Flüchtlinge.

    Einen sehr großen Teil dieser Eindringlinge haben
    Regina Egla Catrambone, Christopher Catrambone und die 20-jährige Tochter Maria Luisa Catrambone
    illegal von der libyschen Küste nach Lesbos geschleust.

    Bereits Ende 2014 haben sie angefangen mit einer eigens dafür gegründeten „MOAS“-Organisation Afrikaner nach Europa zu schleusen.

    *//www.spiegel.de/panorama/moas-reiches-paar-rettet-fluechtlinge-mit-phoenix-1-aus-mittelmeer-a-1002230.html
    *//www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-08/schiffsunglueck-fluechtlinge-rettung

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Christopher Catrambone hat die entsprechenden Kapitänspatente, kennt also die Regeln des internatiolen Seerechts sehr gut.

    Insbesondere auch weil er auf Malta eine Firma als Versicherungsmakler betreibt:
    Tangiers Group, Plc
    54 Melita Street, Valletta VLT 1122, Malta

    Tel: +356 2247 9700

    Danke für die Informationen!!! Also, dort kann man ja mal anrufen, fragen, ob der das wirklich so ernst meint.
    Eine Waschmaschine bestellen auf die Adresse wird ja sehr schwer…

    😀

  49. Die mit beiden Haenden Millionen in die Meute werfenden Eu-Fluechtlings-Beauftragten

    sollte von der Zentrale zur sofortigen Rueckkehr nach Bruessel aufgefordert werden,

    die als Fleuchtlinge getarnten primitiv-Landnehmer sollten abgeschoben werden nach dem Brandlegen.

    Aufwachen Gutmenschenpenner, ihr selbst seid die naechsten, die es erwischt.

  50. Ja und bald ist diese Klientel in Deutschland oder ist schon da.
    Blockflöten,wir brauchen jede Menge an Blockflöten,sonst sind wir denen bald ausgeliefert und es brennt überall,nicht auszudenken…
    Also singen wir mal…

    Lasst uns froh und munter sein
    und uns recht von Herzen freu’n!
    Lustig, lustig, traleralala…

  51. Eh, ihr Grünen, das ist Umweltverschmutzung! Wo seid ihr, wenn man euch mal braucht?

    Achso, ihr seid ja nur Rassisten, die mit ihrer scheinheiligen Pseudohumanität nur von ihrem rassistischen Charakter ablenken wollen und deshalb darf es jetzt ohne Ende Umweltverschmutzung geben, denn das macht ein ordentlicher Rassismusverschleierer: Alle Menschen dunkler Hautfarbe dürfen alles, vor Allem die Umwelt vergiften. Leckt mich, ihr Heuchler!

  52. #43 Bruder Tuck (24. Okt 2016 20:19)

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/fluechtlinge-sechs-jahre-vom-deutschkurs-bis-zum-job-a-1118033.html

    „Das sind nicht die Fachkräfte von heute, sondern von übermorgen.“
    Das ist das Fazit von Markus Schmitz, Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Bayern, nach Auswertung der Daten von mehr als 2000 jugendlichen Flüchtlingen.

    Vom ersten Deutschkurs bis zum Abschluss der Ausbildung dauere es voraussichtlich sechs Jahre, „ohne dass irgendjemand etwas falsch gemacht hat“, so Schmitz.

    …………………………………..
    Nach sechs Jahren ist der „geschenkte Möntsch“ dann Fachkraft für „Systemgastronomie“ (=Dönerbude)

  53. Echt jetzt?
    Dieses Lager Heisst >Moria?!
    Wie die Ork-höhlen im kleinen Hobbit?

    Nomen est omen.

    Allen einen schönen Tag!

    Der Sonnerich

  54. Die schutzsuchenden Flüchtlinge hatten Mitleid mit den frierenden Sachbearbeitern im Container, darum haben sie etwas eingeheizt.

    Griechenland hat ja Probleme mit der Rentenkasse, heißt es. Aber dank dieser vielen Geschenke auf Lesbos wird sich das Problem lösen lassen.

    Noch goldeneren Zeiten sieht Italien entgegen. Nicht nur steht die Sommerresidenz des Papstes jetzt für Touristen offen, Italien meldet auch Rekordwerte bei Besuchern. 10% Zuwachs gegenüber einem Vergleichszeitraum (hab leider nicht verstanden, um welchen es da geht).
    Jedenfalls erreichten mehr Gäste den Stiefel als je gemessen, dort werden die Straßen und Paläste bald von Gold und Marmor glänzen!

    Und das Schönste, gute Nachricht für uns: Nach Abschluß ihres Urlaubs in Italien und Griechenland kommen diese unternehmungslustigen Reisenden alle zu uns nach Deutschland!

  55. #45 hydrochlorid
    ——————
    Hier wäre interessant zu wissen, wo genau diese Schlepper die Flüchtlinge aus dem Meer fischen. Tun sie das in libyschen Gewässern, wäre es wohl eine Straftat.
    In GR ist ein Deutscher, der wohl mitverdienen wollte, zu 30 Jahren Haft und hoher Geldstrafe verurteilt worden wg. Schlepperei. Schiff wurde beschlagnahmt, seine vietnamesische Frau ebenfalls mit Geldstrafe belegt.
    Er hatte in der Türkei Syrer an Bord genommen – angeblich ohne finanzielle Gegenleistung – und sie nach GR gebracht. Hätte er sie aus einem Boot in int. Gewässern gefischt, wäre es NICHT strafbar gewesen – stand so in einer Zeitung.

  56. Das verlinkte Video ist ein Pro-Flüchtling Video. In diesem Video wurden die Täter als Demonstranten (manifestantes) bezeichnet und nicht als Flüchtlinge. Außerdem heißt es in diesem Video das die Immigranten sich in Griechenland gefangen befinden weil sie nicht weiterkönnen. Für mich eher ein Video was für die Flüchtlinge spricht und gegen Griechenland.

Comments are closed.