beresowski„Die ‚AfD‘ und ihre Akteure immer und überall angreifen – mit allen Mitteln, auf allen Ebenen!“, so die unverhohlene Aufforderung zur Gewalt unter einem aktuellen Bekennerschreiben der Terrororganisation Antifa, das am Montag auf einer linksradikalen Internetseite veröffentlicht wurde. Was genau darunter zu verstehen ist und dass dies nicht nur leere Drohungen sind, zeigen unter anderem die sich im Gewaltrausch befindlichen Stuttgarter Linksextremisten. Erst gestern berichtete PI vom komplett entglasten, zerbeulten und die Reifen zerstochenen Auto des Rechtsanwalts und Stuttgarter AfD-Stadtrats Eberhard Brett.

Wie jetzt bekannt wurde, zerstörten die Linksradikalen in der Nacht auf den 3. Oktober ebenfalls das Auto des jüdischen AfD-Stadtrats Alexander Beresowski (Foto). Sie schmissen die Frontscheibe ein, zerstachen alle vier Reifen, sprayten „No AfD“ und Hammer und Sichel auf die Motorhaube des Fahrzeugs.

beresowski_auto1

beresowsk_auto2

Es ist zudem nicht der erste Angriff auf die beiden Stuttgarter Stadträte. Bereits Anfang des Jahres wurden deren Hauswände besprüht, Eingangstüren mit Bauschaum versiegelt und mit einem „Grenzzaun“ abgeriegelt, Hetzbriefe in der Nachbarschaft verteilt, denunzierende und beleidigende Sprüche wie „Du rechte Sau“, „Du Rassist“ und „Du rechtes Schwein“ auf die Straße geschmiert (PI berichtete hier und hier).

Linke Gewalt muss effektiver bekämpft werden. Der von den Altparteien abgelehnte AfD-Antrag auf einen Untersuchungsausschuss gegen Linksextremismus im baden-württembergischen Landtag war da ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt heißt es für die AfD dranbleiben und für den Wähler bei der nächsten Wahl sein Kreuz richtig zu setzen, damit Meinungsfreiheit und unabhängiges politisches Arbeiten in Deutschland wieder angstfrei und ohne Repressalien möglich sein wird.

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. „Der von den Altparteien abgelehnte AfD-Antrag auf einen Untersuchungsausschuss gegen Linksextremismus im baden-württembergischen Landtag war …“ Legitimationsgrundlage und damit die Erlaubnis für Vandalismusfeldzüge für die linken Dreckschweine.

  2. In der letzten Nacht wurde das Büro der CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla angegriffen und verwüstet.
    Die Faschisten schlagen überall zu, wo ihnen der Widerstand aufrechter Bürger entgegen schlägt.
    Dass sie sich Anti nennen, die Faschisten, ist reine Propaganda. Sie haben die Methoden der Nazis 1:1 kopiert. Und ebenso wie 1933 guckt die Staatsmacht zu und lässt die Faschisten gewähren, die sich wieder gegen Juden und Abgeordnete der höchsten Volksvertretung wenden.

    Klarer kann die Sprache des Faschismus in Deutschland nicht sein.

  3. „Bettina Kudla

    Anschlag auf Büro der CDU-Politikerin in Leipzig

    Auf das Wahlkreisbüro der umstrittenen CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla in Leipzig ist ein Anschlag verübt worden. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, beschmierten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, warfen vier Fenster ein und verwüsteten das Büro.“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/in-leipzig-unbekannte-verueben-anschlag-auf-buero-von-bettina-kudla_id_6023663.html

    Gestern waren 124 485 Besucher bei PI.

  4. Siehste Claudia,

    hättest Du auch nur ein Gramm Grips in Deinem Schädel, würdest Du merken, dass Du gerade das Verhalten der AntiFa mit dem Verhalten der Patrioten verwechselst. PEGIDA wendet, im Gegensatz zur Deiner AntiFa niemals Gewalt an.
    Um es mit Deinen Worten zu sagen: Bei Dir und der AntiFa ist es schon 5 nach 12.

    Wir sind erst am kommen. Wart`s nur ab. Dann bekommst Du Deine eigenen „demokratische“ Medizin zu in Punkto Meinungsfreiheit zu spüren und zu schmecken.

    Versprochen!

  5. Die Unkultur der Linken und die Hassbotschaften der Moslems haben in Deutschland nichts verloren. Sie werden mit jeder weiteren Schandtat und dem Erkennen des Wesens dieser Ideologie:

    DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN. (Sure 98,6)

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

    …ihren Weg außerhalb der Demokratie gehen und jetzt schon freue ich mich, wenn die Linken und Grünen eines Tages in Riad aufwachen und von weit oben auf ihre Zerstörungen blicken können.

  6. Oha, ein jüdischer Abgeordneter? Und in der AfD? Jetzt wird es kompliziert. Wen und wie will man bei so einer Konstellation spontan beschuldigen? „Rechte Gewalt“ weil „antisemitisch“ oder Sachbeschädigung weil „gegen rechts“? Mal sehen, wer sich da wie positioniert. Mein Tip: unabhängig von allen Kriterien wird es heißen: der „Kampf gegen rechts“ muss verstärkt werden.

  7. #8 CETERA (04. Okt 2016 08:00)

    Mal sehen, wer sich da wie positioniert.

    Da wird sich niemand positionieren. Unangenehmes wird einfach totgeschwiegen. So einfach geht das.

    Und wenn die Systemmedien etwas darüber berichten würden (sehr hypothetisch), dann in einer Art und Weise, daß die meisten eher uninformierten Bürger sagen würden, er hätte es doch verdient.

  8. ja mehr sich diese linken Kreaturen als Schläger und primitive Werkzeuge der Junta entpuppen, desto mehr dümmliche Schlafschafe werden wohl endlich aufwachen.
    Die Gewalt geht immer nur von den ungewaschenen Linken aus.

  9. #10 Henrica (04. Okt 2016 08:06)

    ja mehr sich diese linken Kreaturen als Schläger und primitive Werkzeuge der Junta entpuppen, desto mehr dümmliche Schlafschafe werden wohl endlich aufwachen.

    Dummerweise erfährt kaum jemand etwas von diesen Anschlägen. Selbst wenn sie als Randnotizen in der örtlichen Presse erscheinen, werden sie nicht wahrgenommen.

    Für einen shitstorm in den unsozialen Medien ist das ganze nicht spektakulär genug, und sind zu wenige betroffen.

  10. EILMELDUNG

    „Nach Verlängerung des Ausnahmezustands

    Türkei suspendiert fast 13.000 Polizisten

    In der Türkei sind erneut Tausende Polizisten suspendiert worden. Nachdem am Montag bereits der Ausnahmezustand verlängert worden war, müssen nun 12.801 Polizeibeamte wegen angeblicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung ihren Dienst quittieren.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-verlaengerung-des-ausnahmezustands-tuerkei-suspendiert-fast-13-000-polizisten_id_6023869.html

  11. Jetzt beschimpfen die Lügilanten in der Lügenpresse die Polizei Dresdens, die der Pegida-Demo einen erfolgreichen Tag wünschten. Geht es noch absurder? Und öffentliche Kritik an unseren Politikern ist genau wie in Nordkorea nicht mehr erwünscht. Honey 2.0 und Fatima Roth wünscht den Dresdnern, dass Hirn ra kommt. Beleidigung pur also – und dann wünscht sie, dass man ihrer Widerlichkeit noch zuklatscht?

  12. #12 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Dummerweise erfährt kaum jemand etwas von diesen Anschlägen. Selbst wenn sie als Randnotizen in der örtlichen Presse erscheinen, werden sie nicht wahrgenommen.

    Selbst wenn man in Kommentaren bei den Leitmedien darauf hinweißt, wird man konsequent zensiert.

  13. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ungerechte-verteilung-die-meisten-fluechtlinge-landen-in-armen-laendern-14465211.html

    Amnesty verdeutlichte die Diskrepanzen am Vergleich von Libanon und Neuseeland. Beide Länder hätten ungefähr dieselbe Bevölkerungszahl, das Wirtschaftswachstum und die Fläche von Neuseeland, seien aber viel größer.

    Dennoch beherberge der Libanon mehr als 1,1 Millionen syrische Flüchtlinge, während Neuseeland nur 250 von ihnen aufgenommen habe.

    Würden objektive Kriterien angelegt, müsste Neuseeland 3.466 Flüchtlinge aufnehmen. Auch dies sei eine „handhabbare Zahl“, erklärte Amnesty.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/streit-unter-eltern-in-debatte-um-sexualerziehung-in-hessen-14464516.html

    Der Landeselternbeirat in Hessen sieht unter den Kritikern der Sexualerziehung „ultrakonservative Christen und nationalistische Kräfte“ am Werk.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-merkel-lexikon-von-abschottung-bis-zwei-wort-politik-14441500.html

    Was steht bei V ??

    Volksverräterin??

  14. Antifa – Abkürzung von sog. Antifaschisten. Übrigens, auch die Roten Khmer waren Antifaschisten, ebenso wie die Kim – Dynastie in Nordkorea, sich als Avantgarde des Antifaschismus betrachtet. Die Antifa – Aktivisten von heute, sind Kapos, Folterer und Erschiessungsteams ihrer Gegener/Antisymapthisanten von morgen.

  15. #16 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (04. Okt 2016 08:25)
    #15 Taranaka (04. Okt 2016 08:22)

    Deshalb nenne ich die Systemmedien so gerne mal ironisch „Wahrheitspresse“.

    Orwell lässt grüssen 🙂

  16. #18 Taranaka (04. Okt 2016 08:30)

    Orwell lässt grüssen

    Ganz recht, jedoch muß man so weit gar nicht gehen.
    Die Wahrheitspresse produziert und verkauft Wahrheiten.
    Dem gewöhnlichen Zeitungsleser reicht das.
    Der Philosoph kann stundenlang um den Begriff diskutieren.

    Allein der Realist sieht das etwas anders. Aber dazu muß man erst mal die rosarote Brille ablegen.

    Die Presse ist unser größter Feind. Keine Politik könnte Macht ausüben ohne den Rückhalt der Presse. Und keine Vernunft kann sich durchsetzen ohne das Wohlwollen der Presse.

    Deshalb verhallen die vielen Merkel muß weg Rufe auch sang und klanglos.

  17. Hätte auf dem Fahrzeug von Frau Kaddor oder Herrn Maziyek ein Schweinekopf gelegen, wären sämtliche Staatsschutzinstanzen aktiv.

    Der Gauckler würde eine rührselige Betroffenheitsrede halten und Frau Merkel würde einen „Aufstand der Anständigen™“fordern.

    Was jetzt (nicht) geschieht, offenbart staatliches Messen mit zweierlei Maß.

  18. https://www.welt.de/vermischtes/article158518659/Rassismus-gehoert-nicht-zu-unserer-Grundausstattung.html

    ..

    In Atlanta ist die Mitarbeiterin einer Schule entlassen worden, weil sie Michelle Obama mit rassistischen Posts im Internet verunglimpft hat. Sie hatte die First Lady auf Facebook mit einem Gorilla verglichen. In einer Stellungnahme der örtlichen Schulbehörde hieß es, man toleriere keine Form von Rassismus oder Diskriminierung. Facebook hat offensichtlich ebenfalls sofort reagiert: Die Seite der Mitarbeiterin ist nicht mehr zu finden. <<

  19. Nun die System Politiker werden erst handeln und verstehen wenn es Ihnen genauso ergeht!

    Erst dann werden Sie etwas gegen die Linke SA der SPD/Grünen/Linken unternehmen.

    Geht das so weiter laufen wir unausweichlich in einen Bürgerkrieg – der ist aber anscheinend vom System gewollt!!

  20. Früher hatten Kommunisten mal für die Rechte der Arbeiter und Bauern gekämpft. Das war einmal. Heute sind sie die Ordnungsgruppe einer parasitären Oberschicht. Ob die da selbst merken, wie weit entfernt sie von Marx, Engels und Lenin sind?

    Ich denke, eigentlich ist denen das vollkommen egal. Für die zählt allein die Erlebnisorientierung beim eigentlichen Randale-Event.

  21. #23 BadReligion2.0 (04. Okt 2016 08:37)

    Nun die System Politiker werden erst handeln und verstehen wenn es Ihnen genauso ergeht!

    Erst dann werden Sie etwas gegen die Linke SA der SPD/Grünen/Linken unternehmen.

    Ach was. Dann würde der Kampf gegen rechts erst richtig verstärkt.

  22. #19 talkingkraut (04. Okt 2016 08:31)

    Medien-Propaganda-Trick NR.77:

    Titel darf ruhig von der Wahrheit abweichen, denn die meisten lesen eh nur den Titel und die Überschrift. Besonders praktisch; bei Kritik kann auf die „besondere Schwere einer gerechten Zusammenfassung“ hingewiesen werden.
    Ausserdem stehen ja die vollumfänglichen Informationen im Text.

    So können Menschen manipuliert werden und gleichzeitig kann die Presse so ihren Ruf als Kompetentes und objektives Medium bewahren.

  23. #26 Christ&Kapitalist (04. Okt 2016 08:45)

    Medien-Propaganda-Trick NR.77:(..)

    Sehr richtig; und dazu Politik Trick Nr. 193.263:

    Kritik wird durch Einschränkung der Freiheit beantwortet.
    Besonders deutlich, als Pegida und AfD unübersehbar wurden, mußte die Meinungsfreiheit im Internet eingeschränkt werden, Maas und Kahane sei Dank.

    Nimmt der Widerstand trotzdem zu, wird es weitere Einschränkungen geben.

  24. @#25 Kafir von Koeln (04. Okt 2016 08:42)

    Das soll ein Rumänischer Clan gewesen sein …

  25. @ #4 Marie-Belen (04. Okt 2016 07:55)

    Gestern waren 124 485 Besucher bei PI.

    Es müssten mind. 10 MAL so viele sein! Seit ein paar Tagen verteile ich deshalb PI-Karten, in Fahrradkörbe vor Häusern, in Höfen, an der U-Bahn,auf Bussitze, auf Gasthaus- und Cafétischen und, und, und… Aber nie extensiv, denn das soll nicht aufdringlich und organisiert rüberkommen! Manchmal kann ich pro Stunde 200 verteilen. Und das Kartenmotiv ist sosehr ansprechend, dass man schier reflexhaft nach der Karte greift: („Was IST das!? Das muss ich mir ´mal anschauen!“) Damit müsste die Leserzahl weiter gesteigert werden können. 2011 gab´s 69.000 PI-Leser. Eine Steigerung um 90 Prozent in fünf Jahren ist zu wenig! Die Grafikdatei kann ich jedem Interesierten schicken: Koranfakten@yahoo.com

  26. @#24 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (04. Okt 2016 08:42)

    Ach was. Dann würde der Kampf gegen rechts erst richtig verstärkt.

    ———————————————
    Mag sein, aber wer nichts macht wird vom Leben bestraft und braucht sich auch nicht beschweren – die Ghandi Taktik funktioniert hier nicht …

  27. Von dem was Linke treiben erfährt niemand etwas. Außerdem haben sich linke Gewaltaktionen al Widerstsnd gegen den Kapitlismus einen legitimen Status erarbeitet. Wenn also linke Gewalt nicht mehr zu übersehen ist, wie z. B. bei den Krawallen bei der Eröffnung von irgendwas EZB in Frankfurt weiß der politisch ahnungslose Deutsche nicht, dass es Linksextreme sind und außerdem ist es ja legitim weil es gegen die Reichen geht.
    Auch die Haßparolen der Linken werden nicht verbreitet und ebenfalls als legitim wahrgenommen, selbst eine Parole wie Deutschland verrecke. Denn Deutschland das ist ja die deutsche Bank, die mit Derivatehandel den kleinen Mann betrügt. Diese Ideologien sind unverrückbar in die Köpfe der politisch dummen Menschen gehämmert.
    Im Gegensatz dazu wird jede unflätige Aktion und Äußerung die dem rechtn Spektrum zuzuordnen ist verbreitet. Also etwa eine uniezemliche Äußerung zu Tod eines Flüchtlingsjungen auf Facebook, wobei dann Aktioenen gegen diesen „Hatespeech“ gefordert werden. Sagt man in diesem Moment nun, dass gegen Äußerungen des linken Spektrums nichts unzernommen wird kann die Emotion hochkochen: man verharmlose die widerlich Äußerung zum Tod des Jungen. So sind die Hirne gewaschen durch 70 Jahre Auschwitz-Schuldkult. Man muß also privat sehr behutsam vorgehen will man Bekanntschaften nicht gefährden und etwas erreichen.

  28. #23 BadReligion2.0 (04. Okt 2016 08:37)

    Nun die System Politiker werden erst handeln und verstehen wenn es Ihnen genauso ergeht!

    Erst dann werden Sie etwas gegen die Linke SA der SPD/Grünen/Linken unternehmen.

    Nö, kein Lerneffekt. Selbst wenn eine Linksgrünextremistin von noch extremeren Linksextremisten terrorisiert werden, hilt das nichts. Sie macht genauso weiter:
    http://www.pi-news.net/2014/12/kreuzberg-autonome-einbrecher-bei-der-gruenen-asyl-buergermeisterin/

  29. #32 INGRES (04. Okt 2016 08:54)

    Nachtrag: diese Gehirnwäsche (gegen Rechts, durch den Auschwitz-Schuldkult) steckt nicht nur in dummen Hirnen, sondern auch in Intelligenten. Es ist insgesamt ein sehr hartes Brot (gewesen) und immer noch nicht ausgestanden.

  30. Wir wollen nicht vergessen, dass auch die Grüne Jugend der Pädophilenpartei tief in die linksextreme Szene verstrickt ist.

    StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth sollte sich also nicht über friedliche Dresdner Demonstranten mokieren sondern sich zu ihrer eigene Verantwortung am politischen Straßenterror bekennen, nachdem sie schon Probleme mit ihrer politischen Mitverantwortung an den islamischen Gruppenvergewaltigungen zu Silvester hatte!

  31. #10 Henrica (04. Okt 2016 08:06)
    ja mehr sich diese linken Kreaturen als Schläger und primitive Werkzeuge der Junta entpuppen, desto mehr dümmliche Schlafschafe werden wohl endlich aufwachen.
    Die Gewalt geht immer nur von den ungewaschenen Linken aus
    ——————
    ich will ihnen ja nicht die hoffnung nehmen, aber ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass im orf linksextreme ausschreitungen, von denen ich sicher gewusst habe, sie waren linksextrem, einfach als rechtsextrem tituliert worden sind.

    und das glaubt das gläubige schlafschaf, denn so hat es ja der orf berichtet und wenn man versucht aufzuklären kommt immer wieder: nein, DAS kann ich mir nicht vorstellen, dass der orf lügt.

    manche wollen nicht wachwerden und bedauerlicherweise leben diese schafe glücklicher und sicher besser als wir islam- und systemkritiker.

  32. #12 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod,

    da haben Sie leider recht 🙁
    ich gehe immer (naiverweise) davon aus, das alle so informiert durch die alternativen Medien sind, wie wir….
    aber wenn ich dann kurz zur Selbstgeiselung 1 Minute ZDF sehe, reicht es mir – und damit wird die Masse zugekleistert.

  33. #25 Kafir von Koeln (04. Okt 2016 08:42)

    Zwei Polizisten in Dortmund von 100 Kevins, Christians und Marias bereichert:

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/9226978/100-personen-umzingeln-zwei-polizisten-in-dortmund.html

    ——————————————–

    Die Polizei ist zu einer LACHNUMMER verkommen!
    Aber: Respekt vor den Polizisten die für einen Hungerlohn ihre Gesundheit auf´s Spiel setzen.Dafür dürfen sie sich dann von den Kuffnucken zusammentreten laßen.Und überhaupt: Wozu trägt die Polizei eigentlich noch ihre Dienstwaffen wenn die sowieso nicht benutzt werden dürfen?Alles nur noch zum lachen wenn es nicht so traurig wäre.

  34. #19 talkingkraut   (04. Okt 2016 08:31)

    Die Lügenzeitung Südkurier titelt Trotz Pegida-Ausschreitungen bei Einheitsfeier in Dresden: Polizei mit Verlauf zufrieden.
    —-
    Ich komme auch aus dem Süden und der Südkurier und die Schwäbische sind wirklich üble schwarz-grüne Systemhuren. Ich habe mein Abo schon lange gekündigt, lese aber manchmal noch den Kommentar auf der Titelseite bei einem Kaffee und Butterbrezel beim Bäcker.

  35. Zitat

    #34 Eurabier (04. Okt 2016 09:02)

    SS, SA, Antifa

    /Zitat

    Das würde sich auch als Aufkleber eignen.

    Ansonsten:
    Eine vernünftige Regierung hätte die antidemokratischen Faschisten (kurz: Antifa) schon längst zur kriminellen Organisation erklärt.

  36. Polizist wünschte Pegida „erfolgreichen Tag“

    —————

    Hm, ein Polizist hat den Mut zur Meinungsfreiheit, einer sieht das Geschehen mit beiden Augen, jetzt wird mir klar warum mit einen zugekniffenen linken Auge, Polizeiautos brennen, Vergewaltigungstäter, Einbrecher, Drogendealer in Deutschland eine berufliche Zukunft sehen. Haben diese Polizisten keine Mütter, Kinder und Enkel ?
    Und zu diesen Beamten soll man gehen um Verbrechen anzeigen ?

  37. #40 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (04. Okt 2016 09:12)

    „…Das ist wohl richtig. Fragt sich nur, wie lange noch ?“

    Einige werden nie wach. Mein Ökon…zi Schwager z.B. labert immer noch den Propagandamüll von Grünspan 90 nach. Der wacht noch nicht mal auf, wenn Ali schon das Messer wetzt. Hoffnungslose Fälle.

  38. Ralf Stegner (SPD): »Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!«

    Indymedia-Linksfaschos: »Die ‚AfD‘ und ihre Akteure immer und überall angreifen – mit allen Mitteln, auf allen Ebenen! Es gilt, die „AfD“ als das zu benennen und zu behandeln, was sie ist: eine rechte Partei, die Hand in Hand mit Rechtspopulisten, Rassisten und offenen Faschisten agiert.«

    Wer findet einen Unterschied?

  39. #38 wien1529,

    da haben Sie natürlich recht – ORF ist genauso Junta-TV – ist bei mir von der Sendeleiste schon lange gelöscht.
    Leider ist die Mehrheit noch immer so dämlich, sich von der Journaille der Tageszeitungen belügen und betrügen zu lassen – vom Programm rede ich gar nicht….
    Ich gebe die Hoffnung aber noch nicht auf – naja, in spätestens 1 Monat wird im TV wieder tonnenweise Dreck gegen Hofer geworfen werden….

  40. http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-10/einheitsfeier-dresden-sachsen-deutsche-einheit-pegida

    Schilder und Plakate überragen die Menschenmenge, auf einem steht ein Zitat von Joseph Goebbels: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke„.

    Das Plakat u.a. zu sehen unter
    https://twitter.com/lebenundlassen/status/782856172361703425

    Andere Artikel erwähnen nur daß es ein Plakat mit irgendeinem Zitat von G. dort gab, ohne den Inhalt zu zitieren.
    Tolles Plakat!
    Dieser Zusammenhang muß viel mehr verbreitet werden. Nur so kann man die linken Verbrecher entlarven!

  41. #20 Christ&Kapitalist (04. Okt 2016 08:33)

    Ist ja nur Gewalt gegen die AfD. Das ist ja im Merkel Regime Zivilcourage…

    ——–

    Aber jammern, wenn mal eins mit dem Kantholz gibt !

  42. Würde ich einen…

    nur einen dieser ekelhaften linken Schwuchteln zu fassen bekommen, wie er sich an meinem Eigentum zu schaffen macht…

    Es ist mir völlig egal, wie die deutsche Maas-Justiz dann reagieren würde… er könnte seinen Kniescheiben für immer Tschüß sagen!

    Das ist ein Versprechen.

  43. #20 Christ&Kapitalist (04. Okt 2016 08:33)

    Ist ja nur Gewalt gegen die AfD. Das ist ja im Merkel Regime Zivilcourage…

    —–
    Ja, Zivilcourage bei Merkellinchen ist, ihren Hass auf Isslamkritiker zu übernehmenden, getreu dem Motto “ Führer befiehlt, wir folgen“

  44. Nicht unterkriegen lassen Herr Brett und Herr Beresowski.
    Hammer und Sichel, oje, die Antifa ist noch dümmer als bisher angenommen.

  45. Ein Jude,zählt bei den Linken nichts.
    Von da kam doch der Aufruf her,Waren aus Israel
    zu boykottieren.
    Ein rechter schwuler Neger bei der AfD,würde
    wohl noch eher Erwähnung finden..
    Die Abweichler von CDU und anderen Parteien hin zur AfD lernen jetzt,welcher Politik sie meist über Jahrzehnte hinweg gefolgt sind..
    Wer nicht mehr spurt,wird für Vogelfrei erklärt.

  46. Warum ist gerade der Widerstand im Osten so groß, weil sich im Osten die Bürger schon immer Gedanken um die Zukunft gemacht haben!

  47. Auf linksunten.indymedia.org wurde diess Ereignis genau beschrieben.

    Verantwortlich und verfasst vom Antifaschistischen Aktionsbündnis Stuttgart & Region Verfasst.0310.2016, Geschehen:03.10.2016

    “ Hunderte gegen die AfD-Veranstaltung in Cannstadt “

    Dann ein Punkt “ Ausblick “
    “ …. und keine Veranstaltung ohne massiven antifaschistischen Protest vonstatten gehen kann…“

    Dann der Punkt “ Apropos vielfältiger Protest “
    „…..Aufgrund komplett zerstörter Autos, mussten diese …..mit den Öffentlichen antreten“.

    Zum Schluß:
    “ Dran bleiben, Keine Ruhe der AfD

    Ich hoffe nur, dass der Ra A.Beresowski Anzeige erstattet.Dazu ein Schreiben an den PP Stuttgart, an den Innenminister in B-W und da die Antifa ein bundesweites Phänomen ist, ein geharnischtes Schreiben an den Bundesinnenminister.

    Ich habe diese Seite auf jeden Fall einmal gespeichert, sollte der Artikel auf linksunten.indymedia gelöscht werden.

    Auch der Bundesvorstand der AfD ist gefragt, wie er mit der ANTIFA in der Zukunft umgehen will.

  48. #44 RechtsGut (04. Okt 2016 09:17)

    Ralf Stegner (SPD): »Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!«

    Indymedia-Linksfaschos: »Die ‚AfD‘ und ihre Akteure immer und überall angreifen – mit allen Mitteln, auf allen Ebenen! Es gilt, die „AfD“ als das zu benennen und zu behandeln, was sie ist: eine rechte Partei, die Hand in Hand mit Rechtspopulisten, Rassisten und offenen Faschisten agiert.«

    Wer findet einen Unterschied?

    ——
    Es gibt keinen Unterschied, den der Platz an den Futtertrögen wird für die SPD immer kleiner, wie 1945 Hitler sagte, wenn sich das deutsche Volk meiner nicht würdig erweist, soll es mit mir untergehen !

  49. HUUUUURRRRAAAAAAHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!
    Endlich haben die Linken einen Juden gefunden, dem sie, ohne sich verdächtig zu machen, eine überbraten können. Ach, wären doch alle Juden bei der AfD, dann wäre die die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa endlich legitimiert – bis zur Vergasung!

    Boah, widert mich dieses rote scheinheilige Terroristen- und Faschistenpack an!

  50. #14 Wnn (04. Okt 2016 08:18)

    Jetzt beschimpfen die Lügilanten in der Lügenpresse die Polizei Dresdens, die der Pegida-Demo einen erfolgreichen Tag wünschten.

    ——–

    Es war ein weißes Schaf unter den vielen schwarzen Hammeln

  51. Schon wie damals der Linke Hitler auf Seiten des Islams stand und sogar hinüberwechselte (so wurde und ist das in der Welt des Islams gedacht. Hitler dürfte als Ungläubiger nach Islam keineswegs gemocht werden, sondern müsste gehasst werden …. Wer das nicht tut, der kommt nach Dogmatik in die Hölle des Islams) sind wieder Linke auf Seiten des Islams …. so wie auch in der DDR die alten Linken (Honecker) auf Seiten des Islams gewesen sind.

    Ersetze „links“ durch die Benennung „obsessiver Neid-Kult bis in Mörderische“, dann sind wir in der Analyse genau dort wo Wahrheit unverschlüsselt ausgeschrieben ist.

    Dass von Neidern der obsessivste aller Neid-Kulte so gemocht wird hat ganz klar damit zu tun, dass „denen sogar gelungen ist eine Religion draus zu machen“ ….

    Bereits Mohammed neidete den tüchtigen Juden und Jüdinnen im Hedschas deren mit Tüchtigkeiten erwirtschafteten Erfolg. … und begann sie mörderisch auszurauben (die Huszkayza als einen ersten größeren Raubzug mit dessen Beute er weiteres finanzierte, den von ihm vertriebenen Banu Quainuqa gelang es immerhin ihre Leben zu retten, alles was sie nicht mitnehmen konnten bzw dortbleiben mußte (die Waffen) konfiszierte er – ihr Land, ihre Häuser, dann kamen die Banu Nadir dran, später die Banu Quoraiza unter deren Männern ein Massaker angerichtet wurde (ALLE die Schambehaarung oder Zeichen von erstem Wuchs trugen!) nachdem sie ihre Bergfestungen aufgaben und herauskamen, dann die vielen Sippen an Juden in Khaybar …. wieder durch Belagerung und Krieg zur Aufgabe erpresst …dann auf ihrem eigenen Land versklavt (zunächst und wie sich herausstellte für sehr befristete Zeit).

    Alle adulten Muslime und Muslimas wissen das … Hitler hatte das „gelernt“ und selbst angewendet.

    Eine – Zyn on – „feine Gesellschaft“ – Zyn on habe sie da nach Deutschland eingeladen Frau Merkel (unterstützt und gefördert von Herrn Faymann), statt die Saudis unter Druck zu bringen UNHCR Camps einrichten zu lassen in Islamstaaten, deren Aufbau und Erhalt dann von der OIC (Org. of Islamic Countries) finanziert werden müsste.

    Der Krieg in Syrien wäre schon längst vorüber …….!

    So aber verlängerten sie mit ihrer heuchlerischen Hilfe den Krieg, der von saudischen Arabern in Syrien angezettelt wurde um die „Miteigentümerschaft an Europa durch Araber (islame)“ zu besiegeln … etwas was ihnen EU Bonzen vor über einem Jahrzehnt bereits zugesichert hatten bei einem Treffen in Arabien — doch nie so richtig in Schwung gekommen ist. … bis Merkel, Faymann, „Schweden“ …..auf den „Plan der Erfüllung der islamen Okkupation“ getreten sind. Bloß das Verteilen klappt noch nicht so ganz …

    Vielleicht weil sie im Osten und sonstwo bereits den Islam wissen ?

    Wissen um die Koranstelle wo der „Allah“ Mohammeds sich selbst als den LISTIGSTEN UNTER ALLEN LISTIGEN beschrieb…. für „den“ kein Problem darstellt, so wie für jeden VollIslamen, Islame zu „opfern“ für ein großes Ziel ….

    … was ja auch der „linke“ Neidkult so gern macht. Wobei solche schon eher drauf achten, dass sie keine „Linken“ dabei erwischen —- gibt ja kein „Nachleben“ in dieser Ideologie wo die „Opfer“ belohnt werden können.

    Unter Stalin waren sie dann in Phasen doch sehr „islamisch“ .. wer nicht genug „links“ war hatte den Tod „verdient“. Da wurde so gemordet unter Linken, dass sogar von Moskau ein Dekret kam das nicht weiter fortzuführen, weil sie sonst nicht mehr genug Parteimitglieder in den Regionen hätten die Ideologie aufrechtzuhalten.

    Genau DAS dürfte auch der „Ermüdungspunkt“ der Saudis und Quataris in Syrien sein. So „locker“ wegsteckend sie viele islamische Ermordete koranisch korrekt „getötet“ sahen, weil sie sich mit den Alawiten und Christen und …arrangiert hatten, so problematisch wird das, wenns dort nichts mehr „zu töten“ gibt …..WEIL DANN AUCH VON DEN HIDSCHARISTEN (von den islamen Invasoren) DURCHAUS ANGENOMMEN WERDEN KANN; DASS DORT ECHTE VOLLISLAME AUCH ZU TODE GEBRACHT WORDEN SIND — die Alten, welchen auch „Allah“ die Hidschra zum Kampf (die Mekka-Medina Hidschra) nicht zumuten konnte.

    Die islamen Alten sind ja islamisch sondergestellt … eine Art „Pension/Freistellung von der Kriegerei“, da wird’s islamisch zum Salto, denen doch auch noch eine indirekte Kriegerei zuzuschreiben — nämlich der „Zweckdienlichkeit als Opfer“ für die Eroberung Europas.

    Wenn dieser Krieg in Syrien nicht bald eingestellt wird geschieht zweierlei — viele volle Islame werden „ihre Retter“ schuldig sehen, weil sie „zu wenig für den Familiennachzug der Alten getan haben“ („weil ihr Europäer uns sowieso nur als Sklaven für die niedrigen Arbeiten seht“), die werden also noch mehr hasserfüllt als die schon hasserfüllt den „Plan Allah`s“ erfüllend nach Europa hidschraisierten … und genau dieses Hasspotential „wegen versäumter Nachholung“ kann auch eher wenig Islame, sogar säkulare Oslame zum Hass bringen.

    All das wäre nie erfolgt, wenn die Islamen in OIC Länder zwischenbetreut worden wären —- der Krieg wäre mit einem Tempo zu Ende gekommen, dass sie kaum mitdenken hätten können Frau Merkel und deine Psychologenberaterschar ..

    Wieso: Weil die Saudis keine Interessen haben den Alawiten – schiitische Sypathisanten – durch Sunniten-interne Konflikte Syrien seelenleer zu räumen.

    Wenn sie nur eine dumme Nuss wären Frau Merkel – die schauspielern sie ja immer noch .. doch sie sind psychopathisch veranlagt seit frühester Jugend, wie eine PI Info hier vor kurzem darlegte.

    Ihr Vater – der rote Pastor – hat viel zu wenig gedacht, ist viel zu sehr Konstantinist geblieben als Jeschuitisch/zentralmainstreamig „jüdisch“ (deswegenn unter Anführungszeichen, weil es antiabrahamitische „Probleme“ im Judentum gibt und die Reduktion des Hebräertums auf die Sippe des Juda schon immer unangemessen gewesen ist) menschlich geworden ….

    Es sind die Wahne der in den Randzonen der Menschlichkeit Hängengebliebenen, welche solche auch die sinnvolle Strenge missen lassen, welche menschlich so sinnig ist, um solche draussen zu halten, welche mit Hass nach Europa vordringen wollten und das auch geschafft haben …

    PS: Und in sehr persönlicher Angelegenheit: Dass dann das österr. Innenministerium mit seinen diesbezüglichen Beamten und einer extrem linksgrün agitierenden, hebräerhassende „Psycho-Login“ weiter die Merkel-Faymann-Kern Lügen Linie ins Chaos fährt und in ihren heuchlerischen Zweckdienlich das auch auf Kosten meines Lebens tut – indem sie die Statthaftigkeit meines Selbstverteidigungsbedürfnisse durch die Lüge zu verhinder suchten und suchen „der spielt mit Waffen in der Öffentlichkeit herum“ ist ein Skandal der antidemokratischen Wirklichkeitsverweigernden der Sonderklasse ….

    Das vorige Mal, dass ich mit Waffen in der Öffentlichkeit herumspielte war als Hosenmatz mit der WasserPistole.

    Ein mit einer verantwortungsvollen Job-Tätigkeit zusammenhängender sinnvoller Funktionstest von Signalgebern ZU SYLVESTER (übrigens alleine durchgeführt) dürfte nur in Trans-Irdistan als „Waffenspielerei“ gewertet werden.

    Wie weit das Siding der Frau Kohlbacher mit den in Betracht kommenden IS Terroristen noch reicht – oder das von Beamtinnen im Innenministerium – weiß ich nicht.

    Und dass sowas ein Siding ist steht völlig ausser Frage. Mordwilligen quasi eine Zielscheib präsenTIEREN wollen – sowas schaffen einzig die Top-Heuchler des authochthonen Adlerkults.

    Das sind keine wirklichen, verantwortungsbereiten Menschen – sie sind tückisch bis zum Abwinken.

    Die Fakten sind jedoch simpel: Es wird KEINEN neuen ISLAM geben ! Das wurde schon früh nach dem Beginn versucht, durch die Jahrhunderte wieder und wieder … und all das scheiterte-

    Es ist jedoch das so Einfache der Auflösbarkeit wenn die Wahrheiten aufgedeckt sind .. welches auch sinnig in strenger Liebe durchgeführt, dann insbesondere nur solche noch „aufschrecken“ kann welche bis zur Mordlust neidende Seelen sind.

    … weil sie den Eindruck haben „der bekämpft unser Leben“ … bis sie lernen, „Neiden ist nicht das Leben“.

  52. Ich gebe ja zu, daß ich manchmal ein wenig langsam bin … aber die Rede des Herrn Lammert in Dresden habe ich nicht verstanden.
    Irgendwie wollte er sich gegen „rechte Gewalt“ positionieren, oder?
    Er hat jedenfalls sehr viel dummes Zeug geredet.
    Vielleicht äußert er sich nun auch mal zu linker Gewalt?

    Ich komme nicht so recht dahinter, was Lammert eigentlich meint …

    Diejenigen, die heute besonders laut pfeifen und schreien und ihre erstaunliche Empörung kostenlos zu Markte tragen, die haben offenkundig das geringste Erinnerungsvermögen daran, in welcher Verfassung sich diese Stadt und dieses Land befunden haben, bevor die deutsche Einheit möglich wurde.

    Also zunächst richtet sich diese Empörung doch wohl nicht gegen die deutsche Einheit, sondern gegen dummschwätzende, verlogene und deutsche Gesetze brechende Politiker.
    Das sollte selbst Lammert kapiert haben.

    „Erstaunlich“ ist diese Empörung wohl auch nur für jemanden, der sich permanent im Recht wähnt und gar nicht begreifen kann, warum so viele Deutsche nicht jubelnd und vor Freude tanzend das Handeln der etablierten Parteien gutheißen.

    Sodann irritiert mch die Formulierung „die … ihre erstaunliche Empörung kostenlos zu Markte tragen“.
    Sind Lammert da ein wenig die Metaphern durcheinandergeraten? Wie trägt man denn Empörung „kostenlos zu Markte“? Was bitte soll das heißen?
    Lammert hat eine komplett unsinnige Bemerkung abgelassen – und das ist ja nichts Neues bei den Politikern der „demokratischen“ Parteien.

    Seine weiteren Einlassungen sind eine Frechheit. Er unterstellt ausgerechnet den Ostdeutschen, „kein Erinnerungsvvermögen“ an die DDR zu haben.
    Lammert vergißt, daß uns im Osten der Mauerfall und der Zusammenbruch des SED-Regies NICHT vom Westen geschenkt wurde!

    Heinis wie Lammert wollen UNS belehren …
    Gleichzeitig hört man von ihm kein einziges Wort über die feigen, hinterhältigen Anschläge auf AfD-Politiker.
    Widerlich.

    Laßt uns dieses Pack endlich abwählen und zum Teufel jagen!

  53. @germania, #36:
    Haben Sie sich mal gefragt, wo die „No Border, No Nation“-Fraktion und die „Antiflag“-Saftköppe stecken, wenn dort völkisch Landesflaggen arabischer Länder hochgehalten werden?

    Diese Brut ist pervers.

  54. #55 number8 (04. Okt 2016 09:33)

    Hammer und Sichel, oje, die Antifa ist noch dümmer als bisher angenommen.

    Diese Idioten hätten sich in der Sowjetunion im Handumdrehen in einem Arbeitslager des „Archipel Gulag“ wiedergefunden.
    Da hätten sie dann ihr sozialistisches Paradies bis zur Neige auskosten können.

    Aber davon wissen sie nichts und wollen auch nichts davon wissen.
    Sie sind ideologisch derart vernebelt und bescheuert, daß sie gar nicht begreifen, daß sie eine totalitäre Gesellschaftsordnung herbeisehnen, in der sie selbst dann zu den ersten Opfern gehören.
    „Arbeitsscheue Elemente“ hat man nicht nur im Dritten Reich „sonderbehandelt“, sondern eben auch in der Sowjetunion und auch in der DDR.

  55. Die Mauer ist weg.
    Aber die Ideologie von Honecker lebt mit seiner Aufzucht merkel und ihren stasimitarbeiter weiter.
    noch!

    Unbekannte verwüsten Büro von CDU-Politikerin.
    Bereits Ende August hatten Unbekannte einen ähnlichen Anschlag auf das Büro verübt.
    Damals war auf dem linksextremen Szeneportal linksunten.indymedia ein Bekennerschreiben veröffentlicht worden.
    Darin bezichtigten die Verfasser Kudla und die CDU mitschuldig zu sein an einer angeblichen Asylrechtsverschärfung sowie einer Verschlechterung bei Hartz IV.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/unbekannte-verwuesten-buero-von-cdu-politikerin/

  56. http://www.sz-online.de/sachsen/der-tag-der-einheit-das-desaster-und-die-linken-3495301.html

    (mit Foto!)

    Der Tag der Einheit, das Desaster und die Linken
    In einem Abgeordnetenbüro der Partei Die Linke hängt ein Plakat der Antifa, das indirekt zu Krawall am 03. Oktober aufruft.

    „Einheitsfeier zum Desaster machen“: In einem Dresdner Parteibüro der Linken hängt dieses Antifa-Plakat.

    Es hängt einfach so da, das Plakat. Im Schaufenster eines unscheinbaren Büros im Dresdner Szeneviertel Neustadt. Am Eingang prangen die Namen der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel und Lutz Richter sowie der Europaparlamentarierin Cornelia Ernst von der Partei Die Linke.

    Das Plakat zeigt ein brennendes Gebäude. Darüber steht: „am dritten Oktober, Antifa Action“. Vor dem Gebäude liefern sich Vermummte eine Straßenschlacht mit der Polizei. Unten findet sich die Aufforderung „Einheitsfeier zum Desaster machen“, daneben grüßt das Emblem der Antifaschistischen Aktion, der Antifa.

  57. Zum Auftakt der Veranstaltung distanzierte sich Pretzell von Pöbeleien gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundespräsident Joachim Gauck bei der Einheitsfeier am Montag in Dresden.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158531293/AfD-sieht-Selbstbestimmung-der-Buerger-in-Gefahr.html
    (#16 D Mark)

    Warum hält dieser Pretzell nicht einfach sein dummes Maul? Es ist anzunehmen, daß er das mit seiner Bettgenossin Petry abgesprochen hat. Was spielen die da wieder für ein Spiel? Good cop, bad cop? Wobei sich Pretzell, von dem niemand einen Gebrauchtwagen kaufen würde, groteskerweise als good cop profilieren will?

  58. Auch Leipzig hat dieser linksfaschistische Dreck gewütet und das Büro der CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla verwüstet.
    Dieser Dreck wird geduldet und hat freie Hand.
    Dieser linksfaschistische Dreck gehört so lange in ein Arbeitslager eingesperrt, bis aus ihm Menschen geworden sind.

  59. #15 vollkommen richtig, hilft nicht mal eine Quellenangabe. Meine Vermutung da sitzen Student oder Minijober o. ä. Denn ein Redakteur wäre bestimmt zu teuer.
    Habe mal versucht im Forum der PNP meine Meinung kund zu tun. Einen Kritischen Kommi durchzudrücken ist fast unmöglich. Dafür lassen sie dann Beleidigungen und sinnfreis ggn. den Schreiber los. So sieht Meinungsäußerung in NS De. 2.0 aus.
    OT: lt NTV wurde wieder ein Krankenhaus in Aleppo zerbombt. Die ganze Stadt ist wohl ein einziges Krankenhaus. Mehr Kranke Häuser als in ganz DE.

  60. OT

    EIN ROT-GRÜNES SCHWEIN

    KOMMT SELTEN ALLEIN:

    PERVERSER JÜDISCHER ANTISEMIT

    WILL DEUTSCHLAND ABSCHAFFEN!

    Daniel Cohn-Bandit am Tag der Deutschen Einheit:

    „Einheit aus Frankfurt und Europa“.

    DEUTSCHLAND-FEINDE UNTER SICH:

    Es ist schön, Dany, dass Du da bist“, begrüßte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD; LIBERALER JUDE. Für seine Muslima korankonform Islam-Konvertit?) in vertrautem Ton den (PERVERSEN!) Festredner, den er selbst eingeladen hatte…

    Cohn-Bendit personifiziere „die Einheit aus Frankfurt und Europa“.

    ::Erstmals waren bei dem Festakt neben dem Rednerpult zwei Europaflaggen:: aufgestellt – eine Initiative des SPD-Stadtverordneten Eugen Emmerling::

    Cohn-Bendit, der die deutsche und die französische Staatsbürgerschaft besitzt,

    ::sprach denn auch nicht nur über die deutsche, sondern auch über die europäische Einigung::

    COHN-BANDIT WILL UMVOLKUNG

    Ein Drittel bis die Hälfte der jungen Menschen werde sich im Austauschland in einen Partner mit Wurzeln aus anderen Ländern verlieben, so seine Prognose. Auf diese Weise entstehe eine „neue europäische Bevölkerung“.
    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Stehender-Applaus-fuer-umstrittenen-Festredner-Cohn-Bendit;art675,2247816

    EIN ROT-GRÜNES SCHWEIN

    KOMMT SELTEN ALLEIN:

    Eingeladen zur linken Sauerei hat der juden- u. Deutschlandverräter Peter Feldmann SPD (mit turk-islamischer Venusfalle Zübeyde Temizel).

    MEDIEN-FUZZI GÜNTER MURR:

    Frankfurt.

    „…Daniel Cohn-Bendit ist auf perfide Weise diffamiert worden, und tatsächlich hat ein großer Teil der CDU den angekündigten Boykott wahr gemacht.

    Sich eine Rede nicht einmal anhören zu wollen, ist eine armselige Haltung.

    Wer gekommen ist, konnte ein leidenschaftliches Plädoyer für die europäische Einigung hören.

    Feldmann hat den richtigen Redner ausgesucht in einer Zeit, in der nationale Abgrenzung wieder populär wird.
    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Kommentar-Feldmann-hat-den-richtigen-Redner-gewaehlt;art675,2249391

  61. #80 Aufrechter Demokrat (04. Okt 2016 10:28)

    Zitat

    Dieser linksfaschistische Dreck gehört so lange in ein Arbeitslager eingesperrt, bis aus ihm Menschen geworden sind.

    /Zitat

    Problematisch ist nur, das selten jemand aus einem Arbeitslager herauskam, der dort „zum Menschen geworden ist“.
    Wenn er denn herauskam….
    Denken Sie bitte einmal über ihre Formulierung nach!

  62. http://www.mmnews.de/index.php/politik/84736-facebook-zensur-jetzt-spricht

    Beschränkungen der Freiheit kommen immer zunächst als Schutz vor irgendetwas daher. Auch die Aushebelung von Meinungs- und Pressefreiheit erfolgt stets im Auftrag des Guten. In Deutschland ist dafür die Amadeu-Antonio-Stiftung unterwegs – im Kampf gegen Hatespeech und rechts. Unterstützt werden die neuen Zensoren von Justizminister Heiko Maas – und reichlich öffentliche Gelder fließen ebenfalls.

    .

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158521308/Musliminnen-haben-Angst-im-oeffentlichen-Nahverkehr.html

    Nach Angaben der Bundesregierung sank die Zahl der Anschläge auf Moscheen sowie tätlicher Übergriffe auf Muslime im ersten Halbjahr 2016 auf 29. Im zweiten Halbjahr 2015 waren es noch 44 Vorfälle. Für die 26-jährige Hamburger Konvertitin ist das Maß inzwischen voll. „Ich werde tagtäglich beleidigt. Mein Sohn wird beleidigt und angerempelt. Wir werden angespuckt“, sagte die Pädagogikstudentin unter Tränen. Ihr vierjähriger Sohn werde als „kleiner Kanake“ beschimpft und bekomme Sprüche zu hören wie: „Das Problemvolk vermehrt sich.“

  63. Antifanten in Stuttgart:

    Piontek Christopher, 30, geb. 29.12.85 , Stuttgart

    hält 50% Anteile an der ISZ Heslach GmbH, Urbanstraße 87a, 70190 Stuttgart
    Stammkapital: 25.000,- Euro

    die anderen 50% hält Carey Robin,27,geb 29.12.88, Stuttgart

    Beide sind Geschäftsführer dort, von den Beschränkungen des §181 BGB befreit.

    Gegenstand: Der Erwerb von Grundbesitz an Haus und Grundstück Böblinger Straße 105 in 70199 Stuttgart (Flurstück Nr. 5174/3, Gemarkung Stuttgart), zur sozialgebundenen Vermietung und Verwaltung in Selbstorganisation.

    In der Böblingerstr. 105 sitzt das „Linkes Zentrum Lilo Herrmann“ des Vereins „Initiative für ein Soziales Zentrum Stuttgart e.V.“

    Hier ist die Bilanz für 2013 der ISZ Heslach GmbH:

    *//www.pic-upload.de/view-31828853/isz_heslach_gmbh_bilanz2013.jpg.html

    Bilanzsumme ist 941.796,40 Euro, Eigenkapital ist 0,0 Euro
    Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag (Verlust): 7.164,47 Euro

    „Die Kreisleitung Stuttgart und der Landesverband Baden-Württemberg der MLPD erklären sich uneingeschränkt solidarisch mit dem Antifaschisten Christopher Piontek und fordern seine sofortige Freilassung! Keine Kriminalisierung von Antifaschisten! “

    zu finden im Archiv von randzone-online.de :

    *//www.pic-upload.de/view-31828900/randzone_piontek.jpg.html

    Die MLPD, Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, ist eine linksradikale Kleinpartei.
    Die MLPD wird regelmäßig wegen des Verdachts auf verfassungsfeindliche Aktionen von Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder beobachtet.

    mehr hier:
    *//www.linkfang.de/wiki/Marxistisch-Leninistische_Partei_Deutschlands

    Hier wird über den Knastaufenthalt von Piontek Christopher „gejammert“ und gleichzeitig bestätigt, dass er Antifaschist ist.

    *//prp-hamburg.org/2011/10/antifaschist-im-knast-solidaritat-mit-chris/

    Kontaktdaten dieser Antifantenpostille:

    c/o Infoladen Wilhelmsburg
    Fährstraße 48, 21107 Hamburg

    EMail: prp [at] riseup.net

    Auf auf der Antifanten-Propagandaseite linksunten indymedia ist der Nachweis für Pionteks linksradikale Eigenschaft:
    „[ KN ] Freiheit für Chris !

    Verfasst von: free chris. Verfasst am: 19.09.2011 – 18:10. Geschehen am: Sonntag, 18. September 2011.
    Freiheit für Chris
    Wir haben in der Nacht auf den 19.09 eine Parole für unseren inhaftierten Genossen Chris gesprayt. Chris wurde am 4 August festgenommen und saß bis zu der Urteilsverkündung am 16.09 in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen während den antirassistischen Aktionen gegen einen sogenannten „islamkritischen Kongress“ und den Gründungsparteitag des Landesverbandes der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ in Stuttgart zwei Körperverletzungen begangen zu haben.

    Trotz unklarer Beweißlage wurde Chris zu einer Haftstrafe von 11 Monaten verurteilt. „

  64. Antifanten in Stuttgart:

    Unterstützer für Christopher Piontek, der im September 2011 zu 11 Monaten Knast verurteilt wurde wegen gemeinschaftlicher schwerer Körperverletzung, Körperverletzung eines Polizeibeamten und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte,:

    Jochen Dürr (Landessprecher VVN-BdA Baden-Württemberg)
    Wolfgang Hänisch
    Cuno Hägele
    Manfred Jansen
    Thomas Trüten (IG Metall Vertrauenskörperleiter, Mitglied IGM Delegiertenversammlung Esslingen)
    Lydia Trüten (IG Metall Vertrauensfrau)
    Ariane Raad (Gewerkschaftssekretärin)
    Jasmin Bartholomaeus (Gewerkschaftssekretärin)
    Ivo Garbe (Gewerkschaftssekretär)
    Karin Binder (MdB/Die Linke)
    Heike Hänsel (MdB/Die Linke)
    Annette Groth (MdB/Die Linke)
    Gertrud Moll (Sprecherin Ortsberband Stuttgart-Süd der LINKEN)
    Manfred Häberle (Sprecher Ortsberband Stuttgart-Süd der LINKEN
    Dagmar Uhlig (Sprecherin DIE LINKE. Stuttgart)
    Markus Spreitzer (ver.di OV Stuttgart)
    Bruno Schmitt
    Roland Blach ( Landsgeschäftsführer DFG-VK Baden-Württemberg)
    Sven „Gonzo“ Fichtner (Linksjugend [’solid] Stuttgart Sprecherratsmitglied und Delegierter für den KV)
    Kerstin Schmidt (DIE LINKE Stuttgart, Mitglied)
    Evelyn Hofer (Wirtschaftskorrespondentin)
    Alfred Denzinger (Fotojournalist / Unternehmensberater, ver.di-Mitglied)
    Micha Neunzig (Mitglied AG Betrieb & Gewerkschaft Berlin, DIE LINKE)
    Günther Klein (Personalrat, ver.di)
    Christa Hourani (IG Metall, Vertrauenskörperleitung, Betriebsrätin)
    Bernd Riexinger (Geschäftsführer von ver.di Bezirk Stuttgart und Landessprecher der Partei Die Linke)
    Marta Aparicio (Die Linke)
    Susanne Mvuyekure
    Monika Sieber-Piontek – Vorsitzende AmiMali e.V. Dipl.Dolm.
    Gunnar Silberborth (Wahlkreismitarbeiter, DIE LINKE Pforzheim)
    Ulrich Huber (DKP Altstadtrat Heidenheim)
    Tina Stopka
    Alexander Höfs (Vorsitzender des KV DIE LINKE Gifhorn)
    Simon Vajdoc
    Nina Borgmann
    Bruno Schmitt (DIE LINKE Heilbronn / Ortsverband Zabergäu)

    Quelle:
    *//solikreis.wordpress.com/unterstutzer/

  65. „Die ‚AfD‘ und ihre Akteure immer und überall angreifen

    unter einem Bekennerschreiben der Antifa“

    fast wortgleich stand das auch so bei Zitronenralle, mal wieder ein weiterer Beweiss welches Geistes Kind er ist

  66. Die Altparteien haben ja den AfD-Antrag auf einen Untersuchungsausschuss gegen Linksextremismus abgelehnt. Wenn einer von denen auch nur einen Hauch einer Ahnung hat, was einen Rechtsstaat ausmacht, dann müsste dieser angesichts solcher Anschläge aus dem Tiefschlaf aufwachen.

    Aber wahrscheinlich herrscht bei denen der Konsenz, dass die Anschläge von der AfD selbst durchgeführt worden sind, „um sich wieder mal als Opfer zu inszenieren“. Oder sie denken, ein Rechtsstaat hat was mit „rechts“ zu tun – und das darf nicht sein.

  67. Es ist ja schön, daß endlich einmal über solche Schweinereien berichtet wird. Jahrzehntelang gab es kaum eine Möglichkeit, so etwas öffentlich zu machen, denn die Pro-Bewegung kennt das alles … vielleicht gibt es allmählich doch die Möglichkeit, dieser kriminellen Vereinigung Antifa einmal das Handwerk zu legen.

    Eigentlich ist es eine Schande, daß gewisse Kreise der AfD sich von der Pro-Bewegung abgrenzen wollen, und zwar auf eine etwas widerwärtige Art. Man kann doch trotzdem freundlich sein, auch wenn man nicht unbedingt gleich eine enge Verbindung eingehen will.

    Die PRO-Bewegung war der Vorreiter in der Islamisierungskritik und ist und bleibt die Speerspitze derselben. Da die PRO-Bewegung klein war und wenig finanzielle Mittel und wenig Ressourcen hatte außer ein paar Handvoll engagierte und mutige Bürger, war es für Presse und Politik leicht, darauf einzuknüppeln, was bedeutet: Verschweigen, verleumden, darüber Lügen verbreiten und dagegen zu hetzen. Und die Politik hatte noch das schäbige Mittel der „Beobachtung“ durch den Verfassungsschutz und nutzt das noch heute.

    Zum Glück wird es bei der AfD nicht gelingen, sie zurückzudrängen, im Gegenteil, durch diesen Kampf wird sie wachsen und sich festigen, was überaus begrüßenswert ist. Allerdings könnte sich die AfD etwas freundlicher gegenüber solchen zeigen, die die gleichen Ziele verfolgen und nur etwas früher „dran“ waren und es noch schwerer hatten.

  68. Lothar Braun
    Ich will den antfaschistischen Schutzwall wieder haben ! Dort wo die wenigsten Ausländer leben, ist der Hass am größten.Ihr habt die Wiedervereinigung verdient.Die neuen Bundesländer werde ich künftig nicht mehr bereisen.
    (Kommentar auf web.de)
    ———–
    Gott sei Dank, ein Dummkopf weniger , der mir im Osten begegnen kann !

  69. #1 yugoslawe   (04. Okt 2016 07:47)  
    Frau Merkel, wollten Sie dieses Deutschland ?

    ———

    Eine einfache Antwort :
    Jaaaaaaaaaaaa, ich will das !

  70. Und die blinde und dumme Claudia Roth ergeht sich in Selbstmitleid und gespielter Empörung über einige unfreundliche Sätze, spricht von Haß und Gewalt. Aber wer zunächst sagt: „Herr laß Hirn vom Himmel regnen,“ sollte sich nicht darüber beklagen, wie es aus dem Wald zurückschallt.
    Aber dafür müßte sie erstmal ins Freie treten, wenn es regnet …

  71. Aber wahrscheinlich herrscht bei denen der Konsenz, dass die Anschläge von der AfD selbst durchgeführt worden sind, „um sich wieder mal als Opfer zu inszenieren“.

    ——–

    Bei den Chinaböller-Attentätern glaube ich dies sofort, der Junge des Moslems hatte so ein Grinsen im Gesicht !

  72. #1 yugoslawe (04. Okt 2016 07:47)
    Frau Merkel, wollten Sie dieses Deutschland ?
    ————————————————————————-

    Sie will!

    Die ANTIFA ist doch seit 50 Jahren die staatsgetragene, allseitig legitimierte TERRORMILIZ.

  73. #35 Bernart (04. Okt 2016 08:50)

    ANTIFA =

    Asoziale
    Nichtsnutzige
    Totalversager;
    Intelligenzbefreite
    Faschistische
    Arschkrampen
    ###############################################
    Oder einfacher:
    anti.deutsche Fa.schisten!
    Weitersagen, avber dalli-dalli!
    H.R

  74. #31 Kafir von Koeln (04. Okt 2016 08:42)
    #49 zitrone1 (04. Okt 2016 09:12)

    Zwei Polizisten in Dortmund von 100 Kevins, Christians und Marias bereichert:

    Die Namen der Personen (die Sie als Beispiele ironisierend nennen) sind zwar nicht veröffentlicht, sehr wohl aber die Herkunft des 24 j. Werfers des Trinkpäckchens gegen den fahrenden Streifenwagen, über den dann der Polizeibericht weiter ausführt:

    Der 24-Jährige begann unvermittelt, die Beamten zu beleidigen und zu bedrohen. Nahezu 100 Personen registrierten das Geschehen und versammelten sich rund um die Polizeibeamten. Der Rumäne hetzte die Menschenmenge gegen die Beamten zunehmend auf, die Stimmung wurde immer aggressiver. …

    Die 100 Personen werden herkunftsmäßig nicht genauer beschrieben, es könnten also z.B. rumänischsprachige Isländer oder Spanier oder Mexikaner oder Vietnamesen oder US-Bürger sein. Solche Vermutungen entsprechen allerdings nicht der Lebenserfahrung. Wahrscheinlich waren es ebenfalls
    Rumänen
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3445916

    Ich wäre den Beamten übrigens nicht gram, wenn die 2 von dem 9mm Geschosse verteilendem Metallschmuckstück an der rechten Hüfte Gebrauch gemacht und passend zur Bedrohungslage den einen oder anderen Warnschuss in die Luft oder gezielten Warnschuss auf die Beine abgegeben hätten, wie in USA, wo sich der Respekt deutlich schneller erarbeiten lässt.

  75. Der SWR BADEN-WÜRTTEMBERG duldet den wiederholten Terror gegen einen jüdischen Mitbürger derweil stillschweigend in gewohnter Manier und bleibt somit dem inoffiziellen ARD-Motto treu:

    „So etwas darf nie wieder von deutschem Boden ausgehen – es sei denn von Links!“

    In einer orwellschen Fabel stellten sämtliche Redakteure des SWR BADEN-WÜRTTEMBERG somit die Schweine dar.

    Ich übernehme von PI-News die vielleicht ein wenig konstruiert wirkende polemische „Judenkeule“ hierbei völlig ungeniert in der Gewissheit was jetzt „umgekehrt“ los wäre.

    Die Relativierung, durch eine vielleicht unerfahrene PEGIDA-Sprecherin, des jüngsten (kontraproduktiven!) Vandalismus gegen Korankraftwerke finde ich allerdings genauso wenig in Ordnung. Sie sendet damit ein falsches Signal.

    Bei Dresden gehe ich jedoch davon aus, dass die Redner dort i. d. R., im Gegensatz zu studierten Journalisten der Qualitätspresse, einfach so von Mensch zu Menschen reden wie ihnen der Schnabel gewachsen ist – ohne dabei Für und Wider genau abzuwägen.

    Beim SWR wirft man, wider besseren Wissens, derweil mit Dysphemismen nur so um sich: Von „Pöblern“ und „Hass“ ist dort die Rede (wo man umgekehrt sicherlich von „Protesten“ und „Flagge zeigen“ reden würde). „Brüllen“ würden sie immer das Gleiche, jeden Montag! (Also „Ewiggestrigkeit“ und „Unbelehrbarkeit“ statt „Beharrlichkeit“ und „Durchhaltewillen“.)

    Polizisten, die auf der „falschen Seite“ stünden, wurden auch bereits angeprangert, und Menschen, die sich so verhalten würden wie PEGIDA, seien sinngemäß typischerweise Ostdeutsche, die in der Demokratie des vereinigten Deutschland noch nicht angekommen seien, sondern immer noch die alten DDR-Reflexe verinnerlicht hätten.

    Um ihnen, quasi als Verhaltenstherapie, zu helfen die Wahrheit zu erkennen, empfiehlt ein zum Telefoninterview rekrutierter Spiegel-Journalist den abwesenden PEGIDA-Demonstranten, diese Menschen mögen sich doch bitte einmal diese jüngsten Bilder von sich selber anschauen und sich dabei überlegen ob sie wollten, dass ihre eigenen Enkel sie einst so sehen könnten.

    Was wieder fehlt, sind „Gewalttäter“ und „Vandalen“ (umgekehrt stets: „Aktivisten“), vermutlich darum, weil von PEGIDA-Spaziergängern, wohl sehr zum Verdruss der berichtigenden Journalisten, für gewöhnlich keine Gewalt und kein Vandalismus auszugehen pflegt. – Eine der ganz, ganz großen Stärken von PEGIDA!

    Na gut, von lautstarker Wortgewalt und diversen, das ästhetische Empfinden attackierenden, geschmacklichen Entgleisungen in der kreativen Form des Protestes mal abgesehen.

    Sogar bei Personal-Abstimmungen in aller Öffentlichkeit heben PEGIDA-Anhänger, kein Witz, immer nur den linken Arm, um der Presse und ihren Fotografen für deren böswillige Desinformationskampagnen nicht unnötig weiteres Futter zu liefern.

    Kurz: Sie mögen Euch nicht! – Das habt Ihr nun von Eurer GEZ-Kritik!

    In der mit Nazismus (eine komplizierte, esoterische, menschenverachtende, verquere und von grundlegend falschen Annahmen ausgehende Ideologie) gleichgestellten „rechten Gesinnung“ sowohl der PEGIDA-Bewegung als auch der AfD erkenne ich eher ein vorgeschobenes Argument seitens der Qualitätsmedien.

  76. Grüß Gott,
    geht es nur mir so oder hat der Focus Software Probleme?
    Kann mich nicht mehr anmelden um Anti-Deutschen Artikel kommentieren zu können ! Vielleicht wollen sie mich einfach nicht mehr….das ständige ablehnen meiner Kommentare ist wahrscheinlich zu lästig…..

  77. Komisch ich frage mich immer warum die Gez Staatsmedien nichts wesentliches bringen ausser blabla und das hundert mal am Tag ?
    Aber auch diese psychopolitische Manipulation ist von gestern …da sind wir viel weiter …
    Gebt auf !

  78. Frau Merkel hat diese Deutschland kreiirt -aber evtl auch mit List und Schlauheit …so hoffen wir ?

Comments are closed.